Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von P.W.3 am 02.12.2019
Titel: "Notaufnahme, zu lange Wartezeit, Arzt überfordert?"
Erfahrungsbericht: "Guten Abend,
meine Mutter wurde heute gegen 9.30 Uhr von meiner Schwester ins Kinikum Elmshorn eingeliefert. Dort war sie bis ca. 16.00 Uhr in der Notfallaufnahme (auf dem Flur mit sehr vielen anderen Notfällen). Dann wurde sie nach Pinneberg verlegt mit der Begründung, es sei wohl eher eine neurologische Disposition vorhanden. Dort ist sie gegen 16.25 Uhr angekommen. Der dort Dienst habende Arzt aus der Unfallchirugie hat sie zeitnah untersucht. Der Neurologe hat uns gegen 18.00 Uhr auf dem Weg zu dem Behandlungszimmer über seine Sichtweise aufklären wollen, meine Bitte auf Diskretion wurde immerhin erhört. Im Zimmer unserer Mutter wurden einige Fragen beantwortet, auch klar, dass u.E. die seit ca. 2,5 Monaten verabreichten Medikamente verkehrt bzw. zu hoch dosiert seien. Unsere Mutter hat seit 09/19 rapide abgebaut. Daraufhin seine Aussage, er werde diese Medikamente mir nicht absetzen. Nun begann erneut eine für unsere Mutterzermürbende Warterei. Nach Rücksprache mit dem Unfallarzt wurde uns erzählt, dass noch geröngt werden solle, aber nur der Bericht vom Neuro-Arzt fehle. Die Schwestern-allesamt sehr nett-bemühten sich vergebens, zeitnah ebendiesen Bericht zu erhalten. Gegen 20.30 Uhr kam abermals der Neur.Arzt und führte einige Standardtests aus (warum nicht eher). Dann war endlich der Bericht fertig.Der Bericht beinhaltete allerdings die Fortsetzung der Medikamention. Warum hat es so lange in der Notaufnahme mit dem Bericht bzw. der restlichen Untersuchung gedauert? Warum wurde im Erstgespräch vor unserer Mutter das Thema Reanimation ausführlichst behandelt, erst auf meine Aussage hin, dass dies jetzt nicht der Ort und auch nicht das vordringlichstes Thema seien, beendet. Unsere Mutter hatte seit gestern nichts gegessen und getrunken. Mehrere Male darauf hingewiesen. Mir ist klar, dass sie kein Hotelbetrieb sind, aber.... Mehr Hand in Hand und etwas Empatie einzelner wäre wünschenswert.
Gegen 21.30 war sie endlich auf Station."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.