• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Reha-Zentrum Bad Sooden-Allendorf, Klinik Werra

Talkback
Image

Berliner Str. 3
37242 Bad Sooden-Allendorf
Hessen

123 von 164 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

200 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
keine
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Hüfte, Ruecken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Juli bis August 2015 hier und war mit allem sehr zufrieden. Das Pflegepersonal., Therapeuten und Ärzte waren sehr angachiert und gaben viele hilfreiche Tips. Das Essen hat mir gut geschmeckt.Meine Bescherden der Hüfte und des Rückens sind seither wesentlich besser.
Es gibt jedoch Menschen, die eine Reha mit Urlaub gleich stellen wollen und an allem etwas auszusetzen haben!!!
Diese Klinik ist wirklich sehr weiter zu empfehlen und ich wuerde jederzeit wieder gerne herkommen.

Meine Zeit in der Klinik Werra

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zu viele Vorträge, zu wenig Information)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapiepläne zu knapp nur Hetze)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (zu kleine Zimmer,keine Rollos an den Fenstern)
Pro:
Therapeuten und Oberarzt voll ok
Kontra:
Der Stationsarzt und die Küche (bis auf Frühstück und Abendessen) ging gar nicht,Zimmer zu klein..zu warm
Krankheitsbild:
Schäden der LWS,HWS,Arthose,COPD,Diabetes u.v.m
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort vom 15.7 bis 12.08 Ich kam am ersten Tag dort an Station 6, wurde dort sehr freundlich vom Pflegepersonal empfangen.Dann gings zum Arzt Aufnahmegespräch, dort wurden erstmal alle Diagnosen in Frage gestellt, man war auch nicht an einer großen Vorgeschichte interessiert sondern nur die letzen drei Jahre, alles davor interessierte nicht.Man kam sich nicht ernst genommen vor so dass ich am liebsten wieder nach Hause gefahren wäre. Der Oberarzt und die Psychologen waren top, und wirklich gut waren die Therapeuten, die eher auf einen eingegangen sind als der Stationsarzt selber.
Das Essen, 1500 Kalorien und Diabetiker wie ich bin, fast ausschließlich Geschnetzeltes und alle Variationen von Nudeln, wollte man eine ander Beilage haben gab es lange Gesichter seitens des Küchenpersonals.

Schulungen und Vortäge bis zu 20 Stück..zuviel..Termine so eng gesteckt das man gar nicht wusste wie man von einbem zum anderen kommen sollte.Desweiteren Spoteinheiten bis zu 5 Stück am Tag meist 2-3 hintereinander.

Dann bei dem heissen Wetter, keine Rollos, man ging in dem ganzen Haus kaputt, die Zimmer winzig klein..und das schlimmste die Duschen waren so hoch das man Schwierigkeiten beim Ein und Aussteigen hatte..ich könnte noch mehr berichten aber mein Fazit lautet..danke an die Therapeuten ihr habt Klasse arbeit gemacht.Ansonsten nie wieder dorthin

Zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
komplette Personal, Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Ich war 5 Wochen dort und hätte es noch länger aushalten können. Der Empfang war schon sehr gut. Man bekam sofort einen Paten der einen durch die Klinik führte.
Therapeuten ganz egal welcher Richtung waren alle sehr freundlich und geduldig. Ärzte, Psychotherapeuten und das Pflegepersonal immer zur Stelle wenn man sie brauchte.
Die Zimmer sind wie schon von anderen berichtet alle klein aber ausreichend für die wenige Zeit wo man sich dort aufhält. Über das Reinigungspersonal kann ich mich auch nicht beschweren. Sie haben halt nur eine gewisse Zeit zum säubern. Wenn man zusätzlich Handtücher benötigt kann man sich dieses abholen. Das Essen war auch in Ordnung. Es ist halt kein Hotelaufenthalt.

Sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlungen super,Therapien super,Kantine geht so,Sauberkeit super,Freundlichkeit super,Zimmer geht so,Ärzte sehr gut,Erfolg sehr gut

Fünf Wochen Auszeit - keine gute Klinikwahl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Habe mir mehr von einer fünfwöchigen ReHa Maßnahme versprochen.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es wurde nicht auf meine Krankengeschichte eingegangen. Die vorab ausgefüllten med. Fragebögen wurden nicht gelesen.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Das Haus muss dringend an moderne Standarts angepasst werden!)
Pro:
Nettes Personal in allen Bereichen
Kontra:
Haus macht an sich schon depressiv, Behandlung erfolgt nicht adäquat gemessen an den Patientenbedürfnissen
Krankheitsbild:
Burn-Out, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist alt, die Zimmer zu klein und zum Essen im Speisesaal ist ja schon alles Negative (Lautstärke, Auswahl, jeden Tag Fleisch mit Soße) gesagt worden. Es gibt kaum Patientenaufenthaltsräume für den Tag. Nur eine teure externe Cafeteria und einen kl. Lese- und Computerraum. Der Reinigungsdienst ist sehr nachlässig. Ich habe lieber selbst anschließend das WC geputzt! Im Sommer ist es nicht möglich, die Zimmer zu kühlen, weil entsprechende Rollläden fehlen. Die Zimmer sind sehr hellhörig und der Bahnlärm ist extrem laut. Nachts wird man eingeschlossen! Zwischen 22:30 und 06:0 ist das Haus zentral verriegelt und kann von den Patienten nicht verlassen werden! TV Empfang per USB Stick hat leider auch nicht geklappt und die Röhrenleihgeräte für EUR 1,50/Tag waren mir zu teuer. Ebenso ist WLAN Empfang per Hotspot - EUR 30,00 /Woche - auch nicht zufriedenstellend. Die Chefärztin ist sehr nett, Stationsärzte machen eher Dienst nach Vorschrift. Ich fühlte mich nicht ernst genommen mit meinen physischen Beschwerden, da ich ja als Psychosomatik-Patient in der Klinik war. Manuelle Therapie für mein HWS-Syndrom gab es einfach nicht ("Das ist der Orthopädie vorbehalten"). Die Psychotherapeuten sind nett, aber alle Themen können für jeden nur kurz in der Gruppe angesprochen werden. 1x 30Minuten Einzelgespräch pro Woche reduzieren sich zumeist auf administrative Belange. Die div. stundenlangen Gesundheitsvorträge können dieses Defizit auch nicht ausgleichen. Die Abschlussuntersuchungen- und Gespräche finden bereits in der Woche vor der Abreise statt. Somit sind das Wochenende und die letzten Tage in der Abreisewoche völlig unnütz. Am Abreisetag wartet man nur noch auf die Entlassungspapiere und kann dann um 08:30 abreisen. Fazit: Man merkt sehr stark, dass das Budget doch sehr gering ist und die Deut. Rentenversicherung Bund hier der Arbeitgeber ist, der die Vorgaben macht. Daher werden die Patientenwünsche- und Bedürfnisse nur zweitrangig bis gar nicht berücksichtigt.

1 Kommentar

rinchen75 am 12.08.2015

Den Eintrag von Schneewittchen18 kann ich so nicht bestätigen. Bin jetzt seit zwei Wochen hier und fühle mich hier sehr wohl und gut aufgehoben. Manche Zimmer sind sehr klein, aber für eine Person durchaus ausreichend. Wenn man Glück hat, bekommt man auch ein Zimmer mit Balkon. Der Oberarzt hier ist sehr verständnisvoll und die Vorträge alle sehr interessant. Einzel- und Gruppentherapie haben mir schon viel gebracht und ich konnte einiges über mich lernen. Sicher ist das Haus nicht das modernste, aber der Garten und die Dachterrasse entschädigen schon dafür. Physiotherapeuten sind super und der Stationsarzt und die Schwestern haben immer ein offenes Ohr. Für den Lärm der Bahn kann die Klinik nicht. Dass die Klinik abends verschlossen wird finde ich nicht schlimm. Man ist ja hier zur Reha und nicht im Urlaub!

