• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Buchtalklinik

Talkback
Image

Unter Nank 64
72461 Albstadt - Tailfingen
Baden-Württemberg

25 von 26 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
beste Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

26 Bewertungen

Sortierung
Filter

...zurück ins Leben (Zitat)

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganzheitliches Gesamtkonzept, KK-Anerkannte Privatklinik (Akutkrankenhaus)
Kontra:
Lage sowohl des Behandlungszimmers für die allgemeinmedizinischen Untersuchungen als auch des Bereitschaftsdienstzimmers
Krankheitsbild:
rezidivierende schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Buchtalklinik bot mir die äquivalente Bedingung, daß ich mich im Jahr 2018 als Patientin 26 Wochen (ein halbes Jahr) wohlgefühlt habe, zur Ruhe gekommen bin und hochkonzentriert an der Gesundung meines Körpers, meines Verstandes und meiner Seele arbeiten konnte. Mein Gleichgewicht zwischen Verstand, Gefühlen und Körper zu erreichen und adäquat in meine Umgebung zu integrieren bzw. mit ihr gemeinsam auszuhalten, war und ist gegeben. Ich habe das erkannt, verstanden und versuche mich dahingehend zu ändern bzw. Neues zu lernen und umzusetzen. Das wird mich mein Leben lang begleiten und bedeutet gleichberechtigt nebeneinander: tägliche Arbeit, Genießen, Leben.

Bedeutsam sind die aufmerksame Beobachtung von und der achtsame Umgang mit mir selbst. Die präzise Benennung, die situationsbedingte Zuordnung und die selbstdistanzierte Beurteilung der Beobachtungen helfen mir immens. Beispiele sind: Wie reagiert mein Körper beim Einkaufen? Angenehmes Schwitzen. Ich tue mir etwas Gutes. Welche Gefühle spüre ich? Z.B. Traurigkeit, Wut, Freude, Angst. Wie geht mein Verstand mit den Gefühlen um bzw. ist er in der Lage dafür zu sorgen, daß ich angemessen mit den Gefühlen umgehen kann? Z.B. meine vor 35 Jahren nicht ausgelebte Trauer auszuleben und in diese Zeit verorten zu können.

Ich habe mich dieser hochkomplexen, differenzierten und lohnenden Aufgabe gestellt und stelle mich ihr noch. Geholfen haben mir in der Buchtalklinik alle Angebote des Therapeutenteams, der MitarbeiterInnen, ausgewählter Mitpatienten, meines Sohnes, meiner Familie, mir privat nahe stehender Personen, meines Arbeitsumfeldes und ich selbst.

Ich fühle mich mitten im Leben und habe es noch nie so bewußt, intensiv, zwanglos und frei erlebt wie jetzt. Dafür setze ich mich weiterhin ein. Ich wünsche jedem, der es will, sich Zeit dafür nimmt und es für sich zuläßt, solche Erfahrungen zu sammeln. Ich schließe meinen Bericht mit dem Zitat eines ehemaligen Patienten der Buchtalklinik: "Leben ist Tun." Zitatende

Eine Klinik der Superlative!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Überaus kompetente Ärzte und Therapeuten und sehr freundliches Personal. Familiäre Atmosphäre und gute Küche. Sehr ruhig gelegen.
Kontra:
Gelegenheit zum Waschen und Trocknen von Wäsche fehlt.
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 14 Wochen in dieser Klinik und habe nur Positives erfahren.
Das Haus liegt sehr ruhig am Ende eines Wohngebiets direkt am Waldrand, wo ein Rundweg zu Spaziergängen einlädt. Ist man nicht motorisiert, erreicht man Tailfingen zu Fuß in 30 Min. oder man wird mit dem Auto von einem Mitpatienten mitgenommen.
Da die Klinik max. unter 30 Patienten aufnimmt, ist die Atmosphäre sehr familiär. Während meiner Zeit waren wir max. 19 Patienten.
Das Personal ist ausnahmslos sehr nett und hilfsbereit. Jede Frage wird beantwortet und man sucht für alles eine Lösung, nie reagiert ein dort Angestellter überlastet oder gar genervt. Das gesamte Personal, sei es die Pflege, die Küche oder das Therapeuten- und Ärzteteam, arbeitet Hand in Hand und jeder ist über jeden Patienten gut informiert.
Drei Einzelstunden pro Woche bei einem sehr kompetenten Psychotherapeuten garantieren den bestmöglichen Heilungserfolg, ebenso tragen mehrmals pro Woche Gruppensitzungen und andere Therapieformen, wie z. B. Körpertherapie und Kunsttherapie zur Genesung bei.
Begleitend werden Atemtherapie, autogenes Training, Koordinationstraining, Heißluft und Massage angeboten, z. T. verpflichtend, z. T. freiwillig.
Ich für mich habe dort unter professioneller, therapeutischer Anleitung das Malen wiederentdeckt.
Überaus genial ist die Küche! Morgens und abends wird ein Büffet serviert, das keine Wünsche offen lässt, mittags kommt das 3-Gänge-Menü der Sterneküche gleich! Innerhalb von 14 Wochen hat sich das Mittagsmenü nicht wiederholt!
Alle Räumlichkeiten, auch die Patientenzimmer, sind hell und großzügig gestaltet, moderne und doch bequeme Sitz- und Liegemöbel stehen dort zur Verfügung. Ein absolutes Highlight ist eine riesige Sonnenterrasse, die man jederzeit aufsuchen kann, und die an vielen Abenden den Blick auf ein wunderbares Abendrot gestattet.
Trotz eines strengen Tagesablaufplans und einer einzuhaltenden Hausordnung habe ich mich dort unglaublich wohl gefühlt! Absolut empfehlenswert!

Erfolgreich aus dem Burn-Out, gestärkt und mit Optimismus zurück ins Leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Intensive Betreuung durch 3 Einzelgespräche und bis zu 8 Gruppentherapieen in der Woche
Kontra:
Keine negativen Anmerkungen
Krankheitsbild:
Angst, Depression, Burn-Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Psychosomatische Behandlung braucht Zeit und ein kompetentes Team von Psychologen, Therapeuten und Pflegepersonal. Die Zeit muß jeder Patient selbst mitbringen. 10-14 Wochen sind eine realistische Größenordnung. Das kompetente Team findet man in der Buchtalklinik. Intensive Gruppen und Einzelgespräche führen schnell zu einer belastbaren Diagnose und zu einem guten Therapieerfolg. Die Klinik bietet jedem Patienten die individuelle, intensive Betreuung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Entspannung und Selbstfindung durch verschiedenen Aktivitäten wie Malen, Sport und auch die Lage in Albstadt ist ideal zur Unterstützung der schnellen Gesundung.

