Falkenstein-Klinik

Talkback
Image

Ostrauer Ring 35
01814 Bad Schandau
Sachsen

88 von 107 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

111 Bewertungen

Sortierung
Filter

Hotel mit medizinischer Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
10 Sterne zu vergeben
Kontra:
Krankheitsbild:
doppelseitige Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Klinik in schöner Lage.
Also die Klinik ist unbedingt empfehlenswert. Die Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten sind kompetent und nett.Die Küche zaubert wunderbares Essen und die Servicekräfte sorgen für Nachschub.Die Zimmer sind sauber und ansprechend eingerichtet. Ausser Sonntags sind täglich freundliche Reinigungskräfte unterwegs.
Ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm rundet den Aufenthalt ab.
Ich hatte einen sehr schönen Kur
Aufenthalt.

Einfach nur gut!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles was uns voran bringt auf dem Weg zur Gesundung
Kontra:
Noch nichts gefunden
Krankheitsbild:
nach Bypass Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit dem 03.02.2020 befinden mein Mann und ich uns dieser Klinik. Nach einer 3-Bypass Operation mit postoperativen Problemen sind wir sehr froh die AHB in diesem Haus durchführen zu können. Vom 1. Tag wurde auf unsere Probleme und Wünsche eingegangenen. Das Personal ist, bei der Rezeption angefangen über die Ärzte, Schwestern, Therapeuten, Housekeeping, Küche und das Bedienpersonal, die Verwaltung und die Helfer im Hintergrund einfach nur nett, aufmerksam und zuvorkommend. Die Küche ist bekommt noch ein Extralob!
Wir hoffen, trotz aller gesundheitlichen Beeinträchtigungen die AHB mit gesundheitlichen Fortschritten und einem positiven und optimistischen Blick in die Zukunft abschließen zu können.

Bestbewertung für Falkenstein-Klinik Bad Schandau Ostrau

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept ist perfekt umgesetzt, sehr erholsamer Aufenthalt
Kontra:
Nichts! Absolut nichts negatives zu erwähnen!
Krankheitsbild:
Pankreatitis, Speiseröhre, Bauchspeicheldrüse, Magen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom herzlichen Empfang bis hin zur freundlichen Entlassung, ist in der Falkenstein-Klinik alles bestes organisiert. Der Patient steht nahezu immer an erster Stelle. Es fehlt an nichts und es ist rund um die Uhr kompetentes Personal vor Ort.
Fantastisches Essen zu allen drei Mahlzeiten, sehr ausgewogenes und reichliches Angebot an alkoholfreien Getränken, Obst, Gemüse, Suppen, hauptsächlich aus dem einheimischen Anbau- und Liefergebieten.
Ordnung und Sauberkeit wurden besonders groß geschrieben.
Es sind ausdrücklich ALLE Beschäftigten des Hauses lobend zu erwähnen. Vom Ärzteteam, bis hin zum Hausmeister. Ein großes Dankeschön für einen erholsamen 4wöchigen Aufenthalt, in einer herrlichen Klinik in wunderschöner Umgebung. Bad Schandau Ostrau, dort möchte ich gern noch einmal zum Rehaaufenthalt hinfahren. Ich war begeistert.

Referenz

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019192019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo.Mein Name ist Steffen N.Ich war vom 25.10.bis 29.11 2019 in dieser Klinik.Ich war mit den hier angebotenen Leistungen sehr zufrieden. Angefangen von der Ärztlichen Betreuung über die Sauberkeit bis hin zum Essen war hier für mich alles Super. ICH kann diese Einrichtung nur weiter empfehlen. Sollte ich noch einmal eine Reha bekommen würde ich mich sofort wieder für die Falkenstein Klinik entscheiden. Mit freundlichen grüßen Steffen N.

ich würde zu jeder Zeit wieder eine Reha in der Klinik machen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
war rundum zufrieden
Kontra:
Freizeitangebot könnte besser sein
Krankheitsbild:
Darmerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist meiner Erfahrung nach sehr zu empfehlen.
Ich war mit den Behandlungen bzw. Therapien sehr zufrieden. Stets freundliche Mitarbeiter, Essen und Service waren top. Die Zimmer wurden täglich gereinigt.
Die Gegend ist ein Traum, wo man schön wandern und entspannen kann.

Das 'BESTE'vom ersten bis zum letzten Tag

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des gesamten Personal,vom Reinigungspersonal bis zum Stationsarzt,man fühlt sich aufgehoben und ernstgenommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas,Diabetes,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eine sehr gute Klinik,kompetentes Personal,man fühlt sich sehr gut aufgehoben u.ernstgenommen ,vom Reinigungspersonal bis zu den Ärzten alles erstklassig,diese Klinik ist aufjedenfall zu empfehlen!

4 Kommentare

heike6 am 17.02.2020

Hallo habe mal eine frage wie lange warst du in der klinik und wie lange hast du auf deinen termin gewartet danke sagt christiane habe nemlich eine zusage für die klinik

  • Alle Kommentare anzeigen

Zu empfehlen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtpaket stimmt.
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Diabetis T II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Gesamtpaket.
Kompetentes Personal auf allen Ebenen.
Sehr gute Unterkunft und Verpflegung.
Landschaftlich sehr ansprechend.

Mit Abstrichen zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles schön
Kontra:
die Behandlungsmethoden und die Art der Ärzte dem Patienten gegenüber
Krankheitsbild:
Angina Pectoris , Hypertonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik besticht durch ihre hervorragende Lage zu Bad Schandau,zu Tschechien sowie zu vielen Wanderzielen.
Ich war 3 Wochen als Patient in dieser Klinik.
Ein Zimmer von angenehmer Größe,mit TV,Telefon und Safe wurde mir während meines Aufenthaltes zur Verfügung gestellt.Mahlzeiten waren immer lecker und ausreichend.Der Speisesaal wurde in zwei Räume aufgeteilt sodass es auch zwei Buffets gab.Hier gibt es Handlungsbedarf seitens der Speisesaalleitung und Servicepersonal.Ich wurde im hinteren kleinen Saal plaziert wo ich sehr schnell merkte das man rechtzeitig zum Frühstück sowie Abendessen ( welches es jeweils als Buffet ausgerichtet wurde ) kommen muß. Hier bedienten sich auch die Patienten des großen Speiseraums sodass das Buffet schon ziemlich leer war wenn man mal etwas später kam.
Die Anwendungen welche ich bekam wurden meiner Meinung nach nicht von Fachpersonal durchgeführt,dennoch gab man sich große Mühe und war immer freundlich.
Das Personal der Rezeption sowie der anderen Bereiche hat immer ein Lächeln auf den Lippen und beantwortet auch gern Fragen.
Ärzte hingegen sollten lernen einen Entlassungsbericht vom Krankenhaus zu lesen und zu verstehen.Man fragte mich zum Beispiel wie ich mit dem Rauchen zurecht komme,ich bin NICHTRAUCHER.
Hier hatte ich bei allen mich behandelten Ärzten das Gefühl von Desinteresse am Patienten.
Ein paar mal in der Krankenakte und der Behandlungskarte vom Patienten geblättert,nicht mal gelesen, und man wird als arbeitsfähig von der Kur entlassen.
Auch ein Belastungs EKG wird auf merkwürdige Weise durchgeführt.Ich kenne es mit einer Belastungssteigerung nach etwa jeweils zwei Minuten.wurde auch so gemacht aaaaber von 50 auf 100 Watt. somit liegt meine Belastungsgrenze bei 100 Watt und ist für die Ärzte ein voller Erfolg.
Hier merkt man sehr deutlich die Lustlosigkeit der behandelnden Ärzte.
Weiterhin steht das Reinigungspersonal sofort im Zimmer.Klopf Klopf und schon sind sie drin. So etwas geht garnicht.

Eine richtige Entscheidung-mein Aufenthalt in der Falkenstein-Klinik, Bad Schandau

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
individuell angepasstes, ganzheitliches Therapiekonzept
Kontra:
Keine Angabe
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ehemaliger Patient in der Falkenstein-Klinik Bad Schandau, kann ich mit gutem Gewissen eine rein positive Kritik für diese Klinik abgeben, die für zukünftige Patienten, aber auch Leistungsträger vielleicht hilfreich erscheint, um sich für einen Aufenthalt in der Falkenstein-Klinik zu entscheiden.
Der Wandel in unserem Gesundheitssystem macht leider auch vor Reha-Kliniken nicht halt. Um so professioneller wird hier in der Falkenstein-Klinik mit der oft ausweglosen Situation in unserem Gesundheitswesen umgegangen. Personelle Engpässe bleiben dem Patienten weitestgehend verborgen. Als Gast in dieser Klinik erhält man ein optimal auf sein Krankheitsbild abgestimmtes Therapiekonzept angeboten, hat zu jeder Zeit ein Mitspracherecht, das auch den Kontakt in die ärztliche Ebene einbezieht. Physiotherapie, Ernährungsberatungen, ein psychologischer Beistand sowie ein ausgesprochen durchdachtes Freizeitangebot dienen in erster Linie dafür, die Nachwirkungen seiner Erkrankungen zu minimieren und neue Kraft sowie Energie zu schöpfen.
Und nebenher möchte ich einen weiteren Aspekt ansprechen, der dem Heilungsprozess sehr förderlich erscheint; die sehr reizvolle und ruhige Natur. Gelegen in einem Landschaftsschutzgebiet, kann man in seiner therapiefreien Zeit optimale Möglichkeiten zur Entspannung finden.

Jederzeit immer wieder

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonderer Dank geht an Frau Brüll, Frau Bergmann und an den Geschäftsführer)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein kleiner Kühlschrank im Zimmer wäre hervorragend)
Pro:
Alles sehr gut
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Diabetes Typ II
Erfahrungsbericht:

Die Sauberkeit der Klinik und dessen Umfeld ist hervorragend.
Das Wichtigste:
Die Ärzte und das Personal waren hervorragend und kompetent.
Die Unterbringung und das Essen ließen keine Wünsche offen. Eine gute Küche (mit * verdient) mit frischen, saisonalen, und abwechslungsreichen Produkten.
Sehr aufmerksame Klinikmitarbeiter, egal ob Hausmeister oder Reinigungskräfte.
Ein großes Dankeschön an das Küchenpersonal, die vielen Therapeutinnen und netten Damen, die nicht nur für frische Handtücher gesorgt haben.
Ich kann diese Klinik bestens weiter empfehlen.

Ein Dankeschön an das gesamte Personal der Falkensteinklinik !!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1919   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter / des Personals und die Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt, es wurden bisher 4 Stent eingesetzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine erste Reha.
Ende März hatte ich einen Herzinfarkt. in den nächsten Wochen wurden mir vier Stent eingesetzt. Anfang Juni kam ich für drei Wochen zur AHB nach Bad Schandau / Ostrau zur Falkensteinklinik, die ich mir selbst ausgesucht habe. Ich kann nur sagen, das ich es nicht bereut habe mich für diese Klinik zu entscheiden. Vom ersten bis zum letzten Tag fühlte ich mich dort wohl. Freundliches Personal - Servicekräfte, Physiotherapeuten und Ärzte. Hier möchte ich ganz besonders Herrn Doktor Bischoff nennen. Die Verpflegung war Top, Früh + Abend Bufett und auch das Mittagessen war abwechslungsreich. Ich hatte auch ein schönes Doppelzimmer mit Balkon, da meine Frau 12 Tage als Begleitperson mit war. Auch sie konnte ihre Behandlungen ( Massagen ) wahrnehmen, die sie sich von ihrem Hausartzt verschreiben lassen hat.
Auch für Freizeitprogramm ist gesorgt, Freizeitsport, Filvorführungen, Vorträge, Wanderungen u.v.m.
Wer sich für eine Reha in dieser Klinik entscheidet, macht bestimmt keinen Fehler.
Hiermit möchte ich mich noch einmal bei dem gesamten Klinikpersonal bedanken !

Ein absoluter Albtraum

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine richtige Einweisung- Wozu Ernährungsberatung, wenn man vom Essen krank wird!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Halbblinder Arzt kann die OP -Fäden nicht richtig ziehen. Total abgehetzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Totales Chaos-Kein Durchblick)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Brummende Geräusche von der KH Bettlampe konnten nicht abgestellt werden. WLAN offen wie ein Scheunentor. Patienten werde nicht hingewiesen, dass Risiko besteht, dass so zu nutzen.)
Pro:
Gibt es nicht
Kontra:
Finger weg von dieser Klinik-Alles Abzocke. Der Versicherungsträger sollte genauer prüfen!
Krankheitsbild:
Herz-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erst wurde die Behandlung verweigert. Nach ca. einer Woche Aufenthalt kam es zu Unverträglichkeiten beim Essen. Norovirus wurde unterstellt. Übers Wochennde nur "Schweinefraß"
Alles aus Plaste. Danke für die "Müllvermeidung".
Montags Entlassung ohne Begründung. Mittwochs kam die Mitteilung, wieder antreten zu können. Danke.
Verzichte. Der Kostenträger sollte mal genauer hinschauen. Jeden Tag stand der Krankenwagen vor der Tür. Die Patienten wurden nach Pirna ins KH eingeliefert. Arbeitsbeschaffungsmaßnahme!
Medikamente nicht vorrätig. Zu hoch dosiert. Nicht mal einen Tablettenteiler gab es. Ich konnte zum Teil Medikamente nicht einnehmen. Erst meine Angehörigen haben mich versorgt.
Die Kostenträger sollten sich von der Klinik zurückziehen!!

Sehr fleisige Mitarbeiter immer zum wohle der Pateinten

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes, Bluthochdruck, mehr Bewegung nötig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte ein wunderschönes Einzelzimmer, alles da was ich gebraucht habe. Nette sehr freundliche Mitarbeiter von der Rezeption bis zur Putzfrau. Sehr gutes Essen, abwechslungsreich, viel Obst und Gemüse, verschiedene Salate und Dressings. Auch die Vorträge und Seminare waren lehrreich. Sport Angebot war sehr schön und hilfreich. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Lehrküche nicht zu vergessen, ein besonderes Erlebnis.

Eine gute Entscheidung ….

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

… war es für meine AHB die Falkensteinklinik zu wählen. Ich war 2006 zu einer Reha dort und hatte gute Erinnerungen. Diesmal war ich für 4 Wochen vom 10.04.2019 bis zum 09.05.2019 in der Falkensteinklinik.
Schon bei der Ankunft fühlte ich mich gut betreut. Auch hatte ich das Glück im Musterzimmer der Station 2 unterzukommen – einfach schön, vor allem das Bad.
In den 4 Wochen meines Aufenthaltes hatte ich es nur mit freundlichen und aufmerksamen Klinikmitarbeitern zu tun.
- Die Rezeptionsmitarbeiterinnen - immer hilfsbereit
- Der Service im Speisesaal - immer ein offenes Ohr für meine Wünsche
- Die Therapeuten - immer hilfsbereit und flexibel
- Das Reinigungspersonal – guter Job
- Das Ärzteteam und die Schwestern - immer ansprechbar für „Sorgen und Nöte“
Hervorzuheben sind die Sauberkeit in der Klinik, das Gefühl des „Gutaufgehobenseins“ und nicht zu vergessen die hervorragende Küche. Das Essen ist für Gastro-Patienten immer ein sensibles Thema, aber wer hier etwas zu bemängeln hat, dem ist nicht zu helfen. Angefangen von Sonderwünschen bis zu den wirklich einfallsreichen Gerichten und der Präsentation, habe ich das bisher noch in keiner Klinik erleben dürfen.
Mein Fazit: Ich kann die Klinik nur empfehlen und freue mich auf den nächsten Aufenthalt.

In den besten Händen!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetente TherapeutInnen. Reichhaltiges Frühstücks- und Abendbüffet. Essen geschmacklich ausgezeichnet.
Kontra:
Zähes Anlaufen der (Sport-)Termine in der ersten Woche.
Krankheitsbild:
Magen/Darmprobleme, Reizdarm, multiple Nahrungsmittelunverträglichlkeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir diese Klinik selbst ausgesucht, da sie u.a.spezialisiert ist auf Magen-/Darmerkrankungen und das Heilfasten nach Buchinger anbietet. Nach langem Hin und Her mit der DRV Bund wurde dem Antrag schließlich im Eilverfahren stattgegeben.
Meine Wahl hat sich als absolut richtig erwiesen, denn ich wurde dort mit meinen Beschwerden ernst genommen, fachlich sehr gut betreut, beraten und behandelt. Es wurden einige wichtige, aufschlussreiche Untersuchungen durchgeführt und ich bekam viele gute Handlungsanregungen und Ernährungsvorschläge mit nach Hause.
Das Ärzteteam, die Schwestern, die TherapeutInnen, die Ernährungsberaterinnen, alle MitarbeiterInnen (Verwaltung, Rezeption, Küche, Raumpflege) - ich hoffe, ich habe niemanden vergessen - waren sehr kompetent, freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit! Besonders positiv erwähnen möchte ich hier Frau Thieme!
Die Klinik bietet ein ausgezeichnetes Essen an und nimmt Rücksicht auf Sonderwünsche und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, was in meinem Fall sehr wichtig war.
Mein Zimmer war sehr wohnlich und hatte einen kleinen Balkon. Die ruhige Lage der Klinik und die wunderschöne Umgebung (die zum Wandern einlädt) haben dazu beigetragen, dass ich mich rundherum sehr wohl gefühlt habe!
An dieser Stelle nocheinmal ein herzliches Dankeschön!

Alles in Allem: Eine Klinik in der alles von A - Z stimmt!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit dem 14.05.2019 zur Reha in der Falkenstein-Klinik Bad Schandau.Ein Freund von mir war nach einer Herzoperation vor ein paar Jahren, zwischen Dezember und Januar, ebenfalls zur AHB hier. Als er mir erzählte, dass es fast wie ein Märchen war, glaubte ich es ihm kaum. Doch ich bin inzwischen eines Besseren belehrt worden. Diese klinik hat nur POSITIVE Seiten!

Bereits am Tag der Anreise wurde ich sehr freundlich Empfangen. Man zeigte mir ein paar wichtige Bereiche der klinik. Mein Zimmer war geräumig und hell, sowie modern, praktisch und relativ gemütlich eingerichtet. Sowohl die Zimmer, als auch die Klinik selbst sind sehr sauber und ordentlich. Die Ärzte, die Therapeuten, das medizinische Pflegepersonal und die anderen Mitarbeiter der Klinik sind stets freundlich und nett und können bei Fragen aller Art helfen. Die Küche ist große Klasse! Das Essen ist frisch, abwechlsungsreich und sehr schmackhaft. Besonders hervorzuheben sind die Frühstücks- und Abendessenbuffets. Am Wochenende ist bei guten Wetter ein Grillen unter freiem Himmel geplant.

Alles in Allem: Eine Klinik in der alles von A - Z stimmt! Ich kann diese Kureinrichtung nur weiterempfehlen und den kommenden Patienten einen angenehmen Aufenthalt und viel erfolg wünschen!

Sehr guter Service für Patienten-Angehörige

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Service
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikpersonal ist sehr freundlich und bemüht, alle Probleme kurzfristig zu lösen. Ich wurde als Angehörige eines Patienten vom Zug abgeholt und auch wieder zum Zug gebracht, trotz kurzfristiger Anfrage, und im Zimmer meines Mannes untergebracht. Die Verpflegung ist sehr reichhaltig - wie im Hotel - und die Organisation ist gut durchdacht.

Kardiologie

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt mit Setzen eines Stents
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann nur berichten über Kardiologie:
Diese Klinik ist eigentlich ein Fitness-Studio mit Übernachtung
Ärzte unkompetent und überfordert
Pflegepersonal unfreundlich, kurz angebunden oder aufgesetzt höflich
Reinigungspersonal überfordert, Zimmer wurden nicht gereinigt, nur Müll geleert, mit dem Staubsauger vorwärts ins Zimmer rein - rückwärts raus!!!
Puls musste man sich vor bestimmten Anwendungen mit der Hand selber messen
Vor der Therapie musste man sich den Therapieplatz selber einrichten (Fango) und danach alles selber wieder reinigen und desinfizieren (Fahrrad-Ergometer)
Für Herzpatienten ist die Klinik nicht zu empfehlen
Positiv war das Essen: ausgewogen und gut

2 Kommentare

wolfsspatz am 08.09.2019

Etwas den Kopf schütteln muss ich schon über die Bewertung. Ich war selbst 2018 5 Wochen in dieser Klinik und grundsätzlich sehr zufrieden. Sicher ist nicht alles Gold, was glänzt. Und es findet jeder, der sucht, ein Haar in der Suppe.

Den Puls selber messen?.... Wahrscheinlich meinen Sie das Zählen des Pulsschlags vor dem Terrain-Training. Lächerliche Beschwerde.

Selbst desinfizieren.... Ich habe mir da nichts abgebrochen, ein bereitgestelltes Desinfektionstuch zu nehmen und den Sattel und die Haltestangen abzuwischen.

Beim Fango die Liege selbst richten... Sich ein Laken und vielleicht gar noch Handtuch auf die Liege zu legen... Ist auch nicht zu viel verlangt.

Ich glaube einfach nicht, über was man sich alles beschweren kann!

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine rundum gelungene Rehakur in der Falkensteinklinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals und gute Organisation der Abläufe
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Rehakur und ich hatte das Glück, sie in der herrlich gelegenen Falkensteinklinik in Bad Schandau/Ostrau verbringen zu können.
Eine modern und liebevoll eingerichtete Klinik in der es wohl für jeden ein passendes Eckchen gibt,in dem man sich aktiv oder auch einfach nur die Beine vertretend oder baumelnd die Kurzweil vertreiben kann.
Der straffe Therapieplan lässt keine Langweile aufkommen und regt immer wieder zu netten Gesprächen mit anderen wartenden Patienten und dem sehr professionell organisert und gut strukturierten Therapeutenteam, dem mit unendlicher Engelsgeduld ausgstatteten Schwesternpersonal und
nie endenden großßartigen Bemühen des Servicesteam
in und um die Küche und das Essen, die Reinigung und der Rezeption an.
Es gab für mich keinen Moment in dem ich das Gefühl hatte, man hat schlechte Laune oder keine Lust.
Ich habe mich sehr umsorgt und wohl gefühlt.
Besonders hervorheben möchte ich die vielfältigen
Freizeitangebote und angebotenen Tagesfahrten und Wandertouren in der sächsischen Schweiz.
Interssante Fachvorträge des Ärzteteams und eines ansässigen Spezialisten für gesundes Schuhwerk, ein Panflötenabend, eine tolle Modenschau mit kabarettistischen Einlagen, Dartabende, gemeinsames Fußßballgucken, Kartenspielabende, freies Schwimmen am Abend, Tischtennis, Federball oder einfach nur immer wieder in der näheren Umgebeung spazierengehn.
Einfach schön.
Ich persönlich habe mir vom Qigongkurs, der Ernährungsberatung, dem Kneipschen Wassertreten,
den ausführlichen Gesprächen mit dem Fachpersonal für den Diabetesbereich sehr viel Anregeungen mit nach Hause genommen und wir haben gemeinsam mein Therapieziel erreicht.
Die konseqeunte Durchsetzung der vorbeugenden Desinfektionsmassnahmen haben mich sehr beeindruckt.
Alles in allem, ein sehr erfolgreicher Kuraufenthalt für mich, wofür ich mich nochmal auch in diesem Portal sehr herzlich beim gesamten Team der Falkensteinklinik bedanken möchte. Ich werde sicher wiederkommen.
Uns allen Gesundheit und immer Freude am Leben!
Ihre Frau Schulze !

