Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH

Talkback
Image

Feldstraße 16
54290 Trier
Rheinland-Pfalz

236 von 295 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

296 Bewertungen

Sortierung
Filter

Top Klinik - Super Team!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ruhig, sachlich und menschlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Leider haben Sie bei der Aufnahme vergessen mir die Bedienungsanleitung für TV etc mitzugeben. Aber sonst alles Top.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Eine Dusche auf dem Zimmer wäre super gewesen, aber es war vollkommen okay.)
Pro:
die liebevollen, emphatischen Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
follikuläres Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Szintigraphie der Schilddrüse in der Nuklearmedizin im Mutterhaus. Hierbei wurde ein grosser kalter Knoten festgestellt und auch sofort punktiert. Als das Ergebnis vorgelegen hat, wurde ich am gleichen Abend noch zuhause angerufen und über das Ergebnis des Befundes informiert. Ich habe mich während der kompletten Behandlung sehr menschlich und gut betreut gefühlt. Auch wurde jede Untersuchung genau vorher erklärt und es wurde auf sämtliche Risiken hingewiesen. Die Diagnose wurde mir sehr verständlich und sachlich erklärt.

Ich habe mich aufgrund der sehr guten Erfahrung mit der nuklearmedizinischen Abteilung sofort dazu entschieden mich im Mutterhaus operieren zu lassen. Sowohl beim Vorgespräch zur Operation, bei der Einweisung, bei sämtlichen Voruntersuchungen als auch bei meinem stationären Aufenthalt muss ich sagen, dass ich mich immer sehr gut betreut gefühlt habe. Das gesamte Personal war sehr, sehr lieb, emphatisch, sehr freundlich und sehr hilfsbereit. Sowohl die medizinische Betreuung war super, als auch die menschliche Betreuung war absolut super.
Und auch wenn es an Personal gemangelt hat, hatte man als Patient nie den Eindruck darunter leiden zu müssen. Die Mitarbeiter haben wirklich Ihr Bestes gegeben und es war Ihnen nichts zu viel.

Ich kann wirklich nur sagen, ein Hoch auf Ihre Teams der Nuklearmedizin und der Chirurgie I. Diese beiden Teams leisten wirklich hervorragende Arbeit und ich kann mich wirklich nur bedanken. Ich würde mir sehr wünschen, dass sich der Einsatz auch für die Mitarbeiter auszahlt. Hier ist der Patient noch ein Mensch und keine Nummer. Ich kann dieses Krankenhaus, und speziell die beiden Abteilungen nur empfehlen.

Weiter so...!!!! Ganz vielen lieben Dank für Alles!!!!

Sehr gute medizinische und menschliche Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende medizinische Leistung und menschliche Zuwendung
Kontra:
Krankheitsbild:
Colon Karzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gesamtzufriedenheit: sehr zufrieden
Qualität der Beratung: sehr zufrieden
Medizinische Behandlung : höchst zufrieden
Verwaltung und Abläufe: sehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung: sehr zufrieden

Sehr gute medizinische und menschliche Betreuung

Ich wurde am 16.07.2020 mit der Diagnose "Colonkarzinom"
im Mutterhaus der Borromäerinnen aufgenommen.
Schon bei den Voruntersuchungen fühlte ich mich bestens betreut und kompetent behandelt. Am Anfang stand das ausführliche Gespräch mit einer Ärztin, die mich über den Verlauf der Operation und über die Anästhesie unterrichtete.
Am 17.07.2020 wurde laparoskopisch die OP von Herrn Prof. Dr. Pan Decker durchgeführt, von der ich mich sehr schnell erholte.. Die Nachsorge nach der OP erfolgte kompetent und sehr persönlich durch den Professor und sein Team.
Auch die Anästhesisten, die die Medikamentenpumpe einstellten, kamen regelmäßig.
Die Betreuung durch die Schwestern und die Ärzte der Station war einzigartig, liebevoll und kompetent

Chirurgie Prof. Pan Decker & Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung (fachlich und persönlich) durch Prof. Pan Decker und sein Team.

Freundliche und hilfsbereite Pflegekräfte.

Die Unterbringung im Zweibettzimmer / Einzelzimmer war angenehm.

Hinweis auf fehlende Handtücher u.ä. wäre im ersten Moment hilfreich gewesen.

Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit der Betreuung und medizinischen Versorgung im Mutterhaus.

Sehr gute medizinische und menschliche Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Besondere Fürsorge über das rein Medizinische hinaus
Kontra:
Hohe Belastung des Pflegepersonals und Personalmangel
Krankheitsbild:
Basaliom im Gesicht
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr gut und aufmerksam betreut. Sowohl die Ärzte als auch die Schwestern haben sich sehr um mich bemüht, Fragen beantwortet und mich gut beraten.
Die Unterbringung im Zweibettzimmer war angenehm und die Essensversorgung war reichlich und gut.
Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit der Betreuung und medizinischen Versorgung im Mutterhaus.
Besonders fürsorglich und verständnisvoll war die Betreuung durch Professor Dr. Pan Decker und Frau Dr. Constanze Roth.

Vielen Dank für die wunderbare medizinische Betreuung.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Prof Decker ist ein hervorragender Operateur.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Beratung und Betreuung und der operative Eingriff waren hervorragend.

Dankbar

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wobei die positiven Aspekte überwiegen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionalität und Patientennähe)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (hohe Professionalität)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (stundenlange Wartezeiten bei der stationären Aufnahme, Organisationsproblem)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (regelmäßiger Wechsel der Bettwäsche fehlte, was bei starkem Schwitzen angemessen wäre)
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit des Ärzteteams und des Pflegepersonals
Kontra:
zu lange Wartezeiten bei der stationären Aufnahme trotz Termin
Krankheitsbild:
akute Divertikulitis, Sigmaresektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diagnose schnell und treffsicher, durch verschiedene diagnostische Verfahren abgesichert

Behandlung auf Chirurgie 1 und Nachsorge nach OP durch Chef und sein Ärzteteam kompetent und patientenzugewandt

Information über jede geplante Maßnahme müsste vor der Durchführung erfolgen

Aufklärung über evt mögliche Nachwirkungen einer OP fehlte leider völlig

Tumorentfernung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolles Team, Ärzte und Pflegepersonal extrem freundlich und motiviert.
Kontra:
gibt es nichts zu vermelden.
Krankheitsbild:
OP wegen Tumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr professionelle Mitarbeiter, die alles dafür tun, dass der Patient sich in der Abteilung wohlfühlt.
Ein tolles Team, ich kann hier keinen Kritikpunkt finden, alle toll motiviert und sich für nichts zu schade.

Entfernung der Schilddrüse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse
Erfahrungsbericht:

Sehr gute medizinische sowie persönliche Betreuung.

Das Team der Chirurgie 1 hat mich insgesamt sehr gut betreut und mir meine Angst genommen. Die Ärzte hatten mein volles Vertrauen, wodurch ich mich sehr sicher gefühlt habe.

Sehr gute Mitarbeiter

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz von Ärzten und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter sind sehr kompetent, aufmerksam und zuvorkommend. Auch das Essen ist sehr gut. Auf Station war alles bestens.
Für das Vorgespräch zur OP,war ich 7 Stunden im Krankenhaus. Das war sehr lange und meiner Meinung nach, ein organisatorisches Problem. Die Untersuchungen haben maximal 1 Stunde gedauert, den Rest der Zeit verbrachte man mit warten

Engagiertes Ärzteteam, gute Pflege

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarztvisite 2x am Tag
Kontra:
Einzelzimmer nicht zu bekommen
Krankheitsbild:
Leberhämangiom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes und engagiertes Ärzteteam. Chefarztbehandlung top!

Sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Team

Hat alles gepasst!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwerchfellbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Chirurgie 1: Gute Vorbereitung vor der OP, Ablauf am Tag der OP perfekt, Eingespieltes Team auf der Station, Kompetente und nette Ärzte bzw. Ärtztinnen auf der Station. Es gab für mich keinen Anlass zur Kritik.

Top Klinik, Top Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zuletzt:Teilentfernung Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon mehrfach im Mutterhaus behandelt worden.
Auch bei einer lebensbedrohenden Erkrankung.
Bei den langen Aufenthalten zeigte sich die Pflegemannschaft immer freundlich und kompetent.
Selbst in stressigen Situationen.
Zu den Ärzten hatte ich immer Vertrauen und fühlte mich außerordentlich gut versorgt.

Große schilddrüse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle arbeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nett alle
Kontra:
Wc unsauber
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine risen Schilddrüse die entfernt wurde es war schon sehr selten da sie extrem gross war die Ärzte sind Top echt ich kann es nur empfehlen da ich extreme Phobie gegen Krankenhäuser habe aber dort war ich so gut behandelt worden alle waren extrem bemüht u nett danke liebes Ärzte theam meine Narbe ist kaum zu sehen u Schmerzen hatte ich eh keine.

Professionelles Ärzte - und Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bedanke mich bei Prof. Dr. Pan Decker und seinem gesamten Team - Ärzte und Pflegepersonal - für ihre kompetente Behandlung.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Ich hatte ein Einzelzimmer angefragt, wurde aber in ein Zweibettzimmer gelegt. Mein Bettnachbar war aber der personifizierte Alptraum)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beeindruckende Kompetenz und Freundlichkeit des gesamten Teams Chirurgie 1
Kontra:
Unterbringung in einem Zweibettzimmer zusammen mit einem sehr anstrengenden, rücksichtslosen Patienten
Krankheitsbild:
OP wegen linksseitigem Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein grosses Lob an das gesamte Ärzte- und Pflegeteam von Station N5 Chirurgie 1 und OP-Saal.
Ich habe mich zu jeder Zeit meines Aufenthaltes bestens informiert, behandelt und gepflegt gefühlt.

Sehr gut aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Coronabedingt)
Pro:
Ausführliche Informationen und Erklärungen auch auf Nachfragen
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch beidseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr professionell. Von Voruntersuchung bis zur eigentlichen Behandlung sowie die Versorgung nach der OP.
Kompetent und freundlich.

Danke

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Immer für die Patienten da
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag 9 Tage auf der Gynäkologie Station C5. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und trotz Coronastress bin ich dankbar für den super lieben Umgang der Schwestern mit den Patienten. Danke dafür, dass ihr einem den Aufenthalt so angenehm und gut wie möglich macht. Immer da seid und versucht einem alle Ängste zu nehmen.

Danke auch an Herrn Dr. Hanoun und sein Team, für die tolle Arbeit, die Beratung und das Nehmen der Angst.

Es tut Euch sicher gut das wir Abends für Euch Klatschen. Aber viel besser wäre ein Umdenken und bessere Arbeitsverhältnisse für all Euch Pflegehelden.

Leistenbruch OP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

OP aufgrund eines beidseitigen Leistenbruchs
2tägiger Klinikaufenthalt ohne Probleme.
Betreuung durch Prof. Decker und die Oberärzte sehr persönlich mit genügend Zeit für Fragen.
Betreuung durch die Schwestern und Pfleger auf N5 herausragend, stets ansprechbar und hilfsbereit.
Ich bin rundum zufrieden und kann das Team nur weiterempfehlen.
KRG

Kompetent, freundlich, hilfsbereit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung Lipom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine OP und der 2-tägige Aufenthalt verliefen problemlos. Vielen Dank an das kompetente und sehr freundliche Team.

Großes Glück gehabt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Haus kann man nur empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor am Bauchspeicheldrüsenschwanz war negativ
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

aufklärende Informationen. Die Ärzte von der Station waren sehr freundlich, man spürte keinen Zeitdruck.
Das Pflegepersonal, besser muss es nicht sein, sehr zufrieden. Die Termine zu den Voruntersuchungen waren ohne lange Wartezeiten. Nach der OP sehr gute Behandlung und Kontrolle.
Ein großes Lob an das Team von Prof.Dr.Decker. A5.1

Top Behendlung und Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Betreuung haben mich überzeugt
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Erfahrungsbericht:

Organisation:
Es ist ein großes Haus. Bedingt durch die Corana Einschränkungen, kann ich den Normalablauf nicht beurteilen. Nach einem gewissen Orientierungsaufwand lief alles sehr gut.
Der Anmeldeprozess mit einigen Voruntersuchungen fand für mich an einem separaten Tag vor meiner OP statt. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und hilfsbereit.
Als Patient wünschte ich mir, mehr Untersuchungs Möglichkeiten im Nahbereich der Aufnahmestelle. DIe weitern Wege mussten jeweils erklärt werden.
Die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit des Personals haben dieses kleine Manko jedoch sehr gut ausgeglichen.


Station N5 und Chirurgie 1
Ich habe mich als Patient rundum wohl gefühlt und mich mit Aufmerksamkeit behandelt und betreut gefühlt.
Ich bedanke mich beim gesamten Ärzte- und Betreuungsteam und drücke hiermit mein Lob aus.
Wer will schon gern in ein Krankenhaus, aber wenn es denn sein muss, komme ich wieder.

10 Sterne

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besser geht es nicht
Kontra:
Krankheitsbild:
Fundoplikatio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Optimale Aufklärung und Beratung der Ärzte unter Prof.dr.med P. Decker ,vor und nach Operation.Sachlichkeit , Freundlichkeit sind das A und O der behandelnden Ärzte. Ferner erläuterte man mir als Patient nicht nur im sogenannten "Ärztejargon"und was und wie man die OP vornehmen wird und welche Leistungen ich nach der OP selber erbringen kann. Dies alles mit sachlichen Argumenten und im ruhigen Ton.Fragen meinerseits wurden beantwortet. Gäbe es 10 Sterne, so würde ich diese für das Ärzteteam geben. In diesem Sinne herzlichen Dank.

Ich möchte aber auch gleichzeitig 10 Sterne dem Pflegepersonal der Abteilung der Chirurgie 1 zuteilen.
Auch hier zählen Freundlichkeit und Sachlichkeit. Allen Damen und auch dem jungen Pfleger ( er ist noch in der Ausbildung ) herzlichen Dank für ihre aufopfernde Arbeit.

Und wenn ich schon einmal dabei bin , so möchte ich nicht versäumen ,alle diese positiven Punkte auch an die Ärzteschaft und dem Pflegepersonal der Gefäßchirurgie und HNO- Abteilung zu verteilen, mit dem Hinweis, dass es für mich , wenn es Not tut mich einer weiteren OP zu unterziehen NUR DAS MUTTERHAUS TRIER in Frage kommt.Nicht vergessen möchte ich nicht alle die Personen , welche sich bereits im Vorfeld um Patienten bemühen, sowie auch den Teams der Narkose - und Intensivabteilung DANKE zu sagen.

Last butt not least, auch die Information muß genannt werden, auch ihnen herzlichen Dank für ihre Freundlichkeit und Aufmerksamkeit.

Ihnen allen wünsche ich alles erdenkbar Gute und bleiben sie gesund.

Ich war sehr zufrieden!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hemicolektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freudliche Aufnahme,durch die Ärzte,und das Pflegepersonal.
Nach dem operativen Eingriff,gute Betreuung,auch was die Schmerztherapie betraf,sowie die Physiotherapie und die ausführliche Ernährungsberatung.
Es war mittlerweile mein 3.Klinikaufenthalt und kann nur positives über das Klinikum sagen.
Ein großes Danke geht an Herrn Professor P.Decker,
und sein Team,Dr.S.Bühler,Dr.C.Roth und das Pflegepersonal der Station N 5

Nasenoperation

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr sehr freundlich, einfühlsam, liebevoll, verstehen ihr Fach. Kompetent und das Gefühl als Mensch behandelt zu werden ?
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Chronische Sinusitis maxillaris et ethmoidalis beidseits, Septumquerstand, Hyperplasie Nasenmuscheln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.06 bis zum 27.06.2020 stationär auf der B7 der HNO Abteilung des Klinikum Mutterhaus der Borromaerinnen in Trier auf Grund einer Nasenoperation und muss sagen das ich mit allem rundum zufrieden war. Egal ob bei der vorstationären Untersuchung, im Op oder auf Station. Alle, ob Ärzte, Pfleger oder Schwestern waren einfach nur TipTop. Wenn ich nochmal ins Krankenhaus muss dann ganz klar das Mutterhaus in Trier!

A top quality hospital with a great staff

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

A modern hospital with high profile staff.
Everyone is super nice, helpful and do top quality work.

I was very satisfied with my treatment there.

Unzumutbar

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
kurze Wartezeit
Kontra:
Personal, Behandlung, Nachsorge...
Krankheitsbild:
Bauchspiegelung-Tumor Eierstöcke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich für eine vermeintlich Routineoperation im Mutterhaus auf der Gynäkologie behandeln lassen.
Die etwas veraltete Ausstattung und kühle Atmosphäre wären -meiner Meinung nach- nicht zu bemängeln, solange die medizinische Behandlung problemlos erfolgt. Dies war jedoch nicht! der Fall.

Nach meinem Eingriff habe ich den behandelnden Arzt nicht mehr zu Gesicht bekommen. Mir konnte keiner eine Auskunft über den Verlauf der Operattion geben und ich wurde erst nach 3 Stunden nach dem Aufwachen von einer Schwester aufgesucht (Ein Teil des Pflgespersonals war dabei sehr freundlich die Tagschicht hat sich allerdings nicht sonderlich gekümmert). Als ich am nächsten Tag zur Nachuntersuchhung gebeten wurde, durfte ich -einen Tag Post-OP- alleine zur Untersuchung laufen. Ein mir völlig fremder Arzt gucke sich 2 Minuten meine Wunden an und entließ mich dann. Zu meinem erstaunen erhielt ich nach der Operation eine virtuelle Freundschaftsanfrage von meinem Operateur. Ich finde dies mehr als unangebraucht.

Bei der Nachsorge wurde dann festgestellt, dass mein Turmor nicht entfernt wurde und ich mich jetzt erneut unters Messer legen darf. Mir haben 2 weitere Ärzte gesagt, dass sowas eigentlich nicht passieren kann.

Ich rate jedem von einer Operation auf der Gynäkologie ab.

Sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fürsorglich und Aufmerksam den Patienten gegenüber.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank für die tolle, schnelle und kompetente Versorgung und Beseitigung der beidseitigen Hernien.Die Schwestern, die Pfleger und die Ärzte haben einen super Job gemacht.
Lieben Gruß D.A.

Stationärer Verlauf

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Liposarkom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr angesehene Klinik mit Hochleistungsmedizin in menschlicher Atmosphäre.
Nach der zunächst schockierenden Diagnose durch die MRT-Untersuchung rasche und sehr kompetente Therapie-Planung sowie der umfangreichen Umfelddiagnostik vor geplanter Bauch-OP zur kompletten Entfernung des festgestellten Tumors, a.e. Liposarkom, das sich später in der Histologie bestätigte. Gute Vorbereitung auf die recht große Bauch-OP durch ausführliche Gespräche mit dem Operateur (Prof. Dr. Decker), den Anästhesisten und nicht zuletzt mit der Psychoonkologin.
Exzellente Durchführung der OP bei komplikationsloser Narkose und Versorgung mit einem Peridural-Katheter zur Schmerzbewältigung (hervorragend). Dadurch bereits am 1. Tag nach der Op mobilisierbar bei recht gutem Befinden.
Der zunächst geplante Aufenthalt auf der Intensivstation war aufgrund des komplikationslosen Verlaufes nicht erforderlich.
Der gesamte postoperative Verlauf war komplikationslos bei bester medizinischer (inklusive schmerztherapeutischer) und pflegerischer Betreuung.

E.M. Glück im Unglück

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (die Patienten-Zimmer entsprechen im vollen Umfang modernsten Ansprüchen)
Pro:
alles gesagt
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigmadivertikulitis CDD 2 a
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

v. 24.04.20
Auf weitere Vertiefung der Diagnose möchte ich hier
nicht mehr eingehen, es war ein einwöchiger stationärer Aufenthalt auf der Chirugie 1 N5 nötig.Entscheidend ist u. bleibt für jeden Patienten das uneingeschränkte Vertrauensverhältnis zu seinen behandelten Ärzten, dieser Umstand war von der ersten Minute gegeben.Hier ist der Patient noch Mensch-Danke.
Stationsbewertungen N5 u. Endoskopie/Gast:
Die Station wurde umsichtig, ruhig und besonnen von Frau R.G. geleitet, die Personalentscheidungen vom Dr. D.-Team diese Station mit älteren, erfahrenden(meist analog arbeiteten)und jungen digital wissbegierigen jungen Krankenschwestern m/w
zusammenzustellen, war letztendlich i. d. Symbiose beider neuzeitlichen Arbeitsweisen ein schneller Genesungserfolg vorprogrammiert.
Die gleichen Kriterien gelten auch für die Abteilung Gastroenterologie von Dr.R;der Spruch im Aufwachraum hier dürfen Sie mal Luft ablassen zeigt die Unkomplizierheit dieser Untersuchungen!Also Männer u. Frauen ran an die Vorsorgeuntersuchungen.
Verpflegung:Eine Bewertung zu diesem Punkt entfällt,da ich auf Diät gesetzt war; mit Neid schaute ich immer auf den Teller meines Zimmernachbarn(Vitalküche).
Architektur/Patientenzimmer:Mit Bedacht wurde die Gebäudeausrichtung(Ost / Süd wohl im Hinblick auf die Klima-Veränderung gewählt, die direkte Sonneneinstrahlung in den heissen Mittagsstunden auf die Patientenzimmer erfolgte nicht.Die Zimmer zur Ost-Süd Seite genießen die aufgehende Sonne und den Blick in einen wunderschönen Innenpark mit alten Baumbestand.Die Zimmer zur Westseite konnten die Abendsonne mit Blick auf die Marien-Säule genießen.Kriterien die u.U.den Heilungserfolg beschleunigen.
Die Leistung in dieser Woche am Patient Mensch ist wohl kaum noch zu toppen!
Herr Prof. Dr. D. u. Dr. R.,Sie haben gute Teamplayer, ich habe mich jederzeit wohl gefühlt!
Danke an alle, Ihr E.M.

Klinikaufenthalt Chirugie 1 Mutterhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfbreitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenhernienreparation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hatte im April 2020 unten genannten chirurgischen Eingriff. Die Voruntersuchungen liefen reibungslos und zügig ab. Auf der Station N5 waren alle sehr freundlich und hilfsbereit.
Der von Prof. Dr. Decker vorgenommene Eingriff verlief problemlos. So ich das am nächsten Tag nach Hause konnte.
Danke an das ganze Team von Prof. Dr. Decker und die Schwestern von N5 denen nichts zu viel war.
Auf der Station N5 herschte eine angenehme Atmosphäre.

Notoperation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben.
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetent, organisiert und empathisch.

Die Einholung einer Zweitmeinung hat sich gelohnt.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
In der Chirurgie 1 wird mit freundlichem Personal gute Arbeit geleistet
Kontra:
Krankheitsbild:
wandverdicktes chronischen Serom links inguinal
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor ca. einem halben Jahr hatte ich eine Leisten-OP. Die OP war erfolgreich. Leider hat sich aber an der alten Bruchstelle ein wandverdicktes chronisches Serom gebildet. Da ich vor einer erneuten OP eine ärztliche Zweitmeinung einholen wollte, wurde mir von meiner Hausärztin die Chirugie 1 beim Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier empfohlen. Die Vorstellung bei Prof. Dr. Decker verlief so positiv und vertrauensvoll, dass ich spontan beschloss den Eingriff von ihm machen zu lassen. Die Planung und Organisation des OP-Termins verlief problemlos. Ich finde die Klinik trotz des erheblichen Verwaltungsaufwandes der zu machen ist, gut organisiert. Von der Aufnahme beim Bereitschaftsdienst ausgehend bis zur Station N5. Beide sind mit freundlichen kompetenten Ärzten und Pflegepersonal ausgestattet. Sie machen einem den Aufenthalt so angenehm, wie er bei einer OP nur sein kann. Der Eingriff wurde am 26.03.2020 von Prof. Decker durchgeführt und verlief ohne Komplikationen. Mein Dank gilt Prof. Decker und seinem Team bei der Chirurgie 1.

Sehr gut aufgehoben!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft, gute Zusammenarbeit untereinander
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station B5, Chirurgie 1
Ärzte, Schwestern, Pflegepersonen sehr hilfsbereit, nett und stets bemüht, die Belangen der Patienten ernst zu nehmen und Hilfe zu leisten.
Aber nicht nur diese Station, auch die Notfallchirurgie, die ambulante Notfallaufnahme, die Anästhesie und der HNO Bereich hat stets ein offenes Ohr. Hier läuft alles wie am Schnürchen und Hand in Hand. Keine lange Wartezeiten, zügiges Behandeln der Patienten. Alle kommen sie mit einem Lächeln entgegen und man merkt die allgemein gute Stimmung untereinander.

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
segmentaler Schleimhautprolaps
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 12.02.2020 von Dr. Decker operiert und habe mich jederzeit gut aufgehoben gefühlt. Alle Untersuchungen bzw. OP Vorbereitungen wurden immer genau erklärt. Ich konnte am 2.postoperativen Tag , fast schmerzfrei und ohne Komplikationen entlassen werden.
Ich hatte das Glück auf Station N5 , im Einzelzimmer, zu liegen. Dort war das Pflegepersonal zu jeder Zeit sehr nett und hilfsbereit. Man fühlt sich sehr gut aufgehoben.
Ein großes Dankeschön an Prof. Dr. Decker und sein Team sowie an das gesamte Personal der Station N5

Ich habe mich sicher und wohl gefühlt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammenbetreuung, Methoden Schmerzbewältigung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Dezember 2019 im Klinikum Mutterhaus entbunden und kann den Kreißsaal dort nur jeder Frau weiterempfehlen.
Die Hebammen sind sehr nett und empathisch und auch von ärztlicher Seite wurde Rücksicht auf meine Bedürfnisse genommen. Alles wurde im voraus mit mir abgesprochen. Ich habe mein erstes Kind entbunden und wusste überhaupt nicht was auf mich zukommt. Mir wurden aber alle Fragen beantwortet und die Hebamme ist gut auf meine Ängste eingegangen. Auch um meinen Partner wurde sich gekümmert :-) habe wirklich gar nichts zu bemängeln.
Im Anschluss war ich noch 2 Tage auf der Wöchnerinnenstation und auch da habe ich mich gut betreut gefühlt. Besonders schön war für mich die Beratung beim stillen. Die Zimmer sind leider sehr eng und klein - dafür gibt es auf dem Flur aber Sitzgruppen in die man sich mit dem Besuch zurück ziehen kann sowie einen Kaffee/Wasserautomaten.
Vielen Dank an das Team im Kreißsaal, dass ihr euch trotz dem hohen Stresslevel so gut um mich gekümmert habt.

Abszess

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundum sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Abszess
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

eine Klinik die sehr gut ausgelastet ist, dennoch hat man das als Patient nicht sehr stark gemerkt. Am Aufnahmetag musste man sich selbst etwas orientieren und sich um Anmeldung. Danach lief alles äußerst strukturiert und patientengerecht.
Prof.Decker und sein Team war sehr engagiert und kompetent.
Das Pflegepersonal jederzeit freundlich und hilfsbereit.

Top Klinik - für Bauchchirugie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Würde jederzeit wieder diese Klinik wählen
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben in dieser Klinik , sehr kompetente Ärzte , liebes, hilfsbereites Pflegepersonal die stets um das Wohl ihrer Patienten bemüht waren .....man wurde stets freundlich behandelt egal welche Fragen od Anliegen man hatte ....????????
Besonderen Dank an die Station A5 Chirurgie 1den Oberarzt Dr med.Busch und Fr.Dr med N.Klein die mich operierte., und alle netten liebe KS für eure super Betreuung während meines Aufenthaltes....

Super Ärztin

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei der Vorruntersuchung der Stimmbänder musste ich 3Stunden warten bei der Untersuchung die nur 5 Minuten gedauert hat)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (IBad ist der Wasserhahn so gross das man sich nicht vernünftig das Gesicht waschen kann)
Pro:
OP
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Krankheitsbild:
Schilddrüsen entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde in der Chirurgie die Schilddrüse entfernt die Ärztin hat sehr gute Arbeit gemacht sie hat sich auch mit mir davor und danach unterhalten.5Stunden nach der OP konnte ich meinen Kaffee trinken gehen hatte keine Nackenschmerzen und meine Stimme war wie immer nach 2 Tagen konnte ich nach Hause gehen und Schmerztapletten brauchte ich auch nicht mehr.Das Personal war auch sehr nett.Nur mit der Sauberkeit der Böden lässt zu wünschen übrig da wird nur kurz darüber gewischt unter den Betten gar nicht.

Alles gut !

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rektum-Polypektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Einweisung in die Klinik erfolgte auf grund von bei einer Koloskopie im MVZ entdeckten Darm-Polypen, die Aufnahme-Anmeldung, die Vorunter-suchung und das ärztl. Vorgespräch erfolgten am 17.01.2020.
Am Tag der stat. Aufnahme hat mich die Wartezeit von ca. 3 Std. auf mein Bett doch sehr irritiert, hier sollte doch eigentlich infolge der klaren Terminvorgabe 3 Tage vorher alles geregelt sein.
Danach fühlte ich mich allerdings sehr gut aufgehoben, die Behandlung/Betreuung durch Ärzte und Pflegepersonal war gut, meiner Bitte um schmerzstillende Medikamente wurde entsprochen.
Ich kann die gastroenterologie Abteilung des Mutterhauses Trier-Mitte guten Gewissens weiterempfehlen.

