• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

St. Josef-Hospital Troisdorf

Talkback
Image

Hospitalstraße 45
53840 Troisdorf
Nordrhein-Westfalen

22 von 33 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

77 Bewertungen

Sortierung
Filter

Jederzeit wieder

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches und immer Hilfsbereites Personal, Essen gut.
Kontra:
Das Haus ist ein bisschen in die Jahre gekommen aber sehr sauber
Krankheitsbild:
Massenruptur der Rotatorenmanschette
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine 2. aber viel aufwendigere Op an der Schulter innerhalb von 3 Jahren.
Ohne Schmerzen aufgewacht und auch nach abklingen der Narkose schmerzfrei. Am Nachmittag nach der Op kam der Operateur und hat mich nochmal untersucht.
Ich fühlte mich jederzeit super betreut.
Das Stationspersonal hat immer ein lächeln und freundliches Wort für die Patienten und Bitten die man äußert werden SEHR Zeitnah erfüllt.
Sollte ich wieder operiert werden müssen, kommt nur das St. Josef für mich in Frage!

Gut aufgehoben

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte nehmen sich Zeit für Patienten.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Kompetenz und menschliche Zuwendung
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmverschluß nach Prostata- und Blasenentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der Entfernung von Prostata und Blase und Anlage einer Neoblase in einer Uniklinik (2 Wochen), sowie einer recht erfolglosen Anschlussheilbehandlung (3 Wochen) wurde ich mit einem Darmverschluss als Notfall in das St. Josef-Hospital eingeliefert und operiert. Später brach eine Dünndarmfistel auf, die sich glücklicherweise im Laufe der insgesamt 7 Wochen, die ich (mit einer kurzen Unterbrechung) im St. Josef-Hospital verbrachte, zurückbildete.
Auf allen Stationen (Intensiv, Chirurgie, Urologie) wurde ich kompetent behandelt und hervorragend versorgt. Ärzte, Pfleger und Pflegerinnen, Therapeuten und Ernährungsberaterinnen begegneten mir mit einer Herzlichkeit, Hilfsbereitschaft und persönlichen Zuwendung, die ich angesichts der auch in diesem Krankenhaus nicht immer vermeidbaren Belastungsmomente nicht erwarten konnte.
Für dieses hohe Maß an ärztlich-fachlicher Kompetenz und Barmherzigkeit bin ich allen Beteiligten dankbar. Es half mir auch über schwierige Zustände hinweg, stärkte mich in meiner Zuversicht und förderte deutlich den Genesungsprozess.

Nachsorge nicht dabei!

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustverkleinerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War zur Brustverkleinerung ! Op gut verlaufen aber Brüste nicht so klein wie erwartet ! Nachsorge war super schlecht und nach 6 Wochen war keine Untersuchung noch nichtmal Narben angeschaut sondern nur Foto für die eigene Kartei ! Super Enttäuscht ! Selbstzahler vor Op!!

Center of excellence für Urologie

Klinischer Fachbereich: Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010 -14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kein Neubau doch bestens genutzt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nehmen sich Zeit für Patienten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (dürfte deutschlandweit führend sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (unkompliziert)
Pro:
wissenschaftliche Professionalität, Empathie
Kontra:
Parkmöglichkeit für Langzeitparker
Krankheitsbild:
Prostataresektion, Blasentumor, Rezidiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meines Blasenkrebs suchte ich diese Klinik nach intensiver Recherche und Befragung verschiedener Urologen aufgrund des besonders guten Rufs der urologischen Abteilung auf.

Der Chefarzt ist nicht ohne Grund über die Landesgrenzen als Zierde seines Standes bekannt und hat ein excellentes Team um sich geschart, in dem auch komplexe Fälle mit geschäftsmäßiger Routine zuverlässig und erfolgreich behandelt werden.

Trotz seines intensiven Arbeitstages nimmt sich der Chefarzt die Zeit jeden Patienten der Abteilung individuell zu beraten. Ist also nicht nur Chef sondern auch Arzt--

Bewerbern zur urologischen Facharztausbildung kann man nur empfehlen,:"Sei dabei wo Elite sich bildet"

.

Leistenbruch Operation

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Rundum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Behandlung. Gute Betreuung.
Die Beratung der Ärzte war kompetent und die Operation, Leistenbruch am 10.3.2014,ist gut verlaufen.
Kann ich nur weiter empfehlen. Hab mich gut aufgehoben gefühlt.

