MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik

Talkback
Image

Heinrich Mann Straße 34
36448 Bad Liebenstein
Thüringen

62 von 88 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

88 Bewertungen

Sortierung
Filter

Aufenthalt und Behandlung sehr zufriedenstellend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionelle Behandlung
Kontra:
Betten nicht immer Komfortabel
Krankheitsbild:
Skoliose
Erfahrungsbericht:

Man bekommt erstklassige, professionelle Anwendungen. Das Personal war immer sehr freundlich, hilfsbereit und entgegenkommend. Auch wenn man zwischendurch ein Problem mit etwas hatte, wurde mir sofort geholfen. Die Unterbringung und die Verpflegung war auch immer sehr zufriedenstellend. Kann ich nur weiterempfehlen.

die Klinik kann ich nicht empfehlen. Gewinn kontra gute Pflege

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020 bis21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beratung und Erläuterungen durch Ärzteschaft)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Sozialdienst)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physio therapie, Sozialdienst
Kontra:
Pflegehilfs kräfte, Ärztekollegium, psychotherapeutische Betreuung, allgemeine Hygiene, extremer Zeitdruck der auf dem Personal lastet
Krankheitsbild:
künstliches Koma anschließende Beatmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ärztliches wie pflegerisches Personal stehen unter permanentem Zeitdruck. Grund hierfür ist der Kostendruck des Median Konzerns unter dem letztlich die Patienten leiden . eine offene kommunikation des Personalschlüssels würde eine qualitative Beurteilung der Pflege ermöglichen.
Der vermehrte Einsatz von Pflegepersonal mit deutlichen sprachschwierigkeiten und eine schlechte Bezahlung dieser Menschen um Gewinne zu generieren sind für die Patienten nicht hilfreich Sondern kotraproduktiv in Hinsicht auf die Gesundung.

ich rate von einer Behandung in dieser Klinik dringend ab.

Äztliches Versagen, keine Pflege

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Genesung des Menschen interessiert da nicht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bestand nur aus Lügen, ärztlicherseits und Pflege)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gab es eigentlich keine)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (habe ich nie gesehen.)
Pro:
gibt es nicht
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirnerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau lag mit einer besonderen Gehirnerkramkung in dieser Klinik.
Da Corona herrscht durfte ich meine Frau nicht besuchen.
Also blieb nur eine Telefonische Auskunft.
Jeder Arzt erzählte einem was anderes. Darunter sogar Oberärzte.
Ein Oberarzt schlug mir sogar vor endlich meine Frau gehen zu lassen ( Sterben ). Das war genau der 2. Osterfeiertag.
Corona hat Sie in dieser Klinik auch bekommen sowie Diabetes.
Zum Glück hat es ein sehr guter renommierter Arzt der Uni- Klinik Halle geschafft, sie trotz Corona wieder Überführen zu lassen in die Uni Klinik Halle.
Dort kam Sie in einen runter gekommenen Maroden Zustand an. Absolut nicht gepflegt. Aufgesprungene Lippen ( Blutig ) u.s.w. Privatsachen waren auch verschwunden.

1 Kommentar

FKL am 09.06.2021

Sehr geehrter Herr,

die von Ihnen vorgetragenen Vorwürfe können wir nicht nachvollziehen. Nach Prüfung unsererseits wurde in dem von Ihnen genannten Zeitraum um Ostern keine Verlegung einer unserer Patientinnen in die Uniklinik Halle veranlasst.

In Bad Liebenstein existieren 3 Rehabilitations-kliniken, eventuell handelt es sich um eine andere Klinik.

Bitte nehmen Sie gerne zur Klärung mit uns persönlich Kontakt auf: 036961/6-8030

Mit freundlichen Grüßen
Nicolle Römhild
stellv. Kfm. Leitung

Klare Empfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
klarer Fokus auf die Bedürfnisse des Patienten
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Um es kurz zu machen: ganz klare Empfehlung!

Vom erstem Moment der Aufnahme an fühlt man sich in guten Händen, willkommen und sogar kleines bisschen zu Hause.
Stets die Bedürfnisse und Wünsche des Patienten im Fokus sind hier alle Mitarbeiter, von der Pflege, über die Therapeuten, das Küchenpersonal, die Ärtze bis hin zur Reinigungsfachkraft bemüht, für den Patienten das Maximum herauszuholen.
Man muss natürlich der Tatsache ins Auge sehen, dass der Hauptakteur einer Reha immer der Patient selber ist. Wer den ungerechtertigten, vorzeitigen Ausstieg oder Ruhestand sucht, der ist hier falsch.
Wer aber mit Motivation und klaren Zielen gemeinsam mit dem Team der MEDIAN-Heinrich-Mann-Klinik geht, der kann mit Optimumus auf den erfolgreichen Abschluss seiner Reha schauen.
Dank der vielen Vorträge bin ich jetzt, nach meiner Reha, dazu im Stande ein höheres Maß an Gesundheit in meinem Leben zu erreichen als vor meinem Bandscheibenvorfall.
An dieser Stelle noch einmal meinen allerherzlichsten Dank an das ganze Team. Wenn noch einmal Vorfall, dann nur mit Euch!

Rettig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Tharapeuten sind sehr gut ausgebildet und gehen freundlichen auf den Patienten ein
Kontra:
Der Fussbodenbelag könnte stellenweise erneuert werden.
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Wirbelsäulenversteifung trat ich im März 2021 meine Reha im Klinikum an.
Durch die fachliche Kompetenz der Ärzte und Therapeuten geht es mir wieder besser. Vielen Dank nochmal .
Was ich in der heutigen Zeit ganz toll fand, waren die
Coronatest .
Das Essen war abwechslungsreich und hat gut geschmeckt. Das Personal war immer freundlich und hilfsbereit.
Die Zimmer und das Mobiliar beim Empfang ist in die Jahre gekommen.

Respect verloren....kein Beifall mehr !!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Ablauf muss nur für die Klinik und das Personal passen....nicht anders!!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Küche
Kontra:
Schwesternzimmer im 1.OG
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Abgewohnte Zimmer mit Rissen und Dübellöschern mit n den Wänden. Spinnweben überall. Echt sehr grausam was hier abgeht !!!

Was auch auffällt....dass sich hier extrem auf Corona ausgeruht wird. Freizeitangebot komplett 0....obwohl sich hier im Haus doch nur getestete und eine eingesperrte Gemeinschaft aufhält. Ich habe echt mal daran gedacht, meine Reha hier einfach abzubrechen und den Kindergarten zu verlassen.

Mein Respect hinsichtlich der Schwestern....unfreundlich und über alles erhaben ist schon sehr sehr gesunken!!!

Ist wahrscheinlich zu viel Beifall geklatscht worden letztes Jahr.
Sollen sie es von sich denken....mir sowas von egal ab jetzt.

Auch das Motto hier....weiß ich nicht, kann ich nicht sagen....nicht ändern....ist so vorgegeben.....
Null Verantwortung für ihre Arbeit übernehmen!!!
Häufige Antwort: Beschweren sie sich doch !

Schließzeit 21:30 Uhr....sonst gibt’s Ärger !!! Kindergarten mit erwachsenen Menschen!!!!

Im Jahr 2021 gibt es kein WLAN im Haus....nur an der Rezeption....krass

Aber die Schwestern sieht man immer mit ihren Handys rumspielen....haben ja das Mitarbeiter WLAN....klar ????

Zum Schluss mal noch was positives....Essen hat geschmeckt und die Damen im Speisesaal waren stets nett und zuvorkommend hilfsbereit!!!


Mein Vorschlag

Das gesamte Personal hier einfach mal eine Woche als Patienten leben lassen und sie beobachten.

Mein Fazit

Die Deutsche Rentenversicherung sollte hier sofort gebauer hinschauen und die Gelder massiv kürzen.
Wird einem ja schlecht das so viel Geld an das runtergekomme, auf minimalsten Leistungen laufende Monopol Median gezahlt wird.

2 Kommentare

Wahrheit soll man wissen am 02.05.2021

Beschweren Sie sich beim Vorstand.
Adresse.
Median Unternehmensgruppe B.V.
& Co.KG
Franklinstraße 28-29
10587 Berlin

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr enttäuschend - Schade

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
leckeres Essen
Kontra:
enttäuschendes Reha Ergebnis
Krankheitsbild:
Knie bsd. LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Anreisetag war d. Empfang hektisch aber freundlich. Nach PCR Test - 24 Stunden Zimmerquarantäne. Im Zimmer fand dann auch das Erstgespräch u. die Besprechung des Behandlungsplans mit dem Arzt statt. Ab dem zweitem Tag von 8.00 - 16.30Uhr Behandlungen,
Mo-Sam.. Zweimal wöchentlich ein Covid- Schnelltest. Bis zum zweitem Schnelltest m. FFP2 Maske, danach m. Medizinischer Maske.

Besuche sind in der Klinik nicht möglich -Pandemiebedingt- dafür brummt am Wochenende vor d. Klinik u. auf dem Parkplatz d. Bär. !!

Viele Seminare in denen Wissen vermittelt wird - ganz viel "Theorie" - leider hat dies mit meiner "Praxis = wahrem Leben" nichts zu tun.

Wlan in d. Lobby möglich.
Aufgrund von Covid keinerlei Freizeit-unterhaltungen.

Zimmer:
- Mobiliar sichtbar abgenutzt/abgewohnt - macht
alles einen schmuddeligen Eindruck
- Bett u. Matratze eine Katastrophe, das Kissen
ist ein Knäul zusammengepappter Fasern
- im Bad Schimmel, Heizkörper u. Metallstützen
stark verrostet, Fön defekt, Fliesen mit Loch
- Fernseher u. Telefon tägl. f. je 1,-€

Therapeuten:
- fachlich sehr kompetent
- immer freundlich u. hilfsbereit
- es wird auf die täglich verändernde Situation
d. Patienten eingegangen

Ärzte & Pflegekräfte:
- Empathieloser Chefarzt mit "30jähriger Berufs-
erfahrung"
- OÄ die stur d. Meinung ihres Vorgesetzten
(Chefarzt) folgen
- Die Schwestern sind konsequent unfreundlich u.
sehr gestresst

Verpflegung:
- sehr schmackhaft u. lecker, hier merkt man das
die Speisen frisch zubereitet werden
- Morgens und Abends gibt es Buffet das ausreich-
end ist
- Die Mitarbeiter im Speisesaal waren stets nett
u. freundlich - hilfsbereit

Leider konnte mir nicht geholfen werden, mein Zustand hat sich während des Aufenthalts eher verschlechtert - deutlich stärkere Schmerzen - was sich zu meinem Glück aber wieder fasst vollständig gegeben hat.
Der Entlassungsbericht wurde mit großer Fantasie geschrieben.

Sehr Schade!. Nicht zu empfehlen!.

1 Kommentar

Berti9 am 01.04.2021

Das Gesundheitsamt in Eisenach kontaktieren,mein Freund hatte bereits auch die Erfahrung gemacht. Chefarzt Visite, wir haben keinen Chefarzt so hieß es wohl ????????????, Station und Zimmernummer offiziell beim Gesundheitsamt in Eisenach beschweren.Er hatte sich auch beschwert,das Gesundheitsamt war bereits dort. Nach zu lesen, unter, Wahrheit soll jeder wissen.
Diese Klinik betritt Er nicht mehr,wegen den dortigen Ärzten und des Zustandes der Unterkunft.

Therapeutisch guter Erfolg, Erholungsfaktor gleich Null, weil sehr wenig geschlafen aufgrund der Qualität vom Bett

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten alle Kompetent und auf die persönlichen Belange eingegangen
Kontra:
Zimmerausstattung veraltet besonders das Bett und der Fernseher, Bad sehr veraltet-Duschvorhang und hohe Stufe sowie Schimmel und Kalk
Krankheitsbild:
OP Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv:
Fachlich gute und freundliche Therapeuten die immer auf meine persönlichen Belange eingegangen sind.
Cafeteria war trotz Corona täglich einige Stunden geöffnet.
Kinoabende und lehrreiche medizinische Fachvorträge wurden angeboten.
Negativ:
Zimmer sehr klein und veraltetes Inventar, z.B. Bett nur mechanisch verstellbar und Metallbettrost das immer durchdrückte, egal welche Matratze und Auflage gebracht wurde. Dadurch sehr wenig Schlaf und keine Erholung möglich. Der Fernseher sehr klein - Größe eines PC-Monitors, dafür werden dann aber 1 € pro Tag verlangt. Das Bad ebenfalls sehr klein, die Dusche mit hoher Stufe und Vorhang, der ständig am Körper hing. Handtücher werden nur einmal wöchentlich gewechselt, gleicher Turnus wie Corona-Test. Geputzt wurde nur Mo, Mi und Freitags.
Das Schwimmbad konnte nur 3 mal die Woche in der Freizeit genutzt werden und dann musste man Glück haben, dass weniger als 6 Personen bereits drin waren. Auf meinen Vorschlag, dass man sich in der Rezeption dafür anmelden könnte, wurde nicht eingegangen.
Das Essen war wenig abwechslungsreich und teilweise verkocht (Gemüse zu weich).
Die Schwestern haben eine Rollstuhlpatientin vor dem Restaurant stehen lassen, obwohl diese wegen Verletzung am Arm, den Rollstuhl nicht bewegen konnten. Nachdem mein Mann als gesunde Begleitperson, die Patientin ins Restaurant und wieder zum Schwesternzimmer geschoben hatte, kam lediglich die Bemerkung: Sie vergessen niemand.
Unmittelbar vor deren Abreise, erzählte Sie uns, dass Ihr das Gleiche beim Röntgen widerfahren ist, Sie wurde einfach nur vor die Röntgenabteilung geschoben und dort saß Sie sehr lange, bis dann doch einmal eine Schwester nachfragte, warum Sie dort steht? die Röntgenabteilung sei doch geschlossen!!!
Insgesamt alles in allem eine Klinik, die ich Niemand zumuten möchte.

1 Kommentar

Berti9 am 01.06.2021

Beschweren Sie sich bei der Deutschen Rentenversicherung und dem zuständigen Gesundheitsamt in Eisenach.
Teilen Sie mit Etage, Zimmernummer und welches Haus.
Sie wären nicht die erste Person, welche sich bei der Deutschen Rentenversicherung und dem zuständigen Gesundheitsamt in Eisenach sich über die Zustände beschweren würde.
Das Gesundheitsamt war bereits auf Grund der Zustände vor Ort.

Sehr gute Reha trotz Corona

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach Schulter OP. LWS- Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin der Meinung dass die Umsetzung in Zeiten von Corona sehr gut war.
Sehr wenig Einschränkungen trotz Corona. 2 x Testung pro Woche von allen Patienten und Personal.
Therapien wurden ausreichend geboten. Schwimmbad war geöffnet. Freies Schwimmen war auch möglich. Immer mit begrenzter Anzahl der Personen.
Mein Zimmer wurde häufig und ordentlich gereinigt- Bettwäsche gewechselt- Handtücher getauscht.
War wohl nicht bei allen Zimmern gleich.
Essen eigentlich gut- nicht soviel zu meckern- wie das einige tun.
Personal aufmerksam. Ärzte auch außerhalb von Terminen zu erreichen.

Wieder auf die eigenen Beine gekommen...

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr motivierte Therapeuten, gute ärztliche Betreuung, abwechslungsreiche Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2020 kam ich nach einem Schlaganfall in die Heinrich-Mann-Klinik in Bad Liebenstein. Meine rechte Seite wollte überhaupt nicht so, wie ich es gern gewollt hätte. Das Gehen fiel mir noch schwer, die rechte Hand konnte das Besteck noch nicht richtig halten. Dank der Therapeuten wurde mir Besteck mit verstärkter Grifffläche im Speisesaal hingelegt. Damit war auch das Essen kein Problem mehr. Die Therapeuten machten Mut und schafften es wirklich, meine Beweglichkeit wieder herzustellen. Dafür ein herzliches Danke!
Ein herzliches Danke auch an die fleißigen Mitarbeiter in der Küche. Es wurde alles selbst gekocht. Das Essen war abwechslungsreich. Aus 3 Mittagessen konnte man sich das auswählen, worauf man Appetit hatte. Auch Salat war reichlich im Angebot.
Ich würde die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

Insgesamt Verlauf sehr gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (abgesehen von der Reinigung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeutische Anwendungen
Kontra:
Essen und Sauberkeit
Krankheitsbild:
Gonarthrose beide Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ankunft im eigenen PKW. Aufnahme flott,1 Tag Quarantäne, ärztliches Gespräch durch Covid im Zimmer. Sehr angenehm. Anwendungen wurden entsprechend des Gespräche verordnet und auch erhöht, da ich gerne mehr machen wollte. Schwimmbad und Fitnessraum leider nur für Therapie nutzbar, nicht nach Feierabend, auch dies Covidbedingt.
Therapeuten sowohl bei Einzelanwendungen als auch bei Gruppentherapie sehr engagiert. Viel Abwechslung bei den Gruppentherapien durch verschiedene Therapeuten. Das Essen hätte für meinen Geschmack etwas besser sein können, Salat nicht sehr abwechslungsreich. Abgenommen der positive Effekt dabei, also der Effekt auch positiv. Die Reinigung war nicht so optimal. Von Bauarbeiten im Flur lag der Staub noch wochenlang auf dem Handlauf. W-Lan im Foyer für mich ausreichend, für andere vielleicht zu wenig.
Insgesamt hat sich meine Beweglichkeit verbessert und die Schmerzen etwas nachgelassen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf der Reha, was das medizinische und therapeutische betrifft.

Top Klinik,

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute und nette Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibe C4-C5 / L4-L5, Gonarthrose Kniegelenk, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine dritte und bisher beste Reha mit sehr guten Ärzten und Therapeuten. Es hat an nichts gefehlt, auch das weitere Klinikteam war super nett.

Bei den wenigen Nörglern würde mich mal interessieren wie diese so leben und was da so täglich auf den Teller kommt! Es gab eine genügend Auswahl am Buffet, mittags konnte man aus 3 Menüs auswählen und sollte die Portionierung mal nicht ausreichen, gab es auch noch einen Nachschlag.

Diese Klinik hat zurecht einen sehr guten Ruf, was auch die externen Audits bzw. Bewertungen, zuletzt noch in diesem Sommer noch belegen.

Von mir gibt es die volle Punktzahl mit "Sternchen"

Dem gesamten Klinikteam kann ich nur sagen:

Lasst Euch von den wenigen unberechtigten Kritiken/Kritikern nicht beeinflussen und macht weiter so, ich habe mich sehr wohl gefühlt und komme gerne wieder!

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

Luki8 am 07.01.2021

Das mit dem Schimmel in der Dusche wurde bereits mehrfach angesprochen, es war bereits zu lesen, das dass Gesundheitsamt wohl wegen dem Schimmel vorstellig gewesen ist.
Vielleicht sollte das Gesundheitsamt nochmal vorstellig werden

Danke!! ( v. Hr. R.D.)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufnahme könnte sich zukünftig stressfreier und ruhiger gestalten.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Renovierung erfolgt sichtlich im laufenden Betrieb. ;) :))
Pro:
Pandemie gerechte Versorgung, Fachkompetenz gut, Freundliches stehts motiviertes Personal. Haustiere erlaubt!
Kontra:
leichte hygienische Defizite!
Krankheitsbild:
Chronisches überwiegend ,pseudoradikuläres LWS-Syndrom links bei Degenerationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient verbrachte ich einen 3 Wöchigen Aufenthalt in der Median Heinrich-Mann-Klinik.

Die Aufnahme am ersten Tag könnte sich zukünftig etwas ruhiger und stressfreier gestalten.

Der erste Eindruck bei Ankunft im Gebäude, angenehm im Rezeptionsbereich befindet sich ein Wasserbecken mit Goldfischen und Wasserschildkröten dieses sorgte angenehm positiv für Zeit Entschleunigung.

Die Median Heinrich-Mann-Klinik ist eine von 3 Rehakliniken Bundesweit die eine Mitnahme und Unterbringung im eigenen Zimmer von Haustieren ermöglicht. :)!

Sitzmöbel im Rezeptionsbereich bieten bequemen Platz hier ist es möglich, für die Patienten das kostenlose WLAN der Einrichtung zu nutzen.

Kaffee-Snack-Getränke Automat für den kleinen Hunger zwischen durch stehen hier ebenfalls zur Verfügung sowie, ein Wasserspender.

Zimmerausstattung im alten Teil des Klinikgebäudes entsprach einem zu erwartenden Standard.

Essensversorgung durch das gesamte Küchenteam entsprach den Erwartungen für eine Klinik und Personal war stets freundlich und zuvorkommend auf Kritik wurde stehts adäquat reagiert.

Ärztliche Versorgung durch Chefarzt und Stationsärztin entsprach sehr meinen Erwartungen und ist sehr positiv zu bewerten.

Therapien im Zusammenhang Orthopädie haben für mich deutlich zu einer gesundheitlichen Verbesserung beigetragen.

Das therapeutische Team der Median Heinrich-Mann-Klinik ist stehts motiviert, freundlich und fachkompetent.

Beratung durch den Sozialdienst/Kasse im Haus ausführlich und kompetent

Fazit die durch mich gesetzten Reha Ziele konnten durch die positive, fachkompetente und stehts motiviert, freundliche Art und Weise des Personals der Median Heinrich- Mann- Klinik erreicht werden.

Nach Reha Abschluss fühle ich mich deutlich schmerzgelindert benötige aktuell keine Schmerzmittel mehr und beginne heute meine stufenweise Wiedereingliederung meiner Arbeit.

Die Umgebung biete zudem auch verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und Regenerierung.

Beihilfepatienten aufgepasst!!!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine tägliche Zimmerreinigung trotz MRGN-Keims, dadurch auch kein Toilettenpapier-Nachschub)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Am Ender der "Phase 3" gute Beratung durch die Oberärztin)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Anordnungen der Chefärzte wurden verschleppt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (lt. Beihilfeverordnung sind 30% der Unterbringungskosten abzuziehen, wenn die Therapien gesondert berechnet werden. Es wurde jedoch der volle Betrag von 249 Euro/Tag verlangt. Nach begründeter Zahlungsverweigerung wurde ein Inkassounternehmen beauftragt.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Netter Eingangsbereich, abgenutzte Patientenzimmer, Fernsehbild kaum zumutbar.)
Pro:
teilweise gute Ärzt*innen
Kontra:
Patienten werden ohne Zustimmung vom Personal "geduzt" / teilweise schlechte Verpflegung / Anordnungen werden verschoben
Krankheitsbild:
neurologische Reha nach "überlebtem plötzlichen Herztod"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei der Anmeldung wurde mir versichert, dass die Weiterbehandlung beihilfefähig sei. Phase A und Phase B verliefen abrechnungstechnisch auch entsprechend, aber bei der Verlegung von A nach B gab es Probleme: Meine Frau bekam keinen Trinkbecher, obwohl sie dringend trinken sollte und in Phase A auch selbstständig getrunken hatte. Begründung: "Das muss sich erst die Logopädin ansehen"; diese erschien aber nicht.
Nächstes Problem: Ein Platzhalter für den Luftröhrenschnitt, der die Beatmung im Notfall sicherstellen sollte, wurde statt am Mittwoch oder Donnerstag erst am Montag entfernt. Als ich am Freitag die Entfernung wegen schwerer Atemprobleme verlangte, war die Antwort: "Jetzt ist Wochenende". Am Montag hatte ein Pfropf die Luftröhre schon fast verschlossen.
Das nächste Problem war die Verzögerung der Entfernung des Wundschlauchs trotz chefärztlicher Anordnung. Am Wochenende wurde ich mit der Lüge abgespeist: "kein Arzt da". Auf meinen Protest wurde dennoch ein Arzt gerufen. Als der Schlauch heraus gezogen wurde, war er völlig verkrustet.
Die Verpflegung war sehr unterschiedlich; das Essen kam ab 10.45 Uhr. Nach meiner Beanstandung ließ man es bis 11 Uhr im Flur stehen.
Nach (!) der Verlegung in Phase C wurde mir ein neuer Vertrag zur Unterschrift vorgelegt; zum Lesen war keine Zeit. Ein Fragebogen der Beihilfe wurde dahingehend ausgefüllt, dass zwar ein Vertrag mit einen Sozialversicherungsträger existiere; die Nennung des Trägers wurde aber ebenso verweigert wie die Höhe des Tagessatzes. Stattdessen bekam ich ein Merkblatt, die Beihilfe möge sich bei Fragen an eine Justiziarin in Berlin wenden.
Ich habe zunächst die 30% der Beihilfe von der Rechnung abgezogen und Vorschläge zur Regulierung gemacht. Statt einer Antwort bekam ich zunächst eine Zahlungserinnerung von einem "Forderungsmanagement" und dann trotz meines Widerspruchs einen „Drohbrief“ von einem Inkassounternehmen. Nach meiner Antwort bekomme ich keine Post mehr.