Freundlich und kompetent

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches und kompetentes Pflege- und Ärztepersonal
Kontra:
Altbau ist leider etwas duster und nicht mehr zeitgemäß
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im Mutterhaus (Chirurgie) auf der Station N5 sehr wohl gefühlt. Das gesamte Pflegepersonal und auch die Ärzte waren sehr nett, freundlich und kompetent. Ich habe mich sehr gut "aufgehoben" gefühlt, was sicherlich zu einer schnellen Genesung beigetagen hat!
Ich hatte das Glück im Zweibettzimmer zu liegen welche freundlich, hell und modern ausgestattet sind. Auch die gesamte Station (Neubau) ist hell und modern.

Simon

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zysten der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich auf der Chirurgie 1 sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Betreuung durch die Ärzte und das Pflegepersonal war durchgehend sehr gut. Ich persönlich kann die Klinik nur weiter empfehlen.

Kompetent und an den Interessen des Patienten orientiert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Negativ: Internetanbindung nicht unentgeltlich und technisch völlig veraltet)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
OP eines Leistenbruchs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Beratung und Behandlung uneingeschränkt fachlich kompetent, umfassend und an den persönlichen Interessen und Nöten des Patienten orientiert.
Betreuung durch Stationspersonal während des dreitägigen Aufenthalts - trotz offenkundig dünner Personalausstattung - immer aufmerksam, hilfsbereit, sehr freundlich und kompetent.

Top Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 200020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super freundlich, Ihnen wird ne n tolles Gefühl gegeben!

Exzellente Gesamtbetreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe Text
Kontra:
Siehe Text
Krankheitsbild:
Privat und im KH bekannt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

„Summa cum laude“ für Professor Decker und sein gesamtes Team, welches gut organisiert ist und sehr schön harmoniert.

Ich habe sie als effektiv, kompetent und professionell empfunden. Die Vorgehensweise in der Besonderheit meiner individuellen und diagnostischen Situation und den damit verbundenen Risiken für mich wurde mit mir, losgelöst von den sogenannten Behandlungsrichtlinien, diskutiert. Meiner Evaluierung dessen wurde ohne Einschränkung respektiert in der Situation und umgesetzt. Die pflegerische Betreuung war, von prä- bis postoperativ, individuell, fachgerecht, warm und zuvorkommend.

Professor Decker und sein Ärzte- und OP-Team beherrschen ihr Fach und sind eine Klasse für sich. In den Händen von Professor Decker’s Chirurgie fühlte ich mich sehr sicher in der ungewohnten Lebenssituation. Das gesamte Team „vom Chef“ war konstant persönlich ansprechbar und stand für den Austausch und Fragen immer zur Verfügung.

Ein großes Lob auch an die Station N5 und das Pflegeteam, sie sind sehr achtsam und zuvorkommend, alle meine Fragen wurden geduldig und kompetent beantwortet. Die Station bietet schöne Einbettzimmer mit komfortabler Ausstattung und mit wunderbaren Blickachsen auf die Stadt Trier. Ein Dankeschön auch an das überaus freundliche und aussergewöhnlich empathische Hauswirtschafts- und Servicepersonal.

Ein Chefsekretariat, alle positiven Aspekte abrundend, das mit Klarheit und von Wärme geleitet und geführt wird, ist gleichzeitig die perfekte Visitenkarte und Schnittstelle, an die ich mich gerne erinnere. Mein Dank und Respekt an Frau Konz und Frau Bär.

Kleine Kritikpunkte gab es:
Die allgemeinen organisatiorischen/verwaltungstechnischen Abläufe und Fragen an den Kunden sind manchmal sehr lang und vielfach sich wiederholend. Kommunikationsströme, Abteilungen übergreifend, verlaufen recht zäh. Die Menge der zu unterschreibenden Vertragsunterlagen bei der Aufnahme sind grotesk umfangreich und sind deswegen in der Situation nicht vom zukünftigen Patienten bzw. Kunden vollständig zu erfassen.

Die Ästhetik der Essentabletts in abgenutzten und in die Jahre gekommenen Tischwaren ist äußerst unansehnlich und schwer zu ertragen und erinnert an längst vergessene Kantinenzeiten und die Qualität der mir angebotenen Nahrung hatte leider wenig mit Gesundheit und gesund bleiben und werden zu tun.

Top Station C5

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern super
Kontra:
Krankheitsbild:
UnterleibsOP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Ärzte ,fühlte mich sehr gut aufgehoben. Die Schwester der Station C5 einen Riesen Lob, sie machen ihren Job zu 1000%.Danke noch mal für die gute Pflege.

Top Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde mit Herz und Atemprobleme notfallmässig eingeliefert
Freundliche schnelle und kompetente Hilfe in der Notaufnahmen
Dann Intensivstation B2 genau das selbe
Gut ausgebildetes Personal hoch professionell und dabei immer freundlich und hilfsbereit da fühlt man dich als Patient trotz Krankheit wohl ein großes Danke an das Ganze Team

Sehr empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte + Pflegekräfte
Kontra:
Abläufe +Vewaltung
Krankheitsbild:
Colitis ulcerosa
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte mit Prof.Decker an der Spitze, der immer gut gelaunt mit seinem Optimismus Patienten mühelos aus kleineren und größeren Tiefs herausholt.
Gleiches gilt für sehr kompetentes und freundliches, stets hilfsbereites Pflegepersonal der Station N5, dem kein Wunsch zu viel ist.
Auch das überaus freundliche und empathische Reinigungs- und Bedienungspersonal möchte ich erwähnen.
Kritik bleibt für manchmal nicht genügend abgestimmte organisatorische Abläufe, die m.E. Auf fehlender Kommunikation beruhen.
Insgesamt ist man in den Händen der Chirurgie und auf Station N5 sehr gut aufgehoben und eine Behandlung unter der Leitung von Prof.Decker kann nur empfohlen werden.

Entfernung des Darmsigmas nach Diverkulitis

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschliche Umgang, sehr hohe Kompetenz des Teams um Prof. Decker
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Diverkulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe diese Bewertung nach meinem 2. Aufenthalt im Mutterhaus und der gelungenen OP.
Bereits vor 7 Wochen war ich mit der Diagnose eines geplatzten Divertikels im Mutterhaus und wurde von Prof. Dr. med. Pan Decker behandelt. Damals haben wir entschieden nach 6 Wochen den befallenen Teil des Darms zu entfernen. Prof. Decker hat mich sehr gut informiert und ich bin mit einer klaren Entscheidung und gutem Gefühl nach Hause.
Jetzt eine Woche nach der OP bin ich sehr froh, dass alles genau so gekommen ist wie vor 7 Wochen besprochen.
Mein besonderer Dank gilt Herrn Prof. Dr. med. Decker und seinem Ärzteteam selbstverständlich inkl. Anästhesie. Die fachliche Kompetenz ist herausragend. Für mich jedoch genauso wichtig der menschliche Umgang, es wurde jederzeit auf meine Belange sowohl vor wie nach der OP eingegangen.
Als Patient ist aber nicht nur ein optimales Op Ergebnis wichtig, sondern auch die Dienste der Krankenschwestern und des Pflegepersonals, insbesondere in der Zeit nach der OP. Hier möchte ich den sehr menschlichen Umgang und die jederzeitige Hilfsbereitschaft loben. Ich habe mich jederzeit sehr gut aufgehoben gefühlt.

Vielen Dank für Alles!

Top Ärzte/Pflegepersonal im Team der Chirurgie 1

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Toller Professor sowie auch Ärzte und Pflegeteam
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gallenblasen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Vorfeld erfolgte eine sehr gute ausführliche Beratung und Informationen zum Operationsverlauf und worauf man achten sollte nach Entfernung der Gallenblase.
Die OP. verlief komplikationslos und die Betreuung durch das ärztliche Team 2x täglich war einfach Top.
Ebenso war das Pflegeteam auf der Station N5 zuvorkommend und in jeder Situation kompetent. Nach 3 Tagen habe ich das Klinikum schmerzfrei verlassen.

Radiojodtherapie

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung und Unterbringung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen Überfunktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Woche wegen Radiojodtherapie im Mutterhaus auf der Isolierstation und
kann die Klinik und die Station nur weiter empfehlen.
Ärzte,Personal und Station alles Top-jederzeit wieder.
Die Behandlung war ein voller Erfolg und hat mir eine OP erspart.

Tolle B6

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieosteotomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich habe gerade eine Knieumstellung gemacht bekommen und bin sehr zufrieden.Auf der B6 wird sich noch um den Patienten gekümmert. Das ganze Team angefangen von Ärzten,Schwestern u Pfleger Physiotherapeuten sind alle sehr aufmerksam und hilfsbereit. Ich bedanke mich vielmals für die gute pflege und Betreuung.

Komplikationslose Schilddrüsen-OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenter Professor und sein Ärzte- und Pflegeteam
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-OP (Minimalinvasive videoassistierte Thyreoidektomie)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 22.11.2019 führte der Chefarzt der Chirurgie 1, Herr Prof. Dr. Pan Decker, eine Schilddrüsen-OP (siehe Krankheitsbild) komplikationslos durch. Die Betreuung durch ihn und sein ärztliches Team war sehr gut. Auch das Pflegeteam der Station N 5 war sehr kompetent und zuvorkommend. Ich konnte schon nach 2 Tagen, fast schmerzfrei, bei jederzeit reizlosen Wundverhältnissen, aus der stationären Behandlung entlassen werden.

Rundum gut und kompetent betreut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenter Professor auf Augenhöhe
Kontra:
Lange Wartezeiten bei der Aufnahme
Krankheitsbild:
Hernia umbilikalis / Nabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 26.11.2019 führte der Chefarzt der Abt. Chirurgie 1 an mir eine Nabelhernienreparation durch. Die Operation war erfolgreich und die Betreuung durch ihn und sein Team war sehr gut. Ein Lob gilt auch dem Chefarzt der Anästhesie und dem Pflegeteam der Station N5. Ich habe mich rundum gut und kompetent betreut gefühlt.

Sehr gutes Team Ärzte/Pflegepersonal im Team Chirurgie 1

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umfassende und transparente Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabel- und Leistenbruch mit O.P.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute, ausführliche Beratung und Informationen
im Vorfeld. Sorgfältige Vorbereitung, sehr nettes
Personal - vom Professor bis zum Pflegepersonal.

Hämorrhoiden Laser OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absolut keine Schmerzen
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämorrhoiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hämorrhoidenleiden 3 Grades, Voruntersuchung und Beratung Top. Dann Op mit dem Laser, absolut keine Schmerzen danach und hoch zufrieden mit dem Ergebnis. Danke an das Team von Dr Decker

Eine Psychiatrie die leider nicht mehr zu empfehlen ist .

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen war sehr gut und die richtig ausgebildeten Fach Kräfte für Psychiatrie
Kontra:
Nicht empathisch, herzlos unprofessionell nicht wirklich an der Genesung interessiert
Krankheitsbild:
Depression bipolare
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schwanger als ich auf Station s17 kam.Mit der restlichen Hoffnung das mir dort geholfen wird.Leider musste ich fest stellen das dort seitdem die ehemalige Chefärztin Fr.Dr.Risch nicht mehr da war ein sehr unprofessioneller Wind wehte.
Bis auf drei vom Fachpersonal,die immer ein Ohr für einen hatten und die auch kompetent und empathisch mit den Patienten umgingen.Ließ der Rest des Pflegepersonal sehr zu wünschen übrig in allen belangen.
Ich musste mir von einer des Pflegepersonal anhören während es mir sehr schlecht ging das ich mal an mein Kind denken sollte das würde ja meine ganzen negativen Gedanken und Gefühle mitbekommen und könnte nicht von mir weg und bestätigt nur meine Schuldgefühle die ich eh schon hatte bei so einem ungeschulten Personal muss man sich nicht wundern wenn Patienten am Wochenende ins BLt gehen und nicht mehr zurück kommen oder wie es auch passiert ist wo ich dort war und sich jemand entschieden hat es ganz mit sich zu beenden,was mich bei diesem entmutigenden Personal nicht wundert.Meiner Meinung nach sind sich manche dort ihrer Verantwortung nicht bewusst und plappern unbedachtes unprofessionelles zeug. Ich könnte noch einiges mehr erzählen aber das würde den Rahmen sprengen.Ich bin darauf in eine andere Klinik gegangen und hab dort erlebt wie es auch gut gehen kann und man geholfen bekommt.
Deshalb kann ich nur empfehlen das Mutterhaus in Trier bzw um die Psychiatrie Haus K einen großen Bogen zu machen,da es leider nicht mehr das ist was es mal war wo noch die ehemalige Chefärztin dort wahr.

Sehr gute Klink

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist eine sehr gute Klink, sowohl Ärzte, Krankenschwestern und jegliches Personal sind super freundlich und nett. Meine Operation verlief komplikationslos und ich konnte 2 Tage später das KH bereits wieder verlassen. Ich bin sehr froh hier gewesen zu sein und würde mich jederzeit wieder in diesem Haus operieren lassen da die Ärzte fachlich einfach top sind.

Danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr viele freundliche und einsatzfreudige Mitarbeiter
Kontra:
Die Intensivstation ist eine Herausforderung für Patient und Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Magenulkus und Herzprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein Magenulkus und Herzprobleme wurden professionell gelöst.
14 Tage Intensivstation waren nicht immer einfach.
Vielen Dank an alle Beteiligten.

Hier ist man gut aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-10   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelhernie, Hämorriden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bekam Nabelbruch operiert und Hämorriden nach Baron entfernt.
Lag auf Station A5.1
Operateur Dr. Roth und Dr. Busch

Hervorragende Ärzte, fühlte mich stets in guten Händen.

Aber auch die Schwestern und Pfleger der Station A5.1 waren alle sehr nett, einfühlsam und die Betreuung war gut. Man nahm einem die Angst vor der Untersuchung.
Es wurde hoch professionell gearbeitet.

Das Essen war ebenfalls gut- hier ein Lob an die Küche !

Alles in allem kann ich das Mutterhaus Mitte in Trier nur empfehlen.

Alles perfekt.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patientenfreundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulteroperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann das Klinikum bestens empfehlen. Von der Aufnahme über die stationäre Behandlung war alles perfekt. Vielen Dank an die Ärzte und Schwestern, die einen super Job machen. Danke aus Schauren bei Idar-Oberstein.

Danke!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zur hervoragenden ärztlichen und pflegerischen Versorgung stand die Menschlichkeit jederzeit im Vordergrund
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Ösöphagusperforation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich danke meinen Lebensrettern Dr. med. M. Unverfehrt
/ Ltd. Oberarzt Chirurgie 1 , den Ärzten und der Pflege der Intensivstation B2, Prof. Dr. med. P. Decker und seinem ärztlichen Team sowie der Station N5.
Auch ein Dankeschön an das Personal der Zentralen Aufnahme, die meiner Frau und meinen Kindern am Abend des 14. August 2019 zur Seite standen.

Rundum zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte kommen regelmäßig zur Kontrolle
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämorrhoiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vom Hausarzt ins Mutterhaus überwiesen.
Wurde bei der ersten Untersuchung schon fast komplett verständlich aufgeklärt, sodass ich bei der Einweisung gut Bescheid wusste, was auf mich zukommen würde.
Es gab keine besonderen Vorkommnisse, alles lief reibungslos.
Die Schwestern und Ärzte der Station 5.1 sind allesamt sehr nett und hilfsbereit.
Ich fühlte mich gut aufgehoben.
Werde das KH gerne weiter empfehlen.
Vielen Dank an alle.

So wird man schnell wieder gesund

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das nette Klima ist mir sehr positiv aufgefallen, alle sind sehr kompetent
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gallenentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr zum zweiten Mal im Mutterhaus. Dieses Mal musste meine Galle entfernt werden. Von dem Aufnahmegespräch, den notwendigen Untersuchungen, über das Zimmer/die Station N5 bis hin zur OP und alles was danach folgte bin ich sehr sehr zufrieden gewesen. Alle Mitarbeiter, mit denen ich Kontakt hatte, waren ausgesprochen nett, immer bemüht und sehr informativ.
So wird man schnell wieder gesund!

Enttäuschung ambulantes Arztgespräch

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Med.Fachangestellten sind sehr nett
Kontra:
kurze Untersuchung,keine eingehende Beratung
Krankheitsbild:
Zustand nach Thrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte heute einen ambulanten Termin in der Gefäßchirurgie.Nach einem sehr kurzen Gespräch mit dem Arzt,in dem ich ihm mein Problem erklärt habe,erfolgte eine noch kürzere Ultraschall-Untersuchung im Liegen.
Laut Arzt sei alles ok!Ich denke,das man dies nicht in so kurzer Zeit feststellen kann.Habe diese Untersuchung schon vermehrt in einer anderen Klinik gemacht bekommen.Dort dauert dies ca.30 min.Das ganze Venensystem wird durchgecheckt.Dies war hier nicht der Fall.Ich fühlte mich absolut nicht verstanden.Mit der Aussage,das ER mich sowieso nicht operieren würde(was ich auch gar nicht will!!!!)und das der Hausarzt sich weiter um mein Problem kümmern soll,wurde ich dann schnellstmöglich verabschiedet.Ich finde es total schade,wie alles verlaufen ist.Hatte andere Erwartungen von dieser Abteilung.
Bin dann frustriert nach Hause gefahren.

Mandel Op Kind

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schwestern
Kontra:
Essen,Atmosphäre, Zimmer(Dusche auf dem Flur)und nicht sauber,
Krankheitsbild:
Mandel Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider war unser Aufenthalt mit Kleinkind(ich als Mutter wurde mit aufgenommen)für 4 Tage eine sehr unschöne Erfahrung für uns!
Wir sind per Zusatzversicherung im Krankenhaus privat versichert mit Einzelzimmer usw.davon war hier nichts zu spüren. Wir wurden in ein 3 Bett Zimmer gesteckt, meine Anfrage wurde direkt abgeblockt....wer die Zimmer kennt weiß das es fast unmöglich ist in diese Zimmer noch ein Mama Bett aufzustellen.
Meine Tochter wurde wohl vom Chefarzt operiert ,diesen guten Mann haben wir 1 mal ganz kurz am Abend nach der Operation gesehen:-( das wars an privat Leistung!!!
Außerdem war durch den Besuch der anderen Kinder nicht an Ruhe für meine frisch operierte Tochter, der es NICHT gut ging zu denken.
Ich habe es als sehr schlimm empfunden. Die Schwestern auf der A51 waren sehr lieb und stets bemüht!

Das essen war eine Katastrophe, überhaupt nicht kindgerecht und auch nicht lecker.
Eine Dame kommt vormittag vorbei um essen wünsche aufzunehmen,das könnte man sich sparen da nie das kam was bestellt wurde. Nichtmal beim Frühstück und Abendessen wurde dies berücksichtigt.

Bin mal auf die private Rechnung gespannt!

Bewertung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rektum-Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles gut...

Wir wurden hervorragend und sehr menschlich betreut

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Personal war überaus herzlich und hilfsbereit
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Schilddrüsenkarzinom,Metastasen in Lunge und Knochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann als Patient und ich als Ehefrau können diese Klinik sehr empfehlen.

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt nur positives. Man muss Null Schmerzen aushalten und das Personal ist rundum für einen da.
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Hallux Valgus rechts, Senk-Spreizfuss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Vorstationären Untersuchung über den stationären Aufenthalt, die Operation am rechten fuss einfach alles TipTop!!! Das Pflegepersonal auf station sowie im Op als auch die physio einfach nur top und kompetent. Ich kann diese Klinik einfach nur weiter empfehlen und würde immer wieder dort hin zurück gehen! Habe mich sehr wohl dort gefühlt und das essen war mega lecker. Habe nichts auszusetzen. DANKE

Stenoseentfernung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung, häufige Visiten und Therapieanweisungen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Erfahrungsbericht:

Klar strukturierte Klinik in der man sehr gut aufgehoben ist. Ich hatte Darmtumor am Mastdarm der freitags von meinen Facharzt festgestellt wurde und am darauffolgenden Montag wurde ich schon zur Voruntersuchung auf Station N5 aufgenommen. Hier war Innerhalb weniger Tage der Umfang der Behandlung abgeklärt und die Therapie wurde eingeleitet. Alle Untersuchungen waren zügig durchgeführt ohne große Wartezeit und die Ergebnisse wurden mit verständlich mitgeteilt. Das ganze führte dazu das im Mai der durch Chemotherapie und Bestrahlung reduzierte Tumor nun durch Herrn Professor Pan Decker in einer mehrstündigen OP vollständig entfernt und mir ein temporärer Stoma gesetzt wurde. Der künstliche Darmausgang wurde nun im August wieder entfernt und der Darm nach Dünndarm mit Anus wieder in Betrieb genommen. Prof. Pan Decker ist mit meinem bescheidenem Wortschatz nicht beschreibbar. In jedem Fall kompetent, immer freundlich und gut gelaunt, immer auskunftbereit. Man hat morgens und mittags Visite, und er gibt unvoreingenommen Rat. Auf seiner Station N5 wird man durch engagiertes Personal fast familiär behandelt. Die reißen nicht ihre Dienstzeit ab sondern kümmern sich um die Patienten. Ich fühle mich dort sehr wohl. Ich kann Prof. Decker nur empfehlen, Top Mann und Mensch der seine Fächer absolut versteht und auch verständlich vermitteln kann. Sind wir froh das wir so jemanden in Trier haben.

Die Folgen der OP waren weniger schmerzhaft als befürchtet.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der Oberarzt nahm sich viel Zeit, mehr als eine halbe Stunde)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis jetzt verlief alles ohne Komplikationen .)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Am Tag nach der OP fwar ich bereits wieder auf den Beinen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang Juli 2019 wurde bi mir ein bösartiger Magenkrebs entfernt. Dazu wurden 4/5 vom Magen entfernt, so dass nur ein kleiner Restmagen übrig blieb.
Vor der OP wurde ich von einem Oberarzt sehr ausfürhlich und verständlich über die bevorstehennde OP informiert, so dass ich wirklich wußte, was mir bevorstand.
Die OP wurde von dem Chefarzt durchgeführt. Der nachoperative Verlauf war komplikationslos. Ich hatte wesentlich weniger Schmerzen, als ich befürchtet hatte. Nach ca. dreieinhalb Wochen brauchte ich überhaupt keine Schmerzmittel mehr. Jetzt, nach 6 Wochen, bin ich beschwerdefrei. Probleme bereitet mir lediglich das Essen, was man nach einer solchen Operation neu lernen muss.

Sehr gute klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr guter Professor, gute Krankenschwestern und Pfleger
Kontra:
Fernsehbedienung für ältere und sehbehinderte schlecht
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sofortige Hilfe, kurzer op Termin , Zimmer sehr gut, essen gut

Sehr angenehme 5Tage auf der N.4!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Team, saubere/helle/ruhige Station
Kontra:
Krankheitsbild:
Gynäkomastie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer Mastektomie für 5Tage auf der Station N4 (interdisziplinär)untergebracht und konnte mir kaum einen angenehmeren Aufenthalt vorstellen.

Vorweg: Die Station ist recht hell. Es sind viele Fenster verbaut und die Sonne schaut sehr oft (von beiden Seiten) herein, desweiteren ist es recht ruhig gelegen, also keine PKW-Geräusche.

Jedes Doppelzimmer ist mit Balkon und eigenem Badezimmer/Dusche (integriert) ausgestattet. Jeder Bewohner hat zudem mit einem Schlüssel Zugang zu eigenem Tresor, eigenem Kühlschrank und 2 eigenen Schränken! Die Station verfügt außerdem über einen sauberen, hellen Besuchsbereich mit Lesemöglichkeiten und Kaffe-Automat.

Geputzt wird natürlich täglich, erfreulicherweise gründlich. Der Umgang mit Sauberkeit und sorgfältige, sterile Vorgehensweisen liegen hier klar im Fokus des Teams.

Das Team der Station, auf welcher ich untergebracht wurde, war sehr zuvorkommend, freundlich und bei Maßnahmen wie z.B. Blutabnehmen/Verbandswechsel sehr verständnisvoll und vorallem behutsam(!).

Schwestern und Pfleger waren stets rasch auf dem Zimmer sobald mal der Rufknopf betätigt wurde und wurden haben auch bei Kleinigkeiten (Fernseher vom Bettnachbar ausmachen) freundlich reagiert - egal zu welcher Uhrzeit!

Essenstechnisch war es vergleichweise divers, auch vegetarische und tw. vegane Mahlzeiten waren möglich und ggf mit der zuständigen Dame (welche jeden Tag für den nächstenTag fragte) gut abklärbar. Die Zutaten wirkten frisch und täglich gab es kleine Extras (Pudding/Obst/Donuts).

Ein einziger Wunsch blieb offen: Ein naher Park um ein wenig Sonne zu tanken und mit Besuch spazieren zu gehen. Dies war aber nicht so schlimm weil man auch gerne mit Besuch auf der Station geblieben ist (s.o.)

Alles in Einem war ich sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt und würde diese Station jederzeit einer fremden Station vorziehen!

Superteam in der Chirurgie 1

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches, nettes und hilfsbereites Personal.

Sehr kompetentes und freundliches Fachpersonal auf der Chirurgie 1

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hatte in einem anderen Krankenhaus schlechte Erfahrung mit dem Anästhesisten machen müssen was aber hier wiederum Top und zu 101% verlaufen ist! Mir wurde alles sehr freundlich erklärt und es lief alles professionell und ohne Zeitdruck ab.
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Indirekte Leistenhernie beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Voruntersuchung lief reibungslos ab und ich wurde, sehr freundlich und ohne Zeitdruck, vom Arzt über die OP beraten und aufgeklärt. Da ich schon mehrere OP,s in anderen Krankenhäusern habe machen lassen müssen, muss ich hierbei die Station Chirurgie 1 (A5.1) ein großes Lob aussprechen! Ich hatte nie das Gefühl vermittelt bekommen, das das Personal überfordert ist oder der Zeitplan eingehalten werden muss. Nein ganz im Gegenteil, die gesamte Belegschaft vom Arzt bis zur Schwesternhelferin waren immer freundlich und hier muss ich sagen Ihr macht einen verdammt guten Job! Weiter so! ????

geplanter Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (ich wollte nach hause und es ging mir nicht schnell genug)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nette und hilfsbereite Schwestern, sie hatten immer ein offenes Ohr und waren immer erreichbar. Der Kaiserschnitt war problemlos und fast schmerzfrei. Ein wunderbarer Aufenthalt.

Patienten werden unmenschlich behandelt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Essen, eine geregelte Tagesordnung und verschiedene Aktivitätsangebote
Kontra:
s. Bericht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor einigen Jahren in der Psychiatrie, und ich muss sagen, es war der Horror. Man merkte von Tag 1, dass die Ärzte sich nicht wirklich um einen kümmern. Es wurde offensichtlich vor anderen Patienten über Patienten gelästert, es wurde sich über Probleme lustiggemacht. Die Oberärztin war besonders fragwürdig. Sie beleidigte gerne und gezielt Patienten, sah das wohl aus "Therapie" an, dass Leute sich ändern, wenn man sie angreift. Mit Angriff meine ich Beleidigungen, wie man sei "kindisch" oder "einfach zu schwierig". Kurz gesagt, einem wurde die Schuld für die Krankheit gegeben. Einigen hat es geholfen, anderen wie mir hat es das ganze schlimmer gemacht. Von Vertrauen auch keine Spur. Mein Therapeut versprach, dass ich ihm alles anvertrauen könne, am nächsten Tag wussten es alle Angestellten aus der ganzen Station, und es wurde sich über mich lustig gemacht und öffentlich Andeutungen gemacht. Jeder bekam eine bestimmte zugeschrieben, aber die Therapeutin meiner Zimmergenossin hatte nie Zeit für sie. Insgesamt auf jeden Fall eine Erfahrung. Dadurch habe ich gelernt, dass gerade viele Angestellte in solch eigentlich wichtigen gesundheitlichen- und Sozialinstituten oft unmenschlich handeln und Patienten nicht als Menschen, sondern als minderwertige Wesen oder sogar Objekte sehen. Eine Patientin hatte eine Panikattacke, anstatt ihr zu helfen, wurde ihr bloß gesagt, sie solle nicht im Flur schreien.

Spitzenbehandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darm-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Behandlung. Sehr freundliche Ärzte, die sich nicht nur Zeit für die Behandlung, sondern auch für ein Gespräch nehmen. Und mir als Laie dabei sehr verständlich meine Gesundheitssituation erklären. Die Vernetzung mit anderen Abteilungen klappt sehr gut, so dass mir auch hieraus Hilfe zukommt. Das allerdickste Kompliment an das Pflegepersonal der Station A 5. Ich möchte niemanden hier mit Namen nennen. Es sind ausnahmslos ALLE !!! gemeint, die sich sehr viel Arbeit mit mir machen und dabei nie die Geduld verlieren. Sie sind alle sehr freundlich und bauen mich auf. DANKE an alle.

