Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von top-deluxe am 11.04.2021
Titel: "Zusagen werden nicht eingehalten_keinerlei Rückmeldung"
Erfahrungsbericht: "Ich schreibe als Pflegeperson für meine Mutter,
Ich war vor einigen Jahren bereits mit meiner Mutter in Ihrer Augenklinik. Lange Wartezeiten hatten wir immer in Kauf genommen.
Meine Mutter hatte dann auch an einer Studie zur Entwicklung einer „elektr. Lesebrille“, in Zusammenarbeit mit der Fa. Fuji (???) in der Abteilung von Fr. Dr. Eckstein teilgenommen.
Mit dem Prototyp der entwickelten Brille konnte meine Mutter ohne Probleme vorlesen, was ich ohne diese Brille nie gelang.
Daher waren die Erwartungen meiner Mutter an diese Entwicklung sehr groß-
Die Studie war dann für die Erkrankung meiner Mutter ohne weitere Rückmeldung beendet worden, obwohl mit der damals entwickelte Sehbrille bei meiner Mutter hervorragende Ergebnisse erzielt wurden.
Mir wurde damals (ca. 2015) zugesagt, dass meine Mutter eine Rückmeldung von Fr. Dr. Eckstein erhält, sobald die Brille Serienreif wäre.
Meine Mutter würde dann eingeladen, um die Brille auszuprobieren.
Leider hatten wir bisher diese mehrfach zugesicherte Rückmeldung nie erhalten.
Dass es dann gar keine Rückmeldung gab, belastete meine Mutter bis heute psychisch sehr.

Da die Erkrankung (Makuladegeneration) meiner Mutter immer weiter fortschreitet, hätte ich zudem gerne einen Untersuchungstermin.
Eine Überweisung von Augenarzt erhalten wir.
Mehrere schriftliche Anfragen in den letzten Jahren bliben leider ergebnislos.

Der Leidensdruck bei meiner Mutter ist sehr groß, da sie durch die Sehschwäche stark eingeschränkt ist und sich im Alltag immer weniger zurechtfindet.
Zudem versteht sie bis heute nicht, warum sie aus der Studie genommen wurde und warum sie keine Rückmeldung, wie zugesagt, erhalten hatte.

DIE ERREICHBARKEI UND RÜCKMELDUNG WÜRDE ICH MIT UNGENÜGEND BEWERTEN!
IM NACHHINEIN HAT MAN DAS GEFÜHL, DASS MAN ALS EINZELNER KASSEN-PATIENT BEI DEM STRESS IM TAGESGESCHÄGT VÖLLIG UNINTERESSANT IST! "DIE RECHTE HAND WEI? NICHT, WAS DIE LINKE TUT" - SCHADE - da wir im Vorfeld eineg guten Eindruck hatten."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.