Edelsteinklinik

Talkback
Image

Lindenstraße 48
55758 Bruchweiler bei Idar-Oberstein
Rheinland-Pfalz

31 von 54 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

54 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gelungene Kinderreha

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Könnte mehr Psychologenbetreuung sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (chaotische Einweisung, aber sonst alles ok)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und engagiertes Personal
Kontra:
Ohne Auto schlechte Anbindung zu Supermärkten/Drogerien
Krankheitsbild:
Psychosomatische Beschwerden/Entwicklungsthemen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren mit unseren Söhnen 6 Wochen in Reha in der Edelsteinklinik und waren sehr zufrieden.

Da ich unsicher war, ob unsere Problematik in die Klinik passt, habe ich im Vorfeld Kontakt aufgenommen und das kann ich nur empfehlen, wenn Unsicherheiten bestehen. Wir wurden sehr freundlich und engagiert beraten, die Mitarbeiterin des Patientenmanagements hat sich sehr reingehängt, dass wir kurzfristig sogar als ganze Familie fahren konnten, da unser zweites Kind noch als Patientenkind bewilligt wurde.

Unsere Zimmer waren freundlich, sehr sauber und angenehm eingerichtet, sodass wir uns wohlgefühlt haben.

Die allermeisten Ärzt*innen, Schwestern und Therapeut*innen waren zugewandt, freundlich, kompetent und wertschätzend und haben uns sehr weitergeholfen. Ebenso das Küchenpersonal und die Reinigungskräfte.

Wenn etwas nicht gepasst hat, hat es sich sehr gelohnt das anzusprechen egal bei welchem Thema! Mit Kritik wurde konstruktiv und hilfreich umgegangen, Anregungen wurden zügig umgesetzt.

Ich hätte mir etwas mehr psychologische Betreuung gewünscht, da hat uns unter anderem die Urlaubszeit einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Für uns als Eltern war wichtig, dass zwar nicht alle Beschwerden behoben werden konnten, dafür sind 6 Wochen einfach zu kurz bei manchen psychosomatischen Themen, aber wir wissen nun besser wie wir unsere Kinder unterstützen können, wie wir weiter machen müssen und vor allem auch der Austausch mit Fachkräften UND anderen Eltern und Kindern mit demselben Krankheitsbild hat uns weitergebracht.

Daher ein dickes Dankeschön an alle Mitarbeiter*innen der Edelsteinklinik.

Jederzeit wieder

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal top Gegegnd traumhaft Therapien passend
Kontra:
Krankheitsbild:
Adiposidas und Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 27,04,2020 bis 26,06,2020 in der Klinik zu Gast .

Es war ein sehr schöner Aufenthalt der uns medezinisch sehr viel gebracht hat.
Wir waren zum Abnehmen und wegen Neurodermitis hauptsächlich vor Ort aber auch Logo- und Ergotherapie durften wir in Anspruch nehmen.
Meine Zwillinge (9) haben sehr gute Ergebnisse mit der Ernährungsumstellung erzielt und haben mittlerweile sogar sich mit ihrer Neurodermitis angefreundet,
da sie nun endlich die Krankheit verstehen .

Aber nicht nur vom medizinischen Stand kann ich die Klinik empfehlen sondern auch vom Umfeld her .
Das fängt an mit einer traumhaften Landschaft die einen hilft zu Entschleunigen und geht weiter zum Rundum Verwöhnprogramm sprich
Essen tob
Zimmer top
Personal top
Freizeitbeschäftigung top.

Man kann kommen wann man will mit seinen Problemen es hat immer jemand ein offenes Ohr,auch wenn es nur Heimweh sein sollte.

Ein großes Lob geht meinerseits an alle Mitarbeiter vom Reinigungspesonal bis hin zur Chefetage die einen trotz Corona den Klinikaufenthalt sehr sehr angenehm gestaltet haben .
Ich vermisse die Zeit und die lieben Menschen die ich kennenlernen durfte jetzt schon und hoffe das wir nochmals die Möglichkeit auf eine Reha in dieser Klimik haben.

1 Kommentar

Papa07973 am 09.07.2020

Euch kann man nur zustimmen

Unser Rehaaufenthalt in der Edelsteinklinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Team
Kontra:
Haben wir nicht !
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 27.04.20 bis 10.06.20 in der Edelsteinklinik . Die Klinik befindet sich in einem wunderschönen Landschaftsbild . Sie ist umgeben von einem Wald , durch den man wandern oder walken kann . Die Berge in der Ferne sind beeindruckend ! Wer Ruhe genießen kann , ist dort besonders gut aufgehoben , denn die Strassen sind weit vom Klinikgelände entfernt . Wir fühlten uns zu jedem Zeitpunkt des Aufenthaltes gut versorgt . Mein Sohn hatte ein gutes Verhältnis zu den Therapeuten , die immer dafür gesorgt haben , dass die Therapien abwechslungsreich und lehrreich waren . Die wöchentliche Sprechstunde bei den Ärzten Herrn Dr. Büttner und Frau Dr. Milack gaben uns die Möglichkeit , über eigene Probleme zu sprechen . Besonders motivierend waren dabei ihre lieben Worte zur Anerkennung der einzelnen Gewichtsverluste ! Ausserdem konnten wir natürlich zu jeder Zeit mit der Stationsschwester und ihrem Team in Kontakt treten . Sie hatten immer ein offenes Ohr für Extrawünsche oder klärten Problematiken zeitnah ! Auch dem Personal der Küche und der Reinigung wollen wir auf diesem Wege danken ! Was diese Menschen jeden Tag leisten , um es jedem irgendwie Recht zu machen , ist eine hohe menschliche Anforderung und nicht nur ein Job --- RESPEKT --- !!!! Wir sagen heute also noch mal VIELEN LIEBEN DANK FÜR DIE SCHÖNE ZEIT AUF CARNEOL !!! Mein Sohn ist durch diesen Aufenthalt in der Reha auf den richtigen Weg gekommen sein Gewicht zu reduzieren und das verdanken wir allen Beteiligten auf CARNEOL, den Therapeuten , Ärzten , Schwestern und natürlich auch den Mitarbeitern aus der Gruppenarbeit! Seid dem wir wieder zu Hause sind , hat er weitere 3,5 kg abgenommen . Wir führen auch das Protokoll derErnährungspyramide weiter , da sie einen guten Überblick bietet , um sich selbst zu kontrollieren .Ich selbst habe dabei auch viel gelernt und habe es genossen , so eine schöne Zeit dort mit meinem Sohn zu verbringen . Wir werden uns noch lange daran erinnern !!!

2 Kommentare

zwillingsmama2011 am 03.07.2020

ich gebe dir da in allem Punkten Recht
die Klinik ist einfach nur top anderst kann man es nicht beschreiben lg

  • Alle Kommentare anzeigen

Dankeschön

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten , Ärzte, das Team
Kontra:
Corona
Krankheitsbild:
Orthopädisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mehr als zufrieden.

Trotz corona alles erlaubte ermöglicht.

Dank an alle Therapeuten, Ärzte und Schwestern, welche uns die sechs Wochen ertragen mussten ????

Kommen gerne wieder

Bootcamp statt Empathie und Vertrauensbasis

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Steriles Krankenhauszimmer, unpersönlich)
Pro:
Sport
Kontra:
Mangelnde Ernährungsberatung, zu wenig gemeinsames Kochen, Erziehungsanstalltverhalten der Stationsschwestern, mangelnde psychologische Mitarbeiter etc.
Krankheitsbild:
Übergewicht und psychologische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn hat die Reha Klinik besucht, weil er übergewichtig ist, und in seinen 13 Lebensjahren schon zu viel psychisch verarbeiten musste. Seine Bewältigung dieses psychischen Drucks besteht in: „sich hinein fressen“ und nicht mit anderen kommunizieren.
Sowohl unsere Kinderärztin, als auch wir versprachen uns von der Reha, dass er andere Stressbewältigungsstrategien erlernt, gesunde Ernährung lernt und vor allen Dingen, auf andere Art zu kommunizieren lernt, statt zu Essen. die dort arbeitenden Stationsschwestern haben scheinbar zu viel Bootcamp im Fernsehen gesehen. Statt auf die Kinder einzugehen, werden sie Kollektiv bestraft.
Wie soll ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden, bei dem sich die Jugendlichen öffnen und helfen lassen können, wenn sie merken, dass sie stellvertretend für andere bestraft werden? Wie ja auch schon in anderen Bewertungen zu lesen war, konnten auch wir die Erfahrung machen, dass nicht die Einzelfälle bestraft werden, sondern die nur rein anwesenden ebenfalls.
Auch die psychologischen Einheiten fehlten in den ersten zwei Wochen. Begründung der Stationsärztin: Sie hätten derzeit nicht genug qualifizierte Mitarbeiter. Dann kann man keine Patienten einbestellen, wenn die nötige Therapie nicht möglich ist!
Abgenommen hat mein Sohn! Aber nicht weil er gelernt hat, wie man sich gesund ernährt, oder wie man mit seinem Frust oder Trauer umgehen lernt. Sondern weil täglich viele Sportstunden angesagt waren und die Essensmahlzeiten vorgezählt wurden. Nach drei Wochen haben wir unseren Sohn abgeholt. Einmal wurde gemeinsam gekocht, und auch erst nachdem ich mich mit der Stationsärztin unterhalten hatte, wurde eine psychologische Unterhaltung mit meinem Sohn geführt.
Einfühlungsvermögen und Empathie sollte Grundvoraussetzung sein!Stattdessen Psychologische Kriegsführung gegen die Kids: Aussagen des Personals:“ in nächsten zehn Jahre keine weitere Reha und diese hier muss selbst bezahlt werden. Laut Deutsche Rentenversicherung stimmt beides nicht!

nicht für jede Diagnose passende Therapien

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Außengelände
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt hier Therapien mit Eltern und ohne Eltern.
Unglücklicherweise finden die Therapien mit Begleitperson für die Kinder der verschiedenen Altersgruppen aber gleichzeitig statt oder überschneiden sich. Das heißt ich konnte niemals beiden Kindern voll gerecht werden. Entweder ich bin bei einem Kind früher gegangen, später gekommen oder gar nicht hingegangen. Hier könnte die Organisation wirklich besser sein. Wenn die eine Altersgruppe Therapien mit Eltern hat, dann bitte bei der anderen Altersgruppe ohne und dementsprechend umgekehrt.

Auch habe ich für beide Kinder in den Therapiepläne die Eltern-Schulungen für die verschiedenen Altersgruppen stehen mit dem mündlichen Hinweis: das ist zweimal das gleiche, suchen Sie sich aus, wann sie hingehen. Auch hier sollte die Therapieplan-Steuerung in der Lage sein, das einmal auszublenden. Wir haben schon andere Rehamaßnahmen in anderen Kliniken gemacht, da hat das funktioniert.

Überhaupt haben wir uns mehr krankheitsspezifische Therapien erwartet. Einmal die Woche Atemgymnastik mag den Empfehlungen irgendeiner Asthma-Gesellschaft entsprechen, es entspricht aber nicht meinen Erwartungen, dauerhaft und nachhaltig was für die Gesundheit meines Kindes zu tun. Auch sind Kinder im K2-Alter, also ab 7 Jahren durchaus in der Lage, auch alleine eine Schulung wahrzunehmen. So haben dann auch die Therapeuten ganz anders die Möglichkeit, auf die Kinder einzugehen und sowohl Kindern als auch Begleitpersonen in getrennten Schulungen gerecht zu werden. Das Kind muss auch ohne mich erkennen, wann es Hilfe braucht und es muss auch wissen, was es dann macht um sich selbst zu helfen oder um Hilfe zu holen.
Die krankheitsspezifischen Therapien waren
1x Atemgymnastik
1x Asthma-Schulung
1x Asthma-Gruppenarbeit

Andere Therapien waren zwar in der Zusammensetzung „Asthma-Kinder“, aber das wussten die Therapeuten teilweise nicht mal.

Die Klinik ist hier voll und ganz auf übergewichtige, also Adipositas-Patienten ausgelegt. Es gibt Sport, Sport, und Sport. Sport ist gut und wichtig, aber kein Allheilmittel. Auch haben die Kinder aller Diagnosen zusammen Sport, es wird nicht differenziert auf die verschiedenen Krankheitsbilder eingegangen. Die Asthma-Kinder sind zusammen mit den Adipositas-Kindern, den Kindern mit psychosomatischen Störungen und dem Jungen im Rollstuhl zusammen in einer Sportstunde. Das mag in kleinen Gruppen funktionieren, aber manchmal klappt es einfach nicht.

Mit kleineren Kindern nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Da schnelle Terminaufnahme)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schöne neue Klinik
Kontra:
Zu wenig betreutes Personal, in der Küche sehr viele Mitarbeiter die aufräumen und putzen aber einen Koch sehe ich nirgends dementsprechend ist das Essen
Krankheitsbild:
Kinderreha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine schöne neue Klinik....ich empfehle vor allem mit kleineren Kindern diese Klinik nicht da man kein Essen auf das Zimmer mit nehmen darf..... Schule ist gut sowie Lehrer....Kinder bekommen Energie.....Ausflüge Samstags auch zu empfehlen....Personal zu wenig, Psychologen zu wenig....wenn man ein Problem hat muss man bis Montag warten....und man wird nicht eingewiesen wer zuständig für einen ist.... eigene Meinung hört man gerne an ist aber nicht willkommen.... Ärzte kein Kommentar.....da ich nicht weiß zu welchem Arzt ich gehen soll, meine Tochter hat kein Ansprechpartner und keine Bezugsperson.....es wird Wert auf auszuführende Gesetze gelegt aber die Seele des Menschen nicht beachtet..... Priorität in dieser Klinik sind die Gesetze nicht jedoch das Problem jedes Einzelnen......das man in diese Klinik nicht kommt weil man gesund ist sondern Probleme hat sollten die Mitarbeiter das wissen und auch so geschult werden daß die Mitarbeiter nichts persönlich nehmen sollen....das sollte in so einer Klinik auch logisch sein ... Körper,Geist und Seele alles ist wichtig......

Keine Rehaklinik

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Akut Patienten und Rehapatienten gemischt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sport
Kontra:
Kommunikation
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter war im Oktober 6 Wochen zur Reha in dieser Klinik.In den ersten zwei Wochen erholte sich unser Kind zusehens. Plötzlich in der 3. Woche war sie für uns nicht mehr zu erreichen, ich hatte gleich ein schlechtes Gefühl. Sie teilte mir mit das sie auf 8 Wochen verlängern möchte. Und zu Hause ausziehen will.Der Psychologe war die ersten 2 Wochen krank. Er riss Wunden auf und konnte diese nicht beheben. Bei einer Telefonkonferenz warf der Psychologe mir vor das ich die ersten 5 Lebensjahre von meiner Tochter arbeiten war.Er stellte sexuellen Missbrauch in den Raum... nicht familiär. Weder ich noch die zu Hause behandelnde Psychotherapeutin haben sowas von meiner Tochter gehört .Ich stimmte der Verlängerung nicht zu.Ab diesen Moment waren Ärzte ( außer der Psychologe ) für mich nicht mehr zu erreichen. Als ich die Schwestern anrief und um ein Arztgespräch per Telefon bat sagte man mir, dass es reiche was meine Tochter mir erzähle, und was ich denn wolle...ich hätte einer Verlängerung nicht zugestimmt. Wir wohnen knapp 700km entfernt, ich war wie gelähmt und geschockt. Meine Tochter erhielt Medikamente unter anderem etwas zum Einschlafen, ohne mich darüber zu informieren.
Sie ist 16 Jahre alt !!!!
Sie sollte zur Rehabilitation nach Bruchweiler, sie war zu Hause stabil und sollte jetzt 6 Wochen Kraft sammeln.
Sie wurde in eine Gruppe mit akut psychischen, gewaltbereiten Jugendlichen gesteckt.Dieser wurde dann irgendwann der klinik verwiesen.
Das kann doch nicht Ziel einer Reha sein?
Wir arbeiten hier zu Hause 2 Monate später immer noch alles auf.
Ich bin selbst Krankenschwester und weiss über den Stress in den Kliniken.
Ich würde diese Klinik nicht weiterempfehlen.
Es waren die 4 schlimmsten Wochen in meinem Leben, ich hatte noch nie so Angst um mein Kind.Hätte ich sie früher heim geholt, hätte ich sie verloren. Sie fühlte sich aufgehoben dort und wurde von den Jugendlichen akzeptiert wie sie ist. Reha sieht jedoch anders aus.

