• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MEDIAN Reha-Zentrum Schlangenbad

Talkback
Foto - MEDIAN Reha-Zentrum Schlangenbad

Rheingauer Straße 18
65388 Schlangenbad
Hessen

80 von 103 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

115 Bewertungen

Sortierung
Filter

ALLES PRIMA

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und alleTherapeuten haben sich viel Zeit genommen, waren sehr engagiert und kompetent. Sportangebot am Abend war super.
Kontra:
Handtuchwechsel nur 2x wöchentlich, im Bad könnte besser geputzt werden
Krankheitsbild:
Psoriasisarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Gesamtpaket der Klinik hat mich überzeugt. Alle waren super nett und sehr kompetent. Ich konnte von der REHA sehr profitieren! Besonderes Lob für die Ergotherapie / Herrn Schneider, den Sozialdienst / Herrn Beck und das Freizeit-Sportangebot mit Melanie.
Das Essen war ok, jeden Tag auch Obst zum Mitnehmen. Zum Trinken gibt es Wasserspender und eine Teeküche mit Wasserkocher und einer Miniauswahl an Teebeuteln. Also am besten Lieblingsgetränke, Tee,löslichen Kaffee oder Cappucino von zuhause mitbringen. Bitte auch an ausreichend Handtücher denken, denn die sind hier Mangelware! Das WLAN ist zwar frei, aber langsam und nur im Wintergarten und vor der Tür verfügbar.
Der Ort liegt sehr idyllisch, Freizeitmöglichkeiten außerhalb aber Fehlanzeige. Im Ort gibt es einen winzigen Supermarkt mit einer sehr kleinen Auswahl und gesalzenen Preisen. Die Busverbindung nach Bad Schwalbach und Wiesbaden hat aber gut funktioniert.
Dafür war die Atmosphäre unter den Patienten toll, sehr harmonisch und auch lustig. Ich habe also nicht viel vermisst.

sehr gute Reha

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
seropositive rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern dieser Klinik bedanken, angefangen von der Reinigungskraft bis zum Arzt.
Die Vorträge, Anwendungen und die Angebote auf freiwilliger Basis waren sehr gut.
Das Zimmer war klein, aber ausreichend und sauber.
Das Essen war ok. Ich war immer satt.
Im Ort selbst, gibt es nicht sehr viel, aber man kann auch die Umgebung erkunden.
Ich würde diese Klinik jederzeit weiter empfehlen.

Jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Pflegedienstleitung
Kontra:
Essensauswahl beim Abendessen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen, dass es für mich ein Geschenk war. Von Anfang an hat alles sehr gut funktioniert und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Die Therapien haben mir sehr gut getan und die Therapeuten waren allesamt einsame Spitze. Für mich und meine Gesundheit war es das schönste und aufbauendste Erlebnis. Ich danke allen Mitarbeitern für ihren Einsatz. Ich kann und habe Sie überall wärmstens empfohlen und schwärme in den höchsten Tönen von dieser Klinik. Danke, Danke, Danke.

In Schlangenbad fühlt man sich gut aufgehoben!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles o.k.
Kontra:
Es gibt nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Rheumatische Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.05. bis 26.06.2015 in der Median Klinik in Schlangenbad. Ich fühlte mich dort vom ersten Tag an in guten Händen. Es hat einfach alles gestimmt. Das Zimmer war sehr schön und sauber, die Handtücher wurden regelmäßig gewechselt. Das Essen war abwechslungsreich und schmeckte sehr gut. Überhaupt das gesamte Personal der Klinik war sehr bemüht, auf die Wünsche der Patienten einzugehen. Es gibt überhaupt nichts zu beanstanden. Ich würde jederzeit wieder nach Schlangenbad gehen.

super

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physio/ Ergo, Tagesplan
Kontra:
Timing der zentralen Vergabestelle
Krankheitsbild:
Psorisisarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Den letzten Ausführungen kann ich mich nur anschließen.
ich war begeistert, nachdem es dann losgehen konnte. Der einzige Negativpunkt,den ich vergeben muß, ist die Organisation der zentralen Vergabestelle.wenn man 1 1/2Tage vor Anreise einen Anruf bekommt, dass sich die Reha um 1 Woche verschiebt, dann ist das für Arbeitgeber und/nehmer ganz schlecht. Die schlechte Organisatiion zieht sich nämlich durch andere Betriebe.

Ansonsten viele neue Erkenntnisse, super Physiotherapie, eine engagierte Ergotherapieabteilung, die noch Unterstüzung gebrauchen könnte.

Ich war 4 Wochen dort und würde immer wieder gerne dorthin. (es war nicht meine erste Reha).
Beeindruckend war das Freizeitprogramm abends. Hut ab!

Die Zimmer sind klein und zweckmäßig. Sauber war es bei mir immer, ich glaube, es liegt auch an dem Personal, was dann gerade vor Ort ist.(wie überall) Reden hilft.

Auf jeden Fall empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Therapeuten sind Gold wert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal leichtes Chaos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (klein, aber absolut ausreichend)
Pro:
Therapie, Küche, Lage
Kontra:
minimale Unstimmigkeiten in der Organisation
Krankheitsbild:
Burnout und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 7 Wochen in dieser Klinik bin ich absolut zufrieden. Ärzte und Therapeuten sind kompetent und wissen genau, wo sie ansetzten müssen. Das Gruppenkonzept hat mich zuerst abgeschreckt, rückblickend kann ich aber sagen, dass grade die Gruppe maßgeblich zu meinem Heilungserfolg beigetragen hat.

Sehr positive Anregungen habe ich auch durch die optionalen Sport- und Freizeitkurse erhalten; Ausdauertraining und Wirbelsäulen-/ Aquagymnastik wurden mir hier ärztlich verordnet, Yoga und Ausflüge habe ich freiwillig mitgemacht.

Durch die herrliche Lage mitten im Grünen bieten sich alle möglichen Wanderungen in die Umgebung an - ich empfehle die Wandertouren, die alle 2 Wochen von einer älteren Dame kostenlos angeboten werden. Auch sonst bietet die Gegend allerlei auch per Bus gut zu erreichende Ziele, z.B. Wiesbaden, Mainz, Eltville am Rhein.

In den Bewertungen auf dieser Seite wie auch vor Ort höre & lese ich immer wieder Beschwerden über die Küche. Diese kann ich nicht teilen. Das Essen empfand ich immer als lecker, gesund, ausgewogen und abwechslungsreich. Sogar ich als Veganer und damit "schwieriger Esser" habe immer gut essen können. Bei Fragen und Anregungen waren das Team aus Küche und Speisesaal immer ansprechbar und hilfsbereit, Wünsche wurden im Rahmen des möglichen immer umgesetzt.

Grundsätzlich gilt, meiner Meinung nach: Eine Reha ist kein Wellnessurlaub in einem ****Hotel. Ich habe hier mithilfe aller Beteiligten hart und erfolgreich an meinen Leiden arbeiten können und konnte viele nützliche Impulse für die Zukunft mitnehmen. Danke dafür.

Übrigens, da viele neue Patienten mich gefragt haben: Ja, hier gibt es wirklich Schlangen. Nein, sie sind nicht giftig und überhaupt ganz ungefährlich.
Und: Ich habe in 7 Wochen nicht eine gesehen. Also keine Sorge.