Nicht zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundliches und gestresstes Personal
Krankheitsbild:
Entbindung mit Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn ich nicht ein Krankenhaus mit Überwachungsstation für mein Baby gebraucht hätte, ich wäre spätestens nach dem zweiten Tag weg gelaufen... Kann wirklich überhaupt nichts positives berichten... PERSONAL genervt und unfreundlich, Zimmer völlig überbelegt, Essen ekelhaft, medizinische Beratung beschissen..... Alles in Allem eine Katastrophe!!!!!

Vielen Dank

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Diagnose
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Zwerchfell Magen Speiseröhre
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfolgreiche Op nach kompetenter und ausführlicher Beratung
Anwendung neuer Verfahren
Freundliches, hilfsbereites Mitarbeiterteam
Sehr hilfreiche Ernährungsberatung
Verpflegung sehr gut
Saubere, zweckmässige Zimmer
Netter Besuch der Patientenvertretung und grüner Damen
Ich bin sehr dankbar, mir wurde nach langem schmerzhaften Weg
und vielen Ängsten im Mutterhaus Abt. Prof. Dr. Pan Decker
durch richtige Diagnostik und op geholfen.

Operation Darmtumor

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufnahme, Behandlung in der Klinik waren hervorragende
Kontra:
Krankheitsbild:
Tubuläres Adenocarcimom des Colon ascendens rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr professionelle, sehr freundliche Aufnahme und Betreuung, sowohl durch das Pflegepersonal wie auch durch die betreuenden Ärzte.

In besten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie beidseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes medizinisches Personal,
sehr freundlich,
Verpflegung sehr gut.

Feingefühl Assistentärzte

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kaffee für Angehörife auf den Stationen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Oberärzten super beraten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Viel zu lange Wartezeit bei der Aufnahme der Chemopatienten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Cafe ist sehr kühl, personal wirklich sehr nett)
Pro:
bemüht
Kontra:
Kein Feingefühl, unmotivierend Patienten gegenüber, Diagnosen oder Prognosen in Beisein von Kindern berichtet
Krankheitsbild:
Pankreaskarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Klinik ist gut zu erreichen. Parkplätze leider viel zu wenig. Öffentlicher Parkplatz gegenüber viel zu teuer. Leider kein schöner Außenbereich. Die Raucher vorne am Haupteingang sind einfach nur ekelig.

1 Kommentar

lilyrose2 am 22.05.2019

Liebe Emena,

gerne würde ich erfragen, welche Erfahrungen Sie mit der Station gemacht haben. Gibt es eine Privatstation, gibt es 1-Bett-Zimmer, wird auch auf eingeschränkte Personen gut eingegangen? Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mitteilen würden, da ein Angehöriger von mir gerne Wahlleistungen (1-Bett-Zimmer und Chefarztbehandlung) in Anspruch nehmen möchte. Herzliche Grüße Theresia

Rundum sehr zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super, immer wieder gerne
Kontra:
Nichts!!!!!!
Krankheitsbild:
Adenoide, Tonsillenhyperplasie und Asymmetrie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Vorstellung meiner Tochter 3, 5 Jahre in der Hno Ambulanz im Februar haben wir uns für eine Mandelverkleinerung und eine Polypen Entfernung entschieden. Schon bei der Vorstellung haben wir uns sehr wohl gefühlt. Wir wurden ausführlich beraten und unsere Fragen wurden fachlich beantwortet.4 Tage vor OP besuchten wir erneut das Krankenhaus um uns anzumelden. Auch hier waren wir bei allem sehr zufrieden. Die Anästhesie Ärztin war sehr einfühlsam und auch alle anderen Personen die wir an diesem Tag aufsuchen mussten waren sehr freundlich und nett.
Montag morgen auf der HNO Station 3 wurden wir von Schwester Melanie herzlich aufgenommen. Unsere Tochter wurde von allen Schwestern so toll und einfühlsam behandelt das wir als Eltern sehr erleichtert waren. Unserer Tochter wurden alle Wünsche erfüllt und auch ich als Mama als Begleitperson kann nur sagen, dass wir sehr sehr zufrieden waren. Ein großes Danke an das gesamte HNO Pflegeteam. Auch das Ärztetam war sehr einfühlsam.
Vielen Dank für alles!!!

Sie wissen nicht was sie tun!!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Pleuraerguss
Erfahrungsbericht:

Wer seine Angehörigen liebt, sollte sie niemals auf der inneren Station des Mutterhauses Mitte lassen. Das ist fatal wie wir fest stellten. Unser Vater verstarb innerhalb 5 Wochen (87) obwohl er gut genährt und relativ stabil bei der Einlieferung war. Wir haben den blanken Horror erlebt. Zudem Ärzte, die schlecht deutsch sprachen und auch fachlich nicht wirklich kompetent erschienen.

Nie mehr Mutterhaus....und wenn wir 500 Kilometer fahren müssten!

Jederzeit wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles gut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entfernung Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war rundum zufrieden, alles ist gut gelaufen. Ärzte und Pflegepersonal sehr nett und kompetent

Jeder Zeit wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe auf der Station B5 gelegen,und kann nur sagen das ich mich sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt habe!
Das Pflegepersonal war zu jeder Zeit sehr freundlich und hilfsbereit!
Die Stationshilfe war steht's sehr freundlich aufmerksam und einfühlsam was einem den Aufenthalt sehr erleichterte.
Besonders möchte ich auch Frau Dr.Roth und Dr.Amjad Nafta loben die steht's freundlich waren und einen bestens über alles aufgeklärt haben.
Ich würde mich jeder Zeit wieder für das Mutterhaus entscheiden!

Nasen-OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Betreuung und Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde im April 2019 an der Nase operiert. Begradigung der Nasenscheidewand und Verkleinerung der Nasenmuscheln. Diagnostik und Aufklärung über die OP in der HNO-Ambulanz hervorragend. Super. Nach Terminvereinbarung wurde die OP dann stationär in Narkose durchgeführt. OP und Nachsorge einfach toll. Ich fühlte mich immer gut aufgehoben und versorgt. Für alle Fragen hatte jeder ein offenes Ohr und man versuchte auch den Extrawünschen sofort nachzukommen. Ein Lob an dir Anästhesisten, die mich beruhigten und mir alles erklärten, den Operateur der einen hervorragenden Job gemacht hat und an die Stationsärzte und Pflegekräfte, die immer freundlich und zuvorkommend waren.
Die Verpflegung war übersichtlich aber sehr schmackhaft und man konnte täglich aus verschiedenen Menüs auswählen. Kann zusammenfassend nur positives berichten und die HNO des Mutterhauses absolut weiterempfehlen.

Perfekte Operation und Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle ärztliche und nicht ärztliche Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Prof. Decker an der Schilddrüse operiert. Von der OP-Planung, über die Vorbereitung bis zur Durchführung der Operation hat alles perfekt geklappt! Die Operation wurde videoassistiert durchgeführt. Ich hatte danach keine nennenswerten Schmerzen. Nach Operation am Freitag war ich schon am Montag der darauffolgenden Woche (also 3 Tage nach OP!) in einem nicht körperlich belastenden Beruf arbeitsfähig. Auch der Aufenthalt auf der Station N5 war perfekt und ich fühlte mich sehr gut betreut. Mit einem Satz: Besser geht es nicht!

Rundum zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundumversorgung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Nasen OP (Scheidewand)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin momentan noch stationär auf der HNO.
Hatte eine Nasen OP. Bin sehr zufrieden mit der Station, den Ärzten und dem Pflegepersonal. Ich fühle mich gut versorgt und aufgehoben, nicht wie eine Nummer...
Das Essen ist ebenfalls top.
Kann diese Station wärmstens weiterempfehlen!

Enttäuschung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 219   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
Wirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter lag 4 Tage dort mit der Diagnose gebrochene Wirbel im Lendenbereich. Sie wurde abgefertigt mit Medikamenten die ihr nicht halfen. Auf Nachfrage wurde uns vom Arzt gesagt sie solle aufhören zu rauchen das wäre die Lösung und mein Anliegen wäre nicht sein Problem. Selbst entlassen nach 4 Tagen stationärem Aufenthalt ohne jegliche Hilfe. Sehr enttäuscht und unzufrieden ist das Endergebnis!

????

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden, es ist alles sehr gut verlaufen und die Ärzte wie auch das Pflegeteam waren top!

"Ich hab`s hinter mir!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

-reibungsloser Ablauf der Voruntersuchungen am Ein-
weisungstag
-tetalierte Aufklärung zur OP
-sehr gute Durchführung der Op durch Prof.Pan Decker
und dessen Team
-sehr gute und freundliche Betreuung durch das Pflege-
personal
-saubere, moderne und großzügig ausgestattete Kranken-
zimmer

Sehr zu empfehlende Klinik mit einem sehr kompetenten Ärzteteam unter Führung von Prof.Dr.Pan Decker. Überdurchschnittlich motiviertes Pflegepersonal.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr umfassende und sorgfältige OP-Vorbereitung und Durchführung, hilfsbereites und motiviertes Pflegepersonal.
Kontra:
Krankheitsbild:
Adenokarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Magen- und Darmspiegelung mit einem leider negativen Ergebnis schickte mich mein Hausarzt ins Mutterhaus nach Trier zu Prof.Dr. Pan Decker und seinem Team.
Von den Voruntersuchungen und Gesprächen bis zum Abschlussgespräch fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Sehr gute ärztliche Beratung, Erfolgreiche OP, sehr gute und kompetente Betreuung auf Station N5. Es herrschte eine angenehme und positive Stimmung auf der Station. Vielen Dank für alles!
Anm: Prof. Dr. Pan Decker hat die Gabe einem - ohne drum herum Gerede - die Angst vor einem solchen Eingriff zu nehmen. Bei Ihm fühlt man sich einfach gut aufgehoben!

Rundum-Komfort

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr empfehlenswert
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Narbenbruch nach Kolektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut eingespieltes Team
Sehr freundliches Pflegepersonal
Sehr gut strukturierte Abläufe-auch interdisziplinär
Es herrschte eine angenehme und positive Stimmung auf der Station

Beste Chirugie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Operation Station)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Oprateur)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
———
Krankheitsbild:
Leistenbruch beidseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich ins Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnenstraße in Trier begeben, da ich mir bei Ausübung meiner beruflichen Aktivitäten im Sport zwei Leistenbrüche (Herbia) zugezogen habe. Meine Aufnahme als Patient wurde von den dortigen Mitarbeitern sehr ruhig und kompetent durchgeführt. Nach der Aufnahme begab ich mich in das Sekretariat der Chirugie auch dort wurde ich äußerst freundlich, zuvorkommend und mit entsprechendem Fachwissen auf meinen Klinikaufenthalt vorbereitet. Die einhergehenden vor Untersuchungen, Diagnostik und Befund haben mich sofort Vertrauen in die mich behandelnden Ärzte fassen lassen. Auf der Station in fünf angekommen wurde ich sofort von sehr freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an auf meine normalen Funktionen (Blutdruck, Fieber, Puls) untersucht die Stationsleitung mit ihren Mitarbeitern ist hervorragend organisiert, sehr kompetent und aufmerksam!! Am Donnerstag dem 28. Februar 2019 Wurde ich für die anstehende Operation vorbereitet und ich wurde durch den Chef Anästhesisten, den zuständigen Professor sowie die ihn begleitet den Ärzte genaustens aufgeklärt und untersucht. Als ich nach der Operation erwachte war ich völlig schmerzfrei und alle von den Ärzten vorher gesagten Einschränkungen sowie der Verlauf der Operation haben die absoluten Richtigkeit entsprochen. Ich wurde hier von absolut Fach kompetenten Menschen betreut. Die Sauberkeit, die Sterilität wird hier mit strenger Genauigkeit überwacht. Die Auswahl, sowie die Qualität der Mahlzeiten ist für eine Klinik dieser Größe sehr sehr gut.
Ich kann diese Klinik mit bestem Gewissen weiter empfehlen da ich in allen Bereichen ein sehr kritischer Mensch bin und mit einem stets wachsamen Auge alle Dinge betrachtet.

Sehr gute Station HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Vom ersten bis zum letzten Tag fühlte ich mich gut aufgehoben
Kontra:
Aus meiner Sicht keine
Krankheitsbild:
OP Ohrspeicheldrüsen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.2.19-01.03.19 stationär dort.
Ohrspeicheldrüsen OP.
Sehr gutes Personal u Ärzte. Freundlich, gute Betreuung und kompetent.

Chirurgie sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Zugewandtheit von der Anmeldung bis zur Entlassung.
Kontra:
Verbannt die Raucherinseln aus dem Bereich des Haupteingangs!
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von den Voruntersuchungen bis zum Abschlussgespräch fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Sehr gute ärztliche Beratung. Erfolgreiche OP. Sehr gute und kompetente Betreuung auf Station. Vielen Dank für alles.

Station 7 tipptopp

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Nicht vergessen wo man ist)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entfernung Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlung vom gesamten Ärzte /Schwester /Pflegerteam.
Alle freundlich und aufmerksam.
Vielen Dank

Angenehmer Aufenthalt und gute Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmerausstattung, Personal, medizinische Betreuung
Kontra:
Etwas langwierige Prozedur vor der stationären Aufnahme
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Lage, sehr freundlichen Mitarbeiter im stationären Bereich N5, moderne Zimmer im Gebäude N. Gute persönliche Betreuung durch den Chefarzt. Gut organisierte Abläufe.
Schnelles WLAN für 2 €/Tag.

Chirurgie 1 sowohl ärztlicher als auch pflegerischer Bereich sehr empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (leider 4-Bettzimmer)
Pro:
Nein
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
bds. Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl die ärztlich-medizinische Behandlung im präoperativen, operativen, postoperativen Bereich als auch die pflegerischen Maßnahmen auf Station waren absolut zufriedenstellend. Sehr freundliche kompetente Ärzte, die umfassend informierten. Auch das Pflegepersonal auf Station war sehr aufmerksam und stets freundlich und ansprechbar. Beeindruckend war die informative Art der Ärzte im OP. Die Ärzte stellten sich in ihrer Funktion kurz vor und erklärten mir vor Einleitung der Narkose sämtliche zur Operationvorbereitung veranlassten Maßnahmen, was auf mich als Patient sehr entspannend wirkte.
Im Fazit betrachtet eine sehr gute Behandlung. Weiter so!
Essen ebenfalls sehr gut.
Einziger Wermutstropfen war die Unterbringung für 2 Nächte in einem 4-Bettzimmer.

Erster längerer Krankenhausaufenthalt

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Radiojodtherapie
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Beratung und ein gutes Pflegeteam.

Ich würde mich jederzeit wieder für die Chirugie und Prof. Decker und sein Team entscheiden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beratung findet in einer Form statt, so dass auch ein nicht Mediziner alles versteht.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgezeichnet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetentes Ärzteteam, dass genug Zeit für die Patienten hat und immer ansprechbar ist.
Überdurchschnittlich motiviertes Pflegepersonal. Immer freundlich, hilfsbereit und kompetent.
Gute Organisation der Abläufe.
Gutes Essen, schöne Zimmer.

Sehr zu empfehlen - man fühlt sich gut aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr umfassende und sorgfältige OP-Vorbereitung bzw. Durchführung
Kontra:
Es gibt nichts zu kritisieren
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste mich einer Schilddrüsen-OP unterziehen. Sowohl Vorbereitung der OP in der Chirurgie und der Anästhesie waren sehr umfassend und sorgfältig wie dann auch letztlich die Durchführung der OP. Es lief alles bestens.Dem Team von Professor Dr.Decker, der gelungenen Anästhesie, die einem Angstpatienten ein Stück Gelassenheit vermittelt und natürlich dem kompetenten und freundlichen Pflegepersonal gilt mein Dank und meine Wertschätzung .Alle haben einen tollen Job gemacht.Vielen Dank!

Mutterhaus 1. Klasse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
es stimmte von Anfang bis Ende
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Merkelzellkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kompetente Ärzte u. Mitarbeiter

Ich fühlte mich nicht wie im Krankenhaus

Divertikulitis

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr zu empfehlende Klinik mit einem sehr kompetenten Ärzteteam und einem überdurchschnittlich motiviertem Plegepersonal.

Note 1 für Professor Decker und sein Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlich ,
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetentes Team, freundliches, motiviertes Pflege - und Schwesternpersonal .

Warum in die Ferne schweifen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz auf der ganzen Linie
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen/Reflux
Erfahrungsbericht:

Ich wurde heute nach einem Fundoplikatio-OP, mit neuer Lebensqualität, da ich auf meine tägliche Einnahme von 80mg Pantoprazol verzichten kann, entlassen.
Ich danke für die professionelle Durchführung der Operation Prof. Dr.med.Pan Decker incl dem OP-Team und dem kompetenten, geduldigen und freundlichem Team der Station N5, ganz herzlich.
Es ist schön das wir Euch in Trier haben.

Hier wird einem geholfen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nahm sich Zeit für alle fragen !)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chirugie 1 ihr seid die besten !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sie haben alles versucht ,auch wenn sie mir nicht wirklich helfen konnten ,da sie die Fachabteilung nicht im Hause hatten .
Kontra:
Krankheitsbild:
Geschwollenes Knie nach Op .(OP war in einem anderen Krankenhaus )
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und freundliche Ärzte ,sowie Schwestern und Pfleger.

Der Mann mit der Vakpumpe und dem Infusionsständer

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach Spitze in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Fuß, Hauttransplantation vom Oberschenkel zum Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden mit dem netten und angagiertem Pflegepersonal und Ärzten. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.

Darmkrebs

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt nichts, was ich zu kritisieren hätte - ich habe mich jederzeit gut aufgehoben gefühlt und vollstes Vertrauen in das Ärzteteam gehabt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Rektumkarzinom mit Anlage und inzwischen Rückverlagerung eines Ileostomas
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang September 2018 wurde ich an einem Rektumkarzinom operiert, was einen künstlichen Darmausgang erforderlich machte.
Der OP erfolgte minimal invasiv. Dank Schmerzkatheter war ich positiv überrascht, wie weitestgehend schmerzfrei die folgenden Tage waren. 10 Tage nach dem OP wurde ich entlassen. Glücklicherweise konnte der Tumor komplett entfernt werden, so dass keine Chemotherapie im Anschluss notwendig war und ich als geheilt gelte.
10 Wochen nach dem 1. OP wurde der künstliche Darmausgang zurückverlegt. Auch hier verlief der OP ohne Komplikationen. Die Verdauung hat sich innerhalb von ein paar Tagen wider Erwarten bereits gut eingespielt und ich bin sehr zufrieden mit dem Heilungsverlauf.
Ich habe Herrn Prof. Dr. Pan Decker und seinem Team sehr viel zu verdanken und bin glücklich und dankbar, dass Alles für mich einen guten Ausgang hat. Ebenfalls gilt mein Dank dem Team der Station N 5, wo ich mich jederzeit gut aufgehoben und liebevoll betreut gefühlt habe.

Tipptopp wiederhergestellt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Als ich am 1. Tag zur OP kam, war ich nicht auf der Station angemeldet. Sonst war alles top.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelles Arbeiten in Verbindung mit Empathie für den Patient
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie (Leistenbruch)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Was ich als Patient sagte, wurde auch aufgenommen und umgesetzt (im Vorgespräch berichtete ich über meine Schwierigkeiten mit Überkeit bei Vollnarkosen - der Narkosearzt hat es hinbekommen dass mir zum ersten Mal bei einer OP nicht übel wurde - vielen Dank!).
Jegliche Behandlungsschritte und auch kleinere Maßnahmen wurden mir immer erläutert und ich fühlte mich jederzeit sehr gut informiert.
Alle Mitarbeiter mit denen ich Kontakt hatte, haben professionell gearbeitet, es war aber auch immer Raum für ein kurzes nettes Gespräch und einen Scherz, usw.
Die Betreuung auf der Station N5 war hervorragend, ein sehr nettes Team, immer freundlich, keine aufgesetzte Höflichkeit sondern immer ehrlich und mit Empathie. Danke nochmals.

1 Kommentar

lilyrose2 am 22.05.2019

Lieber Markus_67,

gerne würde ich erfragen, ob es sich bei der Station N5 um die Privatstation bzw. Station mit 1- und 2-Bett-Zimmern im Neubau handelt. Besten Dank für Ihre Rückmeldung und die damit verbundenen Bemühungen.Herzliche Grüße Theresia

Alles perfekt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zufrieden
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Schlauchmagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit allem sehr zufrieden!
Egal ob Op Team oder Krankenschwestern oder Ärzte

Schnelle und gute Arbeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personoal
Kontra:
Lange, nicht nachvollziehbare Wartezeiten
Krankheitsbild:
Lipom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schnelle und klare Diagnose und individuelles Eingehen auf meine Behandlungswünsche

engagiert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

kompetentes und freundliches team

Wenn eine Op sein muss,dann im Mutterhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Dusche im Zimmer wäre toll)
Pro:
Nur nettes Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Op am Ellenbogen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits das zweite Mal innerhalb eines anderthalben Jahres stand eine OP an.
Ich bin froh dass ich im Mutterhaus relativ zeitnah einen Termin bekommen habe.
Das komplette Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.Durch Gips am rechten Arm gehandicapt wurde ich sehr gut von Pflegern und Schwestern der Station B5 versorgt.
Allesamt humorvoll und nett trotz stressiger Arbeit.
Was ich insbesondere toll finde,das ganze Personal,auch die Ärzte stellen sich im Op vor und beruhigen den Patienten.
Es wird alles gesagt was gemacht wird und dann kommt erst die Narkose.Da man eh aufgeregt ist,ist es gut wenn man informiert wird was wie passiert.
Danke an den netten Dr.Rick und das ganze Team.

sehr gute spezialisten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragender chefchirurg
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

kompetentes personal, freundliche und zuvorkommende mitarbeiter

3 Tage in der Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Oktober an den Leisten operiert.Mit dem Ergebnis der Operation bin ich sehr zufrieden, ebenso mit den entsprechenden Vor-/Nachuntersuchungen. Das Personal in der Verwaltung und in der Pflege war kompetent und freundlich und das Essen hat auch geschmeckt.

Nie wieder

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlicher Arzt
Krankheitsbild:
Ambulanz wegen Koliken eines 8 Jährigen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind Nachts in die Ambulanz gefahren, da unser 8 Jähriger Sohn starke Koliken hatte und sich mehrfach übergeben hat!

Der Arzt, ein sehr junger Mann , war sehr unfreundlich, da er unseren Besuch scheinbar als überflüssig betrachtet hat. Trotz Bitten unsererseits wurde kein Ultraschall oder ähnliches gemacht , sondern wir wurden nach kurzer Untersuchung wieder nach Hause geschickt mit dem Hinweis, dass man Medikamente erst dann geben sollte wenn sich das Kind 10 mal übergeben hat und gar nichts mehr ginge!

Wenn irgendwie möglich besser bis zum nächsten Tag abwarten statt in diese Ambulanz zu fahren!

Bitte nicht hier behandeln lassen!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausfall von sog. "Therapien")
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
sehr, sehr vieles
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier werden alle (schlimmen) Vorurteile über die Psychiatrie bestätigt.
-es fehlt an Behandlung, Therapien, bis auf eine 3 minütige Visite spricht man mit keinem Arzt.
wenn man Glück hat, gibt es einmal die Woche einen Psychologen der sich 30 min Zeit nimmt, nett ist, aber keinen Plan hat.
- Oberarzt H. hat kein Interesse zu helfen, es sei man ist Privatpatientin
-es gibt keinen Behandlungsplan
-es gibt Lärm, Unruhe,Betten auf den Fluren

Exzellente Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Effizientes Management, exzellente medizinische Versorgung, freundliche Pflege

Ich habe mich gut behandelt gefühlt.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkundiges und zu jederzeit hilsbereites Peronal
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwergfellbruch / Reflux
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich gut behandelt gefühlt.

Erfolgreiche Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
FFantastische Betreuung von chirurgischem Team und Stationspersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigmadiverticulitis mit Absces
Erfahrungsbericht:

Professor Pan Deckers und sein Team haben enen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen. Vor und nach Operation bin ich sehr gut betreut. Frau Professorin Deckers hat mir zugehoert und meine Fragen erklärt. Sie hat sich Mühe gegeben um die chirurgische Fachsprache für mich als Leihe zu übersetzen.


ich war ebenfalls sehr zufrieden über die Behandlung in der Abteilung 5a des Mutterhauses in Trier-Mitte. Die Krankenschwester und -brüder leisten da einen sehr guten Arbeit. Sie sind competent und empatisch. Ich fühlte mich gut aufgehoben.

Als Nederlandse heb ik mij gastvrij opgenomen gevoeld in het Mutterhaus Trier-Mitte. Ik kan dit ziekenhuis zeker aanbevelen aan mijn landgenoten. De snelheid en doeltreffendheid van handelen in mijn geval waren groot!

Schrecklich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal an der Information sehr nett und freundlich
Kontra:
Personal auf Station schlicht weg überfordert und unfreundlich
Krankheitsbild:
Mandelop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal sehr unfreundlich und unzuverlässig.
Medikamente wurde nicht wie von Arzt angeordnet regelmäßig gegeben. Auf die Nachfrage wann man denn seine Medikamente bekäm wurde an angemotz. Fragen wurden ignoriert und zugehört hat auch niemand.
Bad war so dreckig das man es am Ende selbst säuberte, da man sich einfach nur ekelte.

Kinder-und Jugendmedizin sehr professionell und einfühlsam

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen nach Sturz obere Extremität
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen starker Schmerzen im Unterarm aufgrund eines Sturzes, klagte unser 5-jähriger Sohn nachts über so starke Schmerzen dass wir uns dazu entschieden nach dem Telefonat in die Notaufnahme zu fahren. Das Schmerzmittel welches ich zuhause auf Anraten der Klinik verabreichte, wirkte sehr gut, so dass unser Sohn so gut wie keine Schmerzen mehr spürte als der behandelnde Arzt ihn untersuchte. Vom telefonischen Kontakt, über die persönliche Anmeldung, sowie die Untersuchung des Assistenzarztes und anschließender radiologischer Untersuchung zeichnete sich das gesamte Personal als höchst professionell,freundlich und hilfsbereit aus.Bereits bei Betreten des Hauptgebäudes erhob sich der Mitarbeiter an der Info bevor wir wirklich dort waren. Er fragte zuvorkommend ob wir zur Kinder- und Jugendmedizin wollten und erklärte den Weg.Der Assistenzarzt war sehr ruhig und einfühlsam und kein bisschen genervt," trotz verschwundener Schmerzen" bei der Untersuchung. Er zeigte uns persönlich den Weg zur Radiologie.
Als wir beruhigt nach Hause fuhren bemerkte unser 5- jähriger Sohn im Halbschlaf:" Mama, die waren aber wirklich lieb," Bitte bewahren Sie sich Ihre Leidenschaft für ihren Beruf! Wir waren schonmal in der Notaufnahme, hier als auch woanders, aber dieses Mal war ALLES positiv,
vielen Dank

Tolle Kinderärztin

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Koliken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war heute mit meinem Säugling dort. Die behandelnde Ärztin war super ! Eine richtig liebevolle Person, die auch mit Säuglingen umgehen kann.

Fünf Sterne für diese junge Ärztin - leider darf ich den Namen nicht nennen ....

Überraschend gute Abwicklung, Betreuung, Behandlung und Unterbringung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In allen Kathegorien hohes Niveau)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Frage blieb offen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut Kompetent auch in der Nachbetreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nahtloser Übergang zwischen den Instanzen ohne Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Am Puls der Zeit, technisch und optisch)
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit auf allen Stationen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Operation wegen Bauchnabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut begeistert von meinem Aufenthalt
im Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier, Chirurgie 1, da alles von der Anmeldung über die Unterbringung und Behandlung und der folgenden Überwachung und Betreuung bis zur Entlassung mit
Abschlussbericht, sehr freundlich und kompetent ohne Wartezeiten und ohne Probleme von statten ging.

Wir würden massiv bedrängt, unserem Kind Ritalin zu verabreichen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette Pflegekräfte
Kontra:
Methylphenidat / Ritalin wird förmlich aufgezwungen
Krankheitsbild:
Angststörung
Erfahrungsbericht:

Unser minderjähriger Sohn war wegen einer Angststörung in der Tagesklinik.


Wir wurden massiv dazu gedrängt, einer medikamentösen Behandlung zuzustimmen.

Man wollte unbedingt mit Methylphenidat/Ritalin behandeln, was wir ablehnten. Daraufhin wurde die Behandlung mit einer unglaublichen Arroganz abgebrochen. Man könne auch "anders" und das würde dann sehr unangenehm für uns.

Da wir uns weigerten, das Medikament zu geben, wurde ausserdem eine "außerfamiliäre Unterbringung" an die weiterbehandelnde Psychologin empfohlen. Unglaublich!

