Klinik Alpenhof, Chieming/Chiemsee

Talkback
Image

Chiemseering 1
83339 Chieming/Chiemsee
Bayern

99 von 128 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

128 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schöne Zeit, bleib in Erinnerung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage MednAbteilung Massage
Kontra:
Kinderbetreung Sauberkeit im Zimmer
Krankheitsbild:
Erschöpung, Stress, Belastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik waren wir (Kinder 6 und 1) vom 12.6-3.7.19 Wir wurden vom Bahnhof abgeholt und mit Taxi zur Klinik gefahren. Die Aufnahme hat etwas gedauert, das Zimmer war erst kurz vor drei fertig. Das Zimmer war klein, aber es gab's das wichtigste,eine gute Ausstattung.
Die Ärzte sind super freundlich und kompetent.Die nehmen wirklich für dich Zeit.
Die Mitarbeiter der Küche meist freundlich, je nach dem wer da ist.Das Essen hat meist sehr gut geschmeckt, es gabs nichts besonderes, aber das wichtigste war immer dabei.
Kinderbetreung war etwas schwierig. Ich hatte gefühl gehabt, dass manche ein falsches Beruf ausgewählt haben. Als wir am ersten Tag rein kamen, saß eine junge Dame (aus Atlantis Gruppe) hat uns kurz angeschaut und weg gedreht, am liebsten wollten ich einfach sofort weg gehen!!! Keine Emotionen, kein Lächeln, keine Empathie. Die Seesterne Erzieher haben sich Mühe gegeben um meine kleine zu betreuen (dafür vielen Dank) war aber sehr stressig und schwierig für alle. Mein Sohn war bei den Delfinen, hat sich sehr wohl gefühlt (hätten die noch die Anwendungen ständig nicht vergessen, es wäre dann perfekt). Die Kinder hatten ein tollen Ausflug zur Hereninsel gemacht.
Die Sauberkeit im Zimmer soll sich auch verbessern, Boden wurde meistens mit feucht Tuch gefegt und nicht gewischt.
Anwendungen waren alle super. Massage, Aquasport, Entspannung, Krankengymnastik-Ausgezeichnet!
Die Lage der Klinik ist wunderschön. Es gibt viele Möglichkeiten Ausflüge zu machen, besonders wenn man ein Auto da hat.Mein Mann(er war eine Woche dabei, als betreunde Person für die kleine), unsere Kindern und ich sind sehr zufrieden mit unserem Aufenthalt und bedanken uns bei allen Mitarbeitern der Klinik. Klinik kann ich natürlich weiterempfehlen.Es gibt nichts, was perfekt für alle ist, aber trotzdem, man kann schöne Dinge sehen, sich darauf fixiert und die Zeit genießen.

Schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage/Med. Abteilung
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Stress/Belastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren sehr zufrieden mit unserem Aufenthalt.

Die Mitarbeiter am Empfang waren immer freundlich und hilfsbereit.

Das Essen war frisch und lecker. Die Mitarbeiter der Küche/Speisesaal meist sehr freundlich, je nach dem wer da war...

Medizinische Abteilung war sehr nett, kompetent und haben sich immer Zeit genommen.

Entspannung bei Gerlinde einfach wunderbar. Ihre Worte werden auf jeden Fall lange mit in den Alltag genommen.

Kinderbetreuung so lala. Unter 5 ist es glaub ich sehr schwierig. Es kommt natürlich auch auf das Kind an, aber die Erzieherinnen haben einfach nicht die Zeit sich immer einfühlsam um einzelne, weinende Kinder zu kümmern. Teilweise kamen sie mir auch etwas genervt vor.

Meine zweite Tochter 6 Jahre fande es aber super. Vorallem wenn sie raus konnten. Der Spielplatz ist groß und bietet viel.

Die Lage der Klinik ist traumhaft.

Was fehlt sind Möglichkeiten um die Wäsche zum trocknen aufzuhängen. Die Trockner waren grundsätzlich belegt. Wenn man einen erwischt hat wurde die Wäsche nach Ende einfach von Mamis herausgenommen obwohl sie noch nicht komplett getrocknet war.

Schwerpunktkur- einfach toll

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
3 Wochen super Entspannung und Erholung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mehrfachbelastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir,mein 11jähriger behinderter Sohn und ich, waren im Mai 2019 hier zur Mu-KI-Kur. Wir haben die Zeit hier sehr genossen. Von der Ankunft bis zur Abreise fühlten wir uns sehr wohl. In ALLEN Klinikbereichen sind die Mitarbeiter freundlich,hilfsbereit und aufmerksam.An der Rezeption wurden wir toll empfangen und hier wurden alle Anfragen freundlich entgegen genommen. Die Küchen- und Servicemitarbeiter waren stets hilfsbereit zu uns. Die Therapeuten sind super kompetent und ich fühlte mich stets in guten Händen. Die Kinderbetreuung ist toll gewesen. Mein Sohn war nicht "aufbewahrt" sondern gut betreut,mit abwechslungsreichen Aktivitäten und Angeboten. Mein Therapieplan war super auf mich abgestimmt und gut organisiert und strukturiert.Die Therapie- sowie Freizeitangebote sind abwechslungsreich und kreativ. Die Edelweißtouren waren einfach klasse.Auch die neu renovierten Zimmer sind sehr gemütlich und sauber. Die Verpflegung ist toll. Leckeres Frühstücksbuffet,zu Mittag gibt es bis zu 3 Wahlessen sowie immer ein Salat-und Obstbuffet. Das Essen ist immer frisch zubereitet. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter, die zu unserer/meiner Erholung beigetragen haben.

Leider mehr erhofft

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr enntäusscht über meinen Aufenthalt, der Kindertreff hatte leider nicht ausreichend Betreuung für die vielen kleinen Kinder, hygienische Sachen blieben dabei leider auf der Strecke. Dies kann man zwar nicht zu Lasten der Betreuuer legen denn diese waren stehts freundlich und bemüht, jedoch muss die Klinikleitung da reagieren.
Auch die Mitarbeiter der Kantine schienen ständig überfordert, entweder gab es keine Tablets, Servietten, Teller, Milch, Kaffee oder es kam zu Verständnisproblemen bei der Mittagsausgabe.
Zimmer, Umgebung, Personal etc. waren jedoch Top, ohne Kind unter ca. 5/6 wäre es sicher ein super Aufenthalt geworden!

Beschwerde

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapeuten zufrieden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Anfangs ja)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
das Haus hat mich sehr enttäuscht. Wurde gefragt ob ich mein Doppelzimmer für 1 Woche wegen Baumaßnahmen für eine Gutschrift in Höhe von 70€ hergebe. Damit war ich nicht einverstanden und fragte ob ich meinen eigenanteil zurückerstattet bekomme und dies wurde mir dann doch zugesagt. Das alles war eine Lüge. Zum einen gab es keine Baumaßnahmen, sondern es wurde eine andere Familie herzlichst begrüßt, ich weiss dies da die zwischen Tür noch offen war und zum anderen bekam ich nur 70 €. So war ich mit meinen 4 Kindern in einem kleinen Zimmer untergebracht. Meine 2 grossen im hochbett und meine 2 kleinen im teenagerbett mit mir. Die Rezeption und die Reservierung sagten mir dass die 70 € noch kulant waren da jeder eine schlafmöglichkeit hatte. Das ist eine reine Frechheit. MEine Tochter die 3 Jahre ist, war nicht in der Betreuung integriert da es keine ausreichende kompetente Betreuer gab und während dem Aufenthalt nachts nur eingenässt hat. Ich bin eigentlich kein Mensch der sich beschwert aber dies muss sein. Das muss man weiter geben, schriftlich so wie mündlich. Deshalb werde ich auch zur Krankenkasse gehen und mich nochmals dort beschweren gehen. Ich war dort um mich etwas zu entlasten aber musste schweren Herzens meine jüngste Tochter max.2 bis 3 Stunden in der Betreuung lassen zwecks Anwendungen. Habe sogar die edelweistour sausen lassen weil ich nicht wollte, dass sie in die Betreuung geht.

Alles TOP

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an alle)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer offenes Ohr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schön)
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 27.3.19 bis 17.4.19 in der Klinik Alpenhof gewesen, ich habe jede Minute so genossen. Ich war mit 2 Kindern dort, 5 Jahre epilepsie und ADHS , 10 Jahre ADHS und starke tic störung, mit den es im Altag sehr schwer ist. Wir wurden herzlich begrüßt, wurden auf unser Zimmer gebracht was sehr schön eingerichtet ist, sogar ein kleiner Kühlschrank. Meine Kinder im Kinder Treff fühlten sich sehr wohl und alle Mitarbeiter dort gingen so gut auf meine Kinder ein, so das sie nicht mal abgeholt werden wollten, was ich von zu Hause nicht kenne ????. Alle Mitarbeiter dort haben sich viel Mühe gegeben das wir super entspannen können, es war wunderschöne drei Wochen, wenn mir was nicht gefallen hat an therapien, hab ich nach Gespräch sofortige Änderung bekommen. Zum Speisesaal, weil hier so oft negative Kommentare zu lesen sind muss ich mal sagen, das es dort wirklich super ist und ich nicht eine negative sache habe die ich hier schildern kann, morgens immer Brezeln, verschieden Brötchen, Belag alles was das herz begehrt, mittagessen immer 3 Gerichte am Tag und große Auswahl an Salaten Dressing, Abendessen Brot Belag und reste vom Mittag also ich bin immer satt gewesen,zur Lautstärke, ja bitte immer bedenken das dort viele kranke Menschen sind und es normal ist, das es nicht leise sein kann, mich hat es nicht gestört meinen 10 jährigen schon aber die Klinik gibt sogar die möglichkeit auf dem Zimmer zu essen, das Küchenpersonal war super nett. Die Entspannungs Therapie mit Gerlinde war der hammer ????. Ausflüge am Wochenende war auch immer was bei für uns und Spiel Programm unter der Woche für die Kids super Angebote. Ein lieben Dank auch an Frau Obermeier, die immer ein offenes Ohr hatte. Ich kann wirklich sagen, wir haben uns sehr wohl gefühlt und kommen auf jeden Fall wieder, vielen Dank für die tolle Zeit bei einer hammer schönen Aussicht auf den Chiemsee.

2 Kommentare

Amaya am 28.04.2019

Hallo, ich habe mich sehr gefreut, als ich deine Kommentare gelesen habe. Wir fahren in diese Klinik im Juni. Ich habe zwei Kinder (1 und 6 Jahre) ich wollte mal fragen, wie es da für ganz kleine aussieht? Von velchem Bahnhof wird man abgeholt? Wir kommen aus Hamburg, ein langer Weg haben wir vor uns. Welche Uhrzeit für Mittag ist geplant? Vielen Dank.
MfG

  • Alle Kommentare anzeigen

DANKE FÜR ALLES

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Organisation, trotz Größe der Klinik)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles neu renoviert)
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
gibt es nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 4jähringen Tochter vom 20.3. -10.4. 2019 in der Klinik Alpenhof am Chiemsee. Es waren wunderbare 3 Wochen. Ich bin ohne große Erwartungen zu meiner ersten Mutter Kind Kur gefahren und war dann umso mehr begeistert. Schon die Anreise war sehr nett und super organisiert, wir wurden pünktlich vom Bahnhof Traunstein abgeholt, für jede Mama gab es ein Blümchen zur Begrüßung, die Zimmer wurden gezeigt und dann ging es zur ersten Untersuchung. Kurziele wurden abgesteckt, die Ärztin war sehr sehr nett, man hat sofort das Gefühl man wird von allen ernst und wichtig genommen. Es gibt vielseitige Angebote - egal ob Sport, Entspannugstechniken, Vorträge zu verschiedenen Themen (Stressbewältigung, Erziehung, Trennung, etc...), Ernährungsberatung, Massagen, etc. Man sucht sich raus was für einen passt, kann auch jederzeit etwas abwählen, dazu nehmen oder tauschen. Alle Mitarbeiter sind freundlich und zuvorkommend (auch hier gilt wie überall die Devise: Wie man in den Wald hinein schreit...). Die Klinik liegt traumhaft direkt am See, die Zimmer sind neu renoviert und haben alles was man braucht. Der Kindertreff war trotz wahnsinnig vieler Kinder immer sehr bemüht es jedem Recht zu machen. Leider gibt es hier ein paar Erzieherinnen die etwas überfordert wirken oder auch ein bisschen ruppig sind. Hier sehe ich als einziges noch Verbesserungspotential. In den Gruppen für die kleineren Kinder wäre eine Mittagsruhe schön, meine 4 jährige war dann immer ganz schön durch nach so einem langen Tag. Die Kinder bis 3 werden von den Eltern mittags abgeholt. Das steht allen Eltern zu, allerdings wäre es in unserem Fall schwierig meine Tochter dann nach der Mittagspause wieder abzugeben. Die Anwendungen sind super. Besonders hervorheben möchte ich die progressive Muskelentspannung und das autogene Training bei Gerlinde. DANKE! Ich werde zuhause auch einen Kurs buchen, tolle Erfahrung. Und alle Mitarbeiter im Vitalcenter, vor allem Heike und Tanja. Es waren tolle 3 Wochen!

Komme gerne wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr schöne Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren wunderschöne 3 Wochen...
Das Essen war sehr gut, die Mitarbeiter sehr freundlich und auch sonst kann ich nicht meckern.

Nur manche Mütter meinen perfekt zu sein und verwechseln die Klinik mit einem Hotel. Doch dafür kann die Klinik nichts.

Ich war mit meinen Kindern (2 und 11 ) sehr zufrieden.

1 Kommentar

Amaya am 04.05.2019

Hallo,
in vier Wochen fahren wir auch zu dieser Klinik. Wenn ich die Bewerbungen lese, bekomme ich etwas Angst, weil ich ein jähriges Kind habe. Vielleicht können Sie mir einbishen erzählen, weil Sie auch ein kleines Kind dabei hatten, wie es wirklich mit der Betreuung für die gan kleinen funktioniert? Was bekommt die zum Essen? Muss man beim Waschen noch extra waschpulver kaufen oder ist es im Preis 2€ drin?
Vielen lieben Dank

Einfach toll

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt nichts zu meckern
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Patientin mit meinen 3 Kindern in die Kur (1 davon besonders).
Wir wurden immer freundlich und nett behandelt, die Zimmer sind toll und völlig ausreichend mit allem bestückt was man braucht. Die Gemeinschaftszimmer sind auch alle okay.
Auf den extra wünschen wird nachgegangen und man fühlt sich wirklich gut aufgehoben.
Ich kann nichts negatives sagen.
Komme gerne immer gerne wieder.

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes möchte ich die Freundlichkeit des gesamten Personals lobend erwähnen.
Die Klinik ist gut strukturiert, Wünsche werden gern entgegen genommen und umgesetzt.

Meine Kinder (11 und 12 J.) haben sich nicht so wohl gefühlt, da die Gruppe ziemlich überfüllt war und einige Kinder keine Regeln kannten.
Jedoch haben wir zusammen sehr viel Zeit verbracht, was letztendlich wie Urlaub für die Kids war.

Zu erwähnen sind auch die Ausflüge, die durch die Klinik organisiert werden. Auch Kurse, wie z. B. Selbstverteidigung, werden für kleines Geld angeboten.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich mich in den drei Wochen gut erholt habe und Ideen für Zuhause mitgenommen habe.

Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es wieder heraus.

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Stress/psychische Belastung/Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mutter-Kind-Kur ist nun schon einige Tage wieder zu Ende und ich kann nur ausführen, dass mir der Aufenthalt während der drei Wochen dort uneingeschränkt gefallen hat.

Vom Reinigungspersonal, über die Küche, die Therapeuten, die Rezeption etc. gab es immer freundliche Gesichter. Ein offenes Ohr und nette Gespräche rundeten das Behandlungskonzept ab.

Im Kindertreff waren die Erzieherinnen - trotz der großen Anzahl der Kinder in den jeweiligen Gruppen und dem Betreuungsschlüssel - immer freundlich. Klar, dass das pädagogische Konzept im Kindertreff eher einer Betreuung, als einer Erziehung aufgrund des ständigen Wechsels leider entspricht. Hut ab für die Erzieherinnen.

Bei der Gruppenübung "Stress" hätte ich mir persönlich eine kleinere Gruppe und einen praktischeren Alltagsbezug gewünscht.

Wenn man Anwendungen nicht zu 100 Prozent gut befunden hat (hier war bei mir BEKO nicht so gut angekommen, weil ich für mich darin keinen praktischen Nutzen im Alltag betreffend die Umsetzung gesehen habe) konnte man diese abwählen. Der freundlichen Therapieplanung und den Therapeuten sei Dank.

Der Aufenthalt hat mir sehr gut getan, um die Akkus wieder aufzufüllen. Jetzt besteht die Kunst darin, das Erlernte und das Feeling in den Alltag mit rüber zu nehmen.

Man darf den Aufenthalt nicht mit einem Wellnessurlaub vergleichen. Die Klinik ist kein Hotel. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Mit der richtigen Einstellung kann jeder seinen persönlichen Nutzen aus der Kur ziehen.

Besonderen Dank geht an Michi, Heike, Jenny, Franz, Simone & den netten Mamas, die ich während der Kur kennenlernen durfte.

Ich würde mich erneut für Chieming entscheiden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Sept 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medizinische Betreuung
Kontra:
Betreuung der Begleitkinder
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Betreuung: top
Klinikleitung: immer ein offenes Ohr
Kursleiter: kompetent
Reinigungspersonal: immer zur Stelle und stets freundlich
Küche: immer hilfsbereit
Kinderbetreuung: siehe unten

Die Lage ist absolut Spitze. Ganze 50m vom Chiemsee entfernt. Die Ausstattung der Zimmer war für mich mit meinen Kindern (beide 8 Jahre alt) kein Problem. Doppelstockbett und Einzelbett. Die Betten waren recht schmal. Ich brauchte aber auch kein Kind nachts zu mir nehmen.
Dusche und Toilette gut vom Rest des Zimmers getrennt. Ein kleiner Tisch und Stühle, genügend Stauraum in den Schränken. Ein Balkon hat die Sache abgerundet.

Mit der medizinischen Versorgung war ich rund um zufrieden. Mit der Betreuung meiner Kinder gar nicht. Sie waren Begleitkinder. Bestimmt war es den Sommerferien und somit dem Personalnotstand geschuldet, dass es so gut wie keine Angebote für sie gab. Wöchentliche "Zauberküche" ist 4x ausgefallen, Der wöchentliche 4-Stunden-Ausflug auf 2 Stunden zum nächstgelegenen Spielplatz und einen Strandspaziergang zusammengeschrumpft.

Für Kinder unter 10 Jahren gibt es (Mo - Fr) nur ein Mittagessen. Nicht nachvollziehbar. Mit etwas Organisation sollten die Kinder an der Auswahl von bis zu 4 Mittagessen profitieren können.

Kinder mussten beim Essen leise sein, sonst gab es auch mal keinen Nachtisch bzw. die Strafe 10x "Ich muss leise sein" aufzuschreiben.

Auf der anderen Seite überlassen genügend viele Eltern die Erziehung ihrer Kinder den Mitpatienten oder dem Klinikpersonal. Insbesondere im Speiseraum wurde ich regelmäßig auf die Probe gestellt.

Die Hausaufgabenbetreuung ist mit ca. 50 Minuten pro Tag knapp bemessen. Wenn meine Kinder nach der Richtigkeit ihrer Aufgaben gefragt haben, wurde nur diese eine Aufgabe kontrolliert. Eine Kontrolle meinerseits am Ende ließ mich traurig werden: jede 10. Aufgabe war falsch (zumindest für Mathe).

Das hauseigene Schwimmbad war Gold wert. Kinder hatten fast täglich bis 21 Uhr Zugang. Eine Sauna gibt es ebenfalls.

Alpenklinik -immer wieder !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Massage, Krankengymnastik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Rücken- und Kniebeschwerden, Ischias, Stress, Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Alpenklinik besticht durch Ihre einmalige Lage unmittelbar am Chiemsee.
Erholung pur durch Blick auf See und Berge sowie jederzeitige Möglichkeit auch in kurzen Anwendungspausen am See zu liegen, zu baden und zu entspannen.

Das Personal ist sehr hilfsbereit, sehr freundlich so das man sich schon bei der Ankunft wohl und willkommen fühlt.

Die Ausstattung der Zimmer ist zugegebenermaßen in die Jahre gekommen, jedoch sauber und zweckmässig.
Nachdem im Februar 2019 umgebaut wird, ist davon auszugehen, dass auch die Zimmer deutlich moderner gestaltet werden.

Speisesaal ist recht klein, so dass es inbesondere zu den Stosszeiten zu Warteschlangen kommt.
Darüberhinaus trotz Abtrennungen sehr laut.
Was jedoch dem im wesentlichen guten Essen keinen Abbruch tut. Einfach wenig gemütlich und lediglich für Nahrungsaufnahme gedacht.
Schade ist, dass die angrenzende Terasse nicht miteinbezogen wird/werden kann.
Würde das ganze entzerren.

Medizinische Betreuung ist gut; man versucht auf Beschwerden gezielt einzugehen und zu helfen.
Sehr positiv das Sportprogramm sowie die vielen freiwilligen Freizeitangebote.
Besonders hervorzugehen ist die medizinische Massage und Krankengymnastik (Danke Michael, Mandy und Franz :-) ) die mir wirklich sehr gut getan hat und langsam beginnt Wirkung zu zeigen.

Auch wenn man meint, schon alles zu wissen, geben einem die Kurse "Erziehung" sowie "Stress" durchaus neue Sichtweisen sowie Hilfestellungen, wie man künftig im Alltag (zu hause) anders / besser reagieren und agieren kann.
Habe das ein oder andere bereits in der Kur mit meinem Sohn ausprobiert und bin selbst überrascht, wie gut manch ganz einfache Dinge angewendet werden können und auch funktionieren.

Ingesamt nehme ich viel aus diesen 3 Wochen mit und kann die Klinik insgesamt nur empfehlen.
Man sollte jedoch bitte nicht dorthin gehen und ein 4 Sterne Hotel mit Wellnessbereich erwarten, sondern sich bewusst sein, dass es sich um eine medizinische Massnahme handelt.

Ankommen und glücklich sein.

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erholung pur)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachlich sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ansprechbar, hilfsbereit, fachlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Top Zimmer, wohlfühlen)
Pro:
Kompetent in allen Bereichen
Kontra:
Leider nichts negatives
Krankheitsbild:
Trennungstherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik Alpenhof ein Traum für Vater/ Mütter und Kinder. Wenn ich diese Klinik mit etwas vergleichen darf, würde sie mit einem 4 Sterne Hotel auf einer Stufe stehen.
Das Personal immer freundlich und sehr hilfsbereit, Probleme gibt es dort nicht sondern nur Lösungen.
Die Klink Leitung hat immer ein offenes Ohr und ist jederzeit ansprechbar ohne Termin.
Betreuung sehr kompetent und qualifiziert, sie gehen auf jedes Kind individuell ein.
Medizinische Abteilung immer ansprechbar und auch bei Kleinigkeiten immer freundlich und hilfsbereit.
Psychologische Abteilung sehr kompetent und in der Lage auch in der kurzen Zeit der Anwesenheit fachlichen Rat und Anstöße zu geben.
Freizeit Gestaltung super breit gefächert, für jeden etwas dabei und das auch am Wochenende.
Die Lage direkt am See, top.
Kinder können sich dort frei und Eltern haben Zeit sich zu regenerieren.
Wer sich auf die Anwendungen und alles andere einlässt, der kann keinen schöneren Ort für eine Kur finden als die klink Alpenhof am Chiemsee.
Ich alleinerziehender Vater von einem 9 Jahre alten Sohn, werde auch bei der nächsten Kur nur diese Klinik wählen.
Diese Wochen die wir jetzt im August dort verbracht haben, haben uns beiden so viel Lebensqualität gebracht, das wir beide noch dort entschieden haben, das wir wieder kommen.
Wir bedanken uns bei allen im Alpenhof, das wir eine tolle Zeit hatten und dort sein durften.
Danke

Stur und fachlich inkompetent

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Schlechtes Personal
Krankheitsbild:
AVWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe meinen Sohn und mich zur Schwerpunktkur Lernen leicht gemacht im Herbst 2017 angemeldet. Unser Aufenthalt sollte Juli 2018 sein. Für meinen Sohn und mich wäre es der zweite Aufenthalt geworden Beim ersten Mal war er erst 8 Jahre alt und es gab die Empfehlung der Pädagogin nochmals zu kommen. Am Telefon wurde mir dies auch gleich zugesagt, dass wir kommen können, da wir ja schon mal da waren und die Indikation für diese Kur ja gegeben sei. Ich solle noch die ärztlichen Atteste nachreichen. Das tat ich im März und bekam wenige Tage später eine ABSAGE!!!! Unfassbar! Die Begründung: Sprachentwicklungsstörungen. Das stand da tatsächlich noch vom Anfang der Behandlung als er ein Jahr alt war drin. Die Klinik hatte ihn ja aber schon erlebt und wusste, dass das nicht stimmt. Mein Sohn geht in die 6. Klasse des Gymnasiums. Das kann also nicht stimmen! Die Psychologin hat aber auf stur gestellt und blieb bei der Absage, da dies eine Kontraindikation sei. Das spricht absolut für keine Kompetenz, kein Fachwissen und kein Einfühlungsvermögen. Auch die Klinikleitung hat sich nicht um meinen Fall angenommen. Solange solches Personal tätig ist, kann ich die Schwerpunkt Lernen leicht gemacht nicht mehr empfehlen und habe meine Erfahrung auch gestreut.
Interessant war: Ich wurde noch zweimal von der Rezeption angerufen, ob ich den Platz für eine normale Kur nicht haben möchte, zuletzt zwei Wochen vor Kurbeginn. Tja, Privatpatienten wollen sie wohl nicht so schnell aufgeben. Dann sollte aber überlegt werden welches Personal man auswählt.
Den Platz haben wir natürlich nicht angenommen. Sollten wir etwa zuschauen wie Kinder die für meinen Sohn sehr wichtige Behandlung bekommen und er wegen Sturheit darauf verzichten muss? Das konnte und wollte ich uns nicht zumuten.
Wünsche allen, dass Sie bessere Erfahrungen mit der Klink machen.

1 Kommentar

Castrop2018 am 01.09.2018

Ich kann ihre Enttäuschung verstehen, das sie ihre Wunsch Klinik nicht bekommen haben, denn sie wissen ja wie schön es dort ist.
Aber wie man deswegen eine Klinik so dermaßen negativ bewerten kann, ist nicht nachvollziehbar.
Diese Bewertung ist für Menschen da, die dort waren und ihr Urteil abgeben können, denn diese wissen von was sie schreiben.
Wenn eine Diagnose gestellt worden ist und diese in dem Antrag steht, dann muss die Klinik bzw. die zuständige Abteilung entscheiden ob diese in ihren Therapie Bereich passt oder nicht.
Das haben sie wohl und sind der Meinung gewesen, das dieses nicht passt.
Gut das jeder Mensch und auch jede Klinik frei sind in ihren Entscheidungen in unseren System.
Sind sie sich eigentlich im klaren darüber, das sie die tolle Arbeit aller Mitarbeiter von der Putzfrau bis zur Klink Leitung ohne Grund ins negative ziehen.
Das haben alle dort nicht verdient.
Kann nur jedem raten sich wegen so eine unqualifizierte Bewertung nicht für diese Klinik zu entscheiden. Schaut euch die qualifizierten Bewertungen an, das macht Sinn, diese macht kein Sinn.

Danke für die schöne Zeit - wir nehmen viel mit!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mitarbeiterfreundlichkeit eines Mitarbeiters erhöhen, Ärzte und andere Mitarbeiter sehr nett und freundlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kleinigkeiten könnte man optimieren)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Snd auf Sonderwünsche wie Zustellbetten, Extra Kissen voll mitgegangen. Natürlich nur machbar im Rahmen des möglichen!)
Pro:
Viele Gute Informationen durch Vorträge
Kontra:
Vorträge besser bündeln - gelegentlich Wiederholungen in den verschiedenen Vorträgen
Krankheitsbild:
Schwerpunktkur Lernen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik einfach einmalig!

Alle Mitarbeiter i Haus geben ihr Bestes, um den Aufenthalt so angenehm und erholsam wie möglich zu gestalten.

Zimmer:
* Einfach und sauber
* Hausdamen haben wenn machbare Wünsche gerne erfüllt.

Verpflegung war die ersten 3 Tage nicht gut da waren wir ein bisschen geschockt. Dann aber wurde das Essen wirklich gut. Auch die Themenbuffetts waren wcht toll. Danke dafür.

Kaffeeangebot könnte gut und gerne in der Klinik erweitert werden.

Kindertreff: Die Betreuung war echt super, meine Kinder wollten oft gar nicht abgeholt werden und noch spielen. Die Kinder wurden zuverlässig zu Ihren Anwendungen gebracht. Tolle Ausflüge wurden gemacht.

Freizeitgestaltung:
Täglich gibt es verschiedene Freizeitangebote z.B. Yoga, Basteln, Sport für Erwachsene und vieles mehr, da zahlt man gerne bei dem ein oder anderen Angebot mal eine Kleinigkeit dazu. Nähen hat mir besonders gut gefallen :-)meinen Kindern Zombieball.
Zudem hat die Klinik tolle Ausflüge am WE angeboten.

Therapien:
Die Edelweiß-Touren am Donnerstag waren echt toll. Das Team vom Vitalcenter gibt echt alles das es einem gut geht. Die Massagen und auch Fussreflexzonen Massagen waren der HIT (auch wenn mal schmerzhaft).

Psychologische Abteilung:
Die Entspannung war mehr als Klasse. Auch die Gespräche in der Lernen Lernen Kur waren sehr gut und haben uns viel zum Nachdenken bewegt.

Danke, danke, danke an ALLE. Meine Kinder und ich, wir haben uns wahnsinnig wohlgefühlt und würden jederzeit wieder kommen.

Letztendlich liegt es an jedem selber ob er auch mal über was nicht so tolles hinwegsehen kann und einfach alles Positiv auf sich wirken lässt.

Sehr zu empfehlen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein persönlicher Eindruck von dieser Klinik ist sehr gut. Unschlagbar ist natürlich schon einmal die traumhafte Lage direkt am Chiemsee.
Aber auch die Klinik selbst ist freundlich gestaltet, der Empfang war gut organisiert und freundlich, das Zimmer hat mir auch sehr gut
gefallen und die Anwendungen haben auch alle Spass gemacht. Es kommt natürlich immer auf den Patienten drauf an, wie sehr man sich
auf eine Kur "einlässt". Ich empfand es als sehr stärkend und bin dankbar, dort gewesen sein zu dürfen.
Wenn der Lärm im Speisesaal bemängelt wird, dann sollten sich die Mütter bzw. Väter mal bemühen, ihre Kinder etwas zur Ruhe zu bringen, denn es ist völlig normal, dass es bei so vielen Kindern etwas lauter ist und das ist in jeder anderen Klinik mit Sicherheit genauso. Die Angestellten waren auch alle bemüht und freundlich, Ausnahmen gibt es immer, auch klar. Ich würde jedenfalls gerne wieder eine Kur in dieser Klinik machen.

1 Kommentar

Hexe_0808 am 14.06.2018

PS: Um die Kinder wurde sich im Kindertreff auch sehr gut gekümmert. Sehr schön fand ich auch, dass die Kinder überwiegend draussen an der frischen Luft waren.

Sehr bemühte Kurklinik

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Jeder war sehr bemüht und versucht im Rahmen der Möglichkeiten auf Wünsche einzugehen.
Kontra:
Extremer Informationsfluss gleich zu Beginn, ein booklet zum Nachlesen wäre hilfreich.
Krankheitsbild:
Schwerpunktkur Lernen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Ankommen ist sicher immer aufregend für die Kinder, aber jeder ist dort bemüht einen zu unterstützen, aber ein booklet zum Nachschlagen wäre sicher hilfreich, gerade für Mütter mit kleineren Kindern, da diese manche Veranstaltungen gar nicht wahrnehmen können. Schade fand ich, dass die erste Woche extrem voll war mit Terminen und nach dem Zwischengespräch der „Behandlungsplan“ deutlich größere Lücken hatte, umgekehrt wäre sicher manchmal besser, um sich erstmal richtig zurecht zu finden und auch hier wieder bei Müttern mit kleineren Kindern. Was ich extrem angenehm fand, war das allgemeine Handyverbot, anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, aber es hilft einem zu „entschleunigen“! Sicher ist die Lautstärke im Speisesaal enorm, aber das liegt natürlich auch in der Verantwortung eines jeden Einzelnen, etwas darauf zu achten, ich persönlich hätte keine Idee, wie man es besser lösen könnte, es gibt ja auch noch die Möglichkeit, die Mahlzeiten auf dem Zimmer einzunehmen, was ich morgens sehr gerne wahrgenommen habe, da war der Start in den Tag für meine beiden Kinder und mich ruhiger, für die Kinder ist alles eh sehr aufregend, je jünger, desto mehr. Insgesamt bin ich sehr zufrieden und bereue es, so lange mit einem Kurantrag gewartet zu haben, war andererseits aber froh, dass meine Kinder schon 5 und 8 Jahre sind.

Eine schöne und erfolgreiche Kur mit einem traumhaften Ausblick

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Lautstärke Essensaal, Farbgestalltung wirkt kalt und klinisch)
Pro:
Freundlich, Kompetent und offen für Verbesserungen
Kontra:
Kinderbetreuung, Hausaufgabenhilfe, Optik der Räume, Lautstärke Essensaal, zu wenig Waschmaschinen
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ankunft war stressig, viele Informationen auch an den zwei Tagen danach. Ein Infozettel wäre hilfreich um alles in Ruhe nochmal nach lesen zu können.

Das Haus wirkt kalt und klinisch, woran man sich aber schnell gewöhnt. Die Zimmer sind zweckmäßig und in Ordnung,wir haben uns wohl gefühlt.
Die Sauberkeit war je nach Zimmerdame unterschiedlich.

Der Essensaal ist ungemütlich und wäre mit einer Schalldämmung etwas angenehmer in der Nutzung. Das Personal ist unterschiedlich freundlich. Eine Auswahl beim Essen besteht, allerdings ist es nach gut einer Woche langweilig, da es jeden Tag zum Frühstück und Abendessen das gleiche gibt. Ich kann aber nicht einschätzen, ob es besser zu organisieren ginge.

Bei den Ärzten hatte ich Glück eine kompetente freundliche zu bekommen. Sie hatte immer ein offenes Ohr und meinen Therapieplan mit mir gestaltet hat. So hatte ich auch Freizeit zwischen durch um mal durchatmen zu können.

Die psychologische Abteilung empfand ich nicht als angenehm. Diese hatte immer ein Hauch von Arroganz. Die Sitzung Stress war sehr oberflächlich und ist ausbaufähig.

Ein großes Lob bekommt die Therapie Entspannung. Diese Mitarbeiterin ist Gold wert... Danke.

Die Mitarbeiter des Vitalcenters waren durchweg kompetent und freundlich. Auf wünsche wurde flexibel eingegangen.

Danke an das Team Beko und Beckenbodentraining. Ich hab viel gelernt und mitgenommen.

Die Kinderbetreuung habe ich unterschiedlich empfunden. Es gab Erzieherinnen die den wöchentlichen Stress der An-+Abreise liebevoll gemeistert haben. In der Wasserfloh- sowie der Muschelgruppe gab es leider Erzieherinnen die sehr ruppig und laut+verständnislos mit den Kindern umgangen sind. Die Kinder haben genauso Stress und müssen sich von Woche zu Woche über die Zeit der Kur in einer fremden Umgebung neu behaupten. Schade, dass ist mir negativ aufgestoßen.

Es war eine sehr schöne Zeit und wir sind mit viel neuer Energie abgereist. Vielen Dank für die schöne Zeit, wir kommen gerne wieder.

Danke für eine tolle und erholsame Zeit!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Therapien, engagiertes Team, Edelweiß-Touren, Entspannungskurse
Kontra:
Laustärke im Speiseraum (wofür allerdings die Klinik nichts kann)
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress, Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik direkt am Chiemsee ist landschaftlich wunderschön.

Alle Mitarbeiter/innen im Haus geben ihr Bestes, um den Aufenthalt so angenehm und erholsam wie möglich zu gestalten.

Zimmer:
- zweckmäßig, aber völlig ausreichend eingerichtet
- tägliche Reinigung außer mittwochs und am Wochenende
- Handtuchwechsel auf Wunsch jederzeit möglich
- Mülleimer werden täglich geleert

Verpflegung:
Wir waren von der Auswahl und Qualität des Essens durchweg begeistert. Auf besondere Bedürfnisse (Allergien/Unverträglicheiten) wird durch die Küche sehr gut eingegangen (was uns allerdings nicht betraf). Ein ganz dickes Lob an die Küchen-Feen und die Service-Kräfte für die tolle Arbeit. Leider könnt Ihr nicht viel gegen den Lärm im Speiseraum tun. Hier wären vielmehr die Eltern gefragt, Vorbild zu sein und dafür zu sorgen, dass ihre Kinder nicht laut schreiend durch den Speiseraum oder das Haus rennen und überall ihren Müll liegen lassen.

Kinderbetreuung:
- liebevolle Betreuung mit einer Vielzahl von verschiedenen Angeboten (basteln, Rodelausflug, gemeinsam ins Schwimmbad gehen, kneipen, Sport in der Turnhalle etc.)

Freizeitgestaltung:
Täglich gibt es verschiedene Freizeitangebote (z.B. Yoga, Zumba, Aqua-Zumba, Pilates, Bastelangebote, Geo-Caching für Kinder...), manche kostenlos, andere mit kleinem aber angemessenem Obolus. An den Wochenenden werden von der Klinik aus tolle Ausflüge angeboten.

Therapien:
Meine Erwartungen wurden bezüglich der Therapien absolut erfüllt. In der Eingangsuntersuchung wurden die Therapieziele und die hierfür in Betracht kommenden Möglichkeiten/Therapien gemeinsam besprochen und dann ein individueller Therapieplan erstellt, der auf Wunsch geändert werden konnte. Die Edelweiß-Touren (donnerstags) sind absolut empfehlenswert. Und das Team des Vital-Centers hat durchweg goldene Hände und hat bei meinem Rücken zumindest vorübergehend wahre Wunder bewirkt.

Ich kann die Klinik mit diesem tollen und sehr engagierten Team uneingeschränkt empfehlen.

Nichts für kleine Kinder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schöne Lage, tolle Natur
Kontra:
Kinderbetreuung, Essenssituation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider keine Empfehlung für Mütter mit kleineren Kindern.
Klinik liegt sehr schön am Chiemsee, die Zeiten mit den Kindern draußen sind toll!
Es gibt auch wirklich nette (z.T. kostenpflichtige) Aktivitäten am Nachmittag und Abend, die wirklich gut waren. Schwimmbad ist meistens besetzt, schwimmen mit kleinen Kindern ist nur Wochenende möglich.
Die Zimmer sind sehr überschaubar und klinisch. Es riecht stark nach Desinfektionsmittel (was leider nichts bringt) und sind zu klein um mit Kindern dort Zeit zu verbringen. Leider ist der Spielraum abgesperrt und man muss sich immer einen Schlüssel holen. Je nachdem wo das Zimmer ist, ist es mit Kleinkindern schon ein ziemlicher marsch. Leider gibt es auch keinerlei Spielsachen dort. Es gibt eine Spielküche, aber ohne Töpfe etc... auch keine Malsachen oder ähnliches. Auch ist der Raum für die Größe der Klinik echt nicht groß und könnte wirklich netter gestaltet sein.
Die essensituation ist sehr belastend. Der Raum ist klein und es ist sehr laut. Zu wenig Plätze für alle Patienten, heißt man muss schauen wann was frei ist.
Mittags dürfen Kinder über 3/4 nicht mit den Müttern essen, sondern müssen mit der Kinderbetreuung essen. Meine Tochter wollte das nicht, kennt es auch nicht von Daheim. War ein ziemliches Problem und Drama. Wenig Spielraum für Wohlbefinden von Kindern und Müttern.
Das schlimmste allerdings ist die Kinderbetreuung! Für Kinder ab 6 sicher toll! Aber für kleinere Kinder wirklich überhaupt nichts. Keine Eingewöhnung, laute und chaotische Gruppen. Keine Fachkräfte. Fragwürdige, nicht pädagogisch wertvolle Methoden. Kleinkinder werden in buggy’s geschnallt wenn sie weinen,kein trösten und hochnehmen, weil die Kinder sonst immer hoch wollen. Kinder werden viel zu lang weinen gelassen, auch auf ausdrückliche bitte mich zu holen. Dauernd weinende Kinder und wahnsinniger Lärm. Enorme Stressbelastung für die Kinder und auch die Mütter. Dazu sind dort dauernd die Kinder krank. Fieber, Magen Darm etc.
nie wieder!

tolle 3 Wochen Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schwimmbad fand ich persönlich zu kalt für kleine Kinder)
Pro:
Personal, Freizeitgestaltung, Therapien
Kontra:
Schwimmbad,
Krankheitsbild:
Stress,Belastungsstörung,Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Große Klinik direkt am Chiemsee mit traumhafter Natur
Wir waren über Silvester in der Klinik.
Hat alles wunderbar geklappt mit meinen beiden Kleinkindern 2 & 3 Jahre,Essen war gut ,Kinderbetreuung hat sich sehr viel Mühe gegeben und wirklich alles probiert das meine kleine wenig weinen musste.sie wurde im Kinderwagen geschoben und sogar einzeln betreut.
Die Therapien fand ich super und die Freizeitgestaltung War auch abwechslungsreich.
Die Ausflüge am Wochenende fanden wir spitze ,man muss aber mit 300-400Euro rechnen,aber das ist ja heut zu Tage normal.
Das Schwimmbad fand ich nur als Therapiebecken gut, für meine Kleinkinder nach 30-45 min wurde es zu kalt.
das zimmer war ok für uns ,kein Highlight aber für 3 Wochen ok.
Im großen und ganzen hatten wir eine schöne entspannte kur in der klink. Wir würden nochmal hingehen !
Das Personal War Top und immer freundlich und hilfsbereit!
Danke für die unvergesslichen 3 Wochen in der klink.

Tolles Programm

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gutes Essen und Therapieangebote
Kontra:
begrenzte Plätze für Freizeitprogramm,
Krankheitsbild:
Stress, Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir, d.h. meine beiden Mädchen (9 Jahre) und ich waren über Weihnachten und Sylvester in der Kurklinik und es hat uns super gefallen. Natürlich muss man sich anfangs an den Klinikalltag gewöhnen, die Abläufe und den Speisesaal, wo es zeitweise richtig laut werden kann.

