• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Rehazentrum Bad Eilsen

Talkback
Image

Brunnenpromenade 2
31707 Bad Eilsen
Niedersachsen

80 von 107 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

107 Bewertungen

Sortierung
Filter

Daumen hoch für diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Küche, Personal, Therapeuten, Sportangebot
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheiben-OP - LW4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Rehazentrum in Bad Eilsen ist eine sehr gute Einrichtung. Ich bin wegen einer Bandscheiben-OP (LW 4/5), motorischer Einschränkung im linken Bein und Taubheitsgefühl am linken Schienbein, seit einer Woche hier. An alle, die hier was zu meckern haben: Ich kann so manches nicht verstehen. Ich bin im Quellenhof auf dem Gelände der Klinik untergebracht. Ist zwar in die Jahre gekommen, aber das Zimmer ist völlig okay, wenn auch spartanisch eingerichtet. Aber, das Bett bzw. die Matratze ist genau richtig für mich, es gibt einen Schreibtisch, geräumigen Kleiderschrank und Kabel-TV. Was will ich mehr? Das Essen ist Weltklasse! Reichliches Angebot, immer frisch und schmackhaft. Man kann mittags zwischen meist drei Gerichten auswählen. Die Küche und das Service-Personal machen einen absolut professionellen Job! An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Die Anwendungen und das Sport-Angebot sind ebenfalls hervorragend. Therapeuten, Ärzte, Pflege- und Verwaltungspersonal ausnahmslos freundlich und auskunftsfreudig. Man merkt, dass sich die Mitarbeiter dieser Klinik mit ihrem Job identifizieren und sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. Ich nutze alle Möglichkeiten für freiwilligen Sport und Bewegung, die mir geboten werden. Das Angebot ist reichlich vorhanden. Es gibt einen sehr schönen Kurpark und fußläufig nahe einen englischen Garten. Das war es im Ort allerdings schon, wofür die Klinik natürlich nichts kann. Im Ort ist wirklich tote Hose. Shopping kann man hier vergessen, es sei denn, man hat einen PKW zur Verfügung (ich nicht). Dann kann man mal eben nach Bückeburg (ca. 5 km entfernt) düsen und dort ein wenig Freizeit, vor allem am Wochenende verbringen. Was die Reha am Ende für mich gebracht hat, wird sich in 3 Wochen zeigen. Bisher bin ich nach der ersten Woche mit winzigen Erfolgen zufrieden. Einiges geht schon besser als vorher. Geduld! Alles in allem eine klare Empfehlung von mir für diese Klinik bei Bandscheiben-Leiden.

tolle Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eine weitläufige Klinik in einem wunderschönen Kurpark gelegen.
Die Therapeuten alle sehr nett und hilfsbereit.
Die Anwendungen alle klasse.
Das essen super also wer sich da beschwert dem ist nicht zu helfen. Die Reinigung der Zimmer könnte besser sein und die zwei Waschmaschinen im Keller sind auch nicht der Hit

Empfehlung der Reha Klinik Bad-Eilsen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super)
Pro:
Nur positives
Kontra:
Krankheitsbild:
Rücken OP,Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung in der Reha Klinik in Bad Eilsen faehllt 100%positiv aus. Ärztliche Versorgung ist hervorragend, Pflegepersonal hervorragend kuechenpersonal hervorragend Therapeuten hervorragend Rezeption und Reinigungspersonal
hervorragend. Ich war mit meiner Frau hier in der Klinik und bin zu Beginn der Behandlung noch mit dem Rolli unterwegs gewesen. Entlassen wurde ich mit Gehstuetzen. Einfach nur Toll!!!!!

Empfehlenswert

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Polymyalgia Rheumatica
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine schöne weitläufige, direkt am Kurpark gelegene Rehaklinik. Sehr freundliche Therapeuten und kompetente Ärzte. Die Küche ist abwechslungsreich und lecker. Ich würde dort wieder zur Reha fahren.

Kompetenz und Menschlichkeit führen zum effektiven Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Therapieangebot, Top Pflegekräfte
Kontra:
Schwimmbad war leider defekt
Krankheitsbild:
HWS Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehme und kompetente Angestellte!

Sehr gute klinik.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (bezogen auf die Zimmer besonders die Badezimmer)
Pro:
Therapien,essen,Anwendungsmöglichkeiten hilfe in allen fragen top
Kontra:
Zimmer in einigen Häusern leider in die Jahre gekommen.
Krankheitsbild:
Bandscheiben Probleme.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Klinik ist für Leute mit Rückenprobleme
genau die richtige.Wer im vollen Umfang mitmacht
kann schnell eine Verbesserung feststellen.

Nur zu empfehlen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kältekammer usw.
Kontra:
Da fällt mir nix ein
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits das 2. Mal in Bad Eilsen und es war wieder ein rundum toller Aufenthalt. Die Betreuung durch Ärzte, Schwestern, Therapeuten ist nur zu loben. Das Essen schmeckt super. Über Meckerer kann ich nur den Kopf schütteln.
Besonders gut finde ich für Rheumapatienten natürlich die Kältekammer. Unglaublich, wie groß der Erfolg damit ist.
Im angrenzenden wunderschönen Kurpark kann man gut seine Pausen und Abende verbringen.
Bei der derzeitigen Hitze wäre ein Patientenkühlschrank schön, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Super zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war es die erste Reha und ich hatte so meine Bedenken aber die waren schnell davon. Super Therapeuten die sich für keinen Spaß zu schade sind ich habe mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Meine Ärztin und auch der Oberarzt waren Top. Man hat ja viele Fragen und Ängste die wurden aber schnell weniger nach tollen Gesprächen. Über das Essen müssen wir garnicht reden das war Klasse???? und der Kurpark traumhaft ????????also für mich wäre Bad Eilsen wieder meine erste Wahl.