TOP!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gesamter Aufenthalt, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn, Darm-OP aufgrund eines Abszess und Fistelbildung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach zwei wöchigem Aufenthalt auf der Inneren wurde ich zur Darm-OP auf die Chirurgie (Station A5) verlegt.
Der gesamte Aufenthalt auf der chirurgischen Station konnte nicht angenehmer sein.
Jeder dort, sowohl Ärzte als auch Pflegepersonal, waren durchweg freundlich und hatten immer ein offenes Ohr. So einen herzlichen Umgang habe ich selten erlebt :-)
Trotz großer Angst, habe ich mich wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt. Auf alle Fragen gab es eine Antwort, egal wie kompliziert sie auch gewesen sind.
Die OP verlief sehr gut, die Nachsorge war auch problemlos. Beide Chirurgen kamen nach der OP unabhängig von einander sich vergewissern, dass alles ok ist. Die Visite morgens begann ebenfalls mit einem Lächeln und war durchaus positiv :-)
Das junge Pflegepersonal arbeitet auch durchweg lobenswert.
Ebenfalls zu loben, ist die dort zuständige Ordensschwester, die beinahe täglich auf einen kurzen Besuch vorbei kam. Sie ermutigte mich immer wieder, nicht den Kopf hängen zu lassen und positiv in die Zukunft zu sehen. Als junge Morbus Crohn Patienten nicht gerade einfach.. noch heute denke ich gerne an ihre Worte zurück.

Kurz gesagt: man ist man Patient und keine Nummer.
Hier versteht man noch was vom Beruf.

Herausragend menschlich und kompetent

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juni2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
menschlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Gedeckt perforierte Sigmadivertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient zum ersten Mal in diesem Klinikum und kann nur sagen: was die Station 5N Chirurgie betrifft -hier hat alles gestimmt. Von Beginn der Anmeldung bis hin zur Aufnahme Station N5 war ein gutes Hand in Hand zusammenarbeiten festzustellen. Auf der Station wurde ich sehr herzlich vom Pflegepersonal begrüsst und nachdem ich meinen behandelnden Arzt kennen gelernt hatte, fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Es gibt sie also doch noch-Chefärzte die sich für Ängste und Fragen ihrer Patienten Zeit nehmen und erklären. Die Aufklärung der Ärzte war verständlich. Meine DarmOP verlief ohne Komplikationen , und ich persönlich befand mich hier in sehr guten Händen und in sehr guter Pflege. Das gesamte Team war sehr freundlich und hilfsbereit. Diese Abteilung kann man nur Positiv bewerten :

Leistenbruch Beidseitig

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 27   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch Beidseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Team um Prof. Decker hat gute Arbeit geleistet.

Chirurgie 1

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich war Patient auf der Chirurgie 1 auf
Station 5a. Diese Station war für mich was besonderes da ich schon oft in anderen Krankenhäuser war. Das besonderer war die Ärzte genauso wie die Krankenschwestern waren alle sehr freundlich, sehr hilfsbereit, zuvor kommenden. Sie haben mir meine Fragen alle über mein Krankheitsbild voll zu meiner Zufriedenheit beantwortet. Sie waren immer da Morgens, Mittags, Abends und in der Nacht. Sie hatten immer ein Freundliches Lächeln und wenn die Zeit es erlaubt hat auch mal ein schönes Gespräch. Ich muss sagen das Mutterhaus kann stolz auf so eine Station sein. Danke das ihr für mich da wart und ich wünsche mir das ihr immer so bleibt.
MFG Cäcilia Jahn

Tolles medizinisches Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gesamte medizinische Versorgung und persönliche Beratung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
schwere Pankreatitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Während eines Besuches in Trier erkrankte mein Mann schwer.
Im Klinikum fühlten wir uns jeder Zeit medizinisch gut aufgehoben und versorgt, so dass wir dieses nach 5 Wochen verlassen konnten. Jeder Zeit stand uns ein Arzt mit Rat und Tat zur Seite und auch das Pflegepersonal versuchte den "Aufenthalt" so angenehm wie möglich zu gestalten.Ein besonderer Dank gilt Professor und dem Arzt.

fachlich kompetent und menschlich sehr gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr engagiertes und warmherzieges Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammakarzinom , Rezidiv
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Frühjahr 2018 auf der Station N 5,Chirurgie 1 untergebracht.
Ich habe mich auf dieser Station sehr gut aufgehoben gefühlt, sowohl im medizinischen wie im menschlichen Bereich. Ängste und Unsicherheiten wurden wahrgenommen und es wurde versucht, entsprechend Hilfestellung zu geben. Die Atmosphäre auf dieser Station war sehr positiv und es war unter den Mitarbeitern ein deutliches Hand in Hand arbeiten zu beobachten.
Trotz allem Stress waren die Mitarbeiter in der Lage immer freundlich und zugewandt mit den Patienten umzugehen-
Informationen und Untersuchungsbefunde wurden weitergegeben und nächste Schritte besprochen.
Durch das gesamte Team der Station N 5 konnte ich, trotz der Erkrankung, eine positive Krankenhauserfahrung machen.

Depressionen, Angstzustände

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr engagierte Hilfeleistung
Kontra:
Unterbringung in Doppelzimmern
Krankheitsbild:
Angstzustände, wahnhafte Vorstellungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von meiner behandelnden Ärztin wurde ich aufgrund von starken Angstzuständen und wahnhaften Vorstellungen in die Psychiatrie eingewiesen. Mein Zustand war äußerst schlecht, und von den behandelnden Ärzten und Therapeuten wurde ich sehr freundlich aufgenommen. Durch intensive Gespräche und Verabreichung von Medikamenten ging es mir von Woche zu Woche besser. Sowohl die Ärztinnen und Ärzte als auch die Therapeutinnen und Therapeuten waren äußerst zugänglich, hilfsbereit und verrichteten ihren Dienst nicht wie einen Job, sondern taten dies mit sehr viel Menschlichkeit und Engagement. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die große Hilfe.

Darmkrebsbehandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs - Entfernung befallener Teil des Darms
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr hohe Fachkompetenz des gesamten Teams und auch alle sehr freundlich, das schliesst natürlich die Schwestern und Pfleger mit ein.

großes Bemühen um die Patienten im Brustzentrum

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team Brustzentrum, Frau Dr. Kl., Station A6, Team Aufwachraum
Kontra:
Damen in der OP Schleuse sehr unfreundlich
Krankheitsbild:
B3 Tumor Brust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier mal ein großes Lob an das Brustzentrum und das Team um meine Ärztin abgeben.

Ich bin dort seit Sommer 2017 in Behandlung und musste im Februar 2018 operiert werden. Mir wurde ein Turmor entfernt.
Das Team des Brustzentrum ist immer sehr nett zu mir gewesen. Ganz besonders die Ärztin war sehr bemüht und ist auf meine Fragen und Ängste gut eingegangen. Bei ihr hab ich mich jederzeit sehr gut aufgehoben gefühlt. Ebenso ein großes Dankeschön an das Team im OP und im Aufwachraum, sowie den Ärzten und Krankenschwestern auf der Station A6.
Ich kann das Brustzentrum im Mutterhaus jeder Frau nur weiterempfehlen.
Einziger Kritikpunkt ist, dass die Kommunikation zwischen Radiologie und Brustzentrum in meinem Fall nicht ganz optimal gelaufen ist, ansonsten kann ich aber nur Gutes berichten.

Herzliche Grüße von Frau M.

Kompetent, vertrauensvoll und einfühlsam!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Keine offenen Fragen. Keine Überaschungen! Alles ist eingetreten wie angekündigt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Rektum CA
Erfahrungsbericht:

Nach einer niederschmetternden Diagnose wurde ich auf eine schwere Darm OP von Professor Pan Decker und seinem Team vorbereitet. Durch mehrere sehr einfühlsame und kompetente Gespräche im Vorfeld der Operation habe ich ein sehr grosses Vertrauen zu Professor Decker fassen können .
Das Operationsergebnis war nach Meinung aller beteiligten Fachleute sehr gelungen und ich konnte nach nur 12 Tagen das Krankenhaus verlassen! Ich hoffe, dass es auch weiterhin dabei bleibt.
Das Plegeteam auf den Station N5 hat dazu alles erdenkliche beigetragen. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Mein Dank gilt dem Ärzte- und Plegeteam von Professor Pan Decker!

Kompetenz und Menschlichkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Patient ist wichtig.
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin immer wieder begeistert über die Kompetenz, das freundliche Team und dem Hand in Hand arbeiten. Ich habe volles Vertrauen in Prof. Dr. Pan Decker und gehe ohne Furcht in den anstehenden Darm-OP. Er und sein Team bringen stets vollen Einsatz.

Gute Behandlung, aber...

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Beratung, nettes Personal, kompetente Ärzte
Kontra:
Psychohygiene auf dem Flur, so dass man alles mitbekommt. Sich über Patienten lächerlich machen finde ich grenzwertig und nicht angemessen.
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz der Größe des Klinikums gut organisiert.

Sehr gute Op der BAA

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundrum positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
BAA
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War vom 01.03.18 im Mutterhaus in der Gefäßchirurgie stadionär eingewiesen. Es wurde ein Stent in einen BAA von Durchmesser 6,5 com eingesetzt. war mit dem Fachwissen Ärtze, den Voruntersuchungen und der Op sehr zufrieden. auch die Betreuung auf Station 4c war mehr als gut.

Herzproblematik nicht erkannt und nun gestorben

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kann ich leider nichts finden
Kontra:
Alles negativ bis zum Tod
Krankheitsbild:
Patient 77 Jahre, viele Krankheitsbilder, wegen Atemnot eingeliefert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patient kommt wegen Atemnot und wird dann 1 Tag später auf die Gefäßchirugie verlegt und Zeh amputiert. Das war am 15.2.18. Nun gestorben - wass soll man dazu noch sagen

Achalasie OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Äußerst gelungene OP
Kontra:
Krankheitsbild:
Achalasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetentes Ärzteteam um Prof. Dr. Pan Decker.
Sorgfältiges und freundliches Pflegepersonal.

Jeder Zeit gut aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, Patientenzugewandtes und freundliches Personal, moderne Ausstattung und ruhige Umgebung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Lipomentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit dem Aufenthalt in der Klinik sehr zufrieden. Es ist für mich alles gut verlaufen und ich kam mit positiven Eindrücken nach Hause: fachkompetente Ärzte standen mir zur Seite, das Personal nahm sich viel Zeit für die Patienten und deren Belange, die Station war modern ausgestattet, gepflegt und ruhig.
Als Patientin und Angehörige von ehemaligen Patienten würde ich diese Klinik jeder Zeit weiter empfehlen.

Versorgung äußerst zufriedenstellend

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal rund um die Uhr und Ärzte sehr bemüht
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Venenthrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 05.02.2018 ins Mutterhaus wegen einer OP aufgenommen ins Team Chirurgie 1 Station 5.1
Dort wurde ich zur äußersten Zufriedenheit versorgt und auch die Essensversorgung war super! Die Ärzte und das Pflegepersonal waren sehr bemüht um einen als Patient.

Sehr zufrieden. Patient und Angehörige

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr transparent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz der Ärzte und des Pflegepersonals
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Beginn an sehr transparent,offen und mit Zeit und großem Einfühlungsvermögen ausgestattetes Personal

Top Behandlung!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnelle Abwicklung.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Station N5 (sowie gesamt Gebäude N) ist nagelneu. Gute Kantine unten.)
Pro:
Beratung vor operation, Aufenthalt auf der Station. Sehr nette und hilfsbereite Schwester. Alles war zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Kontra:
nichts negatives ist aufgefallen.
Krankheitsbild:
Leistenbruch beiderseits.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde schon zum 3. Mal in der Klinik operiert (in 2005 Magenblutung, in 2016 Hämorrhoiden, in 2018 Leistenbruch). Jedes Mal Top Behandlung, bin sehr zufrieden. Mein besonderer Dank gilt Herrn Prof. Dr. med. Pan Decker und seinen Team!

Fürsorgliche Ärzte, gute Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitfühlende, sehr engagierte Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Analfistel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gepflegte, angénehme Klinik. Etwas unübersichtlich

Nur Positives

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch beidseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin auf Rat meines Hausarztes ins Mutterhaus gegangen. Kann nur Positiv über Ärzte und Pflegepersonal berichten.

Einmaliges freundliches Personal und Ärzte(besonders Frau Dr.Mukrowsky)

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfach tolles Team
Kontra:
Schade,irgendwie, das ich so schnell nach Hause wollte
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
mehr als30 Jahre war ich Privatpatient. Bin seit ca. 1 Jahr Kassenpatient. Ich war zur Schilddrüsenoperation im Mutterhaus. Ich hatte solche Bedenken, das ich die Operation schon absagen wollte. Als ich am 10.01.18 um 7.00 Uhr auf die Station kam, wurde ich schon freundlich in Empfang genommen. Kurz danach kam die zuständige Ärztin und führte ein Gespräch mit mir. Super ruhig und wahnsinnig nett und vor allem menschlich.Da ich ja sonst nur als Privatpatient in diesem Hause war und jetzt als Kassenpatient,kann ich nur sagen, so nett und freundlich von A-Z war ich noch nie in dem Haus als Privatpatient.Ich war zwar nur kurz in dem Krankenhaus, man ist ja froh nach Hause zu kommen, ich hätte aber noch bleiben können, weil es von morgens bis abends freundlich zu ging. Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals bei dem ganzen Team bedanken. Liebe Grüße Sibylle Nieß-Grundhöfer

war sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kann ich nur empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Beratung Personal sehr nett
Ärzte sehr gut es wurde alles genau erklärt

kurz und schmerzlos

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20176   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
auf die Wünsche der Patienten (soweit es möglich war) eingegangen
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fachkompetenz - freundlicher Umgang mit Patienten - gute Organisation

Finanzielle Gesichtspunkte vor Patientenwohl

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nettes und freundliches Personal in der Notaufnahme. Auch sonst waren alle nett und freundlich. jedoch zur Weihnachtszeit hatte eine Assistenztärztin Notdienst. Sie hat Ihre Anweisung von der Schwester bekommen, wie die Versorgung stattzufinden hat. Ich würde das nächste Mal definitiv nicht dieses Krankenhaus aufsuchen, wenn mein Kind was hätte. Die Empfehlungen für die Weiterversorgung waren nicht dem Wohle des Kindes gedacht, sondern Steigerung der OP-Zahlen und finanziellen Vorteil des Krankenhauses.

Wir haben uns in einem anderen Krankenhaus mit Kinderstation mit unserem Kind vorgestellt und die Ärzte dort, obwohl sie sich dem kollegialen Verhältnis verpflichtet fühlten, schmunzelten über die Behandlung und die Empfehlungen für Weiterbehandlung.

ein Ende mit Schrecken

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Besser ein Schrecken mit Ende als ein Schrecken ohne Ende)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Folgen eines Protheseninfektes wurden nicht ausreichend erklärt!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Krankenschwestern waren bemüht
Kontra:
Organisations- und Hygienmanagement mangelhaft
Krankheitsbild:
Hüftgelenk gewechselt - Unfall bedingt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüftgelenk erneuert. Patientin mobil. Geschwollene und gerötete Wunde. Wund Reinigung ohne Gespräch mit Angehörigen Sohn. Dabei Wund Infektion. zwei erneute Wund Reinigung. Ausbau Hüfte. Schwere sepsis und Hirnschaedigung. Schlepende Bebhandlung nach Kenntnisnahme. Seither u. A. Links seitige Lähmung. Kein kurzzeitig Gedächtnis. Einschüchterung versuch nach Kopie Patienten Akte. Keine Nachbereitung. Nie wieder.!!!!

Positiv

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Trotz Großbetrieb gut durchorganisiert
Kontra:
%
Krankheitsbild:
Entfernung Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

EIn Krankenhausaufenthalt, wie man ihn sich als Patient vorstellt, sofern er denn überhaupt sein muss:

Diagnose bekannt, Eingriff während Vorab - Besuch und Vorab - Untersuchungen erklärt und schließlich durchgeführt, und dabei immer das Gefühl, dass trotz der Größe des Hauses alles sehr organisiert und vernetzt abläuft.

Bei den Visiten wurden Erläuterungen und Erklärungen im gefragten Umfang ausführlich ausgeführt und alle Fragen beantwortet.

Das nicht nur bei der Behandlung, sondern auch auf der Station, wo die Unterbringung sowie die (ver-)pflegerischen Dinge und Dienstleistungen immer freundlich, liebevoll und kompetent zur vollsten Zufriedenheit erledigt und entgegen gebracht wurden.

Auch die Mahlzeiten waren appetitlich zubereitet, im positiven Sinn meilenweit von dem entfernt, was ich aus der Erinnerung ( ca. 20 Jahre her ) noch als Krankenhausessen kannte.

Insgesamt sehr positiver Eindruck, daher für mich sehr empfehlenswert.

Unvollständige Diagnose und mangelhafte Kommunikation

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Radio-Onkologie
Kontra:
Inner Medizin
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 59-jähriger Vater wurde im April 2017 aufgrund der Feststellung eines grossen Lungentumors ins Mutterhaus überwiesen. Nachdem er zuerst in der Radio-Onkologie ein Zimmer bekam (mein Bericht bezieht sich NICHT auf diese Station, wäre er dort geblieben würde er mit Sicherheit positiver ausfallen), wurde er nach nur einer übernachtung sofort am nächsten morgen auf die Innere geschickt. Und hier began der Horror. Eine riesige, überlaufene Station, auch nach dem 5.ten Klingeln musste man Gluck haben, bemerkt zu werden. Dazu unregelmässige, unvollständige Untersuchungen, Kommunikation mangelhaft, wie hier schon mal erwähnt wurde - die rechte Hand wusste nicht was die linke tut. Mein Vater lag 4 Wochen im Krankenhaus ohne dass mit einer Behandlung begonnen wurde. Mit dem Wissen um solch eine Diagnose kann man sich vorstellen was das mit einem Menschen macht. Als nach 4 Wochen dann die Entlassung anstand, hiess es - keine Metastasen, ambulante Antikörpertherapie - als diese dann durch eine dann doch plötzlich (nicht im Mutterhaus) diagnostizierte Hirnmetastase unterbrochen werden musste und es um eine erneute stationäre Aufnahme ging, hat mein sonst so ruhiger, gefasster, würdevoller Vater geweint wie ein kleines Kind aus Angst wieder ins Mutterhaus zu müssen. Wir haben ihn dann im Brüder-KH versorgen lassen (hierzu könnte ich einen Lobbericht schreiben, aber dies ist nicht die richtige Stelle), wo er dann leider, da die Hirnmetastase bereits zu gross und nicht mehr therapierbar war, leider schon Anfang August verstarb.

Patient wird in den Behandlungsverlauf miteinbezogen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einbeziehen des Patienten in den Behandlungsverlauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Klinikpersonal war sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Abläufe waren gut organisiert, Wartezeiten waren gering.
Die Beratung und Behandlung war kompetent und an dem individuelen Krankheitsbild und der Krankheitsvorgeschichte orientiert.
Die Behandlung und der Therapieverlauf waren transparent und wurden ständig und schnell an akute Gegebenheiten und Änderungen angepasst, wobei der Patient immer in die Beratungen einbezogen wurde.
Das Pflegepersonal war überaus nett, aufmerksam und kompetent.

TOP Adresse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von A-Z kompetente, hilfsbereite, zugewandte Mitarbeiter. Chappeau!

sehr professionell

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende medizinische Versorgung, menschlich sehr empathisch
Kontra:
wie Chirurgen halt so sind (wer bremst, verliert.....)
Krankheitsbild:
perforierter Sigmadivertikel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Notfall mit einem perforiertem Sigma-Divertikel eingeliefert, wurde meine Frau umgehend operiert. Die Operation war lebensrettend und sehr professionell, die nachfolgende Behandlung auf Intensiv nicht minder wichtig und ebenfalls vorzüglich.
Die Betreuung auf Station war ebenfall sehr gut und sowohl menschlich als auch fachlich vorzüglich.
Insgesamt ein Top-Haus mit einer Top medizinischen Versorgung.
Es sollte gut sein, dies zu wissen!

Versuchskaninchen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfreundl. personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlechte organisation)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine dusche im zimmer)
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Wochen stationär..Jeden Tag hochwertige untrsuchungen..diagnose Tumor im hals..metastasen in der lunge..weitere unters. Ambulant..Am Donnerstag sollte ich stationär für weitere unters. Wg weiterer behandlungen stationär .Man hat mich von einer abt. Zur anderen geschickt..Keiner wusste bescheid..Die linke Hand weiß nicht was die rechte Hand will..wurde nach hause geschickt..Soll nächste Woche angerufen werden..Das ganze zieht sich schon fast 3 Monate hin und ich weiß immer noch nicht woran ich Bin.wie es weitergeht..schlimm mit so einer diagnose alleingelassen zu werden..Ich habe kein Vertrauen mehr in die Ärzte und das kh..

Station A5

Chirurgie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war eine Praktikantin in Mutter Krankenhaus in Trier für zwei Wochen in Station A5 als krankenpflegerin , die Schwester waren super nett und süß sie helfen alle Patienten Sie ertragen alles .
Meine Meinung nach, dass alle Mitarbeiter waren wunderschön und toll Menschen .

Gelungene und gut überstandene OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Struma multinodosa beidseizs
Erfahrungsbericht:

Ich war dort wegen einer Schildrüsen-OP (Entfernung der Schilddrüse). Die vorausgehenden Untersuchungen und die Beratung, die OP und die anschließende Behandlung auf der Station N5 (Chirugie 1) waren sehr gut und verliefen komplikationslos, so dass ich die Klinik am 3.Tag wieder verlassen konnte. Danke an den behandelnden Chefarzt Dr. Decker und das ganze OP-Team und die Schwesteren und Pfleger auf der Station N5.

Keine Macht den Pfunden

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014-2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas per Magna
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Höfliche,kompetente,professionelle Behandlung.
Ich als Ehemann und Begleiter während der Behandlung bin genau wie meine Ehefrau voll überzeug und wir fühlen uns sehr gut betreut und aufgehoben.

Immer wieder gern

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Schwestern, Top Ärzte, Top Hebammen
Kontra:
Geringe Parkmöglichkeit
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur gutes über die wöchnerinnen-Station berichten. Das erste mal kam ich wegen Bluthochdruck und dann zur Entbindung ins KH. Im OP und Aufwachraum alle sehr lieb und nett. Im Kreissaal, die Hebammen (3 Stück die ich kennengelernt hab) einfühlsam...einfach Spitze. Nur die Anästhesistin war leicht gestresst. Auf Station....hammer. Die Schwestern alle super lieb. Kein gemecker oder Sonstiges. Auch die Ärzte für Mama und Kind sind sehr nett.
Alle waren sehr kompetent.
Ich gehe wieder hin. Hab mich sooo gut aufgehoben gefühlt.
Kann ich nur weiter empfehlen.

Mehr als zufrieden!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschft und Betreuung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Excision der Raumforderung Kniekehle links aufgrund unklarem Hauttumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der stationäre Krankenhausaufenthalt wegen der OP „Excision der Raumforderung Kniekehle links aufgrund unklarem Hauttumor“ am 15.09.2017 war für mich ein besonderes Erlebnis, da dies erstmals ein Aufenthalt in einem Krankenhaus ohne jegliche Beanstandung war und ich mehr als angenehm überrascht wurde. Man kam mir sogar wegen der OP-Vorbereitung entgegen, weil eine Erkrankung meiner schwerbehinderten Frau diesen Termin in Frage stellte.
Von der Zentralen Aufnahme über die Station N5 zur und nach der OP war ich mehr als positiv über die Freundlichkeit, das Entgegenkommen und die hervorragende Betreuung überrascht. Vom Beginn des Eingriffs bis heute hatte ich keinerlei Schmerzen und benötigte kein Schmerzmittel. Die sehr große Motivation aller mitwirkenden Personen vom Chefarzt CHIRURGIE 1 bis zur Reinigungskraft des Patientenzimmers überraschte mich sehr angenehm.

Bitte nicht

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2017 hier Patient.
Es war schlimm.
Vor allem die Ärzte, insbesondere Oberarzt H. haben ihren Job verfehlt. Unmotiviert und arrogant. Was die sich dort erlauben. Gespräche gibt's nicht, nur Medikamente.

ungeplanter Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
hohe Fachkompetenz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gallenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe ca. 1,5 Wochen auf der Station der Chirurgie 1 gelegen. Am meisten hat mich trotz der vielen Arbeit der Mitarbeiter vor allem der persönliche Einsatz und die Freundlichkeit der Schwestern, Pfleger und Ärzte positiv überrascht. Ich fühlte mich wohl und gut aufgehoben. Ich hatte das Glück im Neubau zu liegen. Dieser ist für ein Krankenhaus wohnlich und alles ist neu.
Die Verpflegung ist reichhaltig, die Auswahl an Speisen gut. Für Krankenhauskost schmackhaft.
Alles in allem fand ich mich dort zu jeder Zeit gut aufgehoben. Man muss immer zugrunde legen dass es sich um ein Krankenhaus handelt und nicht um ein Hotel.

Alles prima.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundlich, hilfsbereit, kompetent
Kontra:
-/-
Krankheitsbild:
Schlauchmagen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich jederzeit gut aufgehoben gefühlt.

Kompetent und Routiniert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Händehygiene
Kontra:
Krankheitsbild:
Endo - Galle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Pflegefachkräfte freundlich,hilfbereit und fachlich sehr kompetent.

Vom Befund zur Operation: einfach super

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernioplastik mit Miniinstrumentarium
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Mutterhaus Trier ist man gut aufgehoben und versorgt. Die Betreuung hat wunderbar geklappt. Im Gegensatz zum Mutterhaus Nord gibt es im Haupthaus auf den 2-Bett-Zimmern nur einen Fernseher.

Fachexperte & Menschenfreund

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente und herzliche Betreuung
Kontra:
Die Brühe - man könnte sie leckerer kochen
Krankheitsbild:
Bösartiger Tumor im Dickdarm
Erfahrungsbericht:

13 Tage Mutterhaus Trier und wieder fit, wie ein Turnschuh!

Ein großes Dankeschön anmeinen Arzt und sein Team.

Ich wurde nicht nur professionell behandelt, sondern auch mit Herzenswärme.

Mein Arzt ist ein großartiger Arzt: Er bezog mich in seinen Entscheidungen mit ein und erklärte mir Nutzen und Risiko des Eingriffs.
Er ist ein Fachexperte und Menschenfreund.

Dies spiegelt sich auch wider in seinem Team. Ich wurde kompetent und herzlich von den Krankenschwestern auf Stadtion 5b umsorgt.

Heute wurde ich entlassen und fühle mich fit, wie ein Turnschuh. Jederzeit würde ich mich wieder in die Hände des Mutterhauses geben.

Tolle Leistung! Nochmals ein großes DANKESCHÖN!

Onkologi Lungenkrebs Glossar Lungenkarzinom

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ständig nur Stress, durch schlecht gelaunte Mitarbeiter)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Der behandelnde Arzt ist auf seinen Gebiet ein Kapazität)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Kann noch keine Aussage getroffen werden die BehandlungKann noch keine Aussage getroffen werden die Behandlung lauft nochnoch)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Zimmer sind als drei Bett Zimmer ausgelegt einfach zu eng)
Pro:
Mit einigen Schwestern konnte auch gut sprächen und hatten verständnis
Kontra:
Der meiste Teil war schlecht gelaunt und lließen ihren Frust an den Patienten aus
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit April 2017 haben sich meine Schmerzen im der Hals und oberen Brust WBS verstärkt. Mehre Kliniken haben mich OHNE zu Untersuchung abgewiesen, mit der Begründung wenn sie Schmerzen haben müssen mehr Schmerzmittel nehmen. Da ich aber schon an der Grenze des Machbaren bin, konnte ich keine weiteren Mittel einnehmen. Erst mit etwas Gewalt habe ich erreicht das mich das Krankenhaus Zell, auf den hinweis Sie mögen doch mal ein Röntgenbild von der WBS, und den Ergebnis der Bilder sofort aufgenommen. Weiter MRT´s ergaben das ich an Krebs erkrankt bin. Da Zell nicht über das Know-how verfügte. wurde ich zum Bruderkrankenhaus verlegt.
Beide Häuser bez. Ärzte und Schwestern sehr einfühlsame Menschen sind, die wussten was Krebs kranke Menschen mitmachen. In der Zeit, es wahren ca. 14 Tage habe ich nicht einmal abweisende Worte gehört. Von Brüderkrankenhaus wurde ich ins Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen eGmbH Abteilung Onkologie verlegt. Und damit fing mein Mysterium an. Die Schwestern sind so was von sich eingenommen, die haben mehr Erfahrung wie die Ärzte. Die sind in der Lage die Schmerzen von weiten zu bestimmen. Ich hatte sehr starke Schmerzen nach der Skala von 1 bis 10 hatte stärke 9 trotz starker Schmerzen bekam ich kein zusätzlichen Schmerzmittel. So ging es vom ersten Tag an. Trotz dem der Arzt Zusatz mittel verordnete bekam ich welche nach langer Diskussion. da ich mit der rechten Arm/Hand keine Koordination habe, bat ich die Schwestern mit mein Brot/Brötchen dies wurde verweigert mit den Worten, wenn sie Rauchen können und Rollstuhl (Elektr.) fahren können, dann können sie auch ihre Brote selber schmieren. Das Essen wurde so wie es geliefert wurde abgeräumt. Die Schwestern weigerten sich auch mich beim Duschen zu helfen. Ich wurde ins Bat geschoben, und da sah's ich dann. von den Schwestern keine Spur. Ich konnte mich weder Rasieren noch die Zähne putzen geschweige mich waschen da es mit einen Arm nur Schwer oder gar nicht ging. Ich wurde Kurz Abgetrocknet und ende

Optimale Diagnostik und Therapieverlauf

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Prof. Decker hat sich viel Zeit für mich genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles verlief, trotz der Schwere der ERkrankung, reibungslos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Organisation, Fachwissen, Kompetenzen, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Speiseröhrenkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde wegen meines Speiseröhrenkrebses eine Drei-Höhlen-OP und eine Chemotherapie notwendig. Herr Professor Decker hat mich exzellent operiert und die gesamte Therapie hätte nicht optimaler gestaltet werden können. Herzlichen Dank auch an dieser Stalle dafür! Auch die Nachsorgen sind bestens organisiert und ich fühle mich sehr gut aufgehoben, auch in menschlicher Hinsicht.