Diktatur und Angst

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nicht weiter zu empfehlen.
Das Personal und die behandelnden Therapeuten werden diktatorisch von dem Klinikleiter geführt.
Das meiste Personal ist angstgetrieben.
Die ärtzliche Erstuntersuchung ist ein Witz.

Die Buchtal-Klinik ist erstklassig und war meine Lebensschule!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke nochmals an das Personal für Alles!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassiges Klinikkonzept und erfolgsversprechende Behandlung
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
depressive Episode mit Erschöpfungssymthomen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach schwerer Entscheidung in eine Klinik zu gehen, habe ich keine Minute in der Buchtal-Klink bereut.

Ich wurde von Anfang bis Ende meines 8-wöchigen Aufenthaltes sehr kompetent und freundlich betreut.

Das Klinikkonzept ist sehr stimmig und das Personal ist sehr motiviert den Patienten bei der Genesung zu helfen.

Pro`s:
-hochwertige Ausstattung der Klinik
-alle Zimmer/grosse Terrasse mit herrlichem Ausblick
-ruhige Lage der Klinik direkt am Wald und Wiesen
-hohe Behandlungsdichte (pro Woche 3x Einzeltherapie, 5xGruppe, 2xPsychoeduktion, 1xMassage etc.)
-Therapeuten sehr kompetent und erfahren
-Essen sehr gut (Restaurantniveau)
-kleine Anzahl an Patienten (max.25)


Contra:
-keine Waschmaschine in der Klinik, Waschsalon aber im Ort verfügbar

Ich kann diese Klinik sehr empfehlen und würde jederzeit wieder dorthin gehen.

Ich und Psychotherapie? Niemals - aber ich habe es gemacht...

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Rundumpaket von A-Z war hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, keine Lebensfreude, kein Antrieb, Traurigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Angekommen bin ich als Häufchen Elend - rausgegangen bin ich mit starkem Selbstbewusstsein und einer großen Lebensfreude.

Pro:
-Ausstattung der Klinik sehr gut, alles sehr hochwertig
-Zimmer sehr groß mit herrlichem Ausblick, egal welches Zimmer
-ruhige Lage der Klinik direkt am Wald
-Personal durchgehend nett, kompetent und hilfsbereit - habe ich so noch nie erlebt
-angewandte Therapieformen sehr individuell
-Therapeuten sehr gut
-Essen sehr abwechslungsreich
-Internet für jedes Zimmer vorhanden
-TV Anschluss in jedem Zimmer
-kleine Anzahl an Patienten (max.25)


Contra:
-kein Waschraum in der Klinik, Waschsalon im Ort
-kein Wlan, nur Lan aber Kabel kann sich ausgeliehen werden
-Fitnessbereich sehr dünn

Ich selbst würde jederzeit wieder dorthin, was ich aber nicht hoffe und denke.

Gerne können Sie mich anschreiben und ich schildere Ihnen weitere Eindrücke.

Überzeugend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eigentlich sind alle wesentlichen Informationen den anderen Bewertungen zu entnehmen, doch möchte ich folgende Aspekte noch einmal aufgreifen:

1) sehr gute, ruhige Lage
2) sehr gute Ausstattung (Zimmer, Aufenthaltsräume)
3) leckeres Essen
4) sehr gutes, kompetentes, motiviertes, stets freundliches Mitarbeiterteam
5) sehr gute persönliche Betreuung

Sehr zu empfehlende Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Personal, Verpflegung, Standort und Unterbringung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Starke Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aus eigener Erfahrung sowie durch Gespräche mit Mitpatienten hat sich gezeigt, dass man zu Beginn, sozusagen als unerfahrener Neuling, zunächst von einer maximalen Aufenthaltsdauer von 4-5 Wochen ausgeht. Es zeigt sich jedoch bereits im Laufe der ersten Wochen, dass dies ein Trugschluss ist und man deutlich länger braucht bzw. sich selbst deutlich länger Zeit geben sollte, um seine zumeist über viele Jahre hinweg entstandenen Probleme aufzuarbeiten. In meinem Fall waren es 15 Wochen; und ich habe im Rückblick keine einzige bereut. Es gibt natürlich keine Mindestaufenthaltsdauer bzw. keinen Aufenthaltszwang. Wer nicht mehr will kann gehen; ob es dann letztlich sinnvoll ist, hängt von jedem selbst ab.

Die geringe Anzahl an Patienten, geschätzt im Jahresschnitt ca. 20-22 (gleichzeitig), führt zu einer deutlich intensiveren Betreuung als bei Groß-Kliniken. Dies betrifft sowohl die Einzelgespräche, die Gruppengespräche, aber auch den Kontakt zum Pflege-, Physio- und Hauswirtschaftspersonal. Dies wurde von mir aber auch von meinen Mitpatienten als sehr angenehm wahrgenommen.

Es gibt mehrere Einzeltherapeuten in der Klinik, die jeweils ihren eigenen Stil verfolgen. Sollte es jedoch aus bestimmten wichtigen Gründen zwischen Arzt und Patient nicht (mehr) passen, besteht durchaus die Möglichkeit, zu wechseln. Grundsätzlich rate ich jedoch jedem Patienten, auf die Erfahrung des Personals zu vertrauen und sich auf die verschiedenen Therapienformen einzulassen.

Der Klinikstandort ist für Stressgeplagte und Erholungsbedürftige nahezu perfekt; Feld-, Wald- und Wiesenlandschaften in Hülle und Fülle.

Sollte in meinem Fall wider Erwarten erneut ein Klinikaufenthalt erforderlich werden, würde ich aus heutiger Sicht ein weiteres Mal diese Klinik wählen.

Die Zimmer (alles Einzelzimmer mit Balkon/Terrasse und eigenem Bad !) sind ausreichend groß und angenehmn eingerichtet.

Die Verpflegung war sehr gut bis gut, abhängig vom jeweiligen Koch (3 Köche im Wechsel).