Das gibts nur auf der Ostrauer Scheibe

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prä Diabetes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt von 25.02.2019- 07.03.2019 war zum modifizierten Heil-Fasten.
In dieser hervorragend strukturierten und wunderbar gelegenen Klinik wurde ich sehr gut vom dem gesamten Mitarbeitertaem begleitet. Bei allen Fragen die auftraten wurden mir freundlich klare Auskünfte gegeben. Die Chefarzt Aufnahme und Abschlußuntersuchung waren sehr umfangreich und die daraus folgenden begleitenden Behandlungen aller Therapeuten haben für meim Wohlbefinden und Erholung in den 10 Tagen und danach gesorgt. Im Fastenseminar wurden wertvolle Tipps für den häuslichen Bereich vermittelt. Das Freizeitangebot wurden sehr abwechslungsreich angeboten. Ich werde diese Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.
ein großes DANKE an alle Mitarbeiter der Klinik VG Pat. Zimmer 724

Ein perfekter Ort um wieder gesund zu werden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt nichts zu beanstanden
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Koronare - Eingefäß- Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.02.2019 bis 14.03.2019 zur Anschlussheilbehandlung nach einer Herzkathederbehandlung mit Setzen von 2 Stents in der Falkensteinklinik.Für diese Klinik in der Sächsischen Schweiz inmitten der herrlichen Sandstein-Landschaft gebe ich schon mal für die Lage volle Punktzahl.Ein weiteres Lob geht an das gesamte Personal, von den Oberärzten angefangen bis zum Pflege-, dem Service- und dem Therapiepersonal.Alle haben hervorragende Arbeit geleistet. Die Zimmer sind gut eingerichtet und vom Balkon hatte ich einen herrlichen Blick auf die Schrammsteine und den Falkenstein. Weiterhin gibt es eine köstliche Verpflegung mit einem üppigen, gesunden und lecker schmeckenden Frühstücks- und Abendbuffet, sowie einem abwechslungsreichen 3-Gänge Mittagsmenü. Ich kann diese Klinik allen Patienten weiterempfehlen, denn dort wird man neben dem Personal schon von der exklusiven Lage gesund gepflegt?.

Vielen Dank noch einmal an alle.

Eine Klinik für alle Belange!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser kann eine Reha nicht laufen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Beratungen und Schulungen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hatte den positiven Eindruck das die Ärzte wissen was sie tun.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verlief alles ohne Probleme.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Eine sehr saubere Klinik...das ganze Ambiente ist sehr gut.)
Pro:
Das ganze Paket!
Kontra:
Krankheitsbild:
disregulierte Diabetes/Insulinresistenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.12.2018 bis 16.01.2019 in dieser Klinik und muss sagen, was besseres konnte mir nicht passieren. Ich hatte einen disregulierten Diabetes und eine Insulinresistenz. Nach dem Aufnahmegespräch mit dem Stationsarzt und dem Chefarzt entschied ich mich fürs Heilfasten. Was sich dann auch im nach hinein als richtig erwies. Während des Heilfastens mit viel Sport wurde das Medformin und das Insulin ausgesetzt. Der Zucker sank und blieb im Normalbereich...bis heute! Dank des Heilfastens und der sportlichen Betätigungen hab ich auch ne menge Gewicht gelassen. Diese ganzen Therapien wirkten hervorragend auf mein Diabetes. Danke den Ärzten und den Therapeuten! Danke dem gesamten Klinikteam! Die Klinik und die einzelnen Zimmer sind alle sauber und ausreichend eingerichtet. Ein großes Lob an die Küche und dem Personal für die sehr gute Verpflegung und Bewirtung. Highlights waren für mich das Weihnachts- und Silvester Buffet. Danke dafür an die Küchentruppe. (Daumen hoch) Das einzige was negativ war...war das Wetter während der 5 Wochen. Ich kann diese Klinik ruhigen Gewissens weiter empfehlen.

Hand auf's Herz

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach erfolgter koronare Bypass-Operation am 7.November 2018 begann am 15.November 2018 die AHB in der Falkenstein-Klinik in Bad Schandau - nur die Sonne fehlte zum perfekten Eindruck dieser Klinik. Alle Mitarbeiter waren stets zuvorkommend. Ich fühlte mich von dem medizinischen Personal sehr gut umsorgt und behandelt. Von der Kardiologie war Kompetenz spürbar. Und da eine Mobilisierung des Körpers nach einer OP viele Kalorien verbraucht, sorgte das für mich unschlagbare Küchenteam jeden Tag für kulinarische Höhepunkte.
P.S. Ich war schon mehrfach und deutschlandweit in Reha-Einrichtungen - und konnte so vergleichen. Diese Klinik ist mit großem Abstand die Beste - Hand aufs Herz!

Kur vom Feinsten

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 14.12.2018- 25.012019 in der Falkensteinklinik zur Reha-Kur.
In den langen 6 Wochen, inklusive Weihnachten und Silvester habe ich mich dort sehr wohlgefühlt. So kann ich absolut nichts negatives über den gesamten Kurverlauf sagen.
Sowohl Behandlungen, Anwendungen, Verpflegung und Unterkunft ließen keine Wünsche offen.
Das Essen war stets frisch, abwechslungsreich, schmackhaft und in großer Auswahl vorhanden, besonders lobenswert waren die Feiertagsbüffets.
Mir hat der Aufenthalt in der Klinik sehr gut getan und ich konnte meinen Gesundheitszustand um ein Wesentliches verbessern.
Die Klinik kann ich nur bestens weiterempfehlen.
An dieser Stelle möchte ich das gesamte Team grüßen und noch mal Dank an alle Mitarbeiter, das Servicepersonal, die Therapeuten und Ärzte.
Mein besonderer Dank gilt Dr. Häntschel, der sich meiner persönlich angenommen hat.
Ich komme auf alle Fälle wieder.
Der Patient vom Zimmer 245.

Gar kein Aufenthalt möglich.

Diabetes
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Einfach nur fies.
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Auf die Anfrage auf der Homepage zu einer Partner-Fastenkur mit Preisangabe wird erst nach Mahnung reagiert. Dann werden irre, unverständliche Prospekte / Preislisten zugesandt, aber nicht das gewünschte Angebot für den konkret genannten Aufenthalt.

Auf erneute Anfrage, schreibt der Geschäftsführer „Was sollen wir mit solchen Angaben anfangen?“.

Nach nochmaliger Präzisierung, wieder kein Preis / kein Angebot, sondern die Aussage, daß kein Interesse an uns besteht.

Fazit: Die Klinik ist unfähig einen konkreten Preis / ein konkretes Angebot für die angegebene Kur in der angegebenen Zeit zu erstellen.

Da muß man auch Zweifel an der Leistung haben und besser wo anders hingehen.

1 Kommentar

anthocasa am 13.04.2019

Ich schätze mal, dass hier auch der Ton die Musik gemacht haben könnte!

Ich bekam bei allen Anfragen immer rasch Antworten, die gut verständlich und ausführlich waren!

Ohne Bauch kann man nur noch schweben!!!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fastenkur nach Buchinger
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum dritten Mal bin ich in der Falkensteinklinik und beginne das neue Jahr mit 28 Tage Fastenkur nach Buchinger. Für kommenden Januar habe ich auch schon vorbestellt. Es gefällt mir hier ausgezeichnet. Ärzte, Schwestern, technisches Personal, alle sind sehr nett, kompetent und hilfreich. Die Klinik befindet sich auf dem Berg, mein schönes, helles, modern eingerichtetes Zimmer im dritten Stock - ich sage spaßeshalber ich fühle mich nahe bei Gott!
Mein Tagesplan beinhaltet sehr viele Kuranwendungen und Sport genau so, wie ich es mir gewünscht habe. Ich werde dieses Jahr 66 und bin voller Tatendrang und innerer Freude. Wenn der Bauch weg ist, könnte man nur noch schweben!!!

Nicht noch einmal - total entäuschend

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Heilbehandlung ohne individuellem Bezug)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wenn überhaupt - oberflächlich, ohne individuellen Bezug)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Eingangsuntersuchung 17:30 Uhr(90min nach eigentlichem Dienstende des Arztes) schnell-schnell, keine Diagnose zu genauen, aktuellen Zustand meiner pers. Konstitutuion;ordentliche Arztberichte vom KKH lagen 10 Tagen nach Beginn immer noch nicht vor)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unvorbereitet, unkoordiniert, informationsarm,)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Nüchternheit und Ungemütlichkeit sucht Seinesgleichen; Sessel o. ä. gibt es nicht; einzig im zugig, kalten Eingangsbereich gibt es Polstermöbel)
Pro:
Qualität des Essens
Kontra:
Behandlung und Therapie ohne Konzept und Kontrolle
Krankheitsbild:
AHB nach Infarkt/Stent's
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht noch einmal - total entäuschend

eine Reha ,die wirklich hilft

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rund um zufrieden
Kontra:
nichts negatives
Krankheitsbild:
Stent gesetzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufendhalt in der Falkensteinklinik Ostrauer Ring 35 war vom 22.11. - 12.12.18 Zimmer 326.Diese Klinik ist einfach nur zu empfehlen es gibt absolut nichts negatives zu berichten.Behandlung und Betreuung war zu meiner vollen Zufriedenheit,fachlich sehr kompetente Ärzte und Pflegepersonal.Der Ablauf aller Maßnahmen war gut organisiert und das Personal immer sehr freundlich und hilfsbereit.Die Verpflegung und die fleißigen Personen in der Küche im Speisesaal,die lieben Damen an der Rezeption immer um das Wohl der Aller bemüht.Unsere Stationsschwester Karin ist auch wenn viele Patienten vor der Tür sitzen immer freundlich und gut gelaunt,die psychologischen Gruppentherapien mit Dipl. Psych.Herr Graubner waren Spitze ,da bin ich sogar zu den Extra Vorträgen erschienen.
Ich wünsche Allen,alles Gute und machen Sie weiter so. PS: Die eine Flasche Bier pro Tag ,darauf kann ich verzichten die Gesundheit geht vor.Ich bin durch die gesamten Trainingsmaßnahmen so fitt,ich würde jetzt sogar mit den Tiger von Bad Schandau kämpfen.

alles perfekt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
beste Bedingungen für eine erfolgreiche Reha
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

perfekte Organisation,
freundliches und kompetentes Personal vom Empfang, über Verwaltung, Küche, Zimmerservice bis zum med.und therap.Personal,
freundliche, saubere Zimmer mit TV und kostenlosen W-Lan,
super Küche,
super Freizeitangebot,
sehr schöne Umgebung

Die Klinik kann ich für wirklich kranke Menschen nicht empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute und saubere Zimmer
Kontra:
Unfreundliche Schwestern und Therapeuten
Krankheitsbild:
Babypass und Herzklappen Ersatz.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier drei Wochen nach einer Babypass und Herzklappen OP. Die Zimmer und die Qualität des Essens war sehr gut. Die Kompostessen der Ärzte muss ich aber sehr in Frage stellen. Keiner der Ärzte ist auf mein Zustand und Befindlichkeiten ein gegangen. Auch auf meine Vorerkrankungen die zu dieser Herzerkrankungen geführten haben hat keiner Ärzte Notizen genommen. Es wurde immer nur pauschal behandelt . Manchmal hatte ich den Eindruck das es den Ärzten und Schwestern gleichgültig war wie es den Patienten geht. Auch die Freundlichkeit ließ sehr zu wünschen übrig. Das habe ich schon viel besser erlebt. Ich kann die Klinik für wirklich kranke Menschen nicht empfehlen.

immer weiter so

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient nach meinem Herzinfarkt in der Klinik. Die Klinik ist absolut empfehlenswert. Vom Aufnahmegespräch bis zur Entlassung hab ich mich richtig Wohl gefühlt.Vom Ärzteteam über Therapeuten Service im Speisesaal u den Küchenteam sowie der Reinigung kann man nur ein grosses Lob aussprechen. Dorthin würde ich immer wieder gehen. Ich wünsche Allen alles Gute und machen Sie weiter so.

Danke an das komplette Team

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Falkenstein Klinik ist sehr zu empfehlen. Ich fühlte mich während meiner 3 wöchigen Reha sehr gut versorgt. Sowohl das Servicepersonal wie auch das Pflegepersonal wie auch die Verwaltung waren immer darauf bedacht den Aufenthalt in der Klinik so gut wie möglich zu gestalten. Ich würde immer wieder dort hinfahren.

zur Reha wegen Morbus Crohn

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
gastro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne ruhig gelegene Klinik im Osterzgebirge.Ich kam mit schmerzen (Schub MC)nach einem dreiviertel Jahr endlich zur Reha und mir wurde dort sehr geholfen.Bin jetzt so gut wie beschwerdefrei und freue mich bald wieder arbeiten zu gehen.
Den Ärzten Frau Dr.Braun, Herrn Dr.Rybakov und Herrn Prof.Dr.Häntschel möchte ich besonders Danke sagen,denn die waren immer für meine Sorgen da.Die Therapeuden haben immer eine gute Arbeit geleistet,da konnte man nichts sagen.
Das Essen war Vielseitig und Abwechslungsreich,das Küchenpersonal und der Service waren immer Aufmerksam,Hilfsbereit und Freundlich.Beim Freizeitprogramm war für jeden was dabei,ich mochte ja das Keramik bürsten sehr und hab mir schöne Dinge mit nach Hause genommen. Auch die Ausflüge sind Empfehlenswert!
Im großen und ganzen war ich rundum bestens aufgehoben und würde jeder Zeit wiederkommen.Ein Dankeschön an alle die dazu beigetragen haben ,die Mädels von der Rezeption, Schwestern und Pleger, Housekeeping ,Therapeuden, das Küchenteam, der Service, die Haustechniker und die Ärzte!Hoffe ich hab keinen vergessen ;-)

Empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche Hilfen
Kontra:
Krankheitsbild:
Kardiologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden

beste Betreuung und Versorgung

Diabetes
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es ist alles stimmig
Kontra:
etwas abgelegen von der nächste Stadt
Krankheitsbild:
Diabets
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Jahren war ich zur Kur in der Falkensteinklinik.
Die Ärzte und das Personal waren hervorragend und kompetent.
Die Unterbringung und das Essen ließen keine Wünsche offen.
Ein 4 Sterne Hotel könnte sich davon eine Scheibe abschneiden.
Das wichtigste war jedoch die ärztliche Versorgung und die Therapeuten. Diese sind offentsichtlich Handverlesen und haben die entsprechenden Qualifikaktionen.

Ich würde jederzeit wieder eine Kur in der Falkensteinklinik machen und kann diese nur empfehlen.
Etwas besseres ist meiner Meinung nach nicht zu finden.

Zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

*zufrieden mit Personal
*zufrieden mit der Verpflegung
*Freizeit Angebot war abwechslungsreich

Lob an die Beschäftigten der Falkensteinklinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuell abgestimmte Behandlungen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 11.06.18 bis zum 02.07.18 in der Falkensteinklinik zur Reha. Vom ersten Tag an habe ich mich wohlgefühlt. Ärzte, Schwestern, Therapeuten und das gesamte Personal waren stets freundlich und offen für jede Frage. Die Behandlungen waren individuell abgestimmt. Ganz besonders möchte ich den Service rund ums Essen hervorheben, das stets schmackhaft und vor allem frisch zubereitet war. Ein Höhepunkt der Reha war Peters Modenschau, die sehr humorvoll und abwechslungsreich war.

Reha nach Bypass-OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (günstige Unterbringung mit Vollpension für Angehörige)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypassoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient vom 11.05.2018 bis 01.06.2018.
Das Personal ist super freundlich. Mit der Versorgung und den auf mich abgestimmten Therapien war ich durchweg zufrieden. Super ist auch die wunderschöne Umgebung.Mir hat der Aufenthalt in dieser Klinik große Fortschritte gebracht.Diese Klinik kann ich mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen.

Die Klinik kann ist in allen belangen sehr zu empfehlen.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Guter Service, Fachlich sehr gut Behandlungen, gut abgestimmte Behandlungsabläufe
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter der Einrichtung sind mit ganzen Herzen bei ihrer Arbeit.Ich war von 26.03.18 bis 16.04.18 Patient in der Klinik habe mich dort sehr gut wohl gefühlt.

Sehr gut, kann ich nur weiter empfehlen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe mich sehr wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Anfrage blieb offen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Behandlungen sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut geregelt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Aufbettung war ohne Probleme möglich)
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Thrombose, Lungenempolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.03.-15.04.2018 zur Reha. Vom ersten Tag an war ich begeistert von der guten Atmosphäre in allen Bereichen. Ich bin mit dem Zug an- und abgereist. Wurde vom Bahnhof abgeholt und wieder zurück gebracht. Mein Gepäck wurde mit Hermes geschickt. Habe während der Kur das Auto nicht vermisst. In der gesamten Woche konnte man mit dem Klinikbus am Nachmittag nach Bad Schandau fahren, dies war für mich als Patient eine tolle Einrichtung. An den Wochenenden wurden mit einen Reisebus Ausfahrten angeboten. Außerdem wurden verschiedene Freizeitangebote für die Patienten bereit gestellt.Man sollte sich mental darauf einstellen, dass man mit der Kur etwas für seine Gesundheit tun möchte. Die Kur sollte der Erholung dienen und ist keine Partyzeit.
Ich kann nur Gutes berichten. Ob es die Anwendungen der Therapeuten waren oder die freundliche Art sämtlicher Servicekräfte. Die Küche ist große Klasse, da kann manches Hotel noch etwas Lernen.
In meine Reha fielen auch die Osterfeiertage, die das Personal liebevoll gestaltet hat. Auch mein Geburtstag wurde nicht vergessen.
Daumen hoch für die Falkenstein Klinik - Ostrau.

sehr empfehlenswert

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr empfehlenswert
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Thrombose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich er vom 5.3-9.4.2018 in der Klinik. Ich war begeistert von der ganzen Einrichtung. ÄRZTE und Schwestern waren sehr höflich. Muss auch den Speisesaal und Bedienung sowie Köche sehr loben.Kam mir wie in einem Hotel vor. Auch vielen lieben Dank an den lieben Koch,er hat mir mein Abschiedsessen gekocht(Championcremsuppe,war sehr lecker.viele liebe Grüße an die ganze Falkensteinklinikmitarbeiter. Immer wieder gerne.10000000Punkte

Sylvia baum

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus chron
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.ich war vom 6.3 bis 27.3. 2018 zur Reha. Ich war sehr zufrieden. Fange an mit der Verpflegung sehr abwechslungsreich. Die Bedienung zum Mittagessen sehr schnell und immer freundlich. Das freizeitangebot echt super. Mit den Anwendungen war ich auch sehr zufrieden. Überhaupt das ganze Personal im Haus immer freundlich und zuvorkommend. Auch mit den Ärzten war ich zufrieden. Die Frau Doktor Braun sowie Frau Dr Urban . Auch die Seminare waren sehr aufschlussreich und interesant. Sowie das Angebot ein seidentuch selbst gestalten und auch Figuren bemalen bzw bürsten war sehr schön. Und auch in der lehrküche habe ich verschiedene Termine wahrgenommen. Also kann ich nur empfehlen. Und auch noch die reinigungskräfte haben jeden Tag sehr viel zu leisten. Die Zimmer wurden jeden Tag gesäubert. Also Leute habe mich wohl gefühlt fährt nach Bad Schandau in die falkensteinklinik. Lg Sylvia Baum

Jederzeit wieder !

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes und zuvorkommendes Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar wegen angehender Diabetes 2 mit Adipositas in Behandlung. Ich kann nur positiv über meinen Aufenthalt berichten. Sehr nettes Personal hat mich durch alle Höhen und Tiefen meiner Behandlung geführt. Trotz krassierender Grippewelle waren die Ärzte und Schwestern incl. behandelnder Fachkräfte stets bemüht, einen geregelten Ablauf zu organisieren. Die Behandlungen wurden durch ein sehr gutes Aufnahmegespräch individuell angepasst und führten zum Erfolg. Ich kann diese Klinik mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

Furchtbar

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Mit Papier kram haben dies ja wichtig)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Altmodisch die Zimmer, Getränke zum selber kaufen und sonstiges zu teuer, weite Wege zum gehen. Nur geeignet für Leute mit Gesunden Beinen)
Pro:
Nichts
Kontra:
Therapien
Krankheitsbild:
Durchblutung in Bein, Baypass Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patienten werden gezwungen unter schmerzen und mit schwindel zu den Therapien, auf die Krankheit und Beschwerden wird nicht eingegangen bzw. Untersucht.
Falsche Tabletten wurden verordnet, hätte ich die Reha nicht von selbst abgebrochen und wäre in meiner Heimat ins Krankenhaus gefahren wäre ich dort mit Nierenversagen zusammen gebrochen. Absolut nicht zu empfehlen das haus.

gutes Essen, gute Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Freundlichkeit
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer, Streßfaktor (manchmal Überlastung) der Therapeuten
Krankheitsbild:
Zustand nach kardiogenem Schock, HI mit 2 Stents, KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne ruhige Lage und super Buffet. Freundliche und kompetente Mitarbeiter. Die Therapeuten und auch Ärzte nehmen sich Zeit und beantworten Fragen im Zusammenhang mit dem Krankheitsbild.
Auf persönliche Wünsche wird eingegangen, der Therapieplan war zufriedenstellend - man sollte bedenken, daß die Klinik auch wirtschaftlich arbeiten muss. Für spezielle Therapiewünsche sollte man sich dann einfach eine Privatantwendung (Selbstzahler) gönnen.
Würde alles in allem diese Klinik absolut weiter empfehlen und möchte gern nach gegebener Zeit eine Kur im Rahmen meines Krankheitsbildes machen.

Positiver Bericht über meinen Kuraufenthalt

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Team war sehr freundlich und hat meinen Anliegen stets die gewünschte Aufmerksamkeit entgegen gebracht und mir auch bei der Lösung geholfen.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Diabetes und Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik. Schon die Aufnahme durch Herrn Dr. Häntzschel hat mich sehr positiv gestimmt. Er hat sehr ausführlich meine Krankheitsgeschichte erfragt. Er hat mir ausführlich die Behandlungen und Anwendungen erläutert. Auch während des Aufenthalts war er für mich immer ansprechbar. Auch die Behandlungsabteilung hat mir stets meine Fragen gut erläutert. Insgesamt kann ich sagen, dass das ganze Team sehr freundlich ist und sich um alles gut kümmert. Auch das Zimmer und das Essen waren sehr gut. Die nächste Kur möchte ich gerne wieder in der Falkenstein Klinik verbringen.

sehr empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühl-Oase
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich in der Klinik ankam, war ich sehr froh, den positiven Eindruck aus dem Internet bestätigt zu bekommen. Ein sehr schönes Haus, das Foyer sehr einladend gestaltet,Hotelatmosphäre, ich habe mich sofort wohlgefühlt.Ich wurde sehr freundlich empfangen,das Personal war sehr nett, mein Zimmer wnderschön mit einem sehr schönen kleinen Bad, alles in allem alles sehr wohltuend. Die überaus angenehme Atmosphäre spürte ich überall und half mir sehr bei meiner Genesung nach der schweren Operation. Die medizinische Betreuung war vorbildlich, es war auch immer jemand da, wenn man einen zusätzlichen Rat oder Hilfe benötigte. Da ich in der Vorweihnachts-zeit hier war, konnte ich auch sehen, wie liebevoll alles weihnachtlich geschmückt wurde, selbst zu Nikolaus gab es für jeden eine Kleinigkeit. Das war eine sehr schöne Überraschung. Das Essen war perfekt,für jeden war etwas dabei,auch auf Wünsche wurde eingegangen. Das Servicepersonal war sehr nett und auch der Speisesaal war sehr angenehm und schön gestaltet. Die Sport-und therapeutischen Abteilungen waren ebenso sehr gut. Es gab nichts, aber auch gar nichts, was ich zu bemängeln hätte. Für mich war es die reinste Wohlfühl-Oase für eine sehr gute Genesung und ich danke nochmals allen. Ich kann das Haus aus vollem Herzen jedem empfehlen.

