Klinik Dr. Barner

Talkback
Foto - Klinik Dr. Barner

Dr.-Barner-Str. 1
38700 Braunlage
Niedersachsen

132 von 144 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
beste Organisation
Ausstattung und Gestaltung
beste Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

146 Bewertungen

Sortierung
Filter

Beste Entscheidung seit 30 Jahren

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur Hellsehen können die nicht! Danke für die individuelle Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch im Hintergrund wir einem bei Bedarf sehr geholfen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Historische Jugendstilvilla. Einfach was anderes und daher TOP!)
Pro:
Der Mensch steht im Vordergrund
Kontra:
Wenn was nicht passt .... FRAGEN. Danach ist ein Kontra sicher weg!
Krankheitsbild:
Burn out / Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe in einer sehr schweren Lebenssituation nach Hilfe geschrieben und mir wurde hier sehr kurzfristig geholfen. DANKE dafür!
Hier ist jeder hilfsbereit und hat immer Zeit für ein paar Worte oder Taten.
In 6 Wochen wurde mir wieder neue Zuversicht „beigebracht“.
Ein breites Angebot bietet sicher für fast jeden eine passende Therapiekombination welche durchaus zwischendurch an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann.
Sollte mal was nicht so passen dann genügt ein kurzes Gespräch und es gibt eine ansprechende Lösung. Echt klasse.
Ist es schlimm wenn nur ein Menü zum Mittag angeboten wird? Für mich nicht!!!!
Alles was super lecker und einiges was ich seit 40 Jahren nicht essen wollte (mag ich ja nicht) war TOP.
Ich hatte das perfekte Gespann von Arzt und Therapeut. Ich konnte mich hier wirklich anvertrauen.
Andere Erfahrungsberichte beschreiben die vielen Angebote besser als ich es hier zusammenfassen kann.

Danke an das GESAMTE TEAM!

Sehr empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eigentlich alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depressionen, Trauma, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Depressionen und einer massiven Angststörung im Oktober 2019 für 4 Wochen in der Klinik, mir wurde dort tatsächlich geholfen. Selbstverständlich war es nicht möglich, in der kurzen Zeit sämtliche " Baustellen" in Ordnung zu bringen, aber der Grundstein wurde gelegt.Wundervolles Ambiente sowie ein reichhaltiges Therapieangebot lassen vergessen, dass man sich- eigentlich- in einem Krankenhaus befindet. Das gesamte Personal ist außerordentlich freundlich und hilfsbereit.Das Essen wirklich gut und abwechslungsreich. Ein absoluter Hochgenuss waren die klassischen Konzerte, die Samstags Abend statt finden. Der Musiksaal hat eine excellente Akustik und die Künstler waren wirkliche Virtuosen. Danke für Alles !!!

sehr gute Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gutes Therapieangebot
Kontra:
keines
Krankheitsbild:
Traumatherapie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Juli bis Mitte September 2019 als Traumapatientin in der Klinik Dr. Barner in Braunlage. Die Klinik hat ein sehr gut durchdachtes Therapieangebot, welches auf jeden Patienten individuell zugeschnitten wird. Die Therapien umfassen u. a. moderaten Sport, Wassergymnastik, Tanz, Arbeit mit dem Pferd, TaiChi, Yoga, Kunst, Physiotherapie, Massagen und jede Woche eine halbe Stunde Arztgespräch und 2 x 50 min Einzeltherapie. Die Klinik ist auf Traumatherapie spezialisiert und ich konnte mein Trauma sehr gut bearbeiten. Die Verpflegung ist wunderbar, oft vegetarisch, die Klinik liegt direkt am Waldesrand, die Anbindung mit der Bahn über Bad Harzburg ist gut, man wird mit einem Taxi abgeholt. Der Klinikaufenthalt hat mir sehr gut getan. Ab 2020 wird es allerdings eine reine Privatklinik sein.

Als Selbstzahler alles super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Die Krankenkassen müssten solche Kliniken in ihr Programm aufnehmen.
Krankheitsbild:
Leichte Angststörung und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang Oktober für 2 Wochen zur Kurzzeittherapie in der Klinik Dr. Barner. Diese Klinik ist in allem nur weiterzuempfehlen. Man fühlt sich total aufgehoben. Völlig abseits vom Lärm und man kann abschalten. Sehr kompetente Therapeuten, ganzheitliche Versorgung, Sport, Physiotherapie, Psychotherapie, gutes Essen und sehr angenehmes Ambiente, innen wie außen. Man kommt einfach nur an. Ein grosses Kompliment.

Kurzzeittherapie hat mir sehr gut und sehr schnell geholfen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachpersonal, Ruhe im Haus, Liegekur, Therapeut
Kontra:
Etwas einfaches Zimmer
Krankheitsbild:
mittelgradige Depression und Angstzustände
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang Oktober die zweiwöchige Kurzzeit-Therapie wahrgenommen.

Durch die zeitliche Fokussierung und die hohe Anzahl an Therapiesitzungen (6 innerhalb der 2 Wochen) konnte mir sehr schnell und tiefgreifend geholfen werden. Dies kombiniert mit der ruhigen Atmosphäre im Haus und der überaus liebvollen und sachkundigen Behandlung durch die Ärzte, das Pflegepersonal, das Behandlungspersonal, den Therapeuten, das Küchenpersonal sowie die Reinigungskräfte haben mir wirklich sehr gut getan. Als Höhepunkte für mich möchte ich nennen die Liegekur, das Lesezimmer, die Fangopackung sowie die Kunsttherapie und Taiji Qi Gong.

Immer lecker und in großer Vielfalt und Menge zu nennen sind Frühstück und Abendessen; beim Mittagessen gibt es leider kaum / keine Wahlmöglichkeit, es hat aber immer sehr gut geschmeckt (überwiegend Bio-Qualität!).

Nochmals vielen Dank an alle Mitarbeiter der Klinik!

Super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles tip top, super!

Unbedingt weiter zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die überaus freundliche, empathische Hilfsbereitschaft des gesamten Personals, die vielfältigen Angebote, das Essen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meinen herzlichen Dank für eine hilfreiche Zeit. HIer ist schon so viel geschrieben, so viel geschwärmt worden - ich kann mich dem wirklich nur anschließen.

Kleines Juwel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Toll dass das Schwimmbad, der Kunstraum etc. zu so vielen Zeiten nutzbar ist!)
Pro:
Das umfassendeTherapieangebot & die Therapeuten*innen, Pflegepersonal
Kontra:
Manche Bereiche wirken sehr altbacken (z.B. der Eingang); Geräuschpegel in dem Speiseraum
Krankheitsbild:
Depression, Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist vom ersten Moment eine Wohltat; alle Mitarbeiter*innen sind freundlich und zuvorkommend. Sicherlich ist die Ausstattung nicht auf dem neuesten Stand, aber alle Zimmer sind sauber und liebevoll eingerichtet. Mir persönlich sind die dortigen Mitarbeiter*innen viel wichtiger. Auch die durchweg positive Atmosphäre in der wunderschönen Jugendstil-Villa und der Garten, der durch seine Individualität und wilden Schönheit Balsam für die Seele ist, sprechen für sich.
Die medizinischen Fachkräfte sind sehr kompetent und erfahren, das Angebot sehr umfassend. Da ist wirklich für alle etwas dabei. Ich konnte in kürzerer Zeit Kraft sammeln und meine Seele wurde rundherum "verarztet", so dass ich auf jeden Fall wieder kommen möchte (hoffentlich nicht muss;-))
Das Essen ist einfach nur lecker und gut; auf individuelle Wünsche, Allergien etc. wird sofort eingegangen; wer da noch etwas zu meckern hat, der scheint keine anderen Probleme zu haben.
Diese Klinik ist für alle, die Individualität und Überschaubarkeit schätzen, zu empfehlen; ein kleines Juwel in der trubeligen Welt.

Eine Oase für Körper und Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal und Ambiente bekommt 5 Sterne
Kontra:
gar nichts
Krankheitsbild:
schwere Erschöpfung, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist einfach wunderbar! Man reist an und wird erwartet: alles ist bestens vorbereitet, ich bin keine Nummer, sondern werde von allen mit Namen angesprochen. Die Zimmer sind unterschiedlich, meines war groß, hell und schön.
Frühstücks- und Abendbuffet lassen keine Wünsche offen, als ich nach Mandelmilch fragte, war sie ab dem Folgetag verfügbar. Das Mittagessen wird am Platz serviert, es gibt ein Gericht und ggf. eine vegetarische Variante. Aber: der Koch geht auf alle (!!) Allergien und Besonderheiten ein, so dass es gefühlt allein an unserem 8-Personen-Tisch 5 verschiedene Variationen des Mittagsgerichts gab. Unglaublich, und alles schmeckte lecker!
Es gibt eine große Anzahl vom Angeboten, aus denen man auswählen und bei Bedarf auch wechseln kann. Leider wechseln auch von Mal zu Mal die Gruppenmitglieder. Das hätte ich mir anders gewünscht. Wenn jemand abreist oder in ein anderes Angebot wechselt, dann ist es nicht zu vermeiden. Aber mehr Konstanz schafft in meinen Augen auch mehr Vertrauen zueinander und ermöglicht es eher, sich zu öffnen. Das ist aber auch mein einziger, kleiner Kritikpunkt.
Alle in der Klinik Arbeitenden sind freundlich, offen, zugewandt, stets hilfsbereit, kompetent und sehr engagiert. Was meine Pysiotherapeutin Frau W. in den 6 Wochen meines Aufenthalts geschafft hat, ist unglaublich. Nochmals DANKE dafür. Auch mit der Arbeit meiner Psychotherapeutin bin ich sehr zufrieden. Sie hat es geschafft, dass ich des Öfteren schon wieder ein Lächeln im Gesicht habe und Zukunftspläne schmiede.
Vieles wurde bereits in anderen Beiträgen erwähnt: das so wunderschöne Haus im Jugendstil muss man mögen. Ich fühle mich dort sehr wohl und geborgen, auch wegen der überschaubaren Anzahl an Patienten. Es ist ein ruhiges Haus, in dem man Gesellschaft findet, wenn man sie möchte, und Ruhe, wenn man sie braucht.
Sollte es nötig sein, käme ich immer wieder gerne hierher! Danke für alles, es hat mir so gut getan.

Danke!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Angebot, Essen, Personal
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Stressbewältigung
Erfahrungsbericht:

Tolles Angebot und sehr hilfsbereites und professionelles Personal. Danke für die schönen Tage!

Das Leben ist wieder Lebenswerter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018+2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles ohne ausnahme
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PTBS,Depressionen,soziale Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun mehrfach in dieser Klinik. Meine letzte Bewertung war 2017. Nun möchte ich die Bewertung für meine Intervalle 2018 und 2019 abgeben.Ich kann diese Klinik nur bestens empfehlen. Ich leide unter einer PTBS und starken Depressionen wofür eine Intervall Behandlung nötig ist.Ich weiß garnicht wo ich beginnen soll, deshalb in Kurzen Worten kann ich die Klinik 100% mit Gutem Gewissen weiter empfehlen. Mir hat die Klinik sehr geholfen und mein Leben wieder Lebenswerter gemacht und nun liegt es an mir das erlernte umzusetzen.Das Personal egal im welchen zuständigkeits Bereich(Service personal, Plegerischer Bereich, Therapeutin und Ärtzte und Fr.R in der physischen Abt.)alle waren sehr freundlich und hilfsbereit und hatten immer ein offenes Ohr.Die Pferdetherapie war auch besonders hilfreich. Hier möchte ich besonders Frau B. und Frau W. ein grosses Danke schön aussprechen.Die Intervall Behandlung ist noch nicht zuende und soll im Winter 2020 weiter geführt werden. Ich hoffe die Krankenkasse sieht das genauso.Mein besonder Dank geht auch an Fr.Dr.M.und Fr.M-S vielen vielen Dank für alles!!

Unbedingt empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Anpassungsstörung, Pflege-Reha
Erfahrungsbericht:

Ich war völlig erschöpft und überlastet, emotional am Ende. Die Entscheidung für diese Klinik hat mich gerettet. Die behandelnden Ärzte sind kompetent, freundlich und nehmen sich Zeit. Es werden Einzelgespräche und Gruppentherapie im psychotherapeutischen Bereich angeboten. Das Pflegeteam zeichnet sich durch Empathie und Hilfsbereitschaft aus. Die Anwendungen umfassen Ergo-, Physio-, Künstlerische Therapie, Wassergymnastik, Nordic Walking, TaiChi/Qigong, Meditation, Fango/Massage, Yoga in verschiedenen Stufen, Achtsamkeitsgruppe, Wanderungen, Waldpädagogik etc. etc. Die Küche ist bio-zertifiziert und stellt sich auf Allergiker, Vegetarier, Veganer und sonstige Wünsche beispielhaft ein. Das Essen schmeckt hervorragend und wird mittags liebevoll am Tisch serviert. Das Krankenhaus befindet sich in einem sehr ansprechenden Gebäudeensemble im Jugendstil. Die Zimmer sind teilweise entsprechend eingerichtet. Das Reinigungs-Team macht einen Superjob. Wäre nur noch hervorzuheben, dass lediglich bis zu 80 Zimmer zu vergeben sind. D.h. wer einen positiven Betreuungsschlüssel Arzt-Patient möchte und sich in einer anonymen Groß-Klinik nicht wohlfühlt, ist hier sehr gut aufgehoben. Ich wurde hervorragend behandelt und habe die Zeit dort als sehr gewinnbringend für mich empfunden. Ich kann jetzt zuversichtlich in die Zukunft schauen."

Loslassen, Auftanken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Bluthochdruck und einem leichten Schlaganfall, dessen Ursachen hauptsächlich auf berufsbedingten Stress zurückgeführt wurden, konnte ich 4 Wochen im Sanatorium Dr. Barner als Reha-Patientin meine Akkus wieder aufladen. Ich habe in dieser Zeit keine einzige unfreundliche Mitarbeiterin erlebt. Alle Schwestern, Pfleger, Ärzte, Therapeuten, Küchen- und Servicemitarbeiter waren zugewandt und immer darum bemüht, auch Besonderheiten zu berücksichtigen, "Extrawürste" zu braten.
Das wunderbare Jugendstilgebäude in einem herrlichen großen Garten ist schon per se geeignet, sich zu erholen, auszuruhen. Eine gute Mischung therapeutischer Angebote habe ich gerne angenommen: Einzel- und Gruppentherapie, Tanztherapie, Yoga, Physiotherapie, verschiedene Entspannungsprogramme, Wassergymnastik und - mein persönlicher Favorit - ein Percussion-Workshop.
Außerdem gibt es viele Möglichkeiten, allein oder in einer Gruppe ausgiebige Wanderungen im Harz zu unternehmen. Unter den Patienten ist der Umgang respektvoll, alle wissen, dass jeder auch mal alleine sein möchte. Das Haus hat nur ca. 70 Zimmer, so dass die maximale Zahl der Patienten überschaubar ist.
Hoffentlich kann der Reha-Betrieb auch in Zukunft erhalten werden!

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut tolle Klinik! Super emphatische Mitarbeiter in allen Bereichen, viiiiiel Angebote für Patienten, ein Platz für Kraft und Ruhe! Wunderbar gelegen im Harz! Leckere Küche, sauberste Zimmer...Wohlfühlen leicht gemacht! DANKE!

Auszeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Erwartungen übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Erwartungen übertroffen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Erwartungen übertroffen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Erwartungen übertroffen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alle Erwartungen übertroffen)
Pro:
Umfangreiches Therapieangebot - freundliches und kompetentes Personal - Ruhe, Geborgenheit - Wunderbare Einrichtung
Kontra:
Krankheitsbild:
Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Kräfte hatten mich verlassen. Es blieb mir nur der Gang zum Hausarzt mit der Bitte um Krankschreibung. Dann folgte die völlige Leere, der gewohnte Rhythmus existierte nicht mehr. Ich habe 4 Wochen lang versucht, mich zu strukturieren. Meine Frau hat dann DR. BARNER im Internet gefunden und in meiner Verzweiflung habe ich angefragt. Innerhalb weniger Tage durfte ich als Selbstzahler anreisen. Ich wurde freundlich aufgenommen, habe einen Therapieplan erhalten und hatte wieder Struktur und Aufgaben. Ich war von der Vielfalt der Therapien sehr überrascht. Sehr gerne habe ich mich darauf ‘‘eingelassen‘‘ und innerhalb kürzester Zeit hat sich ein Gefühl von Geborgenheit eingestellt. Ich wurde von einem Arzt aufgenommen, hatte regelmäßige Arztgespräche und wöchentlich 1 x Visite. Pflegepersonal steht bei Bedarf 24h zur Verfügung. Das gesamte Personal war sehr freundlich und kompetent. Die Küche hat Bio – Qualität und trägt somit auch ernährungsbezogen ihren Teil zur Genesung bei. Man speist in historischen Räumen, welche einem Museum gleichen, in würdigem Rahmen und Ablauf. Die Gebäude der Fachklinik geben dem Aufenthalt ein einmaliges Ambiente. Der Jugendstiel aus der Bauzeit wurde durch die Familie Barner nahezu unverändert liebevoll erhalten. Die Zeiten zwischen den Therapien sind somit kein Ortswechsel, sondern ein wandeln durch historische Besonderheiten. An den Abenden werden Vorträge und am Wochenende sogar eine Hausmusik angeboten. Insgesamt herrschen im Hause eine angenehme, ruhige Atmosphäre und Harmonie. Die psychotherapeutische Betreuung war für mich optional. Wer aber wirklich Hilfe sucht, sollte auf keinen Fall darauf verzichten. Die Gespräche haben mir Kraft und Zuversicht gegeben. Ich hatte bisher keinerlei Erfahrungen mit psychosomatischen Themen oder Einrichtungen. Die anfängliche Skepsis hat sich schnell in eine große Dankbarkeit gewandelt. Wer Ruhe, Kraft, Energie, Unterstützung und Verständnis sucht, egal ob im Rahmen eines verordneten Klinikaufenthaltes oder einer Privatinitiative, sollte sich das Krankenhaus & Sanatorium Dr. Barner notieren. Ich darf auf zwei wunderbare Wochen vom 25.3.-6.4.2019 zurückblicken. Ich wünsche Familie Barner, allen Ärzten und Therapeuten, dem gesamten Team des Hauses von ganzem Herzen alles Gute, Gesundheit und eine gesicherte Zukunft.

Ein Refugium

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich bin dieses Mal nur eine Woche hier und habe sie in vollen Zügen genossen, Antworten auf meine Fragen gefunden, mich körperlich und seelisch unglaublich schnell erholt und Kraft getankt.

Ich werde mir diese SELBSTZAHLERWOCHE jedes Frühjahr wieder gönnen. Das Barner ist ein Refugium!
Kein Urlaub kann mir das geben, was der gute Geist in diesem besonderen Jugendstilhaus, die Zugewandtheit und Kompetenz der Mitarbeiter - ob Ärzte, Therapeuten, Pflege, Haus- und Küchenpersonal, einfach alle! - mir an Wohlbefinden, Hilfe und Unterstützung zu geben vermochten.

Ich bekam schon am ersten Tag eine ausgiebige ärztliche Untersuchung und alle Angebote für Körper, Geist und Seele, um meine Balance wiederzufinden. Ich durfte dann aber auch selbst entscheiden, woran ich teilnehmen wollte. Als der Berg an einem Frühlingstag im hellen Sonnenschein lockte, machte ich einen unvergesslichen Ausflug auf den Brocken. Einen Tag später habe ich in Decken eingemummelt mit Wärmflaschen ausstaffiert auf einer Liege auf der Veranda gelegen und den Schneeflocken beim Tanz über den Fichten zugesehen. Am Sonnabend Abend ein wunderbares Konzert - das ist hier Tradition!

Schade, dass diese wundervolle Woche morgen schon vorbei ist! Ich komme wieder!

Bewältigung des Todes eines Kindes

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitliche, aktivierende Therapie
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach dem plötzlichen Tod meiner Tochter im Juli 2017 war ich im Februar/März 2018 Krankenhaus Dr. Barner. Auf die Klinik hatte mich meine Psychotherapeutin aufmerksam gemacht, da ich vorher nie in der Situation war, ärztliche Hilfe in diesem Bereich in Anspruch zu nehmen. Die Dr.-Barner-Klinik war für mich der beste Platz in der damaligen Situation. Ein rundherum stimmiges Konzept der Behandlung - Psychotherapie, medizinische Betreuung,tiergestützte Therapie, Sport, Kunsttherapie, Yoga, Tai Qhi Gong,um nur einige zu nennen - hat mir geholfen, mit diesem unsagbar schweren Verlust zurechtzukommen. Das Team der Klinik - und hier meine ich wirklich TEAM! - hat es mir ermöglicht, mich wieder ein Stück ins Leben zu bewegen. Ich kann die Klinik nur uneingeschränkt empfehlen.

Meine Psychotherapeutin hat mir folgenden Spruch von Ludwig Marcuse mit auf den immer noch schweren, aber beschreitbaren Weg gegeben:
„Die Zeit heilt nicht alles; aber sie rückt vielleicht das Unheilbare aus dem Mittelpunkt.“

Vielen, vielen Dank nochmals!

Meine Rettung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
So ziemlich alles...
Kontra:
Nicht erwähnenswert...
Krankheitsbild:
PTBS
Erfahrungsbericht:

In diesem Haus habe ich nur die allerbesten Erfahrungen gemacht. Eine eigentlich kaum vorstellbare Atmosphäre und Harmonie für eine Klinik. Zunächst ist man mehr Gast als Patient und alle Fachkräfte, von den Ärzten über die Therapeuten, über die Küche, die Bedienungen, die Reinigungskräfte etc. sind nicht nur äussert kompetent und patientenzugewandt, sondern strahlen auch ein echtes miteinander aus. Ich kann diese im Jugenstil eingerichtete familiäre Klinik nur von ganzem Herzen weiterempfehlen und wünsche diesem Haus noch eine lange und lebendige Tradition.

Wer Wert auf persönliche und individuelle Begleitung in Krisenmomenten sucht, ist hier bestens aufgehoben.

Das Essen ist ausserdem sehr gut und biozertifiziert. Die Küche plant unglaublich klug mit ihren Mitteln, das bemerkt man vor allem am ausgeklügelten Speiseplan.

Ich bedanke mich hiermit nochmals sehr herzlich beim ganzen Team.

Ein "Norddeutscher"

Sanatorium der Ersten Klasse

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
massive Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.10. bis zum 27.11.2018 in der Klinik.Sofort nach der Ankunft kam ich mir vor als wäre ich nicht in einer Klinik. Das gesammte Personal kannte dich mit Namen.Ich war als Patient hier,aber nicht als Nummer.Ich wurde als Persönlichkeit wargenommen.Von Außen sieht das Haus Alt aus(ist ja auch 1900 gebaut worden).Was sich aber drinnen mir aufgetan hat, war überwelltigent. Ob im Speisesaal,in den Anwendungsräumen,bei den Ärzten oder in deinem Zimmer.Wie in einem 5Sterne Hotel.Die freundlichkeit der Mitarbeiter ist kaum zu übertreffen.Immer freundlich, hilfsbereit und immer für einen da.Man konnte sich immer an einen Mitarbeiter wenden und bekam so gleich Hilfe.Das Angebot an Therapien hat mir sehr geholfen. So konnte ich einiges mit nach Hause nehmen. Die Umsetzung zu Hause ist auch nach 5 Wochen nicht leicht. Ich würde,sollte es wieder massive Depressionen geben, sofort wieder zu Dr. Barner fahren.

Ein G'eschenk des Zauberberges

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter, das Flair des Hauses
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also, ich war bis vom 20.11. bis 18.12.2018 vier Wochen in Behandlung in der Klinik, zum zweiten Mal. Und wie beim ersten Mal, kann ich nur Positives berichten. Die Klinik wurde von Mitpatienten mit dem "Zauberberg" verglichen. Dem gibt es nichts hinzuzufügen. Mir wurde auch dieses Mal wieder geholfen - auf der ganzen Linie. Alle Mitarbeiter - alle - sind so sehr empathisch, immer bereit zu helfen, zu unterstützen - schlicht da zu sein. Alle haben sich immer sehr um mich bemüht. Ich fühlte mich umsorgt, angenommen und sehr gut behandelt in allen, mir gebotenen Therapien. Diese Menschen in diesem Haus suchen ihresgleichen.
Fazit: gerne und jederzeit wieder, sollte es notwendig werden.

Mein Zauberberg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambiente, sehr engagiertes Personal, das die Arbeit gerne zu machen scheint
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Klinik Dr Barner stimmt einfach alles! Es fängt bereits mit dem Abholservice am Bahnhof an. Ich fühlte mich sehr schnell wohl durch die herzliche Aufnahme und Betreuung durch das Pflegepersonal und in meinem traumhaft schönen, sehr grossen Zimmer mit eigenem Bad. Die Zimmer sind noch schöner als auf den Bildern auf der Webseite. Im Arztgespräch wurden mir die Therapien erklärt und auf meine Wünsche ausgerichtet. Ich konnte vieles ausprobieren und sehen, was mir gut tut. Das ganze Programm hat mich in nur 10 Tagen ein grosses Stück weitergebracht und ich kann im Rückblick sagen, mir Anlass und Kraft gegeben, Dinge im Alltag zu ändern. Mir gefiel besonders, dass viele Therapien mich nicht über den Kopf ansprachen, sondern vielmehr körperlich wirkten, was für mich eine ganz neue Erfahrung war (nämlich auf den Körper und seine Reaktionen zu “hören”). Für ganz besonders empfehlenswert halte ich da die Tanztherapie. Ausserdem liebte (und vermisse) ich die Liegekur, überhaupt die Nähe zur Natur, der stetige Wechsel zwischen Ausruhen und Aktivität, der dort wie von Zauberhand das Programm bestimmt.

Nur eingeschränkt empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Gebäude, die Krankenschwestern/Pfleger, die Physiotherapie, das Servicepersonal
Kontra:
die psychotherapeutische Betreuung, das Essen (Schonkost, keine Wahlmöglichkeit mittags, nur einige Nahrungsmittel sind Bio-zertifiziert)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe in den letzten Jahren sehr positive Erfahrungen mit Psychotherapie gemacht, aber zu Beginn des Jahres führten Probleme in zwei Bereichen meines Lebens dazu, dass ich krank wurde. Aufgrund der vielversprechenden Therapie-Informationen auf der Homepage der Klinik habe ich das Sanatorium Dr. Barner für einen stationären Aufenthalt im Sommer aufgesucht, um diese Problematiken zu bearbeiten. Meine Erfahrungen waren leider nicht so positiv, wie die anderer Patienten. Die Behandlung in dieser Klinik ist meiner Erfahrung nach ausschließlich auf Patienten ausgerichtet, die in einem Erschöpfungszustand sind und zudem noch keine Erfahrung mit Psychotherapie gemacht haben. Hier bieten die angebotenen Therapien die Möglichkeit, sich erstmals mit sich, seinem Körper und seiner Psyche, zu befassen, zur Ruhe zu kommen und Anstöße für eine weiterführende ambulante Behandlung zu bekommen. Ich hatte jedoch das Ziel, an bestimmten Problemen zu arbeiten und kommunizierte dies deutlich zu Beginn meiner Behandlung sowohl im Arzt- als auch im Therapeutengespräch. Leider musste ich in den folgenden Wochen feststellen, dass die Therapeutin mit meinen Anliegen überfordert war und es auch keine Möglichkeit gab, zu jemand Kompetenterem zu wechseln. Schade fand ich auch, dass in den ergänzenden Therapien, wie Kunsttherapie oder Schreibwerkstatt, die Patienten von Woche zu Woche wechselten, so dass es schwer fiel, ein Gefühl von Vertrauen zur Gruppe aufzubauen.
Ich hätte mich auch gefreut, in diesen Therapien Anstöße in Bezug auf meine Probleme und deren Bewältigung zu bekommen oder dass meine Arbeit in diesen Stunden einmal Thema in meiner Psychotherapie gewesen wäre. Zur Psychotherapie ist noch zu sagen, dass einige Therapeuten von auswärts kommen (sie übernachten dann in der Klinik) und deshalb die beiden wöchentlichen Psychotherapiestunden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden. Das bedeutet, es geht bei dieser Planung mehr um den Therapeuten als um den Patienten. Denn dieser äußerst kurze bzw. lange zeitliche Abstand, um Anstöße zu verarbeiten/zu besprechen ist ungünstig.

1 Kommentar

Shania60 am 01.11.2018

Hallo,

diese Klinik ist keineswegs nur für burnout Patienten geeignet. Ich selbst war schon vier Mal dort wegen einer komplexen PTBS. Erst in dieser Klinik wurde nach 31 Jahren Therapie die richtige Diagnose gestellt und erst seitdem erhalte ich auch die richtige Behandlung, die mich inzwischen sehr viel weiter gebracht hat.
An den Wechsel der Mitpatienten in den Gruppen habe ich mich inzwischen gewöhnt, ebenso an die dicht aneinander liegende Psychotherapie. Es hat alles Vor- und Nachteile.

Liebe Grüße
Shania

Besser geht es kaum noch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ales wunderbar)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Location, Ausstattung, Mitptatienten
Kontra:
Teilweise Arbeitslärm früh Morgens
Krankheitsbild:
Burn-out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen eines akuten burn-outs im April/Mai 2017 fur 5 Wochen da. Die Klinik ist rundherum toll und empfehlenswert! Angefangen von den alten Gemäuern und dem Flair der Klinik, weiter Uber das tolle, nette,hilfsbereite und warme Personal in allen Funktionen, nicht zu verschweigen von der tollen Location mit eigenem Schwimmbad direkt am Fusse des Wurmbergs,der in den Wochen in den verschiedensten Arten und Weisen erklommen,durchwandert und erfahren wurde.
Die Therapeuten wissen alle was Sie tun und das tun Sie sehr zielorientiert und erfolgreich.das Essen ist sehr gut und nahrhaft und trotzdem nehmen viel ab, Weil es so leicht ist und man sich viel bewegt. Falls man auf sehr hohem Niveau jammern mochte, können man sagen, dass man als leichter Schläfer dafür mit Vehemenz sorgen sollte, entweder im Haupthaus oder Im Nebenhaus mgl weit nach oben zu kommen,es wird Morgens von unten nach oben geputzt und in der 1. Etage im Haupthaus bekommt man teilweise Therapien, Küche oder das Sekretariat mit.
Ansonsten war alles tip top, die netten und hilfreichen Mitpatienten Kamen noch als Zugabe hinzu.

Immer wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sauna war leider kaputt)
Pro:
Menschen die sich um mich gekümmert haben - sehr heilsam
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar in Braunlage . Nach 4 Tagen wollte ich abbrechen . Dr Barner und die Schwester Fr. Müller haben mich sehr ruhig , einfühlsam und freundlich überzeugt zu bleiben . Das habe ich dann auch zum Glück gemacht . Vor der Zeit bei Barmer konnte ich nicht zur Ruhe kommen und wurde hektisch , traurig und rastlos wenn ich mich mit mir selber befassen musste oder auch mal nichts zu tun hatte . In den drei Wochen ( zu kurz ) habe ich Werkzeuge bekommen jeden Moment im Leben zu leben . Und heute ? Nach 4 Monaten bin ich dran geblieben und es geht mir gut - nicht immer - aber immer öfter .
Nächstes Jahr fahre ich wieder - zum auftanken -
Bewertung - aaa

Das Beste, was mir passieren konnte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebote, Atmospähre, Patientenbezug
Kontra:
auch nach längerem Überlegen: -
Krankheitsbild:
Depression, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Sanatorium Dr. Barner Ende 2017 für 4 Wochen und im März/ April 2018 nochmals für 6 Wochen akut stationär als gesetzlich versicherter Kassenpatient mit der Diagnose Depressionen, Zwangsstörung und Angst- und Panikattacken behandelt worden.Da mir meine behandelnde Ärztin vor Ort keine Klinikempfehlung geben konnte, habe ich mehrere Tage intensiv im Internet nach einer für mich passenden Klinik gesucht. Bei vielen Vertragskliniken der Kassen wurde schon auf der Webseite die unterschiedliche Behandlung von Privat- und Kassenpatienten deutlich, auch die Therapieangebote waren meist nicht so intensiv und auf den Bedarf zugeschnitten (z.B. Gruppentherapie statt psychotherapeutischer Einzelsitzungen). So blieben drei Privatkliniken in der engeren Auswahl übrig, Dr. Barner hatte mit 260, - Euro den geringsten Tagessatz (durchaus vergleichbar mit anderen öffentlichen psychosomatischen Regelkliniken). Nun weiß ich, genau die richtige Wahl getroffen zu haben. Warum? 1.Die Therapien haben mir tatsächlich weitergeholfen, dies lag zum einen an den vielfältigen, auf das Erkrankungsbild zugeschnittenen Angeboten im Bereich Psychotherapie, Kreativ- und Gestaltungstherapie, Physiotherapie, Sport und tiergestützter Therapie sowie den umfänglichen Freizeitangeboten, die mir geholfen haben, meinen Lebensmut wiederzufinden. Zum anderen an dem ausnahmslos hoch professionellen und bestechend kooperativ und verzahnt arbeitenden Team, ich war immer wieder von dem hervorragenden Informationsfluss beeindruckt, der offenbar durch die häufigen Teamsitzungen erreicht wurde. 2.Das gesamte "Drumherum" war super angenehm - das lag u.a. an der hervorragenden Bioküche, mit immer neuen leckeren Kreationen, ein Pflegeteam, das durch Fachwissen und Einfühlungsvermögen bestach und das denkmalgeschützte Jugendstilambiente, in dem jeder Patient ein Einzelzimmer bewohnen durfte. 3. der humanistische Anspruch der Klinik ist jederzeit spürbar und wird gelebt - der Patient steht hier im Mittelpunkt

4 Kommentare

gsxbiker am 08.05.2018

Hallo! Mussten Sie als gesetzlich Versichte also den Aufenthalt komplett selbst zahlen? 260 Euro pro Tag? Ich frage deshalb, weil zu der Zeit als ich (Privatptient) in der Klinik war, auch viele gesetzlich Versicherte dort waren, die nur die "normale" Zuzahlung von 10 Euro pro Tag leisten mussten. Gruß

  • Alle Kommentare anzeigen

Ärztlich-Therapeutische Enttäuschung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Posttraumatische Belastungsstörung
Erfahrungsbericht:

An dieser Klinik unterscheidet sich die Qualität der Ärzte (m/w)/ Therapeuten (m/w)/Pflegekräfte teils sehr stark und dementsprechend auch der medizinische Erfolg der Behandlung.
Im Bereich Traumabehandlung war meine Behandlung ganz und gar nicht auf dem neuesten Stand der Forschung und auch nicht hilfreich. Die Ärztin war auch nach Reklamation nicht in der Lage wenigstens einen an den realen Fakten orientierten korrekten Arztbrief zu erstellen. Zum Glück muss ich diesen nirgends vorlegen, sondern habe mir anderweitig sinnvolle und heilsame medizinische Hilfe gesucht.
An dieser Klinik wurde meine Würde als Mensch und Patient teils massiv verletzt und ich rate dringend ab, sich hier behandeln zu lassen.
Machen Sie sich bewusst, dass nur ein Bruchteil der Patienten hier eine Bewertung abgibt.

In den drei Speisesälen entsteht während der Mahlzeiten ein sehr hoher Geräuschpegel. Ein Raum, wo man ruhig essen kann, fehlt.
Die Atmosphäre ist auch eher steif als entspannt und gemütlich.

Die Lage der Klinik: Direkt an einer auch von zahlreichen LKWs befahrenen Straße, die bergauf Gas geben müssen. Besonders bei der Liegekur empfand ich das als sehr störend, ganz zu schweigen von den Abgasen.

Hinter dem Haus sind Wanderwege, Wälder/Mittelgebirgslandschaft. Der Harz ist eine schöne Gegend,wenn man gerne draußen ist.

Die meisten Patienten waren schon älter und auch der Großteil von den noch nicht so alten eher bieder als weltoffen. Dies spiegelt sich auch im Freizeitangebot.
Natürlich habe ich auch tolle Menschen kennen gelernt, doch richtig wohlgefühlt habe ich mich hier nicht.

Auf Sauberkeit wird geachtet. Einzig das Wäschewaschen im kalten Keller mit ständig vollen Listen für die man sich erst zu den Öffnungszeiten der Rezeption Marken holen muss = mühsam.

In der Klinik ist Vieles sehr antiquiert und ich würde sie nicht noch einmal auswählen.

2 Kommentare

ehem.Patient am 12.04.2018

Dürfte ich Ihnen eine kurze private Nachricht senden?

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr heilsam

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhe
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist zwar schon ein Weile her, ich war im Sept. /Okt.2016 für 5 Wochen in der Klinik, möchte jedoch auch von meinen Erfahrungen berichten. Ich habe mich von Anfang an sehr wohl und herzlich willkommen gefühlt. Jeder Einzelne dort ist sehr empathisch, ich habe mich sehr umsorgt gefühlt und bin in den 5 Wochen wirklich sehr zur Ruhe gekommen. Das Essen dort ist sehr gut, das Personal, egal ob Therapeuten, Schwestern, Küchen- oder Reinigungspersonal, allesamt sind sehr herzlich und wirklich bemüht den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Der ideale Ort wenn man wirklich Ruhe braucht. Es wird natürlich auch gearbeitet an den Problemen die ein jeder im Gepäck hat, was mitunter recht anstrengend sein kann aber am Ende hat es sich gelohnt.Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen wenn es erforderlich sein sollte und kann nur meine Empfehlung aussprechen.

Uneingeschränkt empfehlenswert und nachhaltig!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitlicher multimodaler Therapieansatz
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium Dr. Barner war mir von einer Psychiaterin empfohlen worden, ausdrücklich noch vor diversen anderen sehr bekannten „Burnout-Kliniken“. Schon das sehr nett und umfassend geführte Erstgespräch bestätigte die Empfehlung und verhalf zusätzlich zur idealen Therapeutenauswahl. Selten habe ich mich tiefer gesehen und besser verstanden gefühlt. Hellhörig vernahm man die besonders starke Wirkung der Tanztherapie (Gruppe) auf mich und gab mir diese dann im Einzelsetting als weiteres hochwirksames Therapiemodul. Schon das Einleben verlief auch dank der reibungslosen Koordination innerhalb des Hauses blitzschnell: Das breitgefächerte, auf mich abgestimmte Therapieprogramm lief sofort an; zu Beginn kamen noch Ernährungs-, Schlafberatung und eine höchst wirksame Aromatherapie hinzu. Insgesamt war es spannend zu erleben, wie alle Module – stark unterstützt durch die jederzeit herzlich-zugewandte Haltung des gesamtem Personals, das ästhetische Ambiente und die einladende Natur - sich gegenseitig unterstützt und ergänzt haben, so dass Körper, Geist und Seele schnell wieder zusammenfinden konnten. Einzigartig sind auch die stimmungsvollen Speisesäle und das liebevoll, abwechslungsreich und hochwertig zubereitete Bio-Essen, sogar mit Raum für individuelle Wünsche, sowie die den ganzen Tag verfügbare Teebar! Und natürlich die Liegekuren und das bis spätabends verfügbare Schwimmbad! Das reizvolle Nebenprogramm mit Konzerten, Kreativwerkstatt, Wanderungen, Naturführung, Kinoabenden, Vorträgen, architektonischen Hausführungen lädt bereits im Klinikalltag dazu ein, eine gesunde Balance zu finden zwischen Rückzug und Unternehmung, zwischen innerer und äußerer Welt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses leben vor, wie Menschsein gehen kann: mit Freude, herzlicher Empathie, Wertschätzung, und auch Klarheit und direkter Ansprache. Auch daher ist „Dr. Barner“ der perfekte „Hochsitz“, um sich wieder neu zu finden! Und ein erstklassiger Ort, um nachhaltig zu lernen!

Eine Auszeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundherum gute Atmosphäre
Kontra:
Das Mittagessen
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich das Haus das erste Mal durch den Haupteingang bei meiner Ankunft betreten habe, habe ich gedacht "was ist das hier". Allerdings hat es mich nicht total überrascht, weil ich vorher schon Bilder von der Klinik im Internet angeschaut habe. Das Haus ist halt alt, steht meines Wissens unter Denkmalschutz.
Insgesamt war meine Aufenthalt dort sehr angenehm. Das Therapieangebot war sehr vielfältig. Die Schreibwerkstatt hat mir besonders gut gefallen.
Das personal war immer freundlich und zuvorkommend. Nur das Mittagessen war gewöhnungsbedürftig. Es schmeckte einfach nicht. Etwas mehr Gewürze hätten vielleicht Wunder gewirkt.
Jetzt einige Wochen nach meiner Entlassung und auch schon unmittelbar danach, merke ich wie gut mir diese Aufenthalt in der Klinik getan hat. Einfach aus dem oft so belastenden Alltag rauszukommen und nur um sich selbst zu kümmern kann sehr heilsam und kräftegebend sein. So ist es bei mir.

Der Zauberberg - gestern und heute

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche den Patienten zugewandte Gesamtatmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium Dr. Barner ist einzigartig. Eine Klinik, die erdacht und gebaut wurde, damit sich Körper und Geist, Seele und Psyche neu sortieren können. Ein Jugendstilgebäude, das jeden im Moment des Betretens in eine andere Zeit versetzt. Dabei war es 100 Jahre lang ununterbrochen ein funktionierendes Sanatorium. Diese Aura der Ästhetik und des Wohlfühlens erfasst alle - und damit beginnt der Heilungsprozess. Es gibt 80 - im Stil des Hauses eingerichtete - Einzelzimmer. Das Therapieprogramm wird individuell abgestimmt. Neben den psycho-therapeutischen Einzelstunden gibt es ein Körper und Seele umspannendes Programm: Wassergymnastik, Yoga, Qigung, Isometrie, Fango-Massagen, Nordic-Walking, Tanztherapie, Progressive Muskelentspannung, Gymnastik und therapeutische Arbeit mit Pferden. Im unglaublich schönen Musiksaal finden jeden Samstag exzellente Konzerte statt, es gibt Filmvorführungen, Lesungen, Kochkurse und eine Umgebung mit Wald und Hügeln, die im Sommer zum Wandern und im Winter zum Ski-Fahren einlädt. Das Essen ist frisch gekocht und von Bio-Qualität.
Das gesamte Therapeutenteam ist extrem engagiert, an jedem Menschen einzeln interessiert und von ausgesprochener Freundlichkeit. Wirklich alle dort Arbeitenden haben einen sehr freundlichen Umgangston - Pfleger und Pflegerinnen, die Damen und Herren in Küche und Service, die Ärzte - sofort fühlt man sich als Patient akzeptiert. Die Psychotherapeutische Betreuung hat mir persönlich sehr gut geholfen, weil es auf mich speziell zugeschnittene Therapiestunden waren. Und das I-Tüpfelchen in dieser Klink sind die Liegekuren: Versorgt mit Wärmflaschen und eingewickelt in viele Decken liegt man in der Liegehalle und betrachtet den Wald. Unwillkürlich denkt man an Thomas Mann und den ZAUBERBERG. Diese Ruhe und die Möglichkeit des Nachdenkens über die in den Therapiestunden gemachten Erfahrungen waren für mich - in genau dieser Gesamtkombination - der Erfolg meines Aufenthalts.

6 Wochen super gute Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war sehr glücklich aufgenommen zu werden. Da die TK nicht alles übernommen hat, mussten wir etwas zuzahlen,was ok war.
Die Klinik liegt sehr gut, ohne Auto kommt man schnell überall hin.Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, eben denkmalgeschützt.Fernseher gibt es nicht, die Patienten sollen sich unterhalten. Auch bleiben bei Abwesenheit die Zimmer unverschlossen.
Die Ärzte und Therapeuten sind alle durchweg super. Mein Mann war 6 Wochen da und hat sich sehr wohl gefühlt. Er hat nette Leute kennen gelernt.
Was überdacht werden sollte, ist das Angebot vom Mittagessen. Es ist kein 5 Sterne Hotel, aber 2 Menüs zur Auswahl sollte es geben.

Wertschätzung in allen Bereichen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitlicher integrativer Behandlungsansatz
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, Depression, körperliche Begleiterkrankungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin selbst Arzt und Psychotherapeut. Insofern habe ich die Klinik als Patient, aber auch mit fachkundigem Blick erlebt. Neben meinen psychischen Erkrankungen war ich auch durch körperliche Begleiterkrankungen (wiederkehrende Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck ) belastet. Grundsätzlich ist der wertschätzende Umgang aller Klinikmitarbeiter mit so9wohl den Patienten als auch untereinander bemerkenswert (--> niedrige Fluktuation beim Personal). Sowohl meine Ärztin als auch meine Psychotherapeutin erlebte ich als warmherzig und fachlich kompetent! Desweiteren profitierte ich von den ausdruckszentrierten Psychotherapieangeboten (Schreibwerkstatt, Kunst- und Tanztherapie) und der psychotherapeutischen Begegnung mit den Pferden. In der Klinik werden verschiedene, sehr ko9mpetent angeleitete, Achtsamkeit und Körperwahrnehmung fördernde Gruppen angeboten, alle von mir erprobt (Liegekur, Achtsamkeitsgruppe, Yoga, Yoga-Walk, Taiji Qi, Qigong). Weitere Entspannungsverfahren werden angeboten. Abgerundet wird die Behandlung durch Sport- und Bewegungstherapie sowie Physiotherapie durch motivierende Physiotherapeuten. Bei körperlichen und seelischen Krisen sowie bei notwendiger Unterstützung bei körperlichen Gebrechen steht ein engagiertes Pflegeteam den Patienten zur Seite. Abgerundet wird die positive Erfahrung durch gutes Essen in Bioqualität, sehr freundliches Hauswirtschaftspersonal und Auf4enthalt in schön gestalteten Einzelzimmer. Die Klinik ist ein denkmalgeschützter, in schönem Park gelegener Gebäudekomplex mit bezauberndem Jugendstilamb8iente, in dem auch ein sehr anregendes Kulturprogramm angeboten wird.
Auch die meisten meiner Mitpatienten waren insgesamt mit ihrem jeweiligen Betreuungsteam sehr zufrieden.

