DRK-Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein

Talkback
Image

Unritzstraße 21
09117 Chemnitz
Sachsen

43 von 59 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

59 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gewalt unter der Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe durch mehrere Hebammen und Ärzte Gewalt unter der Geburt erlebt. Nach der Entbindung stellten sich entsprechende Panikattacken ein und ich erhole mich von den Auswirkungen immer noch.

Klinikpersonal hatte oft dargestellt, dass Sie keine Ahnung haben, was Sie tun sollen, obwohl mit Kompetenz und jahrelanger Erfahrung geprahlt wurde.

U.a. schmerzhafte Behandlungen, blaue Flecken, Nötigungen, verbale Gewalt, das falsche Setzen eines Katheters und ein grober Umgang mit meiner Intimsphäre von alteingesessenen Hebammen musste ich über mich in dieser Extremsituation ergehen lassen.

Ich würde mir wünschen, Hebammen und Ärzte dieser Station würden eine Schulung zum Thema Gewalt unter der Geburt machen, um Ihr eigenes Verhalten mit Patienten zu reflektieren und den Frauen mehr Respekt gegenüber bringen.

Dankbarkeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
die Krankheit
Krankheitsbild:
Unterleibskarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Frauenklinik Rabenstein kann ich nur wärmstens empfehlen!! Von der ersten Minute an , habe ich mich hier bestens aufgehoben gefühlt . Ob das die Herzlichkeit der Schwestern , die Kompetenz der Ärzte/ innen oder aber die tolle und vor allem schmackhafte Verpflegung war und ist . Hier stimmt einfach alles. Vielen Dank bei allen Beteiligten. Ich würde jederzeit wieder herkommen, wenn es notwendig wäre . Persönlich wünsche ich allen alles Gute ! Auch den guten Feen (Reinigung und Küchenhilfen) ein großes Dankeschön!

TOP PERSONAL

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
-Personal, Fachkräfte, Freundlichkeit, einfach alles war PRO
Kontra:
Neo
Krankheitsbild:
Geminin/Zwillingsschwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vollkommen zufrieden. Frauenklinik sowie unten im Kreißsaal. Zwillingsgeburt auf natürlichen Wege. Ich war vor Entbindung 2 Wochen auf der Frauenklinik und hab mich rund um versorgt und suoer aufgehoben gefühlt. Alle Schwester waren suoer freundlich und haben sich Zeit für mich genommen obwohl ein Schwangerschaftsboom war. Mit den leitenden Ärzten und Hebamme war ich vollkommen zufrieden. Sehr einfühlsam, humorvoll und immer für ein spaß bereit. Ebenso haben sie immer zugehört wenn man was hatte. Ich kann nur POSITIVES über beide Stationen berichten und würde immer wieder da entbinden.
Was für mich der horror war- vorallem das Personal was für mich keins war, war auf der Kinderstation/Neo. Nie wieder würde ich da freiwillig hingehen. Aber das ist eine andere Baustelle.

Entbindung- daumen hoch!!! Immer wieder gern !!!

Grauenvoll und nicht empfehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Unkomplizierte Abfertigung
Kontra:
Schnatternde Schwestern
Krankheitsbild:
Geplanter Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren sehr unzufrieden mit unserer Entscheidung, im Chemnitzer Krankenhaus Rabenstein zu entbinden.
Das Familienzimmer war lieblos gestaltet, die Hebamme zum Vorgespräch konnte nicht akzeptieren, dass ich keine Hebamme zur Nachsorge wollte.
Das Personal im Kreißsaal war super, ebenso der Eingriff an sich (geplanter Kaiserschnitt). Doch zurück auf der Station der Frauenklinik ging der Horror mit den Hebammen und Kinderkrankenschwestern weiter. Keine Höflichkeitsfloskeln wie Anklopfen oder Fragen, bevor am Körper rumgetatscht wird, mitten in der Nacht Licht an. Unser Baby wurde extrem grob gepackt, bis auf zwei Schwestern hat man den anderen keinerlei Liebe zum Job und im Umgang mit Babys angemerkt. Alles, was mein Mann oder ich intuitiv aus dem Bauch heraus gemacht haben, war laut Belehrung der Damen falsch (z. B. habe ich meinem Baby beruhigend über den Kopf gestreichelt, als es geweint hat. Und warum hat es geweint? Weil dieses unprofessionelle Etwas an Fachkraft mein Kind im Nacken gepackt und von meiner Brust gerissen hat, damit "er nochmal zeigen kann, ob er das auch wirklich kann"). Sowas grässliches. Einmal und nie wieder!
Ich bin nach zwei Tagen raus.

Keine Abstand- übervoller Wartezimmer in der Gynäkologie

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Noch nicht beurteilbar)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Danke dem Ärzte-/Schwestern-/Pflegerinnen Team der Dermatologie

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfe
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Haut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich gehe NUR noch in DIESES Krankenhaus

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlichkeit, Empathie
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Fehlgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Fehlgeburt in der 14.SSW und wurde sehr gut betreut! Ich hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt und durfte im Kreißsaal entbinden! Für mich und meine Seele äußerst wichtig! Ich danke dem Team der Entbindungsstation und der Gynäkologie!
Auch mit meinem Sohn (2 Jahre) gehe ich hier her und kann nichts negatives sagen!Ich bin auch noch weiter hier in Behandlung wegen einem anderen Krankheitsbild und würde bis jetzt immer sehr gut betreut!
Ärzte sind fachlich sehr gut, es ist überall sauber und hygienisch, alle sind bemüht stets freundlich und hilfsbereit zu sein!
Tolles Krankenhaus wo man sich noch als Mensch fühlen kann!

leider keine gute Erfahrung gemacht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schnelle Terminvergabe, sehr gute Anästhesisten
Kontra:
zwischenmenschlicher Umgang, Sauberkeit und Präzision der Arbeit
Krankheitsbild:
Schwangerschaftsabbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Terminvereinbarung und Aufnahme problemlos.
Objektivität der Ärzte/Pfleger nicht gegeben. Meinen, ihre Meinung über Entscheidungen anderer Menschen in abwertender Art äußern zu dürfen.
„Fließbandeingriff“ wurde nicht fachgerecht und sauber durchgeführt, so dass wochenlange Blutungen, Schmerzen, unnötige Medikamente und eine weitere OP notwendig waren.

Kein Eingehen auf den Einzelfall in der ISB

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
BEL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zuerst zum Elternabend in Rabenstein, der sehr amüsant und informativ war. Viele Ängste wurden ausgeräumt und man hatte den Eindruck, dass dort alles getan wird, um eine entspannte spontane Geburt zu ermöglichen. Ich hatte wenig später einen Termin zur ISB. Eine sehr nette Schwester hat das CTG bei 5 Frauen gleichzeitig überwacht, dann konnte ich nach kurzer Wartezeit zum Oberarzt, der bei einem sehr kurzen Ultraschall feststellte, dass sich mein Kind in der 38. SSW in die BEL gedreht hatte, nachdem es am Tag vorher noch korrekt gelegen hatte. Anschließend wurde mir von ihm erklärt, dass eine äußere Wendung wegen der VWPlazenta nicht möglich sei und sich das Kind kaum noch drehen würde. Eine vaginale Geburt sei ebenfalls nicht empfehlenswert, weil es mein erstes Kind ist und ich als Vorerkrankung Epilepsie mitbringe. Außerdem sagte er mir noch, dass es auch nur noch zwei Angestellte im KH gibt, die eine spontane Geburt bei BEL betreuen könnten. Mit dringender Empfehlung zum Kaiserschnitt und dem nächsten Termin konnte ich gehen. Zwei Tage später hatte ich einen Termin zur ISB in der Frauenklinik, wo sich liebevoll um mich gekümmert wurde und nicht nur plötzlich das Kind wieder in SL lag, sondern der Oberarzt auch sofort erklärte, man könne eine äußere Wendung machen, falls das Kind sich noch einmal in BEL dreht. Außerdem wurde das Kind komplett ausgemessen und festgestellt dass Kopf und Rumpf keine großen Unterschiede im Umfang aufweisen und eine Spontangeburt auch in BEL möglich wäre. Zudem sei bei Epilepsie eine Spontangeburt deutlich risikoärmer als ein Kaiserschnitt. Ich habe mich für eine Geburt in der Frauenklinik entschieden, wo viel besser auf mich als Einzelfall eingegangen wird. Rabenstein wirkt für mich wie ein KH, in dem man dann im Ernstfall Angst vor der eigenen Courage bekommt, die noch bei der Werbeveranstaltung gezeigt wird.

Abgewiesen in der Notaufnahme

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich wurde in eine Praxis geschickt, welche schon geschlossen hatte)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand nicht statt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unfreundliche Kommunikation seitens der Mitarbeiter der Notaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Arbeitsunfall ( Fingerverletzung mittels Industrieschneidemaschine) wurde ich in der Notaufnahme des Hauses, ohne das sich die Wunde bzw. das betroffene Körperteil angesehen wurde mit dem Kommentar abgewiesen, das dies kein Notfall sei. Ich wurde an eine chirurgische Ambulanz verwiesen, welche an diesem Tag nicht mehr geöffnet hatte ?!? Meiner Meinung nach kann man sich in einer Notaufnahme nicht so verhalten. Eine Wundbeurteilung fand nicht statt. Eventuelle Folgeschäden ( Blutvergiftung, Nervenverletzungen, etc.) werden durch dieses Verhalten billigend in Kauf genommen. Auch in der Freundlichkeit der Kommunikation ist noch viel Luft nach oben.... Auch ich habe beruflich täglich mit Menschen zu tun und würde nie in dieser Weise abwertend mit meinen Mitmenschen umgehen, schon gar nicht wenn es sich um eine "Ausnahmesituation" handelt.
MfG

Diagnostische Laparoskopie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuungsintensität
Kontra:
lange Wartezeit auf Narkoseaufklärung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich von der Aufnahme über die OP bis hin wieder auf Station sehr gut betreut gefühlt.

Fast beschwerdefreier Eingriff, bei dem ich durchweg das Gefühl des Gutaufgehobenseins vermittelt bekam.

Super.

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der nette Oberarzt, der mich operiert hat.
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Hautfleck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von der Aufnahme bis zur Entlassung sehr gut behandelt. Ärzte und Pflegepersonal waren spitze.

Radiologie

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Befundmitteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
MRT Untersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine Überweisung zum MRT gehabt und ich war sehr zufrieden mit dem freundlichen Umgang zum Patienten bei der Anmeldung und der Untersuchung. Es war keine lange Wartezeit und die Bestellzeit wurde eingehalten. Bei der Anmeldung und Untersuchung wurde alles sehr gut erläutert. Überaus zufrieden bin ich über die schnelle Befundmitteilung an mich und an meinem überweisenden Arzt. Der Befundbericht lag bereits am nächsten Tag vor, sodass eine Weiterbehandlung schnellst möglich weitergeführt werden kann. Vielen Dank

Tolles Team

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Augenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte heute einen Termin für ein MRT in der Radiologie.

Die Aufnahme Schwester erklärte mir den Ablauf und war sehr freundlich trotz wartenden Patienten.

Die Vorbereitung verlief zügig und sicher.
Als ich dann in der Röhre war bekam ich Angst. Die Schwester nahm mich ernst und machte mir Mut.

Für mich war es wirklich herausfordernd und ich bin Dankbar das die Schwerster positiv auf mich eingewirkt hat.

Vielen Dank
Tolles Team

Kompetenz und Einfühlungsvermögen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Positiv in jeder Hinsicht
Kontra:
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit vielen Jahren war ich aufgrund chron. Schmerzen bei Dr. U. Richter in Behandlung, ambulant und auch stationär. Stets wurde ein ausführliches persönliches und beratendes Gespräch geführt.

In der ambulanten und der stat. Behandlung wurde eine absolut individuelle Betreung gewährleistet, die es mir in der Folgezeit ermöglichte, mit den Schmerzen wieder am normalen Leben teilnehmen zu können.

