• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS ENDO-Klinik Hamburg

Talkback
Image

Holstenstraße 2
22767 Hamburg
Hamburg

272 von 300 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

301 Bewertungen

Sortierung
Filter

Super OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mehr als sehr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
einfach grossartige Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knie TEP Wechsel Ls und Rs Anfang 2018
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach bereits mehreren Knie TEPs in Kliniken in Münster, bin ich zur Endo-Klinik nach Hamburg gekommen, weil man in Münster nicht mehr weiter wusste und nur mir noch die Versteifung des Knies in Aussicht gestellt hatte. in der Endo-Klinik wurde ich von Dr. Aljawabra untersucht!
Ein sehr symphatischer Arzt, der genau wusste,was hier zu tun war.
Von Versteifung war hier überhaupt nicht die Rede.Er hat mein linkes Knie (es waren bis dahin schon 3 TEPs eingesetzt worden in Münster)so hervorragend operiert, so dass es jetzt noch stabiler ist als je zuvor! Nach 3 Monaten Teilbelstung konnte ich wieder schmerzfrei gehen!
Danach kam das rechte Knie an die Reihe, wo ich seit 15 jahren eine Prothese schmerzfrei hatte.
Dieses Knie war mittlerweile so stark von Metallabrieb ( Metallose )versehen, dass man es von aussen ( blaue Kniekehle) sehen konnte. Dieses war in dieer Form noch nie dagewesen!
Nach einer mehrstündigen OP stellte sich das Knie als "Katastrophe" dar, die Dr. Aljawabra hervorragend operiert hatte und den ganzen Metallabrieb entfernen konnte. Seine unglaubliche OP wird in der grössten Ärztezeitung Deutschlands dargestellt! Ich kann die Endo-Klinik, insbesondere Dr. Aljawabra , nur empfehlen.
Für mich gibt es keinen besseren Chirug und werde mich, falls nötig, nur von ihm operieren lassen!
ich wünsche der Klinik weiter alles Gute und sag e: Danke für meine neue Lebensqualität

Bestes KH für Gelenkchirugie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (überaus professionell)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (best)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bester Operateur ever. Pflegepersonal top. Essen gut.
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 22.Okt. 2018 wurde ich in der Helios Endo Klinik an der linken Hüfte von Dr. Gauck operiert.
Ich möchte mich hiermit nochmals für die hervorragende Behandlung bedanken. Alles hat super geklappt. Ich bin zZt. ohne Gehhilfen schmerzfrei unterwegs.
Danke an das gesamte Pflegepersonal und die behandelnden Ärzte. Dieses Krankenhaus kann ich nur wärmstens weiter empfehlen-

Pflegebereich hat sich verschlechtert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016, 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Abläüfe sehr schwerfällig und langsam)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
2x TAP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Endoprothesen Operationen sind nach wie vor sehr gut. Die Ärtze sind erfahren und wissen was sie tun. Leider ist im Pflegebereich eine starke Verschlechterung fest zu stellen, zu wenig Personal und dieses ist teilweise leider auch sehr unempathisch. Es kann durchaus vor kommen,das sich das Pflegepersonal nur einmal am Tag im Zimmer blicken lässt, das ist für einem Frischoperierten sehr frustrierend und wenig vertrauenserweckend. Hier sollte unbedingt nach gebessert werden, das Gleiche gilt für das ziemlich lieblose und meist auch nicht schmackhafte Essen.

Klasse Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Schwierigkeiten mit der SAP-Umstellung
Krankheitsbild:
Gonarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im November 2018 eine Knie-TEP erhalten.
Das gesamte Personal der Klinik - Verwaltung, Service, Therapeuten, Pfleger und Ärzte, sind hochprofessionell und sehr freundlich. Vielen Dank!

Hier kann ich Patient sein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Struktur im Haus
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Versteifung Lws 3-5
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im September zur Versteifung LWS 3-5. Gut strukturierte Aufnahme egal welcher Bereich. Überall im Haus beim Aufnahme Procedere nette verantwortungsvolle Menschen,trotz des Wahnsinns im Tagesgeschäft.
Op gelungen, wenn auch um ein Tag verschoben und ich nie Freitags operiert werden wollte. Ärzte und Pflegepersonal,Physio, alle super kompetent und freundlich. Heute nach 8 Wochen arbeite ich bereits wieder und ich brauche seit 5 Wochen keine Schmerzmedikamente mehr. Danke auch an das Personal der Intensivstation,den Servicekräften und der Reinigung, der Aufnahme und den coolen Schwestern aus dem Ekg Bereich. Selbst der Anästhesist Doc war richtig gut drauf und das am Freitag.
Ich würde immer wieder die Endoklinik wählen.

Besser geht es nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hohe fachliche Kompetenz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Top-Klinik mit hervorragender Kompetenz bei Endoprothesen. Nach meiner Hüft-OP schon am folgenden Tag komplett schmerzfrei, nach zwei Wochen so gut wie neu.
Sehr freundliche Mitarbeiter/innen, reibungslose Abläufe.
Besonderer Wert wird auf Hygiene gelegt.

Besser geht es nicht,Fachleute am Werk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzfrei und mobil nach 7 Wochen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonderen Dank Dr.Hessling und Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz,Freundlichkeit, Vertrauen in allen Bereichen
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
OP.TEP rechtes Knie ,Gonarthrose,extreme O-Beinstellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes,freundliches Personal in allen Bereichen, Aufahme ,Zuweisung des Chirurgen bei Erstuntersuchung,absolutes Vertrauen in Ärzte,Pflegepersonal und Physiotherapie.
Operation TEP rechtes Knie mit extremer O-Beinstelung,Gonarthrose etc.
Nach 7 Wochen fast vole Belastung und Beweglichkeit möglich.
Danke besonders an Dr.Hessling und Pflegepersonal.
Komme naechstes Jahr wieder zur OP.TEP Links.
Bessere geht es nicht.
600 Km Anfahrt waren gut investiert.

Super Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gutes und nettes Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Teilprothese Knie ( Schlitten )
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahmeprozedur sehr langwierig. Die stationöre Behandlung lief sehr gut ab, Pflegepersonal, Krankengymnastik sowie Ärzte und grüne Damen sehr zuvorkommend. Die Nachsorge nach OP ( Schmerzen ) wurde umgehend behandelt. Das Essen könnte etwas besser sein, ( bzgl.Abendessen, wäre ein Schwarzbrot / Vollkornbrot wünschenswert gewesen ) ist natürlich auch immer eine Ansichtssache. Die Entlassung lief kurzweilig ab. Was noch zu erwähnen wäre sind die kurzen Wegstrecken für Patienten und Besucher vom Parkhaus, da dieses direkt am Krankenhaus liegt, bei Gehbehinderungen super !

Würde sofort wieder hin gehen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Lag sicher an der Systemumstellung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gesamtes Personal
Kontra:
Anlaufschwierigkeiten mit dem neuen SAP-System.
Krankheitsbild:
Coxathrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes und kompetentes Team vom Arzt über das Pflegepersonal bis zur Essensausgabe. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Ergebnis ist absolut gut wie mir auch während der Reha immer wieder bestätigt wurde.(diese fand in einer anderen Einrichtung statt)Ich würde auch mit der 2. Hüfte sofort wieder dort hin gehen. Da machen die Anlaufschwierigkeiten mit dem neuen SAP Verwaltungssystem auch nichts aus. Außerdem ist das inzwischen sicher auch alles im Lot.

Arthrose

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sauber, nettes Personal, kompetenter Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin 21 Jahre jung und musste nach einem Motorradunfall mit einer schweren Hüftarthrose kämpfen. Lange habe ich mich gegen ein neues Hüftgelenk gewehrt und bin ca. 1,5 Jahre auf dem Kaputten Gelenk herumgelaufen... Nach mehreren Meinungen war der Entschluss gefasst es machen zu lassen. Die Endoklinki wurde mir zurecht empfohlen. Alle Angestellten sind hier überwiegend entspannt und alles ist Top sauber..... Mein Operateur ist ein sehr beruhigender Arzt gewesen. Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Ich kann 2 Tagen schon wieder an Krücken gehen.

Vielen Dank an alle Beteiligten

Knie-TEP - 100-ig % erfolgreich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Bewertung vorher)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mein Operateur Dr. Jörg Neumann
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Arthrose 4. Grades , linkes Knie nach Sportunfall 1982, mehrmals operiert, einsetzende Versteifung.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Empfang war für mich als rheinische Frohnatur gefühlt unfreundlich - ich habe mehrmals versucht, meinen niederrheinischen Humor anzubringen - ging ins Leere. So sind sie - die Norddeutschen. Ansonsten in jeder Beziehung 12 von 10 Punkten. Ich bin dermaßen zufrieden mit meinem neuen Kniegelenk, mit der Vorbesprechung, Aufenthalt, Versorgung, ärztlicher Betreuung und das Allerwichtigste - mit meinem Operateur. Ich kann Herrn Dr. Jörg Neumann jederzeit empfehlen. Er hat bei meinem 'verknorksten' Knie beste Arbeit geleistet. Vielen Dank. Ich habe eine Lebensqualität wiedergewonnen, von der ich mit damals 52 Jahren niemals gerechnet hätte. Keine Schmerzen, keine Schmerzmittel, nur noch Zufriedenheit. War nach 5 Wochen Radwandern an der Müritz und ein Jahr später in den Alpen wandern. Nur beschwerdefrei - herrlich. Herr Dr. Jörg Neumann. Vielen, vielen Dank.

OSG Revision OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Zimmer, Freundlichkeit, Atmosphäre
Kontra:
Lediglich die Hygiene im Badezimmer hätte etwas besser sein können
Krankheitsbild:
OSG Prothese, Revisions OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 21.09.2018 eine Revisions Operation am Sprunggelenk in Hamburg gehabt.
Ich kann nur sagen das ich mich seit dem Vorgespräch bis zur Entlassung sehr gut aufgehoben gefühlt habe.
Gerade Sprunggelenksoperationen sind ja in Deutschland doch noch recht selten im Vergleich zu Hüfte und Knien.
Ich bin sehr glücklich endlich hier einen Arzt gefunden zu haben der sich auf diesem Gebiet sehr gut auskennt.
Mir wurde von Anfang an alles ehrlich erklärt was auf mich zu kommen kann. Trotzdem wurde meine Protese im OSG erstmal gerettet. Danke!

Das Pflegepersonal auf der Station war jederzeit da und immer freundlich und nett.
Auch mein Operateur hat sich sehr oft nach mir erkundigt und war sehr regelmäßig zur Visite da.
Genauso wie die Stationsärzte.

Ich kann nur jedem die Endoklinik Hamburg empfehlen.
Ich werde sicher wieder kommen, nur hoffentlich nicht ganz so bald :)

Schlecht durchgeführte OP (Knie-TEP)?

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (das nichtmedizimische Umfeld war jedoch sehr ansprechend)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (dauernde Einschränkung beim Radfahren wurde nicht erwähnt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (die Proteste soll zwar sitzen, aber die Schmerzen und Probleme müssen irgendwo herkommen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Keine)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Keine)
Pro:
Das nichtärztliche Umfeld
Kontra:
Keine Schmerzanalyse in der Klinik, lag Stunden im Aufwachraum, Dauerbelastungsschmerzen beim Radfahren, regelm. Schmerzen, ...
Krankheitsbild:
Knorpelverschleiß im Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik sehr zu empfehlen (Unterkunft, Essen, Umfeld allgemein).
Mit der durchgeführten Knie-TEP bon ich sehr unzufrieden. Nach nunmehr 8 Monate (OP fand im Januar 2018 statt) habe ich immer noch Belastungsschmerzen. Direkt im Aufwachraum begann eine Horrorzeit, welche über 3 Monate mit erheblichen Schmerzen anhielt. Danach flachte der Schmerzpegel in Zeitlupe ab, wobei heute immer noch tägliche Belastungen schmerzhaft sind.
Was mir KEINER vorher sagte, muss ich nun beim täglichen Radfahren erleiden: Schmerzen, Schmerzen, Schmerzen, wobei ich gerade beim Radfahren vorher keine Schmerzen hatte. Das ist erschreckend!! Ich lag fast 7 Stunden im Aufwachraum und habe nach Schmerzmitteln fast gebettelt. Da eine Verabreichung nachvollziehbar nur dosiert geschehen köonnte, war es für mich wie in ein Horrorfilm, der nicht enden wollte. Bei der anschließenden "Reha" war ich der einzige Patient, der mit Schmerzmittel vollgepumpt wurde und dennoch Schmerzen hatte und keine Erfolge im Bewegungsablauf erzielen konnte. Ich bin noch weit weg vom Rentenalter!! Aus der Kur wurde ich mit gerade einmal etwas über 80 Grad Beugung entlassen. Die Streckungsfähigkeit war ebenfalls erschreckend schlecht. Die dortigen Angestellten haben mir deutlich zu verstehen gegeben, dass das nicht normal sei. "Da ist bei Ihnen was schief gelaufen" habe ich mehrfach zu hören bekommen.Das kann doch nicht normal sein, zumal ich mittlerweile sehr viel Patienten mit Knie-TEP kennen gelernt habe, die nicht annähernd so viel Probleme bzw noch Schmerzen haben. Es liegt für mich keine Verbesserung der Lebensqualität gegenüber vor der OP vor. In der Klinik wurde mir gesagt, dass man bis zu 12 Monate ggf warten müsste, bis eine Verbesserung auftritt. Sollte dies wider erwarten eintreffen, werde ich Anfang 2019 hierüber umgehend berichten.Irgendetwas muss bei meiner OP daneben gegangen sein; dies kann ich nur vermuten.

2 Kommentare

Kurerfolgsuchende58 am 19.10.2018

Sehr geehrter Herr "Angestellter",
es tut mir leid, zu lesen, dass Ihre Operation offenbar nicht wie geplant bzw. erhofft verlaufen ist. Ich wünsche Ihnen, dass sich doch noch eine Verbesserung Ihres gesundheitlichen Zustands und Ihrer Beschwerden einstellt, und dass Sie die Hoffnung nicht aufgeben und sich weiterhin informieren, wo Sie sich Hilfe holen können und was zur Linderung bzw. Genesung beitragen kann.

Eine Frage habe ich noch an Sie: Welcher Arzt hat bei Ihnen die Operation am Knie durchgeführt?
Für diese Information wäre ich Ihnen sehr dankbar, da bei mir auch noch eine OP ansteht.

Mit freundlichen Grüßen und Wünschen für eine baldige Besserung Ihrer Beschwerden

"Kurerfolgsuchende 58"

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich bin ein absolut zufriedener Patient!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wusste exakt was auf mich zukommt vor und nach der OP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut TOP)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles hat funktioniert auch die organisation meiner anschließenden Reha)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Etwas negatives muss es geben, ja die Bedienung der Fernshgeräte ist schleicht :))
Pro:
Die Zuverlässigkeit und Freundlichkeit aller Ärzte sowie Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese linkes Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahmeprozedur bis zur Entlassung hat alles hervorragend funktioniert!
In der Endo Klink wird man wirklich gut behandelt, alle Ärzte, Schwestern, Pfleger und das Service Personal sind sehr freundlich und hilfsbereit. Es gab zu keiner Zeit unnötige Wartezeiten. Hatte ich nach der OP Schmerzen war innerhalb kürzester Zeit jemand am Bett und leistete wirksame Hilfe.
Die Ärzte mit denen ich zu tun hatte waren kompetent und bereit auf meine Fragen zu antworten.
Nach meiner Knie OP hatte ich keine oder nur geringe Schmerzen und konnte schon 4 Stunden nach OP mit Hilfe eines Physiotherapeuten stehen und ein paar Schritte im Zimmer machen. Bereits 3 Tage später bin ich selbständig mit Gehilfen durch das Krankenhaus spaziert. Ich würde jeder Zeit wieder in diese Klinik gehen. Hiermit möchte ich mich noch einmal herzlich bei allen Ärzten und Mitarbeitern der Endo Klinik bedanken.

Besser geht nicht!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahmeprozedur muss optimiert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation und Betreuung auf Station
Kontra:
Aufnahmetag sehr langwierig und anstrengend
Krankheitsbild:
Knie-TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 26.06.18 links ein Knie-Tep eingesetzt und ich bin zu 100 % zufrieden, so dass ich jetzt schon darüber nachdenke schnellstens das rechte Knie operieren zu lassen. Das einzige Problem was ich nach der OP hatte, war ein eingeklemmter Ischias, der mir arg zu schaffen machte. Kein Wunder nach 7 Jahren Fehlhaltung und jetzt ist das Bein wieder in der richtigen Richtung. Schmerzen musste man zu keiner Zeit aushalten, man wurde gut mit Schmerzmittel versorgt und es wurde einem auch immer gesagt, früh genug was einnehmen, damit sich das Schmerzgedächtnis das nicht merkt. Die ersten Nächte waren natürlich etwas unruhig, denn die innenliegenden Nähte waren fleißig am arbeiten, was aber Tag für Tag weniger wurde und nach der Reha kaum noch zu spüren war. Die Betreuung auf Station 3 ist einmalig und sucht Seinesgleichen. Ich habe mich da sehr wohl und aufgehoben gefühlt. Ein schönes ruhiges Zimmer und ein großes neuwertiges Bad rundeten meinen Aufenthalt dort ab. Ich kann jedem nur die ENDO-Klinik empfehlen.

Danke für mein neues Leben! 5 Jahre post OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich würde immer wieder zurück kommen, falls eine OP nochmal nötig sein sollte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut!! alles wurde gut erklärt, mein Chirurg kam die Tage nach der OP immer wieder vorbei und erkundigte sich wie es geht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich habe ein neues Leben, einfach unglaublich fantastisch, sogar ein Beinlängen Unterschied wurde ausgeglichen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ging sehr flott und ohne Probleme (und ich komme aus den Niederlanden, trotzdem waren alle Abläufe einfach und zügig))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich wurde sehr gut informiert und vorbereitet
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Inzwischen ist es 5 Jahre her dass ich in der Helios Endo Klinik eine neue Hüfte bekommen habe und ich will mich auf diesem Wege nochmals ganz ganz ganz herzlich bedanken!
Mir geht es fantastisch, ich kann alles!
Ich gehe täglich weite Strecken spazieren, reite (mit und ohne Sattel), schwimme und fahre Fahrrad.
Mein Leben ist 1000% besser als vor der Operation und ich werde immer morgens wach und bedanke mich als allererstes bei dem tollsten Arzt der Welt!
Es war eine schwierige OP und ich hatte grosse Angst, aber Dank der hervorragenden Aufklärung hab ich mich dann doch getraut....
Die Reha Phase dauert lange mit Teilbelastung, aber es war die Mühen absolut wert! Es geht mir einfach nur fantastisch.

DANKE DANKE DANKE!
Lieber Alaa Aljawabra, sie haben mir ein neues Leben gegeben! DANKE!
Wir sehen uns hoffentlich bald bei meiner Nachkontrolle !

Hier wird man als Mensch gesehen.Nicht als Nummer

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Versorgung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mehr als zufrieden. Die Versorgung ist zu 100 Prozent gewährleistet. Ein tolles Ärzte / Pfleger-Team.
Chirurgisch nur noch die Endo Klinik Hamburg.

Super, Dank an meinen Operateur

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der gesamte Aufenthalt in der Endo-Klinik war nur positiv
Kontra:
--
Krankheitsbild:
4. Hüft-OP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1979 wurde mir die Erste Hüft-TEP links in der ENDO-Klinik eingesetzt. Nach 18 Jahren wurde diese 1997
in der ENDO-Klinik gewechselt, (Pfanne und Schaft) mit diesen OP´s
war ich immer sehr zufrieden und konnte wieder schmerzfrei laufen.
2014 bekam ich Schmerzen beim Gehen, es wurde
eine Pfannenlockerung festgestellt, diese wurde auch dort gewechselt. Der Schaft war noch gut fest. Leider war der Hüft-Schaft
2018 nach 3 Stürzen auch locker. Er wurde im Juni 2018 gewechselt. Vorher hatte ich eingehende und angenehme Gespräche mit meinem Arzt.
Der Aufenthalt in der Endo-Klinik war sehr angenehm, Die Schwestern
waren sehr freundlich und immer hilfsbereit. Der Arzt war jeden Tag bei mir
und hat sich nach meinem Fortschritt erkundigt.
Anästhesie, Röntgenabteilung und die Schwestern im Aufwachraum und Physiotherapeuten kann ich nur positiv bewerten.
Dank an Alle in der ENDO-Klinikin Hamburg, ich kann Sie nur jedem mit Gelenkproblemen empfehlen.

Gut gelungener Aufenthalt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so und niemals den Blick über den Tellerrand verlieren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausreichend Zeit für Krankheit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Dame -"Deli" (?) Rezeption sehr unhöflich und barsch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles Vorhanden,was man benötigt)
Pro:
Gesamter Ablauf wirkte sehr beruhigend
Kontra:
Eine "Dame"(kräftig mit Brille), an der Aufnahme ; Kommunikationsebene ließ sehr zu Wünschen übrig
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS 3/4 mit Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Klinikaufenthalt sehr angenehm mit einer spürbaren positiven Energie im ganzen Haus.
Ich liege noch auf Staion 4 und bin noch immer überrascht, dass es so was gibt. Das gesamte Team ist immer freundlich, zuvorkommend. Mein Operateur war mehrmals bei mir, um nachzufragen, wie es mir geht.
Viele KH sollten sich dieses "Zahnrad" der Zusammenarbeit (möchte ich es nennen) ansehen und übernehmen. Die Ärzte nehmen sich sofort Zeit und man hat nicht das Gefühl "zur Last " zu fallen.

Selbst komme ich aus dem Umland von Berlin.
Ich würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden und den tollen Arzt.

Die Speiseversorgung ist auch gut, man kann ausreichend wählen.
Wasserflaschen werden täglich gewechselt.

Alle Anfragen und Dinge welche erledigt werden müssen, während des KH Aufenthalts, steht das Schwesternteam immer mit Rat und Tat zur Seite.
In 4 Wochen werde ich einen Nachtrag schreiben, über den weiteren Verlauf.

gelungene OP an der Halswirbelsäule

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schneller Termin und Aufnahme
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWK 5/6 und HWK 6/7 Vernegung Nervenkanal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin am 09.07.2018 an HWK 5/6 und HWK 6/7 operiert worden Bandscheibenvorfall und Verengung des Nervenkanals im Bereich
Diese wurden erfolgreich operiert,nach der OP war ein starkes Stechen im rechten Unterarm und Hand zu verzeichnen,erste Anzeichen das die Durchblutung funktioniert,Schulterschmerzen ließen nach und jetzt nach 5 Tagen OP geht es aufwärts,hoffe das es so bleibt da mittlerweile 3.OP an der Wirbelsäule LWK 4-5
Aufklärung war gut durch den behandelnden Arzt auch die Nachkontrolle,mein Dank an die Ärzte und der Station 4
Ich hoffe das alles so jetzt bleibt Nachkontrollen finden statt

1 Kommentar

PeterWendt am 22.08.2018

heute am 22.08.2018 Nachuntersuchung gehabt mit Röntgen es schaut gut aus wächst alles gut zusammen,es lohnt sich in dieser Klinik

Diese Klinik nur noch ..keine andere mehr

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schleimbeutelentzündung Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies ist die beste Klinik die ich je erlebt habe.Die Ärzte nehmen sich Zeit und erklären einem alles was man wissen will. Das Personal ist mehr als freundlich und zuvorkommend. Man merkt sofort dashier ein tolles Arbeitsklima herrscht.
Man kann diese Klinik wärmstens empfehlen.

OP ist erst monate später zu beurteilen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die beruhigende Sicherheit des Operateurs.
Kontra:
etwas hektische Aufnahmeprozedur für Patienten mit weiter Anreise
Krankheitsbild:
Knie TEP und Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte 2014 eine Knie TEP rechts und im Dez. 2017 eine Hüftgelenk OP rechts. Beide OP's wurden medizinisch und handwerklich hervorragend ausgeführt. Allein am zeitlichen Ablauf der OP's ist die grosse Erfahrung des Operateurs erkennbar. Da nach der Knie TEP mein rechtes Bein ca 2 cm länger war, und durch die jahrelange Schonhaltung , hatte ich zwischen den OP's Probleme beim Gehen.
Jetzt, ein halbes Jahr nach der Hüft OP, sind alle Probleme behoben. Ich betreibe wieder Sport, Schwimmen, Radfahren, Segeln und sogar Tennis.
Auf diesem Weg einen Herzlichen Dank an meinen Operateur und das gesamte Team der Endo-Klinik.
Auch die Verpflegung auf Station 5 hat sich von "befriedigend" 2014 zu "hervorragend" 2017 verbessert.

Knie OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Arthrose rechtes Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo, bin am Montag den 18.06.2018 angekommen. Am Dienstag den 19.06.2018 um 8:45 Uhr war die Knie OP(Knieendoprothese.Um 10:15 Uhr bin ich schon wieder aufgewacht. Alles Super gelaufen.
Ich sehr zufrieden und am Montag geht es nach Damp in die Rehaklinik.
Ich liege hier in der Privatklinik der Endoklinik.
Kann ich nur empfehlen, wie in ein sehr guten
Hotelzimmer.

Die Reise nach Hamburg hat sich gelohnt ....

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich erstmal über die Klinik im Internet informiert und von erstem Tag an - mit der Wahl des Arztes hat sich mein guter Eindruck bestätigt. 11-mal wurde ich am linken Knie operiert und habe mich dann zu dem großen Schritt entschlossen ein Knie TEP operieren zu lassen. Wichtig war das Gespräch vorher mit dem Arzt, der hat mir das Vertrauen gegeben/geschenkt und tolle Arbeit geleistet.

Vielen lieben Dank

Einfach perfekt!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP Ergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
HÜftarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik. Super Ärzte. Super Pfleger und Therapeuten. Die ersten Tage nach der Hüft Op waren noch etwas schmerzhaft. Ab Tag 3 wurde es immer besser und nach einer Woche fast schmerzfrei. Alles ist fantastisch organisiert..vom Vorgespräch über die Aufnahme bis zur Entlassung und Rehaberatung. Alle Fragen werden beantwortet. Kein Wunder, dass die Patienten auchweite Anreisewege in Kauf nehmen. Besser kann man nicht gesund werden !

alles super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
besser geht es nicht!
Kontra:
nein, nichts
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

endlich schmerzfrei, meine linke Hüfte freut sich auch schon auf einen Termin

1 Kommentar

Nathaus am 10.07.2018

Hy Rena
Kannst Du mir mehr Information geben? Ich habe vor mein linkhüfter Endoprothese implantieren, wie ist gelaufen bei Reha ? Hast du in der Klinik geblieben ? Ab wann könntest Du arbeiten anfangen?

Besser gehts nicht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Leider keine Möglichkeit bei gutem Wetter sich im Freien aufzuhalten)
Pro:
Die tägliche Betreuung durch die Ärzte. Man wird nicht allein gelassen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Austausch einer Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alle Ärzte, Schwestern, Pfleger und Helfer haben mich spüren lassen, dass es Ihnen ein Bedürfnis ist, alles zu tun, um meine Gesundheit wieder herzustellen... Die Klinik ist das Beste was ich bisher kennengelernt habe. Ich spürte Ehrlichkeit, Verständnis und menschliche Zuwendung. Das hat mir ebenso geholfen wie die notwendigen medizinischen Maßnahmen... Sie leben die Philosophie Ihrer Einrichtung, sie hören und sehen auch mit dem Herzen...
Besonderen Dank gilt dem Chirugen für die gute Eingangsberatung und die Durchführung der Operation sowie für die gute Betreuung auf der Station.

Umgang mit Reklamationen und Problemen

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Nachsorge
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem heute meine Mutter mit einem "Nervenzusammenbruch" wieder aus der Klinik kam,
fühle ich mich genötigt hier etwas darzustellen!
Die Hüft-OP ist gut verlaufen und die Schwestern und Ärzte waren durchweg nett und kompetent!!
Nichts dran auszusetzten!
Allerdinsg ist bei meiner Mutter etwas schief gelaufen und es kam zu Einblutungen und weiterbestehenden Blutergüssen in den Muskeln.
Nach einer REHA, in der dann endlich von den Chefärzten die Ursache für Schmerzen und Schlaflosigkeit gefunden wurde und eine heftige MEdiaktion mit Opiaten angesetzt wurde, sagte der Arzt der REHA meine Mutter solle sich dringend in der ENDO-Klinik melden, da "dort die Komplikationen her kommen würden".
Alles gut soweit, es gibt immer wieder Komplikationen, die behandelt werden müssen.
Auch empfahl der Arzt dringend weitere Ultraschalluntersuchungen, um die Blutergüsse zu beobachten.
Bei der nun erfolgten Nachuntersuchung wurde folgendes gemacht:
Nichts!! 3 Stunden Wartezeit, "das dauert", "wieso kriegen Sie denn solche Medikamente", keine Ultraschalluntersuchung, Röntgen mit Befund "nichts zu sehen" (sollte einem Arzt klar sein, dass man auf einem Röntgenbild keine Blutergüsse sieht), "können wir nichts machen", auf Wiedersehen!
Bei Nachuntersuchungen Ärzte ohne Erfahrungen einzusetzen ist für mich ein Unding!! Wie gesagt, es kann immer zu Schwierigkeiten kommen, die Guten nehmen diese Ernst und kümmern sich. Die Schlechten schieben es weg!

Also wenn das die Qualität der Reklamationen in der ENDO-Klinik ist ........!

Vielen Dank an das Team vor und nach der OP!
Danach leider ziemlich daneben!

Hervorragende Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde sehr gut informiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hygienemaßnahmen hervorragend
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
li.Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ließ mich am 6.Februar 2018 in der Endo-Klinik operieren. Mein Operateur hat sehr gute Arbeit geleistet,die Schwestern und Ärzte waren überaus freundlich und gingen auf die Wünsche der Patienten ein.
Die Schmerztherapie nach der OP war optimal,die 2-Bett-Zimmer sauber und das Essen sehr gut.
Die Hygienemaßnahmen in der Klinik sind beispielhaft perfekt, was mich auch dazu bewogen hat, diese Klinik in 200 km Entfernung ,für meine OP aufzusuchen.
Mir hat besonders gefallen, dass ich ca. 4 Wochen vor der OP Info-Material zugeschickt bekommen habe, wo speziell auf meinen Eingriff alle wichtigen Informationen zusammmengefasst waren. Somit wußte ich genau, was auf mich zukommt.
Ich kann nur jedem empfehlen,der mit einem ruhigen und sicherem Gefühl sich operieren lassen möchte, diese Klinik zu wählen.
Nochmals herzlichen Dank an meinen Operateur und das gesamte Team der Endoklinik!
Bernd W.

"Nur das Beste ist gut genug!"

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärungsgespräch mit dem Arzt bei der Aufnahme. Viel Zeit hat er sich dabei genommen. Das nimmt jeden Zweifel, Angst und Nervosität.
Kontra:
Krankheitsbild:
Ankylosierende Coxarthrose links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der ersten Kontaktaufnahme über die Voruntersuchungen bis hin zur Aufnahme für die OP, die Woche nach der OP und die Entlassung kann ich nur Positives berichten. Alle Klinikmitarbeiter, Ärzte, Schwestern, ....... sind stets freundlich und hilfsbereit. Ich kann über meinen Klinikaufenthalt jeden auch nur noch so kleinen Zweifel für zukünftige Patienten vollkommen beseitigen. Ein Mensch geht nicht gerne ins KH. Hier waren 24 Std. am Tag perfekt.
Ich war in der letzten Aprilwoche 2018 wegen einer Hüft-TEP dort. Die Schmerztherapie nach der OP ist hervorragend. Ich hatte kaum Schmerzen. Keine 12 Std. nach der OP war ich war ich wieder selbstständig auf den Beinen.

1 Kommentar

Nathaus am 10.07.2018

Wie war bei Reha? Wie lang hast du da geblieben in der Reha ?

zuvorkommende Behandlung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kurze Wartezeit bis Operationstermin
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Dankeschön geht an meinen Operateur und dem weiteren Ärzteteam und Pflegepersonal von Sation 4...ich fühlte mich rundum betreut und versorgt.Fragen zur bevorstehenden Operation wurden sehr ausführlich und auch für mich als Patient sehr verständlich erläutert. Ein Lob auch dem Pflegepersonal auf Station 4...trotz eines ausgefüllten Arbeitstages waren alle Mitarbeiter stets motiviert und freundlich.Allen ein grosses Dankeschön. Ich bin Schmerzfrei und habe meine Lebensqualität wieder gewonnen. Ich darf auch ein Lob an Speisezubereitung sowohl früh, mittags, abends weitergeben. Eine grosse Auswahl und Möglichkeiten der Zusammenstellung. Für die Qualität gebe ich ein GUT.

Operation schnell und gut verlaufen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut durch Neurochirurg per Bildmaterial aufgeklärt und operiert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut,Op gut verlaufen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Betreung durch Fachpersonal auf Station 4)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und zügig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Top Zimmer,gute Versorgung und Betreung)
Pro:
schnelle Aufnahme erfolgreiche OP
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Versteifung LWS 4 bis 5,Begradigung Wirbelsäule,Erneuerung der Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wurde am 10.04.2018 an LWS 4 und LWS 5 S1 operiert,Begradigung der Wirbelsäule,Bandscheiben im Bereich erneuert und Versteifung des Bereiches ohne Komplikationen

Super

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes Personal, kompetente Ärzte
Kontra:
Essen, Reinigung
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal,super kompetente Ärzte, schöne Zimmer. Essen nur mittelmäßig. gute Behandlung

Mut zur neuen Hüfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Schwestern im Aufwachraum waren einfach top.
Kontra:
Es gibt auch Jemanden den man nicht an die Anmeldung setzen sollte.
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor 8 Wochen eine neue Hüfte bekommen. Seit 2 Wochen bin ich ohne Stützen unterwegs, fahre Auto und arbeite wieder.Vom Aufklärungsgespräch bis zur Entlassung hat alles wunderbar geklappt.Zur Reha war ich 3 Wochen in Damp. Auch dort waren alle vom Ergebniss meiner neuen Hüfte begeistert.Mein Bein war nicht geschwollen und 2 Tage nach der OP war ich fast schmerzfrei.Hatte vorher eine Beinlängendifferenz von 1 cm, auch die wurde behoben. Also nur Mut ,es ist ein schönes Gefühl wieder schmerzfrei durch den Tag zu laufen.

Kompetente Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte- und Schwesternteam menschlich und fast "aufopferungsvoll".
Kontra:
keinerlei Kontra!!!!!!!
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Januar 2018 ein Knie TEP in der Endoklinik Hamburg durchführen lassen. Auf diese Klinik bin ich aufmerksam geworden durch den Focus Klinikführer. Nach dem ersten Kontaktgespräch war ich vom Konzept total überzeugt.
Die OP lief reibungslos ab. Ich hatte mich für eine Spinalkanalanästhesie entschieden und würde es immer wieder tun.
Nach nunmehr 8 Wochen bin ich sehr zufrieden. Alles funktioniert und ich hatte nach der OP auch keinerlei Schmerzen. Treppen steigen kann ich schon wieder und ich gehe auch schon wieder in mein Fitnesstudio und trainiere an geeigneten Geräten nach einem Plan meines Trainers, der außerdem Physiotherapeut ist.
Diese Klinik kann ich sehr empfehlen, selbst wenn man einen weiteren Anreiseweg hat. Es lohnt sich auf alle Fälle bezüglich der Kompetenz der Ärzte, der Fallzahlen für Operationen und auch der außerordentlich guten Betreuung durch das Klinikpersonel.
Es paßt einfach alles!

5 Mal schon operiert,Ärzte wollen sich sicher sein, deswegen weiter in ein KH mit Neurochirurgie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wirklich alles topp
Kontra:
nichts,naja ausser das ich nun alleine klar kommen muss,
Krankheitsbild:
Bandscheibe LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik,Personal,Ärzte wirklich toll,nehmen sich Zeit bei den Gesprächen,mir konnte allerdings hier nicht wirklich weiter geholfen werden,nun muss ich alles weitere selber regeln und das finde ich etwas mehr als traurig,trotz alledem würde ich diese Klinik immer weiter empfehlen!!!!

Sicherheit durch Professionalitaet

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ueberwiegend freundliche Mitarbeiter auf allen Stationen
Kontra:
Manchmal etwas enge Terminierung der Reha-Uebungen
Krankheitsbild:
Hueft-Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 6.bis 30.Maerz 2018 zwecks Hueft-OP
als Privatpatient zunaechst in der Endo-Klinik
und anschliessend in der Rehabilation.
Vor 7 Jahren hatte ich bereits die erste Hueft-OP
in dieser Klinik zur vollen Zufriedenheit durchfuehren
lassen. Somit war die gesamte medizinische Betreuung
durch Herrn Dr. Thieme und das Team auch diesmal erwartungsgemaess perfekt. Ich wurde professionell und
freundlich betreut und machte dementsprechend sehr schnelle Fortschritte beim Heilungsprozess.
Neu war fuer mich diesmal die dreiwoechige Reha im selben Hospital. Das strenge Trainingsprogramm in der Reha-Station von Herrn Dr. Sieder und seinen
Top-Mitarbeitern war eine Herausforderung.

Durchgefuehrt mehrere Stunden taeglich, bei traumhaftem Blick ueber ganz Hamburg, wirkte es sich auf den weiteren Heilungsprozess ebenfalls aeusserst positiv aus. Dabei empfand ich die Mischung praktischer Uebungen und das Vermitteln von theoretischem Wissen sehr foerderlich. Ich habe
letztendlich nach insgesamt 4 Wochen schmerzfrei und
gefuehlt 10 Jahre juenger wieder das Haus verlassen.
Mein Dank gilt allen einzelnen Mitarbeitern, die mich stets freundlichst und individuell behandelt und aufgebaut haben. Erwaehnenswert ist aber auch die sehr gute Zimmer-und Service-Qualitaet und das
ueberdurchschnittlich gute Essen. Ich fuehlte mich
wohl, was die Heilung sicher noch beschleunigte.
Diese Klinik ist nicht zuletzt wegen der grossen Erfahrung mit Orthopaedie, aber auch hinsichtlich der Betreuungsqualitaet, zu empfehlen.

1 Kommentar

Seppi54 am 15.03.2018

...."Ich war vom 6.bis 30.Maerz 2018 zwecks Hueft-OP
als Privatpatient zunaechst in der Endo-Klinik
und anschliessend in der Rehabilation."


...hm?
schreibt man neuerdings seine Bewertungen bereis um Voraus?

...oder haben Sie sich im Jahr vertan

Behandlungsart für Arthrofibrose - muss eine OP wirklich sein?

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Künstlicher Gelenkersatz - optimal
Kontra:
Betreuung nach OP in Hinblick auf Schmerzen - verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Schmerzen nach gelungener Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren der Helios ENDO-Klinik im Bereich des operativen sowie REHA Personals! Aufgrund des guten Rufes der EDNO-Klinik und der öffentlichen positiven Einschätzung im medizinischen Bereich fühle ich mich verpflichtet zu schreiben. Aus oben genannten Gründen habe ich mich voller Vertrauen in Ihre Hände begeben. So weit so gut. Der OP-Verlauf war gelungen. Jedoch der Verlauf der REHA war zunehmend von starken Schmerzen begleitet, die man sich nicht so recht erklären konnte. Selbst nach Rücksprache mit dem Operateur wurde ich vertröstet, dass alles seine Zeit braucht. Ich begann nun vermehrt nach dem Grund meiner zunehmenden Schmerzen zu suchen. Der Hinweis meines Orthopäden stoß das Thema "Arthrofibrose" an. Die Arthrofibrose wird dabei in der Literatur mit durchschnittlich 5-10% angegeben. Immerhin sind das in Deutschland sprich ca. 40.000 betroffene Patienten! Dementsprechend habe ich selbstverständlich erneut meine Schmerzen und das Thema "Arthrofibrose" in Ihrer Klinik angesprochen. Fürwahr, ich war sehr erstaunt, dass mir erneut Ihrerseits zu einer Operation geraten wurde und ich aggressiv die REHA fortsetzen sollte. Bekannt ist inzwischen jedoch, dass eine Arthrofibrose anderer Behandlungsmaßnahmen bedarf. Ich würde mir wünschen, dass ein solch weltweit anerkanntes und renommiertes Haus, wie das Ihre, sich diesem Thema mehr öffnen und dementsprechend die Behandlungsart verändert würde. Alles Gute!

sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Team
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Knie Tep Wechsel und Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zum zweiten mal Endoklinik Hamburg
PG 3 wegen Knie Tep Wechsel Nov.17 und Hüft Tep Feb 18 ich kann diese Klinik jedem wärmstens empfehlen.
Das Ärzteteam,Pflegeteam und Physiotherapeuten bekommen von mir, wenn nach Noten bewertet 1+

Die Zimmer sind sauber.

Danke!!!!!!!