Sehr zufrieden

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Cafeteria sollte länger geöffnet haben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Trainingsgeräte dürften neuer sein, das hauseigene Schwimmbad ist zu klein)
Pro:
Therapeuten Therapien und Kältekammer , Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte April bis Anfang Mai 2015 wegen rheumatoider Arthritis in Schlangenbad.
Die Kur hat mir sehr geholfen.
Hier kümmert sich das ganze Personal um jeden Patienten persönlich !!!
Die Therapeuten waren alle auf ihre Weise hoch motiviert und kompetent . Jeder einzelne hat mir etwas gebracht, sei es durch die Anwendungen oder durch Tipps. Z.B habe ich zu Beginn der Kur gesagt, dass meine Bewegungsfreiheit der Schulter stark eingeschränkt ist. Diese wurde gezielt behandelt und ist jetzt wieder belastbar. Auch war ich von den Ärzten und vor allem von dem Chefarzt überzeugt. Es wurden alle Belange ausführlich besprochen, Zeit spielte dabei keine Rolle, das hat mich begeistert.
Das Essen war immer frisch und hat mir geschmeckt. Die angebotenen Kochkurse waren der Knaller !! Allerdings bin ich privat 1-2 mal pro Woche außerhalb abends essen gegangen.
Die durchgeführten Bauarbeiten waren notwendig ,aber da man doch häufig bei Anwendungen war, störten sie mich nicht.
Es gibt eine neue Lounge diese ist vom feinsten eingerichtet!!! Großer Flat Screen bequeme Sitzecken.
Die Anwendungen in der Kältekammer haben eine nachhaltige positive Wirkung bei mir hinterlassen.
Die Umgebung lädt zu Spaziergängen ein.
Das 27 Grad warme Thermal Freibad befindet sich in der Nähe.
Die Ausstattung meines Zimmers im 3 OG war wirklich ok. Klein fein sauber !!!!!


Ich habe nette Menschen kennen gelernt.
Ich komme bestimmt wieder.

Sehr empfehlenswert!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr-sehr Gute psychosomatische Grundversorgung und Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute psychosomatische Grundversorgung und Betreuung.
Alles sehr sauber.
Gute Kücke, leckeres Essen.
Super freundliches Personal.
Ich war dort insgesamt 7 Wochen. Sollte ich nochmal in die Kur müssen, dann nur hierhin!!!!
Bin seeehr zufrieden und mit allem überglücklich!!!

Nicht nur kritisieren!!!!!!!!!!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe mich wohlgefühlt!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfehlenswert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Informativ)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Probleme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ist ja im Umbau)
Pro:
Erholungsfaktor gut!!!
Kontra:
????????????
Krankheitsbild:
Chronische Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das die Klinik kein Neubau mehr ist, merkt man spätestens bei der Ankunft.
Allerdings wird durchweg modernisiert was natürlich auch mal mit Geräuschen verbunden ist.
Tagsüber ist man sowieso viel unterwegs und hört daher auch nicht immer alles.
Die Therapeuten sind durchweg alle zu empfehlen!
Bei den Ärzten hatte ich ebenfalls den Eindruck, dass alle wussten wovon Sie reden.
Die Verwaltung wird ja auch hier und da kritisiert. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass auch dort recht professionell gearbeitet wird.
Was das Essen angeht, ist das ja scheinbar bei einigen der größte Kritikpunkt.
Frühstück: Sehr gut.
Mittagessen: Sehr gut. ( zumindest für mich immer Geschmack am Essen und wichtig für Rheumatiker, nicht überwürzt.)
Abendessen: Ganz OK.
Aber 3,4 oder 5 Wochen lassen sich auch mal jeden Abend mit Brot überstehen.
Jeder der meint, es wäre ein 4 Sterne Hotel oder man besucht die Geissens, sollte sich vielleicht vom Catering Service beliefern lassen.
Überall freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter sorgen dafür, dass man sich wohlfühlen sollte.
Das es trotzdem immer noch Nörgler gibt, ist ja nicht auszuschließen.
Mir jedenfalls hat es gut gefallen und ich habe die Zeit genossen und nette Leute kennengelernt.
Der Ort selbst ist klein aber es reicht zur Erholung.

Gutes Gesamtpaket

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Zu wenig Behandlungsangebote für die Füße
Krankheitsbild:
Rheumatische Oligoarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe eine 4-wöchige Reha in Schlangenbad verbracht. Die Anwendungen haben mir allesamt gut getan. Leider gab es bei meiner rheumatischen Erkrankung, welche an Händen und Füßen vorhanden ist, keine ausreichenden Anwendungen für die Füße. Aus hygienischen Gründen ist z.B. eine Rapstherapie für die Füße nicht möglich. Eine Alternative gab es allerdings nicht.
Insgesamt habe ich mich aber sehr gut erholt. Das Gesamtpaket stimmt.

Auszeit für mich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Super Therapeuten, Entspannende Umgebung
Kontra:
Baulärm, Organisationsproblem
Krankheitsbild:
Bournout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Therapeuten, freundlich, professionell, schönes Zimmer in Klinik 2
Leider sehr viel Baulärm, nicht nur morgens und nachmittags, sondern von 6.30 Uhr, mittags und abends bis 19 Uhr, sowie samstags ab 6.30 Uhr
Das Reaktivierungsprogramm war super, angenehme Atmosphäre im Haus

Reha-Klinik Schlangenbad: Immer wieder gern!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (MTT: Trainingsgeräte könnten durch neuere ersetzt werden)
Pro:
Kältekammer
Kontra:
Bei Aufenthalt im April / Mai 2015 kleinere Umbaumaßnahmen
Krankheitsbild:
Psoriasisarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Sämtliches Personal sehr freundlich (vom Chefarzt über Pflegepersonal und Therapeuten bis hin zur Putzbrigade).
- Therapieplan immer mit Behandlungen, Anwendungen und Vorträgen gut bestückt (z. T. auch samstags)
- Gute Freizeitangebote in und von der Klinik (Qi Gong, Pilates, Zumba, Basteln, Nordic Walking)
- Teilnahme an günstigen Ausflügen in die Region an Wochenenden möglich
- Nutzung des Thermalbades an Wochenenden kostenlos
- Sonntags und feiertags: Langschläferfrühstück / Brunch von 7:30 bis 13:00 Uhr
- Essen ausgewogen und für Vegetarier immer mindestens ein Gericht dabei
- Der Ort Schlangenbad lädt zum Wandern und Entspannen ein und ist nichts für Kurgäste, die Tanz und Unterhaltung suchen

Bestens aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachärtzten, Psychologen etc. bestens in alle Punkten
Kontra:
Restaurant lässt wünsche offen
Krankheitsbild:
Depression, Angstgefühl, Panikattakke.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles bestens. Bin mit den vollen ablauf sehr zufrieden.Sehr kompetenten Fachärzte, nett und hilfsbereit.
Ich war 5 Wochen in Behandlung und habe nichts negatives über die Klinik, Ärzte,Personal etc. zu berichten.
Ich kann die Klinik sehr empfehlen.

Überaus hilfreiche Reha in Schlangenbad

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
(Medizin.) Personal
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Ovarialkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War sehr zufrieden mit der medizinischen und therapeutischen Betreuung. Atem-, Wirbelsäule- und Beckenbodengymnastik waren hervorragend, ebenso die Heilerdebehandlungen für die Narben.

Ganz besonderes haben mir die Anwendungen in den Thermen, Massagen (Hydorjet), Walking, Lymphdrainagen, Rapsanwendungen, Gruppentherapien (Schlafstörungen, Stress, Gestalttherapie), das medizinisch-threapeutische Training sowie die Fachvorträge geholfen.

Abgerundet wurde der Aufenthalt durch die malerische Umgebung, die zum Spazierengehen und Walken einlädt und das hervorragende Menüangebot, das äusserst flexibel den individuellen Wünschen (vegan) angepasst wurde. Das Angebot "Lehrküche" ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Nach einem einleitenden Vortrag konnte man/frau die Erkenntnisse, Tipps und Tricks direkt in leckere Gerichte umsetzen.

