Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Oktoberbaby2019 am 24.09.2020
Titel: "Hebamme schätzte Situation falsch ein und ließ uns alleine"
Erfahrungsbericht: "Schwanger mit Kind 2. In der Nacht bekam ich Wehen.Da es mein zweites Kind ist, konnte ich mit den Wehen gut umgehen und wusste was zu tun war.Der Abstand der Wehen wurde kürzer,wir fuhren ins Krankenhaus.Um3:40 im Kreißsaal.Die Hebamme empfang uns und brachte uns rein.Wir waren die einzigsten Patienten im Kreißsaal.Ich hatte bereits so starke Wehen das ich am liebsten nur gehen wollte, im Gehen tat es mir nicht so weh.Wenn die Wehe kam war es kaum auszuhalten.Nach einem sehr, sehr kurzen Aufnahmegespräch,legte die Hebamme das CTG an.Sie wollte die Herztöne des Kindes aufzeichnen.Sie wartete keine fünf Minuten und verließ uns mit den Worte „ich lege ihre Akte an.“Allerdings waren meine Wehen so stark das ich nicht ruhig sitzen konnte.In der nächsten Wehe schlug das ctg Gerät Alarm,da es durch das veratmen der Wehe verrutscht war.Die Hebamme hörte es und kam mit folgenden Worten ins Zimmer zurück „sie müssen mal versuchen still zu sitzen, ich muss die Herztöne aufzeichnen.“Sie schaute einmal auf die Ctg Knöpfe und verließ dann wieder den Raum.Wenig später hatte ich die nächste Wehe.Auch hier Schlug das Gerät Alarm.Die Hebamme stürmte mit folgenden Worten ins Zimmer:“Ich kann nicht ständig bei Ihnen sein, ich habe noch eine Patientin, jetzt geben sie sich mal Mühe, sonst muss ich Ihnen noch einen Wehehämmer geben, wenn das hier nicht funktioniert.“Wir waren die einzigen Patienten dort und die Hebamme roch stark nach Rauch.Ich versuchte mich hinzulegen,da verspürte ich Presswehen.Ich sagte zu meinem Mann, die Hose muss aus, das Kind will raus.Das Ctg schlug wieder Alarm,Hebamme kam und wollte mich anmeckern.Ich sagte nur, das Kind kommt jetzt.Hebamme:kann nicht sein!Sie zog die Hose aus&sah das Köpfchen,sagte „Sie haben Recht“Ich hatte keine vaginale Untersuchung und der Arzt kam erst wenige Minuten vor Geburt.Um 4:11 wurde unser zweites Kind geboren.Danach ließ sie uns wieder alleine,meinte die nächste Schicht würde das Baby untersuchen.Wir fühlten uns viel allein!"


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.