OP der Wirbelsäule nach Versteifung LWK4-SWK1 nach Schraubenlockerung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Bürokratie Made in Germany)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ausreichend, jedoch wäre ein Kaffeeautomat auf den Stationen klasse)
Pro:
Menschlich
Kontra:
Manchmal etwas Unterbesetzt
Krankheitsbild:
Schraubenlockerung LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Moin. Ich wurde am 30.10.2017 wegen einer Schraubenlockerung im LWK 4 operiert, da meine ausgeübte Tätigkeit wohl zu belastend war und ich wohl etwas zu früh wieder angefangen hatte. Die Aufnahme vorher war diesesmal etwas länger, da gerade eine Grippewelle umher ging und nicht ausreichend Personal da war. Dennoch war das vorhandene Personal immer Freundlich und trotz der vorhandenen Arbeit humorvoll. Allerdings könnte der Bürokratieaufwand etwas weniger sein. Die OP verlief dann wie geplant.Am nächsten Tag war dann Aufstehen angesagt, was auch ohne Probleme klappte. Leider war dann an dem Tag noch keine Physio weil Feiertag. Die waren jedenfalls am nächsten Tag erstaunt vom Fortschritt. Das Pflegepersonal hatte auch mit weniger Personal alles nötige getan, auch wenn manches eben etwas länger dauerte. Vom Essen her habe ich keine Wünsche offen. Die Auswahl beträgt 21 Menüs, das Frühstück und Abendessen ist nach Angebot frei wählbar. Wer jedoch Tee trinken möchte, sollte evtl seinen Beuteltee mitbringen, da das Angebot recht begrenzt ist. Das Fernsehangebot ist kostenlos und mit vielen Kabelprogrammen, auch Sprachlich, völlig ausreichend, jedoch das Hauseigene, kostenpflichtige W-Lan, ist manchmal recht langsam, reicht allerdings zum surfen allemal. Auch der Service ist ganz klar vorne, da die Damen immer Nett und Freundlich waren und auch mal ausgeholfen haben wenn man mal etwas benötigte und sie die Zeit dafür hatten. Alles in allem war ich sehr gut aufgehoben und würde jede andere OP auch dort machen lassen. Auch ist die Erreichbarkeit mit dem ÖVPN der Klinik sehr gut.Wer jedoch im Sommer da sein sollte, sollte sich darauf einstellen das in unmittelbarer Nähe die Reeprebahn ist und dort auch gefeiert wird. Allen Mitarbeitern der Endo-Klinik einen herzlichen Dank und lasst Euch nicht Ärgern. Ihr macht einen Guten, aber auch Schweren Job

mein Dank an das Klinikpersonal Station 4

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnelle Aufnahme
Kontra:
Tag der Aufnahme sehr lange
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin am 30.10.2017 an Spinalkanalstenose Lendenwirbel operiert worden surch Dr.Hempelmann und lag anschließend auf der Station 4 Michel.Am selben Abend besuchte mich der operierende Arzt und ich musste aufstehen,hervorragend denn es klappte,medizinische Versorgung war ok und auch das Essen schmeckte,sogar der Kaffee.Sauberkeit fand ich ok dort.Ein Dank an Allen dort. Fühlte mich gut aufgehoben.

1 Kommentar

michaeldorn am 19.02.2018

Hallo Herr Zimmermitbewohner. Hoffe mal das Du Deinen Job wieder ohne Probleme machen kannst. Hab Dir ja von Anfang an gesagt das Du Dir keine Sorgen machen brauchst. Es ist nunmal DIE Klinik was Wirbelsäule oder Gelenke angeht. Ansonsten kann ich Deiner Bewertung nur zustimmen. Gerade für die Aufnahme sollte man sich sehr viel Zeit einplanen. Aber bei uns lag es wohl auch mit daran, das gerade noch eine Erkältungswelle im Umlauf war und dadurch eben keine volle Besetzung da war. Ansonsten möchte ich mich auch noch bei den Mitarbeitern vom Essenservis bedanken. Sind immer Freundlich und helfen auch mal bei kleineren Problemen.

Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tausch von septischen knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und kompetentes Personal. Fühlte mich immer in guten Händen.

Endo Nr 1 in Endprothetik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016 u 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Hüft Tep rechts u links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe inzwischen zwei Hüft Teps erhalten
04.16 u 04.17
Habe meine komplette Lebensqualität zurück-Schmerzfrei !!!!

Die Beste kompetenteste Klinik die ich jeh von innen gesessen habe.....

Alles top, alles !!

Empfehle ich jedem der ne Hüfte braucht......
mein Wohnort ist über 600 km entfernt ....

Danke an Alle

KnieProthese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens
Kontra:
alles gut
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

einfach nur toll, hervorragende behandlung von ärzten und dem gesamten personal.
Würde die Klinik jedem empfehlen...

Knieoperation zu vollster Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schwierige Knie-OP zu vollster Zufriedenheit geglückt
Kontra:
nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
ist aus Bericht ersichtlich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 11 Operationen an meinem rechten Knie, hatte ich die Hoffnung fast schon aufgegeben und wurde dann auf die Endoklinik Hamburg Holstenstraße aufmerksam.
Nachdem ich einen Termin zur Voruntersuchung erhalten hatte, wurde mir dort, nach eingehender Untersuchung mitgeteilt, dass man mir helfen kann.
Im August 2017 erfolgte dann die 12. Operation an meinem rechten Knie, diesmal ohne Wundheilstörung.
Inzwischen war ich auch schon zur Nachuntersuchung in Hamburg und alles ist zufriedenstellend ausgefallen.

Danke an das Ärzteteam!
Christine Werner, Chemnitz

(NB, da ich kein Internet besitze, ist dieser Bericht von meiner Freundin veröffentlicht.)

Bestleistung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles bestens koordiniert)
Pro:
Einweisung, Aufnahme, Aufklärung, OP, Behandlung
Kontra:
Nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Einzeitiger septischer KTEP Wechsel nach KTEP aus 1995 Infekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach schweren Unfallfolgen und einer KTEP 1995 achsgeführt, danach Inlaywechsel der KTEP trat 2016 im rechten Kniegelenk/KTEP eine periprothetische Infektion des rechten Kniegelenks auf, mit extraartikulärer Deformität der rechten unteren Extremität bei Nachweis von Staphylococcus epidermitis. Danach wurde in der Endo Klinik ein einzeitiger sptischer Knieprothesenwechsel unter Verwendung einer Modularprothese unter topischer Antibiotika-Therapie durchgeführt.

Dadurch konnte eine sonst notwendige "Übergangsprothese" vermieden werden. Nach 14 Tagen intensiver Antibiotika Behandlung, konnte ich entlassen werden.

Ich kann mich nur für diese hervorragende Leistung der Ärzte bedanken.

Benötige keinen Schienenhülsenapparat mehr, wie vorher 12 Jahre und das Bein ist "fast" gerade. Bin nun fast schmerzfrei!

Ich kann ALLEN diese Klinik nur empfehlen.

Bestes Krankenhaus Deutschlands

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014; 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
NIX
Krankheitsbild:
Gonathrose rechts und links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier über meine beiden Knie-Teps berichten, rechts Juli 1014, links September 2017. Zu o.g. Terminen wurde ich mit großen Schmerzen in den Knien in der Endo-Klinik Hamburg aufgenommen. Beide Knie wurden operiert, 7 - 8 Wochen nach OP war ich jeweils schmerzfrei! Dieser Zustand hält bis heute an. Ich übe einen Handwerksberuf aus und danke Gott und den Operateuren der Endoklinik, daß ich meinen Beruf wieder schmerzfrei verrichten kann! Zum Pflegepersonal möchte ich sagen, daß ich mir was Besseres nicht vorstellen kann. Freundlich, kompetent, zuvorkommend sind nur einige Punkte, die ich erwähnen möchte! Ich bin dort TOP-zufrieden; würde mich nie woanders operieren lassen.

Beste Klinik für Gelenk-OP's

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich glaube nicht, dass es noch besser gehen würde....)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es war alles so, wie ich es mir gewünscht habe
Kontra:
Es gibt rein nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Hüft-OP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 3 Jahren wurde hier bererits meine rechte Hüfte operiert, vor 2 Monaten die linke Hüfte.
Ich wurde freundlich begrüßt und mein Gepäck in Empfang genommen. Dann begab ich mich auf meine Station, wo auch schon mein Koffer in meinem Zimmer stand. Die Aufnahme auf der Station wieder besonders freundlich.
Mein Arzt besuchte mich am Abend vor der OP und wir konnten noch einmal den Ablauf besprechen. Nächsten Tag wurde ich gegen 12.00 h operiert und befand mich gegen 15.00 h wieder in meinem Zimmer. Die Betreuung des Pflegeteams nach der OP professionell und perfekt, ich kann nichts bemängeln. Bereits am 2. Tag konnte ich mich ohne Gehstützen im Zimmer bewegen bei Vollbelastung. Der Arzt besuchte mich so oft es ihm möglich war und ich bin froh, dass alles perfekt gelaufen ist. Heute lässt mich eine kleine 5 cm Naht an die OP erinnern. Ich gehe bereits wieder ins Fittness-Studio und habe alles bestens überstanden.
Die Zimmer sind gut ausgestattet, ich hatte Telefon, Fernseher und WLan.
Das Essen schmeckte gut und war abwechslungsreich. Wir sind in einem Krankenhaus und nicht im 5-Sterne Hotel. Das sollte man bedenken.
Absolut perfekt ist die Organisation. Alles, aber auch absolut alles hat geklappt.
Ich bedanke mich von Herzen bei dem besten Arzt der Welt und dem tollen Pflegeteam.

Einfach nur das Beste.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100%)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100%)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100%)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100%)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (100%)
Pro:
Wirklich Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft TEP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles einfach nur das Beste dort im hohen Norden!
Hochprofessionell!
Es gibt nichts Negatives zu berichten.
Besonderen Dank an meinen operierenden Arzt, dessen Name mich an eine Katze erinnert. Vielen Dank Miau miau!

OP`s gehören in eine Fachklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Begeisterung durch Beratung und Aufkärung
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2 Knieprothesen in anderen Kliniken wurde
mir nach 13 Jahren Schmerzen und Behinderungen
hier geholfen mit der dritten Prothese und ich
brauche 3 Monate nach der OP keine Tabletten mehr.

Enttäuscht über die Pflege auf der Station

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mit der Pflege auf der Station war ich nicht zufrieden.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Sehr umfassend und für den Patienten verständlich.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Persönlich, aufklärend und man hat das Gefühl in guten Händen zu sein.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fehler in den organisatorischen Abläufen, Nachteile für mich als Patient)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Könnte nach 10 Jahren hier und da mal aufgefrischt werden.)
Pro:
Medizinisch gut.
Kontra:
Pflege auf der Station mit sehr schlechten Erfahrungen
Krankheitsbild:
Entfernung einer Zyste LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit der ärztlichen Betreuung und der OP war ich sehr zufrieden, die beherrschen ihr Handwerk und ich hatte auch gutes Vertrauen. Allerdings war die anschließende Betreuung auf der Station überhaupt nicht nach meinen Erwartungen. Leider habe ich die erforderliche Pflege nicht erhalten, wichtige Dinge wurden Unterlassen oder falsch gemacht. Ich hatte das Gefühl, nach der OP wurde ich mir selbst überlassen. Das geht natürlich nicht und ich musste bereits vor Ort die Pflegeleitung einschalten. Das ich als Privatpatient untergebracht war, sei nur nebenbei bemerkt. Ich bin dann schnell ( nachdem es mir etwas besser ging) lieber wieder hach Hause gegangen. Wegen der ärztlichen Betreuung würde ich wieder in diese Klinik gehen, an der Betreuung der Patienten auf der Station muss aber meiner Meinung nach dringend nachgebessert werde.

Jederzeit wieder!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr professionell, aber auch mit Herz!
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft - TEP rechts nach Hüftdysplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Patientin von Dr. Junghans, der mich auch operiert hat.
Sehr gute Organisation,,
gute Hygiene,
fühlte mich von Anfang an in Besten Händen !!
Da weiß einer, was der Andere tut- was ja nicht immer der Fall ist ,im Krankenhaus.
Würde immer wieder dieses Krankenhaus wählen .
Sehr gute Vorbereitung und Nachsorge.
Professionell , aber auch sehr „ menschlich“!

Aus meiner Sicht die beste Klinik in Deutschland

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Erfahrungsbericht:

Nach lesen der negativen Berichte möchte ich auch meinen Senf dazugeben.
Mir wurde von Herrn Prof.Gehrke 2012 ein Merion Hüftschaft durch einen konventionellen Hüftschaft ersetzt.
Ich bin mit Schmerzen in den OP gefahren worden und ohne Schmerzen aufgewacht. Das ist bis dato (November 2017)
so geblieben.
Wurde auch von einem exzellenten Chirurgen operiert.
Danke
Wolfgang Stark
Darmstadt

Erfolgreiche OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 28.10.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Großer Dank an das OP - Team !!! Super Leistung !!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank an Oberarzt Dr. Kokenge)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank an das gesamte Pflegepersonal, ein Danke auch an den Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr organisiert schneller Ablauf)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wie man es aus einem Krankenhaus kennt, zweckmäßig und gut ausgestattet)
Pro:
In allen Bereichen positiv überrascht
Kontra:
EIGENE ERFAHRUNG MACHEN - Nicht der Rede wert ! Die Gesundheit steht im Vordergrund
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am nächsten Tag,nach der OP, bin ich bereits aufgestanden.Natürlich unsicher wegen dem Kreislauf.Da ich kein Bettlieger bin, habe ich mich schnell mobilisiert.Das sollte man auch tun, damit man schnell wieder gesund wird.
Auf Saubertkeit wird schon in der Eingangshalle zwecks Handhygiene hingewiesen.Wie auf jeder Etage sowie im Patientenzimmer.Alle Mitarbeiter sind sehr nett und hilfsbereit,ich habe mich sehr wohl gefühlt.Das Essen fand ich sehr abwechselungsreich und gut.Man konnte sich das Essen aus 25 verschiedenen Menues aussuchen.Frühstück und Abendessen konnte ich auch täglich wechseln.Wer hier nicht satt wird, hat etwas falsch gemacht.-Und das nur am Rande erwähnt!!! Für die Umgebung in dem das Gebäude liegt, kann man niemanden verantwortlich machen. Aber vielleicht könnte man, für Raucher, einen anderen Aufenthalt schaffen, als vor dem Klinikgelände. Das wäre sehr wünschenswert !!!

Diese Klinik kann ich wirklich weiter empfehlen !!!

Wenn ich daran zurück denke, welche Ängste und Horrorvorstellungen, ich vor dieser OP hatte...

Wartet nicht zu lange es lohn sich.

Nochmals vielen Dank !!! Die Lebensquallität habe ich jetzt schon zurück.

Es braucht erfahrene Operateure

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle Ärzte und engagiertes Pflegepersonal
Kontra:
Nichts Wesentliches auszusetzen
Krankheitsbild:
Posttraumatische Gonarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach gründlichen Recherchen habe ich mich aufgrund der dortigen Fallzahlen für die Endo Klinik entschieden und den Entschluss in keiner Weise bereut. Beeindruckt hat mich bereits im Vorfeld die mir übersandte Broschüre, die kaum noch Fragen über die Abläufe offen ließ.
Im März erhielt ich dann meine Knie-TEP. Der Eingriff und die Nachbehandlung erfolgten dank der Professionalität des Herrn Dr. Neumann und der Pflegekräfte völlig problemlos.
Nach 6 Tagen zog ich ins Nachbarhaus zur Reha ins angeschlossene Rehazentrum um, konnte bereits nach kurzer Zeit auf Gehhilfen verzichten und war wenig später endlich wieder in der Lage, völlig schmerzfrei auch größere Strecken zu gehen.
Die Unterbringung in der Klinik war nicht zu beanstanden und im Reha-Zentrum sogar ausgesprochen komfortabel.
Auch die Verpflegung war für ein Krankenhaus ausgezeichnet und wer dort über das Essen meckert, ist noch niemals wirklich schlecht verpflegt worden.
Aus meiner Sicht ist die Endo Klinik absolut zu empfehlen.

Besser kann man nicht operieren

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nach 16 Jahren und 21 Operationen in einer anderen Klinik nun schmerzfrei
Kontra:
Die örtliche Lage auf St. Pauli war nicht immer ruhig
Krankheitsbild:
23. Hüftgelenk - OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meinen Erfahrungsbericht direkt nach der OP habe ich bereits abgegeben.
Hier nun mein Eindruck 5 1/2 Monate nach der OP am 30.3.17:
4 Monate nach der OP begann ich wieder mit dem Konditions- und Muskelaufbautraining.
Heute fahre ich auch mal 40 km Rad, bin 2 x wöchentlich in meinem priv. kleinen Fitnessstudio, gehe 2 x wöchentlich zur mediz. Trainingstherapie und gehe jeden Sonntag 6 km Nordic Walking. Alles schmerzfrei mit wieder normalem Bewegungsablauf.
Von der nach 5 Mten. gemachten Röntgenaufnahme des ausgewechselten Hüftgelenkes war mein Orthopäde begeistert.
Operateure von der Qualität des Herrn Stefan Luck findet man nur in einer Spezialklinik, hier die Helios-Endo-Klinik.

Vielen Dank Herr Luck!

1 Kommentar

Eversbusch am 25.02.2018

Dürfte ich erfahren, wer sie operiert hat.

Liege Grüße Anne

Gerne jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
septischer Hüft Tep.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super.
Einfach Super Ärzte.Sehr nett, sehr gute Vorbereitung für eine septische OP, sehr gute Betreuung vor während und nach der OP.Hier wird einem zugehört und geholfen. Ich hatte vor diesem großen Eingriff sehr große Angst das etwas schiefgehen könnte,doch die war unbegründet und ich würde mich immer wieder dort operieren lassen.

Super.Dank an den Arzt.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz der Chirurgen.Freundlichkeit vom gesamten Team
Kontra:
Das Essen könnte besser sein.Geschmack kostet wenig
Krankheitsbild:
Hüft O P links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein persönlicher Eindruck ist äußerst positiv. Schon am Empfang wird man sehr freundlich begrüßt und weitergeleitet. Meine OP war im September 2016 (Hüfte links). das alles ist ohne jede Komplikation verlaufen. Ich kann laufen und mich schmerzfrei bewegen. Heute nach einem Jahr war ich zur Kontrolle. Alles in bester Ordnung. So sollte es sein . Danke an das ganze Team auch im Reha Zentrum. Alles war sehr erfolgreich. Ich kann diese Klinik nur empfehlen. 5 Sterne.

Hütft TEP links und rechts

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erfahrung, Freundlichkeit und Service TOP
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Coxarthrose linke und rechte Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 70 Jahre alt und wohne in Hannover. Im Internet und durch Freunde hatte ich mich über Kliniken im Bereich der Hüft-TEP OP's gut informiert. Die Wahl fiel auf die Endo-Klinik Hamburg. Nach meinem ersten Beratungsgespräch im November 2016 habe ich mich dann spontan für eine OP des linken Hüftgelenks entschieden. Nach mehr als fünf Jahren mit Schmerzen und großen Bewegungseinschränkungen war dies die beste Entscheidung überhaupt.

Die OP war am 21.02.2017 und es war ein voller Erfolg!!!!! Der Operateur hat hervorragendes geleistet - auf diesem Wege noch einmal danke!!!

Nach der OP fast schmerzfrei und dank der Arbeit der Physiotherapeuten auch schnell sehr beweglich.

Da alles so super verlaufen ist, stellte ich mich Ende Juni 2017 erneut vor, mit der Frage ob schon jetzt die rechte Hüfte operiert werden könne. Es war möglich.

Am 21.07.2017 war die OP - und wieder ein voller Erfolg!!!
Ich bin überglücklich, dankbar und auch etwas sprachlos.

Heute kann ich schon ohne Unterarmgehstützen laufen und bin komplett schmerzfrei!!!!

Nochmals Danke an das gesamte hervortagende, freundliche Team der Endo-Klinik wie:
Operateur, Schwestern und Pfleger der Station 3, dem Physioteam und Service.

Liebe Grüße aus Hannover

1 Kommentar

Garrigues63 am 28.11.2017

Sehr geehrter Patient,
ich habe ebenfalls eine Hüft-OP vor mir und die Heliosklinik in Betracht gezogen. Könnten Sie auch noch den Names des Operateurs nennen? Das wäre für mich eine grosse Hilfe, denn auch in Spitzenkliniken gibt es nun mal sehr gute und weniger gute Operateure.
Vielen Dank!

Danke an das Team der ENDO-Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Totaler Schultergelenksverschleiss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Endo- Klinik in Hamburg können wir sehr empfehlen. Meiner Frau wurde im April 2017 eine inverse Schultergelenkstotalendoprothese implantiert.
Operiert hat ein Arzt. Tolle Leistung. Gutes Team.
Immer ansprechbar und immer freundlich.
Ein Anruf in der Klinik hat genügt, wir haben sofort einen Termin bekommen. Gute Vorbereitung und gute Nachsorge.Schneller OP-Termin. Vor der Operation starke Bewegungseinschränkung und starke Schmerzen trotz starker Schmerzmittel. Nach der Operation sehr gute Beweglichkeit und keine Schmerzen mehr.
Besser geht es nicht!

1 Kommentar

alfred1946 am 26.01.2018

Guten Tag,
da mir die gleiche OP empfohlen wurde würde ich Sie bitten folgende Fragen zu beantworten.
Wie lange war der Aufenthalt nach der OP, nach welcher Zeit konnte Sie den Arm belasten (gehe persönlich am Rollator), nach welcher Zeit konnten Sie den Arm über Kopf anheben und ein Jacke anziehen. Welcher Arzt hat Sie operiert? Danke

Vielen Dank!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast so gut wie im Hotel.
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose linke Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich komme aus Leipzig und habe vom Hörensagen und Recherchieren im Internet,mich für Ihre Klinik entschieden. Die Seite über die Klinik lässt kaum Fragen offen. Alles wird gut erklärt. Die Bewertungen sind fast alle Klasse und haben mich überzeugt. Ich bin 54 Jahre alt und lebte seit 3 Jahren mit Schmerzen in der linken Hüfte. Nun hatte ich ein Vorgespräch in der Klinik. Man hat sich für mich viel Zeit genommen, alles erklärt, keine Frage blieb offen. Ich hatte Anfang 2017 dann meinen Wunschtermin zur OP. Ich hatte mich für ein Wahlzimmer entschieden, so war mein Mann eine Woche mit bei mir, kein Fremder der schnarcht oder so. Die Zimmer sind gross, das Frühstück wie im Hotel. Es ließ für uns keine Wünsche offen. Die Schwestern u Pfleger waren alle ganz toll, keiner hat gemeckert wenn man klingelte. So wünscht man sich das. Nun ein halbes Jahr später laufe ich als wäre nix gewesen, ich fahre Rad, habe keinerlei Schmerzen!!!Mein Operateur: einfach toll der Mann. Die Narbe sah unmittelbar nach der OP zuerst schlimm aus, aber nun sieht man sie fast nicht mehr! Vielen herzlichen Danke; falls die rechte Seite irgendwann nötig ist, sind Sie mein Arzt! Danke an alle Mitarbeiter aus dieser tollen Klinik.

1 Kommentar

Garrigues63 am 28.11.2017

Sehr geehrte Patientin,
könnten Sie auch noch den Namen des Arztes nennen.
Vielen Dank!

Ohnmacht und große Sorge

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles genau geplant)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität und langjährige Erfahrungen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
angeborene Hüftdysplasie bds. Hüftprothesenwechsel bei Lockerung und großem Acetabulumdefekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jetzt nach 9 anstrengenden Wochen, ist es mir schon möglich, ohne Gehstützen in der Wohnung zu gehen.
Mein Prothesenwechsel an der Hüfte war sehr aufwendig, d.h. 2 Fremdhüftköpfe wurden transplantiert um eine Pfannenbefestigung dann mit noch vier Schrauben haltbar zu machen.
Bin 580 km extra angereist.
Der weite Weg hat sich gelohnt!

Mein Operateur heißt Dr. Aljawabra ein absoluter Profi!!!
Vielen Dank
Bin glücklich

Bei der nächsten Hüfte an der anderen Seite ist ganz klar Hamburg die richtige Adresse, und hoffe das Dr. Aljawabra dann noch da ist.

Ich traf den besten Operateur der Welt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionelle und freundliche Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ehrlich, umfangreich und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Bericht unten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliche Beratung und Unterstützung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schöne Zimmer und praktische Bäder)
Pro:
Mit der Vorgeschichte meines Knies und der Vorschädigung, konnte mir nichts besseres passieren als diesem wunderbaren Arzt und Menschen Dr. Aljawabra zu begegnen.
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Arthrose und fast steifes linkes Knie mit Osteomyelitis im linken Oberschenkel als Vorgeschichte
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im Juni 2016 schon bei dem damaligen Chefarzt Dr. Plutat in der Endo Klinik vorstellig wurde, bin ich im Mai diesen Jahres erneut wegen massiver Verschlimmerung meines Krankheitsbildes erneut Vorstellig gewesen.Ich traf erstmals auf den Oberarzt Dr.Aljawabra. Am 15.6.17 wurde ich aufgenommen,und am 16.6.17 von Dr. Aljawabra operiert.
Das er trotz meines nahezu steifen Kniegelenk,einer mehrfach gebrochen Patella und verkürzter Patellasehne, mir eine rotatilnsgeführte Knietep ohne Komplitationen einsetzte, ist für mich die hohe Kunst der Chirurgie.Ich bin ihm unendlich dankbar, er ist nicht nur ein brillanter Arzt, nein auch ein wunderbarer Mensch.
Ich werde ihm immer dankbar sein für das was er für mich getan hat.
Liebe Grüße und viel Glück und weiterhin viel Erfolg für ihn und sein Team

Die ENDO-Klinik ist eine hervorragende Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die medizinische Beratung durch Dr. Ansorge war ausgezeichnet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
2 künstliche Kniegelenke
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Jeweils im Januar 2015 und 2016 wurde ich in der ENDO-Klinik operiert. 2 künstliche Kniegelenke wurden mir eingesetzt.Ich war mit der Klinik, den Ärzten - vor allem mit dem Operateur Dr. Ansorge - und dem Pflegepersonal sehr zufrieden. Beide OPs waren sehr erfolgreich. Nach langjährigen intensiven Schmerzen, bin ich heute 1 bzw. 2 Jahre nch den OPs schmerzfrei. Dr. Ansorge und sein Team haben eine ex­zep­ti­o­nelle medizinische Leistung erbracht. Die weite Reise von Frankfurt am Main nach Hamburg hat sich sehr gelohnt. Ich würde mich jeder Zeit wieder in dieser Klinik operieren lassen. Das Zimmer und das Essen waren gut.Herzlichen Dank an das gesamte Klinikpersonal und den Ärzten.

Ich habe die richtige Klinik gefunden jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich war mit allem sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr zuvorkommend und kompitent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben sich viel Zeit genommen und mich über alles genau aufgeklärt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durch und durch gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schöne saubere Zimmer)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Künstliches Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe am 21.4.2017 ein künstliches Kniegelenk bekommen. Ich kann über die Klinik die Ärzte und das Pflegepersonal nur gutes berichten.Ich habe mich da sehr gut aufgehoben gefühlt und es wurden auch meine Wünsche berücksichtigt .Die Zimmer und das Essen waren ansprechend.Der Operateur und sein ganzes Team haben sehr gute Arbeit geleistet und ich würde wenn es notwendig wäre jederzeit wieder kommen.Die weite Anreise hat sich doch gelohnt. Vielen Dank an das gesamte Klinikpersonal und den Ärzten.

1 Kommentar

Geli18. am 09.06.2017

Entschuldigung habe vergessen mein Operateur Dr. Mau zu erwähnen.Vielen Dank für alles

danke für alles

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (der operateur war bei der voruntersuchung einfach zu schnell wieder weg....)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (elektrische betten und eigenes tv am bett, was wollen wir mehr)
Pro:
operation, pflegepersonal
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
hüft-Tep. re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin am 7.4.17 in der helios endo klinik operiert worden! alles gut gelaufen, hiermit möchte ich mich ?lich bedanken für die superoperation und die nachsorge! alles hat wieder mal gestimmt, obwohl ich erschrocken war,,,,10 operationen in einem saal.
auf der aufwachstation gabs ein wassereis und im anschluss sogar einen kaffee! (gut, war deshalb, weil ich so lang da lag, ohne meine zehe bewegen zu können, über 3 std) aber wo gibt es sowas sonst?

das essen war gut, bis auf frühstück und abendbrot! da besteht noch ein wenig luft nach oben... schmierwurst, die der patient nicht auf bekommt, habe ich von der service-kraft öffnen lassen müssen! (vlt. könnte man die messer ersetzen, damit man solche problemchen nicht hat) das brot war teils trocken, aber das lässt sich wohl nicht vermeiden bei sovielen patienten.
mittagessen war vom feinsten! auswahl aus über 20 gerichten, da kann niemand meckern,,,,,und der fisch! einfach restaurant-tauglich!

die schwestern und pfleger sind einfach nur eine klasse für sich! jeder ist bemüht, sein bestes zu geben!
auch hierfür ein ?liches dankeschön an das gesamte pflegepersonal.

falls ich mal tauschen lassen muss, ich komme sicherlich wieder!

Nach 16 Jahren endlich in den richtigen Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor- und Nachgespräche waren überzeugend, erstmals seit 16 Jahren)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe endlich Kompetenz beim TAP-Wechsel im Zusammenhang mit Keimen kennengelernt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die absolute Fachkompetenz beim TAB-Wechsel im Zusammenhang mit Bakterien
Kontra:
der Reinigungsdienst auf der Station hat noch etwas "Luft nach oben", auf der Intensivstat. top.
Krankheitsbild:
23. Hüftoperation in Verbindung mit Keimen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach 16 Jahren der Enttäuschung, die Bakterien in beiden Oberschenkeln bin ich seit der 1. OP in 2000 nie wieder losgeworden, war ich nunmehr am 28.3.17 erstmals in den richtigen Händen, spät, aber wohl noch nicht zu spät. Ich bin nun in der Wundheilung, nach Auskunft meines "Hausorthopäden" um Wochen voraus, ein Gefühl, welches ich zuvor nicht hatte. Ich lebe in der Hoffnung die Keime endlich "besiegt" zu haben, d.h. nicht ich habe sie besiegt, sondern der Operateur, Herr Luck.
Auch kann ich, wenn auch z.Zt. noch mit Teilbelastung, schmerzfrei gehen, was nach der letzten OP im Sommer 2016 nicht möglich war.
Anzumerken bleibt, dass zu wenig Kliniken die Größe besitzen, den "Problem-Patienten" rechtzeitig in eine wirkliche Fachklinik zu überweisen und das die Krankenkassen zahlen ohne
Nachfrage, ob die jeweilige Behandlung "sinnvoll" war.
Fazit: Erst informieren, bevor man sich in die nächstgelegene "Dorfklinik" legt.

Ein guter Bericht

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte, Schwetsern und Pfleger sehr kompetent)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundum alles prima!
Kontra:
Einweisungstag etwas zu anstrengend
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ging um eine Hüft-OP. Das Vorgespräch mit Dr. Luck war sehr informativ, er hat sich Zeit genommen und unsere Fragen ohne Stress beantwortet. Wir fühlten uns gut aufgehoben.
Der Einweisungstag war stressig. Alle Untersuchungen, die wir vorher beim Hausarzt, Orthopäden, Endokrinologen, Kardiologen, usw. gemacht haben, wurden in der Klinik wiederholt.
Wir hatten zwar die Untersuchungsergebnisse mit, aber die waren nebensâchlich.
Die ganze Prozedur dauerte von morgens 9.30 bis nachmittags ca.15 Uhr.
Für einen älteren Menschen, der Schmerzen hat, nicht so einfach.
Es gab zwischendurch ein Mittagessen.
Nachdem die Patientin auf dem Zimmer war, wurde alles enrspannter.
Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Die OP hat Dr. Luck durchgeführt und wir sind mehr als zufrieden!!!
Alles hat perfekt geklappt. Die Hüfte sitzt gut und jetzt 8 Monate später immernoch.
Die Schwestern auf der Intensivstation waren äußerst nett und zuvorkommend. Sie hatten stets ein offenes Ohr.
Auch die Nachuntersuchungen wurden gründlich gemacht.
Die anschließende Reha im Haus war sehr gut.
Dort mußten wir nur darauf achten, dass nicht zu viele Anwendungen an einem Tag durchgeführt wurden.
Aber das stellte kein Problem dar, wir konnten immer kürzer treten.
Die Schmerzen wurden durch viele Tabletten unterdrückt. Allerdings sollte man selbst entscheiden, wieviele Schmerzmittel man nimmt. Das Angebot ist reichlich, so dass man nicht unbedingt alles braucht. Aber das kann mit dem Arzt oder Pfleger abgesprochen werden.
Alles rundum war sehr gut und die Erinnerung an den Klinkaufenthalt ist positiv.

Lösungsorientiert, unprätentiös, erstklassig

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient im Mittelpunkt, grosse Professionalität
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnete Klinik. Mit grosser Ernsthaftigkeit und Interesse am Patienten wird in seinem Sinne hart gearbeitet.

Hervorragendes Ärzte- und Pflegeteam

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Revisionsoperation re. Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2 erfolglosen Knieoperationen re. in anderen
Krankenhäusern habe ich mir nun in der ENDO-Klinik
Hamburg die 3. Knieprothese einsetzen lassen. Meine
Angst vor dieser Operation war sehr groß aber sehr
freundliches Pflegepersonal auf der Station Alster
und auch unmittelbar vor der Op., im Op.-Bereich haben mir die Angst genommen.
Auch der leitende Oberarzt der mich operiert hat, hat sehr dazu beigetragen, mir Mut zu machen, das dieses Mal alles gut wird.
Vielen Dank an die Pflegekraft, die durch Ihren Einsatz dafür gesorgt hat, das ich abends noch ein anderes Zimmer bekommen habe.
Die Zusammenarbeit mit den Ärzten, dem Pflegepersonal und den Physiotherapeuten ist super.

Hüft -OP mit positiven Ausgang

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetendes Personal und fürsorgliche freundliche Behandlung
Kontra:
Xxx
Krankheitsbild:
Coxarthrose links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 13.3 .2017 wurde ich an der Hüfte links operiert. Ich kann mich nur lobend äußern,fühlte mich gut aufgehoben,kompetent behandelt und operiert.,Herr Dr Unter Ecker,Dr.Jawabra,Dr. Gehrke und Dr. Vuchkov , mein Operationsteam,haben hervorragende Arbeit geleistet . Das Ergebnis , wieder schmerzfrei zu sein,spricht für sich.Auf der Stadion 3 hat man mich vorbildlich betreut ,ich fühlte mich wohl und die Versorgung war sehr gut. Am 23.3 wurde ich zur Reha nach Damp entlassen.

Ich möchte mich nochmals bei dem Personal der Endo Klinik bedanken und kann nur positives sagen.

Qualifizierte Klinik im oberen Bewertungsbereich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kann nur jedem der ein orthopädisches Problem hat diese Klinik empfehlen
Kontra:
Das Essen in der Kantine ist nicht so der Hit...
Krankheitsbild:
02.2016 LWS 4/5 implantât 06.2016 Meniskus 11.2016 Hüftimplantat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 16.März 2017 stellte ich mich in der Helios endo Klinik vor...Ich kam aus Münster NRW da ich Schwierigkeiten mit meinem 11.2016 in Münster eingesetztem Hüftimplantat habe ...Nicht nur das ich Gründlich untersucht wurde und mir alles erklärt wurde nein auch meine Wirbelsäule die ebenfalls 2016 im Februar in Münster operiert wurde wurde mit in die Untersuchung einbezogen...Ich kann nur sagen ich bin vollkommen angetan von der fachlichen und menschlichen Kompetenz dieser Ärzte in diesem Krankenhaus...Ich kann diese Klinik nur jedem empfehlen und ich selbst als Österreicherin werde bestimmt mit einem Orthopädischen Problem wieder diese Klinik aufsuchen....Danke auch an das freundliche und hilfsbereite Personal...Heidemarie Seegers-Gratzer

Nur zu empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die beste Klinik in der ich je war!
Am 8.3 Kniegelenkersatz rechts Erst OP
Operateur Herr Luck
Unterbringung Helios Privatklinik
Außergewöhnlich freundliches und emphatisches Personal!
Unglaublich hilfsbereit, immer freundlich!
Sehr schöne Zimmer! Sehr sauber! Sehr guter Service!
Essen für KH OK..
Terminvergabe nach Vorstellung sehr schnell! ( 3 WO )
Danach 1 1/2 Wo Reha ebenfalls in der Endoklinik im Reha Bereich.
Da wars mir dann zu langweilig..
Aber auch da Personal und Therapeuten sehr freundlich und bemüht..

Zweite OP im Abstand von sechs Monaten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Stimmig von Anfang bis Ende !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wer viel fragt, bekommt auch viele gute Antworten !)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe während der Reha viele negative Beispiele gesehen !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles zu meiner Zufriedenheit !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es wurde nichts vermisst !)
Pro:
Alles Super ! Wenn`s mal sein muß, gerne wieder !
Kontra:
Nichts !
Krankheitsbild:
Coxarthrose beidseitig, Hüft TEP Links 8/16 jetzt Hüft TEP rechts 2/17
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik.
Super Personal.
Super Ärzte ( besonders mein Operateur )
War einfach wieder ein super Aufenthalt !!!

Hervorragendes Ärzteteam, OP voller Erfolg

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich, Fragen war erwünscht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragende Spezialisten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zweibettzimmer sehr gut ausgestattet)
Pro:
Medizinische Behandlung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose und Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Ende Dezember operiert, da ich bereits drei Wochen lang höllische Schmerzen hatte (Nerv war eingeklemmt).Ich wurde von einem der beiden leitenden Ärzte sehr ausführlich und gut beraten.
Sowohl Vorbesprechungstermin als auch OP-Termin waren in wenigen Tagen zu bekommen.
Das Zweibettzimmer hatte schon etwas von Privatpatienten-Atmosphäre und Ausstattung.
Die OP verlief komplikationslos und absolut erfolgreich. Von den furchtbaren Schmerzen war nur noch manchmal ein schwaches Aufflackern zu spüren, das nach insgesamt drei, vier Wochen völlig verschwunden war. Die Ärzte sahen sogar außerhalb der Visite nach den Patienten, was ich so gar nicht kenne.
Das Pflegepersonal war genau so hervorragend wie das Ärzteteam. Alle kümmerten sich kompetent, prompt und sehr zugewandt um uns Patienten. Auch die Therapeutin war sehr gut. Nach fünf Tagen konnte ich entlassen werden.
Ich bekam noch Schmerz-und Betäubungsmittel, die ich innerhalb von vier Wochen nach und nach absetzte. Entzugserscheinungen für einige Tage, besonders nach Betäubungsmitteln wie Fentanyl, sind normal! Ebenso neuropathische Schmerzen,sowohl im OP-Bereich als auch im Dermatom, die nach Absetzen von Ibu und anderen Tabletten erstmal deutlicher spürbar werden. Der Nerv braucht Zeit zum Regenerieren.
Rückenschmerzen bekam ich nach Belastung (längeres Gehen, besonders bergauf) noch wochenlang, das wird auch noch etwas dauern. Aber im Liegen lässt dieser Schmerz seit der OP nach und hält nicht etwa an!
Seit etwa 10 Wochen nach der OP habe ich im normalen Tagesablauf (ich arbeite wieder) keine Schmerzen mehr, nicht im Rücken und nicht im Bein (das von dem lädierten Nerv heftig mitbetroffen war).
Es war die richtige Klinik, mit den richtigen Ärzten und der richtigen Methode. Ohne sie hätte ich keine Lebensqualität mehr. Jetzt aber ist es fast so wie vorher. Ich würde mich von diesen Ärzten jederzeit wieder operieren lassen.

Alles doof

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die ersten tage aus hamburg super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Fur helius super sauber!in hamburg)
Pro:
Hamburg super
Kontra:
Duisburg kacke
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin das2 mal an der hüfte tep re mit pfannbodedenplstik Wechsel am1 märz2017 erfolgreich operiert worden!alles super4 Tage später passiert mir eine falsche Bewegung und Tata war es rausgerengt!bin wieder eingerenkt worden leider nicht in Hamburg sondern duisburg seitdem alles scheisse!hab echt schiss weil das Bein angeschwollen ist und sich nichts verbessert!dabei war alles nach23jahren super:die Ärzte ein traum in hamburg!hier in duisburg hamborn das aller letzte dreckloch!Johannis krankenhaus nicht zu empfehlen!

1 Kommentar

Tinterellas am 12.12.2017

Ich bin absolut enttäuscht! Alles ist nichts mehr wie es war! Es ist alles nur noch schlimmer! Seit ich die 3 tep er bekommen habe ! Garnichts mehr!!!!kommt nichts an muskelaufbau! Hab nur ein fieses ziehen bis zum Fuß ! Die Kälte ist der Horror hat ich vorher nie! Ich will meine alte hüfte wieder zurück die hat wenigsten s gepasst! Die hüfte ist echt zu gross! Leider! £ wenn das meine Zukunft sein soll! Brauche ich das nicht ! Habe keine Lust mehr so eingeschränkt zu sein!