Kompetente Unterstützung auf einem weiten Weg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Krankenhaus mit viel Kompetenz und Empathie
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Komplexe Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Inzwischen sind es mehrere Jahre in denen ich immer wieder während meiner Aufenthalte in der Barner-Klinik weitere Schritte bei der Bewältigung schwerer traumatischer Ereignisse und deren Folgen tun konnte. Trotz Änderungen, die z.T. auch ökonomischen Zwängen geschuldet sind, ist das Credo "Alles zum Wohle des Patienten" erhalten geblieben. Nach diesem Motto arbeitet das gesamte Personal. Von Reinigungskraft und Küchenpersonal, Verwaltungskräften über Therapeuten und Ärzten bis zur Klinikleitung und den Inhabern bekomme ich als Patient eine wohltuende Aufmerksamkeit.
Trauma-Arbeit ist schwer. Ich werde dabei achtsam, stützend, wenn es sein muss,auch fordernd begleitet. Dabei empfinde ich besonders den ganzheitlichen Ansatz als hilfreich. So wird mit mir gemeinsam jedes Mal ein individuelles Programm zusammengestellt, welches mein aktuelles Befinden berücksichtigt. Dabei greifen physikalische Behandlungen, Kunst- und Körpertherapien (bei mir Tanztherapie), enge psychologische und ärztliche Betreuung ineinander. Eine wichtige Aufgabe nimmt das Pflegepersonal war. Es ist erster Ansprechpartner bei akuten Problemen und dank seiner Kompetenz häufig in der Lage, Hilfe zu geben, sei es direkt, um selbst Lösungen zu finden, oder indem bei Notwendigkeit zusätzliche Kontakte zu Arzt oder Therapeut hergestellt werden.
Negativ ist weiterhin, dass die Klinik keine Zulassung als Krankenhaus für gesetzlich Versicherte hat. So wird viel Kraft benötigt, um die Kostenzusage der Krankenkasse zu erhalten. Aber auch dabei unterstützt das jeweilige Fachpersonal der Klinik.

Sehr positiver Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gutes Essen, meine Therapeuten, das Schwimmbad und die Ruhe
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
komplexe Posttraumatische Belastungsstörung mit Depressionen mittelschweren Grades
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal war durchweg hilfsbereit und freundlich. Man merkt die angenehme familiäre Atmosphäre in diesem "Krankenhaus" überall. Ich wohnte in einem kleinen Zimmer mit modernen Bad im Eingangsbereich, alleine die Einzelzimmer sind für mich als Klinikerfahrenen schon purer Luxus gewesen. Auch das Schwimmbad und die Sauna(zugegeben nicht so ansprechend, aber ich bin ja auch nicht im Wellnesshotel). Alles ist zum Wohl des Patienten gut organisiert und wird aufmerksam verfolgt. Wünsche und auch mal nicht so gute Tage wurden professionell begleitet. Die Therapien sind im Ansatz nicht neu, haben aber bei mir durch den konsequent liebevollen Umgang unheimlich etwas in Gang gesetzt. Sehr gemischter Patientenkreis mit angenehmen Umgang, ich fühlte mich sofort aufgenommen und wohl. Das Essen ist sehr schmackhaft, bekömmlich und ansehnlich präsentiert.
Bin akut mit Einzelfallentscheidung eingewiesen worden und die Aufnahme ging sehr schnell. Es musste ein Eigenanteil selbst gezahlt werden, da ich aus einem anderen Bundesland komme. Als Traumapatient werde ich gerne wiederkommen.
Auf das Haus sollte man sich einlassen, dankbar konnte ich mich hier auf mich konzentrieren und neue Weichen für meine Zukunft stellen. Ich danke dem gesamten Team für das Verständnis und die Hingabe alles für den Patienten zu geben.

Breites Grinsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Qualität der Zimmer ist sehr unterschiedlich)
Pro:
Outdoor und Laufgruppe.
Kontra:
Sehr gesundes Essen
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Loslassen leicht gemacht! In einem sehr herzlichen Umfeld kommt das Herz schnell an und die Entspannung beginnt. Jeglicher Stress bleibt draußen und man findet zu sich selbst.
Nach zwei Wochen ist die Samurairüstung abgelegt und einem entspannten breiten Lächeln gewichen.

Dr. Barner ist einzigartig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Ambiente, medizinische Versorgung, Atmosphäre
Kontra:
kurzfristiger Aufnahmeprozess war etwas mühevoll, hier muss der Patient schneller und zuverlässiger mit Feedback versorgt werden
Krankheitsbild:
Burnout, Überforderung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist deutschland-, wahrscheinlich sogar weltweit einzigartig. Auch wenn man online, außer durch die zahlreichen Bewertungen und die eigene Webseite von Dr. Barner nicht sehr viel erfährt, kann ich einen Aufenthalt hier nur wärmstens weiterempfehlen. Alle meine Zweifel sind direkt in den ersten Tagen verflogen.

Man muss sich natürlich darauf einlassen, was einen erwartet: Ein architektonisch einzigartiger Häuserkomplex mit sehr gepflegtem Parkgrundstück in einem - je nach Saison - eher touristisch geprägten Harz-Örtchen. Wer zu sich selbst finden, sich auf das Wesentliche konzentrieren und etwas Abstand zur Hektik der Zivilisation finden möchte, ist hier richtig. Das Haus ist gut erhalten, hat aber seinen ganz eigenen Charme. Das muss man vorher wissen und sich auch darauf einstellen können. Die Zimmer sind sehr unterschiedlich und komplett über die miteinander verbundenen Häuser verteilt. So kann es sein, dass man quasi direkt neben dem Eingangsbereich untergebracht ist, oder auch sehr weit "drinnen" im dritten Haus, der sog. Villa. Die Zimmer unterscheiden sich vor allem in der Größe. Die Ausstattung ist zweckmäßig, gepflegt, aber nicht luxuriös (man braucht das auch nicht!), die Bäder teilweise gefühlt im Originalzustand, manche auch komplett neu saniert und überaus modern.

Verpflegung und Personal bewerte ich deutlich über dem normalen KH-Durchschnitt. Die Pflegekräfte kennen einen sofort beim Namen, jeder im Haus, von der Verwaltung bis hin zum Küchen- und Reinigungspersonal sind überaus freundlich und hilfsbereit. Es fällt auf, dass es hier keinen "Pflegenotstand" zu geben scheint, die Kräfte sind durchgehend deutschsprachig und qualifiziert. Das Essen ist abwechslungsreich, gesund und geschmacklich hervorragend. An den morgendlichen und abendlichen "halbwarmen" Buffets findet man regelmäßig Überraschungen.

Die ärztliche Behandlung ist sehr persönlich und professionell. Die Söhne des Hauses sind fast alle ausgewiesene Experten auf ihren Gebieten!

Ummantelt,Umsorgt, Aufgefangen !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
- sehr gutes Netzwerk unter ALLEN MITARBEITERN dieser Klinik
Kontra:
- der furchtbar laute blaue Saal
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde Bei der Ankunft von den Krankenschwestern nett und zuvorkommend begrüßt, aufgenommen und konnte ganz in Ruhe ankommen.
Der später folgende Rundgang durch das schöne Jugendstil Haus erfolgte ganz in Ruhe und ohne Zeitdruck.
Alles war bestens vorbereitet und organisiert.
Vollendes Sprachlos war ich, als mich auch die anderen dort arbeitenden Servicekräfte, sofort mit meinem Namen begrüßten.
War ich doch gerade erst angekommen !

Das noch am gleichen Tag erfolgte Arztgespräch war eine Begegnung auf Augenhöhe und ich fühlte mich auch während meines gesamten achtwöchigen Aufenthaltes, immer sehr ernst genommen und sehr gut Betreut.
Ebenso wurde mir eine sehr Empathische und erfahrene Psychologin zur Seite gestellt, mit welcher ich in dieser Zeit sehr Lösungsorientiert an meinen Problemen arbeiten konnte.
Zum Abschluss meines Aufenthaltes hatte ich viele Lösungsstrategien und Werkzeuge an der Hand.

Das gesamte Angebot an Therapien wurde sorgfältig mit mir abgestimmt und besprochen. Passte ein Angebot nicht oder traten Probleme auf wurden sie sofort geändert .
Es wurde jederzeit nach dem Motto gearbeitet, ALLES KANN NICHTS MUSS !!
Wann immer Unbehagen oder körperliche Unpässlichkeiten während einer Therapie auftraten, konnte die Gruppe verlassen werden. Sofort fand ich ein offenes Ohr bei den sehr kompetenten Krankenschwestern, die ob Tag oder Nacht immer ein offenes Ohr hatten und in Ruhe zuhörten und aufgefangen haben.

Ganz besonders möchte ich die Pferdtherapie erwähnen. Diese hat mir viel über mein Verhalten und meine Austrahlung auf andere aufgezeigt.
Von diesen Tieren konnte ich viel lernen und es hat mir wahnsinnig Spaß bereitet.


Das Mittagessen mit Vor und Nachspeise war sehr lecker und abwechslungsreich.
Frühstück und Abendbrot in der Büffetform in reichhaltiger Auswahl.

Diese Klinik empfehle ich vorbehaltlos, einfach nur sehr gut.
Ein rundum kompetentes Team im gesamten Dr. Barner Haus !

Keine Schablone der DRV Reha ,gut so.

sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Therapieangebote, Ambiente
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- tolle Klinik
- sehr schönes denkmalgeschütztes Haus
- sehr freundliches Personal
- der Aufenthalt hat mir sehr gut getan, vielen
Dank dafür!
- das Haus Dr. Barner kann ich nur weiterempfehlen

Mut zur Wahrheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Lassen sie mich bitte voran schicken, dass ich im Laufe von jetzt ca. 40 Jahren (leider) sehr viel Erfahrungen mit Psychosomatischen Fachkliniken sammeln mußte.

Ich erlaube mir deshalb (wie der Schreiber/in von Bewertung 198) ein Urteil über die Fachkompetenz der Therapeuten abzugeben. Ja.. es gibt einen immensen fachlichen Qualitätsunterschied !
Wie hat es ein, in meinen Augen sehr intelligenter, aber auch (zugegeben) sehr zynischer Mitpatient formuliert.. ich zitiere..

bei Barner arbeiten fachliche Kompetenzen mit "Kollegen" zusammen, die scheinbar in einem Crashkurs der örtliche Volkshochschule von z.B. Statisten beim TV (Paraderollen.. Komapatient in der Sachsenklink oder Wasserleiche bei der Soko Wismar) oder Zeitsoldat, auf Therapeut umgefiedelt wurden. ... Zitatende !

Ich würde mir wünschen, dass hier der Mut aufgebracht wird, den "schwarzgefiederten "Kollegen" die Sehorgane zu entfernen "....

Auch ich habe die Bauarbeiten als störend empfunden. Wenn man selbst nicht betroffen war, ist es anmaßend, andere Patienten als Querulanten zu stigmatisieren.

Auch bei mir sind einige Termine (z.T. ohne Erklärung) ersatzlos gestrichen worden.
Die Personaldecke scheint sehr dünn zu sein.

Damit es jetzt nicht zu negativ klingt.. ich habe hier wunderbare, empathische, absolut dem Kunden (Patienten) zugewandte Menschen kennen und sehr schätzen gelernt !!!

.. aber was den Therapieansatz betrifft leider nur Altbekanntes und wenig innovative Ansätze.

Voller Heilungserfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
therapeutischer Ansatz, Personal, Küche, Ambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression (Erschöpfung), Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Entlassung hat alles reibungslos funktioniert. Ich habe mich durchgängig kompetent und freundlich angenommen, beraten und behandelt gefühlt und bewerte die Zeit in der Klinik durchweg als hilfreich und sehr wohltuend.
Das besondere Ambiente des Gebäudes hat für mich einen entscheidenden Beitrag zum Heilerfolg geleistet.
Mir wurden neue Wege aufgezeigt, mich selbst wahr- und anzunehmen, die ich als wertvollen Gewinn für mein weiteres Leben verbuchen kann.
Alles in allem waren die sechs Wochen hier eine Zeit, in der mir sehr viel gegeben wurde und in der mir erfolgreich aus einer schweren Krise herausgeholfen wurde.

Sehr gute Klinik für Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wertschätzender Umgang mit den Patienten, Klinik mit Herz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Panikstörung, mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Juli bis Anfang August 2017 in der Klinik für Psychosomatik. Vorab, den Kampf mit meiner gesetzlichen Krankenkasse habe ich nach Monaten aufgegeben und bin dann sehr schnell in der Klinik als Selbstzahler aufgenommen worden. Unter den Patienten sind aber nicht nur Privatpatienten und Beihilfeberechtigte, sondern auch gesetzlich Versicherte.

Die Klinik besteht aus mehreren, miteinander verbundenen Häusern, die im Jugendstil errichtet sind und unter Denkmalschutz stehen. Ein Teil der Klinik war während meines Aufenthalts eingerüstet, die Handwerker haben jedoch völlig diskret gearbeitet, von Lärm -oder Geruchsbelästigung kann ich absolut nichts berichten.
Das therapeutische Angebot ist breit gefächert, aus meiner Sicht sehr empfehlenswert sind die Tanztherapie, die wundervolle Pferdetherapie, die ich geliebt habe und Nordic Walking durch den Harz. Andere bevorzugten die Musik- und die Ergotherapie, für jeden Patienten stellt der behandelnde Arzt das Programm zusammen, welches ihn in Richtung Gesundung führt.
Ich hatte Glück mit meiner Psychotherapeutin, gab es aber Schwierigkeiten zwischen Patienten und den behandelnden Therapeuten reagierte der Leiter der Klinik fast immer schnell und wechselte den behandelnden Therapeuten aus. Verschiedene Therapeuten haben unterschiedliche Ansätze, von einem Qualitätsgefälle zu sprechen wäre dabei meiner Meinung nach unfair
Die Küche ist auf meine Nahrungsmittelallergien prima eingegangen, das Essen war sehr lecker und wem die Portionen zu klein waren konnte immer wieder nachholen. Morgens und abends gab es ein reichhaltiges Buffet, mittags konnte man zwischen "normaler" und vegetarischer/veganer Kost wählen.
Die Physiotherapie bei Frau Rocksen ist der Hit, die muss man einfach lieben.

Mit der Pflege hatte ich nicht viel zu tun, aber auch dort waren alle Mitarbeiter freundlich und wertschätzend gegenüber den Patienten und hatten für Ängste und Sorgen immer- auch nachts - ein offenen und zugewandtes Ohr.

1 Kommentar

lisale am 10.08.2017

Hallo.....welche KK ist das,und wieviel kostet ungefähr die Reha als Selbstzahler,danke

Sanatorium für den öffentlichen Dienst

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Küche, Krankenschwestern/pfleger,
Kontra:
08/15 Therapieansatz, Qualitätsgefälle der Therapeuten/innen
Krankheitsbild:
burn-out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein schönes Ambiente.. wenn man darauf Wert legt und nicht die fachliche Kompetenz an erster Stelle sieht.
Das Haus ist eine ewige Baustelle, verbunden mit Lärm und Geruchsbelästigung.

Zu über 80 % Patienten aus dem öffentlichen Dienst.
Unverständnis, dass es Kündigung im Krankheitsfall, Kürzung des Krankengeldes nach 6 Wochen Krankheit gibt, nach Leistung und nicht nach Dienstjahren bezahlt wird usw. .. also liebe Patienten aus der freien Wirtschaft.. wenn sie Gesprächspartner auf vergleichbarem Level suchen.. ist diese Klinik nicht zu empfehlen.

Bei den tätigen Therapeuten gibt es ein eklatantes Qualitätsgefälle.

2 Kommentare

ichunddu am 10.09.2017

Hallo und guten Tag, was haben Sie gegen Patienten aus dem öffentlichen Dienst?

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonderes Engagement des gesamten Teams!
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Depression, Angsterkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Kurklinik mit einem sehr guten Team. Ich bin rundum sehr zufrieden. Hier wurde mir sehr gut geholfen!

Neuen Lebensmut bekommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Essen super tolle Bio Küche mit viel Liebe Freundlichste Personal ever)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank Frau Dr.Manegold und Frau Müller Schöppel)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles!!!!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
benzodiaziepinabhängigkeit,Posttraumatische Belastungsstörung,schwere,Deppresionen soziale Phopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangem Kampf mit der Krankenkasse und ein glücklichen Zufall durfte ich endlich in diese Klinik! Mehrere vorherige Krankenhausaufenthalte haben bei weitem nicht den Erfolg gehabt wie die Dr.Barner Klink.Das gesamte Personal war sehr aufmerksam und sehr hilfsbereit. Sie haben mein Leben wieder Lebenswert gemacht! Dafür möchte ich mich herzlichst bei dem ganzen Personal bedanken. Das liegt mir sehr am Herzen!!Ferner durfte ich sehr von der Pferdetherapie, insbesondere von Cosima profitieren. Ich hätte niemals geglaubt, das mir die Pferdetherapie so hilft, weil ich noch nie mit Pferden zutun hatte!! Es ist unglaublich, wie sehr mir das geholfen hat!Selbst das Schaf Hans Erwin half mir. Die Erfahrungen Hans Erwin mit der Haushaltsschere zu scheren, war ein Highlight:). Auch die frisch geschlüpften Küken, vom Eier drehen bis zum schlüpfen und groß werden zusehen, war schon ein Erlebnis.
Mir ging es wirklich sehr schlecht, als ich in diese Klinik kam. Es war eine verdammt schwere Zeit, aber die 9 Wochen hatten es in sich. Ich hatte wieder neuen Lebensmut und die Kraft weiter an mir zuarbeiten.Vielen Dank an das gesamte Personal dafür von ganzen Herzen!!Ausserdem möchte ich mich bei 2 besonderen Patienten herzlichst bedanken. Das ich diese 2 wundervollen Menschen kennlernen durfte, auch wenn ich 7 Wochen Einzelgänger war!!Liebe Grüße an Berlin und Bremerhaven aus Köln!!

Gut für Uralub - nicht für pschische Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Pschologische Behandlung
Krankheitsbild:
reaktive Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ein Monat in der Klinik um einen traumatrischen Schock zu kurieren.
Gut:
Jugenstilgebäude
Esssen
Personal
Krankenschwestern kompetenzt und hilfsbereit
Unterhaltungsprogramm ("Reha").

Sehr schlecht:
Pschologische Behandlung
Inkompetent, nicht hilfreich, allein gelassen.


Esird zwar vorgegeben, dass der Patient aktiv an seinem Therapieplan mitwirken kann, aber in Wirklichkeit sind die Gestaltungsmöglichkeiten sehr gering. Mir schien, als ob alle über einen Reha-kamm geschoren werden. Da ich aber keine körperlichen Beschwerden hatte, sondern dringend seelische heilung bedurfte, nutze mir das das "Freizeitgprogramm" nur wenig.
Meine spezifischen Bedürfnisse konnte/wollte die Klinik nicht berücksichtigen.
Die Theapeuten waren mehr mit sich als mit mir bescäftigt.
Meine schriftlichen Eingaben wurden nicht gelesen.

Gegen Burnout spielt das Sanatorium Dr.Barner in der ersten Liga.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Anregungen wird sehr schnell Reagiert.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Historisches Jugendstilsanatorium, aus den Räumlichkeiten wird das Beste gemacht.)
Pro:
Als mein Genesungsverlauf nicht zufriedenstellend verlief, wurden sehr schnell weitere Maßnahmen mit gutem Erfolg eingeleitet.
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragendes Gesamtkonzept zur Linderung bzw. Behebung einer Überlastungsdepression/Burnout.

Erste Klasse Therapeuten für Psycho und Physio.

Ich hatte den Eindruck, dass als erstes die Genesung des Patienten steht und das sehr konsequent verfolgt wird.

Die Verpflegung hat höchstes Niveau.

Ein Haus der Gesundheit dank hervorragender Mitarbeiter und einzigartigem Ambiente

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelle, persönliche Behandlung. Nicht zu groß. In der Natur gelegen.
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Depressionen, Phobien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium wurde mir von meinem Psychotherapeuten empfohlen. Schon mein erster Eindruck, als ich mir den Internetauftritt ansah, war sehr positiv und nahm mir einen großen Teil der Angst, den ich vor einem Klinikaufenthalt hatte. Ich wusste sofort, warum mein Therapeut mir diese Klinik empfohlen hat:
- Übersichtlich weil nicht so groß und ganz auf Psyche/Psychosomatik fokussiert;
- Wärme und Geborgenheit ausstrahlend
- Eingebettet in die Natur abseits der Großstadthektik.

Das Sanatorium hält, was es in Worten und Bildern auf seiner Website verspricht. Das sieht und spürt man schon bei der Ankunft. Das Ambiente ist wirklich einzigartig: Die denkmalgeschützten Jugendstilgebäude eingebettet in einen parkähnlichen Garten mit altem Baumbestand strahlen Ruhe und Geborgenheit aus. Krankenhaus-Optik und sterile Atmosphäre gibt es hier nicht.

Dass man sich hier schnell einleben kann und sich geborgen fühlen kann und durchweg professionell und dabei jederzeit als Mensch und nicht als "Fall" behandelt wird, liegt zu allererst jedoch an dem hervorragenden Team der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und Team ist hier keine Floskel: Ärzte, Psychotherapeuten, Schwestern, Pfleger, Physiotherapeuten, Verwaltungsmitarbeiter, die Damen vom Speisesaal und die Reinigungskräfte. Alle arbeiten hier Hand-in-Hand und jederzeit zum Wohle der Patienten. Extrem professionell, hilfsbereit, jederzeit ansprechbar. Nie wirkt jemand gehetzt oder genervt. Das ist sehr angenehm und vermeidet unnötigen Stress, Druck und Frust.

In der Klinik werden derzeit Repraturen und denkmalpflegerische Arbeiten durchgeführt. Diese sind jedoch im Alltag kaum störend. Nur sehr vereinzelt und nur für kurze Zeit entsteht unvermeidbarer Lärm, der sich zudem auch örtlich sehr in Grenzen hält.

Ein wunderbarer Ort! Uneingeschränkte Empfehlung!

Aussergewöhnlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept der Zusammenführung - Psyche/ Körper/ Ästhetik/ Natur
Kontra:
------
Krankheitsbild:
Depression, chronische Entzündungen, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sieben Wochen Patientin in der Dr.Barner Klinik.

Jeder Tag war wichtig und wertvoll, und ich war dankbar, an diesem außergewöhnlichen Ort (der Heilung) sein zu dürfen.

Ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt, die entspannte und gleichzeitig hochprofessionelle Atmosphäre und das wunderschöne Ambiente - im Haus wie draußen im Park und in der Natur - tragen dazu bei.

Sehr gute Zusammenarbeit aller Therapeuten und sensibles Eingehen auf die Wünsche und Befindlichkeiten der Patienten.

Dazu ein interessantes Rahmenprogramm aus Vorträgen, Kinovorstellungen, Lesungen und Konzerten.

Das Essen wirklich erstklassig - abwechslungsreich, frisch und alles Bioqualität.

Ein wirklicher Zauberberg, an dem man zur Ruhe kommen kann und neue Kräfte und Perspektiven entwickeln kann.

Tolle Atmosphäre und hervorragende Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr persönliche Betreuung, umfangreiches Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jan./Febr. 2017 Patient in der Klinik und sehr positiv überrascht. Die Freundlichkeit des gesamten Teams, der sehr persönliche Charakter, die umfangreichen Therapieangebote und das eindrucksvolle Haus mit seiner Geschichte fördern die Gesundung und lohnen auch weitere Wege. Die Zimmer sind sehr unterschiedlich von eher sterilen Tagungszimmern im renovierten Nebenhaus bis zu luxuriösen "Suiten" im Haupthaus. Hier lohnt sich, ggf. vor Ort noch mal zu wechseln, wenn möglich. Neben der klinischen Betreuung wird viel Programm geboten. Ein Highlight sind die samstäglichen Kammerkonzerte im Musiksaal. Leider fiel die ansonsten sehr gute Pferdetherapie wegen der Witterungsverhältnisse (Glatteis, Schnee) häufiger aus. Die Verpflegung lässt keine Wünsche offen. Die Klinik trägt wirklich dazu bei, aus dem Alltag auszubrechen und sich ganz auf die Gesundung zu konzentrieren.

uneingeschränkt zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr persönliche Betreuung, tolles Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, chron. Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die besondere Atmosphäre dieses Jugendstilhauses muss man mögen.Das Haus hat eine besondere Wirkung auf mich ausgeübt. Ich empfand es als Wohltat in einem Ambiente aus alter Zeit leben zu dürfen. Dazu gehört einfach, dass es keinen Fernseher auf dem Zimmer gibt und kein WLAN. Letzteres auch nicht in jedem Winkel des Hauses. Und dass ist auch gut so !
Es diente mir auch als Entschleunigung.
Computer und Fernseher stehen jedoch zur Verfügung - wer nicht ohne kann.

Ich habe noch nie ein solches Team erlebt. Von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt - toll.
Sie stehen untereinander im Austausch und ich hatte den Eindruck,dass alle hinreichend informiert sind.
Ob Pflegepersonal, Physiotherapiemitarbeiter oder die Damen aus der Anrichte -
fast ausnahmslos wurde man als Patient mit Namen angesprochen!

Besonders hervorzuheben sind auch die angebotenen Aktivitäten außerhalb des Therapieangebotes:
Klassische Konzerte ! Geführte Wanderungen ! Lesungen und szenische Darstellungen durch Herrn Schimke ( Therapeut), Filmabende, Vorträge, Kreativangebote ( Danke für die schönen Filzabende Frau Baer!)....

Danke an alle hier nochmals !

Hier kann der Patient zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Konzept der SELBSTFÜRSORGE
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung aufgrund chronischer Schmerzerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist eine Oase für Patienten. Hier wird Achtsamkeit in allen Bereichen gelebt. Die Fürsorge des gesamten Klinikpersonals ist beeindruckend ... und das Essen ist wunderbar.

Nach langen Überlegungen auf der ganzen Linie überzeugt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiter hier
Kontra:
------
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langem Überlegen , was die Auswahl der Klinik angeht, bin ich sehr positiv überrascht und fühle mich hier wohl und in ganzer Linie gut betreut.

Dr. Barner Sanatorium, der "Ort der Gesundheit", ist sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ganzheitliche Haltung auf allen Ebenen, den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Traumatherapie entsprechend
Kontra:
Manche Zimmer sind wohl sehr klein.
Krankheitsbild:
PTBS aufgrund serieller Traumatisierung in der Kindheit und Jugend
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik zur Behandlung von Posttraumatischer Belastungsstörung auf Grund von serieller Traumatisierung in der Kindheit. ÄrztInnen, TherapeutInnen aller Art, sowie Schwestern und Pfleger arbeiten alle Hand in Hand, sind sehr aufmerksam, wohlwollend, kompetent, professionell und achtsam. Auch das sonstige Klinikpersonal ist immer zuvorkommenr,freundlich und hilfsbereit. Auf individuelle akute Krisen wird schnell und sehr professionell nach den neuesten Erkenntnissen handelnd eingegangen. Ambiente, Verpflegung, Angebote im Freizeitbereich und Größe der Klink sind absolut gesundheitsförderlich.

Klinik zum Wohlfühlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie , Entspannung , Psychotherapie
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

5 Wochen in der Klinik und mit neuer Perspektive
entlassen . Die Versorgung war rundum super , die
Begleitung durch Arzt , Therapeuten, Pfleger und
alle Mitarbeiter sehr hilfreich.
Die Beschwerden konnten deutlich vermindert werden .

Wohltuender und geschützter Rahmen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche, zugewandte Atmosphäre im Haus
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann von meinem Aufenthalte im Jan/Feb 2017 nur Positives berichten. Ich habe den Rahmen, der durch das Haus, sein Personal und das therapeutische Konzept gesetzt wird, als sehr wohltuend und hilfreich empfunden.
- überschaubare Größe des Hauses, für mein Wohlbefinden war es wichtig, mich auf das Haus (Altbau) einzulassen
- durchweg sehr freundliches und aufmerksames Personal, ich wurde von den Schwestern ab der ersten Stunde des Aufenthaltes mit Namen begrüßt
- 2x/Woche intensive psychotherapeutische Einzelgespräche
- vielfältige Therapieangebote (für mich waren das Gymnastik, Schwimmen, Malen, Schreibwerkstatt, Perkussion, Achtsamkeitsübungen), die genug Raum für Rekreation gelassen haben. Für mich war es wichtig, mir schon vorher zu überlegen, welche Angebote ich wahrnehmen möchte, um entsprechende Wünsche im ersten ärztlichen Gespräch zum Ausdruck zu bringen. Gleichzeitig habe ich während des Aufenthaltes noch andere Angebote ausprobieren können
- mein Eindruck war, dass Ärzte, Schwestern und Therapeuten sich laufend austauschen, um mich als Patient gut betreuen zu können
- 1-2x/Woche abends interessante Fachvorträge
- durchweg angenehme MitpatientInnen, mit denen freundliche bis freundschaftliche Kontakte möglich waren, insgesamt gab es ein sehr rücksichtsvolles Miteinander
- sehr gutes und abwechslungsreiches Essen, fester Sitzplatz
- WLAN nur an einzelnen Stellen des Hauses verfügbar, das könnte verbessert werden

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir der Aufenthalt sehr gut bekommen ist.

1 Kommentar

Shania60 am 15.03.2017

Viele Menschen wissen noch nicht, dass diese gepulste, hochfrequente elektromagnetische Strahlung gesundheitsschädlich ist und unter anderem Schlafstörungen verursachen kann. http://www.elektrosmog-und-gesundheit.de/wlan/ Immer mehr Menschen reagieren hierauf sensibel. Deshalb ist es gerade gut, dass man nicht im ganzen Haus diesen Strahlen permanent ausgesetzt ist.
Der WLAN Sender im Router und eventuell auch die Funkkarte in PC oder Notebook sind in der Regel standardmäßig aktiviert und senden permanent, eventuell ohne dass man sie benötigt oder davon weiß!
Deshalb mein Wunsch, bitte nicht ausbauen und das Krankenhaus sollte über die gesundheitsschädlichen Wirkungen informieren.
Liebe Grüße
shania

Sehr positiver Gesamteindruck

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium schafft durch sein denkmal-geschütztes Gebäude vom ersten Tag an eine
angenehme Atmosphäre.
Durch die geringe Anzahl an Patienten wird schnell zu Mitpatienten und Personal ein vertrautes, persönliches Verhältnis hergestellt.

Das gesamte Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Die fachliche Betreuung durch die Ärzte war sehr gut.

Es gibt ein breites Angebot an Aktivitäten und es viele Wandermöglichkeiten.

Insgesamt kann ich die Klinik uneingeschränkt empfehlen

Sehr zu empfehlen, nur nicht an Feiertagen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung des gesamten Teams
Kontra:
Zu viel Unruhe an Feiertagen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt fand zwischen den Feiertagen (Weihnachten und Sylvester) statt.
Das recht gut erhaltene Jugendstilensemble befindet sich direkt an einem Wald und es ergeben sich dort gute Möglichkeiten zum Spazierengehen und Wandern, oder zum Bergwandern.
Das gesamte Team war fast ausnahmslos sehr freundlich und bemüht, allen Patienten einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Auch konnte man sich rund um die Uhr an das Pflegepersonal wenden, wenn es einem schlecht ging. Mein betreuender Therapeut wirkte sehr kompetent und half mir auch am Ende meines Aufenthaltes um weitere Therapiemöglichkeiten. Das weitere Therapieprogramm war sehr abwechslungsreich und hilfreich. Schon nach zwei Wochen wurde meine körperliche Kondition sehr viel besser, was sich auch durch die weiten Wege innerhalb des Sanatoriums ergab.
Auch die Küche (vorwiegend Bioküche) war fast immer sehr gut, vor allem das Abendbüffet, mit abwechslungsreichen Salatkreationen.
Als etwas problematisch empfand ich jedoch die Feiertage, da durch viele Gäste (auch der Familie des Hauses) eine große Unruhe verbreitet wurde. Die Räume, die für Patienten vorgesehen waren, wurden zeitweise von Gästen okkupiert und Sylvester brachten zahlreiche Gäste auch noch viele Kleinkinder und Säuglinge mit, die neben den Patientenzimmer untergebracht wurden und die zeitweise auch für Lärm sorgten.

Selbstbestimmung des Patienten von Ärzten und Therapeuten erwünscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient kann eigene Grenzen der Belastbarkeit erleben, ohne daß ein "Muss" zu erfüllen ist.
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung/Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende des Sommers fünf Wochen in der Barner-Klinik.
Vor meiner Anreise hatte ich starke Ängste und Unbehagen in Bezug auf den Aufenthalt.
Als ich die Klinik betrat, habe ich bereits die gelöste, ungezwungene Atmosphäre erlebt, überall Freundlichkeit aller Bediensteter sowie unter den Mitpatienten.
An meinem Essenstisch wurde ich sehr herzlich begrüßt, man hat mich gleich "gewarnt", daß an diesem Tisch viel gelacht wird.
Zuerst dachte ich, daß es mir aufgrund meiner psychischen Situation nicht möglich ist, so viel und herzlich zu lachen. Doch bei diesen netten, einfühlsamen Mitpatienten war das kein Problem.
Ich konnte viel von meinen Tischgenossinnen/en profitieren, Ratschläge, Tipps überdenken, auch viel Trost und Mitgefühl erfahren.
Die Ärzte und Therapeuten arbeiteten sehr professionell, ich konnte schnell vertrauen und habe mich angenommen gefühlt.
Nach über 30 Jahren Psychotherapien erhielt ich hier erstmals die Diagnose "Posttraumatische Belastungsstörung" und den Hinweis auf eine Traumatherapie.
Meine Therapeutin war eine sehr nette, geduldige, verständnisvolle und vertrauenserweckende Person.
Ich habe es als Befreiung erlebt, meine eigene Belastungsgrenze auszutesten und diese nicht zwanghaft überschreiten zu müssen, um das "Soll" erfüllt zu haben. Im Gegenteil, Eigeninitiative, wenn es darum ging, einen Therapietermin abzusagen, weil es mich überforderte, oder weil ich psychisch nicht in der Lage war, war erwünscht.
Auch die Physiotherapeuten hatten ein feines Gespür für den Körper, Zusammenhänge zwischen Psyche und Körper zu erkennen und heilende Hände.
Besonders gut gefallen hat mir die Schreibwerkstatt, ich war verblüfft, was spontan zu Papier kam und doch so großen Spaß machte.
Meine besonderen Freunde waren die Pferde mit den Pferdetherapeutin. Ich hätte nie zuvor geahnt, wie sensibel diese Tiere sind, ihr Wohlfühlen und Vertrauen zum Ausdruck bringen.
Ich kam mit der Mission in die Klinik "Loslassen und Getragen zu werden". Genau das habe ich erlebt, als ich auf dem Rücken des Pferdes saß, daß mich gleichmäßig trabend durch den Wald trug.
Die Schwestern und das Pflegepersonal waren stets freundlich und hatten ein aufmunterndes Wort, man war jederzeit herzlich zu einem Gespräch im Schwesternzimmer willkommen, wenn man Probleme hatte oder sehr traurig war.
Auch im Stress habe ich die Schwestern stets hilfsbereit und aufklärend als Co-Therapeutinnen/en erlebt.

Ein Haus voller Respekt, Wohlwollen, Feingefühl und Einfühlungsvermögen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wer Jugendstil mag, ist hier richtig)
Pro:
Das Ambiente und das gesamte Behandlungsteam sind herausragend
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung, komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Wahl fiel nicht nur wegen des Jungenstilambientes auf dieses Krankenhaus, sondern weil die Patienten in Einzelzimmern untergebracht sind (für mich sehr wichtig), der Schwerpunkt auf der Einzeltherapie liegt und bei Krankenhausbehandlung zwei Einzelgespräche in der Woche stattfinden.

Das Sanatorium Dr. Barner ist mit Abstand das beste Krankenhaus, in dem ich mich je habe behandeln lassen. Warum? Ich habe noch nirgends so viel Respekt und Wohlwollen erlebt und mich auch noch nirgends so ernstgenommen gefühlt. Nicht nur von Seiten der Therapeuten, sondern auch vom Pflegeteam, den Reinigungskräften und dem Küchenteam.

Ich bin seit 1984 immer mal wieder in Therapie gewesen, ob ambulant oder stationär, aber erst hier in diesem Sanatorium ist letztes Jahr erkannt worden, dass ich unter anderem unter einer komplexen PTBS leide. Die ganzen Jahre meiner Therapien hat das niemand erkannt, in den ersten 22 Jahren galt ich noch nicht einmal als traumatisiert. Somit habe ich lange Jahre falsche oder auch wenig effektive Behandlungen erfahren. Soll heißen, dass hier sehr fähige und kompetente Therapeuten und Ärzte arbeiten, für die Sorgfalt, genaues Hinsehen, Feingefühl und Einfühlungsvermögen an oberster Stelle stehen.

Mein besonderer Dank gilt dem Pflegeteam und meinem sehr präsenten, authentischen, herzlichen, menschlichen, einfühlsamen, kompetenten, offenen und mitfühlenden Therapeuten. Es ist hierdurch etwas in Gang gesetzt worden, was ich in jahrelanger Therapie noch nie erlebt und auch nicht für möglich gehalten habe. Es werden noch einige Aufenthalte notwendig sein, aber ich weiß schon jetzt, dass ich am Ende ein Stück heiler sein werde.

Ich habe nach so vielen Jahren der Therapie endlich den für mich richtigen Platz gefunden, an dem ich meine sehr belastende Lebensgeschichte bearbeiten kann, die ich schon immer bearbeiten wollte, seit ich Therapie mache. Manchmal dauert es mehr als ein halbes Leben, bis es so weit ist, man sollte deshalb nie aufgeben.

Ein Ort voll mit positiver Energie und Achtsamkeit.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das überaus freundliche, hilfsbereite und multiprofessionelle Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Reaktion auf schwere Belastung, depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das familiengeführte Sanatorium besticht beim ersten Eindruck durch seine wunderschönen Jugendstilgebäude. Aber auch die innenarchitektonische Ausgestaltung wie Interieur, die Möbel und Tapeten sind größtenteils noch im Original erhalten. So finden sich Annehmlichkeiten einer modernen Klinik, wenn notwendig, nur bei der medizinischen Ausstattung. Es ist schön, dass diese Baudenkmal nach und nach bei laufendem Betrieb vorsichtig und ohne große Beeinträchtigungen für die Patienten restauriert wird.

Das multiprofessionelle medizinische und therapeutische Team ist fachlich und menschlich sehr gut aufgestellt. Aber auch die Mitarbeiter vom Service, der Küche bis hin zu den Zimmermädchen sind überaus freundlich und zuvorkommend.

Therapeutisch liegen die Schwerpunkte im Sanatorium Dr. Barner auf der Behandlung psychischer Erkrankungen. Sekundäre Therapieziele sind zudem Ruhe, Entspannung und Abstand vom Alltag sowie Achtsamkeit und Selbstführsorge. Aber auch die somatischen Begleitsymptome belasteter Seelen werden angemessen behandelt.

An den Abenden und Wochenenden wird zudem ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm angeboten. Dazu gehören z.B. Lesungen, Konzerte,Vorträge, Filmvorführungen, Kreativkurse und Wanderungen.

Wer also eine psychosomatische Rehabilitation bzw. einen Krankenhausaufenthalt machen muss oder einen Ort für eine Kur im klassischen Sinne sucht, dem sei dieses Haus und der Harz sehr ans Herz gelegt.

Erwartungen übertroffen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erwartungen weit übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein Traum, wenn man Jugendstil mag!)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Burnout/Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon beim ersten Telefongespräch vor meinem Klinikaufenthalt war ich beeindruckt von der Freundlichkeit. Noch beeindruckter war ich, als ich bereits am nächsten Tag ausführliche Informationen über die Klinik und das Behandlungskonzept in meinem Briefkasten vorfand!
Dieser gute Eindruck bestätigte sich auch bei meinem Aufenthalt, ehrlich gesagt wurden meine Erwartungen sogar bei weitem übertroffen.
Besonders hervorzuheben ist die Freundlichkeit und Herzlichkeit, mit der man von ausnahmslos allen Mitarbeitern behandelt wird und natürlich das wunderbare Ambiente. Dies hat neben den hervorragenden Therapieangeboten (und natürlich Therapeuten!) entscheidend zur Besserung meiner Symptome beigetragen. Wichtig war für mich in dieser Hinsicht auch der oft zitierte Satz:"Alles kann, nichts muss!"
Besonders schön fand ich auch das "Freizeitprogramm" und die Möglichkeit, den Gestaltungsraum auch außerhalb der Therapiezeiten zu nutzen.
Vielen, vielen Dank noch einmal an alle!

Ein tolles Haus!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr angenehmes Klima
Kontra:
Krankheitsbild:
Körperliche Beschwerden durch berufliche Belastungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wollte ein kleines, persönliches Haus, das mir die Gelegenheit gibt, in Ruhe Zeit für mich zu haben. Und ich kann nur sagen, es war traumhaft!
Durch das Wohnen im denkmalgeschützen Gebäude im Jugendstil fühlte ich mich außerhalb der Zeit. Dort, am Rand von Braunlage, war ich außerdem sofort in der Natur.

Die Mitarbeiter sind durchweg überaus freundlich und wirken sehr zufrieden. Das Essen ist sehr viel besser, als in manchem guten Hotel. Ich hatte ein sehr schönes Zimmer; die sind allerdings sehr unterschiedlich.

Ich fand die Therapieangebote sehr passend. Die Sportangebote sind in anderen Häusern sicher vielfältiger; aber die Möglichkeit, ausgiebig zu wandern, hat das ausgeglichen.

In der Gesprächstherapie hätte ich mir im nachhinein gewünscht, dass noch stärker meine Ressourcen im Mittelpunkt gestanden hätten. Aber hinterher ist man immer klüger!

Ein Juwel im Harz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank für Alles!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Jugendstilvilla hat ihren eigenen Charme!)
Pro:
Die freundliche und hilfsbereite Atmosphäre
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Burn Out / Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (50 Jahre alt, männlich) war fast 6 Wochen bei Barners und bin sehr dankbar für diese Zeit und die Hilfe die ich hier erfahren habe.

Diese Einrichtung ist ein Juwel im Harz und aus meiner Sicht absolut empfehlenswert!

Die Jugendstilvilla hat ihren eigenen Charme und ist evtl. nicht jedermanns Sache. Ich habe diese Atmosphäre allerdings sehr genossen.
Eine Führung durch das Haus ist ein Muss.
Die Zimmer im gesamten Haus sind sehr unterschiedlich in Größe und Einrichtung.

Die Menschen die hier arbeiten sind etwas besonderes, sehr freundlich, hilfsbereit und gehen auf persönliche Wünsche ein.
Dies ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich!

Die Anwendungen sind vielseitig, hilfreich und mit dem behandelnden Arzt abgestimmt. Änderungen sind bei Bedarf wöchentlich möglich, um den persönlich besten Erfolg erzielen zu können.

Ich war während der Sommerurlaubszeit dort und somit kam es naturgemäß auch zu Wechseln in der therapeutischen Betreuung. Dies wurde allerdings sehr professionell gelöst. Ausfälle habe ich nicht erlebt!

In meinem Fall war der Wechsel des Therapeuten sogar ein Gewinn, da ich so zwei unterschiedliche Ansätze erfahren konnte und beide habe mir sehr gut weitergeholfen!

Es wird gerne über einige Therapeuten geschrieben, auch tlw. kritisch...
Ich habe hier meine eigenen Erfahrungen gemacht und kann nur sagen, dass Patient und Therapeut sicherlich zusammen passen müssen, allerdings sollte die Bereitschaft sich überhaupt auf diese Reise ins innere Ich einzulassen, sie überhaupt zuzulassen, auch vorhanden sein...
Sonst kann kein Therapeut der Welt weiterhelfen!

Ich danke meinen Therapeuten für die sensiblen, direkten und auch unnachgiebigen Gespräche.
Insbesondere danke ich hierfür auch Herrn Schimke!

Vielen Dank auch an die Physioabteilung!!

Zu letzt möchte ich der Küche danken, dass Essen war in den 6 Wochen abwechslungsreich und lecker. Auch hier wurde auf Sonderwünsche eingegangen.

Besten Dank für Alles!

Fachkompetenz gepaart mit außerordentlicher Freundlichkeit in gemütlichster Atmosphäre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burnout und Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde für ca. 6 Wochen wegen Burnout und Depressionen aufgenommen. Mein psychischer Zustand war sehr labil. Bei den Aufnahmemodalitäten in das Sanatorium wurde ich von den Damen der Verwaltung ganz toll unterstützt. Das Ärzteteam stimmt den Therapieplan mit den Patienten bis ins Detail ab. Ich wurde zu nichts gezwungen. Alles war im Einvernehmen. Besonders hervorheben möchte ich meinen Psychotherapeuten. Er verstand es, meine persönliche Situation zu analysieren und mir durch fachkompetentes Wissen und gezielte Verhaltensstrategien den Weg in die Zukunft aufzuzeigen. Das zu verstehen und auch anzunehmen, war für mich nicht immer einfach. Ihm meinen ganz besonderen Dank.
Das Haus vermittelt eine warme und gemütliche Atmosphäre. Hervorheben möchte ich die besondere Freundlichkeit des Personals beginnend bei den Reinigungsdamen bis hin zu den Therapeuten, Küchenpersonal und Ärzteteam.

Überzeugende "rund-um-Therapie" für Geist und Körper

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Flexibillität)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr eigener Gestaltungsspielraum)
Pro:
Enorm breites Therapieangebot mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Burnout, habe ich mich zusätzlich zur ambulanten Therapie für einen Klinikaufenthalt entschieden. Nach wenigen Tagen der Eingewöhnung hat mich die Klinik begeistert durch ihr überaus breites Angebot für Körper- und Seele, die in allen Bereichen freundlichen und zuvorkommenden Mitarbeiter, die Möglichkeit, alle Einrichtungen auch abseits der Therapiezeiten zu nutzen, die hohe Flexibilität und nicht zuletzt die gute und ausgewogene Küche. Hier kommt man wirklich zur Ruhe und kann Dinge mit viel Unterstützung aufarbeiten. Diese Klinik ist sehr zu empfehlen!