Besser als gedacht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches und geduldiges Personal
Kontra:
WLAN und Reinigung der Zimmer
Krankheitsbild:
Kniearthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv:
Freundliche, fast familiäre Atmosphäre (Pflegepersonal, Therapeuten, Küchenpersonal, Patienten untereinander)
Ruhige Umgebung und der tolle Kurpark



Negativ:
Fehlendes WLAN
Zimmer werden nicht gründlich gereinigt
Zu kurze Öffnungszeiten des Schwesternzimmers

VORSICHT VORSICHT VORSICHT

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlich und arrogante Ärzte
Krankheitsbild:
LWS 5 beidseitige öffnung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfreundlicher Personal, arrogante Ärzte.
Es ist Vorsicht geboten bei den Ärztlichen Gesprächen. Die Ärzte schreiben in den Endberichten eine ganz anderen Befund als es Ihnen gesagt wird. Vorallem Mitbürger die die deutsche Sprache nicht gut beherrschen, werden mit einem ganz anderen Bericht entlassen als es Ihnen geschildert wird.
Mein Ehemann wurde mit der Aussage entlassen , dass es ihm nicht zumutbar wäre weiter zu Arbeiten, aber im Endbericht wurde geschrieben dass er 3- 6 Stunden arbeiten könne. Blöd nur für das Rehazentrum, dass die Ärztlichen Gespräche mit aufgezeichnet wurden. Klage läuft.
Also liebe Leut. VORSICHT VORSICHT VORSICHT

1 Kommentar

Geronimo4 am 23.09.2018

Dieser Patient ist wohl mit geschlossenen Augen und Ohren durch die Klinik gelaufen Meistens haben solche Menschen Probleme mit sich selbst.

Rückenprobleme

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War das dritte mal dort)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Therapeuten sind Hammer)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Ärzte sind doch recht Wortkarg und haben wenig Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von Antrag bis zur REHA waren es nur 2 Monate)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein Hoch auf die Küche und den Reinigungskräften)
Pro:
Therapeuten sind Super und beraten einen auch
Kontra:
Ärzte sind doch recht Wortkarg
Krankheitsbild:
BSV und Coxathrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zum dritten Mal in Bad Eilsen und war im Grunde auch zu Hause . Dadurch dass man dort schon Alles kannte und wußte das die Wege lang sind konnte ich mich darauf gut einstellen. Die Ärzte sind dort zwar nicht so der Burner aber dafür die Therapeuten . Ich habe ne ganze Menge Input bekommen was man so in 15 Minuten für den Rücken und die Hüfte machen kann und meine Heimreha nun in die Zeit der Tagesschau gelegt.Ich würde IMMER WIEDER nach BAD EILSEN zurückkehren. Ich habe mich dort IMMER wohlgefühlt !!!

Ernährung und Inhaltsstoffe von Speisen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kälteammer
Kontra:
wenig krankheitsbedingte Ernährungsmöglichkeiten
Krankheitsbild:
rhematoide Artrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Frühjahr 2017 befand ich mich 3 Wochen zu einer Reha, dort sind im Speisesaal die Kalorien und der Fettgehalt der Speisen ausgezeichnet. Inhaltstoffe, die in jedem Restaurant zu finden sind, waren vergeblich zu suchen und auf Nachfrage bei den Diätassistentinnen nicht zu erhalten.
Ernährungsumstellungen bei rheumatischen Erkrankungen wie z.B. Bechterev bewirken sehr viel, weniger Medikamente und verbesserte Vitalität sind die Folgen.
Kosten würden gesenkt.

Aufenthalt 02.2018

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (aufschlussreiche Vorträge)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente Ärzte, Therapeuten und Schwestern)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (verlief alles reibungslos und sehr Zeitnah)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (keine Teeküche, kein W-Lan, furchtbare Kopfkissen)
Pro:
kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
kein W-Lan und keine Parkplätze
Krankheitsbild:
Hüft Tep Anfang 04.2017 mit Komplikationen weitere 3 OP´s, letzte Ende 07.2017
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr weitläufig und wenn man nicht im Julianenhof untergebracht ist hat man lange Wege zu den Anwendungen, teilweise durchs Außengelände. Die Wege zu den Anwendungen sind im allgemeinen sehr lang. Die Abkürzungen sind dem Personal vorbehalten. Nach der Führung durch die Häuser findet man aber schnell alles.
Die Raucherareale sind eine Zumutung, ein Schandfleck für diese Klinik, von Gemütlichkeit und Wärme keine Spur.
Parkplätze gibt es nur im Ort, wenn man Gehbehindert ist, eine Zumutung.
Das es kein W-Lan gibt (ausser kostenpflichtig in der Cafeteria) ist ein Kulturschock und hat mich sehr gestört. (Ich bin nicht Internetsüchtig).
Die Ärzte, Therapeuten und Schwestern gehen auf die Bedürfnisse der Patienten ein und machen einen guten und kompetenten Job. Änderungswünsche werden sofort veranlasst und mit dem Patienten abgestimmt.
Leider gibt es keine Teeküche wo man sich mal einen Kaffee kochen kann, den bekommt man nur in der Cafeteria und im Essensraum aus dem Automaten (1,00 €), so schmeckt der auch.
Das Essen ist abwechslungsreich und Geschmackssache. Das Frühstücks-und Abendbüffet ist klasse.
Die Sauberkeit der Zimmer ist ok, nur die Silberfischplage könnte man mehr bekämpfen.
Bademantel kann man gleich zu Hause lassen, es ist nicht erwünscht darin rumzulaufen.
Trotz der kleinen Mängel hat es mir gut gefallen und ich würde jederzeit hier wieder eine REHA machen, vielleicht gibt es ja bis dahin Parkplätze und W-Lan.
Ein kleiner Kühlschrank im Zimmer wäre auch nicht verkehrt für Leute wie mich, die kein lauwarmes Wasser oder andere Getränke mögen.
Alles in Allem war es ein erfolgreicher Aufenthalt und das ist ja die Hauptsache.