Erfolg durch harte und stetige Arbeit an seiner eigenen Person

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (teilweise ergonomisch schlechte Sitzmöbel)
Pro:
Schlüssiges Gesamtkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1.) Angefangen beim Pflegepersonal über Bewegungstherapeuten, Kunsttherapeutin und den Gruppen/Einzeltherapeuten sind alle Mitarbeiter sehr aufmerksam und stets nah am Zustand des Patienten dran.
2.) Die Therapeuten sind von den Bewegungstherapeuten bis zu den Psychotherapeuten /Psychiatern sehr gut vernetzt. D.h. der nachfolgende Therapeut ist über die Stimmung in der Gruppe aus der vorhergehenden Stunde informiert und holt die Menschen in geeigneter Form ab.
3.) Durch die auf max. 30 Patienten begrenzte Patientenzahl - während meines Aufenthalts waren es zwischen 15 und 22 Menschen - ist die Betreuung sehr individuell und intensiv. Selbst Gruppengrößen und -zusammensetzung werden nicht dem Zufall überlassen, sodass größt möglicher Nutzen für den Einzelnen auch aus der Gruppentherapie möglich ist.
4. Sehr interessant und hilfreich empfand ich die Psychoedukation, wo man theoretische Grundlagen bekommt und sich in Rollenspielen ausprobieren kann, sofern man sich traut.
5. Sehr gewöhnungsbedürftig war für mich anfänglich die schonungslose Provokation des Therapeuten. Er zwang mich, mein Verhalten im Beruf sowie in Ehe und Familie sowie meine Denkweisen in Frage zu stellen. Im Nachhinein - der Erfolg heiligt die Mittel - bin ich ihm sehr dankbar. Rückblickend war es eine knochenharte Arbeit mit dem Therapeuten, den Mitpatienten sowie im stillen Kämmerlein und beim Wandern.
6. Nicht vergessen möchte ich die stets hilfsbereiten Pfleger, die netten Damen in Sekretariat und Hauswirtschaft sowie die hervorragende Küche.
7. Alles in allem ein sehr durchdachtes und schlüssiges Gesamtkonzept. - An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter/Innen incl. dem klinischen Direktor, sowie an meine Hausärztin, von welcher der Tip kam.

'Das Wunder von Albstadt'

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Zusammenspiel aller Abteilungen zum Wohle des Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

...nachdem ich bereits 1997 und 2000 Klinikaufenthalte wegen Depressionen hinter mir hatte, wusste ich im Nov.14 was auf mich zu kam. Nur, dass es so schlimm werden würde, ahnte ich nicht. Und so lies ich mich Mitte Dez. in die Klinik einweisen, mit der ich schon 2x gute Erfahrungen gemacht hatte. Doch dieses Mal war alles anders, denn so sehr man sich dort auch bemühte, mein Zustand verschlechterte sich und nur durch den Hinweis einer Mitarbeiterin dort,die mir die neue Privat-klinik des damaligen und 2x erfolgreich behandelten Chefarztes nannte, keimte Hoffnung auf und ich nahm die Strapazen eines Klinikwechsels auf mich. Doch auch dort erwarte-te mich trotz des angenehmeren und freundlich-eren Ambientes nur die niederschmetternde Dia-gnose des Chefarztes,dass es für mich 'nur schlecht und ganz schlecht gäbe, alles andere sei für mich gestrichen'. Die Wochen vergingen und nichts wurde besser und ich steigerte mich auch in einen religiösen Wahn, dass Gott mir doch helfen müsse, doch es passierte nichts. Durch christliche Literatur kam ich zur Erkenntnis, dass Gott das Leid nicht wegnimmt, aber durch das Leid hilft. Aber auch das spürte ich nicht und brachte damit auch meine Angehörigen an den Rand der Verzweiflung. Die Wochen vergingen und nach mehreren Verlänger-ungen rückte mein Entlassungstermin näher und da ich einige Patienten erlebt hatte, die ähn-lich krank waren und gesund entlassen wurden, verglich ich das mit meinem Zustand und die Panik wuchs, denn ich wollte auf gar keinen Fall so nach Hause gehen. Doch dann kam dieser Sonntag mit dem Wunder, als ich um 7:00 Uhr morgens aufwachte und mir beim Augenaufschlag sofort klar war,dass die Depression vorbei war. Als ich am Montagmorgen dann in der Losung las‚'er hilft Dir zu seiner Zeit‘, war es für mich nur noch die Bestätigung dieses Wunders für das ich bis heute mehr als dankbar bin. Dass Chefarzt, sein tolles Team und auch die gute Gemeinschaft der Mitpatienten mit dazu beigetrugen, ist auch klar!

Individuell und professionell

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufgrund der geringen Bettenzahl wird auf jeden Patienten sehr intensiv eingegangen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Den Hinweis auf die Buchtal-Klinik habe ich ausgerechnet von meiner Versicherung bekommen.

Die intensive Zusammenarbeit der Einzel-Gruppen-, Kunst- und Bewegungstherapeuten sowie der Pflegeabteilung und der Klinikleitung ergibt für mich ein überzeugendes Konzept. Dazu gehört auch, dass Eigeninitiative, Geduld (z.B. in Bezug auf die Aufenthaltsdauer) sowie die Einhaltung der nachvollziebaren Regelungen vorausgesetzt werden. Durch die begrenzte Anzahl der Patienten ist die Behandlung und Betreuung sehr individuell, der Kontakt untereinander offen und respektvoll. Die MitarbeiterInnen des ergänzenden Angebots an Kunst- und Körpertherapie arbeiten ebenso professionell, den Patienten zugewand und freundlich wie die Psychotherapeuten, die Pflegeabteilung, die Küche, die Hauswirtschaft und das Sekretariat.

Die Einzelzimmer und alle anderen Räumlichkeiten sind großzügig und stilvoll eingerichtet. Das Haus ist von einer traumhaft schönen Landschaft umgeben.

Nach mehreren Depressionen, die bisher alle nur medikamentös behandelt wurden, bin ich nach meinem Aufenthalt in der Buchtal-Klinik zuversichtlich, einen nachhaltigen Weg selbst gehen zu können.

Hilfe zur Selbsthilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (intensive Therapie in sehr angenehmer Atmosphäre)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (erst in der Rückschau erkennt man (ansatzweise) das Konzept)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetente Hilfe bei Problemen mit der Beihilfe oder Krankenkasse)
Pro:
sehr persönliche Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
wiederkehrende Überlastungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Während meines Aufenthaltes in der Buchtal-Klinik konnte ich

1. neue Kräfte sammeln:

-wunderschöne Lage in ca. 900m Höhe auf der schwäbischen Alb

- großzügige Einzelzimmer mit Balkon

- abwechslungsreiches Essen

- ruhige, freundliche und helle Atmosphäre

- Massage

- diverse Entspannungs- und Atemtherapien

- Möglichkeit zum Saunieren

- freundliches Pflege- und Verwaltungspersonal

- kompetente, offene Therapeuten

- Möglichkeit zur Morgengymnastik in der Gruppe


2. mein Krankheitsbild erkennen:

