Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Andy-76 am 18.11.2019
Titel: "Zurück im Leben!"
Erfahrungsbericht: "Nach annähernd dreijähriger Leidenszeit einer vorausgegangen Trümmerfraktur des Schien.-Wadenbeins, sowie des oberen Sprunggelenks, gab es leider mehr "Tiefen" wie "Höhen". Die damit entstandende psychische Belastung, kann hierbei einen Menschen manchmal an den Rand des Lebensmut treiben!
Geklammert an das letzte Fünkchen Hoffung auf Heilung der Knochenfragmente, kam es zum plötzlichen Supergau, hervorgerufen durch eine "SEPSIS", welche eine Amputation des Unterschenkel unvermeidlich machten! Objektiv, war dies die einzig richtige Entscheidung, da es sprichwörtlich um "Bein oder Leben" ging!
Eine Woche Woche postoperativ ging aus einer septischen Chirurgie-Abteilung direkt in die Fachklinik nach Osterhofen. Einige Unterschiede in den Abläufen der Behandlungsstandards im direkten Vergleich der zuvor genannten septischen Abteilung ließen in mir sehr viel Zweifel und Ängste aufkommen, da ich aufgrund vergangener Keimbelastungen ein "gebranntes Kind" war!
Von der Reinigungskraft bis hin zur Klinikleitung,
die Mitarbeiter/Menschen der Fachklinik sind sehr einfühlsam und verständnisvoll und verrichten tagtäglich eine hervorragende Arbeit. In dem Kontext, ist es enorm wichtig, einen offenen und ehrlichen Dialog zu führen.
Ein weiterer und ganz essentieller Faktor, ist der "Wille" auf eine Verbesserung zum Leben mit Prothese, als auch die Einstellung über gewisse "Oberflächlichkeiten" der Fachklink Osterhofen samt dem Reha-Bereich, welcher etwas in die Jahre gekommen ist, abzusehen. Die Genesung steht hier klar im Vordergrund und alle Mittel diesbezüglich, sind mehr als vorhanden.
Sehr positiv zu erwähnen, ist der direkt im Klinikareal anliegende Orthopädietechnik-Stützpunkt(OTS), welche die erste Prothesenversorgung absolut problemlos macht.
Auch hier ist ein offener Dialog mit den Technikern absolut hilfreich!
Der Ort Osterhofen mit der verbundenen bay. Mentalität , hat kulinarisch als auch kulturell einiges zu bieten und ist somit für eine Genesung förderlich!"


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.