Nie wieder diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unterkunft,Entlassungsbrief sowie die 3 männlichen Chefärzte)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Äußerst unzufrieden mit den 3 männlichen Chefärzten)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Kein Lift für ein Schwimmbecken und manche Äußerung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Entlssungsbrief erst am Abreisetag erhalten, andere Kliniken 1 bis 2 Tage vorher und ob man zufrieden ist, so etwas macht man anonym und nicht vom Arzt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schimmel im Bad Schließfach im Schubfach der war nicht abschließbar)
Pro:
Psychotherapeutin,Physiotherapeuten, Schwestern, Küche samt Personal und Reinigungskräfte
Kontra:
3 männlliche Chefärzte Hygiene und kaputte Möbel in der Unterkunft
Krankheitsbild:
Hüftprothesen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unterkunft war unzumutbar, sowie die 3 männlichen Chefärzte.
Kleiderschrank kaputt,Schlüssel vom Schließfach gab es nicht. Schreibtisch im absoluten desolaten Zustand, Türen klemmen, das Schließfach war eine Geldkassette in der rechten Schublade mit Schrauben befestigt aber nicht abschließbar,während die linke Schublade abschließbar war,das Furnier war sehr abgewohnt.
Das Bad,teilweise war schwarzer Schimmel deutlich sichtbar in den grauen Fliesenfugen.Überall blätterte Farbe von den Heizkörpern.
Chefarzt Visite 5 Minuten ich wurde vom männlichen Chefarzt gefragt, ob ich zu frieden sei und zu welchen Personen der Entlassungsbrief geschickt werden sollte. Zufrieden war ich und unterschrieb, aber womit ich zufrieden war, das wurde ich nicht gefragt,seltsam.
Der Entlassungsbrief sollte an den Hausarzt, Orthopäden und ich erhalten, seltsamerweise, wurde der Entlassungsbrief auch an andere geschickt, welche den Brief nicht erhalten sollten!
Im Entlassungsbrief,welchen ich erst am Tage meiner Abreise erhielt,stand darin, lt Patient kann er mit großen Schwierigkeiten einige Treppenstufen steigen, seltsam ist nur das weder männlicher Chefarzt, Schwester, Physiotherapeut oder ich allein nicht eine einzige Treppenstufe gestiegen bin.
In anderen Kliniken wird anonym wegen der Zufriedenheit per Zettel gefragt und nicht wie hier vom männlichen Chefarzt!
Untersuchung männlicher Chefarzt, ich schrie vor Schmerzen, 90 Grad bei künstlicher Hüft OP,da scheint wohl ein männlicher Chefarzt,bei dem Vortrag nicht anwesend gewesen zu sein, sonst hätte ich mir kein Hämatom bei der Untersuchung zugezogen und man versuchte es zu verleugnen, obwohl ich mehrere Zeugen habe. Es war ein Spiegelbild!
Schwimmbecken ist ohne Behinderten Lift,in anderen Kliniken ist es Standard!
Äußerst zufrieden war ich mit dem Küchenpersonal samt Küche, Schwestern, Physiotherapeuten, Psychotherapeutin und dem Reinigungspersonal.
Äußerst unzufrieden und unzumutbar waren die 3 männlichen Chefärzte.

15 Kommentare

Berti9 am 13.08.2020

Seltsam am Abend bevor es in die Klinik mit dem Freund ging, hatte Er kein Hämatom und konnte auf Unterarm-Stützen laufen,als er jedoch zurück gekommen ist von dieser Klinik, war Er nicht einmal die Treppe weder hoch noch runter Laufen und hatte ein Hämatom am rechten Oberschenkel,dieses wurde im Spiegel fotografiert unter Zeugen, aber die Klinik versuchte es zu verleugnen,es sei der linke Oberschenkel.
Selbst der gemeinsame mittlerweile 8 jährige Sohn weiß was das Wort Spiegelverkehrt heißt, aber die Ärzte dem Anschein nach nicht.
Sprichwort: Eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus!
Sprichwort:Wer einmal lügt dem glaubt man nicht und wenn Er ein zweites Mal die Wahrheit spricht!
Frisch operiert und Schimmel,das geht gar nicht.
Sprichwort: Wie man sich bettet,so liegt man.
Sprichwort:So wie man in den Wald hinein ruft, genau so schallt es auch zurück.
Und es hat sehr ordentlich zurück geschallt!
Sprichwort: Zum Spielen gehören immer zwei,einer der Spielt und einer der mit sich Spielen lässt, sowohl auch derjenige,der ganz und gar nicht mit sich Spielen lässt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine perfekte Rehabilitation nach Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Extrem freundliche und kompetente Mitarbeiter in allen Berufsgruppen
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war nach einem Schlaganfall im August 2019 zur neurologischen Rehabilitation in dieser Klinik.

Eine hohe Therapiedichte - durchgeführt von kompetenten Therapeuten - und die ärztliche wie auch pflegerische Fürsorge haben zu einer fast vollständigen Gesundung beigetragen. Alle Mitarbeiter der Klinik waren jederzeit ansprechbar und haben sich in allen Belangen vorbildlich um meine Mutter gekümmert.

Das Thema "Menschlichkeit" wird in dieser Klinik noch großgeschrieben.

Ein ganz großes Dankeschön hierfür!

Essen und Sauerkeit eine Zumutung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte- Schwestern und Therapeutenteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprotese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Ärzte- Schwestern und Therapeutenteam.
Die Küche bzw. die Verpflegung eine Katastrophe und absolute Frechheit. Selten ein so lieb- und geschmackloses Essen über die ganze Zeit serviert bekommen. Welke Salatblätter, fast jeden Tag irgend etwas mit Karotten, kaum Auswahl bei Wurst, Käse oder Marmelade, immer das gleiche mit ganz wenig Ausnahmen. Kaum nahrhaftes Gemüse etc.

In den Zimmern hängen die Spinnweben an den Schränken, die Balkone ebenfalls samt Balkonfenster total verdreckt und mit Spinnweben garniert. Und das in Zeiten von Corona eine Zumutung.

Das Ärzte- Schwestern und Therapeutenteam tun absolut Ihr bestes. Den Rest kann man vergessen!!!

1 Kommentar

Luki8 am 26.08.2020

Die Sauberkeit laut verschiedenen Patienten und der Entlassungsbrief werden stets von mkbs verharmlost und verschönert kurioserweise hat ein Verfasser deutlich darauf hingewiesen, das mkbs nicht anwesend war.

Einfach nur Spitze

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Neuropatient vom 12.02. bis 11.03.2020 und kann nur positiv über diese Einrichtung berichten. Dort machen alle Teams ausgezeichnete Arbeit. Angefangen vom Empfang über Service, Ärzte und Therapeuten. Man wird freundlich und zuvorkommend behandelt, alle haben ein offenes Ohr. Besonderer Dank gilt den Schwestern von der Neuro 4, den Sport-und Physiotherapeuten und den Mädels im Service des Speisesaals. Die Freizeitangebote waren auch super (Turn-und Schwimmhalle). Am baulichen Zustand der Klinik müßte mal etwas getan werden. Ansonsten habe ich mich 4 Wochen rundum wohl gefühlt. Macht weiter so.

Klasse in allen Belangen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles mehr, als nur gut.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde ausführlich beraten und es wurden alle Nachfragen meinerseits professionell und umfassend beantwortet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Den Herrn Oberarzt hätte ich gerne mit heim genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Lob an die Damen der Rezeption als Schnittstelle zwischen Patient und allen Abteilungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer sind nicht so winzig, genug Sitzgelegenheiten überall, Kantine hell und freundlich mit Blick in den Innenhof.)
Pro:
Alles super; wo es nicht ganz so super ist, wird dran gearbeitet;
Kontra:
negative Eindrücke hatte ich nur von Patienten - die sich aber unter Berücksichtigung der Situation dieser Patienten relativieren ließen
Krankheitsbild:
HWS bis LWS abgenutzt (z.T. verschraubt) + Skoliose mit Verdrehung + Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aus Gründen leider erst jetzt dazu gekommen, Meine Eindrücke / Erfahrungen in der Heinrich-Mann-Klinik zu schreiben. Ich bitte mir dies nachzusehen.

Die Aufnahme:
Es gab genug Sitzgelegenheiten; für Getränke während der Wartezeit war gesorgt; Das Notwendige war dann schnell geklärt und ich wurde von einer Schwester abgeholt, die mir dann das Zimmer zeigte und alles weitere in die Wege leitete. *perfekt*

Das Zimmer:
Ausreichend groß, nicht neu eingerichtet, doch hell und sauber. Es lag im Erdgeschoss. Die Gardinen werden definitiv gewaschen - da rückt eine Firma an und nach ein paar Stunden hängen die Gardinen wieder sauber am Fenster *klasse*

Die Kantinen-/Küchen-Crew:
Zum Frühstück und Abendbrot gab es mehrere Sorten Backwaren und für reichlich Belag und Nebenher war gesorgt. Abends gab es auch mal heiße Würstchen oder eine andere Überraschung der Küche.
Beim Mittagessen konnte man soweit Vollkost OK zwischen den drei Gerichten wählen. Nachschlag gab es auch bei bedarf - Danke hier nochmals! Immer hilfsbereit, kein Wunsch blieb offen *das gelbe vom Ei*

Die Schwestern:
Immer fleißig, immer eine da, immer ein offenes Ohr und wissen Rat *spitze*

Die Ärzte:
Der Chef- und der Oberarzt der Orthopädie. Man merkt ganz schnell, dass da noch beim kleinen Einmaleins angefangen wurde. Ich hatte noch nie eine so ausführliche Aufnahmeuntersuchung. *Respekt und Achtung*

Die Therapeuten:
Vollbluttherapeuten. Da wollte jeder alles und noch mehr geben. Super Einsatz, super Kommunikation, super Umgang mit den Patienten *genial gut*

Das Reinigungsteam:
Von früh bis spät aktiv. Immer gewissenhaft, immer freundlich; alles sauber; *tiptop*

Resümee:
Alle haben daran gewirkt, den Aufenthalt für die Patienten gewinnbringend und angenehm zu gestalten.
Kein Wunsch blieb offen, kein Ohr verschlossen. Auch wer keine Zeit hatte, hat sich doch welche genommen.
Alles lief rund, wo es Ecken gab, wurde daran gefeilt.
Ein Tip noch: "Wie man in den Wald herein ruft ..."

Vielen Dank!

Therapien und Therapeuten gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wegen dem "Drumherum" käme ich nicht wieder. Das können andere wesentlich besser, auch mit Hund.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapien und Therapeuten, Hunde, Zimmer
Kontra:
Essen, Wlan nur in der Eingangshalle
Krankheitsbild:
AHB nach HWS OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dass die medizinische Betreuung, die Therapien und das Ergebnis daraus am wichtigsten ist, ist klar. Man ist zur Reha und nicht zu einem Wellnessaufenthalt.
Aber trotzdem muss es einer Klinik möglich sein auch das Umfeld entsprechend für die Patienten zu gestalten.
Zimmer: absolut okay. Alles was man benötigt, werden regelmäßig gesäubert, Personal freundlich.
Das mit den Hundezimmern finde ich klasse, leider ist es schade, dass nichts unternommen wird, wenn Hunde heulen oder bellen, weil sie nicht alleine bleiben können. Absolutes no go gegenüber anderen Patienten auf dem Flur.
Essen: Frühstück und Abendessen könnte etwas abwechslungsreicher sein.
Was ich aber überhaupt nicht verstehe, wie man Lebensmittel zum Mittagessen so grausam verhunzen kann. Nur darüber könnte ich eine eigene Bewertung verfassen. So schlimm!
Caferteria: absolut okay, verschiedene Kaffee- uns Kuchenvarianten und auch was Deftiges für zwischendurch.
Das Drumherum: Ob man 1€ pro Tag für die Nutzung eines Fernsehers auf dem Zimmer nehmen muss, stelle ich mal in Frage. Rechne ich Einkauf, Strom und Lebensdauer....
Auch die Berechnung von einer Tagespauschale für ein Festnetztelefon von 1€ zzgl. eventuell anfallender Gebühren mit einem recht hohen Einheitenpreis, finde ich übertrieben. Es sind doch viele ältere Menschen dort, die darauf angewiesen sind und so gezwungen werden, on top noch richtig zu bezahlen. Und die, die kostenlos über Wlan/WhatsApp telefonieren wollen, setzen sich in die Empfangshalle zu durschnittlich 10 anderen plus Durchgang und Kälte. Da Median in anderen Kliniken Wlan auf den Zimmern anbietet, verstehe ich nicht, wieso nicht hier.
Abläufe: Nicht auf die Pläne verlassen, werden täglich geändert neu rausgegeben.
Sonstiges: Während meines Aufenthalts waren sicher 50% der Patienten/Personal an Erkältung erkrankt. Ich so schwer, dass ich 2 von 3 Wochen nur eingeschränkt nutzen konnte. Die Ärtze hat es nicht interessiert, aber die Schwestern kochen einem täglich Hustentee.;-)

Es war schön...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schulter/HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ankunft/Aufnahme verlief freundlich und zügig. Im ausführlichen Arztgespräch wurde sehr gut auf mein Krankheitsbild eingegangen und die Anwendungen dementsprechend festgelegt. Die Anwendungen (meist von 08:00 - 16:00 Uhr) waren für mich optimal und sinnvoll. Die Therapeuten waren sehr nett und machten einen kompetenten Eindruck.

Die Einrichtung hat den Charme der 90er und ist zweckmäßig. WLAN leider nur in der Lobby. Die Verpflegung war gut. Im Speisesaal gab es feste Plätze, da sollte bei der Vergabe der Plätze etwas mehr auf die Altersstruktur geachtet werden.

Ganz besonders und überhaupt gefiel mir, dass mein Hund dabei sein konnte. Die Patienten mit Hund sind auf einen separaten "Hundeflur" im Erdgeschoss untergebracht. Vor-zwischen-nach den Therapien war ausreichend Zeit für Gassi-Runden durch den Park der Klinik und den angrenzenden Wald. Liebe Hundeleute, räumt bitte die Häufchen eurer Hunde weg (ich habe einige fremde Häufchen eingesammelt)!

Es fand sich schnell ein "Hundetreff". So konnten unsere Hunde am Nachmittag ausgiebig zusammen toben und spielen. Viele Grüße an die Herrchen/Frauchen von Nero, Simba, Lenny, Oskar1, Oskar2, Carlo und Milow. Es war eine schöne Zeit mit euch!

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen beteiligten Ärzten, Therapeuten und auch bei denen, die im mehr Hintergrund agieren (Verwaltung, Haustechnik, Hausdame, Reinigungskräfte, Küchen- und Speisesaalpersonal), für die angenehme Zeit bedanken.

Vielen Dank, schnörkellos und authentisch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Unterschiedliche Therapeuten mit sehr unterschiedlichen Kompetenzen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anmeldung/Planung super/ Tagesplanung optimierbar)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Individuell, unkompliziert, flexibel,
Kontra:
Bauliche Defizite, Ausstattung, Niveauunterschiede bei den Therapeuten
Krankheitsbild:
SCHULTER TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Äußerst angenehme Athmosphäre.
Wunderschöne Umgebung. Freundliches, motiviertes und überwiegend kompetentes Personal.

Der mündige Patient bekommt die Möglichkeit, seine therapeutischen Ziele zu erreichen.

Die allermeisten Therapeuten sind sehr motiviert, freundlich, kompetent und pflegen einen herzlichen und individuellen Umgang mit jedem Patienten.

Das selbe gilt für die Ärzte. Diese waren/sind jederzeit ansprechbar, nehmen die Anliegen der Patienten ernst.

Topklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragend!!! Hatte meinen Hund dabei und einfach alles hat gepasst.

Top Anschrift für Patienten mit Assistenzhund

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vorbereitung für den Assistenzhund
Kontra:
Küche vom Lieferdienst
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem doppelten Bandscheibenvorfall war ich auf der Suche nach einer Rehaklinik, bei der Assistenzhunde mit zu den Therapien dürfen.

Nach vielen Telefonaten mit verschiedenen Kliniken kam hier kurz und knapp "..das gibt hier kein Problem..".

Es war auch vorab in der Klinik kommuniziert, mein Assistenzhund wirklich überall mit darf. Einzelne fragten trotzdem mal nach, war aber kein Problem.

Am Ende der Reha wollten weder Patienten noch Therapeuten den "Pausenclown" bzw. "Schmusehund" wieder gehen lassen.

Therapietechnisch ist die Klinik gut aufgestellt, für Vorträge muss noch Material beschafft werden.

WLAN ist nur im Eingangsbereich verfügbar, das ist am Anfang ungewohnt, bringt einen aber dazu, sich auf das notwendige zu beschränken und sich mal mit anderen zu unterhalten.

Der Speisesaal ist zweckmäßig eingerichtet. Plätze werden zugewiesen und sind dann wenig flexibel.

Der Speiseplan könnte abwechslungsreicher sein, hier wurde der Lieferant gewechselt.

Änderungen im Therapieplan werden sehr zeitnah weitergeleitet.

Sollte ich nochmals eine orthopädische/neurologische Reha benötigen, werde ich gerne wieder nach Bad Liebenstein kommen.

Danke an die Organisation und Therapieplanung.

Wohlbefinden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte und Schwestern
Kontra:
Kaum Rücksicht von Mitpatienten zur Ruhezeiten
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen, nach einem Schlaganfall, in der Klinik. Bei der Betreuung durch Ärzte und Schwestern fühlte ich mich immer wohl. Die Therapeuten, in der so genannten Muckibude, sind für mich sehr kompetent. Immer freundlich und die Frage nach dem Wohlbefinden waren täglich im Gespräch.
Das Personal, im Speiseraum, sehr freundlich. Das Essen war ausreichend, genauso Frühstück und Abendessen. Ich hätte mich rundum wohl gefühlt, wenn manche Mitpatientenauch auf Ruhezeiten geachtet hätten und ihre Türen leise geschlossen hätten. Zu meiner Rehazeit gab es leider viele Mit Patienten, die dachten, es gibt sie dort allein.

Man sollte sich genau erkundigen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal/ Therapeuten
Kontra:
Ärzte; Klinikleitung
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Ankunft in der Klinik durfte ich Abbruch-und Stemmarbeiten direkt über meiner Etage erleben. Nach einer Messung konnte eine durchschnittliche Belastung von 60 dB ( !!!)festgestellt werden. Zu der Dauer der Belastung und zu den Bauarbeiten wurde an keiner Stellt eine Auskunft erteilt. Zitat einer Angestellten : Die Pausen werden eingehalten! Tolle Auskunft. Ein klärendes Gespräch zum Verständnis hätte viel bewirken können. Wir leben alle in dieser Welt. Insgesamt ist festzustellen, dass Personal (Pflegepersonal und Therapeuten) ist sehr in Ordnung. Seitens der Ärzte war wenig zu erwarten. Nur mit Unterstützung einer Therapeutin konnte ich den "Retterspitz" zur Behandlung meiner Schwellung/ Entzündung bekommen. Kühlakkus? Nur wer sich aktiv kümmert....Die Ärzteschaft kommt nicht auf diese Idee. Das gesamte Problematik ist ein Führungs-und Leitungsproblem. Offensichtlich gab es schon viel bessere Zeiten in der Klinik. Ich möchte es auch bei diesen Kleinigkeiten belassen. Es sollte ein kleines Bild vermitteln. Es gäbe da viel zu berichten, was diesen Rahmen sprengt. Hier möchte ich einen Patienten zitieren. Der hatte schon vor 3 Jahren in dieser Klinik eine Behandlung und wollte nun unbedingt wieder dorthin. Heute sagte er: Nie wieder !
Ich sehe das auch so.

4 Kommentare

Wahrheit4 am 30.10.2019

Ja das mit den Ärzten ( Auch Chefärzte ) entspricht der Wahrheit.Entlassungsbericht unbedingt durchlesen,es stehen mitunter Sachen darin,was man nie gegenüber weder Arzt,Schwester oder Therapeut geäußert hat.

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswert.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und kompetent.
Kontra:
Etwas überlastetes Personal.
Krankheitsbild:
Bandscheibe und schulterproblem.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Behandlung besonders gut das mein Hund dabei war. Das Personal war immer freundlich trotz viel Arbeit u.stress. Leider bekam ich keine Verlängerung.ich komme gern wieder, weil ich viel gelernt habe.

Hier wird man wieder fit!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwimmbad steht zeitweise zur freien Verfügung.
Kontra:
WLAN müsste überall verfügbar sein, nicht nur im Foyer.
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich vom ersten Moment an gut aufgehoben. Im gesamten Haus herrschte eine entspannte und familiäre Atmosphäre. Herzlichen Dank an das gesamte Personal der Station 4 für die stets freundliche und geduldige Betreuung. Die drei Wochen Reha vergingen im Flug und waren sehr erholsam. Das gesamte Therapieprogramm war individuell abgestimmt und so konnte ich die Klinik wieder fit verlassen. Das Essen ist manchmal etwas eintönig. Zum Glück gibt es in der Nähe genügend Alternativen.

Klasse

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Interdisziplinäres Team, MA Rezeption, MA Cafeteria
Kontra:
Personal im Speisesaal
Krankheitsbild:
Hirnstamminfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rehabeginn 03.04.2019 Ersteindruck sehr gut, die Aufnahme durch die MA der Rezeption war sehr freundlich+ging sehr organisiert von statten.Aufnahme auf der Station durch Stationsschwester top+sehr freundlich,die Schwestern im Allgemeinen auf der Station 4 waren alle sehr wunscherfüllend (egal ob das eine Kanne Tee war+Zwieback bei unwohlsein oder man profane Fragen hatte zum Ablauf)egal was man auf dem Herzen hatte sie waren immer zuvorkommend + freundlich.Am Aufnahmetag war zugleich mit dem Oberarzt+der Stationsärztin eine Aufnahme,erst alleinig durch die Stationsärztin eine gründlich durchgeführte Anamnese+danach im Interdisziplinären Team(mit Therapeuten)eine Besprechung,wo persönliche Ziele erfragt wurden,sowie der Verlauf durch die Ärzte für die kommenden Wochen erläutert wurde,auf all das erfolgte die Therapieplanung. Im allgemeinen machen alle Mitarbeiter in der Klinik einen entspannten Eindruck,bis auf die im Speisesaal, darauf gehe ich noch ein, was zur Genesung nur positiv beigetragen hat. Bei medizinischen Fragen stand die Stationsärztin/Oberarzt jederzeit zur Verfügung immer auf kommunikativ sehr guter Ebene. Die Therapeuten sind alle Klasse+sehr engagiert, auch bei denen herrscht ein gutes Klima,man konnte jederzeit mit ihnen reden,wenn man wie ich z.B. das Ergometertraining in eine Joggingrunde umwandeln wollte.Kommunikation ist einfach Alles! Da ich in den ersten 10 Tagen noch sehr mit mir selber und meiner KH-bewältigung zu tun hatte, bat ich im Speisesaal um einen Platz allein am Tisch.Die Dame mit osteuropäischen Akzent überwältigte mich mit persönlichen Fragen Wieso-weshalb-Warum; ich sah mich jedoch dazu gezwungen ihr zu meinem persönlichen Zustand keine Auskunft zu geben, ich wandte mich an eine andere Stelle einen Tag später hatte ich einen Einzelplatz. Die Damen sollten etwas Empathischer auftreten und mehr auf Pat.wünsche eingehen, mit Fingerspitzengefühl und nicht mit der Keule, schließlich sind nicht alle Patienten ältere Menschen die jedem ihre Krankengeschichte erzählen müssen um ihre Daseinsberechtigung zu rechtfertigen.

Keine gute Wahl

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wir wurden positiv beraten aber zum Gegenteil behandelt)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die behandelnde Ärztin hat ihn gut beraten aber der Chefarzt hat das komplette Gegenteil gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Verwaltung ging alles reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Mein Mann kam an und das Zimmer war nicht gereinigt und musste Handtücher und Bettwäsche eine Nacht vom Vorgänger benutzen, eine Sauerei und gewischt wurde in 4 Wochen 3 mal, zwei mal davon, auf mein verlangen,, Wir sollen nicht so viel Dreck machen)
Pro:
positiv Verpflegung / negativ Ärzte
Kontra:
Therapeuten / Ärzte
Krankheitsbild:
MS, COPD, GICHT, BLUTHOCHDRUCK, BANDSCHEIBEN VORFÄLLE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde dahin geschickt ohne jegliche Ahnung was ihn dort erwartet. Er hat MS aber noch andere Krankheiten, unter anderem COPD und ist sehr empfindlich auf Gerüche.
Daher war das schon nicht tragbar, ihn in dieser Klinik, wo 16 oder mehr Zimmer sind, die Hunde erlauben.
Das war nur eine der vielen Minuspunkte für diesen 4 wöchigen Aufenthalt in dieser Klinik, mit Ärzten die ihn nicht mal untersucht haben aber einen Entlassungsbericht verfassen, der meinen Mann psychisch total runter gezogen hat.
Jeder der die Diagnose MS hat, weiß von was ich rede und seelische Beschwerden Gift für den Patienten sind.
Die ganze Reha war für ihn der reinste Alptraum und für mich auch, da ich ihn fast die ganze Zeit zur Seite stehen musste. Er konnte kaum was mitmachen, weil es ihm so schlecht ging aber es wurde ihm gesagt, das er 6 Stunden und mehr arbeiten kann, bei ruhiger Tätigkeit, im sitzen ohne Stress. Das ich nicht lache. Ich weiß gar nicht wie ich dieses Theater beschreiben soll, am Anfang hieß es, wir helfen Ihnen bei allen rechtlichen Angelegenheiten aber das war schnell vergessen und jetzt müssen wir klagen und von Gutachter zu Gutachter, schlimm für jemand, der depressiv ist und nichts mehr machen kann aber ein Arzt eine Diagnose stellt, der dich vorher nicht einmal gesehen hat. Mir hat es den Atem verschlagen und mein Mann ist am Ende seiner Kraft.