Die Zimmer sind zweckmäßig ausgestattet, es gibt TV auf dem Zimmer, tägliche Reinigung und auch frische Handtücher nach Bedarf. Der Kinderschlafbereich ist mit einer einfachen Schiebetüre bzw. Vorhang abgetrennt. Das war aber in Ordnung, da ich i.d.R. zeitig ins Bett gegangen bin. Der Kuralltag ist ziemlich fordernd und es gibt ein dickes Programm.

Die Anwendungen bzw. Aktivitäten/Gesprächsgruppen/Sport- und Entspannungsangebote habe ich fast alle als sehr hochwertig empfunden. Es hat viel Spass gemacht und man hat neues kennengelernt, dass man in den Alltag mitnehmen kann.

Das Freizeit-Team hat sich wirklich was einfallen lassen, um auch die besonderen Tage Weihnachten und Silvester für alle angenehm zu gestalten: z.B. wurde eine Kinderdisco mit Sektempfang und Feuerwerk organisiert.
Insgesamt waren die Plätze für das Freizeitprogramm manchmal nicht ausreichend, vor allem die Ausflüge am Wochenende waren schnell ausgebucht. Ratsam ist daher, mit eigenem Auto anzureisen, damit man selbst was in der Umgebung unternehmen kann.

Ansonsten kann man auch den Ort (mit Supermarkt, kl. Geschäften, Restaurants) in wenigen Gehminuten zu Fuß erreichen.

Das Essen in der Klinik war frisch und abwechslungsreich, viel Salat, Obst und selbst gekocht, d.h. nur wenig Convenience Produkte - bei der Größe und der Anzahl der zu verköstigenden Personen wirklich eine Leistung! Einzig der Kaffee könnte besser sein.

Alles in allem eine sehr schöne kur, auch für meine Begleitkinder! Wir kommen gerne wieder!

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung durch Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Apenhof besticht auf den ersten Blick zunächst durch die traumhafte Lage direkt am Chiemsee. Die Klinik ist schön gestaltet und man kann sich aufgrund vieler Wegweiser und verschiedener Farben der einzelnen Stockwerke sehr gut orientieren. Die Anwendungen werden auf die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Patienten im Rahmen der Möglichkeiten eines Klinikalltags gut angepasst und können bei Bedarf immer geämdert werden. Klinikleitung und Personal haben meist ein offenes Ohr für die Belange der Patienten und auch der Begleitungen. Das Essen ist sehr gut, vielseitig und abwechslungsreich. An manchen Tagen gibt es "Mottos" bei Essen, auch das hat uns gut gefallen. Die Kinder sind im KidsClub pädagogisch sehr gut betreut, so dass man als Patient guten Gewissens seine eigenen Anwendungen durchführen kann. Die ZImmer sind etwas klein und der Schlafbereich der Erwachsenen könnte etwas liebevoller (mit Bildern) gestaltet sein. Es gibt Zimmer mit und ohne Seeblick. Die Beleuchtung der Zimmer ist gewöhnungsbedürftig, da recht dunkel, was aber letztendlich nur in der kalten und dunklen Jahreszeit von Belang sein dürfte. Wir waren rundum zufrieden und konnten für uns einiges erreichen.

Nicht sehr begeistert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3 Wochen   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnell am See
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Kinder wurden in der Kinderbetreuung nur angemekert. die Erzieherrinen waren überfordert mit 33 Kindeer in der Gruppe

Generell galt das Erw.bis 22 Uhr und Kinder bis 21 Uhr im Haus rumlaufen darf. Wenn meine Kinder kurz vor 21 Uhr noch Wasser auffüllen waren wurden sie sofort von der Nachtschwester angemeckert wieso sie noch nicht im Zimmer sind.
Mein Sohn war zu der zeit wo wir da wahren der Älteste von der Kinder und war immer sei es bei der Betreuung oder im Haus an allem Schuld so das ich fast jeden Tag mich bei der Pflegeleitung melden durfte.

Das gute an der Klinik war das man sehr schnell zu Fuß den See erreichen konnte.

Ich würde diese Klinik nicht empfelen da die Schwestern teilweise sehr unfreundlich zu meinen Kinder so wie zu mir war.

1 Kommentar

Vika15 am 09.01.2018

Schade dass die eigenen Fehler, die man wohl in der Erziehung gemacht hat, anderen angelastet werden.... Es wird schon seine Gründe gehabt haben, warum Sie sich jeden Tag deswegen bei der Pflege melden mussten. Mich haben diese unerzogenen Kinder auch gestört und finde es gut, dass die Klinik hier handelt. Denn andere Patienten brauchen Ruhe.

Nicht so toll

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Hausdamen und Björn
Kontra:
Der Rest besonders das Essen für die Kinder
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer Wert auf vollwertige Nahrung seines Kindes legt, sollte dort nicht zur Kur. Auch wenn man Ehrlichkeit in Freizeit angeboten wünscht sollte man dort nicht hin. Anwendungen wurden auf alte schon genesene Krankheiten mit eingestellt. Ruhe im Haus gibt es nicht wirklich durch tobende Kinder die dort die Flure hin und her rennen am Abend. Türen könnten etwas schalldichter sein, dann wäre ein ruhiges einschlafen am Abend möglich.

einfach nur schön dort !!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Liebe grüße an die Frau Doktor)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Lage
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Stress..
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn(5)und ich waren von Ende August bis Ende September in der Klinik...Es hat uns super gefallen...die Lage..der Chiemsee...einfach alles.Auch die Therapien waren ausreichend und auf mich abgestimmt.Es gab natürlich auch einige die sich über dies und jenes beschwerten.Ich kann nur sagen wir sind nicht in einem 5 Sterne Hotel und es sollte auch nicht als Urlaub angesehen werden sondern als Maßnahme...Wir waren rundum zufrieden und ich weiss heute schon dass wir noch einmal wieder kommen...ganz liebe Grüsse Kirstin und Yven ...

Diese Klinik kann ich nur weiter empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehe kaum Verbesserungspotential)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Trennung, Erschöpfung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fand alles super! Essen, Personal, Therapeuten und Anwendungen, Erholungswert .... alles Top! Hoffe sehr noch einmal die Chance zu bekommen diese Klinik zu besuchen! Auch die Umgebung ist wunderschön und bietet definitiv noch zusätzlichen Erholungswert!

1 Kommentar

Naddel76 am 23.10.2017

Hallo,dürfen Väter auch zu Besuch kommen?Ich fahre vom 20.12.17 bis zum 10.Januar in die Klinik.lg Nadine Schneider

Ich bin versöhnt

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gab nur wenig, wo ich Verbesserungspotential sehe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ich hatte keine Probleme mit der Ausstattung, aber einige mit Mitpatientinnen, die anscheinend zu Hause Ihre Flusensiebe im Trockner nie reinigen...)
Pro:
Freizeit- und Erholungswert
Kontra:
ÖPNV-Anbindung könnte besser sein, besonders am Wochenende
Krankheitsbild:
Schwerpunktkur "Lernen leicht gemacht"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lage:
Die Klinik liegt sehr schön und ruhig nur durch eine Liegewiese und eine Baumreihe vom Chiemsee getrennt etwa 10 Fußminuten außerhalb des Ortes.

An-/ Abreise/ ÖPNV:
Mit dem eigenen Wagen wird wohl jeder selbst dahin finden. Mit dem Zug bis Traunstein (IC-Anbindung), von dort wird man mit Taxi o.ä. abgeholt und auch wieder hingebracht. Es gibt 3x täglich einen Bus rund um den Chiemsee, der kostenfrei ist.

Personal:
Von der Begrüßung bis zum Abschied sind die Mitarbeiter freundlich und hilfsbereit zu mir gewesen. Wenn ich mir andere Kommentare hier ansehe: Es heißt sicher umsonst "Wie man ich den Wald ruft so schallt es heraus."

Sehr gut gefallen hat mir die persönliche Hausführung am Anfang, in der ein(e) Mitarbeiter(in) des Hauses einem alle Einrichtungen zeigt, sodass man gleich eine Orientierung bekommt.

Noch viel besser hat mir gefallen, dass auf Verbesserungsvorschläge umgehend reagiert wurde.

med. Betreuung:
war gut.

psych. Betreuung:
Das war eine perfekte Leistung, das Kurziel wurde voll erreicht.

Ausstattung/ Zustand des Hauses und der Zimmer:
Wenn ich einige andere Kommentare lese, dann habe ich den Eindruck, dass es bei mir zu Hause ganz schön schäbig ist. Andere haben da scheinbar Vollversorgung mit Gärtner, Zugehfrau usw. in einer 2-3 Monate alten 5-Sterne-Wohnung mit Pool. In einem großen Haus ist immer etwas zu tun, das ist doch klar! Und es wird auch getan.

Kinderbetreuung/ Freizeit:
Die Kinderbetreuung ist m.E. generell schwierig, bei so verschiedenen Ansprüchen bzgl. Alter, Kurplan, etc. Auch wenn mein Kind es nicht gut fand, sehe ich nicht, wie man das besser lösen könnte. Der Freizeitwert der gegend ist sehr (!) hoch, man sollte 2-300€ für Freizeitgestaltung einplanen.

Vergleich: Ich habe im Jahr 2010 eine VaKiKur in Friedrichskoog gemacht. Ich wollte nie wieder, weil es so furchtbar war, und habe Chieming nur wegen der Schwerpunktkur besucht. Ich bin jetzt versöhnt. Die Jahreszeit (Juli-August) hat zum Gelingen sicher beigetragen.

Rundum nur zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gessammte Klinikpersonal ist sehr freundlich
Kontra:
Speisesaal ist sehr hellhörig,bei Unruhe kann es laut werden
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an wird man sehr freundlich empfangen und behandelt,alle sind sehr hilfsbereit.Die Klinik selbst erinnert eher an ein Hotel, alles ist hell und sauber und gut in Schuss.Die Zimmer sind groß genug (wir waren zu Dritt,zwei Begleitkinder und eine erwachsene Patientin),man kann sogar nach Verfügbarkeit einen abgetrennten Kiderbereich haben. Die Aussicht aus den Zimmern ist schön, entweder Feld oder Wald bzw der Chiemsee.
Die Kinder werden gut betreut und sind in altersgerechten Gruppen untergebracht,das Programm ist wochentagsabhängig und unterschiedlich. Eine Stunde Hausaufgabenbetreuung pro Tag wird auch angeboten.
Das Essen wird in Form eines Buffets angeboten und ist abwechslungsreich, reichlich und noch dazu sehr lecker. Abgenommen habe ich nicht...Das Einzige, was etwas stören kann, ist der auch von den anderen Mitpatienten abhängige Geräuschepegel und eventuelle Unruhe im Speisesaal.Die Trennwände helfen nicht wirklich, wenn es dann mal lauter und hektischer zugeht. Nur hier wurde mir wirklich bewusst, dass ich in einer Klink war und nicht in einem Hotel, wo sicher im Speisesaal Teppich verlegt wäre, um die Geräusche etwas ab zu dämpfen. Das gleiche gilt für die Flure vor den Zimmern. Ob es zur Nachtruhe wirklich ruhig ist,liegt an den anderen Bewohnern...
Die Ärzte/Therapeuten und Pfleger haben immer ein offenes Ohr und nehmen die eigenen Wünsche mit in den Therapieverlauf mit auf. Die Therapie wird auf das Krankheitsbild abgestimmt und das Angebot ist vielseitig. Auch hier sind nur positive und lobenswerte Persönlichkeiten tätig, ich habe mich immer wohl und gut aufgehoben / betreut gefühlt. Die medizinische Versorgung ist auch am Wochenende hervorragend.
Die Klinik liegt sehr ruhig,Felder,Wanderwege durch Wald und direkt am Chiemsee bieten Erholung pur.Aber trotzem kommt man fussläufig gut nach Chieming, wo es neben einem kleinen Discounter eine erwähnenswerte Eisdiele und einen Eiswagen gibt.
Meine Kinder und ich können die Klinik nur empfehlen.

Top

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Essen, Anwendungen, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Lage, toll fuer die Entspannung und um die Seele einfach mal baumeln zu lassen. Rund um top.

Gelungener Kuraufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Kinderbetreuung /Speisesaal
Krankheitsbild:
Überlastungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit 2 Kindern (2 1/2 und 12 J) im Juni im Alpenhof. Die Klinik liegt wunderschön am Chiemsee. Der erste Eindruck war nicht so gut (in die Jahre gekommene Klinik, sehr karg und lieblos eingerichtet). Der Empfang war sehr freundlich. Die Zimmer sehr klein, aber ok. Die Behandlungen waren super. Die MFA in der Mediz. Abteilung, naja, die "Blonde" hat meines Erachtens ihren Beruf verfehlt, total unfreundlich! (und ist Leitung der Medizin?!). Die Psychologische Beratung war super und hat uns sehr geholfen.
Die Kinderbetreuung war nicht so toll. Meine Kleine (2 1/2) war in den Seesternen. 2x Betreuerwechsel! Ausserdem musste ich sie spätestens mittags holen und evt am Nachmittag wieder bringen. Fände ich besser, wenn sie schon drin ist, dass sie bleiben kann bis Therapieende am Nachmittag. Gab jedesmal ein Geheule, ausserdem war dies auch noch in der Schlafenszeit...Also während der Kur hatten wir leider keinerlei Rhythmus!!!
Das negativste an der Kur war allerdings der zu kleine und enge Speisesaal mit freier Platzwahl. 3x am Tag pure Stresssituation, denn es sind weniger Plätze als Patienten! Entweder man musste überpünktlich sein, oder einer der letzten, aber dann gab es viele Sachen nicht mehr. Das Essen war ok, abwechslungsreich, aber sehr lieblos angerichtet.
Ansonsten haben wir sehr liebe Muttis (aber auch solche, die immer und überall gemotzt haben) kennengelernt und eine tolle Zeit mit ihnen verbracht. Leider waren sehr viele Familien zur Kur, die wie Kletten zusammen hingen, den ganzen Tag mit schlechter Laune rumliefen, das Büffett geplündert haben und uns den Tag vermiesten.
Ansonsten 3 Wochen Sonnenschein
großes Lob an die MA von der Physio. Eure Stunden machten wahnsinnig Spass und wir haben auch sehr viel gelacht.

Immer wieder Chieming

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super)
Pro:
Kindertreff, Essen, See... einfach alles
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Stress, Bandscheibe, Doppelbelastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (8) und ich( 41 ) waren vom 3.5 bis 31.5. 17 in Chieming. Wenn ich von dieser Zeit erzähle, fange ich immer damit an:" es war einfach perfekt" . Das war es wirklich. Das Wetter war ein Traum. Das Essen war super. Es gab immer genug und auch für uns Vegetarier wurde gesorgt. Das Küchenpersonal hatte alle Hände voll zu tun und war trotzdem immer freundlich und zuvorkommend. Die Hausdamen haben jeden Tag unser Zimmer geputzt und nach Wunsch die Handtücher ausgetauscht. Ich musste mich wirklich um gar nichts kümmern. Die Hausaufgabenbetreuung ist täglich 55 Minuten. Das war für mich total stressfrei und auch für meine Tochter. Anschließend war sie im Kindertreff bei Jacob und Lena und hatte sehr viel Spaß mit ihren neuen Freundinnen und bei tollen Ausflügen, beim kneippen und Eisbecher selber machen. Das war einfach toll. ( Tipp: Gruselgeschichten von Björn erzählen lassen) Und ich habe in dieser Zeit viel Sport gemacht ( Rückentraining , Aquagymnastik, Beckenboden????????) oder mich beim Autogenen Training oder progressiver Muskelentspannung entspannt ( Gerlinde ist einfach der Hammer... an dieser Stelle noch mal ein dickes Dankeschön.... mein " n scheiss muss ich t-Shirt " begleitet mich jetzt regelmäßig bei der Hausarbeit) Geheimtipp: Klangschale bei Gerlinde... unbedingt ausprobieren. Und das Topping war dann noch die Massage ( Geheimtipp Victor ) mir ging ( und geht es ) einfach richtig gut. Toll waren auch die Edelweiß Touren. ( unbedingt die kaaspressknödel probieren) in unserer anwendungsfreien Zeit waren wir viel am Strand und im Wasser. Wir hatten das große Glück und haben eine Woche Verlängerung bekommen. Und das hat das ganze nochmal richtig abgerundet. Ich hab zwei tolle Freundinnen gefunden und meine Tochter auch . Wir sind tiefenentspannt mit ein paar "Aufgaben für den Alltag " nach Hause gefahren und kommen auf jeden Fall in vier Jahren ( dann zum dritten Mal) wieder. Nochmal ein dickes Dankeschön an alle Mitarbeiter der Klinik.

1 Kommentar

Janet1972 am 21.10.2017

Diesem wunderbaren und absolut treffendem Kommentar kann ich mich nur anschließen!
Es war wunderschön; Klinik, Gegend, Therapien, Kinderbetreuung, Mitarbeiter, Angebote, Essen - alles perfekt. Meine Kids und ich waren traurig, als es wieder heim ging.
Und ja - Gerlinde ist einmalig und prägend!!

Ein ganz großes dickes Dankeschön an alle diese fleißigen, freundlichen, hilfsbereiten und kompetenten Klinikangestellten.

Sollten wir noch einmal in den Genuß einer MuKiKur kommen, so wird es definit wieder Klinik Alpenhof/Chieming sein!

Gestärkt in den Alltag!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage des Hauses ist wunderschön
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Service und die Organisation sind super! Die Zimmer sind prima ausgestattet. Die Verpflegung war abwechslungsreich und reichlich.Der Aufenthaltsraum Café Regina ist nicht so optimal. Die med. Betreuung ist sehr gut. Die Kinder haben sich bei den Wasserflöhen sehr wohl gefühlt. Die Betreuer sind Spitze! Therapien Freizeit und Kreativangebot fand ich sehr ausgewogen und gut gemischt. Ein großes Danke schön an Alle!

Immer wieder dahin!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapieplanung, kindertreff
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Depression, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Lage, Personal immer freundlich, hilfsbereit und kompetent, Kinderbetreuung war super lieb und wirklich bemüht, aber das Essen war nicht so gut!

Herzlichen Dank für die erholsame Zeit in der Klinik "Alpenhof" (03.05.-24.05.2017)!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts...bzw. drei Wochen sind zu kurz
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon die herzliche Begrüßung der Mitarbeiter an der Rezeption hat uns nach der langen Autofahrt gefreut. Wir wurden mit einer Blume, zahlreichem Infomaterial und einer persönlichen Begleitung zu unserem Zimmer empfangen.

Die "Eingewöhnung" bei der Kinderbetreuung lief trotz der gegebenen Rahmenbedingungen zügig und meine Tochter ist jeden Tag gerne zu den "Swimmys" gegangen.

Auch vom Erstgespräch mit der Ärztin war ich positiv überrascht. Es wurde sehr genau auf mich eingegangen und ein wirklich passendes Therapiekonzept entwickelt und im Kurverlauf war sie immer ansprechbar.

Danach ging es dann mit den Anwendungen im Vitalcenter und in der psychosozialen Abteilung los. Ich war von allen Therapeuten begeistert. Die Sportkurse waren teilweise ordentlich anstrengend, aber es wurde immer auf die individuellen Bedürfnisse Rücksicht genommen.

In der psychosozialen Abteilung habe ich vor allem in der Mitarbeiterin, die für das Entspannungstraining zuständig ist, eine kompetente Gesprächspartnerin gefunden. Sie hat mir viele wertvolle und hilfreiche Tipps für zu Hause mitgegeben und dieses Gespräch war für mich eines der wichtigsten während der gesamten Kurzeit.

Das gesamte „Drumherum“ von den Hausdamen, über die Hausmeister und die Freizeitgestaltung war gut organisiert und alle hatten immer ein Lächeln oder ein liebes Wort übrig. Das Zimmer war sauber, die Handtücher wurden jeden Tag gewechselt und Sonderwünsche sofort erfüllt.

Das Mittagessen hat an jedem Tag sehr gut geschmeckt und auch zum Frühstück und Abendessen haben wir immer etwas in der reichhaltigen Auswahl gefunden. Das Servicepersonal war ausnahmslos freundlich und hat selbst die größte Sauerei mancher Kinder unter den Stühlen mit einem Lächeln weggewischt, obwohl dies eigentlich die Aufgabe der Mutter gewesen wäre.

Die Klinik „Alpenhof“ ist ein Haus, in dem sich Körper und Seele in einer wundervollen Umgebung direkt am See vom Alltag erholen können!!!

1 Kommentar

Janet1972 am 21.10.2017

Du sprichst mir/uns aus der Seele!
Dein letzter Satz ist gigantisch und trifft es perfekt!

DANKE für 3 tolle Wochen! Wir kommen gerne wieder!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches, kompetentes Personal
Kontra:
--------
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

10.5.-31.5.2017
Mein Sohn (6J.) und ich haben ganz wunderbare 3 Wochen in der Alpenhof Klinik verbracht.

Vorab gesagt: die Lage der Klinik ist ein Traum!

Das gesamte Personal ist freundlich und hilfsbereit.

Die Therapiepläne werden auf die Wünsche von jedem einzelnen zusammen gestellt. Falls mal etwas dabei ist, was nicht ganz den Erwartungen entspricht, wird es ohne Probleme aus dem Therapieplan heraus genommen.

Nachmittags gibt es zahlreiche freiwillige Freizeitangebote, am Wochenende sogar über den ganzen Tag verteilt sind. Mein Sohn und ich hatten bei der einen oder anderen Aktion viel Spaß. Vielen Dank dafür.

Am Wochenende organisiert die Klinik verschiedene Ausflüge, beispielsweise in den Freizeitpark Ruhpolding oder Tagesfahrt nach Salzburg, für die man sich bei Interesse vorher anmelden muss (Busfahrt und Eintrittspreise muss man selbst zahlen) Kann ich persönlich nur empfehlen! Ich habe jeden Ausflug mit meinem Sohn sehr genossen!

Zu der Kinderbetreuung:
Müttern mit Kleinkinder, die zu Hause noch nicht "fremd betreut" wurden, würde ich die Kur nicht empfehlen. In den 3 Wochen können die Erzieherinnen dort auch keine Wunder bewirken. Die "Abnabelungsphase" sollte schon vorher abgeschlossen sein, da es ansonsten für Mutter/Vater und Kind alles andere ist, als Erholung.
Mein Sohn hatte keinerlei Probleme, da er schon seit 3 Jahren in den Kindergarten (ganztags Betreuung) geht.
Bei der Menge an Kindern leisten die Erzieherinnen/Erzieher ganz tolle Arbeit!

Zimmer:
Ausstattung ist vollkommen in Ordnung. Innerhalb der 3 Wochen wird die Bettwäsche 1x gewechselt. Bei Bedarf auch öfter.
Handtuchwechsel jeden Tag!

Wäsche:
Waschmaschinen 2,- Euro pro Waschgang
Trockner kostenlos
Bügeleisen, Fön, etc bekommt man bei den freundlichen Damen an der Rezeption

Das Vitalcenter ist TOLL!
Die Edelweiß Tour mit Heike, Tanja & Eva einfach super! Wer die Gelegenheit hat dran teilzunehmen, unbedingt nicht verpassen!

DANKE an alle für erholsame, wunderbare 3 W.!!!

Sehr zu empfehlen! Gutes Haus! Wir kommen wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Besseres WLAN im Zimmer wäre toll.)
Pro:
Sofortiges Eingehen auf infividuelle Wünsche !
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronisches Erschöpfungssyndrom, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

10.05.17 - 31.05.17:
Traumhaft schön gelegen. Direkt am Chiemsee. Urlaubsfeeling pur. Zimmer vollkommen okay. Alles da. Tägliche Reinigung und Handtuchtausch. Alles sauber.
Ärzte sind super lieb. Man bespricht den Therapie Plan vor Erstellung desselben mit dem behandelnden Arzt. Es wird sehr auf Wünsche eingegangen. Das habe ich woanders auch schon anders erlebt. Von daher: riesiges Lob! Man wird zu nichts gezwungen und bekommt das, was man sich wünscht! Essen in Buffetform, Kantinen-
Niveau - vollkommen okay. Sehr viel frisches Obst! Man darf auch auf dem Zimmer essen. Danke dafür. Im Speisesaal ist es extrem laut, was aber normal ist und das ist kein Kritikpunkt an der Klinik selbst. Deshalb essen wir meist auf dem Zimmer. Therapeuten und Anwendungen sehr gut. Es wird hier getan, was möglich ist! Hut ab für die tägliche Organisation eines so großen Hauses und das Eingehen auf jeden Einzelnen hier! Respekt an die Erzieher des Kindertreffs! Eine große Aufgabe mit ständig wechselnden Kindern! Meiner Tochte gefällt es sehr! Super Spielplatz! Großes Freizeit-Angebot.
Insgesamt von uns großes Lob.
Die Chefärztin ist der Knaller - an ihr ist ein Comedian verloren gegangen! Sie vermittelt wichtige Informationen so unterhaltsam und lustig, dass es eine Freude ist, ihr zuzuhören!
Wir kommen zur nächsten Kur wieder in dieses Haus!
LG Stephanie Grote und Joanne Elisabeth Grote

1 Kommentar

Tuanas am 05.06.2017

Kann ich mich nur anschließen :)

LG
Esra & Yunus Emre

Ein guter Ort, an dem man zur Ruhe kommen kann.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Gegend, ein wunderschöner Ort
Kontra:
Krankheitsbild:
Trennung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich konnten die Tage am Chiemsee genießen. Wir wurden sehr herzlich empfangen und gut auf die bevorstehenden Tage vorbereitet. Ich bin der Meinung, man muß sich selbst fallen lassen können und nicht zu hohe Ansprüche stellen. Die Kinder merken, wenn die Mama verunsichert ist und das erschwert es den Kleinen besonders.

Die Therapeuten haben mich am meisten beeindruckt. Beim Beko und Nordic Walking hatten wir unseren Spaß und viel gelacht. Das Highlight war die Edelweistour. Die eine Woche saßen wir zur Brotzeit am Kamin, die andere Woche bei herrlichem Wetter auf der Sonnenterrasse der Alm. Ich wußte mein Kind war bei den Muscheln gut aufgehoben und konnte es genießen.

Ich empfehle jedem, die Dinge direkt anzusprechen, das Personal ist sehr hilfsbereit.
Und ich empfehle, mit eigenem Auto anzureisen. Die Gegend hat soviel zu bieten, ob Wilder Kaiser, Salzburg oder einfach mit dem Rad einen Teil des Chiemsees zu umradeln und mit dem Dampfer zurück.

Gerne denke ich an die schöne Zeit am Chiemsee zurück und besonders an die Mädels und Kids, die ich kennengelernt habe.

2 Kommentare

Marionund3Jungs am 15.05.2017

Hallo, ich fahre nächste Woche am 24.5. in die Mukikur in die Klinik Alpenhof.
Gibt es da Geschäfte in Chieming und ist das gut erreichbar?
Sollte Kinder z.b. eigene Roller dabei haben?
Wie ist überhaupt die Anbindung, wenn man selbst los möchte nach Prien oder eine Fahrt auf der Insel? Ich fahre wahrscheinlich nicht mit dem eigenen Auto, ist mir zu teuer (oder werden die Fahrtkosten übernommen von der Krankenkasse?)
Viele Grüße
Marion

  • Alle Kommentare anzeigen

Kinderbetreuung is das schlechteste

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmerausblick für uns super schön!)
Pro:
Ärzte, Schwestern
Kontra:
Kinderbetreuung, Lautstärke nachts in Gängen furchtbar
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kinderbetreuung das Letzte!

War mit meine 2 kleinen Kinder da und bekam den trinkbecher immer genauso zurück wie ich ihn abgegeben habe. Lassen kinder im Buggy weinen, die ratschn lieber untereinander als sich einen "neuling " anzunehmen......

Frechheit und dann mein Arzt schreiben man wäre überfordert und man braucht Erziehungshilfe!!!!


Deshalb wollte mein Sohn auch nimma in Kindertreff da er da 2 Std weinend im Buggy gelassen wurde....

Niemehr würde ich das meinen Mäusen antun kein Wunder das man da nix gutes hört obwohl ich normal stille mitleserin bin.

Würde nie mehr da hin wollen, die Lage ausgenommen, die is wunderschön.

1 Kommentar

Tada82 am 25.05.2017

Konntest du dein Kind mit zu den Behandlungen nehmen oder wie hattest du das dann gelöst. LG

kindertreff

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
die Kinder Betreuung ging so einiger Maßen
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man bekommt immer Hilfe wenn man sie braucht

Bericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Internet zugang verbessern)
Pro:
KG
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinische Betreuung gut.
KG Top

klinik alpenhof Mutter/kind kur

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
schön Gelegen
Kontra:
laut,hygiene, alles alt
Krankheitsbild:
Mutter u Kindkur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer schimmel
speisesaal Hygiene mangelhaft
Speisen mangelhaft

Super Therapeuten

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es sind super Therapeuten vor Ort, diese gehen individuell auf einen ein.
Viele sportangebote und das Essen ist auch gut.

Nett

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Überlastet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir, meine 3-jährige Tochter und ich, waren 08/2016 in der Klinik.

Nettes Haus nur doch schon an manch Ecken etwas Renovierungsbedürfnisse... Sehr 90'er Jahre lastig fand ich unser Zimmer. Aber gut, wir wollten da ja nicht einziehen, sondern 3 schöne Woche verbringen und so war es auch.

Von den 3 Wochen hat es ca. 4 Tage geregnet ansonsten hatten wir herrliches warmes bade Wetter. Ideal zum Vormittag, draußen in der Gruppe, vor der Klinik direkt am schönen Chiemsee Sport zu machen, oder zum Nordic Walking, was mir persönlich sehr viel Spaß gemacht hat.Die Edelweiß Tour ist nicht leicht aber machbar und macht Riesen Spaß. Lasst euch überraschen.

Nachmittags ging es dann natürlich zum Strand.

Wir kamen hoch aus dem Norden mit dem Zug angefahren, also hatten wir keine großartigen Möglichkeiten an denn Wochenende umher zu fahren und uns noch mehr an zu schauen. Wir genossen unsere Zweisamkeit also und das tat uns beide gut, zu Hause bin ich viel und lange arbeiten da bleibt einfach alles irgendwie auf der Strecke.

Vom Personal her kann ich nur sagen, dass ich sie alle sehr nett fand. Meine Ärztin war Top. Die Physiotherapeuten sehr nette lustige Leute. Die Kinder Betreuung fand ich auch gut, sie machten echt eine Menge mit den Kindern (1 x Fraueninsel 1 x Herreninsel) und natürlich vor Ort noch eine Menge. Ich hatte schon zum Anfang ein mulmiges Gefühl, aber meine kleine ist da unkomplizierter als ich, sie hatte Freude bei allen und lernte eine Menge neuer Lieder.

Zum Essen/Speisesaal...Essen war gut, bin da je nicht so anspruchsvoll, bin eher mal froh das ich nicht kochen musste. Es gab jeden Tag etwas anderes, auch Salate u.s.w Von der Lautstärke her, habe ich mich bis zum Ende nicht daran gewöhnt. Es dauerte bis meine kleine endlich was aß und sich einigermaßen daran gewöhnt hatte.

Würde wieder kommen, nur mir persönlich ist es zu weit weg. Ich hatte einfach dann recht schnell Heimweh, gut dass mein Baby bei mir war.

Nette schöne Zeit war es.

Berge

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Pysio Personal ist top
Kontra:
Essen ist nicht das beste
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten sind alle sehr nett und sehr freundlich. Das Haus wirkt etwas renovierungsbedürftig. Hier und da könnte alles besser gepflegt sein. Die Haus Damen sind sehr bemüht, auch was persönliche Wünsche betrifft. Das Essen ist nicht sonderlich gut. Es ist aber voll ganz ausreichend. Der Hit sind Heike und Jenny. Meine Kinder waren vernarrt in Heike und Jenny. Beide bieten basteln an und ein Sport Programm. Toll sind die berg touren. Anstrengend, aber super . Würde die Klinik wieder aufsuchen. Haben uns dort sehr wohl gefüllt

Die atemberaubendeste Zeit meines Lebens

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe nichts erwartet und mehr als viel bekommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Psychologin war echt spitze)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es lief immer alles schnell und reibungslos-> schnelle Verlängerungszusage)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Bunt und freundlich gestaltet)
Pro:
Kindertreff, Vitalcenter, Landschaft, Freundlichkeit der Mitarbeiter, Essen, Sauberkeit
Kontra:
Blonde und rothaarige Krankenschwester, Situation imSpeisesaal-> leider laut und stressig
Krankheitsbild:
Psychosomatik und Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit dem 25.01. in der Klinik Alpenhof mit meinen beiden Töchtern (10 Monate und 2,5 Jahre) und starte heute in meine 4.(Verlängerungswoche).
Ich kann fast ausschließlich positives berichten!
Es sind alle sehr nett und hilfsbereit (bis auf die rothaarige und die blonde Krankenschwester in der Medizin-äußerst frech, unfreundlich und dreist!!!). Besonders positiv hervorheben möchte ich die Klinikleitung,die dunkelhaarige schlanke Arzthelferin aus der Medizin, die Chefärztin, die Damen von der Rezeption und die Erzieherinnen von den swimmys und Seesternen.
Ich hatte mit meinen beiden kleinen Mädels einen nicht so leichten Start, da es echt heftig ist sich vom Alltag zu hause auf so eine menschenmaße einzustellen! Aber auch dort habe ich am Samstag Mittag völlig aufgelöst ein tolles Gespräch mit der Klinikleitung gehabt, die mir sämtliche Lösungsmöglichkeiten (Gespräch mit der Kita, zimmerwechsel etc. )angeboten hat ! Und siehe da nach einer Woche lief alles wie am Schnürchen. Diese Zeit sollte man sich mit kleinen Kindern aber geben!
Große Klasse ist die Kinderbetreuung. Meine kl kannte keine fremdbetreuung und fühlt sich dort pudelwohl-ebenso die große. Die Sonnenuntergänge beim Abendessen zu beobachten-DER HAMMER.
Die Anwendungen -ABSOLUTE SPITZE. Vor allem die Entspannung und die Anwendungen im Vitalcentet<3
Ich hatte wahnsinnige sorgen vor Antritt der Kur, wie es wird, aber ich wurde sowas von positiv überrascht.
Dank der tollen Arbeit und Betreuung der Mitarbeiter bin ich mir und meinem Leben wieder ein ganzes Stück nähert gekommen und werde in 6 Tagen frisch gestärkt mit meinen beiden überglücklichen Mädchen die 775 km Heimreise antreten.
Dazu habe ich noch wundervolle Freundinnen kennengelernt, die ich nicht mehr missen mag!
Einen ganz großen Dank an den gesamten Alpenhof, dass Sie mir durch ihre tolle, freundlich und hilfsbereite Art ein großes Stück meines Lebens zurück gegeben haben! Bitte macht weiter so und helft noch vielen anderen Familien!!

Schöne Klinik mit nettem Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Alles supi außer das mit den babyphone)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Spielplatz, Chiemsee, tolle Ärzte und das Essen
Kontra:
Gemeinsames essen, Mangel an Babyphone, für psychische Krankheiten nichts gut!
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Huhu ich war letztes Jahr im Mai in der Klinik... Ich habe sehr viel mitgenommen obwohl wir leider nach 1,5 Wochen schon abbrechen mussten! Ich war mit meinen zwei Jungs dort 1 und 6 die super betreut worden sind... Den Kids hat es super viel spass gemacht mein großer hat sogar geweint bei der heimfahrt! Leider haben wir uns dort am rotavirus angesteckt und mussten dann abbrechen und holen die Kur dieses Jahr nach! Wir sind selbst mim auto gefahren muss man aber nicht im Ort gibt es en Edeka für Kleinigkeiten aber mim auto waren wir mobil und konnten auch mal wo anders hinfahren! Ich habe mich sehr oft gut behandelt gefühlt aber gerade alles was mit Psyche zutun hat hab ich mich nicht wohl gefühlt... Der wo mit mir das Gespräch geführt hat dem konnte ich einfach nichts sagen hab mich einfach so unwohl gefühlt und bei entspannungstherapien musst ich raus gehen weil ich iwie immer husten Anfälle bekommen habe dort... naja die Mädels dort waren klasse wir waren sonnen am chiemsee oder einfach spazieren oder zusammen gesessen und geredet das tat mir so gut da ich als alleinerziehende das hier leider nicht habe... Das Essen war ne Katastrophe weil mein kleinem war das zu viel mit den ganzen Mutti und das war wiederum stress pur für mich! Die Zimmer waren toll mit Babyphone die man sich gleich holen sollte weil bei uns gab es keine mehr und wir hatten eine trennwand und dadurch konnte ich abends auch mal lesen oder Fernsehen ohne die kinder zu stören! Ich fand es aber im großen und ganzen echt schön... besonders meine Ärztin war echt super!! Wünsche allen viel spass dort ????

Tolle erholsame 3 Wochen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Brick; Klasse! Tolle Betreuung, sehr menschlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die tolle Lage, Postkartenidylle! Soviel Schnee ... Super Einrichtung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2017 mit meiner Tochter in der Klinik. Es war unsere erste und aufgrund des Alters meiner Tochter leider wohl auch unsere einzige Mutter-Kind-Kur.
Schwer zu verstehen, was hier manche Leute zu nörgeln bzw. auszusetzen haben.
Aufgrund des Schnee-Chaos am Anreisetag (wir reisten aus dem hohen Norden mit der Bahn an) kamen wir sehr verspätet (man sorgte sich um uns und "telefonierte" uns hinterher) und fast vor Schließung der Rezeption in der Klinik an. Ein sehr herzlicher Empfang!

Diese Freundlichkeit zog sich komplett durch die 3 Wochen, begleitet von Hilfsbereitschaft.
Von der Putzfrau angefangen bis zur Küchenbesatzung, Rezeption, Technik hin zum therapeutischen und physikalischen Dienst, Schwestern, Ärzte, Klinikleitung (ich hoffe niemanden vergessen zu haben)!

Alles spitzenmäßig, macht bitte einfach weiter so!
Die angebotenen Ausflüge am Wochenende sind der Knaller, super Organisation.

Kurz um, kein Grund hier zu meckern!

Immer wieder gerne

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapiemöglichkeiten, gesunde Ernährung
Kontra:
Krankheitsbild:
Seelische Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter und ich haben uns von Anfang an sehr wohl gefühlt in der Klinik Alpenhof. Hatte man Fragen, wurde einem geholfen. Das Personal war hilfsbereit und nett, die Zimmer sauber und auf jeden Fall völlig ausreichend ausgestattet. Das Essen war abwechslungsreich und man wurde immer satt.
Ich bin sehr erholt nach Hause gefahren und denke gerne an die schöne Zeit zurück. Des weiteren war dies bereits unsere zweite MuKi-Kur, und ich war bei beiden sehr zufrieden.

Leider keine positive Kurerfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich konnte keine in Anspruch nehmen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Umgebung,die Landschaft
Kontra:
Die Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Psychsomatisch,Halswirbelsäule,Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe bestimmt kein 5-Sterne-Hotel erwartet,aber auch nicht,das die Zimmer einer Jugendherberge gleichen!Die Wände,die Hochbetten von unten drunter waren schmutzig,die Vorhänge zerrissen,die Handtücher hatten teilweise noch Flecken!
Das Essen war entweder kalt,ungewürzt oder überwürzt und das Geschirr war auch teilweise nicht richtig sauber!Wie gesagt,ich habe bestimmt kein 5-Sterne-Hotel erwartet,aber ein bisschen mehr Sauberkeit wäre schon schön gewesen,da man in dieser Klinik ja nun Hygiene grossschreiben möchte,sollte man das an gewissen Stellen auch so handhaben!
Es gibt auch Ruhezeiten,aber die werden dort eher selten eingehalten und im Speisesaal ist eine unerträgliche Lautstärke,es sei denn,man geht direkt,wenn die Essenszeit beginnt!
Die Eingewöhnung meines Sohnes war die reinste Katastrophe,es gab nämlich garkeine.
Wir sind am 11.01.2017 angereist,einen Tag später sollte dann die Eingewöhnung beginnen. Diese sah so aus : Das Kind abgeben und sofort wieder gehen! Es hat nichht lange gedauert bis ich ihn dort abholen musste,weil er nicht aufhörte zu weinen. Ich machte die Tür auf und sah,wie mein Sohn mit dem Rücken zur Tür und dem Kopf in Richtung Wand saß,bitterlich weinte und keiner von den besagten Erzieherinnen oder Betreuuerinnen saß bei ihm und hat ihn getröstet. Er saß ganz allein da!!!! Und das geht einfach nicht!!!!!! Das war für mich der Ausschlaggebende Punkt alle Hebel in Bewegung zu setzen und abzureisen ! Wir sind dann am 17.01.2017 wieder nachhause gefahren. In dieser Zeit,die wir da waren war mein Sohn sehr unglücklich,hatte zu nichts Lust und hat kaum etwas gegessen.
Bei dem Aufnahmegespräch mit meiner Ärztin,was am 2.Tag erfolgte sagte ich ihr schon,das mein Sohn wahnsinniges Heimweh hat,sie bot mir an,mir bzw ihm ein Homöophatisches Mittel zugeben,da dachte ich,ich höre nicht richtig.Sie will mein Kind ruhig stellen,zudem hat sie noch ein komisches Wesen. Sie grinst einen immer nur an,egal was man ihr sagt,sie lächelt immer!
Als ich sagte,ich möchte mit ihm nachhause,wollten die Ärztin und die Kurleitung mich dazu überreden,meinen Sohn abholen zulassen und ich bleibe noch da. Jetzt mal ehrlich,welche Mutter macht das???? Für mich stand mein Kind in Vordegrund,kann kommen was wolle!!!!!

Wir waren 5 Tage dort und an den Tagen hatte ich mehr Stress als zuhause!

Das einzigst positive war,die Landschaft und die Umgebung! Viel Schnee!!!!!

Empfehlenswert!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gesamte Betreuung , Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner zweijährigen Tochter über Weihnachten und Silvester 2016 im Alpenhof. Insgesamt waren wir nach einer Verlängerung vier Wochen dort. Wir wurden vom Bahnhof abgeholt, sehr nett begrüsst, es wurde uns alles Wichtige erklärt (Organisatorisches, Essenspläne usw). Die ersten zwei Tage waren etwas gewöhnungsbedürftig für uns beide, aber das geht wahrscheinlich erstmal allen Müttern/Vätern so.
In die Kinderbetreuung ging meine Tochter gern, es wurde viel gebastelt und sich draussen beschäftigt.

