Höhenklinik Bischofsgrün

Talkback
Image

Fröbershammer 12
95493 Bischofsgrün
Bayern

57 von 67 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

68 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr gute Klinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie sehr gut
Kontra:
Nichts negatives
Krankheitsbild:
Morbus fabry
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen gut Behandlung und Zimmer gut hat mir sehr geholfen

1 Kommentar

KlinikverbundDRVNordbay am 25.05.2020

Vielen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns, dass Ihnen der Aufenthalt in der Höhenklinik gefallen hat und Sie viel Positives mitnehmen konnten. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Ihr Klinikverbund der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern

Sehr heilsame Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
man kann gut Abstand und Ruhe bekommen um neue Kraft zu tanken
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter, Ärzte, Psychologen, Schwestern, Therapeuten bis zu den Küchen- und Putzfrauen sehr freundlich und aufmerksam. Viele Anwendungen von Sport, Schwimmen, Massagen, Entspannungsmethoden, Heilbädern,Sauna,Pilates, Wirbelsäulengymnastik, Ergotherapie usw. Es wird den Patienten sehr viel angeboten und man kann da wirklich zur Ruhe kommen und viel mitnehmen.
Sehr gutes Essen. Die Zimmer in der Psychosomatik sind zwar klein aber völlig ausreichend. Ist auch so gewollt, damit man rausgeht und Kontakte knüpft. In der Kardiologie sind die Zimmer mit Balkon und größer. Tolle Umgebung, ruhig im Wald gelegen, gleich vor der Haustür beginnen Wanderwege. Bis in den Ort Bischofsgrün ca. 20 Minuten Fußweg, es fährt aber auch regelmäßig ein Klinikbus. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.
Ein Aufenthalt dort ist sehr empfehlenswert, mir hat es dort sehr gut getan und ich würde jederzeit wieder dort hinfahren.

1 Kommentar

Klinikverbund am 15.04.2020

Wir freuen uns, dass Ihnen der Aufenthalt gefallen hat, zu Ihrer vollsten Zufriedenheit war und Sie viel Positives mitnehmen konnten. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Zum Weiterempfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Essen.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bypassoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne große Zimmer.Sehr gute Küche.Ärzte und alles andere Personal sehr kompetent und freundlich.

die klinik ist sehr zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute küche
Kontra:
vom arzt bis personal sehr freundlich u.hilfsbereit
Krankheitsbild:
herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alles top,vom arzt bis angestellte!!!Würde wieder dort zur behandlung hingehn.

1 Kommentar

Klinikverbund am 07.01.2020

Wir freuen uns über Ihre positive Rückmeldung und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Vorsicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorsicht,Vorsicht,Vorsicht bei Rentenangelegenheiten.
Es wird sehr schnell mit psychiatrischer Einweisung gedroht.Medikamente vom eigenen Arzt werden eingezogen, und versucht gegen eigene auszutauschen.
Habe nach dieser Reha massive gesundheitliche Probleme.

Da wurde mir Geholfen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Konzept stimmt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles im grünen Bereich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde alles getan)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mancher Plan wurde halt geändert das gibt es auch .)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Klinik ist in die Jahre gekommen alles was ich vorgefunden habe war für mich Ausreichend gestaltet)
Pro:
Freundlich tolles Essen
Kontra:
soll geschlossen werden 2025 !
Krankheitsbild:
Herz / Gefäßerkrankung Nierenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4 Wochen Reha als Hilfe nach Herz / Gefäßerkrankungen und einer Nierenentfernung
als Aufbau der Körpermotorik um die Alltäglichen
Abläufe wieder selber zu erledigen .
Das Gesamte Personal vom Zimmermädchen , Schwestern
Speisesaal , Therapeuten , Ärzten und die Menschen
im Hintergrund eine Eingearbeitet Zuverlässige
Patientenorientierte Mannschaft .
Freundlicher Natur immer zur Stelle und es bleiben
keine Fragen offen !
Sofern sie vom Patienten auch gestellt werden .
Ich war vom 05.09. bis 03.10.2019 im Hause und ich würde auch bei anderem Krankheitsbild zu einer Reha
dort hin kommen .
Für mich eine absolute Hilfe in allen Bereichen .
Die anderen Patienten die ich da kennen gelernt habe war nach 3 - 4 Tagen eine ganz tolle Gruppe

Höhenklinik Bischofsgrün

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Abends im Haus die Freizeitbeschäftigung
Krankheitsbild:
Burnout und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Gebäude ist zwar in die Jahre gekommen, doch wird es sehr gepflegt. Leider der dazugehörige Park nicht so sehr.
Mit den Behandlungen war ich überwiegend zufrieden, jedoch musste (Danke an meine Tischnachbarn, die mir immer wieder geholfen haben) ich was sagen und dann hat sich alles verbessert. Meine Therapeutin und meine Ärztin haben mich immer wieder aus mein Tief herausgeholt (wenigstens etwas). Was bei wiederkehrenden Depressionen mit Suizidgedanken nicht einfach ist. Die Küche bekommt von mir 5 Sterne: hat extra für mich kochen müssen und das haben Sie hervorragend hinbekommen.
Die Gegend ist toll - mit Auto natürlich noch besser.
Fazit: Ich war jetzt das zweite Mal hier und würde wieder hierherkommen

Das beste was mir passieren konnte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann über diese Reha Klinik definitiv nichts schlechtes berichten. Mit einer mittelschweren Depression trat ich die Reha an und meine Hoffnung, das mir dort geholfen werden kann bzw. Hilfestellungen für meine Probleme gegeben werden kann, haben sich vollkommen erfüllt. Ich befand mich 6 Wochen in der Höhenklinik und ich möchte keinen einzigen Tag dort missen. Man kommt dort sehr schnell zur Ruhe und findet zu sich selbst. Man darf sich nur nicht verschliesen. Ich hatte auch das Glück, sehr nette Menschen (Ax...Ro....Ra....Sa...Fr.. usw.) kennen zu lernen, was mir den Aufenthalt noch mehr zum Erfolg werden lies. Die einzelnen Therapien und Anwendungen habe ich alle voll ausgeschöpft und diese haben mich auch enorm nach vorne gebracht. Das Essen, vor allem mittags hat Hotel Qualität und zu den Zimmern lässt sich sagen, das diese zwar klein sind, aber man sollte dort im Normalfall auch nur zum Schlafen sein. Alles in allem ein Top Ort um wieder halbwegs gesund zu weden. Einzig die Freizeitgestaltung an den Abenden und Wochenenden ist verbesserungswürdig, da man hier leider wenig bis gar nichts von Seiten der Klinik angeboten bekommt. Es wäre sehr schade, sollte die Klinik wirklich wie geplant, geschlossen werden. Einen besseren Ort um zur Ruhe zu kommen kann ich mir nicht vorstellen.

Eine sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06./ 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Betreuung nach 16 Uhr und Wochenende fehlt.)
Pro:
Umgebung,Therapeuten
Kontra:
fast garnichts
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung,verlängerte depressive Reaktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst erstmal Dank an alle Therapeuten,Ärzte und alle Angestellten.Habe mich dort für die fast 7 Wochen sehr wohl gefühlt.Das ganze Team macht eine hervorragende Arbeit.Mir wurde sehr geholfen.Ich kann nur jeden empfehlen ,sich offen den Problemen zu stellen denn nur so kann Einem geholfen werden.Das Mittagessen war spitze auch wenn das Frühstück und das Abendessen bei 7 Wochen Aufenthalt dann doch ein bisschen langweilig wird.Auch wenn alles gut war,muss ich doch ein paar Menschen,die mir auch ein bisschen ans Herz gewachsen sind herrausheben.Ganz besonderen Dank meiner Psychologin Frau Ruge,den 4 Frauen der Ergotherapie.....ihr seid die Besten,sowie Frau Meyer und Frau Wieck.
Man kann auch sehr guten Kontakt knüpfen da die Offenheit eine Andere ist als zu Hause.Jeder hat ein anderes Problem aber jeder hat ein Problem und deswegen fällt es auch leicht offen zu reden.Auch viele private Kontakte werden geknüpft.Ich selbst konnte mich glücklich schätzen solch eine Person kennen lernen zu dürfen.Zwei kleine Wehmutstropfen gibt es doch.Nach 16 Uhr ist man auf sich allein gestellt und die Klinik darf einfach nicht schliessen,das wäre eine Katastrophe .

Sehr zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlich
Kontra:
Teilweise Ausfälle von Behandlungen
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Ärzte,immer für einen da. Auch das Personal ist super sympatisch und hilfsbereit.

Würde gern wiederkommen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal und Ärzte super
Essen gut
Zimmer etwas klein und das Bett gewöhnungsbedürftig
Einrichtung gut

Ideal um gesund zu werden.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik von A bis Z.
Kontra:
Kioskpreise zu hoch.
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr wohl gefühlt.
Die Ärzte,Therapeuten und das Pflegepersonal haben sich immer Zeit für mich genommen.

Der gesamte Aufenthalt von 4 Wochen war sehr erholsam für mich.
Hier wird der Patient noch ernst genommen. In allen Belangen.

Auch das Essen ist abwechslungsreich und hat Restaurantqualität.

Die Schließung ist für mich unverständlich und sollte verhindert werden.

Einfach darauf einlassen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik. Fühlte mich sehr gut aufgehoben. Das gesamte Personal(von a-z) einfach hervorragend. Die Kur war für mich sehr wirkungsvoll. Hatte alles genutzt, was mir angeboten wurde. Entdeckte Qualitäten an mir, die mein Leben bereichern.

Klasse Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gespräche
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Juli Bis Anfang September in Bischofsgrün.Mir hat nichts besseres passieren können als in die Klinik zu kommen.Ich kam mit Depressionen und mir wurde sehr geholfen.Klinikpersonal top vom Keller bis Dachgeschoss

Tolle Klinik in super Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (teilweise etwas veraltet, Modernisierung wegen Schließung d. Klinik in 2025 vermutlich nicht geplant)
Pro:
gutes Therapeutenteam, vielseitige Behandlungen, gute Sozialberatung, klasse Ergotherapie
Kontra:
Kurse werden manchmal überzogen, sodass man zu spät zum nächsten/Pause kommt
Krankheitsbild:
Depressionen, psychosomatische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Juni bis Ende Juli 2018 in dieser Klinik. Ich kann nicht meckern. Wie bereits einige Personen schrieben war das Personal überwiegend nett. Es gab hier und dort Schwestern, die nicht sonderlich nett waren und auch der ein oder andere Physiotherapeut wirkte eher unmotiviert, aber das waren insgesamt 4 Leute bei einer sehr großen Belegschaft. Das gibt es überall.

Die Zimmer in der Psychosomatik sind wirklich klein, das stört aber nicht. Wenn man es richtig anstellt und offen für vieles ist, dann hält man sich eh nicht oft im Zimmer auf.

Ich habe die Zeit dort sehr genossen. Die Behandlungen sind sehr angenehm. Das Essen war überwiegend gut und lecker. Das Frühstücks- und Abendbuffet ist reichhaltig und wird entsprechend aufgefüllt.

Die Freizeitangebote direkt von der Klinik sind Geschmackssache (Basteln, Filmabend, Wanderungen), man kann sich aber genug selbst organisieren. Die wunderschöne Lage der Klinik lädt zum Wandern und Rausgehen ein.

Ich habe auf dieser Maßnahme viel über mich selbst gelernt und zu mir gefunden. Ich danke der Therapeutin Frau E. von Station 7 - sie hat mir sehr geholfen. Und dem Team der Physiotherapeuten, insbesondere Herrn Z. und Herrn K. und Frau H. - diese drei sind der Motor und haben immer einen flotten Spruch, ein Lächeln und gute Worte für einen übrig. Auch das Ergotherapie-Team ist einfach klasse... super Mädels, immer nett, immer dem Patienten zugewandt.

ein Tipp an alle, die dort hin MÜSSEN: Macht euch ein wenig frei von euren negativen Gedanken und öffnet euch - sofortige Ablehnung geht schief und dann findet man alles Scheiße - und das wäre schade, weil die Klinik echt super ist...!

Alles Perfect

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von Reinigungskraft bis Oberarzt alle SUPER
Kontra:
Öffnungszeiten des Schwimmbades erweitern !
Krankheitsbild:
2 Stentimplantate !!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War jetzt schon das 3. mal in der Höhenklinik als Patient !2010+2015 (Psychosomatisch) 2018 Innere Medizin !In meinem Fall alle 3 Erfolgreich abgeschlossen ! Der Gedanke daran das die Klinik im Jahr 2025 geschlossen werden soll ist unglaublich !!!Aber letztendlich muß sich jeder Patient selbst sein Bild von der Klink machen ! (Von mir 100 Punke !)

Danke...

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetent...
Kontra:
nix...
Krankheitsbild:
Herzmuskelentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte es nicht besser treffen können. Danke an das ganze Team!!!

Jederzeit wieder!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal,Essen ,Unterkunft
Kontra:
Öffnungszeiten MTT und Schwimmbad, Cafeteria (Preise)
Krankheitsbild:
Bluthochdruck, Stress
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo!
Also ich verstehe hier manche Bewertungen nicht.
Ich habe auch Leute dort kennengelernt die nur genörgelt haben und über alles was negatives wussten. Das waren meistens jene, welche überhaupt nicht wussten warum sie eig. hier waren.
Sie wussten das nicht zu schätzen und mir schien es, als sei Ihnen ihre Gesundheit scheißegal.
Hauptsache Saufen und Fressen totz 3x Herzinfarkt und Diabetis und einer Vielzahl an Stands im Herzen.Habe mich gleich ferngehalten.
Der Rest der Patienten, egal welcher Stationen waren echt klasse drauf.

Ich war bei den "Klopfern" vom 16.10.17 vier Wochen lang hier auf der Station 1 wegen meines hohen Blutdruckes.
Diesen habe ich mit Hilfe der kompetenten Therapeuten , Pfleger, Schwestern, Ernährungsberatern,Psychologen und Ärzten in den Griff bekommen und habe auch 5kg abgenommen.
Viel Sport,Wanderungen und gesunde Ernährung standen auf dem Plan.
Es war sehr abwechselungsreich und hat echt einen mega Spaß gemacht.
Ich kann jedem nur empfehlen hier eine Reha zu machen!
Die Zimmer sind sehr sauber und geräumig....zumindest auf der Inneren.
Die Zimmer der "Propeller" sind da etwas enger.
Aber die sollen ja auch raus unter Leute.
Das Essen ist sehr sehr abwechselungsreich Frühstücksbuffet,3 Mahlzeiten (wählbar) zum Mittag und Buffet zum Abendessen.
Ansonsten gibts in Bischofsgrün viele Gaststätten und Restaurants. Ich kann den Italiener empfehlen und den Benker mit seiner legendären HAXE!
Es gibt einen Nahkauf in dem man alles bekommt.Elektrische Geräte wie Wasserkocher sind theoretisch verboten.....aber man kann das Teil im Schrank verschwinden lassen.
Die Cafeteria ist sehr teuer und der Kaffee ist echt pervers.Espresso ist okay.
Also lasst euch hier nicht von den negativen Bewertungen beeinflussen.Bildet euch eure eigene Meinung!
In diesem Sinne noch mal ein GAAAANZ Dickes Lob an alle die dort arbeiten und sich für die Patienten täglich ins Zeug legen!
Weiter so!

1 Kommentar

Stefan.79 am 25.11.2017

Achja ich habe mich vertippt...Ich bin Kassenpatient!

Na ja, geht so .......

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Siehe Schilderung
Kontra:
Siehe Schilderung
Krankheitsbild:
Leichte Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Oktober 2017 für mehrere Wöchen in Bischofsgrün.
Hier meine Erfahrungen:
Positiv: Ergotherapie, Entspannungsangebote, Reinigungspersonal

Neutral: Angebotene Maßnahmen zur Reha, Zimmerausstattung, Sauberkeit

Verbesserungswürdig: Kommunikation zwischen Ärzten und Therapeuten zum Gesamtbild bzw. Koordination des einzelnen Patienten, Verknappung des Speisenangebotes am Buffet, gesunde Ernährung steht in Frage ( z.B. Dosenobst mit fraglichen Zuckerzusätzen)
Insgesamt konnte ich meine Zeit sinnvoll nutzen (Holschuld) jedoch vermute ich bei vielen Weisungen reine Willkür. Das bestätigt auch die differenzierte Entscheidungsfindung zwischen einzelnen Stationen.
Zuletzt hätte ich mir noch gewünscht, dass meine Stationsärztin tatsächlich den Titel " Dr." verdient hätte. Wenn ein Arzt oder eine Ärztin nicht zuhört, vorschnelle Befunde trifft und nicht um Vertrauen beim Patienten bemüht ist hat Sie für mich gelinde gesagt den falschen Beruf im falschen Land.

Trotzdem herzlichen Dank an Alle, die zu meinem Rehaerfolg beigetragen haben

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute und nette Mitarbeiter
Kontra:
Mitarbeiter sollten kleine Geschenke annehmen dürfen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt 7 Wochen in der Höhenklinik ,bin am 7 Sep.angekommen und wurde schon an der Pforte sehr freundlich empfangen,ab den ersten Tag bis zum Schluß waren alle ob Schwestern oder Therapeuten sehr nett und freundlich,das Essen ist abwechslungsreich und sehr gut! Mir hat es sehr gut gefallen und kann die Klinik nur weiter empfehlen ! Besonderen Dank an Frau Ruge und an Frau Holzner sie haben mir sehr geholfen !

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Angst /Panik Krankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ,war vom 27.02.17 -14.04.17 in dieser Klinik und es war wirklich alles sehr zufriedenstellend .Ob Aerzte ,Therapeuten ,Schwestern ,das Personal aus dem Speisesaal oder die Reinigungskraefte ,alle Waren super nett .Mein Psychologe topp ,sehr verstaendnisvoll .Ich wuerde immer wieder dort eine Reha machen ,wenn es machbar waere.Ganz herzlich Dank an alle !!

nicht alles ist selbstverständlich

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (super lage der klinik)
Pro:
alles - siehe oben -
Kontra:
-
Krankheitsbild:
schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mit großen vorurteilen angereist , konnte ich die einrichtung bei meiner abreise nur loben . die kompetenz und freundlichkeit in dieser einrichtung war sehr positiv . die steten bemühungen der angestellten bis hin zu den ärzten , den erfolg des aufenthalts aufs höchst mogliche ziel zu bringen war bemerkenswert . besonders erwähnen möchte ich noch das ergo-team . die herzliche und fast schon familiäre art zeugte von einem sehr hohen maß an motivation und berufsfreude . schade wenn solche guten und beliebten einrichtungen aus unverständlichen gründen geschlossen werden sollten . ich jedenfalls würde bei bedarf , aus gesundheitlicher und menschlicher sicht , diese einrichtung gerne wieder besuchen . nochmals ein großes dankeschön !!!!!!!

Alles bestens

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super
Kontra:
NIX
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin von 08.03.-12.04.2017 in diese Klinik behandelt worden. Ich kann nur weiter empfehlen. Von Ärzte bis Kraftreinigung dickes Lob. Einzige Problem für mich war W-Lan. und Internet Verbindung.

Super Haus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 26.01 - 15.03.2017 in der Klinik.
Super Ärzte, Psychologen, Ergotherapoiten.
War alles super würde sofort wieder hin gehen.
Großes Lob ebenfalls an die Küche, superleckeres Essen.
War rundherum zufrieden. Man kann das Haus nur loben.

2 Kommentare

hase10 am 07.04.2017

Hallo. Darf man in dieser Klinik auf dem Zimmer einen Laptop haben??

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Haus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Depressionen und Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 04.01 bis 22.02.2017 in der Klinik. Habe mich dort sehr wohl gefühlt.Man würde ab Ankunft Pforte sehr freundlich aufgenommen.Das gesamte Personal sehr freundlich und zuvorkommend.Ergotherapie prima für jeden was dabei. Schwimmbad und Fitnessraum ebenfalls Klasse.Das Essen abwechslungsreich auch für mich als Vegetarierin.Kann das Haus nur weiterempfehlen.

Alles bestens

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr schönes Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte mit Ahnung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Grosse Kompentenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles prima)
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste, Panikstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Ich war hier in diesem Hause von Ende
Dezember16 bis Ende Januar17 für
5 Wochen zu Gast.

Nachdem auch ich vorher die Klinikbewertungen gelesen habe, von denen einige doch sehr negative
Aussagen beinhalteten, waren meine Erwartungen nicht sonderlich gross.

Aber ich habe in den ganzen 5 Wochen keinerlei
Grund für irgendeinen Mangel erkennen können.

Von dem Mitarbeiter an der Pforte über die Dame an der Anmeldung bis hin zu den Schwestern, Ärzten ( auch der Oberarzt ) waren alles freundliche und vor allen Dingen kompetende Menschen die auch eine Ahnung haben von den Dingen die Psychosomatik und deren Probleme betreffen.

Ich fühlte mich bestens in diesen Händen betreut.

Auch alle anderen Mitarbeiter in den diversen
Therapiebereichen waren freundlich, motivierend,
immer gut aufgelegt und haben einen
ausgezeichneten Job gemacht.

Von der Küche und deren Mannschaft könnte sich manches 3Sterne Hotel eine Scheibe abschneiden.
Auswahl und Geschmack der Speisen,
sehr gut 1a.

Die Zimmer in der Psycho Abteilung könnten zwar etwas grösser sein, waren aber nach
meiner Meinung vollkommen ausreichend.

Der Therapieplan war gut ausgewogen auch mit
genügend Freiraum um in dieser herrlich Umgebung
bei ausgedehnten Spaziergängen die Landschaft
zu geniessen.

Ich kann dieses Haus jedem wärmstens empfehlen.

Sehr Zufriden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Arztä die nehmen viel zeit und sind sehr aufmerksam
Kontra:
Krankheitsbild:
Blutdruck, Zuckererkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war dort 3 wochen zur bechandlung in der Kardiologie. Ich spreche sehr schlecht Deutcsh und habe nach gefragt ob die ein Arzt haben der meine sprache spricht (Russisch), zum glück war er da mir wurde alles gut ecklert und die gesamte aufenhalt geholfen mit übersetzung.Der Arzt ist sehr kompetent Das gesamte personal nimt sich viel zeit um es zu ekleren und zu helfen egal velche probleme man hat. Die klinik befindet sich im Wald und dre luft dort ist einfach unfasber.

Erholsamen Schlaf finden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bestens aufgestellt. TOP Organisiert.

War mit der Reha zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Blutdruck, Herz, Kreislauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Klinikaufenthalt war zufriedenstellend. Aufenthaltsdauer 4 Wochen und 2 Tage. Der Empfang vom Pförtner zwecks Zutritt zum Gelände war freundlich, die Verwaltung zur Patientenaufnahme ebenfalls. Man wurde vom Pflegepersonal fürsorglich zu den einzelnen Stationen begleitet. Die Zimmer waren auf unseren Stationen ausreichend groß und sauber. Fehlende WLAN-Verbindung auf den Zimmern nicht mehr zeitgemäß. WLAN nur im Stockwerk der Bibliothek und Cafeteria möglich, was störend sein kann. Therapieplan und Behandlungen ausgewogen. Störend: alles nur mit schriftlicher ,ärztlicher Genehmigung möglich z.B. schwimmen, kegeln, saunieren, Nordic Walking. Die Ärzte unterschiedlich von freundlich bis überheblich. Die Visite auf dem Zimmer nicht so erquickend, wie in einem Krankenhaus mit Schnellabfertigung. Die Sauna ist leider nur zu genehmigten Therapien offen, das heißt einmal für Herren und einmal für Frauen Nachmittags. Warum kann man die Sauna und das Schwimmbad in der jetzigen dunklen Jahreszeit nicht auch abends öffnen? Wäre schön gewesen. Das Essen war sehr ausreichend und gut gewesen, da können manche anderen Rehakliniken sich noch eine Scheibe abschneiden. Die Muckibude (MTT-Raum) war mit modernen Computergeräten eingerichtet. Störend: Anreisetag Montag, Abreisetag Montag, Wochenende Aufenthaltspflicht ohne Therapien, man bekommt seinen Entlassungsbericht erst Montagmorgen. Ich kann mir vorstellen in der Höhenklinik trotzdem noch einmal eine Reha zu machen.

EMPFEHLENSWERT

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Stimmung im Haus
Kontra:
Öffnungszeiten von MTT und Schwimmbad sind zu kurz (Wochenende)
Krankheitsbild:
Depressionen und Angstattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist vom Standard her nicht gerade auf dem neuesten Stand. Allerdings ist es überall ausgesprochen sauber.
Das gesamte Personal, von der Reinigungskraft über die Schwestern bis hin zu den Therapeuten ist wohltuend freundlich und hilfsbereit. Mein Aufenthalt war geprägt von Gruppen - und Einzeltherapien, die mir eine Menge gebracht haben.
Da wurde nicht einfach nur geredet. Das war ein Miteinander, Diskussionen und Rollenspiele mit richtig viel Spaß.
Des weiteren war ich sehr angenehm überrascht von der positiven Stimmung unter den Patienten. Von ernsthaften Gesprächen bis hin zu gemeinsamen Unternehmungen und Abende mit Tischtennis oder Gesellschaftsspielen war alles dabei.
Das alles zusammen hat mir erholsame und lehrreiche 6 Wochen beschert.
Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

OHNE ERFOLG - warum auch?