Erfolgreiche Reha

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
viele Informationen zur Krankheit erhalten
Kontra:
noch kein WLAN auf den Zimmern, Teeküche fehlt
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik bietet gute Anwendungen, mein Terminplan war immer voll. Habe viele Informationen bzgl. Rheuma und Ernährung erhalten. Zimmer war gut, Flat TV mit Radioprogrammen und mit dem Essen wurde ich positiv überrascht. Man sollte im Kopf behalten, dass es eine Klinik und kein 5-Sterne Hotel ist. Der Saunabereich ist auch sehr schön angelegt. Als Tipp, man braucht keinen Bademantel!!! Wer zur Kältekammer nicht im Badeanzug/Badehose evtl. an anderen Patienten vorbei möchte, kann ein langes Shirt oder Tuch nehmen. WLAN auf den Zimmern ist in Planung, dauert aber noch. Parken kann man rund um die Klinik im Wohngebiet. Im Ort gibt es Edeka, Apotheke, Sparkasse, Zeitschriftenladen mit Post und etwas Kleidung und Taschen, Cafe's und Kneipen. Ausflüge am Wochenende wird von der Klinik angeboten.

Voller Erfolg

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe diesen Bericht auf Bitten meiner über 80-jährigen Schwiegermutter, die Mitte Oktober für drei Wochen in der Bückeburg-Klinik untergebracht war. Es war das erste Mal, dass sie dort zur Kur war. Meine Schwiegermutter war von Anfang an begeistert von der Einrichtung. Sie wurde von den Ärzten ernst genommen, das Personal war freundlich, egal welche Frage sie stellte und beim Essen gab es auch nichts auszusetzen. Die für sie ausgewählten Behandlungen waren ein echter Erfolg. Gut erholt ist sie nun wieder zurück und beneidet jeden, der sich ebenfalls in der Kurklinik erholen darf.

1 Kommentar

Tina683 am 14.11.2017

Hallo Ute,
leider haben Sie den Bericht bei der falschen Klinik gepostet :-)
Die Bückeberg-Klinik in der Wiesenstr. wäre die Richtige..
LG

Ich kann es jedem Empfehlen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Klinik liegt an einem schönen Kurpark
Kontra:
Am Wochenende kann es manchmal einsam sein wenn man kein Fahrzeug hat
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt das 5. mal in Bad Eilsen und war wieder hoch zufrieden.
Die Malzeiten sind super.
Die Anwendungen waren gut.
Das Zimmer ist sauber und gut.

Einmal Bad Eilsen und mehr nicht !

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
die Küche und die Kältekammer
Kontra:
zum Teil sehr laut ( Haus 6 ) und weite Wege
Krankheitsbild:
Rheuma / Schuppenflechte / Diabetis Typ II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.07.2017 bis 15.08.2017 zum ersten Mal hier zur Kur. Ich hatte ein Zimmer im Haus 6 zur Strasse. SEHR LAUT + Bett knarrte auch nach "Behebung" nach 2 Tagen wieder. Die Sauberkeit kriegt eine 3 von mir. Etas mehr wurde nur gemacht wenn ich mal im Zimmer war.So habe ich es empfunden. Der Zeitdruck für die Reinigungskräfte ist SEHR hoch !
RIESEN LOB an die KÜCHE !!! 3 Wochen und keine lange Weile kam beim Essen auf - SUPER lecker! Jeden Donnerstag gibt es NUR vegetarische KOST > gewöhnungsbedürftig aber lecker !
Zwischen den Anwendungen liegen manchmal etwas längere Wege , da Sie in verschiedenen Häusern statt finden.ABER nach 2-3 Tagen hat man so sein System drin. Die längeren Wege sind zu einem kleinen Teil auch durch Bauarbeiten auf dem Klinikgelände.
ALLE Pflegekräfte waren sehr nett. Leider macht man einige Anwendungen ( Ergotherapie , Ergometer , MTT ... ) nach EINMALIGER Einweisung nur noch allein ( SO kann man auch Personal sparen )Für mich besonders wichtig - die Kältekammer - es war wieder das Highlight der Kur.
Insgesamt geht es mir wieder besser und das ist das wichtigste !
Im Ort ist NICHTS los. Anreise mit PKW ist empfehlenswert , wenn man mal raus will. Aber Parkplätze sind wie ein Sechser im Lotto !
Aus nedizinischer Sicht ein Erfolg !
Nochmal hier her > doch eher NEIN !

Hüftgelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Hüftgelenk implantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Hüft OP wurde ich dort zu meiner Zufriedenheit gefordert und gefördert .
Das Personal war super
Die Verpflegung 1A
Nach einer kurzen Eingewöhnung weiß jeder wo er
hin muss
Ich kann 100% dieses Reha Zentrum weiter Empfehlen

Vollkommen zufreiden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal zuvorkommend, Küche 1A
Kontra:
Parkplatzsituation
Krankheitsbild:
Knie
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 01.06.2017 an 3 Wochen in Bad Eilsen und muss sagen, dass meine anfängliche skeptische Distanz einer vollen Zufriedenheit gewichen ist.

Das Personal und Ärzte waren super zuvorkommend.

Die Küche einwandfrei.

In der Woche kam keine Langeweile auf, lediglich am Wochenende ist es in Bad Eilsen von Vorteil wenn man mit dem eigenen PKW anreist um etwas unternehmen zu können.

Und das bringt mich auch schon zum einzigen "Minus" - die Parkplatzsituation ist etwas ungewöhnlich, da man sein Fahrzeug in den umliegenden Strassen "unterbringen" muss. Es gibt keinen Patienten-Parkplatz.

Internetanschluss gibt es im Cafe in Wandelhalle zu teuren Preisen, deshalb gehen viele zum Kiosk gegenüber mit Free-WLAN. Das hat zu Folge, dass viele dort draussen sitzen und kann in warmen Sommernächten anstrengend sein, da man speziell im Brunnenhof die Unterhaltungen bei offenem Fenster gut mitbekommt - also Brunnenhof (Strassenseite) nur für Leute, die bei geschlossenem Fenster schlafen ;-).

Die Zimmer im Brunnenhof waren sehr sauber und völlig ausreichend im Komfort.

