• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Schön Klinik Bad Arolsen

Talkback
Image

Hofgarten 10
34454 Bad Arolsen
Hessen

173 von 204 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

234 Bewertungen

Sortierung
Filter

endlich wieder ohne Ohrstöpsel

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtkonzept passt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hyperakusis, Tinnitus, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangem Gebrauch von Ohrstöpseln, traue ich mich wieder ohne aus dem Haus!

Da spielt vieles zusammen und das wurde erkannt. Ein DANK an HNO, Physio-, Psycho- und Co-Therapeuten (Team 7).

a) Die HNO-Betreuung - Diagnostik, Aufklärung und Betreuung - war sehr gründlich. Es wurde sich viel Zeit genommen, um Dinge zu erklären. Dadurch wurde es mir ermöglicht die Behandlung zu verstehen und mich darauf einzulassen. Zur Behandlung gehörten auch 6x Gruppeneinheiten und einige Einzeltermine, in denen praktische Übungen mir geholfen haben den Tinnitus zu kompensieren. Und ich habe nach 8 Wochen schon gemerkt, wie ich mit der Hyperakusis besser umgehen konnte. Die HNO-Ärztin und die Co-Therapeuten haben jahrelange Erfahrung und sind mit einer Begeisterung dabei. Das hat mir geholfen ihnen zu vertrauen und aktiv an meiner Genesung zu arbeiten.

b) Die psychologische Betreuung - Gesprächs- und Verhaltenstherapie - war genau das richtige für mich. Es wurden die Fragen gestellt, die zum Kern kamen. Respekt davor, dass meine Bezugstherapeutin das so schnell und gut erkannt hat. Hervorheben möchte ich noch, dass die psychologische und HNO-Betreuung zusammen wirkten. Das wurde mir deutlich und da ich mich auf beides aktiv eingelassen habe, hat sich in meinen Kopf/Ohren auch was getan. Und die Singtherapie hat mir geholfen einen "Knoten" in der Brust zu lockern und Zugriff auf meine Gefühle zu bekommen.

c) Die physiologische Betreuung - Bewegung, Muskelaufbau - verdient ebenso ihr LOB. Weg vom Kopf - hin zum Erleben. Als ich bei IBT das erste Mal über meine Ohren lachen konnte, sah die Welt gleich nicht mehr so düster aus.

Alles in allem bin ich mit der Behandlung im Hofgarten sehr zufrieden. Die Therapeuten haben ihren Teil gut gemacht. Ich habe meinen Teil dazu beigetragen und mich auf die unterschiedlichen Behandlungsansätze eingelassen.

Ich war zur rechten Zeit am rechten Ort.

Neuer Aufwind nach schwerer Zeit!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuelle Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Personal ist stärker auf Anorexie und Bulimie geschult)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durchführung von Medikament-Reduzierung!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLan, Telefon, Fitness, Sauna)
Pro:
Individuelle Behandlung
Kontra:
Zeitdruck des Reinigungspersonals bei teilweise sehr hohem Arbeitsaufwand
Krankheitsbild:
Sonst. Reaktionen auf schwere Belastung, Essstörung (Adipositas, Binge-Eating-Störung), Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer langen schweren Zeit wurde ich im November 2015 in der Schön Klinik Bad Arolsen stationär aufgenommen. Diagnosen: Sonstige Reaktionen auf schwere Belastung, Essstörung (Adipositas mit Binge-Eating-Störung), Depression, Schlafapnoe. Im Team 1 fühlte ich mich von Anfang an individuell betreut und sehr gut aufgehoben. Besonders hilfreich fand ich für mich die Gruppen und Einzel in "Achtsamkeit", das "Skill-Training" und die "Gruppe sozialer Kompetenzen", die mich ein ganzes Stück voran gebracht haben. Auch die Dosierung meines Anti-Depressivums konnte reduziert werden. Das gute, abwechslungsreiche Essen muss hier unbedingt erwähnt werden. Wie ein Team von 3-4 Personen in der Klinik-Küche um die 360 Essen täglich in dieser Vielfalt und Qualität produziert, ist mir ein Rätsel. Danke nochmal für die ausführliche Küchenführung. Ich kann das Team 1 nach 10 wöchigem Klinik-Aufenthalt mit gutem Gefühl weiterempfehlen. Wer seine Bedürfnisse äußert, dem kann geholfen werden. Vielleicht ist es nicht immer möglich, aber häufig. Ich würde mich jederzeit wieder hier behandeln lassen.

Bettina aus Meerbusch

Von "kotzelend" zu "sauwohl".

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich und menschlich super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Patientensekretariat etwas unfreundlich und manipulativ)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (keine)
Pro:
menschliche Wärme des Personals
Kontra:
die strikte Trennung von Kassen- und Privatpatienten beim Essen und dem Aufenthaltsräumen
Krankheitsbild:
Magenentzündung ohne klassisch-klinische Diagnose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut organisiert, Personal fachlich und menschlich super. Mahlzeiten in Zeitfenstern und Büffetform kommen den jeweiligen Befindlichkeiten sehr entgegen.
Ausgereiftes Konzept mit Gruppen- und Einzelgesprächen sowie Sport und theoretischen Hintergründen.

Kleines aber feines, immer benutzbares (während der Öffnungszeiten ) Fitnessstudio.

Leider kein Hallenbad.

Team 6

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für sieben Wochen in der Schön Klinik in Bad Arolsen (Hofgarten).

Dem ganzen Team 6 möchte ich DANKE sagen für die wirklich gute und liebevolle Unterstützung und das man mich so gut aufgefangen hat. Zur Einzelpsychotherapie und den Basis Gruppen habe ich zusätzliche Einzelstunden bei meiner Co-Therapeutin bekommen und das hat mir zusätzlich unheimlich viel geholfen.
Auch die Krankenschwestern und Pfleger und die vielen Ärzte sind umheimlich nett. Das Service Team macht sehr gute Arbeit und ist dabei immer freundlich und hilfsbereit.

Die Schön Klinik kann ich wirklich nur weiterempfehlen.

Vielen Dank liebes Team 6

S. Schmidt

HNO Fachärztin Dr. Talartschik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr sehr gute Aufklärung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich ganz ganz herzlich bei Frau Dr. Talartschik und dem Team 6 bedanken.

Jedem der Probleme mit Tinnitus hat kann ich nur empfehlen sich an diese Klinik und an Frau Dr. Talartschik zu wenden.
Man merkt ihr an mit welchem Herzblut sie ihre Arbeit macht und ist dabei menschlich sehr lieb und nett, erklärt einem die Zusammenhänge so dass man wirklich den Verlauf / Ablauf richtig gut verstehen kann und das man danach keine Angst oder weniger Belastung durch den Tinnitus erleben kann. Die dazugehörige Hörtherapie tut ihr weiteres dazu die Dinge sich neu anzuschauen und zu bewerten.
Ich habe während meines Klinikaufenthaltes so vieles in Sachen Tinnitus gelernt so dass ich heute wirklich sagen kann das ich keine Angst mehr davor habe und auch weiß wie ich die Belastung dadurch verringern kann.

Vielen Dank !

S. Schmidt

PTBS

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie Therapeut Essen Freiraum
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS DEPRESSION
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann die Klinik nur weiter empfehlen(Große Allee).Ich war nun schon das zweite mal da,und werde dieses Jahr nochmals die kompetente Hilfe in Anspruch nehmen.Ich war schon in so vielen Kliniken,aber nichts geht über diese.Hier wurde mir wirklich geholfen!Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und hilfsbereit.Immer fand man ein offenes Ohr,und wenn man wirklich mal rasch Hilfe brauchte,war der Therapeut auch zu sprechen.Besonders möchte ich Herrn Banze und Frau Brauner für ihren liebevollen Umgang mit ihren Patienten danken.Ich habe viel von ihnen gelernt.Alle von Team 10 bin ich sehr dankbar.Ich freue mich auf die weitere (wenn auch schwere )Arbeit mit Ihnen.Auch die Ärztliche Versorgung und Betreuung fand ich sehr gut. Lieben Dank Frau Dr.Beyrau.Lobend muss auch die MZ erwähnt werden,hier war auch immer eine liebevolle Behandlung garantiert.Besonderen Dank geht an eine ganz bestimmte Nachtschwester.Ich hoffe das ich sie im Juni wiedersehen werde.

Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Dr.Talartschik HNO Ärztin spezial Gebiet Tinnitus
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

im Januar war ich wegen Tinnitus Behandlung in der Schön Klinik man kann diese Klink nur empfehlen
das Ärzteteam und Mitarbeiter sind bestens geschult
besonders möchte ich die HNO Ärztin Fr. Talartschik
hervorheben ihr Fachwissen über Tinnitus ist enorm
dieses wird jedem Patienten verständlich vermittelt
mir hat der Aufenthalt eine deutliche Linderung im Bezug auf Tinnitus gebracht

G. Ströter

Nur zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapieangebot
Kontra:
wenig Physiotherapie
Krankheitsbild:
Morbus Meniere,Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit meiner Entlassung in der Klinik in Bad Arolsen sind nun vier Monate vergangen. Ich denke heute noch fast tagtäglich an meine achtwöchige Zeit dort zurück.
Mein Aufenthalt fand aufgrund von Tinnitus und Depressionen statt. Sowohl hinsichtlich der HNO- Thematik als auch der psychischen Komponete profitiere ich bis zum heutigen Tag absolut von meinem Aufenthalt.
Bezüglich des HNO- Bereiches,kann ich nur außerordentlich Positives berichten. Die Unterschungen sind tiefgründig, die Ärztin Frau Dr. T. ist absolut empathisch,motiviert und traut sich auch seltene Diagnosen wie z.B. M.Meniere zu stellen. Dies stellte für mich einen ganz wesentlichen Punkt für meine Krankheitsverarbeitung dar. Ich habe anschließend an den Klinikaufenthalt noch eine Reha im HNO- Bereich gemacht. Mit geleisteter Vorarbeit (Untersuchungen, Aufklärungsveranstaltungen und Hörtherapie) in der Schönklinik konnte ich im Anschluss noch mehr davon profitieren. Zumal ich in Bad Arolsen das erste mal so viele HNO- Untersuchungen und eine ordentliche Aufklärung dazu erfahren durfte. Toll!
Ebenso von den psychotherapeutischen Angeboten habe ich überaus gut profitiert. Ich habe mich bei den Therapeuten gut aufgehoben gefühlt, sie wirken absolut professionel und nett. In Kombination mit anderen Therapie wie z.B. die integrative Bewegungstherapie oder auch die Musiktherapie, konne ich mich innerhalb der letzten Monate - auch derzeit noch- persönlich deutlich positiv entwickeln. Mir geht es gut.
Ich war im Sommer dort. Das war natüürlich mit dem Twistesee eine hervorragende Zeit. Manchmal vermisse ich sie sogar. :-)
Das Essen ist super, die Zimmer auch (allerding war ich auch im Komfortbereich). aer soweit ich hörte, ist das Essen auch auf der Normalstation super lecker. DieGegend ist wunderschön. Viel Wald, viel Ruhe, eine echte Idylle. Die Stadt Bad Arolsen ist klein, aber fein. Es gibt süße Läden mit -tatsächlich- ziemlich chicken Klamotten. :-)

Ich kann die Klinik in vielerlei Hinsicht nur bestens weiterempfeheln!!!

Sehr empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Eigenverantwortung, Freiraum
Kontra:
Doppelzimmer, Wartezeit
Krankheitsbild:
PTBS, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von September-Oktober war ich in der Schön-Klinik Bad Arolsen, Große Allee.

Ich war in Behandlungsteam 10.

Ich kann durchweg nur Positives berichten.

Dies war mein 2. Klinikaufenthalt, auch der 2. in einer Schön-Klinik. Ich kann also die Kette "Schön-Klinik" durch meine 2 verschiedenen Aufenthalte an 2 Standorten gut beurteilen denke ich.

Was mir besonders wichtig war, dass meine Posttraumatische Belastungsstörung ernst genommen wurde und es eine darauf zurechtgeschnittene Therapiegruppe gab.
Nur deswegen ging ich nach Bad Arolsen, denn auch mein 1. Aufenthalt in der Schön Klinik Berchtesgadener Land hat mir sehr gut getan.

Ich habe in beiden Kliniken fast ausschließlich gute Erfahrungen sammeln können, nur das Bad Arolsen eben besser zugeschnitten ist für Menschen mit einer PTBS.

Der größte Baustein sind eindeutig die Gruppentherapien in Form von Bewegungstherapie, einer offenen Themengruppe und einer geschlossenen, je nach Krankheitsdiagnose. Es gab als ich da war Gruppen zu den Themen Depressionen, Zwänge, Ängste, Burn Out und PTBS.

Einzelgespräche waren leider begrenzt auf 25 Minuten pro Woche, was mich Anfangs doch mussmutig gestimmt hat. Dann hat sich allerdings herausgestellt, dass sich mein Therapeut auch zwischendurch Zeit nahm, falls dies nötig war oder das Gespräch länger gestaltete.
Normal wären 50 Minuten pro Woche, uns wurden die 25 Minuten mit Urlaubs- und Krankheitszeit begründet.

Meiner Erfahrung nach steht und fällt alles mit den Therapeuten. Ich hatte im Team 10 wirklich nichts zu beklagen.

Hervorzuheben ist hierbei die Leitung Frau Brauner, die wunderbar empathisch und respektvoll mit Patienten und Kollegen umgeht. Wer bei ihr im Einzel oder den Gruppen eingeteilt ist, wird sehr viel Wertvolles lernen!

Das einzige was ich wirklich schwierig finde sind die Doppelzimmer, das ist ein großes Manko wegen fehlender Privatsphäre.

Insgesamt aber eine Top Klinik mit sehr nachhaltigem Konzept.

Ich bin dankbar dort gewesen sein zu dürfen.

Immer wieder...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kann nur sagen... für mich war alles genau richtig
Kontra:
Am Essen, bezüglich Abwechslung, könnte noch gearbeitet werden. Den Möhrensalat vermisse ich schon heute
Krankheitsbild:
Zwänge und depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einer Zwangserkrankung und schweren,depressiven Episode in der Schön Klinik Große Allee.
Die Aufnahme erfolgte reibungslos. Mein Zimmer konnte ich sofort beziehen.
Meine ersten Termine hatte ich im Anschluß nach dem Mittagessen.
In meiner Zeit lernte ich Mitarbeiter kennen, die freundlich,hilfsbereit und zuvorkommend waren. Ein offenes Ohr und ein nettes Wort...dafür war immer Zeit.
Egal ob Oberarzt, Allgemein Mediziner, die MZ, die Damen an der Rezeption, das Servicepersonal und zuletzt die Reinigungskräfte... mein Dank an alle dafür.
Ich fühlte mich jederzeit gut umsorgt und aufgehoben.
Eines kann ich schon heute abschließend sagen... sollte ich irgendwann noch einmal Unterstüzung brauchen...
die Schön Klinik ist meine erste Adresse.
Noch mal meinen herzlichsten Dank
an alle!!!