Fit nach erfolgreicher Therapie und kompetenter Fürsorge

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kleiners Haus mit einem guten vernetzten FACHTEAM
Kontra:
BEDARF AN HÖHEREN SITZMÖBEL
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ab 10. Juni 2015 war ich als Patient in dieser Klinik, aufgenommen worden, fühlte mich jedoch von Anfang an als Gast.Ich wollte nach einer Heft Tep meine Leistungsfähigkeit zurückgewinnen. Ich traf auf sehr gründliche Mediziner, gutes Pflegepersonal und kompetente Therapeuten. Die gute Dienstleistung des Hauses zog sich wie ein roter Faden durch die Wochen. Eine sehr gute frische Küche und ein freundlicher Service haben mich auf meinem Genesungweg immer unterstützt. Trotz meines HANDICAPS tat jeder Mitarbeiter sein bestes um mir den Aufenthalt zu verschönern. Das behindertengerechte Zimmer war ideal. Nachzubessern gilt die Gartengestaltung im Bereich der Sitzmöbel, ebenso die Wartezonen waren für Hüfterkrankte eher suboptimal.Hier darf die KLinik sich auch einen besser orthopädischen Anstrich verleihen.
Fernsehen leihen war unproblematisch, In der Freizeit bot die Stadt einiges an Abwechslung, Seelsorge sicherlich für einige Patienten zu wenig,schade
HERZLICHES DANKESCHÖN

3- wöchiger REHA Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles in Allem gut
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS, Erschöpfung, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem freundlichen Empfang und einer kurzen Führung konnte ich mir einen ersten Überblick schaffen.
Das Zimmer war in Ordnung, es war alles notwendige vorhanden. Die Reinigung der Zimmer und das Reinigungspersonal war top. Handtücher konnte man bei Bedarf austauschen.
Ärztliches Erstgespräch war soweit in Ordnung, die wöchentliche Visite erschien mir etwas zu kurz und hier wurde meines Erachtens auch nicht explizit auf aufkommende Probleme eingegangen. Da hätte ich mir etwas mehr Resonanz für den einzelnen Patienten gewünscht.
Der jeweilige Tagesplan, der sich immer zeitnah im Briefkasten befand war gut und ausgewogen. Sportlich Ambitionierte kommen hier sicherlich auf ihre Kosten, obwohl man die Nordic Walking Strecken auch sicherlich auf Anfänger-Geübte und Profis ausweiten könnte, damit hier auch jeder gefordert wird. Ähnliches gilt für die Wassergymnastik und bespielsweise Pilates. Hier sah ich Einige über- dafür Andere überfordert.
Die Physiotherapeuten sind alle TOP. Freundlich, topfit und es wird ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm geboten.
Gerade Rückenschule, Wirbelsäulengymnastik und Sensomotorisches Training waren für mich persönlich sehr hilfreich und auch im Alltag umsetzbar.
Ein weiteres Kursangebot ist auch vorhanden, unbedingt im Raum hinter dem schwarzen Brett Sperrzeiten eintragen lassen um Überschneidungen zu vermeiden.
Der Speisesaal ist vollkommen okay, das Essen war abwechslungsreich, reichhaltig und gut. Hier konnte man zwischen Reduktionskost, Vollwert, Vegatarisch und Allergiker-geeigneter Kost auswählen bzw. wurde das vom Arzt bestimmt.
Es gibt Waschmaschinen und Trockner und man kann sich auch einen Wäschespanner fürs Zimmer gebemn lassen.
Bei schönem Wetter kan man sich auf Liegen im parkähnlichen Garten oder auf der Sonnemterasse tummeln.
Es gibt eine nette Cafeteria und außerdem einen Bibliothek/ Computer/ Spieleraum, der mich allerdings garnicht angesprochen hat.
Empfehlung:
Wanderungen und Fahrrad mitnehmen.

Erwartungen waren zu hoch!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Bin unzufrieden, da mir bei der Aufnahme nicht Richtig zugehört wurde, was mein Vorbericht bestätigte. Wenn Ärzte nicht mehr weiterwissen ist es die Psyche, so auch bei mir.Nur einige Mitarbeiter achten bei der Anwendung ob es passt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine einzige manuelle Anwendung, trotz mehrfache Ansprache. Schmerzen nach der Druckstrahlmassage, da nicht darauf geachtet wurde. Zumal ob's bei der Druckstrahlenmassage oder Wärmetherapie musste man sofort danach aufstehen, ohne Nachruhezeit.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Betrifft die Planung des Therapieplanes, wer diese Planung macht hat sein Job verfehlt. Abläufe ...ich fühlte mich manchmal wie eine Nummer aber nicht als Mensch. :(.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Für eine Orthopädische Klinik sollte der Geräteraum größer sein, was bringt es an den Geräten zu trainieren, wenn man pro Gerät ca. 10 Minuten warten muss, da zu wenige Geräte da sind. Gestaltung, der Park war nett und der Eingangsbereich.)
Pro:
Siehe Bericht
Kontra:
Siehe Bericht
Krankheitsbild:
HWS/BWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer nicht viel erwartet wie Entspannung ist dort Richtig.
Ich erhoffte mir mehr, als ich diese Homepage/Bewertungen sah.
Aber leider wurde bei der Aufnahme schon nicht Richtig zugehört.
Was dafür zu Folge hatte, das nicht der neuste Ärztebericht angeschaut wurde, dann wurde dazu abgewimmelt für andere Krankheit sind sie nicht zuständig dafür hätte ich Arztbericht benötigt. Da frage ich mich warum wird der nicht angefordert?? Für was gibt man die Fachärzte/Hausärzte an?

Ich bat um manueller Therapie, aber bekam keine, was für mein Körper Symptome wichtiger gewesen wäre.

Ist halt leichte Aussage, immer alles auf die Psyche zu schieben. Im Nachhinein, hätte ich von dort aus mein Facharzt anrufen sollen, damit er persönlich mit den Ärzten redet.
Dank den Reha Ärzten fange ich wieder von Null :-(! Körperlich hat die Reha nichts gebracht.
Ich kann nur "Danke "sagen im negativen Sinn und vielleicht liest das der eine oder andere Arzt von dort. Von 3-4 (20-30 Min.) sehen, kann man sich kein Patientenbild machen.
Vielleicht wäre ich besser in Tränen ausgebrochen und hätte mehr Medikamente schlucken sollen, damit die aufwachen.
Im positiven Sinn...
, eines hat es mir gebracht , zwar Entspannung und Lob an die Psychologischen Abteilung, da kann ich nur nochmal sagen "herzlichen Dank"!
Sowie ein Lob an die Putzfeen!!!

1 Kommentar

Bella68 am 30.05.2015

Ich war 2011 da. Kann ich gut verstehen. Die ziehen da ihr Programm durch. Da greifst Du nicht ein. Die Physiotherapeuten und Psychologen sind aber sehr engagiert und bemüht zu helfen.

Gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz des Fachpersonals, Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
keine Auswahl beim Mittagessen
Krankheitsbild:
Schmerzen in Schultergelenk und Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie schon von vielen Vorgängern gesagt - die Klinik ist nicht mehr die Jüngste und das sieht man an manchen Stellen, z. B. an den Fliesen in der Dusche. Die sind eben nicht aus dem letzten Jahrzehnt. Aber alles ist sauber und gut gepflegt, da spielt es keine Rolle ob die Fliesen nun nach dem neuesten Schrei sind oder nicht.
Wichtig ist mit welcher Einstellung man dorthin geht. Eine positive Einstellung und der Wille selbst etwas zu verändern sind die Grundvoraussetzung für eine gute und erfolgreiche Reha.
Die Orthopäden sind Spitzenklasse und haben mir sehr geholfen. Zum ersten Mal seit 3 Jahren hatte ich nicht mehr das Gefühl meinen Beschwerden hilflos ausgeliefert zu sein. Und ich hatte endlich das Gefühl ernst genommen zu werden. Dass sich jemand wirklich mit meinem Krankheitsbild auseinandersetzt und sich Gedanken macht was man tun kan. Auch wenn ich letztendlich begreifen musste dass es vermutlich keine komplette Wiederherstellung geben wird hat man mir Strategien vermittelt damit umzugehen und zumindest die Beschwerden zu lindern.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an die gesamte Physiotherapie-Abteilung. Auch mit den Physiotherapeuten, mit denen ich zu tun hatte, war ich rundum zufrieden.
Und ein ganz besonderes Danke an unsere Raumpflegerin auf Station 5. Ihre Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft hat maßgeblich zum Wohlfühlfaktor beigetragen.
Überhaupt ist mir in den 4 Wochen nur ein einziges Mal ein/e Mitarbeiter/in untergekommen der/die nicht freundlich war.
Das einzige Manko ist meiner Meinung nach das Essen. Das Essen ist gut und frisch, aber die Möglichkeit einer Auswahl wäre dringend nötig. Wenn man das, was auf dem Speiseplan steht, nicht mag ist man echt aufgeschmissen. Und das ewig gleiche Abendessen regt nach 3 Wochen den Appetit auch nicht mehr wirklich an. Besonderheiten wie z. B. eine Fischplatte waren oft schon 45 min nach Öffnung des Speisesaales vergriffen und konnten nur noch durch Wurst-/Käseplatten ersetzt werden.

Das Beste was ich tun konnte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt und Psychologin
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ja, die Klinik ist in die Jahre gekommen, aber ich persönlich bin der Meinung, dass es nicht auf Glas und Edelstahl ankommt. Es ist ja letztlich nicht alles völlig runtergewirtschaftet. Alles ist gut gepflegt. Wichtig für mich, ist die Fachkompetenz des Personals. Zumeist ist diese hier vorhanden. Ob man sich wohl fühlt und nicht alles nur negativ sieht, liegt an einem selbst. Mir ging es letztes Jahr richtig schlecht und ich wollte aus diesem Tief raus.
Ich hatte Glück, dass ich ein Zimmer mit Balkon bekommen habe. Es war auch von der Räumlichkeit erträglich. Das Bad ist nicht so dolle, aber man gewöhnt sich dran.
Essen war meiner Meinung nach gut. Der Speisesaal ist von der Akustik eine Katastrophe. Das sieht wahrscheinlich jeder anders. Gut fand ich die freie Platzwahl.
Die Ergotherapie habe ich anfangs ein wenig skeptisch gesehen. Meiner persönlichen Entfaltung wurde an der Stelle kein Stein in den Weg gelegt, sondern gefördert. Ich habe in diesen Runden das heftigste erleben können, fühlte mich gut aufgefangen und habe durch diese Einrichtung eine große Problematik bearbeiten können.
Die Einzelgespräche in der Psychosomatik fanden zu meiner Aufenthaltszeit wie vorgegeben statt. Das heißt, Einzel / 1x pro Woche, Gruppe 90 Minuten / 2 x pro Woche. Wir hatten damals Glück, die Therapeutin war die ganze Zeit da und alles lief ohne große Ausfälle. Die andere Gruppe hatte damals nicht so viel Glück.
Freizeitgestaltung war auch ok. Es gibt die Möglichkeit im Ort einiges zu machen. Kino, Therme, wandern, Eiscafe.
Behandlungsprogramm ist meiner Meinung nach auch ok. Ich bin nun echt keine Sportskanone und mich hat es echt genervt, aber geschadet hat es auch nicht. Da steht Nordic Walking an oberster Stelle und da achten die Schwestern auch drauf, dass man das mitmacht. Man muss schon echt gute Gründe haben, das abzusagen.
Positiv finde ich, dass es eine gemischte Klinik ist und nicht nur für Psychofälle. Andere sehen es anders.
Ich würde wieder in die Klinik gehen.

Für Orthopädie-Patienten absolut geeignet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ausstattung etwas veraltet, aber Gestaltung durch das Personal sehr gut.)
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Psychsomatk
Krankheitsbild:
Mehrere Sprunggelenksfraktur, schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einigen persönlichen Niederschlägen brauchte ich dringend diese Reha-Maßnahme für meine Psyche gekoppelt mit einer orthopädischen Reha.
Das die Klinik und das Inventar in Zimmern und "Muckibude" in die Jahre gekommen ist weiß mittlerweile jeder. Dennoch ist sie dafür ganz gut in Schuss und für eine Reha gut geeignet.

Die Physiotherapeuten sind durch die Bank weg einfach SPITZE!!! Stets freundlich, immer fit für ein Späßchen und jederzeit bereit auf persönliches einzugehen.

Was ICH dieser Klinik mit dem Großteil des vorhandenen Personal aber eindeutig absprechen muss ist die Kompetenz in Bereichen der Psyche. Langweilige PowerPoint Vorträge, die auch noch ohne was Eigenes einzubringen von der Wand abgelesen wurden.

Dennoch bin ich nach 4 Wochen in absoluter psychischer Hochstimmung wieder nach Hause gefahren. Für diesen Erfolg sind aber einzig meine Gruppe und die Physiotherapeuten verantwortlich. Dafür auch hier nochmal meinen herzlichsten Dank.

(Wer nur 3 Wochen genehmigt bekam brauch einfach nur sagen, dass er an VMO - verhaltensmedizinische Orthopädie teilnehmen möchte. Bringt aber außer 1 Woche Verlängerung absolut nichts)

erste Rehaerfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nette Leute mit oftmals selben Leiden,nette Therapeuten
Kontra:
Arzt, Zimmer, Fitnessraum
Krankheitsbild:
Rücken,Verschleisserscheinungen im HWS-Bereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März diesen Jahres Patient in der Orthopädie.Die Klinik ist wie schon mehrfach beschrieben in die Jahre gekommen,vorallem wenn man in eins der zellenartigen Zimmer der Station 6 und 7 untergebracht wurde(Aussenzimmer geräumiger).Das kann auf die Dauer von 3 Wochen depressiv machen.Es gibt aber im Hauptgebäude größere Zimmer.Das es in den Zimmern keinen Fernseh gab, ist in der heutigen Zeit sehr traurig und wenn man nicht auf der Warteliste stand konnte man einen 37-iger Bildröhrenfernseh mieten.Die ärztliche Betreuung war ebenfalls nicht zufriedenstellend, zumal ich durch die anderen Mitpatienten erfahren habe,das es Unterschiede gab.So gab es auch Ärzte die auf die Probleme der Patienten eingegangen sind.d.h.den Arzt wechseln.Die Therapeuten waren sehr nett.Der Speisesaal war in den Stoßzeiten sehr voll,eng und laut.Auch ist der Fitnessraum für die vielen Patienten viel zu klein und in den freien Trainingszeiten überfüllt.In allem war es eine schöne Zeit da ich nette Menschen kennengelernt habe und drei Wochen dem Alltagsstress entfliehen konnte.

Tolles Therapieangebot und sehr nettes Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (ich hätte mir noch mehr Beratung in punkto Ernährung gewünscht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Supernettes Personal im ganzen Haus
Kontra:
Der manchmal etwas laute Speisesaal
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2015 wegen eines Bandscheibenvorfalls in der Klinik Werra. Ich habe keine Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Häusern, da es generell meine erste Reha war. Ich war jedoch mit dem Aufenthalt in Bad Sooden rundum zufrieden. Besonders gefallen hat mir das sehr umfangreiche Sportangebot und die wirklich tollen und durchweg sehr netten Therapeuten. Auf Wünsche des Patienten wurde wenn möglich immer eingegangen. Das Essen war immer sehr gut und auch außerhalb der Klinik habe es genügend Angebote für die Freizeitgestaltung. Ich habe dort sehr nette Leute kennengerlernt und die gesamte Atmosphäre war sehr angenehm. Lediglich der Speisesaal war zu Spitzenzeiten etwas laut. Mein Reha Aufenthalt war für mich auf jeden Fall erfolgreich, da ich seit der Reha schmerzfrei bin. Ich würde dieses Haus auf jeden Fall weiterempfehlen.