Ein sehr guter Klink Aufenthalt

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Therapeuten und Stations Team der Therapieplan Therapie und die Schule
Kontra:
Es wurde nicht geglaubt das man seine Tage hat und das Essen
Krankheitsbild:
Zwangserkrankung und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort auf Reha vom 18.09-30.10.2019 in dieser Zeit als ich dort Stationär in Behandlung war war einfach super ich habe dort gelernt mit meinem Zwang und meiner Depression umzugehen. Die Psychologin war sehr nett. Das Stations Team war nett. Das einzige was nicht so super war waren die 4 Bettzimmer es war schwer mal sich nicht zu streiten in einem 4er Zimmer. Ein großes Lob geht an die Psychologin und das Stations Team von Achat

1 Kommentar

Anna0903 am 22.04.2020

Hallo, ich werde in ein paar Monaten diese Klinik besuchen und wollte fragen ob du weißt ob sich in der Nähe der Klinik etwas befindet, wo ich meine Zigaretten kaufen kann? Evtl. ein Automat oder ein Kiosk?
Lg Anna

Die Psyche ist für unsere Gesundheit wichtig

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychogin Team und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 2018 für 6Wochen schon ein mal in der Klinik gewesen und habe mich echt wie Zuhause gefühlt.Durch meine Positive Erfahrung die ich dort gesammelt habe bin ich dann im November bis Anfang Dezember 2019 wieder für 4Wochen dieses mal in die klinik.Ich habe mich wieder super wohl gefühlt und habe es nicht bereut mich dafür entschieden zu haben.Ich fand die Betreuung und die einzelnen Therapien super toll.Ein besonderes Lob geht an Frau Meyer meiner Psychologin die mich für diese Zeit dor betreut hat raus.Sie ist immer für einen dagewesen und hat mir echt ein Stück weit geholfen wofür ich ihr sehr dankbar bin.Ich würde jeden der Probleme hat und damit richtig umgehen zu lernen will diese Reha empfehlen da sie mir geholfen hat und ich einen Anfang geschafft habe.Man sollte aber psychisch aufjedenfall stabil genug sein damit man dies auch durchstehen kann.Danke für die wunderschöne Zeit einfach.

Es war sehr schön.

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kein großer Kliniktrakt , mehrere kleine Gebäude
Kontra:
Manch rücksichtsole Patienten.
Krankheitsbild:
Muskelkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- nette und freundliche Mitarbeiter sowohl bei Behandlung als auch in der Verwaltung und der Küche
- das Essen ist gut, Wünsche werden berücksichtigt
- die Behandlungen waren gut und haben auch oft Spaß gemacht
- die Zimmer waren sehr schön
Voll zufrieden.

Nicht gelunge Reha und dadurch Abbruch

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Hotel für die Begleitpersonen
Kontra:
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn war in der Klinik und wir haben es nach 3 Wochen vorzeitig abgebrochen! Er hat sich dort nicht wohl gefühlt und hatte immer wieder Fragezeichen im Kopf, ob man ihm hier helfen kann! Er kam zur Reha wegen Migräne, im Vorfeld habe ich angegeben was ich mir erhoffe und nix wurde erfüllt! Er hat einmal die Woche Akupunktur bekommen (diese werden wir zu Hause weiter führen) und Entspannung! Hatte Sport, Schule, Konzentrationtraining und Soziale Kompetenz! Wir fanden er war auf der Station falsch aufgehoben, da die Kinder dort zusammen gewürfelt wurden bzw. sind (Adipositas, Adhs, psychische Probleme und und und)! Es war eine totale Unruhe auf der Station und er konnte nicht zur Ruhe kommen! Die Klinikleitung ist eine arrogante von sich eingenommene Person, die keinen Anstand hat und die Probleme der Eltern und Kinder auf die Station und ihre Mitarbeiter abwälzt! Die Mitarbeiter der Station Türkis sind sehr nett und geben ihr bestes, auch der Sozialpädagoge ist sehr nett und hat immer ein offenes Ohr! Leider kann ich diese Klinik nicht weiter empfehlen!

Unzumutbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 23.10.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu wenig Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Beratung bekommen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (leider 2 wochen keine Behandlung bekommen da der Psychologe krank war und der behandelne Arzt Urlaub hatte)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu wenig Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (sehr einfach unfreudlich eingerichtet)
Pro:
für Begleitberson gute Unterkunft
Kontra:
zu viele unterschiedliche Krankheitsbilder
Krankheitsbild:
ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir sind vorzeitig abgereist da die Einrichtung nicht für das Krankheitsbild ADHS meines Sohnes geeignet ist.
Wir waren auf der Station Türkis.
Hier wusste die eine Hand nicht was die andere gerade macht.
Leider war der zuständige Arzt im Urlaub und der zuständige Psychologe krank.
Sodass der Sozialarbeiter alles übernommen hat, es auch versucht hat es abzuarbeiten, was natürlich nicht möglich ist.
Zur Aufnahme war nur eine Schwerster vor Ort die das gar nicht ableisten konnte.
die Chefärzten/Klinikleitung ist
eine sehr unhöfliche Person die keine Manieren geschweige denn Führungsqualitäten aufweist.
Beschwerden werden im Weitergehen abgewiegelt mit dem Satz, die Stationen müssen sich selber organisieren.
Auf der Station sind alle Krankheitsbilder von Adipositas bis hin zur Orthopädie.
Die Broschüre ist leider nicht aktuell so das Neurofeedback gar nicht mehr angeboten wird.
Mein Sohn hatte nur eigentlich gefühlt nur Sport, 8,5 Stunden Schule, 1Stunde Ps. Gruppenarbeit, 1 Stunde Soz. Gruppenarbeit, eine halbe Stunde Erstgespräch mit dem Psychologen eine halbe Stunde Arztgespräch
Das wäre auch die weiteren 4 Wochen so geblieben, sodass wir eigentlich nur 2 Stunden mit dem Psychologen hätten sprechen können.

Unding

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipös
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort mit meinen 2 Kindern. Am 28.08.19
Es war einfach der Horror.
Meine Tochter 3. hat Anwendungen bekommen die jeder andre auch bekommt wenn sie dann mit dran Teil nehmen konnte
Da ihre Schwester 5 mit als begleit Person war. Mir wurde zugesichert das Kind wird dort betreut in der Zeit was nicht stimmt.
Mir wurde dann gesagt ich sollte das Kind auch als Patient umschreiben lassen das sie dann beschäftigt ist
Es ist einfach eine Frechheit. Somit haben wir nach 1 Woche abgebrochen es war einfach nur anstrengt und die Kinder hatten nix zutun so hatte ich mir es nicht vorgestellt für meine Tochter die es nötig hat für kleine Kinder kann ich es nicht empfehlen
Für größere eher.
Da sie dort alles mit machen können

Trotzallem habe ich viele liebe Mütter mit ihren Kinder kennengelernt die viel Verständnis für meine Situation hatten und Seher lieb waren. Lieben Dank an euch alle. Noch mal und für die starken Nerven da meine 2 kleinen Seher lebhaft sind und nicht immer ganz ruhig waren.

Dieser Klinkaufenthalt war super!!!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stationsmitarbeiter, Klinikteam, Therapieangebote
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives über meinen Klinikaufenthalt berichten.
Ich habe mich in den Wochen sehr gut aufgehoben und verstanden gefühlt.

Das Stationsteam war immer für mich da, hat mich unterstützt und mich auf den richitgen Weg gebracht und auch auf diesem begleitet.
Auch von einigen MitarbeiterInnen anderer Stationen habe ich sehr viel lernen können, vorüber ich sehr dankbar bin.
Das Wohl der Patienten steht im Vordergrund und alle bemühen sich helfen zu können!

Stationsintern wurden auch ein paar Ausflüge organisiert welche für Abwechslung sorgten.

Das Essen war sehr abwechslungsreich und meist auch lecker.

Es wurde für ein harmonisches Miteinander auf Station gesorgt und Konflikte konnten immer angesprochen werden und diese wurden zeitnah besprochen und versucht zu lösen.

Der strukturierte Alltag durch einen individuellen Theraphieplan war sehr hilfreich.
Die Theraphien an sich (Sport, Ernährungslehre, Physiotherapie, Psychotherapie...) haben beim Genesungsweg unterstützt und diesen gefördert. Außerdem waren die Therapien sehr lehrreich, vielseitig und abwechslungsreich.

Die Lage der Klinik ist sehr gut, da wenig Ablenkung um einen herum ist.

Die eingeschränkte Handynutzung hat mir persönlich mehr als gut getan und dadurch konnte man wirklich mal zur Ruhe kommen und abschalten.

Die Sportlehrer, Physiotherapeuten, Ernährungsberater, Sozialarbeiter, Erzieher, Ärzte, Psychologen, Krankenschwestern und das Reinigungspersonal haben Top arbeit geleistet.

Ein besonderes Dankeschön geht an die Stationsschwestern und an die Psychotherapeuten.

Wenn man sich auf das was auf einen zukommt versucht einzulassen wird man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Erfolge feststellen können (sowohl körperlich als auch psychisch).

Ich habe mich lange nicht mehr so wohl und gut aufgehoben gefühlt.
Vielen Dank für diese sehr schönen und intensiven 9 Wochen.

An diese Zeit werde ich lange noch zurückdenken.

DANKE

Die Klinik ist aus meiner Sicht mehr als zu empfehlen.

Schade

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ERLEBNISSPÄDAGOGIK mit Franzi
Kontra:
Zu viele verschiedene INDIKATOREN in der Klinik
Krankheitsbild:
Kindermedizin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik gibt es sehr viele Indikation.Es ist allerdings kaum erkennbar welche Unterschiede gemacht werden zwischen den Erkrankungen der Kinder. Alle durch laufen ein Standartprogramm, große Gruppen von 20-25 Kinder,sowie eine Altersspanne von 6-14 Jahren in der gleichen Gruppe.
Gewichts unterschiede zwischen den Kindern von untergewichtig bis stark Adipösen Kindern.Gemeinsamer Sport ist bestimmt gut,doch wenn die großen bei den Ballsportarten die kleinen ,deutlich jüngeren Kinder fast aus der Halle schiessen ,ist es kaum noch Sport ,sondern eher gefährlich. Es gibt sehr große Mängel in der Durchführung von Therapien. Physiotherapie für einzelne Kinder kaum möglich. Einzel oder Familienpsychologen Termine eine Seltenheit. Dafür aber Massenabfertigung bei Elternschulungen. Das Aussengelände der Klinik macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck . Doch da in der Klinik ungeniert geraucht werden kann, ist bei etwas genaueren Hinsehen das ganze Ausmaß der Raucher zu erkennen. Jugendliche Solopatienten und Begleiteten müssen sich nicht heimlich in irgend welchen Raucherecken aufhalten. Alle rauchen da wo sie gerade sind und werfen natürlich die Kippen auch dort ab. Da passt es natürlich der Klinik ,wenn es Verstöße gegen Klinikregeln gibt, die Kinder und Jugendliche zum aufsammeln dieser Kippen zu verdonnern. Auch wenn ein Nichtdauer unter den Regelsündern ist. Über die Küche werde ich mich nicht groß auslassen. Nur soviel sei erwähnt. Adipositas Kinder bekommen keine Ernährungsumstellung ,sondern nur kleinere Portionen. Das ist eine wörtliche Aussage gewesen in einem Elterngespräch zwischen Küchenleitung und Eltern.Ich möchte aber unbedingt auch etwas sehr schönes erwähnen.Die ERLEBNISSPÄDAGOGIK bei Franzi. Sehr gutes Konzept und Anleitung der Kinder und ihre Eltern zusammen im Wald etwas zu bauen oder einfach nur gemeinsam zu entdecken. Danke Franzi ????.Fahrt in diese Klinik,seit aufmerksam was dort an euren und mit euren Kindern stattfindet. Seit bereit zu sagen was euch stört,es gibt Therapeuten die euch zu hören und etwas bewegen möchten. Die Klinik kann nur selber ,aus sich heraus etwas verbessern. Die Klinik kann mehr als nur sich negativ zu präsentieren.

Empfehlenswert

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Abwechslungsreiches Essen
Kontra:
Manchmal nicht ausreichendes Personal
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in dieser Reha sehr wohl gefühlt .
Die Angestellten und vor allem die Psychologen haben mir sehr bei meinen persönlichen und vielseitigen Problemen sehr weitergeholfen .
Von Orthopäde bis Psychotherapie war ich in guten Händen ,sodass ich mich in dieser Klinik ein Stück weit weiterentwickeln konnte .
Mir hat diese Zeit sehr geholfen und auch eine Zeit auf das Handy zu verzichten war eine Erleichterung.
Ich kann diese Klinik aus meinen Augen nur weiterempfehlen .

Die Klinik ist zu Empfehlen ...

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 07/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliche Mitarbeiter
Kontra:
evtl. mehr essen für die nicht abnehm Kinder
Krankheitsbild:
Athma Bronchiale, Kehlkopf Infekte, Asperger Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die ganzen negativen Bewertungen hier nicht verstehen. Ich selber hatte 2 Kinder davon 1 Asperger Kind( Mädchen 16J.+Junge14J.) für 4 Wochen auf der Achat Station in dieser Klinik und hätten von sich aus sogar noch länger bleiben wollen.
Sie haben sich von Anfang an wohl gefühlt und konnten sich auch beide gut Integrieren und haben die Regeln akzeptiert.
Die Kinder wurden immer motiviert an den umfangreichen Sportangeboten mitzumachen und es hat ihnen auch Spaß gemacht.
Bei auftretenden Problemen konnte man jederzeit auf den Schwesternzimmer anrufen und es wurde auch sofort geholfen.
Ein kleines Manko ist jedoch wirklich die Essensration für die nicht abnehm Kinder, da sollte man Seitens der Klinik eine Lösung finden und mehr Rücksicht drauf nehmen.
Ansonsten sagen wir *DANKE* für die schönen 4 Wochen Reha und wünschen euch allen das gesamte Team der Edelsteinklinik auch für die Zukunft nur das Beste ...