- 3mal wöchentlich intensives psychologisches Einzelgespräch

- 2mal wöchentlich theoretisch-erläuternde Gruppengespräche

- 2mal wöchentlich Gruppen-Gesprächstherapie

- 2mal wöchentlich sog. Kommunikative Bewegungstherapie

- zahlreiche informelle Gespräche (auch mit dem Pflegepersonal, die immer ein offenes Ohr hatten)

- medizinische Betreuung durch einen ortsansässigen Arzt



3. meine Beschwerden lindern um "zurück ins Leben" (so das Motto der Klinik) gehen zu können:

- Aufarbeitung meiner Lebensgeschichte und Situation

- Abgleichung meiner Selbst- mit der Fremdwahrnehmung

- Stärkung des Selbstwertgefühls

- Konfrontation mit fehlgesteuertem Verhalten

- Erarbeitung von helfenden Strategien

Sehr professionell!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
profesionelles Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung ist umfassend, das Personal sehr freundlich und zuvorkommend, das Gesamtkonzept ist schlüssig und in allen Bereichen durch hohe Fachkompetenz getragen.
Durch die sehr gute Zusammenarbeit der Therapeuten wird sehr intensiv am Heilungsprzess gearbeitet und die Zeit des Aufenthaltes effizient genutzt.
Die Unterbringung erfolgt in schönen modernen Einzelzimmern mit Balkon und einer super Aussicht. Das Essen ist abwechslungsreich und von sehr guter Qualität. Auch vegetarische Kost wird immer angeboten.
Die Klinikleitung setzt sich stets für die Belange der Patieneten ein und ermöglicht eine optimale Betreuung.

Fels in der Brandung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassiges Gesamtkonzept welches ich nur weiter empfehlen kann.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Zeit in der Buchtalklinik hat mein Leben positiv verändert.
Auch wenn es nicht immer leicht war Vergangenes aufzuarbeiten, sich seinen Ängsten zu stellen und depressive Phasen durchzustehen,
hätte ich dafür keinen besseren Ort wählen können.

Die Therapieangebote sind sehr vielfältig. (Einzel-,Gruppen-,Bewegung,- Kunsttherapie). Dabei sind die einzelnen Bereiche sehr gut vernetzt und die Kommunikation unter den Therapeuten ist hervorragend.
Ich hatte dreimal die Woche Einzeltherapie bei einer erstklassigen Bezugstherapeutin. Darüber hinaus noch eine weitere in der Kunsttherapie.
Die Therapeuten waren immer freundlich, sehr professionell und hatten einen sehr guten persönlichen Kontakt zu den Patienten.

Ebenso war das Pflegepersonal sehr gut geschult und konnte einen guten Kontakt zu den Patienten aufbauen. Dieser Kontakt gab mir ein Gefühl der Geborgenheit, vor allem in Notsituationen. Ich hatte nie den Eindruck alleine gelassen zu werden.

Abgerundet hat das ganze "Wohlfühl"-Programm:
- das tolle, abwechslungsreiche Essen ( vegetarisches Essen, Grillen im Freien )
- die wunderschönen Einzelzimmer mit Balkon
- die ruhige, naturnahe Lage mit tollen Ausflugszielen in der Umgebung
- das immer freundliche und zuvorkommende Hauspersonal
- die familiäre Atmosphäre aufgrund des kleinen Rahmens
- die Möglichkeit sich im Haus auch außerhalb der Therapie kreativ und sportlich zu betätigen
- die wöchentliche Massage- und Heißlufttherapien
- und die Hilfe bei der Abrechnung und Organisatorischem durch die Sekretärinnen, so dass ich mich voll und ganz auf die Therapie konzentrieren konnte.

Die Klinikleitung war immer zuvorkommend, unterstützend und sorgte sich sehr um das Wohlergehen der Patienten.

Abschließend möchte ich mich beim gesamten Buchtalklinik-Team herzlich bedanken. Es ist schön dass es einen solchen Ort mit so viel Verständnis, Rückhalt, Unterstützung und Zuversicht gibt.

Schlechte psychologische Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Stimmiges Gesamtkonzept
Kontra:
schlechte psychologische Betreuung im Einzelgespräch
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Positiv: Freundliches Personal, Gruppengespräche hilfreich und gut moderiert, stimmiges Klinikkonzept, gute Zimmer, Essen prima!

Leider muß ich jedoch gerade den wichtigsten Punkt, eine gute psychologische Betreuung, vehement bemängeln!

Obwohl die therap. Zusammenarbeit mit dem Therapeuten nicht zielführend war, wurde mir ein Therapeutenwechsel wochenlang (insg. 8 Wo!) untersagt. Offensichtlich und hinreichend bekannt ist,d eine Therapie bei einen gestörten Vertrauensverhältnis nicht möglich ist. Die Gründe für die Störung(en) wurden von mir offen auf allen mir möglichen Ebenen (sachliche, persönliche, emotionale) angesprochen, wurden aber ignoriert u. abgewiesen. Stattdessen wurde mir nahegelegt,d ich entweder die Therapie mit ihm durchzuführen oder die Klinik zu verlassen hätte. (Nach-)Druck wurde dem verliehen, indem in Frage gestellt wurde, ob die Krankenkasse mir einen anderen Klinikaufenthalt nochmals genehmigen würde, wenn er mich arbeitsfähig entließe.

Fragen zu dem auf der Homepage angegebenen "Hypnotherapeutischen Verfahren" wurden schnell u als für mich "nicht sinnvoll" abgewiesen - auf Rückfrage bei diversen anderen Therapeuten erhielt ich die Aussage,d in den letzten Jahren keine "Hypnotherapie" in der Klinik angewandt wurde. Auch ist mir kein Patient bekannt, der dieses Verfahren während meines 14-wöchigen Aufenthalts erhielt.

Ich bat um Aufnahme in die Kunst-Einzel-Therapie, die mir später sehr geholfen hat. Erst nach 8 Wochen schaffte ich es, in diese Gruppe wechseln zu dürfen. Grund war die eingeschränkte Kapazität der Therapeutin. Grenzwertig finde ich zum einen die Tatsache,d die Kapazitäten wirklich so eng ausgelegt sind (Klinik-Tagessatz ca. 450 €), zum anderen,d mir der Sachverhalt so dargelegt wurde, d ich "noch nicht soweit sei", um die KBT-Einzel-Therapie zu verlassen.

Bezugnehmend auf das Therapiegespräch: Ich schätze keine "Pfannkuchenfresser" - möchte weder werden noch wirken wie einer! - Beschwerde an die Ärztekammer ist unterwegs!

Sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Stimmiges Gesamtkonzept
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch wenn sich mir vor Ort vieles nicht gleich erschlossen hat, so kann ich jetzt, wo ich seit rund 2 Monaten wieder daheim bin, nur sagen, dass mir der Aufenthalt sehr geholfen hat.