2 Kommentare

Murmel52 am 26.07.2019

Ich verstehe nicht so ganz, warum Sie in diese Klinik gegangen sind, wenn doch klar ist, dass dort Hunde erlaubt sind und Ihr Mann sooo empfindlich ist??!! Davon abgesehen, sind die Hund in einem separaten Bereich untergebracht, also kann von Geruchsbelästigung überhaupt keine Rede sein! Sie hätten sich im Vorfeld besser informieren und eine andere Klinik auswählen können! Es gibt nicht nur Ihren Mann auf dieser Welt, der krank ist, sondern auch sehr Viele, die ihren Hund mitnehmen müssen. Leider gibt es nur wehr wenige Kliniken, die das erlauben. SIE hätten also ausweichen können, die Hunde-Besitzer eher nicht! Dass keine Untersuchung statt gefunden haben soll, kann ich kaum glauben, ist das doch immer das Erste, was am Aufnahmetag passiert! Oder wollten sie vielleicht nicht, dass es an dem Tag statt findet? Ich bin selber an MS erkrankt und habe mich in dieser Klinik sehr wohl gefühlt, mit Hund!! Auch gereinigt wurde täglich! Aber wie man in den Wald rein ruft...

  • Alle Kommentare anzeigen

Muskelaufbau und laufen lernen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausnahme : die oben erwähnte Schwester)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fähiges und freundliches Personal
Kontra:
die oben erwähnte Schwester
Krankheitsbild:
Muskelaufbau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt 5 Wochen in dieser Klinik zum Muskelaufbau. Da ich neurologische Defizite habe , wurde ich auch auf eine entsprechende Station gelegt.
Nun zu meiner subjektiven Bewertung.
Ein Lob verdienen auf jeden Fall die Therapeuten. Sie verstehen ihr Handwerk , sind freundlich und verstehen es auch ihre Patienten zu motivieren.
Das technische Personal und die Service- Kräfte sind auch immer freundlich gewesen. Hervorheben möchte ich die Bedienung im Speisesaal. Da ich mitbekommen habe wie sich dort manche Patienten benehmen , bleiben die Frauen immer höflich und korrekt.
Nun zu dem Personal auf der Station. Die Ärzte und die Schwestern sind ein internationales Team welches sehr gut deutsch spricht. Auch sie machen ihre Arbeit sehr gut .
Nun das Negative. Es gibt da auch eine Schwester die ihre Patienten nicht gerade freundlich behandelt. Hatte etliche Dispute mit ihr. Es ist eben blöd wenn der Patient auch mal Recht hat und überleben will.
Das war eigentlich das einzig Negativ. Ordnung und Sauberkeit sind auch tadellos gewesen obwohl sich eine Baustelle in der Klinik befand.

Ich konnte nur noch Sitzen jetzt kann ich wieder gehen!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angepasste Therapien in großer Menge
Kontra:
Zu wenig große Fahrstühle
Krankheitsbild:
Tetraparese nach Rückenmarksentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier 5 Wochen verbracht und wurde bestens betreut. Stets freundliche Schwestern kompetente Ärzte freundliches Service Personal und unwahrscheinliche Engel im Therapie Bereich.
Es blieben keine Fragen offen.
Und trotz straffen Therapie Plänen und viel Schweiß und Arbeit blieb jeder Zeit das Lachen und die Lebensfreude nicht auf der Strecke.
Ich konnte für mich hier riesige Erfolge erzielen und mein Leben jetzt wieder genießen.

Aufenthalt in der Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Tolle Therapien
Kontra:
Keine wirklich guten Ärzte
Krankheitsbild:
Polyneuropathie, Rückenmarkenzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war fast 5 Wochen auf der Neurologie in dieser Klinik, die Schwestern waren sehr freundlich u. hilfsbereit . Bei den Ärzten ist der Stationsarzt sehr nett und klärte mich gut auf . Die CÄ. Ist nicht wirklich kompetent ... sie hat mich lediglich 2 mal gesprochen in den fast 5 Wochen hat nicht mal in meine Akte geschaut und hatte von meiner Erkrankung glaube keine Ahnung und wollte über Mich urteilen, ich dacht ich Fall vom Hocker. Mir geht es immer noch so schlecht wie vorher es gibt keine Veränderung .
Die Speisen waren steht lecker , lediglich die Wurstauswahl war sehr mager da es immer das selbe gab . Über die Therapeuten gibt es rein gar nichts zu meckern , super Team und geben steht's ihr bestes .

Reha mit Hund

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hunde-Zimmer, die Athmosphäre
Kontra:
WLAN, abendliche Beschäftigungsmöglichkeiten, Fahrdienste
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Frühjahr 2018 für 5 Wo. als Patientin mit Hund dort recht zufrieden! Das Zimmer war gut, leider ohne WLAN. Aber da kann man selber für sorgen, wenn man sich vorbereitet. WLAN in einigen Bereichen vorhanden. Das Essen war okay, es ist eben eine Klinik und kein Wünsch-dir-was-Restaurant! Habe einige Reha-Erfahrungen und kann nur sagen, es gibt schlechteres! Leider war aus "Krankheitsgründen"(? Schon mal an Vertretung gedacht?) die Cafeteria nur unregelmäßig geöffnet. Und es fehlt definitiv an abendlichen Beschäftigungsmöglichkeiten wie einem Kreativ-Raum. Dafür wurde manchmal eine eher störende, extrem laute Musik-Vorführung veranstaltet, ausgerechnet in der Mittagszeit am Sonntag. Im Eingangsbereich bieten regelmäßig Händler ihre (leider oft mangelhafte oder unpassende) Ware an. Ein Fahrdienst in den Ort wäre wünschenswert, wenn man nicht gut zu Fuß ist, da es doch recht weit und hügelig ist. In dem heißen Sommer 2018 zu Fuß nicht machbar. Sonst gibt es keine Möglichkeit für einen Einkauf, außer der Cafeteria, die leider nicht gut bestückt ist. Wer mit Hund anreist, hat es gut! Jederzeit die Möglichkeit, über die kleine Mini-Terrasse nach draußen zu gelangen, Zimmer zum Großteil im Baumschatten, wichtig für die Hunde! Wir Hundeleute haben viele Abende nett zusammengesessen, immer abwechselnd vor irgendeinem Zimmer. Leider gibt es auch Hundebesitzer, die ihrem Hund das Alleine-bleiben nicht beigebracht haben, so dass die Tiere eher einem ständig schreiendem Kleinkind glichen denn einem zufriedenen Hund. Das sollte aber Bedingung für die Aufnahme mit Hund sein, um andere Patienten nicht zu stören! Therapien okay, Personal ebenso! Würde wieder hin fahren!

1 Kommentar

Larsi84 am 15.04.2019

Hallo Murmel52
Könnten Sie mir sagen was sie für den Hund am Tag bezahlt haben in Bad Liebenstein
Würde mich über e Antwort freuen unter 0151 23135508
Viel Dank
Nowak

Schade, ich hatte mich gefreut!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Physikalische Therapeuten spitze)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Haustiermitnahme ins Patientenzimmer
Kontra:
Verpflegung, Leitbild, Ungeist
Krankheitsbild:
Oberarmbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gleich vorweg, Normalität ist nicht positiv, sondern eben normal.
Somit ist das einzig Positive, die Mitnahmemöglichkeit des eigenen Haustiers, sowie eine überdurchschnittlich freundliche und qualifizierte Empfangsdame.

Nicht nachvollziehen kann ich persönlich das Gejammere über angeblich verwohntes Mobiliar und angebliche Defizite bei der Zimmerreinigung. Es ist alles funktionell und sauber. Die Ausstattung des Kraftraumes und der Turnhalle ist ebenso funktionell. Wer braucht denn schon Luxus Maschinen, wenn er kompetente Therapeuten hat, die mit einfachen Mitteln effektiver arbeiten! Nein, auch das ist absolut stimmig.

Ein absolutes No-Go ist jedoch das Verhalten von so mancher Schwester. Wehe dem, der sich hier nicht von Anfang an zur Wehr setzt. Leider ist die Stationsleiterin nicht immer vor Ort, sie hat so manches abgefedert, ist absolut qualifiziert und hat ihr Herz am rechten Fleck. Manch andere sollte nicht auf kranke Menschen losgelassen werden.

Das Essen - eine absolute Katastrophe. Ich bin einiges an Großküchen,Kantinen und Catering gewöhnt. So miserabel wurde ich noch nie versorgt.

Ganz schlimm ist der Geist, der in diesem Haus vorherrscht. Man sollte sich schon einmal darauf besinnen, daß es die Patienten sind, die mit ihrer Anwesenheit hier die Arbeitsplätze sichern. Die Erarbeitung eines gemeinsamen, für alle tragfähigen Leitbildes scheint hier ebenso vonnöten zu sein, wie der konstruktive Umgang mit Kritik und Anregungen - und zwar so, daß es auch wahrgenommen werden kann.

Alles in allem war ich enttäuscht. Enttäuscht, nicht fachlich, aber menschlich. Es ist schade, daß hier vieles ins Leere läuft. Und daß man sich 2018/19 noch über WLAN auf dem Zimmer und gebührenpflichtiges TV unterhalten muß - unterirdisch. Ich kann die Klinik nicht empfehlen.

Mittelmäßig, aber gutes Potential

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prima Schwimmbad, ganze Einrichtung des Hauses und der Empfangsbereich sind sehr schön
Kontra:
Frühstück und Abendbrot auf den Zimmern mäßig gesund, nur billig
Krankheitsbild:
Reha nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist ein schönes Haus mit guten Therapie-Ansätzen und engagierten Therapeuten. Leider klappt die Kommunikation zwischen Ärzten, Schwestern und Therapeuten überhaupt nicht, jeder macht nur seins und der Patient ist der Leidtragende. Es läuft wirklich suboptimal, und es wäre doch noch so viel mehr drin an Potential für die Patienten und deren Heilung. Traurig. Natürlich fehlts auch an Personal, wie überall, vor allem aber an einem Koordinator auf jeder Station, der den einzelnen Patienten im Auge hat und die Behandlungen aufeinander abstimmt. Es scheint nur die Gewinnmaximierung zu zählen. Auch die Halbgelähmten bekommen nur die übliche Fernbedienung in die Hand gedrückt und können mit den kleinen Tasten nichts anfangen. Die Fernsehprogramm-Folge sollte so beginnen: 1=ARD, 2 =ZDF, 3=3sat usw. Die üblen Privatsender braucht man gar nicht anzubieten, dafür wären arte und Phönix schön, um wenigstens etwas Niveau zu haben.

2 Kommentare

Murmel52 am 17.01.2019

Es ist wirklich schade, dass man sich hier über die Reihenfolge Programme und die angebotenen Sender auslassen muss. Nur zur Info: DAS ist in den meisten Kliniken genauso und sollte eigentlich keine Priorität haben. Es ist eine Klinik und nicht das Zuhause und es ist nur für eine begrenzte Zeit anzunehmen, genauso wie das Essen und alle anderen Dinge, die anders als zuhause sind.

  • Alle Kommentare anzeigen

Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik und Umgebung
Kontra:
Servicepersonal, aber nur vereinzelt und nicht immer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war den gesamten September dort zur Nachbehandlung einer Knieprothese. Ich hatte ein gutes helles Zimmer mit Balkon, was im September herrlich war. Auch wurde ich medizinisch und mit Physiotherapie bestens versorgt. Auch die Speisen waren lecker.
Ich wünsche der Klinik weiterhin viel Erfolg
Lg Stefan

Kompetente Reha nach Knie TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliche fachliche Kompetenz der Therapeuten
Kontra:
kein WLAN im Patientenzimmer
Krankheitsbild:
Zustand nach Kniegelenksendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2018 absolvierte ich meine Anschlussheilbehandlung nach Knieendoprothese in der Klinik.Zur Aufnahme im Haus wurde ich sehr freundlich willkommen geheissen und sofort von der diensthabenden Schwester formal aufgenommen.
Im nachfolgenden Arztgespräch nahm sich der Facharzt sehr viel Zeit zur Anamnese und Untersuchung,um den weiteren Behandlungsverlauf
sowie die Behandlungsziele gemeinsam mit mir zu erarbeiten.Das spiegelte sich dann im gesamten Rehabilitationsablauf wieder:Das tägliche Anwendungsprogramm enthielt 5-6 Anwendungen aus dem gesamten notwendigen Spektrum der aktiven und
passiven Physiotherapie.Hervorzuheben ist hier die äusserst freundliche Kompetenz aller Therapeuten, Schwestern und Ärzte.Ich erhielt sehr gute fachliche Anwendungengen,mein Rehabilitationsziel: Erreichen der Alltagskompetenz habe ich in den drei Wochen geschafft.
Die Unterbringung im sehr sauberen freundlichen Einzelzimmer unterstützte die Regeneration.
Als Verbesserung hättte ich mir WLAN Empfang auch im Patientenzimmer gewünscht
Das Speisenangebot und die Qualität des Mittagessen durch den neuen Caterer ist verbesserungswürdig.
Insgesamt danke ich allen Mitarbeitern der Klinik
für mein hervorragendes Reha.Ergebnis.

Hat mir leider nicht viel gebracht ..

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schönes Haus, einige gute Therapeuten/Schwestern und 1-2 guten Ärzte.
Kontra:
Es wurde nicht auf mich eingegangen, nicht wirklich geholfen und habe mich alleine gefühlt.
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Ziel ohne schmerzen/länger zu laufen und stehen hat sich für mich nicht erfüllt - im Gegenteil!
Ich hatte die ersten drei Wochen nur Schmerzen, habe es mehrmals erwähnt und bin teilweise nicht mehr zu den Therapien gegangen.
Als ich dann nach 3 Wochen Rotz und Wasser geheult habe well ich einfach nicht mehr konnte und nur noch Schmerzen hatte, haben sie mir die Bewegung und Sport für sagenhafte 3 Tage vom Plan genommen und stand da schon wieder drauf .. worauf ich dann prompt nicht hingegangen bin, da ich ja zum gefühlten 20.mal gesagt habe dass das mir nicht gut tut und ich das aus Schmerzen meiner Füße und nun auch Knie nicht kann!
Das End vom Lied; es kommt mir vor dass ich nach der Reha kaputter bin, mehr Probleme mit Füße und Knie habe als davor.

Viele Therapeuten waren sehr sehr gut, genauso wie die ein oder andere Schwester, die mir sehr geholfen haben.
Für manch einer ist oder war die Reha gut, für mich als MS-Patient nicht wirklich! Ich habe nicht gelernt wie man mit der Krankheit im Alltag umgeht, länger laufen und stehen kann und weiß im Endeffekt sogut wie kaum was über die Krankheit. Man wird auch nicht mit anderen Ms'lern zusammen gemacht, sondern es wird durcheinander gewürfelt und man kann sich nicht wirklich austauschen, da man ja nicht jeden fragen kann ob er das gleiche hat.

Ich kann die Klinik nicht weiterempfehlen weils für mich nicht ansatzweise was gebracht hat.

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physuiothertapie
Kontra:
PFLEGE und Und keine Zeit für Patienten
Krankheitsbild:
MS seit Monaten Bettlägrig.Doppelseitige Lungenentzündung. Nicht mehrt gehen. usw.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

TOTAL abgewohnt.. Man kann sich dort echt nicht wohl fühlen.. Bett kaputt. Immer wieder gesagt, bis zur Entlassung nicht repariert.. Pflegepersonal ein gutes Drittel wenigstens freundlich zwei Drittel nicht..Zeit für Patienten,so gut wie nie.. Klingel kaputt. Aber auch dann wenn nicht kaputt.. Bis da wer kommt ist es schon zu spät zu und Mit und zu Allem.. Sonntags Besetzung von Arzt so gut wie nicht kompetent,.. Würde Patienten einfach liegen lasen..Sagt einfach Vital
Habe Druck gemacht Frau kam in letzter Minute ins Spital....!!!Schwestern "böse" weil ich Druck gemacht hatte. Einziges Plus Die Physiotherapeuten insgesamt und im Besondern Hr. Röm..Ansonsten Pflege?? das kann man wirklich nicht so nennen..Erholung..Lächerlich. Essen -ein Witz..Die furchtbarste Klinik welche ich je in meinem, Leben gesehen habe.

1 Kommentar

Luki8 am 22.08.2020

Ja es Schreiben einige Patienten negative Sachen.
Entlassungsbrief
Unterkunft
Hygiene
Besuch auf Grund der Hygiene
Ich habe mir die ersten negativen Eindrücke geholt
Es wird immer viel Positives geschrieben, aber das negative,sollte man stets nicht außer Acht lassen.

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ( )
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Könnte ein wenig auf den neusten Stand gebracht werden. Ist aber schon in Arbeit.)
Pro:
Super fachlich ausgebildetes Personal in allen Bereichen
Kontra:
Kein WLAN auf den Zimmern
Krankheitsbild:
HWS, LWS, Knie und Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heberden Arthrose und HWS

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle einfach nur freundlich und hilfsbereit
Kontra:
vielleicht das Samstag Anwendungen sind, wenn evtl. Besuch von weiter kommen möchte
Krankheitsbild:
Heberden Arthrose und HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fand es super, dass ich meinen Hund mitnehmen konnte. Zimmer im EG mit Terrassentüre in den Park. So konnte ich meine Leerlaufzeiten immer gut mit Gassigehen überbrücken, oder mit meinem Kameraden im Zimmer verbringen. Nachmittags mit netten Hundekollegen im Wald unterwegs gewesen.

Orthopädie - Station ist weiter zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medizinisches Personal
Kontra:
Außenanlage
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Erfahrungsbericht:

Nach einer WS-Operation hatte ich vom 19.06. - 08.07.2018 eine REHA in der heinrich-Mann-Klinik in Bad Liebenstein. Von Beginn an fühlte ich mich gut betreut.Vom Empfang über die schwestern der Statrion, den Stationsarzt bis hin zum Chefarzt Orthopädie spürte ich Freundlichkeit und Hilsbereitschaft gepaart mit Sach- und Fachkompetenz. Gleich am ersten Tag wurde vom Stationsarzt gemeinsam mit mir ein Therapieplan erstellt. Geschulte und freundliche Therapeuten sorgten sowohl in Einzel- als auch in Gruppenbehandlungen dafür,daß der Therapieplan konsequent realisiert wurde. Den Schwestern der Station, besonders deren Leiterin, gilt mein besonderer Dank für ihr verständnisvolles Verhalten,wenn es mir `mal nicht so gut ging.Das Essen und auch die gesamte ordnung und Sauberkeit waren gut.
Stak verbesserungsbedürftig sind die Außenanlagen.Die Anzahl der Sitzgelegenheiten vor dem Haupteingang sollte erhöht werden.Die Raucherinsel direkt am Haupteingang ist einer REHA- Klinik unwürdig.Der Sitzplatz zwischen den Häusern eins und zwei kann mit wenig Geld patientenfreundlicher gestaltet werden (keine Sitzkissen, beschädigte Sonnenschirme, schmutzige Platten). Das Management der Verwaltung ist hier gefordert.
Insgesamt war ich sehr zufrieden und würde die Orthopädie-Station der Klinik weiter empfehlen.

Professionell- individuelle Behandlung -sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Behandlung, Service, Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Dekompression Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit meinem Aufenthalt bin ich sehr zufrieden und kann dieses Haus nur empfehlen. Ganz besonders die ärztliche Betreuung ist sehr gut. Der Arzt hat sich viel Zeit genommen, mich gründlich untersucht und eine auf mich individuell abgestimmte Reha-Therapie verordnet. Verpflegung und Betreuung sind sehr gut; alles ist sauber und hygienisch. Wer allerdings ein 5-Sterne-Hotel erwartet, ist hier fehl am Platze. Um einen Reha- Erfolg zu erzielen, ist aktive Mitarbeit erforderlich - auch wenn das mitunter ganz schön anstrengend ist.

Ich würde jederzeit wiederkommen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Auch ohne WLAN auf dem Zimmer zufrieden:-))
Pro:
Das persönliche Engagement der Therapeuten und Ärzte, große Freundlichkeit des Personals in allen anderen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Tag an erlebte ich freundliches Personal in allen Bereichen, engagierte und motivierte Therapeuten.
Neben täglicher SchrothTherapie mit einer erfahrenen Schroth Therapeutin standen viele sportliche Einheiten auf dem Programm, die dem Krankheitssbild meiner Skoliose sehr gut entsprochen haben.
Neben Aquajogging gab es z.B. Funktionelles Alltagstraining, Muskelaufbautraining mit einem super Team, Vorträge zum gesamten Krankheitsbild der Skoliose, Entspannung, eine Chefarztvisite mit einem den Patienten zugewandten Chefarzt und hoher Kompetenz und anderes.

Abwechslungsreich und anstrengend, aber nach vier Wochen Reha werde ich mit deutlicher Verbesserung entlassen.

Ja, die Klinik ist ein älteres Haus und WLAN befindet sich „nur“ im Eingangsbereich, aber das Haus ist gepflegt und sauber, das Personal habe ich immer freundlich und hilfsbereit erlebt, ein Parkplatz befindet sich direkt auf dem Klinikgelände und kann kostenlos genutzt werden.
Mittags stehen drei Gerichte zur Auswahl, da gab es aus meiner Sicht nichts zu beanstanden. Scheinbar verwechseln hier aber einige Kritiker eine Reha mit einem All Inclusive Urlaub, in dem sich alles nur um den Einzelnen dreht.

Ich hatte meinen Hund dabei, das war ebenso problemlos mit den Anwendungen möglich.
Zu meiner Zeit Habe ich lediglich die Mitpatienten mit Hund, die Ihre Hunde schlecht erzogen haben, die bellen, weil sie nicht alleine bleiben können, als anstrengend empfunden, bitte also überlegen, ob wirklich jeder Hund für eine Reha geeignet ist! Ständiges kläffen nervt nämlich auch Hundebesitzer!

Große Fortschritte während der Rehazeit!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte und Therapeuten/Sehr schöner Ort und schöne Umgebung
Kontra:
Essen , wenn nan auf Pflegepersonal angewiesen ist, kann man sich vilt nicht ganz so gut aufgehoben fühlen.
Krankheitsbild:
Knöcherner mehrfragmentarischer Ausriss des hinteren Kreuzbandes/ Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe in der Klinik einen vierwöchigen Aufenrhalt mit Hund verlebt.
Die zuvor gelesenen Erfahrungsberichte haben mich etwas unsicher dort hin fahren lassen.
Auch ich habe den ein oder anderen Kritikpunkt, doch insgesamt gesehen überwiegt definitiv die positive Erfahrung.Medizinische und therapeutische Betreuung haben bei mir gesundheitlich Fortschritte und eine positive Entwicklung zugelassen, die ich mir vorher in der Form nicht habe vorstellen können!.
Insgesamt ist das Personal (Küche,Rezeption,Planungsbüro etc.)sehr freundlich und bemüht auf individuelle Bedürfnisse einzugehen.
Das Verhalten der ein oder anderen Schwester bildet da einen Kontrast.Allerdings sollte das jetzt nicht zu sehr gewichtet werden, da es auch durchaus kompetente und freundliche Schwestern in dem Haus gibt, und man kann sich ja dann an diese wenden ;)
Nichtzuletzt möchte ich etwas zur Lage der Klinik sagen, gerade wenn man mit Hund anreist.
Direkt hinter der Klinik befindet sich ein Wald in dem man wunderschöne Morgenspaziergänge verleben kann, allerdings braucht man festes und gutes Schuhwerk.
Den angenehmen Ort erreicht man fußläufig.Bad Liebenstein hat durchaus etwas zu bieten!
Was man vilt wissen bzw beachten sollte als Orthopädiepatient, dass die Klinik auch einen Intensivbereich und einen Neurologischen Bereich hat und man im alltäglichen Geschehen einfach auch mit alten und zum Teil sehr kranken Menschen konfrontiert wird.
Nichtsdestotrotz würde ich,gerade auch für Patienten mit Hund!, die Orthopädische Klinik auf jeden Fall weiter empfehlen.

1 Kommentar

Pudelfrauchen am 05.02.2019

Hallo! Ich habe mir diese Klinik ausgesucht wegen der Möglichkeit Reha zusammen mit meinem Hund zu machen. Bei mir steht eine Knie TEP an. Habe jetzt viel hier gelesen und spezielle noch mal die Frage, ob man die Wege denn wirklich so auf Krücken schafft?
sind Sie nach ihrer OP auch mit Gehhilfen gelaufen? Und hat das dann mit dem Gassi gehen geklappt?
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! Liebe Grüße, Claudia

Reha für Herr und Hund

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz der Miarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kontra:
Im Höchstfall die Architektur
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch wenn die Klinik gebäudemäßig nicht auf dem modernsten Stand ist, so überzeugen die Freundlichkeit des Personals und die sehr gute Behandlung. Die Lage der Klinik hat einen hohen Erholungswert. Ebenso ist es ein Pluspunkt, dass ich meinem Hund mitbringen durfte. Die Zeitfenster der Behandlungen ermöglichen auch genügend Ausgänge mit meinem Hund. Im Bereich Orthoädie kann ich die Klinik nur empfehlen.