Freue mich schon sehr auf den Besuch des Thermalfreibades und die Besichtigung der Äskulapnattern beim nächsten Mal. Mein Aufenthalt lag sozusagen in der "Vor-Saison", im April ;-))).

3 sehr schöne Wochen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die neue Abteilung der Gyn. welche sehr schön geworden ist.
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war jetzt 3 Wochen auf der neuen Station Gyn. in der 5 Etage. Diese wurde Anfang des Jahres komplett neu erstellt und ich bin mehr als zufrieden mit dem Zimmer, den Aufenthaltsräumen und dem Konzept der Gyn. Die beiden Ärztinnen welche für diese Abteilung zuständig sind bekommen von mir ein großes Lob. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Auch die Täglichen Anwendungen waren entsprechend meinem Krankheitsbild sehr gut geplant. Wünsche meinerseits wurden ohne großen Einwand sofort genehmigt. Was ich mir gewünscht hätte währe ein eigenes Schwimmbad. Die Therme ist zum freien Schwimmen leider nur Sonntags kostenlos Nutzbar. Gerne währe ich zb. nach dem Abendessen noch eine runde schwimmen gegangen. Die Umgebung hier in Schlangenbad ist natürlich für jemanden der aus dem Münsterland kommt sehr schön. Viel Wald und Natur und sehr schöne Wanderwege. Das Essen hat mir auch sehr gut geschmeckt. Es besteht eine große Auswahl. Die Salate sind jeden Tag frisch. Das einzige was ich Kritisieren möchte ist der junge Mann in der Kantine bei der Essensausgabe. Er ist doch meist sehr genervt und sein Umgangston wenn man fragen oder Wünsche hat lässt zu denken übrig. Ich möchte mich bei dem gesamten Team der Median Reha für drei sehr schöne Wochen bedanken.

Reha und kein Urlaub

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kommunikation der Therapeuten untereinander
Kontra:
Abläufe der Klinik müssen sich einspielen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte März bis Mitte April Patient der Psychosomatik in Schlangenbad.
Bevor es losging, machten mich die negativen Bewertungen der Klinik skeptisch, aber ich dachte mir, ich lass mich einfach mal überraschen!
Und siehe da... so schlimm wie manche tun ist es nicht.
Schade, dass meist die negativen Eindrücke kommuniziert werden. Es schürt unnötige Angst bei denen, die die Reha noch vor sich haben.
Jeder hat eine andere Ansicht, aber ich kann hier nur ausdrücklich betonen, dass für mich in Schlangenbad alles OK war!
Klar ist es kein 5-Sterne Urlaubs-Ressort, aber wenn man in Reha fährt, dann geht es einem schlecht und das aller wichtigste ist, dass man sich in guten helfenden Händen fühlt und dies war bei mir der Fall.
Man kann für sich sein oder sich Gruppen anschließen.
Man kann "den Ort mit Zeit" genießen oder in therapiefreien Zeiten in größere Städte in der Nähe fahren.
Man hat viele Termine auf seinem Plan und trotzdem genug Freizeit!
Das wichtigste ist, dass man offen für das ist, was man angeboten bekommt!
Angst vor dem was kommt haben wir alle.
Aber wenn ich in einer Reha nur die Zeit rumbekommen, wieder heim möchte, sich auf Anderes konzentriert als sich selbst, dann ist man hier fehl am Platz.
Es gibt Einzel- und Gruppen-Therapie in Form von Gesprächen, Körperübungen oder Gestaltung.
Alle Therapeuten tauschen sich ständig untereinander aus.
Es geht viel von einem selbst aus und dem Willen mitzuarbeiten.
Das Zauberwort heißt ÖFFNEN, Loslassen von den bisherigen Grundsätzen, sich gehen lassen, die harte Schale ablegen und einfach hemmungslos weinen und das was einen belastet rauslassen!
Man fühlt sich manchmal wie nach einem 10 km Lauf obwohl man "nur" gemalt oder geturnt hat! :-)
Ist es dann nicht völlig egal, ob der Putz auf dem Balkon abbröckelt?!
Die 5 Wochen vergingen wirklich wie im Flug und haben mir sehr gut getan!
Ich habe die Vergangenheit verstanden und Ansätze gefunden, um es in Zukunft nicht mehr soweit kommen zu lassen!

Gesamteindruck: sehr gut

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wirklich top!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien & Therapeuten, viel Ruhe und Abstand
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Kollagenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten mal dort und war wieder sehr zufrieden.
Die Behandlungen haben mir gut getan, die Therapeuten waren engagiert, kompetent und freundlich. Das trifft auch auf alle anderen Mitarbeiter zu.

Die Vorträge waren interessant; ich habe viel gelernt.

Das Essen ist wirklich gut, ich versteh die Kritik der anderen nicht. ZumThema Aufschnitt: es gab mehrere Sorten Käse und Wurst und jeden Abend aber wieder ANDERE Sorten. Wer hat denn zu Hause so viel Auswahl vorrätig? Mittags mehrere Gerichte zur Auswahl, in drei Wochen hat sich nichts wiederholt. Es war nichts zerkocht. Auch hier: wer hat zu Hause so viel Auswahl und Abwechselung? Und wer kocht denn zu Hause zweimal am Tag?

Die Zimmer wirken auf den ersten Blick karg; wenn man sich eingerichtet hat, ist es aber ok. Sie sind klein, aber mehr braucht man nicht. Immerhin mit kleinem Balkon mit Stuhl für schönes Wetter. Es ist kein Hotel, sondern eine Klinik, das scheinen viele zu vergessen. Und für eine Klinik ist es wirklich in Ordnung.

Ich habe mich dort rundum gut aufgehoben gefühlt und bin sehr dankbar für alles. Ich habe mich dort gut erholt und Einiges mitgenommen, das ich zu Hause gut umsetzen kann.

Der Ort ist klein und es gibt dort nicht viel. Immerhin einen sehr gut sortierten Laden, eine Apotheke, ein paar Restaurants und einen sehr guten Bäcker ("Eine Frage der Ähre"). Wer Ruhe und Erholung braucht, ist dort genau richtig!!!! Wer mehr Trubel braucht, kann problemlos in die Örtchen und Städte der Umgebung fahren. Das geht auch mit Bussen sehr gut. Wandern und Spazieren kann man dort stundenlang.

Das Freizeitangebot der Klinik ist enorm; wer will, kann jeden Abend etwas machen. Es ist für jeden etwas dsbei. Auch das würde ich von einer Klinik nicht unbedingt erwarten.

Das Thermalbad ist wirkich klein. Für einen faulen Sonntagnachmittag aber ausreichend.

Eine Klinik ist kein Hotel, eine Reha ist kein Urlaub

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich habe nichts davon, an allem Möglichen rumzumeckern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr engagierte Therapeuten in allen Bereichen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (läuft noch nicht rund)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (man arbeitet ja dran)
Pro:
Form der Gruppentherapie, Therapeuten
Kontra:
Gebäude, Therapieplanung
Krankheitsbild:
Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für fünf Wochen als Patient der Psychosomatik in dieser Klinik.

Zugegeben, der Bau ist schrecklich. Auch mein Zimmer in Klinik 1 war nicht groß, aber für mich völlig ausreichend! Im dazugehörigen zweiten Gebäude werden gerade die Zimmer renoviert, was für nachfolgende Patienten schön sein wird, ist natürlich für die Bewohner jetzt eine Belastung. Die Klinikleitung gibt sich aber alle Mühe, dies durch kleine Aufmerksamkeiten in Form von freiem Eintritt ins Thermalbad, Eis oder Kaffee und Kuchen wieder gut zu machen.

Das Essen war völlig in Ordnung! Klar gab es meist Tiefkühlgemüse, aber wer das nicht wollte, konnte jederzeit auf die Salatbar zurückgreifen.