Ein neues Lebensgefühl Dank der Endo Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr umfangreich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ohne Worte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hat das Gefühl alles läuft Hand in Hand)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hotelambiente)
Pro:
Ärzte, Pflegedienst und die Servicemitarbeiter
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Fortgeschrittene Dysplasie-Coxarthrose links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 02.03.2017 wurde ich in der Endo Klinik in Hamburg aufgenommen. Am nächsten Tag wurde ich operiert. Den darauffolgenden Tag konnte ich schon aufstehen. Ich spürte sofort keine Schmerzen im linken Hüftgelenk zu haben. Es war genial. Und ich war glücklich. Auch die Beine waren gleich lang. Wunderbar. Ich hatte sofort wieder ein wunderbares Lebensgefühl. Alle Mitarbeiter in der Endo Klinik sind sehr freundlich. Es fängt am Empfang an geht weiter über die gesamte Aufnahme und auf Station. Das Ärzteteam ist sehr professionell sowie auch das Pflegeteam. Ich habe auf der Station 3 gelegen die Schwestern und Pfleger haben stets ein offenes Ohr und helfen wo sie nur können. Ich habe mich sehr wohl und aufgehoben gefühlt. Ich wurde an der linken Hüfte durch OA Dr. Luck mit einer TEP versorgt. Dr. Luck hat mich zu einem der glücklichsten Menschen gemacht. Dankeschön dafür. Insgesamt hat die Endo Klinik einen hohen Hygienestandard. Das ist super. Das Essen ist sehr gut. Ausreichend und man kann z.B. beim Mittag aus 21 Gerichten wählen. Das Servicepersonal berät ausführlich über das Essen und ist bei der Bestellung behilflich. Durch engmaschige Physiotherapie (sehr freundlich und kompetent) konnte ich nach 5 Tagen zur REHA entlassen werden.
Fazit: Ich würde immer wieder diese Klinik für mich wählen.

Knie-OP rundherum gelungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche und pflegerische Versorgung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende November habe ich in der Endo-Klinik ein neues Kniegelenk erhalten. Nach einer Woche in der Klinik und 3 Wochen REHA in Damp war ich Weihnachten wieder zu Hause, konnte Spaziergänge machen, Treppen steigen und mich völlig schmerzfrei bewegen.
Ich kann nur dem gesamten Ärzte- und Pflegeteam Danke sagen, alle haben einen tollen Job gemacht. Ich habe mich die ganze Zeit gut betreut gefühlt. Ein besonderer Dank gilt meinem Operateur Dr. Jonen, der so gute Arbeit geleistet hat (>Nur am Rande: auch die Narbe ist ganz unauffällig). Ich habe ein ganzes Stück Lebensqualität zurückerhalten.
In der gesamten Klinik steht die Hygiene an oberster Stelle. Vielen Dank dafür.
Die Verpflegung ist super. Man hat mittags die Auswahl aus über 20 Gerichten.
Es stimmt in der Endo also das Gesamtpaket. Ich kann die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.
U. Böthern

Klinik auf hohen Niveau

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hoher Standard in fast allen Bereichen
Kontra:
Die Infobroschüren (Reha/AHB) sind teilweise veraltet oder falsch
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles sehr gut organisiert, die Einrichtung ist modern und das Personal hinterlässt einen sehr guten Eindruck.
Auf Hygiene wird sehr geachtet, vor und auch postoperativ!
Es gibt ausschließlich Zweibettzimmer.
Die Matratze die ich in meinem Bett hatte war durchgelegen, dass ist aber auch der einzige Kritikpunkt.
Die Ärzte sind auf einem hohen Wissens-/Leistungsniveau, operiert wird man in der Regel von dem Arzt der die Voruntersuchung durchgeführt hat.
Nach der OP sieht man den Operateur auch ca. 2 mal zur Visite, zusätzlich zur Stationsvisite.
Helios besitzt die Klinik seit ca. 4 Jahren und es wird gespart, aber so lange nicht auf Kosten der Patienten gespart wird ist das ja auch gut.
Ich persönlich habe es an der verkürzten Liegezeit, 5 statt 6 Tage, gemerkt, das letzte Wort hat aber der Arzt.
Das Essen ist auch gut, man kann jeden Tag aus dem Menüplan wählen.

Große Zufriedenheit nach knieprothesen Wechsel

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders bei dem Operateur)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Das Telefon Labyrinth ist anstrengend und von alten Menschen nicht zu bewältigen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit vom gesamten Personal ,Kompetenz der ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Prothesen Wechsel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meinem 80 jährigen Vater wurde eine Knieprothese gewechselt , ein anderes Krankenhaus hat sich den Wechsel nicht zugetraut weil viele andere gesundheitliche Einschränkungen vorlagen.
Wir wurden in der Klinik freundlich empfangen und stets freundlich begleitet .
Die Ärzte klärten uns sehr gut auf und nahmen uns etwas die Angst .
Jetzt nach 2 Wochen ,nach einer sehr schweren Operation , möchten wir uns bei dem OP Team rund um Dr. Luck für die hervorragende Arbeit bedanken.
Mein Vater ist seit dem dritten Tag nach der OP schmerzfrei, hat wieder Freude am Leben und vor allem am laufen .
Wir würden jeder Zeit wieder in die Endo Klinik kommen der weite Weg von 300 km hat sich gelohnt !
Sehr gut war auch die Reha Beratung alles verlief reibungslos.
Wir bedanken uns bei dem gesamten sehr freundlichen Team der Endo Klinik

Super Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Endoprothese rechts aufgrund coxathrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang Februar 2017 auf der Station Elbe gelegen, um eine neue Hüfte rechtsseitig zu bekommen. Das supernette Team auf der Station hat einen echt tollen Job gemacht und sich sehr gut um uns Patienten gekümmert.

Auch die ärztliche Betreuung war echt Super. Dank Herrn Dr. Junghans habe ich mein Leben wieder und kann schon nach kurzer Zeit wieder schmerzfrei in meine Zukunft schauen.

Vielen Dank an alle Schwester, Pfleger, Physiotherapeuten, Ärzte und allen anderen für Eure tolle Arbeit

Uwe Markarsky

Exzellente Klinik von Weltruf

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Abläufe, Individules Eingehen, Medizin und Pflege der Spitzenklasse
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Meniskusentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die HELIOS ENDO-Klinik überzeugt durchgängig als Klinik von Weltruf. Die exzellente Fachkompetenz der Ärzte und des Pflegepersonals beeindrucken. Ich füllte mich bestens aufgehoben. Geringe Wartezeiten, eine perfekte Narkoseführung durch den Chefarzt Herrn Dr. Hook, eine erstklassig durchgeführte Knieoperation von Dr. Siekmann und eine stets aufmerksame und kompetente Pflege, führten zu einem sehr angenehmen Klinikaufenthalt mit höchster Patientensicherheit und bestem Behandlungsergebnis. Alle gaben ihr Bestes!

Hüft TEP Wechsel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angeborene Hüftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im September 2011 eine zementierte Hüft TEP rechts, bekommen. OP und anschließende Reha verliefen bestens. Habe mich danach, wie neugeboren gefühlt. Keine Schmerzen mehr und ein super Gangbild! Allerdings, bekam ich dann im Januar 2015, Schmerzen in der Leistengegend und Probleme beim Laufen. Mit Verdacht der Hüft TEP Lockerung bin ich dann erneut in HH vorstellig geworden und zu meinem Entsetzen, wurde der Verdacht bestätigt! Schlussendlich, habe ich mich einer erneuten OP unterziehen müssen, die dann am 18.06.2015 erfolgte. Diesmal wurde der Schaft zementfrei eingesetzt. Leider bin ich seit diesem TEP Wechsel nicht schmerzfrei. Ich habe Probleme beim Laufen, spüre das Bein eigentlich immer und bin in großer Sorge, dass wieder etwas gelockert bzw. nicht in Ordnung ist. Hat jemand ähnliche Probleme nach einem TEP Wechsel erfahren? Über Erfahrungsberichte, wäre ich dankbar.

Für mich gibt es nur die Endo-Klinik in Hamburg für eine Knie OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetentes Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Endoprothese Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP: totale Endoprothese des Kniegelenks

Am 29.12.16 war der Aufnahmetermin mit Untersuchung und Vorbereitung für die OP am 30.12.16.
Der Ablauf war sehr zügig, alles ging Hand in Hand, ich wurde über die Risiken aufgeklärt und über eventuelle Nachwirkungen der OP.

Die OP dauerte 2,5 Std. - im Aufwachraum empfingen mich sehr freundliche Ärzte und Pfleger, ich wurde gefragt, ob ich Appetit auf ein Eis hätte - ich genoss es sehr und orderte noch ein 2. Eis (zur Mundbefeuchtung )

Ich wurde auf mein Zimmer gebracht (ein 2-Bett Zimmer, sehr gute Ausstattung mit TV, Telefon und elektrisches
Bett). Auf Nachfrage wurde mir eine Bettverlängerung angebaut, weil ich über 1,80 groß bin.

Nach ca. 2 Std. kam der Operateur Dr. Michael Hook
und erkundigte sich nach meinem Befinden. Wortlaut:
Schmerzen muss bei uns niemand ertragen, benötigen Sie noch Schmerzmittel? Die vorhandene Medikation war für mich aber ausreichend.

Nach 5 Tagen wurde ich entlassen und in die Reha-Damp gefahren.

Ich möchte mich bei dem gesamten Krankenhauspersonal bedanken, ich bin bestens versorgt worden.

Zu Hause angekommen, habe ich die Bewegungstherapie fortgesetzt - sehr wichtig ist auch die Lymphdrüsenmassage.

Nun, heute 5 Wochen nach der OP konnte ich erstmals wieder Radfahren üben - ca. 2 km habe ich geschafft.
Ich werde mich täglich steigern.

Mein 2. Knie wartet auch schon auf die gute Behandlung in der Endo-Klinik.

Ich war hier an der richtigen Stelle

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende medizinische Kompetenz der Chirurgen u. des Personals
Kontra:
Zugang zur Klinik / zu einem Operationstermin ist erschwert
Krankheitsbild:
septische Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 5.1. bis 22.1.2017 war ich stationärer Patient der septischen Gelenkchirurgie (Station Elbe)der Helios-Endoklinik Hamburg. Nachdem ich im Mai/Juni 2016 meine infizierte Knieprothese in Saarbrücken durch mehrmalige Lavages habe behandeln lassen - dies ohne dauerhaften Erfolg-, wurde mir klar, dass ich mich zur Vermeidung eines zweizeitigen Prothesenwechsels um einen Operationstermin in der europaweit führenden Helios-Endoklinik bemühen musste, an der seit Jahrzehnten die einzeitige Knierevision mit Erfolg durchgeführt wird. Dass diese Klinik ein quasi-Alleinstellungsmerkmal auf diesem Gebiet besitzt, bedeutete für mich, dass ich mich ob der immensen Patientennachfrage hartnäckig um einen Operationstermin zu bemühen hatte, letztlich mit Erfolg. Der Zugang zur Klinik erscheint "eng", aber gehört man dann endlich zu den Auserwählten mit festem Operationstermin, dann tut sich eine Welt der Fachkompetenz und des spezifischen Know-hows auf, die mich hochzufrieden und auch hoffnungsvoll für einen bleibenden Erfolg machen. Mein Operateur, Herr Dr. Jones, hat hervorragende Arbeit geleistet und mich als hartnäckig um Detailerklärungen Bittenden immer wieder umfänglich aufgeklärt. Dies gilt auch für die anderen Ärzte, die Stationsärzte usw. Die Versorgung durch die freundlichen Stationsschwestern und das Pflegepersonal war/ist exemplarisch, es gibt keine Nachlässigkeiten, und die Abläufe sind trotz des vollen Hauses effizient getaktet. Alles in Allem eine für mich äußerst befriedigende Erfahrung, die mich positiv in meine gesundheitliche Zukunft schauen lässt.

Beste OP, beste Unterkunft, beste Versorgung.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Team ist und war entscheidend Hier die Note 1.
Kontra:
konnte ich nicht finden.
Krankheitsbild:
Linksseitige Hüft-Gelenkprothese, selbsteinwachsend
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach langer Recherche, hatte ich mich entschlossen in der Endo-Klink meine Hüft-Tep. Operation durchzuführen.

Resultat:
Hier steht zuerst die hervorragend durchgeführte OP.
Mittwoch operiert, den darauffolgenden Montag entlassen zur Anschluss Heilbehandlung.

Sämtl. Mitarbeiter ( Ärzte, Schwestern, Therapeuten, Service ) super aufeinander eingespielt.
Alle haben über meinem gesamten Aufenthalt einen tollen Job gemacht.

Zu Letzt, die Unterbringung: Ausgehend von einem 5 Sterne Hotelstandart, freies WLAN, bestes Essen, ist es schwer wieder in die raue Welt des Alltags entlassen zu werden. (….war wie Urlaub)

Aussicht:
Nach voraussichtlich 3-monatiger Anschluss Heilbehandlung, soll ich wieder in mein früheres Leben mit viel Sport zurückkehren können, … wie Reiten, Skilaufen, Bergwandern.

Übe rings: Eine weltweit aufgestellte Klink mit Patienten aus vielen Ländern.

Ich werde wiederkommen!

Tolle Klinik!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Operateur.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr hoher Standart auch für Kassenpatienten.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliche Beratung.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super Zimmer tolles Essen .)
Pro:
Super nettes Personal im Kompletten Haus.
Kontra:
Gibts nicht!
Krankheitsbild:
Hüfte-links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen klasse macht weiter so.Habe mich zu
jeder Zeit sehr gut aufgehoben gefühlt.Mein besonder
dank gilt dem Pflegepersonal sowie den Grünen Damen.
Natürlich nicht zu vergessen mein Operateur der mir
meine linke Hüfte "TOPP"eingebaut hat,und ich völlig
schmerzfrei laufen kann.Alles in allem kann ich nur
sagen ich komme wieder.

Die Empfehlungen stammten aus der Zeit vor der Helios-Übernahme

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Das Callcenter in Mannheim ist inkompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung
Kontra:
Pflegerische Versorgung und REHA-Beraterin
Krankheitsbild:
Hüft-TEP links und rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung bin ich 2015 und 2016 zur Operation über 400 km in die Endo-Klinik gefahren. Ich hoffe, dass ich nicht noch einmal dorthin muss.
Die ärztliche Versorgung war top! Ich habe großes Vertrauen zu meinem Operateur. Doch wie bereits beim letzten Mal, war ich unzufrieden mit der pflegerischen Versorgung. Diesmal war sie sogar noch schlechter als 2015. Dies lag allerdings nicht am Personalmangel. Wenn man am Stützpunkt vorbei ging, bemerkte man immer entspannte Mitarbeiter, die nicht unter Stress standen. Vielmehr lag es an der fehlenden Kompetenz/Aufmerksamkeit und Empathie. 2015 erlitt ich einen Kreislaufkollaps im Bad. Eine Schwester brachte mich ins Bett und ließ sich dann 1,5 Stunden bis zur routinemäßigen Blutdruck-Kontrolle nicht mehr blicken. Dort ergab sich ein immer noch sehr niedriger Blutdruck (80/40). Eine Besucherin meiner Bettnachbarin beobachtete mich ständig, weil ich wohl sehr krank aussah. Diese gab mir dann auch auf meine Bitte hin etwas Wasser zu trinken. Überhaupt wurden wir ständig "vergessen".
Eine junge arrogante REHA-Beraterin ist eine Zumutung!
Wett machte das Ganze die freundliche Servicekraft und das gute Essen (als Vegetarier sonst immer ein Problem).
Zum Schluss wurde vergessen, ein Taxi für mich zu bestellen, das mich in die REHA bringen sollte. Obwohl ich 7 x, auch bereits am Vortag, daran erinnert hatte, hatte sich das Personal nicht darum gekümmert. Einmal wurde ich sogar vom Stationsarzt mit einer Ausrede abgewimmelt.
Die Fahrt zur REHA-Klinik war dann eine Katastrophe. Der Fahrer war nach eigener Aussage bereits seit 12 Stunden auf Tour gewesen. Dementsprechend müde war er. Ich hatte Mühe ihn wach zu halten. Außerdem beachtete er nicht meinen mehrfach geäußerten Wunsch an einer Raststätte mit Behinderten-WC anzuhalten. Stattdessen hielt er später an einer Tankstelle auf dem Land. Dort war es mir nicht möglich zur Toilette zu gehen, da ich keine Sitzerhöhung dabei hatte.
Das vorher zugesandte Prospekt ist super!!

Eine rundum gelungene Hüftoperation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärger mit der PAHG. daher nicht sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (schon im Vorfeld wurde kompetent beraten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (diese war perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (die Verwaltung in der Klinik war in Ordnung, aber nicht die Abrechnung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer und die sanitären Einrichtungen sind für eine Klinik in Ordnung, Essensauswahl und Essen waren gut. Die Menüs waren schmackhaft und ansprechend angerichtet)
Pro:
Operation, fachliches Können, Pflege und Nachsorge
Kontra:
Abrechnungsgepflogenheiten der Heliosverwaltung PAHG
Krankheitsbild:
Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks, Erst-OP
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat hervorragende Ärzte, welche auf ihrem Fachgebiet mit zu den kompetentesten in Europa gehören. Die Beratung im Vorfeld der OP war sehr gut und förderte Vertrauen in das fachliche Können. Die OP selbst verlief gut und entsprach mit dem Ergebnis meinen Erwartungen. Die Klinik selbst und die klinische Versorgung entsprechen auch dem, was von einer guten Klinik erwartet wird. Die Pflege und Physiotherapie/Ergotherapie im Hause sind ebenfalls zu empfehlen.

Nicht gut sind die Abrechnungsgepflogenheiten der Helios-Abrechnungsstelle. Hier muss man sich als Patient dann herumstreiten, was der GOÄ entspricht und was nicht. Ein direkter Kontakt mit der Privatversicherung (obwohl diese das anbot) wird von der Verwaltung mit einer, mehr als fadenscheinigen Begründung abgelehnt. Das Zimmer wird aber direkt mit der Versicherung abgerechnet, da geht der Direktkontakt! Die Versicherung prüfte die GOÄ's nach und legt die Gesetze etwas anders aus, sie stellte Abrechnungsfehler fest. Wir streiten uns immer noch herum. Für diesen Verwaltungsbereich gibt es in der Notenskala die glatte Sechs! Die Ärzte, welche nicht über die PAHG abgerechnet haben wurden alle korrekt abgerechnet, bei deren Abrechnungsstellen gab es keinerlei Unstimmigkeiten.

1 Kommentar

klausi9 am 25.03.2017

Ja ich bin mit der Leistung der Klink sehr zufrieden, aber mit der Abrechnungsstelle PAHG völlig UNZUFRIEDEN. Die Behandeln uns so von oben Herab wie der letzte Dreck, obwohl sie von den Privaten Bestimmt gut Leben.Sie schicken falsche Abrechnungen,mit Begründigungen und Gerichtsurteilen die man nicht Versteht.Am Telefon wird man Behandelt wie ein Kind in der Vorschule.

Priv. Doz. Dr. med. Hempelmann,ein toller Neurochirurge und Mensch

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinisch die beste Klinik die ich seit Jahren kenne.
Kontra:
Öffnungszeiten der Cafeteria , besonders Samstags und Sonntags
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle HWS u. LWS mit Implantate und Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2015, Operation der Halswirbelsäule C4/C5 mit Implantat.
War genauso spitze wie die Lendenwirbeloperation jetzt in der Zeit 25.11. bis 05.12.2016. Habe eine Versteifung in LWS 5 / S1 bekommen.
Die Ärzte in der Neurochirurgie und hier im besonderen der leitende Arzt PD Dr. Hempelmann, sind begnadete Neurochirurgen und als Mensch einfach toll.
Bei den Vorgesprächen wird sich ausreichend Zeit genommen die Befunde zu besprechen. Ebenfalls auch die Möglichkeiten z.b. Operation.
Medizinisch wird man von den Ärzten und dem Pflegepersonal sehr umsorgt und von der Aufnahme bis zur Entlassung sehr betreut.
Man hat ein sehr hohes und auch gerechtfertigtes Vertrauen zu den Ärzten und hier ebenfalls umbesonderen zu PD Dr. Hempelmann. Ich möchte aber hier auch die tollen Ärzte Herr Kokenge (Oberarzt) und Herr Krekosch (Assistenzarzt) namentlich erwähnen. Es stimmt eben in jedem Fall das Gesamtpaket, was man sicherlich nicht von jeder Klinik oder Arzt sagen und behaupten kann.
In jedem Fall hat mir bisher jeder Eingriff und Behandlung in der Helios Endo-Klink ein Stück Lebensqualität zurück gegeben.
Das kann kann man wohl in allen Fachbereichen dieser Klinik behaupten. Es wird von allen anderen Mutpatienten ebenfalls bestätigt.
Also, nochmals vielen Dank an Herrn PD Dr. Hempelmann und die anderen Ärzte und an die Schwestern und Pfleger der Station 4 Michel. Auch die freundlichen Damen vom Essenservice (sehr Nett und Aufmerksam) sowie das Reinigungspersonal. Auch Dank ans OP-Team und die Schwestern im Aufwachraum. Ihr macht alle einen tollen Job und das mit sehr viel
Menschlichkeit und Freundlichkeit.
Ich wünsche allen eine friedvolle und schöne Adventszeit und viel Gesundheit.
Mit besten Grüßen
S. Witt

1 Kommentar

nici16 am 11.10.2017

Ich kann mich dem nur anschließen, insbesondere das mit den beiden Ärzten und dem ganzen Krankenhauspersonal. Ich bin allen sehr Dankbar.

TOP-KLINIK in allen Belangen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie-Tep Prothesenwechsel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir fand im Juli ein Prothesenwechsel des rechten Kniegelenkes statt. Von der Erstuntersuchung durch Prof. Dr. G und Dr. K.J bis zur abschließenden REHA in der Endo-Klnik war alles eindwandfrei. Vom Tag der Aufnahme bis zur OP verlief alles reibungslos.
Das OP Team leistet wertvolle Arbeit und nimmt dem Patienten jegliche Angst. Nach 12 Tagen Aufenhalt in der Klinik und anschließender 3 wöchiger REHA im ENDO Reha Zentrum konnte ich bereits ohne Gehstützen und Schmerzfrei die Klinik verlassen.
Sport (Golf) geht auch schon wieder. Im möchte mich bei allen bedanken, die das möglich gemacht haben.

Medizinische Versorgung auf hohem Niveau

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der beste Chirurg der mir passieren konnte Dr. Schröder
Kontra:
Das Pflegepersonal steht ständig unter Zeitdruck
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich auf sehr hohem Niveau
Ärzte sehr kompetent besonders mein Operateur Dr. Schröder den ich nur weiterempfehlen kann
Pflegedienst leistet sehr gute Arbeit obwohl zu wenig Personal vorhanden ist
Alle anderen Berufsgruppen geben ihr bestes

Alles gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
das Essen ist verbesserungsfaehig
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik.
War vom 1.11.16 bis zum 8.11.16 dort.
Habe mich dort vom Anfang bis zum Ende richtig gut aufgehoben gefühlt.
Alle waren sehr bemüht um jeden Patienten. So etwas erlebt man heute selten.

Tolle Klinik !! Vielen Dank !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Ärzteschaft)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Super , ich bin sehr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr motivierte Mitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles sauber und gepflegt)
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mehrfach Knie OP nach Infekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 05.10.2016 von Dr. Neumann am linken Knie operiert. In 2015 habe ich mich in einer anderen Klinik mit einem agressiven Keim infiziert.
In Hamburg nun war es schon der 9. Eingriff am linken Knie. Alleine schon die ganzen Voruntersuchungen und Gespräche kannte ich bis dato nicht.Es hat mir sehr geholfen meine doch zunehmende Angst in die Ärtzeschaft zu bewältigen. Mehr noch, dank der OP ist mir ein ganzes Stück an Lebensqualität wieder gegeben worden.Ich muss zwar in 2017 nochmal operiert werden ( Kniescheibenimplantat ) aber das ist nicht schlimm, denn ich gehe garantiert wieder in die Endoklinik. Auf diesem Weg möchte ich mich bei allen Beteiligten herzlich bedanken.

Alles TOP!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles. Kleine Abstriche beim Essen!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie-Schlitten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dr. Aljawabra hat mir Ende September einen Oxfort-Schlitten eingebaut und ich bin super zufrieden. OP, Pflege, Physio alles top. Danke ???? an alle Beteiligten, besonders auch an Schwester Sanja für ein kühles Blondes!

Pflegepersonal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Pflege, essen
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schmutziges und kaputtes Geschirr, sowie nicht gereinigtes Besteck. Das Servicepersonal, sowie das Krankenschwester Personal war sehr unprofessionell und arrogant, direkt nach Operation mit schlechter Mimik und Gestik mir als Patient begegnet und auch sehr unprofessionell behandelt worden.

Das Krankenhaus war an sich auch sehr verdreckt, was sehr schade ist.
Essen wurde serviert, als sei es ein Muss, fehlte beim Service die Motivation. Nach dem klingeln wurde ich als Patient auch gerne einfach warten gelassen.

4 Kommentare

Kläuschen2 am 22.10.2016

Als ich diese Bewertung gelesen habe, kochte es in mir über.
Ich selbst war vom 11.10.-19.10.16 in der Endo Klinik und mir wurde ein neues Knie eingesetzt.
In dieser Zeit habe ich nur extrem freundliches Personal erlebt und zwar vom Reinigungspersonal bis hin zum Ärzteteam.

Die Klinik machte einen sauberen Eindruck und das Essen war gut.
Sicherlich, man kann immer etwas verbessern aber in dieser Klinik würde man auf einem sehr hohen Level kritisieren
Ich weiß nicht was Sie für ein Typ sind, aber aus ihrer Kritik zu urteilen, jemand der in jeder Hinsicht perfect und ohne Tadel ist.
Ich empfinde es als eine Unverschämtheit, Menschen die sich solche Mühe geben, so vor den Kopf zustoßen.

  • Alle Kommentare anzeigen

TEP linkes Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Fragen werden hinreichend beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Gibt es nichts
Krankheitsbild:
Erneuerung eines Kniegelenks nach fortgeschrittener Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 13.10.2016 wurde mir im linken Knie ein Oberflächenersatzprothese eingebaut.
Von der Aufnahme bis zu Entlassung am 19.10. habe ich mich in dieser Klinik gut aufgehoben gefühlt.
Am Aufnahmetag wurde ich von den verschiedensten Ärzten über den Ablauf und die Indikationen ausführlich aufgeklärt und jede meiner Fragen wurde hinreichenend beantwortet.
Anschließend wurde ich auf meine Station geschickt.
Hier erwartete mich ein Team von Ärzten, Schwestern und Pflegepersonal , welches den Eindruck vermittelte, dass man sich auf mich gefreut hätte und das man sich in den nächsten Tagen gerne um mich kümmern würde.

Alles in allem eine Atmosphäre die Kompetenz und Hilfsbereitschaft vermittelte.
Meinen besonderen Dank gilt Dr. Plutat aber auch dem gesamten Team,welches für das Gelingen verantwortlich war.
Macht weiter so!????
Meine OP ist jetzt 7 Tage her und ich kann sagen, es war die richtige Entscheidung.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen wollen.

Danke

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hier ist man Mensch)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Informationen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute vor und Nachsorge)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundlich hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (für eine klink passend)
Pro:
top Team gemeinsam sind Sie Stark
Kontra:
Essen ist das einzige aber nicht wichtig
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit Spinalkanal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin in der Neurologischen Klinik bei Dr. kokenge Und habe eine supper Erfahrung gemacht !!! Ersteinmal zum Anfang meiner ersten Vorstellung ,am 07,10,2016 bin ich als Notfall in diese Klinik gekommenen und was ich dort erfahren durfte war sagenhaft !Vom ersten Moment meiner Ankunft habe ich gedacht Wau was ist das denn wo bin ich denn hier das ist doch keine normale Klinik ,oder glauben sie hier ich bin ein Privat Patient ??? Denn ich bin mit einer großen portion Angst dort aufgeschlagen ,doch bei der anmeldung der nette Heer hatte sehr viel geduld mit mir alle achtung ,und er hatte seine Arbeit nicht gerade aufgenommen sondern schon einige Stunden hinter sich !!!Dan zur nächsten Anmeldung bei einer netten Dame Namens Fr. Milke ebenso geduldig mit mir vielen dank an die zwei mit großem Herz zu ihrem Jop .Und nun auf zum Doc das was ich dort erfahren durfte war einzigartig denn ich habe in keiner Klinik erlebt das ein Doctor sich soviel zeit nimt einem zuzuhören und dan genauestens zu erklären was die ursachen einer störung wie sie bei mir vorlag alle Achtung sage ich da ,so kann das auch gehen !!! Dann ging es ans ein gemachte (OP) sogar dafür hat er sich Zeit genommen mir alles (für Blonde )zu erklären und ich merkte hier bin ich gut aufgehoben :) ab auf die Station nun dachte ich da muss jetzt was kommen denn ich war fälschlicher weise in dem glaube sie denken immer noch (Privat) nein dort wird man so behandelt (Ich bin ein Mensch) und das ist eine tolle erfahrung die ich machen durfte. Dafür möchte ich mich bei allen aus dem gesamten Team bedanken (vom Reinigung ,Küchen, Pflegteam so wie dem Ärzte Team ) bedanken .Auch einen dank an die Rezeption so wie die Anmeldung zur Klinik Aufnahme . Ich würde jeden meiner Familie und Freunden mit einem guten gewissen in Diese Klink schicken !!!Danke sagt Ihnen Ihre Frau Meyberger aus Hamburg :) Und weiter so ein gutes gelingen

Bin mehr als begristert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr aufmerksames Personal, super Abläufe im gesamten Klinikum)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr junghans hat mir im Vorfeld die Angst genommen...)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach nur perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles vom Feinsten geplant)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Neu, modern,)
Pro:
Kompetenz ohne ende
Kontra:
???
Krankheitsbild:
Knieersatz nach Athrose
Erfahrungsbericht:

Hab ein künstliches Knie bekommen, rechts, vollersatz nach Athrose. 1.9.2016 Op, nach drei Wochen ambulante Reha, alles Bingo, Fänge am 1.11.2016 wieder an zu arbeiten ( Bäcker) bin von der Klinik, den Ärzten, dem Umgang mit den Patienten voll zufrieden. Die 320km anfahrt haben sich gelohnt. Ärzte und Therapeuten in der Reha sind von dem Op Ergebnisse begeistert. Beugung 125 grad, was will man mehr?
Und ganz nebenbei, das Essen war auch lecker.
Dr. junghans... danke für das tolle Knie.

0p

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
von a bis z super
Kontra:
Krankheitsbild:
wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde zum 2mal in der Endo Klink in Hamburg 0oeriert 1op 7.2014 inverse Schulter Tep
OP Dr.Neumann Hervorragende Op kann mein Armm wieder bis zur Decke heben und schmerzfrei

20p 9.2016 Bandscheibenprolaps und Oesteochondrose L3/4 beiderseitig
oo. PD.Dr Heempelman hervorragende op


sehr gute Betreuung von Pflege Personal
Verwaltung und Ärzten

Endlich Schmerzfrei zumindest auf der operierten Seite.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die zweite Hüft-OP auf alle Fälle wieder dort !!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Entscheidung zur OP wurde gleich danach getroffen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (überhaupt keine Schmerzen und Probleme nach Entlassung.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Musste meinen Wunschtermin mitte Juli von Oktober wegen nicht mehr auszuhaltenen Schmerzen vorverlegen lassen. Kein Problem ! Die OP war Anfang August.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Für sieben Tage Aufenthalt wurde nichts vermisst !)
Pro:
Operateur des Vertrauens !!! Man fühlt sich gut aufgehoben !!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Dysplasie-Coxarthrose beidseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Empfang über Untersuchung und Aufnahme bis hin zur OP, alles verlief freundlich, reibungslos und unkompliziert ab.

In meinem Fall musste in 3 Kliniken nachgearbeitet werden, d.h. ein zweites Mal rein.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005-2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kommt auf die Klinik an)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (dto.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (dto.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (dto.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (dto.)
Pro:
ENDO
Kontra:
ASKLEPIOS
Krankheitsbild:
siehe oben
Erfahrungsbericht:

HWS-OP 2009 bis jetzt in Ordnung
Knie-OP neues Gelenk rechts bis jetzt in Ordnung
So wie die Operateure der KH so auch der Ruf,
Drei sog. Fachärzte hatten mir auch schon fuer
eine Prostata-OP, LWS-OP und eine gebrochene
Rechte Vorderfuss-Fraktur völlig verkehrte KH´s
empfohlen.

Septischer Prothesenwechsel nur in der ENDO KLINK Hamburg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine Spitzenklinik auch für Kassenpatienten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beratungsabläufe sind optimal organisiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die besten Ärzte, die ich in 46 Jahren kennengelernt habe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Die Parkmöglichkeiten müssten für Patienten kostenlos sein
Krankheitsbild:
Septische Knieendoprothese / einzeitiger Wechsel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die 1995 - nach Unfallfolgen 1969 - implantierte gekoppelte KTEP musste aufgrund eines Keims im Knie und einer Lockerung des gekürzten Stiels im Femur, in einer septischen einzeitigen Wechsel OP komplett gewechselt werden.
Bei einer Voruntersuchung in der Ambulanz der Gelenkchirurgie der ENDO KLINIK Hamburg, stellte sich heraus, dass die vorhandene KTEP im Femur (OS) erheblich gelockert ist und gewechselt werden muss. Eine Tastuntersuchung des Knies machte eine Punktion erforderlich. Das Ergebnis der Gelenkflüssigkeit ergab, dass im Knie ein Keim / Entzündung vorhanden ist.
Es wurde eine KTEP septische Wechsel OP geplant und nach ca. 6 Wochen durchgeführt.
Ich habe aufgrund der Unfallfolgen am rechten Bein mehr als 8 Operationen "ertragen" müssen. Ich habe noch nie eine so durchdachte Planung, fürsorgliche Begleitung und mdizinisch optimale Versorgung erleben dürfen.
Die Wechsel OP wurde vom OA der septischen Gelenkchirurgie, Herrn Dr. A. Zahar durchgeführt. Er schaffte es, das Bein in die "Achsgerade" zu bringen, den Stiel im Femur auf optimale stabilisierende Länge von ca. 12 cm einzubringen. Die KTEP wurde mit Antibiotika versorgtem Zement im OS und US eingebracht, ist modular, d.h. gekoppelt und jetzt in "4 Richtungen" trotzdem beweglich.
Die junge Anästesistin hat mir in der Begleitungsphase im Aufwachraum und vor der OP sehr geholfen.
Jetzt, fast 6 Wochen nach der OP und ca. 3 Wochen nach Krankenhausentlassung stehe ich vor der AHB.
Heute, am 28.08.2016, möchte ich ALLEN Beteiligten in der ENDO KLINIK meinen herzlichen Dank aussprechen.
Wenn der Kontroll - CRP Wert weiter sinkt, kann ich auch davon ausgehen, dass der Keim endgültig besiegt wurde. Eine Punktion vor 1 Woche wird dies in den nähsten 10 Tagen zeigen.
Ich kann die ENDO KLINIK in Hamburg (speziell die spetische Gelenkchirurgie ) nur empfehlen. Übrigens, ich bin / war Kassenpatient. Bei Kassen- un d Privatpatienten gibt es nur Unterschiede im Mobiliar und nicht in der Medizin !

Wirklich noch TOP???

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (... war auch eher schnell, schnell. Mag ja sein, dass es für das Personal Standard ist, für mich ist es ein riesiger Eingriff.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser gehts nicht. Denke ich.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (s. Text)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die überzeugende medizinische Kompetenz und Leistung
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose aufgr. von Hüftdysplasie beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2010 war ich 2016 (August) zum 2. Mal in der Endoklinik zur Hüft-TEP-OP. Im Vergleich zu 2010 (damals gehörte die Klinik noch zur Damp-Gruppe) muss ich leider sagen, dass die Bereiche außerhalb des medizinischen in meinen Augen deutlich nachgelassen haben.
Für die Terminvereinbarung habe ich wochenlang niemanden ans Telefon bekommen, auch nicht über den Umweg Zentrale. Die aufgesprochene Rückrufbitte wurde ignoriert, bzw. dann 10 Tage später beantwortet. Und leider zog sich dieser Eindruck dann auch durch die weitere Betreuung. Bspw. war mein Krankengymnastik-Bogen gleich 2x in sechs Tagen verschwunden, so dass die Fachkräfte Übungen wiederholten, die längst erledigt waren. Im Gegensatz zum letzten Mal war die Station gefühlt unterbesetzt. Die Schwestern wirkten immer sehr gehetzt, ebenso Pfleger und Reinigungskräfte. Ich bin zum Glück "problemfrei" gewesen, so dass das nicht so tragisch war, ich hatte aber vor jedem Klingeln Angst - und das sollte nicht so sein. Schade!

Danke an das Ärzteteam und an das tolle Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (perfekt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (außer, dass das Aufnahmeretual sehr lange dauert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und verständlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (topp !!!)
Pro:
Das zählt auch noch der Mensch
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ( 80 Jahre) befindet sich zurzeit in der Endo. Nach der OP > neues Kniegelenk gab es aufgrund ihres Herzens und Lunge ( Krebs, teilweise entfernt) Komplikationen.Sie ist aber auf dem Weg der Besserung und ist noch unter Beobachtung auf der Intensivstation.

DANKE an das Ärzteteam und dem liebevollen und kompetenten Personal.
Der Respekt, wie mit einem kranken und alten, in der Situation hilflosen Menschen in der Endo > speziell in der Intensivstation > umgegangen wird, ist vorbildlich .
Chapeau,
Danke, danke für alles.

P.S.
Endo Klink >2007 erhielt sie bereits re ein neues Kniegelenk > alles noch wunderbar und mit dem li 2.Kniegelenk kann sie auch wieder wunderbar laufen.

Wer Hilfe braucht hier findest du sie !!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 5 OP   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die frdl Zusammenarbeit untereinander
Kontra:
Hygiene? max 3Pkt leider
Krankheitsbild:
Gendefekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke Dr Neumann für all das was sie schon für mich getan bzw auch geholfen haben und mir auch weiterhin helfen wollen! !! Danke auch ans Pflegepersonal, Ärzte, Ambulanz. ...alle die mir immer frdl weiter geholfen haben und immer offene Ohren für mich hatten. Es gibt wirklich noch Engel und Götter, diese findet man hier.Man kommt als Mensch, wird als Mensch behandelt und geht als Mensch nach erfolgreicher Behandlung, OP...ect. Ich kann wirklich nur DANKE sagen! !!!!!!!

DANKE!! 3 Jahre nach der OP!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
total neues schmerzfreies Leben!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft Dysplasie
Erfahrungsbericht:

Heute ist es genau 3 Jahre her, dass ich in der Endoklinik in Hamburg an meiner Hüfte operiert worden bin.
Seit ich 17 war hat mir eine angeborene HD das Leben mehr als schmerzhaft gemacht.
Vor 3,5 Jahren konnte ich kaum noch laufen,an die Schmerzen mag ich garnicht mehr denken... Doch ich hatte grosse Angst vor einer OP und habe sie immer wieder hinaus gezögert.
Dann ging es einfach nicht mehr und ich habe mich dazu entschieden, mich in der Endoklinik operieren zu lassen.
Ein ausführliches Gespräch und das Gefühl in wirklich guten Händen zu sein hat mir damals die Angst etwas nehmen können.
Mein Held ist Dr. Alaa Al-Jawabra, er hat mir alles genau erklärt und hat mit der OP mein Leben komplett verändert.
Schon am Tag nach der OP waren die Schmerzen mit denen ich immer gelebt habe weg...
Die Reha (in Damp) hab ich nach 2 Wochen abgebrochen und dann zu hause in den Niederlanden weiter geübt, bis der lang ersehnte Moment kam: ich konnte wieder ohne Krücken laufen und durfte wieder aufs Pferd.
Heute genau 3 Jahre später laufe ich total gut, reite fast täglich (auch ohne Sattel, was vor der OP überhaupt nicht mehr ging auf Grund der starken Schmerzen...)
Ich bin der glücklichste Mensch der Welt und meinem operierenden Arzt für immer dankbar! Er ist der beste!!
Mit jetzt 46 Jahre fühle ich mich besser als damals mit 20 und ich geniesse jeden Tag!
DANKE!!

Einfach nur happy

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetentes Ärzteteam, und super Pflegepersonal
Kontra:
nichts, alles super
Krankheitsbild:
Arthrose des rechten Hüftgelenkes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mich jahrelang mit starken Rückenschmerzen herumgeplagt hatte, nur noch kurze Strecken gehen konnte und verschiedene Ärzte konsultiert hatte, entschloss ich mich zur ambulanten Untersuchung in der Endoklinik, sowohl in der Neurochirurgie, als auch in der Orthopädie, weil mein Orthopäde und der Neurologe verschiedene Meinungen hatten. Der eine sagte, ich solle meine Hüfte operieren lassen, der Neurologe war der Meinung, es sei besser, die Wirbel versteifen zu lassen, weil bei mir auch noch ein Wirbelgleiten festgestellt wurde. Der Neurologe in der Endoklinik sah sich die Bilder des MRT an, erkärte mir ausführlich, woher die Schmerzen kommen und riet mir zu einer Hüft-OP. Nach der OP war ich sofort schmerzfrei, und die anschließende Reha in Damp war top.Ich habe ein neues Leben erhalten, bin vollkommen schmerzfrei, kann wieder walken, alle Arbeiten erledigen und fühle mich mind. 10 Jahre jünger.
Ich bedanke mich bei allen, die mir dieses ermöglicht haben.