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Was? Sie sind KRANK?)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Stell dich nicht so an du Simulant!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wieso wird der Punkt hier gefragt-Überflüssig.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (die machen nur ihren Job.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Erich hätte sich gefreut...)
Pro:
naja das Essen
Kontra:
die sogenannten Ärzte
Krankheitsbild:
Depressionen-Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik erinnert an DDR.
Blutabnahme, Arztgespräch, wie am Fließband.
Deine Kammer: du musst aufpassen damit du nicht vom Klo in die Dusche kippst oder umgedreht.
Baustil so 70er Jahre. Sehr hellhörig.
Das Aufnahme-Arzt-Gespräch wie beim Bund, die Ärztin vom Klima her Oberstaatsfeldwebel. Zum Glück musste ich nicht Husten!
Die Behandlungen, Anwendungen waren im Prinzip Zeitverschwendung, ohne Nutzen.
Auf das gesundheitliche wurde so gut wie nicht eingegangen.
Thema Essen: eigentlich kaum was zu meckern, aber nach einigen Wochen hängt dir das gewaltig raus, der Menüplan fängt von vorne an.
Geschmacklich sehr gut, Auswahl super, Frühstück und Abend vom Buffet. Mittagsmenüs aus drei Gerichten frei wählbar. Wasserkonsum aus angeblicher Eigenquelle ohne Ende möglich.
Kasten Asbach-Uralt immerhin gepflegt sauber-schade nur dass Patienten mit Laufproblemen nicht aus dem Klinikhof rauskommen.Klinik-Shuttle-Bus verkehrt super günstig wenn du Anwendungen hast, am Wochenende natürlich nicht.
Stell bloß keine Fragen an die Ärztin, die hat gerade mal wieder keine Zeit für dich.
Die Schwestern tun auch ihre Pflicht und sind im Großen und Ganzen ok.
Schön wenn der riesige Speisesaal etwas abgetrennter wäre, da sitzen zweihundert Leute und mampfen drauf los. Sehr laut.
WLAN-Empfang nur auf einer Etage in hässlichen Räumen möglich, null Empfang in der Kammer. Fernseher Format Röhre, 36cm, wenn du Glück hast flimmert der auch noch, aber du wirst ihn nicht oft anhaben wollen.
Ergo-und Sporttherapeuten sind meist gelangweilt und würden am liebsten nach Hause gehen.
Es gibt auch einige die fordern dich raus, geben ihr Bestes. Fifti Fifti eben.
Der Oberhammer ist der Abschlussbericht der Klinik: nach dem Motto:
Wessen Brot ich fress dessen Lied ich sing oder eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
Schreib nur nicht rein was deinem Chef und Arbeitgeber Geld kosten könnte.
Lieber Patient bitte weiterhin durchs Leben krebsen wie bisher und stell bitte keine Fragen.

Schöne Kur.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ruhe
Kontra:
Krankheitsbild:
psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Kur verlief reibungslos von Aufnahme bis zu Entlassung.Obwohl bei der Anreise ich im Bus mein Geldbeutel liegen gelassen habe. Der Pförtner Herr Grüner hat sofort Busfirma alarmiert und nach wenige Stunden war Geldbeutel wieder da. Ganze Zeit war Pforte immer hilfsbereit und kompetent. Die Ärzte und ganze Personal absolut kompetent und Patientenbezogen. Umgebung und Klinik selbst sorgen für große Entspannung. So wunderbar im Wald und auf dem Feld spazieren kann mann nicht oft. Ganz besondere Dankeschön an Ergoterapieteam, die immer wieder für besondere Momente und Entspannung, aber auch für neue Ideen gesorgt hat, das wird nicht so schnell vergessen. Für alle Probleme war immer eine Lösung da. Noch mal Danke.

Eine Klinik wo man sich wohl fühlt.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles gut!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich kann ich mich an die letzten Bewertungen nur anschliessen,ich war mit allem rundrum zufrieden.
Von Juni-August war ich Patient in der Höhenklinik Bischhofsgrün.
Vom Pförtner angefangen,der einen ganz herzlich empfangen hat,über die Ärzte,der Chefarzt ist ein sehr freundlicher,einfühlsamer und kompetenter Arzt,bis zu den Schwestern,Therapeuten,Sozialarbeiter,Psychologen,Ergotherapeuten,Servicepersonal,Verwaltung und natülich das Reinigungspersonal nicht zu vergessen,alle leisten eine tolle Arbeit.TOP,TOP.
Die Anwendungen waren auf einen persönlich zugeschnitten und gab es trotzdem mal Unstimmigkeiten/Probleme,wurde es zügig geändert.
Das Essen war abwechslungsreich,mehrere Essen standen zur Auswahl.
Was ich persönlich total genossen habe,war die Umgebung/Landschaft,diese Ruhe ist einfach genial,vorallem wenn man wie ich aus einer Großstadt kommt.
Deshalb kann ich auch nicht verstehen,dass man die Höhenklinik schliessen will,wer einmal hier war,und dies alles geniessen durfte,wird sich an dem neuen Standort sicher nicht so wohlfühlen. Aber vielleicht kommt es ja anders als man denkt!
Auf jeden Fall bringen sie ein auf den richtigen Weg,man muß sehen was man daraus macht(in meinem Fall ist es so!)Auch die Freundlichkeit im Ort muß man mal erwähnen.
Ich würde die Klinik immer weiter empfehlen!

FREUNDLICHKEIT wird groß geschrieben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapiegespräche, Ergotherapie, Sozialberatung, Physiotherapie und alle anderen Abteilungen
Kontra:
Nichts!!!
Krankheitsbild:
Rezidivierende Depression, Impulskontroll Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit Verlängerung 7 Wochen in der Höhenklinik. Wenn man auf eine Reha fährt ist man aufgeregt und durch die anstrengende Fahrt auch ein bisschen durch den Wind. An der Pforte wird man mit einem Lächeln in Empfang genommen. Dann wird man immer schön dahin gebracht oder geschickt wo man hin soll. Das ist alles super organisiert. Die Schwestern sind alle sehr nett, und nehmen sich auch die Zeit wenn es einem nicht so gut geht. Die Psychotherapeuten sind super und wenn sie hören, dass es Probleme gibt, dann fragen sie noch mal beim Patienten nach, ob man was ändern kann, dass es besser wird. Die Sozialberatung ist super, die Ärzte sind super, die Ergotherapie ist der Knaller, das Essen ist lecker, die Physiotherapeuten, Masseure und Sportlehrer sind super, der Service und die Reinigungskraft machen auch einen super Job. Ok, die Zimmer sind sehr wohl sparsam bemessen, aber das ist auch so gewollt, damit man sich nicht immer im Zimmer aufhält.
Empfehlen würde ich Ohropax, da bei Regen immer ein Tropfen auf das Fensterbrett zu hören ist.(bei mir zumindest) Und ich habe gute Erfahrung mit einem Kopfhörer mit Verlängerungskabel gemacht. So kann der Nachbar ungestört schlafen und man selbst kann solange TV sehen wie man will.
Die letzte Erkenntnis schreibe ich mit einem zwinkernden Auge. Der Kaffee beim Frühstück ist fast koffeinfrei. Das hat mich fertig gemacht ;-)
Das ist jetzt echt Kritik auf aller höchstem Niveau.
Wenn die ganzen Menschen auf der Welt so freundlich und immer bemüht wären, hätten wir alle ein leicheres Leben. Die Höhenklinik mit Belegschaft bekommt von mir eine 1+!!! Tolle Erfahrung,super liebe Menschen die ihren Job gerne machen. Vielen Dank an ALLE Gruß Heike Morhart.

Einmal bischofsgrün immer bischofsgrün

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich war vom 10 März-28 April 2016 wegen Depressionen es war wirklich super dort man könnte richtig richtig gut abschalten die Ärzte die Schwestern die Küche wirklich top wo ich wirklich sagen muss die Ergo da gibt's tonarbeiten malen Werken zB.körbe Flechten war wirklich super vor allem sehr sehr Net die nädels hilfsbereit eigentlich gibt es wirklich nix negatives selbst an der Ankunft der erste Gesprächspartner war der Pförtner auch sehr nett was man sagen muss die Physiotherapeuten waren spitze da ich auch Bandscheiben Probleme hab hat mir viel geholfen also wirklich nix negatives LG Sasa

Einmal Bischofsgrün immer Bischofsgrün.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hinterwandinfarkt mit Sten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schön gelegene Klinik mit sehr kompetenten Ärzten und Personal.Würde jederzeit wieder hin.

Danke für diese tolle Reha

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Stent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beginnend von der Aufnahme bis zur Entlassung gibt es in der Höhenklinik nur positives zu berichten.Die medizinische Betreuung sowie die Anwendungen waren bei mit sehr erfolgreich. Man muss sich halt im klaren sein was man will und die Behandlung selbst aktiv mit umsetzen. Meine Ziele hatte ich in etwas mehr von 4 Wochen erreicht. Durch die örtliche Umgebung kann man die Freizeit sehr abwechslungsreich gestalten. Das Essen
war sehr abwechslungsreich und sehr schmackhaft obwohl ich reduzierte Kost hatte. Schade ist nur dass die Klinik geschlossen werden soll. Da wäre eine Überlegung nochmal sinnvoll.

Danke für die schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (War im ganzen zufrieden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Probleme wurden umgehend behoben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es fehlt an mehr Lümmelecken)
Pro:
Wunderschöne Gegend
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Zu viel Gas gegeben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mal an alle Hotelurlauber,
dies ist eine Kurklinik.
Ich war vom 30.4.-03.5.2016 in der Höhenklinik. Vom ersten bis zum letzten Tag habe ich den Aufenthalt sehr genossen. Alle Anwendungen waren hervorragend. Das gesamte Klinikpersonal geht immer stets freundlich durchs Haus. Das Essen ist super. In den fünf Wochen hat sich das Mittagsmahl nicht einmal wiederholt. .....probiert dies mal zu Hause. Also ich konnte nicht klagen und werde die Klinik weiterempfehlen. Besonderen Dank gilt dem Leiter der Physiotherapie, der das Problem meiner Schulter erkannt hatte.
Aber kurz gesagt ......danke an alle auch den zwei Auszubildenen die einen super Job gemacht haben.

zum richtigen Zeitpunkt die richtige Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kleine, aber ausreichende Zimmer)
Pro:
immer freundliches Personal in ALLEN Bereichen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depressionen, Belastungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar/März 5 Wochen zur Kur.

Die Klinik ist sehr schön gelegen, viele Wander - und Ausflugsmöglichkeiten, immer freundliches Personal von der Reinigungskraft bis zum Oberarzt, gutes und abwechslungsreiches Essen, vielseitige Therapieangebote, gute medizinische/ therapeutische Betreuung, saubere Zimmer.

Ich haben mein Therapieziel erreicht und konnte neue Kraft für den Arbeits-Alltag schöpfen. Vielen Dank an alle, die mir dabei geholfen haben.

weiter so

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Physo/Therapeuten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapie)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (allgemein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ergo)
Pro:
habe nette Menschen kennen gelernt
Kontra:
hab mir unter Diätessen anderes vorgestellt
Krankheitsbild:
Psychomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach wohlfühlen. Alle Angestellten ganz nett. Einzelzimmer. Gutes Klima gute Küche. Schöne Umgebung. Fühlen wie daheim. ????
Es war schon dort zu sein. Immer wieder gerne.

Liebe Grüße
Frau Schatz

All in all sehr zufrieden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Siehe Bericht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Siehe Bericht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Siehe Bericht)
Pro:
Siehe Bericht
Kontra:
Siehe Bericht
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war (inklusive Verlängerung) sieben Wochen in der Höhenklinik und sehe mit Freude und Zufriedenheit auf die Zeit zurück!

Die Aufnahme war sehr freundlich und zuvor kommend obwohl ich mich verkehrsbedingt etwas verspätet habe. Vor allem die immer freundliche Schwester Melanie von der Station 7 möchte ich erwähnen!

Das Personal war immer ansprechbar und auch während der Reha immer hilfsbereit. Auch das Servicepersonal in der Mensa und das Reinigungspersonal! Mit der ärztlichen Bertreuung war nicht ich immer so zufrieden. Die Therapeuten etc. waren freundlich, kompetent und zum richtigen Zeitpunkt Humorvoll. Der Terminplan war nur treilweise etwas eng! Die psychologische Betreuung war super, nur leider etwas zu wenig.....

Besonderen Spass hat der Tanz in der Cafetria und in einem nahe gelegenen Hotel gemacht!

Das Zimmer/ Badezimmer war eng und veraltet, aber es war ja nicht mein Ziel "Stubenhocker" zu sein. Auch so mancher Therapiebereich war etwas "Retro", aber es es kommt doch auf die ualität der Betreuung/ Therapie an. Die "gecastete" Tischgemeinschaft habe ich anfänglich als etwas schwierig empfunden.... Das Essen war sehr schmackhaft und immer abwechslungsreich. Der gesamte Speisesaal war eine logistische Meisterleistung!

Zusammengefasst kann ich mich wirklich nur lobernd über die Höhenklinik äussern!

Garantierte Erholung und Rehabilitation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr schlechte Matratzen einziger Kritikpunkt)
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Die Betten
Krankheitsbild:
Wirbelsäulensysndrom, Übergewicht, Streßbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur orthpädischen Behandlung in der Höhenklinik Bischofsgrün.
Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt.
Die Ärzte, das Pflegepersonal und die Therapeuten waren allesamt sehr kompetent und hatten für alle Fragen gute Antworten.
Das Essen war meist sehr gut.
Beanstanden muß ich die Betten, die für mich sehr unbequem waren und ich lange gebraucht habe bis ich halbwegs gut schlafen konnte, da die Matratze sehr dünn ist und den Metallunterbau sehr stark durchspüren ließ.
Am meißten hat mich die Lage der klinik beeindruckt. Eine Rehaeinrichtung könnte nicht besser liegen, als mitten in der Natur und trotzdem nicht weit von verschiedenen Möglichkeiten der Ablenkung.
Ich kann die Höhenklinik nur wärmstens empfehlen, da man sich völlig auf das Wesentliche der Reha konzentrieren kann.

Diese Klinik ist super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr zufrieden
Kontra:
Internetzugang
Krankheitsbild:
Burnout und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2013 für 7 Wochen in der Höhenklinik zur psychosomatischen Kur und habe meine positive Bewertung im Anschluss abgegeben.Es waren die hilfreichsten Wochen nach einem Jahr Krankheit.Ich fühlte bei der Kur wie ich immer gesünder wurde. Ich brauchte kein großes komfortables Zimmer.Im Zimmer habe ich mich nur zum schlafen aufgehalten.Ärzte,Therapeuten,Küche und alle hier nicht aufgezählten Mitarbeiter der Klinik waren super.Sieben Wochen Kur haben es geschafft mich gesund zu machen.Man muss sich natürlich darauf einlassen.Es ist eine Kur und kein Aufenthalt im Luxushotel. Man muss auch den Willen haben gesund zu werden.Ich hoffe und wünsche,dass es diese Klinik noch lange gibt und ich mich in ein paar Jahren noch einmal aufbauen lassen kann,um meinem Job als Krankenschwester noch bis zur Rente gerecht werden kann. Nele 50

Hier wird man krank und nicht gesund !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Empfehlung für diese Klinik !)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wann wird als hilfesuchender Patient nicht wahr genommen.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte nicht kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer zu klein , vieles veraltet)
Pro:
Ruhige Lage
Kontra:
Ärzte , Essen , Zimmer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fünf Wochen Bischofsgrün , sind fünf Wochen verschwendete Zeit !
Man wird als Patient nicht ernst genommen.
Sobald Probleme auftreten die nicht der norm entsprechen ist die Klinik / die Ärzte schlichtweg überfordert.
Alle die an einer Nahrungsmittelallergie / Unverträglichkeit leiden sind hier der Küche hilflos ausgeliefert.
Vorsicht wer negativ auffällt weil er sich negativ über die Klinik äußert findet das in seinen Entlassungsbericht wieder unter " wurde wütend , Opferrolle ect.
Und der Entlassungsbericht gibt zu viel privates Preis. Ob das so rechtens ist muss ich noch prüfen lassen.
Positiv ist die ländliche Lage mir viel Wald , die physikalische Abteilung und die Sauberkeit.
Negativ : Ärzte , Zimmergröße, Küche
Fazit : Der Patient ist hier nur ein Mensch der Geld bringt und wird nicht ernst genommen .

Leider nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten waren sehr nett und hilfsbereit. Hatten auch immer ein offenes Ohr für die Patienten. Das Gegenteil davon sind die Ärzte. durch krankheitsbedingte Ausfälle und die Urlaubszeit, musste ich ständig den Arzt wechseln. Dabei hatte Jeder über mich eine andere Meinung. Das Gleiche gilt für die Medis die der eine Arzt für gut befand und der andere wieder geändert hat.Ein heilloses durcheinander. Sowas kann in der Phsychosomatik nicht gerade zu Heilungsprozess beitragen. Das waren die schlimmsten 5 Wochen die ich seit langem erlebt habe.

Habe dort sehr nette Leute kennen gelernt. Das hat über so manchen Frust hinweg geholfen.

Das Essen war gut und reichlich. Allerdings war es im Speisesaal sehr Laut und man sitzt mit 8 Leuten an einem Tisch. Die Zimmer sehr klein und hellhörig. Wichtig war mir aber, dass ich mich in ein Einzelzimmer zurück ziehen konnte.

Viel Geld für Nichts

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Verlorene fünf Wochen für mich.
Die Zimmer sind winzig klein und extrem hellhörig.

Das Essen ist schlimm und wird in einem riesigen Raum gereicht.
Entspannung sind anders aus.

Als Heilmittel für alles wird Bewegung empfohlen.

Werde da nie wieder hinfahren !

1 Kommentar

Nelex50 am 30.03.2016

Ich empfehle Ihnen ein Luxushotel!

Die Klinik zeigt von Außen nicht, was sich im Inneren verbirgt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Sommer 2015 sechs Wochen in der Höhenklinik Bischofsgrün verbracht. Bitte nicht abschrecken lassen von der Größe der Zimmer und dem Baustil der Klinik! Das sind Äußerlichkeiten. Die Freundlichkeit und die Kompetenz des gesamten Personals ist unübertroffen! Die Anwendungen und Gespräche werden sehr gut auf den Patienten abgestimmt und das Ankommen wird einem durch die Patenschaften sehr leicht gemacht.
Die Lage der Klinik mitten im Wald ist für alle, denen Bewegung gut tut, bestens geeignet. Ohne Auto ist ohnehin viel Laufen angesagt, in den Ort sind es 2,5 km bergauf und bergab.
Das Wetter ist sehr wechselhaft und auch immer einige Grad kühler, also auch im Sommer wärmere Sachen einpacken! Ein Ausflug zur Luisenburg und ins Felsenlabyrinth nach Wunsiedel lohnt sich immer. In Bayreuth hat man Kultur und Shopping dicht beieinander.

Ich habe mein Therapieziel erreicht und bedanke mich ganz herzlich bei allen Mitarbeitern der Höhenklinik!

eine tolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Physotherapeuten sind sehr nett und gut
Kontra:
Kleine Zimmer, kleines Bad
Krankheitsbild:
Burn out
Erfahrungsbericht:

Die Lage der KLinik ist einmalig in die Natur eingebettet und wer gerne wandert und Sport treibt ist dort bestens aufgehoben. Ein Auto wäre aber zu empfehlen denn bei schlechtem Wetter bekommt man schnell den Blues. Ausflugsziele gibt es genug und Bayreuth ist immer eine Reise wert.Die Luisenfestspiele im Sommer sind ein muss und wenn man der Nachtschwester bescheid sagt kann man auch ein bisschen später kommen denn dann schafft man es nicht bis 23:00 Uhr im Haus zu sein.Das Haus ist sehr sauber und alle Leute sind sehr nett.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und würde sofort wieder in diese Klinik gehen. Mein Therapieziel habe ich auch erreicht und viele schöne Eindrücke und Anregungen mit nach Hause genommen-

Alles gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Heli
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War eine super Zeit die vermisse ich heute noch.Die Ärtze und Therapeuten waren alle super,und das Personal auch.Möchte mich noch
recht herzlich bei Frau Nikol bedanken.Wenn ich wieder mal eine Kur bekomme,möchte ich wieder hin.
Man kann sehr schöne Tagesausflüge machen,und das Wandern ist super.

Die beste Klinik in der ich je war.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, alle sehr freundlich und zuvorkommend. Mein großer dank gilt besonders Frau Dr. Nikol und Frau Ruge
Kontra:
Kein Internet auf den Zimmern
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Erfahrungsbericht:

Zum Xten male auf REHA gewesen, aber diese Klinik ist mit Abstand die beste in der ich war.

Denen entgeht keine Krankheit, weil man hier auf Herz & Nieren untersucht und auf den Patienten eingegangen wird.
Sollte ich wieder mal zur REHA gehen müssen, natürlich nach Bischofsgrün.

1 Kommentar

spreisel am 10.04.2015

Wie lange waren Sie denn auf REHA? Bei mir wurde vor 2 Jahren Fibro diagnostiziert und mein Arzt will mich sehr dringlich auf REHA schicken, aber mehr als drei Wochen kann ich mir arbeitstechnisch gar nicht leisten. Es freut mich, dass Sie sehr zufrieden waren. Mein Mann war vor zwei Jahren auf Reha in der Klinik (nach schwerem Herzinfarkt)und er kam deutlich stabilisierter wieder zurück.

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtbild, Anwendungen
Kontra:
teurer WLAN mit schlechter Abdeckung, Zimmergröße
Krankheitsbild:
Depressionen, Burn-Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt 7 Wochen in der Klinik und bin rundum zufrieden.

Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit, in der Physiotherapie und den Anwendungen ist überaus qualifiziertes Personal im Einsatz.

Das Essen war sehr gut, Mittags gab es drei Gerichte zur Auswahl - am WE waren es immer noch 2 Gerichte. Und für 6 Wochen gab es keine Wiederholung. Das Frühstück und Abendessen gab es in Buffetform.

Die Lage der Klinik ist außerhalb im Wald, für Wanderer ein Traum. Es gibt auch einen kostenlosen Pendler nach Bischofsgrün, aber der Ort ist sehr übersichtlich. Ich empfehle die Anreise mit dem Auto, da ist man flexibel um mal zum Einkaufen zu fahren oder in die Tschechei - nur 25 Minuten entfernt.

Es gibt ein großes Freizeitangebot, lediglich der Fitnessbereich könnte auch am WE offen sein.

Die Zimmer im Bereich Psychosomatik sind klein, sehr klein. Die Balkone im Bereich der Inneren waren größer.

DANKE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundherum optimale Einrichtung
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Depression, Burnout, Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine vor Antritt der Kur erheblichen Bedenken hinsichtlich Gegend, Dauer, Therapie, Zimmer ... waren absolut unbegründet. Die Lage dieser Klinik ist wunderbar. Sowohl für Wanderprofis, als auch für Wanderneulinge sind hier sehr schöne, abwechslungsreiche und sehr gut ausgeschilderte Wege vorhanden. Schon das Klinikgelände selber bietet hervorragende Möglichkeiten zum spazieren oder einfach nur ausruhen und lesen (eine Sonnenwiese mit Liegen, Terrasse, Minigolfanlage, Fußballplatz und Waldwege mit Bänken zum Ausruhen gehören zur Außenanlage der Klinik).

Die Ausstattung und das Therapieangebot der Klinik lässt auch kaum Wünsche offen (Schwimmhalle, Sauna, Sporthalle, Tischtennis, Kicker, medizinische Bäder, Massagen, Gymnastikräume, Ergotherapie mit Möglichkeiten zum Kochen, Basteln, Malen, Töpfern, Korbflechten, eine Bibliothek, Cafeteria, Wassertreten, Fitnessstudio, viele schöne Sitzecken).

Einige Mitpatienten hatten an der Größe des Zimmers etwas auszusetzen, ich fand es super. Mein eigenes kleines Reich, total ausreichend!

Das Essen ist übrigens echt klasse, es gab nix aber auch wirklich nix zu bemängeln!!
Und das Wichtigste ist das freundliche, hilfsbereite und kompetente Personal!! Damit meine ich wirklich alle, ob nun Küchenfee oder Chefarzt oder Masseure oder Psychologen oder Schwestern oder Reinigungskräfte!!
Schon nach kurzer Zeit fühlte ich mich dort sehr wohl und habe Erfolge sowohl in psychischer als auch in physischer Sicht erreichen können. Auch wenn es teilweise sehr anstrengend und schwer war.
Noch heute, ein halbes Jahr später, helfen mir die dort erhaltenen Therapien. Diese 7 Wochen (5 Wochen + 2 Wochen Verlängerung) waren aus heutiger Sicht ein Wendepunkt in meinem Leben. Ich kann nur DANKE sagen!!