Wiedergewonnene Leistungsstärke durchs Fasten!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Konzeptänderung: Das Fasten wird nun durch eine Ernährungsberaterin begleitet!
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich kommen schon seit ein paar Jahren in die Falkenstein-Klinik (bei war es bereits der 14. Aufenthalt)! Wir haben frühzeitig erkannt, dass aktiver Sport sowie Gesundheitsprävention und Rehabilitation zum Leistungserhalt notwendig sind, egal ob man im Berufsleben steht oder schon den Ruhestand genießen darf.
Dabei bildet regelmäßig die unter ärztlicher Kontrolle und ernährungsberatender Leitung angebotene Fastenkur den Einstieg in die Erholungszeit und macht Körper und Seele frei von unnötigem Alltagsballast.
Dieses Erfolgsrezept spricht sich rum und so konnten wir in den vergangenen Jahren bereits „Mehrfachwiederholer“ begrüßen. Aus unserem Familien- und Freundeskreis r konnten wir auch schon drei Personen für einen Aufenthalt begeistern. Auch sie werden bestimmt wiederkommen. Wir aber ganz bestimmt!
An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich bei dem gesamten Klinikpersonal für die uns stets entgegengebrachte Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft!
Ute & Wolfgang aus Berlin

P.s. Die Nutzung von WLAN und der Waschmaschine ist jetzt kostenlos!

Kurerfolg garantiert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychologische Stunden/ Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs mit kunstl.ausgang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine AHB fand im Dezember 2017 in der Falkensteinklinik statt.von der ersten Minute an habe ich mich dort wohlgefühlt. Freundlicher Empfang und ausreichende Erstinformationen,zweckmäßige Zimmer und zu meinem Glück sogar der Blick auf die Schrammsteine.im Aufnahmegespräch
wurde die Behandlung festgelegt.Dabei sollte man als Patient auch seine persönlichen Ziele klar äußern. Die Möglichkeiten sind vielfältig und jederzeit veränderbar. Organisatorisch ist alles bestens. Besonders lohnend für mich waren die 5x1 Stunde psychologische Gruppentherapie.die Verpflegung ist Spitzenklasse- mittags serviert am Platz,abwechslungsreich und schmackhaft.liebevolle Weihnachtsdekoration trug zum Wohlfühlen bei.ebenso wie ein abwechslungsreiches unterhaltungsprogramm mit kino,Vorträgen und Musikalisches.Meine Erwartungen wurden übertroffen.
L.B. aus Sch.

top klinik

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wohlfühl gefühl durch und durch)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verständlich und gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ist top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (freundlich und immer ein lächeln)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (niedlich haut in mann brauch kein palast)
Pro:
nur pro
Kontra:
giebt für mich keins
Krankheitsbild:
bauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 20.11.2017-18.12.2017 eigendlich waren es 3 Wochen aber habe verlängert.warum, es warschön und geholfen hat es auch.die therapeuten und therapeutinnen immer nett man hat gesehen und gespürt. freundlich lieb und kompetend sehr gut.beim medizienichen personal trift das selbe zu sehr gut.super küche,bedienung essen hut ab ,abwechsel reich geschmekt hatte es immer,ich bereue keinen tag .sogar an der Rezeption ging es so .nett lieb und kompetent vielen dank an die falkenstein Klinik danke

Eine gute Kurklinik in schönster Landschaft

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Anschlussheilbehandlung nach Bauch OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war erstmalig in einer Kurklinik zu einer Anschlussheilbehandlung nach einer komplizierten OP. Von der organisatorischen und medizinischen Aufnahme bis zum Abschlussgespräch nach 3 Wochen kann ich nur von angenehmen Erlebnisse berichten. Die med. Betreuung und ärztliche Beratung war sehr gut, flexibel und informativ. Die Planung und Organisation der Heilbehandlungen war gut und verständlich und auch hier über die Therapeuten recht flexibel. Insgesamt gab es gefühlt eine angenehme Stimmung in der Klinik, die u.a. auch auf die korrekt und unkompliziert handelnden Mitarbeiter des Services und der Verwaltung zurück zu führen war. Die vielfältigen gesundheitlichen Beratungen und die Freizeitangebote auch im Klinikumfeld rundeten den sehr guten Eindruck der Kur ab, die ich zu dem auch mit einer guten Genesung verlassen habe.

empfehlenswerte Klinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
absolut zu empfehlen
Kontra:
es gibt Patienten, die immer etwas zu meckern haben
Krankheitsbild:
Hinterwand-Infarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Falkensteinklinik ist sehr schön, oberhalb von Bad Schandau gelegen.
Ich durfte 4 Wochen vom 23.11.-21.12.2017 zur Anschluss-Heilbehandlung dort verbringen.
Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, habe ich mich sehr schnell zurecht gefunden und festgestellt, dass auf fast jeden Wunsch eingegangen wird.
Die Ärzte, Schwestern, Therapeuten, Küchenpersonal, Reinigungspersonal und nicht zuletzt die Damen von der Rezeption waren alle sehr freundlich.
Die Zimmer waren gut ausgestattet, in jedem Zimmer ist ein Fernseher (die Fernbedienung dafür leiht man gegen eine Kaution, die man bei Abgabe wieder zurück bekommt), es sind ausreichend Schränke vorhanden, ein modernes Bad, .... Alles ist alles sauber.
Die Therapiepläne sind abgestimmt und machbar, bei zeitlichen Wünschen und Zusatzterminen gibt es immer eine Lösung.
Besonders zu erwähnen ist das Essen, es ist sehr abwechslungsreich, wird immer frisch zubereitet und auch hier wird auf jeden individuellen Wunsch eingegangen.
Man kann die Klinik mit einem sehr guten Hotel vergleichen.
In der Freizeit gibt es ebenfalls für jeden etwas, es gibt kreative Angebote,
sportliche Betätigung, Spieleabende, Hallenbad, Sauna ( beides nicht für Herzpatienten), Vorträge, Filmvorführung, Modenschau + Mode-Kabarett,
Weihnachtsprogramm, am Wochenende werden Ausfahrten und Wanderungen organisiert. Wer Langeweile hat, ist selbst schuld.
Ich hoffe, dass es so schnell nicht wieder einen Anlass gibt, eine AHB zu machen, aber wenn es so wäre, komme ich gerne hierher zurück.
Diese Klinik kann ich nur empfehlen.

ausgeszeichnete Klinik, in der es sich ein Aufenthalt lohnt

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (stets freundliches und hilfsbereites Personal, einschl. Ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch auf individuelle Fragen oder Probleme wurde eingegangen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an alle Ärzte, Therapeuten und Leiterin der Fastengruppe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch auf persönliche Wünsche wurde eingegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (am Nikolaustag gab es ein kleines Geschenk für jeden und einen Weihnachtsstern für jedes Zimmer)
Pro:
gute örtliche Lage, kompetentes ärztliches und versiertes Personal
Kontra:
selbst bei sehr kritischer Betrachtung keine gefunden
Krankheitsbild:
Adipositas, Diabetis mellitus Typ 2
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Zeitraum vom 23.11.2017 bis 23.12.2017 war ich als Selbstzahler in der Falkenstein-Klinik, Bad Schandau.
Der Zweck meines Aufenthaltes war primär eine Gewichtsreduktion, da mir Anfang des neuen Jahres eine Knie-OP ansteht.
Deshalb habe ich mich freiwillig der Fastengruppe angeschlossen, um unter medizinischer Anleitung und Kontrolle ein entsprechendes Resultat zu erreichen.
Insgesamt habe ich in 21 Fastentagen 15 kg abgenommen und mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Dieser Prozeß fiel mir trotz anfänglicher Skepsis relativ leicht.
Ich verspürte während dieser Dauer keine körperlichen oder sonstigen Einschränkungen.
Der Aufenthalt in der Falkenstein-Klinik hinterläßt bei mir einen sehr posiven Eindruck.
Dies begann bereits bei der Ankunft in der Klinik an der Rezeption, wo ich sofort die notwendigen Erstinformationen und mein Zimmer zugewiesen bekam.
Das Gepäck wurde durch das Personal auf mein Zimmer gebracht, von welchem ich sehr angenehm überrascht war.
Die Zimmergröße mit entsprechendem Möbilar (elektr. verstellbares Bett, Zimmersafe, Schreibtisch mit Sessel, Flach-TV, Bad/Dusche/WC, Balkon und kostenfreies WLAN im gesamten Klinikbereich, einschl. Zimmer).
Der Ab-und Rücktransport vom Wohnort und zurück wurde gegen ein geringes Fahrgeld durch die Klinik organisiert und hat reibungslos funktioniert.
Meiner zuständigen Station 7 möchte ich auf diesem Wege meinen Dank und Anerkennung aussprechen.
Dazu gehören das Ärzteteam, alle Therapeuten, Reinigungs-, Küchen- und Verwaltungspersonal. Auch Dank dem vielen hier ungenannten Beschäftigten der Klinik.
Von vielen anderen Patienten wurde insgesamt das reichhaltige und schmackhafte Essen gelobt.
Man hatte sich in allen mir gestellten Fragen und Problemen stets die notwendige Zeit und Aufmerksamkeit gewidmet.
Selbst auf persönliche, individuelle ist man seitens aller Ärzte, Therapeuten, Reinigungs- und Verwaltungspersonal eingegangen, wofür ich mich an dieser Stelle bedanken möchte, insbesondere bei der Leiterin der Fastengruppe.
Ich kann diese Klinik in allen Bereichen mit bestem Gewissen weiter empfehlen.

Einfach nur empfehlenswert!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Planung und konsequente Termintreue)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zeitgemäße liebevolle Dekoration im Haus)
Pro:
die ganzheitliche Fürsorge
Kontra:
nichts entgegenzusetzen
Krankheitsbild:
Reha nach Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein sehr angenehmer Aufenthalt: Die Zimmer sind sehr schön gestaltet und immer sauber. Die gesamte Klinik wird mit Liebe und Fürsorge gepflegt und gestaltet. Das Essen ist sehr gut, abwechslungsreich und vielfältig. Auch das Freizeitprogramm erfüllt Wünsche für breite Interessensgebiete. Das Personal ist sehr kompetent, immer freundlich und sofort bei Bedarf zur Stelle. Die ärztliche und physiotherapeutische Betreuung ist professionell und berücksichtigt die Wünsche des Patienten.
Diese Klinik kann man einfach nur empfehlen!
Danke dem gesamten Team der Falkenstein-Klinik für diesen angenehmen Aufenthalt und die aktive Unterstützung beim wirksamen Heilungsprozess.

positives Gesamturteil

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung Diabetesabteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Resultat meines 3-wöchigen Aufenthalts ein positives Ergebnis.
Betreuung durch medizinisches Fachpersonal in Ordnung.

Wie immer und überall gibt es neben guten Seiten auch Verbesserungswürdiges.

Positives:
Mitarbeiter Diabetesabteilung überdurchnittlich engagiert und sehr bemüht. Schulungen in kleiner Gruppe und lange Gespräche ohne Zeitdruck möglich.
Anzahl und Art der Anwendungen gut, in Abstimmung mit Arzt auch Änderungen/Ergänzungen problemlos möglich.
Lage der Klink: bestens.
Gute Freizeitmöglichkeiten.
Geführte Sonntagswanderungen: sehr zu empfehlen.
Verpflegung/Küche: Geschmacklich über Durchschnitt.
diverse Fachvorträge: sehr informativ.

Verbesserungswürdiges:
Größere/bessere Differenzierung und Zuordnung der Teilnehmer von Anwendungen und sportlichen Kursen nach Leistungsfähigkeit notwendig.
Organisation Buffet früh und abens auf zu kleinem Raum.
BE-Schulung für Diabetiker nur in Grundlagen.

Sehr schön gelegene Klinik,tolles Personal

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rundum zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle für mich möglichen Behandlungen durchgefüht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anwendungen und Termin manchmal sehr eng gelegt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schön ausgestattet ,modern gehalten)
Pro:
Sehr nettes und kompetentes Team in allen Abteilungen
Kontra:
Sonntags eher ruhig
Krankheitsbild:
Bypass Bauchhauptschlagader mehrere Hand Op,s
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist landschaftlich sehr schön gelegen,ideal sich zu erholen.
Sie hat eine gute Ausstattung, Schwimmbad ,Sporthalle, Cafeteria,W-Lan kostenlos,Fernsehen kostenlos.
Ärzte und Therapeuten sehr nett und nehmen sich die Zeit die man braucht.
Kommt natürlich darauf an wie man selbst zur REHA eingestellt ist.
Behandlungen sind sehr gut.
Mein Tag war immer von7 -15,30 Uhr mit Anwendungen ausgefüllt.
Besonders möchte ich hier die Physiotherapeuten und das Kreativteam hervorheben
Abends Schwimmen,Badminton,Tischtennis, Muckibude.
Die Küche und das gesamte Personal sowie von der Cafeteria waren immer umsorgt um mich.
Essen gab es immer in allen Mengen,für mich sehr gut da ich mein Gewicht aufbauen musste.
Sonntags ist es sehr ruhig und für Herzpatienten die nicht alles nutzen können eher etwas langweilig, zumal im Winter wenn man nicht so raus kann.
Alees im Allen ,eswaren für mich sehr erholsame und gesundheitlich wertvole vier Wochen.
Wenn nochmal Reha dann gern wieder dort.

Für Diabetiker ungeeignet

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Auf Polyneuropathie wurde nicht eingegangen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mitarbeiter sehr bemüht
Kontra:
Weil zuviel von allem verlangt wird dadurch wirken sie gehetzt
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lage der Klinik in Ostrau oberhalb Bad Schandau nur für Autofahrer empfehlenswert. Organisation mangelhaft. Sitzplätze an den Tischen werden willkürlich verteilt weder nach gleichen Terminen noch nach gleichen Krankheiten noch nach gleichen Essensgewohnheiten. Schwimmbad gut aber die Sauna ist nur über einen Gang außerhalb vom Schwimmbad zu erreichen. Ernährungsberatung erst nach 10 Tagen auf Anforderung eine Einzelberatung und erst in der zweiten Woche als gruppenschulung. Für Diabetiker ist das ungeeignet und nicht zu empfehlen.

Immer wieder

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schlüssiges Komplettpaket
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnetes Management von An- bis Abreise,hervorragende medizinische Betreuung,fachlich
kompetente Therapeuten und Diabetesberatung,
Verpflegung sensationell:nur aus frischen Zutaten,abwechslungsreich,reichhaltig und superlecker
vielseitiges Freizeitangebot:schwimmen im Haus,man kann gleich im Bademantel ohne lästiges Umziehen in die Schwimmhalle gelangen,Sauna ist gleich daneben,geführte Wanderungen, Busausflüge,Klinikbus nach Bad Schandau,freies Sportprogramm am Abend und vieles mehr
Für Wandefreudige, die Klinik liegt nur 100m entfernt von den Einstiegen zu den Schrammsteinen,Hohe Liebe.....
Das gesamte Personal ist immer freundlich und hilfsbereit anzutreffen. Alles in allem eine Klinik die ich nur empfehlen kann.Bin schon das 2.Mal hier.

Jederzeit wieder!!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
colitis ulcerosa, Kolektomie, Stoma-Anlage
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 30.08.-27.09.2017 Patientin in der Falkenstein-Klinik und kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen! Angefangen vom freundlichen Empfang durch die Rezeptionistinnen und die Hausdamen zog sich die durchweg freundliche und um das Patientenwohl bemühte Behandlung durch meinen gesamten Aufenthalt. Ärzte, Schwestern, Mitarbeiter der Therapieabteilung, Restaurantmitarbeiter, Ernährungsberater, Reinigungsdamen (ich hoffe, ich habe niemanden vergessen!)- alle hatten stets ein offenes Ohr!
Nicht zu vergessen die schönen Einzelzimmer und die traumhafte Lage der Klinik im Bad Schandauer Ortsteil Ostrau mit Blick auf das Elbsandsteingebirge. Die schöne Umgebung wurde beim "Terraintraining" in die Behandlung einbezogen und trug sicher auch zum Behandlungserfolg bei.
Die Klinik ist mit ca. 240 Betten nicht zu groß, so dass man sich schnell zurechtfindet und auch mit anderen Patienten schnell ins Gespräch kommt.
Von der Klinik wird ein vielfältiges Freizeitprogramm (Nutzung von Schwimmbad und Sporthalle, Kreativkurse, Fahrten nach Bad Schandau mit dem Klinikbus, Kinoabende, Ausflugsfahrten, geführte Wanderungen,...) angeboten bzw. organisiert, es kommt also auch außerhalb der Behandlungszeiten am Nachmittag und Abend sowie an den Wochenenden keine Langeweile auf.
Besonders hevorheben möchte ich die wirklich ausgezeichnete Küche. Hier wird ausschließlich mit frischen Zutaten gekocht, das sieht und schmeckt man! Das Essen ist abwechslungsreich und sehr sehr lecker und es ist für jeden Geschmack und für jedes gesundheitliche Bedürfnis genügend Auswahl vorhanden, auch auf Sonderwünsche wird gern eingegangen; bemerkenswert für eine Rehaklinik!
Außerdem fördert die Klinik die Begleitung bzw. den Besuch durch (Ehe)Partner, Familie und Freunde. Es gibt Doppelzimmer, es werden Aufbettungen angeboten und es kann im Restaurant mitgegessen werden.
Die AHB hat mir rundum gut getan; ich komme nach der nächsten OP gerne wieder!!!

Gut erholt, kann ich guten Gewissens weiter empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Ernährungsberatung muss noch besser werden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Einrichtung nicht mehr die neuste, aber okay)
Pro:
Alle sehr nett und es war eine schöne Zeit
Kontra:
Krankheitsbild:
angeborener Herzfehler
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, vor 2 Tagen bin ich von der Kur in der Falkensteinklinik wieder nach Hause gekommen und muss ehrlich gestehen, dass ich die absoluten negativen Bewertungen nicht verstehe. Na, eins nach dem anderen. Ich wurde sehr nett empfangen und konnte auch gleich in mein Zimmer gehen. Die Vorstellung im Schwesternzimmer und beim Stationsarzt waren in Ordnung, denn man geht ja bei jeder Kur zuerst zum Arzt. Leider durfte ich nicht ins Wasser, aber der Arzt erklärte es mir und es war ok. Mein Stationsarzt war ein Tscheche, der aber gut deutsch sprach. Auch die Schwester war aus der Tschechei und ich muss sagen, dass die tschechichen Schwestern, bzw. Pfleger wesentlich besser Blut abnehmen können, wie manche deutsche Krankenschwester (z.Bsp. die bei meinem Hausarzt). Im allgemeinen kann ich sagen, dass ich mit der medizinischen Betreuung wirklich zufrieden war.
Zum Essen braucht man eigentlich nicht viel zu sagen, außer echt super. Es gab immer etwas anderes und in den 3 Wochen hatte ich nur ein Essen doppelt. Kleine Leckerein (Toast Hawaii, Fisch,etc.)gibt es immer wieder zum Frühstück, wie auch zum Abendessen. Kurz: Einfach lecker!!!
Jetzt noch was zu den Abzockvorwürfen. Das Telefon ist mit 1,10€ pro Tag wirklich teuer und ich hatte gedacht, dass ich ja mein Handy dabei habe. Allerdings ist das Netz dort sehr schlecht, dass man eigentlich gezwungen ist das Telefon an zu melden. Das WLan ist kostenfrei und für die Fernbedienung zahlt man eine Pfandgebühr von 10,-€, die man am Ende wieder bekommt. Also ist es heute gar nicht so schlimm! Allerdings kommen in der Freizeitgestaltung noch einige Kosten hinzu, aber die haben ja nichts mit der Klinik zu tun. Leider ist Bad Schandau und Ostrau nicht sehr abwechslungsreich. Für Wanderer genau das richtige! Unterm Strich kann ich sagen, die Kur hat mir gut getan, ich bin immer nett und höflich behandelt wurden und ich fühle mich wirklich erholt. Gerne fahre ich da wieder hin und empfehle die Klinik auch gerne weiter!

Nur zu empfehlen...Immer gerne wieder

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung durch Medis.Personal und die gute Küche.... Einfach alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 5 Wochen in der Falkenstein Klinik verbracht und kann nur Positives berichten. Alle Mitarbeiter/Innen, Therapeuten, Angestellte, Schwestern, Ärzte und besonders die Mitarbeiter in Küche und Service haben mich stets freundlich und kompetent betreut.
Mein Diabetes wurde super eingestellt und ich habe sehr viele Dinge gelernt und mit auf den Weg bekommen. Die Diabetes- und Ernährungsberater geben sich sehr große Mühe, um individuell auf jeden einzugehen. Man wird immer wieder motiviert und das gelernte lässt sich leicht in den Alltag, nach der Kur, integrieren. Vorausgesetzt, man WILL sich helfen lassen. Beratungsresistenten Patienten wird nirgends geholfen werden können.
Ebenso ein großes Lob haben die Schwestern verdient. Trotz manch großem Ansturm waren sie immer hilfsbereit und geduldig. Von den Stationsärzten bzw Chefärzten wurde ich stets ernst genommen und es wurde für jedes Problem eine Lösung gesucht und gefunden.
Besonders begeistert war ich von der Küche. Die Speisen werden ausschließlich mit frischen Zutaten bereitet, waren lecker und das Buffet, welches morgens und abends bereitgestellt wurde, war vielseitig und ausreichend !!
Abends war ich meistens in der Sporthalle und hab viel geschwitzt und gelacht. So hat Sport riesen Spaß gemacht. Danke Peter :)
Danke auch den Mädels an der Rezeption, den netten Hausmeistern, Taxifahrern und der Putzkolonne.
Alles in allem kann ich die Falkenstein Klinik nur jedem empfehlen. Ich komme auf jeden Fall wieder.

gute Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
keine Probleme beim Fasten
Kontra:
Timing bei Visite - lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Fasten 10 Tage
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum Fasten - 10 Tage - in dieser Klinik und kann sie weiterempfehlen. Die betreuende Ärztin, Frau Dr. H., hat sich die nötige Zeit genommen und ist auch auf meine kleinen Extrawünsche eingegangen. Die Fastengruppe trifft sich täglich und erfährt Hilfestellungen und Anleitungen durch eine erfahrene Ernährungsberaterin. Auch therapeutische Maßnahmen - mein Wunsch: viel Sport und etwas zur Entspannung sowie Behandlung von Nervenschäden - waren in Ordnung, obwohl offensichtlich die Therapeuten sehr gut zu tun hatten. Wenn möglich und Platz vorhanden, lässt sich auch mal etwas im Plan verschieben.
WLAN ist nun kostenlos, in der Caféterria gut zu nutzen, in den Zimmern recht eingeschränkt.
Für die Fernseh-Fernbedienung müssen 10€ hinterlegt werden, die man bei Rückgabe zurückbekommt.
Die Lage ist ideal für Wanderfreunde, für eingeschränkte Patienten steht ein Kleinbus täglich 15:00 Uhr zur Verfügung für Fahrten nach Bad Schandau.
Die Freizeitangebote sind gut. Große Sporthalle, Filme, wechselnde Kreativangebote, Vorträge.
Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich.
Ich habe mich dort sehr wohlgefühlt und werde sicher mal wieder hinfahren.