Ich bin sehr zufrieden ...ich danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles perfekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich kann es mir nicht besser vorstellen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (ok warten will keiner lange ...aber alles OK)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das ganze Personal vom Arzt bis zur Essen Frau top
Kontra:
es gibt nichts zu meckern...nein bestimmt nicht
Krankheitsbild:
hüft TP beidseits und knie TP beiseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe zwei Hüften und zwei neue Knie in Hamburg bekommen und bin total zufrieden....alles bestens und wenn ich mir Menschen ansehe die die gleichen Ops hatten ....die mit mir in Reha waren....kann ich nur Gott danken dass ich in der Hamburger Endo Klink war...ich kann nur uneingeschränkt sagen danke danke danke

Minderwertige Materialien!!!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Cox-Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine bittere Erfahrung mit der Endo Klinik möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Es ist wohl nicht alles Gold was glänzt.
Im Juni 2007 im Alter von 38 Jahren, bekam ich in der Klinik eine Hüft TEP links eingesetzt. Es vergingen 7,5 Jahre in denen ich völlig schmerzfrei war und ich natürlich dachte, dass ich die beste Klinik auf dem Gebiet der Endoprothetik gefunden hätte, so wie so viele Menschen hier auch dieser Meinung sind.
Nach diesen besagten 7,5 Jahren,bekam ich plötzlich Schmerzen im Oberschenkel.Diese waren anfangs nur leicht kamen aber kontinuierlich wieder.Um eine Lockerung und Entzündung auszuschließen, ordnete der Orthopäde eine Szinthigraphie und Biopsie an, beides war negativ. Keine Lockerung und keine Entzündung, aber immer stärker werdende Schmerzen im Oberschenkel.
Auf dem Röntgenbild war eine exakt eingebaute und korrekt sitzende Tep zu sehen. Lediglich die Hüftpfanne war etwas zu steil eingebaut worden, was aber nicht die Ursache der Schmerzen sein konnte. Ein INLAYAUFBRAUCH wurde diagnostiziert. Mein Orthopädie wunderte sich allerdings über diesen starken und auch ungleichmässigen Abrieb nach so kurzer Zeit und recherchierte mit dem Hersteller anhand der Nummern im Prothesenpass nach dem besagten Inlay. Was dabei zum Vorschein kam ist ein Skandal.
Mir wurde ein UNVERNETZTES minderwertiges billiges Inlay eingebaut, aus den 90 Jahren. Das dieses überhaupt so lange gehalten hat, ist ein Wunder. Auch der Hüftkopf ist laut Aussage des Herstellers minderwertig. Alles einfachster Standard!!
Nun bekomme ich ein HOCHVERNETZTES Inlay und einen hochwertigen Kopf eingesetzt, aber die Operation wäre völlig unnötig gewesen, wenn die so gepriesene ENDO-Klinik keine Billig Materialien verwendet hätte.
Die Prothesen mögen ja alle korrekt und richtig verbaut werde, aber über die HOCHWERTIGKEIT der verbauten MATERIALIEN, weiss leider kein Patient Bescheid.Nun werde ich rechtliche Schritte einleiten und auch die Presse darüber informieren. NIE wieder ENDO-KLINIK

2 Kommentare

ENDO-Klinik am 07.06.2016

Kommentar der HELIOS ENDO-Klinik:
Mit Bedauern, aber auch Verwunderung haben wir Ihren Erfahrungsbericht gelesen. Anhand der wenigen Angaben im Text können wir die Umstände nicht komplett nachvollziehen, dennoch möchten wir folgende grundsätzliche Anmerkungen zu unseren Implantaten machen. Damals wie heute verwenden unsere Operateure immer die Materialien, die zum patientenindividuellen Anforderungsprofil passen und fertigungstechnisch auf der Höhe der Zeit sind. Das bedeutet, dass wir seit nunmehr vier Jahrzehnten mit den Herstellern gemeinsam Endoprothesen weiter entwickeln und neue Modelltypen erst dann verwenden, wenn deren Belastbarkeit durch Langzeitbeobachtungen erwiesen ist.
Alle unsere eingesetzten Implantate verfügen über Langzeitergebnisse (Studien) bzw. Registerdaten (z.B. Schwedenregister) mit exzellenten Ergebnissen.
Dies gilt für das Material einerseits, aber auch für die Zusammenstellung der Komponenten miteinander. Durch diese Zurückhaltung sind wir von den jüngsten Rückrufaktionen, beispielsweise zu den Metall-Metall-Hüftprothesen, nicht betroffen gewesen. Gern laden wir Sie ein, uns zu diesem Thema Ihre Meinung zu schreiben. Kontaktieren Sie uns bitte über info.endo@helios-kliniken.de .

  • Alle Kommentare anzeigen

Klinik mit 5 Sterne Niveau

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12.04.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 Sterne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 Sterne)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 Sterne)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 Sterne)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (5 Sterne)
Pro:
Alles Top
Kontra:
Gibt's nicht
Krankheitsbild:
Hüft Tep links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach alles topp,
5Sterne
die knapp 600 km
Waren es wert. War in den besten Händen!
Hab mich noch nie in einer Klinik so wohl gefühlt!
Alle Supernett und Hilfsbereit!!!
Essen5 Sterne.
Seid dem OP Tag schmerzfrei !!!

Küstliches Gelenk hält...und hält..und hält...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2001   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angeborener Hüftschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 58 Jahre alt, komme aus Hessen und habe vor 15 Jahren mein erstes Hüftgelenk eingesetzt bekommen. Eine optimale Versorgung. Top Qualität. Bei letzter Kontrolle wurde festgestellt das das Gelenk auch noch viele weitere Jahre halten kann.(Bei entsprechendem körperlichen Verhalten) Auch das Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Wenn der Zeitpunkt des Wechsels dann doch kommt, dann wieder die Endo-Klinik Hamburg.

1 Kommentar

Maggie4 am 18.04.2016

Ich kann dem nichts hinzufügen, alles super!
Hüft-tep, nach 5 Tagen entlassen nach Hause, heute ist der
3.te Tag, zu hause, Alles super! Ich mache ab morgen Physiotherapie!

MRSK

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2001   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ENDO-Klinik pro
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Endzündung durch Krankenhauskeime.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 2001 auf Empfehlung eines hiesigen
Klinikarztes an Sie verwiesen.Nach langwirigen
Untersuchungen in der nuklear medizin bestand
der Verdacht auf MSRK an der jahr 2000 erfolgten
rechten Hüftgelenk OP.
Ich nahm Verbindung mit der ENDO-klinik auf,erhielt
kurfristig einen ambulanten Termin und nach wenigen
Wochen einen OP-Termin.
Alle eingeleiteten Maßnahmen erfolgten ohne Schwirigkeiten.
Ich war damals zweiundsiebzig Jahre alt,bin Heute
achtundachtzig Jahre alt ohne Beschwerden an dem
operierten Hüftgelenk.
Erwähnenswert ist noch Folgendes.
In der REHA,in die ich für drei Wochen eingewiesen
wurde,schickte Sie mich nach zehn Tagen nach
Hause,weil die Nachbehandlung in der ENDO-Klinik
einen weiteren Verbleib überflüssig machte.

OP Hüft Tep Rechts

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Ärzte Team so wie Tolles Schwestern u. Pfleger Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft Tep Rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mir wurde am 23.02.2016 ein Künstliches Hüftgelenk rechts eingesetzt (mein erstes) Ich kann wirklich sagen das ich bis jetzt SEHR zufrieden bin, von Anfang an eigentlich ohne Schmerzen. Dazu muss ich sagen das ich kleinwüchsig bin nur 113 cm Groß und wirklich große Angst hatte, doch mein Operateur war Perfekt, hat sich unheimlich viel Mühe gegeben und hat mir von Anfang an die Angst nehmen können in großen und ganzen, sicher ein kleines Stück Angst bleibt immer. So wie das gesamte Pflegepersonal auf Station Alster, war einfach SUPER lieb und freundlich, alle hatten immer ein offenes Ohr für meine Sorgen und Ängste und unheimlich Hilfsbereit. Ich kann nur sagen, wenn meine Linke Seite fällig ist, würde ich immer wieder in dieses Krankenhaus gehen, Ich habe mich wirklich von Anfang an sicher und gut aufgehoben gefühlt !!! Essen war auch wirklich gut, man konnte täglich zwischen 21 Gerichten wählen und wer da nichts findet, ist glaube ich selber Schuld.

Ich möchte diesen Weg gleichzeitig nutzen, mich nochmals ganz herzlich für alles zu bedanken, bei den tollen Ärzten (die IMMER ein offenes Ohr für einen hatten) So wie bei den Schwestern und Pfleger !!! Vielen Dank für ein Stück mehr Lebensqualität !!!

Endlich Schmerzfrei

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Kommunikation
Kontra:
Überforderte Schwestern
Krankheitsbild:
Coxathrose impingment
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich bin 21 und habe vor einer Woche ein künstliches Hüftgelenk bekommen ich wurde schon nach 3 Tagen nach der Operation entlassen mir geht es super gut der Klinik Aufenthalt war soweit Gut leider hatte ich eine nicht sehr freundlich bzw. überforderte Krankenschwester die es mich merklassen hat durch ihre unfreundliche Art . Sonst waren alle sehr nett und haben versucht sich den Stress nicht anmerken zulassen
Die Ärzte waren super
Ich bin sehr zufrieden und in 6 Monaten wird die andere gemacht. :)

2 Kommentare

dasrelein2 am 16.06.2016

Wieso braucht man mit 21 Jahren schon neue Hüft-Teps?

  • Alle Kommentare anzeigen

Vorstellungsgespräch für eine Knie OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kurzfristig einen Termin bekommen
Kontra:
Gespräch mit dem Obersrzt
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zu einem Vorstellungsgespräch in der Gelenk Chirurgie. Das Vorgespräch mit dem Assistenzarzt verlief sehr gut. Das anschließende Gespräch mit dem Oberarzt hat uns sehr enttäuscht.Als wir nicht voll auf ihn eingegangen sind fühlte er sich angegriffen , stand auf, gab uns die Hand und meinte dann kann ich hier nichts für sie tun, und das war es. Offensichtlich hatte er einen schlechten Tag aber das so an die Patienten auszulassen gehört sich unserer Meinung nach nicht. So etwas haben wir noch nie erlebt.Der Assistenzarzt hat die Situation dann etwas gelockert nachdem der Oberarzt das Zimmer verlassen hatte. Wir haben einen weiten Weg auf uns genommen und über Bekannte viel Gutes über die Klinik gehört. Daher sind wir doppelt enttäuscht.
Mit freundlichem Gruß

3 Kommentare

Seppi54 am 08.03.2016

...da sollte sich der Herr Oberarzt aber besser im Zaun halten.

Klar, einen schlechten Tag haben wir alle mal, aber im Beratungsgespräch sollte man sich auch mal als Arzt in die Rolle des Patienten versetzen. Oft ist es ja die Angst vor einem geplanten Eingriff, welche die Bedenken beim Patiemten hervorrufen. Und genau hier gilt es schon beim ersten Step, also im Beratungsgespräch, diese zu nehmen. Das schafft Vertrauen, aber nicht, wie Sie es schildern.

Ich an Ihrer Stelle hätte mich auch über solch ein Verhalten geärgert, und mich gefragt, ob es denn wirklich die Endo-Klinik sein muss...?

  • Alle Kommentare anzeigen

spitze in der gelenkchirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2002   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
keine negativerfahrungen. deshalb nur pro.
Kontra:
Krankheitsbild:
coxartrhose rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich wurde am 01.02.2002 an der rechten hüfte operiert.
( cox-arthrose ). letzte woche erfuhr ich von meinem chef, er müsse sich ein neues kniegelenk "einbauen"lassen. meine antwort war sofort : für diese
op kommt nur die endoklinik in hamburg in frage. ich
werde ihn weiterhin dazu ermutigen.
nachdem ich im internet die hompage der endo-klinik aufgerufen hatte, las ich natürlich auch die negativ-
berichte einiger patienten.ich kann diese negativzeilen
in keiner weise bestätigen.
einziger nachteil für mich war die aufwendige vorbereitung wegen meiner langen anreise. 650 km, dann voruntersuchung, dann zwei mal nach hamburg zur
eigenblutspende für die op, und dann anreise zur op selbst. aber dafür kann ja die klinik nichts.
mein hiesiger chirurg fragte mich, warum ich unbedingt zur endo-klinik wolle. wir hätten in unserem bereich auch gute kliniken und ärzte. ich antwortete: nur auf empfehlung von ehemaligen patienten. beim verlassen der praxis nahm er mich zur seite und meinte nur, wenn er mal das gleiche problem hätte wie ich, würde er auch nur
zur endo-klinik gehen. damit sah ich mich in meiner wahl bestätigt.
und ich habe es auch heute, nach 14 jahren, noch nicht bereut. keine schmerzen, keine behinderungen. wie wenn mein "altes hüftgelenk" noch drin wäre.
nach meiner rückkehr überwies mein hausarzt noch mindestens drei patienten zur endo-klinik, um fehlgeschlagene ops in hiesigen kliniken wieder in ordnung zu bringen. alle mit erfolg.
das sagt doch wohl alles!

1 Kommentar

inuwida am 25.03.2017

genau das gleiche ist mir passiert!

ich hab 1997 eine TEP links bekommen, jetzt muss die rechte seite gemacht werden. der orthopäde, bei dem ich war (und nicht mehr hingehen werde) hat mich angemault, ich könne doch wohl auch hier in lemgo oder detmold zur op gehen, es wären auch dort tolle ärzte vorhanden.

er wollte mir partout keine einweisung zur endo-klinik ausstellen. naja, ich hab erstmal nix gesagt, nur gewartet bis er ausgeschrien hat, hab dann nur erwähnt, daß wir freie klinikwahl haben und ich gute erfahrungen mit der helios-endo klinik gemacht hab.
ich denke, wenn er mir nicht freiwillig die einweisung gegeben hätte, dann hätte ich mit der ärztekammer gedroht!
ich hatte ja schon einen vorstellungstermin drei tage später!

jetzt war ich da und bin in 1,5 wochen mit der operation an der reihe.

Ellenbogenprothese li.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr sauber ,nettes Personal ,
Kontra:
Ich konnte kein Kontra feststellen
Krankheitsbild:
Ellenbogenprothese links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich die beste Entscheidung gewesen ,den weg aus NRW nach Hamburg zu machen.
Sehr gut strukturiert, vom Aufnahmetag bis zum Entlassungstag. Schwestern und Pfleger und Therapeuten, alle sehr nett freundlich und zuvorkommend. Sehr positiv auch die Ärztliche Versorgung . Mann hat sich super wohlgefühlt. Aber was sehr angenehm war, das immer Kontakt zu meinem Operateur während dem Aufenthalt ,da war. Ebenfalls ganz super war
das man auf Sicherheit bedacht wahr, was mir dann auch Sicherheit gab. Hier auch noch mal ein ganz lieben Dank an alle, aber auch ganz besonders an meinen Operateur Dr. Neumann.

Absolut schmerzfrei seit meiner OP-TEP linke Hüfte am 08. Januar 2016

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hatte keine Klinikprobleme)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für mich zählt das Ergebnis)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich hervorragende Arbeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch hier alle sehr erfahren und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (kann ich über nichts meckern)
Pro:
Auch meine Erwartungen wurden übertroffen
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Coxarthrose links - Hüftkopfnekrose links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe nur die besten Eindrücke in diesen 7 Tagen behalten, die ich mit gutem Gewissen weiter empfehlen kann.
Problemlos bekam ich nach der OP wohl dosierte Opiate - Morphium und bin bis heute, 14. Febr. 2016 immer noch absolut schmerzfrei.

einmalig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
salat auswahl müsste man grösser machen
Krankheitsbild:
knieop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich habe 9 Tage dort gelegen und ich kann nur eins sagen vom eintreffen des ersten Tages bis zur Endlassung einfach wunderbar#Man hat mich nett beraten gut auf genommen und ich war nie alleine mit allem was ich auf dem Herzen hatte#Die Ärzte #Schwestern#Pfleger bist zum Persolal fürs Essen oder Sauberkeit immer freunlich #Hilfsbereit und zuvor komment#Hätte nie gedacht das es so was noch gibt#ich würde immer wieder dort hin zurück gehen und kann nur jedem raten wenn dann da#weil ich wirlich nichts negatives sagen kann und ich danke allen die dort arbeiten für ihre Hilfe und freundlichkeit macht weiter so weil so ist es super

Beste Arbeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich hervorragende Arbeit
Kontra:
MATRATZE
Krankheitsbild:
Hüft Athrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich hervorragende Qualität, sehr gute Voruntersuchung(Hüft Tep ) knapp eine Stunde Arztgespräch, alles erklärt. Immer nettes Personal fachliche Kompetenz strahlt über alles und jeder schien zufrieden zu sein und stolz dort zu arbeiten. Jeden Tag kam der Stationsarzt und der Operateur. Es war nie ein Problem bei Schmerzen ein entsprechendes Opiat oder Morphium zu bekommen wohl dosiert natürlich.
Einziges Manko war die Matratze war aus Hygiene Gründen aus Kunststoff schlecht drauf zu schlafen immer Feucht vom Schweiß.
Essen nicht wichtig kann man essen.
Also jederzeit wieder wenn ich noch eine brauche.

Meine Erwartungen wurden übertroffen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im Herbst 2015 zu einer Hüft-Operation entscheiden müssen, weil die Schmerzen nicht mehr zu ertragen waren. Nach einigen Überlegungen und Recherchen im Internet habe ich mich zu einem Beratungsgespräch in der Helios-Endo Klinik angemeldet. Schon dieses erste Telefonat war sehr freundlich.
Bei der Erstuntersuchung habe ich schon mit meinem Operateur, Prof. Dr. Haasper, gesprochen und er hat mir alle notwendigen Informationen über die Operation gegeben und alles ausführlich erklärt. Auch teilte er mir mit, dass die ersten 8 Wochen sehr anstrengend werden würden. Der Operationstermin wurde mir dann schriftlich mitgeteilt und entsprach auch fast meinem Wunschtermin.
Die Aufnahmeuntersuchung und die Vorbereitung zur OP, alles lief sehr strukturiert ab. Es gab kaum Wartezeiten. Die Operation verlief ohne Komplikationen und noch auf der Wachstation kam Prof. Dr. Haasper und teilte mir die OP-Einzelheiten mit. Auch in den nächsten Tagen wurde ich von allen Bereichen in der Klinik super betreut.
Jetzt sind seit der OP 6 Wochen vergangen und ich laufe kurze Strecken ohne Gehhilfen . Schmerzen habe ich kaum noch, so dass ich ohne Schmerzmittel auskomme. Die Operation war für mich ein voller Erfolg. Danke an das gesamte Team der Klinik

1 Kommentar

Lina211 am 17.02.2016

Hallo ich bin 21 und bekomme im März eine Hüftprothese ich bin sehr aufgeregt und wollte von Ihnen wissen wie es ihnen seither geht wie lange sie mit den Schmerzen leben mussten ? Und hatten sie eine Vollnarkose ? Im ersten Gespräch fand ich Prof Dr haasper sehr nett er hat alles sehr gut und verständlich erklärt

HELIOS ENDO-Klinik - die einzig richtige Entscheidung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung durch Operateur und Narkosearzt ohne Zeitdruck)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (und zwar von der Diagnose bis zur Nachuntersuchung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP zum Wunschtermin, mit allem rundum zufrieden - sogar mit dem Essen!
Kontra:
Der TV-Bildschirm könnte ein bisschen größer sein...
Krankheitsbild:
Kniegelenk, Wechsel der Endoprothese wegen Falschpositionierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Verdacht auf eine falsch implantierte Knie-TEP (so etwas gibt es tatsächlich!) kam ich in die HELIOS ENDO-Klinik zu Herrn Dr. Kreibich. Ich litt unter starken Schmerzen, mein Knie hatte ein so großes Streckdefizit, sodass normales Gehen unmöglich war.

Herr Dr. Kreibich konnte mir nach eingehender Untersuchung keine Hoffnung auf Besserung machen und begründete verständlich, warum eine Revisionsoperation trotz der kurzen Standzeit von erst 4 1/2 Monaten notwendig sei, ohne jedoch deren Risiken zu beschönigen, und antwortete mir geduldig und einfühlsam auf meine vielen Fragen.

7 Monate nach der ersten Operation erfolgte der Komplettwechsel vom individuellen auf ein achsgeführtes Implantat. Sofort nach der Operation hatte ich ein gutes Gefühl im Knie, die Schmerzen waren deutlich geringer als nach der ersten OP und die Beweglichkeit war größer.

Herrn Dr. Kreibichs Kompetenz und Engagement habe ich sehr viel zu verdanken. Mein in ihn gesetztes Vertrauen wurde nicht enttäuscht: Jetzt, 1 1/2 Monate nach der OP, kann ich endlich wieder im Wechselschritt und schmerzlos eine Treppe abwärts gehen, das konnte ich seit 8 Monaten nicht mehr.

Ich kann die Klinik nur empfehlen und würde mit Gelenkproblemen in kein anderes Krankenhaus mehr gehen.
Danken möchte ich auch den freundlichen Damen in der Verwaltung, dem Narkosearzt, der sich sehr viel Zeit für die Aufklärung genommen hat, dem netten Pflegepersonal, den Physiotherapeuten und den Servicekräften der Station Hafen - es war immer jemand da, wenn man Hilfe brauchte.

Helios-Klinik in Hamburg war die richtige Entscheidung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes Personal: Ärzte, Schwestern, Physio; auch sehr liebevolle Betreuung im Aufwachraum
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor 8 Jahren Knie-TEP in einer hiesigen Klinik.Bereits nach wenigen Monaten hatte sich die Kniescheibe nach aussen verlagert. Konnte mich auf Treppen nur noch rauf- u. runterhangeln. Auch das normale Gehen bereitete mehr und mehr Probleme. Vor 2 Jahren hat der gleiche Operateur die Kniescheibe nochmals gerichtet, aber der Erfolg blieb dennoch aus. So stand ich vor der Frage: Lebt man mit diesen Einschränkungen weiter - zumal die damit verbundenen Schmerzen auszuhalten waren? Ein Beratungsgespräch in HH mit zwei kompetenten Ärzten hat mich davon überzeugt, dass man hier eine Wechsel-OP wagen kann, obwohl keiner der beiden Ärzte mir einen unbedingten Erfolg hat versprechen können. "Ich solle nach Hause fahren und in Ruhe abwägen."
Anfang Juni d.J. wurde diese Wechsel-OP durchgeführt. Jetzt - ein halbes Jahr später - kann ich sagen: Herr Dr. Baron hat mein Knie wunderbar in Ordnung gebracht. Ich bin sehr glücklich, dass ich mich für HH entschieden habe.

Hüft-Tep

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verwaltungsabläufe, Personal, Know-how, Zimmer
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüftarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor 5 Wochen eine Hüft-Tep rechts bekommen. Ich bin 41 Jahre. Ich hatte mich bereits Jahre vorher mit verschiedene Ärzte unterhalten und Krankenhäuser angeschaut. Schließlich habe ich mich nach langer Internet- u sonstigen Medienrecherchen im Sommer für die ENDO-KLINIK entschieden.
Zum Arzt bzw Operateur hatte ich gleich einen guten Draht (Erstgespräch und OP).
Gesamterscheinung(Personal, Verwaltungsabläufe,Zimmer incl Ausstattung,Lage, Essen....) super.
Klinik verwendet Prothesen "Made in Hamburg"(Fa. Link).

Jeder Zeit wieder. 100 Prozent zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal, super ärztliche Betreuung, tolles Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfttep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es sind 3 1/2 Jahre her, als ich mich entschied meine 1. Hüfttep in der Endoklinik machen zu lassen.
Bereits da war ich sehr zufrieden Da der Weg von meinem Heimatort nach Hamburg 450 km beträgt, überlegte ich zunächst die 2. Hüfte doch Heimat nah operieren zu lassen. Jetzt bin ich froh, dass ich das nicht gemacht habe, denn die Art der Prothese die mir für meine Bedürfnisse empfohlen wurde, wird in kleineren Kliniken nicht benutzt.
Bereits in der Klinik wurde ich mit Vollbelastung mobilisiert, was die Mobilisation im allgemeinen erleichterte.
In der Reha-klinik viel ich durch meinen raschen Heilungs und Mobilisationserfolg auf.
Ich war sowohl mit der ärztlichen Behandlung, als auch mit den Begebenheiten der Klinik sehr zufrieden.

1 Kommentar

ayo70 am 03.01.2016

Hallo ,

Jetzt bin ich aber neugierig .
Was hat man Ihnen den für eine Prothese eingesetzt , welches sie in ihrem
Heimatort nicht bekommen .
Ich stehe nämlich auch vor einer op in Köln mit einer mcminn und bin mir
weder des Krankenhauses noch des Verfahrens sicher .

Linke Hüfte neues Gelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super tolle Ärzte
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe letztes Jahr 2014 im Mai ein neues Hüftgelenk eingesetzt bekommen. Es war bei mir sehr schwierig da der Knochen wo das künstliche Gelenk eingesetzt wird sehr dünn war und ich ein spezielles Gelenk angefertigt bekomen habe.
Ich wandte mich an den Professor Dr. Gehrke der mich auch operierte.
Ich bin sehr zufrieden, denn ich hatte vorher sehr starke Schmerzen und musste am Tag bis zu drei Schmerztabletten zum Schluss schon einnehmen. Als ich in die Reha nach Damp kam nahm ich in der zweiten Rehawoche schon gar nichts mehr. Ich komme aus Frankfurt am Main und würde jederzeit mich wieder dort operieren lassen. Ich fühlte mich gut aufgehoben. Auch die Schwestern das ganze Personal waren sehr nett und aufmerksam. Über das Essen sowie über Sauberkeit konnte ich mich keineswegs beschweren.also die Klinik ist sehr zu empfehlen.

1 Kommentar

Lina211 am 12.02.2016

Hallo meine Frage wie alt sind Sie ? Hatten sie eine Narkose und welche bewegungseinschänkungen hatten sie vor der Operation ?

Fernab von zu Hause in guten Händen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vorgespräch mit Operateur, Abläufe, Zimmer, OP-Ergebnis
Kontra:
Es ist nichts unangenehmes geschehen
Krankheitsbild:
Beidseitige Hüftdysplasie - hier: Hüft-TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende November 2014, also vor knapp einem Jahr, habe ich von Herrn Dr. Kreibich und seinem Team eine Hüft-TEP bekommen. Mit ein wenig Abstand möchte ich kurz meine Eindrücke schildern.
48 Jahre, in Senden bei Münster lebend,135 Kg auf 2 Metern verteilt, beidseitige Dysplasie; Beschwerden, dann Schmerzen seit gut sechs Jahren war die Ausgangslage.
Nach dem informativen Beratungsgespräch mit dem späteren Operateur war ich sicher, dass ich in HH gut aufgehoben bin. Und das war für mich sehr wichtig. Alle Terminabsprachen wurden eingehalten. Ja, der Aufnahmetag schließlich war recht lang, aber was soll es denn, ich hatte nichts mehr vor an dem Tag ;-)
Die Aufnahme war aber an jeder Station sehr freundlich und wirkte kompetent. Der OP-Tag war auch lang, die OP war erst nach Mittag eingeplant und so kam es auch. Auch hier lief alles routiniert ab. Die gefühlvolle Aufnahme im OP-Bereich empfand ich als ausgeprochen angenehm, die Geräuschkulisse vor den OP-Säalen etwas "gewöhnungsbedürftig".
Die OP war augenscheinlich gut verlaufen. Die Versorgung auf der Station in freundlichen Zimmern empfand ich als sehr gut, es wurde einem immer geholfen, auch Physio mit meiner Teilbelastung 30kg OK.
Ich war glückseelig, dass ich es soweit überstanden hatte, das ist die Hauptsache. Und so frage ich mich wenn ich hier einige Bewertungen lese, wie man über Zimmerreinigung und Essen so negativ schreiben kann. Es ist doch alles im Soll! Nach 7 Tagen ging es in die Reha nach Bad Pyrmont, ich wurde von denen abgeholt. Später in Münster folgte das Nachsorgeprogramm IRENA (wichtig!), inzwischen Fitnessstudio. Mir gehts sehr gut und ich freue mich heute noch über den guten Verlauf.

Dank an alle Beteiligten und Mut an alle Unentschlossenen. Vielleicht nicht ins erst beste Krankenhaus zu Hause, sondern mal über HH nachdenken, wenn man nicht gerade aus dem Norden kommt.

1 Kommentar

dasrelein2 am 16.06.2016

Hallo Sendener
Ich geb Ihnen voll Recht mit den Zimmern und dem Essen Was sind das nur für "Meckerer" Immerhin ist es ein Krankenhaus und im Krankenhaus sollte an 1. Stelle stehen das man gesund wird und nicht ob das Zimmer noch einen Fussel in der Ecke liegen hat oder ob die Kartoffeln nicht schmecken In meinen Augen ist das "Schlechtmachen einer Klinik" und was bringt es denjenigen
Die Klinik ist und bleibt für mich Top 1

Hüftpfannenwechsel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
erstklassiger Operateur - Dr. Zahar, tolle Anästhesie und Pfelgepersonal
Kontra:
Patientenaufnahme sehr langwierig
Krankheitsbild:
Revision der Hüftpfanne / Wechsel der infizierten TEP 2006 in der Endoklinik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 2.10.2015 wurde mir von Dr. Zahar eine neue Hüftpfanne eingesetzt. Da ich bereits mehrere Operationen - Displasy 1974, letzter Eingriff -TEP-Wechsel nach Infekt 2006 in der Endo-Klinik- an diesem Gelenk über mich ergehen lassen musste war dieser Eingriff nicht gerade einfach. Herr Dr. Zahr hat mir überaus sympatisch und in aller Ruhe erklärt, was bei dieser OP zu beachten sei. Seine Ausstrahlung und führsorgliche Erklärungen führte dazu, dass ich absolut sorgenfrei diesem Eingriff zugestimmt hatte. Ein großes Lob spreche ich der Anästhesie im OP aus, die sich einfühlsam um mich gekümmert hatten.
Die Pflege auf der Station war erstklassig. Kompetente und unaufgeregtes Personal trugen mit dazu bei, mich sehr schnell von der OP zu erholen. Auch an dieser Stelle herzlichen Dank!
Die Verpflegung war für ein Krankenhaus hervorragend. Naja, bis auf das obligatorische Abendbrot, welches mit Tee angereichert, sich wohl nie ändern wird. Aber seis drum.
Heute befinde ich mich in einer ambulaten REHA und kann nur sagen, dass der Eingriff ein Erfolg war, welcher auch vom REHA Arzt mit großem Respekt begutachtet wurde.
Herzlichen Dank nochmal an dieser Stelle bei Dr Zahar.
Die Endo-Klinik werde ich immer wieder gerne weiterempfehlen. Ich werde im Fall der Fälle weitere Operationen, die hoffentlich noch lange auf sich warten lassen, in der Endo-Klinik durchführen lassen.
Eines sei noch angemerkt, die Patientenaufnahme könnte besser und effizienter organisiert sein, da es hier doch zu erheblichen und nicht nachvollziehbaren Wartezeiten kam. Dennoch war auch hier das Personal trotz erheblichem Stress, den ich erkennen konnte, nett und verbindlich.

Endoprothese im Kniegelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, Verpflegung, Betreuung
Kontra:
WLAN
Krankheitsbild:
Kniegelenk Endoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde im Oktober eine Endoprothese (Gelenk-Oberflächenersatz) im rechten Kniegelenk vorgenommen. Bei den Voruntersuchungen 3 Tage vor der OP wurde mir alles Wissenswerte zur OP vermittelt. Allerdings hatte ich dort das Gefühl, dass die überwiegend jungen Damen nicht immer die erforderliche Kompetenz hatten. So sagte mir bei der Aufnahme eine Mitarbeiterin, meine Reha könne von der Krankenkasse abgelehnt werden, wenn sich zu Hause Schlafzimmer und Bad barrierefrei im EG befinden. Heute weiß ich, dass diese Aussage nur bei einer Verlängerung der Reha, nicht für die Reha an sich Gültigkeit besitzt. Die Zusage für die Reha bedarf in der Tat der Genehmigung, ist jedoch Formsache.
Eine andere Mitarbeiterin teilte mir mit, es sei üblich, einen Schmerzkatheter zu legen, dies würden 80 % der Patienten bevorzugen. Das stimmt definitiv nicht. Nur wenn nach der OP die Schmerzen zu groß sind, wird ein Katheter gesetzt. Auch wurde behauptet, man würde mir einen Blasenkatheter setzen. Vor der OP befragte mich der Arzt, ob ich Wasser gelassen habe oder Druck auf der Blase habe. Also: Kein Katheter.
Nach allem, was ich bis jetzt weiß, ist die OP hervorragend gelungen. Es gab keinerlei Komplikationen. Das Personal und die Ärzte, allen voran der Prof. waren freundlich und hilfsbereit.

2 Kommentare

TEP63 am 02.12.2015

Ich muss hier doch einmal meinen Kommentar hinterlassen:
Bin selbst bereits 5mal in der Endoklinim operiert worden (habe inzwischen 2 Hüft- und 2 Knieprothesen sowie 2 korrigierte Füße ).
Ich habe bei allen Operationen an den Knieprothesen und auch bei den Fusskorrekturen so einen Schmerzkatheter direkt nach den Operationen im Aufwachraum bekommen.
Ebenso wachte ich immer mit einem Blasenkatheter auf.
Man kann also nicht sagen, dass es "definitiv nicht stimmt"; denn damit wird den Mitarbeiterinnen Unrecht getan.
Man wird durch die Mitarbeiterinnen sehr gut und umfassend vor der entsprechenden Operation aufgeklärt und wenn es vielleicht bei Ihnen zu keiner entsprechenden Katheterversorgung kam, hatte es entweder andere Gründe oder evtl. Ablehnung durch Sie im Vorgespräch.

  • Alle Kommentare anzeigen

So ist es gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Die Aufnahme hat 'ne Weile gedauert
Krankheitsbild:
Hüftgelenkprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 14.10.15 bis 21.10.15 war ich Patient in der Endo Klinik Hamburg. Bei mir wurde die rechte Hüfte operiert. Ich bin jetzt stolzer Besitzer einer Prothese. Ich lag auf Station Alster. Der Aufenthalt dort war sehr angenehm. Das gesamte Pflegeteam war aufmerksam und stets freundlich. Auch für Kleinigkeiten waren sich die helfenden Hände nie zu schade. Sehr löblich.
Das Essen ist in der Menge ausreichend und zum Mittag gibt es eine gute Auswahl. Ständig wurde frisches Wasser gebracht.
Die Therapeuten, mit denen ich zu tun hatte, waren freundlich, hilfsbereit und kompetent. Meine ersten Schritte nach der OP in Begleitung einer Therapeutin, ach, einfach ein schöner Moment.
Zu den Ärzten: mein Operateur war beim Vorgespräch, am Tag vor der OP, zwei Tage nach der OP sowie am Vortag der Abreise für mich da. Ich konnte meine Fragen stellen und der Arzt nahm sich die nötige Zeit. Ich glaube, dass ich umfangreich über alle Belange dieser Hüft-OP aufgeklärt wurde. Hat er gut gemacht. Das gilt auch für die anderen Ärzte, mit denen ich dort zu tun hatte. Keiner war irgendwie gehetzt, oder hatte keine Lust, irgendwelche Fragen zu beantworten.
Mein Chirurg war Dr. Aljawabra
Fazit: Volle Zufriedenheit.

Knietotalendoprothese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
Wlan
Krankheitsbild:
Posttraumatische Gonarthrose links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung meines Chirugen habe ich vor 3 Jahren die Endoklinik zu einen Beratungsgespräch aufgesucht.Hierbei wurde ich sehr gut und fachlich kompetent beraten.
Dieses Jahr war es nun so weit und ich mußte auf Grund erhöhter Schmerzen die OP durchführen lassen.
Da ich eine Knochenmarkvereiderung im schlafenden Zustand habe hatte ich diese OP solange wie möglich hinausgeschoben,von den Ärtzten wurde mir selbiges empfohlen.Desweiteren wurde ich fachlich und für jedem verstehend über die Risiken dieser OP
aufgeklärt.Hierbei war es auf jedem Fall Lohnenswert die lange Anreise von 500km in Kauf zu nehmen.
Die Klinik ist in allen Punkten weiter zu empfehlen.
Ich wurde relativ schnell und problemlos aufgenommen.
Das Pflegepersonal ist sehr freundlich und geht auf den Patienten ein.Das Ärtzteteam ist eines der besten was ich seit meiner Krankheit kennen gelernt habe.Dies resultiert eindeutig aus der perfekten Zusammenarbeit der Kollegen untereinander.
Gleichfalls ist das Team der Intensivstation hervorzuheben welches eine qualitativ hohe Arbeit verrichtet und das im Sinne des Patienten die trifft übrigens auf alle Bereiche zu.Ich habe mich in der Klinik gut aufgehoben gefühlt und möchte den kompletten Team nochmals meinen Dank aussprechen.

Sehr empfehlenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eigentlich alles
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Bandscheibenvorfall mit heftigen Schmerzen, habe ich mich zum Glück vertrauensvoll in die Hände der Endo Klinik gegeben! Mittlerweile war es nun die 3. OP und bin noch immer dort in Behandlung (andere Baustelle). Ich fühle mich sehr gut aufgehoben, denn Schmerzen habe ich im Bereich der LWS gar nicht mehr.
Schon am selben Tag der OP´s konnte ich ohne Weiteres aufstehen und schon sehr gut laufen. Die Ärzte/Operateure sind 1a und verstehen ihr Handwerk.
Man wird dort als Patient sehr gut informiert, auch Fragen werden ohne murren beantwortet. Von Arroganz (was ich hier mehrfach lesen mußte) keine Spur; im Gegenteil, sie sind sogar recht humorvoll und wirklich sehr nett!
Die Aufnahme läuft reibungslos ab, Zimmervergabe recht schnell, alle Mitarbeiter sind höflich, nett und zuvorkommend, von den Ärzten über Pfleger/Pflegerinnen bis hin zu den Reinigungskräften. Auch die Sauberkeit in dieser Klinik ist vorbildlich, sollten sich so einige Krankenhäuser sich eine Scheibe von abschneiden. Was ich traurig finde, ist, dass es leider kein Glutamat freies Essen gibt (aber das beanstande ich allgemein, was Kliniken/Krankenhäuser/Reha-Einrichtungen betrifft), ich leide hochgradig am China-Restaurant-Syndrom!
Sonst gibt es keine Beschwerden von meiner Seite. Alles gut, und nicht umsonst kommen Menschen sogar aus Dubai und lassen sich dort operieren; das soll doch schon was heißen, oder?

keine Operation an Patienten mit implantierter Herzklappe in der Helios Endo-Klinik in Hamburg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (soviel Gleichgültigkeit gegenüber der Krankengeschichte eines Patienten habe ich noch in keiner Klinik erlebt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hätte nicht stattgefunden, wenn ich die Ausschlussinfo vorher bekommen hätte)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (in der Helios Endo-Klinik in Hamburg ist man fachlich nicht in der Lage, Patienten mit einer implantierten Herzklappe zu behandeln)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (obwohl schriftlich zugesagt, standen die vorher zugesandten Daten nicht zur Verfügung, der behandelnde Arzt hatte nur rudimientäre Informationen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Internet war in der Verwaltung zwar vorhanden, man konnte auch eMails dorthin schicken, aber ganz gelesen hat die dann keiner)
Pro:
ein Beratungstermin wurde schnell gefunden
Kontra:
es hat sich kein Arzt die zur Verfügung gestellten Daten vorher angeschaut, damit bin ich 600 Km umsonst gefahren
Krankheitsbild:
seit Jahren schmerzhafte und bereits revidierte Hüftkappen-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im August 2015 habe ich Kontakt mit der Helios Endo-Klinik in Hamburg aufgenommen.
Ich war von dem Ruf dieses Hauses so geblendet, dass ich hoffte, dort Hilfe zu finden.
In einer eMail an den Leiter dieser Klinik habe ich meine Anamnese aus persönlicher Sicht geschildert. Als Anlagen fügte ich alle relevanten Befunde bei.
Aus meiner eMail und div. Anlagen ging hervor, dass ich seit 2004 eine mech. Aortenklappe trage und Phenprocoumon zur Blutverdünnung einnehme.
Ich konnte einen Untersuchungstermin mit der Patientenbetreuung vereinbaren.
Schriftlich bestätigte mir diese Stelle, dass "die Anhänge ausgedruckt" und "für die ambulante Sprechstunde vorbereitet" wären.
Als ich heute in dieser Klinik vorstellig wurde, war nichts vorbereitet, weder die Anhänge ausgedruckt, noch der untersuchende Arzt in irgend einer Form vorbereitet.
Darum war ich geschockt, als mir der Arzt kurz nach Gesprächbeginn mitteilte, dass aufgrund von "Richtlinen"

Patienten mit einer Herzklappe in der Helios Endo-Klinik in Hamburg nicht operiert würden.

Meine Hoffnungen, begraben, die lange Wegstrecke, umsonst, die Vorbereitungen, vergebens.

Sollten sie, lieber Leser, an einer Behandlung in dieser Klinik interessiert sein und über eine implantierte Herzklappe verfügen, suchen sie sich lieber eine Klinik in ihrer Nähe aus.

3 Kommentare

Seppi54 am 06.10.2015

das, was Sie schildern ist schon sehr ärgerlich und ich kann dabei nur den Kopf schütteln. Vor allem weil Sie ja im Vorfeld ihres Termines auf die Herzklappe hingewiesen haben. Und dann die weite Fahrt nach HH hin u. zurück.

...unvorstellbar, eine Schlamperei sondergleichen!