Chefarzt Dr. Voiss und Facharzt Dr.Piehl sind sehr gute Chirurgen.

Sehr zufrieden

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung. Bin wegen eines Leistenbruches eingewiesen worden. Die Beratung vorab war nett und kompetent. Die OP und der Aufenthalt waren gut. Ich fühlte mich gut betreut und habe mich insgesamt wohl gefühlt.

Hervorragende Betreuung und Versorgung

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich, Raum für Fragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine besonderen Beschwerden, sehr guter Heilungsverlauf)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Umgang mit Patienten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Laparoskopie, Curetage
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich von Anfang an sehr gut aufgehoben gefühlt. Ob Ärzte, Schwestern oder Reinigungspersonal, alle sind ausgesprochen aufmerksam und hilfsbereit; nie hatte ich das Gefühl, eine Last zu sein. Der Umgang war stets freundlich und mit Feingefühl, obwohl ich glücklicherweise nur 2 Tage bleiben musste. Der Heilungsverlauf ist perfekt, ich hätte mir die OP und den Verlauf nicht besser vorstellen können.

Erinnerung an eine gute zeit 2007

Klinischer Fachbereich: Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ich u Baby,fanden die Woche im Familienzimmer toll und mein Mann und mein Sohn fühlten sich sehr wohl auch
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe als Kassenpatient meine Tochter 2007 entbunden und war vor kurzem nochmal durch Zufall im Kreißsaal.Er war leer und es war ganz still.
Es war nach fast sieben Jahren ein ganz toller Moment und ich konnte mich an jede Minute erinnern ,die ich dort verbracht habe.

Ich musste weinen.
Deshalb möchte ich mich nochmal bedanken für alles und sagen ,das ich einen tollen Aufenthalt und eine ganz tolle Behandlung im fam. Zimmer hatte
Und ich mich gerne zurück erinnere.
Lieben Gruß

Wäre fast gestorben!!!

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2006   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Chefarzt gut- teilweise auch seine Ärzte
Kontra:
Pflegepersonal , nicht kompetent hilflosnu. unfreundlich.
Krankheitsbild:
Magenulcus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Klinik ist in machen Fachbereichen sogar sehr gut.
Die Intensivstation ist super , aber in der Chirurgie ,
sowohl mache Ärzte als auch, besonders das Pflegepersonal
sind menschlich und pflegerisch unfähig!!!

Chefarzt Dr. Voiss ist ein sehr guter Chirurg und
menschlicher Mediziner.

nierensteine

Klinischer Fachbereich: Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verständlich und auf fragen umfangreiche beantwortung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (modernste technische ausstattung -steinzertrümmerung-)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr kompetente versorgung und behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
nierenstein mit zertrümmerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

nach notfallmäßige einlieferung, sehr gute kompete versorgung mit anschl. fachgerechte und schonende steinzertrümmerung.
einzelzimmer mit eigener naßzelle und guter ausstattung (etwas in die jahre gekommen).
pflege.- und servicepersonal sehr freundlich und fachlich kompetent.
tägliche essensauswahl durch abfragung servicemanagment essen ausreichend und schmackhaft.

Fehldiagnose

Klinischer Fachbereich: Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
???
Kontra:
???
Krankheitsbild:
Ideopatisch
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung nach eine Akutaufnahme auf diese Intensivstation.
Mein Kompliment an die Junge engangierte Plegekräfte.
Ich möchte mich bei al denen bedanken die mich in einen so schweren Moment in meinem Leben so zu Seite gestanden haben.
Von den älteren Pflegekräfte möchte ich möglichst echt schnell Abstand nehmen. Ihre Frühstücks-, Fern- oder Strickpausen sind ihr bezahltes Leben!!! Nicht wie ich als Patient.
In Ihre gewohnte Sphäre hab ich mich als endloser Störfaktor gefühlt. Jegliche Ihre Arbeit war ihnen zu viel und wurde brutal an mir ausgelassen. Sogar der natürliche Bedürfnis wie ein Toillentengang wurden mir verwehrt. Es gebe für mich ja ein Toilettenstuhl im Zimmer. Dieses braucht echt kein Patient sich gefallen zu lassen, aber wird von deren Chefarzt akzeptiert und domminiert der, der überhaupt nicht mehr fähig ist mit ernste Erkrankungen von seine Patienten um zu gehen.
Aber genau dieses scheint von der oberen Ebene unterstützt zu werden. Warum??? Warum dürfen Pflegepersonen und Chefarzt sich so ungeniert benehmen?
Warum darf in solch einem nomminiertem Haus solch Jemandem bestehen??? Womit bitte verdiennen und dieser Chefarzt bitte dieses Christliche Gehallt?
Gott sei dank gab es für mich noch die, die wirklich ihren Job in Ehren und Gewissen ausgeführt haben und genau die waren meine Rettung.
Ich wünsche keinem eine Behandlung auf diese Art und ich würde mir wünschen das es Niemand anders so erleben muss.
Es war echt so kränkend und erniedrigend für mich.