Nie wieder diese Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist alt und abgewohnt. Wenn man das erste mal dorthin kommt, fühlt man sich unwohl.der Parkplatz ist eine mittlere Katastrophe.ansprechpartner vor Ort findet man nur selten.personal voll unterbesetzt und unfreundlich, zumindest in der Pflege.die Therapeuten waren sehr kompetent und freundlich.
Als Pflegefall in dieser Klinik ist man verloren.essen und trinken wird nur hingestellt und nicht gereicht.Sauberkeit lässt sehr zu wünschen übrig.
Persönliche Wertgegenstände sind abhanden gekommen wie Portmonee und chipkarte.man versprach sich darum zu kümmern, leider ohne Erfolg.
Insgesamt sehr enttäuschend.

Ohne Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapieplanung oft kontraproduktiv)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Teilweise unfreundliches Personal / Therapeuten
Krankheitsbild:
Orthopädisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lilly

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (etwas veraltete Stühle im Speisesaal und im Eingang Bereich)
Pro:
Gut
Kontra:
alles okay
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Kommentare

Moni863 am 07.06.2018

Da bin ich aber jetzt beruhigt etwas positives zu lesen, ich hatte schon ein nettes Telefonat mit der Patientenaufnahme und möchte auch gern mit meiner kleinen Hündin anreisen sowie die Kostenübernahme durch ist. LG Moni863 & Jessie

  • Alle Kommentare anzeigen

Alles super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit . Essen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut betreut, super nett , immer hilfsbereit und freundlich.
sehr gute Fachkompetenz

Klinik mit Wärme

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl es ein altes Haus ist, spürte ich sofort Geborgenheit und Wärme. Das gesamte Personal war sehr herzlich und hilfsbereit. Die tägliche krankengymnastische Einzelbehandlung mit meist der gleichen gut geschulten Therapeutin hat mir gut gefallen. Sie gab mir auch Tipps und Übungen für zu Hause. Auch die Gruppentherapien wurden professionell durchgeführt. Gesundheitsbildenende Vorträge, die Vorstellung von Hilfsmitteln gegen Funktionseinschränkungen trugen zum Krankheitsverständnis bei. Angebotene Diavorträge und Musikabende ließen den Klinikalltag gut ausklingen. Mein besonderer Dank gilt auch dem gesamten Küchenpersonal und den Servicekräften. Ich konnte meine Rehabilitationsziele dank aller Ärzte, Schwestern, Therapeuten und Pflegern erreichen.

Nie wieder!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
einige Phsiotherapeuten
Kontra:
alle anderen
Krankheitsbild:
Zustand nach SHT3°
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 4.7. an war ich zur Reha-Kur in Bad Liebenstein und sollte meiner Heilung dort bis mind. 25.7. Auftrieb gewähren. Leider musste ich d Kur aber am 14.7. abbrechen – aus unten angeführten Gründen.
Ich hatte da um Elmex Gel gebeten – da eine Apotheke an der Klinik angehängt war, wäre es doch ein Leichtes gewesen, dies zu besorgen --, aber Zahnpflege war ja auch nicht so wichtig: Es erfolgte nicht!
Medikamente, die ich von den Ärzten aufgeschrieben bekam, sah ich nie. 1x war ich zur medizinischen U-suchung in Bad Salzungen; dort wurden mir Schmerzmittel aufgeschrieben. Trotz mehrmaliger Anfrage bekam ich die von den Schwestern aber nicht.
Eine Schwester tat sich besonders hervor. (Wie sie heißt, weiß ich nicht.) Ich wollte eigene Augentropfen in mein rechtes Auge – abgelehnt. Mit dem Rollstuhl schieben – abgelehnt. „Du kannst ihn doch selber bewegen!“ Schmerzen dabei – egal. Jegliche andere Bitte – wenn sie dabei was machen muss – abgelehnt. Sie hatte den Beruf verfehlt. Sie sollte besser Kloputzer werden! Denn die Fäkalien können Sie sich ja nicht wehren. – Und diese Schwester war ansteckend!
Schwester H. (ich war im 3. Stock, Station C, Zi 343, Haus 1) meinte - weil ich ihr von den Schmerzen im linken Handgelenk berichtete -, ich sei selber daran schuld, da ich keine Schmerztabletten einnehme. Mal ganz ehrlich: Es ist doch vollkommener Blödsinn! Zum Einen braucht man nach kurzer Zeit immer mehr, weil man da irgendwann resistent wird dagegen. Auch ist das ein Freifahrtsschein zur Tablettenabhängigkeit. – Aber Patienten, die ruhig gestellt sind, machen wenigstens keine Schwierigkeiten! - Zum anderen sollte man doch nicht so viel chemisches Zeug in sich reinstopfen, man beachte die Nebenwirkungen. Außerdem werden damit lediglich die Symptome, nicht die Ursache bekämpft. Und wenn ich wegen jeden Schmerzes eine Schmerztablette nehmen sollte, würde ich nicht mehr fertig werden damit.
„Der verstauchte Fuß sei nicht so wichtig!“, kriegte ich von ihr ebenfalls zu hören. Also: Abhacken, neuen kaufen! – Wo gibt es neue Füße?
Mit dem Fahrrad (ich hatte es zuvor angekündigt) war das so vereinbart, dass ich das vorn an der Rezeption abstelle – wo mehr Platz ist – und dafür mit dem Rollstuhl immer zum Fahrrad und von zum Zimmer geschoben werde. Beim Rolli-fahren hab ich zwar immer Schmerzen in Hüfte, Oberschenkel, Knie des rechten Beines und auch im linken Handgelenk – womit der Erfolg der Kur in Frage ges

Ohne eure tollen Mitarbeiter wär's nicht viel Wert!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer offene Ohren gefunden .)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit dem Chefarzt bin ich nicht warm geworden Oberarzt Top ,Pflegepersonal Top und Therapeuten Top)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapieplan machmal nich gut durchdacht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Nicht neu aber nutzbar , Kaffeeautomat fehlt)
Pro:
Mitarbeiter mit Kompetenz & Herz
Kontra:
Kaffeeautomat fehlt
Krankheitsbild:
Mehrere kleine Schlaganfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Empfehlenswerte klinik für Reha mit hund

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (FoyerSitzmöbel, originell, aber nicht behindertengerecht)
Pro:
Gesamtpaket
Kontra:
Freizeitangebot
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Physiotherapie Einzel- und Gruppentherapien sehr gut. Freundl. Und engagierte TherapeutInnen
Ärztliche. Betreuung: sehr freundlich, zugewandt, patientenorientiert.
Med. Betreuung durch Krankenpflegerinnen: ausgesprochen freundlich, fürsorglich
Zimmer: sachlich, aber freundliche Farben.
Hundeecke , Ausgang ins Grüne, auch außerhalb der Schließungszeiten. Gassi-Gang immer möglich.
Zeit für Spaziergänge und Beschäftigung mit dem Hund zwischen und nach den Anwendungen.
Sehr schöne Umgebung, beginnt direkt vor dem Haus. Ideal auch für gehbehinderte Hundebesitzer.
Reinigung: ausgesprochen freundlich, auch bei Sonderwünschen, sehr lieb zum Hund.
Verwaltung: freundlich, immer hilfsbereit und unterstützend.
Essen: abwechslungsreich und lecker.
( mittags 3 Auswahlgerichte.
Freizeitangebot: leider ausgesprochen dürftig und phantasielos. Als Gehbehinderte -aus NRW kommend-keine Möglichkeit, die sehenswerte Umgebung (Wartburg, Erfurt,u. ä.) kennen zu lernen. Auch innerhalb des Hauses sehr sehr dürftiges, an das Angebot in einem Altenheim erinnerndes Programm( u.a Mensch-ärgere-dich-nicht (!!!) am Spieleabend, Schlager zum Keyboard, Kinder singen für Patienten ....)
Die Cafeteria ist zu den Veranstaltungszeiten geschlossen!
Auch die Freizeit, Kontaktpflege, neue Impulse und Freude an sinnvoller Feierabendgestaltung trägt bekanntermaßen zur Gesundung bei.
Sollte hier noch nachgebessert werden, wäre eine Reha in der Heinrich Mann Klinik nahezu perfekt.

2 Kommentare

Murmel52 am 17.01.2019

Kann dem Beitrag im allgemeinen nur beipflichten. Ich war im Frühling 2017 mit Hund dort. Allerdings bin ich durch meine Multiple Sklerose auch leicht eingeschränkt, was das Gehen angeht und finde daher die Bemerkung "für gehbehinderte Patienten geeignet" nicht ganz korrekt. Man hat dort teilweise sehr weite Wege innerhalb des Hauses zu bewältigen und die Umgebung ist sehr hügelig. So bereitet es schon Probleme, diese Steigungen zu schaffen... Aber für Hundebesitzer trotzdem empfehlenswert!! Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Note 2

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Beinbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

3 Wochen Reha nach Beinbruch vergingen wie im Flug. Die medizinische Betreuung war sehr gut vor allen die Physiotherapie.Das Essen ist Geschmackssache. Es fehlt auch ein Getränkeautomat nach Schließung des Kaffes.

Klinik in ruhiger Lage sorgt für das Wohl der Patienten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
siehe Beschreibung
Kontra:
siehe Beschreibung
Krankheitsbild:
neurologisches Leiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 3 Wochen in ihrem Hause verbracht und ein gemütliches Zimmer mit Blick auf den schönen Thüringer Wald bewohnt. Das Essen war reichhaltig und schmackhaft. Ich hätte mir lediglich etwas Abwechslung bei ihrem Wurst- und Käseangebot (Frühstück und Abendbrot) gewünscht. Kompliment an die Adresse
des gesamten Service-Personals,
der Stationsschwestern der neurologischen Station ("Team Neuro 4 D"),
der Therapeuten und
der Ärzte. Hier sind durchweg im Besonderen Fachkompetenz, Zuverlässigkeit, Freundlichkeit sowie große Hilfsbereitsschaft
hervorzuheben.
Nur das Freizeitprogramm könnte besser sein. Ohne Auto ist man aufgeschmissen. Es werden keine Fahrten, wie zum Beispiel zur Wartburg, nach Eisennach oder Erfurt angeboten.
Was mir garnicht gefällt ist das Rauchen vor dem Eingangsbreich der Klinik - verbunden mit lauten Unterhaltungen.
Ich bin mir sicher, dass sie hier in absehbarer Zeit eine zufriedenstellende Lösung finden werden.
Das schmälert aber nicht meinen positiven Gesamteindruck.
Ich werden sie weiterempfehlen.

Sehr empfehlswerte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Gesamtpaket hat gepasst. Ich habe bei Einhaltung des festgelegten Therapieplanes gute Fortschriite gemacht und die Klinik schmerzfrei verlassen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Beratung der Therapeuten, Ärzten und Diätassistenten sehr gut, Verwaltung ist überspezialisiert.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die durch den Arzt Dr. Fuchs zusammengestellten Therapien haben mir alle sehr gut getan, die Therapeuten sind Spitze, danke an Walburna, und Herrn Naveu, super Arbeit.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Alle Mitarbeiter der Verwaltung sind freundlich und zuvorkommend. Das Problem liegt hier in der Spezialisierung. Wenn der verantwortliche Mitarbeiter, wie bei mir, nicht im Hause ist, kann niemand helfen und man muss halt warten, bis der Mitarbeiter wiede)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer sind gut ausgestattet, die Lage traumhaft. WLAN kostenlos in Lobby und Cafeteria, Flachbildschirm auf dem Zimmer, Raucherbereich, freies Schwimmen morgens und abends, jeden Tag kulturelles Programm für die Patienten.)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Heinrich Mann Klinik habe ich im September 2017 für drei Wochen besuchen dürfen. Zumindest für den orthopädischen Bereich kann ich diese Klinik uneingeschränkt empfehlen und werde bei erneutem Bedarf auch wieder hier meine Reha absolvieren. Ambiente und Essen ist mit einem guten 3* HOTEL vergleichbar, Personal uneingeschränkt freundlich. Die Anlage ist sehr schön am Wald gelegen und trotzdem ist man in 10 Minuten im Zentrum. Die hohe Anzahl an „Wiederholungstäter „ spricht zudem für die Qualität der Klinik.
Ab dem Zeitpunkt der Ankunft wird man liebevoll betreut (Kaffe, Tee und Wasser stehen bereit), das Reinigungspersonal ist trotz angespannter Rahmenbedingungen immer freundlich, zuvorkommend und für Sonderwünsche (z. B. zusätzlicher Handtuchwechsel) offen.
Auch die Diätassistenten versuchen auf die kleinen Macken (bei mir Low Carb) einzugehen und immer ein leckeres Essen auf den Tisch zu stellen.
Jeden Abend wird für die Patienten etwas angeboten - von Livemusik bis Spieleabend.
Ich selbst habe die Reha mit Hund absolviert, auch hier alles super. Gleich bei Ankunft wurden selbst die Kotbeutel zur Verfügung gestellt, die Hundezimmer sind alles mit Hundeecke und direktem Ausgang zum Park bzw. Eingangsbereich, damit auch in den Schließzeiten (22:30 bis 06:00 Uhr) die Notdurft erledigt werden kann. Da der Wald direkt hinter der Klinik beginnt, kann man die Therapiepausen super für einen Spaziergang nutzen.

sehr freundlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Servicepersonal,Therapeuten, Ärzte Top
Kontra:
Einrichtung unmodern
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Klinikpersonal war sehr freundlich.Man wurde sehr gut behandelt.Kann es nur sehr empfehlen.

Danke und Hinweis

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in unserem Fall lebensrettend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinik insgesamt ist sehr gut
Kontra:
------------
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 26.05.2017 fuhren wir, mein Mann als Schlaganfall-Patient und ich als Begleitperson, zur Reha nach Bad Liebenstein. Im Vorfeld informierten wir uns online über die Heinrich-Mann-Klinik und stöberten in Erfahrungsberichten. Wir konnten von sehr gut bis totale Ablehnung alles lesen und fuhren mit sehr gemischten Gefühlen dorthin. Unsere Ankunft war in Ordnung, die Begrüßung sehr freundlich und auch die medizinische Aufnahme war positiv.
Da zwischen unserer Aufnahme und dem Therapiebeginn ein Wochenende lag, begann die eigentliche Therapie für meinen Mann erst am Montag, dem 29.05,17.
Bis dahin hatten wir Zeit Alles in Augenschein zu nehmen, und ich kann sagen, die Unterbringung war sehr gut, die Verpflegung hatte nichts zu beanstanden - reichhaltig, große Auswahl, sehr schmackhaft und mit wirklich freundlichem Personal.
Am Montag nach der 3. Anwendung erlitt mein Mann ein kardionales Lungenödem durch eine sehr große Herzschwäche bedingt und musste in die Klinik nach Bad Salzungen eingeliefert werden. Hier möchte ich allen Ärzten und dem gesamten Klinik Team der Heinrich Mann Klinik danken, die meinem Mann durch sehr schnelles und besonnenes sowie kompetentes Handeln das Leben retteten. Nach 5 Tagen konnte er von Bad Salzungen in unser Heimatkrankenhaus verlegt werden, wo er eine umfassende weitere Behandlung erfahren hat. Nochmals vielen Dank.

Eine Empfehlung möchte ich dennoch geben. Es wäre gut, wenn jeder Therapeut als letzter und nach Kontrolle seinen Therapieraum/-platz verlassen würde. Denn mein Mann war ganz alleine im Umkleideraum nach der Wassergymnastik, die Tür der Schwimmhalle verschlossen, der Therapeut weg. Er musste sich bis zur Tür der Sporthalle schleppen damit er Hilfe erhalten konnte, wäre er in der Umkleidekabine umgefallen, wäre er jetzt nicht mehr am Leben, denn es hätte keiner bemerkt.

Dennoch nochmals vielen Dank an alle Helfer und die Klinik können wir nur empfehlen.
Ellen Oligschläger aus Weimar

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Weitere Schattenbänke im Klinikwald wären schön.)
Pro:
alles, vorallem die freundliche und lockere Atmosphäre
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Zustand nach 2 Rücken OP`s
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 3.5.17 bis 31.5.17 Patient in der Heinrich Mann Klinik.Von der ersten Minute an fühlte ich mch sehr gut aufgehoben.Bereits am Empfang war eine freundliche Aufnahme gewährleistet.Das gesamte Personal, Ärzte, Schwestern und Therapeuten sind mit großem Eifer bemüht dem Patienten bestmögliche Hilfe zu leisten.
Dabei herrscht immer eine freundliche Athmosphäre.
Der Patient wird auch von den Ärzten immer auf Augenhöhe behandelt,man ist keine Fallnummer, sondern ein Mensch mit gesundheitlichen Problemen.
Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.

aus unserer Sicht nicht zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
der Rest
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Angehöriger kam vom Krankenhaus nach einem schweren Schlaganfall nach Bad Liebenstein zur REHA. Sie konnte im Krankenhaus mit Hilfe essen. In Bad Liebenstein verschlechterte sich ihr Zustand so dramatisch, dass sie weder Essen noch sitzen konnte. Das Essen wurde ans Bett gestellt und der volle Teller mit ungeschnittenem Brot wieder abgeräumt. Tee wurde ebenfalls hingestellt auf die Seite die gelähmt war. Genauso ging die Klingel die ersten 10 Tage überhaupt nicht um nach Hilfe zu klingeln. Nach mehrmaliger Aufforderung unsererseits wurde dann der Hausmeister benachrichtigt bis die Klingel ging. Das nütze aber nicht viel, da die Klingel entweder auf den Boden gelegt wurde oder so weit weg platziert, das sie auch hier nicht rankam. Kaum jemand kümmerte sich auch nur ansatzweise beim Trinken zu helfen. Magensonde folgte.
Zahnersatz lag im Bad wurde nicht gesäubert und wurde ihr zur Essenszeit nicht ein-gelegt,sodaß sie schon deswegen keine feste Nahrung aufnehmen konnte.
Da sie kaum essen und trinken konnte wirkten die Medikamente entsprechend stark und eine Überdosierung trat ein. Sie schlief dadurch fast den ganzen Tag und war nicht ansprechbar. Die therapeutischen Maßnahmen fanden lt. Plan statt.
Sie musste 2x in ein Krankenhaus überführt werden. Beim ersten Mal verbesserte sich ihr Zustand, sogar ein Pilz im Mund verschwand dort. Sie war ansprechbar und geistig unterhaltsam.
Es war eine grosser Fehler sie nach Bad Liebenstein zu verlegen, ich bin mir sicher,hier wäre sie nach weiterem Aufenthalt verstorben. Sie wurde wieder in ihr Heimatkrankenhaus verlegt weil man ihr in der REHA nicht mehr helfen konnte. Dort wurde sie aufgepäppelt. Zur Zeit liegt sie in einem Pflegeheim.
Fazit: Die Pflegekräfte sind durch die mangelhafte Besetzung völlig überfordert.
Ohne ständige Betreuung von Angehörigen ist der kranke Mensch(Patient) verraten und verkauft. Hoffentlich erfahren eigene Angehörige der Pflegekräfte auch mal so eine rührende Betreuung durch sie.

Vom Rollator zum Gehen ohne Gehhilfe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekte Behandlung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Unfall Oberschenkelhalsbruch doppelt Radiusfraktur Trümmerbruch Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit der Klinik bin ich vollstens zufrieden.
Behandlungen wurden mit mir abgestimmt und ausreichend verordnet.
Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend.
Alle Wünsche wurden berücksichtigt und sofort umgesetzt.
Die Nachsorge werde ich auch hier durchführen.
Dickes Lob an die Klinik.

dickes Dankeschön !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super freundliches Personal
Kontra:
NIX
Krankheitsbild:
Autounfall > viele Brüche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Autounfall im Dez. 2016: viele Brüche (Hand,Arm mehrfach,Rippen, Oberschenkel mehrfach, Unterschenkel mehrfach,Sprunggelenk, Zehen)


Als ich Anfang Januar (nach 2 Wochen Intensivstation und 2 Wochen normaler Unfallchirurgischen Station und 4 Operationen) liegend in die Reha chauffiert wurde...ging einfach ÜBERHAUPT NOCH NICHTS bei mir.

Für die kleinsten "Handreichungen" mußte ich nach den Schwestern klingeln...die auch nach dem 10. Klingeln stets hilfsbereit und freundlich zu mir waren.
Der Behandlungsplan,der für mich erstellt wurde...spielte sich am Anfang ausschließlich bei mir auf dem Zimmer ab. Ich lernte alle Therapeuten zunächst kennen,weil sie zu MIR kamen und mich "kraftlosen",der auch noch Nichts belasten durfte im Bett mit eigentlich leichten (für mich aber nahezu unmöglichen) Übungen,die natürlich meiner dringend notwendigen Genesung dienten machen ließen...

Stück für Stück ging es dann aufwärts > seit Längerem mache ich ALLE Therapien in den bestens ausgestatteten Behandlungsräumen...

Seit nunmehr 10 Wochen sind hier alle Schwestern,Therapeuten und auch Ärzte um mich bemüht...die lockere und fröhliche Art,mit der hier mit mir umgegangen wird gefällt mir dabei besonders!
Man ist hier nicht einfach nur "Patienten Nr..."

Weiterhin hat mich hier besonders beeindruckt,daß hier ganz speziell auf alle Wünsche der Patienten eingegangen wird...man hat den Einduck > selbst das Unmögliche wird hier moglich gemacht...Hauptsache,der Patienten fühlt sich wohl!

Meinen Rollstuhl, der mir hier in der Reha das Fortbewegen überhaupt ermöglicht hat...brauch ich schon seit Tagen nicht mehr!

Meine Behandlung zahlt sich auch tatsächlich aus: seit Wochen sehe ich hier die "Liebensteiner Burgruine" in unerreichbarer Ferne...

Gestern hab ich bei herrlichstem Sonnenschein fast 1 km mit meinen Krücken durch den Wald mit Frau und Kindern zurückgelegt und selbst der steile Aufstieg auf den engen Turm ist mir super gut gelungen...

Dieser Ausflug war extrem gut für meine Seele und noch vor Wochen fur mich undenkbar gewesen!!!


Ich danke hier dem Personal,vom Ärzteteam,den Schwestern,dem gesamten Therapeutenteam, dem Servicepersonal der Verpflegung, dem hygienischen Personal und natürlich auch den Damen vom Empfang für die aufopferungsvolle Arbeit,die sie mit mir hatten!

Ich bin froh,hier gewesen sein zu dürfen!!!

Danke für Alles!

Ich bedauere meine Zustimmung zur Behandlung ( als Sohn )

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
herzloses , teils überlastetes Pflegepersonal ( über 30 % )
Krankheitsbild:
Critical Illnes Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu Anfang der Behandlung meiner 81 jährigen Mutter (bettlägerig , beatmungspflichtig mit geplanter Entwöhnung ) konnte diese noch selbst Nahrung zu sich
nehmen . Galt als stabil . Nach 4 monatigem Aufenhalt
auf der dortigen Beatmungsstation und erlittenem
einwöchigem CO2 Koma nach Totalabsetzung der Beatmung
und daraufvolgenden Infektionserkrankungen einschließlich einer Sepsis wurde meine Mutter enlassen.
Sieben Wochen später verstarb sie in einer Intensiv-
Pflegeeinrichtung .
Meine Mutter berichtete mir nach Ihrem Aufenthalt von
liebloser Behandlung und Beleidigungen . Sie hat
seelisch sehr gelitten .
Ich finde erst jetzt die Kraft darüber zu berichten .

1 Kommentar

groß22 am 14.03.2017

Nachtrag zu meinem vorangegangenen Eintrag vom 10.03.2017 :
"Ich bedauere meine Zustimmung zur Behandlung (als Sohn)"

Meinem voranstehenden Eintrag muss ich noch hinzufügen ,
daß meine Mutter während ihres viermonatigen Aufenthaltes
in der Heinrich-Mann-Klinik Bad Liebenstein sehr tiefgehende Wundliegeverletzungen (Decubiti) erlitt , welche durch unzureichende Lageunterstützung und Umlagerungen , einen schweren Pflegefehler darstellen . Hiervon erfuhr ich erst
nach ihrer Entlassung aus der Heinrich-Mann-Klinik in der
nachfolgenden Pflegeeinrichtung .Der Umfang der Verletzungen
wurde auf Veranlassung der Einrichtung documentiert .

Subjektive Beurteilung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals trotz Stress
Kontra:
Fusspflege
Krankheitsbild:
Inkomplette Querschnittslehmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Fach- und Sozialkompetenz der Thepeuten und des Pflegepersonal sind sehr gut
- die Ausstattung der Klinik ist gut
- die Freizeitangebote sind meines Erachtens nach nicht schlecht
- der Hol- und Bringdienst fuer Rollstuhlfahrer ist spitze und wird meins Erachtens nach zu wenig gewürdigt (geschätzte Strecke pro Tag 15 km )
- das Klinikpersonal war immer höflich und korrekt

Im Grunde genommen gibt es nur einen negativen Punkt an dieser Klinik, und das ist die Unfähigkeit der FUSSPFLEGE.