Reha-Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es gab keinen Internet-Zugang)
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
zu lange Wege
Krankheitsbild:
distale Unterschenkel-Mehrfachfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anspruchsvolle REHA, mit bis zu 5 Anwendungen pro Tag. Wenn man mitarbeitet, kann man dort viel erreichen! Leider gibt es natürlich immer Nörgler unter den Patienten, die die Stimmung senken!
Etwas frustriert war ich über die Tatsache, dass ich meine Gehilfen so lange benutzen sollte, um mein Gangbild nicht zu "versauen". Ein besonderer Dank gilt meinem Physiotherapeuten, Hr. Schmidt, der mich mit viel Qual wieder das Gehen lernte!

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte,Therapeuten alles super
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.06-04.07.2017 dort und ich habe mich sehr wohl gefühlt dort. Es wurden meine wünsche berücksichtigt, die ich bei meiner Ankunft angegeben hatte.
Die Kältekammer dort (-110Grad) war eine ganz ganz tolle Erfahrung.
Die Therapeuten sind alle toll auf einen eingegangen.
Mir hat diese Reha sehr viel gebracht und wenn ich nochmal eine Reha mache, dann komme ich auf jedenfall wieder nach Bad Eilsen.

Rehaaufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen Personal
Kontra:
Parken
Krankheitsbild:
bandscheibe-knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mal gerade eine Woche zu Haus und kann

mich nur Bedanken der Aufenthalt in der Klinik

war meiner Meinung nach sehr gut. Die Anwendungen

auf mich zugeschnitten und auch nicht zu viel

und auch nicht zu wenig. Was echt stört wenn man

in den Kurpark geht muss man oft durch Rauch-

schwaden gehen da fast überall geraucht wird,

nix dagegen aber es gibt Raucherplätze.(war selber

Raucher)Das Personal von Koch bis Arzt sehr

zufrieden. Kann nur sagen, wenn noch mal eine

Reha ansteht würde ich wieder nach Bad eilsen

fahren!!!!!

Reha-Rudel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ziele wurden aus ärztlicher Sicht und aus Patientensicht erreicht.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenn man die Beratung als eine Holschuld sieht, so kann man zufriedengestellt werden. Setzt man hier eine Bringschuld voraus, sollte man Abstriche machen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Was gemacht worden ist, war gut. Dass ich diese Stationsärztin hatte, war ein Glücksfall. Andere Patienten hatten weniger gute Erfahrungen gemacht.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wo viel gemacht wird, läuft halt manches schief. Alles in allem hat es aber gepasst)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ich sehe hier großes Verbesserungspotential, da ich bei (mit Verlängerung) vier Wochen Reha eine Woche wegstreichen konnte, da keine Behandlung. Somit ging wertvolle Zeit verloren.)
Pro:
Ärztliche Betreuung
Kontra:
Soziales Umfeld
Krankheitsbild:
Wirbelversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jetzt fragt man sich, was wohl hinter dem "Reha-Rudel" steckt? Ich meine damit die Konzentration von zahlreichen Patienten zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten. Dies ist besonders auffällig, da die ganze Anlage sehr großzügig dimensioniert und sehr weitläufig ist. Zu letzterem empfehle ich die Mitnahme eines Schrittzählers. Ist man beispielsweise im "Fürstenhof" untergebracht, so hat man sein Tagespensum alleine schon durch die Fußmärsche zu den Mahlzeiten oder den Anwendungen erfüllt. Sieht man dies als Chance für seine Genesung, so nimmt man das billigend in Kauf. Zurück zu den Reha-Rudeln. Man trifft sie in sämtlichen Wartebereichen, zu Beginn der Essenszeiten an den Buffetstationen, im Therapiebecken bei der Wassergymnastik und zu den öffentlichen Badezeiten, vor dem großen Vortragssaal sowie zu den gewöhnlichen Raucherzeiten im Außenbereich der Cafeteria. Bedingt durch die große Kapazität der Klinik (Stationäre Patienten, ambulante Patienten, Therapeuten und "sonstige" Besucher) lässt sich dieses ja nicht vermeiden, es fällt aber auf, wenn man zuvor stets in kleineren Anlagen war. Durch die Weitläufigkeit der Anlage sind die Reha-Rudel aber immer besonder auffällig, da hier meist nur ein sehr erschwertes Durchkommen ist. Hier wären wir bei meinem größten Kritikpunkt. Gegenseitige Rücksichtnahme ist in dieser Klinik ein Fremdwort. Dies ist mit Sicherheit aber nicht der Klinik bzw. deren Management anzulasten. Ich könnte jetzt einen Haufen an Beispielen aufzeigen, aber das würde den Rahmen sprengen. Ich sage nur, wenn jeder nur ein kleines bisschen Bereitschaft gezeigt hätte, für den anderen (im übertragenen Sinne) nur einen Schritt beiseite zu gehen, so hätte man viele Konflikte und Ärgernisse vermeiden können. "Hoppla, hier bin ich!" gehörte aber zur traurigen Tagesordnung.

Was aber durch die Verwaltung zu verantworten ist, ist das Nichtvorhandensein von Liege- und Sitzgelegenheiten im Außenbereich. Es ist Sommer und die Anlage ist wunderschön. Der Aufenthalt im Freien trägt zur Genesung bei. Lediglich am Brunnenhof war eine Handvoll Liegen zu erspähen und zwei Sitzgruppen beim Speisesaal. Der Sommergarten gehört zur extern bewirtschafteten Cafeteria und ist incl. Nichtrauchertisch den zahlreich vorhandenen Rauchern vorbehalten (siehe "Rücksichtnahme").

Ein besonderes Lob geht an die Küche und an das sehr geduldige Personal im Speisesaal.

