Sana Krankenhaus Benrath

Talkback
Image

Urdenbacher Allee 83
40593 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

151 von 212 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

212 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zuvorkommende und kompetente Untersuchung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
lockere und menschliche Betreuung, jederzeit auskunftsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
hohe Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde ausführlich in einem Vorabgespräch informiert.
Zum Koloskopietermin wurde ich umfassend betreut und hatte großes Vertrauen in das Team.

Das Vertrauen wurde n i c h t enttäuscht!!!

Bei ebay würde man sagen: gerne wieder :-))

Ich hoffe allerdings, daß das nicht so schnell wieder erforderlich wird.

Danke!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Januar an einer Leistenhernie, Schenkelhernie operiert! Es ist alles gut verlaufen! An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei allen Mitarbeitern bedanken die trotz soooo viel Arbeit sehr freundlich waren! Das Team von Oberarzt Dr. Meier war super von der Erstvorstellung bis zur Entlassung! Mein größter Dank gilt dem Narkoseteam???????????????????????????????? Die mich ganz lieb beruhigt und in die Träume geschickt haben nachdem ich ihnen geschildert habe das ich schon einmal eine schlimme Narkoseerfahrung gemacht habe! Also alles in allem Danke denen die in der heutigen Zeit noch einen sozialen Beruf mit Freude und Leidenschaft ausüben!

Bestens aufgehoben

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Reperatur nicht erledigt)
Pro:
Die behandelten Ärzte
Kontra:
Eine Schwester
Krankheitsbild:
DARM
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von Anfang an gut betreut. Die OP war ein Erfolg und ich durfte 6 Tage danach wieder nach Hause. Das Pflegepersonal ist leider manchmal überfordert, da zu wenig Personal da ist, bleiben aber trotzdem freundlich und hilfsbereit. Die Ärzte haben sich sehr um mich gekümmert und ich fühlte mich bestens aufgehoben.

Traumhafte Geburten

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016, 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich glaub es geht kaum besser!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles!!!
Kontra:
Nichts!!!
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich eine Woche vorher mich in einem anderen Krankenhaus sehr unwohl gefühlt habe und mich mehr oder weniger spontan dazu entschieden habe wieder in Benrath zu entbinden kann ich einfach nur sagen DANKE das es dieses Team von Hebammen, Ärzten und Schwestern gibt.

Beide Kinder habe ich in Benrath bekommen und beide waren sehr groß und schwer
2016: 4340g und 55cm
2020: 4635g und 59cm

Trotzdem liefen alle Geburten super ab und auch die Chefärztin die an einem Freitag abend um 22 Uhr nochmal in die Klinik kommen musste hat mich nicht ansatzweise dieses Spuren lassen!!! (Und sie hatte eig. Schon längst Feierabend )

Ich habe dank diesem eingespielten und erfahrenen Teams wunderschöne Geburten gehabt und man hat mich nicht ansatzweise spuren lassen das es Schwierigkeiten gab.
Man merkt das jeder vom Personal seinen Job liebt und ihn mit herzblut ausfüllt!
Auch auf Station die liebevollen Schwestern die mit Rat immer zur Seite standen , Mut gemacht haben und dann geholfen haben wenn man sie brauchte sind einfach Goldwert !!!

Ich bin einfach DANKBAR und kann jedem nur empfehlen dieses Familiäre klima dort zu genießen -im Sana Benrath zählt noch der Mensch und nicht alles schnell schnell und viel Geld!!!

Überfordertes Personal mit mangelnden Kenntnissen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr Schlecht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Super Schlecht und sind Keine Ärztie)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Noch Schlechter)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Jeder Sagt was Anderes)
Pro:
Rezeption am Eingang ist freundlich
Kontra:
Kenntnisse sind schlecht
Krankheitsbild:
Lumbago
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Krankenschwester in der Notfallaufnahme ist unverschämt und lügt zu ihren Gunsten. Ich bin hier gewesen mit akuter Lumbago und kann nicht sitzen. Dies erklärte ich mehrfach und sie wollte das ich sitze. Ich kann nicht sitzen und bat um eine Liegemöglichkeit und bekam keine. Stattdessen nur zickereien. Erst als ich durch ein Rettungswagen wieder kam, klappte es, das ich liegen könnte. Meine Nerven waren dünn, auch wegen Schmerzen. Das Personal kann nicht mit Menschen umgehen. Auf der Station 2 war die Zickerei auch nicht ohne. Infusionen wurden zu schnell oder zu langsam eingestellt. Auf Hilfe reagierten sie erst nach ca. einer halben Stunde.Die Abstände der Infusionen wurden nicht eingehalten. Trotzt Allergiepass gaben Sie mir eine Thrombose Spritze, die ich nicht vertragen habe. Das Vertrauen in das Klinikpersonal ist bei mir weg. Ich lasse mich freiwillig hier nie mehr behandeln.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 20.01.2020

Sehr geehrter Patient (Cappuccio),
wir bedauern sehr, dass Sie in diesem Aufenthalt nicht zufrieden waren und bieten Ihnen dazu gerne ein persönliches Gespräch an.
Bitte melden Sie sich unter 0211/2800-3004 im Beschwerdemanagement, wenn Sie sich darauf einlassen möchten.
Wir wünschen Ihnen alles Gute,
mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

Super Krankenhaus Top

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlung und Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Seit 24.12.19 Auf Station 1 Etage Zimmer Nr.110 ich finde alles Super Nette Ärzte Super Team , man wird sehr gut Behandelt und geholfen 2 Bett Zimmer alles Sauber und Elegant, Internet ist Kostenlos, Fernsehen 3 Euro pro Tag,Bekomme Freitag MRT hoffe das ich Bald wieder zu meiner Familie nachhause darf. Vielen Dank für Alles Top.Mit freundlichen Grüßen Antonio Cappuccio

Keine weiteren Empfehlungen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Das Essen ist grauenhaft)
Pro:
Personal war freundlich
Kontra:
Organisatorisch null für ein Krankenhaus
Krankheitsbild:
Achillessehne gerissen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich möchte gerne meine Erfahrung mit anderen mitteilen.Ich habe beim Sport die Achillessehne gerissen.Musste 12 Tage auf ein Op.Termin warten dazwischen mehrere male weitere Untersuchungen gemacht mit sehr lange unötige Wartezeiten.Op gut verlaufen aber Sana Krankenhaus wurde ich keinem empfehlen.????

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 23.12.2019

Sehr geehrter Patient(Bekim),
wir freuen uns mit Ihnen, dass die Operation gut gelaufen ist und bedauern, dass Sie in Teilbereichen nicht zufrieden waren. Gerne bieten wir Ihnen dazu ein persönliches Gespräch an, bitte melden Sie sich im Beschwerde-Management unter der Telefonnummer 0211/2800-3004.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

Medizinisch Top - Nachsorge Flop

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Personalmangel, Sauberkeit)
Pro:
Sehr guter Arzt
Kontra:
Personalmangel
Krankheitsbild:
Hernien-OP mit Netzeinsatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren Bauchdeckenbrüchen und deren schlechter Vorbehandlungen in diversen Krankenhäuseren habe ich mich für einen Eingriff in dieser Klinik entschieden.
Die fachärztliche Beratung und die Durchführung der Operation durch Herrn Dr. Meier war hervorragend. Auch nach der OP hat sich Dr. Meier täglich, persönlich nach meinem Befinden erkundigt und war auch nach der Entlassung als Ansprechpartner verfügbar.

Allerdings muß auch gesagt werden, dass die Versorgung auf der Krankenstation nicht optimal war. Auf der gesamten Station herrscht absoluter Personalmangel. Das wirkte sich natürlich auch auf die Pflege und Fürsorge den Patienten gegenüber aus. Es wäre wirklich empfehlenswert mehr medizinisches Personal einzustellen. Nur sparen ist mit Sicherheit nicht der richtige Weg zur optimalen Patientenversorgung, besonders nach einer OP.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 23.12.2019

Sehr geehrte Patientin (Cornelia-55),
wir freuen uns über die positiven Anteile Ihrer Bewertung, für die Gelegenheit die weniger guten zu besprechen wären wir dankbar.
Bitte melden Sie sich dafür im Beschwerdemanagement unter 2800-3004.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

Information und Aufklärung nach dem Aufwachen von der OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit von Ärzten und Personal, Qualität und Auswahl des Essens sowie Unterbringung (Privatzimmer)
Kontra:
mangelhafte Betreuung nach der OP, kein Telefon auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
Leistenbruch-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Patientenaufnahme ist zufriedenstellend. Andere Kliniken (UNI, Ev. Krankenhaus können es besser! Die Aufnahme sollte in einer Hand und nicht auf mehrere Stellen verteilt sein. Das ärztl. Vorgespräch war sehr gut. Ebenso die OP-Vorbereitung und die OP selbst. OP-Personal und-Ärzte waren sehr gut.
Leider war die Aufnahme auf der Station mangelhaft.
Nach dem Aufwachen auf der Aufwachstation wurde ich von 2 Lernschwestern/Praktikantinnen? auf mein Zimmer gebracht. Eine Statonsschwester kam erst, nachdem meine Frau gegen 19 Uhr über den Pförtner die zuständige Station erfragt und dann mit mir spechen wollte. Sie hatte seit 9 Uhr nichts über meinen Zustand gehört, weil es auf meinem Zimmer (Privatstation)kein Telefon gab! Meine Privatsachen waren auch noch nicht im Zimmer. Natürlich hätte ich nach der Schwester klingeln können, aber das ist nicht das Problem. Es gibt einfach zu wenig Personal, weil die Gewinnmaximierung bei Sana wichtiger als die Patienten ist!
Es wird daher auch niemanden verwundern,dass ich erst am Entlassungstag durch die Aushändigung der Patienteninformation erfahren habe, dass ich noch am Tage der OP aufstehen und im Statonsbereich mindestens 10 Min. umherlaufen sollte! Was natürlich unterblieben ist.
Ansonsten war das Stationspersonal sehr freundlich und hilfsbereit.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 12.12.2019

Sehr geehrter Patient(Franjo3),
wir freuen uns über die positiven Aspekte in Ihrer Bewertung, über die kritischen Punkte würden wir uns gerne persönlich mit Ihnen austauschen. Wir bedauern überaus, dass Sie nicht vollumfänglich zufrieden waren.
Falls Sie sich das vorstellen können, melden Sie sich bitte im Beschwerdemanagement unter der Telefonnummer 0211/2800-3004.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

B einahe wie in einem gut organisierten Hotel

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ablauforganisation und beteiligte Peronen
Kontra:
NiX
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Begrüßung bis zur Verabschiedung nach der Op ca.6 Stunden später verlief alles gut organisiert.
Ich fühlte mich - in den Wachphasen - gut betreut von Service und Fachkräften, die alle einen aufgeschlossenen, hilfsbereiten, engagierten und freundlichen Eindruck vermittelten. Es waren Profis am Werk!

unschlagbar, kompetenter und menschlicher Oberarzt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 9/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
da ist halt dieser eine Arzt. 1++++++ (Schulnote)
Kontra:
da gibt es nichts
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

von der Aufnahme, bis zur Entlassung habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt.Oberarzt Dr.HJ.Meier und sein Team unschlagbar ,kompetenter und Menschlicher Leitender Oberarzt.

Rasche Spontangeburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sehr warm (Südseite))
Pro:
Eingespieltes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich hier sehr gut aufgehoben gefühlt. Bei meiner Geburt ging alles überraschend schnell: auf dem Parkplatz vor der Klinik ist die Fruchtblase geplatzt und ich habe Presswehen bekommen. Mein Mann hat drinnen Bescheid gesagt und dann kamen das Team auch recht schnell im Laufschritt, sogar mit der Chefärztin voran. Ab da hab ich mich sicher aufgehoben gefühlt. Das ganze Team machte einen sehr gut eingespielten Eindruck.
Auch die Betreuung auf Station war sehr gut, es war immer jemand ansprechbar.
Dem gesamten Team noch einmal ein herzliches Dankeschön

Gut aufgehoben!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sozialdienst)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum nichts zu bemängeln, alles gleich positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt - Stent gesetzt bekommen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin am 16.7. in der Notaufnahme aufgenommen worden
Komplett auf den Kopf gestellt worden durch freundliches und hilfsbereites Personal. Die mich untersuchende Ärzitn strahlte Vertrauen aus.
Auf der Station 4 a war ich einem 2 Bett Überwachungszimmer untergebracht. Bestens versorgt und umsorgt.
Der Eingriff zum Setzen des Stents wurde durch Erläuternungen des operierenden Arztes begleitet.
Aber auch hinterher hat die Schwester mich bestens umsorgt.
Das gilt auf für alle Untersuchungen danach, egal was und wo.
Auch dem Sozialdienst gilt mein Dank.Meine Reha hat die Dame für mich perfekt organisiert.
Gestern wurde ich mit einem guten Gefühl entlassen!
Dank an alle!

Darm OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
coloskopisch aufgefallenen Polypenrasen im Coecumbereich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in die Klinik eingewiesen wegen eines coloskopisch aufgefallenen Polypenrasen im Coecumbereich. Von der Terminvergabe bis zur Aufnahme, der OP und natürlich Entlassung hat alles hervorragend geklappt.Ich hatte ein wirklich hervorragendes Ärzteteam am meiner Seite, angefangen mit Herrn Prof.Dr.Franke, Herrn Dr. Macher und der Ärztin Frau Kiptoo. Ich kann ebenfalls dem Pflegepersonal nur die beste Note ausstellen. Bei der Unterbringung hatte ich großes Glück, ich lag im ganz neuen Trakt der Station 2b

Hervorragende Durchführung einer Koloskopie

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schulnote: 1+)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schulnote: 1+)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schulnote: 1+)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Einstimmung auf den Eingriff war sehr vertrauensvoll
Kontra:
Krankheitsbild:
Blut im Stuhl
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme in der Endoskopie durch Sr. Henriette und Dr. Saers waren geprägt durch hohe fachliche Kompetenz und Freundlichkeit. Hatte sofort das Gefühl: hier bin ich sehr gut aufgehoben. Alle anstehenden Maßnahmen wurden verständlich erklärt.

Gut aufgehoben ????

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Ärzte - sehr zuvorkommendes Pflegepersonal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Viszeralchirurgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Klinik würde grad renovier. Hatte eins der renovierten Zimmer. Das war Top ????
Von der Aufnahme, bis zur Entlassung habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Job der Ärzte wirklich hervorragend!
Pflegepersonal uneingeschränkt sehr zuvorkommend, hilfsbereit und nett!

Geburt in entspannter Atmosphäre

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (elektrisch verstellbares Bett hätte es perfekt gemacht)
Pro:
Nette Hebammen und Krankenschwestern die sich Zeit für einen nehmen
Kontra:
Aufzüge ;) und vielleicht, dass die Betten nicht elektrisch verstellbar waren
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Geburt lief sehr entspannt ab, da ich an dem Tag auch die einzige Patientin war und somit eine 1 zu 1 Betreuung durch die Hebamme und die Ärztin hatte.

Auf der Station waren auch alle sehr freundlich und hilfsbereit. Was ich sehr gut und persönlich fand, war, dass sich alle Krankenschwestern zu den verschiedenen Zeiten vorgestellt haben und auch immer hilfsbereit mir zur Seite standen. Vielen herzlichen Dank dafür.
Ein Familienzimmer hatten wir auch noch und haben uns dort auch wohlgefühlt. W Lan gab es zudem auch noch kostenlos.

Ich würde jedem das Benrather Krankenhaus zur Geburt empfehlen.

Geplanter Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Gar nichts !
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meinen Sohn am 12.06.2019 per Kaiserschnitt zur Welt gebracht und bin sehr sehr zufrieden mit dem Krankenhaus. Von den Schwestern bis zu Ärzten waren alle stets sehr bemüht mit uns und die Geburt war ein tolles und positives Erlebnis für uns. Vielen, vielen Dank an die Geburtshilfe, wir können nur noch einmal sagen, wie froh wir sind, uns für dieses Krankenhaus entschieden zu haben. Zudem hatten wir ein Familienzimmer mit meinem Mann und konnten viel Zeit mit dem Kleinen verbringen.

Immer und immer wieder gern!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die persönliche & liebevolle Betreuung der Hebammen
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Normalerweise schreibe ich keine Bewertungen im Internet.

Aufgrund meiner jedoch so ausnehmend positiven Erfahrungen, welche ich rund um die Geburt meines Sohnes im Sana Benrath erfahren durfte, möchte ich mich hiermit ganz herzlich insbesondere bei den Hebammen bedanken, die mich auf persönliche und liebevolle Art & Weise durch dieses besondere Erlebnis begleitet haben.

Ich habe mich rund herum wohl und aufgehoben gefühlt!

HERZLICHEN DANK FÜR ALLES!!!

Mangelnde Gesprächsbereitschaft - aber dafür renditeorientiert...

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 92jährige Mutter mit Pflegegrad IV, ist beim Überqueren der Straße mit ihrem Rollator ohnmächtig geworden, auf den Kopf gefallen und hat sich dabei die linke Schulter gebrochen.

In das nächst gelegene Krankenhaus konnte der Rettungswagen sie nicht einliefern, sondern brachte sie in das Sana Klinikum Benrath. Freitagabends rief mich dann eine Klinikmitarbeiterin an und teilte mir die Einlieferung meiner Mutter mit.
Da nun gerade Wochenende war, sagte sie, es müsse noch geklärt werden ob eine CT mit ggf. OP angesetzt oder ob sie mit einem entsprechenden Verband zurück ins Pflegeheim könne und sich hier das Pflegepersonal weiter um sie kümmere.

Um Näheres in Erfahrung zu bringen fuhr ich die nächsten 3 Tage (Sa., So., Mo. / für meine 92jährige demente Mutter war es bereits der 4. Tag) in die Sana Klinik Benrath. Mein Wunsch mit einem Arzt einmal sprechen zu dürfen, wurde abgeschmettert mit dem Hinweis, der Arzt hätte 2 Etagen zu betreuen und ich müsse mich in Geduld üben...

Frühstücks- und Mittagstablett standen bis zum frühen Abend noch immer auf Tisch und Rollwagen...

So vergingen für uns beide 6 nutzlose Stunden und kein Verantwortlicher fand sich zu einem Aufklärungsgespräch!

Ist das soziales, entwickeltes Deutschland oder Bananenrepublik? Bis zum 4. Tag war eine ärztliche Auskunft nicht zu erhalten!!!

...und jetzt oh Wunder: Am 5. Tag in der Frühe, wurde meine 92jährige demente Mutter sang-, klang und unbehandelt zurück in ihr Pflegeheim gekarrt...

Eine ärztliche Auskunft oder -Mitteilung an Angehörige, ist bislang nicht erfolgt!

Ein Werbeslogan der Sana Gruppe könnte sein:

Was kümmern uns Effizienz - die Kosten tragen Krankenkasse und Patient...

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 04.05.2019

Sehr geehrter Angehöriger/Angehörige (arrowhead20),
wir bedauern Ihren Unmut überaus und würden gerne persönlich mit Ihnen über die Abläufe sprechen. Wenn das für Sie passt, melden Sie sich bitte im Beschwerde-Management, dies können Sie unter 0211/2800-3004 erreichen. Wir sind stets daran interessiert Lösungen für Probleme zu finden und uns zu verbessern.
Ihrer Mutter wünschen wir weiterhin einen positiven Heilungsverlauf und alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen, Sana Kliniken Düsseldorf

Supper Pflegepersonal - absolute Unterbesetzung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ich konnte viel selber erledigen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Teilweise Veraltet)
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte die nie Zeit haben / da sind
Krankheitsbild:
Lungenendzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag Anfang Februar auf der Station 3b mit Lungenendzündung.

Das Personal ist Supper. Leider sehr oft an der grenze des Möglichen - weinendes Personal kurz vor Kollaps - da einfach zu viele Patienten auf eine Pflegekraft kommt. Und das auf so einer Station !!!

Die Ärzte soweit man einen mal zu Sicht bekommt waren kompetent.

Ich bedanke mich an das Pflegepersonal und sage einfach nur Respekt vor so einer extremen Arbeit auf so einer Station !!!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 22.02.2019

Sehr geehrte/r Patient/in CLK230,
wir bedanken uns für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns darüber, dass Sie weitgehend zufrieden waren. Ein persönliches Gespräch zu allen Themen bieten wir Ihnen gerne unter 0211-2800/3004 an.
Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Sana Kliniken Düsseldorf

Herzkateter links

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bestens aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Kontrolle Herzkranzgefäße
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde gestern (14.02.19)ein herzkateter gesetzt .ich war natürlich sehr nervös.Aber ich kann nur sagen das durch das fürsorgliche , freundliche und sehr kompetente Personal vom Fleger bis zu den Ärzten mir die Nervosität genommen wurde.Für die Wartezeit ( Termin 8.30 Eingriff um 11.20 dann noch 4.std. Kontrolle.Habe ich vollstes Verständnis. sollte ich ,was ich nicht hoffe ,nochmal einen Herzkateter gesetzt bekommen.Dann immer wieder im Benrather sana krankenhaus.

1 Kommentar

dalter.peter am 31.05.2019

Am 29.05.2019 musste ich zu Herzkatheder um 10:00 Uhr.

Die Untersuchung begann um 13:00 Uhr und ich hatte bis 17:30 einen Aufendhalt im KH ohne Frühstück oder etwas zu essen.

In der Klinikcafeteria fielen mir die Mundwinkel herunter als die Preise gesehen habe.

Eine kleine Cola 033 2.30 € Brötchen mit Käse 3,20€

Sorry, unverschämt !!!!!!!!!

Ps: immer essenmitnehmen

Das allerletzte

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinsuffienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ist das allerletzte KH was ich je kennengelernt habe .Nicht nur das ich mich als Angehöriger einfach ausgeschlossen fühle und wie das dritte Rad Nein ich muss Abends um 19.00 Uhr die Schwestern aufmerksam machen das mein Mann fast 40 Fieber hat.Nachmittags hatte meine Tochter schon mit Personal u Dr. gesprochen,aber es ist alles normal u 3 Stunden später liegt er intensiv.
Ich könnt noch so vieles schreiben was in dieser Woche negatives lief aber heute das war die Krönung

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 18.02.2019

Sehr geehrte Angehörige,
es hat - aufgrund der Bewertung an dieser Stelle - Gespräche gegeben. Wir hoffen sehr, dass es Ihrem Mann besser geht.
Alles Gute, Sana Düsseldorf

Widersprüchliche Aussagen und katastrophale Diagnostik

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also meine Erfahrungen mit diesem Krankenhaus sind wirklich sehr miserabel. Meine Oma ist dort das erste Mal im November 2018 eingeliefert worden und hat wirklich sehr lange in der NA mit unerträglichen Schmerzen gewartet! Das allerdings lässt sich noch irgendwie verzeihen, denn da war wirklich sehr viel los und das Personal hat sein Möglichstes getan. Die Diagnostik und Betreuung durch die Ärzte ist allerdings eine absolute Katastrophe und eine Frechheit! Meine Oma wurde an den Tropf gehängt und es wurden viele Untersuchungen gemacht , wo allerdings nichts raus kam sodass sie nach 4 Tagen stationärer Behandlung entlassen wurde. Man muss dazu sagen, dass meine Oma sehr dement ist und bereits bis zu diesem Zeitpunkt durch ihr Magen-Darm Leiden sehr stark runtergehungert war und ihr Gesamtzustand einfach sehr schlecht war. Danach ging es eine Woche gut und sie kam wieder nach Benrath, und das gleiche Spiel hat von vorne angefangen. So ging das 4 mal , und nie konnte uns ein Arzt sagen was genau ihr denn fehlt! Zudem waren die Ärzte auf den Stationen auch zu den Sprechzeiten nie verfügbar, sodass man nicht fragen konnte was das weitere Vorgehen ist. Irgendwann mal hat man dann einen Fehler am Herzen festgestellt, der operiert werden sollte. Das allerdings ist bis heute nicht geschehen und uns wurde auf Nachfrage gesagt, dass eine OP nicht vorgesehen ist, die Ärzte widersprechen sich also in ihren Aussagen untereinander auch. Jetzt vor 2 Tagen hatte meine Oma wieder einen Anfall und wurde aber zum Glück in die Uniklinik gebracht, wo man festgestellt hat dass sie eine Durchblutungsstörung im Darm hat. Man kann sie aber jetzt nicht operieren weil ihr Gesamtzustand durch die vorherigen Magen-Darm Erkrankungen das nicht zulässt. Eine OP würde sie schlicht nicht überleben und es ist zu bezweifeln, ob sie sich überhaupt nochmal erholt! Es hätte gar nicht so weit kommen müssen, hätte man vorher eine ordentliche Diagnostik durchgeführt.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 18.02.2019

Sehr geehrter Angehöriger,
wir bedauern den geschilderten Eindruck aus den Klinikaufenthalten Ihrer Angehörigen. Für ein klärendes Gespräch stehen wir gerne zur Verfügung.
Unter 2800-3004 erreichen Sie das Beschwerdemanagement.
Wir hoffen sehr, dass es der Oma wieder besser geht und wünschen alles Gute,
Sana Kliniken Düsseldorf

Erfahrungsbericht über sieben wöchige ambulante Behandlung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (etwas störend ist die aktuelle Baustellensituation)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Verbesserungsfähig war die Terminierung der OP)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir den kleinen Finger der rechten Hand gebrochen und bin ins Krankenhaus zur Behandlung gefahren, das gesamte Ärzteteam um den Chefarzt Herr Dr. Alexander Olk war stets sehr freundlich und vor allem sehr kompetent. Der Bruch war dort richtig und kompetent aufgehoben auch wenn leider der Bruch nur operativ wieder richtig gestellt werden konnte ( ambulante OP ) Verbesserungswürdig erscheint mir zum Teil das Belegungsmanagement, Man hat mir zunächst einen Termin für 07.00 Uhr gegeben und mir am OP Tag dann eröffnet, dass ich erst um 09.30 Uhr wiederkommen sollen weil die OP erst um 12.30 Uhr stattgefunden hat. Hier hätte ich mir gewünscht dass man mich am Tag vor der OP wie versprochen angerufen hätte, das hat man leider nicht gemacht.

Noch immer traumatisiert.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Selten so schlecht und unfreundlich behandelt worden
Krankheitsbild:
Pneumothorax
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Kollaps eines Lungenflügels wurde ich ins Sana Krankenhaus in Benrath
eingeliefert, wo mir in der Notaufnahme eine Thoraxdrainage gelegt wurde. Besagte Drainage hatte einen harten Schlauch, welcher bei jeder Bewegung für Schmerzen sorgte, weswegen ich während meines stationären Aufenthalts ständig klingelte und nach Schmerzmitteln fragte.

Obwohl ich einen Magenbypass habe und kein Ibuprofen nehmen darf, hat man mich trotz mehrmaligen Hinweisen 2 Tage lang mit Ibuprofen medikamentiert. Als ich einer extrem unfreundlichen und inkompetenten oder vielleicht maßlos überforderten Schwester endlich verständlich machen konnte, dass ich ggf. Novamin statt Ibuprofen nehmen sollte, hat diese nach Zickerei und Rücksprache mit einem Arzt meine Medikation umgestellt.

Aufgrund der veralteten Technik die bei der Drainage verwendet wurde, wurden die Schmerzen
leider nicht besser, weswegen ich trotz meines mittlerweile entstandenen Schamgefühls
weiterhin nach stärkeren Schmerzmitteln bat, woraufhin o.g. Schwester mir weiterhin nur Novamin, allerdings intravenös verabreichen wollte. Nach 2 Hinweisen darauf, dass ich Novamin in flüssiger Form nicht vertrage und allergisch reagiere, hat die besagte Schwester mich für dumm verkauft und mir den Tropf trotzdem verabreicht. Ergebnis: extremer Juckreiz, Hautausschlag und rote Flecken im ganzen Gesicht für Tage!

Nach einer Beschwerde, kam die Schwester nicht mehr ins Zimmer. Selten sowas fahrlässiges und verdammt unfreundliches kennengelernt wie diese Frau. Meine Lungenfachärztin nannte die Schwester nach meinen Erzählungen als gefährlich, da solch eine allergische Reaktion je nach Zustand und Alter des Patienten auch anders hätte ausgehen können!

Ich war froh, als ich in ein anderes Krankenhaus verlegt wurde. Es war schlimm, so hilfebedürftig zu sein, wegen allem betteln und teilweise 24 Stunden bis zur nächsten Visite warten zu müssen.

Der Brief mit der Rechnung kam pünktlich... welche Ironie.

Einfach nur traurig!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 04.02.2019

Sehr geehrter Patient,
wir bedanken uns für Ihre Rückmeldung und bedauern Ihren Unmut. Sehr gerne möchten wir die Behandlung im Team besprechen, daher würde es uns helfen, wenn Sie sich einmal im Beschwerde - Management melden, die Telefonnummer lautet 0211-2800/24900 oder 2800/3004
Wir bedauern den Vorfall und wünschen alles Gute, besonders für Ihre Gesundheit!
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

Unangebrachte Interaktionsweise des von mir angetroffenen Personals

Hämatologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (praktisch keine Wartezeit (was angesichts der wahrgenommenen Patientenanzahl jedoch nicht verwunderlich ist))
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
-/
Kontra:
- menschenunwürdige, herablassende Behandlung durch unnötig sarkastische Anmerkungen
Krankheitsbild:
grippeartige Symptome nach Antibiotikaeinnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer fortgeschrittenen Blasenentzündung habe ich am letzten Freitag am Morgen mit der Einnahme von Cotrimoxazol begonnen.
Nachmittags litt ich dann jedoch plötzlich an enormen grippeartigen Symptomen.
Die Packungsbeilage rät in einem solchen Fall zu sofortigen Blutbildkontrollen.
Da ich mir jedoch bezüglich der Notwendigkeit eines Besuchs der Notfallpraxis unsicher war (schließlich lagen zwischen der Einnahme des Antibiotikums und dem späteren Leiden nur wenige Stunden), rief ich den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, welcher mir dringstens zu einem Besuch einer solchen riet.
Angekommen in der menschenleeren Notaufnahme, wurde ich von einer unfreundlichen Krankenschwester empfangen, welche den plötzlichen Grippeschub als Normalfall betitelte.
Der erste Satz des Arztes, welcher eine angemessene Begrüßung scheinbar nicht vonnöten hielt, war die Frage ob ich denn tatsächlich zwei Stunden auf ein Blutbild warten möchte. Nach meinen kläglichen Versuchen einer Erklärung meines Besuches, welcher keineswegs die Intention eines Missbrauchs der Institution darstellte (wovon mein Anruf beim Bereitschaftsdienst zeugte), folgten nur weitere zwei Wiederholungen des von mir als Vorwurf aufgenommenen ersten Satzes.
Ich solle doch lieber anstatt in der Nacht am Tag zur Blutbildkontrolle in die Notaufnahme wiederkehren (der Sinn dahinter erschließt sich mir nicht).
Dass die Notfallaufnahme ihre Ressourcen darauf verwenden sollte Menschen in tatsächlichen Notfällen zu helfen,ist mir durchaus bewusst.
Deshalb trifft es mich umso mehr, dass ein Arzt, welcher seinem Beruf nach zumindest zu einer empathischen Einfühlung in sein Gegenüber imstande sein sollte, mich in einer herablassend wirkenden Weise als einen hypochondrischen Patienten darstellt, welcher Nächtens seine Zeit damit verbringt lebensrettende Kapazitäten zu besetzen.
Hätte man auf meine Unsicherheit darüber ob tatsächlich ein Notfall vorliegt, angemessen und beruhigend verneint, wäre dies menschenwürdiger gewesen

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 29.01.2019

Sehr geehrte Patientin (Kantianerin),
wir bedauern den geschilderten Eindruck überaus, können ihn nach den erhaltenen Rückmeldungen in der Klinik jedoch nicht so ganz nachvollziehen. Gerne würden wir mit Ihnen dazu persönlich sprechen, Ansprechpartner ist das Beschwerdemanagement unter 0211/2800-3004.
Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Sana Kliniken Düsseldorf

sauladen

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nein
Kontra:
alte menschen sind dort nichts wert es sei den man kann mit op wie Herzschrittmacher etwas verdienen.sonst nicht
Krankheitsbild:
oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde dort in die Notaufnahme eingeliefert.Dort dauerte es dann 5 Stunden bis manfeststellte das sie einen oberschenkelhalsbruch hatte.Dort wurde uns dann von der Ärztin mitgeteilte das sie Operiert wird und 6 Wochen in der Klinik bleiben muß und danach Krankengymnastik bekommt.Von der Notaufnahme wurde sie bis zu nächsten Tag bis zur OP auf den Flur geschoben
Nach der OP wurde sie nur mit Beruhgungsmittel
rüch gestellt so das sie geistig gar nicht mehr da war.Es wurden keine maßnahmen ergriffen ws normalerweise nach so einer OP sein muß laufübungen gemacht.Nach knapp einer Woche Krankenhausaufenthalt sagte man und sie könne nicht imKrankenhaus bleiben und man wollte uns zwingen sie auf die Kurzzeitpfle bzw Vollpflege in das Pflegheim der sana Klinik zur bringen.Was ich nicht tat.sie war schon einmal in dieser Sana Klinik mit einer Lungenentzündung.Damals der besaß der Artz die Frechheit mir zu sagen da sie ja Ihr Alter hätte ob man noch lebensnotwendige intentsive Maßnahmen machen sollte oder aufgrund ihres Alters sie sterbben lassen soll.Alte Menschen werden schlimmer behandelt als Vieh und haben dort kein recht mehr zu leben.Wenn der RTW nicht gesagt hätte er bringe sie nur ins Sana Benrath hätte ich sie gar nicht dahin gebracht.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 03.01.2019

Sehr geehrter Angehöriger (mecky 09.11),
wir bieten auch Ihnen hier an die Bewertung persönlich zu besprechen und ggf. offene Fragen zu klären, wir bedauern den Eindruck, den Sie gewonnen haben.
Bitte melden Sie sich dazu gerne unter 0211/2800-3004 im Beschwerde-Management.
Wir hoffen, dass Ihre Mutter sich von der Operation erholt hat und wünschen ihr und Ihnen ein gutes neues Jahr.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

Sehr professionelles und nettes Ärzteteam

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich bin einfach für alles dankbar
Kontra:
Krankheitsbild:
Diep Lappen Korrektur nach Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Vorgespräch für eine Diep Lappen OP zur Brustrekonstruktion nach Brustkrebs verlief sehr gut. Hatte vor dem Gespräch ziemliche Angst, aber Fr. Dr. S. hat mir mit ihrer beruhigenden und sicheren Art die Angst nehmen können.
Sehr nette und durchstrukturierte Aufnahme.
Die OP verlief sehr gut, professionelle Rekonstruktion.
Dickes Lob an Fr. Dr. S und Fr. Dr. A.-G. Sie haben mir viel Lebensqualität zurück gegeben.
Ich kann diese Klinik mit allen Ärzten und Personal nur empfehlen.

Unfreundliche/herablassende Schwester im Aufwachraum

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (zum Teil sehr veraltete Ausstattung, mangelnde Sauberkeit)
Pro:
Unschlagbar fürsorglicher, kompetenter und menschlicher Oberarzt
Kontra:
herablassende Behandlung im Aufwachraum
Krankheitsbild:
Adipositas Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme und Voruntersuchungen liefen sehr strukturiert und reibungslos ab. Jeder Mitarbeiter dem ich begegnete war sehr freundlich. Auf Station 1b waren auch stets alle freundlich, wenn auch manchmal sehr vergesslich, aber das ist halb so wild. worüber ich mich allerdings sehr beschweren muss, ist die unglaublich unfreundlich Schwester aus dem Aufwachraum. Als ich im Aufwachraum zu mir kam, hatte ich furchtbar starke Schmerzen und war dabei auch sehr am "wimmern". Da sagte diese Schwester doch tatsächlich zu mir, ich solle ruhig sein und mich nicht so anstellen. In meinem benebelten Zustand habe ich noch geschafft zu kontern und gesagt, dass Freundlichkeit nicht gerade ihre Stärke wäre. Daraufhin entgegnete sie mir, nein momentan nicht, da ich so anstrengend sei. So etwas freches hab ich wirklich noch nie erlebt. Ich bin selbst Krankenschwester und mir würde im Traum nicht einfallen einen Patienten so herablassend zu behandeln. Wenn sie durch das bisschen Gejammer von mir schon überfordert war, sollte sie sich mal fragen ob der Beruf für sie geeignet ist.

Mehr als angenehm !!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung und Handhabung waren vorbildlich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine routinemäßige Darmspiegelung. Das Vorgespräch war sachlich und gut erklärt. Die Untersuchgung selber,war schmerzfrei und gut betreut. Man hatte sogar noch Zeit, sich zu unterhalten und den einen oder anderen Spass zu machen. Ich möchte mich bei Fr. Dr. Uhlenbruck und Ihrem Team ganz herzlich bedanken. Einen ganz besonderen Dank geht an Henriette Jansen. Sie hat die Wartezeit oder auch die Regenerationzeit sehr kurzweilig gestaltet. Kann das Krankenhaus nur empfehlen.

Problemlose Untersuchung in angenehmer Umgebung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ambulante Darmspiegelung am 11.12.2018
Pünktlicher Beginn wie geplant.
Informatives und angenehmes Vorgespräch, freundliche Aufnahme und Vorbereitung.
Danke an Ärztin und Schwester für die problemlose Untersuchung in angenehmer Umgebung,

irrenhaus die unterbesetzt ist!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017,2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich war bis kurzen in diesen irrenhaus ein Patient.

Es gibt keine Absprache zwischen Ärzte und Schwestern. Die meisten Schwestern sind unfreundlich. Und die Ärzte haben und haben keine Ahnung von ihren Job und mir worde 3 verschiedene Krankheiten diagnosiert.
Dann komme ich jetzt zu den besten Teil meine Mutter hatte am 05.12 eine op Termin und sollte schon um 7 Uhr morgens da sein.
Sie würde aber um 9 Uhr aufgenommen und um 10:30 Uhr operiert.
Nach der op würde sie 1 Std. lang in aufwachraum gestehen gelassen. Obwohl die fraustation öfters von die kontaktiert würden sind um mein Mutter abzuholen war kein schwestern in frauenstation in Lage auf anrufen zu reagieren. Ihre personal war nicht in der Lage meine Mutter zur Toilette zu begleiten.

Wenn sie unterbesetzt sind dann nehmen Sie nicht so viele Patienten auf.


Da ich zwei mal in ihre irrenhaus Patienten war habe ich entschieden ihre drecksladen nicht mehr zu bestritten.


