Klinik Bavaria Bad Kissingen

Talkback
Foto - Klinik Bavaria Bad Kissingen

Von-der-Tann-Str. 18–22
97688 Bad Kissingen
Bayern

104 von 140 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

141 Bewertungen

Sortierung
Filter

Bavaria - ich komme wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03.2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (komme gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man muss auf manche Sachen selber kommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapien gut geplant, auch Pausen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wünsche wurden schnell erfüllt z.B. zusätzl. Stuhl im Zimmer)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (lässt keine Wünsche offen)
Pro:
Sehr nettes Personal, TCM, superleckeres Essen
Kontra:
Ärzte haben keine Zeit, Desinfektion der Geräte von Patienten im Fitnessbereich lässt zu Wünschen übrig
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Äußerst freundliches Personal an der Rezeption, ich habe mich gleich willkommen gefühlt. Tolles Zimmer im Rundbau, das machte den weiten Weg (hatte frische Hüft-Op) zum Schwesternstützpunkt wet. Zimmer war sehr sauber und wurde tgl gereinigt. Mein Wunsch nach einer dickeren Bettdecke wurde promt erfüllt. Essen war super! Große Auswahl an frischen Gerichten. Menüplan hat sich erst nach 4 Wochen wiederholt. Ich war sehr zufrieden mit der AHB und wie die Mitarbeiter mit Corona in der Anfangszeit umgegangen sind, war top. Unbedingt möchte ich noch die Preise in der Cafeteria erwähnen...so günstig findet man selten Cappuccino und Co. Und der Kuchen schmeckt super.

Ideale Einrichtung nach Knie -OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Großartige Betreuung in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unkomplizierte Anmeldung, gründliche Untersuchung und Beratung durch Ärztin bei der Aufnahme. Daher sehr gut abgestimmte Anwendungen, Behandlungen und Gruppentherapien. Alle Therapeuten arbeiten engagiert und trotz Corona- Krise intensiv. Die Ärzte nehmen sich Zeit und reagieren flexibel, wenn eine vorgeschlagene Therapie nicht wirkt. Sehr emphatisch ist der Chefarzt der Orthopädie.
Beachtung der Hygiene- Vorschriften wird unterstützt und überwacht, auch schon vor der Coronakrise, die ich zwei Wochen in der Reha miterlebt habe.
Das Zimmer im 5. Stock war nach Wunsch mit Zusatzbett ausgestattet, das mein Mann nur ein Wochenende nutzen konnte (Corona Schutz - Besucherstopp, vernünftig!!), Es war ansprechend ausgestattet und wurde regelmäßig gereinigt.
Die Angebote für die Freizeitgestaltung waren zunächst vielfältig, wurden dann aber rechtzeitig wegen der möglichen Infektionsgefahr komplett heruntergefahren. Sehr originell war das Angebot, kostenlos Spiele , Mandalas usw auszuleihen.
Gut war, dass die Cafeteria offen blieb.
Die Küche der Reha bietet abwechslungsreiche Speisen, die ansprechend serviert werden und absolut lecker sind. Großartig sind das bunte Salatbüffee und das Obst - und Gemüseangebot.

Einfach Klasse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ansprechbar)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klasse Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schönes Zimmer, Cafeteria)
Pro:
Hervorragende Therapeuten, Klasse Menschen
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstklassige Therapeuten, gute Organisation, hervorragendes Essen, sehr nettes und kompetentes Personal in jedem Bereich. Musste leider nach knapp zwei Wochen abreisen,wie viele andere auch,bedingt durch die Corona Kriese.
Habe keinen Tag meiner Reha bereut und ich hoffe, sollte ich noch einmal eine Maßnahme zu gesprochen bekommen,diese wieder in diesem Hause verbringen zu können.

Patienten die nicht Strecke machen bleiben auf derselben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gut ausgestattetes Therapiezentrum, meist engagierte , motivierende Therapeuten
Kontra:
Belegungsmanagement, Zimmer , Lautstärke im Speisesaal
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als frischoperierte Patientin in einem Zimmerchen untergebracht ohne Lichtschalter und Steckdose am Bett, Bett direkt an der Wand, keine Abstellmöglichkeit für Unterarmgehstützen, völlig unzulängliches Minibad, kein Zimmer um gesund zu werden.
Es brauchte 5 Tage und tägliches Vorsprechen um ein adäquates Zimmer zu bekommen, abwimmeln, wegschicken ist wohl die Devise, völlig unprofessionell.
Sehr lange Wege innerhalb der Klinik, die Freundlichkeit der Schwestern im orthopädischen Zentrum sehr tagesformabhängig.

Freundliches, ausführliches Arztaufnahmegespräch zur Aufnahme , gute ärztliche Betreuung.
Ausgewogener Therapieplan.
Im Haus wird frisch gekocht, gute Auswahl, allerdings sehr hoher Lautstärkepegel im Speisesaal, der den Charme einer Großkantine hat.

Sehr gute Klinik, ich komme für das zweite Knie sehr gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Therapeuten Team, sehr gute Ausstattung der Therapieräum, sehr gute medizinische Betreuung.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Überwiegend gut, bis auf das erste Zimmer das ich bekommen habe, das ging leider gar nicht.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Teilweise Alte Zimmer die nicht für othopädische Patienten geeignet sind)
Pro:
Therapeutenteam, Ärzte, Mitarbeiter und der immer hilfsbereite Hausmeister, die neuen Zimmer
Kontra:
Die alten Zimmer mit Reparaturstau und ohne Hilfsausstattung für Orthopädiepatienten
Krankheitsbild:
TEP Knie rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Anfang gewöhnungsbedürftig, durch die weiten Wege die man zurücklegen muss, das gehört aber zur Therapie. Ohne die guten Therapeuten und Mitarbeiter der Bavaria Klinik, wäre ich nach der OP und Reha nicht so weit, wie ich bin, nach 5 Wochen laufe ich ohne Gehhilfen, habe auch im operierten Knie eine Beweglichkeit erreicht, die selbst den Oberarzt bei der Nachkontrolle in Schloss Werneck überrascht hat. Ich werde nach der Knie-TEP am 2ten Knie in 2020 gerne wieder zur AHB in die Bavaria Klinik nach Bad Kissingen gehen und freue mich darauf.
Nachteil: Als ich ankam wurde mir ein Zimmer zugewiesen, dass ohne Halteeinrichtung in Dusche und Toilette ausgestattet war und eine nicht ebenerdige Dusche mit Duschtasse hatte ($ Tage nach der OP unmöglich) habe dann aber, nachdem ich dies reklamiert habe, sofort ein anderes Zimmer mit der notwendigen Ausstattung bekommen.

Top Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich klasse
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibe, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist super. Bin seit 3 Wochen Patient und kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Ärtze und Therapeuten top. Ein besonderes Lob meinen beiden Haupttherapeuten der Saskia und dem Ronny. Zwei fachlich absolut klasse Therapeuten.

Eine Superklinik

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Miller Fisher Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Superklinik. Das Personal ist Außergewöhnlich. Ich kann nur positives berichten. Man hat immer das Gefühl das Wohl des Patienten ist das Wichtigste.

zufrieden, wenn man die Ärzte außer Acht läßt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (von therapeutischer Seite sehr gut, Verwaltungstechnisch ebenso,)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (die medizinische Behandlung bzw. Beratung ließ sehr zu wünschen übrig, der Arzt nahm sich keine Zeit, hatte kein Interesse daran zuzuhören, hektisch, alles schnell schnell,)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (ob bei dem Sozialdienst oder der Rezeption - schnelle, freundliche, kompetente Hilfe und Entgegenkommen,)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (gemütliche, geräumige Zimmer;hell und freundlich; Gestaltung der Galerie, Patientenwartebereich und Therpieräume ebenso freundlich, hell und gemütlich)
Pro:
Therapeuten, Rezeption, Hausmeister Robert, die Schwestern des Stützpunktes der Orthopädie
Kontra:
mein behandelnder Arzt, hygienische Bedingungen
Krankheitsbild:
rheumatische Erkrankungen, Schmerzen,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von therapeutischer Seite her sehr, sehr gut!Alle geben ihr Bestes, hören den Patienten zu, geben Tipps und zeigen Möglichkeiten auf, Dinge zu verbessern. Das Essen ist sehr gut! Alle Angestellten in diesem Bereich sind sehr zuvorkommend, hilfbereit und freundlich. Die Zimmer sind schön geräumig und gut ausgestattet.Rezeption und Sozialdienst sind jeder Zeit für den Patienten da, nehmen sich Zeit und immer nett. Das Reinigungspersonal der Klinik ist sehr fröhlich und freundlich. Wie überall gibt es in diesem Bereich einfach zu wenig Personal, so das die Reinigung nicht perfekt ist. Die Damen tun allerdings im Rahmen ihrer Möglichkeiten das Beste und verlieren trotzdem nie ihre gute Laune. Die hygienischen Bedingungen lassen zu wünschen übrig - Toiletten auf den einzelnen Etagen für Alle sind schmutzig, die Umkleide in der Schwimmhalle ebenso (was wohl wieder auf fehlendes Reinigungspersonal zurück zu führen ist!),jeder zweite hatte einen grippalen Infekt und starken Husten: im MTT Raum das Fahrrad zu desinfizieren( nur ein Beispiel von vielen) reicht da wohl nicht aus, was ist mit den anderen Geräten die nacheinander Jeder anfasst? Von ärztlicher Seite bin ich sehr enttäuscht. Mein Aufnahmegespräch dauerte ganze 3 Minuten. Als ich etwas erklären wollte zu meiner Krankheit, hieß es nur: "daß ist jetzt nicht relevant". Im weiteren Verlauf des Aufenthaltes hatte mein Arzt auch keine Zeit, mir zuzuhören, Therapien zu verändern. Er verhielt sich hektisch, hyperaktiv, immer mit dem Aufnahmegerät vorm Mund von mir abgewandt, in dem Bestreben, den Termin schnell abzuwickeln.Bei einer bestehenden, eitrigen Bronchitis erhielt ich notgedrungen (auf energische Forderung hin) für 4 Tage Unacid (eine halbe Antibiotikatherapie!), nachdem ich zu Hause war begann mein Hausarzt mit der Therpie von vorn!!Aber ich wurde arbeitsfähig entlassen (Toll!)- kurz zusammengefasst: von ärztlicher Sicht her schlecht. Ein großes Lob an Hausmeister Robert(hilfsbereit, nett, freundlich).

Die Klinik Bavaria ist sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Service, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine 2. Reha im Jahr 2019 und mein erster Aufenthalt in der Klinik Bavaria. Für mich waren die 3 Wochen sehr angenehm. Für die Größe des Hauses war eine familiäre Atmosphäre zu spüren. Vor allem die Freundlichkeit war für mich überragend. Ob es in der Frühe ein freundliches "Guten Morgen, wie geht es Ihnen" der Reinigungskraft war oder die netten Gespräche mit den Damen im Speisesaal. Die Therapeuten sind sehr auf meine persönlichen Wünsche eingegangen und der mir zugewiesene Facharzt zu jeder Zeit unterstützend in meiner Reha. Mein Zimmer hatte einen wunderschönen Ausblick und war immer sauber und top gepflegt. Auch der Wunsch eines Bettwäschewechsel und neuer Handtücher außerhalb der Reihe wurden sofort erfüllt. Man muss halt einfach nur freundlich fragen ;-) Was mir auch sehr gut gefallen hat war die Lage der Klinik. Nur wenige Gehminuten zur wundervollen Innenstadt Bad Kissingen. Für mich war der Klinikbesuch erfolgreich und vor allem dem Motto der Klinik gerecht: "wir rehabilitieren nachhaltig"

5 Wochen Reha einfach gut :-)

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufnahmegespräch, Therapeuthen, Essen;
Kontra:
Sanitätshaus und Sozialdienst, liegt aber leider an der deutschen Bürokratie;
Krankheitsbild:
Muskeldystrophie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zum 2ten mal in der Bavaria. Hat sich einiges verändert zum 1ten mal, aber alles zum positiven. Mir wurde nach ein paar Tagen ein größeres Zimmer angeboten, wegen meinen vielen Hilfsmitteln. Das Haus hat das selber festgestellt und ich wurde auch beim Umzug tatkräftig unterstützt. Mit den Therapeuten bin ich super zufrieden gewesen und hat auch Spaß gemacht. Das Essen war sehr gut, und es wurde immer auf Sonderwünsche eingegangen. Das einzige was mich gestört hat waren die Kühlplatten unterm Abendessen, da war immer der ganze Tisch Klitschnass. Rezeption immer freundlich und Hilfsbereit, genauso wie die Haustechnik. Chefarzt sehr kompetent und Schwesterzimmer in der Neurologie sehr nett hilfsbereit und immer freundlich gewesen.
Kann die Bavaria nur weiter empfehlen.

Hier würde ich nicht mehr hingehen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Oberärztin; einige Physiotherapeuten ; die Küche
Kontra:
Ärzte; die Therapieplanung
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zwar hat die Bavaria Klinik überwiegend recht angenehme Zimmer, leider erwischte ich ausgerechnet eines von den ausgedienten Hotelzimmern zum Parkplatz, das stank, sehr laut war, einen deutlichen Renovierungsstau aufwies, und Hilfen vermissen ließ, die eigentlich in Hinsicht auf mein Krankheitsbild selbstverständlich gewesen wären, wie beispielsweise Stützen an der Toilette. Habe dann aber nach drei Tagen auf meine Beschwerde hin ein besseres Zimmer bekommen.

Die Ärzte, mit denen ich zu tun hatte, waren offensichtlich schnell überfordert, wenn der Heilungsverlauf nicht wie üblich verlief. Auch traten sie teilweise äußerst überheblich auf, warum, blieb völlig unverständlich.

Die Arzthelferinnen und Pflegerinnen, die dem orthopädischen Zentrum angehören, waren überwiegend freundlich und bemüht, von einigen aber bekam man immer wieder eine schnippische oder unangemessene Antwort. Das tat mir ganz besonders für ältere, etwas hilfsbedürftige Patienten sehr leid.

Ähnlich in der Physiotherapie. Die meisten der Therapeuten dort waren sehr bemüht, aber einige zeigten sich uninteressiert und hatten scheinbar wenig Lust zur Arbeit. Das zeigte sich beispielsweise anlässlich der Gangschule oder bei der Lymphentstauungs Gymnastik, wenn derjenige den Unterricht durchzog, ohne individuelle Hilfe oder Korrekturen zu geben. Leider bringt dann nämlich das ganze nicht viel.

Mir war das physiotherapeutische Angebote deutlich zu wenig. Pro Tag hatte ich im Durchschnitt zwei Anwendungen aus Krankengymnastik, MTT oder Gangschule. Das heißt ca 60 Minuten pro Tag. Alle anderen Termine im Tagesplan waren Quarkwickel, Reizstrom, et cetera. Was ja nicht bei der Wiederherstellung der Fitness allzuviel bringt.

Gut war die Endoprothetik Schulung, und in der letzten Woche eine Übungsgruppe, in der ein Konzept für zu Hause mit circa sieben Physio Übungen und drei Dehnungen geübt wurde.

Leider wurden die Handtücher nur 2x wöchentlich und die Bettwäsche nur 1x in drei Wochen gewechselt

Super Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Top
Kontra:
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin zum 4. mal in der Klinik und kann diese nur weiterempfehlen. Durch mehrfacher Reha auch in anderen Kliniken kann ich das gut beurteilen. Die Ärzte, die Therarapien, die Therapeuten, das Essen und die Freizeitangebote einfach spitze.

Gute Fortschritte nach intensiver Behandlung erreicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundlicher Chefarzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (harte Betten,)
Pro:
Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Kompetenz der Behandler
Kontra:
die harten Betten, wenig gemeinschaftliche Aktivitäten am WE u Abend
Krankheitsbild:
Trümmerbruch des Schienbeinkopfes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni /Juli 2019 war ich in der Rehabilitationsklinik der Bavaria,Bad Kissingen,um mein Kniegelenk nach einem komplizierten Bruch weiter zu stabilisieren.Insgesamt bewerte ich meinen Aufenthalt als sehr positiv. Ich hatte jeden Tag 5-6 Anwendungen/Behandlungen, Physiotherapie (Einzel), Fitnessbereich,lymphatische Entstauungsgymnastik,Wassergymnastik, Lymphdrainage,
Arztgespräche, Vertiefung der physiotherapeutischen Übungen, Reizstrombehandlung.
Am Anfang war ich nach den Behandlungen ziemlich erschöpft, aber das war in Ordnung und ich war froh, dass ich mich auf meinem Zimmer ausruhen konnte. Bis auf eine kurze Ausnahme waren alle Behandler und das gesamte Personal sehr hilfsbereit und freundlich.
Beeindruckt hat mich vor allem die fachliche Kompetenz meiner Physiotherapeutin und ihre Vorbereitung auf meine Behandlungstermine.So zeigte sie mir Übungen und neue Hilfsmittel, die auch für zu Hause geeignet waren,lockerte das Gewebe mit bestimmten Griffen, wenn meine Schmerzen zu stark waren, ging aber auch auf meine Wünsche ein (Treppe/ Laufen ohne Stützen)Im Fitnessbereich gaben die Therapeuten immer wieder Hinweise zu den Übungen.Moderne Geräte, helle Räume.
Das Zimmer und die Sauberkeit waren sehr gut. Nicht so gut gefallen haben mir die Betten: Kopfkissen mit billigstem Schaumstoff gefüllt,5 cm Schaumstoffmatratze auf starrem Drahtgestell.Eine zusätzliche Decke und Auflage konnte angefragt werden. Trotzdem waren die Betten für mich viel zu hart. Das ist selbst in Jugendherbergen komfortabler! Das Essen war sehr abwechslungsreich und lecker, oft mit frischen Salaten und mediteranen Gerichten.Die Servicekräfte im Speisesaal waren sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich hätte mir etwas mehr Gemeinschaftsprogramm an den Abenden und den Wochenenden gewünscht, dafür etwas weniger bayrische Unterhaltungsmusik.Alles in allem war ich froh und bin für diese Reha dankbar. .

Keine gute Beurteilung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Oberarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
SHT Wachkoma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Bruder wurde nach einem schweren SHT in die Bavaria verlegt. Erst auf die aware care. Nochmal ein großes Dankeschön an alle Mitarbeiter dort. Danach kam er auf die neurologische Station. Abgesehen von einer gravierend falschen Auskunft am Telefon bekam ich selten Auskunft. 'kenne ihn erst seit heute, war in Urlaub, das weiß ich nicht...' Ich hatte meistens das Gefühl, dass ich störe. Jetzt wurde er in ein Pflegeheim verlegt. Plötzlich fehlten ein Paar neue feste Schuhe... Ich habe mich dort öfter geärgert. Z. B. lag eine Kopie des Gutachtens in seinem Nachtkästchen, als ich nach den Besuchszeiten fragte, wurde gesagt, wenn ich anständig und nicht zu laut wäre, kann ich bis 21.00 bleiben. Der Oberarzt hat sich sehr viel Zeit genommen. Ich weiss, das Pflegenotstand ist, ich bin selber Krankenschwester, aber dort war er meiner Meinung nach nicht gut aufgehoben.

Einfach genial - jederzeit wieder

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe mich immer gut aufgehoben gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliche Aufklärung was genau gemacht wird)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Flexibel und auf den Patienten abgestimmt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gepflegte moderne Zimmer, immer sehr schön dekoriert)
Pro:
Sehr flexible und hilfsbereite Pfleger & Therapeuten
Kontra:
Nix zu beanstanden
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde die Klinik Bavaria jederzeit weiterempfehlen und auch selbst wieder dort zur Reha gehen, die Pfleger, Therapeuten und Ärzte sind alle sehr engagiert, hilfsbereit und haben stets ein offenes Ohr. Die Anwendungen sind sehr gut auf die Bedürfnisse abgestimmt, von Physiotherapie über Krankengymnastik bis zu Psychologischer Betreuung oder Ernährungsberatung, es sind ca. 5-6 Anwendungen pro Tag.

Ich war wegen Rückenbeschwerden/ Bandscheibenvorfall in Behandlung und habe innerhalb von 2 Wochen sehr tolle Fortschritte gemacht, mittlerweile kann ich mich wieder ohne Einschränkungen oder Beschwerden bewegen.

Was auch schön ist, dass man viele Junge Leute antrifft und Kontakte knüpfen kann. Auch das Abendprogramm ist toll, Livemusik oder Kabarett oder einfach gemütlich zusammen sitzen.

Sehr zu empfehlen!

Aktiv gesungen werden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft- TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schönes, gepflegtes Haus, gute Organisation, kompetente Mitarbeiter, gutes Essen, schönes Zimmer.
Rundum zufrieden!
Therapie war ein voller Erfolg, in der Freizeit viele Aktivitäten möglich.
Wirklich zu Empfehlen!

Keinesfalls zu Empfehlen, weil viele Fehler gemacht werden und diese verschwiegen werden

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Verwaltung ist absolut unorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Falsche Abrechnung mit Krankenkasse, sowie schriftlicher Terror
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfangs (in den ersten Tagen) machte die REHA Klinik einen guten Eindruck, aber dem war später nicht so.Der Transport in die Neurologie der Reha-Klinik diente der Früh-Reha nach Phase B. Der Patient wurde auf der Aware Care Station aufgenommen.Leider wurde der Kopf des Patienten mit Schlaganfall von der Physiotherapie stark an der Bettkante angestossen. Sicherlich nicht förderlich für einen Schlaganfallpatienten, der beatmet werden muss und zur Entwöhnung weaning in die Reha Klinik verlegt wird. Dieses fehlerhafte Verhalten seitens des Personals wurde den Angehörigen verschwiegen.
Dann wurde die Hüfte des Schlaganfallpatienten luxiert und wochenlang ignoriert. Falsche Lagerung ohne Nutzung erforderlicher Hilfsmittel war der Grund.Eine 4 stündige OP war aufgrunddessen nötig.Nachdem die Luxation der Hüfte endlich diagnostiziert wurde,hätten die am liebsten so den Patienten nach Hause abgeschoben und fragten ihn noch zuvor:"Was wollen Sie denn noch?" Der Patient äusserte, dass er seine Hüfte wieder drin haben möchte, aufstehen und gehen. Wir können das Bein ja nicht abhaken. Ich kann ja hier nicht liegen und verrotten!" Das Ziel war doch den Patienten zu mobilisieren und nicht gehunfähiger zu machen.
Zuletzt fiel der Krankenversicherung die überhöhte Liquidation auf, einer Überprüfung der Rechnung stimmten wir zu, schliesslich sollte die Versicherung wissen was sie zahlt. Eine Akontozahlung wurde seitens Krankenkasse bezahlt,dann d Aufforderung eine Rechnungskorrektur u Stellungsnahme vorzunehmen,damit die Krankenkasse den Restbetrag bezahlt.Die Bavaria Klinik erdreistet sich,Angehörige privat anzurufen,damit die Angehörigen Druck bei der Versicherung aufbauen.Dann erdreistet sich die Verwaltung der Bavaria Klinik den Angehörigen eine Rechnung von zigtausenden von €uro zu schicken und mit Inkasso zu drohen,wenn nicht innerhalb von 15 Tagen gezahlt wird und wollen Existenzängste schüren. Leider ist das Verhalten absolut menschenunwürdig den Patienten und nun trauernden Angehörigen gegenüber.

Genialer Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Werde Jedem die Klinik empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer offenes Ohr)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Direkte Hilfe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unglaublich über die Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Räumlichkeiten großzügig)
Pro:
Das gesamte Team, Essen, Sportstudio, Sauna
Kontra:
Kreatives Gestalten für männliche Patienten fehlt leider
Krankheitsbild:
Achillessehnenreizung, Knieprobleme, Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich 59 Jahre war vom 1.3. - 29.3.2019 zur Reha in der Bavariaklinik Bad Kissingen. Es war mein 1. Kuraufenthalt überhaupt!!!
Der Aufenthalt war ab der 1. Minute bis zur letzten Stunde durch alle Bereiche hervorragend. Die Rezeption, Ärzte, Therapeuten, Schwestern als auch das gesamte Personal in Küche/Speisesaal und Zimmerservice waren äußerst zuvorkommend aufmerksam und freundlich!

In dieser Zeit wurde ich in 13 verschiedenen Anwendungen und Therapien betreut. Wo wird man noch in allen Bereichen so unterstützt und geschult?!

Mein Dank gilt insbesondere den Therapeuten (Denise, Stefan und Peter) sowie den Ärzten für die sehr gute Betreuung!

Auch das Vitalprogramm bei der Speisenauswahl (seit 2.2019.) fand ich klasse! So kann man auch ohne studieren des Speiseplanes sich ausgewogen ernähren!!!
Alles sehr schmackhaft und abwechslungsreich.

Ganz lieben Dank auch an Brigitte (kreatives Basteln) für die tollen Gespräche und unterhaltsames Basteln für alle Altersklassen!!! Genial!!!

Die kompentente Reha-Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sauber)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausgezeichnetsuper)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (1a)
Pro:
hervorragende Reha-Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Kleiner Apoplex
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum ersten mal in Bad Kissingen. Meine Eindrücke waren sehr positiv. Die Ärzte und die Therapeuten waren sehr kompetent in Ihrem Wissen. Die Klinik war ausgezeichnet . Würde jederzeit wieder nach Bad Kissingen auf Reha gehen.

Gute Arbeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Physio- und Sporttherapeuten
Kontra:
für das schlechte Wetter kann niemand etwas :-)
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS, Cage-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wenn man gesund werden möchte, dann ist die Klinik Bavaria genau der richtige Ort dazu. Sehr engagierte Physio- und Sporttherapeuten entwickeln einen genauen Therapieplan. Abgerundet wird die Rehabilitation z.B. durch Massagen, Fangoanwendungen, Rückenschulung, Entspannungstherapien, Wassergymnastik und Vorträge. Das Ärzteteam ist äußerst kompetent und empathisch. Das gesamte Personal ist stets geduldig und sehr freundlich. Als Vegetarierin erhielt ich abwechslungsreichere Kost als in so mancher guter Gaststätte. In der Cafeteria findet man Lesestoff aller Art sowie Kuchen und diverse Caféspezialitäten vor. Das Schwimmbad und der Trainingsraum können abends genutzt werden. Ich kam mit Unsicherheit und Bewegungsangst und verließ die Klinik mit einem Lächeln (Danke auch für das absolut gelungene Lach-Yoga-Seminar!!!) und Selbstsicherheit. Vielen Dank dafür. Man darf sich nur nicht auf das auf gut fränkisch gesagt "Geschmarre und Gemotze" einiger Mitpatienten einlassen, welche wenig Interesse für das eigene Vorankommen zeigen und welche die Schuld für Schmerzen u.ä. stets bei anderen suchen. Schön, dass es in unseren Breitengraden solch eine Behandlungsmöglichkeit gibt und diese sogar zum Nulltarif und All-inklusive!

Aufenthalt wegen Bandscheibenvorfall LWS

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien und Therapieräume, Unterbringung
Kontra:
Man muss sein Krankheitsbild und berufliche Situation mehrfach neu angeben (Sollte im Zeitalter der Informationstechnik anders möglich sein)
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2019 war ich Patient in der Klinik Bavaria Bad Kissingen und ich kann nur gutes berichten. An der Rezeption fing es schon an, wo man freundlich empfangen wurde. Die Therapeuten waren sehr kompetent und sind auf meine Bedürfnisse eingegangen. Die Therapien waren gut auf meine Beschwerden (Bandscheibenvorfall MBOR Patient) zugeschnitten. Im MTT (Kraft und Ausdauertraining) waren immer Therapeuten zur Stelle wenn man beim Training in eine falsche Haltung geraten ist, um diese zu korrigieren.
Gut fand ich auch, dass dieser Raum auch noch für freies Training zur Verfügung stand, genauso wie das Schwimmbad. Die Therapieräume MedZap wo ein berufsspeziefisches Funktionstraining und Ergonomietraining stattfindet, sind für den weiteren beruflichen Werdegang gute Möglichkeiten herauszufinden was geht und was nicht.
Besonders beeindruckt haben mich persönlich die Räume in der MedZab3 wo Berufsbilder (natürlich nicht alle) relativ genau nachgebildet werden können um dort (neu) zu erlernen wie man im beruflichen Alltag sich einiges leichter und körpergerechter machen kann.
Weiterhin möchte ich das Essen lobend erwähnen, es gab genügend Auswahl und logistisch fordert dies dem Personal einiges ab.
Nicht jeder kann sein Essen/Trinken selbst holen und das muss dann das Personal übernehmen. Die Zimmer in der Klinik fallen in Größe und Ausstattung unterschiedlich aus. Ich war im Neubau untergebracht wo die Zimmer nichts offen lassen.
Ein Dankeschön gilt auch dem Servicepersonal (Reinigungspersonal / Haustechnik) welches immer ein offenes Ohr hatte wenn etwas nicht ging oder man etwas benötigte.
Meine Beschwerden konnten in dieser Zeit gelindert werden und das war wichtig für mich. Für den Alltag konnte ich einiges mitnehmen und werde dies auch weiterhin umsetzen.
Nochmals "Danke" an das gesamte Team der Klinik Bavaria

Zum Leben erweckt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Speisesaal auf der Station ist angenehmer und ruhiger als
Kontra:
grosser Speisesaal - Hektik und Laut
Krankheitsbild:
Fuß-OP, Kl. Herzinfarkt, dpplt. Lungenentzündung, Guillain-Barré-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 31.10.2018 bis 17.01.2019 auf insgesamt 4 Stationen in der Bavaria Klinik in Bad Kissingen. In den ersten Wochen wurde ich aufgepäppelt,
um wieder meine Sprache zurück zu erhalten und langsam wieder essen zu können. Sehr fürsorgliches Personal machte es möglich, wieder freudig am Leben teilzunehmen. So kam ich auf Pflegestation, die auch einen eigenen Speisesaal hatte und kam mit anderen Patienten zusammen. Eine weitere Besserung des allgemeinen Gesundheitszustandes brachte mich auf die nächste Station, wo keine "intensive" Pflege mehr nötig war.
Die letzten 8 Tage bekam ich ein Einzelzimmer, da ich
sonst nochmals eine "neue" Bettnachbarin bekommen hätte.
Alles in allem war ich insgesamt auf allen Stationen
bestens aufgehoben, vom Pflegepersonal jeweils mit Bewunderung meines immer besser werdenden Gesundheitzustandes begleitet. Therapieerfolge machten sich auch
nach und nach bemerkbar. Dafür, dass ich bei Ankunft
nicht sprechen und mich kaum bewegen konnte, hatte ich hier die Besten (Ärzte - Schwestern - Pfleger und Therapeuten sowie das Seelsorge-Team) um mich herum, die mir die Kraft gaben, mich wieder alleine in meinem Alltag zurecht zu finden.
So bin ich mit einem lachenden und einem weinenden
Auge aus der Klinik entlassen worden. So viel Mitgefühl nach den langen Krankenhausaufenthalten (ich war vorher schon wochenlang in einer anderen Klinik mit OP und AKUT-Intensiv) habe ich zuhause nicht mehr. Ich brauchte doch eine lange Zeit, mich wieder in mein altes Leben einzuordnen.

Ich von meiner Seite aus kann die BAVARIA KLINIK
nur empfehlen.

3 Wochen Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisation
Kontra:
Kopfkissen
Krankheitsbild:
Doppel-Umstellungsosteotomie mit subtotalee Meniskusteilresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun seit 2 Wochen in der Klinik, eine Woche hab ich noch vor mir.

Mein Krankheitsbild ist zwar hier nicht so vertreten, aber dennoch mache ich Fortschritte. Die meisten sind hier mit TEP.
Wassergymnastik ist am besten!

Naja, eine Nummer ist man schon irgendwie, aber bei der Größe der Klinik ist das nicht verwunderlich.
Mein behandelnder Arzt ist sehr freundlich, nur leider springt die von ihm durchgeführte Akupunktur (wegen Schmerzen) bei mir nicht an - Schade.
Oberärztin ebenfalls sehr freundlich.

Physiotherapeuten sind freundlich, ziehen straff ihr Programm durch.
Meine Physiotherapeutin in der Einzelphysiotherapie ist spitze!
Manche Mitarbeiter in der physikalischen Abteilung sind nach meiner subjektiven Wahrnehmung eher nüchtern bis reserviert.
Mit den Schwestern im Orthopädiezentrum hab ich nichts zu tun, nur Medikamente abholen, da sind sie meist nett.

Die meisten Anwendungen sind auf 15, 20 bis 30 Minuten getaktet.

Mein Zimmer ist top, nichts zu bemängeln, außer die Kopfkissen sind eine Katastrophe.....für eine orthopädische Fachklinik eher suboptimal. Matratze geht so.
Am besten sein eigenes Kissen mitnehmen, oder ein zweites bei den Reinigungsfrauen anfordern.
Das Zimmer im 5. Stock zu haben, leistet sehr gutes Treppen Training ;-)
Ich rate jeden mit Gehstützen Treppen zu laufen, und wenn's nur ein Stockwerk ist - geht auch meist schneller als ewig im Aufzug zu stehen und hält fit!

Essen ist überdurchschnittlich gut.

Terminplanung ist bei mir bis jetzt immer optimal!
Abläufe reibungslos.