Über das Essen konnten wir uns nicht beschweren, jedoch über das Benehmen einiger Kinder bzw Mütter im Speisesaal. Natürlich weiss man, dass es nicht still und leise zugeht in einem Haus mit vielen Kindern. Aber einige Mütter kleinerer KInder kümmerten sich lieber um Konversationen am Tisch als auf ihre KInder zu achten.. Aber daran gewöhnte man sich dann im Laufe der Zeit irgendwie..

Die Freizeitangebote abends konnte ich leider nicht aktiv nutzen, da meine Tochter abends keine Betreuung hatte. Für ältere Kinder wurden zbp Fackelwanderungen, sportliche Aktivitäten usw angeboten.

Wünschenswert wäre vielleicht -nur als kleine Anregung- ein Chor bzw einfach zusammen singen !?

Zum gesamten Personal kann ich nur DANKE sagen ! Jeder Wunsch wurde erfüllt, jeder Mitarbeiter (med.Abteilung , Vitalcenter, Ärzte, Rezeption usw) war meiner Meinung nach sehr kompetent und hat mir in meinen Anliegen geholfen. Ich habe mich betreut gefühlt!!

Negative Kritik kann ich nicht nachvollziehen! Auch ich musste leider feststellen, dass gerade die Mütter/Väter, die sich an keine Regeln hielten bzw dachten einen Wellnessurlaub gewonnen zu haben, den Mund am meisten aufrissen und sogar versuchten andere Mütter mitzuziehen und negative Stimmung zu verbreiten. Solch ein Verhalten ist unfair und überhaupt nicht angebracht!

Ich würde gern wieder im" Alpenhof" eine Kurzeit verbringen und empfehle ihn weiter - die bombastische Umgebung , der Chiemsee und tolles Wetter (das wir hatten) sind allein schon Gründe, sich dort zu erholen !!

Ich bin gestärkt in meinen Alltag zurückgekehrt und bedanke mich nochmals!!

Es war einfach nur toll

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Duschen in der Schwimmhalle bräuchten mal ne Erneuerung)
Pro:
Anwendungen im Vital Center, Freizeitangebote
Kontra:
Benehmen mancher Patienten
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September zur Kur mit meiner Tochter dort. Es war traumhaft. Direkt am See gelegen und das Wetter tat sein übriges.

Ich fühlte mich im Vitalcenter bei jeder Anwendung gut aufgehoben. Ob Sport oder Entspannung, es war eine wunderbare Mischung und die 3 Wochen haben mich aus dem stressigen Alltag entfliehen lassen.

Der Kindertreff war soweit ich das Beurteilen konnte ganz gut. Die Kids waren den ganzen Tag an der frischen Luft.

Das Essen war super. Selten so gut gewürztes Essen für die Masse an Menschen erlebt. In den 3 Wochen gab es kein Gericht doppelt und täglich konnte man aus mehreren Gerichten auswählen.
Also wir sind immer satt geworden.

Besonders toll waren die Edelweißtouren donnerstags. Es war traumhaft oben auf der Alm, auch wenn der Aufstieg bei der 2. Tour kurzfristig etwas anstrengend war.

Alles in allem kann ich das Haus nur empfehlen.

Also Leute..... bleibt einfach mal auf dem Teppich!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nett, hilfsbereit, schnell
Kontra:
extrem dumme Menschen.....
Krankheitsbild:
Psychosomatik, Trennung, ....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann so manchen Kommentar wirklich nicht nachvollziehen....
Vom ersten Moment an kamen meine beiden Kinder und ich uns sehr gut aufgehoben vor.
Selbst die überall verschrienen unfreundlichen Leute in der medizinischen Abteilung und der Therapieplanung waren immer nett und hilfsbereit.... (naja, wie man in den Wald hinein ruft...)

Essen war soweit echt gut.
Naja... diejenigen, die sich über die mangelnde Abwechslung beschweren, die sollten mal ehrlich überlegen, ob sie zu hause auch 6 verschiedene Sorten Brot/Brötchen, 8 verschiedene Sorten Wurst, 6 verschiedene Sorten Käse, diverse Salate, etc. auf dem Tisch stehen haben.......

Einziger Wermutstropfen waren dann manche Eltern, die diesen Aufenthalt wohl wirklich mit einem Urlaub verwechselt haben und sich einen Scheiß um ihre Kinder gekümmert haben. dementsprechend liefen die Kids auch komplett aus dem Ruder. DIES IST ABER AUFGABE DER ELTERN!!! und die Ausrede: "Mein Kind hat ja ADHS..." ist sowas von ........

Also bitte, liebe Leute.... bleibt einfach mal auf dem Teppich....

Uns hat der Aufenthalt extrem nach vorne gebracht und einzig die exponentiell steigende Dämlichkeit der mittlerweise anreisenden Patienten schmälert den Gesamteindruck....

ALLES BESTENS

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (macht weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach nir toll)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mir wurde geholfen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut alles)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zu wenig Farbe an den Wänden)
Pro:
Alpentour, Vorträge, Freizeitangebote, DER CHIEMSEE
Kontra:
Baumassnahme, teilweise laut
Krankheitsbild:
Stress, Bandscheibe, Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zu dreit von Okt-bis Nov. dort.
Erst waren meine Kinder Begleitkinder, aber nach einem kurzen Gespräch mit dem Arzt, wurden sie Therapiekinder (Schwerpunkt Lernen).
Was ich dort gelernt habe, ist einfach nur toll.
Ich kann nichts schlecht sagen, jeder gab sich Mühe, durch Worten wurde man stabil gemacht, um die Sorgen zu vergessen.

Vielen Dank für die tolle Zeit !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man muss sich im Klaren sein, dass hier nur ein Beratungsansatz erfolgen kann, denn der Gesprächstermin ist mit 30 Minuten angesetzt.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (die Duschen im Schwimmbad und der Saunabereich könnten "Wellness-Feeling" gebrauchen)
Pro:
die Therapien, das freundliche Personal, die Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine beiden Kinder und ich konnten im Oktober unsere 3wöchige Kur im Alpenhof einfach nur genießen. Mit gemischten Gefühlen sind wir angereist, da es unsere 1. MuKind-Kur war und wir so unterschiedliche Bewertungen gelesen haben.

Die Mitarbeiter sind allesamt sehr nett und immer hilfsbereit. Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt, da wünsche ich mir doch jetzt im Alltag das tolle Buffet zurück :-)

Die Anwendungen im VitalCenter haben sehr gut getan und die KlangschalenTherapie war eine neue Erfahrung.

Während unseres Aufenthaltes wurde der Speisesaal in frischem Grün gestrichen, das ist toll geworden !

Vielen herzlichen Dank nochmal an das komplette Team, es hat einfach nur gutgetan, sich so gut aufgehoben fühlen zu können.

1 Kommentar

zwillingsmama2005 am 14.11.2016

schön das neue Farbe der speisesal bekam. fand ich ganz toll.hoffentlich kommt noch mehr farbe ran.
lg sophie, iris und nicole

Ausbeutung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Antiquiert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Der Chiemsee
Kontra:
Die Einrichtung selbst
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ANTIQUIRT-PLATTENBAU-UNPERSÖNLICH

Hier wird man nicht als Mensch, sondern als potentielle Beute gesehen.!!!

Das heißt, dass die Klinik den Löwenanteil über die gemachten Anwendungen des Patienten mit der Krankenkasse abrechnen kann.

Dies hat zur Folge, dass wenn der Patient, der den vollgespickten Zeitplan, aus welchen Gründen auch immer, nicht einhält, dieser Patient nicht ausreichend lukrativ für die Klinik ist und es zur Entlassung des Patienten unter irgendeinem persönlichen Vorwanoder dem Vorwand kommt (er sei nicht motiviert genug.....)

Die Klinik beschäftigt ein Battalion an Ärzten, die alle bezahlt werden wollen!!!!

Diese Vorgehensweise mit "unerwünschten Patienten" ist leider eine Tatsache. Die "gegangen" werden mit den "guten" Patienten kompensiert, die eine Verlängerung eingereicht haben.

Aber es kommt noch schlimmer...
Es gibt nur unzureichend WLAN, jeden Tag das gleiche Essen, 100 Regeln, die auf den Schultern der Mütter liegen usw usw.

Namen dürfen hier nicht genannt werden. Jedoch: NOMEN IST OMEN

2 Kommentare

Vika15 am 02.11.2016

Unfassbar dieser Kommentar! Da hat wohl jemand die Kur mit einem Gratis-Urlaub verwechselt. Und dann nehmen solche Leute wie Du anderen Müttern, die das wirklich dringend benötigen, die Kurplätze weg. Du solltest Dich echt schämen!

  • Alle Kommentare anzeigen

Wir fanden es in der Alpenhofklinik Chiemsee SPITZE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Entsapnnung, Klangschale, Massagen, Fußreflektionsmassage, Vorträge, eigentlich alles
Kontra:
3 Wochen zu kurz
Krankheitsbild:
Stress, Erschöpfung Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (12) vom 13.07.16-03.08.16
es war kurz gesagt für uns toll toll toll, anfangs dachte ich oh je wär ich bloß wieder an die Nordsee aber ich hatte mich getäuscht. Die Anwendungen waren perfekt das Zimmer völlig ok wir hatten Blick auf den Chiemsee, was will man mehr. Das Essen war für uns abwechslungsreich, mein Sohn hat immer was gefunden was ihm zusagt, ich ebenso. Man sollte nicht vergessen das ist ein Klinik und kein 5 Sterne Hotel. Die meisten Angestellten waren echt nett, Ausnahmen gibt es überall. Ich kann nichts Negatives berichten. Die Wochenendangebote waren kreativ. Ich habe tolle Frauen kennen gelernt. Die Zeit verging wie im Flug. Ich habe heute noch Fernweh dorthin und würde jederzeit wieder gehen. Vor allem die Massagen, Northic Walking, Entspannung, Klangschale und und und ich hätte am liebsten verlängert.Ich kann nicht verstehen,wenn jemand hier nicht zufrieden war, diejenigen sollten Ihre Ansprüche etwas herunterschrauben.... Es wurde sich mit allem viel Mühe gegeben....
Man kann seinen Plan nach seinen Bedürfnissen gestalten. Sogar meinem Sohn (Patientenkind) haben seine Anwendungen gefallen.(Sport und Spaß, Northic Walking, Kochen, Wasserspaß).Zu guter letzt, nein ich wurde für diese Bewertung nicht bezahlt..... ein Dank und fettes Lob an die Alpenhofklinik Wir vermissen Euch. Grüße aus Karlsruhe Silke und Gian

Unfreundliche Mitarbeiter

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr veraltetes Haus)
Pro:
Physio
Kontra:
Arzthelferinnen
Krankheitsbild:
Erschöpfung, LRS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben zu zweit eine Schwerpunktkur in diesem Hause genacht.Die Damen dieser Abteilung waren sehr nett und bemüht.Die Aussagen vor der Kur, was diesen Bereich angeht, waren sehr viel versprechend und somit die Erwartungen sehr gross.Die Realität war allerdings ernüchternd!!!Was es den Kindern wirklich bringt bleibt ab zu warten.Mein Sohn hat mich gefragt wann sie denn die Tips und tricks zum lernen endlich beigebracht bekommen würden!Aber wie gesagt die Damen sind bemüht.Hausaufgaben Betreuung ist nur 1 Std. am Tag das finde ich viel zu wenig.Ausserdem erschliesst sich mir nicht warum die Schwerpunkt Kur außerhalb der Ferien statt finden muss.Ich finde die Kinder verpassen doch sehr viel und mit 1 Std. Tägl. Ist es nicht getan.Vorallem wenn die kinder in dieser Zeit mal krank werden.
Zu den Ärzten:Es gibt 4 davon.Einen finde ich etwas komisch die anderen vorallem die Damen sind super nett und sehr einfühlsam bei den kindern.Die Schwestern sind ein graus.Sowas unfreundliches habe ich selten erlebt.Die sollten mal ausgewechselt werden.Auch da gibt es Ausnahmen aber ihr werdet euch selbst schnell ein Bild von ihnen machen können.Das Küchenpersonal ist auch sehr unfreundlich.Ich verstehe das sie viel zu tuen haben,aber auch da ist es erschreckend!!!Keine Ahnung was im Haus schief läuft.Auch ist es sehr unorganisiert im ganzen Haus!!!Das habe ich von vielen anderen auch gehört.Unten im Vitalcenter sind die Mitarbeiter freundlichen und qualifiziert.Die Therapeuten sind auch nett.Schade das es nicht überall so läuft.Die Vorträge waren mehr oder weniger nichts sagend auch da hätte ich mir mehr gewünscht, denn für mich hat es sich nicht gelohnt.

Eine tolle Klinik - mit See im Garten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 9:2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt!
Kontra:
Die drei Wochen vergingen viel zu schnell
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Verarbeitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!
Wir müssen definitiv hier etwas hinterlassen!
Es war einfach nur Spitze!!!! Egal was ich/wir gefragt werden wir können uns nur positiv über diese Klinik äußern.
Liebe Grüße an das komplette Team der Klinik - wir kommen sehr sehr gerne wieder! ??

Caoten City

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Med.Behandlung begrenzt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Begrenzt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schinmelbefall)
Pro:
Ärzte
Kontra:
Schwesternzimmer
Krankheitsbild:
Rheuma,Erschöpfung, LRS ect.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe lange hin und her überlegt ob ich eine Bewertung abgebe, mich aber dann dafür entschieden.
Mir u. Vielen anderen ist es ein Rätsel wie es zu den positiven Bewertungen hier kommt.
Ich bin aktuell noch in diesem Haus, in meiner letzten Woche.
Zuerst das positive denn es ist nur wenig.PRO: Es gibt hier 3 sehr nette Ärzte der vierte ist eher fragwürdig!Leider scheint es so als seien die Muttel und möglichkeiten mehr als begrenzt.Das kenne ich GANZ anders.Die Physio hat noch sehr viel Luft nach oben sind aber nett.Die Lage ist top (wunderschön der See) allerdings ohne Auto eher schlecht hier weg zu kommen.Der Bus fährt zwar in der Woche mehr als am Wochenende(nur2x/Tag) aber aufgrund der Therapien schafft man es nur am Wochenende runter nach Traunstein,wenn man denn den Bus zurück schafft.
KONTRA:Die Schwestern sind bis auf eine durchweg Katastrophal.Und das habe ich von mindestens 10 anderen Patientin gehört.Ich rege mich nicht so schnell auf,aber es hat sich wirklich gesteigert.Es wird mit uns gesprochen als wären wir alle total bescheuert o. Im Kleinkinder alter.Ich bin übrigens 42j. alt und mit einem meiner Söhne hier zur Kur.Wir machen diese Schwerpunkt kur "lernen leicht gemacht".Dies ist in 15j.meine 5 Kur ich denke ich habe da vergleichs Möglichkeiten.Ich würde dieses Haus mit 2 Worten beschreiben.Caotisch und unfreundlich.Es gibt täglich ab 14u Zettel für die am Tag stattfindenen Aktivitäten.Es werden regelrecht schlachten darum pünktlich um 14u geführt.Das kann man sich nicht vorstellen ich habe es oft erlebt.Denn es gibt nur begrenzt Plätze ind wer sich nicht eintragen kann der hat dann das nachsehen.Ich hatte mir zu Anfang ziele gesetzt was ich für uns hier gerne erreichen will.Gerade das mit dem LRS.Ich habe NICHTS davon umsetzen können.Ich glaube nicht das in der letzten Woche das Rad noch umgerissen wird.Es ist ernüchternd und traurig denn die nächste Kur ist erst wieder in 4j. Wenn überhaupt.Ich könnte noch ganz viel mehr anbringen,aber das würde zu weit führen.Alles in allem hätte ich mir da hier sparen können.

1 Kommentar

zwillingsmama2005 am 11.10.2016

Vielen danke für die Bewertung werde also noch genauer darauf bestehen das uns geholfen wird in sache lrs. Den nur deshalb fahre ich über 600 km dort hin

Klinik Alpenhof empfehlen wir Auf jeden Fall wieder und wir kommen wieder!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles ohne Ausnahme
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist in allen Belangen super klasse. Angefangen im ärztlichen Bereich, wo sowohl die Ärzte als auch das Pflegepersonal engagiert und stets hilfsbereit sind. FRau Dr. Wolf möchte ich hier besonders hervorheben. Man fühlt sich bei ihr sehr gut aufgehoben, sie ist sehr herzlich und ehrlich in jeglicher Hinsicht! Das gesamte Personal im Vitalcenter ist überaus kompetent, immer freundlich und hilfsbereit. Alle Erzieherinnen sind super freundlich, sodass man seine Kinder mit einem guten Gefühl abgeben kann. Das hat uns als Eltern sehr geholfen sich wohl und entspannt zu fühlen. Aber auch das Küchenpersonal ist sehr engagiert immer freundlich und hilfsbereit.
Also rundherum ein super Team!!!
Die Anwendungen sind alle zweckmäßig, machen Spaß und dienen dem Gesundwerden, dem Entspannen und Wohlfühlen. Das Essen War super. Während der 3 Wochen gab es kein Essen wiederholt. Man kann täglich zwischen mehreren Angeboten wählen. Es gibt viele verschiedene Brotsorten, verschiedene Brötchen und täglich kann man sich einen Salat selbst zusammenstellen. Also völlig in Ordnung und ausreichend. Letztlich ist man nicht in einem Luxushotel sondern in einer Kurklinik und dafür ist das Essen lecker ausreichend und für jeden etwas dabei.
Vorangegangene Bewertungen bezüglich des Essens sind nicht nachvollziehbar und meckern auf hohem Niveau.
Das Einzige was meinerseits zu bemängeln ist, was aber nicht der Klinik anzrechnen ist, ist das während unseres Aufenthaltes auf der Wiese neben dem Haus eine Beachparty und ein dj- Festival stattfand. Dieses ging das ganze Wochenende mit entsprechendem Geräuschpegel.Etwas nervig!
Ansonsten ist in der Klinik Alpenhof alles super! ! Nicht zu vergessen : die traumhafte Lage!!!

2 Kommentare

agoering am 05.09.2016

Hallo ! Danke für deinen guten Bericht. Wir fahren am 28.9. hin. Kannst Du uns empfehlen was man für Sportkleidung mitnehmen sollte? Und wie ist das mit Besuchen geregelt? Kann der Mann mit im Zimmer schlafen oder ist das nicht erlaubt?

Danke schön im voraus.

  • Alle Kommentare anzeigen

keine Weiterempfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (teilweise unfreundliche Arzthelferin)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Vitalcenter - Physiotherapeuten
Kontra:
Essen, Lärmpegel
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Lage mit direktem Zugang zum See. Physiotherapeuten waren motiviert, haben gute Arbeit geleistet und hatten immer gute Laune und ein offenes Ohr.
Die Einrichtung selber wirkt eher wie ein Kranken- statt Kurhaus.
Essen mangelhaft bis ungenügend. Wenig frisches Gemüse (fast ausschließlich Konserve/Glas). Obst teilweise angeschimmelt. Wenig Salatauswahl.
Morgens ab 6.15 Uhr war die Nacht vorbei (lautes Reinigungspersonal, Anlieferung von Waren ...).
Zimmer sehr klein - vor allem der Bereich für die Kinder.
Ich kann die Klinik leider nicht weiterempfehlen.

Höhen und Tiefen, hätte mehr erwartet, als Fazit noch ganz ok !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etagenküche ohne Ausstattung wie ev. Mikrowelle)
Pro:
Lage, vital Center, Psychosomatische Abteilung
Kontra:
Essen, mein Arzt
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt traumhaften direkt am Chiemsee.
Die Zimmer sind zweckmäßig und sauber.
Der Geräuschpegel ist allerdings morgens ab 7:00 Uhr sehr hoch. Vor allem die Zimmer im 1. Stock sind davon betroffen, da hier der Speisesaal liegt. Tratschende Mütter und schreiende Kinder sind dann keine Seltenheit vor dem Zimmer.
Das Frühstück ist gut, vorausgesetzt die Brötchen und Brezeln sind nicht jeden Morgen verbrannt .
Mit dem Mittagessen kann man klar kommen, allerdings hätte ich hier schon etwas mehr erwartet, für eine Küche die sich Vollwert oder Kalorien reduziert nennt. Hauptsächlich die Kinder, die nicht unbedingt auf Kaiserschmarren Pfannekuchen oder Milchreis stehen hatten hier ihre Probleme . Zur Auswahl standen für die Kinder auch meist 2 Gerichte,allerdings kam es häufig vor das das Kindergericht eins und zwei identisch waren .
( Kaiserschmarren mit Apfelmus ). Nach einigen Reklamationen der Eltern wurde es etwas besser.
Wer abends gewöhnt ist warm zu essen, hat hier allerdings etwas Pech. Die Essenszeiten waren von 17 bis 19:00 Uhr, was bei schönem Wetter gerade an den Wochenenden doch etwas sehr früh war.
Wenn man um 17:00 Uhr pünktlich im Restaurant war hatte man vielleicht Glück und man bekam noch die Reste vom Nachmittag als warme Speisen serviert.
Ansonsten gab es abends, drei Wochen lang die selben Brot Wurst und Käse Sorten. War der Camenbert Käse als erstes auf der Platte leer, musste man warten bis die ganze Käseplatte leer war,erst dann wurde auch wieder Camenbert nachgelegt, was doch schon etwas unflexibel war .
Im Großen und Ganzen hat sich das Personal bei direkter Ansprache auch bemüht .
Die größten "?" hat allerdings die med. Abteilung für mich aufgeworfen. Bis auf wenige Ausnahmen waren die Krankenschwestern wirklich unfreundlich und unmotiviert.
Wer auf eine individuelle und Aufnahmeuntersuchung wartet, der wartet vergebens.
Getaktet auf 10-15 Minuten werden wir hier alle Patienten zur Aufnahme und zur Abschluss "Untersuchung"durchgeschleust. Der einzige Körperkontakt zu meinem behandelnden Arzt, ein Händeschütteln zur Begrüßung und zur Verabschiedung. Zum Abschluss der Kur muss der behandelnde Arzt wohl einen Fragebogen ausfüllen der in seinem PC hinterlegt ist. Kritik und persönliche Anmerkungen sowie ein konstruktives Feedback haben hier keinen Platz.
Fazit dennoch ok, mit netten Müttern und der Bereitschaft Geld für Ausflüge und Restaurntbesuche auszugeben:-)

Behindertes autistisches Kind mit Pflegestufe Schwerpunktkur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
behindertes Kind, Entspannung, Pflegestufe, Autist,
Kontra:
Krankheitsbild:
Kind behindert Pflegestufe Autist
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik Alpenhof haben wir eine Schwerpunktkur für Kinder mit Pflegestufe gemacht.
Die Klinik liegt direkt am Chiemsee.

Mein Sohn - Autist - wurde in der Gruppe für "Besondere Kinder" (Kinder mit Pflegestufe) und von der Küche (er isst nur besondere Sachen) so gut betreut, wie es nur möglich war.

Das Schwimmbad und das Spielzimmer waren mehrere Stunden in der Woche für unsere "Besonderen Kinder" und ihre Familien reserviert. Das war prima und wir haben es genossen, diese Ruhe unter uns "besonderen Familien" zu haben.
Das gesamte Personal ist superfreundlich und stets im vollen Einsatz, alle Wünsche zu erfüllen.

Das Essen ist lecker!
Morgens Brezeln, Brötchen, verschiedene Käse- und Wurstsorten, Joghurt, Milch, Quark, Kaokao, Kaffee tassenfrisch aus den Kaffeeautomaten, Cornflakes, Müsli, Äpfel, Birnen...

Mittags und abends: Immer Salatauswahlen, verschiedene Gerichte, Brotsorten, Belag, Obst.

Und immer am Automaten in Flaschen abzufüllen: Wasser mit oder ohne Kohlensäure.

Die Anwendungen können sehr flexibel mit den Ärzten abgestimmt werden. Es gibt sehr umfangreiche Abgebote.

Es gibt nichts, was ich mehr von einer Kurklinik erwarten würde.

Alles SUPER!

Bei An- und Abreise gibt es noch Geschenke für die Kinder.

1 Kommentar

zwillingsmama2005 am 30.05.2016

dann bin ich wohl doch dort gut aufgehoben. bin mal kurz am zweifel gewesen.

Einfach tolle Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kinderbetreuung ausbaufähig)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schöne Lage,alles sauber,sehr freundliches Personal in allen Bereichen,tolles Büffet
Kontra:
Kindergruppen überfüllt, Betreuerinnen etwas überfordert, zuviel Kinder auf nur 2 Betreuer, sehr viel Unruhe im Speisesaal
Krankheitsbild:
psychische Erschöpfung & Kind mit Adhs und Wahrnehmungsstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer sind sauber und gepflegt,bei Defekten ist der Hausmeister immer gleich zur Stelle und auch sehr freundlich,genauso wie die Reinigungskräfte vor Ort. Therapeuten & Ärzteteam sind sehr gut und gehen auch auf die Patientenwünsche ein. Leider hat uns zum Kurende 3 Tage vor Abfahrt die Magen Darm Grippe heim gesucht und wir waren in Quarantäne.Frühstücksbüffet und auch Essen ist sehr gut,(auch beim Mittagessen immer eine Ernährungsberaterin (diätassistentin) vor ort),einzigstes Manko,aber leider unvermeidlich sehr große Unruhe im Speisaal,eben halt auch durch die vielen Kinder. Die Kinderbetreuung war zu diesem Zeitpunkt sehr voll, so das die kleineren sehr oft von den großen geärgert werden. Erzieher oder Betreuer (wie auch immer) überfordert. war schade. Es werden tolle Ausflüge angeboten sei es an den Wochenenden oder von den Kindergruppen. Spielplatz am Haus (eingezäunt). Haus in Seenähe,top Lage für Spaziergänge oder einfach mal am Seeufer die Seele baumeln lassen.Trotz allem eine tolle Klinik und ich würde sofort wieder hin fahren.

Eine Klinik in wundervollen Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Überall zu finden sind Heike's handgemachte Dekoartikel)
Pro:
Personal der Rezeption, Sauberkeit der Zimmer
Kontra:
Die Schlacht um die Listen für das Abendprogramm
Krankheitsbild:
psych. Erschöpfung / Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist direkt am Chiemsee gelegen.
Allein das ist schon Balsam für die Seele.
Zur Begrüßung bekam man eine Blume überreicht. Kleine Geste -große Wirkung! Das Personal ist freundlich und bemüht jedem zu helfen (angefangen von den unermüdlichen und immer freundlichen Damen + Herren an der Rezeption -da wird auch der 100.Patient immer noch mit einem freundlichen und willkommenen Lächeln angehört, die Reinigungskräfte, die Hausmeisterei, das Personal der Küche -unermüdlich, die Sozialpädagogen, das Team der Kinderbetreuung, die Physiotherapeuten, die Sporttherapeuten (unsere Heike - liebevoll "General Schmidt" genannt- die weiß es einen zu motivieren), die Psychotherapeuten...einfach alle!). Hatte 2 kleine "Schimmelstellen" am Silikon in der Dusche. Binnen 4 Stunden waren die beseitigt.
Das Essen ist in Buffetform -dort kann jeder etwas finden. Bei einem Haus mit über 100 Zimmer ist auch eine entsprechende Unruhe im Speisesaal -aber ich glaube das sollte jedem klar sein! Erst recht, wenn man in Mutter-Kind- Kur geht - und somit der Löwenanteil der Patienten Kinder sind!
Die Therapien werden im Vorfeld mit dem Arzt abgesprochen.
Es gibt viele Möglichkeiten für private Ausflüge (einige auch von der Klinik angeboten -falls man nicht mit dem Kfz angereist ist). Auch für Abendgestaltung wird verschiedenes angeboten.
Die Zimmer werden TÄGLICH von den guten Feen gereinigt. Und da es einige Fläche ist, die diese zu reinigen haben -ist auch klar, das man u.U. diese gute Feen auch bereits um 7 Uhr auf dem Flur hört! Handtücher und Badvorleger werden nach Bedarf gewechselt -auch täglich.
Es gibt auf der 1. Etage einen Wasserspender, an dem man kostenfrei und jederzeit seine Trinkflasche füllen kann.
Ich war mit meinen Kindern vom 16.03.-06.04.16 dort - und haben uns 3 Wochen sehr wohl gefühlt.
Und ganz klar - wenn man ein Haar in der Suppe sucht wird man eines finden - aber nicht vergessen - man ist auf Kur und nicht im Hotel!

***

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!

Ich war vom 27.01. - 17.02.16 mit meinem Sohn(2J.) in der Klinik u. kann mich mit den negativen Kommentaren nicht abfreunden.
Das ganze Personal war super nett u. freundlich!
Wie sich hier manche Mütter über etwas aufregen kann ich gar nicht nachvollziehen. Da ich selbst ein sehr höflicher u. netter Mensch bin, hatte ich selbst auch keine Probleme mit dem Personal.
Wie es in den Wald schallt und so... :)Aber wer sucht, findet immer etwas zu meckern.

Auch die Medizinische Abteilung - echt super!
Dr. Moin hat mir sehr geholfen als mein Kleiner mit hohem Fieber kämpfen musste. Die Pflegeleitung war echt nett, auch die anderen Schwestern - top. Wenn man bedenkt, mit welchen Müttern die sich oft rumschlagen müssen - bin selbst in der Dienstleistung tätig, aber so was wie ich hier erlebt habe, wie andere Mütter sich oft benehmen - Hut ab.

Ganz toll waren auch die Behandlungen bei Mandy im Vitalcenter, seitdem haben sich meinen Rückenschmerzen sehr verringert.

Kinderbetreuung klappte auch super, auch wenn mein Sohn am anfang etwas scheu war. Aber man hat sich prima um ihn gekümmert.

Das Essen war auch sehr lecker, wenn man Bedenkt das es ja eine Grossküche ist :)

Also im grossen u. Ganzen kann ich die Klinik nur weiter empfehlen und will auch unbedingt wieder hin!

6.7.2016

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Reise mit meinen Kids am 6.7 an. Vielleicht noch jemand?

2 Kommentare

Kerstin0868 am 29.02.2016

Hallo,

wir - meine beiden Kids und ich - reisen auch am 06.07.16 an.

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfahrungsbericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Ich war vom 07.10.-28.10.2015 als Patientin in der Klinik Alpenhof. Ich hatte von meinem Hausarzt eine Mütter-Kur empfohlen bekommen und nach Genehmigung der Krankenkasse durfte ich selbst die Klinik aussuchen.

Zur Klinik:
Traumhafte Lage direkt am Chiemsee, praktisch ausgestattete Zimmer die auch täglich gereinigt wurden.

Das Haus an sich ist ein wenig hellhörig, kommt aber auch darauf an in welchem Stockwerk bzw Zimmer man liegt. Ich hatte eins mit Seeblick im 1.OG, nahe dem Treppenhaus. Wenn das um 6 Uhr morgens gereinigt wurde, hörte man das ab und zu. Die Damen von der Hausreinigung bemühen sich aber leise zu sein.

Im EG befinden sich der Empfang, Hallenbad, Waschmaschinen/Trockner und die Behandlungsräume/Fitnessräume sowie die Betreuungsräume für die Kinder.
Im 1.OG Patientenzimmer, Speisesaal und Küche.
Im 2.OG findet man den Vortragsraum, Hausaufgabenbetreuung, Diätküche und weitere Patientenzimmer.
Im 3.OG befindet sich die medizinische/psychologische Abteilung, ein Entspannungsraum und nochmals Patientenzimmer

Zum Personal:
In den drei Wochen Aufenthalt hatten die Mitarbeiter immer ein Lächeln im Gesicht und waren stets freundlich. Ich wurde Fr.Dr.Wolf zugeteilt (Es gibt mehrere Ärzte, je nach Fachrichtung) und ich kann sie nur weiterempfehlen!
Genau wie das komplette Team des Vitalcenters

Zur Verpflegung:
Essen gibt es in Buffet-Form, da sollte jeder fündig werden! Zum Mittagessen gibt es eine Auswahl von mindestens drei Gerichten.
Kindergerichte extra!
In den drei Wochen gab es kein Essen zwei Mal!!

Fazit:
Ich kann diese Klinik auf Grund meiner Erfahrungen nur weiterempfehlen! Tolle Umgebung, tolle Klinik, freundliches Personal.
Ich werde auf jeden Fall wiederkommen.

Tolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Therapeuten, tolle Kinderbetreuung, gutes Essen
Kontra:
Unruhe im Speisesaal
Krankheitsbild:
Mutter-Vater-Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Oktober/November mit der ganzen Familie zur Schwerpunkt Kur "Kinder mit Pflegestufe I und II".
Super lage direkt am Chiemsee mit Blick auf die Berge.
Das gesamte Personal (Ärzte, Rezeption, Therapeuten, Kinderbetreuung, Küche, Hausmeister - hoffe ich habe jetzt keinen vergessen) war immer freundlich und hilfsbereit.
Es wurde auf die Wünsche bzgl. des Therapieplanes eingegangen. Man konnte viele Dinge ausprobieren (Aqua-Fitness, Rücketraining, Life Kinetik, autogens Training, Progessive Muskelentspannung usw.)
Besonders zu erwähnen ist auch noch die Beckenbodengymnastik.
Es gibt immer tolle Angebote zur Freizeitgestaltung für Erwachsene und Kinder - manchmal muss man um die Plätze kämpfen :-(
Die Kinder wurden sehr gut in der Kindergruppe Atlanis betreut.
Die Kinder sind bei gutem Wetter auch im Herbst viel draussen auf dem hauseigenen Spielplatz oder in der Umgebung gewesen.
Am Wochenende werden tolle Ausflüge angeboten.
Das Essen ist immer in Buffetform, es ist immer reichlich vorhanden und da ist für jeden etwas dabei.
Wir hatten eine sehr schöne Zeit in der Alpenhof Klinik und werden bestimmt noch mal wieder kommen.

Tolle Klinik mit vielen Anregungen für den Alltag

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Therapieangebote und -durchführung
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress, Erschöpfung, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli/August mit meinen Kindern im „Alpenhof“ zur Kur.
Negative Berichte kann ich überhaupt nicht verstehen. Die Klinik hat eine Traumlage direkt am Chiemsee. Alle sind freundlich.
Die Therapeuten sind einfach klasse. (Danke Samuel, meine Osteopathin vor Ort war begeistert :) ) Auch über das medizinische und psychologische Personal kann ich Gutes berichten.Das Ärzteteam (wir waren bei Dr. Baumann) und die Psychologinnen haben immer ein offenes Ohr und gehen möglichst auf alle Bedürfnisse ein. Bezüglich der Therapien wurden unsere persönlichen Wünsche berücksichtigt und über die Therapieplanung kann man notfalls auch noch terminlich was umlegen. Traut Euch einfach, (mit Freundlichkeit kommt man auch mit ner strengen Schwester klar ;)),Eure Wünsche vorzubringen. Es gibt ein Super-Rückentraining (immer abwechslungsreich- unbedingt alles ausprobieren!), interessante Inputs beim Beckenbodentraining, anstrengende aber tolle Wassergymnastik (Wasserball mit Poolnudel :)) und und und...
Der MTT Raum kann fast jederzeit genutzt werden. Und nicht zu vergessen... der Hydrojet.
Aufgrund der Vielzahl der Mitarbeiter gibt es sehr viele unterschiedliche Angebote, insbesondere im sportlichen Bereich. Es lohnt sich immer, an der Pinnwand im Vitalcenter nachzuschauen; Yoga mit Stefanie oder Ingrid sind genial. Besonders morgens am See.
Klangschalen-Entspannung solltet Ihr unbedingt ausprobieren und natürlich die Life Kinetik (Danke an Gerlinde Wesselak). Achtung, es gibt kein Handout, also notiert Euch die Übungen, das hilft zu Hause.
Das Essen in Buffet-Form war immer reichlich und lecker, so dass jeder eigentlich etwas finden müsste. Und wenn mal was alle ist, es gibt sicher ne Alternative. Abends wäre allerdings bißchen mehr Rohkost und Salat toll, mittags war das Angebot prima. Wem´s zu laut ist, der schnappt sich ´nen Tablettwagen und isst auf dem Zimmer.
Zimmerreinigung super, Handtuchwechsel bei Bedarf.
Rezeption immer freundlich und hilfsbereit.
Am WE gibt es schöne Ausflüge und es gibt auch noch ein Freizeitprogramm mit Basteln, Kino etc..
Danke für 3 wunderschöne, erholsame Wochen. Ihr macht alle einen super Job!
Wir waren ne tolle Truppe, hoffe man sieht sich nochmal im Leben.

immer wieder gern an den chiemsee

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
lage, essen, angebote
Kontra:
Krankheitsbild:
trennung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine tochter und ich waren begeistert von unserem aufenthalt im juli/august in der kurklinik alpenhof. ich kann überhaupt nicht verstehen, dass es hier negative berichte gibt, man weiß, dass man zur kur und nicht in ein 5* sterne hotel fährt.
es gibt immer etwas passendes zu essen und wem es tatsächlich im speiseaal zu laut sein sollte, der darf sein essen sogar mit auf sein zimmer nehmen.
ich fand es dort sehr sehr nett, kann die kur nur wärmstens weiterempfehlen und schwärme immer noch davon! und es liegt natürlich auch an einem selbst, was man daraus macht und ob man grundsätzlich schon bei der ankunft negativ eingestellt ist. wir lernten tolle neue mütter mit kindern kennen, wurden immer satt, unternahmen großartige wanderungen, waren viel im see und erholten uns!
besonders die angebotene wanderung mit steffi und vroni war unvergesslich! danke dafür.

1 Kommentar

Beate2426 am 06.09.2015

Ich kann nur zustimmen. Es war eine sehr schöne Zeit.
Wir waren vielleicht zum gleichen Zeitpunkt dort?

Wir fanden es schön

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mehr geht immer....)
Pro:
Freundlichkeit, Vielzahl der Therapieangebote
Kontra:
kleine Zimmer, manchmal laut
Krankheitsbild:
MS, Streßreaktionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren Ende Juli bis Mitte August in der Klinik Alpenhof. Grundsätzlich hat es uns sehr gut gefallen. Am meisten beeindruckt hat uns die permanente Freundlichkeit des gesamten Personals. Die Rezeption: immer geduldig. Die Mitarbeiter der Küche: auch im größten Chaos bestimmt, aber freundlich. Die Hausmeister: sind sich nicht zu schade, auch mal Verbandsmaterial für eine Luftmatratze zu entleihen. Die Therapeuten: nett, engagiert, kompetent. Besonderes Angebot: Klangschalen (ein Highlight), die Lernberatung (hat uns sehr geholfen).
Die Küche an sich macht das Beste aus den gegebenen Möglichkeiten. Vereinzelt gab es Sachen, da dachte ich: Aha, was ist denn das? Aber meistens war es lecker, nachwürzen kann man nach eigenem Belieben, und der Griesbrei dort ist eine Wucht. Obstesser kommen auf ihre Kosten, wer gerne Mittags ein Dessert hätte ist evt. manchmal enttäuscht.
Wir haben nicht einen von der Klinik organisierten Ausflug mitgemacht, da wir aber ein Auto dabei (Hohenaschau, Seeon) und tolles Wetter hatten (Baden im See), war uns nie langweilig. Auch gibt es übers Wochenende Zusatzkurse, Yoga, Walking, Kreatives und Filme, da kann man sich schon verweilen.
Bezügl. des med. Personals können wir nur Gutes berichten. Meine Ärztin ist sehr auf meine Wünsche bezügl. des Therapieplanes eingegangen, was nichts gebracht hat, konnte ich streichen. Aufgrund der Vielzahl der Mitarbeiter gibt es sehr viele unterschiedliche Angebote mit oft erstaunlichen Inputs.
Anstrengend fand ich mit der Zeit das doch recht kleine Zimmer und teilweise Kinder, die kaum in der Kinderbetreuung waren und dann aus Langeweile heraus Mist gebaut haben. Auch der Lärmpegel war über Mittag und abends oft recht hoch (auch durch Erwachsene). Hier scheitern die Bemühungen der Klinik, für Ruhe zu sorgen. Aber manche Eltern sind halt doch eher uneinsichtig. Hier kann man nur auf die Rücksichtnahme der anderen Kurgäste hoffen.

Tolle Klinik sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Dr. Wolf und das ganze Team
Kontra:
das Essen und die Diätberatung
Krankheitsbild:
Mutter- Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine Traumlage direkt am Chiemsee. Das Haus ist recht weitläufig und man hat alles was man braucht. Die Zimmer sind gut geschnitten.

Das Ärzteteam und die Therapeuten sind einfach klasse. Immer ein offenes Ohr für alle Belange.

Die Freizeitangebote hätten etwas abwechslungsreicher sein können.

Einziger Kritikpunkt ist das Essen. Es ist nicht unbedingt das gesündeste. Die Nudeln schwimmen am Buffet im Fett. Auf die Frage ob das nicht eher schlecht wäre meinte die Diätassistentin es würde nicht anders gehen sonst trocknen sie aus.

Auch die Kinderbetreuung war sehr gut, mein SOhn hat sich hier total wohl gefühlt.

1 Kommentar

Simi1977 am 04.08.2015

Hallo Snowy2001,

was genau meinst du damit, dass das Freizeitangebot abwechslungsreicher hätte sein können? Meinst du das für die Kinder?

LG

SCHRECKLICKE KLINIK. LANDSCHAFT SUPER SCHÖN

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Landschaft, Frau Wesselak und Steffi
Kontra:
Essen, Kinderbetreuung, Kompetenz der Ärzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also wenn ich so die anderen Berichte lesen, bin ich wohl in der falschen Klinik gewesen...
Das medizinische Personal ist eine absolute Katastrophe, mein Kind wurde trotz Therapiekind nicht behandelt und während unserer Anwesenheit sind 2 andere Kinder in Kliniken gekommen weil Lungenentzündungen nicht erkannt wurde.
Die kleine rothaarige, dickliche Krankenschwester behandelt einen wie den letzten Scheiss... sowas hab ich noch nie erlebt... jeder andere würde seinen Job durch so ein Fehlverhalten verlieren.

Essen war schrecklich, es gab 3 Wochen nur Salami, Lyoner und Käse, mit viel Glück ab und an mal noch eine andere Wurst...
Salat gibt es immer den selben usw... in unsrere Gruppe hat mehr wie die Hälfte zugenommen.
Was ich auch ein absolutes NO-GO finde ist dass Alkohol in der Klinik verkauft wird.