Super Klinik für die Einstellung von Typ 1 Diabetikern

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von August bis September 2017 befand ich mich für 3 Wochen in der Falkensteinklinik zur Überprüfung und Neueinstellung meines Diabetes Typ 1.
Und ich kann die Versorgung und Behandlung durch die Diabetesberatung nur empfehlen! Ich habe noch einmal ganz neu gelernt mit meinem Diabetes umzugehen und bestimmte Dinge besser in den Alltag zu integrieren. Die Schwestern der Diabetesberatung waren immer bemüht für jeden als Ansprechpartner zu jeder Zeit zur Verfügung zu stehen, auch wenn gerade ein größerer Andrang war.
Gerade auch junge Menschen sollten sich vor so einem Kurantritt nicht scheuen, da es immer auch jüngere Kurteilnehmer gibt.
Ebenso ist die Freizeitgestaltung sehr abwechslungsreich und es ist für jeden was dabei, entsprechend seines körperlichen Zustands. Das Gebiet um Bad Schandau lädt zu kleinen wie großen Wandertouren ein, die auch in geführten Gruppen von der Klinik aus stattfinden. Wer sich nicht soviel bzw so weit von der Klinik entfernen kann, hat die Möglichkeit sich über den Freizeitsport (Schwimmen/Federball/Tischtennis) körperlich zu betätigen. Wer es gemütlicher mag, kann die Filmabende oder Bastelprogramme nutzen.
Das Essen ist wirklich abwechslungsreich, frisch und saisonal. Gut, es mag nicht immer alles dem eigenen Gaumen entsprechen, aber man kann immer seine Wünsche äußern bzw. lernt man neue Variationen kennen, wenn man denn bereit ist offen darauf zuzugehen.
Insgesamt kann ich die Kurklinik nur empfehlen und werde meine nächste Kur wohl auch wieder in Bad Schandau antreten.

Ohne Einschränkung sehr empfehlenswert!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine wunderbare Erfahrung!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Fragen werden beantwortet!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wird super gut geregelt!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr sauber, schöne Zimmer, idyllische Lage!)
Pro:
Das Personal ist hervorragend!
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigmaresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die erste Anschlussheilbehandlung meines Lebens nach einer schweren Darmoperation verbrachte ich vom 31.07. bis 28.08.2017 in der Falkenstein-Klinik in Bad Schandau / Ortsteil Ostrau. Landschaftlich wundervoll in der sächsischen Schweiz gelegen und abseits von Trubel und Lärm.
Die Klinik ist von der Größe überschaubar (236 Patientenbetten) und so hat man nicht das Gefühl von Massenabfertigung. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, im Fitnessbereich, in der Pflege, im Service, in der Haus- und Zimmerreinigung, machen einen hervorragenden Job, sind jederzeit ansprechbar und gehen gerne auf persönliche Wünsche ein. Die Freundlichkeit ist beispielhaft! Wenn das Lächeln mal verschwindet, liegt es an den immer mal wieder auftretenden Berufsmeckerern, die an allem und jedem etwas auszusetzen haben.
Das Essen wird im Haus zubereitet, ist abwechslungsreich und hat einen regionalen Einschlag - und man verzichtet in der Regel auf convenience food! In den allermeisten Fällen traf es meinen Geschmack - nur die Eintöpfe an Samstagen vermochten es nicht wirklich.
Betreut und behandelt wurde ich von drei Ärzten und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Die gastroenterologische Chefärztin, Frau Elisabeth Braun, ist sowohl fachlich als auch menschlich eine wahre Koryphäe!!! Unbedingt erwähnen möchte ich auch die Stationsärzte Gierke und Rybakow! Ich danke den Beiden sehr für die Unterstützung!
Jeden Tag gibt es einen Shuttle-Service von der Klinik nach Bad Schandau und zurück, es gibt Spieleabende und in der Sporthalle regelmäßig Tischtennis und Badminton, die Schwimmhalle steht abends auch zur Verfügung. Das WLAN ist mittlerweile kostenlos und auch Fernsehen kostet nix extra (für die Fernbedienung zahlt man nur eine Kaution von 10,- Euro).
Alles in allem war es für mich eine wundervolle Erfahrung und das Ziel der Behandlung wurde erreicht: die Folgen der Operation sind gut verheilt und meine Verdauung ist wieder fit!

Erfolgreiches Heilfasten

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ziel durch Kur erreicht!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gab es ein Problem, wurde mir immer geholfen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfühlsam und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kleine Engpässe, aber jeder war freundlich und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ordentliche Zimmer, sehr gute Reinigung)
Pro:
Eine Kur, nach der ich erholter, leichter, fitter und motiviert bin!
Kontra:
Der Plan der Anwendungen könnte sinnvoller auf die Patienten abgestimmt werden
Krankheitsbild:
Übergewicht
Erfahrungsbericht:

2017 verbrachte ich einen selbstgewählten dreiwöchigen Kuraufenthalt zum Heilfasten in der Falkenstein-Klinik in Bad Schandau. Die Klinik wurde mir zu diesem Zweck empfohlen und ich war dort sehr zufrieden. Ich fühlte mich von kompetentem Fachpersonal rundum gut betreut. Die Ärzte, mit denen ich zu tun hatte, hörten zu, ich fühlte mich ernst genommen und gut beraten. Die Fastenleiterin nahm sich für jeden einzelnen Patienten Zeit, beantwortete geduldig Fragen, strahlte immer gute Laune aus und war sehr hilfsbereit. Der Arzt, der die Fastengruppe während meines Aufenthaltes hauptsächlich betreute, besitzt enormes Wissen und Erfahrung und zusätzlich unglaubliche Menschenkenntnis. Leider gibt es solche Ärzte viel zu selten. Aber auch die Stationsärztin und die Oberärztin kann ich hier nur lobend erwähnen! Das Klinikpersonal wirkte teilweise ein bisschen gestresst, was wohl an einem Engpass bei der Stellenbesetzung liegen mag, aber jeder war bemüht, die Patienten das möglichst nicht merken zu lassen.
Die Klinikausstattung ist gut und die Gegend ein Traum. Es gibt hier zahlreiche Wanderwege für jedes Niveau und die Sportmöglichkeiten in der Klinik sind gut.
Mein Ziel, 6 kg an Gewicht zu verlieren, habe ich erreicht und durch gute Tipps für die Zeit danach gehalten. Ich würde hier jederzeit wieder gerne hinfahren!

Tolles Hotel für Rentner mit Terapie und Zuwendungsbedarf

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Damen und Herren, die alles am laufen halten, haben meinen vollsten Respekt!!!
Kontra:
Arogante Superoberärzte die total überlastet sind. sorry is real
Krankheitsbild:
Vohrhofflimmern,Herzinsuffienz NYHA 3,Mitralklappeninsuffienz2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine schöne nach der Wende gebaute Klinik,soweit okay...Im 2.UG sieht jeder, der Ahnung hat was dann entsteht nach gut!20J.
Wunderbare Lage auf der so.g.Ostrauer Platte,für Freunde von Wald Felsen und der sächs.Schweiz überhaupt absolut geeignet.
Wer allerdiengs ohne PKW kommt,hat weniger gute Karten.
Ich musste eine von der KK geforderte Reha gesponsort von der DRV im Dez16 (9.12-30.12.16) absolvieren.Dazu später mehr...
Mein Unverstäntnis begann da,als die vielen privat eingeloggten Gäste kamen, die alle Anwendungen geniesen konnten deutlich besser behandelt und bevorzugt wurden. OK, die leben da davon.
Service und Personal absolut vom besten!!!
Frau DR.Bercikova war ehrlich und hat sich Zeit genommen zu zuhören, was man von Herrn Ca Dr.med.R.Bischhoff nicht behaupten kann.
Er war nach ca.5Min der Meinung, daß ich gut einsetzbar bin und seine Leute auch Schicht arbeiten müssen??? Wahrscheinlich bekommt dieser Herr von irgendjemanden eine art Boni...!!??
Resultat:Mir hat es nichts gebracht und der DRV- Bericht ist nicht der Wahrheit entsprechent welchen ich schon mit meinen HA und FA(kardiologen)besprochen habe.
Fakt ist aber eins: Wer sich eine schöne Erhohlungsphase gönnen möchte der sollte über den Jahreswechsel dahin reisen.
Dies sind aber nur meine Eindrücke-meine und von einigen zeitgleichen und etwa gleichaltrigen.

1 Kommentar

Silke146 am 15.10.2017

Sorry, diese Meinung kann ich in keinster Weise teilen. Ich war als Kassenpatient dort und meine " Grüne Karte" ( Behandlungs- bzw Therapieplan) war sehr gut gefüllt und ich wurde genauso kompetent behandelt wie andere auch.

Erholt und fast Gesund nach Hause

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit ein Ansprechpartner da)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Lage der Klinik. Erholung und Abschalten vom Alltag die beste Gelegenheit.4 Sterne Plus AI

ausgezeichnete Reha-Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundlicher, aufgeschlossener und kompetenter Chefarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Diabetes-Patient mit Übergewicht und Bluthochdruck war ich 4 Wochen in der Falkensteinklinik auf Station 7. Die gesamte Organisation von der Abholung am Bahnhof durch den Klinikbus über die Aufnahme in der Klinik, Einweisungsveranstaltung, Aufnahmegespräch durch den sehr kompetenten und freundlichen Stationsarzt der Station 7 ( Therapieplan und Ziele ) sowie wie auch die kompetente und freundliche Betreuung der Stationsschwester Station 7, freundliche Therapeuten und aufmerksames Servicepersonal im Speisesaal sowie Zimmerreinigung war perfekt. Die landschaftlich sehr schön gelegene Klink bietet viele Möglichkeiten zum Wandern. Das abwechslungsreiche Essen schmeckt sehr gut. Gut organisierte Ausflüge am Wochenende ermöglichen Patienten ohne Auto, die nähere Umgebung gut zu erkunden. Sehr gut war auch die Möglichkeit des freien Schwimmens am Abend. Ebenfalls sehr gut haben mir die sehr interessanten Arztvorträge sowie weitere kulturelle Vorträge gefallen. Sehr positiv möchte ich auch die wöchentliche Visite, bei der auch immer der sehr freundliche, kompetente und aufgeschlossene Chefarzt anwesend war, erwähnen. Von ihm und meinem Arzt wurde auch gefragt ob der Therapieplan in Ordnung sei oder ob ich weitere Wünsche hätte. Ich kann die Falkensteinklink in Bad Schandau bestens empfehlen!!

Gute Erfahrungen beim Heilfasten

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (leider einige Engpässe bei Anwendungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
angenehmes Klima
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir waren nun zum 2. Mal zum Heilfasten und können die Klinik jederzeit weiter empfehlen. Das gesamte Personal war ausnahmslos freundlich, vor allem jederzeit ansprechbar und hilfsbereit. Vielen Dank den Ärzten für die sehr gute Betreuung.
Das Konzept des Heilfastens hat uns sehr gut getan und wurde auch von den anderen Mitgliedern der Fastengruppe positiv aufgenommen. Die sportlichen Betätigungen wie Wandern, Schwimmen und Geräteübungen beugten einem Muskelabbau vor und waren ohne Leistungseinschränkung durchführbar.

Aus meiner Sicht sehr empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
gerade an WE's zu wenig Parkplätze
Krankheitsbild:
Aortenklappenersatz nach Aortenklappenendokarditis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen zur AHB und kann eigentlich nichts schlechtes über die Klinik sagen. Das Personal aller Abteilungen, ob Ärzte, Schwestern oder Physiotherapeuten haben immer ein offenes Ohr, sind freundlich, gehen auf die Patienten ein und kümmern sich, wenn man ein Anliegen gleich welcher Art hat. Auch die Reinigungskräfte, welche täglich die Zimmer säubern, sind sehr freundlich und erledigen ihre Arbeit verständnisvoll (kommen auch ein zweites Mal, falls es gerade ungelegen ist). Ein großes Lob auch an das Küchen- und Servicepersonal. Das Essen ist hervorragend, zwar kein Wahlessen im eigentlichen Sinne (es bekommen alle ausser den Vegetariern das Gleiche, nur in abgewandelter Form -Diabetikerkost, Herzkost, Reduktionskost, Purinarme Kost usw.), aber mir hat es gut geschmeckt. Es ist immer ein(e) Diät- assistent(in) zu den Mahlzeiten im Speiseraum, wenn man Fragen hat, bekommt man Antwort und Vorschläge, also schon gut gemacht und organisiert.
Von der medizinischen Seite her hat mir die Reha sehr geholfen. Es wurde mit leichten Übungen begonnen und immer in Absprache mit dem Arzt und mir durch die Physiotherapeuten gesteigert. Nach angebrachter Zeit wechselt man die Sportgruppen, je nach Belastungsmöglichkeit. Ich fühlte mich gut aufgehoben und bin in wesentlich besserer Verfassung nach Hause gefahren.
Interessant sind auch die Vortäge durch die Ärzte.
Auch wenn ich persönlich es wenig nutzen konnte wird eine gute Freizeitbeschäftigung angeboten. Besonders zu empfehlen ist Dienstags und Donnerstags abend die Lehrküche.
Fazit: aus meiner Sicht wirklich empfehlenswert in sehr schöner Lage. Wenn man in der Lage ist, kann man sehr gut spazieren gehen und die Sächsische Schweiz (zumindest Teile davon) erkunden.

Meine 1. Kur

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Reinigungskräfte
Kontra:
Kein Vertrauen zum Chefarzt
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war knapp 4 Wochen in der Klinik zu einer Anschluss-Behandlung. Von den Schwestern und der Rezeption wurde ich sehr freundlich aufgenommen. Das Essen ist gut. Wer da meckert dem ist nicht zu helfen. Schade fand ich nur das man das Gefühl hatte von manchen Ärzten nicht ganz ernst genommen zu werden. Dadurch konnte ich leider kein Vertrauen aufbauen.

Mit Diabetes ist man hier in der Falkenstein Klinik genau richtig :)

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Erwartungen werden positiv erfüllt :))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Diabetes Büro einsame Spitze :))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1+)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von Rezeption bis Hausmeister: Super Service :))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Zimmer, tolles Haus, Super Gegend :))
Pro:
Fachkundiges und professionelles Personal
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik :) Hatte immer das Gefühl, dass man sich um meiner Krankheit richtig kümmert. Sehr professionell wurde ich neu eingestellt, von netten Personal, die sich auch in dieser Materie richtig auskennen!!!
Kann nur gutes berichten, ob es die schönen Zimmer mit TV (immer super gereinigt!) oder die Anwendungen in der Klinik mit fachkundigen Therapeuten oder die Freizeitangebote (ua. tolle Vorträge oder Patientenkochen in der Lehrküche)und natührlich das SUPER ESSEN! War 5 Wochen in der Klinik und es hat immer! geschmeckt! Tolle Salate, sehr abweckslungsreich usw. Man sollte nie vergessen, man ist da zur KUR und nicht im URLAUB!
Kann diese Klinik sehr empfehlen :)

zu empfehlen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
reibungslose Abläufe/ Anwendungen
Kontra:
ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.11. - 08.12.2016 zur Reha in der Klinik. Ich kann diese Klinik jedem ans Herz legen. Die Organisation klappte vom ersten Tag an anstandslos, schnell wurden behandlungspläne erstellt, sodas gleich am nächsten Tag die ersten Anwendungen stattfanden. Auch am WE wurde immer etwas angebote. (Wanderungen, Busfahrten) wer lange weile hat ist selber schuld. Am Empfang wurde ich freundlich empfangen, eine Hausdame (Sehr nett) wies mich ein. Die Zimmer sind vollkommen ok. Das Personal im Speisesaal war immer sehr aufmerksam und freundlich. Ein großes Lob an die Küche gut bürgerliche KOst. Auch das Reinigungspersonal ist auf Zack. Im physiobereich haben alle Termine geklappt und die Anwendungen wurden professionell ausgeführt. Ich hatte ein straffes Programm, war aber auch ok. so. Mit Hr. Peter Börner hatten wir bei der Aquagymnastik viel Spaß und super Bewegungsabläufe. Die BAdemeister in der Schwimmhalle waren immer freundlich und present. Das einzige was ich bemängele ist die ärztliche Betreuung, die fand ich schlecht. Ich wurde bei den Visiten schnell abgefertigt, da hätte ich mir ausführliche Informationen und mehr Einfühlungsvermögen gewünscht. Fr. Dr. Haustein wirkte immer gestresst und gar nicht präsent. Da ich komplett eingestellt war, ist das nicht ganz so schlimm gewesen. Doch wenn ich mir vorstelle da kommt jemand und ist neu erkrankt, furchtbar (diese Kritik habe ich auch von anderen Patienten wahrgenommen). Der Verwaltungsleiter müsste mal ein Rhetorik Seminar belegen, es gab nur einen Gesichtsausdruck (langweilig).

Falkensteinklinik zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Essen ,freundliches Personal
Kontra:
Ärzte nicht gerade freundlich Stationsarzt Deutschm.
Krankheitsbild:
Pankreatites
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik sehr schön gelegen Bauzustand ziemlich neu gut,Essen früh mittags und abends sehr gut und abwechslungsreich,Sauberkeit überall sehr gut,Therapiepläne normal ,schwierig für jeden das richtige zu finden,aber ausreichend,Abendprogramm und Ausflüge etwas wenig ,Bücher mitnehmen ,Rezeption sehr freundlich und bemüht, Ärzte machen nur ihren Job mehr nicht ,Schwestern und Therapeuten sehr fleißig und nett Bin positiv gestimmmt wieder nach Hause ,drei Wochen waren für mich auch ausreichend,wird mit der Zeit wirklich langweilig Kann die Falkensteinklinik mit besten Gewissen weiterempfehlen

Gesundheit im Vordergrund

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013, 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche
Kontra:
ortsferne Lage
Krankheitsbild:
Bluthochdruck, Niereninsuffizienz, Zustand nach multiplen Bauch-OPs, Darmverschluss
Erfahrungsbericht:

Auch mein zweiter Aufenthalt in der Falkenstein-Klinik gestaltete sich angenehm. Das Personal ist qualifiziert und geht auf individuelle Wünsche nach Möglichkeit entsprechend ein. Potential hinsichtlich einer noch individuelleren Betreuung besteht beim Angebot des Buchinger-Heilfastens. Aber die sonstigen medizinischen, physiotherapeutischen und allgemeinen Angebote sind umfassend und das Programm ist gut strukturiert. Im ganzen Haus wird auf Sauberkeit geachtet und die landschaftlich reizvolle, sehr ruhige Lage in der Sächsischen Schweiz unterstützt den Heilungs- und Erholungseffekt. Die Küche soll besonders hervorgehoben werden, da das abwechslungsreiche und frisch zubereitete Essen mit überwiegenden Zutaten aus der Region gesund und schmackhaft ist. Für bewegungseingeschränkte Patienten ist die Klinik jedoch nur bedingt zu empfehlen, da sie aufgrund ihrer landschaftlich reizvollen und ruhigen Lage keine Nähe zum Zentrum des Kurortes Bad Schandau aufweist.

Anschlussheilbehandlung nach schwerer Op

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Cron
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in ruhiger Lage. Bad Schandau ist in wenigen Gehminuten zu erreichen. Das Personal ist sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Das Klinikgebäude ist modern, die Räume sind gut eingerichtet und sehr sauber. Die einzelnen Therapien sind zeitlich so gelegt, dass man noch ausreichend Zeit zur Verfügung hat. Sie tragen sehr zur Genesung bei.

alles angesprochen und gelöst

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Fernseh zu klein Fernbedienung kostet Geld)
Pro:
siehe bericht
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Diabetis /Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich war für 4 Wochen in dieser Klinik.Ich war sehr zufrieden mit der Behandlung. Chefarzt sehr menschlich. Hatte erst ein Zimmer zu den Rauchern und sehr laut. Dies wurde durch die Verwaltung schnell gelöst. Bekam am nächsten Tag ein ruhigeres Zimmer. Essen ins besonders das Angebot an Salat und Obst sehr gut. Mittagessen sehr gut. Konnte immer meine Wünsche äußern ->ohne Soße usw.Personal im Speiseraum freundlich. Therapie Angebot ausreichend.Zimmer freundlich eingerichtet. Nur der Fernseher etwas zu klein und das die Fernbedienung angemietet werden muß. Da ich noch recht mobil bin ging dies. Aber für ältere Leute bestimmt problematisch.Ansonsten wünsche ich weiter viele zufriedene Gäste /Patienten.
MfG Ihre Patientin

Erholsamer Aufenthalt in schöner Umgebung

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Therapeuten
Kontra:
Patient wird mit Unzufriedenheit des Personals konfrontiert
Krankheitsbild:
Diabetes, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine gut ausgestattete Klinik (Schwimmbad, Kneippbecken, Sporthalle, Lehrküche), etwas abgelegen, momentan Baustelle nebenan. Zimmer ausreichend möbliert, meist mit Balkon, Bad mit Dusche (Fön super), TV (Fernbedienung 30ct am Tag), W-LAN (6€/ Woche). Ärzte von kompetent über genervt bis kurios. Alle interessanten, auf der Behandlungskarte angegebenen, Anwendungen beim Arzt ansprechen - ohne Kreuz auf der Karte keine Anwendung. Freundliches Servicepersonal ob Rezeption, Gastro oder Zimmerreinigung.

Empfehle ich weiter

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlungen, Freizeitgestaltung, freundliches Personal, Essensversorgung
Kontra:
einige Aussagen von Ärzten
Krankheitsbild:
Colitis ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Falkensteinklinik ist sehr schön gelegen. Viel Natur und Ruhe. Klar, man ist etwas ab vom Schuss, aber Bad schandau idt durch die von der Klinik angebotenen Fahrten und durch den Personenaufzug gut zu erreichen.

Die Klinik ist eine recht kleine Kureinrichtung und daher auch angenehm.
Die Zimmer sind zum Teil sehr neu eingerichtet, aber auch die alten erfüllen voll und ganz ihren Zweck.

Die Schwestern und Ärzte sind sehr freundlich, jedoch fühlte ich moch manchmal als blöd abgestempelt und Nachts war es z.T. schwierig die Nachrschwester anzutreffen.

Die Essensversorgung ist top. Für eine Klinik wirklich sehr gut. Abwechslungsreich und ausreichend, für jeden etwas dabei. An dieser stelle wirklich ein Lob.

Die Behandlungen sind im großen und ganzen gut abgestimmt und auch hier großes Lob an alle Therapeuten, die sich viel Mühe geben und sehr sehr freundlich sind!

Die Behandlungskarte ist leicht zu verstehen.

Freizeitmäßig wird jeden Abend Sport angeboten.
Es gibt Keramikmalen, geführte Wanderungen, gemeinsames Kochen, "Discoabend", Spieleabend und weitere Möglichkeiten.

Vieles muss man in der Klinik bezahlen: Fernbedienung, Telefon, WLAN, Parkplatz.
Ein Arzt war gar nicht nach meinem Geschmack.

Man kann sich aber insgesamt wirklich nicht beschweren! Es ist eine Klinik und dafür wirklich sehr empfehlenswert!

Meine Tips:
- Radiergummi & Bleistift
- eine 0,75 liter Flasche mitnehmen
- für samsung tv eine fernbedienungsapp aufs handy laden
- wanderschuhe und Rucksack für eigene Ausflüge

Modifizierte Fastenkur nach Buchinger

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Personal ist hervorragend
Kontra:
Bibliothek
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wir hatten eine 10 tägige Fastenkur gebucht und waren insgesamt sehr zufrieden. Die Klinik ist überschaubar und alles ist bestens organisiert. Chefarzt, Ärzteteam, Pflegekräfte, Servicepersonal, Therapeuten und Verwaltung leisten eine hervorragende Arbeit. Unser Zimmer war gut ausgestattet, gute Betten und ausreichend große Schränke.
Hervorzuheben ist das freundliche Klima im Haus und die ständige Ansprechbarkeit des Personals.
Besonders hat uns das an den einzelnen Patienten angepasste Trainingsprogramm gefallen, was jederzeit nach Rücksprache modifiziert werden kann.
Wir wurden bereits vor der Buchung der WLAN-Option an der Rezeption auf die begrenzte Geschwindigkeit hingewiesen. Trotzdem war die Nutzung gut möglich und immer noch erheblich besser als mit mobilem Empfang (nur E - kein 3G).
Das Kulturprogramm entsprach nicht immer unseren Erwartungen, auch eine jederzeit zugängliche Bibliothek fehlte.
Wir sagen danke und würden auch gern wiederkommen.

Sehr empfehlenswert

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ernährungs- und Diabetesberatung top!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungsloser Ablauf)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Freizeitsportangebot
Kontra:
Stärke des WLan-Signals war unterirdisch
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus Typ II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte von Ende April bis Ende Mai insgesamt 5 Wochen in dieser ruhig gelegenen Klinik verbringen, um meine Zuckerwerte und mein Gewicht in den Griff zu bekommen.