Ich bin froh, dass ich dort die Reha machen durfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit und die schöne Atmosphäre
Kontra:
Kein Internet auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03.12.-07.01. in der Klinik. Ich habe gleich am ersten Tag eine sehr nette Mitpatientin kennengelernt und wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht.Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht und viel gelernt, was bei etwas Disziplin auch zu Hause angewendet werden kann.Die Therapien waren sehr abwechslungsreich. Es gab immer wieder neue Übungen. Man darf von der Reha keine Wunder erwarten,man muss aktiv mitarbeiten (sofern die Schmerzen es zulassen).Alle Menschen denen ich dort begegnet sind waren sehr freundlich und hilfsbereit.Es war anfangs etwas schwierig sich zurechtzufinden. Aber es gab immer freundliche Leute,die man nach dem Weg fragen konnte. Auch die Küche hat sich viel Mühe gegeben und immer leckeres Essen geliefert, die Auswahl war groß.Über die Feiertage gab es ein Sondermenü für die Patienten, die dableiben mussten.Leider gab es auf dem Zimmer kein Internet. Man konnte sich allerdings einen teuren Hotspot kaufen.Ende des Jahres wurde die Telefonanlage umgestellt und es konnte kostenlos ins deutsche Festnetz telefoniert werden.Mir hat der Aufenthalt sehr geholfen, ich werde auch viele Dinge zu Hause fortführen.

Psychosomatik ist nicht zu empfehlen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr lauter Speisesaal, häufiger Wechsel der Gruppenmitglieder.
Krankheitsbild:
Angsterkrankung + Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war für mich zu groß, zu unpersönlich. Für die reine Psychosomatik ohne körperliche Erkrankungen nicht zu empfehlen. Bin mit Angsterkrankung und Depression hier hin gekommen und ohne Veränderung auch wieder nach Hause gefahren. 30 Minuten Einzelgespräch / Woche und 2 Gruppensitzungen / Woche waren mir zu wenig und außer Sport bis zum Erbrechen habe ich hier für mich nichts an Angeboten gefunden, bzw. angeboten bekommen. 1 / Woche Ergotherapie und alles andere war auf freiwilliger Basis.

1 Kommentar

Tanja636 am 16.01.2015

Ach mein Hase jetzt sieh doch nicht immer alles so schwarz, immerhin hast Du doch mich dort kennengelernt :D

Die Klinik ist SUPER!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Anwendungen, umfangreiche Freizeitangebote)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Freizeitangebote, eine interessante Gegend, alles nur nette Menschen
Kontra:
Speiseraum zu laut und zu voll, kein Fernseher im Zimmer
Krankheitsbild:
Rücken, Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1.eine sehr tolle Lage, eine Geschichtsträchtige Gegend. Alles nur freundliche und kompetente Mitarbeitern. Es gibt auch sehr viel Freizeitangebote, nur manchmal zu wenig Zeit. Der Tag ist durchorganisiert. Es werden Fahrten nach Eisenach, Weimar, Erfurt und viele andere Städte angeboten. Die Weratherme ist um die Ecke, es lohnt sich auch Abends ins Kino zu gegen..... Auf dem schwarzen Brett gibt es viele Angebote. Das Essen war sehr lecker.Alles war sehr sauber.
Schade nur, dass es ihm Zimmer keinen Fernseher gibt um mein Vodafonetz war sehr schlecht. Fernseher habe ich für 35€ Woche geliehen, meiner von zu Hause ging nicht.

Ich nehme vieles mit was ich den Arbeitsalltag integrieren werde.

Die Klinik ist zu empfehlen!

1 Kommentar

Tanja636 am 16.01.2015

35€ die Woche? Wo bitte schön hast Du denn Deinen Fernseher gemietet?? Es gibt dort zwei Fernsehvermieter und beide nehmen 1,50€ pro Tag für Fernseher und Receiver zusammen

Super Klinik-zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachliche Kompetenz)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sorgen wurden Ernst genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gruppentherapie war super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut strukturiert)
Pro:
keine Sitzordnung im Speisesaal
Kontra:
Geräuschepegel im Speisesaal
Krankheitsbild:
psychische Überbelastung nach traumatischen Ereignissen in der Familie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Klinikaufenthalt in der Werra Klinik Bad Sooden - Allendorf Abt. Psychosomatik sehr zufrieden.Die Klinik liegt direkt am Waldesrand und bietet viel Natur für erholsame Spaziergänge. Ich habe mich wohl- und aufgehoben gefühlt und konnte mit viel neuer Kraft, neuem Wissen,Erkenntnissen und Ratschlägen im Gepäck den Heimweg antreten. Fachliches und kompetentes Personal in allen Bereichen sorgten dafür, dass ich mich wohl fühlte.Die Therapien wurden zu meinem Wohl ausgesucht und konnten in wöchentlichen Vsiten immer wieder neu besprochen werden.Zahlreiche Fachvorträge erweiterten meinen Blickwinkel und mein Fachwissen.Viele Zusatzangebote konnten in Anspruch genommen werden und halfen bei der Freizeitgestaltung. Die Zimmer waren nicht riesig, aber trotzdem ausreichend und sehr gepflegt. Es gab immer frische Wäsche und es wurde tgl. geputzt.Zusammenfassend möchte ich sagen, lässt sich ein Patient auf einen Kuraufenthalt ein,so bedeutet dies immer kompromissbereit zu sein. Ein Klinikzimmer ist kein Wohnzimmer. Jeder ist selbst dafür zuständig es sich gemütlich und wohnlich zu gestalten unter den gegebenen Bedingungen.Auch in einer Kurklinik hat Personal Urlaub und Personal wird krank.Da ist Kompromissbereitschaft Bedingung.Immerhin werden wir ja auf unserem Arbeitsplatz auch gut vertreten. Eine Kurklinik kann nicht zaubern. Die Klinik war sehr gut organisiert.Der einzige wunde Punkt ist in der Tat der Speisesaal.Dieser ist für die Anzahl der Patienten zu klein und der Geräuchepegel ist stellenweise sehr hoch.Jeder Mensch hat dafür ein anderes Empfinden. Ich konnte es gut tollerieren. Angenehm ist es aber, das jeder Patient auswählen kann, wo und mit wem er an einem Tisch sitzen und seine Mahlzeit einnehmen möchte. Das fand ich total wichtig und sehr förderlich für einen Kurerfolg.

1 Kommentar

loba56 am 29.03.2015

Die freie Sitzplatzwahl fand auch ich als sehr angenehm und richtig!

Gesundheitsfabrik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
viele Behandlungsangebote
Kontra:
zu groß und unpersönlich
Krankheitsbild:
HWS, LWS, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Haus ist etwas in die Jahre gekommen und beherbergt zu viele Patienten.
Insgesamt drängt sich für mich der Eindruck einer Gesundheitsfabrik auf, in der es vor allem nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten geht.

Dieses wirkt sich leider auch auf die Betreuung aus, d.h. fast nur Gruppenanwendungen, immer wechselnde Gruppenbetreuung und kaum Einzeltherapie.

Medizinische Versorgung:
Die Stationsärztin schien mir nicht besonders kompetent zu sein. Ich fühlte mich mit meinen Beschwerden jedenfalls nicht wirklich ernst genommen.Vielleicht lag dieses auch an der Sprachbarriere.
Die Qualität der Anwendungen bei der Bewegungstherapie war in Ordnung. Es wird aber kaum auf den Einzelnen eingegangen.
Der Behandlungsplan wurde täglich geändert und enthielt kaum wiederkehrende Termine. Dadurch verstärkte diese undurchsichtige Sammlung von Gruppentherapien und Vorträgen die bereits vorhandene Unruhe.
Wenn man wirklich etwas von der Reha haben will, muss man am besten schon vorher wissen was für einen gut ist. D.h. bei der Eingangsuntersuchung sagen, was man für Anwendungen haben will.