Für Psychosomatik nicht empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ärzte waren jederzeit ansprechbar)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Klinikstatus ,wirkt sehr steril)
Pro:
Lehrer/ Sportlehrer
Kontra:
StationsTeam
Krankheitsbild:
psychosomatische Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik werden alle Kinder gleich behandelt ,das heißt Kinder ,die zum abnehmen dort sind , durchlaufen den gleichen Behandlungsplan ,wie Kinder ,die wegen psychosomatischen Beschwerden dort sind.
In meinen Augen ein Unding .
Unser Sohn war wegen emotionaler Störungen auf Station Achat ,in einem 4 Bett -Zimmer .
Die ersten Tage ,die mit Heimweh beinhaltet sind , fühlte er sich allein gelassen . Im Allgemeinen kann man sagen ,das Personal macht dort einfach seinen Job ,wenig Einfühlungsvermögen( bis auf Sr. Stefanie ,großen Dank noch einmal an sie ) ,es herrscht ein rauher Umgangston , mit Handyverboten ist man immer schnell -schon wenn ein Kind aufgrund eines zu vollen Therapieplanes mal 5 Minuten zu spät zu einer Anwendung kommt.(So wurde es an uns herangetragen)
Der Plan ist zu voll ,psychologische Gespräche gibt es eine halbe Stunde die Woche ,das ist für eine stationäre Reha viel zu wenig , auf Anfragen von uns gab es dann noch etwas dazu .
Die Mahlzeiten finden unter erheblichen Lärm der Kinder ,statt.
Ausflüge fanden kaum statt ,am Wochenende sind sich die Kinder weitgehendst allein überlassen .
In der heutigen Zeit ist die Internetvernetzung ein Muss . Es gibt kein W-lan ,wenn man Glück hat ,an der Rezeption ein bisschen -das ist bei Heimweh ein zusätzlicher Belastungsfaktor.
Zum abnehmen mag die Klinik sinnvoll , für psychosomatische Belange eher weniger . Wir haben die Reha vorzeitig abgebrochen und finden es sehr schade ,das auch der Rententräger nicht in der Lage erschien ,eine adäquate Reha für unseren Sohn zu finden .
Die Psychologin und Stationsärztin sind immer ansprechbar gewesen .
Das Essen war zwar abwechslungsreich ,aber erschien oft zu fad für jemand ,der keine Gewichtsprobleme hat.

Bericht

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachangestellte,Küche,
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas/ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist ideal. Am Waldrand und weit weg von Ablenkungen.
Alles zusammen war es eine interessante Erfahrung für mich und für die Kinder toll.
Das Klinikpersonal ist spitze!
Küche - top!
Extralob für Frau Meyer, Frau Wendel, Frau Bartolomäus.Vielen Dank.

Probleme machen einige Begleiteltern, was sehr störend ist.Manch eine/r meint sich im Urlaub zu befinden. Es ist und bleibt eine Klinik!

Schwierig ist es die richtigen Räume der Schulungen zu finden.
WLAN nicht zur Verfügung ist nicht zeitgemäß.

alle Patienten durchlaufen das gleiche Basisprogramm

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Carneol-Wohnräume neu mit schöner Aussicht)
Pro:
Küchenpersonal
Kontra:
Stationsarzt
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich hatten in der Edelsteinklinik Bruchweiler Ende 2018 / Anfang 2019 eine Rehamaßnahme begonnen, in der Erwartung dass die Ursachen seiner Neurodermitis und einer leichten Calcaneodynie (Sehnenverkürzung in der Wade) professionell untersucht und behandelt werden.

Im Zuge der Klinikauswahl habe ich im Vorfeld bei der Edelsteinklinik angerufen und mich über die Behandlung sowie die allgemeine Ausstattung informiert. Die Aussage war, dass Neurodermitis im speziellen behandelt wird.
Es ist aber tatsächlich so, dass hier alle Patienten das gleiche Basisprogramm durchlaufen und wenig bis keine Anwendungen für den einzelnen Patienten stattfinden.
Wenn man sich organisatorisch bei diversen Therapeuten nicht selber um einzelne Anwendungen bemüht, geschieht diesbezüglich nichts.

Negativ hinzu kommt, dass viele dieser Gruppentherapien dann noch ausgefallen sind oder erst gar nicht stattgefunden haben.
Dies ist gefühlt auf die schlechte interne Zusammenarbeit und Organisation zurückzuführen.

Die von mir mehrmalig dargestellte Patientensituation sowie die zuvor abgegebenen Dokumente wurden nicht korrekt erfasst und seitens dem Klinikarzt erfolgte in Hinsicht auf die Therapieplanung keine Patientengerechte Verordnung.
Beim Abschlußgespräch wurde der Rehaerfolg paradoxerweise sogar als höchst erfolgreich dargestellt. Man wird in keinster Weise nach der eigenen Meinung gefragt, da diese auch nicht erwünscht ist.

Desweiteren mangelt es auch an der Freizeitgestaltung. So hat man z.B. an den Wochenenden nicht die Möglichkeit den Fitnessraum frei zu nutzen (nur 2h unter der Woche), die Gründe sind hier wohl versicherungsbedingt nicht zu lösen.
Die in den nur zu bestimmten Zeiten zur Verfügung stehende Sporthalle / Schwimmhalle ist schlecht bzw. mit nichts ausgestattet. Spielgeräte, Indoor-Tischtennisplatte, Bälle, etc muß man sich selber organisieren.

Es wird einem auch nicht ehrlich gesagt, dass man WLAN nur in einem kleinen Bereich an der Rezeption hat.

Im Gegenzug muss man aber positiv das immer zuvorkommende Küchenpersonal, unter anderen die Stationsleitung Carneol sowie das Reinigungspersonal erwähnen. Positiv erwähnen muss man auch die geräumigen Wohneinheiten. Diese sind neu gestaltet oder renoviert.

Im allgemeinen kann ich die Klinik zumindest auf Neurodermitis bezogen auf keinen Fall weiterempfehlen. Meiner Ansicht nach, werden hier viele Versicherungsbeiträge der DRV nicht zielgerecht verwendet.

Supper Reha

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum Betreuung
Kontra:
??
Krankheitsbild:
Asthma und Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo. Mein Sohn war im März 6 Wochen in der Reha wegen Asthma und Adipositas. Jetzt 3 Wochen nach Entlassung bin ich supper zufrieden. Meinem Sohn ging es schon lange nicht mehr so gut. Auch während der Behandlung waren wir supper zufrieden. Erwar in allen Bereichen supper aufgehoben. Sein Gewicht hatt sich um 9 Kilo erleichtert und seine Lungenfunktion um ein vielfaches verbessert. Wir sagen von ganzem Herzen DANKE und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Zufrieden

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gute Schulungen für Begleitpersonen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mehr Kommunikation / Transparenz wünschenswert)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (langsam und schwerfällig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, behandelnde Ärzte, Therapeuten, Umgebung
Kontra:
Stimmung unter den Begleiteltern/Verhalten
Krankheitsbild:
Asthma, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinikaufenthalt 6 Wochen / Jan-März 2019

Ich war auf der Mutter-Kind Station mit meinem 3jährigen Sohn. Mein Kind fand die Zeit in der Klinik sehr schön, besonders Sport und die Einzelbehandlungen gefielen ihm sehr. Auch die Gemeinschaftsräume, Spielplätze, Betreuung durch die Sozialpädagogen sind klasse.

Ein wenig schade finde ich, dass bei der Erstaufnahme in der Klinik wenig kommuniziert wurde. So hat der Oberarzt erst in der 3ten Woche festgestellt, dass mein Kind doch kein Adipositas hat. Ein wenig mehr Transparenz und Kommunikation mit Begleitpersonen wäre wünschenswert.
Alle Therapeuten kann ich nur loben, sie haben sich sehr viel Mühe gegeben und alles zum Wohle der kleinen Patienten gemacht. Auch die Schulungen für Eltern/Begleitpersonen waren sehr gut, es gab Raum für Rückfragen, persönliche Erfahrungen, etc.

Essen war überwiegend lecker, trotz wenig Wahlmöglichkeiten. Für Kinder/Jugendliche mit Adipositas sicher top, für Kinder mit Untergewicht manchmal eher schwierig.

Besonderer Dank geht an die Stationssozialpädagogin und die Bewegungstherapeuten.

Das Konzept der Klinik ist besonders für Patienten mit Adipositas/Asthma/Neurodermitis zu empfehlen.

Oh, und kein Internet/Wlan auf der Station vorhanden!!! Lediglich in der Lobby, die aber sehr weit von unserer Station war und daher nur selten nutzbar. Hotspot der Telekom zu Telekompreisen.

Super

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wir hatten sehr viel Spaß
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Orthopädische
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Sohn als Begleitung in in der Klinik und wir fanden den Aufenthalt wirklich super. Das ganze Personal ist sehr freundlich und war immer Bemüht uns einen angenehmen Aufenthalt zu gestalten. Wir werden auch ein nächstes mal wieder kommen.

1 Kommentar

nicole6185 am 05.05.2019

Hallo, ich fahre auch demnächst in diese Klinik, darf ich ihnen ein paar Fragen zu ihrem Aufenthalt stellen?
LG Nicole

Aufenthalt in der Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Mitarbeiter/innen
Kontra:
Wenig privatsphäre dank 4-Bett-Zimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfangs dachte ich, dass mich dort keiner so akzeptiert wie ich bin. Jedoch hat sich das schnell geändert. Ich konnte mich relativ schnell in die Gruppe einfinden, und merkte, dass jeder seine eigenen Probleme hatte. Keiner hat andere Beleidigt,Augeschlossen oder anderweitig benachteiligt. Natürlich ist es bei jedem anders. Allerdings habe ich gute Efahrungen gemacht. Mit meinen Mitmenschen, sowie mit den Therapeuten und anderen Mitarbeiter/innen. Ich habe gute Erfahrungen gemacht und kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Orthopädisch gut, ansonsten ein paar Mängel.

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeutisch Erfolge gehabt
Kontra:
Kind wurde in natürlicher gesunder Körperwahrnehung gestört
Krankheitsbild:
Orthopädischer Art
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter ist für 6 Wochen da gewesen. Sehr nette
Mitarbeiterinnen!

Klinikathmosphäre sehr klinisch. Hätte es mir etwas ' heimeliger ' gewünscht.

Die Therapien: Sie ist mit orthopädischem Erfolg behandelt worden!


Die ersten Wochen ist mein Kind nicht an die frische Luft gekommen, schade. Die Klinik liegt am Waldrand und gerade den Medienbezogenen Kindern von heute täte das doch gut.

Meine absolut normalgewichtige Tochter wurde als zu dünn bezeichnet, was mich sehr geärgert hat. Bei uns sind alle normal schlank in der Familie. Nie war ihr Gewicht ein Thema!!! Aber jetzt!!!!! Sie betrachtet ihren Körper viel kritischer als zuvor und macht das Körpergewicht zum Dauerthema :-((((
Sie wurde täglich gewogen, was ich für fatal halte.
Sie möchte unbedingt dass ich eine Waage kaufe um ihr Gewicht zu kontrollieren. Wir haben bewusst keine! Äußerst sensibles Thema in der Pubertät!
Ich arbeite selbst mit teils essgestörten und wir wiegen nur die, bei denen es sein muss!!



Umständehalber nicht vorab zu wissender, kleiner aber wichtiger
Mangel: Keine Seife am Waschbecken mit der Begründung, manche hätten Seife verspritzt. Warum ist es dann allen anderen in der KLINIK auf der Station nicht vergönnt, die Hände nach dem kleinen und großen Geschäft zu waschen??? Die einzelnen Zimmer sind verschlossen und kein anderer kann die Seife zweckentfremden. Es gibt dort keine Möglichkeit kurz eine Seife zu kaufen.
Ich finde das eine Zumutung und würde mich ekeln mit so viel Fäkalbakterien z.B. täglich gemeinsam zu essen. Desinfektion da oder dort hin oder her, es hängt an jedem Türgriff.

1 Kommentar

Power3 am 27.05.2019

Hallo,
in Ihrem Bericht sind einige Fehler.
Seife kann man an der Rezeption kaufen. Zum Hände waschen im Zimmer kann man auch mal Duschbad nehmen, sollte jeder dabei haben, denn es ist kein Hotel.
desinfektion hängt in den Speiseräumen am Eingang.
Gewicht wird am Montag und Donnerstag gemessen.

Medizinisch nicht weiterzuempfehlen...

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Stationsschwestern, (die meisten) Therapeuten
Kontra:
Stationsärztin!
Krankheitsbild:
Asthma, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (16) war im mai 2018, wegen Asthma und Neurodermitis) 4 Wochen lang in der Edelsteinklinik. Ich persönlich würde die Klinik nicht weiterempfehlen und auch nicht erneut hingehen. Die Mitarbeiter und Stationsschwestern sind zwar extrem nett und hilfsbereit- die meisten zumindest- jedoch ist die Stationsärztin alles andere als freundlich. Die Ärztin hat sich viel zu wenig Zeit genommen und ich konnte kein Vertrauen ihr gegenüber aufbauen. Außerdem hat sie meine Probleme oft nicht ernst genommen Bzw ist nicht wirklich drauf eingegangen. Zudem sind leider viel zu oft Anwendungen ausgefallen. Ich habe mir mehr gehofft, vorallem mehr Untersuchungen, wie zum Beispiel das Langzeit EKG, was man in so einer Klinik gut durchführen kann. Ich musste das jedoch als ich wieder zuhause war machen, da es in der Klinik nicht gemacht wuede. Generell hatte ich bis auf einen Allergietest und 2 Lufus keine Untersuchungen, was ich sehr schade finde, da es in einer Reha viel geschickter ist als beim Hausarzt da man dort jederzeit einen Spezialisten an seiner Seite hat. Die Untersuchungen die ich dort hatte hätte ich bei meinem Hausarzt in einer Woche haben können.
Das Essen war aber eigentlich immer relativ gut und es gab immer Obst in der Küche, was man jederzeit nehmen konnte. Auch die Spiel- und Bastelmöglichkeiten waren gut. Die Schule fande ich persönlich nicht sehr hilfreich und gut, aber das kann auch daran liegen, dass ich einfach zu viel Stoff von der Schule aus hatte und für diesen Stoff eben zu wenig Zeit, was natürlich verständlich ist, da zu dieser Zeit die Gesundheit im Vordergrund steht.
Wenn man nette Mitbewohner hat lässt es sich 4 Wochen aushalten. Länger wäre ich jedoch ungern geblieben. Die Handy- und Schlafzeiten sind auch oke.
Tipp: So viele Sportklamotten wie möglich mitnehmen!!!! Man läuft eigentlich nie in normaler Kleidung rum, da man sowieso sehr oft Sport hat.

Niemandem zu empfehlen

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen,Oberarzt
Kontra:
Mitarbeiter,Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von dem 14.03.2018 bis zum 25.04.2018 in der Klinik wegen Übergewicht. Ich habe es durchgezogen und 13 kg abgenommen.Die Betreuer waren manchmal echt unfreundlich und haben sehr übertrieben reagiert. Die Handy Regeln und Termine waren akzeptabel.Mir wurde nicht geholfen sondern man muss das so gut wie alleine machen. Die Mitarbeiter interessiert es nicht wenn es dir schlecht geht oder du nicht allein abnehmen kannst.Ich bin froh es durchgezogen zu haben aber würde es niemanden empfehlen.