Michaela Wieser
Team 11

Fang an wieder zu Leben!!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mehr Angebote zbsp. Kooperation mit einem Tierheim)
Pro:
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!!!
Kontra:
Schade ist es das man kein Möglichkeit hat auch mit Tieren Therapie zu machen!!!!!!
Krankheitsbild:
Komplexes trauma, Angst-Panikstörung, schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende letzten Jahres in der Klinik und stand kurz davor mein Leben zu beenden. Dank der Klinik und dessen Mitarbeiter habe ich wieder neuen Mut und neue Perspektiven gefunden mit meiner Krankheit umzugehen. Das wichtigste für mich war das man mir erstmal eine richtige Diagnose gestellt hat. Ich lernte Hintergründe zur Krankheit und der Umgang mit der Krankheit für mich und mein Umfeld. Ich bin nach ca 11 Wochen gestärkt nach Hause und habe mein Leben jetzt umgekrempelt,was nicht immer leicht ist und mit Rückschlägen behaftet ist aber ich lernte dort wie ich damit umgehe und rutsche jetzt nicht mehr in ein tiefes Loch. Ich werde auch im diesen Jahr zur Weiterbehandlung in diese Klinik fahren und hoffe mit Hilfe der kompetenten Fachpersonal wieder ein schritt nach vorn zu kommen! Natürlich liegt es an jeden selbst was und wieviel er mitnimmt denn man muss bereit sein , sein leben wieder zu ändern . ich empfehle diese Klinik mit grossen Vorbildfunktion gern weiter. Ich war mittlerweile schon in vielen Kliniken und habe verschiedene Erfahrungen gesammelt, aber ich fühlte mich noch nie so gut aufgehoben wie in dieser Klinik (Große Allee).Die Kommunikation zwischen den Therapeuten ist sehr schnell und vorbildlich, darüber war ich sehr ueberrascht. Man fühlte sich endlich mal verstanden und beachtet es gab niemand der einen ausmacht oder denkt das man sich nicht so haben soll und arbeiten gehen soll.usw...... Denke ihr wisst was ich meine.Mir haben auch die Gespräch e mit Mitpatienten sehr geholfen man hat sich verstanden auch manchmal und Worte, denn man Sitz im gleichen Boot. Ich kann nur danke sagen und bis September.

Erfahrungsbericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt Herr Middendorf war stets über meinen therapeutischen Verlauf informiert.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Erste Bescheinigung sah nur einen 12 tägige stationären Aufenthalt vor.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Adventsschmuck wurde erst auf Anfragen der Patienten dürftig platziert.)
Pro:
außergewöhnlichen Einfühlungsvermögen, großartiges Klinikteam mit viel Humor. Sehr gute, sympathische und menschliche Betreuung über die gesamte Zeit sowie ein verständliches und logisches Therapiekonzept.
Kontra:
Ständiger Wechsel der allgemeinmedizinischen Betreuung durch Urlaub und Erkrankung der Stationsärztin
Krankheitsbild:
schwere Depressionen sowie ein Burnout-Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.10. bis 16.12.2015 für 8 Wochen in der Schön Klinik im Hofgarten 10. Die Faktoren, die den Bournout-Prozess maßgeblich auslösen und aufrecht erhalten, waren mir in Ansätzen bereits bekannt. Doch wie kann man diese durchbrechen? Mein Bezugstherapeut Herr Witt gab mir Hinweise für Verhaltensexperimente, die maßgeblich mein Selbstwertgefühl stärkten und mir das aktive Abgrenzen gegenüber fremden Anforderungen und Bedürfnissen ermöglichen. Auch in der Gruppentherapie soziale Kompetenzen erwarb ich Fähigkeiten, mich angemessen abzugrenzen. Die Verhaltensstrategien wurden in Rollenspielen erprobt. Hierfür möchte ich mich besonders bei meinen Mitpatienten bedanken, die maßgeblich daran beteiligt waren, dass ich heute selbstsicherer auftreten kann.
Ich machte die Erfahrung, dass das in der Achtsamkeitsgruppe Erlernte wirksam dazu beiträgt, eine Anspannungsregulation vorzunehmen.
Während des klinischen Behandlungsablaufes kam es immer wieder zu starken Stimmungseinbrüchen. Nach ca. drei Wochen erlebte ich eine besonders schwere Episode. Im Nachhinein bin ich positiv ergriffen, wie kompetent, fürsorglich und einfühlsam mir von meinem Behandlungsteam auch in dieser Phase geholfen wurde. Herr Witt zeigte mir Skills für derartige akute Anspannungen und besprach mit mir Grübelstopptechniken. Meine Co-Therapeutin Frau Küthe erarbeitete mit mir ein Ampelsystem zum Erkennen persönlicher Frühwarnsymptome und was zu tun ist, um einen anzustrebenden Bereich zu erreichen.
Ein großes Danke - "Schön" an die Klinik und das ganze Team 6. Ihre engagierte Art und ihr Einfühlungsvermögen für die Patienten haben mich stark beeindruckt. Alle sind hilfsbereit und bei Problemen immer schnell zur Stelle. Ihre Arbeit ergab für mich schlussendlich ein stimmiges Gesamtkonzept, das für mich das Richtige war. Sie haben mir wertvolles Rüstzeug mit auf den Weg geben können und ich fühle mich für die Zukunft gut gerüstet.

Eine wertvolle Zeit in der Schön-Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich wurde als Person wahrgenommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich bedanken bei den Ärzten,Psychotherapeuten
und bei allen Mitarbeiter der Schön-Klinik.
Ich habe mich von anfang an wohl gefühlt.
Die gute Atmosphäre das gute und vertrauensvolle
miteinander hat mich sehr nach vorne gebracht.
Die gute Unterbringung und das gute Essen runden
das ganze ab.
Ich würde jedem diese Klinik wärmstens empfehlen.

Herzlichen Dank

Alexandra Brinkmann

Beste Entscheidung, wenn man Hilfe sucht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde diese Klinik jederzeit weiterempfehlen und aufsuchen wenn ich psych. Probleme hätte.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt Dr. Gärtner war stets über alles informiert und hatte ein umfangreiches Wissen in Bezug auf Medikation)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Teilweise war das Personal an der "Rezeption" etwas schwierig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sowohl die Zimmer als auch die gesamte Klinik sind sehr modern und großzügig gestaltet. Ein Ort an dem man sich direkt wohlfühlen kann.)
Pro:
Therapeuten, Betreuungsangebot, Räumlichkeiten und Zimmer, Essen, Atmosphäre
Kontra:
Sportprogramm durch Schwimmen ergänzen , Indikationsgruppe Zwang war nicht sehr informativ und hatte einen stetigen Wechsel von Therapeuten.
Krankheitsbild:
Angst- und Zwangsstörung
Erfahrungsbericht:

Ich war von Juni bis Ende Juli 2015 für 8 Wochen in der Klinik.

Ich leide seit 5 Jahren an Zwängen und seid 3 Jahren an diversen Ängsten. Ich habe bereits eine VT hinter mir sowie ich zum Zeitpunkt der Einweisung noch in psychoanalytischer Therapie war.

Natürlich war ich vor meinem Aufenthalt und auch an den erste paar Tagen in der Klinik sehr skeptisch.Und es kamen Gedanken auf wie: Bringt mich das weiter? Was ist wenn mir hier keiner weiterhelfen kann? Bin ich ein hoffnungsloser Fall?

Doch diese Zweifel und Fragen wurden schnell beseitigt.Das umfassende Angebot der Klinik strukturierte nicht nur den den Tagesverlauf, sondern gab jedem einzelnen die Möglichkeit sich individuell zu entfalten.

Die Achtsamkeitstherapie war durch Herrn Jöbges jedesmal einmalig und man hatte die Chance sich aktiv mit seinen Gedanken und seinem Verhalten auseinander zusetzten. Die Kunsttherapie war für mich eine Art Entspannung von den vielen Therapien mit großem Gesprächsanteil.Hier lernte ich meine Gefühle und Gedanken kreativ auszuleben und das unter sehr empathischen Betreuung.
Vorallem Frau Hutzler hat in der Gruppentherapie stets dafür gesorgt, dass sich jeder gut aufgehoben, verstanden fühlte und integrieren konnte. Diese Stunden waren Gold wert.
Mir als Zwangs/Angstpatient haben vorallem die vielen Expositionen(Konfrontationen) weitergeholfen. Nie zuvor hatte ich in einer ambulanten Therapie die Möglichkeit mich unter professioneller Betreuung meinen Ängsten und Zwänge zu stellen. Nichts war zu aufwendig und nichts war unmöglich.
Vorallem meine Therapeutinnen/Cotherapeutinnen Frau Wulff, Frau Pietzarka und die großartige Frau Menzel haben mich jederzeit ermutigt Dinge zu tun die für mich vor einigen Monaten unmöglich waren, mich gleichzeitig aber auch mit gewisser Strenge und Reflexion immer wieder auf den Boden der Tatsachen zu holen.

Jetzt bin ich fast zwangsfrei und meine Ängste lerne ich in den Griff zu bekommen ohne die Klinik wäre ich nie soweit gekommen!