Versorgung und Freizeit:
Wenn man Glück hat, findet man ein paar Leute mit denen man das magere Freizeitangebot verbringen kann.
Der Speisesaal ist unerträglich laut und nur in den Endzeiten zu ertragen. Das Essen war gut und ausreichend. Aber man ist ja nicht zum essen hierher gekommen.

1 Kommentar

Viktor12 am 16.12.2014

Bin heute nach einem vierwöchigen Aufenhalt nach Hause gekommen. Es war eine schöne Zeit, die positiv zur Stabilisierung der Gesundheit beigetragen hat. In dieser Zeit habe ich dort nur freundliche und Hilfsbereite Menschen erlebt. Super Therapeuten, ein leckeres Essen und alles sehr sauber.
Hier schreibt jemand über das "magere" Freizeitangebot. Sorry, es ist ja kein ein Phantasialand:-), sonder eine Reha. Aber trotzdem es stimmt nicht. Ich hatte sogar kaum Zeit überall mitzumachen. Es gibt kostenlose Führungen, Wanderungen, es werden Fahrten nach Weimar, Erfurt, Kassel, Göttingen, Eisenach angeboten........ Gestern habe ich endlich aufgrund des volles Programm geschafft auf den Meißner zu fahren und es war ein richtiges Wintermärchen. Wer diesen Punkt kritisiert, ist selber schuld und es stimmt auch nicht. A ja, die Stadt ist um die Ecke, eine tolle Weratherme 10 Minuten zu Fuß, jeden Montag gibt es Kino für 5 €..... Die Gegend ist sehr Geschichtsträchtig. Grenzmuseum ist zu empfehlen.
Ich werde versuchen, alles was ich in der Wera gemacht und gelernt habe in den Arbeitsalltag zu integrieren. Ich hoffe, dass es auch gelingen wird. Die Realität ist leider anders!

Das einzige was ich schlecht gefunden habe: Speiseraum sehr laut, kein Fernseher im Zimmer ( mitten für 1,50€ pro Tag ), auch mein Vodafone Anbieter ging nicht :-) Und das im Jahre 2014.......:-(

Die Klinik ist wirklich zu empfehlen!

Danke dem Klinikpersonal für die Arbeit, die sie leisten!

Und jetzt willkommen in der Realität!

wirklich gut und hilfreich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten sehr nett und kompetent.Auf meine Bedürfnisse wurde immer eingegangen. Das dort angewandte Therapiekonzept kam mir entgegen und hat mir geholfen.
Kontra:
Einige Rahmenbedingungen waren meiner Meinung nach nicht optimal, wie z.B. die recht eingeschränkten Essenszeiten. Ausserdem waren in der Klinik insgesamt wenig Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung gegeben.
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Reha - Aufenthalt rundum zufrieden. einige Rahmenbedingungen wie z.B. wenige Aufenthalts-und Freizeitmöglichkeiten in der Klinik oder die sehr begrenzten Nutzungszeiten des Speisesaals könnten verbessert werden. Und das Essen ist ja immer Geschmachsache...........
All dies habe ich aber nicht als wesentlich empfunden und ich würde immer wieder zur Reha hierher kommen.
Alle Ärzte, Schwestern, Therapeuten sowie das restliche Klinikpersonal waren sehr freundlich und immer bemüht auf meine Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Es geht mir nach der Reha deutlich besser als vorher.

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Umfeld ist ein perfekt
Kontra:
Der Speisesaal ist sehr laut aber wohl nicht vermeidbar
Krankheitsbild:
Depressionen Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich gleich nach der Ankunft nicht allein gelassen.Ärzte,Schwester Therapeuten alle super einfühlsam.

Alles Super hier

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit dem 08.10.2014 bis zum 12.11.2014
hier Patient die Klinik finde ich total Super
Ärzte und Krankenschwestern sind total freundlich und hilfsbereit. Zimmer sind auch Super.
Speisesaal ist leider total laut, aber kann man verstehen bei den vielen Patienten hier.
Essen ist auch okay.

viel Abwechslung an Anwendungen

Alles super!!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Professionalität aller Mitarbeiter
Kontra:
Lärm im Speisesaal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und auf mich abgestimmte Therapien sowohl sportlich als auch psychisch
Einfühlsame Betreuung
Freundliches Zimmer
Liebevoller und informeller Empfang bei der Anreise

Burnout / Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
fands sehr gut
Kontra:
Speisesaal zu laut
Krankheitsbild:
Depressionen/ Burnout
Erfahrungsbericht:

Das Haus
Das Haus, die Einrichtung ist etwas in die Jahre gekommen, aber dennoch habe ich selten soviel freundliches Personal erlebt. Die Ärzte, Psychologen etc, waren alle sehr freundlich und zuvorkommend. Auch die Rezeptionistin, kümmerte sich immer, egal was man für ein Anliegen hatte

Hygiene
Ein Minus-Punkt ist sicherlich, wie andere auch bereits bemängelten, dass die Zimmer Flure etc, alle mit Teppichboden ausgestattet sind. Ob dies der Hygiene beiträgt, wage ich zu bezweifeln.

Der Essraum
Ja, der Essraum, nervt ohne Ende und man ist froh, wenn man wieder draußen ist. Nun gut, man muss sich vorstellen, bei 250 Leute und alle in einem Speisesaal, dass das laut ist, ist klar. Das Essen selber war sehr gut. Es gab für mich nichts zu bemängeln, auch das Küchenpersonal war sehr freundlich. Falls es nicht genug war, konnte man jederzeit nachholen.

Therapien
Für Depressionen / Burnout sehr geeignet die Klinik wie ich finde. Die Klinik ist ja geteilt in zwei große Bereiche. Das eine ist die Orthopädie - das andere die Psychosomatik.
Die Psychologen waren auch sehr freundlich und arbeiteten sehr professionell. Es gab hier zweimal in der Woche 1,5 Stunden Gruppenbesprechungen und einmal in der Woche gab es ein Einzelgespräch von einer halben Stunde. Dies bemängelten viele, dass dies zu kurz ist, dennoch setzten die auf die Gruppentherapien.
Krank geschrieben / nicht krankgeschrieben
In der Regel war es so, war man vor der Reha arbeitsunfähig, wurde man auch arbeitsunfähig entlassen.

Verlängerung:
Je nach Reha, und wie es einem geht, gibt's die Möglichkeit bis zu 6 Wochen dort zu bleiben. Wird vom Arzt dann eben festgestellt.

Sonstige Therapien
Die Klinik setzt sehr viel auf Sport und Bewegung. Das geht los mit kleinem Fitnesscenter, Ergometertraining (mind. 3 die Woche), Schwimmen (kleines Schwimmbad), Nordic-Walking, Badminton, Volleyball. Man kann auch Thai-Chi machen. Allerdings geht das morgens um 5:45 bereits los. Also nichts für Spätaufsteher

Frühstück
Frühstück gibst jeden Tag ab 6:45 geht es bereits los. Gleich danach beginnen die ersten Behandlungen. Das Programm ist teilweise straff und viel. Meist geht es bis Mittags um 16:00.
Platz ist zuende. Fand die Klinik sehr gut. Mir hat es sehr viel gebracht. Nachteilig ist sicherlich, dass das ganze wirklich völlig in der "Pampa" ist. Aber man kommt zur Ruhe.

Es hat alles gestimmt............

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit wenigen Worten ausgedrückt......es hat alles gestimmt. Ich bin wieder gesund. Danke an die Küche, an die Zimmerfrauen in der 6 Etage. Danke an die Therpeuten ( z.B.Hr.Rohrbach). Es sind alles Profis. Danke an das Schwestern-Team Etage 6 u an die Ärzte im Haus. Es gab spannende Vorträge und viel neues Wissen für mich.