Antonio

  • Alle Kommentare anzeigen

Die Zeit wird es zeigen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (4,5 h Aufnahme für 15 min Untersuchung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliche Kompetenz
Kontra:
Gutes Essen schmeckt anders
Krankheitsbild:
Tep Wechsel nach Keim
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahmeprozedur dauerte zu lange 4,5h für 15 min Behandlung

Das Essen ist quantitativ gut, qualitativ ausreichend, und weit weg von schmackhaft. Hier muss der Patientenfragebogen verbessert werden!

Die Pflege super, ebenso die ärztliche Betreuung

Entäuschung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
QM
Kontra:
Arroganz der Ärzte
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ist bei meiner Hüftpfannenrevision 2012 einiges "schief" gelaufen. Es wurde ein "Keim" festgestellt der nicht ernst genommen wurde, dadurch stehe ich nun vor einer erneuten Wechseloperation.Nach einer Vorstellung in diesem Jahr wurde mir sehr deutlich durch das Verhalten der Ärzte zu verstehen gegeben ( wortkark, arrogant, nicht ernst genommen),daß ich mit diesem Problem nicht erwünscht bin. Nun werde ich mich in einer anderen Klinik operieren lassen müssen. Meine damalige Wahl für die Endo-Klinik habe ich bis heute bereut.

3 Kommentare

smiline.2011 am 07.08.2015

Ihre Erfahrungen mit der Endo Klinik kann ich nur teilen, da es mir nicht anders ergangen ist, siehe vorige Bewertung. Auch bei mir waren Keime im Spiel und durch die nicht konsequente Therapie hat sich alles verschlimmert, ich werde in der 2. Augusthälfte operiert. Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass noch mehr Patienten den Mut finden, auch neg. Erfahrungen mit der Endo Klinik zu veröffentlichen. Ich finde es wichtig für betroffene Patienten.
Mfg

  • Alle Kommentare anzeigen

Verallgemeinern und bagatellisieren ist nicht immer angebracht, oder es gibt auch noch menschliche Spezialisten, die das Befinden eines Patienten in den Vordergrund stellen, und nicht nur Götter in weiß

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Zimmer
Kontra:
Überheblichkeit der behandelnden Ärzte, nicht kritikfähig
Krankheitsbild:
periprothetische Inf. Hüft-Tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach drei Operationen am rechten Hüftgelenk wegen periprothetischer Infektion 2012 und 2013 stehe ich jetzt hoffentlich vor meiner letzten septischen Operation, diesmal zweizeitig in einer anderen Klinik, mit einem wirklichen Spezialisten, der meinen Befund auch Ernst nimmt und nicht bagatellisiert. Unterdessen hat der angeblich besiegte Infekt sich auf meinen ganzen Körper und die Organe ausgebreitet, ich bin schwer Leberkrank durch die vielen Medikamente und mein rechter Oberschenkel ist mit MRSE infiziert, aber ich habe noch nicht aufgegeben und gehe jetzt mit einen sehr guten Gefühl in die Operationen, aber eines weis ich, nie wieder würde ich mich mit einer Infektion an die Endo Klinik wenden, wo alles nur nach einem Schema behandelt wird, und wenn man da nicht rein passt, ist man verloren. Den Herren verdanke ich meine nächsten Operationen, weil die Meinung und der Rat eines schweizer Infektologen nicht gezählt hat und auf die Unterstützung großzügig verzichtet wurde. Darum bin ich durch ganz Deutschland gefahren, nie wieder.

Gute Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wurde mir gut geholfen und alle Menschen waren nett , höflich und nicht hektisch.
Kontra:
Fällt mir nichts ein.
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Anfang bis Ende wurde ich gut beraten, gut behandelt und gut betreut.

Operationstermin unbedingt für Wochenanfang Planen! Am Wochenende ist man quasi auf sich alleine gestellt. Die Schwestern haben super viel arbeit und können keine Pause machen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schmerztherapie schwierig bis nicht ausreichend - Physiotherapie nur Werktags.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn die OP erfolgreich war sei es drum. Das wichtigste ist die OP.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles geht schnell in der Verwaltung und Vorbereitung, Schwestern machen was Ihnen möglich ist.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer, Bad , Tv gut. Internet WLAN ist viel zu langsam. LTE telekom vodafone ist da.)
Pro:
Operatuer klasse!!!, Schwestern alle sehr nett, Essen Trinken, Zimmer passt alles.
Kontra:
Keine Hilfe nach der OP am Wochende durch Therapeuten.
Krankheitsbild:
Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorgespräche ausführlich und gut. Organisation gut, Parkhaus gut.
OP Komplette Hüfte nur 45 min.!!
Ärzte sehr kompetent !! Schwestern sehr nett.

Es gibt am Tag nach der OP Diskussionen über die Vergabe von Schmerzmittel. Gleiches am Tag 2 nach der OP. Jedes Mal warten bis die Schmerzen genug sind um wieder fragen zu dürfen. ? Erfolg, ich habe nun Hemmungen wieder nachzufragen. Der Anästhesist hat was anderes im Vorgespräch gesagt. Egal was für schmerzen, sagen. Zwei Tage richtig fiese schmerzen. Kaum geschlafen.

Physiotherapeut am Samstag (Tag 1 nach der OP). Hat halt keine Waage gefunden um die Übung für Teilbelastung (30Kg) zu machen. Nur schnell in den Toilettenstuhl gesetzt worden und anschließend 2 Meter gegangen. Nach 10 Minuten (für zwei Patienten) verschwunden. Sonntags kein Physio mit Hinweis, Wir wollen auch Wochenenden haben. Kann ich verstehen, aber liebe Freunde ich bin hilflos. Betttisch auf falscher Seite des Bettes wurde nicht erkannt. Die Schwester musste das korrigieren. Krücken an der falschen Seite des Bettes festgemacht. Habe ich dann selbst gemacht. Ich weiß weder was ich machen darf, noch ob ich das richtig mache. Jetzt habe ich Dauerschmerzen und weiß nicht was los ist.

Jetzt bin ich mal auf die Physio gespannt die ja morgen losgehen soll.

Wenn Ihre Hüfte mal versagt - ENDO-Hamburg gleich befragt.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sicher vorhandene Sorgen und/oder Ängste bei Aufnahme werden rasch geringer durch die Überzeugung: "an dieser Adresse bin ich richrig"
Kontra:
Krankheitsbild:
Implantation einer schaftzementierten Hüfte (rechts)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen OP und REHA über eine optimal
ausgerichtete Organisation des Hauses.

Natürlich abhängig vom aktuellen Gesundheits-Zustand des "Neuankömmlings" lassen die medizinischen Qualitäten des OP-Teams keine Zweifel aufkommen.
Ergänzt durch das "handwerkliche Können" ALLER Therapeuten UND deren stets hilfsbereite Freundlichkeit.
Der gekonnt gesetzte atmosphärische Unterschied zwischen OP- und REHA-Bereich
(Absicht ?) gibt dem operierten Patienten
sofort das Gefühl, " ...ich bin auf dem Wege der Besserung" - und genau das ist bereits ein therapeutisches Plus.

Endo und sonst garnicht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Ausführung, Betreuung, Erfahrung durch viele OP's
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Athrose durch Vorschäden rechtes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

08.06.bis 16.06.2015 TEP rechtes Knie.
Vorgespräch am 14.05.2015 mit OP Arzt, Oberarzt und Anästhesistin. Sehr guter Gesprächsverlauf und alle Fragen beantwortet.
OP Termin hätte auch noch früher sein können. Meinem Wnschdatum wurde entsprochen.
Aufnahme-Prozedure war gut organisiert und mit erträglichen Wartezeiten zwischen den einzelnen 'Stationen'.
OP-Vorbereitung entsprach meinen Erwartungen. Anästhesi-Personal sehr nett und Aufklärend. Aufwachraum Betreuung sehr intensiv und kompetent.
Stationsbetreuung sehr kompetent und zu jeder Zeit Abrufbar.
Auch die Physiotherapie hat einen guten Eindruck bei mir hinterlassen.
Die Verpflegung mit den Wahlmöglichkeiten, der Qualität ( Mittagessen war immer heiß ) und der Menge hat bei mir keinen Beanstandungsgrund hinterlassen.
Der oparierende Arzt war auch der vom Vorgespräch und hat sich 2 mal bei mir nach OP zum ausführlichen Gespräch sehen lassen.
Bin mit dem Verlauf sehr einverstanden.
Mein Zimmerleidensgenosse hatte eine Teilerneuerung an der Tep rechts nach 15 Jahren. Vorher einen Leidensweg durch andere Krankenhäuser verusacht. Für ihn und auch für mich kommt keine ander Klink mehr in Frage.
Nun folgt die Reha in Damp.
Danke an das überaus freundliche, kompetente und hifsbereite Personal.

Top Ärzte sowie das gesamte Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit / Kompetenz
Kontra:
gibt es Absolut nichts
Krankheitsbild:
rechte Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In war von 04.05.2015 bis 12.05.2015 in dieser Klinik um mich an meiner rechten Hüfte operieren zu lassen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden.

Beratung vor der OP:
Als ich etwa 5 Wochen vor der OP zur ersten Untersuchung kam war dieser Termin um 10:15Uhr u. ich kam auch auf die Minute pünktlich dran u. es ging über die Verwaltung direkt zum Arzt u. danach zur OP Planung. Sie haben alle ein alles vernünftig erklärt u. sämtliche fragen geklärt!

Aufnahmetag:
Sehr gut organisiert. Alles ging schnell und zuverlässig. Sehr gut war auch die Beratung durch die Stationsärztin. Sie lies sich viel Zeit und beantwortete alles an fragen die ich oder meine Frau stellten. Sehr gut auch, dass sich der operierende Arzt / Ärztin bei mir auf den Zimmer vorbei kam u. alle meine fragen beantwortete sowie sehr freundlich war.

Operation:
Die Vorbereitungen waren sehr gut. Da ich erst am Nachmittag in den OP,kam war dieses etwas Nervig aber einer muss ja der letzte sein aber die Schwestern haben sich immer um ein gekümmert!Auch die Narkosevorbereitungen waren sehr gut waren sehr freundlich u. Lustig! Leider wechselt der Operateur noch kurzfristig aber auch dieser war absolut Sptitze wie ich nach 6 Wochen sagen kann! Meine OP dauerte 1Std u. 45Minuten. Nach der OP besuchte mich der operierende Arzt im Aufwachraum u am nächsten Tag im Zimmer genau wie alle anderen Tage. In dieser Klinik wird man noch als Mensch behandelt u. nicht als Objekt!!! Meine Frau wurde direkt nach der OP durch den Operateur angerufen u. über mein Zustand Informiert echt Super!!!!

Zimmer & Essen:
Kurz und knapp; einfach TOP. ( Wer da Meckert verstehe ich nicht)

Schwestern:
Sie hatten immer ein offenes Ohr und erfüllten einen alle Wünsche. Einfach nur Top!

Krankengymnastik:
Einen Tag nach der OP ging es los - ich musste aufstehen. Auch diese Betreuung war sehr gut. Es wurde auch auf sämtliche Anmerkungen u. fragen sofort eingegangen! ( Nur leider war sie immer sehr kurz)

hervorragende Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (erster krankenhausaufenthalt erste Operation aber alles super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Voruntersuchung durch Arzt und Absicherung durch den prof.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von der Narkose über die op bis zur nachsorge durch Arzt Physiotherapeuten und Krankenschwestern alles perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles geordnet und in ruhe, alles wird erklärt und durchgesprochen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (2 Bettzimmer mit eigenem tv, modern ausgestattet)
Pro:
ärzte, Schwestern, Narkose, Essen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
kreuzbandriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte nach einem sportunfall fast 5 Monate vor der op einen kreuzbandriss der leider nicht von den normalen Ärzten bzw Fachärzten erkannt wurde. Habe dann im Internet nach einer guten Klinik gesucht weil ich jedes Risiko minimieren wollte, da die Gefahr der Berufsunfähigkeit in meinem Beruf als Schornsteinfeger sehr groß war. Habe mich dann für die endo Klinik entschieden und habe glaube alles richtig gemacht. Vom Vorgespräch über die Einweisung Narkose bis hin zur op füllte ich mich immer sehr gut aufgehoben, beraten und behandelt.es War mein erster Krankenhausaufenthalt und meine erste op aber mir wurde von jeglichen Ärzten und Schwestern die angst genommen. Die Aufnahme verlief problemlos ohne große Wartezeiten. Die Narkose, op und Behandlung zu meiner vollsten Zufriedenheit. Großes Lob auch an die Küche(alles frisch, ob Brot Brötchen oder 21 wahlessen zum mittag)den Physiotherapeuten und besonders den Schwestern der Station 2 die sich um alles gekümmert haben.

Hervorragende Op*s an beiden Knien

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010 u.13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich habe nur Positives zu berichten
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Tep beidseits
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 2013 das zweite Mal in der Endo-Klinik von Dr. Gehrke operiert. Beides Mal Knie-Teps. Das sind wohl schwierige Op*s, bei mir war zumindest nicht ganz einfach, da starker Verschleiss der Gelenke. Ich habe das erste Tep vor 5 Jahren bekommen. Ich bin sehr zufrieden mit den Op*s. Mir wurde von einigen anderen Orthopäden bestätigt, ich wohne fast 700 km von Hamburg entfernt, dass beide Op*s hervorragend ausgeführt worden wären. Wenn also schon Fachleute das sagen, muss es wohl stimmen. Ich kann wieder sehr gut laufen, habe keine Schmerzen mehr, brauche nie ein Schmerzmittel oder ähnliches, perfekt, kann ich nur sagen. Prof. Gehrke ein sehr guter Arzt und auch menschlich gesehen, sehr sehr gut. Wenn ich nochmal etwas hätte oder vielleicht etwas mit der Hüfte wäre, meine erste Wahl wäre immer die Endo-Klinik. Dort lief alles bestens, von der Behandlung bis zur Pflege und Op. Für mich gib es keine bessere. Vielen Dank dem Operateur und den Schwestern.

Die Endo - Klinik war eine sehr gute Entscheidung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
kein Kontra
Krankheitsbild:
Arthrose linke Hüfte, TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der 7.KW war ich in dieser Klinik um mich an meiner linken Hüfte operieren zu lassen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden.

Beratung vor der OP:
Bereits im Jahr 2011 war ich dort. In einer anderen Klinik wurde mir eine rasche Operation empfohlen. Anders lautete die Empfehlung in der ENDO - Klinik. Im Nachhinein war es der richtige Weg. Ich kam gute 3 Jahre noch ohne OP gut zurecht. Im Jahr 2014 lautete die Empfehlung dann anders, so dass ich mich Anfang 2015 operieren lies.

Aufnahmetag:
Sehr gut organisiert. Alles ging schnell und zuverlässig. Sehr gut war auch die Beratung durch den Stationsarzt. Er lies sich viel Zeit und beantwortete alles Fragen. Toll auch auch, dass sich der operierende Arzt bei mir meldete und die Operation und den genauen Termin mit mir besprach.

Operation:
Die Vorbereitungen waren sehr gut. Da ich erst am Nachmittag in den OP, kümmerte sich die Schwester gut um mich. Ich bekam u. a. einen Tropf, um nicht auszutrocknen. Toller Service. Auch die Narkosevorbereitungen waren gut und die Operation offensichtlich spitze. Diese dauerte bei mir nur 40 Minuten. Vor und nach der OP besuchte mich der operierende Arzt.

Zimmer & Essen:
Kurz und knapp; einfach TOP.

Visiten:
Auch diese waren sehr gut. Es wurden alle Dinge in Ruhe und sehr offen besprochen. An einem Tag hatte ich heftige Verspannungen und Kopfschmerzen. Es wurde sich sofort darum gekümmert.

Schwestern:
Sie hatten immer ein offenes Ohr und erfüllten einen fast alle Wünsche. Nur auf die Thrombosespritzen wollte sie nicht verzichten :-)

Krankengymnastik:
Einen Tag nach der OP ging es los - ich musste aufstehen. Auch diese Betreuung war sehr gut. So freute ich mich bereits jeden Tag darauf und kam so sehr schnell wieder in die Gänge.

Kompetenz und Menschlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin 46 Jahre alt und habe am 18.02.2015 ein neues Hüftgelenk erhalten. Mein rechtes Hüftgelenk schmerzte seit Jahren und seit Herbst 2014 konnte ich mich kaum fortbewegen. Da ich mich in einer beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen befand, die im Januar 2015 endete, musste ich noch durchhalten. Im Januar hatte ich einen Vorstellungstermin in Hamburg in der Endoklinik. Die Ärzte und das weitere Personal waren sehr freundlich und kompetent. Ich fühlte mich sehr gut betreut. Zeitnah vereinbarten wir einen Operationstermin. Im 17.02.2015 fuhr ich zur Operation nach Hamburg. Am 18. 02.2015 wurde ich operiert und am 24.02.2015 wurde ich entlassen. Während meines Aufenthaltes in der Endoklinik versorgte mich ein kompetentes und sehr freundliches Team. Die starken Hüftschmerzen waren nach der Operation verschwunden. Ich danke Herrn Professor Gerke und seinem Team von Herzen für die sehr gute Behandlung und Betreuung. Heute, 5 Wochen nach der Operation, geht es mir gut. Im ZAR in Münster habe ich eine ambulante Reha gemacht. Auch hier wurde ich sehr gut betreut. Jetzt muss ich nur noch weiter am Muskelaufbau arbeiten.

Ein Patient unter vielen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Termin Facharzt war nicht da)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es kam zu keiner Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kein Rückruf,Termin Arzt war nicht da)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Ärzte
Kontra:
man gelangt nur nicht an sie zu einem gutenBeratungsgespräch
Krankheitsbild:
Kniearthrose/Knieprothese
Erfahrungsbericht:

500 km weit gefahren für einen Vorstellungstermin
Als ich zum Termin ankam war der Arzt nicht da,bei dem ich den Termin hatte. Sollte bei einem anderen jungen unerfahrenen Arzt ein wichtiges,entscheidendes Gespräch für eine große Gelenkoperation dann haben.
In den letzten 10 Jahren war es nun mein dritter Versuch dort eine kompetente Beratung zu bekommen.Ich denke dort ist man eine Nummer.An Verabredungen wird sich nicht gehalten und man hält es noch nicht für nötig den weit wegwohnenden Patienten zu benachrichtigen.
Es ist gut zu wissen,daß es noch andere Kliniken gibt,die nicht so eine gleichgültige Haltung haben.Man sollte vergleichen.
Bei der telefonischen Anmeldung,da Hotline immer besetzt auf den Anrufbeantworter gesprochen und es erfolgte über eine Woche kein Rückruf.

1 Kommentar

Seppi54 am 25.03.2015

Das ist natürlich ärgerlich.

Klar, dazwischen kommen kann bei einem Arzttermin auch seitens des Arztes mal was. Es gibt da schon Prioritäten.

Wie oft saß ich schon bei meinem Hausarzt, wo dieser plötzlich zu einem dringenden Hausbesuch eines anderen Patienten abgerufen wurde...

Ich selbst habe in der Endo demnächst auch einen OP-vorbereiteten Termin, ebenso mit einer sehr weiten An- u. Abreise verbunden. Ich werde aber nicht nur ausschließlich deshalb Hamburg 'ansteuern' sondern mir mit meiner Frau noch 2 (hoffentlich) schöne Tage dort gönnen.

Aber, offen gestanden, mache ich das ganze, obwohl mir im Vorfeld der Arzt dort namentlich mitgeteilt wurde, nicht unbedingt Personen-bezogen abhängig.

Für mich ist der Termin als solcher wichtig.

Und nach den hier vorgefundenen überdurchschnittlich vielen positiven Bewertungen, was die Aufenthalte und durchgeführten Maßnahmen in der Endo betrifft, habe ich eigentlich jetzt schon vollstes Vertrauen mich dort in gute Hände zu begeben!

Besonderer Inlay-Wechsel im rechten Hüft-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ich finde es OK, dass Zimmer, Bad, Flure und Besucherraum einfach ausgestattet sind. Viel wichtiger ist die ärztliche Behandlung, und diese ist in dieser Klinik lobenswert.)
Pro:
Ausführliche, sehr individuelle Beratung durch den Facharzt und späteren Operateur, gute Zusammenarbeit aller Ärzte auf der Station
Kontra:
Abendessen wenig abwechslungsreich, wenig Obst und Gemüse
Krankheitsbild:
Inlay-Verschleiß re. Hüftgelenk bei Zustand nach Hüft-TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 15 Jahren musste auch das Inlay meiner rechten Hüftgelenksendoprothese ausgetauscht werden. Da der Hersteller dieser TEP nicht mehr existiert und diese ungünstig (steil stehend) implantiert worden war, wollten zwei heimatliche Kliniken die gesamte, fest eingewachsene Prothese heraus "pickeln" und eine neue einsetzen, was eine größere Operation bedeutet hätte. Durch bereits 3 vorausgegangene Hüftoperationen hellhörig geworden, suchte und fand ich die Helios ENDO-Klinik in Hamburg. Im August und Dezember 2014 wurde ich von Prof. K. so beraten, dass versucht würde, bei einer medizinischen Firma speziell für mich ein passendes Inlay mit Randüberhöhung anfertigen zu lassen.
Dieses wurde von ihm am 5.2.2015 erfolgreich eingesetzt, und ich kann seitdem wieder wunderbar und ohne die Sorge einer evtl. Luxation gehen. "Nun haben Sie wieder etwa 15 Jahre Zeit", waren seine Worte bei der herzlichen Verabschiedung. Ich würde mich niemals in einer anderen orthopädischen Klinik als in der ENDO Klinik Hamburg operieren lassen, auch wenn ich dafür einen ziemlich weiten Weg in Kauf nehmen muss. Danke !

Neues Sprunggelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern , Ärzte, Abläufe alles hervorragend
Kontra:
Essen, Sauberkeit im Zimmer
Krankheitsbild:
Sprunggelenksarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Erfahrungsbericht erfolgt 8 Wochen nach meiner Sprunggelenksoperation.
Linkes Sprunggelenk seit Jahren mit schwerer Arthrose belastet, starke Schmerzen u. kaum noch laufen möglich. Orthopäden rieten nur zu einer Versteifung , Sprunggelenksendoprothese ist nicht mehr möglich!!!
Dr. Baron von der Endo Klinik machte mir vor der OP große Hoffnung das es mit einer Sprunggelenksendoprothese klappen kann.
8 Wochen nach der OP bin ich sehr zufrieden.
Volle Belastung - Fahrradfahren kein Problem, noch leichte Schwellung nach Belastung, kaum Schmerzen, wird sicher noch alles besser, bekomme noch Krankengymnastik u. Massage.
Danke an Dr. Baron

Keine Angst vor einer Hüft OP in der Endo Kinik Hamburg sind sie gut aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Unterbringung Versorgung OP sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Atrose Hüfte links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe am 13.01.2015 eine neue Hüfte links bekommen ich bin 67 Jahre alt.Die Endo Klinik wurde mir sehr empfohlen durch Leidensgenossen,diese Entscheidung habe ich nicht beräut.Der Untersuchungstermin im Vorfeld verlief tadellos da sind Profis am Werk gewesen reibungsloser Verlauf mir wurde sofort ein Einweisungtermin gegeben der war am 12.01.2015.Bei der Aufnahme ging alles so reibungslos das mir in kurzer Zeit ein tolles Krankenzimmer zugeordnet wurde.Die Schwestern waren sehr hilfsbereit erklärten alles bis ins kleinste sie haben bestimmt gemerkt das ich ein kleiner schisser war.Am 13.01.015 war die OP alles lief reibungslos vorallen die Nachversorgung es wurde immer gefragt der schmerzen wegen sehr aufmerksam waren sie.Ich habe es nicht im Vorfeld glauben wollen das man nach 2 Tagen das Laufen beginnen kann, es stimmt man kann es.Ich kam nach 7 Tagen in die Reha Damp komplett schmerzfrei ein Segen.Ich habe die mir zustehenden genehmigten Tage das waren 4 Wochen voll ausgenutzt weil ich gemerkt habe wie gut es mir tat,die Reha in Damp im Haus Passat eine Klasse für sich.dann wurde ich wieder zur Helios Klinik nach Hamburg gebracht und man kann es mir glauben ohne Gehstöcke wie im Viedeo Film.

Eine tolle und empfehlenswerte Fachklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wie unter (2))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (wie unter (2))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wie unter (2))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((wie unter (2))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wie unter (2))
Pro:
bestens strukturierte Arbeitsabläufe
Kontra:
Das Essen empfand ich nicht ausgewogen bzw. schmackhaft. Für mich zu wenig Salate und Gemüsebeilagen
Krankheitsbild:
Beckendiskontinuität HüftTEP rechts und Pfannenausbruch mit Verkippung der Hüftpfanne links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 34 Jahre jung, als ich zwei künstliche Hüfttotalendoprothesen erhalten musste. Im Jahr 2007 waren beide Inlays derselben verschlissen und die Auswechslung der rechten Hüftpfanne war unumgänglich. Diese Operation war leider nicht Erfolgreich, endete in einen Albtraum und mit bis heute anhaltenden, unsagbaren Schmerzen und seelischen Qualen . Daraufhin habe ich es gewagt, diese Klinik aus meinem Heimatort wegen des Hüftpannenwechsels 2007 rechts zu verklagen. Kein Arzt begeht gerne Fehler, aber wenn, dann müssen diese zeitnah reguliert werden, um den Schaden zu begrezen . Hinter mir liegt ein sehr langer Leidensweg, meine Seele hat zusätzlichen Schaden genommen und mein Vertrauen ist verloren gegangen.….DIESE DREI VOROPERATIONEN FANDEN NICHT IN DER HELIOS ENDOKLINIK HAMBURG STATT.

(1.)Auf Grund meiner starken Beschwerden, der eingeschränkten Lebensqualität und der nunmehr komplizierten Beckensituation, bin ich seid Mai 2008 in der Helios Endoklinik Hamburg in Behandlung. Sofort wurden hier meine alten, unbehandelten Acetabulumfrakturen, die extraossäre Schraubenfehllage außerhalb meines Beckenknochens, die Verkippung der implantierten Pfanne - die sich somit nie integrieren konnte - und viele andere Schäden festgestellt. Eine Revision der erfolglosen Operation von 2007(nicht in Hamburg operiert!) ist unumgänglich, aber mit sehr hohen Risiken verbunden. Ich bedauere außerordentlich, im Jahr 2007 nicht bereits die spezialisierte gelenkchirurgische Helios Endoklinik Hamburg gekannt zu haben!
Die Arbeitsorganisation in der Helios Endoklinik Hamburg von der Patientenaufnahme, Termin- und Bettenplanung, Einleitung der Rehamaßnahmen, die eigentliche Durchführung der Operation, erste physiotherapeutische Maßnahmen, bis zur Entlassung sind Beispielhaft und sollten von anderen Krankenhäusern übernommen werden.
Sehr angenehm ist die räumliche Nähe für Patienten, die eben gerade nicht mehr gut Laufen können. Der Patient muss nur in ein ganz nahe gelegenes Untersuchungszimmer und alle Ärzte, bis zum Narkosearzt, kommen in dieses Zimmer zu den Vorgesprächen. Das man hier NICHT auf eine Punktion der betroffenen Gelenke verzichtet, zeigt, wie sorgfältig gearbeitet wird. Professor Gehrke begründet dies damit, den möglichen „Feind“ im Vorfeld zumindest kennen zu müssen, um diesen ganz gezielt, unter der Operation bekämpfen zu können. Das gesamte Team ist sachlich, freundlich, einfühlsam und sehr fachkompeten

Eine tolle und empfehlenswerte Fachklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Andere Krankenhäuser können sich an den koordinierten Arbeitsabläuifen ein Beispiel nehmen. Im Mittelpunkt steht der kranke Mensch, der in seinen Bewegungen absolut eingeschränkt ist)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Durch meinen schlechten seelischen Zustand musste Vertrauen neu aufgebaut und gewonnen werden. Auf Grund meiner schlechten Erfahrungen hinsichtlich der Letzten Operation (nicht in Hamburg durchhgeführt) ein schwieriges Unterfangen.....)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hohe Fachkompetenz und Absicherung im Operationsbereich durch mehrfaches Abfragen des Namens und der zu operierenden Details)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kurze Wege. Es wird volle Rücksicht auf den schlechten Gesundheitszustand der Patienten genommen. Die Ärzte kommen zum Patienten und nicht umgekehrt!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zweckmäßige Ausstattung)
Pro:
Die Zusammenarbeit des gesamten Krankenhauspersonals wie in einem zuverlässigem Uhrwerk
Kontra:
Das Essen empfand ich nicht ausgewogen bzw. schmackhaft. Für mich zu wenig Salate und Gemüsebeilagen
Krankheitsbild:
Beckendiskontinuität bei HüftTEP rechts und Pfannenausbruch mit Verkippung der Hüftpfanne links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

(2.)Prof. Gehrke strahlt neben hoher Fachkompetenz, Ruhe, Gelassenheit und viel menschliches Verständnis aus. Ich habe das Weihnachtsfest 2014 auf der Station 4 verbracht und mir ein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk gemacht. Meine linke künstliche Hüftpfanne musste nach 19 Jahren recht guter Funktionalität durch plötzlichem Inlaybruch mit Verkippung und Dislozierung der gesamten künstlichen Pfanne, vordringlichst ausgewechselt werden. Ich habe ein gutes Gefühl und hoffe sehr, dass mir diese Hüfte erneut lange, gute Dienste leistet.
Ich bedanke mich für die hervorragende Fachkompetenz und weiß die gute Zusammenarbeit des gesamten Teams zum Erfolg für meine bessere Gesundheit sehr zu schätzen. Ich weiß, dass die anstehende Auswechslung der rechten Hüftpfanne operationstechnisch sehr anspruchsvoll ist und eine Beckenrekonstruktion, bei bekannter Beckendiskontinuität , erforderlich wird.
An keinem anderen Ort der Welt und mit keinem anderen Ärzte- und Schwestern-, Radiologie-und Pflegeteam werde ich mich operieren lassen. Also dann ….bis mein Mut und meine Kraft für diese erneute und vierte Hüft-Operation ausreichend sind.

Mit herzlichen Grüßen Ihre Patientin

Petra P.

Top Klinik in hamburg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Dysplasie der hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte viel Angst vor der notwendigen Hüfte-Op, nach einem sehr ausführlichen Vorgespäch ging es mir viel besser, obwohl der Arzt mir die Risiken ehrlich deutlich machte.
Mein Vertrauen wurde nicht enttäuscht, bin jetzt nach wenigen Monaten schmerzfrei, sogar die Beinverkürzung ist vollständig ausgeglichen. Dr. Kreibich und seinem Team bin ich sehr dankbar.

Neue Hüfte rechts

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühlte mich von Anfang an in guten Händen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aus der Narkose aufwachen und keine Schmerzen - was will man mehr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Organisation könnte nicht besser sein. Alles hat geklappt. IMMER)
Pro:
Besser hätte die OP nicht ausgehen können
Kontra:
über das Essen spreche ich mal nicht, aber ich bin ja nicht im Hotel, letztlich will ich beste medizinische Versorgung. Es verhungert schon keiner
Krankheitsbild:
Hüfte rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Anfang 50 und musste rechts eine künstliche Hüfte erhalten.
FÜr Hüft- oder Knie-, bzw. alle Gelenk-OP's kommt für mich nur die Endoklinik in Frage. Mein Orthopäde wollte mich auch gerne operieren, hat jedoch eingeräumt, er sei der König, die Endoklinik jedoch der Kaiser. Von der ersten Untersuchung an fühlte ich mich gut aufgehoben. Ich konnte meinen langen Fragezettel abarbeiten. Der wundervolle Arzt tat zumindest so, als nähme er sich alle Zeit der Welt nur für mich. Aufnahme dann sehr, sehr freundlich, wie alle Mitarbeiter in der Klinik. (Außer eine ganz junge Stationsärztin, - null Kompetenz, - aber so etwas gibt es wohl in jedem Krankenhaus, aber wehe, ich wäre 100 Jahre alt und der Ärztin hilflos ausgeliefert....) OP dann perfekt. Ich weiß, man soll keine Namen nennen, aber Dr. Steffen Baron ist ein Künstler. Ich bin ihm zeitlebens so dankbar. Auch nach der OP nahm er sich regelmäßig Zeit für mich und war immer für mich da, alle Fragen beantwortete er geduldig. Der 1-wöchige Aufenthalt wurde mir durch super, nette Pflegemitarbeiter sehr erleichtert, ehe es dann schon in die Reha nach Damp ging.
Jederzeit wieder und NUR Endo-Klinik für Gelenke.

Endlich ohne Schmerzen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hier wird noch zusammen gearbeitet
Kontra:
Das Mittagessen war oft ungenießbar meine Allergiediät klappte überhaupt nicht!!!!
Krankheitsbild:
Knie Wechsel OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird man als Patient /in noch als Mensch und nicht als Nummer behandelt.Mein Oxford Implantat musste nach 14 Monaten gewechselt werden Meine Klinik in Hannover sah keinen Grund zum Handeln, obwohl meine Schmerzen von Woche zunahmen .Während der OP stellte sich heraus :Implantat war nicht angewachsen, Knochenimplantation war erforderlich und ein Band musste gestrafft werden. Die Op verlief ohne Zwischenfall,die Nachsorge in der Klinik durch meinen Operateur,die Stationsärzte und den Neurochirurgen war über alle Maßen super.Auf Schmerzen, bedingt durch andere Krankheitsbilder wurde sofort reagiert und entsprechend gehandelt.Nach 14 Tagen konnte ich in die Rehaklinik meiner Wahl entlassen werden.Jetzt 2 Monate nach der OP gehe ich ohne Gehhilfe,komme mit sehr wenig Schmerzmittel aus,kann Auto und Heimtrainer fahren und mehr als 1000 Meter Spazieren gehen. Von der Anmeldung,über die Röntgenabteilung,die Diagnose Abteilung,die Ärzte und die fachlich und persöhnlich super guten Schwestern undPflegern ich war hoch zufrieden.

Sie können es definitiv besser

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie die meisten Leidensgenossen mit einer Hüftarthrose habe auch ich die eigentlich längst fällige Operation immer wieder aufgeschoben. Eine Hüftprothese mit Anfang 50? Geht gar nicht!! Dachte ich jedenfalls. Heute, siebeneinhalb Wochen nach dem Eingriff in der Endo-Klinik, muss ich sagen: Wahnsinn, und wie das geht!!! Zehn Kilometer Fahrradfahren, eine Stunde (schmerzfrei) spazierengehen, all das ist jetzt schon kein Problem. Im Sommer, da bin ich mir sicher, werde ich wieder mein früheres tägliches Fitnesspensum abspulen können.
Nun zur Endo-Klinik: Ich bin froh, dass ich mich trotz der relativ großen Entfernung (200 Kilometer) für dieses Haus entschieden habe. "Warum Hamburg? Hüfte kann doch heute jeder", habe ich zuvor laufend von Bekannten und Freunden gehört. Mag sein, aber manche können es definitiv besser. Okay, bei der Aufnahme hakelte es hier und da ein wenig und das Essen ist (wo nicht?) so lala. Dafür war die Operation, vom supernetten Anästhesieteam über meinen Operateur (Dr. Baron) bis zur Aufwachstation, wirklich exzellent. Das Gleiche gilt für die Betreuung danach. Herzlichen Dank an alle Schwestern und Pfleger der Station Michel, das war spitze!!

1 Kommentar

Wallini am 13.01.2015

Hallo! Habe den Bericht mit großem Interesse gelesen. Ich habe seit 4 Jahren eine Hüft Tep und nur Probleme. Nun muss die andere Hüfte gemacht werden und ich möchte das auch in HH machen lassen (ca. 400 km). Ich habe noch eine Frage dazu: ich wüsste gern, wie lange man auf einen Aufnahmetermin warten muss und ob es angebracht ist, danach die Reha auch direkt in der Endo in HH zu machen.
Danke für alle Antworten!

Beste Klinik für mich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Diese Klinik werde ich immer wieder empfehlen
Kontra:
gibt es nicht.
Krankheitsbild:
Linke Hüfte in 2 Monate schrott.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 2.1214-10.12.14 zur Hüft-TEP in der Klinik.Vor der OP ausführliches Gespräch mit dem Operateur.OP bestens verlaufen.Vor der OP Schmerzen ohne ende. Nach OP 0 Schmerzen.
Operatur war 4 mal nach Op bei mir.
Schwestern / Pfleger und Phsiotherapeuten sind bestens geschult.Nach Klinikaufenthalt in die Maternus-Klinik Bad Oeynhausen.Auch hier die 3 Wochen von geschulten Therapeuten betreut.
Jetzt schon 80-90% ist die Hüfte wieder hergestellt.

Hüft-TEP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Alles in allem gut)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführliche Gespräche mit den Ärzten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier arbeiten Profis mit zum Teil 400 OPs/Jahr)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Gut organisiert, Rehaberatung z.T. überlastet)
Pro:
OP, Physiotherapie
Kontra:
Grauenhaftes Essen
Krankheitsbild:
Schwere Hüftarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Gesamteindruck der Klinik ist gut.
Alle Abläufe sind durchdacht und gut organisiert.

Vor der OP fand ein ausführliches Gespräch mit dem Stationsarzt statt und die OP selbst verlief reibungslos.
90 Minuten für eine komplizierte Hüft-TEP nach 4 vorherigen Operationen ist eine reife Leistung.

Die Physiotherapeuten sind super und sehr engagiert.

Das Bild wurde nur durch das katastrophale Essen (Mein Chef in der Metzgerei hätte die sog. Fleischgerichte als Schlachtabfall bezeichnet) und die unzureichende Reinigung der Zimmer getrübt.

Erfahrungsbericht Hüftoperation mit anschließender Reha.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr guter Service und Behandlung auf Station und während der Reha.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftbeschwerden links, starke Artrose, notwendig war eine Komplettprothese.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hüftoperation links. Selbsteinlieferung am 25.11.2014 und Operation am 26.11.14. Schnelle und gezielte Aufnahme und Voruntersuchung am Tag vor der Op. Dann Op am 26.12.2014. Erste Op morgens. Aufwachraum und dann Starion. Sehr gute Betreuung im Aufwachraum und anschließend auf der Station. Am 02.12.14 in die hauseigene Reha verlegt. Auch hier war das Pflegepersonal, der zuständige Arzt und das Servicepersonal sehr gut und zuvorkommend. Die Reha selber war zweckmäßig und durchdacht. Mein persönliches Gesamturteil: es geht nicht mehr viel besser. Die Klinik ist sehr empfehlenswert!

Sehr erfolgreiche OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr unterschiedliche Erfahrungen: Hier gibt es Möglichkeiten für Verbesserungen)
Pro:
Medizinische Qualität und angenehme Pflege
Kontra:
Rehaberatung
Krankheitsbild:
OSG-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Behandlung war von hoher fachlicher Qualität und bisher mit gutem Erfolg, bei angenehmen Umfeld.
Unterbringung, Pflege und Versorgung war TOP!
Die einzige negative Erfahrung habe ich mit der Rehaberatung erlebt (überfordert oder unqualifiziert)!

Hüft-TEP... bin sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Professionell und trotzdem herzlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich habe im Februar 2014 ein Hüft-TEP eingesetzt bekommen und bin sehr zufrieden. Die OP habe ich viele Jahre vor mir her geschoben, weil ich Angst hatte, nicht weiter meinem Beruf und dem Sport nachgehen zu können. Das Gegenteil ist eingetreten, es geht alles besser als vorher. Die Arbeit als Dachdecker geht wieder ohne Schmerzen und selbst Skifahren und leichtes Lauftraining ist nach dieser kurzen Zeit wieder möglich!! Schon während der Aufnahme und dem Beratungsgespräch, hatte ich das Gefühl, hier passt das...
An alle denen es so geht wie mir, kann ich nur empfehlen, die OP nicht ewig nach hinten zu verschieben und sich in Hamburg operieren zu lassen.
Dank geht an Herrn Dr. Thomas Kreibich, der die OP durchgeführt hat (56 Minuten, Hut ab) und an alle Therapeuten, die mir wieder auf die bzw. das Bein geholfen haben.

Hier sind wirklich Profis am Werk, die ihr Fach beherrschen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute und professionelle Rundumbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Hüft-TEP (Endoprothese), rechts wurde durchgeführt;
ich bin äußerst zufrieden, insbesondere weil ich heute, 12 Tage nach der Op. wieder am Schreibtisch arbeiten kann und seit 5 Tagen wieder zu Hause bin.
Der Aufenthalt, die Ärztliche- und Pflegebetreuung waren sehr proffessionel waren
Der Entscheid für Hamburg war richtig.
Großer Dank, insbesondere an die Ärzte.

20 Jahre TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1995   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gutes Resultat nach 20 Jahren
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe noch nie meine Meinung im Netz zu welchen Themen auch immer kundgetan, bin aber der Meinung, dass es an der Zeit ist, meine positiven Erfahrungen seitens der Endo-Klinik weiterzugeben, auch, um den "Angsthasen" (wer ist das nicht?) ein wenig Mut zu machen. 1995 habe ich aufgrund einer angeborenen Hüftdysplasie im Abstand von 4 Wochen beidseitig 2 neue Hüftprothesen bekommen, die bis zum heutigen Tag einwandfrei sitzen und mich durchs Leben begleiten.Ich kann nur sagen, dass es damals die richtige Entscheidung war, und beim nächsten Mal (davon ist auszugehen, denn ich bin erst 53 Jahre alt)werde ich wieder die 200 Kilometer auf mich nehmen, obwohl es in Braunschweig auch sehr gute Operateure gäbe.
Einmal Endo, immer Endo!!!!!! Für mich haben die Ärzte Priorität, beim Service kann ich über Vieles hinwegsehen (ich beziehe mich auf die Bewertungen).