Die angebotenen Therapien als Gruppen in der Psychosomatik kamen mir zu Anfang auch befremdlich vor, aber es war erstaunlich, was sich daraus ergab, wenn man sich darauf einließ. Es war jederzeit möglich, die zusätzlich zu den Gruppen angeboten Therapien “hinzubuchen“ oder ab zu bestellen.

An der Planung der Termine besonders zwischen der neuen psychosomatischen Abteilung und den anderen z.B. sportlichen Therapien muss zugegeben noch gearbeitet werden. Das läuft noch nicht rund, aber wenn man sich meldet, werden Unstimmigkeiten behoben. Wenn man allerdings nur meckert, kommt man nicht weiter!

Schlangenbad an sich gibt nichts her. Allerdings ist der Ort sehr schön gelegen. Die Gegend eignet sich hervorragend zum Spazieren gehen. Die Busverbindungen sind auch gut, so dass man auch ohne Auto problemlos die umliegenden Städte erreichen kann.

Man sollte sich immer bewusst machen, das ein Reha-Aufenthalt kein Urlaub ist! Ich habe für mich aus den fünf Wochen das Beste herausgeholt, was mir nicht gelungen wäre, wenn ich an allem herumgenörgelt hätte!

Danke, dass ich dort sein durfte!

Reha ist kein Urlaub

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
ärztliche Beratung
Kontra:
Reinigung
Krankheitsbild:
HWS / M. Bechterw
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Mann im März 2015 zusammen in dieser Einrichtung. Wir waren beide sehr zufrieden. Die Ärzte nehmen sich Zeit, wenn man Fragen hat. Auch außerhalb der Visiten (wir hatten in 3 Wochen 6-7), kann man einen Arzt aufsuchen. Wünsche nach bestimmten Behandlungen wurden stets schnell in die Therapiepläne eingearbeitet. Auch "fachfremd" konnte schnell geholfen werden (ich hatte im gyn. Bereich Fragen und bekam 2 Tage späte einen Termin bei einer Ärztin). Der Wunsch von mir, eine Behandlung bei einer bestimmten Physiotherapeutin fortzusetzten, wurde vom "Planungsteam" umgesetzt. Viele klagen über zu wenig Behandlungen, dies können wir nicht bestätigen. Wir fanden auch die Vorträge interessant.
Die Verpflegung fanden wir auch in Ordnung. In den 3 Wochen wiederholte sich nicht einmal das Mittagsangebot. Wenn einige schreiben "es gab nur 3 Sorten Wurst und Käse", vergessen sie meist dazu zu schreiben, dass sich diese 3 Sorten fast täglich änderten. Wir fragten uns oft "was essen die zu Hause"?
Die Reinigung in den Zimmern war nicht zu unserer Zufriedenheit, Handtuch- und Bettwäschewechsel klappte aber sehr gut.
Zu den Freizeitangeboten in der Klinik: Es gab Angebote, die wir besucht haben. Man muss seinen Aufkleber auf eine Liste kleben. Leider störten sich die Patienten nicht daran, wenn die Liste voll war (es stand auch die Mindestteilnehmerzahl da). Es wurde jede freie Stelle genutzt, um seinen Aufkleber anzukleben. Leider ließen die Kursleiter dann alle Teilnehmer zu. Die Kurse waren völlig überbelegt und darunter leidete die Qualität (Yoga, Zumba, etc.). Hier sollte auch im Sinne der Sicherheit und des Brandschutzes auf eine Höchstteilnehmerzahl geachtet werden.
Die Gegend um Schlangenbad ist sehr schön. Man kommt aus der Klinik und ist im Wald. Es gibt kurze und längere Wanderwege und in der Touristinformation kann man Wanderkarten kaufen.
Den Wintergarten fanden wir ungemütlich, im Außenbereich könnte es mehr und vor allem bequemere Stühle geben.

Sehr engagiertes Team

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe Motivation der Therapeuten
Kontra:
Schwaches WLAN Netz
Krankheitsbild:
Granulomatose mit Polyangitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in Schlangebad, einem Ort mit Zeit und sonst nichts, Allerdings war die Natur um den Ort sehr eindrucksvoll. Das Klinikum schließt direkt an das Thermalbad an, wahrscheinlich das kleinste Thermalbad Deutschlands.
Wenn man von der Architektur des Gebäudes absieht war bis auf den sehr langsamen WLAN Zugang, der auch mal eine Woche ausfiel und das sehr schwache Vodafone Netzt. alles andere sehr gut durchdacht und organisiert. Wie sagte eine Therapeut:" Hier ist kein Wellness sondern Reha" :-))
Die Anwendungen waren sehr hilfreich, das Küchenpersonal nett, die Lehrküche ebenso.
Neben den ständig wechselnden 3 Tagesmenüangeboten gab es Sonntags Brunch von 07 - 13:00 . Positiv fand ich auch, dass es keine starre Tischordnung gab, sondern sich jeder setzen konnte wo er wollte.
Sehr positiv möchte ich noch die Progressive Muskelentspannung von Frau Hastedt erwähnen,
die immer wieder ein Highlight des Tages war.

kompetente Behandlung in kleiner, feiner gynäkologischer Abtl.

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die ärztliche Behandlung und psychologische Begleitung
Kontra:
die Sparpolitik der Konzerne ist wie in allen Kliniken spürbar
Krankheitsbild:
onkologische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin froh hier gelandet zu sein. Eine kleine feine gynäkologische Abteilung mit sehr kompetenter ärztlicher, psychologischer und physiotherapeutischer Behandlung. Die zwei Frauenärztinnen und die Psychologin ermöglichen Gespräche zu intimen Themen im Umgang mit den Erkrankungen, der Folgesymotomatik und den Folgen für das Alltagsleben, welche so einfach mit Männern nicht zu besprechen wären. Dies auch im Rahmen von interessanten Vorträgen im kleinen überschaubaren Rahmen. Die Unterbringung ist top in einer neu renovierten Etage. Das Essen gut, insbesondere das Brot von einem guten örtlichen Bäcker und das Salatbuffet. Beim Gemüse wäre mehr Abwechslung gut, auch wäre es schön wenn es morgens Frischkornbrei gäbe.
Alles in allem ein für mich sehr erfolgreicher Aufenthalt, diese Klinik bzw. diese Abteilung ist bei gynäkologischen Erkrankungen weiter zu empfehlen!

Schlangenbad: einmal und nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Febr.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Naturnah, Thermalwasser, Abgeschiedenheit und doch Nähe zu größeren Städten
Kontra:
ungepflegte Klinik, innen und außen, schlechte Organisation, mangelhafte Verpflegung
Krankheitsbild:
Depression und Gelenkprobleme (Knie, Armgelenke)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bei Ankunft war ich enttäuscht von der Klinik (erbaut 70er Jahre, seitdem keine sichtbaren Instandsetzungen). Das Zimmer war mehr eine Zelle, sehr klein, Blick aus dem Fenster auf die Straße & eine Mauer), extremer Lärm von der Straße. Balkon ungepflegt, abbröckelnder Putz & Risse in der Decke. Reinigung & Wäschewechsel hat oft gar nicht oder nur nach Beschwerden geklappt. Halbwegs modern eingerichtet ist eigentlich nur das 1.Untergeschoß mit den physikalischen Anwendungsfeldern & Sporttherapieräumen. Das 2. Untergeschoß sieht vernachlässigt aus.
Das Essen (außer Frühstück) war unbeschreiblich schlecht: fade, mehrfach zerkocht, völlig gewürzlos & irgendwie hat alles gleich schlecht geschmeckt. Abwechslung auf dem Speiseplan war Fehlanzeige. Diätwünsche gar unmöglich. Die Kantinenmitarbeiter waren meistens nicht freundlich. Angenehm fand ich die Rezeption. Die drei Rezeptionsdamen waren immer freundlich und hilfsbereit. Die medizinischen Anwendungen waren - wenn sie denn stattgefunden haben - gut bis zufriedenstellend. Leider waren die Anwendungen & Therapieeinheiten oft nicht auf zu behandelnde Probleme abgestimmt. Die Terminverwaltung hat bis zu meinem letzten Tag bewiesen, daß sie überhaupt nicht organisieren kann (mehrere Termine zur gleichen Zeit, mehrere Patienten zum gleichen Termin, kein Ersatz für wochenlange Ausfälle, vom Arzt verschriebene Anwendungen fanden überhaupt nicht statt ... usw). Die behandelnden Therapeuten & Ärzte waren alle freundlich & hilfsbereit, waren aber auch in festen Strukturen und von der miserablen Terminplanung abhängig. Personalisierte Behandlungen gab es - zumindest in meinem Fall - nicht. Ich war hier aus mehreren Gründen: Psychosomatik & Orthopädie; - behandelt wurde aber nur auf einer "Baustelle", der Psychosomatik. Meine gesundheitlichen Probleme habe ich leider hier noch vergrößert und wieder mit heim nehmen müssen. Für mich war Schlangenbad vergeudete Zeit und für den Kostenträger rausgeschmissenes Geld.

