endogap Klinik fur Gelenkersatz im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Talkback
Image

Auenstraße 6
82467 Garmisch-Partenkirchen
Bayern

112 von 118 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
beste Organisation
Ausstattung und Gestaltung
beste Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

118 Bewertungen

Sortierung
Filter

Medizinisch hervorragend doch der Sozialdienst verdient seinen Namen nicht!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Organisatorisch Probleme , Sozialdienst unfreundlich)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es muss nicht unbedingt eine Chefarztbehandlung sein!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr gute Betreuung durch die Schwestern. Meine Abschlussbesprechung viel trotz Chefarztrbehandlung aus!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Terminvergabe und Aufnahme, kompetent, einfach super und auch sehr freundlich. Leider gilt das nicht für den Sozialdienst)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne helle Zimmer, sehr sauber)
Pro:
Medizinisch Betreuung, nette Schwestern und toller Sevice
Kontra:
Sozialdienst unflexibel und unfreundlich
Krankheitsbild:
Endoprothese Hüfte rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits vor 8 Jahren wurde ich am Hüftgelenk links operiert, da damals alles super gelaufen war, war für mich klar, dass ich auch jetzt meine rechte Hüfte wieder hier operieren lassen werde.
Trotz CORONA konnte mein Termin zu OP eingehalten werden.
Alles hat super geklappt, die Operation selbst, schönes Zimmer, gutes Essen, nette und kompetente Schwestern m/w. Herzlichen Dank daher für die gute Betreuung!
Leider hatte ich bei Entlassung Immer noch keinen Rehaplatz, obwohl ich bereits bei der Anmeldung Ende Februar meinen Wunsch geäußert hatte. Da ich auch hier die gleiche Klinik als Wunsch angegeben hatte als vor 8 Jahren, sah ich hier nicht das Problem. Doch da sollte ich mich irren!
Die Operation war an einem Mittwoch, der Antrag an die Rentenversicherung wurde vom Sozialdienst erst am Freitag per Fax gestellt; nachdem ich dann beim Sozialdienst am Dienstag (einen Tag vor Entlassung) selbst nachfragte, sagte man mir, ich solle selbst bei der Rentenversicherung anrufen. Da stellte sich dann heraus, dass der Antrag noch garnicht vorlag. Das hatte zur Folge, dass ich trotzdem ich noch keinen Rehaplatz hatte, das Krankenhaus verlassen musste. Selbst bei der Visite durch den Chefarzt war die Anschlussrehabilitation das einzige Thema, eine medizinische Betreuung fand daher nur noch eingeschränkt statt. Eine Bemerkung vom Chefarzt war „die Patienten stehen schon Schlange und warten auf einen OP Termin und die Patienten blockieren hier die Betten“! So eine Bemerkung geht garnicht!
Es war ein hin und her, doch einen konkreten Vorschlag wo eine Reha stattfinden kann, gab es nicht.
Es hieß immer wieder nur - wir brauchen erst die Genehmigung der Rentenversicherung! Warum man nicht vorher klärt wo ein Rehaplatz frei ist, bevor man den Antrag an die RV stellt, ist mir unverständlich!
Hier hätte ich mir eine bessere und zeitnahe Kommunikation mit dem Sozialdienst gewünscht, doch wenn man noch Ansprüche stellt und von seinem Recht Gebrauch macht eine Wunschklinik zu nennen, waren sie bei mir schlichtweg überfordert.
Das lief gründlich schief! Doch statt sich zu entschuldigen versuchten sie mir noch die Schuld zuzuschieben. Vielleicht sollte sich der Chefarzt da raushalten, denn er hat noch mehr Verwirrung gestiftet.
Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Rentenversicherung Süd Frau Kerschreiter konnten wir dann noch kurzfristig einen Rehaplatz für mich finden.

Hüft Op ist kein Luxus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verständlich und geduldig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Routine auf höchstem Niveau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein Leerlauf)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Zimmer in traumhafter Umgebung)
Pro:
Garmisch bietet Spitzenmedizin
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Corona Zeit wegen einer Hüft TEP im der Endogap. Die Abläufe waren ab der Aufnahme sehr gut abgestimmt. Über jeden Schritt wurde man verständlich und geduldig informiert.DaNun erlebte ich Spitzenmedizin bei gleichzeitiger super Betreuung auf der Station. Das Essen war sehr gut und der Blick auf die Sprungschanze und das Zugspitzmassiv sind etwas besonderes. Physiotherapie wurde trotz Corona Beschränkungen schon ab dem OP Tag durchgeführt. Schon am dritten Tag nach der Op konnte ich auch ohne Krücken etwas laufen. Meine Schmerzen sind weg und die Lebensqualität ist wieder da. Als Betroffener kann ich sagen : Hüft Op‘s sind kein Luxus. Wer das behauptet ist nicht betroffen und interpretiert Statistiken falsch.

TOP Endogap

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
insgesamt einfach nur positiv
Kontra:
-
Krankheitsbild:
künstliches Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war ein Glücksfall für mich- es passte alles- die sehr gut gelungene OP- die kompetenten UND freundlichen Aerzte, das gesamte Personal, die Unterbringung in einem hellen schönen Zimmer und nicht zuletzt das gute Essen! Nach jahrelangen Schmerzen war ich bald nach der OP fit u. kann wieder wandern, normal gehen und tanzen, was ich mir nie hätte träumen lassen. Vielen Dank den wunderbaren Ärzten für dieses Wunderwerk! Ich würde nur wieder in die Endogap gehen!
Auch der anschließende Aufenthalt in der REHA-Klinik Dr. Beger war für mich perfekt!

man merkt den Unterschied

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super organisiert. Man bekommt sehr gutes Infomaterial)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführliche Gespräche mit den Operateuren)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keinerlei lange Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne, moderne und saubere Zimmer, großes Bad, toller Ausblick)
Pro:
professionell durchorganisiert mit absolutem Fokus auf den Patienten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüft Arthrose links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir (Jahrgang ´75) wurde 2013 ein Hüft Impingement in der linken Hüfte festgestellt. Im April 2015 Arthroskopie durchführen lassen, um eine Hüft TEP noch etwas zu verzögern. Ab 2018 wurden die Schmerzen immer größer und traten auch schon nach kurzen Spaziergängen auf. Verschiedene Orthopäden bestätigten mir, dass eine Hüft TEP unumgänglich sei.
Nach längerer Recherche und einem Tipp entschied ich mich für ein Termin in der Sprechstunde von Dr. Schipp. Das Gespräch verlief von Anfang an so professionell und überzeugend, so dass ich direkt einen OP-Termin für Ende März 2019 vereinbarte. Am Tag zuvor reiste ich an. Von der Aufnahme über die Voruntersuchungen bis hin zum Bezug des Patientenzimmers war alles super durchorganisiert und professionell und ohne lange Wartezeiten. Am 29. März 2019 hatte ich dann meine OP, welche zu meiner vollsten Zufriedenheit durchgeführt wurde. Der weitere geplante Aufenthalt von einer Woche in der Klink war sehr angenehm. Die Zimmer sind modern, sauber und hell mit einem Wahnsinns ausblick. Die Versorgung durch das Personal ist wirklich super. Auch bei der Verpflegung morgens, mittags und abends ist bei der Auswahl für jeden etwas dabei.
In der anschließenden stationären Reha sowie bei der späteren Physiotherapie wurde mir bestätigt, dass der Eingriff sehr professionell durchgeführt wurde; man war verwundert wie schnell ich wieder mobil und belastbar war.
Ich kann mich an jedem Schritt erfreuen, den ich aufrecht und schmerzfrei gehe. Nach 3 Monaten konnte ich wieder Radfahren und ganz normal spazieren gehen, nach ca. 5 Monaten machte ich die erste größere Wandertour. Im vergangenen Winter bin ich ohne jeglichen Schmerz Skifahren gewesen.
Ich möchte Herrn Dr. Schipp sehr sehr danken. Ich habe meine Mobilität wieder und kann all die sportlichen Unternehmungen wieder machen, die vorher nicht mehr gingen. Herzlichen Dank auch für die liebevolle Betreuung durch das Pflegeteam der Station 4C, welches Tag und Nacht stets zur Hilfe war.

Hüft Tep

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lauter Profis am Werk
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Hüft Tep Rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam 08/2019 Hüft TEP rechts. Ich kann nur alle Beteiligten loben. Alles hat bestens geklappt. Herr
Dr. Schipp und sein Team sind absolute "Profis". Die Unterbringung in der Klinik und die Betreuung durch das Pflegepersonal sind vorbildlich.
Jetzt hoffe ich, dass die "neue" Hüfte ebenso ihren Dienst versieht wie die TEP links, mit der ich seit 2001 bestens zurecht komme. Auch diese Op wurde in der Endogap Klinik durchgeführt.

Perfekt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Behandlung und Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen der Implantation einer Hüft-Endoprothese in der Klinik. Das Aufnahmeverfahren war sehr strukturiert und professionell. Vom ersten bis zum letzten Tag meines Klinikaufenthalts fühlte ich mich in jeder Hinsicht bestens betreut. Das ärztliche, pflegerische und therapeutische Personal war stets freundlich und zuvorkommend. Fragen wurden zu jeder Zeit gerne beantwortet. Ich kann diese Klinik nur wärmstens empfehlen.

Neue Hüfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute medizinische Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Neue Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ICH bin total begeistert von der Klinik Garmisch Partenkirchen. Das Personal ist sehr nett und zuvorkommend. Die Ärzte kümmern sich vor und nach der Operation. Der ganze Ablauf geht Hand in Hand. Und was in einem Krankenhaus nicht selbstverständlich ist, das Essen ist super.

Erfolgreiche HÜFT-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Beidseitig Coxarthrose auf Grund Dysplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur empfehlen. Ich habe beide Hüftgelenke im Abstand von 5 Monaten ersetzt bekommen, nachdem ich über 40 Jahre mit der Arthrose auf Grund einer damals nicht erkannten Dysplasie gelebt habe. Dadurch versursacht war die Zeit bis zur vollständigen Schmerzfreiheit in der Oberschenkelmuskulatur ungefähr 6 Monate. Ich konnte aber sofort (schon während der Reha) wieder arbeiten. Das war für mich als Selbständiger sehr wichtig. Inzwischen kann ich mich völlig normal bewegen. Niemand würde vermuten, dass ich 2 künstliche Hüftgelenke habe. Mit den heutigen Erfahrungen würde ich nicht mehr so lange warten mit der OP.
Die Betreuung und den menschliche Umgang in der Klinik möchte ich besonders hervorheben. Ich würde auf alle Fälle wieder dort operieren lassen.

beste Betreuung, nur zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
straffe Organisation, trotzdem bleibt der Mensch im Vordergrund
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP Hüfte rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik mit sehr guten Abläufen (ich komme aus der Industrie und meine das gut mit industriellen Prozessen/Taktungen vergleichen zu können). Freundliches Personal. Sehr gute Betreuung und sehr viel Routine bei dem Eingriff selbst

alles super

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knie-TEP beidseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin dort im Juni gleichzeitig an BEIDEN Knien mit Prothesen versorgt worden, links komplett, rechts Schlitten. Lief alles so ab, als hätte ich nur eine Seite operiert bekommen. Alles Bestens, vom Personal bis zu den Ärzten usw.
1 Woche Klinik, 3 Wochen Reha, alles ohne Probleme, keine Schmerzen, gute Beweglichkeit, kann wieder alles machen, wie Leiter steigen, auf dem Dach rumlaufen, Radlfahren, Schwimmen usw. Klinik kann ich nur wärmstens empfehlen.

Absolut erfolgreiche Knie-Op

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept der Klinik
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gonarthrose linkes Kniegelenk - Einsetzen einer Schlittenprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund ärztlicher Empfehlung wählte ich diese Klinik für meine Knie OP (Schlittenprothese).
Hier fühlte ich mich vom ersten Informationsgespräch an wohl. Als ich stationär aufgenommen wurde bestätigte sich der erste positive Eindruck der Voruntersuchung. Alle Mitarbeiter sind überaus freundlich. Vom Chefarzt bis zur Krankenschwester arbeiten hier alle Hand in Hand zugunsten ihrer Patienten.
So verlief auch die OP, über die man mich im Vorfeld genauestens informierte, völlig komplikationslos.
Die Auswirkungen der Vollnarkose und der Schmerzmittel, die mir noch 2 Tage nach der OP das ausgezeichnete Essen "vermiesten",
waren dann aber bald verschwunden und der problemlose Heilungsprozess meines operierten Knies ließ meine Stimmung rasch wieder besser werden.
Am zweiten Tag nach der OP konnte ich bereits mit Krücken durch das große, lichtdurchflutete Zimmer mit Blick auf die Alpspitze gehen.
Nach 8 Tagen Aufenthalt in der Endogap und drei weiteren Wochen Reha in der benachbarten Begerklinink kann ich mich hier zu Hause ohne Gehhilfen völlig schmerzfrei bewegen.
Da mein rechtes Kniegelenk vor 11 Jahren auch schon durch eine TEP ersetzt wurde (allerdings in einer anderen, weit entfernten Klinik) habe ich die gravierenden Unterschiede deutlich kennengelernt und ich würde heute nie mehr eine andere Klinik als die Endogap wählen.

Alles gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauberkeit, Freundlichkeit, med. Wissen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes und freundliches Team.
Ich habe 2018 und 2019 jeweils eine Hüft-Tep erhalten.
Ich bin sehr zufrieden mit der OP.

Hochkompetente Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Einbestellung zur Röntgenkontrolle. Zu viele Patienten auf einmal
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom ersten ambulanten Termin bis zur stationären Aufnahme mit OP und Nachbetreuung sehr gut organisierte und strukturierte Abläufe. Das gesamte ärztliche- und nichtärztliche Personal war stets ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und sehr kompetent.
Auch die Unterbringung und Versorgung waren sehr gut, so dass ich mich fast in einem Wellness Hotel wähnte.
An erster Stelle waren OP und der unmittelbare Heilungsverlauf komplikationslos und die ursprünglichen Schmerzen sofort verschwunden. Wundschmerzen direkt nach OP sind unvermeidbar.

"Danke" "Danke"

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation, jegliche Versorgung während des Aufenthaltes
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Arthrose in den Knien
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Grund einer ärztlichen Empfehlung erhielt ich im Mai 2016 im Alter von 80 Jahren in der ENDOGAP im linken Knie eine Teilprothese.
In der Klinik wurde ich sehr gut aufgenommen. Das gesamte Personal, Ärzte, Schwestern, Therapeuten bis zu den Service- und Reinigungskräften waren stets hilsbereit, freundlich und gut gelaunt. Selbst am Essen war nichts auszusetzen. So wünscht man sich ein Krankenhaus!!
Besonders danken möchte ich dem Operateur Herrn Reng und seinem Team für die hervorragende Arbeit. Selbst meine heimischen Orthopäden waren erstaunt über die ausgezeichnete Beweglichkeit des Knies bereits nach kurzer Zeit. Beigetragen zu diesem Erfolg haben während des Reha-Aufenthaltes u.a. auch die sehr guten Therapeuten in der Beger-Klinik in Garmisch, die auch von den Ärzten der ENDOGAP betreut wird.
Es war daher für mich keine Frage, auch für die OP des zweiten Knies im September 2018 die Reise aus Norddeutschland auf mich zu nehmen. Auch diese OP hat Herr Reng vorgenommen, und auch diesmal sind nicht nur ich selbst sondern auch meine heimischen Ärzte wieder geradezu begeistert von dem Erfolg.Heute nach einem Jahr und einer erneuten Röntgenaufnahme sitzt die Prothese wie am ersten Tag und ist fest eingewachsen.Die ärztlichen Aussagen gehen von "fantastisch" bis "phänomenal". Ich bin völlig beschwerdefrei und
die Narben sind kaum noch sichtbar.
Mehr kann ich auch jetzt nicht sagen als immer wieder nur "Danke"! "Danke"!

Jederzeit weiterempfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015+2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum wohlfühlen in einer Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Ersatz linkes Kniegelenk 2019 und rechtes 2015
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut motivierte ,freundliche Mitarbeiter in allen Ebenen

Perfekte Abläufe, sehr gute Organisation

Zertifiziertes Unternehmen, in dem die Mitarbeiter überzeugt sind von der Qualität ihrer Arbeit

Erfahrung und Können auch in der Vor-und-Nachbehandlung

Meine Erwartungen wurden übertroffen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetentes Ärzteteam, sehr gute Pflege und Service
Kontra:
Krankheitsbild:
Dysplasie Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine beidseitige Dysplasie-Coxarthrose. Bin inzwischen 50 und nach so einem langen Leidensweg zur Erkenntnis gekommen, dass ich es 10 Jahre früher hätte machen lassen sollte.
Ich habe mir in Deutschland 3 Kliniken angeschaut und fand in allen dreien, dass es gute Operateure gibt. Aber es gehört mehr dazu, die Rahmenbedingungen, die jedes Haus zur Verfügung stellt. Nach vielen Infos auch mit Betroffenen ist meine Wahl auf die endogap gefallen.
Ich finde es sehr sympathisch einen Tag vor der OP aufgenommen zu werden. Aus psychischen als auch hygienischen Gründen. In allen Bereichen und Abteilungen wurde man sehr wertschätzend und einfühlsam aufgenommen. Man hat vollstes Verständnis für alle persönlichen Befindlichkeiten. Ich habe den vollsten Respekt vor dem Personal in der Ambulanz wie die alles managen und man sich trotz viel Organisatorischem sich die Zeit für die Patienten nimmt.
Die Versorgung hier kommt einem Hotel gleich. Gehört zwar nicht zu meinen Prioritäten, muss aber zwingend erwähnt werden ( Essen). Egal ob Ärzteteam, Pflege, Service oder Reinigung - alle leisten hervorragende Arbeit. Ich bin voll zufrieden. Meine Erwartungen wurden übertroffen und bin überglücklich, dass mein Komplikationsbein so gut gelungen ist. Jeder Zeit kann ich die endogap empfehlen.
Besonders sind zu erwähnen, dass es vorher eingehende Untersuchung und gute Beratung gab und vor allem ein Vorbereitungsseminar für die OP, was auch unschlüssige nutzen können. Es gibt eine sehr informative Homepage und App. Die dokumentierte Unternehmensphilosophie wird voll gelebt.

Knie TEP, 54 Jahre

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr hohe Kompetenz
Kontra:
Ein bisschen wie am Fließband
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Knie TEP, 54 Jahre, April 2019. Sehr nette und kompetente Betreuung von Aufnahme bis Entlassung. Nach Operationen kaum Schmerzen, mittags operiert...abends schon das erste mal aufgestanden. Ich konnte schon nach 6 Tagen heim. Nach 2 Wochen kurze Strecken in der Wohnung ohne Krücken möglich. Nach 3 Wochen ging ich ohne Krücken zur ambulanten Reha....allerdings alles sehr vorsichtig und mit Verstand. Noch fühlt sich das Knie fremd an. Jetzt nach 3 Monaten kann ich 140 Grad beugen, normale Spaziergänge und der Alltag sind kein Problem. Der nachbehandlnde Arzt ist total begeistert vom Ergebnis...und ich auch. Bis zur endgültigen Genesung wird es noch etwas dauern, ich bin aber rundherum zufrieden. Nach 3 Monaten habe ich zum ersten mal das Gefühl, das Knie gehört zu mir....ich hatte nie Schmerzen....aber man braucht etwas Geduld...es dauert eben, bis alles wieder annähernd so ist, wie es war. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

1 Kommentar

charly1966 am 19.07.2019

Lieber Bewerter,

ich hatte schon 2 x das " Vergnügen" in der Endogap und hatte auch sehr positive Erfahrungen gemacht.Bin jetzt fast 54 Jahre alt...vor 3 Jahren erste TEP... vor 5 Monaten zweite TEP.Wuerde jedem raten, bei zu starken Schmerzen,nicht warten.Ich bin körperlich als Biergarten-Kellner extrem körperlich belastet und habe keine Probleme mit meinen Knien.DANKE nochmals an das Endogap Team und Ihnen alles Gute ...!!! Lieben Gruß.

nur zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 01.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alle Abläufe im Haus scheinen gut organisiert zu sein,
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Revisions-OP Knie links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

> jeweils kurzfristige Terminvergabe
> top Erstuntersuchung von OA Dr. Goth, er hatte dann noch den Chef Dr. Fulghum dazu gezogen, war ein sehr gutes und ehrliches Gespräch, Bildgebend konnte keine Ursache gefunden werden, die angesprochenen Vermutungen/Einschätzungen haben sich dann bei der OP bestätigt
> Knie-OP durchgeführt vom Team LA Reng und FA Bartl - sehr zufrieden
> Visiten von den operierenden sowie weiteren Ärzten - sehr zufrieden
> auf keinen Fall zu vergessen die Station 4C, durchweg super freundliche und kompetente Mannschaft
> Stand heute: quasi Schmerzfrei und kann wieder viel machen

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Prothesen Wechsel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin zum wiederholten Mal in der Endogap operiert worden. Etwas besseres kann einem nicht passieren. Super Ärzte, hervorragendes Pflegepersonal, sehr gute Küche. Meine Knie OP hat sich hinterher als sehr kompliziert herausgestellt, was aber durch die operierenden Ärzte hervorragend gelungen ist. Ein herzliches Dankeschön nochmal an Hr. Dr. Reng und sein Team, an die Anästhesistin Fr. Eßer und ihr Team, sowie dem gesamten Pflegepersonal der Station 4c. Ich habe mich wieder sehr wohlgefühlt bei Euch. Besser geht es nicht.

best mögliche Adresse zur behandlung "TOP"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Koordination (Terminabsprache und Information) während der Voruntersuchung hat noch "Spielraum nach oben")
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
stationäre Aufnahme mit OP, ärztliche und jegliche Betreuung = TOP
Kontra:
Koordination und Wartezeiten bei der Vorbesprechung (4h) = Spielraum nach oben
Krankheitsbild:
Hüft OP rechts (m 52j)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das beste was einem passieren kann, Hüft OP in Garmisch bei endogap :-) !!
Vom Tage der Aufnahme bis nach einer Woche zur Entlassung bestmögliche Betreuung, sehr menschlicher Umgang und hoher Wohlfühlfaktor zu jeder Expertise,
ob Reinigungspersonal,
alle Doktoren, ganz voran Chefarzt Dr. Fulghum,
ob Physiotherapeut(in),
und klar die 24/7 umsorgenden immer unterstützenden Krankenschwestern.
Trotz des 11 cm Schnitts am Allerwertesten
und relativer "grober" Mechanik während der OP hatte ich bis jetzt noch kein Schmerzempfinden das nach einem Schmermittel verlangte.

Ich hatte im Vorfeld im Raum OBB 3 Kliniken und Fachärzte dazu in Erwägung gezogen, hatte mich aber trotz der über 200 km glücklicherweise für endogap entschieden was sich als Volltreffer rausstellte.

Nochmal ein "herzliches Dankeschön" an das gesamte endogap Team, weiter so !!

Bemerkenswert - nur Positives

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Coxarthrose links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte letzte Woche meine linke Hüfte operieren lassen, bekam eine Total -Endoprothese

Top Klink für Endoprothesen Knie und Hüfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne Lobby, toller Garten)
Pro:
Ärtzte, Pflege, Athmosphäre, Essen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Arthrose rechtes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war letzte Woche wegen einer Knie-Teilprothese eine Woche stationär in der Endogap Klinik und kann zusammenfassend feststellen, dass ich außerordentlich zufrieden war.Die Terminierung und Vorbesprechung ging recht schnell, der Termin ein viertel Jahr später war flugs vereinbart.
Die Endogap App ist ein toller Begleiter in der Vor- und Nachbereitung der OP. Dort ist alles klasse beschrieben und die Erinnerungsfunktion, hält den Patienten immer rechtzeitig auf dem Laufenden.
Das Einchecken dauert 2-3 Stunden und dann erwarten einen schöne Zimmer mit Traumausblick (wenn man Richtung Zugspitze liegt) und guter Ausstattung
(TV mit Sky+Radio+kostenpflichtiges WLAN).
Die komplette Mannschaft ist sehr freundlich und aufmerksam, die Ärzte machen einen sehr kompetenten Eindruck und der Ablauf der OP war sehr gut organisiert und augenscheinlich sorgfältig ausgeführt. Gerade in der Phase nach der OP wird man engmaschig überwacht und liebevoll betreut.
Das Essen ist für eine Krankenhausküche überraschend lecker, die Auswahl sehr reichhaltig und die Pfleger und Pflegerinnen, stehen dem Patienten mit Rat und Tat zur Seite.
Die Rehaabteilung kommt schon am Tag der OP ins Zimmer und hilft dem Patienten freundlich und behutsam, täglich Schritt für Schritt in Richtung Normalität.
Der schön angelegte Patientengarten mit Bergpanorama
trägt auch zu Gesundung bei.

Das Fazit lautet:
Wenn man schon eine Operation duchführen lassen muss, dann ist die Endogap ganz sicher eine top Adresse und wärmstens weiterzuempfehlen.

