• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Sana-Klinikum Remscheid GmbH

Talkback
Image

Burger Straße 211
42859 Remscheid
Nordrhein-Westfalen

296 von 384 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

411 Bewertungen

Sortierung
Filter

Hilfe in der Sana Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (per Zufall an den Chef geraten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle kompetente Untersuchung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwankschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Neurologie von Herrn Doktor Professor Sliwka wurde meine Frau untersucht. Die Untersuchung wurde sehr professionell und gründlich vorgenommen. Unser Dank und unsere volle Zufriedenheit möchten wir hiermit Herrn Professor Sliwka ausdrücken.

Keine Halbleiter in weiss die von oben behandeln

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach alles erklärt bis ins kleinste. So wie ich es wollte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich spitze , gute Erklärungen, einfach klasse
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Nasenscheidewandkorrektur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die HNO Abteilung ist fachlich und auch menschlich einfach klasse .

Die Ärzte beraten sehr detaiert und beantworten jede Frage .

Die Ärzte geben sich nicht als halbgötter in weiss aus . Sondern sind einfach nett und eher kumpelhaft .Das war für mich ein neues Gefühl von Arzt und Patient Gefüge . Es würde direkt ein vertrauen aufgebaut . Diese Ansicht wurde auch durch eine super gelaufene op wieder gespiegelt . Habe eine nasenscheidewand Korrektur bekommen und war nach gut 5 Tagen quasi mit allem durch . Inklusive schienen ziehen .

Ich kann nur sagen das die Abteilung im sana Remscheid einfach klasse ist .

Da gehe ich direkt wieder hin wenn ich wieder was an der Nase habe.


Danke ans gesamte Team!!!!

Respekt für ein so gute Arbeit!!

Perfekt umsorgt!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arteriosklerose und Begleiterscheinungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Kontrolluntersuchung von im Januar implantierten Stents dort. Wie auch im Januar, war ich mit der ausführlichen und geduldigen Beratung sehr zufrieden. Auch war das Team kompetent, arbeitete zügig und vorausschauend. Insgesamt habe ich mich stets perfekt umsorgt gefühlt und danke den Ärzten und dem Team herzlich.

Freundlich und Kompetent

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wird einem immer sofort geholfen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Magenverkleinerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal auf der Station ist sehr nett und hilfsbereit. Die Ärzte sind alle Kompetent, informieren über alles und beantworten alle Fragen.

Magenbypass

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich war allerdings als Kassenpatient auf der privaten Station, daher gab es nichts zu bemämgeln. Auf der normalen Station 3 Bettzimmer, das geht für mich gar nicht)
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Adipositaschirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende ärztliche Betreuung und Nachsorge.

1 Kommentar

MiFe am 21.04.2017

Das ist ja schön das Sie sich auf der Privatstation wohl gefühlt haben nur wenn als Kassenpatient ein Dreibettzimmer garnicht geht dann müssen Sie etwas Unternehmen denn das Ist nicht die Aufgabe der Klinik. Man kann sich Privat bei der DKV 2 Bettzimmer Zusatz versichern. Das kostet 7,50 Euro. Das kann sich jeder Leisten.Oder Sie bleiben Kasse und in Zukunft auf einem 3 Bettzimmer.Liegt ganz bei Ihnen!!!

Nur gutes!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Teamarbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich noch nie so gut aufgehoben gefühlt!
Das komplette Team arbeitet Hand in Hand.
Egal ob Stations Schwestern, Arzt und alle andere! Hut ab! Klasse Leistung. Hierhin würde ich immer wieder hin gehen!

Tolles Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich dort gut aufgehoben

Never ever!!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte TOP!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (OP super da Arzt aus Privatklinik Media Park Köln.. Versorgung durch Schwestern nicht gut.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Gestaltung der Zimmer, des Hofes und der Cafeteria, aber Zimmer schmutzig)
Pro:
Freundliches renoviertes schickes Gebäude, super Cafeteria, nettes Personal an der Information und im OP
Kontra:
Unfreundliche Krankenschwestern, Hygiene, unfähige Küchenorganisation
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS und Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Ich lag vor 2 Wochen wegen 3 Bandscheibenvorfällen und einer Spinalkanalstenose in diesem Krankenhaus..
Sehr modern und hell renoviert.. TV am Bett.. Rest geht gar nicht. Zumindest auf der Station nicht wo ich lag. Dienstags in ein leeres 2 Bett Zimmer eingewiesen-Mülleimer randvoll von den Patienten vorher. Dieser wurde das erste Mal geleert an dem Donnerstag. Dann habe ich meinen Nachtschrank geöffnet um diesen einzuräumen.. dreckig staubig klebrig. Ich habe dann erstmal mit meinen mitgebrachten Feuchttüchern geputzt. Ich habe direkt Dienstag mitgeteilt das ich eine Laktoseunverträglichkeit habe. Während dem ganzen Aufenthalt habe ich genau 1 Mal laktosefreies Essen bekommen.. musste mich also quasi selbst versorgen. Als ich Schwester das erste mal drauf aufmerksam machte bekam ich den Spruch zu hören: wenn wir Zeit haben geben wir der Küche Bescheid. Ich habe gaaaanz viele einzelner kleiner Vorkommnisse zu berichten, dies würde aber zu einem Roman werden. Zusammengefasst waren 2 Schwestern sehr nett.. die restlichen nicht.. ganz und gar nicht. Pampig, erklärten nichts, wenn man eine Frage gestellt hat bekam man ganz selten eine gescheite Antwort und es wurde das Zimmer verlassen usw. Das Essen war eine Katastrophe (abgesehen davon das es nicht laktosefrei war). Ich habe nach der OP Tabletten bekommen die ich nicht nehmen darf. Dies teilte ich der Schwester mit. Sie wollte sich kümmern das ich andere bekomme. Ich bin schon lange wieder zu Hause und habe nichts gehört. Nicht empfehlenswert - nie wieder. Schade nur für die beiden Schwestern die soooo nett und freundlich waren.

1 Kommentar

sk-rs am 04.05.2017

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

wir nehmen Ihre Kritik zum Sana-Klinikum Remscheid sehr ernst.

Wir werden uns die von Ihnen geschilderten Kritikpunkte genau ansehen und möchten Sie dazu bitten, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Dafür können Sie sich gerne direkt an das Beschwerdemanagement wenden - per E-Mail an kontakte-skr@sana.de. Gerne laden wir Sie auch zu einem persönlichen Gespräch ein.