Sven S. aus Warnemünde

Es lohnt sich!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es kommt sehr stark auf die eigene Einstellung an!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder Ansprechpartner hatte genügend Zeit für mich.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Profis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Flexibel)
Pro:
Freundlichkeit von Patienten und Klinik-Team.
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ja, es ist nicht das Hilton!
Und ja, der Speiseraum ist laut.
So wie in jeder Kantine auf diesem Planeten.
Aber wenn man motiviert ist, dann kann man hier eine sehr gesundheitsfördernde Zeit verbringen. Es dauerte allerdings bis man sich eingewöhnt hat, denn als selbstständiger Mensch ist einem ein Leben nach Stundenplan fremd: feste Essenszeiten, ein genauer Zeitplan für jeden Anlass und ein kleines Zimmer mit Bad, statt der eigenen Wohnung.
Aber alle grüßen einander, das ist man von zu Hause gar nicht mehr gewöhnt. Das gesamte Personal, Schwestern, Therapeuten, Köche oder Arztinnen, sind offen, freundlich und hilfsbereit. Wenn ich schnell und unbürokratisch Hilfe brauchte, konnte ich mich einfach an „mein“ Schwesternteam im 3. Stock wenden! Und Dank unserer großartigen Psychotherapeutin, Frau St., machten sogar die gewöhnungsbedürftigen Gesprächstermine in der Gruppe Spaß.
Natürlich ist nicht alles perfekt, ist halt eine Klinik und kein Beach Resort. Und bei ca. 250 Patienten gibt es auch meckernde Spaßbremsen, deren beleidigte Kommentare man hier auch lesen kann, aber alle, mit denen ich auch jetzt noch in Kontakt bin, waren begeistert.
Man kommt einfach nicht umhin, sich ein paar Gedanken über sein Leben zu machen, über die Vergangenheit und die Zukunft. Prioritäten werden noch mal geprüft und man hat dort alle Zeit der Welt, sich alles noch mal ganz genau zu überlegen.
Seit einen Monat bin ich wieder glücklich zu Hause, aber es gab, gerade im Arbeitsleben, Momente, wo ich mich wieder nach der Ruhe von Bad Sooden gesehnt habe.
Nochmals vielen Dank an die gesamte Belegschaft der Klinik.
Ihr macht einen tollen Job!

Alles gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
LWS und Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war vom 31.07.-21.08.2014 in der Werra Klinik. Ich fühlte mich dort von Anfang an willkommen. Die Therapeuten, Ärtzte und die Raumpflegerinnen waren sehr freundlich und kompetent. Auf Fragen bekam ich immer eine Antwort. Die Klinik ist sehr sauber und auf Hygiene wurde Wert gelegt.Ich hatte das Glück mit Gleichgesinnten und besonders lieben Menschen dort meine Zeit zu verbringen und gemeinsam zu trainieren. Besonders hat mir das morgentliche Tai Chi gefallen. Aber auch sonst waren alle anderen Therapieangebote machbar und interessant. Jeder muss halt für sich selber schauen was ihm gut tut.In der Freizeit haben wir abends in die Cafeteria Spaß gehabt und Sonntags einen schönen Ausklang der Woche in der Salzgrotte gefunden.Vielen lieben Dank an das ganze Werra Team.

Gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Klinik im Gesamten
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädische
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik, freundlicher Umgang mit Patienten, Essen gut, sehr sauber im gesamten Klinikbereich. Fachlich sehr gutes Personal. Mir den Anwendungen sehr zufrieden. Empfehlenswert. Aufenthaltsdauer 3 Wochen. Gute Betreuung der Patienten. Gute Freizeitmöglichkeiten.

Eigeninitiative ist hier wichtig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz Physiotherapie, vegetarisches Essen, viel Bewegung
Kontra:
Zimmer mit Stufen, lauter Speisesaal, Vorträge die nicht zu meinem Krankheitsbild passen
Krankheitsbild:
Skoleose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

+ freundliches, kompetentes Personal, sehr leckeres vegetarisches Essen, umfangreiches Angebot im sportlichen Bereich. Ich konnte viel ausprobieren
- Zimmer klein und mit Stufen zum Bad, in die Dusche und zum Balkon. Bei Aufnahme, Visite und Abschlußbesprechung immer verschiedene Ärzte. Ich hatte nicht das Gefühl, dass es einen Informationsfluß gab.

Aber: "Wer redet hat Vorteile". Auf meine Probleme, Wünsche und Vorschläge wurde sofort reagiert.
Alles in Allem habe ich mich in den 3 Wochen gut erholt und wieder Kraft für den Alltag gewonnen.

No go!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
das Essen
Kontra:
der Rest
Krankheitsbild:
2 Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mehr als geschockt als ich schon ankam. Die Klinik ist alt und unrenoviert. Mein Zimmer klein, fast knastartig und im Bad konnte man sich auch kaum bewegen. Als orthopädischer Patient sollte ich Burn-out-Vorträge mitmachen. Spätestens nach drei Wochen Aufenthalt hat man das auch nötig. Das Reha-Programm war ein Witz. Es wurde so gut wie gar nicht auf den einzelnen Patienten eingegangen. Wer nicht das Glück hatte und nette Leute kennenlernte, ist dort echt eingegangen. Denn auch abends im Ort wurden um sieben die Bürgersteige hochgeklappt und es war nichts mehr los. Da konnte man sich nur mit einem Buch und ner Dosis Schlaftabletten ins Bett legen und hoffen, das die Nacht rum geht. Nach mittlerweile drei Reha's war das echt das schlechteste, was ich je gesehen habe. Echt nicht zu empfehlen!!!!!

2 Kommentare

Viktor12 am 13.10.2014

Bin bald, Mitte November in der REHA in Wera-Klinik. Bin sehr gespannt. Die Bewertungen sind sehr unterschiedlich, worüber ich mir Gedanken. Jemand schreibt ein altes Gebäude, laute Speiseräume und es liegt in der Pampa.........hm. Es muss bestimmt jeder so seine eigenen Erfahrungen machen? Grüße Victor

  • Alle Kommentare anzeigen

Es war eine sehr schöne Zeit !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuthen, Küchenpersonal
Kontra:
Laustärke im Speisesaal, Badezimmer (Eingang mit Stufe), Einstieg der Duschkabine
Krankheitsbild:
Hydromyelie,Facetten,BWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 10.07.-07.08.14 dort vor Ort und war sehr zu Frieden mit allem.
Ärzte und Therapeuthen gaben ihr bestest um mir zu helfen.
Als ich dort an kam, dachte man mir könnte man nicht helfen, aber es war das Gegenteil.
Bin Angereist mit einem sehr schwachen Körper der durch Schmerzen geschwächt war und ich konnte in den 4 Wochen Kraft wieder tanken, dadurch fühle ich mich jetzt wieder etwas besser.
Danke an meinen Stationsarzt, Chefarzt und an die Therapeuthen.
Über das Essen konnte man sich auch nicht beklagen, denn es gab jeden Tag was anderes. Natürlich ist es kein 5 Sterne Restaurante.
Würde auch bei meiner nächsten Kur in 4 Jahren dort wieder hin fahren.