Hier wirkt ein kompetentes Team, das spürte ich in jeder Hinsicht.

Kurze Wartezeiten, freundliche Schwestern, Einfühlungsvermögen des behandelnden Arztes stärkten mein Vertrauen in die Ärzteschaft der Schmerzklinik und haben mich jahrelang überzeugt!

Dafür DANKE!

Super Krankenhaus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Lapraskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Gynäkologie wurde ich super betreut . Großes Lob an Schwestern und Ärzte und nicht zu vergessen das Reinigungspersonal . Ein Krankenhaus was sie sehen lassen kann .

2 Wirbelsäulen OP in Dresden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (im Bad fehlten mehrere Regale um etwas ablegen zu können)
Pro:
eine tolle Abt. der Schmerztherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 10 Tage in der Schmertherapie und kann nur positives berichten. Die Ärzte hatten Zeit für mich (wo findet man das noch heute)Visite war jeden Tag, am Wochenende und Feiertags. Mein Patientenplan war gut aufgeteilt und machte mir Spaß. 3x am Tag Sport und andere Tätigkeiten. Die Schwestern waren stets freundlich. Das Essen schmeckte hervorragend (Gruß an die Küche)Ich finde es war ein Krankenhaus was mir gut tat. Ich habe das Krankenhaus nach 10 Tagen schmerzfrei verlassen können. Danke vielmals.
Ich wünsche diesem Team alles Gute, macht weiterso wie ich es vorgefunden habe.
Jedem Patienten mit Schmerzen würde ich dieses KH empfehlen.

Beste Krankenhaus der Stadt .

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes Team und super Kinderstation
Kontra:
Servicepersonal arbeitet nicht sehr hygienisch
Krankheitsbild:
Magen Darm Virus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Krankenhaus!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles!
Kontra:
Krankheitsbild:
Gynäkologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Allesamt sehr zur Zufriedenheit -> sauber, superfreundliche Ärzte + Schwestern + alles Personal, kompetente Betreuung, Essen sehr gut, beste Betreuung -> ein Krankenhaus zum Wohlfühlen. Danke!

Weiter so

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal. Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt und würden den Bereich Geburtshilfe jederzeit weiterempfehlen.

Freundlich - Kompetent

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr angenehme Atmosphäre auf Station und im AWR
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Abrasio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer ambulanten OP in dieser Klinik. Das ganze Personal war sehr nett und zuvorkommend. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. Das einzige nicht so erfreuliche war der Anästhesist, der nicht einmal gegrüßt hat geschweige denn sich vorgestellt, er stand am Kopfende und hat einfach die Maske vor mein Gesicht gehalten und gemeint: Luft holen, gesehen habe ich ihn also auch nicht - da alles gut lief, ist er fachlich sicher gut. Würde jederzeit wieder diese Klinik wählen.

Fachkompetenz, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit des gesamten Personals der Station 1

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt nichts Negatives zu berichten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Essenausgabe könnte optimiert werden.)
Pro:
Sachkundiges und freundliches Personal auf der gesamten Station 1
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines Aufenthaltes in der Hautklinik, Station 1, wurde ich vom gesamten Personal optimal betreut. Ich hatte Vertrauen zu den Ärzten und zum gesamten Pflegepersonal. Das gab mir ein beruhigendes Gefühl und ich spürte, dass ich mich mit meiner Erkrankungen in guten Händen befand. Das gab mir innere Ruhe und wirkte sich positiv auf den Heilungsprozess aus.
Fachkompetenz, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit waren tägliche Parameter auf der gesamten Station.
Ein ganz besonderes Lob gilt dem gesamten Pflegepersonal der Station 1.

Mir ging´s sehr gut in Rabenstein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschenfreundliches Betriebsklima
Kontra:
Krankheitsbild:
Totalprolaps uteri
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- vorher: gründliche Untersuchung, in Ruhe verständliche Auswertung und Beratung,
- bei stationärem Aufenthalt: sehr angenehm ungekünstelt freundliches und zuverlässiges Personal (jede Schwester, Ärztinnen und Ärzte stellten sich mit Namen vor und schienen sich die nötige Zeit zu nehmen) sehr gute Organisation, besonders geduldige und verständliche Information vor und nach der OP,
- hatte wirklich den Eindruck, gut aufgehoben zu sein, kam ungewollt aber glücklicherweise in EZ
- soweit ich es erlebte, war überall im Krankenhaus eine kompetente und freundliche, hilfsbereite Atmosphäre, vom Eingangsbereich angefangen bis zur Kasse
- die OP ist anscheinend so prima gemacht worden, dass sich Schmerzen oder Blutungen in Grenzen hielten und halten - das Schönste ist: ich fühl mich 10 Tage danach schon viel besser als in den letzten Monaten!

Zu empfehlen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe
Kontra:
Einschätzung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutti war Patientin der Station 2 (Innere). Wir können nur das Beste berichten. Medizinische und pflegerische Betreuung sehr gut. Unserer Dank gilt auch der Cateringversorgung. Nochmals vielen Dank den Oberärztinen Dr. Gasch und Dr. Frommhold sowie dem gesamten Team der Station 2 einschließlich den Azubis und des freiwilligen sozialen Jahr.

Absolut enttäuscht und im Stich gelassen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik mit neuem Standard und guter Ausstattung
Kontra:
Empathielose Behandlung des Patienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Heiligabend aufgrund starker Bauchschmerzen über den Hausbesuchsdienst eingewiesen. Obwohl dem Behandlungspersonal mehrfach mitgeteilt wurde, dass keinerlei Besserung eintrat und auch die Entzündungswerte CRP sich nach der Einweisung weiter erhöhten, wurde außer Sonografie keinerlei weitere Diagnostik durchgeführt. Die auftretenden hypertensiven Krisen waren laut Entlassungsbericht auf die "Schmerzsymptomatik" der vom Krankenhaus vermuteten Diagnose zugeordnet und nicht weiter verfolgt. Besonders befremdlich finde ich deshalb, dass mir trotz der geschilderten anhaltenden Schmerzen keine wirksame Schmerzbehandlung zuteil wurde, sondern vom Personal mitgeteilt, ich hätte genügend Schmerzmittel erhalten.
Nach Entlassung am 28.12.18 waren die Beschwerden weiterhin so stark und am Folgetag mußte ich erneut um ärztliche Hilfe bitten und wurde per Rettungswagen in eine andere Klinik gebracht in der ich bis 21.1.19 behandelt wurde.
Ich habe mich in meinem Leben noch niemals so hilflos und von allen verlassen gefühlt wie im Klinikum Rabenstein. Einem Patienten mit starken Schmerzen eine Schmerzmittelgabe zu verwehren und nicht nach den Ursachen der Beschwerden zu suchen - ich bin völlig enttäuscht und würde diese Einrichtung nie wieder freiwillig aufsuchen.

Klinik, der Frauen vertrauen können

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umfangreiche Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fantastische Betreuung
Kontra:
Es gibt nix negatives
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Aufnahmeprtsonal ist ganz freundlich. Die Schwestern auf Station sind Mega freundlich und hilfsbereit. Es herrscht eine richtige Wohlfühlatmosphäre in der man sich schnell von der OP erholt. Super weiter so. Ich würde jederzeit mich wieder für diese Klinik entscheiden.

Der Patient als gemolkene Kuh mit gestohlener Lebenszeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der operierende Oberarzt war Spitze
Kontra:
Man spart wo man kann und behandelt den Patienten als notwendiges Übel
Krankheitsbild:
Minitumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am 1.11.2018 als Patient zur OP-Aufklärung.
Die Wartegzeit betrug 2h 45 Minuten, das Gespräch 15 Minuten. Dafür durfte ich 3€ Parkgebühren auf einer Fläche, die die Bezeichnung Parkplatz nicht verdient. Der "normale Klinikparkplatz" war überfüllt.
Ich betrachte es als unangemessen, für solche Schlaglöcher zu zahlen - für die Schranke war Geld da.

Wöchnerinnenstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches und geschultes Personal
Kontra:
Klinikzimmer teilweise sehr veraltet
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinkpersonal ist wirklich rührig und hat immer ein offenes Ohr und hilft einem sehr schnell. Die Wöchnerinnenstadion ist an manchen Stellen noch ein bisschen veraltet.

LOB

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (lobenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fühlte mich gut aufgehoben
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Magenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im August 2018 befand ich mich mit einer Überweisung meiner Hausärztin stationär für 3 Tage auf der Station 2, Innere Medizin.

Eine Abklärung meiner Magenschmerzen erfolgte innerhalb dieser Zeit und ich konnte mit entsprechendem Ergebnis und Medikation wieder in die Hände meiner Hausärztin entlassen werden.


Stations-, Assistenzärzte, die Oberärztin, Mitarbeiter, die den Ultraschallund die Magenspiegelung betreuen und auch die Schwestern waren sehr freundlich und kompetent.
Lobend erwähnen möchte ich auch die jungen Praktikanten.
Das gesamte Team, Ärzte und Schwestern, sehr nett/freundlich, aufmerksam, beruhigend. Es wurde auf mich und meine Beschwerden eingegangen und Besonderheiten, wie vegetarische Kost, berücksichtigt.

Ich kann die Klinik gern empfehlen.

Vielen Dank!

geburt meines sonnenschein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
war alles super
Kontra:
hatte nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben am 11.2.2018 entbunden von anfang wurde ich sehr gut betreut ob kreisaal oder station alle waren super lieb hab mich sehr wohl gefühlt ich möchte mich nochmal bei allen Ärzten Schwestern und Hebammen für die gute Betreuung bedanken würde immer wieder dort entbinden

Chefärztin mit Kommunikationsproblem

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Im Internet 1 bis 2 Bettzimmer,sind aber 4 Bett Zimmer. Falscher Internetauftrii. Station H 1)
Pro:
Sehr gute Schwestern,Pfleger und Ärzte
Kontra:
Manchmal planlos
Krankheitsbild:
Psoriasi vulgaris
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde im Mai 2018 in die Hautklinik eingewiesen. Mit der Maßstäbe,Alle Untersuchungen zwecks Beginn einer bestimmten Therapie zur Behandlung Psoriasis. Leider wurden nur Laborbefunde getätigt,die einen sofortigen Laborbefund zuliesesen. Meine behandelnde ambulante Ärztin war sichtlich verärgert und rief dort an. Nunmehr nach 4 Wochen kann endlich die angestrebte Therapie beginnen,da erforderliche Befunde ambulant eingeholt wurden. Das Problem liegt darin,das ich das, von der Chefärztin so hoch geliebte Medikament,nach über 20 (!)jähriger Selbsterfahrung vehement abgelehnt habe. Sie ließ es mich spüren. Schade,die Schwestern und Ärzte sind alle sehr nett. Man sollte der Chefärztin eben nicht mit einem zu hohen Mass an Selbstbewusstsein entgegen treten.

Tolle Geburtsbegleitung und Nachsorge

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche, immer bemühte Mitarbeiter und eine klasse Hebamme
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Mai 2018 waren wir zur Entbindung (Spontangeburt) im DRK KH Rabenstein und vorher zur Intensivschwangerenberatung wurden wir ebenfalls dort betreut.
Was uns als erstes positiv auffiel war, dass sämtliche Klinikmitarbeiter -egal ob Hausmeister oder Facharzt- wahnsinnig freundlich waren, immer grüßten und hilfsbereit waren. Man hat sich gleich wohl gefühlt!
Auch zur Intensivschwangerenberatung wurde sich immer Zeit für uns genommen und das Hebammen-Team hat von sich aus angeboten unsere Dokumente für die Geburt schon gemeinsam auszufüllen und einmal einen Kreißsaal anzuschauen. Top!
Zur Geburt wurden wir von Hebamme Monique Bräuer betreut, die einen absoluten super Job gemacht hat. Sie ist zu jeder Zeit, trotz großem Stress, auf uns eingegangen, hat sich Zeit genommen und sich auf unsere Wünsche, Fragen und Sorgen konzentriert und war zur Entbindung eine riesengroße Unterstützung und hat uns und unseren Sohn von vorn bis hinten ganz liebevoll betreut. Tausend Dank liebe Monique!!!
Selbst in der großen Hektik (9 Geburten in der Frühschicht) hast du alles für uns möglich gemacht, dich nie aus der Ruhe bringen lassen und unsere Wünsche erraten und warst uns immer total zugewandt. Wir werden dich nicht vergessen! Auch die Betreuung durch Schwestern, Hebammen und Ärzte sowie die lieben Schülerinnen nach der Geburt und auf der Wochenstation war einwandfrei. Keine Frage war zu dumm und man konnte sich mit jeder noch so kleinen Sorge melden. Daumen hoch und lieben Dank an alle Mitarbeiter der Frauenklinik!