Mit freundlichen Grüßen

Sana-Klinikum Remscheid
Beschwerdemanagement
mailto: kontakte-skr@sana.de

Besser geht es fast nicht

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer sind freundlich und modern eingerichtet, sauber und hell. Sehr freundliches Personal und sehr kompetent. Das gilt auch für die Ärzte. Essen ist gut und lecker.
Kontra:
Der Flur ist teilweise sehr laut, das stört teilweise in den Zimmern
Krankheitsbild:
Schwangerschaft
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne, moderne und frisch renovierte Entbindungsstation! Die Ärzte sind sehr freundlich und haben ein großes Fachwissen, das gilt auch für die Schwestern.

Wir hatten ein Familienzimmer und waren vier Nächte dort. Wir haben uns sehr aufgehoben gefühlt und hatten jederzeit einen Ansprechpartner.

Die Zimmer sind sehr sauber und schön eingerichtet. Auch das Essen war gut, es gibt sogar ein Frühstücks Buffet.

Die Babys werden sehr gut behandelt und die Ärzte und Schwestern erklären einen wirklich alles sehr freundlich. Ein dickes Lob an das gesamte Personal der BO 4, das mit uns so freundlich umgegangen ist.

chaotisches und unorganisiertes Personal

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
schnelle Ergebnisse
Kontra:
Unhygienisch; überfordertes Personal; es wurden nicht die verordneten Untersuchungen gemacht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es herrscht ein chaotischer Zustand. Keiner weiß was der andere gesagt hat. Es wurde mir gesagt ich müsste stationär aufgenommen werden, obwohl ich nur für eine Untersuchung kommen sollte. Des Weiteren standen erst gar keine Betten zu Verfügung.

3 Kommentare

bobby33 am 23.02.2017

Das kann ich so absolut nicht berichten! Im Augenblick sind alle Notaufnahmen in allen umliegenden Krankenhäusern super voll und insbesondere das Sana Krankenhaus hat extrem viele Notfallpatienten in den letzten Wochen zu versorgen gehabt. Trotz, dass so viele Notfallpatienten da waren, haben sich die Ärzte und die Schwestern hervorragend gekümmert. Auch für meine Bekannte war zunächst kein Bett da, doch dann wurden bereits Untersuchungen durchgeführt und sie hat ihr Bett später bekommen. Die aktuellen schwierige Situation ist von den Ärzten und Schwestern direkt am Anfang mitgeteilt worden, so dass man sich ja dann selbst entscheiden kann ob man bleibt oder einen anderen, späteren Termin wahrnimmt, wenn es nicht mehr so voll ist. Schade das manche immer nur meckern und nicht auf die Idee kommen den Ärzten und Schwestern dafür zu danken, dass sie einen trotzdem gut behandelt haben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Hier ist man wahrlich in guten Händen !

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ltd. Oberarzt Dr. Büsser und das ganze Hebammen-Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
SGA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für werdende Mütter (mit oder ohne Komplikationen) kann ich diese Klinik jeder Frau empfehlen. In diesem Fachbereich stimmt alles. Insbesondere der leitende Oberarzt Herr Dr. Büsser ist eine wahre Koryphäe auf seinem Gebiet - insbesondere der (Doppler-) Ultraschalluntersuchung. Er ist ein Doktor, dem man die 25 jährige Berufspraxis anmerkt und noch dazu ein äußerst netter und empathischer Facharzt, welcher sich außerordentlich viel Zeit nimmt und den Patient lückenlos und verständlich aufklärt. Dieser Mann macht seinen Job richtig gerne und das merkt man. Auch für ein "Pläuschchen" zwischendurch ist er da und in keinster Weise arrogant, sondern bewegt sich immer auf Augenhöhe mit dem Patient. Acuh das Hebammenteam ist ausnahmslos zu loben. Alle machen engagiert und dabei stets gut gelaunt (aber doch mit dem nötigen Ernst) ihre Arbeit. Gleiches gilt für die Satationsschwestern.
Hier ist man wahrlich in guten Händen.

Alles positiv

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mandelentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich dort sehr gut aufgehoben und fachlich gut behandelt.

eigentlich nichts zu beanstanden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauberkeit und Freundlichkeit, schnelle Abwicklung
Kontra:
überfordertes Personal in mancher Abteilung ( Unterbesetzung?)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

in der Notaufnahme ging es noch etwas holperig zu und man stellte mich aus abendlichen Platzmangel auf ein überfülltes Zimmer.

Am nächsten Tag allerdings kam ich morgens nach der Untersuchung nicht mehr in dieses zurück, sondern wurde direkt in ein Zweibettzimmer gestellt ( bin Privatpatient).

Ab da kann man nur Lob aussprechen. Gut gelaunte Krankenschwestern, Prktikanten und super Service für den Rest des Aufenthaltes!

Rundum zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
überaus freundliche und kompetent Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 03.02.2017 wurde ich gegen 7.30 Uhr mit dem RTW in diese Klinik eingeliefert.
Schon in der Ambulanz wurde ich kurz vor Schichtwechsel sehr freundlich empfangen.
Mir wurde der Zugang gelegt, Blut abgenommen.Dieses geht sofort ins Labor.
Die Schwestern waren routiniert. Der Dienst habende Arzt hat sich ausreichend Zeit genommen.
Ich kam irgendwann auf mein Zimmer und wurde mit einem Frühstück versorgt.
Kurze Zeit später war Visite und die ersten Untersuchungen wurden angeordnet.
Für den Herzultraschall, Beschallung sämtlicher Arterien, Belastungs-EKG mit Maske über Mund und Nase, 24 Stunden EKG und Blutdruckmessung,
musste ich die "Diagnostik" aufsuchen.
Alle dort tätigen Personen, egal ob Arzt oder Schwester, waren überaus freundlich, ruhig und für mein Empfinden sehr kompetent.
Ich wurde im Anschluss an die Untersuchungen über deren Ergebnis informiert.
Die Anschlussuntersuchungen waren CT und MRT.
Hierfür musste ich in die Radiologie.
Auch wenn ich mich wiederhole: Alle Teams waren richtig gut.
Ich hatte Angst vor dem MRT und habe dies auch gesagt.
Der Leiter dieser Untersuchung hat sich schon fast liebevoll um mich gekümmert, damit ich die 30 Minuten in dieser Röhre gut überstehe.

Und ich möchte hier nicht vergessen die Schwestern und Ärzte der Station zu erwähnen:
Diese waren immer präsent. Ich hatte zu jeder Zeit einen Ansprechpartner!