Am Anreisetag wurde ich wie versprochen mit dem Klinikbus vom Bahnhof in Bad Schandau abgeholt und auch die Abreise wurde ebenso reibungslos organisiert.

Mein Zimmer auf Station 7 entsprach meinen Erwartungen. Die Station befindet sich im Anbau, entsprechend modern eingerichtet und hell war mein Zimmer. Die Wege zu den Behandlungen und Gruppenräumen waren dadurch zwar ein wenig weiter, aber da Bewegung gut tut, stellte das kein Problem für mich dar.

Sehr zufrieden war ich mit den Therapien und Schulungen. Das Personal war jederzeit freundlich und auch hin und wieder zu Scherzen bereit. Selbst als absoluter Kochlaie gelang es der Fachkraft, mich in der Lehrküche sinnvoll einzusetzen, so dass ich durchaus Freude am Kochen fand.

Die Verpflegung war für meinen Geschmack wirklich sehr gut. Auf individuelle Wünsche bzw. Allergien oder Unverträglichkeiten wurde stets eingegangen und auch die Buffets morgens und abends waren nie eintönig. Laut Aussage der Klinikverwaltung wird täglich frisch gekocht und so gut es geht auf Fertigprodukte verzichtet. Das schmeckt man auch!

Es gibt in der Klinik täglich nach dem Ende der regulären Therapiezeit Vorträge zu verschiedensten Themen, die von den Therapeuten, Ärzten und externen Fachleuten gehalten werden.

Die Schwimmhalle sowie die Turnhalle waren auch am Abend bzw. Morgen für die sportbegeisterten Patienten geöffnet und ich persönlich hatte immer meinen Spaß bei Tischtennis und Federball!

Am Wochenende werden Ausflüge und Wanderungen angeboten sowie ein ständig wechselndes Kulturprogramm. Ich kann jedem Patienten, der ein wenig Spaß versteht, "Hardys Modekabarett" wärmstens empfehlen!

Etwas negativ empfand ich die Tatsache, dass in der gesamten Klinik keine der vielen Uhren auch nur annähernd die richtige Zeit anzeigte. So kam es schon mal vor, dass der eine oder andere Patient zu spät zu einer der Therapien kam, weil ja nach seiner Uhr auf Station noch Zeit gewesen wäre ... daran sollte dringend gearbeitet werden!

Ansonsten bin ich über die Tagesgebühr für die Fernbedienung des Fernsehers entsetzt. Auch wenn es nur 30 Cent am Tag sind, bei 5 Wochen Aufenthalt kommt da ein stattliches Sümmchen zusammen!

Ein absolut gelungener Aufenthalt. Ich will wieder da hin

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freizeitangebot
Kontra:
Miete und Kaution für jeden Scheiß, sogar für die Fernbedienung
Krankheitsbild:
Diabetes Mellitus Typ I
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in der wunderschönen sächsischen Schweiz. Man hat einen malerischen Ausblick und die Umgebung lädt zum verweilen und abschalten ein. Die Klinik ist bestens durchstrukturiert, Man findet alles ohne Probleme und weiß auch immer sehr gut wo man als nächstes hin muss. Eine Cafeteria, eine große Liegewiese mit Sonnenliegen und die "Lounge" im Eingangsbereich laden zum verweilen und kennenlernen ein.

Internet: das können Sie so gut wie vergessen. Wenn Sie keinen Laufzeitvertrag von T-Mobile mit LTE haben, dann macht ihnen das surfen keinen Spaß. zum Whatsappen reichts sicherlich, aber das Klinik-Wlan brauchen Sie keinesfalls zu buchen! Sparen Sie sich das Geld. Die Bandbreite ist lächerlich gering!

Für Freizeit-Unterhaltung sorgt Peter Hartmann, ein Lebe-Mann durch und durch, hat sicher auf für Sie den ein oder anderen Tipp parat. Er beschäftigt Sie mit Tischtennis, Badminton, Fussballtennis, Spiele-Abenden und wenn Sie Glück haben mit seinem Mode-Kabarett. Wenn Sie die Chance haben sich das anzuschauen sollten Sie das unbedingt tun!

Der Speisesaal ist wohl sortiert. Man findet einfach alles. Es gibt 3 Buffets für diverse Kostarten aber das Angebot ist ähnlich. Man kann sagen super Hotel-Charakter.

Sehr gut mit leichten Abstrichen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gegend, Freundlichkeit, Freizeit
Kontra:
WLAN und weitere Kosten...
Krankheitsbild:
Diabetes TypI Pumpe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 4 Wochen in der Klinik verbringen. Sehr freundliches Personal - Physiotherapeuten, Empfang, Service und die Schwestern von der Diabetesberatung Martina und Manuela - alles sehr nette aber zum Teil auch gestresste Menschen. Trotzdem war die Therapie erfolgreich.
Essen war gut, es gab immer Alternativen.
Ganz toll fand ich das Freizeitprogramm. Vorträge, Musik, Basteln, Schwimmen und am besten war Peter Hartmann mit seiner Turnhallenfreizeit - Tischtennis und Batmindon.
Die Gegend ist sehr schön. Wenn man fit ist, kann man viel unternehmen.
Das einzig negative waren die Kosten für PKW Stellplatz, WLAN - welches sehr schlecht ging, und Fernbedinung. Daran sollte die Klinik noch arbeiten!!!!!
Ansonsten bin ich sehr zufrieden nach Hause gefahren und würde jederzeit wieder einchecken:-)

es gibt Bessere

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aufbettung für Besuch problemlos)
Pro:
landschaftlich sehr schön
Kontra:
medizinisch nicht empfehlenswert
Krankheitsbild:
KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Telefon -> tägl.1,1o€ sollte standard sein da soziale Kontakte ein wesentlicher Baustein der Genesung ist,
mobiler empfang läßt zu wünschen übrig

Fernbedienung -> tägl. 0,30€ gehört heute zu jedem Gerät dazu

Wasserflaschen -> schon mal was vom Umweltschutz gehört? Jedere Patient soll 1 Flasche kaufen

W Lan 6,00€ pro Woche -> der Aufreger da nix funktioniert

Fazit 1: finanzielle Abzocke, mit den kranken u. Alten kann man es ja machen

Diagnostische Maßnahmen werden z.T. am letzten Tag der Reha durchgeführt, sind aber normalerweise Grundlage jeglicher Therapie!

Vorträge fallen aus; Chefarztvortrag 15 Minuten!
Jeder Azubi im Pflegeberuf muß Vorträge in der Ausbildung halten -> 45 Minuten.

Entspannungs Maßnahmen wie autogenes Training u. ähnliches mit wenig Personaleinsatz werde fast jeden auferlegt -> hat das jeder nötig?

Fazit 2: die Wertschäzung der Patienten oder fachliche Kompetenz ist in Frage zu stellen!

Wenn bei der 1. Visite (am 2. Behandlungstag nach Anreise)schon entschieden wird ob Verlängerung der Reha oder nicht bzw. Arbeitsfähig oder nicht hat man den Eindruck in die Hände von Hellsehern geraten zu sein.

Rezeption, Küche und Service Personal bzw. Zimmerservice sind sehr zufriedenstellend!

Alptraum Klinik Bad Schandau

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
schöne Landschaft
Kontra:
Abzocker Klinik nicht mehr und nicht weniger!
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurende nach 23h!!!Also diese Klinik ist eine wirkliche Alptraum und Abzockerklinik die den Trägern und den Kurpatienten das Geld aus der Tasche zieht und einem die Worte fehlen.Unter falschen Tatsachen und Zugeständnissen hingelockt worden und wenn man schon mal da ist können wir ja total tolle Anwendungen mit Ihm machen.(Tanzen,Töpfern,Fasten,Wandern,Der Blumser geht rum usw.)Nur das warum vorher 3 Telefonate gführt wurden war nicht mehr so einfach möglich.(Zusage das die Schwimmhalle der Klinik ganztägig frei nutzbar ist)Da ich in den 3 Wochen so um ca.15Kg verbrennen wollte war das die Vorraussetzung überhaupt dort hin zufahren.Naja egal angereist 12.10Uhr eine Nummer zugeteilt bekommen für Zimmer,Briefkasten und zum ausweisen im Klinikgelände und als Nummer wird man dort auch behandelt!Mein Zimmer habe ich aber erst so gegen 14.30Uhr besichtigen können.Da sofort ein EKG,sowie Vorstellung im Schwesternzimmer sowie Stationsarztaufnahme und diverse Termine so wichtig waren das mir der Kopf nur so qualmte!
Auf die Frage wegen schwimmen früh und abends bekam ich gesagt wir können doch nicht nur schwimmen abrechnen.Dann sah ich mein Zimmer und zu meinem entsetzen ein Schwerbehinderten Zimmer direkt nebenan der Therapieraum (Sporthalle) nur Leute vor der Bude die zur Therapie wollen!Nachts schön pfeifende Geräusche von der Endlüftungsanlage der Tiefgarage vorm Fenster und ein schön ausgeleuchteter Parkplatz,wo ab 5.30Uhr reges Treiben herscht.Aber egal hatte eh nicht gepennt!Die sind dort so betriebsblind und haben null Ahnung was man mit Leuten macht die noch einigermaßen fit sind (nur Übergewicht,Zucker,Bluthochdruck)und noch selbständig unterwegs sein können.Da auch viele ältere Patienten mit Einschränkungen da waren.(Rollator,Rollstuhl,Gehhilfen)und selbst nicht mehr in der Lage waren oder sind ohne weiteres aus dem Bett zu hüpfen um am Fernseher umzuschalten oder laut und leise zu machen kommt die Frechheit die Fernbedinung für 0,30Cent pro Tag zu vermieten!Top

Ärtztin nicht gut, Personal und Schwestern sehr nett u. Hilfsbereit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
landschaftlich sehr gut gelegen
Kontra:
Mehr auf die Patienten eingehen
Krankheitsbild:
Lungenembolie / Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Ärtztin erschien mir unkompetent sehr fahrig und gleichgültig.Streitet mit der Diabetes Beratung über Behandlungs Methoden vor dem Patienten. Ich finde das geht garnicht wenn Sie mit den Deutschen Behandlungsmethoden nicht klar kommt dann soll sie doch in Ihrer Heimat bleiben (Bulgarien). Die Abschluss Untersuchung wurde von einem Artzt gemacht den ich in der 3 Woche zum ersten mal zu Gesicht bekam. Die Sauberkeit und das Personal was zuvorkommend und freundlich. Die Verpflegung war hervoragend, alles frisch und reichlich.

Ein fauler Apfel macht noch lange keine schlechte Ernte

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis zum Arztwechsel)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung durch das Personal
Kontra:
eine Ärztin
Krankheitsbild:
Diabetes, Hyperchylomikronämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte die Falkensteinklinik vom 16.02.2016 bis 08.03.2016 auf Grund von Diabetes und einer Fettwechselstörung besuchen.

Mein Fazit: Schwestern, Therapeuten(innen), Küchenpersonal und 99 % der Ärzte - einfach traumhaft. Es gab krankheitsbildangepasste Therapien - trotz hohem Krankenstand des Personals versuchten alle ihr Bestes, das Essen ausgewogen, frisch und immer lecker arrangiert, das Freizeitangebot an fast jede Altersstufe angepasst und das abendliche Sportprogramm ind der Turnhalle, super betreut.

Nun aber das ABER...

Mein behandelnder Arzt, Chefarzt Dr. Häntschel, eine Koryphäe auf seinem Gebiet und ein menschlich absoluter Topmann, musste auf Grund von sehr viel Stress, einige Patienten abgeben, darunter auch mich - leider!!!!!!
Ich wurde der Stationsärztin Frau Dr. H**stein zugeordnet - noch einmal "leider"!!!
Überheblich, arrogant, unfreundlich - das sind die nettesten Worte, die ich für diese Person übrig habe. So einer Person sollte die Zulassung entzogen werden. Wenn man sich einen "Gott in Weiß" vorstellen mag, das ist der Prototyp!

Naja, aber im Großen und Ganzen ist hier in der Klinik doch viel mehr Licht als Schatten und ich empfehle Diese mit gutem Gewissen

Wiedergewonnene Leistungsstärke durchs Fasten!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ein sehr gutes Rundumprogramm
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich kommen schon seit ein paar Jahren in die Falkenstein-Klinik. Wir haben frühzeitig erkannt, dass aktiver Sport sowie Gesundheitsprävention und Rehabilitation zum Leistungserhalt notwendig sind, egal ob man im Berufsleben steht oder schon den Ruhestand genießen darf.
Dabei bildet regelmäßig die unter fachkundiger Leitung angebotene Fastenkur den Einstieg in die Erholungszeit und macht Körper und Seele frei von unnötigem Alltagsballast.
Dieses Erfolgsrezept spricht sich rum und so konnten wir in diesem Jahr erstmalig auch unsere Schwägerin für einen Aufenthalt begeistern. Auch sie wird bestimmt wiederkommen!

sehr zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freizeitangebot, therapeutische Behandlung
Kontra:
Extrakosten für Inernet, Parkplatz und Fernbedienung
Krankheitsbild:
Darm-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2016 war ich nach einer Darm-OP 4 Wochen zur AHB in der Falkensteinklinik. Ich habe mich rundum wohlgefühlt und sehr gut erholt. Man wurde durch kompetente und freundliche Therapeuten betreut. Der mich behandelnde Chefarzt war freundlich und nahm sich bei den wöchentlichen Visiten sowie bei der Abschlussuntersuchung viel Zeit für meine individuellen Problme und Sorgen.
Die Speiseversorung war auf sehr gutem Hotelniveau mit großer Vielfalt und Abwechslung.
Die Zimmer zweckmäßig und modern eingerichtet. Als besonders posotiv sei das WLAN im gesamten Haus genannt. Zwar nicht besonders schnell, aber es hat gereicht.
Sehr interessant die Arztvorträge. Bemerkenswert auch die Freizeitangebote von sportlichen Aktivitäten bis zu Diavorträgen, Konzerten, Modenschau, Ausflüge usw. Auch für Bastelfreunde gibt es mehrere Angebote.
Etwas irritiert haben mich die zum Teil hohen Kosten für Parkplatz und WLAN. Selbst die Fernbedienung für den Fernseher kostet eine tägliche Gebühr.

diese Klinik kann ich nur weiter empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich fühlte mich fünf Wochen wohl in dieser Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aufenthaltsraum für Besucher mit Kindern ist viel zu klein,)
Pro:
hervorraendes Personal, immer auf das Wohl der Patienten bedacht
Kontra:
Schalldämmung in Speisesaal und Cafeteria wäre angebracht
Krankheitsbild:
Darmtumor-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- wunderbare Lage in mitten der sächs.Schweiz
- med.Betreuung gut bis sehr gut
- therapeutisches Angebot ist mit sehr gut zu
bewerten
- Verpflegung hat ein sehr gut mit * verdient
- die Sauberkeit ist in und um das gesamte
Objekt zu loben

...alles in allem habe ich mich wieder prächtig erholt und aufbauen können...
Dem gesamten Klinikpersonal ein ganz grosses
...DANKESCHÖN...!!!

Klinik ist zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinisches Personal und Servicepersonal sowie Ausstattung der Klinik
Kontra:
Viele Medikamente
Krankheitsbild:
Herz-OP, Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11. Dezember 2015 bis 03. Januar 2016 in dieser Klinik, das heißt auch über Weihnachten und Neujahr. Die Feiertage wurden uns mit viel Liebe durch das Klinikpersonal verschönert. Es gab ein schmackhaftes Festbuffet und sogar kleine Geschenke. Alles in Allem möchte ich DANKE sagen.

Es hat alles gepasst

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im August 2015 absolvierte ich hier das 2. Mal meine Reha in dieser wunderschönen Gegend und

-ich habe mich hier wieder sehr wohl gefühlt

-die Klinikatmosphäre war noch immer gemütlich
und vertraut

-ich bewohnte wieder ein schönes und sauberes
Zimmer mit einem herrlichen Blick in die
Landschaft

-meine betreuenden Ärzte waren wieder
sehr patent und engagiert und sehr um meine
Genesung bemüht

-das gesamte medizinische Pflegepersonal u.
Servicepersonal waren wieder stets
freundlich, nett und hilfsbereit

-die therapeutischen Behandlungen waren noch
immer genauso top und individuell abgestimmt

-es gab wieder das leckere und
abwechslungsreiche Essen, das nach wie vor
täglich frisch zubereitet wird

-es gab wieder Freizeitangebote
( Info- Veranstaltungen,Unterhaltung,Sport
Musik,Kreatives)

FAZIT: auch meine 2. Reha war für mich
sehr zufriedenstellend und erfolgreich

ich würde meine nächste Reha wieder
hier verbringen

...es hat wie immer alles gepasst!!!





-

Immer wieder gerne

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zusatzpunkt Speisenvielfalt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zusatzpunkt Ernährungsberatung für alle Patienten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zusatzpunkt Vortrag der Rentenversicherung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (WLAN ist vorhanden)
Pro:
Sportangebot in der Freizeit
Kontra:
unübersichtliche Therapiekarte (Zeitplan)
Krankheitsbild:
Leberschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Falls die Erwartungen nicht zu hoch sind, ist die Klinik jederzeit die richtige Wahl und trägt zur Heilung bei. Die Lage, der Ausblick und die Abgeschiedenheit tut gut. Der Ansturm von Besuchern am Wochenende ist erschreckend, da alle mit dem PKW kommen und vor dem Haupteingang der Klinik parken wollen.
Bei notwendigen Rollator und Gehilfen ist die Klinik, auf Grund der bergigen Lage, nicht zu empfehlen.

trotz sehr guter Fittness-Möglichkeiten Nutzung dieser nicht möglich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (s.u. Erfahrungsbericht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (s.u. Erfahrungsbericht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Service-Personal, Therapeuten, Essen - TOP
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich: 56 Jahre alt, männl., gut trainiert, Lungenembolie,Urs. nicht gefunden|
Hauptziel der AHB: Mobilisierung|
Unter diesem Aspekt fiel meine Auswahl auf die Falkenstein-Klinik: bergiges Gelände, Sport-, Schwimmhalle, Sauna, die verschiedendsten Therapieangebote,...
Meine hochgesteckten Erwartungen zerbrachen an der kompromisslosen Zusammenstellung des Behandlungsplans (BPlan) durch die behandelnde Ärztin: Kategorie Herzpatient, Atemtherapie, Herzgruppe 20Watt, Terrainwandern in der geringsten Kat., kein Schwimmen, kein Fahrrad, keine Sauna,... Ok, für die 1.Woche (3.Woche nach Embolie) kein Problem.
2.Woche/Visite mit Chefarzt: trotz Bekundung meiner Wünsche keine Änderung, Begründungen für mich nicht nachvollziehbar. Dank der Therapeuten wenigstens Terrainwandern in höherer Gruppe möglich.
3.Woche/Visite mit Chefarzt: nach wie vor kein Schwimmen, kein Fahrradergometer, Sauna sowieso nicht; ärztl. Begründungen für mich nicht nachvollziehbar. Meiner Bitte auf Verlängerung der AHB wurde entsprochen - 10 Tage länger.
4.Woche/Visite mit Chefarzt: keine Änderung bzgl. meiner Wünsche; ich darf aber aufs Laufband!
5.Woche/Visite mit Chefarzt: keine Änderung. Ich verstehe diesen Chefarzt Dr. Bi. nicht (die anderen Ärzte haben offenbar nichts zu sagen!) und bin total sauer.
Ich habe den Eindruck, dass der individ. phys. Zustand der Patienten bei der Zusammenstellung des BPlan kaum berücksichtigt wird - hier vergibt sich die Klinik Möglichkeiten, zumal die Gegebenheiten vorhanden sind.
Herrn Dr. med. Bi. möchte ich bitten zu prüfen, ob 7 Wochen nach einer Embolie Schwimmen und Fahrradfahren nicht zum Therapieplan für einen gut trainierten Mann gehören sollte!

FAZIT:
Was nutzen mir hervorr. Therapiebedingungen, wenn ich diese nicht nutzen darf. In anderen Kliniken soll diesbzgl. den Patienten mehr "zugemutet" werden. Schade!!
Ein großes Dankeschön an das Küchenpersonal, die vielen Therapeutinnen und die netten Damen, die nicht nur für frische Handtücher gesorgt haben.

Weiter zu empfehlende Klinik

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich professionelles Personal
Kontra:
Leider sehr schnell ausgebucht
Krankheitsbild:
Sternum OP nach Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Bypass-OP musste ich mich zusätzlich einer Sternum-OP unterziehen und kam danach in die Falkensteinklinik zur Reha. Aufgrund meiner Anamnese und der noch nicht vollständig verheilten Wunde, zeugten CA Dr. Bischoff sowie Stationsärztin Dr. Petkova meiner weiteren Genesung besonderes Augenmerk. Sie und ihr Pflegeteam schafften es, nach drei Wochen intensiver Behandlung die Wunde zum Schließen zu bringen, worauf ich unendlich dankbar bin. Auch die maximale Verlängerung meines Klinikaufenthaltes habe ich der überaus fachlichen Einschätzung von Herrn Dr. Bischoff zu verdanken, welche u.a. auch von meinen behandelnden plastischen Chirurgen des Klinikums Görlitz als sehr positiv beachtet wurde. Aus heutiger Sicht, nach einem reichlichen Vierteljahr weiterer Genesung bin ich nochmals Frau Dr. Petkova und CA Dr. Bischoff dankbar für die ausdauernde Behandlung sowie dem gesamten Therapieteam von Physiotherapeuten, Pflegern und Personal. Nicht zuletzt ist es wichtig zu erwähnen, dass ich mich 6 Wochen sehr, sehr wohl in diesem Haus gefühlt habe. Ich kann es nur weiter empfehlen!

irgendwie falsche klinik !

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ärzte waren sehr unpersönlich und sehr zerstreut)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (personal & physiotherapie)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die physiotherapeuten sind bombe
Kontra:
ärtze war ich entäuscht
Krankheitsbild:
rheuma und gelenkartrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich wurde dort als rheuma und gelenkartrose patient dort auf genommen obwohl es sich dort um eine innere klinik und herz diabetes etc handelt ich wurde dort als diabetiker geführt obwohl ich keiner bin mit der begründung ich hatte grenzwerte
( LETZTES JAHR HATTE ICH EINE UNTERLEIBSOPERATION UND IN DER ZEIT WAREN DIE WERTE GRENZWERTIIG)dies ist ein jahr her und ich wurde dort denoch als diabetiker behandelt .
desweiteren wollten sie mir weis machen das wenn ich mein gewicht reduziere ( 100 kg bei 157 cm ) )ja ich weis ich habe definitiv zu viel )das dan mein rheuma und meine gelenkartrose weg gehn würden . ja ne ist klar . ich bekomme seit einem halben jahr gegen das rheuma spritzen . egal . jeden falls war ich von der ärtzlichen betreuung sehr entäuscht . jedoch die pysiotherapeuten im Haus sind BOMBE .

einen weiteren besuch in dieser klinik würde ich ablehen !!!!!



im gleichen ort gibt es eine weitere klinik welche auf gelenkprobleme und rheuma spezielisiert sind gleicher träger gleicher chef !!!

Sehr gute Klinik

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Dr. Hausstein , Essen , traumhafte Gegend
Kontra:
hätte mir mehr Unterstützung wegen der Kostenübernahme durch meine Kasse gewünscht
Krankheitsbild:
Mamma Carzinom , Verwachsungen im Bauchrum , Hepatitis C
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wunderschön gelegen .
Man kann die wundervolle Natur direkt genießen.
Die hervorragende ärztliche Betreuung durch Frau Dr. Hausstein , die sich viel Zeit nahm , möchte ich besonders hervorheben .
Selten habe ich eine so engagierte und kompetente Ärztin erlebt .
Ebenso hervorragend war das Essen in dieser Klinik .
Das Personal , von der Ernährungsberaterin , über das Küchen - und Putzpersonal waren zuvorkommend und liebenswürdig . Ebenso die netten Schwestern von Station 2 und das Personal in der Physiotherapie .
Ich habe mich sehr gut erholen können .

