Knappschafts-Klinik Bad Soden-Salmünster

Talkback
Image

Knappschaftsweg 2
63628 Bad Soden-Salmünster
Hessen

32 von 50 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

50 Bewertungen

Sortierung
Filter

Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr engagiertes Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik,
ich war 4 Wochen zur Behandlung und ich kann die Klinik nur Top bewerten.
Phantastische Therapeuten, tolles Essen, super Zimmer und mega freundliches Personal.

In besten Händen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
Die Geselligkeit im Ort
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik,
ich war 4 Wochen zur Behandlung und ich kann die Klinik nur Top bewerten.
Phantastische Therapeuten, tolles Essen, super Zimmer und mega freundliches Personal.
Der einzige Wehrmutstropfen ist der Ort, wunderschönen gelegen mit einigen Ausflugsmöglichkeiten aber der Stadtkern leer.
Dennoch gibt die Klinik und ihr Personal alles um die Gesundheit zu verbessern.
Nach 2 Jahren Schmerzen, fast schmerzfrei nach Hause.
Vielen Dank dem super Personal.

nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Das aber nur wegen den Therapeuten)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ausgenommen Ärzte, Planungsabteilung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (sehr gut von den Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten,Therapeuten
Kontra:
Ärzte , Planungsabteilung,Kaffeeteria,Urlaubsanträge
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.6.2019 bis zum 18.6.2019 in der Reha - Klinik in Bad Soden Salmünster .
Zu meinem Bedauern war ich noch nie so unzufrieden mit einer Reha.
Die Planungsabteilung ist für mich total überfordert die Planungszeiten sind zu enggestaffelt das man noch nicht mal zeit hat sich zu Duschen ( Beispiel Ergotrainig dann Laufband und 10 Minuten später soll man vom Untergeschoss in den 3 stock Duschen und dann wieder in den EG zum schwimmen zwar sind im Schwimmbad duschen doch da stehen ja schon die Teilnehmer von der vorriegen Anwendung und wollen sich Duschen, und eigentlich sollte in so einer Einrichtung Hygiene Groß geschrieben werden )
Die Hälfte der Terrapeuten war immer nicht da. Krank oder Urlaub so das wir alle in Gruppen untergebracht wurden obwohl am Anfang Einzel und gezielte Terrapie für uns geplant wurden ( weil wir ja wieder beruflich aktiv werden wollten ) Massagen bekommt man nur wenn man mit dem Anruf bei der Knappschaft droht so wie Fango und Terrapien die aus gefallen sind, sind dann auch gleich am anderen tag einfach reingedrückt worden, so das man einige Anschlusstermine zu spät oder gar nicht mehr teilgenommen hat.
Die Ärzte verstanden uns nicht oder sprachen teilweise in so einem schlechten Deutsch das ich und andere stellen weise 3 nachfragen mussten. Alle Unterlagen die von Ihnen angeforderte wurden (Arzt, eigen Auskumpft (CDs über das Krankheitsbild wurden erst gar nicht angenommen angeblich kann man die nicht einsehen im PC (fehlendes Programm). schon lachhaft diese aussage. Man füllte Woche zu Woche Zettel aus und immer wieder dass selbe keiner der Ärzte hat mal ein bericht gelesen oder die ganzen frage Bogen gelesen es wurden immer dieselben fragen gestellt wie beim Aufnahme verfahren ( finde ich Traurig ).
Von den 90 Frauen und Männer die zu diesem Zeitpunkt in der Reha - Klinik waren wollen 60 eine Beschwerde schreiben und der größte teil so wie ich werden es in Googel auch veröffentlichen.
Bei dem Ganzen tun mir die Terrapeuten so leit die geben ihr bestes auch noch der Arbeitszeit wenn man fragen hat haben sie ein offenes Ohr und geben Tipps aber ihnen sind halt die Hände gebunden weil die Ärzte immer dagegen schießen oder die Terrapie Planungsabteilung.
Wir denken und das haben alle gesagt wenn die Therapeuten weck sind wird auch diese Klinik geschlossen wie die 5 anderen in Bad Soden Salmünster.
Es gibt noch vieles zu schreiben aber für mich ist das verschwendete zeit

1 Kommentar

Lilie47 am 30.10.2019

Sie schimpfen über die Ärzte,welche keine guten Deutschkenntnisse haben?
Ganz ehrlich,Sie aber auch nicht!
Ihr Bericht wimmelt nur so vor lauter Rechtschreibfehlern,und Punkt-und Kommasetzung kennen Sie ebenfalls nicht.

Schöne Rehaklinik mit tollen Therapeuten!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Menschlich, freundlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal strammes Programm was ich persönlich gut fand für manche aber zuviel war)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauber und aufgeräumt, guter Zustand)
Pro:
Ärzte und Therapeuten super, sehr sauber, schöne ruhige Umgebung
Kontra:
Hab nichts gefunden
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer 3wöchigen Reha in dieser Klinik kann ich nur Danke sagen.
Die Therapeuten und die Ärzte waren alle kompetent, motiviert und bestens geschult.
Haben sich Mühe gegeben uns Patienten wieder fit zu machen.
Gute Tipps gegeben wie man zu Hause im Alltag weiter dran bleiben kann.
Die Gastronomie hat ebenfalls eine gute Leistung abgeliefert.
Abwechslungsreich, gesund und lecker.
Die Zimmer sind sehr sauber und in einem guten Zustand.
Alles in allem ist das eine hervorragende Rehaklinik die bei denen die mitmachen und was erreichen wollen gute Erfolge erzielen.
Und die die meckern haben in meinen Augen ganz andere Probleme.
Das ist kein 5 Sterne All Inklusive Urlaub auf Mallorca.
Da gibt's kein Animationsteam.
Da kann und soll man sich vielleicht einfach auch mal mit sich selber auseinander setzen.
Wenn man das natürlich nicht tut, nur meckert und nichts mit macht dann kann man natürlich auch nichts erreichen.

Die Klinik war top.
Da gibt's gar nichts zu meckern.
Ganz im Gegenteil, einfach mal ein dickes Lob und ein dickes Danke für die Hilfe und Unterstützung damit man fit,ausgeruht und mit neuer Energie wieder in seinen Alltag zurück kann!

Physiotherapie ist top!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Ein paar der Ärzte & in meinen Augen zu wenig - keine Wochenedangebote.
Krankheitsbild:
Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai/Juni dort zur Reha.

Die Zimmer sind alle sehr schön hell & mit Balkonen ausgestattet. Das Badezimmer könnte sauberer gehalten werden. Die Therapiepläne sind oft sehr eng getaktet,das es teilweise nicht möglich war pünktlich zu den Anwendungen zu erscheinen, oder sich Anwendungen überschneideten.

Großes Lob an die Physiotherapeutin Frau H.! Danke für alles.

Über die Ärzte naja also es gab welche die einen relativ schnell abgestempelt haben und dann gab es welche die Bemüht waren und sich um das Wohl der Patienten gekümmert haben.

Das Essen dort war gut. Ich habe eine Lebensmittel Unverträglichkeit und musste mir dort keine Sorge machen. Bei Fragen konnte ich das Küchenpersonal direkt fragen und bekam direkt Rückmeldungen.

Sehr gute Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Macht weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mir wurde immer geholfen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das freundliche Personal macht es aus
Kontra:
Das Abendangebot könnte erweitert werden
Krankheitsbild:
HWS Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vorurteilsfrei Mitte November 2018 in die Knapp­schafts-Kli­nik Bad So­den-Sal­müns­ter gefahren und wurde nicht enttäuscht.Obwohl eine Baustelle vor Ort war, hat mich diese nicht beeinflusst.
Der Personal war immer nett und hilfsbereit, die Einrichtungen wie Bad, Übungs- und Reharaum sauber und in einem sehr guten Zustand. Da mir die Vollkost beim Mittag zu fleischlastig war, habe ich die gesamten 4 Wochen sehr gut vegetarisch gegessen.
Obwohl vor Ort einige Patienten unzufrieden war, kann ich die Klinik nur empfehlen.
Ich bin entspannt und mit vielen Anregungen wieder nach hause gefahren.
ZU Zeit mache ich das IRENA Programm in meinem Wohnort und die dortige Klinik ist im Vergleich zur Knapp­schafts-Kli­nik Bad So­den-Sal­müns­ter in einem schlechten Zustand.

Sehr zufrieden mit der Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals und super Essen
Kontra:
Wechselnde Therapeuten
Krankheitsbild:
Knieorthese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Atmosphäre und freundliches Personal im ganzen Haus.
Sehr sauberes Haus und hohe Hygienevorgaben.
Ärztliche Betreuung war ok, mitgebrachte Unterlagen und CD wurden nicht gebraucht.
Die therapeutische Betreuung war gut bis sehr gut. Kuze Wege zu den Therapieeinrichtungen. Die Aufteilung der Therapien im Therapieplan allerdings nicht immer optimal. Was auch nicht optimal ist, dass die Therapeuten ständig wechselten.

Das Essen war sehr gut. Morgens und abends umfangreiches Buffet, abends mit leckeren Salaten und jeden Abend eine extra Leckerei. Wir waren über Weihnachten und Neujahr dort. Über die Feiertage gab es umfangreiche Festmenues und Neujahr Brunch von 9 - 13 Uhr. Das ganze liebevoll präsentiert.
Das Essen war einfach Spitze!

Wegen Umbauarbeiten wurde die Kaffeeterria als Aufenthaltraum geöffnet.
In der Zeit, in der wir dort waren gab es Nachmittags kostenlos Kaffee und Tee und Gebäck, Sonntags auch Kuchen.
Ab später Nachmittags konnte das Schwimmbad, die Sauna und die Kegelbahn als Freizeiteinrichtung genutzt werden. Im Eingangsbereich stand ein Billardtisch der ganztägig rege genutzt wurde.

Es stehen nur sehr beschränkt Parkplätze zur Verfügung.

In unmittelbarer Nähe ( ca. 500m) gibt es die Spessarttherme, ein schönes Wellness- und Freizeitbad. Dort gibt es auch eine Salzgrotte und eine Kältekammer ( interessant für Rheumapatienten).

Sehr schöne Wander- und Fahrradwege in der waldreichen Umgebung.
Einkaufsmöglichkeit in kleinem Supermarkt in der Nähe.

Einfach nur unmöglich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einige Therapeuten, sowie Sauberkeit der Klinik
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Saubere Klinik,sowie sehr gute Zentrale.
Leider ist es nicht möglich dazukommende, akute Krankheiten( grippaler Infekt und Hörsturz) zu behandeln. Man muss sich selbst um Fachärzte und entstehende Fahrtkosten kümmern. Desweiteren wird man von einer Ärztin gebeten, den Brief vom Facharzt zu übersetzen.
Einige Therapeuten nehmen ihre Arbeit ernst, anderen ist es egal.Dann kommt als Überraschung der"Rauswurf",
weil man aufgrund der anderen Krankheiten nicht therapierbar ist?????
Ich würde diese Klinik nicht empfehlen , ich war letztes Mal in einer anderen Rehaklinik und war dort sehr zufrieden. Schade,dass es so gelaufen ist.

Unzufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr saubere Klinik
Kontra:
Die Ärztinnen und Ärzte gehen nicht auf den Patienten ein.
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlungen waren für mich die falschen Anwendungen.
Die Ärztin sprach und versteht sehr schlecht deutsch.
Mitgebrachte CD vom MRT wurden nicht angeschaut.

Reha nach Bandscheibenvorfall

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Parkplatzsituation, WLAN
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches & kompetentes Personal, zielgerichtete Therapien, funktionelle Einzelzimmer.
Wer mobil ist kann in der Gegend gut wandern. Im Sommer wird von der Klinik Nordic Walken angeboten. Ansonsten stehen Schwimmbad & Sauna im Hause zur Verfügung.
Schade fand ich das monotone Kantinenessen (ich erwartete keine 5-Sterne Küche aber schon täglich frisches Obst und frischen grünen Salat).
Aufgrund der Lage ist ein Auto angebracht (Parkplätze können kliniknah angemietet werden).
Wegen der andauernden Umbauarbeiten stand den Patienten Abends nur die Eingangshalle als Aufenthaltsort zur Verfügung.
WLAN kann extra gekauft werden, allerdings derzeit nur im Eingangsbereich genutzt werden.

hws lws

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundlichkeit kompetenz
Kontra:
parkplatz
Krankheitsbild:
störung des bewegungsapperates
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr freundliches personal

anwendungen super

therapeuten super kompetent in allen fachbereichen

Kompetentes Personal mit guten Anwendungen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Anwendungen, Sauberkeit
Kontra:
da müsste ich lange nachdenken. Evtl. die Parkplatzprobleme.
Krankheitsbild:
Schulter links starke Schmerzen, psychisch Angeschlagen durch zuviel Arbeit.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin unterm Strich mit der Reha sehr zufrieden. Besonders hervorzuheben ist das Personal das stets bemüht war für seine Patienten professionell da zu sein. Meine lädierte Schulter ist fast schmerzfrei bei Reha Ende geworden. Dafür kann ich nur danken. Sicherlich geht das niemals ohne Selbstdisziplin. Die größten Motzer auf Patientenseite waren die, die weniger oder gar nicht diszipliniert gewesen sind. Überall wird gekürzt um Kosten einzusparen, so auch in dieser Klinik, aber das Personal ist beindruckend. Ich würde immer gern wieder hier her kommen. Die Anwendungen waren sehr gut und es gab reichlich Anregungen für Zu Hause. Die Zimmer haben mich zufriedengestellt wie auch die Küche.

Gute Klinik in schöner Umgebung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten / Küche / fertige Zimmer
Kontra:
Umbau, kein freies W-lan
Krankheitsbild:
Knie TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte meine AHB nach Knie TEP links vom 26.02 - 19.03. 2018 in der Knappschaftsklinik Bad Soden - Salmünster. Der Gesamteindruck der Klinik ist positiv.
Das gesamte Team der Klinik versucht dem Patienten den Aufenthalt in der Klinik so angenehm wie möglich zu gestallten.
Ganz besonders möchte ich die Therapeuten loben. Sie beherrschen ihren Job auf das allerbeste.
Ach die Küche ist gut. Für die gehbehinderten Patienten hält die Küche einen superfreundlichen Service bereit.

Natürlich gibt es immer etwas zu bemängeln. In meinem Fall ist es der derzeitige Umbau der Klinik. Obwohl es mich nicht direkt betraf, stört es doch ein wenig.
Aber die Leitung der Klinik versucht alles damit der Aufenthalt in der Klinik so angenehm wie möglich ist.

Ich kann diese Klinik wärmstens Empfehlen.

Super!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders Station 1)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles Super)
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Parkplatz
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP 3 mal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hey
Ich war vom 07.12 bis 28.12.17 in

der Reha in der Klinik und war

sehr zufrieden.


Ob die Ärzte oder der Rest vom

Personal alles super.

Würde jederzeit wieder dort meine

Reha antreten.

Genesen und überlegen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Personal
Kontra:
Parkplätze kosten Geld
Krankheitsbild:
LWS/ HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 2 mal in dieser Klinik eine Reha machen DÜRFEN.
2008 und 2016/17.
Beide Male habe ich mich sehr wohl gefühlt und hatte auch gute Verbesserung der Beschwerden zu verzeichnen.
Das Personal von Küche, Reinigung Pflege und Therapeutin/en, haben sich sehr um die Patienten bemüht.
Fachlich sind alle sehr kompetent.
Das Essen hat sehr gut geschmeckt.
Personalmangel ist überall zu beklagen, auch hier.
Das liegt an der Politik.
Ich beurteile dies als Betriebsratsvorsitzender eines Pflegeheimbetreibers, der viel schlimmer mit dem Personal agiert.
Ich kann nur hoffen,dass das Personal weiterhin so tolle Arbeit leistet. Ich würde jederzeit wieder, zur Behandlung, in diese Klinik fahren!

Reha geht besser ... spreche aus Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man fühlt sich als Nummer, keine individuelle Therapie)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (ständig wechselnde Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Großbaustelle mit Pool)
Pro:
Therapeuten Team nett und bemüht
Kontra:
viel zu wenig Anwendungen und keine individuelle Therapie bei einem Therapeuten
Krankheitsbild:
Hüft TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha geht anders!
Seit dem 20.11.17 bin ich nun hier mitten auf der Baustelle, ja Baustelle! Jeden Morgen spätestens um 8 geht es los und im Zimmer gegenüber geht der Presslufthammer an und reißt Wände ein, macht Durchbrüche usw. das ganze geht bis zur Mittagsruhe (13-15) in der nur gehämmert und der Bauschutt durch die Flure abtransportiert wird. Ich habe mal den Geräuschpegel in meinem Zimmer gemessen ... wir erreichen regelmäßig mehr als 80 dB... im Flur gern auch über 109 dB....
im Zimmer kann man weder lesen noch fernseh schauen ... Ruhe ist selbst mit Oropax nicht zu haben.
Die Baustelle im Haus wird noch einige Zeit andauern, es werden wohl neue Zimmer gebaut in den Etagen 2,3,4 und 5. Die Zimmer neben der Baustelle werden weiterhin belegt... eigentlich ein NoGo für Patienten die sich nach einer Operstion hier erholen sollen..
Aufgrund dieser massiven Belästigung fällt die Großbaustelle vor dem Haus ( hier wird angebaut) kaum auf...,

Kommen wir zu den medizinischen Themen, auch hier habe ich Reha und AHB schon ganz anders erlebt. Die Therapiepläne sind Standard und kaum individual anpassbar, Einzel KG bekommt man nur nach Protest und die Therapeuten wechseln täglich. Die Damen sind alle lieb und nett aber häufig noch in der Ausbildung... mehr als 3-4 Anwwndungen am Tag gibt es nicht und die meisten davon wirst du an ein Gerät angeschlossen und fertig ...
Die beiden Ärzte die ich kennengelernt habe hätten extreme Schwierigkeiten mich überhaupt zu verstehen, der Oberarzt wollte mich behandeln wie ein kleines Kind und auf meine Fragen und Probleme (mein Bein ist ab Knie fast taub nach der OP) hatte er weder Antworten noch Hilfe ... gehen sie halt mal zum Neurologen wenn sie zu Hause sind ......
Das essen kann man nicht meckern ... man wird satt ...
Freizeitangebot leider nicht vorhanden

Fazit: wie gesagt Reha geht auch anders ... mein Tip ... sucht euch eine andere Klinik !

Sehr Verbesserungswürdig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
essen
Kontra:
Klinik sehr in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Bandscheiben Vorfall LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine Individuellen Behandlungen, außer Massage.
Samstage und Feiertage keine, oder nur sehr wenige Behandlungen.
Cafeteria nur zeitweise geöffnet.
Aufenthaltsbereiche ständig von Patienten besetzt.
Sehr wenige Freizeitangebote.
Betten und Matratzen nicht auf dem neuesten Stand.(Und das als Orthopädische Fachklinik)

Essen war sehr gut.
Ernährungsberatung fand nicht statt, da Therapeutin seit längerem Krank.
Therapeuten freundlich und Kompetent, so weit ich das beurteilen kann.
Es ist nicht Nachvollziehbar, wie entscheiden wird, wer Verlängerung bekommt, und wer nicht.

Wenige Parkplätze.
Oder man mietet sich einen beim Hotel gegenüber.

Baumaßnahmen im und vor der Klinik.
Sehr hohe Lärmbelästigung auch während der Mittagsruhe

Gute Erholung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Anwendungen und Essen
Kontra:
Analog TV, kein Internet auf dem Zimmer, Internet zu teuer
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 30 August bis zum 28 September 2017 in Bad Soden-Salmünster zur Kur. Ich war im großen und ganzen sehr zufrieden. Die Therapeuten waren alle sehr kompetent und freundlich. Die Anwendungen haben alle richtig Spaß gemacht. Es ist erstaunlich, dass die Therapeuten bei dem Personalmangel und dem Zeitdruck noch in der Lage sind, so gute Arbeit abzuliefern und dabei noch so gut gelaunt bleiben.
Das Essen war hervorragend! Es war sehr abwechslungsreich was auf den Tisch kam. Ich gebe der Küche 5 Sterne. Patienten die das Essen schlecht Bewerten haben keine Ahnung. Das Team rund um den Speisesaal war sehr höfflich und zuvorkommend.
Die Sozialberatung war sehr gut und konnte mir weiterhelfen.

Klinik mit starkem Personalmangel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die Beratung durch den Sozialdienst war sehr gut!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (3 verschiedene Ärzte, sprachliche Probleme, Desinteresse der Ärzte am Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Damen am Empfang sind Top, Therapieplanung dagegen ist schlecht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zurzeit Baustelle, Zimmer mit alten und neuen Möbeln eingerichtet, Cafeteria nur selten geöffnet)
Pro:
Das Therapeuten-Team ist absolute Spitze!
Kontra:
Ärztliche Betreuung, Freundlichkeit der Schwestern, Baustelle, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Lumbalgie, Degenerative Wirbelsäulenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni/Juli 2017 war ich 3 Wochen zur Reha in Bad Soden-Salmünster.

Die Baustelle vor der Tür war angekündigt - Lärmbelastung ist recht hoch tagsüber, Mittagspause wird nicht immer eingehalten und dadurch Nutzung des Balkons nur am Abend möglich.

Die ärztliche Betreuung ist richtig schlecht. Ich hatte 3 verschiedene Ärzte - richtig für mich bzw. meine Beschwerden interessiert hat sich keiner. Als Patient hat man den Eindruck, man stört.

Bei den Anwendungen handelt es sich aufgrund des starken Personalmangels meistens um Gruppenanwendungen. Immer, wo etwas Platz ist, wird man "reingesteckt". Einzelanwendungen (z. B. Massagen, Krankengymnastik, Elektrotherapie) muss man sich hart erkämpfen.