Gut aufgehoben und versorgt im Klinikum

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragendes Pflegepersonal und Ärzteteam incl OP und Zwischenintensivstation
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlauchmagen Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Betreuung vor- während-und nach der Operation (Schlauchmagen) auch trotz großer Auslastung der Station B0

Unzufriedenheit

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Inkompetentes Personal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist vom 05.01.- 30.01. wegen einer Gefäß Op im Sana Klinikum gewesen. Da es bei der Op Komplikationen gab und sie eine große Menge Blut verloren hat, kam sie natürlich auf die Intensivstation. Da die Lunge, aus welchen Gründen auch immer, nicht richtig funktioniert hat, wurde sie in ein künstliches Koma versetzt. Am Tag der Op habe ich mehrfach im Kh angerufen, um zu erfahren, wie die Op verlaufen ist und ob alles in Ordnung ist. Leider konnte mir NIEMAND Auskunft geben, geschweige denn, dass mir überhaupt Jemand sagen konnte, wo die sich befindet. Ich weiß nicht, wofür man als Patienten eine Notfallnr. angeben soll, wenn man dann doch nicht informiert wird. Als meiner Mutter dann, nach fast zwei Wochen Intensivstation auf die BO3 verlegt wurde, war plötzlich ihre Winterjacke verschwunden, die das Personal angeblich eingeschlossen hatte. Nach mehrfachem Nachfragen, hat endlich mal Jemand eineVerlustmeldung geschrieben, damit meine Mutter wenigstens ein Teil des Geldes durch die Versicherung ersetzt bekommt. Ein weiteres Problem, bestand auch darin, dass meine Mutter durch das künstliche Koma unter Verstopfung litt, also hat man ihr soviel Abführmittel verabreicht, dass sie irgendwann Durchfälle bekam. Auf der BO3 hat sie aber trotzdem weiterhin Abführmittel bekommen. Da frage ich mich, ob die Mitarbeiter wissen, was sie tuen und ob ihnen ihr Job eigentlich irgendetwas Wert ist. Nachdem ich dreimal nachgefragt habe, warum meine Mutter immer noch das Abführmittel bekommt, wurde es endlich mal abgesetzt. Auch habe ich mehrfach selbst ihr Bett bezogen, damit sie nicht in ihrem eigenen Durchfall liegen muss. Leider war sie anfangs so schwach, dass sie schonmal nicht schnell genug zur Toilette kam.
So schnell, wird wohl Niemand unserer Familie dieses Krankenhaus wieder betreten.

Danke an das Personal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Fmilienzimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon in der Klinik war mir klar, dass ich unbedingt eine Bewertung abgeben muss. Ich habe am 27.01. Entbunden und mein Mann und ich sind dem Team, die an diesem Tag mituns diese Phase durchgestanden hat unendlich dankbar. Leider darf ich keinen Namen nennen aber unsere Tochter kam um 13:58 Uhr zur Welt und vielleicht fühlt sich nun das entsprechende Team angesprochen ????. Sowohl die Hebammen als auch die Ärztinnen waren unter der Geburt als auch danach sehr einfühlsam und kompetent.

Doch auch die Hebammen, die nach der Geburt mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben müssen an dieser Stelle gelobt werden. Besonders Hebamme Lis* hat mir bei den Verdauungsproblemen meiner Tochter sehr geholfen. Vielen Dank nochmal.
Alles in allem ist das Personal kompetent, freundliche und sehr hilfsbereit. Der einzige Manko war, dass wir kein Familienzimmer bekommen haben, doch das Personal hat dies ausgeglichen.
Vielen Dank

Super Kardiologie in den Sana Kliniken Remscheid

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles wie man es sich wünscht
Kontra:
Krankheitsbild:
KHK
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Kardiologie der Sana Klinik in Remscheid ist ein Vorbild für alle Krankenhäuser. Von ersten Minute an fühlte ich mich in guten Händen und super betreut. Nicht nur der Professor dieser Abteilung, auch alle anderen Ärzte zeigten sich verstandnisvoll und kompetent. Es war ein miteinander und nicht wie ich es schon in anderen
Krankenhäusern erlebt habe ein gegeneinander. Die Fachkompetenz des Professors nahm mir jede Angst vor bevorstehenden Untersuchungen. Mir haben die Eingriffe sehr geholfen und es ist eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität eingetreten. Ich kann nur allen raten, sich bei Problemen mit dem Herzen, vertrauensvoll an die Kardiologie der Sana Klinik in Remscheid zu wenden. Es ist auch nicht die Station BS2 zu vergessen, die einem jeden Wunsch von den Lippen abgelesen hat.
Peter Schnakenberg

1 Kommentar

MiFe am 03.02.2017

Da geb Ich Ihnen Recht. Ich war auch diese Woche wieder drei Tage Auf der BS2 bei Prof. Sievers Ich habe auch KHK und bin seit 2008 jedes Jahr 1 mal im Sana Ich bin immer gut Aufgehoben und werde immer wieder ins Sana gehen.

Es geht sicherlich auf anders!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (wie schon aufgeführt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Station (privat!!) läßt nichts zu wünschen übrig. Ausserhalb der Station war ich ein Patient wie jeder andere.
Kontra:
die Wartezeiten auf den "Fluren" zu den einzelnen Untersuchungen eine Zumutung
Krankheitsbild:
Herzprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme erfolgt nur über die Notaufnahme, obwohl man schon als Patient auf der richtigen Station angemeldet ist (also keine Notaufnahme mehr im eigentlichen Sinn).
In dieser Notaufnahme liegen auch Patienten angeschlossen an Schläuchen etc. und warten lange (die Abholung geht der Reihe nach !!) um abgeholt zu werden. Mir ging es gut (bin gebracht worden) und habe mir gedacht: so willst du nirgends liegen. Für jeden Patienten, ob im Bett liegend oder (wie ich angezogen wartend)eine Zumutung. Schließlich habe ich auch 3 1/2 Stunden gewartet um auf die Station gebracht zu werden.

1 Kommentar

MiFe am 03.02.2017

Sie sind auch ein Patient wie jeder andere! Und nach der Reihe geht es auch . Nur Sie die Traudl sind der meinung sie sind was Besseres weil Sie dafür Bezahlen. Ich bin auch Privat und Herzkrank und muß warten aber Ich warte gern.Ich find es Ekelhaft das Sie sich für was Besseres halten und solche Leute wie Sie machen das Sana Schlecht.Das Sana ist kein Hotel und es gibt auch andere Leute die Hilfe Brauchen und nich nur Sie.Zum Kotzen

Top-Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 8 Tage Patient auf der Station BO3 und kann folgendes berichten:

Das Krankenhaus war, durch sehr hohes Patientenaufkommen, überbelegt. Für eine Nacht kam ich als 4. in ein 3-Bettzimmer.

Weshalb ich diese Bewertung schreibe, hat eigentlich nichts mit der Behandlung an sich zu tun sondern mit dem Personal.