Hervorragende Leistung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Operationsergebnis Spitze
Kontra:
Die Qualität der Reinigungskräfte ist sehr gut bis unzureichend.
Krankheitsbild:
Neues Knie rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

professionelles Management
Krisenmanagement ebenfalls profimäßig
Spitzen OP!!!
Hervorragende physiotherapeut. Begleitung

super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
schneller Heilverlauf
Kontra:
--
Krankheitsbild:
fortgeschrittene Arthrose im Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Hüft-TEP (Endoprothese) wurde durchgeführt; ich bin äußerst zufrieden, insbesondere weil ich heute, 13 Tage nach der Op. wieder am Schreibtisch arbeiten kann, seit 6 Tagen wieder zu Hause bin, mit Unterarmgehstützen mich gut fortbewegen kann, Auto fahren kann, ....; es ist viel besser, als ich erwarten konnte; vor der Op. hatte ich oft Schmerzen, jetzt kaum noch. Ich bin selbst Arzt in einer anderen Großstadt. Der Entscheid für Hamburg war richtig. Großer Dank, insbesondere an die Ärzte.

endlich wieder laufen können

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Ärzte der endo Klinik bekamen die keime in den griff
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniegelenkprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in dieser Klinik nur die besten Erfahrungen gemacht, seien es die Ärzte, Schwestern, Pfleger, alle geben sich die größte Mühe damit man sich wohl fühlt! Schon sehr früh konnte ich wieder aufstehen und gut wieder laufen weil sich auch die Physiotherapeuten die größte Mühe gaben! Ich würde jede knie op nur noch in der endoklinik vornehmen lassen! Schon viele bekannte von mir haben sich auf meine Empfehlung hin ihre neue Kniegelenkprothese in der endoklinik machen lassen und sind sehr zufrieden!

Super Behandlung. Op ein voller Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich, engagiert u.kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Endoprothese Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliche Behandlung im gesamten Haus.
ich hatte das Gefühl der Patient steht im Mittelpunkt. Gute Versorgung nach OP kaum Schmerzen. 6 Wochen nach OP noch nicht ganz
Schmerzfrei, kann aber sehr gut laufen und auch wieder Treppen steigen. Vielen Dank, für die gute Behandlung durch das Plegepersonal und den Ärzten für die Super OP.

Ich bin von der Klinik überzeugt !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Organisation, Schmerzmanagment, Pflege, Verpflegung, Unterbringung
Kontra:
Lage der Klinik, fehlender Park o. ä.
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Erfahrungsbericht:

Schon bei der ambulanten Untersuchung haben mir sowohl der Zeitablauf wie auch die kompetente Untersuchung durch die Ärzte sehr gut gefallen. Daraufhin habe ich mich auch kurzfristig für die erste Hüft-OP in dem Haus entschieden. Alles wunderbar geklappt- vom 1.-zum letzten Aufenthaltstag. Freundliche Mitarbeiter, jederzeit ansprechbare Fachärzte...... der Termin für die 2. HÜfte steht schon fest!

Hüft TEP links

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die Ärzte und das Pflegepersonal + Service kräfte
Kontra:
Es ist nur ein Krankenhaus
Krankheitsbild:
Hüftgelenkdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich möchte mich auch zu Wort melden...

Ich wurde am 03.09.13 an der linken Hüfte operiert.
Man hat mir einen Hybrid-Hüft-TEP eingesetzt.
Die Operation lief komplikationsfrei, lag genau 14 Tage in der Klinik. Auch ich bin mit Schmerzen in die Klinik gegangen und bin schmerzfrei aufgewacht. Bin dem Ruf der Endo aus Berlin gefolgt, was im ersten Schritt eine gute Entscheidung war.

Jetzt aber nach gut einem Jahr, muss ich feststellen, dass ich leichte schmerzen habe. Die jetzigen Röntgenaufnahmen zeigen, einen verdacht des risses im Zement. Das wird sich beider Knochenszintigraphie zeigen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, heißt es wieder Berlin - Hamburg ;(

Ich würde dennoch jedem die Klinik empfehlen.

PS: An diejenigen die der Meinung sind, dass Sie in einem 5*Hotel sind. Es ist nur ein Krankenhaus, hat immer Pro und Kontra.

klinik eins A

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde sich sogar zeit genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
bin rundum zufrieden geween
Kontra:
nichst zu beklagen
Krankheitsbild:
knie prothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

10 Sterne...ich habe mich so gut aufgehoben gefühlt wie in einem der besten Hotels..
ich fühlte mich menschliche eins a behandelt, brauchte keine schmerzen ertragen und die fürsorge war klasse, ich wurde aufgeklärt über die op und was danach erfolgt.
die ärzte und auch das gesamte personal einfach super...ich käme jederzeit wieder und habe sie auch anderen empfohlen..danke für meine wieder gewonne Gesundheit..

Tolle Behandlung in der Endo Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
medizinisch u. stationär perfekte Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose im Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 01. 07. bis zum 08. 07. 2014 war ich Patientin in der Orthopädie. Es wurde ein neues Kniegelenk eingesetzt. An dieser Stelle möchte ich mich sehr herzlich für die hervorragende Versorgung seitens der Krankenschwestern und Ärzte bedanken. Alles wurde perfekt organisiert und als Patientin wurde ich richtig verwöhnt. Vielen herzlichen Dank und weiterhin so viel Geduld und Liebe zu den Patienten. Ein ganz besonderer Dank gilt Dr. Aljawabra. Er operierte mein Knie so hervorragend, dass ich keine Schmerzen bekam , bereits nach 3 Wochen besser als vorher mit dem Auto fahren konnte und bereits nach 6 Wochen wieder mit dem Fahrrad fahren kann. Vielen herzlichen Dank für die wunderbare, vor allen Dingen aber auch einfühlsame menschliche Behandlung. Mir wurde ganz viel Lebensfreude zurück gegeben.

Sehr Gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Gut,und Sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ist die erste Liga.Ich hatte in der Endok.eine Hüft OP.Mein OP.Arzt war Dr.Heßling.Ich kann beides nur weiter empfehlen.das ist die erste Liga.
MfG
R.E.

Die Klinik meines Vertrauens

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter sind sehr kompetent und freundlich
Kontra:
Das Essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Hüft-TEP-Revision
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2014 das fünfte Mal stationär (Hüft-TEP Revision) in der Endo-Klinik.
Meine Zufriedenheit ,gerade mit der Kompetenz der inzwischen jüngeren Ärzte, ist ausgesprochen hoch.
Ich war nicht das letzte Mal in der Klinik und deshalb bin ich froh, dass sie es gibt.

Auch meine zweite Hüfte werde ich hier operieren lassen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jede Frage wurde umfassend beantwortet.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühle mich bis heute gut beraten und behandelt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles braucht so seine Zeit! Aber gut durchorganisiert.)
Pro:
Ärte, Pflegepersonal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüfte-OP am 17.06.2014
OP ist prima verlaufen.
Die Betreuung durch das Pflegepersonal war gut. Die Schwestern waren stehts freundlich und geduldig mit mir und meiner Zimmergenossin. Hilfe wurde angeboten und auf evtl. Eigenarten bzw. Wehleidigkeiten Rücksicht genommen. Auch solche Eigenschaften fördern den Heilungsprozess und sollen auch ausdrücklich erwähnt und gelobt werden!!!
Von meinem Operateur und den anderen Stationärzten fühlte ich mich stehts gut betreut. Meine Fragen wurden verständlich und umfassend beantwortet.
Das einzige was meinerseits zu bemängeln wäre, ist das etwas fade Mittagessen und der Belag für das Abendessen. Aber es ist leider wohl nicht möglich, es allen recht zu machen.

Eingangsuntersuchung durch überarbeitete Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Aufnahmeorganisation gut
Kontra:
Personal überabeitet
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin von Süddeutschland 850 km nach Hamburg angereist für eine Einweisungsuntersuchung Knie TEP. Die Organisation bei der Aufnahme war sehr gut, ebenso das Anfertigen von Röntgenaufnahmen schnell und effizient. Die Aufnahmeuntersuchung durch einen Arzt verlief weniger vertrauenserweckend. Der namentlich bei der Terminvergabe abgesprochene Oberarzt, der auch der Operateur sein sollte, erschien ohne Begründung nicht. Obwohl alle Arztberichte und die Einweisung für das linke Knie ausgestellt waren, wurde rechts untersucht. Erst auf meinen Hinweis "probieren wir das Ganze doch mal für das relevante linke Knie" erfolgte die weitere Untersuchung. Meine Fragen wurden zufriedenstellend beantwortet. Insgesamt blieb aber der Eindruck: ziemlich überarbeitet und teilweise unkonzentriert.
Schlimmer verlief das Gespräch mit der offensichtlich müden älteren Anästhesistin. Ihre kardiologischen Fragen habe ich brav beantwortet. Der mit gebrachte neue Befund eines der renommiertesten Herzzentren Deutschlands wurde kaum beachtet, obwohl die Zusammenfassung gerade 1/2 Seite lang ist. Die Frage ob meine 1996 eingesetzter Stents beschichtet seien zeugte nicht von viel Kenntnis, da diese erst ab 2002 erstmalig in Deutschland eingesetzt wurden.
Eine 1 Woche später besuchte andere bekannte Orthopädieklinik machte die Entscheidung mich nicht der Endoklinik anzuvertrauen, leicht.

1 Kommentar

Knieleiche am 31.07.2014

Bei manchen Sachen muss nicht immer ein Oberarzt da sein, wenn man darauf besteht, muss man auch was sagen. Auch wenn versehentlich mal die falsche Seite angeguckt wird. Ärzte sind auch nicht vollkommen.

Anästhesisten sind keine Kardiologen, die jedes Stent-Implantat von 1996-2002 auswendig kennen müssen.

So eine Bewertung kann ich echt nicht nachvollziehen, habe die Klinik als Top Klinik kennengelernt, aber manche Leute haben eben an allen Kleinigkeiten was auszusetzen.

Hier wird sich Zeit für den Patienten genommen (egal ob Arzt oder Pflegepersonal)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Stationsarzt, Operateur, Pflegepersonal
Kontra:
Aufschnitt hätte etwas abwechslungsreicher sein können
Krankheitsbild:
Gonarthrose re. Knie - TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

HAMMER - MEGA - SPITZE!!!

Das sind die Worte die mir zu meinem Aufenthalt in der Helios Klinik Hamburg einfallen.
Ich wurde am 20.05.2014 operiert. Ich bekam eine TEP re. Knie.
Von Anfang an war ich von der Klinik begeistert und fühlte mich jederzeit gut aufgehoben. Es verlief alles reibungslos und gut organisiert - von der ambulanten Vorstellung bis hin zur OP und dem anschließenden stationären Aufenthalt - alles spitzenmäßig.
Das Personal (egal ob Arzt, Pflegepersonal, Physiotherapie oder Reinigungskräfte) alle freundlich, kompetent und hilfsbereit. Ich habe nicht ein einziges Mal jemanden mit „schlechter Laune“ erlebt. Danke.

Was ich sehr toll fand, war, dass sowohl der Stationsarzt als auch der operierende Arzt sich viel Zeit für mich genommen haben. Ich konnte dem Stationsarzt jederzeit Fragen stellen, die mir ausführlich beantwortet und erklärt wurden. Und der Operateur kam nach der OP sofort am nächsten Tag und hat mir ausführlich erklärt was er gemacht hat, womit ich jetzt zu rechnen habe und wie ich mich am besten verhalten solle. Zusätzlich kam er am Vortag meiner Entlassung, nachdem nochmals Röntgenbilder angefertigt waren, zu mir um anhand der Bilder genau zu erklären „was was ist und warum es so ist“. Das fand ich absolut spitze und habe ich in dieser Art (bei meinen vorherigen OP´s in anderen Kliniken) noch nicht erlebt.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals rechtherzlich bei dem gesamten Team der Station „Elbe“, für die tolle Betreuung während meines Aufenthaltes, bedanken.

Das andere Knie werde ich 100%ig auch in der Helios Klinik Hamburg machen lassen und weiß bereits jetzt, dass ich dort in guten Händen bin.


ein total zufriedener Patient aus Buxtehude
:-)

Hohe Kompetenz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente, erfahrene Ärzte durch die man eine professionelle Beratung und Behandlung erhält. Alle Abläufe in der Klinik sind gut organisiert.

einzigartiges Pflegepersonal und Ärzte die noch Zeit für Ihre Pationenten haben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (trotz langer Warttezeiten gute Organiesation)
Pro:
super Personal
Kontra:
Essen ist schlecht und die Sauberkeit ???
Krankheitsbild:
Knieathrose Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erst einmal muss ich sagen das nach vielen vorherigen Aufenthalten in anderen Kliniken, die Endo Klinik in Hamburg mit Abstand die Klinik ist wo sich das Pflegepersonal und Ärzte noch Zeit für die Patienten nehmen. Ich bekam am 13.06.2014 eine Knieprothese konnte am 14.06 mit Unterarmstützen und Begleitung der Physiotherapeutin bereits das Bett verlassen und ein bischen laufen. Das Pflegepersonal ist in den 6 Tagen meines Aufenthaltes "nie" schlecht gelaunt gewesen. Immer hatte man ein Lächeln im Gesicht und gab den Patienten das Gefühl gut aufgehoben zu sein.
Ich möchte Allen von der Station Elbe noch einmal ganz herzlichen Dank aussprechen

Nach nur 3 Wochen völlig schmerzfrei

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Mittagessen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Ersatz des Hüftgelenks
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits am Vorstellungstag (1.April 2014) hat mich (männlich, 64 Jahre) die Klinik überzeugt. Unabhängig von einander haben 2 Ärzte eine Diagnose erstellt und mir zur OP der rechten Hüfte geraten.Zementfreie Hüft-TEP dann am 9. Mai durch Dr. Plutat. Nach nur 7 Tagen ging es dann zur Reha in die HELIOS Rehaklinik Damp. Tolle Lage (200 m von der Ostsee, super Therapeuten, gutes Essen). Völlig schmerzfreie Entlassung nach 3 Wochen. Fazit: Beide Kliniken (Hamburg und Damp) kann ich jedem empfehlen.

Ein zufriedener Patient aus Hannover

Rundum zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Patella-Femoraler-Ersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mal abgesehen von der perfekt gelaufenen OP (Patella-Femoraler-Ersatz, seit 25 Jahren endlich luxations- und fast schmerzfrei) bin ich bis auf Einzelfälle nur auf durchweg sehr freundliches und serviceorientiertes Personal gestoßen.

Die Ärzte waren sehr bemüht und nahmen sich Zeit, auch wenn mein Knie nicht so ganz einfach war und keiner mehr ran wollte. Auch auf spezielle Wünsche meinerseits bezüglich Schmerzbehandlung etc. wurde eingegangen. Die Schwestern und das Servicepersonal waren sehr freundlich, auf Nachfrage wurde auch verschmutze Bettwäsche gewechselt und man bekam eine Thermoskanne Tee gekocht. Nach dem ersten Aufstehen fragte mich die Schwester sogar, ob sie mir noch beim Haare waschen helfen soll (DAS hab ich noch in keinem Krankenhaus erlebt). Auch die Physiotherapie war sehr bemüht und kompetent.

Die Zimmer sind nett eingerichtet und ausgestattet und im Vergleich mit anderen Kliniken schon sehr luxuriös.

Die üblichen Mankos bei Sauberkeit und Essen hat man in jedem Krankenhaus, aber das überlebt man auch für die paar Tage, ist ja kein Hotel.

Im Vordergrund steht ja nun mal die medizinische Behandlung, und die war von der ersten Beratung über die OP und die Nachbehandlung einfach prima.

JEDERZEIT WIEDER - hoffnungsloser Fall? Ab zur Endo Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vertrauensfördernde, umfangreiche Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schwierige Fälle? M. Meinung: hier bestens aufgehoben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Pro:
Qualitativ hochwertige Behandlung und Umsorgung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüftimplantat - neue Hüfte - TEP OP - Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im März 2014 wurde meine gesetzlich krankenversicherte, 82-jährige Mutter in der Endo-Klinik operiert und bekam eine neue Hüfte. Nach Hamburg sind es von uns aus so um die 300km. Hier vor Ort wollte ein Orthopäde meiner Mutter ein Standard Implantat aus Kobalt und Nickel einbauen, obwohl ihm bekannt war, das sie gegen diese Inhaltsstoffe allergisch ist. Nach meinen Einwänden hielt er mir ein Kosten-Nutzen-Vortrag, wonach Titan-Implantate zu teuer für so "betagte" Leute seien, die lebten nicht mehr lang genug, damit sich der Kostenaufwand lohne....
Anruf in der Endo-Klinik, die mir innerhalb kürzester Zeit einen Termin f. d. ambulante Voruntersuchung gab. Dort gab es ein Titan Implantat - ohne Diskussion. Einen OP - Termin gab es innerhalb v. 3-6 Wochen.
Zum Aufenthalt:Persönliche Betreuung, freundliches Personal, straffe Organisation, dort klappte alles!!! Fürsorgliche Ärzte und prima 2-Bettzimmer. Auch Fragen konnte man jederzeit. Wenn man eine Telefonnummer hinterlegt, bekommt man direkt am OP-Tag einen Anruf d. operierenden Arztes, um vom OP-Verlauf zu erfahren. TOP!! Für Wartende ist eine gut ausgestattete Cafeteria vorhanden. Parkhaus direkt an d. Klinik, zwar kostenpflichtig, aber bezahlbar und dafür bequem und nah. Das Essen ist o.k., etwas wenig gewürzt, daher für empfindliche Leute der Tipp, sich Ketchup, Salz + Pfeffer mitzunehmen. Aber schließlich ist d. Klinik ja auch kein 5 Sterne Hotel!! Zur Zeit befindet sich eine Freundin meiner Mutter dort, der man nach 9 Knie OP's angeblich nicht mehr helfen konnte, die seit Jahren unter heftigen Schmerzen litt - sie ist nach OP in Endo Klinik jetzt schon fast wieder schmerzfrei und auf dem Weg zur Reha.
Ein großes Lob an alle, egal ob Reinigungskräfte, Service, Ärzte sowieso, Schwestern, Verwaltung, Mitarbeiter an der Information - Hut ab. Wer mit dem Wohnmobil anreisen möchte, bekommt dort sogar Infos f. Stellplätze. ENDO KLINIK? DAUMEN HOCH.

nur die Endo bringt Bewegung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte,Pflegepersonal,Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
HÜFTTEP RECHTS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 12.5.2014 hatte ich nach mehreren Vorstellungen in der klinik meinen Op Termin Hüfttep rechts ,bin dort als absoluter Panikpatient hingegangen weil esa anders nicht mehr ging,nunmehr möchte ich an dieser stelle den Ärzten sowie dem gesamten Pflegepersonal auf station Elbe aus tiefstem Herzen danken ,das sie aus mir einen anderen Menschen gemacht haben,Von der Verwaltung bis zum Pflegepersonal und ja auch das Essen war spitze, das pflegepersonal und Ärzte waren immer höchstkompetent hilfsbereit und zuvorkommend,Hätte ich eher gewußt wie entspannt alles abläuft hätte ich niemals diese Op soweit rausgeschoben es gibt keinen einzigen Punkt an dem ich etwas zu beklagen hätte ,egal was ich in Zukunft mit meinen Knochen habe ,uind wenn ich in Australien wohnen würde immerwieder und nur in dieser Klinik würde ich mich behandeln lassen ,DNKE DAS ES EUCH GIBT !!!

Einmal Endo - immer Endo

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
etwas mehr Sauberkeit
Krankheitsbild:
Dekompression LWS 3-5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitte März stellte ich mich zum Beratungstermin in der Endo-Klinik vor.
Nach auführlicher Erläuterung und Erklärungen zu meinen MRT-Aufnahmen, erhielt ich die Empfehlung der möglichen OP (Dekompression der LWS 3-5). Ich erbat mir etwas Bedenkzeit, stellte per Email - bin aus Berlin - noch für mich wichtige Fragen (die umgehend von Herrn Dr. U. beantwortet wurden) und erhielt einen Termin für Mitte April.
Die Organisation der Aufnahme ist für mich einfach beispielhaft.
Bereits im Anschreiben wird man darauf hingewiesen, dass die Aufnahme mehrere Stunden in Anspruch nehmen kann. In dieser Zeit werden jedoch alle erdenklich noch notwendigen Formalitäten und Vorbereitungen getroffen(wie Gepräch mit dem Anästhesisten, notwendige Röntgenuntersuchungen, Blutabnahme, EKG etc. und Aufnahme durch den Stationsarzt).

Dauert dieses Prozedere über Mittag hinaus, erhält man einen "Essencupon", der Cafeteria eingelöst werden kann!

Erreicht man sein Zimmer, wird man auf der Station 4 von sehr freundlichem Personal empfangen und die ganze Zeit des Aufenthaltes begleitet.

Nach der OP beginnt sehr schnell die Bewegungstherapie mit Hilfe des Physiotherapeut.

Der gesamte Aufenthalt wird von kompetenten und sehr freundlichen Ärzten, Schwestern und Pflegern begleitet. Ob vor, während oder nach der OP - Allen sei Dank!

Ein kleiner Wehrmutstropfen ist die Sauberkeit, die wohl den Sparmaßnahmen der "Helios" zum Opfer gefallen ist, aber wer wischt auch zu Hause täglich den Boden? .... die Bäder wurden immer sauber gehalten.

Anmerkung: Im letzten Jahr hatte mein Mann bereits auf den St.5 (künstliches Hüftgelenk) die selbe Erfahrung mit der Endo machen dürfen.
Daher ... Einmal Endo - immer Endo

Fazit: Ich schreibe diese Beurteilung 11 Tage nach der OP, bin bereits wieder zu Hause und einfach nur zufrieden - die Beschwerden sind weg - die Entscheidung zur OP war goldrichtig!

Sehr zufrieden!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Aufnahme,Station,Pflege,Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Gonarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war rundum zufrieden, mit allem!
Es war ein rundum TOP-Aufenthalt, das OP Ergebnis ist super und die Versorgung rundum war TOP! Trotz des hohen Arbeitsaufkommen hat man sich immer genügend Zeit für mich genommen und war auf den Punkt auf mich als Pat. fokussiert!
Ich hatte hohe Erwartungen, denn ich hatte auf der anderen Seite schon einmal solch eine OP (in einem anderen Haus) und das Ergebnis war verheerend. So war meine Angst das es jetzt wieder so werden würde! Aber alles ist gut, es ist eben TOP geworden.
DANKE an alle, vor allem an das Team der Station 2/Elbe!

Herzlichen Dank

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/05   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (aber mit anderem OP ergebniss erwacht)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (so unzufrieden,das mir heute nach 10 Jahren schlecht wird)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegekräfte super
Kontra:
nicht an die besprochene OP gehalten !
Krankheitsbild:
Knie-Athrose Grad 4
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Orthopäde sagte"Da sind Sie in den besten Händen Deutschland`s".Ja, wenn das gemacht wird was besprochen wurde. Eine Schlittenprothese sollte eingebaut werden.Mit einer Mikrofrakturierung des Knie`s aufgewacht. Eine Vollbelastung wurde sofort angeordnet.Das wurde von keinem verstanden,aber der Charzt Dr.P. hat es so angeordnet.
Was hat es gebracht. Nix 14 Folgroperationen.Beide Knie schon gewechselt,Schwerbehindertenausweis. Berentet dafür muß ich alle 2jahre kämpfen.

mein Leidensweg geht weiter.Die nächsten OP´s sind schon angekündigt u.keine Ende in Sicht.
Der Rollstuhl wartet.

Herzlichen Dank

1 Kommentar

Cat2 am 06.11.2015

Hallo lieber Leidensgenosse Ullily,

das hört sich gar nicht gut an bei Ihnen. Es tut mir von Herzen leid. Was Sie alles durchmachen mussten. Schrecklich.

Was bei Ihnen das Knie sind bei mir die Knie und Hüften. Erste Hüft Tep 2004, dann Revisionsverfahren 23.12.2013. Auch mir wurde etwas anderes versprochen, als es dann tatsächlich stattgefunden hat. Sehr frustrierend. Bin mit großen Schmerzen in die Endo Hamburg, und mit ebenso großen da nach 10 Tagen rausgenommen. Eine schmerzhafte Nacht mit offenem, eiternden und unglaublich schmerzender rechter Revisions Tep alleine Zuhause mit einjährigem Sohn verbracht. Dann ging es in eine andere Reha Einri, als es mir zuvor zugesichert worden war. Tja, dort angekommen - sofortige Fluchtgedanken. Erschreckende Zustände dort. Unser Zimmer war nicht Kindgerecht, ohne richtiges Kinderbett, Tür nicht abschließbar von innen bei meinem bereits alles erreichendem gut laufendem nunmehr 11/2 jährigem Sohnemann. Bei Nachfrage bekam ich die knappe pampige Auskunft, dass in deren ehrenwertem Haus alle Türen nur von außen zu verschließen seien. Das fand ich komisch. Und fragte mich, wo wir denn nur da gelandet sind. Am selben Abend verließ ich mit meinem Sohn diese Rehaeinrichtung.
Ich bekam dann nur noch Gymnastik zu uns nach Hause kommend. Das wars.
Diese OP und das ganze drum herum in der Endo Klinik - man ist nur eine Nummer. Bis heute fehlt mir mein OP Bericht.

Nie mehr diese Klinik.
Jetzt lebe ich im Ausland mit meinem Ehemann und unserem Sohn. Und benötige bereits erneut rechts eine weitere Revisions OP mit gleichzeiter Hüft Tep links. Knie OP rechts hatte ich schon 1998. Die sind beide auch betroffen bei RA Hintergrund. Sitze sehr häufig im Rollstuhl, da es nicht mehr anders geht bei nicht mal 40 Jahren.

Liebe Grüße und ganz viel Kraft Ihnen.

Habe mich in guten Händen und dabei sehr wohl gefühlt.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit dem gesamten Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank dem Operateur und der Stationsärztin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit dem Operateur, OP-Team, der Stationsärztin und den Schwestern/Pflegern.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Anschluss-Heilbehandlung sollte vor der OP bereits abschließend geplant sein. Die Klinik sollte eine E-Mailanschrift auf Ihrem Kopfbogen angeben.)
Pro:
Verständliche, einfühlsame Beratung und sehr gute Arbeit im OP-Bereich und auf der Station "Alster".
Kontra:
Zu wenig Personal auf der Station
Krankheitsbild:
Hüft-TEP zementfrei rechts am 14.01.14
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Leistung -
Bin sehr zufrieden mit der OP und dem Ergebnis der Behandlung


Das gesamte Personal hatte ein "offenes Ohr", ich wurde verständlich und einfühlsam beraten. Die OP und die Heilung sind sehr gut verlaufen.

Das Lob gilt für die Operateure, die Mitarbeiter/innen im OP- und Stations-Bereich "Alster", Aufwachstation, Pflege, Physiotherapie.

Bin nach vier Wochen auch mit dem weiteren Heilungsverlauf sehr zufrieden und würde mich ggf. wieder in Ihrem Hause operieren lassen.

Vielen lieben Dank für Ihre sehr gute Arbeit.


Für mich nicht so wichtig, aber beim Essen mangelt es an frischen Vitaminen (Gemüse und Kräuterbeilagen).

Tolle Ärzte!!!!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Wirbelversteifung LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Januar an der Wirbelsäule operiert und bin sehr zufrieden mir dem Ergebnis!!! Die Beratung und Operation(Versteifung 2 Wirbel LWS) durch das Ärzteteam war ganz ausgezeichnet. Auch nach der OP wurde man bestens aufgeklärt und der Operateur(Dr.U.)kam jeden Tag, um nach dem rechten zu sehen und über den weiteren Verlauf zu informieren, vorbildlich!!!!!!
Ich bin nun bereits zum 4.mal in der Endo Klinik operiert worden, jedes mal mit einem tollen Ergebnis.
Leider musste ich auch etwas Negatives feststellen:
Nach der Übernahme der Klinik durch Helios, hat die Sauberkeit und der Service merklich nachgelassen. Es wurde sehr viel Personal eingespart, besonders Service und Pflegepersonal!!!!
Besonders aufgefallen ist es mir im Bereich Sauberkeit.
Früher wurde jeden Tag das Bett frisch gemacht, manchmal sogar 2 mal, dieses Mal wurde es in 9 Tagen nicht ein einziges Mal neu bezogen, ein absolutes "NO GO"!!!
Früher kamen immer 2 Putzfrauen um das Zimmer zu reinigen (eine für den Boden, die andere für den Rest), heute nur noch eine für alles.
Beim Servicepersonal ist massiv eingespart worden, so dass das Pflegepersonal jetzt diese Aufgaben mit erledigen muss(Kaffee bringen, Betten machen etc.), darunter leiden die Abläufe leider sehr.
Ich finde es sehr schade, dass Helios den wirklich hervorragenden Ruf der Endo-Klinik, durch solche Sparmaßnahmen aufs Spiel setzt!!!!
Geld verdienen ist nicht alles, man sollte auch mal an die Patienten denken, die dann vielleicht irgendwann mal ausbleiben, spätestens dann, wenn auch bei den wirklich tollen Ärzten gespart wird und diese sich, aus der Endo-Klinik, verabschieden.
Darüber sollten sich die verantwortlichen von Helios mal Gedanken machen!!!!!!

Super Arbeit vom gesamten Team!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super OP-Ergebnis. Bin schnell wieder auf die Beine gekommen und habe keine Schmerzen mehr.
Die Organisation ist perfekt, die Ärzte kompetent, das Pflegepersonal nett und hilfsbereit.
Die zweite Seite werde ich wieder in der Endo-Klinik operieren lassen. DANKE!

Station Elbe

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Gute Ärtze
Kontra:
Helios spart an allen Ecken egal ob bei der Pflege, Essen, Servicekräften
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 5 h erreichte meine Mutter endlich ihr Zimmer.
Die OP ist gut verlaufen, aber gesund werden kann man dort nicht, denn das Pflegepersonal wirkt gehetzt, keiner hat Zeit für ein nettes Wort. Für jeden Service gibt es Kräfte und wenn man einmal das Essen aufgegeben hat gibt es dieses für die nächsten 10 Tage. Die Ärzte sind top.
Früher war die Endo top, denn meine Mutter war schon öfters da, aber seitdem Helios die Klinik mit übernommen hat ist es nicht besser geworden. Schade eigentlich, denn zur Genesung trägt die Motivation der Pflegkräfte und Servicekräfte nicht bei.

Station 4

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Dez.2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Pflegepersonal, Sauberkeit)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung durch den Stationsarzt K.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Operateur Dr.U.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (gehetzte Atmosphäre)
Pro:
Ärzte
Kontra:
Pflegepersonal, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Bandscheibenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 4 Wochen Wartezeit wurde ich endlich in der Endo klinik aufgenommen. Neben der Aufnahme, EKG, Blutentnahme etc. ging es auf Station 4.
Hier erhielt ich eine sehr ausführliche, freundliche und ausgezeichnete Aufklärung über die geplante OP durch den Stationsarzt Herrn K.
Nach etwa 5 Stunden, einem Mittagessen im Bistro, erreichte ich schließlich mein Zimmer.
Eine Einweisung über die versch. Funktionen der Bedienungselemente am Bett erhielt ich nicht. Auch weitere Informationen über Essenszeiten oder Visite wurden mir nicht mitgeteilt.Wenn man gesundheitlich beeinträchtigt ist achtet man eher weniger auf Nebensächlichkeiten wie zB. Sauberkeit. Dies war hier aber doch nicht zu übersehen. Im Bad war der Abfluss verstopft, unter den Betten türmten sich die Staubmäuse und auf der Tischplatte klebte noch Honig.
Die Servicekraft, welche die Essensbestellung aufnahm, war unfreundlich und hochnäsig (das Essen war für meinen Geschmack aber okay). Das Pflegepersonal wirkte im allgemeinen überfordert genervt oder gehetzt. Am Tag nach der OP musste ich 45 Min. warten bis der Krankenpfleger mir ein Schmerzmittel brachte. Einen Einmalwaschlappen erhielt ich nach dreimalieger Bitte, bis zum Schluss nicht. Ständig wechselndes
Pflegepersonal,welches sich nur sehr selten namentlich vorstellte, machte den Aufenthalt dort nicht angenehmer.
Patientenzugewandte, freundliche Krankenschwestern kann ich leider an nur einer Hand aufzählen.

Der Spruch:"Ich bin Patient hier darf ich sein" stimmt auf dieser Station nicht.Vielmehr: "Ich bin Patient hier werde ich krank" oder "Ich bin Patient ich muss hier weg". Ich überlege gerade ob das oben beschriebene beabsichtigt ist, um einen längerem Aufenthalt zu verhindern (?).
Die Behandlung durch den Operateur ist sehr zufriedenstellend, da eine Besserung der Beschwerden bereits eingetreten ist.
Ich war zum dritten mal in der Endo Klinik und konnte nie etwas negatives berichten. Dieses mal leider nicht. SCHADE!

Wenn OP, dann in der Endoklinik bei den Spezialisten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung
Kontra:
HELIOS spart Servicekräfte ein
Krankheitsbild:
angeborene Hüftdysplasie mit zahlreichen Folgeoperationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin gerade wieder aus der Endoklinik Hamburg entlassen worden, wurde bereits zum 5. Mal dort operiert und kann diese Klinik immer wieder bestens empfehlen.

Sämtliche Mitarbeiter (Ärzte, Schwestern, Pfleger, Service-Kräfte, Reinigungspersonal) machen ihre Arbeit sehr gut.

Was mir leider aufgefallen ist, zu meinem letzten Aufenthalt im Februar 2013, hat sich doch inzwischen sehr viel geändert. Ganz schlimm finde ich, dass zahlreiche Service-Kräfte gekündigt wurden und das merkt man leider sehr stark.

So war es wirklich in 16 Tagen nicht einmal möglich, dass man die Füsse gewaschen bekommt, weil man selbst dort nicht rankommt. Die Schwestern stehen enorm unter Zeitdruck, haben mit Schreib- und Abrechnungsarbeiten wahnsinnig zu tun.

Auch darf die Bettwäsche nicht auf Wunsch gewechselt werden, wenn man z. B. in der Nacht stark geschwitzt hat. Dieses wird leider auch so als Einschränkung von HELIOS vorgeschrieben.

Dennoch möchte ich allen Mitarbeitern der Station ALSTER wieder herzlich danken.

Neues Kniegelenk ...immer wieder ENDO-KLINIK-Hamburg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt!
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Jahr 2009 bekam ich,nachdem ich nichts ausgelassen hatte um einer Knie OP aus dem Wege zu gehen,
erstaunlich schnell einen Termin in der ENDO- Klinik-Hamburg.
Natürlich fuhr ich mit Herzklopfen hin,
aber schlimmer konnte es ja nicht mehr werden!
Da an dem Tag (07.05.09)die Computer umgestellt wurden für den Umzug in das das neue Gebäude,
wurde ich erst gegen Abend(Termin war13Uhr)ins Sprechzimmer beordert.
Ich wollte damit sagen,dass ich mit großer Gründlichkeit untersucht wurde,
Kein Schimmer von Erschöpfung.
Die Knie-OP im Juni verlief super!!!
Ich wurde jeden Tag nach meinem Befinden gefragt,bestens versorgt und die Reha in Damp war SPITZE .
Also,
ENDO-KLINIK- HAMBURG immer wieder!!!

Endlose Hüft-Odyssee

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Angenehmer Aufenthalt
Kontra:
Der Arzt hatte keine Lust, das zu tun, zu dem ich extra dahin gefahren war
Krankheitsbild:
Meine linke Hüfte ist bisher 5 x operiert worden, weil sie 9 x luxiert ist
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem mir mein Arzt den Weg in die Endo-Klinik geebnet hatte und die Voruntersuchungen im Juli bei Ihnen positiv verlaufen sind, bin ich am 12.08. voller guter Hoffnung nach 850 km Anfahrt bei Ihnen in Hamburg aufgenommen worden. Ich wollte meine linke Hüfte nach 8 Luxationen und 4 Operationen erneut und diesmal endgültig richten lassen und Sie hatten mir das zugesagt. Hauptsächlich ging es darum, den verdreht im Schenkel sitzenden Schaft, zu dem Sie gesagt hatten „der Ferrari unter den Schäften“ zu erneuern. Psychisch und auch physisch ziemlich am Ende war ich der Meinung, dass nun alles gut werden würde. Am 13.08.13 war die OP und danach kamen Sie zu mir und sagten, dass Sie den Schaft nicht erneuert hätten, da das Ihrer Meinung nach nicht nötig wäre, was für mich ein richtiger Schock war.
Nach knapp 5 Wochen AHB war ich am 27.09. endlich wieder daheim. Und was meinen Sie, was mir passiert ist? Am 02.10. ist die Hüfte einfach so ohne vorherige Verdrehung etc. wieder nach vorne rausgekommen!!!! Ich bin aufrecht im Türrahmen gestanden und habe mit meiner Schwägerin gesprochen. Gefühlsmäßig war das überhaupt kein Unterschied zu den beiden vorherigen Luxationen am 21.06. und 23.07.13. Dafür haben wir die ganze Mühe (psychisch und finanziell) nach Hamburg zu kommen, auf uns genommen!?!?
VIELEN DANK!!! Jetzt steht mir das Ganze noch einmal bevor und das habe ich nur Ihnen zu verdanken. Oder könnten Sie in der ständigen Angst leben, dass eine Luxation jederzeit und überall wieder passieren könnte. Am 10.12.13 werde ich erneut operiert, diesmal kommt der Schaft raus. Durch Ihre Ignoranz habe ich den ganzen schweren Weg noch einmal durchzumachen.
So kalt und arrogant, wie Sie sich gegeben haben, gehe ich davon aus, dass Ihnen das eh gleichgültig ist, Sie müssen es ja nicht aushalten! Aber ich wollte wenigstens, dass Sie wissen, was Sie mir damit angetan haben.
Eliane Roth

Alles Gut!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die wissen was sie tun!!!!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Hüfte ist perfekt geworden. Beweglichkeit nach zwei Wochen ist genial!

Danke!!!!!!!





Hygiene im Patientenzimmer könnte besser sein!

So stelle ich mir eine Klinik vor, in der Patienten operiert und betreut werden!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Hoch qualifizierte Ärzte gepaart mit Empathie für ihre Patienten, kompetentes Pflege- und Therapiepersonal sowie eine ausgesprochene Wohlfühlatmosphäre
Kontra:
Ab und an weniger Stress für die Schwestern.
Krankheitsbild:
Revisionsoperation Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft-TEP im März 2012 traten kurz nach der Operation zunehmend stärker werdende Schmerzen im Hüftbereich auf. Eine Schaftlockerung wurde durch Röntgenuntersuchungen zweimal angezeigt. Die Ärzte der Klinik sowie konsultierte Orthopäden bezweifelten stets diese Feststellung und verschrieben stattdessen immer wieder Krankengymnastik, zweimalige stationäre Schmerztherapien und Reha-Sport.
Da keine nachhaltige Schmerzlinderung auftrat und auch eine solche von mir nicht mehr erwartet wurde, entschloss ich mich zur Prüfung einer möglichen Revisionsoperation und wählte hierfür die Helios ENDO-Klinik in Hamburg nach ausführlicher Internetrecherche sowie auf Empfehlung von drei voneinander unabhängigen Personen (darunter mein Hausarzt).
Am 04.09.13 wurde ein Aufnahmegespräches in dieser Klinik durchgeführt. Bereits aufgrund der mitgebrachten Röntgenaufnahmen und einer weiteren Röntgenuntersuchung in der Klinik sowie einer Punktion wurde eindeutig eine Schaftlockerung diagnostiziert. Der untersuchende Orthopäde hat bei mir und bei meiner Frau aufgrund seiner klar erläuternden, sachlichen und aufklärenden Art einen sehr guten Eindruck hinterlassen und ich erklärte mich zu einer Revisionsoperation bereit. Diese wurde in dieser Endo – Klinik am 18.10.13 von dem gleichen Arzt vorgenommen.
Durch seine ruhige und überzeugende Art im Aufnahmegespräch stellte er motiviert und motivierend eine besondere Vertrauensbasis her, wodurch seine Diagnose „Schaftlockerung“ von vornherein auf eine glaubwürdige Basis gestellt war.
Für die aus meiner Sicht hervorragende ärztliche Leistung (ich bin bis heute schmerzfrei) und die „allabendlichen“ zusätzlichen Visiten sind wir sehr dankbar.
Unterbringung erfolgte als Kassenpatient in einem gut ausgestattetem 2-Bettzimmer, Verpflegung und (stets hilfsbereite) Betreuung durch Schwestern und therapeutischen Betreuern bewerte ich als extrem positiv.
Insgesamt eine Klinik, die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

Ersatz ist voller Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung vor un d nach der OP war sehr gut
Kontra:
nichts negatives
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüft TEP Oktober 2013
Kassenpatient; Betreuung von Aufnahme bis Entlassung war hervorragend, Operation verlief ohne Komplikationen, operierender Arzt schaute jeden Tag nach mir, auch die weitere Rehamaßnahme
wurde im Vorfeld geregelt, so daß ich mit dem Taxi
zur Rehaklinik gefahren wurde. Jetzt nach 6 Wochen
bestehen zwar noch muskuläre Probleme, aber sonst
ist alles sehr gut gelaufen

Dr. Aljawabra ist der Beste (für mich !)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärztliche Kompetenz
Kontra:
Hygiene - beinahe katastrophal
Krankheitsbild:
Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einer guten Woche hat mir Dr. Aljawabra ein neues Hüftgelenk eingebaut. Die OP und die anschließende ärztliche Versorgung verliefen reibungslos - wie man es von der Endoklinik erwarten darf. Dr. Aljawabra versteht sein Fach und die Chemie hat auch gestimmt. Ich bin hell begeistert und werde ihm in absehbarer Zeit auch meine 2. Hüfte anvertrauen. Das Pflegepersonal auf der Station HAFEN war kompetent, sehr zuvorkommend und hilfsbereit, es gibt wirklich nichts zu meckern.
Über Krankenhauskost muß man nicht viel sagen, da wird sich wohl nie etwas ändern. Massenversorgung ist nie besonders lecker. Auf diese Weise kann man ein bißchen Gewicht verlieren - man muß eben alles positiv betrachten! Das Wichtigste ist die ärztliche Versorgung und die stimmt ja.
Erschreckend ist allerdings die Hygiene, von der man in einer Klinik viel mehr erwarten darf. Fast jeder Patient beklagt sich darüber - aber es scheint sich nichts zu ändern. Wenn ein Badezimmer, das von zwei Patienten benutzt wird, in einer ganzen Woche nicht ein einziges Male gesäubert wird, ist das schon bedenklich. Es wird offenbar auch nichts kontrolliert. Warum an den Reinigungskräften gespart wird, ist nicht nachzuvollziehen und einfach nicht in Ordnung. Hier gibt es dringenden Handlungsbedarf.
Ansonsten ist die ENDO-Klinik sehr zu empfehlen. Danke dem Team für gute Leistung.

