Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Alf_Igel am 01.06.2019
Titel: "Sehr empfehlenswert, wenn auch die medizinische Betreuung nicht immer perfekt war."
Erfahrungsbericht: "Wer mit der notwendigen emotionalen Akzeptanz seinen Weg in ein bessere Leben gehen will, ist hier gut aufgehoben. Ich war von 09/2017 bis 11/2017 dort und wurde professionell behandelt.

Das Kurzzeit-Therapieprogramm von 8 Wochen ist strukturiert aufgebaut.

In der ersten Woche kommt man anfangs in eine sogenannte "Krabbelgruppe". Hier werden zwischen Dienstag und Donnerstag sämtliche Patienten zu ihrem Suchtverhalten befragt. Mittels der Jellinek-Symptome werden die 4 Phasen vertieft.

Innerhalb der ersten Woche darf man den Klinikbereich nicht verlassen. Das Telefonieren ist nur in Notfällen gestattet. Sein Handy bzw. die SIM-Karte muss man abgeben.


Nach der Einführungswoche erhält man seine Zuteilung in eine Stammgruppe. Die Gruppen sind ungefähr mit 10 Patienten gefüllt. Mo - Fr findet morgens ein Vortrag von 15 Minuten statt. Die Gruppentherapien erfolgen morgens und abends. Am Morgen ist an 4 Tagen ein Therapeut anwesend. Die abendlichen Veranstaltungen werden durch die Gruppe organisiert. Jede Woche wechselt der Gruppensprecher. Auch andere Aufgaben in der Gruppe werden vergeben.

Die Therapie ist in 4 Modulen grob aufgegliedert:

1.) Suchtlebenslauf: Man beschreibt handschriftlich wie man aufgewachsen ist. Erster Kontakt zum Konsummittel, etc.
2.) Nasser Tag: Die Beschreibung eines Suchttags.
3.) Funktionsanalyse: Zahlen und Fakten zu seinem Leben. Wann fing man an wie viel zu konsumieren.
4.) Selbst- und Fremdeinschätzung: Gesteckte Ziele, Einsichten, Feedback von den Gruppen-Mitgliedern.

Die Klinik eignet sich für Abhängige, die noch nicht die soziale Struktur ihres Lebens komplett verloren haben. Z. B. im Beruf noch tätig oder arbeitssuchend sind. Mit Indikativ-Angeboten werden weitere Schwerpunkte der Therapie vertieft.

Dabei wird vor allem auf Disziplin und Pünktlichkeit geachtet. Nicht alle Regeln sind nachvollziehbar, aber man kann damit gut leben.

Ich bin über 20 Monate konsumfrei und erlebe eine zufriedene Abstinenz."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.