Beste Klinik für Tinnitus und psychische Beschwerden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Grandioses Klinikteam, supergute Konzepte, ganzheitlich toll!
Kontra:
der Ort Bad Arolsen ist sehr klein
Krankheitsbild:
Hörsturz, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ab 28.10.2015 6 Wochen Patientin in der Schön Klinik im Hofgarten 10. Ich bin begeistert über die zum allergrößten Teil reibungslosen Abläufe in der Klinik. Da ich einen Hörsturz hatte, sowie mittelschwere Depressionen, wurde ich sowohl von Frau Talartschik, die beste Ärztin für Menschen mit Hörproblemen, behandelt, als auch psychologisch. Die Untersuchungen der Ohren, sowie die komplette Behandlung,was Ohrprobleme (Rauschen, Piepesen, Hörminderung) betrifft, ist sehr fein abgestimmt und ganzheitlich perfekt in dieser Klinik mit dieser phantastischen Ärztin und dem gesamten Team. Ich bin so froh, dass ich in dieser Klinik war, auch, wenn es von meinem Heimatort sehr weit weg war (450 km).Ich kann auf allen Ebenen nur Gutes berichten. Sehr respektvoller Umgang mit den Patienten vom kompletten Klinikteam, Küchenpersonal eingeschlossen. Das Essen ist phantastisch (gelegentlich war der Koch verliebt ;-).....)gewesen, Büffett, reichhaltig und auch für Allergiker geeignet. Die Zimmer sind groß, toll modern eingerichtet, sauber. Körpertherapie und Kunsttherapie empfehle ich sehr (wem es liegt natürlich). Die Körpertherapie mit Frau Fara ist das beste, was es gibt. Es greifen in dieser Klinik einfach in harmonischem Zusammenspiel 3 Säulen: Medizinische Versorgung, Sport und psychologische Betreung. Alle Therapeuten sind sehr, sehr gut, kompetent und sehr darauf bedacht, dass es dem Patienten bald besser geht. Das gelingt wirklich gut in dieser Klinik. Ich empfehle sie sehr und würde bei Bedarf, jederzeit wieder dorthin gehen. Ich bin nun über 3 Wochen zu Hause und denke sehr oft an die Achtsamkeitsübungen und vieles mehr, was mein Leben wieder fröhlich und lebenswert macht! Herzl. Dank an alle!

Nur wer selbst will, dem kann geholfen werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekt, wenn man sich einlässt
Kontra:
Krankheitsbild:
Panikstörung Angststörung PTBS Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Angekommen als psyhisch vollkommen unten, nie glaubend daran, dass mein Druck im Kopf je weggeht und all die anderen Symtome. Heute, nach der Behandlung muss ich mich selbst ärgern darüber, nicht schon vorher nach Bad Arolsen gegangen zu sein. Mir wären viele schwere, schwarze, depressive Tage in meinem Leben erspart geblieben.
Gerne hätte ich Frau Dr Hutzler, Frau Pietzarka, Frau Hasselbach, Frau Moormann, Frau Penzien, Herrn Jöbges, Frau Schulze, die mir wieder die Musik in meinem Leben gebracht hat, mitgenommen, als Fachkompetenzen. Einfach spitze!!! Mir wurde gezeigt/gelehrt, dass man sein Gehirn/ sein Verhalten wieder umprogrammieren kann.
Heute, seid ca 4 Wochen wieder zu Hause, weiß ich, dass es sich zu kämpfen lohnt, nicht für Andere, sondern nur für sich selbst. Eine zufriedene Mutter hat zufriedene Kinder!! Ein zufriedener Mensch, hat ein erfülltest Leben!!! Nur wer wagt, der gewinnt.
Keiner kann mir Glück "verkaufen", wenn ich es selbst nicht empfinde. Aus "ferngesteuerter Mensch" meinerseits, wurde wieder selbst gesteuertes, menschliches Wesen.
Ich bin auf einem Weg, der mir gut gefällt, da er mein eigener Weg, selbstbestimmt ist. Nicht abhängig von Werten und Normen. Ich gehe meinen eigenen Weg, natürlich mit Kompromissen, allerdings nicht mehr mit den "faulen Kompromissen" um Anderen zu gefallen. Heute bin ich nicht mehr "Everbodysdarling", heute bin ich für viele unbequem und einfach nur My Darling.
Leider verlieren einige auch auf diesen Wegen, Weggefährten bleiben auf der Strecke, früher beängstigend, heute befreiend.
Es liest sich evt. wie ein Befreiungsschlag, dem ist nicht so, es ist nur mein eigener Weg, den ich gehen werde.
Dennoch muss etwas im altem Leben "schief gelaufen" sein, ansonsten hätte ich nicht in die Schön klinik Bad Arolsen gemusst.
Hier nochmals erwähnend, dass, was ich an Erfahrung geschrieben habe, ist meine eigene Erfahrung und immer subjektiv. Es muss nicht für Jeden passen. Bei mir ja. Herzlichen Dank Schön Klinik

Funktionierendes Gesamtkonzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Menschlichkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste, Zwänge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober/November für gut 7 Wochen in der Klinik (Hofgarten).

Insbesondere hat mir in dieser Zeit die überaus menschliche und fachlich sehr kompetente Behandlung gefallen, die auf das jeweilige Krankheitsbild des Patienten abgestimmt wurde.

Ob Gruppentherapien, Biofeedback, Bewegungstherapien, Achtsamkeitsübungen, Physiotherapien oder PMR, alle Behandlungen waren sehr hilfreich und wurden von motivierten und qualifizierten Mitarbeiten durchgeführt.
Die Ärzte und Therapeuten waren stets auf Augenhöhe mit den Patienten und jederzeit ansprechbar.
Alle Mitarbeiter waren sehr bemüht, den Aufenthalt für die Patienten so gewinnbringend und angenehm wie möglich zu gestalten. Sämtliche Behandlungen greifen ineinander und sind in sich stimmig, ein sehr gutes Gesamtkonzept. Man sollte sich auf das vielseitige Behandlungsangebot einlassen und auf sich wirken lassen.
Ganz besonders möchte ich die professionelle und umsichtige sowie empathische Behandlung durch den Chefarzt Herrn Middendorf und der Leitenden Psychologin Frau Dr. Lehnhoff hervorheben. Diese hatten einen ganz wesentlichen Anteil am Erfolg der Behandlung.
Auch das Ambiente der Klinik sowie die Verpflegung trugen dazu bei, dass man sich wohl fühlten konnte.
Die Klinik macht insgesamt einen sehr sauberen und freundlichen Eindruck.

Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Sollte ein weiterer Klinikaufenthalt notwendig werden, werde ich wieder in diese Klinik gehen.

Ein guter Schritt nach vorn

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout u. chron. Migräne
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 6,5 Wochen in der Schön Klinik Arolsen am Hofgarten.Die Klinik ist sehr modern.

Meine Stationsärztin, Frau Hutzler,hätte ich gerne mitgenommen.Frau Ladage hat mich physiotherapeutisch super behandelt,Fuß- und Bauchmassagen können tatsächlich bei Kopfschmerzen helfen! Meine Psychologin Frau Hasselbach war sehr einfühlsam und engagiert. Frau Backhaus hat es geschafft, dass ich wieder runterfahren u. entspannen konnte. Kunsttherapie, Biofeedback und Tanztherapie haben mir auch ganz neue Impulse gegeben. Ich kann hier leider nicht alle Therapeuten beim Namen nennen, aber sie waren toll. Auch die Besetzung der Medizinischen Zentrale hat mir in einer schlimmen Nacht durch einfühlsames Zuhören und Zeitnehmen sehr geholfen.

Die rein medizinische Versorgung bei einem körperlichen Problem, bei mir ein schwerer Migräneanfall in der Nacht, war leider nicht gut. Man sollte wissen, dass man auch im Akutfall von den Schwestern nur die Medikamente erhält, die der Arzt im Erstgespräch freigegeben hat. So gibt es z.B. kein Vomex bei akutem Erbrechen. Sie können auch keine Infusionen legen, die man in einem Akutkrankenhaus bekäme. Es ist eine psychosomatische Klinik, dessen muss man sich bewusst sein.