Ich werde wiederkommen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nettes Personal
Kontra:
Internet nur sehr schlecht verfügbar
Krankheitsbild:
Hypertonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ostrau liegt oberhalb von Bad Schandau, besteht aus etwa 50 Häusern und der Klinik, 3 Gaststätten, keine anderen Versorgungseinrichtungen.
Ostrau ist zu Fuß nur schwer zu erreichen, dafür gibt es aber einen stündlich verkehrenden Bus. Per Auto gibt es eine Zufahrtsstraße, Parkplätze sind Mangelware. (Für Kurgäste gibt es wenige gebührenpflichtige Parkplätze im Außenbereich bzw. in der Tiefgarage.)
Für Kurgäste gibt es einen kostenlosen Zubringer vom Bahnhof Bad Schandau.
Erbaut 1994 für 236 Patienten. Sehr harmonisch in die Landschaft eingegliedert.

Einkaufen:

1. sehr kleiner Verkaufsstand, 30 Minuten am Tag geöffnet, außer Hygieneartikel konnte man nichts kaufen
2. 3 x in der Woche kostenfreie Bus- oder Taxifahrt nach Bad Schandau zum einkaufen oder zur Bank
3. Am Wochenende kostenfreie Fahrt zum Gottesdienst

Das gesamte Personal war sehr freundlich und hilfsbereit und man bekam zu jeder Zeit Unterstützung bei auftretenden Fragen oder Problemen.

Es gibt sowohl Einzelzimmer als auch Doppelzimmer wenn man mit dem Partner anreisen will. Viele Zimmer haben auch einen kleinen Balkon.

Einzelzimmer, ca. 18 qm groß, Schreibtisch, großer Kleiderschrank, großer Spiegel, medizinisches Bett (Holzrahmen, elektrisches Verstellen der Höhe und des Kopf- und Fußteiles), Fernseher. Telefon (gebührenpflichtig)

Fernseher, ca. 50 Programme, PHOENIX oder ARTE werden NICHT angeboten.

Die Naßzelle ist ca, 1,80 x 1,80 groß und besteht aus Waschbecken, Ablage, Spiegel, Haartrockner, Toilette, Duschkabine 80x80.

Frühstück und Abendbrot als Buffett.

Mittag: Vollkost, Reduktionskost, Diabetikerkost, Herzkost, leichte Kost, vegetarische Kost
In den 4 Wochen meiner Kur gab es nie ein Gericht doppelt!

Getränke:

1. Getränkeflasche (einmalig 3,50 Euro) Man konnte diese Flasche immer wieder kostenfrei selber auffüllen mit Mineralwasser, ohne, wenig oder mit viel Kohlensäure
2. in der Caféteria konnten gefüllte Tee-Thermoskannen abgeholt und mit aufs Zimmer genommen werden (kostenfrei) oder vor Ort getrunken werden
3. zu den Mahlzeiten im Speisesaal Wasser oder Tee, kostenfrei

Von mir ein großes Kompliment an das Küchenpersonal. Es war eine überdurchschnittlich gute Verpflegung.

Täglich wird ein umfassendes Freizeitangebot angeboten.
Eine sehr gute Kureinrichtung. Ich werde wiederkommen.

Ich habe mich prima erholt

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Therapeuten
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Diabetes,chr. Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.05.-29.05.15 in der Falkenstein Klinik.
Die Klinik liegt zwar in einer Landschaftlich schönen
Gegend,leider hat man als Patient wenig Zeit das zu genießen ,da die Behandlungen bis 16,30 Uhr geplant waren.Ich hatte kein Auto mit,konnte daher auch nicht spähter in die Stadt fahren.
Das Therapeutische Personal sowie der Service war nett und Hilfsbereit.Mit den Ärzteteam bin ich überhaupt nicht zu frieden,sie waren kurz angebunden,man traute gar nicht sie anzusprechen wenn man eine kurze Frage hatte.Zum Abschluss Gespräch hatten alle meine beh.Ärzte
Urlaub,dem Arzt der das übernahm musste ich meine Krankengeschichte noch einmal erzählen. Am Anfang meiner Kur wurde eine orthop .Untersuchung gemacht,der Befund war dann Gott sei dank am vorletzten Tag meiner Entlassung da.Leider entsprach dann mein Entlassung Bericht nicht den aussagen des unters.Arztes.
Das essen war prima,wer sich da beschwerd dem kann man nicht helfen.Leider haben die Reinigungskräfte so viel arbeit das dann doch einiges auf der Strecke bleibt.
Alles in allen habe ich mich aber gut erholt.

1 Kommentar

Pittja am 16.06.2015

Hallo Andy, ich war genau vor einem Jahr in dieser Klinik. Die gleichen Erfahrungen mit den Ärzten habe ich auch gemacht. Was in meiner Einschätzung über meine Arbeitsfähigkeit an die Rentenversicherung gemeldet und mitgteilt wurde und die Einschätzung über meine berufliche Tätigkeit nach meiner schweren Erkrankung, grenzt schon fast an Körperverletzung. Nach neuer Begutachtung durch die Rentenversicherung wurde die Reha in dieser Klinik für gescheitert erklärt und mir volle Erwerbsminderungsrente zugesprochen. Nach der Beurteilung der Ärzte dieser Klinik war ich voll wieder im Beruf einsetzbar. Das Servicepersonal war dagegen super und ich hatte mich gut erholt.

Schöne ruhige Klinik mit Super Service und sehr guten Therapeuten

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Therapeuten, guter Service und sehr gutes Essen
Kontra:
Der ärztliche Bereich wirkte manchmal etwas unkoordiniert.
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine super Lage, mitten im Elbsandsteingebirge, unweit der Schrammsteine. Sehr ruhig gelegen, optimal für eine Reha-Kur bzw. eine AHB. Besonders hervorzuheben ist der Service. Da Essen ist sehr abwechslungsreich und auf Patientenwünsche wird ohne größere Probleme eingegangen (ein bisschen Eigeninitiative ist aber notwendig). Die Mitarbeiter des Service und die Therapeuten sind sehr freundlich und zuvorkommend. Der Therapieplan war straff durchgeplant mit viel Bewegungstherapie sowie auch individuellen Therapien. Lediglich der ärztliche Bereich ist etwas zu kritisieren. Ich habe insgesamt vier behandelnde Ärzte gehabt, was etwas mich etwas gestört hat, da sich jeder Arzt neu in die eigene Krankengeschichte einarbeiten musste. Trotz allem hatte ich den Eindruck dass diese Ärzte kompetent waren und sich auch genügend Zeit genommen wurde. Es war nur etwas mühsam jedem Arzt erneut die eigene Geschichte zu erzählen. Besonders hervorzuheben sei noch die psychologische Betreuung (um die man sich aber selbst kümmern musste) und der Freizeitsport.

super Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
negativ fällt mir nichts ein
Kontra:
?????
Krankheitsbild:
Barrett-Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann weilte im Monat Dezember 2014 in der Gallensteine Klinik in Bad Schandau. Ich war Begleitung und habe eine Badekur durchgeführt.Wir waren mit den Behandlungen,den Therapeuten und dem medizinischen Personal sehr zufrieden. Die Modeschau mit dem hervorragenden Peter Haftung waren eine Bereicherung und Abwechslung.Die Damen an der Rezeption waren immer hilfsbereit.Ich hatte Probleme mit meinem Handy und sie nahmen sich Zeit,bis alles okay war. Ein Dankeschön nochmals. Die Weihnachtsfeiertag mit dem außergewöhnlichen tollen Buffet bleiben unvergesslich. Mein Mann War nach seiner schweren Erkrankung sehr geschwächt.. Er wurde während der Rehabilitation super betreut und er erholte sich.

Empfehlenswert

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mediz. und therapeutische Betreuung
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Stoffwechselerkrankung, matabolisches Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles was ich durch diese Reha erreichen wollte, habe ich dank der sehr guten medizinischen und therapeutischen Betreuung erreicht. Ich kann diese Klinik weiter empfehlen.

Pflegepersonal und Servicepersonal sehr gut

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Servicepersonal und Pysiotherapeuten
Kontra:
misserable ärztliche Behandlung
Krankheitsbild:
Darmdurchbruch nach durchgeführter Bauchspiegelung und Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Servicepersonal dieser Klinik ist sehr gut, angefangen von der Bedienung im Speisesaal bei guten Essen bis hin zur Rezeption. Sehr gut sind auch die Pysiotherapeuten.
Ebenso um das Wohl der Patienten sind die Krankenschwestern bemüht.

Schlecht dagegen ist die ärztliche Behandlung für diese würde ich nur die Note 6 erteilen.
Aufnahmegespräch 5 Minuten, von einer gestressten und genervten jungen Ärztin. Visiten Dauer, 2 Minuten.

Am Ende des Rehaaufenthaltes wurde dann beim Abschlussgespräch von wieder einer anderen Ärztin festgestellt, dass ich über 3 Wochen zu wenig Blutverdünnung erhalten habe, wegen einer Lungenembolie die im Krankenhaus bei 7 Operationen in 3 Wochen entstanden war. Noch schlimmer ist, die Einschätzung meiner Arbeitsfähigkeit und weiteren beruflichen Tätigkeit bei meinen vorangegengen 7 Bauchoperationen in 3 Wochen, die ich nur knapp überlebt habe. Das grenzt schon fast an "Anleitung zur weiteren Selbstschädigung"
Was in dem Bericht an die Rentenversicherung geschrieben wurde ist mit mir nicht besprochen worden. Darauf hingewiesen hat mich erst mein Hausarzt.
Da zur Zeit in meinem Fall eine Überprüfung des Krankenhauses auf einen schweren Behandlungsfehler läuft, müsste ebenfalls noch diese ärztliche Nachbehandlung in dieser Klinik auf den Prüfstand.

FRECHHEIT DIESE KLINIK UND IHR PERSONAL!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
das Essen
Kontra:
Umgang mit Patienten, Desinteresse, das komplette Personal, Fehldiagnosen, falsche Medikation, nur auf Geld aus uvm.
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

FINGER WEG VON DIESER KLINIK!

Ich verstehe hier den Post nicht mit "Menschen helfen Menschen". Dann scheint das Personal, welches sich um meine Mutter (56 Jahre) kümmert, keine Menschen zu sein!

Der Arzt ist genau so unfreundlich, wie seine Assistenten bzw. die Schwestern, die Schulungen durchführen. Zudem werden täglich andere Diagnosen gestellt und die Medikamente wird zu hochdosiert angesetzt. Meldet der Patient Auffälligkeiten (starkes, fortwährendes Nasenbluten), wird er mit "Können Sie sich Ihre Nase nicht mal tamponieren? Das sieht ja widerlich aus!" abgespeist.
Seit der Medikamentenumstellung (vom Krankenhaus auf die Falkensteiner Medikamente) bekommt meine Mutter großflächig blaue Flecken an Beinen und Bauch. Wenn sie Schwestern daraufhinweist bekommt sie eine Antwort in einem Ton, die sich gewaschen hat. Sie solle sich nicht um jeden Furz kümmern und solche Lapalien nicht beheulen.

Desweiteren betritt man einfach das Zimmer der Patienten, wenn sie nicht anwesend sind. Angeblich zum putzen. Geputzt ist nichts, aber dafür die Schränke durchwühlt. Und es werden direkt Dinge eingezogen, die deren Meinung nicht in die Klinik gehören - ohne etwas zu sagen. Eingezogen, fertig.

Das Schwimmbecken des Hauses ist mit einiem Ölfilm überzogen, es schwimmen (Horn)Hautreste drin herum und alle Patienten nutzen es - auch Harninkontinenzerkrankte. Das Wasser riecht extrem unangenehm.

Die Kurse sind auf Patienten von über 70 ausgelegt. Man reicht Bälle um sich herum und die Schwestern reden mit den Kursteilnehmer so, als wären sie nicht mehr zurechnungsfähig.

Die größte Frechheit allerdings ist, dass man ALLES ZUSÄTZLICH BEZAHLEN MUSS!!! Ein Wasser kostet 3,50 Euro. Kaffee 3,00 Euro. Die Fernbedienung zum TV 25,00 Euro. Und und und und.... Am EInweisungstag lies meine Mutter erst einmal 100,00 Euro liegen. Bei 3 Wochen summiert sich das. Sie ist mit Auto da und versorgt sich nun selbst mit Dingen aus dem Supermarkt.

4 Kommentare

ruego62 am 21.09.2014

Hier hat jemand aber ganz schön über`s Ziel hinaus geschossen. Vieles vom Hörensagen übernommen, was nicht den Tatsachen entspricht. Z.B. Preise für Wasser u. Fernbedienung f. d. Fernseher. Denn das Gros der Kosten von 25,--Euro sind Kaution. Der Rest wird am Ende zurückgezahlt. Ebenso beim Wasser. Dies ist kostenlos zu bekommen, lediglich beim Kauf der wieder verwendbaren Wasserflasche fällt ein einmaliger Betrag v. 2,50 Euro an. Ich war Ende Juli `14 bis Mitte August `14 in der Falkenstein Klinik und rundum! zufrieden. Ich hatte den Eindruck, dass man sich hier sehr große Mühe gab. Aber auch dort arbeiten "nur" Menschen u. keine Maschinen. Die Bewertung ist schlichtweg eine Frechheit und wird der Klinik absolut nicht gerecht !!! (Beamter, 51 J. aus Bayern)

  • Alle Kommentare anzeigen

Menschen helfen Menschen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Summa summarum sehr zufrieden, habe mich sehr wohl, in guten Händen und aufgehoben gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Betreuung und versierte Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Unzufrieden Abschlusstag - Gespräch und Kurzbericht (Vertretungsärztin))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mit den Abläufen durchaus zufrieden. Die Verwaltung ist Dienstleister und nicht Forderer)
Pro:
Sehr freundliches, versiertes zur Seite stehendes und hilfsbereites Personal
Kontra:
Rethorik, Didaktik, Methodik und Fehl an Multimedialer Landschaft
Krankheitsbild:
Barett-Ösophagus,Chr. Ösophagitis,Refluxösophagitis,Hiatushernie,Verlust der Perestaltik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Menschen helfen Menschen

Reception:(+)

Ich bewundere euch Mädels mit welcher Ruhe und Gelassenheit ihr die alltäglichen Dinge geregelt habt.Danke an alle für Hilfe,Betreuung und Unterstützung. Meinen Dank auch an die Hausdame

Unterbringung:(+)

Ein sehr schönes,freundliches wenn auch warmes Zimmer (da nur eine natürliche Belüftung durch Fenster) vorhanden war. Direkter Blick auf die Schrammsteine und den Falkenstein, wundervoll.
Aufhängmöglichkeiten(-)und die ein oder andere Ablagefläche(-) und ein kleiner Kühlschrank(-) wären eine Bereicherung.

Betreuung des Ärztlichen- und Pflegepersonals(Schwesternzimmer):(+)

Hervorragende Betreuung des Ärtzlichen und betreuenden Personals (Schwesternzimmer)

Negativ:(-)

Die Abschlussuntersuchung hat mir nicht behagt , da meine für mich zuständige und über den Zeitraum betreuende Stationsärztin sich im Urlaub befunden hat. Einzelne Sachverhalte meiner Erkrankung spiegelten sich bei der Vertretung nicht wieder. Abschlusskurzbericht wurde aus den schon bekannten Berichten einfach übertragen. Eine Objektivität kann hieraus nicht abgeleitet werden.
Die Dinge die mir hier mitgegeben wurden praktiziere ich schon seit 1 Jahr.

Reinigungs-Service- und
Bedienpersonal Cafeteria:(+)

Danke an euch alle für eure Mühen- und Bemühungen ihr wart alle ganz, ganz Prima

Essen:(+)

Dank an die Kombüse (Küche)
Sehr ausgewogen, im großen und ganzen sehr , sehr abwechslungsreich, schmackhaft und lecker.

Eine Bitte hier ist auch die
Verwaltung gefragt:(-)

Mittags wären Fruchtsaft oder ähnliche Getränke angebracht Es wird den Tagessatz nicht sprengen.

Ernährungsberatung:(+)

Eine ganz individuelle Ernährungsberatung unter sehr ausgewogenen Gesichtspunkten.Meinen lieben Dank

Physiotherapeutische Massnahmen(+)

Die Anwendungen der Physiotherapeutischen Seite waren ausgewogen und abgestimmt.Sehr erfahren, habe mich in guten Händen gefühlt.Meinen ganz persönlichen Dank für alle Ihre Bemühungen, Hilfen und Anleitungen,Humor und Freude.

Nie wieder hier her

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da ist unzufrieden noch zu gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Positives gibt es überhaupt nicht
Kontra:
Siehe Bericht
Krankheitsbild:
Drei Fach Bypass OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Herz OP meines Mannes in Dresden hätte ich mir gewünscht das er sich hier in der Klinik gut erholen kann. Leider blieb es nur bei diesem Wunsch .
Vorab, er hatte im Jahr 1996 einen schweren Wege unfall auf dem Weg zur Arbeit ,ist seitdem langsam und sollte an die Anwendungen immer erinnert werden. Ich hatte dies auch bei der einstellungsuntersuchung so mitgeteilt.
Leider lief in den Therapien alles schief was schief laufen kann.
Er ist auch noch Diabetiker,das seit mehr als 30 Jahren. Da braucht er keinen Schulungen wie er sich ernähren muss, oder gar ein kochen in der Küche .
Es ist soweit gekommen das er an einem Samstag vergessen wurde sein Mittag zu bekommen ,und das in einer Klinik die sehr viel wert darauf legt,zertifiziert zu sein. Also irgend etwas stimmt hier gar nicht.
Es wurden falsche Diagnosen bei der wöchentlichen Visite gestellt
Dies endetet damit das mein Mann als Selbstmord gefährdete umgehend nach Arnsdorf in die Klinik eingeliefert würde.
Ich würde zu Hause informiert,von der behandelten Ärztin über die Verlegung aber nicht über das warum.
Als letztes möchte ich hier nur noch mitteilen das wir uns über alles wie es gelaufen ist ,bei der sächsischen Ärztekammer,mit Hilfe eines Anwaltes beschweren werden.

Nicht alles ist ohne Beanstandung

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Wohlfühlen kann man sich
Kontra:
Ärzte und Küche müssen besser werden
Krankheitsbild:
Diabetes Mellitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwestern,Empfangspersonal und Reinigungspersonal waren absolut top,sehr freundlich,hilfsbereit. Die Ärzte müssen dringendst an ihrem Umgang mit dem Patienten arbeiten.Es gibt keinerlei aufbauende Worte,bessere Untersuchungsergebnisse werden gar nicht oder nur beiläufig erwähnt.Nur übers Negative wird gern und ausführlich bei den Visiten gesprochen.So etwas ist sehr demotivierend.Die Küche ist ok,aber keiner von den Köchen/Köchinnen hat eine Ahnung,z.B. einen Salatteller zu machen.Dreimal am Tag bekommt man denselben Salat vorgesetzt.Es wird nichts beigegeben,wie z.B. Käse. Also daran muss dringend gearbeitet werden. Die Therapeuten sind sehr nett,die einzelnen Therapien wirklich super.

NIcht empfehlenswert

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten wissen was sie tun,Krankheitsspezifische Seminare sind verständlich und aufklärend)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Visiten durch Stationsärzte und Anwendungsplan nicht optimal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (freundlich und hilfsbereit)
Pro:
Therapeuten, viele Anwendungen und Seminare top
Kontra:
einige Ärzte flopp
Krankheitsbild:
CED
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anreise mit dem Zug war ein Fehler. Die Klinik liegt sehr weit abseits von der Stadt. Das Personal am Empfang ist nett und hilfsbereit.
Die Zimmer sind in gutem Zustand. Die Cafeteria könnte etwas mehr zu bieten haben. Das angebotene W- LAN läuft nicht stabil und man hat Probleme mit dem Seitenaufbau.
Am Tag der Anreise wurde eine Aufnahmeuntersuchung gemacht. Bis dahin fühlte ich mich durch die Ärztin gut betreut. Dieses hat sich aber sehr schnell geändert.
Bei der Nachfrage, ob man meinen Therapieplan etwas umgestalten könne, wurde dieses nicht für nötig gehalten.
Die Visite der Ärztin war kurz und knapp.
"Guten Tag, wie geht's und auf wiedersehen". Man muss sich ja für Patienten keine Zeit nehmen.
Naja es gibt ja auch Leute die eine falsche Berufswahl getroffen haben.
Ich bin mal auf die Abschlussuntersuchung gespannt.

Danke für Alles

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
siehe Bewertung
Kontra:
gab es nicht
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2014 Patient in Bad Schandau und habe mich sehr wohl gefühlt.
Ich habe gemerkt, dass das ganze Team bestrebt war,aktiv zu meiner Genesung beizutragen.
Mein besonderer Dank gilt Herrn Chefarzt Dr. Bischoff sowie der Stationsärztin Fr. Dr. Petkova, die immer für mich da waren !
Es stimmte einfach alles, das Essen war top, die Zimmer waren sauber, die Therapeuten waren super, danke nochmal.
Was mich geärgert hat, war das Verhalten einiger "Patienten": Hier haben offensichtlich die Kur mit Urlaub verwechselt.
Ständiges Gemecker über das Essen, oder diese oder jene Behandlungen.
Haben sich diese Menschen einmal gefragt, was so eine Kur die Allgemeinheit kostet.
Es geht einfach nicht an, die ärztliche Verordnung der Kost zu ignorieren, und dann in die nächste Gaststätte essen zu gehen, oder Behandlungen einfach ausfallen zu lassen, nur weil man meint, schlauer als die Ärzte zu sein.
Hier ist eindeutig der Gesetzgeber gefordert, solchen Nörglern die Kosten der Kur in Rechnung zu stellen !
Doris Michaelis

Hervorragende Rehaklinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik überzeugte vor allem von Freundlichkeit und gepflegtem,sauberen Ambiente!
Mein insulinpumpengeführter Diabetes wurde hervorragend von einer der Diabetesberaterinnen fachlich,kompetent betreut!
Die Mahlzeiten waren stets vielfältig und appetitlich.
Ärztlicher Seits ist diese Klinik auch sehr gut ausgerüstet;nur schade,daß man als Patient oft bis zu 4 verschieden Meinungen hört.
Ich kann diese Klinik "trotzdem" sehr empfehlen!!

Gut aufgehoben über die Feiertage

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Betreuung durch Ärztin und Schwestern
Kontra:
Alkoholangebot über die Feiertage
Krankheitsbild:
Sigmaresektion, Operation nach Hartmann, Stoma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich auf der Station 2 bei der OÄ Haustein sehr gut medizinisch u. menschlich betreut. Auch alle Schwestern,mit denen ich zu tun hatte, waren stets freundlich und versorgten mich kompetent. Die Klinik hat eine sehr schöne Lage und gute Ausstattung.Ich hatte ein Einzelzimmer mit allem was man benötigt. Die Klinik bietet ein umfangreiches, sehr differenziertes Behandlungsangebot. Das Essen war ausgezeichnet und die Angebote über die Feiertage waren wirklich hervorhebenswert.

Erholsamer Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Verpflegung
Kontra:
Visite vom Chefarzt
Krankheitsbild:
Leberteilresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich nach einer Leberoperation gut erholt. Ruhige Atmosphäre. Gute Organisation. Anwendungen OK. Freundliches, hilfsbereites Personal. Schöne Landschaft. Hervorragendes Essen. Schwimmbad ab 18:30 frei benutzbar (wenn die Gesundheit es zulässt), angenehmes Bistro.
Ich fand den Aufenthalt in der Klinik als angenehm und sehr erholsam.
Was will ich mehr?

kann nur Gutes berichten...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Klinikaufenthalt erfolgte vom 02.-30.08.2013.