Kreißsaalteam top

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen samt Chefarzt super nett
Kontra:
Müllentsorgung im Bad hätte fließender sein können
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 17.02.2017 haben wir unseren Sohn entbunden. Das gesamte Kreißsaalteam war super freundlich zu uns, vorallem unsere Hebamme Juliette B.. Während der Geburt hat sie uns super betreut. Ein großes Danke. Auf der Wochenbettstation merkte ich dann, dass nicht mehr alles so geduldig verlief. Es gab in der Zeit nur 2 Schwestern die sich die Zeit für einen genommen haben und freundlich gewesen sind. Der Rest... naja könnte besser sein. Im großen und ganzen würde ich jederzeit trotzdem wieder dort entbinden

Übergewichtige Menschen unerwünscht

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlich
Krankheitsbild:
Lungenentzündung und Grippe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war bereits zum 2x dort. Als Notfallpatientin. Beim 1.x wurde sie unmöglich behandelt. Es wurde sich lustig gemacht weil sie übergewichtig ist. Die Schwestern nannten sie "Die Dicke", reagierten ewig lange nicht auf die Klingel, brachten meiner Mama 1 Glas Wasser erst nach 5 Stunden. Und dann wurde sie urplötzlich als Gesund entlassen weil sie zwischen 2 grösseren Untersuchungen (knochenmarkbiopsie und Magen und Darmspiegelung) um 24 Std Erholungszeit gebeten hat.

Beim 2.x war es nicht besser. Diesmal musste sie mit sehr hohem Fieber, Blutdruck und Atemnot eingeliefert werden. Sie wurde isoliert da sie die Influenza hatte.
Personal auch wieder nicht die freundlichsten.
Diesmal aber wurde ihr beim Lunge röntgen die Halskette ausgezogen, welche dann auf unerklärliche Weise verschwand. Trotz mehrmaligem Nachfragen wurden wir unfreundlich zurechtgewiesen.
In dieser Klinik sind übergewichtige (115kg) Menschen gar nix wert. Diesen Eindruck haben Sie bei mir hinterlassen!

Sehr gute Betreuung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfangreich und persönlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles unkompliziert und sehr nett)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professionelle und empathische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 2. mal in dieser Klinik. Wie auch schon beim Erstenmal war alles einwandfrei. Egal welcher Bereich (Ärzte, Schwestern, Essen, Anmeldung) alles prima. Es wurde einem zugehört, man wurde ernst genommen,jede Frage wurde beantwortet. Obwohl man krank ist und natürlich lieber nach Hause möchte, fühlt man sich wirklich gut aufgehoben und betreut.
Ich würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden, obwohl sie am weitesten von meinem zu Hause weg liegt.
Ich hoffe, dass auch nach dem Anbau, die Individualität und Patienten-nähe so bleibt.

Unverantwortlich

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde im Bauchraum eine Zyste operativ entfernt. Nach zwei Tagen wurde die alleinlebende 77jährige wegen Bettenmangel entlassen. Nichts mit Nachsorge oder ähnlichem!
Unverantwortlich!!!!!

Team mit Herz und Liebe zum Beruf

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern, Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Waren als Familie im Krankenhaus, begleiteten unsere Kinder die einen schweren Virus Infekt hatten. Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Schwestern sind herzlich und fachlich spitze. Für ein Gespräch und Mut machende Worte haben sie sich trotz vieler Patienten Zeit genommen. Der Umgang mit meinen Kindern war sehr gut, auch die Ärzte waren super. Man merkt das Schwestern und Ärzte ihren Beruf gern ausführen.

Man ist dort nur eine Nummer

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Diagnostik
Kontra:
Behandlung
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzstörung mit somat. und psych. Faktoren, Arthrose, verschied. Schmerzsyndr., Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Anmeldungszeit für die Schmerzklinik beträgt 3 Monate. Mit viel Hoffnung auf Besserung meiner persönlichen Situation habe ich im Januar 2017 erstmalig dort vorgesprochen.
Es wurde sofort versucht mir zu helfen. Das verordnete Schmerzpflaster brachte zunächst Erleichterung, reichte jedoch für meine Beschwerden nicht aus. Zusätzlich oral verabreichte Medikamente und eine Protein-Basen-Infusion konnten meine Situation im Verlauf des letzten Jahres nicht bessern. Eine Infusion lief mir komplett in den Arm, obwohl ich das Personal auf die mutmaßlich gebrochene Kanüle hingewiesen hatte. Die Athmosphäre während der Infusion glich einer Massenabfertigung (teilweise genervte Schwestern).
Leider bekam ich nicht die Möglichkeit, meine Lebenssituation, welche zu diesen Beschwerden führte ausführlich und in einem vertraulichen Gespräch zu schildern. Man hat den Eindruck, es muss alles schnellgehen. Es wird nur nach der Schmerzstärke gefragt, welche kaum am ganzen Körper gleich ist und welche in meinem Fall täglich, ja stündlich schwankt. Eine eMail mit Fragebogen, welche die Klinik quartalsmäßig anfordert, bezieht sich auf allgemeine Fragen, expilzit die Schmerzstärke. Es ist nicht möglich, Spezifisches zu schildern und ich bezweifle, dass auch diese Angaben überhaupt zur Bewertung herangezogen werden.
Je nach Laune des behandelnden Arztes wurde ich zum Teil sehr ruppig behandelt, auch angebrüllt, weil sich bestimmte Symptome nicht besserten! Ich ging zuletzt mit Angst und Beklemmung zur Sprechstunde und frage mich, wie sich in solch einem Setting meine Schmerzen positiv verändern sollen!

Personal Top. Ausstattung Flop

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal. Essen.
Kontra:
Ausstattung!!!
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Der Kreißsaal und die Mitarbeiter waren super!!!
Aber als ich dann auf Station lag wäre ich am liebsten wieder gegangen. Die Schwestern sind nett, keine Frage aber eine Frau nach der Entbindung in ein solch kleines Zimmer (2bett) zu legen wo man sich kaum bewegen kann, kein Licht hat und die wichtige Ausstattung kaum benutzbar ist, empfinde ich als frech! Man hat im Bad nicht mal ein richtigen Mülleimer (ihr wisst wofür) und muss sich mit einem Becher wo ein Schlauch dran hängt spülen! Ekelhaft! Dafür gibt es extra Becken in der heutigen Zeit.
Den neuesten Fernseher drin anstatt das Bad mal aufzurüsten. Wenigstens war das Bett bequem.
Die Kleidung für die Babys fand ich persönlich unpassend.
Nein Danke... da möchte ich nach einer Entbindung nicht noch mal liegen!

Super Klinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebamme Juliette Bochmann
Kontra:
Wochenbettstation Schwester Elke
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben am 02.06.2017 unsere kleine Tochter im DRK Krankenhaus Rabenstein zur Welt gebracht! Wir wurden sehr liebevoll empfangen und die Geburt war mit unserer Hebamme Juliette Bochmann sehr angenehm! Wir hatten anschließend auch noch genügend Kuschelzeit im Kreißsaal, fernab von Stress und Hektik. Bei der Wochenbettstation sind auch alle sehr hilfsbereit und nett. Was ich ebenfalls empfehlen kann ist der Rückbildungskurs bei Juliette, dieser ist sehr schweißtreibend und effektiv und die kleinen werden liebevoll umsorgt!

Gut aufgehoben

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich wurde als einzelner Patient betrachtet
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutter entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war erst vor stationär und am 26.11.2017 stationär. Am 27.11.2017 sollte eine Gebärmutter Entfernung durchgeführt werden. Am morgen ging es mir nicht gut Halsschmerzen das personal war sehr bemüht und die Ärzte entschieden völlig richtig mich mach Hause zu schicken. Ich habe einen miesen Infekt der sich noch verschlimmerte diesen kann ich nun auskurieren und werde erneut zur op erscheinen.
Alle sind sehr nett und ich habe meine großen Ängste abbauen können und werde frohen Mutes zur op gehen.
Es war alles schon vorbereitet und es gab kein blödes Wort es wurde nur zu meinem besten entschieden.

Klinik empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nett, freundlich, kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Abrasio (Ausschabung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 30.05.17 befand ich mich im Ambulanten Operationszentrum der Klinik Rabenstein zur Abrasio.
Am Vortag erfolgten Vorgespräch und -untersuchung, Anästhesiegespräch und Blutentnahme. Die Ärztin und auch Schwestern waren sehr freundlich und kompetent, beantworteten all meine Fragen, nahmen mir schon hier ein bisschen die Angst vor dem Eingriff. Ich ging wieder heim und kam am nä. Tag zur OP wieder.
Am OP-Tag gleiches wieder. Das gesamte Team, Ärzte und Schwestern, sehr nett/freundlich, aufmerksam, beruhigend. Es wurde auf mich persönlich eingegangen und Besonderheiten berücksichtigt.
Mittags fand das Abschlussgespräch statt und ich konnte nach Hause.
Ich kann die Klinik für solche Eingriffe empfehlen.

Sehr gute Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: X   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 8.5.2017 würde ich zur Gebärmutterentfernung im DRK Krankenhaus Rabenstein aufgenommen.An diesem Tag erfolgten die Voruntersuchungen zur OP.Der Ablauf war gut organisiert ,so dass ich nachmittags noch ein wenig Spaizieren gehen konnte.Die Voruntersuchungen erfolgten von sehr netten Ärzt(inn)en und Schwestern.Meine große Angst legte sich etwas.Abends bekam ich noch eine Schlaftablette,die mich auch Am OP-Tag,den 9.5.2017 noch etwas Schlummern lies.Zur OP würde ich ca.11.30 Uhr gefahren.Dort ging alles sehr schnell...15 Uhr ging es zurück aufs Zimmer,wo ich liebevoll von den Schwestern versorgt wurde.Am gleichen Abend durfte ich schon ein paar Schritte laufen.Die Entlassung erfolgte nach 3 Tagen und mir geht es gut.
Was gibt es sonst zu Sagen?Das Essen ist gut und völlig ausreichend,dieZimmer sauber und der Park schön.
Ich möchte auf diesem Weg noch einmal recht herzlich "Danke" sagen!

Keine Behandlung von der Pflege , ich hätte auch zu Hause bleiben können.

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärungsgespräche waren sehr zufriedenstellend)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Pröoperativ kam kein Arzt obwohl ich heftige Beschwerden hatte , wieso ?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Räumlichkeiten , grüne Umgebung
Kontra:
Präoperative Pflege war eine Null ! Auch die ärztlichen Kollegen liesen sich nicht blicken.
Krankheitsbild:
Fehlgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Schwestern haben sich nicht für mich interessiert. Trotz starker Blutungen kam lediglich die nette krankenpflegehelferin und gab mir frische Wäsche und versuchte mich zu vertrösten. 5 Stunden musste ich auf die OP warten , in dieser Zeit kam kein qualifiziertes Personal um das Ausmaß meiner Beschwerden zu bewerten oder mit mir zu sprechen. Ich hoffe doch dass das eine Ausnahme war. Ganz miese Behandlung vor der Operation ... leider rückt das den gesamten Aufenthalt in ein schlechtes Licht .

