Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Anonymous. am 14.03.2021
Titel: "Veraltet, wenig individuell, anstrengend"
Erfahrungsbericht: "Ich hatte mich auf eine Behandlung vorbereitet, die mich in erster Linie psychisch stabilisiert und mir Kraft nach einer Erschöpfungsdepression gibt. Das ständig wechselnde Tagesprogramm sowie die z.T. absolut unpassenden Angebote für mich haben mich so gestresst und geärgert, dass ich einen Tinnitus entwickelte.

Zunächst einmal muss angemerkt werden, dass das Essen, welches laut Klinik-Leitbild so essentiell wichtig ist, absolut nicht zeitgemäß ist. Es gibt mehr Wurstangebote als frisches Gemüse und Obst. Die Küche ist um Abwechslung bemüht und das Personal sehr freundlich, dennoch scheint das Budget sehr gering und ohne Fleisch geht gar nichts - nicht einmal am „vegetarischen Tag“.

Die 20-minütigen Anwendungen sind stupide Massenabfertigung und die Angebote völlig intransparent. Ich habe mich sehr dafür eingesetzt, meinen Behandlungsplan so zu gestalten, dass er mir wirklich gut tut und den Fokus auf Entspannung gelegt. Zufriedenstellend war er allerdings erst in der letzen Behandlungswoche.

Anscheinend ist die Klinik auf alles „spezialisiert“. Eltern-Kind Kur - ohne Spielplatz? Depressionen? Einiges Personal hatte gar keine Kenntnisse über dieses Krankheitsbild und das hat man am alltäglichen Umgang auch gemerkt. Ich hatte Glück, dass ich zu meinem Psychologen einen guten Draht hatte. Die psychotherapeutischen Angebote insgesamt fand ich aber ziemlich unterirdisch. Selbsthilfegruppen, für die ich sehr offen und neugierig war, waren schlecht und unsensibel moderiert.

Ich habe gute Bekanntschaften gemacht und die Zeit so gut wie möglich für mich genutzt. Allerdings hat mich der Aufenthalt so viele Nerven gekostet, dass es scheinbar für mich nicht die richtige Klink war. Jeder Mensch (besonders HSP), der sich ein bisschen kennt, schon einmal über sich selbst nachgedacht hat und weiß, was er/sie braucht, ist in so einer Massenabfertigungs-Einrichtung nicht gut aufgehoben. Alles in den 70er Jahren hängen geblieben. Am Ende hat es noch durch mein Zimmerdach geregnet."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.