Unterbringung z.T. gewöhnungsbedürftig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zimmer sehr hellhörig, wechsel nicht möglich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (habe die REHA abgebrochen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (habe die REHA abgebrochen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Entlassungsbericht z.T. nicht nachvollziehbar)
Pro:
Frühstück, Mittag- u. Abendessen hervorragend
Kontra:
Zimmer im psychosomatischen Bereich
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Ende 2014 in der Höhenklinik.
Die Zimmer im psychosomatischen Bereich sind deutlich kleiner als im Bereich der inneren Medizin. Die Zimmer haben eine breite von ca. 2,5m wobei eine Seite mit Schrank, Bett und TV- Schrank komplett bestückt ist auf der anderen Seite ist eine Ablage und ein Schreibtisch. Der am Eingangsbereich des Zimmers gelegene separate WC,- Duschbereich hat eine Stellfläche von max. einem Quadratmeter, ansonsten Dusche, WC u. Waschbecken. Für mich nicht akzeptabel war die, durch die dünnen Wände, gegebene Hellhörigkeit (zu hören Schnarchen, TV, Telefongespräche, WC…) und die nächtliche Helligkeit, gegeben durch die Außenbeleuchtung und fehlender Verdunklungsmöglichkeit. Ein Zimmerwechsel ist nicht möglich.
Hinweise: im psychosomatischen Bereich dauert die Maßnahme mindestens 5 Wochen, erfuhr ich beim ersten Arztgespräch. Das Essen ist i.d.R. hervorragend. Alkohol ist auf den Stationen verboten aber nach dem Abendessen kann Alkohol/Bier in der Cafeteria in „Maßen“ gekauft und konsumiert werden. Die Klinik liegt abgelegen am Wald, es bestehen kostenlose Busverbindungen nach Bischofsgrün (ein S-Markt sonst nix Los) und Umgebung.
Die Ärzte sind freundlich aber es sind Mitarbeiter DRV was ich deutlich im Abschlussbericht erkennen konnte.

Empfelenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfelenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und Umfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitze)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
99% Zufrieden
Kontra:
Teurer WLAN Zugang aber der Empfang nur in wenigen Bereichen
Krankheitsbild:
Thrombose in beieden Beiden und eine Lungenemboli, Ürgewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03.09.2014 bis 03.10.2014 in der Rehaklinik Bischofsgrün.
Sie liegt in einer Landschaftlich schönen Hügeligen, Bewaldeten Gegend, Seen gibt es auch einige und für die, die es Nutzen können und wollen, viele Wanderwege. Einzig Störende Vielleicht ist die Nähe zur Bundesstraße mit sehr viel Lkw Verkehr und dadurch etwas lauter.
Die Beratung der Ärzte war immer Hilfreich, die Therapiepläne welche von Ihnen Erstellt wurden sind nach meiner Meinung sehr gut. Es wird nicht zu viel Zugemutet, sondern man kann z.B. die Sportlichen Aktivitäten sehr gut Mitmachen.
Auch ist das Pflegepersonal immer Freundlich und Hilft bei Fragen oder Problemen gerne weiter, genauso wie die Therapeuten bei den einzelnen Anwendungen.
Da ich „etwas zu Schwer“ bin, wurde ich sofort auf 1.500 Kalorien gesetzt, dies Einzuhalten ist hier aber mehr als Schwierig, man braucht einiges an Selbstdisziplin, jedoch ist auch hier die Beratung spitze und die Selbstdisziplin auch gewollt. Man macht ja ansonsten zu Hause wieder wie gewohnt weiter und damit wieder einen großen Schritt zurück.
Das Speisenangebot ist sehr gut, zu Mittag gibt es 3 Gerichte zur Auswahl, dazu ein Reichhaltiges Salatbuffet. Zum Frühstück und Abendessen wird ein Reichhaltiges Buffet Angeboten.
Wenn es etwas zu bemängeln gab in dieser Klinik, war es höchstens die Zimmer Einrichtung, so wie auf dem Foto der Klinik Webseite war mein Zimmer nicht, sondern etwas kleiner und auch kein Elektrisch Verstellbares Bett. Der Fernseher könnte auch einmal gegen ein neueres LED Gerät Ausgetauscht werden.
Etwas hat mich aber doch gestört, beim Pförtner kann man sich einen WLAN Zugang Besorgen, für 4 Wochen € 20.- aber den Hotspot findet man nur im Bereich der Cafeteria und Aufenthaltsraum und möglicherweise noch im 1. Oder 2. Stock bei den „ Propellern“ auch der Handyempfang war bei mir nicht möglich.
Alles in allem war ich sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt hier und finde man kann sie guten Gewissens weiter Empfehlen.

Reha in der Höhenklinik war sehr gut.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Lage, sehr gute Luft, Wald ohne Ende...
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Herz, Vorhoflimmern, Leistung sehr geschwächt,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenhalt vom 27.11.2014 bis 24.12.2014 nach einer Lungenembolie, mit Herzproblemen und Vorhofflimmern.
Stationsarzt und Schwestern (Pfleger) sind sehr freundlich und bemüht. Die Zimmer sind durchschnittlich ausgestattet, Radio, TV. Kein Hotel. Das Reinigungspersonal ist sehr gut und immer Freundlich.
In der allgemeinen Gruppen-Gymnastik und im Erg-Training wird auf jeden einzelnen eingegangen.
Um Bischofsgrün und die Höhenklinik gibt es ein gut markierte und beschriebene Wanderwege und man kann auch mal nach Weißenstadt fahren. Dort gibt es einen schönen See, den man in ca. 45 Minuten umlaufen kann.
Das Essen ist sehr gut, drei Essen zur Auswahl, viel frisches Gemüse, salzarm dafür mit vielen Kräutern und Gewürzen gekocht. Großes Salatangebot, zum Frühstück und Abendessen umfangreiches Buffet.
Das Essen hier ist sehr gut und abwechslungsreich und das Küchenpersonal war immer sehr freundlich.
Jeder kann am Wochenende nach Hause fahren. Ansonsten ist es in Bischofsgrün übers Wochende schon etwas langweilig.
Aber Ruhe tut ja bekanntlich auch sehr gut.

Wer bei "Reha" an Erholung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit interessiert ist und sich gerne im Freien bewegt, ist hier gut aufgehoben.
Wer bei einer Reha Unterhaltung braucht, sollte sich was anderes suchen.

Mir hat diese Ruhe sehr geholfen und ich würde diese REHA jederzeit wiederholen.
Für meine Erkrankung war es genau richtig. Bin zufrieden und wieder Fit abgereist.

sofort wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sportangebot/ Ernährung
Kontra:
Cafeteria/ Essensbereich = Kantine
Krankheitsbild:
Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann man jederzeit weiterempfehlen.
Freundlichkeit und Sauberkeit wird groß geschrieben. Die Zimmer bei den Psychosomatischen etwas klein aber man hält sich hier sowieso nicht zu lange auf.
Die Ärzte sowie Physiotherapeuten und Badeanwendungen sind top. Man hat ein sehr breites Sportangebot und wer sich gerne bewegt ist hier absolut richtig.Vom Zirkeltraining bis schwimmen alles vorhanden und teilweise vollkommen selbstständig zu planen.Das Essen sehr gut und abwechslungsreich, wenn man möchte kann man hier auch schnell mal ein paar Kilo loswerden.
Würde sofort wieder kommen.
Vielen Dank auf diesem Weg dem gesamten Team, die
mir wieder zu einem guten Lebensgefühl verholfen haben.

Angenehmer Aufenthalt in Bischofsgrün

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Bourout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen bei den Propellern auf Station 5 ,angefangen bei den freundlichen Pförtner Günther ,den sehr netten Pflegepersonal und den meist netten Mitpatienten gibt es keine schlechte Beurteilung über den Aufenthalt.Die Anwendungen,besonders die geile Hydroliege waren sehr gut.auch beim Essen gibt es keinerlei Grund zur Unzufriedenheit,3 Gerichte zur Auswahl und ein reichhaltiges Salatbuffet.Das einzige negative ist das man am Wochenende nicht in die Muckibude kann.Ein besonderer Dank an Frau Ruge und Herrn Müller .

Tolle 4 Wochen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gründlich, nur Medikamentation sollte nicht geändert werden.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
Rehaberatung, der Herr war TOTAL überflüssig
Krankheitsbild:
KHK, Gelenke, Knie, Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles top, aber wirklich top. Hier hat wirklich alles gepasst und ich habe schon einige Häuser dieser Richtung erlebt. Sicher nicht mehr das modernste, aber man muss es nehmen wie es ist. Der hier unzufrieden ist soll erst man überlegen wie er zu Hause lebt. Ich habe in den 4 Wochen genügend Meinungen mir angehört, und die diese Klinik schlecht bewertet haben denen habe ich durch versteckte Fragen ihr Private Situation entlockt. War für mich auch interresant.
Man sieht halt viele die ohne Internet nicht können und nichts mit ihrer Freizeit anzufangen wissen. Ich war immer beschäftigt und am Abend ein Spaziergang schadet auch nicht. Die Wege sind rundherum gepflegt, wenn man nur bis zum Raucherbaum kommt kennt man dies ja nicht.
Alle Beschäftigten machen einen tollen Job und sind freundlich. Die Untersuchungen sind gründlich und bei Fragen bekommt man Auskunft die jeder versteht. Wer dies anders erlebt hat dem ist nicht zu helfen.
Zum Essen möchte ich auch noch einiges schreiben, denn wenn so ein Essen mit so viel Geschmack,mit Frühstück-und Abendbuffet serviert wird. Alle Achtung.
Wollte schon am 2 Tag beim Mittagessen verlängern. Ging nicht. Wenn ich aber die Menge meiner meckernden Tischnachbarin eingenommen hätte wäre ich mit 10 kg plus nach Hause gegangen. Manche meinen 5 Semmeln am Morgen und 8 Scheiben Brot am Abend mit grosser Menge Wurst und Käse machen auch satt. Und dann hat nix geschmeckt.
Ja jedem das seine, wir haben ja Meinungsfreiheit.
Gerne würde ich mich hier nochmal Hegen und Pflegen lassen.

Höhenklinik Bischofsgrün - Hier sind sie richtig!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ich hatte das Gefühl mit meinen Problemen wahrgenommen zu werden.
Kontra:
Rehaberatung war für nicht positiv.
Krankheitsbild:
Psychosomatik mit Schmerzen an der Wirbelsäule (zudem Herz-, Kreislaufprobleme)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab möchte ich Sie informieren, dass ich mich in der Höhenklinik sehr gut aufgehoben fühlte.

Ich erhielt stets freundliche Unterstützung durch das Personal.

Die Zimmer für Patienten der Psychosomatik waren etwas klein. Aber ich dachte mir: „Lieber ein kleines, schönes und vor allem sauberes Zimmer als den Raum mit einer mir unbekannten Person zu teilen.“

Meine Person wurde meist unterschiedlichen Therapeuthen zugeteilt, was ich in meinem Fall äußerst positiv bewerte. Ein jeder hat mich passend zu meinen Anliegen auf eine jeweils andere Art gestützt. So konnte ich mir überall das für mich passende und aufbauende herauspicken. Heute noch setze ich diese und jene Übung gegen meine Beschwerden ein.

Auch die Ärzte haben wohlwollend versucht auf meine Wünsche einzugehen.
Ich fühlte mich bei keiner meiner vorangegangen Reha-Aufenthalte (3 an der Zahl) so gut betreut wie in Bischofsgrün.

Wenn ich alles zusammenfasse, kann ich ruhigen Gewissens behaupten, das war eine Reha bei welcher ich besonders viel für mich und mein Seelenleben tun konnte.

Ich möchte mich hiermit bei allen, die zu mir Kontakt hatten bedanken.
Heute noch denke ich mit Sonne im Herzen an diesen, meinen Aufenthalt in der Höhenklinik.

Top- Reha in der Höhenklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
kompetentes Personal, gute Küche, klasse Anwendungen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burn out, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang an begeistert von der Klinik.
Es war alles super organisiert und von der Ankunft bis zur Abreise lief alles reibungslos. Das gesamte Personal war sehr freundlich und auch kompetent! Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und habe meinen 5 wöchigen Kuraufenthalt sehr genossen. Auch die Anreise mit den öffenlichen Verkehrsmittel war in Ordnung. Mein besonderen Dank an alle Schwestern, Ärzten, Pysiotherapeuten, Reinigungskräfte und der Psychologin von Station 5 für eine kompetente Betreuung. Ich konnte viel von der Reha mitnehmen und bin wesentlich selbstbewußter und gestärkter wieder ins Berufsleben eingestigen. Das Essen war sehr gut und auch abwechslungsreich. Die Klinik ist zwar älter aber es war alles sehr sauber und das Alter der Klinik hatte keinerlei Einfluß auf die Therapie. Für mich war die Lage der Klinik ideal, da ich Sportler bin und mich beim Joggen und Wandern so richtig fordern konnte. Ich kann die Klinik nur weiterempfelen und würde gerne noch einmal eine Reha dort machen.

Unvergesslicher Rehaaufenthalt ...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Schöne Lage,sehr gute Luft...
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Psychosomatik(Propeller)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine unvergessliche Reha...7 Wochen völlig entspannt,und sowas von aufgehoben gefühlt.Von anfang an hab ich gemerkt,hier bist du richtig.Ärzte ,Schwestern, Reinigungspersonal ,Therapeutenvon von allen wurde man immer freundlich behandelt.Ich kann cie Höhenklinik nur zu gerne weiter empfehlen...,,

Sehr gute Reha in der Höhenklinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gutes und freundliches Personal,
Kontra:
Internet mangelhaft, Matratzen sind nicht gerade die besten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche kompetente Ärzte und Schwestern, auch das Personal im Therapiebereich war immer freundlich und kompetet,die Reinigungskräfte waren immer freundlich und Hilfsbereit und leisteten eine super u.saubere Arbeit. Das Zimmer war groß und mit Balkon. Die ausstattung schon etwas älter aber noch ganz ok.
Das Essen geschmacklich sehr gut,und auch die Auswahl von 3 Speisen zum Mittagessen war echt toll, sowie das reichhaltige Salatbüfett. Frühstück und Abendessen gabs vom Büfett was auch sehr reichhaltig und abwechslungsreich war. Um Bischofsgrün und die Höhenklinik gibt es sehr schöne Wanderwege die für jeden etwas bieten, und nicht nur für Patienten Entspannung und Erholung bieten.
Fazit: Wer bei "Reha" an Erholung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit interessiert ist, ist hier gut aufgehoben.
Kann die Höhenklinik nur weiterempfehlen.

Sehr gute Kur

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Eigentlich Alles
Kontra:
Beknackte Internetanbindung
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt eigentlich nicht viel zu berichten, meine Aufnahme erfolgte Sehr schnell d. h .nach einer haben Stunde wurde ich auf Station geführt und eingewiesen. Ich bekam auch dann den ganzen Papierkram mit und so weiter.Es dauerte auch nicht sehr lange bis ich untersucht wurde. Nach den Ganzen Formalitäten ging alles auch schon los. Und ich muss dazu nur sagen; es war meine erste ReHa, Und hat es mir Sehr geholfen. Wenn andere sagen, das hat nichts gebracht, dann kann ich beim besten willen nicht verstehen weshalb; warum;wieso; das es nichts gebracht haben soll. Ich bin jetzt seit 14 tagen wieder auf der Arbeit Und mir geht's so weit ganz gut. Vielen Dank

Reha im Fichtelgebirge nicht nur für Naturliebhaber

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Physiotherapie, Wanderwege
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Vorderwandinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenhalt vom 20.01.2014 bis 17.02.2014 nach Vorderwandinfarkt (Stant eingesetzt).
Stationsarzt und Schwestern sind sehr freundlich und bemüht. Das Zimmer ist durchschnittlich ausgestattet, Radio, TV, das Reinigungspersonal ist sehr gründlich.
Die Physiotherapie ist ausgezeichnet und geht auf individuelle Probleme ein.
In der allgemeinen Gruppen-Gymnastik und Ergometertraining gibt es leider nur eine Kategorie "Infarkt-Patient nach schwerer Herz-OP".
Es wird nicht nach individueller Fitness oder schwere der Vorerkrankung unterschieden (was aber angeblich nicht an der Klinik, sondern an den Vorgaben des Versicherungsträgers liegt).
Um Bischofsgrün und die Höhenklinik gibt es ein gut markiertes und beschriebenes Wanderwege-Netz mit unterschiedlichen Höhenprofilen und Schwierigkeits-graden, das nich nur für Patienten Entspannung und Erholung bietet.
Das Essen ist sehr gut, drei Menues zur Auswahl, viel frisches Gemüse, salzarm dafür mit vielen Kräutern und Gewürzen gekocht. Großes Salatangebot, zum Frühstück und Abendessen umfangreiches Buffet.
Leider erinnert die Ausstattung des Speisesaals und die Sitzordnung an den Charm einer "Industrie-Kantine" was der Qalität der Speisen nicht gerecht wird.
Wer will, kann problemlos Samstag/Sonntag nach Hause fahren. Ansonsten kann es in Bischofsgrün übers Wochende schon etwas langweilig werden.

Fazit: Wer bei "Reha" an Erholung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit interessiert ist, sich gerne im Freien bewegt, ist hier gut aufgehoben.
Wer bei eine Reha-Maßnahme Bespaßung und Unterhaltung braucht, sollte sich einen anderen Ort aussuchen.

jederzeit wieder alles gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Behandlung
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
mittelschwere depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meyerschorsch war 2013 Jan./Feb.u. Nov-Dez zum 3.mal in der reha
alles super gelaufen hab mich nach 3 wochen selber entlassen

Im Verhältnis zu anderen Reha Einrichtungen nicht unbedingt zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Stationsschwestern und Physiotherapeuten kompetent
Kontra:
Ärzte könnten mehr um das Wohl der Patienten bemüht sein.
Krankheitsbild:
Burn Out, HWS Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik selbst ist im 70 Jahre Stil eingerichtet. Nur 2 Zimmer entsprechen der Prospektabbildung. Die Stationsschwestern sind sehr freundlich und hilfsbereit, Physiotherapeuten sind für Orthopädische Probleme gut ausgebildet. Jedoch fehlt ein Arzt für diese Erkrankungen, zudem diese Probleme tlw. auch mit der Psyche in Verbindung stehen. (z.B. wenn Jemand starke dauerhafte Schmerzen verspürt, wirkt sich das ebenfalls Seelisch aus.)
Nach der Ankunft entrichtet man an der Pforte 10 Euro Pfand, wovon man nur 5 Euro zurück erhält.Bei der Anmeldung in der Verwaltung sollte Wartezeit eingeplant werden (bei mir waren es 45 Min.) Die Stationsschwester bringt die Patienten mit den Kofferwagen auf das Zimmer.
Zeit zum Auspacken bleibt nur wenig, anschließend folgen schon die verschiedenen Untersuchungen und das Aufnahmegespräch mit dem zuständigen Arzt.
Ich möchte davor warnen zu erwähnen dass man bei Geburtstagsfeiern oder anderen Anlässen auch einmal ein Glas Alkohol trinkt, man wird daraufhin zum Alkoholiker abgestempelt und dann regelmäßig wie bei einer polizeilichen Alkoholkontrolle etc. (z.B. blasen) überwacht. Ohne Grund ist das eigentlich Körperverletzung, es wird jedoch auf das Hausrecht verwiesen.
Die mitgebrachten Medikamente werden einem abgenommen und bis zu Entlassung verwahrt. Untersuchungsberichte von anderen Fachärzten wie z.B. Kernspintomographie, Röntgenbilder u.s.w. werden nicht anerkannt, man beruft sich darauf, eigene Untersuchungen durchzuführen, welche jedoch nicht erfolgen.
Frühstück Wochentags ist um 7:00 Uhr, Mittagessen ist um 11:45 Uhr, Abendessen um 17:00 Uhr. Am Wochenende gelten andere Zeiten.
Das Mittagessen selbst ist nicht zu bemängeln, allerdings könnte die Salatbar mit mehr frischen Salaten (nicht nur z.B. rote Beete, Sellerie, Karotten u.s.w. aus der Konserve) bereichert werden.Außerdem stehen 2 Wasserspender im Haus, für die man sich jedoch eine Trinkflasche für 5 Euro am Kiosk kaufen muss.
Der Aufenthalt besteht hauptsächlich daraus, dass man mit Anwendungen regelrecht überhäuft wird.Viele Mitpatienten und ich hatten den Eindruck dass es nur Relevant ist, Patienten hauptsächlich als Arbeitsfähig zu entlassen, ohne auf die tatsächlichen Krankheitsbilder einzugehen. Sollte das auf Grund schwerer Krankheiten, nicht möglich sein, sind die Reha-Berater sehr bemüht, erneute Umschulungen zu vermitteln (selbst wenn es für einen z.B. 55 jährigen Mitpatienten schon die 5. Umschulung ist

1 Kommentar

gsr91560 am 28.02.2014

Hallo, an der Salatbar ist nichts aus der Dose. Alles frisch zubereitet, Karotten mit Sternanis gekocht, Krautsalat mit Kümmel, immer frischer grüner Salat, diverse Dressings, Essig, Balsamico, Öl zur Auswahl, wirklich lecker.

super klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super freundlich
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
schwere depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Ich war in der Klinik vom 27.11.2013 bis 15.01.2014.Der Aufenthalt war super und sehr erholsam.Am Anfang war alles neu und fremd doch Ich lebte mich sehr schnell ein.Die Anwendungen waren gut so wie Einzelgymnastik,med.Bad,hydromassageliege und vieles mehr.Die Ärzte,Schwestern und das Reinigungspersonal waren immer freundlich.Das Essen war auch gut und abwechslungsreich.Es gibt natürlich immer Leute die an allem etwas zu motzen haben,was Ich nicht verstehe' denn sie sind auf Kur und nicht im Luxus Hotel.Wenn es Ihnen nicht passt sollten diese doch wieder gehen,solche Leute kann und will Ich nicht verstehen denn das Haus ist super.Meine Ärztin Frau Dr.Ignatenko habe Ich sehr ins Herz geschlossen,Sie ist eine super liebe Frau und eine tolle Ärztin auf diesem Weg nochmal vielen Dank.Auch meine Psychotherapeutin Frau Finger war toll die Gespräche waren sehr gut.War auf Station 7 im 5. stock.Leider ist die Zeit sehr schnell vergangen aber werde mich immer gerne an die Höhenklinik erinnern würde jederzeit wieder kommen. Ach die Zimmer waren OK und stets sauber.Auch die Mitpatienten waren alle super nett.Wünsche jeden eine gute Zeit und genießt sie,denn es ist leider sehr schnell vorbei.UPS hab was vergessen der Chefarzt war auch sehr nett und immer bei den Visiten dabei.Ciao

Meine Erfahrung in Bischofsgrün

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundlichkeit des ganzen Personals
Kontra:
zu wenig Therapien und pyschologische Gepräche
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich wusste das die Anreise mit den öffentlichen Verkersmitteln eine längere Geschichte ist habe ich drauf verzichtet. An der Pforte wurde ich sehr freundlich begrüßt und musste auch diese 10 Euro hinterlegen was kein Problem war denn dieses Geld wurde wieder nach der Entlassung zurückbezahlt. Kaum angekommen kam schon die erste Untersuchung von Fr Dr Ignadenko die sehr gründlich und lange untersucht hatte und eine sehr freundliche Ärztin war während meines Aufenthaltes hier. Das Essen hier war sehr gut und abwechslungsreich und das Küchenpersonal war immer sehr freundlich. Die Anwendungen waren leider etwas wenig auch die Therapiegespräche 1 Einzelgespräch mit Therapeutin 60 min zu wenig und das Gruppengespräch Befindlickeit 30 min für eine Psychomatische Fachklinik waren einfach zu wenig das sollte schon mehr sein auch die Visitte 10 min pro Patient auch etwas dürftig da ist dringend eine Verbesserung und Handlungsbedarf erforderlich denn ansonnsten gab es nichts auszusetzen. Die Ruhe die tat schon mal sehr gut.
Ein großes Lob auch an die Physiotherapeuten Frau Stahlmann, Hr Uhl, Hr Zimmermann Fr Häfner die ihre Arbeit sehr gut gemacht hatten immer freundlich waren und mir Tips für die Zukunft weiter gegeben haben. Ein Lob auch an das Reinigungspersonal die die Zimmer immer sauber im Schuss gehalten haben und immer freundlich waren. Schade das die Busverbindung so dürftig ist aber man musste das beste draus machen was auch ging aber könnte trotzdem etwas besser sein die Verbindungen

Klinikaufenthalt im Oktober/November 2013

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
freundliches Personal, saubere Zimmer, gutes Essen
Kontra:
kaum Einzel- und Gruppengespräche ! Im psychosomatischen Bereich wird einfach zu wenig getan.
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sollte man sehr viel Geduld mitbringen. An der Haltestelle "Höhenklink" wird man vom Kliniktaxi abgeholt und die letzen 50 meter gefahren.

An der Pforte entrichtet man 10 Euro Pfand und bekommt dafür Zimmerschlüssel und ein Pfandkarte für das MTT. Dannach erfolgt noch die Anmeldung in der Verwaltung. Eine Stationschwester hilft beim Gepäck und bringt einen auf das Zimmer.

Kaum Zeit zum Auspacken, folgen schon die verschiedenen Untersuchungen. Die mitgebrachten Medikamente werden einem abgenommen und bis zu Entlassung verwahrt.

Mittagessen ist um 11:45Uhr, für Neulinge stehen zwei Tische zur verfügung. Am zweiten Tag bekommt man einen Platz zugewiesen und bleibt an diesen Gruppentisch bis zum Ende des Klinkaufenthaltes.

Das Mittagessen ist im allgemeinen recht gut, es stehen einem drei Menüs zur Auswahl, dazu div. Suppen, Nachspeisen, Obst und Gemüse. Frühstück und Abendessen, besteht aus Wurst- und Käseplatten, aber auch Schinken, Salami, Fisch, Wurssalate und einer großen Salatbar.

Im Haus stehen 2 Wasserspender, für die man sich jedoch einen Trinkflasche am Kiosk kaufen muss.