War ganz Ok

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einelgeapäche mit dem Psychologen
Kontra:
Schlechte konversation zwichen Arzt und der Station,Essen
Krankheitsbild:
Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Großen und ganzen eine super Klinik.
Die einzigen kontras sind, das man zwichen den Anwendungen vil. 5 min Zeit hat. Das heißt meißtens diereckt nach dem Frühstück Sport. Oder nach Sport diereckt 2 Stunden Schule.
Das Essen ist auch meistens miserabel.
Herr Huda ist aber der wohl beste Psychologe den es gibt! Ohne ihn wäre ich glaub ich ein wenig untergegangen.

5

Psychiatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Neurodemites
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist gut,medizinische und pädagogische Betreuung ist wunderbar,eins muss ich noch dazu sagen,die Eltern sind dabei um mit zu machen!man kann sich dazu setzen und sagen "macht mal,es geht nicht "einfach mitmachen ohne irgendwelche Kompromisse!wir sind erwachsen und wollen nur das beste für unsere Kinder!!!mekern können wir auch zuhause

Keine Empfehlung für ADS/ ADHS Kinder

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich bin mit meinen Sorgen wieder nach Hause gefahren)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Dem Psychologen sei Dank, sonst wäre es ein unzufrieden geworden)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Arztgespräche fallen aus ohne Ersatz.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Chaos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wenn man Glück hat, bekommt man eine kleine Wohnung.)
Pro:
Viele Mitarbeiter sind stets bemüht...
Kontra:
Sehr schlechte Organisation und Kommunikation im Haus
Krankheitsbild:
ADS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es kommt auf die Erwartungshaltung an. Wenn man Abstand von zu Hause braucht oder unter Bewegungsmangel leidet, ist man wohl gut aufgehoben. Wenn man aber eine gut organisierte Klinik, mit einer guten Kommunikation zwischen den Abteilungen, kleinen Therapiegruppen und Klassen, ausreichend Personal hofft, mit individuellen Hilfestellungen für Daheim, bei ADS /ADHS Diagnosen ist dort leider nicht gut beraten. Während meines Aufenthaltes haben mind. 1/3 (mit allen Krankheitsbildern) die Reha vorzeitig abgebrochen. Man sollte mal darüber nachdenken......

einfach super

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nettes endgegenkommen
Kontra:
stress durch termine
Krankheitsbild:
verlustängste und tod des vaters
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

also pro:
es ist wirklich eine super nette atmosfäre,
tolles personal.
hr.huda hat in seinen therapiestunden,
eine wahrnsinns arbeit geleistet,hammer.
wer die natur mag,hat vieles zu sichten....
landschaft 1a

kontra:
schlechte zeitabstimmung,in der ersten woche,purer stress.
zu wenig frei-angebote,schwimmen,sport oder sauna!!!
(kann man nicht wirklich nutzen)

wir hatten das glück,unsere zeit mit einer super
truppe aus mamis und papis zu haben,
haben viel gelacht,uns ausgetauscht oder einkaufen gefahren ;-)
werden uns immer gerne an diese 5 wochen erinnern!
danke an das ganze personal und die eltern

Jetzt schlimmer wie vorher

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Fast alles negativ
Krankheitsbild:
Schlimmer wie vorher.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dort oben ist es nicht schön, Betreuerin meint man müsste sich bei den Kindern im Ton vergreifen.
Dann bekommt man noch vorgeworfen das das Kind zu viel Übergewicht hat obwohl da noch andere Kinder dabei stehen.

Therapeut wollte verbieten das, dass Kind die Eltern sieht.

Desweiteren sollen die Eltern sich nach der Klinik darum kümmern, das es mit den Untersuchungen weiter geht.
Weil die Kur nicht unterbrochen werden soll.

Nie wieder dort hin.
Auch nicht weiter zu empfehlen.

Gibt positives und negatives zu berichten

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Alle sehr hilfsbereit nur die Zeit fehlt dem Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr unterschiedlich wir hatten Glück)
Pro:
Die Therapeuten und Schwestern sind klasse
Kontra:
Der Oberarzt
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ansicht ist die Klinik toll, wir waren nun schon zum zweiten mal dort. Vor 4 Jahren war es aber deutlich besser! Das neue HAUS Carneol ist zwar wirklich schön geworden aber trotz wesentlich mehr Kindern gibt es kaum mehr Personal, das find ich recht schade, da auch das jetzige Personal sich einfach nicht um alles kümmern kann (sind halt auch nur Menschen) meist hat man einfach kein Ansprechpartner.

Das Essen ist wirklich gut und sauber ist es auch alles, Wäsche kann man auch waschen mein Kind und ich haben uns recht wohl gefühlt.

Leider war der Oberarzt alles andere als Kinderfreundlich, mein Kind wurde so arg von ihm zurecht gerückt das alle weiteren Arzt Gespräche ein grauen für uns waren.

Die Therapien waren okay aber leider viel zu kurz 20-25min dann rennt man schon wieder zum nächsten. Doppelstunden wären wirklich sinnvoller.

Schule ist okay gewesen aber ich glaub wären wir nicht kurz vor den Sommerferien dagewesen, hätte mein Kind absolut den Anschluss verpasst.

5 Wochen sind natürlich echt lang aber auch die gehen vorbei;-)
Ohne Auto aber wirklich nicht zu empfehlen, da das Freizeit Angebot kein Kind 5 Wochen auslastet, ausser man ist ein Wald und Natur Freak dann geht's. Kann euch aber nur empfehlen das Auto mitzunehmen

Nicht für Jugendliche mit Neurodermitis geeignet!!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Schlechter Arzt, keine Behandlungsmöglochkeiten für schwere Neurodermitis
Krankheitsbild:
Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe schwere Neurodermitis. Für ein 16 jähriges Mädchen war diese Klinik die Hölle. Nicht wegen den Schwestern auf der Station sondern wegen dem Arzt der für Hautkrankheiten zudtändig ist. Ich habe ihm erklärt ich kann am Schwimmunterricht nicht teilnehmen, weil meine Haut sehr offen ist und einfach nur schmerzt bei Berührung mit Wasser. Das einzige was ich zu hören bekam war: "Stell dich nicht so an! Jeder muss mitmachen! Ich hatte als Kind auch Neurodermitis und mir tat schwimmen nicht weh!" Schade, dass ein Arzt nicht auf die Schmerzen seines Patienten eingehen kann.
Sonst waren nur Kleinkinder mit ihren Eltern in den Neurodermitisschulungen. Wir haben viel gelernt über die Krankheit im Kindesalter und im Erwachsenenalter. Aber für Jugendliche gab es keine Informationen. Alle waren gnadenlos überfordert. das einzige was ich bekam war ein Bad mit Milch und Öl. Dafür war ich 6 wochen in der Klinik. Gebessert hat sich nichts

Um etwas zu schaffen muss das Willen da sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt kein Unterschied zwischen die Patienten
Kontra:
Viel zu kalt
Krankheitsbild:
Langjährige Deppression und Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen in der Klinik in Behandlung gewesen, hatte Hr. Huda als Psychologe. Ich hatte direkt Vertrauen ihn gegenüber gehabt und heute noch habe.
Er hat mir mehr als jeder anderer Arzt bis heute geholfen. Heute noch setze ich jede einzelne Tipp von ihm ein. Wenn meiner Vergangenheit mich mal wieder einholt.
Ich hatte Trauma-Therapie und ich bin mehr als nur erleichert, dass ich den Schritt in Behandlung zu gehen eingegangen bin.
Er nahm sich jedesmal Zeit und wenn man ihn tagsüber außerhalb von der Therapie Sitzung war er genau so da.
Psychosomatik Gruppe war sehr interessant, lustig und zum Nachdenken gewesen.
Dank Hr. Huda habe ich erkannt, dass ich einiges in meinem Leben ändern musste, was ich auch getan habe.
Als Psychosomatik Patient kann ich und würde ich jederzeit dieser Klinik weiterempfehlen.
Während viele andere sagen, dass dieser Klinik nervig usw. ist. Ich kann dies nicht bezeugen.
Um etwas zu schaffen muss das Willen da sein, etwas was viele Patiente nicht haben, weil die meisten von denen nicht freiwillig da sind!
Die Klinikmitarbeitern waren zwar gestresst aber desto trotzdem noch freundlich.
Anfangs dachte ich wo bin ich hier gelandet aber jetzt vermisse ich jeder einzelner, den ich in der Klinik kennengelernt habe.

Jederzeit würde ich dieser Klinik weiterempfehlen!

6 Wochen Mobbing - einmal und nie wieder

Suchttherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schön gelegene Klinik
Kontra:
Betreuung katastrophal
Krankheitsbild:
Addipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn(10) war wegen seines Übergewichts in Behandlung. Er hat es auch geschafft in den 6 Wochen ca 8 kg abzunehmen und er hat Spaß am Sport gefunden. Aber sonst bin ich vom Verlauf der Kur nicht begeistert. 6 Wochen Mobbing musste mein Kind über sich ergehen lassen, weil die Betreuer nicht in der Lage sind zu handeln.Ich habe mehrmals bei den Betreuern telefonisch auf die Zustände hingewiesen aber es ist nichts passiert.Die psychologische Betreuung war auch nicht überwältigent. Sein Selbstvertrauen sollte gestärkt werden und er sollte lernen wie man dich bei Mobbing verhält, aber 3 Tage vor Ende der Kur wurde bemerkt. Mein Kind wurde vergessen. Upps!! Es gab kein abschließendes Arztgespräch oder ein Brief für die Eltern und der Kinderarzt wartet auch schon 4 Wochen auf ein Schreiben. Ich kann diese Klinik nicht weiter empfehlen.

1 Kommentar

Dhana am 17.11.2016

Die Betreuer sind ätzend ob tagsüber oder die Nachtschwestern. Mein Sohn hat seine Wasserflasche im Ergo raum vergessen .
Ob Tages Betreuer oder Nacht Schwester keiner gibt ihm eine neue Flasche. Musst du aufpassen heisst es.Eine Schwester hat ihm ein Becher in die Hand gedrückt und sagte trinke kranenberger. Hallo das sind Kinder. Werde mich an die Verwaltung morgen wenden

Zutiefst enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute und kompetente Betreuung auf der Station und ein guter Krankengymnast
Kontra:
Schlechte medizinische Betreuung und eine hundsmiserable Verwaltung
Krankheitsbild:
Mechanische Chondrolyse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann allen privat Versicherten nur abraten, in diese Rehaklinik zu gehen. Weil die Verwaltung dieser KLinik nicht dazu bereit ist, ihre Leistungen in Therapie- und Unterbringungs- bzw. Verpflegungsleistungen aufzuschlüsseln, sind wir auf fast 1000 € Selbstkostenbeteiligung sitzenge-blieben! Auch für orthopädische Patienten ist diese Klinik nicht geeignet. Zum einen gibt es dort keinen Arzt mit orthopädischer Fachausbildung und zum anderen ist es dort nicht gewährleistet, dass jemand intensiv einzeln betreut wird. Was nutzen 20 Minuten MTT am Tag, wenn der Patient in seinen Bewegungen ausweicht und niemand zuschaut und korrigiert? Der Aufenthalt meines Sohnes hat uns dort außer den hohen Kosten kaum was gebracht! Wir sind zutiefst enttäuscht, denn wir hätten uns eigentlich von diesem Rehaaufenthalt was erwartet!

Entwicklungsverzögeung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (keinerlei beratung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (nicht auf die Beschwerden wirklich eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Organisatorisch sehr kaotisch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauberkeit
Kontra:
keine geeignete Therapie
Krankheitsbild:
Entwicklungsverzögerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik für Entwicklungsverzögerung nicht geeignet, keine Logo in der Ferienzeit, da nur mit einer Praxis gearbeitet wird. Ergo nicht genügend auf die Problematik eingegangen. erst in der dritten Woche mir Ergo angefangen wegen Urlaubszeit. Für die Begleitpersonen keine Informationsveranstaltung.
Nicht alle Beteuer sind geeignet mit den Kindern richtig um zu gehen.
Für Übergewichtige Kinder sehr gut geeignet.
Klinik und Zimmer sehr Sauber und Personal überwiegend nett und freundlich.

Sehr angenehmer Aufenthalt (2014)auf Sodalith

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einziges Manko die lange Wartezeit (aber das zeigt nur die Beliebtheit dieser Klinik wieder))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sportgeräte sind alle TOP)
Pro:
Schwestern sind super nett und sehr gründlich mit Anwendungen ! Die Umgebung in der die Klinik steht ist sehr ruhig!
Kontra:
Die Klinik liegt halt wirklich abgeschieden...
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Edelsteinklinik, im Sommer 2014, hat nur Positives hinterlassen.
Ich war auf der Station "Sodalith" die Schwestern(kann nur von den tollen Schwestern auf Sodalith berichten <3 ) und generell die Mitarbeiter der Klinik sind alle sehr nett und größtenteils auch sehr korrekt!
Die Anwendungen dort werden alle individuell auf den Patienten abgestimmt.
Ich selbst war wegen Asthma bronchiale dort und muss sagen ,dass sie darauf wiklich spazialisiert sind .Man merkt ,dass sie wissen wovon sie reden und die Anwendungen ,wie Atemgymnastik oder Asthmaschulung sind wirklich hilfreiche ! Meine Freundin war allerdings wegen Skoliose dort und sie hat gesagt ,dass es Kliniken gibt,die besser auf diesem Gebiet sind .Im Allgemeinen merkt man sehr ,dass das Hauptaugenmerk auf Asthma,Adipositas und Neurodermitis liegt.
Diesen Sommer werde ich wieder zu einem erneut 6-wöchigen Aufenthalt dort sein und freue mich schon sehr darauf !
P.S. Die Packliste kann man im großen und ganzem echt vergessen .Zivilkleidung muss nur gan wenig mitgenommen werde, da man dort den ganzen Tag über eigentlich nur in Sportklamotten rum läuft,da man den ganzen Tag über sportliche Anwendungen hat. ALSO: Mehr Sportsachen als normale einpacken !!!
Ganz herzlich Vanellie

Es war eine schöne Zeit

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmertausch war bisschen doof)
Pro:
Es hat alles das gebracht was es sollte
Kontra:
es könnten 8 Wochen sein
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vom 28.10.2015-9.12.2015 in der Klinik.
Ich war auf der Mondstein Station in einem 2 Bett Zimmer mit Badezimmer /Dusche .
Die Zimmer sind schön hell und auch groß genug für 6 Wochen.erst wollte ich nicht hin aber man wird sofort aufgenommen von Mitpatienten und Betreuer so das nicht wirklich heimweh aufkommt.Auch steht ein Telefon im Zimmer wo die Eltern Abends anrufen können.Einzig doof ist das man handy abgeben muß.Aber auch das überlebt man.
Ich habe in 6 Wochen dank der tollen Betreuung 11 kg abgenommen und 14 cm am Bauch verloren.Es ist ein super Gefühl nicht mehr gehänselt zu werden in der Schule.Essen war jetzt nicht so mein Fall aber es ist trotzdem lecker was man bekommt.
Ich war mit 12 jahren alleine die 6 Wochen und habe ganz viele neue Freunde gefunden.Fazit:Es waren tolle Wochen mit vielen Erfahrungen und ich würde noch mal hinfahren weil es mir und meiner Gesundheit einfach gut tat.Das selbe gild für 90% meiner neuen Freunde die ich da kennen lernen durfte

1 Kommentar

Alina2110 am 03.04.2016

Hallo würde gerne mit dir schreiben wenn das OK ist fahre bald auch dort hin und hatte noch fragen wenn es okay ist ??