Von der Gruppentherapie habe ich ganz besonders profitiert. Es dauert, sich auf alles einzulassen, aber es lohnt sich, einfach mal die Maske fallen zu lassen.

Einer meiner besten Entscheidungen in den letzten Jahren...

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Engagement des gesamten Klinik - Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Hochton - Tinnitus auf beiden Ohren
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit einem Hochton - Tinnitus auf beiden Ohren habe ich diese Klinik aufgesucht; wie schon in der Schlagzeile angegeben, war dieser Schritt einer der besten Entscheidungen, die ich getroffen habe.

Ungewiss, was mich erwartet, war ich offen für den Aufenthalt und die Behandlungen. Seit vielen Jahren litt ich unter den quälendem Ohrgeräuschen.

Ich habe hier eine intensiv begleitete Behandlung erlebt. Das Engagement von Frau Dr. Talartschik empfand ich als einzigartig. Neben der Behandlung als solche erfuhr ich im Rahmen mehrerer fachspezifischer Edukationen einen konkreten (wissenschaftlichen) Einblick in die Zusammenhänge / Abläufe des Hörens -Ohren - Gehirn - Limbisches System - was letztlich die Behandlung abrundete und zu einem enormen Verständnis führte.

Zusätzlich wurde hier eine sehr gute Hörtherapie unter fachkundiger Leitung angeboten, die die Behandlung abrundete.

Heute kann ich mit Zufriedenheit sagen, dass mein Tinnitus nur noch eine äußerst geringe Bedeutung in meinem Leben spielt ... größtenteils nehme ich ihn überhaupt nicht mehr war. Mit ein wenig Übung zuhause wird er bald gänzlich der Vergangenheit angehören.

Ein großes Danke - "Schön" an die Klinik und das ganze Team !!!

1 Kommentar

Wolfgang_131220152 am 13.12.2015

Eigene Ergänzung zum Krankheitsbild: Tinnitus, Schwindel, Depressionen

Vielen Dank!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
HNO Bereich
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinitus, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank!! Insbesondere an Frau Dr. Talartschik für die professionelle Hilfe beim Tinitus. hervorheben möchte ich das tolle Engagement von Fr. Dr. Talartschik, welches sie für ihre Patienten aufbringt. ich hoffe, Sie bleiben der Klinik noch lange erhalten!

Danke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Agoraphobie mit Panik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen in der Klinik und bin sehr zufrieden.
Aufgrund einer Angsterkrankung habe ich meine Wohnung nur noch selten verlassen und war abhängig von Benzos.
In der Klinik habe ich geschafft die Benzos abzusetzen und habe auch meinen Bewegungsradius wieder stark ausdehnen können.
Dazu beigetragen haben die Theraphien wie Achtsamkeit, Biofeedback, Konfronationsübungen, Einzel und Gruppentherapien.
Das Konzept der Klinik ist sehr schlüssig und stimmig.
Die Medizinische Zentrale ist 24 Stunden besetzt und die Mitarbeiter haben mir sehr geholfen.
Die Atmosphäre in der Klinik ist sehr angenehm, das Essen gut und das Umfeld ( Bad Arolsen ) bietet Wald, Kultur und nette kleine Orte.

Mir wurde die Angst genommen!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Im Speisesaal ist es sehr laut.)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Tinitus, Hörsturz, Schwerhörigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch einen Hörsturz, mit zurückbleibender starker Schwerhörigkeit und Tinitus, habe ich in der Schön-Klink wieder gelernt ohne Angst damit zu leben. Bei der Edukation, die Erklärung vom Ohr und seiner Erkrankungen und der Hörtherapie wurde mir viel Rüstzeug mitgegeben. Ich bin dem gesamten Team der Schön-Klinik und dem Hörgeräteakustiker vor Ort dankbar.

1 Kommentar

Patient3902 am 21.11.2015

Ich meine natürlich Tinnitus!

Planung und Planungsausführung scheinen unterschiedliche Welten zu sein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (in Bezug zur konkreten Vorfeldplanung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Bitte NICHT beachten, da ich noch nicht vor Ort war)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (konkrete Planung wurde trotz Hinweis nicht beachtet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bitte NICHT beachten, da ich noch nicht vor Ort war)
Pro:
konkrete Vorfeldplanung möglich
Kontra:
Vorfeldplanung fand keine Anwendung
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich suchte Mitte des Jahres eine Klinik für eine Behandlung einer PTBS mit weiterem Symptombild und wurde für mich bei der Schön Klinik Bad Arolsen fündig.

Im Vorfeld meiner Antragsstellung klärte ich mein Anliegen mit dem Hause. Somit stand für beide Seiten die Planung und ich brauchte nur noch auf meine Aufnahme (ca. 12Wochen) warten.

Leider hatte ich wohl übersehen, dass zwischen Planung und Planungsausführung ein gewisser Gestaltungsspielraum liegt, wie sich dies nach ca. 3,5Monaten nach Antragsstellung herausstellte.
Mein im Vorfeld geklärtes Anliegen wurde einfach nicht berücksichtigt.
Resultat: anderes Haus, andere Station, andere Behandler.
Die Planung war ergo hinfällig.
Ob es zu einer zielführenden Behandlung gekommen wäre, weiß ich nicht, da ich meine Anreise nicht antrat.

Bedauerlich finde ich, dass die Klinik in diesem Fall eher mit Schweigen versucht zu glänzen. Auch wenn sie bemüht ist, mir nun irgendwann einen Behandlungsplatz anzubieten, so wie dieser bereits lange geplant ist.

Vielleicht liest hier jemand von der Schön Klinik mit.
Ein Klinikaufenthalt bedarf aus meiner Sicht einer umfassenden Planung auch auf Seiten des Patienten (w/m).
Der einfache Fehler in meinem Fall "nicht richtig lesen und entsprechend handeln", führt unweigerlich zu einem Mehraufwand auf vielen Ebenen.
Wünschenswert empfinde ich, wenn die Klinik klar Position beziehen würde und effektiv gemeinsam an einer Lösung arbeiten würde.
So bleibt mir nur diese gezeigte Leistung mit 5 Sternen zum Selberausmalen zu beurteilen.

Überwindung des Burn out und Fertigwerden mit dem Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
offener, sensibler Umgang der Mitarbeiter mit den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein Tinnitus veranlasste meinen HNO-Arzt mich zur Klinik in Bad Arolsen zu schicken.
Hier wurde nicht nur mein HNO-Problem, der Tinnitus, sondern vor allem auch die dahinter stehenden Probleme kompetent bearbeitet. Insbesondere die Einzel-, aber auch die Gruppentherapie half mir meine Überbelastung genauer zu verorten und schließlich Strategien zu entwickeln, die mich dagegen schützen. Der Tinnitus war eigentlich eher der Warner vor einer Fortführung der beruflichen Selbstausbeutung. Es wurde klar, dass ein burn out entstanden ist, der sich u. a. im Tinnitus zeigte. Die Hörtherapie gab mir viele praktische Werkzeuge des Umgangs mit dem Tinnitus mit. Die Möglichkeiten der Entspannung konnte ich ebenso nutzen wie die Sportangebote. Sehr genossen habe ich das Walken durch die herrliche Umgebung.