Die gesamte Situation war, wie oben beschrieben, mehr als angespannt und das Personal war am "rotieren". Aber es gab zu keiner Zeit ein unfreundliches Wort, bzw. fühlte man sich alleine gelassen. Vollster Respekt!

Alle waren für die Patienten jederzeit da und verbreiteten gute Laune, was ja bekanntlich auch zur schnelleren Heilung führt. Ein Riesenlob für Schwester Manu und ihr Team! Auf diese Station würde ich jederzeit wieder gehen!

Was aber sehr zu denken gab war, dass nachts - vor allem bei überbelegten Zimmern - nur eine Pflegekraft für die gesamte Station vor Ort war. Und diese Kritik geht an die Krankenhausleitung. Die gute Frau hat getan was sie konnte und versuchte allen gerecht zu werden. Aber, speziell in einer Nacht haben die Patienten sie "Köln sehen lassen".

Und da frage ich mich wie das sein kann! Das Personal reißt sich wortwörtlich den Allerwertesten auf und wird scheinbar von der Leitung hängengelassen. Ich frage mich - und kann mir die Antwort schon denken:

Liegt das an kurzfristig fehlendem Personal, was immer mal passieren kann, oder wird da am falschen Ende und zuletzt auf Kosten des Personals und der Patienten gespart?

Wie dem auch sei: Ich wünsche dem Team BO3 weiterhin soviel Kraft und Engagement wie ich es erleben durfte!!!

Aufenthalt nach Entbindung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche, gute Pflege, Familienzimmer
Kontra:
Zu wenig Familienzimmer
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meinem erfolgreichen Kaiserschnitt war ich für 4 Nächte auf der Frauen Station untergebracht. Dort war ich sehr zufrieden. Was mir positiv auffiel waren das freundliche Personal (Ärzte, Schwestern und auch Schüler inbegriffen), gutes Essen, schnelle und kompetente Hilfe bei diversen Fragen und Problemen, eine gute Stillberatung und die Möglichkeiten noch in der Klinik eine Mutter-Kind-Bindung aufzubauen. Besonders schön ist die Möglichkeit ein Familienzimmer zu buchen! Leider ist es aber aufgrund der sich verändernden Belegung immer Glückssache ob man ein solches Familienzimmer bekommt.
Als Geschenk der Klinik erhielt ich einen hochwertigen Baby Schlafsack.
Leider ist der Wasser Lieferant sehr unzuverlässig, wodurch man ab und an "auf dem Trockenen" saß. Man musste dann auf Tee umsteigen.
Zu meiner Entlassung nahmen sich DREI Ärzte (darunter auch die Chefärztin und ein Oberarzt) Zeit für ein abschließendes Gespräch, was mich sehr beeindruckt hat!

Geplanter Kaiserschnitt - rundum zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der Entbindung (Kaiserschnitt) ebenso zufrieden wie mit der Beratung zuvor und meinem Aufenthalt auf der Station nach der Entbindung. Die Geburtsplanung beinhaltete alle gängigen Untersuchungen. Nach Auswertung der Ergebnisse dieser Untersuchungen und unter Berücksichtigung der Ergebnisse und Einschätzungen meines Gynäkologen, wurde die Situation mit mir besprochen. Ich wurde über die Besonderheiten meiner Schwangerschaft und die daraus resultierenden Risiken und Möglichkeiten informiert. Dabei wurde ich zu keiner Entscheidung gedrängt. Ich wurde lediglich beraten. Nachdem ich mich dann aus mehreren Gründen für einen Kaiserschnitt entschied wurde ich über den kompletten Ablauf eines Kaiserschnitts und über die Risiken informiert. Ein Anästhesist klärte mich außerdem über die möglichen Betäubungsmittel auf. Ich erhielt einen Termin zum Kaiserschnitt. Am Tag meiner Entbindung wurde ich freundlich empfangen und es wurden noch einige Untersuchungen gemacht. Pünktlich zur geplanten Uhrzeit kam ich dann in den OP. Dort stellte sich mir jeder aus dem Team vor und ich erhielt meine Teilnarkose. Auch meine Beleghebamme aus der Hebammenpraxis "Kugelrund", die mich durch meine komplette Schwangerschaft begleitete, war natürlich die ganze Zeit über anwesend. Es herrschte eine konzentrierte aber keine angespannte Atmosphäre im OP. Vielen Dank dem Anästhesisten, der mich immer wieder fragte ob es mir gut ginge. Es dauerte nicht lange und schon hörte ich meinen Sohn schreien (ein unbeschreiblich schönes Erlebnis). Sofort bekam ich noch im OP meinen Sohn warm eingepackt in meine Arme gelegt. Wir konnten dadurch schon intensiv kuscheln, was wunderbar war. Mein Sohn wurde dann noch untersucht, wobei mein Mann anwesend sein konnte, während mein Bauch wieder zugenäht wurde. Durch die Möglichkeit mit meinem Sohn kuscheln zu können hatte ich überhaupt keine Sorgen mehr. Besonderen Dank an meine Hebamme Anke Beckord, an Fr. Lavenia-Heuser und noch mehr Dank an Hr. Dr. Büsser!

Sana Klinikum HNO Abteilung spitzenmässig

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Fragen wurden jederzeit ausführlich besprochen und beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Team um Chefarzt Dr Vogel ist außerordentlich kompetent und menschlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Hatte um 10.10 Uhr noch kein Bett, obwohl die OP für 10.45 Uhr anberaumt war. Sehr nervenaufreibend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Das Schwesternteam hat sich sehr bemüht, meinem Wunsch nach einem Einzelzimmer gerecht zu werden)
Pro:
Persönliche Betreuung vor und nach der Operation
Kontra:
Langwieriges Aufnahmeverfahren trotz Termin, Dauer über 2 Stunden
Krankheitsbild:
Leukoplakie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 16.01.2017 zur Operation an den Stimmlippen ins Sana Klinikum.Diagnose Leukoplakie.
Da ich vorher noch nie eine OP hatte, war ich sehr aufgeregt. Diese Aufregung wurde noch erweitert dadurch, dass die Aufnahme eine kleine Katastrophe für mich war. Obwohl um 08.45 Uhr einbestellt, hatte ich um 10.10 Uhr immer noch kein Bett und kein Zimmer. OP Termin anberaumt um 10.45. Alles ging dann auf einmal "holterdipolter", was nicht gerade zu meiner Beruhigung beitrug. Danach aber nur noch positive Erfahrungen. Und diese Erfahrungen sind das Wesentliche. Ich wurde hervorragend betreut und umsorgt.Jede einzelne Person ging auf mich ein und versuchte, mir die Angst zu nehmen. Hier mal ein streicheln über den Arm, und da mal ein aufmunterndes Lächeln. Und die OP wurde von Herrn Dr Vogel und seinem Team sehr kompetent durchgeführt. Herr Dr Vogel ist nicht nur kompetent,sondern auch sehr menschlich und freundlich. Nach der OP wurde ich auf der Station BS 2 wiederum umsorgt. Ich fühlte mich niemals allein gelassen. Großes Kompliment an die HNO unter Herrn Dr Vogel und gleichzeitig großes Kompliment an die Mitarbeiter der BS 2. Danke Ihnen allen.