Ambulante Operation

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer gynäkologischen ambulanten Operation Patient.
Es hat alles sehr gut geklappt.
Die Voruntersuchung wurde sehr gründlich gemacht.
Am OP Tag war ich 7.15 bestellt und wurde 10.00 operiert.inclusive Arztgespäch war ich 13.30 fertig.
Die Schwestern und Ärzte waren alle sehr nett und haben auch meine Ängste ernstgenommen.
Kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Entbindung jederzeit wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Fachpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Präklampsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zwei Wochen zwecks Präklampsie dort und es erfolgte Einleitung in 39.woche welche 16 Stunden andauerte und dann ein notkaiserschnitt erfolgte. Muss sagen weil viele meckern bei Entbindung,es ist nun mal keine Kaffeefahrt so ein tag, es gibt immer solche und solche Leute. Dennoch ist Rabenstein in guter Lage tolle Ausstattung und 85 % der Ärzte und Hebammen top. Die Frauen müssen aufhören von dem Traum ihrer Wunschgeburt da jede geburt anders ist, dieses lässt sich nie planen oder ausmalen. Selbst mein PDA Wunsch zwischendurch wurde nachgekommen und super durchgeführt. Auch Kaiserschnitt war saubere Arbeit.Ich würde jederzeit wieder im diese Klinik gehen und hoffen das ich bei wieder so netten Hebammen dran komme.

Aus einer schönen Schwangerschaft wurde eine schreckliche Geburt NIE WIEDER RABENSTEIN

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
-
Kontra:
Massenabfertigung , Schussligkeit, Unfreundlichkeit
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde die Klinik empfohlen auf der Internetseite wird von einem"unvergessliches Geburtserlebnis"gesprochen. Ja unvergesslich war es wirklich - es war schrecklich. Aus einer unkomplizierten problemlosen Schwangerschaft wurde eine Notsituation mit abfallenden Herztönen meines Babys da die Damen und Herren trotz immer schlechter werdenden Befund immer und immer länger warteten , mich alleine im Kreißsaal ließen obwohl an dem Tag nicht viel los war. Auf Hinweise meiner Ärztin wurde keine Rücksicht genommen auch bereits bekannte Komplikationen während des Geburtsvorgangs in der Familie und Verwandtschaft wurden nicht ernst genommen. Es ist an sich schön , wenn versucht wird das Kind auf normalen Wege zur Welt zu bringen aber nicht um jeden Preis !! Wichtige Sachen wurden beinahe vergessen wenn ich nicht darauf hingewiesen hätte so zum Beispiel nochmals die Spritze zwecks dem Rhesusfaktor. Es macht den Anschein als würde sich das Krankenhaus auf ihren guten Ruf etwas ausruhen und es ist nur noch Massenabfertigung.

Die Schwestern auf der Station waren zum Großteil sehr genervt unfreundlich und überfordert.Teils auch sehr inkompetent. Definitiv fehl am Platze in so einem Beruf. Einzig die Auszubildenden waren freundlich dafür ein Lob.

Ich würde bei einer weiteren Schwangerschaft nicht wieder diese Klinik wählen!!

DRK-Krankenhaus Rabenstein ist nur zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles Top

Empfehlung für jeden der an dieser o.ähnl. Krankheit leidet

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich und zuvorkommend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Aufklärung, ruhig, gelassen u. präziese was einem die Angst nimmt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Großes Lob an Dr. Mehlhose!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und unkompliziert, da ich extra aus Bayern angereist bin.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hatte unerwartet sogar ein Einzelzimmer mit optimaler Ausstattung)
Pro:
Profesionell und Verantwortungsvoll
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastroösophageale Refluxkrankheit mit Hiatushernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelanger Behandlung mit Medikamenten und Säureblockern hat mein Internist mir zu dieser OP geraten, mit dem Hinweis mir unbedingt eine gute
Fachklinik für diesen Bereich zu suchen.

Diese Klinik habe ich bei Ihnen im DRK Krankenhaus Chemnitz/Rabenstein gefunden.

Die Empfehlung von Bayern nach Sachsen zu gehen kam von meinem Bruder. Er wurde drei Jahre zuvor mit der gleichen Diagnose ebenfalls in diesem Krankenhaus erfolgreich operiert!

Ich habe erfahren, dass diese OP sehr kompliziert ist u. es ist durchaus nicht selbstverständlich eine gute Klinik zu finden.

Hiermit möchte ich besonders Dipl.- Med. Mehlhose FA für Chirurgie/Visceralchirurgie und seinem gesamten Team sowie gleichermaßen den sehr netten und freundlichen Schwestern ganz herzlich meinen
DANK ausdrücken!
Weiter so und alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

K. Schwieder (Bayern)

Unterleibschmerzen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit der vor\und Nachsorge Betreuung von den Ärzten und auch von den Schwestern. Ich habe mich sehr gut umsorgt gefühlt.

Betreuung und Entbindung zwillingsschwangerschaft

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr genau)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach nur super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, super Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wunderbare klinik mit super Fachkräften.

Wir haben uns da so wohlgefühlt, alle waren sehr freundlich haben einen Ängste genommen, waren immer mit offenen Ohren da.

Ein grosser Dank auch an den OA Dr. Leichsenring und an alle anderen. Sehr genaue Untersuchung bei mir und meiner zwillingsschwangerschaft...Alle besorgt und immer für einen da.
Auch im Kreißsaal waren immer alle freundlich und nett, hier geht ein grosser Dank an unsere Hebamme Claudia die unsere beiden auf sie Welt geholt hat...

Die Station f1 auch sehr freundlich und zuvorkommend.
Es gehen alle in ihren Beruf echt auf.

Wir sagen tausend Dank

Immer wieder gern

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008 u.201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung in SS, während Geburt und danach, immer ein Arzt vor Ort, Sorgen und Ängste wurden immer Ernst genommen
Kontra:
3 Bett Zimmer nach Entbindung :-(
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe beiden Kinder hier zur Welt gebracht.
2008 und 2015
Beide Male top Betreuung vor während und nach Geburt.
Habe mich zu jeder Zeit gut aufgehoben gefühltebenfalls top die Kinderklinik die ich beim 2.(leider) in Anspruch nehmen musste

Probleme werden nicht ernst genommen!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unter Angst noch mehr Angst zu schüren und nicht zu beruhigen ist verantwortungslos)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (echtes Problem wurde nicht erkannt... Kleinigkeiten dramatisiert! durch fehlerhafte Dokumentation Fehlbehandlung der Nachsorgehebamme)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schöne warme Station,)
Pro:
Wenn keine Probleme alles top
Kontra:
Probleme werden nicht ernst genommen, bzw. sinnlos dramatisiert
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meinen ersten Entbindungen war ich vollkommen zufrieden mit allem was zu einem positiven Gebuetsablauf und die ersten Tage danach betrifft. ..
Doch die letzte war die reinste Hölle!

Trotz schon lange andauernden starken Husten, tlw. Bis zum Erbrechen, musste mit aller Gewalt die Einleitung der Geburt provoziert werden! (Weil das Baby etwas klein wäre... Meine anderen Kinder waren aber auch so klein) Obwohl ich kaum Luft bekam... Nach Tagen der Quälerei folgte ein Notkaiserschnitt unter Vollnarkose!
Baby war kurz auf Neo - da war alles ok mit ihm...
Mir ging es von Tag zu Tag schlechter, bekam Fieber und die Schmerzen im Bauch hörten trotz hoher Schmerzmitteldosen nicht auf! Entlassung mit Baby, Fieber und Schmerzen!
Husten wurde auch nicht besser, Entzündungswerte stiegen und ich bekam das dritte Antibiotika in zwei Wochen. ... Durch die Intubation hatte ich eine Lungenentzündung! Das stellte mein Hausarzt dann fest!
Zwei Wochen später, mit immer noch recht fiesen Bauchschmerzen zur Frauenärztin - Diagnose: Bluterguss in Bauchdecke und erneute Einweisung in die Klinik. ... Aber die Ärzte meinten, das muss von allein abheilen und schickten mich trotz Schmerzen heim (was mir auch lieber war, als noch einen Tag länger in deren Fängen zu sein!)
Der Husten wurde nicht besser, schleppte mich erneut zum Hausarzt der dann die Diagnose Keuchhusten stellte... Trotz Impfung !

Warum untersuchen die Ärzte nicht die Frau als ganzes sondern sehen nur, was sie sehen wollen? Mein Leben ist nicht mehr wie vorher! Angst und Panik begleitet mich tagtäglich nur durch die Unfähigkeit der Ärzte und Pampigkeit einiger Schwestern!
Nie nie wieder!!!!

Super Krankenhaus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (4 Stunden Voruntersuchung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alle nett, auf Wünsche wird eingegangen
Kontra:
Musik und laute Gespräche im Aufwachraum, langes Warten vor OP, 4 Stunden Voruntersuchung
Krankheitsbild:
Gebärmutterausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorweg, im Aufwachraum lief Radio und eine Schwester war wohl der Meinung, lautstark und mit schrecklicher Stimme ihre Kollegin nerven zu müssen, was sie von einer anderen Schwester hielt und das 20 Minuten lang.
Meine Bettnachbarin, die nach mir dran war, hatte das gleiche Problem. Wer aufwacht, will weder Radio noch lautstarkes Geschwätz hören. Das gehört definitiv nicht in ein Krankenhaus und nach einer Narkose!!!! Deswegen 1 Stern Abzug.
Die Voruntersuchung hat 4 Stunden gedauert!
Ansonsten sind alle super nett. Schon bei den Voruntersuchung traf man nur nette Menschen an. Der Anästisistarzt war super lustig beim Vorgespräch.
Da ich doch Angst hatte vor der Gebärmutterausschabung, wars gar nicht so schlimm.
Es gab Kurzzeitnarkose und heute frage ich mich, warum ich so Angst hatte.
Im OP selbst ist das Team leider recht kühl, aber sie sollen ja auch ihre Arbeit machen. Ist für die halt Routine, für den Patient leider nicht.
Lag 3 Stunden vor der OP blöd im Zimmer herum. Da die nie wissen, ob Notop ect kommt. Manche lagen da von Morgens und waren am späten Nachmittag immer noch nicht dran. Was gar nicht geht ohne Essen und Trinken und mit den eigenen Ängsten. Aber dafür können die ja nun eigentlich auch nichts.
Kurzum, ich war zufrieden, das mit dem Aufwachen ohne Musik sollte mal durchdacht werden. Erstens weiss man danach nicht, wo man ist und wenn Musik läuft, denkt man, man ist sonstwo.

Alles Top!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnelle Abläufe, nettes Personal vom Arzt bis zur Schwester
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Fehlgeburt, Ausschabung, Blutungen in SS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun schon mehrfach in diesem KH gewesen. Zur Bauchspieglung, bei einer Fehlgeburt, einer Ausschabung und bei Blutungen in der SS. Und ich war jedes mal vom Personal begeistert. Alles geht sehr zügig, die Ärzte sind lieb und kompetent, die Schwestern sind auch alle super lieb und kümmern sich wo sie können. Ich hatte in meinen Ausnahmesituationen auch immer ein Zimmer für mich und das ist keine Selbstverständlichkeit! Ich kann dieses KH nur allen empfehlen.

TOP

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nett, freundlich, es wird auf wünsche eingegangen
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung, Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Schwangerenberatung und zur Entbindung dort und ich muss sagen das alle obwohl in der zeit viel los war und viele babys geboren wurden wirklich nett und freundlich waren. Ich würde auf alle fälle wieder zur Entbindung hingehen.

Einfach Spitze diese Klinik!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühle mich Sicher. Danke!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
bis jetzt noch nichts gefunden
Krankheitsbild:
Entbindung/Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 2011 meine 1. Tochter in Rabenstein zur Welt gebracht und war rundum sehr Zufrieden und Glücklich. Mir wurde super die angst genommen und die Geburt und das danach war toll.
Dieses Jahr bin ich gerade Hochschwanger und geplagt von großen Ängsten durch eine Totgeburt in der Familie. Ich habe sehr viel psyschichen Stress in meinem Kopf und bin Dankbar darüber wieder diese Klinik gewählt zu haben. Denn die Hebammen und Ärzte sind wirklich suuuuper Lieb und einfühlsam. Und sie helfen mir, nehmen mich sehr ernst und lassen mich nicht einfach mit dieser Psyschichen belastung allein. Lange warten musste ich noch nie. Ich hatte vor dieser Schwangerschaft auch leider eine Fehlgeburt und war hier in Rabenstein zur Ausschabung, wo auch alles gut ging. Auch in dem Bereich waren alle sehr Lieb und Einfühlsam. Ich freue mich darauf mein 2.Baby hier zur Welt zu bringen, woanders wöllte ich wirklich nicht hin. Vielen Dank für alles!!!!

