Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von PatientA5 am 01.04.2020
Titel: "St. Georg niemals wieder"
Erfahrungsbericht: "In die Klinik ging ich wegen einer Prostatabiopsie. Auch ein MRT sollte nochmal gemacht werden. Zunächst ein halber Tag nur die Aufnahme. Zudem sehr gereizte Oberärztin. MRT bei Platzangst angeblich nur in Narkose möglich. Deshalb am nächsten Tag stationäre Aufnahme. MRT dann doch lt. Radiologe ohne Narkose möglich (Füße zuerst in die Röhre). Trotzdem weiter stationär. Warten auf die Biopsie ‚versüßt‘ mit sehr schmerzhaftem Blasenkatheder und Antibiotika-Infusion. Beides musste wegen starker Schmerzen wieder entfernt werden. Plötzlich ging es auch ohne Katheder und das Antibiotika in Tablettenform. Trotzdem weiter stationär. Biopsie entgegen der vorherigen Aussagen extrem schmerzhaft. Danach weiter stationär.
Mit Anmeldung insgesamt 4,5 Tage in der Klinik verbracht. Die Kombination aus Radiologie am Johannisplatz und St. Elisabeth-Krankenhaus hätte 1,5 Tage gebraucht. Und da fragt noch jemand, warum das Gesundheitswesen am Boden liegt.
Insgesamt sehr schlechte Behandlung ohne Rücksicht auf Schmerzen und Liegedauer."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.