Der Klinkaufenthalt besteht hauptsächlich damit, dass man man mit Anwendungen regelrecht überschüttet wird und versucht diese möglichst alle zu erfüllen. Für verpasste Anwedungen wird man in die Anweseheitslisten mit einem "entschuldig" oder "unentschuldig" eingetragen.

Pro Wochen hat man 1 Einzelgespräch (1 Stunde) und 1x Visite (10min), dazu kommt 1 Gruppengespräch themenorientiert (ca.45min das eher eine zweite Befindlichkeit ist)und am Ende der Wochen hat man eine Befindlichkeitsgruppe (30min.)Ingesamt gesehen ist das für eine Psychosomatische-Kur einfach zuwenig!

Der Erfahrungsaustausch und die Gespräche mit den Patienten untereinander, bringen meiner Meinung nach mehr, als die Gespräche in der Gruppenstunde. Teilweise sogar mehr als die Einzelgespräche mit der Therapeutin...

Hier wäre dringen Handlungsbedarf notwendig !

Top Klinik!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Ärtze, Therapeuten, Schwestern...alles
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktober diesen Jahres kam ich in die Klinik, meine erste Kur überhaupt & ich kann nur sagen, SUPER! Die Schwestern, Ärzte bis Therapeuten waren immer sehr nett, einfühlsam, immer ein Lächeln auf den Lippen. Sie haben es geschafft, dass ich mich in den 5 Wochen dermaßen erholt habe, dass ich mit einem Lächeln im Gesicht und guter Dinge am 20.11. wieder Heim fahren konnte.
Nebenbei war es für diese Klinik auch selbstverständlich, meinen zuvor gebrochenen Fuss, wieder in Ordnung zu bringen.
Mir bleibt nur eines, ein riesen großes Lob an das gesamte Klinik Team. Vielen Dank für alles, jeder Zeit wieder gerne. :)

1 Kommentar

Conny14 am 26.11.2013

War auf Station 6 hatte ich vergessen zu erwähnen. Die besten, lustigsten Schwestern überhaupt. Ebenso Ärzte, Pschychologen, Oberarzt... Reinigungskräfte usw. usw

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich,kompetent,sehr gute Küche
Kontra:
Schlechter Internetzugang
Krankheitsbild:
Mittelschwere depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach längerer Wartezeit hatte ich im Sommer 2013 endlich das Glück eine Reha in dieser Klinik zu bekommen.Dort angekommen,wollte ich eigentlich am liebsten mit meinem Mann wieder zurück nach Hause fahren.Das wäre aber ein großer Fehler gewesen.Ich war zum ersten Mal zur Kur und mich erwarteten sieben tolle Wochen in der Höhenklinik.Ich hatte mehrere Monate Krankheit hinter mir und auf einmal die Erfahrung zu machen,daß die Menschen um einen herum alles verstehen ist sehr erwärmend.Beginnend schon bei Anreise und dem Empfang durch die super netten Pförtner.In meinem Fall war es weiter das gesammte Personal der Station6 inklusive der fleißigen Reinigungskräfte.Ärzte und Schwestern waren freundlich,hilfreich und kompetent.Ich habe wieder gelernt zu lachen,hatte wieder Spaß an Unternehmungen mit Freunden.Die vielen täglichen Anwendungen die man zu erledigen hatte,waren schon manchmal anstrengend und einige Therapeuten sehr energisch,aber wenn man motiviert an die Aufgaben ran gegangen ist,freut man sich über den Erfolg um so mehr.Es gab ja auch sehr angenehme und wohltuende Anwendungen.Nicht zu vergessen die tolle,wohlschmeckende Küche.Wir an Tisch 27 waren uns einig,daß die Küche ihre Arbeit sehr gut macht.Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.Ich habe mir dort Kraft,Energie,Freude und ein kleines gesundes Stück Egoismus für meinen beruflichen Alltag abgeholt.

An unzufrieden User

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zufrieden würden sofort wieder kommen
Kontra:
Internet leider überlastet und ab und zu defekt
Krankheitsbild:
Verschieden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also wir sind 19 Patienten hier mit unterschiedlichen Krankheitsbildern sehr zufrieden.
Es kein Problem die nächste Stadt mit dem Bus zu erreichen,der Bus fährt direkt von der Klinik ab.Parkplätze hier für privat Anreißer mit PKW sind genügend verhanden,wir haben zum Mittag 4 verschiedene Gerichte zur Auswahl, Suppe ,Salat,Hauptgericht dreierlei Auswahl und dazu hin ist sogar zwei Ernährungsberaterin die uns mit Rat und Tat zur Seite steht dabei. frisches Obst hat man jeden Tag. Man fühlt sich hier rundum geborgen.Ärzte Haben immer ein offenes Ohr für uns und schaffen professionelle Abhilfe. Das Reinigungspersonal ein Traum ,Zimmern sind Super sauber.
Freundliche Stationsschwestern und Pflegepersonal sowie Physiotherapeut ,Sporttherapeut stehen ratend zur Seite.
Insgesamt beurteilen wir die Klinik sehr Positiv. Volle Punktzahl !!

Beste Reha Klinik die ich je hatte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Asthma,Bluthochdruck,Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich bin jetzt nicht ganz 1 Woche in der Klinik, ich muß euch allen sagen , es ist das beste was mir je passiert ist , Zimmern sind sehr sauber,und nicht wie einige meinten es ist unsauber,Ärzte Super kann man nur empfehlen,ich fühle mich in den paar Tagen viel viel besser, die Krankenschwestern muß ich ein großes Lob aussprechen,sehr freundlich und gleich zur Stelle wenn man sie braucht, das ganze Fachpersonal ist einfach Supper,nicht vergessen das Reinigungspersonal Super , Super , Super !!!!!!
Das Essen hir kann nicht besser sein , ein großes Lob an die Köche !! Alles in einem volle Punktzahl . Glaubt bitte nicht an die ehemaligen Gäste die hir im Hause eine negative Bewertung abgegeben haben, wir sind nicht hir zum Urlaub sondern in einer Reha wo man behandelt wird wie in einem Super Krankenhaus,natürlich Erholung ist hir sehr angesagt.Die Gegend ist hir auch sehr schön, eben zum Erholen und nicht zum Party machen,das muß ich ausdrücklich sagen .

kurzer erfahrungs bericht für 12 super tage

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles wirklich alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
proppeller läuft links rum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

jo ich bins
war im januar 3 tage hier
im april / mai 9 tage
und jetzt versuch ich es am 7.11 nochmal 5 Wochen?
meine eindrücke der ersten 12 tage....
alles alles wirklich alles super
deswegen hab ich auch unbedingt wieder nach bischofsgrün
gewollt,
hat ja geklappt alles andere nach der reha
euer schorsch toro georg oder soooo

1 Kommentar

Conny14 am 26.11.2013

Der Schorsch, halte durch diesmal und liebe Grüße an das Team der Station 6 :)

Empfehlenswerte Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Rehaberater mangelhaft!)
Pro:
Freundliche Mitarbeiter der Klinik
Kontra:
Sehr schlechte Internet möglichkeiten
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche kompetente Ärzte und Schwestern, auch die Reinigungskräfte waren immer freundlich und Hilfsbereit und leisteten saubere Arbeit. Das Zimmer war groß und mit Balkon.
Das Essen geschmacklich sehr gut, sowie das reichhaltige Salatbüfett. Rund um die Klinik sind viele Wanderwege, allerdings ist der Weg nach Bischofsgrün sehr bergig, ca 3 km zur Ortsmitte.
Im Klinik-bereich bzw. im Internet Raum, wäre eine WLAN Verbindung angebracht, da die dort aufgestellten PC des öfteren defekt sind. Die Rehaberatung kann man sich getrost sparen, Widersprüche an sich und Antragsformulare kann man sich selbst holen, dafür braucht man keine Beratung.

Gerne und immer wieder in diese Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.05.-18.06.2013 in der Klinik und kann sie nur weiterempfehlen. Schon nach ganz kurzer Zeit ging es mir besser. Besonders hervorheben möchte ich meine Psychologin Frau Ruge, mein Stationsarzt Dr. Müller und meine Stationsschwester Nadine. Wenn man gewillt ist sich auf die Therapie und die angebotenen Anwendungen einzulassen ist der Erfolg garantiert. Sehr hilfreich waren für mich auch die netten Kontakte zu den anderen Patienten. Das schnelle Einleben in diese Klinik beschleunigt die Tatsache, dass man am ersten Tag von einem schon länger anwesenden Patienten (Paten) in Empfang genommen wird und von ihm durchs Haus geführt wird und somit die ersten Kontakte entstehen. Eine sehr gute Idee wie ich finde. Ich hatte kein 5 Sterne Hotel erwartet und war sehr positiv überrascht, über die Freundlichkeit, das gute Essen und die Rundrumbetreuung durch alle Klinikmitarbeiter. Ich wünsche Allen, die in dieser Klinik behandelt werden einen guten Aufenthalt und so viel Erfolg, wie ich ihn erleben durfte. Wenn etwas nicht gefällt unbedingt sagen, es wird umgehend behoben.

1 Kommentar

mops67 am 10.07.2013

Ich kann mich dem Micha nur anschließen - alles top !
Super schön das ich den Micha und andere kennengelernt habe!
Lg

Absolut keine Weiterempfehlung.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzprobleme
Erfahrungsbericht:

Hatte auch meine Erfahrungen machen können und bin mit dieser <<<<<<<<Klinik nicht zufrieden .

Klinik liegt fern ab vom Schuss ohne Auto kaum Möglichkeiten wegzukommen.

Die Aufnahme im Haus lässt zu wünschen übrig.Auch die Mitpatienten sind nicht mit Freundlichkeit gezeichnet.
Viele Patienten sind dort die gerne Viel Bier vom Kisok trinken und auch ständig beim rauchen sitzen ,Starke Grüppchenbildung sehr falsche Mitpatientinnen und Patienten die sehr falsch sind.

Reden und wenn mann sich nähert Funkstille.
Oberarzt und Chefarzt unfähig einem zu helfen.

Essen nicht gut und unakzeptabel.

Lage der Klinik zu weit weg über 30km nach Bayreuth.
Viele Psychos die nicht dazu passen und es zieht einen herunter.

Klinik ist nicht gut und die Anwendungen sind auch Mangelhaft.

Teilweise unfreundliche Schwestern und Personal.

Kaum Freizeitangebote am Wochenende auch sehr stressige Mitpatienten am Essenstisch 8 Personen Speisesaal viel zu laut und klein.

Alte Zimmereinrichtung Klinik ist alt und längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit.
Mann denkt dass mann dort gesund wird in meinem Fall bin ich kränker raus als rein sehr hoher Blutdruck.

Viele Ausländer als Patienten die sich oft daneben benehmen.
Kioskpreise zu teuer.

Einmal und nie wieder die Klinik ist dass Letzte.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::Am besten mann lehnt diese Klinik ab.

5 Kommentare

herzkrank am 07.07.2013

Fernab vom Schuss ? Sollen sie wegen dir die Klinik versetzen..
Essen nicht gut ? Es ist halt kein Sternelokal..
Viele Psychos ? Auch solche Patienten haben Anrecht auf Genesung.
30km nach Bayreuth? Sei froh es könnten auch hundert sein.
Kein Auto ? Setz dich zu den Grüppchen und rede.. es fährt immer einer irgendwo hin..
Unfreundliches Presonal ? Wie man in den Wald ruft so kommt es meist zurück..
Ärzte haben keine Ahnung ? Warum bist du dann keiner geworden.
Falsche Patienten? Jeder hat seine eigenen Probleme-die der anderen haben mich auch nicht wirklich interessiert.
Blutdruck ? Reg dich nicht immer über alles auf dann geht der Druck auch wieder runter !!
Freizeitangebote ? Zur Ruhe kommen ist gerade für Herzkranke besonders wichtig.. Lies doch mal ein Buch...
Viele Ausländer??? Sind das andere Menschen auch einheimische benehmen sich nicht immer 1a.

  • Alle Kommentare anzeigen

Höhenklinik ja - aber bitte nicht in der nächsten Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
wenn das Wetter paßt wunderschön
Kontra:
gibts nichts
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So, hier bin ich also wieder nach fast 4 Wochen. Mittlerweile habe ich meinen Angehörigen schon des öfteren besucht und ich muss sagen, nach den anfänglichen Befürchtungen kann man diese Klinik nur weiterempfehlen. Die Ärzte nehmen sich Zeit, wenn man etwas wissen will. Wer denkt, ein Arzt hat Bringpflicht, der irrt. Man muss fragen, was einem auf dem kranken Herzen liegt. Dann bekommt man auch Antworten und Tips. Die Landschaft ist wunderschön und man kann dem Gesundheitszustand entsprechend leichte Wanderwege nehmen. Bischofsgrün als Ort ist auch nicht schlecht. Nichts desto trotz freue ich mich, nächste Woche meinen Angehörigen wieder abholen zu dürfen. Höhenklinik ja, aber bitte nicht in der nächsten Zeit wieder.

Alles Bestens

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfach fast alles
Kontra:
Zuviel Chemie im Schwimmbad
Krankheitsbild:
Herzinfarkt - Künstl Knie - Wirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin jetzt schon zum wiederholten Mal hier auf Reha wegen Herz – Rücken und Knie.
Das Essen ist hier echt gut, Diät halten ist echt schwer aber machbar.
Die Zimmer sind zwar nicht mehr die neuesten aber zweckmäßig und sauber. Fast alle haben einen Balkon fast so groß wie das Zimmer.
Das Personal ist sehr freundlich, gut ausgebildet und hilfsbereit.
Die medizinischen Untersuchungen haben echtes Klinikniveau.
Die med. Anwendungen sind hier im Vergleich zu anderen Rehakliniken hervorragend.
Unerwartet auftretende Gesundheitsprobleme wurden sofort ernst genommen und in die Behandlung einbezogen.
Hatte versehentlich den Alarm ausgelöst, Pfleger + Nachtschwester + Doc waren in unter einer Minute bei mir im Zimmer!!! Und das ganze nachts um 10,30 Uhr ---SUPER---
In einer Uniklinik hat das schon wesentlich länger gedauert.
Zum Thema Langeweile kann ich nur sagen macht Wanderungen oder Ausflüge denn das Fichtelgebirge ist echt schön. Wohin? Z.B. Ochsenkopf, Schneeberg, Bayreuth, Luisenburg, Eger o. Naabquelle - Fichtelsee …… nehmt ne Landkarte (Analognavi.) ……. oder einfach mal ein Buch.
Was mich persönlich nervt sind manche PSMler (Propeller) mit dem " ich hab einfach keine Lust mehr Syndrom " die sich als Insassen und das Zimmer als Zelle bezeichnen. Manche davon meckern immer und überall über alles und jeden, kommen grundsätzlich zu spät zu jeder Anwendung stören dabei den Ablauf und regen sich nachher auch noch darüber auf.
Wenn ich die Wahl habe würde ich auf jeden Fall wieder hierher kommen.

Jeder Zeit wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai-Juni 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einzeltherapie, Ergo., Einzelgymn. und mein Zimmer :)
Kontra:
Das man Nachts keinen Raum zum reden hatte.
Krankheitsbild:
Depressionen...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine erste Kur und so mit hatte ich keine Erwartungen. Ich war positiv überrascht. Essen, Personal, Anwendungen, Umgebung, Zimmer und Patienten waren super!
Ich war auf Station 5 und kann mich wirklich nicht beklagen, die 7 Wochen haben mir wirklich geholfen und ich würde es jedem weiterempfehlen!
Es ist kein 5 Sterne Hotel, aber das sollte man auch nicht erwarten. Es ist eine Kurklinik und dafür ist sie vollkommen geeignet!
Die Einzeltherapien (bei Fr. Ruge) waren das Beste für mich und haben mir sehr geholfen, genauso wie die Ergotherapie...
Aber wie gesagt, ich konnte mich nicht beklagen!

Ich bin In der richtigen Klinik angekommen!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal, Ärzte, Küche, Putzfrauen, Pförtner)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr genaue untersuchungen, auch auf HWS,Herz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
einfach klasse, von A - Z
Kontra:
gibt nicht`s!!!
Krankheitsbild:
Bournout/Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab den 8.5.13 für 5 Wochen in Ihrer Klinik. Ich wurde sehr freundlich empfangen und wurde gut eingewiesen. Meine Schwestern auf Station 6, waren alle super nett und freundlich. Sie halfen mir immer, wenn ich Hilfe brauchte. Die Stationsärztin Frau Nicole war eine sehr padende Ärztin, die mit viel Zeit und Interesse meine Probleme versuchten in den Griff zu bekommen. Und das selbe ist auch zu meinen Psychologen Herrn Raststetter zu sagen. Die Therapeuten waren immer besorgt um mein Wohlbefinden, nur durch dieses zusammen arbeiten der Einzelnen Abteilungen, kam auch ein kleiner Anfangserfolg mir zu Gute. Danke H. Sch.

Empfehlenswerts

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Klinik. Frau Dr. Ignotenko war eine sehr zuverlässige, hilfsbereite, aufmerksame Ärztin die meine Probleme verstand und immer weitere Untersuchungen anforderte. Auch das Personal und die Psychotherapeuten lobe ich sehr. Die Zimmer waren stehts sauber und immer aufgeräumt.

Urlaub für die Psyche

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Würde sofort wiederkommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mit allem zufrieden
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Bournout
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich hier in der Klinik über nichts beschweren. Am tag der Aufnahme sehr freundlich empangen worden. Auch die ersten Tage waren super und bei fragen blieb keine offen. Absolut nette Schwestern auf Station 5 im Propellerbau. Auch bei den Anwendungen hat jeder freie Hand zu entscheiden was ihm guttut oder eher wenige. Und nach Absprache auch alles änderbar. Zur Therapieabteilung kann ich nur sagen Super!!. Ob Massage,Fango oder auch Entspannungsbad, alles Top.
Zum Essen sag ich,als gelernter Koch, super Küche!!! Wie im Hotel. Mittag unter drei verschiedenen Gerichten auswählen. Und bei sonderwünschen werden diese auch erfüllt. Auch das Personal im Speisesaal oder die Köche in der Küche geben immer das beste.
Alles in allem kann ich die Höhenklinik nur Weiterempfehlen und möchte mich nochmals bei allen für mich verantwortlichen Therapeuten,Ärzten,Schwestern und allen anderen bedanken für eine so schöne und erholsame zeit.

bin noch uneins

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Stand nach 3 Tagen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wer sollte uns eigentlich beraten ?)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mal sehen, was noch so kommt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Reinigungskraft mit Einfühlungsvermögen
Kontra:
man muss sich duchfragen
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe diese Woche ein Familienmitglied abgeliefert. Der Pförtner war sehr nett. Die Verwaltungsangestellte fand ich o.k.! Die Zimmer sind nun nicht so mein Fall. Ein Herz braucht Platz hat der Operateur gesagt. Das mit dem Platz geht dort nicht. Die Anwendungen sind bis jetzt soweit auch o.k. Was man aber sagen muss, wenn man nicht selbst auf die Mitpatienten zu geht und nachfragt wie dort was läuft, dann stirbt man dumm. Man muss sich einlesen am schwarzen Brett oder in der Informationsbroschüre. Medikamente wurden stellenweise ersetzt, obwohl die von einem Chefarzt der Klinik ausgestellt wurden. Verstehe ich so nicht! Ich persönlich glaube, dass die Mitpatienten die besten Therapeuten sind. Ich kann mich täuschen, aber das ist mein erster Eindruck als Angehöriger. Vielleicht sind das die wahren Aufrechterhalten der Höhenklinik. Bis jetzt sehe ich das Ganze noch sehr gemischt. Ich werde das jedenfalls weiter verfolgen und versuche das objektiv hier reinzustellen. Von den vielen negativen Schreibern war ich im Vorfeld sehr überrascht. Aber wie gesagt, ich versuche das Ganze so zu bewerten wie ich es sehe. Ach ja, die Reinigungskräfte sind toll! Nachdem ich zu Beginn viele Fragezeichen im Gesicht hatte, hat mich doch die nette Reinigungsfee gefragt, ob sie uns helfen kann. Toll ! Die Schwester in Weiß ist vorher mit einem Lächeln an uns vorbei gehuscht. Wahrscheinlich hatte sie einen dringenden Termin und keine Zeit für die Neuen.

Man kann es nicht jeden Recht machen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mehr Angebote bieten)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (zuviele Patienten,da keine eingehung auf einzelnen Patienten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hydro-massage ein muss für jeden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Reinigungspersonal spitze
Kontra:
viel zu kleines Schwimmbecken
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wahr in dieser Klinik 5 Wochen. Bei den Propellern 6. Erst einmal die Positiven Eindrücke: Aufnahme, Personal alle eingeschlossen, Essen, Aufenthaltsraum mit Kiosk sehr gut bis gut. Ein muss für jeden Patienten der sie braucht , die Hydro-Massage ein geniales Teil ( wenn des ding net so rießig wär hättens wir alle scho mitgenommen !!!!!!) Negativ: zu kleines Schwimmbecken, kein Geldwechselautomat im Haus, nur 2 Waschmaschinen und 2 Trockner für ca: 200 Patienten ist wohl doch viel zu wenig !!!!! Wochenende werden keine Anwendungen Angeboten ( da frühere Patienten dies schamlos ausnutzten im Negativen sinne) die Gruppentherapie bzw. Befindlichkeitsgruppen sind leider auch viel zu groß. Leider kann man gegen das Wetter nichts machen , ich hatte nur drei Tage schönes Wetter der Rest wahr Nass und kalt. Ich sag nur , man kann es nicht jeden recht machen deshalb macht des beste daraus wenn ihr dort seid. Ach ja und zu guter Letzt , hatte am zweiten tag einen Autoschaden , der von einer ortskundigen Werkstatt sofort behoben wurde. Mit Abhol,-und bringservus , ein sehr großes Dankeschön.

Boot Camp !??

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08/2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
der Rest
Krankheitsbild:
KHK, Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Frisch nach 2 Fach Bypass OP mit bereits 26 Jahren dank fehlgebildeter Herzkranzarterien von Regensburg warscheinlich aus Rache hierher abgeschoben worden. Nach dem Erstgespräch mit dem Stationsarzt tönt dieser noch das er meine Akten und Untersuchungsergebnisse GENAUESTENS begutachten werde, nach 5 Wochen Aufenthalt weiss er nicht einmal das ich in OPCAB Technik operiert wurde und schiebt Rhytmusstörungen auf das Stillsetzen des Herzens bei herkömmlichen Bypass OPs...

Die Krankenschwestern auf der Station durchweg unfreundlich da man in diesem Alter eh nur Simulant oder Junkie gewesen sein kann...
Das Freizeitangebot für Frischoperierte bezieht sich auf einen Spaziergang auf nen Soldatenfriedhof mit nem Park... 5 Wochen lang, Inet war noch net angekommen und weiter als 5 km läuft man nicht mit Pleura- und Perikarderguss...
Das Essen war essbar und die Physiotherapie rettete mir dort das Leben, ansonsten hätt ich mir nen Enterhaken basteln müssen und wär mittels nem LKW geflüchtet.

Achja, Ärzte halten die "Insassen" durchweg für nichtswissende, inkompetente Bauern. Z.B. wird einem während eines Vortrages über die Koronare Herzkrankheit erzählt das bei Ausdauersport die Herzarterien NEU wachsen. Fachbegriffe wie Arteriogenese und das hier vorhandene Arterien sich weiten und ausbilden ist warscheinlich zu hoch für Patienten lt. Ärzteschaft. Grimms Märchenwelt der Medizin.

Sehr gute Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Man wird sehr freundlich aufgenommen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik, besonderes Lob an den Arzt und den Krankenschwestern. Zimmer sehr groß mit Balkon. Essen hat mir immer geschmeckt. Wunderbare Gegend, für Wanderer ein Paradies. Leute sehr aufgeschlossen, man findet sofort Anschluss. Es waren meine vier schönsten Wochen.

..kann man mal machen..