Ein kleine Tipp: machen Sie ihre laden zu.
Sie helfen keinen Menschen sie wollen nur mit uns Geld machen.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 03.01.2019

Sehr geehrter Angehöriger (hosseini91),
wir bedauern den Eindruck, den Sie vom Aufenthalt Ihrer Mutter gewonnen haben. Gerne können Sie direkt Kontakt aufnehmen (Beschwerdemanagement 0211/2800-3004), wenn etwas im Ablauf oder der Kommunikation oder auch sonst nicht passt.
Wir hoffen, dass Ihre Mutter sich von der Operation und ihrem erneuten Krankenhausaufenthalt gut erholt hat und wünschen ihr und Ihnen ein frohes neues Jahr.
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

Sana Klinik Benrath sehr empfehlenswert !

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Achillessehnenruptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Achillessehnenriss und mir wurde die Sana Klinik Benrath empfohlen.

Die Empfehlung war goldrichtig!!! Sehr Sehr nettes und angenehmes Personal. Super kompetente Ärzte !!!
Jeder weiß, was zu tun ist. Alle haben auch mal einen Witz auf den Lippen. So sollte es sein !!

Ich habe keinerlei Schmerzen und ein gutes Gefühl nach der OP gehabt.

Sehr empfehlenswert !!!!

Sehr gute Behandlung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Äztin und der Schwester
Kontra:
Wartebereich könnte schon etwas "schicker" sein
Krankheitsbild:
Endoskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte heute eine ambulante Darmspiegelung. Meine Bewertung der Behandlung: Sehr gut! Ärztin wie Schwester verdienen hohe Anerkennung.

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herzlichen Dank)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgang mit Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas-Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 5.9.2018 musste ich wg einer geplanten Op zur Aufnahme ins Sana Krhs Düsseldorf Benrath. Der komplette Ablauf - Zentrale Aufnahme, Anästhesie Aufklärung- Blutabnahme- Gastroskopie- Op Aufklärung mit Dr Laukart usw. lief sehr zügig, unkompliziert und wirklich angenehm und sehr kompetent. Alle Beteiligten waren sehr bemüht und nahmen mir jegliche Angst oder Bedenken. Dies kenne ich wohl aus anderen Häusern auch anders.
Zur Info: Bin Normalversichert (also weder Privat noch Zusatz!)
Wie in anderen Häusern auch, weiss man natürlich über die stressigen Arbeitsbedingungen ... Dies merkte man aber auf meiner mir zugewiesenen Station 1A nicht im geringsten- bei der Qualität meiner Pflege.
Dank der Schwestern (besonderer Dank Sr. Heike) Pfleger, Praktikanten , Nachtschwestern usw fühlte ich mich dort sehr gut aufgehoben- wirklich jeder war immerzu ansprechbar und bemüht, mir zu helfen. Da ich anfangs wirklich starke Schmerzen hatte, musste ich dieses auch regelmäßig in Anspruch nehmen. Die 2er Patientenzimmer waren wirklich angenehm, sanitäre Anlagen im Zimmer, Reinigung ein wenig ausbaufähig, sauber aber auf jeden Fall.
OA Dr Laukart hat uns wirklich verständlich auch nach der OP alles erklärt- war auch für meine Angehörigen mit Rat und Tat zur Stelle, auch nochmal herzlichen Dank dafür.
Fazit: würde jederzeit wieder in diese Abteilung hin... Und empfehle diese herzlichst weiter.

Mein Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier ist man in kompetenten Händen sehr gut aufgehoben.
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas-Chirurgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 07.09.2018 hatte ich eine Voruntersuchung für die Adipositas OP. Natürlich hatte ich meine Ängste und Gedanken, wie die Operation verlaufen wird..... Beim Gespräch mit Herrn Dr. A. Laukart wurde ich sehr gut informiert, beraten und das Wichtigste meine Ängste waren während des Gespräches nicht mehr vorhanden.

Donnerstag, 13.09.2018 erfolgte die Operation und keine Spur von Angst, denn ich wusste bei Herrn Dr A. Laukart und seinem Team bin ich in sehr guten Händen aufgehoben. Das gesamte Pflegepersonal auf Station 1a sind freundlich, hilfsbereit und sind sofort bei dem Patienten, wenn man nach ihnen ruft. Dr. A. Laukart kam täglich um zu schauen, wie es mir ging und noch zusätzlich gute Ratschläge zu geben, die mir sehr geholfen haben auf die Beine zu kommen.

Am 14.09.2018 konnte ich schon langsam aufstehen und am 15.09.2018 meinen Spaziergang machen durch den Park am Krankenhaus.

Nach drei Tagen (16.09.2018) durfte ich auch schon nach Hause.

Ich kann jedem nur dieses Krankenhaus empfehlen, man hat mir schon beim Erstgespräch (wie schon oben erwähnt) meine Ängste genommen, mich sehr gut auf die Operation vorbereitet und bin auch sehr schnell wieder auf die Beine gekommen. Dies schafft man nur mit einem sehr kompetenten Chirurgen und seinem tollen Team, wie die Station 1a.

Besser geht's nicht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt und Sterilisation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich absolut sicher aufgehoben und es bleiben keine Fragen offen.
Ich würde jedem diese Krankenhaus empfehlen.

Adipositas Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Zimmer nicht ganz so sauber
Krankheitsbild:
Adipositas Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Klinik Personal sehr nett und hilfsbereit. Mein operrateur ist für mich der beste auf seinem gebiet, hat tolle Arbeit geleistet und mich gut aufgeklärt. Toller Arzt dickes Dankeschön nochmal :)

Kompetentes Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe oben
Kontra:
Man hätte vielleicht beim Umbau eine Klimaanlage berücksichtigen sollen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte,einfühlsame Pfleger.
War zur OP Vorbereitung auf Station 2,und nach der OP auf Station 4.
Alle Pflegekräfte,ob auf 2,4 oder im Aufwachraum,waren alle sehr professionell, aber dabei sehr freundlich und einfühlsam.
Man fühlt sich wohl

Leistenhernien OP nach Lichtenstein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt meines Vertrauens
Kontra:
Krankheitsbild:
direkte Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich hier bereits 2014 (2 Notoperationen mit Stomaanlage) und 2016 (Stomarückverlagerung und Hernien Operation (parastomale Hernie / große Narbenhernie)) stationär behandelt wurde, war es vorige Woche wieder soweit. Dieses Mal wurde eine direkte Leistenhernie in offener OP (Lichtenstein Verfahren) gerichtet. Die OP hat der lt. OA der Allgemein- und Viszeralchirurgie durchgeführt. Ich habe mich bei ihm & seinem Team sowie dem Anästhesieteam und dem Pflegepersonal sehr gut aufgehoben gefühlt.
Bedingt durch die guten Erfahrungen aus 2014 & 2016 sowie der öfters aufgesuchten Herniensprechstunde in den letzten beiden Jahren war es keine Frage, dass auch diese OP in Benrath durchgeführt wird, denn hier kennt man meine Krankengeschichte und hier habe ich Vertrauen zu den Ärzten und besonders zu meinem Operateur.

Magenspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Ärztin super nett
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute morgen war ich im Krankenhaus zwecks Magenspiegelung. Die Oberärztin hatte mir schon die Woche vorher im Aufklärungsgespräch alles ausführlich erklärt. Das gesamte Team und natürlich auch die Ärztin waren wirklich alle super nett und zuvorkommend. Ich kann dieses Krankenhaus wirklich jedem empfehlen. Es gibt für mich persönlich nichts zu meckern...

unkompetenter Arzt

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
unkompetenter Arzt
Krankheitsbild:
Probleme beim " Wasserlassen"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

unkompetenter Arzt, der trotz Ultraschall mich mit einer prall gefüllten Blase und trotz mehrmaliger Bitten meinerseits mich 3 Stunden mit Schmerzen liegen ließ, bevor eine Schwester mir einen Katheter anlegen aus dem innerhalb von 5 Minuten 1,4l Urin lief.
Nie wieder dort hin.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 10.07.2018

Sehr geehrter Patient (Hans4919)
wir bedanken uns für Ihre Rückmeldung zu einem Vorfall, der vermutlich eine andere als die angegebene Fachabteilung betrifft, da es am Krankenhaus Benrath keine Urologie gibt.
Sehr gerne möchten wir die Behandlung im Team besprechen, daher würde es uns helfen, wenn Sie sich einmal im Beschwerde - Management melden, die Telefonnummer lautet 0211-2800/3004.
Wir bedauern den Vorfall und wünschen alles Gute, besonders für Ihre Gesundheit!
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

Super Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Magendarm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Umfassende Diagnose, es würde sich viel Zeit genommen. Unterbringung im Einzelzimmer obwohl eigentlich alle Betten belegt waren. Trotz der Einlieferung Nachts und 2 Uhr waren alle Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Personal kann ich nur zu 110% loben!!!

Super aufgehoben

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schönes und sauberes zimmer)
Pro:
Alles zu meiner besten Zufriedenheit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vollumfänglich zufrieden. Besonderes Lob an die Ärzte,Schwestern und Betreuungsdienst der Station 1A.Danke für alles!
Einziger negativer Anhaltspunkt ist die Kaffeetaria im Hause. Alles sehr unpersönlich unter dem Namen klüh. Man fühlt sich einfach nicht gut aufgehoben. Aber dies ist der einzige Kritikpunkt.

Großes Dank an die Klinik und vor allem meinen Arzt!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lebensverändernd
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr sauber und das Personal sehr zuvorkommend.
Zu erwähnen ist, das die Klinik ihre Patienten zufrieden stellen lässt und die Patienten auf positiver Art und Weise beratschlagen .
Ich wurde am 22 April operiert und habe in der Zwischenzeit weder Beschwerden gehabt noch ist mir negatives aufgrund der Operation widerfahren.
Ich möchte meinem Arzt ein großes Dankeschön mitteilen und vor allem einen großen Lob appellieren für solch eine sauber als auch eine Sanktionslose Arbeit die er geleistet hat und weiterhin bei vielen Patienten ebenso leistet.

Professionelle Betreuung, super Ärzte, sehr engagiertes Pflege- und Servicepersonal! Top Klinik!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr professionelles Personal, hervorragende technische Ausstattung
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarmentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich mit starken Bauchschmerzen in der Notaufnahme vorgestellt und wurde sehr schnell untersucht. Durch eine extrem gute und schnelle Zusammenarbeit von Internisten und Chirurgen konnte die Diagnose Blinddarmentzündung schnell eindeutig gestellt werden. Ich wurde dann zügig umfassend und sehr freundlich über die Narkose aufgeklärt und kurze Zeit später war mein Blinddarm raus und die Schmerzen waren weg. Ich kann diese Klinik nur absolut empfehlen. Der Blinddarm wurde endoskopisch entfernt. Die Narben sind kaum/nicht zu sehen. Die spätere Versorgung auf der Station 1a war 1a. Besonders loben möchte ich die extrem empathischen Ärzte, Pflegekräfte (Notaufnahme/OP/Anästhesie/Station) und Servicekräfte. Alle haben sich sehr bemüht und ich habe mich sehr aufgehoben gefühlt. Außerdem fand ich die gute und schnelle Kooperation zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen herrausragend.
Auch die technische Ausstattung des Krankenhauses ist exzellent. Von der aktuellen Fassade darf man sich da nicht abschrecken lassen (Renovierung). Das Innere und die Menschen zählen!
Zusammenfassend kann ich das Sana Krankenhaus Benrath nur empfehlen und möchte mich auf diesem Weg für die tolle Behandlung herzlich bedanken. Ihnen allen ein großes Lob! Bitte machen Sie so weiter! Ihr zufriedener Patient

Persönliche Top Betreuung seitens der Ärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich habe mich ärztlich gesehen sehr gut aufgehoben gefühlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Beginn der ersten Vorstellung bis zur OP top durchstrukturierter Ablauf, kaum Wartezeiten, sehr persönliche vertrauensaufbauende Betreuung seitens der Chirurgen, super Anästhesiebetreuung und auch postoperativ persönliche Betreuung und Zeit für Gespräche seitens der Operateure. Individuelles Eingehen auf besondere Umstände.
DANKE Klinik Benrath

Dieses Krankenhaus ist nicht zu empfehlen.

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Krankenzimmer OK !
Kontra:
siehe oben !
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Punkt 1: Schlechtes Essen.
Punkt 2: Kein Arzt ansprechbar.
Punkt 3: Ständige Patientenverlegung.
Punkt 4: Plegepersonal scheinbar überfordert.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 16.05.2018

Sehr geehrte Angehörige(Gisela18),
wir bedauern sehr, dass Sie mit der Versorgung des Patienten nicht in allen Bereichen zufrieden waren. Wir haben Ihre Rückmeldung den zuständigen Abteilungen zur Bearbeitung zukommen lassen.
Freundliche Grüße
Sana Kliniken Düsseldorf

Unfreundliche, arrogante Assistenzärztin!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ABSOLUT unzufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Alles!
Krankheitsbild:
Arbeitsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was andere erfahren sollten? Dass eine junge, dunkelhaarige Assistenzärztin mit ausländischen Wurzeln (Namen darf man ja keine nennen) unfassbar arrogant zu mir war und nicht fachgerecht mit meiner Verletzung umgegangen ist. Meine tiefe Schnittwunde aufgrund eines Arbeitsunfalls (Fleischwunde) wurde nicht ordnungsgemäß nach Glassplittern untersucht, stattdessen zugenäht, ohne zu röntgen, mit der Folge, dass der durch den Unfall beschädigte Knochen unvorteilhaft zusammengewachsen ist und sich nun ein Knubbel gebildet hat. Vor allem möchte ich auf die unprofessionelle und herablassende Art des Umgangs mit mir hinweisen.

Für eine angemessene Behandlung suchen Sie bitte eine andere Klinik auf.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 16.05.2018

Sehr geehrte Patientin(Patrycja2),
jede Beschwerde nehmen wir sehr ernst und sind daran interessiert Kritikpunkte zu klären. Für zusätzliche Angaben zur weiteren Bearbeitung erreichen Sie unter 2800-3004 das Beschwerdemanagement.
Freundliche Grüße
Sana Kliniken Düsseldorf

Bin glücklich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04:04:18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin nach einer terminverschiebung am 04.04,18 am Knie operiert. Ich bekam ein Kniegelenk. Bin jetzt 5 Wochen nach der Operation sehr zufrieden. Möchte mich bei allen herzlich bedanken ob auf der Station oder bei auch ans Op Team. Bin sehr glücklich das ich wieder super laufen kann. DANK

Sana (lat. gesund) ist Programm

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Engagierte Mitarbeiter
Kontra:
Zu wenig Schwestern
Krankheitsbild:
Sprunggelenkfraktur
Erfahrungsbericht:

Das Personal dieser Klinik ist ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und in jeder Weise engagiert. Mein behandelnder Arzt macht einen sehr kompetenten Eindruck und scheut sich auch nicht, selbst dort Hand anzulegen, wo andere es möglicherweise machen ließen.

Aufenthalt

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
leider gar nichts
Kontra:
Kein Bett, schlafen auf dem Flur
Krankheitsbild:
Gastritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 30.4 wurde meine Großmutter nach 9 Stunden Wartezeit auf “Station” eingewiesen. Auf dieser Station wurde uns ein Flurplatz als Schlafplatz zugewiesen. Keine eigene Toilette, keine Möglichkeit sich zu waschen, außer auf der Besuchertoilette.
Nach dem uns ein Zimmer versprochen wurde, wurde prompt eine andere Patientin auf dieses Zimmer gebracht.
Nach diesem Fluraufenthalt werden wir dieses Krankenhaus nicht wieder betreten und dieses auch nicht weiterempfehlen.
Es ist traurig, wie eine Behandlung in Deutschland abläuft.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 02.05.2018

Sehr geehrte AngehörigeKati25,
aufgrund der Notwendigkeit die Patientenbehandlung nach Einschätzung der Dringlichkeit durchzuführen und der Verpflichtung zur Notfallversorgung auch bei voll besetztem Krankenhaus sind Wartezeiten und ´Notfall`- Unterbringung leider nicht immer zu vermeiden. Wir bedauern die Umstände und wünschen Ihrer Großmutter alles Gute.
Auf Ihre zusätzliche Mailnachricht haben wir geantwortet.
Freundliche Grüße
Sana Kliniken Düsseldorf

Freundlichkeit des Teams

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualität de Teams
Kontra:
Von der Nachtschwester falsche Medikamente bekommen
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlungsteam!
Die Klinik kann Stolz sein, solche qualifizierte Mitarbeiter zu haben.

Das Allerletzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das allerletzte was da abgeht. Mein Vater lag seit dem 1.04.2018 in der Klinik , wurde nicht gut behandelt auf der Station 3 a . Mann hat nicht darauf geachtet das er die Medikamente nimmt oder nicht. Er zog sich dort noch eine Lungenentzündung zu , wurde angemeckert und im eingenässten Bett liegen gelassen . Es hieß immer sorry Personalmangel, können aber 39 min. Pause machen. Der Bettnachbar von meinem Vater hat sich im Intimbereich komplett Pilz eingehandelt in der Klinik, und wurde trotzdem entlassen . Mein Vater hat sich dann noch einen Infekt geholt der Clostridien heißt, Mangel an Hygiene , mit verbandswechsel usw . Er bekam nichts zuessen geschweige den was zutrinken .Darum hat sich meine Mutter gekümmert . Zum Schluss mein Vater ist am 15.04.2018 in der Klinik verstorben und es hieß Noch Sie sind selber schuld . Was für eine Antwort von einer Ärztin alle Achtung . Sowas muss man nicht haben , das eine Ärztin sowas zujemanden sagt wo der Mann gerade verstorben ist . Krankenhaus das allerletzte

Das letze

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Was sich in Klinik abgespielt hat ist das letzte Mann kümmert sich kaum um Patienten .Personal über fordert. Ärzte im stress.Mann bekommt früh morgens von Ärztin zu hören das haben sie nun davon. Ich fand dies das letzte diese Äußerungen. Hat sich dort Lungenentzündung und Clostridien eingefangen. Station 3a sind mehrere Patienten erkrankt

1 Kommentar

Anna1703 am 25.04.2018

Man sollte echt mehr Patienten finden die sowas auch durchgemacht haben

Pflegenotstand

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
engagierte Ärzte und Pfleger/innen
Kontra:
zu dünne Personaldecke, dadurch mangelhafte Pflege
Krankheitsbild:
beidseitige Schulterfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine demente Mutter wurde mit beidseitiger Schulterfraktur aufgenommen. Eine Schulter erhielt ein neues Schultergelenk. Die Operation ist gut verlaufen, das Ärzteteam hat uns gut informiert. Auch das Pflegepersonal war durchweg freundlich, obwohl die Personaldecke katastrophal schlecht ist. Meine Mutter war morgens um 11.00 Uhr noch nicht gewaschen und gepflegt, Medikamente wurden ihr hingestellt und sie hat sie nicht genommen, sondern gesammelt, weil die Einnahme nicht kontrolliert wurde. Den Verband, den sie nach der OP tragen musste, wurde einmal am nicht operierten Arm angelegt. Wie gesagt - das Pflegepersonal ist sehr sehr freundlich und engagiert, aber komplett überfordert und überlastet. Hier muss DRINGEND der Personalschlüssel überdacht werden!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 02.05.2018

Sehr geehrte AngehörigeElse59
wir bedauern sehr, dass Sie mit der Versorgung Ihrer Mutter nicht immer zufrieden waren. Wir bedanken uns für Ihre konstruktive Kritik und freuen uns über das Lob für die Mitarbeiter. Es wurden Maßnahmen angestoßen, die Situation akut und langfristig zu verbessern.
Ihrer Mutter wünschen wir zügige Heilung und alles Gute!
Freundliche Grüße
Sana Kliniken Düsseldorf

Danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Zimmer, Park
Kontra:
Manche Patienten sind auch eine Zumutung in Bezug auf Umgang und Benehmen.
Krankheitsbild:
Darmkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund eines Darmkarzinoms wurde der halbe Dickdarm entfernt. Ich habe diese angstvollen Tage in bester Begleitung des sympathischen und einfühlsamen Pflegepersonals erlebt. Hervorheben möchte ich unbedingt den Operateur, der vorher und nachher um mich herum war, sachlich und tröstlich mit meiner Situation umgegangen ist, was mir sehr gut getan hat. Und eine irgendwie hübsche Narbe hin bekommen hat ;-). Ich hatte Glück im Unglück und konnte mit einer guten Perspektive entlassen werden. Wer die Gefühle nach einer Krebsdisgnose kennt, weiß wahrscheinlich, wie wichtig Aufklärung und Infos sind. Diese habe ich immer ohne Nachfragen und lange Wartezeiten bekommen. Ich würde immer wieder in diese Klinik gehen, das Zimmer war prima, der Park ist wunderbar und das Essen schmeckt. Meine Mutter ist 6 Tage nach meiner Entlassung in diesem Krankenhaus unerwartet verstorben und auch diese Begleitung des Pflegepersonals war eine große Hilfe und Trost. Menschen sind wie Musikinstrumente. Ihre Resonanz hängt davon ab wer sie berührt.

Schlechte Zusammenarbeit

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Patientenmanagement)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechte Zusammenarbeit bzw. sehr schleppende Zusammenarbeit der Fachbereiche. Keiner fühlt sich bei Nachfragen zuständig. Man wird ständig weiterverwiesen. Pflegepersonal kommt in 6 Stunden kein einziges Mal ins Zimmer. Diese Probleme bestehen allerdings nicht nur auf dieser Station. Patient wurde vor 3 Wochen noch krank entlassen, da die Krankheit nicht ausgeheilt wurde, jetzt mit Folgeschädigungen wieder eingeliefert.

Ärzte top- Personal freundlich aber total überlastet

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP ist sehr gut verlaufen ; Betreuung durch die Ärzte ist gut
Kontra:
Das Personal ist vollkommen überfordert.
Krankheitsbild:
Oberschenkelknochen Umstellung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Über die ärztliche Versorgung kann ich nichts negatives sagen.
Ich bin Privatpatient und wurde schlichtweg vergessen.
Da ich an Laktose Intoleranz leide, wäre eine Auswahl der Speisen wünschenswert gewesen.
Seit Donnerstag den 22.03 liege ich nun auf der Station 1A und bis jetzt war niemand da um meine Essenswünsche aufzunehmen.
Der Service der den Privatpatienten zusteht und auch abgerechnet wird, wird nicht ausgeführt.
Eine Schwester, die einem bei den alltäglichen Dingen ( der Gang ins Bad ) fehlt einfach .
Ich habe mich selbstständig auf den Weg ins Bad gemacht. Das trotz Verkabelung.
Es fehlt dem Personal einfach an Zeit .
Eigentlich soll ich täglich zwei Trombosespritzen bekommen- eigentlich .....
Schade ...... da fehlen einem wirklich die Worte

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 02.05.2018

Sehr geehrte Patientin(sarah2014),
wir bedauern sehr, dass Sie mit der Versorgung nicht in allen Bereichen zufrieden waren. Wir haben Ihre Rückmeldungen mit den zuständigen Abteilungen bearbeitet und Maßnahmen angestoßen, die Situation akut und langfristig zu verbessern.
Ihre Mailnachrichten wurden beantwortet.
Wir bedanken uns und wünschen Ihnen alles Gute.
Freundliche Grüße
Sana Kliniken Düsseldorf

Chirurgischer Eingriff sehr gute Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm Ca
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Prof. Dr. Franke operiert. Ein sehr netter kompetenter Arzt. Sehr gute operative Vorberetung und sehr gute Nachbehandlung. Auch das ärztliche Team sehr freundlich und komptent. Sehr gute Patientenaufklärung.

Sehr zufrieden nach meine Adipositas-Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität und Nettigkeit des ganze Chirurgie und Stations Team
Kontra:
NIchts
Krankheitsbild:
Adipositas-Chirurgie
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 8. März vom Herr Dr. Laukart operiert. Bei mir wurde ein Magen-Bypass durchgeführt und ich muss sagen ich kann absolut nichts negatives sagen. Die OP ist durch den heiligen Händen von Dr. Laukart super gelaufen. Ich kann gar nicht beschreiben wie sicher und geschützt man sich bei ihm fühlt. Alles wurde super erklärt und regelmässig besuchte mich Dr. Laukart auf der Station. Man merkt sofort wie wichtig seine Patienten für ihn sind.
Auf der Station habe ich mich wirklich wie zu Hause gefühlt. Trotz der Mangel an Personal, hat das ganze Team von Fr. Heike eine super professionelle Pflege geleistet. Alle waren super gut gebildete und nette Professionalen.
Nach 3 Nächte konnte ich Problem/Schmerz-loss nach Hause gehen.
Beide das Adipositas Team von Dr. Laukart sowie die Chirurgie Station (1A)
kann ich nur weiterempfehlen.

Gute Arbeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Ärzte
Kontra:
Personal manchmal überfordert
Krankheitsbild:
Adipositas Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Zusammen
Ich war zur Bypass Op hier in der Klinik.
Von der Aufnahme bis zur Entlassung hat alles gepasst

Dort arbeiten gute Ärzte zu den man Vertrauen haben kann.

Allem in Allem war ich zufrieden und Danke an Alle

Traumhafte Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen, Ärzte, Schwestern, Familienzimmer, Roaming-in, Geburtsanmeldung, Akupunktur
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bei der Kreissaalbesichtigung hatten mein Mann und ich ein sehr gutes Gefühl und uns somit dafür entschieden hier zu entbinden.

Die Oberärztin und auch die Hebammen waren sehr sympathisch, auch die Räumlichkeiten strahlten eine gemütliche und keine Krankenhaus Athmosphäre aus. Es wurde ziemlich schnell klar, dass hier im Krankenhaus mehr Wert auf die natürliche Geburt, als auf medizinische Indikationen gelegt wird. Genau das was wir wollten. Natürlich besteht auch hier die Möglichkeit auf eine PDA, Kaiserschnitt etc.

Geburtsvorbereitend wird hier auch Akupunktur angeboten, die ich in Anspruch nahm. Hierbei habe ich mich jedes Mal sehr wohl gefühlt. Die Hebammen die ich kennenlernen durfte, waren alle immer sehr freundlich und sehr bemüht.

Meine Erwartungen an die Entbindung wurden dann sogar tatsächlich noch übertroffen. Ich bin sehr dankbar dafür, dass eine meiner Lieblingshebamme an diesem Tag anwesend war. Auch die Hebamme und die Ärztin, die später zur Entbindung dazu kamen, haben mich sehr unterstützt. Es war das perfekte Team. Alle meine Wünsche nach einer natürlichen Geburt wurden jederzeit respektiert.

Auch der Ablauf nach der Geburt, war genau wie ich es mir gewünscht hatte (ausbluten der Nabelschnur, ausreichendes Bonding, Stillunterstützung etc.).

Die Schwestern auf der Station stehen alle, jederzeit helfend zur Seite und geben viel Unterstützung und Tipps.

Ich hatte wirklich eine traumhafte Geburt hier und kann das Benrather Krankenhaus und sein ganzes Team nur jedem ans Herzen legen, der sich wie ich eine natürliche Geburt wünscht.

Vielen Dank an dieses tolle Team.

Adipositas -Chirurgie absolut empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Ärzteteam des Adipositas Zentrum ist absolute Spitzenklasse
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas -Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut organisiert, nettes und kompetentes Personal,empfehlenswert

Oberarzt redete schlecht über mich

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verpflegung, Behandlung
Kontra:
der Oberarzt
Krankheitsbild:
Magen Darm Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde vom Hausarzt notfallmäßig eingewiesen.
Es wurde eine Magenspiegelung und am nächsten Tag eine Darmspiegelung gemacht. Ich schlage mich schon sehr lange mit den Beschwerden herum, am 19.02.18 hatte ich so starke Schmerzen im Magen und konnte seit ca 2 Wochen nicht mehr richtig essen und mir kam immer wieder Magensäure hoch und ab und zu auch Speisebrei.
Ich würde von der Stationsärtzin bestens aufgeklärt und behandelt.
Am Entlassungstag erschien auch erstmalig der Oberarzt der Station. Zunächst machte er mir einen sympathischen Eindruck. Aber er gab mir auch zu verstehen, dass ich doch bitte nicht wieder für so etwas ins Krankenhaus kommen soll, ich wäre zu jung um bei solchen Beschwerdebildern mich im Krankenhaus untersuchen zu lassen. Gut, dass werde ich beherzigen. Nur hat mein Hausarzt ja notfallmäßig eingewiesen und er wird sich was dabei gedacht haben. So ohne weiteres weist er keinen ins Krankenhaus ein, zumal er ja seit über 10 Jahre meine Krankengeschichte kennt und ich auch schon ernsthaftere Erkrankungen hatte.
Im Flur fragte ich den Oberarzt, ob er mir es übel nimmt, dass ich in seinen Augen die unnötige Untersuchungen hab machen lassen. Er verneinte zwar, aber er ließ es mich wissen, dass er es nicht gutheißen kann, dass man für so etwas ins Krankenhaus geht und ich damit rechnen muss, dass die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen.
Der nächste Knaller kam, als ich von der Schwester freundlich aufgefordert Wurde, sofort das Zimmer zu verlassen, da es benötigt wird. Erst war ich etwas irritiert und etwas konsterniert, aber als man mir erklärte, warum Es nötig sei, packte ich meine Tasche. War aber noch im Pyjama war ungewaschen. Ich bestand darauf, in einem Bad im Flur mich zu duschen und anzuziehen.
Später hörte ich, dass sich der Oberarzt der Station abwertend über mich geäussert hat, weil ich darauf bestanden habe, duschen zu können.
Es ist doch verständlich, dass man nicht im Pyjama und ungewaschen das Krankenhaus verlassen will.

Der Tod ist einkalkuliert

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Siehe Kontrapunkte)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Protokoll gleich NULL, Absprachen werden nicht eingehalten/ beachtet)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Erreichbarkeit der Ärzte schlecht, Visite fällt aus)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine Antwort auf Anrufe (Hörer wird aufgelegt!) und (vier!) Faxe)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zuzwenig Platz (Flur- und Nischenbelegungen) und einige Punkteverbesserungswürdig, Handwerker arbeiten schlampig und werden offensichtlich nicht kontrolliert, Aufzüge in miserablem Zustand)
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschft der Stationspflege
Kontra:
Die List ist unendlich lang und fängt bei der Frühstücksbestellung an und hört bei der "Leistung" der Geschäftsführung (Ist es denn eine solche?) auf.
Krankheitsbild:
Bauchplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wie schon andere berichtet haben, gibt es viel zuwenig Pflegepersonal und am Tresen der Intensivstation war Unterhaltung (Sie sehen doch, daß wir miteinander sprechen!) wichtiger, als die Versorgung der Patienten. Probleme und Unzulänglichkeiten mußten vom Patienten oder seinen Besuchern aufgezeit und teilweise behoben werden. Das Pflegepersonal auf den Stationen war ebenso bemüht wie überlastet. Ein Praktikant/ Pflegeschüler kann keine Schwester ersetzen!
Einige aus heutiger Sicht notwendige Maßnahmen wurden in der Klinik unterlassen und die Entlassung erfolgte wider jedwede Vernunft. Geld und freie Betten sind in diesem Haus wichtiger als Menschenleben, was wir schmerzlich erfahren mußten.
Aus meiner Sicht hilft nur ein Austausch der verantwortlichen Personen oder aber die Schließung des Hauses, denn ein Kümmern der Geschäftsführung haben wir bis zum heutigen Tage nicht gesehen.
Medizin und vor allen Dingen Krankenhäuser hatten noch im letzten Jahrhundert einen anderen Status. Die Devisen "Geiz ist geil" oder "Größer, Weiter, Besser, (Billiger)" haben inzwischen (leider) das Zepter übernommen. Zum Leidwesen für Patienten und - Angehörige. Ich bin erschüttert und kann mich mit dem Tod nicht anfreunden!

4 Kommentare

Halblang am 20.02.2018

Mit dem Tod sollten Sie sich aber dringendst "anfreunden".
Er ist unausweichlich.
Viele wollen,oder können, das einfach nicht kapieren.
Selbst schuld.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr gutes Tesm

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schnelle hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

DR Alexander Laukart war mein behandelnder Arzt im Sana Krankenhaus Benrath.
An einem späten Donnerstag Nachmittag würde ich mit Komplikationen in die Adipositas Ambulanz nach Benrath gebracht, dass war mein großes Glück, den obwohl Dr Laukart schon umgezogen war und in den Feierabend wollte, hat er sich um mich gekümmert, alles was um diese Uhrzeit noch machbar war um mir zu helfen hat er umgehend unternommen (Ultraschall, Medikamente, abgetastet), leider ohne eindeutiges Ergebnis somit müsste ich Stationär aufgenommen werden, dass hat so unproblematisch und schnell funktioniert das ich das selber nicht glauben konnte.
Am nächsten morgen um punkt 9:00 Uhr stand DR Laukart im Zimmer und hat mich mitgenommen zur Magenspieglung, er war die ganze Zeit anwesend, dass habe ich beim Aufwachen gemerkt den er war da und hat mir sofort erklärt was die Ursache meiner Schmerzen war.
Ich wünsche mir sehr das andere Ärzte sich ein beispiel an Ihm nehmen und Ihre Patienten als Mensch betrachten und nicht als Produkt der Gesundheitsindustrie!
Soviel Fachwissen Menschlichkeit, Empathie und Kompetenz, habe ich in meiner 17 Jährigen Krankengeschichte nicht erleben dürfen, danke dafür.....

Leider nicht zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Früher war das Benrather Krankenhaus eine Klinik mit gutem Namen, leider kann ich das heute nicht mehr behaupten.
Mein Mann war im Januar2 x im Krankenhaus und musste obwohl der zweite Aufenthalt wegen einer Herz-OP vom Krankenhaus geplant war, erneut über die ZNA wieder einchecken.
Als wir kurz nach 8 Uhr da eintrafen wusste keiner Bescheid. Nach hinten Diskussionen würde eine Ärztin gerufen welche meinen Mann dann zum geplanten Herz-Echo schickte. Dort ging es ziemlich zügig. Kurz nach 10 Uhr war er wieder in der Notaufnahme und saß dann bis 12:30 als er neulich einer Ärztin im Behandlungsraum vorgestellt wurde.
Dort würde eine Blutprobe entnommen,nachdem sie sich wunderte das dies noch nicht erfolgt ist. Deren Auswertung sollte ca 1Stunde dauern.Nach langem Warten ging es kurz vor 16 Uhr auf Station.
Dort wiederum warten, da erst Bett und Zimmer organisiert werden musste. In all den Stunden fragte keiner nach,trotz bekannter Diabetes, wie es ihm ging.ich möchte noch erwähnen das er nüchtern erscheinen sollte um das Herz-Echo durchführen zu können. Das kann so nicht sein.
Das Diabetes- Management wird in der Klinik sehr nachlässig gehandhabt. Mal wird gemessen,Mal nicht und mit dem Spritzen ist es das selbe. Die restliche Behandlung war medizinisch. In Ordnung nur die Befundbesprechung ist mangelhaft. Alles kommt nur in Bruchstücken.
Mein Fazit medizinisch in Ordnung, pflegerisch hoffnungslos überlastet. Wobei das Pflegepersonal nicht mehr leisten kann, da viel zu wenig Personal.
Organisatorisch eine reine Katastrophe.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 14.02.2018

Sehr geehrte Angehörige(Ast6),
wir bedanken uns für Ihre Bewertung, Lob und Kritik nehmen wir uns zu Herzen.
Bitte melden Sie sich im Bedarfsfall unter 0211/2800-3004, das Beschwerdemanagement unterstützt Sie gerne.
Alles Gute, freundliche Grüße
Sana Düsseldorf

Bestens aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die menschlich mitfühlende Art der Ärzte und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Demente Seniorin mit Oberschenkelbruch bei Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gründliche, ausführliche und mitfühlende Aufkärung durch die Ärztin in der Notaufnahme, auch bei dem Gespräch nach der OP und sehr geduldige, freundliche, fast schon liebevolle Betreuung durch die Schwestern auf Station 1B
Wir sind Ihnen ausserordentlich dankbar!

Bei diesem Top Team gerne wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Zimmer, Räumlichkeiten, Betreuung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles war Top habe mich super aufgehoben gefühlt.
Meine Entbindung musste eingeleitet werden da ich schon 8 Tage überfällig war. Die Ärztin hat mir alles super erklärt wie genau meine Einleitung funktioniert und worauf ich mich einstellen muss. In meinen gesamt 14 Stunden wehen habe ich mehrere Hebammen kennengelernt und war mit jeder rundum zufrieden. Ich konnte jederzeit selbst entscheiden was ich tun wollte sei es baden gehen, auf mein Zimmer gehen, während dem ctg laufen oder liegen usw. Nach 12 Stunden habe ich nach einer pda verlangt, die mir auch schnellstmöglich gemacht wurde. Es war schmerzfrei und mir wurde jeder Schritt genau erläutert daher kann ich die Anästhesistin auch nur wärmstens empfehlen.
Auf der Station hatten ich und mein Partner ein Familienzimmer dass auch gut ausgestattet ist. Die Schwestern auf der Station waren alle sehr hilfsbereit und zuvorkommend. Sie haben bemerkt wenn unser Baby "zu lange" geschrien hat und kamen sofort ins Zimmer und standen uns mit hilfreichen Tipps bei.
Eine mini Anmerkung von mir wäre dass man zur Kreißsaalbesichtigung gehen sollte, da man dort informatives über die Ausstattung der Station was stillzimmer und andere Räumlichkeiten angeht lernt. Vor Ort findet leider keine Einweisung der kompletten Station statt.
Ansonsten rundum zufrieden das Team macht eine super Arbeit!

Gute Betreuung

Hämatologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (keine Wartezeiten, gutes Zeitmanagement)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (mehr Raum)
Pro:
Erfahrenes und engagiertes Team
Kontra:
Der hämatologischen ontologischen Ambulanz wünsche ich mehr Platz für mehr Diskretion
Krankheitsbild:
Myelofibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Entgegenkommen, in der Hämatologischen Ambulanz auch kurzfristig Termine möglich. Fröhliche Stimmung dank netter und mitfühlender Mitarbeiter. Ich fühle mich gut aufgehoben und bin froh, dass ich Sie habe. Danke!

