Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von mellimaus973 am 11.09.2019
Titel: "Das Beste, was mir passieren konnte"
Erfahrungsbericht: "Ich durfte vom 9.4.2019 - 14.5.2019 wunderbare 5 Wochen im Bergfried erleben.
Es war für mich die erste Reha überhaupt, so dass es bei mir im Vorfeld sehr viele Unsicherheiten gab. Doch die Therapeuten und Ärzte ( vielen Dank an Frau W. und Herr Dr. G. )schafften es, diesen Unsicherheiten behutsam zu begegnen und mir Sicherheit zu geben. Eher ins Wanken brachten mich diverse Ereignisse während meines Aufenthaltes, was ursächlich an Mitpatienten/-Innen lag, die es z.T. sehr gut verstanden eine "ungute" Atmosphäre zu schaffen. Für jemanden, wie mich, leider nicht förderlich, aber Dank der guten therapeutischen Anbindung hab ich für mich einen Weg gefunden, diesen Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. Aber d.h. nicht, dass deshalb die Klinik schlecht ist: ganz im Gegenteil.
Es gab aber auch soooo viele liebe Leute dort.
Das Rund-um-Sorglos-Paket mit allem, was die Umgebung zusätzlich noch bietet, war das Beste, was mir passieren konnte.
Wunderbare, hilfreiche ( manchmal auch erschreckende ) Gespräche mit Therapeuten und Ärzten ( erschreckend, weil so viel Wahres aufgedeckt wurde ), Therapien/Anwendungen wurden bei Bedarf angepasst, umfangreiches und abwechslungsreiches Freizeitangebot, sehr gutes Essen, Personal immer freundlich und hilfsbereit.
Der soziale Dienst: sehr kompetent, und zeitlich flexibel - Danke für die Reha-Nachsorge!
Sogar meine Verordnung von zu Hause wurde in der Physiotherapie umgesetzt.
Ich liebte die Ergotherapie und habe meiner künstlerische Seite wieder gefunden und ein altes Hobby wieder aufgenommen. DANKE für die Inspiration und für das "Mich-einfach-für-mich-sein-und-machen-lassen!"
Das Einzige, was mir persönlich etwas negativ erfahren war, dass meine Schulterschmerzen, die sich ab der 3. Woche manifestierten und z.T. unerträglich waren, nur mit einem Wärmekissen "abgetan" wurden. Erst als ich laut genug jammerte, bekam ich ein Schmerzmittel. Es sei jedoch entschuldigt, da es schließlich keine orthopädische Klinik ist.
Ich bin froh, dass ich die Zeit im Bergfried haben und viel Wertvolles mitnehmen durfte.
Ich habe gelernt, wieder Luft zum Atmen zu erhalten.
DANKE, DANKE, DANKE"


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.