Zur Entbindung nie wieder woanders hin!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Beratung und Aufklärung, immerwährende(!)beste Laune der Ärzte und Hebammen
Kontra:
Einige wenige Schwestern waren ab und an recht überfordert, das ließ sich aber mit der richtigen Wortwahl schnell beheben
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Anfang bis Ende erhält das Krankenhaus der ersten Wahl weit mehr als nur fünf Sterne. Jeder einzelne Mitarbeiter ist äußerst kompetent und wirklich unglaublich herzlich. Ich möchte an dieser Stelle auch nochmals meinen größten Dank aussprechen für jeden Arzt, jede Hebamme und jede Schwester die mich auf meinem Weg zu meinem ersten Kind und damit wertvollstem Geschenk meines Lebens begleitet haben.

empfehle ich weiter

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mtarbeiter
Kontra:
kein Vesper
Krankheitsbild:
Hautkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgesprochene Freundlichkeit der Mitarbeiter, saubere Zimmer, Getränke rund um die Uhr, Kaffee zweimal am Tag, gute Organisation.

Grüne, ruhige Lage. Guter Busanschluss zum Hbf. Genug Parkplätze gegen kleine Gebühr.

Essen sehr schmackhaft.

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesmte Personal
Kontra:
Essen- manchmal zu wenig
Krankheitsbild:
OP Myom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im August 2014 zur OP in DRK Chemnitz - Frauenklinik. Ich hatte während meines gesamten K- Aufenthalts sehr gute Ärzte, Schwestern aber auch Azubis um mich. Die sich sehr um mich gekümmert haben, alles super erklärt- geduldig waren und auch nach mir schauten- ohne das ich den roten knopf betätigen musste. Lag in einem 3- Bett- Zimmer , aber alleine, so hatte ich viel Ruhe zum erholen nach OP. Kann also nur weiter empfehlen... :-)

Geburt & neonatologie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Einfühlsam, freundlich, liebevoll, transparent
Kontra:
Kaffeeautomat
Krankheitsbild:
Geburt neonatologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn kam als frühchen auf die Welt und kam direkt nach der Geburt auf die neonatologie.
Ich bin mehr als zufrieden, die Schwestern sind dermaßen liebevoll und strahlen Ruhe aus, vielen, vielen Dank!!

Auf zur Geburt und Wochenbett Station kann ich nur positives sagen, alles super lieb und einfühlsam.

Außer dem Kaffeeautomat den mein Mann in der Nacht mit seinen Preisen geärgert hat war alles super. ( Kaffee 1€ !!! )

Nie wieder Rabenstein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (bei Entbindung keinerlei Aufklärung: Medikamente, Blasenentleerung und Bluttransfusion ohne zu fragen bzw. Aufklärung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Behandlungsmöglichkeiten (PDA) erst nach 6 Stunden "dauer-betteln, obwohl im Internet mit dieser schmerzarmen Entbindungsmethode geprahlt wird)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
stationäre Betreuung
Kontra:
Entbindung
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde dieses Krankenhaus keinesfalls für den Bereich Entbindung weiterempfehlen.
Ich wurde mitten in der Nacht mit starken regelmäßigen Wehen in einem Ctg-Raum abgeparkt und vergessen.
Bei der Entbindung selbst ist man nicht auf meine Wünsche eingegangen und ich musste ganze 6 Stunden nach der PDA "betteln".
Die leitende Hebamme schaute in Abständen vorbei und meinte: "Stellen Sie sich nicht so an". Ich finde, das sind keine ermutigenden Worte in so einer Situation.

Auf Station selbst war alles super. Man wurde in einer sehr ruhigen und entspannten Atmosphäre betreut und die Schwestern kümmerten sich sehr einfühlsam um einen.

Hier darf man noch krank sein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hier wird alles versucht.
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Gegensatz zum Krankenhaus Flemmingstrasse, fühlte ich mich von Anfang an gut aufgehoben und umsorgt.
Trotz starker Schmerzen und einem furchtbaren Allgemeinzustand, schafften es Ärzte und Schwestern, mir ein gutes Gefühl zu vermitteln und ich fühlte mich noch als Mensch. Das war in der Flemmingstrasse noch der Fall.

Der gute Ruf vom DRK traf leider nicht zu

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Daran sollte unbedingt noch gearbeitet werden)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Abnahme der wichtigen ersten Anmeldungen vom Baby)
Pro:
guter Kreißsaal und kinderkardiologische Ambulanz
Kontra:
schlechte Stillberatung und kein Einfühlungsvermögen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Jahr 2013 brachte ich mein erstes Kind im DRK zur Welt. Den Kreißsaal kann ich positiv bewerten. Besonders meine Hebamme, Frau Weiß, war eine sehr kompetente und für mich perfekte Hebamme. Allerdings habe ich mich auf der Station nicht sehr wohl gefühlt und war sehr froh wieder nach Hause zu kommen. Ich hätte mir mehr Verständnis und vorallem Einfühlungsvermögen gewünscht. Ich bin mir eher lästig mit meinen Fragen vorgekommen. Aber ich denke es ist für jede frischgebackene Mama normal, gewisse Berührungsängste gegenüber ihrem Baby zu haben. Ein paar kleine Tipps und Tricks wären da sehr hilfreich für mich gewesen. Stattdessen gab es teilweise nur patzige Antworten. Und leider war ich nicht die einzige mit diesem Empfinden. Da man doch hin und wieder mit anderen Muttis ins Gespräch kommt. Ich kann daher meinen Aufenthalt nicht sehr positiv bewerten.
Allerdings noch ein großes Lob an die liebevolle Chefärztin in der kinderkardiologischen Ambulanz. So eine Ärztin wünscht man sich! ! Sehr sehr sympatisch.

Empfehlenswerte Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (etwas lange Wartezeiten, aber es war auch viel los)
Pro:
Freundlichkeit, gute Aufklärung
Kontra:
Krankheitsbild:
Dermoidzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine wirklich gute Klinik. Jeder, der mir in der Frauenklinik begegnet ist -egal, ob Schwester, Arzt oder Auszubildende -war sehr freundlich und man hat sich gut um mich gekümmert. Ich wurde gut über den Verlauf meiner OP informiert und bekam sogar am Ende einige Bilder aus dem Bauchraum zu sehen. Auch über das Essen kann ich nicht klagen, mir jedenfalls hat es geschmeckt.
Schade waren nur die Renovierungsarbeiten, die manchmal etwas laut waren. Aber die waren nie durchgängig und müssen ja schließlich auch mal gemacht werden.

Ein großes Dankeschön

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov.2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachl.Kompetenz, Freundlichkeit ...
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann meiner Vorgängerin uneingeschränkt zustimmen.

Super nettes Personal. Ärzte, Schwestern, Pfleger sowie techn. Personal einfach alle.

Schon bei der Voruntersuchung wurde mir die Angst genommen. Mir wurde alles in Ruhe und fachl.kompetent erklärt. Ich fühlte mich gleich gut aufgehoben.

Die OP sowie der danach folgende Kh-Aufenthalt verlief alles bestens.

Dank der vom operierenden Arzt gewählten OP- Methode fühle ich mich jetzt, ca zwei Wochen nach der OP ,schon recht gut.
Ein riesiges Dankeschön!!!

Ich kann nur sagen " Weiter so !"

kompetent, freundlich, sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 26.06.2013 an der Leiste operiert (mit Netzimplantat) und bin sehr zufrieden mit dem Resultat. Des Weiteren hatte ich nach der OP keine Schmerzen und konnte noch am gleichen Tag laufen. Nochmals großes Lob an die behandelnden Ärzte.
Da ich die OP vor 10 Jahren schon einmal in Berlin durchführen ließ (ohne Netz) weiß ich, dass es bedeutent schmerzhafter ablaufen kann. Damals habe ich mich 1 Woche gequält um halbwegs laufen zu können.
Es wurde bei beiden OP's komplett aufgeschnitten da der Bruch zu groß war um es invasiv zu behandeln.
Weiterhin bedanke ich mich bei dem durchweg freundlichen Personal angefangen bei den Schwestern bis hin zu den Hilfskräften.
Ich lag im übrigen auf der Beleg Chirurgie.

Absolut empfehlenswert!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Fachkompetenz
Kontra:
eigentlich nichts
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen: ich war sehr zufrieden. Von der Voruntersuchung (auf deren Termin ich leider recht lange warten musste) über die Aufnahme auf der Station, OP-Vorbereitung und die anschließende Top-Versorgung war alles bestens.
Lediglich die Patientenaufnahme in der Verwaltung fand ich nicht so gut - die Dame wirkte etwas gestresst, obwohl doch eigentlich (zumindest zu der Zeit, als ich da war) gar nix los war...
Am besten hat mir die durchgängig freundliche Art des gesamten Personals - von den Reinigungskräften über die Stationshilfen, Schwestern bis hin zu den Ärztinnen - gefallen.
Man fühlte sich nicht als "Störenfried", sondern angenommen und gut aufgehoben. Auch an Humor mangelte es niemandem - das ist für die Genesung doch noch immer die beste Medizin.

Es war mein 3. Aufenthalt in dieser Klinik: zuerst die Geburt meines Sohnes 1990, dann ein kleinerer Eingriff 1993 und nun die etwas größere Sache. Ich habe 3mal gute Erfahrungen gemacht!

An das gesamte Team: macht weiter so!

Einzige Anmerkung zur evtl. Verbesserung: die Auswahl der Menüs könnte ein wenig patientenfreundlicher sein. Denn wer möchte schon nach einem operativen Eingriff zwischen Bohnen, Brokkoli und Bohnen wählen ... das ist zwar recht verdauungsförderlich, aber doch nicht immer so angenehm ...
Also blähende Bestandteile sollten m. E. etwas reduziert werden - man will ja nicht immer nur die Kartoffeln futtern und den Rest liegen lassen.

Fachlich ausgezeichnetes Team

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ambulanz für Kinderkardiologie - hochprofessionelles Team
-top Bestellsystem-es wird sich für den Patienten ausreichend Zeit genommen und die Angehörigen allumfassend aufgeklärt.

Falschdiagnose

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
schönes Objekt
Kontra:
schlechtes Personal
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwestern die keine Zeit haben, "Fachärzte" mit falschen Diagnosen, der kranke Mensch ist dort nichts wert !