1. Wahl, sehr empfehlendswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekte Aufklärung und OP Information; professionelle Behandlung in allen Bereichen - Vorbereitung OP, Anästhesie, anschließend medizinische Betreung und Nachsorge, optimale Physiotherapie in der Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüfte TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner ersten erfolgreichen linken Hüft-Tep 2014 war es auch bei der nun zweiten HTeP rechts die richtige Entscheidung das erfahrene und kompetente Ärzte-, Pflege- u. Service-Personal der Endogap-Klinik in Anspruch zu nehmen.
Von der Aufnahme über die OP, Pflege und Entlassung hat man nicht den Eindruck, dass dort im Jahr rund 2500 Operationen durchgeführt werden. Alles in allem war die gesamte Behandlung und Betreuung sehr persönlich und menschlich.
Fragen wurden vom Ärzte- und Pflegepersonal ausführlich beantwortet. Dies gilt aus eigener Erfahrung auch später bei aufkommenden Fragen in den nachfolgenden Jahren.
In diesem Sinn möchte ich auch auf die jährlich angebotenen endofit-Sportkurse hinweisen.

Endogap für mich die Adresse für Gelenkersatz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 26.7.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Betreuung in allen Bereichen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für mich sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Op verlief ohne Komplikationen.Die Betreuung nach der Op durch die Ärzte Schwestern und Physiotherapeuten waren sehr gut .Danke)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahme und Vorbereitung am 26.7.2018 reibungslos professionell .)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr laut in der Nacht .Oft sehr lautes geschreie aus dem Nebengebaüde.)
Pro:
Erstklassige Versorgung
Kontra:
Es gibt bis jetzt nur positives
Krankheitsbild:
Knie Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Information vor der Knie OP.Sehr nettes Personal auf der Station immer sehr hilfsbereit .Endlich frei von den starken Schmerzen vor der OP .Vielen Dank dafür!

ENDOPROTETIK IN PERFEKTION

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisation, Freundlichkeit ,OP Ergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
GONARTROSE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der erfolgreichen Implantation einer Knietotalendoprothese im Jahr 2016 fiel mir die Wahl nicht schwer: Die Profis der ENDOGAP sollen den Eingriff übernehmen.
Es lief auch diesmal alles perfekt.Vorgespräch, Durchführung der Knie TEP OP sowie die Nachsorge in der Klinik führten zu einem einwandfreiem Ergebnis.
Nach einer Woche konnte ich die Klinik fast schmerzfrei verlassen.

Besonders erwähnenswert ist der menschliche und überaus fürsorgliche Umgang mit dem Patienten.Herzlichen Dank nochmal an das ganze ENDOGAP TEAM insbesondere die Pfleger und Physiotherapeuten der STATION C 5.

100ige Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Klinikabläufe, erstklassiges Ergebnis
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Knieimplantat
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Ärzteteam. Ich bekam innerhalb von 5 Monaten je „1 neues Knie“.
Beide Operationen sind zu 100 % gelungen. Ich bin 70 Jahre, weiblich, und war für alle überraschend schnell wieder fit.
Das Pflegepersonal ist ungewöhnlich freundlich und kompetent.
Ich kann diese Klinik, auch wenn, wie bei mir, eine weite Anreise erforderlich ist , uneingeschränkt empfehlen.

Besser geht nicht!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Allerbeste ärztliche Versorgung und Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
künstliches Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden. Alles verlief bestens, ich war in besten Händen. Schnellstmöglich werde ich hier mein 2. Kniegelenk einsetzen lassen.

Lieber einmal mehr nachfragen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sorgen um Sorgen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine Aufklärung nach der OP)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ich hoffe alles wird gut)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Termin wurde von mir nicht verschoben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das passt)
Pro:
2015 alles perfekt
Kontra:
2018 nur Ungewissheit
Krankheitsbild:
Retropatellaersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Termin stand seit August fest, daß ich im November operiert werde. Zwei Wochen vor OP Termin wird angerufen um den genauen Zeitpunkt zu erfahren wann man am Vortag der OP da sein muss. Man muss dann gleich den Sozialdienst anrufen um nach ca. 8-9 Tagen auf Reha zu gehen. Bis jetzt alles wunderbar. Ich wurde angerufen, hab dann gleich den Sozialdienst angerufen. OK bin bereit. Der Tag der Anmeldung ist Tag vor der OP. Ich sitze in der Anmeldung, da sagt die Dame zu mir, sie erwarten mich erst am 6.2.19. Ich fragte sie wieso, ich sagte ich wurde vor zwei Wochen angerufen und es war alles klar. Nach Telefonaten mit der Endogap Anmeldung musste ich nach oben. Man sagte mir das ich doch den Termin verschoben habe, wegen einer anderen OP. Ich hatte keine andere OP in Aussicht. Durfte dann doch dableiben und wurde am nächsten Tag operiert. Natürlich keine Reha im Anschluss erst 3 Wochen später. Natürlich mit Weihnachten und Silvester. Das alles nur weil jemand etwas ganz arg verwechselt hat. Den ich kann beweisen das ich den Termin nicht verschoben habe.
Die OP ist denke ich gut gelaufen, hab noch Schmerzen, ist aber nach einer Woche normal.
Was mich noch gestört hat, der operierende Arzt hat nicht einmal nach mir geschaut. OP Aufklärung ist erst nach ein paar Tagen vom Stationsarzt erfolgt. Wünscht man sich aber gleich nach der OP. Bei meinen Bettnachbarinen war es nicht so. Die Ärzte kamen, die Damen wurden gleich aufgeklärt, so wie es eigentlich sein sollte.
Ich werde mir angewöhnen kurz vor einem OP Termin nochmal in der Klinik anzurufen. Denn schließlich wird ja das drum herum zu Hause auch geplant. Und kann dann vielleicht auch Schmerz technisch gar nicht länger warten.

Die Adresse für Gelenkersatz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
erstklassige medizinische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftgelenkersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr wohlgefühlt vor Ort. Medizinische Versorgung ist erstklassig gewesen. Es war die richtige Entscheidung und würde jederzeit mich wieder hier behandeln lassen bzw. endogap weiterempfehlen.

Endogap Garmisch für mich die Top Adresse für Glenkersatz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier ist man Mensch und wird sowohl vor der OPals auch danach optimal betreut
Kontra:
es gibt nichts negatives
Krankheitsbild:
Hüftarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Juli 2017 in der Endogap operiert worden, Hüft TEP links. Obwohl es von meinem Heimatort 250 km zur Klinik sind, bin ich einer Empfehlung gefolgt und kann nur sagen ich war von der Aufnahme bis zur Entlassung und natürlich auch mit der Operation vollstens zufrieden. Leider war dann nach einem Jahr auch auf der anderen Seite die Arthrose soweit fortgeschritten das ich ein neues Gelenk benötigte. Für mich war klar das ich mich wieder in der Endogap operieren lasse. Auch hier war ich wieder sehr zufrieden. Kann jetzt nach 8 Wochen schmerzfrei laufen. Vielen Dank dem Operationsteam und allen die mich in der Klinik betreut haben.

Keine Frage: Nur die endogap in Garmisch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Perfekte Aufklärung und OP Information, Professionalität im Bereich Gelenkersatz, beste Betreuung in allen Bereichen - u.a. Anästhesie, anschließende medizinische Betreuung und Nachsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Gelenkersatz Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 23. August 2018 wurde ich in der endogap Garmisch-Patenkirchen von OA Dr. Andreas Berger operiert, Hüfte rechts. Das Vorgespräch im Mai war äußerst informativ, der Terminvorschlag für August war soweit in Ordnung für mich. Die Abläufe vor und nach der OP waren perfekt organisiert. Mein besonderer Dank gilt nicht nur OA Dr. Berger und seinem OP-Team, sondern auch dem Pflegeteam und den Schwestern der Station 4C und den Physiotherapeuten. Eine insgesamt sehr positive Atmosphäre , die sehr zum Heilungsprozess beiträgt. Nach 6 Tagen verließ ich das Krankenhaus, meine 3-wöchige REHA begann. Ich bin schmerzfrei und laufe und bewege mich ohne Probleme.

Vor 8 Jahren erhielt ich bereits ein neue Hüfte, links. Es war für mich selbstverständlich wieder in der endogap operiert zu werden.

1 Kommentar

charly1966 am 25.10.2018

Hallo lieber Bewerter,
freut mich für Sie, dass Sie mit der ENDOGAP und insbesondere mit Dr. Andreas Berger so gute Erfahrungen gemacht wie ich auch.Ich bin überzeugt, dass man dort, egal wer operiert in besten Händen ist.Mein 2. Knie TEP steht an....natürlich auf Wunsch wieder von Dr.Andreas Berger...bin vollauf zufrieden! Nett und kompetent...ich wünsche Ihnen unbekannter weise weiter gute Gesundheit!

Liebe Grüße!

Vollstens zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Krankenschwestern und-pfleger sind super
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird der Patient noch als Mensch gesehen. Von der Erstberatung bis zur Entlassung habe ich mich kompetent beraten und gut aufgehoben gefühlt. Vielen Dank dafür !

Sehr empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe ein künstliches Hüfte Gelenk im Juli 2018 einsetzen lassen.
Die Wahl der Klinik habe ich aufgrund des guten Rufes und der vielen guten Bewertungen getroffen
Ich kann nun aus eigenen Erfahrungen nur Gutes berichten. Das Aufnahmeverfahren, der Operateur, die Pflegerinnen und Pfleger, die Unterbringung: alles top!
Falls die linke Hüfte in ein paar Jahren ansteht, werde ich wieder in die Endogap gehen.

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gab überhaupt nichts zu bemängeln
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach langer Überlegung habe ich mich auf grund des "guten Rufes" für die Endogap entschieden und würde jederzeit wieder dorthin gehen.Beste medizinische und pflegerische Betreuung, ausgesprochen nettes Personal. Wenn ich nicht das Röntgenbild gesehen hätte, würde ich garnicht glauben, daß ich ein neues Hüftgelenk habe.Absolut empfehlenswert!

Immer wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017/ 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr fachliche und kompetente Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gelenkersatz Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem bei unserem Sohn schon im Jahr 2017 die rechte Hüfte mit einem künstlichem Gelenk sehr gut versorgt wurde lassen wir nun auch die linke Hüfte in dieser Klinik ersetzen.
Die Ärzte und Schwestern in dieser Klinik sind fachlich sehr gut ausgebildet und geben immer ihr bestes.
Die Beratung vor jeder OP ist sehr ausführlich und kompetent.
Die Patientenzimmer sind sehr hell und freundlich eingerichtet.

ENDOGAP: DIE CHAMPIONS LEAGUE DER ENDOPROTETIK.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärung, Versorgung,Menschlichkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
GONARTROSE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der ENDOGAP IN GARMISCH wurde mir 2016 eine Knieendoprothese implantiert.Von Anfang an fühlte ich mich bestens versorgt.Vorgespräch, OP Vorbereitung und Aufenthalt in der Klinik zeugten von absoluter Professionalität.Die OP selbst verlief planmäßig und heute nach über 2 Jahren bin ich immer noch schmerzfrei ,obwohl das Knie beruflich stark belastet wird.Nochmals herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben! Für meine anstehende 2.OP gibt es natürlich nur eine Wahl: DIE PROFIS DER ENDOGAP GARMISCH !!!

Das NonplusUltra

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
HTEP nach Coxarthrose rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durchweg professionell, schnelle und optimale Betreuung. Verpflegung auf hohem Niveau. Ärzte sehr patientennah und ohne Standesdünkel.
Für mich die absolut erste Adresse für Gelenkersatz.

Optimale Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Neben persönlicher Beratung Information durch Patienten Seminar ca. 6 Wochen vor OP Termin, Endogap App mit strukturierter Darstellung der Abläufe vor und nach der OP, Sprechstunden-Angebot 5 Tage die Woche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Empathie der behandelnden Ärzte und des Pflegepersonals)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekte organisatorische Abwicklung, Terminvereinbarung, Sozialer Dienst, Transport AHB zur Reha Klinik)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Unterbringung, Service und Verpflegung entsprechen einem Vier-Sterne-Hotel)
Pro:
Perfekte Aufklärung und OP Information; professionelle Behandlung in allen Bereichen - Vorbereitung OP, Anästhesie, anschließend medizinische Betreung und Nachsorge, optimale Physiotherapie in der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte TEP links Coxathrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Optimale OP, Behandlung und Betreuung in der Endogap Klinik im Klinikum Garmisch-Partenkirchen.
Die Vorteile einer Spezialklinik für Hüft- und Knie-
Prothetik und die damit verbundene Erfahrung (bedingt durch jahrzehntelange Betätigung und sehr
hohe Fallzahlen) haben meine Erwartungen voll erfüllt
und bestätigt.
Die Endogap Klinik kann ich deshalb zu 100 Prozent empfehlen.

Die Zusammenarbeit der Endogap Klinik mit der Reha-
Klinik in Garmisch-Partenkirchen (spezialisiert auf Reha Hüft- und Knieprothetik)
ist für den Patienten optimal. Die medizinische
Leitung der Reha Klinik liegt in der Verantwortung
der Endogap Leitung.

Hüft TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Terminvereinbarung, sozialer Dienst, Abklärung AHB und Transport dorthin perfekt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (WLAN auf Zimmer, Zimmerservice,, tolle SpeisekarteAuswahl an Tageszeitung)
Pro:
tolles Zusammenspiel Ärzte mit Physio, gute Zimmer, hervorragendes Speisenangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP recht Cox
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

optimale, kompetente persönliche Aufklärung im Vorgespräch, wunschgemäße OP-Terminvereinbarung,
perfekt Abstimmung mit sozialem Dienst zwecks AHB, tolle Serviseleistung

Ein Endoprothetik-Zentrum allererster Güte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Expertise, Personal, absolute Fachkompetenz, sehr freundlicher Gesamtumgang auch untereinander
Kontra:
Die Cafeteria ist kein Wohlfühlort, aber für mich nebensächlich
Krankheitsbild:
Revisions-OP der Hüft-TEP links nach 21 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte meine zweite und dieses Mal recht komplizierte Revision-OP meiner 21 Jahre alten zementierten Hüft-TEP links.
Bereits vor 10 Jahre hatte ich in der gleichen Klinik eine Hüfte-TEP rechts (Erstimplantation) erhalten.
Inzwischen hat die endogap einen frischen Umbau erfahren, der auch vor den Stationen nicht halt gemacht hat.
Alles ist hell, freundlich, modern und perfekt organisiert. Am Aufnahmetag sorgen Kliniklotsen dafür, dass man sich um (fast) nichts kümmern muss.
Das gesamte Personal ist äußerst freundlich und zuvorkommend.
Die Expertise im Bereich der Endoprothetik ist zudem herausragend.
Alles in allem für mich die erste Wahl!

Nur positive Erfahrung gemacht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP rechts bei schwerer Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann den bisherigen positiven Bewertungen nur voll und ganz zustimmen. Mein Dank gilt dem gesamten Personal (Ärzte, Schwestern, Service Personal und allen anderen). Man merkt persönlichen Einsatz aller Beteiligten, es steckt eben kein Großkonzern dahinter. Insgesamt sehr positive Atmosphäre, große Empathie, was sehr zum Heilungsprozess beiträgt.

Gut gefallen hat mir auch die intensive Zusammenarbeit mit der Rehaklinik und deren Therapeuten. So wurde man von der OP bis zum Abschuss der Reha durchgehend von den Klinikärzten betreut. Ärztliche Visiten fanden 1x täglich statt.

Erfolgreiche Knie OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Vorfeld gute Information)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP sehr gut verlaufen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei Suche nach ReHa und Klärung mit Rentenkasse sehr hilfreich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP sehr gut verlaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Knie TEP links:
Im Vorfeld informative Informationsveranstaltung
OP Termin nach Wunsch festgelegt
Aufnahme am Tag vor OP freundlich
kompetente Vorgespräche und gründliche Untersuchungen am Aufnahmetag
OP pünktlich und völlig problemlos
Narkose gut vertragen
Am Nachmittag nach OP aufgestanden
Medizinische Versorgung und Physiotherapie in der Klinik sehr gut.
Aufenthalt sehr angenehm

Gelenk-Ersatz im Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP-Vorbereitung, - Durchführung, -Nachsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 28.12.2017 erhielt ich eine Gelenkprothese im linken Knie.
Nach einem ausführlichen Vorgespräch im Oktober 2017 lief die Aufnahme und Vorbereitung am 27.12.2017 reibungslos und professionell.
Die Operation am 28.12.2017 dauerte gut anderthalb Stunden und verlief ohne Komplikationen. Narkose-Vorbereitung, Aufwachen und Betreuung unmittelbar nach der OP waren sehr gut.
Der anschließende Aufenthalt bis zum 04.01.2018 war geprägt von einer sehr guten Betreuung durch die Ärzte, Schwestern und Physiotherapeuten.
Auch die Unterbringung in den großen 3-Bett-Zimmern war sehr angenehm.
Bei meiner Entlassung in die REHA am 04.01.2018 war ich bereits mit Gehhilfen gut mobil und schmerzfrei.
Insgesamt ist die Endogap-Klinik für mich erste Wahl, wenn es um Gelenkersatz geht.

Zufriedener mit Operation und Aufenthalt könnte ich nicht sein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von der Voruntersuchung über die Operation bis zur Entlassung alles hervorragend organisiert
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Hüft TEP im Oktober 2017 war ein voller Erfolg.Jetzt nach neun Wochen habe ich nur noch direkt nach dem Aufstehen morgens und nach langem Sitzen für eine ganz kurze Zeit einen Verspannungsschmerz in einem Muskel in der Pobacke, der mit leichter Dehnung weggeht.
Die Untersuchung vor der Operation war gründlich und mir wurde genau erkärt, was ablaufen wird. Der Aufenthalt in der Klinik war vom ersten bis zum letzten Tag perfekt organisiert. Das Personal war vom Zimmerreinigungsdienst über die Schwestern bis zu den Ärzten sehr kompetent, tatsächlich immer freundlich und gut gelaunt. Das ist auch ein wichtiger Wohlfühlfaktor. Die Operation selbst: 07:30h Narkosevorbereitung, 09:00h aufwachen und sofort hellwach (Teilnarkose, zum ersten Mal, war gut), 13:00h kommt die Physiotherapeutin ins Zimmer und stellt mich zum ersten Mal auf die Beine (im Rollator). Ab Tag 2 Gehen mit Krücken, kaum zu glauben.
Die Betreuung, das Essen, das Zimmer waren zu meiner vollen Zufriedenheit.
Sollte meine rechte Hüfte irgendwann einmal auch fällig sein, ist für mich keine Frage, dass ich das wieder im endogap machen lasse.

Sehr zufrieden nach Knieoperation.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201717   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionelle Operation
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniearthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 23.01.17 wegen Kniearthrose erfolgreich operiert. Mein Dank gilt auch besonders Herrn Oberarzt Dr. Mayer und seinem Team für seine professionelle Arbeit. Obwohl ich nach Reha wieder mit Umbau eines alten Bauernhauses beschäftigt war, kam es zu keinerlei Komplikationen.
Würde wieder zur Endogap gehen.

Erfahrung und Kompetenz von Anfang an

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle sind supernett und gut drauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Revision einer Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach langem Leidensweg wurde in der Endogap Ambulanz sofort die Pfannenlockerung diagnostiziert und es war eine Revision der rechten Pfanne notwendig.Vom Beratungsgespräch , über die oP Besprechung, sowie Anästhesie ,waren alle
Ärzte sehr kompetent und freundlich und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben .
Auch in der Klinik wurde ich freundlich empfangen und fühlte mich während des gesamten Aufenthalts bestens versorgt und behandelt. Die Schwestern sind sehr hilfsbereit, nett und freundlich , ebenso das Service und Reinigungspersonal . Die schmerzversorgubg ist sehr gut und auch die Betreung durch die Physiotherpie ist super. Bald nach der Operation wurden auch Physiogruppen angeboten um die Beweglichkeit zu verbessern . Das Essen ist sehr lecker und vielseitig.
Ebenso wenn die Diagnose kompliziert ist, findet man hier sehr gute Hilfe und große Erfahrung und den Ärzten stehen verschiedenste Prothesen zur Verfügung, damit die passende gefunden werden kann. Ich kann alles nur bestens empfehlen .

Rundherum sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov. 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, PflegerInnen, Organisation, Essen, Zimmerdienste
Kontra:
Physiotherapeuten mit Einschränkungen
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelanger mehr oder weniger großer Leidenszeit hatte ich den Entschluss gefasst, die Hüft-OP in Angriff zu nehmen. Durch diverse private und Internet-Informationen hatte ich mich schon schnell auf die Endogap als Klinik festgelegt. Zum Glück konnte ich dann auch einen für mich passenden Termin erhalten.
Vorgespräche, Aufnahme, Untersuchungen alles lief mustergültig ab. Die Bedenken gegen die OP, die wohl jeder mit sich herumträgt, wurden so zunehmend reduziert. Deshalb bin ich mit voller Überzeugung in die OP gegangen.
Alles verlief dann reibungslos und erfolgreich. Schon beim Rausfahren aus dem OP-Saal war ich wieder bei Bewußtsein. Die Teilnarkose, für die ich mich entschieden hatte, empfand ich deshalb als gelungen.
Am Tag der OP und abgemildert am Tag 1 danach war mir übel und schwindlig. Ab Tag 2 jedoch ging es deutlich voran, die Beschwerden waren vorbei.
Ich war überrascht, nahezu keine Schmerzen zu verspüren und das blieb auch so. Zwar erhielt ich ein Schmerzmittel, aber gleichwohl fand ich es erstaunlich, einen doch erheblichen Eingriff, so problemlos zu überstehen. Die mögliche Belastung des rechten Beines wurde vom Kopf jedoch noch nicht zugelassen. Das dauerte bei mir eine Weile.
Mit der kompetenten, einfühlsamen und sympathischen ärztlichen Betreuung vor während und nach dem Eingriff war ich äußerst zufrieden. Auch die PflegerInnen und die Servicedamen waren vorbildlich und werten den Aufenthalt auf. So wünscht man sich Krankenhaus. Schließlich rundet das Essen den positiven Eindruck ab.
Einziger Wermutstropfen war die Betreuung durch die Physiotherapeuten. Hier wäre ein größeres Engagement angezeigt gewesen.

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
höchste Kompetenz u.Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Endoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vor 5 Wochen wurde mir in der Endogap eine Knie-TEP operiert. Mir geht es schon wieder gut, ich konnte von Anfang an gut gehen (nur der Bluterguß quälte mich noch einige Zeit)
Vormittags war die Operation, abends konnte ich schon mit Hilfe der Krankenschwester aufstehen und einige Schritte gehen. Einige Tage später kamen die Physiotherapeuten zu Behandlungen und Übungen.
Größtes Lob für die Fachkompetenz der Ärzte und des Pflegepersonals. In dieser Klinik zählt Qualität der Behandlung, Menschlichkeit u.Freundlichkeit auch für Kassenpatienten. D a n k e an Endogap

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Positive Eindrücke ab dem 1. Kontakt bis zur Entlassung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 6.10.2017 erhielt ich ein neues Hüftgelenk rechts.
Der überaus freundliche und persönliche 1. Kontakt in der Endogap hat mich sehr überzeugt, da alle Fragen gestellt und auch ausführlich beantwortet wurden.

Ich hatte immer ein sicheres Gefühl die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Die Fachkompetenz, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft und Führsorge der Ärzte, des Pflegepersonals, Physioabteilung bis hin zum Haushaltspersonal haben mich sehr beeindruckt. Die Pflegekräfte und Ärzte kümmerten sich rührend um jeden einzelnen Patienten.
Am OP Tag wurden mit Hilfe der Pflegekraft und des Physios die 1. Schritte versucht und in den nächsten Tagen begannen leichte physiotherapeutische Übungen, kleine Spaziergänge, Treppen steigen und das Einsteigen in einen PKW.

Für das Leibliche Wohl konnte aus verschiedenen, schmackhaften Speisen ausgewählt werden. Es blieben keine Wünsche offen.

Besten Dank an das spezialisierte und eingespielte Team der Endogap.

Bei meinem HÜFT TEP links werde ich wieder in der Endogap vorsprechen

Wie in Abrahams Schoß vom ersten bis zum letzten Tag in der Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung, der man vertraut
Kontra:
Sauberkeit, Zimme, Bad könnte etwas besser sein
Krankheitsbild:
Hüft TEP 6 Wochen später Knietep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der zuerst gemachte Hüft TEP war ein reiner Spaziergang, der aüßerst komplizierte Knie TEP, 6 Wochen später, das Bein war in 25 grad X Stellung und verdreht, verlief komplett problemlos, das Bein war völlig gerade, die Schmerzen hielten sich in den üblichen Grenzen, das konnte ich an den anderen Patienten mit Knie TEP feststellen. Vor dem OP Saal wird einem die Agnst durch das fröhliche und lockere Personal dort völlig genommen. Die Ärzte bauten durch ihre Kompetentz und der Zuvorkommenheit dem Patienten gegenüber ein Vertrauenverhältnis auf. Krankenschwestern und Pfleger ebenfalls sehr angenehm. Das 3 Bett Zimmer war groß mit wunderschönen Ausblick. 3 Betten haben den Vorteil, dass man sich mit Einem von Zweien bestimmt versteht. Ich persönlich hatte 2x das Glück mich mit den Mitpatienten sehr gut zu verstehen.
Meine beiden Operationen haben mich gesundheitlich einen großen Schritt vorwärts gebrach, vor den OP'konnte ich fast nicht mehr gehen, jetzt, 5 Monate nach der 1. OP gehe ich fast wieder normal.
Noch anzumerken: Sollte später zu Hause noch eine Unsicherheit auftauchen, kann man über das Kontaktformular an den Chirurgen, der einem operiert hat, mailen und bekommt binnen 2 Tagen eine erklärende Antwort.
Fazit: Für Gelenkersatz würde ich diese Klinik unbedingt weiterempfehlen.

