Sie finden Textpassagen des folgenden Beitrags fragwürdig?

Bewertung von rückenleiden am 19.03.2014
Titel: "KRANK REIN UND KRANK WIEDER RAUS!!"
Erfahrungsbericht: "eines vorab:DIE SCHWESTERN UND PFLEGER WAREN VORBILDLICH

ich wurde mit akuten Rückenschmerzen und starker Einschränkung des bewegungsablaufes in das Bethesda eingeliefert.
stationare aufnahme und schmerztherapie über vier tage folgte.der rücken wurde frei vom schmerz,mein rechtes bein nicht.zweimal angemerkt und nach MRT gefragt.antwort:das ist nicht notwendig!am tag meiner Entlassung bekam ich den "fachmänischen rat":,,wenn es zu stark wird mit dem schmerz kommen sie wieder....."
Termin bei meinem Orthopäden sechs tage später.
ca.vier tage nach meiner Entlassung extreme schmerzen im bein und anschwellen des Oberschenkels.meine frau fährt mich in das Bethesda,dort Ultraschall und Diagnose auf eine entzündung.
auf meinen hinweis das ich bereits seit meiner Entlassung schmerzen habe und diese nun verstärkt bis unerträglich sind erfolgt wieder kein MRT sondern die Verschreibung von Schmerzmitteln und der verweis auf eine sportsalbe!!
dann,nach über einer woche,kam endlich mein Orthopäde in's spiel!!
dieser stellte mir umgehend eine Überweisung zum MRT aus welches zwei tage später stattfand(dem termingott sei dank).

Diagnose:SCHWERER BANDSCHEIBENVORFALL MIT AUSWIRKUNG AUF DIE NERVENBAHNEN.

2013 war ich schon einmal Patient im bethesda und habe,zum glück,wirklich gute Erfahrungen gemacht.gibt es vielleicht einen unterschied im know how einzelner fachabteilungen??

trotzdem würde ich nach diesen Erfahrungen in der zukunft lieber ein anderes Krankenhaus aufsuchen."


HINWEIS Verstöße können wir als Redaktion nur dann prüfen, wenn man uns einzelne Textpassagen mitteilt.
Kopieren Sie die Passagen und fügen Sie die in das Eingabefeld.
Schreiben Sie uns eine kurze Begründung.

Ihre Emailadresse benötigen wir, weil wir Ihnen eine Rückmeldung bezüglich unserer Entscheidung schicken.