Ich würde diese Klinik weiter empfehlen. Die FUSSPFLEGE würde ich nicht empfehlen.

Reha könnte helfen, wenn der Patient beim Arzt im Vordergrund stände

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
Knie TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr enttäuscht, hatte mir sehr viel erhofft, doch für mich waren hauptsächlich die Nächte eine Qual. Auf meine Probleme wurde ziemlich schroff von ärztlicher Seite reagiert. Es wurde psychisch und als ungeduldig abgetan. Die Therapeuten haben das Problem erkannt und soweit es möglich war geholfen. Besonderen Dank gilt meiner Therapeutin. Sie hat wirklich goldene Hände !!!
Sauberkeit sehr Mangelhaft, wenn drei Wochen in den Wartebereichen die Spinnennester vorhanden sind ist das schon für eine Klinik nicht gerade ansprechend usw.
Der Arzt sollte doch bei der Befragung weniger nach dem Hobby fragen und lieber etwas mehr auf die Beschwerden eingehen, denn bei mir hat sich tatsächlich eine größere Nervenschädigung (als ich wieder zu Hause und beim Neurologen war) rausgestellt.

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten,Servieskräfte,Empfang,Freundlichkeit
Kontra:
Chefartztvisite ist entäuschend !!!
Krankheitsbild:
Schulter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon zum zweiten mal in der Heinrich Mann und bis auf die Chefartztvisite bin ich sehr zufrieden.Finde es nicht gut,wenn dem Chefartzt ein Medikament,welches er verordnen will,nicht einfällt. Kann passieren und ist nicht weiter schlimm,aber die Bemerkung "ach gebt ihm irgendwas"
zu anwesenden Stationsärtzten und der Schwester, während ich daneben stehe hat mich geärgert.Ich nehme nicht irgendwas,weil Hr.Dr.Schmidt nicht das passende Mittelchen dazu einfällt.Das Abschlussgespräch durch Hr.Dr. Fuchs war dann das ganze Gegenteil.Er hat sich Zeit genommen, zugehört und mir weitere Ratschläge und Tipps gegeben.
Was diese Klinik aber wirklich ausmacht sind die Therapeuten die Küchen,- und Servieskräfte.Sie sind sehr fachkompetent und freundlich. Ich habe mich in ihren Händen sehr gut aufgehoben und wohl gefühlt.
Mein besonderer Dank gilt Frau Kruse die mir zugehört und mich mit ihrer langjährigen Erfahrung wieder gut fit und beweglich gemacht hat.
Danke an die Mädels der Muckibude,der Massagen und Fangoabteilung und Philip von der Terminplanung.

Die schöne ruhige Lage am Wald, gut beschilderte Wanderwege und nahe Ausflugsziele sind für viele Patienten dieser Rehaeinrichtung ein willkommener Ausgleich nach und zwischen den Therapien.

Die Gebühren für Fernsehen und eine funktionierende Telefonanlage könnte man dem heutigen Standard anpassen.
Kein W-Lan,und wenn,dann nur schwer zugänglich das alles passt nicht so recht in unsere Zeit.
Hier könnte man noch was besser machen.

Herrvoragende und Kompetente Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit ,Kompetenz
Kontra:
------------------------------------------
Krankheitsbild:
Rücken und Gelenke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat ein sehr gutes und erfahrenes Betreuungsteam, welches stets freundlich und zuvorkommend arbeitet.Es wurden kompetente Behandlungen ,vorallem im Bereich Rückenschule ,Physiotherapie sowie im Bereich des Muskelaufbaus geboten und von uns als Patientenpaar sehr gern wahrgenommen.Auch sehr wilkommen war die Möglichkeit Wassergymnastik und Schwimmtherapie zu betreiben. Ärzte und Schwestern gingen auf unsere Bedürfnisse und Wünsche ein und berieten uns mit hoher sachlicher Kompetenz.
Die gesamte Verpflegung war sehr gut und ausgewogen,an dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Küche.
Das gesamte Team bekommt von uns ein herzliches Dankeschön da alle ,Ausnahmslos, mit Freundlichkeit und einem Lächeln immer uns zur Seite standen.
Alles in allem ist diese Klinik mehr als nur empfehlenswert,da sie zudem wunderschön gelegen ist und man hier sofort merkt das der Patient im Mittelpunkt steht .

Nochmals vielen DANK

Herr und Frau
Günther und Martina Poser

Sensationelle und vorbildliche Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Entgegenkommen aller Mitarbeiter
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Namen meiner Eltern, sowie in meinem Namen, möchten wir uns ganz herzlich für die äusserst freundliche, warmherzige und kompetente Art all Ihrer Angestellten bedanken.
 
Die entgegenkommende und hilfsbereite Art Ihrer Ärzte und Schwestern, Pfleger und Therapeuten, Ihrer Zimmerfrauen, Rezeptionistinnen und der Dame an der Kasse, zog meine Eltern sofort in Ihren Bann. Hörte man im Universitätsklinikum Jena, Erlanger Allee, immer das, was nicht geht, findet man in der Heinrich-Mann-Klinik Bad Liebenstein immer eine Lösung. Manchmal sind es nur kleine Dinge, die dem Patienten jedoch wichtig erscheinen, wie ein extra Wundpflaster, ein Schuhlöffel oder einfach ein Gruss und ein Lächeln.
 
Abgerundet wird das sehr gute ganzheitliche Konzept der Heinrich-Mann-Klinik Bad Liebenstein durch ein angenehmes und sauberes Ambiente der Lokation und durch die ausgezeichnete gastronomische Versorgung. Grosses Lob an das Küchenteam, welches durch seine abwechslungsreichen Mittagsmenüs und die gute Qualität der Produkte (z.B. Brote, selbstgemachte Salate & Joghurts), den Patienten fast ein Hotelfeeling beschert. Das Serviceteam zu den Mahlzeiten, auch das Team der Cafeteria, alle sind hilfsbereit, zuvorkommend und freundlich.

Ich wünsche Ihnen allen weiterhin viel Freude, Stärke, Schaffenskraft und behalten Sie sich bitte den Sonnenschein im Herzen.
 
 

Hervorragende Rehaklinik

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine kleine wunderbare,sehr empfehlenswerte Rehaklinik!
Mit sehr freundlichem Personal.Vom Küchenpersonal über Empfang und Sozialarbeiterin hin zu den sehr kompetenten Therapeuten, Pflegekräften und Ärzten.

Ganz besonders möchte ich mich beim Oberarzt bedanken.
Ihn habe ich nicht nur als sehr guten Arzt,sondern im persönlichen Gespräch als mitfühlenden, sehr warmherzigen Menschen kennen und schätzen gelernt!!!
Solche Ärzte sind ein grosses Glück für Patienten und deren Angehörige!!!
Heute habe ich meinen Vater zurück nach Hause geholt. Er hat in der Reha hart gearbeitet und dank aller Mitarbeiter ist sein Leben wieder lebenswert

DANKE

ALLES GUT!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
es waren immer ALLE nett und aufgeschlossen
Kontra:
Krankheitsbild:
Osteoporose , Polyathrose, Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.10.15-24.11.15 Pat. in dieser Klinik.
Für mich bei der Auswahl der Klinik war ganz entscheidend der Punkt, dass ich (alleinstehend), meine kleine Cocker Spaniel-Hündin Wilma mitnehmen konnte!
Das ich zusätzlich das Glück hatte auf ein ganz tolles Team von Ärzten und Therapeuten zu treffen, machte die Sache perfekt.
Ich habe, bedingt durch bereits 3x Hüft-Op´s, schon einige Reha-Einrichtungen durch und bin diesmal auch "nur" zum Erhalt und Verbesserung meiner Arbeitskraft auf Kur gewesen. Aber das gesamte Team, bis hin zur Rezeption, Service im Speisesaal, Putztruppe, Verwaltung....und, und, man möge mir verzeihen wenn ich jemanden vergessen habe, haben mir den Aufenthalt so angenehm wie möglich gemacht und ich konnte fit und als gut arbeitsfähig nach doch immerhin 5 Wochen entlassen werden!
Allen nochmal ein ganz liebes Dankeschön!

Ganz herzlich
Ihre Sabine Werner und "Wilma"

Tolle Kur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungen und Umgebung der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Kurklinik war vom 27.10.-17.11.2015.
Insgesamt war ich mit der medizinischen Versorgung und der Betreuung sehr zufrieden.
Als Hundebesitzer hat man dort die Möglichkeit, das Außengelände und den sehr nahen Wald zum Spazierengehen zu nutzen.
Die Kurse und individuellen Behandlungen waren ausgewogen und haben meiner Gesundheit sehr gut getan.
Ärzte, Schwestern, Physiotherapeuten, die Damen an der Rezeption und auch das Reinigungs- und Speiseraumpersonal sind sehr freundlich und kompetent, sodass ich mich sehr wohl gefühlt habe.
Das Essen ist ebenfalls in Ordnung.
Insgesamt habe ich meinen Aufenthalt sehr genossen.

Super Wohlfühl Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das gesamte Therapeutenteam
Kontra:
Krankheitsbild:
chronisches HWS und LWS Syndrom und Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August/ September für drei Wochen in dieser Klinik. Vom ersten Tag an fühlte ich mich sehr gut betreut. Das gesamte Personal, Hausdame, Empfangsdame, Schwestern und Therapeuten war überaus nett, freundlich und jederzeit hilfsbereit. Ein besonders dickes Lob gilt dem gesamten Therapeutenteam, so viel Freundlichkeit und immer ein Lächeln im Gesicht, das war Spitze. Die Therapiepläne waren sehr gut auf die individuellen Probleme des Patienten abgestimmt und es gab stets einen Zeitpuffer zwischen den Behandlungen damit man nicht in Strss geriet. Freizeitangebote gab es reichlich, so das es nie langweilig wurde. Sehr gutes Essen, ausgewogen, abwechlungsreich und reichlich. Beim Abendbuffet waren stets viele Salate bereitgestellt. Ich habe diesen Aufenthalt sehr genossen, mich gut erholt und würde jeder Zeit gerne wieder dieses Klinik besuchen.

Eigene Erfahrung in der REHA

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Verpflegung, altes Haus
Krankheitsbild:
Inkompletter Querschnitt ab TH 7 nach Tumorteilentfernung,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zurück von meiner 4-wöchigen Reha in o. g. Einrichtung nun meine Bewertung.
Nach anfänglicher Skepzis durch teilweise negative Bewertungen im Netz kann ich dem nicht zustimmen.
Zimmerübergabe, ärtzliche Untersuchung und Einweisung gingen rasch über die Bühne.
Nur die Vorstellung vor der Kommision bestehend aus Arzt, Pflegepersonal und Physiotherapie ist sehr gewöhnungsbedürftig. Man saß auf einem Stuhl gegenüber der Kommision und wurde befragt?!
Bei Problemen mit dem Zimmer,der Matratze..... oder den anderen täglichen Befindlichkeiten fand man jederzeit ein offenes Ohr!
Ein absolutes Lob! hat das komplette Therapeutenteam verdient. Täglich nette Gesichter und ein freundliches Gesicht. Stets bemüht um mein Wohl konnte man jederzeit eine Therapie, die man nicht mochte, absetzen.
Sauberkeit und Hygiene sind top! Darauf wird absoluter Wert gelegt.
Einzige Kritik-das Frühstücks- bzw. Abendbuffet.
Sehr einfaltslos und eintönig. In den Ernährungsberatungen wird beigebracht, was gesund ist, aber im eigenen Haus.....?!
Nur der Grillabend hat es etwas gebessert.
Ich war bisher selbst in drei Kliniken, wobei diese im Mittelfeld liegt.
Wie gesagt: Top Therapeutenteam!!!!!!

UG01795156393

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiples Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2015 als Patient dort. Die Mitarbeiter des Hauses waren alle sehr nett und versuchten immer die Wünsche zu erfüllen.
Die Therapien waren sehr gut. Ein dickes Lob möchte ich an die Therapeuten- und Therapeutinnen richten, speziell an Frau Herrmann und Frau Oschmann.
Ein Getränkeautomat fehlt in der Cafeteria, so das man sich nach 19 Uhr noch ein Getränk ziehen kann.
In den Zimmern der Station 4 fehlt ein kleiner Kühlwürfel.
Sonnst war alles Okay, ich würde jederzeit wieder zur Reha da hinfahren.

Tolle Klinik nicht nur für Tierbesitzer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Atmosphäre im ganzen Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf gesundheitliche Beschwerden wurde gut eingegangen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (tägliche Arztsprechzeiten etwas kurz - hatte aber keinen Bedarf, da alles zur Zufriedenheit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Freitzeitangebot müsste m. E. noch verbessert werden, ein paar Sonnenliegen fehlen)
Pro:
Motivierte und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
chronisches HWS-Syndrom, Osteoporose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bedanke mich beim kompletten Team der Klinik für den angenehmen Aufenthalt. Ich war dort mit meinem Hund vom 04.06. bis 02.07.2015.
Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Auf meine Beschwerden wurde sehr gut eingegangen. Ich habe viele gute Anregungen für Zuhause bekommen und hoffe, dass ich die Zeit im Alltag finde, dieses auch umzusetzen. Das komplette Team war freundlich und motiviert. Nur im Bereich Krafttrainig hätte ich mir mehr Aufmerksamkeit der Therapeuten für die Richtigkeit der Ausführung des Trainings gewünscht. Dort hat aber kurz vor meiner Abreise z. T. ein personeller Wechsel stattgefunden.
Das Essen fand ich ausgesprochen gut. Selbst das Abendessen, welches hier oftmals kritisiert wird, fand ich nicht schlecht, da immer auch Salate angeboten wurden. Da könnte noch etwas mehr Abwechslung eingeführt werden, aber im Großen und Ganzen war es gut.
Die Hundezimmer waren ausreichend geräumig und modern mit großem Badezimmer und mit einem Preis von z.Z. 5,50 EUR/Tag für den Hund erschwinglich. Ich bin sehr froh, dass es diese Möglichkeit gibt und hoffe, dass es dieses Angebot noch lange geben wird. Ich kann die Klinik sehr empfehlen, vor allem natürlich für Tierbesitzer (nämlich nicht nur für Hundebesitzer), denn es gibt wirklich nur sehr wenige Kliniken, die diese Möglichkeit anbieten.
Ich Grüße alle, die zur gleichen Zeit in der Klinik waren und das Team der Heinrich-Mann-Klinik.

1 Kommentar

kroete am 24.01.2016

Guten Tag,

können sie mir sagen welche Kliniken noch anbieten das ich mein Haustier, also bei mir auch ,Hund,mitbringen darf ? Für Infos freue ich mich sehr !
[email protected]

Danke und weiter so

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr individuelle Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach meiner zweiten Knie TEP wieder in der Heinrich Mann Klinik zur AHB.
Auch diesmal kann ich nur positives sagen.
Ärzte, Schwestern und ganz besonders die Physioterepeuten aber auch die Mitarbeiter in Speisesaal und Küche tragen durch ihre gute Arbeit zur schnellen Genesung der Patienten bei.
Vorallem das individuelle Eingehen auf mich als Patienten hat mir sehr gut getan und zum vollen Erfolg geführt.

Sehr freundliche und wohltuende Atmosphäre

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nette Mitarbeiter
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Oberschenkelfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Wochen zu einer orthopädischen Reha in Bad Liebenstein. Besonders positiv war die überdurchschnittliche Freundlichkeit der Mitarbeiter der Klinik. Es wurden Beanstandungen sofort umgesetzt, jegliche Wünsche sehr schnell erfüllt und ein sehr individuelles Therapieangebot erstellt.
Die Qualität der Therapien fand ich sehr gut und ich hatte z.B. nur eine Therapeutin in der Einzel KG in den ganz drei Wochen (kein unnötiger Wechsel)So konnte kontinuierlich aufgebaut werden.
Das Frühstück und Mittagessen fand ich gut, das Abendessn ein wenig zu einseitig.
Ich war mit meinem Hund in der Klinik und auch hier verlief alles sehr unkompliziert und positiv. Alle Hundezimmer sind im Erdgeschoss haben eine kleine Terasse, so entstanden schnell nette Kontakte. Die Hunde dürfen sogar mit in die Eingangshalle. Die Zimmer sind ok und mit richtig modernen Fernsehern ausgestattet.

2 Kommentare

MurphysFraule am 20.07.2015

Hi. Wie teuer ist denn die Mitnahme eines Hundes pro tag? Ich bekomme einfach von der Klinik keine Antwort.

  • Alle Kommentare anzeigen

meichsner susanne

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
keine getränkeautomaten
Krankheitsbild:
ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe gute erfahrungen gemacht,sehr freundliche schwestern und auf meine persönlichen wünsche von anwendungen wurde auch eingegangen.Auch die therapeuten waren sehr freundlich und kompetenz.In den 4 wochen haben sind meine symtome wesentlich verbessert.Vielen dank an die klinik und ihre mitarbeitern .

SEHR ZUFRIEDEN - DANKE - WEITER SO

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stimmiges Konzept. Der Patient steht im Mittelpunkt.
Kontra:
Unwesentlich
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

SEHR ZUFRIEDEN - DANKE - WEITER SO

In der Zeit von Mai bis Juni war ich Patient in der Heinrich Mann Klinik. In der Klinik, welche eine wunderbare Lage direkt am Wald hat herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre. Super nettes, freundliches und kompetentes Personal zeichnet die Klinik besonders aus. Man fühlt sich als Patient stets in guten Händen und hat das Gefühl im Mittelpunkt aller Bemühungen zu stehen. Insbesondere durch professionelle Therapeuten, Ärzte und Schwestern ist ein Heilungserfolg nahezu garantiert.
An dieser Stelle ist es mir ein Bedürfnis DANKE an alle Mitarbeiter zu sagen. Ich bin sehr glücklich darüber das ich wieder schmerzfrei laufen und leben kann. Danke an das gesamte Team der Heinrich Mann Klinik.

Nie wieder

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (In allen Bereichen muss qualifizierter gearbeitet werden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (lieblose, zugestellte Zimmer)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
fast alles
Krankheitsbild:
Apoplex
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder! Nicht mehr als ein Pflegeheim. Meine Oma war gute 3 Monate nach einem Schlaganfall auf Station Phase B, Frühreha.
Ich finde keine Worte für die Zustände dort. Die Hälfte der Zeit wurde Oma genau wie die meisten anderen Patienten dort von einem Darm Keim gequält, der von dieser Station wohl nie verschwindet. Anhand der hygienischen Zustände und dem Personalmangel ist das auch kein Wunder. Es fehlt an Zuwendung und Verständnis und an individueller Betreuung. Alle Patienten bekommen Schnabeltassen, egal ob man aus dem Glas trinken kann und das Essen wird ins Zimmer gestellt und der Patient bekommt keine Anleitung, dass man auch Messer und Gabel benutzen kann. Man muss das nach einem Schlaganfall doch öfters wieder neu lernen oder? Es fehlt die Anleitung zur Körperpflege, zum toilettengang usw. Sie will nicht, ist stur hörte ich oft.
Es war einfach vertane Zeit. Schade für die vielen Patienten die da ausharren und dahin vegetierem müssen. Ein Arzt findet sich selten. Geht auch nicht ans Telefon wenn die Schwestern anrufen. Und was passiert bei einem Notfall?
Diese rehaklinik kann ich für Schlaganfall Patienten auf keinen Fall empfehlen.

1 Kommentar

Leitung* am 22.05.2015

Sehr geehrter Angehöriger,

wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Verlauf der Behandlung Ihrer Großmutter in der Heinrich-Mann-Klinik nicht zufrieden waren. Gerne würden wir die benannten Punkte gemeinsam mit Ihnen besprechen und bitten Sie daher höflichst, sich baldmöglichst mit der Verwaltungsdirektion in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank und freundliche Grüße

Die Klinikleitung

Nie wieder

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach Enzephalitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war etwas über 3 Wochen auf der Frührehabilitation (Phase B, nicht mehr künstlich beatmet). Die Schwestern haben keine Zeit für die Patienten (total unterbesetzt) und manche sind sehr unfreundlich, gerade auf dieser Station müsste besonderer Wert darauf gelegt werden, denn diese Patienten dort können sich meistens nicht selber behelfen. Katastrophale Zustände! und die Stations- und Pflegedienstleitung weiß das. Diese Klinik (ich kann hier nur diese Station beurteilen) ist für Menschen, die bei der Körperpflege und anderen "menschlichen Bedürfnissen" auf Hilfe angewiesen sind, meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Was ich dort in den drei Wochen erlebt habe, wüsche ich keinem. Deshalb war ich auch fast den ganzen Tag mit dort, denn sie hatte Angst alleine zu sein.
Obwohl es sich um eine neurologische Reha-Klinik handelt, habe ich dort nicht einen Neurologen gesprochen, der auf die aufgetretenen Probleme meiner Mutter eingegangen ist. Es wurden Tabletten abgesetzt oder zusätzlich gegeben, dann wieder einfach abgesetzt. Ich habe immer wieder den Arzt der Station (kein Neurologe) darauf angesprochen, wurde aber nur vertröstest und ich fühlte mich überhaupt nicht ernst genommen. Mit dem Ergebnis, dass meine Mutter nach akuter Verschlechterung ihres Zustandes wieder ins Klinikum eingeliefert werden musste.

Den Therapeutinnen und Therapeuten gilt aber ein großes Lob. Alle sind sehr bemüht, gehen auf Patienten ein und helfen wo sie können. Übrigens, ein großes Dankeschön an euch, ich denke auch noch im Namen meiner Mutter. :-(

Empfehlenswert !!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man fasst direkt Vertrauen!
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Wochen von Feb. bis März 2015 mit meinem Hund in der Klinik in BaLi. Ich habe diese Klinik selbst ausgewählt, da die Schwerpunkte Orthopädie und Neurologie - sowie die Mitnahme meines Hundes dort angeboten werden. Schon am Telefon hatte ich durch das freundliche Empfangspersonal Vertrauen gefasst. Ich fühlte mich vom ersten bis zum letzten Tag in guten Händen. Mein Hund und ich hatten eine schöne Zeit mit freundlichen Menschen (Klinikpersonal wie Patienten) und einem sehr schönen Fleck Erde direkt im Thüringer Wald
Wir hatten ein gemütliches, für mich patientengerechtes und immer sauberes Zimmer. Das Reinigungspersonal möchte ich hier nochmal extra benennen. Immer freundlich, zuvorkommend und fleißig!
Das Essen war sehr gut, oft fiel es mir schwer, mich an meine Reduktionskost (weniger Kalorien) zu halten. Alle 14 Tage gab es sogar einen landesüblichen Thüringer Abend --einfach lecker! Wir sind hier ja schließlich nicht im 5 Sterne Hotel sondern in einer Klinik! Essen und Personal: SPITZE und sehr nett! Persönliche Wünsche wurden ,wenn möglich, sofort erfüllt- auch für den Besuch!
Ein großes Dankeschön geht auch an die netten Schwestern der orthopädischen Station. Ich musste jeden Tag extra versorgt werden--immer war jemand da auch außerhalb der Sprechzeiten. Alle machen ihre Arbeit sehr gewissenhaft und zuverlässig. Meine Stationsärztin war immer vor Ort, sehr kompetent und verständnisvoll.
Die mir zugewiesenen Therapeuten leisteten sehr gute Arbeit und ich bin sicher, alle anderen im Haus auch.
Einige Therapien (Abt. Krankengymnastik und das "Fitness-Studio")haben mich regelrecht wieder hergestellt, aufgebaut, aufgeklärt und motiviert. Ich konnte meinen Gesundheitszustand während der gesamten Rehazeit stetig verbessern. Falls mir gesundheitlich nochmal ein Streich gespielt wird, werde ich wieder in die Heinrich-Mann Klinik kommen. Ich habe eine unvergesslich gute Zeit verlebt.
Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen Mitarbeitern der Klinik.

Klinik zum gesund werden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gesamte Leistung
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung durch das gesamte Personal des Hauses ist sehr gut. Das betrifft sowohl die Fachkompetenz als auch die Freundlichkeit des Personals.
Das Haus ist gut eingerichtet (nicht luxuriös)
aber den Ansprüchen gerecht.
Sehr empfehlenswert.