Das Therapiekonzept ist stimmig, die Einzeltherapeuten sind Profis. Und alle, wirklich alle Mitarbeiter des Hauses sind um das Wohl der Patienten rund um die Uhr bemüht, gehen auf individuelle Wünsche ein und der Umgang ist an Freundlichkeit nicht zu übertreffen. Ich fühlte mich keine Sekunde lang allein gelassen mit meiner Krankheit.

3-4 Einzeltherapiegespräche pro Woche, wo gibt es das schon ? Die Einzelzimmer sind komfortabel und zweckmäßig und erinnern mehr an ein Tagungshotel als an ein Krankenhaus.

Die Lage der Klinik hat mir als Großstadtmensch nicht so zugesagt, aber da ist ja jeder anders und auch als Nichtnaturliebhaber kann man die Aussicht genießen.

Die eigentliche Arbeit an mir selbst begann zu Hause und vieles, was ich in der Klinik "einfach so mitgenommen" habe hat sich mir daheim erschlossen und ich lerne jeden Tag mehr über mich, basierend auf dem Grundstein, der in der Klinik gelegt wurde.

Nochmals herzlichen Dank an alle Mitarbeiter der Buchtalklinik !!!

1 Kommentar

taize09 am 08.09.2013

Hallo,

es freut mich sehr, dass die Klinik immer noch so angenommen wird.
Ich selbst war 2009 für viele Wochen hier zur Therapie.

Und alles war stimmig:
Ich fühlte mich hier im geschützten Rahmen geborgen und aufgehoben.
Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Und hatte die richtige Bezugstherapeutin (mit der ich heute noch in Kontakt stehe).
Zwar hatte ich einen Küchenchefwechsel erlebt, aber die Qualität hat keineswegs darunter gelitten.

Schade aber, dass wohl noch immer kein geeigneter, separater Aufenthaltsraum für die Patientinnen eingerichtet wurde.
Rückzugsmöglichkeiten und stille Momente gibt's leider nur auf dem Zimmer.

Habe in dieser Klinik nur sehr gute Erfahrungen sammeln und gewinnen dürfen, die mir heute mein Leben wirklich lebenswert und kreativ machen.
ciao taizé

Traufgänger

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Treffsichere Kompetenz in Diagnosen und Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein "neues Leben"
Von Februar bis Juni 2013 war ich Patient in der Buchtalklinik. Als ich dort ankam, sprach ich kaum ein Wort, außer mit meinem Therapeuten. Das ging etliche Wochen so. Ich sah einfach keinen Sinn mehr in meinem Leben, sondern wurde nur noch von Ängsten und Panik geschüttelt. Die Wende kam schleichend. Mitpatienten fingen an, mich anzusprechen: "Warum versteckst du dich? Das hast du doch nicht nötig." Wie konnte sich jemand für mich interessieren, da ich doch unattraktiv und nicht liebenswert war?...
Nach und nach verstand ich das Konzept dieser Klinik. Mir wurdedie Bedeutung der Gruppentherapien (Kommunikative Bewegungstherapie, Interaktionelle Gruppe und Kunsttherapie) klar, die alle ineinander griffen und aufeinander abgestimmt waren.
Dank meinem Therapeuten, den meine Bockigkeit und Gruppentherapieverweigerung wenig beeindruckte und der auf meiner Teilnahme bestand!
Wichtig für mich war auch mein wunderschönes, modern eingerichtetes Zimmer, mein Refugium. Mein Selbstbewusstsein kam zurück, auch durch gemeinsame Wanderungen, auf denen uns ein Mitpatient im Rollstuhl voller Freude begleitete. Wir wanderten viel und machten fast alle angelegten "Traufgänge" rund um Albstadt.
In der Klinik waren nicht nur die Psycho- und Physio-Therapeuten, sondern auch der Pflegedienst und das Hauswirtschaftspersonal stets um unser Wohl besorgt. Ich fühlte mich immer "aufgefangen" und nie allein.
Das Essen, auch für Vegetarier oder Laktoseallergiker, ließ keine Wünsche offen. Die Küchenchefs waren "Zauberer".
Anerkennung und Dank der Klinikleitung, die die Verlängerungen jeweils bei der Kasse beantragte, ohne dass ich mich darum kümmern musste. So konnte ich mich auf meine Therapie voll konzentrieren. Ebenso stand mir das Sekretariat mit Rat und Tat zur Seite.
Mein Klinikaufenthalt war eine wichtige, erfolgreiche und schöne Zeit. Natürlich gab es auch Rückschläge und Enttäuschungen, aber das gehört zu einer solchen Psychotherapie dazu. Die Buchtalklinik war für mich eine zweite Heimat geworden, an die ich gern und manchmal fast wehmütig zurückdenke. Ich empfehle sie allen, die unter Depressionen, Angst- und Panikattacken leiden, und die im Leben nicht mehr vor lauter unbewältigten Vergangenheits- und Gegenwartsproblemen zurechtkommen. Hier wurd

1 Kommentar

chrika am 19.08.2013

Das klingt ja alles sehr gut.Aber leider, leider nur Privat- oder Beihilfepatienten, wie so oft bei guten Kliniken.

Rettungsanker bei stürmischer See

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012,2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
intensive, engagierte Gesprächstherapie, tolle Kunsttherapie
Kontra:
Kleinigkeiten wie fehlender Aufenthaltsraum für Patienten, lauter Ruheraum in der Sauna (Maschinengeräusche)
Krankheitsbild:
Depression und Angst
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Klinikkonzept ist hervorragend und stimmig. Es gibt drei bis fünf Einzelgespräche pro Woche bei einer festen Bezugstherapeutin.

Die außerdem stattfindende Gruppentherapie und das soziale Kompetenztraining bieten ein gutes Übungsfeld, um alte Muster zu überdenken und zu durchbrechen. Die Psychoedukation vermittelt eine umfassende Aufklärung über alle Aspekte von psychischen Erkrankungen.

Desweiteren werden Körpertherapie und Kunsttherapie sowohl als Einzel- als auch als Gruppentherapie angeboten.

Entspannungsverfahren wie z.B. progressive Muskelentspannung, autogenes Training, Atemtherapie, tägliche Sportangebote, Heißluft und Massage runden das Ganze ab. Ein Ergometer, ein Rudergerät und eine Sauna sind vorhanden.

Das Essen ist einfach nur klasse und vielseitig. Ich habe in den 16 Wochen meines Aufenthaltes keine einzige Wiederholung beim Essen erlebt.Zu erwähnen sind auch die liebevollen Details wie z.B. täglich anders kunstvoll gefaltete Servietten, die Deko oder für jeden Patienten am Nikolausmorgen Beutel mit Leckereien vor der Zimmertür.