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörungen
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich auf meine Reha gefreut und die Möglichkeit dazu zu lernen, leider musste ich schnell feststellen, das der für mich wichtige Bereich absolut nicht berücksichtigt wurde.
Meine Ärztin hat mich nur innerhalb 4 Terminen kennenlernen können, da sie für den Rest der Zeit nicht am Standort war.
Mein Therapeut, war vielleicht nicht unfähig, aber nicht wirklich motiviert.
Aufgaben dir mir gestellt wurden, waren beim nächsten Termin nicht mehr relevant und Tipps die er mir gab waren absolut sinnfrei und wie ich im Abschlussbericht, der mir nach Überschreiten der eigentlich vorgegebenen Zeit zugesandt wurde lesen musste, enthielt er Dinge, die nie, wirklich nie so gesagt wurden.
Lustiger Weise, habe ich auch mitbekommen müssen, wie eine andere Ärztin lieber selbst die Abschlussberichte für ihre Patienten verfasst, als ihn zu rate zu ziehe, was wohl für sich spricht.
Abgesehen davon konnte ich durch die wirklich tolle Zusammenarbeit mit den Patienten, Ergotherapeuten etc etc viel mitnehmen.
Die Rehaangebote sind gut, das Essen solide, die Zimmer ok und die Umgebung wirklich schön, etwas abgelegen aber schön.
Die Patienten motivieren sich gegenseitig und unternehmen gern etwas miteinander, sei es Wandern, zum See fahren, Stricken , sich sportlich betätigen etc etc.
Sie haben immer ein offenes Ohr und nein, es geht nicht nur um Erkrankungen sondern Spaß miteinander.
Alle waren feinfühling und berücksichtigen die "Probleme" jedes Einzelnen.
Einsam bleibt man dort wirklich nicht auch wenn man sich in den ersten Wochen vielleicht nicht unbedingt in das "Getümmel" stürzt.
Erfahrungsgemäß benötigt man ja immer seine Zeit um anzukommen.
Fazit: Ein schöner Aufenthalt ohne verschenkte Zeit und ja eine weitere Reha würde für mich in Frage kommen, wenn auch nicht in dieser Klinik.
Tipp: Den Rehabericht so schnell wie möglich anfordern um Dinge sofern möglich noch ändern zu können, denn dieser Bericht ist sehr wichtig für weiter Anträge und den bürokratischen Weg.

sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ärzte können halt auch nicht zaubern)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
personal, sauberkeit, essen, schöne cafeteria
Kontra:
kein geldautomat, wenig freizeitangebote
Krankheitsbild:
lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

personal, sauberkeit 1a, essen früstücks- und abendbüffet, mittags auswahl aus 3 verschiedenen gerichten, im großen und ganzen gut bis sehr gut. freizeitangebot eher wenig angebote. man wird als mensch behandelt und nicht als patient nummer soundso

Gesamteindruck Daumen hoch

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur Rehaberatung und Stressbewältigung blöd)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Oft Ausfälle manchmal knappe Zeit)
Pro:
Personal SAUBERKEIT Essen tolle Auswahl
Kontra:
kein Geldautomat im Haus
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patient vom 17.1.-7.3.
Schon mal gleich vorneweg ich war Propeller ST 7! Es ist eine klinik und kein 5* Haus!Grosses Lob dort an die Schwestern etc ein tolles Team ( egal ob Reinigungskraft, Servicekraft im Speisesaal, Psychotherapeuten oder oder) Das Personal war stets freundlich und hilfsbereit bei sämtlichen fragen (naja 1 oder 2 von natur aus nicht so heiter gestimmte Personen aus dem Personal gibt es auch aber die verkraftet man)
Am 2ten Tag bekommt man einen Tisch im Speisesaal zugewiesen für die Rehadauer! Ja was soll man übers Essen sagen! Eigentlich nix schlechtes! Alle 3 Wochen Grillbuffet! Und sonst extrem reichliche Auswahl an Speisen! Das man nicht immer jeden Geschmack treffen kann ist klar! (Ja so ab und an lassen die Köche einen mit aller Härte spüren was typischen Klinikessen ist) Aber sonst TOP!
Die Behandlungen empfand ich als sehr angenehm und teils interessant! Für Patienten auf den Psychosomatischen Abteilungen (Propeller) die wegen Burn out etc behandelt werden fühlen sich dort sehr gut aufgehoben! Für Propeller die mehr Baustellen zum reparieren haben wie die A3 leider nicht! 1x die Woche Einzeltherapie (Auf Wunsch evtl mehr) und 1x Gruppengespräch! Ausserdem viel zu viele Ausfälle an Anwendungen! HANDLUNGSBEDARF!!!
Dvd gucken kann ich am Zimmer auch!
Die Freizeitangebote sind spärlich! Diavorträge über Israel!!! UI Toll Dienstag Abend wird im Vortragssaal öfter mal eine Kinovorstellung geboten!Sonntags glaub alle 3 Wochen Tanzabend! NAJA!!! Man kann grad am WE vielleicht mehr anbieten denn da wirds echt langweilig! Es gibt ne Kegelbahn im Haus naja die hat die besten zeiten schon vor 30 jahren hinter sich gehabt! Cafeteria waren die Preise ok bis teuer! Alkoholverbot in der Klinik aber Cafeteria hat Alk???
Obwohl ich keinen Erfolg erzielen konnte hab ich viel gelernt! Ich wünsch jedem solche mitpatienten wie ich sie hatte! Einfach Geil...
Gleichgesinnte treffen nach der Reha etc auf Facebook [email protected]

Toller Aufenthalt in der Höhenklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles top!
Kontra:
fällt mir nichts ein...
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.01.2013 bis 27.02.2013 in der Höhenklinik Bischofsgrün und kann diese Klinik nur weiter empfehlen!
Angefangen beiden Ärzten, Pflegern, Schwestern: Alle durchweg freundlich und immer ansprechbar wenn man Fragen oder Probleme hatte. Psychologen ebenso, immer da, immer mit offenem Ohr und sehr kompetent. Ich bin sehr dankbar darüber, weil mir diese Menschen über eine schwere Zeit hinweggeholfen haben und mir die Reha richtig viel gebracht hat! Klar, Magie darf man nicht erwarten, man muss schon selbst was tun und die Sache auch annehmen und gut mitarbeiten. Physioabteilung, durchweg klasse! Alle sehr sehr nett und verstehen ihr Fach super! Das Angebot an Anwendungen sehr vielfältig ob Sport, Wohlfühlprogramme oder Kreativität! Ergotherapie mit super lieben und nettem Personal besetzt! Essen war vielfältig, Auswahl gross und ich kann in keinster Weise verstehen, wie manche Patienten über die Küche dermassen schlecht reden können. Es ist eine Klinik und kein 5-Sterne-Hotel! Wobei ich in einigen Hotels schon viel schlechter gegessen habe! Nicht vergessen darf man natürlich die Reinigungskräfte, die ihren Job sehr gewissenhaft ausüben und auch immer sehr freundlich sind!
Schon bei der Ankunft in der Klinik wird man supernett empfangen, so dass der Start in die doch lange Zeit, leichter gemacht wird.
Ich wünsche allen Leuten die in diese Klinik als Patient kommen einen genauso schönen und guten Aufenthalt wie ich ihn hatte!

top klinik und reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
super klinik vom essen und behandlung
Kontra:
??????
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War in der Zeit vom 12.11 - 17.12.2012 da. War sehr begeistert von dieser reha.alles Spitze und Essen Unterkunft Top..gerne wieder bis bald.

Wohltuend für Körper und Psyche

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Anwendung erstklassig
Kontra:
Einzelzimmer schön, aber etwas klein. Macht aber nichts!
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 6 Wochen dort, wurde bestens versorgt. Physiotherapheuten waren erstklassik, Programm zur körperlichen Ertüchtigung abwechslungsreich und wohltuend. Küche sehr gut; 3 Mittagessen zur Auswahl; Salatbuffet auch nicht schlecht, Abendessen immmer mal wieder eine Überraschung, mal Hirschrücken, Grillabend oder auch verschiedenste Fisch- und Käseplatten. Würde gerne wissen, was die Leute, die hier was zu meckern haben, zu Hause essen!
Ärztliche Versorgung war sehr gut.
Man verspürt beim gesamten Personal den aufrichtigen Wunsch, den Patienten zu helfen, angefangen von der Putzfrau bis hin zum Arzt oder Psychotherapeuten.

Think positiv!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal und die Angebote waren TOP! Das Essen war abwechslungsreich und gut. Der Zusammenhalt unter den Patienten war super, es war immer jemand da zum Reden, spazierengehen ... Die Landschaft war toll und es gab gut beschriebene Wegstrecken!
Jeder sollte bemüht sein, das Beste aus seiner Reha zu herauszuholen und sich Möglichkeiten für einen besseren Alltag mitzunehmen.

Klasse Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gut gelegen
Kontra:
Ohne Auto ist man aufgeschmissen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ganze Klinikpersonal war immer darauf bedacht einen zu unterstützen. Die Zimmer waren ausreichend groß und immer sauber. Das Essen war abwechslungsreich und lecker. Ich würde jederzeit wieder dort meine Kur durchführen.

Unfreundliches Personal und unqualifizierte Ärzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Mitpatienten
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Angststörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst 2012 für 7 Wochen in der Klinik. Ich hatte 5!! Einzelgespräche und ansonsten sehr wenige Anwendungen. Das autogene Training konnte man bei mir 7 Wochen lang nicht einplanen!! Also dann eben keine Entspannung. In der Bäderabteilung wurde mir gesagt, dass ich das falsche Bad verschrieben bekommen habe (war nichts für meine Haut und bewirkte das Gegenteil). Nach 3 Wochen wurde es endlich von der Ärztin geändert. Bis dahin lag ich halt immer in der falschen Wanne!! Nach 7 Wochen habe ich endlich (nur nach Nachfrage) meinen Rehabericht bekommen. Da staunte ich. Auf Nachfrage bei meiner Ärztin, wie sie auf so eine Diagnose käme, sagte sie, dass ich diese "angaben" gemacht hätte. Super, ich wusste gar nicht dass ich schwerhörig!! bin und auch noch andere Leiden angegeben habe. Das Problem ist, dass die Ärztin mich nicht verstanden hatte, da sie nicht 100 % Deutsch spricht. Achtung im Gespräch frägt sie immer, ob man sie versteht. (Tja leider versteht sie einen nicht und verdreht dann die Angaben im Bericht). Ich forderte sie auf den Bericht neu zu schreiben, da bekam ich die Antwort, dass dies auf gar keinen Fall passiert, weil ich die Angaben so gemacht habe. Außderdem liegt dies schon viel zu lange zurück. (Ich aknn nichts dafür, dass der Bericht erst nach 7 Wochen kam). Die Schwester waren seltens da, und wenn sie da waren, waren sie sehr unfreundlich. Es war auch nicht möglich heißes Wasser für eine Wärmflasche aufzutreiben, die ich vom Arzt verordnet bekam.

Danke für diese Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr hohes Wohlgefühl
Kontra:
Eine sehr schöne Landschaft
Krankheitsbild:
Propeller-Abteilung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt als Propeller-Patient in der Station 7, 5.Stock, ( Psychosomatikabteilung) von Dez.2012 bis Feb.2013.
Meine Erfahrung in der Höhenklinik Bischofsgrün.:
Durch den freundlichen und lockeren Umgang, schon an der Anmeldung bei der Pforte, fühlt man sich von Anfang an sehr Wohl. Von dem Empfang bis zu den Anwendungen erlebt man einen Ablauf ohne Zeitdruck und einen kompetenten Umgang mit den Patienten. Einen besonderen Dank möchte ich aussprechen, an die Ärzte, Schwestern, Pfleger, Ergoabteilung, Küchenpersonal, Reinigungspersonal, und all die jenigen die ich vergesen habe. Die Zimmer ( Einzelzimmer) sind sehr Sauber und Zweckdienlich, so das man sich auch hier Wohlfühlt. Das Essen ist sehr Lecker und Abwechslungsreich.
Herzlichen Dank an alle, aus der Höhenklinik Bischofgrün.
Udo G.

Suber schöne Zeit.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles super kann ich nur weiterempfehlen
Kontra:
Klinikbus sollte auch am Wochenende fahren
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.11 -13.12.2012 als Patient auf Station 2 in der Höhenklinik.
Die Bewertungen der Klinik habe ich natürlich vorher gelesen und mir überlegt ob ich nicht woanders hin gehen sollte. Die negativen Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.
Essen war reichlich abwechlungsreich und sehr gut. Das Weihnachtsbüffet an der Weihnachtsfeier war mit Abstand das Beste was ich seid langem gesehen habe. Nochmals großes Lob an die Küche der Höhenklinik. Die Zimmer waren ausreichend groß und mit allem eingerichtet was man so braucht. Vor allem waren sie sauber. Ärzte und Personal immer freundlich. In keinster weise wird man dort entmündigt. Der Aufenthalt in der Höhenklinik hat mir sehr gut getan und es hat mir sehr gut gefallen.
Zu den Negativen Bewertungen kann ich nur sagen das man in Deutschland in einem 5 Sterne Hotel Schlechter wohnt und grottenschlecht ißt das kann man von der höhenklinik nicht sagen . Also Fakt ist" Man ist auf Kur nicht auf Urlaub" und dafür ist die Höhen klinik bestens geeignet. Vielen Dank für die erholsame und schöne Zeit .
Heute ist nicht alle Tage ich komm mal wieder keine Frage.

propeller mit herz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (essen war am rande der körperverletzung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (therapeuten dürfen, wollen oder können nicht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (offener vollzug träfe es eher)
Pro:
keine verlängerung
Kontra:
alles, bis auf die doppelpropeller-truppe
Krankheitsbild:
psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das was mich dort die 5 wochen am leben gehalten hat waren die telefonate mit meiner freundin und die doppelpropeller auf station7. ich war fast jeden tag auswärts essen, der chefkoch gehört hinter gitter. die psychotante hatte nullkommanull ahnung, die ärztin nochweniger. bei körperlichen problemen wartet man erstmal ein paar tage und würde einen dann auf eigene kosten nach bayreuth schicken. der einzige der sich bemüht ist der oberarzt. der chefarzt löst probleme nur mit medikamenten, meint er. therapieangebot nur nach din en iso9001, keine wünsche möglich. bist ne nummer und sonst nix.
das menschen unterschiedlich sind und sich nicht grundlos in behandlung begeben checken die bediensteten hier nicht.
ich warte noch auf den rehabericht, mal schaun was die so alles über mich erfunden haben. 3. woche visite: "sie haben heut nacht geschlafen weil sie am schlingentisch waren, dann sind sie hier also falsch. dann haben sie ja körperliche beschwerden und keine psychischen". -eine woche später in der visite: schlecht geschlafen, traurig, leicht aggresive verstimmung. "dann haben wir ja heut nen polizeieinsatz, da überweisen wir sie lieber sofort in die geschlossene". hallo??? das sagt doch wohl einiges. zum zustand der klinik, die gehört mal dringenst renoviert.

H I L F E holt mich hier raus!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zuviele Sachen die man unbedingt ändern muß)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ärzte sind nicht(wollen?) in der Lage einen zu helfen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
leider zu vieles
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alter Schwede!!! zu den positiven das geht schneller;-)
Schwestern und Personal sind net.DAS WARS!!!
Die Ärzte bräuchten selber Hilfe. Ich war überrascht das es sowas bei uns in Deutschland gibt. Bei Verletzung während des Aufenthaltes schickt man Sie weiter nach Bayreuth, ca.30Km. Wenn man nun kein Auto hat Pech gehabt. "Fahren sie doch mit Taxi oder den Öffentlichen"
W A H N S I N N!!!! Der Shuttelbus ist nur für fahrten zwischen den Dorf da 2-3Km!!!
Anwendungen bekommen Sie nur dann wenn Sie betteln. Ansonsten Zirkeltraining oder gehen Sie doch spazieren.
Das Essen ist fade und früh und Abends immer die selbe Sch...
Wurst. Essen was nicht verzehrt wurde wird am nächsten Tag neu serviert. H E F T I G. Zum Glück gibt es in Umkreis genug Möglichkeiten essen zu gehen zu einem fairen Preis. Wer im Winter hier her soll sollte sich überlegen entweder gleich vom Dach zu springen oder sich auf dem Klinikdach anzustellen!!!
Ich brings mal auf dem Punkt, ich erwarte das man mir zuhört und hilft. Bei Problemen immer einen Arzt kontaktieren kann.
Das Essen ist ja nicht so tragisch. Das beste was hier einen hilft sind die Patienten die hier zusammenhelfen. Ich kann nur demjenigen den Rat geben schaut selber vorab vorbei und fragt einfach mal einen. Ihr werdet überrascht sein was sonst noch so alles dort so abgeht.
Ps gebt nie an das ihr abundzu etwas drinkt. Die stehen 22h vor deiner Tür und lassen dich blasen. Zimmerkontrolle in der Nacht ist standard u.s.w Das mit dem entmüdigen ist da nicht mal so verkehrt.
Wenn sie Gesund sind und hier Urlaub machen wollen OK. doch sollten sie ind die Propeller abteilung gehen müssen dann viel Glück.
Pförtner 1aa
Ergoteam 1aa
Schwestern 1aa
Psychotante 2-3
Ärztin 6sitzenbleiben Null komma null Ahnung
Anwendungen falls man welche bekommt 2
Zimmer 70er Jahre sehr klein 3-4
Essen für ca. 200 Leute 4
Fitness Cirkel etc. Coole Jungs 1aa
Patienten ,Teller immer voll das andere nix mehr bekommen aber man hält zusammen und redet.
DANKE

2 Kommentare

lohan am 16.11.2012

des könnt fast von mir sein. werd doch mal nen bericht hier reinsetzen.

  • Alle Kommentare anzeigen

nicht Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/12   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
zum Glück keine Verlängerung
Kontra:
das ich da hin musste
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man wird schon in der Anmelung Behandelt wie ein kleines Kind. Was sich dann leider über den gesamten Zeitraum fortsetzt und noch schlimmer wird. Entmündigt ist schon das richtige Wort. Es wird einem nicht zugehört und jedes Wort wird einem im Mund umgedreht. Versuchen jedem die Tabletten wegzunehmen und umzustellen, auch wenn man diese dann nicht verträgt- egal. Orthopädische Belange Interssieren überhaupt nicht. Es wird alles auf die Psyche geschoben. Arthrose und Bandscheibenvorfall kommen aber nicht von der Psyche. Rentenversicherung sagte mir im Vorfeld, es wird in jeder Klinik etwas für die Knochen getan, Ha,ha. Da nicht! Oft ausfall von Anwendungen. Termine werden nicht eingehalten (zB. Visite- 1 1/2 h warten). Die Ärzte und Schwestern hören sich am liebsten selber Reden. Heizung wird im Zimmer einfach abgedreht. Der rest vom Haus ist auch kalt. Freizeitbeschäftigungen sind sehr wenig vorhanden und die nächste Stadt ist weit weg.
Man kann auch eine Klinik ablehnen und sich eine andere geben lassen, dies würde ich bei dieser Klinik in jedem fall tun.
Ich habe auch schon andere Kliniken kennen gelernt und glaube das ich mir dann auch ein Urteil erlauben kann. Diese Klinik ist für mich in keinster weise weiter zu Empfehlen. Schade um die schöne Zeit und das viele Geld das dafür ausgegeben wurde. Habe auch ein dreiseitigen Brief an die Rentenversicherung geschrieben. Das würde ich auch jedem Empfehlen der schlechte Erfahrungen gemacht hat. Ist auch wichtig für den weiteren Kranken- oder Rentenverlauf.
Wenn man in dieser Klinik zufrieden war, ist man warscheinlich Privatpatient gewesen

1 Kommentar

propella2012 am 22.11.2012

Habe heute nach 6 1/2 Wochen, nach Anfrage (ja, ist heute rausgegangen), meinen Ärztlichen Entlassungsbericht bekommen. Ich wußte noch gar nicht, dass ich Unfruchtbar bin und keine ,,Regeln" mehr habe. Gut das es so eine Klinik gibt, dann kann es ja jetzt zur sache gehen. Mir wurde auch bescheinigt, dass ich gute schauspielerische Fähigkeiten habe. Meine Körberlichen ,,Gebrächen" kommen alle von der Psyche. Wenn ich an einer Therapeutischen Maßnahme nicht teilnehmen konnte, wird es jetzt als Verweigert dagestellt. Dieser Entlassungsbericht zeigt nur wieder, was ich oben schon geschrieben habe. Es wird nicht zugehört und es interessiert keinen was man wirklich für Probleme hat.

mama

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Essen war gut
Kontra:
personal unfähig angefangen mit der putzfrau und mit oberartzt abschliesen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ENTEUSCHT! ;Deprimirt NICHT Empfelenswert Finger weg von dieser klinik.

1 Kommentar

Amelie68 am 07.10.2012

Leider ist die Bewertung der Klinik so allgemein gehalten, daß sie für Leser keine hilfreiche Aussage darstellt.
Ich war selber 7 Wochen in der Klinik und kann diese Bewertung in keinster Weise nachvollziehen.

Nie Wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Sportangebot
Kontra:
med.Betreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Minizimmer im Bereich der Psychosomatik im Flair der 70ziger Jahre ausgestattet.Kein WLan.
Betreuung durch Schwestern fast null,ständig ist ein Schild an der Tür "bin im Haus umterwegs" oder "Station nicht besetzt".
Gespräch mit den Stationsärtzten fast nicht möglich,da deren Herkunft aus Ostblockländern!
Essen nach meiner Meinung unter aller Sau!
Psychologische Betreuung mit ca 40min/Woche zu wenig.
Hatte da schon einen Aufenthalt 2007/2008 wegen orthopädischer Probleme,war auch nix,deshalb nie wieder Höhenklinik

1 Kommentar

Amelie68 am 07.10.2012

Leider ist mir soeben ein Fehler unterlaufen, mein Kommentar zu dieser Bewertung ist unter der Bewertung von user "nuffel" zu lesen,sorry.

Alles in allem guter Eindruck

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe viele Wochen dort als Patient verbracht. Das Wetter war selten schön, so dass Ausflüge kaum möglich waren. Bei gutem Wetter jedoch sehr viele Möglichkeiten die Umgebung zu genießen. Allerdings ist man dort ohne Auto aufgeschmissen. Nächste Möglichkeit für einen kleinen Einkauf knapp 2 km entfernt. Die Therapeuten und Klinikmitarbeiter waren fast alle sehr nett. Therapie von Massageliege, Einzelgymnastik, Wannenbäder und Ergo tut Körper und Seele gut. Leider ist vieles nicht so optimal und individuell. 200 Patienten müssen durch einen Organisationsablauf geschleust werden. Das Essen war meist sehr gut. Gute Auswahl und Nachschlag jederzeit möglich. Am meisten half mir der Kontakt zu Mitbetroffenen und der Austausch mit ihnen. Die Zimmer der Psychopatienten sind sehr klein, die Nasszelle mit den dunkelgrünen Fliesen nicht gerade ansprechend ... aber alles war sauber. Die Gruppentherapie hat mir nicht so viel gebracht. Die Gruppen sind mit meist 18 Patienten einfach zu groß und die Freitagsgruppensitzungen gehen fast ausschließlich nur um die Hausordnung. Das Freizeitangebot der Klinik (Minigolf, Kegelbahn, Spiele, alle 3 Wochen Tanzabende, Federball etc.) war auch ausreichend. Schön sind die Bastelabende die einmal wöchentlich stattfinden. Nicht so gut war die Beratung der Sozialarbeiterin. Hatte zu wenig Ahnung. Verbesserungsvorschlag: eine arbeitsrechtliche Beratung.

3 Kommentare

Amelie68 am 07.10.2012

Es gibt im Leseraum die Möglichkeit das Internet kostenpflichtig zu nutzen. Bei mir hat WLan (auf eigene Kosten) funktioniert.
Mir selber sind bis auf einen Arzt, keine Stationsärzte aus Ostblockländern über den Weg gelaufen. Die Kommunikation war jederzeit problemlos, ich kann daher diese Aussage nicht nachvollziehen.
Hätte es nicht die Möglichkeit gegeben, eine andere Rehaklinik für einen Aufenthalt zu wählen, wenn bereits so negative Erfahrungen vorlagen?

  • Alle Kommentare anzeigen

I like :)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Das Team
Kontra:
Terminvereinbarungen mit der Verwaltung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Februar bis mitte April in der Höhenklinik auf der Station 7.
Es war eine der schönsten Zeiten in meinem Leben.
War noch nie vorher in einer Kurklinik und dachte mir schon es kann nur langweilig und öde werden.
Von wegen - das Bewegungsangebot war sehr groß und aussreichend.
Auch die Therapeuten erste Klasse - haben sich alle Mühe gegeben und man hat sich sehr Wohl gefühlt.
Ich war mit meiner Ärztin und auch meiner Psychotherapeutin sehr zufrieden.
Auch meinen Dank an das Team der Ergotherapie sowie das Reinigungspersonal die absolut spitze sind :)
Die Zimmer waren vollkommen in Ordnung.
Wenn man sich ein wenig mit der Höhenklinik vorher auseinandersetzt da weiss man das die Zimmer nicht rießig sind und muss daran nicht rumnörgeln - aber Nörgler gibt es ja immer und überall :)
Essen war in Ordnung für die Menge an Menschen die gekocht wird - und wer es nicht mag der kann ja außerhalb wunderbar und günstig Essen gehen - so haben wir das auch gemacht.
Also alles in allem war es ein wundervoller Aufenthalt der mir viel gebracht hat und mich auch Seelisch wieder gestärkt hat.
Danke an das ganze Team der Höhenklinik sowie an meine Mitpatienten.
Besonderst die Station 7 hatte einen intensiven Zusammenhalt und jeder war Willkommen und wurde in die lustige Runde mit aufgenommen.
Es wurde viel ehrlich gelacht und intensive Gespräche untereinander geführt.

Klasse Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gutes Essen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war vom 2.4. bis 7.5.12 auf Station 6. War sehr zufrieden.
Sehr empfehlenswert.

kompetente Fachkräfte auf Station 5

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Top Leistung der Station 5
Kontra:
gab es keine Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 09.02.12-29.03.2012 auf der Reha in der Höhenklinik Station 5. Habe nur positive Eindrücke gesammelt und fühlte mich sehr gut aufgehoben und versorgt. Besonders hervorheben möchte ich Frau Ruge und Dr.Müller. Frau Ruge hat es des öfteren geschafft mich aus meiner Lethargie und meiner negativen Stimmungslage wieder aufzubauen. Verpflegung, Zimmer, Sauberkeit, sowie die Betreuung der Stationsschwestern waren Top. Anwendungen verdienen eine eins mit Stern, besonders Herr Distler aus der Physiotherapie.
Insgesamt kann ich die Klinik nur weiter empfehlen.
Nochmal herzlichen Dank, besonders Frau Ruge und Dr. Müller.
Patient H.B. aus Fürth/Bayern

Danke an das ganze Team von der Höhenklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für die Betreuung vom ganzen Team.Es war eine sehr schöne,aber auch eine harte,Zeit.Egal in welchem Bereich man sich aufhielt alle waren freundlich und Zuvorkommend.Jeder hatte ein offenes Ohr und half wo es ging,mit einer Umarmung,nette Worte,kleine Aufmunterung usw.Vor allem hab ich ganz nette Leute kennengelernt und viel Spass gehabt.Mir geht es seitdem wieder besser und das gelernte setze ich auch um.
Wünsche allen eine schöne Zeit in der Klinik,ich persönlich würde sofrt wieder kommen,geniesst die tolle Betreuung.Sehr
Empfehlenswert
Grüsse an alle eure Heike vom 19.1.-8.3.12

Ps:nicht das Gebäude ist ausschlaggebend sondern das innere.