Tagsüber sind Verkaufsstände, jeden Tag etwas anderes.
Am Abend verschiedene Angebote.
Wochenende sind auch Freizeitangebote, die man nutzen kann.

Ich bin ich zufrieden.
Von den Anwendungen her profitiere ich auf jedenfall und für Zuhause bekommt man auch Anregungen.

Für jeden, der das jetzt gelesen hat, guten Aufenthalt und gute Besserung!

Absolut empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Kantine
Kontra:
Assistenzärzte, Therapiepläne unstrukturiert
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super kompetente und nette Therapeuten
In meinem Fall, Assistenzärzte weniger kompetent
Oberärzte absolut kompetent, zugänglich und nett
Therapiepläne unstrukturiert (Z.B. erst Fango, danach Fitnessraum)

Rettung nach vorhergehender Auswegslosigkeit

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ablauf und Koordination in allen Bereichen sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach Koma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient der weiterhin beatmet werden mußte eingeliefert auf Aware care Station. Es erfolgte eine intensive Betreuung. Die Zuwendung und Pflege waren so hervorragend wie wir als Angehörige noch nicht erlebt haben. Nach kurzer Zeit trat eine deutliche Besserung des lebensbedrohlichen Zustandes ein. Wir konnten wieder hoffen.Wir waren überzeugt den richtigen Ort gefunden zu haben bis zum Ende des Aufenthaltes der sich über einige Wochen hinzog.

PERFEKTE GENESUNG

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
absolut kompetente Behandlung
Kontra:
.-.
Krankheitsbild:
TEP KNIE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur vier Tage Nach einer TEP Knie wurde ich in die Bavaria - Klinik eingeliefert. Der anfängliche Eindruck einer unpersönlichen Verbindung zwischen Schwestern und Patient würde bereits am zweiten Tag des Aufenthaltes zerschlagen. Eine sehr kompetente Hilfe, perfekte Anwendungen sowie die köstliche küche haben zur raschen Genesung beigetragen.

In besten Händen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Promm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr erfahrenes Fachpersonal. Es wird sehr auf das Krankheitsbild eingegangen. Nur zu empfehlen.

Orthopädie, Hüfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das ganze Umfeld
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
TEP, rechts, die Erste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin begeistert von der Klinik: es passt alles zusammen: die Lage, die Mitarbeiter, das Essen, es wird hier wirklich viel geboten, ich bin als Hüft -Tep Patientien AHB angekommen und gehe dank der gesamten Mitarbeiterschaft wesentlich gestärkt hier raus, ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen, ich hatte super KG Therapeuten, das MTT Team, das Küchenpersonal, natürlich nicht zu vergessen die super ???? Schwestern des Orthopädiezentrums, und die beiden Drs. Brasser und Feser, nicht zu vergessen auch das Reinigungspersonal und die super netten Damen an der Rezeption, ich bin begeistert von der Art der Organisation, denn hier sind etlich viele Patienten mit mehr oder minder schweren Erkrankungen, nach 4 Wochen kann ich sagen: es hat mich sehr weit gebracht, ich hatte noch nie so eine tolle Reha, bei der so alles passt, ich komme gerne wieder, danke ???? an das gesamte Bavaria Team ich verbleibe mit herzlichen Grüßen aus Würzburg

Nie wieder Bavaria-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich wurde in meinem Falle total falsch beraten.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Statt richtige Behandlung bekam ich Opiate)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
leider nicht
Kontra:
Ärzte gehen überhaupt nicht auf den Patienten ein wenn nicht alles glatt läuft
Krankheitsbild:
Knie-Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang August 2018 ein Knie-Tep erhalten und war danach in der Bavaria-Klinik zur Reha. Leider gehörte ich zu den 10 % Arthrofibrose-Patienten bei denen sich überschüssiges Gewebe bildet, so dass sich das Knie nicht über 70 Grad beugen ließ. Ein typisches Merkmal für Arthrofibrose ist auch extremer Schmerz Tag und Nacht, also bei Belastung und im Ruhezustand. Wegen der Schmerzen habe ich mich mehrfach übergeben und brauchte auch mehrmals den diensthabenden Notarzt in der Nacht. Leider bekam ich nur Opiathaltige Schmerzmittel. Arthrofibrose-Patienten benötigen eine spezielle Behandlung und eher sanfte Krankengymnastik und Lymphdrainage. Ich musste jedoch das Standartprogramm mitmachen, was zur Verschlechterung führte. So wurde das Leiden verstärkt. Jetzt muss ich erneut zur Operation. Alles in Allem. Wenn man kein Durchschnittspatient ist bei dem alles glatt läuft sind die Ärzte überfordert, werden eher ungehalten und gehen in keiner Weise auf den Patient ein. Jetzt habe ich eine Reha gefunden, in der Arthrofibrose-Patienten nach ihrem Leiden behandelt werden.
Ich würde nicht mehr in die Bavaria Klinik - auf gar keinen Fall.

Die Arbeit der Klinik findet nahe am Patienten statt.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche und kompetente Betreuung und Beratung
Kontra:
Essen könnte mit mehr frischem Obst und Gemüse sein.
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Mitarbeiter von den Reinigunskräften bis zu den Ärzten. Es wird sehr auf die Wünsche und Empfindungen des Patienten eingegangen.

TEP-AHB

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer TEP kam ich zur AHB-Maßnahme in die Klinik.
Vom ersten Moment an wohltuend waren die Freundlichkeit der Mitarbeiter und der gut strukturierte Ablauf.

Die Ärzte und Therapeuten gingen auf meine persönlichen Bedürfnisse ein und stellten ein für mich effektives, individuelles und umfangreiches Behandlungsprogramm zusammen.
Die zeitlichen Abläufe der Behandlungen waren gut organisiert.

Die Sauberkeit der Zimmer und die Essensauswahl waren hervorragend.

Insgesamt kann ich das Bavaria nur als eine sehr kompetente Klinik für orthopädische Maßnahmen empfehlen.

Tolle REHA!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Optimale Reha, die einen weiter bringt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde sich immer Zeit genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch Sonderfragen wurden kompetent behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Therapiepläne mit keinerlei Überschneidungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Renovierungsarbeiten sind zwar unangenehm, verbessern aber später die Leistungsfähigkeit.)
Pro:
Hygienestandards und Umgang mit den Gästen
Kontra:
Fehlende Halterungen für die Gehhilfen an den Desinfektionsstellen (wenigstens ein Bügel zum sicheren Anlehnen wäre schon hilfreich)
Krankheitsbild:
Arthrose IV° linkes Hüftgelenk -> TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Außer, dass zu Beginn, wegen nicht rechtzeitig vorliegender Kostenfreigabe, mein reserviertes Zimmer bereits am Tag vorher wieder vergeben wurde, kann ich über die "Bavaria" in Bad Kissingen nur positives berichten:
Die Aufnahme war zuvorkommend und nett, Eingangsuntersuchung ebenso (und ausführlich).
Alle gestellten Fragen wurden gründlich beantwortet.
Die Therapiepläne wurden gut ausgearbeitet und zeigten eine prima Wirkung.
Die Physiotherapeuten waren überwiegend gut drauf und gingen immer, wenn möglich, auf die besonderen Wünsche ein.
Das Zimmer (5. Stock Rundbau, renoviert) war auch bei einer Aussentemparatur von 34 °C und mehr, dank der Aussenjalousien, erträglich. Hatte mir nach den ersten Tagen aber auch noch einen Säulenventilator von zu Hause mitbringen lassen.
Die Einrichtung des Zimmers war sehr angenehm und auch das Bad (mit großer Dusche) konnte gut gefallen.
Auch die ganz gute W-LAN Abdeckung erleichterte einem das Kontakt halten.
Nach ein paar Tagen konnte ich auch schon Treppen laufen und nutze diese Möglichkeit unter anderem um die Wartezeiten an den Aufzügen zu den Hauptzeiten (Essen) zu umgehen. Dies hatte auch noch den Nebeneffekt des zusätzlichen Trainings (gerade beim 5. Stock)!
Das Essen selbst sowie auch die Speiseplangestaltung gaben keinerlei Anlass zur Kritik.
Großes Lob verdient das komplette Personal.
Alle sind sehr höflich und bemüht, einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.
Die Fitnessmöglichkeiten ware sehr gut und absolut ausreichend.
Die einladende Cafeteria mit schöner Terrasse und angemessenen Preisen lädt zum Verweilen ein. Selbst der nicht allzu große Park (Gartenanlage) konnte einen gut entspannen.
Werde, bei nächstem Bedarf, gerne wieder kommen!

Reha bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mit fast allen zufrieden
Kontra:
Ärzte nicht zufrieden
Krankheitsbild:
LWS und HWS Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist sehr gut Im Altbau ziemlich laut vom Parkplatz und ziemlich warm in den Zimmern keine Möglichkeit Fenster (Hebel der Fenster defekt) zu Kippen nur Balkontüre ganz zu öffnen Personal Empfang, Therapien Orthopädie und Speisesaal sehr nett und freundlich Ärzte nicht zufriedenstellend (Tabletten nehmen) Anwendungen waren sehr gut Essen abwechslungsreich und gut im Speisesaal ist es teilweise sehr laut. Cafeteria sehr gut und Preiswert viel Auswahl.

1 Kommentar

Kalle622 am 02.09.2018

Nachtrag zum Bericht man wurde von den Ärzten nicht ernstgenommen und man ging nicht auf den Patienten ein normalerweise dauert eine Anfangsuntersuchung mit Blutabnahme und genauer Untersuchung länger aber man wurde schnell abgefertigt ohne genaueres. Die Sportgeräte sind nur von kurzer Dauer zum Benutzen wenn man Zeit hat darf man nicht rein und wenn man reingehen kann darf man nicht rein obwohl nur 4 Personen darinnen sind oder wenn man vorher bereits sein Training auf den Plan hatte. Ich wurde bei den Terminen 2x vergessen obwohl ich mich vorher angemeldet hatte.

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stets freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter
Kontra:
Fehlende Bushaltestelle
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vier Wochen in der Klinik Bavaria nach einer Hüft-TEP.
Mit dem Service der Klinik war ich sehr zufrieden. Mein Dank gilt im Besonderen der Ärztin und dem Arzt für die umfangreichen Informationen und deren Freundlichkeit und Geduld. Herzlichen Dank auch an meinen Physiotherapeuten, das Team des Orthopädiezentrums, das gesamte MTT-Team, an die Damen der Rezeption und des Speisesaales (Beteich F6 in der Zeit vom 18.6-16.7.2018), ebenso an die Leiterin des Speisesaales. Nicht zu vergessen ist auch das Küchenteam, das hervorragende Speisen gereicht hat. (Ich wollte ja etwas abnehmen - so etwa 3 Kilo, das war mir bei dieser leckeren Verpflegung aber nicht möglich).
Mit dem Therapieverlauf war ich sehr zufrieden, hätte mir trotz allem doch die eine oder andere Anwendung mehr gewünscht. Dennoch würde ich jederzeit Ihre Klinik wieder wählen.
Eine Sache fand Ich allerdings schade. Im Bereich der Klinik gibt es keine Bushaltestelle und der Bustransfer Ihres Hauses ist etwas wenig.
Zu erwähnen ist auch die Unterbringung. Ich hatte ein sehr schönes Zimmer. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich ein größeres Zimmer erhalten könnte, sodass mein Mann an den Wochenenden zu Besuch kommen konnte. Auch er hat die Verpflegung sehr genossen.

Jederzeit wieder eine AHB in diesem Haus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Altbau, wirkt verwohnt, Bad nicht für orthopädische Krankheitsbilder geeignet. Leider keine Sonnenschutz an Fenster und Balkontür und somit unerträglich heiß.)
Pro:
Vorzügliche medizinische und therapeutische Behandlung, Therapeuten sehr kompetent.Personal im OZ,Rezeption, Service im Speisesaal, sowie an der Rezeption sehr hilfsbereit und freundlich.
Kontra:
Zimmer im Altbau im Sommer unerträglich heiß, renovierungsbedürftig. Speisesaal sehr laut.
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur AHB auf Empfehlung in der Bavaria-Klinik.Der Empfang war sehr freundlich und die Aufnahme sehr gut organisiert. Erschrocken war ich von der Größe und der damit verbundenen Geräuschkulisse, besonders im Speisesaal.Von meinem Zimmer im Altbau hatte ich einen tollen Blick auf die Stadt. Jedoch war es mangels Sonnenschutz unerträglich heiß. Das Bad könnte eine rundum Renovierung gebrauchen.(erhöhte Toiletten,ebenerdige Dusche).
Besonders positiv möchte ich die Betreuung im OZ, die hohe Kompetenz der Therapeuten und die Behandlung meines mich betreuenden Arztes hervor heben.
Das Service Team im Speisesaal ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Durch interessante Vorträge konnte ich viel Motivation und Tips mitnehmen.
Meinen Dank an Alle,bin gut rehabilitiert und motiviert nach Hause.

Wenn der Chefarzt in Urlaub ist...

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Aufgrund des geschilderten Vorfalles würde ich die Klinik nicht mehr wählen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Das Einchecken erzeugte gute Hoffnung...)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mit Schmerzmitteln alleine und der Hoffnung "es wird schon besser" ist es nicht getan)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Freundliche und lockere Aufnahme. Natürlich erst die nötigen "Unterschriften"..)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schönes Zimmer, freundliches Pflegepersonal, gute Küche, preiswerte Cafeteria)
Pro:
Unterkunft und Verpflegung gut, schöne Lage, für Unterhaltung ist gesorgt.
Kontra:
Bei Notfällen wird verzögert reagiert
Krankheitsbild:
AHB nach Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft-TEP entschloss ich mich zur AHB in der Bavaria Klinik in Bad Kissingen. zunächst hatte ich postoperative Schmerzen im Oberschenkel. Sowohl vom stellvertr. Kurarzt als auch von den Therapeuten wurde mir Hoffnung gemacht, dass dies bald besser wird. Als sich die Schmerzen verschlimmerten, bekam ich weitere Schmerzmittel. Die vorgesehenen Behandlungen konnten teilweise nicht durchgeführt werden. Bei den Arztvisiten wurde ich vertröstet; mein Wunsch auf weitere Untersuchungen wurde abgelehnt. Aufgrund weiterer Schmerzanfälle wurde ich mit dem Notarzt in die operierende Klinik zurück gebracht. Dort wurde auch nur mit Schmerzmitte gearbeitet; die erforderliche Ausräumung des festgestellten geronnenen Blutes wurde nicht für erforderlich gehalten. Es würde sich angeblich von selbr zurück bilden. Als der Chefarzt von Bavaria vom Urlaub zurück kam und ich beabsichtigte, de AHB in Bad Kissingen zu beenden, wurde ich erneut in die operierende Klinik zurückgeführt. Dort wurde eine Notoperation durchgeführt.Dabei stellte sich heraus, dass eine Arterie im Bein eingerissen war. Im Laufe des Reparaturversuches ist sie dan offenbar abgerissen. Ich musste in ein anderes Krankenhaus verlegt werden, wo die Gefäße vernäht wurden. Fast ein Wunder, dass ich das alles überlebt habe.
Mein Vorwurf an die Verantwortlichen der Bavaria Klinik wie des operierenden Krankenhauses: Ich wurde als Standardfall behandelt; abnormale Fälle gibt es offenbar nicht. Dabei sind die Einrichtungen zur Feststellung in der Klinik durchaus vorhanden (Röntgen bzw. Sonografie) und wurden letztendlich kurz vor der Einweisung zur Notoperation benutzt.
Verwunderliches: am 4.6.2018 verließ ich die Bavaria, mit Datum 7.6.2018 wurde die Rechnung erstellt, auf der auch alle geplanten, aber nicht durchführbaren Anwendungen aufgeführt waren.
Durch die verzögerte Reaktion habe ich ziemliche Schmerzen ausgehalten und wurde in meiner Genesung um Wochen zurückgeworfen. Für Standardfälle ist die Bavaria aber gut.

gute Klinik, gutes REHA Ergebnis

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Gesamtpaket passt
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Hüft TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über eine Empfehlung kam ich nach einer Hüft TEP in die Bavaria Klinik Bad Kissingen. Es ist eine große Einrichtung. Die Wege sind am Anfang gewöhnungsbedürftig. Ich hatte das Glück, ein Doppelzimmer mit behinderten gerechter Nasszelle im Neubau zur Einzelnutzung zu erhalten. Ein großer Balkon war inklusive. Die Klinik ist in einem guten baulichen Zustand. Die Reinigung erfolgt regelmäßig. Die Reinigungsabteilung hat genügend Zeit zur Verfügung, sodass das gesamte Haus einen sehr sauberen Eindruck hinterlässt. Ein besonders Lob verdient die Küche. das Essen war überdurchschnittlich gut. Optisch gut angerichtet war das Essen immer sehr schmackhaft. An dieser Stelle auch ein Dank an die freundlichen Servicedamen im Speisesaal. Einzig die Geräuschkulisse im Speisesaal war nicht so schön. Das Aufnahmegespräch mit dem für mich zuständigen Arzt war etwas zweispältig, da ich den Arzt auf Grund seiner Deutschkenntnisse schlecht verstehen konnte. Während der Reha Maßnahme gab es eine Visite meines behandelten Operateurs aus der Akut Klinik, sodass ich auf die Ärzte aus der Reha Klinik nicht angewiesen war. Mit den Schwestern hatte ich ausschliesslich am Orthopödiestützpunkt zu tun. Hier lief Alles gut und geordnet, man fühlte sich gut betreut. Die Therapiemaßnahmen waren vom Umfang ausreichend. Das es zwischen den Maßnahmen zu Wartezeiten kommen kann, ist bei der Anzahl von Patienten sicher nicht vermeidbar. Sehr engagiert sind alle Therapeuten. Die angeordneten Maßnahmen haben bei mir sehr gut angeschlagen. Ich kann diese Klinik empfehlen.

Super Therapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie, Ärzte, Betreuung
Kontra:
Zimmer-Ausstattung ,kein Kühlschrank, Betten katastrophe
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wahr erst gar nicht Begeistert, als die BFA mir mitteilte nach Bad Kissingen zu müssen. Musste jedoch im nach hinein feststellen das dies die richtige Empfehlung war. Das Team der Orthopäden war engagiert und fachlich besser als erwartet. Die verschiedenen Abteilungen arbeiten gut im Sinne des Patienten zusammen. Mir wurde einiges vor vor Augen geführt, und der Gesundheitszustand hat sich erheblich verbessert.

REHA

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Ärzte speziell schlecht deutschsprechende Ärztin
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft-Tep kam ich am 8. Tag nach der Op nach Bad Kissingen. Dort angekommen war ich erstmal erschrocken über die weiten Wege, die ich als Frischoperierte zurücklegen musste. Sei es am Morgen zum Kompressionsstrümpfe anziehen o.ä.
Die Eingangsuntersuchung war in fünf Minuten erledigt. Nämlich Pflaster runter und wieder drauf!
Ebenso die Oberarztvisite am nächsten Tag!
Als ich nach einer guten Woche Schwierigkeiten mit meinem BSV bekam, aufgrund der Rückenliegerei und ich nach Fango fragte bekam ich folgende Antwortder Ärztin:
"Sie sind wegen Ihrer Hüfte da, nicht wegen Ihres Rückens!
Diese Antwort bedarf keines weiteren Kommentares!
Das Essen ist gut sowie das Personal im Speisesaal sind sehr freundlich und zuvorkommend. Über das Zimmer im Neubau kann ich mich auch nicht beschweren, wenn es auch nicht ganz behindertengerecht ist. (Stufe zur Dusche und wenig Platz an der Toilette).
Die Physiotherapeuten sind super. Ihnen gehört mein volles Lob!
Die Schwestern bzw. Arzthelferinnen sind mitunter ruppig.Der Patient kann nichts für die Kompressionsstrümpfe.
Fazit: NIE mehr eine stationäre REHA

große Unterschiede bei den Zimmern

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (nur auf Anfragen erhielt ich div. Therapien. Med. Kenntnisse sind von Vorteil)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (mit Therapeuten schon, mit Ärzten nicht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente Therapeuten
Kontra:
enge Dusche, Geräuschpegel im Speisesaal, Lage am Berg
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht alle Zimmer sind so groß und haben große Bäder, wie manche hier berichten. Oder Balkon, eine schöne Aussicht.
Die Dusche in meinem Zimmer war sehr eng. Und auch nicht barrierefrei mit entsprechendem Abfluss, wie es eigentlich in solchen Einrichtungen üblich ist. Deshalb habe ich regelmäßig das Bad unter Wasser gesetzt. Und ein Duschvorhang finde ich auch nicht gerade hygienisch. Wenn er nach innen hängt klebt er sich an den Körper, nach außen setzt man das ganze Bad unter Wasser.
Es gibt auch riesige Zimmer und die Badezimmertüre läßt vermuten, dass das Bad auch riesig ist.
Ich habe mich als Patient zweiter Wahl gefühlt.

Einen Arzt bekam ich auch nur selten zu Gesicht. und da musste ich für Anwendungen nachfragen. Eigentlich hätte das Angebot vom Arzt kommen müssen m.E.

Leider war der Geräuschpegel im Speisesaal sehr hoch (als er mal voll besetzt war). Aber das Essen war gut und abwechslungsreich. Das Personal auch meist sehr freundlich und hilfsbereit.

Der Therapieplan könnte verbessert werden. Ich hatte oft zu viel Zeit zwischen 2 Anwendungen. Aber wiederum zu kurz, um was damit anzufangen.
Ich hätte mir gewünscht, dass wenigstens 1 mal die Woche nicht so lange geht, dass ich auch mal den Fahrdienst hätte in Anspruch nehmen können. Selbst Samstag ging das nicht.
Der Fahrdienst fährt werktäglich um 16 Uhr ins Städchen und 17 Uhr zurück. Samstag 9 Uhr hin und 11 zurück. Das war mir kein einziges mal möglich, weil ich da immer noch in Anwendungen war.

Die Therapeuten wiederum waren sehr kompetent und freundlich. Deshalb würde ich die Klinik auch empfehlen. Mit meinem Wissen von jetzt würde ich allerdings nur hingehen, wenn ich bestimmte Zimmer nicht bekäme.

Hervorragend

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapieziel voll erreicht.
Kontra:
Es gibt nichts negatives zu berichten.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Schlaganfall hatte ich das Glück, in diese Rehabilitationklinik zu kommen. Ab der ersten Stunde, bis zur letzten Minute nur kompetente, freundliche Mitarbeiter im Hause. Die Zimmer sauber und großzügig. Das Essen und der Service hervorragend, dank der freundlichen Servicekräfte. Das Therapie-Angebot ist umfangreich, läßt aber ausreichende Ruhezeiten. Diese kann man bei Kaffee und Kuchen in der Cafereria positiv gestalten. Danke, das ich in diesem Hause war.

Bewertung im ganzen sehr gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Grosse Zimmer,super Therapeuten
Kontra:
Matratzen zu hart und Morgens zu laut auf den Gängen teilweise sehr unfreundliche Bedienung im Speisesaal
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall BWS und HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden in der Bavaria.SUPER NETTE PHYSIOTHERAPEUTEN. Frühstück und Essen sehr gut.Habe mich sehr gut erholt.An manchen Tagen zu viele Anwendungen dafür an anderen Tagen sehr wenig.

Leider sind die Matratzen nicht gut teilweise zu hart und Kissen sind auch nicht gut.Ist für Bandscheiben Patienten sehr schlecht.

mein erfolgreicher Aufenthalt in der Klinik "Bavaria"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche
Kontra:
- - -
Krankheitsbild:
Hüft-Prothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Zimmer war sehr schön (im Neubau gelegen) und geräumig. Erster wichtiger Wohlfühlpunkt.

Die Betreuung (von allen Angestellten) war stets freundlich. Die Physio-Mitarbeiter um Fortschritte in der REHA sehr bemüht. Im Fitnessstudio sollte man in der zweiten Woche nach einer Steigerung im Trainingsprogramm fragen.

Die Essensauswahl war ausreichend und die Qualität sehr gut. Großes Lob an die Küche.

Es werden sehr viel Informationen vermittelt und wenn man Einiges davon umsetzt, bringt das auch etwas.

Ich würde die "Bavaria" wieder auswählen, wenn eine REHA-Maßnahme ansteht.

Gute Reha mit Schatten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Stationsärztin)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Therapeuthen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Personal
Kontra:
Stationsärztin Frau Doktor C
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Zimmer war im Neubau, daher sehr schön und groß.
WLAN, Fernsehr kostenlos, für das Telefon wird keine Grundgebühr berechnet.
Die Zimmer werden unter der Woche von freundlichen Reinigungskräften gesäubert.
Das Essen war sehr gut.
Die Therapeuten sind alle sehr freundlich. Die Therapien richten sich nach dem Krankheitsbild und sind ebenfalls gut.
Insgesamt hat die Klinik ein sehr freundliches, gut ausgebildetes Fachpersonal.

Bis jetzt alles bestens, aber die Stationsärztin Frau Doktor C. kann ich nur negativ bewerten. Sie geht nicht auf den Patienten ein, gibt Äußerungen von sich, die keinesfalls positiv für die Genesung sind und hält den Patienten für blöd.
Dies schadet dem durchaus positiven Bild der Klinik.
Die restlichen Ärzte sind durchaus freundlich und kompetent.

haus a traum ärtze unterm oberarzt schlecht

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf ärzte untern oberarzt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (bin mit stadionarzt nicht zurecht gekommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (therapeuten sind super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wer mault hat zuhause nicgts)
Pro:
haus selber fühlt man sich wohl
Kontra:
ärte müssen mehr auf die patienten eingehen
Krankheitsbild:
plexuslähmung re. überbelastung rechte seite
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das haus ist biggo bello von der reinigungsfrau bis zum essensaal, habe mich sehr wohl gefühlt.kann ich nur loben, therapeuten setzen sich für einen ein, man merkt die fachliche kompetenz
aber
aus medizinischer sicht mein stationsarzt weder verstanden noch das gemacht was wir beredet haben, die ärztin vom abschluss gespräch keiner kritik fähig. bin mir vorgekommen nach dem moto: vorsicht kunde droht mit auftrag.
bin seit zwei wochen zuhause gleiche krankenbild wie vor der reha

Nur zu empfehölen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man geht auf die Person persönlich ein
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma mit Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient auf der Neurologie über elf Wochen zur Reha. Aus diesem Zeitraum kann ich keinerlei schlechte Kritik äußern.

1. Unterkuft:
Geräumige Zinmmer mit sehr guter Ausstattung

2. Sauberkeit.
Zimmer wurden regelmäßig gereinigt. Freundliches Reinigunspersonal

3. Verpflegung
Über Essen und sonstige Verpflegung kann nichts Schlechtes angemerkt werden. Durchaus sehr gute Küche und freundliches Bedienpersonal.

4. Ärztliche Behändlung
- Chefarzt Dr. W. und Stationsärtzin Dr. C. waren sehr zuvorkommende und gründliche Ärzte.

5 Neuropsychologische Behandlung
- Frau W. kann mit hevorragender Leistung beurteilt werden.

6. Krankengymastik Neuro
- Herrn L. kann ich nur sehr gute Arbeit bescheinigen.

7. Personal allgemein
Insgesamt hat die Bavaria Klinik in Bad Kissingen ein sehr freundliches, gut ausgebildetes Fachpersonal.

Allen im allem kann ich die Bavariaklnik in Bad Kissingen nur wärmstens empfehlen. Ich bedanke mich hierüber noch einmal in aller Form für die hervorragende Arbeit, die sie für die Herstellung meiner Gesundheit an mich geleistet haben. VIELEN DANK FÜR ALLES!

Mit freundlichen Grüßen
G. K.

Menschen helfen Menschen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Rundumversorgung
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Guillain-Barre-Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.01.-01.03.2018 in der Reha-Klinik (im Rollstuhl angekommen). Insgesamt sehr kompetentes Personal. Angefangen von den Ärzten, Therapeuten über Pflegepersonal, bis zu den Servicekräften auf den Stationen, Speisesaal und Rezeption.
Alle waren sehr nett, freundlich und hilfsbereit. Ich habe mich in der Klinik sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Essen war abwechslungsreich und sehr gut. Auch das Rahmenprogramm (u.a. Vorträge, Musik) fand ich angenehm.
Besonders hat mir das kurzfristige Anpassen der Therapien an meinen jeweiligen Gesundheitszustand imponiert (Kommunikation Ärzte - Therapeuten). Die Therapiepläne waren sehr gut abgestimmt.
Ich konnte die Klinik ohne Hilfsmittel verlassen.
Vielen Dank an alle, insbesondere an das Therapieteam, das durch seine einfühlsame und kompetente Art mich wieder auf die "Beine" gestellt hat.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Alles Top

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HMSN
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mir nicht sicher was mich bei meiner ersten Reha erwartet. Aber, dass was ich in der Klinik Bavara erleben darf ist eine Eins wert.
- freundliches Personal
- Ärzte die zuhören
- freundliche Therapeuten
- auf einen zugeschnitte Therapiepläne
- sehr gute Küche

Absolut TOP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Wirbelverteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar war ich für 3 Wochen in der Bavaria und muss sagen..diese Rehaklinik ist absolut TOP!!! Die Unterbringung und die Verpflegung sind ERSTKLASSIG! !!
Die Rehamaßnahmen sowie Ärzte und Therapeuten sind ebenfalls TOP!!!
Alle Mitarbeiter waren sehr nett, freundlich und hilfsbereit!!!
Die BAVARIA kann ich bestens empfehlen!!!
Es ist eine der BESTEN EINRICHTUNGEN!!!

Sehr positive und gut durchorganisierte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Reibungsloser Ablauf
Kontra:
Zu kalt im Eingangsbereich
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe jetzt 4 Wochen in der Klinik Bavaria verbracht und kann wirklich nur Positives berichten. Das Essen ist vielseitig und hervorragend; das Personal im Speisesaal aufmerksam und höflich. Auch an der Rezeption und an der Annahme in der Orthopäde wurde ich zuvorkommend und sehr nett behandelt. Ich war in dieser Zeit einige Tage wegen Grippe im Bett und man hat stets bei mir im Zimmer angerufen, gefragt ob ich etwas benötige und wie ich mich fühle. Tee wurde zubereitet und Medikamente standen stets zur Verfügung. Die Therapeuten sind auf mich eingegangen und haben ihr Bestes gegeben. Die Ärzte hörten aufmerksam zu, wobei ich ganz besonders Frau Dr. Moreva hervorheben möchte, zu der ich immer und zu jeder Zeit, wenn es ein Problem gab, kommen konnte. Sie hatte stets ein offenes Ohr, war immer gut gelaunt und hat sich großartig um mich gekümmert. Sie ist eine sehr kompetente und äußerst liebenswürdige Ärztin, die großes Lob verdient. Auch Herr Dr. Kunkel hat sich mit seiner chinesischen Medizin rührend und fachmännisch um mich gekümmert. Auch alle anderen Ärzte einschließlich Chefarzt Dr. Kessler sollten lobend erwähnt werden. Alles in allem bin ich mit der Klinik sehr zufrieden gewesen und bin sehr froh, dass ich mich letztlich doch auf Anraten vieler Freunde gegen die Frankenpark- und für die Bavaria Klinik entschieden habe. Alles verlief reibungslos. Das einzige was mich störte, war diese ständige Zugluft im Eingangsbereich bis hin zur Cafeteria. Da müsste man sich ganz besonders im Winter unbedingt etwas einfallen lassen.
Nochmals recht herzlichen Dank an alle, die meinen Aufenthalt so angenehm und erfolgreich gestaltet haben.

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibe/ Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03.1.2018 bis 23.01.2018 in der Klinik Bavaria in Bad Kissingen. Ich kann alle Mitarbeiter nur loben sie sind alle sehr freundlich! Ärzte und Therapeuten sind wärmstens zu empfehlen.Auch die Damen an der Rezeption sind super nett.
Die Anwendungen sind super und haben sehr gut angeschlagen.Zimmer und Essen ebenfalls hervorragend!
Ich habe in diesen 3 Wochen Aufenthalt nicht einmal erlebt das irgend etwas schief läuft. War wirklich alles bestens. Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen!

Qualität und kompetente Ansprechparner

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Betreueung
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Wochen in der Bavaria Klinik nach meiner Wirbelsäulenversteifung und kann nur Gutes berichten. Die Organisation im Vorfeld verlief reibungslos. Das nette Personal von der Terminplanung hat mir alles erklärt und schriftlich zugeschickt. Ich wurde von zu Hause abgeholt und auch super in der Klinik aufgenommen. Über die ganze Dauer wurde ich bestens beraten und therapeutisch betreut.
Die notwendigen Therapien brachten auf Grund des qualifizierten Personals ihren Erfolg.
Das Essen sowie die Räumlichkeiten waren sehr gut.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Klinik ganz in Ordnung - Ärtze haben leider wenig Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapeuten gut - Ärzte schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (alte Zimmerausstattungen)
Pro:
Therapeuten, Essen
Kontra:
Ärtze, Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer Skoliose in der BWS und HWS in der Bavaria Klinik. Die Reha wurde für 3 Wochen bewilligt.
Schon beim Aufnahmegespräch mit dem behandelnden Orthopäden musste ich feststellen, dass dort für individuelle Probleme kein Platz war. Die Untersuchung verlief nach dem Schema F, in dem ein vorgefertigter Fragebogen des Rententrägers ausgefüllt wurde.
In den anschließenden 2 Wochen habe ich die Reha laut Plan, den ich dann am zweiten Tag erhalten habe, absolviert.
Die Anwendungen war relativ gut durchgeplant und abwechslungsreich.
Die Therapeuten muss ich hier in besonderem Maße loben. Trotz Zeitdruck und engen Terminkalender nahmen sie sich Zeit und gingen individuelle auf meine Probleme ein.