"Zauberberg"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr persönliche, respektvolle und liebevolle Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dieser Klinikaufenthalt hat mein Leben verändert! Es ist ein sehr kraftvoller und liebevoller Ort!
Ich habe hier nach einer langen Krise vor allem meine Lebensfreude wiedergefunden und in der Distanz zu den Problemfeldern neue Orientierung gewonnen und zahlreiches nützliches Handwerkzeug erlernt, welches mir den Neuanfang im Alltag erleichtert und mir hilft, nicht in alte, destruktive Muster zurück zu fallen.
Das Personal ist rundum am Wohlergehen der Patienten interessiert und sehr bemüht, fast jeden Wunsch zu erfüllen. Man wird sehr wertschätzend und respektvoll behandelt.
Die Unterbringung gleicht einem Hotel.Ich habe mich in dem großzügigen und ausschließlich mit Jugendstilmöblen ausgestatteten Zimmer wie ein Hotelgast gefühlt.
Die überschaubare Größe der Klinik (ca. 60 Patienten) ermöglicht die Unterbringung im Einzelzimmer und eine sehr persönliche, fast familiäre Atmosphäre, auch in der therapeutischen Gemeinschaft.
Lobenswert ist auch die Unterstützung bei der Antragstellung für den Klinikaufenthalt.
Zusätzlich zum Therapieplan gibt es ein breites Freizeitangebot wie Vorträge, Kinofilme, Lesungen, Wanderungen, Kreativwerkstatt und vor allem die samstäglichen Konzerte im Musiksaal mit hochkarätigen Musikern, die immer ein ganz besonderes Erlebnis waren.
Therapiestunden wurden zweimal pro Woche durchgeführt und dadurch eine sehr intensive Behandlung erreicht.
Ich kann diese Klinik wärmstens empfehlen!

super Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles was ich in der Klinik vorgefunden habe
Kontra:
mußte leider nach 6 Wochen abreisen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist einfach in allem nur phantastisch. Diese unglaubliche Freundlichkeit aller Menschen dort. Die Küche ist einfach excellent,Therapeuten sind super. Am Abend die Vorträge, oder
Filme, Jeden Samstagabend findet ein Konzert statt. Ich war restlos begeistert und werde versuchen auf eigene Kosten das jedes Jahr zu wiederholen. Alle Sterne die es gibt für diese wunderschöne Jugendstil Villa mit einem traumhaften Ambiente. Es gibt ein wunderbares Schwimmbad, wo man schon morgens schwimmen kann und vieles mehr.Jederkümmert sich rührend um den anderen und auch die Patienten untereinander schließen schnell Freundschaft.Ich könnte mir keine bessere Klinik vorstellen

DR. BARNER kann man nur empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Lebenskrise
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter wurde als Selbstzahler bei DR.BARNER aufgenommen.Die Wartezeit bis zur Aufnahme in der Klinik betrug ca.4 Wochen.Gebucht war die 30 Tage Kur, wir haben die Kur dann um 14 Tage verlängert.Das Ergebniss der Kur war für uns einfach sensationell!Unsere Tochter kam in einer schweren Lebenskrise und ging total stabilisiert!Erwartet hatten wir so einen Erfolg nicht!
Hier hat einfach alles hervorragend gepaßt.
Die herzliche,aber nicht aufgesetzte Aufnahme!
Der fachlich kompetente Behandlungsplan!
Die liebevolle Betreuung,von der Reinigungskraft,der Küche,der Verwaltung,von den Schwestern und Ärzten und allen anderen, die im Sanatorium arbeiten!
Auch das Ambiente dieser Klinik,brachte den Heilungsprozeß unserer Tochter voran!
Eine Führung durch die Klinik,von Herrn Wegener,kann man nur jedem Besucher empfehlen!
Auch wenn sich das alles sehr euphorisch anhört,war es für unsere Tochter eine perfekte Behandlung!
Unsere Tochter ist 25 Jahre alt und war hier das Küken.Vielleicht war das auch ein Grund,warum Sie so gehätschelt wurde!
Aber man muß sich auch helfen lassen wollen, ansonsten hat die Aufnahme, in so einer Klinik, keinen Sinn!

zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schöne Lage
Kontra:
Psychotherapeut
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die positiven Punkte aller vorherigen Schreiber stimmen. Ich war für vier Wochen in dieser Klinik und hatte Pech mit meinem Therapeuten. Dieser hat sehr unprofessionell gehandelt. Auf mein Beschwerdeschreiben an die Klinikleitung wurde nicht reagiert. Es war auch nicht das einzige Beschwerdeschreiben in diesem Monat. Der Therapeut sollte sich lieber voll und ganz auf sein schauspielerisches Talent konzentrieren. Das beherrscht er. Psychologisch ist er meiner Meinung nach nicht geeignet.

Mehr Liebe und Kompetenz geht nicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetent, freundlich, liebevoll
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Burnout (depressive Episode/Erschöpfungsdepression)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war eine unfassbar gute Zeit dort.
Das gesamte Personal war/ist sehr, sehr kompetent in ihren Bereichen. In der Dr. Barner-Klinik herrscht sowohl unter den Patienten als auch zwischen Personal/Therapeuten und Patienten ein respektvolles, freundliches und liebevolles Miteinander.
Das Essen ist seht gut und abwechslungsreich und in überwiegender Bioqualität (keine Wiederholungen beim Mittagessen in 5 1/2 Wochen).
Der Therapieplan war ebenfalls sehr abwechslungs- und umfangreich und wurde immer auf das persönliche Wohl abgestimmt.
Im ganzen Haus und auf dem schönen Gelände, hat man das Gefühl, dass dort viele positive Energien fließen. Die Zimmer sind größtenteils im individuellen Jugendstil gestaltet, was den Wohlfühlcharakter noch verstärkt hat-zumindest bei mir, denn ich mag diesen Stil sehr!
Das Schwimmbad steht außerhalb der Aquagymnastik zur freien Verfügung. Es gibt WLan, Computer mit Internetzugang und Drucker, einen Kinosaal, einen Fernseher, Spiele und Puzzles, kostenfreie Vorträge, Lesungen und jeden Samstag ein Konzert im wahnsinnig-schönen Musiksaal.
Bei Dr. Barner und seinem Team bekommt man eigentlich alles, was einem gut tut und die Gesundheit fördert.
Ich komme gern wieder!!!

eine Perle im Harz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum Wohlbefinden
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Depression, chronische Erschöpfung nach berufl. Konfliktsituation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Professionell geführte Klinik mit sehr gutem psychotherapeutischen und physiotherapeutischen Angebot in wunderschönem Jugendstil Ambiente im Harz.
Therapeutische Arbeit mit Pferden, Entspannungsverfahren, eine hervorragende überwiegend Bio-Küche und sehr freundliche Mitarbeiter sind die besten Voraussetzungen, um an seinen Themen zu arbeiten und ebenso davon -je nach Krankheitsbild- geheilt zu werden.
Das Freizeitangebot und die Umgebung sind anregend.
Manchmal werden die täglichen Verordnungen zu viel, es besteht aber die Möglichkeit dieses mit den Ärzten zu besprechen um dann etwas mehr Muße zu haben.
Wunderbar ist das angenehm temperierte Schwimmbad, das für Wassergymnastik und eigene Nutzung täglich zur Verfügung steht.

Dr. Barner light

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Anrufe bei der Aufnahme waren sehr frustrierend - wenig Entgegenkommen und eher unfreundich)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte und Psychotherapeuten waren erstklassig, Termine ausreichend aber leider war das Angebot der Physio-Abteilung nur spärlich und es fiel auch sehr viel krankeitsbedingt aus)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Therapieplanerin war sehr bemüht und kompetent, die Dame in der Patientenaufnahme war beim ersten Mal sehr viel entgegenkommender und freundlicher)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gebäude und Park sind einmalig)
Pro:
erfahrenes, sehr zugewandtes Personal, ganzheitliches Konzept, Raum für therapeutisch sehr wertvolle Begegnungen unter PatientInnen
Kontra:
Personalmangel im Physiobereich, fragwürdige Psychotherapeuten und Ärztin
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich halte diese Klinik noch immer für eine der besten in Deutschland und ich werde bei Bedarf sicher wieder dort hingehen. Trotzdem hoffe ich, dass sich dann die Lage in der Physio-Abteilung etwas entspannt hat und die Angebote wieder umfangreicher und zuverlässiger sein werden. Das war doch eher spärlich und einige Termine wurden kurzfristig wieder abgesagt. Bereits zum zweiten Mal war ich für mehrere Wochen in der Klinik Dr. Barner. Ich hatte das Glück eine außergewöhnliche Therapeutin UND eine fantastische Ärztin zu haben (leider gab es auch PatientInnen, die sehr viel Pech in dieser Hinsicht hatten). Die Psychotherapie-Angebote sind nach wie vor sehr vielseitig und mit einigen hochkarätigen TherapeutInnen besetzt. Pflege- und Servicepersonal war wieder sehr freundlich, aber die angespannte Situation durch Personalmangel war auch ihnen anzumerken. Neu waren doch manch heftige Diskussionen, die man ungewollt auf den Gängen mit anhören musste. Was mir sehr Leid getan hat war, dass mehrere MitpatientInnen wirklich erschreckende Erfahrungen mit zwei Therapeuten und einer Ärztin machen mussten. Und das waren allesamt sehr sympatische und alles andere als therapieresistente Menschen (meiner Meinung nach, aber als traumatisierter Mensch bekommt man sehr sensible Antennen). Klar hat man die Möglichkeit zu wechseln, aber man ist gerade in dieser Ausnahmesituation oft nicht in der Lage, seine Bedürfnisse als berechtig anzusehen und dann auch noch die Kraft aufzubringen, sich durchzusetzen.
Alles in allem hat mir der Aufenthalt aber sehr gut getan - wie gesagt ich hatte Glück mit allen TherapeutInnen und das mangelhafte Bewegungsangebot konnte ich durch Eigenitiative ausgleichen. Außerdem hatte ich eine ganze Gruppe von "therapeutisch" extrem wertvollen MitpatientInnen :-)) Die Klinik bietet sehr viel Raum für die Begegnungen untereinander und ermöglicht so, dass der Austausch und die gegenseitige Unterstützung geschehen kann! Mit Glück hat man nette MitpatientInnen und sehr einfühlsame TherapeutInnen und ÄrztInnen (das sollte allerdings einfach KEIN Zufall sein!)

Danke für diese unvergessliche Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Erwartungen wurden übererfüllt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
herzliche und persönliche Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
rezidivierende mittelgradige depressive Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war wie im Traum. Obwohl ich als kranker Mensch an diesen zauber(berg)haften Ort gekommen bin, würde ich sagen, die dort verbrachten 6 Wochen gehören zu den besten und intensivsten meines Lebens.
Alle, wirklich alle in der großen Barner-Gemeinschaft, von der guten Seele am Empfang, über die Tag und Nacht fürsorglichen Pfleger/innen, über die Küchenfeen bis zu den guten Therapeuten und den Garten- und Hausheinzelmännchen (und -frauchen)scheinen nur ein Ziel gehabt zu haben: dafür zu sorgen, dass es mir gut gehen und ich wieder gesund werden kann.

Über das tolle Ambiente sowie den üppig blühenden und gepflegten Park ist schon viel geschrieben worden; für mich trug dieser Kontrast sehr zum gewollten Abstand vom Alltag bei.
Das und die Tatsache, dass die Gesprächstherapien als Einzeltherapien stattfinden, waren die Gründe für mich, diese Klinik auszuwählen.

Bei den zahlreichen und verschiedenartigen Therapien habe ich viel gelernt. Wichtig finde ich, weiterzumachen und nicht aufzugeben, falls eine der Therapien auch mal sehr tränenreich und seelenschmerzhaft ist, wie z.B. Kunst- oder Tanztherapie. Das waren oft die Therapien, die mich am meisten vorangebracht haben. Es kommt eben auch immer darauf an, was man selbst draus macht und zulässt.

Und was ich auch ganz wichtig fand, ist das wunderbare Miteinander unter den Patienten. Das wurde auch dadurch gefördert, dass man immer den selben Platz bei den Mahlzeiten hatte, es sei denn, man wollte weggesetzt werden. Da gab es immer eine(n), der merkte, wenn man mal eine Umarmung oder einfach nur ein gemeinsames Schweigen brauchte. Aber wir haben auch viel gelacht. Ich habe von meinen Mitpatienten bestimmt genauso viel gelernt wie durch die Therapien. Die Erkenntnis kam oft auf andere Weise.

Aussergewöhnliche Klinik !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Burnout, Mobbing/Bossing, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sechs Wochen in 2014 da und habe mich gesundheitlich wesentlich verbessert. Diese Klinik kann ich nur empfehlen! Ärzte, Therapeuten, Therapieangebote, Küche, Austattung, das besondere Ambiente und die wunderschöne Umgebung einmalig!!!

Volles Haus, zu wenig Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu wenige Behandlungen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurde bei der Bentragung der Kostenübernahme geholfen, so dass ich kurzfristig in die Klinik konnte.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Diese Bewertung ist wegen der Psychotherapie so positiv.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurde bei der Beantragung der Kostenübernahme geholfen, so dass ich kurzfristig in die Klinik konnte.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (W-Lan nur im Gemeinschaftsraum. Ist leider häufig ausgefallen. Kein TV auf dem Zimmer,damit Patienten sich nicht abkapseln. Aber für 2€/Tag kann man einen mieten!?)
Pro:
Psychotherapie, Schwestern, Küchenpersonal
Kontra:
Häufigkeit der Anwendungen, Therapieplan, Kurzfristige Reaktion auf körperliche Beschwerden
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem das erste Mal zur Behandlung im Sanatorium Dr. Barner, für 6 Wochen.
Zunächst war ich sehr zufrieden. Ich wurde insbesondere von den Schwestern sehr gut aufgenommen. Man fühlt sich durch das äußerst freundliche Personal (Schwestern und Küche) sehr schnell wohl und das Einleben wird einem erleichtert.

In der 2. Woche nach meiner Ankunft war ich zufrieden mit meinem Therapieplan der sich nach den Lücken in der ersten Woche gut gefüllt hat. 3-4 Anwendungen am Tag.
Ab der 3. Woche ging dies jedoch stark zurück. Ich hatte teilweise nur 1 Anwendung/Tag.Von diesen wenigen Anwendungen sind dann auch noch auf Grund von Krankheiten der Therapeuten einige Anwendungen ausgefallen.Auch eine Beschwerde hat zu keiner Änderung geführt:Nach Aussage des Personals sei ja auch das Ziel mit Freizeit klar zu kommen und sich Beschäftigung zu suchen(Dafür war ich persönlich sicher nicht da. Meine Erwartung war, dass mir geholfen wird durch gezielte Behandlungen. Im Garten lesen kann man auch zu Hause) und es seien eben Therapeuten im Urlaub.
Die leere in meinem Plan zog sich dann bis zur letzten Woche hin, so dass ich die Sinnhaftigkeit meines Aufenthaltes in Frage stellte.
In der 3.Woche bekam ich starke Rückenschmerzen und bat um Behandlung. Nachdem in der 5.Woche endlich ein Termin für Physio in meinem Plan stand, fiel dieser wegen Krankheit des Therapeuten aus und ich kam auf eine Warteliste. Was dazu führte das mein erster Gang nach meiner Abreise zum Arzt war.Den Stress hätte ich mir gerne erspart.
Mein Fazit ist, das Haus ist ausgebucht die Orgnaisation aber noch nicht annähernd dazu bereit sich auf so viele Gäste einzustellen. Dies wird leider auf Kosten der Patienten ausgetragen.
Letzlich geht es doch überall nur um Geld.
Nach Rücksprache mit Patienten die schon häufiger da waren, soll dies in den vorigen Jahren deutlich besser gewesen sein. Es herrschte Enttäuschung über die aktuelle Versorgung der Patienten im Sanatorium Barner.

Zauberberg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Zugewandtheit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
depressive Episode, Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik lässt sofort den Alltag vergessen. Dafür sorgen die individuelle Einrichtung der Zimmer und die Jugendstil-Atmosphäre des Hauses mit den schönen Aufenthaltsräumen und dem wunderbaren Park. Man speist in sehr angenehmen Räumen, das Essen ist schmackhaft, vielfältig und reichlich - besonders hervorheben möchte ich das Kuchenangebot am Nachmittag, dessen Verführung man kaum widerstehen kann. Trotz fast täglichem Genuss habe ich nicht zugenommen. Sicher liegt das nicht nur an der Bio-Qualität des Essens, sondern auch an den vielen Möglichkeiten der körperlichen Betätigung: Schwimmen, (Wasser)gymnastik, ISO, PME, Nordic Walking, Tai Chi, Yoga. Hinter dem Haus beginnt der Wald und auch der Kurpark ist nicht weit - man kann stundenlang spazieren gehen. Ebenso reichhaltig ist das Therapie-Angebot für die Seele: Pferde-, Tanz-, Ergo-, Kunsttherapie,Mal- und Schreibwerkstatt,Liegekur, Schlaf- und Essberatung, zwei Mal wöchentlich eine Stunde mit dem Psychotherapeuten und eine mit dem Arzt - all das kann man nutzen, aber wenn es gerade nicht so gut geht, muss man sich nicht unter Druck setzen. Es ist rund um die Uhr ein Ansprechpartner da, für alle Nöte. An den Abenden gibt es Lesungen, Vorträge, Filme, samstags ein Konzert im Musiksaal, dazu gemeinsames Singen, Filzen, Stricken - niemand muss allein in seinem Zimmer sitzen, doch man kann sich jederzeit zurückziehen. An den Sonntagen werden Wanderungen angeboten und ganz Unternehmungslustige besuchen per Bus Wernigerode oder Bad Lauterberg oder Bad Harzburg. Im "Herrenzimmer" befindet sich ein Fernseher und zahllose Bücher. Last but not least: Alle MitarbeiterInnen des Hauses sind ungemein wohltuend freundlich und hilfsbereit.
Man findet die besten Voraussetzungen, um sich seelisch und körperlich wieder zu fangen und zu sich zu kommen. Ich bin sehr froh, sechs Wochen geblieben zu sein. Diese Zeit hat mir sehr geholfen. Ich empfehle die Klinik uneingeschränkt.
P.S. Ein Auto benötigt man vor Ort nicht.

Es ist und bleibt eine Oase!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (beste Betreuung & eine wohltuende, persönliche Atmosphäre)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (individuell, zugewandt und intensive Betreuung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (so gut wie keine 'Aussetzer')
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (stimmiges, sehr wohltuendes 'Ambiente')
Pro:
praktisch alles - siehe Text!
Kontra:
so gut wie nichts - wirklich nur absolut weniges wo es mal 'hakte'
Krankheitsbild:
Depressionen, PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich vor vielen, vielen Jahren zunächst in einer 12-Schritte-Klinik war (was mir damals sehr geholfen hat!) und ich dann vor einigen Jahre in einer anderen Klinik in Franken geradezu katastrophale Erfahrungen gemacht habe, bin ich glücklich, inzwischen 'Dr. Barner' gefunden zu haben und war in vergangenen Herbst inzwischen zum 2. Mal da.
Und ich kann nur sagen, der bereits geschilderte Eindruck vom 1. Aufenthalt hat sich voll und ganz bestätigt:
Diese Klinik ist einfach ein Segen und eine Oase!

Die Architektur und vor allem die wunderbare, menschliche und wohltuende Atmosphäre im Hause – alles ganz individuell vom Service-, Küchenpersonal an - und und und...
Das Wort 'Geht nicht!' gibt es so gut wie gar nicht.

Dann die intensive psychologische Betreuung mit 2 Einzelstunden / Woche. Ich hatte wieder dieselbe wohltuende, einfühlsame und empathische Therapeutin und habe mich wieder rundum wohl- und betreut gefühlt.

Prinzipiell gibt es auch keine Gruppen-Psycho-Therapie (mit überfüllten und wahllos zusammengewürfelten Gruppen, wie das anderenorts – s.o.- Praxis ist).
Ansonsten wirklich intensive und gründliche Einzelbetreuung mit individuellem Eingehen auf jeden Einzelnen.

Dies wird ergänzt durch eine Reihe überaus wohltuender begleitender Therapien. Ich hatte diesmal auch etwas andere Therapien als bei meinem ersten Aufenthalt – 'Pferde'-Therapie, Tanztherapie usw. - alles ungemein wohltuend und bereichernd.
Alles wird sogleich bei Anreise individuell mit dem ständig betreuuenden Arzt(!) festgelegt, mit dem man regelmässig 1 x pro Woche ein Gespäch hat – bei Bedarf problemlos zusätzlich. Und auf Änderungswünsche wird problemlos eingegangen.
So etwas kann man anderswo nur suchen!

Und dies alles ergänzt durch eine Physiotherapie, die ihresgleichen sucht. Auch das gehört zum Konzept des Haues – hier wird nicht nur für die Seele, sondern auch für den Körper etwas getan.
'Mens sana in corpore sano!' - in vorbildlicher Weise umgesetzt.

Bestens!

Bestens

2 Kommentare

Sommervogel am 18.06.2016

Leider sind die wirklich guten Kliniken meist privat und man kommt als Kassenpatient nicht hinein.

  • Alle Kommentare anzeigen

WICHTIG Wer weiss was von den Hundezimmern???

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Manchmal muss man mehrfach etwas ansprechen und manchmal geht es tatsächlich sehr schnell mit der Änderung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Freizeitangebote, ich mag diese verwinkelten Gebäude, Physiotherapeuten sind der Hammer , das auch nachts jemand zu erreichen. Psychotherapioe hat mich beeindruckt, ganz klar die reitherra und alle Mitarbeiter, Schwimmbad und Sauna auch allein,
Kontra:
Hab mich geärgert. Das mein Psychotherapeut sich nicht, wie mit nachfragen, versichert , bei meiner ambulanten Therapie gemeldet hat. Das ich den Intervall nicht mit meiner Hündin fortsetzen konnte und keiner mir sagen wollte, wie das in Zukunft ist,
Krankheitsbild:
Schmerzpatient nach Unfall, Komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, an alle. Die aktuell bzw. Im letzten halben Jahr hier bei Barner waren. Weiss irgendwer etwas über die «Hundezimmer»?
Ich bin auf meine Hündin angewiesen, auch im Therapiesinn. Dies war unter anderem der Kampf von einem halben mit jahrmeiner Krankenkasse wert, dort Kostenübernahme zu bekommen.
Ich konnte dort mit eeiner intervalltherapie weiter machen, nur das schonSalza das dritte Mal auf gar keinen Fall mehr mit konnte
Ich hab es dann ohne sie einmal durchgezogen.
Hätte im Sommer jetzt wieder hingesollt. Nur trau ich mich gar nicht zu fragen, wegen dem Hund, ausAngst, mich entscheiden zu mmüssen:,weiter mit hund oder wenn ohne was dann.
Die mehrfachen Hinweise vorher schon hat von niemandem dort eine Reaktion gebracht. Aussen das der zweite nichtärztliche Geschäftsführer das wohl nicht will.
Aber auch ausführliche bitte hat nichts geholfen.
Egal. Meine Frage nun ist. Weiss irgendwer etwas über etwas. Von den Zimmern wo bzw. Ob Hunde weiter wieder erlaubt bzw. Tendenz auf absehbare Zeit erlaubt sind.

Danke an EUCH im Voraus

P.s.:ich würde eS nicht hier rein schreiben wenn ich dort keine Möglichkeit sähe, weiter zu kommen...
Sprich auch mit Dingen die mir nicht gefallen haben ist es, auch dank der Therapeuten Ärzte und anderen eine sehr gute Klinik

Außergewöhnlich gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gutes Therapieangebot, herzliche Atmosphäre, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Noch nie sind mir so freundliche und herzliche Menschen begegnet wie in dieser Klinik. Man fühlt sich wie in einer großen Familie, in der jedoch jeder seinen Raum bekommt, den er braucht.
Den Spruch "alles kann, nichts muss" hört man immer wieder. Das Therapieangebot ist sehr gut,
ich persönlich war vor allem von der Tanztherapeutin sehr beeindruckt. Da das Angebot an Therapien so groß ist, kann man gar nicht alles wahrnehmen. Sehr schön ist das zusätzliche Freizeitangebot. Naturseminare mit dem Förster (sehr zu empfehlen), geführte Wanderungen, Kreativwerkstatt, Lesungen, jeden Samstag ein klassisches Konzert in dem wunderschönen Musiksaal.
Das alles sozusagen "inclusive". Das Essen ist sensationell gut, auf Sonderwünsche wird individuell eingegangen. Als ich anfangs etwas Magenprobleme hatte, wurde mir sofort ein Termin mit der Diätassistentin ermöglicht.
Die Klinik weiß, wie schwer oft die Arbeit an seinem Innern ist und versucht durch solche Angebote, ein schönes Umfeld zu schaffen. Das ist hier absolut gelungen.
Man hat pro Woche 2 Stunden Einzelpsychotherapie, wobei ich die Pferde- und Tanztherapien auch als Psychotherapien empfand. Es kommt immer auf einen selber an, wieviel man gerade zulassen kann. Es waren 6 Wochen harte psychische Arbeit, die mich sehr voran gebracht haben.
Ambulant bin ich niemals soweit gekommen.
Für mich war es der erste Klinikaufenthalt dieser Art, deshalb fehlt mir der Vergleich. Von anderen Patienten, die über Erfahrung in anderen Kliniken verfügen, konnte ich jedoch hören, daß diese Klinik hier alles in den Schatten stellt.
Die Ausstattung (es ist ein denkmalgeschützes wunderschönes Jugendstilhaus) ist außergewöhnlich. Man fühlt sich wie im letzten Jahrhundert. Das muss man wissen, ob man damit klar kommt. Ich empfand es als wunderschön.

unschlagbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das zweite zu Hause
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burn out, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

6 Wochen Krankenhausaufenthalt. Ich dachte, das hälst du nie durch.Ich wurde eines besseren belehrt. Nach einer Eingewöhnungsphase fühlt man sich wie zu Hause oder besser. Freundliches Personal, kompetente Mitarbeiter und das Haus an sich, geben dir das Gefühl in einer großen Familie zu wohnen. Das Angebot an Therapien ist umfassend. Leider gab es einige terminliche Ausfälle, welche aber durch individuelle Gestaltung kompensiert werden konnte. Freiräume wurden gestattet. Ich kann die Klinik mit bestem Wissen und Gewissen nur weiterempfehlen. Und mit etwas Glück findet man auch Freunde fürs Leben.

Dr. Barner - wenn du etwas ändern willst

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles wirkt so, dass dein Wohlergehen mal richtig wichtig ist
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wenn man es zulässt, wirkt hier alles therapeutisch, es ist wirklich ein "ganzheitlicher" Aufenthalt! Sowohl die Psychotherapeuten und Ärzte als auch die Therapeuten der Physio- und Pferdetherapie sowie Taiji Chi, Tanz (!) oder PMR waren kompetent, zugewandt und außerordentlich hilfreich. Hervorragendes Essen, schöne Umgebung. Ich hatte ein tolles Zimmer, das war allerdings wohl nicht bei jedem so - aber das gesamte liebevoll erhaltene alte Ambiente wirkt als "Haus" noch einmal therapeutisch - wenn man es denn will. Nicht die Klinik heilt dich, sie kann eben nur den Rahmen bieten, um dein eigenes Wollen und deine eigenen Selbstheilungskräfte zu unterstützen.
Aber das tut sie, einschließlich vieler Patienten, (obwohl es insgesamt nur 70 sind!) die dich mit viel Wohlwollen (und ohne es zu wissen!) auch neue Verhaltensweisen ausprobieren lassen und dich immer wieder ermutigen. Deshalb ist es sogar bald ganz angenehm, dass sich die Patienten alle duzen...
Für mich war der Aufenthalt (6 Wochen) sehr hilfreich, sogar meine Lieben und Bekannten zu Hause sagen mir, dass ich mich verändert hätte, ich wäre sichtbarer geworden, man müsse mich mehr berücksichtigen - und sie meinen das positiv...

Schön

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychotherapeutin wunderbar, Schwimmbad auch
Kontra:
Abholung
Krankheitsbild:
Überlastung, Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Erstkontakt am Telefon war weniger überzeugend, auch die Abholung vom Bahnhof war nicht optimal, da ich von meinem Ankunftsbahnhof zu einem anderen gebracht wurde, dammit dort eine Patientin abgeholt werden konnte. Sehr langes Warten im kalten Wagen. Hätte ich das gewusst, hätte ich mir ein Taxi genommen. Da könnte die Kommunkation verbessert werden. Das Haus ist dagegen überaus angenehm, auch das Personal überall. Die zur Verfügung stehenden Einrichtungen, wie das Schwimmbad sind großartig, aber auch die Fangoräume, die Gymnastikräume und nicht zu vergessene die tollen Speisesäle. Schon diese Schönheit überall tut der Seele gut. Das erste Arztgespräch war gut, das zweite vielleicht durch Anwesenheit von anderen MitarbeiterInnen weniger gelungen. Ich würde jederzeit wieder dorthin gehen und kann das Haus weiterempfehlen, wobei ich keinerlei Vergleichsmöglichkeiten habe.

Wieder ein Schritt weiter!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Achtsamkeit durch das Personal auf allen Ebenen ist sehr hilfreich.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wertschätzendes Eingehen auf den Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Probleme, die es auch hier manchmal gab, wurden kurzfristig behoben.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gerade der Aufenthalt in einem "lebenden" Museum schafft Abstand vom Alltag.)
Pro:
Hier bin ich ICH
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitte Januar bis Anfang März war ich zum wiederholten Male zur Behandlung bei Dr. Barner. Auch wenn sich über die Jahre einige Veränderungen ergeben haben, so ist immer noch das besondere individuelle Eingehen auf die Beschwerden und Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten wohltuendes Merkmal der Klinik. In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den Ärzten, Therapeuten, Pflegepersonal habe ich viel für mich erreichen können. Besonders wertvoll war dabei die Anpassung des Behandlungsprogrammes an meine speziellen Bedürfnisse.
Hilfreich wäre die Zulassung der Klinik zur Krankenhausbehandlung auch für gesetzlich Versicherte. Das würde die Durchführung besonders von Intervalltherapien für Traumapatienten deutlich erleichtern, geht doch zur Zeit sehr viel Kraft und auch schon Erreichtes durch langwierige Antragsverfahren verloren.

2 Kommentare

Heddagabler am 14.03.2016

Vielen Dank für diesen sehr informativen Bericht. Mir stellt sich nur immer wieder die gleiche Frage. Es gibt zahlreiche Kommentare von nicht privat versicherten Personen zu dieser Klinik.Bedeutet das, dass es sich hier jeweils um Selbstzahler handelt, oder kann mir jemand sagen, wie man als gesetzlich versicherter Angestellter eine
Rehabilitation in dieser Klinik bekommen kann ?

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder, sehr, sehr gerne!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einheitliche Umsetzung des Konzepts der Selbstfürsorge
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir die Klinik bewusst ausgesucht, weil es sich um ein Haus mit überschaubarer Anzahl von Patienten handelt, gehofft, auf eine familiäre Atmosphäre zu treffen und damit auch richtig gelegen! Desweiteren haben mir die z.T. ungewöhnlichen Therapien wie Pferdetherapie, Liegekur (...) zugesagt und habe diese als sehr positiv und nachhaltig, bezogen auf mein Krankheitsbild erlebt.
Ich war beeindruckt über den z.T. herzlichen Umgang zwischen Schwestern und Patienten. Ich habe mich stets besonders gut dort aufgehoben gefühlt. Ein offenes Ohr für Wünsche, Fragen aller Art hatten allerdings auch alle und ich meine wirklich a l l e MitarbeiterInnen des Hauses. Es war, als würde man in einer Welt mit nur freundlichen Menschen zusammen leben!
Die Angebote sind so vielfältig, dass wirklich für jeden das Richtige dabei sein sollte. Die Patienten wirken partizipativ an ihrem Behandlungsplan mit, keine Form von geschuldeter Rechtfertigung notwendig, wenn einem das ein- oder andere Angebot dann doch nicht zusagt.
Das Wohlfühlen mit sich selbst und dem Konzept des Hauses stand durchgehend und ich habe 5 Wochen dort verbracht, stets an erster Stelle!!!
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Bediensteten des Hauses, besonders an das Schwesternzimmer!!

Ein Ort um ohne Druck gesund zu werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Würde immer wieder hin fahren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Auf Nachfrage erfuhr man alles...)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle waren immer aktuell auf dem Laufenden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wurde stets gut informiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein wunderbarer Ort)
Pro:
Das Wohl der Patienten stand in jeder Situation im Vordergrund
Kontra:
Man braucht etwas Zeit um die Abläufe zu verstehen und um sie dann individuell gestalten zu können
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein Ort um zur Ruhe zu kommen und ein Ort um etwas in Bewegung zu bringen.

Ein außergewöhnlicher Umgang des gesamtem Personals mit den Patienten: freundlich, wertschätzend, persönlich, zuvorkommend und immer am Wohl der Person orientiert.
Beeindruckend der Informationsaustausch der Therapeuten untereinander. Das bedeutet: egal ob Psycho-, Kunst-, Ergo-, Tanz- und Reitherapie oder Schreibwerkstatt, alle bemerkenswerten Einlassungen von mir als Patienten flossen in den Patientenkonferenzen zusammen, so dass ein aktueller Informationsstand und ein vielseitiges Bild von mir als Patient entstehen konnte.

Der ZAUBERBERG lässt grüßen, allein die Liegekur ist ein Luxus aus anderer Zeit.
Dazu gehört auch das wunderbare Kulturprogramm, Vergleichbares ist nur schwer zu finden.
Die Architektur des Hauses und die Einrichtung der meisten Zimmer umgeben einen mit dem Charme einer anderen Zeit. Wohl dem der dies zu schätzen weiß.

Nicht zu unterschätzen das wirklich gute Essen. Auch hier wurde stets versucht den individuellen Wünschen gerecht zu werden.

Überraschend vielseitig und verständlich waren die Vorträge mit Diskussionen zu psychologischen Themen. Hier könnte der Umgang mit Beamer und Laptop vielleicht noch etwas geschmeidiger werden. Auch ein Handout zum nachlesen würde die Nachhaltigkeit steigern helfen.

Wahrlich ein Ort zum Wohlfühlen und Gesunden, kein Wunder, daß das Wegfahren schwer fällt.

2 Kommentare

Sommervogel am 23.01.2016

Klingt sehr gut, schade nur, dass die wirklich guten Kliniken meist nur Privatversicherte aufnehmen :( Und eine Woche für 1000 Euro (was natürlich gerechtfertigt ist), bringt sicher nicht viel.

  • Alle Kommentare anzeigen

sehr gute individuelle Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
individuelle Behandlung
Kontra:
gibt es nichts
Krankheitsbild:
depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen eine depressiven Episode im Sanatorium Barner. Diese Klinik habe ich mir aufgrund der zahlreichen guten Bewertungen ausgesucht - und ich muss sagen, ich habe auch nur gute Erfahrungen gemacht.
Die Klinik liegt direkt am Wald. Ich bin somit jeden Tag in den Wald gegangen, was mir sehr gut tat. Auch in dem Kurpark, der unweit von der Klinik entfernt ist, kann man Ruhe und Entspannung finden.
Das Personal der Klinik ist sehr freundlich. Man kann mit allen Problemen an das Personal heran treten. Alles wird unternommen, um den Aufenthalt so angenehm um effektiv zu gestalten.
Das Ambiente wirkte anfangs recht "altbacken" auf mich. Es ist im Jugendstil eingerichtet. Man wird in eine entschleunigte Zeit zurück versetzt. Nach ein paar Tagen kommt man dort schon sehr zur Ruhe.
Sehr angenehm und ausschlaggebend für mich ist die überschaubare Anzahl der Patienten. Es ist eine kleine Klinik, wo man sehr individuell betreut wird.
2008 war ich bereits wegen eine depressiven Episode in der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen. Ich kann somit beide Kliniken gut vergleichen und würde das Sanatorium Barner in Braunlage auf jeden Fall vorziehen.
Die Angebote in Braunlage empfinde ich wesentlich effektiver und vor allem individueller als in der Heiligenfeld- Klinik in Bad Kissingen. Wer sich allerdings gern über seine Krankheit mit den Mitpatienten outen möchte, Wert auf Gruppentherapie (zum Teil in sehr großen Gruppen) legt, weinig individuelle Behandlung und eine riesige Klinik bevorzugt, der sollte die Park- Klinik Heiligenfeld wählen.
Für mich kann ich allerdings feststellen, der Aufenthalt im Sanatorium Barner war wesentlich angenehmer und effektiver.

1 Kommentar

kilimandscharo am 23.06.2016

Zitat v. 'wiederhold':

"Wer sich allerdings gern über seine Krankheit mit den Mitpatienten outen möchte, Wert auf Gruppentherapie (zum Teil in sehr großen Gruppen) legt, weinig individuelle Behandlung und eine riesige Klinik bevorzugt, der sollte die Park- Klinik Heiligenfeld wählen."

EBEN! Bloss nicht!

Sehr stimmiges Gesamtkonzept

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gut aufeinander abgestimmte Therapieangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression,Burn out, reaktive Belastungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Gesamtkonzept.
Team sehr freundlich.
Hohe Kompetenz der Therapeuten.

Perfekt und unvergessen !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzigartig persönlich
Kontra:
Krankheitsbild:
posttraumatische Belastungsstörung, Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Falls der inflationäre Begriff "Ganzheitlichkeit" irgendwo Sinn hat, dann bei Dr. Barner. Individuell-gazheitliche Betreuung vom Chefarzt bis zur Serviererin im Speisesaal.

Ich habe hier wieder leben, hoffen und lachen gelernt !

Dem Wohl des Menschen verpflichtet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2001   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin vormittags gegen 11.00 Uhr angekommen und beim Abendbrot hatte ich den Eindruck bereits mehrere Wochen dort Gast zu sein.

Wirklich wie Hans Castorp auf dem Zauberberg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzigartiges Ambiente und Konzept mit einzigartigen Mitarbeitern
Kontra:
etwas hellhörig, unbequemer Sessel im Zimmer (absolute Marginalien! )
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode, Burnout, obstruktive Schlafapnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt: 8 Wochen (Januar/ Februar)
Nur allerbeste Erinnerungen, auch noch ein halbes Jahr später!
Dort behandelt zu werden empfand ich als ein einzigartiges Privileg.
Allen, ob Chefarzt, psychologischen und physiologischen Therapeuten, Schwestern, Pflegern, Reinigungs- und Küchenpersonal, und zuletzt auch den Tieren, ob Pferd oder Therapieschaf (Hans-Erwin und Gisella), allen herzlichen Dank.
Ein solches Niveau im medizinisch-therapeutischen, kulturellen und kulinarischen Bereich ist schon ein absolutes Novum!
Einzelheiten zu nennen hieße, angesichts der vielen positiven und ausführlichen Kommentare der anderen Patienten, Eulen nach Athen zu tragen.
Vielleicht nur eins: auf dem Separee-Balkon eingemummelt in wärmende Decken mit Wärmflaschen im Rücken zur Liegekur bei gleißendem Sonnenschein in den verschneiten Park zu gucken versetzt einen wirklich zurück auf Thomas Manns Zauberberg!

man wurde gesehen ????????

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (????)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (????)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (????????)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (????)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (????)
Pro:
man wurde ernst genommen ????????????
Kontra:
etwas zu wenig Programm/Therapieneinheiten /Angebote ?
Krankheitsbild:
komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr schön gelegen, mitten im Harz. Tolle Natur, ob im Winter? oder im Sommer????, es ist herrlich dort. ???????????? ????
Das Gebäude ist relativ alt, die Zimmer dementsprechend auch, sehr einfache
Einrichtung.
Es gibt nur Einzelzimmer, fand ich sehr angenehm! ????
Jedes Zimmer ist anders geschnitten und/oder groß. Falls das zugewiesene Zimmer einen nicht zu sagt, sollte man es sofort sagen, dann bemühen sie sich ein anderes zu finden. Man bekommt nur in Ausnahmefällen einen Schlüssel für sein Zimmer. Da es ja ein 'Krankenhaus' ist. ????????
KEIN Fernseher auf den Zimmern. Man darf aber einen mitbringen, nur viele Sender findet man nicht. ????????
Es gibt einen Kinosaal, wo man DVDs abspielen darf nach Absprache, wenn man welche mit hat. ???? ????
Der Vorleseabend einmal die Woche war klasse. ????????
Es finden auch klassische Konzerte statt. ????????????
Ausflüge werden angeboten für die Freizeitgestaltung. ????????????????????????????????????
????????
Das Essen ist gut. Morgens und abends gibt es ein Buffet, da sollte man nicht zu spät dran sein, sonst sind die besten Brötchen weg oder Aufschnitt. Es wird natürlich nachgefüllt, aber manches ist dann doch nur begrenzt da. ????
Mittags gibt es ein drei Gänge Menü, wie im Restaurant. Man sitzt am Tisch und wird bedient, sehr nett. ???? ???? ???? ???? ????
Im allgemeinen ist der Speisesaal sehr nett. ????
Die angebotenen Massagen sind sehr gut und umfangreich! ???? ????
Die Therapeuten sind alle sehr bemüht und gut bis sehr gut, auch die Schwestern. ????
Ich fand es sehr gut dort. ????????

??????

3 Kommentare

TSch am 15.09.2015

SCHADE! :-(
Die ganzen ???? waren eigentlich mal Smilies ;-) also bitte nicht wundern...

  • Alle Kommentare anzeigen

Menschlich ankommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal, überirdische Physiotherapeuten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Burnout, Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Beeindruckendes Ambiente, sehr freundliches und überaus kompetentes Personal. Nach 2maligem Wechsel der Psychotherapeutin hatte ich wirklich Glück, jetzt reise ich mit neuer Diagnose ab und verstehe manches in meinem Leben neu. Zudem hatte ich nach einem Knieunfall einige Zeit vor dem Aufenthalt hier eine exzellente Physiotherapeutin, die mir sozusagen zu einem fast neuen Knie verholfen hat.

Eine Perle unter den Sanatorien

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapieplanung- und Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Anpassungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt vom 27.7.15 bis 31.8.15 hat die kühnsten Erwartungen übertroffen. Betreuung, Unterbringung und Therapiedurchführung sind als einzigartig zu beschreiben. Vielen Dank an das ganze Team des Sanatoriums, gern besuche ich Sie wieder und empfehle ihre Einrichtung weiter.

Hier bin ich Mensch, hier darf ich`s sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeutenwechsel durch Urlaubszeit klappte problemlos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Reaktion auf schwere Belastung, Migräne, BWS-Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach reiflicher Überlegung, ob ein Sanatorium im Jugendstil im Harz für mich das Richtige ist, wo ich doch in einer modernen, technisch-organisierten Großstadt lebe, habe ich mich entschlossen, das "Abenteuer" im Juli/ August für fast 6 Wochen zu wagen.
Ich wurde nicht enttäuscht. Das Zurückversetzen in eine andere Zeit war für mich genau der richtige Weg.
So konnte ich mich völlig auf die Therapien einlassen und meine Konzentration lag nur bei MIR.
Durch das sehr große Angebot, wie z.B. Kunst-, Tanz-, Ergo- und Physiotherapie, Massagen, Yoga,
Taiji Qi Gong, sportl Gruppentherapien, Wassergymnastik, usw. usw., hatte ich die Möglichkeiten meine Interessen, Talente, Stärken und Kräfte wieder zu entdecken.
Die psychologischen und ärztlichen Behandlungen waren sehr gut, vertrauensvoll und offen. Auf Therapiewünsche wurde sofort eingegangen.
Alle Patienten konnten sich jederzeit auch an die Schwestern und Pfleger wenden.
Alle Mitarbeiter im gesamten Haus waren überaus freundlich, ohne aufgesetzt zu wirken. Das Essen war sehr abwechslungsreich und schmackhaft.
Zu den Mitpatienten bekam ich schnell Anschluss, auch durch die Gruppentherapien.
Ich hatte das Gefühl, dass wir alle im selben Boot sitzen.
Besonders hervorzuheben ist die Physiotherapie, alle Therapeuten sind bestens geschult.
Die intensive Arbeit mit ihnen wird mir am meisten in Erinnerung bleiben.
Ich habe meinen Körper wieder kennengelernt und kann ihm allmählich wieder vertrauen.
Meinem erfahrenen Behandler in der Physiotherapie dient besonderem Dank ausgesprochen. Er ist der Beste, dem ich je begegnet bin.

Die Zeit auf dem Berg bleibt unvergessen. Ich habe endlich einen Ort gefunden, zu dem ich in der Not zurückkehren kann.