Was ich jedem aber nur empfehlen kann ist Frau Wesselak, ihre Life-Kinetik und Klangschaale sind der Hammer.

Ach und Muttis was ich euch noch empfehlen kann... Schaut dass die Kinderbetreuung auch wirklich nach euren Kindern sieht... es werden gern Zettel verteilt die ihr unterschreiben sollt damit die Kids sich frei im Haus bewegen können... somit haben die Mitarbeiter ihre Ruhe und ihr die Kids an der Backe.

Einen dicken Geldbeutel solltet ihr auch mitnehmen. Die Freizeitangebote der Klinik müsst ihr teuer bezahlen und die auf der Homepage beschriebenen Aktivitäten für Kinder fanden im Mai/Juni nicht statt

3 Kommentare

BiKä am 11.09.2015

Die Schwester geht gar nicht. Sowas gehört nicht in eine Klinik. Die ist total Unverschämt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Mutter - Kind - Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwerpunktkur " Lernen leicht gemacht"
Kontra:
Die die was zu meckern suchen, finden meist auch was.
Krankheitsbild:
Erschöpfung / Lernschwierigkeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern zur Schwerpunktkur " Lernen leicht gemacht " in der Klinik. Uns hat es super, super gut gefallen. Schon bei der Ankunft an der Rezeption wurden wir nett mit einem kleinen Geschenk begrüßt. Alle waren sehr freundlich, so dass wir uns sofort wohl gefühlt haben. Die Zimmer sind groß genug und sauber. Von den fleißigen Putzfrauen werden sie regelmäßig gereinigt. ( Vielen Dank)Wir hatten als Kinderarzt Dr. Baumann. Wir sind gut mit ihm zurecht gekommen und er ist auf alle unsere Wünsche und Bedürfnisse eingegangen. Die Therapeuten in der medizinischen Abteilung sind sehr nett. Auch das Freizeitteam ist sehr motiviert und immer gut drauf. ( Danke Steffie, Mandy, Heike, Franz....) Ihr seit super!!! Auch die Mädels vom Kindertreff geben alles, damit die Kids sich wohl fühlen. Meine Kinder sind immer sehr gerne zu Euch gekommen, auch wenn Sie mal nicht in die Betreuung gemusst hätten.(Vielen Dank)Die Hausaufgabenbetreuung ist gut organisiert, man kann aber auch sein Kind problemlos einmal abmelden, wenn man z. B. Zeit hat diese selbst zu übernehmen. Wünsche bezüglich des Therapieplanes wurden jederzeit berücksichtigt. Besonders hervorzuheben noch die Damen der psychologischen Abteilung. ( Danke Regina, Gerlinde, Valerie und Uli) Es hat sehr viel Spaß mit Euch gemacht. Ihr habt uns eine Menge Input vermittelt und wir denken gerne an die drei Wochen zurück. Macht weiter so! Ihr macht einen super Job. Meine Kinder und ich hoffen das wir uns mal wieder sehen. Das Essen in Buffetform war immer reichlich, so dass jeder eigentlich das für Ihn passende finden müsste. Auch auf Sonderwünsche wurde nach Möglichkeit eingegangen. Uns hat es immer geschmeckt und wir sind immer satt geworden. Die Lautstärke im Speisesaal war zwar manchmal etwas hoch, aber man hat jederzeit die Möglichkeit auch auf dem Zimmer zu essen, wenn es zu laut ist. Wir haben uns sehr gut erholt und würden jederzeit wieder eine Kur in der Klinik Alpenhof machen, sehr zu empfehlen!!!

Mutterkind Kur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (mit Frau Dr. Wolf)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Dr. Wolf werde ich vermissen
Kontra:
Dr. Baumann nicht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo es war meine zweite Mutterkindkur in der Alpenhof Klinik mit meinem Sohn. Hatte die erste noch in guter Erinnerung, leider muss ich feststellen das ich sie nicht so gut wie die andere genossen habe. Es lag an manchen Mitarbeiter, aber auch an mir da ich gesundheitlich nicht mehr alles mit machen konnte. Zu den Mitarbeiter Dr. Baumann ist mir einfach nicht Kompetent genug um auf die Bedürfnisse einzelner Patienten einzugehen. Die Ernährungs-Beratungen waren auch nicht hilfreich wer an Übergewicht leidet. Frau Dr. Wolf ist spitze, leider hatte ich nur eine Woche das vergnügen, da sie in ihrem wohl verdienten Urlaub ging. Dann möchte ich noch von der rothaarigen Schwester aus der Medizin etwas sagen, Sie sollte ihre unhöfliche Art ablegen, da hatten sich mehrere Mütter beschwert. Das essen ist Geschmack Sache aber ein bisschen Gewürze und Kräuter hat noch niemandem geschadet. Ich wollte damit sagen das sich das essen in den fünf Jahre echt verschlechtert hat. Aber es gab auch noch ganz viele Liebe Mitarbeiter wie z.b die Damen bei der Anmeldung, die Putzfrauen, Vital-Center, der Hausmeister, Psychologen, Dr. Moin, ich hoffe ich habe keinen vergessen. Jetzt zu meinem Sohn, nach seinen aussagen, fühlte er sich rundherum wohl. Mit seinen Terminen kam er gut zurecht, außer Rückenfit das war im zu anstrengen, war aber kein Problem es zu streichen. Zu der Hausaufgaben Betreuung, das ist für Kinder die so schon Lernprobleme haben, sollten erst gar nicht hingehen. Mein Sohn der die vierte Klasse besucht durfte sich ein Taschenrechner nehmen, sein Handy aus unserem Zimmer holen um Musik zuhören, das geht gar nicht es ist nur eine Stunde da muss man sich schon verlassen können das die Kids auch ihre Aufgaben in ruhe machen. Aber im großen und ganzem haben wir uns trotzdem Erholt. Schon allein wegen der Umgebung würde ich immer wieder kommen.

Eine rundum gelungene Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Personal, Tolle Anwendungen und Freizeit Möglichkeiten
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war unsere nunmehr 3. Mutter-Kind-Kur. Allerdings die 1. in der Klinik Alpenhof. Und auch die Beste. Jederzeit würden wir wieder dort hinfahren. Die Zimmer sind immer gesäubert worden. Alle waren sehr nett und hilfsbereit. Sicherlich ist es im Speisesaal immer recht laut, man gewöhnt sich aber daran und wer möchte, kann die Mahlzeiten auch auf dem Zimmer einnehmen. Es gibt tolle Freizeit Möglichkeiten, für jeden etwas dabei. Einzigster Nachteil: um in die Liste zu kommen, steht man mittags schonmal in der Schlange, um sich einzutragen. Sehr schön waren die Sonnenuntergänge, die so manches tolle Foto zieren. Ein herzliches Danke an Dr. Moin, Fr. Brick von der Medizin, Heike, Simone und Mandy vom Vitalcenter, die lieben Damen von der Rezeption, Igle und Natalie vom Kindertreff ( ihr fehlt meinen Kindern sehr). Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder.

1 Kommentar

Flo113 am 05.05.2015

Hallo Mandy!
Fahre mit meinem Sohn (11) Ende August nach Chieming und freue mich eigentlich schon. Jetzt habe ich aber viele Bewertungen gelesen und verstehe nicht, warum die teilweise dermaßen unterschiedlich sind. Würde mich sehr freuen, wenn du dich msl melden würdest und wir nochmal über deine Erfahrungen sprechen könnten. Du kannst mich entweder per Mail oder telefonisch erreichen. E-Mail: fam.sietz@web.de oder 09771 5838. Würde mich sehr freuen. Gruss Iris

Es gibt Leute die haben immer was zu mäkeln

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mit 5 Sternen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mit 5 Sternen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wünsche für den Anwendungsplan alle erfüllt
Kontra:
Nur die Krankenschwester
Krankheitsbild:
WeichtRheuma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erholung pur. Zimmer zweckmäßig und ok. Wünsche werden, wenn möglich, erfüllt. Nettes Personal am Empfang, Hausmeister (ein Goldstückchen) und i.d. Medizin und den Abtlgen. Die Mehrheit der Therapeuten haben einen Clown gefrühstückt und sind alle sehr kompetent. Das Essen ist sehr gut und für jeden ist etwas dabei. Danke Dr. Wolf, Dr. Baumann, Franz Mader für die gute Betreuung. Spitze unterwegs ist Heike. Weiter so.

nicht mit kleinen Kindern

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Team, super Rundumversorgung
Kontra:
Stress beim Essen
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz des sehr bemühten Personal,hatten wir eine eher durchwachsene Kur und leider nicht so erholsam wie vorgestellt.
Wir waren die meiste Zeit krank,da man immer wieder mit neuen Krankheiten angesteckt wird. Mein 2,5 Jähriger wollte absolut nicht im Kindertreff bleiben, beim 5 Jährigen ging es halbwegs.
SEHR ANGENEHM war,dass man sich um nix kümmern musste und ich so viel mehr Zeit mit meinen Kindern hatte. Ich habe mir auch viele Anregungen für daheim mitgenommen.

Fazit: Mit Kindern unter 4 Jahren würde ich nicht wieder auf Kur fahren.

1 Kommentar

taro am 01.04.2015

hallo snoopy!
schade, dass es für euch nicht so rund gelaufen ist.
hast du einen eindruck bekommen von familien mit älteren kindern? meine tochter ist elf...
beste grüße,
taro

Einfach schön, gerne wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war leider die erste Woche krank)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (der zeitl.Ablauf der Behandl.waren manchmal nicht so gut)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (außer die Dusche)
Pro:
Klink zum wohlfühlen
Kontra:
leider die Duschen, (zumindest im 3. Stock)
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne Kurklinik für Mutter/VaterKind Kur,
Super Lage, Nettes Team, an manchen Orten ein bisschen Renovierungsbedürftig (Duschbereich im Schwimmbad), ansonsten im großen und ganzen i.O.
Wenn man natürlich noch Zimmer mit Seeblick hat (das hatte ich ;-) ) ein Traum... Der Eßbereich könnte durch andere Raumteiler schon etwas umgestaltet werden, damit es nicht ganz so laut ist, was selbst für die KInder oft recht anstrengend war. Aber bei so vielen Leuten gibt es nun mal Lärm. Schade auch das halt durch den Bodenbeleg im Zimmer und Gang überhaupt kein Schallschutz vorhanden ist und somit jedes kleine Teilchen was runterfällt gleich "Lärm" erzeugt, aber zwecks Reinigung geht das wohl nicht anders.. Der Weg zum Ort ist kurz und man erhält dort ALLES.. Zimmer waren praktisch ausgestattet und für die Zeit dort auch ok. Schade nur das am Wochenende die Gänge nicht geputzt werden, diese aber aufgrund der vielen Leute bereits am Freitag abend schmutzig sind und der Zustand sich ja dann bis MOntag früh verschlimmert.Sieht halt blöde aus.Die Dusche war sauber,aber das prakt. Duschen war ein Wechselbad von Heiß und Kalt.. ist aber wohl nicht einfach so zu ändern. Dass Essen war sehr gut, klar gibt es manchmal nicht für jeden das Richtige aber passt schon. Nur zum Frühstück gabs es Gurken und Kohlrabi als Zugabe,dafür hat das leider abends immer gefehlt.Also keine Brotzeit mit Gurke und Tomate...Schade. Medizinische Anwendung insofern man sie wahrnehmen kann und nicht selbst krank ist, waren auch gut und man kann was mit nach Hause nehmen. Das Ärzteam war freundlich,die Frauen an der Rezeption waren auch immer hilfsbereit und nett.Das KigaTeam war toll, meine Tochter (4)hat sich dort sehr wohl gefühlt. Also ich denke gerne dran zurück und würde jederzeit wieder dort hingehen, meine Tochter auch, vor allem auch der See ...die Sonnenuntergänge :-) einfach schön..War eine sehr schöne Zeit!Aber unbedingt eig. Spiele mitnehmen!! Die Auswahl ist eher bescheiden :-) (Brettspiele etc.)

3 Kommentare

Karola123 am 28.03.2015

Hallo,wollte mal fragen,ob ihr Zimmer einen Balkon hatte.
Ist das Wasser während des duschen immer von allein kalt geworden.

Fahre im Juli zur Kur.

L.G

  • Alle Kommentare anzeigen

Einfach nur tolle 3 Wochen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Ausflüge im Angebot (im Winter Kampenwand!))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (die Schwestern waren manchmal etwas ruppig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolles Personal, tolle Gegend
Kontra:
Eltern, die ihre Kids nicht im Griff haben
Krankheitsbild:
Stress, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super freundliches Personal, das mit schon im Vorfeld alle Wünsche (Zimmer, Bett etc) erfüllt hat.

Da wir (ich 35/Tochter 1) ein Zimmer auf der Hofseite und am Ende vom Flur hatten, hatten wir ein wirklich sehr ruhiges Zimmer. Wenn draußen Kinder zu den Ruhezeiten getobt haben, hab ich sie freundlich, aber bestimmt zurecht gewiesen, dann hatten sie eigentlich immer Verständnis. Über uns war es die letzte Woche recht laut, aber das waren neue Obermieter.

Der Speisesaal ist (v.a. an An- bzw Abreisetagen) SEHR laut. Aber das hat so ein großes Haus nun mal an sich.
Nerviger fand ich durchweg die ganze Zeit die Mütter, die einfach nicht lesen konnten und auch sonst Anweisungen eher für Gelaber gehalten haben und fleißig ihre kleinen Kinder ans Buffet geschickt haben und diese dann alles angepatscht haben. Ein absolutes No-Go!
Aber dafür kann die Klinik nichts, das Küchenpersonal hat sein Bestes gegeben

Es gab tgl ein anderes, sehr leckres warmes Essen, evtl mal abends noch Reste von mittags. Morgens und abends kaltes Buffet

Die Swimmy-Gruppe (für die ganz kleinen) ist ein sehr liebevolle Gruppe, in der meine Kleine sogar tatsächlich Ohr knautschender Weise (das Ohr der Betreuerin) eingeschlafen ist.
Ich wusste, dass sie anrufen, wenn sich die Kleinen nicht beruhigen (habe es bei anderen Mamas erlebt) und konnte mich daher entspannen. Sie gehen, soweit es das Wetter zulässt 1-2x tgl raus und es gibt dort Snacks

Wenn mal schlechtes Wetter war (selten), konnte man mit den Kleinen gegen einen Pfand ins liebevoll eingerichtete Spielzimmer

Behandlungen waren alle top! Was einem nicht so rein läuft, kann man ändern lassen. Sehr zu empfehlen sind die Klangschalen und die Life Kinetik bei Fr. Wesselak :-D

WLAN gg 10€/Aufenthalt im Foyer, welches tagsüber daher von den Kids belagert ist

Traumhafte Sonnenuntergänge!

Tolle Mädels kennen gelernt, hoffe man sieht sich nochmal im Leben

2 Kommentare

Lilith79 am 12.03.2015

Hat nicht mehr rein gepasst:
Zimmer leider schlecht abdunkelbar, wurde mir aber vorher gesagt und ich hatte ein großes Stück Stoff dabei und konnte so meiner Kleinen eine Höhle im unteren Hochbett bauen
Hat bestens funktioniert
Das "Kinderzimmer" ist nur ein kleiner, durch Holzplatten abgetrennter Bereich. Hellhörig, aber hat für uns bestens funktioniert.
Wasserkocher (falls vorhanden), im ganzen Haus funktionierendes Babyfon, Fernbedienung etc kann man gg 50€ GESAMT-Pfand an der Rezeption ausleihen
Zimmer wurden tgl, außer Mi (An- und Abreisetag) und am WE gereinigt (außer es war ganz schlimm), Müll wurde tgl geleert, Handtücher bei Bedarf gewechselt
Babyflaschen können in der Küche durch die große Spülmaschine mit laufen
Kaffee gibt es nur zum Frühstück umsonst, sonst am Kaffeeautomaten für 1,50€. teuer, aber is ja auch nicht sonderlich gesund.
Wasser/Sprudel gibt es jederzeit am Automaten

  • Alle Kommentare anzeigen

Wundervoll

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Nur Internet im Zimmer fehlt)
Pro:
alles ist Pro allein die Umgebung
Kontra:
etwas zu gross aber ist normal trotzdem super geregelt
Krankheitsbild:
Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klink ist echt Toll einfach super.

Einen Wundervollen Empfang bekommen am Bahnhof abgeholt vom Taxi, dann ein Willkommensgeschenk für Mama und Kind usw. echt schön....

Bereich Küche und Service personal:
Frisches essen, reichlich Auswahl für jeden ist etwas dabei! Geschmacklich top!!
Sind sehr bemüht alles zeitnah aufzufüllen und die Sauereien der gewissen Eltern mit kindern zu entfernen die sich wie Tiere benehmen!!!
Zimmerreinigung super!!!
Vital Center freundliches ,hilfsbereites und sehr bemühtes Personal!!!
Rezeption ebenfalls freundlich,zuvorkommend und hilfsbereit!!
Ärzte kompetent und freundlich!
Kindertreff Seepferdchen:
super freundlich, kompetent, lieb,hilfsbereit, sehr bemüht und Sauber!
Und haben alles da Sauna, Schwimmbad Fitnesscenter usw.

Biten auch viel an ausserhalb der Anwendungen wie Hekeln, Basteln, Sport, Kinderbereuung ausserhalb der Öffnungszeiten alles Prima.

Ausflüge ebenso.

In der Nähe Fussweg 10 Minuten gibt es Banken, Edeka, Bäckerei, Apotheken usw.


Alles in einem ich war sehr zufrieden!!!


Mir hat es sehr gut gefallen und ich würde jeder zeit wieder dort meine Kur verbringen!!!
Sehr empfehlenswert!!!!

LG Laura

2 Kommentare

snilk am 03.03.2015

Hallo,
Wie läuft das denn im Speisesaal ab? Hat man da seinen festen Platz oder muss man sich jedes mal einen neuen Platz suchen?
Gruß Snilk

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr Empfehlenswert! !!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Die Eltern die sich nicht zu benehmen wissen! !
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klink ist echt super.
Bereich Küche und Service personal:
Frisches essen, reichlich Auswahl für jeden ist etwas dabei!Geschmacklich top!! Sind sehr bemüht alles zeitnah aufzufüllen und die Sauereien der gewissen Eltern mit kindern zu entfernen die sich wie Tiere benehmen!!!
Zimmerreinigung super!!!
Vital Center freundliches ,hilfsbereites und sehr bemühtes Personal!!!
Rezeption ebenfalls freundlich,zuvorkommend und hilfsbereit!!
Ärzte kompetent und freundlich!
Kindertreff Mini flöhe:
super freundlich, kompetent, lieb,hilfsbereit, sehr bemüht!
Alles in einem ich war sehr zufrieden!!!


Mir hat es sehr gut gefallen und ich würde jeder zeit wieder dort meine Kur verbringen!!!
Sehr empfehlenswert!!!!

Hoher Lärmpegel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzteteam
Kontra:
Lärmpegel
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
die Klinik Mitarbeiter sehr nett und hilfsbereit, sowie das gesamte Ärzteteam.
An der freundlichkeit einzelner Medizin Mitarbeiterinnen mangelt es sehr!!
Medizinisch konnte ich persönlich viel positives mit nach Hause nehmen!!
Kindergartenteam - Klasse, super lieb, jedoch sind die Gruppen sehr überfüllt, sehr sehr laut(worauf die klinik ja leider keinen Einfluss hat).
Die Reinigung der Zimmer - naja leider nicht ordentlich!!
Essens Buffet - klasse, aber auch im Speisesaal ein furchbarer Lärmpegel!!
Auch auf den Gängen (überwiegend in den Ruhezeiten) sehr sehr laut!!!!!!
Aufgrund der Lautstärke habe ich das ganze früher abgebrochen. Ich und meine Kinder bekamen keine Ruhe, die Kinder wurden unruhig und haben wenig gegessen und geschlafen!
Sehr schade das Motivierte "Kranke" Menschen unter enigen derer Leiden die solch einen Aufenthalt nicht ernst nehmen, keine Rücksicht nehmen!!

Mfg S.B.

1 Kommentar

Steffi-2014 am 28.02.2015

Hallo wie alt sind deine Kinder? War das so einfach möglich aus dem Grund "Lärm " die Kur abzubrechen?

Super Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein ganz großes Lob an alle klinik Mitarbeiter. .wir hatten eine tolle Zeit dort,haben uns sehr wohl gefühlt. Jeder gibt dort echt alles. Danke für tolle 3 wochen.
Alles Gute für alle
Liebe Grüße Britta

Besondere Kinder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
depresion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit Meine Tochter /4j/ zum Schwerpunkt Besondere Kinder von 07.01.-4.02.2015
Sehr schöne Klinik,sauber,sehr gut organisiert.
Kindertreff Atlantis- AGATA;SIBEL;IMAN sehr kompetente junge Erzieher,meine Tochter bis heute
spricht von Agata,superrrrrrrrrrrrrrrr
Noch mal vielen Dank Liebe AGATA,SIBEL,IMAN
Vitalcenter-VICTOR.SAMUEL.TANJA.HEIKE.PAOLA UND DIE JANNET/ERGO;KG KINDER/ sehr nette Menschen ,warm herzig und Inteligent.MEDIZINISCHE ABTEILUNG--DR:ALLA BRICK;DR:DIMITRIJ MOIN Super Ärzte Dankeee,ich werde immer wieder hier kommen,für mich war wie in Urlaub DANKE ALPENHOF KLINIK:DANKE FRAU OBERMEIER WEITER SOOOOO L:G Beata

Tolle Kur

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schwerpunkte behinderte Kinder
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Waren vom 7 - 28 Januar mit der ganzen Familie zur Schwerpunktkur dort. Wer da etwas zu meckern hat, hat selbst schuld. Es wird sehr viel angeboten sowohl für Erwachsene als auch Kinder. Die Therapieplaene werden mit einem abgesprochen und mal kann immer sagen wenn einem etwas nicht liegt. Das gesamte Personal ist super nett und hilfsbereit. Natürlich ist es laut, aber bei Anzahl von Menschen kein Wunder und das liegt nicht unbedingt an den Kindern. Es ist ja kein Wunder wenn die Eltern nie was sagen. Bettruhe ist um21 Uhr für die kleinen und das wird auch von einer Nachtschwester kontrolliert. Essen ist auch super. Wir haben die Kur genossen und würden jederzeit wieder dort hinfahren. Ach und ihr solltet unbedingt Life Kinetik ausprobieren.

3 Kommentare

Snoopy79 am 30.01.2015

Danke für den schönen Bericht!
Wie alt sind eure Kinder?

LG Karoline

  • Alle Kommentare anzeigen

Nichts für Kleinkinder!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage. Masseure
Kontra:
Kita. Lärm in den Ruhezeiten.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren dort vom 27.08.2014 bis 17.09.2014. Die Lage ist einfach toll. Ich rate aber niemanden der ein Kleinkind ohne Kita Erfahrung hat dort hin zu gehen. die Kindergarten Betreuung für die kleinen ist sehr schlecht, gefühllos, ohne einfühlsvermögen, grob besonders die Sabrina. Es werden keine Ruhezeiten eingehalten, weder mittags noch abends, es ist immer laut auf den gängen. Meine Tochter zwei Jahre konnte schlecht schlafen. Es gibt auch keine Freizeit Aktivitäten für die kleinen, alle Ausflüge gehen über den ganzen Tag dass ist zu lang für die kleinen. Es gibt einen Spielraum der unheimlich traurig eingerichtet ist, die Wände sind nur weiß, das wenige Spielzeug ist alt und dreckig und die Möbel ist sperrmüll. Alle Steckdosen sind nicht gesichert. Also dieses Haus ist nichts für Kleinkinder!

1 Kommentar

Steffi-2014 am 15.01.2015

Wie alt sind deine Kinder?

3 Power Wochen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Organisationen
Kontra:
Wenig Freizeitangebote für Kinder um 3 Jahre
Krankheitsbild:
Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr empswert! Man lernt einiges und kann sich für sich das raus suchen was jedem persönlich am wichtigsten ist.

Essen ist spitze. In 3 Wochen nur 1mal eine Wiederholung gehabt. Sonst immer was anderes. Und lecker ist es dazu noch.

Mitarbeiter alle sehr freundlich. Sehr viele Kursangebote. Therapieplanung sehr übersichtlich und gut ein zu halten.

Kindertreff sehr freundlich und lustig. Meine kids gingen sehr gern hin.

umsetzen im altag

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
das abschalten und die ruhe
Kontra:
kein Sport mtt Raum an Abend offen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

es sind viel symatische Helfer da. die therpieplane sind super übersichtlich. und sehr erfolgreich um zu setzen. im Altar sind gute Rat teuer und dort bekommt man sie. umsetzen das was ihr draus macht.

absolut Empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ganze klinik top
Kontra:
wetter hätte besser sein können
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben eine familienkur gemacht im August 2014. 2 erwachsene beides Patienten 3 Kinder alle begleitkinder.
Wir waren wirklich super zufrieden. Die Anwendungen werden mit jedem Patienten ausgewählt. Wenn etwas nicht zusagt kann man es abwählen. Man wird auch nicht zugeschüttet mit Anwendungen. Life Kinetik mit Barbora war super wo ich zuerst dachte das dies nichts für mich sein wird. Rückenschule mit Tanja ebenfalls, leider wegen Urlaub nicht bis zum Schluß. Fußreflexzonenmassage bei Viktor war die Hölle????, aber gleichzeitig wirklich erfolgreich.
Entspannung war nicht ganz meins was wohl daran liegt das es für mich selbst einfach schwierig ist.
Essen war super. Immer etwas dabei was einem schmeckt. Es gibt immer diese Leute die nur nörgeln....aber wir waren mit 5 und sind immer weitaus mehr als satt geworden und es hat sehr gut geschmeckt.
Zimmer waren ebenfalls toll. Wir hatten 2 wegen der personenzahl. Direkt über dem Kindergarten tagsüber auch mal etwas lauter aber immer absolut erträglich. Das Rezeptionsteam immer nett und hilfsbereit. Frau dr. Wolf die absolut beste. Ganz tolle frau...mit ganz tollen Tips und immer ein offenes ohr.
Wir würden immer wieder kommen!

Zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 13 Jährigen Tochter vom 27.8.14 bis zum 17.9.14 in der Klinik Alpenhof.
Ich kann nur sagen ,das wir uns zur jeder Zeit sehr gut aufgehoben gefühlt haben.Uns wurde dort sehr gut weiter geholfen. Der Kinderarzt ist sehr gewöhnungsbedürftig aber dafür ist die Oberärztin einfach super !
Ich kann nur empfehlen ,nicht soviel auf die Bewertungen hier zu geben ,sondern sich sein eigenes Bild zu machen.
Wir waren sehr zufrieden und einwenig traurig ,das unsere Zeit dort so schnell rum war .

Kur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
..?..?
Kontra:
Physiotherapie
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich erhielt nach der ersten Woche von dem Leiter des vitalcenters eine physiotherapeutische Behandlung. Diese löste bei mir einen bandscheibenvorfall C4 C5 aus. Die Ärzte versuchten mich mit extrem starken Schmerzmitteln ruhig zu stellen, was misslang. Daheim hatte ich nach Behandlung dieser Erkrankung starke Entzugserscheinungen. Trotz meines Drängens ,durfte ich erst nach einer qualvollen einen Orthopäden zur Behandlung aufsuchen. Die Ärzte verharmlosten meine Beschwerden obgleich ich Ausfallerscheinungen , ich konnte meine linke Hand nicht bewegen, hatte...........

Meine tochte hatte ohrenweh. Die Ärztin verbot ihr das schwimmen- ist ja auch korrekt.. Dann bettelte meine Tochter doch schwimmen zu dürfen, da wurde die vor 3 Minuten getroffene Entscheidung revidiert und das schwimmen mit der Folge einer schweren eitrigen mittelohrentzündung, erlaubt.......


Das wars!!!

Die Lage allein tut es nicht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (da kein Kurerfolg vorhanden ist(zu viele Stressfaktoren))
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (die Oberärztin hat es gerettet)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Wunderbar gelegene Einrichtung
Kontra:
sehr schlechte Kinderbetreung
Krankheitsbild:
Herz-Kreislauf-Erkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schön gelegene Kureinrichtung.
Dies war meine vierte Kur, und leider muss ich sagen, das ich mich in der Klinik Alpenhof nicht entspannen konnte, denn die KInderbetreuung ließ sehr zu wünschen übrig, meine beiden (9+11 Jahre) fühlten sich durch hohen Krankenstand und wechelnde Betreuer schlecht aufgehoben, auch mangelnde Beschäftigung war der Grund, das sie nicht hin gehen wollten- was meinen Erhohlungswert sehr eingeschränkt hat.

Zum Essen muss ich sagen, satt wird mann- dies war unsere erste Kur- wo wir abgenommen haben.

Das Freizeitangebot war durchwachsen , hatten wir etwas gefunden, was Spass macht, standen wir fast 45 minuten an um dann ewtl. keinen Platz mehr zu bekommen.Das war sehr stressig, hatten wir einen Platz, war das Programm echt schön.

Die Ausflüge nach Salzburg und die Kampenwand sind auch sehr schön organisiert.

Die Oberärztin hat sich für jeden Zeit genommen, mein Arzt hat mich leider als gestresste Frau abgestempelt, ich bekam von ihm keine Hilfe, erst durch nette Schwestern und die Oberärztin.

1 Kommentar

Romeo1112 am 15.02.2016

Wo waren denn die anderen Kliniken und was war dort besser bzw schlechter? Danke im Voraus

Uns hat es sehr gefallen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Landschaft und Lage der Klinik
Kontra:
wenig Freitzeitangebote für Kinder auch am Wochenende
Krankheitsbild:
Bandscheiben-Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter (12 Jahre) über Ostern 2014 in dieser tollen Klinik und kann so gut wie nichts negatives berichten. Der Empfang war schon herzlich mit Blümchen und Empfangsfoto, nett gemacht.
Ich hatte ein Zimmer zur Seeseite(Leider Blick zum See durch Baum nicht vorhanden:-(
Das Essen ist lecker abwechslungsreich und schmeckt(morgens Alpenhofmüsli probieren). Da ich schon viele Mutter-Kind-Kliniken besucht habe, kann ich sagen, war das Essen dort mit Abstand das beste was ich je in einer Kur vorgesetzt bekam. Natürlich gab es auch einige die auch da was zu meckern hatten. Ich glaube manche haben die Klinik mit einem Hotel verwechselt.
Wer in eine Mutter-Kind-Kur fährt, sollte sich auch auf Lärm anderer Kinder einstellen.
Sowohl im Speisesaal als auch in den Gängen wurde ständig auf und abgerannt, auch schon morgens ab 6.00 Uhr, und dann laut gelacht oder gebrüllt. Das ist nunmal prinzipiell ein Problem in vielen Häusern. Als Apell sage ich nur jede Mutter sollte dafür Sorge tragen, dass sein eigenes Kind auch lernt Rücksicht zu nehmen und nicht zu so früher Stunde auf dem Gang herumzurennen hat, sondern sich bis zum Frühstück im Zimmer aufhält.

Die Chefärztin Frau Wolf ist ein toller Mensch, sie hat uns in dieser Zeit super betreut. Die Therapeuten sind ebenfalls alle sehr nett und machen ihre Arbeit super. Nordic Walking findet 2 x die Woche statt

Die Zimmer werden 4 mal die Woche geputzt. Ich war zufrieden, aber auch hier gab es unterschiedliche Meinungen.

Freizeitangebote sind allerdings sehr spärlich. Bitte nicht erwarten das hier ständig was geboten wird. Und wenn muss man sich zwischen 13. und 14.00 in Pläne eintragen, dort wird Schlange gestanden, da es meist nur zwischen 10-20 freie Plätze gibt. Ab 20.00 ist nichts mehr los, weder für Erwachsene schon gar nicht für die größeren Kinder ab 10.
Ausflugsziele wie Salzburg, Berchtesgaden und auch Kampenwand zu empfehlen. Tolle Landschaft. Sonnenuntergänge am See sind dort wie im Urlaub.

Immer wieder gerne

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vital Center,Lage,Anwendungen, sportliches Angebot
Kontra:
fällt mir nix ein, außer Magen-Darm Virus-aber da kann die Klinik nichts dazu
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (10) und ich durften die Klinik im April kennenlernen und sind rundrum zufrieden.

Bei der Anreise wird man herzlich begrüßt und bekommt eine knappe Einführung. Die Zimmer sind schön eingerichtet und vor allem der grandiose Seeblick ist unbezahlbar. Gereinigt wurde ausreichend,es stand ein Besen zur Verfügung um mal schnell selbst den mitgebrachten Spielplatzsand zu entfernen.

Das Personal am Empfang und in der Küche war sehr freundlich und geduldig. Die Essenszeiten sind in Ordnung, zu den Stoßzeiten ist der Speisesaal recht voll und laut, was uns aber nie gestört hat.
Das Essen,insbesondere mittags war immer sehr lecker und ausreichend.Man kann zwischen fünf Gerichten auswählen,Suppe,Salat und Dessert gabs immer.Beim Buffet am Morgen und Abend gab es eigentlich genug Auswahl, wobei ich ehrlich sagen muss, nach drei Wochen hats mir dann doch gereicht ;-)

Das Team vom Vital-Center ist einfach toll ! Sehr kompetent,aufgeschlossen und freundlich.
Meine Anwendungen haben mir, auch wenn es teilweise sehr anstrengend war, immer großen Spaß gemacht! Vor allem Life-Kinetik war der Knaller.Die Massagen sind sehr angenehm und zusammen mit dem Hydro-Jet ausreichend bemessen.

Zur psychologischen Abteilung kann ich persönlich nichts sagen, aber von meinen Mitkurenden hab ich nichts schlechtes gehört!

Die Lage der Klinik ist unbeschreiblich, direkt am See mit tollem Alpenpanorama.Man kann viele Ausflüge machen u.a. werden von der Klinik am Wochenende angeboten. Ich bin mit dem Zug angereist und hatt keine Langweile aufgrund von Automangel.

Meine Tochter hatte ruckzuck Kontakt und war den ganzen Tag im und ums Haus unterwegs.
Der Kindertreff hat ihr nicht so gut gefallen, weil sie leider in einer Gruppe war, wo nur jüngere Kinder waren.Deshalb war sie eher selten da.Kein Problem - durch das tolle Nachmittagsangebot und mit ihren Freundinnen war sie eh beschäftigt.

Es war eine tolle Zeit in der ich viele nette Menschen kennenlernen und mich gut erholen durfte.

Tolle Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nettes Personal in allen Abteilungen, super Lage
Kontra:
"nur" 3 Wochen
Krankheitsbild:
psychoveg. Erschöpfung, PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (41) und mein Sohn(9) haben 3 tolle Wochen in der Alpenhof-Klink verbracht.
Mein Sohn war Begleitkind und hat sich in der Hausaufgabenbetreuung und in der Kindergruppe sehr wohlgefühlt. Die Betreuer gehen auf die Kinder ein und die Outdooraction hat meinem Sohn sehr gut gefallen.Auch das abwechslungsreiche zusätzliche Freizeitprogramm haben wir Beide sehr häufig genutzt.Die Ausflugsangebote am Wochenende waren gut und für die Eintrittspreise kann die Klink nichts. Wem hier langweilig wird ist selber Schuld!
Die Mitarbeiter des Vitalcenters sind ohne Ausnahme kompetent, nett, gehen auf die Eigenheiten der Patienten ein und bieten neben den Therapie-Plänen häufig weitere Sportangebote an. Wenn man selbst einen Durchhänger hat, wird man hier wieder motiviert. (Hydrojet hätte ich gerne mitgenommen!).
Auf die Entspannungsübungen, die Vorträge und psych.Gespräche muss man sich einlassen und selbst sehen, was einem gut geht.
Ein tolles Erlebnis ist Life-Kinetik - wir hatten soviel Spass!
Die ärztliche Versorgung war jederzeit gegeben und in Ordnung.
Die Zimmer waren sauber und zweckmäßig eingerichtet. Die Wärmeeinstellung der Dusche kann man lernen.
Das Schwimmbad haben wir oft und gerne genutzt!Die Sauna fand ich ein wenig zu klein und daher oft sehr voll.
Mit dem Essen waren wir sehr zufrieden! Natürlich ist es keine 5 Sterneküche- aber es war immer frisch gekocht und in 3 Wochen keine
Wiederholungen!Auch wir essen gerne Nutella-und das es das nur am Wochenende gab, machte es zu etwas Besonderem.Die Lautstärke im Speisezimmer ist hoch und bei vielen mitteilungsfreudigen Müttern und lebendigen Kindern nicht ungewöhnlich.Wers ruhiger mag kann ins Cafe Regina oder ins Zimmer ausweichen.
Fazit:Wer sucht wird immer was zu Meckern finden - wer neben einer tollen Betreuung trotzdem nicht seine Selbstverantwortung an der Klinktür abgibt, kann hier eine tolle Kur verbringen!

immer wieder

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
da ich mich vor meiner Kur hier über die Klinik informieren habe, bin ich mit einem ganz unguten Gefühl auf Reisen gegangen. In so eine Klinik? ? Und dann drei Wochen?

Oh, Gott, was soll das werden????

Ich habe mir geschworen, nach der Kur auch meine Meinung hier zu schreiben.

Und? Was soll ich sagen ?

Es war super. Ich würde jederzeit wieder dorthin fahren.
........und weil es so toll war , sind wir auch sogar vier Wochen geblieben.
Bitte macht euch euer eigenes Bild und lasst euch nicht von diesen Kommentaren beeinflussen

2 Kommentare

Mela40 am 18.03.2014

Danke!!! Man bekommt wirklich ein ungutes Gefühl, wenn man so einige negative Punkte hier liest!! Wenn ich alleine fahren würde, dann wäre mir das egal, aber ich habe ja auch meinen Sohn dabei, und dachte mir oft, ohje, ist das die richtige Wahl gewesen. Wenn man in eine Kur fährt, sollte man die Behandlung im Vordergrund sehen, und nicht wie im Urlaub, die Unterkunft !!! Ich freue mich wahnsinnig, mit meinem Sohn, drei Wochen aus dem Alltag zu kommen!!! Und meine Meinung, es ist in meinen Augen schon eine enorme Entlastung, das man verwöhnt wird, kein essen zuzubereiten , ect..... Also vielen Dank für die tolle Bewertung, dies erleichtert ungemein !!!!LG Melanie

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine tolle Klinik! Jederzeit zu empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr patientenfreundlich, therapeutisch sehr kompetent
Kontra:
Nichts Nennenswertes
Krankheitsbild:
Tinnitus, vegetat. Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Klinikaufenthalt war das Beste was mir und meinem Sohn, 10 Jahre, passieren konnte. Die ausgewählten Therapien, das Physiotherapeuten-Team (Vital Center), die Ärzte, die Psychologen und die Kindergruppenleiter, Alles war perfekt. Jeder hat sich persönlich um die Patienten, egal ob groß oder klein, gekümmert und sich jedem Bedürfnis freundlich und helfend angenommen. Auch die Klinikleitung zeigt sich professionell und immer hilfsbereit. Es hat natürlich auch permanent nörgelnde Frauen gegeben, denen man wohl nichts recht machen konnte. Wie leben diese Mütter zu Hause? Sie empfanden es schon als Streß die Kinder um 8 Uhr im Kindertreff abzugeben, um sich dann zur Therapie zu begeben. Hatten aber keinen Wecker dabei... Deren Kinder waren es auch, die lärmend oftmals durch den Speisesaal gesprungen sind und das wurde achselzuckend von den Müttern akzepetiert. Obwohl man ihnen immer versucht hat zu helfen, wurde immer noch weiter genörgelt. Aber zum Glück waren diese Frauen nicht in der Mehrzahl.

Die Zimmer waren wirklich ausreichend möbliert und immer sauber geputzt. Auch das Bad war absolut o.k. Das Essen war sehr üppig und hat toll geschmeckt. Für die Kinder und Erwachsenen gab es zusätzlich immer tolle Freizeitangebote. Es wurde sehr auf die Mittags- und Nachtruhe geachtet und bei starker Lärmbelästigung konnte man um Abhilfe bitten. Das hat das Klinikpersonal sehr freundlich und bestimmt durchgezogen. Von der fachlichen Kompetenz der Ärzte und Therapeuten war ich sehr begeistert, denn das kann ich mit meiner medizinischen Ausbildung beurteilen. Nochmals vielen Dank der Alpenklinik!

Tolle Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, Therapeutenteam, Unterkunft
Kontra:
Dusche
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (knapp 2) und ich waren 4 Wochen in der Mutter-Kind-Klinik. Der Aufenthalt war sehr gut und erholsam und wir waren rundum zufrieden!
Vor allem ein großes Lob an die Kinderbetreuung, die einen super Job machen!!!!! Meine Kleine war sehr sehr gern dort und hat sich sehr wohl gefühlt!
Im Vitalcenter ist man immer gut aufgehoben, alle sehr freundlich und kompetent!

Einzige Katastrophe waren die Duschen in den Zimmern! Trotz einstellen der Temperatur hat man sich plötzlich fast verbrannt, Sekunden später der Kälteschock! Daran sollte was geändert werden, denn eine ausgiebige Dusche war nicht möglich. Schnell rein, einschäumen, schnell abwaschen, damit man ja noch warmes angenehmes Wasser hat.

Aber wie gesagt, das war das Einzige was ich als negativ empfunden habe!
Dennoch wäre diese Klinik auf jeden Fall wieder meine Wahl!

Weiter so!

1 Kommentar

Tinchen76 am 09.07.2014

Wir waren im Mai da. Das mit der Dusche kann ich absolut bestätigen. So ging es uns auch!
Aber der Rest war einfach toll. Die Klinik ist perfekt, ich trauere der Zeit ein bißchen nach....