Als dann am Anfang der dritten Woche meine Beschwerden immer schlimmer wurden habe ich 2 verschiedenen Orthopäden im Haus aufgesucht, die sich meiner aber nicht wirklich annehmen wollten. Ich wurde nicht ernst genommen und die Ärzte haben sich lieber aus den Akten heraus über meinen Zustand informiert, als auf das zu hören was ich ihnen erklärt habe. Nach diesen Vorfällen habe ich die Reha dann vorzeitig beendet und mir einen Orthopäden in meinem Heimatort gesucht. Dort bekam ich am gleichen Tag noch einen Termin und wurde eingängig untersucht.

Die Verpflegung in der Klinik habe ich als sehr gut empfunden. Das Essen war abwechslungsreich und für eine Grpßküche sehr lecker. Überall im Haus standen Wasserspenden, an denen man sich gratis Wasser holen konnte.
Auch das übrige Personal (Rezeption, Putzdamen, Hausmeister, Kantinenangestellte) waren sehr freundlich.

Die Ausstattung meines Zimmers war leider schon sehr alt, wobei die Zimmer an sich sauber waren und jeden Tag geputzt wurden.
Das Bettgestell war schlimmer als jedes Krankenhausbett und die Matratze sehr sehr hart. Das Kissen, dass im Zimmer schon vorhanden war würde ich nicht als solches bezeichnen. Auf Anfrage habe ich aber innerhalb eines Tages ein neues bekommen, das dann in Ordnung war.

Uneingeschränkte Empfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ungefähr alles.
Kontra:
Zu wenig Parkplätze am Haus
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dez. 2017 als Patient in der Bavaria und kann aus meiner Sicht nur eine Rund-um-Empfehlung aussprechen. Einzelne Mitarbeiter, die offensichtlich einen schlechten Tag erwischt haben, gibt es immer und überall doch hält sich das dort in wirklich erträglichem Umfang. Das habe ich auch schon anders erlebt. Ein gewisses Maß an Bevormundung muss man sich immer gefallen lassen jedoch werden hier nichteinmal die RaucherInnen derart geächtet wie in anderen Kliniken. Ärzte und Therapeuten habe ich als kompetent und emphatisch erlebt, der Servicebereich (Speisesaal, Reinigung, Rezeption) darf bis auf Ausnahmen (s.o.) ruhig als Lehrbeispiel für andere Kliniken emphohlen werden.

Sehr gute Klinik, Besser nicht möglich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Schulter-Op und Knie-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ja nun schon in mehreren orthopädischen Kliniken und in keiner wurde ich so zuvorkommend behandelt.Jeden Tag Einzelgymnastik, mehrfach wöchentlich Massage, Fango....Die Therapeuten gehen voll auf einen ein und spulen nicht wie in anderen Kliniken ihr Programm ab. Zimmer super, Essen super, insgesamt alles bestens.

Herzlichen Dank

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von A - Z sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Schlaganfall (Basilarisstenose) wurde ich zur AHB an Klinik Bavaria vermittelt. Drei Wochen wurden bewilligt, jetzt bin ich in der vierten Woche. In diesem Haus habe ich nur freundliches und kompetentes Personal, in allen Bereichen kennengelernt. Alles was dazu gehört, das es den Umständen entsprechend besser geht, habe ich hier erfahren. Gerne werde ich an diese Zeit zurückdenken.

Als MBO Einrichtung sicher gut aber nicht für jeden sinnvoll

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nicht Schuld der Klinik sondern des Leistungsträgers)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Man tat was man konnte im Rahmen der MBO)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu kurze Behandlungszeiten Physio etc. n. individuell)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal bis in die Küche hinein sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich hatte alles was ich brauchte, aber Bett zu kurz :-))
Pro:
Ernährungsumstellung und Reaktion auf meine Vorschläge
Kontra:
Befunde und Diagnosen musste ich dem Haus förmlich aufdrängen
Krankheitsbild:
Carotistumor und degenaration Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab: Ich war in diesem Haus völlig deplaziert und man konnte mir nicht die Bahndlung bieten,die ich brauchte ohne auf den Kosten sitzen zu bleiben.Der Sachbearbeiter hat aus der vom Hausarzt beantragen Rehamassnahme eine MBO sprich medizinisch berufsorientierte Reha gemacht. Ich habe eine Carotistumor OP hinter mir, dazu kommt eine massiv beschädigte Schulter und diverse Wirbelsäulenprobleme. Zuhause werd ich engmaschig betreut, bekomme Lymphdrainagen und Physio wegen der damit verbundenen Verschiebung der Muskulatur. Degeneration der Wirbelsäule plus Bandscheibe HWS. Weitere Diagnose mussten vernachlässigt werden da nicht im Leitbild des Hauses.
Trotzdem kann man eine ordentliche Aufnahme erwarten und einen Arztbericht der auf Fakten beruht. Arzt sprach sehr schlecht deutsch und verstand mich schlecht. Begrüsst wurde ich unfreundlich ohne Vorstellung des Namen mit den Worten: Ich rede...sie zuhören. Das gleiche Spiel bei der Endabnahme, wo dann nichts von dem im Arztbericht erschien was ich versuchte zu besprechen. Er sprach...ich hörte zu und verstand...nix!
Viele schimpfen über das Essen. Sorry das kann ich nicht bestätigen. Mindestens 3 Sorten Wurst und Käse, diverse Marmeladen und zig Sorten Brot und Semmeln. Alls von recht guter Qualität. Nichts was jetzt 4 Sterne bekäme aber sicher besser als das was manche Nörgler unter den Patienten die ich erlebte, selbst auf den Tisch bringen. Ja man musste sich abmelden wenn man nicht zum Essen erscheint. Aber wenn man darüber nachdenkt macht es Sinn. Es gibt Personal, das darauf achtet ob jemand zum Essen kommt oder nicht. Es könnte ja auch durchaus sein das jemand bewusstlos in seinem Zimmer liegt, oder in der Dusche ausgerutscht ist und sich ned helfen kann? Also dieser eine Gang zum roten Buch kann so schlimm ned sein. Ernährung findet unter starker Selbstkontrolle statt. Man wird hier zu nichts gezwungen, aber wer seine Ernährung umstellen möchte, bekommt hier jede Unterstützung die man sich wünschen kann. Ob es fettarm ist oder ohne Salz ,auf alles wird Rücksicht genommen. Aber man muss daß auch kommunizieren. Vom rumschimpfen im Raucherbüdchen wird es ned besser.Man ist in dieser Klinik kein Bittsteller,sondern
Kunde/Patient und für alles gibt es Ansprechpartner. Solange man sachlich und bei der Wahrheit bleibt denke ich, versucht man auch alles Machbare in die Wege zu leiten.
WLAN ist jetzt auch sehr brauchbar wenn auch völlig unwichtig?

Sehr erfolgreiche Reha

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal/Therapeuten/Arzt
Kontra:
Abends leider meistens eiskaltes Käsebrot mit Kondenswasserbildung
Krankheitsbild:
Muskelentfernung Oberschenkel nach großfächiger Nekrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kam am 14.07.2017 als Intensivpatient auf die Station 2, wo ich freundlich begrüßt wurde.
Bereits am nächsten Tag begann die Therapie und ich saß schon im Rollstuhl. Nach einigen Tagen begannen die ersten erfolgreichen Gehversuche.
Der mir zugeteilte Arzt Dr. Föhr stelle sich als äusserst kompetenter und freundlicher Arzt dar, welcher noch Zeit für seine Patienten hat.
Nach 2 Wochen wurde ich auf Station 4 verlegt, da eine nicht mehr so intensive Pflege nötig war.
Das gesamte Pflegepersonal ist absolute Spitze.
Auch das Reinigungspersonal sei nicht unerwähnt.
auch sie waren Spitze.
Den Therapeuten gilt ebenfalls mein Dank, die mit einer riesigen Geduld ermöglichten, daß ich wieder (z.Zt. mit Rollator)laufen kann.
Das Service Personal sei auch erwähnt, denn ohne sie kein Essen.
Sehr gute Unterstützung durch die Sozialbetreuung.

5 Sterne für alle Bereiche

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe TExt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe 'Text)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftdyplasie beidseitig, OP steht noch aus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon die Terminvereinbarung war sehr kompetent und freundlich, ich wurde dann vom zuvorkommenden Hausmeister vom Bahnhof abgeholt und in die Klinik gefahren.

Die Begrüssung und Zimmerzuteilung war sehr freundlich und zügig. Mein Zimmer war in der dritten Etage, ein traumhafter Ausblick vom Balkon auf die Stadt und die Berge.Die Ausstattung war freundlich und zweckmässig.

Das Bad war eine Wucht.

Die Küchen und Servicemitarbeiter leisten wahnsinns Arbeit, man wird am Tisch bedient, kann aus viele frisch gekochten und sehr gut ausgewählten Speisen wählen, aus 4 Gerichten zu jeder Mahlzeit, natürlich auch vegetarische Mahlzeiten, ein sehr umfangreiches Salatbuffett steht zum Mittag und Abend zur Verfügung, das Niveau der Küche ist sterneverdächtig. Grosses Lob und grossen Dank an beide Teams.

Die Reinigungsfrauen sind ab 5.30 Uhr auf den Beinen, um diese riesige Klinik tgl sauber erstrahlen zu lassen.
Respekt an alle Reinigungsfrauen,

Sämtliche Therapeuten geben tgl Bestleistungen, um alle Patienten wieder auf die Beine zu bringen, mit sehr viel Geduld begegnen sie einem und manchmal können sie auch zaubern.

Auch das Schwesterteam ist sehr geduldig, beantwortet tgl hunderte Fragen, und arbeitet stets zur vollsten Zufriedenheit der Patienten.

Die Ärzte nehmen sich noch Zeit für Gespräche , ein sehr gutes Gefühl für den Patienten, ernst genommen zu werden.

Die fast ausschliesslich kostenlose Freizeitgestaltung bzw Freizeitangebote der KLlnik ist Wahnsinn.

Jeden Abend wird Kultur in der Eingangshalle geboten, tgl sind Verkaufsausstellungen, für jeden Geschmack etwas.
Man kann hier nicht alles aufzählen. Es sprengt den Rahmen.

Man muss sich tgl vor Augen halten, dass man sich auf einer Rehakur befindet, sonst könnte man diesen Aufenthalt mit einem HOtel verwechseln.

ICh empfehle diese Klinik sehr gern weiter , Kompetenz und Freundlichkeit werden hier gross geschrieben.
DAnke für die 3 Wochen hier.

sehr empfelenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
nix gefunden
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider verwechseln viele Patienten eine Reha mit Urlaub. So wenig Anwendungen wie möglich um viel Freizeit zu haben. Ich bin sehr zufrieden mit der Klinik. Von der Küche, Putzfeen, Therapeuten usw sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Ich kann nur sagen, wenn ich wieder einmal auf Reha muß, dann auf jeden Fall in die Bavaria.

VIELEN DANK !!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hypoxischer Hirnschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In enger Verbundenheit gegenüber dem gesamten Team
der Klinik Bavaria Bad Kissingen möchten wir mit den folgenden Zeilen unserer tiefen Dankbarkeit Ausdruck verleihen.

Nach einem hypoxischen Hirnschaden nach kardiopul-
monaler Reanimation bei dilitativer Kardiomypathie am 15.Mai 2016 kam mein Sohn am 08.Juni 2017 zur
neuroligischen Rehabilation zunächst auf Station 3,
später dann auf die AWARE CARE auf Station 6.
Schwestern, Pfleger und Ärzte von beiden Stationen haben sich von der ersten Minute an in außerordent-
lichem Maße um meinen Sohn gekümmert. Egal in welcher Situation, das gesamte Personal erwies sich
als überaus hilfsbereit, ließ zu keiner Zeit des
Klinikaufenthaltes Hektik aufkommen und vom
Physiotherapeuten bis hin zum Logopäden haben wirklich ALLE großartige Arbeit geleistet.

Die Schmerzen, die mein Sohn nach der entsetzlichen
Diagnose hypoxischer Hirnschaden in den vergangenen
Monaten erleiden musste, sind für Außenstehende nur schwer zu ermessen. Wir als Angehörige waren nicht selten der Verzweiflung nahe und manche Ärzte hatten meinen Sohn bereits aufgegeben. Doch Glück und Leid liegen manchmal dicht beieinander und so können wir heute voller Stolz verkünden, dass der Aufenthalt in der Klinik Bavaria meinen Sohn innere Energie, Kraft und Gelassenheit zurückgegebenhat.

Ein altes Sprichwortbesagt:"Liebe das Leben. Und das Leben liebt dich". Dass dies in besonderem Maße auf meinen Sohn zutrifft, hat er in den vergangenen Wochen eindrucksvoll bewiesen.

Und so möchten wir noch einmal von ganzem Herzen DANKE sagen an ALLE Mitarbeiter der Klinik Bavaria, die uns wieder Hoffnung und Zuversicht und meinem Sohn neuen Lebensmutgegeben haben.
DANKE

Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 3 tagen hier und fühle mich soweit wohl, 2 Kritikpunkte möchte ich aber loswerden.

Essen :

Aus mir unerfindlichen gründen muss man sich für jedes essen an dem man nicht teilnehmen möchte sich abmelden. Das ist jedes mal aufs neue mit einem Laufweg verbunden den man schmerzbedingt natürlich vermeiden möchte, außerdem muss man sich auch noch rechtfertigen wieso man nicht mitessen möchte. Das geht gar nicht.

Rauchen :

Geht nur ca 20 Meter vor dem Eingang, auch hier wird wieder ein schmerzhaft weiter Laufweg gefordert, auf dem Balkon ist rauchen nicht gestattet, wieso auch immer.

Ansonsten bin ich zufrieden, ich kann die vielen negativbewertungen nicht nachvollziehen.

LG
Ein Patient

Kritik

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Hiermit spreche ich im Namen der gesamten Familie als Angehöriger eines Patienten der Klinik, ich berichte über unsere Erfahrungen und gebe lediglich unsere Meinung hierzu ab.

Wir waren persönlich mit der Krankenpflege nicht zufrieden, sind sogar eher erschüttert über die Zustände.
Wir hatten beim Klinikpersonal bestimmte Ereignisse angesprochen um diese aufzuklären und eine Lösung zu finden.
Wir empfinden jedoch persönlich, und das ist lediglich unsere Meinung, keine Besserung der Lage, nach Wochen.
Inzwischen verlassen wir die Einrichtung nach jedem Besuch mit einer Sorge um den Patienten.

Wir planen nun die Rehaklinik, nach einer nun vorgesehenen weiteren OP in einer anderen Klinik, zu wechseln.

Eine Bemerkung am Rande:
Patientin, sehr jung, Z.n. Schlaganfälle, halbseitig gelähmt und daher nicht mobil, kognitiv jedoch sehr fit.

Erschütternd

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mehrere Bandscheiben-operationen
Erfahrungsbericht:

Ich bin erschüttert über die Zustände in dieser Klinik.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich in dieser Klinik erholen kann oder einem geholfen wird, wenn man wirklich auf Hilfe angewiesen ist.
Die Ärzte wirken desinteressiert und inkompetent.
Mitgebrachte Unterlagen und Bilder erhält man bei Entlassung im original verschlossenen Umschlag, ohne dass sie angeschaut wurden.
Therapiepläne werden willkürlich zusammengestellt und sind nicht auf den Patienten abgestimmt. Patienten mit mehreren Bandscheibenvorfällen sitzen oder stehen stundenlang in Vortragsräumen, andere erhalten bei einer Fuß oder Knieverletzung Massagen, Physiotherapie und Fango.
Die Zimmerverteilung erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Patienten, die mehrmals an der Wirbelsäule operiert wurden, schlafen in uralten Betten ohne Lattenrost und durchgelegenen Matratzen, Patienten die keine Beschwerden an der Wirbelsäule haben, erhalten rückengerechte Futonbetten mit speziellen Matratzen.
Wünscht man ein zusätzliches Kissen oder einen Topper, wird man zunächst abgewiesen. Dies wäre mit Aufwand verbunden, den man hier versucht, auf Kosten der Patienten, zu meiden. Erst wenn sich ein Therapeut einsetzt, erhält man diese Tage später.
Patienten, die durch eine Erkrankung oder altersbedingt eingeschränkt oder an den Rollstuhl gefesselt sind, stehen stundenlang in den Fluren herum oder irren umher. Andere verirren sich nach draussen und werden von anderen Patienten gerettet, bevor sie mit dem Rollstuhl die Treppe hinunter stürzen.
Keiner fühlt sich zuständig.
Hat man in so einer Situation keine Begleitperson an seiner Seite, ist man aufgeschmissen.
Bei spezieller Kost sind Küche und Diätasisstentinnen überfordert. Hier fehlen die ausreichenden Kenntnisse.
Seit Jahren anhaltender Baulärm, der nicht zur Genesung beiträgt.
Mysteriös erscheinen mir auch die positiven Bewertungen, die auf mehrere negative Bewertungen folgen und am selben Tag, zur selben Zeit erscheinen... möchte aber niemandem etwas unterstellen.

Rundum zufrieden kann man nur weiterempfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches und hilfsbereites Personal, Quallität der Therapie
Kontra:
Keine direkte Busverbindung aber ein Fahrdienst wird angeboten
Krankheitsbild:
Operierter Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war mein erster Reha Aufenthalt in Bad Kissingen und die Bavaria Klinik wurde mir von vielen Bekannten empfohlen.
Man muss sagen die Klinik hält was Sie verspricht und man geht individuell auf die Bedürfnisse der Patienten ein.


Habe noch eine Woche Verlängerung bekommen und konnte so nach 4 Wochen schmerzfrei die Klinik verlassen.

Die Verpflegung und die zahlreichen Abend und Wochenendangebote haben mir sehr gut gefallen.

Ein großes Lob und Dank an alle.

Vielen Dank!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Trainingsraum genial!!!)
Pro:
Therapie, Mitarbeiter Orthopädie allg.
Kontra:
Wartezeiten am Aufzug
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenfraktur, Oberschenkelfraktur, LWS Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapie, dank der intensiven Trainingstherapie kann ich wieder schmerzfrei laufen.
Die Organisation in der Klinik war hervorragend. Herr Dr. Hunolt hat meine komplizierte Situation mit verschiedenen Brüchen der Wirbelsäule und des Oberschänkels, sowie eines Bandsvheibenvorfalles sehr schnell und gut erfasst. Am meisten könnte ich vom
"aufblasbaren" Laufband ;)profitieren. Herr Schaller (Physiotherapeut) ist sehr zu empfehlen.
Essen war Top!*****

Fühlte mich gut aufgehoben.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wundervolle Aussicht auf Bad Kissingen vom Zimmer aus)
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Terminplan manchmal etwas zu voll
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich gut aufgehoben. Therapeuten und Ärzte waren sehr freundlich.
Konnte die Klinik auf meinen eigenen Beinen ohne Hilfe verlassen, was nach meinem komplizierten Oberschenkelbruch und fortgeschrittene Alters nicht selbstverständlich ist.

Immer wieder gerne!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kann ich wenig sagen, habe ich nicht gemerkt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie und Schwestern
Kontra:
Die Reha war zu kurz
Krankheitsbild:
LWS Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von August bis Septemer in der Klinik. Ich war sehr zufrieden. Alles war gut. Konnte mich erholen und habe viel für mich getan - besonders der Fitnessraum war super. Hat Spaß gemacht und war immer offen. Ich hatte eine gute ärztliche Betreuung - hatte immer Zeit für mich und hat sich Bemüht.

Essen war super - viel Auswahl - drei unterschiedliche Gerichte pro Tag und fast immer warm am Abend. Alle waren freundlich und kompetent. Mein Krankengymnast hat mich echt aufgebaut.

Ich war sehr zufrieden :-)

Nicht empfehlenswert !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Deutliche Verschlechterung durch die miserable Reha!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bei dem Aufnahmegespräch zwar viel Zeit genommen, jedoch wurde nichts umgesetzt. Nur leere Versprechen.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte gehen nicht auf Bedürfnisse der Patienten ein. Schmerzmittel werden ohne die Ursache zu beseitigen unkontrolliert erhöht und ausgegeben.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wurde vom Nachtpförtner angeschrien und beleidigt. Angeblich Missverständnisse und Verwechslung. Mir wurde schriftliche Entschuldigung versichert, wenn ich von einer Anzeige absehe. Entschuldigung bis zum letzten Tag der Reha nicht erhalten.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer werden willkürlich verteilt. Frisch an der Wirbelsäule operierte erhalten alte klapprige Betten mit dünnen Matratzen, ohne Lattenrost. Patienten mit Knieproblemen erhalten Futonbetten mit Lattenrost und spezieller Matratze.)
Pro:
Therapeuten im Trainingsraum, bei der Einzeltherapie etc. kompetenter und an der Genesung der Patienten interessierter, wie die Ärzte in der Klinik.
Kontra:
Inkompetente, fahrlässig handelnde Ärzte. Nachtpförtner unverschämt, dreist und beleidigend. Anwendungen werden willkürlich und nicht nach dem Beschwerdebild entsprechend vergeben. Küchenpersonal bei Allergien und Unverträglichkeiten überfordert.
Krankheitsbild:
HWS-OP
Erfahrungsbericht:

Anschlussheilbehandlung nach mehreren HWS-OPs und hartnäckigen Blockaden der BWS.
Aufnahmegespräch war vielversprechend. Aufgrund der starken Schmerzen und Verspannungen wurden mir, da ich die Wirbelsäule nicht belasten durfte Massagen, Akkupunktur bei Dr. Kunkel und Osteopathie bei Dr. Dressler zugesagt.
Zudem wurde mir ein Kontrollröntgen und das Ausschleichen der Medikamente unter ärztlicher Aufsicht zugesichert.
Es war vereinbart, dass sich Dr. Kessler mit dem Operateur in Verbindung setzt, da Unklarheiten in Bezug auf das Implantat und der angemessenen Therapien bestanden.
Während einem Aufenthalt von 4 Wochen habe ich keine einzige Massage erhalten. Dr. Kunkel hat mir statt der Akupunktur verschiedene chinesische Nahrungsergänzungsmittel in einem Umschlag in die Hand gedrückt, da er seinem schlauen Buch nicht entnehmen konnte, welches das richtige für mich ist.
Sollte alle zwei Tage wechseln und ausprobieren, was mir gut tut.
Bei der osteopathischen Behandlung erhoffte ich mir, dass die Blockaden in der BWS mit einfachen Handgriffen gelöst werden.
In einem netten, angenehmen Gespräch wurde mir erklärt, dass ich nach meiner Entlassung, privat einen Termin vereinbaren und die ambulante Sprechstunde nutzen kann.
Bei dem Röntgentermin habe ich nach etlichen Versuchen abgebrochen, da ich jedes Mal den Röntgenstrahlen ausgesetzt war, jedoch kein vernünftiges Bild zustande kam. Spule war leer, Drucker ging nicht... In den kleinsten, ältesten Arztpraxen stehen modernere Geräte. Letzendlich wurde ich mit einem unscharfen Bild in das Arztzimmer geschickt.
Die Worte des Chefarztes: ist kein Röntgenbild, das man irgendwo vorzeigen kann, aber soviel ich darauf erkennen kann, glaube ich... daraufhin habe ich auch das Arztgespräch beendet.
Telefonat mit Operatuer fand nie statt.
Medikamente erhöht statt ausgeschlichen.
Ärzte gehen nicht auf die Beschwerden und Bedürfnisse der Patienten ein.
Bei vorgegebenen 2000 Zeichen,kann hier nur das schwerwiegendste genannt werden.

Einmal und nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Raucher Diskriminierung, Baulärm, mangelnde Erholungsfasen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Welche Beratung man wird abgespeist und soll sich um alles selbst kümmern)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Auf Problem wird nicht eingegangen ich habe mich mit meinen Problemen und Schmerzen allein gelassen gefühlt da auf diese nicht eingegangen wurden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Am Tag 4 Anwendungen erste um 8.30 2 um 13.30 Uhr 3 um 14 Uhr nächste um 16.30 oder 9 bos 10 anwendungen so verteielt das zwischen den anwendungen weniger wir ne halbe stund zeit ist um sich tu erholen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Bett alt quitscht und matratze duchgelegen, zimmer alt, Gender undicht, Dusche ist eine Katastrophe: Abfluss defekt, Duschkopf von der Handrause defekt und wenn man Duscht steht danach dank Duschvorhang und keinem Ablauf das Bad Unterwasser,)
Pro:
Terapyten retzepion am Tage sehr zuvorkommend
Kontra:
Ärzte, Raucher Diskriminierung, Personal an der Rezeption sehr unfreundlich in der Nachtschicht, schlechte Termin Planung, viel zu wenig Anwendungen die teilweise ü erglüssig sind oder die wo man sagt die bringen was werden einem gestrichen
Krankheitsbild:
Operierten bandscheibenvorfall in der lendenwirbelsäule mit ausstrahlung ins linke bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was ander über diese Klink wissen sollten.:

1. Wenn man Schmerzen in einem ändern Bereich des Körpers hat welches nicht der grumd der reha ist wird von ärztlicher seite entweder garnocht erst drauf eingegangen, es herunter gespielt freu nach dem Motto das müssen sie abklären wenn sie daheim sind oder nehmen Sie halt schmerztabletten und wenn Ihnen die nocht reichen können wir Ihnen auch noch stärkere Mittel verschreiben. Also Pumpe och mich mit Schmerzmittel voll soll aber om gleichen Augenblick auf meinen Körper hören der mor sagen soll wenn es mit urgent einer Übung langt. Wie soll denn der mit Schmerzmittel vollgepummte Körper merken wann es zu viel wird. Also ganz ehrlich och nehme keine schmerztabletten und fühle mich hier einfach allein gelassen von den Ärzten. Die terapieplanung ist sehr schlecht an den Wochen enden welcher als halber Tag zählt hat man des öfteren keine Anwendungen des weiteren werden Termine vièl zu en an einander gelegt so das man diese nicht oder mit Mühe gerade so wahrnehmen kann.
Aber von therapeutischer Sicht echt Top die kümmern sich wenigstens um einen.

2.als Raucher ist man hier fehl am Platze. Man wir vor die Tür verwiesen wo ein sonnensegel über 3 Bänke gespannt ist welches natürlich bei schlecht Wetter nocht dicht ist.des weiteren gibt es eine Raucherhütte für regentage aber dort ist man der kälter so wie der Witterung ausgesetzt im der Hütte selbst gibt es keine Beleuchtung noch sotzpolzter man hockt wenn auf auf einem Brett. Es ?ibt keinen Tisch wo man vielleicht mal Ben Kaffe oder etwas anderes abstellen kann.wer gern zum Rauch einen Kaffe trinkt kann mich bestimmt verstehen.auf der Terasse die wirklich schön ist mit bequemen Stühlen Tischen markisen natprlich sonnnseite da kann man direkt neben der caffeteria geleg gemptlich sitzen aber nocht rauchen das rauchen ist ausschließlich vor dem Gebäude gestattet.aber nur von 6 Uhr morgens bis 10.30 samstags so wie vor Feiertagen bis 11.30 gestattet.

Nie wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Küche, Personal im Speisessaal, Krankengymnasten, Sportherapeuten
Kontra:
Überhebliche Ärzte
Krankheitsbild:
Orthopädische AHB mit neurologischer Grunderkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Orthopädische Anschlussheilbehandlung nach Hüft TEP. Probleme mit dem behandelnden russischen Arzt, der des Deutschen nicht wirklich mächtig ist. Keinerlei Einlassung auf Fragen und Bitten. Fehlende neurologische Diagnosen, die erst drei Tage später auf mein intensives Drängen in die Unterlagen aufgenommen wurden (macht halt Arbeit alle Arztbriefe durchzulesen). Die Zusammenarbeit mit der Neurologie wurde auf einen Konsult reduziert, das musste reichen. Die CD mit weiteren Aufnahmen von Bandscheibenvorfällen war verschwunden und tauchte es zum Schluss wieder auf. Die Bandscheibenvorfälle wurden also überhaupt nicht berücksichtigt.

Ich bin dann noch im Aufzug stecken geblieben, und musste mir nach bangem Warten noch selbst mit dem Rollator über den 30 cm Höhnenunterschied von Aufzugkabine und Stockwerk helfen, obwohl mindestens fünf Mitarbeiter vor dem Aufzug standen. Dafür wurde ich vom Arzt angebrüllt, ich solle mich nicht so haben. Auch sind die Aufzüge zu wenig und zu klein.

Zu guter Letzt fragte mich der Arzt ob ich während meines Aufenthalts erkältet gewesen sei. War ich nicht. Ich nehme an, meine Entzündungswerte waren erhöht. Lässt sich aus dem Arztbrief aber nicht erkennen, die fehlen einfach in der letzten Woche! Tatsächlich hatte ich eineinhalb Wochen nach meiner Entlassung eine Infektion (Krankenhauskeim Staphylokokkus aurea!) an der OP-Narbe. Wahrscheinlich aus dem Schwimmbad-Wasser. Neue OP, Wundrevision, Antibiose, ...

Ich vermute die Ärzte hatten schon bemerkt, dass da eine Entzündung vorlag. Daher auch keine Verlängerung, die ich gerne gemacht hätte. Ursprünglich meinte der Arzt ja, "Sie brauchen länger als andere". So war es halt eine erfolgreiche AHB, die was danach kommt betrifft die Klinik nicht mehr ...

PS: In dem Arztbrief hat sich auch noch die Diagnose eines völlig Fremden eingeschlichen. Ein ganzer Absatz handelt von einem Patienten mit anderem Namen, Beruf und Alter. Darauf basiert dann die Arbeitsfähigkeitseinschätzung bei der DRV ...

Meine erste überfällige Reha, es war echt gut und hilfreich !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zügig ohne Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alle Therapeuten und Servicepersonal
Kontra:
zu wenig Zeit für Psychologie
Krankheitsbild:
Chronische Polyarthritis , Rheuma / Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne , ruhige Anlage.
Nur sehr freundliches und humorvolles Personal.
Der Patient wird sehr ernst genommen.
Runterfahren und Erholung pur- trotz ständiger Anwendungen.
Gute und vielfältige Verpflegung.

Immer wieder gerne zur nächsten Reha.

Besser gehts nimmer

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gab nur gutes
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einem schweren Schlaganfall in die Klinik. Konnte nicht laufen meine rechte Seite war komplett ausgeschaltet und konnte auch nicht reden. Vor 5 Wochen konnte ich laufend die Klinik verlassen mit hocherhobenen Kopf. Der Arm geht wesentlich besser und die Sprache kommt in kleinen Stücken. Das komplette Team der Neuro war für mich ein absoluter Segen. Sie bemühten sich alle und erfreuten sich an meinen Fortschritten.
Freundlichkeit war hier an der Tagesordnung.
Mann wurde immer wieder aufgemuntert wenn ein Tag mal nicht so gut lief.
Aufgeben gab es nicht.
Die Motivation von Therapeutinnen und Therapeuten war absolut Spitze.
Die Ärzte waren sehr kompetent in ihren Fach und auch menschlich gesehen. Also nicht nur eine Nummer.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. Mit vielen smileys

! Eine schwere Zeit gemeistert !

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (- hat alles gut geklappt -)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (- Danke an den Sozialdienst der Klinik -)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (- ich hatte ein sehr schönes Zimmer -)
Pro:
Schwestern, Therapie und das gute Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem sehr langen Krankenhausaufenthalt durfte ich mehr als 12 Wochen in der Klinik Bavaria verbringen. Ich konnte mich sehr gut erholen und bin wieder auf die Füße gekommen. Das Essen war in dieser Zeit sehr gut und niemals eintönig. Die Therapeuten haben mich aufgebaut und immer wieder motiviert. Ich kann jetzt wieder selbständig stehen und mich "größtenteils" alleine Versorgen, dies ist sehr schön, aber natürlich nicht so wie es mal war.

Die Schwestern und Pfleger auf Station 4 waren alle sehr aufmerksam und bemüht. Ich fühlte mich dort sehr aufgehoben - Danke dafür. Mein Arzt hatte immer ein offenes Ohr für mich und hat versucht meine Wünsche so gut es geht zu berücksichtigen.

Was ich ganz besonders gut fand, war das meine Frau mich immer besuchen durfte. Niemand hat etwas gesagt, auch wenn es mal später geworden ist, das habe ich auch schon anders erlebt.

Insgesamt war ich sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt in der Klinik Bavaria - ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Nicht zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Apoplex mit Hemiparese links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist nicht zu empfehlen.

