Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von 420 am 05.10.2018
Titel: "Absolute Fehldiagnose"
Erfahrungsbericht: "Ich bin am 3.10 mit dem Verdacht auf Angina in die Notaufnahme, da ich die Schmerzen nicht aushielt und man meines Erachtens nach bei einer Angina sofort handeln sollte, vor allem wenn man fast nicht mehr schlucken oder sprechen kann. Die Ärztin schrieb auf meinen Befund, dass ich keine tastbaren geschwollenen Lymphknoten hätte, obwohl dies sogar ein gefühlsloser also ein Mensch ohne Tastsinn hätte ertasten können, zudem hätte ich keine Angina und man hätte Tests durchgeführt die nicht durchgeführt wurden. Weiterhin hätte man auch keinen Abstrich machen können, man schickte mich mit einen Rezept für Nasenspray weg, obwohl ich nicht mal schnupfen hatte wollte man es auf diesen schieben. ???? Nächsten Tag ging ich dann zum Hausarzt, welcher mir mit einmal in den Hals gucken direkt eine Angina diagnostizierte.

Ich hätte es verstanden hätte man mir gesagt, dass ich kein Notfall sei trotz Schmerzen und wenn man mich nach Hause geschickt hätte aber nicht, dass man mich 2 Stunden warten lässt um eine solche Fehldiagnose abzugeben! Denn mit einem Schnupfen wäre ich sicherlich nicht ins Krankenhaus gefahren! Für mich ist das einfach nur traurig und fahrlässig und hat nichts mit Arzt sein zu tun! Ich weiß nicht wo diese Ärztin studiert hat, geschweige dennoch wie sie das Studium geschafft hat, wenn man nicht mal eine Angina erkennt, welche durch eindeutige Symptome leicht zu diagnostizieren ist!"


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.