Erste Wahl für höchste Ansprüche!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitliches Konzept, Pferdetherapie, stilvolles Ambiente und und und
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, Traumafolgestörung
Erfahrungsbericht:

Für nahezu 7 Wochen war ich in der Klinik Dr. Barner im Harz. Diese Klinik hat mich überzeugt durch ein ganzheitliches Konzept, hohe Professionalität in allen Therapie-Bereichen (Psycho- und Physio), sehr motiviertes Personal und nicht zuletzt der Gebäudekomplex und der schön angelegte Park.
Wenn ich von all dem Guten, das mir dort widerfahren ist, etwas hervorheben soll, dann ist es die tiergestützte Therapie mit Pferd.
Mit sehr hohen Erwartungen und gleichzeitig mit einem bangen Gefühl (schlechte Erfahrung mit Klinik) reiste ich in den Harz. Diese Einrichtung hatte ich mir ausgesucht, da sie nur wenige PatientInnen aufnimmt, das Konzept schlüssig klang, die Bewertungen gut waren, ich den Jugendstil sehr mag und ich unbedingt die tiergestützte Therapie mit Pferden ausprobieren wollte.
Meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Ich wurde hervorragend betreut, hatte eine unglaublich beeindruckende Psychotherapeutin, ausgezeichnete PhysiotherapeutInnen und eine einmalige „Pferdefrau“. Die “Pferde-Therapie“ ist unbeschreiblich, sie fördert die Heilung auf sehr verblüffende Art und Weise - kann ich nur empfehlen! Das gesamte Personal ist sehr freundlich und stets bestrebt, die Wünsche der PatientInnen zu erfüllen. Das Essen schmeckt ausgezeichnet, ist sehr abwechslungsreich und gesund.
Wöchentlich finden sehr gute klassische Konzerte in familiärem Rahmen statt.
Wer selbst Musik machen möchte, kann dies jederzeit im Musiksaal tun. Außerdem wird auch immer sonntags gesungen, was sehr viel Spaß macht. Kurz gesagt: Das Gesamtpaket stimmt!

aus Seelenqual wird Balsam für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (klare Information ohne Schönfärberei)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wer Jugendstil schätzt kommt voll auf seine Kosten ...)
Pro:
patienten- und symptom-orientierte Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout-Syndrom - posttraumatische Belastungsstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute individuelle Betreuung - hervorragend geschultes, immer freundliches Pflegepersonal - eine Wohltat für die gestresste Managerseele - sehr gutes Ernährungskonzept auf Biobasis

Sanatorium Dr. Barner - Ein Traum von einer Kurklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich rundherum wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeutenwechsel war problemlos möglich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliche Mitarbeiter, sehr zuvorkommend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Jugendstilklinik hat etwas ganz Besonderes)
Pro:
Der Patient steht hier noch im Mittelpunkt aller Bemühungen. Tolle Kunsttherapie und Möglichkeiten!
Kontra:
absolut gar nichts!!
Krankheitsbild:
Burnouterkrankung mit chronischen Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Juni bis Ende Juli 2015 für fünf Wochen in der Klinik Dr. Barner. Auf die Klinik wurde ich durch die Empfehlung eines Arbeitskollegen aufmerksam. Gleich vom ersten Tag an habe ich mich in dem wunderbaren Haus sehr wohl gefühlt. Das Ambiente der Klinik, die im frühen 20. Jahrhundert im Jugendstil errichtet wurde, ist ganz besonders. Ein Ort lebendiger Geschichte, der jedoch keinesfalls altmodisch ist. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und sehr sauber.

Die Pflegerinnen und Pfleger sind sehr nett, sehr kompetent und lesen einem die Wünsche regelrecht von den Lippen ab. Sie müssen eine sehr gute Ausbildung haben, denn niemand von ihnen hat in Phrasen geredet, sondern individuell auf den einzelnen Patienten bezogen. Man wurde immer mit dem Namen angesprochen. Selbst das Personal in der Küche kannte einen nach dem ersten Tag mit dem Namen. Wie die das machen, ist mir ein Rätsel.

Mein Arzt war ebenfalls sehr nett und kompetent. Ich habe sogar in kürzester Zeit einen Termin für ein Gespräch bekommen, als ich mal Probleme hatte. Nachdem ich das Problem bei den Schwestern vorgetragen habe, hatte ich eine halbe Stunde später einen Termin. Mit meinem Psychotherapeuten bin ich nicht zurecht gekommen, weil mir seine Art nicht lag und er mich in eine Richtung von Krankheit drängen wollte, unter der ich gar nicht leide. Nach einer für meinen Geschmack unverschämten Bemerkung habe ich die weitere Behandlung mit diesem Therapeuten abgelehnt und bekam dann eine überaus freundliche, erfahrene und nette Therapeuten, die noch dazu Ärztin war. Dieses Frau ist die beste Psychotherapeutin, die ich in den letzten 25 Jahren kennengelernt habe. Ich hätte sie am liebsten mit nach Hause genommen. Bei Frau Sch. möchte ich mich ausdrücklich nochmal behandeln. Sie hat mir sehr geholfen. Auch ihr Rehavortrag zum Thema Selbstwert war hervorragend. Die Klinik kann ich jedem nur wärmstens empfehlen. Die fünf Wochen waren ein Traum für Körper und Seele. Jederzeit wieder!

Sehr gute Klinik, mit freundlichem Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist außergewöhnlich. Das Personal ist sehr freundlich und dienstleistungsorientiert. Der Patient wird auch stark in die Behandlung und Therapieplanung miteinbezogen. Die Psychotherapeuten sind auch sehr kompetent. Leider hat die Behandlung in meinem persönlichen Fall jedoch nicht geholfen.Da ich aufgrund anderer Erlebnisse in eine neue Krise geraten bin. Vielleicht ergeben sich ja langfristig noch positive Effekte.

Klinik mit individueller Ausstrahlung zum Wohlfühlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Therapeutische Anwendungen, sehr vielseitig. Sehr Gutes Personal!
Kontra:
Durch den Denkmalschutz und die damit verbundenen Auflagen sind die Zimmer gewöhnungsbedürftig.
Krankheitsbild:
Burn out , Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Dr. Barner verfügt über ein komplexes Angebot an Therapeutischen Anwendungen.Die, nachdem ich mich darauf einlassen konnte, zu einem guten Erfolg geführt haben. Das gesamte Klinik Personal ist empathisch,fürsorglich und sehr freundlich. Alle sind auf das Wohl des Patienten bedacht. Auf individuelle Probleme wird sehr gut eingegangen. Das Essen ist von sehr guter Qualität und abwechslungsreich. Ich konnte einige der Therapien zu Hause weiterführen.

Nette kleine klinik, mit ausgeprägtem Service.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausgeprägter Dienstleistungcharakter
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfungssymptomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2015 in dem Sanatorium mit einer leichten depressiven Episode, sowie einer Erschöpfungssymptomatik.

Alle Mitarbeiter im Hause sind sehr Motiviert, Zuvorkommend und Hilfsbereit. Was mich immer wieder positiv überrascht hat, war, dass die Mitarbeiter sofort mit Namen angesprochen haben, obwohl ich sie selber noch gar nicht gesehen hatte.

Vielen Dank an die Küche und das Servicepersonal für ein Hotel ähnlichen Service.

Das Ambiente im Haus ist wirklich sensationell, der Park sehr schön.

Alle Anwendungen werden mit den Patienten abgestimmt, die Planung ist super.

Mir haben am besten die 2 Gruppentherapien in der Woche geholfen, da ich dort für mich sehr viel mitnehmen konnte.

Alles in allem ist diese Klinik wirklich spitze und ich würde bei ähnlichen Symptomen sofort wieder dorthin fahren.

Achtsamkeit wird gelebt!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Patientenzimmer könnten harmonischer gestaltet werden.)
Pro:
Im ganzen Haus positives Ambiente
Kontra:
nicht wirklich
Krankheitsbild:
schwere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ganze Sanatorium mit seinen Gemeinschaftsräumen
strahlt eine Harmonie und Ruhe aus.
Die Achtsamkeit die vom kompletten Personal gelebt wird ,wird am Patienten weitervermittelt, ich habe mich dort sehr angenommen gefühlt, die Gespräche mit den Ärzten, Psychologen und Pflegepersonal fanden auf Augenhöhe in sehr angenehmer Atmosphäre statt.Die Hauseigene Parkanlage mit großem Gelände für die 5 Therapiepferde und den 2 Schafen ist herlich , weil nicht durch gestylt, sondern es darf alles wachsen was wachsen möchte und die Tiere freuen sich.Mir persönlich haben die 2 Gruppentherapien in der Woche mit Frau D C ,die Reittherapie,Schreibwerkstatt und Tanztherapie geholfen, nicht zu vergessen hatte ich 2x die Woche Fango/Massage bei Frau K.ich bin mit einer schweren depressiven Episode angereist und bin nach 6 Wochen gut erholt und mit viel neuer Lebensfreude abgereist.

Weniger angenehm sind die Patientenzimmer z.B.(zu kleine Zi. zu große Zi. störende Waschbecken im Zi.die tropfen) im Mittelhaus.
Auch nicht angenehm die Behandlungszimmer im kalten
und dunklen Keller.

2 Kommentare

merle_66 am 05.07.2015

Hallo PB,

gibt es die Möglichkeit einer Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkassen?

Vorab schon vielen Dank für eine Info.

  • Alle Kommentare anzeigen

ein sehr hilfreicher Krankenhausaufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz des gesamten Personals
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
mittlere depressive Episode und psychosomatische Durchfälle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach langwieriger und leider erfolglosen Suche eines ambulant tätigen Psychotherapeuten, der mir beim Aufarbeiten meiner Probleme (mittlere depressive Episode mit psychosomatischem Durchfall)nach Mobbing und Arbeitsüberlastung helfen kann, blieb mir nur noch ein Klinikaufenthalt. Ich fand, dass ich meine Probleme nicht in einem Krankenhaus lösen kann...und habe mich eines Besseren belehren lassen!
Die Klinik "Dr.Barner" habe ich mir im Internet gesucht, war aber erst skeptisch, ob mir dieses altehrwürdige Ambiente wirklich zusagen wird.
Was mich dann aber überzeugt hat, sind die Einbettzimmer sowie die Anzahl der Patienten (ca.70 Personen).
Ich bin in der Klinik angekommen und habe mich sofort wohlgefühlt! Es gibt einen herrlichen Garten und auch im Haus viele Blumen.
Die Therapien wurden auf meine Situation sehr gut abgestimmt. Ich habe bei der Wassergymnastik viel Spaß gehabt, obwohl ich keinen schönen Körper habe. Ich habe meine Gefühle in der Schreibwerkstatt ausdrücken und mit anderen besprechen können oder auch nicht,falls es jemand nicht wollte. In der Pferdetherapie habe ich meine Furcht vor Pferden überwunden.Ich habe das Pferd gestreichelt!!! und zum Abschluss der Stunde eine Möhre gefüttert! Bisher unvorstellbar.
Ärzte, Therapeuten und Schwestern sind sehr kompetent und alle, auch die Damen vom Service, die Reinigungsfachfrauen und die Hausmeister und Gärtner sind sehr freundlich. Auch das Essen war sehr gut.
Ich habe mich in den drei Wochen sehr gut erholt und gelernt "bei mir zu bleiben". Ich möchte mich nochmals recht herzlich, bei allen die mir geholfen haben, bedanken.

Sehnsuchtsziel Sanatorium Dr. Barner

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles siehe Bericht
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression und Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Frühjahr 2015 habe ich leider nur 3 Wochen im Sanatorium von Dr. Barner verbringen können. Es war eine wunderbare Zeit und wird für mich immer ein Sehnsuchtsziel bleiben. Schon allein der Eintritt in dieses Jugenstildenkmal war die reine ästhetische Freude. A L L E Menschen, die hier arbeiten, egal ob Reinigungskraft oder Arzt, sind liebevoll bemüht, Zuwendung und Heilung zu vermitteln. Das Gefühl umsorgt und geborgen zu sein ist jeden Augenblick präsent. Ich hatte diese Klinik im Internet ausgesucht, weil ich das Gefühl hatte, dass hier ganzheitlich geheilt wird, und genauso war es. Ich bin sehr dankbar für die wunderbare Liegekur, Yoga, Tai Chi, Maltherapie, Fango und Massage, Nordic Walking und nicht zuletzt die vielen liebevollen und heilsamen Gespräche mit Ärzten und Psychologen. Ich fühlte mich sehr verstanden und bin wieder zuhause in meiner Seele angekommen, so dass ich meinen Alltag wieder bewältigen kann.
Auch für meine Nachbetreuung wurde gesorgt, so daß ich weiter psychologisch betreut werde.
Bliebe noch zu erwähnen das wunderbare Essen, die Samstagskonzerte im schönen Musikzimmer, das immer geöffnete warme Schwimmbad im Haus und die liebe Tischgemeinschaft. Alles perfekt und liebevoll! Ich kann immer nur D A N K E denken und sagen, wenn ich an diese Zeit zurückdenke.
Ein kleines aber wichtiges Symbol für die Liebe und Wärme in diesem Haus ist der große Stapel heißer Wärmflaschen, der immerzu unter dicken Decken verfügbar ist. D A N K E für alles!

Wenn Klinik, dann Barner!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Rundum- Beteuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout mit Depressionen und massiven orthopädischen Problemen
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an, wurde ich in dieser Klinik umfassend betreut. Deshalb habe mich behütet und wohl gefühlt. Jeder in dieser Klinik ist mir freundlich,wohl gesonnen und hilfsbereit begegnet, von den Damen des Reinigungsservice bis zur Chefetage.Es war mir möglich mich vollständig zu entspannen. Die Therapeuten haben mich da abgeholt, wo ich stand. Wer sich auf eine so persönliche Art derBetreuung einlassen kann, ist hier rundum gut aufgehoben.
Monika Holzapfel
Wer mit mir persönlich sprechen will, kann meine Telefonnummer bei der Klinikverwaltung erfragen.

Zauberberg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (M.E. Sollte sich der internistische Chefarzt nicht in die therapeutische Arbeit der psycholog. und ärztl. PsychotherapeutInnen "einmischen".)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre, gelebte Achtsamkeit und Menschenfreundlichkeit
Kontra:
Nicht wirklich
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Anraten guter Freundinnen im Sanatorium Dr.Barner und hatte von daher hohe Erwartungen, die z.T. übertroffen wurden. Sehr ausgebrannt angekommen, war es eine Wohltat, so freundlich und persönlich aufgenommen und empfangen zu werden. Die Freundlichkeit und das Wohlwollen aller Beschäftigten in einem außergewöhnlichen Ambiente haben mich die Eingewöhnungsschwierigkeiten gut überstehen lassen. Auf meine Wünsche nach anderen Bettdecken, mehrmals anderen Kissen und auch einem anderen Zimmer wurde freundlichst eingegangen. Die Schallisolierung lässt in dem sehr schönen alten Jugendstilhaus natürlich leider z.T. zu wünschen übrig, es gibt aber auch viele ruhige Zimmer, es wäre wünschenswert, wenn die Mitarbeiter besser wüssten, wo besser nur geduldige und geräuschunempfindliche Patienten wohnen sollten ( gegenüber dem "Kinosaal", über dem Musiksaal z.b.....). Man darf aber wie gesagt umziehen. Das köstliche, reichhaltige Essen in den schönen Speisesälen bei liebenswürdigstem Service war eine Freude. Der Therapieplan: gut gefüllt mit Hilfe für Leib + Seele. Ich war "wg. der Psyche".dort, hatte aber auch Rückenprobleme. Ich erhielt u.a. 2 x wöchenltich Fango und Massage, z.T. 2x wöchentich Einzelphysiotherapie (wobei hier immer auch positive Stimmung und Humor tanken konnte, Danke!), Gruppengymnastik, Nordic walking, Isometrie. Therapie mit Pferden, jederzeit Wärmflaschen und Lagerungshilfen fürs Bett, liebevollen Zuspruch durch die Schwestern, bei Bed. Schmerzmittel; so klang das Rückenproblem ab, das ja auch mit inneren Haltungen zu tun hat. Diese inneren Haltungen zu erkennen, da halfen die Tanztherapeutin, der Kunsttherapeut, die leitende Psychiaterin und der Einzeltherapeut sowie der Kontakt mit den Mitpatienten sehr.
Pferdetherapie? Ich war nach Monaten erstmals wieder glücklich und entspannt, als ich nach Striegeln + Reiten aus dem Stall kam!
Die Kreativwerkstatt, Fr.B.: für mich ein Highlight, das mir neue Lebensideen lieferte! Danke an alle Mitarbeiter!

Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Zusammenarbeit aller Bereiche, Wohlfühlatmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach fast einem Monat wieder zu Hause sehne ich mich immer noch zurück in die Klinik. Die Ruhe, die ich dort genießen durfte, fern vom Stress des Alltags, und diese angenehme Wohlfühlatmosphäre haben mir geholfen, mich selbst und eigene Bedürfnisse wieder wahrzunehmen. Hier gab es kein Gezicke. Harmonie bestimmte den Klinikalltag, auch unter den Patienten. Gerade die Mitpatienten haben den Aufenthalt für mich zu etwas Besonderem gemacht. DANKE EUCH ALLEN! Hier durfte jeder er selbst sein und jeder wurde angenommen wie er war. Das Personal war sehr aufmerksam, so dass mir ungefragt und unaufdringlich geholfen wurde, und zwar durch alle Bereiche hindurch. Dass der Gestaltungsraum auch abends/nachts genutzt werden konnte, fand ich ebenso toll. Auch die Freizeitangebote (überwiegend kostenlos! und von kompetenten und sehr netten Menschen durchgeführt) suchen ihresgleichen. Im Nachhinein verstehe ich nicht mehr, warum ich mich so lange gegen die Empfehlung meines Arztes gewehrt habe. Ich bin nicht so "stilbewußt" und hätte mir die Klinik von allein nicht gewählt. Bei der Ankunft und bei Belegung meines Zimmers habe ich gedacht, dass ich mich da wohl erst daran gewöhnen muss (leben im Denkmal mit historischen Möbeln?). Aber ruckzuck habe ich mich von der Atmosphäre des Hauses einfangen lassen und würde JEDERZEIT wieder hinfahren. Ich bin froh, endlich einen Ort gefunden zu haben, von dem ich weiß, dass ich mich dorthin wieder zurückziehen kann und auch werde, wenn ich eine Auszeit brauche. Was den Therapeuten anbelangt kann ich nur sagen, auch ich war skeptisch und hatte meine Probleme (s. manche Bewertungen u. Kommentare). Aber im Nachhinein hat alles gepasst. Eine gute Ergänzung zum Therapeuten war meine Ärztin dort. Von daher kann ich nur empfehlen, nicht vorschnell zu urteilen und auch Geduld mit sich zu haben und sich darauf einzulassen! Ein dickes Lob auch an die Spitzenküche. Voller Genuss und trotzdem Gewichtsabnahme. DANKE für die schöne und hilfreiche Zeit!

Diese Klinik ist eine einzige Oase!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausserordentlich wohltuender Aufenthalt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (individuell, zugewandt und intensiv)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit bestens)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (praktisch keinerlei 'Aussetzer')
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wunderbare Atmosphäre & Ambiente)
Pro:
alles!!!
Kontra:
so gut wie nichts!
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Um es mit einem Satz vorweg zu sagen: Diese Klinik ist eine einzige Oase für die angeschlagene und gestresste Seele!!!
Ich selbst konnte kürzlich für einige Wochen dort sein und muss sagen: mir ist lange nicht mehr so etwas Gutes und Wertvolles widerfahren.

Ich kann – und zwar aufgrund eigener Erfahrung - nur alles bestätigen was hier an positiven Berichten zu finden ist.
So etwas von wohltuender Atmosphäre, Zugewandtheit und – wahrhaft gelebter(!) Achtsamkeit(ohne dass dies marktschreierisch und plakativ 'auf den Schild gehoben' wird wie anderswo) – es sucht schlicht und einfach seinesgleichen!
Schon beim ersten Betreten des Hauses verspürte ich die unglaublich wohltuende Atmosphäre. Und diese setzte sich in allem fort, ohne Ausnahme.

Nun das Flair und die Achitektur die mit dem Haus einhergehen muss man mögen und sich darauf einlassen können-wer sterile Chrom- und Glaspaläste vorzieht, ist hier natürlich fehl am Platz.

Nun, ich habe die Klinik (u.a.) nach diesem Gesichtspunkt ausgewählt, vor allem aber wegen des grossartigen und mir für mich genau richtig erscheinenden Konzepts mit individueller und intensiver Betreuung durch Arzt und Therapeuten.
Und ich muss festhalten: Hier stimmt einfach alles!-
Beginnend mit der wohltuenden Zugewandtheit meines Arztes und meiner Therapeutin - beiden besonderen Dank! Alles wird individuell abgesprochen und festgelegt und erfolgt nach der Devise: 'Alles geht – nichts muss'!

Das setzt sich fort mit der ausserordentlichen Freundlichkeit und Engagement der Pflegekräfte die zu jeder Zeit liebevoll zugewandt und hilfsbereit waren – die Physio- Abteilung mit Herrn M. & Kollegen, sowie die hervorragende Küche – alles wird frisch und sehr schmackhaft zubereitet. Und das Weihnachts- und Silvestermenü hält ohnehin den Vergleich mit jeder 'Sterneküche' aus!

Zeichenbegrenzung, also:
Fazit: ein unglaublich wohltuender Aufenthalt in einen noch dazu wunderbaren 'Ambiente' – für mich kommt keine andere Klinik mehr in Betracht!

2 Kommentare

kilimandscharo am 15.02.2015

Um den Bericht noch abzurunden folgt Fortsetzung noch zu einigen Punkten:

Wie schon angesprochen die ausserordentliche Freundlichkeit und Engagement der Pflegekräfte die zu jeder Zeit liebevoll zugewandt und hilfsbereit waren – vielen Dank Frau H., Frau M., Frau vdH. und alle Kollegen, die ich hier nicht namentlich aufzählen kann.
Weiter über die Servicekräfte und Küche, überall ganz persönlich, man wurde vom ersten Moment an individuell mit Namen angesprochen – alles kein Wunder dass auch etliche Mitarbeiter schon jahre- und jahrzehntelang hier tätig sind.
Und es setzt sich fort über alle Abteilungen, ob Physio-Abteilung, Hausmeister, 'Auskunft' usw.
Nicht zu vergessen auch das persönliche Engagement der Inhaberfamilie: Weihnachten und Silvester bleiben unvergesslich!

Geradezu genial finde ich auch das Konzept der Klinik betr. die enge Verzahnung mit der hervorragenden Physio-Abteilung: vielen lieben Dank – stellvertretend - an Herrn M. sowie Kollegen! Hier wird unglaublich Gutes für Seele UND Körper zugleich getan!

Auf jegliche individuelle Bedürfnisse – auch in Küche und Service - wurde Rücksicht genommen – das Wort 'Geht nicht!' habe ich während meines gesamten Aufenthalts nicht ein einziges Mal gehört.

Natürlich ist nichts und niemand perfekt – aber das wenige, wo es – selten genug – einmal im Ablauf minimal 'hakte' ist völlig unbedeutend im Verhältnis zu dem was ich an anderen Kliniken an reinem Chaos erlebt habe.
Und manchmal hilft es auch zu schauen was man selbst für sich tun kann....

Es bleibt voll und ganz bei obigem Fazit und meiner uneingeschränkten Empfehlung dieser Klinik!

  • Alle Kommentare anzeigen

Kreatives Behandlungskonzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelle und flexible Therapieangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Verstimmung, Burn-Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das museale Ambiente der Klinik, ihre ausgezeichnete Lage in traumhafter Umgebung und die ausnahmslos herzliche und fürsorgliche Betreuung, die ich dort erfahren habe, haben durchweg angenehme Erinnerungen bei mir hinterlassen. Die bereits veröffentlicht gewesenen Erfahrungsberichte anderer Patienten habe ich fast vollständig bestätigt gefunden. Sie hatten mir auch als Grundlage meiner Auswahl dieser Klinik gedient.
Das Behandlungskonzept hat meinen Vorstellungen entsprochen und mit den Informationen der Internetseite der Klinik übereingestimmt. In meinem 5-wöchigen Aufenthalt hatte ich sowohl umfang- und abwechslungsreiche Therapie als auch reichlich Gelegenheit zu individueller Sport- und Freizeitbeschäftigung einschließlich Ausflüge in das Umland.
Im Ergebnis meiner Therapie, an der ich insbesondere auch die psychotherapeutischen Einzelsitzungen sehr wertvoll fand, habe ich innere Ruhe und Achtsamkeit für persönliche Bedürfnisse wiedergefunden, was weitaus mehr als nur ein kurzzeitiges Empfinden von Entspannung bedeutet. Im Bedarfsfall würde ich ein weiteres Mal diese Klinik wählen.

Die Klinik Dr. Barner ist für mich erste Wahl !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Übersichtliche Patientenanzahl
Kontra:
nicht barrierefrei
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, Depressionen, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

als Patientin, die 5 Wochen Okt/Nov.in dieser wunderschönen, außergewöhnlichen Klinik behandelt wurde, möchte ich mich an dieser Stelle nochmals von ganzem Herzen bei allen Mitarbeitern bedanken. Meine behandelnde Ärztin und meine Psychotherapeutin haben mich respektvoll und mit viel Einfühlungsvermögen und Kompetenz meiner Seele und meinem Körper nahe gebracht und ich vermisse sie schon jetzt sehr.
Ich habe mich aufgrund der physikalischen Therapien nach kurzer Zeit schmerzfreier gefühlt. Das gesunde Essen, die Liegekuren, die Kunsttherapien, die achtsamkeitsbasierten Körpertherapien usw. haben in mir zeitweise ein nicht mehr gekanntes Glücksgefühl ausgelöst.
Freundliche Mitarbeiter, die immer zur Verfügung stehen und jegliche Verantwortung übernehmen, ließen mich erfahren, wie wunderbar und heilend es sein kann, sich nur noch auf sich selber konzentrieren zu müssen.

Ich möchte jeden ermutigen, auch als Kassenpatient nicht aufzugeben, um in dieser Klinik untergebracht zu werden und eine Kostenübernahme zu erreichen. Es lohnt sich auf alle Fälle.

2 Kommentare

kilimandscharo am 15.02.2015

Ich kann mich dem nur anschliessen - ich selbst war zwar als 'Privatpatient' da, das machte aber keinerlei Unterschied aus.
Die Klinik ist zwar in 'privater' Trägerschaft, aber keine reine 'Privatklinik' und steht auch Kassen- oder ReHa – Patienten offen. Das ist sicher auch erforderlich um eine genügende Auslastung zu erreichen.

Und die Bewilligung ist für Kassenpatienten sicher auch nicht schwieriger als bei Privatversicherungen – davon kann ich ein Lied singen.
Also wer die Möglichkeit bekommt, in diese wunderbare Klinik zu fahren – nur zu!

  • Alle Kommentare anzeigen

Entsprach voll meinen Erwartungen. Sehr empfehlenswert.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gut organisiert, angenehme Atmosphäre, gutes Essen, rundum nettes und einem zugewandtes Personal, gute ärztliche und therapeutische Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
mittlere Depression, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann als ehemaliger Patient, die Klinik Dr. Barner mit gutem Gewissen nur weiterempfehlen. Nicht nur ich, sondern auch andere Mitpatienten waren von der Klinik sehr angetan,wobei ich anmerken möchte, dass die Klinik eigentlich nicht die Atmosphäre einer Klinik hat, sondern eher einem Hotel entsprach. Es war dort immer sehr sauber, wirkte aber nicht steril und kalt, sondern durchaus behaglich. Mein Krankheitsbald haben Ärzte und Therapeuten sehr gut in den Griff bekommen, woran ich vor dem Klinikaufenthalt kaum geglaubt hatte. Von Anfang an wurden einem die Alltagssorgen genommen, Probleme wurden schnell gelöst.Die Freundlichkeit des Personals, von der Raumpflege bis zu den Therapeuten möchte ich besonders hervorheben. An der Klinik grenzt ein Wald, in dem man ausgiebig relaxen oder wandern kann. Ich war 6 Wochen in der Klinik, was bedeutet 6 Wochen 0 Streß. Darüber hinaus habe ich sehr viele nette Menschen mit einer gleichen oder ähnlichen Problematik kennengelernt.Doch leider hatte der Aufenthalt in der Klinik auch mal ein Ende. Aber man bekommt während der Therapie ein Handwerkszeug näher gebracht, um im grauen Alltag besser zurecht zu kommen. Mich hat es sehr inspiriert und kann durchaus einiges davon umsetzen. Die Klinik Dr.Barner würde ich auf jeden Fall im wieder wählen, sollte ich mal wieder in eine Depression oder einem Burnout fallen. Herzlichen Dank nochmal an alle Mitarbeiter der Klinik. Ihr seid einfach gut und kompetent!!!!

1 Kommentar

medisan am 23.10.2014

Hallo!
Ich habe mal ein paar Fragen zum Angebot, vielleicht kann diese ein ehemaliger Patient beantworten:
Welche sportlichen Therapieangebote werden angeboten? Darf man wirklich den Wellnessbereich/Sauna vom ggü liegenden Hotel kostenlos nutzen? Hilft es auch bei "echten"psychischen Problemen, oder ist es nur wie Urlaub? Bitte nicht falsch verstehen, aber ich brauche wirklich Hilfe und halt nicht nur eine Pause vom Alltag.

will weiter machen!!aber hund nicht mehr möglich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (an manchen stellenl hätte ich ,für mich persönlich, etwas mehr Transparenz gebraucht(subjektive Meinung))
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (teils teils, das Gehämmer ect. fand ich schon nervig. durfte nach mehrfachem erwähnen das es stinkt ,als gestrichen wurde, auf Hinweis meine Therapeuten an die klinikleitung zwei Tage außerhalb schlafen. gott sei dank.an sonsten alles sehr flüssi)
Pro:
personal, essen, physio, reittherra, Freizeitangebote ect
Kontra:
Bauarbeiten über 5wochen mit Gerüst und Bauarbeiter vorm Fenster. Keine Info, das ich jetzt zum Intervall keinen Hund mehr mit bringen kann. stand dafür auf der Warteliste. weiss nicht wie es weiter gehr
Krankheitsbild:
Trauma/Schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von März 2014-april2014
In der klinik Barner.
Zu meinem grossen Glück durfte meine Hündin Salza mit. Denn Barner hatte zwei Zimmer für Hundebesitzer.
Der Hund ist für mich unter anderem wichtig als Therapie.

Das gesamte Thema:ob Schwestern, Küche Reinigung und Ärzte hat mich positiv überrascht.
Ich durfte sein wie ich bin,ohne Verurteilung und auch die Psychotherapie zeigte nach anfänglichen startproblemen einen weg für mich. Den ich gehen kann.
Zudem bin ich Schmerz Patientin und konnte nach dem Aufenthalt eine Weile mit weniger Medikamenten auskommen.
Ich müsste eigentlich eine Intervall Therapie machen,damit die geleistete Vorarbeit im ersten Aufenthalt fruchtet und ich nicht wieder von vorne anfangen muss.
Es war für jetzt im November geplant.
Ich war auf der Warteliste für eines der Hundezimmer.
Nun rief ich heute 30.9.2014 dort an,
Und da wurde gesagt,es werden keine hunde mehr aufgenommen.
Ich weiss nicht was ich nun machen soll.
Denn erstens brauch ich den Hund, als Begleitung stütze und zweitens, kann ich dich nicht wieder wo anders neu anfangen
Das hatte ich jetzt schon oft genug.
So werde ich die Vergangenheit nie in den Griff bekommen.

Auch hätte ich es gut gefunden, benachrichtigt zu werden,wo ich doch auf der Warteliste für genau diese zimmer stand.
Hätte es ja bis November nicht gewusst,wenn ich nicht selbst gefragt hätte.
Ich weiss nicht welche logistischen Gründe dahinter stehen, aber es ist sehr schade.
Denn ansonsten wird dort ja auch mit Tiergeschützter Therapie gearbeitet.auch wurden die zimmer dankbar angenommen und für den Hund wurde mehr als in einem Hotel selbst dazu bezahlt.
Schäden durch den Hund hätte die Haftpflicht übernomen.
Mein Hund ist für mich in verschiedenen Situationen sehr wichtig.
Ich steh vor einem Berg ,wieder mal,
Und langsam hab ich keine Lust mehr weiter zu suchen,hoffen ect.Wie gesagt das mindestens wäre eine Info gewesen.
Falls jemand in der Klinik doch noch eine Idee für salza und mich hat

BITTE!!!

3 Kommentare

Bella68 am 03.10.2014

Gibt es dort keine Tierpension oder ein Tierheim? Hast Du mit Verantwortlichen in der Klinik das Problem besprochen?

  • Alle Kommentare anzeigen

Kleine Klinik aber Oho - super Service/Leistung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super nettes zufriedenes Personal,
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out
Erfahrungsbericht:

Wenn man dort ankommt, fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt (positiv). Alles strahlt eine gewisse Ruhe aus. Das Haus ist liebevoll gestaltet und bietet viele beliebige Rückzugsmöglichkeiten, aber auch Treffpunkte zur Kontaktaufnahme unter den Patienten.
Ich habe mich bewusst für dieses Haus entschieden, weil ich keinesfalls in eine große Klinik wollte - und ich habe für mich hier den Jackpot gefunden.
Vom Reinigungspersonal, über Küche, Service, Therapeuten bis hin zu den Ärzten trifft man hier auf ein tolles engagiertes Team, wo jeder mit viel Herzblut bei der Arbeit ist und das Wohl der Patienten immer im Vordergrund steht. Unter den behandelnden Ärzten und Therapeuten besteht eine sehr gute Kommunikation und ein regelmäßiger Informationsaustausch.Der Therapieplan wird individuell vom behandelnden Arzt mit dem Patienten abgestimmt und es bleibt immer Raum und Zeit für eigene Sachen / Entspannung, Spaziergänge ect.. Ein tolles Kreativ-Angebotsspektrum vervollständigt die Rundum-Versorgung - auch dort trifft man auf Menschen, die sich voller Leidenschaft ihrer Aufgabe widmen. Die Verpflegung ist vollwertig und abwechslungsreich. Morgens und abends in Buffett-form.
Ich durfte 6 Wochen hier sein und habe ganz viel positive Dinge erleben dürfen.Ich würde jederzeit wieder hier her kommen.

Klinik Dr. Banner für mich erste Wahl!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere depressive Verstimmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Auswahl der Klinik nahm ich aufgrund eines Berichtes einer Freundin , die ebenfalls dort war, vor.
Das gesamte Konzept der ganzheitlichen Behandlung wird hier sehr wörtlich genommen. Das gesamte Personal ist geschult und ich hatte 24 Std. Ansprechpartner bei Bedarf.
Die Freiwilligkeit und den Anspruch, dem Patienten gerecht zu werden wurden vollständig erfüllt.
Ich konnte in den sechs Wochen dort genesen und vielfach lernen, wie ich mit mir umgehen sollte. Die Einzeltherapien waren Einzelfallorientiert und sehr effektiv.Auch hier immer die Prämisse : Der Patient entscheidet mit!!
Nicht zuletzt das Essen/ immer frisch gekocht und lecker/ haben mich gesunden lassen.
Nochmals herzlichen Dank an die gesamte Klinik.
Absolut zu empfehlen!

Wie gerne wäre ich hierher zurückgekommen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das alles aufzuzählen, würde den Rahmen dieser Zeile sprengen! Aber vor allem Frau Lisson und nicht zuletzt das Essen!
Kontra:
Dass man sein Zimmer nicht absperren kann.
Krankheitsbild:
komplexe posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe 2012 das Glück gehabt, hier 6 Wochen verbringen zu dürfen und sollte eigentlich noch im gleichen Jahr wiederkommen. D.h., es war von Anfang an eine Intervalltherapie geplant. Leider hat dann wider Erwarten die Saarländische Beihilfestelle nicht zugestimmt, mit der Begründung die Klinik sei nicht als Akutkrankenhaus, sondern nur als Reha gelistet. Gegen diesen Bescheid hat dann auch ein Widerspruch nichts mehr genützt, es hieß, ich könne erst nach 4 Jahren wieder eine 'Reha' dort beantragen, eine saarländische Sonderregelung... Ich kann meine Enttäuschung über diesen Umstand nicht beschreiben, denn so hatte ich als Traumapatientin mit meiner wundervollen Therapeutin Frau Lisson 6 Wochen umsonst auf die Phase der Traumaexposition hingearbeitet und ich musste mir eine andere Klinik suchen, wo ich wieder bei Null anfangen konnte. Für mich und meine Therapie ein großer Schaden, aber natürlich auch für den Steuerzahler, der 6 Wochen Therapie 'umsonst' subventionieren musste.
Nun denn..., ganz umsonst war mein Aufenthalt dennoch nicht, da ich heute noch von dieser Klinik schwärme, von der Zugewandtheit aller Schwestern, Therapeuten, des Küchenpersonals, der Pflegekräfte, der Damen in der Verwaltung, aber natürlich auch vom Essen. Mittags wird stilvoll serviert, ansonsten bedient man sich an einem appetitlichen (!) Buffet, das kaum Wünsche offen lässt. Vor allem die vielfältigen Rohkostsalate haben mich überzeugt! Unvergesslich ist auch das beeindruckend schöne Gebäude, die Lage, das Zimmer, das in meinem Fall aus 2 Zimmern plus Wintergarten und einem großen Bad in der Villa bestand!
Obwohl ich selbst Privatpatientin bin, muss ich in diesem Zusammenhang lobend hervorheben, dass hier kein Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatienten gemacht wird. Jeder kann sich für ein bestimmtes Zimmer vormerken lassen und bekommt es auch, wenn es bei der Anreise frei ist. Das vermittelt ein sehr angenehmes Gefühl der Gleichheit, das Vertrauen schafft.

Zielführendes Behandlungskonzept in traumhaft schöner Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapie für Körper, Geist und Seele
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik Dr. Barner im Frühjahr 2014 für 5 Wochen genießen dürfen. Das Personal in dem denkmalgeschützten Jugendstilbau ist ausgesprochen freundlich, hilfreich und zugewandt. Das gilt von den Ärzten bis zum Zimmerservice und den Küchenkräften.
Das gesamte Haus macht einen gepflegten Eindruck, erinnert in seinem Stil an eine Erholungsstätte des wohlhabenden Bürgertums und in seiner Atmosphäre an Thomas Manns "Zauberberg".
Ich hatte ein schönes großzügiges helles Zimmer mit Blick auf Braunlage und fußbodenbeheiztes Bad mit Badewanne.
Bei ca. 70 Patienten wirkt das Haus familiär - die Therapien sind zielführend aufeinander abgestimmt. Seelische und körperliche Erholung stehen im Mittelpunkt der ärztlichen, psycho- und physiotherapeutischen Maßnahmen. Zu-Sich-Kommen wird aber nicht nur während der Therapien, sondern auch im wunderschönen Klinikpark und in der Umgebung des Nationalparks Harz gefördert.
Das leibliche Wohl ist durch vorzügliches Bio-Essen garantiert, das morgens und abends als reichhaltiges Buffet und mittags als Drei-Gänge-Menü in den Speisesalons eingenommen wird. Meinem Wunsch nach vegetarischem Essen wurde Rechnung getragen.
Besonders hilfreich war für mich die Psychotherapie, bei der Analyse und Erprobung angemessener Verhaltens-Änderungsstrategien Hand in Hand gingen.
Erwähnenswert sind aus meiner Sicht noch die hervorragenden Freizeitangebote u.a. von Kino, Lesungen, Schwimmhalle, geführten Wanderungen, Naturbeobachtungen bis hin zu klassischen Konzerten in dem wunderschönen Jugendstil-Konzertsaal des Hauses.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal einen Klinikaufenthalt so gestärkt und mit Wehmut beenden würde.

Alles gut außer dem Psychotherapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (außer Psychotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, Personal
Kontra:
Der Psychotherapeut
Krankheitsbild:
Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt im Dr. Barner Sanatorium vom 21. Mai bis zum 17.06.2014 hat mir in der Anfangszeit gut gefallen. Ich habe mich dort die ersten zwei Wochen sehr wohlgefühlt. Ich konnte meine Sorgen abgeben und an mich denken, wurde an die Hand genommen und gut behütet. Das Therapeutische Reiten war sehr gut.

Das Personal ist angefangen von der Verwaltung über die Physiotherapeuten, Schwestern, Putzfrauen und Küche alle super nett.

Eigentlich wurde das Sanatorium ausgesucht weil dort bis Mitte Mai nur Einzelgespräche angeboten wurden. Die Gruppentherapie bestand erst seit dem 22.5.14, also erst seit Antritt meiner Kur, die bereits im Februar genehmigt wurde.

Als ich mich aber nach drei Sitzungen Gruppentherapie weigerte, weiter an der Gruppe teilzunehmen war ich auf einmal „austherapiert“. Der Grund meiner Weigerung war, dass ich mich in der Gruppe nicht öffnen konnte und gegenüber einigen Gruppenmitgliedern eine Antipathie entwickelt hatte.

Vor meiner Weigerung war schon von einem Eilantrag auf Verlängerung für zwei Wochen die Rede, danach sagte man mir, über eine Verlängerung müsse grundsätzlich nochmals nachgedacht werden da dem Psychotherapeuten angeblich die Argumente für eine Verlängerung fehlten.

Mein Fazit: Die Klinik ist sehr zu empfehlen wenn man sich auf die Gegebenheiten einlässt. Funktioniert man bei einem bestimmten Psychotherapeuten nicht so wie er es sich vorgestellt hat, ist man plötzlich „austherapiert“.

1 Kommentar

kilimandscharo am 15.02.2015

Nun da werden Sie vermutlich als 'ReHa' – Patient dort gewesen sein.
Wie ich selbst feststellen konnte war eine 'Gruppentherapie keineswegs durchgängig üblich. Es mag eine Vorgabe Ihres Kostenträgers oder der Kostenträger im allgemeinen gewesen sein.

Also, 'Gruppentherapie': es gibt wohl eine Gruppentherapie, einmal pro Woche eine 1 1/2 stündige Sitzung – aber m. W. nur für 'ReHa'-Patienten. Vermutlich weniger veranlasst vom Haus als womöglich eine Vorgabe der Kostenträger.
Ich habe im übrigen auch 'ReHa' Patienten angetroffen die keine Gruppensitzungen hatten.

Und für mich als 'Akut'- Patient standen keinerlei Gruppentherapien an sondern ausschliesslich die individuelle und intensive Einzelbetreuung.


Und was einen evtl. Therapeutenwechsel bei gegebener Notwendigkeit angeht:
Meinem Eindruck nach ist das durchaus möglich und geht vermutlich sogar einfacher als anderswo.
Ich meinerseits hatte allerdings nicht den geringsten Bedarf zum Wechsel meiner hervorragenden Stammtheraputin.

Aber gerade in dieser Klinik dürfte das im Bedarfsfalle durchaus möglich sein.

Viel Erholung vom Alltag

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr angenehmes Sanatorium
Kontra:
Nicht ausreichende Psychotherapie
Krankheitsbild:
Posttraumatisches Belastungssyndrom u.s.w.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hielt mich von Ende Dezember bis Ende Januar in der Klinik (Sanatorium) auf.


Zum Sanatorium:
Ich gehörte zu den Glücklichen, welche ein großes Zimmer mit schöner Einrichtung bekamen.
Auch Dusche und Toilette waren gut ausgestattet.
Alles ein wenig abgestoßen, aber trotzdem mit Charme.
Andere hatten weniger Glück.
Was mich ein wenig erstaunt hat,es gibt kein TV in den meisten Zimmern.
Als Begründung wird die Förderung des geselligen Zusammenseins angeführt.
(vielleicht liegt es auch an den Kosten)
Nun ja, ab ca.21.00 Uhr waren die meisten Gäste auf ihren Zimmern.
Was aber nicht heißt, dass man unbeding TV auf dem Zimmer braucht.

Beim Essen gibt es eine vorgeschriebene Sitzordnung.
Dadurch kam ich an eine 12er Tafel.
Hat mich aber nicht gestört, im Gegenteil.
Kommunikation kann auch heilsam sein.
Allerdings hätte ich auch an einen anderen Tisch wechseln können.
Das Essen kann ich nur als sehr gut bis hervorragend bezeichnen.
Natürlich gibt es Gerichte die nicht jeder mag.
Für die Küche kein Problem, wird halt etwas anderes serviert.
Trotz der vielen Arbeit waren alle Angestellten zuvorkommend und freundlich.

Freizeit:
Die Hauseigene Schwimmhalle ist fast rund um die Uhr geöffnet und bietet somit die Möglichkeit, vor jedem Essen mal einige Bahnen zu absolvieren.
Da es aber ansonsten keine Sportmöglichkeiten gibt, geht man halt ins "Hohenzollern".
Dort können die Kurgäste den Fitnessraum, das Schwimmbad sowie die Saunen kostenlos benutzen.
Der Fitnissraum beinhaltet ein Laufband, einen Crosstrainer sowie ein Fahrrad.

Therapie und Maßnahmen:
Es gibt Dinge, an die muss man glauben oder man lässt es gleich sein.
Z.B.Isotherik,Yoga usw.
Was die physischen Therapien betrifft,diese kann ich nur loben.
Ob PMR, Isometrie, Gymnastik, Massagen etc.,
alles der Gesundung dienlich.
Leider hatte ich kein Glück mit dem mir zugeordneten Psychologen.
Die Chemie stimmte einfach nicht.

Aber trotzdem konnte ich vieles mitnehmen und habe mein Leben sogar umgestellt.
Danke.

1 Kommentar

kilimandscharo am 24.02.2015

Anmerkung: Kommentar hierzu versehentlich eins 'tiefergerutscht' - sh. dort -
und gehört eigentlich hierhin.

Sich aufgehoben fühlen und als ganzer Mensch gesehen werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Qualität der Therapieangebote & die wohltuende Atmosphäre
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Trauer und im Alltag fehlender Raum zur Verarbeitung von Tod
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im April 2014 war ich im Sanatorium Dr. Barner und ich habe mich dort mit meinen Bedürfnissen sehr gut aufgehoben gefühlt.
Ich suchte jenen Raum, wo ich Ruhe und Halt finden könnte und in dem ich mich geborgen auf mich selbst zurückfallen lassen könnte.
In der Klinik fühlte ich mich getragen von einer sehr angenehmen, sehr selbstverständlichen großen Freundlichkeit von all den Menschen, die sich dort für mein Wohlergehen einsetzten, als jederzeit hilfsbereite Krankenschwestern, als sehr gute Köchinnen und Küchengeister, als engagierte Ärzte und TherapeutInnen mit Anspruch, als meinen Wochenplan Organisierende u.v.m.. Ich habe eine durchgängig fürsorgliche und achtsame Haltung gegenüber meinen Bedürfnissen - „(fast) alles kann – aber nichts muss“ – erleben können und verschiedenste therapeutische Angebote, die ich als sehr wohltuend und hilfreich erlebte. Für meine Suche nach Ruhe habe ich es zudem als sehr entlastend erlebt, dass alle Patienten angehalten sind, während der Essenszeiten nicht von ihren Belastungen zu sprechen. Es ist ein sehr gutes Klinikangebot,dass es neben der regelmäßigen, ärztlichen Betreuung und den zahlreichen, wählbaren Therapieangeboten zwei Mal pro Woche psychotherapeutische Einzelgespräche gibt.
Die besondere Innen- und Außenarchitektur der Klinik erlebte ich als eine Ruhe spendende Mischung aus liebenswürdiger Kunstsinnigkeit und musealer Geschichtsträchtigkeit und auch die wunderbare Liegekurhalle entstammt eben nicht unserer hektischen Gegenwart. Obwohl in einer Klinik, fühlte ich mich mehr wie in einer großen, verschachtelten Pension, umgeben von einem schönen Außengelände, das unmittelbar an die Braunlager Fichtenwälder und Wanderwege grenzt. Ich erlebte den Klinikaufenthalt wie ein befreiendes, tiefes Luftholen zwischendrin, das dringend nötig war, und ich würde das Dr. Barner Sanatorium bei Bedarf wieder als meinen Ort der Genesung wählen.