Sehr zu Empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich ,alles Harmonierte.lief alles Hand in Hand
Kontra:
Abzocke Kaffee-Getränkeautomat
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Dez.2012 wurde ich wegen meinen ständigen Schmerzen an der LWS auf Schmerzstation 1, 14 Tage stationär behandelt.
Ich habe Krankheitsbedingt schon viele KH erleben müssen aber was ich dort erlebt habe, war der Kracher. Am 06.12 habe ich dieses KH mit Skepsis betreten. Schon der erste Weg von der Information bis zur Anmeldung wurde mir sehr viel Freundlichkeit entgegen gebracht. Angekommen auf Station wurde ich von einer sehr netten Schwester empfangen die sich mit viel Mühe um mich kümmerte. Positiv überrascht wurde ich von der Eingangsuntersuchung. Fast 1 stunde hat sich der Arzt für mich Zeitgelassen, eingehend wurde ich zu meinen Beschwerden befragt und Untersucht. Und ich muss hierbei erwähnen, soviel Zeit hat sich noch nie ein Arzt in einen anderen KH genommen. Auch bei der täglichen Visite wurde mir viel Zeit entgegen gebracht. Auf dieser Station wurde ich 14 Tage lang behandelt wie ein Patient. 14 Tage lang hatte ich eine Rundum Betreuung von einen Pflegepersonal das Fachgerecht und sehr freundlich aufgetreten ist. Jeden Tag hatte ich das Gefühl ich wäre ein Privatpatient und nicht ein armseliger Kassenpatient. Und auf diesem Wege möchte ich mich an all jenen Menschen bedanken die mich liebevolle Betreut haben. Bedanken möchte ich mich an das Küchenpersonal, das Essen war sehr gut und Abwechslungsreich und mit liebe zubereitet. Einen Dank an das Reinigungspersonal für ihre geleistet Arbeit das ich immer ein sauberes Zimmer hatte. Auch an alle Physiotherapeuten möchte ich mein Dank aussprechen. Dies alles hat zu meiner Schmerzlinderung beigetragen und ich würde diese Station ohne ein schlechtes Gewissen jeden weiter empfehlen.
Nochmals vielen Dank

Thomas Golys

Negativ waren für mich nur 2 Sachen. Nach der Aufnahme musste ich gleich mit meinen Koffer zum EGK. Besser wäre es erst auf Station sich zu begeben und danach zum EKG.
Der Kaffee u. Getränkeautomat an der Cafeteria diese Preise sind eine Frechheit und in meinen Augen eine Abzocke . Ich bin leidenschaftlicher Kaffeetrinker.

empfehlenswertes Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich hätte mir keine bessere Behandlung für meine Tochter wünschen können. Die Ärzte und Schwestern haben sich sehr liebevoll um sie gekümmert. Auch mir gegenüber waren sie stehts freundlich und haben meinen Fragen gern beantwortet.
Das Zimmer war sauber und das Essen war auch gut. Alles in allem, war ich sehr zufrieden.

Zu wenig Personal bei vielen Geburten.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Betreuung, Versorgung auf Station nach Geburt
Kontra:
Essen, zu wenig Betreuung bei vielen Geburten, viele Termine nach Entbindung
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe 2012 meinen Sohn in dieser Klinik entbunden.Ich war vom Ablauf und der Versorgung während der Entbindung ziemlich enttäuscht muss ich sagen.Mein Pech war vielleicht, dass sehr viele Babys an diesem Wochenende zur Welt kommen wollten.Dementsprechend war dann auch die Betreuung vor Ort.Man wurde die ersten Stunden nur von Zimmer zu Zimmer gesteckt und mit den Schmerzen weitestgehend allein gelassen.Er erfolgten nur wenig Anleitungen und Betreuung durch eine Hebamme.Die anwesenden Hebammen machten einen gestressten Eindruck und nahmen sich kaum Zeit.Auch mit starken Wehen als man dann bereits in einem Kreissaal war, war die verantwörtliche Hebamme kaum mit im Raum.Es wurde einem kurz die Funktion des Bettes erklärt und schon war man auf sich allein gestellt.Die Stimmung der Hebamme war in der Entbindungsnacht genervt und gehetzt.Ich fühlte mich sehr allein gelassen.Morgens wurde die Nachthebamme von der Frühschicht abgelöst.Diese Hebamme war dann unsere"Rettung".Sie war suuuper nett und fürsorglich.Sie brachte unser Baby mit auf die Welt und übernahm dann die Versorgung.Was allerdings sehr positiv war, war die medizinische Betreuung während der Wehen und Entbindung.Die Hebammen wussten was zu tun ist.Vom fachlichen Wissen her also top! Zusammenfassend ist zu sagen dass bei vielen Entbindungen gleichzeitig die menschliche Betreuung auf der Strecke bleibt.
Von der Entbindungsstation kann ich nur positives berichen.Wenn man eine Frage hat oder Probleme ist binnen weniger Minuten eine Schwester da die einem geduldig zur Seite steht.Alle Schwestern waren sehr nett und bemüht.Vorallemndie Stationsschwester fand ich super! Sehr nervig waren die vielen Termine und Leute die in diesen Tagen etwas von einem wollten.Man kommt am Tag nocht dazu sich mal auszuruhen.Diesen Andrang könnte man noch etwas reduzieren. Was dort jedoch etwas zu bemängeln war war das nicht gerade stillfreundliche Essen.Blumenkohl und Krautsalat gehört da nicht hin.
Abschließend muss ich sagen dass ich wieder in Rabenstein entbinden würde.Aber beim nächsten Mal nur mit einer Beleghebamme um eine Rundumbetreuung zu haben..

Gut aufgehoben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Notkaiserschnitt:es ging alles sehr fix und zur vollsten Zufriedenheit, die männlichen Hebammen waren sehr sehr nett und nahmen einen die Angst.auch der Anästhesist hat seine Arbeit sehr gut gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Jüngere Hebamme gab einen das Gefühl unerwünscht oder nervige fragen gestellt zu haben)
Pro:
Oberarzt
Kontra:
Genervter Azubi
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolles Ärzteteam die rund um die Uhr für die Zufriedenheit der Patienten besorgt sind.Es gab keine Beschwerden bei den Vorsorgeuntersuchungen, man nahm sich zeit und besprach alles zur Zufriedenheit.Ich lag in einem Zweitbettzimmer, es war alles vorhanden und auf die Sauberkeit war man stets bestrebt.Über das essen kann ich mich überhaupt nicht beschweren, zum Frühstück aß man gemeinsam in dem Gemeinschaftszimmer (konnte auch im Zimmer gegessen werden) es war reichlich und für jeden etwas dabei.Das Mittagessen konnte man sich per Speiseplan raussuchen und zum Abendbrot gab es kaltes Buffet.

Ärztl. Begleitung vor Entbindung Super, Hebammen absolut top

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kreißsaal sehr schön, super nette Hebammen nehmen Angst vor Geburt, tolle Atmosphäre auch für die werdenden Papas
Kontra:
Säuglingsstation-stressige Atmosphäre, einige Schwestern unfreundlich, junges Personal und älteres Personal widersprechen sich
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mein erstes Kind 2011 im DRK Rabenstein entbunden. Bedingt durch Schichtwechsel hatte ich 2 Hebammen. Beide absolut nett und fachlich kompetent. An dieser Stelle vielen Dank nochmal an meine 1.Hebamme Bruni und 2. Hebamme Bianca D. Bruni nahm uns bei der Aufnahme mitten in der Nacht schon die Angst mit ihrer fürsorglichen Art. Wir fühlten uns sehr geborgen und fachlich gut aufgehoben. Hebamme Bianca hat letztendlich mit "uns" ;-) unseren Sonnenschein auf die Welt gebracht. Auch diese Hebamme war fachlich und menschlich sehr kompetent. Man könnte von einer familiären Atmosphäre sprechen.
Ich würde jederzeit wieder in Rabenstein entbinden. Im Vorfeld musste ich nahezu täglich zur Schwangerenkontrolle. Das gesamte Personal beim CTG war sehr freundlich. Chefarzt Dr. L. und Kreißsaalärztin Fr. Dr. F. sind ebenfalls ein kompetentes und sehr freundliches Team. Besser kann man es sich nicht vorstellen.
Meine Geburt war einfach klasse trotz aller Schmerzen. Das wichtigste war mir eine kompetente ärztliche Beratung und Begleitung, und diese war jederzeit gegeben. Dank auch noch der Stillschwester Janet.
Macht weiter so.
Aufgrund der Masse an Geburten, wäre vielleicht eine Vergrößerung des Kreißsaals und der Säuglingsstation längerfristig empfehlenswert. Mehr Personal auf der Säuglingsstation wäre mein Wunsch- würde mehr Sicherheit vermitteln wenn man klingelt. Aber dies ist eher ein organisatorisches Ding und hat nichts mit den Ärzten und dem klinischen Personal zu tun.
Das Reinigungspersonal ist lobenswert.
Sehr penetrant ist der Fotoservice, der angeboten wird. Etwas rücksichtslos teilweise (z.B. eigenes schlafendes Baby und das Baby des Bettnachbars wird mit Blitz fotografiert bis eigenes Kind aufwacht oder man stillt sein Baby und die Fotografin stürmt ins Zimmer und fotografiert das Baby des Bettnachbars, Privatsphäre wird nicht berücksichtigt !)

Venenverschluss durch Radiowellentherapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr Kompetente und freundliche Behandlung
Kontra:
Längere Wartezeit bis zum FA-Termin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November 2011 habe ich mir ambulant mittels Radiowellentherapie (VNUS Closure Verfahren) an beiden Beinen zugleich die oberflächlichen Venen verschließen lassen. Meine Beschwerden waren Krampfaderbildung, bräunliche Hautverfärbung im Bereich der Unterschenkel und Knöchel, "ziehende" Schmerzen in den Beinen, wobei mit weiterem Fortschreiten ein "offenes Bein" entstehen kann. Ziel der Operation ist, den Rückfluss venösen Blutes von der Leiste in das Bein zu unterbinden. Dazu wird ein Katheter in die oberflächliche Beinvene eingeführt und stückweise die Vene von innen computergesteuert erhitzt, so dass sie schrumpft und sich verschließt. Der Blutstrom zum Herzen wird dann von der tiefliegenden Beinvene übernommen. An den Unterschenkeln wurden je zwei kleine Schnitte gemacht, es haben sich keine Blutergüsse, Schwellungen oder Entzündungen ergeben. Der Operateur: "Ich stehe hinter dieser Methode und Sie werden zufrieden sein". Das kann ich nur bestätigen. Ich hatte auch nach der Narkose fast keine Schmerzen und habe am Tag nach der OP bereits einen größeren Spaziergang unternommen. Während der vorbereitenden Gespräche, der OP-Vorbereitung und der gesamten Behandlung habe ich mich stets "in guten Händen "gefühlt.
Venenstripping erscheint dagegen wie aus einer Zeit, als der Barbier noch die Zähne gezogen hat. Leider sind die Krankenkassen bei der Bezahlung des modernen und schonenden Closure-Verfahrens "etwas zurückhaltend". Sie zahlen bei Kassenpatienten meist nur die Kosten für das Venenstripping, so dass der Patient für eine Zuzahlung auch in die eigene Tasche greifen muss.

Notfall

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
NULL
Kontra:
NULL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwester war im 4 Monat schwanger und hatte starke Schmerzen, wir sind in die Notaufnahme ins Klinikum gefahren und wurden nach 5 Minuten von einer Schwester abgeholt ( sie war die einzige Nette!) Auf die Nachfrage bei der Ärztin die zufällig gerade aus dem Behandlungszimmer kam, ob meine Schwester gleich ins Zimmer oder sich nochmal kurz hin setzen solle, kam die Antwort noch mal bitte kurz hinsetzten.

Wir haben eine 3/4 Std gewartet bis meine Schwester endlich dran kam und das als NOTFALL!

Insegesamt haben wir 4 Stunden im Krankenhaus verbraucht, wo Rund 3 Std davon nur Wartezeit war. Das Ende von der ganzen Geschichte, es wurde nicht geklärt woher die Schmerzen kommen, meine Schwester wurde mit Schmerztabletten wieder nach Hause geschickt. Dies passierte Dienstags.

Donnerstags hat Sie Ihre Babe in einem anderen Krankenhaus verloren. Die dort behandelten Ärzte, Ihre Frauenärztin und Hausärztin haben nicht verstanden, warum Sie nicht im Klinikum Rabenstein zur Beobachtung behalten wurden ist. Dann hätten wir im November unser neues Familienmitglied begrüßen dürfen!