Ein GROSSES LOB an das gesamte Therapeuten-Team: Jungs und Mädels, ich bewundere Euch für Euren Einsatz, Eure Fröhlichkeit und Euer offenes Ohr für die Belange der Patienten. Die Anwendungen haben durchweg richtig Spaß gemacht. Es ist erstaunlich, dass Ihr bei dem Personalmangel und dem Zeitdruck noch in der Lage seid, so gut zu arbeiten.

Das Essen war für eine Kurklinik gut. Am Abend wünscht man sich auch, dass nicht nur eine Sorte Tee im Angebot ist sondern auch Tee selber zubereitet werden kann.

Die Zimmer werden gerade neu eingerichtet - ich hatte noch die Variante "neue Schränke, Schreibtisch kombiniert mit altem Bett und uraltem Nachtschrank"... nicht sehr schön. Die Größe war aber sehr gut und auch der Balkon war Klasse.

Leider ist die Zimmerreinigung sehr schlecht (Mittwochs und am WE wird nicht gereinigt) und ansonsten auch nur sehr oberflächlich. Schimmel im Bad - besonders stark in der Dusche. Das muss nicht sein!

Psychologische Betreuung war nicht möglich - ein Psychologe hatte wohl gekündigt - der andere war im Urlaub.... das geht auch gar nicht.

Alles in allem ist die Klinik meiner Meinung nach nicht zu empfehlen.

Meine Beschwerden waren hinterher stärker als vorher.....

Eindruck der Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin enttäuscht von dieser Klinik. Die Anwendungen waren auf 2.bis 3 pro Tag beschränkt. Es fehlt an Personal. des weiteren die Reinigung lässt viel zu wünschen übrig. es wird am Mittw. und zum Wochenende
nicht geputzt. Die Handtücher sind abgenutzt. Die Zimmer
mit Dusche klein. ich kann nur jeder Person diese Klinik
abraten . Es stimmt hinten u vorne nichts .Oft muss man sich auch Fragen in welche Land bin ich eigentlich.
dazu kommt noch die Bauarbeiten . Ich bin wirklich an
der Überlegung angekommen die Krankenkasse zu wechseln.
Ärzte sind schwer zu erreichen oder weisen alles von.
sich . Es war meine 5 Reha Klinik, daher kann ich wohl
mir ein Urteil erlauben.

Sehr erfolgreiche und schöne drei Wochen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dies umfasst aus meiner Sicht auch die Beratung durch die Physiotherapeut(inn)en und Sozialberatung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dies umfasst aus meiner Sicht auch die Behandlung durch die Physiotherapeut(inn)en.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einziges - nnahrangiges Manko ist das ffehlende W - LAN auf den Zimmern.)
Pro:
Physiotherapeut(inn)en, deren Eonsatz, Freundlichkeit und praktichen Anregungen
Kontra:
Fehlednes W LAN au den Zimmern
Krankheitsbild:
Hüft OP (künstliche Hüfte) rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 29.08. - 19-09-2017 nach Hüft OP rechts

Die Klinik kann jedem weiterempfohlen werden, der, nach OP, dort eine Reha macht. Aus meiner Sicht steht die medizinische und physiotherapeutische Behandlung und Stärkung in der Klinik klar im Mittelpunktund Vordergrund des Interesses des Patienten, weniger die Frage nach den Möglichkeiten der "Freizeitgestaltung" bzw. der Ausstattung der Räume.

Besonders hervorzuheben ist der Ensatz, das fachliche Wissen und die Freundlichkeit des Physiotherapeut(inn)en - Teams sowie deren praktischen Anregungen. Man konnte nahezu täglich eine Besserung /Stärkungd er Muskulatur udn des Bewegunsgapperates feststellen, auch wenn die Krankengymnastik bzw. Übungen an den geräten nicht immer einfach und teilweise recht anstregend waren. Der Sinn und das Ziel der Übungen wurde immer erläutert und es wurde einem auch immer erklärt, worauf besodners zu achten ist um den Erfolg zu erzielen ohne dabei Gefahr zu laufen, das Hüftgelenk auszukugeln bzw. die Muskeln zu sehr oder falsch zu strapazieren.
Dabei waren alle immer - auch bei Stress - sehr freundlich und gingen individuell auf den Patienten und dessen Fragen ein. Die einzlenen krankengymnastischen Anwednungen (Krankengymnastik, Bewegungsbad, Gehtraining etc) waren abwechslungsreich und es gab keine Wiederholungen.

Vorstehendes gilt auch für die Sationsschwesetrn, auch wenn man merhmals am Tage mit kleienren Anliegen kam, blieb die Betreuung immer freundlich, persönlich und hilfsbereit.

In der Veewaltung war man ebenfalls hiflsbereit und freundlich und die Abläufe waren alle reibungslos.
Die Verpflegung war ebenfalls gut und in jedem Fall ausreichend.
DieRäume sind einfach aber zweckmäßig ausgestattet, einziges Manko ist das fehlenede W LAN auf den Zimmern.

Ergebnis:
Die drei Wochen haben sich wirklich gelohnt.es ist eine sehr strake Besserung inegterten, die Reha war ein voller Erfolg und die Knappschaftsklinik kann aus meiner Sicht uneingeschränkt weiterempfohlen werden.

Reha im Nirgendwo

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Es ging vorüber
Kontra:
Baustelle direkt am Eingang, Cafeteria nur tagsüber kurz geöffnet.
Krankheitsbild:
HWS Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich besuchte Bad Soden zur Reha im Juli/August 2017. Die Klinik betritt man durch ein Spalier von Rauchern sowie über eine Baustelle, letzteres wohl noch bis 2020.
Die Damen a.d. Rezeption sind durchweg freundlich und hilfsbereit. Selbiges gilt auch für den Zimmerservice sowie die Statonsschwestern.
Die Probleme beginnen bei den Ärzten. Es besteht eine deutliche Sprachbarriere.

In Bad Soden selber ist der Hund begraben. Viele Gastronomische Betriebe schließen um 18 Uhr, wenige öffnen zu dieser Zeit. Ein kleiner Einkaufsmarkt ist 5 Minuten zu Fuss entfernt einige weitere ca 25 Minuten zu Fuss, bei strammen Schritt.

Die Therapeuten, in der Mehrzahl Damen geben ihr bestes, sind Aufgrund des Personalmangel auch oft stark ausgelastet. Die Terminplanung ist oft wenig gelungen, so hatte ich z.B. an einem Tag 4 Anwendungen, von denen 3 als Vortrag ausgelegt waren.

Das Essen ist Geschmackssache. Frühstück ist ok. Mittags wird das Essen serviert. Abends könnte man sich schenken, wir waren dafür häufiger Auswärts.


Die Zimmer sind zweckmäßig aber sehr hellhörig. Wer ein 4 Sterne Hotel erwartet ist komplett auf dem Holzweg aber das ist auch nicht Sinn der Sache.

Alles in allem fühlte ich mich als Patient dort eher als das notwendige Übel um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Geholfen hat mir der Aufenthalt nicht, ich habe immer noch die selben Schmerzen wie vor, nur stärker.

RH

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke den Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Wegen der Durchsetzung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer essen und Schwestern sowie Therapeuten
Kontra:
Mangelndes Durchsetzungsvermögen der Geschäftsleitung
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder kann eine Reha ablehnen.
Dieses sollte man sich im Moment überlegen. Das kann viel Nerven sparen Siehe unten
Therapeuten und Schwestern immer super freundlich und hilfsbereit.
Es kann nur passieren dass man für eine Anwendung z.b. Krankengymnastik fünf verschiedene Therapeuten hat. Das liegt aber nicht an den Therapeuten sondern an der Planung.
Zur Zeit befindet sich vor dem Haus eine Baustelle. Keiner im Hause ist in der Lage die zugesicherte Mittagsruhe durchzusetzen. Durch Zufall lief mir der Bauleiter aus Bochum und die Firma über den weg. Nach über einer Woche wurde dann die Mittagsruhe von 13 Uhr bis 15 Uhr einigermaßen eingehalten. Obwohl schriftlich von der Knappschaft zugesichert wird , dass die Mittagsruhe zwischen 12 Uhr und 15 Uhr eingehalten wird. Wohl gemerkt der Patient hat die Mittagsruhe von 12 Uhr bis 15 Uhr einzuhalten die Baustelle aber nicht ein Nutzen des Balkons ist fast unmöglich gewesen. Es gibt dir jede Menge Regeln wie z.b. Rauchen vor dem Gebäude, Lautstärke und so weiter. Dieses wird per Aushang überall deklariert, aber es gibt hier niemanden der dieses kontrolliert. Hat man Pech und einige meinen sie wären auf Mallorca, lässt man diese walten und schalten. Wenn das alles im Griff ist, ist vor allem wegen der Therapeutin dieses Haus zu empfehlen. Aber wie gesagt zur Zeit schwierig.

Kur gut...schlechte Unterbringung !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Anwendungen..Team...Essen !
Kontra:
Unterbringung
Krankheitsbild:
Lendenwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4 Stern
Ich war vom 19 April bis zum 10 Mai dort zur Kur. Ich war im großen und ganzen sehr zufrieden. Die Therapeuten waren alle sehr kompetent und freundlich. Das Essen war bis auf das Abendbrot hervorragend ! Besonders das Team rund um den Speisesaal war einfach Spitze.
Leider finden zur Zeit Renovierungsarbeiten statt sodas einige Zimmer der Klinik nicht belegt werden können. Aufgrund dessen hat man mich und einige andere Patienten ins gegenüber liegende "Hotel" aurauka verlegt. Hotel in Anführungsstrichen deshalb weil es eigentlich zumindest optisch ziemlich Abbruchreif ist. Die Bilder auf der Website sind wohl aus den 80zigern !!
Die Zimmer sind sehr klein und dunkel. Die Einrichtung ziemlich alt. Die Betten quitschen fürchterlich und alles ist sehr hellhörig. Der Besitzer,der dort alles allein macht schnappt bei Kritik schnell ein und wird unhöflich !!
Ein weiterer Nachteil ist das man sich vorkommt wie bei einer Ambulanten Kur..
Man muss immer alles zur Klinik mitschleppen und sehen das man dort bis zum Ende der Anwendungen bleibt, weil der Weg zum Hotel ( eigentlich nur 3 min...aber zurück ziemlich steil ) mit der Zeit lästig wird. Auch mal eben im Bademantel zum Bewegungsbad ist nicht machbar. Volle Montur ist immer angesagt !
Ein vorteil hat das Hotel aber. Freies Wlan ..einen kostenlosen Parkplatz und einen eigenen Hausschlüsel. Der ist allerdings kaum notwendig da im Dorf Abend eh der Hund begraben ist :-).
Wer ins arauka muss wird kurz vorher schriftlich benachrichtigt.
Ich kann nur den Tip geben sofort in der Klinik anrufen und der verlegung wiedersprechen !! Eure Nerven werden es euch danken..:-) !!