Gute Betreuung in netter Umgebung aber nicht keimfrei

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich bin kranker zurückgekehrt als eingeliefert)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (In der Verwaltung wusste die eine Abteilung Nicht was die andere macht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein hervorragender Oberarzt , tolles Pflegepersonal , gute Physiotherapie
Kontra:
Leider auch nicht keimfrei
Krankheitsbild:
Hüft Endoprothetik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Krebs Patient mit bekannter Immunschwäche durch Chemotherapien und das Krankheitsbild selbst.
Deshalb bin ich, da ich eine Hüftprothese rechts benötigte aus über 500 km Entfernung angereist, dem guten Ruf der Klinik folgend.
Die Operation war im Juni 2017 und verlief komplikationslos. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen rechnete ich dem normalen , postoperativen Krankheitsverlauf zu.
Nach 12 Tagen bei zunehmenden schmerzen, bereits in die Reha Dr. Beger verlegt, Stellte sich bei einer Punktion heraus, das das Gelenk vereitert war.
Ich wurde noch am gleichen Tag binnen zwei Stunden in der Endogap wider operiert. Hüftkopf und pfanneneinsatz wurde gewechselt, die Wunde harsch gesäubert und vernäht. Sehr positiv war für mich, das der operierende Arzt der mir bereits bekannte Oberarzt war, zu dem ich absolutes Vertrauen aufgebaut hatte.
Ich hatte einen Keim während der ersten Operation bekommen.
Insgesamt war ich fast acht Wochen in Krankenhaus und Reha ( klink Dr. Beger) und bin immer noch schmerzgeplagt und sehr bewegungseingeschränkt, wahrscheinlich weil die Wunde auch harsch vernäht werden musste.
Ärztliche Betreuung und pflegerische Leistungen waren ausnahmslos gut, auch die sich anschließende Physiotherapie, bereits in der Klinik. Besonders ist anzumerken, das man sich auch keiner seelischen Befindlichkeit annahm,.
Allerdings hat sich meine Erwartung, gerade auch infolge meiner Grunderkatnkung (Krebs) nicht erfüllt.
Ich hätte mir mehr OP Hygiene gewünscht. Offenbar hat man meine besondere Immunschwäche nicht besonders berücksichtigt.
Schade, denn das wird dem Ruf der Klinik wenig gerecht.
Positiv bleibt anzumerken, das auch in der Zeit nach der Entlassung im besonderen der mich behandelnde Oberarzt als Ansprechpartner auch weiterhin zur Verfügung stand.
Fazit:
Gute Betreuung, schöne Umgebung. Nettes Zimmer ( ich hatte als Kassenpatient das bessere Zimmer als Zusatzleistung ) aber leider eben auch ein Keim, den man sich in jedem Feld, Wald und Wiesenlrankenhaus einfangen kann.
Von daher werde ich mir überlegen ob ich noch einmal mit der anderen Hüfte nach Garmisch gehe, es sei denn, das ich erkennen kann, das erhöhte und erweiterte Maßnahmen zur Keimbekämpfung dort Einzug halten.
Bei meiner durch den Krebs verkürzten Lebenserwartung will ich keine diesbezüglichen Experimente mehr machen.
Der lapidare Satz: " das kann nun mal passieren" hilft da nicht weiter.

1 Kommentar

Monika1955 am 17.11.2018

Jetzt bin ich aber geschockt, wegen dem Krankenhaus Keim, ich dachte gerade dort passiert so was nicht, ich hoffe es geht Ihnen besser und alles ist gut.
Freundliche Grüße
Monika

Hochspezialisierte Endoprothetik für künstliche Hüftgelenke

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie bei der OP im Jahr 2011 (linke Hüfte), war die OP 2017 an der rechten Seite vom gleichen sehr kompetenten Oberarzt durchgeführt worden. Äußerst hohe Qualität.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetente Beratung und Erklärung der OP durch Fachärzte.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gab keinerlei Komplikationen. Die vorherigen Gelenkschmerzen waren nicht mehr vorhanden und der Wundschmerz war kaum wahrnehmbar. Das ist meiner Meinung die BESTE Operationsart. Sie glich der OP im Jahre 2011 an meiner linken Hüfte.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach der Registrierung in der Anmeldung hat jede Station Zugriff auf meine Daten und können deshalb die verschiedenen Abläufe bestens koordinieren.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sind groß und sehr gut (neuwertig) ausgestattet)
Pro:
Äußerst kompetente Abteilung (endogap) mit den Fachärzten, OP-Team, Anästhesisten, Stationsschwestern, Serviceabteilung, Therapeuten und Reinigungskräften mit Wohlfühlempfinden im gesamten Klinikum.
Kontra:
Hatte keinerlei negative Momente erlebt.
Krankheitsbild:
Hüftgelenkendoprothese rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits im Jahr 2011 hatte ich aufgrund ärztlicher Empfehlung einen Hüftersatz links im endogap durchführen lassen. Damals war ich vom Verlauf und der schnellen Genesung absolut positiv überrascht.

Jetzt im Jahr 2017 hatte ich nach unsäglichen Schmerzen an der rechten Hüftseite wiederum die gleiche Klinik zwecks OP ausgesucht und sogar den gleichen Operateur (Herrn Oberarzt Dr. med. Schipp) aussuchen dürfen.
Derzeit befinde ich mich in Reha im Medical Park in Bad Rodach. Durch die dort behandelnden Ärzte der Orthopädischen Abteilung, der dortigen Therapeuten und der Patienten habe ich nur Komplimente erfahren. Die Genesung als "endogapler" geht wie zuvor sehr rasch voran. Da können andere Operierte gar nicht mithalten. Bin nach zwei Wochen in Reha nahezu schmerfrei (Muskelkater ist vorhanden), nehme also keine Schmerzmittel mehr und kann voll belasten. Ich darf schon Teilstrecken im Rehagebäude ohne Gehilfen begehen.
Ich werde ständig für meine rasche Genesungsabschnitte bewundert.

Endogap - die Klinik mit besonderer Kompetenz und Atmosphäre!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Totalendoprothese aufgrund einer Hüftkopfnekrose
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik steht der Mensch im Vordergrund. Beste fachliche und menschliche Betreuung. Die Mitarbeiter auf Station sind freundlich, hilfsbereit und kompetent. Herr Chefarzt Dr. Fulghum ist ein absoluter Meister seines Fachs und trotzdem menschlich und liebenswürdig. Ich würde mich dort jederzeit wieder in Behandlung begeben.

Klinikaufenthalt vom Feinsten vom "Mensch für den Mensch "

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
von A -Z alles Professional organisiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik zählt noch der Mensch. Alle Mitarbeiter auf meiner Station hatten täglich trotz viel Arbeit immer ein Lächeln für uns Patienten.
Hier fühlte ich mich vom ersten Tag an "Wie Zuhause".
Dies hat sich auch auf mein Genesungsprozess ausgewirkt. Nach sieben Tage wurde ich zur Stationären Reha entlassen.
Ich danke dem Arzt und seiner ganzen Mannschaft für ihre hervorragende Arbeit.
Diese Klinik spielt in der Championsleague.

Hervorragende Klinik !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Gesamteindruck war hervorragend.
Kontra:
-------
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 26.07.2017 wurde ich am Knie operiert. Ich bekam eine Knieprothese. Da ich schon in sehr vielen Kliniken operiert, bzw. behandelt wurde , erlaube ich mir Folgendes zu berichten:
- Sowohl die Ärzte, als auch das Pflegepersonal, sind sehr kompetent, sehr freundlich, antworten auf alle Fragen des Patienten, eilen stets zur Hilfe, wenn es benötigt wird. Besonders die Fachkompetenz der leitenden Ärzte haben mich besonders beeindruckt. Meine OP verlief bestens. Es wurde dafür gesorgt, dass ich so gut wie keine Schmerzen hatte. Gleich am Tag nach der OP begannen leichte physiotherapeutische Übungen.
- Die Räume sind sauber, die Wäsche wird täglich gewechselt.
- Das Essen ist hervorragend, da man aus einem reichlichen Angebot wählen kann. Es blieben keine Wünsche offen.
- Ein besonderes Lob möchte ich dem leitenden Direktor aussprechen, da ich der Überzeugung bin, dass eine ganze Abteilung, ohne eine kompetente Führung, niemals so perfekt funktionieren kann.
- FAZIT : Wenn man Punkte verteilen könnte, würde ich gewiss 10 von 10 Punkten geben. Auch habe ich die Klinik bei Freunden gelobt und sie weiter empfohlen. Ich würde sie auf jedem Fall, bei Bedarf wieder wählen.

Perfekte Hüft-OP und Pflege danach!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung, Pflege, Physiotherapie - alles prima!
Kontra:
----------------------------------------
Krankheitsbild:
Arthrose in der rechten Hüfte mit Gelenkzysten; starke Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im April zur Hüft-OP (Hüft-TEP) in der endogap Klinik in Garmisch-Partenkirchen, wo ich von Dr. Fulghum operiert wurde.
Alles war hervorragend: Die OP, der Zustand und die Pflege nach der OP, der Aufenthalt in der endogap, die Physiotherapie. Nach der OP hatte ich so gut wie keine Schmerzen und konnte schon am 1. Tag mit Krücken gehen. Die Wundheilung verlief optimal.
Heute, 5 Wochen und 3 Tage nach der OP kann ich ohne Stöcke laufen (für längere Strecken verwende ich sie noch), gehe täglich zum Schwimmen und fahre schon Fahrrad - und habe keine Schmerzen mehr!!!! Schmerztabletten nehme ich seit 10 Tagen nicht mehr. Es geht mir prima!!
Meine nächste Hüfte werde ich, wenn es denn sein muss, auf jeden Fall auch in der endogap machen lassen.

Nie wieder Endogap

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Ich weiß jetzt was Faszien sind
Krankheitsbild:
Hüftgelenksbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hüftgelenks-Totalendoprothese erhalten.Die OP Wunde/die Faszien wurden vermutlich nicht ordentlich vernäht sodass sich erhebliches Hämatoserom gebildet hatte das durch erneutes Aufschneiden und reinigen der Wunde entfernt wurde. Wunde / Faszien wurden erneut zugenäht.
Ca. 2 Wochen später wieder der gleiche Vorfall sodass die Wunde erneut aufgeschnitten,entleert und gereinigt wurde und dann wieder zugenäht wurde. In allen beiden Fällen waren die Faszien schlecht vernäht und wieder gerissen. Letztendlich war ich dadurch ca. 5 Wochen in der Klinik. Zu all diesen Sachen kommt noch hinzu dass die Prothese klackt wenn der Fuß gehoben und wieder abgesenkt wird.Auf Grund dieser Vorkommnisse fehlt mir jegliches Vertrauen. Schlimmer hätte es in jeder anderen Klinik auch nicht kommen können.

Profiklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Voruntersuchungen haben den Eingriff umfassend mit allen Begleiterscheinungen erläutert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das freundliche und professionelle Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir am 6. Februar ein neues Hüftgelenk einsetzen lassen. Ich habe mir trotz der Entfernung die endogap Klinik bewusst ausgesucht. Ich kann sie unbedingt empfehlen. Man merkt bei jedem Schritt, dass es ein eingespieltes und spezialisiertes Team ist. Ob bei der Aufnahme, der Begrüßung oder der Behandlung durch alle Servicekräfte (Pflege, Essen. Physio), das Team war durchgehend freundlich und wusste genau, was dem Patienten am jeweiligen Tag zuzumuten ist. Auch das Operations- und Vorbereitungsteam haben diese Operation zu einer den Umständen entsprechend angenehmen Prozedur gemacht. Herzlichen Dank an das Chefärzteteam um Dr. Fulghum für die gute Arbeit und die hervorragende Klinik. Nun, nach drei Monaten bin ich wieder wie geplant einsatzfähig, kann wandern, radfahren und natürlich auch wieder arbeiten, ohne Beschwerden.

man fühlt sich gut aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Januar 2017 an der linken Hüfte operiert. Zuvor wurde ich gut beraten und in alle Einzelheiten der OP eingeweiht. Die Ärzte und Schwestern kümmern sich Tag und Nacht um den Patienten. Die erfahrenen Physiotherapeuten stehen mit Rat und Tat und guten Übungen einem zur Seite. Man wird nach der OP gut Informiert was man darf und was man bald wieder oder nicht mehr machen sollte. Das Essen ist abwechslungsreich und gut. Trinkwasser wird ständig nach gereicht. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Bin weit angereist aber das hat sich gelohnt. Ich gehe heute, nach 3 Monaten wieder schmerzfrei, aufrecht und voller Elan durch das Leben.
Ich bin kein Leichtgewicht (110 kg) und viele machten mir Angst vor dieser OP. Aber in der Endogap zählt die Erfahrung und die Routine.
Danke an alle, auch die Anästhesisten streicheln einem vor der OP über die Wange und nehmen Dir die Angst; Das ganze Team, einfach Klasse;

Hier stimmt alles

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Schlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Februar dort und bekam eine Schlittenprothese am rechten Knie. Habe mich noch in keinem Krankenhaus so wohl gefühlt. Das gesamte Personal war sehr nett und zuvorkommend. Hatte mit einer Zusatzversicherung ein Zweibettzimmer mit toller Aussicht. Obwohl ich eine relativ weite Anreise hatte (400 km) habe ich die Klinik bereits weiter empfohlen und würde auch jederzeit wenn ich wieder Knie- oder Hüftprobleme hätte dort hingehen.

Bewegung ist Leben!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hochqualifiziert und liebenswert, Ärzte und Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut die Zusammenarbeit von Chirurgie und Physiotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Zusammenarbeit von Endogap und Klinik Dr. Beger)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte allen Mut machen, die ein Hüftgelenk-Implantat benötigen und zögern die notwendige Operation durchführen zu lassen.

Ich selbst habe mich erst nach zweijährigem Martyrium, mit Schmerzen bei jedem Schritt,zur Operation entschlossen,nachdem konservative Behandlungen wie Physiotherapie, Osteopathie, Akupunkturbehandlung nur sehr kurzzeitige Besserung gebracht hatten.
Rückblickend würde ich die OP heute nicht mehr solange hinausschieben.

Durch den Hüftgelenkersatz habe ich meine frühere Lebensqualität zurückgewonnen, kann alles wieder schmerzfrei machen, auch meine Hobbys wieder ausüben. . . Bergwandern, Fahrradreisen, Skifahren . . und vor allem mein geliebtes Ballett.
Bereits drei Monate nach der OP stand ich wieder im Ballettsaal und habe wieder getanzt.

Ich bin unendlich dankbar und glücklich über mein "neues Leben"!

Endogap...immer wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Tep rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vor meiner Knie Tep op eine höllische Angst vor schmerzen danach bzw., dass ich ein Fremdkörper Gefühl zurückbehalten könnte. Nichts hat sich eingestellt! Ich hatte eine sehr gute schmerzmedikation, keinerlei Fremdkörpergefühl, sodass ich nach 8 Tagen sehr zufrieden in die Reha fahren konnte. Sowohl das Ärzteteam als auch das Pflegepersonal waren sehr aufmerksam,nett und kompetent. Heute bin ich nach 3,5 Monaten das erste mal wieder Rad gefahren. Alles läuft wie geschmiert!
Vielen, vielen Dank!

Top Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals sowie Fachkompetenz der Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
künstliches Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1A-Klinik, ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Top Ärzte-Team, meine Fragen wurden stets freundlich und kompetent beantwortet.
Die Schwestern waren immer nett und zuvorkommend, das Essen war sehr gut.
Das 3-Bett-Zimmer war ziemlich groß, so dass auch Besuch ausreichend Platz hatte. Sehr schöner Ausblick auf die Berge und die Sprungschanze.
Ich werde die Klinik jederzeit weiterempfehlen.

Schlitten war falsch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Versorgung in der Klinik
Kontra:
ungenügende Aufklärung
Krankheitsbild:
starke Gonarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (JG 1942) habe im Februar 2014 in der Endogap ins rechte Knie eine Schlittenprothese bekommen. Im Vorgespräch hat der Assistenzarzt auf die fehlende Muskulatur hingewiesen. Das ist durch eine frühere 2xmalige Knie-OP entstanden. CA hat das mit einer Handbewegung weg gewischt. Nach der OP bin ich rel. schnell auf die Beine gekommen. Aber nach 1 1/4 Jahr hat sich das Ganze verschlechtert: Treppe runter gehen. Schmerzen auf dem Oberschenkel. Ich war ja einige Male in GAP und dabei hat man das runtergespielt. Ich solle Physiotherapie machen zum Muskelaufbau, was aber gar nicht in einem größeren Umfang möglich war, weil auch das andere Knie geschädigt ist. Heute nach drei Jahre spüre ich dauernd das OP-Knie, es spannt und schmerzt an verschiedenen Stellen. Was gut ist: ich kann noch ganz gut walken und auch Radfahren, nachdem ich den Sattel etwas höher gestellt habe. Fazit: Der Einbau der Schlittenprothese war falsch. Auf kurz oder lang werde ich dort eine TEP brauchen. Mein Problem: was mache ich mit dem anderen Knie ?

Wie neugeboren!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hochprofessionelle Spezialisten
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (Anfang 50) habe im Juli 2016 in der Endogap-Klinik eine Hüft-TEP bekommen und kann vom ersten Beratungstermin bis hin zur Entlassung aus dem Krankenhaus ausschließlich Positives berichten.
Medizinische Versorgung, Ausstattung des Zimmers, Essen, Versorgung durch die Krankenschwestern und -pfleger, medizinische Beratung vor und nach der OP waren bestens!!! Überaus freundliches Personal! Seit der OP komplett schmerzfrei. Ich empfehle die Endogap-Klinik ohne Einschränkungen jedem, der eine neue Hüfte braucht! Jetzt nach 6 Monaten treibe ich wieder wie früher Sport (MTB, Schwimmen, Bergwandern, Laufen) ohne jede Einschränkung. Großes Kompliment an das gesamte OP Team um den Operateur Dr. Fulghum. Echt stark wie persönlich und menschlich hier alles ablief.

Habe mich bestens aufgehoben und versorgt gefühlt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im September 2016 in der Endogap-Klinik eine Hüft-TEP bekommen und kann vom ersten Beratungstermin bis hin zur Entlassung aus dem Krankenhaus ausschließlich Positives berichten.
Medizinische Versorgung, Ausstattung des Zimmers, Essen, Versorgung durch die Krankenschwestern und -pfleger, medizinische Beratung vor und nach der OP waren bestens!!! Überaus freundliches Personal! Ich empfehle die Endogap-Klinik ohne Einschränkungen jedem, der eine neue Hüfte braucht und werde meine zweite auf jeden Fall dort operieren lassen!
Nachdem ich große Angst und Sorge vor dieser Operation und auch vor dem Aufenthalt im Krankenhaus hatte, kann ich nun der zweiten Hüft-OP deutlich gelassener entgegengehen.

Wie ein neuer Mensch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hochprofessionelle Spezialklinik
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Hüft Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hatte mir mit meinen 47 Jahren die Entscheidung nicht einfach gemacht mir eine neue Hüfte einsetzen zu lassen.
Die ersten vier Wochen waren zwar ganz schön hart aber dann gings steil bergauf.

Mittlerweile, exakt 6 Monate später, fühle ich mich wie ein neuer Mensch, so ganz ohne Schmerzen. Und wie viele andere bereue ich es, den Eingriff nicht schon früher durchführen haben zu lassen.

Ich fahre mittlerweile wieder MTB, jogge, bergwandere und habe sogar schon Baumfällarbeiten durchgeführt.

Großes Kompliment an das gesamte OP Team um den Operateur Dr. Fulghum. Echt stark wie persönlich und menschlich trotz der hohen OP-zahlen alles ablief.
Extra-Sonderlob an Dr. Berger, der immer alle Fragen vor und nach der OP schnell, offen und ehrlich beantwortete. Das macht den Unterschied, vorausgesetzt die OP verläuft erfolgreich, was bei mir absolut der Fall war.

Marvelous Team of Teams

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Excellence across the board - Difficult to find room for improvement)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt and personnel took the time to clarify all questions and provide relevant information)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfect)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Team of Teams - All know their part at a very high level of expertise)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Excellent rooms and facilities)
Pro:
Team of Teams: Professional, Technically very proficient, personable and very, very human. Facilities and rooms are first rate. Food and care is first rate.
Kontra:
None
Krankheitsbild:
Total Hip Replacement
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Surgery was performed on 24 August 16. Four months later I am walking with no limp and spending 50 minutes a day on my Nordic Track Ski machine. I have no pain.

ENDOGAP is really a team of teams. From the initial reception to release, every department/section of the clinic from surgeons to cleaning personnel know and understand the importance of their services to the team and the patients. Throughout, the surgery, service, and therapy is so well coordinated that patients stress is reduced. The hard work in coordinating the efforts of the team, although invisible to the patients, is clear in the excellent recovery I experienced following the surgery. Dr. Fulghum's surgery and the care of his teams led me to a painless, smooth transition back to freedom of movement and provided me a new range of activity that I otherwise would not have enjoyed. Thanks.

I cannot imagine a better clinic for hip replacement. I have spent years building and training teams and recognize excellence when I see it.

Friends told me before surgery that if I did not select the ENDOGAP clinic I would be making a large mistake. They were right!

Great clinic run by super doctors, nurses, therapists, and administrative and logistics personnel. I cannot say this clinic is the best because I have not been in the others. I can say that my experience here was perfect and I did not see any area needing improvement. The clinic receives my highest recommendation.

Hier arbeiten Experten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (bezogen auf Zweibettzimmer)
Pro:
professionelle, qualitativ hochwertige und sehr menschliche Behandlung
Kontra:
der Sozialdienst könnte näher am Patienten arbeiten (nicht nur Telefon/Brief)
Krankheitsbild:
Hüft-TEP bei Dysplasie und Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr professioneller und gut strukturierter Ablauf von der Erstuntersuchung bis hin zur Entlassung. Man hat von Beginn an das Gefühl in Expertenhänden zu sein.

Durchweg sehr freundliches und engagiertes Personal in allen Aufgabenbereichen. Hier arbeiten alle als Team zusammen - aufgabenübergreifend.

Ich empfehle für Kassenpatienten die Zuzahlung für ein Zweibettzimmer (75€/Nacht). Die Zimmer sind sehr gut ausgestattet und man hat zusätzliche Annehmlichkeiten wie z.B. WLAN und eigenen TV mit Sky-Kanälen.

Empfehlenswerte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das gesamte Personal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auffallend war zunächst die offensichtlich sehr gute Organisation (Ablauf der Untersuchungen vor der stationären Aufnahme) - Zimmer sowie das Personal (Schwestern, Reinigungskräfte usw.) waren ausgesprochen freundlich und zuvorkommend. Hinsichtlich der ärztllichen Behandlung war ich sehr zufrieden.
Ich kam auf Empfehlung in die endogap und würde die Klinik auch uneingeschränkt weiterempfehlen.

Absolut empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
PROfessionell
Kontra:
Nicht jeder Mensch hat immer einen guten Tag
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (54 Jahre) habe nun innerhalb von 3 Jahren beide Hüften neu (Hüft-TEP). Einmal trat eine Komplikation auf, weil ich viel zu schnell viel zu viel gemacht habe (meine Schuld!). Aus meinen 3 Klinikaufenthalten kann ich die ENDOGAP jedem sehr empfehlen. Durchwegs professionell und außerdem sehr freundlich. Es wird sofort deutlich, dass die ENDOGAP eine Spezialklinik ist und die Ärzte absolute Profis - was Hüfte / Knie angeht - sind. Bei mir im Zimmer lagen auch Patienten, deren "letzte Chance" die ENDOGAP war, nachdem Provinzkrankenhäuser die OP versaut haben.
Meine Erfahrungen hier haben mich darin bestärkt, dass ich bei einem operativen Eingriff immer eine Spezialklinik aufsuchen werde und bei Hüft- / Knieproblemen die ENDOGAP.

wie im hotel, kein steriler krankenhausaufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gelungenes konzept: zusammenarbeit von ärzten, pflege und therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

hüftoperation im august 2016
meine ängste vor einem krankenhausaufenthalt waren schnell verflogen, als ich mein zimmer bei endogap betrat, helles, grosses zimmer, neu renoviert, mit zugspitzblick, wunderbarem bad mit waschtisch und begehbarer dusche, rundum wie in einem hotel, operation von dr.fulghum und pflege, rundum alles zur besten zufriedenheit.
physioabteilung: wurde spitzenmäßig auf die reha vorbereitet, beim nächsten mal bleibe ich dort zur reha, denn die woche dort im krankenhaus war professioneller und effektiver als in der reha. im vergleich zu anderen patienten anderer krankenhäuser war ich schneller mobil und fit.
sehr freundliches pflegepersonal und ärzte, gute atmosphäre auf der station

Erfolgreiche Hüft-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professioneller routinierter Behandlungsablauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 17.08.16 wurde bei mir eine Hüft-Endoprothese links eingesetzt.
Die OP wurde vom Chefarzt Dr. Fulghum durchgeführt.
Der postoperative Verlauf war sehr positiv und durchweg ohne Ruheschmerzen.
Durch eine schonende OP-Technik waren die muskulären Probleme gering.
Von Anfang an war Vollbelastung (mit Krücken) möglich.
Ich war 8 Tage im Krankenhaus.
Die Reha habe ich ambulant 14 Tage nach OP im Medical Park in
Bad Wiessee gemacht.
Nach 6 Wochen kann ich schmerzfrei ohne Hinken länger Spaziergänge machen.