Mein Vater ist zur Zeit auf Rehabilitation dort, das Personal ist überfordert und unfreundlich. Meinem Vater wurden 50 € aus der geldbörse im Nachtschränkchen geklaut als wir dies dem Personal meldeten hat es sie nicht wirklich interessiert. Mein Vater hat Verlängerung bekommen und ist auf eine andere Station verlegt worden Kleidung und waschutensilien wurde aufs neue Zimmer gebracht der Koffer ist leider verschwunden ( hartschalentrolley 80€). Wir haben es erneut dem Personal mitgeteilt uns wurde gesagt wir kümmern uns darum. Bis jetzt noch nicht aufgetaucht. Mein Vater bekommt auch nicht wirklich viele Anwendungen, hatte vor 4 Wochen einen Apoplex mit Hemiparese links. Er bräuchte Psychologiesche Unterstützung da er zur Zeit in einer depressiven Phase ist, bekommt er nicht. Er wohnt im 1. Stock muss also Treppen laufen, haben dies auch den Ärzten mitgeteilt ist aber bisher noch nicht berücksichtigt worden. Bisher kann er nur selbstständig einen Transfer vom Bett in den Rollstuhl oder auf Toilette durchführen, sowie kurzzeitig stehen.

Es wird sich also leider nicht wirklich um Patienten mit Apoplex gekümmert, was ich als Krankenschwester nicht nachvollziehen kann.

Nicht mehr das was Bavaria vorgibt zu sein :((

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche, Ernährungsberatung, Ärzte, Schwestern
Kontra:
Baulärm, unfreundliche Rezeption, mangelnde Parkplätze
Krankheitsbild:
Knie -op und Versteifung des ils- Gelenkes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik sauber mit kompetenten Pflege/Arztpersonal.
Küche ist sehr auf persönliche Wünsche eingegangen.
Aaaaber:
Keine Parkplätze am Haus. Mein Mann (mit Gehhilfen) und ich (nach Knie- Op) mussten teilweise sehr weit weg parken und dann steil bergauf zur Klinik, was bei uns beiden zu Schmerzen führte.
Rezeption teilweise sehr unfreundlich.
Fahrstühle zum Speisesaal besetzt mit Rollstuhlfahrern, da Rampe zum Speisesaal defekt. Teilweise musste man bis zu 15 min. Warten um zum Frühstück zu kommen, was dem persönlichen Terminplan natürlich sehr 'zugute ' kam.
Baulärm dieses Jahr sowie letztes Jahr sehr nervig.
Ich war im letzten Winter in der Luitpold Klinik un Bad Kissingen. Da kann die Bavaria echt von lernen.

Vielfältigkeit in der Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nutzung des MTT Raumes und Schwimmbades am Abend und am Wochenende
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super ist, dass die Patienten den MTT Raum und das Schwimmbad am Abend und am Wochenende nutzen können.
Gut ist, dass viel Wert auf Berufsorientierte Übungen und Behandlungen gelegt wird.
Das Angebot an Übungen und Behandlungen ist sehr vielfältig.
Es wird auf alle Probleme eingegangen und Behandlungen verschrieben.
Das Personal in allen Bereichen ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich.
Die Klinik ist absolut empfehlenswert!

Super Klinik!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Personal an Rezeption und Service
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte mich hiermit nochmal ganz herzlich bei allen Mitarbeitern der Klinik Bavaria bedanken.
Alle sind total motiviert und sehr freundlich.
Mein Dank gilt besonders:

Den Ärzten, der Krankengymnastik, den Sporttherapeuten und den Mitarbeitern der Ergotherapie sowie der Physikalischen Therapie für die spitzenmäßige Behandlung.

In dieser Klinik fühlt man sich wirklich sehr gut aufgehoben!

Falls es eine nächste Reha gibt, würde ich Sie auf jeden Fall in dieser Klinik machen.

Herzlichen Dank an Alle!!

Mit freundlichen Grüßen

Vielen Dank für alles

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagement
Kontra:
Belangloses
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam zu Besuch in die Klinik und stellte als erstes fest, dass hier etwas anders ist. Es war das Erscheinungsbild. "Klink" ist nicht gleich Krankenhaus. Nachdem ich das Patientenzimmer betrat war auch hier nicht unbedingt das typische Bild eines Krankenhauses vorzufinden. Die technische Ausrüstung war da aber die Einrichtung im Zimmer sowie auf der Station waren eher Wohnlich orientiert. Für mein Empfinden angenehmer als das so übliche Krankenhausambiente.
Das Klinikpersonal auf der Station hatte alle Hände voll zu tun aber das kennt man von anderen Kliniken nicht anders. Ich kam vier Wochen lang immer wieder zu Besuch und kann mich über mangelnde Fürsorge weder bei den Schwestern noch Ärzten beklagen. Alle Wünsche und Fragen wurde nachgegangen und zufriedenstellend umgesetzt. Daher kann ich so manche äußerst negativen Beschwerden von anderen Angehörigen nicht verstehen. Fehlende Kommunikation und Verständnis ist hier wohl die Ursache. Ich musste leider die Erfahrung machen, das in der Neurologie ein Heilen anders ist als in der Orthopädie. Meist bleibt ein irreparabler Schaden oder eine Beeinträchtigung zurück. Die Therapien waren für meinen Angehörigen am Anfang sehr anstrengend was uns zuerst Sorgen machte. Jedoch hat sich das gebessert und es war zusehends ersichtlich, dass Erfolge eintraten. Das die Patienten aus die Zimmer geholt werden um gemeinsam zu essen war für mich am Anfang befremdlich und nicht immer schön anzusehen. Hilft den Betroffenen aber sehr mit den neuen Umständen vielleicht eher klar zu kommen.
Was und wer alles dazu beigetragen hat, dass mein Vater wieder auf die Beine gestellt wurde ist bemerkenswert. Das bei all diesen ineinandergreifen von Maßnahmen und Aufgaben es zu den einen anderen Missverständnis kommt ist denke ich normal. Die Aufgabenstellung an das Personal ist sehr komplex und erfordert Engagement von beiden Seiten. Ich muss es einfach loswerden - immer nur zu Fordern ist einfach - das musste ich auch einsehen.
Vielen Dank

nie wieder!!!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer schön
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Zustand nach Apoplexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war zur Nachsorge nach einem Schlaganfall dort; nie wieder!!!
Das Pflegepersonal scheint ständig überfordert (sicherlich ist es auch so), hat aber teilweise für die einfachsten Dinge keinen Verstand, z.B. Türe offen lassen bei offener Balkontür - starker Zug, Türe knallt zu. Auch keine Reaktion auf die mehrfache Bitte, die Türe möge doch geschlossen werden. Lautes Geschrei und Gelächter auf dem Flur, auch bei Ruhe- und Nachtzeiten.
Die Physiotherapie war sehr uneinsichtig; es wurde nicht auf die Notwendigkeiten des Patienten eingegangen wie z.B. richtig Treppensteigen lernen. Erst nach massivem Verlangen seitens meines Mannes wurde dies widerwillig geübt (2 Mal!!). Jetzt müssen wir das zuhause mühsam nachholen, da wir eine Treppe haben.
Es traten nach einigen Tagen massive Schmerzen in der Leiste/Hüftgegend auf und mein Mann bat um ein Röntgen; dies wurde erst "überhört", bis mein Mann sich weigerte, bis zur Klärung der beinahe unerträglich gewordenen Schmerzen noch an einer Therapie teilzunehmen. Dann wurde endlich ein Röntgen gemacht (die Beurteilung dauerte weitere wertvolle 2 Tage).
Da ich selbst Krankenschwester bin, kann ich diese Dinge beurteilen; ich weiß nur, dass ich diese Klinik niemandem empfehlen würde!

HAT NICHTS MIT MENSCHENWÜRDE ZU TUN

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gab es keine)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gab es keine)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Nicht wie versprochen)
Pro:
MIR FÄLLT NICHTS EIN
Kontra:
ALLES
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier eindeutig warnen vor der Klinik! Die Homepage umschwärmt die Klinik beim durchlesen, es werden Leistungen versprochen die nicht erbracht werden .Z.b. “Mit unserem Ansatz in Behandlung und Pflege möchten wir gerade unseren nicht mobilisierten Patienten ein Stück Alltäglichkeit zurückgeben.“
Und das möchte man dann auch glauben aber die Wahrheit sieht LEIDER anders aus. Man macht genau das Gegenteil mit den Patienten. Mein Vater kam nach einem Schlaganfall in diese Klinik, linksseitig gelähmt so das er nicht mehr gehfähig ist. Die Angehörigen waren nicht willkommen, man wurde nicht beim essen geduldet noch bei Therapien. Das ist falsch, Angehörige sollten sehr wohl einbezogen werden. Beim Essen wurde nicht geschaut, so das er häufiger unterzuckerung (60) hatte wo er dann zuckergel bekommen hat.(sein t-shirt war häufig voll vom gel oder tube halb leer neben seinen Bett daher weiß ich das). Man wird einfach in den Fluren abgestellt oder im Zimmer. Er hatte nicht mal die Möglichkeit die Schwestern zu rufen wenn er etwas benötigte. Also versuchte er selbst aufzustehen um den Knopf zu betätigen und stürzte dabei öfter. Getränke werden nicht griffbereit gestellt mit folge das er einen Kreislaufkollaps hatte während einer Therapie. Die Therapeutin brachte ihn auf seine Station wo ich ihn dann abgestellt mitten im Flur fast bewusstlos und total nass verschwitzt und zittrig im Rollstuhl fand. Die Pfleger ignorierten das einfach sogar der stationsleiter. Mein Vater saß direkt vor Ihnen!!! Ich musste schreien bis endlich jemand aufstand um ihn “NUR INS BETT ZU LEGEN UND WIEDER ZU GEHEN“. Es wurden keine Notfallmaßnahmen gemacht. Anstatt das man die Patienten richtig umgreift und ins bett LEGT, greift man unter die Achseln und WIRFT!!Er saß auch schon im falschen Rollstuhl mit falschen Namen und wurde auf Grund dessen zum falschen Termin gebracht. Das hat nichts mehr mit Menschenwürde zu tun!!!Das ist traurig, sowas darf doch nicht sein. Reha wurde abgebrochen!!!

Bis auf die Zimmer fast alles top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mittagessen, Behandlungen
Kontra:
Zimmer, Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
OP Bandscheibenvorfall L4/L5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha dauerte 3 Wochen, in dieser Zeit konnte ich meine Reha-Ziele erreichen.
Der zuständige Arzt der Orthopädie wirkte manchmal etwas gehetzt und unter Zeitdruck stehend.
Die Terminplanung für die einzelnen Anwendungen hätte ich mit etwas effizienter gewünscht, an einem Tag hatte ich 8 Termine, dicht aufeinanderfolgend, an einem anderen Tag dann nur 5 Termine, teilweise mit 2,5 Stunden Pause dazwischen. Auf meine Nachfrage, ob man das nicht optimieren könnte, konnte mir niemand helfen.
Sehr gut gefallen hat mir die Arbeitsmedizinische Beratung, an echten Arbeitsplätzen.
Ein großer Minuspunkt war mein Zimmer, ich hatte dieses Richtung Parkplatz und der Bundesstrasse. Hierdurch gab es eine entsprechende Lärmbelästigung, die Fenster stammen nämlich noch aus den 70ern und sind schlecht schallisoliert. Ausserdem gibt es keine Jalousie und mit dem schon sehr in die Jahre gekommenen lichtdurchlässigen Vorhang war keinerlei Verdunkelung möglich, so daß ich jeden morgen mit Sonnenaufgang um 5:00 geweckt wurde. Damit wurde es aber auch gleichzeitig sehr warm im Zimmer, da die Fenster auch keinen Wäemschutz bieten. Die Zimmer sollten dringend alle grundlegend renoviert werden, inkl. Austausch der Fenster und Einbau einer zeitgemäßen Verdunkelung bzw. eines Sonnenschutzes.
Ansonsten war ich mit allem zufrieden und ich würde wieder hingehen, sobald die Baustellen abgeschlossen sind.

SEHR SEHR UNZUFRIEDEN

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Diebstahl
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr Sehr schlechte Klinik unfreundlich böse und grob und zerstörerisch. Meine Mutter sitzt im Rohlstuhl und ist bei euch auf Kur gewesen ihr sind einige Dinge passiert. Dann zähle ich diese Dinge mal Auf

2. Das Personal ist unfreundlich und nicht einsichtig
3. Ihr Elektrorohlstuhl wurde beschädigt weder gab es einen Vorschlag einer Reperatur noch Geld als Schadensbegleichung man wurde nur böse und grober zu ihr

MEINE MEINUNG: Hoffe ihr Klinikarbeiter lest dies ich finde das was ihr dort so treibt sehr (scheiße).
Und wenn ihr damit nicht klarkommt sucht euch einen Anderen JOB.

gemeinsam so viel erreicht

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
wir dürfen weiterhin zusammenleben
Kontra:
mehr Entlastung für die Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

viel Arbeit gab es mit meinem Angehörigen. Er war bestimmt nicht immer einfach, und ich als Angehörige war auch nicht immer die geduldigste.
Inzwischen sind wir wieder daheim. Ein Umstand den wir uns beide noch vor wenigen Wochen nicht haben vorstellen können.
Wir können wieder miteinander reden, zusammen etwas essen und auch ein kleines bischen spazieren gehen. Eigentlich selbstverständlich, in unserem Fall ein kleines Wunder.
Vielen Dank allen, die uns weiterhin ein gemeinsames Leben ermöglicht haben, die uns gefordert haben, aber auch immer für uns da waren.
Danke Sandra, Danke Station 2 mit all seinen unermüdlichen Helfern, Danke für einen zusätzlichen Geburtstag in unserem Leben.

Schmerztherapie- Nicht in dieser Klinik!!!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich
Kontra:
Bei Problemen in der Klinik wird man alleine gelassen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War zur Schmerztherapie nach einem LWS Bandscheibenvorfall für 4 Tage in der Kling.
Nie wieder kann nur warnen!!!
Ich selbst war schon auf einem guten Weg der Besserung, keine Schmerzmittel mehr und auf Arbeit ging ich auch.
Deshalb zweifelte ich die Notwendigkeit der Therapie an.
Achtung, meiner Meinung nach wurde ich hier nicht gut beraten und der Wirtschaftliche Aspekt steht hier in erster Linie.
Deshalb hat der Arzt die Schmerztherapie sogar ausgeweitet, was für mich nach Einbeziehung einer zweiten ärztlichen Meinung (nach der Therapie), komplett nicht nachvollziehbar ist.


Der krönende Abschluss warum ich vor der Klinik nur warnen kann, eine Nachfrage beim Chefarzt um Einsicht in meine Akte und kurze Aufklärung wurde mir verweigert, ich solle das doch bitte mit dem behandelnden Arzt abklären (dem ich mein Vertrauen aberkenne).
PS: Die Behandlung brachte mir keine Besserung.

Perfekt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Allumfassende Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang Februar wurde ich nach Hirnblutung in diese hervorragende Klinik eingewiesen. Hier habe ich nur die besten Erfahrungen machen können. Anfang April konnte ich wieder nach Hause: ohne Behinderungen,ohne Sprachstörungen, voll Mut und Zuversicht und mit der Gewissheit, hier immer die richtigen Ansprechpartner zu finden. Alles war so wunderbar unterstützend und half mir sehr die notwendige Energie und den entsprechenden Mut aufzubauen. Die Atmosphäre in dieser Klinik ist Mut machend, aufbauend, sehr freundlich und nahezu familiär. So schwer diese Zeit auch war, bin ich doch sehr dankbar für die Fürsorge und freundliche Umsorgung. Übrigens ist auch das Essen hervorragend!

Fehlende Informationsweitergabe und nicht zufrieden stellende Patienten - Fürsorge

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ergotherapeuten
Kontra:
Arrogantes Ärzteverhalten, kein selbstständiges Wasser nachbringen des Pflegepersonals, wichtige Informationen wurden einfach nicht weiter gegeben
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Neurologie ist nicht empfehlenswert. Elementar wichtige Informationen werden einfach vergessen an die Angehörigen weiter zu geben. Bei Ansprache des Problems wird jede Schuld von der Klinik arrogant weg geschoben und darauf verwiesen, dass es normal wäre das man alles selbst erfragt. Mein Vater ( Schlaganfall - Patient ) bekam erst Wasser nach unserer Nachfrage bei den Schwestern gestellt. Nach den Therapien werden die Patienten selbstständig in die Zimmer geschickt, manche Patienten irren dadurch im Gang umher.Uns störten auch total widersprüchliche Aussagen der behandelnden Pfleger im Vergleich zu den Ärzten. Wenn wir nochmal die Wahl hätten, würden wir uns definitiv für eine andere Einrichtung entscheiden.

1 Kommentar

L.T.2017 am 02.05.2017

Guten Tag,

das Sie den Rehaaufenthalt Ihres Angehörigen so wahr genommen haben tud mir persönlich leid für Sie.
Bei dem Umfang Ihrer Beschwerden wäre es sicherlich hilfreich gewesen direkt, noch während des Aufenthaltes diese Dinge vorzubringen.
Im Nachhinein kann man an dieser - für alle Seiten unschönen - Situation nichts mehr ändern.
Sie haben uns aber auch nicht die Gelegenheit gegeben noch während der Rehabilitation das aufzuarbeiten und es damit eventuel auch verpasst ein Ihren Vorstellungen entsprechendes, besseres Rehaziel zu erreichen.

Das stellt aber nur meine persönliche Meinung dar, gerne können Sie mich kontaktieren, denn wir nehmen Ihre Beschwerden ernst.
Thomas Lachnitt

Eine Reha- Klinik, die man weiterempfehlen kann

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gut organisiert, kompetent, freundlich, sauber
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Coxarthrose links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2017 für 3Wochen in der Klinik Bavaria und bin dort im Fachbereich Orthopädie behandelt worden. Ich war von Anfang bis zum Ende meines Aufenthaltes dort sehr zufrieden.
Schon bei der Aufnahme sind mir die sehr strukturierten und gut organisierten Abläufe aufgefallen, die es den neu ankommenden Patienten leichtmachen, sich ein-und zurecht zu finden.
Die Damen an der Rezeption waren immer sehr freundlich und hilfsbereit, die Schwestern im Orthopädiezentrum sehr engagiert, hilfsbereit, fachkompetent und freundlich.
Besonders positiv fand ich, dass ich einen festen behandelnden Arzt hatte und immer vom selben Therapeuten behandelt wurde.
Der Therapieplan war konkret auf meinen Bedarf zugeschnitten und wurde-bei Bedarf von weiteren Maßnahmen-nach Absprache zwischen Therapeuten und Arzt immer wieder ergänzt und angepasst.
Das Zusammenspiel zwischen Physiotherapeuten/Sporttherapeuten/der physikalischen Therapie und den Ärzten fand ich sehr gut organisiert.
Mein Zimmer war sehr schön. In der Klinik ist es im allgemeinen sehr sauber. Das Essen ist wirklich sehr lecker und abwechslungsreich und dazu noch schön angerichtet. Es ist immer für jeden was dabei, sogar Sonderwünsche werden erfüllt. Besonders positiv hervorheben möchte ich noch die Servicekräfte im Speisesaal, die wirklich sehr aufmerksam sind,die Gäste dort umsichtig und freundlich bedienen und Patienten mit Beeinträchtigungen (Gehstützen, Rollstuhl...)bestens unterstützen.
Bei dem schönen Ambiente, der guten Behandlung, dem freundlichen Personal und dem hervorragenden Essen wird man schnell wieder fit und gesund.

Wiederhergestellt nach einem Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut geführtes Haus, effizient organisierter Verwaltungsapparat, gut aufeinander eingespieltes und engagiertes Therapeutenteam, äußerst wohltuende, den Genesungsverlauf förderliche Atmosphäre
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Schlaganfall mit sehr starker Gangunsicherheit, Fallneigung nach rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich Februar/März 2017 für fünf Wochen in der Klinik Bavaria. Negatives gibt es eigentlich nichts zu berichten, dafür wären viele recht positive Gesichtspunkte aufzuzählen. Ich könnte meine positiven Eindrücke in zwei Sätze gießen: "Ich kam nach einem Schlaganfall mit sehr starker Gangunsicherheit, Gleichgewichtsstörungen und Fallneigung nach rechts in die Klinik, Laufen nur mit Rollator möglich. Nach fünfwöchiger intensiver und ausgewogener Therapie konnte ich wieder frei laufen und die Klinik ohne Rollator verlassen." Dafür großen Dank an das Ärzte- und Therapeutenteam.
Einzelne Namen zu erwähnen, hieße andere gleichwertige außer acht zu lassen. Trotzdem gilt mein besonderer Dank meiner Stationsärztin Frau Dr.Cigrina, die stets ein offenes Ohr für meine Belange hatte. Und vor allem meiner Physiotherapeutin Frau Reichl, die mich, teilweise an der Hand führend, vom Rollator wegbrachte und mir das freie Laufen im wahrsten Sinne des Wortes wieder beibrachte.
Die ganze Atmosphäre des Hauses trägt natürlich nicht unwesentlich zum REHA-Erfolg bei. Hervorzuheben die großzügige Rezeption und die große Aufenthaltshalle, die auch zu den verschiedensten abendlichen Veranstaltungen genutzt werden konnte. Mein Zimmer mit Besucherliege im 5.Stock Neubau war modern und zweckmäßig eingerichtet, mit Blick auf den Innenhof der Klinik und über Bad Kissingen hinweg.
Das Personal war jederzeit zuvorkommend und hilfsbereit, ob an der Rezeption, ob im etwas hellhörigen Speisesaal (das Essen war übrigens abwechslungsreich und schmackhaft) oder auch das Reinigungspersonal auf den Stockwerken. Übrigens blitzte das ganze Haus vor Sauberkeit.
Die Gesamtheit dieser Aspekte tragen natürlich wesentlich zu einem erfolgreichen REHA-Verlauf bei. Ich kann wieder frei laufen (!), dafür großen Dank an die Klinik Bavaria.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychologische Betreuung und gute Trainer
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund eines Bandscheibenvorfalles in der Klinik und nutze in der letzten Woche die psychologische Betreuung aufgrund meiner Depressionen. Frau Reichenbacher war sehr professionell und hat mir mehr geholfen als meine Therapie die ich schon seit einem Jahr mache. Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen und Patienten mit psychischen Problemen nur Raten den Service zu nutzen. Leider erhielt ich die Info erst sehr spät, sonst wäre ich von Anfang an schon hin gegangen. Hier nochmal ein großes Lob an Frau Reichenbacher.

TOP Klinik - TOP Ärzte/Therapeuten/Service

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Struktur/Organisation, interdisziplinäres Zusammenspiel
Kontra:
Krankheitsbild:
Onkologische Erkrankung am Bewegungsapparat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich Januar/Februar 2017 für 6 Wochen in der Klinik Bavaria und bin dort im Fachbereich Orthopädie behandelt worden. Ich war von Anfang bis zum Ende meines Aufenthaltes dort sehr zufrieden.
Schon bei der Aufnahme sind mir die sehr strukturierten und gut organisierten Abläufe aufgefallen,die es den neuankommenden Patienten (egal welchen Alters) leichtmachen, sich ein-und zurecht zu finden.
Die Damen an der Rezeption waren immer sehr freundlich und hilfsbereit, die Schwestern im Orthpädiezentrum sehr engagiert, hilfsbereit,fachkompetent und einfach "menschlich":-)
Besonders positiv fand ich,dass ich einen festen behandelnden Arzt hatte und immer vom selben Therapeuten behandelt wurde.Davon habe ich sehr provitiert.
Der Therapieplan war konkret auf meinen Bedarf zugeschnitten und wurde-bei Bedarf von weiteren Maßnahmen-nach Absprache zwischen Therapeuten und Arzt immer wieder ergänzt und angepasst.
Das Zusammenspiel zwischen Physioherapeuten/Sporttherapeuten/der physikalischen Therapie und den Ärzten fand ich sehr gut.
Mein Zimmer war sehr schön.In der Klinik ist es im allgemeinen sehr sauber.Das Essen ist wirklich sehr lecker und abwechslungsreich, es ist immer für jeden was dabei,egal ob Vegetarier, Allergiker etc...selbst Sonderwünsche werden erfüllt. Besonders positiv hervorheben möchte ich noch die Servicekräfte im Speißesaal, die wirklich sehr auf zack sind,die Gäste dort umsichtig und freundlich bedienen und Patienten mit Beeinträchtigungen (Gehstützen,Rollstuhl...)bestens unterstützen.Die oft gelesene Kritik an der Lautstärke im Speißesaal kann ich zwar nachvollziehen, aber...es kommt nunmal zu einem gewissen Geräuschpegel, wenn viele Menschen gleichzeitig zum Essen stürmen,sich unterhalten wird,Geschirr klappert usw...

Also abschliessend gesagt habe ich mich während meiner 6 Wochen Reha sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt und bin durch die gute,engagierte Arbeit von Ärzten,Therapeuten und Personal sehr voran gekommen. Vielen Dank dafür:-)

Licht - aber sehr viel Schatten

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Nach Tumor-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut:
die Physiotherapeuten, das nette Team im an sich schon sehr guten Fitness-Studio, die umfangreiche Küche, das Abendprogramm

Schlecht:
- die Zimmer (lieblos eingerichtet, Bad nach dem Duschen immer unter Wasser, Ausblick entweder TOP auf die Stadt oder FLOP auf die Schnellstraße mit Lärmschutzwand, WLAN funktioniert nur selten)

- die Ärzte. Ich als Stoma-Träger wurde regelrecht diskriminiert, weil man sich mit Stomas gar nicht auskannte (und zB Angst hatte, ich könnte das Schwimmbad verunreinigen) - dabei war die Klinik extra mit Blick auf "Erfahrung mit Stoma-Träger" ausgesucht worden. Der einzige Stoma-Berater war ein Pfleger, der während meiner Reha zwei Wochen Nachtschicht hatte und deshalb immer erst ab 22.30 Uhr ansprechbar war.

Außerdem kümmerten sich während meiner vier Reha-Wochen sechs oder sieben verschiedene Ärzte um mich.
Das erste Arztgespräch dauerte ewig, weil meine gesammelten Arztbriefe, die ich mitgebracht hatte, ja unbedingt noch einmal zu einem eigenen Brief umformuliert werden mussten.

Für Ärger sorgte zudem die Handhabung mit Heimfahrten an einem langen Wochenende. Manche durften nur eine Nacht, andere zwei, manche drei... kein Konzept!

Sehr zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/7/8   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
leichter Schlaganfall , Schwankschwindel, wahrscheinlich bleibend
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 13..07.-10.08.2016 in der Klinik Bavaria zur Behandlung und kann nichts negatives berichten; Ärzte scheinen den Überblick über die Patienten zu haben; die Therapeuten kümmern sich ganz gut um den Patienten; die Anwendungen sind auf den einzelnen eingestellt, kann man auch selbst mitgestalten; der Speisesaal könnte etwas Geräuschdämmung vertragen, die Speisen die man auswählen kann sind bei so einer Menge von Patienten TOP, Servicepersonal natürlich auch;
Rezeptions-Personal nicht zu vergessen, war auch immer sehr hilfsbereit, klappte auch SUPER mit Beförderung zur Klinik und wieder nach Hause.
Es sollte halt jeder, der an einer REHA (Rehabilitation) teilnimmt, sich darüber im klaren sein, dass dies "KEIN URLAUB" ist.

Die Klinik Bavaria in Bad Kissingen, ist für jeden der Hilfe braucht und sie auch annimmt wie geschaffen, jeder muss halt selbst was dazu tun.

Für mich ist GESUND werden ALLES !

DANKE für alles !

B.W. aus Haßfurt

Medizinische Betreuung TOP, Essen geht so, "Speisesaal" mangelhaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Abwertung nur wegen Speisesaal)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (relativ gut durchorganisierte Abläufe und Prozesse)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Solange keine Handwerker im Haus Umbau-Arbeiten durchführen)
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Schwestern, Engagement, Freundlichkeit
Kontra:
Speisesaal, Essenszeiten, Auswahlmöglichkeiten, Klima
Krankheitsbild:
Zustand nach Hüft-TEP
Erfahrungsbericht:

Bin zum zweiten Mal hier, weil die Klinik VON DEN ANWENDUNGEN her, und VOM MEDIZINISCHEN PERSONAL hervorragend aufgestellt ist.

Nervig ist, dass in den (nur vorderen?) Zimmern im ersten OG die Duschzeit auf 2-3 min begrenzt ist weil ansonsten das Badezimmer eine Überschwemmung erlebt. Laut Hausmeister ein angeblicher Konstruktionsmangel (??? verstößt gegen alle Regeln der Sanitär-Richtlinien !!!!) weil sich unter der Wanne kein Siphon befindet.

Über den viel zu lauten Speisesaal, das oft muffige Personal dort, und die eingeschränkte Speiseauswahl (warum kann ich mir nicht die Beilage wählen, wenn es doch sowieso gleichzeitig Nudel UND Kartoffel gibt?) wurde hier ja schon mehrfach berichtet. Warum gibt es täglich -zig Sorten Wurst und Käse, aber so gut wie nie FISCH (auch: Fischsalat) zur Auswahl? Warum kein Frühstücks-Ei? Warum muss in der ohne Lärmschutz ausgestatteten Speisehalle auch noch das eingesammelte Geschirr laut klirrend gestapelt werden bevor es weggerollt wird? Warum werden die Speisen/-reste von den schmutzigen Tellern unmittelbar neben der Salatbar / Essensausgabe in die Mülleimer entsorgt? Nicht sehr appetitlich!

Dafür glänzt die Klinik mit einer hervorragenden Cafeteria, wo der Kaffee auch schmeckt und die Auswahl (!) an Speisen groß ist. UND die Öffnungszeiten an die Wünsche der Besucher angepasst sind! Anders als beim Speisesaal wo man in kürzester Zeit (Sa, So 17:30 - 18:00) den Futternapf schnellstens vertilgen muss, damit der Saal rechtzeitig geräumt werden kann.

nicht empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
therapeuten-reinigungspersonal sehr gut
Kontra:
pfleger-pflegerinnen und küchenpersonal nicht empfehlenswert
Krankheitsbild:
schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach eintreffen in klinik-patient befand sich nicht auf der angegebenen etage-musste selbständig etage und zimmer des patienten suchen-es fühlte sich niemand zuständig- unfreundlichkeit des pflegepersonals durch und durch-drei stunden lang kein wasser bekommen-erst nach beschwerde von mir als besucher fühlte man sich dazu verpflichtet wasser zu bringen- medikamente für die nacht wurden vergessen-patient musste trotz schwerer gangbehinderung der schwester nachlaufen um medikamente zu bekommen-keine hilfe bei der morgentoilette-auch beim ankleiden keine hilfe-auch im speisesaal unfreundlichkeit-desinteresse an den patienten-psychologische hilfe wurde trotz verschreibung nur einmal in den drei wochen ausgeführt- das auch erst am ende der zweiten woche-dann kam nichts mehr-telefon stand auf einem schrank der an der wand stand-war für den patienten sehr schwer erreichbar-sehr hilfreich war die dame vom reinigungspersonal- hat geholfen wo es ging-was eigentlich aufgabe der pfleger gewesen wäre-therapeuten waren sehr gut-wenn ich einen platz in einer anderen reha-klinik bekommen hätte-hätte ich den patienten gleich wieder mit nach hause genommen-aus meiner sicht nicht empfehlenswert

1 Kommentar

Princessin am 08.10.2016

Ja leider geht dort einiges nicht so wie es sollte.
Meine Schwester ist z.Z. dort (Schlaganfall) es werden kaum sinnvolle Anwendungen gemacht. Von kognitiven Übungen ganz abzusehen. Was soll da in 3 Wochen verbessert werden. Selbst ein zu hoher Blutdruck wurde einfach übergangen 'tja es ist im Moment kein Arzt da' fertig. Ich mache mir wirklich Sorgen!!!!

Vielen Dank an Mario

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank an Mario und allen anderen ihr seit echt ein Super Team weiter so ich würde wieder in diese Klinik gehen

Sehr weiterzuempfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Flacher BSV + Hüftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Lob an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik Bavaria in Bad Kissingen!

Sie sind sehr engagiert und stets freundlich, also wirklich alle von A bis Z. Stehen einem mit großer Kompetenz zur Seite. Ich habe mich von Anfang an wohl und absolut gut aufgehoben gefühlt. Die Anwendungen haben mir sehr viel Spaß bereitet und brachten mir das gewünschte Ergebnis. Die Unterbringung und das Essen waren super. Die Klinik Bavaria werde ich sehr gerne weiterempfehlen.

Vielen Dank für Alles.

Freundliche Grüße
Tina Müller

Gefühlte Vier-Sterne Plus

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Optimale Betreuung, Ärzte und Schwestern sehr kompetent, freundlich, aufmerksam und hilfsbereit. Gute Athmosphäre im Haus, hell und übersichtlich. Abwechslungsreiches Programm für alle Generationen!

weiterverordnung folgen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
anwendung
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
diabetes isg op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Arzt hat praluent s.c. verordnet
Wurde von der uniklinik wuerzburg leider nur einmal weiterverordnet
Endokrinologen (stoffwechsel) anrufen und die notwendigkeit plastisch schildern von den folgen warnen bei nichtverordnung
Danke

schöne klinik in traumlage mit deutlichen mängeln

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (für meinen mann)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
wunderschönes gebäude, traumlage
Kontra:
baulärm, muffeliges personal im speisesaalbereich
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

wunderschöne klinik in traumlage...