Vater-Kind Kur in einer tollen, gut geführten Klinik in hwunderschöner Lage!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ausstattung der Klinik, nettes und qualifiziertes Personal, Erholung pur!
Kontra:
Krankheitsstand und damit verbundener Ausfall einiger Kinderfreizeitangebote
Krankheitsbild:
Rückenleiden, Kniearthrose, Entspannungsproblem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vom 15.01.2014 bis 05.02.2014 in der Klinik Alpenhof mit meiner Tochter zur Vater-Kind Kur. Nach meinen Erfahrungen kann ich diese Klinik absolut weiterempfehlen. Die Klinik ist herrlich gelegen am wunderschönen Chiemsee. Die Zimmer sind geräumig und sauber. Die Mahlzeiten sind frisch und in Buffetform angerichtet. Man kann am Vortag zwischen verschiedenen Gerichten zur Hauptmahlzeit am Mittag wählen. Täglich weschselt das Suppenangebot, die Salatvitrine ist stets mit frischen Salaten bestückt und der Hauptgang wird von den Köchen auf den Teller serviert. Mittagessen gibt es von 11:00 Uhr bis 12:45 Uhr. Frühstück von 07:00 Uhr bis 08:45 Uhr, am WE bis 09:45 Uhr, ebenfalls in Buffetform. Das Abendessen wird von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr angeboten.Stets werden vergriffene Produkte vom aufmerksamen Servicepersonal nachgeliefert. Ein dickes Lob für diese Angestellte, die es im Kindergewühl nicht einfach haben, trotzdem aber mit Ruhe und Fleiss ihre Aufgabe bewältigen. Über die hier im Bewertungsforum angesprochenen Lautstärke im Speisesaal kann ich nur sagen, dass diese im Verantwortungsbereich der Eltern und deren Kinder liegt. SOllte man in Ruhe speisen wollen, so ist dies im Cafe Regina oder im Zimmer möglich. Dort befindet sich eine ausreichende Sitzgelegenheit mit Tisch. Meine Tochter, die absolut wählerich im kulinarischen Bereich ist, hat sämtliche Mahlzeiten gerne genossen. Es gab immer etwas, was gemundet hat. In der ganzen Klinik wird ein hoher Maßstab an Sauberkeit und Hygiene gesetzt. Das Personal ist stets hilfsbereit. Wenn man sich selbst um sich und nicht um äussere Einflüsse kümmert, kann man hier die Seele baumeln lassen. Mir ist es gelungen. Gegen 50,-- Euro Kaution kann man sich Dinge wie Wasserkocher, Fernbedienung, Babyphone, Thermoskanne, Zweitschlüssel, etc. an der Rezeption ausleihen, die man nach Rückgabe anstandslos zurückbekommt. Vitalcenter und Schwimmbad mit Saunabereich verdienen 5. Sterne. Vielen Dank für die tollen 3.Wochen

1 Kommentar

Andreas1975 am 12.02.2014

Ergänzen möchte ich noch, dass ich mich nicht auf die Lautstärke oder den Rummel im Spiesesaal konzentriert habe, sondern in meiner Bewertung rein auf den Verantwortungsbereich "Klinik" eingegangen bin. Das ist für mich der Kern einer objektiven Bewertung.

Auch ein dickes Lob an Dr. Moin, der meine Tochter nach einem Magen-Darm Problem zeitintensiv behandelt und medikamentös optimal versorgt hat, so dass die lange Zugfahrt problemlos verlief.

Normalerweise kritisiere ich gerne, um im Sinne einer Verbesserung meinen Teil dazu beitragen zu können. Aber hier hat es gepasst. Wünsche allen zukünftigen Patienten das Gleiche und nochmals herzlichen Dank an das Team von Frau Obermaier für die gelungene Kur :)

Medizinische Abteilung: nein danke !!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Okt 13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
schöne Lage, feundliches Personal an Rezeption und Hausdamen
Kontra:
ärztliche Betreuung, Oranisation des Speisesaals
Krankheitsbild:
Psychosomatik, Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktoner`13 war ich mit meinen Töchtern (15,Patientenkind und 9, Begleitkind) in dieser Klinik zur Kur. Leider war es eine einzige Katastrophe. Erholung gleich null.
Im Speisesaal unheimlich laut, nicht nur durch herumlaufende Kinder (ob die das auch zu Hause dürfen?), auch die Wagen des Küchenpersonals machten unheimlich Krach. Ständig wurden irgendwelche Teller vom Tisch abgeräumt (man sollte das Geschirr ja unbedingt stehen lassen, selbst bei MC Donalds gehts leiser zu), von in Ruhe essen war zu träumen, es sei denn, man nahm das Essen mit auf das Zimmer.
Medikamente für Erkältung ect bekam man für 1-2 Tage, danach mußte man selbst zur Apotheke laufen und es sich holen. Zum Glück war eine im Dorf.
Meine große Tochter hatte 3 Tage hohes Fieber (40 C) und Husten, die Ärzte warteten einfach ab, auch auf Verlangen nach einer Blutuntersuchung.Diese konnte erst am 4. Tag gemacht werden, da am Vortag das Blut für das Labor schon um 11 Uhr abgeholt wurde und mein Wunsch nach einer Blutuntersuchung danach erst kam.
Am 4 Tag hab ich mein Kind ins Auto gepackt und bin eigenmächtig nach Traunstein zur Kinderklinik gefahren. Dort stellte sich heraus, das meine Tochter eine Lungenentzündung mit bereits eingesetzter Blutvergiftung hatte! Sie mußte 8 Tage stationär behandelt werden!
Die Ärzte im Alpenhof taten es mit Gleichgültigkeit ab, fragten ob ich die Kur verlängern wollte ! Scherz oder? Für meine 9jährige Tochter hatte ich an dem WE,Sa, keine Betreuung, mit ins Krankenhaus durfte sie nicht, war somit 8 Stunden allein auf dem Zimmer, für So immerhin jemanden nachmittags für 3 Std. Alles in allem keine schöne Zeit, Erholung gleich null. War noch 4 Wochen danach arbeitsunfähig. Hoffentlich reagieren die Verantwortlichen der Klinik und es tut sich was in der med. Abteilung

Unser Aufenthalt in der Klinik Alpenhof

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (50 Euro Kaution fuer Fernbienung)
Pro:
Kindertreff, schoene Gegend
Kontra:
Atmosphaere, Laerm im Speisesaal
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Als ich mit meinem Sohn, 9 Jahre ankam, wurden wir an der Rezeption schon sehr genervt und unfreundlich empfangen. Als uns das Zimmer gezeigt wurde, fiel mir auf dass der Boden nicht gewischt war.
Das Aufnahmegespraech verlief angenehm wobei ich mich nicht ernstgenommen fuehlte. Vieles wurde laecherlich abgehandelt.
Im Speisesaal keinen festen Sitzplatz und es war sehr hektisch und laut. Das Essen war zum Teil ok, aber alles sehr lieblos angerichtet man fuehlte sich wie in einer Kantine.
Die Beleuchtung in den Gaengen brannten auf Sparflamme wie in einem Keller. Nachts wurden oft Stuehle und Tische gerueckt und man hoerte Kindergeschrei. Grosse Kinder blockierten am Abend den Fahrstuhl oder liesen ferngesteuerte Autos auf den Gaengen fahren und das oft bis 22 Uhr.
Der Kindertreff war in Ordnung, aber Hausaufgabenbetreung fand fast gar nicht statt - 45 min stilles Arbeiten ohne paedagogischer Anleitung.
Therapeutische Anwendung durchgefuehrt von unmotivierten und unfreundlichen Personal, bei manchem konnte auch die noetige Fachkompetenz angezweifelt werden.
Wegen dieser unerfreulichen Zustaende, welche ich in noch keiner anderen Klinik erleben musste, fuhren wir nach 5 Tagen nach Hause.

1 Kommentar

turbo-tina am 16.10.2014

Tut mir leid, kann deine Eindrücke überhaupt nicht teilen. Ich empfand das Personal als sehr freundlich und herzlich. Auch war das Essen super! Kein Fertigfraß, alles selbst gemacht und mit Liebe zubereitet! So wie man in den Wald hinein ruft... Denk mal drüber nach.

Uns hat es sehr gefallen, beschwerden gelindert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vitalcenter,Verpflegung,freundliches Personal tolle Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenleiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn 6 J. hat sich in der Kinderbetreuung sehr wohl gefühlt.
Die Anwendungen wurden immer pünktlich und sehr gut durchgeführt, großes Lob an die gute Terminirung.
Die im Vitalcenter waren alle sehr kompetent und freundlich, mein Rückenleiden hat sich deutlich gebessert.
Die Verpflegung ist abwechslungsreich und ausgewogen mit frischen Salaten und Obst.
Die Zimmer sind einfach, sauber und ausreichend groß.
An wochenenden werden schöhne Ausflüge angeboten, im Ort kann man Minigolf spielen.

1 Kommentar

miamaus am 11.07.2014

Hallo,

kann mir jemand sagen, wielange die Kinderbetreuung geht?
(3 Jahre und 7 Jahre sind meine Kinder)
Und gibt es viele Möglichkeiten für die Nachmittagsbeschäftigung, wie teuer sind die Ausflüge?
Viele Grüße

Stress pur mehr als zu Hause

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11.2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Stinkt wie in Krankenhaus / Feueralarm
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen das letzte. Aber ein mal in der Woche kommt was schönes.
Das schlimmste Feueralarm erst Freitag 05.00 morgens dann Samstag 04.00 und Sonntag 03.00.

Mein Kind sagte " Mama will noch leben"

Beide Aufzüge manchmal außer betrieb und wenn du gerade eingetroffen bist und noch gepackt auf 3 Etage schleppen muss dann viel Pass. Ohne ein Mann besser nicht einreisen.

Geschenk bei einreise ja Essdose für Kinder und Blume.
Mir werde lieber bissen mehr Geld für Renovierung und essen investieren.

Mehr personal für Kinder Betreuung werde auch nicht schlecht.

Leider bin ich sehr enttäuscht. Werbung wie überall bunt und schön dann kommt große Überraschung.

2 Kommentare

Bayern35 am 04.11.2013

Hallo, bist du auch vorzeitig abgereist? Oder hast du drei Wochen durchgehalten? Von wann bis wann warst du denn genau da? Wie alt ist dein Kind? Glg

  • Alle Kommentare anzeigen

Rocky Horror Chiemsee Show

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich hatte nicht eine)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Zimmer Größe, Lage
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Rücken, Übergewicht, Depression, Schlaflosigkeit burns out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ihr lieben, hier gibt es ja viele Meinungen und für größere Kinder ist die Klinik sicher gut geeignet! Wir ich 24 meine Tochter Patienten Kind 1 1/2 Jahre sind am dritten Tag wieder gefahren! Wir kamen 20 min nach vorgegebener Anreise Zeit an! Standen leider im Stau und haben uns Verfahren! Wir wurden genervt begrüßt, alles ging hektisch und ohne hilfe ich musste mit meiner Tochter in einem mit dem Gepäck Wagen in der anderen Hand 4x quer über den Parkplatz und durch das halbe Gebäude schleppen dabei ging ein großteil an Nahrungsmitteln kaputt zerbrach Cliff aus! Das Personal schmiss mir einen Lappen hin nach dem ich bereits Tranen überflutet in dieser Suppe hockte und versuchte mein Kind daran zu hindern sich zu schneiden hie zum Putzen ich nehme Kind! Genau in diesem Wortlaut! Sonst schlecht organisiert, unfreundlich Zimmer lieblos kahl nicht mal Seife Föhn oder ähnliches schreckliche Bettwäsche Gott sei Dank hatten wir unsere eigene dabei! Das "Kinderzimmer" eine 3 cm dicke Plaste Wand im Zimmer! Man Hort die Kinder nachts atmen, dem entsprechend kann man sich nicht mehr bewegen im Zimmer! Nicht mal Wasser Kocher oder Etagen Kuchen in den man das findet! Nach fragen in der Küche bekam ich eine thermuskanne voll ( die ich selber dabei hatte) sonst von 9-17 an der Rezeption zu holen für 50€ Leih Gebühr! Am nächsten Tag der schock das Büfett ist herzlos schrecklich, nichts für Kinder Kaffee nur gegen Bezahlung kein Saft Eier oder nutella! Semmeln ja Margarine Butter Jogurt das war's! Sonst Wurst Käse... Welche Kind ist das morgens? Keine konrflaks nur trockenes Müsli! Dann die Kinderbetreuung mein Grund zur Abreise! 20 Kinder zwischen 1-4 Jahren 2 Säuglinge und 2 Erzieher, es war der Horror überall schreinende neu Ankömmlinge 2 Erzieher mit je einem Baby auf dem arm der Rest war sich selbst überlassen! Mein sogenanntes Patienten Kind sollte nur zum schwimmen! Klasse, der Arzt nett aber teilnahmslos! Sprach sce Hg deutsch genau wie die Erzieherin sind gute Vorraussetzungen! Dann einer Ich stand gerade frierend Mit Schlafanzug völlig geschocktem Baby eingewickelt in ihre decken auf dem Spielplatz für ca. 15min bei 5 grad bei Ohren betäubenden Lärm! Feueralarm, den musst ich wohl noch mit nehmen! :-( 350 Muttis und Kinder evakuiert aus den Betten gerissen

5 Kommentare

Bayern35 am 01.11.2013

Tut mir leid der Text wurde gekappt!

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Klinik. Nur zu empfehlen!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vitalcenter und Kinderbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Rücken,Stress,Erziehung und Allergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 11jährigen Tochter (Begleitkind)dort und war völlig zufrieden. Wir wurden sehr herzlich begrüßt und mit einem Willkommensgeschenk überrascht. Die Zimmer sind sauber und zweckmäßig ausgestattet und haben alle Balkon. Wir hatten einen herrlichen Blick auf den Chiemsee. Das gesamte Personal war höflich und zuvorkommend. meine Tochter hat dort viele Freunde gefunden und auch wir Mutti,s und Vati,s kamen schnell ins Gespräch. Wir waren im Juli dort und hatten 3 Wochen Sonne pur. Zwischen den Anwendungen konnte man sich herrlich am Strand entspannen. Leider gab es zu diesem Zeitpunkt noch viele Hochwassermücken aber auch da haben die Krankenschwestern bei dem ein oder anderen Pikser geholfen. Im Speiseraum war es immer laut. Aber ich muß sagen, dass ich nichts anderes erwartet habe. Es waren so viele Kinder dort und oftmals mussten die Mutti,s sich beim Essen holen gegenseitig helfen. Aber auch das klappte reibungslos.Besonderes Lob auch Euch aus dem Vitalcenter!!! Euer Rückentraining, die Aquagymnastik, die Massagen( manchmal etwas schmerzvoll)und auch Nordicwalking waren super. In der Freizeit gab es Zumba und Aquazumba für Kinder und Erwachsene mit Paola. Die Frau ist der Renner. Müsst Ihr ausprobieren. Die Kinderbetreuunug hat meiner Tochter gut gefallen, sie hat aber auch viel alleine mit ihren Freunden gemacht. Mit 11 Jahren will man nicht immer unter Kontrolle sein. Im großen und ganzen kann ich die Klinik nur empfehlen. So nah direkt am "Bayrischen Meer" ist echt toll. Und für die , die immer meckern, sollten lieber zu Hause bleiben oder Urlaub machen. Denn Kritik haben die Leute da nicht verdient. Und damit meine ich alle Angestellten!

Das zweite Mal noch besser als das Erste!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009 und 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Seit Jahren das erste Mal schmerzfrei dank des Vitalcenters!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vitalcenter, generell bemühtes und engagiertes Personal
Kontra:
Nörgelnde Mütter, die durch nichts zufrieden zu stellen waren!
Krankheitsbild:
LWS, HWS, BWS-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der fast 7stündigen Anfahrt wurden wir persönlich in Empfang genommen und auf unser Zimmer gebracht, auf dem die voraus geschickten Koffer warteten. Da ich 2009 schon einmal hier in Kur war, wusste ich, dass mich ein schlichtes, nettes und ordentliches Zimmer erwartet. So war es auch. Mein 3jähriger Sohn hatte noch keine Kindergartenerfahrung, kam aber gut zurecht und die Erzieher waren super nett und bemüht. Zwischenzeitlich hat er mal geweint, hat sich nach einer Weile aber trösten lassen, von daher lief es für mich stressfrei. Von meinem 8jährigen sah ich nicht viel, da er ständig beschäftigt war mit Ausflügen ins Strandbad, zum Schwimmbad, zur Eisdiele oder mit Spielen auf der Wiese etc. Auch in der Freizeit gab es so viele Angebote, dass ich darauf bestehen musste auch mal etwas mit ihm unternehmen zu dürfen. Von der Klinik aus gibt es auch für die WE schöne Angebote, welche auch deutlich günstiger ausfallen, als das privat der Fall wäre. Hier wurde oftmals gemeckert, was ich nicht nachvollziehen kann. Das Küchenpersonal ist super drauf und wenn man sich ihnen gegenüber vernünftig verhält(!!!) bekommt man alles was sie einem möglich machen können. Die Leute schuften wie verrückt und sind nicht die Fußabtreter für Meckertanten! Das gleiche gilt für das Putzpersonal-sie helfen wo sie können! Nun zu meinen absoluten Lieblingen im Vitalcenter-dort gibt es Leute mit Zauberhänden und viel guter Laune! :) Ich bin seit Jahren endlich wieder mal (Rücken)schmerzfrei durch eure fantastische Arbeit, das gilt sowohl für die engagierten und raffinierten Physios, als auch für die motivierten Sporttherapeuten! Ich hatte so viel Spaß bei den Anwendungen und habe in kurzer Zeit viel für mich erreichen können und das verdanke ich in der Hauptsache euch! Ihr zukünftige Patienten könnt froh sein, wenn sie zur Klinik Alpenhof kommt, nur nehmt euch bitte zu Herzen, das euer eigenes Verhalten gespiegelt wird! Des weiteren ist es kein 5 Sterne Hotel, oder ein von der Krankenkasse bezahlter Urlaub, sondern eine Kur. Es kommt darauf an was IHR daraus macht. Das Personal kann nur das für sie Mögliche tun-der Rest, wie eine positive Einstellung und das kennenlernen netter Leute und das erreichen eure Ziele muss aus euch selber heraus kommen. Nutzt es für euch im positiven Sinn!

Alle Erwartungen übertroffen

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Der gesamte Ablauf
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
LWS Symdrom, Laktoseintolleranz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 3 wöchigem Aufenthalt muß ich sagen, diese Klinik ist absolut Top, dass Personal und alle Angestellten sind sehr nett und bemüht. Das Essen ist Spitze, die Betreuung lässt keine Wünsche offen, einfach gesagt, nur zu empfehlen für alle die, die kein 5 Sterne Hotel mit Spa Bereich erwarten.
Meine Tochter und ich haben uns unglaublich wohl gefühlt und wir hätten gerne nocheinmal die Chance auf einen weiteren Klinikaufenthalt.

Ich fande es schön!!!

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: --   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr schöne Gegend mit den Bergen
Kontra:
?
Krankheitsbild:
--
Erfahrungsbericht:

Hallo!
Also ich war mit der Klinik Alpenhof sehr zufrieden!
Jedes Zimmer hat ein Balkon oder eine Terasse.
Die Zimmer sind mit einem Telefon und einem Fernseher ausgestattet.Das Bad hat eine Dusche aber sie ist sehr rutschig!!!Das Zimmer wird von der Putzfrau auch sehr sauber gehalten.Die Nachtruhe wurde eingehalten.Es gibt in der Nähe auch Geschäfte wo man locker hinlaufen kann.Die Kinderbetreung ist sehr nett!Der Chiemsee-Strand ist einfach herlich wenn man entspannt dortliegt und die Segelbote vorbeisegeln sieht!!!Im Sommer fährt auch jeden Tag der Eismann rum!Ihr müsst unbedingt die Frauen- oder die Herreninsel besuchen die sind sehr schön!Das Essen war auch sehr lecker!!!
Also ich kann die Klinik nur empfehlen.Was ihr aber bedenken müsst,es ist eine Kur-Klinik und kein 5 Sterne Hotel!!!
Kinofilme werden in der Klinik auch angeboten!!!Ich habe das Rauchen dank der Klinik aufgehört!!!
LG

Schwerpunktkur "besondere Kinder"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Massenabfertigung meiner Meinung nach spürbar)
Pro:
Vitalcenter, Kinderbetreuung
Kontra:
zu wenig Schwerpunkt, Freizeitangebote, kein Spielzimmer, eher für größere Kinder
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine beiden Söhne(5 und 2,5 Jahre) und ich machten im April die Schwerpunktkur "besondere Kinder".Ich fand, dass der Schwerpunkt ein wenig zu kurz kam, Es gab lediglich eine WEIllkommensrunde mit Vorstellung der Patienten dieser Sonderkur, dreimal einen Gesprächskreis, wovon einer ausfiel und nicht nachgeholt wurde, und eine ABschlussrunde, wo wir Feddback abgeben sollten. Die Kinder wurden in der Atlantisgruppe betreut, die Altersspanne lag bei 4 Jahre bis 24 Jahren. Dies war sicher schwer für die drei Betreuer auf ca 10 Kinder. Mein Sohn ist trotzdem ganz gern hingegangen. Es hatte dort Ergo einzeln, Mtotrikübungen, Musik und Entspannung in der Gruppe. Es gab einen gemeinsamen Ausflug mit dern Eltern, Kindern und Geschwiterkindern der Schwwerpunktkur in einen kleinen WIldpark, das war sehr schön. Die Zimmer sind einfach, aber es geht. DIe Aufteilung im Hause ist etwas unglücklich, auf den meisten Ebenen gibt es Stufen zu bewältigen, es gibt nur 3 Fahrstühle, die auch relativ klein sind. Die Rezeption hat relativ kurze und jeden Tag andere Öffnungszeiten. Das Essen war Großküche, aber soweit okay, mal besser mal nicht so, aber man konnte immer was finden.An Anwendungen hatte ich Entspannungstechniken, Massagen, Hydrojet, Lifekinetic, Rückentraining und Beckenboden, das war alles in Ordnung. DIe Vorträge waren ganz interessant, aber an sich nix neues. DIe Freizeitaktivitäten fand ich etwas dürftig, es gab kein Spiezimmer, bei schlechtem Wetter, war man also allein auf das Schwimmbad angewiesen. Es gab zwei schöne Spielplätze und der Chiemsee liegt direkt vor der Tür, bei schönem Wetter ist also alles gut. Die Freizeitangebote konnte ich für mich nicht nutzen, da es Kinderbetreuung erst ab 4 Jahren gab, und die Zeiten so früh waren, dass meine Kinder noch nicht an Schlafen dachten. Für die Kinder waren die Freizeitangeboten für unsere besondere Situation auch nicht so toll, da mein Großer entwicklungsverzögert ist, hat er die Spiele wie "Wer hat Angst vorm schwarzen Man?" etc. nicht so recht verstanden, hierauf wurde auch nicht eingegangen, schade für eine Schwerpunktkur.

Vater Kind Kur

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nach Renovierung sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Jede unserer Fragen wurde beantwortet)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Flexibilität bei Änderungswünschen)
Pro:
Vitalcenter und Entspannungskurse
Kontra:
Renovierungsstau
Krankheitsbild:
Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (Vater und Tochter) waren im gesamten April 2013 vor Ort.

Vorweg: es hat uns insgesamt gut gefallen, ansonsten hätten wir auch keine Verlängerung beantragt.

Das mag natürlich auch daran liegen, mit welchen Erwartungen man anreist, mit welcher persönlicher Einstellung man in die Kur geht. Kurz gesagt, diejenigen, die erwarten, dass ihnen alles abgenommen wird und glauben, sie seien im Urlaub in einem 5 Sterne Hotel, werden Schwierigkeiten haben sich hier wohlzufühlen. Diejenigen, die grundsätzlich ihr Leben meistern können, zur Zeit ausgelaugt sind und Inspiration benötigen, werden auf ihre Kosten kommen.

Die Zimmer sind spartanisch ausgestattet. Sowohl im Zimmer als auch im übrigen Gebäude gibt es doch einigen Renovierungsbedarf. Offensichtlich fließt mehr Geld in die medizinische Versorgung als in Instandhaltungsmassnahmen.

Das Essen ist in Buffetform angerichtet. Kindern unter 10 Jahren ist es nicht erlaubt, selbständig ans Buffet zu gehen. Patientenkinder essen in den Kinderbetreuungsgruppen. Sondernahrung (z.B. Sojamilch, laktatfreie Vollmich) braucht nicht mitgebracht zu werden. In der Küche erhält man dieses kostenlos.
Über Geschmack läßt sich streiten. Meiner Tochter hat es immer geschmeckt. Und verhungert ist noch niemand. Die Lautstärke in der Kantine ist enorm. Kindern kann man nun einmal nicht das Lachen verbieten (und das ist auch gut so!). Etwas ruhiger ist es in Randzeiten.

Das Vitalcenter mit seinen Physios ist erstklassig. Eine geballte Kompetenz mit individueller Note. Die Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit der Mitarbeiter ist nicht zu überbieten.

Die ärztliche Versorgung ist ausgezeichnet. 24 Stunden ist zumindest eine Krankenschwester erreichbar. Für jedes unserer Anliegen wurde sich ausreichend Zeit genommen. Trotz der vorgegebenen Beratungszeit hatten wir nie das Gefühl, nur eine Nummer zu sein.

Ausflüge an Wochenenden sind gut aber teuer. Ohne PKW und Geld wird es schwer, Kinder im Heim zu unterhalten.

Alles super!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Gegend, Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich,39,war mit meiner Tochter, 6, vom 27.März bis 17.April .2013 in der Klinik Alpenhof. Wir waren sehr sehr zufrieden und würden jederzeit nochmal hin.
Das gesamte Klinikpersonal war sehr zuvorkommend, alle Wünsche wurden berücksichtigt. Die Zimmer waren vielleicht etwas kahl eingerichtet, aber es ist ja auch eine Klinik. Die Freizeitangebote waren völlig ausreichend, auch am Wochenednde wurde sehr viel angeboten. Zum Teil waren diese Angebote aber kostenpflichtig.
Das Essen war für eine Großküche akzeptabel. Allen kann man es nicht recht machen. Ich hätte mir vielleicht eine abwechslungsreichere Auswahl an Brotbelägen gewünscht.
Was die Anwendungen betrifft, man konnte mit den Ärzten reden. Wenn man etwas nicht machen wollte, wurde man auch nicht geschickt.
Meine Tochter fühlte sich in der Kinderbetreuung sehr wohl und auch die Hausaufgabenbetreunung klappte sehr gut.
Und wenn alle Eltern ihre Kinder besser "im griff" gehabt hätten, wäre die Geräuschkulisse im Speisesaal und auf den Fluren vielleicht auch angenehmer gewesen.
Wir würden die Klinik auf jeden Fall weiter empfehlen!!!!

Suuuuper

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vitalcenter
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Lernen leicht gemacht - Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn Ende Feb. in der Klinik und waren insgesamt sehr zufrieden. Schon die Begrüßung war sehr herzlich und man fühlte sich nach einer langen Anreise sofort willkommen und gut aufgehoben. Die Zimmer sind zweckmäßig ausgestattet, hell und freundlich. Wer mehr erwartet, sollte dann vielleicht den 5 Sterne Club Urlaub buchen. Man hatte stets das Gefühl, das die Mitarbeiter der Klinik nur dafür da waren, das es einem gut geht. Alle waren stets sehr freundlich und bemüht. Die Therapien waren toll, das Vitalcenter mit seinen netten Therapeuten hat eine Superarbeit geliefert. Ich wusste überhaupt nicht, wo ich überall Muskeln habe, die nach einem Supersporttag weh taten. Aber garantiert kam am nächsten Tag jemand und massierte alles wieder davon. Es war wirklich herrrlich. Man hatte auch genügend freie Zeit für sich, und konnt auch einmal gar nichts machen und einfach nur das gute Wetter und die schöne Landschaft geniessen. Die Therapiezeiten und die freien Zeiten waren sehr ausgewogen. Man wurde auch immer wieder darauf hingewiesen, wenn Änderungswünsche bestehen, sollte man sich nur melden. Bei uns hat alles super geklappt. Auch die Lerntherapeuten der Schwerpunktkur "Lernen leicht gemacht" waren toll und haben uns noch gute Tipps gegeben. Auch im Nachgang zur Kur auf E-Mails geantwortet und noch einmal gestärkt.
Ein ganz großes Lob dem Servicepersonal des Speisesaals. Die arbeiten wirklich unter erschwerten Bedingungen was den Geräuschpegel angeht. Würden aber viellicht einige Mütter ihre Kinder etwas mehr zur Ordnung rufen und ein wenig Rücksicht auf andere nehmen, wäre es auch hier etwas entspannter. Genauso die Situationen im Fernsehraum, wo einige Eltern meinen, sie müßten sich nicht einmal kümmern und Ihre Kinder dort abgeben. Es werden schon irgendwelche Eltern da sein, die sich dann um umherfliegende Stühle und das schlechte Benehmen ihrer "Herzchen" kümmern. Das sind aber alles Dinge für die das Klinikpersonal nicht verantwortlich gemacht werden kann

Alles wird gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (um etwas mit meinem Kind zu unternehmen musste ich gegen ein enorm verlockendes Freizeitangebot seitens der Klinik konkurieren. Schöner wären für mich gemeinsame Angebote gewesen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zeitlich sehr gut organisierter Therapieplan)
Pro:
Personal;-), Therapien, Freizeitangebote z.B. AquaZumba
Kontra:
wenig gemeinsame Eltern/Kind Aktivitäten mit den Kindern im Schulalter
Krankheitsbild:
Belastungsstörung und was so dazu gehört
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (49/7) waren die letzten 3 Wochen in Chieming und haben es sehr genossen außer therapiert, auch noch verwöhnt zu werden. Nicht einkaufen, nicht kochen, nicht abräumen..herrlich.
Die medizinische Abteilung und "mein" Oberarzt waren klasse und sehr angenehm ganzheitlich orientiert und alternativen Heilverfahren sehr offen gegenüber. Globuli und Akupuntur gab es ebenso wie Verordnungen zur Massage und Krankengymnastik- u.a.

Im Team Vitalzenter fand ich viele persönlich und fachlich kompetente Therapeuten, die sehr individuell auf unsere Bedürfnisse eingingen. Es war so herrlich erst Sport zu machen - und am nächsten Tag durch den Physiotherapeuten die Malessen wieder los zu werden. DANKE :-) Mir tat jedesmal eine andere Stelle weh, aber "mein" Physiotherapeut hat´s "gerichtet". Ich wünschte er wär hier im Rheinland! Das Zusatzangebot des VZs war jeden Tag gut. Muskeltraining, Aquagymnastik und Nord. Walk. und manchmal auch für Kinder!

Paola und ihr (Aqua)Zumba muss man erlebt haben!! Mitreißend herzlich und effektiv für die Ausdauer!

Die psycho.soziale Abteilung hat mir aus ihrem reichen Angebot, nach einem orientierenden Gespräch,genau das für mich richtige Programm ausgewählt. Auch hier immer mit dem Hinweis mich im Bedarfsfall für mehr oder weniger Therapie gerne zu melden. Hier gab´s auch noch zusätzlich "Klangschalenentspannung"- ein berührendes Angebot!

LifeKinetik ist was für´s Leben :-). Mit "einfachen" Übungen u.a.Konzentration verbessern..sieht einfach aus - bei denen die es können:-) .

Nicht ein einziges Mal in den 3 Wochen habe ich einen unfreundlichen Mitarbeiter erlebt! Da besonders "Hut ab" für die Damen vom Küchenservice, die sich Tag für Tag einer enormen Geräuschkulisse stellen müssen, die umherlaufenden Kindern geschickt ausweichen, immer wieder freundlich daran erinnern müssen, dass Kinder unter 10 J. nicht ans Buffet dürfen und geschwind die Tablets von den Tischen holen, damit die nächsten Hungrigen Platz finden.

Zimmer sind funktionell, Ausblick auf den See sensationell!

Gerne kämen wir wieder!

1 Kommentar

supa2014 am 16.01.2014

Hallo chickenkaddy,
wir sind gerade im Alpenhof und können deine Bewertung bestätigen. Mein Zimmer ist zweckmäßig und sauber. Der Ausblick ist der Knaller!
Ja, im Speisesaal ist es sehr laut. Es sollte jede Mutter bzw. Vater auf die eigenen Kinder aufpassen und sie zur Ruhe animieren. Alternativ kann man aber auch im Zimmer oder Café Regina essen.

Paula habe ich auch schon "erlebt". Herrlich!

So, gehe jetzt zum Nordic Walking! Zum Glück hab ich noch 2 Wochen vor mir.

Sehr erholsamer Kuraufenthalt!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich fast alles
Kontra:
höchstens Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (36) war mit meinem Sohn (3) als Begleitkind in der Klinik Alpenhof.

Erster Eindruck:
Wir haben uns von Beginn an wohl gefühlt. Die Begrüßung war herzlich und alle waren durchgehend freundlich. Auf Wünsche wurde stets eingegangen.

Die Flure und das Treppenhaus sehen nicht sehr einladend aus, aber das Zimmer war hell, von der Größe her optimal, freundlich eingerichtet. Wir hatten kein Zimmer mit Seeblick, dafür eins mit abtrennbarem Kinderschlafbereich (das war mir wichtiger als der Seeblick) und Balkon.
Auch das Bad war vollkommen in Ordnung. Nicht nagelneu, aber keineswegs heruntergekommen oder schmuddelig.

Die Zimmer wurden Mo, Di, Do + Fr geputzt und an allen übrigen Tagen werden die Mülleimer geleert und bei Bedarf Handtücher gewechselt. Die Bettwäsche wird nach 1,5 Wochen gewechselt, man hat aber Wechselwäsche im Schrank, wenn man zwischendurch zusätzlich selber wechseln möchte und kann jederzeit zusätzlich benötigte Sachen anfordern.
Für Babyfon, Bügeleisen, Fernbedienung, etc. zahlt man insgesamt 50 Euro Pfand. Da es sich um PFAND handelt, verstehe ich nicht, wie andere sagen, das wäre sehr teuer, den kosten tut es überhaupt nichts. Es hat bei mir auch immer alles funktioniert. Wenn nicht, hätte ich es umgetauscht.

Die Rezeption hat Öffnungszeiten, die vollkommen in Ordnung sind (verstehe die Beschwerde aus einer vorherigen Bewertung keineswegs) und wenn geöffnet war, war immer jemand da. Ich habe kein einziges Mal gesehen, dass sich eine der Rezeptionsdamen lieber mit dem Handy gespielt hätte… Vielleicht hat man da was verwechselt und die Damen hat ein mobiles Telefon-Empfangsgerät, das als Babyphon benützt wird, eingestellt??? Auch wenn der Andrang an der Rezeption kurz nach dem Öffnen meistens etwas größer war, waren die Damen IMMER freundlich und hilfsbereit. Ich hatte immer das Gefühl willkommen zu sein.

Kinderbetreuung:
Mein Sohn hatte bisher keine Kita-Erfahrung oder dergleichen und ist Fremden gegenüber eher zurückhaltend und schüchtern. Trotzdem gab es bei der Betreuung – abgesehen von ein paar Tränchen – keinerlei Schwierigkeiten. Betreuerinnen waren immer ausreichend vorhanden und die, die ich kennengelernt habe, waren sehr freundlich.

Rest folgt als Kommentar!!!

1 Kommentar

Daniela22 am 26.03.2013

Die erste Woche war Eingewöhnungsphase, da sollte man die Kinder nur abgeben, wenn man Anwendungen hat, danach konnte man sie von 8 bis 12 und von 14 bis 16.30 zur Betreuung geben, unabhängig davon, ob man Anwendungen hatte oder einfach nur Freizeit haben wollte.
Man musste in einen Plan eintragen, wann man welche Anwendungen hat und auch eine Handynummer hinterlegen, damit sie einen im Notfall erreichen können.
Man hat mich aber nie geholt.
Ich hatte nicht das Gefühl, dass großartig Spiele gespielt wurden. Es war mehr ein freies Spielen, bei dem die Kinder beaufsichtigt wurden und ab und zu wurde etwas gebastelt oder gemalt. Die Kinder sind jeden Tag an die frische Luft gegangen und haben sowohl Vormittag als auch Nachmittag Brotzeit bekommen.

Freizeit:
Es gab für die Freizeit auch verschiedene Angebote, die man buchen konnte. Ich habe mit meinem Sohn jeden Tag nach der Betreuung noch irgendetwas gemeinsames gebucht, entweder Kinderturnen oder Basteln/Malen. Für die Bastelstunden musste man geringe Materialkosten (20 Cent) bezahlen.

Für die Eltern gab es im Freizeitangebot z. B. Zumba (2,00 Euro), Nordic Walking, Aqua Gymnastik oder man konnte, wenn gerade keine Anwendungen liefen, Schwimmbad, Sauna oder Fitnessraum nutzen.

Ohne eigenes Auto ist es am Wochenende wirklich langweilig. Die Klinik organisiert zwar Ausflüge, aber für Kleinkinder sind diese meistens weniger spannend.
Wir waren zum Glück mit dem eigenen Auto da und sind jeden Sonntag zum Indoorspielplatz in Wolkersdorf gefahren (ein paar Kilometer entfernt).

Essen:
Das Essen ist eben aus einer Großküche, aber dafür völlig in Ordnung. Einige Gerichte haben mir sehr gut geschmeckt, manche weniger, aber das ist ja auch Geschmackssache. Außerdem gab es aus dem kalten Buffet immer genügend Ausweichmöglichkeiten, wenn einem das warme Gericht mal nicht geschmeckt hat.
Die Semmeln und Brezen zum Frühstück haben mir sehr gut geschmeckt, ebenso die verschiedenen Brotsorten, die es abends gab.
Es waren immer reichlich Wurst und Käse vorhanden (diverse verschiedene Schnittkäsesorten, Brie, fettarmer Käse, Schmelzkäse, Frischkäse, verschiedene Frischwurstsorten, Schinken, Putenwurstsorten, Streichwurst, Marmelade, Honig…).
Obwohl ich beim Essen nicht so unkompliziert bin, musste ich keineswegs verhungern.
Natürlich gab es auch immer Salat und Gemüse, aber da ich das nicht esse, kann ich die Qualität dessen nicht beurteilen (ausgesehen hat es aber sehr frisch, wie ich finde).
Zum Frühstück gab es auch immer Obst (meistens zwei Sorten).

Zum Geräuschpegel:
Ich muss sagen, dass ich hinsichtlich des Lärmpegels die ersten beiden Wochen durchaus positiv überrascht war. Natürlich weint auch in der Nacht mal ein Kind, aber das ist nun mal so. In der dritten Woche sind dann irgendwie lauter laute Kinder angekommen, die durch die Flure gerannt sind. Aber liegt das an der Klinik oder an den ungezogenen Kindern, die einem überall begegnen können??? Dass es auch anders geht, habe ich die ersten beiden Wochen gesehen. Aber alles in allem würde ich auch das nicht überbewerten, denn wo viele Leute sind, ist natürlich der Geräuschpegel etwas höher.

Anwendungen:
Ich hatte Aquagymnastik, Nordic Walking, Heißluft, Massage, Medizinische Bäder, HydroJet, Filmvortrag „Wege aus der Brüllfalle“, Entspannungstraining, Klangschalenentspannung, psychologische Einzelgespräche.
Mir hat alles gut gefallen und ich konnte mich sehr gut entspannen. Zwischen den Anwendungen hatte ich genügend Zeit für mich, die ich gerne zum Lesen genutzt habe, wozu zu Hause sowieso keine Zeit bleibt.
Welche Anwendungen ich bekomme, habe ich zusammen mit der Ärztin besprochen. Es wurde besprochen, was sinnvoll ist, aber selbstverständlich konnte man auch sagen, was man gerne machen möchte oder was nicht (und auch wie viele).

Magen-/Darmgeschichten:
Wenn man natürlich das Pech hat, dass man sich während des Kuraufenthalte eine Woche mit einer Magen-Darm-Grippe rumschlagen muss, der kann sich nicht erholen, aber auch dafür kann die Klinik nichts. Wo viele Menschen sind, sind auch viele Krankheitserreger. Man muss eben so gut es geht auf die Hygiene achten und trotzdem wird sich eine Ansteckung nicht in jedem Fall vermeiden lassen, gerade weil Kleinkinder doch alles in den Mund nehmen oder überall die Zunge hinstrecken. Aber dann hat man eben schlicht und einfach Pech gehabt…
Ich habe bevor ich mich für eine Klinik entschieden habe, viele Bewertungen durchgelesen und fast bei jeder Klinik jemanden gefunden, der die betreffende Klinik schlecht gemacht hat, weil dort angeblich eine „Epidemie“ ausgebrochen war. Überall wo viele Menschen sind, ist die Gefahr sich mit etwas anzustecken eben größer und dass sich das dann schnell verbreitet, ebenso.
Während unseres Aufenthalts gab es natürlich auch den ein oder anderen Fall von Magen-Darm-Erkrankung, aber wenn man eine entsprechende Anzahl von Leuten betrachtet, die sich gerade nicht in einer Klinik aufhalten, dann sind da bestimmt genauso viele Leute mit Magen-Darm-Grippe dabei. (Hoffentlich versteht man, was ich meine…)

Fazit:
Ich war sehr zufrieden und konnte mich sehr entspannen. Ob es einem gefällt oder nicht, hängt wohl auch immer von der eigenen Erwartungshaltung ab.
Wenn jemand meint, weil er sich keinen Urlaub leisten kann, lässt er sich einen von der Krankenkasse bezahlen, der wird mit Sicherheit unzufrieden sein, denn ein Urlaub in einem 4-Sterne-Hotel ist es nicht.
Wer das erwartet, was man erwarten kann, nämlich einen erholsamen Aufenthalt in einer KurKLINIK, der wird zufrieden sein.
Obwohl wirklich ALLE sehr freundlich waren, möchte ich besonders die leitende Chefärztin erwähnen, die ein Sonnenschein ist und nur gute Laune verbreitet.

vielen Dank

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vitalcenter
Kontra:
mein Muskelkater ;-)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten eine lange Anreise(10 h) und wurden bei der Ankunft sofort in unser schönes Zimmer mit Terrasse und Blick auf den Chiemsee begleitet.Es gab ein Begrüßungsgeschenk und für die Klinik Mitarbeiter wurde ein Foto von uns gemacht. Dies haben wir zum Abschied geschenkt bekommen.
Bisher genannte Probleme wie Unsauberkeit, Lärmbelästigung und kaputte Fahrstühle waren während unserem Besuch ausschließlich von Patienten/Kindern verursacht.
Einfachste Anweisungen(z.B. Kinder unter 10 dürfen nicht an das Buffet, Waschmaschienen zeitnah ausräumen, keine fremde Wäsche aus den Maschinen räumen, eigene Kinder im Kino beaufsichtigen, Kinder bedienen nicht den Fahrstuhl, Wassertiere nicht füttern..) konnten von einigen Müttern nicht umgesetzt werden.
Und so spuckte der 7Jährige beim Husten fröhlich auf die Wurst- und in die Salatauswahl, Elektrische Geräte kamen an ihre Grenzen aufgrund der sekündlichen Bedienung aller leuchtenden Knöpfe, Filme im Kinosaal waren kaum zu verstehen-aber dafür konnte man erstaunliche Bezeichnungen für Körperteile erlernen-wenn man denn wollte.
Ach,und die Enten konnten sich über Chili Chips "freuen" die vom Balkon in den Garten geschmissen wurden.Es gab aber auch Vitamine für das Wassergeflügel,vom Nachbarbalkon flogen Apfel und Orange.
Die Anwendungen,medizinische Versorgung,Ausflüge und die Sportangebote waren toll.
Die Kinderbetreuung hat bei uns gut geklappt- für die ganz kleinen Kinder,welche noch keine Kiga Erfahrung haben,ist die Trennung schwer und die Immunabwehr ist noch nicht gut, sodass sie viele Infekte bekommen und verteilen.
Alle Mitarbeiter waren freundlich und haben bei Problemen sofort geholfen.
Wir bedanken uns auf diesem Weg recht herzlich und wünschen dem Team der Klinik weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Den zukünftig Anreisenden kan man raten,sich bei Sorgen gleich an die Mitarbeiter zu wenden und wenn die Kinder im Essensaal zu sehr und lange schreien,sich das Essen mit in das Zimmer zu nehmen.
Manche Mütter sind aus dem Grund da,dass sie Probleme bei der Versorgung/ Erziehung der Kinder haben und überfordert sind. Die Klinik gibt ihr bestes,aber in 3 Wochen lassen sich Verhaltensweisen von Jahren nicht einfach abschalten.Da hilft nur Toleranz und die vielen netten Mütter, die man schnell kennenlernt.