Es gibt nur Einzelzimmer(ein Dank an die Klinikleitung), was für mich als Rückzugsort äußerst wichtig war.

Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich, zugewandt und zuvorkommend. Ich habe mich sehr geborgen und aufgefangen gefühlt.

Während meines Aufenthaltes habe ich viele wertvolle Denkanstöße bekommen, die es im Alltag zu Hause umzusetzen gilt. Der Klinikaufenthalt war für mich ein Rettungsanker, bedeutete aber auch harte Arbeit an mir selbst, die jetzt zu Hause eigentlich erst richtig losgeht.

Die Patientengemeinschaft war mit maximal 23 Patienten während meines Aufenthaltes sehr persönlich und angenehm.

Die Klinikumgebung ist waldreich,sehr ruhig und bietet viele Möglichkeiten für ausgedehnte Wanderungen.

In Krisensituationen würde ich sofort wieder die Buchtalklinik aufsuchen. Vielen, vielen Dank nochmals an alle Mitarbeiter für die tolle Unterstützung!

Das Beste, was mir in meinen Leben geschehen konnte ...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Stunden bin ich aus der Buchtal-Klinik wieder in meiner Heimat angekommen. Ich möchte die Präsenz des Aufenthalts nützen, und meine Erfahrungen niederzuschreiben. 2 Jahre wurde ich aufgrund einiger Schicksalsschläge und der daraus resultierenden schweren Depression von einigen Allgemeinmedizinern erfolglos behandelt. Als ich durch Zufall Kontakt mit einem Psychologen hatte, empfahl er mir nach einer Kurzanamnese dringend eine stationäre Behandlung. Trotz Zögern und Zaudern lies ich mich mit einer Akuteinweisung aufnehmen. Von Anfang und während der gesamten Aufenthaltsdauer, hatte ich eine feste Bezugstherapeutin. Mindestens 3 mal in der Woche arbeiteten wir an meiner psychischen Gesamtsituation. Nach einem, für meine Empfindungen, stimmenden Therapiekonzept, kam ich nach und nach in Gruppen- und weitere Einzeltherapien. Sport, Edukation, Sozialkompetenztraining, Interaktion und Malen. Ich habe die hohe Betreuungsdichte - ca. 20 bis 22 Patientinnen und Patienten und dem gegenüber ca. 20 Angestellte in den Bereichen Medizin, Psychologie, Physiotherapie, Sport, Kunst, Pflege, Küche, Hauswirtschaft und Verwaltung - als sehr individuell und nützlich empfunden. Ich durfte erleben, dass jede bzw. jeder Mitarbeiter in seinem Bereich nicht nur eine großartige "Normalarbeit" leistet, sondern die vielen patientenbezogenen Kleinigkeiten und Nettigkeiten machten für mich den Unterschied. Das Team um den Küchenchef Herrn Mau kreierten nicht nur tolle Büffets für das Frühstück und Abendessen, sondern auch die servierten 3-Gänge-Menüs waren teileweise "sterneverdächtig". Ordnung und Sauberkeit, eine beeindruckende Architektonik des Hauses, die absolut gepflegten Außenanlagen und die absolut geniale Hanglage mit vielen Parkplätzen, rundeten das Bild ab. Ich durfte, in vielen Augenblicken, Begegnungen, Situationen und Gesprächen wieder den Mut zum Leben erarbeiten. Heute kann ich für mich sagen: Die Klinik war das Beste, was mir in meinen Leben geschehen konnte ...

Ein Glückfall

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (uneingeschränkt zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (intensiv, engagiert, produktiv, eröffnet Handlungsoptionen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungslos, alles passt zusammen)
Pro:
vernetzte intensive Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist traumhaft: Am Ortsrand direkt an Wald und Wiesen, die zu kurzen Spaziergängen und längeren Wanderungen einladen; auch für mich als Läufer war die Gegend ein Paradies. Wer abends auf eine Großstadt verzichten kann ist hier richtig. Im Ort und bebachbarten Ebingen gibt es alles, was nötig ist.

Das Klinikteam (alle Abteilungen) arbeiten effektiv und mit sicht- und miterlebbarer Freude zusammen, damit es den Patieten gut geht und sie gesund werden können.

Die verschiedenen Therapieansätze greifen ineinander und die Theapeuten sind vernetzt: Was soeben Thema in einen Gruppe war, wird z.B. in der Kunst aufgegriffen. Zu Beginn wollte ich in der Kunst nur das nötigste mitmachen - jetzt habe ich ein neues Hobby.

Das gesamte Angebot ist sehr vielfältig, das Zusammenarbeiten und -leben mit den anderen Patienten (in übersichtlicher Anzahl) ist eine ernorme Bereicherung.

Die Zahl der Einzelgespräche richtet sich nach dem Krankheitsbild und liegt nach meiner Beobachtung zwischen drei und fünf Terrminen pro Woche. Ich habe nicht erlebt, dass ein Einzeltermin weggefallen wäre.

Die Klinik und die Therapie bezeichne ich für mich als Glück und ich bin dankbar, dass ich mich in der Buchtal-Klinik weiterentwickeln durfte.

Zunächst war ich unsicher, ob ich die Buchtal-Klinik gehen soll, weil vorher meine Frau schon dort war. Heute weiß ich, dass gerade diese Tatsache enorme Vorteile gebracht hat und dazu führt, dass ich nun mit Zuversicht einem glücklichen Leben entgegen sehe. Wenn nur ein Ehepartner eine stationäre Behandlung macht, kann das besonders herausfordernd für eine Beziehung sein: Paargespräche helfen - noch einmal viel wertvoller sind die ähnlichen Erfahrungen, die meine Frau und ich uns nun teilen können.

Alle Mitarbeiter sind jederzeit ansprechbar, was besonders in schweren Stunden tröstend und hilfreich ist.

Und zuletzt: Das Essen, welches von den Köchen frisch zubereitet wird, ist abwechlungsreich und sehr lecker.