Aufenthalt in der Werra-Klinik war super! Positiv

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Positiv war einfach alles
Kontra:
einige unzufriedene und ungerechte Mitpatienten
Krankheitsbild:
Arthrose, Hüftbeschwerden, Bewegungsbeeinträchtigungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 26.06. bis zum 17.07.2014 in der Klinik Werra. Bei dem Rundgang durch die Klinik am Ankunftstag habe ich zuerst gedacht, die einzelnen Abteilungen finde ich nie. Aber in drei Tagen habe ich mich zurecht gefunden, was auch immer wieder von Mitpatienten bestätigt wurde. Das ich in dieser Klinik meine Reha durchführen konnte, war aus meiner Sicht ein einziger Glücksfall. Ich war mit allem zufrieden. Ob es das Pflegepersonal war oder die behandelnden Ärzte. Die Anwendungen waren genau auf mein Krankheitsbild abgestimmt. Der Tagesablauf war super. Ich kann nur ganz kurz aber ehrlich sagen: es passte alles in der Klinik. Für mich kam noch dazu, dass ich dort eine Behandlung bekam, die mich von meinen Schmerzen, die ich bereits über 1/2 Jahr hatte, befreite. Ich spürte sofortige Besserung meiner Beschwerden und nach einem Tag war ich schmerzfrei. Zuhause sollte ich schon operiert werden. Für mich war der Aufenthalt in der Klinik ein voller Erfolg. Wenn es möglich ist, würde ich gerne ich 4 Jahren wieder dort eine Reha durchführen. Auch muß ich noch ein Lob für das Küchenpersonal aussprechen. In den drei Wochen war nicht eine Wiederholung im Speiseplan. Die Verpflegung (Frühstück/Mittag/Abend) war abwechslungsreich und schmeckte super. Besonders gefiel mir, dass auf den Tischen weiße Stofftischdecken lagen. So wirkte der Speisesaal freundlich. Er war zwar immer sehr voll, aber bei der Vielzahl der Patienten und der Terminplanung ist das gar nicht anders möglich. Also ich kann nur nochmals sagen: "Gerne wieder eine Reha in der Werra-Klinik".

bestmöglichster erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (stationsarzt hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
med. + psychologische + physiotherapeutische behandlung
Kontra:
wenig einzeltherapiezeit
Krankheitsbild:
erschöpfungsdepression + chronischer schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

der aufenthalt dort hat mir sehr viel gebracht.

das haus ist alt, aber gut in schuss und sauber; die zimmer sind sehr unterschiedlich, z. teil mit balkon, zum teil sehr sehr klein, ebenso die nasszelle - aber man fährt eben nicht ins 5 sterne-hotel und muss nicht im zimmer tango tanzen. als rückzugsort mit bett, schreibtisch und stuhl völlig ausreichend. kein balkon - fenster ganz öffnen! im speisesaal IST es laut, da hilft sofort nach öffnung oder kurz vor schließung zu gehen. das essen schmeckt sehr gut, morgends und abends buffet, mittags abwechslungsreich - wem`s hier tatsächlich trotzdem nicht schmeckt - auswärts essen.

ich war auf station 3 und alle angestellten, egal ob schwestern, ärzte oder therapeuten waren sehr sehr nett und einfühlsam. auch bei meinen "zusammenbrüchen" wurde ich aufgefangen und mir beigestanden bis es mir wieder besser ging. mein zuständiger stationsarzt und auch die therapeutin haben bei mir in der zeit hervorragende arbeit geleistet und mich fast unglaublich weit gebracht (zuhause schon seit ca. 8 jahren in psychologischer betreuung). ebenso die orthopädische abteilung, da ich auch mit chronischem schmerz zu tun habe.

ich möchte anfügen, dass ich als begleitperson vorher schon in 2 anderen reha- kliniken war und somit erfahrung mitbringe.der speisesaal war überall laut, die unterbringung war auch wie hier sehr unterschiedlich, es ist auch unmöglich die therapiepläne für alle perfekt zu gestalten. auch im vergleich zu den anderen - im ergebnis auch sehr guten rehas meines kindes - kann ich die abläufe in der werra-klinik nur sehr stark loben!

zum erfolg oder nichterfolg der maßnahe führt aber primär die eigene einstellung. überlegen worauf es wirklich ankommt, wenn etwas nicht passt sofort sagen - realistisch bleiben - 100% ist nirgends möglich!

All inclusive Urlaub in einem 5-Sterne-Sporthotel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei akuten Problemen wurde innerhalb von MINUTEN reagiert und behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr kompetente und freundliche Therapeuten/Ärzte und Personal
Kontra:
Lärmpegel im Speisesaal
Krankheitsbild:
1989 Versteifung der Wirbelsäule (Th3 - Lw4) mit Harrington-Stab aufgrund starker Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann mit reinem Gewissen weiter empfehlen.
Obwohl ich mit meinem Krankheitsbild dort eine Ausnahme war, wurde ich therapeutisch bestens betreut.
Bereits die Aufnahmeuntersuchung war sehr ausführlich, das Gespräch mit der Ärztin sehr freundlich. Visite war JEDE Woche.

Alle Therapeuten, die ich hatte, waren absolut motiviert, freundlich und kompetent. Es herrschte immer eine lockere und lustige Stimmung bei den einzelnen Anwendungen.
Meine Wünsche bzgl. Anwendungen wurden erfüllt.
Falls die Terminschiene mal bissl unglücklich war, war es überhaupt kein Problem, das ändern zu lassen. Man musste sich halt nur melden!

Die Anwendungen, an denen man außerhalb des regulären Therapieplans teilnehmen kann, sind super (Tai-Chi, Yoga, Stretching, Auroha, Biodanze, Basteln).
Die Muckibude ist bis 22 Uhr geöffnet, das Therapiebecken ist auch an einigen Tagen bis 20.30 Uhr für die Patienten geöffnet.

Die Zimmer sind zwar klein, aber die netten Damen, die sich um die Reinigung kümmern, leisten große Arbeit. Es ist IMMER sauber, Handtücher werden oft genug gewechselt.
Wenn man mit der Matratze, Kissen, Decke etc. nicht klar kommt, muß man nur Bescheid geben und man bekommt es entsprechend ausgetauscht.

Das Essen ist auch gut. Frühstück wie in einem 5-Sterne-Hotel - alles was das Herz begehrt. Abendessen kaltes Buffet mit Wurst, Käse und Mengen an Salat. Mittagessen abwechlsungsreich, fast jeden Tag Salatbar.

Gegenüber auf der anderen Strassenseite ist eine Sole-Therme. Von der Klinik sind es nur ca. 5 Gehminuten, bis man im Stadtzentrum ist. Eine schöne, kleine Stadt mit Fachwerkhäusern, einem Irish-Pub (jeden Samstag Live-Musik), einem bezaubernden kleinen Kino, und einigen Restaurants, Kaffees, Bistros.
Es gibt tolle Wander- u. Radwege rund um die Klinik.

Alles in allem haben ich mich pudelwohl gefühlt. Es geht mir wieder richtig gut, ich bin erholt und fit wie seit Jahren nicht.

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vielzahl der Anwendungsmöglichkeiten
Kontra:
Geräuschpegel Speisesaal
Krankheitsbild:
HWS, chron. Schmerzen, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin froh und dankbar in dieser Klinik meine Reha erhalten zu haben. Hier hat alles gestimmt! Die Ärzte, Klinikmitarbeiter, Personal in Küche und Zimmer, alle haben sehr gute Arbeit geleistet. Nach vierwöchigem Aufenthalt gehe ich erholt, gestärkt und mit viel Gelerntes für Arbeit und Alltag wieder nach Hause. Jeder der aktiv ist während der Reha und auch dann zu Hause, wird die Verbesserungen deutlich spüren. Besonderes Lob an die Küche! Jederzeit würde ich wieder in die Klinik Werra gehen und werde sie auch gerne weiter empfehlen.

Angenehmer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr kompetentes, freundliches Personal
Kontra:
Extrem lauter Speisesaal, keine festen Plätze, mehr Patienten als Plätze
Krankheitsbild:
Depressionen, Hüftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der äußere Eindruck der Klinik hätte mich fast wieder umkehren lassen. Vorab: Baujahr der Klinik: um 1960. Die Zimmer sind überwiegend sehr klein. Es gibt auch solche mit Balkon und übergroße Zimmer.
So, das war auch schon das Negative.

Diese Klinik ist ein absoluter Glücksfall. Angefangen von der immer freundlichen Empfangsdame, über die behandelnden Ärzte und die Schwestern, Physiotherapeuten und dem Personal in der Badeabteilung. Jeder lässt einen spüren, dass es nur um uns selbst geht.

Die einzelnen Behandlungen werden mit dem entsprechenden Arzt (davon gibt es drei)individuell abgestimmt und kann jederzeit auch wieder geändert werden.