War ok

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Irgendwie hatte ich persönlich das Gefühl, die Therapeuten waren auf so eine junge Patientin wie mich nicht vorbereitet.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (So la la . Der Oberarzt zu oberflächlich die Therapeuten zeitlich zu eingespannt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Leider wurden einige wichtige therapieansätze versäumt. Ergebnis: massive muskelverkürzungen aufgrund fehlender dehnübungen.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man kam dort an und zwei Tage verstrichen mit fast nichts. In dieser Zeit hätte man auch sinnvolle Übungen machen können. Ebenso Tag vor der Abreise und Abreise Tag. Ebenfalls nichts geplant an Therapie .summa summarum 4 leere Tage)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine Internetverbindung auf zimmern. Nicht mal anständige Verbindung mit dem eigenen Smartphone. Für so eine normale Zeit und dafür, dass inzwischen nicht nur 70 oder 80 jährige Prothesen haben, sondern auch sehr viel jüngere, ist das ein No Go)
Pro:
Personal des Restaurantes ist einfach top!
Kontra:
Kein Wasserspender auf Stationen und kein Kaffee oder Tee außer zum Frühstück oder Abend
Krankheitsbild:
Hüft-THEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik, vom Ort her (!)
Aber leider ist es etwas zu überwertet.

rollholz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3-24-2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles gut
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Tep , hws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist alles sehr gut in Bad Eilsen , tolle Ärzte , tolles Personal , schönes Gegend einfach alles .

Eine Reha ohne Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal Küche
Kontra:
schwimmbad
Krankheitsbild:
LWS-Symdrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von ende April bis mitte mai in bad eilsen die ersten 2 tage sind ne lachnummer nur Einweisungen rundgang usw nchts mit Anwendungen .war da wegen LWS Symdrom .meine Anwendungen waren so 4 am tag .so wer körpergrösse 190cm bis über 2 m ist und übergewichtig ist hat da bei welchen geräten verbot so wars bei mir .ich war in dieser Klinik falsch verwiesen worden so kann nur sagen ich werde da kein fuss mehr reinstellen .Kantine alles bestens .und fusslarm darf man nicht sein laufen vom Fürstenhof zur Kantine waren gute 600m .im ort gibt's auch nicht viel den park hat man in 20 min durchlaufen .Das Schwimmbad in der Klinik ist noch untervermietet an die Rheumaliga wenn die da sind kannst vergessen zu schwimmen eigentlich eine Frechheit für die in der Klinik sind .zu den Terminen wo das bad geöffnet hat hat man keine lust da rein zugehen

Sehr gute Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Seminare wo man vieles erfährt
Kontra:
Den Durchgang zur Kältekammer hätte man baulich anders lösen können
Krankheitsbild:
Bechterev
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.03. bis 25.04.2017 im Brunnenhof. Die Zimmer waren gut ausgestattet. Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich. Die Anwendungen waren gut auf das Krankheitsbild abgestimmt. Hervorzuheben sind die Seminare die wirklich sehr gut sind und einen richtig aufklären. Nach der Reha wird man auch nicht alleine gelassen, es werden Empfehlungen abgegeben an die Rentenversicherung und die melden sich dann auch sehr schnell. Die Ärzte waren auch sehr gut und sind auf die Krankheit eingegangen. Man hat sich gut aufgehoben gefühlt.

Immer wieder gerne nach Bad Eilsen

Die schöne Zeit in der Reha Bad Eilsen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Witzige Zeit die Reha hat nichts gebracht)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Ernährungsberatung sollte man meiden)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war ok hat man sich anders vorgestellt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war Ok ging alles recht zügig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (naja Zimmer sind in die Jahre gekommen)
Pro:
Mit dem Therapeuten hat man immer was zu lachen
Kontra:
Viel zu viele Vorträge z.b Rente , vor und nach der Reha
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Liebe Leser,

Ich war durch einen Gutachter nach Bad Eilsen in Rehaklinik gekommen und ich war Patient vom 16.03 - 06.04.2017 dort.
Die ersten Tage war der Anwendungsplan gut gefüllt aber wie dem Ende der Reha rückte hatte ich kaum noch Anwendung und viel Freizeit und aber auch viel Langeweile so das ich täglich ins " Dorf " gegangen bin oder habe im Juliannenhof den Kaffeeautomaten gequält.
Sonst hatte wir eine sehr gute Gruppe wo man sich aufgehoben füllte und jeder auch den anderen aufpasste.
Das Essen ist wirklich super und sehr abwechslungsreich man wird richtig gut satt da die Teller Mittags richtig vollgemacht werden und teilweise es gar nicht schaffen ist.
Morgens und Abends gibt es Büffet viele Sorten Brot und Aufschnitt und Donnerstags gibt es zum Frühstück Rüherei.
Nur wenn man da Dienstags Abschlussabend machen möchte da man am Donnerstag nach Haus fährt macht es keinen Sinn dort im " Dorf" eine Gaststätte aufzusuchen da diese alle geschlossen haben.
Lieben Dank an die Therapeuten und Masseure alle Mitarbeiter sind Super Nett und Hilfsbereit und machen Ihre Job sehr gut.
Nur leider hat mir die Reha in Bad Eilsen nichts gebracht hat ich nun 3 volle Wochen zu Hause bin und mehr Schmerzen und Probleme mit meinen Gelenken und meinen Bandscheibenvorfälle habe.
Wenn man nicht ganz zu weit weg wohnt gibt es auch die Möglichkeit am Wochenende tagsüber nach Hause zu fahren nur man muss am Abend gegen 21 - 22 Uhr in der Klinik sein.
Also an alle die noch die Gelegenheit dort hinzukommen nicht ärgern lassen und immer schön freundlich und immer schön viel Fahrstuhl fahren denn das sehen die netten Ärzte nicht so gerne man soll viel Treppe laufen wenn man es kann und das sind ganz schön viele Stufen und die Gänge zu den Anwendungen sind mal richtig lang am besten Ihr nehmt euch ein Skateboard mit oder einen Scooter macht echt Sinn kein Witz.
Alle die noch nach Bad Eilsen müssen wünsche ich eine super Zeit.
Nur das " Dorf " ist echt tot ohne Auto oder Moped habt ihr leider verlohren.

