Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Container50 am 22.01.2012
Titel: "Einmal und "Nie" wieder Reha Klinik Bad Boll"
Erfahrungsbericht: "Ich bin durch Einweisung der Rentenversicherung Baden-Württemberg zur AHB untergebracht. Schon der erste Eindruck war für mich nicht der Beste. Als ich dann in mein Zimmer gebracht wurde, hat sich dieser Eindruck bewahrheitet. Ich komme mir vor wie in einem Hotelzimmer aus den 70er Jahren - Fenster mit 2fach Einscheiben Verglasung mit dem Schlüssel zum öffnen . Die Möbelierung könnte von meiner Oma sein. Dem entsprechend war auch der Geruch. in der Dusche/ WC sind zwar Entlüft- ungsrohe angeracht, doch diese funktionieren nicht. Es richt deswegen sehr unangenehm und in das Zimmer hinein Lüften ist ja nicht das richtige besonders wenn man auf der Toilette war.
Bei der Zimmer- und Dusche/WC Reinigung , welche nur 2x die Woche (Di + Do) bei sichtbarer Verschmutzung erfolgt, geht es wohl nicht um das Wohlbefinden des Patienten, sondern um Einsparung für den eigenen Geldbeutel. Dazu sei noch zu sagen, dass an diesen Tagen kein Patientenbett gemacht wird.Ob dem Patienten das Bettenmachen möglich ist oder nicht interessiert niemand. Selbst wenn man eine Beschwerde an der Rezeption vorbringt, wird man in einem Befehlston wie ein kleiner Schulbub behandelt. Aber das ist ja alles zum Wohle des Patienten ! Ich bin der Meinung, dass wenn man sich als Patient in seiner Umgebung wohlfühlt, dieses auch zum Heilungsprozeß beiträgt. Auch im Speißesaal wird man nicht seiner Behinderung entsprechend am Tisch platziert, sondern bei einer Knie OP wird einem bei einem 6er Tisch ein Mittelplatz zugeteilt, mit dem Komentar " Man kann ja seinen Fuß unter dem Tisch Richtung Nachbarn ausstrecken.
Alles zum Wohle des Patienten.
Sollten Sie einmal Besuch bekommen und mit diesem in der Klinik Speisen wollen, so ist dafür ein Betrag von 12.-€ zu bezahlen. In den örtlichen Gaststätten können sie günstiger speisen.
Wenn Sie 1ne Kiste Mineralwasser aufs Zimmer wollen, so trinken Sie diese mit Bedacht, den dafür müssen Sie sage und schreibe 9.-€ (o. Pfand) bezahlen. der Patient hat´s ja."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.