Leistenbruch

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich lag vom 29.08.2013-01.09.2013 auf der Station 3b wegen einem Leistenbruch. Auf dieser Station kümmerte sich keine Schwester oder Pfleger um einen. Man musste es ihnen alles aus der Nase ziehen. Morgens früh beim wecken ein Tag nach der OP wurde man nicht gefragt können sie sich allein waschen oder zur Toilette gehen? auf deutsch machen sie mal. Mir ging es ganz schlecht das ich mich zum Waschbecken vorgetastet habe bin aber sofort wieder zurück ins Bett, konnte es vor Schmerzen kaum aushalten. Ich lag schon auf anderen Stationen da wurde man noch wie ein Mensch behandelt aber die Station 3b nicht und das noch als Privat Patient. Die einzigen Schwestern die gut waren das waren die vom Samstagmittagdienst und die vom Sonntagfrüh und die Praktikanten. Ich werde die 3b soweit wie es geht meiden.
Gruß Hans aus Troisdorf

Leistenbruch-Operation

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Pflegekräfte
Kontra:
lange Zeit Schmerzen / Rezidiv nach 2 Jahren
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor knapp 2 Jahren wurde ich wegen eines schmerzlosen Leistenbruchs operiert. Dabei wurde kein Netz verwendet. Nach der Operation hatte ich fast ein halbes Jahr Schmerzen und konnte sehr schlecht laufen. Und nun ist der Leistenbruch nach nicht einmal 2 Jahren wieder da. Ich lasse mich nun in einer anderen Klinik operieren.

Leistenbruch Operation

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Anästhesie, Pflegepersonal (teilweise)
Kontra:
schlechte Operation, Nachbehandlung
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im September 2010 wurde hier wegen eines Leistenbruchs (links) operiert. Dieser bereitete mir keine Schmerzen. Es war nur eine kleine Beule zu sehen. Nach der Operation (Shouldice-Verfahren) hatte ich ziemliche Schmerzen und musste viele Tabletten schlucken um diese aushalten zu können. Laufen war kaum möglich. Nach fünf Tagen sollte ich dann entlassen werden. Meine Schmerzen seien angeblich normal und würden mit der Zeit besser werden. Die Schmerzen wurden aber nicht besser. Mein Hausarzt war auch ratlos. Nach sechs Wochen hatte ich noch einmal einen Termin im Krankenhaus. Man nahm sich ganze
fünf !!! Minuten Zeit für mich. Ich solle mit den Schmerzen leben. Nach Leistenbruch Operationen kann es halt immer wieder zu Problemen kommen. Danach begann eine regelrechte Ärzte-Oddyssee. Ich habe die unterschiedlichsten Therapien und Medikamente ausprobiert. Nichts hat geholfen. Nach acht Monaten wurden die Schmerzen dann besser. Ganz weg waren sie aber nicht. Ich konnte wieder normal laufen. Heute (April 2013) habe ich diese leichten Schmerzen immer noch. Manchmal ist es auch nur ein Druckgefühl oder Kribbeln. Ich bin Mitte 30 und muss wohl das wohl bis zum Ende meines Lebens ertragen. Ich habe panisch Angst, noch einmal einen Leistenbruch zu bekommen. Die Operation und die Monate danach waren die schlimmste Zeit meines Lebens.