Mein Arzt : the best of the best of the best!!!!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bin sehr glücklich, dass ich in der Endoklinik war)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (haben sich genug Zeit genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mein Arzt: siehe oben.... the best of the best...)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unkomplizierte Abwicklung, ich wohne in den Niederlanden)
Pro:
Arzt, Beratung, Nachsorge, Freundlichkeit
Kontra:
Sauberkeit auf den Zimmern
Krankheitsbild:
Hüftgelenksdysplasie/ Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes will ich gleich mal sagen: ich bin der wohl glücklichste Mensch der Welt und habe den tollsten Arzt auf der Welt gefunden: in der Endoklinik in Hamburg.
Ich lebe in den Niederlanden und konnte glücklicherweise via einen Versicherungsmediator regeln, dass ich in der Endoklinik operiert werden konnte.
Meine Erfahrungen sind von Tag 1 an supergut!
Mein 1. Gespräch mit "meinem" Arzt (dem tollsten Arzt der Welt, ich weiss nicht ob ich das schon erwähnt hatte :-) war schon sehr gut: ich hatte eine Fragenliste mitgebracht, die er mit mir abgearbeitet hat.
Ich habe sehr schnell einen OP Termin bekommen (Freitags Untersuchung, Donnerstag die Woche drauf lag ich schon auf dem OP Tisch) und möchte mich auch auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bedanken, für die ausgezeichnete Begleitung, Betreuung und Behandlung! Alle Vorgespräche (Chirurg, Anästhesist etc. verliefen freundlich und kompetent und man ist auf meine persönlichen Fragen und Ängste bestens eingegangen. (ich bin Tierärztin und hatte so ca. 1000 Fragen und grosse Angst vor der OP und dem ganzen drumherum) Mein Arzt kam jeden Tag nach der OP zu mir aufs Zimmer und hat sich erkundigt, wie es mir geht.
Über das Essen kann ich nichts negatives sagen, ich bin Vegetarier und bin gut versorgt worden. Die Sauberkeit auf den Zimmern könnte besser sein. Doch die medizinische Betreuung ist ja wohl das wichtigste und die ist spitzenmässig! Auch die Wartezeiten zB fürs Röntgen waren kurz.
Freitag letzte Woche hatte ich meine Abschlussuntersuchung und ich hab meine "TÜV-Plakette" erhalten und darf ab Weihnachten endlich wieder reiten. Mein Arzt ist mein persönlicher Held und ich bin ihm täglich dankbar!
Dazu möchte ich noch sagen, ich bin 42 Jahre und schon seit langer Zeit mit "Unterarmgehstütze, sprich Krücke"gelaufen und mein Leben hat sich schon jetzt, 3.5 Monate nach der OP komplett geändert. Der Schwierigkeitsgrad der OP war hoch und die Reha Zeit und die ersten 3 Monate waren schwer für mich, da ich 3 Monate Teilbelastung hatte. Aber es hat sich gelohnt, ich gehe jetzt grade und bin 100% schmerzfrei und fühle mich so gut, wie seit 20 Jahren nicht! DANKE DANKE DANKE!!!

Hüft-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Gar nichts
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 41 Jahre alt und habe im Februar 2013 ein Hüft-TEP rechts eingesetzt bekommen.
Von den Voruntersuchungen,Einweisung bis hin zur Entlassung war alles super! Für alle Angelegenheiten gab es Ansprechpartner oder sogar "ehrenamtliche" Helferinnen und Helfer.
Auch kann ich mich nicht,wie so viele andere hier,über Sauberkeit oder das Essen beschweren.
In diesen Monat muss ich zur nächsten Hüft-OP und gehe mit einem sehr guten Gewissen in diese Klinik.

Grosse Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
guter organisatorischer Ablauf
Kontra:
mangelnde Hygiene
Krankheitsbild:
Knie-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam im Oktober 2013 eine Knie-Tep re.Sämtliche Abläufe waren hervorragend organisiert.Freundlichkeit und Hifsbereitschaft kamen dabei nicht zu kurz.Alle Mitarbeiter waren sehr nett und kompetent.Bin begeistert von der hervorragenden Schmerztherapie.Mehrmalige Besuche des Operateurs gaben mir ein gewisses Vertrauen.Die Physiotherapeuten leisteten ausgezeichnete Arbeit.Ich war auf der Station "ALSTER" untergebracht, kann mich auch hier nur lobend äußern.auch über das Essen kann ich mich nicht beklagen.Allerdings müßte wirklich an der Hygiene gearbeitet werden.Nachtschrank und Betten wurden innerhalb von 8 Tagen nicht ein Mal geputzt!!!!

Kompetente Hilfe auch in schwierigen Fällen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
vorzüglich gelungene Operation
Kontra:
Krankheitsbild:
Knievollprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sportunfall hatte ich trotz mehrer Operationen jahrzehntelang starke Schmerzen und konnte mein Knie zunehmend nicht mehr gebrauchen. So suchte ich auf Empfehlungen hin Hilfe in der Endo-Klinik. Die ausgezeichnete Organisation schon bei der ersten Kontaktaufnahme und in der folgenden Sprechstunde war überzeugend: Ich wurde interdisziplinär beraten. Neben orthopädischer und internistischer Untersuchung fand auch bereits ein ausführliches Gespräch mit einem Anästhesisten statt. Möglichkeiten und Risiken einer OP wurden dabei gründlich abgeklärt. Es war auffällig, wie freundlich und hilfsbereit alle Mitarbeiter der verschiedenen Abteilungen den Patienten begegneten. Vertrauen war gewonnen, und ich entschloss mich zu einer Operation in der Endo-Klinik.
Heute danke ich Herrn Prof. Gehrke und seinem Team, vor allem auch den Anästhesisten für ihre hervorragende Arbeit! Die Wundheilung verlief völlig problemlos. Erwähnt werden muss auch noch die gut abgestimmte Schmerztherapie und -beratung. Meine Vollprothese arbeitet prächtig, ich kann wieder längere Strecken laufen und mit unseren Hunden trainieren, was mir beides sehr wichtig ist. Mir ist eine neue Lebensqualität geschenkt worden.
Sehr gut gefallen hat mir, wie Ärzte, Pflegekräfte und Physiotherapeuten die Patienten als Individuen mit unterschiedlichen Voraussetzungen, Möglichkeiten und Zielen wahrnahmen. So kann ich jedem, der kompetente orthopädische Hilfe sucht, die Endo-Klinik nur empfehlen, und ich weiß nach 14 größeren Operationen, wovon ich spreche.

Hervorragend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinische Versorgung einzigartig ! Besser geht es wohl kaum. An der Sauberkeit der Zimmer / Bad sollte noch gearbeitet werden. Pflegepersonal hat viel zu wenig Zeit. Und die Verpflegung ist eine einzige Katastrophe !

1 Kommentar

Ingolf59 am 16.11.2013

Ich bin zur gleichen Zeit wie Sie in der Klinik gewesen.
In Anbetracht der Ernährungslage auf unserem Planeten bei den Mahlzeiten der Endolikik von einer " einzigartigen Katastrophe" zu schreiben, das ist schon eine ganz große Geschmacklosigkeit ! Es ist dabei tatsächlich völlig uninteressant, wer sonst für Sie kocht.
Mit freundlichem Gruß Ingo Werth

beurteilung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
retropatellarersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin 48 jahre alt, weiblich und habe 09/2011 rechts ein knie-tep (in einer anderen klinik) erhalten. am 15.10.2013 wurde ich in der endoklinik zur korrektur-op aufgenommen. am 16.10.2013 wurde ich dann operiert. entlassung war am 24.10.2013.
ich kann die klinik nur loben. vom ersten vorstellungsgespräch. über den aufnahmetag, den op-tag und die op-nachsorge habe ich mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. lieben dank ganz besonders an den operateur DR. GEBAUER. das einverständniss des arztes zur erwähnung habe ich.
auf dem bett fand ich kopfhörer!! für den fernseher am nachtschrank. es stehen einmalwaschhandschuhe und handtücher zur verfügung. ich war in einem 2 bettzimmer. mit der sauberkeit war ich sehr zufrieden. das personal war sehr nett und hilfsbereit. es gab ausreichend zu essen und zu trinken. das mittagsangebot war abwechslungsreich und lecker.
mein arzt kam am op-tag und auch einen tag vor der entlassung nochmal extra auf mein zimmer, zur absprache und um sich nach meinem befinden zu erkundigen. ganz klasse!! extra erwähnen möchte ich das aufklärungsgespräch der anästhesistin. so umfangreich habe ich es noch nie erlebt.
ich bedanke mich hier noch einmal bei allen klinikangestellten.

Unschlagbar!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wirklich alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 56 Jahre alt, weiblich und habe im Oktober 2013 eine spezielle Hüftop vornehmen lassen müssen, vor der ich sehr viel Angst hatte, weil bei einer Umstellung 1994 in den Städt. Kliniken Dortmund ganz furchtbar viel bei mir schiefgelaufen ist (Schlauch innerlich angenäht und verknotet, Thrombose, zusammengenäht als wäre ich Frankensteins Tochter und 2 wirklich ganz miese fiese Krankenschwestern).

Ich hatte keine großen Erwartungen..... Schon beim ersten Beratungs- und Untersuchungstermin wurde ich sehr positiv überrascht! Der Chefarzt der Orthopädie, Herr Dr. P, ua. für Hüften zuständig, war lustig und gar nicht arrogant. Konnte alles in Ruhe fragen und hat mich schon im Vorfeld etwas beruhigt! Er hat mich auch selbst operiert, obwohl ich nur Kassenpatientin bin.

Kurz, egal, was es war; ich war mit allem sehr zufrieden! Habe auf der Station Michel gelegen. Schwester V. hat mir den Schlauch schmerzfrei gezogen! Absolut jede pflegende Person oder auch das Servicepersonal, war immer sehr freundlich zugewandt und hatte auch mal ein privates Wort für mich übrig. Sie alle haben mich zu keiner Zeit diesen Wahnsinnspersonalunterbesetzungsdruck spüren lassen; da mir aber die Personalpolitik der Helios Gruppe durch die herabgewirtschafteten Rehahäuser in Damp hinlänglich bekannt sind, wusste ich, dass ein nettes Wort von der knapp bemessenen Zeit auch noch abgeht.... Danke liebes Team! Auch Herr Dr. von G. hat mit mir stets alles in Ruhe und sehr kompetent besprochen, was es medizinisch zu besprechen gab. Und ich bin eine, die immer alles ganz genau wissen will ;-) Wieder danke!

Das Essen war mal keine Armenspeisung; es war immer heiß und hat mir für Krankenhausessen gut geschmeckt! Ganz lieben Dank nochmal und ich komme wieder! :-) PS: Auch die Naht ist schick und schön!

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Oktober 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Personal, Hygiene
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knie Endoprthese eingesetzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die negativen Berichte nicht verstehen. Bin hier von Anfang bis Ende prima versorgt worden. Mir ist optimal geholfen worden. Mir schmeckt das Essen. Auf die Hygiene wird sehr geachtet. Wenn ich noch ein neues Gelenk brauche gehe ich wieder hier hin.

absolut empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es geht kaum besser)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (warum gibt es nicht mehr solcher Ärzte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wirklich toll)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer ansprechbar)
Pro:
fachl.Kompetenz und freundliches Personal
Kontra:
an der Verpflegung sollte noch gearbeitet werden
Krankheitsbild:
periatikuläre Ossifikation nach Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich suchte lange Zeit nach einer Klinik, welche über eine entsprechende Erfahrung zur Beseitigung der Ossifikationen verfügte. Die Voruntersuchung im März in der Endo-Klinik bestätigte mich auch in der Annahme, hier gut aufgehoben zu sein. Aus medizinischen Gründen erfolgte die OP erst mehrere Monate nach der Voruntersuchung.
Man kann nur den Hut ziehen, mit welchen Engagement alle Mitarbeiter, vom Arzt über die Therapeuten bis zum Pflegepersonal für die Patienten jederzeit da sind.
Alle waren immer ansprechbar,freundlich und hilfsbereit. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und kompetent betreut.
Mein ganz persönlicher Dank geht an Herrn Prof.Dr.Kendoff und sein Team für die hervorragende OP und die anschließende Betreuung.
Es spricht ja wohl für die Endo-Klinik, dass viele Patienten lange Anreisen in Kauf nehmen und dies seit Jahren, wie mir in mehreren Gesprächen bestätigt wurde.

Durch Hallux OP wieder laufen können

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder gern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr ausführlich, keine offenen Fragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP super, tolles Ergebnis, tolle Nachbehandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
OP besonders gut, Narbe fast nicht mehr sichtbar
Kontra:
Mittagessen war fade
Krankheitsbild:
Hallux Valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 2011 am Hallux Valgus erfolgreich operiert. Seitdem habe ich die ENDO-Klinik schon mehrfach weiter empfohlen, da ich mit der Aufnahme, den Vorbereitungen incl. Gespräch, Zimmer, Schwestern-, und Arzt- Betreuung, Hygiene, OP (ganz besonders), Schmerzmitteleinstellung (ich hatte nie Schmerzen), Nachbehandlung und Abschluss-Gespräch sehr zufrieden war. Obwohl ich ein Kassenpatient war und bin, wurde ich sehr fürsorglich behandelt. Frühstück und Abendbrot schneiden mit gut ab, das Mittagessen war leider nicht so mein Fall. Ich werde die Klinik immer wieder weiter empfehlen und würde bei einer neuen OP ohne Bedenken wieder die ENDO-Klinik wählen. Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal recht herzlich bedanken, denn seit der OP bin ich ein neuer Mensch.

Wir wurden abgewiesen

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Organisation
Kontra:
Wir haben keine Hilfe bekommen
Krankheitsbild:
Hüftgelenksathrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang des Jahres 2013 habe ich meine Mutter erstmals in die Endoklinik begleitet, nachdem ihr Orthopäde nicht herausfinden konnte, woher ihre Schmerzen (die sie bereits seit 1 1/2 Jahren plagten) kommen. Er hatte sich sehr auf die Wirbelsäule konzentriert und keine Therapie half. Da die Endoklinik über einen guten Ruf verfügt sind wir gern hingegangen. Aus jetziger Sicht bin ich sehr schockiert über das Verhalten sowohl in der neurochirugischen als auch in der orthopädischen Abteilung: In beiden Abteilungen wurden sowohl Röngenbilder als auch MRT Aufnahmen begutachtet. Auch dort wurde festgestellt, dass meine Mutter eine Hüftathrose hat, aber es wurden ihr Spritzen in das Gelenk gegeben, dass Hüfte und Wirbelsäule verbindet. Diese haben nichts geholfen (weil die Schmerzen ja von der Hüfte kamen). Nach einiger Zeit haben wir wuns wieder an die Klinik gewandt und wir wurden ziemlich unfreundlich abgewiesen, man könne meiner Mutter nicht helfen. Mittlerweile hatte meine Mutter seit 2 Jahren starke Schmerzen und war sehr verzweifelt. Durch einen Tipp sind wir in die Schön-Klinik in Neustadt/Holstein gekommen. Dort wurde sofort, schon ohne Ansicht eines Röntgenbildes, gesehen. dass meine Mutter eine starke Hüftathrose hat, was die Bilder auch bestätigt haben. Nun hat sie ein neues Hüftgelenk und befindet sich auf dem Wege der Besserung. Meine Mutter ist 79 Jahre und ich frage mich wieso ihr nicht bereits in der Endoklinik geholfen wurde. Zumal es keine schwierige Diagnose war, sondern sich lautet der Ärzte in der Sckönklinik bei meiner Mutter um einen "Klassiker" handelte. Diese unnötige Verzögerung hat uns allen sehr zu schaffen gemacht!

Hüft-TEP mit 23 - Das Leben nimmt wieder schmerzfrei Fahrt auf!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie, verbunden mit vielfachen Hüft-Luxationen, Beckenschiefstand wg. Beinverkürzung (vor der OP 4cm, nach der OP 2,5cm)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit einem Alter von 23 gehörte ich zu den jenigen, welche schon in frühen Jahren auf eine Hüft-TEP zurückgreifen mussten. Der Hintergrund dafür war eine fehlerhafte Entwicklung von Geburt an und damit verbunden waren stetig wachsende Schmerzen.

Nach einem ersten informativen Besuch im Dezember 2011 war die Entscheidung schnell gefällt, eine Hüft-TEP muss her. Im Februar 2012 war es dann so weit und die TEP wurde komplikations- und schmerzfrei eingesetzt. Ich bin unter Schmerzen eingeschlafen und wachte bis zum heutigen Tage schmerzfrei wieder auf. Auch die bisherigen Kontrolluntersuchungen bestätigten das Gefühl, dass alles in Ordnung ist. Weder der Schaft noch die Pfanne sind ausgelockert und sitzen bombenfest.

In keinster weise bereue ich diesen Schritt, ganz im Gegenteil - ich würde es sofort wieder in die Endo-Klinik operieren lassen. An dieser Stelle geht auch nochmal ein riesen Dankeschön an das gesamte Team der Endoklinik - von der freundlichen Aufnahme, über das Pflegepersonal, dass einem jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stand, die Pysio's die ich wieder auf die Beine gestellt haben und an den Prof. Dr. Gebauer, für diese tolle Arbeit.

Nicht zu vernachlässigen waren die sehr modern ausgestatteten Patientenzimmer max 2 Patienten pro Zimmer - sehr angenehm! Dazu hatte jedes Bett einen eigenen kleinen TV, ohne Aufpreis!

In diesem Sinne, auf viele weitere schmerzfreie Jahre! Danke! :) :)

Für mich sind die Ärzte nur enttäuschend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/13
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (die ärztliche Beratung und Betreuung war durch meinen behandelnden Arzt schwierig)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Schwestern und Servicepersonal tun was sie können und sind immer sehr hifsbereit)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute med. Betreuung vom ersten bis zum letzten Tag
Kontra:
vitamin-und nährstoffarmes Essen, Sauberkeit
Krankheitsbild:
mehrmaliger Hüft-TEP Wechsel nach periprothetischer Infektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde 2011 nach nur 2 Jahren der Schaft vom rechten Hüftgelenk gewechselt, da er sich gelockert hatte. Nach dieser OP bestand der Verdacht einer Infektion, darum habe ich mich 2011 erstmals an die Endo Klinik gewandt. Seit damals bin ich 3 X an dieser Hüfte in der Endo Klinik operiert wurden und es wurden für eine hochspezialisierte Klinik untypische Fehler begangen und meine Beschwerden nicht ernst genug genommen. Ich werde wahrscheinlich nie schmerzfrei sein, und das nur, weil durch die Überheblichkeit, die Symptome nicht richtig eingeschätzt wurden sind und ich dadurch unnötig oft operiert werden musste und dafür bin ich durch ganz Deutschland gefahren.

Niederschläge

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Servicepersonal versucht die Situation zu retten
Kontra:
Eingestehung und Versorgung bei Fehlern
Krankheitsbild:
angeb.Hüftluxation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin seit 1980 Patient der Endo-Klinik.Für mich war es die beste Klinik.Habe angeb. Hüftluxation.Die Arbeit der Klinik war genial.Man hat vor der Op. vers. alle Risiken durch Eigenblutsp. usw. ausgeschl.Mein Schaft hat 32 Jahre gehalten.Vor ca. 2 Jahren habe ich schon enorm gemerkt das sich in der Pflege und Versorgung enorm was tat. Der ganze Schriftkram hat sich in eine Katastrophe verwandelt, trotzdem läuft alles verkehrt in alle Richtungen,seit neuer Klinik.Früher einfach aber durch perfekte Sekretärinen super und perfekt gewesen.Selbst die kleinste Fahrbesch. ist ein Demaster,keiner ist dafür zuständigt. 2012 wurde ein Schaftwechsel vorgen. Nach ca. 3 Monaten löste sich der Zement. Enorme Schmerzen ein Jahr. Dann 2013 im Mai erneuter Wechsel,nach der OP Fuß-und Beinlähmung.Kann nur mit Schiene laufen und nicht mehr arbeiten.Da keine Blutspende aus Kostengründen der eingesparten Blutbank mehr stattfindet,wurde mir Blut zur besseren Versorgung nach der Op vom Drk versprochen.Die wurde obwohl es mir ganz schlecht ging nicht vorgenommen aus Kosteneinsparungen lt. Personal.Ich wurde so entlassen mit HB Werte um die 6 statt 12.Die OP und die ganze Versorgung haben seit der Helios-Zusammenlegung enorm sich verschlechtert.Mit dem Essen ist genau das gleiche. eine Katastrophe.Warum tut man den guten Ruf der ehem. Endo-Klinik mit einer solchen Gesellschaft so in den Dreck runterziehen

3 Kommentare

thea1 am 06.09.2013

Hallo Manuel23,mir graut schon davor die Endo-Klink wieder in Anspruch zu nehmen denn ich werde dort ein zweitesmal operiert.
Ich gehe dort nur hin weil mein Arzt die erste Op sehr gut gemacht hat und ich ihm sehr vertraue.Es ist nicht mehr die Endo-Klink von Weltruf sondern wie du geschrieben hast eine Katastrohe seid die Helios übernommen hat.Das Essen ist unter Aller Sau und die Zimmerreiniung genauso.Was ich nicht verstehen kann es sind Bewerden ohne Ende und es wird nichts dagegen getan.Nochmal die Ärtzte sind Topp und behandeln einen noch wie ein Mensch und nicht wie ein Stück Vieh.
Darüber sollten sich mal die Geschäftsführer Gedanken machen wie sie das Endlich in den Griff bekommen,ansonsten sind diese Tollen Ärtzte und Schwestern verschwunden und gehen an andere Klinken wo kein Helios steht

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute Erfahrungen als DICKER Patient ( 150kg ) mit und nach Hüft OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr freundlich auch zu dicken Personen
Kontra:
Wenn überhaupt keine OP Hemden für sehr Dicke Menschen
Krankheitsbild:
Rechtes Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,
ich möchte hier mal meine Erfahrungen im Juni 2013 mit meiner Hüft OP
in der Endo Klink Hamburg berichten.
Da ich durch meinen Gewicht 150 Kg nicht der leichste Patient bin hatte ich schon so meine Bedenken mit der Hüft OP.Aber dank Dr. Haas...und den netten Pflege Team
ist alles gut bei mir gelaufen.
Alle waren sehr freundlich und haben sich sehr viel Mühe mit mir gegeben ( was als dicke Person leider nicht immer üblich ist).Alle meine Bedenken die ich vorher hatte (und das waren viele) hätte ich mir sparen können !
Ich würde sofort wieder, die Endo Klinik mit diesen Arzt und Team wählen und werde das mit meiner anderen Hüfte nächstes Jahr auch nochmal so machen.
Danke an Alle !!!

3 Kommentare

HAWES am 25.09.2013

habe von meinem Sohn in HH die Empfehlung zur ENDO-Klinik bekommen wegen einer anstehenden Knie-OP rechts. Wurde am 27.März ´13 von Dr.xxxx operiert. Alles bestens gelaufen, Betreuung perfekt. Das ganze Personal ist freundlich und hilfsbereit.Heilverlauf gut-Danke ENDO. Dann hatte meine Frau -anderer Name-am 05.08.´13 einen Termin zur OP-Wirbelsäule und eingekl.Nerven und einiges andere.Sie konnte kaum noch gehen und schlafen vor Schmerzen. Dank der OP durch Dr.xxxxx springt sie wieder rum, wie eine Frau eben springt.z.Zt. ist sie zur ReHa.Auch sie war sehr zufrieden -in allen Belangen- mit der Klinik-Betreuung, Therapie, essen ärztliche Betreuung usw.-prima !!!Dann ich noch einmal; Fiel am 28.08.aus ca.4 m. Höhe von der Leiter.Folge: Trümmerbruch des 2. Lw und komplizierte Fraktur des rechten Ellenbogens. Wirbelsäule wurde auch von Dr.wie vor-xxxx operiert- bin auf dem Weg der Besserung- langsam -aber es wird. Der rechte Arm wurde von Dr.xxxxx geschient und gegipst - als Rechtshänder natürlich ein handicup. Aber es wird.Es fehlt leider die Geduld-. Auch ein besonderes Dankeschön an die Röntgenabteilung in der ENDO -Klinik. Ihr seid alle Klasse.
Wie versprochen: Wenn bei mir alles wieder im Lot ist, komme ich mit meinem Schifferklavier vorbei und bringe allen ein Ständchen zum Dank. Noch etwas: Meckern kann jeder. Wißt Ihr wie hart der Dienst auch für die Schwestern, Pfleger, Reinigungs-u.Servicepersonal ist ?
Immer den Stiefel im Nacken und dann noch zum Patienten keep smiling machen. Gruß und Dank von HAWES

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine der besten Kliniken für Orthopädie weltweit.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Abläufe, von der Aufnahme,der Operation, bis zur Reha in Damp
Kontra:
Essen und Sauberkeit
Krankheitsbild:
TEP linke Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Uta berichtet.

Eine Klinik,vom medzinischen Standpunkt, so weit man es als Patient beurteilen kann, ohne Fehl und Tadel
Am Essen und bei der Sauberkeit gibt es noch Steigerungsmöglichkeit.
Ob Empfang, Schwesternschaft oder Putzfrauen, nicht zu vergessen die grünen Damen,alle sind mit Eifer bei der Sache.
Ein dickes Lob an Chefarzt Dr. Plutat.
Ein Arzt wie man ihn sich wünscht. Wer bei ihm in Behandlung ist kann sich getrost zurücklehnen. Vielen Dank

Spitzen-Medizin - hoffentlich noch lange....

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose - Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Versorgung ist erstklassig. Pflege und Stationshilfen sind sehr professionell. Sehr nette Betreuung.
Telefonische Nachfragen sind praktisch erfolglos. Es laufen AB auf die man sprechen kann, aber es kommt nie ein Rückruf. Einzig die OP-Dispo ist erreichbar.
Habe mit Patienten gesprochen, die die Endo-Klinik vor der Helios-Übernahme kennen. Diese berichten von einer deutlichen Verschlechterung der Sauberkeit, des Essens und auch der Stimmung innerhalb der Belegschaft.
Habe selber erlebt, wie Mitarbeiter bei dem Namen Helios "die Augen verdrehen".
Sollte hier durch den Konzern versucht werden, eine wirtschaftlich gut laufende Klinik noch deutlicher in die Rendite-Erhöhung zu "drücken", dann wird sich das am Ende rächen.

ein super team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
aerzte team vor, waehrend und nach op
Kontra:
wenig fachpersonal auf der station
Krankheitsbild:
Huefte rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe im juni 2012 rechts neue huefte von dr al jawabra eingesetzt bekommen, hat alles super geklappt. Nach einer woche klinik ab in die reha. Nach vier wochen (erste woche war streik) reha konnte ich schon wieder kleine strecken ohne kruecken gehen. Physio in der klinik und der reha super!
Habe dann leider am letzten tag der reha pech gehabt und bin von der treppe abgerutscht. Ergebnis, oberschenkel durch den druck diagonal gespalten. Die erneute op durch dr al jawabra ist sehr erfolgreich gewesen. Bei der schlussuntersuchung ende mai 2013 war auf den roentgenbildern nichts mehr vom bruch zu sehen, nur die "kabelbinder" mit denen er den knochen wieder einwandfrei zusammengesetzt hat. Kann wieder schmerzfrei leben und die lange narbe ist so glatt, dass man schon sehr genau hinsehen muss, um sie zu sehen. Vielen dank an dr al jawabra, der mir in meiner schweren zeit immer hilfreich zur seite stand.

1 Kommentar

smiline.2011 am 22.07.2013

Es freut mich für Dich, dass es so gut ausgegangen ist.Leider hatte ich nicht soviel Glück, bin im April nochmals in der Endo Klinik operiert wurden, diesmal wenigstens nicht septisch. Aber wir hatten doch wenigstens eine schöne Zeit, habe in der Reha noch 2 vom Sommer getroffen. Grüße aus dem Schwarzwald! smiline

die Ärzte sind super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Man bekommt die Rechnung für den Aufenthalt nach Hause geschickt, zahlbar sofort. Geht man danach als Direktverlegung für 4 Wochen in die AHB, dann bekommt man eine Mahnung unter Androhung des Gerichtsvollziehers. Sehr schlechte Planung, wenn keine Angehörigen zu Hause sind, die die Post kontrollier)
Pro:
Ärzte sind genial
Kontra:
Essen ist schlecht geworden
Krankheitsbild:
Hüft-Tep Wechsel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider hat sich unter dem Helioskonzern einiges geändert, was die Betreuung und Pflege der Patienten betrifft. Das Essen zumindest für Kassenpatienten ist wesentlich schlechter geworden. War zum 5. Mal innerhalb der letzten 20 Jahre dort. Die Schwestern und Pfleger kommen zum größten Teil ohne sich vorzustellen ins Zimmer. Sie stehen wohl mächtig unter Druck, man ist hier nur noch eine Nummer. Ständig wechseln sie auf dem Flur die Zuständigkeiten, man hat hier kaum noch die Möglichkeit einen Ansprechpartner zu finden. Im Gegenteil dazu sind die Servicekräfte super. Sie sind immer freundlich und für den Patienten da.

Kaputte Hüfte war Sthenose

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundliches, patienten-zugewandtes Klima)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich, kompetent und zutreffend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einschränkung : im Aufwachraum wurde mir gegen meinen Wunsch eine Schmerzspritze verabreicht. Folge : Atemschwierigkeiten über 3 Stunden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (komplikationsfrei)
Pro:
hohe medizinische Kompetenz, einschließlich unaufgeforderter (!!) interdisziplinärer Zusammenarbeit, alle Mitarbeiter immer freundlich und hilfsbereit.
Kontra:
nix - auch nach längerem Nachdenken :)
Krankheitsbild:
Spinalkanal-Sthenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Kompetenz hat mich wirklich beeindruckt : Gekommen war ich wg. andauernder Hüftschmerzen, um entsprechend dem Urteil meines Kieler Orthopäden ein neues Hüftgelenk eingebaut zu bekommen. Es folgte ein schneller Vorbesprechungs-Termin, bei dem meine MRT-Bilder begutachtet wurden. Dann verabschiedete sich der beurteilende Arzt für 10 min ("Bin gleich wieder für Sie da, warten Sie bitte draußen."). Nach 10 min waren sie zu zweit (!) wieder da mit der Eröffnung : "Von uns bekommen Sie keine neue Hüfte, Ihre Schwierigkeiten liegen in der Wirbelsäule -Spinalkanal-Sthenose." Die dann anschließende OP verlief komplikationsfrei und das Ergebnis war äußerst erfreulich.
Zusammenfassung : hohe medizinische Kompetenz, einschließlich unaufgeforderter (!!) interdisziplinärer Zusammenarbeit, alle Mitarbeiter immer freundlich und hilfsbereit.

Unverständnis über die Absage für die OP

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (für die Anamnese)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zur Behandlung ist es nicht gekommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Man hätte die Absage rechtzeitig telefonisch oder schriftlich mitteilen sollen, um die Fahrt von 1000 km zu vermeiden
Krankheitsbild:
Arthrose im Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann kam Ende Juni 2013 zur Anamnese in die Endoklinik um sich einer Knieoperation (Prothese) zu unterziehen. Er hatte alle notwendigen Unterlagen dabei. Er wurde sehr freundlich, kompetent und umfassend behandelt, der OP Termin wurde eine Woche später angesetzt. Ein Tag vor der OP wurden die abschließenden Untersuchungen durchgeführt und für uns völlig unerwartet die OP als zu riskant abgelehnt.
Facit: erst Zusage, dann Absage, 1000 km Fahrt für nix und Neuanfang in einer anderen Klinik, wieder Wartezeiten und immer die Schmerzen

1 Kommentar

michaeldorn am 19.02.2018

Bin leider auch schon umsonst zur geplanten OP gefahren weil es eben zum dameiligen Zeitpunkt nicht verantwortlich war, ich allerdings auch nicht vorher einen Anruf bekommen hatte. War allerdings in anderen Kliniken. Ist ärgerlich, gerade wenn man einen langen Weg fahren muß, aber Ärzte haben nunmal eine Verantwortung dem Patienten gegenüber und sind auch Haftbar. Und eine evtl. OP Absage wird auch nicht von den Ärzten mitgeteilt, sondern durch dritte oder vierte. Und durch mehr Hände das gehen muss kann auch mehr übersehen werden. Da arbeiten auch nur Menschen

ToPPPPPPPP Hüft-Op

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: April 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Essen lässt sehr zu wünschen übrig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurden alle meine Fragen beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Op wahr ein voller Erfolg ich bin sehr zufrieden Danke,Danke)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine lange Wartezeit das ging alles Hand in Hand)
Pro:
Nette Ärtzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bewertung vom 23.05.2013, Kassenpatient, Alter: über 50
Tolle Klink,Topp Ärzte,gesamtes Personal sehr gut
Ich bin an der Hüfte rechts zum zweitenmal operiert worden mit einem sehr gutem Ergebnis.
Die Ärzte sind nett und geben jederzeit wenn man eine Frage hat auch Auskunft,was mich sehr gestört hat wahr die Reinung der Zimmer innerhalb von paar Minuten wahr das Zimmer fertig, aber nicht sauber. Die Hygiene bleibt auf der Strecke der Deck wird nur hin und her geschoben das Personal hat leider nicht mehr Zeit um richtig sauber zu machen wie man es in einem Krankenhaus mit Weltruf erwartet. Das gleiche wahr mit dem Essen das Frühstück und Abendbrot einfach nur zum K......,keine Änderung immer das gleiche 14Tage lang Jagdwurst und Mettwurst.Ich habe mich über das Essen beschwert und siehe da ich bekam Privatkost so werden die Patienten ruhig gestellt, aber geändert hat sich nichts zum Leidwessen der andern Patienten nichts.Gespart wird auf Kosten der Patienten. Ich habe von vielen Mitpatienten die schon mehrfach in dieser Klink operriert worden sind zu hören bekommen das sich vieles durch die Übernahme zum Nachteil verändert hat und sie haben Recht es gespart ohne Ende auf Kosten der Patienten und des Personals."

Ärzte top, Pflege hop

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (meine Erwartungen waren höher als dann tatsächlich erlebt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Beratung durch Ärzte)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (schlechte Organisation, viele Unzulänglichkeiten)
Pro:
Ärzte
Kontra:
Service-Personal, zu wenig Pflegepersonal
Krankheitsbild:
septische Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit Ende Mai 2013 Patient in der Endo-Klinik. Dort bin ich zum "Einbau" zweier zementierter Hüften. Die Hüften sind aufgrund Chemotherapie und Besatz durch Staphylokoken ersetzungswürdig.

Meine Schilderungen beziehen sich auf die Station Elbe (Kassenpatienten). Die Betreuung durch die Ärzte ist gut. Man kann Fragen stellen und dort wird sich auch Zeit genommen.

Man unterscheidet hier zwischen Pflege- und Service-Personal. Das Pflegepersonal darf z.B. teilweise Blut abnehmen. Das Service-Personal ist eher für Essen sowie diverse Hilfestellungen da. Das Service-Personal wird scheinbar stark mit Fachkräften aufgefüllt. Leider gibt es ja scheinbar wirklich den Fachkräftemangel, weshalb die Verständigung teilweise wirklich schlecht klappt. Mit dem Service-Prsonal habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht, speziell weil diese eben nicht so gut in bestimmten Hilfestellungen ausgebildet sind. Teilweise wird hier sehr ruppig mit Patienten umgegangen.
Auf Seiten des Pflegepersonals kann ich fachlich nichts schlechtes sagen. Man merkt aber dass hier einfach zu wenig Pflegepersonal eingesetzt wird. Das äußert sich in Wartezeiten oder im Vorschicken der Service-Kräfte. Auf der Privatstation sieht das sicher anders aus.
Einige Abläufe scheinen hier nicht optimal. So ruft mich die Reha-Klinik um sich nach meinem Verbleib zu erkundigen (Informationsfluß Klinik-Reha).
Das Essen ist so lala und entspricht in den meisten Fällen dem des UKE. Der "Versorger" ist identisch.

Fazit: Fachlich ist die Klinik Top, an der sonstigen "Umgebung" kann man sicher noch pfeilen.

OP gelungen .Krankenhaus auf jeden Fall weiterempfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle freundlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
neues Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort im April Patient ( neues oberes Sprunggelenk ) .
Kompetente Ärzte , freundlich , hilfsbereit , rundum weiter zu empfehlen .
Auch das Klinikpersonal von der Krankenschwester ( Pfleger )
angefangen bis zur Putzfrau sehr freundlich , kompetent und
immer ein "Lächeln im Gesicht " . Einfach toll .
Ich würde immer wieder dort hingehen , wenn nötig .
Die Zimmer sind sauber und groß genug .
Es ist natürlich kein " 5 Sterne - Hotel " , aber man wird satt und
man wird immer gut beraten ( jeden Tag kam jemand ) .

Hüftendoprothesenversorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetente Ärzte hochmotiviert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtbild
Kontra:
hohe Telefonkosten
Krankheitsbild:
Hüftearthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente Chirugen, die auch schwierige Fälle gut zu operieren wissen. Sehr nettes Ambiente, gut ausgebildete Pflegekräfte - immer nett und freundlich. Physiotherapeuten kompetent und hoch motiviert. Sauberkeit, Mahlzeiten etc. sehr gut.

Ich kann die Endoklinik für Endoprotheseneingriffe außerordentlich empfehlen und muss das dritte Mal hin.

sehr gute Spezialklinik für Hüft-TEP & junge Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute, intensive & patientenzentrierte Behandlung, zentrale Lage, freundliches Personal
Kontra:
nichts was wirklich wichtig gewesen wäre
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie und Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurden als sehr junge Patientin im September eine künstliche Hüfte und Hüftpfanne eingesetzt. Ich möchte im Voraus sagen, dass ich mehrfach in anderen Kliniken operiert worden bin und sehr viele, negative Vorerfahrungen und Ängste mitbrachte. Die Untersuchung und Aufklärung über Risiken erfolgte sehr ausführlich durch den mich operierenden Oberarzt. Ich fühlte mich in keinster Weise zu einer Entscheidung für diese Klinik gedrängt. Auch die Anästhesisten nahmen sich im Vorfeld viel Zeit, mir ihr Vorgehen zu erklären und evt. Ängste zu nehmen.

Mit der ärztlichen und physiotherapeutischen Betreuung nach der OP bin ich ebenfalls sehr zufrieden gewesen, denn diese war intensiv und patientenzentriert. Das Personal war ausnahmslos freundlich und grösstenteils sehr menschlich.

Wenn man das denn überhaupt kann, so habe ich mich nach all meinen negativen Erfahrungen in puncto Krankenhäusern noch nie so wohl in einem gefühlt!

Die Zimmer sind sachgemäss aber auch ansprechend eingerichtet und es gibt Fernsehen und Radio mit vielen Programmen an jedem Bett. Im Besucheraufenthaltsraum kann man sich Tee oder Kaffee holen. Wem das Essen nicht schmeckt, der kann sich auch was vom nahen Penny-Markt mitbringen lassen, oder von einem der vielen Bäcker ringsherum, McDonalds, Burger King oder wie auch immer. ;) Im Erdgeschoss gibt es eine Cafeteria, dort kriegt man auch "Lesestoff".

Auch mit der Kontrolle/den Nachuntersuchungen bin ich sehr zufrieden.

Fazit: Ich empfehle diese Spezialklinik auf jeden Fall weiter und bin dem tollen Team und vor allem "meinem" Oberarzt unendlich dankbar! Gerade junge Patienten sind hier besonders gut aufgehoben, meiner Erfahrung nach.

Bei Fragen können Sie mich gerne mich kontaktieren!