Hier wird Reha groß geschrieben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Komplettes Klinikteam, alle Beteiligten
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, möchte hier jetzt einmal meine Eindrücke von meiner Reha vom 08.02.-08.03.2017 wiedergeben.
Es war meine erste Reha und ich muss sagen, ich kann diese Klinik nur empfehlen.
Alle Mitarbeiter dieser Klinik sind sehr höflich,zuvorkommend, nett, freundlich und kompetent. Besonders hervorheben möchte ich die Therapeutinnen, die immer lustig drauf waren, aber auch jede Schumelei gesehen haben, sehr gut. Die Ernährungsberatung inklusive der Lehrküche mit Frau J......, war immer lecker, lehrreich und lustig. Kleine Anmerkung, die Beratung sollte man auch so wie die Rückenschule als Vortrag durchführen, erreicht man viel mehr Patienten.
Eine kleine Anmerkung zum Abendessen,hier könnte man doch mal eine kleine Suppe (wie Sonntags zum Mittag)bereit stellen und manche Sachen so aufteilen, dass diese nicht schon 17.45 Uhr alle sind.
Die Mitarbeiter der Küche, Cafeteria, Stationsschwestern und Zimmermädchen ( Reinigungskräfte) haben einen super Job gemacht, danke dafür.
Soooooooooo, nun was zu unserem Tisch Nr.8
Wir haben uns ab der ersten Minute sehr gut verstanden, haben jeden Abend Tischtennis gespielt und waren und sind jetzt immer noch in Kontakt. Am besten war der letzte Abend beim gemütlichen Abendessen.
Also, wer kann, muss, darf zu einer Reha / AHB kann auf alle Fälle hier her fahren.
Ich habe die Zeit hier als sehr gut empfunden.
Danke nochmal an das gesamte Klinikteam, macht weiter so .

Gruß an Tisch Nr.8 Sooooooooooooo

Gruß an alle aus Halle/Saale
Jens

Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Dankeschön für die gute Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Welche Beratung ?)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
kein WLAN im Zimmer/macht aber nix
Krankheitsbild:
Befindlichkeitsstörung ;-) Ich habe Rücken :-)
Erfahrungsbericht:

Ich war für vier Wochen zur REHA in der Knappschaftsklinik und war sehr zufrieden.

Das komplette Personal ob Therapeuten, Ärzte, Service im Restaurant oder Cafeteria waren nett, hilfsbereit und kompetent.
Auch der Reinigungsservice war überdurchschnittlich gut.

Das Essen war ok, auch hier konnte ich mich nicht beklagen.

Mein Zimmer war zweckmäßig eingerichtet, mir hat es an nichts gefehlt.

Die Therapeuten eigentlich in der Mehrzahl Therapeutinnen machen einen richtig guten Job.

Hierfür nochmal ein herzliches Dankeschön.

Für mich persönlich, war es wie eine Art Sporthotel mit Vollpension. Alles andere kam mir wie eine langzeit Klassenfahrt vor.

Für die gute Stimmung waren auch meine Tischnachbarn hauptverantwortlich.
Deswegen einen besonderen Dank und Gruß an Tisch Nr. 7.
Leute Ihr seid wunderbar! ;-)

Nun noch ein paar Stichworte für Insider:
Wunschkandidat, DJ Jürgen, Flora Fledermaus, Checker24 checkt einfach alles, Barhocker-Drummer, Kegelgöttin, BVB-Zicke :-), kein Knoblauch kein Käse, ich habe Stoffwechsel, die wilden Männer, Steven the Mett-Igel 96, Sabaton, einsdreiundneunzig, Glühweinabend, Milchpott, Schmutzfangmatte, Olga %, Tisch Nr. 8, Tisch Nr. 10, Atemlos durch die Nacht, die Jürgen´s, Schiri Fischer, Lokführer A., Wasserwegegesetz, Patientenabrieb, D.und Ihr Chef, 12000 km Motorrad, Bautzner Senf, La Paloma, auch mal loben, Kunstturnen im Geräteraum, Vanilleduft, Christine H. you make me crazy, Sauna-Juri, Rindswurst, Qi Gong, Petra, die Mädels vom Tresen, Körperfett < 20 %, Eintänzerin, nachWeihnachtfeier, Esel mit kurzen Ohren, Beckenschiefstand, Chalkidiki, Saunaclub, Einschlußsperre, Pflegeserie, MSV, VFL, HSV, S04, BxB, Du hast doch nix, Lübeck, Rüdiger


Ich würde jederzeit wiederkommen !

Mir hat der Aufenthalt gut gefallen.
Leute macht was draus, wenn Ihr dort Patient sein dürft !!!

1 Kommentar

Rüdiger04 am 08.02.2017

Tisch Nr. 7 lebt weiter !
Rückmeldungen zum Bericht ?
Gerne an: [email protected]

Erfolg Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute therapeutische Behandlung
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
EInsatz neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich sehr positiv über die Klinik Bad Soden-Salmünster äußern. Ich war mit den Anwendungen der Therapeuten mehr als zufrieden. Sie haben mich in meinem Heilungsprozess sehr weit gebracht. Ich kann nur ein sehr großes Lob dafür aussprechen. Die Therapeuten sowie auch die Ärzte und das gesamte Personal bzw. die Mitarbeiter waren alle sehr nett und höflich. Nur weiter so.

alkoholmissbrauch

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie Essen Küchenpersonal Rezeption
Kontra:
Alkohol
Krankheitsbild:
HWS Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man kann die Therapeuten und das team der Küche und des Speisesaals durchweg loben.
Die Therapeuten verstehen ihr Handwerk stehen immer mit Rat und Tat zur Seite.
Das Team der Küche und vor allem des Speisesaals sind TOP. Immer hilfsbereit immer supernett und freundlich. Immer lächhelnd.

Nun zu den negativem:
Das ist keine Orthopädische o Neurochururgische Klinik sondern eher etwas für Alkoholiker.
In der Zeit meines Aufenthaltes wurde jeden Abend gesoffen.
Teilweise wurde die Nächte durchgemacht u Patienten kamen mit Alkoholfahne oder betrunken zu den Anwendungen.

Schlechtes Durchsetzungsvermögen seitens ddes Pflegepersonal u ärztlichem Personal.

Die Verwaltung hat auch nichts gemacht. Es wurde nicht durchgegriffen.
Die Patienten kamen nachts betrunken in die Klinik zurück und gröhlten.o hämmerten gegen die Türen.

Gerade für trockene Alkoholiker ist diese Klinik eine harte Bewährungsprobe.
Zum Rauchen mußte man teilweise das Klinikgelände verlassen. Der Raucherpavillion wurde als Kneipe missbraucht.
Leere Flaschen teilweise schon vor den Zimmern.

Selbst wenn man gesagt hat man bricht die Reha ab wurde nicht durchgegriffen.

In dieser Hinsicht würde ich diese Klinik kein 2tes Mal besuchen oder weiter empfehlen.

Super Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06.06.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ein Stern abzug wegen ärztlicher Betreunung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Was Ärzte versäumt haben, haben die Therapeuten wieder mehr als gut gemacht !)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Von den Therapeuten her super, von den Ärzten her....)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Lief von Anfang an wie am Schnürchen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmäßig ausreichend, ist kein Sterne Hotel)
Pro:
Top Therapeuten, Service Team, Küchen Team, Rezeption und Reinigungskräfte
Kontra:
ärztliche Betreunung
Krankheitsbild:
BSV HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha habe ich vom 06.06.2016 bis zum 27.06.2016 in dieser tollen Rehaklinik verbracht. Anbei schöne Grüße an meinen Tisch 26 und Marion! Ich bin mit meinem Auto angereist und habe eine bezahlbaren Parkplatz (33,-€ für 3 Wochen)gegenüber der Klinik bekommen. Wer WLAN auf den Zimmern sucht wird enttäuscht, es gibt aber ein HOT SPOT im Aufenthaltsraum.
Das Mittagessen war gut und abwechselungsreich. Zum Frühstück und Abendbrot stand ein Büffet zur Verfügung auf dem jeder das passende finden konnte.
Das Küchen Team, Reinigungskräfte, Cafeteria Team, Rezeption top, top, top ! Alle freundlich und sehr hilfsbereit !
Die Therapeuten, alle wie sie da sind, SUPER! Ich möchte das wirklich betonen. Alle wren sehr nett, freundlich, hilfsbereit und IMMER gut gelaunt! Dank der Therapeuten und wirklich NUR Dank der Therapeuten war die Reha für mich ein voller Erfolg. Ich bin mit deutlich weniger Schmerzen wieder nach Hause und weiss nun wie ich mich weiter privat und im Berufsleben verhalten muss.
So nun zu den Ärzten.... Da bin ich wirklich mehr als enttäuscht.Ich hatte 3 mal Kontakt mit 3 verschiedenen Ärzten. Einer mehr als arrogant, der Zweite erzählte mir nur das ich BSV an der HWS habe und telefonierte oder verließ das Zimmer in 10 Minuten Gespräch sage und schreibe 5 mal, der Dritte hatte erst gerade in der Klinik angefangen ( Fachfremder Arzt ) und wusste nicht was er und wie er etwas machen sollte ( kein Scherz, ich dachte ich wäre bei der Versteckten Kamera)!
Wie gesagt, was die Ärzte nicht gemacht haben oder nicht konnten oder nicht wollten haben die Therapeuten wieder gut gemacht.
Im Übrigen lässt sich sagen das ich mich dort sehr wohl gefühlt habe auch Dank der anderen Rehabilitanten. Man findet sehr schnell Anschluß man kann sich aber auch auf seinem Zimmer zurückziehen welches jedes über einen Balkon verfügt mit Stuhl und Sonnenliege.
Bad Orb, Fulda und Frankfurt sind für kurze Ausflüge mit dem Auto gut zu erreichen.

1 Kommentar

Berliner54 am 05.10.2016

Ich werde noch diesen Monat meine Reha in dieser Klinik erhalten. Ich habe festgestellt, daß die Bewertungen meine Erwartungen an eine Reha-Klinik nicht beeinflussen. Will ich in Urlaub fahren oder medizinisch behandelt werden? Ich bin positiv eingestellt, weil die Klinik (Frau Amend ) mich kontaktiert hat, bevor ich die schriftliche Zusage meiner Kasse hatte. Alle weiteren Anrufe von Frau Amend haben mich optimistisch gestellt, weil sie sich gekümmert hat ( Anreisemodalitäten, Fahrkarte ).Ich bin gespannt und freue mich auf den Aufenthalt.

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (4 Kliniksterne mindestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (-kein kostenloses Wlan - wenig Parkplätze)
Pro:
rundum sehr aufmerksames Personal
Kontra:
kein kostenloses Wlan, wenig Parkplätze,
Krankheitsbild:
HWS, LWS Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gutes Haus, sehr gute Ärzte, aufmerksames sehr gutes Personal. Sehr gute Therapeuten, sehr gute Anwendungen. Sehr gute Küche einschließlich Personal. Thermalbad im Haus wäre angenehmer, gibt's nur nebenan gegen extra Bezahlung.

