Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Maren33 am 02.08.2011
Titel: "Eine Erfahrung, die wir unserer Tochter und uns gern erspart hätten"
Erfahrungsbericht: "Auf Anraten einer Beratungsstelle brachten wir unsere Tochter in dieser Klinik unter. Zwar hatte sie zugenommen, aber keinerlei fundierte psychologische Betreuung, die es ihr ermöglichte, ihre Probleme zu lösen bzw. mit ihnen umzugehen und ein positives Selbstbild zu entwickeln, erhalten. Wir mussten einsehen, daß der Aufenthalt, besonders die Art und Weise wie die verantwortliche Ärztin mit unserer Tochter umging, die ganze Symptomatik nur verschlimmerte. Schwierige Probleme wurden ins Lächerliche gezogen, man schenkte ihren Schilderungen keinen Glauben und drehte alles so, daß Klinik und Mitarbeiter gut da standen. Dies hatte für unsere Tochter fatale Folgen, daß kaum vorhandene Selbstwertgefühl wurde noch weiter untergraben. Ich könnte hier einen Roman schreiben: Über Eltern, die nicht wahrgenommen werden (spricht man etwas an, landet man in der Schublade "überfürsorglich"); über Familiengespräche, die weder Struktur noch Ziel haben; über medizinische Probleme, über die man als Eltern nicht informiert wird; über völlige Fehleinschätzungen; über Absprachen, die nicht eingehalten werden und über Selbstherrlichkeit der Ärzte. Fairer Weise muss ich sagen, daß unsere Tochter zu einer Zeit Patientin war, in der es viele sehr kranke Patienten und zu wenig Personal gab. Wir waren nicht überrascht, daß die Situation anschließend zu Hause fast schlimmer war als vorher. Mittlerweile haben wir unsere Tochter in einer anderen Einrichtung untergebracht und erfahren, daß es auch ganz anders geht: Wertschätzung von Patient u. Angehörigen, Erkennen u. Aufarbeiten von Problematiken, Ausbau von Stärken, Arbeiten an persönlichen Schwächen, Aufbau von Selbstwertgefühl, individuelle Betreuung durch engagierte Therapeuten, ein ausgefeiltes Konzept. Es gibt Patienten, denen in BB geholfen wird, für uns war es eine Fehlentscheidung mit schwerwiegenden Folgen! Warum haben wir das zugelassen? Weil wir völlig verzweifelt waren und den "Experten" vertraut haben - passiert uns nicht wieder!"


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.