Immer wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lüngenödem, Stauungspeneumonie, Akute Niereninsuffiziens ,COPD ,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wurde am 07.01.2017 in die Notfallambulanz mit
aktuter Luftnot und Lüngenödem sowie einer Stauungspeneumonie eingeliefert.
Das Notfallteam in der Schockambulnz hat sich
sofort nach der Einlieferung um mich gekümmert.
Wurde danch auf die kardilogische Intensiev Station
verlegt, die entsprechenden Maßnahmen wurden vom
Team sofort eingeleitet.
Nach Intensiever Untersuchung wurden mir 2 Stends
eingesetzt von Prof. Sievers und
Oberarzt Dr. Oels , dies wurde trotz erhöhtes Risiko vollzogen.
Nach einerweiteren nacht auf der Überwachungsstation , wurde ich auf die normale Station BS2 verlegt.
Desweiteren bedanke ich mich für die gute Pflege und Aufmerksamkeiten , bei dem gesamten Personal.
Nur weiter so,das Sana Klinikum kann ich nur weiter Empfehlen
Nochmals Danke
Aufnahme Nr. 3001534897

Ein Arzt top, Kollegen flop

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich hätte mich doch besser für Benrath entschieden.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Außer die op)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Wahlleistungstante, 1-2 Schwestern/Pfleger
Kontra:
Oberarzt und Organisationen auf Station
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Arzt der
Abt.für Magenverkleinerungen etc. ist wirklich ein toller Mensch und super Operateur. Ich kenne ihn schon aus dem Dominikuskrankenhaus aus Düsseldorf. Aber sein Kollege war beim letzten Mal schon total unfreundlich und ist mir heute Morgen auch schon wieder dumm gekommen. Er ist ein total unfreundlicher Mensch und als Arzt kann ich auch nicht wirklich Vertrauen zu haben. Komisch für einen Kölner. Ich bin eine chr. Schmerzpatientin und er meinte, er wollte mir einen Gefallen tun und einen schmerzmediziner aus dem Haus zu stellen, aber sehen Sie sich mal die Bewertungen dieser Abteilung hier im Portal an. Nein danke, den Weg können Sie sich sparen.

Ein klares nein, an die klinikleitung, ich wünsche kein klärendes Gespräch und auch keinen Anruf.

Wenn ich mich weiterhin von meinem Favoriten behandeln lasse, nur noch in Benrath. Aber hier in Remscheid sieht mich kein Schwein mehr hin.

NIE MEHR WIEDER !!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
NICHTS
Kontra:
UNFREUNDLICHKEIT
Krankheitsbild:
Darmbluten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich besuchte meine Schwester, die wegen akuten Darmblutens mit dem Rettungswagen eingeliefert wurde, mehrere Male und war jedes Mal auf`s Neue entsetzt. Sie hatte sich, einen Becher Blut, von dem was Ihr aus dem Darm lief, mitgenommen und den Schwestern abgegeben, dieser Becher tauchte, wie sich später herausstellte, nie irgendwo bei einem Arzt zur Untersuchung auf.Man nahm eine Magen - und Darmspiegelung dann nach 2 Tagen vor und als meine Schwester nach dem Ergebnis fragen wollte, sagte ihr ein Arzt, dass man später mit Ihr sprechen wollte, da sie das sowieso nicht behalten könnte, aufgrund Ihrer Narkose, aus der sie schon seit Stunden wach war. (sehr aufbauend für einen Menschen, der weder im Vorfeld noch im Nachhinein einen Arzt zu sehen bekommen hatte. Meine Schwester hatte schon drei Tage nichts zu essen bekommen und am Morgen nach der Spiegelung hat man sie weitere Stunden warten lassen, da wohl keiner in der Lage war, einige Zwiebäcke zu besorgen.(angeblich sollte noch eine CT Untersuchung stattfinden, nur die gab`s nicht) Da sie nach 3 Tagen immer noch in der Bettwäsche lag, in der ihr aufgrund des Abführens mal etwas daneben gegangen war, zog sie Ihr Bett dann selbst ab und kümmerte sich um frische Wäsche auch selbst.Über die hygenischen Verhältnisse kann ich hier nicht alle Beschwerden schreiben, dann wird mein Bericht endlos! Meine Schwester verlies das Krankenhaus am 4.Tag auf eigene Verantwortung und lässt sich momentan woanders sehr gewissenhaft behandeln.
Als sie Ihren Hausarzt nach dem Aufenthalt im Sana aufsuchte, las dieser Ihr den Krankenhausbericht vor: Blut gebrochen, 5 verschiedene Medikamente bekommen. Meine Schwester fiel aus allen Wolken; sie hatte weder Blut gebrochen, noch Medikamente im Sana bekommen. Noch nicht einmal der Bericht vom Sana an den Hausarzt war in Ordnung. Eine Katastrophe dieses Haus !!
Wir gehen an die Presse und zum WDR !! Solange wir bei klarem Verstand sind, wird keiner mehr aus unserer Fam. in dieses Haus gehen !!

1 Kommentar

sk-rs am 10.01.2017

Sehr geehrte Angehörige, sehr geehrter Angehöriger,

wir nehmen Ihre Kritik zum Sana-Klinikum Remscheid sehr ernst.

Wir werden uns den von Ihnen geschilderten Umstand genau ansehen und möchten Sie dazu bitten, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Dafür können Sie sich gerne direkt an das Beschwerdemanagement wenden - per E-Mail an kontakte-skr@sana.de. Gerne laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch ein.

Mit freundlichen Grüßen

Sana-Klinikum Remscheid
Beschwerdemanagement
mailto: kontakte-skr@sana.de

Klasse hno team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Stationäre Aufnahme nicht reibungslos von statten gegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamte Betreuung vor und nach op super
Kontra:
Krankheitsbild:
Septorhinoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- tolles hno Team
- freundlich, nett, immer gute Laune, immer für einen spass zu haben
- Klasse Ärzte ( grosses Lob an den leitenden Oberarzt Dr.Gehring)
- super nettes Pflegepersonal
- super Laune im op
- medizinische Versorgung Top!
- super Aufklärung vor op
- Dr.Gehring hat sich viel Zeit genommen und alles ausführlich erklärt

Hno Abteilung kann ich jedem weiter empfehlen!
Weiter so!