top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das gesammte team
Kontra:
??????
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebe LESER,ich war drei Wochen in dieser Klinik,habe mich Tage vorher über dieses Haus auf dieser Seite informiert,und muss hier einmal sagen das all die Meckerköpfe hier Unrecht haben.Wenn Mann offen für alles dort gebotene ist,bekommt mann zu allen körperlichen Problemen Hilfestellung,und Tips.Ich kam hinkend in der Klinik an,und ging wie neugeboren,aufrecht,gerade und ohne zu hinken nach Hause.Alle in der Klinik sind sehr höflich und bemüht. Mein besonderer Dank geht an Doktor Dirschauer,der mir den Aufrechten Gang beigebracht hat,und an Frau Klingenberg, die mir bei der Marnitzmassage gezeigt hat,das ich nach dreissig Minuten Schreien und wimmern ohne zu hinken gehen kann. Danke an alle,werde den Ort und die klinik in guter Erinnerung behalten

eine lehrreiche tolle Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
komplett motiviertes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS und Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich möchte mich für die tolle Betreuung bedanken, ich war 3 Wochen Gast eures Hauses und es war perfekt. Dies ist meine erste Reha gewesen und ich habe es super getroffen. Die Organisation war von Ankunft bis Abreise Top organisiert, keine Wartezeiten,sofortige Betreuung, die Mitarbeiter sind hoch-motiviert und es fiel leicht, selbst motiviert in den Tag zu starten. Der Therapieplan war optimal auf das Krankheitsbild abgestimmt. Das Therapeuten-Team ist freundlich und kompetent, ich fühlte mich sehr gut behandelt. Die eigene positive Einstellung ist wichtig um viele Informationen und Hilfen der Therapeuten anzunehmen und zu verinnerlichen. Ein besonderer Dank geht an meine Ärztin Frau Dr. Schock, sie hatte für mich ein offenes und verständnisvolles Ohr, das gesamte Therapeuten-Team u.A. Frau Meyer (Ergo)die uns mit Witz und Charme die Wichtigkeit der Ergotherapie Nahe gebracht hat, Herr Müller, der mir den Spaß am Sport gegeben hat, Herr Schneider, der immer Aufpasst :-), Frau Ostermeier, die mir die Geheimnisse der Entspannung gezeigt hat, und und und..... Ihr macht ALLE einen Klasse Job...
vielen Dank

Mehr als eine Reha-Kur

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten und Anwendungen
Kontra:
Zimmerreinigung
Krankheitsbild:
HWS Nacken und Schulterbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin dort für vier Wochen "ein gezogen" ???? und fühlte mich dort sehr gut aufgehoben. Mein Krankheitsbild ist die HWS und die Therapeuten und mein zuständiger Arzt waren sehr kompetent, so dass ich nach 1 1/2 Wochen keine Schmerzmedikamente mehr gebraucht habe. Ich kann mich auch über das Essen als Vegetarierin kaum beschweren, das Budget für die Patienten ist nicht sehr viel und damit müssen die Köche zaubern. Meinen besonderen Dank gilt an folgende Therapeuten: Frau Schäkermann, Frau Mrasek, Frau Bach, Frau Wirtgen, Herrn Domagalski, Herrn Drosides, Herr Kreuger und den Therapeutinnen aus der Bäderabteilung. Zudem hatte ich einen sehr engagierten Facharzt: Dr.Papasimos Herzlichen Dank euch allen!!!

1 Kommentar

Michi300779 am 19.02.2017

Ich korrigiere: "Ich bin für vier Wochen, dort "eingezogen"!

Rehazentrum war wie ein "Sonderurlaub"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapeuten und Ärzte waren top!
Kontra:
Das Salatbüfett könnte abwechlungsreicher sein.
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Unterbringung im Julianenhof ( Teil der Klinik; Alter des Hauses ca. 13 Jahre ) war sehr ordentlich. Für mich am wichtigsten war in der Anschlussheilbehandlung die hervorragenden Therapeuten und Ärzte. Ich kam an Gehstützen und konnte zum Schluss des Aufenthaltes schon kleinere Wanderungen unter Vollast unternehmen.

Für mich als Selbstständiger habe ich den Aufenthalt in dem Rehazentrum, wie einen zusätzlichen "Sonderurlaub" empfunden.

Das Betriebsklima empfand ich als sehr angenehm, da es sich sofort auf die Patienten überträgt.

Die Verpflegung war top, immer hervorragendes Essen.

Danke an das gesamte Team des Rehazentrums Bad Eilsen.

Sehr gutes Rehazentrum

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Motivation des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma, Polymyalgie,chronische Schmerzstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr guter Umgang zwischen Patienten und Personal. Betriebsklima empfand ich als optimal. Nur Positives aus der Rehamaßnahme mitgenommen. Verpflegung war abwechslungsreich und vielfältig. Leider sind die Öffnungszeiten des Schwimmbades zu kurz und nur 2 klassische Massagen in vier Wochen aus meiner Sicht zu wenig. Der Malkurs sollte nicht nur einmal die Woche angeboten werden. Ausstattung des Zimmers höchstens 3 Sterne-Niveau. Doppelkastenfenster im Fürstenhof müssten dringenst durch moderne Doppelverglasung ausgetauscht werden,da undicht und dadurch ständige Zugluft vorhanden.