2 Kommentare

artess am 20.06.2011

Es tut mir wirklich Leid,für Ihre Schwester....Ich habe hier zweimal entbunden und war sehr zufrieden,bis auf paar Details würde ich Rabenstein weiterempfehlen.In der 2.Schwangerschaft hab ich auch geblutet und musste fast 2 Stunden warten (!!!),aber dann hat mir Aufenthalt angeboten.Es war in der 12.SSW. Schade,dass man hier die Namen nicht veröffentlichen darf,ich wüsste gerne,wer für Ihre Horrorgeschichte verantwortlich war....jedenfalls alles Gute,gute Besserung und bald ein gesundes Baby !!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Rabenstein? - eigentlich empfehlenswert :)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
hilfsbereitschaft der schwester, gutes essen
Kontra:
zu eng für geburtenreiche monate
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Oktober 2010 dort einen Sohn zur Welt gebracht. Da ich "überfällig" was, musste ich jeden zweiten Tag zum ctg. der chefarzt war wirklich sehr nett und kompetent.
als ich zur entbindung in die klinik kam, erwischt ich leider keine gute hebamme. es war meine erste geburt und ich hatte aller 5 minten wehen und mein mann wurde wieder nach hause geschickt - obwohl es nachts um 12 war und man ja eh nicht schlafen kann.. egal. ich hatte wie gesagt das erste mal in meinem leben aller 5 minuten wehen und ich sollte mich in den kreissaal legen und warten bis es los geht. man machte auch das licht aus - sodass ich allein, mit schmerzen in einem dunklen raum lag. dann entschied ich mich für eine pda. die hebamme sprach nur schlecht davon und machte mir noch mehr angst. zum glück hatte diese gegen halb 6 feierabend.
dann kam meine rettung!!!! die hebamme susann szellem! sie war so nett und hatte sehr große geduld mit mir und rief dann auch zum glück meinen mann an, damit er wieder bei mir ist.
währrend der entbindung wurde mein mann auch ganz lieb versorgt.. mit kaffee und lieben worten. nach der geburt musste ich leider noch in den op. in der zeit hatte mein mann den ersten kontakt mit meinem sonh. er durfte ihn baden un die ersten sachen wurden ihm bereits gezeigt. die hebamme machte schöne bilder von den beiden und ließ beide auch zur ruhe kommen.
die krankenzimmer waren leider total überfüllt und an schlafen war nicht zu denken.. weil ein baby immer das andere wach gemacht hat. bis auf ein paar ausnahmen, waren die schwestern sehr lieb.

Fazit: ich werde mein nächstes kind wieder in rabenstein zur welt bringen - aber dann lass ich meinen mann nicht mehr gehen und verlange eine andere hebamme - falls ich wieder eine "schlechte" erwischen sollte.

Rabenstein? Nie wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
ruhige Lage
Kontra:
Gesamtsituation
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich machs kurz:
- extrem lange Wartezeiten, alleine um ein Zimmer beziehen zu können obwohl man "bestellt" wurde dauerte 1,5 Stunden die man dann im Aufenthaltsraum der Station sitzen musste
- kaum Beratung bzw. wird nicht auf den Patient eingegangen
- unfreundliche Schwestern, wenn man denn mal eine findet
- 4 Bettzimmer - gemischt mit frisch entbundenen und noch zu entbindenden
- die Praktikanten auf der Station sind netter/ fitter als das angestellte Personal
- die Parkgebühren auf dem Besucher/ Patientenparkplatz sind nicht tragbar (5€ ab der 4. Stunde)
- Geburtenmeldung muss persönlich von der Mutter gemacht werden, nicht aber auf dem Zimmer durchs Personal, sondern im Verwaltungsbüro was etwa 800m weit weg ist, schön wenn man grade entbunden hat

schmez therapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 2011 in der Klinik wegen Schmerz Therapie
Ales ist super ich kann nur empfehlen
Die Ärzte und die Schwestern sind alles super
Ich war sehr zu frieden

Hohe Kompetenz, gepaart mit emotionaler Intellgenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetente Ärzte)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (ständig lange Wartezeiten)
Pro:
Ungestresstes Pflegepersonal
Kontra:
lange Wartezeiten
Erfahrungsbericht:

Im Juli 2010 mußte ich wg. Mamma-Ca. ins Krankenhaus und habe mich für Rabenstein entschieden. Schon im Vorfeld war die Betreuung (Mamma-Sprechstunde, Biopsie, OP-Besprechung) sehr gut und ich habe mich in kompetenten Händen gefühlt.
Das war auch so! Alle, die nach der OP, die ich sehr! gut überstanden habe und (nach mehreren Meinungen) sehr kompetent durchgeführt wurde, an meiner Genesung beteiligt waren, waren sehr engagiert, freundlich, hilfsbereit und mir wurde auch jede Frage beantwortet.
Einzig die ewigen Wartereien bei den Untersuchungen außerhalb dieser Station (Sonografie etc.) waren nervig und es ist für einen Außenstehenden nicht zu verstehen, warum ein Patient sich vom frühen Morgen an dafür bereithalten muß und dann erst 14.00 Uhr drankommt. Man hat zwar viel Zeit im Krankenhaus, aber es macht einfach einen unkontrollierten und chaotischen Eindruck und schmälert das Ansehen der Klinik!!! Ich hoffe, das Krankenhaus hat ein Qualitätsmanagement, die sich ab und zu diese Bewertungen durchlesen!
Das Zimmer war sehr hell und sauber (es wurde jeden Tag geputzt und staubgesaugt). Das Essen war in Ordnung - so wie man sich gutes Krankenhausessen vorstellt (für meinen Geschmack zu viel Fleisch).
Positiv war, dass die Station mit Lehrschwestern reich gesegnet und somit keine Überforderung des Pflegepersonals zu spüren war. Die Psychologische Betreuung hatte Stil und war unaufdringlich - sehr angenehm.
Was die Therapien betraf, die ich weiterhin absolvieren sollte (Chemo, Bestrahlung), hatte ich den Eindruck, man hat sich wirklich! Gedanken um "meinen Fall" gemacht und eine auf mich zugeschnittene, individuelle Entscheidung getroffen . Ich hatte auch nicht den Eindruck, dass ich "übertherapiert" wurde.

Das DDR Krankenhaus am Rande der Stadt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Das Ambiente hat DDR Charme)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (lange Wartezeiten)
Pro:
Haben eine Mammographie
Kontra:
Schlechte Information , unfreundliche Krankenschwestern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir wurden im Oktober zur Mammographie überwiesen, im Januar waren wir endlich dran. Ich habe schon viel von Rabestein gehört, meist gutes, ich kann das nicht bestätigen.Wir mussten zur Radiologie. Wussten nicht wo wir hin müssen und fragten die Information. Ich weiß nicht ob beiden Damen dort zur Vertretung
waren aber die beiden wussten es nicht.Sie sagten " es müsse dort hinten irgendwo sein" , nun ja wir hin, es war 12 Uhr 35, Termin 13 Uhr. Es gab nur einen Wartesaal, aber das Büro dort war unbesetzt so daß man nicht klar wusste ob die Radiologie auch die Mammographie durchführt.Ich fragte zwei Krankenschwestern und einen Assistenzarzt , die wusste es nicht.
Es kam eine weitere Patientin die auch zur Mammographie wollte, als sie uns fragte sagte ich " das wir hoffen das es hier ist", sie wollte sicher gehen und ging zur Information . Also sie zurückkam und meinte " die wissen es auch nicht" war ich nicht überrascht.
Punkt 13 Uhr kam eine Frau mit einer Klatte und einem Kaffepott in der Hand.Mein Frau wies die Dame freundlich daraufhin das die Post ein Paket hingestellt hat und wurde informiert das sie nur " zwei Hände habe ". Ok , alles klar.
Die Frau rief dann im NVA Kasernen-ton in den Runde " Wer ist denn nun der Erste hier ?"
Wir schlichen in Ihr Büro.Bekamen Fragebögen und wurden in frostigen Ton darauf hingewiesen das unser Überweisungsschein abgelaufen sei , mein Hinweis das wir nicht eher einen Termin bekamen und ich nicht wusste das ein Überweisungschein nur ein Quartal gilt ( wusste ich wirklich nicht, sind eher selten beim Arzt) kam die informative Antwort : " die Praxe haben seit 3.1.geöffnet ". Ja bei der Frau wird man immer auf dem laufenden gehalten.
Als meine Frau dann zur Mammographie war konnte ich hören das diese Frau nicht immer unfreundlich ist, bei Ihren Kolleginen konnte sie fachkundig über Männer berichte und lachen. Ein Trost.
Das ist nicht das einzige was mir missfiel, das Ambiente ist eher DDR-nah alles in beige gehalten. Wirkt schon etwas abgelebt.
Also in die DRK Klinik Rabenstein-Chemnitz gehe ich nicht hin wenn ich die Wahl habe.

1 Kommentar

cuzco6170 am 01.02.2011

Ergänzend muss ich dazu schreiben das ich in den letzten Tagen von einer Leiterin der Radiologie angerufen wurde und wir uns vernünftig über die Probleme unterhalten hatten.Dazu von mir ein Lob.

Ein ausgezeichnetes, empfehlenswertes Krankenhaus!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
helle, freundliche Zimmer; kompetentes Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine leider verstorbene Frau Karla Hoffmann (28.10.1959)wurde zwischen Sept/2009 und 08/2010 mehrmals in die Klinik eingeliefert. Durch den Neubau, den jungen Krankenschwestern und kompetenten Ärzten, aber auch den freundlichen Zimmern, hat sich meine Frau stets in guter Obhut und ausgezeichneter medizinischer Betreuung gefühlt. Die Ärzte von der Inneren kommunizierten auch unbürokratisch mit der Gyn.. Die Krankenschwestern sahen mehrmals nach meiner Frau im Zimmer auch ohne "roten Knopf". Leider waren das dann so viel verschiedene, dass sie ihre Ansprechpartnerin nicht mehr wusste. In der Gynäkologie wurde ein neuer Fußboden im Gang eingebaut der sehr starken Trittschall hat. Vielleicht könnten dort die Krankenschwestern statt der harten Kunststoffglocks Schuhe mit einer weicheren Sohle anziehen?

1 Kommentar

cuzco6170 am 07.01.2011

Kann ich leider nicht bestätigen, die Klinik ist weder hell noch freundlich.Kann nur abraten

Geburt war ein wunderschönes Erlebniss

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Als ich 2006 das erste mal im DRK-Klinikum Rabenstein war, habe ich ein super liebes und kompetentes Team vorgefunden, besonders dabei zu erwähnen und zu empfehlen sind Hebamme Sylvia und Hebamme Brunhilde. Ich habe eine sehr schöne und entspannte Atmosphäre, im Kreissaal wie auch auf der Neugeborenen-Station erlebt und habe mich in den 3 Tagen rundherum gut versorgt und aufgehoben gefühlt. Dieses Jahr (im Juli) erwarte ich mein zweites Kind und auch bei dieser Geburt verlasse ich mich wieder voll und ganz auf das tolle Personal im DRK Klinikum Rabenstein ... Ich freue mich darauf - bis bald.

Nochmal? Nein Danke!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nicht viel
Kontra:
Sauberkeit *bääähhh*, Unfreundlichkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Baby war meine kleine Tochter im DRK Krankenhaus Chemnitz. Nach 3 Tagen sind wir gegangen, es war schrecklich. Nur eine Ärztin hatte wirklich Verständnis und hat sich gerkümmert. Die Schwestern haben sich unmöglich verhalten, es gab keine Ausnahmeregelung für die Ernährung (dadurch bekam unsere Tochter noch Blähungen), es wurden 2 Kinder + 2 Muttis auf kleines Raum gelegt und die Sauberkeit lässt mehr als zu wünschen übrig.

1 Kommentar

cuzco6170 am 10.01.2011

Stimme zu, der vermeindlich gute Ruf hält der Realität nicht stand .

Meine Empfehlung !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Tolles Ärzteteam, tolles Pflegepersonal
Kontra:
Manches war etwas unkoordiniert und durcheinander
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zwei mal in der F2 stationiert und zufrieden, sehr, sehr nettes, kompetentes Personal. Dort fühlt man sich geborgen und verstanden.
Essen, Sauberkeit und Rundumverpflegung auch Dank der FSJ ler super.
Das Vierbettzimmer war eine Katastrophe, zu eng, vor allem in der einzigen Nasszelle und einem WC, ohne Bidet im Zimmer.
Das Zweibettzimmer war super mit eigenem Bidet.
Ich würde mich, trotz der langen Anfahrt wieder für dieses KH entscheiden!