Die Klinik liegt in einer wunderschönen Gegend.

Ich habe mich vom ersten Tag an hier sehr wohl gefühlt und empfand die Klinik-Atmosphäre als gemütlich und vertraut.

Auf Station 5 hatte ich ein schönes und sauberes Einzelzimmer mit Balkon und eine wunderschöne Aussicht in die Landschaft.

Servicepersonal und das gesamte medizinische Personal waren immer freundlich, nett und hilfsbereit.
Alle Abläufe waren gut organisiert.

Meine betreuenden Ärzte waren sehr patent und engagiert und um meine Genesung sehr bemüht.

Die therapeutischen Behandlungen waren ebenfalls top und individuell abgestimmt.

Es gab täglich leckeres und abwechslungsreiches Essen, das immer frisch zubereitet wurde.

Abends konnte man je nach Bedarf an Freizeitangeboten
z.B. Kreatives Gestalten, Musik, Sport usw. teilnehmen.


An den Wochenenden wurden verschiedene kulturelle Veranstaltungen angeboten.

Ich würde wieder eine Reha hier verbringen, hat alles gepasst :-))

Wunderklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
3 Herzinfarkte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ist die Klinik so arm drann das das sie mehr Behandlungen abrechnet al sie den Patienten verordnet,Ich war Herzpatient in dieser Klinik.
Aufnahmegespräch mit DR Stein: Dr..zu mir:haben Sie das von der
Sozialministerin gehört. rente mit 67, ich ,nein Dr .ist ok erleben Sie sowieso nicht. Ich sagte dem DR.Stein mein rechter Oberschenkel stirbt ab ist Taup.Dr Stein ..das ist egal,die Behandlung wäre zu aufwändig und lohne sich nicht;
Nicht nur DR. Stein ist ein HERVORGENDER ARZT ,nein Dr Bischof ist SEHR gut.ich hatte 3 Herzinfarkte,im Abschlußbericht der Kur wurde mir von Infarkt zu Infarkt eine Leistungssteigerung nachgewiesen. 1 Infarkt sollte ich Rente beantragen,2 Infarkt ,dürfte leite Tätigkeiten ausführen, 3 Herzinfarkt,Abschlussbericht leichte bis mittelschwere Tätigkeiten im 3 SCHICHTSYSTEM. In meinem Kurbericht sind Behandlungen aufgeführt, Hätte ich gern gehabt,

Ich hoffe das der kleine Tatsachenbericht die Klinikleitung aufwachen lässt

Mir hats gefallen...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
leckeres und ausreichendes Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bluthochdruck/ Übergewicht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 3 Wochen Patient in der Station 4 und traf auf freundliches und hilfsbereites Personal in allen Bereichen der Klinik. Das Arbeitspensum der Mitarbeiter war enorm, dennoch blieben sie gelassen und freundlich. Mir gefiel die Ernährungsberatung und das umfangreiche Sportprogramm, bei dem auch die Mitarbeiter gern Hilfestellung gaben. Empfehlenswert sind auch die Massagen, ich habe diese stets genossen. Das Küchenpersonal hat ein gutes, abwechslungsreiches Essen angeboten,einzig die süßlichen Salatdressings waren nicht so mein Geschmack. Mein Zimmer war ausreichend groß und ich hatte einen schönen Blick vom Balkon in die Berge. Der Sessel im Zimmer war etwas unbequem, vielleicht kann zukünftig ein anderes Modell verwendet werden. Genervt war ich von den ewig telefonierenden Patienten, die vom Balkon aus so laut sprachen, daß ich umfassend über deren Leiden und die Verwandtschaft informiert wurde. Viel Sport und gesunde Ernährung mit Reduktionskost ergaben 6 Kilo weniger Gewicht-das spricht doch für sich, oder?
Ein Polizeibeamter aus Berlin.

1 Kommentar

Super2011 am 04.07.2013

"Pro: leckeres und ausreichendes Essen"
"Krankheitsbild: Bluthochdruck/ Übergewicht"

Ich lach mich tot.

zumutung äterer menschen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
essen und empfang
Kontra:
ganze betreuung
Krankheitsbild:
herz
Erfahrungsbericht:

einrichtung der kurklinik war zufriedenstellend,
informationen zu täglichenbehandlungen u.sw. sehr mangel-
haft,schlechte info, über visite, ältere patienten werden dort
völlig ihrem schicksal überlassen, schwestern und personal
sind ständig überfordert, ärtzte sind schlecht informiert.
Telefon u.s.w. alles abzocke oder getränke abzocke.
was dort auf jedenfall stimmt ist das gute essen.
ich könnte diese klinik nicht weiter empfehlen, vorallem
ist das nichts für einen älteren menschen.
ich bin 78 jahre.

2 Kommentare

ekriz am 11.07.2013

Nachdem ich alle Berichte gelesen habe, reut es mich fast, der Reha zugestimmt zu haben. Zwar fahre ich nicht wegen des guten Essens dorthin, sondern um meine Physis nach dem Infarkt gezielt aufzubauen. Wenn einige Patienten außer der Verpflegung kaum etwas als positiv empfunden haben, ist das sehr traurig. Sicher, nurmehr eine Handvoll Meinungen; ein ungesundes Verhältnis zum gesamten Patientendurchlauf denn von zufriedenen "Kunden" kommt eher selten ein Feedback, weil nur die Enttäuschten sich zu erleichtern trachten. Ändern wird das an den Zuständen nichts - eine Hand wäscht die andere - weil sich die Klinik eben nicht um Patienten bemühen muß! Die werden gegen ihren Willen dorthin eingewiesen wo es der Kostenträger ausgehandelt hat. Nun bin ich in etwas banger Erwartung was dort wohl auf mich zukommt und ich werde darüber berichten.

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Diabetes Schulungen und Betreuung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (nach anfänglichen Schwierigkeiten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Termine zu engmaschig)
Pro:
Schulungen
Kontra:
manche komischen Ärzte
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ...ich war nun 3 Wochen zur AHB hier in dieser Klinik.

Nach allem schwerem Anfang und Dinge die sich für mich nicht erklären ließen, an Ausführungen und durchaus unschönen Worten, einer Ärztin, die dringend mal deutsch lernen sollte und noch mal überlegen wie man mit jungen neu entdeckten Typ 1 Diabetikern umgeht, und ob Diabetes wirklich ihr Fachgebiet ist, haben meine OÄ Frau H. und die absoluten top geschulten, sozialen,verständnissvollen Diabetes und Ernährungsberater, all das ,was andere an Glauben und Hoffnung zerstört haben, wieder aufgebaut.

Ich kann nur sagen, wer Diabetes hat egal ob Typ 1-2-oder 3ist hier vollkommen richtig, und wen man wie ich nen bischen beruflich damit zu tuen hat, und sich um sich selber kümmern kann, ist hier in dieser Klinik vollkommen richtig.

Besonders nochmals vielen Dank an die Service-Mitarbeiter in Küche, Rezeption und alle Therapeuten. Hut ab Leute für das was Ihr uns Patienten gegenüber leistet.

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die Landschaft
Kontra:
Der Service
Krankheitsbild:
Lebensmittelunvertäglichkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben eine Kurklinik gesucht die sich spezialisiert hat auf Reizdarm und Lebensmittelunverträglichkeiten. Meine Frau ist Kassenpatient.Tagelang im Internet gesucht und mit den Kliniken telephoniert.Wir wollten keinen schöen Urlaub sondern Hilfe. Nach dem Internetauftritt die beste und optimale Klinik-
Falkenstein-Klinik in Bad Schandau!
Nun war meine Frau da. Riesen Entäuschungen.
-Noch tiefste DDR, unfreundliches Personal.
-Man muss für alles extra bezahlen, Wlan, Fernsehfernbedienung,
Kaffee zum Nachmittag. Mineralwasser.
Aber wir wollten ja keinen Urlaub sondern Hilfe.
Jetzt kommt die größte Frechheit. Auf lebensmittelunverträglichkeiten und Reizdam sind wir nicht eingerichtet. Nur Diabetik und Herzkrankheiten. was man auch unschwer mitbekam. Dauernd der Hubschrauber und Krankenwagen da. Lebensmittel für Lactoseunverträglichkeit?
Fehlanzeige. Nur ein Quarkpott. Überhaupt nicht eingerichtet
für diese Personengruppe.Was tun?
Umplanen auf Fastenkur. wenigsten einen kleinen Sinn.
Nie mehr in Sachsen. Dies nächste Kur geht nach Überlingen.

4 Kommentare

Bine525 am 16.04.2013

Sorry, dass ich mich hier mal reinhänge! Aber das mit dem unfreundlichen Personal stimmt nicht! Vielleicht trifft hier der Satz zu: wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus?!
Das Personal ist stets freundlich und hilfsbereit!

  • Alle Kommentare anzeigen

Hilfe nicht in diese Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kardiologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann lag nach Baypass - OP in der Falkensteinklinik,obwohl die Einrichtung im Internet verspricht das als Angehöriger Zimmer gebucht werden können ist das nicht der Fall,ständig gibt es andere Ärzte und obwohl Herzpatient war mein Mann plötzlich Diabetiker und es würden 7x am Tage die Finger zerstochen !!!! Der Höhepunkt der Unverschämheit mein Mann musste nach einer Untersuchung im Krankenhaus bleiben ,aber nicht das Sie jetzt denken sie werden als Angehöriger informiert NEIN sie müsssen ihren Angehörigen suchen weil keine Auskunft erteilt wird ,die Station 1 hat es nicht nötig Angehörige zu informieren. Loben möchten wir die Küche dies lies keine Wünsche offen,sind sie aber Gast zum Essen VORSICHT -bissiges Personal !!!!auch ich arbeite im Pflegebereich und weiß was es für Mitarbeiter und Familie bedeutet wenn über die Feiertage gearbeitet werden muss,aber dann sollte dieses Personal über ihre Berufswahl nachdenken und die Leitung über die Mitarbeiter.Wir sagen nur schade so eine schöne Einrichtung und so viel Unzufriedenheit bei Pat.und sollte sich die Leitung dafür interresieren setzten sie sich mal einen Nachmittag in die Halle und hören Sie Ihrem Pat. zu !!!!!!!!
Wahnsinn was da zu hören ist !!!!!Erfolgreich umsetzten dann helfen diese Berichte ansonsten Schaaaade um die Zeit in der Reha!!!!!!!

Guter Service

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche Therapeuten
Kontra:
Häufiger Arztwechsel
Krankheitsbild:
Diabetes Typ I
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2012 in dieser Klinik als Insulinpumpenpatientin in Behandlung. Die Klinik ist landschaftlich sehr schön gelegen, Einkaufsmöglichkeiten und co. befinden sich allerdings nicht direkt neben an (aber ich denke dazu ist man auch nicht dort). Es gibt aber einen Klinikbus der jeden Tag in die Stadt Bad Schandau fährt. Sehr positiv zu bewerten ist das freundliche Personal im Therapiebereich. Die Organisation der Ärzte lässt jedoch etwas zu wünschen übrig, ich war in den 3Wochen bei zahlreichen Ärzten in Behandlung, d. h. der Arzt der mich aufgenommen hat, war nicht gleich mein behandelnder Arzt usw. Aber durch die netten und fachlich super ausgebildeten Diabetesberaterinnen war das für mich kein Problem. Meine gesteckten Ziele wurden erreicht und ich habe mich gut betreut gefühlt. Das Essen war immer gut. Sehr schön waren auch die zur Auswahl stehenden Freizeitangebote, wie z.B. gemeinschaftliches Kochen am Abend oder Volleyball/ Badminton.

Nicht wirklich empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Service im Speisesaal, Freundlichkeit der Physiotherapeuten
Kontra:
Ärzte, besonders eine neue Ärztin die total neben der Spur läuft!
Krankheitsbild:
Stoma nach Dickdarmperforation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.10-07.11.12 Patient in der Falkensteinklinik.
Die Klinik ist schön gelegen, die Zimmer sauber und ruhig und auch über das Essen kann man nicht meckern!
Was aber die Kompetenz der Ärzteschaft angeht, ist die für mich doch recht fragwürdig!
Es kann nicht sein, dass der Chefarzt und die Oberärztin zur Visite ins Zimmer kommen und nicht wissen welches Krankheitsbild ein Patient hat! Ich bin selber Krankenschwester und weiß, dass die Diagnose eines Patienten in der Kurve steht! Es scheint aber, als wäre es den Ärzten zuviel, mal in diese zu schauen, bevor sie das Zimmer betreten!
Es kann auch nicht sein, dass man sich bei einem Stoma Patienten in 4 Wochen nicht einmal das Stoma ansieht!
Die s.g. Stomaschwester hat nicht wirklich mehr Ahnung von einem Stoma, als eine Krankenschwester und wusste nach 2 Wochen auch noch nicht dass ich deswegen in der Klinik war!
Die Schwesternschaft war immer leicht überfordert!
Der Service im Speisesaal und an der Rezeption war gut, auch die Mitarbeiter der Physiotherapieabteilung stets freundlich und hilfsbereit.

Fittness-Studio mit Vollverpflegung und strengen Einschlusszeiten am Abend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (nicht nur meckern, sondern den Mund aufmachen, dann klappt fast alles bzw. ist machbar)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe Kontra, beim Sozialdienst sollte nachgebessert werden, da gemessen an der Patientenzahl der Sozialdienst viel zu gering besetzt ist)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Ärzteschaft schwört auf ihre eigenen Medikamente. Vom eigenen Facharzt verordnete Medikamente wurden fast immer abwertend abgelehnt. Ein Schelm, der Böses denkt, da die Medikamte der Firma "Falk" das einzig Wahre für die Ärzte darstellten. Ansonsten siehe "Kontra".)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wie schon erwähnt, wenn man ein Problem hat, Mund aufmachen und dann fand sich fast immer eine Lösung.)
Pro:
freundliche Service-Mitarbeiter, landschaftlich schön gelegen
Kontra:
zu wenig Individualität bezogen auf mein Krankheitsbild
Krankheitsbild:
colitis ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 25.08.12 bis 15.09.12 wegen einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung in der Falkensteinklinik. Zuvor hatte ich mir die Bewertungen der Falkensteinklinik hier durchgelesen und habe mit sehr gemischten Gefühlen meine Reha angetreten. Viele der negativen Bewertungen haben sich für mich als völlig haltlos erwiesen. Ich hatte ein Einzelzimmer mit kleinem Balkon. Allerdings lag das Zimmer direkt über der Anlieferzone der Küche. Bis zum frühen Nachmittag herrschte reger Lieferverkehr mit teilweise laufenden Dieselmotoren. Durch das Schließen der Fenster hielt sich die Lautstärke in Grenzen. Der Blick vom Balkon allerdings war alles andere als schön: genau gegenüber befanden sich die verschiedenen Müllcontainer. Das "Behandlungsprogramm" empfand ich bei fast allen Patienten gleich, egal ob Diabetis, Bauch-OP, Darm- oder Herzerkrankung. Einzig die Kostkarte "leichte Kost" sowie das 1x wöchentliche CED-Seminar erinnerten mich daran, aufgrund welcher Erkrankung ich in der Falkensteinklinik war. Hier hatte ich mir mehr Individualität von der Reha versprochen.
Die Behandlungen und Anwendungen waren meiner Meinung nach nicht optimal terminiert. Mittagspause bzw. Mittagsruhe waren einfach nicht drin, da ab 13.30 Uhr der nächste Termin anstand.
Die Ärzteschaft wirkte leicht unsortiert und bei den Visiten musste vieles immer wieder aufs Neue durch die Patienten erklärt werden.
Die Verpflegung war topp. Wenn man das jeweilige Mittagsgericht, aus was für Gründen auch immer, nicht wollte, hatte die Küche noch ein "Ersatzgericht" im Angebot. Man muss natürlich seinen Mund aufmachen und fragen.
Für mich völlig unverständlich waren die täglichen "Einschlusszeiten". In der Woche musste man 22.30 Uhr im Gebäude sein, außer am Sonnabend, da schloss sich die Eingangstür erst 23.30 Uhr. Wollte man eine Ausgangsverlängerung, stellte dies die Ärzteschaft vor ein fast unlösbares Problem. Hier sollten die Klinikrichtlinien dringend überdacht werden.
Die Servicemitarbeiter waren nett, freundlich und hilfsbereit.

Erfahrungen in der Falkensteinklink

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Heilbehandlung war gut organisiert mit teilweise sehr hohen Einsatz der Mitarbeiter.
Kontra:
Die ärzliche Betreuung war instabil.
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die AHB war für mich nicht optimal in dieser Einrichtung. Mein Aufenthalt vom 15.August bis zum 5.September 2012 war als Herzpatient. Bei Ankunft wurde ich, ohne jede Wahlmöglichkeit in ein Zweibettzimmer zu einen anderen schwer erkrankten Patienten für 7 Tage eingewiesen. Erst nach meinen erheblichen Protest und Einfluß meiner Krankenkasse konnte ich am Folgetag in ein Einbettzimmer umziehen. Ich war damit einen neuen Herzinfrakt sehr nahe gebracht worden. Da die Klinik sich nicht vertragsgemäß verhalten hatte gab es zwar nach drei Tagen eine Entschuldigung der Geschäftsleitung mit Blumenstrauß- aber warum erst dieses Verhalten? Der reine Ablauf der Heilbehandlung war gut organisiert mit teilweise sehr hohen Einsatz der Mitarbeiter. Das Essen war nicht zu toppen. Da wurde vorbildlich aggiert. Die ärzliche Betreuung war instabil. Das Abschlußgespräch wurde von einer Artzin geführt, die ich noch nie gesehen hatte. Die einzelnen ärzlichen Visiten waren in Ordnung. Allerdings bin ich mit mehr Fragen entlassen worden, wie ich vor der AHB hatte. Die AHB hat mir keine Handlungsvorschläge und Klarheit für die Folgezeit gebracht. Ich hatte das Gefühl einem überforderten Ärtzeteam gegenüber zu stehen. Ich habe allerdings von Mitpatienten aus den anderen Fachbereichen viel Positives gehört. Vielleich war mein temporäre Eindruck nicht typisch für die Klinik?

Falkensteinklinik im Juli 2012

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gute Verpflegung
Kontra:
zu wenig Laufbänder
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden gewesen. War vom 01.07.-22.07.2012 als Herzpatient in der Falkensteinklinik . Schönes Einzelzimmer mit Balkon gehabt. Es hat alles gestimmt. Kann diese Klinik nur empfehlen.
Nettes Personal, angefangen beim Empfang bis hin zur Zimmerfrau.
Stationsschwester Monika war sehr nett und zuvorkommend. Der Oberarzt Bischof war sehr freundlich und ging immer frohgelaunt durch die Klinik.
Es gab Waschinen, Trockner und Bügeleisen. Weiterhin gibt es einen kostenlosen Fahrdienst nach Bad Schandau.
Tee und Wasser ist ebenfalls kostenlos zu bekommen. Nur schade, das man dazu jedesmal in die Cafeteria gehen musste.
Früher standen die Teebehälter auf den Gängen.

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Kurklima schafft Vertrauen ab dem ersten Moment)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die wöchentliche Arztvisite war stets ein guter Kompass für die nächste Woche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach alle in einer TOP - Qualität und sehr individuell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hatte keine terminlichen Überschneidungen und Zeit für individuelle Spaziergänge / Wanderungen)
Pro:
Die Freundlichkeit und das angenehme Kurklima
Kontra:
Kontra wäre eine weitere Personaleinsparung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War dieses Jahr bereits zum wiederholten Male zur KUR / REHA in Ostritz und kann diese Klinik wirklich sehr empfehlen.

Schon bei der Ankunft ein freundlicher Empfang, das Zimmer war modernisiert und stets sauber, die medizinischen Anwendungen wurden individuell und gemeinsam ausgewählt, wobei Anforderungsprofil und Anzahl der Anwendungen wöchentlich von der FOÄ besprochen wurde.

Das Essen war wieder absolut nicht zu toppen, sehr abwechslungsreich, vielseitig und es wird durch die Ernährungsberaterin individuell und sorgsam für jeden Patienten ausgewählt, entsprechend dem jeweiligen Krankenheitsbild.

Ein besonderes und großes Dankeschön auch dem Küchen- und Servierpersonal an dieser Stelle, ihr ward absolut spitzenmäßig und stets emsig für uns Patienten unterwegs.

Erfreut war ich, nach den Jahren viele Mitarbeiter von damals wieder zu treffen, spricht es doch für ein prima Betriebsklima und schafft ungmein Vertrauen.

Eine tolle Idee waren / sind die morgendlichen Wanderungen / Spaziergänge, die frische / unverbrauchte Luft der Natur nach dem Frühstück war stets erholsam, tat richtig gut und brachte zugleich Kraft für den ganzen Tag.

Besonders hervorzuheben ist die unverändert absolut spitzenmäßige Diabeteschulung, informativ und interessant, die neuen Lehr - Modelle sind dabei eine große Bereicherung für das BE - Trainung, zumal der Tisch jeden Tag damit für das Training liebevoll und individuell gedeckt wurde, eine ganz tolle und zugleich praxisnahe Idee.

Auch die abendlichen Veranstaltungen der Lehrküche waren sehr informativ und abwechslungsreich, insbesondere die Kräutervorstellung durch einen Koch hat alle absolut begeistert und wird noch lange in schöner Erinnerung bleiben.

Nach den 3 Wochen kennt auch jeder Kurpatient die EMMA - Bank mit ihrem einmalig schönen Rundblick über das Elbtal, die wunderschönen Sendig - Häuser im Ort und natürlich auch die Station 8.

Gesamteindruck

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachklinik mit allen Theraphiemöglichkeiten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle vor Beginn der Kur gesteckten persönlichen Ziele ereicht und das dank
- kompetentem und engagiertem Ärtze-, Schwestern - und
Therapeutenteam
- sehr guter Diabetes-und Ernährungsberatung incl.
Insulinabstimmung, Einstellung und medizinischer Kontrolle.
- gut strukturiertem Behandlungs - und Anwendungsablauf
unter Berücksichtigung eigener Wünsche
- sehr guter und abwechlungsreicher Verpflegung
- ordentlicher und sauberer Unterbringung
- freundlichen und hilfsbereiten Servicemitarbeitern
- sehr gutem Sport - und Freizeitangebot
- landschaftlich sehr reizvoll und ruhig im Nationalpark
Sächsische Schweiz gelegen, viele Möglichkeiten der privaten
Freizeitgestaltung

Erfahrungsbericht AHB Juni 2011

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (alles kurt,sporalig,unverständlich zum Teil)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (es gab kaum medizinische behandlungen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
die freundliche Dame am Empfang,Name schon erwähnt
Kontra:
manche Unfreundlichkeit der Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich im Juni 2011 nach einer Darmperforation in dieser Klinik. Am Empfang war es eine Dame,die ständig nett,gut gelaunt und immer freundlich war. Frau Thierfeld oder -felder oder in der Art war ihr Name. Manche Ärzte hingegen waren unfreundlich,haben einen abgefertigt,als wäre man eine Nummer auf dem Zettel. Das Essen war abwechslungsreich und auch gut.
Die Zimmer waren praktisch eingerichtet,es war gut darin auszuhalten,zumindest wenn man eines mit Balkon bekommen hat. Was leider auch nicht gut war,war der Internet- und zum Großteil auch Handyempfang.Ansonsten die Anwendungen,die man bekam, waren zu schaffen,nur war manches sinnloses dabei. Bei mir merkte man zum Beispiel,dass ich hätte Kost für Magen-Darm Patienten bekommen sollte,hatte aber Vollkost. Etwas wirklich grafierend schlechtes kann ich nicht sagen. Besonders schön war es mit unseren Dynamo,er weiss wenn er gemeint ist.

Danke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2012 3 Wochen zur AHB in der Falkensteinklinik.