Meine Positive Erfahrung in Bad Soden-Salmünster

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe meinen Bericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (könnte modernisiert werden, etwas in die Jahre gekommen)
Pro:
alles bestens
Kontra:
für Raucher war es kalt und ungemütlich
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier bewertet Rolf V.Nach Bandscheibenvorfall im November 2015 kam ich am 10.02.2016 mit gemischten Gefühlen (habe die Bewertungen gelesen) in der Klinik an. Gleich bei der Ankunft an der Rezeption bin ich sehr freundlich empfangen worden und schon mit einigen Gegebenheiten der Klinik vertraut gemacht worden. Mein Zimmer war freundlich, wenn auch etwas in die Jahre gekommen, sauber und ausreichend groß. Beim Aufnahmegespräch mit der Stationsärztin wurde ich gründlich untersucht und man ist auf meine Belange eingegangen. Sport wurde in meinem Falle sehr viel angeboten und ich habe schon nach ein paar Tagen Linderung gespürt. Ich konnte jederzeit die Mitarbeiter oder Ärzte ansprechen. Man hatte immer Zeit für mich und alle waren sehr freundlich und kompetent. Essen, egal ob Frühstück, Mittag oder Abendessen, war alles sehr abwechslungsreich und für jeden Geschmack etwas dabei. Wasser wurde nach Bestellung zu einem annehmbaren Preis in Kisten aufs Zimmer gebracht. Da ich ein wenig durch die vorher gelesenen Bewertungen im Internet voreingenommen war, bin ich in jeder Hinsicht überrascht worden. Ich hoffe das der Klinikchef weiß, was er für tolle Mitarbeiter hat. Die die Klinik schlecht bewertet haben, sind mit Sicherheit mit sich und Ihrem Leben auch nicht zufrieden. Man sollte als Patient nicht vergessen das es eine Klinik ist und kein Sternehotel, obwohl es meiner Meinung nach Sterne verdient hätte.

Reduktion der Schmerzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dr. Gasi)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ich hatte ein gutes Zimmer im Haus B)
Pro:
Sehr freundliches Rehateam - gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftdisplasie Coaxtrose, Lumbialischalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war alles in Allem sehr angetan von der Art der Behandlung und auch von der Freundlichkeit der Mitarbeiter/Therapeuten.
Wer hier erwartet, dass er den ganzen Tag Fango und Massage bekommt, ist hier allerdings falsch.
Die Behandlung bestand zu 80% aus Sport, was ich als sehr gut empfand.

Meine Athorse verschwindet durch die Reha natürlich nicht aber meine Beschwerden sind deutlich geringer.

Ich würde jederzeit wieder in die Knappschaftsklinik Bad Soden Salmünster gehen.

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
AHB nach Rücken-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Rücken Op war der Aufenthalt in der Klinik sehr angenehm und man fühlte sich gut aufgehoben
Therapien waren sehr gut.Bin mit Schmerzen hin und mit fast keinen Schmerzen wieder nach Hause.
Das Essen war für eine Großküche für 160Personen gut und abwechslungsreich.

mario raabe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nettes personal,gut organisiert.
Kontra:
kein internet
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2014 da ich fand es sehr gut und schön.
Was ich nicht gut fand, war das es kein Internet gab.
Leider wurde das bad neu renoviert. Essen und Zimmer war gut.
Ich würde jederzeit wieder dort meine Reha machen.
Die Mitarbeiter waren sehr nett und entgegenkommend.

Ich möchte alle grüssen die mit mir am Tisch saßen

top Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles zufrieden stellend
Kontra:
Krankheitsbild:
Athrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist einfach top. Das gesamte Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Das Essen ist auch sehr zufrieden stellend. Man kann diese Klinik einfach nur empfehlen . Freue mich jetzt schon auf meine nächste Reha Maßnahme in dieser Klinik

Kritik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Organisation)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Krankheitsbild wurde nicht begutachtet)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ohne Erfolg)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Planung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer i.o.)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ablauf
Krankheitsbild:
ISG und Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 4 Wochen zur Reha wegen Bandscheibenvorfall und Iliosakralgelenksyndrom. Ich wurde mit einer Überwachungskamera begrüßt ohne ein Hinweisschild an der Tür. Die 4 Wochen waren für umsonst weil weder Heilung noch Linderung eingetreten ist. Ich glaube die Arztberichte wurden nicht gelesen , weil die Therapiegruppen durcheinander waren. Ich hatte einmal in der Woche nur 2 Anwendungen und sonnst immer 7 Anwendungen ohne etwas Pause dazwischen zu haben. Ich mußte nach jeder Anwendung eine Schmerztablette nehmen , damit ich über den Tag kam. Ich habe in der Pflege gearbeitet und sollte nach der Reha als Kindergärtnerin bzw als Tagesmutti von der Sozialarbeiterin aus arbeiten. Als ich sie fragte ob sie mir die Weiterbildung bzw mir ein Haus bezahlt hat sie nichts mehr gesagt. Mit 48 bekommt man nicht einfach so eine Umschulung.

Patient als Überschrift

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten sehr kompetent , besonders Herr Niedergesäß , Frau Schlecht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen war zufrieden stellend .
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro : Ärzte sehr zuvorkommend , besonders Dr. Völker Oberarzt.
Und sein Therapeuten Team

Top Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vielseitige Therapien, tolles Schwimmbad
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Zustand nach 2. Schulter-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur medizinischen Versorgung:
Ich war im Januar 2015 für vier Wochen in der Klinik. In dieser Zeit kam ich in den Genuss von 13 verschiedenen Behandlungsmethoden (Vorträge, Gruppentherapien, Diagnostik und Beratungstermine nicht mitgerechnet). Im Fokus standen Bewegung, Kraft und Schmerztherapie. Da ich an einem MBOR-Programm (Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation) teilnahm, hatte ich täglich 5-7 Behandlungen bzw. Therapien. Während der Sprechzeiten konnte ich jederzeit einen Arzt konsultieren.

Zum Personal:
Die Ärzte nahmen sich genügend Zeit und gingen auf meine individuellen Beschwerden ein. Bis auf einen Psychologen waren alle Therapeuten ausgesprochen engagiert. Die Stationsschwestern und die Mitarbeiter an der Rezeption waren liebenswert und entgegenkommend. Die Reinigungskräfte kümmerten sich außer an den Wochenenden täglich um die Zimmer.

Zur Küche:
Von der Küche war ich sehr angetan. Es wird mit viel Aufwand auf jeglichen Einsatz von Zusatzstoffen verzichtet, wofür ich als Allergiker sehr dankbar war. Morgens und abends bedient man sich am Buffet (Wurst, Käse, Salate, Rohkost, Obst und verschiedene Brotsorten). Mittags wird das Essen serviert (Vollkost, Reduktionskost, vegetarisch). In der ganzen Zeit hat es mir nur einmal nicht geschmeckt. Bei individuellen Unverträglichen wird auf den einzelnen Patienten eingegangen und improvisiert. Das hat meine Erwartungen weit übertroffen.

Zum Freizeitangebot:
Es stehen ein wunderschönes großes Hallenbad, eine Sauna, ein Fitnessraum, eine Kegelbahn, eine Tischtennisplatte und ein Aufenthaltsraum mit einem Billardtisch zur Verfügung. Einmal wöchentlich wird das Kochen unter Anleitung einer Ernährungsberaterin in einer Lehrküche angeboten. Das hat sehr viel Spaß gemacht. An den Wochenenden werden Busfahrten mit unterschiedlichen Zielen organisiert. Wenn man das "Haar in der Suppe" suchen wollte, dann ist es wohl die Caféteria, die nur bis 17:00 Uhr geöffnet hat. Das ist schade für Patienten, die aufgrund ihrer Gehbehinderung nicht das Haus verlassen können. Gut finde ich hingegen, dass jeden Dienstag ein mobiler Supermarkt vor das Haus gefahren kommt.

Mein Fazit:
Ich fühlte mich in der Knappschaftsklinik rundum optimal versorgt. Was jedoch noch viel wichtiger ist: mein Gesundheitszustand hat sich aufgrund der intensiven medizinischen Behandlungen sehr verbessert.

Dem gesamten Klinikteam sei an dieser Stelle ein HERZLICHES DANKESCHÖN gesagt!

Gut aber nicht gut genug

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Essen ist gut
Kontra:
ärzltiche Betreuung mangelhaft
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende 2014 für 4 Wochen in der Klinik.
Mit der Hoffnung und vorheriger Anfrage bei der Rentenversicherung eine für mich geeignete Rea zu finden, da es meine 1. Rea war. Ich wies auf manuelle Therapie und eventueller Gymnastik auf mich zugeschnitten hin. Meine Vorgeschichte körperlichen Beschwerden erläuterte ich ganz genau.
Im Großen und Ganzen war ich mit der Freundlichkeit aller sehr zufrieden. Doch trotz intensiven Aufnahmegesprächs, musste ich feststellen dass in der ersten Woche nur Standarttherapien verordnet wurden. Nur auf mehrmaligen Anfragen bei Frau Dr. Gasi bekam ich meine manuellen Therapien. Die Hydromassagen auf dem Wasserbett sind zwar angenehm, haben aber keine therapeutische Wirkung.
Ich hatte auch das Gefühl das die Absprachen zwischen Patient, Ärzten und Therapeuten nicht funktioniert. Die ersten 3 Wochen war der Therapieplan für mich gut gefüllt. In der vierten Woche wurde an Anwendungen gespart.
Man verliert aber die Lust immer Nachfragen zu müssen, damit wird das Gefühl vermittelt das der Patient weniger wichtig, nur Standard auf alle Krankheitsbilder gleiche Anwendungen erfolgen. Mann musste teilweise selber einschätzen, ob Anwendungen angebracht sind oder nicht.
Sonst ist die Klinik mit gut zu beurteilen.
Schade war es nur, dass die Cafeteria schon früh schloss und das Fernsehprogramm ständig der Nachrichtensender lief. Mit etwas Musik und auch in den Abendstunden hätte man gemütlich dort sitzen können.
Lobenswert sind die Therapeuten Frau Kühn, Herr Niedergesäß, Frau Schlecht, Frau Beiß.

Reha-Erfolg sehr gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
s. meinen Bericht !
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur eines Lendenwirbels
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war kürzlich in Knappschafts-Klinik in Bad Soden-Salmünster zur Reha.
Schon bei der intensiven Aufnahme-Untersuchung durch Frau Dr. Gasi hatte ich den Eindruck, dass alle Mitarbeiter im Haus sehr freundlich sind. Auf Grund einer Behandlung mußte ich täglich 2 x zur Stationsschwester. Alle diensthabenden Schwestern waren immr sehr freundlich und hilfsbereit. Bei den Therapeuten konnte ich feststellen, dass sie auf alle Anwesenden ein Auge hatten und immer aufpaßten, dass wir alles richtig machten. Ein Lob gilt auch dem Küchen-Personal. Alle Geh-Behinderten wurden 15 Minuten vor der eigentlichen Essenszeit bedient und das reichhaltige und leckere Büfett ließ an Wünschen nichts offen. So bin ich dann nach der Abschluß-Untersuchung durch Frau Dr. Szopa "entlassen" worden und ich kann sagen, die 3 Wochen Reha haben mich in jeder Beziehung ein gutes Stück weiter bei meiner Genesung gebracht.