Mein Chirurg Dr. Hartung hat mich auch seelisch bestens betreut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015-16
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Vor-und Nachsorge und ebenfalls die OP
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ursprünglich habe ich einen Arzt dieses Fachbereiches aufgesucht, weil ich mir nach sehr, sehr langer Zeit endlich zugetraut hatte, die von mir vermuteten Hämorrhoiden untersuchen zu lassen. Einen Termin für diese Untersuchung habe ich binnen einer Woche bekommen. Die erste Untersuchung war in der Dünkellohklinik, dort wurde mir mitgeteilt, dass es sich nicht um Hämorrhoiden handelte. Es handelte sich um Condylome, auch unter dem furchtbarem Namen Feigwarzen bekannt. Ich bekam einen zweiten Termin und wurde zum ersten mal von Dr. Hartung untersucht, dieser klärte mich genau auf darüber, wie nun vorgegangen werden musste und dass möglicherweise zwei Eingriffe nötig sein würden. Dr. Hartung würde operieren.
Nach der ersten OP bekam ich die Bestätigung wegen der zweiten Op. Alles halb so schlimm, Hauptsache die Dinger sind weg, dachte ich. Allerdings kam alles ganz anders. Nachdem meine Ergebinisse aus der Pathologie da waren, änderte sich alles. Die entnommenen Hautproben bzw. die entfernten Kondylome wiesen Krebszellen auf. Na ja, schwere Reise und ein langer Text. Ich war körperlich und psychisch mit diesem Ergebnis absout überfordert. Und sowohl körperlich als auch seelisch hätte ich mir keinen besseren Arzt als Dr. Hartung wünschen können. Alle weiteren Untersuchungen und Ops wurden komplett auf mich abgestimmt. Bei jeden Kontrolltermin war ich sehr froh, Dr. Hartungs beruhigende Worte zu hören. Er war der einzige, der mich beruhigen konnte und auch immer noch kann, wenn ich wieder mal denke, wieder irgendwas da unten rum wahr zu nehmen. Mein Onkologe war auch sehr von Dr. Hartungs chirugischen Eingriff begeistert, denn Dr. Hartung konnte alle "bösen" Partien entfernen.
....... fast 2 Jahre später....bin gesund! :-)

Fühlte mich gut aufgehoben

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (3 Bett Zimmer)
Pro:
Kompetente Behandlung und Beratung
Kontra:
Wgn. Umbau nur 3 Bett Zimmer vorhanden, v.a. Nachts sehr unruhig
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gut organisiert, kurze Wege, gute Kommunikation im Team, ganzes Team wirkt kompetent und sehrliche freundlich.

Einfach Danke!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir ging es nirgends wieder so gut wie bei euch ! Danke für die schöne Zeit!

Unmöglich !

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Anfang hatte ich einen sehr guten Eindruck der Klinik. Ich bin mit großer Sorge/Angst ins Krankenhaus da mich eine Wirbelsäulenoperation in der Neurochirurgie erwartete. Zuerst dachte ich mir bei allem nichts als mir ein Tag vor der OP schon ein Zugang gelegt werden sollte. Insgesamt bis zum nächsten morgen wurde es 9 mal !!! Versucht da es niemand geschafft hatte. Die Schwester am 1.Tag sagte mir, sie habe ihn legen können und unmittelbar vor der OP sagte man mir das der Zugang irgendwo in meiner Hand liegt, diese aber angeschwollen ist da die Nadel nicht in der Vene liegt. Es wurde weitere male probiert bis mir schließlich dann die Vene in der Hand platzte !
Direkt nach der OP kam mir etwas komisch vor. Ein kribbeln im Fuß das ich sofort kund gab es aber jedoch sehr runter gespielt wurde. Heute, 11.11.16 kribbelt es immernoch und es interessiert niemanden. Ich (23) liege mit einer 88 jährigen Dame auf einem Zimmer,die des öfteren klingelt aber auch leicht dement ist. Sie klingelte heute um 7.44h und bis jetzt (8.35h) ist niemand der Schwestern auf die Idee gekommen mal nach zu gucken was denn los ist. Auf den Fluren hört man sie aber Private Gespräche hören. Eine Unmöglichkeit ! Ich als Patientin habe der alten Dame die Prothesen gereinigt und die Hände waschen müssen damit sie wenigstens Frühstücken kann ! Sehr sehr traurig und dieses Krankenhaus ist nicht empfehlenswert! Bei mir wird über die Dame gelästert da sie schwerhörig ist und sowas geht absolut nicht! Die Schwestern hier sind viel zu hektisch und nehmen sich für niemanden Zeit wenn irgendwas ist sondern sind direkt genervt.
Mir bleibt leider nix positives über dieses Krankenhaus zu sagen.

Traumgeburt mit Komplikationen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich für die 2te entbindung wieder für das sana Klinikum entschieden.
Trotz Umbau der eigentlichen station.
Leider schreckt dies viele ab....weil es ein Übergangsstation gibt. Die medizinische Versorgung ist die selbe wenn nicht sogar besser und dass Pflegepersonal ist umso bemühter alle zufrieden und glücklich zu stellen.Trotz des Platzmangels und der provisorischen einRichtung.

Hatte das grosse Glück diesmal eine wunderbare traum geburt zu erleben....Wassergeburt ohne schmerzmittel von sehr kurzer Dauer in einer lustigen und entspannten Atmosphäre.
Hebamme und ärztin waren total begeistert und die Atmosphäre im Kreißsaal war einfach unbeschreiblich toll.

Nach der Geburt wurde alles fachmännisch versorgt.
Leider kam es 2 std dannach zu einer komplikationen....die man vorher nicht einsehen konnte..und die sehr schnell und plötzlich kam.
Das gyn Team hat super reagiert und innerhalb kürzester Zeit wurde ich aufgrund einer Blutung operiert. Die Abläufe waren hervorragend.

Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgehoben. Trotz grosser schmerzen und Ängste waren alle sehr einfühlSam.

Die postoperative nachsorge erfolgte sehr gründlich.

Während des ganzen Aufenthaltes fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.
-es wurde mehrfach am tag nach dem befinden gefragt(schmerzen, stillprobleme,kindsversorgung usw.)
-es wurde auf jede sorge eingegangen und es wurde dem entsprechend gehandelt ubd reagiert. Ärztlicher und pflegerischer seits
Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Hatte nicht das Gefühl pat. Nr xy zu sein.

Trotz des hohen Geburtenrate ubd der Schließungen anderer Häuser und des stationsumbaus fand hier eine 1a Versorgung statt. Dies zu kompensieren zeichnet einfach ein sehr gutes Team aus was Hand in Hand arbeitet.
Ich wünsche dem Team vom Kreißsaal, dem Ärzte Team und dem Pflege Team weiterhin eine tolle zusammenArbeit auf der neuen station ????