Nicht weiterzuempfehlen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
-
Kontra:
Ärzte, Betreuer, Therapien
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese 4 Wochen die ich dort verbringen musste, waren die wahrscheinlich schlimmsten Wochen meines Lebens. Als ich ankam und die erste Untersuchung durchgezogen wurde, wurde mir erzählt dass ich Therapien machen musste wo es um Gewicht verlieren geht, doch das Problem war dass "Gewicht verlieren" nicht mein Problem war, sondern ich wollte Hilfe wegen meinen Depressionen und nicht weil ich angeblich "zu dick" war. Die Ärzte sind defenetiv nicht zu empfehlen genau wie diese Klinik. Ich habe nicht einmal Gespräche für meine Depressionen bekommen. Also ich würde nichtmal über meine Leiche diese Klinik weiterempfehlen.

Freundlichkeit und effektive Therapien haben Priorität

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Respektvoller Umgang mit Patient und Angehörigen
Kontra:
Hellhörigkeit des Gebäudes
Krankheitsbild:
Skoliose-Zöliakie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rezeption:
Absolute Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit haben hier Priorität !

Ärztliche Betreuung:
Zeitintensives Erstgespräch sowie auch bei folgenden Sprechstunden – Sensibles Nachfragen/Untersuchungen in Bezug auf Grund der Reha/Sorgen und Nöte der Patienten und auch Eltern – inklusive GEMEINSAME Gestaltung der Rehamaßnahmen.

Putzfee:
Tolle vor allem gründliche Reinigung, und das auch noch einen Tag vor Abreise !

Therapien:
Ob Ergo – Krankengymnastik – Psychologische Betreuung – Ernährungsberatung – IT/Gestaltungstherapie – Snoezeln – Schule – Erlebnispädagogik – Sport/Schwimmen – und und und….
Hier spürt der Patient, das jeder „Job“ mit Freude und Zielstrebigkeit ausgeführt wird. Mit Zielstrebigkeit ist das Ziel gemeint, dem Patienten die bestmögliche Betreuung zu gewähren, um Ziele (vor allem auch die eigenen) erreichen zu können, indem immer wieder motiviert wird und ganz viele Anregungen/Varianten angeboten werden.
Gerade Jugendliche und Kids - (auch mit Handicap!) schaffen es, dadurch sehr viel Vertrauen – vor allem SELBSTvertrauen aufzubauen.

Küche:
JEDEN TAG WÄHREND EINES VIERWÖCHIGEN AUFENTHALTES gab es etwas anderes. Es wurde täglich frisches Obst/Joghurt und Salat zubereitet – und auch der Kuchen am Wochenende schmeckte nach „MEHR“ !

Fazit:
Alle Beschäftigten, egal, ob Vorgesetzte und/oder „Mitarbeiter“ zeigen hundertprozentigen Einsatz auf jedem einzelnen Fachgebiet.
Ein sehr freundliches Miteinander – sowohl unter Kollegen als auch gegenüber Patienten und Begleiter.
Sicherheit und Geborgenheit aller Patienten – egal, ob mit und/oder ohne Begleitung besitzt äußerste Priorität, ich als Mutter (diesmal als Begleitperson dabei) würde meine Tochter jederzeit (altersgemäß) auch allein in der Edelsteinklinik behandeln lassen.

Alle Mitarbeiter sind motiviert und mit Freude „bei der Sache“,(und man kann in der Edelsteinklinik einfach spüren/sehen/hören - das hier ein sehr positives Arbeitsklima herrscht - das wiederum überträgt sich positiv auf Patienten und Angehörige.

1 Kommentar

Billie2 am 11.02.2020

Hallo ich weiß nicht, nach Ihren Angaben ob Sie wirklich in der Edelsteinklinik waren oder aber Ihre Bewertung wurde von der Klinik selbst zusammen gefasst!!!!!

Empfehlenswert

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches bemühtes Personal
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Adipositas,Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn war zwecks Adipositas für 6 Wochen in dieser Klinik dieses Jahres von 7.01.15-18.02.15.Er war 9 Jahre und musste da ich wir als Eltern beruflich eingebunden waren alleine diesen Kuraufenthalt absolvieren.Ich als Mutter hatte erst grosse bedenken,ob er es schafft ganz alleine zurecht zu kommen,da wir 600km entfernt wohnen und es auch nicht möglich war ihn dort zu besuchen.Er wurde mit einen Gewicht von 68 kg von uns hingebracht und wir hatten uns bei der Aufnahme ein umfangreiches Aufnahmegespräch mit Ärzten,sowie mit den Betreuer der Stat.Mondschein.
Wir konnten täglich mit unserem Sohn telefonieren da ein Telefon im Zimmer vorhanden war.Nach 6 Wochen Aufenthalt als wir unseren Sohn abholten,waren wir erschrocken wie unser Sohn aussah.Er hatte knapp 9kg verloren und jetzt nach 3 Monaten zu Hause kann ich mit guten Gewissen sagen,das diese Kur für ihn ein Erfolg war.Er hängt immernoch an seiner Ernährungspyramide fest,treibt täglich Sport und hat bisher zwar nicht weiter abgenommen,aber ist 5 cm gewachsen und auf sein Entlassungsgewicht geblieben.Die Mitarbeiter,sowie das ganze Betreuungsteam möchte ich nochmals ein grosses Lob aussprechen für die intensive Zusammenarbeit und die Betreuung unseres Kindes.Würde diese Klinik jederzeit empfehlen,da unsere Sohn (Jeremy) bis heute nur gutes berichtet.

Das Ergebnis zählt !

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal, Betreuung, Erfolg
Kontra:
Gebäude ist sehr hellhörig
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn kam im Sommer 2014 zur Adipositas - Therapie in die Edelsteinklinik in Bruchweiler.
Natürlich war das Heimweh für ihn (12 Jahre) eine arge Plage, aber wir besuchten ihn jedes Wochenende, was ihm gut tat.
Er nahm in den vier Wochen ca. 10 kg ab und anschliessend nochmals fünf, er schoss um ca 10 cm in die Höhe in den anschliessenden Monaten, so dass aus dem Pummel ein hübscher, schlanker junger Mann wurde, der jetzt viel Sport treibt und viele schlechte Ernährungsangewohnheiten abgelegt hat.
Das Problem mit dem Verhalten der jugendlichen Mitpatienten ist tatsächlich gegeben, aber sie sind zumeist in einem ohnehin schwierigen Alter.
Man kann sich die Mitpatienten nicht aussuchen.
Die Betreuer sind bewunderungswürdig geduldig und engagiert, ihnen soll ein besonderer Applaus gespendet werden.
Alles in allem war die Therapie in Bruchweiler für uns ein Erolg, und das zählt letztendlich.

Super Aufenthalt Vielen Dank

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches und hilfsbereites Personal,
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kind war wegen Adipositas zur Behandlung.
Das Ziel war 10 % des Gewichtes mit dem es in die Klinik gekommen ist zu verlieren.
Aufgrund der guten Therapie hat es dieses bei weitem Übertroffen.

Ich kann diese Klinik für dieses Krankheitsbild nur empfehlen, da die Kinder/Jugendlichen selbst lernen bewusster zu Essen um so ihr Gewicht in den Griff zu bekommen

Als Begleitperson wurden mir ebenfalls Kurse angeboten. Diese habe ich besucht und vieles dazugelernt. Danke an die Therapeuten.

Weiter konnte ich die Einrichtung Sporthalle, Schwimmbad, Sauna, Ergometer und Kraftraum zu bestimmten Zeiten kostenlos nutzen. Was ich als sehr gut empfand.

Das Personal war stets bemüht den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.
So wurden z.B. Samstags Busfahrten nach Trier, Idar-Oberstein, Bad Kreuzach und ins Sternenland kostenlos angeboten.
Freitags stand ein Bustransfer nach Mohrbach zum Einkaufen zur verfügung.

Ich würde jederzeit wieder mit meinem Kind die Klinik besuchen.

Gut gemacht für junge Erwachsene;)

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Betreuer loben einen wegen Anstand ;)
Kontra:
Essen manchmal leicht versalzen(verliebt?;))
Krankheitsbild:
Adipositas und Psychologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.10-19.11.2014 in der Edelsteinklinik auf Station Türkis. Ich fand es alles in allem ganz gelungen. Die Betreuer waren nett manchmal genervt, weil alle gleichzeitig etwas wollten, aber auch sehr hilfsbereit. Die Sportlehrer sind richtig lustig und machen viele Späße mit einem :) sehr nett sind auch die Mitarbeiter der Lehrküche und der Ernährungslehre, die einem vieles beibringen und einen gut verstehen. Das essen war auch in Ordnung . Auch in den Zimmern konnte man sich soweit wohl fühlen und mit den anderen zurecht kommen. Ich finde für junge Erwachsene (16) ist es eigentlich sehr gut gemacht und es wird sich auch bei Heimweh um einen gekümmert und die Ärzte geben alles um die Gesundheit in den Griff zu bekommen.:)die Kur war also für 6 Wochen völlig in Ordnung auch wenn teilweise Sachen weg kamen, was aber teilweise Leute selbst schuld waren(Türe nicht abgeschlossen, nicht die Sachen in den Schrank eingeschlossen) . Alles in allem war es eine schöne zeit als alle heute nach hause fuhren gab es auch teils tränen;) trotzdem kann man stolz auf sich sein wenn man so etwas durch halt und seine ziele verfolgen kann.:) LG

Super Spaßig

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ich würde da am liebsten wieder hin
Kontra:
Krankheitsbild:
Adiposita
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich in der Edelsteinklinik ankam wurde ich sehr Herzlich Begrüßt und aufgenommen. Ich war auf Station Achat, war eine der Ältesten mit ((9-15)die Betreuer waren sehr nett aber auch etwas streng, wir alle hatten viel Spaß zusammen gehabt und wir alle verstanden uns untereinander sehr gut, es gab also keine Gewalt untereinander. Am meisten mochte ich Sr.Susanne, Sr.Katrin, Sr.Andrea, Frau Wendel und Frau Mehler, die anderen Betreuer waren aber auch sehr nett. Die Aktivitäten die sie mit uns machten waren sehr interessant und spannend und haben viel Spaß gemacht. Wenn ich jetzt zurück könnte würde ich es sofort machen, denn ich habe da viele neue Freunde gefunden und es hatte alles sehr viel Spaß gemacht.

LG: Joanna

Super cool

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde am liebsten wieder in die Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Betreuer/Krankenschwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Übergewicht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als ich in der Klinik ankam wurde ich sehr herzlich begrüßt und aufgenommen. Man muss sich aber erstmal an die neue Situation gewöhnen, da es eine leichte Umstellung ist (Essen,Umgebung,Tagesablauf)aber man gewöhnt sich daran. Die Klinik ist in mehrere Stationen aufgeteilt, es gibt Stationen wo Eltern mit Kindern sind, wo ältere Kinder sind oder jüngere Kinder sind. Die Betreuer/Krankenschwestern sind sehr nett und unternehmen auch viel mit den Kindern. Es gibt Bastel Angebote und auch Sport Angebote. Als ich dann zu Hause war wollte ich wieder zurück, da ich dort viele Freunde fand und eine 2. Familie fand.
Wenn ich wieder zurück könnte würde ich es sofort machen.

LG: Joanna

Nie wieder ! Tut das euren Kindern nicht an!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie wieder !)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie wieder !!!!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nieee wieder dort wird man mit einem Auto verglichen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (NIee wieder!!!!!)
Pro:
Nichts
Kontra:
Nie wieder !!! Die armen Kinder
Krankheitsbild:
Kniescheiben probleme Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zwischen März und April 2014 dort.
Ich habe mir geschworen diesen Grauenhaftenort
nie wieder zu betreten!
Heute hab ich immer noch Schmerzen ,am Rücken und an den Kniescheiben .Obwohl es hieß Nach der Reha ist alles wieder ok wie wenn nie etwas passiert wäre! Und was ist jetzt sitze ich seid 3 Monaten zuhause und kann nicht in die schule weil ich nicht laufen kann !!! DAAAAAAAAAAAANKKKKEE!!

3 Kommentare

Brukikli am 23.07.2014

Kniescheiben fliegen nicht einfach so ne stunde nach dem sie zuhause ankommen heraus und können auch schlecht wieder eingesetzt werden!? O_o
Wer hat sie "falsch" eingerenkt? Die Therapeuten in der Klinik? Die Ärzte in der Klinik? Jemand von außerhalb? Ich lese mir das hier schon einige Zeit durch und es gibt berechtigte Kritik und unberechtigte, aber diese Bewertung ist in meinen Augen Extrem Rufschädigend!
Jeder hat das recht seine Meinung zu äußern aber bei so nem Beitrag können sie meiner Meinung nach von Glück sprechen, dass dem hier nicht Rechtlich nachgegangen wird.

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Klinik, jederzeit wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonder Frau Faupel)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Rezeption ist etwas spröde, macht aber nix)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im März / April 2014 für 4 Wochen in der Edelsteinklinik.
Es war bereits die dritte Reha meiner Tochter. Also kann ich durchaus vergleiche ziehen. Vorab bleibt zu sagen, dass es immer und überall Maulaffen unter den Patienten gibt.
Unsere Erfahrungen in dieser Klinik sind eigentlich kurz zu berichten: Es war alles toll. Angefangen bei den Appartements im Haus Jaspis, weiter über die Betreuung und die Kompetenz der Ärzte und der Schwestern. Aufgehört bei der Küche: 28 Tage lang nicht eine Wiederholung beim Essen. Hut ab... Hab ich noch nie erlebt. Meine Tochter ist zu leicht und isst nicht gut. Aber sie hat in dieser Zeit sogar zugenommen.
Ein großes Lob auch an Schwester Birgit und Eva. Immer ein offenes Ohr und die guten Seelen des Hauses.
Auch die Arbeit der Putzfrau in Jaspis muss gelobt werden. Immer alles sauber.
Wir hatten aber auch ne tollte Gruppe. Alles in allem war es ne sehr gute Zeit und wir haben die Krankheit unserer Kinder in den Asthmaschulungen sehr gut nahe gebracht bekommen. Die Therapien waren sehr gut. Ein besonderes Lob auch den Ärzten...
Auch Sport wurde für die Eltern angeboten. Fand ich toll. Hab ich in anderen Kliniken nicht erlebt.
Der Besuch durfte im Appartement auch übernachten.
Fazit: wenn man sich wohl fühlen MÖCHTE, wird man sich in der Edelsteinklinik auch wohl fühlen.

