Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Stef82 am 24.02.2018
Titel: "Teils teils - Es ist nicht alles Gold, was glänzt"
Erfahrungsbericht: "Hallo zusammen,

vorneweg: jeder erlebt seinen Aufenthalt anders und diese Erlebnisse sind subjektiv, so natürlich auch meine. Wenn es bei anderen anders war, freut mich das für Euch.

Um zu differenzieren: Es gibt in der Psychosomatik die Reha-Patienten (Kostenträger DRV) und die Akut-Patienten (Kostenträger Krankenkasse). Als Akut-Patient erhält man mehr Leistungen als ein Reha-Patient. Hier wird auch noch einmal zwischen Privat- und Kassenpatienten unterschieden.

Leider habe ich erhebliche Schwierigkeiten mit meiner unerfahrenen Bezugstherapeutin gehabt, die mir Diagnosen zuschrieb, die mich sehr erschraken, sich später aber als falsch herausstellten. Ein Versuch zu wechseln, wurde als nicht möglich abgelehnt. Ich solle dann eben die Reha abbrechen, so die Oberärztin.

Die anderen Therapeuten waren gut bis sehr gut. Die Oberärztin hat sich pro Woche max. 5 min Zeit für einen genommen und gerne Psychopharmaka verschrieben.

Als Patient in der Psychosomatik hat man ein Einzelzimmer - mit Glück mit einem schönen Bergblick.

Therapien wie Achtsamkeit, Soziale Kompetenz und Qi-Gong waren toll - ist aber oft vom Therapeuten abhängig.

Die Lage der Klinik ist toll und bietet sich am WE für Ausflüge an.

Das Mittagessen ist gut bis sehr gut, Frühstück und Abendessen eintönig. Allerdings soll in allen Schön-Kliniken zum Mai auf Catering umgestellt werden - nur zur Info.

Die Co-Therapie ist leider wenig hilfsbereit und offensichtlich nicht handlungsfähig.

Der Patientenservice ist eine Katastrophe! Musste während des Aufenthalts aufgrund einer Umstrukturierung umziehen und erhielt keine Unterstützung. Auf Wünsche wurde nicht eingegangen und ich wurde sehr unfreundlich behandelt.

WLAN (20 Std zu 4€)- und Waschmaschinen (2€)-/Trockner-Preise (1€) sind okay.

Wie es zu einer Auszeichnung als eine der besten Kliniken für Psychosomatik kam, ist mir ein absolutes Rätsel. Meiner Meinung nach nicht empfehlenswert."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.