50er Jahre Stil

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

War zum Glück nie Patient in der Höhenklinik.
Als Angehöriger des Personals hatte ich genügend Einblick.
Sodass ich sagen muss: Finger weg.
Patienten werden entmündigt und man hört ihnen nicht zu.
95% der Patienten spühlen ihre Psychopharmaka in der Toilette herunter.
Wäre ich dort jemals Patient, würde mich allein schon die Einrichtung aus den 50ier Jahren krank machen. Auch, wenn die Möbel gerade wieder in sind - das ist echt der Hammer!!!
Wohin fließen die Gelder??

4 Kommentare

julia44 am 13.01.2012

ich selbst war im januar 2011 in der höhenklinik. die angesprochene kritik kann ich in keinster weise teilen. weder wird man entmündigt, noch wird einem nicht zugehört.
ebenso glaube ich nicht, dass 95% ihre medikante wegspülen, ganz wenige machen es vielleicht.
die möbel auf den zimmern sind relativ neu und modern, lediglich auf den fluren sind sie etwas älter.
der aufenthalt in der klinik war mit die schönste zeit in meinem leben ich würde sofort wieder dort hingehen.

  • Alle Kommentare anzeigen

1 A

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
fühlte mich sehr gut augehoben
Kontra:
Zimmer zu klein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Arzt und Therapeut für psychosomatische Behandlung hervorragend. Anwendungen super. Ausstattung therapeutische Bereiche sehr gut. Allgemeine Betreuung auch sehr gut.
Viele Sachen die mir gezeigt wurden, kann ich auch im privaten sowie beruflichen Bereich umsetzen.

Danke Station 7

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Psychologische Gespräche)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Mitbewohner
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zwar etwas spät dran, aber ich möchte trotzdem noch etwas loswerden. Ich kam ziellos und ausgelaugt Mitte März 2011 auf Station 7 an. Nach ein paar Tagen wagte ich mich aus meiner Zelle. Eine tolle Truppe empfing mich mit offenen Armen und großen Herzen. Super Gespräche, viel Spaß, Ausflüge und Zusammenhalt. Jeder achtete auf den anderen. Ohne euch wäre ich nicht so weit wie heute.
Das Kontra dazu: zu wenig Gespräche mit Therapeuten. Ich finde, wenn ich schon als Psycho zur Reha gehe, müßte mehr als 1 Gespräch pro Woche drin sein. Ein dickes Lob an meine Therapeutin Frau R., die trotzdem darüber hinaus jederzeit für mich zu sprechen war.
Dafür war das Angebot an "Wellness"-Behandlungen mehr als ausreichend. Langweilig wurde es nicht. Hier ein dickes Lob an die Ergo und die Physio und die "Hydroliege". Die Leute wissen wirklich, was sie tun.
Körperlliche Beschwerden sollten nicht plötzlich auftauchen.Das bringt bei den Ärzten alles durcheinander! Bis ein Gespräch mit einem Facharzt zustande kommt, muss man schon 1 Woche lang täglich daran erinnern und bekommt nach 2 Wochen endlich eine notdürftige Behandlung.
Die schulmedizinische Versorgung der Stationsärzte war oberflächlich und einigen Nachtschwestern sollte man nicht nach 22:00 Uhr begegnen! Die Küche sollte noch etwas an einer gesunden Speisezubereitung feilen. Gemüse und Pasta muss nicht auf der Zunge zergehen!
Trotzdem, du kannst in 5 Wochen nur einen Anfang machen, alles weitere musst du danach zuhause schaffen. Mit Geduld! Wenn du das schnallst, bist du in Bischofsgrün gut aufgehoben.

Station7 Ölkännle

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (viele kurzfristige Änderungen)
Pro:
viel Natur, Erholung pur
Kontra:
viele Änderungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War noch nie auf Reha, hatte 0 Ahnung was mich erwartet, hatte mich mit Händ u. Füß gewehrt hierher zukomme. War positiv überrascht. Mitten in der Natur gelegen,saubere Klinik, abwechslungsreiches, sehr gutes Essen, auch bei Reduktionskost. Sehr freundliches Personal(auch Pforte u. Anmeldung). Die Anwendungen super , die Therapeuten immer bemüht, dass es einen dabei gut geht Sie hatten auch enormes Fachwissen, u. jedemenge Tipps zur Hand. Des war alles pure Erholung u. Neuland für mich(fango, Bäder, Massagen). Hätte nicht gedacht, dass mir des so gut tut, auch meiner kranken Seele. Und der viele Sport,in allen Fariationen, für mich super,u, auch für alles Zeit haben. Die erste Zeit tat ich mir sehr schwer. Lauter fremde Ärzte,denen sollste dich anvertrauen. Saß öfters mit verschränkten Armen, zusammengepressten Lippen da,so jetzt sag ich nix mehr. Hatte ne tolle Psychologin, die ich,sie war längere Zeit krank, auf meinen eigenen Wunsch,danach wieder bekam Was mich ärgerte das ich bei meinem Ersatzpsychol. alles wieder von vorne erzählen sollte. Kann der den net vorher in den Akten sich einlesen. Dasgleiche bei der Stationsärztin,diese untersuchte mich auch gleich nochmal gründl. Sie gab an,sie könne die Schrift ihrer Kollegin nicht lesen. Könne doch in Druckschrift schreibe. Bei Ottonormalbürger steht auch oft auf Formularen:"Druckschrift u. leserlich schreiben"!!! Bei meinen Mitbewohnern wurde ich gleich super aufgenommen. Aber auch hier tat ich mir schwer. Bei belanglosen Fragen, gab ich knappe Antwort, sehr stumm u. hoffte das mich keiner was frägt. Meistens zog ich mich auf mein Zimmer zurück,bis mich jemand da rauszog u. durch vorsichtige,lange Gespräche ich langsam Vertrauen bekam. Danke!!! Gilt auch für die anderen, die mir halfen(wenn ich mich für alles Verantwortl. fühlte, u.s.w.). Ihr wart ne super Truppe. Ohne euch könnte ich vielleicht heute noch nicht so lachen. Sorry, wenns vielleicht zu arg war, aber so ist des Ölkännle normalerweise. Sollte wieder mal ne Kur anstehen, sag ich nimmer, ich geh net,sonder pack glei mein Koffer!

Keine Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (psychologische Beratung sehr schlecht)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Bäder-, Massage-, Fango- und Sportabt. sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal der Pforte und der Verwaltung
Kontra:
Klassische Schulmedizin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön im Wald. Wanderschuhe und Wanderbekleidung sind sehr ratsam. Zimmer und Dusche sehr klein, Ausstattung aber gut. Sauberkeit sehr gut.
Die Begrüßung an der Pforte und in der Aufnahme war sehr gut und freundlich.
Beim Chefarztgespräch und in Visite Eigenkompetenz nicht akzeptiert. Burnoutsyndrom wurde als schwere Depression eingestuft, was übrigens vielen anderen Patienten auch so ging. Dürfte zwar äußern, welchen Psychologen ich mir vorstellen könnte. Erhielt aber genau das Gegenteil präsentiert. Junge, noch beruflich unerfahrene und auch Lebens unerfahrene Psychologin, die erst kürzlich ihr fünfjähriges Studium der Psychologie absolviert hatte. Scheinbar noch keine Zusatzausbildungen vorhanden. Letzte Supervision? Während des Aufnahmegesprächs der Psychologin und während der 1. Einzeltherapie ging sie an das klingende Telefon, d.h., sie unterbrach meinen Satz mit ihrem unentschuldigtem Aufstehen und Gespräch annehmen. Dies war auch so in der Visite und bei der Massage! Psychologin kam zu allen Terminen ohne Begründung 5 Min. zu spät. Von Stationsärztin wurde ich super gründlich untersucht. Ist eine gute Diagnostikerin, aber dafür klassische Schulmedizinerin. Verschreibt gleich für alle Wehwehchen Tabletten, auch vorsorglich für womöglich noch auftretende Symtome! Am liebsten hätte sie mir auch Psychopharmaka verabreicht. Konnte nur schwer meine Tablettenabneigung akzeptieren. Nach mehreren Untersuchungen ohne positive Befunde (EKG, Echokardiogramm und Langzeit-EKG und Blutdruck) keine Einsicht der Ärztin Tabletten abzusetzen.
Auf Dianostikstation hört man alle Gespräche aus den Zimmern mit!!! (Datenschutzproblem: Verletzung ärztliche Schweigepflicht) Versorgung für Vegatarier schlecht! Essen mitunter sehr salzig und extrem scharf. Häufig Aufläufe mit viel Käse, der das zerkochte Gemüse überdeckte. Wenig Obst! Freundliche und kompetente Therapeuten bei Massagen und Sportangeboten. Dudelnde Radiomusik und Nachrichten den ganzen Tag auf Massage-, Bäder- und in Fangoabt.! Entspannungsmusik wäre besser!

Erhohlung Pur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische Anwendungen, Sport, Essen
Kontra:
Keine Vertretung bei Krankheit der Therapeuten und Arzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich weiß nicht wann ich mich das letzte mal so wohl und verstanden gefühlt habe wie auf der Station 7. Bin sofort gut aufgenommen worden. Wir haben die Freizeit Möglichkeiten voll ausgeschöpft vom Wandern, Tischtennis- und Federballspielen in der Halle.
Das Sport Angebot war auch Super die 100Watt Gruppe, Aqua Fitness, MTT usw.
Die Medizinischen Anwendungen, die Einzelgymnastik besonders die vom Chef der Abteilung (er hatte Gold Hände)sind zu empfehlen. Die Wannenbäder, Entspannungsübungen und die Hydromassage taten einfach gut.
Nun zum schlechteren Teil Psychologische Gespräche kam leider zu kurz da ständig Irgendwelche Psychologen und Arzte Krank waren, aber sie waren freundlich.
Zum Schluss noch einmal Danke an einer tollen Freundin, den Adler, unseren Scout und alle Mitpatienten für die tolle Gespräche die mir sehr geholfen haben. Ich denke bei einem Treffen werde ich auch kommen.

"Rundum-Wohlfühlpaket" wärmstens weiterzuempfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
psychologische und medizinische Betreuung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gerade eben mit frischen Eindrücken von meiner 5-wöchigen Reha zurückgekehrt, möchte ich an dieser Stelle meine Erfahrungen für alle, die auf der Suche nach einer geeigneten Klinik sind, wiedergeben. Die einmalige Lage dieses Domizils im Fichtelgebirge, die teilweise sehr ausgiebigen Wanderungen (selbst organisiert durch wanderfreudige Mitpatienten), das Angebot an sportlichen Betätigungen (fachkundig betreutes MTT, Nordic Walking, frühmorgendliches 100-Watt-Training, Schwimmen u.v. m.), Ergo-und Physiotherapie, Entspannungstraining, medizinische und psychologische Beratung... - all dies hat mir und meiner kranken Seele sehr gut getan.
Besonders bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei meiner Psychotherapeutin Frau Ruge, die in vielen, mit großem Engagement und Feingefühl geführten Einzelgesprächen versucht hat, zunächst meine persönliche Geschichte aufzuarbeiten, um mir dann einen Weg aus meinem Labyrinth von Gedanken und Gefühlen zu zeigen. Nun liegt es sicher an mir, dies in der Lebenspraxis umzusetzen. Es wird schwierig für mich werden, eine ähnlich gute psychologische Betreuung bei mir zu Hause zu finden.
Die Zimmer sind zwar relativ klein, jedoch völlig ausreichend ausgestattet und von einem immer freundlichen Reinigungspersonal saubergehalten worden. Das Küchenpersonal hat sich ebenfalls große Mühe gegeben, ein abwechslungreiches und gesundes Essen zu bereiten. Gleichermaßen ist die Arbeit der vielen hilfsbereiten Schwestern hervorzuheben. Wenn es auch an der einen oder anderen Stelle kleine, aus meiner Sicht unwesentliche Kritikpunkte gab (beispielsweise krankheitsbedingte Terminausfälle), so ist diese Klinik insgesamt wärmstens weiterzuempfehlen.
Den "Meckerern" sei gesagt: Überprüft genau, ob das, was Ihr kritisiert, wirklich so wichtig ist oder ob nicht eigentlich doch andere Werte und Kriterien eine viel wesentlichere Rolle spielen!
Ich schreibe hier zwar als Privatpatient, weiß jedoch aus Gesprächen mit vielen "Kassenpatienten", dass sie eine genauso gute Betreuung wie ich erfahren haben.

Station 7 "der Adler mit dem gebrochenen Flügel"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Termine änderten sich oft)
Pro:
wandern, die Natur erleben
Kontra:
kein Ersatzpersonal bei Krankheit, Termine fallen aus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sofort super auf Station 7 aufgenommen und hatten einen ganz klasse Einstieg bei meinen Mitpatienten.
Ich wusste damals noch nicht, dass ich 7 Wochen vor mit hatte, doch es war die schönste Auszeit die ich bisher hatte.
In Bischofsgrün ist zwar nicht so viel los, aber an Fasching war das Schneemannfest und einige Veranstaltungen mit Tanz. Ein großer Pluspunkt ist die Ausgangszeit bis 23.00 Uhr und an Fr. und Sa. bis 24.00 Uhr.
Unterhalb befindet sich der Therapieweg und einige Fischteiche, an denen wir öfter in der Sonne gesessen, Kaffee getrunken und unsere Probleme besprochen haben. Wir hatten nachmittags genug Zeit, eine gute Gruppe auf Station 7 zu werden.
Auch die Wanderwege und Ausflugsziele (Felsenlabyrinth, Silberbergwerk,...) sind empfehlenswert.
Mit der Stationsärztin und den Psychologen, die öfter wechselten, war ich sehr zufrieden. Auch die Anwendungen waren super und genug. Das Essen war klasse, hiermit ein grosses Lob an die Küche ! Insgesamt wird die Klinik sehr sauber geführt und gepflegt. Vielen Dank bei den Mitarbeitern für die geleisteten Anwendungen, bei denen ich immer freundlich und mit vollster Zufriedenheit behandelt wurde. Nun bin ich wieder ein paar Wochen zu Hause und konnte jede Menge Kenntnisse und neue Erfahrungen für mich mitnehmen. Auch wenn es manch andrer schwerer hatte, wird er trotzdem seinen Weg finden und gehen, vielleicht ist es mit den vielen Gesprächen die wir geführt haben etwas leichter geworden. Zum Schluss noch einen herzlichen Gruß an meine Mitpatienten auf Station 7 mit denen ich die 7 Wochen verbringen durfte. Wir sind zu einer richtig guten Truppe zusammen gewachsen und werden uns wieder treffen und gerne an die Zeit in der Höhenklinik zurückdenken.
Von hier aus alles Gute für die Zukunft wünscht: "der Adler mit dem gebrochenen Flügel"

Höllenkinik Bischofsgrün Stadion 7

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (War alles sauber aber das Personal ist zuschwach besetzt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Vertreutng möglich weil kein Personal da ist)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Öfters kammen Änderungen erst zuspät an)
Pro:
Die Ergotherapie ist einfach nur geil
Kontra:
Der OBerarzt verändert nach 2Min wo er dich kennt die Medikamente
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt vieles was Positiv an der Klinik ist dazu gehört meines erachtens nach das Küchenpersonal,die Aktivitäten was man direkt vor der Haustür hat wie Wandern Ochenskopf Schneeberg und auch den Klinikweg,Körperlich gesehen hab ich sehr viele Fortschritte gemacht MTT Zirkeltraning hab ich mir auch zuhause gesucht u mit erfolg weiter an meiner Fitness gearbeitet. Jetzt muss ich aber auch die Schattenseite der Höllenklinik los werden ich war im 5 Stock untergebracht da gibt es keine netten Schwestern u auch keine Kompettenten Ärzte die beiden die da waren hatten von meinen Medikamenten die ich in 19 Wochen Pychotherapie eingestellt wurde keine Ahnung u das haben sie auch so kundgedahn. Was mir an meinen Letzten Tag in der Früh passiert ist muss ich noch loswerden ich hab mienen Feedbackbogen ausgefüllt und in den Briefkasten geworfen
keine 5Minuten später kommt die nette Schwester sperrt auf holt den Bogen raus u schmeisst ihn in den Papierkorb ich dachte mich laus der Affe.Hab den Chefarzt der die Stadion 7 Betreut im Eingangsbereich das erzählt u der hat es runder gespielt .Ich finde sowas unter aller Kanone wenn dann sollen sie doch nur dennen einen geben der was Positives schreibt.Nochwas die komplette Pysotherapieabteilung ist
mit Abstand Weltklasse (Angefangen von Hr. Distler,Frau Loch,Hr Lottes) die langen genau dahin wo es weh tut u danach tut nixc mehr weh.Die werden mir fehlen. Zu guter letzt noch auf die Putztanten es wäre eschöner wenn sie alles auf einmal Sauber machen würden u net 5x am Tag aufeinmal im Zimmer stehen u was abwischen u dann wieder
nee halbe Std später die andere Seite abwischen.Hab ich so noch nie gesehen bin aber erst 34 Jahre jung vieleicht bin ich nur immer in den Falsch Geputzen Hotels u Kliniken abgestiegen.Wobei ich sagen musste sauber war es immer.

Klinikaufenthalt von Mitte März bis Mitte April

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die allgemeine Behandlung der Ärzte erwies sich als sehr schlecht. Keiner hört einem richtig zu, ich frage mich wie das auch gehen soll, denn Deutsch spricht sowieso keiner. Vom Fachwissen hat niemand eine Ahnung, wenn ja, zeigen Sie es nicht.!
Für das andere Personal kann man nur Lob aussprechen, denn alle waren sehr bemüht das es den Patienten auch gut geht.
Über die Küche, keinen Kommentar (einen jeden Recht getan ist eine Kunst die niemand kann).
Ich würde diese Klinik von meiner Seite aus nicht weiter empfehlen.

Höhenklinik einfach Klasse

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles zum besten
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen :)
Ich war vor 7 Jahren mal da, und muss sagen, es war alles zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Es ist kein Urlaub, es ist da, um was für seine Krankheit zutun.
Von daher ist es klar, dass man auch was machen muss und ein Programm hat, was aber wirklich nicht die Welt ist.
Wenn ich bedenke damals waren welche da, da hatte der eine mit 32 den 3. Herzinfarkt gehabt, und vom Programm her nichts gemacht ausser Weissbier getrunken, und eine Zigarette nach der anderen.
Sorry, aber dazu brauch ich auf keine Kur gehen.
Aber wie gesagt ich selbst, was bestens Zufrieden, und man hat mir bestens geholfen.
Heute war ich bei meiner Ärztin, und sie meinte ich sollte mal wiedr auf Kur gehen, und hoffe doch, dass ich wieder nach Bischofsgrün komme. :)

positive Einstellung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtpaket stimmt
Kontra:
nicht vorhanden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem offensichtlich die wenigen "unzufriedenen" Patienten hier ihren Unmut preisgegeben haben, hier ein Aufruf an die zufriedenen Patienten. Schreibt auch Ihr Eure Erfahrungen auf, damit sich andere, die vielleicht noch nicht da waren, ein objektives Bild machen können.
Ich jedenfalls war sehr zufrieden. Man muss natürlich auch selbst etwas für sich tun und an sich arbeiten, sonst ändert sich gar nichts. In dieser Klinik sind hierfür alle Voraussetzungen vorhanden. Kompetente und freundliche Mitarbeiter, ein gutes Klima, individuelle Therapiemöglichkeiten, Freizeitmöglichkeiten, gutes Essen mit Ernährungsberatung, Sport, Entspannungstherapie, Einzelgespräche, Gesprächsgruppen, alles ist super sauber und... und... und...
... und wie gesagt: Immer mit einer positiven Einstellung durch die Welt gehen. Wer anderen gegenüber freundlich ist, wird auch freundlich behandelt werden.
Ich war im Februar in der Klinik

1 Kommentar

hansalbert am 10.03.2011

Jetzt kommen endlich mal die zu Wort die an Ihren Beschwerden etwas ändern wollen und auch gemacht haben. Einige Positive Berichte tun den Leuten, die in Bischofsgrün Arbeiten richtig gut und die Meckerer sollen den Mund halten denn die Pflegen Ihre wehwechen doch. Ich war selbst vom 27.12.10 bis 17.01.11 auf der Kardiologie und voll Zufrieden. Fakt ist doch bei jeder Reha, man ist nicht im Hotel mit Bedienung, nur wer selbst was ändern will der bekommt es. Viel Glück und Gesundheit jede Menge Humor dann kannst du viele Krankheiten leichter überstehen, das letztere ist mein persönlicher Spruch und hat mir schon viel geholfen bei meinen kleinen und großen "Reparaturen"
der letzten 25 Jahre

positiv überrascht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
eine wunderbare Zeit
Kontra:
die ewigen Nörgler
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich selbst hätte nie gedacht, dass mir die Reha so gut tut und es mir dort so gut gefällt. Und dies bezieht sich auf alle Bereiche der Klinik.
Hier erlebt man ein ausgewogenes Verhälniss von kompetenter psychologischer Beratung, Verständniss von den Ärzten welche einem nicht nur Medikamente andrehen wollen, nette Schwestern und viel einfühlsammes Fachpersonal.
An Bewegungsmöglichkeiten wird einem eine äußerst große Auswahl angeboten, so dass man die verschiedensten Angebote ausprobieren kann. Ich selbst machte vor dem Aufenthalt keinen Sport und habe nun die Freude an der Bewegung gefunden. Schwimmen, Nordic Walking, Spazieren gehen, MTT Raum, Ergometer, Rückenschule sind nur eine kleine Auswahl.
Sehr schön fand ich auch die Möglichkeit die verschiedenen Kreativmöglichkeiten der Ergotherapie zu nutzen.
Bei der Ernährungsberatung habe ich gelernt mit den verschiedenen Angeboten und Verführungen der Kochkunst vor Ort umzugehen.
Wer es hier nicht schafft abzunehmen ist selbst schuld.
Man muss eben selbst auch was dazu tun. Und das hieß für mich auf einige Leckereien zu verzichten und mir statt eienem Apfelstrudel lieber noch Salat zu holen.
Habe in den knapp sieben Wochen dort gut fünf Kilo abgenommen.
Man erfährt viel über das Thema Entspannung, Stressbewältigung, Rückenschule und Ernährung, je nachdem, wie eben das Programm auf einen zugeschnitten wird.
Auf meine Wünsche und Vorschläge wurde stets eingegangen. Aber: wie man in den Wald reinschreit so kommt es eben auch zurück.
Die ewigen Nörgler werden wohl auch in einem fünf Sterne Hotel nie zufrieden sein und sollten eines nicht vergessen. Sie sind hier auf Reha/ Kur. Für sein Wohlbefinden muss man hier auch selbst etwas tun und nirgendwo hat man so viel Zeit für sich selbst etwas zu tun als dort.
Danke an alle die mir dort diese schöne Zeit ermöglichten.
Ich selbst war auf Station 7 und vom 03.01.2011 bis zum 17.02.2011 dort.

2 Kommentare

Lotte1 am 01.03.2011

Hallo, ich war selbst in der Klinik und kann das alles nur unterstützen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Schöne Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter und Therapien
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war positiv überrascht und fühlte mich sehr wohl. Deshalb kann ich die Klinik bedenkenlos weiter empfehlen. Ich bin jetzt seit drei Wochen da und alle behandeln mich freundlich und respektvoll. Gleich am ersten Tag hatte ich eine ausführliche Aufnahmeuntersuchung mit Facharzt, Stationsärztin und Psychologin. Die ergotherapeutischen Gruppen wurden mit mir besprochen. Besonders toll ist der neue MTT-Raum, nach ausführlicher Einweisung habe ich drei Termine in der Woche und kann sogar noch zusätzlich trainieren. Auch das Entspannungstraining und die psychologischen Einzel- und Gruppengespräche helfen mir sehr. Ein Lob an alle Mitarbeiter der Klinik. Das Essen schmeckt hervorragend, es ist sehr sauber. Auch für Beschäftigung in der Freizeit ist gesorgt, natürlich muss man auch selber etwas tun.