Jederzeit empfehlenswert! 6 Sterne

Klinischer Fachbereich: Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
OP - große Nierensteine - Bauchschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Etwas verunsichert durch einige Berichte hier unter Bewertungen und Abraten im persönlichen Umfeld, habe ich mich am 13.3. hier operieren lassen.
Ich leide unter Angststörungen, die sich hier sehr im Rahmen gehalten haben - Dank der freundlichen und kompetenten Annahme dieser Situation, sowohl durch Ärzte, als auch durch Schwestern! Nochmals meinen herzlichsten Dank an alle!

Meine persönlichen Erfahrenswerte:
- Alle Untersuchungen wurden mit mir abgesprochen und die Notwendigkeit erklärt! Eindruck: kompetent!

- OP-Vor- und Nachbereitung aus meiner Sicht sehr verantwortlich und freundlich!

- Bereitschaft des Personals:
Sehr freundlich, aufmerksam und kompetent! Jederzeit - auch auf nervige Fragerei - gut gelaunt und zuvorkommend!

- Pflege, soweit nötig kompetent und umfassend! Ausreichende Schmerzmedikation kein Problem!

Fazit: Sollte ich nochmals ein Krankenhaus besuchen müssen, ist es für mich keine Frage, welches ich auswähle! Jederzeit würde ich mich wieder diesem Krankenhaus und Personal anvertrauen!

Urologie ist empfehlenswert

Klinischer Fachbereich: Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Manchmal etwas oberflächlich)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (eigentlich super, bis auf Verlegung des Kateders einer unkompetenten Ärztin mit Telefon am Ohr)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Stationäre Aufnahme dauert sehr lang.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2012 wegen Nierenstein auf Station 7A und fast durchweg zufrieden.
Pflegepersonal und Schwestern sehr nett und kompetent.
Stationsärzte sind fachlich sehr gut. Hervorzuheben hierbei sind Frau Dr. Wolff sowie Dr. Osswald und Dr. Mohammadi.

Essen sehr abwechslungsreich und ausreichend.
Der Blick aus dem Fenster ist sensationell.

Manche Ärzte ( Visite ) sind abgehoben und man wird etwas von oben herab behandelt. Aber gerade diese können, wie auch bei mir geschehen, nicht einmal einen Kateder richtig setzen.
Alles in allem ist die Klinik zu empfehlen.

Unmodernes Krankenhaus ab der ersten Etage

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute betreuung
Kontra:
veralteter Zustand nur auf den Stadionen
Krankheitsbild:
Hallux
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war auf der Stadion 3A wegen meines Halluxs. 3 Tage Aufenthalt, vorbereitung tipp top. Aber die Zimmer ein no go. Ich hatte eine Privatezusatzversicherung, trotzdem Toilette draussen und eine kleine Ecke im Zimmer zum Waschen. Die Toiletten draussen, mussten sich vier Patienten teilen. Wer weiß op Besucher nicht auch drauf gehen. Die Toiletten wurden das letzte mal am Freitags gereinigt ,dann erst am Montag wieder.Wenn man frisch operiert wurde, dann kann man sich leider, nur auf die Brille setzen, da man noch zu schwach ist. Wer weiß wie hyenisch das ist. Und peinlich ist es auch, mit dem op Hemd nach draussen zu gehen.Nach der Op wurden mir auch einfach Schmerzmittel auf dem Nachttisch ohne Aufklärung hinterlegt.Obwohl ich eine Zusatzversicherung hatte.!!!Alle Schwester und das Pflegepersonal waren zuvorkomment nett,doch leider wie in anderen Krankenhäuser überlastet.Nach meiner OP wurde nichteinmal nach meinem Blutdruck geschaut oder so. Sehr beängstigt, wie man doch mittlerweile als Patient behandelt wird.Eine Modennisierung wäre sinnvoll, für das Krankenhaus.Schränke und Wasch möglichkeit wie im Mittelalter.

