Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von Monalisa2017 am 25.06.2017
Titel: "Klinik mit einigen Schönheitsfehlern in der Therapie"
Erfahrungsbericht: "Ich war 6 Wochen in der Klinik, Bereich Psychosomatik, und leider nicht mit allem zufrieden.
Die Klinik selber ist schön, liegt in traumhafter Lage, und jeder ist soweit freundlich.
Leider gab es in meiner Zeit eine Umstrukturierung in der Klinik, so dass Reha-Patienten in einigen Dingen benachteiligt sind. Ist man Akut-Patient, kann man sich nicht beschweren. Fakt ist, die Akut-Patienten bekommen wesentlich mehr Therapien, zb. Gestaltungstherapien und Massagen, was die Reha-Patienten leider nicht bekommen. Die Reha-Patienten erhalten leider nur Gruppentherapien, und einmal in der Woche ein Einzelgespäch. Hinzu kommt der Sport, wie Aquajogging, Gerätetraining, Nordic Walking oder Qi Gong.
Wenn man eine akute Deprssion hat, sind die Gruppentherapien viel zu wenig, und man hat in der Gruppe nur selten Gelegenheit etwas über seine Probleme zu erzählen. Dies muss man mehr oder weniger in den Einzelgesprächen klären, und das findet, wie gesagt, nur einmal in der Woche statt. Ich selber habe auf eine bestimmte Gruppentherapie vier Wochen warten müssen. Das ist natürlich nicht so gut, da einem die Zeit davon läuft, und man als Reha-Patient max. 6 Wochen bleiben darf. Ich habe versucht dieses Problem in der Klinik anzusprechen, aber leider gab es keinen Ansprechpartner der mir zugehört hat, geschweige denn, das es niemanden interessiert hat, dass meine Angst und Depressionen wegen fehlender Therapie schlimmer wurden. Ich bekam nur zur Antwort "Wir haben unser Konzept, davon weichen wir nicht ab, und wenn es Ihnen nicht passt, können Sie gerne nach Hause fahren. Zudem gibt es keine Verlängerung, höchstens Dauer 6 Wochen." Dann steht man da mit seinem Problem, und niemand kümmert es. Es gab tatsächlich Patienten, die deswegen abgereist sind. Es ist schade, dass die Klinik Scheuklappen in dieser Sache auf den Augen hat, und es keinen interessiert wie es einem damit geht. Da sind die Akut-Patienten wesentlich besser dran, und dürfen sogar 7Wochen oder länger bleiben.
Zudem kommt, dass man sehr viel Freizeit hat, und die schöne Gegend erkunden kann.
Das Essen könnte morgens und Abends abwechslungsreicher sein. Mittags aber ist es echt ok.
Es stehen zwei Waschmaschinen und Trockner zum Wäsche waschen zur Verfügung. Waschmittel steht gratis zur Verfügung.
Die Zimmer werden nach und nach renoviert und sind geräumig und schön. Die Renovierungsarbeiten stören aber kaum, es gibt keinen Lärm."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.