Hervorragender Chirurg, gute Betreuung, freundliche Mitarbeitende

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Qualität der Operation, freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin wegen eines Tumors im Dickdarm im Sana Benrath operiert worden. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht. Die OP ist hervorragend ausgeführt worden und nach 11 Tagen konnte ich bereits wieder nach Hause entlassen werden. Mit der Station war ich sehr zufrieden, gute Atmosphäre, freundliche Ansprache und trotz Personalknappheit gute Versorgung. Das Essen war ausgezeichnet. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Start in ein Leben 2.0

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Betreuung von Pflegepersonal und Ärzten
Kontra:
bei Laktoseintoleranz sollte man sich die Suppen selbst mitbringen
Krankheitsbild:
Adipositas Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 06.12.2017 bin ich in das Sana Klinikum in Düsseldorf-Benrath eingewiesen worden.
Ziel meines Aufenthaltes war der Umbau meines Magens auf einen sogenannten Schlauchmagen.
Am ersten Aufenthaltstag wurden einige medizinische Voruntersuchungen inkl. einer Magenspieglung bei mir durchgeführt. All dies ist ohne Probleme verlaufen und zog keinerlei Schmerzen mit sich mit.

Einen Tag später folgte dann die eigentliche Operation.
Ich wurde von den sehr netten Schwestern und Helfern gut auf meine Operation vorbereitet. In allen Hinsichten wurde mir viel Mut zugesprochen und es wurde mir das Gefühl gegeben, dass ich in professionellen und sicheren Händen sei. Ich wurde gegen 09.30 Uhr auf die Narkose vorbereitet und bereits eine halbe Stunde später begann die OP.
Im Aufwachraum begann sofort die Umsorgung der Schwestern und ich wurde gut beobachtet. Schmerzmittel und Medikamente gegen Übelkeit hab ich ohne weiteres erhalten, sodass es mir wirklich gut ging.
Einige Stunden später kam ich auf die Station, wo ich mich noch etwas ausruhte.
Bereits am ersten Tag bin ich aufgestanden und auch schon durch die Gänge spaziert. Auch das Trinken hat schon am ersten Tag vorsichtig funktioniert.
Am nächsten Tag kurierte ich mich noch ein wenig aus und wagte meine ersten Versuche, Suppe zu essen - mit Erfolg. Außerdem schaute Herr Dr. Laukart noch zweimal nach mir und unterhielt sich ausführlich mit mir über die Operation und über die weitere Nachsorge. Zusätzlich besuchte mich die Ernährungsberaterin des Adipositas-Zentrums und wies mich in den weiteren Kostaufbau für die nächsten Wochen ein.
Am 09.12.2017 wurde ich dann gegen Mittag bereits entlassen.
Ich fühlte mich sehr gut aufgeklärt und habe die Zeit auf der Station 1a sehr genossen. Die Schwestern und Ärzte waren sehr nett und zuvorkommend.
Von der fantastischen Arbeit von Dr. Laukart kann ich ebenfalls nur schwärmen. Nur vier ganz kleine Narben sind auf meinem Bauch sichtbar und Schmerzen sind quasi gar nicht vorhanden.

tolles Know How

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitze!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz der Teams und tolle Berufserfahrung
Kontra:
gegen noch weitere Personaleinsparungen
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung wegen Gallensteinen
Erfahrungsbericht:

- Sehr freundliche Aufnahme im Aufnahmebereich
- gutes Zimmermanagement
- engagiertes Pflegepersonal, das unter der Personalknappheit leiden muß.
- Anästhesie geht auf die einzelnen Befindlichkeiten ein und berücksichtigt die Patientenerfahrungen aus früheren OPs und reagiert kompetent und professionell
- Chirurgie hört geduldig zu, erklärt kompetent und berücksichtigt die früheren OPs dank sehr guter Berufserfahrung

Ich habe mich sehr gut betreut gefühlt und danke allen Teams herzlichst für die sehr sehr gute Arbeit!!!

Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Septumdevitation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, hatte eine Septum Op. als ich suf Zimmer war wurde ich erst gar nicht über irgendwas aufgeklärt. Zudem kamen die Schwestern nicht einmal ins Zimmer um nach mir zu gucken erst wenn ich klingelte und ws gehen schmerzen haben wollte. Ich wurde weder darüber aufgeklärt ob ich trinken darf oder duschen darf wie ich mich in manchen Fällen verhalten soll. Ich lag 2 Nächte in dem KH und habe echt gemerkt das ich das KH auf gar keinen Falla weiter empfehlen kann. Eine Schwester hatte mir Nasensalbe sowie Nasentropfen auf mein Tisch gelegt und erklärte mir nichz einmal wie und wann ich das anzueenden habe! Zudem arbeiten die Schwestern unhygienisch weder die Hände werden desinfiziert, noch werden Handschuhe getragen!!!!
Keine gute Behandlung keine Unterstützung der Genesung deshalb hatet euch fern von diesem KH!!!!
Kein guter Patienten Ungang!!!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 22.11.2017

Sehr geehrte Patientin(Sevilay3),
mit Bedauern haben wir gelesen, dass Sie während des Klinikaufenthaltes nicht zufrieden waren.
Selbstverständlich bieten wir auch Ihnen an, persönlich auf die Kritikpunkte einzugehen.
Bitte melden Sie sich gerne im Beschwerdemanagement,
zu erreichen unter 0211-2800/3004 oder per Mail über [email protected]
Mit freundlichem Gruß
Sana Kliniken Düsseldorf

Happy End nach Risiko- Bauchmuskelriss-OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde sehr ausführlich und verständlich beraten.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hatte zu keinen Zeitpunkt nach der OP über Schmerzen zu klagen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamter Auftritt administrativ und operativ
Kontra:
-- / --
Krankheitsbild:
Bauchmuskelriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte (nach einer "geplatzten Gallen")-OP aus 2013, aktuell einen Bauchmuskelriss. Da ich 2013 von Anfang an (Notaufnahme, Diagnose, Not-OP, etc. bis zur Entlassung SEHR zufrieden war, stand für mich fest, WO ich jetzt hingehe, um mich operieren zu lassen!! Um so erfreulicher war für mich, das diese OP zufällig auch von dem gleichen Oberarzt dürchgeführt würde/ wurde, wie in 2013. Etwas Besseres hätte mir nicht passieren können.
Es sei erwähnt, daß ich durch Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck zu einer Risikogruppe gehöre.
Trotzdem waren beide OP's vor, während und nachher ohne jegliche Probleme verlaufen. Der Heilungsprozess war in beiden Fällen vorbildlich und für beide Seiten äußerst zufriedenstellend.
Solange ICH selber entscheiden kann, wo ich im Bedarfsfall operiert werde kommt für mich keine andere Klinik in Frage!!
Auch die anschließende Versorgung durch das Personal war sehr zufriedenstellend. Freundlich, kompetent, und zuvorkommend.

Danke noch mal an ALLE Beteiligten !!!!!!!!

Leistenbruch- gute Versorgung in Benrath

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde im November 2017 in der Sana Klinik Benrath ein Leistenbruch operiert. Der Operateur war Prof. Dr.Claus Franke.Ich war sowohl mit der ärztlichen wie pflegerischen Betreuung sehr zufrieden.Besonders hat mir imponiert, dass der Chirurg Claus Franke während der Operation über den Tellerrand bzw.den Leistenbruch geguckt hat und bei der Op eine ernsthafte Herzstörung festgestellt hat und gleich den Kontakt zu den Herzspezialisten im Hause hergestellt hat. Empathie ist genauso wichtig wie eine gerade Naht.

Man ist nur eine Nummer, kein Mensch

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nie wieder Sana)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (????)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal ist überlastet, aber freundlich
Kontra:
Ärztin nicht gerade höflich
Krankheitsbild:
Wasser in der Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann lag 6 Tage im November 2017 in Station 3a
ihm wurde 1,7 ltr. Wasser aus dem Rippenfell/Lunge abgezogen. Am anderen Tage noch einmal.
,Ich sprach die Ärztin an und sie sagte mir, dass sie das Wasser in ein Labor geschickt haben und mein Mann noch einige Tage hier bleiben muß bis der Bericht vom Labor kommt. Ich besuchte ihn jeden Tag, auch am 6. Tag, als ich in die Klinik kam, lagen zwei Damen auf sein Zimmer und von meinem Mann war nichts zu sehen.
Ich war sichtlich irritiert und erkundigte mich nach dem Verbleib meines Mannes. Mann sagte mir, er sei kurzfristig entlassen worden, weil es ihm ja eigentlich wieder gut ging und sie das Zimmer brauchten.
Sie hatten seine sieben Sachen gepackt und mit dem Taxi und auf Schluppen und Jogginghose ihn nach Hause geschickt. Sie hatten mich informieren wollen, aber weil ich zum KH unterwegs war, natürlich nicht erreicht.
Als ich kurz darauf auch mit dem Taxi (15 €) nach Hause kam, standen seine sieben Sachen vor unserer Haustüre und er war bei Nachbarn untergekommen, denn er hatte ja keinen Hausschlüssel.
Ich rief in der Station, die behandelnde Ärztin an und beschwerte mich. Auch hatte er keinen Arztbericht mitgebracht, was man aber leugnete. Man hätte ihm alles mitgegeben.Auch sein Gehstock war nicht mehr da.
Ich bat, meinem Hausarzt eine Kopie des Berichtes zu schicken, aber die Ärztin sagte, ich solle den Bericht selber von ihr abholen.
Ich sagte Ihr, daß mein Mann Pflegegrad 3 hat und leicht dement ist, (sie aber sagte, hier haben alle den Pflegegrad 3) und ich die Pflegeperson bin und deshalb sollte man so einen alten 88jährigen Mann nicht ohne Begleitung nach Hause schicken.
Er kann selbst über sich bestimmen, antwortete sie.

Also wir werden in Zukunft das Krankenhaus meiden.
Es geht ihnen nur ums Geld verdienen.
Das Personal ist überlastet, aber sehr freundlich,
das muß man doch mal sagen, aber sie haben sehr wenig Zeit für die Patienten. Da sieht man wieder, wie gespart wird, nur Profit machen!!!!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 22.11.2017

Sehr geehrte Angehörige(maxima5),
mit Bedauern haben wir Ihre Rückmeldung erhalten, besonders zu den Umständen der Entlassung aus der Klinik. Die für Ihren Mann zuständigen Ärzte, wie auch das Stationspersonal wurden informiert.
Wir haben uns beraten. Es würde uns freuen, wenn Sie einverstanden sind mit den Verantwortlichen ein persönliches Gespräch zu führen, um die Vorgänge aufzuarbeiten und für zukünftige Patienten die Abläufe zu verbessern.
Erster Ansprechpartner ist das Beschwerdemanagement, zu erreichen unter 0211-2800/3004 oder per Mail mit [email protected]
Wir wünschen alles Gute für Sie und Ihren Mann
mit freundlichem Gruß aus der Klinik
Sana Düsseldorf

Absolut empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernien OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann befand sich 10 Tage für eine OP im Sana Krankenhaus. Wir haben selten so kompetente,freundliche und Hilfsbereite Ärzte wie auch Krankenschwestern gesehen.Fachlich ist die Klinik erste Wahl !!!Kann man nur weiter empfehlen.

Best Doc ever

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositaschirugie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor ca. Drei Wochen in der Sana Benrath operiert.
Dort wurde ich herzlich aufgenommen das Team von Ärzten, Schwestern und Krankenpflegern ist top gewesen.
Professor Dr.Sonnenberg und vorallem Dr.Laukart haben tolle Arbeit geleistet.
Ich fühlte mich super betreut sowohl vor und vorallem auch nach der Operation.
Top Ärzte ????

Dauergast

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Mein Vater ist Dauergast in der Klinik.
Mindestens alle sechs Monate wird er mit Herz und Lungenprobleme eingeliefert.Ihm wurde immer bestens geholfen und in der gesamten Abteilung war Pflegepersonal nett und aufmerksam.Nur in der Notfallambulanz kommt man sich manchmal etwas verloren vor.

Mir wurde geholfen.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Op ist gut verlaufen! Personal bemühte sich und gab ihr bestes.

Nie wieder!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gut zu erreichen.
Kontra:
Man muss betteln um eine Auskunft!!
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bekommt keine Auskunft,OP Termin fünf Mal verschoben. Dreimal ist der Hüfte nach OP wieder rausgespungen. Ewig auf die zweite O gewartet. Benrath nie wieder!!!!

2 Kommentare

Michael1112 am 12.10.2017

Ich habe erfahren das es sich bei dieser Bewehrtung wohl um meine Mutter handelt.Diese Bewehrtung spiegelt nicht die Meinung unserer Familie wieder.Wir waren stetz zufrieden und sind froh das meine Mutter nach einer erfolgreichen Op sich auf den Weg der Besserung befindet.
Das Pflegepersonal war immer bemüht meiner Mutter aufs beste zu betreuen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Voll Zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachklinik die ich jedem nur empfehlen kann
Kontra:
Kantine ist zu teuer.Sorry kann nichts negatives berichten
Krankheitsbild:
Knietep (neues Kniegelenk)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde am 31.05.2017 in der Klinik ein neues Kniegelenk eingesetzt.Ich habe mich vom Tag der Voruntersuchungen bis zum Tag meinerEntlassung wohl gefühlt.Es herchten in den Zimmern abartige Temperaturen.35°bis 40°Grad.Keine angenehmen OP Temperaturen und schon gar keine zum Arbeiten.Aber wir wurden mit allem versorgt.Die Schwestern,die Ärzte waren immer gut drauf ,haben sich sehr viel Zeit für die Patienten genommen.Meine OP verlief einwandfrei,ich bin Schmerzfrei und den Ärzten dafür sehr dankbar.Selbst bei der Nachsorge Monate später freundliches Fachpersonal und Gut gelaunte Ärzte.An dieser Stelle vielen Dank.Sollte mein Anderes Knie irgendwann gemacht werden müssen,muss ich nicht lange überlegen wo ich hingehe.

Top Ärzte und Pflegeteam

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hier steht der Patient, dessen Fragen, Sorgen oder Ängste an erster Stelle
Kontra:
Fernseher und Internetversorgung nicht so optimal
Krankheitsbild:
Adipositas - Chirugie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Adipositas Patient mit Schlauchmagen OP fühlte ich mich hier in den richtigen Händen und noch besser, werde auch in Zukunft in Sachen Adipositas, Fragen und Hilfestellung von diesem Top Team im Sana Krankenhaus betreut.

Effektives, kompetentes Teamwork in allen Bereichen der stationären Aufnahme

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte-Team, Pflegeteam, 2-Bett-Zimmer, WC/Dusche
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis mit gedeckter Perforation und großem Abzess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen einer Divertikulitis mit gedeckter Perforation des Dickdarms und großem Abzess hatte ich im Sept. 2017 die Notaufnahme der Sana-Klinik aufgesucht. Auf Anraten sollte dies um 08:30 erfolgen. Die Notaufnahme war zu diesem Zeitpunkt leer, so dass umgehend meine Daten aufgenommen wurden. Nach 10-minütiger Wartezeit wurde ich vom behandelnden Oberarzt eingehend untersucht. Aktuelle Laborwerte wurden umgehend angefordert, bestehende Daten (Radiologie - CT-Bilder, ältere Laborwerte im Krankheitsverlauf) wurden eingepflegt. Der behandelnde Arzt war in allen Belangen mit dem Krankheitsbild vertraut und auf dem neusten Stand der Forschung (konnte Studien und internationale Behandlungsempfehlungen zitieren!)Mit angekündigter Wartezeit von ca 60 min. wurde ich anschließend stationär eingewiesen und der Radiologie überstellt.
Nach erfolgter Bildgebung wurde direkt im CT ein Katheter gelegt, was den geringst-invasiven Eingriff darstellt und State-of-the-Art ist.
Der sich anschließende stationäre Aufenthalt von 6 Tagen auf Station 2A war - lässt man die eigenen Umständen mal außen vor - sehr angenehm!
Als Kassenpatient im 2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad/WC, Free-WiFi und Tageszeitung, das bekommt man sicher nicht in jedem Krankenhaus. Darüber hinaus möchte ich an dieser Stelle das gesamte Pflege- und Ärzteteam ausdrücklich loben. Seien es die tägl. Visiten der Ärzte (Assistenz- Ober- und Chefarzt), die Pfleger und Krankenschwestern mit jahrelanger Erfahrung oder die Auszubildenden - alle waren stets sehr freundlich, kompetent und professionell und haben alle Anliegen/Unpässlichkeiten immer ernst genommen und schnellstens reagiert (morgens um 02:30 die Ruftaste gedrückt, nach < 1min war die Nachtschwester da und nach einer weiteren Minute hatte ich ein Schmerzmittel).
Zusammengefasst: Ich kann dieses Krankenhaus mit meinen gemachten Erfahrungen und meinem Krankheitsbild nur empfehlen. Mir wurde, wie auch von anderen Medizinern bestätigt, bestmöglich medizinisch geholfen.

Klasse!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Station
Kontra:
Baustelle am Balkon
Krankheitsbild:
Magen Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf die Station 1a (20.9 bis 23.9.17)für eine bariatrische OP. Alle waren sehr nett, auch in die Endoskopie.Ich kann nichts negatives sagen..und das Badezimmer war Spitze! Vor allem gilt mein Lob Dr. Laukart der mich operierte..beste Arzt EVER! Sehr liebevoll und vertrauensvoll und geduldig!

Patient als Versuchskaninchen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Patient ist wie eine Geldpresse ohne Emotionen
Krankheitsbild:
Krebserkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin lange ambulant und teilweise auch stationär Patient gewesen im Bereich Onkologie.
Thrombosespritzen wurden schlecht injiziert, da ich oft danach blutete und mein Bauch bunt war. Die Injektionsnadeln für Blutabnahmen bzw. für Infusionen werden schlecht gelegt. Ich habe dadurch eine Infektion bekommen, die heute noch nicht weg ist. Wenn man nicht stark hinterher ist, bekommt man keine Informationen. Diese sind auch selten genau und teilweise mit Ausreden wie ist nicht deren Fachgebiet. Man geht mir Erkrankung rein, erklärt genau was man hat und man erhält viele Diagnosen und teilweise auch falsche Therapie sowie nach kurzer Zeit vor die Tür gesetzt. Man kommt sich hier vor wie beim Schlachter. In der Notaufnahme geht es ziemlich gemütlich und auch chaotisch vor. Freundlichkeit ist minimal. Die Krankenschwestern und Co schauen auf dem Boden, wenn Sie einen Fragen. Die Motivation des Personals ist sehr gering. Ich hab den Eindruck, Sie arbeiten nur um Geld zu verdienen und haben kein Interesse am Patienten.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 21.09.2017

Sehr geehrter Patient(Juventus),
wir bedauern, dass trotz einer längeren Verbundenheit mit der Klinik eine Rückmeldung der kritischen Art zu geben war. Wir haben uns beraten und bieten Ihnen an, Ihre Punkte persönlich aufzunehmen und zu besprechen. Stets daran interessiert die Dinge zu verbessern, hilft uns jede Kritik. Falls Sie es wünschen gerne auch im Rahmen des nächsten Aufenthalts. Unter 0211/2800-3004 erreichen Sie im Beschwerdemanagement einen Ansprechpartner.
Mit freundlichem Gruß
Sana Kliniken Düsseldorf

Vom Vorgespräch bis zum Ende rundum zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente Begleitung, angenehme Atmosphäre,freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastroskopie und Coloskopie wegen Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur Abklärung von Bauchbeschwerden ambulante Coloskopie und Gastroskopie.Das Vorgespräch fand in aller Ruhe und kompetent statt, es wurden allen Fragen aufgeschlossen beantwortet.Das gesamte Arbeitsklima machte einen Vertrauen erweckenden Eindruck.Trotz gegenteiliger anderer Schilderungen, wurde sich für alle Patienten angemessen Zeit genommen.Am Untersuchungstag empfand ich die gesamte Atmoshäre als sehr angenehm,es gab noch ein paar aufmunternde beruhigende Worte, die Untersuchungen wurden absolut kompetent durchgeführt, ohne Komplikationen. Danach gab es eine ausführliche Erläuterung des Befundes. Danke an Herrn Dr. S. und Schwester B.
Nach dem, was oft über die Qualität in Kliniken, auch wegen des Mangels an ausreichenden personellen Ressourcen,zu lesen ist, ist es mir ein Anliegen, dem Team der Interdisziplinären Endoskopie meine hohe Anerkennung auszusprechen.

Genialer Operateur

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Betreuung, gute Schmerztherapie, hervorragendes OP-Ergebnis
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Sigma-Ca
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich immer gut betreut gefühlt, vor allem bin ich mit der lapraskopischen OP sehr zufrieden, konnte nach einer Woche in gutem Zustand entlassen werden und bin wieder völlig hergestellt und arbeitsfähig.

Chaos bei Zentraler Notaufnahme

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Chaos in der Notaufnahme
Krankheitsbild:
Akute Magenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter wurde wegen akuter Übelkeit und Magenschmerzen ins Krankenhaus eingewiesen. Nach kurzer Wartezeit wurde die Anamnese gemacht, zur weiteren Untersuchung sollte dann Ultraschall erfolgen und die Blutwerte kontrolliert werden.Dann warteten wir 3 Stunden in der Notfallambulanz auf das Erscheinen eines Arztes trotz akuter Schmerzen und Erbrechen seit 24 Stunden, irgendwelche Information trotz wiederholtem Nachfragen gab es nicht.Erst aufgrund von forciertem Nachfragen kam dann ein Arzt, der dann auch mangelhaft vorab informiert wurde , so daß wir dann noch mal die ganze Kranheitsgeschichte wiederholen mußten.Wir haben nur noch die akute Schmerzbehandlung machen lassen, von Ultraschall wurde gar nicht mehr gesprochen, so daß wir dann schnell nach über 5 Stunden !!! die Ambulanz verlassen haben und in einem anderen Krankenhaus dann eine funktionierende Notfallambulanz erleben konnten.

Fazit: mangelde Organisation in der Notfallambulanz,
aber freundliches Personal.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 02.08.2017

Sehr geehrte Angehörige(UH1),
wir freuen uns sehr über das positive Feedback zum Personal der Notaufnahme. Umso mehr bedauern wir, dass Sie mit der Behandlung Ihrer Tochter nicht zufrieden waren, da uns die gute Versorgung aller Patienten überaus am Herzen liegt. Deshalb bieten wir Ihnen an, den Ablauf einmal persönlich zu besprechen.
Leider kommt es in der Notaufnahme häufig zu Wartezeiten, da wir als Akutkrankenhaus zuerst den Patienten mit schwerer, teils auch lebensbedrohlicher Erkrankung behandeln müssen. Es ist für uns nachvollziehbar, dass das zu Unmut führen kann, wie auch eine wiederholte Befragung nach Schichtwechsel - wir sind hier jedoch täglich gefordert für jeden Hilfesuchenden fachgerecht zu Entscheiden und zu Handeln.
Bitte melden Sie sich im Beschwerdemanagement unter 0211/28003004, gerne auch für Ergänzungen oder Rückmeldungen.

Mit freundlichem Gruß
Sana Kliniken Düsseldorf

eine super HNO- Belegstation!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nettes Personal
Kontra:
das Mittagessen könnte etwas besser sein
Krankheitsbild:
Mandel- u. Polypen- O.P.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin/war als Begleitperson für meinen 4-jährigen Sohn in der Station 5a nach einer Mandel- u. Polypen- OP. Alles ist gut gelaufen und das Personal ist überaus freundlich und bemüht. Die Ärzte waren alle super, besonders unsere HNO Ärztin, die im Sana- Krankenhaus als Belegärztin operiert. Man fühlt sich bei ihr sehr gut aufgehoben, sie ist ausserdem herzlich und kinderlieb. Also, ich weiß nicht, was auf anderen Stationen dieses Krankenhauses vor sich geht, aber ich fühle mich mit meinem Kleinen in der HNO- Belegstation gut aufgehoben. Man muss bei seinen Austattungs- und Serviceansprüchen ja auch immer bedenken, dass dies hier kein Wellness- Hotel ist und dass das Krankenhauspersonal einen harten Job hat und ihn dafür wirklich gut macht.

DAS SCHRECKLICHSTE KRANKENHAUS ! ! ! ! !

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Bitte mehr Kontrollen / die Hygiene lässt zu wünschen übrig!)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich versuche mich kurz zu fassen!
Zu aller erst möchte ich sagen, dass dieses Krankenhaus, aus meiner Sicht, keinem zu empfehlen ist!!!!!absolut schrecklich der Aufenthalt dort und nur auf Profit aus!!!!!wie es den Patienten geht?! Interessiert keinen!
Mein Vater wurde leider in dieses Krankenhaus, von einem krankenwagen , gebracht. Es waren starke Bauchschmerzen weshalb mein Vater in dieses Krankenhaus musste und er auch sofort operiert werden musste! Es hieß es wöre der Blinddarm dann war er es doch nicht! Die Ärzte waren nicht sicher es war ein langes hin und her. Wie gesagt ich möchte das kurz halten aber mit den wichtigsten Fakten! Mein Vater wurde auf die 3. Etage gebracht , dort sollte er weiter behandelt werden. Es wurden dann verschiedene Diagnosen festgestellt- aber laut der Ärzte dort ! Alles behandelbar und mein Vater würde es bald besser gehen- hieß es dort! Es ging ihm auch etwas besser bis er plötzlich über Nacht in einem komatösem Zustand geraten ist!!!!! Keiner wusste wie das passiert war! Wir wurden darüber informiert und sollten kommen. Als wir dort an kamen war es ganz ganz schrecklich mein Vater sah sehr schrecklich aus ! Ich hab keine Ahnung was diese Ärzte dort gemacht haben aber alles andere als geholfen! Mein Vater war auf der intensiv und dort waren die Krankenschwestern ganz schrecklich vorsllem eine mit roten Haaren! Die war die schrecklichste und wirklich null emphatisch ! In so einem Job- UNFASSBAR!
Mein Vater wurde dort behandelt über mehrere Tage. Es schien ihm nach zwei Tagen besser zu gehen . Aber keiner dieser Ärzte dort könnte uns erklären was passiert ist und was mein Vater hat! Es hieß er würde schlafen aber das er in eine Art Koma gefallen ist hat uns keiner in den ersten Tagen gesagt!!!!!! Ich kann das nicht in Worte fassen wie schrecklich der Aufenthalt dort war! Mein Vater ist leider zum Schluss an einer blutvergiftung auf der intensiv verstorben ! ! ! ! !
Ich frage mich?! Wie kann sowas auf einer intensiv Station passieren???????? Dort wird doch regelmäßig alles untersucht ! Mein Vater war dort 6 Tage wenn ich mich richtig erinnere und an den letzten Tagen als nicht s mehr zu machen war könnte man uns sagen , dass er eine blutvergifting bekommen hat!
Zudem kommt noch hinzu dass wir über keinerlei Zustand informiert worden sind!!!!!! Obwohl wir ausdrücklich darum gebeten haben! Über keinen! Hätten wir NICHT mehrmals angerufen, hätten wir alle info zu spät erhalten!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 14.07.2017

Sehr geehrter Angehöriger (DApr),
wir bedauern sehr, dass weit mehr als ein Jahr nach dem Intensivaufenthalt Ihres Vaters, dieser mit den beschriebenen Empfindungen verbunden ist. Wir sprechen hier erneut unser aufrichtiges Beileid zu Ihrem Verlust aus. Da die Information der Angehörigen vor Ort offenbar nicht ausgereicht hat, bieten wir auch Ihnen gerne an, in einem persönlichen Gespräch den Krankheitsverlauf noch einmal zu erläutern und offene Fragen zu beantworten.
Bitte melden Sie sich im Beschwerdemanagement per Mail an [email protected] oder telefonisch unter 0211/2800-3004.
Mit freundlichem Gruß
Sana Kliniken Düsseldorf

Adipositas Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
perfekte Organisation
Kontra:
---------
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 30.03.2017 würde bei mir eine Schlauchmagen Op durchgeführt.
Alles war sehr gut vorbereitet und in einer perfekten Organisation,von der Aufnahme bis zur Entlassung.
Exzellente ärztliche Beratung an fachlicher Kompetenz.
Vielen Dank an
meine Ärzte
und das gesamte Team.
Danke auch an die Station A1
super Pflegepersonal, hier fühlt man sich gut aufgehoben.

Sehr gute und professionelle Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Baustelle direkt vor dem Fenster)
Pro:
Operateur erklärt sehr ausführlich
Kontra:
Stationspersonal etwas schwach besetzt, aber freundlich
Krankheitsbild:
Leistenbruch OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorgespräch und Aufnahme sehr angenehm und professionell. Ärzte und Personal nehmen sich ausreichend Zeit, Wartezeiten sind minimal. Operation wurde vor- und nachher anhand von Digitalfotos ausführlich erklärt.
Auf der Station ist das Personal eher zu gering besetzt, aber auch bemüht und die Versorgung gut sichergestellt.

Komplikationsfreier, erfreulich kurzer Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme hätte diskreter gestaltet werden können.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
moderne Operationsmethodik
Kontra:
Probleme bei kurzfristiger Aufnahme
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit dem Ablauf meiner OP und dem anschließenden kurzen Aufenthalt auf der Station zufrieden.
Chefarzt und Oberarzt wirkten sehr kompetent, klärten gut über alles auf und ermöglichten einen erstaunlich schnellen Heilungsprozess.
Das Pflegepersonal leistete gemessen an der (wie überall) geringen Personaldecke gute Arbeit, war allerdings mitunter nicht über bei mir nötige oder auch nicht nötige Schritte im Bilde. Hier musste ich von Fall zu Fall selbst informieren.
Bei Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gab es aber überhaupt keinen Grund zur Klage.
Die Umgebung innerhalb und außerhalb des Gebäudes ist soweit angenehm. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt.

Wohlfühlen als Gast auf Station 4a

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle behandelnden Ärzte haben einen fachlich kompeten Eindruck gemacht, alle waren sehr freundlich und um das Wohl des Patienten bemüht. Die Erklärung der einzelnen schritte der Behandlung war sehr umfangreich und verständlich.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die medizinische Behandlung auf Station 4a war sehr gut, alle schwestern und das Pflegpersonal waren immer sehr freundlich und um das Wohl des Patienten bemüht.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Abteilungen dei ich durchlaufen habe waren freundlich, kompetent und sehr hilfsbereit. die auskunft über dei einzelnen Behandlungsschritte lies in keinster Weise zu wünschen übrig.
Kontra:
Die Essensauswahl am Morgen und Abend könnte ein wenig umfangreicher sein
Krankheitsbild:
Vorkammerflattern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klink macht im Gegensatz zu früher einen frischen, freundlichen und auf Station 4a einen sehr kompetenten Eindruck.
Das Pflegepersonal war immer bemüht den Patienten aufs beste zu betreuen.

Wann macht dieses Krankenhaus zu?!?!?

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann dieses Krankenhaus nicht empfehlen !
Wer sich in gut aufgehoben fühlen will hat in diesem Krankenhaus nichts verloren
Die Ärzte scheinen sich nicht einig zu sein es gibt viele Ärzte und somit auch viele verschiedene Meinungen ! Wie soll man da vertrauen haben ? Zudem nehmen sich die Ärzte wirklich sehr sehr wenig Zeit für den Patienten und es werden nicht alle Fragen beantwortet ! Ich hatte das Gefühl die Ärzte hielten sich selbst für sehr fähig auf allen gebieten und waren ganz schön abgehoben - ich wünschte es gäbe Gründe dafür !
Leider empfand ich das Personal wie die Krankenpfleger / Schwestern nicht sehr freundlich und es schien so als hätten sie es immer sehr eilig !
Die Hygiene lässt dort auch echt zu wünschen übrig!!!!!! Ganz schrecklich !!!!!! Geräte liegen mehrere Tage am gleichen Platz in einem Patienten Zimmer!!!!!!
Ich würde mir devinitiv mehr Kontrollen von außen wünschen ! Würde es die geben ohne Vorwarnungen wöre das Krankenhaus längst geschlossen !

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 16.06.2017

Sehr geehrte/r Angehörige/r (Melina37890),
wir bedauern sehr, dass Sie so gar nicht zufrieden sind. Wir bieten immer an Kritik persönlich zu besprechen und würden uns freuen, wenn Sie sich melden.
Unter der Telefonnummer 0211/2800-3004 oder durch eine E-Mail an [email protected] erreichen Sie das Beschwerde-Management.
Wir wünschen Ihrem/r Angehörigen gute Besserung,
mit freundlichen Grüßen
Sana Düsseldorf

Jederzeit wieder

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Appendix (Verdacht)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin heute, vom Hausarzt überwiesen, bestens und umfangreich behandelt worden. Das gesamte Personal überaus freundlich und zuvorkommend. Aufnahme, Blutabnahme und schließlich die Untersuchung vom Arzt hervorragend.

Perfekte Klinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauber geführte Klinik
Kontra:
Das so wenig Menschen an den Desinfektionsstellen vorbei laufen und Viren so mit in die Klinik einbringen.
Krankheitsbild:
Fersenbeintrümmerfraktur, Magen Darmerkrankungen, Lunge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 2011 Oktober zur Weiterbehandlung in der Klinik. Alle, die im Team arbeiten sind absolut kompetent. Sämtliche Ärzte sind mit Freude dabei. Ich habe die innere Medizin und Orthopäden kennengelernt. Ich kann nur gute ehtliche Fakten über diese Klinik äußern. Ich habe sehr viele Freundschaften dort geschlossen. Besonders Dr. Olk und Prof. Franke und ihre Teams sind mir sehr ans Herz gewachsen. Vor allen auch Frau Volland.

Schnell, professionell und kompetent

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super! Sehr dankbar hier gewesen zu sein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestmögliches Operationsergebnis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle und schlanke Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hervorragende Ausstattung)
Pro:
Sofortige Sprechstunde, Operation innerhalb von 48h, die höchstqualifiziertesten Chirurgen von Düsseldorf
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelfußbruch, Fraktur, Beinbruch, Unfall, Chirurgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde, nach einem schweren Mittelfußbruch, am Ostersamstag 2016 in der Sana Klinik Benrath in kürzester Zeit betreut und operiert.

Krankenhäuser in der Düsseldorfer Innenstadt waren nicht bereit mich an Ostern zu operieren, obwohl mein Fuß auf Grund der inneren Blutungen im kritischen, geschwollenen Zustand war.

In Benrath bekam ich am Karfreitag sofort eine Besprechung in der Unfallaufnahme und wurde am nächsten Samstag um 10h morgens operiert.

1 Jahr später an Ostern 2017 wurden mir in Benrath die Schrauben aus meinem Fuß entfernt.

Man merkt, dass das Team in Benrath als Einheit fungiert. Vom Chefarzt über die anderen Ärzte bis hin zum Krankenhauspersonal und den Pförtnern kennen und schätzen sich alle. Das überträgt sich auch auf den Umgang mit den Patienten.

Ich kann dieses Krankenhaus uneingeschränkt empfehlen.

Magenbypass und Galle

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern/Pfleger sind sehr nett und versuchen immer alles zur Zufriedenheit zu erledigen und der klinikpark ist sehr schön
Kontra:
Essen bestellt am nächsten Tag nicht das bekommen was bestellt und vorher wo man nicht bestellen konnte war es besser
Krankheitsbild:
Magenbypass OP und Gallen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und Schwestern/Pfleger sind echt klasse und hab mich noch nie so wohl gefühlt in einem Krankenhaus....echt top Daumen hoch

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich fand die ärztliche Versorgung besonders Positiv. Mehrmals am Tag ist ein Arzt vorbei gekommen. Kenne ich aus anderen Krankenhäusern ganz anders.
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl medizinisch als auch menschlich echt Top.
Großes Interesse am Patienten und seiner Geschichte.

Keine Organisation

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer u. Bad waren verschmutzt, keinerlei Zusatzleistung)
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
ungeklärte Schmerzen im Oberbauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1 Tag
Tag der Aufnahme: 7.30 Uhr
Recht zügige Aufnahme in der Verwaltung, zeitnahe Arztgespräche ,Blutabnahme und Zuweisung der Station. 9.00 Uhr
Merkwürdig das mein Sohn zur Magenspiegelung sollte.Hatte uns niemand darüber informiert. Er hatte gefrühstückt und da kann keine Magenspiegelung gemacht werden.Ich informierte die Schwester,sie telefonierte daraufhin mit der zuständigen Abteilung. Man würde sich melden. 9.30 Uhr
Nachfrage ob die Schwester etwas wüsste....Nein
Ich fuhr zu einem Termin und ließ meinen Sohn auf dem Stationsflur zurück.
12.30 kehrte ich zurück in die Klinik und fand meinen Sohn noch immer auf dem Stationsflur.
13.00 Uhr
Nochmal wurde die Abteilung angerufen wegen der Magenspiegelung von der weder mein Sohn noch ich etwas wussten.
13.30 Uhr wurde uns gesagt das man sich wohl geirrt hätte, es ständ keine Magenspiegelung (vor der OP die am nächsten Tag vorgesehen war) an.
Wir durften dann gehen (mein Sohn wollte zuhause schlafen und am nächste Tag zur OP wiederkommen.
Tag 2
6.45 Uhr melden wir uns auf der Station, wir warten ca. 30 Minuten dann werden wir zur OP-Vorbereitung geschickt. Dort wundert man sich das wir so spät kommen. Um 7.30 soll mein Sohn im OP sein. Der Dr.würde mich gleich nach der OP anrufen. Diese sollte ca 90 Minuten dauern.Nachdem ich um 11 Uhr noch nichts hörte, rief ich an. Um 13 Uhr wieder.Keine Info.14 Uhr rief ich in der OP-Vorbereitung an. Oh je, wieder ein Versehen.Mein Sohn sei gerade erst in den OP gekommen.
3. Tag Privat Zusatzversichert Chefarzt und 2 Bett, Zimmer war nicht geputzt,2 Bett war es, das war auch schon alles. Nicht ein einziges mal kam jemand und fragte was er essen möchte, ob er Handtücher, Bademantel,Zeitung usw braucht. Telefon u. Fernsehen ist für Zusatzvers. auch kostenfrei.Als meine Tochter das anmelden wollte sagte man ihr das sein Kostenpflichtig. Ich beschwerte mich bei der Chefsekretärin. Ihre Antwort : Seien sie doch froh das er ein Dach überm Kopf hat! Da fehlten mir die Worte!!!!