Horrortrip

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keine Wahrgenommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr chaotisch)
Pro:
Das Gastgeschenk
Kontra:
Der Rest
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als wir nach 7 stündiger Fahrt die Klinik um ca. 8 Uhr erreichten (durch vorheriges Telefonat haben wir abgeklärt, dass wir eher eintreffen),wurde uns nahegelegt auswärts zu Frühstücken und Mittags wieder zu kommen um das Zimmer zu beziehen! Ob unsere 2 jährige Tochter nach der langen Fahrt vielleicht etwas Ruhe braucht, war hier nicht von Interesse...auch für uns als Eltern war an diesem Morgen keine Tasse Kaffee zur Stärkung nach der langen Reise drin. Als wir dann gegen 11 Uhr aufs Zimmer durften, bekamen wir eine inkompetente, kurze und lustlose Einweisung. Das Zimmer war erträglich, aber das Bad war ein Albtraum, veraltet und schmuddelig. Wie soll man sich dort wohlfühlen oder gar erholen??? Auch die Flure, Treppenhäuser, Geländer und Türen waren ramponiert. Liebloses Ambiente in allen Räumen! Stinkige Korridore und unangenehme Gerüche in der ganzen Klinik. Bei der kurzen Einweisung des Speisesaals wurde uns erklärt, dass man beim Betreten eine Hose und Schuhe zu tragen hat, was eigentlich jedem normalen Menschen klar sein sollte ,hier aber anscheinend manchmal nicht üblich ist. Wie ein schlechter Witz, da kann ich mich ja nur unwohl fühlen. Es gab dort keinerlei Spielecken für meine Kleine und auch sonst war dort nichts was zu einem erholsamen Kuraufenthalt für uns beigetragen hätte. Ich fühlte mich unglaublich unwohl dort. Diese Klinik war einer der scheußlichsten Orte an denen ich mich je in meinem Leben befand. Diese schlechten Eindrücke bewegten mich dazu diesen Ort noch in derselben Nacht zu verlassen und die Entscheidung war richtig. L.S

4 Kommentare

wohli06 am 12.03.2013

Ich muss mich mal einmischen. Wenn auf dem Schreiben steht: Anreise ab 14.00 Uhr, warum fahr ich dann so los, dass ich schon Stunden vorher dort bin?! Wenn mich nicht alles täuscht kommt man auch in einem Hotel nicht früher ins Zimmer, als angesagt ist. Man wird sogar am Abreisetag angehalten sein Zimmer bis 10.00 Uhr zu räumen auch wenn der Flug erst am Abend geht. Wenn Du keine Anwendungen wahrgenommen hast, dann bist selber schuld. Hast im VitalCenter was verpasst. Zum Zustand: Als ich im Januar dort war, hat man während des normalen Betriebes angefangen die Flure zu renovieren und dass sogar ohne Lärmbelästigung für die Patienten. ;-) So mehr sage ich dazu nicht sonst bringt mich das nur in Rage.

  • Alle Kommentare anzeigen

Skandal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
die Arbeit des Vitalcenters und der leitenden Chefärztin
Kontra:
fast alles andere
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gerade mit meinem Sohn (3Jahre) zurück, schwerst krank - vermutlich Virusgrippe, die sich schön durch die Massen der in der Klinik Anwesenden verteilt hat. Aber so kann man dort ja noch mehr Geld verdienen
Es bleibt fast nur das Negative hängen:
>Essen nicht Kindergerecht, kein Kinderbesteck, Höllenlärm im Speisesaal, Speisen mehrfach immer und immer wieder serviert,lieblos, lustlos, Fertigessen, Chemieessen
> Kinderbetreuung mangelhaft, zum Großteil fehlend. Vor allem auch für kleinere Kinder und wenn Zusatzangebote statt finden.
Fragliche Eingewöhnungswoche. Quasi nie besetzte Bärengruppe (Betreuung erkrankter Kinder)
>Rezeption höchst selten besetzt und wenn sind die Damen durchaus mit dem eigenen Handy mehr beschäftigt als mit dem Kunden.
>Da die Rezeption seltenst besetzt ist und das Haus quasi fast immer für jeden offen ist, finden sich hier auch mal von Extern, besoffene Menschen auf der Gemeinschaftscouch wieder. Auch werden die ankommenden bzw. abgehenden Koffer einfach am Eingang im Foyer hingestellt und theoretisch jeder kann sich bedienen bzw. einfach einen mitnehmen.
> Nach Erbrechen eines Kindes in das Schwimmbecken musste das Wasser heraus gelassen werden und angeblich wurde es dann mit einer Maschine gereinigt. Komisch das später das Erbrochene immer noch am Beckenrand klebte!?
> Die Zimmer sind einfachste Kategorie, es wirkt alt und z.T. ecklig herunter gekommen. Ein Duschvorhang aus gefühlt dem letzten Jahrhundert machte es jeden morgen zum Duscherlebnis und viele viele Silberfische wohnen - nachts sichtbar - auch im Bad.
> Für 50€ Kaution gab es zum abgefrackten Fernseher eine Fernbedienung in ebensolcher Qualität.
> Es ist einfach eine lieblose Massenabfertigung und man ist einfach nur eine Nummer, hier wird fast pauschal jedem das selbe übergestülpt.
> Anwendungen schön, wenn sie nicht wegen Krankheit einfach ausfallen
> Kein Spielzimmer für Kinder
>Ausflüge für kleinere Kinder meist nicht geeignet. Langweillige Wochenenden sind die

2 Kommentare

licenta am 25.02.2013

Hallo, ich fahre am 27.02.13 mit meiner Tochter (18 Monate alt)in Kur.Was muss ich machen, dass wir keine schlechte Erfahrung erleben? An was muss ich draufachten?Kann man in Zimmer essen, falls in Speisesaal ein Chaos ist?.Die Kinderbetreuung für kleine Kinder wie ist es?Welche Therapie ist besser?Wie sind die andere Mutter? Für Ihre Rückmeldung bedanke ich mich in voraus.MfG

  • Alle Kommentare anzeigen

Meine kurze ERfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
zu lautes Haus, kein Einhalten der Ruhezeiten
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin erstaunt wenn ich hier die Bewertungen lesen. Da bin ich ja doch nicht die Einzigste. Was mir nur immer auffällt sind die Magen-Darm Erkrankungen und so.
Bei mir ist es schon etwas her März 2009 wo ich mit meinen beiden kleinen Kindern dort war. Tochter zehn Monate und Sohn fünf Jahre. Wir kamen an einem Mittwoch an und ich stellte fest, daß zu diesem Zeitpunkt dort schon der Norovirus grasierte aber von Quarantäne der Mütter oder Väter mit Ihren Kindern keine Rede, die liefen überall rum auch im Speisesaal. Interssierte Niemanden hatte ich den Eindruck. Am Freitagabend bekam meine Kleine hoch Fieber und ab Samstag war es dann vorbei. Norovirus. Am Montag sind wir dann nach Rosenheim ins Krankenhaus gekommen. Am Dienstag habe ich mir in Rosenheim ein Auto gebucht bin nach Chieming gefahren zum Packen. Am Donnerstag kam mein Mann und es sind immerhin achthundertfünfzig Kilometer holte uns ab nach Chieming Sachen holen und nix wie nach Hause. Zu Hause waren wir dann Alle krank. Das Haus ist sehr laut habe ich in der kurzen Zeit auch festgestellt und diese Abtrennung des Schlafraumes zu den Kindern finde ich einfach nur billig. Meine Widerholungskur bin ich dann nicht mehr nach Chieming gefahren sondern in den Bayerischen Wald nach Zwiesel. Dort gab es die richtige Erholung für mich und meine Kinder. Und zum Thema Speisesall. Na ja Kiddies sind nunmal etwas laut und in dem Raum hallt es unheimlich und da kann es schon mal anstrengend sein. Ist für uns schwierig und für die Kinder natürlich erst recht, Neue Umgebung zusammen essen, das ist nicht leicht....... Aber von der Umgebung her ist es super aber ohne Auto ist man aufgeschmissen gerade am Wochenende. Da ist tote Hose......................... Außer wenn man im Frühjahr Sommer dort ist wenn was los ist aber sonst kannstes vergessen.

Klink Alpenhof - Kuraufenthalt zu dritt

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Therapeuten
Kontra:
Telefon / Internet
Krankheitsbild:
MS / Lernen leicht gemacht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!
wir waren zu dritt vom 16.01.13 bis 06.02.13 in der Klink. Ich als Mutter - Patient, mein großer Sohn (7) - Patient, der kleine (6) Begleitkind. Wir hatten auch das Programm "Lernen leicht gemacht" ein spitzen Programm! Uns hat es Spaß dort gemacht! Wir konnten einiges mitnehmen! Blöde war nur, stendig war jemand krank und es dauerte somit nicht lange, da waren wir es auch. Aber die medi. Abteilung ist ja da und der Oberarzt sehr kompetent! Anwendungen waren ausreichend, man war nicht überfordert. Wenn man mehr wollte, konnte man sich jederzeit rühren. Zimmer war sehr leise und der Ausblick super! Essen - naja, das Brot ist nicht immer frisch! Kinderbesteck fehlt!
Tipps zu Mitnehmen:
-Auf keine Fall mit der Einstellung "Ich gehe in ein 5 Sterne
Hotel" anreisen. Dafür sind Kuren auch nicht gedacht!
-Kompromissfähig sein!
-Nicht soviel Klamotten einpacken - Waschmaschinen sind ausreichen da und kosten nicht viel!
Klinkpersonal und auch Reinigungskräfte sind stets hilfsbreit. Merke: Wie es in den Wald reinschreit, so hallt es zurück!
Lage und Ausflüge: sehr gut! Einkaufmöglichkeiten und genügend Ausflugmöglichkeiten.

Negativ: Telefon im Zimmer ist mit 0180ger Nummer. Es ist für Angehörige also sogar billiger ein Handy anzurufen.
Kein W-Lan in den Zimmern! Auch Kinder sind mal gerne im Netz. Somit halten diese sich in der Lobby auf, wo die einzigen Sofas zur kurzen Auszeit stehen. Da ist dann an Auszeit und Unterhaltung nicht zu denken, denn dort diskutieren heftig 9-13 jährige, wie was in Facebook funktioniert und welches Spiel man spielen kann!

Alleine ja zu zweit auf keinen Fall

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
wunderschöne Lage
Kontra:
Nicht für Kleinkinder geeignet
Krankheitsbild:
Mutter-Kind Kur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo User
Ich habe meine Tochter kurzfristig für eine Mutter Kind Kur mit ihre Mutter angemeldet,da meine Tochter über mich privat versichert ist. Vor Ort sagte man meiner Frau das man sich mindestens 2 Monate vorher hätte melden sollen bzgl. Anwendungen wie Ergotherapie etc. Kurzfristig wäre da nichts zu machen. Dieses ist uns erst nach Ankunft mitgeteilt worden. Somit keine Anwendungen außer schwimmen und Kinderbetreuung. Womit wir dann zum zweiten Problem kommen. Die Kita ist überfüllt und das sogenannte Pflegepersonal hoffnungslos überfordert und mit der Herausforderung Kinderbetreuung genervt. Es wird nicht auf die Kinder eingegangen. Meine Tochter wurde ständig agressiver nachdem sie aus der KITA kam. Als meine Frau nachfragte was evtl los sei, sagte man ihr das man mit Maßregeln versucht hat ihr beizubringen leise zu sein. Meine Tochter ist fast 3 und , tut mir leid in dem Alter sind Kinder beim spielen auch mal laut. Und bei 20 und mehr Kindern in einer Gruppe ist es glaub ich normal.
Es ist in meinen Augen eine bodenlose Frechheit Kinder zu Maßregeln wenn sie laut spielen. Diese Zustand ist absolut untragbar. Meine Frau hat nach 5 Tagen die Kur abgebrochen da an Erholung nicht zu denken war. Eine Mutter Kind Kur in dieser Einrichtung ist nur mit älteren Kinder zu empfehlen

1 Kommentar

Susan82 am 09.02.2013

Hallo! Ich fahre am 6.3. Mit meiner Tochter dorthin! Gibt es Mamas die dann auch dort sind? Und ist die Kita wirklich so überfüllt? LG

Jetzt kann ich auch mitreden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kindertreff, VC und Service
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich dann auch zu Wort melden. War vom 16.01. - 06.02. dort und komme gut erholt nach Hause. Alle dort waren sehr sehr nett. Ich kann die ganzen meckerer nicht verstehen. OK mittwochs und am wochenende wurden nur Handtücher gewechselt und nicht geputzt. Aber am Mi. müssen alle Zimmer der Abreisenden wieder hergerichtet werden. Das Personal war durchweg nett und zuvorkommend von der Hausdame bis zum VC. Die Mitarbeiter der Schwerpunktkur "Lernen leicht gemacht" haben sich total ins Zeug gelegt. Auch der Kindertreff "Seepferdchen" hat bei meiner Kleinen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Lautstärke im Speisesaal war gewöhnungsbedürftig, aber ganz ehrlich würde jede Mutter/Vater mal sein Kind zu etwas Ruhe anhalten, dann wäre es auch leiser. Essen ist Geschmackssache, ist halt ne Großküche die für über 300 Leute kochen muss - das kann man nicht allen Recht machen. Mein Fatzit: Ich will wieder dorthin - allein schon wegen der Landschaft und der Erholung.

1 Kommentar

licenta am 08.02.2013

Hallo, ich werden am 27.02 mit meine kleine Tochter(18 Monate alt) in Kur gehen.Soll ich etwas draufachten?Ich leide auf von Born Out und Herzproleme.Welche Anwendungen sint gut?Meine Tochter isst sehr schlecht und wenn im Speisesaal laut ist, dann wird sie nichts essen.Wie ist mit der Kinderbetreung für kleine Kinder.Am Wochenende was kann man machen?Für eine kurze Antwort bedanke ich mich in voraus.LG

Lasst Euch nicht verunsichern!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kam erholt nach Hause)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (der Arzt hat mich unzureichend über versch. Therapiemöglichkeiten aufgeklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Massagen, Klangschalenentspannung --- ein Traum)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (waren alle sehr zuvorkommend!)
Pro:
Lage, Therapien, Essen, Mitarbeiter
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 3 Kindern gleich in der ersten Januar Woche in der Klinik Alpenhof, und wir wollten eigentlich gar nicht mehr heim!
Die Ankunft war schon sehr herzlich, man wurde mit einer Blume und Wasserbällen für die Kinder empfangen. Danach wurde man auf das Zimmer gebracht, nebenbei wurde schon erklärt wo was zu finden ist. Dann hatte wir etwas Zeit um die Koffer auszupacken und uns ein bisschen zu erholen.
Es folgten dann die ärztliche Untersuchung und das Abendessen.
Alles sehr entspannt.
Ein bisschen was zum Essen: Zum Frühstück gab es Buffet mit Wurst, Käse, Marmelade, Honig, Müsli, ...
Das Mittagessen bestand aus Suppe, 2 Gerichten zum auswählen, Salatbuffet und Nachspeise. Und beim Abendessen gab es auch wieder Buffet , meistens mit einem warmen Gericht.
Wer da meckert das keine Auswahl ist oder das essen nicht schmeckt, dem kann man nicht helfen. Selber Schuld!
Die ärztliche Behandlung war jetzt ganz so toll, wir hatten einfach den falschen Arzrt. Aber das war mir egal, denn mit dem hat man ja nicht so viel zu tun.
Die Therapien waren alle super. Das mir das Life Kinetik nicht gefiel, das hat mit mir was zu tun und nicht mit der Qualität der Therapie. Also alles Geschmackssache!
Das Personal war durchwegs sehr nett!
In irgendeinem Bericht hab ich gelesen das es sehr schmutzig sei. Kann ich nicht bestätigen! Den ganzen Tag wird geputzt, und das sehr ordentlich! Auch die Zimmer waren sehr sauber. Auch kein Schimmel war zu sehen!
Das einzige was nicht schön war, waren die nörgelnden und schimpfenden Mamas, die schimpfen über Sachen über die ich nur lachen kann! Die haben anscheinend gemeint, das sie in einem 5* Wellnesstempel inklusive Starkoch 3 Wochen Urlaub machen! Einmal war die Rezeption wegen Krankheit geschlossen: ein Drama!
Naja, ich hoffe das ich Euch die ANgst nehmen konnte nach den letzten Berichten hier! ;-) Ich würde jederzeit wieder da hin fahren und hatte Tränen in den Augen bei der Abfahrt ...
Nicht zu vergessen die traumhafte Lage direkt am bayerischem Meer!

4 Kommentare

Steffi251 am 04.02.2013

In den Punkten mit der Sauberkeit muß ich Dir recht geben! Die Hausdamen waren super sauber und absolut nett! Auch die Damen an der Rezeption waren sehr nett. Nur das gerade an dem Tag als ich mit meinen sehr kranken Kindern abreisen musste die Rezeption wegen Krankheit geschlossen war fanden weder ich noch der Hausmeister in dem moment so toll! Die Lage ist auch ganz klar super schön aber mich konnte eben sonst nix überzeugen! Und das essen war auch ok... habe nie ein 5* Luxushotel erwartet aber etwas Erholung hätte mir gut getan und die hatte ich überhaupt nicht!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

klinik zu gross und zu laut

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
swimmys kindertreff
Kontra:
ablauf, struktur, organisation
Krankheitsbild:
schlafstörgen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo habe leider schlechte erfahrungen gemacht, als ich nach einer langen anfahrt endlich dort ankamen also mein sohn und ich mussten wir erstmal ohne die jacke auszuziehen zum arzt. hungrig nd genevrt inzwischen abends landetet wir im speiseraum. laut und gefühlte 100 kinder. musste ewig dem kleinen seinem milchpulver hinterrennen. erste nacht feueralarm, hatte es schon wieder satt, mein kind 1jahr alt wurde nach einer woche krank durchall und erbrechen und einen virus infekt schnupfen und husten, kein arzt tat wirklich etwas. die klinik ist viel zu gross und zu laut. ruhe zeiten wurden mittags sowie abend nicht eingehalten. es gibt keine betreuung für kranke kinder so das ich nur auf dem zimmer hing. bin nach 13 tage selber krank und völlig fertig nach hause gefahren, die zimmerfrauen sind okay kommen nur am wochenende nicht , fahrstühle gingen manchmal alle beide nicht was sich mit kinderwagen ziehmlich doof macht, das schwimmbecken ist unsauber, essen soweit okay , man ziehmlich viel geld bezahlen für babyfon und fernbedienung die teilweise nicht funktionierten. hatte einen tag kein babyfon mit krankem kind da ich zum aufladen in die rezeption gab die war wegen krankheit geschlossen, was ich loben muss war die swimmy krabbel gruppe. ich würde nicht wieder hinfahren, habe zu tun meinen sohn wieder in seinen rytmus zu bekommem, es gibt auch am wochenende nichts was man mit den ganz kleinen im haus anfangen soll keine spieleecke nichts. die kleinen haben abend rituale die man leider nicht bei halten konnte.

5 Kommentare

Steffi251 am 30.01.2013

Hallo-ich kann mich all dem oben beschriebenen nur zu 100% anschließen. Wir waren ja zur gleichen Zeit dort und ich bin an Tag 12 völlig mit den Nerven am Ende nach Hause gefahren. Zuhause stellte sich dann beim Arzt raus das mein Sohn eine schwere Lungenentzündung hat was dort als "einfache Erkältung" abgetan wurde. Nach 2x Magen Darm und Einmal Bindehautentzündung konnte ich einfach nicht mehr! Die Kinderbetreuung war auch nicht so richtig machbar da mein Sohn sich nicht nach 2 Tagen sofort eingelebt hatte. Ich konnte somit nur bis 12Uhr Anwendungen haben und das mit keinem guten Gefühl weil ich wusste er weint in dieser Zeit! Alles in allem würde ich auch nicht mehr hin fahren. Evtl mit größeren Kindern. Meine Tochter mit 8 hatte eine grosse Azswahl an Aktivitäten (wenn wir dann gesund waren). Mit kleineren Kindern würde ich nicht mehr fahren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Vieles
Kontra:
kein Kinderbecken
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, also ich und mein Sohn, 3 Jahre alt, waren vom 31.10.12 dort und wir fanden es super. Wir würde die Klinik immer weiter empfehlen. Anwendungen waren gut und das Personal und der Arzt Dr M. waren sehr nett. Es gibt ja überall Menschen mit denen man mehr oder weniger zu recht kommt. Das Freizeitangebot empfanden wir als ausreichend.Der Kindertreff Seepferdchen war einfach super, mein Kleiner hat sich durch die netten Erzieher besser eingelebt als in der Kita.Die Umgebung ist einfach traumhaft.Am Wochenende werden genügend Ausflüge angeboten, direkt von der Klinik. Wir haben viele super nette Mamas und Kids kennen gelernt und viel Spaß gehabt.
Die Zimmer sind etwas trostlos aber reichen vollkommen aus, wir waren eh mehr unterwegs.
Wer hier eine schlechte Bewertung abgibt erwartet eine ein 5 Sterne Hotel.Ich kenne noch eine andere Kurkilinik die bei weitem nicht so toll war wie diese!!!
Wir würden immer wieder hinfahren ;-))

7 Kommentare

Lan-Guste am 10.01.2013

Kannst Du mir bitte sagen, ob es einen Föhn auf dem Zimmer gibt? Und, und, und....vielleicht hast Du Lust mir zu schreiben? Fahre Ende Februar dort hin. Vielleicht hast Du ein paar Tips?
LG

  • Alle Kommentare anzeigen

Katastrophale Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Vital center
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Mutter-Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Alle. Ich komme vor zweit Tage von Mutter-Kind Kur nach Hause. Wir sind nur 1 Woche geblieben.
Ganse Klinikum ist eine Katastrophe. Keine Chance sich zu erholen- sehr laut. Die Klinik ist sehr alt, Aufzuge fahren nicht immer, Halls sind sehr schäbrig und Gestank von der Küche wie im Asia Mark( nach dem Essen kann sofort duschen). Das Essen ungenissbar. In Restaurant ist sehr laut. Mit kleine Kinder (bis 4 J.) NICHTS empfählenswert, keine Angebote abends, usw. Kinderbeteung 1 Woche, darf dass Kind NUR für Anwendungzeit bringen!!! Wir sind am Mittwoch angereist und bis Montags gab es keine Anwendungen... Denken Sie nicht dass sie von Morgens bis Abend Ihre Kinder abgegeben habe und dann Ruhe. Illusion!!! Nach eine Woche fast ALLE Kinder werden krank - magen darm, oder Husten, Erkältung. Danach dass Kind hat 2 Inhalationen(5 min eine) mit Kochsalzlölung gekrigt und 2 mal pro Woche . Medizienische bäde. Das ist eine Therapie fur 3 J. Kind der immer wieder mit Lungen probleme hat???
Schwimmbad ist sehr klein und stink es richting nach Chlor, nach 15 min die Haut, Augen und alles wird sehr empfindlich.
Das Zimmer (zweiter Stock) ist ungemuhtlich, das Licht mit Sparlampen wie im Keller - kann nicht sehen, man hört den Nachbaren. Die kleine Kinder schreien Mittags (unmöglich zu schlafen) Abends rennen die Grossen bis zum 22.00!!!
Die Matrazen sind hart, meine Duschebrause war voll mit Schimmel.
Ich würde diese Klinik niemanden empfälen. Sehr schlechte erfahrung.
Wir sind abgereist, weil dass Kind krank geworden ist und konnte gar nicht mehr schlafen ( unsere 1 Diagnose : Schlafstörungen und 2 Atemprobleme).

8 Kommentare

wohli06 am 10.12.2012

Ich finde es schon interessant wie so total unterschiedliche Bewertungen zustande kommen.
Mach mir so meine Gedanken ob ich die richtige Wahl getroffen habe. Naja abwarten im Februar weiß ich mehr.

  • Alle Kommentare anzeigen

Perfekte Eltern-Kind-Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles perfekt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr fähig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles bestens, sehr unkompliziert)
Pro:
alles super sauber und alle super nett
Kontra:
besser wäre es das Raucherhaus abzuschaffen
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn Moritz schon zum zweiten Mal in dieser Klinik, und wünschte mir noch einmal hinfahren zu können. Wenn man sich geschickte Essenszeiten auswählt, z.B. Frühstück schon um 7 Uhr, dann ists sogar im Speisesaal angenehm. Uns hat es bestens gefallen! Zimmer waren super sauber, Essensauswahl sehr groß und gut, Kinderbetreuung perfekt, Anwendung ausreichend und qualifiziert, medizinische Abteilung gut organisiert und sehr nett. Auch die Damen in der Verwaltung, Rezeption waren super nett.
Und nicht zu vergessen die Hausmeister sind sehr hilfsbereit. Die Lage und der See sind traumhaft!!! Besser kuren geht nicht.
Allerdings würde ich nur in Ferienzeiträumen hin fahren, weil da nicht so viele Kleinkinder sind, die alles anfassen und in den Mund nehmen. Mit älteren Kindern, ab 8 Jahre, einfach perfekt. Nur zu empfehlen.

2 Kommentare

jasse am 29.11.2012

und nicht zu vergessen ZUMBA mit Paula war das beste, muss man einfach mitmachen :-)

  • Alle Kommentare anzeigen

Prädikat: Besonders Wertvoll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sportangebot, LAGE!
Kontra:
Kantine
Krankheitsbild:
Rücken, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik war definitiv empfehlenswert. Meine Kleine (4) hat sich in der Kinderbetreuung sehr wohl gefühlt und ich konnte durch die Anwendungen und die tolle Lage der Klinik gut entspannen und vorallem einige körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen innerhalb der 3 Wochen nach und nach ganz abschreiben. Ein voller Erfolg also, der für die Behandlung des Vitalcenters der Klinik spricht. Die Mitarbeiter der Klinik Alpenhof waren zuvorkommend und nett. Schwarze einzelne Schafe gibt es überall - auch hier - hat aber dem Gesamtbild keinen Abbruch getan. Einzig die Kantine war in meinen Augen suboptimal. Die Reduktionskost war in meinen Augen keine, das Essen fad und meist verkocht. Die Auswahl des Buffets zwar reichhaltig aber qualitativ nicht gut. Die Räumlichkeiten sind auch nicht soooo super, aber wen es stört - der kann auch auf dem Zimmer essen.

TIPS für zukünftige Mamas, die die Reha hier antreten:
- entspannen, sich nicht von anderen Mama´s und Mama-Gruppen verrückt machen lassen - man ist nicht hier um neue Freunde zu finden, sondern um an sich und das Kind zu denken
- unbedingt sehenswert: der Königssee und das Salzbergwerk Berchtesgarden, sowie ein Ausflug auf die Kampenwand und die Herreninsel
- wenn was nicht passt am Behandlunsgplan - direkt abklären, man ändert hier schnell und gerne zu den Wünschen ab, fügt fehlende Anwendungen hinzu (wer nichts sagt - hat Pech)
- bei auftretender Krankheit von ca. 5 Tagen sollte man nach einer Verlängerung der MuKi fragen um die verlorene Zeit aufzustocken, meist ist dies möglich
- bei schlechtem Wetter empfehle ich einen Trip ins BABALU, einen Indoorspielplatz bei Traunstein - sehr sauber, vielfältig, einfach nur toll
- auswärtiges Essen: am besten in Brauhäusern oder auch im "Al dente" (suuuuuper!)
- nicht so viele Klamotten einpacken, Waschmaschine + Trockner sind vielfach vorhanden und gut nutzbar, man spart sich viel Schlepperei und Stress

Wunderbarer Aufenthalt im Alpenhof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Personal
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war ein wunderbarer Aufenthalt in der Klinik Alpenhof. Angefangen beim Empfang über die Küche, das Vitalcenter und die Medizin, alle Menschen dort sind stets bemüht einem das Leben in der Klinik so angenehm wie möglich zu gestalten.
Das Zimmer war geräumig und auch eigentlich ganz sauber.
Im Speisesaal lag unter den Hochstühlen der Kleinkinder gern viel Essen rum, die Eltern wurden angehalten dies selber zu beseitigen, leider hat das nicht immer geklappt. Besonders negativ war für mich die Lautstärke im Speisesaal und das es dort so eng ist. Es ist entschieden zu wenig Platz für so viele Patienten. Das Essen war immer ganz lecker. Die Auswahl am Buffet ausreichend. Was mir gar nicht geschmeckt hat, war das Brot, das war eine echte Katastrophe, trocken und nicht lecker. Das Vitalcenter war gut ausgestattet, für die Dinge die ich in Anspruch genommen habe (Rückentraining, Massage, med. Bäder) war es vollkommen ausreichend.
Das Schwimmbad, welches ein 1,20 tiefes Becken mit geringen Ausmaßen ist, war für die Aquagymnastik fast ein wenig zu flach, zumindest wenn man größer wie 1,60 ist. Aber da ging man halt einfach ein wenig in die Knie. Wünschenswert wäre Musik bei der Aquagymnastik, da ist der Antrieb gleich viel größer.
Mein Kind hat sich in der Kinderbetreuung sauwohl gefühlt. Es war bei den Wasserflöhen untergebracht. Das Angebot sowie die wöchentliche Outdoor Action hat sehr viel Spaß und Abwechslung gebracht.
Die Gegend um die Klinik ist ohnehin traumhaft. Mit direktem Zugang zum Chiemsee ist die Lage wirklich unschlagbar. Da konnte man auch den ein oder anderen trüben Tag verknusen.
Alles in allem war es ein wunderbarer Aufenthalt, der allerdings von allerlei Infekten geprägt war, das lässt sich vermutlich in einer solchen Einrichtung dauerhaft nicht vermeiden. Wir würden aber auf jeden Fall wieder in diese Klinik gehen. Sie ist wirklich sehr zu empfehlen.

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes und kompetentes Team
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Angststörungen/Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik in wunderschöner Landschaft. Wir haben uns sehr gut erholt und würden jederzeit wieder diese Klinik wählen. Wenn man sich darauf einläßt und keinen 5 Sterne Urlaub erwartet kann nichts mehr schief gehen. Natürlich ist es laut im Speisesaal und auch auf den Fluren, ist aber normal bei über 100 Müttern und über 200 Kindern. Das Essen ist abwechslungsreich und es gibt immer frische Salate und frisches Obst.
Und auch hier darf man nicht vergessen, dass das Essen aus der Großküche und nicht von einem Sternekoch zubereitet wird. Die Zimmer sind einfach und zweckmäßig eingerichtet, haben alle einen Balkon oder eine Terrasse und werden außer an den Wochenenden täglich gereinigt. Die Anwendungen werden der jeweiligen Diagnose und den eigenen Wünschen angepasst und haben mir alle Super viel Spaß gemacht. Auch die Freizeitangebote sind sehr vielseitig, so dass für jeden etwas dabei ist. Mir hat besonders Zumba bei Paula gefallen, die Frau ist einfach klasse. Meine Tochter (10) hat sehr viel Spaß gehabt und sehr viele Freunde und Freundinnen gefunden. Sie hatte einen eigenen Zimmerschlüssel und konnte die Kinderbetreuung wie sie wollte nutzen oder auch eben nicht. Ausflüge haben wir zwei gemacht. Salzburg und den Freizeitpark in Marquartstein. Aber auf jeden fall sollte man sich die Frauen- und Herreninsel ansehen und auch Traunstein ist sehr schön und mit dem Bus in 20 Minuten erreichbar. Ich kann wirklich nichts schlechtes über die Klinik sagen und wir würden wie schon gesagt jederzeit wiederkommen.

Sonderkur PS 1 und 2

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kinderbetreunung,Vitalcenter,Freizeitbeschäftigung
Kontra:
Abschlußuntersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Binheute gerade zurück gekommen(Kinder 6 und 4 Jahre,Sohn Rollifahrer der viel Hilfe braucht).War echt ein super Aufenthalt.Alle waren sehr bemüht und hilfsbereit.Es waren sehr viele Freizeitangebote(auch für die Begleitkinder)dabei.Zimmer einfach,aber ausreichent.Essen Kantinen mässig..aber trotzdem ok.Vitalcenter war einfach super.Psychologin hat sich Zeitgenommen und mich ernst genommen.Gruppengespräche waren einfach super.Kinderbetreuung war einfach klasse(auch für Besondere Kinder). Das einzigste Ärgernis war bei der Abschlußuntersuchung,wo wir eine halbe Stunde später dran kamen als der Termin geplant war.Aber sonst kann ich mich nicht beschweren.

2 Kommentare

doree am 16.07.2012

Hallo!!!Ich bin Doreen und fahre mit meinem Großen Sohn (7Jahre) im Oktober vom 24.10 in diese Klinik.Wer fährt auch im Oktober???Liebe Grüße

  • Alle Kommentare anzeigen

TOP Klinik, Teil 3

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

UND - wieder ICH.... ;-)
Ich finde solche Foren sehr hilfreich, deshalb versuche ich nun auch, allen - die noch in diese Klinik fahren, ein paar Tips zu geben oder einfach nur etwas zum Lesen zu bieten...
Ich hatte schon gesagt, das ein lohnenswertes Ausflugsziel das Salzbergwerk ist! Nun, in Österreich gibt es eine "Eishöhle"! Diese ist einen Besuch wert (weiters über diese Höhle sehen sie unter: www.eisriesenwelt.at
Diese liegt allerdings in Österreich! Wichtig: Wer sich nach durchlesen der Website entscheidet dorthin zu fahren, vergesst nicht die warmen Sachen (Handschuhe, Schal, WARME Jacke) - es ist eine EISHÖHLE und sehr kalt! Ich sage dies nur schon im Vorfeld, da man in den Sommermonaten ja nun nicht unbedingt die Handschuhe in den Koffer packt... Kinder unter 5 Jahren haben es schwer, auch für die Eltern ist diese Unternehmung mit einem kleineren Kind sehr anstrengend (bitte die Website genau lesen)!
Ansonsten ist eine Fahrt mit einer Gondel (Seilbahn) zum Berg hoch, sehr zu empfehlen. Gerade wenn man aus einer Gegend kommt, wo man eine solche Möglichkeit nicht hat! WIR haben hier keine Berge und mein "großer" Sohn war total begeistert von der Gondelfahrt!
Unbedingt zu erwähnen sind natürlich auch die Herrenchiemsee und Frauenchiemsee Insel! Auf der Herreninsel ist ein Schloß, ein Abbild der "Schloß Versailles" aus Frankreich! König Ludwig II hat dies seiner Zeit erbauen lassen! DER BESUCH LOHNT SICH!!! Hört sich immer voll langweilig an, eine Schloßbesichtigung... ABER: Selbst mein Sohn von 5 einhalb Jahren fand diese Besichtigung toll! Die Kinder zahlen erst ab 18 Jahren und für Erwachsene kostet es 8,- €. Da man in der Klinik aber eine "Gästekarte" (sowas wie eine Kurkarte) erhält, hat man eine Vergünstigung von 1,- und zahlt nur 7,- € Eintritt!
Hmmm, was könnte ich denn noch "erzählen"???
Also, ich werde auf jeden Fall wieder zur Alpenhof Klinik fahren! Das ist sicher!!!
Vielleicht hat ja auch jemand eine Frage! Dann los, ich antworte gern!!!
LG

2 Kommentare

Diana25 am 16.11.2012

Hallo zusammen, mein Sohn (5) und ich werden am 12.12.2012 in diese Kurklinik fahren. Kann mir vielleicht jemand aus Erfahrung mitteilen, wie das dort mit WLan gehandhabt wird?!?!? In meinem Infoschreiben steht, dass es Gebührenpflichtig ist, wieviel es allerdings kostet steht nicht dabei.
Wer auch in diesem Zeitraum dorthin fährt, kann ebenfalls gerne antworten.

Vielen Dank für eure Hilfe und Antwort.
Liebe Grüße aus Franken.

  • Alle Kommentare anzeigen

Klinik TOP, Teil 2

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier bin ich nocheinmal:
Habe gerade, nach meinem ersten Aufsatz, ein paar Meinungen anderer Patienten durchgelesen...
Also: Es ist richtig => die Klinik ist KEIN 5 Sterne Hotel, aber für eine Kurklinik wirklich sehr zu empfehlen...
Ich gehe nun einfach mal auf einige Kritikpunkte ein, wobei diese natürlich von jedem, der mal da war, ANDERS definiert werden können...
1) Die Damen an der Rezeption sind nett und bemüht... ABER es ist wirklich so, das sie oft "pampig" sind!
2) Der Speisesaal ist sehr groß und wirklich hellhörig, es herscht ein hoher Lärmpegel... Wir haben es oft so gemacht, das wir uns das Essen mit auf´s Zimmer genommen haben. Wer das nicht so gern möchte, kann auch mit dem Essen in die Etagenküche gehen (dies ist ein ruhiger Raum mit einer kleinen Küchenzeile, einem Eßtisch mit ein paar Stühlen und einem kleinen Sofabereich). Man kann dies nicht unbedingt als Kritik äußern, da ja nunmal eine gewisse Menge an Patienten "versorgt" werden müssen. Und sowas findet nunmal in einem Speisesall statt. Essen ist geschmackssache.... Was das Thema "abnehmen" anbelant, ich finde - da ist JEDER sein eigener Herr ....
3) Naja, das Thema "Kinderbetreuung" habe ich in meinem "ersten Bericht" mit Absicht weggelassen, da ich niemandem im Vorfeld verängstigen möchte! ABER: Es ist was dran! Viele Erzieherinnen sind wirklich überfordert! Aber NICHT alle! Gerade in den Gruppen der ganz kleinen Kids (zB Seesterne, von 0-2 Jahre), wird viel geweint! Verständlich, denn die Kinder haben ja auch keine Eingewöhnungsphase wie zB zu Hause wenn sie in den Kindergarten kommen. Hier werden sie abgegeben, da die Mami oder der Papi zur Therapie müssen. Da gibt´s kein wenn und kein aber....
4) Es sind ZWEI russische Ärzte (Frauen) da! Die anderen Ärzte sind deutsch! Man kann sie aber ganz gut verstehen! Man sollte halt mit seinen Gedanken bei dem sein, was die Ärztin sagt bzw worüber man spricht - dann kann man sie gut verstehen!
Naja, wie gesagt - alles Ansichtssache!

Tolle Klinik, TOP Lage!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
vielleicht das Essen....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 06.06.12 -- 27.06.12 in der Klinik Alpenhof. Ich bin mit zwei Kindern (2 + 5 Jahre) mit dem Auto aus NRW angereist! Es war zwar eine lange Fahrt, hat sich aber gelohnt!!! Es werden zu jedem Wochenende Ausflüge mit Bus angeboten, die man gut und gerne wahrnehmen kann und sollte! Aber mit dem Auto ist man ungebunden und kann auch an den Wochentagen mal hier und da hingurken!
Die Klinik ist TOP, kann ich nur empfehlen! Allein die Lage spricht für sich! Sie liegt DIREKT am Chiemsee! Besser geht´s nicht!
Das gesamte Klinikteam, sei´s Physiotherapeuten, die Ärzte, das Reinigungspersonal oder die Küchenkräfte sind SUUUUPER nett! Natürlich gibt es hier und da einen "Miesepeter", aber das ist echt eine Ausnahme! ALLEN liegt das Wohle des Patienten am Herzen, muß man echt sagen!
Im Bad des Zimmers ist eine Wickelablage. Für kleine Kinder gibt es ein Baby-/ Gitterbettchen! Man kann für seine Kinder einen "getrennten" Schlafbereich erbitten. Dieser ist dann durch eine Schiebetür getrennt! GANZ wichtig: Nur ein kleiner Tip meinerseits => natürlich gibt es keine Jalousien! Verdunklungsvorhänge sind da, aber gerade in den Sommermonaten blinzelt die Sonne schon SEHR FRÜH morgens durch alle kleinen Ritze wo die Vorhänge nicht soooo toll abdunkeln. Ich hatte mir extra hierfür drei große, dunkle Badetücher mitgebracht, die ich in den Fenstern befestigt habe. So haben die Kinder - UND AUCH ICH, länger schlafen können. Mehrere Frauen haben diesen Tip während unseres Aufenthalts "nachgemacht" und waren glücklich, das der Tag DANN nicht mehr um 5 Uhr morgens begann... ;-)
Es sei zu erwähnen, der Strand ist KEIN Sandstrand - sondern ein Kiesstrand! Bitte für die Kinder irgendwelche Badeschlappen mitbringen - am besten solche, wo sich auch keine kleinen Steinchen breit machen können!
Ausflugsziele die sich - meiner Meinung nach - echt zu 100% lohnen: Ein Besuch im Salzbergwerk Berchtesgaden!!! Wurde zu unserer Zeit auch als Wochenendausflug angeboten!!! DER Hammer schlechthin

die Klinik ist nicht weiter zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hier will man, kann es aber nicht - Kritik ist in der Klinik nicht erwünscht!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verständigungsprobleme mit Ärzten, Physiotherapie war super)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Rezeptionsdaten genervt und pampig)
Pro:
Schwerpunktkur "Lernen leicht gemacht"
Kontra:
Speisesaal und Essen und Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rezeption:unfreundlich und genervt! Speisesaal:Katastrophe - man findet keinen Platz. Außerdem herrscht hier ein Lärmpegel, der nicht auszuhalten ist. Das Essen - miserabel. Hier müßte dringend nachgebessert werden. Will man abnehmen - keine Chance bei dem fetten Essen. Kaum Gemüse und Obst (ist man nicht gleich um 7.00 Uhr oder 11.00 Uhr beim Essen, bekommt man nur noch die Reste vorgesetzt - Obst keine Chance mehr. Das besorgt man sich mal lieber selbst im Supermarkt. Ärzte: hier mangelt es an der Verständigung (nur russische Ärzte, die man nicht versteht). Ich wurde aus orthopädischer Sicht von der KK in diese Klinik geschickt. Das Vitalcenter hat sich darüber kaputt gelacht. Sie wußten nicht, dass sie eine orthopädische Klinik seien. Hier weiß die KK wohl nicht, wohin die Patienten geschickt werden. Psychologen: sehr junge Österreicherinnen, die einem erklären wollen, wie man Kinder erzieht und sind selbst gerade erst aus den Kinderschuhen entstiegen. Die Gespräche dort kann man sich echt sparen. Sozialpädagogen: das sind in der Klinik die einzigen, die was draufhaben - großes Lob an diese - die haben einen großartigen Job geleistet: Vitalcenter: sehr großes Lob alle. Kinderbetreuung: total überlastet und jede Woche neues Personal. Zimmer: naja ist so weit i.O., wenn man ein ruhiges Zimmer bekommt. Spielzimmer: die sind komplett leer - keine Ahnung, warum es die gibt - ohne Spielzeug. Bei Regenwetter haben es die Kinder schwer sich zu beschäftigen.
Freizeitaktivitäten: hier will man gerne, aber kann es nicht. Gelangweilte Erzieher. Für Erwachsene gibt es so gut wie nichts! 2 x Feueralarm mitten in der Nacht und niemand war da, der uns betreut hat. Angeblich hat jemand im Zimmer geraucht. Leider hat man diese Person nicht nach Hause geschickt!
Fazit: Hätte ich die "Lernen-leicht-gemacht-Schwerpunktkur" nicht gehabt, wäre ich definitiv abgereist.

