Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von HeikeU am 06.01.2016
Titel: "Klinik mit Herz- UNVERDIENTER TITEL"
Erfahrungsbericht: "Mein Sohn hatte mit 31 Jahren Hirnbluten mit linksseitiger Lähmung.Recht schnell ist er zur Reha gekommen-dort waren die Therapeuten Klasse und haben ihn super schnell aufgebaut, so dass er zu Weihnachten bereits mit dem Stock gehen konnte.Zwar manchmal unbeholfen, aber er konnte wieder gehen. Der linke Arm ist leider bis jetzt noch nicht in gewünschter Form.Trotzdem ein Lob den Therapeuten.
Am 22.12.15 waren wir zum Arztgespräch-dort konnte man uns gar nichts sagen(nicht vorbereitet- man blätterte permanent in der Krankenakte), wir fragten nach wie es weiter geht und haben uns die verschiedenen Stufen erklären lassen.Nicht mal 24h später erhielten wir die Nachricht das unser Sohn keine Pflegestufe mehr hat,somit die KK nicht zuständig ist udn unser Rententräger nicht in dem Klinikverbund ist. Und unser Sohn am 31.12.15 entlassen werden soll. Diese Info bekamen wir am 23.12.15 um 15.30Uhr.
Wir konnten nichts klären, außer eine Verlängerung bis 6.1.16 erwirken, in der Hoffnung der RT trifft eine schnelle Entscheidung. Von der Klinik wurde gesatgt der entsprechende Antrag ist am 30.12.15 per FAX beim RT gestellt.
Am 4.1.16 wurde mir vom RT mitgeteilt, dass kein fax vorliegt....Man fand es dann doch noch in der klinik.
Erst auf druck mit Presse wurde das Fax an den RT am 5.1.16 13:30 gefaxt.mein sohn wurde heute entlassen in seine Wohnung mit seinen Einschränkungen!Keine Physiotherapie,keine Einkaufsmöglichkeit;keine Dusche keiner der ihm die Thrompose-Spritze gibt (ist anscheind nicht mehr notwendig)"


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.