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Allgemeineindruck
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.02. bis 11. 03. 2015 in der Reha und kann mich den positiven Ausführungen von Frau Weldle, die ja zur fast gleichen Zeit wie ich hier zur Reha war, nur anschliessen.

Ergänzend möchte ich Folgendes bemerken:
Schon der von der Reha organisierte Transfer von der Akut-Klinik zur Reha in der Median-Klinik in Schlangenbad war ein durchweg positives Erlebnis. Der Fahrer half mir auch freundlicherweise sowohl bei den Aufnahmeformalitäten bis zum Einzug mit Gepäck in mein Zimmer.
An der Rezeption wurde ich unverzüglich mit den ersten Schritten zum Ablauf im Hause vertraut gemacht ohne überladen zu werden. Dann erfolgte eine kurze gründliche Einführung in die Gegebenheiten in meinem Zimmer und das weitere Vorgehen durch eine der zuständigen Stationsschwestern und sofort im Anschluß daran fand ein sehr angenehmes Aufnahmegespräch mit gründlicher Untersuchung durch die Stationsärztin statt.
Dieser erste hervorragende Eindruck sollte später durch nichts mehr getrübt werden. Immer waren alle äußerst kompetent, freundlich und hilfsbereit. Nichts war jemals zuviel, auch wenn die Personaldecke vor allem bei den Therapeuten ruhig noch etwas größer sein dürfte. Sie arbeiteten hier alle fast ohne Unterlass. Man fragt sich daher schon wie das alles recht reibungslos gelingt, und es wird sicher nicht einfacher wenn mal jemand vom Personal Urlaub machen will oder gar durch Krankheit ausfällt.
Zu Recht wird aber auch erwartet, daß der Patient an seiner Genesung und Rehabilitation so weit ihm möglich aktiv mitarbeitet. Das trifft natürlich nicht ganz die Erwartung von Menschen, die sich hier vielleicht einen reinen Erholungsurlaub in einem Kurhotel erhofft hatten.

B.Lehnen

Nie wieder diese Klinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (das schlimmste was es gibt!)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Behandlungskonzept, Hier wird am Pat. gespart
Krankheitsbild:
Depressionen und Erschöpfungszustände, Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung mit dieser Klinik sind zu 90% die schlechtesten die ich je gemacht habe. War vom 03.02. - 10.03. für 5 Wochen zur psychosomatischen Reha dort...sowas habe ich echt noch nicht erlebt. Obwohl ich vorher angerufen hatte und mich erkundigt habe ob ich auch die passende Kost für mich erhalten würde ( z.n.kompletter Magenentfernung- muss 8-10 kl. Mahlzeiten am Tag zu mir nehmen) war man dort nicht recht bereit auf meine Wünsche und _Bedürfnisse einzugehen. Das Essen war Dampfkost ohne Geschmack , total trocken und ich musste fast immer diskutieren um mal Sosse oder von einem anderen Gericht eine Beilage zu bekommen . Hatte Diätberatung , was auch nicht viel gebracht hat. Allerdings war die Dame sehr nett...nur bewirkt hat es wenig. Bin regelmässig nach Wiesbaden gefahren und habe mich selbst mit Essen versorgt. 5 Wo. die selbe Wurst und denselben Käse als Abendessen ...das hält kein Mensch durch. Habe nur negative Äusserungen gehört.Aber der absolute Hammer ist die "Zelle"die mir als Zimmer zugeteilt wurde. Geputzt wurde so gut wie gar nicht - Wäschewechsel nur auf ausdrückliche Nachfrage... Norovirus war dafür A.I. und die medizinische Versorgung wenn es einem schlecht geht war sozusagen gleich null. Hilf dir selbst ist hier die Devise! Gut , dass ich Krankenschwester bin! Das einzig positive sind die Therapeuten, die ich hatte. Durch die Bank alle sehr nett und Hilfsbereit. NIE WIEDER!!!!!D

Empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente und einfühlsame Ärzte
Kontra:
Organisation der Klinik
Krankheitsbild:
Senkungs OP mit Gebärmutterentfernung (Bauchschnitt), 4-Punkt-SerATOM-Gll-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Abteilung Gynäkologie, die in Schlangenbad, erst seit November 2014 ansässig ist. Ich habe mich hier sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt. Frau Dr. Donau und Frau Dr. Dietmar sind zwei sehr kompetente und einfühlsame Ärzte, bei ihnen steht der Mensch im Mittelpunkt und es wird sich viel Zeit genommen. Auch die Therapeuten bei den Anwendungen gingen sehr auf den Einzelnen ein, unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes. Die Unterbringung in den Zimmern befindet sich im oberen Stockwerk, welches neu renoviert wurde, man fühlt sich hier wohl. Die anderen Bereiche der Klinik sind noch nicht renoviert und könnten dieses teilweise gebrauchen. Das Essen war ganz okay, hätte mir bei Salat und Gemüse mehr Abwechslung gewünscht, es war in den 4 Wochen fast immer das gleiche, aber sonst war das Essen okay, drei Gerichte Mittags zur Auswahl. Bei organisatorischen Abläufen hat die Absprache nicht immer funktioniert und man musste ein paar mal nachhaken. Sonst waren alle Mitarbeiter sehr freundlich und ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt.

Reha in Schlangenbad

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
CP und Fibromyalgiesyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 30.01.-20.02.15 zur Reha.
Die 1. Woche war mein Terminplan sehr übersichtlich, es waren 8 (?) Therapeuten krank. Die Therapeuten und Ärzte sind sehr engagiert und kompetent. Es gab viele Tipps mit auf den Weg. Meine Orthesen und Schwanenhalsfingerringe wurden rechtzeitig in der Reha fertiggestellt. Die letzten beiden Wochen waren mit Anwendungen und Vorträgen schon sehr gefüllt. Manchmal hätte ich mir zwischen den Terminen etwas mehr Zeit gewünscht. Nervig fand ich, dass um 08:40h ein Termin von 09:30h auf 09:00h vorverlegt wurde.
Das Essen war im großen und ganzen okay. Zum Frühstück und Abendessen gab es oft den gleichen Aufschnitt. Gut fand ich den Salat zum Mittag- und Abendessen. Die Äpfel an der Rezeption waren immer schnell weg. Das Mittagessen hat mir geschmeckt. Es konnte zwischen 3 Gerichten gewählt werden.
Den Wintergarten habe ich kaum genutzt, weil ich ihn ungemütlich fand. Hatte ein großes Zimmer während meines Aufenthaltes. Das Reinigungspersonal brauchte ungefähr 3 Minuten um das Zimmer zu reinigen!!!
Der Ort ist sehr klein. Meine Vorgänger haben schon alles dazu gesagt. Wiesbaden und Eltville sind aber gut mit dem Bus zu erreichen. Er war natürlich am Sonnabend sehr voll.