Die Hüfte rechts wurde 2001 auch in Garmisch vom damaligen Chef Dr. Schlemmer operiert (auch Endoprothese- ich war damals 45 Jahre alt).
Seit 2001 wurde die Hüfte bei Sport mehrmals wöchentlich belastet
( MTB, Rennrad, Joggen, Berggehen, gelegentlich auch schwerere Klettersteige, sportliches Schifahren und Schitouren). Die Hüfte hat noch nie Probleme gemacht und nach 15 Jahren ist im Röntgenbild kein Verschleiss feststellbar.

2001 wurde mir ein Titanschaft und eine Titanpfanne mit auswechselbarem quervernetztem Polyäthylen-Inlay +Keramikkugel als Gleitpaarung eingesetzt.
2016 wurde ein weitgehend ähnliches Modell verwendet.
Man sieht, dass die Klinik Garmisch durch die langjährige Erfahrung in der Endoprothetik auf langjährig bewährte Methoden und Materialien setzt.

Alles super gelaufen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 1. September 2015 bekam ich von Herrn Dr. Fulghum eine Knieprothese eingesetzt. Dass es mir heute so gut mit meinem einst sehr kaputten Knie geht, habe ich nur ihm zu verdanken. Für mich begann ein neues Leben, da ich bis heute beschwerdefrei bin. Die Reha verließ ich ohne Gehstützen, fuhr ein paar Tage später wieder Auto und unternahm Anfang November bereits meine erste kleine Bergtour. Heute, ein Jahr später, unternehme ich große Bergtouren in den Alpen.
Außerdem fühlte ich mich in der Klinik richtig wohl, da die Schwestern, Therapeuten und das gesamte Personal sehr freundlich und hilfsbereit waren. Auch das Essen war ausgezeichnet!
Ich bin so glücklich, dass ich von der endogap-Klinik mit ihrem Chefarzt Dr. Fulghum erfuhr. Ich weiß nicht, wie es mir heute ginge.

Jeder Zeit zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Räumlichkeit der Cafeteria)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP Schlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Zeitraum Juli 2016 für eine Knie OP Schlittenprothese re im endogap.
Ich war mit dem gesamten Ablauf von der Aufnahmeuntersuchung, Aufklärungsgespräch, Aufnahme Station, OP und der postoperativer Behandlung sehr zufrieden.
Auf Grund einer Narkoseunverträglichkeit hatte ich große Bedenken vor der anstehenden Narkose. Hier hat mir das Aufklärungsgespräch mit der Anästhesie sehr geholfen. Die verwendeten Narkosemittel haben dazu beigetragen, dass ich erstmalig eine Vollnarkose ohne Probleme vertragen habe.
Die Betreuung durch das Pflegepersonal auf der Station und die Behandlung durch die Physiotherapeuten waren sehr gut.

Neue Hüfte im Sauseschritt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfbereitschaft der Krankenschwestern, Ärtzliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum Ersatz des Hüftgelenkes war ich vom 21.6. bis 29.6 in der Klinik. Die Aufnahme und Beratung war sehr gut organisiert und verlief ohne größere Wartezeiten. Das Krankenzimmer und das Essen sowie die Betreuung waren sehr gut. Die OP wurde fachmänisch durchgeführt. Schon am nächsten Tag waren kaum noch Scherzen spürbar und man konnte die ersten Schritte machen. Die Wunde wurde gut versorgt und heilte schnell.
Herzlichen Dank an das gesamte Personal für die optimale Behandlung und Betreuung. Falls nochmal eine OP nötig ist wieder hier.

Sehr unzufrieden, mangelhafte Schmerztherapie bei der Operation!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr ungepflegte Zimmer und Bad!! Nicht sauber!! Krankenhauskeime???)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr arrogante Narkoseärztin beim Aufnahmegespräch!!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nach der Hüft-TEP ist mein Bein zirka 1 cm länger, was erhebliche Lendenwirbelsäulenschmerzen verursacht!!!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Den Transport zur Reha muss ich selber organisieren, was sich als Fehler herausstellte!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Im Bad gibt es keine Ablage, Nachthemd usw. muss man auf dem Toilettendeckel ablegen)
Pro:
Sehr netter Stationsarzt, Pflege- und Service- Personal!!
Kontra:
Das Versprechen einen Schmerzkatheter zu legen, nicht eingehalten????
Krankheitsbild:
Hüftnekrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich wegen einer chronischer Borreliose und Fibromyalgie Schmerzpatient bin, habe ich bei der geplanten Hüft-TEP um einen Scherzkatheter geben. Dies wurde mir persönlich vom Chefarzt Dr. med. Christian Fulghum zugesichert, Zeuge ist mein Mann der beim Gespräch anwesend war. Nach 3,5 Monaten Wartezeit kam ich zum OP-Termin. Eine sehr arrogante Narkose Ärztin verweigerte mir den Schmerzkatheter, mit den Worten das machen wir bei einer Hüft-TEP nie! Ich willigte notgedrungen in die OP ein, was sich als Fehler erwies. Als ich aus der Narkose erwachte hatte ich stärkste vorstellbare Schmerzen die bis heute 7 Wochen nach der Operation anhalten und ich deshalb noch immer Morphin einnehmen muss.

• Um die Zeit nach der Operation so schmerzfrei, angenehm und komfortabel wie möglich zu gestalten, verhindern wir die Entstehung der Schmerzen am Ort des Geschehens selbst.
• dies wird entweder als eine „Lokale Infiltrations Anästhesie“ (LIA) ins OP-Gebiet vom Operateur direkt gespritzt
• oder Sie bekommen eine Nervenblockade als Leitungsanästhesie (besonders Fußoperationen) vom Operateur oder auch vom Anästhesisten mittels Katheterverfahren. Über diese so genannte „Schmerzkatheter“ wird kontinuierlich ein Lokalanästhetikum mit der Schmerzpumpe verabreicht.

• Femoralis- und Ischiadicuskatheter für Operationen an der Hüfte, Knie, am Bein und Fuß.

• Katheter-Periduralanalgesie (PDK) für ausgedehnte Operationen an der unteren Körperhälfte.

Diese Katheter unterbrechen die Schmerzimpulsweiterleitung. Sie werden in der Leiste oder im Oberschenkel für Eingriffe am Knie, Bein oder Hüfte gelegt.Das Legen eines Schmerzkatheters ist nicht schmerzhaft. Es erfolgt entweder in örtlicher Betäubung oder während einer Anästhesie.

Klinik ist weiter zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (unzureichende Aufklärung vor der OP)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung sehr zufrieden,Sozialdienst nicht zufrieden da mangeldes Interesse am Patienten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr bemüht für die Genesung
Kontra:
Sauberkeit lässt sehr zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Hüfttep Explantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen hervorragend
Aufklärung vor der OP etwas unzureichend
Physiotherapeuten ausgezeichnet
Pflegepersonal in Ordnung bis auf wenige Ausnahmen

Sehr enttäuscht, unzureichende Schmerztherapie!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sehr enttäuscht, unzureichende Schmerztherapie!!!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine Rücksicht bei chronischen Schmerzen auf die Verstärkung im Schmerzgedächtnis)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nach dem einsetzen der Hüftprothese ist mein Bein jetzt zirka 1 cm länger!!!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Hinhalte Taktik in Bezug auf Op-Termin!!! Sozialberatung: Die Fahrt zur Reha muss ich selbst organisieren, was sich als Fehler herausstellte.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Sauberkeit im Patientenzimmer und im Bad ist unzureichend!!!)
Pro:
Sehr nette und freudliche Pflegekräfte & Servicekräfte!!!
Kontra:
Die Sauberkeit im Patientenzimmer und im Bad ist unzureichend!!!
Krankheitsbild:
Hüftkopfnekrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch eine Cortison-Einnahme habe ich in der rechten Hüfte eine Hüftkopfnekrose bekommen. Beim Termin in der Endogap-Klinik, wurde ich von einem Arzt ins Sprechzimmer gerufen, in den letzten 5 Min. kam der Chefarzt Dr. Fulghum noch dazu. Weil ich unter chronischen Schmerzen (Fibromyalgie & Borreliose) leide bat ich die Operation mit einem Schmerzkatheter durch zuführen, Dr. Fulghum bestätigte das und sagte: „Wir haben sehr gute Schmerztherapeuten im Haus“. Des Weiteren wies ich daraufhin dass ich eine Nickelallergie habe und eine Nickelfrei Hüfte wünsche, daraufhin bekam ich zur Antwort: „Wir setze nur Nickelfrei Prothesen ein“. Als mir dann ein Operationstermin in 3 ½ Monate angeboten wurde, war mir die Wartezeit zu lang. Dr. Fulghum sagte: „Wir setzen Sie auf die Warteliste mit Priorität eins, es springt immer wieder jemand ab“. Dies stellte sich aber dann so heraus dass diese Aussage nur dazu gedient hat den Patienten (Kunden) zu binden.
Als ich zum Op-Termin erschien, wurde ich von einer sehr arroganten Narkoseärztin in ein Sprechzimmer gerufen. Die Ärztin lehnte es rigoros ab, bei der Operation einen Schmerzkatheter zu setzen, obwohl mir dies vom Chefarzt DR. Flughum zu gesagt war. Des Weiteren unterstellte Sie mir dass ich mir einbilde wenn ich bei der Operation einen Schmerzkatheter gesetzt bekomme alle meine chronischen Schmerzen verschwinden. Für wie naiv hat mich diese Ärztin gehalten?
Weiterhin stellte sich heraus, dass keine Nickel freie Hüftprothese auf Lager ist, obwohl ich beim ersten Gespräch auf eine Nickelallergie hingewiesen habe.
Ich habe mir ehrlich überlegt ob ich die Klinik wieder verlasse. Im Nachhinein ärgere ich mich dass ich das nicht getan habe.
Als ich aus der Narkose erwachte hatte ich stärkste vorstellbare Schmerzen, meine Befürchtung war eingetreten. Unzureichend behandelte Schmerzen können Spuren im Zentralnervensystem hinterlassen, die die Empfindlichkeit für Schmerzreize erhöhen. Im Rückenmark kann die Entstehung der synaptischen Langzeitpotenzierung durch Lokalanästhetika und Analgetika nicht jedoch durch eine Allgemeinnarkose verhindert werden. Chronische Schmerzen können durch krankhafte Veränderungen der Signalverarbeitung im Nervensystem verstärkt werden.
Die Narkoseärztin in der Endogap Klinik in Garmisch-Partenkirchen sollte dringend eine Nachschulung in Behandlung bzw. Verhinderung der weiteren Verstärkung von chronischen Schmerzen bei einer Operation absolvieren.

1 Kommentar

Monika1955 am 17.11.2018

Haben Sie die Ärzte auch darüber Informiert?Wie hat man reagiert? Kann mir nicht denken das man darauf nicht reagiert hat.
Freundliche Grüße
Monika

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 216   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxahtrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr engagiertes und freundliches Personal vom Empfang bis zum Chefarzt. Man fühlt sich sofort gut aufgehoben und versorgt. Es ist nicht wie in vielen Krankenhäusern in denen man nur eine Nummer ist. Sollte wieder eine Gelenksoperation notwendig sein sofort wieder die endogap.

Hüft OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Super.
Kontra:
gibt nix.
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüfte im oktober 2015.Ich hatte ein sehr gutes Gefühl,schon wo ich beim Vorgespräch da war.
Diese Klinik kann ich nur Empfehlen es hat alles gepasst.Ärzte Team, Plegepersonal, Schwestern.
Alle sind sehr zuvorkommend und sehr freundlich.
hatte schon einen Termin in RV,aber dort hat nichts gestimmt.Das Gefühle war dort nicht in Ordnung für mich.Die nächste seite Hüfte kommt bald dran ,werde wieder in die Endogap gehen.

Wenn Hüfte - dann endogap

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wahrscheinlich das Beste, was man bekommen kann)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität, Menschlichkeit, persönliche Zuwendung
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP Hüfte re. + li.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Vorfeld meiner OP der beidseitigen TEP Hüfte wurde ich umfassend, offen und ehrlich aufgeklärt.
Alle Abläufe sind super und sinnvoll durchorganisiert - einfach professionell.
Die OP verlief ohne Probleme. Mein ganz besonderer Dank geht deshalb an den OA/Operateur und sein Team.
Bereits am Tag nach der beidseitigen Hüft-OP konnte ich die ersten Schritte gehen.
Nach einer Woche war ich bereits schmerzfrei und konnte ich anschließende Rehamaßnahme genießen.
Vielen Dank auch an die Schwestern, das Pflegepersonal und die Physiotherapeuten der Station 5.
Jetzt, 6 Wochen nach meiner OP kann ich sagen, dass ich ein völlig anderer Mensch bin und ein großes Stück Lebensqualität zurück bekommen habe. Mein Gangbild ist inzwischen so gut, dass man nicht sieht, dass ich jemals Hüftprobleme hatte.
DANKE !!!

Es war alles perfekt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Bemühen um das gesamte Wohlergehen des Patienten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Koxarthrose Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurde Mitte Februar 2016 eine Hüft-Tep eingesetzt.
Da ich auch ein Herzproblem habe, habe ich mich für eine Spinalanästhesie mit Sedierung entschieden. Diese Möglichkeit empfand ich als sehr angenehm, ich war bereits im Operationsraum wieder wach und hatte keine Beschwerden. Der Operateur hat gleich nach der Op meinen Mann über den guten Verlauf des Eingriffs benachrichtigt, eine besondere Aufmerksamkeit. Der Krankenhausaufenthalt war durch die Freundlichkeit und hohe Fachkompetenz des gesamten Teams angenehm und komplikationslos. Bereits am Tag der Op durfte ich aufstehen, am Tag danach konnte ich schon den Gang entlang gehen. Auch mit der Physiotherape wurde in der Klinik begonnen. Die gute Qualität und die Auswahl des Essens machen richtig Freude.
Über die Qualität der ärztlichen Leistung möchte ich nur folgendes sagen. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ich nach knapp 3 Monaten bereits schmerzfrei an dem Endofit-Golfkurs teilnehmen konnte. Auch dies ist ein Angebot der Klinik, das ich nur empfehlen kann.
Insgesamt kann ich sagen, es war alles perfekt!
Ein ganz herzliches "Dankeschön" an den Arzt und seinem gesamten Team

volle Sportfähigkeit wiedererlangt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ergebnis übertrifft Erwartungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Abweichend von der Empfehlung habe ich mir eine Keramik-Keramik-Gleitpaarung einbauen lassen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (soweit optimales Behandlunsergebnis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nichts zu mäkeln)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Kompetenz
Kontra:
Parksituation am Krankenhaus
Krankheitsbild:
Schwere Hüftarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Perfekt gelaufen.
Im Januar mußte ich mich einer Hüft-TEP unterziehen. Ich tat das mit gemischten Gefühlen, da ich mit Mitte 50 noch relativ jung für so etwas war.
Heute nach 4 Monaten darf ich ein sehr positives Resumee ziehen. Die Reha (mit IRENA) ist fast fertig und ich bin nicht nur komplett schmerzfrei. Auch meine Sporfähigkeit ist wieder wie früher. Gestern bin ich 115 km geradelt und ich spiele wieder vereinsmäßig Tischtennis auf einem Niveau wie vor 5 Jahren.
Vom Chefarzt bis zur kleinsten Helferin sind hier Spezialisten am Werk, die genau wissen was sie tun. Ich kann endogap uneingeschränkt empfehlen.

Super gelaufen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2015 erhielt ich in GAP eine Hüftgelenksendoprothese.

Der Eingriff wurde in Spinalanästhesie durchführt, welche mir vom Anästhesist eingehend erklärt wurde. Die Stunde der Wahrheit kam und eh ich mich versah, befand ich mich schon im Ruheraum. Super, habe von der OP rein gar nix mitbekommen!

Heilungsprozess, Stationsteam, PhysioTeam,Verpflegung...gestaltete sich wie im Bilderbuch,
so dass ich nach dem Krankenhausaufenthalt (zwar mit Krücken) recht "lebendig" in der Reha ankam.

Jetzt, nach ca. 16. Wo., heißt mein abschließendes Resümee: es hätte nicht besser "laufen" können!

Ich möchte mich hier noch einmal beim gesamten Team bedanken!

Es war die richtige Wahl

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gesamter Aufenthalt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Unicondyläre Schlittenprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen mit der Endogap sind nur positiv. Ich habe noch nie bei einem anderen Krankenhausaufenthalt derartig freundliches und qualifiziertes Personal angetroffen. Auch die gesamte Ärzteschaft ist durchweg nur positiv zu bewerten, vor allem Dr Fulghum.
Auch die Sauberkeit, die Superverpflegung und der weitere Service am Nachmittag und snacks am Abend fand ich toll.

jederzeitige Empfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hinweis auf Blasenkatheder fehlte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Kompetenz und gute Zusammenarbeit der Ärzteschaft
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam im März 2016 eine Hüftprothese und war sehr zufrieden. Das fachlich überaus kompetente und freundliche Ärzteteam beantwortete all meine Fragen hinsichtlich der Materalien und deren Spätfolgen.
Bereits 3 Monate vor der OP hatte ich den Operateur 2 x per Mail kontaktiert und bereits am nächsten Tag eine freundliche Antwort erhalten bzw. wurde mir ein OP-Termin reserviert.

Ich hatte mich für Vollnarkose entschieden. Leider wurde ich beim Aufklärungsgespräch vom Anästhesie-Arzt nicht darauf hingewiesen, dass es üblich ist, dass man gleichzeitig mit der Vollnarkose einen Blasenkatheder bekommt. Erst als ich vor der OP nachfragte und darauf hinwies, dass ich keinen möchte, wurde er weggelassen.

Ich habe mein Leben zurück

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Totalendoprothese Hüftgelenk beidseits
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut, angefangen bei der Beratung bis zur Behandlung aber auch bei den "kleinen Dingen" z.B. erstklassiges Essen

Besser geht nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn es mehr Punkte gäbe, würde ich sie ankreuzen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Revision Hüft-Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir handelte es sich um eine Revision nach suboptimaler Hüft-Tep-OP in einer anderen Klinik und langer Odyssee. Aufgrund dieser Vorgeschichte hatte ich das erste Mal in meinem Leben Angst vor der OP. Wie sich herausgestellt hat: völlig unnötig. Besser als hier kann ein Patient nicht behandelt werden. In allen Bereichen herrscht größte Kompetenz, Sorgfalt und Freundlichkeit. Ich fühlte mich jederzeit von allen Ärzten, den Schwestern, den Physiotherapeuten und den "Versorgungsdamen" hervorragend betreut, und "als Mensch", nicht nur als Patient gesehen. Dr. Fulgham und seinem gesamten Team gebührt mein ausdrücklicher Dank!!!

absolut zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle nehmen sich Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn es die nicht können, wer dann?)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Raucherbalkon nicht barrierefrei :-))
Pro:
sehr motiviertes Personal, hervorragendes Essen
Kontra:
ein riesiger Steinhaufen vor der Aussicht (Berge)
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das ganze Team ist einfach nur gut. Und Julia ist ein echter Schatz!!!

Top, auch aus Sicht eines Arztes als Patient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Spezialisierung und Kompetenz
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Coxarthose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich erhielt im September 2015 in GAP eine Hüftgelenksendoprothese.
Ich bin selbst Arzt und als Anästhesist und OP- Koordinator bestens mit der Materie vertraut. Der Ablauf, die medizinische Qualität und das Ergebnis übertrafen die aufgrund des Rankings von vorneherein hohen Erwartungen.
In der Zeugnissprache würde man hier vollste Zufriedenheit attestieren.
Da ich den Eingriff in Spinalanästhesie durchführen ließ, konnte ich den Ablauf im OP und im Aufwachraum unmittelbar wahrnehmen und muss sagen, dass das zügige Arbeiten, der minimale Blutverlust und die Schmerztherapie vorbildlich waren.
Ich möchte mich hier noch einmal beim gesamten Team bedanken, angefangen bei CA Fulghum und seinen Leuten, dem Anästhesieteam um CA Dr. Leidinger
und bei den hochkompetenten und freundlichen Schwestern- und Pflegerteam im OP und auf Station sowie dem Physiotherapie-Team. Dass die Küche in GAP ihresgleichen sucht, scheint ja allgemein bekannt zu sein. Nur soviel: ich fühlte mich wie im Hotel, Ausblick auf die Olympiasprungschanze inklusive.
Erwähnt sei auch die Reha in der von CA Fulghum mitbetreuten Beger- Klinik
in GAP. Abgesehen von einem tollen, großzügigen Zimmer mit Panoramablick auch dort ein aufgrund der hohen Spezialisierung ausgesprochen kompetentes Team, vom Leitenden Arzt Dr. Fritsche bis zum excellenten PhysioTeam. Dass die kulinarische Versorgung dort nicht ganz dem weit überdurchschnittlichen Status in der Endogap erreicht ist absolut zu vernachlässigen und die anderorts gelesene Mäkelei darüber total überzogen.
Vielen nochmals !

1 Kommentar

norbi3 am 20.01.2016

Diesem Kommentar kann ich mich nur anschließen. Von A bis Z hat bei meiner Hüft-TEP im August 2015 alles geklappt. Von der Aufnahme bis zur Physio, von OP und Betreuung ganz zu schweigen. Einfach vorbildlich. Ich bin wg. einer leichten Behinderung recht vorsichtig beim gehen, aber hervorragend, wie man mich "aufgepäppelt" hat. Und in der Reha Dr. Beger ging es genau so gut weiter. Dort sind einzig die engen Plätze im Speisesaal evtl etwas unbequem, aber die Reha und das Team waren super. Nur zu empfehlen!

100 % zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ablauf, Ärzteteam, Pflege- und Serviceteam, Einrichtung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Coxarthrose links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier fühlte ich mich von der ersten Minute an sehr gut aufgehoben !!!
Das gesamte Team vom Empfang, über die Schwestern, Service- und Reinigungskräfte, Ärzte und Physiotherapeuten waren immer sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent.
Ein besonderer Dank an Dr. Fulghum, der durch seine ruhige und kompetente Art mir jede Angst vor der OP nahm.

Hervorragende Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Inlay Wechsel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum ersten mal in dieser Klinik und kann diese guten Gewissens weiterempfehlen. Sehr gute Ärzte ( mein Operateur war Hr. Dr. Reng ), gutes Pflegepersonal, saubere Zimmer und gutes Essen.
Man konnte sich wie zu Hause fühlen.

endogap uneingeschränkt zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
WLan gut und kostenlos
Kontra:
Nichts auszusetzen
Krankheitsbild:
Knie Monoschlitten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 5 Jahren schon in der endogap zur Knie OP. Dies war damals schon ein voller Erfolg. Deshalb bin ich jetzt wieder nach GAP, obwohl in München (was für mich wesentlich näher gewesen wäre) durchaus gute Alternativen wären.
Dr. Fulghum und seine Ärzte waren hervorragend. Ich habe nach der Knie OP eine super feine Narbe.
5 1/2 Wochen nach der OP gehe ich weitgehend schmerzfrei und ohne Krücken.
Spinalanästhesie ist angenehm und nebenwirkungsfrei.
Ich konnte Eigenblut spenden, was für mich Sicherheit bedeutete.
Die Schwestern, die Therapeuten und das gesamte Personal waren sets sehr freundlich und hilfsbereit. Der Service war von auffallender Qualität. Wenn man krank ist, tut es gut, wenn einem Empathie gezeigt wird.
Last but not least verdient die Küche besondere Anerkennung. Das Essen war immer ausgezeichnet und schmackhaft.
Auch der von der Klinik organisierte Transport zur AHB klappte reibungslos.

Professionell und sehr freundlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zum Transort zur Reha alles äußerst professionell. Das Essen ist reichhaltig und ausgezeichnet. Das Ärzteteam immer freundlich und sehr kompetent. Herr Dr. Fulghum verdient mit seiner sehr positiven und geradezu "sonnigen" Aura ein besonderes Lob. Kurzum war die bei mir durchgeführte Hüft-OP (Ersatz) vom Anfang bis zum Ende, insbesondere durch die Freundlichkleit und Professionalität der Ärzte und des Personals ein voller Erfolg.