Gescheitertes Untereinander

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zwischenmenschliche Beziehung der Patienten katastrophal!!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Eltern werden zu wenig einbezogen!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Durchlaufstation! Ärztin versteht wenig deutsch!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ausnahmsweise klappt dies!!!)
Pro:
Klinik ist bemüht ihr Programm durchzuziehen
Kontra:
Überforderung der Therapeuten, Mobbing hoch drei!!!!
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich ist die Edelsteinklinik bemüht ihre Ziele zu erreichen. Dies beinhaltet, daß die Kinder und Jugendliche, die gern abnehmen möchten,es auch erreichen. Die Therapeuten sind bemüht, das Abnehmprogramm straff durchzuziehen. Leider gibt es dort einen großen Wermuthstropfen: Die Jugendlichen untereinander. Sie sind noch nicht gesellschaftsfähig, weil dort Mobbing, Gewalt, Beschimpfungen und Erpressungen untereinander an der Tagesordnung ist. Und die Therapeuten sind hilflos überfordert. Leider wird dort nicht hart durchgegriffen, in Form von, wenn die Jugendlichen sich nicht an die Spielregeln halten, so können sie sofort wieder nach Hause fahren. Und eine Wiederholungsdiät gibt es dann nicht. Man merkt, daß das Benehmen auch stark mit der Schulbildung zusammenhängt. Je niedriger die Schulbildung, umso niedriger das Benehmen. Das wirft natürlich kein gutes Licht auf die jeweiligen Eltern.
Vielleicht sollte man die Therapieplätze so vergeben, daß nur Gymnasium oder Realschule oder Hauptschule getrennt werden und auf die jeweiligen Stationen zugeordnet werden.
Ich kann nur sagen, daß mein Sohn (Gymnasium)dort nie wieder hin möchte!!! Schade!!!!!

3 Kommentare

mar61 am 25.06.2014

Hallo , an den Verfasser dieser echt unwürdigen Klinikbewertung.
Es gibt überall Menschen mit verschiedenem Benehmen und Verhalten, aber daß die Einteilung der Rehaplätze nach Schulbildung vorgenommen sollte, schlägt dem Faß doch den Boden aus!!!!!
Schönen Gruß

  • Alle Kommentare anzeigen

Nur gute Erfahrungen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vom 27.03.12 - 08.05.12 in der klinik, ich war auf station türkis und im gästehaus, was ich auch super finde, so dass die ältesten mädels doch ein bisschen freiraum haben.
im ersten moment kam mir alles etwas komisch vor, doch wenn man ein paar tage da ist möchte man nicht mehr weg. im endeffekt haben sich freundschaften entwickelt, die heute noch anhalten. die ganze crew war super drauf, die sportlehrer haben einen super motiviert, man hat viel gelernt und ich wurde in den 6 wochen trotz verletzungen und sportausfällen 20kg leichter. die einrichtung ist super, die regeln zu verschmerzen, das essen gewöhnungsbedürftig (alles mit vollkorn usw :) )
im großen und ganzen eine erfahrung, die ich nicht mehr missen möchte. ich würde jeder zeit nochmal in die klinik und wenn ich glück habe klappt das dieses jahr sogar :)

1 Kommentar

lini123 am 27.05.2014

Weist du schon ob du dieses Jahr wieder hin kannst?

Sehr schön

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles :)
Kontra:
Regeln
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11.10.12 - 23.11.12 in der Klinik zum Abnehmen mit Erfolg :) Ich bin mit 105 Kg angekommen und mit 92 Kg wieder gegangen, ich war auf Türkis. Und es war mit die schönste Zeit+Erfahrung meines Lebens. Natürlich gab es auch nicht so schöne Tage aber im Großen und ganzem war es Toll! Die ersten Tage waren natürlich hart weil man niemanden kannte, aber mit der Zeit hat man sie alle kennengelernt. Die Betreuer waren IMMER freundlich und Hilfbereit, natürlich hat jeder seine Scheiße gebaut, aber es gehört dazu! Was natürlich Blöd ist für die Minderjährigen Raucher, das sie nicht rauchen dürfen auch nicht mit Erlaubnis der Eltern, manche Betreuer haben halt dann weggeschaut , andere nahmen dir deine Zigaretten weg :D. Manche regeln sind halt auch Doof. Z.B das mit dem Handy das man es nur zu bestimmten Zeiten bekommt oder die Jungs nicht bei den Mädchen ins Zimmer dürfen und andersrum. Die Betreuer konnte man zu jeder Tages und Nachtzeit ansprechen wenn man mal was auf dem Herzen hat :) Die Sportlehrer sind erste Klasse ! Wenn man sagt man kann nicht mehr ( weil man keinen Bock hat) feuern die dich nochmal richtig an ! Insgesamt eine echt Tolle Zeit und nun bin ich 30kg leichter. Ich würde immer wieder kommen! ?
Und besondere Grüße an Schwester Ilona :)

Chiara, Türkis

Für Adipöse sehr gut, für Orthopädie naja

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (z.T. nicht verständlich was Ärzte sagen, da extrem ausländischen Akzent)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Über ein Jahr auf ein Termin warten reicht oder?!)
Pro:
Sauberkeit, Personal
Kontra:
Schule
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2013 durfe ich nach über einem Jahr Wartezeit endlich diese Kur antreten.

Erster Eindruck:
Was ein Kaff, die Klinik liegt abgelegen in einem kleinen Dorf namens Bruchweiler. Im Dorf selbst gibt es nur einen Metzger, Kneipen und einen Waschmachienenladen der gleichzeitig den Kiosk darstellt.

Wochenrhytmus:
Der Therapieplan sieht für alle 3x je 1 Stunde Sport und 2x je 1 Stunde Schwimmen vor. Desweiteren gibt es jeweils 3x eine halbe Stunde Ergometer (also Laufband, Crosstrainer etc.) und Haltungsturnen (Gymnastikübungen etc.). Für die Orthopädischen Fälle gibt es zusätzlich noch 4x eine halbe Stunde Krankengymnastik sowie 2x 1 Stunde Bewegungsbad (noch mehr Schwimmen). Ab 14 Jahre steht noch eine Stunde MTT, also Fitnessstudio mit Gewichteheben, auf dem Plan.

Qualität der Therapien:
Die Sport- und Physiotrainer, sind zum Teil sehr engagiert, zum Teil total unmotiviert, unfreundlich und selbstverliebt. Im Haltungsturnen wurde zu wenig auf die Orthopädischen Fälle eingegangen. Manchmal wurden Therapien ganz abgesagt und dafür die Sportstunde verlängert, was nicht allen gefallen hat.

Räumlichkeiten:
Meist in Zweibettzimmer untergebracht, alles zweckmäßig und sauber. Mit Dusche und WC im Zimmer.

Essen:
Wöchentlich bestellt man sein Essen für die nächste Woche. Der Essensplan ist auf 6 Wochen abgestimmt und soll möglichst abwechslungsreich sein. Für die Fleischesser mag das wohl gelten, aber der vegetarische Plan bot wenig abwechslung (3x die Woche der selbe Fleischersatz). Generell ist das Essen ganz in Ordnung. Die Vorsuppe ist IMMER versalzen und die Reste von gestern findet man dort wieder... (Muss das sein?!)

Schule:
Die Lehrer haben z.T. nicht studiert und haben keine Ahnung vom Stoff den sie vermitteln. Sagen selbst die Schüler können es besser als sie selbst...

Weiterempfehlung:
Insgesamt würde ich die Klinik für Übergewichtige jederzeit empfehlen aber nicht für Orthopädische Fälle dafür sind sie zu wenig spezialisiert genug!

Eine sehr gute Klinik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war im Jahr 2008 in der Klinik.

Mir hat alles sehr sehr gut gefallen.

Die Leute mit denen man dort war, die Anwendungen selber
Das einzige was zu kurz kam, war die Schule dort (ich durfte danach die Schulklasse wiederholen). Man hatte nicht wirklich unterricht, was man zwar gut fand, aber im nachhinein hätte ich mir gerne kompetente Lehrer gewünscht.

Die Ärzte habe ich so gut wie nie gesehen, weil man auch nichts hatte und wenn man was hatte, dann wurde man gut behandelt.
Ich hatte in der Zeit eine Magen-Darm-Grippe, habe zwar keinen Arzt gesehen, wurde aber von den Schwestern gut betreut.

Man ist in 2 - 3 Bett Zimmer untergebracht.
Ich wurde am Anfang in ein 3 Bettzimmer gesteckt, wo aber schon drei andere Mädels drin waren, weil es eine überbelegung gab, dadurch dass mein Alter nicht richtig durchgegeben worden war. Auch das kann mal passieren. Aber das war nicht schlimm, wir hatten unseren Spaß.

Das schlimmste, an was ich mich erinnern kann war, dass man morgens um halb 6 geweckt wurde, damit man sich wiegen kann. Das war schrecklich, weil man mit den Mädels die halbe Nacht gequatscht hat :D aber da ist man dann auch selber dran schuld.

Es gibt jeden Tag ein persönliches Gespräch, wie es einem geht und ob man irgendwas auf dem Herzen hat. Das war total gut.

Die Badezimmer sind zwar nicht groß, aber ausreichend!

Das Essen war auch immer lecker und von allem genug. Man wurde total satt, auch wenn man nicht viel essen durfte.

Ich würde immer wieder in die Klinik fahren, doch leider bin ich nun zu alt :(

Stures abarbeiten nach Konzept?!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ziel verfehlt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Offenbar nicht ausreichend)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Elternkontakt aufgebaut)
Pro:
Der Anfang
Kontra:
Vier Wochen
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter war in dieser Klinik wegen Übergewichts.
Wir haben sie nach 6 Wochen so wieder bekommen wie wir sie in die Hände der Fachleute übergeben haben, sogar noch mit ein bisschen mehr an rotzfrechem und antisozialem Verhalten.
Auf das Kind als ganzes mit Benehmen und Umgang mit anderen wird hier offensichtlich nicht viel wert gelegt.
Was die Gewichtsreduzierung beträgt ist das Zeil wohl nach 2 Wochen aus den Augen verloren worden und sie konnten machen was sie wollten, gewichtstechnisch.
Ich bin noch immer sehr verärgert über ein fehlendes Feedback oder ein Abschlussgespräch. Lediglich mit dem Kind wurde eines geführt, in der Inhalt ist uns nicht bekannt.
Alles in allem ist diese Klinik für mich nicht vertretbar, reiner Kostenfresser der Rentenversicherungen.

1 Kommentar

ulli170 am 06.09.2013

Meine Tochter war 2011 für 6 Wochen in der Klinik und ich kann nur sagen es war gut. Sie hat 12 kg abgenommen in der Zeit, und gehalten. Ich kann nur sagen wie ´man in den Wald ruft so kommt es auch zurück. Und ich glaube kaum, das die Klinik für die Erziehung unserer Kinder zuständig ist, diesen Job möchte ich schon selber machen. Und wenn sie schon selber nicht mit Ihrem Kind klar kommen, wie sollen es dann Fremde ? Ich glaube die Klinik ist für ihre Indikationen super geeignet und ich bin froh das uns die Rentenversicherung diese Reha ermöglicht hat.

Für Misch hat es sich wirklich gelohnt und die Zeit war de hammer

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Das die Terapeuten oft zu schät kommen
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich war vom 5.2 bis zum 19.3 auf bernstein es war do ne geile zeit .Die betreua war Ok am besten war schwester gutrun.
ich finde die klinik ist spitze
Ps: Versucht auf bernstein zu kommen da ist es echt cool und ich und Herr Stoll und Herr Hollender sind die besten Terapeuten

1 Kommentar

Angsthasi8 am 19.06.2013

tja, prima, und wenn die noch nen Rechtschreibkurs angeboten hätte, wärs erst recht ein toller Aufenthalt dort gewesen,lol.....na wenigstens was zum schmunzeln heute morgen!

seidel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
appartmets
Kontra:
gesamte anwendungen und ärzte
Krankheitsbild:
chronisches asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

rehaaufenthalt vom 10.04 bis 08.05.2013...die klinik ist definitiv nicht für asthmapatienten ausgelegt und erst recht nicht für kleinkinder!die ärztin frau dr.schönmetzler ist meiner meinung nach nicht kompetent genug auf fragen was asthma betrifft fachgerecht zu antworten!man wird ohne vorheriger befragung vor einen phychologen gesetzt der einem erzählt das man sich um seine kinder nicht genügend kümmert...und sie deswegen sich die krankheit ausgesucht hätten!zu mittag gab es einmal linseneintopf....zum abendessen wurde daraus linsensalat!verbesserungsvorschläge an die klinikleitung wurden angehört aber nicht umgesetzt bzw.mit einem ironischen lächeln abgetan!man mußte die kinder mind.5 mal täglich abholen und zur nächsten therapie selbst bringen....theater ohne ende!die therapien waren von früh 7 bis abends 17 uhr...ohne mittagspause!für abnehm kinder perfekt....für asthmakinder zum kotzen....nur sport schwimmen was man auch zu hause tun kann!athemgymnastik nur einmal wöchentlich was eigentlich täglich auf dem programm stehen sollte!das einzig schöne waren die appartments....der rest war zum kotzen:(((((((((((4 wochen waren für die katz

Edelsteinklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Saubere Klinik
Kontra:
Überfordertes Personal,keine oder vergessene Anwendungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn wird nach zwei Wochen auf Wunsch von mir und meinem Sohn abbrechen.
Die Station gleicht einem Irrenhaus.
Mein Sohn wurde Körperlich verletzt, erpresst (Geld) angespuckt,gemobbt uvm.
Ausflüge wurden abgesagt weil sich andere schlecht benommen haben.
Anwendungen wurden einfach vergessen einzuteilen oder fanden/finden nicht statt.
Für das Fehlverhalten der Kinder die meinen Sohn gemobbt haben gibt es keinerlei Konsequenzen! Wert man sich bekommt man noch einen oben drauf!
Das Personal auf Station Aachat wirkt sehr überfordert.
Es sind zu viele Kinder auf einer Station untergebracht (3 Bettzimmer) und alles belegt.Keine Ausweichmöglichkeiten zum Zimmerwechsel wegen Mobbing.
Beschwerde bei der Deutschen Rentenversicherung wurde eingereicht!
Weil es nicht sein kann das ein Kind das zur Erholung in die Kur geht mit solch schlechten Erfahrungen nach Hause geholt wird um es vor weiteren schlechten schmerzhaften Sachen zu schützen.
Die Frage stellt sich mir wie man solche Kinder die anderen Kindern so etwas antun noch weiter behandelt und solche Kinder nicht nach Hause schickt.
Einmal und nie wieder!!!

Erholung sieht anders aus....

2 Kommentare

zumbalady am 18.12.2013

diese klinik ist das letzte was es gibt man sollte es kinderknast oder erziehungsheim umbenennen mein enkel war 1 woche da katastrophe hoch 3 zustände schnitzen mit messer bedrohungen mobbing einschüchterung wenn einer mist baut bekommen alle ihre handys weggenommen keine freizeitgestaltung kinder sitzen ab 17.00 auf ihren zimmern rum wochenende nur zimmer rumhängen betreuer sind genervt und überfordert nur 1 woche mein enkel ist verschüchert und still diese klinik ist nicht zu emfehlen man sollte vorher die bewertungen lesen wäre von vorteil

  • Alle Kommentare anzeigen

Die zeit dort war echt hammer !!;*

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
/
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Adipös
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo ;*
Ich war von 22.01.2013_05,03,2013 in der Edelsteinklinik in ich hatte zusammen mit meinen Freundinen echt eine hammer Zeit..............
Wir hatten einen Ausflug nach Trier,Neunkirchen und ins Kino gemacht !!!!!!!
Ich will mich auch nochmal bei alles Betreuern der Station Mondstein bedanken die Zeit war echt hammer !!!!
Die Klinik ist auch echt schön , und langweile bekommt mann dort auch nicht so schnell !!!!;*

Nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Asthma, chronische Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist vielleicht geeignet für übergewichtige Kinder, aber keineswegs für Kinder und vor allem Jugendliche ( ich bin volljährig) mit Asthma. Ich bin sehr enttäuscht.