3 Wochen Reha in Schlangenbad

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter äußerst freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis zum 6. März 2015 Patient in der Klinik und ich muss sagen, es ist mir etwas schwergefallen.
Ich möchte mich heute für die sehr gute Betreuung, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit aller Kliniklmitarbeiter bedanken.
Das sehr gute und abwechslungsreiche Essen im Patientenrestaurant,und die Hilfe des Personals bei Patienten mit Gehhilfe war hervorragend (ich wollte meine "Krücken" gar nicht mehr abgeben!
Die Betreuung der Therapeuten war perfekt und wir haben wehr viel gelacht!
Auf meinen Stationsarzt konnte ich mich 100%ig verlassen. Es klappte alles wie am Schnürchen!
Auch die drei Damen an der Rezeption waren zuverlässig und immer freundlich.
Und nicht zu vergessen, die Damen im Bistro, die uns wöchentlich mit selbstgebackenen Waffeln überraschten, waren sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich wsünsche allen Mitarbeitern der Klinik alles Gute und werde die Klinik nie vergessenund natürlivch weeriterempfehlen.
Liebe Grüße aus Oestrich-Winkel
Ihre U. Weldle (Zimmer 308)

ich war sehr zufrieden

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (negativ der Flug - und Verkehrslärm um die Rehaklinik)
Pro:
freundlich, hilfsbereit, sauber, gut organisiert und kompetent
Kontra:
der Lärm um die Reha Klinik
Krankheitsbild:
Rheumatoide Athritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war im Februar 2015 für 4 Wochen in Bad Schlangenbad wegen Rheumatoider Athritis,
es waren für mich 4 sehr entspannende Wochen, die Therapeuten sind sehr Fachkompetent,
geben sich Mühe und gehen auf die jeweiligen Bedürfnisse ein, jeder kann aber muss nicht,
für mich war es total ungewohnt das ein Arzt sich so viel Zeit für einen nimmt und entsprechend die Anwendungen für einen plant.

Das Haus ist sauber und ordentlich alles gut organisiert.

Das Essen war auch o.k.

Habe die Ziele die ich mir vorgenommen habe erreicht.

Man sieht nur mit dem Herzen gut.....

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Seminare und Vorträge waren gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Betreuung von vier verschiedenen Ärzten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche und kompetente Therapeuten
Kontra:
Z.Teil ungemütliche Aufenthaltsräume.Das Auge kurt mit!
Krankheitsbild:
M.Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Klinikbau aus den 70igern ist nicht besonders ansprechend,umso erfreuter war ich,ein gemütliches Zimmer mit schönem Ausblick beziehen zu können.Die Teeküche auf demselben Flur war immer gut bestückt mit verschiedenen Teesorten,Zucker usw.Das Essen war an wenigen Tagen richtig lecker. Zu oft wurden vorgefertigte Speisen verwendet, das Gemüse war verkocht,zum Frühstück gab es 4Wochen lang immer das gleiche Obst aus der Tiefkühltruhe.Es gibt da auch noch andere Sorten!Das aber nur am Rande, denn durch sehr freundliche und kompetente Physio- therapeuten habe ich Hilfe und Anregungen für zu Hause bekommen,habe mich über die netten Mitarbeiter der Rezeption,der Ergotherapieder Verwaltung und der Therapieplanung gefreut.Das Freizeitprogramm am Abend war sehr gut.Schade,dass das Cafe abends geschlossen war,denn außer dem neuen Wohnzimmer gab es als Aufenthaltsort nur den kalten Wintergarten-der einzige Ort, in dem man ins Internet kam.
Die Gemeinde Schlangenbad sollte sich dringend überlegen, welchen Weg sie in Zukunft beschreiten will.Der Ort ist unattraktiv,die Arkaden mit der sog. Trinkhalle eine Katastrophe.Wäre schade,wenn der Kurbetrieb völlig einschlafen würde.

Super Therapeuten, entbehrungsreiche Unterbringung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
fachlich kompetent und freundlich
Kontra:
verwohnte Klinik, in der an vielen Dingen gespart wird
Krankheitsbild:
Rheumatische Arthritis , Knochenödeme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren 3 Wochen in Schlangenbad. Unsere Beurteilung und Erfahrung:
sämtliche Therapeuten (Physio und Ergo) sehr engagiert, freundlich und kompetent; Ärzte ebenfalls sehr freundlich und engagiert; restliches Personal (Empfang, Cafe und Küche) auch sehr freundlich und hilfsbereit; Reinigungspersonal (zumindest die Dame die für unser Zimmer zuständig war) katastrophal: Betten wurden nicht 1x während des Aufenthaltes bezogen (obwohl dies nach 10 Tagen hätte geschehen sollen),dreckige Badematten wurden zum Putzen (wenn denn mal geputzt wurde) über die sauberen Handtücher gelegt, Wollmäuse waren an der Tagesordnung (wir haben sie desöfteren selber aufgesammelt); Essen vollkommen geschmacksneutral : klar das bei 3,85 € pro Kopf/pro Tag kein Spitzenessen gezaubert werden kann, aber man kann z.B. mit Kräutern viel Geschmack ans Essen bekommen.Übel war die Tatsache, das man beim Abendbrot auf Frage nach einem Döschen Frischkäse oder Quark gesagt bekam das es zwar vorrätig sei aber nicht herausgegeben werden dürfe.Problematisch war es auch 15 Minuten vor Ende der Tischzeit (egal welche Mahlzeit) im Speiseraum zu erscheinen (was durchaus passieren konnte, weil man in einer Anwendung war), dann kam es vor das z.B. kein Brot, Obst oder Sonstiges mehr da war.
Die Hausführung wurde am 3. Tag durchgeführt, bis dahin hatten wir uns zwangsläufig schon selbst orientiert. Wlan war ebenfalls eine Katastrophe, wenn mehr als 3 Leute im Internet waren, ging gar nichts mehr.

Unser Fazit: Die Anwendungen waren klasse und haben uns sehr gut getan, das Personal ist insgesamt sehr freundlich und hilfsbereit, das Haus bedarf einiger Renovierungen und Verbesserungen.Die Verpflegung ist zwar sättigend aber lieblos und phantasielos zubereitet.
Uns war durchaus bewußt das dies kein Urlaub in einem 5 Sterne Hotel sein sollte, aber zum Wohlbefinden eines Patienten gehören nicht nur gute Anwendungen, sondern auch eine halbwegs ansprechende, saubere Unterkunft und genießbares Essen.

Sinn und Zweck erfüllt

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten/Personal
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Chronische Polyathritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

-Furchtbarer 70er Jahre Bau in einem trostlosen Ort
-Zimmer zweckmässig eingerichtet und sauber, das Reinigungspersonal ist nett und macht einen guten Job
-Therapeuten sowie Anwendungen wirklich sehr gut
-Ergotherapeuten sehr engagiert und auf dem neuesten Stand, trotz Überlastung
-Kältekammer top
-Entspannungstechnik z.b. PM super
-Lehrküche im Gegensatz zur realen Küche super
-Frühstück gut,Mittag- und Abendessen schrecklich, wenig frische Sachen alles TK-Ware und dann noch Tod gekocht
-Cafe klein aber fein, mit netten Mitarbeitern
-Freizeitprogramm z.b Yoga, Zumba, Chi-Gong usw. echt gut leider oft zu voll
-Thermalbad schön zum relaxen
-Um die Gegend zu erkunden ist es gut ein Auto zu haben damit man am Wochenende nach Wiesbaden, Mainz, Eltville und Kloster Eberbach kommt. Es gibt auch Busverbindungen die sind aber gerade am Wochenende z.b zum Kloster Eberbach eher schlecht aber machbar.