1 Kommentar

bubibabo am 13.04.2017

Respekt ans Beschwerdemanagement! Hier wird der Patient wirklich ernst genommen und abgeholt. Vielen Dank fürs "Aufspüren" und "Entgegenkommen". Ich werde wohl doch wieder in Ihr Haus kommen und mich gut aufgehoben fühlen. Jeder hat einen 2. Chance verdient. Eine schöne Osterzeit

Alles andere als gut

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nichts gutes gefunden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (lässt sehr zu wünchen übrig)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wurde so gut wie nichts gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Arrhythmien
Erfahrungsbericht:

Patient wurde als Notfallpatient mit Arrhythmien eingeliefert. 3 Ärzte 3 verschiedene Meinungen die Ärzte und das Pflegepersonal in diesem KH Kommunizieren nicht miteinander. Mein Eindruck Ärzte und Pfleger total überfordert, es wird auf Patienten und deren Angehörige nicht genügend eingegangen. Der Patient sollte für eine Untersuchung in ein anderes KH gebracht werden Der Termin war 09:15 Uhr der Fahrdienst kam um 09:00 Uhr als der Patient sich dann beschwerte sagte der Fahrer er hätte den Verkehr ja nicht gemacht bitte?? Echt ohne Worte!! Als dann der Oberarzt kam und der Patient im sagte das er nicht mehr fahren würde wurde er vom Oberarzt entlassen. Und im Bericht an den Hausarzt war zu lesen das der Patient das KH auf eigenem Wunsch und drängen verlassen hat Frechheit!! Außerdem dachte ich immer dass man Unterschreiben muss wen man das KH auf eigenem Wunsch verlässt.
Dieses KH ist nicht zu empfehlen,.

2 Kommentare

SanaDüsseldorf am 13.04.2017

Sehr geehrter Angehöriger(PITTBULL),
in dem sehr komplexen Klinikalltag kann es aus verschiedenen Gründen zu Verzögerungen im Ablauf kommen. In diesem Fall scheint ein Umstand von geringerer Bedeutung - eine Verspätung des Transports - Ursache für die Ablehnung einer dringend erforderlichen Untersuchung zu sein, die nun leider Voraussetzung für weitere Therapien war. Zur Untersuchung selbst und zum weiteren Ablauf sind mannigfaltige Gespräche zur Aufklärung dokumentiert.
Wir bedauern, dass wir dem Patienten nicht weiter helfen durften und hoffen, dafür konnte eine gute Lösung gefunden werden. Kontakt zu den weiterbehandelnden Ärzten ist erfolgt.

Wir wünschen alles Gute,
mit freundlichen Grüßen
Sana Düsseldorf

  • Alle Kommentare anzeigen

"Wir waren alle fassungslos"

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau ist am Abend des 25.02.2017 von der Kurzzeitpflege ins Sana KH Benrath eingeliefert worden. Dort wurden eine Lungenentzündung und ein Harnwegsinfekt diagnostiziert. Am Dienstag kam ich mit meiner Tochter ins KH und sah meine Frau am Bett stehen, sie hielt sich an der Stange wo die Infusionsflasche befestigt ist fest und wir waren geschockt, weil sie gar nicht alleine laufen kann. Das war dem KH bekannt,so dass ein Gitter am Bett hätte sein müssen. Die junge Schwester die von meiner Tochter daraufhin angesprochen wurde sagte dass sie den ersten Tag hier sei, woraufhin meine Tochter ihr sagte dass sie aber wisse dass eine Übergabe stattfindet und jede diensthabende Schwester darüber informiert sein muss. Wären wir nicht gerade in dem Moment gekommen hätte meine Frau wahrscheinlich am Boden gelegen. Das hätte auf jeden Fall ein Nachspiel gehabt und wurde von meiner Tochter auch gegenüber der jungen Schwester so vorgetragen. Beim anschließenden Arztgespräch über das Befinden meiner Frau kam auch der Zwischenfall zur Sprache, beziehungsweise der Arzt sagte direkt zu meiner Tochter, wir haben es nicht so gerne wenn man uns droht. Es wurde aber von Seiten meiner Tochter überhaupt nicht gedroht, sondern nur darauf hingewiesen, dass die Folgen des gravierenden Fehlers, der einfach in einem guten Krankenhaus nicht passieren darf, nicht hingenommen worden wären. Aber es kommt ja leider noch schlimmer. Meine Frau wurde am Morgen des 03.03.2017 entlassen. Sie kam dann wieder in die Kurzzeitpflege und sollte ein paar Tage später nach Hause kommen. Am 05.03.2017 war die ganze Familie in der Kurzzeitpflege bei meiner Frau und wir sind gegen 18.00 Uhr gegangen. Da meine Frau schwer atmete fragte meine Tochter die Pflegerin ob es von der Lungenentzündung sei, diese erwiderte, dass im Bericht vom Krankenhaus stehe dass die Werte in Ordnung seien. Um kurz nach 20.00 Uhr wurde meine Tochter vom Heim angerufen, dass meine Frau verstorben ist. Wir waren alle sehr geschockt und konnten es nicht verstehen. Auch wenn meine Frau ein Pflegefall war und sie mehrere Krankheiten u. a. Osteoporose hatte sind wir der Meinung dass bei einer Lungenentzündung eine Entlassung nicht schon nach gut fünf Tagen stattfinden sollte.
Ein nicht zufriedenstellendes Gespräch mit den Ärzten und dem Beschwerdemanagement hat bereits stattgefunden.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 29.03.2017

Sehr geehrter Angehöriger(Albert30),
wir können Ihnen und Ihren Angehörigen an dieser Stelle nur erneut unser aufrichtiges Beileid zu Ihrem Verlust aussprechen. Wir bedauern, dass unser Bemühen um Aufklärung und Information Ihnen hier nicht geholfen hat.
Wir wünsche Ihnen alles Gute,
mit freundlichem Gruß
Sana Düsseldorf

Katastrophale Zustände

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 06.03.17 ging mein Vater aufgrund einer Einweisung seiner Hausärztin in das Sana-Krankenhaus Benrath. Er hatte einen Hautausschlag, die Haut war zudem gelblich verfärbt, Entzündungswerte erhöht und Schmerzen im/am Ohr.
Erstgespräch mit dem diensthabenden Arzt meinerseits verlief über Vorerkrankungen (Epilepsie und Rheuma) und aktuelle Befunde. Arzt nahm dies zur Kenntnis und wollte sich mit dem Rheumatologen in Ratingen in Verbindung setzen.
Danach passierte lange, lange nichts. Jede Nacht hatte mein Vater Schmerzen und bekam erst auf Nachfrage Schmerzmedikamente. Am sechsten Tag kam dann endlich ein Ohrenarzt zu meinem Vater und stellte die Diagnose "Trommelfellentzüngung".
Zudem wurde die Herzhinterwand geschallt, die inneren Organe per CT untersucht und bei Verdacht auf Gallenstein sollte dieser auch noch entfernt werden. Dieser besagte Gallenstein hatte sich dann während der Untersuchung in Luft aufgelöst.
Nach Rückfrage bei der dann diensthabenden Ärztin wusste sie von einem CT und einer Untersuchung des Herzens nichts. Brachte dann aber zumindest die CT-Untersuchung in Erfahrung mit dem Hinweis "Radiologenbesprechung des Ergebnisses morgen". Ihr machten dann die hohen Entzündungswerte Sorgen. Der Hinweis meinerseits, Sie wissen schon, dass mein Vater an Rheuma leidet, wurde verneinend dann doch zur Kenntnis genommen.
Gestern wurde mein Vater entlassen - man muss schon sagen "Gott sei Dank".
Hautausschlag vermutlich durch Novalgin (hätte ich auch diagnostizieren können, da ich auch auf Novalgin bzw. dem Inhaltsstoff reagiere). Hatte ich auch beim Einführungsgespräch mit dem Arzt erwähnt.
Weitere Diagnose Ohrenentzüngung!!!
Medikament zur Behandlung wurde mitgegeben.
Alles andere ohne Befund bzw. Weiterbehandlung durch den Hausarzt.
Vergangene Nacht klagte mein Vater zu Hause wieder über höllische Schmerzen am/im Ohr.
Heute fuhr mein Neffe mit meinem Vater zu einer niedergelassenen Ohrenärztin.
Diese hat meinen Vater bezüglich des Hals-, Nasen- und Rachenbereichs gründlich untersucht und festgestellt, dass seine Ohren einwandfrei in Ordnung sind. V. a. Zahnwurzel- oder Kieferentzündung!!!
Endlich eine fähige Ärztin.
Weiterbehandlung durch Zahnarzt.
Leider kann ich nichts Positives über die Klinik schreiben.
Genervtes Personal, Ärzte, die sich vermutl. nicht austauschen über ihre Patienten, was unter Umständen auch fatale Folgen haben könnte, hätte mein Vater weiterhin das Ohrenschmerzmittel benutzt und

2 Kommentare

SanaDüsseldorf am 17.03.2017

Sehr geehrte Angehörige (Aljana),
wir bedauern sehr, dass die momentan ungewöhnlich große Zahl zu behandelnder Patienten sowohl in Krankenhäusern, wie auch in Arztpraxen zu längeren Wartezeiten führen kann. Unsere Patienten werden in diesen Zeiten im Klinikaufenthalt nach Ihren Bedürfnissen und dem Stand der gewonnenen Erkenntnisse bestmöglich versorgt. Nach Rücksprache mit den zuständigen Mitarbeitern wurde sehr viel in alle Richtungen unternommen, damit es Ihrem Vater besser geht. Das Finden der passenden Ursache für ein gesundheitliches Problem ist abhängig von so vielen Faktoren, dass sich der richtige Weg manchmal erst mit Verzögerung zeigt. Auch wir hoffen und wünschen Ihrem Vater, dass sich seine Schmerzsymptomatik unter dem neuen Behandlungsansatz bald bessert.
Gerne bieten wir an, in einem persönlichen Gespräch Ihre Bewertung einmal zu besprechen. Wir sind stets daran interessiert, Rückmeldungen aufzuarbeiten und zu berücksichtigen. Bei einem Anruf unter 0211/2800-3004 oder mit einer E-Mail unter [email protected] können wir einen Termin verabreden.
Wir wünschen Ihrem Vater und seiner Familie alles Gute,
mit freundlichen Grüßen
Sana Düsseldorf

  • Alle Kommentare anzeigen

Schreckliche Zustände !!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganz schrecklich und niemals wieder!!!!!
Katastrophale Zustände ! Die Pfleger dort sind eindeutig überfordert haben kaum Zeit und reden mit den Patienten sehr unfreundlich ! Ich verstehe nicht warum man sich einen solchen Beruf aussucht wenn man selbst unemphatisch ist ! Auch die Ärzte dort waren sich nicht einig ! Es gab keine konkrete Diagnose und zu viele Ärzte anscheinend - jeder hatte etwas anderes zu berichten! Einfach nur schrecklich dieses Krankenhaus sollte meiner Meinung nach nicht mehr erlaubt sein definitiv nicht mit diesem Personal ( hier geht es um die 3 Etage und die intensiv Station die wirklich mit am schlimmsten war aber dabei am besten funktionieren sollte!!!!! Es ist eine intensiv Station Patienten und angehörige nicht gut zu behandeln und einfach links liegen zu lassen ist absolut nicht in Ordnung ! Ich kann das gar nicht in Worte fassen! Schrecklich !

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 03.03.2017

Sehr geehrte/r Angehörige/r(555555Larab),
wir bedauern sehr, dass die geschilderten Eindrücke noch über einen längeren Zeitraum so präsent sind und fragen uns, ob wir eventuell während des Klinikaufenthaltes manches Problem hätten bearbeiten können. Wir können anbieten die Vorgänge im Nachhinein aufzuarbeiten und offene Fragen zu klären und bitten sehr um einen Anruf unter 0211/2800-3004 oder eine E-Mail unter [email protected] für ein persönliches Gespräch.
Wir wünschen dem/der Angehörigen alles Gute,
mit freundlichen Grüßen
Sana Düsseldorf

Sehr zufrieden

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Pneumonie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal , sehr hilfsbereit und trotz des Personalmangels immer freundlich und zuvorkommend! Außerdem war die Pflege sehr gut und professionell.

15 Stunden ohne PDA und jederzeit wieder Dank des Personals!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Kreißsaal)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Kreißsaal)
Pro:
Hebammen, Kreißsaal, Ärztinnen, Ausstattung
Kontra:
Station, Krankenschwestern
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

15 Stunden ohne PDA im Benrather Krankenhaus und jederzeit wieder!
Die Hebammen und Ärztinnen sind sehr bemüht und freundlich. Vielen Dank an dieser Stelle. Den Aufenthalt im Kreißsaal empfand ich sehr positiv, der Muttermund würde regelmäßig kontrolliert, ich durfte selbst entscheiden was ich möchte, ob spazieren, in die Wanne gehen oder versuchen noch ein bisschen zu schlafen. Durch die Geburt selbst würde ich top begleitet und motiviert.
Mit den Krankenschwestern und der Station bin ich leider nicht ganz zufrieden. Das Stillen würde mir nicht gezeigt sondern schnell zum Stillhütchen geraten, dann zum zufüttern, Schnuller usw. Dadurch und selbstverständlich auch durch meinen eigenen Stress hatten wir leider über Wochen große Stillprobleme. Sicher haben die Schwestern auf der Station viel zu tun aber ich fühlte mich nicht so gut aufgehoben. Es wurde einem nicht erklärt wo was steht, Frühstück, Teeküche, wohl gibt es ein Stillzimmer (?!) und wie es nun allgemein weitergeht. Als frische Mami ist man so verunsichert und dem Patienten ein bisschen Sicherheit zu schenken wäre toll. Eine Info-Broschüre mit dem Tagesablauf, auf dem Beistelltisch, würde schon reichen und es für beide Parteien erleichtern.
Dennoch würde ich jederzeit wieder ins Benrather, weil die fachliche Kompetenz klasse ist und die Hebammen ein träumchen :)

Hilfloser Patient wird nicht versorgt

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Behandlung, keine Fürsorge oder Pflege
Krankheitsbild:
Notfallpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde als Notfall Patient per RTW eingeliefert. Nach gut 5 Std. in der Notaufnahme ohne Trinken oder Essen wurde er als Pat. der Inneren aus Platzmangel in der Chirurgie untergebracht. Dort wurden auf Grund seiner Unruhe die Bettgitter hochgezogen, mit Einverständnis der Bevollmächtigten.Mein Vater hat durch einen Schlaganfall keinerlei Möglichkeiten sich verbal zu äußern.Daher erhielt er eine geschlossene Windel.Das Essen wurde zwar gebracht,aber niemand hat es angereicht.Das wurde von Angehörigen erledigt, sofern jemand zugegen war. Medikamente wurden im Tagesdispenser auf den Nachttisch gestellt, es erfolgte keine Einnahmekontrolle, mit dem Erfolg dass er alle Tabletten auf einmal schluckte.Nach 4 Tagen hat er noch nicht abgeführt,was niemanden interessiert.Das sind grobe Pflegefehler.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 09.02.2017

Sehr geehrter Angehöriger(MaWeMAV),
wir bedauern Ihre Rückmeldung, sind jedoch zuversichtlich, dass die Gespräche vor Ort für mehr Transparenz gesorgt und sich durch die eingeleiteten Maßnahmen die Umstände für den Patienten und Sie als Angehörige gebessert haben. Sie können sich gerne im Beschwerdemanagement melden, wenn etwas in Ihren Augen nicht rund läuft oder sonst Bedarf besteht (auch nach einer Verlegung) unter [email protected] oder 0211/2800-3004.
Mit freundlichem Gruß
Sana Düsseldorf

Kommunikation Fehler

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Wlan Zugang viel teuer,wo anders sogar umsonst)
Pro:
Kontra:
Kommunikation Fehler
Krankheitsbild:
Hämorrhoiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrten Damen und Herren !

am 24.01.2017 habe ich die Notfallambulanz Sana-Klinik Benrath aufgesucht, da ich Blut im Stuhlgang hatte. Die behandelnde Ärztin hat mir geraten, es stationär zu behandeln. Es könnten Hämorrhoiden sein. Leider hatten die keine freien Zimmer, laut Aussage von der Ärztin. Trotzdem habe ich zugesagt. Gesagt getan, bin ich in der 4. Etage Station 4B innere Medizin gelandet. Also lange rede kurze Sinn.

ÖGD-Spieglung ( Spieglung des oberen Verdauungstrakts mit Blutstillung ) und Spieglung von Mast- und/ oder Dickdarms verliefen reibungslos und ohne nennenswerte
Probleme.
Am 27.01.2017 Mittagzeit rum, genaue Uhrzeit weiß ich nicht mehr, kam Dr.Themistoklis
( Stationsarzt ) zu mir, sage das alles in Ordnung wäre und ich die Klinik morgenfrüh, also am 28.01.2017, entlassen würde.
Und da fingen die Probleme an.
An den besagten Samstag ( 28.01.2017 ) habe ich auf die Entlassungsbriefe und Brief für den Hausarzt gewartet. So gegen 9:00 Uhr stand ich vor der Schwesternzimmer und habe gewartet, gewartet und gewartet. Gewartet, das ein Arzt meine Entlassung absegnet.
Nach mehrmaligen fragen im Schwesterzimmer und auch in der Notfallambulanz kam um ca. 16:30 Uhr
endlich eine Antwort. Ich soll doch nicht entlassen werden, da noch ab zu klären währe, warum ich entlassen soll.
Die eigentliche Entlassung fand dann schließlich heute Montag den 30.01.2017 um ca. 14:00 Uhr statt.
Begründung der lange warten wahr eigentlich, ich zitiere : Es gab eine Kommunikation Fehler zwischen zwei Ärzten. Was dazu führte, das ich 2 Tage länger bleiben musste und 20€ mehr zahlen müsste, als es sein sollte.

Ich hätte gerne gewusst, warum so was passieren kann?


Warum ich 2 Tage länger behalten wurde, als es sein sollte?

MFG

Hüseyin Basat

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 31.01.2017

Sehr geehrter Herr Basat,

mit großem Bedauern haben wir von Ihrer Bewertung Kenntnis genommen. Als Sana Klinik sind wir sehr daran interessiert, Abläufe zu verbessern und Schwachstellen zu beseitigen.

Gerne werden wir mit Ihnen noch heute persönlich Kontakt aufnehmen.

Zufriedene Patienten und Angehörige sind stets das Ziel.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Sana Kliniken Düsseldorf

SELBER ENTLASSEN

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
NOTFALLAUFNAHME SUPER
Kontra:
DRECKIG, ÜBERFORDERT,
Krankheitsbild:
BLUTHOCHDRUCK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überfordertes Personal, schmutziges Zimmer. Die Notbehandlung war klasse aber alles was danach kam geht garnicht! Die Nachtschwester war noch nicht mal in der Lage, den Blutdruck zu messen.Hier wird man alleine gelassen und die Patienten schreien um Hilfe. Das ist echt mein Alptraum!!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 14.12.2016

Sehr geehrter Angehöriger(BLUTHOCHDRUCK2016),
mit Bedauern mussten wir Ihren Eindruck zur Kenntnis nehmen, den Sie bei der Unterstützung eines Patienten in unserer Klinik gewonnenen haben. Da wir als Sana Haus stets daran interessiert sind Kritikpunkte zu bearbeiten -um daraus Besserungen in die Wege zu leiten- wäre es hilfreich, Sie würden uns über die [email protected] Beschwerde-Mailadresse genauere Angaben machen. Gerne auch in einem persönlichen Gespräch, bitte melden Sie sich hierzu im Beschwerdemanagement.
Die positive Bewertung der Notfallversorgung geben wir gerne an unsere Mitarbeiter weiter.
Mit freundlichem Gruß
Sana Düsseldorf

schlechte Kompizenz der Ärzte

  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lungenpunktion mißlungen, Milz mußte durch Notoperation entferntwerden.
Armbruch nach Fahrradunfall behandelt,Bruch des Schultereckgelenkes übersehen.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 07.12.2016

Sehr geehrte/r Angehörige/r (elkjl),
mit Bedauern haben wir gelesen, dass unter „Sehr Zufrieden“ auch weniger gut bewertete Punkte aufgeführt sind. Ersteres freut uns und wir hoffen sehr, dass im erfolgten persönlichen Gespräch mit der Patientin die Kritikpunkte betrachtet und weitgehend ausgeräumt werden konnten. Gerne können Sie sich im Beschwerdemanagement unter 0211/2800-3004 melden, wenn während des Klinikaufenthaltes etwas nicht passt.
Mit freundlichem Gruß
Sana Düsseldorf

Gute Erfahrung im Sana Krankenhaus Düsseldorf-Benrath

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
manchmal etwas unorganisiert
Krankheitsbild:
Rippen- und Schlüsselbeinbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rippen- und Schlüsselbeinbruch durch Unfall.

Erfahrung Notfallpatient:
Nach einer vom Patientenaufkommen angemessenen Wartedauer (Sonntag, keine Lebensgefahr), wurde ich von einer sehr kompetenten Assistenzärztin untersucht und diagnostiziert (inkl. Röntgen etc.). Dabei wurde ich immer über den aktuellen Vorgang aufgeklärt und das Ergebnis mit mir besprochen.

Erfahrung Voruntersuchung:
Durch den komplizierten Bruch des Schlüsselbeins war eine Operation unumgänglich. Der Chefarzt hat mich vorher gründlich untersucht, aufgeklärt und eine sofortige Terminvereinbarung veranlasst. Alles sehr patientenorientiert.

Erfahrung Stationär/Operation:
Solange eine bestimmte Schwester im Dient war, war der Ablauf auf der Station wohl organisiert. Ansonsten kam es mal zu gelegentlichen kleinen Missständen. Die Operation war ein großer Erfolg, denn es wurde der minimalistischste Eingriff umgesetzt. Hier eine großer Lob an den Chefarzt. Ein kleiner Schnitt am Hals und ein recht langer und dicker Nageldraht. Während meines Aufenthaltes fühlte ich mich gut aufgehoben und ebenso gut informiert.

Erfahrung Ambulant/Operation:
Eine Dame vom ZEK Team hat vieles möglich gemacht, was über den "normalen" Kundenservice hinausgeht. Die Operation war wieder geprägt durch das "Können" des Chefarztes und musste nur mit einem Knoten genäht werden. Auch das Team der Narkoseärzte sein hier erwähnt, den diese haben trotz einer kaum auffindbaren Vene alles schnell und gut arrangiert.

Fazit:
Gute Ärzte (auch die Assistenzärzte!), ein tolles Zusammenspiel der unterschiedlichen Bereiche und eine offene Kommunikation.

Trotzdem hoffe ich, dass ich für lange Zeit nicht mehr in ein Krankenhaus muss ;-)

Krank und alt ? Aufgeschmissen wenn Kassenpatient ?

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärztin nett und freundlich, kompetent
Kontra:
Schwestern und Pflege, katastrophe
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwestern auf der Station den Patienten gegenüber unfreundlich und pampig. Meine Angehörige erzählte mir dass sie des öfteren angemault wurde. Für Patienten wo die Angehörigen nicht oft da sein können unter Umständen eine katastrophe.bettlägrige patienten werden unzureichend versorgt. Wahrscheinlich weil sie Kassenpatienten sind ???
Kaffe nur für die laufen können,wer nicht kann hat laut Aussage der Schwestern Pech.
Essen kann zwar angekreuzt werden, kommt aber nie das was gewählt wurde.
Allgemein alles sehr unzureichend.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 22.11.2016

Sehr geehrte/r Angehörige/r(Bg67),
wir bedauern, dass Sie und unsere Patientin während Ihres Klinikaufenthaltes nicht in allen Punkten zufrieden waren. Wir versichern Ihnen, dass uns die gute Behandlung und Pflege aller Patienten überaus wichtig ist. Gerne hätten wir Unstimmigkeiten bereits vor Ort bearbeitet,das Beschwerdemanagement steht Ihnen hier unterstützend zur Verfügung.
Da wir bestrebt sind Kritikpunkte zur Besserung von Situationen zu klären, sind wir an einem persönlichen Gespräch sehr interessiert. Wir freuen uns über einen Anruf unter Ddorf 2800-3004.

Mit freundlichen Grüßen
Sana Düsseldorf

Tolle Ärztin und fürsorgliches Team

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Operateurin / liebevolles Pflegepersonaal
Kontra:
Krankheitsbild:
Liposuktion bei Lipödem
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor zwei Wochen bei Frau Dr. Seidenstücker wegen meines Lipödems Stufe 1 eine Liposuktion an den Oberschenkeln durchführen lassen.

Schon in der Voruntersuchung hatte Frau Seidenstücker mich zu allem gut informiert und auch erwähnt, dass man versuchen kann die OP durch die Kasse bezahlt zu bekommen. Ich habe mich aber, weil ich keine Lust auf diesen Kampf mit der Kasse hatte, dazu entschlossen die OP selber zu bezahlen und auch schnell einen Termin bekommen.

Die OP wurde in Vollnarkose durchgeführt und die Schnitte jeweils mit einem Stich vernäht.

Sowohl von den freundlichen Schwestern als auch der Ärztin fühlte ich mich zu jeder Zeit gut versorgt und informiert. Ich kann frau Dr. Seidenstücker Patientinnen mit Lipödem aus voller Überzeugung empfehlen.

Das endgültige Ergebnis wird erst in ca. 6 Monaten sichtbar sein, aber ich bin schon jetzt sehr zufrieden, da meine neue Silhouette sich schon jetzt abzeichnet.

Zimmer sauber, Personal unfreundlich und beleidigend

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, Nachtschwester
Kontra:
Personal Tagsüber
Krankheitsbild:
Mandeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem eine gute Klinik. Sie ist sauber, die Zimmer (inkl. Bad) sind renoviert und das Essen war auch okay!
Einziger Kritikpunkt waren die Schwestern. Leider ziemlich unfreundlich! Als mein Partner mich abholen wollte und meinen Namen gesagt hat, fragte die Schwester ihn ernsthaft "diese Dicke?" Wiiiiiiiiiie unprofessionell ist das denn?????
Die Nachtschwester hingegen war sehr lieb und freundlich. Ich habe dann Nachts auch endlich mal erfahren, wo ich Wasser herbekomme und wie ich meine Post Op zu behandeln habe.

1 Kommentar

Resuemen am 16.08.2017

Leider gibt es Schwestern und Pfleger die diesen Job nicht ausüben sollten,
aber es wird nichts gemacht von der Klinikleitung
Hauptsache der Stellenplan steht
Mir kann keiner kommen mit Stress, den Stress macht man sich selbst.

Ganz tolle Betreueng

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich hatte ein Komfortzimmer)
Pro:
Das Personal auch unter Stress stets sehr freundlich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier wird der Begriff "Dienst am Menschen" in die Praxis umgesetzt!
Ärzte und Pflegeteam der Station 3B:
Ihr seid einfach alle Spitze!

Positive Erfahrung bei ambulantem Aufenthalt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 12.08.16 hatte ich einen Termin zur Magenspiegelung.
Da ich den Ablauf bereits kannte (3. Spiegelung), hatte ich nur die örtl. Betäubung (Rachenspray) gewählt.
Die Mitarbeiterin und auch der behandelnde Arzt waren sehr nett und kompetent.

Innerhalb (für mich betrachtet) kurzer Zeit war der Vorgang beendet und ich konnte mit dem Auto nach Hause fahren. Zum Abschied sagte man mir noch ich könnte gerne wieder kommen.

Zur Spiegelung muß es nicht unbedingt sein, aber in der nächsten Woche habe ich dort einen OP-Termin und hoffe, das auch dieser etwas längere Aufenthalt genau so positiv verlaufen wird.

Katastrophe

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Jüngere Chirurgin hatte aus meiner Sicht keinerlei Respekt bei Aufklärung hat sie geschrieben einen nicht angeguckt ! Und hatte keine Zeit für eine richtige Aufklärung !)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich kann dieses Krankenhaus absolut nicht empfehlen! Wer gut behandelt werden möchte sollte sich lieber ein anderes Krankenhaus suchen ! Die Krankenpfleger/in waren sehr unfreundlich und bei einem Herren ( Krankenpfleger) frage ich mich ob er wirklich alle Tassen im Schrank hat! Auf mehrfaches ansprechen hat er nicht reagiert und es klang so als würde er vor sich hin reden/ summen...keine Ahnung was da los ist aber ich würde freiwillig dieses Krankenhaus niemals mehr wieder betreten!!!
Auch die Kompetenz der Ärzte ist fraglich - ich bin wirklich erschüttert was da für Zustände sind ! Und wie unterschiedlich die Meinung der Ärzte dort sind! Haben mich selbst durcheinander gebracht und ich wusste überhaupt nicht was man wem jetzt glauben kann! Es waren schlimme Zustände ! An der Sauberkeit sollte man definitiv auch arbeiten !!! Es sollte mehr spontane Kontrollen geben ohne Ansagen vom Gesundheitsamt !

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 16.09.2016

Sehr geehrter Betroffener (Adi10),
mit großem Bedauern mussten wir den Eindruck zur Kenntnis nehmen, den Sie von Ihrem Aufenthalt? oder bei Ihrem Besuch? in unserer Klinik gewonnen haben. Sehr gerne wären wir bereits früher tätig geworden, das Beschwerdemanagement steht Ihnen bei Problemen auch während eines Klinikaufenthaltes oder eines Besuchs der Klinik zur Verfügung.
Da wir als Sana Haus stets daran interessiert sind Kritikpunkte zu bearbeiten -um daraus Besserungen in die Wege zu leiten- sind wir an einem persönlichen Gespräch zu Ihrer Bewertung sehr interessiert. Wenn Sie sich das vorstellen können, würden wir uns über einen Anruf unter 0211-2800/3004 sehr freuen.

Mit freundlichem Gruß
Sana Düsseldorf

Entbindung im Sana Krankenhaus in Benrath jederzeit wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Betreuung rund um die Uhr)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen, Ärzte, Kinderkrankenschwestern, Betreuung, Verpflegung, Familienzimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung;vorzeitiger Blasensprung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Sana Krankenhaus in Benrath kann ich jeder Frau zur Geburt ohne Einschränkungen empfehlen.

Am errechneten Entbindungstermin war ich bei Oberärztin Wöffler (diese war auch während der Geburt anwesend)zur Kontrolluntersuchung. Als ich sie darauf ansprach, dass ich wieder Flüssigkeit verlieren würde, wie schon die Tage zuvor (damals hatte sich herausgestellt, dass es kein Fruchtwasser war), meinte sie sicherheitshalber würde sie dies kontrollieren. Letztendlich hat sich herausgestellt, dass es Fruchtwasser war und ich einen vorzeitigen Blasensprung hatte. Da ich nicht mit Sicherheit sage konnte ab wann ich Fruchtwasser verliere, mussten wir von frühstmöglichen Zeitpunkt ausgehen um das Infektionsrisiko für das Baby so gering wie möglich zu halten. Daher sind wir von 24 Stunden ausgegangen. Daraufhin bekam ich Antibiotikum und eine Vaginaltablette zur Einleitung der Wehen. Dann war eine zweite Tablette erforderlich und später auch ein Wehentropf. Da sich bei mir noch immer nichts tat, fragte die diensthabende Hebamme Luzie, ob ich nicht ein Bad nehmen wolle. Das eingelassene Lavendelbad führte dazu, dass die Wehen erträglicher wurden und ich mich entspannen konnte. Nach dem Bad war der Muttermund endlich weit genug offen, sodass eine PDA möglich war.

Alle diensthabenden Hebammen (Margarethe,Marzena,Luzie) die mich während der Zeit betreut haben, waren einfach nur super. Sie zeigten Verständnis für meine Schmerzen, wussten wie sie mir helfen können diese durchzustehen, haben die richtigen Mittel eingesetzt um den Geburtsprozess voranzutreiben. Auch so Kleinigkeiten wie dass Hebamme Luzie nachts neuen Kaffe für meinen Mann gekocht hat führten dazu, dass wir uns rund um wohlgefühlt haben.

Die Hebammen und die Ärzte waren immer informiert über meinen aktuellen Stand.

Bei der Entbindung waren die Oberärztin sowie Hebamme Margarethe, die auch mit der Einleitung angefangen hat, anwesend. Kurz vorher lag das Köpfchen quer, aber die Hebamme zeigte mir Bewegungsabläufe, die halfen um das Köpfchen wieder in die richtige Position zu bekommen (Kniend auf dem Bett das Becken kreisen, ...) Die Presswehen hätte ich ohne die beiden nicht überstanden. Ich wurde durch lobende Worte motiviert. Auch hatte ich die Möglichkeit die Haare des Kleinen zu streichen als sein Kopf anfing rauszukommen.
Die Betreuung auf der Station war super. Die Schwestern standen Tag und Nacht mit Rat und Tat zur Seite, dadurch klappte das Stillen sofort.

OP der Mutter

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr enge Zimmer)
Pro:
Aufklärung und Beratung durch die Ärzte, Fachkompetenz im Team
Kontra:
Keine einheitliche Kundenfreundlichkeit des Personals, große Unterschiede
Krankheitsbild:
Wirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 90jährige Mutter wurde im Sana Krankenhaus operiert.
Die Ärzte dort nehmen sich Zeit für eine umfassende und geduldige Aufklärung der Angehörigen.
Das Personal der Station war grundsätzlich bis auf einige inkompetente Ausnahmen sehr freundlich.

Beinbruch nach Unfall

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gutes, abwechslungsreiches und HEISSES Essen
Kontra:
Zeitmangel bei den Schwestern
Krankheitsbild:
Wadenbeinbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann befand sich vom 20.07. bis 09.08. nach einem dreifachen Wadenbeinbruch in der Benrather Sanaklink.

Ich möchte hier in erster Linie die fachärztliche Versorgung beurteilen, die vom ersten Moment der Notfallaufnahme bis zum Tag der Entlassung vorbildlich gewesen ist. Mein Mann war Patient bei Herrn Dr. Olk und trotz des täglichen Stresses und der offensichtlichen Zeitknappheit hat er sich immer ruhig und ausführlich mit meinem Mann unterhalten. Auch mir wurden alle bevorstehenden Schritte der notwendigen OP erklärt. Herr Dr. Olk war stets aufmerksam, hörte zu und beantwortete alle Fragen freundlich.

Deshalb waren wir auch mehr als dankbar dafür, dass er auch die erforderliche Nachbehandlung übernahm.

Zur Unterbringung möchte ich nur anmerken, dass es natürlich geräumigere und angenehmere Zimmer gibt als dort. Keine Frage. Mein Mann war dank einer Zusatzversicherung Privatpatient, aber wenn kein ausgesprochenes Privatzimmer frei ist, ist eine entsprechende Unterbringung nach einem Unfall als Notfall nicht möglich.

Sicherlich wäre es angenehmer gewesen, wenn die Schwestern mehr Zeit für die Patienten haben würden, aber angesichts der vollen Belegung der Station war auch der Stress und teilweise die Unfreundlichkeit zumindest zu verstehen. Wer von Beginn der Schicht an bis zum Ende unter Dauerstress steht, kann irgendwann auch nicht mehr entspannt und relaxt reagieren. So lange es unter den Schwestern aber immer wieder ein freundliches Gesicht, ein aufmunterndes Wort und verständnisvolles Helfen gibt, kann man sicher auch als Patient mit Schmerzen und in Hilflosigkeit damit leben.

Nicht zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Morgendliches Buffet,Stillzimmer,
Kontra:
Hektische Schwestern,das morgendliche Säuglingswaschen u.v.m (siehe Bericht)
Krankheitsbild:
Nicht krank,nur Schwanger/Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einige Mitarbeiter des Krankenhauses sind sehr gut drauf und ich war mit Ihnen sehr zufrieden.Doch leider sind die meisten Mitarbeiter unfreundlich und man fühlt sich einfach nciht wohl.
Ich musste eingeleitet werden mit Vag.Tablette,zwei Versuche hats gebraucht.Und ich frage mich immer wieder,warum das erste Mal quasi komplett schmerzfrei war (Hebamme) und ich beim zweiten Mal kaum laufen konnte vor Schmerzen. (Ärztin).
Warum ich während der Wehen nicht aufs Klo durfte (Wörtwörtlich:Machen Sie mir auf den Tisch,dann mach ich das weg.Das passiert vielen Frauen).
Als ich dennoch aufs Klo gegangen bin,wurde ich angeschnauzt.
Es wurde meiner Tochter während der Geburt ohne mein Einverständnis eine Sonde in den Kopf gebohrt!
Ich empfand alle Schwestern als nett (bis auf eine) ,dennoch herrschte eine gewisse "Hastigkeit" - ich denke,das lag am Personalmangel.
Durch den Kaiserschnitt war ich anfangs z.B nicht in der Lage,mein Baby aus dem Bett zu heben.Habe ich nach einer Schwester geklingelt,hats teilweise mehrere Minuten gedauert,bis jemand kam.
Eine Schwester hatte mich gezwungen,zu stehen,obwohl ich nicht konnte.Außerdem hat sie mir den Katheter ziemlich unsanft entfernt,mir tat noch ein paar Tage lang unten alles weh.
Ich fands auch nicht okay,dass die Kinder zum morgendlichen Waschen eingesammelt wurden und dann schreiend im Säuglingszimmer warten mussten,bis sie dran waren.Ich als Mutter kann mir das natürlich nicht anhören und ich musste mir einen richtigen Kampf liefern,damit ich meine Tochter wieder mitnehmen konnte.
Außerdem wurde meiner Tochter trotz Verbot ein Schnuller in den Mund gedrückt.
Ich würde nicht nochmal ins Benrather gehen.Eine Geburt ist immer was besonderes und sollte nicht durch meckernde Hebammen oder schmerzzufügenden Ärzten kaputt gemacht werden.Ein Baby sollte nicht die Seele aus dem Leib schreien...man kann doch auch die Babys nach und nach holen und nicht alle auf einmal.
Ich wurde auch mehrfach vergessen.Wer mehr wissen wil - PN

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 16.08.2016

Sehr geehrte Patientin (kirocami),
wir haben Ihre Bewertung gelesen und bedauern sehr, dass Sie nicht in allen Punkten mit Ihrem Klinikaufenthalt zufrieden waren. Zur weiteren Klärung und Bearbeitung würde es uns freuen, wenn Sie uns die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch geben, Kontakt unter 0211-2800-3004. Selbstverständlich wird Ihre Rückmeldung entsprechend berücksichtigt.
Wir gratulieren Ihnen hier noch einmal herzlich zur Geburt Ihrer Tochter und wünschen Ihnen, Ihrer Familie und besonders dem neuen Erdenbürger alles Gute.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung – Sie helfen damit sehr unsere Patientenzufriedenheit zu verbessern!
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

Das Krankenhaus ist ist gut, die Probleme sind aus meiner Sicht nicht von diesem KH, sondern von ganzer deutschen Medizin.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles ist gut organisiert, Ärzte sind nett und beantworten die Fragen, aber alle Stationsärzte sind jüng, sie müssen oft Oberärzte um Rat und Entscheidung fragen, und die Oberärzte haben sehr wenig Zeit... Pflegepersonal ist nett, aber die jüngen Schwester sind ziemlich unerfahren. Die Räume sind sehr schick.