3 Kommentare

melsander am 19.06.2012

Wie kann nach all den guten Meinungen so eine schlechte Bewertung abgegeben werden? Da stimmt doch was nicht!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Einfach super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 2Kindern in der Klinik und wir wollten gar nicht nach Hause.Wir konnten unsere Wünsche beim Therapieplan äußern und es wurde alles super organisiert.Die Kinder waren den ganzen Tag beschäftigt und man brauchte sie nicht selber zu den Anwendungen bringen.Es wurden auch viele Freizeitangebote angeboten auch am Wochenende,das eigentlich niemand langweilig wurde.Ich denke das manche Familien nicht so viel unternehmen wie man dort machen kann.Die Zimmer waren auch in Ordnung.Vielleicht sollte etwas mehr Farbe an die Wände angebracht werden,das es etwas freundlicher wirkt.Es gibt überall Leute denen kann man es nicht recht machen,aber ich möchte nicht wissen wie es bei denen zu Hause ist.Man kann keine Kur mit einem Urlaub vergleichen,denn dann muß ich nicht zur Kur gehen.Der Lärm darf auch keinen stören,so ist es halt bei Kindern.Die Therapeuten waren alle super und ich habe viele Anregungen mit nach Hause genommen.Wir wollen nächstes Jahr wieder hin.Der Feueralarm ist sehr laut und das in der Nacht war nicht so toll.Dafür können sie aber nichts,nur der der ihn verursacht hat.

2 Kommentare

bigi2312661 am 20.06.2012

hallo, klingt soweit auf jeden fall erst mal gut
ich fahre am 8.8. dahin u. würde gerne wissen, ob derzeit
magen-darm-grippe (o.ä.) in der Einrichtung kursiert???

  • Alle Kommentare anzeigen

Erholung in schönster Landschaftsumgebung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, Personal, Atmosphäre, Zimmer
Kontra:
das Kantinenessen und die Spielzimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2012 mit 2 Kindern (3 und 4 Jahre) in Chieming - und wollte nicht mehr nachhause. Das Personal - von den Ärzten bis hin zum Küchenteam - war überaus freundlich und hilfsbereit.
Die Lage direkt am Chiemsee ist kaum zu toppen, die ruhige und schöne Umgebung hat mir sehr gutgetan. Die Anwendungen waren größtenteils hilfreich, auch wenn zwangsläufig nicht alles von gleich hoher Qualität war: In besonders guter Erinnerung sind mir die Entspannungstrainings geblieben, auch das Rückentraining war effektiv. Unser Zimmer war angenehm, mit Sicht auf den See. Die Anzahl und Arten der Anwendungen konnte ich selbst beeinflussen, sodass noch Zeit für Spaziergänge am Seeufer blieb. Die Kinderbetreuung war auch in Ordnung, obwohl meine Tochter sich dort leider nicht so gut eingelebt hat. Sehr positiv war das vielfältige Freizeitprogramm am Nachmittag: Basteln, Sport, Tanzen, Spiele. Am Wochenende werden Ausflüge angeboten. Sehr empfehlenswert: eine Fahrt nach Herren- und Frauenchiemsee. Auch die Größe der Klinik habe ich als "gerade richtig" empfunden. Ein weiterer Pluspunkt: Man kann privat Schwimmstunden buchen - meine Tochter hat in der Kur ihr "Seepferdchen" gemacht. Wir hatten außerdem das Glück, keine Erkältung oder Magen-Darm-Grippe zu bekommen - dagegen ist man allerdings in keiner Eltern-Kind-Klinik gefeit.
Einzige Minuspunkte aus meiner Sicht: Die allgemeinen Spielzimmer auf den Stockwerken wirken eher trostlos, und die warmen Mahlzeiten waren typisches "Kantinenessen". Manchmal war auch die Mittagspause bei der Kinderbetreuung ein Stressfaktor, wenn die Anwendungen sehr kurz danach angesetzt waren. Etwas schade fand ich auch, dass es in den ersten Tagen kaum Anwendungen gab und erst in der 2. Woche das Gefühl hatte, dass die eigentliche Kur losgeht. Andererseits mussten wir uns auch erstmal einleben. So gesehen wären 4 statt 3 Wochen der ideale Zeitraum gewesen.
Fazit: Die 3 Wochen waren für mich eine gute Zeit, in der ich wieder neue Kraft schöpfen konnte.

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich waren beide Patienten und wir haben uns sehr wohl gefühlt und können die Klinik nur weiter empfehlen. Auch der Kindertreff war große Klasse, was hier geschrieben wird das die Erzieherinnen völlig überfordert sind stimmt nicht, man muss auch als Mama/ Papa sein Kind mal los lassen können. Außerdem ist es für die Erzieherinnen auch nicht leicht sich alle 3 Wochen an neue Kinder zu gewöhnen und da ist nun mal die Kennenlernphase sehr kurz. Die Kinder waren jeden tag draußen, mit den Größeren wurden Ausflüge an die Kletterwand ect gemacht. Außerdem gabs für die Kids Vormittags und NAchmittags immer eine Brotzeit meist mit frischem Obst und Gemüse ( das bieten manche Eltern ihren Kindern zu Hause nicht). Auch alle anderen Abteilungen waren super freundlich und stets bemüht allem und jeden gerecht zu werden.... viele verwechseln eine Kur mit einem 5 Sterne Hotel ( was aber wesentlich teuere geworden wäre) Wir können die Klinik nur weiter empflehlen

positive Erfahrung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter und ich haben uns in der Klinik sehr wohl gefühlt. Man sollte vor Abreise bedenken, man geht zur Kur und nicht auf einen 5-Sterne Luxusurlaub. Alle Mitarbeiter waren stets um das Wohlbefinden der Muttis,Vatis sowie Kinder bedacht. Klar ist es laut, das liegt meist aber auch an jedem Elternteil selbst. Wenn jeder etwas mehr Rücksicht nimmt, wäre es kein Thema. Dem Vital-Center muss man ein Lob aussprechen, dort arbeiten sehr gute Physiotherapeuten. Alle haben immer ein Lachen im Gesicht. Macht weiter so!!!
Der Kindertreff ist immer bemüht allen Kindern gerecht zu werden. Auch hier habe ich nette Betreuer kennengelernt.
Die Reinigungskräfte haben jeden Tag die Zimmer gereingt, ich habe an der Sauberkeit nichts auzusetzen. Das Freizeitprogramm hatte für jeden etwas zu bieten.

1 Kommentar

Viktoria75 am 26.05.2012

Hallo! Ich möchte am 30.5 mit drei kindern anreisen. Eins hat zöliakie und Diabetes 1. Jetzt ist die Klinik ausgebucht. Glaubst du es wird gut oder nur Stress? Viktoria

nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

diese klinik ist definitiv nicht empfehlenswert !!!

der kindertreff,in dem die kids betreut werden sollen, ist völlig überfüllt und die mitarbeiter komplett überfordert.
zeitweise war meine tochter zusammen mit über 50 kindern in einem raum.
diese vielzahl wurde betreut von einer erzieherin und einer praktikantin.
total verantwortungslos wie die klinikleitung damit umgeht....eine einzige gelddruckmaschine.
ich konnte meine anwendungen kaum entspannt mitmachen und musste vieles absagen, weil meine tochter nicht in den kindergarten wollte.
sie hat nur geweint.....und das kenn ich von ihr überhaupt nicht. musste mich mit einer anderen mutter absprechen was die betreuung angeht um wenigstens etwas an anwendungen machen zu können.
kinder liefen völlig frei im haus rum weil keiner sich kümmerte.
wirklich unglaublich.

1 Kommentar

surfmausl am 18.06.2012

da kann ich nur zustimmen. Auch bei den größeren Kindern eine einzige Katastrophe. Jede Woche gab es andere Erzieher und die Kinder mußten sich neu einstellen. Sie sind so oft wie möglich rausgegangen, damit sie ja nicht mit den Kindern basteln müssen - obwohl die Kinder es gerne öfter gemacht hätten

Super erholsame Mutter-Kind-Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super nette Mitarbeiter in allen Bereichen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 7 jährigen Sohn in der Zeit vom 28.12.11 bis 25.01.12 in der Klinik Alpenhof. Wir haben uns so wohl gefühlt und es war eine wunderschöne Zeit! Alle Angestellten waren
super freundlich und bemüht, das wir uns wohl fühlen. Das Essen hat uns immer geschmeckt und ich habe es genossen, das ich nichts machen musste, selbst den Tisch brauchte man nicht abzuräumen. Großes Lob an die netten Küchendamen. Bei den tollen Sportangeboten haben wir immer Spaß gehabt, besonders die abendlichen Sportangebote, wie Wasserball, Bauch Beine Po, Pilates waren einfach nur klasse. Die Ärzte und Krankenschwestern haben uns immer sehr freundlich behandelt, die Reinigungsdamen haben jeden Tag die Zimmer
geputzt und waren sehr hilfsbereit. Der Chiemsee und die
Umgebung wunderschön. Vielen Dank für die schöne Zeit! Janine

Stark Renovierungsbedürftig aber tolle Mitarbeiter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (viel zu kleine und ungemütliche Zimmer)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (immer freundlich und hilfsbereit)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent und interessante Therapien)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (die Freundlichkeit in Person - vor allem in der Rezeption)
Pro:
Ein fleißiges nettes Team von der Putzfrau bis zum Arzt
Kontra:
Gemütlichkeit fehlt, stark renovierungsbedürftige Zimmer
Erfahrungsbericht:

Unser Klinikaufenthalt war erfolgreich. Eine sehr schöne Gegend, sehr nette und kompetente Menschen, gut durchdachte Therapien und jede Menge Freizeitangebote.

Doch die Räumlichkeiten für die Patienten in der Klinik sind alles andere als gemütlich. Es gibt keine Möglichkeit sich abends auf einen Sessel oder Sofa zu setzen um Fernseh zu schauen oder einfach nur zusammen zu sitzen. Die Zimmer sind viel zu klein. Die einzige Heizung befindet sich in der super kleinen Kammer wo das Etagenbett steht. Wenn man die Schiebetür offen läßt bekommt man etwas Wärme ab. Dafür ist es in dem kleinen abgeteilten Raum so warm, dass man die Heizung wieder ausstellen muss. Die Räume, auch die Therapieräume sind stark renovierungsbedürftig. Das Wasser aus den Badewannen läuft frei (ohne Leitungsrohr) in den Fußboden (Abfluss) ab. Kein Wunder das dort Schimmel entsteht. Schön wären mehr Ablageflächen im Bad. Die Duschvorhänge entsprechen auch lange nicht mehr der heutigen Zeit und den Hygienevorschriften. Bei 3 Wochen Regenwetter wären wir früher nach Hause gefahren. Es schien erfreulicherweise drei Wochen die Sonne, so dass wir viel draußen unternehmen konnten :)
Es fällt mir wirklich nicht leicht mich zu Beschwerden. Die Menschen die dort Arbeiten leisten ihr Bestes und sind sehr engagiert einen erfolgreichen und schönen Kuraufenthalt zu ermöglichen. Aber Leute - macht zu - renoviert und vergrößert die Zimmer (aus 2 mach 1) ! Nur dann kann man die Klinik Alpenhof auf alle Fälle weiter empfehlen! Nicht die Anzahl der Patienten ist wichtig sondern die Qualität der Erholung.

1 Kommentar

Isi-Steffi am 23.11.2011

Danke!
Der Bericht spricht mir aus der Seele!! Eins möchte ich noch hinzufügen: Wenn man aus zwei Zimmern eins macht und so nicht mehr so viele Menschen dort sind, nähme die Lautstärke automatisch mit ab. Denn die ist der einzige wirkliche Sterssfaktor dort!

Es war einfach eine tolle Zeit!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren Ende September in der Klinik Alpenhof und ich kann nur sagen das es sehr schön war. Wir hatten einige Startschwierigkeiten da meine Kids sehr starkes Heimweh hatten. Deswegen war das erste Wochenende nicht so toll. Aber ab Dienstag ging es dank der medizinischen Abteilung viel besser. Unser Zimmer hatten einen schönen Blick auf den Chiemsee was ich sehr schön fand. Großes Glück hatten wir auch mit dem Wetter, denn es war warm und wir konnten jeden Tag an den Strand und sogar im Chiemsee schwimmen. Alle waren sehr nett und immer bemüht das wir uns wohlfühlten. Meine Kleine(4) fühlte sich in ihrer Gruppe nicht sehr wohl und weinte viel, was die Erzieherinnen sehr nervig und störend fanden. Nach meiner Beschwerde lief es dann viel besser, denn manche Kinder brauchen halt eine andere Zuwendung damit sie sich wohl fühlen. Mein Großer (9) dagegen fühlte sich total gut in seiner Gruppe. Diese Erzieherin war auch super nett. Es wird mit den großen sehr viel unternommen. Die Kleinen waren auch jeden Tag draußen auf dem Spielplatz. Die Anwendungen waren super und wenn einem es nicht so gut passte konnte man sie in der medizinischen Abteilung ändern lassen. Mein Therapieplan war immer gut befüllt aber nie so voll und es war immer abwechslungsreich. Was mir auch gut gefallen hatte, denn so hatte ich umso mehr Zeit für meine beiden Kids um mit ihnen zu spielen und was zu unternehmen. Ich finde das man mit dem Auto anreisen solllte, denn es gibt sehr viel anzusehen wozu man aber das Auto braucht. Unsere drei Wochen waren schnell vorbei worüber wir ein bisschen traurig waren. Als aber unser Papa kam um uns nach Hause zu holen merkten wir , daß es Zeit wurde. Wir würden aber jederzeit wiederkommen. Viel Spaß allen die Ihre Kur noch vor sich haben. Freut euch auf eine schöne Zeit!!!

Entspannung und Verwöhnung besser als gehofft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super nettes Personal, Chiemsee mit Strand gleich vor dem Haus
Kontra:
Raucherecke - laut! (einige Mütter, die nur in der raucherecke sitzen und lästern)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort auf einer Mutter-Kind-Kur im Sommer 2011 (Kinder 7J, 11J).

Für mich war das Entspannung pur - einfach am Seestrand liegen und die Berge bewundern. Und dann wenn man wieder Kraft getankt hat, konnte man so viel Unternehmen - Wassergymnastik, Rückenschule, Life-Kinetik, Nordic-Walking und immer wieder Entspannung - Sauna, Entspannungs- und Atemübungen.

Meine Kinder waren auch begeistert und haben gleich Freunde gefunden. Wir waren viel am und im See (flach, klar, aber steinig).

Man kann am Wochenenden so viele Ausflüge unternehmen - es wird immer was organisiert - Hochfelln, Salzburg, Kampenwand, oder man geht auf eigene Faust.

Personal sehr (!) liebevoll, zuvorkommen, freundlich.

Essen - sehr lecker, viele Salate, große Auswahl an Gerichten.

Erholung pur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
man hat das Gefühl, dass das Klinikpersonal alle Anstrengungen unternimmt um einem ein Wohlfühlgefühl zu vermitteln
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war einfach nur schön. Die Kinder schwärmen und wünschen sich möglichst bald wieder dort hinzufahren. Das Personal war ausgesprochen freundlich und bemüht. Als Patient wurden wir sehr ernst genommen. So war es unproblematisch die sehr individuellen Anwendungen abzusetzen oder neue hinzuzunehmen. Auch die Kinder wurden sehr fürsorglich und liberal behandelt, da sie auf Wunsch der Erziehungsberechtigten, den Kindertreff nach eigenen Bedürfnissen ohne große Absprachen nutzen können. Das Haus hat eine Top-Lage direkt am See. So kann man seine sieben Sachen am Strand liegen lassen und kurz zum Essen gehen .
Langeweile gibt es nicht. Ein gewaltiges Freizeitprogramm bis 22.00 Uhr hat für jeden etwas zu bieten, auch am Wochenende !
Ausserdem kann man einen Kicker und ab 17.00 Uhr und am Wochende die Turnhallen für eigene Zwecke und Tischtennis nutzen. Zudem wurden viele größere Ausflüge angeboten. Das reichaltige und abwechslungsreiche Essen am Büffet war soooo leicker.
Wir fühlten uns verwöhnt.

Aufenthalt 07/11

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super Lage, nettes + kompetentes Personal
Kontra:
nix, außer einige Mütter/Väter die ihren Kindern keine Tischmanieren beigebracht haben.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komme gerade von meiner 3-wöchigen Kur. Kann nur sagen, war wirklich klasse. Meine Tochter (10) wollte gar nicht mehr nach Hause. Mein Mann und mein Sohn (15) kamen nach 1 1/2 Wochen und blieben bis zum Ende der Kur. Sie haben bei uns im Zimmer gewohnt und konnten für 40.90€/Tag u.Person die Vollpension sowie alle Angebote der Klinik nutzen. Mein Sohn war genauso wie meine Tochter vom Kindertreff begeistert. Die Erzieher: Jung und sehr nett. Auch das "Freizeit-Team" kann ich nur loben. Nun zur medizinischen und physikalischen Abteilung: Sehr nett und kompetent. Die vielen Therapeuten sind durchweg sehr gut. Auch die Entspannungsangebote sind klasse. Vielen Dank Frau Wesselak :-) Life-Kinetik ist sehr zu empfehlen. Ich durfte unter Anleitung von Frau Tanja Oberauer mein Gehirn verknoten :-) Sie war stets gut gelaunt und hat uns immer motiviert, auch bei der Aqua-Aerobic. Hat echt viel Spaß gemacht. Alles in Allem fühlt man sich in der Klinik Alpenhof willkommen und gut aufgehoben. Alle Angestellten, egal ob medizinisches Personal, Freizeit-Team, Hausmeister, Erzieher, Reinigungskräfte, Küchenpersonal, Hauspersonal, etc. sind alle duchweg nett und freundlich. Auch vielen Dank an Frau Dr. Wayand für die gute Betreuung und die nette und lustige Kurbegrüßung. Natürlich gibt es immer Menschen, die irgend etwas zu meckern haben. Lasst Euch nicht darauf ein und macht Euch ein eigenes Bild. Immer daran denken, dass man in einer Mutter-Kind-Kur und in keinem 4-Sterne-Hotel ist. Wenn alle Rücksicht nehmen, kann man den Aufenthalt hier nur genießen. Allein die Lage der Klinik ist einmalig. Also für alle zukünftigen Patienten: Einen guten Kurerfolg und immer entspannt bleiben :-)

Klinik bürgt für Qualität

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hier fühlt man sich wohl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte TOPP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Traumhaft)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und unbürokratisch, spitze)
Pro:
sehr ansprechendes Haus
Kontra:
man fühlt sich zu wohl und muß ins Alltagsleben zurück
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

einfach nur SUPER!!! hier kann man KUUUUREN::
Top gepflegte Zimmer, super nette Mitarbeiter, ansprechende Küche, erfüllt so manchen Wunsch mit ausgefallenen Speisen.
Ärztliche Betreuung ist hervorragend, gehen auf Alle Probleme ein.
Therapeuten sind Jung, sehr nett, fordernd bei den Anwendungen und sehr gut ausgebildet, dies kommt dem Patienten in allen Belangen zu Gute
Klinik kann man mit ruhigem Gewissen jederzeit weiter empfehlen...

Aber wo findet man keine Nörgler....???

Mei wa des schön

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Klinik in wunderschöne Lage
Kontra:
vielleicht das Bett, in dem ich Schwierigkeiten hatte zu schlafen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sitze gerade wieder zu Hause, vor mir eine Portion Hüttenkäse mit Volkornbrot, damit wir mit unserer Diät nicht aus der Übung kommen und denke an die erholsame Zeit zurück.Jetzt hat der Alltag meinen Sohn und mich wieder eingeholt, mei wa des schön da. Leider gehörte er mit seinen 15 Jahren schon zu den Älteren, aber was mich erstaunte, ich war noch nicht einmal mit dem Frühstück fertig, schon zischte er in die Jugendgruppe ab. Dort fühlte er sich sehr wohl und hatte mit der Zeit viele Kinder, mit denen er etwas unternahm. Besonders lustig muss vorallem das gemeinsame Mittagessen gewesen sein.
Angenehm für mich war, das man nicht ständig von einer Anwendung zur anderen musste, sondern auch einmal eine Auszeit hatte. Sofern mein Rücken es zuließ ging ich in den MTT Raum, oder legte hin und wieder eine Schwimmstunde ein.
Die Zimmer waren sehr schön, besonders der eigene Raum, für meinen Sohn, den man mit einer Schiebetür abtrennen konnte.
Das Essen war auch toll, besonders die besonderen Abendessen, wie bayerischer oder mediteraner Abend, bei dem wir trotz Diät etwas fanden.
Das Personal war sehr freundlich, vielleicht sollte man das Putzpersonal am Ende nicht vergessen, die jeden Tag, ob Sonntag oder Feierabend, kamen und nach dem Zimmer sahen.
Mit den Ärzten konnte man auch reden und seine Wünsche mit viel Verständnis anbringen.
Die Lage am Chiemsee war traumhaft, genauso, wir meist das Wetter, mit dem wir riesiges Glück hatten. Am Wochen- ende wurden Freizeitangebote gemacht, aber wer kann, unbedingt mit dem eigenen Auto fahren.
Sehr zu empfehlen das Mamutmuseum, König Ludwig Ausstellung (Herreninsel) Königssee und vorallem das Salzbergwerk. Selbst ich als eingefleischte Bayerin war erstaunt, wie schön die Landschaft war und vorallem die Pracht der Berge (besonders für Hobbyfotografen). Es war so schön, dass meine beiden Kinder und ich schon überlegt haben, mitsamt dem Hund dort nochmal Urlaub zu machen.
Wir waren jedenfalls sehr zufrieden.

Teil II/II - weil es Schön - einfach nur schön war

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Umgebung
Kontra:
???
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Teil II/II:
Um das Thema Kinderbetreuung zum Abschluss zu bringen:
Mein Appell in diese Richtung wäre: Kauft euch wetterfeste Kleidung! - Es macht so irre viel Spaß dort draußen zu sein
K/Urlaub: Es ist eine Kur, kein Urlaub, Eltern, ihr seid selbst für eure Kinder verantwortlich, es macht keinen Spaß lange vor dem Fahrstuh zu stehen, weil die größeren mal wieder jedes Stockwerk ausfahren.
Die med. Abteilung: War toll!! Ob ein blutendes Kind (weil es mit der Nase gebremst hatte), Knieprobleme, Beruhigungsmittel, "persönliche" Betreuung oder eine Einzel-Entspannung - wir wurden IMMER freundlich, kompetent und höflich empfangen ... ich glaube ja, vor uns war (abgesehen vom Personal) niemand so häufig dort wie wir ...
Die Nachtschwester: Kommt jederzeit, ob mit Wärmflasche, Kirschkernkissen, Kopfschmerztablette oder die von außen zugeschlagene Tür (mit Schlüssel im Zimmer!!!), sie ist wirklich immer da und höflich und nett!
Entspannung: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ich habe alle ausprobiert - das kann ich nur empfehlen.

Fazit:
Jederzeit würden wir wiederkommen!
Jeder muss auch dort für sich seinen Weg finden, allerdings machen es die Mitarbeiter einem wirklich leicht ... höchstens Gedankenlesen wäre zum toppen noch nötig ;-) ...

Vielen Dank an all die Menschen, die vor Ort soviel für meine Genesung getan haben:
- Katharina Trost
- Silke Hüppauf
- Frau Obermeier
- Stefanie Sander
- Dr. Moin
- Frau Dr. ??? (ich habe tatsächlich gemeinerweise den Namen vergessen)
- Regine aus der Küche
- die Kollegin die für die Entspannung zuständig ist (Name??? ... ;-)!)
- und, und, und ...

4 Kommentare

Claudi1971 am 10.05.2011

Habe eine Frage, da mir die Mutter-Kind-Kur dort genehmigt wurde. Sind die Kinder ganztags in der Kinderbetreuung oder kommen sie zu den Essenszeiten zur Mutter? Wie sieht das mit einer möglichen Verlängerung aus - geht das auch während der Sommerferien oder ist da dann alles gleich ausgebucht? Danke für die Rückmeldungen. Liebe Grüße :-))

  • Alle Kommentare anzeigen

Schön - einfach nur schön - und ich würde ja noch ausführlicher schreiben, wenn es mehr als 2000 Zeichen gäbe!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wer fragen kann, bekommt auch Antworten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wer fragt, ist auch zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sogar unsere Sonderwünsche wurden berücksichtigt)
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Maulende, unzufriedene Mütter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn im März 2011 in Chieming. Bereits im Vorfeld hatte ich wg. einiger Fragen dort angerufen und wurde sehr, sehr freundlich informiert.
Als wir dort waren, war es von vornherein nett: Wir wurden direkt begrüßt, unser Zimmer wurde uns gezeigt und ob wir damit zufrieden seien: Ja sehr, wir hatten einen Blick auf den See, d.h. ein gemeinsames Zimmer, was ich als in Ordnung betrachtete.
Uns wurde der Speisesaal gezeigt - und wir waren hochzufrieden.
Am nächsten Morgen hatten wir die Aufnahme-Untersuchung, der Arzt (Dr. Moin) war sehr nett und aufmerksam (vielleicht ein bisschen zu leise in seiner Aussprache). Mein Sohn (5) weigerte sich mit ihm zu kommunizieren - irgendwie hat es der Arzt durch Blickkontakte und zuzwinkern dann doch geschafft ihn zum reden zu bewegen.
Ich fass mich mal kürzer:
Das Personal: Immer freundlich, zuvorkommend, was möglich zu machen ist wird auch möglich gemacht!
Das Essen: Auch wir haben zuhaus nicht ständig 20 verschiedene Wurst- und Käsesorten und nach 2-3 Wochen wiederholt sich auch unser Mittagstisch! Es gab immer in Buffet und wer meint daran zu verhungern hat selber Schuld. Abends gab es immer ein Buffet und etwas warmes und bei Sonderwünschen war die Küche IMMER ansprechbar.
Die Behandlungen: Frau Sander ist ein Traum!!! Ich habe KG, Aquagymnastik, Entspannungen usw. genossen. Wer den Ärzten direkt seine Wünsche mitteilt, dem wird es auch sehr gut gehen.
Das Zimmer: Die viel diskutierte Sauberkeit - ich denke, da hat jeder seinen eigenen Standart, bei uns war es in Ordnung und wer unzufrieden ist, kann sich an die Verwaltung wenden.
Die Krankheiten: Zweifelsohne - wo es viele Menschen gibt, gibt es auch Krankheiten, wir waren davon nicht betroffen, haben uns aber auch konsequent an die Hygiene-Vorschriften gehalten!
Die Lautstärke - auch viel diskutiert: Viele Menschen bedeuten auch viel Lärm! Ich habe es nicht als zu laut empfunden. Ansonsten: Redet doch miteinander!!!
Der Kindergarten: Zuviele Innen-Aktivitäten! Wir sind es nicht gewohnt drinnen zu spielen, damit hatte mein Sohn zwischendurch große Probleme, die Dank einer wunderbaren Erzieherin gelöst wurden, - sobald sie uns sah organisierte sie jemanden, der mit einigen Kindern rausging.

Es hätte kaum schöner sein können!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Teeküche etwas spärlich ausgestattet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben tolle drei Wochen in der Klinik verbracht. Alle Mitarbeiter sind kompetent und freundlich. Die Zimmer sind gut ausgestattet, wir hatten einen wunderschönen Blick auf den Chiemsee. Als Tipp; bei der Buchung als Wunsch Seeseite äußern. Das Essen ist in Ordnung, nach einiger Zeit bekommt man fast das Brot am Abend nicht hinunter ( zu trocken ), dennoch ist es teilweise sehr lecker. Und die Auswahl ist ebenfalls in Ordnung. Es ist immer genug Essen für alle da. Die Essenszeiten sind sehr gut und besonders am Wochenende ausreichend. Der Saunabereich und das Schwimmbad waren für unsere Bedürfnisse ausreichend und wir haben dort viel Zeit verbracht. Saunaaufgüsse konnten während der Vitalöffnungszeiten kostenlos geholt werden.
Die Freizeitangebote waren vielfältig. In der Ferienzeit darauf achten, dass man sich rechtzeitig in die Freizeitliste einträgt, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Am Wochenende bietet die Klinik Ausflüge zu verschiedenen Zielen an. Wünsche dürfen gerne mitgeteilt werden!
Es konnte, gegen Pfandgeld, vieles ausgeliehen werden. Z.B. Bügeleisen, Fernbedienung, Tischtennisschläger, Kickerball, Schlüssel für das Schwimmbad, Nordic Walking Stöcker... Waschen geht ganz unkompliziert für 1,50 Euro und Wäschetrockner sind auch vorhanden.
Als Anmerkung für zukünftige Klinikbesucher: Eine Kur ist kein 5 Sterne Urlaub mit Kinderanimation. Jedes Elternteil sollte die Hausregeln beachten und seine Kinder beaufsichtigen. Leider gab es einige Elternteile, die sich für nichts verantwortlich fühlten. Dies trägt nicht zur Freude der anderen Patienten bei. Klinikmitarbeiter waren stets bemüht, dass die Regeln eingehalten werden!!
Vielen Dank für eine wunderschöne Zeit!!!

groß, laut, aber schöne Gegend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (zum Jahreswechsel hat eine ihren Job geschmissen und die Vertretung wußte kaum Bescheid, es war ein reines Chaos auf Kosten der Patienten)
Pro:
Nette Ärtze und Therapeuten
Kontra:
extrem Laut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer Ruhe und Entspannung sucht, dessen Kinder sollten mindestens 4 Jahre oder älter sein und immer und überall schlafen können. Obwohl dort überall darauf hingewiesen wird, leise zu sein, hält sich keiner daran, mein kleiner Sohn hat nur draußen im Kinderwagen geschlafen, im Zimmer tagsüber und vor 20Uhr fast unmöglich! Viele uneinsichtige Mütter, deren Kinder niemals tagsüber geschlafen haben und manche genießen es dort nichts machen zu müssen und lassen ihre Kinder Essen rumwerfen und schreien.
Der Kindertreff super Betreuung, leider werden dort die Krankheitsviren immer weiter gegeben und alle Neuankömmlinge treffen sich dann regelmäßig in der Medizinschen Abteilung wieder.
Für mich noch ein dicker negativer Punkt, am An- und Abreisetag darf man sein Kind nicht in die Kinderbetreuung geben, ich bin mit meinem privat Auto angereist und wußte nicht wohin mit meinem Kind, er schrie dann in seinem Kinderbett und ich hab nur das wichtigste aus dem Auto holen können. Ich war fertig, genauso wie mein kleiner Schatz.
Kreativangebote nur teilweise nutzbar, denn man muss sich dafür einschreiben und wenn man nicht schnell genug ist, hat man Pech gehabt. Ganz nette Freizeitbetreuung, am Wochenende werden auch immer Ausflüge in die Umgebung angeboten, die sollte man auch nutzen, denn am See ist bei schönen Wetter die Hölle los und man kann sich kaum bewegen vor Menschenmaßen!
Ärzte, Psychologen und Therapeuten sind sehr nett und zuvorkommend, fühlten uns stets gut betreut, auch Nachts. Das Schwimmbad kann man auch abends noch nutzen, aber schwimmen kann man da nicht, da die "großen" Kinder Arschbomben trainiert haben! Waschmaschinen stets Ewigkeiten belegt und die Trockner wurden während des Trockenvorganges entladen und mit andere Wäsche befüllt!
Kurz die Gegend ist traumhaft schön, aber die Klinik einfach zu laut um zu Entspannen.

Kur 2007 - Schön mit ein paar negativen Seiten.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Wunderschöne Zimmer mit Balkon
Kontra:
Überforderte Eltern die Ihre Kinder nicht im Griff hatten.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Essen war wenig. Ich wollte zwar Reduktionskost (mittags), jedoch nicht verhungern. Abends gab es kein Brot mehr und man musste die Wurst ohne essen. Die Kinder im Speisesaal rebellierten und warfen mit Essen und Salz/Pfeffer-Streuer durch die Gegend. Der Lautstärkepegel war deshalb sehr groß. Auf der Terrasse durfte bei schönen Wetter nicht gegessen werden, sondern man wurde in den Speisesaal zurückgeschickt. Erwachsene wurden teilweise von Kinderärzten behandelt, da die Ärzte für diese nicht anwesend waren.
Die Therapien waren sehr gut und das Personal im Großen und Ganzem auch.
Besonders Fr. Schlösser (gebürtige Aalenerin) (Beckenbodengymnastik, Nordic Walking) war besonders nett und hat ein riesengroßes Lob verdient.
Die Zimmer waren sehr schön, jedoch damals (2007) noch ohne Fernsehen, was abends, wenn die Kinder schliefen etwas blöd war. Aber ich habe in dieser Zeit 3 Bücher mit je 700 Seiten gelesen (positiver Effekt dabei). Dafür hatte ich ein Zimmer mit Balkon und Blick zum See, was wunderschön war.
Die Kinder waren gut untergebracht und hatten sehr nette Betreuerinnen.
Es ist eine wunderschöne Gegend, wo man viel wandern und sehen kann. Traumhafte Landschaft.
Die Ärzte waren sehr kompetent und einfühlsam.
Die 3 Wochen haben voll und ganz gereicht. Vielleicht ist es inzwischen besser geworden. Eine Probe wäre es mir wert.

traumhafte Wochen am Chiemsee

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder Wunsch wird berücksichtigt!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn vom 08.09.10 -29.09.10 in Ihrer Kurklinik und möchte mich auf diesem Wege für die wunderschöne Zeit bedanken. Das gesamte Klinikteam stellt sich auf jeden Patienten individuell ein. Noch nie haben sich so viele Menschen um unser Wohl bemüht, auch das Essen war sehr reichhaltig und abwechslungsreich und das Serviceteam der Küche war immer freundlich und zuvorkommend. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an das Team der Ernährungsbearatung. Auch das Zimmer und die Klinik selbst machten auf mich einen sehr gepflegten Eindruck. Das Personal der Rezeption war immer für einen da. Mein Sohn fühlte sich im Kindertreff wohl, angenommen und akzeptiert. Zuguterletzt möchte ich noch erwähnen das der Ausblick (Berge, Chiemsee und der Ort) und die organisierten Ausflüge der Klinik einzigartig sind. Wer sich dort nicht erholt und Kraft für den Alltag schöpft, ist selbst schuld und sollte die Schuld nicht bei der Klinik, dem Personal und Essen usw. suchen, sondern bei seiner eigenen Person schauen.
Danke für die schöne Zeit und liebe Grüße an das gesamte Team Elke und Tony( Zimmer 320)

3 Kommentare

bino96 am 17.10.2010

Genau so haben wir es auch empfunden. Und wenn ich ehrlich bin, war es für meine Kinder und mich, die schönste Zeit unseres Lebens. Ich werde mich immer wieder gerne daran erinnern. Und das Personal macht es zu dem Aufenthalt, der er ist - einfach etwas Einmaliges.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein Virus geht um und die Mediziner stellen sich dumm.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (hier nicht mehr)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (in Bezug auf die Medizin)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (in Bezug auf die Anwendungen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (in Bezug auf die Anwendungen)
Pro:
Helfe dir hier selber...
Kontra:
hier Hilft dir sonst keiner.
Erfahrungsbericht:

Ein Virus geht um und die Mediziner stellen sich dumm.
Haubtsache der Rubel rollt. Keine Hilfe, wenn Ihr sie wollt.
Da kann es noch so nach Erbrochenem und Durchfall stinken...
in der Medizin hört man hier nur Ausreden bis zum Abwinken.
Sage dieses nicht ohne Grund. Bleibt hier bloß weg und Ihr bleibt gesund.
Noch eines bleibt hier zusagen...
Packplatzmangel, Wascheklau und vieles Essen mehr für die Sau. Also macht euch schlau und seid nicht dumm sonst bekommt Ihr all das drum herum.

2 Kommentare

bino96 am 11.10.2010

Sorry, so ein Quatsch. Das ist eine Einzelerfahrung, die man sicher so niemals globalisieren kann. Und das mit dem Wäscheklau, da kann jetzt die Klinik ja wirklich nichts dafür. Das hängt ja immer noch von den Patienten ab, die sich in dieser Kur befinden.

Ich war im Mai diesen Jahres da und ich wir hatten auch mit Krankheiten zu kämpfen. Aber das führt es nun mal mit sich, wenn so viele Menschen aufeinander treffen. Wir haben unsere hygienische Vorkehrungen persönlich getroffen und sind nicht erkrankt - weder ich noch meine 2! Kinder.
Kann also diese Bewertung überhaupt nicht teilen.

  • Alle Kommentare anzeigen

prima Ort um den Alltag zu vergessen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Personal
Kontra:
med. Abteilung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war mit meinem Sohn Mitte August bis Mitte Sept. (haben 1 Wo verlängert) in der Alpenhof-Klinik. es war eine tolle Zeit! Wir haben uns super erholt- die Alltagssorgen einfach mal vergessen. Das Personal war stets freundlich, Sauberkeit der Zimmer "Hausdamen abhängig", bei mir war es topp. Über das Zimmer ansich gab es nichts zu meckern. War anfangs enttäuscht, dass mein Zi zum Parkplatz war- dafür hatte mein Sohn ein eigenes kleines Reich. Der Lärmpegel im Speiseraum, daran haben wir uns bis zum Schluss nicht gewöhnen können. Habe meinem Kind das Abendbrot oft mit aufs Zi genommen- war ja kein Problem. In den Kindertreff ist mein Sohn sehr gerne gegangen und mit viel weniger Problemen als bei uns zu Hause. Für die große Anzahl an Kindern haben sich die Erzieherinnen wirklich bemüht. Therapien waren alle top- von allem was dabei. Allerdings waren die Abstände zwischen den Behandlungen manchmal viel zu kurz, gerade wenn man mit Kind vom Aqua kam und dann nur 15 min Zeit hatte. Auch der Beginn 8. oder 14. Uhr war nicht optimal, denn der kindertreff macht erst 5 min vorher auf. Da hab ich eben auch mal die Entspannung sausen lassen müssen. Über die med. Betreuung- naja das ist ein Problem. Viel Globoli- nur helfen die nicht immer. Bei uns war die letzte Woche eine richtige Welle an Brech-Durchfällen. Die Ärtze reagieren darauf nicht wirklich. Ich habe einer anderen Mutti regelrecht helfen müssen ihre kleine Tochter ins Krankenhaus zu bringen. Es wird unter den Tisch gekehrt. Schade! Man hat das Gefühl die Klinik hat Angst das irgendetwas nach außen getragen wird. Also wer in nächster Zeit fahren sollte- packt euch genügend Medikamente ein.
Ach und wer kleinere Kinder hat und ihr noch ein Babyfon besitzt, nehmt es mit. Die hauseigenen funktionieren nicht optimal- der Akku ist unberechenbar (halb voll und gleich aus).
Trotzdem: uns hat es super gefallen und wir haben die Zeit genossen. Und wenn´s die Kk genehmigt- wir würen gerne wiederkommen.

1 Kommentar

Mi am 23.09.2010

Zusammen gefast: saubere Zimmer fraglich, Zimmer mit Parkplatzlärm und Abgasen, essen im Speisesall kaum möglich, ausweichen auf das Zimmer,Ausfall von Anwendungen wegen falscher Terminplanung,unterlassene Hilfeleistung der Ärzte bei kranken Kindern, defeckte Babyfone."Hier auch nicht zu vergessen die verunreinigte Schwimmhalle!"
summa...sumarum...negatives ist zu gravierend und zu viel.
Mal abgesehen vom Kindertreff, den Anwendungen, einiger toller Mütter oder Väter sowie der schönen Umgebung.

Jederzeit nochmal!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Anmeldung für Kinderprogramm zu umständlich!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 4. bis 25. August 2010 bereits zum zweiten Mal in der Alpenhofklinik. Bin sehr erholt und gut gelaunt und mit großem Tatendrang wieder zu Hause angekommen.
Das Essen ist sehr abwechslungsreich, schmeckt auch den Kindern sehr gut!
Das Personal ist in der gesamten Klinik sehr freundlich und hilfsbereit!
Meine Kinder gingen nicht so gerne in den Kindertreff, es war ihnen da zu langweilig, da wäre vielleicht etwas mehr Programm, für das man sich nicht anmelden muß, sinnvoll!
Auch die Anmeldung für das Programm, das außerhalb des Kindertreffs ist meines Erachtens etwas umständlich und langwierig!
Die med. Abteilung ist sehr zu loben, sehr kompetent und hat jederzeit Lösungen parat!
Im Vitalcenter arbeiten durchwegs sehr kompetente und motivitierte Angstellte!
Alles in allem eine gelungene Kur und jederzeit gerne mal wieder!