Kann es nur weiterempfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durch Chefarzt persönlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schneller Heilungsprozess)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr großes Sicherheitsgefühl
Kontra:
Dreibettzimmer ist gewöhnungsbedürftig
Krankheitsbild:
Hüft-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin hervorragend aufgenommen betreut und worden. Das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend. Die OP ist einwandfrei gelaufen und der Heilungsprozess lief sehr schnell ab. Ich konnte nach 4 Wochen fast wieder normal laufen. Trotz dessen, dass ich kein Privatpatient bin, wurde ich vom Chefarzt persönlich behandelt. Kann diese Klinik nur bestens empfehlen!

Spitze in jeder Hinsicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragendes Behandlungs- und Operationskonzept, das im Klinikalltag klasse umgesetzt wird. Breite Aufklärung und Information auch nach der OP, aufmerksames, motiviertes und hoch qualifiziertes Fachpersonal und nicht zuletzt Topverpflegung.

OP gut verlaufen, aber dann!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich wurde nicht ernst genommen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Hilfe wenn es nicht gut läuft)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Schwestern auf Station
Kontra:
kein "Ohr" für Patienten bei denen nicht alles gut verläuft
Krankheitsbild:
Knie-Tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits in der Reha nach der OP ( Okt. 2013) wurde ich als "Schmerzpatient" eingestuft. Kein Mensch hat mir bei der Schmerzbeschreibung (steifes Bein, schmerzhafte Enge und vor allem schmerzende Kniescheibe) zugehört. Mir wurde sogar mehrfach mitgeteilt, dass diese Schmerzen im Kopf entstehen würden und nicht im Knie. Immer wieder war ich in der Endogap vorstellig und habe über schlimme Schmerzen geklagt. Ohne Gehhilfen konnte ich nicht laufen. Arbeitsversuche sind fehlgeschlagen. Je mehr ich trainiert habe umso schlimmer ist der Schmerz geworden. Im Juni 2014 kam es dann zur Narkosemobilisation. Nach kurzer Zeit wieder deutliche Verschlechterung. Wieder Krücken. Ich musste jetzt ewig auf einen neuen Termin warten. Ich suchte Hilfe bei anderen Chirurgen. Diese verwiesen mich leider an den Operateur, sprich Endogap. Hier konnte ich im November 2014 wieder vorstellig werden. Ich sollte ein Szintigramm erstellen lassen was ich auch postwendend tat. Ich musste fast bis Weihnachten warten um eine Ärztin telefonisch sprechen zu können (einen Termin bekam ich nicht mehr) um das Ergebnis des Szintis (mehrfache mögliche Diagnosen waren vom Radiologen gestellt worden) besprechen zu können. Diese Diagnosen wurden außer Acht gelassen da das neue Kniegelenk "zu frisch" sei. Jetzt sollte ich zur Funktionsdiagnostik im Haus (Physiotherapie) vorstellig werden. Natürlich erst Ende Januar 2015. Hier sagte man mir ebenfalls, dass es nicht am Kniegelenk sondern an der Muskulatur liegen würde. Ich sollte eine Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell machen lassen. Auf eigene Kosten! Gesagt getan. Was sollte ich sonst machen? Ich bin 2x wöchentlich nach München (einfach 90km) gefahren. Ich habe Höllenqualen ausgehalten bis nach der 8. Behandlung abgebrochen werden musste. Ich habe nochmal um Hilfe gebeten und zwar in der Klinik Barmherzige Brüder in München. Nach kurzer aber ausgiebiger Diagnostik bekam ich einen OP Termin (8.5.15) für einen Kniescheibenersatz. Jetzt ist es besser.

Knie-TEP am 10.03.2015

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Decken und Kopfkissen sind eine Katastrophe und passen nicht zu der übrigen Qualität.)
Pro:
Einfach alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Varusgonarthrose linkes Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits vor über 2 Jahren schon einmal bei ChA. Dr. Fulghum vorstellig wegen der Frage einer Knie-TEP. Aus verschiedenen privaten und dann auch gesundheitlichen Gründen konnte ich diesen Eingriff dann erst 2 Jahre später ins Auge fassen. Es war für mich, nach vielen ander-weitigen Informationen und Vorstellungen, klar, dass nur ChA Dr. Fulghum und sein Team in der Endogap in Frage kamen.
Am 10.03.2015 war es dann soweit. Ich wurde im Vorfeld klar und deutlich über all möglichen Risiken und Erfolgsaussichten aufgeklärt, vor allem deshalb, weil am gleichen Bein eine komplette Plexusparese besteht und sich auch eine Varusfehlstellung von fast 25° eintwickelt hatte. Sehr beruhigend für mich war auch, dass meine nicht unerheblichen Begleiterkrankungen berücksichtigt wurden und alles Möglich getan wurde um weitere Komplikationen zu verhindern.
Am Abend des OP-Tages wurde mein Mann von Dr. Reng noch angerufen und über den OP-Verlauf sowie meinen aktuellen Zustand informiert und beruhigt.
Die ärztliche, physiotherapeutische, pflegerische und sonstige Betreuung und Behandlung war einfach optimal. Ich hätte keinen einzigen Punkt wo ich mich nicht auf das Beste behandelt, versorgt und beraten fühlte.
Mein großer Dank gilt ChA Dr. Fulghum, dem übrigen OP-Team und dem Stationsarzt Dr. Röhm.
Auch in der Reha wurde ich noch weiter von der Endogap betreut, auch das ein großes Plus.
Ich werde die Endogap-Klinik selbstverständlich weiter empfehlen und komme auch jederzeit wieder, sollte es sich so ergeben, dass ein weiterer Gelenkersatz notwendig ist.
Nochmals allergrößten Respekt und Dank ChA Dr. Fulghum und seinem gesamten Ärzte- und Pflegeteam.

SUPER!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr viel Zeit für Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal, die können und wollen auch.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Erfahrungsbericht:

Alles bestens von A bis Z, das gesamte Personal ist freundlich, zuvorkommend und hoch motiviert. Ein Krankenhaus, wie es sein sollte und leider kaum noch wo so ist.

Gelungene Wiederherstellung einer schmerzfreien Mobilität

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente medizinische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Ahlbeck, sekundäre Gonarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer arthtroskopischen Gelenkrevision in 2014 folgten 11 Monate Mobilitätseinschränkung mit Schmerz beim Gehen.
Die Knie-OP Anfang März 2015 war erfolgreich: Keime Schmerzen mehr und schon zum Ende der Reha gutes Gehvermögen. Nach nunmehr fast acht Wochen nach OP sind kleinere Wanderungen problemlos durchführbar.
Medizinische Betreuung und klinische Versorgung waren lobenswert. Die in der Reha erhaltenen Hinweise auf Weiterführung der Therapie in Eigenregie (Verhaltensweise und Training) sind umsetzbar und helfen, die volle Mobilität wieder zu erlangen.

Uneingeschränkt emfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Überall freies W-LAN)
Pro:
Sehr kompetentes und außerordentlich Freundliches Team.
Kontra:
Nix!
Krankheitsbild:
Doppelschlitten-Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vom 21.04.2015 bis einschl. 30.04.2015 in der endogap-Klinik Garmisch-Partenkirchen zum Operation meines rechten Kniegelenkes stationär.

Das Ärzte-Team erschien mir von Anfang an sehr kompetent, so dass ich mich auch im Vorgespräch im Dezember 2014 sehr gut aufgehoben gefühlt habe.

Die vorbereitenden Gespräche vorm OP-Termin wurden sehr verständlich(auch für Laien) durchgeführt.

Die OP selbst, die wahlweise unter Voll- oder Teilnarkose stattfindet, verlief völlig unproblematisch.
Vielen Dank an das Team von Dr. Reng

Am 2. Tag konnte ich bereits auf dem Knie stehen u. mit Gehilfen ein paar Schritte gehen.

Das gesamte Team der Klinik ist stehts überaus freundlich und versucht alle persönlichen Wünsche umzusetzen.

Die dann anstehenden, bewegungsfördernden Maßnahmen wurden einwandfrei und übersichtlich koordiniert.

Und last but not least war das Essen immer sehr gut und mehr als ausreichend.

Ich würde für eine eventuelle weitere, ähnliche Operation diese Klinik immer wieder auswählen und auch anderen Personen weiterempfehlen.

Vielen Dank.

Hüft-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der gesammte Aufenthalt
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Coxarthrose links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Jahrelang hatte ich Probleme in meinem Leistenbereich. Die Schmerzen strahlten bis ins linke Kniegelenk. Als ziemlich aktiver Sportler konnte ich dem Tennissport nicht mehr nachgehen, Radfahren ging, wenn ich erst im Sattel saß. Nach langwierigen Behandlungen der Leiste bzw. Adduktoren wurde anhand eines Röntgenbildes festgestellt, dass meine linke Hüfte total abgenutzt (Coxarthrose) war und ich praktisch auf der „Felge“ lief. Mein Hausarzt, zu dem ich volles Vertrauen habe, riet mir, wie auch der Radiologe, zu einer baldigen Hüft-OP und nannte mir zur Durchführung an erster Stelle das Klinikum GAP.

Nach einem kurzen Telefonat meines Hausarztes mit dem Klinikum bekam ich einen Termin für den 17.12.2014 zu einem Vorgespräch. Über das Internet (endogap) habe ich mich natürlich vorab informiert.

Am 17.12.2014 fand ich mich dann im Klinikum GAP ein. Dort wurde ich ausführlich und offen aufgeklärt und über alle Für und Wider einer OP informiert. Nachdem ich bei diesem Gespräch Herrn CA Dr. Fulghum kennengelernt hatte, stand für mich fest, ich lasse mich von ihm und seinem Team operieren. Ich bekam einen Termin für den 10.02.2015.

Am 10.02. war es dann soweit. Nach Absprache bekam ich eine Teilnarkose mit Schlafmittel. Ich verspürte dabei nur einen kleinen Piekser im Rücken, merkte, dass die Beine warm wurden und wachte dann eigentlich schmerzfrei im Aufwachraum auf.

Schon am nächsten Tag konnte ich mit Gehhilfen meine ersten Schritte machen. Ich hatte keine Leistenprobleme wie auch keine Rückenprobleme mehr. Mein Beckenschiefstand von 11 mm würde durch die Prothese ausgeglichen. Unter bester Betreuung von allen Seiten blieb ich bis zum 18.02.2015 im Klinikum. Allen Mitarbeitern, vom CA bis zum Service nochmals vielen, vielen herzlichen Dank.

Am 18.02.2015 wurde ich dann in die Reha verlegt. Ich entschied mich für die Klinik Dr. Beger in Garmisch. Auch hier wurde ich von allen Seiten bestens und überaus freundlich und kompetent versorgt und betreut. Genau 3 Wochen nach der OP legte ich meine Gehhilfen zur Seite und wurde auf eigenen Wunsch nach nicht ganz 3 Wochen Reha entlassen. Mittlerweilen gehe ich wieder wie gewohnt in mein Fitnessstudio. Ich habe keinerlei Probleme mehr und würde jedem raten, eine erforderliche OP nicht auf die lange Bank zu schieben,jeder Tag mit Schmerzen ist ein verlorener Tag.

Top Betreuung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundum alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Huüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die endogap ist sehr professionell. Die Op Vorbereitung war sehr umfassend und nachvollziehbar so dass man sich gut aufgehoben fühlte. Ich habe ein zweites Hüftimplantat bekommen. Die OP verläuft jedes mal spitzte. Die Implantate und wie sie verbaut sind werden von den nachbehandelnden Ärzten hoch gelobt. Auch die Narbe sieht super aus. Ich konnte durch die Betreuung nach der OP auch ziemlich schnell wieder laufen und kann in der Folge auch wieder alle Sportarten ausfuhren.
Reiten, Mountenbiken, Skifahren. Top !!!
Auch der op Arzt Dr. Fulghum betreut einem super nett. So dass man das Gefühl hat dass es ihm auch wichtig ist.
Kann die Klinik nur empfehlen. Würde nicht wo anders hin gehen. DANKE

Fachkompetenz und Freundlichkeit vereint in einer Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hätte nichts besser sein können)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Entsprach genau meiner Vorstellung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachkompetenz kann man hier erfahren)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles zur Zufriedenheit, Dank an die Küche !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich hatte ein Einzelzimmer mit Bergblick, toll !)
Pro:
Nur das Beste für den Patienten, super OP Qualität
Kontra:
0
Krankheitsbild:
Mediale betonte Gonarthrose bds. rechts> links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach sehr langer Leidensgeschichte und vielen Gesprächen in Kliniken von Stuttgart bis München, kam ich endlich zur Endogap Klinik in Garmisch, wo ich vom Chefarzt Dr. Fulghum und von Dr. Schipp eingehend untersucht wurde. Endlich hatte ich kompetente Ärzte die mir nicht unter Zeitdruck erklärten, dass ich eine medial betonte Gonarthrose bds. rechts > links hätte, die man mit einem Oxford Schlitten beheben könnte.

Ich entschloss mich wegen des Leidensdruck zur OP am 13.01.2015. die OP Vorbereitung wie auch die Implantation einer unicondylären Schlittenprothese rechts, nicht zementiert, verlief komplikationslos.

Dr. Schipp, der operierende und leitende Arzt informierte direkt nach der Operation meine Frau per Telefon vom guten Ausgang der Operation.

Am 1. Tag nach der OP wurde ich bereits vom umsichtigen Pflegepersonal auf die Beine gestellt. In den nächsten Tagen verhalfen mir die täglichen sehr freundlichen Visiten und das gut geschulte Krankenpflegepersonal sowie die Krankengymnastin für eine rasche Genesung.

An dieser Stelle möchte ich mich gebührend beim Chefarzt Dr. Fulghum und seinem leidenden Operateur Dr. Schipp wie beim sämtlichen Pflegepersonal und Krankengymnastin für ihre kompetente und freundliche Hilfe bedanken.

Nach 10 Tagen wurde ich für 3 Wochen in die REHA entlassen, wo die Genesung weiter verbessert wurde.

Am Wohnort hatte ich das Glück, dass der Orthopäde und Chirurg Dr. Andreas Scherrer, der lange Assistenzarzt in der Endogap Klinik war, die entsprechenden weiteren Schritte ebenfalls mit Kompetenz einleitete und mich zur größten Zufriedenheit behandelt.

So konnte ich gestern erstmalig 10 Wochen nach der OP, 9 Loch Golf spielen und die gesamte Strecke laufen.

Ich kann alle hier alle genannten Ärzte und Therapeuten mit dem besten Gewissen weiter empfehlen.

Meine bisher beste Klinikerfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nehmen sich sehr viel Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestmöglich Lösung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.2.-07.03.2015 auf der Station 3/4 zur Behandlung. Mir wurde ein einseitiger Schlitten im Knie eingesetzt. Schon bei meinem 1. Beratungstermin fiel mir auf, wie viel Zeit sich die Ärzte nehmen um alle Fragen genau zu beantworten. Ich hab mich dort sofort gut betreut gefühlt und das hat sich über den ganzen Zeitraum meines Aufenthaltes bestätigt.
Mein ganz besonderer Dank geht an Dr. Reng und Dr. Maier die mich operiert haben und das durch einen Unfall sehr Geschädigte Knie doch in ärztlicher Meisterleistung soweit erneuert haben, wie es nötig war. In einer anderen Klinik riet man mir nämlich zu einem komplett neuen Knie.
Außerdem möchte ich mich bei Dr. Schipp bedanken, der sich sehr dafür eingesetzt hat, dass ich überhaupt in der Endogap operiert werden konnte.
Bei den Visiten nehmen sich die Ärzte viel Zeit. Sowas kannte ich von meinen bisherigen Krankenhausaufenthalten nicht. Der operierende Arzt kam zusätzlich öfters vorbei um sich nach meinem Befinden zu erkundigen. Respekt.

Das Team auf der Station ist super. Alle Schwestern, Pfleger, physios, schmerztherapeuten und sonstiges Personal waren durchwegs freundlich und hilfsbereit und man fühlt sich wirklich gut umsorgt. Hier steht der Mensch noch im Mittelpunkt.

Vielen Dank an das Team der Endogap Klinik Garmisch. Ich kann euch mit bestem Gewissen weiter empfehlen.

Endogap Garmisch uneingeschränkt empfehlenswert*****+

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Anästhesie und operative Meisterleistung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Coxarthrose linke Hüfte mit heftigen Knieschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 02.12.2014 wurde ich von Herrn Dr. Fulghum an der linken Hüfte operiert. Ich hatte zuvor mehrere Uni-Kliniken (Erlangen, Nürnberg, Neumarkt) konsultiert. Die Freundlichkeit, Sachlichkeit und vor allem die spürbare Kompetenz des ganzen Ärzteteams machten meine Entscheidung leicht, mich hier in Garmisch von Herrn Dr. Fulghum operieren zu lassen.
Neun Jahre hatte ich mich mit Schmerzen gequält (besonders das linke Knie machte mir sehr zu schaffen) aber die Aufklärungsgespräche vor der OP nahmen mir jegliche Angst vor dem Eingriff. Alle Fragen wurden mit Geduld bis ins kleinste Detail verständlich erklärt.
Die Betreuung sowohl vor meiner OP als auch danach ließ keinerlei Wünsche offen. Hier steht noch der Mensch im Vordergrund. Hier arbeiten alle Mitarbeiter Hand in Hand. Die täglichen Visiten mit lächelnden, freundlichen Ärzten, die sich immer Zeit nehmen, nicht gehetzt sind, trugen zu meiner schnellen Genesung bei.
Außerodentlich bemerkenswert fand ich, dass mein operierender Arzt, Herr Dr. Fulghum, persönlich meine Frau sofort nach der OP anrief - DANKE!!
Als ich aus der Narkose erwachte, stand meine komplette Familie glücklich an meinem Bett und mein erster Satz war: „Ich habe ja überhaupt keine Schmerzen“! Und so blieb das auch. Am zweiten Tag nach der OP stand ich bereits auf beiden Beinen und kurze Zeit später lief ich mit Krücken.
Das gesamte Team betreute mich äußerst freundlich während meines 10tägigen Klinikaufenthaltes in der Endogap, Lodge 0, Zi. 5.
Ich wechselte anschließend in die Reha-Klinik Dr. Beger in Garmisch. Diese Kombination kann ich sehr empfehlen, denn auch hier findet man ein sehr erfahrenes Team vor, ergänzt um die wöchentliche Chefarztvisite durch Herrn Dr. Fulghum.
Das wirklich sehr appetitliche Essen sowohl in der Endogap als auch in der Beger-Klinik möchte ich noch lobend erwähnen
Heute, 1 Monat nach meiner OP laufe ich ohne jede Gehhilfen, bin absolut beschwerdefrei und habe mich für den endofit-Golfkurs im Mai 2015 bereits vormerken lassen.
DANKE, DANKE an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Ärzte und Klinik uneingeschränkt zu empfehlen.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Ok./Nov. 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ich würde mich jederzeit wieder für die endogap entscheiden.
Kontra:
nichst
Krankheitsbild:
Knietep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits bei der Voruntersuchung wurde ich ausführlich untersucht und aufgeklärt. Alle meine Fragen wurden mit Geduld und ohne zeitlichen Druck beantwortet. Ebenso gestalteten sich dann die verschiedenen Besprechungen und Aufklärungsgespräche am Tag vor der Operation. Die Betreuung vor und nach der Op ließ keine Wünsche offen. Sofort nach der Op wurde meine Frau vom operierenden Arzt telefonisch über den Verlauf informiert. Äußerst freundliche Schwesten und Pfleger betreuten mich während des gesamten Aufenthaltes. Ein ganz großes Lob an die Ärzte der endogap. Bereits am Tag nach der op konnte ich stehen und kurz darauf mit Krücken laufen.

Eine Hervorragende Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ruhig ,sachlich, für den Laien verständlich.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben eine sehr gute Fachkompetenz.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut Koordiniert, keine lange Wartezeiten)
Pro:
Das komplette Personal in der Endogap-Abteilung
Kontra:
Es gibt nichts
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau war vom 30.10.2014 bis 6.11.2014 zur Hüft-OP in der Endogap in Garmisch.

Bei der Voruntersuchung am 7.7.2014 hatten wir schon das Gefühl, hier sind wir in guten Händen.
Dr.Kratzer erläuterte uns ruhig u.sachlich ohne jede Hektik den Ablauf einer solchen OP.

Am 30.10.2014 das gleiche Bild wieder.
Die Vor-u.Nachteile der OP einschl.des Narkoseaufklärungsgespräch, wurden uns sehr verständlich (auch für einen Laien) ruhig u.sachlich u.ohne jede Hektik von den Ärzten erläutert.


Wir hatten das Gefühl,hier gibt es keinen Unterschied zwischen gesetzl.Patienten oder Privatpatienten.

Die OP ist sehr gut gelungen,
Danke an das ganze Team einschl.Dr.Fulghum.

macht weiter so in dieser freundlichen Art.

Hervorragende Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Von Anfangsgespräch bis zur Entlassung sachgerechte und sehr gute Behandlung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schlittenprothese am Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bewertung Endogap Garmisch-Partenkirchen:

Operation am Knie, Schlitten, am 01.09.2014

Schon bei der Voruntersuchung ist die professionelle Kompetenz deutlich, Operationszusage nur bei eindeutiger Indikation.

Keine zwei Klassenmedizin. Jedem wird mit Höflichkeit und Aufmerksamkeit begegnet.

Die Ärzte sind spezialisiert und erläutern ihr Vorhaben geduldig und für den Laien gut verständlich.

Die OP Vorbereitung ist sehr sorgfältig, die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Narkosemöglichkeiten werden sachgerecht geschildert.
Die Op ist hervorragend gelungen.

Die Betreuung in der Klinik ist ausgezeichnet.

Ein Dank an Dr. Fulghum und sein Team in der Endogap für diese ausgezeichnete Arbeit.

Immer wieder gerne

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung, Pflegepersonal, Lage der Klinik
Kontra:
Absolut nichts!
Krankheitsbild:
Total-Gelenkersatz Hüfte
Erfahrungsbericht:

Aus einem Bauchgefühl heraus wählte ich diese Klinik für meine Hüft-OP (Total-Gelenkersatz, TEP), nachdem ich auch andere Kliniken zuvor begutachtet hatte. Hier fühlte ich mich vom ersten Informationsgespräch an wohl und ernst genommen. Als ich stationär aufgenommen wurde bestätigte sich der erste positive Eindruck auf der ganzen Linie: hier sind Menschen am Werk, die wissen was sie tun! Kompetenz und Professionalität sind in der Endogap genauso selbstverständlich wie klare Aussagen gegenüber Patienten. In keinem Moment fühlte ich mich allein gelassen, alle Mitarbeiter vom Chefarzt bis zur Krankenschwester arbeiten Hand in Hand zugunsten ihrer Patienten. Nicht verschweigen möchte ich auch das wirklich sehr appetitliche Essen, das jeden Tag aufs Zimmer gebracht wurde!
Natürlich hoffe ich, dass es nicht so bald nötig sein wird, wenn überhaupt, aber bei einer erneut anstehenden Operation würde ich mich immer wieder für diese Klinik entscheiden!

Kompetenz, die man spürt.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Akzeptanz gegenüber Patienten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft OP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Uneingeschränkt positiv. Ärzte und Pflegepersonal top. Man wird ausführlich aufgeklärt und beraten. Kann so Vetrauen aufbauen und sich sicher fühlen. Keine Schmerzen mehr nach OP. Nach 9 Tagen Wechsel in die Reha. Keine Probleme.. Nach 5 bis 6 Wochen einwandfreies, schmerzfreies Gehen ohne Gehhilfen. Betreuung in der Reha Bad Heilbrunn durch Ärzte der Endogap.

Zurück ins "Leben"

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Bin absolut Beschwerdefrei.
Kontra:
Krankheitsbild:
Nekrose im linken Hüftkopf
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach langem Leidensweg habe ich mich entschlossen meine Hüfte links operieren zu lassen. Termin war der 28.2.2014. Mir wurde eine nichtzementierte Hüftprothese links eingesetzt. Schon zwei Tage nach der Operation konnte ich mich mit Krücken im Krankenhaus bewegen. Nach genau einer Woche wurde ich in die Reha entlassen. Heute, gut 4 Monate nach dem Eingriff habe ich keinerlei Beschwerden mehr und kann weitgehend meine Freizeitaktivitäten wie Bergwandern oder Radfahren ausüben. Bald werde ich mit meinen Freunden auf eine gemütlich Golfrunde gehen und im Winter geht´s ab auf die Piste. Heute bin ich froh, diesen Schritt getan zu haben. Die Betreuung in der endogap-Klinik unter Leitung von Dr. Fulghum in Garmisch war wirklich hervorragend. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Fachkompetenz und Freundlichkeit der Klinik die überzeugt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragender Operationsverlauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jahrelang habe ich mich gegen die Hüftoperation gewehrt, bis die Schmerzen durch die Arthrose immer stärker wurden. Mit 49 Jahren möchte man noch keine neue Hüfte haben. Doch zum Schluß konnte ich kaum noch laufen. So entschloß ich mich zur Hüft-Op in der Endogap-Klinik in Garmisch-Partenkirchen, die einen hervorragenden Ruf geniest
Ich muß sagen, ich habe es nicht bereut. Von der Voruntersuchung, über die eigentlich Operation, bis zur Nachbehandlung hat alles hervorragend funktioniert. Man spürt in der Endogap die jahrelange Erfahrung und das Know-How, um einen optimalen Operationserfolg zu erzielen. Auch die Freundlichkeit der Mitarbeiter und der Ärzte trugen dazu bei.
Nach einem Jahr läßt sich sagen, ich würde mich jederzeit wieder in der Endogap operieren lassen, weil die Operation einfach genial ist. Ich kann wieder ohne Schmerzen mich bewegen und meinen Sport treiben.
Nochmals einen ganz herzlichen Dank an alle Endogap Mitarbeiter und Ärzte.