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich bin vor ein paar Tagen in der Chirurgie in Benrath operiert worden am Narbenbruch und sehr zufrieden. Der Arzt hat mich sehr gut aufgeklärt und mir damit meine usicherheit genommen. Sehr gutes
Pflegepersonal, Sauberkeit und sehr gutes Essen.
Ich würde das Krankenhaus weiterempfehlen.

DANKE an Chirurgie und Proktologie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr ausführlich und geduldig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr, sehr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
100%,tiges Vertrauen an die Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Revision der HWS Narbe, Neubefestigung des Aggregats und OP Analfissur und Polyp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 09.06.2016 wurde bei mir eine Revision der HWS Narbe, eine Neubefestigung des Schmerzaggregates ein Analpolyp entfernt und eine Analfissur operiert. Ich möchte !einen Dank aussprechen für absolute verständliche Beratung und für die so erfolgreichen OP's. Für die großartige Geduld, stete Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Auch meinem Operateur einen großen Dank für dieses super OP-Ergebnis und Ihre immer anhaltende Freundlichkeit. Meiner Ärztin Dank für Ihren nächtlichen Einsatz. Die absolute, liebevolle und aufopfernde Betreuung auf Station 1a hat sehr zu meiner schnellen Genesung beigetragen. Tag und Nacht war man bemüht und hilfsbereit. D A N K E. Auch dieses Mal musste ich Fehlverhalten von Patienten miterleben. Wie ist es möglich Schwestern so anzuschreien, nach ihnen zu treten und zu schlagen. Patienten möchten gut, lieb und fürsorglich behandelt und beachtet werden. Ärzte, Schwestern und Pfleger sind auch Menschen die Benehmen, Freundlichkeit und Achtung erwarten können müssten.

1 Kommentar

impla2 am 08.07.2016

Sehr unangenehm bin ich zum zweiten mal von Ihrem Portal überrascht,dass Sie aus meiner Klinikbewertung die Namen der Aertze und Ärztinnen gestrichen haben. Ich wollte mich ausdrücklich bei Herrn OA Dr. Meier, Herrn OA Dr. Koslowski und bei Frau Dr.Broemmer bedanken.Jeder sollte erfahren wie wunderbar mir hier geholfen wurde und Sie verhindern es. Wofür schreibe ich ? In einigen Beiträgen stehen doch auch die Namen. Ich bin sehr empört und enttäuscht. I. Schulz

Hier läuft alles rund!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Patient steht im Mittelpunkt, alles gut organisiert.
Kontra:
Krankheitsbild:
Beidseitige Leistenhernie, links 2. Rezidiv
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits beim ersten Betreten der Klinik hatte ich den Eindruck, dass hier alles gut organisiert ist. Nach kurzer Wartezeit hatte ich ein ausführliches Gespräch und eine Untersuchung beim Oberarzt des Hernienzentrums.
Alles wurde sehr klar und nachvollziehbar erläutert, eine klare Diagnose gestellt und eine Behandlungsempfehlung gegeben.

Ich holte zunächst eine Zweitmeinung ein und ließ noch ein CT machen.
Zur Besprechung dieser Ergebnisse zeigte sich der Oberarzt direkt persönlich telefonisch erreichbar und analysierte und beurteilte das Gesamtbild innerhalb weniger Stunden, rief mich zurück, um seine Beurteilung und Empfehlung zu diskutieren.

Kurz danach entschied ich mich, den Eingriff (TAPP) im Hernienzentrum des Benrather Sana Klinikums durchführen zu lassen.

Die Anmeldung war kinderleicht und mit einem kurzen Telefonat erledigt, ebenso wie die Voruntersuchung bzw. das Vorgespräch mit dem Anästhesisten, all das dauerte nur eine Stunde, wieder ohne Wartezeit.

Am Tag der OP lief dann alles ruhig und entspannt ab. Sowohl der operierende Oberarzt als auch der Chefarzt zeigten sich kurz vor der OP als auch danach regelmäßig.

Alles verlief planmäßig und ich konnte die Klinik 48 Stunden nach der erfolgreichen OP wieder verlassen.

Meinem Wunsch auf Unterbringung im Einzelzimmer wurde entsprochen, die Betreuung durch die Pflegekräfte dort war sehr gut, ebenso wie die Ausstattung des modernen Zimmers. Auch das Essen war gut, für mich aber kein wichtiger Punkt in einer Klinik.

Bei der Entlassung überreichte mir er Oberarzt noch seine Karte mit dem Hinweis, dass ich Ihn bei Fragen jederzeit anrufen könne, was ich sehr gut fand aber nicht in Anspruch nehmen musste, da es mir schnell wieder besser ging und der Heilungsverlauf dem vorausgesagten Gang nahm.

Heute bin ich wieder voll fit, treibe Sport und habe keine Schmerzen mehr.

Insgesamt also ein sehr erfreulicher Verlauf, dank einer ausgezeichnet geführten und organisierten Klinik, erfahrenen und äußerst kompetenten Ärzten und engagierten Mitarbeitern in Verwaltung und Pflege.

Nicht zu vergessen die Freundlichkeit und positive Atmosphäre, die auf ein sehr gutes Betriebsklima schließen lässt.

Ich würde mich hier jederzeit wieder operieren lassen und kann die Klinik und insbesondere das Hernienzentrum nur wärmstens empfehlen!

Kompetent und einfühlsam

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
patientenorientiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelfuß- und Oberschenkelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Unfall und Eintreffen mit dem Rettungswagen wurde ich sofort eingehend untersucht und schon 3 Std.später operiert. Gleich nach der Diagnose und auch weiterhin wurden mir ausreichend Schmerzmittel verabreicht.Stets wurde ich umfassend und ausführlich über meine Verletzung und die Behandlungsmöglichkeiten und -schritte informiert.
Ärzte und Pflegepersonal habe ich im Verlauf von einer Woche immer sehr zugewandt, hilfreich und freundlich erlebt.
Alles heilte gut und ohne Komplikationen. Herzlichen Dank!

"Schöne" Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19.03.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung/Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Geburt und dem Aufenthalt danach auf Station. Das gesamte Personal war sehr nett und einfühlsam. Einen ganz besonderen Dank möchte ich Hebamme Gabi geben. Sie war super!!!
Da ich eine Woche überfällig war, wurde die Geburt eingeleitet. Die Wehen haben auch recht schnell eingesetzt,jedoch hat sich der Kopf meines Sohnes verkeilt, sodass leider ein Kaiserschnitt gemacht werden musste. Hierbei war Hebamme Gabi trauriger als ich selbst, dass es keine normale Geburt war. Sie war wirklich toll!
Der Kaiserschnitt ist jedoch gut verlaufen. Mit dem Zimmer und den Krankenschwerstern war ich auch sehr zufrieden. Da dies unser erstes Kind ist hat man uns sehr gut geholfen und gute Tipps gegeben. Jedoch würde ich eine einmalige "Einweisung" schön finden. Das einem die Grundlagen (Füttern, Wickeln, Waschen und Sonstiges) gezeigt werden. Ansonsten war alles top und ich werde bei meinem zweiten Kind gerne wieder nach Benrath gehen.

Keine Empfehlung für dieses Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Katastrophe dieses Krankenhaus!
Ärzte haben kaum Zeit oder nehmen sich diese nicht gleich für jeden Patienten! Alles wurde sehr schnell und knapp besprochen leider gar nicht zufriedenstellend!
Das Pflegepersonal sollte dort nochmsl überdacht werden unfreundlich und meines Erachtens nicht sehr kompetent oder auch einfach überfordert ich weiß es nicht aber die Behandlung dort war sehr unfreundlich und es wurde nicht auf die notwendigen Bedürfnisse des Patienten eingegangen! Man sollte die Hygiene Zustände dort beachten!
ich wünsche keinem einen Aufenthalt dort!!!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 31.05.2016

Sehr geehrte/r Patient/in (Raffa),
wir bedauern, dass Sie während Ihres Klinikaufenthaltes mit der Versorgung nicht zufrieden waren.
Zur genaueren Zuordnung und Bearbeitung Ihrer Rückmeldung, würden wir uns freuen, wenn Sie sich im Beschwerdemanagement melden, Telefon 0211/2800-3004.
Wir wünschen Ihnen alles Gute,
mit freundlichem Gruß, Sana Klinik Düsseldorf

Kapselendoskopie nach Darmkrebs OP

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandlung und Beratung sehr gut

Hervorragender Service

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Coloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur Durchführung einer präventiven Darmspiegelung kann ich die Klinik sehr empfehlen.
Ich wurde sehr freundlich,persönlich und mit großer Kompetenz behandelt und fühlte während der Behandlung sehr wohl.

Freundliches und professionelles Personal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Beratung ohne Hektik
Kontra:
Krankheitsbild:
Verschiedene Vorsorgeuntersuchungen, Herz/Kreislauf und Darm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die telefonische Beratung und Terminabstimmung war klar und professionell.
Das komplette Personal ist sehr freundlich. Die vereinbarten Termine wurden eingehalten.
Die Untersuchungen und Beratungen durch das medizinische Personal waren hervorragend. Alle Fragen wurden für Laien verständlich beantwortet. Ich hatte stets das Gefühl, dass man Zeit für mich hatte !

Sehr kompetente und nette Mannschaft!!!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Patient fühlt sich sehr gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette und kompetente Mitarbeiter ! Ich würde sehr freundlich und zeitgerecht behandelt und bin auch das Abschlussgespräch war sehr informativ und mir wurde sehr weitergeholfen !

Anteilung 4a--einfach nur zu empgehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Infos, Freundlichkeit, Ursachenforschung
Kontra:
Zu wenig Betten, sollte ausgebaut werden, oft Störungen an den Aufzügen und damit verbundenen Wartezeiten im EG
Krankheitsbild:
Herzkammerflattern-Herzrhytmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Musste meine Mutter Sonntag Nacht in die Notaufnahme wegen schwerer Herzrhytmusstörungen bringen. Sie wurde bis zum Eingriff am Herzen super begleitet, sehr gute Ärzte und auch das Pflegepersonal war 1a. Sie wurde in die Abteilung 4a aufgenommen und ich kann nach alle dem einfach nur sagen:
DANKE.
Ein dickes Lob.
Das betrifft auch die Informationen vor und nach dem Eingriff. Ich kann Benrath Sana einfach nur weiterempfehlen und würde meine Mutter immer wieder in die guten Hände der dortigen Arzte geben.

Hervorragende Radiologie

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
absolute Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
PRT-Spritzen HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieser Beitrag betrifft die Radiologie. Am 03.02.2016 bekam ich eine PRT-Spritze HWS rechts und am 29.02.2016 links. Dank der sehr umfangreichen und geduldig erklärten Vorgehensweise durch Frau Dr. Oman viel es mir nicht schwer der Behandlung zuzustimmen. Sehr freundlich wurde ich von den Schwestern in der Radiologie empfangen, die mir jederzeit sehr hilfreich zur Seite standen. Herr Dr. Kambergs behandelte mich. Er erklärte mir jeden Schritt. Durch seine ruhige und freundliche Art konnten die Behandlungen problemlos erfolgen.Hinterher wurde ich von Herrn Dr. Kambergs und seinem Team liebevoll und aufmerksam betreut. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und in sicheren Händen. Vielen, vielen Dank Ihre I. Schulz

Unmögliche Situationen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: Febr. 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bei diesem Aufenthalt NULL
Kontra:
Das Krankenhaus verkauft Patienten und Angehörige für dumm
Krankheitsbild:
Schwere Herzmuskelentzüng und Lungenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem meine Frau nach einer Noteinweisung im Laufe de Tages in der Notaufnahme versorgt wurde, kam sie nachmittags auf ein Zimmer. Zwei Stunden später bei einem Besuch von meinem Sohn und mir mussten wir feststellen, dass das der Müllwagen mit schmutziger Wäsche vom Vorgänger und sonstigen Abfällen noch im Zimmer stand. Nachdem meine Frau klagte, dass sie schlecht Luft bekam mussten wir feststellen, dass die Sauerstoffzufuhr noch gar nicht angeschlossen war. Diese wurde erst auf unsere Intervention hin geöffnet. Später als wir weg waren, hat meine Frau schwere Atemnot bekommen sie hat die Schwester gerufen und einen HandiHaler zum Inhalieren bekommen. sie konnte das Gerät nicht mehr bedienen, da sie schon zu schwach war nach wiederholtem Notruf hat ihr die Schwester das nochmal erklärt und gesagt, das müsse Sie schon selber machen. Es ist dann später fast zu einem Atemstillstand gekommen. Meine Frau hat dabei einen Kardiogenen Schock, einen Stress-Infakt, Vorhofflimmern und einen Zuckerschock bekommen.
In diesem Zustand wurde sie ins Kkhs. Langenfeld transportiert weil in Benrath kein Beatmungsgerät frei war.In Langenfeld hat sich dann noch herausgestellt, das eine schwere Herzmuskelentzündung vorlag.

Da Langenfeld keine kompl. Untersuchungen, die bei einem Herzinfakt notwendig sind machen konnte, wurde sie weiter zum Klinikum Leverkusen transportiert. Leverkusen hat die oben aufgeführten Diagnosen bei der Übergabe festgestellt. Nach Konfrontation mit der Sana Klinik wurde mir geantwortet dass diese Diagnose bestätigt hat das meine Frau nur Herzschwäche gehabt hat. Meine Frau war 14 Tage in Leverkusen davon 5 Tage intensiv. danach 4 Wochen Reha. Waren die Ärzte in Benrath nicht fähig eine wahre Diagnose abzugeben, oder wollten Sie etwas vertuschen?

Hinzu kommt noch, dass wir von Allem nicht verständigt worden sind obwohl Telefon Nr. vorlagen. Wir haben dann erst am anderen Tag nach Recherchen erfahren das meine Frau auf der Intensiv in Langenfeld lag.

2 Kommentare

SanaDüsseldorf am 20.04.2016

Sehr geehrte Dame/ Sehr geehrter Herr,

mit Bedauern haben wir von Ihrer Bewertung Kenntnis genommen. Ihnen, wie auch anderen Patienten mit Lob oder Kritik im und nach einem Aufenthalt in unseren Krankenhäusern bieten wir an, sich direkt oder auch später im Beschwerdemanagement zu melden. Als Sana Klinik sind wir sehr daran interessiert, Abläufe zu verbessern und Schwachstellen zu beseitigen.
Zufriedene Patienten und Angehörige sind stets das Ziel.

Das Beschwerdemanagement ist erreichbar unter der Telefonnummer 0211/2800-24855 oder per Mail unter [email protected]

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Sana Kliniken Düsseldorf

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein klares Niemals mehr wieder!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (einer richtige aufklärung des krankheitsbildes - wäre das zu viel?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Diese Krankenhaus kann man leider definitiv nicht weiter empfehlen. Patient wurde nicht gut behnadelt, es wurden keine Schmerzmittel gegeben obwohl Patent, nach großer OP schmerzen hatte!!! Die Schwestern auf der Station 3. meinten Patient hätte keine schmerzen! Patient wurde überhaupt nicht ernst genommen- unglaublich war der Aufenthalt auf der Station 3 !!
Auf der Intensivstation waren die Schwestern leider auch nicht richtig besser.Die Schwestern waren unfreundlich und nicht sehr hilfsbereit. haben ihren Job bereitwillig getan- man hatte das Gefühl sie waren nicht gerne dort sondern wurden von irgendwem gezwungen- eine richtige null bock Einstellung- Katastrophe! Die Angehörigen wurden nicht gern gesehen und auf anfragen ob man vormittags mal alleine kommen könnte- wurde strikt abgelehnt- sie sehen dies nicht als notwendig! Wir hätten nicht gefragt-wäre es nicht notwendig! Schwestern also wirklich kein emphatiegefühl unbeschreiblich in so einem Job!
Man hatte das Gefühl nicht nur Schwestern seien überfordert mit dem was sie dort tun müssen sondern auch einige Ärzte. Angehörige wurden nicht richtig über den Gesundheitzustand informiert ! Es ist unbeschreiblich und es erschüttert mich regelrecht wie so etwas in einem Krankenhaus geschehen kann!! Dort geht es um die Gesundheit der Menschen und die Patienten und Angehörigen in schwierigen Situationen zu unterstützen und nicht ihnen das leben noch schwerer zu machen! Dort sind dinge passiert die ich mir nie hätte vorstellen können, dass sie passieren könnten !
Ich empfehle dieses Krankenhaus Absolut NICHT weiter! Wer möchte das er ernst genommen wird als Patient und Angehöriger sollte sich ein anderes Krankenhaus suchen!
Ich kann nur empfehlen aus den Bewertungen zu lernen und verstärkt die Hygiene, das Personal etc im Krankenhaus regelmäßiger zu untersuchen anstatt jedesmal nur zu schreiben das man irgendwas bedauert! Davon hat man nun wirklich nichts- es muss sich eindeutig was ändern!!!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 18.04.2016

Sehr geehrte Dame/ Sehr geehrter Herr,

mit Bedauern haben wir von Ihrer Bewertung Kenntnis genommen. Ihnen, wie auch anderen Patienten mit Lob oder Kritik im und nach einem Aufenthalt in unseren Krankenhäusern bieten wir an, sich direkt oder auch später im Beschwerdemanagement zu melden. Als Sana Klinik sind wir sehr daran interessiert, Abläufe zu verbessern und Schwachstellen zu beseitigen.
Zufriedene Patienten und Angehörige sind stets das Ziel.

Das Beschwerdemanagement ist erreichbar unter der Telefonnummer 0211/2800-24855 oder per Mail unter [email protected]

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Sana Kliniken Düsseldorf

OP wegen Cervicale Spinalkanalstenose

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird sich Zeit genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Supergute aerztliche Beratung und Behandlung und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Cervicale Spinalkanalstenose HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 16.03.2016 wurde ich wegen Cervicaler Spinalkanalstenose HWS 6-7 operiert. Die Operation war sehr erfolgreich wofür ich mich von Herzen bedanken möchte. Die Vorbereitungen auf die OP wurden morgens von einer sehr lieben, freundlichen und hilfsbereiten Schwester auf Station 2b vorgenommen. Ebenso wurde ich von dem Narkoseteam sehr freundlich empfangen. Die Aufwachstation hat sich rührend um mich gekümmert. Danach wurde ich auf Station1b gebracht. Eine bessere Betreuung gibt keine nicht. Der Operateur kam mehrfach und erkundigte sich nach meinem Befinden. DIE Stationsaerzte waren jeden Tag da und genau wie der Operateur immer ansprechbar. Was die Versorgung durch die immer lieben und freundlichen Schwestern betrifft, hervorragend. Sie kamen und fragten bei der vielen Arbeit noch ob wir Kaffee oder Tee oder Wasser haben möchten. Unglaublich sich dafür auch noch Zeit zunehmen. Ich kann mich nur von Herzen bedanken. Erschreckend musste ich das arrogante überhebliche Benehmen einiger Patienten mitkriegen. Nachts werden die Schwestern oder Pfleger gerufen um die Uhrzeit zu erfragen. Nur ein Beispiel. Es täte diesen Herrschaften mal gut nur einen Tag diese schwere Arbeit zu verrichten. Ich kann nicht verstehen wie !an sich über dieses Krankenhaus beschweren kann. D A N K E

Hier gibt es noch wirkliche Ärzte, nicht nur Mediziner

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gründlichkeit, Freundlichkeit, Verständnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastrokopie und Coloskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Flexibilität möchte ich hervorheben, besonders in der ZNA. Dort habe ich in Dr. Ohm und Dr. König zwei außerordentlich menschliche, verständnisvolle und sympathische Ärzte kennen gelernt.

Gute Klinik

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
vorsorge Untersuchung wegen darmpolypen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich War heute morgen den 5.4.2016 zur darmspiegelung im benrather Krankenhaus.
Ich muss sagen,daß ich sehr sehr zufrieden War. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. Geduldig wurden all meine fragen beantwortet. Ich hatte grosse angst,weil es das erst mal War. Aber die Schwestern sowie mein Arzt haben mir sehr geholfen. In drei Jahren werde ich wieder diese vorsorgeuntersuchung dort machen lassen. Ganz lieben Dank.

Wirtschaftsunternehmen ohne Empathie/ Kanüle im Arm vergessen

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (behandelnder Arzt verstand sein Fach und war sympth.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Hotline funktioniert nicht/ elektive Vergabestelle)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (für einen Tag gings)
Pro:
gute fachliche Diagnose, partiell sehr engagierte Mitarbeiter
Kontra:
hohe Anzahl empathieloser Mitarbeiter fast mit Hang zur Frechheit
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen starker Rückenbeschwerden erhielt meine Frau eine Einweisung vom niedergelassenen Ortophäden zwecks Diagnose/ MRT und Schmerztherapie.Am 23.3. 15.20 Uhr versuchte ich deshalb über die selektitve Aufnahmestelle einen Termin zu erfragen. Es dauerte bis zum nächsten Tag, bis ich jemanden erreichte.
Am 24.3. Ankunft und Frage beim Pförtner, wo die Ambulanz sei mit dem Resultat der mürrischen Antwort "Wir haben hier keine Ambulanz!. "Ich möchte meine Frau anmelden wegen einer Einweisung", daraufhin nicht weniger unfreundlich "Die zentrale Notfallambulanz ist da hinten links".
Die Aufnahme in der Ambulanz war sehr nett. Auch die Untersuchung durch Fr. Dr. Thekla Schmitt war professionell, ebenso die die dort tätige Schwester. Man entscheidet sich zur Aufnahme.
Nach 5h erhalten wir ein Bett in der Station 1b in einem Zweibettzimmer. Schwestern und Pfleger sind freundlich, sind aber massivst eingespannt. Meine Frau erhält diverse Schmerzmittel.

Am nächsten Morgen, 25.3. ist Visite. Der behandelnde Arzt ist ebenfalls kompetent und verordnet ein MRT.

Als meine Frau die Verantwortliche beim MRT fragt, ob sie Angst in der engen Röhre haben müsse, meint diese nur völlig empathielos "das müssen sie selber wissen". Es gibt keine beruhigenden oder erklärenden Hinweise. Über Verweildauer im Gerät wird nicht informiert, meine Frau sich selbst in der Röhre überlassen.

Das MRT-Ergebnis war eindeutig: Bandscheibenvorfall. Der behandelnde Arzt erläutert die Diagnose ausgiebig. Er rät,das KH im Laufe des Tages zu verlassen, wenn man möchte, da außer Medikamention über die Feiertage nichts getan werden kann. Medikamente könne man auch zuhause nehmen.

Abends entscheiden wir uns, die Klinik auf eigene Verantwortung zu verlassen, und informieren die Pfleger, welche die diensthabende Ärztin in der Ambulanz informieren, welche unsere Entlassung dokumentieren soll. Sie erscheint genervt, rezitiert monoton die Passage über die Eigenverantwortung des Patienten bei eigener Entscheidung zum Verlassen der Klinik und endet kurz angebunden mit der Feststellung, wenn wir hier unterschreiben,können wir gehen. Ich stelle noch die Frage, ob wir Schmerzmittel mitbekommen, woraufhin sie sich auf dem Absatz umdreht und geht mit der Bemerkung "wenn sie freiwillig gehen gebe ich ihnen keine Schmerzmittel". Zuhause stellen wir fest, dass die Armkanüle noch steckt...

Alles in allem werden wir um diese Klinik einen weiten Bogen machen.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 29.03.2016

Sehr geehrte Dame/ Sehr geehrter Herr,

mit Bedauern haben wir von Ihrer Bewertung Kenntnis genommen. Ihnen, wie auch anderen Patienten mit Lob oder Kritik im und nach einem Aufenthalt in unseren Krankenhäusern bieten wir an, sich direkt oder auch später im Beschwerdemanagement zu melden. Als Sana Klinik sind wir sehr daran interessiert, Abläufe zu verbessern und Schwachstellen zu beseitigen.
Zufriedene Patienten und Angehörige sind stets das Ziel.

Das Beschwerdemanagement ist erreichbar unter der Telefonnummer 0211/2800-24855 oder per Mail unter [email protected]

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Sana Kliniken Düsseldorf

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team super Hebamme tolle Ärztin
Kontra:
Das Mittagessen müsste man sich mal gedanken machen !!!!
Krankheitsbild:
Geburt meiner Tochter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Traum von Entbindung...
Nachdem ich am Vorabend in denn Kreißsaal gekommen bin mit Wehen. Bin ich morgens wieder in denn Kreißsaal und habe dort ein klasse eingespieltes Team erleben dürfen. Jeder Arzt wusste bescheid hat meine Bedanken und meine schmerzen ernst genommen.
Sogar die PDA vor der ich große Angst hatte war total angenehm der Anesthästist hat mir wirklich Schritt für Schritt erklärt was er da tut was ich persönlich sehr beruhigend fand da ich schließlich nicht sehen konnte was er da am machen war.
Kurz bevor es zum Endspurt der Geburt kam hatte ich noch ein kleines Gespräch mit meiner Hebamme die gemerkt hat das ich vorm pressen angst hatte und hat mir genau gesagt wie ich was am besten mache. Da ich genau so gehandelt habe wie sie gesagt hat. Hatte ich genau 20 min später mit vieeel lachen (Und wirklich alle mussten viel lachen) meine kleine Prinzessin auf dem Arm :)

Dort im Kreißsaal zählt noch die Frau der Mensch als Patient und nicht der Patient der Kunde für denn wir Geld bekommen.


Ein riesen Dank an Hebamme Gabi und Frau Dr. Brakensiek
mit denn wir eine wirklich schöne und lustige Geburt haben durften.
Aber auch an das restliche Team im Kreißsaal ein großen Dank. Ein wirklich super Team.

Hier fühlt man sich wohl, trotz Krankheit.

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetent und zu Patienten sehr freundlich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Termin zur Magenspiegelung.Nach nur wenigen Minuten Wartezeit wurde ich vom Personal dafür vorbereitet.Dann begann die Magenspiegelung und ich war kurze Zeit später wieder wach.Die ganze Zeit über begleitete mich ein sehr kompetentes und überaus freundliches Personal.Bei allen Mitarbeiterinnen und auch dem behandelndem Arzt hatte ich einen sehr positiven Eindruck.Diese Menschen machen ihren Job gerne.Vielen Dank für den überaus freundlichen Umgang mit Patienten.Hier fühlt man sich gut aufgehoben.

Starkes Team, tolle Station 1a

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP Implantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe sehr gute Erfahrungen im Krankenhaus Benrath gemacht. Von der Aufnahme über die Operation bis hin zur alltäglichen pflegerischen Versorgung.
Alle, aber auch alle Mitarbeiter waren stets freundlich, kompetent und zuvorkommend. Die Schwester haben ein sehr hohes Arbeitsaufkommen und Pensum,jedoch habe ich nie die Professionalität in ihrer Arbeit vermisst.
Vielen Dank für die tolle Pflege, die super Arbeit der Ärzte und auch der Physiotherapie.
Wenn ich muss komme ich jederzeit gerne wieder ins Benrather Krankenhaus. Macht weiter so

Auf in ein neues Leben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Betreuung durch Ärzte und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall c5/6 u c6/7 mit Wurzelkompression und Kompression des Rückenmarks
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Zusammen.
Ich bin nun seit gestern, nach 4 tägigem Aufenthalt, wieder zu Hause. Meine behandelnden Ärzte waren Dr. Eichenhofer und Dr. Palade. Meine Vorgeschichte ist zu viel des Guten, deswegen hier direkt meine Erfahrungen.
Ich bin mit schlimmen Beschwerden wie Lähmungen und Taubheitsgefühl in Armen und Beinen in die Klinik. Termin habe ich am Vortag gemacht und ich hatte praktisch keine Wartezeit. 10 uhr Termin und ich war um 9.45 Uhr schon dort. um 10.33 Uhr hatte ich die Blutabnahme schon hinter mir und das erste Gespräch. Großartig. Dr. Eichenhofer ist unheimlich sympathisch und das was er sagte hatte Hand und Fuß. Es musste operiert werden. Aber auch hier wurde erst noch einmal geschaut ob das auch wirklich nötig ist. Ich hatte Platz für alle Fragen. Er hat sich unheimlich viel Zeit genommen. Termin für das OP Vorgespräch ein paar Tage später bzw. 2 Tage vor OP. Hier war diesmal Dr. Palade mein Ansprechpartner. Auch er erklärte mir mit viel Geduld und Zeit was genau gemacht werden muss bzw soll. Super. Am Tag der OP 7 Uhr hin und auf Station 2b vorbereitet. Ein herzliches Dankeschön an die nette lustige Dame die mir hier geholfen hat. Nimmt einem ein wenig die Angst. 8 Uhr op Termin und um 7.48 Uhr war ich schon im OP und dann gingen die Lichter aus. Nach 5 Std OP war alles fertig. HWS c5/6 und c6/7 versteift. Viel gefräst. Ich war dann auf Station 1b. Auch hier sehr freundliche und hilfsbereite Schwestern. Die Herren Eichenhofer und Palade kamen regelmäßig zur Nachsorge. (Op von beiden durchgeführt ) Lange Rede kurzer Sinn. Ich war von der Terminvergabe durch Frau Grow bis zum Tag der Entlassung großartig aufgehoben. Mein herzlichstes Dankeschön auch für das tolle Ergebnis. Auf eine Schmerz- und Beschwerdefreie Zeit .

S.Kux

Mängel im Pflegebereich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Erfahrungsbericht:

Ich lag im Januar 2016 wegen einer Hüftoperation auf besagter Station.
Erst schon mal hat die vorherige Absprache mit dem Belegbettenmanagment nicht geklappt. Frage: Warum nicht bei Zuzahlern?
Dann wurde ich mit Komfortbett in ein normales Zweibettzimmer untergebracht. Daran ist prinzipiell nichts auszusetzen, wenn die Wahlleistungen gewährt worden wären, die ich lt. Vertrag auch bezahlen muss.
Die ständige Fluktuation auf dem Zimmer veranlasste mich, auf ein noch teureres Einzelzimmer auszuweichen.
Hier erlebte ich, dass hilflose Patienten auch machtlose Patienten sind.
Mir wurde zwar mehrmals täglich erklärt, dass man unterbesetzt sei, was aber m.E. nicht dazu führen darf, dass tagelang kein Bett gemacht wird bzw. dass ein Klingelruf 35 Minuten missachtet wird, obwohl die Schwester darauf hingewiesen wurde, dass Kreislaufprobleme bestehen und ich nicht allein in der Lage bin, ins Bett zu kommen.
Ich hätte in der Zeit auch fallen können, oder Schlimmeres hätte passieren können,

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 09.03.2016

Sehr geehrte/r Patient/in (Einstein5),

mit Bedauern haben wir von Ihrer Bewertung Kenntnis genommen. Ihnen, wie auch anderen Patienten mit Lob oder Kritik im und nach einem Aufenthalt in unseren Krankenhäusern bieten wir an, sich direkt oder auch später im Beschwerdemanagement zu melden. Als Sana Klinik sind wir sehr daran interessiert, Abläufe zu verbessern und Schwachstellen zu beseitigen.
Zufriedene Patienten und Angehörige sind stets das Ziel.

Das Beschwerdemanagement ist erreichbar unter der Telefonnummer 0211/2800-3004 oder per Mail unter [email protected]

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Sana Kliniken Düsseldorf

super Krankenhaus , sehr nette Ärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schön)
Pro:
Bei mir war fast alles Perfekt
Kontra:
Venenzugang würde ich bei Angst Patienten im Vorbereitungs Zimmer legen lassen, Dan stehen Ärzte und Narkose Arzt nicht unter Zeitdruck
Krankheitsbild:
Lymphknoten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich dort Sana Krankenhaus Station 2A sehr gut aufgehoben, alle Schwestern und Ärzte waren sehr nett zu mir. Jeden Tag kommt eine Frau fragt nach dem Essens Wunsch, man kann zwischen 3 Menüs wählen, wo gibt es sowas heute den noch? Selbst sogar nach der OP kam der Arzt zu mir auf das Zimmer, und sprach mit mir und hat sich extra Zeit für mich genommen.(von sich aus!) Ich war nur 2 Tage Stationär ,ich wäre auch gerne länger geblieben! Ich würde jederzeit gerne wieder kommen! Am Tag der Entlassung , durfte ich noch frühstücken ,und den Entlassungs Bericht brachte mir die Schwester sehr schnell auf das Zimmer ,und hat mir für meine Wunden noch ein paar Pflaster und Schmerzmittel mit gegeben ,richtig süß! Ich habe mich darüber sehr gefreut!
Zimmer war groß sauber freundlich gestaltet, mit eignen Fernseher

Ich habe 2 Jahre mein Onkel selber gepflegt und betreut, und viele Krankenhäuser kennen gelernt, dieses Haus war bisher das beste!
Danke für den schönen Aufenthalt!

Eher nicht zu empfehlen!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Zimmer
Kontra:
Eine Hebamme sollte einfühlsam, hilfsbereit und geduldig sein.
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte bei der Entbindung meiner Tochter die schlimmste Hebamme die man sich vorstellen kann. Die Hebamme G. war richtig aggressiv. Sie hat sich eindeutig den falschen Beruf ausgesucht. Wenn ich nicht so wollte wie sie, wurde sie richtig böse. Ich hoffe, sie überdenkt nochmal ihr verhalten gegenüber Gebärenden. Weil man zu dem Zeitpunkt sich sehr hilflos fühlt. Nach fast sechs Monaten konnte ich die negativen Gefühle immer noch nicht los werden.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 19.03.2016

Sehr geehrte Patientin (O.Wir.)

wir bedauern, dass die Entscheidungen, die während einer Entbindung zu treffen sind, bei Ihnen ein ungutes Gefühl hinterlassen haben. Hier sind Ansagen manchmal nicht vermeidbar. Wir haben Ihre Rückmeldung mit der Mitarbeiterin und im Team besprochen.
Für Fragen steht Ihnen das Beschwerdemanagement zur Verfügung, erreichbar unter der Telefonnummer 0211/2800-3004 oder per Mail unter [email protected]

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Nachwuchs alles Gute!
Sana Kliniken Düsseldorf

Nein Danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann dieses Krankenhaus wirklich nicht weiter empfehlen , obwohl ich vor einigen Jahren gute Erfahrungen.gemacht habe .Dieses mal war es aber mehr als schlimm . Ich wurde wirklich sehr gut vom Oberarzt operiert und er war auch stets freundlich und hat alles erklärt . Die anderen Ärzte waren jedoch zum Teil sehr von oben herab. Doch das alles topten die Schwestern . Keine Hilfe , mangelnde Hygiene,freche Antworten waren an der Tagesordnung .Ich lag über eine Woche in meiner schmutzigen Bettwäsche .Sie hören gar nicht auf die Anweisungen des Oberarztes sondern machen was sie wollen.Ich bin nicht mehr die jüngste und somit auch ohne OP schon eingeschränkt.

Kein positiver Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann im Namen meines angehörigen sprechen und sagen dass dieser Aufenthalt in dieser Klinik nicht positiv war! Leider! Mal abgesehen von der Hygiene die meiner Meinung nicht gut ist ( Materialien die für Patienten genutzt wurden, wurden Tage nicht entsorgt...sagt schon wirklich viel ) auch sind die Krankenschwester außerordentlich unfreundlich . Schauen die angehörigen von oben bis unten an und auf fragen würde immer patzig und unfreundlich geantwortet!
Leider fühlte man sich nicht sehr willkommen geschweige denn gut behandelt!
Dies sind meine Eindrücke und ich kann wirklich nichts positives sagen..auch viele Ärzte , so hatte ich das Gefühl , waren nicht sehr freundlich und mit ihrer Arbeit war ich auch nicht zufrieden..wenn man einen Arzt zur Diagnose/Vorgang befragt hat haben sich die Ärzte meiner Meinung nach nicht die Zeit genommen , auch den Patienten richtig aufzuklären, sondern wirklich nur ganz kurz und schnell und am besten man war sofort mit allem einverstanden! Wenn man nachgefragt hat wurde man irgendwie überhört und Thema war gegessen. Man müsste wirklich hartnäckig sein und dabei hätte man kein gutes Gefühl.(Damit waren nicht alle Ärzte gemeint aber 90% der behandelnden Ärzte)
Diese Klinik ist meiner Meinung nach nicht empfehlenswert ..da kann man allen nur wünschen eine bessere Klinik zu finden

1 Kommentar

[email protected] am 01.03.2016

HINWEIS der REDAKTION:
Die Bewertungen von Di24, Ana500, Juan7, Hkreida und PMichL sind nicht unabhängig voneinander.

Vermutlich handelt es sich um denselben Bewerter.
Die Abgabe mehrerer Bewertungen unter Verwendung unterschiedlicher Kurznamen ist nicht zulässig.

[email protected]
Klinikbewertungen.de

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt meines angehörigen in diesem Krankenhaus war nicht in Worte zu fassen- unmöglich die Krankenpfleger waren sehr unfreundlich bis auf wirklich wenige! Sie haben sich meiner Meinung nach nicht richtig gekümmert d.h. Nicht geholfen beim umziehen obwohl es nötig war! U.v.m. Eine etwas jüngere Chirurgin dort war auch wirklich sehr unfreundlich und arrogant! Mich hat sie beim sprechen noch nicht mal angeschaut, auf die Fragen sehr patzig geantwortet - liebe Ärzte und Pfleger da geht es nicht um Verkauf von Socken! An dieser Stelle bitte überlegt euch genau welchen Beruf man wählt...Wie oben gesagt die junge Frau Chirurgin ist nur ein Beispiel - zum Patienten wurde auch gar kein richtiger Kontakt aufgenommen auch auf diese fragen würde nicht richtig geantwortet oder einfach mal überhört - sehr professionell!
Ich muss wirklich sagen das alles aufzuschreiben wäre viel zu viel, kurz gefasst
- einige Ärzte hatten meiner Meinung nach was ich auch beobachtet habe ständig wichtigeres zu tun...man müsste wirklich ständig hinterherlaufen um zu erfahren Wie es dem angdhörigen geht , weiteres Vorgehen usw und dann bekam man noch nicht mal wirklich eine Antwort sondern wurde weiter geschoben an andere Ärzte , die man doch fragen sollte
Krankenschwestern/ Pfleger unfreundlich nicht sehr hilfsbereit
Also ich kann dieses Krankenhaus nicht weiter empfehlen und wenn ich mal in ein Krankenhaus Muss werde ich alles tun um in dieses nicht gehen zu müssen!

1 Kommentar

[email protected] am 01.03.2016

HINWEIS der REDAKTION:
Die Bewertungen von Di24, Ana500, Juan7, Hkreida und PMichL sind nicht unabhängig voneinander.

