Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von schiefcm am 16.12.2019
Titel: "Hygienemangel und Personalmangel"
Erfahrungsbericht: "Patient seit 5 Monaten im Krankenhaus, in der letzten Zeit in einem Isolierzimmer, da er sich einen multiresistenten Krankenhauskeim eingefangen hat.Ein Besuch bei ihm zeigte ganz gravierend hygienische Mangelzustände:Als wir in die Nähe von ihm bzw. dem Beistelltisch neben ihm kamen, flog ein riesiger Schwarm kleiner Fliegen hoch. Es stellte sich heraus, dass in dem Zwischenfach des Beistelltisches eine uns völlig fremde Tasche mit irgendeinem vergammelten Inhalt lag. Es stank übrigens schon beim Betreten des Zimmers ganz fürchterlich.Es waren Bananen in der Tasche, deren verfaulter Saft schon oben hin als ekliges Etwas zu sehen war und -auch sichtbar nach Entfernen der Tasche- auf die Ablagefläche durchgelaufen war-sprich die müssen schon lange dort gelegen haben. Der Patient ist fast blind, kann nicht aufstehen und ist dem ganzen dementsprechend hilflos ausgeliefert! Fakt ist, dass offensichtlich Beistelltische von Patienten, die an andere Kranke weitergegeben werden, weder kontrolliert noch desinfiziert werden (er kam vom Isolations-Einzelzimmer in ein isoliertes Doppelzimmer, da der Mitpatient denselben Keim hat wie er). Das (auch) durch Privatisierung, Personalmangel ...die Zustände in Krankenhäusern immer schlimmer werden, ist ja ein bekanntes Problem, aber dass ein Krankenhaus mit multiresisten KRANKENHAUSKEIM-Problemen so ignorant und unhygienisch mit den einfachsten Themen umgeht, da fehlt mir jegliches Verständnis.Nach 5monatigem Aufenthalt wurde er endlich vom Krankenhaus aus in die Reha mittels Krankentransport gefahren, jedoch OHNE Medikamentenplan –er ist von den div. anderen Beschwerden abgesehen auch Diabetiker, dem Insulin gespritzt werden muss. Nachdem die Reha dies reklamierte, war die Antwort der Klinik, dafür haben wir keine Zeit, wir sind unterbesetzt. Erst als von der Reha massiv Druck gemacht wurde und zwar mit Recht!! -das kann auch lebensbedrohlich sein- ist dann irgendwann der Plan an die Reha gefaxt worden!"


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.