Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Pfusch123 am 04.04.2020
Titel: "Ärztepfusch"
Erfahrungsbericht: "2016 sollte meiner Frau wegen ständiger Nierensteinprobleme, dessen Verursacher die rechte Nebenschilddrüse war,diese entfernt werden. Der Chef der HNO empfahl und preiste die Op-Methode mit dem OP Roboter Da-Vinci in höchsten Tönen und trug nur Vorteile gegenüber der konventionellen Methode vor. Er selbst wollte die Op durchführen.
Am Tag der Op wurde meiner Frau nachdem Sie auf die OP schon vorbereitet war, mitgeteilt, daß der Prof. kurzfristig ausgefallen sei, aber ein Oberarzt die Op durchführen werde.
So geschehen. Am Abend der OP konnte meine Frau nicht reden. Frage an den opreierenden Arzt warum nicht, gab der an, es läge wohl am gezogenen Tupus, die Frage wiviel Op´s er mit dem Da- Vinci durchgeführt hätte, beantwortete er; " Dies war meine ERSTE." Die Frage ob es zu Komplikationen kam, beantwortete er mit nein alles normal verlaufen. Am nächsten Tag stellte sich dann heraus, daß der Arzt, keine Parathormonbestimmung und auch keinen Schnellschnitt durchgeführt hatte, obwohl schriftlich vereinbart.
Desweiteren, daß die zu entfernende Nebenschilddrüse nicht entfernt war!
Auf die Frage:" Was haben Sie denn herausgeschnitten Herr Dr.?", war seine Antwort:
"Ich weis es nicht."
der Arzt hatte, den Stimmbandnerv, den Kehlkopf und auch die Luftröhre meiner Frau beschädigt.
Sein Chef bestätigte mir schriftlich, daß er eine eigenständig durchgeführte Op seines Oberarztes mit dem Da-Vinci nicht überblicke.
Nicht nur daß der Arzt alles versuchte zu vertuschen, er hat uns auch angelogen. Meine Frau hatte Ihre Stimme fast ein gazes Jahr verloren
Die Krankhafte Nebenschilddrüse hat er nicht entfernt. Tatsache ist. dieser Arzt hat meiner Frau die rechte Schilddrüse, ein gesundes Organ in Gänze entfernt. Darin sieht der Arzt sowie das Klinikum kein Problem und keinen Nachteil für den Patienten, denn eine unbedingte Entfernung der Nebenschilddrüse wäre, wegen den vorhandenen Werten, nicht unbedingt notwendig.
Warum wurde dann überhaupt Operiert?
Man könnte die krankhafte Nebenschilddrüse ja noch entfernen. Ebenso hat das Klinikum jede weiter Hilfe abgelehnt. Es ist anzunehmen, daß die OP mit dem Da- Vinci nur aus finanziellen Gründen angeraten und angepriesen wurde. die Operateure gar nicht über genügend Erfahrung im Umgang und der Bedienung dieses Roboters hatten.
Meiner Recherche nach, war meine Frau die Erste Patientin und bis Dato auch die Einzige welche mit dem Da-Vinci Roboter in der HNO operiert wurde."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.