DANKE

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt war immer ansprechbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und kompetent)
Pro:
Sehr gute Klinik
Kontra:
gibt es nicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erst gestern bin ich entlassen worden. Mein Aufenthalt war drei Wochen. Obwohl ich Kassenpatient bin, wurde kein Unterschied gemacht. Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung und der gesamten Betreuung während meines Aufenthaltes. Mein Zustand hat sich sehr gebessert. Alle Mitarbeiter der Klinik waren sehr freundlich zu mir. Die Behandlungen waren auf meinen Gesundheitszustand abgestellt. Danke an alle. Bischofsgrün ist zwar ein ruhiger, aber auch ein schöner Ort (heilklimatischer Kurort). Man ist ja zur Reha da und dafür liegt die Klinik perfekt.
In der Klinik ist alles, was man braucht. Super Betreuung, gute Schwestern, sehr gutes Essen, die Zimmer sind total sauber, die Anwendungen waren sehr gut. Es wurden nicht nur Badeanwendungen gemacht, wie oft wo anders, sondern auch z. B. Nordic Walking, Ergometertraining, Wassergymnastik, autogenes Training, Gymnastikgruppen usw. Ich werde versuchen, das auch so weiter zu machen. Die Ernährunstipps werde ich auch umsetzen. Der eigene Gesundheitszustand kann sich nur verbessern, wenn man auch selbst etwas dafür tut.
Ich war sehr, sehr, sehr zufrieden.

100 % Weiterempfehlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Nörgler
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik in jeder Hinsicht weiter empfehlen.
Ich wurde sehr freundlich begrüßt und die Aufnahme war kompetent. Die medizinische Betreuung war sehr gut. Fachlich kompetente Ärzte und Psychologen uind Pflegekräfte stellten einen für mich perfekten Behandlungsplan zusammen. Ich war fünf Wochen in der Klinik. In der Klinik herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre. Alle Mitarbeiter waren immer sehr freundlich. Die Behandlungen waren top. In einem neuen Gebäude finden die Gruppentherapien und die Entspannungstherapie statt. Dort ist auch ein neuer moderner Raum für medizinische Trainingstherapie. Die Ergotherapie ist klasse. Die Zimmer und auch sonst alles ist immer super sauber. Das Essen war sehr abwechslungsreich und sehr gut. Es gibt auch ein gutes Freizeitprogramm. Fast jeden Tag wird etwas angeboten. Außerdem gibt es Spiele, eine Bibliothek mit Internet, Cafeteria und und und.
Sehr schade finde ich, dass es Menschen gibt, die über alles nörgeln und mit allem unzufrieden sind. Zumindest sollte man objektiv bleiben.

horrorerlebnis

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Physio , Pforte,Pflegepers.
Kontra:
Leitungsebene Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

für mich war diese Klinik ein Horror Erlebnis
was die psychosomatische Leitung und Therapeutenebene betrifft.
Da mir hier aus Platzgründen den Verlauf zu schildern nicht ermöglicht wird, schicke ich diesen auf Anfrage gerne an Ihre Emailadresse… Meine Emailadresse ist : [email protected]
Deshalb der Kurzbericht hier:
(-)OberarzDr. N: versteht kaum Deutsch, will generell Medikamente andrehen, wer welche hat soll umgestellt werden. Bei der Visite frühstückt er gelangweilt, oder kümmert sich mit großer Aufmerksamkeit um seine Fingernägel. Sein Lieblingssatz: Wenn Sie keine Medikamente nehmen wollen werden wir keine Freunde, kommen Sie mir bloß nicht in den letzten Tagen und wollen was.
(-)Chefarzt Dr. K.: ich bin immer noch entsetzt darüber, dass ich die Klinik verlassen musste, obwohl mich keine Schuld betraf. Ich sollte freiwillig auf Psychotherapie zu verzichten, da die Therapeutin meinte die Chemie zwischen uns stimme nicht. Einen anderen Gesprächstherapeuten wollte man mir nicht zur Verfügung stellen. Da mir die Gesprächstherapie im Zusammenhang mit der psychosomatischen Reha wichtig war und ich nicht darauf verzichten wollte, wurde ich auf die Straße gesetzt.
(-) Psychotherapeutin Frau V.
Ein Patientenfürsprecher oder Therapeut der mir in dieser Notsituation hilft, wurde mir von der Klinikleitung verweigert. Ein Beschwerdeverfahren gegen dieses Vorgehen der Klinik läuft noch.
Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich bewusst gegen meinen Willen , ohne mein Zutun in eine psychische Notsituation gesteuert wurde, keinerlei Hilfe von der Klinikleitung erhielt und so auf die Straße gesetzt wurde.
(+!)Hervorragend war die Physio- und Bäderabteilung. Der Abteilungsleiter führt kompetent und liebevoll ein Team, ist total nett zu den Patienten und ein Vorbild für die ganze Klinik!
Die Küche ist was Vegetarier betrifft noch sehr verbesserungswürdig. Das Personal aber sehr freundlich und hilfsbereit
(+)Erstklassig war die Pforte, wo hilfsbereit und zuvorkommend jeder empfangen und betreut wird was diesen Bereich betrifft.
(+) Pflegepersonal

1 Kommentar

rosaTorte am 31.05.2011

Die negativen Erfahrungen musste ich auch teilen. Auch meine Psychologin (sehr jung,ohne Berufs- und Lebenserfahrung)fragte mich drei Mal, ob ich überhaupt die Psychotherapie will. Auch ich bestätigte dies, würde ihr aber in der Visite Bescheid geben. In dieser gab es gleich einen Angriff vom Chefarzt auf mich: Psychologe hätte Angst, ich würde alles besser wissen, sei sehr dominant und nicht therapierfähig. Auch mir bot man keinen psychologischen Ersatztherapeuten an. Patienten mit Eigenkompetenz sind dort nicht erwünscht. Man versucht durch Einschüchterung Patienten gefügig zu machen.

Therapie empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fr. Ruge und Dr. Müller kann ich nur empfehlen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Behandlungen der Therapeuten sind überzeugend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Tagesablauf ist gut geplant)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle meine Erwartungen wurden voll übetroffen.
Das Essen ist abwechslungsreich und sehr gut.
Die Reinigung der Zimmer sowie des gesamten Klinikikums ist vorbildlich.
Das Personal ist hilfsbereit und freundlich.
Die Therapie und Sportmöglichkeiten sind mehr als gut.

Es war ein sehr entspannter Kuraufenthalt mit vielen positiven Erfahrungen, den ich gerne wiederholen werde.

1 Kommentar

hansalbert am 23.02.2011

Bravo, der erste Saugute Bericht über die Psychosomatik nicht zu fassen du tanzt aus der Reihe bis jetzt haben 90 % die Abteilung zerrissen wo es geht. War selbst in der Kardiologie Dez. 10 Jan.11 und habe einige aus der Psycho kennengelernt die nur gemeckert haben und der Meinung waren alle müssen für Sie dasein. Wer Mitarbeitet hat Erfolg der Rest geht unter also Eigenitiative hast gehabt und alles gute für die nächste zeit.
P.S. die ersten zeilen nicht zu ernst nehmen.

bewertung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
personal gut ansprechbar
Kontra:
trinkgläßer gehören tgl ausgetauscht, war leider nicht der fall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

küche ist gut, zimmer angenehm groß, personal sehr freundlich, leider wurden die trinklässer nicht einmal ausgetauscht(sehr unangenehm

1 Kommentar

julia44 am 18.02.2011

War selbst bis gestern in der Klinik. Ausführliche Bewertung folgt. Bezüglich der Trinkgläser kann ich nur sagen: hier ist selbstständiges Denken empfehlenswert, jeder kann sich aus dem Speisesaal selbst täglich ein neues Glas mitnehmen oder man spült das Glas selbst aus und nimmt statt Spülmittel eben etwas Seife.

Nicht zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schöne landschaftliche Lage
Kontra:
Siehe Bericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen nach Herzinarkt ist mein Mann in diese Klinik gekommen. Am Anfang der Massnahme ein umfassender Check, danach nicht mehr viel. Keine Anleitung zu einem Fitness-Training, in drei Wochen 2 x Armbäder, 1 x Hometrainer bis 75 Watt, 2 Spaziergänge. Ansonsten hatte er viel Zeit dank der reichlichen Kost 5 Kilo zuzunehmen. Der Speiseplan sowie Rezepte die er mit nach Hause bekommen hat, bestehen aus ... in Butter gebraten mit Sahne ..., die Sossen und Suppen werden mit Mehl angedickt, zum Frühstück eine schöne fette Leberwurst, kurzum ernährungstechnisch eine Katastrophe für einen Infarktpatienten und absolut veraltet (seit 30 Jahren dickt keiner mehr eine Tomatensuppe mit Mehl an!?). Mein Mann wurde ohne Anleitung für sein Aufbautraining entlassen, alle Informationen mussten wir uns selbst aneignen und sind dabei sehr verunsichert.
Diese Klinik können wir auch aufgrund ihrer mickrigen Freizeitangebote nicht empfehlen, die Betreuung durch die Ärzte ist stark entwicklungsfähig, das Personal jedoch freundlich. Dank netter Mitpatienten hatte mein Mann doch noch einen angenehmen Aufenthalt, die Kosten-Nutzen Bilanz fällt jedoch sehr schlecht aus.

1 Kommentar

hansalbert am 31.01.2011

Hallo, haben Sie als Besucher/Angehöriger alles persönlich Erlebt? Wer da zunimmt ist selbst Schuld und wer sich am Frühstücksbüffet mit Leberwurst bedint ist schlichtweg BLÖDE es gibt reichlich Auswahl an Fettarmer Kost, zum Mittagessen gibt es ebenfalls genug Salate und Obst und beim Abendessen gilt das gleiche wie zum Frühstück.
Zu den Anwendungen kann ich nur sagen mitmachen ist das erste Gebot wer faul ist sollte zuhause bleiben das ist fakt. Kurz zur Erinnerung das ist eine AHB oder KUR gewesen kein 5 Sterne Hotel.
Ich Persönlich wünsche dem Patienten viel Glück, Gesundheit und ein bischen nachdenken was man selbst an seine Gesundheit machen kann. Wenn Sie wollen melden Sie sich mal dann Schreibe ich was ich alles hinter mir habe, an Reparaturen und Selischen Angriffen und wenn Sie das mitgemacht haben sind Sie mit allem was noch kommt zufrieden.
Viele Grüße aus Mittefranken H.M.

Entlassungsbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wenig hilfreich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (falsche auskunft reine verarsche)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht wirksam)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (hier stimmt alles net)
Pro:
alles nicht so toll
Kontra:
macht euere eigene meinung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird mann nur veräppelt. Physchologe sagt wenn mann Entlassen wird wie es weitergehen soll, so gut in Ordnung aber der Hammer kommt dann erst mit de Entlassungsbericht. alles was gesagt wurde wird in Frage gestellt der Entlassungsbericht wird verfälscht Hochachtung von Herrn R....r meiner meinung nach ist dies ein L...er und gehört nicht hierhin. Mann hat bei meinen ersten bericht schon den Namen gestrichen von Oberarzt n.. mal sehn was jetzt wieder gesrichen wird darf mann wahrheit nicht sagen???Schreiben?? Das ist eine Frechheit wie mit Patinten hier umgegangen wird.

Das Ende meiner Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10-11
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
siehe Bericht
Kontra:
siehe Bericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So jetzt bin ich wieder -Frei-! ! !
meine Entlassung ist nun einige Tage her und ich habe über alles nochmals Nachgedacht. Schnellschüsse gibts ja genug auf der Bewertungsseite und wenn man`s näher Betrachtet die meisten aus der Psychosomatik. Sind die alle nur schwer zufriedenzustellen habe ich mir beim ersten Lesen gedacht. Anscheinend sind viele mit zuviel Vorstellungen angereist und haben wahre Wunder erwartet und die gibts nur in Rom und das unter der Rubrik -nur hoffen-
Jetzt zu meinem Aufenthalt:
Das beste ist das Essen, keine Kantine sondern für die menge einfach gut.
Die Zimmer und das Reinigungspersonal ist mit gut zu bewerten.
Die Schwestern und Pfleger der Station 4 immer Freundlich und Hilfsbereit die anderen kenne ich nicht.
Der Doc auf Station ist einfach Spitze, nimmt sich Zeit wenn man Fragen hat und gibt Auskunft auch wenn man nervt. Diese Gattung der Ärzte ist mittlerweilen schwer zu Finden.
Das Personal, bei den Anwendungen vom Masseur bis zur Diätberaterin immer Freundlich, mit Fachwissen gut bestückt und nach meiner Meinung mit GUT zu bewerten.
Ich kann von meiner sicht nur sagen: wer mitmacht spürt auch einen Erfolg. Den kann ich Bestätigen, muss nur da weitermachen wo ich aufgehört habe und das ist etwas schwierig und mein Problem, wie es geht wurde mir gezeigt.
Diese Einstellung sollte eigentlich jeder haben der zur Kur, AHB usw. geht, leider habe ich viele Nörgler kennengelernt und da ist es um jeden Euro schade der aufgewendet wird.
Ein kleiner Wermutstropfen. das Freizeitprogramm ist nicht für alle geeignet und etwas dünn. Dass Bischofsgrün einsam ist das wissen alle und ohne Fahrzeug ist es dann noch einsamer.
Das ist eigentlich das einzige was ich nicht als Optimal sehe.
Mein Tip für alle die irgendwo zur Kur gehen keine Wunder erhoffen sondern mit kleinen Schritten sich zufriedengeben dann klappt`s auch und wenns nicht klappt auch mal bei sich den Fehler suchen. Alle die irgendwann mal dort erscheinen zum Nachdenken die machen alle einen Job der nur mit deinem mitmachen gut gehen kann. Tschüss

1 Kommentar

hexe12 am 17.02.2011

hallo
muss dir recht geben mi den nörglern, aber ich fand die küche gut, da ich lebensmittelallergie hab, und die sehr drauf acht gaben,bäder abteilung waren gut leider nur zu kurz.. weiterhin gute besserung .

meine Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12.10-1.11
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles halb so schlimm wie viele Bemerken
Kontra:
wie Pro, mehr will ich im Moment nicht sagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So, die erste Woche ist vorbei, darum will ich mal eine kleine Bilanz ziehen.
Das Essen ist nachwievor immer noch sehr gut, auch wenn ich nicht verwöhnt bin was die täglichen Mahlzeiten anbelangen.
Die Anwendungen sind OK, man muss auch mal Beachten was unser Herr Gesundheitsminister für Kürzungen vornimmt und auch seine Vorgänger.
Das zweite Mango, ich bin als AOK Patient hier und die Krankenkassen zahlen weniger wie der Rentenversicherer für seine Patienten aufwendet. Schlichtweg eine Sauerei aber da kann diese und auch die anderen Kliniken nichts dafür.
Heute hatte ich die erste Visite, kurz und Schmerzlos aber das wichtigste wurde von beiden seiten Angesprochen. Also unseren Stationsarzt stufe ich immer noch mit gut ein. Da habe ich in einem anderen Kurhaus bzw. einer Reha schon schlimmes Erlebt. Ach fast hätte ich`s vergessen, Sauna und Schwimmen wurde ab heute ebenfalls in den Anwendungen aufgenommen. Jetzt werde ich Fit gemacht und das ist Sinn und Zweck der Kur. Vom Keller bis zur 4 Etage sind es 100 Stufen und die schaffe ich schon ohne einmal auszuruhen, naja fast immer, denn bei meiner Ankunft waren max. die hälfte drin dann musste ich Pausieren. Naja Wille gehört auch dazu.
Zimmer werden sauber gehalten und die Schwestern bzw. Pfleger sind top.
Morgen frühe bekomme ich meine Messgeräte wieder abgenommen und dann geht es mit allen Anwendungen wieder normal weiter.
Heute ist auch der Komentator meines ersten Berichtes angkommen, bin gespannt welchen Komentar Sie in drei Wochen abgibt.
Bis nächsten Montag und wenn was Unvorhergesehens passiert konnt ihr`s früher schon lesen.

weiteres über meinen Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12-10
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Abwarten bis zum ende meines aufenthaltes
Kontra:
wie unter Pro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So ich hab den dritten Tag hier überlebt, wenn man den meisten Komentaren glauben schenkt, wäre hier das reinste Chaos.
Das Essen ist gut, wenn man berücksichtigt was das Haus pro Tag ausgeben kann. Bis jetzt würde ich es mit einer guten 2 Bewerten.
Aber wegen dem essen bin ich nicht hier.
Die ersten Anwendungen habe ich hinter mir, in 2 Tagen satte 15 Stück, ich kann nur sagen bis jetzt war und ist das Personal das auf uns losgelassen wird absolut zufriedenstellend.
Die Stationsschwestern und der Pfleger Freundlich und Hilfsbereit auch wenn der Fehler eindeutig bei mir lag.
Zimmer werden gereinigt und frische Handtücher gibts jeden Mittwoch auch wenn diese nicht dreckig waren, da ich erst seit 3 Tagen hier bin.
Der Stationsarzt gibt für jede Frage Auskunft auch wenn man nervt, naja für eine nichtlesbare, typische Handschrift eines Arztes muss man ein Auge besser alle zwei zudrücken. Wenn er das einmal liest wird er einen Moment lang sauer sein, aber er ist in einem alter da kann er sich noch bessern.
Am 31.12.10 - 1.1.11 und 2.1.11 gibts keine Anwendungen ich bin am 31 und 1 nicht hier, da habe ich Urlaub bekommen. Bin mal gespannt was die dagebliebenen über Sylvester berichten und was am 2.1.11 wenn ich wieder da bin, dann noch geboten wird für die Patienten. Man sollte mal darüber nachdenken auch das Personal hat Familie und ist nicht unser persönlicher Unterhalter. Wir sind alle nicht zu unserem Vergnügen hier und das haben einige dieser Nörgler anscheinend vergessen.
So genug für heute in sp.einer Woche gebe ich wieder einen Komentar ab.

miese Bewertungen? ?`alles so OK

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12.2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (siehe Pro)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (zum derzeitigen Stand)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (zum derzeitigen Stand)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (zum derzeitigen Stand)
Pro:
im Moment noch keine Auskunft
Kontra:
siehe Pro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So heute ist mein erster Tag und ich habe die miesen Bewertungen einiger gelesen. Ich versuche daher alle 2 bis 3 Tage meine Erfahrungen frisch ins Netz stellen. Mir ist klar dass diese Gegend nicht Las Vegas ist und ich erst auf meiner 5 ten Kur bzw. Reha bzw. Kur bin. 2 mal Wiesbaden,Füssen und Tutzing habe ich hinter mir und schlimmer wie Tutzing kanns nicht werden. Das gesamte Theater bis ich meine Reha bekam zog sich über 4 Monate hin von der Ambulanten bis endlich zur Stationärer Kur und das hat abgehärtet. Zimmer ist zufriedenstellend und das erste Essen (heute Mittag) auch
die Untersuchungen waren gründlich mir Ärzten die was wissen wollten und auch zuhörten. Das Stationspersonal ist super freundlich und gibt gerne Auskunft. jetzt warte ich auf meinen Behandlungsplan und dann sehen wir weiter.
Übrigens ich bin über 60 und habe einige Kundendienste mit anschliesenden Reparaturen hinter mir und meine Hausärztin sowie mein Kardiologe sagen dass ich durch meinen Humor immer wieder auf die Beine komme. Alsö ich bin kein Nörgler und versuche Opjektiv zu bleiben. Also bis zum nächsten mal und bei dem letzten Bericht werde ich nicht so feige sein und meine e- mail dann bekanntgeben.

2 Kommentare

julia44 am 28.12.2010

glückwunsch zu ihrer bewertung. endlich mal ein objektiver bericht. ich selbst werde ab dem 3.1. in der klinik sein und verfolge somit sämtliche bewertungen. war noch nie auf kur/reha, aber mir ist klar, dass dies kein 4 sterne hotelurlaub sein wird.

  • Alle Kommentare anzeigen

höhenklinik bischofsgrün

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
anwendungen
Kontra:
gebäude und technik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

dachte zuerst in bad steben ist nichts geboten und dann komme ich nach bischofsgrün wo samstags die bürgersteige um 13:00 uhr hochgeklapt werden

"11 km einfach zum nächsten schwimmbad"

nach der ersten visite mit dem chefarzt dachte ich was ist das für einer, denn er drehte mir die worte um

schade fand ich es auch das ich wegen meines gewicht keine massage bekommen habe "denn meine mutter bekommt vom hausarzt trotz übergewicht massagen verschrieben"

die schwestern,putzfrauen und von den anwendungen wahren super,freundlich und ich konnte mich im ganzen nicht beklagen ausser am anfang habe ich einen rüfler bekommen weil ich keinen bademantel anhatte

super weihnachtsfeier für die patienten aber an heilig abend und den feiertagen würde ich jeden raten wenn die möglichkeit wäre nach hause zufahren

über die ernährungsberatung und kochen bei frau unglaub konnte ich mich auch nicht beschweren

schade ist halt das das schwimmbad nicht an den abenden wo keine anderen gruppen drinn sind für patienten die schwimmen dürfen geöffnet hat

die zimmer sind zwar klein und von der einrichtung etwas älteren standes

was ich vermissen ist im schwimmbad ein eiges therapiebecken für anwendungen
dafür haben sie einen modernen mtt raum mit den neusten geräten und der ganze gebäutetragt ist erst 2010 eröfnet worden

mann merkt es der klinik schon an das einiges vor jahren stehen geblieben is

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
essen und Massagen
Kontra:
psychologische Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Dr. Ist ein Mensch der nicht zuhört, der nur seine Meinung gelten läßt und er hat mir das Wort im Mund umgedreht.Ich habe en einer Gruppentherpie-Befindlichkeit, nennt sich das, teilnehmen müssen, obwohl ich ihm gesagt habe das ich mich sehr schwer tue von anderen Patienten die teils schlimmen Schicksale anzuhören und zu ertragen. Eine Alternative hat er mir nicht angeboten, er hat mir gar nicht zugehört sondern nur sein Schema gilt. Ich mußte raus aus der zweiten Sitzung weil ich von den Erzählungen einer Patientin völlig von der Rolle war, und Tabletten wollte ich auch keine , das war der Anfang vom Ende, nach 10 Tagen hat er mich Knall auf Fall entlassen weil ich nicht in die Klinik gehöre. Wurde von der LVA eingewiesen. Wie es mir dabei ging war und ist ihm völlig egal. Er braucht selbst einen Psychologen, den was der veranstaltet ist sehr selbstherrlich.
Bei der Visite sitzen 2 Psychologen und die Stationsärztin wie zu einem Tribunal zusammen und drehten mich durch die Mangel, ich hatte richtig Angst vor denen. Aber die haben kein Gespür, obwohl der Psychologe alles versteht, aber auch alles. Nur der Arzt versteht nix.

Oberarzt hat mangelde Kenntnis!!!!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mit dem Entlassungsbrief ist alles gesagt???)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Mann steht mit dem Papieren als Opfer da!!!!!!!!!!!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat wunderbar geklappt super Damen und gute Terapeuten)
Pro:
Stadion gut besetzt freundlich
Kontra:
Arzt hat mangelde eigenschaft und Kentnisse gehört in Rente Jungen vortritt lassen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal gut Schwestern zuvorkommen alles in Allen reibungsloser Ablauf. Oberarzt hat Probleme beim Zuhören versteht alles falsch ist sehr wenig Patinten Orentiert. Ärtin kann sich sehen lassen. Phyischo Terapeut macht guten eindruck aber es ist nicht alles Gold was glänzt. Entlassungsgespräch ist(war) in Ordnung. aber der Arztbrief giebt zu denken her. Ist eigentlich nicht der Wahrheit entsprechend!!! Mal sehn wie es hier noch weitergeht.

Empfehlenswert ! gerne wieder !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal,Essen,Ausgangszeiten,schöne Umgebung keinerlei Zwänge
Kontra:
Gibts Nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom ersten Tag an sehr zufrieden , ( Station 5 ) Ruge/ Müller und sämtiche beteiligten waren nett umgänglich und kompetent ! Es wurde auch akzeptiert das ich Tabletten Gegner war und bin ! und konnte mich überwiegend sportlich betätigen !Das Essen für eine Großküche sehr Lobenswehrt und abwechslungsreich ! Die Zimmer klein aber fein und immer sauber tägliche perfekte Reinigung ! Bischofsgrün und Umgebung sehr schön z.b.für Nordik Walking . Ist von Vorteil wenn man mit PKW Anreist so ist man flexsiebel , und Ruck Zuck in Bayreuth oder in der Tschechei ! Leider hab ich nur noch die Einweihung von den Räumlichkeiten im Neubau mitbekommen , aber die sind wirklich vom feinsten ! Also ich war vom 13.9.2010 - 28.10.2010 auf Reha mir hats auf jeden fall was gebracht ! Wäre auch gerne noch länger geblieben aber alles hat ja mal ein Ende ! Für mich wie bezahlter Wellnessurlaub der mich weiter gebracht hat !

Empfehlenswert und jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ruhige Ecke, schön gelegen, liebes Personal, 25 Km Bayreuth
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden. Der Stationsarzt war nicht nur Mediziner sondern auch Mensch.Alle Schwestern, Therapeuten waren angenehm im Umgang, pflichtbewusst und kompetent in ihrem Tun & Handeln, freundlich und sehr umgänglich. Auch das Küchen,- Reinigungspersonal gibt keinen Grund zur Reklamation. Die Zimmer waren geräumig und voll ausgestattet (verstellbares Bett, grosser TV, Telefon, Wintergarten mit Liege und Wäscheständer etc. ). Alle waren sehr bemüht um das Wohl der Patienten. Die Umgebung ist einfach (was Einkäufe betrifft), aber erholsam.

würde jederzeit wieder in die Höhenklinik :-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal freundlich + kompetent! essen sehr gut
Kontra:
Personalmangel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine 7 Wochen Aufenthalt haben mir sehr gut getan.
Das etwas zu kleine Zimmer konnte ich mir gemütlich gestalten.
Sehr freundliches Personal: Die Reingungsfrauen, das Küchenpersonal, die Mitarbeiter in der Bäderabteilung, Masseure, die Schwestern und Pfleger, die Therapeuten und die Ärzte waren allesamt sehr nett, sehr zuvorkommend und kompetent.
Negativ anzumerken war, das - zumindest während der Zeit in der ich da war - extremer Personalmangel herrschte (Urlaubszeit und Grippezeit) und etliche Behandlungen entweder von wechselnden Personen ausgeführt wurden oder ganz ausfielen.
Die Einzelgespräche kamen bei mir extrem zu kurz! Das wäre für mich allerdings am wichtigsten gewesen.
Trotzdem hat mich der Aufenthalt ein Stück weiter gebracht und ich würde jederzeit gerne wieder in die Höhenklinik gehen.