Es ist immer mind. eine Entspannungsform dabei, viel Sport und für das Wohlbefinden je nach Beschwerdebild Wärmepackung, Hydrojet, Kiesliege, Badewanne, Krankengymnastik.

Die Gruppentherapien finden zwei Mal je Woche (90 Min.) statt. Die Einzeltherapie fand bei uns nur drei Mal in 6 Wochen (1 Woche Verlängerung hatte ich) zu je 30 Min. statt. Das war eindeutig zu wenig. Mir hat weder das eine noch das andere etwas gebracht. Vielmehr haben die Gespräche in der Freizeit mit den Mitpatienten große Fortschritte erzielt.

Das Essen wird unterteilt in Reduktions-, Vollkost oder Vegetarische Kost. Dafür werden durch den Arzt farbige Chips verteilt. Das Essen ist sehr schmackhaft. Es gibt meistens ein Salatbüffet. Zum Frühstück gibt es immer frisches Obst und Müsli in verschiedenen Variationen. Nachteil: Der Speisesaal ist extrem laut und überfüllt.

Der Freizeitwert in diesem Gebiet ist sehr vielseitig und die 5 Wochen haben bei Weitem nicht ausgereicht ;-) Als Städtetouren bieten sich Eisennach, Erfurt, Mühlhausen, Kassel und Göttingen an. Die Wandergebiete beginnen bereits vor der Türe und sind sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene geeignet. Es gibt hervorragende Nordic Walking Strecken. Wer also eigene Stöcke hat, mitnehmen. Weiterhin ist es ein hervorragendes Radgebiet. Auch Inliner kann man sehr gut fahren.

Fazit: Ein sehr entspannter und erholsamer Aufenthalt.

Auf keinen Fall für Burn-Out Patienten zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Ergo-Therapie, Küche!!!
Kontra:
Massenabfertigung der Patienten, Ärzte und Personal sind überfordert und reagieren agressiv
Krankheitsbild:
Burn-Out, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2 Wochen meines Aufenthalts habe ich die Massnahme abgebrochen- niemand interessiert sich wirklich für einen Patienten, Hauptsache, auf dem Papier steht ein Häckchen,
und in den Krisensituationen findet man keinen Ansprechspartner.



Auf Bitten und Hinweise reagiert das ärtzlicher Personal agressiv.

Das Durchschnittsalter von Mitpatienten ist ca 45-65- so wird auch die Gruppentherapie darauf angepasst.
Wenn man junger ist und andere Themen hat - Pech gehabt.


Einem Patienten mit psychosomatischen Diagnose würde ich dringend eine andere Reha- Einrichtung empfehlen.


Gute Besserung

1 Kommentar

Bella68 am 01.06.2014

Es stimmt: In Krisenzeiten findet man keinen oder wie in meinem Fall einen schlechten unempathischen Ansprechpartner (Leiter der Psychologischen Abteilung, DR. K.).Ich war 2011 in der orthopädischen Reha. Ich fand den oben genannten Therapeuten sehr unmenschlich und wenig verständnisvoll und bin nach 5 Minuten Gespräch bei ihm gegangen. Wie kann man sich als Therapeut in der Notsituation eines Patienten so unmöglich verhalten? Ich werde das nie vergessen.

eine sehr sehr wertvolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mir hat es sehr gut getan)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Pläne könnten optimiert werden, ist aber nicht schlimm)
Pro:
Personal, die Zeit für sich
Kontra:
Klinikausstattung (teilw.)
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom (burnout), Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dann will ich auch mal meine Erfahrungen kundtun:
Zunächst mal: es war als psychosomatischer Patient nicht einfach. Ich habe fast eine Woche gebraucht um anzukommen. Das Haus strahlt einen gewissen Charme von früher aus, mein Zimmer war sehr klein, Trainingsräume zum Teil alt von der Ausstattung, der Ort zwar pittoresk aber doch im Februar noch verschlafen und etwas am aussterben, das Thema schwierig, der Speisesaal ...

Letztlich zähle ich die Zeit aber dann zu den wertvollsten in meinem Leben. Ich habe sehr viel über mich und was mir wichtig ist gelernt. Dabei war der offizielle "Stundenplan" letztlich nur ein Rädchen; aber auch darauf konnte ich mich nach einiger Zeit einlassen. Gut - auch hier ist manches schwierig, nicht jeder Arzt und jede Therapie passte mir, nicht jeder Plan ist optimal ... Toll war die Unterstützung, Hilfsbereitschaft und Sympathie von Mitpatienten; super und sehr rücksichtsvoll sind alle Angestellten der Kinik vom Reinigungspersonal über die Stationsschwestern bis zum Küchenpersonal.

Freizeitmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden: der Ort ist nett zum Spazieren, die Therme ist schön, das Kino süß und einzigartig, Eisenach und Göttingen einen Ausflug wert, die Werra sehr beschaulich, das eine und andere Cafe will entdeckt werden ...

Geniesst die Zeit, kommt zu Euch selbst und vertraut Euch und allen.

Schöne Zeit(gerne wieder)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach toll)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wünsche wurden Berücksichtigt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr Freundlich, besonders Dr. Willig und Frau Pappe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut Organisiert ,)
Pro:
Freundlichkeit des gesammten Personals
Kontra:
Essenssaal zu laut
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 6Wochen in der Klinik.Es war eine sehr schöne Zeit. An manchen Tagen als es die Psyche wieder mal nicht so gut mit einem meinte, waren immer liebe Menschen um einen die mich auf fiengen .Ob Angestellte oder Patienten,der Zusammenhalt war immer bestens.Normalerweise bin ich jemand der schnell Heimweh bekommt,aber ich habe mich sehr aufgefangen und verstanden gefühlt.Die med. und Psychomatischen Anwendungen haben mir sehr viel geholfen.Es liegt natürlich auch an einem selbst das es zuhause weiter Aufwärts geht.Die Grundlagen sind aber auf jedenfall gegeben.An das gesammte Team der Klinik nochmals ein riesen Dankeschön.

Tolle zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Sauber)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr bemüht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Ärtzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mehr zeit zwischen den Behandlungen)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Lautstärke Speissesaal
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

positiv überrascht war meine erste reha konnte vieles mitnehmen die therapeuten schwestern waren alle super nett. würde wieder in klinik werra gehen tolle landschaft super klima

meine positiven Erfahrungen und Eindrücke

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (manchmal sehr kurze Pausen (nach Wassergymnastik))
Pro:
Behandlungsvielfalt, Essen, freundliche Mitarbeiter und Personal
Kontra:
wer sucht findet immer was zum Nörgeln, ich fand alles soweit i.O.
Krankheitsbild:
HWS, LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir haben die 3 Wochen in der Werra Klinik sehr gut gefallen. Ich habe mich auch gut erholt und meine Probleme haben sich in dieser Zeit gebessert.
Die Klinik und fast alle Mitarbeiter und Angestellten waren immer nett, höflich und hilfsbereit.

Es gab viele Therapieangebote und bei Bedarf wurden diese auch von den Ärzten geändert bzw. angepasst. Auch zusätzliche freiwillige Aktivitäten wie z.B. Tai Chi kann ich nur empfehlen. Leider wurde Yoga nur in meiner Hauptbehandlungszeit angeboten und deshalb konnte ich es nur wenig nutzen. Ich hätte mir auch noch ein paar mehr Freizeitangebote an den Wochenenden gewünscht, aber das kann ja auch jeder selbst organisieren.

Ein großes Lob an das Küchenpersonal die immer ein abwechslungsreiches und schmackhaftes Essen angeboten haben. Wir hatten uns zu einer "fast Männerrunde" zusammengefunden und nutzten die Zeiten im Speiseraum zur "aktiven" Therapieauswertung bzw. zur Kommunikation zwischen den einzelnen Landesteilen.

Nochmals vielen Dank an das gesamte Klinikpersonal für diesen angenehmen Aufenthalt und die vielfältigen Behandlungen.

Weitere Bewertungen anzeigen...