Süddeutschlands beste Endoprothetikklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
OP-Qualität
Kontra:
0
Krankheitsbild:
Gonarthrose, wurde mit einer TEP versorgt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal in allen Ebenen

2.optimale Betreuung von der Aufnahme bis zu den ersten Untersuchungen

3.Kurze Wartezeiten, wobei natürlich kurz sehr relativ ist,aber beim Einpassieren in eine Klinik sollte jeder Betroffene Zeit haben.

4.Ausgezeichnetes Operationsergebnis, besser geht's nicht.

5.Sehr ausgewogene Nachbehandlung.

jeder Patient/Patientin erhält die gleiche medizinische Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (obermäßig zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (obermäßig zufrieden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (obermäßig zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (obermäßig zufrieden)
Pro:
Ganz nah am Mensch!
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 2009 an der Hüfte operiert. Davor hatte ich Gelegenheit, die Klinik kennenzulernen und nahm dazu die Anreise aus dem Rhein-Main-Gebiet gerne auf mich. Meinem Wunsch einer Eigenblutspende sowie der Verabreichung von homöopathischen Globuli wurde entsprochen. Viel Freundlichkeit, Klarheit, Akzeptanz und sehr sehr angenehme MitarbeiterInnen. Der Empfang der Abteilung besticht durch seine kluge Raumgestaltung, seine liebevolle Gestaltung und stilvolle Einrichtung. Der Mensch steht im Vordergrund, alle Beteiligten sind ganz nah am Menschen, niemand ist wirklich ein Fall, man ist und bleibt Mensch. Das war eine ganz besonders gute Erfahrung, dass ich mit meinen Ängsten und Befürchtungen so ernst genommen wurde und viel Zutrauen gewann. Es gibt eine wunderschöne Hauskapelle, ein guter Ort der die Liebe zu Gott und den Menschen sichtbar macht. Nur 1 Tag nach der OP wurde aufgestanden, mir wurde bewusst, was ich alles kann, trotz der OP, die nur wenige Stunden zurücklag und erstklassig verlaufen war.
Einzige ???: erstaunt war ich über die Vielzahl von Medikamenten die verteilt werden. Selbst brauchte ich keinerlei Mittelchen, weder Schmerzmittel noch sonst etwas. Das hat Mitpatientinnen im Zimmer schon etwas arg verwundert und ihnen vllt. bewusst gemacht, wie sehr sie selbst an Medikamenten hingen. Natürlich möchte ich nicht den Nutzen von Medikamenten in Frage stellen.
Ich würde jederzeit wieder zu diesen Menschen in diese Klinik gehen, weil sie ganz einfach super gut arbeiten und man merkt, die leben mit ihrer Arbeit und lieben diese. Die geben sich ganz hin. Das war eine der beeindruckensten Erfahrungen. Dass die Klinik zu den besten in Europa zählt, war schon vorher bekannt. Fahre bald zur Nachuntersuchung und freue mich, diesen bedeutsamen Ort, wo mir die Schmerzen genommen wurden, wieder zu sehen. Großen Dank und vergelt's Gott auch noch nach vielen Jahren!!

Durch die endogap habe ich wieder ein neues Lebensgefühl

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 6/2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Ärzte, kurze OP-Zeit, fachlich und medizinisch Spitze,
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Cox-Arthrose, rechte Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langer Suche und vielen schlechten Erfahrungen in Frankfurt/Main bin ich über die Focus-Ärzteliste glücklicherweise in der endogap "gelandet". Schon der erste Eindruck bei der Voruntersuchung hat mich sehr beruhigt und alle meine Fragen wurden, bis ins Detail, beantwortet. Das gesamte Ärztetermin arbeitet hervorragend und ist immer für den Patient ansprechbar, auch wenn ich per Mail noch Fragen hatte, diese wurden umgehend beantwortet. Mir wurde dann im Juni 2013 in 43 Minuten eine HTEP rechts eingesetzt und schon nach der OP hatte ich keine Schmerzen mehr und konnte laufen. Das war für mich ein Wahnsinns-Glücksgefüh. Ich konnte es kaum fassen, mich wieder ohne Schmerzen uneingeschränkt bewegen zu können. Sogar das Tanzen geht wieder. Auch die folgende Kontroll-Untersuchung war sehr zufriedenstellend und ich kann nur jedem Patient empfehlen, sich in der endogap operieren zu lassen. Anschließend habe ich die Reha in der Dr. Beger-Klinik gemacht, mit der ich auch sehr zufrieden war. Die gute Behandlung und - die schöne Gegend - tun der Seele einfach gut. Sollte die andere Hüfte auch einmal operiert werden müsste, so kommt für mich nur die endogap infrage. Meine Freundin lässt sich im März nun auch dort operieren, meine Erfahrungen und mein Gesundheitszustand hat sie total überzeugt. Inzwischen existiert ein richtiges, kleines Netz von meinen Mitpatienten. Wir treffen uns bei den Nachuntersuchungen und verbinden das mit einem Kurzurlaub. Der Fernbus fährt auch nach Garmisch.

Gelungene OP bei 90-Jähriger

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Behandlung durch das gesamte Team (vom Chefarzt bis zur Krankenschwester)
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
schwere Hüftgelenksarthrose mit teilweiser Zerstörung des Gelenkkopfs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meiner Mutter (90 Jahre) wurde ein neues Hüftgelenk eingesetzt. Es lief alles perfekt. Sie wurde optimal betreut. Einen großen Dank an das engagierte Team! Während Sie vorher keinen Schritt ohne starke Schmerzen tun konnte und nachts starke Betäubungsmittel benötigte, war sie 4 Wochen nach der OP) schmerzmittelfrei und konnte ohne Quälerei wieder spazieren gehen. Gut war auch die hirnschonende Spinalanästesie, so dass wir keine merkliche Verschlimmerung ihrer Demenz erleben mussten.

Künstliches Küftgelenk TEP mit Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachkundige und zuhörende Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose, Hüftdysplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bekam vor 6 Monaten - 06/2013 - ein künstliches Hüftgelenk TEP, mit 45 Jahren. Der stationäre Aufenthalt, wie auch die Operation und Nachsorge waren aus meiner Sicht hervorragend. Die Ärzte nahmen sich Zeit für meine Fragen und alle Helfer waren sehr freundlich und zuvorkommend. Natürlich ist es nicht das Zuhause. Natürlich ist es eine große Operation. Daher sollte man sich auf die Leute verlassen, die wissen, wovon sie sprechen und ihren Anweisungen folgen. Auch wenn es genügend Besserwisser auf dieser Welt gibt, sollte man den Fachleuten hier vertrauen. Nur die Fachleute wissen aufgrund der Vielzahl der Patienten, wie man sich verhalten sollte und was man erwarten kann bei dieser Art von OP. Ich kann nur sagen: Vielen Dank Endogap, und ich bereue keine Sekunde die OP gemacht zu haben. Ich kann wieder 2-4h wandern. Ich radle wieder mit mehr als 200 Watt auf dem Rad für 3-4h. Ich habe keinen Schmerz mehr vor oder nach einer Belastung, und in ein paar Monaten laufe ich auch wieder die 10km unter 40min. Wenn ich das denn wieder möchte. Oder ich geniesse einfach das Leben ohne dauerhaften Schmerz.

Wenn TEP dann hier operieren lassen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr Zufrieden
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knie-Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam im Juli 2013 eine Knie-TEP.

Nach einer sehr ausführlichen Aufklärung über die OP und natürlich auch die Risiken bekam ich ein sehr schönes 2-Bett-Zimmer in der Lodge zugewiesen.

Ich war total zufrieden sowohl mit der OP - vielen Dank für viel mehr Lebensqualität, mit den Schwestern - vielen Dank für die verständnisvolle, nette und niemals genervte Pflege, mit der Küche - vielen Dank für die leckeren Salatplatten.

In dieser Klinik wurde ich immer als Mensch behandelt nicht als Krankheit.

Der Patient ist Mittelpunkt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr fürsorgliches Mitarbeiterteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer gründlichen Voruntersuchung wurde unsere Oma
freundlichst aufgenommen und versorgt. Die Operation wurde sehr gut gemacht und es gab trotz ihres hohen Alters keinerlei Komplikationen. Sie wurde ständig bestmöglichst versorgt und betreut. Das Personal war ungwöhnlich hilfsbereit und freundlich. So konnte sie am 10. Tag nach der Knie-OP die Klinik zur Reha verlassen und wir möchten ausdrücklich sagen, daß sie sich in besten Händen befand.

Vorbildlich!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
beinahe alles
Kontra:
Aufnahmetermin (siehe Text)
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir stand nach einem Schweren Unfall als Jugendlicher eine TEP des rechten Hüftgelenks an, obwohl ich für einen solchen Eingriff noch relativ jung bin (<40). Ich hatte vor dem Eingriff wirklich einen Horror. Der Eingriff fand nun vor 3 Tagen statt, und die Angst war völlig unbegründet! Das Gepäck wurde mir im Eingangsbereich abgenommen und auf die Station gebracht, danach diverse Untersuchungen (Röntgen, Blutabnahme,...) sowie sehr! ausführliche Aufklärungsgespräche hinsichtlich Eingriff und Anästhesie.

Bzgl. der Narkose habe ich mich für eine Spinalanästhesie mit Sedierung entschieden, und kann das nur jedem weiterempfehlen. Außer dem kleinen Einstich der lokalen Betäubung gibt es keine Schmerzen, die Beine werden warm und taub, und man schläft ein. Übelkeit und dicker Kopf etc. wie bei einer Vollnarkose gab es nicht.

Der Eingriff dauerte nur 44 Minuten, und am OP-Tag war Bettruhe angesagt. Ich hätte mir etwas früher ein angemessenes Schmerzmittel gewünscht, die erste Nacht war recht unangenehm. Nach einer Flasche Dipidolor waren die großen Schmerzen komplett weg, und ich durfte gleich am Folgetag das erste mal aufstehen. Inzwischen bin ich wieder ganz gut unterwegs, die Gehstützen dienen nur der Sicherheit, das Gelenk ist sofort stabil. Unglaublich!

Das Einzelzimmer ist geräumig (ca. 20qm) mit Bad/Toilette, großer LCD-TV mit Sky, eigener Kühlschrank, sogar eine Woche WLAN kostenlos! Verpflegung einwandfrei und abwechslungsreich, Personal sehr freundlich, die anschließende Reha wird direkt von der Klinik organisiert. Besser gehts eigentlich nicht!

Einziges Haar in der Suppe: Aufnahemeuhrzeit 8:45. Per PKW scheidet aus (fahren ist in den erst Wochen tabu), und eine so frühe Bahnverbindung gab es nicht. "Dann müssen Sie sich halt ein Zimmer nehmen!" Also: das kann man etwas diplomatischer ausdrücken, oder auch mal eine Anreise am Vorabend anbieten, die OP ist ja nun nicht gerade die billigste!
Aber Schwamm drüber: das Ergebnis zählt, und das ist hervorragend!

Endogap hat meine vollste Zufridenheit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ganz hervorragendes Ärzteteam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beste Organisation)
Pro:
Auch eine Hüftoperation kann ein postives Erlebnis sein
Kontra:
keine negative Erfahrung gemacht
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Voruntersuchung im Juli 2013 wurde mir am 09. August eine Hüftprothese -Totalendoprothese (TEP)- eingesetzt.
Von der Aufnahme in der Klinik über die Untersuchungen und Beratungen ärztlicherseits, die Operationsvorbereitungen und deren Verlauf, die Betreuung der Pfleger, Therapeuten, der Stationsschwestern und auch der Reinigungskräfte war in den 10 Tagen meines Klinikaufenthaltes äusserst positiv. Die sehr abwechslungsreiche und jederzeit wohlschmeckende Verpflegung möchte ich nicht unerwähnt sein lassen.
Der Ärztestab der "Endogap" arbeitet hochprofessionell und ist jederzeit zur Stelle, wenn irgendwelche Aufklärungsgespräche notwendig sein sollten.

In die Hände der Profis geben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr guter Heilungsverlauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftop
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit der Diagnose Hüftersatz hatte ich bei einigen Ärzten einen Besprechungstermin.

Aufgrund der fachlichen Qualität der Beratung und des sofort gegebenen Vertrauensverhältnisses zwischen den Ärzten und mir, der sehr guten Aufklärung und Risikobewertung habe ich mich für die Hüftoperation bei Dr. Fulghum in der Endogap-Klinik entschieden.

Am 15. Juli wurde ich operiert und am 23. Juli bereits in die Anschluss-Reha entlassen. Die OP ist zu meiner vollsten Zufriedenheit verlaufen. Das gesamte Team hat sich während meines Aufenthaltes optimal um mich gekümmert. Die Krankenschwestern, das Pflegepersonal, Therapeuten hatten sehr gute Leistungen abgegeben.

Mein Zimmer auf Station 5.2 im 5. OG mit Blick auf die Zugspitze hat natürlich ebenfalls zu meiner Genesung beigetragen.
Ich möchte mich nochmals auf diesem Wege bei allen Beteiligten bedanken und werde die Klinik Endogap sicher weiterempfehlen

keine Ehrlichkeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schmerzen gehen nicht weg, OP erfolglos)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wahrheit verschwiegen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (soll halt weiter noch mehr Schmerzmittel einnehmen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (nur teilweise sehr freundlich, Schwestern oft sehr laut)
Pro:
OP ordentlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen starker Schmerzen nach einer Knie-TEP wurde ich einige Monate später in der orthopädischen Abteilung nachoperiert. Die OP verlief aus meiner Sicht ordnungsgemäß, der Erfolg blieb leider aus, was aber nicht an diesem Arzt lag, sondern daran, dass sich bei mir immer wieder Gewebe in die Prothese einklemmt. Dies führt zu starken Reizschmerz. Schwellungen und Entzündungen. Wurde mir aber dort nicht gesagt, habe ich erst nach vielen Monaten von einem anderen Spezialisten erfahren. Die Station war sehr unangenehm, mir wurde stundenlang nach der Aufnahme nicht mal mein Zimmer gezeigt. Besonders eine Schwester war ständig schlecht gelaunt und schimpfte andauernd. Die Hygiene war eine Katastrophe! Die Putzfrau brauchte für ein 4-Bett-Zimmer ca 4 Minuten, wenn überhaupt. Ich glaube, sie hat für alles nur einen Lappen gehabt. Als ich sie bat, auch mal die Türklinken abzuwischen, verstand sie mich nicht. Sie stand unter extremen Zeitdruck!
Als nach der OP mein Bauch stark anschwoll und ich arge Schmerzen hatte, wurde ich von der Schwester auch noch dumm angefahren. Auch die Nadel tat sehr weh, als ich dies auch noch wagte zu sagen, gleiche Reaktion. Zum Glück war eine andere Schwester dabei gewesen, die mir die Nadel richtig setzte. Der Bauch war so dick, weil die Blase kurz vor dem Platzen war. Es ging dort sehr lieblos zu. Um mich abzulenken, habe ich gestrickt, selbst das war schon Anlass zum Meckern. Die operierenden Ärzte haben mir leider nicht gesagt, dass ich wohl weiterhin Beschwerden haben werde. Immerhin haben sie sich getraut, zuzugeben, dass ich doch gerötetes Gewebe und Wasseransammlung im Knie habe, obwohl das von mehreren Ärzten der Endogap immer vehemment verneint wurde. Gegen die Schmerzen riet man mir einerseits zu mehr Gymnastik, ein anderer Arzt wieder zu mehr Ruhe und Schmerzmittel, deren Höchstdosierung schon lange nicht mehr wirkte.

Vollste Zufriedenheit nach Hüft-OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gesamte Behandlung und Aufenthalt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurde in dieser Klinik Ende Mai 2013 ein neues Hüftgelenk eingesetzt und ich bin bis heute rundum zufrieden mit dieser Operation und auch mit dieser Klinik, in der man wirklich bestens versorgt ist, angefangen von den Ärzten (die noch sehr natürlich und menschlich sind), Krankenschwestern, Pfleger und Servicekräften, die immer sehr freundlich und nett waren, bishin zur erstklassigen Küche.

Fazit nach 5 Monaten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles perfekt
Kontra:
Krankheitsbild:
Cox Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Zeitpunkt der OP für eine Hüft-Tep und die Wahl für die Endogap mit ihrem sehr professionellen und kompetenten Team war auch nach fünf Monaten - einfach nur richtig.

Der Eingriff wurde bei der Voruntersuchung für einen Laien sehr detailliert erklärt und die anfängliche Angst wurde schon dort minimiert. Die OP-Betreuung war super freundlich und man fühlte sich bestens betreut. Nachsorge auf der Station 5/2 einfach top.
Ich kann einfach nur Danke sagen an das super Team, von den Ärzten über Pflege-,Physio-, Sozial-, Service- und Reinigungspersonal.

Nach einer Woche Klinikaufenthalt und drei Wochen intensiver Reha bin ich inzwischen wieder voll einsatzfähig.

Wandern und Mountainbiken machen wieder Spaß und auch die ersten Golfrunden sind absolviert - und ganz wichtig - alles ohne Schmerzen!



Die Endogap ist nur zu empfehlen

Problemfälle sind nicht erwünscht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Leider nichts
Kontra:
Ergebnis und Nachsorge
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

April 2012 von Chefarzt operiert, unzementierte Hüft Tep, Statik total verändert, Hüfte verbreitert, Bein verlängert
Sofort danach, waren die Schmerzen stärker, als vor OP, Pochen im Schambein, Stechen, Schneiden im Gesäß u. Leiste
Reha Klinik Dr.Beger, da hieß es: Sie sind zu aktiv, oder: Sie müssen mehr Schmerzmittel nehmen.
Sitzen ging garnicht, musste ich im Liegen 700 km nach Hause transportiert werden
8 Wochen nach der OP verstärkten sich die Schmerzen, ich mußte einige Wochen wieder an Gehstützen gehen

Dezember 2012 weitere Schmerzverstärkung. Sitzen weiterhin unmöglich, Gehen schwierig, besonders Treppen steigen, Autofahren unmöglich auch nicht als Beifahrer
Seitdem kann ich nur noch auf dem Bauch liegen, um die Schmerzen auszuhalten
Schmerzmittel selbst Opioide helfen nicht
Zweimal war ich beim Chefarzt.Es hieß : Die Hüfte sitzt, nehmen sie mehr Schmerzmittel!
Bei jedem Schritt habe ich ein Sehnenschnappen im Op Gebiet.
Leitender Arzt Dr.R. sagte : Vermeiden sie Bewegungen die das Schnappen provozieren!
Das heißt :Gehen sie einfach nicht! Inzwischen kann ich das auch nicht mehr
Wurde trotz extremer Schmerzen nach Hause geschickt, ohne das ich irgendein Verantwortungsgefühl Seitens der Ärzte spüren konnte
Scheinbar werden Erfolgsstorys hervorgekehrt, Problemfälle aber verschwiegen
Ein Spezialist für periphere Nervenläsionen stellte nun eine Ischiasläsion fest. Ausgang ist offen, da eine weitere Operation ansteht

Seit 15 Monaten jeden Tag Schmerzen u. extreme Ruheschmerzen. Lebensqualität gleich null. Kann nur 300 bis 500m gehen, Sitzen garnicht
So habe ich mir das Leben mit einer Endo Prothese nicht vorgestellt

Vor OP hieß es :Wir operieren keine Bilder, nur Menschen die Leidensdruck haben
Nach OP heißt es: Leidensdruck?Nehmen sie mehr Schmerzmittel u. vermeiden sie Bewegungen die den Schmerz verstärken!
Mit meinem Problem wurde ich allein gelassen
Scheinbar zählt nur wirtschaftliches Intresse der Klinik, Nachsorge rechnet sich nicht!

1 Kommentar

Ambestengesung am 03.05.2017

wow, ich hoffe Ihnen geht es mittlerweile besser. Sie haben ja den Worst Case erlebt.
Gute Besserung aus München

Bestens versorgt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung, Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüft Op im Februar. Kassenpatient. Alter : 49Jahre Aufnahmegespräch 45 Minuten, alle Unsicherheiten verflogen, also ran an die OP.
2 Bett Zimmer mit WLAN und Sky.
Pflegepersonal sehr freundlich, aber am wichtigsten, die OP ist ohne Komplikationen verlaufen. Nach 10 Wochen war ich wieder arbeitsbereit . (Büro)
Jetzt nach 4 Monaten nur noch Probleme bei körperlichen Tätigkeiten. Joggen ist noch nicht. Aber ich bin sehr zufrieden mit der OP in Garmisch.
Besonderheit in der EndoGap. Der Eingriff erfolgt nicht von der Seite, sondern vom Gesäß. Alle meine anderen Leidensgenossen, welche ich auf der Reha traf, wurden von der Seite operiert. Bei denen verlief der Heilungsprozess, wie ich vergleichen konnte, nicht so flott.

Zufrieden auf ganzer Linie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin weiblich und habe in der Endogap innerhalb von 10 Monaten zwei neue Implantate (Hüfte) erhalten. Dr. Sch.
hat beide hervorragend so wie vorher besprochen operiert.
Ergebnis super gelungen. Beeindruckt hat mich, dass man
sich auch als "Nicht-Privatpatient" auf Augenhöhe mit den
Ärzten befindet und jederzeit ein fachlich und zwischenmenschlich
gutes Gespräch führen kann; auch wird man zu nichts gedrängt.
Alles in allem "perfetto"
Lobenswert zu erwähnen wäre das Essen und der gute Service.

Gelungene Hüftoperation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
fachmännisch eingepasstes Hüftgelenk
Kontra:
Krankheitsbild:
Cox Arthrose Hüfte links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende Mai 2013 Patient im Klinikum GAP, wurde von Dr. Schipp an der linken Hüfte operiert und es wurde ein neues Gelenk eingesetzt. Die Operation war ein voller Erfolg. Schon in Garmisch konnte ich mich nach einer Woche im Zimmer ohne Gehhilfen bewegen, Schmerzen hatte ich auch nach der Operation keine. Mein Reha- Aufenthalt in Bad Wiessee ermöglichte mir nach etwas mehr als 2 Wochen einen beschwerdefreien Gang ohne Krücken. Mittlerweile, 4 Wochen nach der Operation laufe ich sicher und beschwerdefrei.

Hüft TEP links und rechts innerhalb 6 Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super betreut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hier wird sich Zeit genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolute Profis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (da weiß die linke Hand was die rechte macht)
Pro:
Alles TOP
Kontra:
Konnte nichts finden
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bekam innerhalb von 6 Wochen links und rechts eine Hüft TEP. War zwischen den OPs 3 Wochen auf Reha und 9 Tage zu Hause (10 Tage Klinikaufenhalt). Bin super zufrieden mit dem gesamten Ablauf in der Klinik. Einfach nur TOP, was hier von den Ärzten geleistet wird. Ein spezieller Dank geht an das gesamte Personal der Sation L O1. Ich war zweimal auf dieser Station und wurde bestens betreut.

Perfekte und individuelle Rundumversorgung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Arthrose der Hüftgelenke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurden mit 42 Jahren zwei künstliche Hüftgelenke implantiert. Die erste Operation fand Ende November 2012, die zweite bereits Ende Januar 2013 statt. Mir wurde von meinem Physiotherapeuten die Endogap Klinik in Garmisch-Patenkirchen empfohlen.
Ich war bei beiden Operationen vollkommen zufrieden. Das gesamte Personal war immer sehr hilfsbereit und zuvorkommend; die Ärzte haben sich immer genügend Zeit genommen, um verschiedene Fragen zu beantworten. Man hatte das Gefühl, dass der Patient immer im Mittelpunkt steht und es ist wirklich erstaunlich, wie schnell man dort Fortschritte machen kann. Auch das Essen war stets sehr gut und vollkommen ausreichend.
Die Unterbringung war in Ordnung, was ich sehr zu schätzen wusste, war die vorhandene W-Lan Anbindung in der Klinik. Dadurch war die weite Entfernung zu der Familie leicht zu überbrücken.
Ich bereue nichts und würde jeder Zeit wieder die Endogap Klinik wählen. Anschließend habe ich die ambulante Reha-Klinik in Wendelstein besucht, welche ich auch weiterempfehlen kann. Mein besonderer Dank gilt dem operierenden Arzt Dr. med. S. und dem Anästhesisten Dr. S. und seinem gesamten Team für die tolle Behandlung. Vielen Dank dafür. :)

Gelenkersatz nur Endogap

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr, sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Athrose rechts Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

am 15.02. erhielt ich einen Doppelschlitten im rechten Knie. Die Op und mein Klinikaufenthalt verlief super. Nochmals vielen Dank an das gesamte Team, ihr habt sehr gute Arbeit geleistet. Sollte ich noch einmal einen Gelekersatz benötigen, nur bei Euch. Dankeschööööööööööönn.

Klinikaufenthalt "eine Momentaufnahme"?

