Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von GerryWL am 03.06.2016
Titel: "Das Dicke Ende kommt zum Schluss ...."
Erfahrungsbericht: "Das Dicke Ende kommt zum Schluss ....
Unsere Tante befand sich nach einem Schlaganfall zur Behandlung in der ACURA-Klinik Waldbronn.
Wie es so üblich ist musste Sie -als Privatpatientin bei der Aufnahme eine Kostenübernahmeerklärung unterschreiben (ohne Kostenerklärung keine Aufnahme in die Klinik).
Das Landesamt für Besoldung in Baden-Württemberg (LBV) bietet eine Abrechnung direkt mit der Klinik an. Die wird aber von ACURA nicht akzeptiert!
Die Tante war ab dem 1. April in der Klinik und machte im Laufe der Behandlung auch gute Fortschritte, so dass sie am 6. Mai 2016 nach Hause entlassen werden konnte und nun mit einer Haushaltshilfe den Alltag wieder meistert.
Nun sorgte aber die Abrechnung der ACURA-Klinik für erheblichen Ärger. Für die therapeutischen Anwendungen wurde ein Betrag von 1.487,50 € in Rechnung gestellt. Dieser Betrag wurde an die ACURA überwiesen da ja bei der Aufnahme eine Kostenübernahmeerklärung unterschrieben werden musste!
Das dicke Ende kam dann bei der Einreichung der Rechnung beim LBV um den verauslagten Betrag zurück zu erhalten. Das LBV kürzte die Rechnung um 21,3 % !!!! da die Therapieleistungen überteuert und falsch abgerechnet wurden. Die ACURA hat abkassiert und das Landesamt erstattet den verauslagten Betrag nicht in voller Höhe. So verbleibt ein Restbetrag von 316,40 € !!!! den wir nicht erstattet bekommt. Obwohl man damit rechnete, dass die Abrechnung beihilfekonform erfolgt.
Was ist die Erfahrung aus diesem Verhalten der Klinik?
Als Beihilfeberechtigter meidet man die ACURA-Klinik man erspart sich zumindest eine Menge Ärger und Kosten -der sicherste Weg!
Oder man überweist die Rechnungen erst nach Prüfung durch das LBV so hat man zumindest ein Druckmittel und streitet dann mit der Klinik um die überhöhte, letztlich falsche Abrechnung. Man ist zumindest nicht ganz der Abrechnungswillkür ausgeliefert -wie soll man als Patient und Laie die Rechtmäßigkeit einer Behandlungsabrechnung beurteilen?"


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.