Insgesamt möchte ich sagen, daß ich sehr zufrieden war.

Die Zimmer sind nicht neu, aber vollkommen ausreichend.

Die ärztliche Betreuung war hervorragend, mein besonderer Dank gilt Frau Dr. Gattermeyer.
Sowohl die Therapeuten als auch das med. Personal haben sehr gut gearbeitet.

Es gibt qualitativ bessere Alternativen in Sachsen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Baustelle, Organistation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zur Zeit nur für Leute mit starken Nerven, die bei berechtigter Kritik der derzeitigen Zustände für Klinikpersonal und Patienten, die angeordneten "extra Therapie-Gespräche" bei der Geschäftsführung durchstehen! Man hätte hier schon eher im Forum zwischen den Zeilen lesen sollen, um gewarnt zu sein!

1 Kommentar

[email protected] am 26.04.2012

Hinweis der Redaktion:

Nach Angaben der Klinik, haben lediglich im Januar und in der ersten Hälfte des Februars Renovierungsarbeiten auf zwei Stationen stattgefunden.

Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de

Absolut nicht zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Keinerlei individuelle Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn es auch verständlich ist, dass Kliniken modernisiert werden müssen, so ist es doch eine Zumutung, dass Handwerkslärm zu allen Tageszeiten bis in den Nachmittag hinein, ohne Einhaltung einer Mittagsruhe und selbst am Samstag zu hören ist. Allerdings war das bei weitem nicht das schlimmste an dieser Klinik. Die Qualität der medizinischen Betreuung ist wirklich unterirdisch. Wenn sich auch Schwestern und vor allem therapetisches Personal alle Mühe geben, so kann man dies von den Ärzten bicht im geringsten behaupten. Ich habe mich nicht nur einmal wie eine Nummer gefühlt. Der Stationsarzt war sich offenbar nicht bewusst, welche Belastung es für einen Menschen darstellt, nach einer Herzoperation wieder ins normale Leben zurück zu finden. Nicht nur das er abweisend war, wenn man außer der Reihe eine Frage hatte, auch die normalen medizinischen Verrichtungen wurden durchgeführt wie am Fließband. Beratungen fanden nur in Form von Plattitüden statt ohne sich dem einzelnen Patienten zuzuwenden. Schlecht vorbereitet und nicht im geringsten auf individuelle Befindlichkeiten eingehend. Eine psychologische Betreuung wurde (trotz das mir diese bei Aufnahme angeboten wurde) nicht durchgeführt.
Ausdrücklich ausnehmen von dieser Kritik möchte ich das Servicepersonal und das therapeutische Personal. Ohne meine Therapeutin hätte es in diese Klinik gar niemaden gegeben, der sich mit mir als Person befasst hätte.

1 Kommentar

[email protected] am 26.04.2012

Hinweis der Redaktion:

Nach Angaben der Klinik, haben lediglich im Januar und in der ersten Hälfte des Februars Renovierungsarbeiten auf zwei Stationen stattgefunden.

Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de

Meine AHB war ein voller Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Professionelle medizinische Betreuung
Kontra:
Nebenkosten für den Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Arbeit med.und therapeutischen Mitarbeiter war sehr pro-
fessionell.Als Patient wurde ich hier ernst genommen.Die Be-
handlung war auf meine Erkrankung hervorragend abgestimmt.
Mein Einzelzimmer mit kleinen Balkon war einfach aber funktio-
nell eingerichtet.Alle Therapie-und Gemeinschafträume befanden
sich in einen immer sauberen Zustand.Nur bei den Nebenkosten für die Patienten besteht Handlungsbedarf.Miete für Festnetz-
telefon 20,-€,PKW Stellplatz 1,95€ pro Tag,Wasserflasche 3,50€
und TV Fernbedienung 0,35€ am Tag.

Man sollte überlegen, wenn man kann.....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (behandeln? oder finde eher aufbewahren)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schwestern Top-Ärzte Flop)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Vorsorge wohl nicht bekannt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Verwaltungsleiter-eher nicht geeignet für eine Klinik)
Pro:
Positiv eingestellte Schwestern
Kontra:
Ärztlich fachlich, naja
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach vielen Jahren habe ich mich entschieden mal wieder zur Reha zu fahren. Meine Arzt hat mir dringend dazu geraten.So entschied ich mich für die Falkensteinklinik. Aber weit verfehlt. Nach meiner Recherche im Netz sollte die Klinik ganz gut sein. Sicherlich wer sein Schwerpunkt auf Essen und Fernsehen ( 83 Sender) sowie Freizeit legt ist hier Top beraten. Dachte oft ich bin drei Wochen in ein Fitnesstraining gefahren. Eigentlich bin ich ja aber wegen meine Krankheit ja auch noch hier. Es war meine vierte Reha aber wohl schlechteste was ich je erlebt habe. Vorwiegend aus ärztlicher Sicht sollte man sich überlegen ob es nicht andere Alternativen gibt. Alter Chefarzt ist Top Herr Dr.H., ging aber leider in Rente ist nur stundenweise da. Neue Ärzte können fast kein deutsch und sind mehr mir den übersetzen beschäftigt, als wie mit den Patient ein Gespräch zu führen. Dazu wechseln ständig die ärztlichen Ansprechpartner? Ich dachte ich habe wohl Pech aber nach späterer Rücksprache mit den alten Personal, ist dies wohl hier in letzter Zeit so üblich. Diagnosemöglichkeiten stehen zu Verfügung werden aber wohl kaum genutzt. Diesen Eindruck haben auch andere Patienten. Alles in allen wer eine REHA plant sollte versuchen Alternativen zu finden. Bad Schandau ist im Moment eher kein Standard.Ich hoffe es wird sich ändern.

z. T. mehr Personal erforderlich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal macht einen guten Job (Ausnahme siehe Kontra)
Kontra:
zu viele Patienten, die Götter in Weiß haben noch Reserven
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe die Klinik so vorgefunden, wie in den and. Bewertungen beschrieben.
Wer einen Samsung-TV besitzt, sollte die Fernbedienung mitnehmen, dann braucht man keine in der Klinik kostenpfl. ausleihen. Die Auswahl an TV-Programmen ist unzureichend und könnte mal aktualisiert werden.
Die Klinik war sehr gut belegt. Im Speiseraum war es z.T. sehr eng. Durch "Beistelltische" wurden aus div. 4er-Tischen 6er-Tische. Das liegt wohl auch daran, daß man vielen Patienten eine Verlängerung anbietet!
Für Diabetiker könnte es bei der Beratung eng werden, da nur 2 Beraterinnen angestellt sind, die sich sehr bemühen. Wenn aber eine dann wegen Krankheit ausfällt ...
Die Visiten werden im Eilzugtempo absolviert. Trotz oder vielleicht auch gerade wegen Ärztemangel, haben mich in drei Wochen, 3 verschiedene Ärzte behandelt! Eigentlich war ich wegen meiner Zuckerkrankheit zur REHA, aber in der Abschlußuntersuchung wurde zusätzlich noch mein Rücken abgetastet und mit med. Fachbegriffen wurde mir erklärt, daß ich eine Blockade hätte. Diabetes spielte in der Abschlußuntersuchung nur eine geringe Rolle.
Meine persönlichen REHA-Ziele habe ich dennoch erreicht.

Am Arsch der Welt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Lob an die Küche und Ernährungsberatung
Kontra:
Du bist nur eine Nr.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Falkenstein-Klinik liegt am Arsch der Welt.Ohne Auto bist du aufgeschmissen.Wenn du nach Bad Schandau willst ca:6km zu Fuß durch den Wald.Mit den Bus jede Fahrt 2Euro.
Bei der Ankunft wurde ich auf ein Zimmer der Stadion 2 gebracht.3 Tage später musste ich in ein anderes Zimmer umziehen da meins für einen anderen gebucht war (tolle Kur).
Dort gibt es eine Ärztin die kein Deutsch spricht und versteht.
Und die OÄ die nie Zeit hat,nicht mal zur Visite(wo man 3 Std. warten muss und dann ist sie nach 2 min verschwunden).
Dort bist Du nur eine Nummer die das Tagesprogramm abarbeiten soll.
Großes Lob an die Küche und die Ernährungsberatung die auch auf Wünsche eingehen(zB: Wunschkost/Zwischenmahlzeit).
Nehmt mehr Geld mit da zum Beispiel die heiße Tasse Wasser in der Kantine 0,50Euro kostet.Fernbedienung pro Tag 0,35Euro/Kaffeeautomat alles 0,70Euro usw.
Mein Tipp nehmt einen Wasserkocher mit(auch wenn es nicht erwünscht ist) einen Bleistift und ein Radiergummi.

Licht und Schatten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Spitzenmäßige Diabetesberatung
Kontra:
Stationsärzte inkompetent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unterbringung angemessen. Verpflegung sehr gut und abwechslungsreich.
Abgezockt wird man leider im Bereich Parkgebühren, Festnetztelefon, TV-Fernbedienung - aber man kann ja teilweise auf diese Annehmlichkeiten verzichten.
Mitarbeiter im Bereich Ergotherapie kompetent und hilfsbereit. Diabetesberatung war absolute Spitze! Ebenso die Behandlung und Beratung und die Auskunftsbereitschaft durch den Chefarzt! Umso erschreckender war das Niveau zweier sogenannter Stationsärzte. Absolut inkompetent - Fähigkeiten beschränken sich wohl eher auf das Aufbringen von Heftppflastern.

Zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie schon erwähnt Kur ist kein Urlaub. Meckerer gibt es überall. Für mich war es sehr erholsam. Behandlungen waren zeitmäßig gut abgestimmt. Das Essen war abwechslungsreich und gut. Die Klinik ist in einem guten Zustand. Besonderes Plus Sauna und Schwimmbad. Das einzige was ich bemängeln kann ist die Abzocke bei den Parkgebühren 1,95-2,45 Euro pro Tag, Fernbedienung 0,30Euro pro Tag und Trinkflasche 3,50 Euro. Handtuchwechsel aller 5 Tage.
Fazit für mich: Ich würde wieder hinfahren und würde sie auch empfehlen. Die Lage ist wunderschön und wenn man einigermaßen fit ist kann man sehr viel unternehmen.

BISHERIGES " KUNDENFREUNDLICHKEIT " BEI NULL

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (K.A.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

EINS VORNWEG,MEINE KRITIK GILT NICHT DEM FACHBEREICH
DIABETES.ABER SONST KANN MAN HIER KEINE KRITIK SCHREIBEN.
ICH HABE VERSUCHT WEGEN EINER KUR IN DEN LETZTEN TAGEN BEI DER EINWEISUNG EINEN TERMIN ZU MACHEN.
WAS DA ABGING KANN MAN NICHT MIT WORTEN BESCHREIBEN.
DA KANN ICH EINIGEN LEUTEN NUR ZUSTIMMEN,SOLCH EINE "FREUNDLICHKEIT" SPOTTET JEDER BESCHREIBUNG.
MAN MUSS SICH JETZT SCHON VOR KURANTRITT FRAGEN, OB DIESE MITARBEITER DIE LETZTEN JAHRE GESCHLAFEN HABEN.
IMMERHIN WIRD DAS GEHALT VON DEN KURTEILNEHMERBEITRÄEGN BEZAHLT.

Wer etwas ereichen will

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe meine Ziele ereicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe auch noch neues gelernt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (man muß sagen was man will)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Behandlung
Kontra:
zu viele verschiedene Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kur ist kein Urlaub. Das ist nun mal so. Wer das nicht möchte der ist an der falschen Adresse. Mir hat die Kur sehr geholfen. Ich habe meine Insulindosis stark veringert, und ich habe auch 10 kg an Gewicht verloren.
Mann sollte schon vorher wissen welche Ziele man ereichen möchte.
Das Essen war für eine Kurbehandlung sehr gut.
Ich fand auch das wandern sehr gut und man muß ja nicht nur im Kreis laufen. Es gibt sehr schöne Strecken zum laufen.
Die Behandlung fand ich sehr gut und kompetent
Die Mitarbeiterinnen waren sehr kompetent und immer bemüht das beste aus jedem herauszuholen
Das Freizeitangebot fand ich auch in Ordnung.
Die Unterbringung im Einzelzimmer war sehr gut.
Natürlich sieht man das das Haus 1994 gebaut ist, aber alles hat gut funktioniert, außer 21,30 Uhr war nicht genug warmwasser da. Muß man sich halt darauf einstellen.
Im großen und ganzen eine gelungene Kur.
Das Freizeitangebot ist ganz gut, obwohl es mir nicht so zugesagt hat.

Herzlichen Dank

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles Bestens
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 20.o8. bis 09.09.2o1o war ich zur AHB in der Falkenstein Klinik.Ich war angenehm überrascht über die gute Aufnahme ,der Unterkunft ( Einzelzimmer ) swie der Betreuung,da eigentlich die orthop.Behandlung in der Kirnitzschtal Kinik vorgesehen war.Durch Überflutung war dieses aber nicht möglich. Ich möchte mich hiermit bei Herrn Chefarzt sowie bei Frau Dr.Wiesener und allen Schwestern, Therapeuten,den Speiseservicekräften und der Zimmerservice herzlich bedanken. Behndlungen,Speisehangebote,sowie Freizeitveranstaltungen waren erstklassig. Danke G.Ullmann

Bei Anreise Doppelzimmer mit anderem Patienten!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (man muss sich um sehr vieles selber kümmern)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
schlechte Organisation, überfülltes Haus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!

Wieder zu Hause, will ich hier über die Falkensteinklinik in Bad Schandau berichten. Ich war dort zur AHB. In meiner Einladung stand:"Wir haben für sie ein schönes Zimmer reserviert,..." Im Prospekt stand:"Unsere Patienten wohnen im Einzelzimmer,..." Zu meiner Anreise war ich total geschockt, als ich mir das "schöne Zimmer" mit einen anderen Patienten teilen musste! Ich wurde vorher nicht informiert! Das es so etwas heute noch gibt??? Das Zimmer war ca. 12 m2 groß (Bett, Tisch, Schrank, noch ein Bett und ein Nachttischschränkchen!) Auf Druck meiner Familie bei der Klinkleitung, bekam ich nach 1 Woche ein Einzelzimmer.
Die Ärztin (welche nicht mehr da ist) war zur Aufnahmeuntersuchung sehr gereizt! Später war sie freundlich. Das Essen war am Anfang fad, manchmal undefinierbar, später konnte man es essen.
In 3 Wochen Reha hatte ich einmal Wassergymnastik(!), weil die Pumpanlage im Schwimmbad defekt war, haben die auch nicht auf die Reihe bekommen,...
Die Therapieplanung war etwas chaotisch, Überschneidung von Terminen, wo man sich dann selber kümmern muss,...
Die Klinik selber liegt im Ortsteil Ostrau, tote Hose. Spazierengehen immer im Kreis (Ostrauer Ring) man kommt immer am selben Punkt raus, egal ob links rum, oder rechts rum. (Wäre der richtige Ort für eine Entzugsklinik :-)

Naja, im großen und ganzen nicht unbedingt originell.

Wirklich sehr gute Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sind immer ansprechbar.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rüvcksicht wird immer genommen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wollte privates Fax abschicken, dies war absolut kein Problem. Alle sehr freundlich)
Pro:
alles
Kontra:
kein Internet im Zimmer
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

4 Wochen Anschlußheilbehandlung in Falkensteinklinik.
Kleines aber schönes Einzelzimmer, mit DU,WC, LCD-TV und Balkon, in der 3- Etage.
Chefarzt der Kardiologie sehr nett und kompetent, hat alle meine Fragen immer beantwortet. Schwestern sehr nett, genauso wie die Therapeuten und das Personal im Restaurant und an der Rezeption. Das Essen war immer sehr gut und reichlich. Frühstück und Abendessen als Buffet ( abends sehr gut und immer reichlich frisches Obst ). Abendprogramme, Vortäge und Ausflüge werden immer reichlich angeboten. Sport ist immer möglich.
Internetzugang leider nur im Cafe. Im Zimmer absolut nicht möglich. Dies ist für diese große Klinik leider ein großer Minuspunkt.
Ansonsten würde ich sofort wieder in dieseKlinik gehen,

2 Kommentare

lutz1955 am 21.01.2012

Dieser Bewertung stimme ich fast voll zun !
lutz1955.

  • Alle Kommentare anzeigen

Mit 3-4 Sterne Hotel vergleichbar

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage und Größe der Klinik
Kontra:
Mindestmaß an Mobilität erforderlich
Erfahrungsbericht:

Im Gegensatz zu den u.a. Berichten möchte ich mich mal positiv zur Reha äußern. Wünsche bzgl. Anwendungen wurden meist berücksichtigt. Essen ist nach "Klinik-erfahrenen Mitpatienten überdurchschnittlich gut, mir selbst hat es auch geschmeckt, wer deftiges erwartet ist naturgemäß hier an der falschen Adresse. Eigeninitiative gewünscht und gefördert. Manchmal etwas Wartezeiten, aber die gibt es ja wohl überall. Die Angestellten scheinen teilweise ganz schönem Druck ausgesetzt zu sein, bemühen sich aber den Patienten davon nichts anmerken zu lassen.

Einmal und nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
landschaftlich schön gelegen
Kontra:
unfreundlich und gestresst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Bypass-OP wurde ich für 3 Wochen zur Anschlussheilbehandlung in die Falkensteinklinik geschickt. Die Reha begann 14 Tage nach der OP. Die Damen am Empfang waren alle samt unfreundlich und überfordert. Da ich in Begleitung angreist bin, hatte ich um ein Doppelzimmer bei der Beantragung gebeten. Leider gab es nur ein Einzelzimmer mit Aufbettung, was bei der Zimmergröße schon an eine Zumutung grenzt. Die Therapie zur Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit bezieht sich hier nicht an dem Gesundheitszustand des Patienten, sondern wird nach Schema F durchgeführt. Das Schwesternpersonal war zum Teil sehr unfreundlich und nicht motiviert. Die ärztliche Betreuung bezieht sich grundsätzlich nur auf die wöchentliche Visite. Das Essen früh und abend am Büffet war okay. Nur Mittags leider total geschmacklich daneben. Hauptaugenmerk liegt bei der Klinik auf Diabetes und Gewichtsreduzierung. Da ich nach 14 Tagen das Ziel der Reha-Maßnahme erreicht hatte, gelang es mir, eine ambulante Weiterbehandlung zu erreichen. Die Unterstützung durch die Soialarbeiterin zur Beantragung der ambulanten Reha lies etwas zu wünschen übrig und gelang nur mit Eigeninitiative.

Misslungene Rehabilitation mit schwerwiegenden Folgen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Wanderfreunde und Abnehmwillige
Kontra:
ernsthaft Erkrankte
Erfahrungsbericht:

erster Eindruck: hotelähnliche Hektik, Rezeption inkompetent
Außengelände: nicht behindertengerecht(Rollstuhl)
Zimmer: klein; mit Aufbettung inakzeptabel; hohe Temperaturen bei Hitze
Essen: gut - Speiseraum erinnert an FDGB-Atmosphäre
Personal: Schwestern sehr freundlich und kooperativ; fachlich kompetent; ärztliche Versorgung unzureichend (vor allem am Wochenende)
Beratung der Angehörigen: unzureichend
Patienten mit Demenz: nicht empfehlenswert
Patienten mit zusätzlichen Problemen der Harnwege: nicht empfehlenswert

Medizinisches Chaos

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (eine Beratung fand kaum statt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ärzte müßten sich zu Beginn mit der Pat.Akte intensiver beschäftigen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
total überforderte Stationsärztin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich sollte ich zur Begutachtung nach Bad Schandau , aber von Anfang an herrschte medizinisches Chaos . Den Satz :" Ich weiss garnicht was ich mit Ihnen machen soll " hörte ich in der ersten Woche fast täglich . Wie eine konkrete Schmerzbehandlung aussieht und welche Behandlung bei Inkontinenz durchgeführt wird , konnte die Stationsärztin mir auch nicht sagen . ( Trotzdem sollte ich erst einmal 2 Wochen länger dort bleiben ) Die meisten Medikamente wurden am 2. Tag bei sehr vielen Patienten geändert , obwohl die Ärztin garnicht die Konsequenzen bei mir einschätzen konnte . . Aber anstatt mich mal ausgiebig zu untersuchen wurde ich ins Bett gesteckt . So quälte ich mich 2 Wochen mit Schmerzen , Nierenkoliken und frieren im Bett rum , ohne daß man mir wirklich half . Da ich nach 2 Wochen durch das ständige frieren und den Schmerzen körperlich und nervlich am Ende war mußte ich zur Psychologin . Das bewirkte , daß ich endlich mal ausgiebig untersucht wurde. Das hätte zu Beginn der ReHa-Maßnahme passieren müssen . Das einzig positive dort waren die Angestellte , die sich wirklich die größte Mühe gaben und immer freundlich waren . Über das Essen konnte man auch nicht meckern , das war wirklich sehr gut . Und die Zimmer waren immer sauber , aber viel zu kalt .
Kein Arzt hatte den Mut die ReHa-Maßnahme vorzeitig abzubrechen , weil man ja der Rentenversicherung gegenüber verpflichtet war. (obwohl ich dringend in eine Urologische Klinik mußte . )In Wirklichkeit wollte man dort nur die Zimmer voll haben . Überglücklich fuhr ich nach drei unendlich langen Wochen wieder nach Hause . Seit dem habe ich panische Angst davor daß man mich wieder einmal zu einer ReHa-Klinik schicken wird.
Das Unglaublich kam aber erst nach der ReHa-Maßnahme. Im Abschlußbericht , der ein paar Tage später hier eintraf , bescheinigte die Stationsärztin , daß keine Inkontinenz mehr bestehe , obwohl gar keine Behandlung diesbezüglich stattgefunden hatte . Ich hoffe ja daß meine Einschätzung nicht schon wieder verschwindet wie es schon einmal vorkam

"Trainingslager für Sumoringer"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (umfangreiche Vorträge zu allen Themen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Werte sind besser wie vorher)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gut organisierter Tagesablauf)
Pro:
Sport-und Fastenprogramm
Kontra:
soziale Mindeststandards für Beschäftigte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kur ist kein Urlaub.Die Klinik liegt über dem Elbtal und ca.15
Minuten Autofahrt von Bad Schandau entfernt.Der letzte Bus
fährt um ca.18.00Uhr.Die Klinik ist etwas für Wanderfreunde und nicht für Partygänger.Wer sich auf die Kur einläßt,wird Erfolge verzeichnen.Tagesablauf(Beispiel):8.00 Wandern,
9.15 Wasseraerobic,9.45 Schwimmen,danach Vortrag,13.30
Radfahren,15.00 Turnhalle und abends fakultativ Freizeitsport
oder Schwimmen.Besonderes Angebot für Sumoringer:
Buchinger Heilfasten.Dies bedeutet für mindestens 2 Wochen:
morgens 2 Tassen Tee,mittags und abends jeweils 2 kleine
Suppen.Mir hat es 15 Kilo gebracht.
Zu empfehlen sind die geführten Wanderungen am Wochenende.
Die Klinik verfügt ganz überwiegend über Einzelzimmer.Seitens
der Zimmerbelegung war es im Vorfeld jedoch nicht möglich,
dazu eine verbindliche,schriftliche Zusage zu erhalten.Auch ei-
nen Tiefgaragenplatz konnte man sich lediglich vormerken,
aber nicht vorreservieren lassen.Beides hat zwar dann geklappt.Trotzdem entspricht dieses Verhalten nicht einer
modernen Dienstleistungsgesellschaft.
Zu fairen Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten gehört
im übrigen ein Betriebsrat und ein Tarifvertrag.Beides existiert
nicht,obwohl die Klinik zu einem größeren Konzern gehört.
Welche Stimmung teilweise unter den Beschäftigten herrschte,
ließ sich anhand von Nachfragen nur erahnen.
Schließlich sollte man sich im Vorfeld nicht noch mit Medikamenten eindecken.Viele Patienten wurden komplett neu eingestellt.