Tolle Zeit in Heinrich-Mann klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super nettes Personal,familieäre Atmosphäre
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 4 Wochen gemeinsam mit meiner Tochter in der Klinik verbringen. Wir haben eine schöne Zeit erlebt, mit super freundlichem Personal und guten Therapeuten. Wir konnten ein gemütliches Zimmer bewohnen. Leider konnte die Sauberkeit der Zimmer nicht überzeugen (am manchen Tagen hat uns die Putzfrau leider vergessen).Daran sollte sich unbedingt etwa ändern. Das Essen war im großen und ganzen gut. Ein bisschen mehr Abwechslung beim Wurst-und Käseangebot wäre wünschenswert. Das Mittagessen war meist sehr lecker. Zu erwähnen, wäre die freundliche Bedienung im Servicebereich. Persönliche Wünsche wurden ,wenn möglich, sofort erfüllt. Meine Tochter bekam jeden morgen frisches Obst und Gemüse für die Schule bereitgestellt. Ein ganz großes Dankeschön geht auch an die netten Schwestern der neurologischen Station. Wir wurden super versorgt und immer freundlich behandelt. Die Schwestern machen ihre Arbeit sehr gewissenhaft und zuverlässig. Die Ärzte auf Station waren nett und regelmäßig vor Ort. Die Therapeuten leisteten ebenfalls gute Arbeit.Ich konnte meinen Gesundheitszustand während der Rehazeit sehr verbessern. Meine Tochter und ich würden jederzeit wieder in die Heinrich-Mann Klinik kommen. Wir haben uns toll erholt und eine schöne Zeit verlebt.

Nur Bedingt Empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Rezeption sehr Freundlich !!! Reinigungspersonal sehr Freundlich)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Jeder macht seine arbeit,,,mehr NICHT)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (auf einer neurologischen Station sollte eigentlich auch ein neurologe zu sehen sein !!! in dieser Klinik Fehlanzeige)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Nette Retro Zimmer)
Pro:
Ruhige Lage,Freundliche therapeuten,
Kontra:
die Götter in Weiß, ich wurde als Neuro Patient von einem orthopäden behandelt
Krankheitsbild:
Neurologischer Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Umfangreiche Klinikausstattung ? zb. Schwimmhalle ? Diese Schwimmhalle ist eine öffentliche Badeanstalt, zb für Schulklassen und die ansässigen Rheumakranken ( Benutzungszeiten für Patienten von /7-8 Uhr Morgens und Abends von 19-21 Uhr nachdem die Einheimischen gebadet haben und die Umkleide Eckel erregend dreckig ist !! Den Kühlschrank in der Zimmerbeschreibung, ist wohl reine Phantasie des Autors !Die Ausstattung der Zimmer hat ein 80ziger Jahre Flair .Das Frühstück u das Abendessen ist immer das selbe ,Abgepackte Wurst-Käse Keine Abwechslung . Das Mittagessen ist eigentlich Gut .Die Schwestern u das Reinigungspersonal geben ihr bestes u sind immer sehr Freundlich. Leider sind manche Götter in Weiß der Deutschen Sprache nicht richtig mächtig und zum Teil sehr unfreundlich ( wissen wohl nicht das man Patienten auch grüßen kann u nur durch sie ihre Arbeit dort haben ) das hat einen solch bleibenden Eindruck hinterlassen das ich diese Klinik nicht weiterempfehlen kann und nur wegen der schönen Gegend oder der freundlichen Schwestern muß man dort nicht hin, zumal der medizinische aspeckt auf der strecke bleibt.

2 Kommentare

ib-ag am 23.09.2015

Das Schwimmbad ist nicht jeden morgen geöffnet. Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag früh. Leider...aber man sagte es würde angeblich nicht genutzt und das wäre zu teuer. Schade eigentlich, es sollte zur Gesundung eigentlich beitragen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Diese Reha hat mir geholfen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/07 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es ist für mich mit Hemiparese nicht nachvollziehbar, wie eine neurologische und orthopädische Rehabiltationsklinik, NUR EIN TREPPENHAUS MIT ZWEI HANDLÄUFEN HABEN KANN. Meine Station konnte ich vom Erdgeschoss aus, so nicht gehend erreichen, schade.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele gute Mitarbeiter wirken hier Hand in Hand zum Wohle der Patienten)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die internationale Besetzung der Ärzte, gab mir das Gefühl gut aufgehoben zu sein, da multikultureller Fachaustausch, aus meiner Erfahrung in der Regel gute Ergebnisse erbringt, auch bei Erkrankungen, die nicht Reha-Inhalt sind.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Beschwerden und Informationen zu behebaren Dingen wurde umgehend reagiert.)
Pro:
ALLE Teams der Heinrich-Mann-Kliniken in Bad Liebenstein!
Kontra:
...die trägerorientierte Spar- & Besetzungsphilosophie (... war selber mal auf der mittleren Leitungsebene tätig, da bekommt man ein Gespür für diese Feinheiten)
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Dank der sehr guten fachlichen Arbeit und des individuellen Einsatzes – mit Herz & Verstand – aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen habe ich mein persönliches Ziel erreicht! Ich bin noch nicht in der Lage, wieder in das Arbeitsleben einzusteigen, jedoch mein sehnlichster Wunsch, nach einem Jahr, in dem ich keinen Strich und keine Linie ziehen konnte, wieder zu malen, habe ich mit Ihrer Hilfe erfüllen können!"

Das Personal aller Bereiche leistet (innerhalb der gegebenen Möglichkeiten einer Altenheim& Klinikkette)
gerade hier in Bad Liebenstein herrvorragende Arbeit.
Und was gar nicht selbstverständlich ist: meine akute Problematik der Nebenwirkungen, für mich wichtiger Medikamente, wurde umgehend, vom Pflegepersonal, über Arzt, bis in den Bereich Diätassistenz/ Küche/ Servicepersonal, mit Änderung der Kostform, Rechnung getragen.
Ich bin vollständig vegan versorgt worden und konnte so, meine Organbelastung minimieren.
Danke!

Ausgesucht hatte ich die Klnik nach den Kriterien der fachlichen Leistungen.
Die Bewertungen im Internet waren nicht ausschlaggebend, denn sonst hätte ich eine sehr gute Rehabilitationszeit versäumt.
Es hat mich letztlich dann noch gefreut, dass ich mit Tier/en willkommen war.

Schade war nur, dass ich im Zimmer immer im Qualm der Raucher war, sobald ich das Fenster geöffnet habe.
Da sich die rauchenden Patienten mehrheitlich nicht, um das Rauchverbot, auf dem Klinikgelände, geschert haben.


Und bei der nächsten Rehabilitationsmaßnahme komme ich gerne wieder.
Die Erfolge meiner Rehabilitation, die achtsame Umgebung, die wunderschöne Landschaft und die Menschen haben mich überzeugt.

1 Kommentar

Ises23 am 10.08.2014

Hallo,

ich freue mich mir bald ein Bild von der Klinik machen zu dürfen.

Leider sind nirgends Kosten aufgelistet z.B. für das Wäsche waschen usw.

Würde mich über ein paar Infos diesbezüglich freuen.

LG

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten/innen, Mitnahme eines Haustieres
Kontra:
Ärztliche Betreuung, Sauberkeit innen und außen
Krankheitsbild:
Apoplex
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni/Juli 2014 mit meinem Hund hier. Als Hundehalter ist man glücklich, seinen Vierbeiner mitnehmen zu dürfen! Die "Hundezimmer" haben eine vernünftige Größe und verfügen über eine eigene Terrasse mit Zugang zum Park.
Die vielen unterschiedlichen Anwendungen waren sehr hilf- und auch lehrreich und haben mir ein Rundumsorglospaket bescheert. Die Therapeuten/innen waren alle sehr, sehr nett und kompetent und haben mir den Aufenthalt sehr erleichtert!
Mit der medizinischen Betreuung war ich nicht zufrieden! 2 Visiten in 6 Wochen waren mir zuwenig - zumal man sich nicht um die Behandlung einer Erkrankung gekümmert hat, die sich während meines Aufenthaltes ereignet hat!
Thema Sauberkeit und Essen:
Die Sauberkeit läßt zu wünschen übrig! Schnell wird das Reinigungspersonal verurteilt.....Nur bleibt den netten Damen gar nichts anderes übrig....die Ursache für mangelnde Hygiene liegt ganz woanders.....
Das Essen:
Das Servicepersonal war immer freundlich und hilfsbereit! Die Auswahl an Wurst/Käse/Marmelade ok, aber nur wenig Abwechslung. Geschmacklich kann man sich immer streiten....
Hervorzuheben sind die Damen am Empfang - immer ein Lächeln und ein nettes Wort auf den Lippen - SUPER! Gute Laune inklusive!!!!
Veranstaltungen der Klinik hab ich glücklicherweise nicht in Anspruch nehmen müssen!
Insgesamt macht die Klinik einen sehr renovierungsbedürftigen Eindruck!

Mich haben jedoch die Vielzahl der unterschiedlichsten, hilfreichen Anwendungen und natürlich die Mitnahme meines Hundes überzeugt!

Mit Hund komme ich gerne zur nächsten Reha wieder!!!!

1 Kommentar

Ises23 am 10.08.2014

Hallo Blondi und an all die anderen,

ich werde demnächst auch Patientin in der Klinik sein (mit Hund). Wie läuft das mit der Zuzahlung für den Hund bzw. wie hoch sind die Kosten am Tag?

LG

Nur die Therapeuten sind OK

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Warum was verordnet wird bleibt meist im Dunkeln, Der Erfolg ist nicht feststellbar.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Abgeschiedenheit, Ruhe und Therapien sucht
Kontra:
Ungepflegte/-saubere Umgebung, Stimmung durchwachsen
Krankheitsbild:
164
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn die Therapeuten nicht so gut wären, würde man sinnvollerweise nicht dort hingehen, auch wenn man "auf den Hund"*) gekommen ist.

Die Muttersprache der Ärzte am Patienten ist nicht Deutsch, d.h. vieles wird nicht richtig verstanden.
Das findet man dann auch entsprechend im Arztbericht später wieder.

Die Zimmer sind annehmbar. Habe allerdings auch ein Bett mit zur kurzer Matraze erlebt. Die Balkone sind sanierungsbedürftig.

Einen hygienischen Zustand findet man nur selten vor, einen Wäschewechsel ebenso. Bodenbeläge sind reichlich überaltert, selbst im Aufzug.
Dafür hängen überproportional viele Hände-Desinfektionsspender herum (die nur von den Ergotherapeuten genutzt werden).
Die Stationsschwestern sind bemüht, aber überlastet.

Da Bad Liebenstein zu klein für Veranstaltungen ist, ist man auf die Reha-Einrichtung angewiesen.
3.klassige Künstler schlagen einen in die Flucht.
Meist findet jedoch garnichts statt ;)

*) Nur weil man sein Haustier mitbringen kann, sollte man seine eigene Gesundheit nicht vergessen.

Eine super Klinik - vor allem auch wegen der Mitnahme von Haustieren

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS, HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Hunden im April / Mai 2014 zur Reha. Und ich kann mich in keinster Weise beschweren. Fangen wir an mit dem Empfang - hier sind die Damen immer freundlich und haben bei Fragen/Anliegen gerne und sofort geholfen. Dann weiter zu den Zimmern - die Hundezimmer befinden sich in einem Seitengang und sind ansprechend. Man hat gut Platz und kann über eine kleine Terasse sofort in den Park und weiter in den Wald zum Laufen .... hier gibt es gute Möglichkeiten mit einem Hund. Die Möglichkeit ein Haustier mit zur Reha zu nehmen ist einfach nur toll und ich hoffe, dass dieser Service noch lange so bleibt. Die Anwendungen zur Genesung waren gut und reichlich. Meine Mobilität ist wieder sehr gut hergestellt und darüber bin ich dankbar. Die Ärzte, Schwestern und Therapeuten sind alle sehr nett und immer bemüht, es einem Recht zu machen - was bestimmt nicht immer leicht ist. Denn es gibt immer Leute die etwas finden mit dem sie nicht zufrieden sind. Auch das Essen war immer reichlich und das Serviceteam freundlich. Ich habe für mich entschlossen, dass ich bestimmt noch einmal zur Reha dorthin fahren werden, vor allem wegen der Hunde.

Tolle Klinik in Begleitung eines Tieres

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mitnahme Haustier im Einzelzimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin der Orthopädie und hatte meinen vierbeinigen Begleiter mit dabei. Das ist eine super Sache und sollte auch beibehalten werden.
Das Ärzteteam um Dr. Schmidt und all die Schwestern waren sehr kompetent und sehr nett. Es gab anfängliche Schwierigkeiten bei der Abstimmung der Therapien und der verbleibenden Zeit für meinen Hund. Hier wurde aber sofort darauf reagiert und so verlief dann alles zu meiner vollsten Zufriedenheit. Ein großes Dankeschön gilt all den tollen Therapeuten und Therapeutinnen, den Damen der Rezeption und der Fr. Hoßfeld. Nicht zu vergessen sei das Servicepersonal im Speißesaal. Auch wenn sie es mit manchen Patienten nicht immer leicht hatten, waren sie immer nett und hatten ein freundliches Wort parat. Das Essen war gut und immer ausreichend. Jedoch verlor hierüber so manch einer ein böses Wort, was ich jedoch nicht nachvollziehen kann. Es gab immer ein breites Angebot an Speisen und Salaten. Klar ist, das es in den 3 wöchigen Aufenthalt zu einer Wiederholung kommt, aber hungrig hat bestimmt keiner den Speisesaal verlassen.
Ich selber hätte folgenden Kritikpunkt und das ist die Aussenanlage. Gerade in der dunklen Jahreszeit war es für mich als Hundebesitzerin sehr schwer abends noch den Weg zu finden, wenn wir noch einmal in den Park Gassi gehen wollten. Vielleicht kann man sich doch zu einer Außenbeleuchtung durchringen.
Was ich auch nicht gut fand, wir als Kurgast und Hundebesitzer wurden vertraglich durch die Klinik darauf hingewiesen, den Kot der Hunde einzusammeln und den Hund im Klinikgelände an der kurzen Leine zu führen. Dafür habe ich vollstes Verständnis, aber dann sollten sich die Einheimischen, welche auch durch den offenen Park mit ihren Hunden laufen auch daran halten.

SUPER KLINIK mit HUND !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einzelzimmer mit HUND !!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Unterschenkelfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst sei hier erwähnt, daß ich "Wiederholungs-Täter" bin. Bereits vor drei Jahren war ich in dieser tollen Klinik !!! Ein großes Lob an die Fachabteilung Orthopädie. Ganz besonderer Dank gilt dem Chefarzt Dr.Schmidt und Dr.Fuchs, sowie dem gesamten medizinischem Personal !!! Alle sehr kompetent und sehr nett !!! Einer der wenigen orthopädischen Kliniken in Deutschland, wo ich auch meinen kleinen Hund (FIPS) mitnehmen konnte !!! SUPER SERVICE !!! In vielen Bewertungen zuvor wurde oft das Essen kritisiert, welches ich in meinen Beobachtungen der letzten drei Wochen nicht bestätigen kann !!! Solange es Patienten der so genannte "Nachkriegsgeneration" gibt, welche verbotener Weise Lebensmittel, Obst und abgepackten Honig für die nächsten drei Jahre aus dem Speisesaal schmuggeln, kann das Essen ja so schlecht nicht sein !!! :-) ... also ... die Küche war Super und das Personal stets bemüht und sehr freundlich !!! Die Lage der Klinik direkt am Wald ist ideal aber der neue Betreiber sollte unbedingt in die Aussenanlagen investieren !!!. Ansonsten komme ich gerne wieder. Allein schon meinem kleinem Hund zu Liebe !!! Behaltet diesen tollen tierfreundlichen Service unbedingt bitte bei und vorallem macht damit Werbung !!!
Viele Grüße aus Berlin an Frau Behrendt und die netten Damen von der Reception !!!
... bis zum nächsten Mal !!!

Fachlich 1A

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Tiere, Essen
Kontra:
Parksituation, internet, tv
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2013 3 Wochen mit meiner Hündin in der Klinik, und es hat uns sehr gut gefallen. Es gab einen eigenen Bereich mit Hundezimmern, an denen eine kleine Terasse und eine Wiese war. Das ganze Pflegepersonal war sehr freundlich und ich hatte das erste mal das Gefühl das ich in einer Reha bin, in der man sich wirklich um die Probleme meiner Erkrankung kümmert. Es war auch kein Problem wenn man Therapieänderungen benötigte. Fachlich ist die Klinik absolut 1A, schade das so wenig junge Patienten dort sind. Das Essen war auch immer sehr abwechslungsreich und schmackhaft. Da ich als Rollstuhlfahrer da war, muss ich leider die Parksituation dort bemängeln, es gibt zwar Behindertenparkplätze, die aber nicht überbreit sind und man somit ein Problem hat, den Rollstuhl mit dem Ladesystem aus dem Auto aus bzw einzuladen. Alternativ kann man sein Auto sonst auf einem sehr unebenen Parkplatz parken, bei dem man leider auch das Pech hat, das einem jemand die Tür zu parkt, davon ab muss man einen recht steilen Berg hoch. Ein paar Renovierungsarbeiten ausserhalb der Klinik wäre erforderlich. Sprich einen ordentlichen Parkplatz und anständige Aussenbeleuchtung. Internet hat man leider nur unten im Empfangsbereich, das sollte man erweitern, grad für Leute die ev lange da sind, und die Qualität des TV Programms, durch den schlechten Empfang sind einige Sender sehr schlecht. In dem kleinen Kurort gibt es sehr schöne Restaurants mit gutem Essen, eine sehr gute Eisdiele und ein paar Geschäfte, drum herum sind schöne Parkanlagen und Schlösser. Ich würde einen erneuten Besuch auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Top Einrichtung!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.11.bis 18.12.13 aufgrund meiner MS zur Reha in der RHM-Klinik. Die Aufnahme durch das Pflegepersonal war sehr gründlich und nett gestaltet, ebenso verlief das erste Gespräch mit der Stationsärztin.
Die Schwestern auf Station Neuro 4D haben sich rührend um mich und meine Bedürfnisse gekümmert.
Im Speisesaal konnte ich meine Wünsche zum Essen äußern und es fehlte mir an nichts. Täglich wurden wir mit frischem Obst und Gemüse versorgt und selbst wenn es einmal an irgendwas fehlte, dann genügte ein kurzes Gespräch mit dem Servicepersonal und das Thema war aus der Welt.
Während der Therapien konnte ich mit meinen bestehenden Beschwerden und Behinderungen gut umgehen, da die Therapeuten dies während der Übungen berücksichtigten. Dadurch fühlte ich mich sehr gut betreut.
Die Visiten durch den Oberarzt waren stets begleitet durch die zuständige Stationsärztin und die leitende Stationsschwester, und alle Probleme bzw. Fragen zum Befinden und Therapieverlauf wurden direkt angesprochen und geklärt. Die Ärzte waren sehr aufmerksam und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.
Alles in allem kann ich diese Reha - Klinik nur empfehlen, denn ich weiß wovon ich rede. Anfang des Jahres 2013 kam ich bereits in den Genuss eine Reha-Einrichtung 6 Wochen lang kennen zu lernen. Alles die reinste Katastrophe! Vom Aufnahmeprozess über die kulinarische Versorgung bis hin zu den Therapien, die sich für mein Krankheitsbild nicht im geringsten als geeignet herausstellten.
Im Vergleich zu dieser Klinik ist die RHM-Klinik 100% besser in allen Punkten. Falls ich nochmals eine Rehabilitation benötige, dann unbedingt hier!

Vielen Dank für Alles!!

Kur mit Hund

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hund
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
LWS Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2013 mit meinem kleinen Hund hier zur Reha.Es war wirklich sehr erholsam für uns beide.Ich finde es toll unsere Vierbeiner mitzubringen zu dürfen !!!!!
Die medizinische Betreung und die Freundlichkeit des Personals waren toll.
Eine absolute Unverschämtheit war der Sparkurs den die Küche gegeben hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Jeden Morgen und Abend gab es 3 Wochen lang die gleichen 5 Sorten geschmacklose Scheibenwurst und 3 Sorten Scheibenkäse. Als frisches Obst gab es ENTWEDER Bananen ODER Äppfel ODER harte Kiwis ---

Als Salate gab es Mittags wie Abends fertig angemachten Tomaten- Gurken - Kraut - gelber Bohnen und Blattsalat. Immer das gleiche !!!!

In meiner 3. Woche haben wir uns von der Pizzeria zum Abend beliefern lassen, oder waren in der Kneipe essen.
Das ist wirklich beschämenswert wie wir Patienten beköstigt wurden !

Ebenso möchte ich die Arbeit des Hausmeisters kritisieren. Er hat die Wiesen mit dem Mäher einfach nur abgefahren, hat weder die Ränder oder unter den Hecken gemäht, hat das Mähgut haufenweise liegen gelassen, gefegt worden ist nicht einmal ( Seitentrakt der Hundezimmer ). Alles in allem sehr schlampige Arbeit !

Super Team

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Therapeuten und medizinisches Personal
Kontra:
Zimmerausstattung und Hunde
Krankheitsbild:
Hüft-TEP li.und re.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Klinik nach Hüftoperation erst links und dann rechts. Ein großes Dankeschön an Herrn Chefarzt Dr. Schmidt , an das Schwesternteam von Schwester Beate und an die Therapeuten . Alle sind sehr kompetent und verstehen es sich auf die Bedürfnisse der Patienten einzustellen. Es wird hier auf die individuellen Bedürfnisse eingegangen und nicht nur nach Schema gearbeitet. Die Auswahl der Essenversorgung und der Service im Speisesaal waren sehr gut,
sowie die Betreuung durch die Hausdame, sie hat für alle immer ein offenes Ohr. Die Zimmer sind allerdings Renovierungsbedürftig und nicht auf dem modernsten Stand. Das mitbringen der Hunde fand ich auch nicht vorteilhaft zumal alle Patienten den gleichen Eingang nutzen, wenn dann bitte seperaten Eingang anbieten. Dennoch überwiegt das weshalb ich mir die Heinrich Mann Klinik ausgewählt habe, die sehr gute therapeutische und medizinische Betreuung . Egal wo mann sich in der Klinik aufhält das Personal ist freundlich und hilfsbereit. Nochmals vielen vielen Dank an Alle !

Vielen Dank für die gute Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnbluten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in Ihrer Klinik sehr wohl gefühlt. Vor allem das Ärzteteam und Pflegepersonal Haus 1 Station 3 3. OG. Trotz vieler Arbeit, stets freundlich und hilfsbereit. Ich kam ziemlich krank zur REHA und fit und gestärkt nach Hause.
Viele Grüße aus dem Südharz

Wir kommen bei meinem nächsten Defekt gerne wieder.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt und Stationsarzt nehmen sich Zeit)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gut ausgebildete Therapeuten und Schwestern)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapieplanung gut durchdacht und präzise)
Pro:
Hund war dabei, freundlich, kompetent, gut geführt!
Kontra:
Schwimmbad, Essen
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aus Bayern bin ich wegen meines Hundes auf diese Rehaklinik gestossen. Es sind anscheinend die Letzten, die sich um Patienten mit treuen vierbeinigen Freunden kümmern. Ich war dort mit meinem Schäfermix, und finde die geräumigen Zimmer im EG toll, die für Tiere extra renoviert wurden. Das Personal war immer zuvorkommend und freundlich, und das Umfeld (nahe liegender Wald und Wiese hinter dem Haus) sind für Tiere optimal. Alle Mitbewohner und die Ortsansässigen dort sind auffallend hundefreundlich. Der Chefarzt ging auf meine Wünsche (mehr Anwendungen) ein, und die Therapeuten sind sehr kompetent. Das Essen ist leider nur essbar, was aber für eine Kalorienreduzierung gut ist. Täglich gibt es Rohkostsalat und Vollkornbrot. Verbesserungsbedarf sehe ich in der Muckiebude (alte aber funktionierende Geräte, wie wäre es mit einem Crosstrainer?) und im Schwimmbad (Fliesen fehlen). Ansonsten komme ich gerne wieder.

Sehr gute Rehaeinrichtung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
tolles Team
Kontra:
Fersehgebühren
Krankheitsbild:
Reha nach Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Knie TEP wurde ich hier wieder richtig fit gemacht. Die Aufnahme erfolgte durch den Chefarzt und ich konnte dabei auch meine persönlichen Behandlungsziele darlegen - ich wollte eine möglichst hohe Belastung.
Sehr gut war die Beratung durch die Therapeuten(in) und die Behandlungen wurden nahezu täglich individuell angepasst.
Genau so gut war das Schwesternteam.
Die Zimmer und insgesamt die Klinik sind gut ausgestattet und sauber.
Diese Reha mit dem tollen Team hat dazu beigetragen, das ich bereits nach 9 Wochen wieder voll ins Berufsleben einsteigen konnte.

Danke aus Meng.-Hämmern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
tolles Team,nette Beratung und Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin heute froh und auch Zufrieden das mir da so geholfen werden konnte auch wenn ein kleiner Gesundheitlicher schaden bleiben wird.Vielen lieben Dank an alle,die mir so beigestanden und geholfen haben.!!!

Ohne Worte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lumbaler Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Klinik mit gutem Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Arbeit und Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
größer Fernseher
Kontra:
Personal und Ärzte sehr gut
Krankheitsbild:
Kniearthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte 5 Wochen Behandlung zwecks Bewegungsfreiheit der Kniegelenke.

Ich muss sagen, ich war sehr zufrieden rund um. Freundliches, zuvorkommendes Personal. Stets bemüht waren Schwestern und Ärzte um einen. Schwestern der Therapie war Fachlich auf höchstem Niveau.