...aaaaber

rezeption sehr nett und kompetent.

reinigungspersonal ebenfalls.

zimmer: zuerst unterkunft im 4ten stock mit super panorama in sauberem zimmer, aber stetigem baulärm im nebenzimmer, dass wir nach ein paar tagen in den ersten stock zogen
dort war zwar der baulärm nicht so laut, dafür aber die raucher, die teilweise schon kurz vor 6 uhr laut zu reden anfangen und nicht vor 23 uhr aufhören.
ausserdem war der wlan-empfang im ersten stock im gegensatz zum 4ten mau.

speisesaal deutliche mängel - teilweise mürrisches personal - nicht immer stand komplettes Geschirr am platz (fehlende Tasse) - essen teilweise sehr lieblos angerichtet und schlecht gewürzt.

parkplätze in der nähe der klinik => fehlanzeige !!
mein mann als patient benötigt gehilfen und ich bin auch nicht sehr gut zu fuss.

fazit: wenn ein patientenparkplatz geschaffen wird und der baulärm wegfällt, sowie die zeit der raucher eingeschränkt wird, wäre bavaria empfehlenswert. so war ich aber lieber zwischenzeitlich zu hause und wenn mein mann nicht dort gewesen wäre, hätte ich den aufenthalt vorzeitig abgebrochen.

1 Kommentar

Ferndorfer am 22.07.2016

Raucher sind Mündige Steuerzahler und haben das gleiche Recht wie Sie an diesen Ort zu sein.Raucher werden schon genug in ihren Umfeld eingeschränkt.So unverschämte Aussprüche,wie die Zeit einzuschränken,sind absolut Fehl am Platz.Raucher sind auch Menschen.
Ich bin ein Nichtraucher und verurteile diese nicht.Genausogut könnte man über Trinker her ziehen die Laut Gröhlend übers Gelände ziehen.

oberflächlich i.O.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (älterer Charme)
Pro:
Lage, Ort, Küche
Kontra:
Verwaltung, Therapiestruktur
Krankheitsbild:
schlaganfall mit armbetonter pareses
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ordentlicher Ersteindruck, freundlicher, hilfsbereiter Empfang; gute, flotte Aufnahme, zügiger Arzttermin, zwischenzeitlich Gepäck ins Zimmer gebracht.
2 stunden später der erste therapieplan, leider mit falschem Schwerpunkt - statt angestrebter Mobilisierung des Arms begannen die Therapienen mit Schwerpunkt Gangentwicklung. anpassung der Pläne dauerte 2 wochen (=50% der Aufenthaltsdauer). genenrell: einzeltherapie findet in Großraum Therapieräumen statt (suboptimal, Ablenkung für Patienten und Therapeuten),
verwaltung unflexibel und wenig geneigt auf wünsche einzugehen. wirtschaftliche faktoren stehen im vordergrund.
gipfel war die "patzig, freche" Feststellung bzgl. Entlassung am Samstag, die mit Arzt abgesprochen war, daß die Klinik dies grundsätzlich nicht mache.
Bereitschaft eine einvernehmliche Lösung zu suchen, Fehlanzeige. statt dessen stereotype wiederholung des eingangsstatements.
bei den Therapieen entstand der Eindruck, dass gerne zuordnung zu gruppentherapieen erfolgte, in denen die patienten sich selbst beschäftigen sollten. die therapeuten schwirrten zwischenzeitlich in der gegend herum.
einzeltherapie war gekennzeichnet von ständig wechselnden therapeuten mit dem ergebnis, dass gerne zeit mit wiederholter anamese verbracht wurde.
Patient gewann den Eindruck, dass vertrösten, verschieben, hauptsache das problem ist erstmal vom Tisch als grundprinzip der organisation vorherrscht. trotz dieses geistes sind die therapeuten mehrheitlich engagiert.

Passt alles super, weiter so!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Duschvorhänge zu kurz
Kontra:
Bitte ändern
Krankheitsbild:
LW 3/4 OP, Osteoporose, Tibaiakopfimpressionsfraktur, BW 7/8 Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10. - 31.05.2016 Patient auf der orthopädischen Abteilung. Hier meine Bewertung:

Empfang, Pforte ***** 5
Ärzte ***** 5
Therapeuten ***** 5
Essen **** 4
Zimmer ***** 5
Freizeitbetreuung ***** 5+


Die ärztliche Aufnahme erfolgte nach Anreise sehr zeitnah, und die Ärzte kümmerten sich hervorragend darum, die richtigen Anwendungen für mich zu finden. Die Pforte war mit Rat und Tat 24 Std. besetzt. Die Cafeteria war sehr gut mit Speisen und Getränken ausgestattet und günstig, die Therapeuten so wie das gesamte Personal überhaupt sehr freundlich, fachlich hoch gebildet, kompetent und gingen auch auf Probleme ein.

Das Essen war reichlich, je nach Geschmack sehr gut, die Auswahl war mit 4 Essen zur Wahl mehr als genug. Das Abendessen könnte etwas mehr Abwechslung vertragen, (Aufschnitt und Brot).

Die Zimmer waren sauber, wurden ordentlich und ausreichend gepflegt, und versorgt.

Die Aufzüge liefen super schnell um von einer Anwendung zur anderen zu gelangen.

Die Freizeitgestaltung in der Klinik (Vorträge, Verkaufsleistungen, Diashows, Musikdarbietungen) waren super hoch 3. Langeweile nach 18,00 Uhr gab es nie!

Man steht am Sonntag vom Frühstückstisch auf, steigt um 9.00 Uhr in den kostenlosen Bus für eine Stadtrundfahrt mit lustigem Busfahrer, kommt um 10.00 Uhr wieder an, und im Aufenthaltsbereich spielt schon die Musikkapelle bis zum Mittagessen!

So etwas habe ich in noch keiner Klinik erlebt!!!
Weiter so!!!

Die Raucherbereiche waren angenehm mit Blumenkästen und einladend gestaltet, der überdachte Bereich sollte jedoch schöner werden.

Kaffeeautomat, Getränkeautomat etc. alles vorhanden. Die Fahrdienste wurden von der Pforte aus durch eigenes Personal oder Taxis super bedient!!!

Alles zusammengefasst: "Besser wie ein 4 Sterne Hotel"

Die ausgesprochene Freundlichkeit, die überaus vorsorglichen Ärzte, das kompetente ( angenehme) Fachpersonal, die gesamte Atmosphäre haben mir sehr gut getan und geholfen, etwas zur Linderung meiner Leiden und meiner Seele beigetragen.

Absolut empfehlenswert! Man kommt dort hin und erfährt nur Freundlichkeit von allen Seiten!

schlaganfall

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Essen, Nettes Personal
Kontra:
Therapiepläne straff angesetzt
Krankheitsbild:
schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Supernettes Personal

Kompetente Ärzte

Essen ausgezeichnet

MTT Kraftraum erste Sahne

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle HWS und BWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

möchte mich hiermit nochmal ganz herzlich bei allen Mitarbeitern der Klinik Bavaria bedanken. Alle sind total motiviert und sehr freundlich! Wünsche werden sofort erfüllt.
Mein Dank gilt besonders Herrn
Chefarzt Dr. Keßler und Dr. Jeremies für die spitzenmäßige Behandlung.
In dieser Klinik fühlt man sich wirklich sehr gut aufgehoben.
Ich werde diese Klinik sehr gerne weiterempfehlen..
Unterkunft und Essen waren ebenfalls sehr gut!
Vielen Dank an alle und weiter so.

Wünsche allen ein schönes Osterfest

Herzliche Grüße
J. Hoyer

Sehr empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Essen in der Bavaria war ausgezeichnet!!!
Kontra:
Zimmerreinigung war nur ausreichend!
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 14.Januar 2016 kam ich für 5 Wochen nach einer Knie-TEP in die Bavaria Klinik. Ich war mit dem gesamten Personal sehr zufrieden und kann mit bestem Gewissen diese Reha-Klinik weiterempfehlen!

Lehrstuhlwürdig

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege Personal .Theapeuten.Abläufe u Organisation
Kontra:
Baustelle aber man ist zu Anwendungen weg.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fur diese Eirichtung gebe ich 95 von 100 möglichn Punkten

Vor allem das Personal.Pfleger u Therapeuten.

Da sollt enandere Kliniken ihre Mitarbeiter zur aus -Weiterbildung Schicken.

Serhr zufrieden mit allem

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr qualifizierte medizinische Personal
Kontra:
Viel Baustellen. Zimmern dürfen nicht belegt werden, wenn im Nachbarzimmer renoviert wird.
Krankheitsbild:
Hirn-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik, sehr gut organisiert. Therapeuten und Ärzte sehr freundlich und fachlich kompitent.

Baulärm in Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Veranstaltungen
Kontra:
ständiger Baulärm
Krankheitsbild:
Hüftimplantat
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war 2012 und im Jan. 2016 zur AHB hier. Bei beiden Aufenthalten hatte ich Baulärm in Begleitung. 2012 wurden die Zimmer neben mir renoviert und beim 2. Aufenthalt erhielt ich wieder ein Zimmer neben einer "Baustelle". Es wurde mit dem Schlagbohrer das Bad entfernt. In meinem Zimmer verstand ich mich selbst nicht mehr. So forderte ich ein anderes Zimmer an. Die Rezeption vertröstete mich zuerst auf Mittag und dann auf nächste Woche. Erst als ich Druck über den Chefarzt machte bekam ich dann am nächsten Tag ein neues, ruhiges Zimmer. Das ging 3 Wochen gut. Am 1. Tag meiner Verlängerung begannen dann in meinem Zimmer gegenüber die Baumaßnahmen, d.h. den ganzen Tag unerträglicher Lärm. Man konnte sich nicht in seinem Zimmer aufhalten. Der Lärm dröhnte durchs ganze Haus. In der gleichen Woche wurde dann auch noch der Funktionsraum in den 1. Stock verlegt wo sich der Warteraum für die Einzelkrankengymnastik befand. An der Wand wo sich die Bestuhlung befand, wurde ebenfalls gebohrt und gehämmert. Ich kann zwar verstehen, dass die Zimmer renoviert bzw. dringend erneuert werden müssen. Die "alten" Zimmer sind nicht mehr zeitgemäß. Aber wenn man nach einer Operation in die Reha kommt, möchte man doch etwas mehr Ruhe und Entspannung. Wer möchte schon während seines Urlaubes ein Baustelle in oder neben seinem Hotel??? Meine erzielte Erholung war auf alle Fälle in der Verlängerungswoche wieder weg. Im Gegenteil psychisch ging es mir schlechter als vor der AHB - die Hüfte machte kleine Vortschritte.
Erhöhte Sitzgelegenheiten für die Hüftpatienten gibt es viel zu wenig und wenn dann sitzen andere Patientan darauf. Informationen bzgl. des Abbaus der hochdosierten Schmerztabletten erhielt ich hier keine. So habe ich selbst die Anzahl verringert.
Im MTT -hätte ich nicht nachgefragt- würde ich nach 4 Wochen immer noch die leichten Übungen der 1. Woche machen. Man wird zwar beim 1. Mal eingewiesen, doch dann kümmert sich keiner mehr um die Patienten.

Super Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Klinik hier wird man unterhalten mit vielen Programmen ob Musik oder Comedy alles ist dabei.
Man kann sich eintragen lassen und man wird in die Stadt gefahren ,Probleme werden sofort gelöst. Das Personal hilfsbereit und freundlich , auch Schwestern sind sehr freundlich und nett. Die Therapien sind super und die Therapeuten sind spitze also was will man mehr. Man fühlt sich wohl und gut aufgehoben.
Ich würde meine nächste Reha auf jeden Fall wieder hier machen.

Klinik mit "Herz"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therpeuthen, Küche/Servicpersonal
Kontra:
manche Zimmer noch "altbacken"
Krankheitsbild:
Mittelfußbruch 2-5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt 26.11.-23.12.2015
hatte zum 1. mal eine REHA, und genügent Zeit mir die eine Klink auszusuchen
und......
Volltreffer !!!
Das Eingangsportal ansprechend wie in einem Hotel und schön dekoriert, zur Vorweihnachtszeit pssend,habe mich gleich "Wohl" gefühlt.
Patientenaufnahme sehr freundlich und persönlich.
Sämtliche Anwendungen genau für mein Krankheitsbild ausgesucht, falls mal eine Anwendung "nicht gepasst" hat, sehr zügige Änderung des Terminplanes.
Sport/Physiotherapeuten sehr professionell, arrangiert, zuvorkomment und nett. Küche (hier kocht man für ca. 350 Patienten) sehr sehr gut, geschmacklich wie auch optisch, hier wird kaum TK verwendet mein höchstes Lob. Kann nichts negatives berichten.
Nach 4 wöchigen Aufenthalt hat sich mein Krankheitsbild soweit verbessert, das ich nach 4,5 monatiger "Ausszeit", Anfang nächsten Jahres, mit der Wiedereingliederung in meinem Beruf beginnen kann.
Kann mich allen Vorredner, die es genau wie ich gesehen haben nur anschließen.

Perfekte Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 27.10.2015 bis 17.11.2015 wegen eines Bandscheibenvorfall im
Bereich Orthopädie in Behandlung.
Schon bei meiner Ankunft in der Klinik wurde ich sehr freundlich durch das Rezeptionspersonal Empfangen. Mein Zimmer war modern und hell.
Die ärztliche Erstaufnahme und alle weiteren Gespräche während der Reha durch den behandelten Arzt wahren zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Das auf meine Bedürfnisse zugeschnittene Behandlungsprogramm brachte den für mich erwünschten Erfolg. Egal bei welcher Behandlung ich war, dass zuständige, steht`s freundliche Personal war absolut Kompetent.
Die Verpflegung war aus meiner Sicht völlig ausreichend, abwechslungsreich und geschmacklich gut. Vegetarische Kost war selbstverständlich.
Auch in diesem Bereich, wie überhaupt war das gesamte Servicepersonal immer freundlich und hilfsbereit. Neben der Cafeteria mit WLAN gibt es auch einen herrlichen Garten.
Ich würde die Klinik Bavaria jederzeit weiterempfehlen.

Lächelnde Engel

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ohne große Worte zu verlieren, möchte ich einfach mal ein großes Danke aussprechen. Ich kann die ganzen negativen Kommentare nicht verstehen. Entweder waren Sie auf der falschen Station oder gar in einer anderen Klinik.

Es wurde sich von Anfang an immer gut um einen gekümmer. Auch das zusammen arbeiten der Mitarbeiter untereinander ist offen und freundlich. Ob jung oder alt. Es ist ein schönes Zusammenspiel. So einige Pflegekräfte bleiben einfach in meinem Kopf. Ein junger Mann, der immer auf zack ist und für jede Frage auch Antwort stellen kann und eine helfende Hand hat. Die junge Frau die ständig über die Station huscht und immer und jedem helfen will. Egal wann man was brauchte, ich lächeln war immer bezaubern. Ich frage mich, ob Sie überhaupt mal nicht lächelt. Diese 2 Pflegekräfte werden auch immer gerufen, wenn man zusätzliche Hand zur verstärkung gebraucht wird. Mir fiel auch einmal auf, als die beiden zusammen gearbeitet haben, lief alles am Schnürchen und reibungslos. Alles so ratz fatz. Ohne jeglichen Stress. Die ließen sich auch keinen Stress ansehen. Dort wusste Ich, dass meine Angehörigen sehr gut aufgehoben sind. Falls jemand denkt das Frauen keine Kraft haben, dann schaut erstmal zu, wie diese Frau die Patienten umhebt. Großen Respekt. Hätte ich nie gedacht. Da die beiden nie ein Namensschild tragen kann ich mich nicht namentlich bedanken.

Nochmals großen Dank an meine Engel der Station II

Reha aus Mitarbeitersicht

Neurologie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (anstrengend aber das ist es mir wert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (auf den Pflegestationen)
Pro:
freundliche und offene Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Schon überraschend wie unterschiedlich unsere Rehapatienten den Aufenthalt in unserer Klinik Bavaria bewerten - und das mit nur zwei Tagen Abstand voneinander.
War da vielleicht jemand in einer anderen Klinik? Mitnichten, die Frage die sich nach genaueren lesen stellt ist doch, was bewegt jemanden dazu im November eine Rezension über das Vorjahr zu schreiben.
Sicher hat auch unsere Klinik noch Potential, aber ein Szenario wie das Beschriebene konnte ich bislang an keinen meiner Arbeitstage in der Klinik feststellen.
Ihre konstruktive Kritik hilft uns ebenso wie Ihr Lob täglich ein bischen besser zu werden, daran arbeiten täglich viele meiner Kollegen.
Mit Adjektiven wie hochnäsig, überfordert, inkompetent und arrogant beschreibt man eigentlich Sachverhalte die man noch während des Aufenthaltes hätte vorbringen können, das mit einer Distanz von mehreren Monaten zu machen nimmt der Klinik jede Gelegenheit sich der Sache anzunehmen, denn auch das tun wir, wir nehmen Ihre Beschwerden sehr ernst.
Anbei noch ein paar Schlagwörter die ich mit der Klinik verbinde, zum Beispiel Freundlichkeit, Offenheit, Interesse, Fachkompetenz, Kritikfähigkeit, Engagement, ....!!!!

In diesem Sinne freuen wir uns darauf auch morgen wieder 24 Stunden für unsere Patienten da sein zu können, egal welche Berufsgruppe oder Fachrichtung gerade gebraucht wird - wir sind für Sie da, und deshalb arbeite ich (Krankenpfleger)gerne in der Klinik Bavaria.

Muß leider Sterne verteilen, hätte gerne die Fragen offen gelassen, sind aber Pflichtfelder - sollte aber so passen.

Wer hier etwas zum meckern findet, dem ist auch nicht mehr zu helfen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagement, Freundlichkeit und Kompetenz sämtlicher Mitarbeiter
Kontra:
Kaffee beim Frühstück ;-)...is halt schon arg dünn
Krankheitsbild:
Reha bei chron. deg. LWS-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik in einer tollen Stadt!
Schon beim Empfang und einchecken lief alles reibungslos und zügig. Gepäck wurde einem sofort aufs Zimmer gebracht!
Mein Zimmer war völlig ausreichend und zweckmäßig für einen Rehaaufenthalt, TV vorhanden und meinem Wunsch nach einer anderen Matratze wurde auch relativ zeitnah entsprochen.
Aufnahmegespräche und -tests liefen strukturiert und profesionell ab. Man hatte sofort den Eindruck, dass einem zugehört und interessiert entgegengetreten wird!
Dies änderte sich auch in den vier Wochen meines Aufenthaltes nicht! Die Therapeuten waren immer auf dem Laufenden und fragten auch mal außerhalb der Anwendungen über gewisse Verläufe etc. nach!
Auffällig die Freundlichkeit und positive Ausstrahlung aller Mitarbeiter!
Die Anwendungen und Therapien fand ich sinnvoll und gut geplant....bei mir kam nie Stress oder Langeweile auf!
Das Essen, egal ob früh, mittag oder abend, war überragend gut! Die Auswahl klasse, die Salate (täglich 6 verschiedene) schmeckten frisch und nicht nach Konserve und jede einzelne Mahlzeit wie in einem guten Speiselokal!
Die Einrichtung der Klinik läßt meiner Meinung nach wenige Wünsche offen! Lediglich wäre es schön wenn WLAN-Netz wirklich im ganzen Wohnbereich verfügbar wäre.
Internetterminals sind aber ausreichend vorhanden.
Die Cafeteria bietet ein sehr gutes Sortiment bei extrem günstigen Preisen!
Der Fußweg in die Stadt ist in wenigen Minuten zu schaffen, und für "Krücken-Läufer" etc fährt der Hausmeister auf Wunsch, also was will man mehr?
Bad Kissingen selber fand ich klasse! Sehr schön, gepflegt, ein riesengroßer, wunderschöner Kurpark, ausreichend ansprechende Geschäfte und Lokale...
Alles in allem würde ich die Klinik jederzeit weiterempfehlen!
Wer hier erwähnenswerte Negativpunkte findet, der sollte eher an sich selbst arbeiten! ;-)

Für mich eine Horror-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
einige Arzthelferinnen - sonst alles negativ
Kontra:
arrogante Ärzte - lassen keine eigene Meinung gelten
Krankheitsbild:
Knie TEP
Erfahrungsbericht:

Empfangs-Personal - hochnäsig
keine Infos bei Ankunft - man muss alles selbst erfragen.
Essen - einigermaßen
Personal bei der Essensausgabe - wenig hilfreich
Therapeuten überfordert
Therapie-Plan - sehr unausgeglichen
Ärzte - inkompetent
und noch einiges mehr

Diese Reha-Klinik würde ich nicht mal meinem ärgsten Feind empfehlen

Sehr zu empfehlen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Freizeitangebot, Küche
Kontra:
Massage sehr gut, leider von 20 Minuten nur 12 Minuten Anwendung
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Oktober 2015 das zweite Mal in der Bavaria. Ich war auch dieses Mal wieder sehr zufrieden. Die Therapeuten sind bis auf ein oder zwei sehr nett und motiviert. Die Küche und den Service im Speisesaal kann ich nur loben. Meine zuständige Ärztin war sehr nett, nahm sich ausreichend Zeit für mich und besprach jede Woche die Therapien bzw. Änderungswünsche mit mir. Jeden Tag gibt es verschiedene Stände damit man auch das einkaufen nicht verlernt;-)
Besonders gefallen haben mir auch die Bastelabende. Die Zimmer sind schon etwas in die Jahre gekommen, jedoch sauber. Die Zimmerdamen kommen jeden Tag außer am Wochenende.

immer zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo zusammen
werde jetzt morgen da 4 mal die klinik bavaria besuchen.das im abstand von vier jahren.
es war jedesmal super,die anwendungen top.
die zimmer einwandfrei,die ärzte einfach top und immer da wenn man sie braucht.die therapeuten sind supi.freue mich schon auf morgen den 20.10.2015

Katastrophe

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neurologischer bereich auf keinen fall zu empfehlen!!!

Schwestern fast nie erreichbar (Unterbesetzt) im Neurologie Zentrum!
Nachts wenn man was braucht wird man durchs ganze Haus verwiesen weil keiner was weiß und die Akten verschlossen sind. keiner ist zuständig für Patienten! Medikamente nur mit bitteln und betteln bekommen, leider aber auch nur Tage später, wenn sie noch kein anderer Patient bekommen hat.

Ärzte und Terminplaner unmöglich

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten sind Klasse
Kontra:
Das Ärzteteam ist bescheiden
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich kam ich als Patient, aber ich kam mir vor als sei ich ein unmündiges Kind. Die Pläne für die einzelnen Therapien waren so eng nacheinander geschrieben , das man nicht einmal Zeit hatte sich frisch zu machen und das bei 30 Grad im Schatten . Die Damen die diese Pläne schrieben , haben keine Ahnung , was sie da tun. Zwei mal wurde ich krank , aber leider war selten ein Arzt vor Ort . Man mußte sich selbst darum kümmern , da die Termine nicht wahrgenommen werden konnten . Eine Krankenschwester versuchte bestimmt 10 mal die Damen der Planung zu erreichen , doch leider meldete sich dort niemand . Der einzige Lichtblick waren die Therapeuten , hauptsächlich zu erwähnen ist Ronny Metz , der mir und uns in der Gruppe zeigte , was man mit einfachen Mitteln zu Hause für den Körper tun kann. Ein großes Lob an diesen Herrn .
Das Essen war auch akzeptabel und immer Heiß und frisch. Das Bedienungspersonal und die Putz Feen waren sehr lieb und sauber. Das kann man von den Ärzten nicht behaupten . In der letzten Woche habe ich erfahren , das 5 Neurologen nicht mehr da wären . Kein Wunder das dort Chaos herschte. Ich weis genau , wenn ich noch einmal krank werden sollte , gehe ich niemals mehr in diese Klinik.

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Freundlichkeit, Behandlungsmöglichkeiten, Essen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Unterschenkelfraktur
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2015 in der Klinik und bin begeistert! Kann auch nur positives berichten! Sehr nettes Personal! Jeder einzelne Mitarbeiter ist bemüht um den Aufenthalt so schön wie nur möglich zu gestalten. Das Zimmer war sehr groß und geräumig mit einem wunderschönen Ausblick! Teilweise vergisst man, dass man in einer Klinik ist! Das Essen war sehr lecker und abwechslungsreich! Sollte ich noch einmal auf eine Reha gehen, kommt nur diese Klinik in Betracht weil ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt habe und mir auch geholfen wurde!

Besser gehts nicht!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich 44 wegen L5\S1 vom 07.05-28.05.2015. Vielen Dank an Mario und allen anderen. Ihr seit ein echt Super-Team!!!!!!!!!!!!!!

MfG Frank

Perfekt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles einfach super
Kontra:
nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall ohne op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich 35 war wegen bandscheibenvorfall dort 3 wochen es war meine erste Reha. Und ich würde immer wieder hierher.Alles top hab mich wie zuhause gefühlt. War vom 07.05.15-28.05.15

dunker

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die klinik ist gut ,die therapolten und das serviese personal auch ,aber mit den ärtzten war ich nicht zu frieden.

Rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich war auch im Neubau untergebracht.)
Pro:
Wohlfühlklima vom ersten Moment an
Kontra:
trotz langem Nachdenken, nichts gefunden
Krankheitsbild:
Beschwerden, Bewegungseinschränkungen der HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin wirklich sehr zufrieden aus der Klinik nach 4 Wochen - größtenteils Beschwerde frei - nach Hause gefahren. Ich kann von A - wie Aufnahmepersonal über B - wie Bäderabteilung, C wie Cafeterie, E - wie Essensversorgung K - wie Kraftraum mit den kompetenten Sporttherapeuten, M wie medizinische Versorgung, P wie Physiotherapie, R wie Reiningspersonal, T - wie Terminplanung bis Z wie funktionelle Zimmerausstattung nur positives berichten.
Wer hier unzufrieden ist, jammert auf hohem Niveau.
Die abendlichen Vorträge oder musikalischen Veranstaltungen sind freiwillig und müssen nicht von jedem genutzt oder beurteilt werden. Aber ich finde, es sind willkommende Abwechslungen für die jenigen, die nicht so beweglich und flexibel sind, um außerhalb der Klinik etwas zu unternehmen.
Wenn ich zwischen den Therapien etwas mehr Zeit hatte, konnte ich diese Zeit nutzen, um entweder zu laufen, etwas zu lesen oder einfach mal auf dem Bett auszuruhen, auch mit anderen Patienten sich auszutauschen, war hilfsreich.
Ich hatte vom ersten bis zum letzten Moment das Gefühl, ernst genommen zu werden.
Ich würde zu jeder Zeit, mich wieder in dieser Klinik therapieren lassen.

desolate Terminverwaltung, die total stresste

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (aufgrund immer währender Beschwerden wg. dem Plan)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (desolate Terminverwaltung/Pläne kamen nicht automatisch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz des Pflegepersonals und der Therapeuten
Kontra:
Terminverwaltung
Krankheitsbild:
Schlaganfall (Horner und Wallenberg Syndrom)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Reha-Phase B Patient in der Pflegeabteilung (III. Stock) aufgenommen worden. Dort befand ich mich ca. 1 1/2 Wochen in einem Zweibettzimmer. Das Pflegepersonal war sehr nett und hilfsbereit. Umzug in ein Einzelzimmer in den II. Stock, nachdem ich belegen konnte, dass ich die Nasensonde selbstständig handhaben konnte. Bis zum Umzug erhielt ich die Tagespläne vom Pflegepersonal des III. Stocks. Dies änderte sich mit dem Umzug, da nun das Neurologiezentrum (NZ) zuständig war. Normalerweise bekommen die Patienten ein Türschild mit dem Hinweis, dass sie einen neuen Plan an der Rezeption holen sollen. Dies war bei mir nicht der Fall. Ich musste immer selbstständig nachfragen. Oft habe ich daher Termine verpasst, die jedoch z. T. nachgeholt werden konnten, nachdem ich bei der Terminvergabe vorstellig wurde. Beschwerden bei der Rezeption, dem NZ sowie der Terminvergabe und dem Arzt halfen nicht. In den letzten zwei Wochen habe ich erst nach massiver Beschwerde wichtige Behandlungen (z. B. Logo/Fango) bekommen. In der vorletzten Woche habe ich erst gar keinen Plan erhalten. Erst eine Beschwerde bei der Klinikverwaltung brachte für die letzten Tage eine Verbesserung. Dies war für mich sehr stressig und trug sicherlich nicht zur Genesung bei. Dennoch möchte ich erwähnen, dass die Therapeuten - wenn ich sie dann mal hatte - alle sehr kompetent waren. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass man mir aufgrund meines Nichtschluckens mehr Logopädietermine zugestanden hätte. In den letzten zwei Wochen hatte ich beim Logopäden gerade einmal vier Termine bekommen.
Der mir vorliegende Kurzbericht des Arztes stimmte mit den mir gesagten Informationen aus dem Krankenhaus in SW so gut wie nicht überein. Es waren alle Medikamente enthalten, die ich nicht mehr nehme und der Blutverdünner fehlte völlig. Ein vollständiger Bericht liegt mir nicht vor.

Spitze

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Toilettenpapier
Krankheitsbild:
Versteifung L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Februar bis März 4 Wochen da, wegen Versteifung L5/S1.
Ich kann nur positives sagen. Einfach klasse. Super Therapeuten, gute Ärzte und sehr freundlich alle. Essen war auch sehr gut. Alles eigentlich wie Urlaub. Es wurde sich um alles gekümmert. Bin so begeistert und würde am liebsten gleich wieder hingehen. Als ich ankam konnte ich so gut wie gar nicht sitzen. Alles tat weh und war sehr eingeschränkt in den Bewegungen. Jetzt geht es mir so gut wie nie. Die haben dort echt super mit mir gearbeitet und mir viel beigebracht. Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Klinik mit Mängeln

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kommt auf den Arzt an)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alte Zimmer sehr dreckig)
Pro:
Die Physikalische Abteilung war die Beste
Kontra:
Alles viel zu unorganisiert und Termine zu kurz
Krankheitsbild:
Bandscheiben Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe von Anfang an nur Probleme gehabt. Ging schon mit dem falschen Zimmer los obwohl ich es vorher angemeldet hatte das ich ein Allergikerzimmer benötige ist dies nicht der Fall gewesen. Weiter ging es dann mit meiner Untersuchung. Diese war auch lächerlich und ich wurde nicht verstanden von dem Arzt. Ich hatte dann nicht die Behandlungen die für die Bandscheiben Op von Wichtigkeit gewesen wären. Erst nach mehrmaligen Beschwerden wurde nach der Hälfte der Zeit etwas unternommen. Aber da hatte ich nicht die Behandlungen die ich gebraucht hätte. Dann sind auch noch viele Termin ausgefallen und wurden nicht nachgeholt. Besonders ärgerlich war dies bei den Einzelkrankengymnastik die dann auch gekürzt wurden auch von der Behandlungsdauer her ist 10 min einfach zu kurz. Auch mit dem Essen ist das so eine Sache wenn man Allergien hat ist das echt ein Problem. Viele Produkte kann man nicht essen. Auch die Auswahl lässt sehr zu wünschen übrig. Die Qualität der Speisen sind mangelhaft. Ich war schon im mehreren Reha Kliniken sowas schlechtes hatte ich noch nie. Beim Essen sowie die Zimmer selbst die Behandlungen sind fragwürdig. Ich kann diese Klinik auf keinen Fall weiter empfehlen. Und mir geht es nicht alleine so. Viele Patienten sind enttäuscht von der Klinik doch keiner getraut sich was zu sagen.
Ich habe mich Beschwert doch auch ich musste feststellen, dass dies nicht gut ankommt. Man hat mich das spüren lassen das ich mir nicht alles gefallen lasse. Und das geht gar nicht. Selbst der Chefarzt geht nicht auf Probleme ein.
Geputzt wird in der Klinik auch nur unter aller Kanone. Die Reinigungskräfte haben nur Runde Ecken geputzt wenn überhaupt. Ich hatte jeden Tag die Wollmäuse in meinen Zimmer selbst entfernt. Die Handtücher wurden vom Boden einfach wieder auf mein Heizkörper gehängt. Das ist eine absolute Frechheit. Sauberkeit in der Klinik ist Mangelware.
Ich könnte noch viele Dinge schreiben aber das Sprengt den Umfang.

1 Kommentar

joerg2 am 07.05.2015

Einem jedem Menschen Recht getan ist eine Kunst die niemand kann!!!!!!!

Super Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Therapeuten
Kontra:
wenig Parkplätze
Krankheitsbild:
Chronische Migräne, Schmerzstörung in der WS & HWS, Blockaden der WS
Erfahrungsbericht:

Ich war als -ganztägig ambulante- Patientin in der Klinik und ich bin sehr begeistert.
Alles ist super organisiert und klappt.
Für die ambulanten Patienten gibt es einen eigenen Ruhebereich bzw. Aufenthaltsraum. Dieser ist mit Betten und bequemen Liegen ausgestattet.
Die Mädels an der Rezeption sind immer hilfsbereit und freundlich. Die Therapeuten sind klasse! Die Sport- und Physiotherapeuten helfen wo Sie können und haben für jedes Problem ein offenes Ohr. Sie geben wertvolle Tipps und schauen auch wirklich ob man die Übungen richtig macht :-) Ich habe sehr viel lernen und mitnehmen können.
Die Damen in der Badeabteilung sind top und haben immer ein Lächeln im Gesicht. Die Massagen waren genial und haben mir sehr gut getan.
Das Essen schmeckt total lecker und ist sehr abwechslungsreich. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei und bei Fragen rund um das Thema "Ernährung" kann man auch einen Einzeltermin bei den Mädels von der Ernährungsberatung ausmachen.
Auch die Preise in der Cafeteria sind völlig in Ordnung.
Ich fand den Aufenthalt echt gut und werde auch das Irena- Programm dort machen.