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde sich viel Zeit genommen und alle Informationen erteilt.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (2 überflüssige Röntgenaufnahmen, Riesenhämatom)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Krankenversorgung ist schwankend)
Pro:
1. Aufenthalt Gesamtnote zufrieden
Kontra:
2. Aufenthalt Gesamtnote unzufrieden
Krankheitsbild:
2 Hüft-OP`s (l. u. r.)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2012 wurde mir links eine zementfreie Hüfte implantiert. Bezüglich meines 12tägigen Klinikaufenthaltes ist alles normal gelaufen, sodass ich die anstehende rechte Hüfte drei Monate später vorgeplant hatte.
Auch die rechte Hüfte sitzt einwandfrei; die Narbenbildung auf beiden Seiten ist sehr gut.
Aber sonst galt Murphys Gesetz.
Bei der Anmeldung wurde mir mitgeteilt, dass mir OP-Termin und Arzt zugeteilt seien. Ich stutzte, da ich bei der 1.OP den Termin wählen konnte, und klar war, dass der Chefarzt mich operiert. Als ich die Dame bat, in den Akten nachzusehen, wurde mir mitgeteilt, dass diese Akten nach 2 Monaten vernichtet werden.
Obwohl die OP wieder gut verlief, hat diesmal die Drainage nicht geklappt. Anstatt den Arzt zu holen, hat die Schwester einfach ein neues Pflaster drübergeklebt. Dadurch hatte ich ein Hämotom, das aussah, "als ob ein LKW über mein Bein gefahren sei". (Nicht gut bei der Reha.)
Weitere Fakten:
Im Rahmen der Voruntersuchung wurde festgestellt, dass die linke Hüfte nicht hätte geröntgt werden sollen. Diese Strahlenbelastung war umsonst.
Duschpflaster vertrage ich nicht. Hilfe für die Rückenreinigung wurde mir zweimal angeboten!
Ab dem 6. Tag nach der OP wird keine Urinflasche mehr an das Bett gestellt. (Es muss sich um eine neue Erziehungsmaßnahme für Patienten handeln.)
Am 7. oder 8. Tag sah ich zwei Damen an der Theke sich angeregt am Bildschirm unterhalten. Es ging um ein 4-Sterne-Hotel, absolut preisgünstig, 200 m bis zum Strand und absolut ungefährlich für Kinder. Dann kam ein Piepsen. Es piepste 3 Minuten, 5 Minuten, und irgendwann nach 7-8 Minuten erhob sich die etwas körperlich behinderte Schwester mit dem Ausruf "ich komme ja schon".
Am Morgen meiner Abreise erklärte mir der Pfleger, dass beim Packen der Service hilft. Der Service kam und fragte, ob Süddeutsche oder Regionalzeitung gewünscht und verschwand. Sowohl beim Servieren als auch beim Abräumen keine Frage auf Unterstützung .
Fazit: Ein Klinikaufenthalt ist eine Momentaufnahme.

Frohe Weihnachten bei endogap

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die große Erfahrung punktet in allen Bereichen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüft-Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 19.12.12 bekam ich vom endogap OP-Team (6 Wochen n. Erstvorstellung) bei einer Spinalanästhesie eine zementfreie TEP an der rechten Hüfte eingesetzt.
Schon beim ersten Aufstehen spürte ich, wie stabil ich nun auf meinen 2 Beinen stand, da man sofort beide Seiten gleichmäßig belasten und gehen durfte.
Die Aufklärung, Vorbereitung zur OP, OP und Nachsorge waren sehr professionell und kompetent. Man hatte sofort Vertrauen zu diesem starken Team.
Dank der straffen Organisation (die auch keine Feiertage kennt) wurden alle Behandlungen und Kontrollen pünktlich und sicher durchgeführt.
Ärzte, Pfleger(Innen) und Physiotherapeuten waren sehr freundlich und hilfsbereit mit mir. Es ist erstaunlich, in welch kurzer Zeit man hier so große Fortschritte machte.
Zudem lag ich in einem großen, luftigen 2-Bettzimmer mit Balkon, Berg- und Schanzenblick! Das Essen hätte nicht besser sein können!
Ich habe mich auf der Stat. 5.2. sehr gut aufgehoben und behandelt gefühlt, sodass ich nach 10 Tagen in die Dr. Beger-Klinik verlegt werden konnte. Dank der sehr erfahrenen Mannschaft dort und der wöchentlichen endogap-Chefarztvisite konnte ich nach 3 Wochen nach OP bereits die Krücken in die Ecke stellen.
Ich kann diese Kombination nur empfehlen.

eine Woche Krankenhaus auf absolutem Wellnessniveau

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und ohne Zeitdruck)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolute Vollprofis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (durchgängig freundlich und hilfsbereit)
Pro:
der Patient steht im Mittelpunkt
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Arthrose des Hüftgelenkes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

am 12. Dezember wurde ich an der Hüfte operiert und bekam eine zementfreie Totalendoprothese (Tep) eingesetzt.

Am selben Tag stand ich bereits erstaunt und in meinem Fall absolut schmerzfrei wieder auf den Beinen und marschierte am folgenden Tag unterstützt vom Physiotherapeuten mit Krüken los, fast als wäre nichts geschehen.

Die Ärzteteam um Dr. F. war ohne Ausnahme freundlich und symphatisch, ebenso das gesamte Krankenhauspersonal, so dass ich mich über die Feiertage beinahe wie im Urlaub gefühlt habe.

Das Zimmer mit Bergblick war schön und sehr funktionell, besonders das Multifunktionsteil (Telefon, Fernsehen, Radio).

In der Rehaklinik Bad Wiessee konnte ich unter einer Vielzahl anderweitig operierter Patienten (ca 300) zu meiner Freude feststellen, dass ich allen anderen Hüft-Tep operierten um mindestens 1 bis 2 Wochen voraus war.

Nach jetzt 3 Wochen gehe ich schon so, dass Außenstehende am Gangbild nicht mehr erkennen können, dass ich erst vor kurzem operiert wurde.

Gerade wegen meiner Alltagstauglichkeit muß ich mich allerdings besonders zur Vorsicht zwingen, da bis 12 Wochen nach Op die Gefahr des Auskugelns bei bestimmten Bewegungen grundsätzlich besteht - dies wird einem aber in der Endogapklinik und in der Reha ausführlich erklärt und dürfte hoffentlich kein Problem werden.

Meine nächste Hüftoperation, falls nötig: nur bei Endogap

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ohne Ausnahme alles
Kontra:
Keinerlei negative Erfahrungen
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine künstliche Hüfte wurde Anfang Dezember 2012 eingesetzt.

Da ich annehme, dass, wer immer dies liest, auch alle anderen Patientenberichte studieren wird, muss ich mich nicht in Einzelheiten verlieren: alles, was an Positivem über Ärzte, Pflegepersonal, Verwaltung, Sozialdienst, Reinigungsdienst, Verpflegung, Krankenzimmer und -einrichtung geschrieben worden ist, kann ich voll bestätigen.

Ich vermute, es gibt auch noch einige wenige andere Kliniken in Deutschland, die ich ähnlich - aber mit Sicherheit nicht besser - hätte beurteilen können.

Hüft-Tep schon mit 41 Jahren

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr nette und kompetente Schwestern)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top Chirurgen mit hohem Standard)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Chirurgen
Kontra:
Mehr-Bett-Zimmer
Krankheitsbild:
Arthrose der Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit 41 Jahren musste ich schon eine Hüft-Tep links durchführen lassen.

Dementsprechend hab ich mir alle dafür in Frage kommenden Kliniken im süddeutschen Raum genau angesehen und hab mich dann für Endogap in Garmisch-Partenkirchen entschieden.

Die Operation verlief absolut reibungslos.
Auch war die Betreuung nach der OP absolut hervorragend.
Das Essen war jeden Tag sehr gut.

Einzig die Zimmer sind dringend renovierungsbedürftig.
(Dies soll allerdings auch demnächst durchgeführt werden)

Nach nun 6 Monaten bin ich fast beschwerdefrei.
Meine Physio-Therapeuthen haben mir bescheinigt, dass das Ergebnis sehr gut ist.

Im Anschluss war ich dann in der Hubertus-Klinik in Bad Wiessee zur Reha.
Auch hier wurde ich absolut super betreut.

Die Kombination Endogap und Hubertus-Klinik empfehle ich uneingeschränkt.

Sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der Klinik sehr zufrieden, von der Schwester bis zum Chefarzt waren alle sehr um mich als Patient bemüht. Die Operation (Knieprothese) verlief vollkommen problemlos.

Das Wohlergehen des Patienten stand stets im Mittelpunkt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte nahmen sich immer Zeit um alle Fragen ausführlich zu beantworten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Der Patient war stets wichtig
Kontra:
Sehr enges Zimmer auf der Station L0 Zi. 4
Krankheitsbild:
primäre Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 22. Juni wurde ich in der Endogap-Klinik an der Hüfte operiert. Mir wurde eine Total-Endoprothese implantiert. Bereits am nächsten Tag konnte ich schmerzfrei mit Hilfe der Physiotherapeutin aufstehen und einige Schritte gehen.

Das Personal war stets freundlich und sehr hilfsbereit. Das Essen war sehr gut, es konnte unter 3 Menüs ausgewählt werden. Ganz besonders möchte ich den leckeren Kuchen erwähnen.
Nach 10 Tagen habe ich meine Reha in der Beger-Klinik angetreten. Auch hier fand ich ein sehr kompetentes und freundliches Personal vor. Dank der guten Arbeit des Ärzteteams habe ich eine kaum sichtbare und schöne Narbe.
Nach nicht ganz 3 Monaten konnte ich schon wieder Fahrrad- und Bergtouren schmerzfrei unternehmen.
Ich bin ganz glücklich über die gelungene Operation !!!

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Profesionelle Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Modernisierung Zimmer notwendig
Krankheitsbild:
Kniegelenk-Ersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Okt.2012 zu einer Kniegelenk-Ersatz OP in der Endogap und anschliesend zur Reha in der Klinik Dr.Beger.
Die ärtzliche und pflegerische Betreuung war hervorragend sowohl in der Endogap wie auch in der Reha.
Die Arbeit der Ärtzte war hoch profesionell. Nach 4 Wochen konnte ich schon wieder einwandfrei laufen.
Ein Manko stellte sich für mich dar,die Zimmer im altenTrakt.
Ich war auf der Station 3/2 im Grunde fast nicht zumutbar,3 Bett
Zimmer,viel zu eng. Toilette für 6 Personen,eine Dusche für die gesamte Station.

Wohlbefinden nach Knie-OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
medizinisch-fachliche Bestversorgung
Kontra:
x
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine Knie-Prothese eingesetzt. Das Ergebnis ist hervorragend, schon nach 4 Wochen habe ich meine volle Beweglichkeit wieder. Die Operateure haben hervorragende Arbeit geleistet, die Nachbetreuung wurde von einem aufmerksamen und fachkundigen Personal bestens durchgeführt. Es handelt sich bei Endogap und ein äußerst qulifiziertes Team mit ausgeprägtem Interesse am Wohlbefinden der Patienten. Man fühlt sich rundum gut aufgehoben und individuell behandelt.

sehr, sehr zufrieden!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer freundlich und aufmerksam)
Pro:
Alles perfekt!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Coxarthrose li
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 21.05.2012 Implantation einer zementfreien Hüftgelenksendoprothese. Am 18.06., genau nach 4 Wochen, konnte ich den Betrieb in meiner eigenen Praxis wieder aufnehmen - schmerzfrei und ohne Krücken!

Dem Pflege- und dem ärztlichen Personal vielen Dank, ich beglückwünsche den Chefarzt zu seinem Team!

PS.: die Anschluß-Heilbehandlund im Medical Park Bad Wiessee hätte ich mir sparen können, viel Leerlauf und extrem teuer.

TOP Klink

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kurze Wartezeiten bei der Aufnahme)
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft- OP H-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bekam im Mai 2012 eine neue Hüfte, mit 42, weiblich.
Und ich muss sagen so eine wunderbare Betreuung vor und nach der Op habe ich noch nicht erlebt. Die Aerzte lassen sich Zeit im Gespraech, erklaehren einem alles so weit bis man es verstanden hat. Die Op verlief Bestmoeglichst und ich hatte zu keine Zeitpunkt Schmerzen. Die Narbe ist wunderbar verheilt. Das Personal ist sehr bemueht und freundlich. Sie kennen alle den Namen, man ist keine Nummer oder "nur" Patient. Es wird auch nicht um 6 Uhr morgens "zum Apell" gerufen. Die Schwestern kommen in einer "normalen" Geschwindigkeit ins Zimmer und schauen nach dem Rechten. Das Essen war gut. Unter 3 versch. Menues konnte man auswaehlen. Die Zimmer sind allerdings wirklich nicht der Hit. Aber das ist alles nicht so schlimm, da die Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft in der Klink wie ich finde, wirklich ganz groß geschrieben wird. Und das ist mir wichtiger.

Hüft OP fast schmerzfrei in einer Woche

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung
Kontra:
Unterbringung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits einen Tag nach der OP konnte ich wieder aufstehen und einige Schritte gehen, nahezu schmerzfrei.
Das gesamte Personal ist sehr hilfsbereit und freundlich, bei Tag und Nacht.
Die Zimmer im alten Trakt sind leider eine Katastrophe. Dreibettzimmer, viel zu klein. Eine uralte Toilette für 6 Personen, eine Dusche für ca. 25 Patienten.
Diese Klinik würde ich auf jeden Fall weiterempfehlen.

Gesamtpaket super!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier zählt der ganze Mensch)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man nimmt sich Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung,
Kontra:
lange Wege, lange Wartezeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Knie-Op Ende Mai in der Endogap. 650 Km von meinem Wohnort entfernt. Zur 3. OP! 2001 wurde mein linkes Knie, 2011 meine rechte Hüfte und 2012 mein rechtes Knie operiert. Alle OPs mit Erfolg. Hier wird man vorzüglich behandelt. In der Aufnahmeabteilung zur Voruntersuchung sind die jungen Damen sehr freundlich und hilfsbereit. Alle Ärzte kompetent und freudlich. Die OPs werden genau erklärt man lässt sich Zeit. Auch die Anästesisten sind freundlich, nehmen sich Zeit und schaffen Vertrauen. Auf der Station L 01 und L1 waren alle hilfsbereit und freundlich, alles gut strukturiert und organisiert. Das Essen sehr gut und abwechslungsreich. Durch eine Schmerztherapie nach der OP hatte ich keine Schmerzen. Super! Snderwünsche: gleicher OP-Termin wie meine Schwiegertochter wurden gerne berüchsichtigt. Ich kann die Endogab Klinik nur allen empfehlen.

Nur so, und nicht anders!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
100 %
Kontra:
nicht möglich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im März war ich zur Untersuchung bei ENDOGAP im Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Das mir hier entgegengebrachte Interesse, die Aufmerksamkeit und zu spürende Fachlichkeit samt der reichlich bemessenen Zeit haben mich sehr beeindruckt und zu der Entscheidung geführt mich hier auch operieren zu lassen. Die Operation ist mittlerweile vorbei und ich bin bereits zur Reha in der Klinik Dr. Beger, ebenfalls in Garmisch-Partenkirchen.

Ich fühlte und fühle mich hier in besten Händen und kompetentester Behandlung. Aufmerksamkeit, Zuwendung und Erklärung, was wozu denn notwendig ist und geschieht, ist jederzeit gegeben.
Dem Chefarzt kann man zu seinem Team nur gratulieren. Ich war auf Station 5.02 und würde mich sofort wieder dorthin begeben, so es denn nötig wäre. Komplettbewertung Note 1 mit 5 Sternen

Super Klinik - super Knie-OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles Spitze ***
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider mußte ich 3 Monate auf einen OP-Termin warten. Ich hatte mich zuvor nach anderen Kliniken informiert und mich dann auf Empfehlungen für die endogap entschieden. Am 22.03.12 erhielt ich eine Knie-Endoprothese und konnte schon nach 10 Tagen in die Reha verlegt werden. Im Nachhinein bedauere ich, dass ich die Entscheidung nicht eher getroffen habe, kann aber nur bestätigen, dass es zur endogap keine Alternative gibt zumal auch Personal, Zimmer und Verpflegung super sind. Heute geht es mir dank einer erstklassigen OP bestens.

Tolle Leistung des gesamten Personals

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 9.3.2012 wurde mir in der Endogap Klinik ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt.
Ich kann nur sagen, dass ich rundum höchst zufrieden bin.
Ich hatte von Anfang an sehr geringe Schmerzen, konnte schon am nächsten Tag mit Krücken und Hilfe aufstehen-
Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich.
Das Personal sowohl in der Pflege und im Service ist außergewöhnlich nett und hilfsbereit. (Station L01, Zimmer 1)
Mein besonderer Dank gilt Oberarzt Dr. Mayer, und seinem Team die meine OP im Team durchführten.
Hier in der Reha sagte man mir, man hat selten eine so schöne Narbe mit geringen Hämatomen gesehen und man hat meinem Operateur ein besonderes Lob ausgestellt.
Ich muss mir noch meine 2. Hüfte machen lassen und es ist ganz klar, dass dies nur in der Endgap gemacht werden wird.

Hüftgelenkersatz auf höchstem Niveau!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche-und pflegerische Behandlung top!
Kontra:
keines
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Anforderungen an eine Orthopädische Klinik sind sehr hoch und machten meine Klinikwahl, zumindest im Raum Nürnberg,Regensburg, Ingolstadt sehr schwer.
Nach langer Suche habe ich den Marktführer in Süddeutschland und die Top-5 der Endoprothesen-Kliniken in Deutschland gefunden.
Ein Voruntersuchungstermin war schnell gemacht. (April 2011)
Ich war begeistert, optimale professionelle Beratung, keinerlei
Zeitdruck durch das Ärzte-Team.
Implantation einer Hüftgelenks-Totalendoprothese.
Der Op-Termin wurde festgelegt. (20.01.2012)
Schon am Vortag zeigte sich die Klasse der Endogap-Klinik. Anmeldeabwicklung, Aufnahme, Zimmerzuteilung, Anästesieberatung und letztlich die Op-Vorbereitung waren äußerst effektiv und professionell.
Die Betreuung auf der Allgemein Station L01 Zi. 16 durch das Pflegepersonal war einfach Spitze! Ich wurde selten in einem Krankenhaus so aufmerksam, liebevoll, kompetent und jederzeit ansprechbar betreut. Übrigens jeden Tag wurde die Schmerzintensität abgefragt und entsprechend behandelt. Danke Ihr Lieben!
Durch die Arbeitstrennung von Pflege und Service ist dieser Super-Service möglich.
Auch das Service-Personal war sehr freundlich und effektiv.
Schon am 2. Tag nach der Op. konnte ich mit Hilfe einer Physio-therapeutin und mit Gehhilfen das Bett verlassen. Die tägliche professionelle Betreuung durch diese Therapeutin trug wesentlich zur schnellen Rehabilitation bei.
Überraschend gut war auch die Küche. Das Frühstück konnte sich jeder Patient nach persönlichen Wünschen zusammenstellen. Zum Mittag- und Abendessen konnte man wählen zwischen Vollkost, leichte Vollkost, fleischlose Kost und Reduktionskost. Die Mahlzeiten waren reichlich und schmackhaft zubereitet.
Gesamt-Facit:
Diese 10 Tage in der Endogap-Klinik haben mir gezeigt, wie ernst diese Klinik ihren Auftrag erfüllt, im Mittelpunkt steht der Patient!
Die Beger-Klinik in Garmisch habe ich als Reha-Klinik gewählt, da die weitere Genesung auch von den Ärzten der Endogap
betreut wird.

perfekte, individuelle Rundumversorgung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteteam, Mitarbeiter, Verpflegung, Hygiene
Kontra:
keines
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich vom ersten Beratungsgespräch bis zur Entlassung nach meiner Hüft-TEP in besten Händen. Beste Vorbereitung, völlig schmerzfreie Zeit nach der OP, Entlassung 8 Tage nach der OP und eine problemlose REHA. Allen Respekt und ein dickes Lob
an Dr. Fulghum und sein gesamtes Team.

Kann ich nur weiter empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Arzt nahm sich die Zeit für ein umfangreiches Vorgespräch und Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hilfsbereit bei der Wahl der Reha)
Pro:
Alles sehr gut
Kontra:
Gibt es nicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Endo-Gap in Garmisch-Partenkirchen war vom 06.02 2012 - 17.02 2012.
Mir wurde am 07.02.12 eine Schlitten-Prothese implantiert.Die OP verlief sehr gut . Am zweiten Tag nach der OP konnte ich bereits mein Knie 90° bewegen.
In dieser Klinik wird sehr darauf geachtet das dem Patienten keine Schmerzen entstehen.
Das Essen wahr sehr gut man konnte auswählen unter einem 3 Gänge Menü.Mir schmeckte auch im Gegensatz zu manch anderen Schilderungen der Kaffee.
Alle Abteilungen in der Klinik waren sehr zuvorkommend und hilfsbereit.
Ich war in einem Containeranbau in einem modernen zwei Bett Zimmer untergebracht.
Auf diesen Weg möchte ich mich bei der Abteilung L01 Zimmer 2 herzlich für die freundlichkeit und hilfsbereitschaft bedanken.

Perfekte Hüftoperation im Januar 2012

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute OP, alles super
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir (F. Woh. 60) wurde am 11.01.2012 eine künstliche Hüfte eingesetzt.

Am 19.01.2012 wurde ich von der Klinik entlassen, und habe sofort mit der REHA begonnen.
Nach Aussagen der Reha-Ärzte ist die OP sehr gut durchgeführt worden, es gab keine Schwellung keinen Bluterguss und die Wundheilung war super.
Aus diesem Grund durfte ich ab dem 20.01.2012 in der REHA alle Aktivitäten ohne Gehhilfen durchführen.

Die endogap-Klink ist sehr gut organisiert, von der Aufnahme im Klinikum bis zur Auswahl der REHA-Möglichkeiten wurde ich fachmännisch unterstützt.

Das Pflegepersonal und die Physiotherapie sind sehr kompetent und immer hilfsbereit.
Durch eine verständliche Aufklärung des Narkosearztes habe ich mich für eine Spinal-Narkose mit Schlafmittel entschieden. Die OP verlief sehr gut (35 Minuten) und die Narkose war ohne Nebenwirkung.
Mit einer Physiotherapeutin durfte ich schon am ersten Tag nach der Operation mit Gehhilfen die ersten Schritte unternehmen. Tag für Tag wurde meine Mobilität gesteigert und durch Hüft-Gymnastik unterstützt.

Das persönliche Interesse an dem Patienten konnte ich an den mehrfachen Visiten durch den Chefarzt und durch die zusätzlichen Visiten der Stationsärzte selbst verspüren. Der Umgang des Personals mit den Patienten war beispielhaft. Ärzte, Schwestern/Pfleger, Therapeuten und das Servicepersonal waren sehr freundlich und hilfsbereit.

Das Essen war schmackhaft und reichhaltig. Es gab 3 Menüs zur Auswahl zusätzlich konnte man noch aus einer Schmankerlkarte auswählen. Am Nachmittag wurde man noch mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.

Die Klinik ist im Besitz eines Hygiene-Zertifikates.
Beim Umgang mit dem Patienten durch Ärzte und Pflegepersonal wurde stets auf Hygiene und Desinfektion geachtet.

Ich möchte mich nochmals beim Chefarzt, Herrn Dr. Fulghum mit seinem Team, und bei allen in meiner Behandlung involvierten Ärzten, Schwestern, Pfleger und Therapeuten bedanken.

Die endogap-Klinik kann ich aus voller Überzeugung empfehlen.

Endogap Bewertung nur positiv

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
von A-Z alles
Kontra:
Patientenkaffee nicht wirklich gut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor genau 2 Jahren habe ich die äußerst positive Bewertung über die endogap geschrieben.
Heute folgt die nächste, wieder durchaus positive Beurteilung.


Ich beginne mit contra, das ist übersichtlicher ;-) der Patientenkaffee, der schmeckt nicht wirklich aufregend.


Pro: alles, das Personal war von A-Z sehr nett, die medizinische Betreuung einwandfrei, das Essen hervorragend.
Es wird momentan kräftig renoviert in der endogap, somit lag meine Lebensgefährtin in einem Ausweichquartier mit modernen Toiletten. Zur Erinnerung: vor 2 Jahren teilten sich zwei 3Bett Zimmer eine Uralt-Toilette.

Vielen Dank für alles Endogap

perfekte Hüftoperation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einwandfrei)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfangreich und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sauber durchorganisiert)
Pro:
Von der Diagnose über die Operation und die REHA zu empfehlen
Kontra:
keinerlei sachliche Kritik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die im Juli 2011 ausgeführte Hüftoperation und die
anschliessende REHA in Garmisch meiner Frau sind derart
positiv verlaufen, dass ich die endoGAP einschränkungslos
empfehlen kann!