Wir würden sofort wieder hin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nur freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Gibt meines erachtens nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter (9) vom 30.6.-21.7.10 in der Klinik und kann sie nur weiterempfehlen.Ich versuch mich jetzt kurz u knapp zu halten.
Unser Zimmer hatte alles das, was man für 3Wochen Kur brauchte.Ich schien auch super Glück zu haben denn meines war sehr ruhig (Zi.Nr.106)Das Personal war stets freundlich und nie genervt, obwohl sie jede woche die gleichen Fragen beantworten müssen.
Mein Therapieplan war ganau auf mich abgestimmt und man konnte Kurse ab- u zuwählen falls es nicht das "richtige" für einen war. In der med.Abteilung fühlte ich mich sehr gut behandelt. Vielen Dank nochmal an Herrn Tischler und Herrn Mader!Die Schwestern aus der Med.Abteilung sind auch nur zu loben. Immer ein offenes Ohr für alles und super freundlich.
Auch der Servicebereich der Küche war stets freundlich. Besonders die Dame (der Name ist mir entfallen) die beim Essen abräumen mit Singen und Jodeln anfing, wir haben so viel gelacht. Eins muß ich noch erwähnen, die AlpenhofKlinik ist groß und man muß halt einfach damit rechnen das es im Speisesaal etwas lauter zugeht als zu Haus oder wo anders. Es sind viele Kinder da u manche sind nicht immer unter Kontrolle.Aber man sitzt doch auch nicht im Speisesaal um sich zu erholen, sondern um zu essen.

Meine Tochter hatte anfangs absolut keine Lust zur Kur zufahren und dann in den Kinderclub zu gehen. Und als sie mit anderen Kinder in Kontakt kam, durfte ich sie zum Essen nicht mehr mit hoch holen..SIE wollte nur noch unten essen und im Kinderclub bleiben.
Als wir die Klinik wieder verlassen mussten und es an die Heimreise ging, hatten wir Mamis und die Kinder alle Tränen in den Augen. Wir haben uns so lieb gewonnen und es war eine absolute erholsame und wunderschöne Zeit.

Absolut Positiv / Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (und das mit *)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (und das mit *)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (und das mit *)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (und das mit *)
Pro:
überdurchschnittlich freundliches und qualifiziertes Personal
Kontra:
gib es nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 19.05. bis 09.06.10 mit meinen beiden Kindern (9+11) Patienten in dieser Klinik. Die Lage ist einfach wunderschön und beruhigend. Unser Zimmer war toll und sauber. Es hatte alles was man für 3 Wochen Kur benötigt. Es werden auch immer ganz tolle Ausflüge von der Klinik organisiert. Nun möchte ich anmerken, dass - egal mit welcher Abteilung (Rezeption, VitalCenter, Psychologie, Artzzimmer, Speisesaal, Mtt-Raum, Betreuung usw.) man es zu tun hatte, immer sehr positives und überdurchschnittlich qualifiziertes Personal angetroffen hat. Ich hatte noch nie so eine perfekte Gymnastik, Massage, Krankengymnastik und Psychologiestunden erfahren. Man konnte zu jeder Tages- oder Nachtzeit mit seinen Sorgen zu den Schwestern kommen. Das Essen ist umfangreich, appetitlich und lecker. Es gibt viel Gemüse, Obst und Salat. Die Kinder werden in der Ganztagsbetreuung herzlich in Empfang genommen. So, dass es die Mitarbeiter in wenigen Tagen schaffen, die Herzen der Kinder zu erobern - egal welchen Alters. Dadurch ist der gestressten Mama auch möglich, einige Zeit auch mal für sich zu nutzen. Auch für die therapiebedürftigen Kinder ist eine Menge geboten. Wir hatten das Glück, dass mit unserem Anreisetag sehr viele ganz tolle Menschen eingetroffen sind. So haben sich innige und herzliche Freundschaften entwickelt - wie bei den Kindern und auch bei den Eltern. Und auch mit den Mamas aus der Vorwoche ergab sich ein liebenswürdiges Miteinander.
Abschließend möchte ich sagen, laßt die Zeit auf euch zukommen und ihr werdet genießen können. Letztendlich ist jeder für sich selbst verantwortlich, wieviel man aus dem Klinikaufenthalt für sich mitnimmt. Wir - meine Kinder und alle Mamas aus unserem "Kurs" sagen, es hat uns einfach gut getan und wir haben viel mit nach Hause genommen.

6 Kommentare

Heikebk63 am 04.07.2010

Hallo,

ist mal schön wenn man so viel positives liest, denn es teilen sich da ja schwer die Meinungen. Wir fahren vom 25.08. - 15.09.10 in die Klinik. Vieleicht könntest du mir verschieden Fragen beantworten die ich am Herzen hätte wäre super du bist ja noch nicht lange zuhause:)))
Meine Tochter ist 12 Jahre und hoffe das es dort schon einige ältere Kinder gibt, waren da ältere Kinder? Du hast ja auch schulpflichtige Kinder hattet ihr da auch die Hausaufgabenbetreuung in Anspruch genommen? Wenn ja wie oft gehen die Kinder dahin und hat alles gut geklappt?
Dann die Zimmer wie sind sie eingerichtet? Groß oder klein?
Die Betreuung überhaupt der Kinder wird sie nach alter ein bisschen eingestuft? Ach,ich bin ja so neugierig:))) Wäre schön wenn du mir Auskunft geben könntest.

LG

  • Alle Kommentare anzeigen

Nur zu empfehlen!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles hat gestimmt
Kontra:
gab es nicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren von Anfang bis Ende sehr zufrieden. Die Zimmer waren sehr sauber, das Essen war gut und ausreichend. Die Behandlungen wurden durch ein kompetentes Ärzteteam durchgeführt. Nett und zuvorkommend war die Kinderbetreuung. Wir haben uns rundum wohl gefühlt und haben viel Energie und Kraft für viele Monate danach getankt.

Schöner Aufenthalt mit anfänglichem Stress

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Für Kinder nicht ganz so gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (ist alles sehr chaotisch)
Pro:
Die Lage
Kontra:
Die vielen Kinder in einer Gruppe (PatientenkindeR)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also wir sind gerade zur Kur am Chiemsee. Die Klinik ist total schön, nur dauert es mind. 4-5 Tage bis alles so ist wie man es haben möchte. Die Therapiepläne sind meist nicht so wie man sie gerne hätte. Wenn man jedoch zur Ärztin geht findet man hierfür immer eine Lösung.

Mein Sohn nimmt gerade am Memory teil und ist total begeistert davon. Wir werden jedoch wenn Platz ist eine Woche verlängern, da unser Sohn die letzte Woche Life Kninetic für Kinder bekommen soll, dass jedoch nicht mit Memory machbar ist.

Die Zimmer im ersten OG 123 124 und 125 sind Ideal wenn man mit einem Kind da ist.

Was ein grosses Problem darstellt ist, dass die Kinder wenn Sie Entspannung oder Schwimmen haben (betrifft nur die Patientenkinder) 40 Kinder sind. Das Problem ist jedoch schon weitergegeben worden und alle sind dabei dies zu ändern.
Wir waren auch die erste Woche komplett krank, was jedoch nicht an der Klinik liegt sonder daran, dass man das Wetter hier schnell unterschätzt.

Am Wochenende wird von dem Freizeitteam ohne Ende Programm angeboten, so das für jeden etwas dabei ist. Jeden morgen um 8 Uhr können sich die Erwachsenen für Ihre Freizeit desselbigen Tages in eine Liste an der Rezeption anmelden. Die Kinderliste wird um 8:45Uhr rausgelegt. Seit heute gibt es noch eine Liste ab 9Uhr für die Kinder, die Memory haben, damit auch diese eine Chance haben sich an dem Freizeitprogramm anzumelden.

Gegessen wird in einem Saal. Es gibt keine Sitzordnung.
Die besten zeiten zum esseb sind um 7:ooUhr, 12Uhr und um 17Uhr, da sonst immer alles überfüllt ist oder man ewig warten muss bis das Essen wieder aufgefüllt wird. Wenn ihr etwas extra haben wollt zum Beispiel Ketchup für Pommes (Ketchup aber nicht auf dem Plan gestanden hat), habt ihr keine Chance so etwas zu bekommen, also guter Tip bemüht euch erst gar nicht sonst seit ihr schon vorher gestresst :-))

Ach ja was auch ganz schön ist, man kann einen Extra Schwimmlehrer für 7,- Euro die Stunde für sein Kind buchen.

Fazit von mir, ich habe kein Luxushotel erwartet und war angenehm überrascht, auch wenn mein Zimmer (habe 2 Kinder) recht dunkel ist. Trotz allem fühlen wir uns super wohl.

Ich wünsche euch allen auch eine erholsame Kur.

11 Kommentare

Krümmel4 am 15.05.2010

Es ist schön zu hören,das es dort nicht so schlecht ist wie in den anderen bewertungen!!Ich fahre am 21.juli mit meinen 3 mädchen dort hin,sie sind 5,10 und 11 Jahre alt.Fährt noch jemand in dieser Zeit dorthin?

  • Alle Kommentare anzeigen

Rundum erholt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dickes Lob an Frau Bernauer! Immer sehr freundlich und zuvorkommend)
Pro:
Sehr freundliches und hilfsbereites Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2010 mit meinen zwei Kindern(7,9 )in der Klinik Alpenhof. Es waren sehr schöne und erholsame Wochen. Die ersten zwei Tage wollten die Kids nicht so gerne in die Kinderbetreuung. Nach dieser " Eingewöhnungszeit" gingen sie ganz gerne dahin. Dank der Einfühlsamkeit der Erzieherinnen. So konnte ich ungestört meine Anwendungen genießen. Anfangs war mein Therapieplan sehr straff organisiert und ließ wenig Zeit für Freiräume. Nach Absprache mit den Ärzten konnte ich dann einige Anwendungen streichen lassen. Ich habe dafür mehr Entspannungstrainings besucht. TOP! Meine Ärztin hatte immer ein offenes Ohr für meine Anliegen. Es sei ja schließlich " Meine" Kur und ich sollte mich wohl fühlen. Also: Wünsche dürfen geäußert werden! Und werden nach Möglichkeit erfüllt!
Im Austausch mit meinen " Mitpatientinnen" merkte ich schnell, dass manche wahre Wunder erwarten. Sie erwarten, dass innerhalb dieser drei Wochen all ihre Probleme, Sorgen,Ängste und Gebrechen geheilt werden und sind dann unzufrieden und enttäuscht, wenn nicht alles erfüllt wird.
Ein generell unzufriedener Mensch wir immer etwas zum Beanstanden finden, auch in einem 5 Sterne Hotel!.....
Stimmt, es hatten einige einen Magen-Darm Infekt. Wenn sich jedoch alle Patienten an gewisse hygienische Regeln halten würden, könnte man einiges verhindern!
Lasst eure Kinder nicht mit den Fingern ans Buffet langen, bleibt auf dem Zimmer wenn ihr krank seid, wascht euch öfter die Hände!!!!!!

Für meine Kids und mich war die Kur ein voller Erfolg. In zwei Jahren fahre ich hoffentlich wieder dahin! Dann aber im Sommer. Die Gegend um den Chiemsee ist ein kleines " Paradies" und im Sommer bestimmt besonders schön.

20 Kommentare

BILO20 am 31.03.2010

Hallo taketwo,

bin so froh, den aktuellsten Erfahrungsbericht positiv zu sehen. Wir (meine Tochter 9 und ich) fahren am 12.05. in diese Klinik und hoffen auch, nur Positives berichten zu können. Hast du einen Tip für schöne Zimmer oder sind die alle ungefähr gleich? Wir waren vor ca. 6 Jahren schon mal zur Kur. Da hatten wir auch mit einem Virus zu tun, trotz alledem haben wir uns gut erholt. Man darf in einer Klinik die Erwartungen nicht zu hoch ansetzten, es ist kein bezahlter Urlaub!
Gibt es noch jemanden, der in diesem Zeitraum (12.05.-02.06.) in Chieming sein wird?
LG BILO

  • Alle Kommentare anzeigen

Klinik kann ich nicht empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Vitalcenter, MTT - Super)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ersten zwei Tage haben wir uns in der Klinik ziemlich wohlgefühlt. Dann bekamen unsere Kinder einen starken Brech-Duchfall. Laut Aussage der anderen Mütter hatten sehr viele Kinder die gleichen Sympthome. Leider hielten sich nicht alle Patienten daran, in ihren Zimmern zu bleiben und nicht im Speisesaal zu essen. Den Kindern ist es eigentlich untersagt, sich am Buffet zu bedienen. Auch hieran haben sich nur wenige gehalten.
Behandelt wurde der Brech-Duchfall der Kinder nicht wirklich.
Nach fünf Tagen Quälerei (mein Sohn war ziemlich am Ende, weinte und wollte nur noch nach Hause) diagnostizierte die für uns zuständige Ärztin Heimweh und gab uns hierfür Globoli. Sie empfahl uns diese zu nehmen, zu schlafen und am nächsten Tag würde alles anders aussehen.
Kurz darauf wurde mein Sohn sehr kurzatmig. Ein Arzt war natürlich am Abend nicht mehr im Haus. Also wurde uns empfohlen, ins Krankenhaus zu fahren. Dort erbrach mein Sohn erneut und brach zusammen.
Er war kurz vor dem totalen Austrocknen. Es war höchste Zeit für eine Infusion. Laut Auskunft der Ärzte im Krankenhaus, hätte schon am dritten Tag der Erkrankung Blut entnommen werden müssen. Wahrscheinlich wäre schon dann eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich gewesen.
Es wäre nicht auszudenken was passiert wäre, hätten wir auf den Rat der Ärztin in der Klinik Alpenhof gehört.
Auf eine Entschuldigung der Ärztin warteten wir vergebens.....
Als wir ihr noch einmal begegnet sind, hat sie uns nicht erkannt und übersehen.
Nachdem wir aus dem Krankenhaus entlassen wurde, sind wir abgereist.

Das übrige Personal (Rezeption, Vitalcenter, MTT, Kinderbetreuung, mediz. Abteilung, Küche, Putzfrauen) waren sehr nett, hilfsbereit und zuvorkommend.

Vielleicht sollte die Klinik mal gründlich desinfiziert werden !!
Und Erkrankte sollten wirklich in ihren Zimmern bleiben !!

2 Kommentare

ickeweber am 17.03.2010

hallo tiger15,

habe bereits im november 2009 einen Kommentar zu der Klinik hinterlassen. mein befund damals: NOROVIREN. mich würde brennend interessieren, ob bei euch eine Stuhlprobe ins labor gegangen ist und wenn ja, was dabei heraus kam. musste damals nach 1 woche abbrechen (3 kleine kinder mit brechdurchfall) und wiederhole die kur im mai. falls immernoch noroviren kursieren, werde ich mit der klinikleitung frau obermeier nochmals kontakt aufnehmen um die missstände beseitigen zu lassen. hoffe auf schnelle antwort. danke ickeweber@t-online.de

  • Alle Kommentare anzeigen

Alpenhof - erholsame u. schöne Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009/10
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
äußerst freundliches Alpenhofteam
Kontra:
nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war über Weihnachten/Silvester im Alpenhof und kann sagen, dass es für mich fünf erholsame und schöne Wochen in der Klinik waren.
Überall waren es äußerst freundliche Mitarbeiter/-innen, die mir "fast" alles abnahmen (kochen, putzen....).

Es gab Patientinnen, die häufig das eine oder andere kritisiert haben - kann sein, hat mich nicht berührt. War froh, überhaupt eine Mu-Ki-Kur genehmigt bekommen zu haben.

Wenn etwas störte, dann, dass im Essensbereich die Kinder rumgedüst sind (dies ist aber kein Problem der Klinik!!!!!) oder, dass Ruhezeiten nicht eingehalten wurde (auch kein Problem der Klinik!!). Denke, wer Party haben möchte - sollte woanders hin.

Im Focus hatte ich: Erholung, Entspannung, Zeit für mich, Ruhe, psych. Gespräche, Sport - dies habe ich erhalten und daher war die Kur für mich ein Erfolg.

Klinik kann ich nicht empfehlen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Med. Dienst misserabel)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Vitalcenter TOP Herr Ramburger !!!!
Kontra:
Kam Krank und ging zu dritt KRANK nach Hause
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war vom 25.11.09 - 16.12.09 in der Klinik. Bei mir ging es eigendlich darum, um endlch mal abzuschalten, meine Dauerkopfschmerzen unter kontrolle zu bekommen einfach mal ohne Stress. Ankunft war sehr nett. Rezeption TOP. Am 3 Tag fing es bei meiner großen mit Magen Darm an, ging weiter mit dér kleinen und dann habe ich es bekommen. Durften nicht mehr in den Speisesaal und mussten auf dem Zimmer essen. Große wurde Krank mit Husten nur noch gebrochen. Kinderarzt hatte es trotz abhören nicht festgestellt das sie kompl. verschleimt war. Sie hat heute damit noch zu kämpfen. Kleine hatte nen Pseudo Krupp Anfall ( Abends wie Wochenende keine Ärzte da), Schwester gab mir dafür ein HustenZäpfchen. Mich hat es dann auch noch dahingerafft, das ich so starke Medikamente bekommen habe, das ich alle Nebenwirkungen davon bekam. Von Starken Bauchkrämpfe, Übelkeit bis zum Erbrechen. Am besten immer zum Chefarzt. Zimmer wurde auch nicht richtig gesäubert. Tische waren nach Reinigung nicht abgewischt. Durchgeputzt auch nicht richtig. Silberfische im Bad und Desinfizirt wurde es auch nicht ( richtig). Speisesaal. Gar keine Abwechslung. Keine Putenwurst. Wenn Thema ( Bsp. Ialien). Ist da kein Essen für die kleineren Kinder dabei. Als Belag fürs Brot gab es nur Tomaten und Mozarella. Wo ist da der Schinken ???

Mutter-Kind-Kur Weihnachten / Silvester 2009

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009/2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Tochter und ich waren trotz allem sehr zufrieden und gehen wieder hin!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (es wurde leider zu wenig erklärt - ausgenommen das Vitalcenter!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die meisten Schwestern sind super freundlich - Ausnahmen gibt es überall)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Frau Bernauer ist sehr hilfsbereit und freundlich. Ist sehr kompetent!)
Pro:
Nettes Personal, gut ausgebildete Fachkräfte im Vitalcenter etc.
Kontra:
leider der unangenehme Geruch aus den Abflüssen / hoher Lärmpegel!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Kurklinik liegt direkt am See, der auch im Winter seinen Charme hat und auch im Winter einen hohen Erholungswert mit sich bringt.

Der Speisesaal ist zwar etwas laut - was aber teilweise auch an den Müttern liegt, die ihre Kinder machen lassen, was die wollen (die Service-Kräfte greifen teilweise aber auch ein - was ich SUPER finde!!!). Das Essen ist sehr abwechslungsreich und schmeckt super - es ist für jeden was dabei! Mir hat es in den 4 Wochen, die wir dort waren, nur einmal nicht geschmeckt, habe dann eben was anderes gegessen - SATT wird man immer!!!

Das Personal ist - bis auf wenige Ausnahmen - stets immer Freundlich, zuvorkommend und sehr hilfsbereit. GROSSES LOB an dieser Stelle nochmal!! :-)

Das Haus selber ist groß aber man findet sich schnell zurecht. Überall sind Hinweistafeln etc.

Die Freizeitaktivitäten waren ausreichend und für jeden was dabei egal welches Alters - hier ist ein Nachteil, daß man "viel" Geld braucht - alles kostet extra - aber was ist heutzutage schon noch umsonst??

In dieser Hinsicht hat sich vieles im Vergleich zu unserem Kuraufenthalt dort im Jahr 2004 leider vieles geändert... :-(

Was leider nicht mehr vorhanden war ist das "Ratschkatl" - der FEHLT leider! Aber dafür gibt es nun einen MTT-Raum - sowas wie ein Fitness-Center - aber mit therapeutischer Begleitung und Beaufsichtigung!!! :-) Großes Plus!!

Die Ruhezeiten werden leider von den anderen Kurgästen nicht eingehalten. Man wird sogar angeschnautzt, wenn man was sagt - aber das ist vermutlich überall so???

Uns hat es wieder sehr gut gefallen und wir werden das nächste Mal auch wieder in diese Kurklinik fahren.

P.S.: Wir wurden - auch nach 5 Jahren - wieder erkannt! Nina aus dem Kindertreff hat meine Tochter sofort wieder erkannt - obwohl sie beim ersten Aufenthalt erst 1 Jahr war und dieses Mal immerhin schon 6 Jahre alt war! Hut ab!!° :-)

Mutter-Kind-Kur Weihnachten 2009

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich finde die Kurklinik für Eltern mit Kindern ab dem Kindergartenalter geeignet.

Die Anwendungen waren gut auf mich abgestimmt und es gab auch genügend Zeit zur freien Verfügung in der man selbst Sport treiben, Spazieren gehen oder einfach nur die Seele baumeln lassen konnte.

Wird die Kur hauptsächlich für das Kind beantragt, finde ich die Klinik weniger geeignet, da Kinder leider nur wenige Anwendungen haben.

Chieming ist ein kleiner Ort, verfügt aber über ausreichend Einkaufsmöglichkeiten, Gaststätten und Fußwege entlang des Chiemseeufers. Im Sommer kann man auch sehr schön den Kieselstrand direkt vor der Klinik nutzen oder Rad fahren.

Für die Anreise würde ich den eigenen PKW empfehlen, da man somit unabhängig auch schöne Ausflüge machen oder mal schnell zum Einkaufen fahren kann. Es werden auch am Wochenende Tagesfahrten mit dem Bus angeboten.

Es gibt ein kleines Schwimmbad im Haus, in das man ebenfalls ausserhalb der Anwendungszeiten gehen kann. Sehr angenehm ist die kleine Sauna, die man jederzeit nutzen kann. Wochentags findet abends ein Schwimmkurs von einem externen Lehrer für Anfänger sowie Fortgeschrittene Kinder statt - sehr zu empfehlen!

Im Speisesaal geht es natürlich etwas lauter zu, aber jeder der Kinder hat, weiss, dass sich das nicht vermeiden lässt.
Das Essen ist gut auf Kinder abgestimmt und man findet am Buffett eigentlich immer etwas, das schmeckt. Manchmal schwankt die Qualität der Speisen, aber dann kann man immer auf das kalte Buffet ausweichen. Wer im Job an Großküchenkost gewohnt ist, wird auch hier satt werden.

Die Kindergruppen sind nett gemacht und die Erzieherinnen gehen gut auf die Kinder ein. Es wird eigentlich fast jeden Tag etwas gebastelt, die Kinder gehen raus auf den Spielplatz oder in die Turnhalle. Da die Betreuung auch ganztags angeboten wird, kann man die Zeit sehr gut für sich selbst nutzen, aber dann auch in der Mittagspause die Zeit mit den Kindern gemütlich im Zimmer oder bei einem Spaziergang genießen (Wir sind gerne in das kleine Cafe direkt am Ufer zum Kaffeetrinken oder Eisessen spaziert!)

Fazit: Keine Wunder erwarten, einfach mal ausspannen!

psüchich und nervlich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
es war einfach alles super schön
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo ich war vom 18.11 -9.12 in dieser klinik es hat mir super gut gefallen ich würde gerne sofort wieder hin fahren es hat mir gesundheitlich und seelig sehr gut getan ich freue mich jetzt schon auf meine nächste kur dort hin leider konnte ich aus fam. gründen nicht verlängern was ich aber jetzt schon sehr bereuhe ich hoffe das so mache die auch zu meiner zeit dort waren mal melden würden .
gruss silvia aus aachen.

Magen-Darm

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (auf jeden Fall Kurerfolg)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Es wurde nicht viel erklärt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Qualifikation der Ärzte......)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Bernauer an der Rezeption versteht was sie tut)
Pro:
Das geschulte Personal im vitalcenter,Rezeption
Kontra:
Hygiene,Geruch aus dem Abfluss(im Zimmer)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auch in der Klinik Alpenhof vom 04.11.-25.11. und auch mein Kind bekam einen Magen-Darm-Infekt.Ich sollte das dem putz-Personal weiter geben wegen einer"speziellen Desinfektion", das Ende war das danach immer noch eingetrocknetes Erbrochenes von meinem Sohn am Boden zu sehen war.Die Reinigung im Zimmer war nicht sehr gut,teils wurde das Bad mehrere Tage nicht gemacht oder nur teilweise.Ich war sehr unzufrieden.Dann hatten wir noch Silberfische im Bad.Was mir auch nicht gefallen hatte, mein Sohn musste Antibiotika nehmen,die wurde oben in der Medizin behalten und musste 3*hoch um die abzuhohlen,jedes mal 2* weil die oft zu hatten.Morgens hatten die erst um 8h aufgemacht und 8.05 hatte ich oft schon ein Termin.Das war sehr ärgerlich.Im kindertreff war es auch sehr unruhig und sie sind mit denn Kindern selten rausgegangen und oftmals garnicht.Wir hatten super Wetter.Das Personal im Vitalcenter war gut nur es wurde nicht viel dazu gesagt.Ich weiss das ich was an der Schulter hab, nur was weiss ich nicht.Die Behandlung war ziemlich oberflächlich, nach 20 Min.war der Termin vorbei.Und leider nur 3* Krankengymnastic,hatte mit mehr gehofft.Gut das liegt jetzt nicht an der Klinik sondern dadran das überall gesparrt wird.
Ich kann diese Klinik nur bedingt weiter empfehlen, ich würde eher in ein kleineres Haus gehen, im Speisesaal war es immer sehr laut.
Mein Buggy wurde von Hermes-Versand da vergessen und so war es das ich nach mehreren Tagen mal nachgefragt hab in der Klinik,bei der Vertretung von der Frau Bernauer.Beim 2*mal wurde mir gesagt"ich hab überall nach dem Kindersitz gesucht".Ich dann ich suche aber mein #Buggy, nein sie haben kindersitz gesagt.Dann meine bitte ob sie nachschauen könnte aber das ging dann nicht mehr ich sollte in 2 Tage nochmal anrufen.Glücklicherweise war noch eine andere Mutter da die ich kannte und hat sich dann für mich eingesetzt(Danke Martina nochmal)Als Frau Bernauer am nächsten Tag wieder da war, war mein Buggy schon unterwegs zu mir.So genug für heute,hoffe ich konnte jamandem mit meiner Erfahrung helfen.LG

NOROVIREN

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (in Bezug auf die Erkrankung der Begleitpersonen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Ausstattung
Kontra:
keine Informationsweitergabe, frgl. fachübergreifende medizin. Kompetenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin am 04.11.2009 mit meinen 3 Kleinkindern angereist. Erster Eindruck: Toll!!!
Die Mitarbeiter dort sind durchweg alle super freundlich und nett und geben sich wirklich Mühe, einem bei Problemen weiter zu helfen. Die Therapiemöglichkeiten sind auch traumhaft. Und die Umgebung....was soll ich sagen...ein Traum!
ABER: nach nur knapp 2 Tagen erkrankte bereits eins meiner Kinder an Brechdurchfall und der Rest folgte innerhalb der nächsten 2 Tage!!! Ich schaute mir das Ganze 4 Tage mit an. Als immernoch keine Besserung anschlug verlangte ich einen Stuhltest (bin selbst Krankenschwester). Und ich musste wirklich heftigst disuktieren, damit dieser durchgeführt wird!
BEFUND: N O R O V I R E N!!!!!!!!!!!!

Bereits Anfang Dezember vergangenen Jahres warnte das Robert-Koch- Institut vor einer epidemieartigen Zunahme der Krankheitsfälle, wie es ihn schon in den Wintern 2002/2003 und 2004/2005 gegeben habe. Schuld sei in den beiden Jahren eine neue Variante des Virus gewesen. 2006 starben 19 Menschen an den Folgen einer Infektion mit den Noroviren!
Besonders Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten, Schulen und eben hier Kurkliniken sind die ideale Brutstätte für Noroviren. Denn über die Ausscheidungen können sie sich vielfach verbreiten. Eine Infektion ist übrigens auch durch verunreinigte Lebensmittel möglich. Die nur unter dem Elektronenmikroskop sichtbaren Viren haften tagelang an Türklinken, in Handtüchern oder auf Toilettensitzen. Sie überleben außerdem Temperaturschwankungen von -20 bis +60 Grad Celsius. Das Heimtückische an den Noroviren ist, dass Patienten das Virus noch bis zu zwei Wochen weitergeben können. Die Symptome klingen normalerweise nach 12 bis spätestens 72 Stunden ab. Bei meinen Kindern hält die Diarrhoe und Emesis nun seit 8 Tagen an (Bin inzwischen abgereist)!!!
Das zeigt mir, wie heftig das Virus hier zuschlägt. Und es ist von allergrösster Wichtigkeit, dass die Infektion im Hause Alpenhof in den Griff zu bekommen ist. Zudem die Gastroenteritis laut Angaben einiger Mütter schon seit Wochen besteht. Der Kindertreff gehört für mindestens 24 Stunden geschlossen und grunddesinifziert. Mütter mit erkrankten Kindern dürfen nicht in den Essensaal ans Büffet geschickt werden. Die erkrankten Kinder dürfen nicht wahllos durchs Haus laufen gelassen werden. Ich habe selbst ein Kind auf dem Flur erbrechen sehen!
Gleichzeitig fehlt es scheinbar deutlich bei der Informationsweitergabe innerhalb des medizinischen Personals. Wie kann es sein, dass ein Tag nach Befundübermittlung durch das Labor und Befundbesprechung mit mir, die leitende Oberärztin noch nichts von der Infektion weiss? Gerade hier ist es doch von aller grösster Wichtigkeit, dass eine Keimverschleppung verhindert wird. Auch die Klinikleitung muss in solchen Fällen umgehend informiert werden.
Scheinbar ist einigen Leuten nicht klar, was sie mit Unterlassen von wichtigen diagnostischen und hygienischen Massnahmen den Müttern und den Kindern antun!
Ich möchte nächstes Jahr gerne noch einmal dort hin. Und hoffe inständig, dass bis dahin wieder alles "clean" ist.

2 Kommentare

wuffina75 am 04.12.2009

Hallo,nur mal eine frage,wieso willst du denn nochmal hin? Ich war auch zum selben Zeitpunkt in der Klinik,meine Kind wurde auch krank- Magen- Darm - Wer hätte das gedacht und war mit der Hygiene in denn Zimmern überhaupt nicht zufrieden.Wir hatten sogar Silberfische im Bad, ist wohl bekannt.Ich würde da nicht nochmal hin wollen.LG

  • Alle Kommentare anzeigen

leider fehlende Hygiene

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Oktober/November 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich komme grade aus der Kur zurück. Bin nicht wirklich Entspannter als vorher. Lag bei uns aber vorallem daran, das endweder mein Kind oder ich selber Krank waren.
In der Klinik geht schon seit langer Zeit ein Magen Darm Keim um der wirklich jeden in der Kurzeit einmal betrifft. Kriegen die irgendwie nicht raus. Dazu kam bei uns noch eine Erkältungswelle mit hohem Fieber. Wir haben leider beides mitgenommen und somit war die Erholung nicht wie gewünscht.
Die Hygienischen Verhältnisse sind leider im Speisesaal nicht die besten. Vorallem wenn so viele krank sind sollte da doch drauf geachtet werden!
Aber die Lage ist echt einmalig, entschädigt für vieles!
Und über die Ausstattung der Zimmer kann man auch nicht meckern.
Das Vitalcenter mit seinen Physiotherapeuten ist auch echt klasse, sind auch alle sehr nett.
Wären die vielen Erkrankungen nicht gewesen wäre es auch eine gute Kur gewesen.

Positive Mutter Kind Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Apteilung
Kontra:
Starker Lärnpegel im Speisesaal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2009 zur Schwerpunktkur Multiple Sklerose
in der Klinik Alpenhof,
und habe diese nur positiv zu bewerten.
Die Medizinische Apteilung von Chefarzt Dr.Hachemie und
seinen Angestellten,die für einen super gut erstellten Therapie-Plan sorgten,
und bei kleineren Wehwehchen sofort zur Stelle waren.
Den Service -Kräften ,die stets nett und zuvorkommend
drauf waren und das Buffet immer mit leckeren Speisen gefüllt haben.
Den Rezeptionsfrauen ,die unseren aller Fragen und Belange
beantforten konnten

1 Kommentar

FlipsiGP am 09.06.2010

Hallo, suche Mamis, die 09/2010 zur Schwerpunktkur MS kommen. Komme mit meinen Jungs (1,5 & 5). Wer ist noch in dem Zeitraum da?
Grüße
Gabi

Erholung pur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch die Lage der Klinik, direkt am Chiemsee, ist ein gewisser Erholungsfaktor von vorne herein schon gegeben. Das gesamte Personal war immer sehr freundlich und sehr hilfsbereit. Das Essen war gut und ausgewogen.
Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.

Top Klinik hoherv Erholungswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr schöne Lage
Kontra:
Lautstärke im Speisesaal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik liegt direkt am See was ein sehr hohen Erholungswert hat.Der Speisesaal ist zwar etwas laut aber das Essen super.Das Personal stets immer Freundlich, zuvorkommend und sehr Hilfsbereit.Das Haus selber ist groß aber man findet sich schnell zurecht und zudem ist es im April diesen Jahres Renoviert worden.Freizeit Aktivitäten waren ausreichend und für jeden was dabei egal welches Alters.Einziger Nachteil ist das man viel Geld braucht aber das liegt halt immer im Auge des betrachters.Uns hat es gut gefallen und würden immer wieder da hin fahren.

Nur zu EMPFEHLEN!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
etwas laut im Speisesaal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.Super Lage nette Leute,totale Erholung......!!
Personal sehr zuvorkomment,Essen war auch sehr gut,nettes Ärzte und Schwestern Team,Zimmer waren gut und vor allen sehr sauber!!!!
Tolle Angebote ausserhalb der Therapie für Mamas/Papas und Kinder...!Am Wochenende hatten wir klasse Ausflüge!! Kindergarten fand ich ein wenig Chaotisch organisiert,gaben sich aber mühe,mein kleiner wollte da trotzdem nicht hin,der große fühlte sich wohl.Wir waren in der Zeit vom 12.11.08-03.12.08 in der Klinik! Eine sehr schöne Zeit!!!

Bettina Luft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor allen an der Anmeldung, sehr nettes Personal)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr nette Ärzte sind auf alle Belange eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut funktioniert)
Pro:
Eigentlich alles
Kontra:
Als einziges die Zimmer könnten erneuert werden. Aber sauber sind sie, halt alt.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat es sehr gut in dieser Klinik gefallen. Vor allem die Freundlichkeit des Personales war unübertreffbar. Es war jeder sehr nett und hilfsbereit. Das Essen war auch gut. Die ärztliche Betreuung ist auch sehr gut gewesen. Ein Rund rum zufriedenes Erlebnis. Jederzeit wieder.

Klinik Alpenhof am Chiemsee immer wieder !!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Herrvoragende ärztl. Betreuung und psych.-Beratung
Kontra:
Wetter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 02.07.08-23.07.08 im der Klinik Alpenhof am Chiemsee. Zum Anfang war die herzliche Begrüssung und Begleitung zum Zimmer, das für mich und meine 2 Kinder sehr geräumig und nett Eingerichtet war. Die Klinik als auch das Zimmer war stets ordentlich und gepflegt es wurde mehrmals täglich die öffentlichen Bereiche geputzt. Das Personal im ganzen Haus war sehr freundlich und immer hilfsbereit. Das Essen war sehr abwechslungsreich und ausreichend .Das Ärzteteam war sehr kompetent und freundlich , einfach super.
Die Kinderbetreuung ist spitzenklasse , die Gruppenräume sind groß und es wird sehr viel mit den Kindern unternommen, Ausflüge etc. Auch die Verpflegung in der Betreuung war toll, immer wieder. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Man bekommt fast jeden Wunsch erfüllt !!!!! Ich habe mich dort sehr gut erholt und wurde auch sehr gut beraten.

Ich habe mich prima erholt!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Personal, Freundlichkeit, Organisation
Kontra:
Lautstärke im Speisesaal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wirklich sehr gut organisiert. Das Personal ist jederzeit freundlich und hilfsbereit. Das Essen schmeckt gut, ist abwechslungsreich und gesund. Der Therapieplan war klasse. Es wird hier auf die Wünsche der Patienten eingegangen - sie sind schließlich zur Kur hier. Das Bastel- und Freizeitangebot ist wirklich umfangreich. Sauna, Solarium, Schwimmbad etc. gibt es natürlich auch im Haus. Auch ein Waschraum mit mehreren Münzwaschautomaten und Trocknern stehen zur Verfügung!! Das Babyphone funktioniert stets einwandfrei. Ich hatte ein Zimmer zum Parkplatz, welches mir persönlich lieber war, da hier nicht die Mittagshitze so reinkam und die Stechmücken eher weniger waren. Es gibt ebenso viele Sportangebote und seine Freizeit kann man hier toll verbringen und super entspannen. Ich war mit zwei Kindern (3,5 Jahre und 9 Monate). Die Kinderbetreuung war liebevoll, kompetent und zuverlässig. Meine beiden sind sehr gerne hingegangen. Auch hier wird viel gebastelt, gespielt (viel im Freien!) und getobt. Die größeren Kinder (ab 3 Jahre) essen in der Kinderbetreuung mittags, die kleineren mittags mit Mama im Speisesaal. Morgens und abends gibt es Buffet. Mittags gibt es zwischen drei Gerichten zur Auswahl.
Alles in allem war ich super zufrieden - nächstes Jahr gehe ich wieder dorthin! :-)))

Hier können Sie sich erholen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
kompetente, gut organisierte Klinik
Kontra:
Telefonkosten durch Sonderrufnummer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Alpenhof ist auf jedem Fall sehr empfehlenswert! Ärgernisse gibt es nur in minimalen Umfang, durch sie wird der Therapieerfolg nicht behindert.
Nach kurzem Kuraufhalt wird auch Ihr Gehirn in der Lage sein, die lokale Sprache zu dolmetschen.
Wer Glück hat bekommt in der Klinik Alpenhof ein Zimmer mit Chiemsee,- und Alpenblick. Ausstattung : Dusche/WC, Telefon (siehe weiter unten), LCD Fernseher, Balkon, Erwachsenenbett, Doppelbett (Kinder). Kinderschlafstätte zum Teil durch Schiebetür abgetrennt. Ein Kinderspielplatz und -ich glaube- ein Wollyballplatz sind direkt auf dem Gelände. Wandermöglichkeit am Chiemsee vorhanden, Fahrräder können rel. günstig geliehen werden.(Im Winter auch andere Angebote wie z.B. Schlitten usw.) Die Mitarbeiter -angefangen beim Reinigungsdienst über Hausmeister, sind sehr freundlich und hilfsbereit. Wer den Vorsatz hat abzunehmen, sei gewarnt vor der guten Küche. Jenseits vom Therapieplan, werden für Kinder viele Bastel,- und Freizeitbeschäftigungen angeboten, die zeitlich zwischen 30 und 60 min liegen. Mehrfachauswahlen sind möglich. Die Klinik organisiert am Wochenende Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten oder Freizeitspass. Dafür wird ein geringer Beitrag für die Busanmietung erhoben. (Eintrittsgelder usw. sind natürlich selbst zu tragen). Wer mit mehr als 2 Kindern anreist, sollte sich vorher versichern, ob er ein Doppelzimmer bekommt, da es sonst Platzprobleme gibt. Wer das Gefühl hat, das seine Kurziele nicht vom Therapieplan abgedeckt werden, sollte sich zeitig an die medizinische Abteilung wenden, um Änderungen einzuleiten; man ist dort flexibel.
Es gab nur 2 Punkte, die mir nicht gefielen :
1.) die Kommunikationsmöglichkeiten zwischen den Kurgästen. Es gibt das "Ratschkatl" das für die Erwachsenen abends von 21-23 Uhr geöffnet ist. Bis 22:00 wird Wein oder Bier ausgeschänkt. Dann -nach 23:00- werden Sie wie ein kleines Kind erbarmungslos ins Bett geschickt. Bei einigen Mitarbeitern ist noch nicht angekommen, das es sich nicht nur um Patienten handelt, sondern auch um volljährige Gäste.
2.) Vorsicht Telefonkosten! Mit dem Zimmertelefon kostet ein Anruf auf das Handy ich glaube 1,20 Euro. Ich habe Leute gesehen, die sind nach Rechnungserhalt vom Glauben abgefallen... (0180? Nr). Selbst wenn Sie angerufen werden, fallen für Sie Gebühren an. (Hausinterne Anrufe sind kostenlos) -- also nur im Notfall benutzen--.Erzählen Sie auch Ihren Liebsten, dass sie es unterlassen sollen, Sie mit dem Handy auf Ihrem Zimmertelefon anzurufen!!

Das Dorf Chieming ist ca 10min Fußweg entfernt.Hier gibt es eine Busverbindung nach Traunstein(nächste größere Stadt ca.10km entfernt), Haus des Kurgastes, Schlecker, Bäcker, Schlachter, Post, Edeka, Getränkemarkt, Friseur und Bekleidungsladen sind im Ort wie auch Pizza und andere Gastronomiebetriebe.

Wieder Stark für´s Leben gemacht!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2003
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Psychologen
Kontra:
mit mehreren Kindern schwierig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

-Lage ist super,
-Betreuung toll (medizinisch und psychisch),
-Ärzte schrauben auch auf Wunsch das Therapieprogramm zurück (wollte dort ja zur Ruhe kommen und nicht im Dauerstress sein),
-Freizeitangebote gut (mit Anreise PKW auch eigene Ausflüge gut machbar),
-Zimmer angenehm (Seeseite guter Ausblick, aber mit Mücken aufpassen),
-Essen sehrgut (für Mütter mit mehreren Kindern aber stressig, da es nicht so toll ist wenn kleine Kinder alleine ans Büffet gehen.
-Personal freundlich
-Besonderheit : im Oktober bekommt man schon mal 3 Jahreszeiten (Sommer (schwimmen im See möglich),Herbst (optisch reizvoll),Winter (auf den Bergen der Umgebung viel Schnee)