vaginale Gebärmutterentfernung mit Hals

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztinnen,Schwestern und Hygiene
Kontra:
absolut nichts
Krankheitsbild:
vaginale Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe meine Gebärmutter mit Hals entfernt bekommen. Ich hatte bis jetzt noch keinen Klinikaufenthalt, aber ich kann nur sagen, es war zwar mein erster aber ich glaube einen besseren Aufenthalt kann man sich nicht wünschen! Aufnahme, Voruntersuchungen, Ärztinnen und Schwestern sind einfach spitze!
Ich wurde in einem 2-Bettzimmer untergebracht mit tollem Ausblick bis zum Siebengebirge! Der sanitäre Bereich ( Dusche und WC ) befanden sich vor den Zimmern! Diese wurden auch von dem Nachbarzimmer genutzt ( also 2 Zimmer jeweils für 1 WC und 1 Dusche ). Absolut kein Problem!!!
Alles sehr sauber und überall Desinfektionsmittel zum anwenden!
Nach der OP mit Vollnarkose ( absolut kein Problem - sehr gut vertragen ) wurde ich sehr gut versorgt! In der Nacht kam die Nachtschwester stündlich nach mir sehen und tastete den Bauch ab und ermittelte meinen Blutdruck. Schmerzen hatte ich so gut wie gar keine!
Also ich kann nur sagen, falls nochmal was wäre ( hoffe natürlich nicht! ), würde ich sofort wieder in dieses Krankenhaus gehen!!! Nur zu empfehlen.
Ich danke auf diesem Wege auch nochmal allen Ärztinnen , Schwestern , Pflegepersonal und Putzkolonne für diesen angenehmen Aufenthalt!!!

Krankheit ohne Schmerzen

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal und Ärzte hilfsbereit/Freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Antworten die man versteht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die sehr schnelle Not OP nach Bauchdeckenbruch
Kontra:
Zu hohe Preise in der Caffeteria
Krankheitsbild:
Blasenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2-Bett Zimmer; hilfsbereites und freundliches Pflegepersonal;
Essen auch gut,freie Auswahl, Schmerzbehandlung auch sehr gut.
Ärzte geben auf Fragen sehr gute Antworten-Man fühlt sich dort sehr wohl.
Tägliche Sprechstunde mit dem Arzt von 15-16 Uhr möglich-klasse

Ausschabung wegen missed abortion

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Beratung, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Zuge einer missed abortion (Föuts hatte sich nicht weiterentwickelt, kein Herzschlag) musste ich eine ambulante Ausschabung machen lassen. Hatte hinterher so gut wie keine Schmerzen oder Blutungen. Ganz im Gegensatz zu einer Ausschabung einige Jahre zuvor woanders.

Ich musste nicht lange warten, alle waren sehr nett und bei der Untersuchung zuvor war die Assistenzärztin wahnsinnig lieb und verständnisvoll. Alles wurde super erklärt und wie gesagt, gerade menschlich wurde sehr auf mich eingegangen. Mein Freund durfte sogar im Vorbereitungsraum an meinem Bett warten bis ich in den OP geschoben wurde.

Op mit Folgen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 25006   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (betrifft das Pflegepersonal)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal war perfekt
Kontra:
Ärztliche Ohnmacht
Krankheitsbild:
Hüft-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer HüftOP im November 2006 in dieser Klinik. Die Implantation war erfolgreich. Drei Monate später begann sich eine Fistel zu bilden, die ständig Sekret abstiess. Weitere mehrere stationäre Behandlungen einschliesslich neuer Implantation brachten keine Besserung. Regelmässige Kontrollen und Behandlungsversuche brachten keine Besserung.
Ich leide heute noch (2012) unter dem Sekretausstoss der Wunde und muss sie kostspielig versorgen. Ich kann mich mit der Aussage von Prof. Koch trösten, dass ich einer von 3000 bin, denen das passiert. Wie schön!

rundum zufrieden

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (komplizierte LWS OP (mit Verschraubung))
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (lange Wartezeit bei Aufnahme)
Pro:
ausgezeichnetes OP-Team
Kontra:
lange Wartezeit bei Aufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnetes OP-Team.
Nach heute genau einem Jahr schmerzfrei!!! Vorher massive Schmerzen die eine OP unbedingt erforderten.

Massgebend für mich die überaus gelungene OP.

Die Verpflegung und Betreuung waren sehr gut.
Bis auf einen Stationsarzt freundliches Personal (bis zum Chefarzt).

Gute Aufklärung und Zeit bei Fragen.

Hygiene und Bad-/Toilette akzeptabel.

Gut aufgehoben und versorgt

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Das Engement und die Motivation
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meinen guten Erfahrungen bin ich auch zur 2.OP wieder nach Troisdorf gegangen. Die Veränderungen waren alle positiv.
Trotz großer Arbeitsbelastung immer freundliches Personal. Ausführliche und verständliche Aufklärung und gute Behandlung durch ein engagiertes und hochmotoviertes Team.
Auch das Speiseangebot war sehr gut. Es wude täglich(!) nach den Wünschen gefragt, es war möglich sich ein relativ individuelles Essen zusammenzustellen.
Ebenso verdient die Cafeteria eine positive Erwähnung.