2 Kommentare

kilimandscharo am 24.02.2015

Ich kann voll und ganz nachvollziehen, dass man vielleicht mit einem bestimmten Therapeuten nicht klar kommt (das kann es selbst im Hause Dr. Barner geben), wenn die 'Chemie' einfach nicht stimmt.
In solchen Fällen empfiehlt sich notfalls ein Thrapeutenwechsel – mit dem zuständigen Arzt abzusprechen. Nach meinem Eindruck bei Dr. Barner durchaus möglich und das m.E. sogar leichter als anderswo nach meinen Erfahrungen.

Ich selbst habe allerdings keinerlei Anlass gehabt meine hervorragende und einfühlsame Therapeutin zu wechseln.

  • Alle Kommentare anzeigen

Wohlfühlort mit Stil

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meinem fünfwöchigen Aufenthalt habe ich die Klinik Dr. Barner als eine Oase für alle verzweifelten und gestressten Menschen empfunden. Man kümmert sich um das Wohlergehen jedes Einzelnen. Alle Maßnahmen und Angebote dienen der Gesundung von Körper und Seele. Die Mitarbeiter sorgen für eine freundliche Atmosphäre. Jedes Problem wird gelöst, auch wenn es manchmal etwas dauert. Für mich war es ein großes Glück, diese Klinik gefunden zu haben. Hier zählt noch der Mensch, nicht der Profit.

1 Kommentar

kilimandscharo am 24.02.2015

Dem kann ich mich voll und ganz anschliessen (sh. meinen Bericht oben)!

Absolut empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz der Ärzte und freundliches Personal
Kontra:
Es ist ein sehr sehr altes Haus, für Menschenn geeignet, die das mögen
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik habe ich aufgrund der vielen positiven Bewertungen, die ich bereits gelesen hatte ausgewählt.
Die Bewertungen haben sich vollumfänglich bestätigt. Das Personal ist ausnahmslos freundlich.
Man fühlt sich in eine ganz andere Welt versetzt.
Auf die Bedürfnisse der Patienten wird eingegangen.
Ich kam Anfangs mit meinem Zimmer nicht zurecht und bekam bereits am Folgetag ein anderes Zimmer zugewiesen, das besser zu mir passte. Die Zimmer sind sehr individuell gestaltet. Jedes ist für sich einmalig. Das ganze Haus ist im Jugendstil gehalten.
Es gleicht in unserer modernen Welt einer Zeitreise zurück in eine Zeit, in der wir vielleicht noch nicht so gestresst waren. Das Barner Haus ist eine kleine Oase. Die Patienten werden von der Zufriedenheit des Personals angesteckt. Es gab kaum
Reibereien unter den Patienten.
Betonen möchte ich vor allem die fachliche Kompetenz der Ärzte. Ich war mit meiner Diagnose
absolut einverstanden. Zuhause hatte ich schon lange geforscht, woran ich denn nun genau leide. Es war bereits der erste Tag bei Anreise, da ich sehr viele Informationen inhaltlich bekam, was genau mit mir los ist. Das hat mir ganz besonders gut gefallen. Der Patient wird ernst genommen und fachlich kompetent in das Thema eingebunden.
Die Reittherapie ist ebenfalls sehr zu empfehlen ebenso wie die Tanztherapie oder die Schreibtherapie. Ich hatte jeden Tag ein volles Programm. Auch in den Abendstunden wurde immer für Abwechslung gesorgt. Am Wochenende gibt es geführte Wanderungen und allerlei anderes Programm. Man kann auch jederzeit in den Kreativraum gehen und mit Specksteinen arbeiten oder filzen oder malen, wie man möchte.
Alles in allem sind es paradiesische Zustände. Und das allerbeste daran ist, dass ich vieles für mich mit nach Hause nehmen konnte. All die guten und wichtigen Gespräche und Erfahrungen, die mir zu unschätzbarem Wert geworden sind.
Mein besonderer Dank geht auch an die
Klinikleitung, die mir diesen Aufenthalt erst ermöglicht hat.

1 Kommentar

sterntaler81 am 09.10.2014

Hallo,
mich würde es interessieren, wie du es als Kassenpatient geschafft hast, dort aufgenommen zu werden! Ich wurde sofort am Telefon abgewimmelt, dass sie Kassenpatienten sowieso nicht aufnehmen würden!
Schade,ich wäre gerne dort hin gegeangen! Es war eigentlich meine erste Wahl!
Danke

Dieses Haus mit seinen Mitarbeitern ist ein Geschenk

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich nur meinem "Vorredner bzw. -schreiber" anschließen. Ich war fünf Wochen "Gast" resp. Patient im Hause Barner und habe die Zeit rundherum genossen. Dieses Haus ist ein Geschenk und sucht bestimmt seines gleichen. Alles war stimmig. Die ruhige Art, die Herzlichkeit miteinander umzugehen, die Ruhe des einzigartigen Hauses, die Atmosphäre, einfach alles. Ärzte, Therapeuten, der Zimmerservice und nicht zuletzt das Küchenpersonal - ich habe so etwas noch nie erlebt. Die Therapie wurde auf meine speziellen Wünsche abgestimmt, bei Nichtgefallen einer Anwendung wurde in Zusammenarbeit mit den Ärzten nach anderen Möglichkeiten gesucht und gefunden.
Ich fuhr gestärkt nach Hause und sollte es mal wieder notwendig werden, so werde ich mich immer vertrauensvoll an die Ärzte und Mitarbeiter des Hauses Barner wenden.

Das war Spitze!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
ich habe kein Haar in der Suppe gefunden... :-)
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Januar bis Mitte März in der Klinik Dr. Barner und kann nur eins dazu sagen:

Spitze!!!

Personal, egal ob Mediziner, Pflege, Bäderabteilung, Küche und auch alle anderen "guten Geister", wie Verwaltung, Hausmeister und Reinigungskräfte waren ausnahmslos stets kompetent, hilfsbereit und freundlich!

Die Ausstattung des Hauses und des Zimmers war nicht nur unglaublich schön, sondern auch zweckmäßig.

Das Therapieprogramm war sehr umfangreich und wurde persönlich abgestimmt, sowie einmal wöchentlich neu besprochen und meinen Wünschen und Bedürfnissen angepasst.

Auch habe ich es als Privatpatient als sehr angenehm empfunden, dass in dieser Klinik keinerlei Unterschiede zwischen Kassen- und Privatpatienten gemacht wird. Alle werden gleich gut behandelt!!!

Und es ist die erste derartige Klinik, in die man nach entsprechender Voranmeldung sogar seinen Hund mitbringen kann - das hatte ich noch nie erlebt!

Ich habe viel erreicht und gelernt für mich und meine Zukunft.

Ich kann diese Klinik uneingeschränkt empfehlen!!!

Eine tolle Zeit!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Essen, Anwendungen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depressions- und Angsterkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Anfang Januar 2013 für 5 Wochen bei Barner's gewesen. Mir waren 3 Wochen von der AOK genehmigt, auf insgesamt 5 Wochen wurde dann verlängert.

zum Haus:
Ich hab das Glück gehabt und ein wundervolles, großes Zimmer mit original Jugendstilmöbeln, Bad mit Badewanne bekommen. Es gab aber auch andere Zimmer, die eher etwas schlichter eingerichtet waren, dafür aber einen eigenen Wintergarten/verglasten Balkon mit Liege hatten.
Das Haus wirkte etwas dunkel, doch mich hat das nicht groß gestört, da es seinen eigenen Charme versprühte und es überhaupt nicht nach Klinik oder Krankenhaus wirkte.

zum Personal:
Das gesamte Personal war durchweg sehr freundlich! Note: 1!

zu den Anwendungen:
Ich hab vieles ausprobiert und mitgenommen: Yoga, Qui Gong, Tanztherapie, Ergotherapie, Kunsttherapie, Nordic Walking, Wassergymnastik, Fango-Massagen, Liegekur, etc.
Das Programm ist sehr abwechslungreich gewesen, ich hab gehört, dass man auch, je nach gusto, das ein oder auch vertiefen oder wegfallen lassen konnte. Wenn einem mal nicht nach einer Anwendung war, wurde da auch kein Hehl drauß gemacht, Abmeldung war dann Pflicht. Zwischen den Anwendungen hatte man immer genügend Zeit um sich auszuruhen und Zeit für sich zu finden.

Therapie: es fanden ausschließlich Einzelgespräche statt. Ich hab eine sehr nette, einfühlsame Therapeutin gehabt, die mir das ein oder andere Mal auch was an Fachliteratur mitgegeben hat.

Alles in allem kann ich das Haus nur weiterempfehlen!

Ist immer auch ne Sache, was man selber drauß macht, mitnehmen kann man da auf jedenfall ne Menge.

Ich hatte auf jedenfall eine schöne Zeit!

1 Kommentar

kilimandscharo am 18.03.2015

Die Schilderungen zu Ihrem Aufenthalt kann ich bezüglich meiner eigenen Erfahrungen nur bestätigen.

Zum Zimmer:

Ich hatte schon zu Anfang ein geräumiges und gemütliches Zimmer (im 'Mittelhaus'), in dem ich mich schon sehr wohlfühlte.
Ich konnte dann in ein für mich noch etwas besser geeignetes, im wesentlichen aber gleichartiges, Zimmer wechseln – alles ohne Probleme!

Richtig, einige Zimmer – etwa im 'Vorderhaus' - sind etwas einfacher eingerichtet und wohl auch kleiner, welche dafür aber wie von 'BiniBörek' berichtet einen eigenen Wintergarten/verglasten Balkon mit Liege haben.

Und ein Zimmerwechsel war – Verfügbarkeit selbstverständlich vorausgesetzt – jederzeit und ohne jegliche Probleme möglich!

Nachhaltige Wirkung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept des Hauses
Kontra:
Kein Leihfahrrad in Braunlage zu erhalten
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt über den Jahreswechsel 2013/2014 war überaus hilfreich und nachhaltig und hat neue Sichtweisen auf alte Probleme vermittelt. Besonders hervorzuheben ist die ganzheitliche Betrachtung von Krankheitsbildern und das Zusammenwirken verschiedenster Anwendungen. Der zwischenzeitliche Engpass im Bereich Psychotherapie wurde wirksam ausgeglichen.
Besonderen Dank auch hinsichtlich der Plazierung im Speisesaal. Selbst dies kriegt das Haus bestens hin.
Der gute Kontakt zwischen den Patienten ist nicht zu unterschätzen.

mehr Sanatorium als Psychotherapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Atmosphäre, Begleitprogramm, Essen
Kontra:
Psychotherapie
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer aus einem stressigen Arbeitsalltag kommt und zur Ruhe kommen will, wird hier gut aufgehoben sein. Die Kliniksatmosphäre war angenehm, die Schwestern sehr entgegenkommend, das Essen super und es gibt sehr viel Zeit (3-5 Anwendungen pro Tag). Wer aber eine intensive stationäre Psychotherapie sucht, dem kann ich die Klinik nicht wirklich empfehlen. Ich kam deswegen hierher und war sehr enttäuscht. Ich hatte bereits eine einjährige ambulante Therapie ohne rechten Fortschritt hinter mir und erhoffte mir von der stationären Therapie Hilfe, von der ich auch hinterher noch zehren kann. Dem war leider nicht so. Abgesehen davon, dass ich 2 Stunden Therapie pro ganzer Woche für eine stationäre Therapie als wenig empfand, konnte ich aus den 16 Therapiesitzungen nicht wirklich etwas für zu Hause verwerten. Etwas habe ich einzelnen Arztgesprächen entnehmen können, aber als Ergebnis einer stationären Therapie ist das recht wenig. Die Psychologin war der Meinung, mich konfrontieren zu müssen und hat damit nur das Gegenteil erreicht (noch mehr Resignation), ihre Empfehlungen haben für mich nicht funktioniert. Darüberhinaus stellte sie Medikamente, auf die ich eingestellt war, in Frage. Im Befund hieß es dann sinngemäß, dass ich kein Vertrauen aufgrund meiner Herkunftsfamilie aufbauen konnte. Dabei hatte ich zu meinem Vater immer ein sehr gutes Verhältnis und mit meiner Mutter kein Problem, bis sie dement wurde. Dass es auch am Vorgehen der Therapeutin liegen könnte, wurde nicht in Betracht gezogen. Ich habe während der Behandlung immer noch gehofft, dass es besser wird, habe den behandelnden Ärzten sogar mehrfach meine Zweifel gesagt. Sicher, dass sie nicht die richtige für mich ist, war ich mir aber erst am Schluss, doch dann war die Zeit vorbei und die Chance auf Hilfe vertan. Besonders bitter, da meine Krankenkasse die Kosten nur anteilig übernahm und der Aufenthalt für mich sehr teuer war.

2 Kommentare

ichunddu am 06.01.2014

Hallo, leider kann ich Ihren Kommentar nicht nachvollziehen. Da ich schon einige stationäre und ambulante Psysch-therap. hinter mir habe, darf ich so schreiben. In anderen Häusern bekommen Sie wenn Sie Glück haben nur eine halbe Stunde Einzelgespräch pro Woche mit Ihrem Bezugspsyschologen. Bei ganz viel Glück auch mal eine ganze Stunde. Dafür dürfen Sie in vielen Gruppen-Stunden sich die Probleme der Mitpatienten anhören. Meist sind alle Krankheitsbilder in einer Gruppe, so das Sie am Ende der Therapie alles haben und noch schlechter nach Hause fahren.
MfG Thomas

  • Alle Kommentare anzeigen

Bestens aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestnote)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde im Vorfeld sehr geduldig und gut beraten)
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst 6 Wochen Patientin im Hause Barner und war dort bestens aufgehoben. Alle Therapeuten, mit denen ich zu tun hatte, waren äußerst kompetent, wertschätzend, engagiert, die Pflegekräfte fürsorglich und positiv zugewandt, alle guten Geister im Hintergrund freundlich und hilfsbereit.Ich habe tatsächlich nicht 1x in ein unfreundliches (Mitarbeiter)-Gesicht gesehen. Alle kleinen Wünsche wurden sofort erfüllt. Der Koch (die Köche ?) verwöhnte(n) uns mit fantastischer Biokost.Die Therapien waren sinnvoll aufeinander abgestimmt. Besonders erwähnen möchte ich hier die Tanz-und Pferdetherapie, die mich hat bislang unerkannte Bereiche entdecken lassen. Kleine, aber feine Freizeitangebote am Abend (Kinofilme, Lesungen,klassische Konzerte, kreatives Arbeiten) rundeten alles ab.
Ein großes Dankeschön an alle, Sie haben dazu beigetragen, dass ich gut wieder in den Alltag zurückkehren konnte.

1 Kommentar

hraftina am 27.12.2013

Hallo, können Sie mir sagen wie so der Altersdurchschnitt der Mitpatienten ist? Auf den Bilder der Website sehe ich nur Patienten älteren Alters....
Danke.
Gruß

voll und ganz zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
die pferdethrapie ist eine echte bereicherung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin das dritte mal dort gewesen und es hat mir immer sehr gut geholfen. die neue pferdetherapie hat mir sehr geholfen!!!
die zusammenarbeit zwischen den einzelen "abteilungen" ist gut. es wird sich wirklich um die belange des patienten gekümmert. der service und das essen ist sehr gut. ich habe nichts was ich negaiv beurteilen könnte

Hilfe gesucht und erhalten, danke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das war wie Urlaub auf Kosten der Krankenkasse)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Supoptimal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
kein Rührei zum Frühstück
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Klinik in einer erholsamen Umgebung. Das gesamte Personal ist freundlich, hilfsbereit un Kompetent. Der Umstand, sich hier völlig auf seine Therapie konzentrieren zu können, war in meinem Fall ein sehr großer Pluspunkt auf dem Weg zur Genesung. Diese Klinik kann ich nur weiterempfehlen, an alle, die unter der selben Krankheit leiden, wie ich. Hier brauchte man absolut gar nichts tun, als sich auf sich voll und ganz auf die Therapie zu konzentrieren. Ich hoffe, dass ich nie wieder in die lage gerade eine solche Klinik aufsuchen zu müssen, aber wenn, dann nur in der Klinik Dr. Barner in Braunlage. Danke an alle, die mir geholfen haben.

Paradies

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Verständnis überall
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist ein reines Paradies. Selbst Putzfrauen helfen einem den Weg zu finden.
Das Essen und die Behandlungen helfen einem wieder sich selbst zu spüren und nicht ständig weiter zu funktionieren.

3 Kommentare

Bella68 am 31.10.2013

Ich hätte mal eine Frage. In den Bewertungen hier steht, dass man nachts die Tür seines Zimmers nicht abschließen kann. Ist das so? Und wo kann man dann seine Wertsachen (Geld, Ausweise) sicher verwahren? Danke für die Antwort!

  • Alle Kommentare anzeigen

sehr gute, familiäre Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
komplex posttaumatische Belastungsstörung
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium, welches im Jugendstil gebaut und eingerichtet ist, ist ein Kleinod für Patienten.Durch die begrenzte Patientenzahl (ca.60) herrscht eine familiäre Atmosphäre.Das Team ist kompetent, sehr bemüht und stellt sich auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Patienten ein. Das therapeutische Angebot ist groß und die Therapie wird für jeden Patienten individuell zusammengestellt. Kürzlich wurde das Angebot durch therapeutisches Reiten erweitert, was für mich eine große Bereicherung des Angebotes darstellt. Die Pferde sind auf dem Gelände der Klinik untergebracht. Positiv finde ich persönlich, dass es keine Gruppengesprächstherapie gibt. Stattdessen erhält jeder Patient pro Woche 2 psychotherapeutische Einzelgespräche und begleitende Arztgespräche.
Neben dem sehr guten therapeutischen und pflegerischem Team ist auch die ausgesprochen gute Verpflegung (Bio), das Freizeit- und Abenprogramm (Wanderungen, Konzerte, Kreativwerkstatt, Chor, Handarbeitskurse, Kinoabende...)sowie die schöne Anlage des Sanatoriums und die schöne Umgebung zu erwähnen. Man fühlt sich hier als Patient gut aufgehoben und findet einen sehr stimmigen und tragfähigem Rahmen um an seiner Genesung zu arbeiten.

Zeit, Zuwendung, Zuversicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ein Ort zum Entspannen in der Stille)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Teamwork zwischen Ärzten und Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekte Zusammenarbeit aller Abteilungen)
Pro:
Ruhe und Frieden in der Atmosphäre des Hauses
Kontra:
Krankheitsbild:
unklare chron. rez. Übelkeit nach Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf der Suche nach Zeit, Zuwendung und Zuversicht ist man hier diesem Ziel schon nahe gekommen. Ob Mediziner,Physiotherapeuten, Krankenpfleger oder sonstige Mitarbeiter, jeder hat genügend Zeit für den Patienten, man erfährt viel Zuwendung von allen Seiten, und Zuversicht wird vermittelt. Das alles in einer Oase der Stille, an einem Ort, der nicht ganz von dieser Welt zu sein scheint, in einem Ambiente von viel Natur und umgeben von Zeugen des Jugendstils in Gebäuden die unter Denkmal-Schutz stehen, in einem großen Park, der verzaubern kann. Neben der Ruhe, die hier zu finden ist, bietet die Klinik viel Aktivitäten für den der es mag: abendliche Konzerte, Dichterlesungen und gute Filme, Diskussionen in den edlen Salons oder gemütliche Runden, wo Damen sich zum Stricken zusammen setzen oder wo kreative Menschen sich im Kunstatelier treffen, und die Sportlichen sich im Schwimmbad vergnügen. All dieses ist Ergänzung zu den täglichen Therapieplänen mit den verordneten Anwendungen, von u.a. Yoga, AT, Gymnastik, Massagen, Sport, Tanztherapie oder auch Wanderungen. Für meine Erkrankung wurde zwar keine rechte Diagnose gefunden, aber den Aufenthalt habe ich sehr genossen, dieses "Sanatorium" hat mir Muße vermittelt und zur inneren Einkehr verholfen. Dazu beigetragen hat auch die gesunde Ernährung und die besonders hilfreiche Aufmerksamkeit aller Mitarbeiter in der Pflegestation. In den Patientenzimmern gibt es keine TV Geräte, was ich als eher vorteilhaft empfunden habe, wer fernsehen möchte, kann dazu in die Bibliothek oder den Kinoraum gehen. Abschließend möchte ich noch erwähnen dass es überall sehr viel Platz gibt, dass man Geselligkeit zwar haben, aber durchaus auch vermeiden kann - ausser dem eigenen Raum bieten sich unzählige Rückzugsorte...
Wer einen besonderen Ort zur Rehabilitation sucht, der ist hier wahrscheinlich bestens versorgt und aufgehoben, nach meiner Erfahrung tut es nicht nur dem Körper sondern auch der Seele gut

Superklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Liebevolle Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine freundliche, auf die Patienten eingehende Klinik.
Gute Betreuung, freundliches Personal nicht aufgesetzt.
Die Behandlungen auf die Patienten abgestimmt. Gute
Bio-Küche, vegetarisch. Zu jeder Zeit ein Ansprechpartner.
Pferdetherapie ausgezeichnet, jederzeit Zugang zu einem
Arzt oder Therapeuthen. Eine liebevolle Umgebung, man
fühlt sich wie in einer großen Familie.
Diese Klinik kann man, ruhigen Gewissens, jedem empfehlen,
der anderre Wege gehen möchte und nicht vom Medikamenten
abhängig sein will.
Ich bin dankbar, daß ich hier gelandet bin, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort.

Vielen Dank

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21.07.2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Psychotherapie / Pferdetherapie
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir hat der Aufenthalt sehr geholfen.

Ich war dort vom 22.07.13 bis zum 21.08.13.

Das gesamte Erscheinungsbild und vor allem die liebevolle Fürsorge und das Verständnis des gesamten Personals sind sehr hilfreich und wohltuend,dafür möchte ich mich auch nochmal bedanken.

Mir hat das Zusammenspiel aller unterschiedlicher Anwendungen in Verbindung mit der wunderbaren Natur und dem eindrucksvollen Haus sehr gut getan.

Ich hatte die Klinik Dr Barner sehr präzise ausgewählt:

- geringe Patientenanzahl ( max. 60 )
- Auswahl vom verschiedenen Anwendungen
- optimale Lage in der Natur
- Pferdetherapie


Das Essen war für mich sehr gut.
Das Frühstücks- und Abendbuffet waren sehr reichhaltig.

Nach dem zweiten Tag reichte mir Abends ein großer Salatteller.

Das Mittagessen entsprach meinen Vorstellung zur gesunden Ernährung.

Als kleinen positiven Nebeneffekt habe ich in den 4 Wochen gut 4 Kg abgenommen.

Auch konnte man jeder Zeit den zugewiesenen Tisch wechseln.

Was mir sehr geholfen hat waren die Psychotherapie Stunden und die Pferdetherapie.

Mit dem zugeteilten Arzt wurden die benötigten Anwendungen und Abläufe gleich am ersten Tag
besprochen
und man konnte jederzeit die Gruppenanwendung ab bzw. dazu wählen
und auf eigenen Wunsch den Therapeuten wechseln.

Den Kontakt zu den anderen Patienten fand ich sehr angenehm.
Man kann schwierigen Persönlichkeiten sehr gut ausweichen. Es gibt keinerlei Gruppenzwang.

Ich komme hierher gerne wieder.

Ich hatte eine schwierige, aber heilsame Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Man kann seinen eigenen Weg finden
Kontra:
Es hilft nicht immer nur die Liegekur
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir hat der Aufenthalt sehr geholfen, wenn es auch nicht immer einfach war. Man darf nicht vergessen, dass man zur Heilung da ist und nicht im Urlaub - was bei der Schönheit der Anlage und der Landschaft sehr nahe liegt - und die Heilung ist eben nicht immer nur angenehm. Das gesamte Ambiente und vor allem die liebevolle Fürsorge und das Verständnis des gesamten Personals sind sehr hilfreich und wohltuend.

Mir hat das Zusammenspiel aller unterschiedlicher Anwendungen in Verbindung mit der wunderbaren Natur und dem wahnsinnig ästhetischen Haus sehr geholfen. Ich hatte die Klinik Dr Barner sehr präzise ausgewählt: ich wusste genau es geht um Psyhosomatik und nicht um echte körperliche Probleme. Vorher hatte ich sehr erfolgreich mit EMDR gearbeitet und das war ein wichtiges Kriterium für meine Wahl der Klinik. Außerdem bin ich ein Naturmensch und wollte unbedingt meinen Hund mitnehmen. All dies war in Braunlage zu finden und hat genau so geklappt. Für mich war das goldrichtig, auch wenn ich dort gar nicht mit EMDR gearbeitet habe, weil es für diesen Moment eben nicht dran war und auch wenn mein Hund dank meiner seelischen Belastung denkbar unglücklich war.

Sehr danken möchte ich dem gesamten Personal für ihr grosses Verständnis für die individuelle Belastungssituation und für ihre Hilfsbereitschaft für alle möglichen Probleme, auch die tierischen.

Das Essen fand ich in Ordnung. Das Frühstücks- und Abendbüffet waren sehr gut und ließen fast keine Wünsche offen. Der Mittagstisch war für mein Empfinden mal sehr gut und mal nicht genießbar; aber so ist das nun mal, wenn sehr viele verschiedene Geschmäcker bedient werden müssen.

Den Kontakt zu den anderen Patienten fand ich sehr angenehm. Man findet dort keine Schwerstkranken und kann schwierigen Persönlichkeiten sehr gut ausweichen. Es gibt keinerlei Gruppenzwang.

Ein Ort zum Erkennen und Lernen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Konzentration, Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
-
Krankheitsbild:
PTBS
Erfahrungsbericht:

Nach einem Erstaufenthalt im vergangenen Jahr habe ich mich auch für den zweiten planmäßigen Behandlungsabschnitt wieder in der Dr. Barner-Klink eingefunden.
Auch beim erneuten Eindruck bestätigte sich die hohe Kompetenz der Therapeuten.
Als vorbildlich empfinde ich die Kommunikation unter den einzelnen Behandlern. Immer wieder konnte ich sehen, wie genau Arzt, Physio- und sonstige Therapeuten miteinander im Austausch über mich als Patientin standen, ihre Behandlung planvoll miteinander verzahnten und mir das Vorgehen transparent werden ließen.
Meine Lernfortschritte empfinde ich wie im vergangen Jahr als aufeinander aufbauende Meilensteine.

Den Klinikort kann ich mir besser nicht wünschen: ein wunderbarer Platz mit wohltuendem Garten, der die genau so erkennbare Handschrift eines Menschen trägt wie das Gebäude. Nichts ist anonym, nichts funktioniert wie eine Maschinerie, nichts empfinde ich als dehumanisierend.
Wer Beton eher nicht mag, wer lieber ein Name ist als eine Nummer, wer Blickkontakt als einen Ausgangspunkt von Mitmenschlichkeit betrachtet, der wird diesen Ort vermutlich auch mögen.

Die Fürsorglichkeit des hauhälterischen Personals verdient ein besonderes Lob. Tisch- und Zimmer-Service, Verwaltung: freundlich, disponibel, persönlich.
Gutes Essen. Guter Kaffee. Guter Kuchen.
Und: Gute Konzerte im Haus!

Ein heilsamer Raum voller Muße für Veränderung.

Die Ruhe lernen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich, Essen klasse
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychische Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ab April für fast 6 Wochen im Sanatorium Barner. Was mir sehr gefiel war die absolute Ruhe, die das Gebäude ausstrahlt und die Freundlichkeit des Personals. Das Essen war sehr abwechslungsreich. Die Anwendungen / Behandlungen die ich hatte, waren sehr gut auf mich abgestimmt. Das Freizeitangebot ausserhalb der der Behandlungen war sehr vielfältig. Die Zimmer scheinen sehr unterschiedlich eingerichtet zu sein. Es gibt Zimmer mit älteren Möbeln, aber auch einige mit neueren. Auch die Zimmergröße variiert. Mein Zimmer war groß, aber mit keinen neuen Möbeln ausgestattet. Ich habe mich hierin sehr wohl gefühlt.
Ich bin erstmalig in einem Sanatorium gewesen, habe also keinelei Vorerfahrungen. Aus meiner Sicht kann ich es jedem empfehlen, der wirklich Ruhe benötigt.

mehr Schein als Sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliche MitarbeiterInnen, hübsches Jugendstilhaus
Kontra:
mehr netter Urlaub als echte Hilfe
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der damals super Bewertungen entschied ich mich für diese Klinik wegen Burnout und brauchte eine Woche, um alles so zu richten, wie es für mich gut war: also statt Jugendstil hatte ich zuerst ein Jugendherbergszimmer, statt Psychiater oder Psychologe zuerst eine Ärztin, die nur alle mögl. körperl. Untersuchungen vornehmen ließ, und die Masseurin streichelte nur. Dazu kam, dass statt Diplom-Psychologen dort Heilpraktikerinnen mit Zusatzausbildung 2x wö 1 Std "Gesprächstherapie" mit mir machten, die ungefähr auf dem Niveau der Bäckerblume war. Aber noch am 1. Tag hatte ich ein schönes Zimmer (hatte allerdings auch gesagt, dass ich sonst wieder abreise), einen guten Masseur und einen hervorragenden Psychiater, der mir gute Impulse gab, leider nur 1x wö. Das Haus hat Stil, aber der Prospekt ist leider sehr vollmundig verglichen mit dem, was es dann bietet. Das Essen wurde zu der Zeit von 2 Leuten gekocht für ca. 80 PatientInnen, so dass für extra Wünsche (veget.) wenig Zeit blieb. Sie mühten sich aber redlich. Als ganz großes Manko empfand ich, dass man die Zimmer nicht abschließen konnte. Ich legte mir einfach eine Spraydose auf die Türklinke, so dass ich aufwachen würde, aber witzig fand ich es trotzdem nicht. Gut war die Verwaltung, die einem fast alle Wünsche erfüllte. Eine Angestellte sagte mir, sie wundere sich auch immer, dass die Klinik so viele gute Bewertungen bekomme, ein Drittel sei so wie ich eher enttäuscht. Zum Glück hatte ich mit einer Ärztin (die auch Patientin dort war) eine gute Tischnachbarin auf ähnlichem Niveau. Die Bibliothek bestand nur aus einem Sammelsurium an offensichtlich abgelegten Büchern ohne System. Alles was ich brauchte, hab ich mir dann im Buchladen bestellt. Qigong war toll mit einem Chinesen. Schöne Atmosphäre in diesem alten Gebäude, aber wirklich viel geholfen hat es mir nicht. Es war eher eine schöne Aus-Zeit in hübschem Ambiente.

Die Kur war ein Geschenk

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut stimmiges Konzept)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freunsliche Beratung im Vorfeld per mail)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
einfach Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie,PTS,Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die 5 Wochen in der Klinik waren ein Geschenk!! Obwohl die Klinik nicht die erste Wahl für mich war- es war genau die richtige. Es stimmte ALLES. Das Haus ist ein Kleinod, das Personal super freundlich und kompetent, das gilt auch für Ärzte und Therapeuten. Die Bio-Küche ist einfach hervorragend und auch die fast 24-h Rund-um-Versorgung. Das gesamte Ambiente lässt Einen einfach zur Ruhe kommen, man fühlt sich sofort entschleunigt und beruhigt. Nicht alle Zimmer sind Jugendstil-Zimmer, aber jedes hat ein Bonbon und sollte es mal gar nicht gefallen ist tauschen kein Problem. Auch bei den Therapien kann man durchaus mal etwas "abwählen", wenn man nicht damit klar kommt, geht in anderen Kliniken oft gar nicht.
Die kulturellen Angebote bieten für Jeden etwas und auch die frei Nutzung des Schwimmbades und des Kreativraumes haben mir in mancher Stunde die Therapie erleichtert.
In der ganzen Klinik herrscht ein fast familiäres Klima. Man kann mit Jedem ins Gespräch kommen, wenn man denn will. Und auch die nicht vorhandenen TV und Radiogeräte auf den Zimmern sind absolut ein Pluspunkt. Wer will kann fernsehen, das Damenzimmer zum Lesen, Spielen und Klönen wurde aber viel häufiger genutzt. Auch den Luxus eines wöchentlichen klassischen Konzertes vermisse ich.
Ich kann mich nur nochmal bei Allen bedanken. Es ging mir seit Jahren nicht mehr so gut, wie nach dieser Kur!

Jetzt und hier

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundlich und menschlich
Kontra:
leer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 2009 war ich jetzt zum zweiten Mal im Krankenhaus & Sanatorium Dr. Barner in Braunlage. Jetzt und hier habe ich als Überschrift gewählt. Wenn man das Sanatorium betritt, hat man teilweise das Gefühl, in eine andere Welt zu wechseln. Das Jugendstilhaus setzt einen an vielen Stellen um viele Jahre zurück in einen andere Zeit. Alle -die Ruhe suchen und bereit sind, sich in diese Zeit zu begeben - werden sich hier wohl fühlen. Jeder, der die Klinik in seine nähere Auswahl nimmt, sollte sich die Bilder auf der Klinikseite auf jeden Fall in Ruhe ansehen. Die Patietenzimmer sind im Haus unterschiedlich. Diesmal hatte ich ein großes Zimmer, welches passend zum Haus mit Möbeln aus der Jugenstilzeit ausgestattet war. Das gesamte Personal ist sehr freundlich, hier ist man keine Nummer, sondern wird direkt mit Namen angesprochen. Das Behandlungsprogramm des Hauses ist sehr vielfältig und kann mit den Ärzten abgestimmt und gestaltet werden. Das Essen hat mir sehr gut geschmeckt. Insgesamt war ich sehr zufrieden mit dem diesmaligen Aufenthalt und konnte Braunlage gut gestärkt nach fünf Wochen wieder verlassen.

Zur Ruhe kommen-durchatmen und neu orientieren

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte, Psychotherapeuten und das ganze Personal sind wohl nicht zu toppen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Der komplette Aufenthalt war für mich das einzig Richtige!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn-out
Erfahrungsbericht:

Ich kann den Auenthalt in der Klinik vom 4.04.2013 bis 7.05.2013 als vollen Erfolg für mich verbuchen!
Ich bin bereits 2009 schon einmal für 2 Wochen hier gewesen und habe mich sehr wohl gefühlt. Wer wirklich zur Ruhe finden will und sich neu ordnen muß, ist hier genau richtig. Fern von sämtlichen, einen sonst umgebenden Einflüssen und Reizen, bin ich hier zur Ruhe gekommen und konnte erkennen was mir im Leben wirklich wichtig ist und wie es auf keinen Fall mehr weiter gehen kann und soll. Ich habe hier meinen Burn-out erst richtig realisiert und auch akzeptiert. Burn-out ist nichts was man über Nacht wieder abschüttelt. Ein Burn-out entsteht über Jahre durch Überbelastung. Um ins Leben zurück zu finden bedarf es jetzt natürlich eines gewissen Trainings und Achtsamkeit, das wurde mir hier sehr gut vermittelt Es hat in der Klinik ca. 2 Wochen gedauert bis ich wirklich angekommen war, aber dann habe ich eine deutliche Verbesserung meiner Symptome verspürt. Das verdanke ich einem ausgesprochen guten Team aus Ärzten, Psychotherapeuten, Therapeuten und dem ganzen übrigen Team. DANKE!!!

Übrigens: wer auf ein Erlebnis mit wilden Tieren steht, der kommt hier auch auf seine Kosten. Mit der Abenddämmerung kamen Rehe, Waschbären & Co., die sich dann aus etwas Distanz beobachten liessen. Für mich eine sehr beruhigende Erfahrung

Erwartungen wurden übertroffen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gesamtpaket war 1a)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (In der Klinik = sehr gut; im Vorfeld hätte die Beratung etwas intensiver sein können)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beide Therapeuten waren sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles top - Service/Aufnahme/Patientenbetreuung)
Pro:
Therapeuten, Freundlichkeit/Empathie des Personals
Kontra:
Kein Fitnessraum
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gesamteindruck: sehr gut ! Ich hatte mir im Vorfeld insgesamt 6 Kliniken angesehen (Internet, Prospekte, persönliche Gespräche).
Bin mit der Erwartung hingefahren: länger als 3 Wochen halte ich das ohnehin nicht aus - war dann insgesamt 6 Wochen da und möchte keinen einzigen Tag missen. Die Zeit verging wie im Flug.
Pro:
+ ausschließlich Einzeltherapien
+ Therapeuten = Champions Liga
+ Personal/Service immer freundlich und zuvorkommend
+ Ambiente der Villa
+ Gutes Essen
+ auf alle Wünsche/Anregungen/Fragen wurde prompt reagiert
+ kein TV/WLAN/Radio oder sonstiger schnick-schnack auf dem
Zimmer (wer wellness will muss woanders hin; wer wirklich
abschalten will, ist hier genau richtig aufgehoben)
+ Spaziergänge zum Brocken: im Winter ein Traum
- kein Fitnessraum

Zeitreise

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
"meckernde" Patienten
Krankheitsbild:
Depression, Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2013 kam ich für 6 Wochen in die Klinik Dr. Barner. Der Internet-Auftritt zeigte ein gepflegtes Haus mit schönem Ambiente und wird diesem voll gerecht, es war wie eine Zeitreise in ein anderes Jahrhundert. Ich habe wärend meines Aufenthaltes nur Gutes erfahren, Therapeuten und Ärzte waren professionell und sehr empathisch.
Das Essen war gut und abwechslungsreich, das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich bin sehr dankbar über diesen Aufenthalt und würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen. Gerne empfehle ich sie weiter.

Erholung pur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Patientin mit einer Angststörung
u. Depression zu Dr. Barner.
Habe wärend der Zeit gelernt mit meiner Situation umzugehen durch viele Gespräche Therapien und Entspannungsübungen.
Ich hatte sehr viel zeit zum Nachdenken....
Mir hat die Zeit dort sehr gut getan, habe auch schon einige Ratschläge umsetzen können und bin stolz drauf.
Kann diese Klinik nur Empfehlen.
Werde auf jeden Fall widerkommen.
Vielen,vielen Dank!

irritierende kommunikation

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom Internetauftritt der Klinik überzeugt und habe mich vor ab telefonisch als auch anschließend per Mail um eine Aufnahme bemüht. Letztlich kam es dazu nicht. Man hat mehrere Telefongespräche, zwecks Abklärung mit den Ärzten, mit mir vereinbart. Diese fanden nicht statt, obwohl die klinik wahrheitswidrig behauptet, mich angerufen zu haben. In den Mails (unverhältnismäßig lange Wartezeit auf eine Nachricht) wurde ich namentlich verwechselt. In einer EMail habe ich auf die Umstände hingewiesen. Bis heute keine Antwort oder gar ein Wort der Entschuldigung. Schade!

In der Klinik war ich also nicht.

Vorspiegelung falscher Tatsachen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (marode, baufällig, gammelig)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Angebot entsprach nicht den Tatsachen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (darauf habe ich verzichtet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (vermutlich schnelle Aufnahme mangels Patienten?)
Pro:
definitiv nichts Positives
Kontra:
Patienten werden irregeführt
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2013 kam ich in die Klinik Dr. Barner. Zumindest war dies meine Absicht. Der Internet-Auftritt zeigte ein gepflegtes Haus erscheinen lassen mit schönem Ambiente.
Ich traf auf eine Teil-Bau-Ruine. Das Haus ist ungepflegt, schon eher gammelig, dunkel und schmuddelig. Es roch modrig, von Wänden und Decken bröckelte der Putz. Das Zimmer sah aus, als habe man die Einrichtung vom Sperrmüll gesammelt. Das Mobiliar wurde mit "es ist eben antik" begründet. Wenn dem so ist, dann hatte IKEA bereits eine Jugendstil-Manufaktur und war ihrer Zeit weit voraus.
Definitiv kein Ort um sich wohlzufühlen geschweige denn, gesund zu werden. Die Aussage einer Angestellte "die meisten gewöhnen sich dann nach 3 Tagen dran" konnte mich auch nicht positiver stimmen.
Ich wurde weder von einem Arzt noch von einer Schwester bei Ankunft begrüsst. Statt dessen kam der Hausmeister, der mir mein Zimmer zeigte. Ich wollte dem ersten Eindruck nicht nachgeben und bat darum, mir das ganze Haus zu zeigen. Es änderte nichts am Gesamteindruck, es blieb gammelig.
Als ich nachhaltig zu verstehen gab, ich reise umgehend wieder ab, erschien schliesslich eine Ärztin. Diese erklärte mir dann, dass sie eigentlich nicht für mich zuständig sei, aber es wäre gerade kein anderer da.
Für mich fällt alleine schon der Internet-Auftritt unter die Rubrik "Vorspiegelung falscher Tatsachen" und sollte schon eher als "Betrug" tituliert werden.

2 Kommentare

ichunddu am 03.02.2013

Wer ein 5-Sternehotel erwartet, sollte im "Reisebüro" ein solches buchen. Da ich selber Patient in Braunlage war, kann ich den Kommentar nicht nachvollziehen. Ich wäre aber gerne an Ihrer Stelle gefahren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Jugendstil-Hotel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fast Alles
Kontra:
Psychotherapie nur bedingt zu Empfehlen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein wunderschönes Jugendstilsanatorium, wo man tatsächlich zu Ruhe kommt und in Einzelzimmern schläft (auch gesetzlich Versicherte)

Leckeres Essen und viele Angebote (Kunst, Musik, Schwimmbad, Massagen u. Vieles mehr).

Die Psychologen sind allerdings nicht die Besten. Man hatte den Eindruck, dass manche von Denen einen Psychologiekurs belegt haben und nun therapieren möchten. Ich hatte meine ersten Gespräche bei einer Dame, die Männern gegenüber nicht sehr freundlich gesinnt war. Bei Frauen (Trauma, Vergewaltigungsopfern) soll sie aber sehr gute Ergebnisse erzielen (haben mir andere Patientinnen berichtet). Der zweite Versuch bei einer Anderen ging leider auch schief, denn ich fand es etwas befremdlich in ihrem Beisein mit einem Stoffhund zu sprechen (muss eine neue Therapieform sein). Die Dritte (Frau Lisson) war aber sehr fähig, intelligent und alles andere als verwirrt.

Hier sollte das Sanatorium wirklich mehr auf Kompetenz achten, denn die Psychotherapie ist eine der wichtigen Säulen des Hauses.

Insel in für die Seele

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen,Betreuung,
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Buon-Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin vor 2 Tagen aus der Klink entlassen wurden.Habe dort gelernt mein Leben anders einzuteilen.Es ist eine sehr gute Klink alle Mitarbeiter dind sehr nett und lesen einen fast jeden Wunsch von den Augen ab.Ich war zwar nur 3 Wochen hier, habe mich aber sehr wohl gefühlt. Gerne were ich noch eine Zeit geblieben es war wie eine Oase in mitten dieser Welt.
Ich danke allen hier und kann die Klink nur weiter empfehlen.

Nie mehr psychosomatisch!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an war die Ärztin bestrebt, mir die positiven Seiten und die darin liegenden Chancen meiner Krankheit aufzuzeigen. Positiv denken - schön und gut. Kann ich eine Erkrankung wirklich wegdenken? Ich habe Zweifel. Bei mir gibt es jedenfalls immer wieder Tage, die ich nur aushalte.
Als ich nach zwei Wochen Aufenthalt ehrlich auf ihre Fragen antwortete, dass ich mich weder psychisch noch physisch besser fühlte, lag es auf der Hand: Ich wollte gar nicht gesund werden!
Meine neurologischen und sonstigen Beschwerden basieren auf verschiedenen Infektionen. Auch das wird bei "Dr. Barner" psychologisiert: Würde ich meine Konflikte aufarbeiten, hätten die Bakterien keine Chance!
Ich war (und bin) jedoch nicht dieser Ansicht. Deshalb wurde mir zwanghaftes Denken unterstellt. Das ist in dem Fall wohl das Einfachste. Auch wenn ich von der ärztlichen und psychotherapeutischen Behandlung enttäuscht bin, habe ich von den vielfältigen Therapieangeboten von der Physiotherapie über Entspannungstherapien hin zu Kunsttherapie und Schreibwerkstatt in dem schönen sehr speziellen Ambiente profitiert.
Die Verpflegung ist hervorragend.
Augen auf jedoch bei der Schlussabrechnung! Da wurden mir irrtümlicherweise 16 Waschmünzen à drei Euro in Rechnung gestellt, obwohl ich die Waschmaschine nie benutzt hatte.

Start in mein neues, besseres Leben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapievielfalt und -qualität
Kontra:
ab und an etwas Baulärm
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt im "Barneratorium" liegt schon über ein Jahr zurück. Als ich ankam, war ich kaputt, psychisch und physisch. Die 8 Wochen im damals unangenehm kalten Harz waren ein unglaublicher Gewinn. Die Klinik wirkt auf den ersten Blick zwar alt und vielleicht sogar etwas abstoßend, allerdings wurde sie vor über 100 Jahren bereits für genau den Zweck entworfen, dem sie heute noch dient. Und der Architekt verstand sein Handwerk. Neben den wirklich guten Ärzten und Therapeuten trägt nach meiner Meinung auch die heimelige Atmosphäre in dem "alten Kasten" zur Genesung bei. Großartig ist auch die Umgebung mit Wäldern und Bergen. Gerade Burnoutpatienten, wie ich einer war, werden hier Dinge entdecken, von denen sie schon lange vergessen haben, dass sie existieren.
Sicher gibt es modernere, vielleicht auch schönere Sanatorien. Für den aber, der gesund werden möchte und nicht nach einer "Lifestyle-Luxus-Klinik" sucht, bietet diese aus meiner Sicht die perfekte Mischung.
Für mich war der Augenthalt dort der Start in ein neues, besseres Leben. Dafür bin ich sehr dankbar. Alles Gute allen Mitarbeitern und Patienten und viele Grüße aus Neuseeland, meiner neuen Heimat.