Perfekt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles in allem Daumen hoch
Kontra:
wenige Parkplätze
Krankheitsbild:
Galle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gute Klinik, war dieses Jahr schon 3 mal drin und ich muss sagen es war jedesmal perfekt.
Personal sehr nett, Hilfsbereit,immer ein Offenes Ohr für Fragen und Probleme.
Ich würde jedezeit wieder in die Klinik.

Sehr gute Versorgung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super nettes Personal
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Pneumokoggenvergiftung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke, das Ihr mein Leben gerettet habt!

Katastrophal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte ganz ok. Einer top
Kontra:
:(
Krankheitsbild:
Entbinden und am besten direkt nachhause gehen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Katastrophe!!!! Massenabfertigung pur!alles schnell schnell.

Hervorragende Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung, höchste Qualität, freundliche Ärzte und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Rektumkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen eines Rektumkarzinoms musste ich mich einer Darm-OP im Mutterhaus Trier unterziehen. Alle Untersuchungen, Beratungen und Vorgespäche haben auf sehr hohem Niveau stattgefunden. Meine Fragen wurden stets in aller Ausführlichkeit beantwortet. Auch die psychologische Betreutung durch die Psychologin war sehr hilfreich und wirkungsvoll. Die für die Heilung alles entscheidende OP wurde von vom Chefarzt durchgeführt. Nur seinem Können verdanke ich heute meine Heilung. Auch seine positive und mutmachende Art waren für mich in dieser Zeit sehr hilfreich und aufbauend. Maßgeblich zu meiner schnellen Genesung beigetragen haben aber auch die vielen qualifizierten und immer freundlichen und aufmerksamen Pflegekräfte. Ich fühlte mich vom ersten bis zum letzten Tag hervorragend betreut und kann diese Klinik nur ohne jede Einschränkung weiterempfehlen.

Sehr gute minimalinvasive OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute OP, sehr gute Nachsorge vor Ort
Kontra:
Zum Teil waren die Schwestern sehr kurz angebunden, einmal bekam ich gar keine Antwort auf meine Fragen. Die Ärzte hingegen nahmen sich stets ausreichend Zeit
Krankheitsbild:
Mukozele am Appendix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte haben großartige Arbeit geleistet. Ich war nach vollständiger, laparoskopisch durchgeführter Blinddarm-Entfernung schon nach lediglich 48 Stunden so weit, dass ich entlassen werden konnte.

Erfahrung mit der Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Station N5 lobenswert
Kontra:
Krankheitsbild:
DarmOP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient auf der Station N 5. Hatte im April eine Darm-OP (NotOP). Man musste mir 30 cm Dickdarm entfernen. Bekam dann für 3 Monate einen künstlichen Darmausgang. Dieser wurde mir nun wieder zurück verlegt.

Ich kann Prof. Decker und sein weiteres Ärzteteam 100 prozentig weiter empfehlen. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und auch von der Station N5 gut betreut.

Sie hatten alle immer ein offenes Ohr und beantworteten mir meine viele Fragen immer sehr präzise.

Ich würde jederzeit wieder das Chirurgenteam (Prof. Decker) in Anspruch nehmen.

Einfühlsames Personal ,dass einem die Angst vor dem Krankenhaus bzw. der Operation nimmt.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal ist bemüht einem alles recht zu machen!
Kontra:
Der Lärm bis spät in die Nacht vor dem Krankenhaus draußen im Raucherbereich
Krankheitsbild:
Schilddrüse wurde entfernt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Schon bei der Voruntersuchung in der Patienten Annahme hat mich eine sehr nette humorvolle Dame in Empfang genommen und alle weiteren Untersuchungen und Aufklärungsgespräche waren verständlich und nett geführt.
Im OP haben mir die Anästhesieärzte alles erklärt und mir die Angst vor bevorstehender Operation genommen, das Personal im OP war echt nett und man beruhigte mich damit ,dass alle auf mich aufpassen.
Nach der Operation wurde ich gut betreut von den Schwestern der Station A5.1.
Sollte ich nochmal in ein Krankenhaus müssen,würde ich wieder ins Mutter Haus geh'n.
Und wenn sich nicht jeder einzelne immer so wichtig nehmen würde und sich nicht immer darüber ärgert,dass man auch mal etwas warten muß weil vielleicht ein Notfall dazwischen kommt,dann wäre es für alle entspannter!
Ich bedanke mich bei allen und kann das Krankenhaus absolut weiter empfehlen.

Kompetentes Ärzte- und Schwestern Team

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles top.
Kontra:
Krankheitsbild:
Cholecystektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann Prof. Dr. Pan Decker und sein sehr erfahrenes Team nur jedem weiter empfehlen. Kam mit einer akuten Gallenblasenentzündung notfallmäßig zur Aufnahme.
Alle von den Ärzten bis zum Pflegepersonal kompetent und freundlich. Hatten immer ein offenes Ohr.
Vielen Dank für alles.

Entfernung von Warisken und Hämorhiden durch Laserbehandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schmerzloser und perfekter OP Verlauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämorhidialleiden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr gute Behandlung durch das Pflegepersonal von N5;
perfekte Organisation im OP-Bereich;
fachmännische und kritiklose Arbeit der Anästhesistin und des Chirurgen

Nie Nie Nie Wieder

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Krebserkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mutterhaus Trier Mitte ist das schlimmste Krankenhaus dass uns je widerfahren ist. Die Schwestern und Ärzte sind unglaublich unfreundlich und interessieren sich kein bisschen für einen. Stattdessen beleidigen (und ich übertreibe wirklich nicht) und unterstellen Kranken Patienten Dinge die absolut nicht der Wahrheit entsprechen.
Krankheiten werden nicht erkannt und man bekommt diese erst später in anderen Krankenhäusern wenn es fast zu spät ist erst mitgeteilt. (in unserem Fall gott sei dank früh genug)
ALLES IN ALLEM WÜRDE ICH DAS MUTTERHAUS NICHT MEINEN SCHLIMMSTEN FEINDEN EMPFEHLEN!!!!
Wer an 3 Tagen 4 verschiedene Ärzte und 4 verschiedene Meinungen haben will, der ist im Mutterhaus bestens aufgehoben.
Sind nun in einem anderen Trierer Krankenhaus in Behandlung und mehr als zufrieden!!

methadon

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich finde es ist eine zumutung das man fur zu duschen auf den flur muss gerade auf so einer station ferner finde ich das die chefärztin sich über behandlungswünsche der patienten einfach hinwegsetzt verweigerung von methadon

Mein allererster Aufenthalt im Mutterhaus Mitte TrierRu

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hoher verwaltungsaufwand)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gespräch mit dem Oberarzt Dr. Rick sehr positiv verlaufen.
Kontra:
Ärztinnen auf der N5 weniger patientenfreundlich.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ruhige und kompetente Ärzte, freundliches und hilfsbereites Pflepersonal.
Meine eigene Meinung wurde akzeptiert und umgesetzt.

Lobenswerter menschlicher Umgang

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Koordination OP Vorbereitung noch verbesserungsfähig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man wird als Patient und nicht als Nummer wahrgenommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Ambulanter gynäkologischer Eingriff
Erfahrungsbericht:

Den Empfang durch die Schwestern in der gynäkologischen Ambulanz,die Beratung durch den zuständigen Narkosearzt, die Aufnahme beim ambulanten Operieren, den menschlichen Umgang vor und nach der Operation empfand ich als vorbildlich. Ich habe mich im Mutterhaus sehr gut aufgehoben gefühlt.

OP Nabelbruch und Entfernung eines Lipoms

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr viel Verwaltung, aber schnell und professionell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch und Entfernung von einem Lipom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlich, sehr sauber, sehr schnell, sehr gründlich,

Sehr gute Chirugen und sehr gutes Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (keine Dusche im Bad)
Pro:
Hohe Fachkompetenz und eine sehr freundliche, menschliche Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
geplante Darm Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

am 21.03.2017 wurde ich wegen einer Darm Op auf die Station 5A im Mutterhaus aufgenommen.
Schon bei der Zentralen Aufnahme bei der Oberärztin Frau
Schmitt wurde ich sehr kompetent und freundlich befragt und untersucht.
Meine Darm Op verlief sehr gut.
Vielen Dank Dr. Kredlau und sein Team
Herzlichen Dank an das Pflegepersonal der Station 5A,
besonderes an die Stationsleitung Frau Stefanie Leoniw.

Ich kann das Haus und dieses Team nur empfehlen!

Einfach nur toll !!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr als sehr zufrieden !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundherum gut aufgehoben
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Herrn Prof. Dr. Decker und Frau Prof.Dr. Decker bei meiner "kleinen" OP vorzüglich vorinformiert was auf mich zukommt und nach der OP vorsorglich betreut. Aufgrund des sehr freundlichen Umgangs dieser beiden Ärzte war ich selbst kurz vor dem Eingriff tiefenentspannt. Ich hatte sehr großes Vertrauen insofern war es für mich eine wirklich gute und sehr positive Erfahrung.
( Das war bei mir nicht immer so, weil ich mich selbst auch als "schwierigen Patienten", aufgrund der bisherigen teilweise schlechten Erfahrungen in anderen Krankenhäusern, bezeichne ).
In der hoffe nicht so schnell nicht wieder ins KrkH einzuziehen, aber wenn, dann gehe ich nur ins Mutterhaus !!!
Der persönliche freundliche Umgang der genannten Ärzte mit den Patienten ist m.E. vorbildlich und trägt auch, so denke ich, sehr zur Gehesung bei.
DANKE

Jederzeit wieder Entbindung im Mutterhaus Mitte!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung Kreißsaal/Wöchnerinnenstation top
Kontra:
Zimmer für 3 Betten + Beistellbetten zu eng. Schränke zu klein, Dusche auf dem Flur
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir können sowohl den Kreißsaal als auch die Wöchnerinnenstation im Klinikum Mutterhaus Mitte nur empfehlen...
Die Betreuung durch die Hebamme(n ) war klasse, alle Ärzte/Ärztinnen die sich um uns gekümmert und untersucht haben war stets freundlich, ruhig und kompetent. Unser Sohn kam spontan zur Welt, mir wurden alle Entscheidungen bzgl Schmerzmittel oder PDA selbst überlassen, aber die Hebamme hat Rat in der jeweiligen Situation erteilt. Die Anleitung zu den Wehen veratmem etc war klasse und eine große Hilfe. Wir haben uns gut aufgehoben gefühl. Die Schwestern und Ärzte/-innen auf der Wöchennerinnen haben stets für alle Fragen ein offenes Ohr gehabt, sich liebevoll um den Nachwuchs im Kinderzimmer gekümmert, zu jeder Zeit konnte man ins Kinderzimmer und Stillzimmer, Hilfe bekam man beim stillen oder Flasche geben auch immer. Und was macht das schon ob ein Kreißsaal top modern gestrichen ist etc, hautsache die Betreuung stimmt. Man bedenke, dass man mit allen dort arbeitenden Menschen kommunizieren kann und soll, so klappt auch eine gute "Zusammenarbeit".
Das einzigste was schade und unkomfortabel ist dass es bei 3-Bett-Zimmern eng wird, die Schränke und das Bad sehr klein sind und die Dusche auf dem Flur ist. Essen war ok, Wasser und Tee gibt's jederzeit reichlich. Auch nachts durfte man das Baby im Zimmer haben oder auch mal ins Kinderzimmer bringen.
Vielleicht hatten wir ein bisschen Glück mit allem gehabt, aber wir würden dort jederzeit wieder entbinden!

Rundum zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Keinerlei Grünanlagen im Krankenhausumfeld für Patienten
Krankheitsbild:
Gallen Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der guten Bewertungen im Internet hatte ich mich dazu entschlossen meine Gallenoperation von Prof Decker durchführen zu lassen. Ich kann den guten Bewertungen im Nachhinein nur zustimmen. Ich wurde am 03.04. von Prof Decker operiert.Die Op selbst ist komplikationslos verlaufen. Von der ersten Voruntersuchung bis zur Op ist alles bestens gelaufen. Prof Decker habe ich als kompetenten,menschlichen und herzlichen Arzt erfahren, der sogar meinen Mann nach der Op persönlich angerufen hat, dass alles gut verlaufen ist. Da es meine erste Op war, war ich im Vorfeld sehr ängstlich. Diese Angst wurde mir jedoch durch eingehende,aufklärende Gespräche weitestgehend genommen. Das Pflegepersonal der Station N5 möchte ich auch lobenswert erwähnen, stets freundlich und zuvorkommend. Ich danke allen und würde mich jederzeit wieder dort operieren lassen.

Kurzaufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlichte Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Erfahrungsbericht:

Ich war zwei Tage in dem Krankenhaus, Leistenbruch. Ich kann nur allerbeste Erfahrungen weiter geben. Von sehr ausführlichen Vorgesprächen angefangen, über die OP bis zum Nachbehandlung. Man nahm sich stets Zeit für meine Belange und Fragen.

Schnelle Hilfe bei entzündeter Gallenblase

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Souveränität der Ärzte und Pflegekräfte
Kontra:
Räumlichkeiten, insb. Duschmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Entzündung Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im April 2017 musste ich mich notfallmäßig in das Klinikum Mutterhaus Mitte Trier begeben wegen starker Oberbauchschmerzen. Nach kurzer Zeit stand fest, dass noch am gleichen Tag operiert werden musste. Die Vorbereitungen, die Aufnahme, die Nachsorge waren stets zu meiner vollen Zufriedenheit verlaufen. Die Pflegekräfte und Ärzte auf A5 waren immer freundlich und haben ihre Arbeit bestens erledigt, sodass ich nach 3,5 Tagen das KH wieder verlassen konnte. Zu verschmerzen war buchstäblich, dass ich als Privatpatient keine Möglichkeit hatte, ein Zweibettzimmer nutzen zu können - es herschte hohe Belegung, sodass man im 3-Bett-Zimmer fast immer voll belegt war. Allerdings ist es nicht mehr zeitgemäß, dass die Dusche für mehrere Patientenzimmer auf dem Flur ist und zig Patient/innen sich eine Duschzelle teilen müssen.

Erfahrungsbericht und Ablauf der OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP (Struma)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das erste Gespräch bei Prof. Dr. Pan Decker bereits 2 Monate vor der geplanten OP. Er nahm mir sofort mal die Angst vor dem Eingriff: Für Ihn wäre eine solche OP Routine und so war es dann auch. Am 10.03.17 hatte ich vormittags alle meine Voruntersuchungen, der Ablauf war gut organisiert. Am Montag, den 13.03.17 erschien ich um 7.00 nüchtern auf der Station N5. Die Schwester zeigte mit mein Zimmer und eine halbe Stunde später war der Professor auch schon da. Nach einem aufmunternden Gespräch ging es auch schon los. Das OP-Team redete noch vor der Operation beruhigend auf mich ein. 2,5 Std. später wachte man dann schon wieder im Zimmer auf und der Prof. ließ auch nicht lange auf sich warten. Er erkundigte sich nach meinem Befinden und informierte mich über den Verlauf der OP. Menschlich und hinsichtlich seiner Qualifikation, kann man sich keinen besseren Operateur wünschen. Am zweiten Tag konnte ich schon wieder alles essen und am dritten Tag wurde ich nach einem ausführlichen Gespräch mit Prof. Dr. Pan Decker wieder nach Hause entlassen. Die OP ist jetzt 3 Wochen her und die Narbe ist schon sehr gut verheilt. Fazit: Prof. Dr. Pan Decker ist sehr menschlich und nimmt sich für seine Patienten auch Zeit. Sehr guter Operateur! Das ganze Team von Station N5 war freundlich und aufmerksam. Wenn nötig nur Prof. Dr. Pan Decker.

Für mich das BESTE Krankenhaus

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nur zufrieden wegen der fehlenden Stillberatung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Außer mit der Stillberatung, deshalb nur zufrieden)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Hebammen, Familienzimmer, Freundlichkeit
Kontra:
Stillberatung, Baby wurde mit Nabel gebadet
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war super begeistert von diesem Krankenhaus. Meine Wünsche wurden akzeptiert und niemand wollte mir reinreden (hatte überlegt nach 8 Tagen über ET einen Kaiserschnitt wegen schlechter Herztöne am CTG machen zu lassen). Habe mich aber dann doch an die Einleitung getraut (diese hat super funktioniert und die Geburt war in 3 Stunden vorbei). Alle Hebamme, die ich kennengelernt habe waren super lieb und kamen noch nach Geburt aufs Krankenzimmer um zu gratulieren. Sie haben mir so ein tolles Gefühl übermittelt, dass ich keine Angst vor der Geburt bekommen habe und sogar noch mit ihnen in den Wehenpausen (zu Beginn!) Lachen konnte. Auch die Ärzte die ich kennenlernte waren sehr lieb. Eine Auszubildende, die Gynäkologin werden wollte, bekam den Ultraschall besser hin wie eine ausgelernte in einem anderen Krankenhaus. Als es während der Geburt zum Notkaiserschnitt kommen sollte, war das Ärzteteam in 2 Minuten im Kreißsaal (Zum Glück hatte mein Sohn es aber dann doch so eilig, dass es ohne Kaiserschnitt geklappt hat).

Meiner Meinung nach das BESTE Krankenhaus zum Entbinden!

Mein Mann durfte bis zur Entlassung mit uns im Krankenhaus schlafen. Das Familienzimmer war sehr günstig (ohne Verpflegung).

Es gab trotz allem ein paar negative Punkte. Die Ärztin bei der U2 war sehr speziell und riet uns direkt beizufüttern durch die Gewichtsabnahme. Beim Stillen habe ich mich sehr alleine gelassen gefühlt (die Schwestern kamen alle paar Stunden und haben gefragt ob ich bereits gestillt hatte (sollte alle 3 Stunden stillen). Auf die Frage nach Hilfe half mir eine Schwester eigentlich garnicht und eine andere versuchte es zumindest. Ich war froh als meine Nachsorgehebamme kam!

Kompetent und menschlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut kompetente und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 24.02.2017 an einer beidseitigen Leistenhernie operiert.
2 Tage vor der OP erfolgte eine ca. 3 stündige eingehende Voruntersuchung durch Chirurgie, Anästhesie und Labor. Dies vermittelte mir den beruhigenden Eindruck von hoher Kompetenz, Sorgfalt und Professionalität. Die Mitarbeiter und Ärzte waren dabei stets freundlich, erklärten mir alles und gingen auch auf meine Fragen ein. Auch die Aufnahmeformalitäten wurden erledigt.
Am OP-Tag war ich morgens um 7 Uhr auf Station, wurde auf die OP vorbereitet und kam etwa 30 Min. später in den OP-Raum. Der Operateur sprach noch ein paar freundliche und aufmunternde Worte zu mir. Er war auch der Erste, der nach dem Aufwachen aus der Narkose mit mir sprach. Ich hatte stets das beruhigende Gefühl, in guten Händen zu sein.
Ich blieb noch zwei Tage in der Klinik. Die Betreuung sowohl durch die Ärzte als auch durch die Krankenpfleger/innen war stets freundlich und kompetent.

Einfach sehr gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles stimmt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft Tep ( das 2. hier)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Chirurgen, sehr gutes Pflegepersonal; freundlich und hilfsbereit

Perfekter Operateur - perfektes Klinikpersonal - perfekte Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekte Risikoaufklärung und Berücksichtigung meiner Unverträglichkeiten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionell und kompetent und gleichzeitig menschlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schönes Zimmer, moderne Einrichtung, hypermoderner OP)
Pro:
Die exzellente Betreuung durch den behandelnden Arzt
Kontra:
Die Parkplatzsituation ist etwas schwierig.
Krankheitsbild:
Strumaresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2017 unterzog ich mich einer SchilddrüsenOP (einseitige Entfernung). Der Eingriff wurde minimal-invasive von Herrn Prof. Decker durchgeführt. Untergebracht war ich auf Station N5
Die OP verlief vollkommen komplikationslos und unproblematisch ohne "fühlbare" Belastung des Organismus, so dass ich bereits am übernächsten Tag die Klinik verlassen konnte.
Herr Prof. Decker ist ein sehr sympathischer Arzt, der eine unglaubliche Ruhe und Zuversicht ausstrahlt. Er gibt einem das Gefühl, dass er sich sehr für den Menschen/ das Wohlergehen dieses Menschen interessiert,dem er gerade gegenüber sitzt. Durch diese äußerst positive Art nimmt Herr Professor dem Betroffenen sehr viel Angst vor dem anstehenden Eingriff. Man fühlt sich als Mensch wahrgenommen. Eine wunderbare Situation!
Bereits im Vorgespräch, das ein paar Wochen vor der OP stattfand, konnte Herr Prof. Decker durch seine fröhliche und menschliche Art sowie durch seine Fachkompetenz die bestehenden Sorgen weitestgehend zerstreuen.
Am Tag der OP, an dem ich auch in der Klinik eincheckte, erschien der Prof. im Krankenzimmer und unterhielt sich nochmals mit mir, fragte nach meinem Befinden, ob ich aufgeregt sei etc. Das machte mir nochmals deutlich, dass ich in guten Händen bin. Direkt vor dem OP Saal im Vorbereitungsraum erschien der Prof erneut bei mir und sprach nochmals beruhigend mit mir. Am Abend kam der Prof zur Visite und erkundigte sich nach dem Befinden. Perfekt!
Meine Erfahrungen mit den Abläufen in der Klinik sowie mit dem Personal kann ich nur als sehr positiv beschreiben.
Am Tag vor der OP wurden die Voruntersuchungen durchgeführt. Alle Personen auf die ich hierbei traf, waren äußerst freundlich und zuvorkommend, Ablauf war perfekt organisiert. Auch habe ich noch nie eine derartig ausführliche Risikoaufklärung durch die Anästhesie erhalten-exzellent.
Das Personal der Station N5 ist ausnahmslos freundlich und extrem hilfsbereit.
Fazit Super Arzt, tolle Mitarbeiter, ich habe mich sehr wohl gefühlt!

Besonders empfelendswerte Klinik

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Keinerlei Beanstandungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefäßchirurgische Operationen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Team: ausgesprochen kompetent flexibel freundlich fürsorglich
Operationstechniken: neuester medizinischer Stand Operationen sehr erfolgreich
Behandlung: Behandlung nach täglicher Visite
Betreuung: Pflegekräfte sehr gut ausgebildet, sehr kooperativ,freundlich, kurzfristig verfügbar
Sauberkeit: einwandfrei
Hygiene; äußerst genaue Einhaltung

Gesamturteil: Klinik besonders empfehlenswert

Immer wieder. .....

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einsatz,Beratung, Kompetenz, Vorbereitung, Nachsorge, Freundichkeit alles SUPER !!!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Gebäude sind ziemlich verwinkelt aber das ist wohl dem Platzmangel und der zentralen Lage geschuldet. Dennoch ist es freundlich und hell. Alle sind sehr freundlich und helfen gerne weiter.

Man bekommt relativ schnell Termine, kurze Wartezeiten.
Die Ärzte,das Pflegepersonal sind sehr hilfsbereit und kompetent,zeigen großen Einsatz und sind stehts freundlich .
Die Zimmer sind komfortabel , hell,freundlich,funktionell eingerichtet.
Das Angebot in Cafeteria und Kiosk ist gut und ausreichend.
Das Essen auf Station ist schmackhaft, abwechslungsreich schön angerichtet.
Die Servicekräfte sind freundlich und hilfsbereit.

Super nettes Personal

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit sehr nettem Personal. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt.

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (2-Bett-Zimmer auf der N5)
Pro:
Professor Pan Decker und Frau Professor Dorothee Decker sind für mich die besten Operateure.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.01. bis 20.01.2017 in stationärer Behandlung im Mutterhaus der Borromäerinnen. Es war nicht das 1. Mal, sondern ich musste mich schon einige Male dort vorstellen. Da ich absolutes Vertrauen in Professor Pan Decker und seine Frau, Professor Dorothee Decker habe, kommt für mich kein anderer Arzt in Frage. Ich bin, wie immer, ausführlich aufgeklärt worden und es wurde sich Zeit genommen. Auch die Koordination der einzelnen Abteilungen klappt hier vorzüglich. Vor allem schätze ich die persönliche und vertrauensvolle Atmosphäre.

Wohlfühlfaktor Krankenhaus - das gibt es tatsächlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kompetent, freundlich, fast familär
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen- Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von A - Z einfach nur posotiv, vom Pflegepersonal über Ärzte sehr freundlich und kompetent!!

Hier ist man noch Patient und keine " Nummer "

Einfach nur zu empfehelen.

Sehr gute Erfahrung im Mutterhaus gemacht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Professionell und sehr freundlich
Kontra:
Zimmer zu klein für drei Patienten
Krankheitsbild:
Leistenbruch --- Abteilung A5.1
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin Patient, wurde am Leistenbruch operiert und war stationär für 2 Nächte auf Station A5.1, Zimmer 5403. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und jede einzelne Mitarbeiterin/Krankenschwester/Arzt war sehr professionell, höflich , sympathisch und bereit mir zu helfen 24/7.
Ich wurde bis dato bereits in zwei verschiedenen Ländern operiert: Frankreich und Singapur. Ich muss sagen, dass ich in Deutschland (bei Ihnen im Mutterhaus) die beste Erfahrung gemacht habe.
Ich möchte mich bei alle Mitarbeitern der Abteilung A5.1 herzlich bedanken....
Sie sind wirklich super!
Robert Fagan

Erfolgreich operiert - Patient lebt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Prof. Dr. med. Pan Decker ist ein kompetenter Arzt und Mensch
Kontra:
Die Haustechniker sollten ab und zu die Schrauben im Zimmer an den Schränken nachziehen.
Krankheitsbild:
Sigmadivertikulitis (Enddarm)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Woche nach Weihnachten wurde ich im Mutterhaus von Prof. Pan Decker am Darm - Sigmaresektion - operiert. Im Vergleich mit anderen OP Erfahrungen kann ich nur betonen, dass Prof. Decker sowohl menschlich als auch fachlich ein ganz befähigter Arzt ist, der nicht nur seinen "Job" macht, ist. Er ist sehr freundlich, ehrlich und scheinbar sehr kompetent. Er baut den Patienten auf und denkt auch an die Sorgen seiner Angehörigen, indem er z. B. sofort nach der OP meine Frau über den Verlauf und den Zustand des Operierten telefonisch informierte.
Die OP ist bestens verlaufen und nach 8 Tagen war ich wieder zu Hause.
Aber auch das gesamte Umfeld betr. meiner OP war sehr gut, bei der Blutabnahme angefangen über Ultraschall, CT oder Zentralaufnahme u.a. und vor allem Schwestern und Ärzteteam der Station N5.
Ich fühlte mich sehr gut versorgt und gepflegt.
Kleinigkeiten wie fehlende Essenspläne im Zimmer oder Stress bei der Zentralaufnahme - die Patienten standen an diesem Morgen Schlange - kann man vernachlässigen.
Nur der - noch neu angestellte - Techniker hatte keine Ahnung meinen verschlossenen Safe zu knacken, da die Batterie leer war. Aber ich habe ich dabei erfolgreich assistiert.

Fachliche und menschliche Kompetenz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Struma-Resektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Organisation am 1. Tag (OP-Vorbereitung) und im weiteren Verlauf;
insgesamt fachlich und menschlich kompetente Beratung, Information, Aufklärung durch Ärzte und kompetente und jederzeit aufmerksame Gesundheits- und Krankenpflegerinnen;
komplikationsloser OP-Verlauf;
Freundliche und hilfsbereite Atmosphäre im gesamten Haus; die unterschiedlichen Abteilungen funktionieren Hand in Hand

abends auf der kinderambulanz

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wegen dem hinweis weswegen man kommt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (weil man erst daruf bestehen muss wegen röntgen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (nach der diagnose eine andere ärztin gemeint die selbe ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
habe es schon anders erlebt mit anderem personal war mitarbeiter
Kontra:
als kinderärztin muss das kind vor allem stehen
Krankheitsbild:
lungenentzüngung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kind 2/12 jahre musste gestern abend indie klinik wegen sehr starkem husten
die kinderärztin meinte deswegen kommen sie
haben aber verlangt dass sie das kind röntgen lässt
es kam dabei raus das er schon eine leichte lungenentzündung hat soviel dazu
es kam kein kommentar mehr nur das kind ist sehr schwierig wenn ein kind krank ist
kann es sein dass es etwas schwieriger ist manch ein erwachsener schlimmer ist

Hohe fachliche Kompetenz und sehr gute menschliche Betreunung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top-Personal und gute Ausstattung der Station
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darm-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich Ende November einer geplanten Darm-OP unterzogen.
Meine Erfahrungen:
-Ärzte- und Pflegeteam der Station N5 waren fachlich sehr kompetent
-Das gesamte Personal - angefangen von Prof. Dr. Decker bis hin zu der sehr freundlichen Dame die für die Essensversorgung zuständig war - waren super freundlich und jederzeit sehr hilfsbereit. Dies gilt auch die MitarbeiterInnen des Hauses die mit Voruntersuchungen, Aufklärungen etc. befasst waren.
Das Zimmer (TOP) und die Austattung der Station N5 waren ebenfalls auf sehr gutem Niveau.