OP und dann nichts mehr...

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Anästhesie
Kontra:
siehe Text
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Krankenhaus an sich macht ordentlichen Eindruck, Organisation von Notfallaufnahme über Anästhesie bis auf Station flüssig. Leider war ich post-operativ sehr enttäuscht. Pflegepersonal wirkt größtenteils überlastet, unmotiviert und inkompetent und verschlechtert den Eindruck zusätzlich noch mit Arroganz und Unfreundlichkeit, teilweise auch Desinteresse (es mag Ausnahmen geben). Nach der OP schaut kein Arzt auf den Verband, welcher völlig durchgeblutet war, wobei lt. aussage des Personals bei dieser Wunde auf Hygiene sehr geachtet werden muss und man kann nicht mal sagen ob es am WE wenigstens eine kleine Visite gibt, vielleicht ja, vielleicht nein, vielleicht morgen... Pflegepersonal kam leider auch nicht drauf, die wunde provisorisch vorerst abzudecken, legte nur material bereit,bei steißbeinwunden leider allein schlecht durchführbar. Medikamente werden fläschchenweise auf den nachttisch gestellt, beratung über Einnahme auch eher dürftig, man geht davon aus, dass der patient das schafft..das sollte nicht standart sein. Traurig auch, dass einen Tag nach OP kaum nach Verband gesehen wird und Vitalzeichenkontrolle post-op ebenfalls dürftig, keine OP-Hemden, man darf also die eigene Kleidung durchbluten. Anti-Thrombose-Strümpfe passen nicht, achtet aber keiner drauf, werden nicht mal ausgemessen, man könnte sie auch weglassen. Es wirkt im Allgemeinen hektisch, man fühlt sich von einem zum nächsten geschoben. Schade

abschreckende Servicequalität

Klinischer Fachbereich: Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Arroganz der Schwestern und Pfleger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal sehr unfreundlich. Hier hat man offenbar nicht erkannt, dass der Patient entscheidet welche Behandlungen durchgeführt werden und welche nicht. Bei älteren und behinderten Menschen gibt sich das Personal keine Mühe, so wird nicht gefragt, was man zu essen wünscht, und es wird noch nicht einmal die übliche Kleidung angelegt, weil das ja zu lange dauert. Eine menschenverachtende Haltung.
Wer sich nicht selbst durchsetzen kann wird schlecht versorgt.

st-josef troisdorf nicht empfehlenswert!

Klinischer Fachbereich: Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

mein vater wurde im besonderen in der urologischen abteilung sehr unfreundlich behandelt. man lehnte es ab ihn stationär zu behandeln, trotz seines leidens. in der waldklinik in bad godesberg, wo ihm sehr schnell geholfen wurde, bestätigte man uns das sehr viele patienten mit st-josef unzufrieden waren. von st-josef in troisdorf kann ich nur dringend abraten!

Mäßiges Ergebnis

Klinischer Fachbereich: Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Service
Kontra:
Diagnose und Therapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Service gut, Diagnose mangelhaft, Therapie nicht durcjführbar

1 Kommentar

nihat am 05.12.2011

ich kann jede negative bewertung über das st. josef-hospital troisdorf nur bestätigen. mein vater wurde speziell in der urologischen abteilung schlecht behandelt! in der waldklinik in bad godesberg bestätigte man uns diese einschätzung. das personal in troisdorf ist sehr unfreundlich!von st. josef-hospital kann ich nur dringend abraten!

Gute Erfahrungen auf der Urologischen Station

Klinischer Fachbereich: Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alle sehr bemüht und fürsorglich
Kontra:
Tagsüber viel los auf den Fluren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War bisher 2x auf der Station und kann nicht klagen. Es wurden sogar Zimmerwünsche berücksichtigt. Ende Dezember muss ich wieder hin. Hoffe die "Versorgung" ist so wie ich es kenne.