Vermutlich handelt es sich um denselben Bewerter.
Die Abgabe mehrerer Bewertungen unter Verwendung unterschiedlicher Kurznamen ist nicht zulässig.

[email protected]
Klinikbewertungen.de

Unhaltbare Pflegezustände Station 2A

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen, Sozialdienst
Kontra:
Pflege
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe eine komplizierte Operation durchführen lassen. Ärztlicherseits keine Beanstandungen. Leider überschatteten die pflegerischen "Leistungen" auf Station 2A den gesamten Klinikaufenthalt. Bei der Aufnahme mussten meine Begleitung und ich 5 Stunden auf dem Stationsflur warten, bis ein Zimmer frei wurde kommt dies alles unter heftigen Schmerzen, wegen derer ich operiert werden sollte. Es erfolgte selbst unmittelbar am 1. postoperativen Tag nahezu keine pflegerische Hilfestellung. Die meisten Schwestern sind äußerst unfreundlich, frech, fordernd und völlig empathiefrei. Nach der Visite sollte der Blasenkatheder enfernt werden. Auch diese einfache Tätigkeit wurde selbst nach 4maliger Aufforderung meinerseits nicht durchgeführt. Selbst eine erbetene Hand, um aus der Liegeposition auf der Bettkante sitzen zu können, wurde mir teilweise verwehrt. Diverse Male wurde ich mit anderen Patienten verglichen, ohne, dass die "Kranken"Schwestern in irgendeiner Form über mein gesamtes Krankheitsbild informiert waren. Seitens eines Anästhesisten wurde mir 2Tage eine Schmerztablettendosis verabreicht, die die erlaubte Tageshöchstdosis überschritt. Dass einen Patienten ein solches Vorgehen verunsichert, wurde nicht wirklich ernst genommen. Unmittelbar nach der Operatin wurde weder bei der Nahrungsaufnahme, beim Toilettengang noch bei der Körperpflege Hilfestellung geleistet. Dies mussten Angehörige übernehmen! Hervorheben möchte ich die ausgezeichnete Leistung des Sozialdienstes, der mir zunächst auch durch die Krankenschwestern verwehrt blieb, den ich hier doch irgendwann nach eigenständigem Aufsuchen der Pforte selbst geordert habe. Ich werde diese Klinik freiwillig nicht wieder stationär aufsuchen und kann leider keine Empfehlung aussprechen!

2 Kommentare

Henry7 am 27.02.2016

Nach der Einstellung meiner Bewertung noch während meines Klinikaufenthaltes erhielt ich diverse Besuche von Klinikmitarbeitern. Der Pflegedirektor zeigte sich sehr bemüht, die von mir beschriebenen Missstände für die Zukunft abzustellen und sicherte mir für einen erneuten Aufenthalt in diesem Krankenhaus seine Hilfe zu. Auch das Beschwerdemanagement nahm in einem ausführlichen Gespräch meine Kritik zur Kenntnis und versicherte, der Angelegenheit nachzugehen.

  • Alle Kommentare anzeigen

War nur einmal dort

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Essen
Kontra:
Die Pflege
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich nun wieder ein paar Tage zu Hause bin , möchte ich nun von meinem Aufenthalt im Sana berichten . Es war der schlimmste Krankenhausaufenthalt den ich je erlebt habe . Ich habe mich nur fürs Sana entschieden , weil mir Dr Meier empfohlen wurde und ich muss sagen er hat sein Handwerk auch sehr sehr gut gemacht . Doch leider fing nach der OP alles an . Ich lag auf der 2a und es ist pflegerisch das schlimmste was ich je erlebt habe . Bis auf wirklich 2 sehr sehr liebe Schwestern sind alles anderen dermaßen frech und von Hilfe kann keine Rede sein . Es wurde nichts ausgeführt , was der Arzt angeortnet hatte . Oft musste ich Stunden warten .
Auch ist die Hygiene sehr sehr schlecht . Leider gab es auch unter den Ärzten einige mit wenig emphatie aber auch sehr nette. Trotzdem werde ich in dieses Krankenhaus nicht mehr gehen .Schade wo es dort doch einen hervorragenden Operateur Dr .Meier gibt .

1 Kommentar

[email protected] am 01.03.2016

HINWEIS der REDAKTION:
Die Bewertungen von Ben76 und Elo2 sind nicht unabhängig voneinander. Vermutlich handelt es sich um denselben Bewerter.
Die Abgabe mehrerer Bewertungen unter Verwendung unterschiedlicher Kurznamen ist nicht zulässig.

[email protected]
Klinikbewertungen.de

Nein danke !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich nicht viel positives über dieses Krankenhaus sagen. Organisation völlig schlecht - kein Zimmer musste warten
Die Krankenpfleger waren selten da,selbst wenn man Knopf gedrückt hat müsste man gefühlt einen halben Tag warten! Hygiene Katastrophe - Bettwäsche nicht gewechselt mal Handschuhe an gehabt mal nicht beim schauen auf die Wunde. Ärzte meiner Meinung nach auch teilweise überfordert und bei ganz vielen wirklich wenig wenig Herz! Kein Mitgefühl nichts einfach nur kalt! Ich hatte das Gefühl dass der Patient egal war Hauptsache man hatte eine op wie es dem Patienten wirklich geht war nicht so wichtig- das war mein Empfinden dort!
Sorry aber wirklich nicht empfehlenswert! Wenn man einen Job macht sollte man ihn wirklich mit Herzen machen was ich dort vom überwiegend gesamten Personal nicht behaupten kann.
Selbstverständlich ist man mal gestresst oder ähnliches aber meinen gesamten Aufenthalt würde ich bisher so noch nie behandelt - schrecklich und nie wieder für die Zukunft !

1 Kommentar

[email protected] am 01.03.2016

HINWEIS der REDAKTION:
Die Bewertungen von Di24, Ana500, Juan7, Hkreida und PMichL sind nicht unabhängig voneinander.

Vermutlich handelt es sich um denselben Bewerter.
Die Abgabe mehrerer Bewertungen unter Verwendung unterschiedlicher Kurznamen ist nicht zulässig.

[email protected]
Klinikbewertungen.de

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Essen
Kontra:
Die Pflege
Krankheitsbild:
große Bauch OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Angehörige eines Patienten kann ich nur sagen , nie wieder Benrath.Wir haben einige nette Ärzte kennengelernt aber auch Halbgöttet in weiß , ohne jegliche Menschlichkeit . Das schlimmste war aber die Pflege auf der 2a. Bis auf wenige Ausnahmen , sind uns noch nie so dermaßen freche Schwestern begegnet . Die sich zudem über die Anweisungen der Ärzte hinweg setzten . Frisch operiert wurde der Patient völlig allein gelassen .Wenn wir uns als Angehörige nicht rund um die Uhr gekümmert hätten , wäre nichts geschehen . Kein waschen , kein helfen beim Toilettengang , kein helfen beim Essen . Nach einer Woche wurde noch immer die Bettwäsche nicht gewechselt . Wunden wurden im Bett unter nicht sterilen Bedingungen gewechselt , wo so gar der Oberarzt ausflippte als er es mit bekam . Ich könnte noch so viel unglaubliches berichten aber für uns steht fest das Sana in Benrath wird von uns nicht mehr als Klinik gewählt und auch nicht empfohlen . Mag sein das andere Stationen besser sind aber nicht die 2a

1 Kommentar

[email protected] am 01.03.2016

HINWEIS der REDAKTION:
Die Bewertungen von Elo2 und Ben76 sind nicht unabhängig voneinander. Vermutlich handelt es sich um denselben Bewerter.
Die Abgabe mehrerer Bewertungen unter Verwendung unterschiedlicher Kurznamen ist nicht zulässig.

[email protected]
Klinikbewertungen.de

Nie wieder !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich muss leider sagen , diese Klinik ist meiner Erfahrung nach wirklich schlecht!
Hab schlechte Erfahrungen mit den Ärzten dieser und anderer Stationen gemacht und von dem pflege Personal war die Qualität leider auch nicht berauschend ! Für die Zukunft suche ich mir lieber andere Krankenhäuser aus! Das kommt nicht mehr in frage !
Anderen werde ich meine persönliche Erfahrung weiter geben und diese Klinik nicht weiter empfehlen!

2 Kommentare

SanaDüsseldorf am 22.02.2016

Sehr geehrter Angehöriger(Ana500),
mit Bedauern haben wir gelesen, dass Sie mit dem Aufenthalt Ihres Angehörigen in unserer Klinik nicht zufrieden waren.
Da wir als Sana Haus stets daran interessiert sind unsere Qualität zu verbessern, würden wir uns freuen wenn Sie sich persönlich bei uns melden.
Unser Beschwerdemanagement ist erreichbar unter der Telefonnummer 0211/28003004 oder über [email protected]

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Angehörigen alles Gute,
mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf

  • Alle Kommentare anzeigen

Schnelle Reaktion nach Feststellung des Krankheit Bildes.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes und freundliches Team.
Kontra:
In der Klinik gibt es keinen Geldautomat.
Krankheitsbild:
Hinterwand Herzinfarkt.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und kompetentes Ärzteteam.

Immer wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztteam/Pflegepersonal
Kontra:
Putzteam
Krankheitsbild:
Hüft -Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun innerhalb von drei Monaten das zweite mal in dieser Klinik, mir wurden beide Hüften operiert. Ich kann nur sagen, das ich noch nie auf ein solches gutes Team gestoßen bin. Kein Wunsch, keine Frage war zuviel oder "geht gerade nicht". Ich würde hier immer wieder hin gehen. Auch zwischendurch Betreuung war jederzeit ohne Termin möglich.
Aufnahme, als auch Entlassung unproblematisch, ohne Wartezeiten.

Aber eins sollte jedem gewiss sein:
So wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder heraus.

Top Krankenhaus

ERSCHRECKEND

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist eindeutig nicht empfehlenswert!! Wer die Möglichkeit hat sollte sich definitiv ein anderes Krankenhaus suchen!!! Ärzte hatten ständig etwas Neues als Krankheitsbild und waren sich uneinig- heißt jeder hat was anderes bzw neues erzählt! Zudem waren sie die ganze Zeit null emphatisch! Das gleiche gilt für sehr viele Krankenschwestern sowie Pfleger null emphatisch und nicht richtig um Patient gekümmert und auch um die angehörigen nicht! Lag vllt auch daran dass man kein privat Patient war aber man würde nicht wirklich gut behandelt und es wurden keine Telefonate getätigt um die angehörigen über den Zustand, der sich leider drastisch verändert hatte, zu informieren !! Kein einziger Anruf obwohl man noch extra darauf hingewiesen hat bitte uns angehörigen zu kontaktieren!! Unfassbar wirklich!
es Passierten meiner Meinung nach wirklich viele fatale Fehler !! - leider ! Wirklich sehr erschreckend!
Ich habe leider sehr sehr schlechte Erfahrung gemacht und einige im Umkreis auch. Dieses Krankenhaus ist für mich mehr als ungenügend !
Etwas positives : 2 Krankenpfleger waren wirklich sehr freundlich und haben sich gut gekümmert- leider nur 2 von wirklich vielen- traurig !
War übrigens die 3 Etage plus intensiv...
Zu anderen Stationen kann ich nicht viel sagen. Ich hoffe dass sich viele Menschen Gedanken machen und drei mal überlegen ob die wirklich dieses Krankenhaus nehmen müssen um sich behandeln zu lassen!

2 Kommentare

SanaDüsseldorf am 18.02.2016

Sehr geehrte Angehörige (Di24),
wir senden hier unser aufrichtiges Mitgefühl. Wir bedauern die kommunikativen Unstimmigkeiten. Gerne bieten wir Ihnen zusätzliche Aufklärung zu den Abläufen und der Erkrankung an.
Für ein weiteres Gespräch melden Sie sich bitte im Beschwerdemanagement unter der Telefonnummer 0211-2800/3004.
Wir wünschen Ihnen alles Gute,
mit freundlichen Grüßen
Sana Düsseldorf

  • Alle Kommentare anzeigen

Der Weg dorthin ..........

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernie
Erfahrungsbericht:

Das Team, bekannt als auf der Drei,
jetzt neu, als auf der Zwei.

Das Engagement ganz ungebrochen,
die Heilung allseits stets versprochen.

Der Weg dorthin oft steil bergauf,
der Patient sitzt mitten drauf.

Danke - Düsseldorf-Urdenbach - Februar 2016

Zwei in Einem?

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (wenn man um 8.00h eincheckt und sein Bett erst abends bekommt, stimmt was bei den Abläufen ganz und gar nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliche Betreuung
Kontra:
Sauberkeit (die Putzkräfte kommen tgl, aber Sauberkeit ist anders)
Krankheitsbild:
Stoma Rückverlegung und große Narbenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor der stationären Aufnahme erfolgten ein CT und 2 Gespräche mit dem leitenden OA. Die Aufklärungsgespräche waren sehr gut und was ich vergaß zu fragen, habe ich per Mail nachgeholt und er hat prompt geantwortet und mir angeboten, ihn jederzeit telefonisch zu kontaktieren, falls ich noch Fragen haben sollte.
Da es zwei Operationen waren, wurde erst während der OP entschieden, ob man Beides in Einem oder doch in zwei Schritten (Rückverlegung jetzt und Hernienverschluss ca. 6 Monate später) machen wird. Die Operateure Prof. Dr. Franke und Dr. Meier haben dann doch entschieden, Beides in Einem zu machen. Die medizinische Nachbetreuung war hervorragend. Neben den Stationsärzten kamen auch Chefarzt und ltd. OA täglich, um nach mir zu sehen und haben sich auch immer Zeit für ein Gespräch genommen. Da ich anfangs auch noch eine PDA hatte, kamen auch die Anästhesisten zweimal täglich.
Medizinisch fühlte ich mich bei den Ärzten sehr gut aufgehoben. Im Prinzip gilt dies auch für das Pflegepersonal, aber da muss man Abstriche machen, denn es ist einfach zu wenig Pflegepersonal mit zu vielen unterschiedlichen Aufgaben.

2 Kommentare

SanaDüsseldorf am 16.02.2016

Sehr geehrte/r Patient/in (Bäumchen528),
Ihre positive Rückmeldung zur Ärztlichen Betreuung hat uns sehr gefreut – Ihre Rückmeldung zu den Abläufen werden wir in unserer Qualitätsarbeit berücksichtigen. Wir bedanken uns für die Informationen.
Bei Fragen oder Ergänzungen können Sie sich gerne im Beschwerde-Management der Sana Düsseldorf melden, 0211/2800-3004!
Wir wünschen Ihnen alles Gute,
mit freundlichem Gruß
Sana Kliniken Düsseldorf

  • Alle Kommentare anzeigen

Darmspiegelung 1 A

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Obwohl:nur mit Glück bekam ich kurzfristigen Termin)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Sauberkeit, fachlich super zufrieden
Kontra:
Anfahrt- und Parkmöglichkeit
Krankheitsbild:
Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter (Schwestern, Pflger, Ärzte) habe ich als seeeeeeeehr freundlich erlebt. War zwar nur ambulant dort, trotzdem fiel es mir als sehr positiv auf. Ließ dort eine Koloskopie durchführen. Habe geschlafen und nichts gemerkt. Zuvor wurde ich sehr umsorgt. Hatte auch Glück mit dem Termin. Aufgrund einer Absage brauchte ich nur 2 Wochen warten, normalerweuse 3-4 Monate. Nun ja, ist ein kleines Krankenhaus und hat halt einen guten Ruf.

Eigentlich super Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal von Ärzten bis Schwestern und Pflegern
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Hochgradige Pylorusstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der medizinischen Betreuung und von dem Personal , sprich: Stationsärztin, Schwestern etc. total begeistert. Sehr nett, zuvorkommend und so gut es die Zeit erlaubt ein offenes Ohr für die Patienten. Negativ finde ich, war die Organisation:
Man kommt nüchtern um kurz nach 08.00h früh hin ,man weiss nicht ob an dem Tag noch ein Eingriff erfolgt oder nicht , also bleibt man nüchtern bis endlich am frühen Nachmittag der Bescheid kommt , daß man endlich was trinken und essen darf.
Gut damit muss man halt leben. Um 11.00h darf man dann endlich auf's Zimmer um festzustellen, daß es kein Bett gibt. Eine der wirklich lieben Krankenschwestern läuft dann los und sucht ein Bett. Hat dann auch eins gefunden. Irgendwann in der Nacht knarrte das Bett am Fußende ganz komisch und ich bin dann auch noch an dem Holzteil mit meinen Füßen drangekommen , welches dann auf den Boden geknallt ist und nicht mehr reparierbar war.
Am nächsten Tag wartete ich darauf , daß ich zur Magenspiegelung gefahren werde. Was dann auch so gegen 11.00 h passierte.Was ich garnicht toll fand, ist dass ich im OP mind. 20 MInuten ganz alleine zwischen den ganzen Geräten liegen musste . Was die Betreuung und die verpflegung durch die schwestern und Ärzte angeht habe ich nichts zu beanstanden außer daß gerade die Schwestern total überfordert sind und trotz allem super freundlich und nett sind. Aber die Organzisation ist eine Katastrophe. Ich weiss nicht wer dafür zuständig ist , aber wenn da nichts geändert wird dann finde ich das sehr schade. Weil der Ruf dieses Krankenhauses sich deutlich gebessert hat seitdem es in der Sana Gruppe ist.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 04.02.2016

Sehr geehrte Patientin (Carmen622),
wir bedanken uns für Ihre positive Rückmeldung zur ärztlichen und pflegerischen Versorgung, Ihr Lob ist für uns Motivation und Verpflichtung.
Umso mehr bedauern wir die Wartezeiten, die Ihre Gründe oft in unerwarteten Ereignissen in einer Klinik haben. Selbstverständlich werden wir unsere Abläufe überprüfen und optimieren.
Bei Fragen oder Ergänzungen können Sie sich gerne im Beschwerdemanagement der Sana Düsseldorf melden.
Wir wünschen Ihnen alles Gute,
mit freundlichem Gruß
Sana Kliniken Düsseldorf

Erstes Baby

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wäre schön wenn es einen Kinderarzt immer vor Ort gäbe)
Pro:
Tolles Team in der Abteilung
Kontra:
kein eigenen Aneststisten auf der Entbindungsstation
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich für diese Klinik entschieden mein Kind auf die Welt zu bringen da ich selbst vor 32 Jahren da zur Welt kam.
Meine Tochter ist Anfang 2015 1 Monat zu früh auf die Welt gekommen.
Die Wehen mussten wegen meines schlechten Zustands eingeleitet werden- ich hatte große Angst.
Aber die Abteilung war super.
Die Ärztinen und Hebammen waren sehr professionell und sehr sehr nett.
Ich war sehr zufrieden - bis auf einer Assistenzärztin ( Frau P.... )die ziemlich unfreundlich und einem Angst Patienten nicht gerade Mut zu sprach.
Aber Gott sei dank war Sie bei der Geburt meiner Tochter nicht bei.
Ansonsten war wie gesagt alles super.
Wir waren sehr zufrieden :) Tolles Team :-))

Bis bald ;-)

Medizinische Versorgung gut - alles was danach kommt ist verbesserungsbedürftig

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung OK - Betreuung auf Station gar nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ausstattung OK - Gestaltung nicht)
Pro:
Pre OP und OP topp ...
Kontra:
... der Rest ist flopp!
Krankheitsbild:
Achillessehnen-Anriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Gebäude ist sehr abgenutzt - sowohl der Außen- als auch der Innenbereich.
Der Weg zum Eingang ist lang und unbequem für Patienten, die nur einegschränkt gehen können.
Erst auf drängende Nachfrage kann man sich einen Rollstuhl in der Ambulanz holen.

Anmeldung verläuft gut.
Medzinische Beratung und Betreuung ist sehr gut.
Betreuung auf der Station allerdings ist mehr als optimierungsbedürftig.
Wie häufig in Krankenhäusern ist auch dieses offenbar personell nicht genügend ausgestattet.
Eine Organisiation auf der Station ist offensichtlich nur rudimentär vorhanden.
Besser ist es, keine Wünsche außer der Reihe zu äußern.

Ich checkte als Privatpatient ein und bin froh, nur 2 Nächte dort verbracht zu haben.

Beispiele:
- Betten wurden nur auf Drängen frisch bezogen.
- Das "Essen" indiskutabel.
- Männliches Nachtpersonal erachtete es als nötig, in meiner ersten Nacht spätabends und in der Nacht die Zimmertür so laut aufzustoßen, dass ich dadurch geweckt wurde.
- Zimmer-Safe war laut internem Handwerker angeblich defekt. Schwester empfahl, mal die Batterien zu checken - das war die Lösung.
- An meinem Bettcontainer drehten sich nur 2 von 4 Rollen - unnötig und vor allem äußerst lästig für einen Bettlägrigen.

Rat an den Einkauf: billig ist nicht mit wirtschaftlich zu verwechseln!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 12.01.2016

Sehr geehrter Patient (Raypat),
wir freuen uns, dass Sie die Medizinische Behandlung und Betreuung der Unfallchirurgischen Fachabteilung so positiv bewertet haben. Vielleicht können Sie die kritischen Punkte in einem Ihrer Ambulanztermine noch einmal ansprechen, gerne können Sie sich auch im Beschwerdemanagement dazu melden (0211/2800-3004). Für die regelmäßige Arbeit am Erhalt der Qualität bzw. an Verbesserungen werden wir Ihre Rückmeldung berücksichtigen und bedanken uns an dieser Stelle sehr dafür.
Mit freundlichem Gruß
Sana Düsseldorf

Ärzte suchen nur versuchsobjekte..

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Scheiss Krankenhaus...hat fast meinen Bruder auf dem gewissen, weil die versuchsopfer gesucht haben. Wenn man keine Ahnung hat sollte man die Finger davon lassen und nicht herum experemtieren. Dank diesen Ärzten liegt mein Bruder im künstlichem Koma und kämpft um sein leben. Dieses Krankenhaus sollte man meiden wenn man nicht schlimmer entlassen werden will.

Persönliche Betreuung während und nach der Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Ober- und Chefärztin)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Rechnungen trudelten über Wochen ein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Privatzimmer auf Hotelniveau (nur größer))
Pro:
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich ging mit gefühlt starken Wehen ins Krankenhaus, da ich aufgrund mangelnder Erfahrung (1. Kind) dachte, dass es nun losgehen könne.
als ich vor Ort am CTG lag, wurden die Wehen aber immer schwächer, bis sie kaum noch zu spüren waren. Mein Albtraum - wollte ich doch nicht eine dieser hysterischen Frauen sein, die mit "Fehlalarm" angetrabt kommen.
Ich sollte dann den Rest der Nacht (es war 3 Uhr morgens) auf einem Zimmer bleiben. (Vermutlich weil ich Privatpatientin bin)
Nachdem sich weiter nichts getan hat, wurde ich am nächsten Morgen von einer jungen, arroganten Ärztin (leider sollen ja keine Namen genannt werden) entlassen, die auf meine Frage, wann denn nun der "richtige" Zeitpunkt für den Weg ins Krankenhaus sei, herablassend antwortete, dass die Wehen so regelmäßig kommen müssten, dass man die Uhr danach stellen könne.
Dies hatte zur Folge, dass ich mich in der folgenden Nacht lange nicht ins Krankenhaus traute, weil meine Wehen eben nicht regelmäßig kamen und ich nicht schon wieder wie ein Depp dastehen wollte.
Irgendwann waren die Schmerzen so schlimm, dass ich eine erneute Schmach in kauf nahm. Glücklicherweise war das Team ein anderes.
Ich wurde von den Hebammen und Ärztinnen so fürsorglich betreut, dass ich sogar meinen Mann nochmal nach Hause schicken konnte. Bei der Geburt waren Oberärztin, Chefärztin und Hebamme anwesend, sodass ich sicher sein konnte, dass der Geburtsvorgang optimal verlaufen würde.
Auch die engmaschige Nachbetreuung durch die Chefärztin war hervorragend und die Schwestern waren äußerst freundlich und hilfsbereit.
Allerdings muss ich kritisieren, dass ein 30-minütiges Aufklärungsgespräch zur PDA durchgeführt wurde, während der Muttermund schon 4cm geöffnet war und ich im Vorfeld alle benötigten Unterlagen bereits ausgefüllt hatte, um dies zu vermeiden. Zudem hat es fast eine Stunde gedauert, bis der Anästhesist da war.

Sehr gute Unfallchirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal top
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Radius Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Exellente ärztliche Beratung an fachlicher Kpmpetenz.
Herr Dr.Holzmann sehr guter Chirurg, kompetent, menschlich, gute OP Aufklärung.
Nach einem Sturz auf den linken Ellebogen
Radiuskopf Trümmer Fraktur
Ellebogenluxation.
OP im Februar 2015.
Die 2. OP war im Oktober 2015
Die OP ist wieder gut verlaufen.
Vielen Dank an das Ärzteteam und an das Pflegepersonal
der Station B1

Unklares Krankheitsbild durch internistische Abteilung und Chirurgie gelöst

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Systematische Vorgehensweise bei der Ursachensuche
Kontra:
Krankheitsbild:
massives Kompressionssyndrom in der rechten Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in einem sehr guten Allgemeinzustand, verfügt über hervorragende pflegerische und ärztliche Fachkompetenz und zeichnet sich durch besondere außergewöhnliche Hygienezustände aus. Vom ersten Moment der Aufnahme hatte ich das Gefühl am richtigen Ort und Platz zu sein und voll Vertrauen mich der Behandlung zu unterziehen. Und schlussendlich wurde ich nicht enttäuscht. Besonders beeindruckt war ich von der Transparenz und Offenheit in der täglichen Informationsübermittlung zum Krankheitsbild, zu Behandlungsmaßnahmen und möglichen Risiken.

Dekompression der Wirbel LWK 3/4 und 4/5

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Eichenhofer)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
superfreundliche undv kompete Aerzte/innen und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Dekompression der Wirbel LWK 3/4 und 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 26.06.2015 wurde ich von Herrn Dr. Eichenhofer operiert. Es wurde eine Dekompression der Wirbel LWK 3/4 und 4/5 vorgenommen. Diese Operation verlief sehr erfolgreich und hat meine Schmerzen erheblich gelindert. Hierfür ein herzliches Dankeschön. Zu diesem wunderbaren Erfolg hat auch die freundliche Aufnahme auf Station 1a beigetragen. Die anschließende aerztliche Betreuung und die supertolle Versorgung Tag und Nacht durch die liebevollen Schwestern haben erheblich zu meiner schnellen Genesung beigetragen. Zufriedener kann man nicht sein. Liebes Sana Krankenhaus danke für ALLES.I. Schulz

Schlechtes Pflegepersonal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlecht gelauntes Pflegepersonal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vor zwei Monaten für zwei Tage in der Klinik.
Man denkt auch zwei Tage kein Problem es wurde nur ein kleiner Eingriff vorgenommen. Aber auch zwei Tage können zum Problem werden, wollte mich eigentlich nicht mehr ärgern, aber jetzt doch, da meine Mutter seit vier Tagen auch auf der gleichen Station 3A liegt, muss ich es doch kundtun. Erstmal zu meinem Erfahrung: nach dem ich mein Zimmer bezogen habe statt um 9 Uhr um 11.30 Uhr, habe ich das Personal informier, dass ich bitte Mittagessen haben möchte, da mein Eingriff (der um 11 Uhr statt finden sollte)ohne Narkose ist. Antwort des Pflegers: die Schwester hat im OP angerufen es gibt nichts zu essen. Um 15.30 Uhr habe ich nachgefragt wann ich drankomme sagte man mir die Unterlagen liegen auf der 1 Etage sie können es doch nicht wissen in einem sehr unfreundlichen Ton. Ich die immer noch nicht gegessen hat und 3 Stunden im op-Hemd da saß, habe mich angezogen und bin auf die 1 Etg. aber da waren meine Unterlagen nicht sondern auf der Station auf der ich lag. Nach der Rückkehr von der 1 Etg.habe ich erstmal ein Butterbrot eingefordert, da ich kurz vor der Unmacht stand.
Der Eingriff ist gut verlaufen, nach dem ich wieder auf meinem Zimmer war, waren die Schwestern immer noch nicht viel netter. Am nächsten Tag sollte eine Therapeutin kommen ????? Um 16 Uhr habe ich nachgefragt ob da noch einer zu mir vielleicht kommt, natürlich nicht die haben doch schon Feierabend ha,ha super vielen Dank. Mein Glück war das ich am 3 Tag nach Hause durfte und auch Gott sei DANK nicht ernsthaft krank war.
Mein Fazit: Ärzte super, Personal sau schlecht gelaunt bis auf eine Nachtschwester und Essen eine Katastrophe.
Und nun aktuell, erlebe ich nochmals das schlechtgelaunte Personal auf der gleichen Station, da meine Mutter da liegt.

2 Kommentare

impla2 am 01.11.2015

Ich war im Jahr 2014 mehrfach in der Sana Klinik Benrath auf Station 3a. Nicht ein einziges Mal habe ich von Ärzten, angefangen von Oberarzt Herrn Dr. Meier,von den Stationsaerzten und von den Schwestern oder AZUBIS ein einziges böses Wort gehört. Auch als ich nachts Hilfe brauchte bekam ich diese so schnell wie es ging.Man sollte doch wirklich mal als Patient nachdenken wieviel und was für Arbeit hier geleistet wird. Vielleicht könnte man selbst dazu beitragen indem man mal überlegt wie das eigene Auftreten ist. Sie sind nicht in einem Hotel. Ich war zu jederzeit über die ausgesprochene Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft sehr angenehm Überraschung. Diese Behandlung ist mir auf Station 1a auch begegnet und sage jederzeit wieder dieses freundliche Krankenhaus. I.Schulz

  • Alle Kommentare anzeigen

Akut-Klinik ist ncht zu empfelen

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
SHT mit Hirnblutung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

schlechte ärtliche & pfegerische Versorgung. Entlassung in AHB mit Dekubitus.

Beste Wahl im Bereich Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt kaum etwas zu meckern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit Zeit und Geduld wird alles anschaulich erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (90% freundliches und kompetentes Pflegepersonal und 100% bei den Ärzten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von Aufnahme bis Entlassung verlief alles reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (nur 2 Bett Zimmer, helle Farben, eigenes Bad und Toilette)
Pro:
Ärztliche Betreuung!!!!
Kontra:
grausames Essen
Krankheitsbild:
große Narbenhernie Bauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider musste ich dieses Jahr meine 10. Op vollmachen. Durch Zufall und anschließender Recherche habe ich mich für das mehrfach zertifizierte Hernien Zentrum in Benrath entschieden. Im Vorfeld wurde ich vom leitenden OA Dr. med. M. beraten, der dann auch die Op durchführte. Es war eine offene Op mit der IPOM Methode. Der Aufenthalt war mit 7-10 Tagen angedacht. am 8. postoperativen Tag, durfte ich gehen. Die Op und der bisherige Verlauf ist Komplikationslos. Da ich zur Analgesie auch einen thorakalen PDK hatte, kamen auch tgl. 2 mal die Anästhesisten um nach dem Rechten zu schauen. Auch der Operateur kam 2x täglich, was ich so noch nie erlebt habe. Da ich trotz PDK schmerzen hatte, habe ich zusätzlich alles bekommen, was mir fehlte. bei der Op naht war es so, dass die vorherige sehr wulstig war. auch hier hat der Operateur sich die Mühe gemacht und ein Verfahren gewählt, welches deutlich ästhetischer ist, ich bin schon gespannt. das Pflegepersonal war, bis auf 2 Ausnahmen, auch sehr nett und kompetent.mit einer gesunden Mischung aus Empathie und Humor, schafften sie mir und meiner Mitpatientin immer ein gutes Gefühl und Vertrauen.
der einzige Minuspunkt ist das Essen. Das ist eine Zumutung. hindert mich aber nicht daran, die Klinik zu empfehlen, es schadet nicht, mal etwas weniger zu essen und der Besuch kann ja immer etwas mitbringen.
Ich empfehle die Klinik der Hernien Chirurgie zu 100% weiter.

1a Ärzteschaft und Pflegepersonal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Herzkatheter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit der gesamten Ärzteschaft und vor allen Dingen mit dem Pflegepersonal sehr zufrieden. Besonders möchte ich die Freundlichkeit der Pflegekräfte ausloben. Als ganz dickes Minus muss ich allerdings dem Essen erteilen. Hier war jede Mahlzeit eine Überraschung,denn man fast nie das vorgefunden, was man bestellt hatte. Das einzige was stimmte war das Hauptgericht, das drumherum war reine Glückssache. Außerdem war das Essen zum größten Teil eine Zumutung für die geschmacksnerven, lediglich die Brötchen waren sehr gut.
Über das Essen sollte man vielleicht noch mal nachdenken aber ansonsten würde ich, wenn nötig, dieses Krankenhaus wieder aussuchen und auch empfehlen.

Jederzeit wieder

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Qualität des Essens
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Erfahrungsbericht:

Aufnahme 01.09.2015 Station 1b zur Hüft-Op. Tolles Personal auf dieser Station. Alle Schwestern und Pfleger freundlich, hilfsbereit und kompetent. Versorgung nach der Operation auf dieser Station super! Die Ärzte beraten ausführlich (auch bei allen Voruntersuchungen), nehmen sich Zeit, gehen auf Fragen und Wünsche ein. Physios arbeiten konsequent und gut. Rundum ist der Aufenthalt (9 Tage) positiv zu bewerten. Ich würde jederzeit zu diesem Eingriff wieder ins Sana-KH Benrath gehen. Es gibt allerdings einen Kritikpunkt. Das Essen (Klüh-Catering!) ist grottenschlecht!

Hohe Fachkompetenz, sehr gute Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (auf der 3A hat es manchmal etwas gedauert, bis man sich um meine Belange gekümmert hat...)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schönes Einzelzimmer mit Parkblick)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zwei Tage stationär wg. einer Leistenhernien-OP (TAPP), ausgeführt von OA Dr. Meier und kann die sehr hohe Fachkompetenz und Freundlichkeit/Empathie dieses Arztes hervorheben. Wenige Tage nach der OP war ich bereits wieder beschwerdefrei und konnte nach einer Woche wieder problemlos Sport treiben. Fazit: Ich kann diese Klinik als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie ohne Einschränkungen weiterempfehlen!

1 Kommentar

JenJen777 am 25.09.2015

Da kann ich Ihnen voll zustimmen. Ich wurde letzte Woche an einer Narbenhernie operiert und war ebenfalls sehr zufrieden mit Herrn Dr. med. Meier.

Super gut Versorgt.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr zügiges Arbeiten, trotzdem kein Fließband.
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr professionell es Management,super Voruntersuchung und kompetente Beratung, bin auf Stadion 3a, sehr gutes Fachpersonal, bin sehr zufrieden.

1 Obergeschoss

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer op hat man schmerzen, aber das man den Patienten mit den Schmerzen alleine läßt, ist schon sehr traurig.
3 mal angesprochen das man sehr starke Schmerzen hat, erst die Schwester, dann den docktor und immer wieder sagten die es kommt gleich einer zu Ihnen. Nach 3 Stunden war immer noch keiner da.
Selbst die Praktikanten schütteln mit dem Kopf, den sie haben es mitbekommen. Einfach nur sehr traurig

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 04.09.2015

Sehr geehrte/r Patient/in (Muster3),

wir haben Ihre Bewertung gelesen und bedauern sehr, dass Sie in diesem Punkt mit Ihrer Behandlung nicht zufrieden waren. Gerne würden wir persönlich mit Ihnen sprechen und den Ablauf aufarbeiten. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich melden.

Unter der Telefonnummer 0211/2800-3004 erreichen Sie das Beschwerde-Management, hier sucht man Ihnen gerne den passenden Ansprechpartner. Sie können uns auch schreiben unter [email protected]

Alles Gute für Sie,
mit freundlichem Gruß

Sana Kliniken Düsseldorf

Medizinisch und menschlich Extraklasse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
höchste fachliche Qualifikation, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch beidseitig, Nabelbruch
Erfahrungsbericht:

Hervorragende medizinische Leistung (Leistenbruchoperation beidseitig, Nabelbruchoperation), ausgezeichnete Betreuung durch den Operateur und das Pflegepersonal, sehr gute Organisation bei der Aufnahme und Entlassung

alles toll

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganzheitlich umsorgt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
OSAS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach alles toll-
von der Aufnahme über den behandelnden Oberarzt und die nette Nachtwache .

Postive Leistenbruch OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach rundum zu frieden
Kontra:
keine Kritik, das gibst es tatsächlich
Krankheitsbild:
Leistenbruch Hernie rechtsseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 05.08.2015 wurde im Krankenhaus Benrath von Herrn Dr. Hansjörg Meier eine rechtsseitige Leistenhernie minimalinvasiv operiert.

Schon beim telefonischen Vorgespräch mit Herrn Dr. Hansjörg Meier habe ich einen sehr guten persönlichen Eindruck gewonnen, der sich bei der Vorstellung auch auf der fachlichen Ebene bestätigte. Dies nennt man ein sehr gutes Vertrauensverhältnis in den Operateur !

Nach der OP waren die postoperativen Schmerzen auch ohne Schmerztabletten für mich erträglich und abends den 07.08.15 schon deutlich geringer.

Also ich bin besonders über die OP sehr zufrieden aber auch das sehr freundliche Pflegepersonal kann ich nur positiv bewerten.

Primär zählt die chirurgische Qualität und da kann ich jederzeit eine positive Bewertung abgeben.
Herr Dr. Hansjörg Meier: machen Sie so weiter wie ich Sie kennen gelernt habe !

Gute Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor ein paar Wochen im SANA Krankenhaus Benrath operiert. Es war ein Routineeingriff (Hernie). Insgesamt wurde ich 2 Tage und 2 Nächte auf der Station 3A betreut. Eine so hervorragende Betreuung habe ich nicht erwartet. Das Personal ist sehr kompetent, hilfsbereit und immer gut gelaunt. Jetzt zu den Ärzten: Ich wurde von Dr. Meyer operiert und beraten. Die Aufklärung vor der Operation, der Verlauf und die Nachsorge wurden mir ausführlich erklärt und alle meine Fragen wurden geklärt. Ich kann demnach eine sehr hohe Fachkompetenz und großes Engagement der Ärzte und Pfleger bescheinigen. Sie verstehen ihr Handwerk. Ich hatte das Gefühl von Oberarzt Meyer 24 h betreut worden zu sein. Danke OA Dr. Meyer! Das Gleiche möchte ich über OA Dr. Kozlowski sagen. Auch bei Ihm steht der Patient im Vordergrund. Solch gute Chirurgen kann man nur weiterempfehlen. Wie vor der OP versprochen kann ich bereits nach 2 Wochen ohne Probleme Sport treiben.
Danke Station 3A, danke SANA Krankenhaus!