Tinnitus und Lebensfreude

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenig Freizeitmöglichkeiten z.B. Tischtennis, Billiard, Kicker etc)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wenig Freizeitmöglichkeiten z.B. Tischtennis, Billiard, Kicker etc)
Pro:
HNO-Betreuung Fr.Dr. Talartschik
Kontra:
wenig Freizeitmöglichkeiten z.B. Tischtennis, Billiard, Kicker etc
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hochtonschwäche, Schlafstörung, leichte Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer unendlichen Suche nach dem Heilmittel gegen meinen Tinnitus, meine Hochtonschwäche, meine Schlafstörungen (und leichte Depressionen ((was ich in der Schön Klinik für mich feststellen musste, durch Gespräche in den Gruppen, mit Patienten und in Einzelgesprächen, danke Frau Kahl ;) ))), bekam ich die Empfehlung des “ Tinnitusliga e.V.“ (auch hier vielen Dank), mich in die Schön Klinik einweisen zu lassen.
Ich kann nur sagen ,dass es das Beste war, was ich machen konnte.
Meinen ganz besonderen Dank möchte ich an die HNO-Ärztin Frau Dr. Talartschik richten. Sie vermittelt durch ihre Vorträge, die einen mitreißen, erst einmal das Verständnis, was da eigentlich geschieht, das Zusammenspiel zwischen Ohr und Gehirn und wie der Weg ist, um den Tinnitus irgendwann nicht mehr bzw. als nicht mehr störend wahrzunehmen. Da sie aus eigener Erfahrung weiß, wie man sich fühlt und was in einem vorgeht, gibt es glaub ich niemanden der es besser erklären kann als sie. Hier steht hinter der Behandlung echte Leidenschaft und der absolute Wille den betroffenen Patienten zu helfen!
Durch Frau Dr. Talartschik´s Fachwissen und die erstklassige Hörgeräteversorgung durch den neu ansässigen Akustiker wurden meine Hauptprobleme schnell beseitigt!
Das gesamte Personal war immer freundlich und zuvorkommend.
Ich habe mich sehr wohl, aufgehoben und versorgt gefühlt!
Ich möchte mich noch einmal bei dem gesamten Krankenhausteam von A bis Z bedanken!

Wunderbare Erfahrung, Depression und Tinnitus in den Griff bekommen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
engagierten Personal, optimale Terminplanung, erfolgreiche Tinitusbehandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund des Rates meiner Einzeltherapeutin habe ich der Einweisung in diese Klinik zugestimmt. Vom ersten Tag an fühlte ich mich in der Klinik gut aufgehoben, richtig (im Geiste) bin ich erst im laufe der ersten Woche angekommen. Die Atmosphäre des Hauses, die engagierten Mitarbeiter, Ärzte, Psychologen und Therapeuten alles hat bei mir gestimmt und keinen unwesentlichen Anteil an dem Behandlungserfolg gehabt. Durch diese gute "Stimmung" haben auch viele Mitpatienten eine pos. Grundhaltung, was zu angenehmen Gesprächen geführt hat, die sich auch auf das persönliche Befinden ausgewirkt haben.
Durch eine gute Aufklärung hinsichtlich der Wirkung von Psychopharmaka und Aufklärung Ihrer möglichen Nebenwirkungen, wurde mir die Angst davor genommen. Ich konnte die Einnahme eines solchen Mittels nun akzeptieren! Mir wurde genau das Mittel verschrieben was für mich richtig war und hatte Glück, dass die Nebenwirkungen bei mir relativ gering ausgefallen sind!
Die Terminplanung war schon ein Hammer! Verspätungen gab es so gut wie nie bei mir. Änderungen kamen vor, die wurden aber immer rechtzeitig mitgeteilt, schriftlich über das persönliche Postfach, was man in der Klinik hat. Kurzfristige Änderungen wurden zudem an zentralen Punkten im Haus auf Bildschirmen angezeigt.
Das Essen in der Kantine war auch der Hammer, wer Abnehmen musste hatte es schwer, da das Essen sehr gut war!
Meine Hauptdiagnose: Depression, die durch meine Ohrgeräusche (Tinnitus) noch verstärkt wurde. Durch die HNO-Ärztin Fr. Talarschik habe ich aber die Beratung und Behandlung erfahren,um hiermit fertig zu werden. Meinen Hörverlust wurde erkannt und ausgeglichen. Hierdurch habe ich eine Steigerung meiner Lebensqualität um 100 % erfahren. Jedem der unter Tinitus leidet, sollte sich an diese Klinik wenden.
Neben meiner Einzeltherapeutin, der ich hiermit nochmals meinen Dank für Ihre Arbeit aussprechen möchte, gilt ein besonderer Dank der Abt. Biofeedback, die konnten mir zeigen was in meinem Kopf abging!

"Hilfe findet man bei Freunden!"

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zusammenarbeit der unterschiedlichen Bereiche positiv)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept der Klinik
Kontra:
Trennung der Speiseräume nach Privat- und Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burn Out, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Einweisung in diese Klinik war das beste was mir passieren konnte. Die reibungslose Zusammenarbeit zwischen HNO, Psychotherapeuten und Allgemeinmedizinern hat dazu geführt, das mir innerhalb 6 Wochen erheblich geholfen wurde.
Egal mit welchem Problem ich beim Personal auftauchte - ich wurde immer ernst genommen und es wurde entsprechend reagiert. Das gilt sowohl für das medizinische Personal, wie auch für alle anderem Mitarbeiter der Klinik.
Die Therapiepläne sind ausgewogen, nie überfrachtet und ableistbar.
Besonders positiv zu bemerken: Die Hörtherapie für Tinnituspatienten, die gruppenbasierte Psychotherapie (bei der man nur soviel preis gibt, wie man kann und mag) und die Gruppe soziale Kompetenz (wo in Rollenspielen persönliche Konfliktsituationen durchgespielt werden). Nicht zu vergessen die Einzeltherapie, wo erfahrenen Therapeuten punktgenau die Baustellen in meinem Leben angesprochen haben.
In den ersten Tagen habe ich Probleme bei der Kontaktaufnahme zu anderen Patienten gehabt. Das folgt aus der räumlichen Trennung der Speiseräume nach Privat- und Kassenpatienten sowie der flexiblen Essenzeiten (z.B. Mittag zwischen 12:30 und 14:00 Uhr) und der ggf. wechselnden Gruppenzusammensetzungen. Hier ist ein aktives "aufeinander zugehen" gefordert. Nachdem ich dieses erkannt hatte, klappte es auch mit den sozialen Kontakten.
Resümee: Die 6 Wochen Klinikaufenthalt (September/Oktober 2015) sind superschnell rumgegangen und haben mir maximale Hilfe gebracht!!

Sehr gute Hilfe bei Tinnitus durch Fr. Dr. Talartschik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich kompetente und freundliche Betreuung durch Frau Dr. Talartschik
Kontra:
Krankheitsbild:
Bourn out, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli und August 2015 war ich Patientin in der Schön Klinik Bad Arolsen, Hauptdiagnose: Boun out, Depression, zusätzlich Gewichtsabnahme und Tinnitus.
Neben den hilfreichen Therapien bez. der Depression möchte ich mich besonders bei Frau Dr. Talartschik, HNO-Ärztin, für Ihre kompetente und freundliche Beratung bedanken, auf ihr Anraten hin bekam ich aufgrund meiner einseitigen Taubheit und meines Tinnitus Hörgeräte mit denen ich super zufrieden bin, sehr hilfreich waren auch die Edukation Tinnitus und die Hörtherapie. Ich hatte ja nicht damit gerechnet, dass mir bei diesen Problemen so gut geholfen werden konnte.

Einfach nur SCH´ÖN

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Großartige Atmosphäre und Top Unterstützung
Kontra:
Man muss irgendwann wieder nach Hause
Krankheitsbild:
Bournout/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Schön Klinik in Bad Arolsen ist einfach eine wunderschöne Klnik! Das Krankenhausklima ist nur in der ersten Tagen vorhanden, danach fühlt man sich wie im Urlaub! Besonders hervorzuheben ist, dass Ärzte und Psychologen wirklich Hand in Hand arbeiten und somit jeder über den aktuellen Gesundheitszustand Bescheid weiß! Das Essen schmeckt ( man bedenke es ist immer noch ein Krankenhaus!) einwandfrei, nur die etwas geringe Auswahl an Essmöglichkeiten für Kassenpatienten ist etwas rar, aber das ist schon Meckern auf ganz hohem Niveau.
Sobald man erste soziale Kontakte findet, kann man dann auch abends gemütlich in die Stadt gehen und ein (alkoholfries) Bierchen trinken.
Insgesamt konnte ich mich in den 7 Wochen in Bad Arolsen bestens erholen und fühlte mich in jeder Minute bestens aufgehoben!
ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!!

SCHÖN KLINIK BAD AROLSEN : ABSOLUT EMPFEHLENSWERT !