Fazit: Hohe Fachkompetenz und eine sehr freundliche, menschliche Atmosphäre in der ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt habe.
Ich kann das Haus und dieses Team nur empfehlen!

Fachliche Kompetenz, liebevolle Zuwendung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Haben sich trotz hohem Arbeitsaufwand ausführlich mit der vorliegenden Sache beschäftigt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent, menschlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (eine schöne Atmosphäre)
Pro:
Der Glaube der Gründer zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche
Kontra:
-,-
Krankheitsbild:
inneres Organ (Gallenblase)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich dort als Patient wirklich gut aufgehoben. Alle Mitarbeiter von den operierenden Ärzten bis hin zu der Putzfrau waren immer freundlich und zuvorkommend. Normalerweise würde man sagen:
"immer wieder gern",in diesem Fall werde ich davon absehen.

Gute stat. Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit Termin alles reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal u. Ärzte sehr gut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darm-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der ärztlichen Beratung und Behandlung.
Auch war das Pflegepersonal kompetent hilfsbereit und sehr freundlich.
Ausstattung des Zimmers und Essen waren gut.
Ich würde dieses Krankenhaus jederzeit wieder wählen.

Menschlichkeit und Können

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz gepaart mit Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
OP der Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Grund meines Aufenthaltes im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen war eine notwendige OP meiner Schilddrüse.
Mein Dank gilt Prof. Dr. P. Decker, der durch seine Ruhe, seine Freundlichkeit, seine aufmunternden Worte und seine große fachliche Kompetenz zusammen mit seinem Team und der Station N5 den Aufenthalt mir angenehm gestalteten.
Überall im Hause begegnete man mir mit großer Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, die eine menschliche Atmosphäre schuf.
Danke für die tolle medizinische Versorgung und die gute Behandlung.

Trotz Megaklinik liebevolle und fürsorgliche Betreuung!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen im Kreißsaal
Kontra:
Das Essen ist furchtbar....
Krankheitsbild:
ambulante Beschwerden und drohende Frühgeburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo, meine erste Entbindung im Mutterhaus steht im Januar bevor, bin aber aufgrund diverser Beschwerden ambulant und einer vorzeitigen Trichterbildung 1 Woche stationär auf der Gynäkologie behandelt worden und lernte so auch einen Großteil der betreuenden Schwestern und Hebammen, sowie die Kreißsääle kennen. Trotz Stress traf ich immer auf ein offenes Ohr, jede Menge Geduld und Empathie, wenn ich mit meinen "Erstgebärenden" - Kinkerlitzchen wie Bauchweh, fehlende Kindsbewegungen etc. nachts ambulant vorbeigekommen bin und auch bei meiner Einweisung wegen der Trichterbildung hat mir die liebevolle und beruhigende Art einer Hebamme die Angst vor einer Frühgeburt genommen. Auch im Verlauf der stationären Woche, wurde mir jede Frage zu jeder Tag und Nachtzeit beantwortet, die Schwestern und Hebammen waren ausnahmslos lieb, fürsorglich und freundlich. Hier handelt es sich nun einmal nicht um ein Geburtshaus, sondern um einen extrem ausgelasteten Klinikgroßbetrieb, doch meiner Erfahrung nach, fand ich es eher bewundernswert, wie viel Energie und vor allem Geduld die Angestellten mit den werdenden Müttern haben und ich habe mich eben nicht wie eine "Nummer" gefühlt, sondern persönlich und medizinisch top betreut - was bei einer Risikoschwangerschaft wie meiner wirklich wichtig ist. (Eine Hebamme, die bei der Einweisung dabei war, kam sogar nach einigen Tagen noch einmal nach mir schauen und erkundigte sich nach meinem Wohlbefinden). Die Empfehlung, die ich von meiner Hebamme bekommen habe ist eigentlich ganz gut: Entbunden wird im Krankenhaus, gestillt wird zu Hause .... und ich hoffe, dass mir kein wochenlanger Krankenhausaufenthalt nach der Entbindung bevorsteht. Und die "fehlenden Leitlinien" oder Absprachen zum Thema Stillen, etc. ergeben sich aus der Natur der Sache - denn es gibt kein Thema, bei dem so viel Uneinigkeit herrscht, wie dieses. Ich hoffe, dass alle Mütter, die traumatische Erfahrungen gemacht haben, diese irgendwann verdauen können und werde natürlich auch meine Entbindungserfahrung im Forum mitteilen. Schließlich spreche ich ja nur von meinen persönlichen Erfahrungen, verkünde also keine Allgemeingültigkeiten.

Gutes Team bei Gallen OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und kompetent
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gallenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes, freundliches und kompetentes Personal. Und das vom Service bis hin zu Schwestern und Pflegern.
Die "Ärztemannschaft" um Herrn Professor Decker habe ich ebenfalls als sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent empfunden. Gutes Teambuilding.
Die OP, durchgeführt von Herrn Professor Decker verlief reibungslos. Als sehr angenehm empfand ich seine offene und persönliche Ansprache.
Jederzeit werde ich die Abteilung der Chirurgie I des Mutterhauses mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Falls ich nochmals operiert werden muss, dann wird mein erster Weg mich wieder zu Herrn Prof. Dr. Decker im Mutterhaus führen.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit und Menschlichkeit des gesamten Teams von Herrn Prof. Dr. Decker und der Station N5
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie beidseits
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Prof. Dr. Decker und sein gesamtes Team von der Station N5 für die absolut kompetente und stets freundliche Behandlung. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Besonders beeindruckt hat mich der menschliche Umgang mit mir als Patient und auch zwischen den Ärzten und dem Personal.

Falls für mich irgendwann nochmals eine OP anstehen sollte, dann wird diese wieder im Mutterhaus in Trier stattfinden.

Meine jetzigen Erfahrungen stimmen exakt mit meinen Erfahrungen bei einer Reflux-OP im Jahre 2014 bei den gleichen Ärzten und auf der gleichen Station überein.

Perfekte Versorgung im Rahmen eines Kurzaufenthalts

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelhernie (-Bruch)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wichtig für mein Wohlfühlempfinden war das sehr kompetente und jederzeit freundliche Personal der Chirurgie Station 5N rund um Herrn Prof. Decker.

Generell ist aus meiner Sicht die im ganzen Haus anzutreffende Hilfsbereitschaft und positive Ansprache hervorzuheben.

Die sehr gute, gepflegte und komfortable Ausstattung rundete das Gesamtbild ab.

Ich habe mich den gesamten (wenn auch kurzen) Aufenthalt sehr wohl und sehr gut aufgehoben gefühlt.

Das Krankenhaus meines Vertrauens

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit Jahren Patientin dieses Krankenhauses und habe absolutes Vertrauen dorthin. Im November war ich wieder für 10 Tage stationär und möchte mich für die kompetente und freundliche Versorgung bei dem gesamten Team der Chirurgie 1 und dem Team der Station A5 bedanken.Mein besonderer Dank gilt Frau Professor Dr. Decker, die mich seit Jahren unterstützt und begleitet und mich nie aufgegeben hat.

Sehr gute Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr nettes und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir ging es an dem Aufnahmetag sehr schlecht. Ich hatte versucht, bei einer Arztpraxis und in einem anderen Krankenhaus Hilfe zu erhalten, die mir jedoch verweigert wurde. Ich war sehr verzweifelt und landete schließlich in der Psychiatrischen Aufnahme des Mutterhauses.

Dort endlich erhielt ich Hilfe. Die sehr nette aufnehmende Ärztin erbarmte sich meiner und nahm mich stationär auf. Ich kam auf die Station S15.
Hier wurde mir geholfen. Mit den ärztliche, therapeutischen und pflegerischen Maßnahmen war ich sehr zufrieden. Ich fühlte mich hier sehr gut aufgehoben. Man stellte mich medikamentös wieder richtig ein und es ging mir schnell besser. Ich bin allen dort zu großem Dank verpflichtet.

Klinikbewertung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasenempyem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nette Schwestern super Behandlung

Behandlung gut

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte Schwestern Pfleger 6Sterne
Kontra:
Essen 2Sterne
Krankheitsbild:
Gefäßverschluss in der Leiste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer gut

Hervorragende Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Betreung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war eine Woche stationär im Mutterhaus und wurde von Frau Professor Dr. Decker operiert. Ich danke Frau Professor Dr. Decker für ihre hervorragende medizinische und menschliche Betreuung vor, während und nach meiner OP.
Ich habe noch nie so eine tolle und intensive medizinische Versorgung erlebt.
Ebenfalls danke ich dem Pflegeteam der Station N5. Die Mitarbeiter waren rührend um unser Wohl bemüht, man hatte immer den Eindruck als wäre man der einzige Patient auf der Station - immer Zeit, ein liebes Wort.

Danke für die gute Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (keine Dusche im Zimmer)
Pro:
Die menschliche Atmosphäre gemeinsam mit fachlicher Kompetenz.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Metallentfernung OSG li
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde fachlich kompetent beraten und behandelt.
Der Umgang mit den Klinikpersonal war von Achtung und Freundlichkeit geprägt.
Ich habe mich im Mutterhaus als Patient sehr gut betreut und behandelt gefühlt.

Vielen Dank an alle Mitarbeiter die an meiner Behandlung beteiligt waren und mir den Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich gemacht haben.

OP der Ohrspeicheldrüse

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Zyste in Ohrspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Pflegepersonal auf der Stadion B7 sind super. Essen war gut. War alles Bestens.

Chirurgische Abteilung: spitze!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top-Chirurg Prof. Decker, Top-MitarbeiterInnen ns -Mitarbeiter.
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Erfahrungsbericht:

OP-Darmkrebs Anfang Oktober 2016 bei Prof. Decker. Geniale Chirurgiekunst, toporganisierte Staion, hochkompetente, kommunikative freundliche Mitarbeiter. Umfassende Begleitung des Heilungsprozesses v.a. durch Prof. Decker und die Anästhesistinnen. Mustergültig.

Super

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas alt)
Pro:
Personal
Kontra:
lange Wartezeit bei der Patientenaufnahme
Krankheitsbild:
Knoten an der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hab mich bei Herrn Decker, Herrn Konz sowie auf der Chirurgie 1 bestens aufgehoben gefühlt. Jeder nahm mir die panische Angst der OP (es war für mich die 1.) mit ruhigen Worten. Egal ob es der Narkosearzt, der Operateur (Herr Konz) , die Leute aus dem Op, die Leute in Aufwachraum waren oder die Schwestern und Pfleger der Station. Alle hatten eine korrekte Arbeit geleistet.
3 Wochen ist die Operation her und ich muss sagen, von der Narbe sieht man nicht viel und ich war am nächsten Tag der Operation wieder fit.
Ich kann dieses Krankenhaus für Schilddrüsenops wirklich nur empfehlen.
Ich würde mich auch jeder Zeit (wenn es nötig ist) wieder dort operieren lassen.

First Class behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal; Ärzte; Essen
Kontra:
Alte Zimmer in einigen Bereichen
Krankheitsbild:
Kniearthoskopie mit Entfernungverkalkter hautteile/Meniskusglättung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik, leider die Zimmer etwas veralte aber trotzdem fantastisches Haus mit hervorragenden Ärzten und sehr freundlichem, kompetentem Personal

Empathielose unfachgerechte Behandlung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ist nicht akzeptabel)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ist nicht akzeptabel)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ist nicht akzeptabel fahrlässig)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ist nicht akzeptabel)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Ist nicht akzeptabel)
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Unfreundliche schlechte unkompentente Behandlung
Krankheitsbild:
Portinplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen eines Port legens war ich in der Gefäßchirurgie.
Das Informationsgespräch dazu war mangelhaft. Man konnte wegen Deutschmangel den Assisenzarzt kaum verstehen.
Im Vor OP Raum musste ich, wegen Hochbetrieb, angeschnallt im kalten Raum mindestens 45 Minuten warten.
Die OP fand unter Lokalanästhesie statt. Der Chirurg fand das Gefäß nicht und musste tiefer schneiden. Die Anästhesie wirkte nicht mehr, auch nach mehrmaligen nachspritzen. Eine Narkose die ich verlangte lehnte man ab, da kein Annästhesist anwesend war. Ich hatte lang Folterminuten.
Dazu hörte ich auch noch unter dem Tuch, den Streit von 2 Ärzten an.
Anschließend Belustigungen über andere Krankenhäuser.
Ich kam mir vor wie im Mittelalter unter Folter.
Eigentlich ein einfacher Eingriff.
Ich konnte 6 Wochen lang vor Schmerzen mich nicht mehr bewegen.
Der Blanke Horror !!!
Ich kann nur jedem von dieser Abteilung abraten.

Spitze

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Sigma-Divertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Beste Erfahrungen in der Chirurgie bei dem Prof.-
Ehepaar Decker

UNTER ALLER SAU!!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unter aller Sau. Teilweise sehr unfreundliche ,gefühlskalte und rabiate hebammen im Kreißsaal. Die Kreisßäle selber sehr ungemütlich, kalt und alt. Fehlende Untersuchung vor meiner Einleitung haben das Leben von mir und meinem Kind gefährdet. Erst nachdem ich nach 15 stunden wehen nach einem Kaiserschnitt verlangt habe da ich ein seltsames gefühl hatte wurde bei der op festgestellt das der kopf meiner Tochter in meinem Becken verkeit war. Dies wäre durch einen Ultraschall vor der der Einleitung feststellbar gewesen. Nach kaiserschnitt wurde unsere Tochter meinem Mann in den Kreißsaal gebracht und dort über eine Stunde nackt liegen lassen. Mein Mann wusste nicht was zu machen ist da es unser erstes Kind ist.

Des weiteren auf der Neugeborenen Station teilweise sehr ubfreundliche und überhebliche Schwestern auf der Tagschicht.

Untersuchungsergebnisse werden einem nicht mitgeteilt. Angebote die auf der Internetseite angepriesen werden wie Fotos vom Baby ect werden einem nach der Geburt nicht angeboten oder vorgeschlagen.

Bei meiner abschlussuntersuchung habe ich erfahren das ich eisenmangel habe schon die ganze zeit tabletten nehmen sollte davon wurde mir vorher nichts gesagt.

Bei insgesamt fünf Tagen Aufenthalt wurde nicht einmal das Bett frisch gemacht.

Dieses Krankenhaus kann ich nicht empfehlen

Dieses Krankenhaus hat die Geburt unserer Tochter zu einem schrecklichen und unglaulich schlimmen Moment gemacht!!!!

Katastrophe!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fließband)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen war erträglich
Kontra:
Personal unfähig und genervt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Geburt ist die Betreuung einfach katastrophal!! Jede Krankenschwester erzählt einem etwas anderes falsches! Wie soll es bei so einer Betreuung mit dem Stillen klappen?!?!! Meine Empfehlung: Nach der Geburt schnell heim und sofort an die Hebamme wenden! Vorsicht! Nicht jede Hebamme ist für die Nachsorge geeignet. Kinderlose, resolutes, blonde Hebammen, sollten gemieden werden!

erfolgreiche OP nach Divertikulitis

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: ca. 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor Jahren bin ich minimal-invasiv wegen einer Divertikulitis im Mutterhaus operiert (Sigmaresektion) worden. Eine Woche nach der OP war ich wieder zu Hause und konnte einige Tage später mit etwas Vorsicht wieder joggen. Durch die erfolgreiche OP wurde ich von jahrelangen immer wieder auftretenden Schmerzen befreit und bin seitdem komplett Beschwerdefrei.
Dank an das Team der Chirurgie und der Station
Mit freundlichen Grüßen aus Traben-Trarbach

Sehr enttäuscht und traumatisiert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Krankenschwestern
Kontra:
Betreuung bei Wehen, Betreuung der Babies
Krankheitsbild:
Entbindung, Wochenstation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eigentlich hätte ich einen Grund die Klinik auf Schadensersatz zu verklagen.
Situation: Entbindung, erstes Kind, alles Neuland.
Zwei Sterne gibt es für die freundlichen Schwestern auf der Wochenstation und netten Arzt bei der Entbindung.
3 Abzüge für die betreuende Hebamme. Sie war unsensibel, schroff, machte mir dauernd ein schlechtes Gewissen oder fasste meine Fragen als Vorwurf bzw. Misstrauen auf, dabei wollte ich mich nur informieren. Schließlich erlebte ich die Wehen zum ersten Mal. Ich war nach 4 Stunden heftigster Wehen so fertig, ich bat um eine PDA. Da fielen Sätze wie "ja, was haben Sie sich vorgestellt wie das sein wird?!" Oder "Sie machen es hier allen schwer", oder fragt mich was ich im GVK gelernt hätte. Ich hatte mich übergeben, ich konnte es nicht kontrollieren, trotzdem entschuldigte ich mich vier Mal, es kam nichts von der Hebamme,kein Trostwort, sie verzog das Gesicht. Ich War die ganze Zeit freundlich, obwohl mir ihre kalte Art schon sehr zusetzte. Ich versuchte alles was sie sagte zu befolgen, aber Ich hatte mit solcher Kälte und Schroffheit nicht gerechnet.
Also, das was uns im GVK gesagt wurde, dass wir nett betreut werden würden,davon habe ich persönlich nichts gespürt. Von der Wochenstation musste mein Neugeborenes wegen Unterzucker verlegt werden. Dort wurde ihm versehentlich Milch von einer anderen Frau gegeben. Folge: mittels Nasensonde den Magen auspumpen, weil man nicht wusste, ob die andere Frau eine Infektion hat. und ewig lange warten auf die Ergebnisse, keine Ansprechperson weit und breit. Die Krankenschwestern verweisen auf den Arzt, Arzt - eine seltene Erscheinung.
Mein Baby wurde unnötigem Stress ausgesetzt und seine Werte verschlechterten sich.
Ich wünschte, ich müsste hier nie wieder her, aber es gibt leider keine andere Klinik in der Umgebung.
Und liebe Hebammen: ich verstehe, dass man nach vielen Jahren in dem Job abhärtet,aber bitte seien Sie nachsichtiger mit uns, Erstgebärenden, wir wollen Sie wirklich nicht ärgern.

Schlechte Behandlung älterer Menschen

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leberkrebs Stadium IV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine Katastrophe
Meine Schwiegermutter ist Krebspatientin im IV Stadium.
Man kann kaum glauben, dass wir hier in Deutschland sind.
Sie wird sehr sehr schlecht behandelt. Wie der letzte Dreck.
man lässt sie eine halbe Stunde auf der Toilette sitzen. und Schwestern sind genervt.
Es kommt kein Arzt. Und wenn, dann wir nicht auf die Angehörigen und der Patientin eingegangen. Nur ein blödes breites Grinsen.
Noch nicht mal zum Sterben gut genug

Absolut furchtbar!!!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine absolute Katastrophe dieses Krankenhaus.

Station 5A. Krebspatient, wird liegengelassen mit seinen Schmerzen! Überhebliches, unfreundliches Personal. Genervt wenn man klingelt. Es heißt immer JaJa ich sag dem Arzt Bescheid. Nix JaJa, man wartet vergeblich!
3 Wochen starke Schmerzen, dann bekommt man Buscopan nach 2 Stunden wenn man Glueck hat.
Ebenso werden Tabletten vergessen die lebenswichtig sind und in der Anamnese angegeben wurden.
Man müsste dieses Krankenhaus wegen unterlassener Hilfeleistung verklagen!!!

2 Kommentare

Me85 am 22.08.2016

Du meinst wohl die Station A5...nicht 5A (das wäre BKT). Ich kenne mich im Haus sehr gut aus und die A5 ist eine HNO Station... wieso liegt man da als Krebspatient?
Wenn du unzufrieden bist kannst du dich auch direkt an die Klinik wenden, es gibt eine Beschwerdestelle.
LG

  • Alle Kommentare anzeigen

Meine Erfahrungen als Notfallpatient in der HNO-Ambulanz

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Verdacht auf Benigner paroxinaler Lagerungsschwindel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Grund massiver Gesundheitsprobleme (Schwindel, massive Gleichgewichtsstörungen, Übelkeit, Brechreiz, Schweißausbrüche) wurde ich (nur notdürftig bekleidet mit Trainingsanzug über dem Schlafanzug, ohne Strümpfe an den Füßen und ohne Morgentoilette) als Notfallpatient mit der DRK-Ambulanz in das Mutterhaus der Borromäerinnen, HNO-Ambulanz, gebracht. Ankunft dort im Rollstuhl sitzend, ca. 10:30 Uhr. Beginn der Behandlung nach 2 Std. Warten um ca. 12:30 Uhr. Kurze, nicht umfassende ärztliche Untersuchung mit der Diagnose: Verdacht auf Lagerungsschwindel.

Die untersuchende Ärztin hielt auf Grund der aufgetretenen Symtome eine ergänzende neurologische Untersuchung, insbes. eine CT-Aufnahme des Kopfes, für ratsam. Mangels einer entspr. Fachabteilung im MH wurde ich per Taxi ins Brüderkrankenhaus Trier geschickt.

Gemäß der Adresse auf dem mir im MH in die Hand gedrückten Briefumschlags (BKT, Neurologie) meldete ich mich im Brüderkrankenhaus, Abt. Neurologie. Dort war ich nicht avisiert und wurde in das Zentrum für Notaufnahme geschickt. Auch da lag keine Anmeldung des Mutterhauses vor.

Ich finde es unmöglich, einen per Krankentransport eingelieferten Notfallpatienten zunächst einmal 2 Std. bis zum Beginn der ärztlichen Untersuchung warten zu lassen und ihn dann in eine andere Klinik zu schicken, ohne sich um das weitere Prozedere zu kümmern. Folge: Mein Aufenthalt im Brüderkrankenhaus dauerte weitere 7 Stunden.

Inzwischen habe ich den Verdacht, dass die durchgeführte CT-Untersuchung gar nicht zielführend war. Um eine evtl. vorliegende Gehirnschädigung ausschließen zu können, wäre nach meinem Verständnis doch eher eine MRT-Aufnahme geeignet gewesen.

Ebenso unmöglich finde ich es, dass man sich anschließend weigerte, dem von mir aufgesuchten HNO-Facharzt das Untersuchungsergebnis (Patientenakte) auszuhändigen.

1 Kommentar

Halblang am 23.07.2016

Wer wirklich krank ist,
den kümmert keine "Morgentoilette" !
Denken Sie mal nach,
machen Sie mal Halblang!

Schlechte Behandlung älterer Menschen

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kantine
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr traurig über das, was man hier mit Patienten macht.
Meine Schwiegermutter war, bevor sie in die Kli nik kam, Physisch und psychisch stabil. Was man jetzt nicht mehr sagen kann.
Die Schwestern kümmern sich nicht.
Ärzte klären Sie nicht auf.
Ich frage mich, was ist das für eine Klinik, die aus kranken Menschen Gesunde machen soll ????

Ich bin geschockt über den jetzigen Zustand meiner Schwiegermutter

Kind

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfreundlich , man wird nicht ernst genommen mit seinen Sorgen um sein Kind.Was man sagt wird als nicht richtig dargestellt.Patienten werden vertauscht und so Werte falsch in die Krankenakte eingetragen.Nie wieder Mutterhaus Trier.

Klinik sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlich und kompetent

Sehr zufrieden

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionell, unkompliziert, menschlich
Kontra:
die Raucher vor dem Eingang sind keine gute Visitenkarte; ein Garten auf dem Gelände wäre schön
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im April 2016 wurde mir die Gallenblase entfernt. Für mich war es der erste Krankenhausaufenthalt und die erste OP. Folglich hatte ich viele Fragen und habe mich auch selbst vorab informiert.
Alle meine Fragen wurden klar beantwortet. Ärzte und Pfleger/innen waren unaufgeregt und kompetent.
Alles lief nach Plan. Der Arzt war sehr freundlich, unterstützend und hat sehr bereitwillig alle meine Fragen beantwortet. Ich fühlte mich in sehr guten Händen.
Nun einen Monat danach bin ich auch mit dem Ergebnis sehr zufrieden: Dank der sehr filigranen Instrumente habe ich 3 ganz winzige Narben, die sehr gut verheilen und kaum mehr sichtbar sind. Die vierte im Bauchnabel sieht man überhaupt nicht. Essen kann ich alles und habe auch sonst keinerlei Beinträchtigungen.
Ich bin sehr dankbar für die hervorragende Behandlung und die menschliche Betreuung.

Sehr gut aufgehoben

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wartezeit am Aufnahmetag ist häufig recht lang)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zuvorkommende Schwestern und kompetente Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zwischen Oktober 2015 und März 2016 zur Chemotherapie in Behandlung. Die Aufklärung für die Chemotherapie war absolut kompetent. Ich wurde über die einzelnen Medikamente, deren Wirkweise und Nebenwirkungen aufgeklärt. Für meine und die Fragen der Angehörigen war immer Zeit und Möglichkeit.
manche Abläufe könnten etwas besser geregelten werden wie beispielsweise die Wartezeit am Aufnahmetag bis die Ergebnisse der Blutwerte auf der Station sind. Weiterhin wäre es schön, wenn der Wechsel der Chemomedikamente öfter schneller vorgenommen würde.
Das Essen war fast immer lecker, schmackhaft und ausreichend abwechslungsreich.

Chemo im Mutterhaus Trier

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Man nimmt sich Zeit und erklärt alles zur Chemo sehr genau)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (hoffe das alles gut geht)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (LANGE Wartezeiten bei Aufnahmetag)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Patientenzimmer alt, unhygienisch und akut renovierungsbedürftig.)
Pro:
Pflegeteam, kompetente Beratung, mein Arzt
Kontra:
Toiletten,Bad,Zimmergröße,Raucher vor dem Haus
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meines Krebsleidens befinde ich mich derzeit in Behandlung im Mutterhaus in Trier.
Regelmäßig muss ich dort zur Chemo und komme auf die Station B8. Die Pflege ist sehr nett und hilfsbereit obwohl hier immer soviel los ist. Die Größe der Station ist für Chemopatienten schlecht. Alles wurde mir gut und mehrfach erklärt auch wenn ich es mir nicht immer merken konnte. Die Ärzte der Station sind sehr nett , aber es dauert lange bis die Visite kommt.
Den Chefarzt habe ich bisher nicht gesehen, aber dafür meinen Arzt. Dieser hat sich sehr viel Zeit genommen für mich.
Das Essen war nicht besonders gut, kann aber auch an der Chemo gelegen haben.
Ein echter Kritikpunkt ist die Hygiene im Badezimmer. Fliesen kaputt, Schimmel in der Dusche. Manche haben Badewannen, sehen verschmutzt aus obwohl sie jeden Tag gereinigt werden. Müsste dringend mal renoviert werden.
Die vielen Raucher vor dem Haus geben kein gutes Bild ab , es ist unangenehm wenn man da durch gehen muss.
Alles in allem bedanke ich mich für die gute Behandlung und komme mit gutem Gefühl wieder.

unfreundliches, inkompetentes und arrogantes Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Wartezeit, Ärztin im Notdienst, Assistenzärztin der Gynäkologie
Krankheitsbild:
Schmerzen und Wundheilungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ging am Freitagabend zu dem ärztlichen Bereitschaftsdienst in das Mutterkrankenhaus, da ich nach einer Op an der Brust(OP hatte ich nicht im Mutterkrankenhaus machen lassen, im Nachhinein muss ich sagen zum Glück) immer stärker werdende Schmerzen hatte und eine Brandwunde die mir durch die Entzündung immer mehr zu schaffen machte. Nach wirklich kurzer Wartezeit nahm mich eine Ärztin in Empfang, der ich mein Problem schilderte. Daraufhin erntete ich nur arrogantes Verhalten, wurde unfreundlich zurückgewiesen und in die Gynäkologie weitergeschickt.
Nach längerer Wartezeit mit immer stärker werdenden Schmerzen (2Stunden ) wurden alle Patientinnen für die Gynäkologie an der Anmeldung gesammelt und wie eine Horde Vieh durch das Krankenhaus in die Gynäkologie "getrieben". Dort ging es letztendlich genauso weiter wie es bei der ersten Ärztin angefangen hatte. In dem Bahandlungszimmer waren zwei Schwestern und eine Assistenzärztin die sich mehr oder weniger über mich lustig machten, mir auf arrogante Weise zeigten, dass sie keinerlei Interesse hatten und mir zu verstehen gaben, dass das doch wohl kein Fall für das Krankenhaus wäre. Als ich ihnen erzählte, dass ich den Vortag bereits bei einem Chirurgen war schaute mich die Schwester mit einem Grinsen an und meinte "... tsja selber Schuld, mit der Mumu und den Titten geht man eben zum Gynäkologen..." daraufhin wäre ich am liebsten aufgestanden und gegangen. Eine wirkliche Behandlung fand nicht statt, die zwei Stunden warten hätte ich auch gut lassen können.
Noch nie habe ich so unfreundliches, arrogantes und inkompetentes Personal in einem Krankenhaus gesehen. das ist wirklich eine Frechheit!

