Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Rudy7777 am 09.03.2020
Titel: "Patient vierter Klasse"
Erfahrungsbericht: "Vorzimmer von Handchirurgie absolut unfähig.
Der erste Termin dauerte ziemlich lange, würde aber zwei Tage davor abgesagt. Der zweite Termin platzte weil ich anstelle einer Einweisung nur eine Überweisung meines Hausarztes hatte. Auch der Hinweis das mein Hausarzt die Einweisung sofort nach der Mittagspause fast und ich bis dahin die Untersuchung BAR bezahle Früchtetee nicht. Ich müsste einen neuen Termin machen. Nachdem ich mich in der Direktion beschwerte, wurde mir das Angebot gemacht, das wenn ich die Einweisung habe, mir ein vorgezogener Termin angeboten wird. Obwohl ich Schmerzen hatte musste ich dieses Angebot annehmen. Am nächsten Tag rief ich in der Handchirurgie an und bat um den Termin. Die Sprechstundenhilfe sagte am 09.03.wäre einer frei worauf ich auf den vorgezogenen Termin bestand der mir zugesagt würde. Nachdem die Sprechstundenhilfe Rücksprache mit der "netten" Kollegin hielt bekam ich zur Antwort das ich erst am 12.03. einen Termin bekommen würde. Der am 09.03. wäre vergeben. Sehr merkwürdig....
Heute am 09.03. ein Anruf der Termin wird abgesagt, der Arzt ist krank.
Pünktlich zum Quartalsende und ich bleibe mit den Schmerzen wieder sitzen.
Gut das es Anwälte im Medizinrecht gibt.
Weiteres Vorgehen gegen diese Missachtung das der Patient Schmerzen hat liegt sehr nah.
Nur sehr Schade da der Arzt sehr gut ist."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.