1 Kommentar

Americangirl am 13.04.2013

Nachtrag: mein Operateur war Dr. Al Jawabra. Er hat sich jeden Tag persönlich nach meinem Befinden erkundigt und auch als ich die Klinik verlassen hatte und schon in Reha war, konnte ich ihn noch für wichtige Fragen kontaktieren. In dieser Klinik steht der Mensch als Person mit seiner Gesundheit im Mittelpunkt, das merkt man deutlich. Hier geht es darum, Menschen zu helfen. (M)eine neue Hüfte ist wie ein neues Leben und ich danke Dr. Al Jawabra und seinem Team von Herzen dafür!

großer dank ans team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
medizinische kompetenz und die knochenbank
Kontra:
hoher druck aufs personal durch einsparungen
Krankheitsbild:
prothese hüfte rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine op in der endo-klinik fand im januar 2013 statt.
operiert wurde die rechte hüfte, die in einem sehr desolatem zustand war. nach einer sehr guten und eingehenden beratung entschied ich mich, die op durchführen zu lassen. die ärzte und das pflegepersonal auf der station waren kompetent und freundlich, zu jeder zeit entsprechbar und trotz zeitweiligem stress nie genervt. der operierende arzt leistete perfekte arbeit trotz schwierigster bedingungen, so dass ich jetzt, nach etwa 10 wochen, komplett schmerzfrei durch die reha gehe. besonders bedanken möchte ich mich bei dr. al jawabra, dem ich jetzt einen großteil meiner neu gewonnenen lebensqualität verdanke. ich würde dieses krankenhaus und diesen arzt jederzeit weiterempfehlen.

Absolut zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gab nichts zu bemängeln)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
optimale Betreuung vor und nach der OP
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Teilweiser Ersatz TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach über 20 Jahren hatte sich die Schale meiner TEP gelockert und musste erneuert werden. Die erste TEP habe ich in der ENDO bekommen und war sehr zufrieden. Ich habe mir auch für den Ersatz wieder einen Termin in der ENDO geholt. Nach ausführlicher Untersuchung und Beratung habe ich Eigenblut gespendet und bin dann von dem Oberarzt meines Vertrauens operiert worden. Die Betreuung vor und nach der OP durch den Arzt und das Pflegepersonal war hervorragend. Wenn man freundlich in den Wald ruft, schallt es auch freundlich zurück. Die Zimmer in dem Neubau sind sehr schön, wer sich dort nicht wohlfühlt hat selber Schuld. Das Essen ist natürlich nicht wie im Hotel oder zu Hause aber durchaus in Ordnung. Nachuntersuchungen und Kontrollen habe und werde ich nur in der ENDO durchführen lassen. Wer einen Gelenkersatz braucht ist in dieser Klinik bestens aufgehoben.

Zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Operation
Kontra:
Essen, Hygiene
Krankheitsbild:
Knie-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam im Februar ein neues Knie in der Endo-Klinik Hamburg. Trotz der weiten Entfernung von meinem Wohnort habe ich mich für die Endo-Klinik Hamburg entschieden und bin mir im Nachhinein sicher, die richtige Entscheidung gefällt zu haben. Ich bin mit der Op und der Betreuung danach sehr zufrieden und sehe einfach über die Unannehmlichkeiten (schlechtes Essen, Hygiene) hinweg. Mir war es wichtig Ärzte zu haben, die viel Erfahrung mit Endoprothetik haben, alles andere ist nebensächlich und ja auch vorübergehend. Ich habe und werde diese Endo-Klinik sehr gerne weiterempfehlen. Meine anschließende REHA in Damp war erfolgreich und auch von dort kann ich nur sehr Gutes berichten was Therapie und Betreuung angeht.

Hüft OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles Super verlaufen
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Feststellung einer defekten Hüfte ging meine Suche los- Wo lasse ich mich operieren. Also Internet und suchen. Da habe ich die Berichte von der Endo Klinik Hamburg gelesen. Also hin zur Voruntersuchung. Die Untersuchung und Beratung kann ichnur als vorbildlich beurteilen. Und dann auch gleich einen OP -Termin in 2 Wochen. Die Aufnahme am Motag war sehr gut und die ärzliche Beratung sehr ausführlich. Am OP - Tag Glück gehabt. Gleich morgens dran. Einschlafen, Auswachen fertig. Die Betreuung nach der OP super. Die Schwestern auf der Station in der 5. Etage sehr zuvorkommend, trotz viel Arbeit. Die Visite der Ärzte inklsive meinem Operateur Dr. Luck sehr intensiv. Also wenn ich das noch mal machen muß, dann nur Endo Klinik Hamburg. Der einzige Mangelpunkt ist das Essen, aber das ist halt Krankenhaus.

3 Kommentare

thea1 am 12.03.2013

Hallo Pjotter,ich freue mich das sie ihre Hüft-Op so gut überstanden haben.Sie haben mir Mut gemacht nachdem sie alles so positiv geschrieben haben.Ich werde das erstemal in Endo operiert.Wissen sie schon wo sie nach der Op zur Reha kommen?Ich wünsche ihnen weiterhin Glück

  • Alle Kommentare anzeigen

NIE WIEDER ENDO-KLINIK HAMBURG

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (geplante Operation wurde nicht durchgeführt-keine Erklärung dazu)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
schöne Zimmer
Kontra:
arrogante und unfähige Ärzte
Krankheitsbild:
viertgradige Gonarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nie wieder ENDO-KLINIK!!! Arrogante und unfähige Ärzte. Geplante Operationen werden einfach nicht durchgeführt, sondern die Ärzte entscheiden eigenmächtig eine andere OP durch zuführen ohne den Patienten zu fragen. Danach bekommt man noch nicht mal eine Erklärung dazu oder was überhaupt operiert wurde. Die betreffenden Ärzte sind nicht zu sprechen.
Das Pflegepersonal glänzt durch Abwesendheit, das Servicepersonal ist immer freundlich und nett trotz vieler Arbeit.
Einziger Lichtblick sind die Patientenzimmer, allerdings könnten diese auch sauberer sein. Das Essen - man ist ja nicht im Hotel - ist aber so schlecht und wenig abwechslungsreich habe ich in keinem Krankenhaus gegessen

3 Kommentare

Arno53 am 21.03.2013

Hallo! Habe gerade Ihre Bewertung für die Endo Klinik gelesen.Am meisten habe ich über Ihr Zeugnis der Ärzte gelacht.Alle Ärzte der Endo Klinik sind super,und jeder versteht sein Fach.Habe 2012 eine Endo Prothese OSG bekommen,und kann nur von Profi Ärzte sprechen.Ich glaube Sie wissen gar nicht in welcher Klinik Sie waren!?Endo Klinik hat Welt ruf! Sie sollten erstmal in Erfahrung bringen in welcher Klinik Sie waren! Gruss

  • Alle Kommentare anzeigen

Gut aufgehoben!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Keine Mängel.
Kontra:
Ein Dachgarten wie im alten Gebäude fehlt leider.
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von den Ärzten über Schwestern bis zum Pflegepersonal kann ich nur posetiv berichten. Aufklärungsgespräche und Pflege sowie die Behandlung der Physiotherapeuten waren sehr zufriedenstellnd.
Die Küche könnte sich etwas einfallen lassen, damit das Essen auch nach einer Woche noch schmeckt.

Volle Zufriedenheit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft Tep Wechsel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 7.1.2013 in der Endo Klinik in einer septischen Hüft Tep Wechsel operiert.
Ich habe mich noch nie in einer Klinik so gut aufgehoben gefühlt wie hier.Und ich weiß nach 3 mal Wechsel in anderen Kliniken wovon ich rede.
Organisation ist hervorragend ,Personal total nett und die grünen Damen sehr hilfsbereit.Es gibt nichts zu bemengeln.Wenn ich auch die nicht medizinischen Aspekte bewerden soll dann muß ich sagen das es toll ist in einem 2 Betten Zimmer untergebracht zu werden mit eigenem Bad woanders ist das Mangelware.Viele haben über das Essen genörgelt aber man war ja schließlich nicht im Hotel.

Die weite Anreise von Hanau nach HAmburg hat sich nach langem hin und her richtig gelohnt obwohl Frankfurt und Heidelberg näher gewesen wäre.Aber man höre und staune selbst die Ärzte haben mich nach Hamburg verwiesen.Vielleicht ein Grund zum nachdenken!

An dieser Stelle möchte ich Dr.Jonen und seinem OP Team gerne meinen Dank aussprechen und sagen Sie haben einen guten Job gemacht.Auch dem gesamten Team * Elbe * meinen herzlichsten Dank!
lG Ein Fan

3 Kommentare

smiline.2011 am 20.02.2013

Liebe Frau Tschubi, es freut mich für sie, dass sie die septische Wechsel-op so gut verkraftet haben. Ich war letztes Jahr im März und im Juli in der Endo Station 2, leider sind die OP nicht so gut verlaufen und für mich gibt es jetzt nur noch die Option zweizeitiger Hüft-tep-wechsel, wobei der Schaft und das Becken problematisch werden duch den Zement, die Antibiotikatherapie in der Endo-Klinik war leider zu kurz und nicht konsequent durchgeführt, zudem habe ich nicht den richtigen Schaft implantiert bekommen und das bei einer sept. Op, sie sehen auch in der Endo Klinik werden Fehler gemacht. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es bei Ihnen besser ausgeht, ich hatte auch an die Endo-Klinik geglaubt. Mfg

  • Alle Kommentare anzeigen

Endoklinik auch wieder zur nächsten OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung
Kontra:
Hilfreich wären auf dem langen Flur der Station Klappstühle
Krankheitsbild:
Umstellungsosteotomie Unterschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits zum 4. Mal seit 2010 war ich Patient in dieser Klinik und bin nach wie vor sehr zufrieden mit der stationären Betreuung sowie dem gesamten Personal.
Das Zimmer war wieder sehr sauber, das Essen war gut, das gesamte medizinische sowie Service-Personal hat einen sehr guten Job gemacht.
Auch die netten grünen Damen kamen täglich vorbei und fragten nach kleineren Wünschen, die sie dann erledigt hätten (wie z. B. Zeitungen, Zeitschriften oder ähnliches, was man in der Klinik noch so braucht, aber eben nicht selbst beschaffen kann, wenn man frisch operiert ist).
Herzlichen Dank an die Station ALSTER mit gesamten Personal!

Bandscheibenvorfall nach mehreren Untersuchungen erkannt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Trochanter major
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 15.03.2010 wurde ich von einem PKW angefahren, Abbruch Trochanter major links.
Eine OP fand nicht statt mit der Begründung, Erfolgsaussicht recht gering. Entlassung mit der Vorgabe physikalische Anwendungen. Beidseitig habe ich seit ca. 20 Jahre künstliche
Hüftgelenke. Nach dem nach 1,5 Jahre die Schmerzen in der linken Hüfte stark zunahmen, eine Lockerung der Gelenke wurde jedoch ausgeschlossen, suchte ich mehrere Kliniken in Berlin auf, eine Untersuchung in der Charité ergab, außer eine Schmerztherapie können wir für Sie nichts mehr tun. Zwischenzeitlich bekam ich Schmerzbestrahlung, starke Schmerzmittel sowie auch einen Rollstuhl.
Da ich mich mit all dem nicht zufrieden geben wollte, suchte ich in Berlin mal wieder eine Klinik auf, Angabe des Arzt fahren Sie nach Hamburg in die ENDO Klink. Recht schnell hatte ich dort einen Untersuchungstermin, auch hier sagte man mir eine OP in diesem jetzigen Zustand birgt ein sehr großes Risiko und ich sollte warten bist das Gelenk getauscht werden muß. Doch durch die gründliche Untersuchung, stellte der Arzt die Frage ob denn meine Rücken schon mal untersucht wurde und schlug ein MRT vor.
Nach dem diese Untersuchung in Berlin erfolgte stellte man einen Bandscheibenvorfall fest.
Nun werde ich mich in der ENDO in der Neurochirurgie vorstellen.
Habe dann berechtigte Hoffnung das meine Schmerzen gelindert werden.

1 Kommentar

eilo41 am 14.07.2013

Hallo alfred1946 !
Mir ist da was ganz ähnliches passiert - dauernde Hüftschmerzen mit Rt meines Orthopäden, ein künstliches Gelenk einbauen zu lassen. In der ENDO Hamburg nach ausführlicher Untersuchung dann das Urteil : kein neues Gelenk, die Ursache liegt in der Wirbelsäule (Sthenose). OP prima verlaufen mit äußerst überzeugendem Ergebnis.
Also : Die Endoklinik ist meiner Erfahrung nach wirklich eine der ersten Adressen. Das gesamte Personal ist kompetent, freundlich und hilfsbereit, man fühlt sich richtig gut aufgehoben - siehe auch meine ausführliche Schilderung von 2010. Viel Glück bei Ihrem Vorhaben !

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe Bericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe Bericht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe Bericht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wie ein SCHWEIZER UHRWERK)
Pro:
Rundumversorgung bester Qualität
Kontra:
mehr Unterstützung für das Servicepersonal
Krankheitsbild:
Hüftprothesen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurden innerhalb von ca. 7 Monaten März + Sep. 2012
zwei neue Hüftprothesen eingesetzt.
Ich bin nicht nur zufrieden, sondern begeistert.
Meinen Dank gilt den hervorragenden Personal,das sich
immer Zeit,trotz vieler Arbeit für seine Patienten genommen
hat. ( ich war auf Station Alster )
Besonders bedanken möchte ich mich bei Dr. Zahar,der mich
von den Vorgesprächen,den täglichen!!! Visiten bis hin zu den
Nachuntersuchungen immer detailliert informiert hat, sodass
sich fast jede weiteren Fragen erübrigt hatten.
Aber das Beste ist, dass ich durch Dr. Zahar zwei erstklassig
sitzende und funktionierende Hüftprothesen bekommen habe
die mir keine Schmerzen mehr bereiten, und meine Lebens=
qualität sehr verbessert hat.
Ich sage hiermit dem gesamten Klinikteam noch einmal recht
herzlichen DANK!!!
Aus meiner Sicht kann ich diese Klinik immer empfehlen.

Arno 54 OSG Prothese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Schmerzen mehr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nur die Endo Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
OSG Endoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 16.02.2012 am linken Sprunggelenk operiert. Ich bekam eine Endoprothese OSG. Jetzt nach fast einem Jahr, muss ich sagen das ich fast alles machen kann, so als wenn ich nie operiert wurde. Es ist für mich ein sagenhafter Erfolg. 10 Jahre davor habe ich viel Schmerzmittel gebraucht, um den Tag bestehen zu können. Seit einem halben Jahr brauche ich nicht mal eine Tablette. Ich Jogge auf meinem Laufband 2 bis 3 mal pro Woche ca 5 km am stück ohne Schmerzen. Ich bin so dankbar dafür, das es mir wieder so gut geht. Ich kann nur jedem empfehlen nicht so lange mit der OP zu warten. Ich bin froh das ich in der Endo Klinik operiert wurde. Vielen Dank!

Pseudospondylolisthese

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte ,Pflegepersonal super
Kontra:
verschieben der OP für die Nerven Gift
Krankheitsbild:
LWS Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Gründlicher Untersuchung durch Dr. Ulrich im September 2012 entschied ich mich schweren Herzens und großer Angst für eine Wirbelsäulenversteifung am 16.11.12 .Die OP verlief super das laufen geht noch nicht ohne Schmerzen aber wie man ja weiß dauert alles seine Zeit ich übe mich in Geduld denn ich weiß nach einigen OP's das nur Geduld weiter hilft.Ich danke Dr.Ulrich und seinem ganzem Team sehr, ebenfalls dem Pflegepersonal das seit der Übernahme Helios sehr unter Zeitdruck steht OP's werden im Moment häufig verschoben obwohl man schon am Morgen auf die OP vorbereitet wurde sagt man am Nachmittag OP fällt aus. Auch ich machte diese Erfahrung . Ich wünsche mir ein bischen Endo zurück. Ansonsten immer wieder Endo- Klinik

Reha besser selber organisieren

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
OP sehr gut organisiert
Kontra:
Station aus Personalmangel am Limit
Krankheitsbild:
Hüft Prothese
Erfahrungsbericht:

OP Vorbereitung,Ablauf, Nachsorge etc. sehr gut. Auf der Station Kommunikationschaos. Erklärungen, was wann warum an Arzneimitteln gegeben wird sind nur auf hartnäckiges Nachfragen erhältlich.
Achtung, wer im Anschluss an den Aufenthalt in der Endoklinik in eine andere Reha Einrichtung als nach Damp möchte, muss diesen Wunsch bereits bei den Vorgesprächen nicht nur vortragen sondern explizit danach fragen, wo dieser Wunsch schriftlich für alle weiteren Beteiligten festgehalten wird. Am besten lässt mensch sich dies schriftlich bestätigen oder organisiert die Reha selber.

Jahrelange Schmerzen im Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an Dr. Junghans und Dr. Al Jawabra)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen herzlichen Dank an Dr. Al Jawabra)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles durchstrukturiert)
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Arthrose Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Kniearthroskopie 2008 in Ratingen durfte ich sieben Wochen mein Knie nicht belasten. Nach den sieben Wochen stellten sich unerträgliche Schmerzen ein und ich konnte fast ein halbes Jahr nicht mehr mit meinem Hund laufen. Es folgte eine Odyssee von Arzt zu Arzt, wobei niemand eine richtige Diagnose gestellt hat (Knie ist halt kaputt, damit müssen sie leben). Ein Olympiaarzt wollte mir über mehrere Monat Kortison verpassen, da sonst nichts helfen würde. Als Kassenpatient habe ich auch mehrere Privatärzte aufgesucht, um endlich die Ursache für meine Schmerzen zu finden.

Durch einen Bekannten wurde ich auf die Endoklinik aufmerksam. Anfang November 2012 habe ich die Endoklink kontakiert und erhielt 10 Tage später einen Beratungstermin in Hamburg.
Hier haben sich zwei kompetente Ärtze drei Stunden Zeit für mich genommen. Vor Ort wurden weitere Rötgenbilder angefertigt und die Diagnose war eindeutig.
Mir wurde geraten eine Schlittenprothese einbauen zu lassen, da lediglich die Innenseite meines Knies defekt sei.
Ein Operationstermin wurde innerhalb von 2 Wochen gefunden.

Mit einem unsicheren Gefühl machte ich mich dann auf die 400 km lange Reise in die Klinik zum OP-Termin.

3 Wochen nach der Operation kann ich sagen, dass dies die beste Entscheiung seit langem war. Nach 10 Tagen war ich wieder zu Hause und konnte mich ohne Krücken in meiner Wohnung bewegen. Meine Knieschmerzen, die mich seit über 4 Jahren quälten, waren unmittelbar nach der Op wie weggeblasen. 23 Tage nach der OP und nach sieben Tagen in einer ambulaten Reha habe ich lediglich noch Wundschmerz im Knie.

Mein ganz besonderer Dank gilt dem hervorragenden Operateur Dr. Al Jawabra, der sich auch nach der OP jeden Tag um mich gekümmert hat.

Weiterhin war das gesamte Klinikteam freundlich und kompetent. Dies betrifft nicht nur die Schwestern und Physiotherapeuten sondern auch die Reinigungs- und Servicekräfte.

Diese Klinik hat weit mehr als 5 Sterne verdient.
Hier lohnt sich auch eine weite Anfahrt.

Danke nochmal für die super Behandlung!
Heike Jahrgang 1958

1 Kommentar

Nervi01 am 29.12.2012

Hallo Heike,dem kann ich nur zustimmen Habe im Juni ein neues Knie bekommen Operateur DR.AL Jawaba jeden Tag hat er gefragt wie es mir geht?einfach Super.Keine Beschwerden mehr.

HELIOS Endo-Klinik Immer wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Leistungen und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Verschleiss Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde im Nov. 2012 ein Hüft-Tep links eingesetzt.
Ich kann dazu sagen, es wurde hier ein Wunder vollbracht.
Das ganze Team vom Operateur bis zum Pflegepersonal
hat hervorragende Leistungen erbracht.
Der gesamte Klinikaufenthalt einschl. der Verpflegung war
sehr zufriedenstellend.
Hierzu zählt auch der anschliessende Reha-Aufenthalt in der
HELIOS-Rehaklinik Damp.
Die HELIOS Endo-Klink Hamburg ist sehr zu empfehlen; nach dem Motto: Immer wieder.

Auf Messers Schneide !!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles Akkurat
Kontra:
Nichts!!
Krankheitsbild:
Keime in/an Bandsch./Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ohne Übertreibung kann man sagen, dass meiner Schwester in dieser Klinik das Leben gerettet wurde!!
Alle Ärzte und Mitarbeiter dieser Einrichtung sind absolute Profis und verstehen ihr Handwerk.
Meine Schwester wieder schmerzfrei laufen, liegen und sitzen zu sehen ist mehr Wert als alles andere auf dieser Welt.
Vielen Dank an das gesamte Team dieser Klinik.

RUND UM VOLLE ZUFRIEDENHEIT

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit ALLEM)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es werden offene ausführliche und beratene Gespräche geführt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualifizierte freundliche Kräfte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Struktur und Abläufe sind lobenswert und geringe Wartezeiten bei den Untersuchungen)
Pro:
der Komplette Ablauf d. stationären Aufnahme
Kontra:
Der Straßenverkehr ist deutlich zu hören in den Zimmern mit Schlaftabletten aber auch kein Problem
Krankheitsbild:
Neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sofern Sie ein neues Knie brauchen....
Hier sind Sie in den "ALLER BESTEN HÄNDEN"

Es fängt an bei dem Vorgespräch/ Untersuchung weiterhin die Stationäre Aufnahme bis hin zur Entlassung. Alles ist Bestens organisiert, und man fühlt sich von Anfang an in guten Händen. Das gesamte Personal ist stets freundlich kompetent
Die Wünsche und Fragen der Patienten werden erhört und erfüllt sofern es möglich ist.

Versteifung LWS L5/S1 nach 2 Bandscheiben OP´s

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP Betreuung von Anfang an.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schon im ersten Gespräch war die Endscheidung gefallen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein besonderer Dank an Dr.Ulrich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ein TOP Ärzte Team, beste Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Versteifung LWS L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

nach jahrelangen Rückschmerzen und 2 Bandscheiben OP´s im März 2008 und Januar 2012 ist die Entscheidung zur Endoklinik zu fahren die Beste die ich treffen konnte.
Seit der ersten Bandscheiben OP im Jahr 2008 habe ich alles versucht die Schmerzen zu lindern.
Krankengymnastik, Fitnessstudio, Akkupunktur, Facetteninfiltration Cortison Spritzen ca.150 Stück, mehrfach in verschiedene Krankenhäuser zur Schmerztherapie, Nervenverödung durch unterschiedliche Verfahren.
Sicher habe ich noch einige Sachen vergessen. Schmerzfreiheit konnte ich jedoch nie erreichen.

Dr.Ulrich hat sich im November meine MRT Aufnahmen angeschaut.
Der Entscheidung zur Versteifung endschied dieser Satz "Sie haben ja bereits alles probiert, Sie werden auch wenn Sie so weiter trainieren keine Besserung mehr erreichen. Die Schmerzen werden bleiben"
Am 07.12.2012 war es soweit. Ich wurde in der Endo Klinik im Bereich LWS L5/S1 versteift.
10 Tage Krankenhausaufenthalt mit bester Betreuung. Hier möchte ich alle Mitarbeiter der Station 4 auch mal Loben !!! DANKE

Ich habe schon viele Krankenhäuser erlebt. Bei manchen muss ich eher sagen ich habe sie überlebt.
Die Endo Klinik ist mit Abstand die beste Klinik.
Mein Zimmernachbar hat sein Kommentar ja bereits unter mir abgegeben. Hier zeigt sich mal wieder das diese Klink dafür bekannt ist den Fusch von anderen wieder auszubügeln.

Meine Bewertung schreibe ich nun am 11. Tag nach der OP. Mir geht es heute bereits besser als in der Zeit vor der OP. Zumindest habe ich die letzten 4 Nächte durchgeschlafen. Das konnte ich Jahrelang nicht mehr.
Eine Reha wie nach einer Bandscheiben OP ist nicht erforderlich. Es ist abzusehen das ich nach ca. 6 Wochen wieder arbeiten kann.
Vorab hatte ich natürlich Angst vor diesem endgültigen Eingriff. Ich habe vorab immer gesagt Versteifen das kann ich immer noch. Jetzt bin ich bereits der Meinung das ist die beste Endscheidung die ich treffen konnte.
Ich werde sicher hier in Zukunft noch mehr zu weiteren Verlauf schreiben.

LG und DANKE Frank
frank2013(at)gmx.de

1 Kommentar

555Nase am 19.12.2012

Freut mich, dass bei Dir auch alles gut verlaufen ist.
Ich wünsche Dir und deiner Familie ein frohes Weihnachts
LG Volker

Die beste Klinik auf dem Gebiet

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente Ärzte
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
gebrochene Schrauben einer Bandscheibenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.

Ich bin bereits 4 mal im Bereich L4-L5 u. L5-S1 operiert wurden. Ich habe 2 bewegliche Bandscheibenprothesen erhalten, dann eine Facettengelenkplastik udn zum Schluß dann leider doch eine komplette Versteifung über beide Ebenen. Danach konnte ich für solche Eingriffe relativ gut am Leben teilnehmen, ohne Schmerzmittel einzunehmen.

Leider sind mir in diesem Jahr 2 von insgesamt 6 Schrauben der Versteifung gebrochen, was mir dann wieder sehr starke Schmerzen verursacht hat.
Ich habe dann in 2 Kliniken vorgesprochen (Helios Klinik Schwerin, Charité Berlin), da mir ein sehr komplizierter Eingriff bevorstand und ich mehrere Meinungen dazu einholen wollte. Beide waren nicht gerade zufriedenstellend, da man mir keine klare Aussage machen konnte, wie man operieren würde.

Also habe ich viele Bewertungen gelesen und bin auf die ENDO-Klinik in Hamburg gestoßen. Ein Anruf und 3 Tage später saß ich bereits in der Ambulanzsprechstunde.

Die Untersuchung war top, so viel Zeit hat sich noch kein Arzt vorher bei mir genommen. Der Arzt wollte mich dann in ein paar Tagen zurückrufen, da er einen solchen Eingriff gern mit seinen Kollegen vorher besprechen wolle, bevor er mir eine geeignete Operationsmethode mitteilt.

Als ich dann den Anruf bekam, ging alles sehr schnell. Termin bekommen, staionär aufgenommen, operiert und 9 Tage später bereits wieder zu Hause.

Ich muss sagen, dass wirklich ALLES dort auf der Station absolut TOP ist. Alle sind sehr freundlich und man fühlt sich sehr gut aufgehoben. Die Ärzte kümmern sich immer um einen, man bekommt alles sehr gut erklärt und Zeitdruck fühlt man als Patient gar nicht, was in anderen Kliniken immer sehr unangenehm war.

Meine Operation, die gebrochenen Schrauben zu entfernen, sie durch neue zu ersetzen und dann auch noch entnommenen Knochen an der Wirbelsäule anzulagern, damit die Schrauben diesmal nicht brechen, verlief reibungslos.

Ich habe wirklich schon einige Krankenhäuser "besucht", aber in keinem habe ich mich so gut aufgehoben Gefühlt, wie in der ENDO-Klinik Hamburg.

1 Kommentar

Frank2013 am 18.12.2012

Ich wünsche meinem Zimmerkollegen alles GUTE.
LG Frank

Endo immer wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1912   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Personal
Kontra:
Essen, Überforderung Personal
Krankheitsbild:
Neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im Sept. 2012 in der Endo Klinik operieren lassen. Neues Kniegelenk. Habe mich für diese Klinik entschieden, aufgrund der positiven Bewertungen und er Kompetenz der Ärzte. Ich bin mit der OP sehr zufrieden im Frühjahr nächsten Jahres kommt das andere Knie an die Reihe.
Die Klinik ist toll organisiert - alles läuft absolut professionell ab.
Die Zimmer sind gut auch die Bäder spitze - kleine Anmerkung
der kleine Fernseher am Bett ist nicht so prickelnd, da das Bild sehr schlecht ist. Könnte evtl. mal modernisiert werden.
Ansonsten fand ich alles sehr gut - beim Essen könnte man auch
noch etwas besser machen - vor allen Dingen beim Abendbrot- vielleicht mal einen kleinen Salat dabei - dies nicht nur bei Privatpatienten oder Zuzahlern. Wäre nicht schlecht.
Ansonsten merkt man leider seit der Helios Übernahme,
dass das Personal sehr gestresst ist. Aber leider ist es bei Übernahme von Großkonzernen ja über all so.
Es sind aber alle immer sehr freundlich und zuvorkommend ,
egal ob Schwestern 'Ärzte und Servicepersonal.
Wo ich nur nie wieder hingehen würde wäre in die Reha nach Damp - dort fand ich es ganz schrecklich - . Über 800 Patienten ist einfach zu viel - und die drei Wochen haben mich richtig
runter gezogen. Bei der nächsten OP werde ich mir eine
andere REHA aussuchen- die nicht zu Helios gehört.
Fazit - der weite Weg aus dem Ruhrgebiet hat sich gelohnt -
und ich komme auf jeden Fall im nächsten Jahr für das zweite Knie wieder.

Neues Kniegelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
OP Top verlaufen
Kontra:
Sehr große Hektik beim Personal.
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War schon 2009 in der Endo Klinik und habe ein neues Kniegelenk (R) bekommen,es ist super geworden.
Nun war ich wieder an der Reihe,mit dem linkem Knie.
Es ist wieder bestens geworden.
Untersuchung,Betreuung,Freundlichkeit aller Mitarbeiter einfach Super.
Wie kann man nur so freundlich bleiben,bei dem Streß,meine Hochachtung.
Das muß ich erwähnen, 2009 lief alles sehr viel ruhiger ab,ob bei den Schwestern o. Reinigungspersonal usw.
Die Schwestern sind nur im Galopp,meiner Meinung nach,zu wenig Personal.
Das Reinigungspersonal, hat 3 min. für die Zimmerreinigung ,na ja ??
Das Essen haut keinen um,aber es war für mich ok,bin ja nicht im 5 Sterne Hotel.
Ausschlaggebend ist ja für jeden Menschen,das für ihn die OP bestens verläuft.
Aus meiner Sicht,für diese Klinik 7 Sterne.

Endo Klinik in Hamburg - jederzeit wieder!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Können der Ärzte
Kontra:
Deutlich bemerkbare Sparmaßnahmen
Krankheitsbild:
Häftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Oktober 2012 von Prof. Dr. Gehrke an der Hüfte operiert. Die OP verlief perfekt.

Ein paar Punkte möchte ich dennoch anmerken:
Der Aufnahmetag war der Horror. Um 10.00 Uhr war ich in der Klinik. Erst um 17.30 Uhr war ich erst in meinem Zimmer! Die Warterei nervt schon ziemlich. Dies sollte deutlich verkürzt werden.

Das Essen ist wirklich nicht prickelnd!
Man merkt, dass an jeder Ecke gespart wird :-(
Auch geht alles schnell schnell - Schwestern und Servicepersonal werden gut gescheucht...

An und für sich war alles TOP - es geht ja auch darum, dass die OP und Genehsung gut läuft. Der Rest ist ja Nebensache. Wollte ja nur mal anmerken, auf was man sich einstellen muss.

Werde nächstes Jahr die Klinik wieder aufsuchen und mir die zweite Hüfte machen lassen. Würde niergens wo anders hingehen!!!

Gruß an das Team der Station 3

Die Helden in Weiß

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS 3/4 + 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 8.11.2012 zum dritten mal in der Endo,ein erneuter Bandscheibenvorfall höhe LWS 3/4.Wie auch dieses mal, wurde ich bestens auf die Op vorbereitet.Das Essen war nicht der Brüller.Service und Pflegepersonal waren immer vor Ort.Tägliche Visite geben dem Patienten die möglichkeit Fragen zustellen.
Ich würde immer wieder in diese Klinik gehen.Einen besonderen Gruß geht an Herrn Dr. Hempelmann,vielen dank das ich Schmerzfrei sein darf.lg Petra Schubert

Endlich wieder ohne Schmerzen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente medizinische Behandlung
Kontra:
ungünstige Lage der Klinik mitten in der Stadt
Krankheitsbild:
Hüftgelenk-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende April zum Vorgespräch in die Klinik - Aufklärung über die anstehende OP und verschiedenen Möglichkeiten durch den Arzt, der mich dann auch operiert hat (das wusste ich aber zu dem Zeitpunkt noch nicht). Mit seit mehreren Jahren anhaltenden starken Schmerzen und voller Ungewissheit (man hört ja vieles über missglückte OP's) Ende Juni zur Hüft-TEP in die Klinik gekommen - und dann auch noch Streik eines Teils des Personals! Aufnahme in Station 5 und am nächsten Tag die OP: trotz Streik lief alles super, Ärzte und Betreuungspersonal nahmen mir die Angst. Am 2. Tag nach der OP erste Gehversuche und auch unter die Dusche, keinerlei Schmerzen mehr und keine Schmerzmittel erforderlich! Sehr fürsorgliche Betreuung auf Station, der Operateur kam täglich zur Kontrolle.
Heute, 4,5 Monate nach der OP, arbeite ich längst wieder und frage mich, warum ich so lange mit der OP gewartet habe. Vielen Dank an dieser Stelle an das gesamte Personal!!!
Wermutstropfen ist leider die Lage der Klinik mitten in der Stadt und der daraus resultierende Verkehrslärm, der selbst nachts ( bei geöffnetem Fenster) nicht zu überhören war.
Übrigens: diese Klinik habe ich aufgrund der überwiegend sehr positiven Bewertungen auf dieser Seite gewählt.

2 Kommentare

Enrico am 05.01.2013

Geöffnete Fenster im November? Na ja, wer das macht,
verdient den Lärm :-). Aber schon nachteilig, die Lage
Mitten in der Stadt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Hüftoperation nach schwerer Coxarthrose

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles gut gelaufen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
schwere Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,
im Jahr 2006/2007 bekam ich zwei neue Hüftgelenke und habe insgesamt sehr gute Erfahrungen gemacht.
Mein Zustand war vor der OP der, dass meine Schrittlänge kaum 20cm, Spreizung der Beine nicht gegeben war.
Direkt nach der OP normales Gangbild und schmerzfrei.
Natürlich hieß es üben, doch war eines ganz wichtig, sich streng an die Anweisung des Operateurs zu halten. Damals hieß es mind. 6 Monate nach OP nur leichte Gymnastik, besser schwimmen gehen mit leichter Gymnastik und Dehnübungen.
Kein Auto, kein Fahrrad, keine Leitern usw. Alles habe ich beherzigt und heute nach 6 Jahren geht es mir gut, obwohl ich reichlich auf die Waage bringe (121 kg ) Ich gehe nach wie vor den Empfehlungen des OP nach, weil ich die Prothesen nicht überstrapazieren will.
Heute: Auto mäßig, Fahrrad sehr wenig, Schwimmen und leichte Gymnastig viel. So tut es mir sehr gut.
Die OP-Narben massiere ich bis heute mit einem "Gel" um sie schön weich und geschmeidig zu halten. Sind kaum bis gar nicht mehr zu sehen, obwohl ca 25 cm lang.
Sehr große Angst machte mir die Aussage , dass ohne Vollnarkose operiert wird.-
Im Nachherein MUSS ich sagen..ein Glück !!
Das Ganze lief ab mit einer Narkose nur für den Teil ab Unterkante Hüfte. TOLL !! Keine Ermüdungserscheinung danach, gleich Gesprächsbereit und während der OP nur ein bischen leichter Schlaf. Viel besser als die Vollnarkose, bei der auch das Herz belastet wird.
Insgesamt bis heute zufrieden.
Und wenn heute jemand über seine Hüftop. meckert, dann sollte man IMMER erst einmal nachfragen oder "erforschen" wie sich derjenige nach der OP mit seinen Prothesen verhalten hat.
Gruß H. B. aus E

Nur operieren lassen, nicht residieren.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bis auf die OP)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Die Patientenversorgung und die Hygiene
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medzinisch ist die Klinik sicherlich gut. OP war oK. Der Rest der Klinik, insbesondere Sauberkeit auf den Zimmern, Hygiene in der Toilette, Überlastung der Schwestern wg. Personalmangel und ein geradezu katastrophales Essen machen den Aufenthalt dort zu einer Tortur.

4 Kommentare

TEP63 am 10.11.2012

Ich war 2010, 2011 und 2012 in dieser Klinik, kenne eigentlich alle Etagen und kann mich an Unsauberkeit und Streß beim medizinischen Personal nicht erinnern.
Auch das Essen war gut, es gab 3 Gerichte zur Auswahl und eins davon fand ich immer.
Werde auch das 4. Mal in diese Klinik gehen, denn 2 weitere Operationen stehen auf dem Plan.
So eine tolle Klinik - wie diese - habe ich bisher (und ich habe 21 Operationen hinter mir) noch nicht gefunden.

  • Alle Kommentare anzeigen

Vielen Dank

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüftarthrose re.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich spare mir Einzelheiten, denn es ist schon so viel geschrieben worden. Ich fasse zusammen: Nach drei Monaten kann ich sagen, dass ich mich jederzeit wieder hier operieren lassen würde (TEP re. Hüfte). Die Klinik mit all Ihren Mitarbeitern ist wohl zur Zeit die beste, die es in Deutschland (Europa?) gibt. Vielen Dank. Ich habe ein neues Leben geschenkt bekommen.

ich war sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Lage / Lautstärke durch die Reeperbahnnähe
Krankheitsbild:
HÜFT TEP Revision
Erfahrungsbericht:

Für mich DIE Klinik bei Revisions -OP´s der Hüfte...

auch im Zuge der Sparmaßnahmen..immer noch die Top Adresse :
Ärtze, Personal, Zimmer... alle/s Supernett und kompetent.

1 Kommentar

susa1961 am 17.11.2012

Gratulation!! Sie sind eine der wenigen Patienten, die der Klinik eine gute Bewertung geben, weil Sie mit dem Ergebnis zufrieden waren und trotzdem erwähnen Sie, was Ihnen nicht gefallen hat. GENAUSO SOLLTE ES SEIN!!! Vielen Dank und alles Gute für Sie!

"Endo muß Endo bleiben !"

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (offene und detaillierte Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch nach der OP gute Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
medizinische und pflegerische Leistungen sehr gut!
Kontra:
Keine Sparmaßnahmen bei der Pflege!
Krankheitsbild:
Revisionsoperationen-Hüften
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mehrfach Endo-Patient, 70.
Hallo,
nach fehlerhafter Erstversorgung mit Hüftprothesen in einer anderen Klinik, habe ich mich seit 2007 vier Revisionsoperationen
in der Endo Klinik unterziehen müssen. Trotz Kompliziertheit -mit
gutem Erfolg !
Med. Versorgung und Stationspflege
(im Aug.12, Station Hafen) hervorragend !
Trotz des Druckes, den das Personal seit "Helios" ausgesetzt ist,
immer kompetentes, nettes und freundliches Personal!!

Mein Wunsch ist, wieder zurück zu "MEHR ENDO" und weg von
den Gewinnmaximierern "Helios".
Hermann Ebbes

abgewimmelt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
kurzfristige Terminvergabe
Kontra:
Oberflächlichkeit des Ambulanz-Facharztes
Krankheitsbild:
Kniearthrose
Erfahrungsbericht:

Ich habe im August 2012 wegen einer in einer anderen Klinik durchgeführten, fehlgeschlagenen Knie-TEP die Ambulanz der Endoklinik aufgesucht. Ich (selbst Ärztin, Kassenpat.) wurde von einem noch unerfahrenen Assistenzarzt angesehen, der seinen jungen Oberarzt hinzuholte. Der sehr oberflächliche Oberarzt interessierte sich nicht für Vorbefunde und Vorgeschichte, unterstellte mir gar, wegen ein bischen Knieschmerzen hätte ich mir eine Knie-TEP machen lassen (bei Arthrose IV. Grades beidseits nach Unfall, persist. starke Schmerzen und eingesteift bzw. schwer eingeschränkte Beweglichkeit nach Knie-TEP/Rollatorpflichtig mit 54 j.)!! Er mäkelte über die Qualität der mitgebr. Rö-Bilder, wollte aber selbst keine neuen machen. Eine Revision des Knies wollte er nicht.

3 Kommentare

TEP63 am 17.09.2012

Ich kann es kaum glauben, daß man in der Endoklinik so "abgefertigt" wurde, weil ich selbst schon mindestens 6mal in der Ambulanz und 3mal zur Operation war.

Bin eigentlich immer sehr zufrieden wieder nach Hause gefahren, egal, ob ich von der Ambulanz oder von der stationären Behandlung kam.

Mir traten die Ärzte immer sehr zuvorkommend entgegen und selbst wenn der Operateur meine Befunde als schwer zu operieren ansah, holte er einen weiteren Kollegen hinzu.

Nun weiß man ja auch nicht, wie Sie den Ärzten entgegentraten und wenn Ihre TEP erst im August 2012 erfolgt ist, ist es doch noch viel zu früh, um zu sagen, es sei fehlgeschlagen. Man braucht schon eine geraume Zeit, um mit dem Gelenk im Alltag zurechtzukommen.

Ich selbst habe 2 Hüft- und 2 Knieprothesen und weiß, wie mühsam es ist,man muß sehr viel üben, um alles wieder einigermaßen beweglich zu machen.

Bin auch der Meinung, Sie hätten darum bitten können, daß ein weiterer Arzt hinzugeholt wird. In der Ambulanz sind nämlich zahlreiche Orthopäden zugleich in verschiedenen Sprechstunden.