Freizeitaktivitäten gab es genug: beheiztes Schwimmbad, Tischtennis, Internetcafe, Cafeteria, Kreativwerkstätten, Fahrangebote zu Ausflügen,
wandern,Langlauf, Schneewandern, nordic walking und weitere sportliche Aktivitäten werden angeboten.
Dass die Klinik im Wald und in einer strukturarmen Gegend liegt, finde ich von Vorteil: man ist zur Reha und Erholung da und nicht am Ballermann.
Das Essen war super! Große Auswahl, das Frühstücksbuffet wie im 4* Hotel, immer eine Diätassistentin zur Beratung zur Stelle.
Alles in allem: es war schön!

Schön wars und geholfen hats auch

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gegend, Kliniklage, Therapien,
Kontra:
kann auf anhieb nichts negatives sagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen hier, fühlte mich nach wenigen Tagen schon sehr gut aufgehoben und sehr wohl und dies bis zum letzten Tag. Das Personal, angefangen von der Stationsreinigung über Küche, Therapeuten, Ärzte und Pfleger war überaus freundlich und nett. Und wenn es dann doch mal irgendwelche Problemchen gab muss man sich nur an die richtigen Personen wenden und man wurde immer mit offenen Ohr empfangen und alles wurde sehr zum wohl des Patienten gelöst.
An alle Dauernörgler: Man muß nur mit den richtigen Leuten reden dann wäre auch euch sicher mehr geholfen worden, aber vom ewigen rümnörglen und gemotze in der Cafeteria
kann es nicht besser werden.
Ihr seid nicht im Cluburlaub sondern auf Reha, das erste gibts im Reisebüro.
An alle Essensnörgler: Ich weiss ja nicht wie euer Kühlschrank zuhause bestückt ist, aber an soviel Auswahl(FrühstücksBUFFET,SalatBUFFET,kaltes BUFFET) glaube ich dann doch nicht.
PS: Ein grosses Lob an die Köche, Küche und Servierdamen.
Danke auch an die Therapeuten, Ärtze, Pflegepersonal und an alle die in dieser Klinik auch im Hindergrund zum wohle der Patienten beitragen.
ES WAR NE SCHÖNE ZEIT BEI EUCH !!

Sommertraum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie Urlaub)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alle haben ein offenes Ohr für meine Anliegen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte lassen nur Schulmedizin gelten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Sonne, Behandlungen
Kontra:
Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Tag habe ich mich in der Klinik wohlgefühlt. Das Personal ist sehr hilfsbereit. Bei den Ärzten wäre sehr sehr wünschenswert wenn Sie auch alternative Medizin öffnen würden.
Die Umgebung von Bischofsgrün ist ein Traum (Seigarten, Sommerrodelbahn,Luisenburg usw.)
Juli 2010

Danke an die Station 7

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Umgebung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni da,das war super und ich war Traurig alls ich wieder nach Haue musste.

Keine medizinische Heilbehandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schöne(einsame) Gegend
Kontra:
kleine Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2010 in der Psychosomatik Station 7 in dieser Klinik.Es war einigermaßen ok.War aber froh,daß ich nach 4 Wochen beendet habe.Die Zimmer hier sind im Gegensatz zur Kardiologie sehr klein. Werde aber weiterhin mit meinen Problemen leben,denn geholfen wurde mir nicht.Nur Medikamente nehmen,kann ich zu Hause auch.Werde also wegen meinen Problemen keine Medizinische Heilbehandlung mehr beantragen.War sehr froh,daß ich wenigstens ein paar nette Leute aus der kardiologischen Abteilung kennenlernen konnte.Da war die Zeit einigermaßen erträglich.

Empfehlenswert ohne Ärzte!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Essen, Zimmer und Med. Personal
Kontra:
Ärzte ohne Fachausbildung???????
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über das Essen, die Zimmer und freundlichkeit des Personals kann man nicht meckern.Sie tun was Sie können.Die Landschaft ist herrlich zum Erholen und wandern.Negativ ist dass die Klinik mitten im Wald liegt und der Ort Bischofsgrün hinter dem Mond liegt.Freizeitaktivitäten sind gleich null..Der Ort liegt im Dornröschenschlaf , wahrlich für immer.Von Geschäften bis Kneipen alles negativ.
Die Ärte in der Klinik sind eine wahre Schande für ihren Berufsstand. Keine Ahnung von nichts,null Aufklärung über Untersuchungen usw..Mit anderen Fachärzten wäre die Klinik zu empfehlen.So leider nicht, nur rausgeschmissenes Geld der Beitragszahler.Das schlimmste waren aber die Patienten selber..Viele geistig auf dem untersten Level..Arrogant und ohne Erziehung und Anstand.Das gibt nach aussen ein noch schlechteres Bild..Aber keine Klink kann sich Ihr Klientel raussuchen..Jammerschade....................

Danke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fr. Dr. Ignatenko Sie sind eine sehr gute Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
im algemeinen ist das Klinikkonzept OK
Kontra:
Psychologischer Betreuung kommt zu kurz, vileicht zu venig Zeit dafür vorgesehen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Möchte nur zum Ausdruck bringen was ich hier erlebte, an Menschlichkeit und Fürsorge, von ersten bis zum letzten Tag. Die Anwendungen waren sorgfältig und pünktlich ausgeführt. Das Essen war wunderbar, die Küche ist ein Traum gewesen, das Haus ist sehr gepflegt. Bitte keine Unsinnigen Vergleiche mit Hotels, es gibt immer wieder Nörgler, die mit nichts zufrieden sind, leider dabei ist auch die beste Medizin machtlos! Wenn einige glauben sie bräuchten jeden Abend, Animation und Aktion, dann haben sie den Reahaantrag bei der falsche Institution gestellt. Für so was sind nämlich die Reisebüros zuständig, denn die Klinik sollte ein Ort der Ruhe und Erholung sein! Das manche Ärzte mit Akzent sprechen…... soll so was, etwa ein Problem sein??? bedeutet das etwa, dass Sie dadurch schlecht sein sollten??? Ich war hier Ärztlich bestens und sehr kompetent betreut worden. Muss natürlich nicht automatisch heißen dass einige Patienten nicht eigene Erfahrungen gemacht haben, dann aber bitte bei Äuserungen, sachlich und nicht diskriminierend bleiben. Hier werden MENSCHEN und deren Leistungen, aber nicht gefühllose Gegenstände beurteilt.
Dass, das Thema Psychotherapie nicht gerade einfach ist, dürfte allen Betroffenen klar sein.
Grossen Beitrag für gute „Rehaerfolg“ haben auch meine unvergesslichen Mitpatienten geleistet. Unsere Respektvoller miteinander Umgang, Unsere offene, herzliche Gespräche waren sehr hilfreich und so einfach menschlich. Dass war sicherlich für viele von uns eine tolle Bereicherung.
Ich will die Teams von Ernährung und Ergotherapie noch erwähnen, ich danke euch, Ihr seid sehr gut.

(Station 6)

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Der Ochsenkopf, Die Landschaft und die Luft
Kontra:
medizinische therapeutische Versorgung eine Katastrophe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2007 für 3 Wochen in dieser Anstalt. Ich sah am 1 Tag einen Arzt und beim sog. Abschlussgespräch. Sonst sah ich keinen Arzt zur Visite. Man wurde abgefertigt .
Die Klinik liegt sehr abgelegen und ist von Wald umgeben. Ohne Auto ist man verloren. Das Personal war nur teilweise freundlich und korrekt. Die Zimmer zweckmäßig und sauber. Das Essen war auch OK. Die Anwendungen und Gymnastikstunden waren ein Witz. Ballspielen wie kleine Kinder und "Streicheleinheiten" als Massagen. Fast immer Masseurwechsel. Manche hatten keine Lust einen sehr verspannten Rücken zu massieren. (Kann ich als Patient was dafür) Freizeitmöglichkeiten sehr beschränkt. Dafür der Anwendungs-/Therapieplan sehr umfangreich. Von 7.30 früh bis 17.00 Uhr abends. Atemgymnastik auch am Wochenende.
Wenn man ausser der Reihe eine Anwendung wollte musste überall der Arzt den man nie sah zustimmen. Viele Vorträge. Der Hammer war der Entlasstag. Ich wurde regelrecht aus dem Zimmer geschmissen, weil sie das Zimmer angeblich brauchten für neue Patienten. Zwischen Tür und Angel bekam ich den Entlassbrief, der keiner war sondern nur eine Kurznotiz die kein Mensch lesen konnte.
Leider musste ich mich erstmal erholen als ich heimkam. Mir war schon bewusst, dass es kein Urlaub sein würde, aber dass es so enden würde....

Positive Überraschung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer war sehr sauber
Kontra:
Personal bei Anwendungen oft unpünktlich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wirklich positiv Überrascht. Essen reichlich,Unterkunft sauber und hygienisch einwandfrei (findet man in den besten Hotels manchmal nicht),Freizeitangebot angemessen,kompetender Abteilungsartzt,Personal freundlich und hilfsbereit.

rundum sorglos paket

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute ganzheitliche behandlung
Kontra:
schade dass es so kurz war
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eingehende untersuchungen, sehr freundliches personal.war in der vorweihnachtszeit da und muss sagen es war klasse was geboten wurde. die küche ist ein traum, auch wenn man kalorien reduzierte kost bekommt.die zimmer sind hell und sauber(was man von anderen kliniken nicht sagen kann).werde meine nächste kur wieder dort machen.

Nicht empfehlenswert für Psychosomatik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Psychosomatik)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Psychosomatik)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (ok!!)
Pro:
Gute Luft, gutes Essen
Kontra:
schlechte Ärtzte für Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Luft , gutes Essen, Personal freundlich,
Zimmer zu klein,
man kann viel Wandern, Ruhige Umgebung

medizinisch
Chefarzt sehr unfreundlich (Machotyp)
Oberarzt überfordert
medizinische Fachärztin sehr nett
Psychotherapeut 27 Jahre zu jung und unerfahren

Hier finden Sie Erholung und Fitness

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Absolut ruhige Lage und sehr gutes Reizklima
Kontra:
Auflugsfahrten z.B. Tschechien werden nicht angeboten.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 3 wöchigen Aufenthalt sehr zufrieden und habe genau das gefunden was ich erwartet habe.
Gute Erhohlung und kompetente Betreuung. Die Verpflegung war vollkommen in Ordnung. Lunchpakete für das Wochenende sollten für Ausflüge noch angeboten werden.
Die Zimmer waren gut eingerichtet und haben meiner Erwartung entsprochen.

einmal richtig stellen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser kann man menschen nicht in ihrer krankheit betreuen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (lieben dank an t.lautner und dr. nikol)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
einfach danke
Kontra:
schade das es zu ende geht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

so nun darf ich hier mal etwas berichten ..denn das was ich hier lese ist eine unverschämtheit hoch sieben ...ich bin seit dem 15.3 2010 hier in der klinik und kann nur loben was ich hier erlebe an menschlichkeit und fürsorge ..die ärzte sind bemüht auf alles rücksicht zu nehmen ..( auch sie sind menschen ) die anwendungen pünktlich und sorgfälltig ausgeführt ..das essen ist wunderbar ( ich bin selber gelernte köchin ) das haus ist gepflegt und man sollte aufhören es wie ein hotel zu sehen ...es gibt immer wieder nörgler die mit nichts zufrieden sind ..leider ! ...wenn manche glauben sie bräuchten jeden abend animation und tanz dann sollten diese auf die reha verzichten ...denn es sollte ein ort der ruhe entspannung und erholung sein ! rücksicht auf die , die es schätzen !das der oberarzt kein deutscher ist bedeutet auch nicht das er ein schlechter arzt ist ..und ich denke jeder arzt hält seine behandlungsmethode für richtig !ich bin hier psychosomatisch und orthopädisch bestens betreut und kann
durch vorrausgegangene reha ernsthaft hier nur positives berichten ! also lieben dank an die klinik und dem gesamten personal das mir meine reha so angenehm gestaltet !

WEr man ist, ist hier egal. Solange es Geld dafür gibt.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich ging genauso Schlau wie vorher)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung ???)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auf Behandlungen muss man schon bestehen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man wird behandelt wie ein unwissender Idiot)
Pro:
Physiotherapie war Klasse
Kontra:
Absolut alles andere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eingewiesen nach einer Bypass OP im Alter von 26 Jahren und einer Kontrastmittelallergie.

Schon bei der Ankunft wird einem Klar das es hier ziemlich Langweilig wird. Freizeitgestaltung ist hier kaum möglich ausser man sitzt vor dem Fernseher, latscht Kilometerweit durch die Wälder oder sitzt einfach nur rum.
Im Rahmen der Aufnahmeuntersuchung wurde mir vom Arzt versichert er würde sich mit meinem Fall auseinandersetzen und mir mögliche Ursachen erklären. Nach 5 Wochen wusste er allerdings nicht einmal welche OP Technik angewandt wurde.
Die bestehende Allergie wurde nur mit Salben und Spritzen erträglich gestaltet, einem Facharzt wurde ich nicht vorgestellt.
Eine Entzündung derNarbe am Brustbein wurde erst 3 Tage später von einer Chirurgin inspiziert und dies auch nur nebenbei. Hier hat sich später ein schmerzhafter Einschluss unter der Haut gebildet.
Ein Faden der aus dem Unterschenkel heraustrat wurde erst nach 4 Tagen gezogen, jedoch wurde mir jeden Tag versichert es werde sich sofort darum gekümmert.
Die meisten Pflegekräfte traten mir unfreundlich und genervt gegenüber, warscheinlich weil ich Ihrer Ansicht nach Jung und Dumm wäre.
Diese 5 Wochen waren ein Desaster auf das ich nach dieser OP gern verzichtet hätte. Von Erholung kann man hier nicht sprechen.

freundliche Atmosphäre und gute Anwendungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überrascht über die vielen doch negativen Kommentare, habe ich meine REHA in der Höhenklinik angetreten. Ich bin, wie ein großer Teil meiner Reha-Teilnehmer, angenehm vom Gegenteil überzeugt worden. Daß das Thema Psychotherapie nicht gerade einfach ist, dürfte allen Betroffenen klar sein. Vorrangiges Ziel der Klinik ist es, den Patienten zur Ruhe kommen zu lassen. Dies erfolgt teilweise auch mit Medikamenten. In meinem Fall habe ich ganz klar darauf hingewiesen, daß ich dies nicht möchte; dies wurde auch akzeptiert. Ich gebe zu, daß dies ein doch etwas schwierigeres Gespräch mit dem hier oft erwähnten Oberarzt war. Wiederum gab es viele Patienten, die erst mit Hilfe von Medikamenten abschalten konnten und diese Methode auch für gut befanden. Die sonstigen Anwendungen (Physiotherapie, MTT, etc.) waren durchwegs gut.
Die Klinik selbst liegt ca. 40 Gehminuten vom Ortszentrum Bischofsgrün entfernt. Es ist also viel Eigeninitiative erforderlich, die Wochenenden zu gestalten. Aber auch diese Herausforderung (ich war ohne eigenen PKW) läßt sich mit ein wenig Kommunikation gut meistern. Wenn man mit der Einstellung "Urlaub" zur Reha reist, wird man sicherlich etwas enttäuscht sein.
Ich hatte während meines 5-wöchigen Aufenthaltes nicht ein einziges unfreundliches Wort von Seite des Personals (Therapeut, Stationsbetreuung, Küche, etc.) zu hören bekommen. Auch die Verköstigung war für Reha-Verhältnisse hervorragend.
Alles in allem (und verglichen mit anderen Reha-Einrichtungen) würde ich diese Klinik weiterempfehlen.

1 Kommentar

michele am 06.04.2010

ich kann diesem bericht nur teilen ..ich war angenehm überrascht und kann diese klinik nur weiter empfehlen ..liebe grüße von michele auf 433

War ein nicht so schöner Urlaub

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zuviel Freizeit)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Verpflegung
Kontra:
Stationsarzt spricht schlecht deutsch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War den ganzen März 09 nach Herzinfarkt in der Klinik.
Am Anfang sehr viele Untersuchungen dann 3 Wochen nix.
Ein bischen Sport im sitzen und einige Massagen das wars.
Freizeitangebot so gut wie nicht vorhanden.
Nach dem Abendessen LANGEWEILE !!!!!!!!
Die (Wintersport) Ortschaft Bischofsgrün war wie ausgestorben.
Positiv das zum teil sehr gute Essen. War auf Diät (wie fast alle).
Sollte abnehmen !! Hat nicht funktioniert...
Stationsarzt benutzt zuviel Fachausdrücke. Auf nachfragen suchte er im Internet nach deutschen Begriffen. Habe davon aber auch nicht alles verstanden. Mein Hausarzt hats mir dann übersetzt.

1 Kommentar

Summer12 am 29.06.2012

also, ich war 1994 in bischofsgrün und mehr als zufrieden. meine freundin war vor 3 jahren und auch sehr zufrieden. ich musste auch abnehmen und habe 6 kg verloren. das geht nur wenn man sich daran hält( das geht nur wenn man im ort nicht futter einkauft und heimlich auf dem zimmer bunkert und isst) und vor allem wenn man sich bewegt, was sie anscheindend für überflüssig halten. im übrigen ist eine reha oder eine ahb kein urlaub. wenn ich so etwas wie ihren bericht lese krieg ich wut.

Nicht geeignet für Psychosomatik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Nur Tabletten keine wahre Hilfe)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Erholung, gute Verpflegung
Kontra:
Zu wenig Psychologen nur Tabletten keine Hilfe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1. Aufnahme
Hier wird man freundlich aufgenommen ein Zivi bringt einen dann auf die Station und das Zimmer.
Die anschließenden Untersuchungen sind lächerlich für den Psychologen einen Vordruck ausfüllen und beim Allgemeinarzt einen kurzen Check wird alles schnell abgehandelt.
Das schlimme ist dann der Chefarzt ein Psychologe Arrogant kann nicht grüßen wenn man ihn im Hause trifft.
Er will Tabletten verabreichen ohne einen ordentlichen Befund zu machen wer keine nehmen will ist bei Ihm unten durch.
Auch werden Patienten zu Paten gemacht die einem die Klinik zeigen sollen teilweise gut die Idee aber es ist nicht jeder dafür geeignet. Auch ist hier täglich kommen und gehen, keine festen Tage.

2. Aufenthalt und Therapie
Es werden Bäder und Gymnastik verordnet wo teilweise keiner weiß warum, auch werden die Patienten ein wenig mit Massagen verwöhnt vorallem in der letzten Woche um die Klinik dann positiv zu beurteilen.
Leider hat die Klinik hier wenig und unerfahrene Psychologen, einmal die Woche ein Einzelgespräch maximal 1 Stunde.
2 x die Woche Gruppengespräche maximal 1 Stunde, Gruppe 15 Personen viel zu viel, vorallem es soll da nichts nach außen dringen was in der Gruppe gesprochen wird, wers glaubt wird seelig.
Ansonsten werden hier sämtliche Tabletten ausprobiert die Menschen hochdosiert und wieder runter kam mir vor wie ein Versuchszentrum für die Pharmaindustrie. Viele Patienten fangen irgendwann an die Tabletten in die Toilette zu spülen Hauptsache der Arzt ist zufrieden. Was eigentlich nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

3. Verpflegung und Freizeit
Das Essen ist sehr gut und Abwechslungsreich.
Freizeit ist genügend da zum Spazieren gehen, Wandern Nordic Walking. Schöne Ziele wie Sauna in der nähe.

4. Entlassung
Hier werden die Menschen entlassen ohne klares Konzept und Tipps einfach wieder mit Tabletten mit denen man wohl sein Leben verbringen soll. Keine Psychologischen Ratschläge.
Somit war das für viele Patienten eine schöne Erholung ohne Happy End, da sie mit Ihren Problemen wie vorher auch weiterleben müssen.

Mein Fazit:
Die Klinik kann ich für Psychosomatik nicht empfehlen denn Hilfe ist hier nicht zu erwarten.
In der Zeit wo ich dort war haben viele abgebrochen das Vertrauen entzogen, was ich auch verstehen kann.

Ich war sehr entäuscht!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Recht freunliche Leute
Kontra:
Man hat das gefühl abgefertigt zu werden.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich könnte hier Bände schreiben aber das bringt nix.
Als ich ankam, war ich sehr überrascht, da man freundlich und fachlich rüberkam.
Als Bluthochdruckpatient wurde mir ein anderes Medikament aufgedrängt, welches ich eigentlich nicht haben wollte. Die eigenen Tabletten die jahrelang schon funktionierten und auch in ausreichender Menge dabei hatte, durfte ich nicht nehmen, man drohte mir sogar mit Entzug dieser. Innerhalb einer Woche wurde der Blutdruck nicht besser und man kümmerte sich da auch nicht drum. Kein Arztkontakt nach der Aufnahme. Als Hilfe in der Nacht wegen hohen Blutdruck bekam ich Baldrian vom Pfleger. Die Psychologin war 2 Wochen vor meiner Ankunft krank und somit wurden ihre Termine 2 Wochen lang ersatzlos gestrichen, was ich alarmierend finde. Das Essen ist früh und abends annähernd dasselbe. Speisen die Mittag , scheinbar übrig geblieben sind, werden abends mit ins Buffet eingebracht.
Obst findet man in einer sehr sehr begrenzten Anzahl und Auswahl vor ( lächerliche Menge und auch mindere Qualität z. Teil noch grün usw.). Getränke gibts da auch nur Wasser aus der Leitung bzw. so einer Wasserstation. Tee am abend Kaffee am morgen , Tee kann man sich selber da machen aber nur morgens und abends(deshalb muss man sich eine Thermoskanne mitbringen -> muss dann aber für den Rest des Tages reichen), sonst gibt es nix. Wie schon geschrieben kann man sich mit Alkohol in der Klinikcafeteria versorgen. Die Preise da sind ebenfalls jenseits der Donnergrenze. Einen Patienten mit Bluthochdruck werden heiße Bäder verschrieben die das ganze noch anheizen hierbei keinerlei ärztliche Kontrolle.
Sehr schnell wird mit Tabletten angefangen und ich habe nicht viele gesehen , die wenig bis keine früh bekommen haben. Kam mir vor das da jeder auf Psychopharmaka war!
Die Stationen sind nachts sehr spärlich besetzt, sodass man im falle eines Falles schon mal ein paar Minuten wartet bis einer kommt soviel zum Thema Hilfe bei Notfällen.
Lange rede kurzer sinn, nicht zu empfehlen. Eher was für jemand dem es nicht stört als Patient vom Klinikpersonal mit seinen Problemen allein gelassen zu werden. Selbst wenn man einen behandelnden Arzt im Klinikbereich trifft wird man nicht angesprochen oder es interessiert nicht wie es einen geht mit Medikamenten welche neu eingesetzt werden.

inkompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
einfach mal neuen menschen begegnen, um festzustellen, dass mit einem selbst alles in ordnung ist!
Kontra:
s. erfahrungsbericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

falsche behandlung von facharzt durch medikamentengabe

essen sehr deutsch, keine lebensverlängernde mediterane küche

personal, wie beamte - als ob es eine staatliche klinik wäre...

sehr viele übergewichtige menschen aus der umgebung, die ihre kur als verlängerten urlaub sehen-es gibt offiziell alkohol in der anstalteigenen gastronomie!!!

Nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
schöne Lage,gutes Essen
Kontra:
siehe Text
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde zur Wiederherstelung ihrer Arbeitsfähigkeit
zu einer 7Wöchigen Kur in diese Klinik geschickt. Statt Therapie und Angstbehandlung in einem fachlichen und kompetenten Rahmen, statt Gesprächen und Mensclichem miteinander wurde von einer ,meiner Meinung nach nicht kompetenten "Psychologin "nur mit Druck und Medikamenten gearbeitet. Offenkundig hatte sie sich weder mit der Krankengeschichte vertraut gemacht noch die Patienten Akte VORHER gelesen.Die tat Sie nach eigener Aussage in der 3 behandlungs Woche."Da muss Ich doch wirklich mal in Ihre Akte sehen". Es wurde munter drauf los Therapiert und Experimentiert.
Weder ein Stations- noch ein ChefArzt führten in 7 Wochen eine Visite durch.
Nach der Entlassung wurde ihr vom behandelnden Arzt, ich zitiere "ein deutlich verschlechterter Gesundheitszustand" bescheinigt. Als Folge der Kur musste sie in ein BKH um wieder auf die Beine zu kommen.
Als Angehöriger dachte ich, in einer Fachklink wäre meine Frau in guten Händen, aber von Bischofsgrün wurde ich eines besseren belehrt.

Psychosomatische Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
ruhige Lage
Kontra:
manchmal zickige junge Schwestern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Einrichtung, sehr gutes Essen und vor allen ein sehr guter Arzt, der Dr. Thoma.