Bewertung der Edelsteinklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
nette erzieher/innen
Kontra:
wenig privatsphäre
Krankheitsbild:
Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin 14 und war 4 wochen in der Edelsteinklinik (Station Achat) und bin sehr zufrieden mit den erzieherinnen gewesen doch es hat mich ein bisschen gestört weil man keine privatsphäre hat aber sonst ist die Edelsteinklinik ganz toll.

ich empfele die Klinik auf jeden fall weil die Edelsteinklinik eine besondere ausstrahlung hat und weil die gegend auch im winter sehr toll ist

LG Melissa E.

2 Kommentare

Tamii am 16.05.2013

Darf ich Fragen wie viel du in den 4 Wochen abgenommen hast ?

  • Alle Kommentare anzeigen

Bernstein ist supi

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
nette Betreuer und super Arzt
Kontra:
kein Raum zum Chillen
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.05. bis 10.07.12 im BKK! Die beste Zeit m,eines Lebens! Ich war auf station Bernstein und da war es echt cool! Der Doc Büttner ist lol und super nett! Auch die Betreuer sind klasse! Vielen Dank an alle, war eine schöne Zeit!
Versucht auf die station zu kommen und das euer Arzt Dr. Büttner wird!

Reha über Ostern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
IT Gruppen Betreuung
Kontra:
Organisation der Therapien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen mit meinen beiden Kindern zum Abnehmen in der Edelsteinklinik. Uns hat es ganz gut gefallen es hat auch etwas gebracht. Das einzige was mir ganz und gar nicht gefallen hat war die Organisation. Therapien wurden abgesagt obwohl sie stattfanden, Ärzliche Untersuchungen fielen aus, wir warteten auf Therapien und kein Therapeut kam und niemand wusste bescheid, über die Osterfeiertage war so gut wie gar keine richtige Therapie. Auch die Aukunft der Rezeptionsfrauen ließ zu Wünschen übrig. Aber im grossen und ganzen waren wir zufrieden. Essen und Unterkunft waren sehr gut, auch die Betreuer.

Beurteilung Kinderrehabilitation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde alles getestet, auf Allergien ect.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Ausstattung
Kontra:
einsame Lage, man sollte mit dem Auto kommen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (13) war vom 15.11.2011-27.12.2011 in der Edelsteinklinik auf Station "Achat". Er hat sich dort sehr wohl gefühlt und viele Freunde gefunden. Die Zeit dort hat ihm auf jeden Fall gut getan. Obwohl er sehr infektanfällig ist, war er dort kein einziges Mal krank. Es stand viel Sport auf dem Programm. Leider war die Jahreszeit nicht günstig für mehr Unternehmungen draußen. Das Weihnachtsfest wurde sehr liebevoll gestaltet, Heiligabend gab es eine Weihnachtsfeier und an den beiden Feiertagen wurde ins Spaßbad und ins Kino gefahren. Ich kann die Klinik empfehlen.

EDELSTEINKLINIK

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (die ärtztin labbert manchamll...)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gut
Kontra:
keine handys,balkons abgeschlossen,früh aufs zimmer und Nachtschwestern die ein anschreien wen man den knopf drückt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Heii ich war vom 1.11.2011-13.12.2011 In der Edelsteinklinik ich komm aus baden-württnberg es war zwar ein etwas weiterer weg aber es ist eine sehr gute Klinik und sie hat mir geholfen. ich hab dort fast 7kg abgenommen! die man auch sieth.
Die Betreuer waren mal so mal so es gab gute und schlechte in meinen augen aber die meisten wwaren okay!:D ich habe vieles gelernt und es klappt super zuhause es weiterzuführen! nun bin ich seit knapp einer woche wieder da und die ersten zeichen kamen das gewicht zu halten und sogar etwas abzunehmen die klinik hats gebracht! die leute dort waren in orrdnung am anfang haben wir uns alle verstanden doch am ende kam es zu kleinen streiterein untereinander! aber sowas is ja normal und dafür kan die klinik nichts! die betreuer haben sich sofort bei problemen eingesetzt ! ich hatte öffters kopfschemrzen das normal bei mir ist. und ich traute mich nix zu sagen aber davor muss amn kein schiss haben den die betreuer sind wirklich nett! die zeit ging schnell vorbei und ich hoffe ihr nachfolger habt viel spaß und Erfolg in der Edelsteinklinik:) BERNSTEIN 4-ever!!!!!!:) <3

Liebe grüße an Sr.Gudrun,Frau Bremm,frau Gorges und Nachtschwester Christine und hehe herr steffen:P <3
und grüße an Sr. Petra :P und SR ROSEL -.- mit denen die nacht lustig war xD

PS: scheise war die HANDYREGEL und Das die BALKONS abgeschlossen wurde und man so FRÜH aufs zimmer musste! ... UND ZIEHT AM ERSTEN TAG NICHT DIE SCHNUR IM KLO :DDD

6 Kommentare

Jeszii14 am 27.12.2011

Wenn ich das höre freue ich mich ja voll drauf naja das mit dem handy ist scheisse habe aber ein plan !!: D ne war ein witz ich habe inerhalb von 4 wochen die bewiligung und den termin zugeschickt ich fahre vom 07.02.12 - 20.03.12 *_______*
meine klassenkamaradin war auch da und hat auch nur tolles erzählt

  • Alle Kommentare anzeigen

Bkk

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer in dieser Klinik zum abnehmen da und ich kann nur positives über sie sagen.Die betreuer waren alle sehr nett und haben sich um einen bemüht.Natürlich gab es hier und da mal kleine aneinanderstoßungen aber das ist normal.Die Therapien sind sehr gut und machen viel Spaß.Die Klinik ist sehr sauber und die Stationen Altersgerecht aufgeteilt.Ich habe im Gästehaus gewohnt und kann darüber ebenfalls nur positives sagen.Das einzige was ich an negativen sagen kann ist das in der Umgebung nicht viel ist und das die Regeln was z.B die Ruhezeiten bzw Schlafenszeiten am Wochenende angeht sehr früh sind, aber schließlich ist das eine Kur und kein Urlaub. :D
Im großen und ganzen ist diese Klinik sehr gut und ich kann sie nur weiterempfehlen und würde es wieder tun.

Nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
nichts als ärger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine gute Klinik für ADHS Kinder. Die Kinder die zu laut sind oder auffällig,was einige Adhs Kinder nun mal sind,bekommen die Kinder strafen.Hier einige beispiele: Ein paar Tage die Station nicht verlassen dürfen,beleidigungen,nicht an Ausflüge teilnehmen lassen,nicht draussen spielen lassen,die kinder werden gefragt,ob der jenige mit machen darf(zb.schwimmen) sagen die anderen kinder nein,darf das kind nicht mit schwimmen.usw,usw. Ich kann diese klinik nicht weiter empfehlen.Es ist dort auch nicht viel los.Ein Kiosk gibt es in dem dorf.Ohne PKW ist man dort ziemlich aufgeschmissen.

2 Kommentare

Jeszii14 am 30.11.2011

Strafe muss sein aber das hört sich sehr schlimm an wann habt ihr denn euer termin bekoommen

  • Alle Kommentare anzeigen

Adipös war früher mal jetzt bleib ich dauerhaft schlank

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Ernährungsberatung
Kontra:
Am Wochenende nicht so früh ins Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn war im Frühjahr für ca. 5 Wochen in der Klinik. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.Anfangs plagte ihn das Heimweh und die etwas strengen Regeln machten ihm zu schaffen.Doch als die Pfunde purzelten und er guten Anschluss gefunden hatte war alles gut.Jetzt hat er weiter abgenommen und eine andere Lebensqualität.Ich bin so glücklich darüber und auch der Hausarzt meint die Klinik auf jeden Fall weiter zu empfehlen.Vielen ,vielen Dank

1 Kommentar

Jeszii14 am 27.11.2011

Ich habe nur eine Frage ich habe eine bewilligung bekommen und vor ca 2 wochen einen blauen fragebogen ausgefüllt und zurückgeschickt wie lange dauert es bis ich ein termin kriege

immer zufrieden mit allem

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es war einfach klasse)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
therapien, personal,
Kontra:
wenig psychologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden die therapien haben mir sehr geholfen. meine stadtion war immer ordentlich und sauber. Meine betreuer waren immer freundlich. ich habe im gästehaus geschlafen und ich habe mich sehr wohl und heimig gefühlt. ich kann diese klinik echt nur jedem empfehlen.

1 Kommentar

Eva94 am 14.09.2011

Hallo Lisa,
ich habe gerade deinen Beitrag zur Edelsteinklinik und wollte mal fragen warum du dort warst?
Ich selber darf ab nächster woche auch dort hin wegen meinen Knien (5 OP´s im letzten Jahr) und wegen meinem Übergewicht. würde mich freuen wenn du mir antworten würdest :D

lg
Eva

Jederzeit gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr zufrieden
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn vom 02.02.11-16.03.11 wegen Adipositas zur Reha. Ich kann mich nur nochmal recht herzlich bedanken, für das sehr gut organisierte Programm, für meinen Sohn zum abnehmen. Er hat soviel gelernt vielen vielen Dank liebe Fr. Schmieden für die Geduld, Sie hat in der IT-Gruppe die Sie während dieser Zeit geführt hat, eine hervorragende Leistung abgegeben. *Dickes Lob*.

Mein Sohn spricht noch heute von ihr. Auch an die anderen Therapeuten die genauso viel Geduld mit den Kidis hatten, wie Fr. Schmieden vielen Dank. Frau Schmiedens Konzept hat sich bewährt, ich als Mutter fande es richtig toll und kann nur an das Haus sagen: Bitte machen Sie mit diesem Konzept weiter.
Die Kinder haben sich untereinander in der Gruppe so motiviert, das hätten wir als Mamas garnicht auf diese Weise geschafft.

Vielen Dank auch an das Ärzteteam besonders Fr. Faupel.
Fr. Kirst für die supertolle Blutabnahme.
Sowie Dank auch an die Damen der Ernährungsberatung (einzelne Namen weiß ich jetzt nicht mehr), und vor allem an das Küchenteam, die uns jeden Tag leckeres Essen gekocht haben.

Besonderen Dank auch an Sr. Eva vom Haus Jaspis. Die Unterbringung war ein Traum. Nie hätte man gedacht, dass wenn man in eine Reha kommt, eine kleine Wohnung für sich hat. Wo gibt es das sonst? Also man hat sich echt wie zu Hause gefühlt.

Jetzt machen wir so zu Hause weiter wie wir es in der Reha gelernt haben und das Konzept geht auch weiter auf. Die Pfunde purzeln weiter, jedoch nicht mehr in der Größe wie zu Rehaszeiten, doch mal 100 g oder 200 g weniger, macht auch schon was aus. (Wie sagt man doch so schön, Kleinvieh macht auch Mist)!

Jetzt genug von mir..
Zum Abschluß nochmal vielen vielen Dank an alle für alles was wir an Erfahrung mit nach Hause nehmen durften.

Super tolle zeiit <3

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sobald man krank war wurd direkt der arzt gerufen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die tolle zeit dort...
Kontra:
/
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich bin seit dem 22.3.11 wieder daheim und hatte die ersten 3-4 tage totales heimweh und hinterher wollte ich nicht mehr weg. weil alles so schön war die betreuer haben immer zu einem gehalten sie in den arm genommen und so weiter ich persönlich war auf station mondstein aber auch die anderen station war nett einzig doof war dass man wenn man besucht wurde ohne auto keine möglichkeit hatte etwas zu unternehmen ;l sonst aber ok die zeit würde ich gerne zurückdrehen um soetwas nocheinmal zu erleben ;D ich selber bin 12 und war wegen adipositas dort, mit großem erfolg !für kinder ab ca.7 jahren ist es richtig richtig schöön: liebe grüße an frau doll-frau rink-frau schüssler und besonders ergo und haltungsturn lehrer : herr holläderm ^_^

2 Kommentare

Eve13 am 21.08.2011

Heii (; ich fahre da bald auch hin bin 13 . und würde gerne wissen wie wiel man da abnehemn kan und noch viel mehr können wir zusammen irgendwo schreiben :D ?

  • Alle Kommentare anzeigen

Nix negatives

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
war alles gut
Kontra:
man könnte mehr für die Begleitpersonen anbieten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir waren mit unserer Tochter wegen Verlustängste da ! Und in den 4 wochen hat es doch schon einiges gebracht!

Das Jaspis Hause und auch das Gästehause beides super toll!

Kindergarten sehr gut ! Danke noch mal an die Frau Kauer

Wir können nix negatives sagen!

Einfach alles super !

Zimmer super, Essen war immer gut! Auch die Anwendungen für meine Tochter 3 jahre alt waren sehr gut!

Beste Zeit meines Lebens :)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Verena List,14; war vom 4.08.10 bis 28.09.10 in Bruchweiler in der Edelsteinklinik wegen Adipositas& Asthma auf Gruppe Mondstein :) .
Die Zeit war einfach unvergesslich & ich würde gern wieder zurück gehen & alles nochmal wieder erleben :).
Ich wurde soo lieb aufgenommen,Betreuer sind sehr interessiert an einem,man bekommt alles ganz genau erklärt,wenn man Hilfe braucht,ist sofort jemand da, Zimmer sind sehr Hygienisch und wunderschön :) hell & geräumig :).
Bei Heimweh die ersten Tage immer ein Ansprechspartner an deiner seite und so natürlich auch ;).
Essen war sehr gut !
Anwendungen ;Sport und co, super klasse, wird super aufgenommen had super viel spaß bei den Anwendungen,Sportlehrer & co. einfach nur Perfekt,vorallem Herr Holländer <3 .
Das Gelände wunderschön,rießen groß,viele Aktivitäten wo man ausführen kann, man had auch viel Freizeit, man macht sehr viel Ausflüge mit Betreuern, und man ist nie alleine ;). Bastelangebote und co. gibt es auch alles :).
Ich finde nichts,was es da zu meckern gibt, ich wäre gern für immer dort geblieben :b .<33.
Ich Grüße, Die besten Sportlehrer:Herr Holländer,Frau Stäglich,von der Station Mondstein :Frau Schmidt und Frau Krummenauer,Herr Heißner,Frau Merker,und Frau Doll .9 Sie sind die Allerbesten !!! Monststein 4-ever :-*
in Liebe,Verena List :).