Wunderbare Betreuung durch Ärzte und Pfleger

Thoraxchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische und pflegerische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositaschirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe diese Woche im Sana Klinikum Remscheid eine Adipositas Operation durchführen lassen. Bereits fast ein Jahr vor der OP wurde ich von den zuständigen Ärzten auf den Eingriff und den daraus resultierenden Änderungen im Lebensstil vorbereitet.
Bereits bei den vorstationären Untersuchungen hatte ich einen mehr als positiven Eindruck. Die vielen verschiedenen Untersuchungen wurden fachübergreifend sehr gut koordiniert, so dass keinerlei Wartezeit für mich entstand.
Die Aufnahme auf der Station war ausgesprochen freundlich und professionell. Trotz regen Betriebs fanden die Schwestern sogar die Zeit, aufgeregte Angehörige zu beruhigen und ihnen gute Tipps zu geben. Die Zimmer sind hell und modern.
Der Eingriff selber war auch völlig problemlos. Das gesamte Team (von OP Pfleger über Anästesist bis zum ausführenden Chirurgen) haben eine entspannte Atmosphäre und ein großes Vertrauen geschaffen, so dass die größten Ängste verflogen waren. Nach der OP wurde ich auch im Aufwachraum gut betreut. Die nächsten Tage auf der Station wurde man erneut jederzeit freundlich und bemüht umsorgt, so dass ich schnell wieder fit war und nun bereits zu Hause bei meinen Lieben sein kann.
Alles in allem war es im Sana so angenehm wie ein Krankenhausaufenthalt halt sein kann. Ich freue mich auf mein neues Leben und danke dem gesamten Adipositas Team und der Station BO3 für all die Bemühungen.

Immer wieder gerne!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Ärzteteam / großartige Betreuung auf der BS2
Kontra:
Krankheitsbild:
Eierstockkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was meinen zwei-wöchigen Klinikaufenthalt betrifft, kann ich mich nur positiv äußern; sowohl über die Ärztinnen und Ärzte, als auch über die Schwestern der BS2.

Ein paar Worte zu der ärztlichen Betreuung:
Die Ärztinnen und Ärzte haben es verstanden, die Gespräche in einer angenehmen Atmosphäre zu führen, nie gehetzt, immer wohlwollend, informativ und aufklärend; ein Arzt-Patienten-Verhältnis auf Augenhöhe.
Das Team um Frau Dr. Eickholt ist wirklich großartig und ich kann es nur weiterempfehlen!

Ein paar Worte zu den Schwestern der BS2:
Respekt vor der Arbeit der Schwestern; sie haben immer ein offenes Ohr, der Einsatz geht über das normale Maß hinaus; freundlich, einfühlsam, hilfsbereit, verständnisvoll....
Daher möchte ich mich ausdrücklich bei den Schwestern Andrea, Beate, Cassandra, Christine, Conny, Ella, Iman, Janina, Manuela, Martina, Petra, Ulrike und Uta bedanken (hoffentlich habe ich niemanden vergessen!)

Meine Krankengymnastin Frau Husung hat es verstanden, mir die richtigen "Werkzeuge" mit an die Hand zu geben, um schnell wieder mobil zu werden - vielen Dank dafür!

...und es sind so viele andere, die meinen Klinik-Aufenthalt angenehm gemacht und bereichert haben:
- die grünen Damen
- die Friseurin (deren Namen ich leider vergessen habe)
- die Damen der Essensbestellung und -ausgabe
- natürlich die Ärzte, Schwestern und Pfleger der Intesivstation
- das Team der Anästhesie

Und dennoch habe ich auch ein paar kritische Worte, die ich besonders an andere Patienten und deren Angehörige richten möchte:
Ein Krankenhausaufenthalt ist eine Ausnahmesituation die schwierig sein kann, jedoch zeitlich begrenzt ist und nicht mit einem Wellness-Urlaub zu verwechseln ist. Es gibt keine 1:1 Betreuung, so dass es zu Wartezeiten kommen kann..... und das alles ist keine Grund, gegenüber den Schwestern und/oder anderen Patienten gegenüber unverschämt oder pampig zu werden.
Jeder Patient und Angehörige kann seinen Teil dazu beitragen, diese Situation zu meistern!

1 Kommentar

MiFe am 31.10.2016

Liebe preiselbaer mann muß ja sagen Liebe preiselbaerin.Ihr Bericht über das SANA hat mich sehr Berührt!Das Ist wirklich Lieb das Sie die Station BS2 so Toll Bewehrten,aber Sie haben Recht!!! Ich bin schwehr Herz Krank & seit 8 Jahren dauer Patient im Sana. Ich bin auch immer auf der BS2. Ich habe zwar mit dem Herz andere Ärzte als Sie aber die sind genau so gut & wissen was Sie Tun,von den Schwestern ganz zu Schweigen alle sehr nett & Hilfsbereit wenn mann Ihnen gegenüber auch nett ist wenn mann aber nur rummmault stellen Die auf Stuhr.Sie haben auch Recht mit den Patienten & Angehörigen einige meinen Sie sind im Hotel & jeder muß sofort Springen & für Ihn/Ihr allein da sein.Sie sprechen mir aus der seele wenn sie sagen Klinik ist eine Ausnahmesituation & mann muß Gedullt & verständniss aufbringen.Wie sagt mann so schön, "Dann klappt es auch mit dem Nachbarn." Niemand ist gern im Krankenhaus,Aber Ich fühle mich Im SANA gut Aufgehoben.Danke das Ich Ihren Positieven Bericht über das SANA ( BS2 )Lesen durfte. Ich wünsche Ihnen Liebe preiselbaerin alles Gute & Liebe & gute Besserung für Ihr weiteres Leben. Gruß Michael

Sehr zufridenen mit dem Aufenthalt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonnders Herr Dr. Büsser)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles sehr auber und ordentlich)
Pro:
tolle Schwestern und Betreuung
Kontra:
zu viel Besucher zu säter Stunde
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr überrascht, wie reibungslos und unkomliziert alles lief. Wir hatten nie lange Wartezeiten und auch wenn wir Fragen hatten, wurde uns direkt weiter geholfen. Gerade Nachts, wenn es mal mit dem stillen nicht direkt funktionierte, kam direkt eine Schwester und half einem weiter. Und die Hebammen bei der Entbindung waren sehr einfühlsam und haben einem die Angst genommen. Ich würde jeder Zeit hier wieder Entbinden und kann jedem nur zu dieser Station raten. Auch was die Sauberkeit und das Essen betrifft.