Leider gibt es auf den Zimmern zu kleine Fernseher was vielleicht noch geändert werden könnte. Auch im Außenbereich könnte man ja auch ein Wasserspiel entstehen lassen. Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.
Auch weiterempfehlen werde ich diese Klinik.

Zum Schluss noch, Es war ein sehr guter Aufenthalt.

Klink super Mittagessen eher nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Stationsärztin Fr. Dr. Dinkevich sehr kompetent
Kontra:
Für Chefarztvisite mehr Zeit einplanen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik super. Weniger super war das Mittagessen, da das Essen nicht immer gar gekocht war und Gewürze gefehlt haben. Es sollte ein Unterschied zwischen Vollkost und Diabetikerkost gemacht werden. Die Fernsehgebühr von 8.75 € finde ich nicht angemessen. Es wäre auch schön gewesen, wenn am Wochenende Veranstaltungen stattgefunden hätten
. Ärzt, Schwestern, Therapeuten und das Servicepersonal waren sehr freundlich und hatten immer ein offenes Ohr für mich.

Erholung auf ganzer Linie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei Bedarf gern wieder !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mit Hundedame zur Reha Toppppp!
Kontra:
Sauberkeit Zimmer, Freundlichkeit Servicepersonal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war fast vier Wochen wegen einer Schulter OP in dieser Klinik zu Gast, mit meiner Hundedame.
Teraph. und mediz. fühlte ich mich gut aufgehoben, je nach Bedarf wurde der Plan verändert.
Die Mitarbeiter dieser Klinik sind kompetent, stets freundlich und zuvorkommend auch auf persönl. Wüsche wurde eingegangen.
Da ein Teil dieser Klinik ein altes DDR-Ojekt war, ist es interssant wie sich die Vergangenheit mit Neuem verbindet. Der Ort selbst läd zum wander ein und hilft bei der Erholung.
Das Ergebnis meiner Reha ist, die Hundedame hat richtig gut abgenommen, aber Frauchen nur wenige Gramm.
Der Arm funktioniert wieder gut.
Das Essen war schmackhaft und abwechslungsreich.
2 negativ Punkte
Sauberkeit der Zimmer (vorallem Bad) muß Grundgereinigt werden (Dusche Schimmel)!!!
Das Servicepersonal erschien mir häufiger genervt, die Damen sind in der Dienstleistung und müssen sich dem bewußt sein!!!

wirkliche reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute therapien, familiere Atmosphäre
Kontra:
Ausstattung vor allem Gebühren für "TV"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nur geeignet für menschen, die wirklich gesund werden wollen und wissen was reha ist 8keine kur), sehr familiere Atmosphäre, Therapeuten gehen sehr auf Patienten ein, mangelnde Absprache Patient,Arzt,Therapeut, geht einfacher und unkomplizierter, Dank jedenfalls meinen gesamten Therapieteam

Super Medizinische Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Essen "Futtern wie bei Muttern"
Kontra:
sehr alter Fernseher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinische Betreuung und Reha hervorragend. Personal sehr aufgeschlossen und freundlich.Verpflegung sehr gut.
Dafür möchte ich mich beim gesamten Team noch einmal auf diesem Wege herzlich bedanken.Gern empfehle ich die Heinrich Mann Klinik bei anderen Patienten weiter
Und noch mal ein Dankeschön für die schöne Zeit!

Toll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr familliäre, nette Atmosphäre, man fühlte sich trotz Krankheit sehr wohl!

gelungener Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mein Kompliment dem CA- Sekretariat - Danke)
Pro:
individuelle Betreuung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hiermit möchte ich mich bei allen Mitarbeitern der HM-Klinik bedanken, die mich während meines Aufenthaltes in Ihrer Klinik umfassend betreut haben. Das mediz. Programm war sehr individuell gestaltet und zugeschnitten, die ärztliche Betreuung war sehr kompetent und zuvorkommend, die Versorgung war reichhaltig und niveauvoll, das Zimmer einer Kurklinik angemessen. Die Sauberkeit in der gesamten Klinik ist sehr positiv zu bewerten. Das kulturelle Angebot aus meiner Sicht sehr ausgewogen.
Herzlichen Dank für diesen Aufenthalt- sehr empfehlenswert.

Kur mit Haustier

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Schöne Umgebung,gute Betreuung,Haustiere erlaubt
Kontra:
fällt mir nichts ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 21.11.-11.12.2011 in der Heinrich Mann Klinik in Bad Liebenstein zur Reha-Kur, um nach einer Hüftoperation wieder auf die Beine zu kommen.Durch das Internet erfuhr ich, dass man in dieser Klinik sein Haustier mitbringen kann.
Als ich am 21.11.2011 mit meiner Katze in der Klinik anreiste, war ich sehr überrascht, wie problemlos alles organisiert war.
Ich bezog ein sehr schönes Zimmer im Erdgeschoß, wo nur Patienten mit Haustieren untergebracht waren.Ob Schwestern oder Reinigungspersonal ,sie alle stellten sich sofort auf mein Haustier ein.
Ich hatte viele Therapien und nach 3 Wochen Reha konnte ich ohne Schmerzen laufen, wenn auch noch mit Gehhilfen.
Die ärztliche Versorgung war hervorragend und auch die Physiotherapeuten gaben sich sehr viel Mühe und hatten immer „ ein offenes Ohr“! Ich fühlte mich in dieser Klinik sehr wohl.
Durch die Anwesenheit meiner geliebten Katze war ich sehr entspannt und dies diente meiner schnellen Gesundung!
Ich würde immer wieder nach Bad Liebenstein zur Kur fahren und kann allen Betroffenen mit einem Haustier raten,sich in der Heinrich Mann Klinik anzumelden. Sie werden es nicht bereuen!

nur für bekannte neurologische krankheiten wie schlaganfall usw

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
patienten dürfen ihre tiere mitbringen
Kontra:
alles andere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hatte den eindruck,ärzte und schwestern hatten von meiner krankheit keine ahnung oder sie hörten zum ersten mal davon!der überwiegende teil der therapien war deshalb sinnlos und brachte mir gar nichts!die therapeuten waren durchweg freundlich und gaben sich auch mühe.besonders loben möchte ich die physiotherapie!das essen ist früh und abends eintönig und immer das gleiche an wurst,salat,käse und brot.abends bekommt mann nicht mal mehr brötchen!kommt mann nicht rechtzeitig,dann gibts auch nur noch den rest an wurst und käse.das mittagessen ist auch nicht empfehlenswert!mein zimmer hatte inklusive harter stühle,bett schreibtisch usw. einen standart der 80iger jahre.ein winziger alter röhren tv und dafür noch knapp 9 euro gebühren in der woche!das unterhaltungsprogramm in der klinik ist gleich null!der park absolut ungepflegt!die mülleimer noch aus den sommermonaten übervoll!ein unbewachter schlagloch parkplatz,für den auch noch tägliche gebühren anfallen!bin genauso krank wieder nach hause,wie ich dort ankam!diese reha brachte in dieser klinik echt nichts!

Höchste medizinische, therapeutische und soziale Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das gilt ausdrücklichst auch für die Therapeut(inn)en)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das war wirklich Rehabilitation für mich!
Kontra:
Da fällt mir nichts ein.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der oft strapazierte Begriff "Servicewüste Deutschland" gilt nicht für die Heinrich-Mann-Klinik"!!!
Nicht ein einziges Mal hatte ich in den 3 Wochen Reha nach meiner Bandscheiben-OP das Gefühl, etwa nicht willkommen zu sein oder zu stören. Das ist etwas, was man wirklich selten findet.
Die Hausdame und die Rezeption waren stets ansprechbar und hilfsbereit und man hat auch stets das Gefühl, dass sich nach einem Hinweis dann wirklich auch etwas tut.
Bei Herrn Chefarzt Dr. Schmidt und bei meinem behandelnden Arzt, Herrn Fuchs, fühlte ich mich gut beraten, ernst genommen und optimal medizinisch betreut.
Das gilt selbstverständlich auch hinsichtlich des gesamten Teams der Schwestern, Pfleger, Therapeutinnen und Therapeuten, die mich durch ihre hohe fachliche und soziale Kompetenz überzeugt haben.
Wenn man sich selbst ansonsten als Dienender versteht, ist es äußerst angenehm, gern gegebene Hilfe und Dienen am eigenen Leibe zu erleben, wenn es einem mal nicht so gut geht. Das tut nicht nur Körper und Seele gut, sondern bestärkt auch die Freude am eigenen Dienen anderen gegenüber.
Mir ist auch nicht entgangen, dass es "hinter den Kulissen" eine Reihe von Menschen gibt, die sicherlich genauso engagiert ihre Arbeit tun, jedoch selten den direkten Kontakt zum Patienten haben, aber für das Funktionieren einer Klinik und dafür, dass alle freundlich und kompetent ihre Arbeit tun können, ungemein wichtig sind. Auch ihnen herzlichen Dank.
Ich kann die Klinik guten Gewissens weiter empfehlen.

Top Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
med. Versorgung, Haustier
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
meine Frau und ich waren von Ende August bis Mitte September 2011 in der Heinrich Mann-Klinik. Es hat uns sehr gut gefallen. Abgesehen davon, dass die medizinische Versorgung Top war, ist es einfach phantastisch sein Haustier mitzunehmen.
Also wir können nur sagen die Klinik hat eine

EINS PLUS

verdient.

Wir können die Klinik mit absolut ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

Zugunsten des Hundes auf Qualität verzichten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kur mit Haustier
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Erfahrungsbericht:

Wer sein Haustier mit zur Kur nehmen möchte, muss bei der Qualität der Kur hier einige Abstriche machen. Die Onkologie wurde inzwischen ohnehin - und zum Glück - abgeschafft.

Die Verwaltung/Rezeption/Cafeteria/Hausdame/Reinigung bemühte sich um Korrektheit und Freundlichkeit. Die Ausstattung ist ok. Nur das Bett war unbequem.
Für Parken, Fernsehen und Internet werden zusätzliche Gebühren verlangt. Licht, Heizung und Wasser sind aber schon im Preis enthalten.

Die Therapeuten waren mehrheitlich freundlich und gewissenhaft. Die Therapieplanung war aber nur an kurzen Arbeitstagen, weniger am Wohl der Patienten interessiert. Es gab ständig Veränderungen, Kürzungen und sogar terminliche Überschneidungen.

Die Küche war beim Mittagessen um Abwechslung bemüht. Die Buffets waren eher eintönig, denn man verbringt ja i.d.R. mehrere Wochen bei einer Kur.

Dass die Tische während des Essens abgräumt, laut mit Geschirr und den Geschirrwagen geklappert und Patienten schon mal etwas auf die Hand gekleckert wird, fand ich befremdlich.

Die Umgebung ist gerade für Hundebesitzer ideal für Spaziergänge. Wenn in der dunklen Jahreszeit die Außenbeleuchtung nicht repariert wird, hat man aber Probleme den Weg und eventuelle Hundehaufen wieder zu finden.

Absolut unzufrieden war ich mit der ärztlichen Betreuung. Der Arzt war arrogant, herablassend, sogar beleidigend und nicht bereit, auf Fragen oder Probleme einzugehen (Beispiel:"... stellen Sie sich nicht dumm"). Er machte dadurch jeglichen Kurerfolg zunichte. Deshalb kann ich diese Klinik leider nicht ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

Klinik nicht so doll; Umgebung klasse, dadurch gute Erholung! Ausländische Ärzte, nicht gut deutsch! Musst jeden Sch... beantragen und rumrennen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (währen Wartezeiten zwischendrin nicht so lang, gäbe es auch besseren Gesundheitserfolg!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Fitnessraum, Umgebung, Ort, Natur, Erholung
Kontra:
nicht genügend Anwendungen, um Schmerzfrei zu werden; Gebühren für Fernsehen u Telefon; die harten Matratzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erste Eindruck: Empfangshalle schön gestaltet; Rezeptionspersonal sehr nett; meine Begleitung, die mich gefahren hat, musste ziemlich lange warten, während ich das Aufnahmegespräch hatte. Kann man dies nicht erledigen, wenn die Begleitung fort ist?
Die Zimmer sind eher kleiner gehalten; man kann es sich schön gemütl machen, wie man beim Kuraufenthalt feststellt.
Ewige Warterei am ersten Tag auf den Stationsarzt zum Erst-Gespräch.
Matratzen sehr hart; musste andere anfordern; ewige Lamentiererei der Schwester, ob dies sein müsste. Hausdame hat sich gleich gekümmert. Sehr nett und hilfsbereit!
Schwester meinte; keine auf Lager! Nicht akzeptabel; müssten wenigstens zwei Härtegrade vorhanden sein.

Übriger Kuraufenthalt eher mäßig mit Therapiemaßnahmen. Ewige Wartezeiten zwischen einzelnen Behandlungen.
In der Gruppentherapie wurden bei mir alle Altersgruppen zusammengewürfelt; d. h. sind die älteren Herrschaften langsamer, muss man als junger Patient eben warten, was die Behandlungszeit verkürzt.
Man wartet eh schon auf den Therapeuten meistens, ehe die Behandlung los geht.

Sehr gut fand ich, dass ein Fitnessraum vorhanden ist, wo man in den Öffnungszeiten auch immer hin kann, auch ohne Termin. (war tägl dort; auch Samstag)

Ganze Personal sehr nett; gutes Essen (man kann nachbestellen). Wunderbares Küchenteam! Sehr auf Zack, ganz lieb, nie schlecht gelaunt!

Wunderbarer, total schön gelegener, gepflegter Ort! Erholung dadurch prima! Sehr schöner Stadt- und Kurpark! Auch Moritz-Kurgelände klasse! Natur pur!

Ausländische Ärzte verstehen dich nicht gut! Chefarzt verharmloste mein Krankheitsbild, wie ich fand!

Jederzeit wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Reha mit Haustier!!!
Kontra:
Gebühren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein schön gelegenes Haus, freundliches Personal - alle sind bemüht Wünsche zu erfüllen, die Therapeuten sind überwiegend motiviert, der Arzt nimmt sich Zeit und nimmt einen ernst- danke Herr Dr. Hartwich! Das Essen ist gut, abwechslungsreich, es gibt mittags und abends immer verschiedene frische Rohkostsalate.
Natürlich kann man immer überall etwas finden, was einen stört, was man verbessern könnte. Aber was ist schon perfekt? Positives Feedback motiviert mehr wie ständiges Gemecker. Das ist manchmal kaum auszuhalten, wie unzufrieden manche Patienten sind. Für mich war es eine Voraussetzung, dass ich meinen Hund mitbringen konnte und auch er hier willkommen ist.
Anregung: vielleicht wäre es besser, den Tierbesitzern nur Zimmer mit Linoleumboden zu geben, den man wischen kann (obwohl ein Hund weniger Schmutz macht, wie ein Patient der mit Dreckschuhen durchs Zimmer latscht).
Und eine Bitte an die Hundebesitzer: Bitte auf die Vorschriften im Haus achten, z.B. den Hund anzuleinen, Häufchen zu entfernen, nur einen Hund mitzubringen, der auch problemlos mal alleine bleiben kann und kein Reinigungspersonal frißt ;-) ... Es wäre schade, wenn Hundebesitzer selbst dafür verantwortlich sind, wenn so eine tolle Möglichkeit wieder gestrichen wird, weil es zuviel Probleme gibt.
Kontra: die Gebühren sind durchweg deftig! Baufälliger, unbewachter Parkplatz 1 € pro Tag, Telefon, Fernseher, Hund 5,50 € pro Tag, Internetgebühren kann man umgehen, indem man sich einen eigenen Internetstick mitbringt. Alles in allem eine teure Angelegenheit, aber vermutlich wird das in jeder anderen Rehaeinrichtung ähnlich sein.

Joline

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Mir fällt gerade nichts ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam im Frühjahr eine Reha in der Neurologie. Doch wohin sollte ich mit meinem Hund? Meine Hündin ist nur auf mich bezogen und eine Betreuung durch irgendjemanden kam für mich auf keinen Fall in Frage. Nach einigem Suchen kam ich auf in die Heinrich Mann Klinik und nach einigen Diskussionen mit dem Kostenträger in die Heinich Mann Klinik – und: Es hat sich gelohnt!

Ich muss sagen, es ist nicht immer selbstverständlich (und schon gar nicht in einer Klinik) so freundlich mit einem Hund „im Schlepptau“ aufgenommen zu werden. Natürlich darf der Hund nicht in alle Bereiche der Klinik, was aber verständlich ist und - so glaube ich - nicht für Blindenhunde gilt. Mein besonderer Dank gilt daher den gesamten Mitarbeitern der Klinik. Besonders aber den Therapeuten und Ärzten, die immer die richtigen Therapien für mich „parat“ hatten. Natürlich möchte ich auch den Schwestern in diesem Zusammenhang danken, sie hatten immer ein offenes Ohr für mich.

Also: Jeder Zeit gerne wieder!!!

Die wunderbare Erholung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz und Freundlichkeit!
Kontra:
Internet Zugang viel zu teuer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinische Betreuung und Reha hervorragend. Personal sehr aufgeschlossen und freundlich.Verpflegung sehr gut.
Dafür möchte ich mich beim gesamten Team noch einmal auf diesem Wege herzlich bedanken.


Sollte ich es notwendig sein, komme ich sehr gern wieder.

Gern empfehle ich die Heinrich Mann Klinik bei anderen Patienten weiter
Und noch mal Dankeschön für die schöne Zeit!

wir kommen gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (eben im Gesamten, schließt auch die nachfolgenden Punkte ein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (1 Termin wollten wir noch machen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (gibt's überhaupt "Springerärzte"? (Z.B. 1 Ortho für die Neuro und umgekehrt))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle fix und nett)
Pro:
Tiere mitnehmen im separaten Flur (äußerst wichtig), individuell sein und der E-Scooter
Kontra:
wenn's sein muss: etwas mehr interdisziplinäre Zusammenarbeit, aber da bräuchte man ja noch mehr Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle sind sehr freundlich, hilfsbereit und entgegenkommend. Sowohl an der Rezeption als auch bei der Patientenaufnahme findet man Hilfe auch bei spezifischen Problemen (Faxe, Post, Vormerkung des E-Scooters - eine tolle Einrichtung, damit man auch mit "schlappen" Füßen mal in den Ort kommt - Futter für Fisch-/Schildkrötenteich im Foyer, eine entspannende schöne Angelegenheit). Im Speisesaal kommt man eben an und bekommt schon sein Mittagessen, super-Überblick haben die Damen dort. Es gibt 3 Menüs zur Auswahl, darunter 1 vegetarisches. Beim Abendbuffet gibts auch mal Originelles wie einen Bayerischen oder Griechischen Abend. Die liebenswürdige Hausdame hat alles super im Griff und kümmert sich auch um einzelne Patienten. Die Physio- und ErgotherapeutInnen hätte ich jetzt gern zum Weitermachen mitgenommen. Viel Spaß hat auch die Gestaltungsgruppe gemacht; dabei kommt man auf andere Gedanken und nimmt auch schöne Andenken aus Eigenfertigung mit. Große Anerkennung auch den Reinigungsdamen im "Tierhalterflur", die ja auch unbekannten Hunden "guten Tag" sagen. Der ist natürlich abgetrennt vom übrigen Klinikbereich und liegt hinter der Rezeption. Für mich das Nonplusultra, ich konnte meine Katze mitnehmen. Ohne die hätte ich keine REHA gemacht/machen können, es war schon ein Drama während der Krankenhauszeit für Katze und mich. Hier dagegen wären wir alle beide auch noch länger geblieben. Von der Ärzteschaft her gesehen fand ich's super, dass meine vom Krankenhaus initiierte komplementärmedizinische Behandlung fortgeführt wurde. Auch in der "obersten Etage" viel Entgegenkommen. Ich war früher schon mal da und komme gerne auch wieder. Ich hoffe, ich hab jetzt nix vergessen, auf jeden Fall werde ich die Klinik (weiterhin) weiterempfehlen.

Eine gute Klinik mit kompetentem Fachpersonal!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtbetreuung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Danke für die hervorragende orthopädische Betreuung. Der Grundstein wurde bereits in einem offenen Aufnahmegespräch durch den Chefarzt gelegt.

Hier werden Sie geholfen.....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die positive Einstellung
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Krebspatient fühlt man sich erst mal ganz alleine gelassen. Aber alle Mitarbeiter der Onkologie der Heinrich-Mann-Klinik haben mir weitergeholfen und mich wieder aufgebaut. Nach meinen drei Reha-Wochen fühlte ich mich wieder kräftig genug, mein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Hier fühlt man sich aufgehoben!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eingangsuntersuchung besonders gründlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinische Betreuung und Reha hervorragend. Personal sehr aufgeschlossen und freundlich. Zimmer geräumig, Verpflegung und Unterhaltung sehr gut.

Wir waren sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ernährungsberatung Vortrag gut -sonst nicht so)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Führsorglich in allen Bereichen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau hat nach ihrer Knie-OP die Anschlusskur hier her bekommen und ich habe sie begleitet.
(Zimmer mit Aufbettung).Man muss noch erwähnen das wir vor ca. 3 Jahren schon hier waren und es hat
uns damals schon gefallen. Es ist die freundliche, hilfsbereite Atmosphäre die man im ganzen Haus spürt.
Das trifft auf die Schwestern genauso zu wie auf das gastronomische Personal und das Personal was für Ordnung und Sauberkeit sorgt, es sind alle gemeint.
Ein Anruf an der Rezeption und schon war später der Hausmeister vor Ort und hat unser Problem gelöst.
Bei meiner Frau hat man die Behandlungen auf ihre Möglichkeiten angepasst und sie waren sehr erfolgreich.
Es gab immer die Möglichkeit den Stationsarzt wenn nötig zu sprechen.
Das Essen war gut, ich bin ein guter Esser und habe doch 2 kg abgenommen, zurückzuführen ist das auf die kalorienbewusste Zubereitung der Gerichte.
Durch den Vergleich von vor 3 Jahren und jetzt hat sich das Unterhaltungsangebot doch deutlich verbessert, weiter so.

Nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Schwestern sind sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Ärzte, Untersuchung wenn überhaupt, 2 min
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich in die Klinik kam dachte ich naja,geht so, bist ja nicht im Hotel. Wollte ja das man mir hilft.Nach einer Woche Termin beim Arzt gemacht und darauf hingewiesen das ich immer noch starke Schmerzen habe.Antwort darauf-machen sie viel Sport.
2.Wo. wieder Termin beim Arzt gemacht,weil ich massive Schmerzen hatte und sagte so bringt mir die Reha nichts.Antwort darauf-machen sie weniger Sport.
3.Wo. Chefarztvisite-habe ihn darauf aufmerksam gemacht das es mir nicht besser geht.Antwort darauf 1 Wo. Verlängerung und Sport. Er hörte wenigstens zu anders wie der Stationsarzt.
Ende der Reha-eimal bücken fertig ist die Untersuchung( bücken ging nicht wegen starker Schmerzen).Habe immer noch die gleichen Beschwerden wie vorher.
Bekam noch einen Zettel hingelegt,hier bitte unterschreiben.Der Arzt fragte mich noch ob mir die Reha etwas gebracht hat.Ich sagte nein-habe immer noch die gleichen starken Schmerzen wie vorher.Er schaute mich grantig an,der Ton ließ auch sehr zu wünschen übrig(so spricht man mit Patienten nicht).Sie werden arbeitsfähig entlassen kam sehr barsch.
Dies dauerte ca. 3min.Fertig ist die Abschlussuntersuchung.
Achso
Bemerkung vom Stationsarzt: sie haben eh keine Arbeit, also arbeitsfähig entlassen.

Die Schwestern waren allesamt höflich und sehr nett. Auch die Therapeuten gaben sich große Mühe.

Nicht verstanden habe ich die vielen Schulungen,stellenweise ca. 1 Stunde auf einem Holzhocker sitzen,wobei man sich auch stellen könnte.

Die Zimmer waren zweckmäßig,das Bad nicht so toll-war Schimmel in den Fugen.Fernsehen war auch recht teuer,Internet sowieso und Auto hatte ich Gott sei Dank nicht mit.
Im Speisesaal war man sehr freundlich und half wo man konnte.
Alles in allem,war meine 1. Reha,hier gehst du nie wieder hin.