I <3 Edelsteinklinik :)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapie, allgemein Therapien, Essen, Erfahrungen,...
Kontra:
etwas abgelegen, Organisation, Schule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in den Sommerferien 2010 dort und es war eine super-geniale-mega-schöne Zeit!
Mit den Leuten, die ich dort kennengelernt habe (Mitbewohnerin, Menschen auf meiner Station, Physiotherapeuten,...), vergingen die vier Wochen einfach viieel zu schnell.
Als ich bei der Anreise die vielen Wälder und Wiesen und die wenige Zivilisation gesehn habe, wäre ich am liebsten sofort umgekehrt, aber ich habe mich total schnell eingelebt - nach einer Woche hatte ich das Gefühl, ich würde die Menschen und die Klinik schon ewig kennen!
Die Therapien haben soo Spaß gemacht, es war immer soo lustig und dabei waren sie auch noch erfolgreich: Ich konnte anfangs kaum laufen und war furchtbar bewegungseingeschränkt, die Physiotherapeuten haben sich richtig bemüht und sind sogar mit mir draußen walken gegangen. Jetzt kann ich wieder problemlos laufen und bin viel beweglicher.
Die Organisation war manchmal etwas unkoordiniert, jedoch die Beschwerden wurden sofort aufgenommen und umgesetzt.
Die einzige Katastrophe war die Schule, dort etwas zu lernen war fast unmöglich :D
Letztendlich vermisse ich das alles schrecklich - die Menschen, die Anwendungen, den ganzen Tagesablauf - und ich würde die Reha dort jederzeit wiederholen.

Es war eine schöne Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Leute waren klasse
Kontra:
Nichts zum shoopen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem ersten Schock des ankommens,viel zu viel Bäume und weniger City,war es eine sehr schöne Zeit! Hab dort viele nette Leute kennen gelernt. Werde die Zeit nicht vergessen ;) !!! Ganz liebe Grüße an die Station Mondstein und an Dr. Böttner Eure Sara

1 Kommentar

Kliniktester123 am 16.09.2010

ach das ist der hauptgrund, warum man in eine Klinik geht..
das shoppen???

So wars in Bruchweiler

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
mein Weg endlich nach hause :-)
Kontra:
nie mehr wieder Edelsteinklinik!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir war Frühjahr 2010,
6Wochen mit meinem 6Jahre alten Sohn da ( Adipositas )

Die Klinik wirkt wie ein Krankenhaus.
Positiv war die Sauberkeit,
ein dank an das Reinigungspersonal:-)

Die Ärzte haben nicht immer recht!!!

Die Küche mit Zubereitung von Lebensmittelunverträglichkeit überfordert:-/ bemüht sich aber sehr!

Das Brot ist nicht immer frisch:-(

Die Ergo war hervorragend :-)

Die Anwendungen ungenügend für Kindergartenkinder,Terminplanung ungenügend
( wenn Termine waren haben sie sich häufig überschnitten)

Der Kindergarten war zu laut.
Man musste als Mutter/Vater alles was das Kind bastelte
ebenso die Bastelangebote die manchmal außerhalb
der Kita Öffnungszeiten angeboten wurden bezahlen.

Und so was nennt sich Kinder- und Jugend Reha!

Freizeitangebote nicht viel, ohne Auto gibt es nichts außer die schöne Natur:-)

Ansonsten kommt man sich vor wie eingesperrt
(mit Freigang)

Negative Kritik unerwünscht,
denn das wollen sie nicht hören!!!

5 Kommentare

lulu24 am 26.06.2010

hallo wenn ich das hier alles lesse habe ich richtige ängste und zweifel im september mit meinen beiden kindern 4 und 6 jahre dahin zu fahren.ich soll auch mit meinen beiden kinder 6 wochen wegen adipositas dort bleiben und ich habe schon so viel negatives gehört und gelesen,gibt es hier jemanden der sich mit mir vielleicht persönlich unterhalten möchte und mir seine erfahrungen erzählt?würde mich freuen

  • Alle Kommentare anzeigen

Unsre Klinikaufenthalt vom 06.01.-17.02.10

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Wir hatten oft während der Mittagszeit Anwendungen, zumal ich so oft bescheid gesagt habe, dass mein Sohn noch seinen Mittagsschlaf braucht!)
Pro:
Schwester Pia und Frau Friedrichs sind das Herzstück im ganzen Haus
Kontra:
Ich war mit unserer Ärztlichen Beratung unzufrieden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (3) für 6 Wochen in der Edelsteinklinik wegen Asthma.Wir wurden herzlich empfangen, der erste Eindruck war positiv, das Personal war sehr freundlich! Leider hatten wir >Pech, den eigentlich kommen die Mütter mit den Kindern in das Haus Jaspis (Mutterkindhaus), aber zu unserer Zeit war es überfüllt und wir haben ein Zimmer auf Station bekommen! Das Zimmer war im großen und ganzen nicht schlecht, nur das blöde war, dass die nachbarn Stationen mit Jugendlichen belegt waren, dem entsprechend war der Lärmpegel ziemlich laut , auch während der Nachtruhe! Da hat man schon den Vorteil im Haus Jaspis zu sein , den da hat man so zu sagen eine kleine Wohnung mit Küche, Bad (mit Wanne) Schlafzimmer und Kinderzimmer/Wohnzimmer! Dann muss man seinem Kind zu Hause nicht wieder angewöhnen in eigenem Bett zu schlafen, den 6 Wochen neben der mami ist eine lange Zeit an die man sich gewöhnen kann :-).
Ansonsten haben wir gleich bei der ersten Untersuchung gesagt bekommen, das man für uns nicht viel tun kann , wir sollten die Zeit geniessen und es wie ein Urlaub sehen! Da wir schon gut bedient sind mit dem Inhaliermedikament.
Haben wir auch getan, auf dem Plan stand: Schwimmen, Sauna, Athemgymnastik, Sport, Ergo! Sauna war super besonders mit Threapeutin Nina :-) ein Lob auch an Antje von der Athemgymnastik die Frau kann super mit Kindern umgehen! Die Tolle Frau von der Ergo kann meines erachtens die Uhr nicht, bei ihr fing die Std. 15.Min später an und hat 10 Min. eher geendet! Naja! Der Kindergarten war eigentlich gut nur ein bisschen einfallslos immer die gleichen Spiele oder Unternehmungen! Wenn man am Wochenende keinen Besuch bekommen hat, dann wird es ziemlich schnell langweilig, den es finden nicht immer Unternehmungen statt! Mit dem Kiosk muss ich ja nix mehr sagen , dass weiss man ja schon mit der mikrigen Std. Fakt ist , mein Sohn ist an 365 Tagen im Jahr verrotzt und verschleimt und während unsren Klinikaufenthalt war er fast Infektfrei! Im grossen und ganzen war es gut, mein Sohn hat sich wohlgefühlt nach einiger Zeit! Jeder muss halt seine eigenen Erfahrungen machen und sein Fazit daraus ziehen! Die Erwachsenen haben sich manchmal schlimmer angestellt, wie die Kinder!

Besser geht es nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die betreuer sind sehr nett
Kontra:
nix
Erfahrungsbericht:

Als ich am 4.02.10 in der klinik ankam wurde ich sehr herzlich aufgenommen.Am anfang war es komisch aber nach 2 tagen ging es schon,die Betreuer der Station Achat sind sehr nett ersrecht schwester Ilona und Frau Bremm!
Die 6 wochen gingen viel zu schnell um so das ich nachher meine freunde nich zurücklassen wollte.Ich bin sehr sehr zufrieden mit der Klinik!

1 Kommentar

Julii*-* am 20.12.2011

Ich liebe Frau Bremm:* die is die coolste:) und hat mir sehr geholfen:)

Sehr zufrieden - jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009/2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühlatmospäre u. gutes Miteinander
Kontra:
Aufenthaltsmöglichkeiten für Besucher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (11) war für 6 Wochen in der Klinik zum Abnehmen.
Die Aufnahme war sehr herzlich. Personal, aber auch die anderen Kinder bemühten sich sehr.
Die Klinik ist sehr sauber und aufgeräumt, aber nicht steril. Die farbliche Gestaltung der einzelnen Stationen und viele Fotos sorgen für eine angenehme Atmosphäre.
Das Essen war lt. Aussage meiner Tochter "Super" und sie brachte viele Anregungen mit nach Hause, die sie auch heute noch konsequent umsetzt.
Die gesamte Therapie machte ihr viel Spaß. Alles wurde altersentsprechend vermittelt und sie war hochmotiviert.
Leider besteht für die Eltern keine Möglichkeit sich irgendwo mit ihren Kindern aufzuhalten. Auch ein Kaffee oder eine Kleinigkeit zu essen wäre nach der oft stundenlangen Anfahrt zu begrüßen. Der Kiosk hat tägl. nur eine Stunde auf. Längere Öffnungszeiten am Wochenende wären dringend nötig.
Mit den Kindern wurde sehr viel unternommen, Feiern wie Weihnachten, Silvester u. Geburtstag unvergesslich gestaltet.
Meine Tochter würde jederzeit wieder für einige Wochen dort hin fahren. Wir waren sehr zufrieden.

1 Kommentar

SandyB am 24.04.2010

Hallo könnten sie mir einiges über die Klinik berichten, ich fahre in das Haus Jaspis und hätte gerne etwas über die Ausstattung erfahren.
Wieviel kann ein Kind denn da abnehmen in 6 Wochen???
Danké für die Antwort im voraus...
Gruss

Guter Eindruck

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Man lernt gesund zu kochen und durch dem Pyramidensystem gelingt dies zu Hause sehr gut)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Wie gesagt sind einige Sport- und Physiotherapeuten sehr materialistisch)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Zusammenhalt von den einzelnen Stationen.
Kontra:
Einige Sport- und Physiobetreuer sind mehr materialistisch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als ich am 18.2 in die Edelsteinklinik in Bruchweiler ankam hatte ich einen positiven Eindruck. Von aussen sah sie sauber und aufgeräumt aus. ALs Patient auf der Station Bernstein kann ich nur sagen, dass es mir sehr gefallen hat und die 6 Wochen zum abnehmen leider viel zu schnell um sind. Man wird sofort am ersten Tag von jedem aufgenommen und man findet viele neue Freunde.

1 Kommentar

Julii*-* am 20.12.2011

hehehe Bernstein 4-ever:D ich war vom 1.11.11-13.12-11 dort auf stATION bernstein und da waren tolle betreuer und viele nette leute naja am ende wars scheise aber es hat geholfen:) und ja.. kp wegen was warst du dA?

Hält nicht was der Flyer verspricht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Verpflegung, Personal
Kontra:
Kein Konzept für Morbus Perthes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt oberhalb an einem Waldgebiet wo Kinder mit einer Gehbehinderung, Rollstuhl oder Rad (Lauf) keine Chance haben. Die Einrichtung ist sehr steril gehalten, nicht kinderfreundlich, kalt und dürftig. Man kommt sich vor wie in einem Krankenhaus. Keine Einkaufsmöglichkeit im Ort, kein Kiosk, kein Bäcker rein gar nichts. Auto ist ein Muß. Keine Möglichkeit in der Klinik Kaffee oder Snacks zu bekommen-
vorh.Kiosk hat 1 Std.pro Tag geöffnet!!! Keine Zeitschriften, noch nicht einmal die Bild! Therapien und Essen super. Personal sehr freundlich. Zimmer dürftig eingerichtet, kalt, farblos. Freizeitangebot mangelhaft. Kein Orthopäde in der Klinik vorhanden. 15 km im nächsten Ort! Wartezeiten ohne Ende.

tolle Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super atmosphäre
Kontra:
nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn war 6 Wochen in der Edelsteinklinik zum abnehmen. Ich kann nur sagen, das die Klinik super gut ist.
Mein erster Eindruck, als man rein kam war: Hier kommt man in eine helle und freundliche Klinik. Das Personal war sehr nett und freundlich, wir fühlten uns sehr gut aufgehoben. Mein Sohn hat 11 Kilo abgenommen und hat sehr viel Wissen mit gebracht. Was schade war, das man als Eltern von Auswärts keine Übernachtungsmöglichkeit in der Klinik hat. Das Essen war super, mein Sohn schwärmt immernoch davon. Die Zimmer waren super schöne 2Bettzimmer mit eigener Nasszelle.

Physio super / Rahmenprogramm dürfig/ nur mit Auto - Wald so weit das Auge reicht/optischer Einduck steril

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nur aufgrund der guten Physio)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (eigentlich keine in Anspruch genommen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (schade, dass kein Orthopäde im Haus ist, Arzt in Ida war gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Rotationsverfahren bei Anmeldung etwas lästig)
Pro:
super Physio-Abteilung
Kontra:
einsame Lage //
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha mit 7 jähriger kleinwüchsiger Tochter

Physioabteilung Herzstück des Hauses, engargiert, qualifiziert,
flexibel- super

Hauswirtschaft / Hausmeister mit hunsrücker Charm aber sehr behilflich!!

Ärze sehr bemüht // Kein Orthopäde in der Klinik/Orthopäde in Ida Oberstein hat gründliche Untersuchung durchgeführt// war ok falls kein Akutfall und ständige Kontrolle notwendig ist sonst ist die Fahren und Warten lästig

Küche-ausreichend-über den Geschmack läßt sich streiten// Essenzeiten am Wochenende sehr unfexibel Frühstück 7.30-8.30/ großzügig mit Obst

opitscher Eindruck:
der sterile äußere Anblick setzt sich im Innenraum fort- wirkt etwas seelenlos- der gute Hausgeist feht an einigen Stellen
NICHT ROLLSTUHLGERECHT-Türen lassen sich nur sehr schwer für Kinder öffnen- Außenwege sind immer wieder erfoderlich um zu bestimmten Punkten zu kommen.

Rahmenprogramm/Kinderbetreuung- Zeitrahmen sehr mangelhaft/Kiga nur 2 1/2 Std. tägl. (fällt oft in Therapiezeit der Kinder)/für alle Bastelaktivitäten muss man zahlen z.B. Steckperlen, Pappbilder usw.
Rahmenprogramm für ältere Kinder im Schulkindalter noch dürftiger/

kein Spielraum(nach Ende der KIGA-Zeit können diese Räume nicht mehr genutzt werden/
steriler Aufenthaltsraum(2 nackte Bänke,2 Stühle,2Tische - 1 Fernseher)

nur am Wochenende Rahmenprogramm für Begleitpersonen/ eigene Kreativität ist gefordert/aureichend Spiele und Bastelsachen einpacken für schlechtes Wetter/
Außenbereich (Sankasten usw.)großzügig/Roller, Dreiräder usw vorhanden
-Ich kann mir nicht vorstellen hier im Herbst oder Winter eine Reha durchzuführen-

NUR MIT AUTO- Klinik liegt einsam - sehr schlechte Verkehrsanbindung // Im Ort nur ein kleine Laden ( Umfunktionierter Elektroladen, der kalorienhaldige Dinge für Antiposita-Kinder verkauft)

Klinik liegt direkt am Wald-schöne Spaziergänge möglich

Kiosk // sprich Rezeption mit Mini-Verkauf// hat jeden Tag 1 Std. geöffnet- für meine Geschmack etwas dürfig

Alle Nebenkosten müssen BAR-bezahlt werden
-Fernsehn für 4 Wochen (erlesene 7 Programme) 42 €
-Übernachtungen für am Wochenende anreisende Partner
(sehr großzügige und flexible Reglung!!)
Veständlich: für alle Schlüssel und Ding die ausgeliehen werden, muss man Pfand hinterlegen.

leidiges Thema Internet: nur im sehr sterilen ungemütlichen Foyer kann man den Hot-Spot nutzen.

Therapeutisches Reiten wird nicht angeboten//Fehlinfo im Interne//Im Ort sind einige Reiterhöfe, muss jedoch selbst organisiert werden

WIR WUSTEN KLAR WAS WIR WOLLTEN- PHYSIO-
UND DAS HABEN WIR BEKOMMEN-
FÜR UNS WAR DIE REHA unterm Strich EIN ERFOLG