An die ganzen Nörgler

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die ganze Klinik super
Kontra:
NIX
Krankheitsbild:
Aneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann nur sagen eine sehr sehr gute Klinik bin mit allen super Zufrieden gewesen Ärzte, Therapeuten, der Rezeption. Die Sauberkeit das Essen auch der Kaffee war gut die Nörgler von wegen Kaffee ist nicht gut man muss eben bedenken das es nicht nur Kaffee trinker gibt die so starken Kaffee vertragen da auch viele ältere Menschen sich dort aufhalten. Es gibt für solche Mauler auch noch den Kaffeeautomaten ha.ha. Ich hab mich super wohl gefühlt. Ein dickes DANKE an die ganze Klinik

Rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Zustand nach Op HWS 5/6/7
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War den ganzen November in der klinik. Alles bestens. Super freundlicher Empfang, großes sehr schönes Zimmer. Direkt nach Ankunft ärztliche Untersuchung und Planung der Anwendungen. Am nächsten Morgen ging es direkt mit den Anwendungen los. Sehr gute Anwendungen immer sehr nette Therapeuten. Ich habe mich die gesamten vier Wochen sehr gut aufgehoben und versorgt gefühlt. Sehr gute und stets freundliche Stimmung im gesamten Haus, mir ist während der gesamten Zeit niemand unfreundlich begegnet. Hervorzuheben auch die super gute Küche. Das war meine zweite Rehamaßnahme in diesem Haus. Sollte ich wieder mal eine Reha brauchen, jederzeit wieder die Bavaria Klinik in Bad kissingen.

Meine Klinikfamilie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011-2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich kenne keine bessere Klinik!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr verständlich, einfach super!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für mich nicht zu toppen!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schützen Sie Ihr Personal!!!!!!!!!!!!!!!)
Pro:
MEINE FAMILIE!!!
Kontra:
Unverschämte Patienten, die sie auch behandeln müssen!?
Krankheitsbild:
Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In den letzten 3 Jahren war ich mehrmals als Patient und auch als Besucher in dieser Klinik.

Es ist und bleibt immer meine "2". Familie oder auch meine Klinikfamilie.

Die Hilfe und Herzlichkeit, die ich hier immer und immer wieder erleben und erfahren durfte,ist nur mit "Unbezahlbar" zu beschreiben!!!!!!

Was diese Menschen, und damit meine ich ALLE, angefangen vom Empfang bis hin zur "obersten Instanz", dort leisten und einem entgegenbringen grenzt schon an "Selbstzerstörung"!

Danke. danke, danke, dass es SIE gibt!!!!!!!

Terminplanung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeut super, essen lecker, anwendungen hilfreich gut, stadtnah.
Kontra:
Terminplanung, pforte schliesst 22:30 uhr, ärzte hören zu aber geben teilweise unnötige oder nicht nachvollziehbare anwendungen
Krankheitsbild:
OP LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei jeder visite musste ich jedesmal meine geschichte erzählen und jedesmal wurde das aufgeschrieben vom jeweiligen arzt, nervig vorallem die haben mir sowieso nicht richtig zugehört. Man bekommt ein standart programm habe viele termine streichen lassen weil diese garnicht für mich gut waren. Soviel dazu zu den gesprächen mit den ärzten. Krankengymnastik einzel super die gehen auf den patienten ein. Terminplanung macht einen zu schaffen entweder sind die abstände zu lang oder zu kurz, dazu kommt noch eine unlogische reihenfolge.

Die stadt ist sehr nah einfach berg runter es gibt auch in der nähe edeka, norma, cafees, restaurants, stadtstrand, kleidungsgeschäfte und der beste döner ist der stadt döner am busbahnhof ist alles sehr nah. Wer nicht in der lage ist zu laufen kein problem, jeden tag wird in der klinik ein stand aufgebaut und wer mal etwas anderes essen mag, kann man sich auf eigene kosten pizza oder döner bestellen, die pforte hat die flyers.

zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Terapeuten und Küche sehr gut
Kontra:
Schlechte Terminplanung
Krankheitsbild:
OP. im Halswirbelbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöner Gesamteindruck vom Haus,
gute, abwechslungsreiche Küche.
Terapeuten sind klasse.
Hatte am Tag 4 -5 Anwendungen (aus meiner Sicht zu wenig) und die waren von 8 Uhr - 16.30 Uhr verteilt, so das man sich den ganzen Tag gelangweilt rum drücken mußte.

Station 2

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider muß ich hier viel verschiedene Meinungen lesen.
Mein Ehemann war einige Wochen in dieser Klinik.
Ihm ging es gesundheitlich sehr schlecht,wir hatten die Hoffnung schon aufgegeben ihn wieder nach Hause zu bekommen.
Unsere Familie hielt zusammen und besuchte ihn fast täglich.
Er wurde auf der Station 2 versorgt.
Sicher gab es manche Tage wo man merkte das Pflegepersonal ist überlastet.
Doch man muß auch sagen es gibt einige Schwestern und Pfleger die Ihr Handwerk verstehen und das Herz am rechten Fleck haben.
Natürlich gibt es auch andere wo man sich fragt ob sie hier auf dieser Station richtig sind. Das Ärzteteam gab sich immer Mühe und unterstützte unsere Anliegen immer.
Man sollte zwar keine Namen nennen,jedoch denken wir es muß mal sein.
Uns ist eine Schwester auf dieser Station besonders aufgefallen. Sie war eine, die das Herz am richtigen Fleck hatte und Ihre Ratschläge und Tipps halfen uns sehr mit der Krankheit meines Mannes umzugehen. Auch einer der Pfleger hat sich sehr gut um meinen Mann gekümmert. Da wir oft auch den ganzen Tag auf Station verbrachten, merkten wir wie beliebt die Schwester war. Leider war sie nicht jeden Tag dort, da sie wie wir erfuhren nur eine halbe Stelle erfüllte.
Ein Erlebniss muß ich erwähnen. Die Schwester kam zum Frühstück in den Speiseraum der Station und schon ging es in der Runde bei den Patienten 'Sie ist wieder da' und jeder begrüßte sie freundlich und hatte gleich ein Anliegen an sie. Natürlich auch wir, da wir des öfteren bei anderen 2 Tage lang nachfragten und keine genaue Antwort bekamen, bei ihr ging es innerhalb 1 Stunde und wir waren glücklich über die Regelung. Wir erlebten nie das Sie ohne Ihr freundliches Lächeln auf der Station war. Es ist eine Schwester die sich Zeit für Patienten und Angehörige nimmt.
Wir möchten der Klinik Bavaria für den gelungenen Aufenthalt danken und werden die Klinik speziell die Station 2 weiterempfehlen, denn dort arbeitet ein Engel in Weiß(grün).

1 Kommentar

Snoopy3 am 17.08.2015

Welche Schwester in Weiß-Grün soll das denn sein.
Das hat vermutlich ein angehöriger geschrieben.
Das andere Personal war auch sehr nett und professionell.
und ausserdem war die Person beim Frühstück nie da: Sie macht nur Spätdienst!!!!!!

Und die meisten Patienten können gar nicht reden also was sollten sie den Fragen :)

Personal überfordert, Ärzte unterfordert - man ist hier nur eine Nummer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Pysikalischer Bereich top
Kontra:
Ärzte u. Essen flop
Krankheitsbild:
BS - Vorfall, Impingement linke Schulter, Gonarthrose Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider liegt hier einiges im Argen...angefangen vom Empfangspersonal (einige),welche überfordert und arrogant rüberkommen, die Ärzte schlendern gemächlic über den Gang oder halten sich des öfteren im Raucherbereich oben auf dem Dach auf (dies konnte ich täglich von meinem Zimmer aus beobachten), das Pflegepersonal ist unterbesetzt, oder wie kann es sein, dass man selbst als Patient den gehbehinderten Menschen, auch denen im Rollstuhl hilfreich sein musste (habe ich trotzdem gerne getan), weil weit und breit keiner zur Stelle war, wenn mal der Aufzug steckenblieb, wie des öfteren, musste man einem Parkinsonpatienten zur Toilette führen im EG (neben dem Speisesaal), ein Schwerstbehinderter musste 30 Minuten warten, bis endlich jemand ihn zur Toilette führte (so seine Erzälungen), dies sind nur ein paar Fälle...tägliche Verkaufsstände im Foyer sowie abendliche "Musikveranstaltungen" nervten nur noch. Ein spezielles Diätprogramm gab es im Speisesaal leider auch nicht, man bekam lediglich die Hälfte einer Portion, wenn man Reduktion gewünscht hatte - ist ja auch einfacher...
Hervorzuheben sind die physikalischen Anwendungen, sei es Fango, Massage oder Einzelgymnastik, die Gesprächstherapie bei der Psychologin sowie die Schmerzgruppe hätte ic mir sparen können...
Meine Beschwerden haben leider nicht nachgelassen, im Gegenteil, dort ist noch etwas hinzugekommen. Alles in allem: wenig erfolgreiche REHA...

1 Kommentar

joergpetzold am 18.09.2014

Hallo!

Wenn man es mit der Schulter bzw. mit dem Knie hat, wozu wissen Sie das der Fahrstuhl so oft ausgefallen ist? Treppensteigen ist sehr viel gesünder !!!

Immer wieder gern - aber nur mit eigener Matraze und Kaffeeautomat

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten Super, vielzahl der Behandlungsmöglichkeiten
Kontra:
Matrazen, Kaffee, Zeitmanagement bei den Anwendungen, Ärzte, Schwestern unterbesetzt und gestresst
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Therapeuten kann man im großen und ganzen nix schlechtes sagen. Ärzte interessiert eigentlich nichts wirklich was man an Sorgen hat. Schwestern unterbesetzt und zu genervt wenn man was möchte. Schade leider.

Klinik liegt gut, Stadt schnell erreichbar.

Auswahl und Qualität vom Essen i.O.

Kaffee morgens belebt keine Fledermaus. Leider kann man keine eigene Kaffeemaschine aufstellen. Leider gibt es auch keine Patientenküche auf den Stockwerken wo man sich selber Getränke zubereiten kann.

Die Matratzen waren wirklich grässlich. Ich brauchte Massage um meine Rückenproblem während dieser Zeit nicht massiv zu verschlechtern. Selbst der erste Tausch derer brauchte nichts.

Ebenso wünschenswert wären Rollläden am Rundbau, wenn es länger heiß ist hält man es nicht aus dort. Zimmer teilweise altbacken eingerichtet. Fernseher uralt, eingeschränkte Senderauswahl und schlechte Bildqualität. Bäder auch ein graus vom Zustand her.

Selbst das Gästebett im Zimmer hatte eine schreckliche Matratze und dafür pro Nacht soviel Geld auszugeben, müsste man eigentlich mehr erwarten können dafür.

Zusammengefasst, als Reha-Klinik kann man in Bad Kissingen es wohl nirgends besser haben wie dort. Aber die Gefahr nur noch als Nummer gesehen zu werden sehe ich hier schon. Selbst Samstags reisen Patienten an und man verliert kostbare Zeit denn an Sonn- und Feiertage sind keine Anwendungen.

Liebe Abteilung die Termine festlegt, kein Patient will nach einem Entspannungsbad therapeutisch Wandern gehen. Bitte schaut Euch doch mal die Pläne an die ihr als rausgebt an die Patienten.

Therapeuten Top - vieles leider Flop

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zufreden nur auf Grund der sehr guten KG und Ergo!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zufrieden bezieht sich ausschließlich auf Thearpien!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten KG und Ergo!
Kontra:
Entlassungsbrief der Ärzte
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Hirnblutung 10 Wochen in der Klinik zur Reha. Kam bewegungsunfähig, konnte nach 10 Wochen wieder sehr bedingt mit Rollator gehen und meist Rollstuhl benutzen.

Die Therapeuten (vor Allem Krangengymnastik, Ergotherapie, aber auch Logopädie usw. waren alle TOP, sehr motiviert und jederzeit bemüht auf den einzelnen Patienten einzugehen. Großes Lob an die Therapeuten auf Station 2 :) )

Schwestern waren sehr unterschiedlich von sachlich korrekt, hilfsbereit und motiviert bis hin zu egoistisch, selbstherrlich und teilweise falsch war alles dabei.

Ärzte auch sehr unterschiedlich aber leider meist wenig motiviert und sehr kurz angebunden. Patientenaufnahmen wurden zu Gunsten von Abläufen beeinflusst (fast blinder Patient wurde ein Stift hingehalten und nach Farbe gefragt..und das solange bis er halt aus Zufall die richtige Farbe sagte; somit war er dann sehend, auch einige Schwestern haben diesen Patienten als sehend hingestellt und ihm immer wieder gesagt das er die Klingel drücken soll..aber er sah gar nicht wo der Klingelknopf ist..und dann wars auch für einige erledigt)

Entlassungsbrief sehr sehr schlecht; faktisch falsche Aussagen wurden aufgeführt und der Brief an sich als für die Krankenkassen geschönt dargestellt; Beispiel: Patient konnte nach gewisser Zeit selbst zu den Therapien gelangen..leider wurde nicht erwähnt das dies nur mit Rollstuhl möglich war..es gibt mehrere Beispiele hiervon. Die faktischen fehler wurden auf Einwand im Nachhinein korrigiert, nicht jedoch die "geschönten" Äußerungen.

Zimmerbelegung immer wieder mit älteren inkontinenten dementen Menschen die dem eigenen Heilungsprozess sehr hinderlich waren.

Noch kurz zum letztendlich unwichtigem: essen gut, reichhaltig, abwechslungsreich. Es wurden viele Veranstaltungen geboten. Ob jeden Tag verschiedene Verkaufsveranstaltungen sein müssen muss jeder für sich entscheiden. Verwaltungsabläufe durchschnittlich.

Teilstationär ?!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (bei mir fiel nicht viel Behandlung an,lediglich ein paar Zettel wurden ausgefüllt.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Umkleiden für Teilstationäre Patienten
Krankheitsbild:
HWS C6/7 OP nach Frykholm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier meine Meinung als Patient äußern der teilstationär in der Klinik Bavaria war .(4 Wochen)

Besonders negativ war hier zu erwähnen die Umkleiden für teilstationäre,ich glaube wenn man dass nicht selber gesehen hat, glaubt man dass kaum,es stehen zum umziehen, ein Raum mit ca.8 m2 zur Verfühung darin befinden sich 14 Spinte und immerhin eine Dusche,..diesen Raum nutzen nicht nur die teilstationären Patienten sonder auch die Irena Patienten.Teilweise muß man sich mit den einzelnen Patienten absprechen sonst kann man da garnicht rein geschweige denn Duschen.
Weiter geht´s im Schwimmbad bzw. in den Umkleiden,hier stehen 8 uralte runtergekommene Spinte, die unteren sind nicht mehr nutzbar, da sie verrostet sind und man würde sich nur die Kleider ruinieren.Aus der Lüftung bläst dermassen kalte Luft,dass man sich da eigentlich garnicht nass reintraut.
Beim Zweizellenbad steht keine vernünftige Sitzgelegenheit zur verfügung,..damit meine ich ein nicht korrekt auf meine Körpergröße einstellbarer Hocker,es war ein alter Bürostuhl der aber nicht weit genug nach ging so dass ich während der Behandlung bimmer krum dort saß,..unglaublich für ein Othopädieklinik,..die Schwester hat dass erzählt aber sie konnte mir auch keine geeignet Sitzgelegenheit anbieten.

Nach aussen wird in der Klinik viel für die Optik gemacht,aber im Detail wäre auch noch verstärkt Handlungsbedarf.

1 Kommentar

nobi52 am 30.07.2014

kann ich in allen Punkten nur beipflichten, die teilstationäre Unterbringung ist eine Zumutung, immerhin ist im Umkleideraum eine kleine harte Holzbank, damit zieht man die ortopädischen Behandlungen sicher noch in die Länge. Ärzte bie mein Vorgänger beschrieben hat lustlos, die eigentliche Ursache/Krankheit ist nicht sehr interessant für sie, Verordnungen dann nach Plan und tschüs

Bavaria - ortho. Reha = empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Physio - KG
Kontra:
/
Krankheitsbild:
KnieTEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war direkt nach einer KnieOP (TEP) zur AHB in der Bavaria - meine anfängliche Skepsis ist sehr schnell "verflogen" - bereits ab Aufnahme durch das Orthop.Schwestern-Team, die anschließende ärztl. Visite und die Therapiemaßnahmen in den 3 Wochen haben bei mir einen sehr guten positiven Eindruck hinterlassen.
Die Physio (KG) ist hier besonders positiv erwähnenswert - immer freundlich und besonders einfühlsam (bis zur Schmerzgrenze = natürlich positiv gemeint) - der Heilungsverlauf wurde feststellbar immer besser.
Der Allgemeinzustand der Klink wäre verbesserungswürdig, aber schließlich ist man auf Reha und nicht in einem Hotel. Die Verpflegung bei der großen Anzahl an Patienten war auch abwechsungsreich und durchaus sehr schmackhaft !

.....also meine nächste orthop.AHB - wieder Bavaria !

Immer wieder diese Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
es gibt nur positives
Kontra:
Krankheitsbild:
Insult
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vom 24.02.bis 24.03.2014 in der Bavaria Klinik in Bad Kissingen, schon der Empfang war sehr herzlich und die ärztliche Aufnahme gleich am selben Tag war einfach klasse, Schwester Christine (auch die anderen Schwestern infolge) war sehr herzlich und ging sehr einfühlsam mit mir um, Dr.Katsev erklärte mir auch am selben Tag noch, was ich für Therapien bekomme und das waren sehr viele und sehr sehr gute. Sämtliche Therapeuten sind sehr erfahren und kompetent, und ALLE besonders freundlich und hilfsbereit.
Der Speisesaal, mit all seinem freundlichen Personal war sehr beeindruckend, die Qualität der Speisen einfach genial,
Sollte ich nochmal zu einer Reha gehen, dann kommt nur diese Klinik in Betracht, weil ich mich dort sehr gut aufgehoben fühle und mir dort auch prima geholfen wird.

Klinik zum wohlfühlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal zu kurz und hektisch)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit gesamtes Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS 5/6. 6/7
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 30.1 -27.2. in einer stationären rhea-Maßnahme in der Klinik. Ich habe mich vom ersten Moment an gut aufgehoben gefühlt. Freundlicher Empfang, sehr schönes Zimmer mir großem Balkon und Blick über die ganze Stadt. Direkt nach Ankunft Aufnahmeuntersuchung und Therapieplan, alles bestens vorbereitet. Dann folgten vier Wochen, die wie im Flüge vergingen. Sehr viele gute Anwendungen und Therapien,mit immer freundlichen Therapeuten. Besonders hervorzuheben ist die gute Küche sehr abwechslungsreich und immer sehr lecker, besonders das immer gut gefüllte und stets frische Salatbüffet.Wenn ich noch mal in eine Rehamaßnahme gehe, dann nur Bavaria Klinik Bad Kisssingen.

Nur da allernötigste für den PAtienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10.2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (wenig engagierte Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gutes Freizeitangebot und drum herum
Kontra:
Sparen auf Kosten der Patienten
Krankheitsbild:
Kniearthrose/PROTHESE
Erfahrungsbericht:

Eingeliefert wurde ich direkt im Anschluss nach meinem Krankenhausaufenthalt (Künstliches Kniegelenk) an einem Freitag.
Untergebr. wurde ich in einem sehr beengten, heruntergek. Zweibett-Hotelzimmer, unhygienischer grauslicher Teppich, keine Haltestangen im Bad!! Eines der beiden Betten war ein Krankenbett.
Nach Rekla. konnte ich nach einigen Tagen umziehen, wieder Koffer packen mit Krücken und Schmerzen und ohne Unterstützung. Die Zimmer sind sehr unterschiedlich von behindertengerecht bis gewöhnliche Hotelzimmer, für einem frisch operierten, auf Krücken angewiesenen Patienten unzumutbar. (K O -Kriterium!!) Große Fernseher für Privatpatienten (2 Klassen Medizin!!)
Am ersten WE gab es keine Anwendung, nur ein Gespräch am Sa. mit einem Therapeuten, sodass ich 20% meiner erarbeiteten Beugungsfähigkeit in meinem Knie einbüßte ( Von 90 Grad zurück auf 70 Grad). Es dauerte komplett 4 Wochen und zusätzliche Therapieeinheiten, bis ich wieder auf meine 90 Grad Beugung kam und das nur gerade so.
Keine ausreichende Schmerzbehandlung, erst nach Arztwechsel etwas besser. Ausreichend Schmerzm. erhielt ich erst durch den Hausarzt. Die Ärzte, außer dem Direktor haben wenig Einfühlungsvermögen und sind eher ein Ärgernis.
Anwendungen orientieren sich nicht an den Bedürfnissen der Patienten sondern an freien Kapazitäten. Um Einzeltherapien wie Lymphdrainage muss gebettelt werden, wird oft verweigert.
Entwässerungstabletten seien genauso gut. Aber auch mit Medikamenten wurde gegeizt.
Bericht an den Leistungsträger stand, ich hätte Magnettherapien erhalten, was ganz und gar nicht der Fall war, auch wurde die Therapiefortschritte doch etwas beschönigt.

Stadtnähe, gemischtes Publikum, gutes Essen, angenehme Lobby, vorwiegend freundliches Personal, für den der es mag: abendliche Veranstaltungen und Vorträge. Aufgrund meiner Schmerzsituation konnte ich von diesen Vorteilen kaum profitieren.

2 Kommentare

fisch07.03 am 02.01.2014

Wissen Sie überhaupt was ein Physiotherapeut verdient....40 Wochenstunden, 1800 Euro Brutto ( Berufseinsteiger mit Weiterbildung In Manueller Lymphdrainage und 1 Jahr Beruferfahrung),nach paar Jahren (ca8) und etlichen kostenreichen Fortbildungen max. 2400 Euro mit Glück und paarmaligen Arbeitgeberwechsel ( Hochgruppierung). Das mal zum Vergleich, ein Arzt verdient Berufseinsteiger 2900Euro. Davon bezahlen wir Weiterbildungen z. B. Manuelle Therapie die locker mal 3000 Euro kostet oder eben Manuelle Lymphdrainage mit 1400 Euro, Bobath 1800 Euro, u.s.w., die meisten werden vom Arbeitgeber nicht honoriert. Ohne Weiterbildung keine Arbeit!
Dann sollen wir Samstag und Sonntag arbeiten, für das Geld?
Physiotherapeuten sind die Berufsgruppe die die meisten Weiterbildungen macht.
Jetzt kann sich jeder ein Bild machen.
Ein GESUNDES Neues Jahr....

  • Alle Kommentare anzeigen

Massenabfertigung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliches Personal, gutes Essen
Kontra:
sehr schlechte Therapieplanung, Massenabfertigung in der Therapie
Krankheitsbild:
Ataxie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe erneut die Klinik gewält, weil ich gute Erfahrungen bereits drei mal zuvor gemacht habe. Mein Aufenthalt war vom 18.10.- 21.11.2013.
Alle Angestellten waren nett und freundlich.
Wie gewohnt war das Essen hier sehr gut.
Die Unterbringung war sehr gut. Die Ärzte verordneten mir die nötige Therapie und kannten mein Krankheitsbild. Mir viel der ständige Personalwechsel auf. Es herscht ein Durcheinander im Bereich der Thereapien. Wie nie zuvor!
Die Planung war sehr sehr schlecht. Ich war von morgens im Rollstuhl bis abends. Die vom Arzt verordneten Sperrzeiten und Theapien (Fango / Massage, wurden von der Planung völlig missachtet. Vormittags hatte ich viele Pausen. Die Therapeuten im Bereich der Physio und Ergo sind nett und geben sich mühe. Sie können die
Behandlungszeiten nicht einhalten (viele Patienten). Sie nehmen keine Krtik an, sind sehr von sich überzeugt. Ihnen fehlt es an Erfahrung, Fachwissen, Weiterbildung, Zeit und Interesse am Patienten.Die Punkte habe ich ständig angesprochen, aber es prallt ab. Ich habe seit fast 20 Jahren Therapie und weis was mir gut tut. Teilweise war es für mich Beschäftigug keine Therapie. In den Räumen geht es um Massenabfertigung. Die Behandlung von so schweren Patienten mit leicht Beeinträchtigten zusammen passt nicht.
Gemeinsam mit meiner Begleitug habe ich mehr gemacht, wie in der Therapie. Viel ist auch ausgefallen. Es gab Dinge die haben mir sehr gut geholfen z.B. Logopädie, Schwimmen, Stehtrainer usw..
Es gab auchErfolge. Jedoch wurde auch einiges schlechter, weil es nicht beübt wurde.
Ich hoffe, dass sich wie mir versprochen hier einiges ändern wird. Der Bereich Terapie ist mit der Therapie vorher oder in meiner Praxis nicht zu vergleichen.



Gern komme ich wieder in die Klinik.
Es muss sich jedoch an den Terapieräumen, an der Planung etwas ändern! Die Theapien müssem von der Zeit optimiert werden.

Sehr viele Patienten teilen diese Meinung.Die Klinik verdirbt sich mit schlechter Therapie den Ruf! Als Dauerpatient kann ich dies einschätzen.

Alles war super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
komplexe Mittelgesichtsfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik Bavaria ist sehr gepflegte Klinik. Im Haus ist alle Wünschenswerte vorhanden: Cafeteria, Vortrtagssäle, Internet-Zugang / W-LAN, viele Freizeitangebote, jede Woche Abendveranstaltungen, Musik usw.
Vertrauenswürdig, gutes Team, professionelle Beratung, sehr freundlich. Eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Mitarbeitern. Ich fühlte mich gut beraten und detailliert aufgeklärt. Personal ist äußerst aufmerksam, sehr freundlich, jeder erdenkliche Wunsch wird erfüllt.
Die Zimmer sind alle gepflegt, haben einen Balkon, Bad, Fernseher, Radio, Telefon usw. Alle erdenklichen Therapien sind vorhanden, habe nach meiner Operation sehr von den Therapien profitiert. Die Küche war vorzüglich , ein Kompliment an den Koch.
Die Kur wurde ärztlich verordnet.
Dr. Cigrina-Karel ist eine sehr freundliche und einfühlsame Assistenzärztin, die offenbar wirklich "Spass" an ihrem Beruf hat. Sie ist eine kompetente Ärztin, welche einem auch die gestellten Fragen gut erklären kann. Ich kann die Rehaklinik nur rund um weiter empfehlen.

jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nicht nur als Patient,auch als Person wahrgenommen.
Kontra:
der Kaffee am Morgen war schwach
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

fühlte mich von den Therapeuten, Ärzten und Schwestern sehr gut betreut -die Therapeuten haben einen ganz tollen Job gemacht,sie gingen speziell auf meine Beschwerden ein -die Vorträge die man am Abend besuchen konnte waren z.T. sehr interessant -war für mich eine tolle Erfahrung,jederzeit wieder,das ganze Paket war stimmig

Habe mich in der Bavaria allein gelassen gefühlt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Allgemein der Umgang mit Patienten)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (keine aussagekräftige Beratung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Visite Dauer 5 Minuten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (teilweise sehr gut)
Pro:
Therapeuten, Cafeteriapersonal
Kontra:
Ärzte und Schwestern
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War mit der Behandlung nicht zufrieden, hatte das Gefühl einer
Massenabfertigung, die Schwestern sowie ein Teil der Therapeuten waren sehr unfreundlich. Das Team im Speisesaal auch die Rezeption und die Putzfeen waren sehr freundlich.

Alles Super, ich war sehr zufrieden ...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders an die Pflege mein besten Dank!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundlich!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ganz hervorragend! An die Therapeuten Danke für die tolle Behandlung.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War alles in Ordnung!)
Pro:
Alles war super
Kontra:
nicht ...
Krankheitsbild:
Spastische Lähmung
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

- die Pflege in der 2. Station,
- die zuständige behandelte Ärzteschaft,
- vor allem die therapeutische Fachkräfte

sind einfach sehr Spitze!

So eine umfassende Versorgung hatte ich noch nie erlebt.

Besonders die Freundlichkeit und außergewöhnliche Hilfsbereitschaft ist unbeschreiblich toll und die Pflege in der Station G2 die sind absolut rührend.

- Das Essen

war Spitze, noch nie erlebte ich eine Rehaklinik, wo ich KEIN Essen ausließ, die Auswahl des Essen, die Salate konnte ich so bestellen, wie ich es gerne mag, war genial ...

Ich kann die Rehaklinik kann ich, was insbesondere die Abt. Neurologie angeht, nur rund um weiter empfehlen ...

An die Geschäftsführung der Klinik Bavaria bitte ich, dass das gute Arbeitsklima so bleibt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter mit hohem Ni­veau für die Patienten da sind, dass zudem weiter selbstverständlich bleibt, dass die Patienten merkt, jederzeit Hilfe zu holen!

Jederzeit wieder in diese Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen, Therapien/Therapeuten
Kontra:
derzeitiger Baulärm
Krankheitsbild:
lumbale Radikulopathie & Schulter (nicht operiert)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teil 3 - Freizeit:

Das Schwimmbad sollte erwähnt werden. Man kann das Schwimmbad täglich frei nutzen von 18.00 Uhr bis 20:45 Uhr und Samstag/Sonntags schon ab 13.00 Uhr. Auch die angrenzende Sauna ist nicht zu verachten. Sowohl Sauna als auch Schwimmbad wird überwacht.

Kiwula : Kinderwunderland für die Patienten die mit Kind/Kindern anreisen. Die Erzieherinnen/Kinderpflegerinnen die dort arbeiten halten für alle Altersklassen etwas bereit. Von basteln, über Window Colours, spielen, Spielplatzbesuche, Minigolf spielen, McDonalds Besuchen, Indoorspielplatz unsicher machen oder Video schauen ist alles sehr vielseitig und herzlich dort! Die Kinder sind super aufgehoben von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.30 Uhr auch Samstag (weil man da auch noch eine Therapie hat) sind die Kids von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr willkommen. Dickes Pluspunkt sag ich nur!!!