Schönes Reha-Zentrum mit top Angestellten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Internet ist ein zeitgenössisches Medium und besteht nicht nur aus Youtube und Facebook. Es gehört zur freiheitlichen Persönlichkeitsentfaltung. Hier ist die Klinik in den 90zigern stecken geblieben.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr hoch qualifizierte und motivierte Mitarbeiter.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr hoch qualifizierte und motivierte Mitarbeiter.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles top organisiert.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hier ist Zug drin. Alles läuft perfekt organisiert.)
Pro:
Mitarbeiter, Mitarbeiter, Mitarbeiter (Küche, Ärzte, Behandlungen, Verwaltung)
Kontra:
Unerträglich negative Patienten. Meckern ohne was dagegen zu tun - das nervt
Krankheitsbild:
Hüft-TEP (Alter 44)
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist auf 6 verschiedene Gebäude verstreut: Julianenhof (Fitness, Verwaltung, Zimmer), Therapiezentrum, Kurmittelhaus (Behandlungen), Quellenhof, Brunnenhof, Fürstenhof (Zimmer), Wandelhalle (Sky Cafe). Die Gebäudeteile sind bis auf den Quellenhof mit Gängen verbunden. Man kann also viel herumlaufen (und muß dieses auch). Alle Gebäude haben einen unterschiedlichen Ausstattungs- und Renovierungsstand. Ich wohnte zentral im Julianenhof.
Mein Zimmer war ca. 10 Jahre alt, aber geräumig und nett eingerichtet. Kleiner Röhrenfernseher, kein WLAN, fast kein Handy-Empfang. Wie man einen derartigen Farradayschen Käfig mit zivilen Bauvorhaben hinbekommt, ist mir ein technologisches Rätsel. Der Rest ist vergleichbar mit einem 3-Sterne Hotel. Dusche, WC, Teppich, Zimmertresor, viel Buche, mittlere bis gute Sauberkeit. Es wird täglich geputzt, allerdings werden grobe Verschmutzungen gar nicht angepackt. Man ist allerdings bei Wünschen und Kritiken sehr aufgeschlossen und bemüht sich schnell um Lösungen. Die Betten sind 10fach elektrisch verstellbar (top!).
WLAN gibt es nur im Cafe der Wandelhalle (gegen eine 3-Tages Gebühr) oder am Kiosk oben an der Hauptstraße. Handy funktioniert in manchen Gebäuden. Auf dem Zimmer kann man sich gegen tägliche Gebühr das Festnetztelefon freischalten lassen.
Prozesse und Behandlungen:
Hier ist die Sternstunde der Klinik. Die Anreise ist perfekt organisiert. Man erhält schnell eine Einweisung. Nach dem Arztgespräch stehen die Schwerpunkte der Behandlung fest. Alle Termine, wichtige Infos und Behandlungskommentare werden in ein DIN A5 Buch eingetragen, dem sog. Therapieheft. Alle Termine finden pünktlich statt und hören pünktlich auf. Die Betreuer wissen immer, wer wann wo dran ist. Die Angestellten (ca. 280 in der Zahl auf ca. 300 Patienten) sind alle top qualifiziert, so weit ich das beurteilen kann. Fragen werden von allen hilfreich und schlüssig beantwortet. Das Verhalten ist jederzeit korrekt, zuvorkommend und man kann auch den einen oder anderen netten Schnack halten.
Meine Behandlungen: Kaltluft, Lymphdrainage, Gehschule, Entspannungstraining, Ergometer, Einzelgymn., Wassergymn., Ernährung, Gerätetraining, allgem. Infos.
Insgesamt ist der Kalender von Mo-Sa meist von 08:00 bis 15:00 gefüllt. Jedoch mit vielen Pausen zwischendurch. Man muß zwingend das gelernte auf dem Zimmer durch eigene Übungen vertiefen. Freies Training in den Fitnessräumen und Sauna ist für Hüft-TEP verboten.

Meine erste Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapien und Pflegepersonal gut, ärztliche Betreuung weniger)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Oktober bis Mitte November für drei Wochen im Rehazentrum Bad Eilsen. Mein Zimmer lag innerhalb der weitläufigen Gesamtanlage im Haus Brunnenhof, ruhig nach hinten gelegen und durchaus wohnlich und geräumig - ein Zustellbett für meinen Mann am Wochenende fand gut Platz. Ein moderner Flachbildfernseher war an der Wand angebracht. Der zentrale Gebäudebereich mit Speisesaal, Treffpunkt Eingangshalle und Sport- und sonstigen Therapieeinrichtungen ist über einen Gang innerhalb des Gebäudekomplexes zu erreichen. Das heißt, man läuft u.U. mehrmals am Tag recht lange Wege, was aber durchaus so gewünscht ist. Mein Therapieplan mit vielen Sport- und Entspannungsanteilen hat mir insgesamt gut gefallen, darüber hinaus bestand genug freie Zeit für eigene Aktivitäten, es gab auch nette Angebote des Hauses, z.B. die Schmuckwerkstatt. Am Nachmittag hätte ich gern noch mal einen Kochkurs besucht, es hat sich wegen der Therapiezeiten leider nur einmal ergeben. Insgesamt ist man mit personalintensiven Anwendungen eher zurückhaltend, ich hatte z.B. während des gesamten Aufenthaltes lediglich eine klassische Massage und zusätzlich ließ sich nichts mehr bekommen.
Das Essen fand ich in Ordnung, insgesamt relativ fettarm und mit vielen frischen Anteilen und Salaten wahrscheinlich gesünder als mancher daheim isst. Für so eine große Einrichtung mit etwa 400 Patienten durchaus okay.
Kritikwürdig fand ich die allgemeinen Vorträge im Fürstenhof - hier regierten Langeweile, uninteressante und längst bekannte Informationen, veraltetes Material und wenig motivierte bzw. motivierende Dozenten.
Der Ort Bad Eilsen bietet außer dem wirklich schönen Kurpark - wird auch für die Walkingkurse genutzt - nicht wirklich viel; wer gern einmal bummeln oder shoppen möchte, muss schon ins nahe Bückeburg fahren. Im Rehazentrum selbst gibt es als Treffpunkt mit netten Leuten eine Cafeteria, geöffnet bis 22 Uhr. Und natürlich nicht zu vergessen im Kurpark Strahmers, zum Tanzen am Samstagabend.

Sehr gute Klinik, auf dem neuesten Stand

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Ärzte, Therapeuten und auch Sozialberater
Kontra:
Keine Mängel festgestellt
Krankheitsbild:
Fiebromyalgiesyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz vieler schlechten Kritiken im Vorfeld muss ich sagen, ich war sehr positiv Beeindruckt von der Klinik. Ein großer Dank geht an Frau Dr. Schock,fühlte mich sehr gut aufgehoben bei ihnen und ihr Tipp mich von negativen Personen fernzuhalten war mehr als angebracht. Aber auch die vielen unterschiedlichen Therapeuten geben dort ihr Bestes, und wenn man bedenkt wieviel Patienten in kurzen Zeiträumen durchgeschleust werden, dann kann ich nur sagen "Hut ab", tolle Motivation. Natürlich bin ich nicht Schmerzfrei nach Hause gefahren, aber dennoch mit einer besseren Einstellung und tatsächlich Tiefenentspannt.
Zur Küche kann ich sagen, war soweit in Ordnung, aber tut es echt Not an 18 von 21 Tagen egal zu welchen Essen Erbsen auf den Teller zu packen, es gibt doch nun wirklich so viel gesundes Gemüse. Für die nächsten 3 Jahre gibt es bei mir sicher keine Erbsen mehr.....