5 Sterne Krankenhaus !

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 Sterne Hotel)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ärzte müssen auch Ambulanz und Station !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles stimmt
Kontra:
Zimmer modernisieren
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Warum kann es nicht nur solche Krankanhäuser geben? !
Im Jahr 2004 wegen schwerer Darmentzündung mit anschließendem Tox. Megacollon dort. Not OP! 7 Tage Koma.
Ohne das Team der Intensivstation, den Ärtzten die mich operiet haben, würde ich nicht mehr leben. Betreuung war das beste was ich bisher erlebt habe. Auch die Station B war zufriedenstellend. Auch die Nachbehandlungen in der Ambulanz waren gut. Egal was ist, der Weg aus Köln lohnt sich immer. Das Konzept WUNDAMBULANZ ist spitze. Total saubere Zimmer, gutes Essen. Eine Kantine, die groß sauber und angenehm ist. Schade nur, das auch hier durch unsere falsche Politik(!) Kostenbremsen vieles blockieren. Hoffe das man dort bald auch die Zimmer moderniesiert.
Freundlicher Empfang. Man spürt die nette Atmosphäre dort.

Schöner Aufenthalt

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sauber, Betreuung super, einfach nur gut
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir die Gebärmutter entfernen lassen und muss sagen, dass ich noch nie einen so schönen Krankenhausaufenthalt hatte wie diesen. Die Ärzte waren super freundlich und bemüht. Das Gleiche gilt für sämtliche Schwestern. Ich hatte eine wirklich angenehme Zeit und möchte mich bei allen bedanken. Ich habe mich bestens aufgehoben gefühlt und kann dieses Krankenhaus uneingeschränkt weiterempfehlen.

Hygiene!!!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
sicherlich kompetente Ärzte und Krankenschwester
Kontra:
siehe Überschrift
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

bei 14-tägigem. Aufenthalt wurden nur einmal Matratzen- und Kissenbezug gewechselt, der Deckenbezug gar nicht. Duschen war nur am Montag, Mittwoch und Freitag möglich, weil es zu viel Arbeit war eine Folie über die Operationswunde zu kleben! (ca. 1 Minute)
Obwohl es auf der Etage ein Behandlungszimmer gab, wurden die annähernd 40 Klammern auf dem nicht gerade sehr hygienischem Bett sitzend, entfernt.
Am Tag der Aufnahme mußte ich um 7.30 Uhr da sein, ein Zimmer stand aber erst um 16.00 Uhr zur Verfügung. Das waren mehr als 8 Stunden rumhängen auf sehr unbequeme Wartezimmerstühlen.
Die Waschmöglichkeit im Zimmer ist sehr beengt, gerade deshalb wäre es schön, wenn man sich jeden Tag duschen könnte.

Freundliches Personal

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal. Man fühlt sich gut behandelt.

liebevolle betreuung nach katzenbiss!

Klinischer Fachbereich: Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles!
Kontra:
-
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ende januar wurde ich von meinem kater gebissen.
nach 4 operationen in troisdorf musste ich noch einmal zur handchirurgie nach bonn, da das fachwissen nicht mehr ausreichte.

ich hatte zwar sehr starke schmerzen, aber die menschliche betreuung in troisdorf ist einfach unschlagbar, die ärzte sowie die schwestern und pfleger haben sich sehr liebevoll und verständnisvoll gezeigt.

nach der vorerst letzten operation habe ich mich wieder zur nachbehandlung (wundversorgung) in die troisdorfer hände begeben: keine lange wartezeiten, sehr behutsamer und respektvoller umgang mit der wunde, alles super steril und schwester kirsten ist die beste!

das essen war gut, es gibt immer mit kohlensäure versetztes wasser, rauchen kann man (auch) auf den balkonen, fernsehen konnte man umsonst- auch als patient habe ich mich dort frei gefühlt.

es gibt nicht einen einzigen unfreundlichen menschen in diesem krankanhaus- einfach grossartig!

Der absolute Hammer...

Klinischer Fachbereich: Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005-2011
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich habe dort noch nie einen unfreundlichen Arzt oder eine unfreundliche Schwester/Pfleger angetroffen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und kompetent)
Pro:
einfach alles
Kontra:
nix zu bemängeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich lag wegen eines Nierenversagens eine Nacht auf der Inneren und wurde dann auf die Intensiv verlegt und kann nur eins sagen, das ganze Krankenhaus ist der Hammer !!!
Ärzte und Schwestern top, anders kann man es nicht beschreiben. Sie nehmen sich Zeit wenn es erforderlich ist, erklären und geben einem das Gefühl der wichtigste Patient in diesem Moment zu sein.
Für mich gibt es nur eine Wahl....St.Josef-Hospital Troisdorf, keinem würde ich mein Leben mehr anvertrauen

Leider Gottes mussten mein Mann und ich des öfteren die Notfallambulanz aufsuchen aber immer wieder gerne

Klasse Schwestern!