Waschen & Trocknen:

Es gibt 2 Waschmaschinen und einen Trockner im unteren Bereich beim Schwimmbad. Für diese Waschmaschinenbenutzung braucht man einen Schlüssel. Wenn man waschen möchte sagt man an der Rezption bescheid, die vergeben einen Waschtermin. Wenn dieser besagt Termin da ist, dann nehme man 5 € für den Schlüssel mit, gehe an die Rezeption und dann bekommt man mit Hinterlegung der Kaution den Schlüssel für die Maschinen. Der Trockner braucht keinen Schlüssel. Man hat 2 Stunden Zeit für seine Waschzeit. Wenn man den Trockner nicht nutzen möchte und lieber seine Wäsche auf dem Balkon aufhängenmag, dann kann man einen Wäscheständer bekommen, man sollte dies aber früh genug sagen, sonst steht man mit der nassen Wäsche dumm da. Nehmt eigene Wäscheklammern mit, die sind Rarität in der Klinik ;)

Jederzeit wieder in diese Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen, Therapien/Therapeuten
Kontra:
derzeitiger Baulärm
Krankheitsbild:
lumbale Radikulopathie & Schulter (nicht operiert)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teil 2 --> Die Ärzte, also ich hatte einen netten Arzt, der auch wirklich untersuchte. Ob er jetzt unbedingt mit Herz und Seele dabei war, war mir relativ egal, da ich mit ihm kein Vertrauenverhältnis auf längere Zeit aufbauen muss. In der Woche als mein Arzt Urlaub hatte, bekam ich einen oberflächlichen Schnösel. Die Oberärztin ist sehr engagiert, bei der war ich wegen einer anderen Sache in Behandlung. Der Chefarzt ist wirklich nett, hatte bei ihm meine erste Visite, danach nicht mehr. Die zweite Visite übernahm die Oberärztin...4 Ärzte in 4 Wochen *Glanzleistung* Die Schwestern im Orthopädiezentrum sind überwiegend nett, leider jedoch oft unter Stress und Strom. Verbände (hatte nen Haarriss im großen Zehgelenk) wurde von jeder Schwester anders gemacht, die eine besser die andere weniger doll...hab mir den verband meist auf meinem Zimmer selbst gerichtet ;)
Die Therapien --> Pläne wurden oft verändert, man bekam meisten 2-3 verschiedene Pläne pro Woche.
MTT (Ausdauer/Krafttrainig) hatte ich jeden Tag drin stehen - grauenhaft mit Schmerzen!!! Quarkpackungen, Iontophorese, Krankengymnastik, Ergotherapie, Rückenschule etc. alles toll und meist auch hilfreich. Wenn es einem mal net so gut ging, durfte man auch mal Therapien streichen lassen. Alle Therapeuten sind sehr bemüht in dieser doch kurzen Zeit jeden irgendwie auf die "Beine" zu bringen.
Internetterminal/Cafeteria: Es stehen genügend PC's mit Internetzugang zur Verfügung. Cafeteria mit innen und Aussenbereich günstige Möglichkeit sich zu Vergnügen.
Abend/Tagesangebote: Jeden Tag gibt es Sachen die in der Klinik angeboten werden: Basteln, Aquarellmalen, Verkaufsstände (Taschen/Klamotten/Nippes) abwechselnd. Musik der volkstümlichen Art stehen jeden 2. Abend hoch im Kurs ;) für junge Ohren nicht so dolle. Umgebung: Man ist schnell unten in der City, viele Ausflugsmöglichkeiten und Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Bad Kissingen eine wirklich sehenswerte Stadt! Schee wars :)

Jederzeit wieder in diese Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen, Therapien/Therapeuten
Kontra:
derzeitiger Baulärm
Krankheitsbild:
lumbale Radikulopathie & Schulter (nicht operiert)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 4.7.13 bis 1.8.13 (4 Wochen -> 3 + 1 Woche Verlängerung) wegen Rücken und Schulter als nicht operierte Rehapatientin in dieser Klinik. Wir (meine Tochter und ich) hatten ein Zimmer im Rundbau im dritten Stock. Das Zimmer war zweckmäßig und sauber eingerichtet. Kleiner Fernseher (man muss dazu sagen, dass es schon sanierte Zimmer gibt in denen es größere Flachbildfernseher gibt), mehrere Schränke, von denen leider schon der Großteil malat war (Regalböden hielten nicht mehr). Das Bad war angenehm mit Doppelwaschtisch, Duschkabine und Toilette eingerichtet. Ein Kastenbett und ein Krankenhausbett standen uns zur Verfügung. Dazu muss ich aber leider sagen, dass die Matratzen entweder durchgelegen oder viel zu weich waren. Ein Telefon stand ebenfalls zur kostenlosen Benutzung --> um Anrufe zu erhalten --> nicht abgehende!!! Das zu Thema Zimmer. Das Essen, möchte ich hier mal wirklich loben. Nier kommt so gut wie nichts aus der "Tüte" hier wird noch alles frisch gekocht egal ob Soße oder Knödel...alles mit Liebe selbst zubereitet, und das schmeckt man auch. Man kann am Mittag zwischen 2 Vorsüppchen wählen und 3 Hauptmahlzeiten incl. Vegetariamenü. Salatbar ist immer gut befüllt und Vielseitig und Nachtisch gibt es auch. Abendessen meist Wust/Käse Variationen und vom Buffet gabs verschiedene Brotsorten. Auch die Salatbar ist am Abend vielseitig befüllt. Manchmal gab es noch "Restnachtisch" vom Mittag. Das Frühstücksbuffet ist auch in Ordnung, diverse Brötchensorten von Vollkorn über Weizenbrötchen ist alles zu haben. Wurst/Käseplatten, Honig, Marmelade, Butter, Joghurts, Obst, Müslis...eigentlich ist für jeden was dabei. Auch Leute die unter Zöliaklie leiden bekommen Extrabrötchen und auch "Extrasachen"! Personal im Speisesaal, wenn man mit ihnen genauso nett und zuvorkommend umgeht, dann erfüllen sie einem auch mal eine kleinen Extrawunsch. Für Kinder gibt es zum Mittag eine Extra Kindermenükarte :) Nach vier Wochen fangen die Menükarten wieder von vorne an...Rest folgt...

Kann man weiter empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Innenstadtnah Fahrdienst Schwimmbad Sauna Internet
Kontra:
Ungewürztes Essen Einschluss um 22:30 Uhr
Krankheitsbild:
Kreuzband O.P.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen im Juni / Juli 2013 in der Bavaria Klinik. Insgesamt waren die Behandlungen gut. Terminpläne gabs zwar für die ganze Woche wurden jedoch oft geändert. Die neuen Pläne die man Abends bekommen hat stimmten dann zumindestens für den Folgetag. Zwischen den Behandlungterminen war oft etwas Zeit - somit gabs wenig bzw. kein Terminstress. Internetterminals sind ausreichend vorhanden - WLan funktioniert aber auf den meisten Zimmern nicht. Also mit Laptop in der Gallerie platz nehmen. Fernseher teilweise sehr klein aber kostenlos nutzbar. Telefon kann kostenlos ohne Anmeldung genutzt werden um angerufen zu werden. Cafeteria sehr preisgünstig. 3 große Kugeln Eis mit Sahne z.b. 2,35 Euro. Kuchen 1,40 Euro. Das Essen selbst war sehr wenig gewürzt aber sonst O.K. also wirklich genießbar. Die Zimmer sind teilweise etwas älter aber trotzdem einigermaßen sauber. Da ist man eh nur zum schlafen. Innenstadt leicht erreichbar - gibt auch einen kostenlosen Fahrdienst zur Stadt. Lidl / Aldi ca. 750m zu Fuß. Kissingen bietet viel zu sehen und auch viele kleine Läden. Es gibt in ca. 2km Entfernung sogar einen Flugplatz (Segel und Motorflug) hier kann man auch mitfliegen. Alles in allem: Es gibt bestimmt noch bessere - aber auch mit Sicherheit deutlich schlechtere Kliniken. Wer keine 5 Sterne erwartet wird auch zufrieden sein. P.S. Die Ärzte sind wohl ehr für den Papierkram zuständig. Wer schreibt der bleibt !!!

Gute Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Essen
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Z.n. LW OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im März 2013 das zweite mal in dieser Klinik, diesmal nach
LW OP, war auch diesmal sehr zufrieden mit Therapeuten und Anwendungen.
Das Essen war jederzeit optimal, gab sogar ein Galabüffet.
Die Meining über die Ärzte kann ich nur bestätigen. Sehr oberflächlich und nur Zettel abarbeitend, wenig Persönlichkeit, manchmal gar gelangweilter Eindruck.
Würde, wenn ich muss wieder hinfahren.
Sehr gut fand ich das Unterhaltungsangebot. Fast jeden Abend Musik, wenn es auch nicht jedermanns Geschmack war aber da konnte man ja in die Stadt ausweichen.
Auch die tollen Verkaufsstände, gerade für die die nicht in die Stadt laufen können, optimal.

Therapeuten Top, Ärzte Flop

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Therapeuten haben die Bewertung in diesem Punkt heraus gerissen.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ohne ständig nachzufragen gibt es keine Informationen, z.B. über das Nachsorgeprogramm Irena.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden ("Draußen" würde ich zu keinem dieser Ärzte gehen.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapiebereich
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
TEP Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Therapiebereich ist wirklich sehr lobend zu erwähnen. Engagierte und motivierte Mitarbeiter kümmern sich um die Patienten.. Die qualitativ gute Therapie war für mich das Wichtigste, wobei die Therapie sehr viel auf die Eigenverantwortung der Patienten setzt. Wer seine Übungen auch außerhalb der Behandlungen macht, wird schneller fit.Zwischen den Anwendungen ist eigentlich immer genügend Zeit. Daher auch ein Lob an die Terminplanung. Allerdings muss man um Einzelanwendungen wirklich kämpfen. Aber dafür können die Mitarbeiter nichts, das ist offensichtlich unserer Gesundheitspolitik geschuldet.

Die Zimmer im älteren Bereich der Klinik sind ziemlich abgewohnt und versprühen den Charme der 70er Jahre. Allerdings war ich ja zur Reha dort und nicht im Urlaub. Es störte mich nicht sonderlich. Und wenn es etwas zu bemängeln gab, haben sich die Mitarbeiter der Rezeption und der Hausmeister sofort darum gekümmert.

Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum sind auch über die normalen Anwendungen hinaus kostenlos zu nutzen. Die Klinik verfügt über eine sehr gepflegte Außenanlage mit einer Cafeteria.
Die Innenstadt von Kissingen ist in ca. 500 Metern gut zu erreichen. Der Kurpark ist wunderschön. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann mehrmals in der Woche einen Shuttledienst nutzen.

Das Essen war abwechslungsreich und von guter Qualität. Das Servicepersonal im Speisesaal überragend hilfsbereit und Serviceorientiert.

Wenn da bloß nicht diese Ärzte wären. Überheblich und nicht Patientenorientiert spulen die Herren, inklusive des Chefarztes, ihr Tagespensum ab. Bei den "Visiten" wird die Patientenakte abgearbeitet, ohne Rücksicht auf den Patienten und seine Sorgen, Schmerzen und Fragen. Ein extrem negativer Punkt, der im ganzen Haus bekannt ist, aber offensichtlich niemand für eine Verbesserung sorgen kann/will. Zu diesen Ärzten kann man kein Vertrauen entwickeln. Schade eigentlich. Die Herren in weiß beeinflussen das Gesamtergebnis maßgeblich negativ.

Fit nach 3 Wochen Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
wenig negatives
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter der Krankengymnastik, physikalischen Therapie und der Sporttherapie sind sehr freundlich, motiviert und kompetent. Man hat täglich Krankengymnastik, das habe ich in einer anderen Rehaklinik nicht so erlebt. Mehrmals die Woche kann man abends zusätzlich im MTT- Raum die Geräte nutzen und was für seine Fitness tun.
Nach 3 Wochen, bin ich sehr zufrieden mit meiner Gesundheit nach Hause gegangen.
Die Zimmer sind praktisch eingerichtet, leider teilweise noch mit Teppichboden. Ein Fernsehgerät ist vorhanden, was man kostenlos benutzen kann. Mehrere Internetterminals stehen ebenfalss kostenlos zur Verfügung.

Allgemein: gutes Ambiente, netter Garten, nettes Personal,
Fußgängerzone in kurzer Zeit zu erreichen

Hier mal was an alle Nörgler

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann nur positives berichten. Zimmer sauber. Küche auch gut. Ärzte und Therapeuten sind gut.

Nicht neu aber gut !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapien und Therapeuten, Ärzte und Küche
Kontra:
Keine Busanbindung, Design der 70er,
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfache aber saubere Einzelzimmer. An der Küche gibt es nichts zu Nörgeln. Ich habe sehr gute einzel Therapien erhalte. Auch an der Menge gibt es nichts zu Nörgeln. Da es mein zweiter Reha Aufenthalt ist und ich vorher in einem Neuen Haus mit schlechterem Standard war bin ich angenehm Überrascht. Nicht Verschweigen kann man den echt schon fast Retro Stil der späten 70er in vielen Ecken des Hauses. Hier würde eine Renovierung sicher für ein helleres Bild sorgen. Alles in allem erkenne ich hier viel Licht und aber auch wenige Schatten.

Rundum zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha war ein voller Erfolg. Das "Rundum-sorglos-Paket" hat einfach gepasst. Ich kann überhaupt keine Kritik üben, im Gegenteil: Alles war top, von den Anwendungen (Art, Häufigkeit, Terminplanung) über die gute und vor allem gesunde Küche (plus Fettpunkteprogramm) und der modernen Ausstattung im Haus und dem liebevoll angelegten Garten bis hin zum Entertainment. Ich war rundum zufrieden und kann diese Klinik nur empfehlen. Mein besonderer Dank gilt den Therapeuten, die sehr individuell auf jeden einzelnen Patienten eingehen.

Eingeschränkt zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten stets bemüht
Kontra:
Ärzte überfordert oder überlastet
Krankheitsbild:
Bandscheinevorfall konservativ
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit großer Hoffnung hatte ich meine AHB wegen eines Bandscheibenvorfalls L5 begonnen. Leider war schon die Untersuchung am Beginn nicht sehr ausführlich, zudem hat jeder Therapeut seinen eigenen Fragebogen am Anfang ausgefüllt. Dadurch geht viel Zeit verloren.
Auf die anfängliche Verschlechterung wurde kurz mit einer Erhöhung der Schmerzmittel reagiert. Auf Anregungen beim Arzt bzgl. anderer Therapie wurde nicht eingegangen. Zudem wechselte ständig der Arzt da mein 1. Arzt offenbar erkrankt war. Bei den Sprechstunden sind diese dann mehr mit dem Ausfüllen von Unterlagen beschäftigt als mit dem Patienten. Eine individuelle Therapierung findet hier nicht statt.
Die Therapeuten waren stets freundlich und bemüht, hier kann ich nichts aussetzen.
Teils geht leider durch unnötige Vorträge viel Zeit verloren, dies ist meiner Meinung nach Verbesserungsfähig.
Wenn man schlecht zu Fuß ist, sind die Wege hier teils sehr weit und anstrengend.
Die Küche konnte in der Regel überzeugen, frisches Gemüse war leider Fehlanzeige, dies kam i.d.R. aus der Dose.
Zimmer war ok, auch wenn eine Schranktür nur mit Gewalt betätigt werden konnte und ein Stuhl defekt war. Es wurde auch täglich gereinigt (außer am WE).
Alles in allem haben mir die 5 Wochen AHB wenig gebracht und die OP steht nun an. Ob es in einer anderen Klink nicht so gewesen wäre weiß ich natürlich nicht.

2 Kommentare

Kniekranker am 13.06.2013

Hallo vielleicht hättest du die Mängel am Schrank und Stuhl einfach mal melden müssen. Denke mal ein Stuhl kann sehr schnell ausgetauscht werden. Und was die Behandlungserfolge angeht ist es doch so das man nicht alles in so kurzer Zeit heilen kann. Außerdem ist mitwirken ganz wichtig. Wer nur nach negativen sucht wird das natürlich auch finden.

  • Alle Kommentare anzeigen

überbewertete Rehaklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unfreundlich)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Gastronomie
Kontra:
Ärzte, Schwestern
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit viel Hoffnung ging ich in diese Reha, aber musste feststellen, dass man seitens der Ärzte und einiger Schwestern schnellstens "abgefertigt" wurde.
Nicht dass ich etwas dagegen hätte. Nur der Mangel (Wille) an Kompetenz und das Gefühl, man würde auf mich eingehen, fehlte teilweise vollkommen.
Einziges Angenehme, ich habe viele Freunde kennen gelernt und auch Sie sind vollkommen meiner Meinung.

2 Kommentare

Kniekranker am 13.06.2013

Zeit ist Geld ;-) !!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Als Präventiv Reha zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Anwendungen, Service im Haus, Essen, W-Lan
Kontra:
Freizeitangebot, Logistik der Verwaltung
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da diese Reha bei mir Präventiver Natur ist, kann ich sagen das ich hier gut für das weitere Berufsleben aufgestellt wurde. Therapeuten waren alle vom Fach und auch verständnissvoll wenn mal was nicht so lief wie geplant. Man bekommt allerdings schnell das Gefühl das es ein klar strukturiertes wirtschaftlich denkendes Unternehmen ist. Zu beachten ist das JEDER zugang zu den Stationen hat, auch Diebstähle sind innerhalb einer Woche mehrfach aufgetreten, mit Polizei! Zu Empfehlen ist keine Wertsachen oder viel Bargeld auf dem Zimmer lassen. Auf fast allen Stationen ist das kostenfreie W-Lan Netz verfügbar. Reinigungskräfte sind schnell und gründlich. In meinem Fall war es schöne 3 Wochen...

2 Kommentare

mck-sports am 27.01.2013

Guten Tag Ghosti,
zufällig bin ich auf ihren Beitrag gestoßen und möchten Ihnen für Ihren Kontra Punkt eine Möglichkeit nennen, Ihre Freizeit wärend des Klinik aufenthaltes zu gestalten.
Wir von der Firma MCK-Sports (http://www.mck-sports.de) bieten in Bad Kissingen einen Kanuverleih an der Saale, Bogenschießen, Geocaching uvm., bei uns können Sie Ihre Freizeit in der Natur genießen.

Ich hoffe das ich Ihnen den Kontra Punkt etwas entgegenkommen konnte ;-)

Gruß Jason

  • Alle Kommentare anzeigen

Am falschen Ort

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (gilt nur ffür die Anwendungen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten/ Lehrküche lobenswert
Kontra:
Unkompetente Ärtzte
Krankheitsbild:
Brüche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte waren mit meiner Situation total überfordert. Therapeuten und Anwendungen waren sehr gut, leider wurden sie in ihrer Arbeit von den Ärzten richtiggehend behindert. Meine Fragen wurden eher vom Therapeuten beantworrtet, da der für mich zuständige Arzt mit Abwesenheit glänzte.

AHB

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
helles Haus
Kontra:
Raucher, Essensauswahl
Krankheitsbild:
Bandscheibenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr schon wieder 2mal in der Reha. War mit fast allem sehr zufrieden. Zimmer und ärtzliche Betreuung waren sehr gut. Würde es jedem empfehlen. Zwei kleine Kritiken habe ich denoch. als Raucher steht man auf verlassenem Posten, da man wie ein Hund vor die Reha gehen muß. Wenn es kalt ist oder regnet ist das nicht schön. Das Essen wiederholt sich alle 4Wochen. Früher gab es abends immer Büffett, daß fand ich viel anspruchsvoller und abwechsungsreicher. Aber ansonsten gibt es nichts zu bemängeln. Schließlich ist es eine Reha und kein Hotelurlaub. Die Zimmer sind großzügig und kompfortabel eingerichtet. Ein großes Lob an das Reinigungspersonal.

nix für Schlaganfall-Patienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (findet nicht statt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (katastrophal)
Pro:
Reception- Essen
Kontra:
neurolg. Therapie
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe hier in den 3 Wochen die ich hier verbringen mußte, keinen einzigen wirklich zufriedenen Patienten getroffen.
Nach 2 Wochen hatte ich das erste Gepräch mit einer Neuropsyhcologin, einen Logopäden habe ich in den ganzen 3 Wochen nicht gesprochen.
Nach meinen Therapieplänen wurde ich hier auf Bandscheibe behandelt - und nicht auf Schlaganfall - auf meine Beschwerden hin wurde mir kurz und bündig mitgeteilt - diese Behandlung diene meinem allgemeinen Wohlbefinden ! Das einzige was man mir definitif sagte, war, dass ich bis auf weiteres, nicht mehr Autofahren dürfe - ohne weitere Informationen (die ich mir schließlich aus dem Internet holen mußte.)

zufriedener Patient

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
eigendlich alles
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wichtig und schön war, das mir hier sehr gut geholfen wurde. Nicht nur aus dem medizinischen Bereich.

Alles nur Lug und Trug, böses erwachen nach Kurbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Allgemein alles
Kontra:
Lügen im Kurbericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Anfang war wie das Ende (Kurbericht)!
Ankunft 9°Uhr, Zimmerbelegung 12°Uhr! Frechheit was man mir da zugemutet hatte! Warten im zugigen Eingangsbereich und das 3 geschlagene Stunden. Die Kur selbst war mit Einschränkungen zufriedenstellend, aber nicht perfekt! Ärzte sieht man genauso wenig wie überall in den Kurheimen. Man "versorgt" die Leute so gut wie möglich, aber wehe man erwartet das Besprochene im Kurbericht wieder zu finden, da ist man voll im Irrtum, ja es wird sogar behauptet man hätte Sachverhalte mit den Patienten besprochen und dieser hätte dem zugestimmt hahaha kann man leicht behaupten bei der Form meiner Erkrankung. Also Leute genießt eure Kur, aber erwartet nicht das ihr irgendwelche Rückendeckung für eine vorzeitige Berentung in Bad Kissingen bekommt! Die Ärzte sind da wie überall, abhängig von der LVA und sonstigen Rententrägern und wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing...glaubt mir es gibt noch schlimmere Kurorte und Kurärzte und seltenst bessere...

1 Kommentar

Reginald am 23.07.2013

Glaubt nicht, dass euch ein Arzt in die Rente hilft. Ich habe diese bei der DRV selbst beantragt. Nach 14 Monaten war ich in Vollrente, obwohl ich nur Teilrente beantragt habe. Und alles ohne Gerichtsverhandlung!

Sehr Zufrieden - incl. Kinderbetreuung, Service und Essen! Sehr empfehlenswert!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für die Größe der Klinik hat sich jeder Bereich im Rahmen seiner Möglichkeiten und des Zeitplan hervorragend gekümmert.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde auf alle Belange eingegangen und gute Lösungen gefunden.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hatte einen straffen Zeitplan einzuhalten. Das war von mir gewünscht und wurde erfolgreich umgesetzt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie gesagt für die Größe der Klinik war die Organisation recht professionel.)
Pro:
Medizinische Betreutruung, Physiotherapie, Service, Essen
Kontra:
Ein zeitlich eingetacktetes Wirtschaftunternehmen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen einer Knieendoprothese dort behandelt. Mein neunjähriger Sohn war mit mir.

Unterkunft/Rezeption/Verwaltung:
Mein ursprüngliches Zimmer war zum Hof hin direkt an der Raucherecke, dort war es bis Abends 22 Uhr laut und es stank. Man konnte das Fenster nicht öffnen. Als ich das bemängelte wurde mir sofort am nächsten Tag ein anderes Zimmer gestellt. Ich habe mich allerdings mit höflichem Nachdruck darum bemüht. Diese Zimmer war im „Rundflügel“ und herrlich!
Die Rezeptionistinnen, Hausdame, sowie der nette Kofferträger waren äußeres freundlich und immer helfend unterwegs, stets bemüht allen Anfragen gerecht zu werden. Das verdient Respekt, den nicht jeder Patient ist freundlich und geduldig! Super toll war díe Unterstützung der Verwaltung bei meinen Anliegen mit der Rentenversicherung, sogar noch bis nach der Zeit der AHB. Ein wirklich beherztes Dankeschön an die Damen!

Medizinische, physische Betreuung:
Dem Ärzte- und Schwesternteam konnte man jederzeit seine Anliegen vorbringen, es wurde sich im Rahmen der Möglichkeiten immer gekümmert, Lösungen gesucht und umgesetzt. Die Physiotherapeuten waren allesamt einfühlend und sensibel mit mir und meinem Knie. Im Sportbereich: ebenfalls jederzeit gerne bereit zu helfen, zu motivieren und ein Späßchen zu machen - dann tut es gleich nicht mehr so weh!
Kritik: die ältere Dame im Zimmer der „Gleitschienen“ hat ihren Beruf verfehlt und war ewig gereizt, bestimmend und unhöflich! So etwas muss nicht sein, wenn man sowieso schon Schmerzen hat.

Kinderbetreuung:
Diese war für größere Kinder nicht ganz so spannend, das lag aber auch daran, dass wir in den letzten bayerischen Sommerferienwochen dort waren. Somit auch nicht mehr so viele Schulkinder vor Ort, sondern eher Babys und Kleinkinder. Der Junior war dennoch zufrieden und hat Anschluss gefunden.

Essen:
Wir fanden das Salatbuffet etwas langweilig ansonsten super leckeres, frisches Essen. Hervorragender Fisch! Sehr höfflicher Service

Fazit: Absolut zu Empfehlen

Eine Gesundung zu Gunsten der Rentenkasse

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wie oben schon erwähnt....)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Bemühunen der Therapeuten, Ambiente, Essen
Kontra:
Kompetenz und Sozialverhalten mancher Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im großen und Ganzen mit allem sehr zufrieden...schöne Zimmer, gutes Essen, freundliches Personal.
Jedoch wenn ich den Rehaentlassungsbericht lese, kommen mir erhebliche Zweifel an der Kompetenz mancher Ärzte.
Obwohl die Reha nicht den ewünschten Erfolg brachte und ich mich nun doch operieren lassen muß, bin ich zwar als nichtarbeitsfähig entlassen worden. Jedoch mit Hinweisen auf vollarbeitsfähig, 6 Stunden und mehr,( habe bisher 30 Stunden i.d.w.) gearbeitet. Arbeiten im stehen und gehen....was ich vorher auf Grund einer neurologischen Erkrankung (spinale Ischämie) nicht ..und jetzt auch auf keinen Fall kann.
Für mich sieht es so aus als wäre ich gesundet...zu Gunsten der Rentenversicherung.....nach Aussage eines Arztes, der seinen Beruf falsch versteht.
Deswegen fällt es mir schwer diese Klinik zu beurteilen,denn ausschlaggebend ist ja das Endresultat....und das macht mir nichts als Ärger

2 Kommentare

Nörglerin am 06.03.2012

Weis doch jeder das die der LVA in die Tasche arbeiten! 6 Stunden arbeitsfähig ist doch jeder, außer man liegt 6 Fuß unter der Erde ;-), oder man ist Beamter der nicht mehr gebraucht wird(siehe Post- Bahn) ;-) Um von diesen Ärzten (Kurgöttern) mal eine fundierte Diagnose zu bekommen müßten schon Wunder wahr werden. Die Abschlußuntersuchung meiner letzten REHA sah so aus, das diese Ärztin da nicht mal wußte was für OP`s ich hatte und das war nicht hier. Ich muß demnächst hier antreten und bin gespannt was für ein Canossa mich erwartet. Schlimmer geht immer ist meine Devise, schaun wer mal !

  • Alle Kommentare anzeigen

fürchterliche Abfertigung in einem hässlichen Bunker

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
Massenabfertigung, selbstherrliche Ärzte mit Stopuhr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung bin ich zu einer AHB in der Bavaria eingerückt, schon der erste Eindruck war total enttäuschend. Das Gebäude wie ein Bunker aus den 70er, schlimmer noch die Atmosphäre wie auf einem Bahnhof. Alles was sich hier aufhält kommt hier zusammen wie stationäre und ambulante Reha oder teilstationäre und auch Kinderabteilung. Ein Gerenne von Menschen, so kam ich an die Rezeption. Hier wurde mir klar, dass ich mich nur als Nummer 333 einquartiere. Aufzüge ohne Ende, die fünfte Etage wartete auf mich, als ich aus dem Aufzug kam, hatte ich das Gefühl in einem Knast zu sein. Uralte dunkle Gänge, Decken die einem auf dem Kopf fielen und dann noch das Zimmer, überholt aber immer noch schlecht er als in einer Klinik. Der Blick aus dem Fenster gab mir den Rest. Die Straße laut, das Fenster alt, ein Austritt vergammelt und winzig. Das Bad müfelte, ohne Fenster. Oh je, wie soll man sich hier erholen. Wenn dann das ganze andere stimmte... Ok, das Personal ist nett und bemüht, das Gefühl von Masse hier zu überspielen, Essen ist ok. Dann der weitere Ablauf, der mich immer mehr inspirierte: Hier bleibe ich nicht. Das Arztgespräch oberflächlich, hatte ich nicht gerade eine Bandscheiben und Spinalkanal OP oder mir mal eben den Wirbel ausgeränkt und ganz normal nur Rückenschmerzen? Die Fragen nach Inkontinenz und ob mir jemand aus dem Bett helfen muss mutete eher so, als sei ich im Krankenhaus. Hektik ohne Ende in dieser Abteilung, die reinste Abfertigung. Dann der Behandlungsplan, Fango, Massage, Sauna, Stromreiz....kann ich das nicht besser zuhause machen, da wo ich keinen ganzen Tag und schlaflose Nächte in diesem Bunker verbringen muss??? Meine Entscheidung stand fest. Morgen werde ich das hier abbrechen. So kam es dann auch. Keine- obligatorische!!- Blutabnahme mehr am Morgen und nur weg hier (Mein Blut ist in Ordnung, das weiss ich seit letzter Woche schon). Das Gespräch mit dem Oberarzt am Folgetag war nicht gerade freundlich, er war nicht begeistert, dass ich dort weg wollte und hat versucht, mich zu überreden , doch zu bleiben. Als ich ihm direkt sagte, dass ich fände, hier nur nach Schema F mich behandelt zu sehen, war es das dann, er war richtiggehend eingeschnappt, er müsse das zurückweisen, ich hätte ja nicht mal die Behandlungen mitbekommen.

3 Kommentare

celino12 am 16.11.2011

Die möchte ich auch nicht mehr weiter in Anspruch nehmen, nur da wo ich mich auch sonst wohl und gut aufgehoben fühle. Alles in allem. Endlich vorbei und Alternativen suchen und die habe ich gefunden, Welten Unterschied, und werde die nächste Woche antreten, sogar auch in Bad Kissingen!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Rundum alles super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute, abwechslungsreiche Kost
Kontra:
Fehlanzeige
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute ärztliche, pflegerische, logistische und therapeutische Betreuung. Die Küche, Diätassistentinnen, Pflegepersonal und das gesamte Personal sind sehr gut, und stets um das Wohl der Patienten besorgt.

1 Kommentar

katishl am 12.02.2013

Möchte nur soviel zu allem sagen.Ich habe mir jetzt im Internet die Bilder der Klinik angesehen und war eigentlich ganz angenehm überrascht,jedoch von den Bewertungen ehemaliger Patienten weniger.Die einen sind super zufrieden bis weniger zufrieden, die anderen maßlos enttäuscht sogar von sofortigen Abbruch war die Rede.
Meine Tochter (25 Jahre) hatte am 8en Tag einer Entbindung einen schweren Schlaganfall erlitten, der uns alle mächtig aus der Bahn geworfen hatte, aber Dank der schnellen und kurzen Rettungskette konnte man ihr schnell helfen und wie durch ein kleines Wunder konnte sie am fünften Tag der OP wieder die ersten Worte sprechen und zwei Tage später die ersten Schritte gehen!
An dieser Stelle nochmal ein großes und herzliches Dankeschön an den Notarzt, dem Klinikum Suhl sowie den Team des Rettungsfliegers "Christopher60" aus Suhl und ein besonderen Dank dem ganzen Ärzten und Pflegerinnen und Pflegern der einzelnen Stationen des Helios Klinikum Erfurt!!!Ich bin als Mutter allen so sehr dankbar das man dies gar nicht in Worte fassen kann!Danke!

Nun wird meine Tochter jetzt am 13.02.2013 nach Bad Kissingen in die Reha-Klinik mit Ehemann und 1 Monat alten Sohn dort aufgenommen werden.
Ihr zu wünschen daß sie dort allmögliche Unterstützung und Behandlungen bekommt,damit sie bald wieder die "Alte" ist!!!
Und hoffentlich das Andere drum herum auch stimmt!

Mit freundlichem Gruß
und eine baldige Genesung auch an die anderen Patienten

eine sehr besorgte Mutter und Omi

Licht und Schatten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Sozialdienst)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte,Therapeuen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Rezeption)
Pro:
Therapeuten und Therapie,Küche
Kontra:
Sozialdienst,Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
nun erstmal zum Licht :-)
ja die Bavaria Klinik ist von den Anwendungenr für den orthopädischen Bereich sehr zu empfehlen. Die Therapeuten sind sehr freundlich und immer bemüht. Die Ärzte haben nicht wirklich viel Zeit und können sich wohl nur auf das wesentliche beschränken, was ja letztendlich auch ausreichend ist. Ein Aushängeschild ist die Küche, für jeden Geschmack etwas dabei und abwechslungsreich. Also für mich absolut gut.

nun der Schatten:

Der Sozialdienst konnte in keiner Weise überzeugen. Wirkliche Hilfe und Aufklärung gab es trotz eines Termin nicht. Diese Informationen hatte ich vorher bereits aus dem Internet, mehr war dort nicht zu erfahren, bzw Hilfe zu erwarten.Auch ein Vortrag vom Sozialdienst war nicht wirklich lehhreich bzw war dies nur ein Monolog und jeder im Raum hatte das Gefühl : bitte keine Frage stellen. Hier sollte unbedingt an der Freundlichkeit und an der Kompetenz gearbeitet werden.
Die Unterbringung im alten Längsbau ist absolut nicht mehr zeitgemäß. Der Teppich scheint noch der Originale aus den siebziger Jahren zu sein ;-), die Bäder sind auch sehr renovierungsbedürftig. habe mir die Zimmer im Neubau angeschaut , diese sind kein Vergleich. Nun ich denke auch das Wohlfühlen auf den Zimmern ist für eine Genesung sehr wichtig, aber leider scheint hier das Budget zu fehlen.
Insgesamt eine Reha mit guten Therapeuten, somit ein Erfolg.
Sollte jemand wirkliche Beratung wegen seiner Krankheit benötigen, wegen Rente oder ähnlichem, der sollte sich unabhänig vom Sozialdienst beraten lassen. So habe ich das auch gemacht und hat alles super funktioniert. Oftmals ist ein Telefonat mit der Krankenkasse oder dem Rentenbund wesentlich sinnvoller wie der Termin bei dem Sozialdienst in der Bavaria.

Insgesamt ist der medizinische Erfolg der Bavaria Klinik als gut zu bezeichnen.

1 Kommentar

Kai34 am 30.08.2011

Möchte ein paar Dinge zum Sozialdienst anmerken:
Ist ein Vortrag nicht immer ein Monolog? Zumindest war das bei den Ärztevorträgen, Ernährung etc. auch so. Haben Sie denn auch alle Mitpatienten gefragt, dass diese wirklich nichts fragen wollten oder woher wussten Sie das?
Ich akzeptiere Ihre Meinung, aber ich habe bei meinem Aufenthalt mit dem Sozialdienst nur gute Erfahrungen gemacht.

Sehr gutes Therapieangebot

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die sehr kompetente und effektive Einzelkrankengymnastik sowie die gute und persönliche Betreuung im Kraft- und Trainingsraum bzw. beim Ergonomie- und berufsspezifischem Training sind m. E. besonders positiv hervorzuheben.

