Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von GerdaRo am 17.01.2018
Titel: "Breite Therapieauswahl, klasse Beratung!!!"
Erfahrungsbericht: "Nach heftigen Regelschmerzen und Dauerblutungen hat meine Frauenärztin ein Myom in meiner Gebärmutter festgestellt und mich ins Universitätsklinikum Mannheim überwiesen. In der Frauenklinik wurde ich zuerst in einem ausführlichen Gespräch über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten für das Uterusmyom informiert. Dort werden alle Therapien angeboten. Ich habe mich dann für eine Embolisation des Myoms entschieden, weil es damit noch möglhci ist, Kinder zu bekommen.

Bei der Embolisation werden die Blutgefäße, die das Myom in der Gebärmutter versorgen, gezielt verstopft, so dass das Myom abstirbt. Das wird über einen Katheter gemacht, der durch die Venen zum Myom vorgeschoben wird. So wird die Gebärmutter nicht verletzt und es ist keine Operation nötig.

Ich kann diese Behandlungsmethode nur weiterempfehlen!
Schon nach zwei Tagen wurde ich wieder entlassen und heute habe ich keinerlei Beschwerden mehr.

Besonders toll war das einfühlsame Gespräch und die Möglichkeit, aus den verschiedenen Behanldungsmöglichkeiten die genau passende auszuwählen."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.