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Essen, Fernsehen, Ausblick,geringe Wartezeiten
Kontra:
-------
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Station 8a. Brustverkleinerung.

Die Schwestern hatten immer ein Lächeln im Gesicht und kümmerten sich richtig gut um einen. Sie lieben ihren Beruf und das merkt man auch.

Die Ärzte haben mich gut beraten und antworteten geduldig auf ALLE meine Fragen.

Die Wartezeiten waren alle erträglich und wenn es länger wurde, dann wurde einem das ehrlich gesagt, nicht wie in vielen anderen Krankenhäusern.

Das Zimmer war super schön...aber so wie ich gehört habe war es auch das schönste auf der Station.

Daumen hoch für Station 8a ;-)

Nur weiter so Respekt

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009-2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte sind Top
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles Super nur weiter so, bin seit letztem Jahr Patient in dem KH und gehe gerne dahin.

Immer wieder St. Josef-Hospital Troisdorf

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
medizinische Betreuung hervorragend
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes KH von Knie-Prothesen OP. Sehr guter Aufenthalt mit sehr guter medizinischer Betreuung. Personl freundlich und zuvorkommend.

Unglaublich aber WAHR!

Klinischer Fachbereich: Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr aufmerksames und freundliches Personal
Kontra:
nichts aufgefallen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich sehr gut aufgehoben, angefangen von der Ambulanz, dann die stationäre Aufnahme usw. Ärzte, Schwestern und Pfleger, auch die Verwaltung, das gesamte Personal ist äusserst freundlich und zuvorkommend. Wirklich unglaublich, daß es sowas heutzutage noch gibt. Obwohl ich ein Schisser bin, haben Schwestern und Ärzte mir die Angst vor der OP nehmen können. Wichtig und angenehm war auch die Art und Weise, als ich in den OP kam war ich ja quasi nackt unter dem OP-Hemd. Es wurde nur das nötigste vom Körper offengelegt, somit kam ich mir nicht bloßgestellt oder peinlich berührt vor. Die Leute haben echt ein gutes Gespür gehabt, wie unangenehm es einem sonst sein könnte. Absolutes kompliment. OP super verlaufen. Die Nachbehandlung der Wunde auch 1a. Hier gibt es ein spezielles Wundmanagement. War für mich die Rettung. Konnte Wochenlang noch ambulant hingehen, und zwar vor der Arbeit, um die Wunde versorgen und neu verbinden zu lassen. Super für Berufstätige, wirklich perfekt. Vielen Dank und dickes Kompliment an das Krankenhaus!
Ich kann dieses Krankenhaus wirklich empfehlen. Hier fühlt man sich als Patient sehr, sehr gut aufgehoben. Macht das Kranksein leichter. Achso, und das obwohl ich einfacher Kassenpatient bin.

Klasse Krankenhaus

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Pflegepersonal von Station 6A war besonders herzlich und hilfsbereit.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungslose schnelle Abwicklung, auch bei Spezialwünschen)
Pro:
Habe mich gut aufgehoben gefühlt
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen war perfekt, sehr schöne, weiche Handtücher wurden gestellt, Tageszeitung ans Bett. Das Pflegepersonal von Station 6A war besonders herzlich und hilfsbereit bei jeder Kleinigkeit, die ich noch nicht selber bewältigen konnte. Nach 9 Wochen mit der Knieprothese gehts bergauf.

Kniescheibe gebrochen

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen eines Trümmerbuchs der Kniescheibe Ende 2009 (stationär) bis Ende Mai 2010 (ambulant / Tagesklinik) in Behandlung. Ärzte und Pflegepersonal waren nett und zuvorkommend (trotz Weihnachtensfeiertage). Ich bin mit der Behandlung, auch vom Ergebnis, sehr zufrieden. Das Zimmer war hell und geräumig. Das Essen war schmackhaft und abwechslungsreich. Ich kann das Krankenhaus hinsichtlich aller Aspekte nur empfehlen. Auch bei ambulanten Terminen entstanden kaum Wartezeiten.

Weitere Bewertungen anzeigen...