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Ärzte -tolle Psychotherapeuten -tolles Programm
Kontra:
etwas zu laute Speisesäle (dafür aber superleckeres Essen + reichlich Auswahl)
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 07.10.2015 mit Tinnitus und Geräuschempfindlichkeit in der Schön Klinik Bad Arolsen aufgenommen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Eingewöhnung hatte ich eine hervorragende HNO - ÄRZTIN und eine super sympathische Psychotherapeutin und Co-Therapeutin, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen und man sich total rundum versorgt und richtig gut verstanden fühlte.
Klar war, dass ich den Tinnitus nicht komplett wegbekommen würde, aber der Focus lag in der Aufmerksamkeitsumlenkung-und-ablenkung, Entspannungsübungen, Sporttherapie, Muskelentspannung und daß man diese versucht u. beherzigt, daheim im Alltag auch anzuwenden.
Und das haben alle hier ziemlich gut geschafft, dass ich das auch weiterhin zu Hause -grad in stressigen Phasen- umsetze und anwenden werde.

Die Schön Klinik in Bad Arolsen wat also absolut die richtige Wahl, um mit meinem Tinnitus zurecht zu kommen und : Frieden zu schließen !

Fazit:
ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!!

Die richtige Entscheidung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Organisation
Kontra:
wlan nur eingeschränkt und kostenpflichtig
Krankheitsbild:
Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem einseitigen Hörsturz mit an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit stellten sich bei mir
neben Tinnitus und Geräuschüberempfindlichkeit auch psychosomatische somatoforme Folgeerscheinungen ein.
Eine notwendige Aufklärung und ambulante Behandlung zu diesem Krankheitsbild hat von den zunächst aufgesuchten HNO und Hausärzten praktisch nicht stattgefunden.
Erst in der Schön Klinik konnte mir durch sehr professionelle Arbeit geholfen werden, so das ich nach 4 Wochen die Klinik verlassen konnte.
Die Therapeuten, Ärzte und auch Mitpatienten haben
gemeinsam großen Anteil am Genesungserfolg.
Die Verbindung zwischen Psychosomatik und Schulmedizin, insbesondere die HNO Aufklärung, habe ich in dieser Form bisher noch nicht kennengelernt. Deshalb möchte ich das als hervorragend herausstellen.
Insbesondere fühlt man sich in dieser Klinik gut versorgt, aufgehoben und verstanden.
Es war die richtige Entscheidung sich in dieser Klinik versorgen zu lassen.

HNO Super

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualifizierte HNO Abteilung
Kontra:
Terminplanung optimierungsfähig
Krankheitsbild:
Hörsturz / Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe einen Hörsturz mit Folge Tinnitus auf dem linken Ohr erlitten.
Nach vielen Konsultationen bei HNO Ärzten in meiner Heimatstadt und negativen Erfahrungen im Rahmen von Behandlungsmethoden als auch der psychologischen Betreuung wurde ich im Internet auf die SchönKlinik in Bad Arolsen aufmerksam.

Es zeigte sich hier eine exzellenter und hochqualifizierte HNO Betreuung. Dies in Bezug auf die medizinischen Belange als auch der Edukation Tinnitus. Das Gesamtkonzept mit Hörtherapie, Entspannungstechniken und Einzel- als auch Gruppentherapien rundet das gesamte Bild ab.

Mein besonderer Dank gilt Frau Dr. med. Talartschik und Ihrem Team für die besondere Unterstützung in den 6 Wochen.

Ich fahre stabilisiert und mit einer neuen Lebensqualität nach Hause.

Motto.. Nur kleine Schritte bringen uns voran mit der nötigen Akzeptanz bis hin zur Toleranz.

Leben mit Morbus Meniere

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (u.a Sauna)
Pro:
HNO Ärztin Frau Dr. Talartschik
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Meniere, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Privatpatient 6 Wochen in der Klinik, von Ende Juli bis Anfang September 2015.

Grund für meinen Aufenthalt war eine Morbus Meniere Erkrankung des linken Ohres, mit Hörverlust, Tinitus und Ohrdruck. Hinzu kam eine dadurch entwickelte Angststörung vor weiteren Schwindelattacken.

Nach einer monatelangen Ärzteodyssee ohne den gewünschten Erfolg, hatte ich mich dazu entschlossen die Schön-Klinik in Bad Arolsen aufzusuchen. Es war die richtige Entscheidung!

In meinem Aufenthalt in der Klinik habe ich viel über den Morbus Meniere, übrige Schwindelformen, Tinnitus, Bewältigung von Ängsten und auch über mich gelernt und kann nun wesentlich entspannter mit meiner Erkrankung und den damit verbundenen Einschränkungen umgehen und mein Leben wieder genießen, was ich mir am Anfang der Behandlung niemals hätte vorstellen können.

Besonders hervorheben möchte ich die sehr gute Arbeit der HNO Ärztin, Frau Dr. Talartschik! Ihre engagierte Art und ihr Einfühlungsvermögen für die Patienten haben mich stark beeindruckt!

Des weiteren gilt mein Dank den verschiedenen weiteren Ärzten und Therapeuten. Ihre Arbeit ergab für mich schlussendlich ein stimmiges Gesamtkonzept, das für mich das Richtige war.

Der ganze Aufenthalt war insgesamt sehr angenehm. Ob Zimmer, Essen, Servicepersonal, Umgebung alles war top.

Dank an Frau Dr. Tarlatschik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Erfahrungsbericht:

Ich war von Februar bis März 2015 in der Klinik wegen Tinnitus und habe dort u.a. Frau Dr. Talartschik kennengelern, die mir Hörgeräte verordnete und mir damit das Leben wieder lebenswert gemacht hat. Frau Dr. Tarlatschik war sehr einfühlsam und zeigte viel Verständnis für mein Leiden. Hier noch einmal vielen Dank an Frau Dr. Talartschik.

Aber auch das übrige Klinikpersonal war sehr einfühlsam, höflich und immer hilfsbereit.

Hervorzuheben ist auch die die gute Küche und die gepflegte Umgebung. Alles war gut durchdacht und geplant.

Ich kann die Klink guten Gewissens empfehlen und Frau Dr. Tarlatschik hat bei dieser Empfehlung den größten Anteil.

Ein Leben mit dem Tinnitus kann wieder Spaß machen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fr. Dr. Talartschik, Therapeuten-Team, Gesamtkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Burnout, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich knapp 2 Jahre extrem unter meinem Tinntius litt und alle bisherigen Behandlungsversuche (u. a. Infusionen, hyperbare Sauerstofftherapie, div. Physiotherapien, Stapesplastik, Akkupunktur usw.) nicht den gewünschten Erfolg brachten, habe ich mich dazu entschlossen die Schön-Klinik in Bad Arolsen aufzusuchen. Eine der besten Entscheidungen meines Lebens!

In meinem siebenwöchigem Aufenthalt in der Klinik habe ich viel über den Tinnitus und auch über mich gelernt und kann nun wesentlich entspannter mit dem Tinnitus umgehen und mein Leben wieder genießen, was ich mir am Anfang der Behandlung niemals hätte vorstellen können. Besonders hervorheben möchte ich die von Fr. Dr. Talartschik sehr einfühlsam durchgeführte Tinnitus-Edukation, die gute Zusammenarbeit mit dem lokalen Hörgeräteakkustiker, bei dem man div. Hörgeräte problemlos ausprobieren konnte und die vielen Gesprächstherapien, die mir sehr dabei geholfen haben nun wieder zuversichtlich und viel entspannter in mein normales Leben zurückzukehren.

Der ganze Aufenthalt war sehr angenehm. Ob Zimmer, Essen, Ärzte, Servicepersonal, Umgebung (insb. der Badesee) alles war top.

Besonderen Dank auch an meine Mitpatienten, die durch viele hilfreiche Gespräche und nette Abende einen großen Anteil am Behandlungserfolg hatten, sowie an Frau Potente und Frau Rumpf, die mir in vielen Einzel- und Gruppengesprächen viele Tipps und Rüstzeug mit auf den Weg gegeben haben (insb. zum Thema Burnout).

Das Gesamtkonzept und die einzelnen Therapiebausteine sind auf jeden Fall stimmig und werden auf den einzelnen Patienten angepasst.

Ich kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.