2 Kommentare

Mabo88 am 17.11.2012

Weiß jemand ob die Klinik bei den Kassen zugelassen ist?Mir hat jemand erzählt das dies nicht der Fall wäre.Hier schreiben doch auch Patienten die nicht privat versichert sind.Komisch

  • Alle Kommentare anzeigen

Keine Nadel im Heuhaufen gefunden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012 und 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
ALLES und wirklich alles
Kontra:
"nadelsuchende" PatientInnen
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ja "dino", das haben Sie richtig beobachtet, dass ich bereits mehrere positive Kommentare verfasst habe. Dies kommt daher, weil ich in dieser Klinik nur Gutes erfahren habe und mir mehrfach in den Intervallen der Traumatherapie professionell und menschlich geholfen wurde. Auch ich darf meine Meinung äußern, auch wenn diese keine negative ist. Ich kann dies für mich beurteilen, da ich wie bereits erwähnt schon einige Wochen und gar Monate bei Dr. Barner verbringen und genesen durfte.
Und ich werde auch im kommemnden Jahr die Therapie dort fortsetzen, weil es für mich keinen besseren Ort gibt! Dann werde ich mit Bestimmtheit noch eine weitere positive Bewertung abgeben.
Für sie werter/werte "dino" versuche ich jedoch auf jeden Fall doch noch der bekannten Nadel im Heuhaufen zu finden!

2 Kommentare

Dino63 am 22.10.2012

Es ist mitnichten so, dass ich Ihre Meinung nicht akzeptiere, weil Sie positive Erfahrungen gemacht haben.
Ich kritisiere, dass Sie mehr Bewertungen abgeben als Sie Aufenthalte hatten und damit das Bild der Gesamtbewertung verfälschen; zumal Ihre Bewertungen durchweg die selbe Aussage haben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Alles kann nix muß

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011 und 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es paßt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut aus- und fortgebildet, situationsorientiert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
siehe Text= ALLES
Kontra:
Patienten die jammern und klagen
Krankheitsbild:
PTB
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

An dieser Klinik gibt es nichts zu bemängeln, wenn man sich darauf einlassen kann!
Die Psychotherapie findet 1 bis 2x wchtl. in Einzelsitzungen statt. Alle Psychotherapeuten sind gut ausgebildet und u.a. auch auf Traumatherapie spezialisiert. 2 x 6 Wochen war ich in der Klinik und im Sanatorium Dr. Barner: alos weiß ich worüber ich schreibe.
Meine Traumatherapie werde ich auf jeden Fall dort fortsetzen.
Dr. Barner kann ich jedem empfehlen, der möchte dass er gesünder wird, sich auch auf die Therapien, das Ambiente und
das besch...... Wetter im Harz einläßt und einstellt. Auch wenn es ein stimmiges Konzept gibt und versiertes Fachpersonal im Hause arbeitet= die Patientin/ der Patient muss wollen und mitmachen und die Angebote zumindest ausprobieren

1 Kommentar

Dino63 am 17.10.2012

Wie viele Berichte wollen Sie denn noch schreiben? Seit Juni sind es immerhin schon drei mit der gleichen Aussage.

Eine ehemalige Patientin sagt: Eine Klinik zum Empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Es gibt kein Kontra
Krankheitsbild:
Depressiive Anpassungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Juli bis Anfang August 2012 für 5 Wochen in der Klinik und ich kann überhaupt nichts negatives sagen, ich habe mich sofort dort aufgehoben und geborgen gefühlt. Die Ärtze, Schwestern, Therapeuten, eben das ganze Klinikpersonal einschließlich der Verwaltung waren sehr lieb und nett und haben jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Das Essen war hervorragend. Die vorgeschlagenen Freizeitveranstaltungen haben gepasst, die physiotherapetischen Maßnahmen, wie Massage ect. waren echt spitze. Das ganze Konzept war für mich sehr stimmig. Ich habe für mich auch sehr viel mit nach Hause genommen und würde jederzeit wieder kommen. Ein riesen Lob an die Klinik und ihre Mitarbeiter.

3 Kommentare

Mabo88 am 25.09.2012

Wie oft findet denn dort Psychotherapie statt?Ist die Klinik darauf aus die Patienten wieder zur Arbeit zu schicken,obwohl sie noch krank sind?

  • Alle Kommentare anzeigen

Achtung: Baustellen !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schwestern ersetzten einen Sozialen Dienst)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapeuten + Personal, Konzept
Kontra:
Baulärm, Mittagessen
Krankheitsbild:
Burnout/Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Besuchszeitraum 08/2012 - 09/2012 war geprägt von Sanierungsarbeiten im und am Haus, das Vorderhaus ist eingerüstet, Dachpfannen wurden lautstark erneuert. Teilweise wurden Therapien durch Baulärm gestört und mussten abgebrochen werden, die Ruhezeiten für die Liegekur wurden von den Handwerkern auf dem Gelände nicht eingehalten. Eine Sanierung des Nachbarzimmers verhinderte Ruhepausen im eigenen Zimmer - ein Zimmerwechsel konnte trotz frei gewordener Zimmer kurzfristig nicht umgesetzt werden. Die Verwaltung wurde als unfreundlich und arrogant empfunden, beim Betreten des Zimmers werden Grüße nicht erwidert, stattdessen wurde ich mit einem zackigen "Was wollen Sie?" begrüßt (leider 2x) - diese Art und Weise im Umgang sowie der Baulärm veranlassten mich zur vorzeitigen Abreise!

Positiv bewertet werden Anwendungen wie KG, Fango + Massagen, Yoga und Taiji Qi Gong, Wassertherapie als auch Einzel-Psychotherapie. Schwestern, Therapeuten und Personal inkl. Geschäftszimmer werden ebenfalls freundlich und positiv bewertet - lediglich der Verwaltung wird eine Fobi zum Umgang mit emotional instabilen Patienten dringend empfohlen!

Das Mittagessen wird derzeit sehr orientalisch-beeinflusst umstrukturiert und trifft nicht immer den Geschmack deutscher Mägen; Frühstück und Abendessen sind mit einem sehr abwechslungsreichen Buffet für sehr gut befunden worden.

Insgesamt bin ich enttäuscht von meinem Aufenthalt in der Klinik Dr. Barner, da ich die versprochene Ruhe dort nicht erfahren habe. Den Auseinandersetzungen mit der Verwaltung war ich psychisch nicht gewachsen, so dass der Abbruch der Maßnahme und die jetzigen Folgen mein Krankheitsbild (Burnout/Depressionen) eher noch verschlechtert hat. Ferner hätte ich mir gewünscht, dass mir während der Auseinandersetzung mit Geschäftsleitung und Verwaltung ein Arzt oder Psychotherapeut persönliche Unterstützung geboten hätte, stattdessen wurde leider nur eine (ganz liebe) Schwester vorgeschickt, was leider nicht mehr ausreichte...

Schritte zurück zum eigenen ICH in das Leben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2011 und 08/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuelle und kompetente Versorgung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ineinandergreifende Absprechen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (versiertes Fachpersonal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachpersonal, Stimmiges Konzept
Kontra:
Klagende Mitpatientinnen
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich nur allen positiven Kommentaren anschließen, da ich bereits 2 mal 6 Wochen in dieser Klinik war kann ich dies auch beurteilen für mich. Dank des stimmigen Konzepts bin ich beide male gesünder nach Hause gekommen und werde auch meine Traumatherapie im Interval in diesem Hause fortsetzen. Im vergangenen Jahr war ich November bis Dezember dort und in diesem Jahr im Hochsommer. Die Klinik mit diesem versierten Fachpersonal ist bei jeder Jahreszeit der richtige Ort für Genesung und Besserung.

Patienten sind hier die Nummer 1

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((purer Luxus für Körper,Geist und Seele))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((perfekt))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((immer bereit , egal was war))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((für mein Wohl nur das Beste))
Pro:
persönliche , herzliche Atmosphäre
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war erst 6 Wochen in dieser Klinik und war sehr positiv überrascht,was man in dieser Zeit so alles gelernt und beigebracht bekommt.Ich kann diese Klinik nur loben.Ich dachte das ich aus meinem Loch gar nicht mehr raus komme,aber Dank diesem qualifiziertem Personal ist es mir gelungen wieder Spaß am Leben zu haben.
Also ich kann nur sagen das die Ärzte,Therapeuten,Schwestern,Küchenpersonal,
Reinigungskräfte und wen ich sonst noch vergessen habe für mich der Hammer waren.So viel Freundlichkeit ,herzliche Art und Hilfe habe ich noch nie so erlebt.Wenn man da einen Wunsch hatte,der ist einem so gut es ging erfüllt worden.
Ich würde sofort wieder in diese Klinik gehen.
Der Baustil und die Einrichtung muss man lieben,was mir aber sehr gut gefiel.Mein Zimmer hat mir auch gut gefallen und die leckere Küche war auch genial,kann man echt nur loben.
Also wer in dieser Klinik Probleme hat ist selber schuld,
ich hatte keine.Selbst die Freizeit Angebote waren vielseitig .

1 Kommentar

Dino63 am 04.09.2012

Schön, dass es Ihnen in der Klinik gefallen hat. Allerdings ist es ziemlich dreist, zu behaupten, dass Patienten, die Probleme in dieser Klinik haben, selbst schuld haben. Bitte sprechen Sie nur für sich selbst, über die Behandlung anderer Patienten können Sie nicht urteilen.

Ein perfekter Ort für Veränderung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ein Ort, der aus der Zeit gefallen zu sein scheint und an dem Achtsamkeit möglich ist
Kontra:
-
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem sechswöchigen Aufenthalt bin ich weitgehend von Schmerzen befreit und mit einer völlig neuen Körperwahrnehmung nach Hause und zurück an die Arbeitsstelle gegangen. Die Verhaltensänderungen, die angestoßen wurden, habe ich nach drei Monaten, in denen ich der Wirkung nun nachspüre, beibehalten, nehme meinen Köper mehr und besser wahr denn je und fühle mich mit all meiner Kreativität wieder mitten im Leben und sehr verjüngt.
Durch die Weiterfühhrung von Übungen bin ich nun völlig schmerzfrei und beweglicher, als ich es jemals war.
Ich schaue wieder frei in die Welt, kann Chancen nutzen, die sich mir bieten und die Pausetaste drücken, wenn ich mich überfordert fühle.

Meine Erwartungen hat die Barner-Klinik 100%ig erfüllt. Für mich war sie der ideale Ort, Veränderung in Gang zu bringen. Von den Therapeuten fühlte ich mich sowohl physiologisch als auch psychotherapeutisch ausgezeichnet unterstützt.

Fürsorglichkeit, Aufmerksamkeit, Menschlichkeit, die Atmosphäre des Außergewöhnlichen, das rechte Maß, Naturnähe, Freiheit, Anregung, sensible und kompetente Helfer - das sind Stichworte, die mir zu der Klinik einfallen.

Traumhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einzig negativ war bei mir, Krankengymnastik bei immer Unterschiedlichen - was immer ein neues Aufnahmegespräch erforderte und somit Zeit, die an der Behandlung fehlte!!!)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist einfach Super und warum sollte man, wenn man zufrieden war etwas negatives einstellen???

Ich hatte leider bisher nur im November '09 das Vergnügen, drei hervorragende Wochen dort zu verbringen...
und ich gestehe ich habe mich in jedem Bereich dort super aufgehoben gefühlt, ob menschlich oder fachlich, ob das Essen, der Service, die Zimmer oder jegliche Klinikmitarbeiter - es war einfach *daumenhoch* und bitte weiter so!!!

*Es ist, als wäre man in der Zeit zurück versetzt - man ist dort wirklich ein Mensch und keine Nummer*

Es wird individuell *soweit es möglich ist* auf die Bedürfnisse jedes einzelnen in allen Bereichen eingegangen, man fühlt sich dort sehr "geborgen" und verstanden!!!

1 Kommentar

Dino63 am 24.08.2012

2009 ist ja schon eine gewisse Zeit her. Gab es damals noch Schlüssel für die Zimmer und Badezimmer?

Gute Erfahrung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
nur Unwesentliches
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dank der individuellen Betreuung habe ich mich schnell eingelebt .
Kein unpersoenlicher Massenbetrieb.Aenderungswuensche werden nach
Möglichkeit umgesetzt, sie werden wahrgenommen.
Meines Erachtens gute Kombination von Psychotherapie und
Entspannung durch Koerpererfahrung.
Moechte allen Mut machen, sich einfach auf das vielleicht
Ungewohnte einzulassen .

Bald ins Sanatorium wenn alles gut geht?!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gehe erst noch)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gehe erst noch)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gehe erst noch)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gehe erst noch)
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich soll in so schnell wie möglich ins Sanatorium Dr. Barner, aufgrund einer schweren Krise im Bereich M*ssbrauch. Mir wurde es mehrmals empfohlen und ich lese hier auch nur positives, so dass meine Angst jetzt doch etwas geringer ist.

Meine Frage ist allerdings, kann mir jemand sagen:

- Wie lang die Wartezeiten sind?
- Ob es Vorgespräche

und das wichtigste

- ist es behindertengerecht (Rollstuhlfahrer)

Danke euch schonmal!

9 Kommentare

Augenblick am 26.06.2012

Liebe(r) Makani,
ich habe nur vier Wochen gewartet, ging alles ganz schnell, mein Wunschtermin wurde eingehalten. Diese Klinik ist wirklich eine sehr gute Entscheidung. Ich möchte nicht sentimental werden,aber die Mitarbeiter und viele Mitpatienten haben mir meinen Lebensmut und eine andere Sichtweise auf viele Dinge zurück gegeben. Notwendig ist natürlich auch der Wille des Patienten zur Veränderung. Wer sich einlassen kann, sich auch durch zwischenzeitlich Tiefs nicht entmutigen lässt, ist dort bestens aufgehoben. Ich habe mich aufgegangen und "Zuhause"gefühlt.
Für Nicht-Rollstuhl-Fahrer ist es schwer, rückwirkend einzuschätzen, wie barrierefrei alles ist. Fahrstühle gibt es auf jeden Fall. Viel Glück

  • Alle Kommentare anzeigen

Patient steht im Mittelpunkt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitliches Konzept
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Frühjahr habe ich 5 Wochen in dieser Klinik verbracht.Ganzheitliche Behandlung,Kompetenz und Freundlichkeit in allen Bereichen.Zuwendung und Hilfe,immer ein Ansprechpartner.Ruhe,ein schönes Zimmer und eine sehr gute Küche.
Die zahlreichen Therapieangebote sind individuell abgestimmt und freiwillig.Es soll geholfen und nicht erzogen werden,so habe ich es empfunden.
Für mich stimmte hier einfach alles.

9 Kommentare

Dino63 am 18.06.2012

Natürlich wurden Sie nicht erzogen, Sie waren schließlich in einer Klinik und nicht in einem Internat für höhere Töchter; auch wenn ich manchmal den Eindruck hatte, da Telefonate nach 22 Uhr nicht mehr aufs Zimmer durch gestellt wurden, sondern automatisch im Schwesterzimmer landeten. Also erziehen nein, unmündig behandeln ja.

  • Alle Kommentare anzeigen

Rettungsinsel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gut ist besser als perfekt
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2012 für 6 Wochen in der Klinik und habe mich nach intensiven Recherchen bewusst für diese Klinik entschieden, da mich, die in den Patientenberichten geschilderten Erfahrungen, beeindruckt und überzeugt haben.
Es ist ein Ort, an dem man sich aufgehoben und wohlfühlen kann, weil alles getan wird. damit wieder mehr Licht als Schatten das Leben bestimmen.
Natürlich ist auch das eigene Interesse und die Mitarbeit entscheidend.

- Unterbringung in Einzelzimmern, wie wunderbar,

- Verpflegung, jeder noch so kleine Wunsch wird erfüllt, Essen sehr lecker und abwechslungsreich

-Schwesternschaft, tolles Team, hervorragende Absprache untereinander, liebevoll und kompetent zu jeder Tages- und Nachtzeit

-Hausmeisterteam, engagiert schaffen sie für jeden ein "Zuhause" und beseitigen so schnell wie möglich, bestehende Mängel, ich erhielt zB. ein anderes Bett und eine härtere Matratze

-Physiotherapie, mit vielfältigen Methoden und Ansätzen werden körperliche Schmerzen behandelt,

- Psychotherapie findet in Einzelsitzungen statt, sehr angenehm und wirkungsvoll

- vielfälltige Therapieformen, wie Kunst, Tanz, Nordic Walking, Isometrie, PMR, Gruppengymnastik, Stabilisierungsgruppe, Schreibwerkstatt, Taijiqigong, Yoga, Breath- Walk, Liegekur usw. führen zu interessanten Erkenntnissen
und das Motto lautet täglich: "Tue nur das, was dir gut tut."
Sehr wohltuend ist der Humor, der hier aufkommt.

So kehrt Woche für Woche ein wenig Lebensfreude und Selbstbewusstsein zurück.
Für mich war der Klinikaufenthalt ein Geschenk und ich würde jederzeit wieder hierher zurück kehren.

1 Kommentar

Bayern-Ede am 15.06.2012

Also eine solche Beweihräucherung habe ich ja selten gelesen, sind sie mit sofortiger Wirkung im PR-Team der Klinik aufgenommen worden ??
Also mich beschleicht ja langsam so eine gewisse Ahnung,
vieles von dem was hier an positiven Kommentaren abgegeben wird hat ja schon fast den Charakter einer "Hirnwäsche".
Sollte es gar so sein, dass hier fremdgesteuert wird, ohne Reflektion der wirklichen Gegebenheiten. Wenn hier noch die Worte ERLEUCHTUNG und SEELENHEIL Einzug nehmen würden, käme mir ein gar furchtbarer Verdacht.

Ich war selbst in einer Klinik, welche ich hier aber nicht erwähnen werde. Obwohl ich sehr gut behandelt worden bin, neige ich nicht dazu alles, wirklich alles, in einem dermassen positiven Licht darzustellen.

Schritte zurück ins Leben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (übergreifende Absprachen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fundiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (diese Ärzte verstehen etwas von ihrem Fach)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal bisschen "schnippisch" am Telefon)
Pro:
Alles
Kontra:
Jammernde Patienten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schritte zurück ins Leben, vom 13.11. bis 14.12.2012 war ich in dieser für mich hervorragenden Klinik mit diesem absolut stimmigen Konzept und darf meine Therapie ab 25.06.2012 fortsetzen. Ich werde wieder gesünder nach Hause fahren nach weiteren 4 Wochen! Das gesamte Team ist kompetent und es ist, als würde man wieder nach Hause kommen. Man muss sich einfach darauf einlassen: alles geht und nichts muss

2 Kommentare

Dino63 am 13.06.2012

Sie wissen also schon vorher, dass Sie nach dem Aufenthalt gesünder nach Hause kommen?
Das ist mal wahrer Optimismus....

  • Alle Kommentare anzeigen

Besonders gut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz gesagt : Rundum gut. Die Klinik hält was deren Homepage verspricht. Ein ganz besonderer Ort, der sich durch Erholung, Zuwendung, echte Hilfe und Mitmenschlichkeit auszeichnet.

2 Kommentare

Dino63 am 25.05.2012

Kaum steht ein negativer Kommentar über einige Tage weit oben (weil aktuell), fällt Ihnen ein, dass Sie 2010 (!) in dieser Klinik gut behandelt worden sind? Ohne nähere Erläuterung? Naja......

  • Alle Kommentare anzeigen

Bedenklich....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (die Physiotherapeuten und Krankenschwestern waren vorbildlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Reinigungskraft, Physiotherapeuten
Kontra:
Arzt, Psychotherapeutin, nicht nachvollziehbare Regelungen
Erfahrungsbericht:

Ich bekam (wegen meines Hundes) ein sehr abgelegenes Zimmer mit direktem Ausgang zum Wald (warum ich vorher ein Formular unterschreiben musste, dass sich mein Hund ruhig verhält, ist unklar, hätte hier sowieso kein anderer Patient gehört). Obwohl ich vorher auch einen Zettel unterschreiben musste, dass ich mich bei Suizidgedanken nicht auf dem Zimmer einschliesse, wäre dies auch gar nicht möglich gewesen, da es in diesem Haus gar keine Zimmerschlüssel für die Patienten gibt. Angeblich wäre bei mir ein alter Zettel mit in die Unterlagen gerutscht...
Ich bin eigentlich mit Burn-out-Syndrom in diese Klinik gekommen, habe aber auch ein PTBS (der Klinik vor Aufnahme bekannt), das mich aber dank ambulanter Psychotherapie und dort erlernter Strategien nicht in meinem Leben einschränkt. Dadurch, dass ich hier nicht die Möglichkeit hatte, für meine Sicherheit zu sorgen, ging es mir aber wieder sehr schlecht. Obwohl der OA sagte, dass auch viele andere Patientinnen Probleme mit den unabgeschlossenen Zimmern hätten, war es nicht möglich, dass ich einen Schlüssel erhielt, da man meine medizinische Versorgung sichern müsse (?). Für mich nicht nachvollziehbar, da ich direkt aus dem Job kam, nicht pflegebedürftig bin und schließlich auch alleine für meinen Hund sorgen musste.
Die Begründung, warum es in anderen Reha-Kliniken möglich wäre, war, dass die wohl eine andere Schließanlage hätten und man hier auf den Denkmalschutz achten müsste (bei den Türschlössern?). In meiner letzten Nacht stand dann tatsächlich ein fremder Mann in meiner Zimmertür, der zwar gleich wieder ging, bei mir aber Angst hinterliess. Von der Klinik interessierte sich bei meiner Beschwerde niemand dafür, wer nachts die Zimmer der Patientinnen betritt.

Sehr bedenklich fand ich die Äußerungen von dem OA und der Psychtherapeutin zu PTBS und damit verbundener Angst. Da ich selbst seit 15 Jahren in einem ähnlichen Beruf tätig bin und nahezu täglich mit Psychiatern und Psychotherapeuten zu tun habe, weiß ich, dass diese Ansichten völlig veraltert sind und heute nur noch als gefährliches Halbwissen angesehen werden, hierüber werde ich auch noch die Ärztekammer informieren.

11 Kommentare

Dino63 am 12.05.2012

Im übrigen war ich nach diesen Vorkommnissen natürlich nicht die genehmigten drei Wochen dort, sondern bin am 5.Tag abgereist.

  • Alle Kommentare anzeigen

Der Zauberberg für die Seele

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für mich der ideale Ort)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vernetzte Einzelbetreuung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (wer ist schon perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Perfektion muss auch nicht sein)
Pro:
Einzelbehandlung in historischem Flair
Kontra:
Restaurierung noch im Gange
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Kliniksanatorium ist etwas Besonderes. Die wohl letzte gelungene Verbindung von Krankenhaus und Schloss, erbaut bis 1913 im Darmstädter Jugendstil ist original erhalten und steht unter Denkmalschutz. Und in diesem Denkmal leben die Patienten. Ein idealer Raum für die spezialisierte Behandlung psychosomatischer Störungen. 60 Mitarbeiter betreuen 60 Patienten - wo gibt es das noch? Hier erfolgt individuelle Behandlung und Betreuung im ureigendsten Sinne des Wortes. Dies ist eine Insel der Besinnung, Behandlung und Wegbereitung, ohne störende Einflüsse und mit viel Ruhe, Atmosphäre und Verständnis. Aber, man muss es mögen, in einer nicht perfekten, musealen Umgebung zu leben, ja genau dies als Teil der Behandlung zu erleben. Wer Wert auf einen modernen Klinikbetrieb legt, wäre hier fehl am Platze.
Wer aber Abstand gewinnen möchte, Ruhe und einfühlsame Einzelbetreuung, ehrliche Fürsorge und historisches Flair schätzt, sei willkommen auf dem "Zauberberg".

Eine wunderbare u. kostbare Zeit....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (purer Luxus für die Seele u. damit Heilung für den Körper)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wunderbare Hilfe in meinen schwierigen Rahmenbedingungen erhalten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
für mich hat alles rundum gepaßt
Kontra:
nichts für Hektiker, Leistungssportler u. Liebhaber von Massenbetrieben
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Mitte März 2012 hatte ich für 6 Wochen das große Glück in dieser Klinik zu sein! Es ging mir bei meiner Anreise nicht gut, obwohl ich froh war endlich dort anzukommen. Schon am Nachmittag fühlte ich mich nach der Hausführung durch eine Schwester u. ein wundervolles Erstgespräch bei der für mich zuständigen Ärztin sehr gut aufgenommen u. angekommen.
Ich habe zu 98 % eine sehr wertschätzende, kompetente u. individuelle Behandlung erfahren. Das Klinikkonzept ist sehr wohltuend u. stimmig, alle Behandlungen u. Angebote greifen sinnvoll u. ergänzend - auf hohem Qualitätsniveau - ineinander. Mit mir wurden die Anwendungen abgestimmt, Rückmeldungen u. Änderungswünsche wurden ernst genommen u. umgesetzt. Die Mitarbeiter in allen Bereichen habe ich als ehrlich freundlich (nicht aufgesetzt) u. zugewandt erlebt. Es wurde das Möglichste getan mich gut zu unterstützen u. mir ein kleines zu Hause zu schaffen. Ich habe in meiner schwierigen Situation sehr große Akzeptanz, Verständnis, Hilfe und Unterstützung erfahren. Ganz hervorragend u. wertvoll finde ich, daß die Psychotherapie in Einzelsitzungen durchgeführt wird. Mit meiner Therapeutin war ich sehr glücklich u. zufrieden! Meine wöchentlich stattfindenden Arztgespräche waren ebenfalls sehr unterstützend für mich u. fühlten sich an wie „kleine" Therapiegespräche.
Das wunderschöne Ambiente des Hauses u. der Anlage tun ein Übriges, dass ich mich sehr wohl fühlen konnte. Das Essen ist sehr schmackhaft, gesund u. wird liebevoll angerichtet u. serviert. Auch hier wird sehr individuell auf den Einzelnen eingegangen.
Die fußläufigen Wälder mit den schön angelegten Wanderwegen u. der guten Luft haben mir sehr gut getan. Und soviel mehr…
Ich wünsche der Klinik, daß sie die Patienten bekommt die die wunderbare u. wertvolle Arbeit die dort geleistet wird sehen u. wertschätzen können.
Nur so können die Mitarbeiter so gut u. motiviert bleiben.
Ich komme gerne wieder, es ist ein Glück dort für sich zu lernen!

Ursachen erkannt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
persönliche Atmosphäre
Kontra:
keine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als burn-out Patient kam ich in die Klinik. Hängende Schultern,
Unsicherheit, Niedergeschlagenheit. So kam ich an. Aufrecht, selbstbewusster und mit einer positiven Einstellung zu den Herausforderungen des Alltags habe ich die Klinik nach fünfwöchigem Aufenthalt wieder verlassen. Dies dank einer hervorragenden ärztlichen Betreuung, Gesprächen mit Therapeuten und dem gesamten sonstigen Klinikpersonal, sowie den vielen mir guttuenden Anwendungen (z.B.: Nordic Walking, Breath Walk, Taiji Qigong, Isometie, progessive Muskelentspannung, Stabilisierung, Kunsttherapie, Yoga, Wassergymnastik, Liegekur). Die gepflegte Atmosphäre, die persönliche Betreuung und das Gefühl, alle arbeiten ausnahmslos daran, dass es mir wieder besser geht, haben mir geholfen. Jetzt liegt es an mir die vielen Anregungen, Empfehlungen und Zielformulierungen umzusetzen. Ich kenne nun die Ursachen meiner Krankheit und deren Wirkung auf mich. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt (hoffentlich). Ich bin wieder optimistischer geworden. Das Gesamtkonzept der Klinik ist absolut schlüssig und stimmig. Ich habe mich ganz darauf eingelassen und aktiv mitgewirkt.. es hat geholfen. Das Tagesprogramm mit seinen unterschiedlichen Behandlungen war tagesfüllend, aber nicht stressig, abwechslungsreich und entsprach meinen Bedürfnissen. Änderungswünschen wurde nach Rücksprache unkompliziert entsprochen. Und für den Besuch des Ehepartners am Wochenende gibt es das "Landhaus Irmgard", direkt in der Nähe der Klinik (2 Min. zufuß) und ist sehr zu empfehlen.

Gelungenes Gesamtkonzept

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausgezeichnete, umfassende Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Menschenmögliches wird getan, flexibel, hilfsbereit)
Pro:
Abwechslungsreiches, sehr gutes Therapieangebot
Kontra:
Nichts für Hektik- und Discoglitterliebhaber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der ganzheitliche Ansatz ist sehr gut umgesetzt. Das zahlreiche, kompetente und sehr hilfsbereite Personal ist ein riesiger Pluspunkt neben dem tollen Ambiente. Wer Jugendstil liebt und wertschätzen kann, ist hier einzigartig gut untergebracht.
Es werden sehr viele unterschiedliche Therapien (Tanztherapie, Maltherapie, Sport, Tai Chi, Liegekur, ... ) von teilweise langjährigen Mitarbeitern angeboten, die im Rahmen des Gesamtkonzeptes sehr wirkungsvoll helfen können.
Die Großzügigkeit des Hauses und die flexibele Reaktion auf Patientenwünsche haben mir ausgezeichnet gefallen.
Ich halte die Klinik für sehr geeignet, um psychosomatische Erkrankungen zu heilen oder zumindest zu lindern.
Auch die nähere Umgebung hat ausgesprochen viel zu bieten, wie zum Beispiel die kleine Golfanlage im Park oder die Monsterroller oder ein Besuch des Brockens und nicht zu vergessen die herrlichen Waldwanderwege.
Das Essen ist ausgezeichnet und sehr abwechslungsreich.
Die angenehm freundliche Atmophäre des Hauses wirkt wie eine Insel in der Hektik des Alltags.

was war weiß ich, was kommt muss ich noch sehen lernen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit großem einsatz für mein wohl)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

acht wochen war ich bei Dr. Barner. einschließlich weihnachten und silvester. feste, die jeder gern zu hause feiert - jedenfalls wenn er einigermaßen gesund und nicht vereinsamt ist. ich mache jedem mut für den kommenden winter: lasst euch nicht abhalten von sentimentalitäten, weihnachten mit barners ist auch ein erlebnis; festlich, musikalisch und mit kulinarischen höhepunkten.
ansonsten haben meine vorschreiber gesagt, was auch ich vorgefunden habe: sensible Schwestern (lustig und mitfühlend), gut ausgebildete PhysiotherapeutInnen (mit reiki und osteopathie, dorn und breuss und fango, fußreflexzonenmassage und viel persönlicher wärme), fröhliche zimmerpflegerinnen (die jeden, sogar unausgesprochenen wunsch erfüllen), Küchenpersonal das sich nicht von meckerern der art: wat de bur nicht kennt frett er nich - beirren lassen und mich in erstaunen versetzten, da ich in acht wochen nur die doppelung des überbackenen camemberts und drei mal sonntags die klare suppe hatte, ansonsten aß ich dauerhaft mit abwechslung und genuss! dieses gute essen brachten mir freundliche, ehrliche frauen, die sehr bald erkannten, dass ich für einen kaffee schon vor der frühstückszeit sehr dankbar bin.
mein zimmer war das schönste von allen (die ich gesehen habe), hell, warm, gerade groß genug. und auch mit der tapete schloss ich frieden.
wer jugendstil nicht mag und auch nicht erträgt, dass hier was alt und vielleicht auch noch nicht restauriert ist, der sollte anderen den platz überlassen, den er sonst vielleicht mit lauter frust einnimmt. ich hab es gemocht, mein zuhause auf zeit.
ich hatte gute psychotherapeuten, einen tiefblickenden arzt und gute weitere therapeuten für jede kreative seite die klingen wollte.
die mitpatienten kann man sich nicht aussuchen. da gabs schöne wochen und weniger gute.
und falls und wenn - dann geh ich nur in dieses santorium.
und für alle die in der verwaltung dort sitzen: ich hab gar nichts zu meckern!

Klinik mit Familiencharakter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.08.11 bis zum 26.9.11 zum zweiten Mal im Hause Barner und wieder sehr zufrieden. Die Gespräche mit meiner Ärztin und meiner Therapeutin haben mich auch diesmal wieder ein Stückchen weitergebracht.In den letzten 10 Jahren war ich öfters in Kliniken und keine ist mit Dr. Barner vergleichbar und hatte diesen Erfolgswert. In erster Linie ist Eigenarbeit wichtig.In dieser Klinik wird man gestützt, gehalten und man bekommt Lösungswege gezeigt. Wieder einmal konnte ich viele Erkenntnisse mit nach Hause nehmen, um diese dann umzusetzen. Ich kann auch jeden empfehlen in die Schreibwerkstatt zu gehen.Wir hatten viel Spaß und haben nebenbei das Verfassen von Geschichten und Gedichten gelernt.Auch die Maltherapie hilft Gefühle zu erkennen und sie auszusprechen.Für mich waren diese Erfahrungen neu, da ich der Meinung war nicht schreiben und malen zu können. Einfach ausprobieren und nicht gleich ablehnen. Die Physiotherapeuten sind sehr fachkompetent. Sollte noch einmal ein Klinikaufenthalt nötig sein, gehe ich nur in die Dr.Barnerklinik. In diesem Hause herrscht eine sehr freundliche, ruhige und familiäre Atmosphäre. Es gibt viele Freizeitangebote und für jeden ist etwas dabei.Sehr angenehm empfand ich auch die Wellnessabteilung im Hotel Hohenzollern, die man kostenlos nutzen kann.Hier gibt es auch diverse Fitnessgeräte zur kostenlose Nutzung.Für Wanderfreunde werden am Wochenende Wanderungen in der schönen Umgebung angeboten.Kinoabende, Diavorträge, Lesungen, Märchenstunde, Konzerte und auch Angebote im kreativen Bereich werden angeboten.Auch schwimmen kann man im hauseigenen Pool. Zimmerwechsel, Therapeutenwechsel, besondere Kost, anderes Kopfkissen, vieles ist ohne Problem möglich. Das Essen ist abwechslungsreich und schmeckt sehr gut.Ich kann nur gutes berichten und jedem empfehlen sich in dieser Klinik behandeln zu lassen.Einziger Minuspunkt kann die Jugendstilvilla sein.Nicht jeder Mensch mag altes und historisches. Wer ein Zimmer mit Fernsehanschluß möchte, sollte dies im Fragebogen mitteilen. Nicht alle Zimmer verfügen über diesen Anschluß.Aus meiner Sicht gibt es nichts zu beanstanden.

Bitte weiter so in Ihrem Klinikkonzept! - Es ist in sich stimmig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (betrifft ausschl. Anmerkung unter "Kontra")
Pro:
Kompetenz des Fachpersonals - Ineinandergreifen der Therapien - das Ambiente
Kontra:
mehrtägiger Aufenthalt von Kindern in der Klinik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar/Februar in der Klinik Dr. Barner, die ich mir auch unter dem Blickwinkel der Bewertungen ausgesucht habe. Die positiven Dinge, die in vielen Bewertungen zu finden sind (sehr freundliches, kompetentes Personal, schönes erholsames Ambiente, Auswahlmöglichkeiten beim Essen, um nur einiges zu nennen) fand ich während meines 6-wöchigen Aufenthaltes nur bestätigt. Mir persönlich haben am meisten die Arzt-Patienten-Gespräche genutzt, die 2x wöchentlich für jeweils 1/2 Stunde stattfanden. Das hat mich wirklich weiter gebracht. Vor allem auch die Möglichkeit innerhalb dieses Rahmens Therapieänderungswünsche mit dem Arzt zu besprechen, fand ich sehr positiv. Dass die Psychotherapiestunden - durch krankheitsbedingten Therapeuten-Wechsel - für mich nicht so effizient waren, wie ich es mir gewünscht hätte, ließ sich leider nicht vermeiden. So etwas kommt vor und ist schließlich nicht planbar. Positiv zu erwähnen ist, dass es nur Einzeltherapien und keine Gruppentherapien gibt, so dass meiner Meinung nach ein viel besseres Eingehen auf die Probleme des jeweiligen Patienten möglich ist. Neue positive Erfahrungen ganz eigener Art habe ich auch in der Gestalt- und Tanztherapie gemacht.
Sehr wohl gefühlt habe ich mich in meinem großen Jugendstilzimmer mit schönem Ausblick. Auch die Liegekuren in dem großen Park waren für mich ein besonderes Erlebnis und sehr wohltuend.
Wirklich störend (Lautstärke und eingeschränkte Nutzung eines Therapieraumes und des Schwimmbades) fand ich den mehrtägigen Aufenthalt einer Gruppe von Kindern (wie man hörte: Verwandte des Managements) sowie die eingeschränkte Nutzung des Speisesaals an zwei Tagen bedingt durch die Anwesenheit von externen Personen (Ärztekongress). Das passt nicht in das Gesamtbild der Klinik und sollte überdacht werden.
Insgesamt war der Aufenthalt in der Klinik Dr. Barner für mich erfolgreich. Ich möchte diese Klinik daher auf jeden Fall weiterempfehlen.

Sanatorium zum gesund werden...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
liebevoll und individuell
Kontra:
fällt mir keines ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebevolle und engagierte Mitarbeiter (Ärzte, Psychologen, Zimmermädchen, Krankengymnasten, Gärtner, Küchenpersonal). INDIVIDUALITÄT wird groß geschrieben, ohne dabei das Eingebundensein in den größeren Kontext aller Patienten zu übersehen. Der Familie Barner möchte ich an dieser Stelle für die Erhaltung dieses wunderschönen Jugendstil-Sanatoriums danken! Der Impetus, Menschen zum Gesunden zu verhelfen und die Möglichkeiten dazu sind ungeachtet gesellschaftlicher Wandlungen erhalten geblieben. Im übrigen tuen "Dr. Wald" und der wunderschöne Garten ihr Übriges - wirklich einer der letzten "Zauberberge" (siehe Th. Mann).
Wenn eine ausführlichere Beurteilung gewünscht wird mit Tips zu einzelnen Krankheitsbildern bitte auch meine Bewertung nachschauen auf:
http://www.esando.de/

Die unendliche Rückrufgeschichte...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Story: vor drei Wochen hat meine Frau (Selbstzahler) den Fragebogen der Klinik beantwortet - nach Tagen die Antwort aus dem "Sekretariat" - in Bearbeitung ein Arzt setzt sich mit Ihnen in Verbindung...nach einer Woche wieder nachfgefasst...in Bearbeitung ein Arzt setzt sich mit Ihnen in Verbindung...nach einer weiteren Woche die Auskunft - in Bearbeitung....auf das in Verbindung setzen warten wir immer noch! Liebe Leute eure Einrichtung mag ja gut sein - euer Management ist es anscheinend nicht - so kann man mit kranken Leuten nicht umgehen!

Wie in der guten alten Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kann man nicht Alles aufzählen
Kontra:
ein wenig hat mich die Raucherecke direkt vor dem Haupteingang gestört
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Den vielen guten Bewertungen wollte ich zuerst nicht so richtig glauben. Dennoch habe ich mich für das Haus entschieden weil es auf mich so anheimelnd wirkte. Vom ersten Tag an habe ich mich zurück versetzt gefühlt in die gute alte Zeit. Hier ist man noch Mensch und nicht nur eine Nummer. Sicher gibt es auch hier Regeln die man befolgen sollte, aber das gehört für mich einfach dazu. Nachtschwestern wie Feldwebel habe ich nicht erlebt. Ganz im Gegenteil als es mir in einer Nacht sehr schlecht ging war da ganz viel Verstehen und Wärme. Das Haus ist alt aber gerade das macht seinen Charme aus.
Mein Dank dem gesamten Personal! Ich werde gerne wiederkommen!

Helft mir! Und mir wurde geholfen...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Gelassenheit, ausruhen
Kontra:
Eher für Bourn out als für schwere, psychsiche Krankheiten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gleich bei Ankunft und Aufnahme ins Haus habe ich mich "zu Hause", geborgen, gefühlt. Sämtliche Mitarbeiter (MA) waren extrem freundlich, ehrlich freundlich. Schon beim ersten Abendessen schienen alle MA meinen Namen zu kennen. Eher ein 5* Hotel als ein Sanatorium.
Das Erstgespräch mit dem Arzt erfolgt schnell, kompetent, freundlich und offen.
Die Zimmer (besser die Suite!...fragen Sie nach Zimmer-Nr. ...nein, sage ich nicht!) bot und bietet immer noch einen schönen Rückzugs- und Zufluchtsort, was von Zeit zu Zeit notwendig ist.
Behandlungen und Psychotherapie: was soll ich sagen? Zunächst erkannte ich den Sinn der Anwendungen nicht. nach einer Woche wurde mir aber bewusst, dass irgendetwas in mir arbeitete und reagierte. Körper und Geist fingen nach 8 Wochen wieder an zu leben! Einem kleinen Zwischentief nach 1 1/2 Wochen folgte der stetige "Aufstieg". Ich kann nur sagen: wer sich darauf einlässt und einfach akzeptiert was passiert, der wird hier sicher gegen Ende der Zeit sagen: es wurde alles Notwendige getan um mich wieder "in die Spur" zu bringen. Scheinbar ist das Zusammenspiel des Hauses (es lebt!), der Anwendungen, der Ruhe und der Möglichkeit in sich zu gehen das Entscheidende Kriterium. Meine Erfahrung nach 5 Wochen: es kann wieder los gehen! Auch wenn ich die verbleibende Woche noch genießen werde, der Drang nach "etwas tun müssen" ist stark geworden. Endlich. Endlich, nach fast 4 Monaten Lethargie! Das gleiche Phänomen wurde mir auch von Mitpatienten berichtet, zum Glück also kein Einzelfall.
Kritikpunkte: Gewürz ist ein Fremdwort. Mit ein wenig Raffinesse wird Nahrungsaufnahme zum Genuss lieber Koch!
Zwei der Nachtschwestern (nicht Du liebe, junge, blonde S...). Bundeswehrgehabe brauche ich nicht. Wenn ich um 24 Uhr rauchen will, dann tue ich das!
Es wird mehr auf Erholung gesetzt als auf tatsächliche Therapie. Für mich sehr gut, für Andere u.U. nicht.

Alles in Allem: Danke!!
T.M.
P.S.: die Stiftung wird von mir mit Sicherheit unterstützt!

Absolute Geborgenheit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Freundlichkeit des gesamten Personals war beeindruckend.

nichts für Fernsehjunkies und Sonnensüchtige

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (übertrifft alle Erwartungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (`Pünktlichkeit ist eine Zier...`)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Jungs, schaut euch mal was bei einem Stundenplaner ab)
Pro:
Wer hier Heilung sucht, wird sie finden.
Kontra:
ein Paradies für Raucher
Erfahrungsbericht:

Ja, es ist ein altes Haus mit allen dazu gehörenden Macken. Ja, das Klima im Harz ist überwiegend rau. Ja, es gibt in allen Bereichen des Personals Könner und Nichtkönner (wie überall im Arbeitsleben).
Aber das macht den Aufenthalt auch interessant, spannend und gleichermaßen heilsam. Wer, wie ich, fünf Wochen dort mit Leib und Seele verbracht hat, wird sich wohl immer nach diesem Ort sehnen...Es ist ein eigener kleiner Kosmos, in den man sofort mit einem guten Gefühl eintauchen kann und gerne da bleibt. Die Psychotherapie ist, besonders wenn der Therapeut wechselt, abwechslungsreich und (zumindest für mich) ungewöhnlich. Aber wie schon das Goethewort im `Wartezimmer`mahnt: Der Patient sollte Veränderung wollen und vor allem selbst aktiv sein. Dann klappt`s auch mit der Genesung...
Ansonsten sind, wie ich lese, alle Lobeshymnen schon gesungen, alle Empfehlungen abgegeben.
Vielleicht eins noch, was ich nicht gelesen habe: Der bombastische Raucherraum direkt neben dem `grünen Speisesalon`ist wohl eher dazu angetan, sich das Rauchen an- statt abzugewöhnen...Gibt es dafür keine bessere Lösung im Sinne aller Nichtraucher?

1 Kommentar

Freizeitkicker am 27.07.2011

Schade, dass doch immer wieder auf den Rauchern herum gehackt werden muss. Der an den grünen Salon angrenzende Raucherraum lässt keinerlei Gerüche in die anderen Räumlichkeiten.
Außerdem müssen die Nichtraucher egal welche Räumlichkeiten sie aufsuchen, diesen Raum nicht betreten.
Die Klinikleitung hat also im Interesse aller Beteiligten gehandelt

Der Sechser im"Lotto"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich bin begeistert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten gehen auf die Tagesform ein
Kontra:
kein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Juni 2011 in der Klinik.Die Klinik mit diesem Therapiekonzept war für mich das Beste, was mir passieren konnte. Ich habe ganz viel für mich gelernt. Die Ärzte, Psychotherapeuten und Pysiotherapeuten sind sehr kompetent und das gesamte Personal ist sehr freundlich, hilfsbereit und auf das Wohl der Patienten bedacht. Auch die anderen Angebote sind klasse.Wer sich darauf einlässt, der kann viel für sich mitnehmen. Das Haus ist alt und oft ist es kalt, warme Kleidung ist sinnvoll. Die Anlage ist super und Braunlage bietet viel Natur zum Erholen. Der einzige Nachteil ist die Parkplatzsituation. Die Autos stehen unter Bäumen und sehen entsprechend aus. Ich würde immer wieder zu Dr. Barner gehen.

Das Haus wo Menschen sie selbst sein dürfen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonders Fr Lisson lb.Grüße i.mag Sie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
ich war angekommen wie nie im Leben
Kontra:
habe lange überlegt weiß es nicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

habe es schon dreimal versucht.Ich hoffe es klappt jetzt.Tolle Klinik-einmalig alle Ärzte Schwestern köche Handwerker Reinigung usw.kann ich nur empfehlen.War dreimal dort.Würde es immer wieder tun.Es gibt keine bessere Reha.Top Haus.