Hüftoperation in Dezember 2011

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurde eine künstliche Hüfte eingesetzt(Hüftpfanne aus Titan mit PE-Scheibe,Keramikhüftkopf und Titanschaft).
Die Klinik ist sehr gut durchorganisiert und die Verwaltung unterstützt einen in liebenswerter und fachmännischer Weise bei der Aufnahme ins Klinikum und der Auswahl der REHA-Möglichkeiten,
das Pflegepersonal und die Physiotherapie ist sehr kompetent und immer hilfsbereit
und die Arzteschaft arbeitet unglaublich professionell im Hinblick auf Patientenaufklärung,Durchführung der Narkose und Operation sowie der nachoperativen Behandlung.
Das Essen war nett hergerichtet und schmeckte zudem sehr gut.Hier ein kleiner Punkt der Kritik:das Frühstück war immer gleich zusammengestellt,eine gewisse Variation oder eine Auswahlmöglichkeit wäre wünschenswert.

zwei erfolgreiche hüft-op`s

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Ärzte nehmen sich sehr viel Zeit für Fragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Betreuung des Pflegepersonals und den Ärzten
Kontra:
sanitäre Einrichtung könnte verbessert werden, es wird jetzt aber umgebaut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangen Schmerzen, angeborene Hüftdysplasie, bekam ich dieses Jahr im Januar rechts eine Hüft-Tep und im Juni auf der linken Seite. Bin sehr zufrieden. Die Schmerzen sind komplett weg und die Beweglichkeit wird mit Krankengymnastik auch immer besser. Man fühlt sich wirklich sehr gut aufgehoben Von den Ärzten, Schwestern, Pfleger und Servicepersonal wird man super betreut. Ich würde mich wieder für diese Klinik entscheiden und auch jederzeit weiterempfehlen.

erfolgreiche Hüft-OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Hüft-OP in der endogap in Garmisch-Partenkirchen ist zu meiner vollsten Zufriedenheit verlaufen. Die OP liegt heute auf den Tag genau 6 Wochen zurück und ich bin mit dem "Heilprozeß" absolut zufrieden. Eine jahrelang bestandene Beinlängendifferenz konnte ausgeglichen werden. Ich war von Anfang an nach der OP schmerzfrei, was auch super war. Die Betreuung in der Klinik durch die Ärzte, Schwestern, Pfleger, Physiotherapeuten und Servicepersonal war einwandfrei. Leider war auch das Essen viel zu gut, an der "Gewichtszunahme" habe ich jetzt noch zu kauen. :-)
Aber ich würde mich sofort wieder für die endogap entscheiden.

Absolut Emfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Mir fällt nichts ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde am 03.02.2011 im endogap mit 38 Jahren eine Doppelschlitten-prothese implantiert.Nach einem schweren Sportunfall vor 25 Jahren war das Knie irgendwann so im Eimer,dass seit drei Jahren nur noch Schmerzen und Entbehrungen mein Leben bestimmten.Da ich Familie habe
musste sich was ändern.Über Fachzeitschriften und Emfehlungen von anderen Patienten kam ich auf Endogap.Ich also im September 2010 einen Beratungstermin vereinbart
und meine komplette Familie mitgenommen.Die sollten ja auch einen Eindruck gewinnen.Wir waren begeistert.Schnelle Aufnahme,kurze Wartezeit und eine optimale Aufklärung ohne Zeitdruck durch Dr.Fulghum und eine andere Ärztin. Die Betreuung war hervorragend. Habe noch am selben Tag den OP-Termin vereinbart.Einen besonderen Dank - nicht nur den Operateur,Dr.Schipp,sondern auch dem Anästesieteam, einfach Klasse!!! Im endogap stimmt einfach alles, von der Anmeldeabwicklung, über die Prozedur der Vorbereitung , dann die Abwicklung der Aufnahme, die Zimmerzuteilung, alles durchorganisiert und äußerst effektiv. Besonders hervorheben möchte ich dabei das gesamte Personal der Station 3/1 , wir wurden alle sehr liebevoll, kompetent, äußerst aufmerksam, allzeit ansprechbar und trotz der vielen Aufgaben, die die Damen erledigen müssen, vorzüglich betreut.
Sollte ich jetzt jemanden vergessen haben, zu erwähnen, bitte ich um Entschuldigung, Ihr wart alle Klasse!!!!
Zu erwähnen ist noch die Superlage der Klinik, fast direkt an der Skischanze, der Ausblick auf Alpspitze, Waxenstein und Zugspitze ist grandios. Das einzige kleiner Manko war die sanitäre Situation,doch die Umbauarbeiten für eine komplette Sanierung haben schon begonnen.Noch kurz zum Essen.Die Auswahl und die Menge war vollkommen i.O. und geschmeckt
hat es auch.Anschliesend war ich zur Reha in Bad Abbach,
wo auch tolle Arbeit geleistet wurde.War vor kurzem bei der
Nachuntersuchung in Garmisch.Dr.Fulghum war besgeistert.
Ich bin fast schmerzfrei ( außer ich übertreibe ),kann das Knie
komplett durchbiegen und habe eine Beugung von 130°.Ich kann mich nur nochmal bei Allen bedanken.Ihr habt tolle Arbeit geleistet.

Perfekte Hüft-TEP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (perfekt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tolles OP-/Ärzte-Team, super Pflegepersonal
Kontra:
3-Bettzimmer, soll aber komplett umgebaut werden oder schon sein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im April 2008 eine zementfreie Hüft-TEP rechts erhalten, nachdem ich 1997 bereits eine zementierte Hüfte links in der Endo-Klinik Hamburg erhalten habe. Auf Grund massiver Nachsorgeproblem in der Hamburger Endo-Klinik habe ich mich nach langen Recherchen bei der 2. OP für die Endogap in Garmisch-Partenkirchen entschieden. Nicht zuletzt wg. des seinerzeit allseits anerkannten Chef-Arztes Prof. Dr. Holm Schlemmer, den vielen Fallzahlen bzgl. Hüft-TEP's und des in diesem Punkt sehr guten Qualitätsberichtes. Vom ersten Vorgespräch, über die Aufnahme auf Station bis hin zu eigentlichen OP verlief alles perfekt. Das Personal war ausnahmslos freundlich, kompetent und hilfsbereit. Die Verpflegung war vollkommen in Ordnung, auch wenn dies im Krankenhaus meiner Ansicht nach eine nicht so große Rolle spielen sollte. Bereits 2 Tage nach der OP konnte ich schmerzfrei aufstehen und mit dem Rollwagen gehen. Wie perfekt die Operation war, können Sie zum einem auf meinem Blog 'http://endoprothese.wordpress.com/' und zum anderen auch im hauseigenen Magazin der Endogap (Endolife) Ausgabe 7/2009 unter 'http://www.endogap.de/endogap/endolife-magazine.html' auf Seite 6 als Success-Story nachlesen.
Ich kann die Endogap im Bezug auf Hüft-TEP's uneingeschränkt empfehlen.

sehr zufrieden, mit Ausnahme der Toilettensituation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jedoch darf man an die Toiletten keine hohe Ansprüche haben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Sanitäreneinrichtungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meines Rheuma's habe ich vor kurzem die erste Hüft-TEP erhalten. Werde nächstes Jahr die zweite Hüfte auch wieder in der Endogap machen lassen.

Hier nun meine kurze Zusammenfassung:

sehr kurze Wartezeit beim Vorgespräch und auch bei der Aufnahme.
Sehr kompetente Beratung sowohl vom Chirugiearzt als auch vom Anästhesiearzt.
Alle Angestellten waren zu jederzeit sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Zimmer sind etwas klein, reichen aber aus.
Sehr positiv empfand ich die tägliche Visite, bei der alle offen Fragen immer zufriedenstellend beantwortet wurden.

Negativ ist nur anzumerken, daß sich 6 Leute (2 x 3-Bett-Zimmer) eine Toilette teilen müssen. Welche auch noch sehr klein ist und schlecht belüftet werden kann. (Jedoch soll lt. GAP-Tageszeitung die Klinik ab ende Oktober 2010 innerhalb von 36 Monaten der noch ausstehende Teil komplett saniert werden. In dieser Zeit verbringt wird ein Teil der Klinik in Kontainern untergebracht sein. Vielleicht ist das ja schon eine Verbesserung?)

Die Hygiene wird sehr hoch gehalten, auch wenn Sie noch nicht perfekt ist.

Aufgrund des guten Rufes sehr lange Wartezeit bis zur OP. (8 Wochen bis zum Vorgespräch und nochmal 10-13 Wochen bis zur OP)

1 Kommentar

TheKing73 am 20.10.2010

aktuell ist eine Wartezeit >20 Wochen bis zur OP

Erfahrungen in der Endogap

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Obwohl die Reha-Klinik erst nach der OP gebucht wurde, klappte alles perfekt.(EZ))
Pro:
Kompetentes OP-Team, freundliches Personal, optimale Hygiene
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2010 habe ich (U. Sch. 56) ein neues Hüftgelenk bekommen. . Die Operation war wegen einer erbbedingt Hüftdysplasie erforderlich.
Im Vorgespräch, drei Monate zuvor und im Gespräch am Vortag der OP wurde ich ausführlich und für mich verständlich auf die Operation selbst, auf die Risiken und die anschließende Reha hingewiesen. Meine religiös bedingte Ablehnung von Blut wurde bedingungslos akzeptiert und berücksichtigt. Auch meine Probleme als Reizdarm-Patient wurden gebührend beachtet.
Eine verständliche Aufklärung durch den Narkosearzt nahm meine Ängste. Ich habe mich daraufhin für eine Spinal-Narkose mit Schlafmitten entschieden. Die OP verlief gut, die Narkose war ohne „Nebenwirkung“.
Die Physiotherapie begann schon am ersten Tag nach der Operation mit leichten Übungen, die ich im Bett ausführen konnte. Am zweiten Tag durfte ich bereits mit den Gehhilfen die ersten Schritte unternehmen. Tag für Tag wurde die Mobilität gesteigert und durch Hüft-Gymnastik unterstützt.
Das persönliche Interesse an dem einzelnen Patienten konnte ich an den mehrfachen Visiten durch den Chefarzt und durch die zusätzlichen Visiten der Stationsärzte selbst verspüren. Der Umgang des Personals mit den Patienten war beispielhaft. Ärzte, Schwestern/Pfleger, Therapeuten und das Servicepersonal waren sehr freundlich und hilfsbereit. Die Trennung zwischen Pflegepersonal und Service empfand ich optimal – sie entspannt die Patientenbetreuung. Das Pflegepersonal war immer freundlich, wirkte nie gestresst, so dass ich nie den Eindruck bekam, „jetzt hat sie schon wieder geklingelt“.
Das Essen ist fast wie im Hotel – Auswahl aus 3 Menüs, kleine oder normale Portion.
Besonders erwähnen möchte ich, dass die Klinik ein Hygiene-Zertifikat besitzt. Ich konnte beobachten, dass Ärzte und das Pflegepersonal im Umgang mit Patienten stets auf Hygiene und Desinfektion geachtet haben.

Ich haben allen Grund mich bei Chefarzt Dr. Schlemmer und seinem Team, beim Narkosearzt Dr. Meierhofer und bei allen in meiner Behandlung involvierten Ärzten, Pfleger und Therapeuten zu bedanken.

1 Kommentar

Moni1955 am 11.07.2010

Meine Operation war 2004, nach vielen Voroperationen, damals war ich sehr zufrieden, es war alles Bestens, jetzt gibt es Probleme mit der Hüfte, und die guten Erfahrungen sind hin, ich habe eine Antenne für Veränderungen, irgendwas hat sich verändert. Und was ich schlimm finde Toiletten müssen 6 Patienten benutzen, den Aufsatz ( Erhöhung) muss man selbst aufsetzen, total unhygienisch. Als Privatpatient ist man da besser dran, und mir gefällt es nicht, nur weil ich Kassenpatient bin benachteiligt zu sein.
Kommunikation mit dem Behandelnden Arzt stimmt nicht mehr, auf Anfragen bekommt man keine Antwort, mein Eindruck , man möchte Komplizierte Fälle nicht mehr, aus welchen gründen auch immer, sehr enttäuschend was ich erlebt habe. Mein Vertrauen war GRENZENLOS IN DIE KLINIK, jetzt nicht mehr.

Erfahrungsbericht Station Gelenkersatz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 1
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe Bericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Notaufnahme, sofort geröntig und stationäre Aufnahme)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bei Bedarf auch nachts wird Schmerzmittel gereicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis jetzt keine Beurteilung möglich)
Pro:
sehr nettes Personal und Ärzte, Essen einwandfrei und sehr schönes Panorama
Kontra:
sanitären Einrichtungen veraltert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
meine Lebensgefährtin ist heute erst den zweiten Tag in der Klinik, aber die Erfahrungen bis jetzt sind überwiegend positiv.
Von Beginn an als Notfallpatient aufgenommen wurde Sie stets nett von sämtlichen Personal und Ärzten behandelt.
Das Essen ist ebenso besser als in manch anderen Kliniken, Semmeln oder Brötchen sind frisch und die Beilagen ohne Mangel.
Die Aussicht in die Bergwelt von GAP ist ebenso deutlich schöner als wie bei manchen Betonklötzen ;-)

kein pro aber oder contra, die sanitären Einrichtungen sind wohl schon so alt wie die Klinik selber, zwar brauchbar aber leider sehr spartanisch eingerichtet. Auf dieser Station müssen sich zwei Zimmer a 3 Patienten ein WC teilen. Es sind Haltegriffe angebracht, die meiner Meinung nach viel zu weit entfernt von der WC Schüssel sind.

Ich werde aber weiter berichten, nach der OP.

1 Kommentar

oll70 am 06.02.2010

abschließend noch zum vorhergegangenen Bericht kann ich nur noch sagen, OP einwandfrei verlaufen.
Ein weiteres Lob an das ganze Klinik Personal und das Krankenhaus soll ja 2010 angeblich endlich renoviert und technisch erneuert werden ;-)

mfg

endogap

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde wieder einfach super aufgeklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
note 1
Kontra:
keine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin dauerpatient in der endogap, mir konnte wieder einmal geholfen werden. dr. fulghum ist eine kapzietät auf seinen fachgebiet. diese abteilung endogap ist einfach super. 10 minuten wartezeit. einfach super

Habe es nicht bereut, endogap ist Klasse

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (muß leider noch einmal die Sanitärsituation ansprechen, dafür ein Minus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes OP-Team, Super Personal
Kontra:
Sanitärsituation und kleine Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit wurde am 8.7.09 im endogap eine Titan-Doppelschlitten-prothese implantiert. Die Betreuung vor, während und nach der OP war hervorragend. Einen besonderen Dank - nicht nur den Operateuren - sondern auch dem Anästesieteam, einfach Klasse!!! Im endogap stimmt einfach alles, von der Anmeldeabwicklung, über die Prozedur der Vorbereitung (Eigenblutspende, ...), dann die Abwicklung der Aufnahme, die Zimmerzuteilung, alles durchorganisiert und äußerst effektiv. Besonders hervorheben möchte ich dabei das gesamte Personal der Station 3/1 (Zi. 326), wir wurden alle sehr liebevoll, kompetent, äußerst aufmerksam, allzeit ansprechbar und trotz der vielen Aufgaben, die die Damen erledigen müssen, vorzüglich betreut. Auch Dr. Strunk gilt mein bester Dank, war immer gut aufgelegt und nie "grantig", er hat sich heute auch noch nach meiner Heimfahrt mit der Rehaklinik unterhalten und es hat eine Aufnahme bereits am Montag, den 20.7. geklappt. Vielen Dank.
Sollte ich jetzt jemanden vergessen haben, zu erwähnen, bitte ich um Entschuldigung, Ihr wart alle Klasse!!!!
Zu erwähnen ist noch die Superlage der Klinik, fast direkt an der Skischanze, der Ausblick auf Alpspitze, Waxenstein und Zugspitze ist grandios. Leider gibt es auch ein kleines Minus:
als gesetzlicher Patient gibt es ein Dreibettzimmer, das - wenn voll belegt - sehr vollgestellt ist, da jeder Patient einen sog. Toilettenrollstuhl bekommt, der sicher für einige wackelige Patienten sehr wichtig ist. Als absolut unmöglich heutzutage ich die Sanitärsituation. Es teilen sich 2 Zimmer, belegt mit je 3 Betten, eine kleine Toilette. Wie oft mussten wir den Nachtdient rausklingeln, weil ein Patient aus dem Nachbarzimmer nach seiner Erledigung vergessen hatte, die Türsperre wieder zu öffnen. Auch die Waschgelegenheit besteht nur aus einem Waschbecken, die Ablagemöglichkeiten sind sehr hoch angebracht, wenn man im Rollstuhl vor das Waschbecken fährt, sieht man weder in den Spiegel noch kann man die Ablage erreichen. Gegenüber dem Waschbecken sind die Kleiderschränke, die keinerlei abschließbares Fach haben und auch nur eine sog. "Hutablage", d. h. ein Brett über der Kleiderstange, das ist absolut zu wenig und heute auch nicht mehr zeitgemäß. Mir wurde gesagt, dass geplant wäre, diese Zimmer total zu sanieren, das ist auch dringend notwendig, denn es ist ewig schade, so eine gute Arbeit der Operateure durch derart schlechte Aufenthaltsbedingungen zu beeinträchtigen. Es reicht nicht nur die Aussicht auf die Berge, auch drinnen muss man sich wohlfühlen können und wird um so schneller wieder gesund. Übrigens: das Essen kann ausgewählt werden und ist sehr gut.

2 Kommentare

Carolin am 08.07.2010

Ich war heute - Juli 2010 - zu Besuch auf der Station 3, es hat sich an der hygienischen Situation nichts gebessert. Die Zimmer und die Toiletten sind noch genauso, wie Sie sie beschrieben haben. Ich wollte mich auch bei endogap operieren lassen, das ist für mich jedoch ein Grund, in eine andere Klinik zu gehen, obwohl - wie auch bei meiner Bekannten erlebt - die Operateure und das Personal sehr qualifiziert sind.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sofort wieder und ohne Einschränkung voll empfehlenswert sind das Ärzteteam und das Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
In dieser Klinik wird man in jeder Beziehung gut versorgt
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 2. Februar bis 18. Februar 2009
wegen Implantation zementfreier Hüftgelenksendoprothese-Operation erfolgte durch Dr. Holm Schlemmer und seinem Team:
Unterkunft: zunächst wegen Überbelegung 2 Tage im Doppelzimmer, danach Einzelzimmer
Bewertung:1.): Klinikaufnahme: zügige, freundliche Erledigung der Formalitäten in der Verwaltung, währenddessen kümmert sich ein freundlicher Lotsendienst um die Aufbewahrung des Gepäcks und seines Transports auf das zugewiesene Zimmer, 2.) Aufnahmegespräch mit verschiedenen Fachärzt-en(-inen) auf Endogap-Station: freundliche, geduldige Erklärung der bevorstehenden Intervention mit Vorführung und Funktionsweise des voraussichtlich zu verwendenten Implantats, Beschreibung des Ablaufs der Operation, Besprechng und Festlegung der Narkoseform und eventuell notwendiger Blutspende, Planung der am Aufnahmetag noch zu realiserenden Voruntersuchungen (Herz,Lunge,Blut,Hüfte usw..), 3.) Einweisung auf Krankenstation: sehr freundliche, effiziente Stationsschwestern erklären Tagesablauf auf Station, Funktionsweise des Bettes,Notruf,Nasszelle,Telefon,Fernseher
usw..4.)es erfolgt am Tag vor der Operation Videoaufnahme zur Vorführung der durch die Arthrose verursachten Veränderung der Körperhaltung und des Gangbildes 5.) am Operationstag (2.Tag) erfolgt pünktliche Einhaltung der OP-Vorbereitung und Abtransport zum Op-Saal wo sehr freundlicher beruhigender Empfang durch Narkosearzt erfolgt
6.) Aufwachraum: auch hier sehr freundliche Versorgung,
7.) Betreuung im modernen Krankenzimmer: Schwestern kommen häufig und ausserdem sofort, wenn gerufen, sind immer freundlich, kompetent und äusserst hilfsbereit, täglich ist Arztvisite, auch der Narkosearzt erkundigt sich nach Befinden, das Essen ist ausgezeichnet, das Frühstück kann individuell zusammengestellt werden, aus mindestens drei Vorschlägen (einer davon für Vegetarier) kann das Mittag- und Abendessen ausgewählt werden, auf Wunsch -gegen Aufpreis- ist auch die Bestellung von speziell vorgeschlagenen kulinarischen Leckerbissen möglich, Physiotherapie beginnt bereits am zweiten Tag unter Anleitung von hervorragend geschulten, freundlichen, geduldigen Therapeuten(-inen), zum Lösen eines Problems des Internetzugangs ist sofort ein Informatiker ansprechbar, wenn erwünscht wird man im Krankenbett zu dem in der Hauskapelle stattfindenden Gottesdienst gefahren,die Wundversorgung erfolgt mehrmals täglich, ebenso die Überwachung von Blutdruck,Puls,Temperatur, tägliche Blutabnahem zur Überprüfung der Laborwerte, kein Thema sind Schmerzen und/oder Schlaflosigkeit. Täglich wird geputzt,die Hygiene ist hervorragend. 8.) Operationsergebnis: Implantat sitzt perfekt, Wundheilung erfolgte vollkommen komplikationslos, Schmerzen sind vorbei: Gesamturteil: AUSGEZEICHNET, SEHR EMPFEHLENSWERT

Prima Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kolln. der Sozialstation sehr nett aber völlig überlastet)
Pro:
Gute OP, gute Nachbehandlung, nette Ärzte und Personal
Kontra:
3-Bett-Zimmer und ein Bad+Toilette mit dem benachbarten ebenfalls 3-Bett-Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang Januar eine neue Hüfte bekommen. Ich habe eine etwas weitere Reise zu dieser Klinik unternommen und kann nur sagen, ich habe es nicht bereut.
Der Umgang mit den Patienten ist beispielhaft. Sowohl die Ärzte als auch die Schwestern, als auch das restliche Personal waren überaus freundlich und hilfsbereit. Bereits bei der Aufnahme auf Station durch die leitende Schwester bekam ich einen super guten Eindruck. Ich wurde einige Dinge abgefragt und auf sämtliche "Wehwechen", die man sonst noch so hat, wurde eingegangen. Sowas habe ich bisher in anderen Krankenhäusern schmerzlich vermisst. In dieser Klinik war ich nicht nur der Patient Nr. sowieso, sondern jemand, der seine Wünsche auch mal kundtun durfte, ohne als Bittsteller dazustehen bzw. kurz abgefertigt zu werden.
Mit der OP selber war ich sehr zufrieden. Ebenfalls mit der anschließenden freiwilligen Hüft-Gymnastik-"Kurs". Ich habe dort mehr Dinge gelernt und erfahren als in meiner anschließenden Reha.
Auch die ursprüngliche Vorbereitung zu diesem OP -Termin hat bestens geklappt. Ich mußte den Termin nochmal verschieben und habe sämtliche Absprachen per email getroffen. Innerhalb von 1-2 Tagen hatte ich immer Antwort. Es hat alles bestens geklappt. Ich kann diese Klinik nur wärmstens empfehlen! PS: Auch das Essen war lecker!

Voll zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Beratung durch Ärzte, exzellente Operateure, sehr gute Klinik-Organisation
Kontra:
Sozialdienst wirkt überfordert
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich ließ mir im August 2008 eine Hüft-TEP einsetzen.
Die vorausgehenden Beratungen waren sehr zufriedenstellend, was auch für den eigentlichen Klinikaufenthalt gilt. Die Ärzte (insbesondere Dr. Fulghum) wirkten sehr souverän und ausgesprochen vertrauenserweckend. Man hatte immer ausreichend Zeit Fragen zu stellen und seinen momentanen Zustand zu besprechen.
Nach der OP erfolgte eine schnelle Mobilisation durch eine sehr kompetente Krankengymnastin, es wurden stets klare Handlungsanweisungen gegeben und es fand sogar Gruppengymnastik wie inder Reha statt. Schließlich übte man auch das Einsteigen als Beifahrer in ein Auto.
Das übrige Personal war ebenfalls ausgesprochen freundlich, geduldig und sehr hilfsbereit. Das Essen war abwechslungsreich, schmackhaft und reichhaltig. Als Kuchenfan war ich immer recht angetan vom nachmittäglichen Angebot.
Mein Zimmer war hell und geräumig mit tollem Bergpanorama (Zugspitze!), es gab sogar einen Kühlschrank!! Interessant und gut einsetzbar das Multifunktions-Gerät mit frei positionierbarem Schwenkarm am Bett für Telefon (1 €/Tag, 10 ct./Einheit), Radio und TV (LCD-Bildschirm, mit 3,50€/Tag recht teuer).
Etwas negativ fiel mir die mangelnde Abschirmwirkung der Sonnenjalousie sowie die stets laufende (auch nachts) laute Lüftung auf dem Dach eines Gebäudeteils auf.
Der Sozialdienst, den ich wegen der Anschlussheilbehandlung bemühen musste, wirkte überfordert. Hier besteht noch großer Handlungsbedarf!

Ansonsten aber kann ich die endogap-Klinik wirklich aus voller Überzeugung empfehlen, vor allem, weil die OP nach Aussagen der Reha-Ärzte sehr gut durchgeführt wurde und ich dies nach meiner eigenen Einschätzung auch so empfinde, und dies ist ja das Wichtigste eines solchen Klinikaufenthaltes!! Die 200km weite Anfahrt hatte sich also gelohnt!