Nie wieder !

Dreckiger Saftladen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kurze Wartezeit
Kontra:
Eure arroganten Assistenzärzttinnen
Krankheitsbild:
Schwanger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Lange habe ich überlegt, meinem Ärger Luft zu machen & offensichtlich dafür entschieden.
Kurze Info (Ich bin selbst Gesunfheits- und Krankenpflegerin)
.. Es war Freitag Mittag.. Ich war zu der Zeit in der 6 Woche schwanger & klagte den ganzen Tag schon über Bauchschmerzen, welche ich zuerst als "normal" in meiner Situation befand. Nachdem ich jedoch starke Blutungen entwickelte & mich kaum noch rühren konnte, rief mein Freund den Krankenwagen, der mich ins Mutterhaus brachte. Verständlicherweise war ich sehr unruhig, da ich mir große Sorgen machte, was hinter meinen starken Schmerzen & der Blutungen steckt. Nach kurzer Wartezeit (Danke, dass ihr mich wirklich nur kurz warten gelassen habt) kam ich in das Untersuchungszimmer, in das 2 Assistenzärzttinnen & eine Krankenschwester kamen. Ich sollte Urin abgeben.. Dies war durch meine Blutung dunkelrot & ich konnte meine Tränen kaum zurück halten. Die Assistenzärztin deren Namen ich leider vergessen habe, grinste frech & meinte, meine Blutungen seien völlig normal. (Ich hatte bereits vor einem Jahr eine Fehlgeburt in der 12. Woche). Ich stellte ihr zitternd mehrere Fragen, die sie mehr oder weniger arrogant beantwortete. Sie untersuchte mich & stellte fest, das wirklich alles in Ordnung ist. Ich jedoch war sehr aufgelöst & konnte mich kaum beruhigen vor Angst. Die drei Damen die im Raum waren machten sich sichtlich lustig über mich & gaben mir eine Valium, nach der ich mich nur noch hinlegen konnte. Während ich da lag, besprachen sie ihren dienstplsn, dachten ich schliefe & telefonierten mit Kollegen & beschimpften mich als Psychotante. Sie wollten mich ins Haus K stecken, was ich nicht wollte & unterschrieb dass ich nach Hause fahren darf.
Ich bete zu Gott, dass ich bis an mein Lebensende gesund bleibe & nie wieder auf eure Hilfe angewiesen bin!!!!!!!!

Sehr zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hebammen / Ärzte stehts freundlich und bekümmert)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Fast kein Partnerzimmer möglich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen sehr zu empfehlen
Kontra:
Bürokratie etwas schwierig
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bis auf den Eingangsbereich ( erstes Bild das sich einem bietet sind mehr oder weniger gepflegte Raucher und ein Schwall von Zigarettenrauch) ist die Klnik super. Essen in Ordnung, Zimmer gepflegt und mit allem ausgestattet, Personal stehts freundlich und nie genervt. Das Kreißsaal -Team sehr bekümmert und immer freundlich. Partnerzimmer nur mit Glück zu bekommen, je nach Belegung. Bürokratie etwas schwierig, als mein Mann nach der Geburt bleiben durfte, wurde er einfach 3 Tage "missachtet" weil übers Wochenende wohl keine Anmeldungen möglich sind. Aber Hauptsache er durfte bleiben, mehr als ein Bett haben wir nicht gebraucht . Verpflegen konnte er sich problemlos im Klinikum oder der Stadt. Wir empfehlen Trier weiter und würden uns wieder dort hin begeben.

einfach klasse!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent, freundlich, hilfsbereit
Kontra:
zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Fettschürzenresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Krankenhaus allgemein befindet sich in einem sehr guten Zustand.

Ich persönlich habe mich gut aufgehoben gefühlt von Betreten des Krankenhauses bis zur Entlassung. Zu jeder Zeit wurde mir klar und deutlich erklärt wo ich mich melden muss.

Die zentrale Aufnahme als erste Anlaufstelle war sehr freundlich und kompetent.

Die Abteilung B5 hat ein super Team! Das Pflegepersonal ist sehr gut geschult und sind sehr freundlich auch wenn es stressig wird. Sie sind sehr bemüht das es einem gut geht. Ich persönlich finde das nur mehr Pflegepersonal pro Schicht eingesetzt werden könnte, aber das ist wahrscheinlich überall so. Die Ärzte sind stets freundlich und kamen lächelnd zur Visite. Das ist genau das was man als Patient benötigt.

Sehr positiv hervorzuheben ist die Kommunikation untereinander. Die operierende Ärztin war stets über meinen Zustand informiert und hat sich auch selber erkundigt auch wenn es ihr nicht oft möglich war persönlich zu erscheinen. Das gibt einem das Gefühl wichtig zu sein!

Kindermedizin--- absolutes no go

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Extremes fieber
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 2 Kindern gegen 16 Uhr in der Klinik, wegen starkem Fieber, Husten, Schnupfen, eine heftige Grippe eben! Da ich das Fieber mit fiebersenkenden Saft nicht zu sinken gebracht habe und den Kindern es beiden definitiv schlechter ging, fuhr ich zum Mutterhaus! Es stand eine verlängertes Wochenende vor der Tür!

An der Anmeldung wurde ich von 2 blöden weibern ausgelacht, denen ich allerdings den Wind aus den Segeln nahm. Auf meine Frage ob sie selber auch Kinder hätten und auch beurteilen können wann es den Kindern gut und wann schlecht geht, wurde ich ins Wartezimmer geschickt! Vor mir war 1 Patientin mit Mutter. Diese wurde vom Hausarzt geschickt mit Verdacht auf Lungenentzündung. Seit 14 Uhr wartete sie auf die Behandlung! Als ich dann endlich, mittlerweile war es 20.45 Uhr!!!!!!!!, aufgerufen wurde, wurde mir von ner rotzgöre von Möchtegern kinderkrankenschwester was in den Raum wörtlich geworfen, was ich allerdings nicht verstanden habe. Kurz danach erscheint dieser "Arzt". Er fragte mich ob ich das als Notfall sehe, ohne zu fragen was die beiden hatten! Desweiteren fragte er mich, ob ich meinen Kindern die erhöhte Temperatur von der Stirn ablesen könnte! Dabei ist mir dann ernsthaft der Kragen geplatzt!!!! Ich hab dieses a....Loch nur noch angeschrien. Und sowas nennt sich leider noch Oberarzt! Und den hochnäsigen weibern hab ich im Vorbeigehen noch schnell was mit auf den Weg gegeben! Behandlung erfolgte keine!!!! Das Krankenhaus ist das allerletzte!!! Wartezeiten sind unmenschlich!! In das kh werde ich kein Fuß mehr rühren...

2 Kommentare

buecheroma am 25.03.2016

Wenn ich hier Ihre Wortwahl sehe, möchte ich nicht wissen, wie Sie dort im Krankenhaus aufgetreten sind.
Wie man in den Wald ruft...
Da tun mir nur die Kinder leid.

  • Alle Kommentare anzeigen

Im Notfall gut aufgehoben

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
mein besonderer Dank gilt Dr.Rambusch
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hypertensive Krise
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Nacht als Notfall eingeliefert.

Sofort kümmerte man sich um mich.Der diensttuende Arzt sagte ich müsse stationär aufgenommen werden.Obwohl die Klinik komplett ausgelastet war schickte man mich nicht fort.sondern brachte mich in einem 3 Bettzimmer unter .
Ich war ziemlich schlapp und konnte nicht zur Anmeldung gehen.Deshalb rief ich dort an.Die Dame war sehr freundlich und kurze Zeit später kam sie mit den Unterlagen zu mir.Das ging alles ganz problemlos.Nach ein paar Stunden wurde ich auf der Privatstation N7 aufgenommen.
Dort leiten Markus Schön und Steffi Kowollik ein junges und engagiertes Team.Als Patient fühlt man sich gut aufgehoben und bestens versorgt.

Bei allen Untersuchungen war keine Wartezeit und das medizinische Personal war außerordentlich freundlich.

bürokratische Klappsmühle

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr enttäuscht und unzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (inkompetent und widersprüchlich)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kommt nicht zustande)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bürokratische Hölle ! regelrechtes "Psychiatrieamt")
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (räumliche und technische Einrichtungen o.k., schlechtes Essen)
Pro:
??
Kontra:
widersprüchliche Beurteilungen, Kritikunfähigkeit, fehlende Wertschätzung
Krankheitsbild:
Depression, Anpassungsstörung, Lebenskrise
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Liste der bisherigen negativen Erfahrungen kann ich weitgehend bestätigen und diese spricht für sich.

Auffallend ist die ausgeprägte katholisch-autoritäre Mentalität mit der charakteristischen Mischung aus Inkompetenz und Kritikunfähigkeit und scharfer Zurückweisung des Patienten bei eigener Überforderung.
Wünsche oder Bebesserungsvorschläge sind tabu. Das Pflegepersonal ist unmotiviert,extrem unfreundlich und mir persönlich unsympathisch.

Bin kranker zur Tür wider heraus gegangen, als ich herein gekommen bin.

Extrem verbesserungsbedürftig !

Nicht empfehlenswert.

Verwahranstalt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausstatttung der Station, Mitpatienten
Kontra:
Ärzte, Psychologen
Krankheitsbild:
Depressionen, Zwänge, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2015 sieben Wochen stationär auf der S 17 (offene Station) wegen akuter Depressionen, Zwangs- und Angststörungen. Das Pflegepersonal war meistens freundlich, konnte bei Konflikten aber auch "anders". Bei den Musik-, Bewegungs- und Ergotherapien wurde mir nie klar, was die mit meiner (chronischen) Erkrankung zu tun hatten. Lediglich eine Praktikantin sah sich einmal bemüßigt, mir zu erklären, was ich bei ihr überhaupt machen sollte und warum. Ansonsten war das eher Beschäftigung und Bespaßung. Die Gesprächstherapie bei einer Psychologin verliefen enttäuschend, da auf meine Leiden und meine Not nur selten eingegangen wurde. Dass das verhaltenstherapeutische "Schema F" der Konfrontation mit belastenden Situationen bei mir seit Jahren nicht zu einer Besserung meiner Angststörung geführt hatte, eher im Gegenteil, wurde als mein persönliches Versagen ausgelegt. Von den Ärzten, die ich nur einmal pro Woche zu sehen bekam, war auch keine Hilfe zu erwarten. Bei den Visiten redeten sie mehr miteinander als mit mir. Die letzte Chefarztvisite werde ich mein Leben lang nicht vergessen: Auf meine Frage, welcher weiteren Behandlung ich mich denn nach meiner Entlassung unterziehen sollte, zuckten die drei die Schultern, drehten sich um und gingen aus dem Zimmer, während ich wie ein gedemütigter Schuljunge auf dem Bett sitzen blieb. Das Krankenhaus habe ich dann nach 7 Wochen in demselben Zustand verlassen, wie ich es betreten hatte.

Unacceptable waiting time (105 minutes) for a 16 months old baby.

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nothing
Kontra:
Unacceptable waiting time (105 minutes) for a 16 months old baby.
Krankheitsbild:
Breathing difficulties
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

I live in Trier. I arrived at the hospital with my 16 months son on Sunday, 24th January 2016 around 19 hours as he had serious difficulties breathing and I didn't want to take my chances waiting until morning to see our pediatrician.
I registered and explained at the reception what the matter is and I've been invited immediately to have the kid's pulse checked. Five minutes later I was being communicated the pulse is ok and I was invited to wait for the doctor in the waiting room to consult him, as he continued to have real difficulties breathing.

I waited with my son crying, having breath difficulties up to 20:45. I waited, and waited, and waited, walking up and down with him in my arms. I saw people with little kids coming, registering and being called for consultation, although they arrived way after the moment I was there. I am not a specialist, maybe those situations were judged more serious, I do not put any blame on the medical competence.

But the waiting time of almost two hours with a 16 months toddler which cries and hardly breaths is unacceptable.

After one hour and 45 minutes my son was exhausted and I couldn't handle him anymore, he was extremely tired and hungry.

I let the staff at the registration office know that I can not and do not want to wait any longer. They excused themselves and told me there is nothing they can personally do.

I left immediately.

I am extremely disappointed, this is no way to treat a 16 months baby having breath difficulties and coughing. This is not the kind of service one would expect from an emergency hospital service.

I shall do my best to avoid this hospital in future, if given the choice.

Keine Freundliche Behandlung auf Station 4.1

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen
Erfahrungsbericht:

Insgesamt sehr unzufrieden!
Krankenschwestern sind unfreundlich, reagieren patzig oder genervt bei Fragen,da ich nicht alles verstehe wenig Deutsch mehr Polnisch rede.
Keine kompetente Aufklärung, jede Krankenschwester erzählt einem etwas Anderes und geben zum Teil überholte nicht mehr aktuelle Informationen - teilweise sogar fahrlässig - von sich. Essen nicht besonders viel Reiß, Fleisch manchmal wie Leder.Dolmetscher wurde zugesagt da im haus welsche arbeiten. Bis zur Entlassung keine Dolmetscher erschienen. Wahr 3 Wochen auf Station 4.1 Wegen Spinal Verengung und Bandscheiben. Habe es mit hohen Blutdruck zu tuen und man hat vergessen bis zur Entlassung HCT 25 mg zu verordnen. Seit ich zu hause die Tabletten nehme ist der Blutdruck ok.

gute fachliche und medizinische Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Beratung war stets sehr geordnet und beruhigend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man wurde stets über alle Vorgänge verständlich informiert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr transparentes Vorgehen; etwas lange Wartezeiten bei Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute fachlich medizinisch Versorgung
Kontra:
lange Wartezeiten am Aufnahmetag
Krankheitsbild:
Entfernung des Isthmusknoten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich nach einem sehr intensiven Vorgespräch für die operative Entfernung meines Schilddrüsenisthmusknoten durch Herrn Professor Dr. Pan Decker entschieden. Auf Empfehlung aus meinem Freundes- und Familienkreis bin ich sowohl für das Beratungsgespräch als auch für den endgültigen Termin extra von Berlin nach Trier gereist. Das Ergebnis hat meine Entscheidung hierzu bestätigt: Ich habe mich sowohl fachlich als auch menschlich jederzeit in guten Händen gefühlt. Wie im Vorgespräch besprochen, wurde ich bereits nach zwei Tagen nach der OP beschwerdefrei entlassen. Auch die telefonische Nachbetreuung in Form der Befundbesprechung war sehr gut. Das Team auf der Station war sehr kompetent und stets hilfsbereit.
Ich kann sowohl das Team der Chirurgie 1 als auch auf der Station N5 des Mutterhauses in Trier ohne Einschränkung weiterempfehlen.
Vielen Dank noch mal für Alles!

Mehr als zufrieden sowohl fachlich als auch menschlich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zufriedenheit und fachliche Kompetenz
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Schilddrüsenopertion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr herzliche Aufnahme auf der Station. Der behandelnde Arzt, Oberarzt Dr. Schneider, ist sehr kompetent und menschlich. Er erklärt vor der OP das weitere Prozedere, so dass man sich darauf einstellen kann. Auf Station war ein herzliches Verhältnis, die medizinische Versorgung war ohne Beanstandungen und Tadel. Sogar am Wochenende, also samstags und sonntags war Dr. Schneider anwesend und hat Beeratungstermine mit mior gehabt.
Würde jederzeit wieder meine Gesundheit in die Hände dieser Fachabteilung legen.

Kein Babyfreundliches Krankenhaus!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt sehr unzufrieden!
Kinder- und Krankenschwestern sind unfreundlich, reagieren patzig oder genervt bei Fragen.
Keine kompetente Aufklärung betreffend dem Thema Stillen, jede Krankenschwester erzählt einem etwas Anderes und geben zum Teil überholte nicht mehr aktuelle Informationen - teilweise sogar fahrlässig - von sich.
Keine Aufklärung durch Ärzte in Bezug auf die Entwicklung, eventuelle Probleme und Bedürfnisse eines 4 Wochen zu früh geborenen Säuglings.
Alles in allem kein Babyfreundliches Krankenhaus!!!

Zufrieden !!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen und Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam in einem schlechten Zustand her!
Ich hatte auf Grund der unzufriedenen Bewertungen Angst ! Ich kann nur sagen man muss sich darauf einlassen !
Mir wurde geholfen.
Die Therapien und die Psychologischen Gespräche die nie unter Zeitdruck waren haben sehr geholfen.
Auch vor Antidepressiva muss man keine Angst haben!
Sie machen nicht abhängig und man kann sie schnell wieder absetzen. Sie unterstützen am Anfang sehr !!
Mir hat man geholfen von sehr starken auf normal starke Medikamente erstmal herunter zu kommen.
Ich kann nur sagen Danke an das Team der Station 4.1 !!
Ein großes Lob auch an die Physiotherapie ! Immer Nett und Hilfsbereit egal in welcher Situation !
Wenn es mir wieder so schlecht gehen würde wüsste ich wo ich hin gehen könnte und auch Hilfe bekomme !!

1 Kommentar

Me85 am 12.11.2015

Ich war auch schon zwei Mal auf der Station A4.1 und kann deinem Eindruck nur zustimmen! Ich hatte eine sehr nette und kompetente Psychologin und fühlte mich auf der Station sehr gut aufgehoben. Würde jederzeit wieder hingehen wenn es mir schlechter ginge.

Sehr langer Krankenhausaufenthalt

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (bin von einer ambulanten Behandlung ausgegangen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (andere OP Methode wäre sinnvoller gewesen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (6 Stunden Wartezeit bis zur OP)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinikpersonal
Kontra:
Wartezeiten, Dauer des Aufenthalts
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keinerlei Aufklärung über andere OP Methoden. 3-4 Tage Krankenhausaufenthalt sind für eine Leistenbruch-OP zu lange, wenn man bedenkt, dass eine OP nach Lichtenstein in Lokalanästesie und ambulant andererorts durchgeführt werden kann. Die Voraussetzungen, wie Betreuung zu Hause waren gegeben. Seltsam, dass die Kassen so was bezahlen. Man soll auch schon um 07:00 Uhr da sein, obwohl die OP erst um 13:00 beginnt.

Sepsis nicht bemerkt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (War der Arzt überfordert ?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Pro:
weder
Kontra:
noch
Krankheitsbild:
Sepsis im rechten Bein
Erfahrungsbericht:

vorbemerkung: Gefäßchirurgie ist nicht richtig, es muss heißen: Zentrale Aufnahmestelle.

Am Donnerstag, 15.10.15 waren wir auf der Rückfahrt mit einem Wohnmobil von Südfrankreich. Meine Frau hatte sich eine leichte Verletzung am rechten Fuß zugezogen.
Während der Fahrt zeigte das Bein eine starke Schwellung, Rötungen, Hitze. Nach dem Grenzübertritt von Luxemburg habe ich von einem Parkplatz meine Frau per Rettungswagen in die Aufnahmestelle bringen lassen. Der untersuchende Oberarzt hat die Sepsis nicht festgestellt, auch auf den Hinweis meiner Frau nicht die Verletzung am Fuß wahrgenommen. Der Bitte nach einer Rezeptierung (meine Frau ist privat versichert) eines Antibioticum und Analgeticum ist er nicht nachgekommen (Rezepte kann ich nicht ausstellen, ich bekomme sie nicht bezahlt, sondern nur der Chef. Somit sind wir sofort nach Hause gefahren, meine Frau hat sich sofort am nächsten Tag in klinische Behandlung begeben. Nun kämpft sie mit einer schweren Sepsis, nachdem sie sofort operiert worden ist und der Enzündungsherd ausgeräumt wurde. Diese Diagnose und Behandlung hätte ich mir im Mutterhaus erwartet. Leider nicht!!!

Enttäuscht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team Gyn. u.Brustzentrum
Kontra:
Vertrauen
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin Patientin (Brustzentrum ) mit der Aufnahme, Freundlichkeit und weiterer Behandlung war ich sehr zufrieden und froh in diesen Krankenhaus behandelt zu werden. Dann ist meine behandelte Ärztin in den Urlaub gegangen und hat mich telefonisch informiert das ich für die weitere Behandlung und Ablauf(Montags) angerufen werde. Der Montag kam und es erfolgte kein Anruf,darauf hin habe ich selber versucht auf Station anzurufen,aber meine fünf Versuche jemanden zu erreichen war erfolglos ein Anrufbeantworter hat sie eingeschaltet und so habe ich gebeten mich bitte zurück zu rufen es hat sich bis Mittwoch nichts getan und meine Nerven waren langsam am ende.ich rief nochmal im Brustzentrum an und Teilte der Schwester mit noch keinen Anruf bekommen zuhaben wo sie es dann selber versucht hat (DANKE). die Mitteilung lautete es ist alles in der Auswertung und am Donnerstag oder Freitag würde ich Bescheid bekommen.Zur Zeit habe ich noch keinen Anruf erhalten und ich bin so was von enttäuscht und fertig vielleicht denkt man ja etwas Geduld wäre besser,aber wenn man Krebs hat und hofft und gesagt bekommt das es jetzt mit der Behandlung weiter geht aber sich nichts tut da wäre bei jeden anderen auch die Enttäuschung groß und das Vertrauen gerät in Zweifel. SCHADE!

jederzeit wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verständnisvolle und liebe Hebammen.
Kontra:
der doktor ist zu hübsch "hihi"
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo werdenden Mütter

Ich habe vor einer Woche mein Kind bekommen im Mutterhaus.
Anfangs war ich nicht so begeistert das ich mein Kind im Mutterhaus bekommen soll, jeder meinte das mutterhaus wäre nicht gut und es würde wie in einem Schlachthaus zu gehn. Ich kann euch beruhigen. Es ist nicht so.natürlich kann mal viel los sein und es ist ein wenig hektik .aber das kann auch in jedem anderen Krankenhaus so sein. Ich war so zu Frieden mit den Hebammen und auch mit dem doktor . Ich würde jeder zeit wieder hin gehn.
alle waren total lieb und haben mir super geholfen . Und ich war nicht gerade eine ruhige Patientin aber alle waren so nett. Ich bedanke mich .

Es ist mein erstes Kind und habe es normal geboren.

Keine Hilfe

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Psychologinnen in Ausbildung
Kontra:
Chefärztin,Oberarzt H.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 3 Monaten mit der Diagnose einer wiederkehrenden Depression Patient in diesem Haus.
Aber Hilfe bekommst Du hier nicht.
Die Ärzte haben weder Motivation noch Kompetenz mir zu helfen. Es ist eine Massenabfertigung, keine oder wechselnde Ansprechpartner. Chefärztin und Oberarzt H. machen sich eher lustig über die Erkrankungen der Patienten. Die Psychologinen in Ausbildung sind als einzige motiviert aber überfordert und werden von Oberarzt H. angemacht oder ausgelacht. Schrecklich.
Dabei geht es auch anders wie frühere Aufenthalte in Wittlich und Gerolstein mir zeigten. (Leider konnten die mich jetzt nicht aufnehmen.)

Eltern werden unter Druck gesetzt

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Manipulation hoch 10!!!!!
Krankheitsbild:
angst vorm essen auf Grund einer fleischallergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ch bin mit meinem 7 jährigen Sohn in dir tagesklinik gekommen und habe mir Hilfe erhofft aber es kam alles anders.
Bei ihm wurde vor kurzem eine lebensgefährliche fleischallergie festgestellt. Dem zufolge hatte er starke Ängste überhaupt noch irgendetwas zu essen vor lauter angst wieder keine Luft mehr zu bekommen
Ziel der Therapie war das er die Angst vor vegetarischen essen verliert und lernt das der Anblick bzw Geruch von Fleisch auf anderen Tellern keine Gefahr für ihn birgt Ziemlich schnell wurde klar das das Personal größten teils nicht qualifiziert genug war geschweige denn menschlich Von den Kindern wird erwartet sich an alle Regeln zu halten ohne Ausnahme und Diskussion Unter anderem besagt eine Regel das man sich ausreden lässt.
Meinem Sohn wurde so gut wie nie die Möglichkeit gegeben dies zu tun Vorher wurde er in eine Auszeit welche dort wohl an der Tagesordnung ist geschickt um nachzudenken was er mal wieder falsch gemacht haben soll anschließend durfte er sich erst mitteilen.Der Höhepunkt und auch der Grund weshalb ich mich dazu entschlossen habe ihn dort raus zu nehmen war dann echt die Krönung
Sein essen hat ihm nicht geschmeckt
Nach zwei mal probieren hat sich sein Geschmack dazu nicht geändert und er fing an sich davor zu ekeln da es eine undefinierbare Masse auf seinem Teller war. Es sollte Gemüse Lasagne sein
Nach insgesamt wieder einmal zwei aus Zeiten und weitere Verweigerung meines Sohnes ist er dann ausgerastet da er nicht nachvollziehen konnte wieso man ihn zum essen zwingt eskaliert die Situation ganz Zwei Mitarbeiter (ein mann der erst seit 4 Wochen dort arbeitet und eine Studentin) Ziehen ihn mit Gewalt auf eine andere Station und bringen ihn in den time out Raum dieser ist eine gummizelle Video überwacht Er wird behandelt wie ein Schwerverbrecher Abschließend wollen sie ihm adhs unterstellen und haben mir deutlich klar gemacht das ein negativbericht folgen wird und ich von der tagesklinik nie wieder Hilfe erwarten kann

Alles hervorragend

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsenknoten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen unklaren Schilddrüsenbefund - es stand auch Krebsverdacht im Raum.
Bereits nach dem ersten Gespräch mit Prof. Decker, der es durch seine fachliche wie menschliche Kompetenz schaffte, mir die größte Panik zu nehmen, war ich bereits deutlich beruhigter und ging die anstehende Operation zuversichtlich an.
Zum Glück war alles gut - die Versorgung war rundum hervorragend. Herzlichen Dank nochmals an alle - ganz besonders an Herrn Prof. Decker, dem ich mich jederzeit wieder anvertrauen würde.

Endlich mehr Lebensqualität

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
in Person von Prof. Dr. Decker!
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Stoma-Rückverlagerung (zum zweiten)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sowohl fachlich hochkompetente als auch menschlich zugewandte Beratung, Behandlung und Betreuung. Aufgrund einer komplizierten Vorgeschichte und schlimmen Erfahrungen in einem anderen Klinikum bin ich mit vielen Befürchtungen und Ängsten zur OP gegangen. Prof. Dr. Decker und sein Team haben hier allseits positiv gewirkt, so dass ich die Klinik nach ca. 14 Tagen mit einer viel besseren Lebensqualität verlassen konnte.

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Pflegepersonal,

Eine absolut zufriedene Patientin

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Keine Wartezeiten und zügige sowie freundliche Abwicklung derFormalitäten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Operative entfernung eines Hauttumors auf der Wange
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Um ehrlich zu sein muss ich zugeben das ich ein Angsthase bin.
Doch schon bei der ersten Untersuchung in der HNO Ambulanz empfand ich die freundliche und
kompetente Art der jungen Ärztin als sehr angenehm.
Den Chefärzten sowie dem gesamten OP Personal kann ich nur Danke sagen.
Die beruhigende und freundliche Art dieser Menschen ließen mich meine Angst vergessen.
Fachlich war ich in den besten Händen.
Auf Station N7 setzte sich die gute Behandlung fort.

Diese Klinik kann ich nur empfehlen.

Top Ärzteteam und Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

hohe Kompetenz der Professoren
Freundlichkeit und hohe Kompetenz Pflegepersonal
Transparenz in der Diagnostik, Verständlichkeit
Modernität der Zimmer, Untersuchungsniveau

Service

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Service
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal,hilfsbereit und nett
Ärtzeteam: gut
Essen: Sehr gut

Aufenthalt wird zur Zerreißprobe

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (hatten für`s Vorgespräch mind. 6 versch. Anlaufstellen mit jeweiliger Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Visite der Ärzte (freundlich und kompetent)
Kontra:
Unterbringung für Kleinkinder mit Elternteil
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Station ist in einem sehr schlechten Zustand. Wahrscheinlich keine Investitionen mehr getätigt seit schätzungsweise 30 Jahren. Teilweise sehr unfreundliches Personal. Oft sind 3 Kinder mit 3 Müttern in einem Zimmer untergebracht. Und das je nach Eingriff für mehrere Wochen. Nachts schreien sich die Kleinen gegenseitig aus dem Schlaf. Ein winziges Bad ohne Dusche. Wie soll das Personal da vernünftig arbeiten? Für die Mütter eine einzige Zerreißprobe. Der schmale Gang ist oft zugestellt mit allem Möglichen. Kein Spielzimmer oder andere Ausweichmöglichkeiten.
Hier wurden jedenfalls lange Zeit keine Gelder investiert.