Top Behandlung, tolles Team

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches und kompetentes Team, immer ansprechbar mit viel Empathie. Zeit auch für Angehörigengespräche. Da sind Experten am Werk.
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern, Blutung
Erfahrungsbericht:

Unterbringung, medizinische Versorgung optimal. Super nettes Team, hochkompetent. Bei meinem Vater wurde ein sogenannter Vorhofohrverschluss durchgeführt. Alles hat super geklappt, nach ein paar Tagen wurde er wieder entlassen. Jetzt braucht er keine Blutverdünnungstherapie mehr, unter der er geblutet hatte. Vielen Dank an das tolle Team der Kardiologie!

Nie wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwaches Herz durch COPD 4 Gold
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte,Schwestern sind sehr launisch.
Das Essen ist unterste Schublade.
Keine Dusche auf dem Zimmer.
Keine Rollstühle auf Station.

Ich bin Sauerstoff Patient, die Versorgung mit Sauerstoff ist am Bett ist gegeben. Man kann das Zimmer aber nicht verlassen, da es keine Ladestationen für Mobile Sauerstoffgeräte hat.

So konnte man nicht einmal die Dusche nutzen, die sich auf dem Flur befindet.

Einmal Sana Klinik langt !

3 Kommentare

bobby33 am 21.10.2016

Die Versorgung im Sana Klinikum Remscheid ist optimal und Ärzte und Schwestern sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent. Leider gibt es immer wieder Nörgler wie huby11, die meinen sie müssten sich über alles beschweren. Sauerstoffanschlüsse in den Zimmern gibt es längst nicht in allen Kliniken und da ist das Sana Klinikum sehr fortschrittlich und modern. Die Stationen sind renoviert. Das Essen ist auch gut, kein Sternemenü, aber es geht ja auch nicht ums Essen, sondern um die medizinische Versorgung. Darüber verliert hubby11 keinen einzigen Satz, wahrscheinlich weil es darüber nichts zu nörgeln gab und die medizinische Versorgung top ist. Schade dass das Internet für solche unqualifizierten Kommentare missbraucht wird, die ungerechtfertigt ein negatives Bild zeichnen. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen dass die Klinik für Kardiologie und Pneumologie super ist mit sehr kompetenten und freundlichen Ärzten und Schwestern. Ich kann die Abteilung von Professor Dr. Sievers nur bestens weiterempfehlen!

  • Alle Kommentare anzeigen

Unbedingte Weiterempfehlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr menschlich
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Kassenpatientin lag ich im August 2016 auf der BS2 in einem Wahlleistungszimmer. Ärzte, Schwestern, Pfleger, aber auch alle anderen "helfenden Hände" waren super. Bei mir wurde eine Herzkatheter Untersuchung durchgeführt. Herr Professor war menschlich sehr zugewandt, so dass ich mich angenommen und auch ernst genommen fühlte. Besondere Erwähnung verdienen die beiden Pfleger, die die Untersuchung vorher, während und nachher begleiteten. Sie verstanden es, mir meine Angst zu nehmen, zu trösten und im Anschluss eine gewisse Leichtigkeit in die Situation zu bringen. Vielen Dank dafür! Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.
Was allerdings garnicht ging, war die Wartezeit in der Notaufnahme. Mit einer Einweisung meiner Hausärztin brauchte es von 15:15h bis nach 23h (!) bis ich in meinem Zimmer war. Dieses Problem sollte sich allerdings mit der personellen Veränderung in der Notaufnahme bald bessern.

Palliativstation

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische und pflegerische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Metastasierter Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Bewertung bezieht sich auf die PALLIATIVSTATION des SANA Remscheid.

Anfang September lag meine Schwester für knapp zwei Wochen auf der Palliativstation im SANA, wo sie dann letzen Endes auch verstarb. Die palliative Einstellung der Schmerzmittel lief gut und die betreuende Ärztin nahm sich stets sehr viel Zeit, nicht nur für meine Schwester, sondern auch für uns Angehörige. Sie sah den Patienten als Menschen, nicht bloß als Versichertennummer.

Auch die Schwestern der Station waren zu jeder Zeit bemüht, meiner Schwester ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Ihre kleinen Kinder wurden beispielsweise mit Malsachen versorgt. Es wurde versucht alle Wünsche zu erfüllen.

Zu jeder Zeit (besonders als es dem Ende zuging) stand die Würde des Patienten an oberster Stelle. Meine Schwester wurde stets nach ihrer Meinung gefragt und es war überhaupt kein Problem Medikamente (z.B. Thrombosespritzen) oder Nahrungsaufnahme einzustellen als es ihr Wunsch war.

In den Stunden nach ihrem Tod kümmerten sich die Schwestern gut um alle Angehörigen und haben uns einen schönen Abschied von ihr ermöglicht.

Die medizinische und die pflegerische Seite können wir nur hoch loben!!!

Einziger Wermutstropfen ist die fehlende Aussicht aus den Fenstern (da sie zum Parkhaus zeigen sind sie mit Folie im unteren Drittel abgeklebt).

1 Kommentar

MiFe am 24.09.2016

Mein Beileit das Ihre Schwester auf der Palliatiev verstorben ist. Aber mann ist dort in seinen Letzten Stunden die wir alle haben werden gut Aufgehoben.Ich bin auch Dauer Patient im Sana.Die Folie an den Fenstern ist weniger für die Patienten das Sie nicht Raussehen können, sondern eher das die Besucher nicht rein sehen können.Aber sie haben Recht schöner wäre es für die Patienten wenn sie auf der rückliegenden Seite in den Wald sehen könnten.Alles Liebe für Sie und vorallem für die Kinder Ihrer Schwester.Gruß mife

Logistikprobleme

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (medizinisch)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (ständiges Nachfragen bei logistischen Problemen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medizinisch alles o.k.
Kontra:
die logistischen Probleme
Krankheitsbild:
Coronarnachuntersuchung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das medizinische Fachpersonal(Ärzte)
sowie das Pflegepersonal war sehr freundlich und kompetent.

Negativ beurteilen möchte ich allerdings die logistischen Abläufe.

Entstandene Wartezeiten wurden nur auf mehrmalige Nachfrage erläutert.
Wenn gesagt wird"kommt in 5 Minuten"und es sind dann 20 Minuten,ist die erste Aussage falsch und deutlich daneben.
Aufenthalte im Aufwachraum von mehr als 1,5 Stunden ohne Erklärung halte ich für zu lang.
Für eine vernünftige, ehrliche Begründung, warum die Abläufe gestört sind, hat wohl jeder Patient Verständnis. Man muß es ihm nur sagen.
Nicht immer nachfragen.

Weitere Bewertungen anzeigen...