Einmal nie wieder !!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patient bleibt auf der Strecke)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (keine Absprache unter den Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wie bereits erwähnt NULL Ahnung von Planung, Patienten mit Bandscheiben OP + Knie und Hüft OP`s in ein und der selben Gruppe. Wie soll das funktionieren mit Übungen?)
Pro:
Essen
Kontra:
Anwendungen
Krankheitsbild:
Zustand nach Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab möchte ich erwähnen das man natürlich nicht alles glauben kann was hier geschrieben wird.
Jeder hat ein anderes Empfinden und schreibt dieses hier nieder.
Das Gebäude ist leider immer noch im Umbau und auch ich habe leider das Pech, dass der Balkon gesperrt ist und man auf eine blaue Bauplane an einem Gerüst guckt.
Ok, aber irgendwann muss ja mal saniert werden. Man muss ja nicht die Klinik über Jahre schließen für so etwas.
Das kann jedem auch im Urlaub passieren.
Ich habe bereits mehrere Rehakliniken besucht, doch leider ist diese hier der Gipfel von allem.
Es wird überall an Personal gespart und der Patient bleibt auf der Strecke.
Verschiedene Patienten finden es klasse hier, das man so viel Freizeit hat.
Doch mal ehrlich, ich bin doch hier um wieder fit gemacht zu werden und nicht um viel Freizeit zu haben.
Also wenn man viel Anwendungen hat, dann sind es 3 Stück am Tag. Die Planung hier in der Klinik ist der absolute Hammer. Man bekommt fast täglich eine Planänderung mit Anwendungen die gestrichen wurden. Trotz Gespräch mit dem Stationsarzt und dessen Zusage das gewisse Anwendungen dazu kommen, wird es nicht umgesetzt. Manuelle Massage gibt es hier garnicht. Alles nur auf diesem s.g. Hydrojet. Also ein Wasserbett mit innen laufenden Wasserdüsen. Was für gerade erst operierte ein NOGO ist. Somit Pech.
Also Fit geht man hier nicht aus der Klinik. Da kann man zuhause wirklich mehr machen.
Das Essen ist super. Egal ob Morgens und Abends das Buffet oder Mittags das Essen am Platz. Es gibt eine riesen Auswahl an Brot und Brötchen, sowie Aufschnitt und sonstiges.
Der Hammer ist hier auch noch, dass man unter der Woche bis 22:30 Uhr raus darf.Danach wird die Klinik abgeschlossen und man kommt nicht mehr rein und raus.
Für Raucher natürlich ein Problem.
Freitags und Samstags darf man bis 24:00 Uhr raus.
Die Zimmer sind geräumig und es fehlt an nichts.
Fernseher sind mittlerweile auch Flachbildschirme die auf dem Schreibtisch im Zimmer stehen.

Hier wird Dir geholfen !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wassergymnastik
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehmes, sauberes und ruhiges Haus. Das Haus sieht von außen größer aus als es ist. Absolut Ziel gerichtete Therapien von sehr kompetenten Therapeuten. Auch das Essen war immer sehr gut . Ich kann die Klinik nur Empfehlen und würde jederzeit sofort wieder eine Reha da verbringen.

Nie wieder !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nein
Kontra:
negativer Reha- Erfolg
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 15.10.2014 - 5.11.2014 in der Klinik. Die ärztliche Betreuung ist entsprechend des Reha-Zieles ausgerichtet. Krankenschwestern sind nicht gestresst und jederzeit ansprechbar. Die Reinigungskräfte bemühen sich ein sauberes Bild der Zimmer und Klinik zu vermitteln. Ärzte und Therapeuten suchen über Gespräche, sich ein Krankheitsbild zu verschaffen und gehen auch drauf ein. Generell herscht ein freundliches Arbeitsklima unter den Angestellten was sich im Umgang mit den Patienten niederschlägt.
Ich bin relativ beweglich dort angekommen. Nach nicht einmal 1 Woche hatte sich mein Zustand erheblich verschlechtert. Es gab Anwendungspläne, die eher ein Gefühl von Trainingslager aufkommen lassen als von Reha.
Es gibt keine mediz. Bäder und so gut wie nie Einzeltherapienoder Massagen ,so gut wie keine Freizeitangebote. Die Cafeteria hatte an mehreren Tagen geschlossen. Das Essen bietet nicht viel Abwechslung. Freie Getränke nur Tee am Vormittag keinen Saft oder andere Getränke. Frischen Obstsalat nur aus der Dose.
WLan in den Zimmern gibt es nicht. Das Telefon im Zimmer zu nutzen hat auch seinen Preis. Parkplätze sind so gut wie keine vorhanden.
Besonderwchlimm sund die gegenwärtigen Baumaßnahmen an den Balkonen.
Schon beim beziehen des Zimmers viel das Gerüst vor dem Fenster auf und der Hinweis, die Balkone nicht zu betreten. Natürlich fanden auch bauarbeiten während der Mittagszeit statt. An eine kleine Mittagsruhe war wegen Baulärm also nicht zu denken. Kurze Zeit später wurden die Gerüste noch mit Planen verhangen. Nun wurde aus dem Zimmer eine kleine dunkle Einzelzelle. Mit den verwendeten Baumaterialien auf dem Balkon zog ein beisender und stinkender Geruch in das Zimmer ein, so das in der letzten Reha- Woche ein Aufenthalt in dem Zimmer tagsüber nicht mehr möglich war und Abends erst nach stundenlangem Lüften das Zimmer wieder betreten werden konnte.
Leider reicht der Platz nicht mehr für weitere negative Erfahrungen.

Resümee meines Reha-Aufenthaltes

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
so gut wie alles
Kontra:
leider kein WLan auf dem Zimmer, sehr wenig Parkplätze, kleiner Fernseher, Anzahl der Fernsehsender sehr überschaubar.
Krankheitsbild:
Schulter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Stimmung bei Kurantritt lässt sich umschreiben mit:skeptisch, kritisch, pessimistisch, wenn überhaupt, dann nur wenig bejahend, missmutig.
So "zog ich in die Rehaklinik ein" und wie "zog ich aus"? Ich ziehe ein Resümee und liste meine Eindrücke,die ich habe,wenn ich an den Reha-Aufenthalt zurück denke, malhintereinander auf. Die Reihenfolge ist kein Merkmal für die Wichtigkeit der einzelnen Punkte, und es kann auch sein,dass ich den einen oder anderen Punkt gar nicht in der Auflistung erwähnt habe,obwohl ich ihn sehr wohl als positiv empfunden habe. Die Freundlichkeit der Mitarbeiter,das Einfühlungsvermögen,die Einfühlungsbereitschaft,die Hilfsbereitschaft und der Umgang mit den Patienten im allgemeinen empfand ich als wirklich lobenswert.Sie verstehen es,im Zusammenhang mit den Anwendungen ihr therapeutisches Fachwissen in der richtigen Dosierung an den Patienten weiter zu geben,und erzielen dadurch einen Extra- Motivationsschub bei den Patienten,die Anwendungen konzentriert und nachhaltig durchzuführen.Die Verpflegung war richtig gut. Sie war abwechslungsreich und schmackhaft.Das Buffet morgens und abends hatte große Vielfalt, sodass für jeden das Richtige dabei war.Hier gab es wirklich nichts Nennenswertes auszusetzen.Beim Resümieren fallen mir natürlich Personen ein,die ich mit den positiven Erinnerungen verbinde.Hier möchte ich besonders meine Therapeutinnen Fr.Sikora,Fr. Klug und Fr.Leja erwähnen,die einfach immer genau erkannten,was mir therapeutisch gut tut. Sie haben mich immer wieder und für mich spürbar erfolgreich auf die richtige Spur der Rehabilitierung meiner Gesundheit gebracht. Last but not least habe ich gute Erinnerungen an Herrn Baumbach,der die Patienten durch seine fröhliche und lustige Art stets in eine den Heilungsprozess fördernde gute "Laune" versetzt hat.Ich habe mich in der Reha-Klinik gut aufgehoben und richtig wohl gefühlt.

Ich wünsche allen Mitarbeitern der Klinik alles Gute. Machen Sie so engagiert weiter!
LG. Reinhold Schwabe

Diese Klinik nie wieder !!!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
absolut nichts
Kontra:
im Prinzip alles
Krankheitsbild:
Muskel und Sehnenriss beide Arme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 14 Tagen habe ich die REHA dort abgebrochen, da mir die Behandlung sehr fragwürdig vorkam. Ich hatte wenn überhaupt 1 oder 2 Anwendungen am Tag. Dafür muss ich nicht in dieser Klinik sein. Auf Anfrage wurde ich immer wieder vertröstet. Therapeut im Urlaub oder Krank.
Das die Klinik dann doch irgendwelche Anwendungen an mir nachweisen kann, bekam ich für mein Krankheitsbild nicht zutreffende Anwendungen. Diätberatung; Sozialberatung ( obwohl ich fest im Arbeitsleben stehe); Arbeitsplatztraining ( Maßnahme für Langzeitarbeitslose); über die ganze Zeit hinweg Blutzuckertagesprofile obwohl mein Zuckerwert stets im Normbereich war und ich kein Diabetiker bin...etc....

Rundum gelungene Rehamaßnahme

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche, professionelle Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP nach Oberschenkel-Halsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die teilweise schlechten Bewertungen in diesem Portal kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin gerade von einer personell und kulinarisch rundum gelungenen Reha-Maßnahme zurückgekehrt.

Eine Rehamaßnahme ist kein Erholungsurlaub. Das sollten sich manche Patienten einmal klar machen.

Das Personal war durchweg freundlich und zuvorkommend.

Eher unzufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Hab ich leider keines
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Tagen ging meine Reha dort zu Ende. Ich bin relativ beweglich dort angekommen. Nach nicht einmal 1 Woche hatte sich mein Zustand erheblich verschlechtert. Es gab Anwendungspläne, die eher ein Gefühl von Trainingslager aufkommen lassen als von Reha. Was mich persönlich sehr gestört hat, es gibt so gut wie nie Einzeltherapien. Fast alles spielt sich nur in Gruppen ab. Pläne die neu erstellt werden sollten, tauchten teilweise erst 4 Tage später auf. Anwendungen die verordnet wurden tauchten auf diesen Plänen nicht auf, sondern immer wieder die, die aus medizinischen Gründen vom Arzt/ Ärztin storniert wurden. Total unkoordiniert.
Die meisten Therapeuten waren sehr bemüht und sehr nett. Bis auf Herrn K. Total unmotiviert und unfreundlich. Besonders hervorheben möchte ich die Ergotherapeutin Frau P. sie setzte sich sehr für mich ein, um eine Einzeltherapie zu bekommen. Ihr möchte ich ein großes Lob aussprechen.
Das Haus selber bietet so gut wie keine Freizeitangebote. Die Cafeteria hat leider an den Wochenenden geschlossen. Das Essen ist zwar gut aber es gibt nicht viel Abwechslung. Zu trinken bekommt man nur Wasser mit oder ohne Sprudel, zum Abendbrot Tee und zum Frühstück Kaffe und Tee. Es gibt keinen Saft oder andere Getränke. Frischen Obstsalat gibt es auch nicht. Leider nur Obstsalat aus der Dose.
Besonders furchtbar empfand ich, das das Haus von Sonntag bis Donnerstag um 22.30 Uhr abgeschlossen wird. Rauchen ist nur in einer Raucherzone gestattet. Das ist kein Problem. Nur befindet diese sich unmittelbar neben der Strasse, sodas die Raucher total auf dem Präsentierteller stehen. Dort befindet sich zwar auch ein kleiner Pavillion, nur ist es in diesem derart verqualmt, das man sofort den Rauch in den Klamotten hat. WLan in den Zimmern gibt es nicht. Das Telefon im Zimmer zu nutzen hat auch seinen Preis.
Sauberkeit im Haus ist gut. Parkplätze sind so gut wie keine vorhanden.