Horror

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
überhaupt nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
nasenscheidewand verkrümmung, NNH, Nasenmuschel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station B7 ist die Hölle, Pflegepersonal unfreundlich, unkompenent und und und
Sitze seit 7 Uhr morgens hier für meine OP, hab kein platz in einem zusammen gequetschten eigentlich 3 Bett Zimmer und mit mir 4 Bett Zimmer!
Die sehr junge Ärztin, total unfreundlich wenn man die Problematik anspricht, hat mir die Akte weg genommen, werde heute nicht mehr operiert.

Muss man für sich selbst entscheiden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (eine Schwester wusste nicht, dass ich mich schneide, obwohl ich es dem Pfleger bei der Aufnahme erzählt habe und eine Schwester meine Wunde versorgt hat)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Patienten, Krankenpfleger Herr T., Psychotherapeutin in Ausbildung
Kontra:
Ärzte, einige Schwestern, Mittagessen
Krankheitsbild:
Depression, eventuell Borderline (waren sich nicht einig)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich jahrelang an Depressionen leide und es mir in letzter Zeit besonders schlecht ging, bin ich freiwillig in die Klinik gegangen. Eigentlich schien alles ganz schön da zu sein: die Patienten waren sehr nett und ich habe paar Freundschaften geschlossen, hatte meine Ruhe, vor allem vor meiner Familie, etwa 2/3 der Pflegekräfte waren auch sehr nett (der oben genannte Pfleger war sogar besser und kompetenter als die Psychologen), die meisten Therapien waren auch ganz gut. Aber ehrlich gesagt, die Ärzte sind arrogant und scheinen sich für etwas Besseres zu halten, haben kein Einfühlungsvermögen. Und die nehmen, meiner Meinung nach, nicht genug Zeit, um zu gucken, was eigentlich das Hauptproblem ist und geeignete Maßnahmen zu planen. Deshalb kann ich auch nicht sagen, dass es mir nach 6 Wochen wirklich besser geht. Gut, das kann ich noch nicht so sagen, aber wirklich helfen konnte es nicht. Ich habe mir auch überlegt, ob es vielleicht an mir liegt bzw ich es nur so empfinde, aber wenn ich mir das hier durchlese, ist da schon was dran. So ganz negativ war es nicht, wie viele beschreiben, schließlich war vieles auch toll. Aber wenn die Ärztin sagt:"Na die Stimmungstiefs werden immer wieder kommen, da kann man nicht mehr viel machen!", denke ich mir nur, ob es in Ordnung wäre, wenn ich ein Stimmungstief auf der Brücke erlebe,da einfach runterzuspringen. Ich denke nämlich ganz viel an den Tod, habe es denen auch erzählt und gesagt, ich bin bloß zu feige dafür. Selbst das finden die wohl nicht schlimm genug. Die Ärzte muss man da nicht unbedingt ernst nehmen, sonst wird es noch schlimmer. Das Essen war dort auch nicht unbedingt mein Favorit. Das Mittagessen habe ich meistens weggeschmissen. Außerdem Frage ich mich, worüber sie bei der Übergabe reden. Ich musste mal meine Rasierklingen abgeben und die Schwester meinte, ich hätte ja nie was dazu gesagt. 2 Pflegekräfte, alle Psychologen und Ärzte wussten das. Soll ich es mir etwa auf die Stirn kleben?

Schlachthaus trifft es eher ... hier ist man nur eine Nummer.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
fällt mir nichts ein
Kontra:
unfreundlich
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

NIE WIEDER !!!
Man fühlt sich eher wie im Schlachthaus.
Dammschnitt wurde ohne Betäubung genäht - schlimmer als die Geburt selbst. Und am Tag der Entlassung dachte die Ärztin doch wirklich mich mit was weiß ich welchen Instrumenten Untersuchen zu wollen.

Stationsschwestern sind alle sehr sehr nett und immer da.

Nachdem ich kurz nach der Entbindung mit einer schweren Schwangerschaftsvergiftung in eine andere Klinik eingeliefert wurde und diese im Mutterhaus verschiedene Werte angefragt hatte, hieß es nur das alles in bester Ordnung war. Wie gut das in meinem Mutterpass etwas anderes dokumentiert wurde.

Pflegepersonal und Ambulanz super, OP Team unfreundlich!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegekräfte, Ambulanz
Kontra:
Anästhesistin, Kommunikation zwischen Station und OP
Krankheitsbild:
Rupturierte Ovarialzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam 2012 mit plötzlich auftretenden starken Unterbauchschmerzen in die Notaufnahme. Am selben Abend wurde ich notoperiert, da sich herausstellte dass mir eine Ovarialzyste geplatzt war und ein Blutgefäß mit angerissen hatte.
Mit der Station und dem Personal bin ich zufrieden. Die Schwestern waren sehr freundlich und bemüht, hatten immer gute Laune und haben ihr Bestes gegeben.
Weniger zufrieden bin ich allerdings mit der Visite. Eine Ärztin sagte mir, ich solle nicht so viel im Bett rumliegen. Tja.. bei meinem damaligen Gewicht von 42kg, sedierend wirkender Novalgininfusion und angesichts einer gerade überstandenen OP war ich eben nicht die fitteste. Etwas mehr Empathiegefühl hätte ich mir gewünscht...
Sehr enttäuscht und wütend bin ich über die Anästhesistin die mich im OP vorbereitet hat. Auf dem OP Tisch wurde ich von ihr angemeckert weil ich Nagellack auf den Fingernägeln hatte. Da ich aber als Notfall kam und es keine geplante OP war, war es mir leider nicht möglich vorher noch den Nagellack zu entfernen. Die Station rief extra im OP an und es hieß das die den entfernen. Pustekuchen..von einem Anruf wusste da niemand etwas und ich wurde angemotzt. Ich werde versuchen in Zukunft das Hellsehen zu erlernen, damit ich morgens schon weiß das ich Abends notoperiert werde und noch schnell den Nagellack entfernen kann.
Es ist traurig, dass man weinend dort liegt, weil man Angst und Schmerzen hat und dann noch für etwas angmotzt wird das man nicht wissen konnte. Zumal es ein Kommunikationsfehler der Station mit dem OP war, denn die Station hatte ja extra angefragt ob das Personal einen Finger frei machen könnte. Es fiel mir schwer dieser Person dann für die nächsten Stunden mein Leben anzuvertrauen und zu wissen das diese unfreundliche Person nun während der Narkose über mich wacht.
Positiv war aber ein Arzt der mich vor der OP in der gyn. Ambulanz untersucht hat. Ein sehr einfühlsamer netter Mann der auf meine Ängste einging.

Hier werden Kinder mit Ritalin "versorgt", sonst nichts.

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Organisation
Kontra:
Medikamentengabe
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Kind wurde wegen Ängsten in der Tagesklinik versorgt. Nachdem einige Tests durchgeführt wurden, wurde ADS diagnostiziert und eine Medikamentierung empfohlen.

In einem "Aufklärungssgespräch" bezüglich einer Behandlung mit Ritalin sollten wir über das Medikament aufgeklärt werden. Dabei wurden Gefahren und Nebenwirkungen heruntergespielt, Ritalin wurde mit Hustensaft verglichen. Nachdem wir dankend abgelehnt haben, verschärfte sich der Ton, man würde seinem Kind "eine Chance auf ein normales Leben" nehmen, wenn man kein Ritalin verabreichen würde, auch eine "Nichtgabe von Medikamenten" könne Nebenwirkungen haben. Nachdem wir uns noch einmal deutlich gegen eine Medikamentierung entscheiden hatten, wurde eine Woche später die Behandlung abgebrochen. Hätte man unserem Kind Ritalin verabreicht, wäre es 3 Wochen länger behandelt worden. Es wurde mit einer "negativen Prognose" entlassen.

Um die weitere Behandlung kümmern wir uns nun selbst. Uns wurde weder eine Verhaltenstherapie oder andere Therapieansätze nahegelegt, es ging nur darum unser Kind mit Ritalin "in die Spur" zu bringen, wie es in dieser Klinik mit fast allen Kindern passiert.

Unser Tipp an betroffene Eltern: Ritalin ist ein starkes Medikament, das nicht umsonst unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Informieren Sie sich vorher genau über mögliche Nebenwirkungen.

2 Kommentare

Herzlein am 25.07.2015

Kompliment, das war genau die richtige Entscheidung! Es gibt übrigens einige Homöophatische (Silicea, Arsenicum usw.) sowie einige pflanzliche Medikamente (Neurexan, Sedariston, Euvegal, Orthomol, Lasea). So lernen Körper und Seele, selbst mit der Situation fertig zu werden. In ein paar Jahren wird es genau umgekehrt sein. Ihr Kind wird topfit sein, die Ritalin-Opfer werden (natürlich mit Abitur und Uniexamen) in der Psychiatrie landen. (ich übertreibe natürlich extra....)

  • Alle Kommentare anzeigen

Klinik ist für Aneurysmaausschaltung ohne Einschränkung zu empfehlen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Mitarbeiter haben eine positive Ausstrahlung, die sich auf den Patienten überträgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man spürt sofort Kompetenz und Erfahrung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich glaube besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolles Zimmer mit Balkon)
Pro:
Der gesamte Klinikaufenthalt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Infrarenales Bauchaortenaneurysma Großes Arteria iliaca communis Aneurysma links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich kurz fassen, nach gemachter Negativ-Erfahrung in einer anderen Klinik hatte ich hier kurzfristig ein Beratungsgespräch zum 01.04.2015 angeboten bekommen. Ich habe den Termin sofort akzeptiert, habe die CD meiner CT-Untersuchung mitgebracht und wurde umfassend über meine sichtbaren Probleme und deren mögliche Beseitigung informiert. Ich hatte sofort Vertrauen in die Kompetenz des Leitenden Oberarztes und direkt mit ihm einen OP-Termin zum 14.04. vereinbart, habe meine CD dort belassen wegen der Ausmessung der Prothese und mich wirklich auf die OP gefreut. Ich war mir sicher hier wird dir geholfen, die haben große Erfahrung und Sachkompetenz.
Alles ist dann so wie prognostiziert verlaufen.
Am 13.04. Bezug meines Zimmer am 14.04. 08:00 OP (Endovasculäre Aneurysmaausschaltung mit Stentprothese). Hervorragende Nachsorge und Betreuung, Entlassung am 17.04.2015. Bei der Gelegenheit ein besonderer Dank an alle Mitarbeiter der Station N5 für ihre tolle Art Patienten zu betreuen. Die Kompetenz der Ärzte ist über jeden Zweifel erhaben, das habe ich im besten Sinn des Wortes erfahren. Herzlichen Dank dafür.

Glück gehabt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Balance aus diagnostischer und operativer Kompetenz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Douglasabszess auf dem Boden einer perforierten Appendizitis sowie perforierte sigmadivertilose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich schon im Januar 2015 (nach einer ziemlichen Odyssee in anderen Kliniken) in der Chirurgie I des Mutterhauses erfolgreich behandelt wurde (Entfernung von Abszessen am perforierten Appendix sowie Sigma-Divertikel), das ganze zwischenzeitlich ordentlich abgeheilt war, war ich nun in der Zeit vom 20.-25.04.2015 erneut im Mutterhaus Trier, diesmal zur Nachbehandlung. Es fanden zunächst die für dieses gut eingespielte Team üblichen Untersuchungen statt (Sono sowie CT Abdomen, Koloskopie), um schließlich die Ursache meiner Darmerkrankung (chronisch entzündlicher Appendix - wurde von 2 anderen Kliniken nicht erkannt und daher gefährlich verschleppt) mittels explorativer Laparoskopie mit Intervallappendektomie minimalinvasiv erfolgreich zu entfernen. Parallel dazu wurde ich aufgrund eines früheren Sportunfalls (Achillessehnenruptur) kompetent physiotherapeutsich weiterbehandelt. Danke auch dafür. Gestern bin ich nach Hause entlassen worden. Ich bin glücklich über den Verlauf und mit der Behandlung seitens des sehr gut interagierenden Teams aus Ärzten und Pflegepersonal in der N5 sehr zufrieden, kann das Team und diesen Klinikbereich also wirklich empfehlen.
Großes Lob also an das Team der Chirurgie I und die Klinik. Machen Sie weiter so im Interesse Ihrer Patienten.

Freundliche Grüße
Ihr Patient MM

Sehr empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leider immer wieder zuviel Papierkram)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Personal
Kontra:
Gibt nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Komplette Schilddrüsen Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im April 2015 fand nach mehrmaligen Verschieben der OP durch Erkältungen usw. nun doch meine Schilddrüsen OP statt. Sie musste aufgrund der Größe komplett entfernt werden. Ich bin ein Panikmensch und hatte vor diesem Eingriff wahnsinnige Angst. Mehr vor der Vollnarkose als allem anderen. Jedoch wurde ich von Anfang an gut betreut. Bei der vorstationären Aufnahme habe ich niemals länger als 3 - 31/2 Stunden dort verbracht. Am Tag der Operation habe ich zwar etwas länger auf die Zuweisung eines Zimmers gewartet, jedoch waren an diesem Morgen auch 8 Neuaufnahmen. Als Riesen Angsthase habe ich auch irgendwie vergessen die Beruhigungstablette zu nehmen und bin so in den OP Saal gebracht worden. Die Atmosphäre dort empfand ich angenehm. Jeder der an dem Eingriff beteiligt war stellte sich vor und meine Angst wurde durch die netten Worte genommen. Im Aufwachraum war sofort jemand da, der mich versorgte. Und das Pflegepersonal auf der Station hat sich anschließend bestens um die Nachsorge gekümmert. Ständig wurde überprüft ob alles in Ordnung ist und gefragt, ob man Schmerzen oder Sonstiges hat. Auch an den Tagen nach dem Eingriff habe ich jederzeit freundliches Pflegepersonal oder Ärzte erlebt. Obwohl dort jeden Tag Neuaufnahmen und OP`s stattfanden, habe ich niemals bei dem Personal schlechte Laune empfunden. Im Gegenteil. Ein großes Lob an die Krankenschwestern und Pfleger sowie die Ärzte der Station A 5.1. Ich persönlich kann sie nur weiter empfehlen.

Gemischte Erfahrungen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliche Beratung vor und während OP)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (OP sehr zufrieden, ärztl. Nachsorge unzufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wie immer viel Papierkram, aber meist kurze Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP-Team
Kontra:
ärztl. Nachsorge
Krankheitsbild:
Hautkrebs Nasenflügel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Empfinden sehr gute OPs (Dr. Kress und Team) - Hauterscheinung stellte sich als Tumor heraus und wurde samt Deckplastik in Lokalanästhesie operiert. Lockere Atmosphäre während OPs, was ich sehr entspannend fand.
Pflegeteam der Station sehr freundlich und hilfsbereit, war sehr zufrieden.
Nicht zufrieden war ich mit der ärztlichen Nachsorge auf Station. Pathologiebefund wurde vertauscht, "Verbandswechsel" bei Entlassung bestand aus zwei kleinen Pflasterstreifen.
Nach drei Tagen Wundinfektion, Wunde musste gereinigt und Nähte vorzeitig entfernt werden, Endergebnis bleibt abzuwarten, wird aber wohl deutliche Narben hinterlassen.

Top!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Exzellente Chirurgie
Kontra:
Räumlichkeiten könnten etwas moderner/schöner gestaltet sein.
Krankheitsbild:
Morbus Crohn, beginnende Stenose am Illeum Terminalis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom Tag der Aufnahme bis zur Entlassung nach 2 Wochen ist alles sehr gut abgelaufen. Die Ärzte sind sehr kompetent und auch menschlich. Mein großes Lob gilt vor allem Prof. Decker und der ganzen Station 5. Der Professor hat exzellente Arbeit geleistet und konnte mich auch vor und nach der OP immer wieder beruhigen wenn ich Ängste hatte.
Auch die Schwestern haben stets ein offenes Ohr wenn mal der Schuh drückt. Natürlich sind die auch schonmal unter Stress von 4 Patienten gleichzeitig etwas wollen, aber dafür können sie ja nichts.
Die Räumlichkeiten sind auch okay und ich hatte viel Ruhe bekommen, die hatte ich auch am meisten gebraucht nach der OP. Die Schwestern kamen mehrmals täglich nach einem schauen und der Professor kam auch zweimal täglich. Zusätzlich kam jeden Tag einmal ein Arzt vom Schmerzdienst um nach dem Schmerzkatheter zu schauen und evtl. neu einzustellen wenn ich Schmerzen hatte.
Also kurz gesagt: Das gesamte Personal kann ich nur loben!

Dankschreiben

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Drei zeitweise Vierbettzimmer)
Pro:
sehr kompetent und menschlich
Kontra:
veralterte Räumlichkeiten - Zimmer,Bad,Dusche auf dem Gang
Krankheitsbild:
Bauchaortenaneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte ein Bauchaortenaneurysma.
Am 20.01.2015 wurde es endovasculär mit einer
Stentprothese versorgt.
Ein riesengrosses Lob an den Chefarzt und
seine Abteilung. Alle Oberärzte (Oberärztin)und
Assistenzärzte sehr kompetent und menschlich.
Die Stations-Mitarbeiter waren sehr freundlich
und vertrauensvoll.( Für die "veralterten"
Räumlichkeiten konnten Sie nichts,haben aber einen
" Umzug "in den Neubau vor sich).
Auf diesem Wege nochmal vielen,vielen Dank.

Das allerletzte!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts!
Kontra:
Ärzte, Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam 2013 aufgrund einer schweren Depression auf die E4.

Ich war dort kein Patient, sondern ein "Stück Vieh".
Die Ärzte und das ganze Pflegepersonal haben ihren Beruf total verfehlt!

Die ganze Therapie war lächerlich und nicht hilfreich.
In den ganzen sechs Wochen hatte ich genau sechs Therapiesitzungen.
Das einzige was ich von dieser Klinik bekommen habe waren total verfehlte Medikamente (Sertralin), panikattacken und viel stärkere Depressionen.

Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nein
Kontra:
Krankheitsbild:
Chemo
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich bin sehr sehr zufrieden mit dieser Klinik
habe jetzt schon 3 Etagen durch
das ganze Personal ist einfach nur Super
auch meine Ärzte haben mir alles ganz genau erklärt
heute gehe ich ohne Bedenken wieder hin
ich kann mich nur bei allen bedanken

Intensivstation ohne Emotion und Kompetenz

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2005   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ohne Worte

Mangelversorgung bei psychischen Erkrankungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Beratung hat keine statt gefunden)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (körperliche Erkrankungen sind nicht maßgebend)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (nettes und hilfreiches Personal)
Pro:
nettes und hilfsbereites Personal
Kontra:
Ausfälle der Therapieangebote
Krankheitsbild:
Depression und Anpassungsstörungen bei Belastungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Aufenthalt in der Tagesklinik, wegen Depressionen und Anpassungsstörungen bei Belastungen.

Nachdem ich mich 5 Monate mit meiner Depression und den psychischen Störungen durch das Leben geschleift habe,begann Ende September der ersehnte Aufenthalt in der Tagesklinik.
Die Freude darüber endlich Hilfe zu bekommen wurde direkt schon beim Aufnahmegepräch getrübt.

Es war für die Klinik nicht einfach die Aufnahme gegenüber der Krankenkasse zu begründen,weil ich
die im Vorfeld verordneten Medikamente bereits auf eine geringe Dosis reduziert hatte und auch nicht bereit war diese noch einmal zu verändern oder zu einem anderen Mittel zu greifen.Meine Zielsetzung in der Klinik , für eine Stabiliesierung und Erlernen einer Taktik mit den Belastungen umzugehen,reichte der Krankenkasse wohl nicht aus, um den Aufenthalt bis zum Abschluss zu finanzieren.

So wurde ich zwar aufgenommen,und war sogar 15 Tage(abzgl.1 Feiertag und 1Fehltag) in der Klinik.Viele Therapieangebote konnte ich wegen der langen Fahrzeit mit dem Bus nur eingeschränkt nutzen,weil gerade Urlaubszeit war sind einige Angebote ausgefallen.
Aber das nahm ich Alles in Kauf,denn ich wollte meinen Zustand der Erkrankung ja verbessern.
Das wäre mir auch bestimmt gelungen, hätte ich etwas mehr Zeit dafür gehabt, die Therapieangebote zu nutzen.Denn ich wollte nicht nur Medikamente nehmen,sondern mir die Therapien zu Nutze machen.

Ich habe mein persönliches Ziel des Klinikaufenthalts nicht erreicht.Stattdessen
muß ich jetzt sehr achtsam sein,das mich diese Enttäuschung nicht wieder in eine Depression führt,den die vorherigen Belastungen sind noch so lange her das ich bereits wieder neuen standhalten kann.
Fazit:
Entweder bei Beginn der Erkrankung sofort stationäre Einweisung mit medikamentöser Behandlung oder Erstversorgung beim Hausarzt mit unterstützender Hilfe von sozialen Einrichtungen,Familienhelfer u. Selbsthilfegruppen.


Für die Krankenkasse bist du nur eine Nummer.

super klinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
hilfe steht an erster stelle
Kontra:
hecktig
Krankheitsbild:
hellp syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde eingeliefert mit hellp syndrom. Mir wurde sofort geholfen und ich bedanke mich das die ärzte mir mein leben gerettet haben. Meine leber hat nicht mehr so gearbeitet und meine blutblättchen lagen bei 26.000 ( normal 150.000) das kind habe ich leider verloren 24ssw mit notkaiserschnitt. Super team nur leider etwas hecktig in der intensiv aber sehr nett und freundlich und fühlen mit einem.

Unfreundlichkeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal war sehr freundlich und hilfsbereit auch das OP Team
Kontra:
Die zwei Ärztinnen in der Gynäkologischen Abteilung
Krankheitsbild:
Blutungen in der Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Gynäkologischen Abteilung waren zwei junge Ärztinnen die sehr sehr unfreundlich waren.
Hat mich nicht ausreden lassen und mir ständig gesagt gesagt: Sie sind nicht die einzige Patientin hier! (Und das nach 4 Std. Warten mit Blutung und schmerzen). Wurde laut und sehr unverschämt! Nach dem ganzen würde ich eigentlich gehen nur war ich schwanger und hatte Blutungen.
Bei der Untersuchung hat sie gar keine Rücksicht auf die schmerzen genommen.
Die andere Ärztin hat mich gebeten einen Formular zu unterschreiben das ich drauf verzichte auf meine Blutuntersuchung zu warten...(würde wohl ca. 4 Stunden lang dauern) der eigentliche Inhalt vom Text war:Ich verzichte auf mir vom Arzt empfohlene Stationäre Behandlung und verlasse die Klinik gegen den Ärztlichen Rat! Obwohl die mir vorhin gesagt hat das ich stationär nicht bleiben muss und zu hause genauso gut aufgehoben wäre, also ging ich zweimal mit Blutungen nach Hause.
Kurz danach kam ich nochmal mit so starken Blutungen an das es aus mir Faust große Blutbrocken rausfielen erst dann wurde ich stationär aufgenommen und am nächsten Tag eine Not-OP durchgeführt, also Abort.
Die Schwestern auf der Station waren sehr nett und hilfsbereit, auch am OP-Personal hatte ich nichts auszusetzen.
Ich weis das es nicht immer leicht ist mit Patienten zu arbeiten aber man soll sich Gedanken machen aus welchem Grund man den Beruf ausgesucht hat.
Ich war das erste mal im Krankenhaus in Behandlung und die Erfahrung war schockierend.

Beste Versorgung bei fachlich kompetenter und freundlicher Ärzteschaft einschl. Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Menschliche Zuwendung einschl. Fachkompetenz vom Chefarzt bis zum Pflegepersonal
Kontra:
kein Kritikpunkt
Krankheitsbild:
Komplettentfernung der Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am Aufnahmetag in die Klinik lief alles zeitnah und perfekt ab (Anmeldeformalien - ärztliche Untersuchungen incl. Aufklärungsgesprächen - Aufnahme auf der Station und Zimmerzuteilung).

Die persönliche und menschliche Zuwendung durch den Chefarzt Prof. Dr. Decker war vorbildlich und sehr herzlich. Sein gesamtes Team verdient dieses Lob. Ob Aufnahmeärztin, Narkoseärztin oder das gesamte Pflegepersonal, alle waren sehr darauf bedacht, den notwendigen Krankenhausaufenthalt incl. der unausweichlichen Operation, so angenehm und "angstfrei" zu gestalten, wie es möglich war. Die Ängste vor der OP wurden einem genommen und alle Fragen fachgerecht und ausführlich beantwortet.

Insbesondere war die stets freundliche, kompetente und sehr angenehme menschliche Art des Chefarztes Prof. Dr. Decker maßgeblich für das Gefühl "gut aufgehoben zu sein" verantwortlich.

Die OP selbst verlief ohne Probleme. Die klein ausgefallene OP-Narbe incl. der Nachsorge lassen den Schluss zu, dass hier ein hervorragender Chirurg am Werk war, der sein "Handwerk" versteht.

Allen Bediensteten war anzumerken, dass es ihnen sehr auf das Wohlbefinden des Patienten ankam. Häufig wurde man nach Wünschen befragt. Niemand begegnete einem unfreundlich oder missmutig.

Erst das Krankenhaus, dann der Patient

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr sehr sehr unzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schwestern geben permanent falsche Informationen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gut in der Aufnahme, Schlecht auf der Station)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verwaltung langsam, Abläufe nicht koordiniert)
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Allergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen Allergie Samstagnacht eingetroffen. 3mal blutabnehmen ohne das Ergebnisse bekanntgegeben wurden. Nach fast 48h keinen Arzt gesehen.
Immerhin ein Arzt der für zwei Stationen verantwortlich ist. Krankenschwestern können nicht mal die Infusion abmachen und vergessen, beim wechseln diese wieder anzumachen.

Sehr wirtschaftsorientiert, lange Wartezeiten, Krankenschwester sehr unfreundlich und unfähig!!!!!!!!!!!!!!

Bad wird am Wochenede nicht gereinigt!!!!!!!!!!!!!!!

Essen wurde zubereitet, ohne das der Grund der Allergie bekannt ist!!!!!!!!!!!!!!

Der pure Horror

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Personal, Arzt, Atsmosphäre
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort wegen eines Nervenzusammenbruchs und wurde von der Klinik noch tiefer in den Sumpf gezogen, sodass ich den Aufenthalt vorzeitig abbrechen musste. Derzeit verbringe ich meine Zeit im geschützten Elternhaus und warte auf meine Aufnahme in einer anderen Klinik.

Es ist erschreckend, dass meine Eltern gerade einen besseren Job machen als das dortige Personal. Mir geht es zwar nach wie vor dreckig. Aber zumindest nicht so schlimm wie dort.

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Wer diese Klinik besucht, bekommt recht schnell den Eindruck, dass er seine Würde an der Pforte abgeben musste

- eiskaltes Personal
- nie ist ein Arzt zu sprechen
- null Empathie
- man fühlt sich auf sich gestellt.

Ich wurde durch diese Klinik derart tief ins Loch gezogen, tiefer als ohnehin schon, dass ich echt das Gefühl hatte, dass ich dort nie wieder aus der Depression rauskomme und alles immer schlimmer wird.

Schon beim Schreiben dieses Textes wird mir ganz schlecht. Und ich versichere euch: Ich schildere nur meine ehrliche Wahrnehmung und ich übertreibe in keinster Weise

Inkompetenz Arzt in Probe

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Als der Ober bzw Chefarzt kam)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
unfähig
Krankheitsbild:
Dauerhaftes Nasenbluten über 12 Std
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam wegen dauerhaftem Nasenbluten in die Klinik.Leider hatte eine AIP(Arzt in Probe ) lerin Dienst und sie wollte eine zweite Tamponage legen. Nahm erstmal die erst gelegte Tamponage raus und wollte dann eine neue mit Nasenschere in die Nebenhöhle legen. Dabei stach sie immer wieder in meine Nebenhöhle , was sehr schmerzhaft war. Dann kam eine versierte Schwester und gab mir Schmerzmittel und meinte die Nasennebenhöhlen seien wohl sehr eng. Was natürlich lieb gemeint aber Unsinn ist. Nach einer Ewigkeit von Schmerzen gab sie endlich auf und legte die Tamponage normal.Ich habe seitdem ein drittes Nasenloch und auch der Chefarzt meinte am nächsten Tag " Ich hätte mir viel ersparen können wenn er dienst gehabt hätte . Dafür kann ich mir auch nix kaufen. Fakt ist, niemals am We oder Nachts zum KH oder Notarzt. Ich denke sie sollte erst mal an Leichen üben bevor sie auf die Menschheit losgelassen wird.

Menschlichkeit wird im Mutterhaus gelebt.

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alle Mitarbeiter sind stehts freundlich, hilfsbereit und einfühlsam.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir ist die emotionale, menschliche Behandlung seitens der Ärzte, sowie des gesamten Personals, gegenüber den Kranken, sehr positiv aufgefallen.

Die 3 fürchterlichsten Wochen meines Lebens!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich bin fast gestorben!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich wurde nie ernst genommen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fast gestorben, was soll man dazu.noch sagen..)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unpünktlichkeit etc.)
Pro:
fast nichts!
Kontra:
Alles sonst!
Krankheitsbild:
Geburt, Blinddarm, Venentrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Gynäkologie brachte ich 2012 meinen Sohn zur Welt, dort waren die Ärzte und Hebammen alle sehr freundlich und das einige was ich bemängeln muss, ist, das nicht alles versucht würde für eine