Eine gutgelungene Reha

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte,Therapeuten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
undifferenzierte Spondyloarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich bisher noch keine Reha hatte,war dieses für mich das erste mal.
Habe mich direkt am ersten Tag gut aufgenommen und sehr wohl gefühlt.Da es keine sehr große Einrichtung ist,ist die Atmosphäre sehr Familiär.
Ich kann mich den Negativen Meinungen nicht im gerigsten anschließen.Ich sage nur "Wer suchet der findet".

Das Ärzteteam,Therapeuten und Pflegepersonal sind in ihrer Arbeit fachlich sehr gut und Kompetent.Ich wurde sehr gut beraten und betreut.Mein Therapieplan war immer individuell abgestimmt und gut geplant.
Die Zimmer sind Zweckmäßig eingerichtet,wurde 2mal.wö.gereinigt.(reicht auch volkommen aus.
Das Küchenpersonal war sehr freundlich und Hilfsbereit.
Der Ort ist im Sommer bestimmt sehr schön,hatte leider das Pech im Winter dort zu sein.
Es ist in der Nähe nur ein sehr kleines Lädchen vorhanden, der aber bemerkenswerter Weise fast alles im Sortiment hatte.
Ansonsten sind die Einheimischen auch sehr freundlich.

leider nicht zu empfehlen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Lupus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich den diversen negativen Bewertungen nur anschließen.

Es ist sonst nicht meine Art solche Kommentare zu schreiben.
Aber was ich bei meinem letzten Aufenthalt in dieser Klinik feststellen musste ist, das die Qualität der Versorgung der Patienten massiv nachgelassen hat.

Bei dieser Beurteilung möchte ich jedoch bemerkten, dass ich ganz deutlich die Arbeitsleistung der Therapeuten aus einer negativen Bewertung ausschließen möchte.

Ich es dem Patienten gelungen dort einen Termin zu "erhaschen" ist alles gut.

Die medizinische Versorgung kann der Patient sicherlich nicht so beurteilen wie der "Fachmann" jedoch: ist mann seit ca. 20 Jahren mit einer kornischen Erkrankung wie Lupus beschäftigt, hat der Patient gewisse Erfahrungswerte.

Die Hygiene der Klinik ist nach meiner Meinung am unteren Limit. Bei der Verpflegung muss sicherlich niemand verhungern, aber mit frischer und abwechlungsreicher Kost hat das, auch wenn der Anspruch nicht allzu hoch ist, sicherlich nichts zu tun.

Es währe natürlich möglich weitere Mängel wie fehlende Aufenthaltsmöglichkeiten usw. zu nennen, aber das ist in diesem Zusammenhang zweitrangig.
In dieser Klinik sind wichtigere Mängel zu beheben.

Da ich bei diesem Aufenthalt zum vierten mal in dieser Klinik war, noch ein Wort zu dem Ort Schlangenbad. Dieses sehr keine,früher bestimmt einmal schöne Örtchen, ist leider zwischenzeitlich um es vorsichtig auszudrücken "abgewirtschaftet"!

Für mich steht jedenfalls fest, sollte mir eine weitere Reha bewilligt werden, werde ich mit Sicherheit nicht mehr nach Schlangenbad fahren. Das ist von meiner Seite vergeudete Zeit und von Seiten des Kostenträgers rausgeschmissenes Geld!

Das dritte mal in der Reha in Schlangenbad

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie -Tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich sehr gut auf gehoben gefühlt,das Pflegepersonal und der Service im Speisesaal sowie das leckere Essen waren sehr gut.Waren immer hilfsbereit und zu vor kommend.Auch die Therapeuten waren sehr gut.Wer was anderes da zu bemängeln hat ist dort an falscher Stelle.Ich werde jeder Zeit wieder nach Schlangenbad meine Reha machen.

Gesund werden auf hohem Niveau

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung rundrum. Immer leckere Äpfel am Empfang
Kontra:
Ergobereich wo die Fahrräder stehen wäre mit mehr Tageslicht schöner
Krankheitsbild:
Hüft OP links zusätzlich Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 03.12.-24.12.2014 in der Reha nach meine Hüft OP am 28.11.2014. Schlangenbad habe ich mir ausgesucht, weil ich im Februar 2012 nach der ersten Hüft OP schon die Reha in der Median Klinik gemacht habe und es mir damals schon gut gefallen hat.

Bei meiner jetzigen Reha war es nicht nur die Hüfte sondern ich bin seit Oktober 2014 schon mit Burnout Krank geschrieben.

Die Mitarbeiter in der Klinik waren mir gegenüber alle sehr freundlich und hilfsbereit, Fragen wurden geduldig beantwortet und es blieben keine wünsche unerfüllt. Ob am Empfang, Küche, Cafeteria, Ärzte oder Plegepersonal die Median Reha Klinik kann sich glücklich schätzen solche Mitarbeiter zu haben.

Auch die angebotenen freiwilligen Kurse haben mir gut gefallen. Mein Dank geht auch an Frau Germershausen, die mir als nicht Küchenbewanderten doch die Gesunde Küche in Eindrucksvollerweise nahe gebracht hat.

Auch die Psychologische Abteilung hat mir sehr geholfen, die Kurse und einzel Gespräche mit Frau Schultze haben mir gut getan, auch PM bei Frau Kircner war für mich eine sehr gute Erfahrung.

Ich habe des öfteren Patienten gehört die sich über alles mögliche beschwert haben, dem kann ich mich nicht anschliessen, da wird aus meiner Sicht auf, einem für Deutschland normalen, sehr hohem Niveau geurteilt, ich habe immer das Gespräch mit den verantwortlichen gesucht und bei den 1-2 mal die ich das innerhalb 3 Wochen gemacht habe, wurde alles zu meiner vollsten Zufriedenheit geregelt.

Auch die Anwendungen und Trainings wurden aus meiner Sicht hervorragend umgesetzt.

Danke an alle Angestellten für die tolle Zeit.

Sollte ich nochmals eine Reha benötigen und die Median Reha Klinik den Bereich abdecken, werde ich wieder die Median Klinik auswählen.


Kurz es war "Super Gut" in der Median Reha Klinik.

Gerne wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Oktober 2014 an für 4 Wochen in Schlangenbad.
Die Therapiepläne waren bis auf ein bzw. zwei Ausnahmen gut gestaltet und die Behandlungstage waren gut ausgefüllt. Meine Freizeit habe ich mit kleinen oder etwas größeren Spaziergängen rund um Schlangenbad gefüllt.
Auch die Betreuung durch die Therapeuten und die Ärzte war aus meiner Sicht gut. Alle waren kompetent und nett.
Die Patientenzimmer sind klein und zweckmäßig eingerichtet. Hier wäre aber z.B. statt des Stuhles ein Sessel angenehm, um nicht die Zeit, die man tagsüber im Zimmer verbringt im Bett liegen oder sitzen zu müssen.
Auch merkt man der ganzen Klinik an, dass diese langsam in die Jahre kommt. Hier wäre eine Renovierung der gesamten Klinik (das 5. OG wurde jetzt renoviert) wünschenswert.
Der Ort Schlangenbad ist ein sehr ruhiger kleiner Ort. Aber da ich mit dem PKW dort war, habe ich mir an den Wochenenden die Umgebung angeschaut.

