Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von herbertkoch am 22.03.2018
Titel: "gibt es noch Pflegepersonal auf Stat. 15?"
Erfahrungsbericht: "Sehr gute Notaufnahme. Befriedigende Leistung in der pflegerischen Betreuung.(z.B.Essen wird hingestellt, das Bett nicht hochgestellt, das Essen nicht mundgerecht zubereitet.)
2 te Aufenthaltstag. Original verpackte neue Zahnbürste und Paste mitgebracht. Entlasstag. Neue, original verpackte Zahnbürste und ungeöffnete Paste
wurde mit nach hause gegeben.
Es fehlten allerdings die Krankenkassenkarte und die Herzschrittmacherpapiere.
Erste telefonische Nachfrage wurde sehr unfreundlich abgewürgt.("Da können wir jetzt auch nichts tun. Der Patient wurde heute morgen entlassen und wir haben jetzt keine Akte mehr. Beantragen sie halt eine neue Karte bei der Krankenkasse".)
Mein Vater wird von einem Transportdienst nach hause gebracht. Seine 83 jährige Ehefrau freut sich sehr. Wie kommt er in den ersten Stock? Der Transporteur spricht kein Deutsch. Meine Mutter ruft mich in der Arbeit an, von wo aus ich Nachbarn organisieren muss um meinen Vater in seine Wohnung zu bekommen.Habe für das Entlassmanagement explizit am 2 ten Tag darüber Angaben gemacht.
Wäre ich am Vorentlasstag nicht zufällig zu Besuch gewesen und hätte zur Entlassung nachgefragt, hätte kein Protagonist davon Kenntnis gehabt. Der Patient selbst wusste auch nichts.Anruf hätte genügt und ich hätte einen Urlaubstag genommen.
Mein Vater kommt zu hause an. 14:00 Uhr. Die Medikament sind im Schieber für den ganzen Tag vorgerichtet; unter Anderen ein Antibiotikum, angesetzt morgens und abends. Die Morgenmedikation wurde bis 14:00 Uhr nicht
verabreicht.
Das war jetzt nicht mehr ausreichend, hier sollten sie etwas dringend korrigieren.
Bei Akutaufnahme, wenn nichts anderes in Frage kommt; ansonsten lieber nicht."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.