1 Kommentar

wolle2010 am 17.07.2011

genau meine Worte es gibt kein besseres Haus.Sollte von den Kassen erhalten bleiben.

Ein zauberhafter Zauberberg auch für Skeptiker

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Wünsche werden unverzüglich berücksichtigt
Kontra:
es gibt kein Kontra nur wenn man ein notorischer Nörgler ist
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fuhr als absoluter Skeptiker in diese Klinik und wurde eines Besseren belehrt.Hier wird auf jeden Patienten ganz individuell eingegangen und das Ganze ohne jeglichen Zwang! Was man nicht möchte muss man auch nicht machen! Trotzdem sollte man sich erst einmal auf alle angebotenen Therapien vorurteilslos einlassen. Wenn einem dann doch etwas nicht gefällt, kann man die Therapie nach Rücksprache mit seinem Arzt jederzeit beenden.
Man fühlt sich daher bei Barners vom ersten Tag an gut aufgehoben, sofern man sich auf das alte Gemäuer einlassen kann. Ich persönlich habe das Flair dieser Jugendstilvilla genossen und sicherlich hat es sich auch positiv auf meinen Zustand ausgewirkt. Wer Alt aber nicht mag, sollte die Finger von diesem Sanatorium lassen.
Änderungswünsche werden stets zügig und kompetent bearbeitet.
Besonders hervorzuheben ist die fachliche Qualifikation der Ärtze und Therapeuten. Ich habe noch nie so viel hohe Kompetenz in einer Einrichtung erlebt. Selbst Vertretungen des eigentlich behandelnden Therapeuten haben sich mit viel Einfühlungsvermögen um den Patienten bemüht.
Sehr angenehm ist es, dass alle Therapien ausschließlich in Einzelsitzungen stattfinden und man sich nicht anderen Patienten gegenüber "offenbaren" muss. Außerdem wird seitens der Klinikleitung darum gebeten, dass die Patienten sich nicht untereinander über ihre Krankheiten auslassen, was ich persönlich als sehr angenehm empfunden habe.
Alle Abteilungen arbeiten in diesem Haus sozusagen Hand in Hand, so dass auch das kleinste Detail an den behandelnden Arzt weiter geleitet wird.
Abschließend kann ich nur sagen, ich wurde in der kürze der Zeit sicherlich nicht geheilt. Aber ich konnte viele Anregungen mit nach Hause nehmen, die es mir ermöglichen mein Leben wieder in den Griff zu bekommen

4 Kommentare

Boje10 am 15.06.2011

Toller Bericht, entspricht exakt dem, was ich vor ca. einem Jahr dort erlebt habe. Auch die anderen Berichte sind in der Gesamtheit sehr stimmig. Das Haus kann stolz darauf sein und sich ermutigt fühlen, auf genau diesem Weg weiterzumachen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich wurde geheilt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ideale Atmosphäre für Heilung psychischer Krankheiten
Kontra:
Karge Zimmer sind anfangs gewöhnungsbedürftig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit schwerem Trauma nach Tod des Ehegatten ins Sanatorium Dr. Barner. Dank einer guten Mischung aus Psychotherapie, Entspannungsübungen, Sport, Ruhe und freundlichen Mitpatienten wurde ich geheilt. Das Essen war gut, das Zimmer sogar zwei Zimmer plus Kammer, die Musikkonzerte Weltklasse.
Das Sanatorium ist seit seiner Erbauung nur wenig geändert worden und ist prunkvoller Jugendstil mit leichten Spuren der Zeit. Die ärztliche Betreuung ist sehr gut und sehr menschlich. Die Jugendstilzimmer sind für manche anfangs sicher gewöhnungsbedürftig, schon bald empfindet man sie jedoch als prunkvoll und als ein Geschenk.

Besser geht´s nicht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (also, sehr sehr zufrieden...;-)))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, individuell, PRIMA)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ganzheitlich, kompetent, SUPER)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch da: sehr persönlich, von der ersten Kontaktaufnahme an)
Pro:
der sehr persönliche, liebevolle Stil!
Kontra:
och...die Tischordnung könnte Geschlechter-gemischt sein..
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir die Klinik ausgesucht, weil sie die Mitnahme meiner Hündin ermöglichte, und weil mir die Beschreibungen zusagten.
Was ich angetroffen habe, hat alle meine Erwartungen entschieden übertroffen: abgesehen von einer etwas unglücklichen Aufnahmesituation (es kann ja nicht alles gut gehen..;-))..) gab es nichts Wichtiges zu bemängeln, und ganz vieles positiv hervorzuheben:
ALLE Abteilungen der Klinik haben sich auf die Fahnen geschrieben, einen persönlichen, freundlichen, Patienten- und Ressourcen-orientierten Stil zu pflegen: das erste Zeichen dafür war, daß ich wenige Stunden nach meiner Anreise von ALLEN, die mir begegneten, mit Namen angesprochen wurde; der Satz: "Guten Tag, Frau Cordes, wie war denn Ihre Anreise?" gesprochen von einer Frau, die ich noch nie gesehen hatte, und die zum hauswirtschaftlichen Bereich gehörte, hinterließ mich verblüfft, und war symptomatisch für alles, was in den 6 Wochen meines Aufenthaltes mit mir und für mich geschah: ein individuell auf mich und meine Bedürfnisse, Wünsche, Ziele und Sorgen abgestimmtes Behandlungsprogramm, geplant mit einer sehr kompetenten, liebevollen, und bestimmten Ärztin.
Eine hervorragende Physiotherapie, die mit viel Humor, frischer und netter Art an mir und mit mir arbeitete: ich habe viel für den Alltag mitgenommen.
Eine ganz hervorragende Psychotherapie, die behutsam, liebevoll, grenzwahrend und kompetent mir zu erheblichen Fortschritten verhalf.
Eine wunderbare Milieutherapie durch die durchweg fürsorglichen, geduldigen, interessierten, liebevollen Schwestern.
Und eine Küche, ein Service, ein Raumpflegedienst, den ich so gut, so lecker, und so persönlich fürsorglich noch nie irgendwo erlebt habe. Die Zimmerreinigungszeiten wurden wegen des Hundes mit mir abgestimmt, Sonderwünsche beim Essen erfüllt, sogar extra Brotkanten (Knuste, Knäppchen) für mich am Abend auf den Tisch gestellt, weil ich die so gerne mag!
Und ein wunderbares Jugendstilhaus, verwinkelt, zum Wohlfühlen und zur Ruhe kommen!

1 Kommentar

JRO am 15.04.2011

Dies ist eine vorzüglich treffende Beschreibung und deckt sich vollkommen mit meinen eigenen Erkenntnissen vom Jan/Febr 2011. Bald wäre ich mit dem Hund Gassi gegangen...wenn es der weiße, große Hund ist.

Sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin der Klinik Dr. Barner in jeder Hinsicht sehr zufrieden. Das Personal ist besonders freundlich und hilfsbereit, es wird alles getan, um dem Patienten den Aufenthalt so angenehm und indidviduell passend wie möglich zu machen, angefangen beim Therapieplan, der immer wieder neu angepasst werden kann bis zur Ernährung und den Gegebenheiten des eigenen Zimmers. Die Schwestern, Ärzte und einige der Therapeuten sind auch für die Behandlung von Traumapatienten geschult, so dass diese hier in besonderem Maß Schutz und Unterstützung erfahren.
Diese Klinik ist besonders geeignet für kultivierte Menschen. Es wird um angemessene Kleidung bei den Mahlzeiten gebeten (also keine Adiletten und schlabberige Jogginganzüge), hier geht man umsichtig und höflich miteinander um, Zeit, Süddeutsche Zeitung, FAZ und Spiegel liegen im sogenannten Damenzimmer aus. Die kulturellen Abendveranstaltungen wie die Märchenstunde mit Diskussion, Lesungen, gute Filme und klassische Konzerte wirken sich in diesem schönen, denkmalgeschützen Haus besonders positiv auf den verwirrten, erschöpften Geist aus. Alles spricht für einen Aufenthalt in diesem kleinen Sanatorium.

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gerne immer wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schon am Telefon geduldig und umfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ohne Tadel)
Pro:
Persönliche Note
Kontra:
Denkmalsbedingt immer gut belüftet
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 10. Januar bis zum 07. Februar 2011
Herausragendes Merkmal des Krankenhauses - Sanatorium Dr. Barner in Braunlage ist die überaus persönliche Betreuung in allen Kategorien der Therapie, der med. Versorgung, bei Verpflegung sowie Zimmerservice und ausnahmslos hinsichtlich aller anderen Kontakte. Bereits in der ersten Stunde nach der Ankunft durfte ich verblüfft feststellen, dass man auf dem Gang vom Personal schon mit Namen angesprochen wurde.
Sämtliche Anwendungen erfolgen fachlich auf hohem Niveau und sehr einfühlsam; es bestehen keinerlei Zwänge.
Wöchentlich wird ein auf die ganz persönlichen Belange zugeschnittener Therapieplan erstellt, der zwischen den Anwendungen auch unterschiedliche und hinreichende Zeitansätze für eigene Aktivitäten zulässt.
Der Verpflegungsfahrplan ist auf natürliche, ballaststoffreiche Ernährung abwechslungsreich ausgerichtet.
Das Freizeitangebot ist vielseitig; annähernd täglich wird im Hause mindestens ein Abendprogramm angeboten. Obwohl Schwimmbad und Sauna zur Verfügung stehen, ist im benachbarten Hotel****Hohenzollern ohne weitere Kosten die Möglichkeit gegeben, den dortigen Wellnessbereich zu nutzen.
Das Sanatorium Dr. Barner kann bestens empfohlen werden für Patienten, welche die vollständige Entspannung wünschen und innere Ruhe erlangen möchten. Dies ist nicht zuletzt möglich in Verbindung mit dem sehr gepflegten und freundlichen Umgang auch auf Grund der Patientenstruktur sowie mit der äußeren und inneren, unter Denkmalschutz stehenden Substanz und dem Charakter des Hauses.
Nicht geeignet ist das Haus für Patienten, die moderne, anonyme Bettenburgen und Therapie vom Fließband bevorzugen.
P.S.: Für diesen Beitrag wurde weder eine Vergütung gefordert noch gewährt.

Lange Wartezeit > 2 Monate trotz telefonischer Zusage, dann Absage per Kurzbrief

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (keine bekommen, wegen fadenscheiniger Absage)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (keine bekommen, wegen fadenscheiniger Absage)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Vertröstungen, kein Feedback bei Formularen, Versprechungen und Rückrufe werden nicht eingehalten)
Pro:
Internetseite und Eingangshalle
Kontra:
Trotz Mehrfachanfrage werden PDF Formlare nicht zugeschickt
Erfahrungsbericht:

Am 28.11.2010 habe ich mich ordentlich angemeldet.
Mehrmals fragte ich telefonisch nach, wann ich endlich dort hin kommen könnte.
Das letzte mal im Januar am 17.1.2011 wurde mir von der Sekretärinn versprochen eine Einladung im Februar zu schicken und entschuldigten sich für die verspätete Bearbeitung.
Am 25.1.2011 bekomme ich plötzlich eine Absage wegen einer Krankheit, die ich im Anmeldformlar noch nicht mal angegeben habe.
Sämtliche andere KH, die ich habe, die die Klinik Dr. Barner Sanatorium in seiner Internetseite anpreist, behandeln zu können wurden außen vorgelassen.
Fast 2 Monate Wartezeit, trotz Zuteilung der Knappschaft-Bahn-See auf eine Absage, die sich lediglich auf die Unfähigkeit der Klinik Beschränkt diese eine Krankheit behandeln zu können, läßt auf ein mehr als dürftiges Verwaltungssystem oder einer völligen Überlastung wegen Personalmangel schließen.
Kann andere nur warnen, sich nicht auf die Anmeldung bei der Klinik zu verlassen, sondern parallel was eigenes zu suchen (freie Wahl der Heilmittelstätte oder Reha Stätte).
Na wenigstens funktionieren die Spendenschalter, aber großzügige Spenden, sind doch keine Voraussetzung für die Aufnahme?!?!?

2 Kommentare

ichunddu am 27.01.2011

Es ist nicht schön ein Urteil abzugeben (über Spenden....) die nicht richtig sind. Bitte besser informieren und nicht sowas hier verbreiten. Das kann man auch als Verleumdung verstehen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Beste Klinik die ich je erlebt habe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Beste Klinik die ich je erlebt habe
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die beste Klinik im Bereich der Psychosomatik, die ich bis jetzt besucht habe. Vor allem der übersichtliche Gesamtüberblick, da nur bis zu 60 Patienten gleichzeitig da sind. Auch das es keine Gruppengespräche gibt, wo jeder über jeden lästern kann, soll und muß ( Erfahrung aus anderen Häusern ). Auch das Hand in Hand arbeiten der einzelnen Abteilungen sind vorbildlich. Mann wird nie alleine gelassen. Selbst nach Mitternacht, selbst dann ist die Nachtschwester für die Patienten da ( in anderen Häusern schläft diese um die Zeit ). Sehr positiv ist auch das Freizeitangebot. Jeden Tag ist Abends etwas los, so das man sich nicht einsam fühlt ( Vorlesungen, Konzerte, Kino im eigenem Haus, Disko....). Auch das Essen ist sehr gut, es wird auch auf Wünsche eingegangen. Und was mir auch wichtig war, das Telefon, Fernsehen und Internet kostet keine Tagesgebür. Andere Häuser verdienen sich damit ein gutes Zubrot. Wenn man auf das Telefon zum anrufen angewiesen ist, rechnet sich das ( 6 Wochen mal 2,00 Euro pro Tag, kann sich jeder selbst ausrechnen ). Ich werde jederzeit wieder nach Braunlage fahren. Danke allen Mitarbeitern.

Immer wieder Barner

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles: Unterbringung, Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal, Essen
Kontra:
nichts
Erfahrungsbericht:

1992, 1993, 2002, 2004, 2007 und 2010 war ich zur Behandlung im Sanatorium Dr. Barner.
Niemals hätte ich nach den ausgezeichneten Erfahrungen 1992 eine andere Klinik gewählt. Ich kam jedesmal erfrischt und bei meiner nicht heilbaren Grunderkrankung psychisch und physisch stabilisiert mit guten Ratschlägen zur Selbsthilfe in Krisensituationen nach Hause.
Wunderbar ist die Kunsttherapie, ganz zu schweigen von der fröhlichen Atmosphäre in der Schreibwerkstatt. Da wird immer gelacht und Lachen ist ja bekanntlich die beste Medizin.
Gut, dass das Haus nicht so viele Patienten aufnehmen kann, kein Massenbetrieb ist. Da ist individuelle ärztliche, psycho- wie auch physiologische Betreuung garantiert. Die Schwestern sind immer ansprechbar und sorgen dafür, dass es einem wieder gut geht, wenn es gesundheitliche Probleme gibt, mildern Ängste und Sorgen.
Das 'alte Gemäuer' im Jugendstil hat, auch wenn es manchmal durch die Fenster zieht und die Lichtverhältnisse abends nicht besonders gut sind, einen unwiderstehlichen Charme.
Der Selbsthilfegruppe für meine Grunderkrankung habe ich die Klinik sehr empfohlen. Und ... sobald es wieder notwendig ist, werde ich abermals diese besonders gute Klinik wählen.

Komme wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles bestens)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wunderbar)
Pro:
Alles
Kontra:
Therapeut für Angsterkrankungen fehlt
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier nur postive Erfahrungen gemacht und meine Ruhe gefunden, das ist einmalig gewesen. Umgebung ist Natur pur, alles passt.
Einziges Manko: Ich hätte mir einen Therapeuten gewünscht, der sich mehr mit Angst- und Panikattacken auskennt. Das war ein wenig zu wenig, muss ich ehrlich sagen. Trotzdem: Aber auch jederzeit wieder. Ich kann alle anderen negativen Bemerkungen nicht verstehen. Zu jederzeit war jemand für mich da, die Physiotherapie war ne Wucht. Was einem nicht guttat wurde sofort herausgenommen. Die Scgwestern sind einsame KLASSE. Das Essen auch und wer speziell Kost braucht, einfach angeben und schon läuft es.
Wer etwas nicht mag, wie ich, bekam etwas anderes.
Wie gesagt, die Ruhe, die ist es, das war es für mich.

Ein kleiner Zauberberg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durfte hier 4 Wochen verbringen und habe die Zeit sehr genossen. Anspruchsvolles Ambiente und angenehme Mitpatienten. Eine liebevolle sehr persönliche Betreuung von allen!!! Mitarbeitern. Zimmer und Konzept in einer Zauberberg-ähnlichen Umgebung - wo gibt es noch Liegekuren?? Ein richtig schönes Jugendstil-Haus mit Erholung für Körper und Seele. Samstagabend Konzerte vom Feinsten!! Kompetentes und einfühlsames Behandlungsteam. Man spürt sehr deutlich die gute fach-übergreifende am Menschen orientierte Behandlung durch alle Beschäftigten !!

Klinik mit Familiencharakter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben
Kontra:
Behandlungsplan für neue Woche zu spät
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2010 in der Dr.Barner-Klinik und kann sie sehr empfehlen!Meine Ärztin und Therapeutin gaben sich sehr viel Mühe, sind sehr menschlich, sodass ich das Gefühl hatte, als Patient ernstgenommen zu werden.Auf meine persönlichen Probleme wurde eingegangen.Auch außerhalb der Arzttermine bekam ich kurzfristig Termine in Krisensituationen .Alle sind sehr nett und hilfsbereit!Das Essen ist abwechslungsreich und gut!Das Therapiekonzept ist sehr umfangreich und war auf mich abgestimmt. Ein Wechsel war möglich, alls ich merkte, dass eine Therapie doch nicht so hilfreich ist.Die Zimmer sind sauber und das Servicepersonal sehr freundlich.Wünsche werden berücksichtigt.Meine Ärztin besprach mit mir sehr ausführlich Untersuchungsergebnisse, und ich bekam Auskunft über Arztberichte.Freizeitangebote sind gut. Ich habe sehr viel Hilfe zur Selbsthilfe erhalten und konnte vieles zu Hause umsetzen. Krankenschwestern sehr nett und hilfsbereit.

Kompetenz und menschliche Waerme

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich habe mich rundherum wohl gefuehlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde der gesamte Mensch (Koerper und Seele) behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde alles reibungslos und immer mit guter Laune und Kompetenz vom Personal abgewickelt)
Pro:
Gespraeche mit Frau Vales
Kontra:
-
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe nach ca. 2 Jahren Kampf einen Aufenthalt aufgrund der Empfehlung meiner Therapeutin eine Genehmigung fuer eine psychosomatische Reha Massnahme erhalten.
Ich bin von Frau Dr. Vales betreut worden und vermisse gelegentlich die von der Fachlichkeit abweichenden Gespraeche mit ihr.

Fuer das gesamte Klinikpersonal gilt menschliche Waerme, Freundlichkeit und therapeutische Kompetenz.

Leider konnte ich nur 3 Wochen bleiben, weil ich auf dem Weg zu meiner (jetzigen) Frau in Bangkok war und die Restaufloesung meiner Wohnung und der Abschied von Freunden und Bekannten in Bad Segeberg in den letzten 2 verfuegbaren Wochen bevorstand.

Einige therapeutische Bereiche waeren besonders hervorzuheben, worauf ich aber hier verzichten moechte.

Der Aufenthalt war einfach ein wunderbares Erlebnis fuer mich.

Das Sanatorium empfehle ich auf jeden Fall weiter. Meine Therapeutin (Frau Collier) in Bad Segeberg habe ich entsprechend informiert.

Wenn es einzurichten geht, komme ich auf jeden Fall wieder.

Ihr hochzufriedener Gerd Himstedt

Ein Haus mit hoher Proffessionalität

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept der Klinik stimmt einfach!
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das meiste ist ja schon gesagt worden. Was mich sehr beeindruckt hat, war die Proffesionalität in allen Bereichen. Auch die Tatsache, seinen Therapieverlauf selbst mitzugestalten. Das geht aber nur wenn alle beteiligten Therapeuten voneinander wissen und den Status des Patienten kennen. Kein Zwang und Druck im negativen Sinne, dafür eine unsichtbare Hand die sensibel führt und mich zum Erfolg gebracht hat. Das Angebot an Therapien ist sehr abwechselungsreich, für jeden ist was dabei. Welchen Erfolg der Aufenthalt bei Barner hatte, zeigt sich im normalen Leben. Ich habe Thai Chi mitgenommen und schaffe es bisher jeden Tag dieses Angbot auch umzusetzen. Ich sehe es so: Die Klinik gibt die entscheidenen Impulse über die entsprechenden Therapieangebote und einige Werkzeuge für zuhaus. Das tut sie, wie gesagt, sehr proffesionell. Ich habe sehr gute Vergleichsmögllichkeiten und kann nur raten sich etwas näher mit der Klinik auseinanderzusetzen. Mein Wunsch ist es, dass dieses Haus immer genug Patienten hat, damit soviel wie möglich davon provitieren können.
Ich bin dem Haus unendlich dankbar für diesen Impuls.

Absolut zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann gar nicht soviel schreiben, weil ich war voll und ganz begeistert. Alles drum herum stimmt von vorn herein. Es geht das ganze Personal voll auf einen ein und ist für einen da. die ganze Klinik ist sehr sehr schön. Habe vieles gelernt und mitgenommen nur positives. Die Behandlungen, das Essen, die Zimmer usw. alles super gut.
Werde bald wieder dort hinfahren und freue mich riesig.

Balsam innen - aussen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
nichts gefunden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Barner ist ein Kleinod unter den Kureinrichtungen. Das Gesamtkonzept des Hauses funktionierte bei mir vom ersten Tag an. Es gehört zu dieser hervorragend erhaltenen Jugendstilvilla mit ganz eigenem Charme ein Herz von wunderbaren Fachleuten sowie medizinisches und Hauspersonal. Hier hatte ich sofort das Gefühl, gut betreut zu sein. Und das blieb bis zum Abreisetag.

Zu meiner Genesung trugen neben den klassischen Therapien auch die Maltherapie, Schreibwerkstatt, Tanztherapie einzeln und in Gruppe, Yoga, Taj Qi Gong und Wasseraerobic bei.

Psychotherapie wird von absolut gut ausgebildeten Fachleuten in Einzelsitzungen 2x in der Woche angeboten. Wann ist es sonst möglich, sich intensiv mit seinen Problemen zu beschäftigen und diese dann auch noch aufzuarbeiten?

Sonnabends gibt es immer ein klassisches Konzert vom Feinsten, in der Woche Buchlesungen und Märchenstunde. Übrigens sind Anwendungen bis Sonnabend. Am Sonntag gibt es eine geführte Wanderung in die wunderschöne Umgebung. Das Essen ist seeehr abwechslungsreich und lecker. Wer sich hier einlassen kann, wird mit herzlichen Mitarbeitern des Hauses aber auch mit interessanten, vielfältigen Kurgästen beglückt. Es gibt einfach nichts zu meckern.
Kurzum, es ist für alles gesorgt. Ich habe in den paar Wochen meine Lebensfreude wieder gefunden.

Seelenbalsam für jeden!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal etwas chaotisch)
Pro:
Herzlichkeit des gesamten Personals, tolles Therapieangebot, wunderschöne Klinik in bezaubernder Lage
Kontra:
übertrieben streng, was Alkohol und Infektionen angeht. Nörgelnde MitpatientInnen, die sich für was Besseres halten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich selbst war dort Patientin in der Zeit Sep.-Okt 2010. Das Personal ist vom ersten bis zum letzten Tage herzlich, fürsorglich und geht auf die individuellen Bedürfnisse des/der Betroffenen ein. Dies erstreckt sich von der Psychotherapie über den Therapieplan bis hin zum Essen und dem Zimmerservice. Obgleich der Hauptbestandteil der PatientInnen vor Ort eher der "feineren" Gesellschaft angehörte, genießt dort ausnahmslos jede/r die gleiche Behandlung.
Obwohl ich mir fest vorgenommen hatte lediglich 3-4 Wochen dort zu bleiben,hat es mir dort so gut gefallen, dass ich bereits nach einer Woche über eine Verlängerung nachgedacht und auch bekommen habe.
Ich hatte ein sehr schönes Zimmer (eigenes Bad mit Dusche/Badewanne, schöner Ausblick, tolle Matraze, viel Platz)Das Essen ist sehr vielfältig,allerdings sehr diätlastig. Auf Wunsch kann man andere Sachen bekommen, als die, die an dem Tag auf dem Speiseplan stehen.
Das Freizeitangebot am Wochenende beschränkt sich leider nur auf ein klassisches Konzert am Sa. Abend sowie Wanderungen am Sonntag. Für Jüngere könnte es daher am Wochenende etwas langweilig sein.
Die Anwendungen konnte man sich teilweise aussuchen; die PsychotherapeutInnen vor Ort haben meist Zusatzqualifikationen und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil und sind auch außerhalb der "Sitzungen" jederzeit ansprechbar.
Insgesamt bin ich sehr gestärkt wieder zu Hause angekommen und kann diese Klinik wirklich jeder/jedem weiterempfehlen.

Bei Bedarf komme ich sehr gerne wieder.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Wochenpläne teilweise sehr spät erhalten und nicht immer stimmig.)
Pro:
Das gesamte Personal ist sehr fürsorglich.
Kontra:
Aus meiner Sicht nichts.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in dem Haus.
1. Ankunft und Aufnahme waren gut vorbereitet.
2. Eingangsuntersuchung und Arztgespräche sehr gründlich.
3. Behandlungsplan + Anwendungen für mich super.
4. Das gesamt Pflegepersonal ist ausnahmslos sehr fürsorglich und hilfsbereit.
5. Anwendungen in der "Physio" durch kompetentes Personal.
6. Essen sehr abwechslungsreich (fettarm) und auch reichlich. Ich habe durch bewusstes Essen 10kg abgenommen.
7. Sehr nette Damen im Speisesaal servieren das Essen.
8. Zimmer sehr einfach, aber nur zum Schlafen reichte es mir.
Mein Fazit:
Ich habe mich hier ausgesprochen wohlgefühlt und meine Erwartungen an psychologischer Hilfe wurden voll erfüllt.

Hat hier auch jemand Behandlungsspezifische Informationen?

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war nicht dort)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war nicht dort)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war nicht dort)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war nicht dort)
Pro:
bitte lesen
Kontra:
bitte lesen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo werte Kritikgeber,
danke für die Beiträge, welche mir geholfen haben eine Meinung über die Räumlichkeiten, der Speisen und des "Hilfspersonals" zu bekommen.
Aber bitte, hat hier auch jemand Information über die Qualität der Therapie? Die Therapie - Richtungen, Art der Therapiegespräche, Häufigkeit pro Woche etc.?
Wie das Essen war, und das die Schwestern und Küchenhilfen nett sind, ist ja auch wichtig, aber da sollte es doch mehr Gründe geben ein Haus weiter zu empfehlen oder?

3 Kommentare

Boje10 am 25.10.2010

Wenn man die Berichte liest, kann man sehr viel auch zu den guten Behandlungen und den ausgezeichneten Behandlern erfahren. Im Übrigen sind Details eine sehr individuelle Sache, die sich kaum eignen, vor Publikum ausgebreitet zu werden.

  • Alle Kommentare anzeigen

Rundum zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Grosses Dankeschön an die Nachtschwestern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde immer geholfen,wenn man fragen hatte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alle super freundlich
Kontra:
man konnte nicht mit den Schwestern streiten ;o)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich hier Berichte über die Dr.Barner Klinik gelesen habe,bin ich mit einem komischen gefühl dorthin gefahren.
Allerdings haben sich meine befürchtungen nicht bewahrheitet.
Das Gebäude ist zwar recht verwinkelt und alt,überzeugt allerdings durch seinen charme.
Man braucht allerdings ein paar Tage,um sich zurecht zu finden.Aber selbst das ist kein Problem,weil immer jemand da ist zum helfen.
Die Ärzte,Therapeuten,Schwestern,Hauspersonal,Küchenpersonal und auch die Bäderabteilung lassen kaum einen wunsch offen.Man kann alles klären,wenn was nicht in ordnung ist.
Das Essen war reichhaltig und sehr geschmackvoll.Wünsche wurden berücksichtigt.
Selbst bei der Terminplanung konnte man seine Änderungswünsche äussern.
Auch dass es keinen TV auf dem Zimmer gab,habe ich trotz anfänglichen schwierigkeiten,dann doch genossen.(gibt ja TV Räume und Kino)
Es ist alles recht Familiär gehalten.
Deswegen hat es auch nach kurzer Zeit nicht gestört,dass die Zimmer nicht abschliessbar waren.
Ich persönlich habe mich dort sehr sehr wohl gefühlt.
Und ich freue mich auch auf einen weiteren Besuch in der Klinik.

Mein Fazit ist:
Wer was zu meckern hat,ist selber schuld.

Ein KlinikAufenthalt zum Wohlfühlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich war erstaunt wie Menschlich man hier behandelt wird)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr -jeder hörte zu)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Behandlung.Probleme wurden offen Angesprochen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Wünsche wurde auch Eingegangen)
Pro:
Die Gespräche,die Behandlungen,das Miteinander
Kontra:
Die Fitnes Geräte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo! Dies Klinik ist einfach super. Ja ich meine es so, denn ich war 2 mal inerhalb kurzer Zeit da. Hier ist mann "Aufgehoben,wird ernst genommen.Man ist nicht Akte sowie so-nein hier wird man als Mensch behandelt"Jder kümmert sich um einen,hört zu und bespricht auch das Anliegen.Man hat das Gefühl hier endlich mal das sagen zu können was einem bewegt ohne das man nicht sein Ziel erreicht,und die geborgenheit dabei ist sehr gut.Ich finde meckern bringt nichts,man muß auch bereit sein neues anzunehmen und neue Wege gehen.Macht weiter so!!

Erholung, Entspannung und Hilfe, um wieder fit zu werden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es stimmte alles, Therapieangebot, Wohlfühlfaktor, Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sowohl vorher wie auch vor Ort, immer schnell und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arztgespräche, Therapiegespräche, Anwendungen - alles aus einem Guss und sehr sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Therapiepläne sind optimierbar (manchmal 'passt' das, was aufeinanderfolgt, nicht so richtig gut. Aber dann war es kein Problem, zu tauschen oder zu ändern)
Pro:
Ein perfekt abgestimmtes Gesamtpaket
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wer an diesem Sanatorium etwas rumzumeckern hat, ist wahrscheinlich mit nichts in diesem Leben zufrieden. Ich jedenfalls bin nur rundum begeistert. Vom ersten Moment an fühlte ich mich hier gut aufgehoben, alle sind unglaublich nett, hilfsbereit und ich hatte nie das Gefühl in einem 'Krankenhaus' zu sein.
Ärzte, Therapeuten (Psycho- wie Physio), Trainer (Yoga, ThaiChi) und Schwestern sind einfach nur gut (kompetent, freundlich), das Team aus Küche und Anrichte ist unschlagbar im Wünsche erraten und erfüllen und all die guten Geister, die eher im Hintergrund wirbeln sorgen dafür, dass ich mich immer wohl gefühlt habe. Und gut versorgt.
Das Essen ist superlecker, abwechslungsreich (in sechs Wochen hatte ich 1x - in Worten: einmal - etwas doppelt) und noch dazu 'gesund' im positiven Sinne. Wenn es mal was gab, was nicht so meinem Geschmack entsprach, war es eine Kleinigkeit, dafür eine Alternative zu bekommen.
Die Therapieangebote sind großartig - bevor ich hier war, konnte ich mit Yoga nicht viel anfangen - jetzt will ich unbedingt weitermachen. Auch ThaiChi hat mich sehr begeistert. Das Schwimmbad ist der Hit! So oft war ich in den letzten fünf Jahren nicht schwimmen, wie in den sechs Wochen bei Barners.
Ganz großes Lob auch für die Schreibwerkstatt (unglaublich, was wir da so produziert haben) und die Ergotherapie - habe mich zu Hause gleich mit einer Grundausstattung für Seidenmalerei eingedeckt ;-)
Mit dem Zimmer (im Jugendstilbau) hatte ich sehr viel Glück (sehr groß), aber soweit ich das mitbekommen habe, sind auch die kleineren Zimmer sehr schön.
Die Therapiegespräche haben mir sehr geholfen - deshalb mache ich damit jetzt auch weiter. Ich brauchte die Initialzündung, und die habe ich hier bekommen.
Auch das Sport- und Wohlfühlangebot sind sehr sehr gut - leider fehlt hier der Platz, um auf alles einzugehen. Einfach nur soviel: es lohnt sich, macht Spaß - und Erholung/Entspannung sind garantiert.
Ich werde das Sanatorium Barner ganz sicher weiterempfehlen!

Zum Gesundwerden besonders geeignet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Abstimmung zw. Ärzten und Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kleiner Punktabzug für die Wochenpläne)
Pro:
Zugewandtheit der Mitarbeiter
Kontra:
Nein, das wäre kleinlich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus nimmt für sich nicht auf den ersten Blick von außen ein. Der Eingangsbereich könnte einladender gestaltet werden. Es fällt aber sofort die besondere Freundlichkeit aller Mitarbeiter auf. Und auf die Menschen kommt es ja an! Es ist faszinierend, zu sehen, wie alle Mitarbeiter(innen) die von der Kliniksleitung vertretene Philosophie verinnerlicht haben.
Die Zimmer sind unterschiedlich in Größe und Ausstattung, aber sämtlichst zum Wohlfühlen. Besonders "mutig" ist, dass Stilmöbel Verwendung finden, um die in mancher Ausstellung Kordeln gezogen wären. Hier darf aber alles benutzt werden.
Die Verpflegung ist ausgezeichnet. Mir wurden keine Beschwerden oder Meckereien bekannt. Frühstück und Abendessen finden in Buffetform statt. Auch verspätet Kommende finden nicht etwa ein abgeräumtes Buffet vor. Abends wird zusätzlich eine leckere Suppe angeboten und auch ein sonstiges kleines kaltes Highlight (z. B. Lachs, Hähnchenschenkel, Frikadellen, kleine Schnitzel) findet sich neben der Wurst- und Käseauswahl sowie einer Salatvielfalt. Das von vielen geliebte Frühstücksei ist allerdings knapp gehalten - nur sonntags.
Fernsehen: Privatsender sind nur in einem Raum empfangbar, dafür gibt es in einem anderen Raum auch digitale Sender, wie Eins Festival oder den ZDF Theaterkanal. Viele Tageszeitungen liegen im "Damensalon" aus. Die Internetnutzung ist problemlos.
Das Haus bietet dreimal wöchentlich "Kino" auf der Großbildleinwand. Auf das Programm können die Patienten Einfluss nehmen. Hinzu kommt wöchentlich eine Lesung und immer samstags, manchmal auch freitags ein Klavierkonzert. Freunde modernerer Musik können im Kinoprogramm mit einer geeigneten Musik-DVD eine Alternative platzieren. Auf der Großbildleinwand lässt sich auch gut die "Sportschau" sehen.
Das Hallenbad ist prima, die Sauna ein wenig klein und der Belegungsplan könnte transparenter gemacht werden. Die Fitnessgeräte taugen nicht viel.
Fazit: Ein zauberhaftes Haus mit hervorragender medizinischer Betreuung.

wiedergeburt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ganz persönliche note
Kontra:
Fitnessraum fehlt(gut ausgestattete)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im April 2010 bin ich da hingefehren und nie zurückgekehrt.
Ein ganz neuer Mensch ist nach nur 4 Wochen von da zurückgekommen . Freude ist ganz meinerseits diesen neun Mann kennenzulernen.

Wer sich einlässt, kann viel gewinnen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Betreuung durch alle
Kontra:
jammernde Patienten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am Tag der Ankunft war ich geschockt über den altertümlichen Zustand des Hauses. Nach wenigen Tagen war meine Skepsis verflogen, da ich mich rundherum gut betreut und aufgehoben fühlte. Insgesamt ein gutes Gesamtkonzept: Ärzte und Therapeuten und das Personal arbeiten gut zusammen, die Atmosphäre - so man sich darauf einlassen kann - kann der Gesundung durchaus zuträglich sein, denn das Haus hat eben auch einen "besonderen" Charakter, der einen aus dem Alltag gänzlich herausholt. Der fehlende Fernseher und auch andere fehlende "Beschäftigungsmöglichkeiten" führen durchaus dazu, sich einmal mit sich selbst auseinanderzusetzen. Die Liegekur und die Liegewiese haben bei mir auch einen Teil zu dieser Auseinandersetzung beigetragen.
Sehr zufrieden bin ich mit der zweimal wöchentlich stattfindenden Einzeltherapie und die schon erwähnte Physiotherapeutin mit den "goldenen Händen"! Ich persönlich habe mich bei den älteren Ärzten und Therapeuten gut aufgehoben gefühlt, da ich deren ausgestrahlte Ruhe und Erfahrung als sehr positiv empfunden habe.
Ein vielfältiges Angebot von Yoga, Tai Chi, PMR, Stabilisierungsgruppen, Nordic-Walking-Gruppen, Tanztherapie, Ergotherapie und Kunsttherapie runden die Sache ab.
Jammernde Patienten jammern auf hohem Niveau, denn erstens kann man hier seine Unzufriedenheit äußern und zweitens handelt es meines Erachtens nicht um grundlegende Dinge, die es zu bemängeln gibt. Klar, die Wochenpläne sind mitunter chaotisch und Terminverschiebungen öfter mal vorhanden, aber es gibt Schlimmeres. In der Stadt selber würde ich auch keinen Urlaub machen, aber das war auch nicht mein Hauptanliegen!
Wenn man hier nicht zufrieden ist, liegt das deutlich an einem selbst, eine Kur kann auch nur erfolgreich sein, wenn man selbst seinen Teil dazu leistet. Von Seiten der Klinik ist sicherlich alles erfolgt.
Der Abschied ist mir sehr schwer gefallen!

Angenehmer geht's nicht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((muss bei Unzufriedenheit ggf. nur eingefordert werden))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut angemessen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gilt wie immer: Reden hilft)
Pro:
klein, persönlich, angenehm, stil- und charaktervoll
Kontra:
"jammernde" Patienten, die das Gebotene nicht zu schätzen wissen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen Patient.
Ich habe es sehr genossen.
Die vorangehende Abstimmung war sehr gut; sie fehlt in anderen Häusern z.T. gänzlich.
Begrüßung und Einweisung waren angenehm und sehr ausführlich. Ich fühlte mich gut aufgenommen und gut aufgehoben.
Das Haus (einschl. des Gartens) selbst ist herrlich! Absolut einzigartig, faszinierend und für sich schon beruhigend. Es hat fürwahr Charakter! Von welcher anderen Klinik kann man das sagen?
Das Personal ist sehr gut. Stets freundlich, zuvorkommend, sehr aufmerksam, flexibel und hilfsbereit. (einzige Ausnahme, die eine Physiotherapeutin) Jede(r) nahm sich stets ein paar persönliche Minuten zusätzlich.
Die Physioterapeutin, Fr. Rosumek hat goldene Hände!!! (ich kenne aufgrund meiner etlichen Verletzungen und Wehwehchen einige Physiotherapeuten, aber keine(n) wie sie)
Meine Psychotherapeutin (Fr. Lisson) war in jeder Hinsicht absolut großartig! Unvergesslich. Ich habe von keinem Patienten gehört, der/die mit ihrem/ihrer Therapeuten/in unzufrieden waren.
Das Essen war sehr gut! In den 6 Wochen hat mir (bis auf die Ausnahme einer Tofu-Bratwurst) jede Mahlzeit geschmeckt! Ich kann mich nicht erinnern, dass es das selbe Gericht 2x gab.
Alle Anwendungen und Beschäftigungen waren angenehm, haben nicht überfordert. Körperlich nicht Ausgelastete (wie ich) hatten diverse Möglichkeiten, sich auszupowern.
So wie ich es mitbekommen und z.T. selbst erlebt habe, wurde nahezu jedem Wunsch entsprochen (spezielle Ernährungen, Programm-Änderung, anderes Bett, andere Matratze, zusätzliche Couch, sogar Zimmerwechsel).
So wie ich es mitbekommen habe und beurteilen kann, war jegliche Kritik meinerseits sowie anderer Patienten nur Jammern auf sehr hohem verwöhnten Niveau! Ich empfehle denjenigen beim nächsten Mal einfach mal eine andere Klinik aufzusuchen. Sie werden es insgesamt vermutlich bereuen ;-)
Mir ist von niemandem ein Behandlungs-Unterschied bezüglich Privat-/Kassen-Patient bekannt geworden!

3 Kommentare

akka am 03.08.2010

Lieber Roman, Du hast mir die Arbeit abgenommen, einen eigenen KOmmentar zu schreiben. Ich stimme Dir in allen Punkten zu. So war es!

  • Alle Kommentare anzeigen

Mächtig bescheiden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (könnte besser sein)
Pro:
gute Therapierung
Kontra:
schlechte Verpflegung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das das Gebäude alt ist, ist eine Sache. Alt hat Charme, aber dieses Haus machte auf mich doch einen recht ungepflegten Eindruck. Fenster mit Einfachverglasung und so undicht, dass der Wind auch bei geschlossenen Fenstern durchs Zimmer pfeift. Die Tapeten lösten sich stellenweise von der Wand. Die Einrichtung in den Nebengebäuden ist doch mächtig bescheiden. Wer Glück hat, bekommt ein Zimmer mit Veranda. Die anderen Zimmer in den Nebengebäuden sind schon recht klein.
Die Mittagsverpflegung fand ich persönlich nicht gut. Keine Menueauswahl, d.h. nur ein Mittagessen, das man serviert bekommt. Auf Sonderwünsche wird eingeschränkt reagiert. Das Essen ist einseitig und "gutbürgerlich": Vorspeise, Hauptspeise, Nachtisch. Immer der selbe Plan: Mo Eintopf, Di + Fr Fisch, Mi Geflügel mit Reis, Do vegetarisch, Sa + So Fleisch, sehr oft Kartoffeln. Von den neuesten Ernährungserkenntnissen keine Spur. Frühstücks- u. Abendbuffett war o.k. Wasser muss man außerhalb der Mahlzeiten bezahlen. Mächtig bescheiden!!!!
Die physikalischen und psychischen Therapien waren sehr gut, Personal super, freundlich u. hilfsbereit, Sauberkeit war okay

Klasse bei Burn out und Depressionen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Gutes Gesamtkonzept und Therapien
Kontra:
Viele alte Leute, mäßige Organisation
Erfahrungsbericht:

Zusammenfassend kann ich die Klinik nur weiter empfehlen. Ich habe im Sanatorium keinen getroffen, der sagte, dass der Aufenthalt umsonst gewesen war. Die Anwendungen und Therapien waren ausnahmslos gut. Die Organisation ist verbesserungswürdig. Stundenpläne werden trotz Hinweisen nicht bzw. nur teilweise geändert. Man sollte sich nicht scheuen an jedem Wochenanfang seinen Stundenplan umzustricken, und diesen zu besprechen. Wer Jugendstil will muss das früh sagen. Es gibt auch eine Reihe von Zimmern die den Charme der 1970er versprühen. Am Besten vorher anrufen, auch um die genauen Klamottenbedürfnisse abzufragen. Fön gibt es nicht, Bügeleisen und Wama schon.Mitarbeiter sind alle sehr nett. Es gibt eine Frau, die nicht so freundlich ist. Zartbeiseitete können bei Ihrem Umgangston schon ein Problem bekommen. Ein Mitpatient (ist Physiotherapeut) sagt, dass die Massagen sehr schlecht sind. Während meines Aufenthaltes machten die Patienten bis 50 ca. 25% aus. Der Rest war deutlich darüber.

Hervorragende Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein wunderbar geführtes Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut und besonders freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hohe Kompetenz und gute Vernetzung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr patientenorientiert)
Pro:
Erfahrung und Kompetenz der Therpeuten und Ärzte
Kontra:
Eingangsbereich sollte verschönert werden
Erfahrungsbericht:

Die Dr.Barner Klinik ist eine eine absolut hervorragende Klinik mit sehr engagiertem, freundlichem und kompetentem Personal - sowohl in der Reinigung, der Küche, in der Pflege, bei den Therapien und der ärztlichen Versorgung. Besonders hervorzuheben ist die patientenorientierte Vernetzung von Ärzten, Therapeuten und Pflege und dass die Ärzte und die Therapeuten sehr erfahren und hoch kompetent sind sowie über ein vielschichtiges Fachwissen verfügen. Ich habe noch nie von einer Klinik gehört, wo es so viele kompetente und engagierte Menschen gibt. Zudem ist das Essen vielseitig und sehr lecker, die Freizeitangebote sind prima und es gibt wunderschöne Gemeinschaftsräume und Patientenzimmer in diesem sehr schönen, alten Jugendstilhaus (natürlich gibt es auch renovierungsbedürftige Räume, Flure - der Eingang ist z.B. verbesserungsbedürftig, aber dieses kleine Manko ist unwichtig angesichts der besonders freundlichen Atmosphere ). Man fühlt sich in dieser Klinik willkommen, unterstützt und bei Bedarf geschützt. Individuelle Wünsche - ob bei den Terminen der Anwendungen oder beim Essen oder bezüglich der Unterbringung werden ernst genommen und - wenn irgend möglich - entsprochen. Eine solche Dienstleistungsbereitschaft habe ich bisher nicht einmal in 5 Sterne-Hotels erfahren. Nicht zu vergessen ist, dass ich selbst wie auch viele andere, die bereit sind, sich auch auf die Therapien einzulassen, hier gesund werden bzw. ihren Gesundheitszustand wesentlich verbessern können. An dieser Klinik, die wirklich am Menschen orientiert ist und nicht wie viele andere Kliniken, Personal einspart oder gar Küche, Reinigung und anderes outsourct, sollte man sich bundesweit ein Beispiel nehmen. Diese Klinik ist eine "Perle", die ich uneingeschränkt insbesondere allen Menschen mit Burn-out-Erkrankungen empfehlen kann.