Luxus-Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Interesse am Patienten
Kontra:
etwas zäher Umgang mit Verbesserungsvorschlägen und Veränderungswünschen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Buchtal-Klinik war für mich ein Volltreffer. Sie war für mich eine zeitlang mein Zuhause. Nach mehreren Wochen Klinikaufenthalt wegen Depressionen wurde ich entlassen mit einem positiven Lebensgefühl, wie ich es vorher nicht gekannt hatte.
Das Personal der Klinik krempelt gemeinsam die Ärmel auf und arbeitet dicht am Patienten. Fundierte Arbeit mit Herzblut, vielfältige Therapieangebote, hervorragende Verpflegung und Unterbringung sowie die traumhafte Lage der Klinik tragen zum Heilungserfolg bei. Die überschaubare Patientengemeinschaft habe ich als sehr offen und stützend erlebt.
Besonders positiv: die Kunsttherapie. Fordernde und fördernde Anleitungen haben mich im Genesungsprozess deutlich weitergebracht. Der Kunstraum ist außerhalb der Therapiezeiten offen und bietet den Patienten in der Freizeit viele gestalterische Möglichkeiten.

Besser geht es nicht !!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Klein individuell mit Top Personal in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient 17 Wochen in dieser Klinik. Vom ersten Tag an habe ich mich dort optimal betreut gefühlt. Sowohl die Therapeuten, wie auch das gesamte Personal, zeichnet neben der hohen Fachkompetenz, dem großen Einfühlungsvermögen eine sehr sehr angenehme freundliche lockere und immer präsente Art aus die nichts zu wünschen übrig lässt. Die Umgebung ist wunderschön. Das komplette Angebot ist intensiv ohne zu überfordern. Die Einzelzimmer sind geräumig und alle mit Balkon. Das Essen kann nicht besser sein, es hat gehobene Hotelqualität. Man merkt ständig dass der Anspruch der Klinik die optimalen Versorgung und Betreuung der Patienten ist und dass vom gesamten Personal bis zum Chef alles dafür getan wird. Ich kann jedem diese Klinik empfehlen und selbst immer wieder diese Klinik wählen !!

Der Zauberberg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
tolles Personal, gutes Konzept, psy. Betreuung hervorragend
Kontra:
keine Waschmöglichkeit im Haus, hallende Räume, keine gemütliche Sitzecke für Patienten abends
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Gesamtkonzept der Buchtal-Klinik hat mich überzeugt. Die psychosomatisch-medizinische Betreuung war hervorragend und umfangreich, das therapeutische Fachpersonal sehr zugewandt und jeder auf seinem Gebiet höchst kompetent, die "guten Geister" des Hauses stets freundlich und immer bemüht, jedweden individuellen Wunsch rasch und zur Zufriedenheit des Patienten zu erfüllen, die Küche ausgezeichnet in Zubereitung, Vielfalt und Präsentation! Auch hier werden persönliche Vorlieben und Belange berücksichtigt.
Die Lage der Klinik zum einen auf dem Berg bietet wunderschöne Ausblicke (von zimmereigenen Balkon, dem Essenstisch oder den Therapieräumen aus) zum anderen direkt an einem Naturschutzgebiet ermöglicht Spaziergänge und Wanderungen für jeden Geschmack. Dieses unmittelbare Eintauchen in die Natur zu jeder Zeit ist für den Genesungsprozess nicht zu unterschätzen. Die Klinik ist mit Bussen an das Nahverkehrsnetz angebunden und so die Innenstädte von Tailfingen und Ebingen erreichbar. Ein eigener PKW empfiehlt sich jedoch.
Die Einzelzimmer sind hell, zweckmäßig und freundlich ausgestattet, das Bad funktionell und hochwertig.
TV im Zimmer muss gesondert bestellt und bezahlt werden, es gibt jedoch die Möglichkeit, im Gemeinschaftsraum fernzusehen und eigene DVDs abzuspielen. Der ergonomisch nicht besonders bequemen Bestuhlung wegen entsteht dabei jedoch keine gemütliche Atmosphäre, dafür ein Gemeinschaftserlebnis.
Unverständlicherweise gibt es im Haus keine Waschmaschine, auch das Fehlen eines Schwimmbades bedauerte ich. Nicht jeder kann das Saunaangebot für sich nutzen - aus welchen Gründen auch immer.
Insgesamt gesehen kann ich die Buchtal-Klinik nachdrücklich empfehlen und bin froh, selbst dort gelandet zu sein!

Einfach nur toll!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/12   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
---
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in dieser Klinik viele Wochen, da ich eine schwere Depression hatte. Vom ersten Augenblick an fühlte ich mich sehr wohl und geborgen. In der Buchtalklinik gibt es nur erstklassige Einzelzimmer, auch für gesetzlich Versicherte (vorher mit der Versicherung abklären). Hier bin ich zur Ruhe gekommen und habe gemerkt, was alles in meinem Leben bisher schief gelaufen ist. Die Therapeuten sind weltklasse!!! Das Essen ist hervorragend, ich dachte, dass da Alfons Schuhbeck kocht. Bei dieser Landschaft um die Klinik kann man nur gesund werden. Es gibt auch einen Saunabereich, der viel von Patienten genutzt wird. Das gesamte Personal ist rundum sehr freundlich und hilfsbereit.
Der Chefarzt legt sehr großen Wert darauf, dass man erst geht, wenn es einem wirklich wieder gut geht. Wer an Burnout oder Depression leidet, muss in diese Klinik.
Es kamen übrigens auch Patienten von anderen Kliniken, die schnell gemerkt haben, wie toll diese Klinik ist und überaus glücklich waren, dass sie jetzt in der Buchtalklinik behandelt werden.
Ich kann die Buchtalklinik nur empfehlen. Jederzeit wieder.
Danke für die tolle Behandlung!!!!!

Therapie, Verwaltung, Ambiente - alles super

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Zuzahlung auf Beihilfedifferenz - wo gibt es das heute noch?)
Pro:
qualifizierte Ärzte und Therapeuten, harmonisches Gesamtteam
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Jahre 2011 in der Buchtal-Klinik eine für mich sehr hilfreiche und angenehme Zeit erlebt.
Nachdem ich mit einer akuten schweren Depression – ohne Wartezeit und ohne großen Verwaltungsaufwand – aufgenommen wurde, bemühten sich vom ersten Tag an alle Mitarbeiter freundlich, kompetent und aufmerksam um mich. Wunderbar für mich war auch, dass die Klinik nur sehr schöne, helle und freundlich gestaltete Einzelzimmer mit einem herrlichen Blick auf die Schwäbische Alb anbietet. Ich fühlte mich wohl und angekommen. Erwähnenswert ist das super leckere Essen, das täglich frisch vom Küchenchef zubereitet wird.
Besonders hilfreich war für mich, außer dem umfangreichen Therapie- und Sportprogramm, die finanzielle Abwicklung. Ich bin beihilfeberechtigt und erhalte von meiner Dienststelle nur einen Teil der Kosten erstattet. Den Schock möchte ich hier nicht beschreiben, als mir die Summe bewusst wurde, die als Differenzbetrag nicht übernommen wurde. Aber nach einem sehr informativen Gespräch mit dem Chefarzt der Klinik – der mir zusicherte, dass keine Zuzahlung von mir verlangt würde (die Klinik nimmt nur den Teil, den die Beihilfe zuzahlt und eventuell ein erhaltenes Tagegeld) - fiel mir ein sehr großer Stein vom Herzen. Ich konnte mich voll und ganz auf meine Therapie konzentrieren und das war sehr wichtig.
Danke, das war für mich und meinen Therapieerfolg mehr als hilfreich. Ich bin nach 3-monatiger Therapiedauer als neuer Mensch nach Hause gegangen, habe viel gelernt und bin froh, mich für diese Klinik entschieden zu haben.
Die Klinik ist wunderbar und ich kann allen nur Mut machen, diesen Schritt zu gehen.

