Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von KatWeiss am 08.05.2018
Titel: "Medizinisch sehr gut, Essen und Freizeit mangelhaft"
Erfahrungsbericht: "Ich war auf Grund von chronischen Schmerzen im November 17 drei Wochen lang stationär in der Rehaklinik Bad Boll. In dieser Zeit habe medizinisch gesehen eine sehr gute Betreuung erfahren, der Aufenthalt an sich war aber außerhalb der Therapiezeiten sehr langweilig.

Die Aufnahme hat sowohl am Empfang als auch vom medizinischen Personal her sehr gut funktioniert. Mein Zimmer war recht klein, dunkel, nur zweckmäßig eingerichtet und extrem hellhörig (Schnarcher im Nebenzimmer). Das gesamte Gebäude ist zwar schön, aber doch in die Jahre gekommen. WLAN gibt es nur im Erdgeschoß, und auch nur völlig übertreuert. Selbst der Handyempfang beschränkt sich zumindest für O2 auf einen Balken in langsamster Geschwindigkeit, nicht Mal für WhatsApp zu gebrauchen. In weißer Vorrausicht hatte ich mir einen Vodafone GigaCube mitgebracht, damit hatte ich im Zimmer vollen LTE-Empfang, so lange der Cube im Fenster stand. Hier muss die Klinik sich dem Zeitgeist anpassen und dringend nachbessern. Fernseher empfängt nur SD und hier auch nur wenig Programme. Festnetztelefon habe ich nicht benutzt. Der Altersdurchschnitt in der Klinik ist jenseits des Rentenalters, geschätzt bei 75+. Dementsprechend hat man als Patient jüngeren bzw. mittleren Alters wenig Ansprache und auch keinerlei Möglichkeiten des Freizeitvertreibs außerhalb des Zimmers, abgesehen vom kostenlos nutzbaren Thermalbad.

Wie gesagt, medizinisch war die Versorgung einwandfrei. Auf eigenen Wunsch hatte ich bis zu zehn Anwendungen am Tag, inkl. Physiotherapie, Massagen, Wassertherapie, psychologische Betreuung, Atemtherapie, Entspannungstherapie, Krafttraining und noch mehr. Dass meine Schmerzen nicht gebessert wurden, ist nicht Schuld der Klinik.

Das größte Manko der Klinik ist das Essen: Altbackenes Brot, verkochtes Gemüse, ungewürzte Hauptspeisen. Alles nach veralteten Ernährungsrichtlinien. Obwohl nicht mäklig, habe ich in den drei Wochen 7kg abgenommen, da ich mindestens die Hälfte der Mahlzeiten habe ausfallen lassen."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.