Wer hier unzufrieden ist, ist mit sich selbst unzufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitze)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitze)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitze)
Pro:
ALLES in Ordnung
Kontra:
kein Kontra
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 14.2.2013-21.3.2013 zur AHB in der Klinik.Die ärztliche Betreuung ist einfach SPITZE. Krankenschwestern sind nicht gestresst. Die Reinigungskräfte sehr bemüht und gründlich.Ärzte und Therapeuten suchen über Gespräche, sich ein Krankheitsbild zu verschaffen und gehen auch drauf ein. Energisch, aber freundlich wird dem Patient vermittelt was GUT für IHN ist. Ein tolles Team in allen Bereichen. Sehr freundliches Personal (man merkt es schon bei der Aufnahme an der Rezeption). Die Klinik-Leitung ist sehr kompetent. Die Küche ist sehr bemüht allen Patienten gerecht zu sein, Bin als gesunder und zufriedener Mensch am 21.3.13 nach Hause gegangen.

Einfach Klasse !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Verpflegung, Zimmer, Essen, Umgehbung
Kontra:
Öffnungzeiten Cafeteria, Kein W-Lan auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
LWS 1 - 5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.05.2013 - 05.06.2013 in der Klinik und sehr skeptisch angereist, da es meine alle erste Reha war und ich vorher viel negatives von Bekannten über verschiedene Häuser gehört habe. Es gibt immer wieder Leute die über alles meckern. Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht, Sodas ich auch sehr froh war eine Verlängerung zu bekommen. Vom ersten Eindruck bei der Ankunft über die sauberen Zimmer, tolles Essen (kann sich manches 5 * Hotel was von abschneiden) bis zu der ärztlichen Betreuung und natürlich den verordneten Anwendungen, alles zu 100 % Zufriedenheit. Würde diese Klinik jederzeit weiter empfehlen und hoffe das ich dort vielleicht nochmal hinkomme.

gammelessen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ISG beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich drei wochen dort war und ich nach dem ersten Tag schon nur noch durchfall hatte habe ich genauer ihn gesehen das frühstucksbeffe hat man schon vor der Tür gerochen die Wurst fisch und andere sachen waren vergammelt und kamen abends noch mal auf den Tisch ob als salat oder ( frischwurst) das war das ekelhafteste was ich je gesehen oder gerochen habe desweitern musste ich mit erleben das jemand umkippen musste trotz mehrmaligen drafhin weisen das es der person nicht gut geht (unterlassene hilfeleistung) desweitern werden behinderte leute zur sau gemacht vom chefarzt was aus etischen gründen nicht hinzunehmen ist

2 Kommentare

strannie am 22.07.2013

Ich weiß nicht was Sie sich vorgestellt haben. Das hier ist kein 5 Sternehotel. Obwohl ich mich hier so fühle. Ich bin am 10.07.2013 hier angereist. Das Klinikpersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Auch die Ärzte sind sehr freundlich und helfen einem wenn sie können. Um auf das Essen zu kommen. Die Mahlzeiten sind sehr gut und auch das Angebot läßt keine Wünsche übrig. Natürlich ist es nicht möglich es jedem recht zu machen. Ich finde es nicht gut das so eine schlechte Bewertung von Ihnen hier eingestellt wurde. Wie wäre es denn mit einer Privaten Kur? Es gibt eben Leute die überall was zu meckern haben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein emphelenswerte Klinik !!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es ist alles sehr gut organisiert !!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man läßt sich für jeden Patienten viel Zeit. Man hört zu ...)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top !! Jeder hat seinen eigenes Postfach !!)
Pro:
Mehr Käse und Wurstsorten, wie in den meisten 5 Sterne Hotel
Kontra:
Bei den internationalen Fußballspielen, muß man ständig auf die Uhr schauen. 22:30 Uhr Feierabend in der Woche
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.08.12 - 26.09.12 in ihrem Haus. Ich war sehr zufrieden von A-Z !!! Die Zimmer waren sehr gut eingerichtet und tip top sauber !!! Alle Ärzte nahmen sich Zeit. Es wurden viele Dinge Untersucht, die mit dem eigenem Krankheitsbild nicht unbedingt was zu tun hatten. (Beispiel: Ich sagte, das meine Mutter Diabetikerin ist und schon wurde ein Langzeit Blutzucker Test gemacht) Top !!!
Das Schwimmbad im Hause konnte fast jeden Tag auch privat genutzt werden. Es gab noch Pool und Dreiband Billard. Tischtennis, Kicker, Kegelbahn und einen Raum für Muskeltraining. Gegenüber der Klinik gibt es auch für uns Fußballfans ein Lokal die Sky-TV haben.
Eine Überraschung war allerdings die Küche !! Es gab zum Frühstück und zum Abendbrot mehr Käse und Wurstsorten, wie in den meisten 5 Sterne Hotels. Mittagessen war auch sehr Abwechslungsreich und lecker !! Danke !! Die Anwendungen, ob Massage , Bäder oder sonstiges waren auch alle top, nur leider oft viel zu kurz.Haha
Negativ in diesem Hause waren nur einige Patienten, die mit sich und der Welt nicht zufrieden waren !!!
Rund um Bad Soden-Salmünster gibt es auch viel zu Entdecken. Auch für Patienten, die nicht selber Mobil anreisen. Es gibt Busausflüge.
Ich kann nur sagen: Danke , Danke, Danke !!!!

Nie Wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie Wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schulnote 6)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ebenfalls 6)
Pro:
Schöne Gegend
Kontra:
Mediziniche Abläufe
Krankheitsbild:
Arthrosen,60%,Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam aus der Arbeit in die Reha relativ schmerzfrei.
Ich ging aus der Reha mit einer HÜFTARTHROSE AKTIV,
und Schmerztabletten.
Die Abläufe und Behandlungen erfolgten nach dem Chaos-prinzip
Keine individuellen Abläufe nach deinem Krankenbild.
Rückengymnastik mit Bandscheibenpat.Kniearthrosenpat u.Anderen Patienten.
Nach 3Tagen Frage nach Verlängerungswoche es drängte sich
auf für die KLINIK o. den Patienten.
Ich ging nach 3Wo.und werde diese Beschwerden auch der
Rentenkasse u.in Kopie auch der Klinikverwaltung zukommen lassen.
Wofür zahlen wir Renten u Krankenbeiträge?

Rundum in Ordnung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Konnte nicht klagen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Im Großen und Ganzen OK)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Einige Anwednungen weniger fordernd)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bis auf einige Ausnahmen)
Pro:
Verpflegung, Schwimmbad, Der Ort, Frei nutzbarer Waschraum
Kontra:
Kein freies Internet, Kosten für Wasser, Kosten für Telefon, Fernseher, Cafeteria (meist zu)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor einigen Tagen in der Knappschafts-Klinik. Da mir leider der Vergleich fehlt, und dies meine erste Reha war, kann ich insgesamt nur sagen, dass soweit alles zu meiner Zufriedenheit war. Nun habe ich den Aufenthalt eher als eine Art Trainingslager als einen Urlaub gesehen, weshalb ich auch über einigen "Luxus" hinwegsehen konnte.
Einer der Therapeuten für Hydrojet-Massagen/Ultrareizstrom usw. (Herr K.) wirkte extrem unmotiviert, schlief sogar einmal bei einer Behandlung ein, als ich mich verabschieden wollte. Das genaue Gegenteil stellt aber wiederum Herr N. dar, der immer sehr freundlich agierte. Insofern war dies wohl eher die Ausnahme als die Regel.
Die Vorträge in Raum 160 waren soweit alle informativ, vor allem die Rückenschule. Lediglich der Vortrag der Grundlagen, der von einer polnischen (?) Angestellten vorgetragen wurde, wirkte nicht zuletzt durch die sehr stickige Luft, mehr als dröge. Man musste, trotz allem Respekts, aufpassen nicht einzuschlafen. Auch konnten mich (persönlich) die Beiträge zur Schmerzlinderung nicht wirklich begeistern, da es mir eventuell zu esoterisch angehaucht war. Allerdings sind einige dafür ja empfänglich.
Als Kritikpunkt könnte man vor allem die Termine Morgens nennen. Zum einen ist das Frühstück, nicht wie Mittag und Abendessen, zu festen Zeiten reserviert, sondern kann sich mit Untersuchungen und Behandlungen überschneiden. Teilweise wusste man nicht, wo man als erstes hin soll, da quasi alle Termine fast gleichzeitig waren (Blutentnahme, Blutzucker Tagesprofil, Bewegungsbad, Fango, Frühstück).

Aber um ein Fazit zu ziehen: Mir gefiel es soweit ganz gut, bis auf eben den Kleinigkeiten. Ich würde die Einrichtung weiterempfehlen, sie allerdings selbst nicht wieder besuchen wollen, da ich innerhalb der drei Wochen quasi alles gesehen habe. Ich würde daher etwas Neues bevorzugen.

1 Kommentar

Frank28 am 26.09.2012

Ich zu meiner Person muß sagen, das ich mit Herrn K. sehr gut ausgekommen bin. Ich hatte sehr viele Anwendungen in seiner Anwesenheit. Herr K. hat bei mir Muskeln massiert, wo ich nicht mal wußte, das es diese überhaubt gibt.

nicht mein fall

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (eine polnische ärztin ist super)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
mahlzeiten und ablauf
Kontra:
schlecht gelaunte therapeuten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war ende 2011 patient in der klinik.tep prot.als im grossen ganzen zufrieden. nur was dieanwendungen anbelangt garnicht zu frieden.zu wenig und teilweise komplett daneben. ein therapeut total fehl am platz.er ist nebenbei gesagt selbständig und sehr unfreundlich.aber die meisten angestellten waren sehr freundlich.der oberarzt ein gott ,der chefarzt noch göttlicher. der alte chefarzt sehr nett.so weiter die caffee bar der absolute witz. wochende kompl. dicht.einfach lachhaft. inder woche ca. 2 std auf.ausser wenn zahltag ist.wasser muss man bezahlen und das ist nicht gerade billig.ja die raucher müssen sich den arsch abfrieren.der anstalltsleiter ist ein general.zumindest führt er sich so auf. also nie wieder.!!!