Nicht alles ist schlecht

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte waren offen und ehrlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Zimmer)
Pro:
Keine unnötige Behandlungen. Offen und ehrlich gesagt was anliegt.
Kontra:
Nichts anderes wie in anderen Krankenhäuser. Es gibt immer irgendwo was zu bemängeln.
Krankheitsbild:
Wasseransammlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Letztes Jahr habe ich meine Mutter ins Krankenhaus gebracht, weil ihr Gesundheitszustand immmer schlechter wurde (Wasseransamlung im Körper). Es wurden die üblichen Untersuchungen gemacht und meine Mutter wurde stationär auf Station 4 aufgenommen. Alle waren sehr freundlich und das mittlerweile renovierte Zimmer war auch sehr angenehm (nur noch 2 statt 3 Betten). In der Nacht hat sich dann der Gesundheitszustand meiner Mutter so sehr verschlechtert, dass der Stationsarzt mich anrief und mir mitteilte das meine Mutter im sterben liegt (was nicht folge vom Wasser war, sondern Raucherlunge). Sie wurde umgehend medikamentös behandelt und bekam daher nicht mehr viel mit. Die Ärzte und Schwestern haben sich wirklich hervoragend darum gekümmert es meiner Mutter so leicht wie möglich zu machen und anstandslos akzeptiert das wir keine lebensverlängernde Maßnahmen wünschen. Dadurch ging es relativ schnell und meine Mutter musste nicht so lange leiden.
Es gibt ja viel pro und kontra über das Sana-Krankenhaus (wie bei jeden anderen Krankenhaus). Auch icn kann einiges darüber sagen, aber trotzdem möchte ich hier noch einmal ein herzliches Danke an die Ärzte und Schwestern sagen die sich nicht nur letztes Jahr so gut um meine Mutter gekümmert haben, sondern auch an die, die täglich darum bemüht sind ihre Arbeit so gut zu machen wie es ebend menschlich möglich ist.

Vernachlässigung älterer, immobiler Menschen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (nur ein stationsfremder Arzt hat einen guten Hinweis gegeben)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörung, Morbus Parkinson, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ( 83 Jahre, Pflegestufe II, Parkinson, Arthrose, Herzrhythmusstörung, ist in Allem auf Hilfe angewiesen, aber klar bei Verstand ! lebt mit poln. Betreuerin in ihrem Haus) kam am Silvestermorgen mit dem Rettungswagen in der Notaufnahme an. Sie war zu Hause plötzlich zusammengesackt und einige Minuten nicht ansprechbar.
In der Notaufnahme blieb sie von 8.50 Uhr bis 18.15 Uhr am Tropf, bekam einen Blasenkatheter und mehrere Untersuchungen(ohne Getränke oder Essen) bis sie auf Station 4 kam. Seit Jahren leidet meine Mutter u.a. unter unregelmäßig auftretenden Herzrhythmusstörungen. Eine aktuelle Medikamentenliste des Hausarztes hatte sie bei der Aufnahme vorgelegt.
Drei Ärzte empfehlen meiner Mutter und mir dringend eine Herzkatheteruntersuchung zu machen und sie lehnt jedes Mal ab. Die schriftliche Ablehnung wird ignoriert. Dann doch akzeptiert und daraufhin erfolgt am 02.01 die Verlegung auf Station 3 b. Hier muss wieder alles neu erklärt werden.
Weil meine Mutter auch hier keine Levodopa Tabletten bekommt, bringe ich ihre mit und sage im Schwesternzimmer und einem Arzt Bescheid und bekomme das okay. Abends werden die Tabletten meiner Mutter abgenommen. Ihre starken Schmerzen, gegen die sie sonst regelmäßig Novaminsulfon bekommt, werden hier nicht oder nach stundenlangem Betteln gegeben.
Eine Mobilisierung oder regelmäßige Umlagerung fand nicht statt. Als ich sie am 07.01. zurück nach Hause holen durfte, entdeckten wir am Steißbein einen Dekubitus 2.ten Grades (7 x 15 cm), der im Entlassungsbrief keine Erwähnung fand. Es dauerte mehr als drei Monate bis der Dekubitus wieder geschlossen war.
Diese Schmerzen (und hohe Folgekosten) wären mit geringem Aufwand zu vermeiden gewesen.
Auf die Frage warum keine Mobilisierung stattgefunden hat und warum der Dekubitus nicht im Entlassungsbrief erwähnt wurde, habe ich bis heute vom Krankenhaus keine Antwort bekommen.
Meine Mutter selbst kam sich dort vor wie ein "Möbelstück" und wünscht niemandem dorthin gehen zu müssen.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 14.07.2015

Sehr geehrte Angehörige (Kuchen60),

als Sana Kliniken Düsseldorf nehmen wir jede Beschwerde sehr ernst und bearbeiten sie ausführlich. So auch die Ausführungen in Ihrer schriftlichen Rückmeldung.

Im März verschickten wir ein mehrseitiges Antwortschreiben, das Angebot eines persönlichen Gesprächs - bei verbleibenden Unklarheiten oder Fragen - ist selbstverständlich jederzeit gültig. Wir bedauern sehr, sollte das nicht deutlich geworden sein.
Gerne können Sie sich melden, unter 0211/2800-3004 oder [email protected], um das Angebot anzunehmen.

Mit freundlichem Gruß,

Sana Düsseldorf

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Betreuung auf Wöchnerinnen-Station
Kontra:
Betreuung im Kreißsaal
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bewertung

Die Betreuung im Kreißsaal ließ sehr zu wünschen übrig bzw. war kaum vorhanden.
Fragen wurden abgetan, oftmals reagierte man motzig auf meine Fragen oder verdrehte genervt die Augen.
Man sagte mir mehrfach, ich soll keine Frage stellen. Um mal einige Beispiele zu nennen:
Ich wurde von einer netten Hebamme in die Wanne gesetzt ich erkundigte mich bei ihr ob ich den Arm mit dem Zugang (ohne Infusion) über Wasser halten sollte, diese verneinte lieb und sagte, wir tauschen nach dem Bad einfach die Kompressen darauf.
Jetzt gab es leider einen Schichtwechsel und das Grauen beging.
Die 2. Hebamme stürmte mit den Worten "ich solle da sofort raus" ins Badezimmer, immerhin wäre ich schon eine std im Wasser????.
Nicht wissend was diese Person jetzt von mir wollte stieg ich aus der Wanne, da bemerkte sie meinen nassen Zugang und motzte, was das denn soll.
Ich wies sie darauf hin, dass die Hebamme aus der ersten Schicht dies erlaubte. Ihre Antwort: ja ja!
Anschließend wurde der Muttermund untersucht dabei wurde mit einem Plastikstäbchen die fruchtblase aufgeplatzt.
Ich wurde darüber nicht informiert!
Als ich das austretende Wasser bemerkte, fragte ich ob man dem nachhalf oder die fb natürlich platzte. Die Antwort der Hebamme in einem sehr lauten Ton: was soll jetzt diese Frage? Die FB ist jetzt geplatzt, ob von alleine oder nicht interessiert niemanden!!
Sie spritzte ein Medikament in die Infusion, bei der Frage welches med dies sei, verdrehte sie genervt die Augen und antwortet erst Sekunden später.
Dies ist nur die Spitze des Eisbergs...
Ich war froh dem Kreißsaal nach 14 std verlassen zu dürfen und das nicht zu letzt weil ich diese Person los wurde.

Auf der Station setzte sich das Grauen Gottseidank nicht fort.
Die Schwestern waren super lieb, sehr freundlich, hilfsbereit und standen jederzeit mit Rat und tat zur Seite.

Meine Bettnachbarin auf der Station machte übrigens ähnliche Erfahrungen im Kreißsaal.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 30.06.2015

Sehr geehrte Patientin (Ben4),

wir bedanken uns für die positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt auf der Entbindungsstation.
Umso mehr bedauern wir, dass es im Kreißsaal nicht immer gepasst hat. Gerne würden wir dies besprechen, wenn Sie uns Gelegenheit dazu geben.

Unsere Kontaktdaten:
Beschwerdemanagement Telefon 0211/28003004
E-Mail [email protected]

Ihrem Baby, Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir alles Gute!

Freundliche Grüße
Sana Kliniken Düsseldorf

Genessung sehr gut!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP Tag)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Genessung & Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zügig & Freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer & Verpflegung)
Pro:
Sicherheit!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüssen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt!! Meine Angst wurde mir genommen!!
Die Chirugie ist sehr zu Empfehlen!!

Sehr zu Empfehlen, Dr.H.J. Meier

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06. 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. H.J. Meier)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens, sehr gut beraten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens, sehr nett und lieb behandelt worden.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Meier sehr zu empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Diagnose: Epigastische Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Würde Heute von Dr. H.J.Meier operiert.

Ein Arzt mit wie aus dem Bilderbuch, kompetent, menschlich, gründlich, super lieb, immer zu sprechen (bin kein einfacher Patient, muss immer 2x fragen) bei weiteren Fragen, ich kann Ihn nur wärmstens Weiter empfehlen. Er ist ein Arzt der seinen Beruf liebt und versteht in jeder Hinsicht.

Keine Probleme, keine Schmerzen, fühle mich sehr gut.
Auch Prof. Dr.med.C. Franke durfte ich kurz kennen lernen, super hilfsbereit, lieb,offen, sehr vertrauenswürdig, toll, lieben Dank.
Ein ganz liebes Dankeschön auch an die Schwestern, Nakosearzt, Aufnahmeteam, sie waren alle sehr nett.
Ich möchte falls es nochmal....immer wieder von diesen Ärzten behandelt werden. Lieben Dank, ich habe lange nach solchen Ärzten gesucht. Empfohlen würde ich von Dr. Reichert, der schon seit letztem Jahr unser Vertrauen gewonnen hat. :))))) Lieben Dank Herr Dr. Meier Sie sind wie ein echter Freund , im weißen Kittel.

Dank und Anerkennung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Das Patientenzimmer ließ keine Wünsche offen)
Pro:
Behandlung und Pflegeeinsatz in der Allgemeinchirurgie
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenhernie
Erfahrungsbericht:

Mein polizeilicher Wohnsitz ist 37412 Herzberg am Harz. Im Jahr 2008 mußte ich mich während eines privaten mehrwöchigen Aufenthalts in Düsseldorf einer Leisten-Hernie-Op durch den Herrn Chefarzt der chirurgischen Abteilung unterziehen. Diese Op verlief komplikationslos. Ich fühlte mich in Allem sehr gut versorgt. Schon damals bestand für mich ein gutes Patient-Arzt-Pflegeteamverhältnis. Nun stand im Mai 2015 wieder eine OP an. Ohne Frage hatte ich den Wunsch, wieder in der Sana-Klinik vom selben Operationsarzt wie 2008 operiert zu werden, wenn noch ein Bett für mich frei wäre. Nach fernmündlicher Anfrage erhielt ich kurzfristig von der zuständigen Chefarztsekretätin einen Termin beim Herrn Chefarzt für Allgemeinchirurgie, der nach Untersuchung einen Op-Termin innerhalb einer Woche möglich machte. Diese Op. verlief wie 2008 komplikationslos. Ich hatte wieder das Glück, daß von mir aus gesehen, die Chemie zwischen mir und allen notwendigen Kontaktpersonen vom Chefarzt bis zur Raumpflegerin lückenlos stimmte. Dafür spreche ich allen Beteiligten meinen herzlichsten Dank aus. Zweifelsohne werde ich Ihr Haus weiter empfehlen. Ich würde mich jederzeit wieder in die Hände des bewährten Teams begeben.
Nicht unerwähnt dürfen die Leistungen des Küchenpersonals bleiben. Schon deshalb, weil ich aus einem anderen Bundesland komme, empfand ich die angebotenen Mittagsgerichte kulinarische Leckerbissen, z.B. den "Rheinischen Sauerbraten" und den "Würzburger Schmorbraten mit Spätzle und Rotkohl". Auch die "kalten Mahlzeiten" waren abwechslungsreich zubereitet. Auch dafür meinen besten Dank an das Küchenpersonal.
Den von mir in meinem Bericht nicht näher genannten Mitarbeitern/innen der Klinik danke ich nicht minder, denn überall müssen Personen im Hintergrund tätig sein und die Fäden ziehen, ohne dem ein so umfangreicher und erfolgreicher
Wirtschaftsbetrieb nicht am Laufen gehalten werden könnte.

Vielen Dank - Alles Bestens!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier ist anzumerken, dass es sich um eine Belegabteilung handelt. Mein behandelnder Arzt gehört nicht zum Krankenhaus.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier ist anzumerken, dass es sich um eine Belegabteilung handelt. Mein behandelnder Arzt gehört nicht zum Krankenhaus.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwestern und Pflegepersonal, Zimmer
Kontra:
n.a.
Krankheitsbild:
Mandel-Entfernung, Gaumensegelstraffung, Zäpfchenverkleinerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4-Tage auf der HNO-Belegabteilung und möchte sagen, dass ich mit den Schwestern, dem Pflegepersonal, den Reinigungskräften und den Praktikanten sehr zufrieden war. Speziell die Schwestern waren sehr hilfsbereit und zu jeder Stunde erreichbar.

In diesem Fall ist mir auch nochmal aufgefallen, welches Pensum diese Menschen leisten. Dafür mein größter Respekt und vielen Dank an Station 4B.

Ansonsten bleibt zu sagen, dass es sich um ein sehr gepflegtes Zweibettzimmer mit eigenem Bad handelte. Fernseher war vorhanden und funktionierte. Super finde ich vor allem, dass wir auch einen Balkon hatten.

Alles in allem sehr zu empfehlen.

Lediglich die Cafeteria ist noch ausbauhfähig, aber das ist gerade in Arbeit.

Todesfall nach der Herzkatheter Untersuchung.

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Tod spricht für sich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Ärzte Herzkatheter- Labor
Krankheitsbild:
Borreliose, die Indikation aus Vorsichtsgründen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während der Herzkatheter - Untersuchung hat meine Frau einen leichten Stich gemerkt und die Notwendigkeit zum Trinken.
Trotz, dass wir in Krankenhaus geblieben sind und Herz begann zu schmerzen und meine Frau klagte über Schwindel, wir haben keine Hilfe von Ärzten und Schwestern bekommen.
Mir wurde zu verstehen gegeben,
„ Meine Frau ist nicht einzige Patientin in Krankenhaus.“
Allein, ohne die Hilfe, müsste ich hilflos zusehen, wie meine Frau leidet.

Die Ärzte haben reagiert erst als meine Frau vom Bett gefallen ist.

Weitere 3 bis 4 Stunden bekam ich keine Information über Ihr Zustand, nur „ WARTEN“
Dann passierte das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann.
Die Ärzte haben uns im Gang vorgeschlagen
Zitat: " es wäre besser die Apparate abzuschalten, weil wenn Sie überlebt, wird Sie sowieso zum Pflegefall".
Für uns größte Schock und Fassungslosigkeit !!!
Meine Frau ist ca. 13 Stunden nach Herzkatheter Untersuchung gestorben.
Wenn eine Herzkatheter Untersuchung notwendig ist, dann sollte man eine kompetente Klinik auswählen.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 08.05.2015

Sehr geehrter Angehöriger ´Wiesia66`,

wir versichern hier noch einmal unser aufrichtiges Beileid. Wir nehmen Ihre Schilderung sehr ernst und möchten Ihnen hiermit anbieten, in einem gemeinsamen Gespräch den Ablauf noch einmal zu besprechen.
Wir bedauern sehr, dass trotz unserer Bemühungen Unklarheiten geblieben sind.
Sofern gewünscht, vereinbaren Sie einen Besprechungstermin, bitte über das Sekretariat der Medizinischen Klinik.
Telefon 0211 2800 1221

Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Sana Kliniken Düsseldorf

Mehr als zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Oberarzt Meyer sehr kompetent und beratend
Kontra:
Aufnahme Probleme mit Adressdaten
Krankheitsbild:
Schleimbeutel Ellbogen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetenter Oberarzt der Chirurgie. Sauber und sehr zuvorkommend

Ärzte mit hoher sozialer Kompetenz

Innere
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf die Dringlichkeit weierer Diagnostik hingewiesen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Mich interessiert nicht die aufmachung sondern die medizinische Betreuung. Wer ein Hotel erwartet soll ins Reisebüro und nicht ins Krankenhaus)
Pro:
Tolles Personal, Schwestern und Ärzte
Kontra:
Kostendruck auch hier bemerkbar
Krankheitsbild:
Thrombose verdacht Schwellung am Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 28.03.2015 in ihrer Klinik als Notfall.
Auch wenn ich so schlau wie vorher das Klinikum verlassen habe mit meinen schmerzen bin ich trotzdem von den Ärzten (in meinen Fall weiblich) begeistert.
Sehr nett und haben sich zeit genommen.
Man merkt aber das ihnen die Hände gebunden waren was Untersuchungen angeht zwecks kosten.
Da ich seit Wochen immer mehr Syntome habe und meine Grunderkrankung umfangreich sind denk ich mir das es wirklich schwierig ist dies per Notfalldiagnostig abzuklären.
Die Ärzte haben mich aber drauf hin gewiesen das ich dringend weiter machen soll zwecks Diagnose. Auch das sie mit einer Überweisung wo eine genaue Fragestellungen draufsteht gerne dazu beitragen herraus zu finden was mit mir los ist.
Im ganzen super Personal tolle Ärzte nur wie immer mehr üblich stehen kosten im Vordergrund.
Was man aber wohl kaum den Krankenhaus ankreiden kann.
Liebe Krankenkassen statt euch die Kassen zu füllen steckt das Geld dort hin wo es hin gehört, in die Kliniken ins Personal und Ärzten.
Durch die Wochenlangen wartezeiten verschlimmert sich der Zustand vieler Patienten was bedeutet das es oft zu spät ist mit wenigen Behandlungen gesund zu werden.
Durch eure sparmodele legt ihr den Krankenhäusern die Fessel an.
Für uns bedeutet es von arzt zu arzt rennen bis man die nötige Diagnostik bekommt.
In meinen Fall sind es starke Schmerzen und immer mehr Syntome die sich nun seit Wochen hinziehen.
Die die helfen können, können nicht weil ihr am falschen ende spart.
Zum Schluss ich werd auf jedenfall zur Behandlung in dieses Krankenhaus gehn.
Weil dort Ärzte sind die ihren Beruf lieben.
Menschlich geblieben trotz enormen Stess. Wo ich dort war unglaublich was dort los war(das nur am Rande).
Vielen lieben Dank das es noch Kliniken gibt wie ihre.
Mit freundlichen grüßen S. T

Äußerst zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, medizinische Kompetenz des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der Kreissaalbesichtigung waren wir uns schnell einig, dass wir zur Entbindung unseres Sohnes ins Benrather Krankenhaus möchten. Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht.
Sehr nette Hebammen, Ärzte und Schwestern. Wir haben uns medizinisch sehr gut betreut und sehr wohl gefühlt.
Sowohl bei der Entbindung, als auch an den Tagen danach stand man uns rund um die Uhr für jegliche Fragen zur Verfügung und wir hatten nie das Gefühl zu stören oder zu nerven. Danke an das komplette Team für dieses unvergessliche Erlebnis.

Schlechteste Krankenhaus Überhaubt !!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Schwestern Ärzte
Krankheitsbild:
Virus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Verzichten sie auf dieses Krankenhaus fahren sie zur EVK oder Uni Düsseldorf aber bleiben sie fern von Sana Klinik Benrath, die Schwestern sind unfreundlich Ärzte genau so schlimm.
Habe 6 Stunden im Notfall ambulanz gewartet und nicht einmal richtig Untersucht !! Die Ärztin hat mir Paracetamol aufgeschrieben und behaubtet es sei nichts schlimmes vorhanden NACH UNGLAUBLICHEN 6 Stunden daraufhin bin ich nach Uni D gefahren und diese meinten dann das ich eine viren infektion habe und eine ganze Woche zuhause liegen muss !!! Antibiotika und slles drum dran konnte mich kaum noch bewegen nach 8 Stunden in den Krankenhäusern tun sie sich das nicht an !!! Nie wieder Sana dabei wohne ich in Benrath !! Fahre lieber paar km weiter !!

Das was mich aber dazu geführt hat hier solch eine Bewertung abzugeben ist das die Schwestern und Ärzte extrem frech sind !!
Ich frage die Schwester wie lange es noch dauert und sie ist eiskalt mit ihrem Handy bescheftigt behaubtet was von ich komme gleich haben eine Dringenden Notfall Kranken die gerade geliefert wird. Darauf hin sind wir nach paar minuten raus gegangen an die Frische luft und die schwester die wir vor paar minuten gesehen hatten war draußen eiskalt am Rauchen wie asozial ist das bitte !!! Ich habe mich mit denen fast in die Haare bekommen. Ich rate jeden ab bleibt fern leute !!

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 18.03.2015

Sehr geehrte Patientin (Ejder23),

wir hoffen, dass es Ihnen in der Zwischenzeit wieder besser geht.
Wir bieten Ihnen jederzeit einen Gesprächstermin an, um Abläufe und Kommunikation während Ihres Aufenthaltes in unserer Notaufnahme einmal zu reflektieren.
Bei Interesse melden Sie sich bitte im Beschwerdemanagement, erreichbar unter der Telefonnummer 0211/2800-3004 oder per Mail unter [email protected]

Mit freundlichem Gruß
Sana Krankenhaus Benrath

Vacverband

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes Pflegepersonal Schwester und Ärzte
Kontra:
Cafeteria
Krankheitsbild:
wasser im Bauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ICh War lange Patient auf der Station 3a das Pflegepersonal ist top man konnte immer zu ihnen kommen wenn man fragen hatte auch die Ärzte haben sich zeit für einen genommen Ein großes Dankeschön für die super Betreuung an alle Schwestern und Praktikanten auch an die Ärzte ein großes Dankeschön für die medizinische Versorgung nur mit der Cafeteria War ich nicht zuFrieden
Unfreundliches Personal und Überteuerte Preise

1 Kommentar

Thommy36 am 16.03.2015

Warum soll es Privatpatienten anders ergehen als Kassenpatienten :-) !!!

Top Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Ärzte spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War sehr angetan von der Station 2a. Ärzte so wie Pflegepersonal waren mehr als zufriedenstellend. Fühle mich mehr als gut aufgehoben. Und möchte mich auf diesem Wege nochmal herzlich bedanken.

Frakturbehandlung Fersenbein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
schnelle, kompetente Hilfe
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Fersenbeinfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Metallentfernung nach unfallchirurgischer Versorgung vor 1 Jahr

bereits vor 1 Jahr durfte ich erfreulicherweise von der hervorragenden Versorgung der unfallchirurgischen Abteilung unter Leitung von Dr. Olk Gebrauch machen nach einem (naturgemäss ungeplanten) Sturz von der Leiter am Heiligabend.
Nach vollständiger Wiederherstellung wurden nun die Titanschrauben nach 1 Jahr in kurzer Narkose entfernt.
Bereits nach einem Tag, weitgehende Schmerzfreiheit.
Bin sehr glücklich über die qualitativ hervorragend aufgestellte Unfallchirurgische Abteilung im Düsseldorfer Süden.
Vielen Dank!

Implantion von Schmerschrittmachern

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
100% Beratung und Behandlung durch Herrn Dr. Meier
Kontra:
Krankheitsbild:
hochgradige beidseitige Leistenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hochgradige beidseitige Leisten schmerzen, durch die ausführliche und hervorragende Beratung von Herrn Dr Meier fasste ich sofort Vertrauen zu Arzt und Behandlung. Die darauffolgenden Operationen ausgeführt durch Herrn Dr Meier verliefen sehr erfolgreich. Die Betreuung auf Station 3a war hervorragend. Die Schwestern waren Tag und Nacht bemüht den Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten was auch 100% eingetroffen ist. Die aerztliche Versorgung und Behandlung durch Herrn Dr Meier beispielhaft. Auch gilt ein großer Dank Herrn Professor Dr Franke der sich stets um mich gekümmert hat. Mein Fazit ist diese Klinik jederzeit zu empfehlen. Was es für mich bedeutet wieder schmerzfrei durchs Leben gehen zu können vermag ich nicht in Worte zu fassen. Mir fällt leider nur ein von Herzen gesprochenes DANKE ein. Ihre Ingrid Schulz.

Respektlosigkeit gegenüber den Patienten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beratung fand trotz mehrmaligen Fragens nicht statt.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Ignoranz der Ärzte gegenüber den Patienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte ignorieren die Patienten und haben keinen Respekt. Auch bei dem meisten Pflegepersonal fehlt Respekt.

Das Essen war gut.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 18.12.2014

Sehr geehrter Patient/in(Phoenix22850),

wir bedauern den Eindruck, den der Aufenthalt in unserer Klinik bei Ihnen hinterlassen hat.
Gerne würden wir hier tätig und bieten Ihnen an, die Kommunikationsprobleme bei einem gemeinsamen Termin zu besprechen. Wir sind stets daran interessiert, Handeln und Interaktion zu verbessern und freuen uns sehr, wenn Sie sich melden.
Ansprechpartner ist das Beschwerdemanagement, erreichbar unter der Telefonnummer 0211-2800/3004 oder per Mail unter [email protected]

Das Lob zur Speisenversorgung habe ich an die Küche weitergegeben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute,
mit freundlichem Gruß
Sana Düsseldorf

Super Betreuung !

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Okt.2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Erfahrungsbericht:

Wir können nur sagen, wir waren super zufrieden und würden das Krankenhaus immer wieder empfehlen in Sachen Geburt.
Die Aufklärung der Hebammen und Ärzte war super, genauso die Versorgung. Sehr nettes und kompetentes Team in Benrath.
Wir hatten ein Familienzimmer, genial, können wir nur empfehlen.

Wir waren mind. 2 mal in der Nacht dort gewesen während der Schwangerschaft, jedes mal kaum Wartezeit und man wurde stets freundlich empfangen und immer ernst genommen.

Auch als unser Sohn da war, Untersuchungen und Versorgung sowie Stillberatung und Physio !TOP!

Vielen lieben Dank an das ganze Team für die tolle Betreuung.
Besonders danken wir Fr. Dr. Milk und unserer Nachsorge-Hebamme Anke Misch, die uns während der Geburt begleitet haben.

Eindeutige Empfehlung, wir würden auch beim zweiten Kind wieder ins Benrather gehen.

Beste Grüße

Fam. Pomianowicz

Krankenhaus meines Vertrauens - gerne wieder!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Okt. 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (selbst beim schlechten Wetter wird hier eine gemütliche Atmosphäre vermittelt!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reichlich Zeit geplant beim Beratungsgespröch eingeplant! Alle Alternativen wurden aufgezählt, besprochen ohne Beeinflussug!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier ist frau sehr gut aufgehoben!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine erschwerende Bürokratie, ohne langwirige Verwirrung!)
Pro:
Hier wird der Mensch als wichtigstes Gut mit liebevollem Umgang gesund behandelt!
Kontra:
Allg. noch mehr Personal würde die gesamte Situation noch positiver beeinflussen! Denn manche Kranke brauchen noch mehr Pflege & Zuwendung!
Krankheitsbild:
Hebung der abgesenkten Gebärmutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- sehr flexible & zeitnahe Terminvergabe
- das gesamte Personal kümmerst sich sehr engagiert um jeden Patienten vom 1. Tag an
- das Gebäude ist hell, freundlich & sehr sauber - kein typischer KKH-Geruch
- Parkplätze reichlich vorhanden
- gute Anbindung mit Bus & Bahn
- schmackhaftes & abwechslungsreiches Essen
- ein Fachgespräch jederzeit möglich
- Außenanlage sehr gepflegt
- Raucher begrüßen einen nicht (mehr) an der Eingangstür!!!

Chirurgie, Sehr zufrieden mit med. Betreuung, Transparenz und Freundlichkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Effiziente Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Präoperative Beratung :
ausgezeichnet in der med. Untersuchung, Patientenaufklärung und der Organisation.
med. Behandlung:
sehr kompetent mit großer Transparenz
Ärztliches und Pflegeteam
Alle sehr freundlich, auch bei großem Patientenansturm immer ruhig, hilfsbereit.

Arbeitsunfall mit Rettungssäge

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Umsichtigkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schnittwunde
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 16.09.2014 einen Arbeitsunfall.
Ein ca. 10 cm langer Schnitt im Oberschenkel wurde bestens gereinigt und anschließend fachgerecht und kompetent vernäht.
Ich hatte die gesamte Zeit über den Eindruck in den richtigen Händen zu sein.
Die Wunde ist mittlerweile sehr gut verheilt, ich konnte meinen Dienst nach vierzehn Tagen wieder aufnehmen.
Ich danke dem gesamten Team recht herzlich.

Kreißsaal super Station so was von schlecht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (im Kreißsaal)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr steinhoff)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
hebamme Marzena und dr.steihoff
Kontra:
Belegschaft der endbindungsstation
Krankheitsbild:
ambulante geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo und guten Abend

Zu meiner Erfahrung :

Ich habe am 24.10.2014 in dieser Klink meine Tochter um 4 Uhr 29 bekommen im Kreißsaal begrüßte mich nach meinem Blasensprung die Hebamme Marzena die schon im Oktober 2013 bei meinem Sohn hatte ich War überglücklich das sie da War denn diese Frau ist einfach spitze was zur Geburt Kamm dann auch noch der doctor Steinhoff der ebenfalls super freundlich und lustig War anschließend wurde ich noch für 5 Stunden zur Station gebracht da ich eine ambulante geburt hatte das hätte ich mir auch sparen können denn das War das allerletzte unfreundlich das zimmer schmutzig ich weiß nicht wo ich anfangen soll ich habe 4 Kinder ich weiß wie Wie mit babys umgehen muss man wollte mir eine Hebamme aufs Auge drücken die Kinderärztin War so was von frech und unfreundlich ich bin sprachlos ich kann nur sagen Marzena du bist die beste Bleib so wie du bist und danke noch mal für alles

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 29.10.2014

Sehr geehrte Patientin (mell78maus),
wir gratulieren ganz herzlich zur Geburt Ihrer Tochter und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute. Wir hoffen die Kleine und Sie sind bei gutem Wohlbefinden.
Gerne stehen wir für ein Gespräch zu Ihrem Klinikaufenthalt zur Verfügung.
Ansprechpartner ist das Beschwerdemanagement, erreichbar unter der Telefonnummer 021128003004 oder unter der Mailadresse [email protected]!

Freundliche Grüße
Sana Kliniken Düsseldorf

Erfolgreiche Herzkatheteruntersuchung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Beratung und Betreuung von Ärzten und Personal sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronarangiographie stationär
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bei der Anmeldung wurde man sehr freundlich und kompetent empfangen. Es setzte sich in dem Fachbereich positiv fort.Über den Verlauf der Herzkatheteruntersuchung wurde ich gut informiert. Auf Station 4a habe ich mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Freundliche Krankenschwestern und Pfleger, Ärzte die sich Zeit nahmen, Verpflegung sehr schmackhaft und gut, auch die Sauberkeit liess nicht´s zu wünschen übrig. Dieses Krankenhaus kann ich nur weiter Empfehlen.

OP am Meniskus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Eingehende Untersuchung
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskusriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach mehrfachen Patienten-Empfehlungen wurde ich im September 2014 im Sana Krankenhaus Benrath am Meniskus operiert und bin sehr zufrieden.Hatte nach der OP keine nennenswerten Schmerzen und kann nach kaum 2 Wochen kurze Strecken schmerzfrei gehen.Termine bei der Krankengymnastik stehen noch aus.Vielen Dank an die Orthopädie! Kann auch weiter empfehlen.

Rundum zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche Ärzte und Mitarbeiter
Kontra:
Mehr Infos bei erstem Aufenthalt (Hand-out) wären schön!
Krankheitsbild:
Ovarialzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut zufrieden. Mir würde eine Zyste entfernt. Die Ärzte waren vor und nach der Behandlung kompetent, sehr freundlich und vorsichtig.

Ich erlitt einen Kreislaufzusammenbruch und wurde flink und schnell wieder in einen hiesigen Zustand gebracht, ohne panisch zu werden.

Meine Station war durch die Umbauarbeiten die 1A. Der Baulärm nervte schon etwas, hatte aber ein extrem schönes Zimmer.

Vielen Dank an die behandelnden Ärzte, die netten Krankenschwestern, Praktikantinnen und den freundlichen Anästhesiearzt, der mich so super durch den Horror der OP-Vorbereitung gelotst hat.

Ich bin zufrieden!

Einziges Manko: war mein erster Krankenhausaufenthalt und mir hat keiner gesagt, dass ich um Schmerzmittel bitten muss. Somit lag ich da natürlich, bis ich nur noch ein häufchen Elend war. Die Anteilnahme der Belegschaft hat das in diesem Moment aber wieder Wett gemacht.

Immer wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Station 4b tolles Ambiente und kompete Mitarbeiter
Kontra:
Verpflegung könnte besser sein (geschmacklich)
Krankheitsbild:
neues Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich hier einmal pos. äüßern. Da ich im Düsseldorfer Süden wohne höre ich immer wieder, das Benrather KH um Gottes Willen, da würde ich mich nicht behandeln lassen.Ich habe den Versuch gemacht und bin sehr zufrieden. Gut ich bin von einem Belegarzt operiert worden, der einen sehr guten Ruf hat. Der war aber nur für meine Knie-OP zuständig, dass andere lief auf der Station ab. Hier kann ich nur sagen, alle sehr freundlich und kompetent. Ich schreibe diesen Bericht um Mitternacht, weil ich nicht schlafen kann, weil es Patienten gibt, die meinen,sie müßten die Nachtschwester wegen jeden Pups anklingeln. Statt sich dann leise zu unter-halten wird,sich auch noch laut unterhalten. Diese Patienten sind es dann, die sich negativ über die Klinik äußern. Man sollte nicht nur Mitarbeitern Schulungen über Verhalten gegenüber den Patienten zu Gute kommen lassen, sondern auch im umgekehrten Fall den Patienten wie sie sich gegenüber dem Pflegepersonal zu verhalten haben. Ich war selbst Krankenpfleger und habe jahrelang im Gesundheitswesen gearbeitet. Viele Patienten sollten sich dem Personal gegen- über besser verhalten und nicht nur den Ärzten. Das was diese Damen und Herren leisten muß auch deutlich hervorgehoben werden. Ich bewundere sie, denn so leicht wie es für viele aussieht ist diese Arbeit weis Gott nicht.
Danke an alle Beteiligten.

Jederzeit wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (wurde über alles aufgeklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hat alles bestens geklappt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetente und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörung und ICD Implantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Maerz in der Klinik.
Bin damals mit zu hohem Puls eingeliefert worden. Nach einer Woche brach ich im Krankenhaus zusammen mit Herzstillstand. Dank des guten Intensivteams habe ich diese Episode ueberlebt. Im Anschluss wurde mir ein Defibrillator eingesetzt.
Pfleger und Ärzte waren sehr nett und kompetent.
Mein besonderes Lob gilt der Intersiv- und IMC-Station.
Ich war insgesamt 18 Tage auf diesen beiden Stationen.
Ich würde dort jederzeit wieder hingehen

Empfehlenswerte Klinik (Sana)

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompitente Behandlung
Kontra:
Lange Wartezeit auf den OP-Termin
Krankheitsbild:
Humerusfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 16.04.14 kam ich nach einem Sturz in die Unfallambulanz.

Festgestellt wurde eine Humerusfraktur.
Einen Termin für die OP erhielt ich leider erst zum 23.04.2014. Schlussfolgernd musste ich ganze 7 Tage mit unerträglichen Schmerzen zu Hause verbringen.

Die OP verlief ohne Komplikationen und auch der Sevice des Krankenhauses ist trotz der langen Wartezeit sehr zu empfehlen.

Ich fühlte mich dort gut aufgehoben und würde jederzeit wieder die Klinik bei Bedarf aufsuchen.

Niemals wieder in dieses Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
OP gut verlaufen
Kontra:
zuwenig und teilweise schlecht gelaunte überforderte Pflegekräfte
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater mußte frisch operiert (Hüfte ) 1 Woche lang in einem nicht renovierten Dreibettzimmer ohne Bad aushalten, mit einem geistig total verwirrten Mitpatienten der jeden Tag auf den Boden (anstatt Flasche ) uriniert hat, sein Bett mehrmals teilweise kaputt gemacht hat, nachts 5x nach der Nachtschwester geklingelt hat,ständig Unruhe verbreitet hat, so dass er 1x sogar nachts von der Schwester auf den Gang geschoben wurde damit die anderen 2 Patienten wenigstens ein bisschen Ruhe finden konnten.
Es wäre nirgendwo anders ein Bett frei lt. Aussage der Stationsschwester !
Wie soll ein Mensch da gesunden, wenn er keine Ruhe oder Schlaf finden kann ? Unmöglicher Zustand , dieses Krankenhaus würde ich niemals auswählen !
Außerdem wurden über Ostern 4 Tage lang keinerlei
Krankengymnastische Übungen angewendet, da die entsprechende Physiotherapeutin Urlaub hatte !!!
Das hat zur Folge, dass mein Vater dieses Mal wesentlich länger braucht für seine Genesung um wieder mobil zu werden.

1 Kommentar

SanaDüsseldorf am 30.04.2014

Sehr geehrte Dame,
sehr geehrter Herr,

wir haben Ihre Bewertung gelesen und möchten gerne gemeinsam mit Ihnen den Sachverhalt aufklären.
Es würde uns freuen, wenn Sie uns die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch einräumen und sich dazu unter den folgenden Kontaktdaten mit uns in Verbindung setzen:
Tel: 0211-2800-3004 / Email: [email protected]
Selbstverständlich werden wir den Sachverhalt in unserem Hause überprüfen und entsprechend handeln.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung – Sie helfen damit sehr unsere Patientenzufriedenheit zu verbessern!
Mit freundlichen Grüßen
Sana Kliniken Düsseldorf GmbH

freundlichkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schilddrüsen op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

auf stadtion 3a sind die tagesschwestern und die nachtschwester sehr freundlich und aufmerksam

Sehr hoher medizinischer Qualitätsstandard mit gutem OP-Ergebnis

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich mit MRT und kurzfristigem OP Termin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend locker, lustig mit TOP OP Ergebnis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Organisation. Gute med. Behandlung mit termingerechter OP
Kontra:
Krankheitsbild:
Rechte Schulter (Verkalkung, Arthrose) Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen rechter Schulter OP wurde ich vom 31.3.-2.4.14 stationär auf der 4B aufgenommen und vom Chefarzt Dr. med. Olk operiert.
Ich war in den letzten 6 Jahren in den verschiedensten Krankenhäusern mit Orthopädie wegen 2 TEP - OP's und anderen Erkrankungen zur Behandlung.
So ein fürsorgliches,hervorragend geschultes Krankenhauspersonal, wie in der Benrather Sana Klinik von der Aufnahme (Fr. Volland),Ablauf, Ambulanz,MRT,Organisation, OP-Termineinhaltung mit sehr gutem OP - Ergebnis durch Chefarzt Dr. med. Olk und anschließend mit sehr kompetenter medizinischen Nachsorge. Das habe ich in über 60 Lebensjahren noch nicht erlebt. Ich bin seit über 40 Jahren als Arzthelferin in einer internistischen Praxis beschäftigt und erlaube mir durch die Vielzahl der Patienten mit Krankenhausaufenthalten ein objektives Urteil abgeben zu können.
Das KH hat einen hohen medizinischen Qualitätsstandard und kann es jederzeit für die Chirurgie und Orthopädie weiter empfehlen.Würde immer wieder zu einer OP dort hingehen.
Vergebe 6 Sterne,macht weiter so.