Eine gute Klinik mit ruhiger Lage

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Intensive Therapie, ein engagiertesTeam und gute Patientengemeinschaft.
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe aufgrund akuter seelischer Probleme viele Wochen in der Buchtal Klinik verbracht. Die Klinik liegt auf ca. 900 Meter Höhe in der schwäbischen Alb, am Waldrand oberhalb von Albstadt-Tailfingen. Daher ist es besonders ruhig und der Ausblick schön. Die Natur kann hier recht rau sein, ist aber oft sonnig gewesen. Am Wochenende fährt leider kein Bus nach Tailfingen-Mitte (Fußweg ca. 15 Min. und 100 Höhenmeter). Ohne Mitpatienten mit Auto wäre ich bei den Ausflügen und Erledigungen eingeschränkt gewesen. Die Gegend ist sehr schön und bietet viele kulturelle und landschaftliche Ziele. Ich lebe in einer Großstadt und liebe es in der Natur zu sein, habe die Stadt oft vermisst. Die Klinik ist hell, freundlich und komfortabel eingerichtet. Die Zimmer haben große Fenster, einen langen Balkon für drei Zimmer, ein schönes Bad und geeignete Möbel. Sie werden regelmäßig gereinigt. Die restliche Einrichtung der Klinik ist modern, praktisch und hochwertig. Leider fehlt der Klinikeinrichtung die warme Stimmung und es gab keinen Aufenthaltsraum für die Patienten. Das Essen ist hochwertig und schmeckt. Die Therapie ist vielfältig und intensiv. Sie besteht aus Einzel- und Gruppentherapie sowie Entspannungs- und Sportangeboten. Dabei werden die Bedürfnisse des einzelnen Patienten gesehen und soweit möglich umgesetzt. Das Pflegeteam ist immer für die Patienten da. Wenn es einem der Patienten nicht gut geht, wird es gesehen und ggf. reagiert. Das gesamte Klinikteam ist engagiert und mit vollem Einsatz bei der Arbeit. Das Internet der Klinik ist teuer aber sonst o.k., erfordert aber bei der Einrichtung gute Computerkenntnisse.
Fast alle Patienten haben sich mit einem externen Internetnetzugang per USB beholfen. War eine akzeptable und günstigere Lösung, auch für mich. In der Gesamtheit war ich sehr zufrieden und kann diese Klinik ohne Einschränkungen weiterempfehlen. Ich habe eine sehr gute Therapie erhalten und mich wohlgefühlt.

Insel des Vertrauens

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapiekonzept und PatientInnengemeinschaft
Kontra:
leider kein Schwimmbad
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War 2009 für viele Wochen in der Buchtal-Klinik.

Die neue Klinik ist sehr überschaubar - damals ca. 20 PatientInnen - sehr ruhig, aber etwas abgelegen.
Die Zimmer sind ausreichend groß und modern ausgestattet.
Das Pflegepersonal kümmert sich mehrmals täglich rührend und kompetent um jeden Patienten.

Die Kompetenz des Chefarztes, der Fachärztin und der PsychologInnen im Haus sind einzigartige SPITZE !
Es gab sehr viele Einzeltherapien bei der Bezugstherapeutin
- Nur so konnte ich von einem zunächst desolaten Zustand wieder in den Alltag zurück kehren.
Das Therapieangebot reicht aus, ich selbst hätte mir aber noch mehr gewünscht, z.B. Musik- und Tanztherapie, hausinterne Freizeitangebote, Stille- und Meditationsübungen, ........

Wenns mir mal richtig schlecht ging oder ich einen völligen Durchhänger hatte, so wurde ich rundum professionell versorgt, unterstützt und wieder aufgebaut.

Die Gemeinschaft der PatientInnen war geprägt durch respektvolles Miteinander und gegenseitigem Verständnis und für mich sehr, sehr hilfreich.
Klar, wir saßen alle im selben Boot !

Leider hat während meines Aufenthaltes die Leitung der Küche (der Koch) dreimal gewechselt, was sich qualitativ bemerkbar gemacht hat. Aber immer waren die Speisen frisch und "mitLiebe" zubereitet.
Mineralwasser und Tee standen täglich zur Verfügung.
Aber leider kein Nachmittagskaffe und Kuchen. Wäre manchmal in Leerlaufzeiten am Nachmittag schön gewesen.

Hausmeister und Sekretärin sind die beiden guten Seelen des Hauses: Sie standen immer sofort mit Rat und Tat zur Seite.

Diese Klinik kann ich sehr empfehlen!

Schnelle Aufnahme garantiert!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schon vom ersten Kontakt an.....)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Team ausgesprochen freundlich!
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schöne, neugebaute Klinik mit großzügigen Zimmern. Ruhige Lage am Rande eines Naturschutzgebietes. Das Team macht einen sehr freundlichen Eindruck, man fühlt sich angenommen. Ärztlich Behandlung incl. Der Co-therapeutischen Behandlungen ist kompetent und umfassend. Toll ist, dass die Patienten schnell aufgenommen werden (Kaum Wartezeiten), so können wir Verschlechterungen in der Wartezeit ausschließen. Sehr gutes Haus!

1 Kommentar

taize09 am 29.09.2011

Hallo Franke50,

gerade schmunzel ich über die Aussage: .... " m a n fühlt sich angenommen" ....
Na, na! Da denke ich doch ans SKT-Training:
Bitte in Ich-Botschaften !

Klar, "man" fühlt sich in dieser Klinik angenommen, aber das ist mir zu allgemein und pauschal.
Ich selbst fühlte mich sehr wohl dort, angenommen und verstanden.

Und Sie haben recht: Es gibt keine Wartezeiten, die Klinik kann Akutfälle sofort aufnehmen.
Das ist echt suuuuuuuuuper!

ciao taize09