Bad Soden im Winter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Organisation
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha war Anfang 2012 während der Kältewelle. Als Raucher muss man raus, es gibt einen Raucherpavillon und ein Zeltdach. Im Pavillon hält man es mit einigen Rauchern nicht lange aus, so habe ich meist im Zelt gefroren. Von Doppelzimmern habe ich nichts gehört, die Umbauphase scheint also abgeschlossen. Das Freizeitangebot ist etwas beschränkt, Billard, Tischtennis, Fitness, ab und zu eine Bastelgruppe oder ein Vortrag, am Wochenende Busfahrten in die Umgebung. Wegen der Kälte habe ich auf die Outdoor - Angebote verzichtet, die Wochenenden haben sich lange hingezogen. Das Essen ist natürlich Größküchengastronomie, für das Personal trotzdem die Note eins. Sehr gut sind die Organisation und die Anwendungen, es sollte jedoch keine Überschneidungen mit Frühstück und Anwendungsterminen geben. Der Gymnastikraum ist für Vorträge ungeeiget. Kleinigkeiten, aber es mindert die Gesamtbewertung.

1 Kommentar

swatkatten am 21.10.2012

Komisch, ich war vor einigen Jahren auch im Winter dort, allerdings war ich zum Rauchen nie im Pavillon, sondern im (beheizten) Raucherraum, den es dort auch gab (ich glaube, der war im 3. Stock, ist schon einige Jahre her). Man sollte nur danach fragen, denn es waren immer nur wenige 'Stammraucher' dort, also nie überfüllt.

Großes Lob an die Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich als Patient in der Klinik sehr wohl gefühlt. Alle Bereiche sowohl meine Unterkunft waren sehr sauber und gepflegt. Das Personal sehr zuvorkommend und hilfsbereit.
Die Kuranwendungen waren gut und zu meinen Wünschen.
Die Verpflegung war prima!
Einziges Manko: ich empfand den Fernseher etwas zu hoch angebracht!
Die Klinik ist sehr zu empfehlen!

Gruß
Wolfgang Stelzer Et.4, Zi.404

Sehr gute Klinik, kann man nur Empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter in allen Bereichen und gute Anwendungen, sehr freundliches Personal
Kontra:
Fernseher zu klein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.03 - 30.03.2011 in dieser Reha Klinik gewesen und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Das gesamte Personal von den Ärzten, Therapeuten, Personal im Speisesaal, an der Rezeption, Haustechnik und Reinigungspersonal war sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich, sollte jemandem die Portion zu klein sein, ist es kein Problem Nachschlag zu bekommen, man muss eben nur fragen.
Die Bettwäsche wurde innerhalb der 3 Wochen mehrmals gewechselt oder bei Bedarf auch öfter.Bei der Sauberkeit im ganzen Haus und auch in meinem Zimmer gab es absolut nichts zu bemängeln.
Der Hol- und Bringdienst vom und zum Bahnhof sowie auch die Versendung der Koffer per Hermes hat alles wunderbar geklappt.
Leider hat das Cafe am Nachmittag öfters und am Wochenende ganz geschlossen. Es gibt aber einen Kaffeeautomaten oder mehrere Möglichkeiten im Ort Kaffee zu trinken.

Wer ein Einzelzimmer wünscht, sollte dieses vor Antritt der Reha mit der Knappschaftsklinik besprechen, sollte aber absolut kein Problem sein.

Wenn Mitpatienten dies lesen sollten, würde ich mich auf eine Nachricht sehr freuen.
Mein Aufenthalt von 09.03 - 30.03.11, Zimmer 421, im Speisesaal hatte ich Tisch 6 am Anfang links außen, danach in der Mitte mit dem Rücken zur Küche.
Nachrichten bitte an Mail: [email protected]

Ich kann eine Reha in dieser Klinik nur Empfehlen und werde meine nächste auch dort wieder verbringen.

sehr schöne Reha mit gutem Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter in allen Bereichen. Gute Aufteilung der täglichen Behandlungen
Kontra:
Der Fernseher stand leider sehr ungünstig für meine HWS. Lt. Haustechniker wird hier in Kürze etwas unternommen. Ich habe auf Abhilfe verzichtet, da ich 3 Tage später abgereist bin.
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Januar/Feb. 2011 in dieser Reha Klinik gewesen und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Das gesamte Personal von der Ärztin, Therapeuten, Personal im Speisesaal, an der Rezeption, Haustechnik und Reinigungspersonal war sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Essen war lecker und abwechslungsreich, sollte jemandem die Portion zu klein sein, ist es kein Problem Nachschlag zu bekommen, man muss eben nur fragen.
Die Bettwäsche wurde innerhalb von 3 Wochen 2 x gewechselt, Handtücher 2 x pro Woche oder bei Bedarf auch öfter, völlig in Ordnung. Bei der Sauberkeit im ganzen Haus und auch in meinem Zimmer gab es nichts zu bemängeln.
Besonders schön fand ich die Dekoration im ganzen Haus.

Der Hol- und Bringdienst vom und zum Bahnhof sowie auch die Versendung der Koffer per Hermes hat alles wunderbar geklappt.
Was ich ein bißchen schade fand, ist dass das Cafe am Wochenende geschlossen hat. Es gibt aber einen Kaffeeauto-maten oder mehrere Möglichkeiten im Ort Kaffee zu trinken.

Wer ein Einzelzimmer wünscht, sollte dieses vor Antritt der Reha der Knappschaftsklinik schriftlich mitteilen.
Zur Zeit werden übrigens viele Doppelzimmer aufgrund zahlreicher Beschwerden in Einzelzimmer umgebaut.

Meine Erfahrung in dieser Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nettes Personal,
Kontra:
Doppelzimmer, nicht immer so sauber wie es sollte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anwendungen waren sehr gut.
An der Sauberkeit was mein Zimmer angeht muss es besser werden. Eine tote Wespe die 3 Wochen von der Putzfrau übersehen wird ? Nicht so toll.
Das Essen war gut , das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.
Das man VORHER ein Einzelzimmer bestellen muss da man sonst in ein Doppelzimmer kommt ist für eine Kur unverständlich. Man erwartet in einer Kur ein Einzelzimmer und muss dann mit Entsetzen feststellen wenn man ankommt das man halt keins hat und erst wenn ein frei wird in ein Einzelzimmer verlegt wird ( wenn eines frei wird und die Warteliste nicht zu lang ist).

Gute Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nichtraucher-Sauber-Freundlich
Kontra:
Ausgang am Wochenende
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden MIt dem Haus und Leistung der Klinik.Reichlich Anwendungen am Tag bekommen, die für meinen Bandscheibenvorfall sehr nützlich waren. Das Essen und die Sauberkeit waren gut. Die Ärzte und das ganze Team im Haus waren freundlich, kompetent und sehr entgegenkommend. Ich habe mich in den drei Wochen sehr wohl gefühlt und eine deutliche Verbesserung meiner Gesundheit bekommen.

Gesundheitsgefährdend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (mangelhaft)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
suber Therapeuten
Kontra:
unzumutbare Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach vier Wochen Aufenthalt hat sich mein gesundheitlicher Zustand verschlechtert.
Die medizinische Versorgung im Bereich der Orthopädie ist ausreichend für Patienten ohne Bandscheibenschäden und ohne vorherige Operationen.
Für Wirbelsäulenschäden wie in meinem Fall mit mehreren voran gegangenen Operationen ist diese Klinik nicht ausgerichtet.
Fehlendes Fachwissen in der Wirbelsäulen- Chirurgie verursachten Komplikationen in der Heilung durch falsche Anwendungen. die nach meiner Entlassung festgestellt wurden.
die Ausstattung leider nicht für Patienten geeignet mit gravierender Bewegungseinschränkung.
Keine höhenverstellbare Betten keine Stehpulte für Patienten die nach OP nicht sitzen dürfen.
Sauberkeit lies zu wünschen übrig erst nach Aufforderung wurde bei mir einmal in vier Wochen die Bettwäsche gewechselt.
Verbaler Auseinandersetzungen zwischen Therapeuten und Ärzten in Beisein von Patienten an der Tagesordnung.
Die Therapeuten waren spitze.
Visiten fielen regelmäßig aus. Meine Arzttermine beanspruchten insgesamt in vier Wochen ca 20 min.
3 Monate Wartezeit auf Reha- Bericht mit standardisierter Leistungsbeurteilung,
Natürlich vollschichtig egal welcher Zustand und optimierte Zahl der Anwendungen und falschen neu festgelegte Diagnosen.
Eine eigene Dokumentation und Kopien sind ein Muss in dieser Klinik.
Trotzdem Berentung ohne Umwege und langer Wartezeit.
Diese Klinik ist nicht für Patienten geeignet die Wert auf Besserung Ihrer Gesundheit im orthopädischen Bereich hoffen.

1 Kommentar

gatom am 15.06.2015

Also ehrlich.... mir kommt langsam die Galle...


Ich war vor 3Jahren in Bad soden.Allerdings im Februar. Die Freizeitangebote , oder Touren zu anderen Städten hielten sich in Grenzen.Aber wir haben am Wochenenden troztdem viel unternommen.

Ein Lob an das Personal.Wenn es dort Engpässe wegen Urlaub...Krankheit gab, so hat man das sehr gut ausgeblendet.Es gab kaum Beschwerden.

Ich stehe immer noch in Kontakt mit einigen Mitarbeitern.Es gab kaum Personalbewegungen.Die Mitarbeiter sind hochmotiviert.Selbst wenn "Nörgler" am Werk sind, sucht man das Gespräch.
Ich persönlich kann nur ein Lob den Mitarbeitern aussprechen.
Abeer wie auch in der " freien" Welt gibt es immer noch irgendwelche Zeitgenossen, denen man wirklich nicht gerechrt werden kann.
Ich habe während meiner Zeit einige Gespräche geführt...
mit rehabilitanten wohlgemerkt.Diese waren teilweise der meinung, das diese sich im Urlaub in einem 5 sterne Hotel(SPA) befinden.( Geht's noch!)
Teilweise hatte ich das Gefühle, das für einige eine Klinik für ...(Depression) eher angebracht wäre.
So, das musste raus.
Auch wenn ich Sport gemacht habe, ich habe gelernt richtig aufzustehen...Es hat Spaß gemacht.
Das Essen war stets gut.Es gab reichlich Auswahl und man ist auf persönliche Wünsche eingegangen.(ich mag zB keine Zwiebeln.
Sportangebote gab es viele.
Was mir allerdings aufgefallen ist, es gab viele Probanden, die haben auch jeglichen Kontakt gescheut.Diese haben nur genörgelt.
Also wenn man ganz ehrlich ist,
kein Mensch kann aus seinen Schatten springen.Wenn man schon schimpft, dann hat man das in seinem leben immer schon getan.
Man sollte nur nichrt diese Plattform nutzen und anderen die Auswahl erschweren.

Wie man im Wald reinruft...

Meine Mitrehabilitanten und ich sind nach 3.5 Jahren immer noch in Kontakt.

Momentan steht eine erneute ReHa an....ratet mal wofür ich mich eingetragen habe.

freue michschon auf die Probier/ Lernküche.

Wenn das ReHteam mitliest,

lasst Euch nicht runterkriegen ....Ihr macht das gut so.


Liebe Grü?e


Thomas Frank

viele Liebe Grüße