1 Kommentar

Traudel1960 am 13.02.2012

Da muss ich leider voll zustimmen.

schlecht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu viel um es zu beschreiben, haus renovieren)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Zimmmer ärtzte Mittagesssen kein wlan auf dem Zimmer,nix für junge leute,rezeption,öffungzeiten bad, terapieplanung,Haus zu alt,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also nach meiner Meinung ist dieses haus veraltet
das essen war solala und die sauberkeit ganz ok
an der rezeption solte man aber arbeiten teilweise unfreundlich und sehr hochnäsig (die frau mit denn schwarzen haaren)
die therapie war gut und hat auch geholfen
Wlan solte auch auf denn zimmern geben und die ausschilderung der einzelnen etagen sollte besser gekennzeichnet werden
das bad sollte auch am sonntag denn ganzen tag nutzbar sein
für junge leute ist dieses haus nix
der altersdurschnitt wo ich da war betrug ca 70
manche ärzte sind kalt von denn gefühlen her kann man auch ändern
also ich werde wenn ich noch mal zur kur müsste nicht wieder

Eine gelungene Sache

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
persönlicher Umgang mit den Patienten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung durch das Ärzte-, Schwestern und therapeutische Personal ist sehr individuell und persönlich auf den Patienten abgestimmt.
Der Umgang mit den Patienten war freundlich und immer hilfsbereit. Auf aktuelle Verläufe während der Genesung wurde sofort reagiert, der behandelnde Arzt, wie auch der Chefarzt, standen nach Ihren Möhlichkeiten immer zur Verfügung.
Die Therapeuten arbeiteten immer auf den Entwicklungsstand des Patienten bezogen zielgerichtet auf eine schnelle und tiefgreifende Genesung hin.
Der allgemeine Zustand der Klinik in Bezug auf Sauberkeit und Ausstattung der Zimmer war gut, vieleicht könnten die vorhandenen Fernseher modernisiert werden, immerhin ist die Benutzung der Fernsehprogramme nicht billig.
Die Organisation des Therapieablaufes war professionell.
Es kam während der Zeit meines Aufenthaltes nicht zu
Ausfällen von Therapiemaßnahmen oder Anwendungen.
Das Essen war, der individuellen Situation der Patienten angepasst, entsprechend schmackhaft und ausreichend.
Unter den Patienten herrschte ein freundlicher und respektvoller Umgang.
Die Gesamtsituation während des Klinikaufenthaltes war
absolut genesungsfördernd. Ich hatte immer das sichere Gefühl, dass meine Genesung schnelle und tiefgreifende
Fortschritte macht und alle hier um mich bemüht sind.
Alles in allem, war immer ein tiefes Vertrauen, bezogen auf alle Maßnahmen die meiner Genesung dienen sollten, egeben.
Dafür meinen Dank!
Vier Wochen nach meinem Klinikaufenthalt ist eine deutliche Verbesserung meines Gesundheitszustandes eingetreten.
Durch Fortführung der während der Reha eingeleiteten Maßnahmen und individuelles Training, basierend auf Tipps
meiner Therapeuten und Ärztre, kann ich heute schon wieder besser laufen als lange Zeit vor meiner Hüftoperation.

Aller Warscheinlichkeit nach muß ich auch die zweite Hüfte noch operieren lassen, dann wünschte ich mir nochmals in der Heinrich Mann Klinik eine Rehabilitationstherapie durchführen zu können.

Gudrun Beck

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens"...

so sagen wir, Konrad und Gudrun B. (60 Jahre) dem gesamten Team der Heinrich Mann Klinik ein herzliches Dankeschön für die gute Betreuung durch die Ärzte und Schwestern, besonders auch den Therapeuten, die versucht haben uns in den 3 Wochen für den Alltag wieder fit zu machen.
Auch die Verpflegung war schmackhaft und vielseitig. Dem Küchen- und Servicepersonal dafür herzlichen Dank!
Auch dem Reinigungspersonal ein Dankeschön für Ihre geleistete Arbeit.
Aber auch die kulturellen Angebote der Klinik und im Ort selbst, haben nicht unwestentlich zu unserer Genesung beigetragen.
Danke für die schöne Zeit!
Gern empfehlen wir die Heinrich Mann Klinik bei anderen Patienten weiter!

Mit freundlichen Grüßen

Konrad und Gudrun B.

Sehr schöner Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz und Freundlichkeit!
Kontra:
Gebühren der Geräte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Die Therapeuten, das Ärzteteam und die Schwestern dieser Klinik wissen auf jeden Fall, was sie machen. Jeder der Mitarbeiter ist freundlich und fachkompetent. Den Aufenthalt hab ich schon so schön empfunden, dass es mir schon schwer fiel wieder nach Hause zu gehen.

Was ich zu bemängeln habe, wären die Gebühren für die Elektrogeräte und das W-Lan. Es wird sicherlich keine Person geben, die freiwillig 10 Euro für einen Tag W-Lan bezahlt. Für mich sehr übertriebener Preis. Außerdem finde ich, dass es zu wenig Freizeitangebote für jüngere Patienten gibt.

Aber ansonsten eine super Klinik! :)

SUPER KLINIK MIT HUND !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Sehr Hundefreundlich !!!
Kontra:
Zustand der Klinik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst ein großes Lob für die orthopädische Behandlung an dieser Klinik !!! Ganz besonderer Dank gilt dem Chefarzt Dr.Schmidt sowie Dr.Fuchs, sowie dem gesamten medizinischem Personal, hauptsächlich dem Schwesternzimmer !!! Alle sehr kompetent und sehr nett !!!Einer der wenigen orthopädischen Kliniken in Deutschland, wo ich auch meinen kleinen Hund mitnehmen konnte !!! SUPER SERVICE !!! Nicht gefallen hat mir das Essen, insbesondere Morgens und Abends. Von der Qualität und vom Anrichten her sehr primitiv und wenn man etwas später zu den Essenzeiten gekommen ist, war vieles schon aus. Leider war das Personal auch noch sehr unfreundlich !!! Die Lage der Klinik direkt am Wald ist super, aber der bauliche Zustand innen wie außen läßt sehr zu wünschen übrig. Ausfall der Heizung, Wasserschäden in den obersten Etagen usw... Die Schwimmhalle war ständig zu kalt !!! Desweiteren halte ich die Fernsehgebühr, Telefongebühr und die Gebühr für den unmöglichen, ungesicherten Parkplatz für Abzocke !!! Ansonsten komme ich gerne wieder. Allein schon meinem kleinem Hund zu Liebe !!! Behaltet diesen tollen tierfreundlichen Service unbedingt bitte bei !!!

Gute Klinik auf absteigenden Ast.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Behandlungen und Freundlichkeit
Kontra:
schlechtes Essen, Aussengelände ungepflegt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großer Pluspunkt der Klinik - man kann die Haustiere mitbringen.

Die Behandlungen sind medizinisch angemessen und werden auch gut ausgeführt. Die Planung läßt zum Teil zu wünschen übrig. So macht es eigentlich wenig Sinn, das man zuerst eine Massage bekommt und danach zum Sport geht.
Das Personal war durchweg freundlich und meines Erachtens auch kompetent.

Ein großer Minuspunkt ist das Essen. Es ist eintönig und einfallslos. Eine Frechheit empfand ich auch die Aussage bei Ernährungsberatung " Sie sind hier nicht im Hotel". Beim Mittagessen gab es merkwürdige Zusammenstellungen, so Z.B. königsberger Klopse mit Reis. Im Allgemeinen wird der Eindruck vermittelt, das Kartoffel schälen, Arbeit macht und deshalb werden oftmals die Speisen mit Reis oder Teigwaren angeboten. Allgemein kann das man das Abendessen als einfallslos bezeichnen, immer die gleiche Wurst und Schnittkäse. Frischkäse gab es nur ein Mal und Fisch nur in Form von Rollmöpsen. Eierspeisen sind mit Ausnahme von einem Frühstückei am Sonntag Fehlanzeige. Die Eier stanken schon und man hatte den Eindruck das es sich eingeforene Eier handelte.
Ich hatte die Möglichkeit Einblick in die Verpflegung einer anderen Kurklinik hier im Ort zu nehmen-da ist jeglicher Vergleich ausgeschlossen. Das beweist es geht auch anders und das Budget sollte keine Ausrede sein.

Das eigentlich schöne Aussengelände macht einen ungepflegten Eindruck. Büsche und Hecken wachsen weit in Wege und Treppen hinein. Die Wege sind unsauber und teilweise von Moos bewachsen, das stellt eine Unfallgefahr für die zum großen Teil gehbehinderten Patienten dar. Die Aussenbeleuchtung ist teilweise defekt und Lampen fehlen ganz - unhaltbarer Zustand in den Herbst- und Wintermonaten. Beim Mähen der Wiesen bleibt das Mähgut einfach auf den Wiesen liegen. Der japanische Garten ist eigentlich ein Garten des Grauens, der erst 3 Tage vor dem Tag der offenen Tür in Ordnung gebracht wurde.
Schaut in Lauterbach-Klinik dort geht es auch anders.

1 Kommentar

paulwalter am 04.10.2010

Dem kann ich nur zustimmen. Teppich mit Flecken. Steckdosen hinter Nachtschrank ohne Abdeckung. Tapete in Bettecke bis oben eingerissen und über Bett verschmiert. Essen zum satt werden ja, aber sonst !!!!°. Außengelände war genau so. Parkplatz für 1 €/Tag sah aus wie von einer verlassenen Kaserne. Spitzenmietpreis für den niedlichen Fernseher. Erste Bemerkung bei der ärztlichen Vorstellung. Sie wollen eine Rente. Für diese Krankheit giebt es sowiso nichts. Diese Aussage wurde ohne eine Untersuchung getroffen!!!

Danke dem Team

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
angenehmes Klima
Kontra:
nein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich haben im Juni 2010 eine Rehabilitation in dieser Klinik erhalten.
Insbesondere konnte ich mich nach einer langen und schweren Krankheit optimal erholen und aufbauen. Dazu zählen neben der erstklassigen fachärztlichen Betreuung durch Dr. Schmidt auch die gesamten
therapeutischen Massnahmen durch die entsprechenden Mitarbeiter.
Insbesondere die Freundlichkeit aller Mitarbeiter ist uns sehr positiv aufgefallen.
Dafür möchten wir uns beim gesamten Team noch einmal auf diesem Wege herzlich bedanken.

Danke an die schöne Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hier kann man sich wohlfühlen.
Kontra:
Für mich gibt es kein Kontra.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2010 in dieser Klinik. Ich bin begeistert von dieser Einrichtung. Die ärztliche Aufnahme war sehr freundlich, intensiv und beratend. Die Therapeuten waren fachlich versiert und besonders auf mich abgestimmt. Man sah jeden Tag neue Erfolge. Die dort gelernten Übungen konnte ich sehr gut zu Hause fortführen. Der Chefarzt Dr. Schmidt suchte nach der Aufnahmeuntersuchung eine gute Mischung an medizinischen Anwendungen für mich heraus. Alle Ärzte, Therapeuten und alle Mitarbeiter dieser Klinik waren immer sehr freundlich und wenn benötigt immer zur Stelle. Die angebotenen Vorträge waren kurzweilig und sehr informativ. Der Speiseplan war abwechslungsreich und schmackhaft. Das Personal brachte mir als gehbehinderten das Essen immer an den Tisch. Eine sehr saubere Klinik mit freundlicher Atmosphäre. Schön ist auch, dass man abends schwimmen gehen kann. Habe ich jeden Abend genutzt. Diese Klinik hat mir persönlich sehr gut gefallen, sehr schöne Lage nicht zu groß, aber sehr zu empfehlen. Danke nochmals an die behandelnden Ärzte, Therapeuten und allen die zum Gelingen dieser Kur beigetragen haben. Sollte ich es nochmals brauchen, komme ich sehr gern wieder.

Absolut zu empfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Qualität der Behandlung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir ist noch nie in irgendeinem Krankenhaus ein so kompetentes, freundliches und zuvorkommendes Personal begegnet. Angefangen von den Ärzten, Schwestern, Therapeuten bis hin zur Hausdame und dem Personal im Speisesaal waren ausnahmeslos alle immer sehr nett, herzlich, offen, hilfsbereit und jederzeit ansprechbar. Ganz besonderes Lob an meinen mich behandelnden, hochengagierten Chefarzt, der jederzeit ein offenes Ohr für mich und alle seine Patienten der Station hatte. Nochmal ein "HERZLICHES DANKE SCHÖN" für das tolle Rehaergebnis meiner Knieprothese. Ich würde jederzeit wieder zu Ihnen kommen...

Ein durchweg positiver Rehaaufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Man darf sein Haustier mitbringen!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Rehaklinik in die man sein Haustier mitbringen kann - wie gut und wichtig, ein Angebot für die Seele!
Ein freundliches Haus, sehr schön gelegen am Waldrand. Saubere, geräumige Zimmer. Durchweg freundliches Personal, von der Raumpflegerin über die Hausdame bis hin zu den Physiotherapeuten. In einem schönen Speiserestaurant wird gutes, gesundes und ausgewogenes Essen gereicht - u. a. zwei x tägl. verschiedene, frische Rohkostsalate. Gutes Therapieangebot, Therapiewünsche werden weitestgehend berücksichtigt. Ich würde jederzeit wieder in diese Rehaklinik gehen.

War eine gute Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Therapeuten)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gründlich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich und hilfbereit
Kontra:
Nicht unbedingt für Rollstuhl (Außengelände)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann, mein Hund und ich habe wirklich fünf sehr gute Wochen in Liebenstein erlebt. Die Therapien waren auf unsere Bedürfnisse abgestimmt. Das gesamte Personal war sehr einfühlsam und immer erreichbar. Die Bedienung im Speisesaal
sehr freundlich und aufmerksam. Wir wurden auch immer mit Famliennamen angesprochen und waren nicht nur eine Nummer. Leider mussten wir einen Rollstuhl nutzen, das war nicht immer ungefährlich im Außengelände (zu hohe Steigungen) Leider sind Wege- und Straßen der Stadt für Rollstuhlfahrer eine wahre Zumutung

Abwechslungsreiche, effektive Therapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliches, aufgeschlossenes Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dreiwöchigem ganztägig ambulanten Aufenthalt in der Klinik bin ich sehr zufrieden mit den Fortschritten. Die ärztliche, therapeutische und pflegerische Betreuung ließ nicht zu wünschen übrig. Der Tagesablauf war ordentlich geplant. Die Therapieinhalte, wo möglich, immer abwechslungsreich. Bei Fragen und Problemen Stand das Personal immer hilfsbereit und freundlich zur Verfügung. Zum Mittagessen war wegen der drei Tagesgerichte immer für jeden Geschmack etwas dabei.

Reha in der Heinrich Mann Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Schwestern und Therapeuten sind in Ordnung.Die Damen der Rezeption sind teilweise inkompetent und unfreundlich gegenüber Patienten.Das Essen war gut.Ich finde die Gebühren für das Fernsehen entschieden zu hoch .Es gibt auch Einrichtungen ,in denen das Fernsehen gratis ist.Die Außenanlage ist meiner Meinung nach stellenweise eine Unfallgefahr für die Patienten ( Moos auf den Treppen ).Die Koordination zwischen den Anwendungen ist zeitlich gesehen auch nicht immer perfekt.

In Erdgeschoss Haustierzimmer

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ofenes Arzt Patieneten gespräch)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapie sehr gut
Kontra:
Hygiene fragwürdig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegene Klinik (am Waldrand, gute Wanderwege, schöner Park).
Patienten werden bei der Termin Absprache nicht darüber Informiert das sie auch in ein Zimmer kommen können wo vorher auch ein Haustier war. Patienten sollten, wenn sie z.B. eine Tierallergie haben immer sagen das sie kein Zimmer haben möchten im Erdgeschoss. Ausreichende Hygiene in der Klinik ist daher nicht gewährleistet.
Die Ärztliche Versorgung und die Therapien sind sehr gut auf den Einzelnen Patienten abgestimmt.

1 Kommentar

someone am 22.05.2010

"Ausreichende Hygiene in der Klinik ist daher nicht gewährleistet."
Das stimmt so einfach nicht, denn die Raumpflegerinnen putzen äußerst gründlich!

Super Rehaklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kann man nur weiterempfehlen!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte, Physiotherapeuten und Pflegepersonal fachkompetent, sehr freundlich und immer für den Patienten da.
Ärzte waren immer zu sprechen, wenn es nötig war. Die Zimmer sind freundlich und das Essen sehr gut, abwechslungsreich und vitaminreich. Das Personal im Speiseraum war sehr hilfsbereich und zuvorkommend. Sehr saubere Klinik. Man mußte sich einfach wohl fühlen.
Sehr gute Lage der Klinik, am Waldrand. Gut für Spaziergänge.

Die Reha-Klinik mit Pfiff

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ist Weiterzuempfehlen
Kontra:
Telefon zu teuer; EC-Kartenzahlung ist nicht möglich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute medizinische und therapeutische Betreung, Sowohl der Chefarzt als auch die behandelnden Ärzte haben immer ein offenes Ohr; das Schwesternteam ist kompetent,hilfsbereit,zuverlässig und vermittelt dem Patienten das Gefühl ,nur für ihn da zu sein;es herrscht eine sehr gute Atmosphäre, das Haus ist sauber und ordentlich, Reinigungsdienst gewissenhaft,Vollverpflegung ist ausreichend, schmackhaft und abwechslungsreich.sehr viel Salate und Gemüse im Angebot.
Die Lauterbach-Klinik ist im Bedarfsfall eine Adresse zum Weiterempfehlen

Das Beste was mir passieren konnte!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine Klinik die ich nur empfehlen kann!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von hoher Qualität)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hohe Kompetenz und immer den Patienten im Blickpunkt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungslose Abläufe)
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Service und Zeitmanagement
Kontra:
aus meiner Sicht n i c h t s!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in dieser Klinik war das Beste was mir nach meiner TEP des li. Knie passieren konnte!
Die ärztliche Versorgung ist und war ausgezeichnet und die Ärzte waren wann immer es nötig war zu sprechen und für mich da!
Was das Personal und dabei ist es unerheblich ob es um das Pflege- Physio- Service und/oder Reinigungspersonal geht, hat es hohe Kompetenz, war stets freundlich und zuvorkommend! Alle Mitarbeiter der Physiotherpie geben alles, um den Patienten so gut wie nur irgendmöglich zu therapieren! Es ist erstaunlich, wie gut der Ablauf klappt bei der Vielzahl der Patienten und dessen individuellem Anwendungsspektrum. Ich habe über meine ges. Aufenthaltszeit (4 Wochen), keine nennenswerten Wartezeiten erlebt.
Das Angebot im Ernährungsbereich ist für eine Reha-Klinik mehr als "sehr gut", sehr umfangreich und abwechselnd. Wer bei der Vielfalt des Angebots nichts findet was ihm schmeckt, entschuldigung; der ist selbst schuld!!
Das Freizeitangebot lässt aus meiner Sicht auch keine Wünsche offen.
Selbst für Besitzer von Vierbeinern, besteht die Möglichkeit diese mit zur Reha zu bringen und selbst zu versorgen! Auch das, finde ich, ist keineswegs selbstverständlich!!!!!
Diese Klinik werde ich jederzeit selbst wieder aufsuchen und jdem bestens empfehlen!
Danke dem ges. Team und weiter so, Ihr seid klasse!

Nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Behandlungen waren nicht zurfriedenstellend)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
super für Leute mit Hund, die keine großen gesundheitlichen PRobleme haben
Kontra:
medizinische gesehen ein Flopp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das einzig positive an der Klinik war, dass man seinen Hund mitnehmen konnte. Die Leute vor Ort vor allem auch im Ort waren überaus Hundefreundliche und man war überall herzlich willkommen.
Die Klinik selber, da hat das Personal noch sehr viel Hausaufgaben zu machen. Medizinische Verordnungen wurden nicht durchgeführt weil Geräte vier! Wochen lang defekt waren. 5 unterschiedliche Krankengymnasten in der ersten Woche, nach Reklamation dann vier Tag am Stück den gleichen Krankengymnast, der dann wieder in Urlaub ging. Terminplanung war teilweise ein einzige Katastrophe.
Das Essen war durchschnittlich und wenn man zu spät kam war das Eine oder Andere auch schon mal aus.
Fazit: Aus medizinischer Sicht nicht empfehlenswert!

Ungenügend Therapiert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
eine ehrliche Pflegerin
Kontra:
siehe Erfahrungsbericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als mein Vater mit 52 Jahren seinen Schlaganfall hatte und seine damalige Lebensgefährtin es auch die ersten 3 Stunden leider nicht mitbekommen hatte, habe ich mit dem Schlimmsten gerechnet... Seine ganze rechte Körperhälfte war betroffen und leider auch noch sein ganzen Sprachvermögen.
Die ersten 2 Wochen im Krankenhaus haben gezeigt das er trotz der langen Zeit in der das Gehirn ohne Sauerstoff versorgt wurde schon ziemlich schnell wieder von sich aus versucht hat z. B. sich zu bewegen oder etwas zu sagen...

Im Internet habe ich mich nach guten Reha-Kliniken erkundigt, die auch nicht unbedingt weit entfernt sind. Dabei bin ich dann auf die Heinrich-Mann-Klinik in Bad Liebenstein gestoßen und von den positiven Berichten über den Prozess und die Fortschritte in dieser Klinik gelesen und war angenehm überrascht.

Die Zimmer sind sicher nicht die Schönsten, aber darum soll es ja nicht gehen.
In der 1. Woche seines Aufenthalts haben Logopäden und Ergotherapeuten sich ja noch gut mit Ihm beschäftigt und er hat er sehr schnell fortschritte gemacht, in der 2. Woche wurde das dann schon nicht mehr so gpflegt.
Außerdem hat mein Vater 3 Wochen einen Kateter dran gehabt, als dieser entfernt wurde, hatte er vom einen Tag zum andern so starke Schmerzen, das er Schweißausbrüche hatte und am ganzen Körper zitterte, was sicher normal ist wenn ein fremskörper über eine solange Zeit im Körper war.
Da es sich um eine Entzündung der Harnröhre handelte, bekam er Antibiotika, allerdings grade mal 3-4 Tage. In der 3. Woche konnte man ihn den Schmerz beim Urinieren ansehen.
Es wurde allerdings keine Urinprobe genommen um genauere Untersuchungen zu machen.

In der 4. Woche konnte er sogar schon wieder eine Weile selber u ohne Hilfe stehen, sogar was die Körperpflege betraf ist er ziemlich selbstständig geworden. Nur mit dem Laufen das wollte noch nicht klappen, ebenso das Sprechen, wobei er auch da kleine Fortschritte gemacht hatte.

Nach einem Gespräch mit einer Schwester auf der Station 2 (Phase B) mussten wir feststellen, dass er schon seit einer Woche eine Station höher gelegt werden sollte (Phase C), es dort aber keine Betten frei waren und mit ihm länger keine Übungen mit dem Logopäden gemacht wurden. Dabei sind doch die ersten Monate nach einem Schlaganfall die wichtigsten.

Muss man den Privatpatient sein, damit eine Gewährleistung der angebotenen Therapiemethoden auch wirklich gemacht werden??? Nicht nur das man sich den gesamt Gang von den Pflegepersonal anschreien lassen muss weil man am Wochenende mal vor der Besuchzeit da war, auch der Umgang mit dem Patienten lies manchmal zu wünschen übrig...

Auch wenn es um Infos zu den Patienten ging, konnte man so gut wie niemanden antreffen, der Auskunft drüber geben konnte. Auch Nachuntersuchungen wurden dort nicht gemacht.

Dafür das es eine Spezialklinik ist, kann ich nur jedem Empfehlen sich eine Andere zu suchen.

Denn dort wird den Menschen nicht so geholfen wie es eigentlich sein sollte u wie die Klinikbetreiber auf ihrer eigenen Seite sich bewerben! Die sollten sich schämen!

Danke,Herr Chefarzt Hartwich.....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Med-Personal Station 4
Kontra:
Sauberkeit außen,Ruhestörung durch Alkohol
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

der Bereich Onkologie war von ärztlicher sowie seitens des Pflegepersonals ausgezeichnet.Während meines Aufenthaltes vom 03.01.08bis 07.02.08 bin ich medizinisch in den besten Händen gewesen,was sich nicht zuletzt darin äußert,das ich die Klinik bei besten Wohlbefinden verlassen habe.
Wenn es die Verantwortlichen der Klinik schaffen,auch das Äußere der Anlagen betreffs Sauberkeit(KIPPEN und Abfall im unmittelbaren Eingangsbereich)sowie die Einhaltung der Ruhezeiten(Lärm aus der Cafeteria bis manchmal 02.00Uhr)zuverbessern,kann man die Heinrich-Mann-Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

Erfolgreiche Reha mit Wohlfühlcharakter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit und hohe Kompetenz aller Mitarbeiter
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In eine Klinik zu müssen, ist nie angenehm. Wenn man aber mit einer deutlich verbesserten Gesundheit wieder raus geht, dann haben sich die vier Wochen alle mal gelohnt. Ich war als Stadtmensch zuerst ein wenig sauer, dass ich ins ländliche Bad Liebenstein gekommen bin. Die freundliche Atmosphäre, das gute Essen und die vielfältigen Freizeitaktivitäten, die ich mehr und mehr nutzen konnte, waren aber genau das Richtige für mich. Langeweile kam niemals auf, da man schnell zu den "Leidensgenossen" Kontakt aufbauen konnte.
Dankbar war ich für die stets sauberen sanitären Einrichtungen und die immer gute Laune versprühenden Therapeuten, die es schafften, selbst mir faulem Stadtmenschen, den Spaß an Bewegung und Sport wiederzubringen. In jeglichen Bereichen gab es stets Ansprechpartner mit Zeit, die sich Zeit genommen haben und die mich und meine Probleme ernst genommen haben.
Durch die ausführliche Beratung gleich am ersten Tage hatte ich keine tote Zeit und konnte mich sofort "an die Arbeit machen". Auch persönliche Wünsche, auch mal spezielle Sportarten bzw. Entspannungstechniken kennenzulernen, wurden sofort in den Therapieplan integriert.
Ich war rundherum zufrieden!!