Bei den Gruppentherapien gibt es noch sehr viel Licht und Schatten. Hier fehlt oft noch ein gemeinsamer Standard bei den Trainingseinheiten z.B. im Wasser und besonders draußen beim Gehen/Walken. Man vermisst teilweise einen methodischen Aufbau der Einheit bzw. gezieltere Bewegungsanweisungen und individuelle Fehlerkorrekturen. Dies wäre bei den erfreulich kleinen Gruppen (3-6) durchaus möglich.

Die weniger personalintensiven Anwendungen (physikalisch/elektro) erfolgen manchmal recht hektisch (aber trotzdem immer freundlich!) und erinnern etwas an Akkordarbeit.

Besondere PLUS- Punkte:

Die sehr abwechslungsreiche, gute und gesunde Klinikkost (bes. die Salatbuffets mittags und abends) incl. Fettpunkteprogramm und die Kooperation mit der Lehrküche (Koch- und Backangebot unter Anleitung in Kleingruppen)

Die kostenlosen Trinkwasserstationen im Haus

Der große, gepflegte Garten und die vielen Sitz- und Liegemöglichkeiten im Außenbereich

W-LAN Hotspot – teilweise auch in den Zimmern Empfang möglich

Die unbürokratische, problemlose und preiswerte Anwesenheit von Besuchern und Begleitpersonen über Nacht oder auch nur tagsüber (27 € Vollpension ab 5 Tagen, ansonsten Mittagessen 5 €, Abendessen 3 €, sehr gute und günstige Cafeteria)

Das vielfältige Angebot des Hauses zur Freizeitgestaltung (Musik, Kreatives Gestalten, Vorträge, Ausflüge, Radverleih, Verkaufsveranstaltungen – durchaus nicht aufdringlich- u. v. m.)
Der hohe Freizeitwert von Bad Kissingen (viel Kultur z.B. „Kissinger Sommer“, sehr schöne Geh- und Radwege, Shopping, Cafés u. a.)

Ausgedehnte Kaffeefahrt mit Gesundheitlichen Erfolg!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeutische Beratung unf Behandlung
Kontra:
Ständige Verkaufsveranstaltungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Prinzibiel war ich sehr Zufrieden mit meinem Aufenthalt was wohl daran liegt das ich die Klinik weitestgehend Schmerzfrei verlassen habe.....in diesem Sinne auch nochmal vielen Dank an Pia und Denise!!!

Die Arztgespräche hingegen waren immer sehr kurz und nur wenig Aufschlussreich, man kam sich öfter vor wie eine Nummer die abgearbeitet werden muss aber nicht wie ein Patient......"Wie geht´s Ihnen?"...."Gut!"...."Danke!"...."Schönen Tag noch!"!!!
Sehr bemängeln muss ich den Sozialdienst welcher eigentlich für die Beratung von Kostenzuschüßen und Anträge zuständig ist....wenn man da nicht hin geht und sich schon vorab selber Informiert hat was für möglichkeiten man hat kann man sich den Besuch eigentlich sparen!!!

Vom Essen war ich eigentlich sehr überrascht da es relativ gut geschmeckt hat und größtenteils jeden Tag etwas dabei war was man auch Essen konnte!!!

Absolut abschreckend hingegen waren die Täglichen Verkaufsveranstaltungen......ich kam mir des öfteren vor wie auf einer sehr ausgedehnten Kaffeefahrt!!!

Sehr unzufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
saubere Zimmer, schöne Umgebung,
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2010 dort und mehr als unzufrieden. Das Aufnahmegespräch war kurz, ich hatte das Gefühl das einem gar nicht richtig zugehört wird. In der ersten Woche sagte ich welche Maßnahmen mir gut tun und welche nicht. Da wurde gar nicht darauf geachtet.Im Gegenteil, das was mir nicht gut tat und auch nach Absprache mit meinen behandelnden Ärzten zuhause ich nicht machen sollte hatte ich in der zweiten Woche noch mehr und das was mir gut tat hatte ich gar nicht. Es kam mir vor wie in einer Massenabfertigung.Die Ärzte fand ich sehr unkompentent. Die Krankenschwestern auf Station 5 waren zum Teil echt unfreundlich. Ich dachte hoffentlich passiert mir hier nichts. Man muß sich sehr für sich selber einsetzen sonst machen die dort mit einem, was sie wollen ob es dir gut tut oder nicht. Und diese Meinung teilten einige viele Patienten aus diesem Fachbereich.Deswegen kann ich es gar nicht verstehen, daß hier recht viele positive Bewertungen sind, wobei ich hörte das es im Fachbereich Orthopädie wohl besser sein soll und die meisten Bewertungen von da kommen. Das Essen war ok, Zimmer war im Altbau, also nicht das neuste aber es war ok und sauber.Stadtnahe Lage und nahe zum Kurgarten der sehr schön ist.
Mir jedenfalls hat diese Reha gar nichts gebracht außer das ich die Ruhe hatte,weil ich mich nicht selber verpflegen mußte. Ich kann diese Klinik null weiterempfehlen was den oben genannten Fachbereich angeht.

1 Kommentar

Netzathlet86 am 12.06.2012

mir fehlt bei ihrem kommentar die therapeutische leistung weswegen sich sicher hauptsächlich da waren! aber der rest ist auch wichtiger! hahaha

Reha in der Bavaria Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden .Das Personal ist feundlich und hilfsbereit
Die Terapeuten sind Spitze und immer gut drauf . Nochmals ein
Dankeschön an die Sportterapeuten ,mit Mario , Jörg , Caroline und Denis .
Das Essen ist sehr gut .

1 Kommentar

aidni56 am 02.03.2012

Hallo,

ich gebe Dir Recht, alles war in Ordnung( ich war 11 Wochen da), nur darfst Du den Thomas nicht vergessen.

Carolin, Denise, Jörg und der "Schönling" Mario, und wie schon gesschrieben, Thomas, waren und sind ein klasse Team.

altes hotel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
therapeuthen
Kontra:
selbstherrliche ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ach den vielen unterschieldichen kommentaren muss ich auch was dazu sagen. die therapeuthen sind gut, dei ärzte selbstherrlich , die zimmereinrichtung na ja ein es war in den 70er ein hotel, der neubau direkt an der umgehungsstraße, da denkt man ab 5 uhr die autos fahren durch das zimmer, im altbau ok aber im sommer die betonbauweise , da wirds dann heiss.
essen ok athmosphäre auch aber insgesamt eine notlösung

Nur zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schöne Zimmer, gute Behandlung, gute Verpflegung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gehen auf jeden Behandlungswunsch ein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gut Physioanwendungen
Kontra:
im Moment Baulärm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.02 - 02.03.2011 als Patient in der Klinik und kann eigentlich nur positives berichten.
Als Sportler wollte ich wieder schnell auf die Beine kommen und hatte dies der Ärztin vor Ort geschildert. Dadurch habe ich einen sehr guten Rehaplan ausgearbeitet bekommen, der zwar nicht viel ausruhen beinhaltete, aber ich wollte ja schließlich wieder fit werden. So hatte ich teilweise bis zu 8 Termine am Tag, wobei man dazu sagen muss, dass die Physiostunde, Gruppentherapie, Wassergymnastik...usw....nur 20 Min. dauert. Reizstrom sogar nur 10 Min.
Ich hatte ein Zimmer auf dem 5ten Stock im Neubau und war sehr zufrieden damit. Im Haupthaus (3 Stock) werden zur Zeit die Zimmer renoviert, was Baulärm mit sich brachte. Was bei mir im Zimmer schon nicht mehr hörbar war, brachte so manchen Patienten im Haupthaus zur Weißglut. Also der Lärm in unmittelbarer Nähe war schon extrem. Morgens von 7:30h ab wurden Wände rausgerissen und Fenster erneuert.
Wie gesagt.....in meinem Zimmer war es ruhig und stressfrei.
Auch noch Lobend muss ich erwähnen, dass die Reinemachfrauen immer dann sauber gemacht haben, wenn man nicht auf dem Zimmer war. Ich hatte kein einzigstes mal die Putze gesehen und es war jeden Tag sauber.
In der Klinik ist es immer und überall schön warm, d.h. in den drei Wochen bin ich fast ausschließlich mit dem T-Shirt unterwegs gewesen.
Es war eine schöne Zeit dort und ich bin richtig fit nach Hause gegangen.

1 Kommentar

aidni56 am 02.03.2012

Hallo,

ich stimme Dir in allen Punkten zu, war 11 Wochen auf der 3 und habe diese sich aufopfernden Menschen sehr lieb gewonnen!

Sie sind meine KLINIKFAMILIE!

Diejenigen, die hier rummeckern, haben wahrscheinlich zuhause sehr viel weniger, als in der Bavaria geboten wird!

Gruß aidni56

Ein rund um gelungener Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gesamtes Personal, Anwendungen
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War nach einer Sprunggelenksfraktur in der Klinik und war begeistert. Ich hatte ein schönes Einzelzimmer im 6. Stock, in dem ich mich sehr wohlgefühlt habe. Täglich 6-7 Anwendungen, die zeitlich über den Tag verteilt waren und wenn es doch mal knapp zwischen den Anwendungen war, haben die Damen der Terminplanung stets freundlich und gerne den Termin geändert, ohne dass dieser ausfallen musste. Alle Therapeuten waren sehr nett und kompetent und haben wesentlich zu einer Verbesserung meiner Fußbeweglichkeit beigetragen. Auch die Ärzte waren freundlich und reagierten auch auf individuelle Beschwerden und nahmen diese ernst.
Leckeres abwechslungsreiches Essen, mittags 3 Gerichte zur Auswahl. Das gesamte Hauspersonal war nett, zuvorkommend und hilfsbereit.
Die beiden Damen im Sozialdienst runden das Angebot der Klinik durch ihre Beratungen ab.
Auch wenn ich die Klinik aufgrund meiner Gehprobleme wenig verlassen konnte, so gab es doch auch genug Veranstaltungsangebote und Verkaufsstände innerhalb der Klinik. Die Preise in der Cafeteria sind auch besonders günstig, so dass man auch gerne dort verweilt. Kostenlos gibt es Mineralwasser, Internetterminals (bzw. W-Lan, auch auf meinem Zimmer) und Fernsehen.
Sollte ich noch einmal zur Reha müssen, auf jeden Fall wieder Bavaria!!!

1 Kommentar

aidni56 am 02.03.2012

Super!

Richtig!

Einfach Einmalig!

Gruß aidni56

hans 1944

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Reha nach einer Knie-OP. vom 22.10-18.11.2010
Die Ärzte sind auch ausserhalb der wöchentlichen Visiten immer für die Patienten da.
Gesamteindruck dieser Klinik sehr gut. Untergebracht in Einzelzimmern, die sehr sauber sind.
Personal in allen Bereichen Fachlich-kompetent, sehr freundlich und hilfsbereit. Anwendungen für den Heilungsprozess sind sehr gut und abwechselungsreich.
Die Verpflegung lässt keine Wünsche offen, man kann aus verschiedenen Gerichten auswählen. Personal ist sehr nett und immer hilfsbereit.
Die Kantine ist den ganzen Tag geöffnet, die Preise für Kaffee ,Kuchen und andere Getränke sind sehr preiswert.
Unterhaltung für die langen abende ist ausreichend vorhanden und immer ein gemütliches Treffen für die Patienten.
Mein Fazit: Der Patient fühlt sich wohl und sehr gut versorgt.

hans1944

Gute Erfahrungen mit der Bavariaklinik in Bad Kissingen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Mitarbeiter sind hoch qualifiziert und beraten gut)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Grunderkrankungen werden hinterfragt, Behandlung entsprechend angepasst)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Hervorragendes Personal
Kontra:
Der hohe Arbeitsdruck war gelegentlich zu spüren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 21.10-11-11.10 war ich zur Reha in der Bavariaklinik.
Sowohl die behandelnden Ärzte, als auch die Mitarbeiter
der einzelnen Fachabteilungen zeichneten sich durch Kompe-
tenz und Einfühlungsvermögen aus. Beim Erstellen des Thera-
pieplanes wurden Erkrankung und vorhandene Fähigkeiten
berücksichtigt und so ein optimaler Plan erstellt.
Essen - besonders wichtig - und hier wirklich hervorragend.
Hohes Niveau!
Die Freundlichkeit des gesamten Personals ist hervorzuheben.
Ich war in einem Einbettzimmer mit TV, Dusche und WC im so-
genannten Rundbau untergebracht. Für mich gab es nichts
auszusetzen.
'Das Freizeitangebot in Kissingen von Theaterbesuchen bis zumStadtbummel und der ansprechenden Gastromie ist ein
weiterer Pluspunkt.

Würde gerne nochmal dort hinfahren

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (würde gerne wieder kommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ärzte habe zu wenig Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundlich)
Pro:
Kinderwunderland, Therapeuten
Kontra:
Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (meine Kinder 2+5 Jahre und ich) haben uns sehr wohl gefühlt. Das Therapeutenteam war sehr bemüht und freundlich und auch sonst wurde man freundlich behandelt.
Das Vorstellungsgespräch beim Arzt ist leider zu kurz ausgefallen und man kam überhaupt nich zu Wort. Hier besteht sicher Verbesserungsbedarf.
Das Essen war gut und abwechslungsreich. Für die Kinder war leider nicht immer das passende dabei und die Kinderkarte könnte ruhig noch um 2 Gerichte erweitert werden.
Das KinderWunderLand hat meinen Kindern sehr gut gefallen. Dort wurde sehr viel gebastelt und gemalt, aber sie sind mit den Kindern auch zum Kochen in der Klinik gewesen und in der Bücherei zur Lesestunde.
Die Klinik liegt sehr stadtnah, leicht am Hang, verfügt über einen kleinen Garten und auch einen kleinen Spielplatz.
Man kann in der Klinik an Kochkursen teilnehmen, es werden Bastelabende und Musikunterhaltungsabende angeboten. Alle 2 Wochen gibt es eine kostenlose Stadtrundfahrt.
Kurz: Uns hat es gut gefallen und wir sind ungern nach Hause gefahren.

Unkompetente Ärzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Infos kamen nur auf Nachfrage)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Man wurde als Standardpatient nach OP behandelt. Therapeuten bemüht, aber jung und mit wenig Erfahrung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliche Atmosphäre
Kontra:
unkompetente Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort zur AHB nach Bandscheiben-OP.
Am Aufnahmetag wurde ich nur oberflächlich untersucht. Meine Beschwerden wurden als allgemeine Nebenerscheinungen nach OP abgetan und ein Standardprogramm verordnet. Erst nach 1 1/2 wochen hat ein Arzt von vielen meine Beschwerden ernst genommen und weiterführende Untersuchungen angeordnet.

Die Reduzierung der Medikamente musste ich mehrmals erfragen, da hierzu keine Informationen bei der Visite kamen.
Verschiedene Untersuchungsergebnisse und Medikationen wurden nicht dokumentiert, so dass es häufiger zu Verwirrung kam. Dementsprechend stimmte auch der Entlassungsbericht nicht mit der Realität überein. Angefangen von der Aufnahmeuntersuchung, über die Medikamente bis hin zur Arbeitsfähigkeit.

Auf mein Anschreiben zur Stellungnahme/Richtigstellung zum Entlassungsbericht wurde nicht reagiert.
Was hilft einem die ständige Verfügbarkeit von Ärzten, wenn man mit seinen Beschwerden nicht ernst genommen wird?

Die Therapeuten waren alle freundlich, bemüht und versuchten auf Probleme einzugehen. Da alle aber noch sehr jung sind, fehlen gewisse Erfahrungswerte.

Das Zusammenspiel der verschiedenen Anwendungen hat insgesamt zur Stabilisierung des Gesundheitszustands geführt.

Das Essen war gut und abwechslungsreich, das Personal ging gut auf Sonderwünsche oder Unverträglichkeiten ein.

Das Zimmer war zwar groß, die Möbel jedoch schon sehr abgewohnt. Die Übernachtung des Partners am Wochenende war problemlos mit im Zimmer möglich.

Die Lage der Klinik ist super (leichte Hanglage anfangs etwas anstrengend). Man ist nach wenigen Minuten direkt im Zentrum/Kurpark.

Gute Rehaklinik mit super Personal!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat alles gestimmt!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde gut betreuut!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War immer erreichbar!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles einwandfrei!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war ein wirklich schöner Aufenthalt. Das Essen war super. Die Therapeuten waren immer aufmerksam und haben mir wieder auf die Beine geholfen. Die Lage ist auch gut. Auch wenn man mit Gehilfen schon ein bißchen an diesem Berg zu knappern hat, aber er geht. Also einfach alles gut.

Was ich besonders toll finde ist, daß mein Mann für nur wenig Geld bei mir im Zimmer bleiben durfte. All inklusive für 27,- Euro am Tag ist wirklich ein super Angebot. Ich weiß von meinen Freunden und Bekannten, dass das wirklich günstig ist.

>>Hinweis der Redaktion:<<

>>Dieser Erfahrungsbericht wurde höchstwahrscheinlich von einem Mitarbeiter der Klinik abgegeben.
Die angegebene Rolle "Patient" ist damit wohl unzutreffend. Die korrekte Rollenbezeichnung wäre "Klinikmitarbeiter".<<

>>Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de<<

1 Kommentar

Netzathlet86 am 12.06.2012

sie hat aber recht! :D

Hat mir viel gebracht!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schönes Objekt, dirket in Stadt nähe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (durchweg gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und freundlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Das Wetter, aber dafür konnte die Klinik nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war anfang diesen Jahres in der Klinik Bavaria in Bad Kissingen zur neurologischen Reha. Ich war begeistert. In meinen Augen eine super Klinik und ich kann das sagen ich war schon öfters auf Reha. Viele Angebote und tolles Essen. Kann man nur empfehlen!

>>Hinweis der Redaktion:<<

>>Dieser Erfahrungsbericht wurde höchstwahrscheinlich von einem Mitarbeiter der Klinik abgegeben.
Die angegebene Rolle "Patient" ist damit wohl unzutreffend. Die korrekte Rollenbezeichnung wäre "Klinikmitarbeiter".<<

>>Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de<<

1 Kommentar

Netzathlet86 am 12.06.2012

;)

Ein Ziel vor Augen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Therapieplan
Kontra:
ein wenig das Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2010 trat ich meine Reha in der Bavaria-Klinik an und kann nur positives berichten. Ich lese hier oft, dass die Ärzte sich wenig Zeit nehmen, dem kann ich überhaupt nicht zustimmen. Auch ein ganz großes Lob an das Kinderwunderland, denn die Betreuerinnen haben echt viele schöne Dinge mit den Kindern unternommen und meine Tochter (5)schwärm heute noch davon.

naturseindriver

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Bavaria Klinik ist eine sehr gute Klink!! Ich war im Februar in der Klink da wo so viel Schnee war!! Ich war in der Klink wegen einer neuen Hüfte, und das war eine gute Wahl. Ich war schon mal 2005 in der Kling wegen eins Arbeitsunfall, und da hat es Mir schon sehr gut gefallen. Und jetzt muss ich bald wieder hin, und habe mein Zimmer schon bestellt, weil ich weiß dass es Mir da gut geht. Der Medizinische bereich ist sehr gut, denn die machen die meiste Arbeit, und bringen die Patienten auf die Beine. Und die Bedienungen im Speisesaal, sind auch sehr gut. So zusagen die Klink ist Super, auch wenn die Arzte nicht so viel zeit haben, die können nur Froh sein das sie denn Medizinischen bereichen haben!!

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
med. Therarpeuten sehr freundlich und hiefsbereit
Kontra:
unkompetente Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier niemanden denunzieren, daher sage ich nur von der medizinischen Versorgung her nie mehr Bavaria Klinik, wenn man ein spezielles Leiden hat. Ich habe mich nicht erst genommen gefühlt ... und hatte Recht! Mehr schreibe ich dazu nicht.
Von der Ausstattung und den Freizeitangeboten (Hallenbad, Sauna usw.) ist nichts negatives zu sagen. Und die Therapeuten sind wirklich 1A aber wehe man bekommt Beschwerden!
Negativ auch das Parkplatzproblem.

Alles gut gelaufen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat alles gut geklappt!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur ein wenig kurz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapie und Speisesaal
Kontra:
schlechtes Wetter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater war in dieser Klinik als Patient. Er hatte eine neue Hüfte bekommen. Er war mit allem sehr zufrieden. Sauber, schöne Einrichtung, gute Therapie (bis zu 8 Anwendungen pro Tag!!!). Er hat sich sehr wohl gefühlt. Arzttermine waren ein wenig kurz, aber trotzdem gut. Diese Klinik ist sehr zu empfehlen!

>>Hinweis der Redaktion:<<

>>Dieser Erfahrungsbericht wurde höchstwahrscheinlich von einem Mitarbeiter der Klinik abgegeben.
Die angegebene Rolle "Patient" ist damit wohl unzutreffend. Die korrekte Rollenbezeichnung wäre "Klinikmitarbeiter".<<

>>Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de<<

Reha sehr zu Empfehlen!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War von Ende Feb. bis Ende März in der Kreichlinik Bavaria.
Essen Abwechslungsreich, und sehr gut.
Das einzige was nicht schön war ist der Versuch die Zimmer immer Doppelt zu belegen.
Zimmer sauber und schön mit Balkon und Tv.
Personal freundlich.
Therapeuten sehr kompetent und freundlich.
Freizeitprogramm sehr Abwechslungsreich,
Ausflüge,Foto Kurs,Basteln,Kochen,2 bis 3 mal abend`s Musik
Stadt ist zu Fuß in ein paar Min. zu erreichen.
Ärzte könnten sich ein wenig mehr Zeit nehmen.
Aber sehr kompetent.
Internet von 9 Rechnern gehen oft nur 3 Stück aber kostenlos.
Evtel. wären Hotspots auf jedem Stockwerk Billiger.
Waschmaschiene und Trokner kostenlos.

Physiotherapeuten gleichen schlechte Erfahrung mit Ärzten aus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Abgesehen von ärztlicher Betreuung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten super
Kontra:
Ärzte wenig Interesse?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Empfang in dieser Klinik ist sehr lobenswert. Ärzte fand ich nicht so toll, was jedoch die Therapeuten ausgeglichen haben. Diese waren einfach nur Spitze. Mit Therapie im Schwimmbad hatte ich etwas Probleme (so viele Leute in so wenig Wasser!).
Ich habe mich in dieser Klinik nach Bandscheiben-OP sehr gut erholt und bin absolut fit nach Hause abgereist.

Top Lage und schöne Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten und Schwestern
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende 2009 in der Neurologischen Abteilung der Klinik Bavaria in Bad Kissingen als Patient. Es war alles gut und ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.

>>Hinweis der Redaktion:<<

>>Dieser Erfahrungsbericht wurde höchstwahrscheinlich von einem Mitarbeiter der Klinik abgegeben.
Die angegebene Rolle "Patient" ist damit wohl unzutreffend. Die korrekte Rollenbezeichnung wäre "Klinikmitarbeiter".<<

>>Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de<<

Gute ärztlicher Versorgung und Therapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gab nichts zu beanstanden!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Viele gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang des Jahres in der Klinik Bavaria in Bad Kissingen zur AHB (Anschlussheilbehandlung). Ich hatte eine Hüftoperation erfolgreich hinter mich gebracht und nun darauf gehoft wieder fit zu werden. Meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt. Besonders die ärztliche Betreuung empfand ich als sehr kompetent. In der Klinik Bavaria gibt es ein "Praxissystem" in dem die klassische "Visite" nicht mehr vorkommt. Aber ich fand dies gut. Ich habe immer einen Termin bekommen, ganz egal wann ich ihn brauchte. Ich war schon einmal auf Reha und da war das ganz anders, da hat man immer auf den Arzt warten müssen. Alles andere wie Therapie, Essen oder Zimmer waren tipp top. Also noch einmal vielen Dank! Und allen anderen viel Spaß in dieser Klinik!

>>Hinweis der Redaktion:<<

>>Dieser Erfahrungsbericht wurde höchstwahrscheinlich von einem Mitarbeiter der Klinik abgegeben.
Die angegebene Rolle "Patient" ist damit wohl unzutreffend. Die korrekte Rollenbezeichnung wäre "Klinikmitarbeiter".<<

>>Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de<<

Gute neurologische Reha in der Klinik Bavaria

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Therapie und Schwestern
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Bekannter war nach einem Schlaganfall in der Klinik Bavaria in Bad Kissingen. Ich kannte schon einige Rehakliniken in der Umgebung, aber ich muss sagen, ich bin sehr überrascht gewesen. Mein Freund hatte sehr viele Anwendungen und war eigentlich den ganzen Tag unterwegs. Was ich super toll fand, dass die da sogar für die neurologischen Patienten einen Therapiehund haben. Ich kam am Freitag in die Klinik und wollte meinen Freund einen Besuch abstatten und da hat mir die Schwester gesagt, er wäre in der Krankengymnastik. Als ich ihn dort besuchte, war er mit "Holly" gerade bei der Therapie. Es hat sogar mir als Betrachter Spaß gemacht ihm dabei zu zuschauen.

Bei den Besuchen auf der Station 2 konnte ich auch sehen wie das Pflegepersonal mit den schwerkranken Patienten umgeht. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass dies nicht immer leicht ist, aber ich fand es immer aufmerksam und respektvoll.

Ich wollte dies hier nur einmal sagen, weil es eben nicht überall so ist wie in dieser Klinik.

>>Hinweis der Redaktion:<<

>>Dieser Erfahrungsbericht wurde höchstwahrscheinlich von einem Mitarbeiter der Klinik abgegeben.
Die angegebene Rolle "Patient" ist damit wohl unzutreffend. Die korrekte Rollenbezeichnung wäre "Klinikmitarbeiter".<<

>>Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de<<

In der Klinik fühlte ich mich sehr wohl!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sauber, freundlich, hilfsbereit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (....bis auf die Ärzte, nahmen sich wenig Zeit!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Küche, Bastelstube, Zimmerservice, Therapeuten
Kontra:
die Ärzte nahmen sich wenig Zeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für 3 Wochen war ich in der Klinik Bavaria zur REHA. Ich muss sagen, ich war sehr zufrieden. Die Therapeuten sind sehr nett und viele kannte ich noch von 4 Jahren, wo ich schon einmal da ware. Also, fühlen sich nicht nur die Patiente, sondern auch die Therapeuten da sehr wohl :-). Das Essen ist wirklich sehr abwechslungsreich und sehr lecker. Wer was zu motzen hat, dem wird man nie was recht machen können!!!
Mit den Ärzten war ich weniger zufrieden. Zeit ist ein Fremdwort für sie. Bei der Aufnahme waren die Schwestern sehr freundlich nur der Arztbesuch war in ca. 5 Minuten abgewickelt. Auch die Visiten dauerten nicht länger als 3 Minuten.
Der Zimmerservice war echt top. Ich war auf Stadtion 3 und die Zimmerfrauen waren SEHR freundlich und Wünsche wie z. B. ein zusätzliches Kopfkissen, Decke wurden sofort erfüllt.
Zu erwähnen ist auch, dass die Klinik immer der Jahreszeit/Anlässe entsprechend liebevoll dekoriert wird. Das ist wirklich sehr schön!!!
Von den 9 Internet-Plätzen waren im Schnitt immer 3 "defekt", aber dafür kostenlos......dickes PLUS!!!

gute Klinik mit guter Kinderbetreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Kinderbetreuung und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
nicht nur kompetente Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im allgemeinen war ich sehr zufrieden.
Allerdings mit `meinem`Arzt hatte ich Pech. Schon das Aufnahmegespräch war ein Witz. Ich kam nicht zu Wort und das ganze dauerte höchstens 10 min.
Die Kinderbetreuung war sehr gut. Meine Kinder 9 + 6 Jahre gingen sehr gern...und teilweise freiwillig länger...in das Kinderwunderland. Die Erzieher waren freundlich und unternahmen viel mit den Kindern. Es wurde viel gebastelt, gemalt u.s.w.
Die Zimmer waren gut...allerdings haben wir nach ein paar Tagen auch auf unseren Wunsch hin in den Neubau ziehen dürfen.
Von dem Essen waren wir weniger begeistert..wohl auch weil es nicht sehr kindgerecht war....für Erwachsene schon ok.
Die Klinik liegt in Stadtnähe..so auch gut zu Fuß zu erreichen.
Therapeuten sehr freundlich, Anwendungen gut aber auch teilweise unpassend..es wird vieles zu einheitlich angeboten.
D.h. für meinen Beruf nur sehr wenig umzusetzen.

Doppelbelegung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Küche
Kontra:
Verwaltung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Verwaltung und Zimmerbelegung negativ. Für mindestens 3Tage oder die erste Woche Doppelbelegung.
Küche sehr gut. Ärzte und Anwendungen gut.

Sehr empfehlenswert!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Kinderbetreuung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Glauben Sie niemandem der hier negativ schreibt. Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht.
Ich war für 3 Wochen im Mai zur Reha in dieser Klinik.
Aus meiner Sicht kann ich die Klinik echt empfehlen. Es gibt natürlich immer Leute, die an allem etwas auszusetzen haben.

Aber die gibt es halt leider überall!!!

Am besten von allem kann ich die Therapeuten weiterempfehlen, da sie wirklich auf die Probleme der Patienten ob jung oder alt eingehen.

Das einzige was ich nicht machen würde, ist mit Kindern als Begleitperson anzureisen. Die Betreuung soll nicht so toll sein.

4 Kommentare

sandra79 am 09.07.2009

Stimmt die Kinderbetreuung ist absolut unmöglich. Das hat bis jetzt jeder gesagt. Wir mussten die Erfahrung machen das meine Tochter dort 3 mal im Krankenhaus war. 2x mit Blasenverkühlung obwohl wir die Erzieherin ausdrücklich daraufhingewiesen haben meiner Tochter die Schuhe anzulassen weil sie an eine Nierenreflux leide. Es wurden ihr die Schuhe aber trotzdem ausgezogen.Zum Schluss hat sich dort meine Tochter die Nase 2 fach gebrochen. Lassen die Kinder unbeaufsichtigt spielen,2 jähriges Kind wurde von sämtlichen Kindern durch die Gegend getragen. Hätte nur mal jemand stolpern müssen. Erzieherinen sitzen nur da und stricken!Und unfreundlich bis zum geht nicht mehr!!
Klinik sonst okay.Vorallem bei den Anwendungen sind sie absolut nett und lieb.Und der Empfang ist zu loben :-)

  • Alle Kommentare anzeigen

Kompetente Klinik - freundliches Personal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr viele und gute Anwendungen
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2008, direkt nach meiner Hüftoperation, in der Klinik Bavaria zur AHB. Ich habe mich in den 4 Wochen meiner Reha in diesem Hause sehr wohl gefühlt. Alle Mitarbeiter in der Klinik waren sehr freundlich. Das Essen war reichlich und sehr gut. Auch die ärzliche Betreuung habe ich als kompetent empfunden. Für mich war es sehr wichtig wieder auf die Beine zu kommen und die Therapeuten haben mich wieder richtig fit gemacht. Ich hatte sehr viele Anwendungen, ca. 5-7 am Tag, das fand ich sehr außergewöhnlich und ich glaube dies ist auch nicht selbstverständlich. Ich kann diese Klinik jedem weiterempfehlen.

Klinik top, Ärzte FLOP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Service, Physiotherapie, Küche
Kontra:
Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rezeption, Service, Physiotherapie und andere Therapeuten absolut nett und sehr kompetent.
Verpflegung abolut toll, grosse Auswahl und geschmacklich einfach perfekt.
Ärztlicher Bereich leider sehr schlecht, inkompetent, können weder zuhören noch Röntgenbilder lesen, verweigern die Unterstützung wenn Probleme auftreten, die nicht auf der Einweisung stehen.

1 Kommentar

Realer am 01.02.2009

Beabsichtigen im Mai allerdings als Privatpatient dorthin zu gehen. Klinik machte nach Besichtigung einen guten Eindruck,ärztliche Kompetenz war so nicht einschätzbar, bitten um genauere Erläuterung der Sachlage.

Sehr empfehlenswert!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Rundum sehr gut
Kontra:
---
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich inzwischen (leider sehr negative) Vergleichswerte habe und diese Seite erst seit kurzem kenne, möchte ich der Klinik Bavaria in Bad Kissingen unbedingt noch eine positive Bewertung aussprechen.

War in 2005 nach einem Polytrauma zweimal (insgesamt 10 Wochen) zur Reha in der Bavaria und kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen.

Ärzte, Therapeuten und Schwestern sind sehr nett und kompetent und gewährleisten eine absolut genesungsfördernde Versorgung.

Das Therapieangebot ist sehr breit gefächert und in Absprache mit dem Patient individuell auf das Krankheitsbild zugeschnitten.

Zu Anfang saß ich im Rollstuhl und konnte dank der sehr effektiven Therapien die Klinik nach meiner ersten Reha bereits auf Krücken verlassen.

Die Zimmer sind relativ groß und komfortabel (Telefon, TV, Balkon), ebenso die Badezimmer (behindertengerecht).

Die Verpflegung ist sehr gut und abwechslungsreich, außerdem bietet die Klinik ein facettenreiches Freizeitangebot (Cafeteria, Veranstaltungen im Haus, Ausflüge, Friseur/Kosmetik im Haus etc.).

Mein Fazit: sehr empfehlenswert!

2 Kommentare

wobre am 25.02.2009

na ja ist eigentlich eine massenabfertigung in einem gebäude aus den frühen 70er jahren

  • Alle Kommentare anzeigen