Von den Kassen bezahltes schlechtes Wellnesshotel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Bei den Telefonaten im Vorfeld sehr freundliche und kompetente Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Bei den Therpeuten gibt es einige Ausnahmen die man positiv hervorheben muß)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ein gesprächlicher Austausch scheint oft nicht gegeben)
Pro:
Küchenpersonal und Schwestern ganz wunderbar
Kontra:
Der Rest bis auf einige Lichtblicke
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Ablauf meines Aufenthaltes sage ich nur ein klares NEIN !!
Ich warte bis zum heutigen Tag auf eine Reaktion der Klinikleitung. Vielleicht eine Entschuldigung ???
Die Ausführungen würden wohl das Format sprengen.
Ich werde allerdings meine Krankenkasse über die Unzulänglichkeiten informieren.
Wenn man die Klinik besucht sollte man keine allzu hohen Ansprüche an das Therapeutische Programm stellen.

3 Kommentare

Roman am 19.07.2010

Ja, nee, iss klar...
Warum schreiben Sie denn nicht, was Sie unzufrieden sein ließ?
Da hätten alle mehr davon!
Aber so kann man mit Ihrer Bewertung NICHTS anfangen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Krank von der Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Klinik ist für gehbehinderte Patienten (Rollifahrer) nicht geeignet. Das hauseigene Schwimmbad war wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Erneuerungsbedürftige Möblierung in den Patientenzimmern;)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Bereits zu Beginn der Kur teilte die Ärztin meiner Mutter mit, dass die Klinik für sie nicht geeignet ist. Dennoch wurde keine Verlegung in eine andere Klinik veranlasst oder entsprechend beraten. Die AOK sah sich nicht zuständig(!))
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (siehe Erfahrungsbericht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Auf die Mitteilung der Klinik mußte meine Mutter mehr als ein halbes Jahr warten. Wenige Tage vor der Kur dann die Nachricht, dass ihr Zimmer wegen eines Wasserrohrbruches erst renoviert werden muss. Also noch länger warten ...)
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des gesamten Personals und der Mitpatienten
Kontra:
Einrichtung für gehbehinderte bzw. ältere Patienten nicht geeignet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gebäude: Die Patienten müssen schon allein beim Gang zum Speiseraum mehrmals täglich eine kleine Treppe passieren, die Klinik ist daher nicht behindertengerecht. Meiner Mutter, die sich nur mit Hilfe ihres Rollators fortbewegen kann, war die Überwindung der Treppe nur in Begleitung möglich, die ihren Rolli jeweils hinauf- bzw. heruntertrug. Auf die übliche Hausführung für die neuen Patienten verzichtete man in ihrem Fall ganz. Positiv fiel auf, dass sich das Pflegepersonal Gedanken machte: Am nächsten Tag stellte man ihr einen zweiten Rolli zur Verfügung, mit dem sie am oberen Treppenabsatz weiterfahren konnte.
Zimmer: Patientenzimmer sind mit wenig ansprechender, renovierungsbedürftiger Möblierung aus den 1970er Jahren ausgestattet, teilweise mit winzigem Bad mit einer Stufe.
Medizinische Behandlung: Aufgrund ihrer alters- und krankheitsbedingten Einschränkungen kamen nicht allzu viele Anwendungen in Betracht. Was möglich war, wurde verordnet. Wassergymnastik wäre gut möglich und ärztlich angezeigt gewesen. Leider war das hauseigene Schwimmbad wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Mobilere Patienten wurden auf das öffentliche Schwimmbad bzw. ein Hotelschwimmbad im Ort verwiesen - für gehbehinderte Patienten wegen Schnee, Eis und Entfernung unerreichbar! Verordnung eines anderen Medikamentes brachte endlich Linderung der Schmerzen in Knie- und Schultergelenken.
Während der Kur grassierten unter Patienten und Personal ein Magen-Darm-Virus und ein grippaler Infekt. Erkrankte Patienten mußten aus Ansteckungsgründen tagelang im Zimmer bleiben und wurden dort versorgt. Habe meine Mutter gestern stark hustend und geschwächt in Braunlage abgeholt. Sie hatte wegen Krankheit, Eis und Schnee 3 Wochen lang das Haus nicht verlassen können.

4 Kommentare

Freizeitkicker am 19.02.2010

Es ist wirklich bedauerlich, wie hier eine durchaus sehr positiv einzustufende Klinik ins Negative gezogen wird. Das Sanatorium Barner weisst bereits auf seiner Website ausdrücklich darauf hin, dass die Klinik für Rollstuhlfahrer nur bedingt geeignet ist. Hier war durchaus die Initiative des Patienten gefragt, sich um eine andere für ihn geeigente Klinik zu bemühen. Dieser hier dargestellte Unmut ist keineswegs nachzuvollziehen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Klinik!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles!
Kontra:
außer der schlechte Fernsehempfang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik! Sehr nettes Pflegepersonal und sehr gute psych.Therapeuten! Das Essen ist auch sehr gut und lecker. Das Angebot an Therapien ist reichlich. Auch die PysioAbteilung ist sehr gut. Freizeitangebote gab es auch reichlich, sogar Konzerte im Haus.

Der einzige Mangel war der Fernsehempfang im Haus, der ist ziemlich schlecht.

Nicht alles Gold was glänzt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Scheinbar werden in dieser Einrichtung die Hygienevorschriften nicht sehr genau genommen. Wie sonst ist es zu erklären das zur Zeit ein Dutzend Patienten am Norovirus erkrankt sind ? Sparmaßnahmen würden dieses aus meiner Sicht erklären, so arbeitet das Personal schon jetzt zu Stundenlöhnen die völig inakzeptabel sind. Die letzte Lohnerhöhung liegt schon viele Jahre zurück obwohl die Tagessätze welche den Patienten in Rechnung gestellt werden von Jahr zu Jahr gestiegen sind. Klar fast alles tolle Bewertungen hier, aber schaut mal hinter die Kulissen !

3 Kommentare

Pluto am 15.02.2010

Woher wissen Sie das?? Mir schien das Personal keinesfalls unzufrieden. Und der NoroVirus kann ÜBERALL herkommen. Finde die Bewertung nicht gerecht...

  • Alle Kommentare anzeigen

Hier ist man Mensch

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
menschlicher Umgang
Kontra:
vieles doch einfach zu "altertümlich"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gebäude und Einrichtung sind sehr alt. Es gibt wenig bis gar nichts "modernes". Darauf muss man sich einstellen. Die Zimmereinrichtungen sind teilweise sehr zusammengewürfelt. Es gibt sehr kleine, aber auch sehr große Zimmer.
Das Essen gibt es morgens und abends in Buffetform, Mittags ein Tischgericht. Es wird immer versucht, jedem Geschmack gerecht zu werden. Mag man etwas nicht, bekommt man ein Auswahlessen. Die Küche versucht wirklich alles, um einem die Mahlzeiten so angenehm wie möglich zu machen. Ein großes Lob! Auch sonst sind alle Mitarbeiter und Ärzte ausnahmslos ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Man hat nie das Gefühl nur eine Nummer zu sein. Sollte mal die "Chemie" zwischen Arzt und Psychotherapeut nicht stimmen, kann man auch wechseln. Man muss es nur rechtzeitig bemerken und sich trauen, etwas zu sagen. Schade war, das meine Ärztin unbedingt das gesamte Angebot mit mir durchziehen wollte, und das nicht nur bei mir, sondern auch bei allen anderen Patienten. Das gab schon Unmut. Hier könnte doch mehr auf die Bedürfnisse des Einzelnen geschaut werden. Meine Psychtherapeutin hingegen war sehr gut. Ausgang war kein Problem. Die Familie konnte zu Besuch kommen. Man konnte Kontakt mit der Außenwelt beibehalten. Es gibt grundsätzlich keine Gruppenpsychotherapien und Gespräche. Niemand muss über seine Erkrankung außer mit den Ärzten reden. Das ist ausdrücklich positiv zu bewerten. Allerdings muss man auch sagen, das man deshalb grundsätzlich "Einzelkämpfer" ist, Kontakt zu anderen muss man sich selber suchen, beim Essen, Fernsehn oder im Damenzimmer. Es gibt nur 3 Fernsehräume mit eingeschränktem Programm (nur öffentl.rechtl.Programme!!!) Also Fernsehen kann man vergessen. Auch der "Fitnessraum" entspricht eher einem Kellerloch mit einem Trimmrad und 2 Crosstrainern. Hier gibt es eine glatte 5-. Das Schwimmbad wird seit mehreren Monaten umgebaut und es scheint auch kein wirkliches Interesse seitens der Hauseigentümer daran zu bestehen, das der Umbau voranschreitet. Das war auch ziemlich schade. Die Zimmer kann man nicht mehr abschließen (seit einiger Zeit) Das ist völlig inakzeptabel. Jeder kann in das Gebäude, es gibt öffentliche Führungen und Konzerte. Ein absolutes Minus. Über das Therapieangebot kann man streiten, mehr handwerkliches.

Kann diesen Frust aus dem Vorbericht nicht nachvollziehen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
siehe meinen Bericht
Kontra:
siehe meinen Bericht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe hier als Reaktion auf den Vorbericht. War selbst in 2009 in der Klinik und habe unter "Zukunft" bereits meine persönliche Bewertung abgegeben.
Im Vorbericht stand, dass der Aufenthalt in 2008 war und sehr viel Frust hinterlassen hat, dann frage ich mich wieso erst jetzt der Bericht ? Ich habe zwar auch festgestellt, dass nicht alles perfekt ist aber der Geist und die Abstrahlung den dieses Haus erfüllt, sowohl der Mitarbeiter als auch der Räumlichkeiten, ist so positiv und aufbauend, dass ich bei meiner Bewertung nur ins Schwärmen kommen kann.
Deshalb stimmt es mich eigentlich sehr traurig, dass erst jetzt nach über 1. Jahr diese Bewertung eingestellt wurde, offensichtlich wurde die ganze Zeit vorher mit diesem Frust gelebt, schade eigentlich.

Nicht noch einmal lasse ich mich von diesen Bewertungen und den Werbeprospekten des Sanatoriums blenden!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nicht mal als Urlaubsort zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Beratung steht vor der Aufnahme ganz oben. Es wird alles getan, damit man sich den Platz durch die Kasse genehmigen lassen kann. Danach erfolgt zumindest ohne eigenes Zutun alles, um eine Verlängerung im Interesse der Klinik durchzuboxen. Als Patient hat man davon aber wenig.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Am Anfang zeigen sich alle betroffen und verständnisvoll. Das ist aber nur Schein. Spätestens ab dem Zeitpunkt, wenn deine Verlängerung mit einem ellenlangen Bericht (ohne dich wirklich zu kennen) durchgesetzt wurde, lässt die Qualität der Betreuung zu wünschen übrig. Plötzlich ändert sich der Ton.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Verantwortlicher ist schon jetzt überfordert und Burn-out-gefährdet. Seine Planungen stellen ein Chaos dar. Das Schwesternpersonal hingegen ist durchweg freundlich und hilfsbereit.)
Pro:
Teilweise große Einzelzimmer, sehr nette Schwestern und Küchenfrauen
Kontra:
unfreundliche Klinikleiterin, Ärteschaft und Therapeuten nur bedingt zu empfehlen
Erfahrungsbericht:

Das einzig Positive, was mir in Erinnerung bleiben wird, ist das Pflege- und Servicepersonal (Schwestern und Küche), das alles daran setzt, deinen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Für die Ärtzte und Psychotherapeuten bleibst du auch hier nur eine Nummer, für die man zwar zwei Termine in der Woche reserviert, aber bei denen nichts herauskommt. Außerdem sind einige Psychotherapeuten, die vorher nicht durch einen anderen Patienten aufgehalten wurden, auffällig unpünktlich und nur unzureichend vorbereitet. Auch bei der Ärzteschaft schaut man erst in deine Akte, wenn man im Arztzimmer sitzt. In der Physiotherapie geht es zu, wie auf dem Bahnhof. Die dortigen Mitarbeiter sind allesamt gefährdet, selbst Patient der Klinik zu werden. Bei Aufenthalt "wichtigerer" Gäste/Patienten kommt es tatsächlich vor, dass man deine Termine zugunsten derer einfach absagt. Das alte Haus ist gewöhnungsbedürftig, an vielen Stellen lässt man es einfach verfallen, obwohl schon kleine Reparaturen Abhilfe schaffen könnten. Für jemand, der nicht ohne TV auskommen kann, wird es schwer, denn davon hat man keinen auf dem Zimmer. Letzteres kann aber auch sehr heilsam sein.

1 Kommentar

Roman am 19.07.2010

Die Äußerungen zum Personal sind mehr als anmaßend!
("barnergeschädigt" hinterlässt den Eindruck, nicht nur Barner-geschädigt zu sein...)

Zurück zu mir selbst

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Interdisziplinarität)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gründliche Diagnostik, Homöopathie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut organisiert)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die professionelle und ganzheitliche Behandlung in einer besonderen Atmosphäre hat in kurzer Zeit dazu geführt, dass ich nach einem seelischen Zusammenbruch wieder mit Mut in meinen Alltag zurückkehren und aus dem Hamsterrad aussteigen konnte.
Besonderen Dank an alle MitarbeiterInnen aus allen Bereichen, die mit großer Wertschätzung mit mir als Patientin umgingen und mir das Gefühl gaben, ein erwünschter Gast zu sein. Der Charme eines Jahrhundertwendensanatoriums und unkonventionelle Behandlungsmethoden (Liegekur, kulturelle Angebote, bewusste Reduzierung von Medienangeboten..)trägt meines Erachtens in besonderer Weise zur Gesundung bei. Die erhaltenen und restaurierten Räume und Möbel sind lebendig und strahlen eine Würde aus. Diese als "aus dem Rahmen gefallener" Mensch selbstverständlich nutzen zu dürfen und sich darin aufzuhalten war für mich ein Geschenk.

Positiv fand ich den bewussten Verzicht auf Alkohol für die Dauer der Behandlung und den Ansatz, dass PatientInnen sich nicht über ihre Erkrankungen austauschen sollten. Dies nahm ich als Chance wahr, bewusster mit mir umzugehen und mich nicht in Selbstmitleidgesprächen zu verlieren oder mich hautpsächlich über meine Krankheit zu definieren, wie das in diesem Zustand leicht Überhand nimmt.

Danke!

Mehr bekommen wie versprochen !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein perfektes Gesamtpaket)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Bereiche der Beratungen sind perfekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier wird nicht nur perfekt Behandelt, auch für die Folgebehandlungen wird gesorgt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ob spezielle Unterbringungswünsche, unkomplizierte Zahlungsabwicklung bis hin zur Hilfe bei Kostenübernahmeanträgen)
Pro:
ausnahmslos positiv
Kontra:
wer Fernsehempfang auf dem Zimmer braucht, der sollte sich halt eine andere Klinik suchen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende des Jahres 2008 wurde ich in die Klinik Dr. Barner von meinem behandelnden Arzt eingewiesen. Ich war bereits positiv auf diese Klinik eingestellt, da ich im Internet bereits die unisono positiven Patientenberichte und -bewertungen gelesen hatte.
Als ich an einem regnerischen Spätherbsttag anreiste, war ich dann doch durch das denkmalgeschütze Äussere der Jugendstilgebäude skeptisch, ob das wirklich die richtige Umgebung für meinen damaligen depessiven und angsterfüllten Gemütszustand ist. Sobald man jedoch dieses Haus betreten hat, wird man sofort in den Bann stets herzlicher Betreuung und Geborgenheit gezogen. Mir ist nie während meinem Aufenthalt von 6 Wochen ein Gefühl von Unverstandenheit oder Gleichgültigkeit begegnet. Ausnahmslos alle Bedienste, ob behandelde Ärzte bis hin zum Reinigungspersonal stellten sich herzlich auf die Patienten ein, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Die speziell auf meine Wünsche und Bedürfnisse abgestimmten Behandlungen, die Physiotherapie, Kunst- und Schreibwerkstatt, Tanz- und Gruppentherapien verbunden mit eigenbestimmten sportlichen Betätigungen, wie Schwimmen, Joggen, Wandern, Radfahren usw. waren für mich genau die richtigen Ansätze, um mit meinen Gesundheitsstörungen fertig zu werden.
Ich bin nach 6 Wochen zwar nicht als geheilt nach Hause gefahren, aber so positiv und motivert entlassen worden, dass ich bis zur erforderlichen Intervallbehandlung Ende September 2009 nicht nur davon zehren konnte, sondern meine Grundeinstellung zum Leben komplett umgekrämpelt habe. Danke, dass es diese Klinik gibt.

Der "Zauberberg" oder auch "die Insel der Glückseligkeit"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für MICH gab es keine negativen Punkte!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beratung für die Beantragung der Kur, bzw. des Klinikaufenthalts war sehr gut, aber auch während des Aufenthalts wurde ich immer bestens beraten!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Fachpersonal geht auf jeden Patienten optimal ein.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens! Auch die Verlängerung des Aufenthalts wurde vom Verwaltungspersonal beantragt und ging völlig unproblematisch über die Bühne.)
Pro:
Ich habe alles positiv in dieser Klinik empfunden!
Kontra:
--
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eigentlich ist ja schon das meiste oder alles über diese Klinik Barner geschrieben worden. Trotzdem ist es mir ein Bedürfnis, die eigenen Erfahrungen zu schildern, vor allem, da ich selbst erst am 29.08.09 nach 6 Wochen die Klinik verlassen habe.

Bereits bei der Aufnahme spürt man, wie fürsorglich man als Patient dort behandelt wird. Man wird, obwohl man vom Gesicht her ja noch unbekannt ist, sofort vom Personal mit seinem Nachnamen angesprochen. Daher bekommt man sehr schnell das Gefühl, sich einer grossen Familie zugehörig zu fühlen.

Das Haus muss man sicherlich akzeptieren, es ist kein Zimmer identisch mit einem anderen. Aber genau das war für mich einer der ausschlaggebenden Punkte: Man hat nicht das Gefühl, sich in einer Klinik zu befinden, sondern in einem Haus mit ganz persönlicher Note.

Für mich war das Zimmer in Ordnung, vor allem, da man sich, zumindest war das bei mir der Fall, tagsüber nur kurzzeitig dort aufhält, bzw. zum Schlafen.
Ich weiß aber auch, dass den Patienten, die sich nicht wohlfühlten im Zimmer, auch meist ein anderes angeboten wurde.

Das Personal (man möchte es eigentlich garnicht so nüchtern nennen) ist sehr fürsorglich, Wünsche werden, sofern möglich, berücksichtigt. Es herrscht ein familiärer Ton in dieser Klinik und man kann sich auch wirklich an jeden wenden, wenn man Fragen oder Anregungen hat.

Das Essen ist ok, manchesmal hatte man vielleicht den Eindruck, dass mit Kräutern und Gewürzen sparsam umgegangen wird, aber das war eigentlich nicht so störend.
Ich selbst hatte auf eigenen Wunsch hin kalorienreduzierte Kost und selbst diese war, sofern man verantwortungsvoll mit Frühstück und Abendessen (jeweils in Buffet-Form) umgeht, völlig ausreichend. Eine Gewichtsabnahme dadurch, natürlich verbunden mit viel Sport bzw. entsprechenden Gymnastik-Anwendungen, war mir daher möglich und zwar 7 Kilo in besagten 6 Wochen.

Zu den Therapien:
Es wird sehr viel angeboten.
Logischerweise stehen die Psychotherapie (2x wöchentlich, dazu ein psychologisch ausgebildeter Arzt mit 1x/Woche) im Vordergrund.

Jedoch sind auch die anderen Therapien sehr oft auf die Psyche abgestellt:
von Kunsttherapie, Yoga, Gestaltungstherapie, Entspannungstherapie bis hin zu Tai-Chi und Progressivem Muskelentspannungstraining ist fast alles beinhaltet.
Aber auch die Rückenschule, Gruppengymnastik oder Wassergymnastik und Nordic-Walking tragen nicht nur körperlich gesehen zur Gesundung bei, sondern haben ihren Anteil auf die psychische Entwicklung.

Man sollte sich generell bei einer Therapie darauf einlassen können, was heißt: man versucht einfach all die Angebote und kann dann nach Rücksprache mit dem Arzt abklären, was man nicht unbedingt haben möchte.


Worüber man sich im klaren sein sollte: Braunlage selbst bietet sehr wenig, es ist ein Ort, in dem man spürt, dass immer mehr Menschen, vermutlich berufsbedingt, wegziehen.
Doch ich empfand dies gerade für den Klinikaufenthalt eher positiv, da es für mich wichtig war, meinen Mittelpunkt während des Aufenthalts in und nicht nicht abseits der Klinik zu finden.
Was jedoch sehr angenehm ist, ist die Lage inmitten vieler Wanderwege. Man ist sofort im Wald, kann wirklich stundenlang die Umgebung im Harz genießen und erwandern.

A.H.

Den "Zauberberg" real in Braunlage erlebt.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein ungewöhnliches Haus der Superlative.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Aspekte der eigenen Erkrankung werden intensiv beleuchtet.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Viel Zeit für die eigenen Probleme aber manchmal etwas statisch.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein sehr kompetentes Team.)
Pro:
Du stehst als Patient total im Mittelpunkt und wirst wie in einer guten Familie umsorgt.
Kontra:
Wer sich nicht in einem 100-Jahre altem"Schloßsanatorium" wohl fühlt sollte nicht kommen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da in den Erfahrungsberichten bereits sehr viele Details geschildert worden sind die ich alle nur voll unterstreichen kann will ich noch ein paar andere Aspekte beleuchten.
Ich habe erfahren, dass der eheste Weg in dieses Krankenhaus über ein qualifiziertes Gutachten eines Psychiaters führt, also nicht etwa Kuraufenthalt oder Sanatorium, denn das wird in der Regel vom Krankenversicherer abgelehnt. Dieses Gutachten sollte auch ausdrücklich auf das Dr. Barner Krankenhaus mit seinen Behandlungsmöglichkeiten eingehen und abstellen.

Weiterhin ist nach meiner Erfahrung ein Aufenthalt von 6-8 Wochen für den Behandlungserfolg erforderlich (ich habe erlebt schon 3 Wochen zu benötigen um "herunterzukommen" denn bei mir stand die "Ampel schon auf Rot" bevor ich hierher kam, nachdem ich bereits seit 30 Jahren privat kranken versichert bin und eine solche Behandlung niemals zuvor genutzt habe), somit sollte unbedingt spätestens nach den ersten 3 Wochen ein Verlängerungsantrag gestellt werden, da die Versicherer sich auch noch einmal mindestens 2 Wochen Zeit lassen. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass es sehr hilfreich ist bereits kurze Zeit nachdem der Verlängerungsantrag gestellt worden ist persönlich hinterher zu telefonieren.
Ich habe 8 Wochen hier verbringen dürfen und habe die Aussicht zu einer weiteren Behandlung innerhalb der nächsten Monate noch einmal hierher kommen zu dürfen.

Ich habe hier vom ersten Tage an alles angenommen was mir das Haus angeboten hat und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Natürlich hat mir nicht alles gleich gut gefallen und zugesagt, aber nur so konnte ich Erfahrungen auch und vor allem mit mir selbst machen. Ich habe erlebt, dass Mitpatienten sich gegen so einiges versperrt haben und dadurch nur einen viel kleineren Nutzen aus dem Aufenthalt ziehen konnten.
Weiterhin sollte man alles was einem auf der Seele liegt sofort ansprechen, damit meine ich nicht abwarten bis richtig Ärger aufkommt wegen Essen (was eigentlich kaum möglich ist), Behandlungen oder Therapien bzw. der behandelnden Personen. Da man am Anfang noch sehr unsicher ist, "tut man das in der Regel nicht", aber genau dieses Verhalten ist falsch denn ich habe für mich erfahren einen noch größeren Nutzen aus meinem Aufenthalt hätte ziehen können wenn ich gleich alles angesprochen hätte.
Da alle sehr zugewandt sind und sich den Erfolg für jeden Patienten wünschen wird sehr positiv mit Kritik bzw. diesen eigenen Veränderungsanliegen umgegangen.

Ich kann zusammenfassend sagen dieses Krankenhaus ist einzigartig und genau das spiegelt sich in den ausführlichen Berichten ja auch wieder, die ich allesamt uneingeschränkt unterschreiben kann und auch genau so erlebt habe.

Ich freue mich schon auf das Wiederkommen !

1 Kommentar

Zukunft am 07.08.2009

Ich habe noch einen Punkt vergessen, man kann jederzeit Besuch erhalten und evt. auch im eigenen Zimmer mit unterbringen. Dabei sollte man aber VORHER die Konditionen mit Herrn Barner verhandeln oder nur wenige Schritte entfernt sich in der Pension Hecker für wenig Geld einquartieren.

Kann ich jedem nur empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles aber wirklich alles!!!!!!!!!!
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 2007 und 2008 in die Dr.Barner KLinik für jeweils 8Wochen wegen Traumabewältigung,Depressionen,Sozialerphobie und Bullemie ich kann nur positives berichten!!Es ist sehr familiär,man wird sehr intensiv und sehr freundlich betreut das gesamte Team von Ärzten,Therapeuten,Krankenschwestern,Physikalischen Abteilung,Servicepersonal,Reinigungskräften alles sehr um das Wohl des Patienten besorgt!!Am anfang ist es schon sehr gewöhnungsbedürftig in einem über 100Jahre alten Jugendstil Sanatorium untergebracht zusein,aber nach 3-4Tagen hat man sich daran gewöhnt und ich jedenfalls bin froh dort gewesen sein zu dürfen!!Es wurde eine Intervall Terapie vereinbart die ca bis zu 5 Klinikaufenthalte a 8Wochen notwendig machen sollte und der 3Aufenthalt war für 2009 geplant,aber der Rentenversicherungsträger lehnte es mit der Begründung ab ich sei zu Krank und müsste in ein richtiges Krankenhaus!Ich kam dann in Januar 09 bis Mai 09 für 18Wochen in die Roseneck Klinik mit ca300Pat und die der Kasse doppelt soviel tgl!!gekostet hat und ausser das es mir noch schlecjter geht garnichts gebracht hat!!Ich hoffe nur das ich im nächsten Jaht doch nochmal in die Dr.Barner KLinik darf!!Ich kann Dr.Barner nur jedem ans Herz legen.

2 Kommentare

dana28 am 23.07.2009

Hallo Kölle 44!
Das tut mir sehr leid, dass Dir ein weiterer Aufenthalt nicht genehmigt wurde.
Ich wurde etwas stutzig als ich gelesen habe, dass es Dir zuvor die Rentenversicherung bewilligt hat?
Ich dachte, man hat nur als Privatpatient eine Chance, einen Aufenthalt in Braunlage bewilligt zu bekommen?
Ist es grundsätzlich (oder in Ausnahmefällen?) doch auch über die gesetzliche Rentenversicherung möglich?
Das wäre ja eine hoffnungsvoll gute Nachricht...
Ich würde mich über eine Antwort wirklich sehr freuen! Danke!

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine Klinik zum rundum wohlfühlen und gesundwerden !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich einfach rundum wohl gefühlt !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer sehr ausführlich und solange wie nötig !)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Abwechslungsreich und auf den Patienten abgestimmt !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Wort Teamarbeit nimmt man hier noch wörtlich !)
Pro:
Einfach alles !
Kontra:
Nix !
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich durfte die letzten 6 Wochen als Patientin bei Dr. Barner genießen.

Auf die Homepage der Klinik bin ich über Internetrecherche gestoßen. Das Ambietente und das Konzept hat mich sofort angesprochen und als ich hier die ausschließlich positiven Bewertungen las, stand mein Entschluss fest, meine stationäre Behandlung bei Dr. Barner durchführen zu lassen.

Ein wenig Skepsis, ob denn wirklich alles so gut ist beschrieben blieb zwar, wurde aber schon nach wenigen Stunden dort völlig beseitigt.

Das Wohl des Patienten hat für alle Mitarbeiter des Hauses oberste Priorität. Das gilt für wirklich ALLE Mitarbeiter, einschließlich der Reinigungs- und Servicekräfte und der Hausmeister. Teamarbeit wird hier großgeschrieben und mit kleinen Ausnahmen (Die kommen ja aber in den besten Betrieben vor.) klappen Absprachen unter den einzelnen Bereichen des Hauses vorzüglich.

Durch die überschaubare Patientenzahl ist der Umgang mit den Patienten sehr persönlich. Man ist nicht irgendein Patient von Zimmer und Station so und so.

"Wir bieten Ihnen den heute selten gewordenen Luxus von Raum und Zeit." kann man auf der Homepage von Dr. Barner lesen. Dies stimmt voll und ganz. Hektik kommt nur sehr selten auf und die Mitarbeiter strahlen eine Ruhe aus und haben stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Patienten. Die Ruhe der Mitarbeiter und die Ruhe, welche das Haus an sich ausstrahlt, hat sich schnell auf mich übertragen und so konnte ich in relativ kurzer Zeit gut dort an- und zu Ruhe kommen.

Zu Beginn der Behandlung steht ein sehr ausführliches Gespräch mit einem der Ärzte des Hauses. In diesem Gespräch wird dann auch der Behandlungsplan mit den einzelnen Therapiebausteinen besprochen. Änderungswünsche konnten jederzeit mit dem Arzt abgesprochen werden.

Das Therapieangebot ist wirklich sehr vielfältig und die Mitarbeiter sind mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen bei der Sache. Auch an ältere oder körperlich eingeschränkte Patienten ist gedacht. So gibt es z.B. Hockergymnastik, Yoga auf dem Stuhl, langsames Nordic Walking oder begleitete Spaziergänge im Park.

Auch für Abendunterhaltung ist gesorgt, denn der Fernsehempfang in Braunlage beschränkt sich nur auf die öffentlich rechtlichen Programme. Am Abend gibt es Lesungen, Patientenchor, Diskussionsrunden, klassiche Konzerte, Vorträge oder Kinofilme (DVD) auf Großleinwand per Beamer. Für Internetnutzer stehen 2 PC's kostenlos zur Verfügung und im Damenzimmer kann man kostenlos mit dem eigenen Laptop per WLAN im Internet surfen.

Das Essen ist wirklich vorzüglich gewesen und sehr abwechslungsreich. Dort bekommt man garantiert keinen Kantinenfraß, sondern frisches und gesund zubereitetes Essen. Am Nachmittag gibt es für kleines Geld immer leckeren selbst gebackenen Kuchen.

Das Wochenende bietet viel Zeit für Ausflüge in den Harz oder vom Haus organisierte Wanderungen mit einem Wanderführer.

Meine 6 Wochen sind schnell rumgegangen und ich konnte viel von dort mitnehmen. Sollte es nötig werden, komme ich gerne wieder nach dort zurück.

Ich kann Dr. Barner wirklich uneingeschränkt empfehlen. Auch wenn das Haus auf den ersten Blick etwas angestaubt sein mag, so hat es doch seine ganz eigene Atmosphäre und man fühlt sich dort schnell wohl.

Fragen zur Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin aufgrund der Bewertungen zunächst Interessierter an einem Klinikaufenthalt. Wer von den bisherigen Patienten kann mir bitte in diesem Zusammenhang die folgenden Fragen beantworten:
a) genauere Details zum Behandlungskonzept?
b) gibt es Tage der offenen Tür, Möglichkeiten eines Gästebesuchs- oder Infotages oder Besuchsmöglichkeiten für Infogespräche?
c) wie lange sind die Wartezeiten?
d) da nur Kassenpatienten akzeptiert werden, wer hat Erfahrungen mit einem sog. "Umstellungsantrag"?
e) wie lang sind die Aufenthalte in dieser Klinik; sind Verlängerungen grundsätzlich möglich; werden
Privatpatienten anders behandelt als Kassenpatienten (mehr Gesprächseinheiten, sonstige Anwendungen o.ä.)?

1 Kommentar

murmel55 am 12.09.2009

Liebe Currywurst,
sollte Dich noch niemand auf die wirklich kompetente telefonische Beratung dieser Klinik hingewiesen haben, dann einige Antworten meinerseits.
Man kann vorab einen Beratungstermin mit einen der behandelnden Ärzte wahrnehmen (dies ist dann auch die Möglichkeit, eine Besichtigung des Hauses und der Einrichtungen geboten zu bekommen). Tage der offenen Tür sind m. E. nur auf ein oder zwei Tage im Jahr angeboten.
Es werden wöchendlich einmal öffentlich Konzertabende durchgeführt, dabei kann man auch den Flair dieses Jugendstilgebäudes kennenlernen. Verlängerungen werden grundsätzlich während des Aufenthaltes rechtzeitig beim Kostenträger mit umfangreicher Begründung beantragt. Man braucht sich wirklich nicht selbst darum kümmern.
Auch gibt es in diesem Haus keine Vorauszahlungen bei Privatversicherten. Alle Patienten, ob Privat oder Kasse werden wirklich gleich behandelt. Hier gelten gleiche Tagessätze. Privatvereinbarungen bei Behandlung und Unterbringung wie sonst anderswo überall üblich, gibt es bei Dr. Barner nicht. Ich hoffe, Dir oder auch anderen interessierten Lesern geholfen zu haben.
Murmel55

Rundherum bestens versorgt!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006+2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles (von Architektur über Therapien bis Umgebung) kann ich nur wärmstens empfehlen!
Kontra:
Fitnessgeräte sind nur rudimentär vorhanden.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik bietet von der Architektur über das Angebot bis zur Küche und zur Umgebung ein Gesamtpaket, das mir zweimal sehr weitergeholfen hat.
Für mich lag der Schwerpunkt auf konzentrierten Therapien und gut gestalteter Auszeit - das ganze mit sehr persönlicher Note und herzlichem Umgang > ein dickes Lob an das ganze Team von Rezeption über Küche, Physio- bis Psychotherapie.

1 Kommentar

Wilma am 25.04.2009

Liebe Traumapatienten,
bitte unterstützt die Petition von Norbert Denef an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte!

Ein kompetentes Team

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein rundes, gesundes Konzept greift)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Beratung stand in allen Bereichen durchgängig vom Anfang bis zum Ende zur Verfügung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der Patient-Mensch steht im Vordergrund)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Unterstützung beim Verlängerungsantrag)
Pro:
wie in einer großen Familie
Kontra:
da fällt mir tatsächlich nichts ein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende 2008 suchte ich erstmals ein Sanatorium. Über die Seite Klinik-Bewertung bin ich dann auf das Krankenhaus & Sanatorium Dr. Barner aufmerksam geworden. Hier lagen schon sehr viele positive Bewertungen vor und ich fand kaum negative Punkte.
Mittlerweile liegt mein 6 wöchiger Aufenthalt hinter mir. Fast alles, was ich vor meinem Sanatoriumsaufenthalt gelesen hatte, kann ich nur bestätigen.
Das Haus liegt wunderschön in einem großen Park. Es ist ein einmaliges Werk des Jugendstil-Architekten Albin Müller und im ganzen Haus findet man sich jetzt um 100 Jahre zurückversetzt. Wer lieber neue moderne Häuser mag, sollte vor seiner Entscheidung für ein Sanatorium in Ruhe die Bilder des Sanatorium Dr. Barner auf der Internetseite ansehen.

Die gesamte Versorgung und Betreuung ist beispielhaft.
Hier sind tatsächlich in allen Bereichen noch Menschen tätig - Menschen die Zeit haben dürfen für den Patienten.

Und jetzt kann ich nur einen Satz wiederholen, den ich schon gelesen hatte, bevor ich selber gefahren bin ----
Ich kann nur jedem der Ruhe braucht empfehlen, dieses Haus und sein Flair der Ruhe zu geniesen. Weiter so!!

2 Kommentare

Currywurst am 17.04.2009

Frage: 6 Wochen Aufenthalt - wurde das in dieser Klinik seitens der Krankenkasse problemlos übernommen? welche Symptome?

  • Alle Kommentare anzeigen

Schönes Haus, nette Menschen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Behandelnden nehmen sich viel Zeit für den einzelnen Patienten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (...die Ärztin hat sich sogar bei meiner Ankunft am Sonntagabend noch Zeit für mich genommen!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Haus und Betreuung "wie aus einem Guß"...
Kontra:
...die Einrichtung dafür schon etwas "angestaubt"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das 100 Jahre alte Haus gefällt gleich durch seine gelungene Architektur, die bis zu den Tapeten und Möbeln durchgängig harmoniert. Die Zimmer sind dafür teilweise recht klein und wirken in Verbindung mit einer dunklen Inneneinrichtung etwas beengend. Die sanitären Einrichtungen entsprechen auch noch nicht überall "dem Stand der Technik" und versprühen eher den Charme der 70er Jahre. Die Auswahl und bereitgestellte Quantität des Essens war ebenfalls manchmal ärgerlich - wenn man z.B. erst etwas später zum Abendessen erschien, war das Buffet teilweise schon abgeräumt und die Küche hatte nichts mehr zum Nachlegen vorrätig.

Hervorzuheben ist aber unbedingt die große Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiter des Hauses - vom Reinigungspersonal bis zur Geschäftsführung - und die Dichte und Qualität des Genesungsprogramms, so daß die drei Wochen Aufenthalt insgesamt sehr gut getan haben. Vielen Dank noch mal.

Diese Klinik ist einmalig!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einmaliges Klinikkonzept!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Menschlich einfühlsam und überzeugend!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragende Umsetzung höchster fachlicher Kompetenz!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens organisiert!)
Pro:
Umgehendes, kompetentes und liebevolles Eingehen auf meine Bedürfnisse!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende 2008 habe ich mich für 5 Wochen in der Barner-Klinik in Braunlage aufgehalten.

Nicht nur das Ambiente in diesem wunderschönen Jugenstilhaus, sondern auch die besonders freundliche und liebevolle Aufnahme in dieser Kurklinik beeindruckte mich bei meiner Ankunft. Alle Angestellten - von der Küchenfee bis zur leitenden Medizinerin - begeisterten mich durch ihre herzliche und kompetente Behandlung. Alles war hervorragend organisiert.

Gleich am ersten Tag wurde ich von einer sehr netten Schwester auf einem Rundgang durch das Haus geführt. Mit meiner mir zugeteilten Medizinerin wurde nach gründlicher Untersuchung ein Behandlungskonzept auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Noch am gleichen Tag lag in meinem Postfach ein Wochenplan mit meinen Terminen.

So genoß ich wöchentlich Fußzonenreflexmassage, Isometrie, Hockergymnastik, Einzelkrankengymnastik, Progressive Muskelentspannung, Fango mit Massage, Bewegungs- und Tanztherapie, Bio-Feedback, Stabilisierungsübungen, Yoga, Tai-Chi und Liegekuren. Da ich körperlich nicht so belastbar bin, habe ich immer meine sportlichen Mitstreiter bewundert, denen Nordic-Walking, Wassergymnastik, Gruppengymnastik und geführte Wanderungen geboten wurde. Es besteht auch die Möglichkeit, daß man von einer Praktikantin begleitet wird bei Spaziergängen.

Ich habe es sehr genossen, an Literatur-Abenden, Märchenlesungen, an Gesprächen zu Glaubens- und Lebensfragen, und an bestimmten Kinovorführungen teilzunehmen. Es gibt auch Angebote an Gestaltungstherapie und Kreativem Schreiben. Jeden Samstagabend freute ich mich auf ein klassisches Konzert im Musikraum des Hauses. Es fanden Spieleabende statt, und es haben sich Gesangsgruppen gebildet, die z.T. von musikalischen Patienten am Klavier begleitet wurden.

Die Speiseräume waren liebevoll eingedeckt, und wir haben täglich ein wunderbares Essen genossen. Das Mittagessen wurde serviert, morgens und abends durften wir uns am Buffet bedienen. Alles war lecker, frisch und abwechslungsreich.

Durch die Gespräche mit meiner Psychologin habe ich wieder Lebesnfreude erlangt und fühle mich wieder alltagstauglich. Ich bin sehr dankbar dafür, daß ich in einer äußerst schweren seelischen Krise die Kur von meiner Barmer Ersatzkasse genehmigt bekommen habe. So habe ich durch die profesionelle Hilfe der Ärzte, Therapeuten, Schwestern sowie den Angestellten dieser vorbildlichen Klinik wieder neuen Lebensmut bekommen.

1 Kommentar

donna75 am 26.02.2009

Hallo
ich habe lange gegoogelt und mir den kopf zerbrochen,wo ich am besten aufgehoben wäre.
Jeder von uns wird seine Geschichte haben,und wohl den richtigen Weg gefunden haben sich helfen zu lassen.
Eure ganzen Beiträge haben mich berührt und freue mich,über die reultate die ihr erreicht habt.
Ich hoffe und wünsche mir,daß ich bald den Weg zur
DR BARNER klinik finde,und da ich die chance erhalte den WEG INS LEBEN wieder zu finden....meine Mauer der Angst nahm mein Lebnslicht,und ohne licht verlor ich das Leben.
Aber....es gibt noch ein hauch von Lichtstrahlen.. vielleicht ist das,die Klinik DR Barmer.
Für euch !alle! wünsche ich alles liebe...und unendliches Lebensglück!!!!!!!!!!!!!

Dr. Barner - immer wieder gerne...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Unglaublich, aber es gibt NUR Positives...
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist SPITZE!
Ich war Anfang 2008 dort und kann das Haus Dr. Barner nur wärmstens empfehlen.
Das Personal ist sehr bemüht um den Menschen an sich und Wünsche, die umgesetzt werden können, werden umgehend erfüllt.
Das Küchenpersonal und das Essen sind "erste Sahne".
Auch im "Krankenzimmer" wurde ich mit meinen Sorgen und Nöten immer gehört.
Anwendungen sind spitzenmässig.
Sehr empfehlenswert sind die "Liegekuren". Unbedingt ausprobieren. Mir haben sie sehr gut getan.
Ich könnte meine "Lobliste" so weiter führen...nach vier Wochen war schon etwas Wehmut in mir, als ich ging.

Heilung in Jugendstilvilla

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste Klinik wo ich bis jetzt war , intensive Betreung im pflegerichen wie medizinischen Bereich

Meine ruhige Zeit im Harz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal und Haus verspricht das was man verspricht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (2 x Therapiegespräche (50 min) / Woche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnelle Umsätzung)
Pro:
Ruhe und Sinnlichkeit des Hauses
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erst einmal möchte ich mich bei allen Mittarbeitern der Klinik bedanken, für Ihre Herzlichkeit und freundliches Wesen. Ich kam mir nicht wie auf einer riesigen Reha-Anlage vor, sondern war erstaunt über die vielfältigkeit des Hauses. Mein Zimmer war riesig und auch die Räumlichkeiten im ganzen Haus lud einen dazu ein auf Zeitreisen zu gehen.
Das Unterhaltungsprogramm war erstklassig, klassische Konzerte im Musikzimmer, Vorlesungen und Diskussions-runden liesen Stunden verstreichen auch ohne Fernsehen in den Zimmern. Therapiestunden und Anwendungen liesen mich wieder genesen nach Hause fahren. Ich kann nur jedem der Ruhe braucht empfehlen, dieses Haus und sein Flair der Ruhe zu geniesen. Weiter so!!

Empfehlung an alle Betroffenen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.8.08-9.9.08 Patientin in dieser Klinik .Die Kur wurde mir von der Krankenkasse empfohlen und genehmigt.In den 3 Wochen habe ich in 5 Therapiestunden soviel mitnehmen können wie in 9 Monaten bei meiner Therapeutin .Die Stunden waren zwar anstrengend ,aber sie haben mir sehr viel gebracht.Ich kann mich besser durchsetzen als vorher,alles erscheint mir viel positiver.
Ich kann wirklich nur positives berichten .
Diese Klinik ist wirklich super.

Idealtherapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeutisches Konzept und Teamwork
Kontra:
Technische Ausstattungsmerkmale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die therapeutische Konzeption ist ganzheitlich und sehr individuell ausgerichtet, und zwar - im Unterschied zu anderen Einrichtungen - tatsächlich und nicht nur auf dem Papier.
Die Angebote sind vielfältig und zum Teil auch sehr innovativ. Es wird viel auf Naturheilkunde und Wohlfühlmaßnahmen gesetzt.
Man merkt, dass es Teamarbeit im Hause gibt, auf positive Art und Weise. Bs hin zur Zimmereinigung sind alle Mitarbeiterinnen Wünschen und Anliegen gegenüber aufgeschlossen und tolerant und begegnen einem sehr menschlich zugewandt.

Das Ambiente des Hauses ist sehr eigen, bedingt dadurch dass man in einer Jugenstilvilla wohnt. Man muß sich erst daran gewöhnen, auch dann, wenn man es positiv empfindet.
Einziger Kritikpunkt ist für mich der fehlende Fernsehampfang. In Braunlage bekommt man generell nur mehr als 3 - 4 öffentlich - rechtliche Programme mit Schüssel oder Kabel, und beides ist im Haus nicht vorhanden. Das schränkt die Möglichkeiten abendlicher Entspannung im eigenen Zimmer ein.

Davon abgesehen ist das Haus definitiv meine erste Wahl, man ist erstklassig dort aufgehoben.

1 Kommentar

Drea am 25.08.2008

Auch mich berühren sehr Eure Erfahrungen in dieser Klinik und ich hoffe inständig, dass meine Krankenkasse meinem Wunsch, in dieser Klinik aufgenommen zu werden, nach kommt.

Eure Beiträge haben mir jetzt schon einiges an Mut gemacht doch noch nicht aufzugeben, dass ich meine langjährigen Probleme (u.a.Depressionen) jemals in den Griff bekomme.

Im Oktober letzten Jahres war ich 3 Wochen in Bad Bevensen in einem Haus des Müttergenesungswerks. Ein sehr schönes Haus und sehr liebe Betreuer aber im Nachhinein ein völliger "Fehlgriff" meiner Krankenkasse.
In diesen 3 Wochen hatte ich lediglich 4 Gespräche bei einer Therapeutin. Diese war zwar sehr bemüht aber was soll sich denn bei 4 Gesprächen verändern? seufz.
Ich hoffe so sehr, dass mir dort endlich ein Stück weiter geholfen wird und ich endlich verstehe, was mit mir los ist und was ich tun kann, um endlich mal glücklich zu sein.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir vielleicht noch jemand zu der Klinik bzw. über seine Erfahrung dort schreiben würde. Meine Mail-Adresse lautet: bonny0901@freenet.de

Ich wünsche Euch alles Gute !

Eine Klinik zum Wohlfülen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Ge