Tinnitus bewältigen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr Fitnessgeräte, sauna super, kleines Schwimmbad fehlt, auch für Therapie)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Vorfeld durch Patientenbetreuung grosse Hilfe bekommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Therapiepool wäre eine gute Ergänzung)
Pro:
HNO + Psychosomatische Therapien sind perfekt verzahnt
Kontra:
Die Therapieplanung ist gelegentlich etwas " schwierig" gestaltet
Krankheitsbild:
Tinnitus und PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

VivaColonia
Seit 2013 nach einem schwerem Unfall mit einem heftigem Tinnitus geplagt, mit in Folge einer verkürzten Arbeitszeit, Schlafstörungen und depressivem Rückzug, kam es 2015 erneut zu einem Unfall der den Tinnitus eskalieren ließ und die PTBS völlig durchbrechen ließ. So kam ich in die Klinik hier, nach 5 Wochen gehe ich mit viel Hoffnungen und einem Koffer voller " Handwerkszeug nach Hause. Klar der Dank der ausgezeichneten und kompetenten wie auch feinfühligen Psychologen und Mediziner, besonders hervorzuheben sind die hochwirksamen Aufklärungsvorträge der HNO Ärztin Frau Dr Talartschik, diese bringen erst einmal das Verständnis was da eigentlich geschieht, das Zusammenspiel zwischen Ohr und Gehirn und wie der Weg ist, um den Tinnitus irgendwann nicht mehr oder als nicht mehr derart störend wahrzunehmen. Hier steht hinter der Behandlung echte Leidenschaft und der absolute Wille den betroffenen Patienten zu helfen. Es ist unfassbar wenn nach Jahren ich plötzlich die ersten Momente erfahre, an denen der Tinnitus ganz klar da ist, aber ich ihn nicht mehr wahrgenommen habe, unvergessene Momente!!! Natürlich geht er nie weg, er wird immer auch Warnsignal für übermäßigen Stress bleiben, aber er ist beherrschbar. Ich kann jedem betroffenen nur empfehlen hier nach Bad Arolsen zu gehen, die Kombination HNO und psychosomatisch ist echte Hilfe für alle Betroffenen.
Ich kann nur sagen, ich komme jederzeit wieder wenn ich wieder Hilfe brauche. Das Klinikambiente,die Küche, alles sehr angenehm und wohltuend, ein rundum gelungenes Gesamtpaket. Hier greifen die Zahnräder reibungslos ineinander.

Danke für alles!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Liebe Frau Dr. Tarlartschik,

bin wieder zuhause und es geht mir gut. Sie haben erkannt, dass ich in der Hochfrequenz schlechter hören kann. Darauf hin habe ich mein ein Hörgerät bekommen und mein Tinitus quält mich nicht mehr so wie vorher.

Ich werde weiterhin die Schön Klinik und vor allem Sie weiterempfehlen, weil ich froh bin Sie kennengelernt zu haben.

Komme bestimmt nochmal nach Bad Arolsen zum Golf spielen.

Liebe Grüsse aus Krefeld Egon Radtke

Auch für harte Fälle gibt es sehr gute Hilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Bezugstherapeutin war sehr sehr gut!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenspiel von Bezugsgruppentherapeut und Co- Therapie, Angstgruppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Reizdarmsyndrom, Angsttörung mit Panikattacken, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst als ich in der Klinik ankam war ich nicht zufrieden, da ich kleinere Kliniken von Vorbehandlungen gewöhnt war und ich somit ein Problem der Eingewöhnung hatte sowie durch die Misserfolge und die Häufung meiner Klinikaufenthalte frustriert und hoffnungslos war. Ich war der Meinung mir würde niemand mehr helfen können da sich meine Krankheiten schon seit Kindertagen manifestiert hatten.

Als diese Phase jedoch vorbei war musste ich feststellen, dass die Schön Klinik Bad Arolsen (Hofgarten 10) von allen Kliniken in denen ich bisher war mit Abstand die Beste war und am meisten bei mir erreicht hat.

Das Therapiekonzept wird individuell gestaltet und durch das Zusammenspiel von Bezugstherapeutin, Co-Therapie und dem Rest des Teams abgerundet. Wie viele Therapiegruppen für einen selbst angesetzt werden wird mit der Therapeutin besprochen damit es nicht zu einer Unter-oder Überforderung kommt. Ich war in Team/Station 6 und habe die Mitarbeiter, außer die Stationsärztin, als sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit empfunden.

Das Essen war gut und das Personal freundlich. Jedoch ist es wirklich schade, dass die Speisesäle von Privat-und gesetzlich Versicherten getrennt sind.

Die Zimmer waren auch gut. Oft wirkt es erschreckend, dass es einige wenige Vierbettzimmer gibt, doch diese sind so getrennt, dass sie einen nicht als solche erscheinen. Einige gesetzliche Patienten hatten auch ohne Zuzahlung ein Einzelzimmer (dafür muss man Glück haben, wenn man zuzahlen möchte sollte man beachten, dass das Einzelzimmer auch ohne Komfortpaket gebucht werden kann und dann um einiges günstiger ist).

Auch die Tatsache dass von den Krankenkassen das Biofeedbeck nur für Privatp. übernommen wird ist schade.

Ich kann euch die Klinik einfach nur empfehlen und möchte euch Mut machen, denn sie konnten sogar solch einem harten Fall wie mir helfen.

Ich wünsche euch viel Erfolg, gebt nicht auf!

HNO-Bereich - 5-Sterne

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Dr. Talartschik
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Phonophobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einem dekompensierern Tinnitus als Selbstzahler Komfortpaket 1 aufgenommen worden.
Zunächst war ich erschlagen von der Termindichte an den ersten Tagen. Nach einer Woche wollte ich am liebsten wieder abreisen, da ich starke Anpassungschwierigkeiten durch meine Phonophobie und Hyperakusis hatte. In dieser Zeit nahm sich meine Co-Therapeutin Frau Farah täglich Zeit für entlastende Gespräche. Mit ihrer wertschätzenden und sehr verständnisvollen Haltung konnte ich die Angst so weit reduzieren mich endlich auf die Therapien einzulassen.

Besonders möchte ich hier die Edukation und das Begleitcounselling von Frau Dr. Talartschik hervorheben. Zu jeder Zeit, auch spät abends, hatte sie ein offenes Ohr. Da sie selbst unter einem Tinnitus leidet, kann sie sich 100% in die Patienten hineinfühlen, motiviert und ist gleichzeitig das beste Beispiel dafür, dass man mit dem Tinnitus leben und arbeiten kann.
Ohne sie und Frau Farah hätte ich keine positive Lebensperpektive mehr entwickeln können. Frau Dr. Talartschik findet die richtigte Mischung aus Vermittlung von Wissen und Motivationscoaching. Im Gegensatz zu anderen Theapien habe ich jede Einheit bei ihr als 100% hilfreich empfunden.

Frau Dr. Talartschik hilft nicht nur dem einzelnen Patienten, sondern auch allen Angehörigen, da diese zu Hause wieder einen lebensfrohen Menschen erwarten dürfen!

Die Klinik selbst ist hotelähnlich, das Essen ist sehr schmackhaft und abwechslungsreich (besonders der Krautsalat). Die Einzelzimmer sind geräumig und sauber, dank des lieben Reinigungspersonals.

Ich empfehle die Klinik jedem weiter, der sehr sehr unter seinem Tinnitus leidet.
Er ist bei mir nicht weniger geworden und auch nicht plötzlich verschwunden, aber ich fühle mich nicht mehr voll und ganz durch ihn dominiert und kann ihn den größten Teil des Tages komplett vergessen.

Tinnitus Hilfe

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es fehlen Uhren ....)
Pro:
super HNO Abteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.07.-26.08.2015 in der Schön Klinik Bad Arolsen als Tinnitus-Patient.Mein Eindruck nach 5 Wochen:super,kompetent,gründlich und alles wird so erklärt und verständlich gemacht das es jeder versteht und nachvollziehen kann.An dieser Stelle nochmal ein riesengroßes Dankeschön an das Team um Fr. Dr. Talartschik...

Weitere Bewertungen anzeigen...