Kritik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärze.Therapeuten,Küche.
Kontra:
Wenig autom.Türen,Ungepfl.Zim.,Cafeteria i.d.Jahre gekommen
Krankheitsbild:
HWS/LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte als erstes einmal die Küche loben.Hier verteile ich an das dortige Personal folgende Sterne.
Freundlichkeit: *****
Qualität des Essens: *****
Therapeuten*****
Ärzte: *****
Einrichtung: ***
Sauberkeit Zimmer : **
Kann hier nur aus dem Quellenhof berichten
Ein - Ausgänge : ** Fehlen oft automatische Türen.
Cafeteria: *Ein wenig in die Jahre gekommen(Raucherzelt,Srandkörbe ,Stühle.).

AHB nach Knie-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wäre das Zimmer besser gereinigt worden, wäre ich sehr zufrieden gewesen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt, Therapeuten und anderes Personal sowie die Anwendungen
Kontra:
Sauberkeit im Zimmer
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war vom 19.5.16 bis zum 9.6.16 als Anschlußheilbehandlung nach Knie-TEP.
Meine Ärztin war einfach klasse, man konnte mit ihr über alles reden, auch die Schwestern und Therapeuten waren immer freundlich, nett und hilfsbereit, das Servicepersonal im Speisesaal sowieso, kaum wurde man gesehen, waren sie zur Stelle! Als Stützenpatientin war ich im Julianenhof untergebracht, trotzdem sind die Wege zu den Anwendungen manchmal etwas lang, aber zu bewältigen. Mein Zimmer war absolut in Ordnung, wenn die Reinigunskräfte ( die sich immer sehr bemüht haben ) mehr Zeit pro Zimmer gehabt hätten, wären sie auch sauberer gewesen.
Das Essen war eigentlich immer gut ( Auswahl zwischen 3 Gerichten ), auch für mich als Allergikerin, da wurde auch schon mal extra gekocht. Wer den Veggieday (Donnerstag) nicht mag, sollte das Mittagessen ausfallen lassen und abends im Stahmers Schnitzel essen!
Der Ort selber hat nicht viel zu beiten, allerdings bietet das Rehazentrum einiges zur Freizeitgestaltung an.
Ich war Wiederholungstäter und zum 2. Mal dort, der erte Aufenthalt vor 8 Jahren hat mir gar nicht gefallen, jetzt würde ich jedoch gerne weider kommen!

Bedingt Empfehlenswert für Leute mit Eigenmotivation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Bewegungstrainig und Nordic-Walking mit Carla Schmid, Klettern mit Phillip Rduch
Kontra:
teilweise alt, chaotische Organisation, wenig arbeitsintensive Anwendungen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS, Probleme Schulter-Nackenbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unterbringung:
Der Quellenhof versprüht den Charm, eines sozialistischen Plattenbaus - alt, einfach und zweckmäßig. Das Gebäude ist sauber, bis auf den Schimmel in den Silikonfugen der Dusche.
Der Julianenhof ist dagegen neu und modern.
Essen:
Das Mittagessen ist, bis auf die, in Kliniken üblicherweise fehlende Würze gut. Man kann aus 3 Gerichten wählen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.
Frühstück und Abendessen sind sehr spartanisch. Frisches Obst gibt es nur selten und mit dem Hinweis "Jeder nur ein Stück", stattdessen wird Fruchtcoctail aus der Dose gereicht. Eier gelten als schädlich. Mit etwas Glück gibt es Donnerstags eine Art Rührei und am WE mal ein gekochtes Ei.
Organisation:
Der Anfang lief sehr schleppend. Die Einweisung zum Ergometertraining gab es erst am 6.- zur MTT erst am 7. Tag. Vorher darf man diese Einrichtungen nicht nutzen.
Die freien Öffnungszeiten sind sehr dürftig. Am WE dürfen diese z.B. erst ab 12:00 Uhr genutzt werden. Di.-Fr. kann man Bad und Ergometer auch vor dem Frühstück nutzen. Umziehen vor dem Ergometer, ist allerdings dann nur außerhalb möglich, da die Umkleiden noch verschlossen sind.
Sauna nur getrennt und auf Voranmeldung.
Behandlungen:
Die Pläne werden etwas chaotisch erstellt. Manchmal gibt es 3 anspruchsvolle Anwendungen direkt hintereinander, an anderen Tagen regiert die Langeweile.
Mit Therapien, die wenig arbeitsintensiv sind geht man etwas großzügiger um, z.B. Hydromassage, Schlammpackung, und Gruppentherapien, Massagen hingegen, bekommt man nur auf persönlichen Wunsch (Ich bekam 2 in 3 Wochen). Ansonsten setzt man sehr auf Eigenintiative (Freies Schwimmen, MTT und Ergometer), die aber durch die Öffnunszeiten wieder ausgebremst wird. Das freie Tretbad (übrigens sehr angenehm) war fast 2 Wochen defekt.
Super war das Bewegungstrainig und das Nordic Walking mit Carla Schmid - sie scheint Ihren Beruf wirklich als Berufung zu verstehen- und das Klettern mit Phillip Rduch.
Ort:
Der Idaturm ist sehr schön.

Immer wieder gut!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum 3. Mal dort gewesen!
Die Therapien sind absolut hilfreich und zielführend, auch die Seminare!
Besonders die Kältekammer ist für Rheumatiker akut und längerfristig gewinnbringend. Das Essen ist lecker und ausgewogen. Kommer gerne wieder!

Weitere Bewertungen anzeigen...