Sehr zufrieden!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
keine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetent. Sehr aufmerksam, sehr freundlich!
Gut ausgestattet, saubere und gepflegte Patientenzimmer. Kurze Wartezeiten, gute Beratung.

Kann nur empfehlen!

wenns nicht mit Krankheit verbunden wäre, jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jeder hat sich die Zeit für meine Probleme genommen und mich ausfühlich und gut beraten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und unkompliziert)
Pro:
Freundlichkeit der Ärzte und Schwestern
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives von unserem Aufenthalt mitteilen. Die Aufnahme verlief zügig,wir bekamen schnell ein Bett zugewiesen und die Untersuchungen ließen auch nicht lange auf sich warten. Die Behandlung begann umgehend und die Ärzte und Schwestern gaben sich sehr viel Mühe, um mein Kind gut und liebevoll zu umsorgen und mich zu beruhigen. Auch durfte ich im Zimmer neben meinem Kind schlafen und anschließend sogar den neuen Anbau mit Mutter-Kind-Zimmer einweihen. Da gibt es sogar eine Nasszelle im Zimmer! Danke, liebe Schwestern!

Fachlich war alles super, soweit ich als Laie das beurteilen kann. Die Ärzte haben mich gut beraten und mir alles verständlich erklärt.

TOP Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich erhielt von meiner Frauenärztin die Empfehlung mich im DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein vorzustellen, um einen fragwürdigen Befund in meiner Brust abzuklären.
Ich erhielt kurzfristig einen Termin, eine umfangreiche Diagnostik und ein sehr ausführliches Gespräch. Mit der Diagnose hatte ich schwer zu kämpfen. Binnen von 1 Woche wurde ich operiert - die stationäre Betreuung war hervorragend - die Schwestern haben mir täglich Mut gemacht und auch die Ausflüge im Park haben mir gutgetan. Jetzt habe ich meine Rehabilitation abgeschlossen, mußte nicht zur Chemotherapie oder Bestrahlung, da der Krebs in einem frühen Stadium erkannt wurde.
Ich danke dem gesamten Team der Station F2!

nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (nach 2 Stunden immernoch kein Arzt)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
die Schwestern
Kontra:
medizinische Versorgung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Tochter gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen. Bis zur 3. Impfung hatte ich ein gutes Gefühl. Nach der 3. Impfung gab es Probleme. Meine Tochter bekam fürchterliche Kopfschmerzen und Übelkeit. Ich las, was es für Nebenwirkungen gibt und rief sofort den behandelnten Arzt an, der sofort die Einweisung in die Klinik arangierte. Nachdem die Aufnahme ins KH recht zügig ging, ließ man mich mit meiner Tochter über 2 Stunden warten. Nach dieser Zeit hatte meine Tochter schon nicht mehr so starke Kopfschmerzen. Als endlich mal ein Arzt kam, platzte mir der Kragen und ich machte mir Luft. Das Ende vom Lied, ich nahm meine Tochter wieder mit nach Hause. Wieso läßt man ängstliche Eltern so lange auf eine Behandlung warten? Die Antwort von den Ärzten war, "wir waren alle in einer Besprechung".
Das kann ja wohl nicht sein.

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (abhängig vom diensthabenden Doc)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Handwerklich einwandfrei, Betreuung könnte verbessert werden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (tlw. Chaos, aber im Rahmen)
Pro:
Gutes Personal, Nette Ärzte
Kontra:
Kaffeeversorgung
Erfahrungsbericht:

War jetzt im Oktober 2008 zu einer stationären Schmerztherapie auf Station S2.
Aufnahme: relativ wenig Schreibkram, Aufnahmeuntersuchung mehr als ausgiebig.
Unterbringung: 2 - 3 Bettzimmer, alles sehr sauber und gepflegt
Essen: Mittagessen reichlich und lecker, Frühstück & Abendessen noch ausbaufähig --> trotzdessen besser als in manch anderer Klinik
Therapie/Behandlung: Super zusammenspiel aller Fachrichtungen, sehr gutes Konzept
Personal: Bis auf die Stationsleiterin, super nettes und junges Team, die Ärzte ebenfalls ganz locker drauf
Entlassung: wie die Aufnahme alles im Rahmen des erträglichen

1 Kommentar

Hummel09 am 12.01.2011

Auf Tagesstation S1 musst du Diagnosen und eindeutige befunde vorweisen, sonst bist du erschossen.du wirst tgl.gefragt wie es dir geht, wenn man nicht gleich antwortet kommen Kommentare" Na nichts aus den Fingern saugen". Schmerzen sind schlecht zu beschreiben. Im konzept klingt das alles super, in den Vortträgen auch, aber d. Stationsarzt stellt dich eben auch wie der letzte Depp hin!!!

Jederzeit wieder!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles sehr locker
Kontra:
ich bin in Sachen Stillen sehr unwissend entlassen wurden
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Es sollte eine normale Entbindung werden.Ich konnte schön in der Wanne entspannen, das rosa Zimmer war auch sehr beruhigend,es wurde sich rührend gekümmert. Aber durch Probleme wurde es ein Notkaiserschnitt. Ärzte,Schwestern, Hebamme und auch das OP- Team waren sehr schnell, kompetent und freundlich. Ich konnte mich-genau wie die darauffolgende Woche auf Station- sehr wohl fühlen.Auch um meinen Mann, der ja den ganzen Tag mit dabei war, wurde sich sehr gut gekümmert. Ich fand es auch super dass die Papies von früh bis abends da sein durften und die Schwestern sich auch rührend um sie gekümmert haben. Ihnen wurde das Wickeln und Baden in aller Ruhe gezeigt und all die vielen Fragen beantwortet.
Krankenhausessen ist nunmal nicht jedermanns Sache aber man ist ja auch nicht im Hotel, sondern zum Entbinden in einem Krankenhaus und da sollte nicht das Essen im Vordergrund stehen.
Das komplette Personal ist bis auf mal winzige Ausnahmen (man selbst ist auch nicht jeden Tag super gelaunt) sehr, sehr nett und aufheiternd.
Zu bemängeln hatte ich lediglich die Wartezeiten beim CTG schreiben in den 3 Wochen vor der Geburt. Mein Baby war dann auch noch über der Zeit und ich mußte jeden Tag zum CTG und saß jeden Tag fast immer 2 Stunden. Aber die Geburt und die Woche Aufenthalt haben dafür entschädigt.

Prima Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man bekommt alles toll erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine langen Wartezeiten)
Pro:
Sehr gute Betreuung!!!!!!!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wäre nicht der Grund eine OP gewesen hätte ich mich wie im Hotel gefühlt. Nette Atmosphäre, nette Schwestern, kompetente Arzte. Hier würde ich mich jederzeit wieder operieren lassen

Das schlimmste was mir in meinem Leben passiert ist, obwohl es der schönste Tag meines Lebens sein sollte.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Wochenstation war echt prima vorallem die schwestern
Kontra:
die schwestern der Säuglingsstation (die meisten jedenfalls)
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe 2006 meine Tochter per Kaiserschnitt zur welt bringen müssen der war ja ganz ok aber meiner Meinung nach haben die Ärzte viel zu schnell reagiert ohne vielleicht doch eine andere Möglichkeit in betracht zu ziehen. dann durfte ich mein Kind ca. 2 sekunden sehen und durfte es dann erst gut 24 stunden später ein weiteresmal sehen obwohl es ihr sehr gut ging und erst weitere 6 stunden später durfte ich sie das erstemal in den Arm nehmen.Außerdem wurde mit gesagt das mein kind viel zu schwach wäre um an meiner brust zu trinken und als ich sie dann doch endlich einmal anlegen durfte hat sie getrunken als hätte sie noch nie etwas anderes in ihrem leben getan. Ich war zwar erst 19 Jahre alt hatte aber schon damals erfahrung mit kleinen Babys (durch verwandschaft). Und trotzdem wurde ich selbst wie ein kleines kind behandelt( von den Schwestern auf der Säuglingsstation) als wäre mein Kind ein Ailien vom anderen stern.

Kinderstation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vormittagsbetreuung bei micht-infektiösen Patienten, nettes Personal
Kontra:
Sauberkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn ist im letzten Jahr-also 2007- an einer Lungenentzündung erkrankt, wodurch er in das Krankenhaus eingewiesen wurde. Positiv war, wie schnell und unklompliziert die Aufnahme ablief und wir sogar ein Mutter-Kind-Zimmer bekamen. Allerdings hatte ich während des gesamten Behandlungszeitraums das Gefühl, einfach ein Teil einer Massenabfertigunbg zu sein.
Da mein Sohn nun während eines Urlaubs wieder erkrankte und nun woanders behandelt wird, fallen mir immer mehr Dinge auf:
1. Wird nicht kontrolliert, wer die Station betritt. In anderen Kliniken kommt man nur durch Klingeln und öffnen durch die Schwestern auf die Kinder- und Jugendstationen.
2. Ist es wirklich nicht sauber. Es gibt auch keine Überziehschuhe um dem entgegen zu wirken...und bei Kindern, denen schon mal was runter fällt etc., ist das nicht wirklich toll.
3. ist die Überwachung und der Einsatz von technischen Hilfsmitteln zur besseren und engmaschigeren Überwachung gering.
Insgesamt waren die Schwestern und Ärzte zwar gut, aber, meiner Meinung nach, nicht gut genug für die jungen Patienten.

Vorbildwirkung und Kompetenz Dr.med.Höpner

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gute Betreuung - allumfassend -
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

absolute Fachkompetenz durch Oberarzt Dr.Höpner.Seine
mehr als vorbildliche Einsatzbereitschaft liegt weit über dem
in der Berufsordnung geforderten Normativen.
Er ist ein beredtes Beispiel dafür , wie ich mir als Jurist
Mediziner vorstelle!
Als Chirurg "einsame Spitze" und in jedem Falle wird er von mir
weiter empfohlen!
2008 finde ich Möglichkeiten , um mediale Mittel für einen Dank
zu nutzen.
Ein weiteres Lob für Arzt Toralf Hamann

Ganz gut, aber: Mann und Hebamme mitbringen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das ganze Rundherum
Kontra:
Hebammen haben keine Zeit
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Die Ausstattung der Kreißsäle ist zeitgemäß, die Anzahl der Hebammen leider auch. Rückblickend muss man daher sagen, dass eine dauernde Begleitung durch eine Hebamme, gerade bei einer Erstgeburt, besser gewesen wäre als meine Frau mit den ganzen Spielzeugen im Kreißsaal alleine zu lassen. Als ich im Kreißsaal eingetroffen bin (arbeite außerhalb) lag meine Frau da wie ein Häufchen Elend ganz alleine. Als es spannend wurde kam die Hebamme auch nur wenn sie angeklingelt wurde mal kurz vorbei, wodurch dann wohl letztlich der erste Anlauf scheiterte und es stundenspäter mit dem Wehentropf erzwungen werden musste.
Ansonsten gibts nicht viel auszusetzen, außer dass man mit dem Vater die direkte "Nachbetreuung" von Mutter und Kind zuhause mit weniger Panikmache und mehr tiefgründiger Information und Argumentation besprechen könnte - nicht alle Väter sind so blöd wie sie vielleicht nach einer Geburt aussehen.

sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 01u06
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
familiäre atmosphäre
Kontra:
reinigungskräfte zum teil unfreundlich
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

als ich 2001 und 2006 meine beiden kinder leon und lennox zur welt gebracht habe stand mir ein nettes un sehr kompetentes team aus ärzten und schwestern zur seite dabei sollten die nette hebammen nicht vergessen werden.zwischen den jahren hat sich der kreisssaal und die entbindungsstation zum positiven verändert.das essen ist abwechslungsreich und auf die bedürfnissen von mutter und kind abgestimmt .die zimmer sind sauber und fast alle mit dusche und wc ausgestattet.laßt euch selber davon überzeugen.sandy und familie