Entfernung der Gallenblase

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die fachliche Kompetenz und Freundlichkeit vom gesamten Team
Kontra:
Der Gemüseeintopf war nicht mein Fall
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde planmässig die Gallenblase entfernt. Die Voruntersuchungen und Vorgespräche waren sehr umfangreich und intensiv.

Die OP wurde von Prof Dr Franke durchgeführt. Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt sehr gut und professionel betreut und behandelt gefühlt. Prof. Franke kam während meines 4tägigen Klinikaufenthalts zweimal täglich zu mir und erklärte mir alles genau und direkt. Ich halte Herrn Prof. Dr. Franke für einen sehr kompetenten und netten Chefarzt.

Ich war auf Station 3a in einem Komfortzimmer. Alle Schwestern waren immer sehr hilfsbereit,sehr freundlich, kompetent und fürsorglich.
Zusammenfassend: rundum absolut empfehlenswert, das gesamte Team um Prof. Dr. Franke macht einen tollen Job!

Rundum freundlich und kompetent behandelt und versorgt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die allgemeine Kompetenz und Freundlichkeit vom gesamten Team
Kontra:
Das Mittagessen, nicht gerade lecker - aber auch kein Drama
Krankheitsbild:
Bauchspiegelung, Blinddarmentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde planmässig eine Bauspiegelung durchgeführt und vereinbarungsgemäss der Blinddarm entfernt. Es wurde entdeckt, dass die Gebärmutter mit einer nicht gerade gut gemachten Naht (Kaiserschnitt wurde an einer anderen sehr grossen Düsseldorfer Klinik durchgeführt) an der Bauchdecke festgewachsen war. Sie wurde von der Bauchdecke entfernt.

Die OP wurde von Prof Dr Franke durchgeführt. Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt sehr gut und professionel betreut und behandelt gefühlt. Prof Franke kam während meines 4tägigen Klinikaufenthalts zweimal täglich zu mir und erklärte mir alles genau und direkt. Jede Frage wurden verständlich beantwortet. Ich habe bisher noch nie einen einen so kompetenten und netten Chefarzt kennengelernt.

Ich war auf Station 3a in einem Komfortzimmer. Alle Schwestern waren immer sehr hilfsbereit,sehr freundlich, kompetent und fürsorglich, auch das hatte ich so bisher noch nie erlebt. Wenn ich nach der OP mal geklingelt habe, dann kam in kürzester Zeit eine Schwester und half - trotz der Tatsache, dass das Pflegepersonal unterbesetzt sich um eine volle Station zu kümmern hatte.

Zusammenfassend: rundum absolut empfehlenswert, das gesamte Team macht einen tollen Job!

Der Fall, ein schwerer, ......

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernie
Erfahrungsbericht:

Der Fall, ein schwerer, wie man meint,
das Team 3a steht fest vereint.

Der Aufenthalt war kurz und gut,
jetzt habe ich wieder frohen Mut.

Danke - Düsseldorf-Urdenbach, Februar 2014

Super schöne Geburt trotz Kaiserschnitt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 12.11.2013 meine Tochter per Kaiserschnitt im Krankenhaus in Benrath zur Welt gebracht und muss sagen das es eine traumhafte Geburt war. Es haben sich alle ( Ärzte, Hebammen und auch Schwestern ) sehr nett um einen gekümmert. Die Entbindungsstation ist einfach spitze und ich habe mich wie bei meinem Sohn vor 6 Jahren sehr wohl gefühlt.
Ganz großes Lob und sehr zu empfehlen.

Schwangerschaft und Geburt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
war schwanger
Erfahrungsbericht:

Liebevolle Betreuung

Die Oberärzte und alle anderen super nett. Hab mich dort sehr wohl gefühlt.

Großartig!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, erstklassige Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darmdurchbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Noteinweisung durch die Feuerwehr hat mir Dr. Meyer und sein Team in einer nächtlichen Not Op das Leben gerettet. Die anschließende Betreuung durch Dr. Meyer und Prof. Franke war stets intensiv und fürsorglich. Die Schwestern auf der Station 3a haben durch ihre Freundlichkeit und große Kompetenz maßgeblich zu meiner Genesung beigetragen.

Hier zählt der Patient!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Op!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Station ist sehr beliebt und voll, was mich bei der Qualität nicht wundert. Aber wenn man schon einen Termin hat, sollte die Verwaltung der Station diesen auch im Vorfeld mitteilen...)
Pro:
Die tollen und engagierten Schwestern, menschliche Ärzte, Zweibettzimmer
Kontra:
Kein kontra!
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde zwecks Gallenblasenentfernung auf die Station 3a gelegt. Die Schwestern sind durch die Bank weg sehr, sehr freundlich und liebenswürdig. Auch die Betreuung durch die verschiedenen Ärzte ist überragend- von der stationsärztin bis zum Oberarzt haben sich alle Zeit genommen und mir jeden Schritt und jedes Stadium sehr verständlich und verständnisvoll erklärt. Die OP verlief top, Dr. Meyer hat großartige Arbeit geleistet. Die Zimmer sind zweibett Zimmer mit einer schönen Aussicht auf einen Park.

Daumen hoch!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Wir haben Ende September unsere zweite Tochter per Kaiserschnitt in Benrath bekommen.
Vom ersten Kontakt bis zur Entlassung war es einfach nur perfekt! Egal ob Ärzte,Schwestern oder Hebammen...alle waren super Und sind auf die individuellen Wünsche Und Probleme eingegangen.
Wir haben uns sehr wohl dort gefühlt Und waren fast ein bisschen traurig,dass wir unsere erste Tochter nicht auch Schon in Benrath bekommen haben.
Daumen hoch,absolut!!!

Knie OP nur noch in Benrath

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
wirklich alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme auf Station 1a sehr freundlich vorbereitung zur Op schnell und freundlich die OP selber sehr gut danach verlegung auf Station 3a sehr schnell und zuvorkommend klasse Pflege und Ärzte Personal Hut ab für solchem Personal das Essen war gut und reichlich:-)
Die Sauberkeit der Zimmer ein Lob an die Leute der Reinigung einfach nur Top Arbeit :-)

Im ganzen ein sehr guter Aufenthalt in ihrer Klinik danke für die schnelle und tolle Behandlung

Gruß Hugo Damm

Uneingeschränkte Empfehlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (So etwas habe ich in noch keiner Klinik zuvor erlebt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Optimal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut)
Pro:
Persönlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenhernie Re-Rezidiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorbereitende Abstimmung und Beratung sowie Aufnahme, Information und Aufklärung war problemlos, umfassend, kompetent und detailliert durch Herrn Dr. Meier und die Station 3A.
Aufgrund schlechter Erfahrungen mit der gleichen OP zweimal zuvor (allerdings in wesentlich kleinerem Umfang und mit geringeren Anforderungen) in anderen Kliniken bestanden Angst und etliche Bedenken. Es war immerhin die letztmögliche Operation des Bruchs – und damit auch eine sehr große.
Hier wurde ein Vertrauensverhältnis aufgebaut, das auch bestätigt werden konnte:
Die sehr anspruchsvolle OP wurde genau so durchgeführt wie besprochen, Ergebnis und Heilungsverlauf sind bis dato optimal.
Die Betreuung durch Physiotherapeuten, Anästhesie, den operierenden Oberarzt und den leitenden Professor sowie weitere Ärzte und die Schwestern war sehr persönlich, geduldig und fachgerecht.
Auch für Kleinigkeiten stand immer ein Ansprechpartner zur Verfügung, wenn nicht sofort, dann unter Einhaltung des genannten Zeitraums. Das Standardzimmer ist hell und freundlich eingerichtet, hatte mehr Hotel- als denn Krankenhauscharakter, mit Balkon und großem Badezimmer und auch das Essen unterstützte den Heilungsverlauf sicher sehr positiv. Die Sauberkeit und Einhaltung der Hygiene war vorbildlich.
Nicht nur, dass zuvor bereits zwei Uni-Kliniken die OP als „nicht möglich“ abgeurteilt hatten – der Heilungsverlauf war im Vergleich zu den vorangegengenen Operationen auch noch viel komplikationsloser und schneller.
Ein ganz großes Lob für diese Leistung! Ich kann diese Abteilung uneingeschränkt empfehlen.

NIE WIEDER!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr schlechte Stillberatung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die köperliche Individualität wird nicht berücksichtigt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Unterstützung beim Naturgeburt)
Pro:
Kaiserschnitt ohne Probleme gelaufen
Kontra:
Alles außer Möbel
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Nach eine "sehr nette und kompetente" Beratung haben die Ärzte uns unglaublich viel Angst gemacht, weil ich schon drei Tage über den Termin war (laut Ultraschall sollte das Baby fast 4 kg wiegen!!) und es wurde eine minimale Fruchtwassermangel festgestellt. Also, der Geburt wurde angeleitet trotz, dass die Schwangerschaft komplett problemlos gelaufen war.
Die Tabletten-Anleitung hat kaum was außer Schmerzen gebracht, deswegen am nächsten Morgen habe ich eine Pferdedosis Oxytocin bekommen. Trotz höllische Schmerzen dürfte ich nicht aufstehen, nicht sich bewegen, nicht Oxytocin runter machen. Die Anleitung allein scheinte nicht zu funktionieren. Dabei haben aber die Ärzte nicht mal geholfen und nix gesagt. Ich habe für PDA entschieden.
Der "bester Anästhesist des Klinikums" ist schnell gekommen, hat seine Aufgabe erledigt und war weg. Schmerzen aber nicht! Später am Telefon hat er geschwört, dass er alles richtig gemacht hat und deswegen ist er nicht wieder gekommen!
Zu dem Zeitpunkt habe ich schon 28 Stunden fast nichts gegessen und kaum geschlafen. Obwohl ich schon kurz vor der Entbindung war (damals wusste ich das aber nicht), habe ich den Kaiserschnitt unterschieben. Erst danach wurde mir Oxytocin ausgeschaltet. Und dann habe ich bemerkt, dass ohne Oxytocin könnte ich doch schaffen. War aber schon zu spät, weil, wie uns gesagt wurde, der Unterschrift war schon da!! Um 13.13 Uhr habe ich mein Sohn mit 3,6 kg durch Kaiserschnitt bekommen.
Was war mir noch sehr wichtig ist Stillen! Und sogar das haben Sie mir fast weggenommen dadurch, dass Sie am zweiten Tag meinem Sohn die Anfangsmilch aus der Flasche gegeben haben. Direkt danach wollte er meine Brust nicht mehr nehmen. Die Stillberaterin meinte, dass das Problem sich in meiner Brustwarzen versteckt (zu flach). Und das nach einen Tag stillen!
Nach 2,5 Monate schmerzhafter Kampf gegen die Flasche, habe ich aber mit der Hilfe von einer kompetente Stillberaterin geschafft meinen Sohn zurück an die Brust zu bringen.

1 Kommentar

Prof.Schoppe am 05.09.2013

Sehr geehrte Babaha,

ich bin der Ärztliche Direktor im Sana Krankenhaus benrath. Es tut mir leid, dass Sie mit dem Verlauf der Geburt Ihres Kindes in unserem Krankenhaus nicht zufrieden waren.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen in einem persönlichen Gespräch mit mir und auch gerne der behandelnden Ärztin und/oder der Hebamme schildern würden, um evtl. Missverständnisse aus dem Weg zu Räumen und Ihnen die medizinischen Hintergründe zu erläutern.

Bitte wenden Sie sich hierzu an mein Sekretariat unter der Rufnummer 0211 28001363.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Schoppe

Wunderbar für meine Vehältnisse

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr guter Operationsablauf
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Pneumothorax
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette und zuverlässige Ärzte sowie Proffesoren nette freundliche und saubere Klinik Essen ist für diesen Zeitraum des Heilungsprozesses angemessen und Appetitlich gewesen.
Ist halt kein 5 Sterne Hotel sondern eine Klinik um Gesund und munter wieder ins Leben zu kommen.
Operationsablauf ging sehr schnell freundliche und Gründliche Aufklärung des Ablaufes.
Pro+ für die Schwestern der Stationen was sie leisten.

So kann man nicht mit Menschen umgehen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Fehldiagnose
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenzellkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit meinem Abdomen CT ging ich Mitte Februar in die Onkologische Ambulanz. Mein Sohn begleitete mich. Die dortige Ärztin sagte mir, ohne mit der Wimper zu zucken: Nierezellkarzinom, 8cm, Metastasen überall, aussichtalos. Nahm mir Blut ab und schickte mich nach Hause, mit einem nächsten Termin in einer Woche. Bei diesem Termin erklärte sie mir, daß erst die Metastasen im Brustkorb entfernt werden müssen. Auf meien Frage: und wie ist das mit dem Tumor, bekam ich zur Antwort: das hat Zeit. Dank meiner Hausärztin setzte ich mich mit der Uniklinik in Heidelberg in Verbindung. Der Tumor und die linke Niere wurde mir am 04.03.2013 in Heidelberg entfernt. Von Metastasen keine Spur. Da der Tumor verkapselt war genieße ich jetzt mein Leben neu. Mir geht es gut. Nur habe ich psychisch alles noch nicht verarbeiten können. Muß so etwas passieren?

2 Kommentare

hallo44 am 11.07.2013

Haben Sie die Ärztin im Benrather Krankenhaus mit dem Ergebnis aus Heidelberg konfrontiert?

  • Alle Kommentare anzeigen

Super-Orthopädie für Knie-OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit trifft Fähigkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Kreuzbandplastik und Innenmeniskus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das erste Mal im Krankenhaus und dann gleich eine Knie-OP. Vom ersten Beratungsgespräch bis zur Entlassung kann ich nur die 1 Plus mit Stern vergeben. Alle waren sehr freundlich, erklärungswillig und haben mir mit ihrer zuvorkommenden Art geholfen, Unsicherheit und Angst zu verlieren. Ich bin wieder schnell "auf die Beine" gekommen.

Ich möchte ungern "auf Wiedersehen" sagen, aber wenn es sein muss, sofort wieder dort.

rundum zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gesamte Aufenthalt
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Bauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin akut aufegnommen worden, problemloser Ablauf, nettes Personal, kompetenter Arzt, war rundum zufrieden

Das Zimmer war sauber, es stellte sich bei Aufnahme eine Mitarbveiterin vor, die man kontaktieren kann, wenn man Wünsche oder Probleme hat...oder Hilfe benötigt.

Essen war okay, man isst eben nicht im 5 Sterne Restaurant.

Hallux valgus OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
das OP ist gut verlaufen
Kontra:
Überforderte Personal / Hygiene vorschriften
Krankheitsbild:
Hallux valgus OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer sind leider eng. Dr. Arnold hat gute OP durchgeführt, aber das Peronal war überfordert und unfreundlich. Wehrend des Krankenhausaufenhalt habe ich Magen-Darm Virus bekommen. Da musste ich mich zu Hause zu ende auskurieren. Magenschmerzen, Durchfall u.s.w. Da denkst Du Mein Got das brauchst Du jetzt dazu. Also Achtung Krankenhausaufenhalt!! Das waren nur 3 Tage, aber das hat gereicht.

Die beste Entbindungsstation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Hygiene, Betreuung, Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
---
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Vielen lieben Dank für die liebevolle und fürsorgliche Betreuung während der Entbindung an die Ärzte, dem Anästhesisten und der Hebamme, sowie der zuverlässigen und freundlichen Betreuung während unseres Aufenthaltes an die Schwestern der Station 5B !!!!
Haben uns sehr gut aufgehoben und beraten gefühlt, werden die Zeit bei Euch nie vergessen, da die Entbindung der schönste Tag unseres Lebens war, die Geburt unserer kleinen, gesunden und wunderschönen Amelie.

Viele liebe Grüße Familie J.

Sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Wirklich nettes und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Ich war nicht krank, ich habe ein Kind geboren ;)
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich war im Vorfeld der Geburt mehrfach in der Klinik: 1x zum Anmelden, 1x weil ich spätabends dachte, ich würde Fruchtwasser verlieren und 1x weil ich am Wochenende keine Kindsbewegungen mehr spürte. Alle Beteiligten waren jedes Mal sehr nett, ruhig und gut gelaunt, so dass ich mir keine Sorgen machte, dass es bei der Geburt anders sein könnte.

Von der Ankunft in der Klinik bis zur Geburt hat es immerhin 16 Stunden und zwei Schichtwechsel gedauert und wirklich jeder - Hebammen, Ärzte, Änästhestisten, Schwestern und wer da sonst noch so arbeitet - waren die ganze Zeit über sehr nett, einfühlsam und hilfsbereit. Ich bin zum Beispiel sehr empfindlich in Bezug aufs Blut abnehmen, Zugang legen etc. und deswegen war nie jemand genervt oder hat mir trotzdem einfach Nadeln in die Haut gerammt.

Sowohl während der Wehen, der Geburt als auch in den ersten Tagen mit Baby wurde sich hervorragend uns gekümmert und ich fühlte mich gut aufgehoben. Bei Fragen war immer jemand da, wenn man wollte, wurde man aber auch in Ruhe gelassen. Ich hatte mir die Atmosphäre im Kreissaal und einer Neugeborenen-Station ehrlich gesagt angespannter, hektischer und lauter vorgestellt.

Kleine Besonderheiten waren übrigens das Frühstücksbuffet, so dass man sich sein Frühstück nach Bedarf (Zusammensetzung und Zeitpunkt) zusammenstellen konnte. Außerdem gibt es in den Badezimmern sogenannte „japanische Toiletten", die den strapazierten Dammbereich spülen und föhnen können. Mag albern klingen, fand ich aber für die ersten zwei Tage sensationell.

Ich kann die Entbindungsstation wirklich nur wärmstens weiter empfehlen!

Top Abteilung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Beratung durch den behandelnden Chirurgen Meyer. Mir wurde die Angst genommen, auch wenn es etwas Schlimmeres gewesen wäre. Alles gut gegangen, Super OP.

Umfassende Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir fühlten uns sehr gut umsorgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verlief reibungslos)
Pro:
Wirklich nettes und kompetentes Personal
Kontra:
Das Essen ist leider nur ok
Krankheitsbild:
Endometritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zwei Wochen nach der Geburt unseres Sohnes ging es mir elend. Da es nicht nur spät abends, sondern auch der Erste Weihnachtsfeiertag war, fuhren wir ins Krankenhaus. Ich tippte auf Blasenentzündung und dachte, ich würde mit Antibiotika wieder nach Hause können. Leider kam es anders und mir wurde Endometritis (Gebärmutterschleimhautentzündung/Kindsbettfieber) diagnostiziert. Mein Baby und ich wurden stationär aufgenommen.

Ich war geschockt und durch das Fieber eh ziemlich durch den Wind, aber die Nachtschwester hat uns sehr nett empfangen und für den Kleinen und mich wurde sofort ein Zimmer mit Bettchen und Wickelkommode hergerichtet.

In den folgenden sechs Tagen wurden wir sehr liebevoll umsorgt. Die Schwestern von der Entbindungsstation und die Ärzte haben mich direkt wieder erkannt, das fand ich toll. Aus Platzgründen wurden ein paar ältere Damen auf die Station einquartiert, die ziemlich viel Aufmerksamkeit benötigten. Obwohl viel los war, hat man sich gut um uns gekümmert. Wenn wir etwas brauchten, bekamen wir direkt Hilfe und auch für ein paar nette Worte zwischendurch haben sich alle Zeit genommen.

Was mir nicht so gut gefiel war das Essen. Man kann sich im Vorfeld was aus einem Angebot aussuchen und ein Mal habe ich mich für Camembert zum Brot entschieden. Ich erwartete keinen Edelkäse und finde es nett, wenn Rücksicht genommen wird, doch ein Camembert, der „light" und „laktosefrei" ist, schmeckt nun mal nicht besonders. Vor allem die Hauptgerichte waren leider alle nicht mein Fall und ich habe mich mit Kuchen aus der Cafeteria über Wasser gehalten.

Und obwohl ich bei meiner Ankunft eigentlich direkt zum Kreissaal wollte, weil ich dort kurz zuvor entbunden hatte und meine Daten alle vorlagen, wurde ich erst in die allgemeine Notaufnahme und von dort dann zum Kreissaal geschickt. Das war unnötig.

Alles in allem fühlte ich mich aber sehr gut aufgehoben und möchte mich für die großartige Betreuung bedanken.

Onkologie Superpflege!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles Gut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Darmkrebspatient im Frühjahr 2009 in der Onkologie.
Das Pflegepersonal war immer sehr freundlich. Ich habe dort nichts vermisst. Ich ziehe meinen Hut vor diesen Menschen die dort aufopferungsvoll freundlich auch teilweise unfreundliche Patienten pflegen. Die Schwestern haben nie ein unfreundliches Wort geäußert wenn man zum 3.mal durch Erbrechen das Bettzeug verschmutzt hatte, und es neu bezogen werden mußte. Die Ärzte haben alles mögliche getan, damit man nach der OP keine Schmerzen oder sonstige Probleme hatte. Ich komme immer noch zur Nachsorge (Darmspiegelung) in diese Klinik und kann dieses Haus nur Empfehlen.
Die Zimmer waren sehr gut ,beinahe wie in einem Hotel. Es gab eine Patienten Küche wo man sich dann auch mal einen Tee oder andere Sachen zubereiten konnte.

Lebensgefährlich!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung, Dysphagie, Diabetes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde kurz vor Weihnachten mit einer Lungenentzündung und schwerer Dysphagie eingeliefert. Trotz Feiertage und entsprechender Notbesetzung sollte man zumindest eine sorgfältige Untersuchung und auch erste Vorsorgemaßnahmen erwarten können. Dies war jedoch leider nicht der Fall! Eine offene Wunde am Fuß wurde in den ersten 24 Stunden überhaupt nicht behandelt, ja noch nicht einmal seine Strümpfe ausgezogen. Beim 1. Besuch war sein Bett komplett durchweicht und versifft. Nahrung wurde tagelang nicht püriert, so dass wegen der Schluckbeschwerden immer wieder Speisereste in seine Lunge gelangten. Die Bitte, sich besser um den Patienten zu kümmern, wurden mehrmals mit Hinweis auf wichtigere Notfälle abgetan.
Auch wenn mein Vater mit seinen 86 Jahren schon hochbetagt war, hätte er bei einer verantwortungsvolleren Betreuung vermutlich nicht schon jetzt sterben müssen.

4 Kommentare

Heine26 am 08.01.2013

Mit Lungenentzündung in den Fachbereich Lungenheilkunde eingeliefert zu werden ist kein Leichtes. Vor Weihnachten aber nicht sofort die beste Therapie und Untersuchungen einzuleiten ist eine Katastrophe für den Patienten. Er musste mit dem wenigen Personal und z.T. unwissender Ärztin, vernachlässigter Medikamentengabe und nachlässiger Beaufsichtigung ausharren, bis alle wieder aus dem Urlaub zurück waren. nach 8 Tagen war es dann zu spät. Er verstarb in den Mittagsstunden. Auch das Alter von 86 Jahren ist dafür keine Entschuldigung. Nie mehr in dieses Kr.Haus.

  • Alle Kommentare anzeigen

Entbindung/Kaiserschnitt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche, kompetente Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung/Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Wir waren sehr zufrieden mit dem Benrather Krankenhaus! Wir mussten (durften) bereits eine Woche vor meiner Entbindung, alle 2 Tage zur Kontrolle.
Die ärztliche Betreuung war sehr kompetent, geduldig und freundlich. Man hat uns alles ausgiebig erklärt, s. d. keine Unsicherheit entstehen konnte! Ich hatte dann einen Kaiserschnitt und auch dieser Eingriff lief ruhig und sicher ab! Unser Familien Zimmer war sauber und geräumig. Das Essen war gut und der Service der Schwestern war freundlich und ebenfalls kompetent. Ein sehr schönes Krankenhaus, mit gutem Fachpersonal, dass wir wirklich weiterempfehlen können!!!

Die schlimmste Zeit meines Lebens!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Zimmereinrichtung
Kontra:
Krankheitsbild:
Not- Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
nein
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Die Geburt meiner Tochter, war das aller schlimmste Erlabnis, das mich bis heute begleitet.
Ich hatte mir das KH erwählt, weil es so schön neu eingerichtet war etc.
Ich hatte den Verdacht auf SS-Vergiftung und hatte einen mehrfachen Blasensprung, der aber nicht für voll genommen wurde, ich wurde dann dennoch eingeleitet und bekam einen Wehensturm... Leider bekamen aber nebenbei noch einpaar andere Damen ihre Kinder und ich war ganz alleine! Sie haben mich ins Vorwehenzimmer gelegt, den "Ruf-Knopf" ausgestellt, damit ich nicht weiter klingel. Es waren unglaubliche Schmerzen, ich lag da eine halbe Stunde auf dem Fußboden und keiner hat mir geholfen!
Dann kam endlich der Arzt und setzte mir eine PDA, die Herztöne meiner Tochter waren auf einmal ganz schwach und ich bekam noch eine PDA und wurde direkt in den OP geschoben.
Als ich dann in den Kraissaal kam, war mein Baby nackt, es wurde mir nicht angelegt... wir waren sofort ganz alleine... wir bekamen kein Bettchen, kein Handtuch, nix zum anziehen, keine Hilfe... Es war schlimm... Ich "versank" dann in meiner PDA, konnte meine Arme nicht mehr bewegen etc...
Die Betreuung auf der Station sah so aus, dass sie einem das Kind weg nahmen um es zu waschen etc allerdings war es so, dass sie alle Kinder zur gleichen Zeit "gesammelt" haben und die dann alle schreiend in dem Babyzimmer lagen (ganz ganz schlimm war das !)... ich musste einen riesen Aufstand machen, damit ich das machen durfte, denn schließlich musste ich zuhause alleine mit dem Baby zurecht kommen.
Die Kaiserschnittwunde hat sich dann auch noch ganz schlimm entzündet und ich musste 4 Wochen täglich dort hin fahren, es war schlimm.
Die Ärzten meinte dann, ach das vergessen sie alles ganz schnell und in 2 Jahren sehen wir uns dann hier mit ihrem nächsten Baby wieder.... no no never!!!
das nächste mal (meine Tochter ist nun 3,5 , geb. 06.2009) achte ich auf andere Dinge als auf schöne Möbel...
Überlegt es euch gut...

Insgesamt ist es ein echt tolles Krankenhaus mit einem eigen Schloss vor der Türe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bitte ordentlicher beim Putzen. Weiterer Mülleimer im Zimmer fehlt. Nur einer im Bad)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch bei mehrfachen Rückfragen immer freundlich)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (HNO Belegarzt arbeitet nach neusten microinvasiven Methoden. Keine Schmerzen, keine Hämatome etc.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell freundlich und umkompliziert)
Pro:
Das ganze Personal und das moderne Ambiente, kostenfreies W-Lan
Kontra:
Putzpersonal, kein Salz und Pfeffer zum Essen
Krankheitsbild:
Alle Nasennebenhöhlen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist echt toll. Klein und fein und mit echt tollen und freundlichen Personal!
Zu meckern gibt es nur beim Putzpersonal welches nur oberflächlich wischt. Staubmäuse und Haare von den Vorgängern liegen teilweise noch auf dem Boden, obwohl bereits 3 x gewischt wurde.
Bei der Aufnahme konnte man bei der "grünen Dame" Wünsche äußern die auch umgesetzt wurden. Die Dame die für die Essenswünsche da war hatte alles nach Wunsch aufgenommen. Leider wurde dieses von der Küche nicht so umgesetzt wie von mir gewünscht. Dafür gab es dann einen Gutschein für das Bistro/Retaurant.
Das Mittagessen ist qualitativ sehr gut, aber leider nicht bzw. wenig gewürzt. Pfeffer und Salz wär schon toll.

Der Arzt ist echt topp. Jung und modern. Kein Arzt nach alter Schule! Wie die anderen Ärzte hier sind kann ich leider nicht beurteilen, da mich mein HNO Hausarzt operiert und betreut hat.

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliche Schwestern
Kontra:
schlechtes Essen, dass abends manchmal zu zeitig kam (16.30 )
Krankheitsbild:
starke Unterleibsschmerzen und nichtaufhörenden Blutungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War dreimal dort. - OP-Termine habe ich immer sehr schnell bekommen. - Schwestern sehr freundlich. -
Ärzte nicht immer kompetent. - Nach OP (Ausschabung) nach Hause geschickt worden trotz Fieber (lag anschließend drei Wochen zu Hause). - Nach OP (Hysterektomie) nach dem obligatorischen Aufenthalt nach Hause entlassen worden, obwohl noch kein Stuhlgang vorhanden war. - Geht auch nicht bei dem dort ausgegebenen Essen : z.B. vor Fett triefende Jagdwurst oder dass man komplett vergessen wurde (gab es halt ein paar Zwiebäcke, weil Essen nicht bestellt war.). - Einie Schwester knallten arg mit den Türen. - Die Nachtschwestern könnten ihre Lautstärke ein wenig der Nachtruhe anpassen (bei Notfällen ist es ok aber wenn nur geplaudert wird nicht). - Die Fußböden könnten besser gereinigt werden. - Die männlichen Assitenzärzte bräuchten eine psychologische Schulung. - Positiv: Als ich am Rande des Nervenzusammenbruchs war (ich wollte schon das Krankenhaus verlassen), bekam ich erstmal ein Einzelzimmer - von einer Ärztin. - Duschmöglichkeit für alle auf Station. - sehr engagierter Physiotherapeut

Knie-OP wegen vorderem Kreuzbandriss

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, gute Beratung, nette Schwestern, gut organisiert
Kontra:
Kleine Zimmer, Betten stehen sehr eng aneinander
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich lag für 4 Tage in der Klinik weil mein vorderes Kreuzband am Knie gerissen war. Ich fühlte mich während des gesamten Aufenthaltes und auch schon bei der Notaufnahme, sowie bei den Vorbesprechungen für die OP sehr gut beraten und aufgehoben. Die Ärzte nahmen sich Zeit und haben mir alles gut erklärt. Die OP ist sehr gut verlaufen!
Auch die Schwestern, Pfleger und Praktikanten auf der Station kümmert sich nett und kompetent um einen.
Das Essen war auch in Ordnung (auch für Vegetarier wie mich). Die Zimmer sind leider recht klein, dadurch das 3 Betten je Zimmer stehen ist es recht eng und man hat wenig Privatsphäre (aber so ist das wohl als nicht Privatversicherter;-)).
Mein Zimmer ging zur Cafeteria Seite raus (sogar mit Balkon), sehr schöne Aussicht (viel grün), aber durch den Betrieb/Gäste in der Cafeteria auch sehr laut. Sobald man nicht mehr Bettlegerich ist kann man sich die Zeit in der Cafeteria und ihrem Gartenbereich sehr gut vertreiben und dort die Natur genießen.
Alles in allem bin ich sehr zurfieden mit dem Krankenhaus und würde es gegebenenfalls wieder wählen (was hoffentlich nicht nötig wird:-)).

Körperverletzung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Ärzte Pflegepersonal Sauberkeit
Krankheitsbild:
Osteomyelitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde im Juli 2012 am linken Bein zwei Zysten entfernt,
Osteomyelitis (Knochhautentzündung) da diese eiterten.
Nach vier Tagen wurde ich auch schon entlassen,obwohl die Wunde noch blutete.
Am nächsten Tag ging ich zu meinem Chirurgen um den Verband
wechseln zu lassen,dabei stellte dieser fest das sich schon wieder ein neuer Eiterherd gebildet hatte,und sagte mir das ich mir die OP hätte ersparen können.
Außerdem müsse eine Osteomyelitis immer mit Antibiotika behandelt werden !!
Ich werde wohl noch einmal Operiert werden müssen.
Was der Operateur mit mir gemacht hat ist unter aller Sau.
Dieses Krankenhaus würde ich keinem Empfehlen.

1 Kommentar

fonfang am 02.11.2012

Gegen die chronische Osteomyelitis ist auf jeden fall eine antibiotische Maßnahme notwendig. In der Regel ist bei dieser Form der Knochenmarkentzündung allerdings eine zusätzliche operative Behandlung mit Entfernung der kaputten Knochenanteile notwendig. Gegebenenfalls ist es auch hier erforderlich, diese durch Spongiosaplastiken zu ersetzen, um die Funktionsfähigkeit der Knochen zu erhalten.
Das was dort gemacht wurde war aus meiner Sicht nicht gut !!

TOP TOP TOP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr kompetentes, nettes, organisiertes, motiviertes Team!!! Trotz sehr hohem Arbeitsaufwand auf Station 1B habe ich immer freundliche, zuvorkommende Pflegekräfte angetroffen, die Ärzte sind auch sehr freundlich und das Wichtigste: KOMPETENT!
Ich würde jederzeit wieder in dieses Krankenhaus gehen, ich habe mich super aufgehoben gefühlt! Auf diesem Wege ein kleines Danke!

1 Kommentar

mone2013 am 04.09.2012

Hallo,
muß unbedingt auf diesen Kommentar antworten.Ich war auch auf der Station 1B vor zwei Jahren.Die Ärzte super nett und kompotent,kann ich nur zustimmen.Aber die Schwestern,das die so toll gewesen sein sollen kann ich nicht bestätigen.Ich habe damals die Hölle erlebt.Vielleicht wurden diese ja ausgetauscht.Aber gut zu wissen,denn mir wird noch einmal eine Knie OP bevorstehen.Würde auf Grund der Ärzte wieder das Krankenhaus wählen.Ich bin ein stabiler Mensch,aber ich kam aus diesen Krankenhaus seelisch kaputt wieder raus.(5 Kilo abgenommen)Die Schwestern waren total überfordert und haben es an allen Patienten ausgelassen.

Medizinisch top versorgt, Essen eine Katastrophe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Medizinische Leistung sehr zufrieden, Schwestern und Pfleger zufrieden, Küche unzufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (hat keine stattgefunden)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische Leistung war bestens
Kontra:
katastrophales Essen, Lüftungsanlage unter dem Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erforderlich war die Begradigung der Nasenscheidewand sowie die Reduzierung der Nasenmuscheln, damit ich wieder Luft bekam. Die operative Versorgung erfolgte durch Dr. Brauser, den ich vorbehaltlos empfehlen kann. Fachlich und menschlich kompetent!
Die OP konnte trotz einer Erkältung erfolgen, auf die man dann auch besondere Rücksicht nahm.
Das Besondere ist die OP-Technik, bei der später nicht die üblichen Tamponaden verwendet werden, die sich vollsaugen und dann gewechselt werden müssen. Es werden anstatt dessen Kunststoff-Röhrchen verwendet, durch die man direkt nach der OP auch Luft durch die Nase bekommt. Das war hervorragend!

Die Zimmer im 4. Stock (4b) waren alle frisch renoviert und ansprechend, mit eigener Dusche im Zimmer. Das ist aber wohl nicht auf jeder Etage so, wie andere Patienten von anderen Etagen erzählten. Unser Zimmer lag zudem noch direkt über der Lüftungsanlage des Krankenhauses, so dass an Schlaf bei offener Tür nicht zu denken war. Im Sommer sehr unangenehm.

Die Schwestern waren bei mir alle sehr hilfsbereit und nett. Das einzige Manko war, dass sie nicht eingeschritten sind, wenn der Besuch am Nachbarbett mit mehreren Personen das Zimmer den ganzen Tag über völlig unangemessen belagert hat und man nach der OP doch eigentlich Ruhe brauchte.

Das Essen hingegen war ein Katastrophe. Trotz Bemühen der Diät-Assistentin bekam es die Küche nicht hin, Essen ohne chemische Zusätze zu liefern. Das führte zu unangenehmen gesundheitlichen Reaktionen bei mir, auf die ich gerne verzichtet hätte kurz nach der OP. Darüberhinaus war das Obst nur Handelsklasse 3, käme also normalerweise nicht in den Warenverkehr. An Obst gab es auch nur Äpfel, nichts anderes, 3 x am Tag. Und das waren keine Essäpfel sondern Äpfel zum Mosten und dann auch noch unreif. Das Putengeschnetzelte war grau, der Curry verbrannt, die ganze Chose bitter und mit Glibber angereichert, damit die Sauce nicht vom Teller lief.
Auf den Rest habe ich dann in den nächsten Tagen verzichtet und habe mich notgedrungen von meiner Familie versorgen lassen.

null organisation!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (außer OP keine vorhanden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (grauenhaft)
Pro:
Angestellten der Terminvergabe sehr nett und entgegenkommend
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- OP wurde ambulant geplant, Personal wusste nur von Stationär
- keine Erklärung was nach der OP passiert (es war die Erste OP des Patienten), z. B. ob Arzt ihn noch sprechen muss, wann Fäden gezogen werden oder Schrauben wieder entfernt werden
- 3 Studen nach Aufwachen des Patienten war weder Chirurg noch anderes Personal (außer Praktikanten) auffindbar
- laut Anesthäsist durfte Patient abgeholt werden
- nach weiteren 1,5 Stunden angerufen um offene Fragen zu klären, Patient wurde sehr unfreundlich und respektlos angesprochen wo er denn wäre (Fehlen ist nach 1,5 Std wohl doch aufgefallen) und dass "man" doch weiß wie man sich nach einer OP zu verhalten hat (trotz fehlender Erklärung s. o.)
- Patient müsse auf jeden Fall sofort kommen, damit alles kontrolliert werden kann
- Patienten wurden lediglich Unterlagen ausgehändigt, immer noch keine Information über Entfernung von Fäden oder Schrauben

Dieses Krankenhaus hat schon mal keine Stärken in Organisation. Hauptsache die Verwaltungsunterlagen sind alle korrekt, dass P