Stark in Therapie und Behandlung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute physiotherapeutische Abteilung, tolle Kältekammer!
Kontra:
... Nichts!
Krankheitsbild:
Undifferenzierte Spondylarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang Oktober bis Anfang November in der Median-Reha-Klinik in Schlangenbad.
Mit meinem Aufenthalt dort bin ich sehr zufrieden:
Von den Ärzten (speziell Frau Dr. Porten) habe ich mich ernstgenommen gefühlt und sie haben mir sehr weiterhelfen können.
In den vier Wochen hatte ich das Aufnahme- und Abschlussgespräch und eine Visite bei Frau Dr. Porten, eine Visite bei dem rheumatologischen Chefarzt Dr. Cilacic und eine Visite bei der Oberärztin Frau Dr. Bickel-Unger.
Die Pflegekräfte/Schwestern sind (bis auf eine unfreundliche Pflegehelferin) sehr hilfsbereit und kümmern sich wohlwollend und umfassend um die Patienten.
Die Therapien waren vielseitig. Reichlich Physiotherapie einzeln und in der Gruppe, Ergotherapie, Thermalwassergymnastik, Kältekammer, Walking, Progressive Muskelentspannung...
Für die Freizeit gab es sowohl Wanderangebote als auch Basteln, Bodyforming, Zumba, Yoga und Qigong, Sauna usw.
Während meines Aufenthaltes fanden Umbauarbeiten statt, die trotz Notwendigkeit manchmal etwas störend waren. Andererseits hat die Klinik wöchentlich zu Kaffee und Kuchen oder zu einem Eis eingeladen, um die entstandenen Unannehmlichkeiten etwas zu entschädigen. Ich fand das sehr freundlich.
In der Klinik selbst habe ich mich sehr wohlgefühlt.
Das Essen war schmackhaft und mittags abwechslungsreich, dazu jeweils Suppe und Dessert. Morgens gab es frische Brötchen und verschiedenes Brot mit Aufschnitt, abends verschiedene Brotsorten mit Aufschnitt.
Obst erhielt ich morgens und mittags im Speisesaal, vormittags gab es an der Rezeption Äpfel.
Die Rezeption war immer mit sehr freundlichen und hilfsbereiten Damen besetzt.
Die Zimmer wurden sehr sauber gehalten, die Damen von der Säuberungseinheit waren ebenfalls sehr freundlich und entgegenkommend.
Einen Verbesserungsvorschlag habe ich: ein Handfeger und eine Kehrschaufel wären trotz der Schuhputzmaschine toll! Zumindest für die Patienten, die sich auch im Wald zum Walking oder Wandern aufhalten...

Willkommen im Gesundheitssystem

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Therapeuten sind super, man müsste halt Termine haben)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
gute Therapeuten, die aber im Akkord arbeiten müssen
Kontra:
Kaputtgespart, kaum Betreuung
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer dort und wollte diese bewertung längst schreiben. Allem Negativem was bisher berichtet wurde, kann ich mich nur zu 100 Prozent anschließen.
Es ist wirklich dramatisch, wie sehr man in dieser Klinik die Einsparungen auf Kosten des personals und der Gäste spürt.
Schön für den neuen Investor.
Es mag sein, dass Schlangenbad mal einen guten Ruf hatte, aber leider ist davon nichts mehr übrig.
Wie es meine Vorkommentatoren schon sagten :
Für Rheumatker unegeeignetes Essen: Frischkost war Mangelware. Warmes Gemüse meist TK. Brot morgens, Brot abends. Suppen wären da angebrachter und wahrscheinlich sogar preiswerter.
Wenn hier jemand schreibt, er wäre umfassend beraten worden- dann wundere ich mich doch sehr.

Meine zeit mit dne Ärzten belief sich auf eine
( in dem Fall sehr nette Amanamnese)

ein Abschlussgespräch

und dazwischen 2 x 5 Minuten mit der betreuuenden Ärztin.
Zwischendurch wurde mir dann noch eine andere rheumatische diagnose an den Kopf gehauen,die ich aber dann doch zu hause kontrollieren bzw. diagnostizieren lassen sollte.Hä??

Ich bin dort mit extremen Kreislaufproblemen hingekommen, herzrasen, schwitzen usw. Die Antwort darauf war eine Sedierung. Danach hat auch niemand mehr gefragt, was das wohl wäre.

6 mal Einzel- Physiotherapie a 20 Minuten in vier Wochen. Dafür muss ich nicht in die Reha fahren.
Schwimmen im Thermalbad kostet extra.
Massage erledigt kein Masseur , sondern eine maschine, genannt " Hydrojet" - kostet - wenn mans nicht im behandlungsplan hat auch extra .

So gesehen kostet Essen auch extra , weil kein mensch vier wochen lang sich jeden abend mit brot vollstopfen kann.

ansonsten: Vorträge für mich gegen Adipositas ( wiege 54 Kilo)

Ergotherapie ist supertoll, aber auch da stehen 4 Einheiten a 20 Minuten für die Rehazeit auf dem Plan. Da die zeit so knapp bemessen war, konnten meine Hilfsmittel gar nicht erst
angefertigt werden.
eigentlich ist schon alles von anderen geschrieben worden- Im Ende bleibt für mich das ergebnis , dass vier Wochen freie zeit mir mehr genützt hätten. Ich hatte offenbar - die falsche Vorstellung - das die Behandlungspläne tatsächlich individuell wären, und ich mir das Arztgerenne zu hause sparen könnte, da ich ja vier wochen vor Ort bei Profis war. Darum gehts aber leider nicht , sondern um den Profit des Invstors buchstäblich auf den Knochen der Patienten und des eigentlich tollen personals.

als gast

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (als gast)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (als gast)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (als gast)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

als angehöriger
essen gut,grosse auswahl,das bett,naja,den umständen gut

Mehr Schein als Sein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlechte Organisation, Therapeutenmangel)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (fand kaum statt, veraltete medizinische Zusammenhänge wurden präsentiert)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte zu oberflächlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fehlende Kommunikation, administrativ völlig unorganisiert)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Gesamtorganisation und Ernährung
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In 3 Wochen Reha haben sehr bemühte Therapeuten ihr Möglichstes gegeben um mit den rudimentären, zur Verfügung stehenden räumlichen und technischen Möglichkeiten für Bewegung und Beweglichkeit zu sorgen. Mein Dank und Hut ab vor deren Organisationstalent.
Die Ernährung bestand zum Großteil aus Tiefkühlkost und war weder gesund noch abwechslungsreich, 2 vorhandene Diätassistentinnen predigten unabgestimmte und zum Teil gegensätzliche Ernährungsweisen und mit rheumaadaptierter Kost hatte das Gebotene nicht mal im Entferntesten zu tun. Die Tischzeiten waren keineswegs flexibel und kollidierten oft mit den Therapiezeiten. Es gab nur 1 Teeküche für den gesamten Klinikbereich, besonders unschön in den Abendstunden.
Die Terminplanung war willkürlich, nicht abgestimmt und unorganisiert. Wichtige Informationen wurden nicht an die Patienten weiter geleitet.
Und dann die Bauarbeiten. Noch bei der Ankunft wurde auf diese hingewiesen mit der Aussage: die halten sich an die Ruhezeiten und die Wochenenden. An Mittagsruhe war bei laufendem Bauaufzug und Hammer- und Betonbohrarbeiten nie zu denken und am Samstag und Sonntag begannen die lautstarken Bauarbeiten morgen ebenfalls vor 07:00 Uhr. Dann ging stundenlang die Heizung nicht oder man stand unter der kalten Dusche ohne Vorankündigung. Ein Highlite in der kalten Jahreszeit.
Ich kenne einige Rehakliniken und kann nur sagen, diese war mit weitem Abstand die Schlechteste. Schade um das durch die Rentversicherung gezahlte Geld und den eigenen Tagessatzanteil.

Weitere Bewertungen anzeigen...