• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MEDIAN Reha-Zentrum Schlangenbad

Talkback
Image

Rheingauer Straße 18
65388 Schlangenbad
Hessen

111 von 143 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

155 Bewertungen

Sortierung
Filter

Nicht unbedingt noch einmal

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinisch / Therapeutisch super
Kontra:
In die Jahre gekommene Klinik
Krankheitsbild:
Psoriasis Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August / September in dieser Rehaklinik.

Positiv herauszuheben sind die Therapeuten, Schwestern und Ärzte. Ich habe mich sehr gut betreut gefühlt. Durch die Informationen, die man in den Visiten und den zahlreichen Vorträgen erhält, fühlt man sich bestens aufgeklärt.

Die Klinik ist leider in keinem wirklich guten Zustand. Die meisten Zimmer sind sehr klein u. d. Schrank bietet nicht wirklich viel Platz (es gibt auch große Zimmer m. Krankenbetten, die behindertengerecht ausgestattet sind für Menschen mit Gehhilfen zum Beispiel). Die 5. Etage der Klinik ist vor ein paar Jahren angebaut worden und ist wohl moderner ausgestattet (hier werden überwiegend Pat. der Gynäkologie untergebracht). Die Zimmer werden durch ein externes Unternehmen gereinigt. Aus meiner Sicht allerdings nicht allzu gründlich (Ich habe mir privat einen WC - reiniger gekauft).

Das Thermalhallenbad wird in jedem Sommer für 3 Wochen für Renovierungsarbeiten geschlossen. Dann wird auf das nahegelegene Thermalfreibad ausgewichen. Man kann mit dem Klinik Bus mitfahren oder 70 Stufen zu Fuß hochgehen. Das Schwimmbad ist im Wald gelegen und wird täglich mit frischem Thermalwasser aufgefüllt. Ich fand allerdings enttäuschend, dass man außer an Sonntagen außerhalb der 20-minütigen Therapiezeiten für den Eintritt im Freibad und Hallenbad bezahlen muss (3,50 €).

Das Frühstück und Abendessen wird in Buffetform angeboten. Bis auf die frischen Brötchen am Morgen fand ich das Angebot enttäuschend. Mittagessen war ok und es war für jeden etwas dabei.

Die Lage der Klinik: Es geht entweder bergauf oder bergab. Man ist umgeben von Wald. Im Ort selbst gibt es nicht viel zu sehen. Die Städte Wiesbaden und Eltville am Rhein sind (auch) m. dem Bus zu erreichen. Rüdesheim oder umliegenden Weinberge sind besser mit dem Auto zu erreichen.

Mein Fazit : Ich habe mich gut erholt und d. Therapien haben mir gut getan. Wirklich wohl gefühlt habe ich mich nicht. Deshalb nicht mehr diese Klinik.

6 Wochen für nix

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Tolle Menschen kennengelernt
Kontra:
Schubladenpsychologie zum Ende hin
Krankheitsbild:
PTBS - Meralgia
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat einen 70jahre Charme !
Weite Wege zu den Anwendungen!

Küche : der Horror !
Hier wird nur aufgewärmt was das catering anliefert.

Personal -
Putzfrauen stehen morgens um 7.54h im Zimmer um Handtücher zu wechseln...?!
Rezeption zum Teil unfreundlich.
Physios sind top
Therapeuten -einer top
Eine Flop
6 Wochen und keinerlei Besserung

Einzig die Gruppe hat mich weiter gebracht, aber dies mit Aktivitäten außerhalb der Klinik

Raucherbereich sehr weit entfern und im Regen zu höchstens 6 Personen nutzbar die sich in ein Glaskasten drücken müssen! Äußerst unwürdig

alt, marode, Schubladen-Denken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich bin kranker als zuvor)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausnahme Sozialberatung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausnahme Einzel KG)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chaos)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (maximal "zweckmäßig". schmucklos)
Pro:
wohlwollende Therapeuten
Kontra:
Therapiekonzept, Ambiente von Haus und Ort
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Haus und unmittelbares Klinik-Gelände sind alt und schlecht in Schuss. Regen dringt an sehr vielen Stellen ein.
Haus II ist frisch renoviert, sehr hellhörig (Laminatböden), aber lieblos gestaltet. Weite Wege zu Therapie und Haupthaus.
Das öffentliche Mobiliar ist stark abgewohnt.
"Wintergarten" ist ein hoher Glaskasten, in dem sich auch leise Gespräche zu lauter Geräuschkulisse entwickeln. Im Sommer mit hoher Temperaturentwicklung, schlecht lüftbar. Hier ist gelegentlich W-LAN-Empfang. Der Zugangscode ist gratis, die Übertragungskapazität sehr schwach, reicht für ein e-mail, aber nicht für höhere Datenmengen. Es bricht immer wieder zusammen. Durch die Kessel-Lage des Ortes ist die eigene Funkverbindung erschwert.
Die Kantine bebetreibt ein externes Unternehmen. Es kann von "Frische" wenig die Rede sein. Die Salate sind Konserven oder anderweitig vorbereitet. Ausnahme die Blattsalate. Das Gemüse ist als TK-Ware noch am frischesten, oftmals aber ebenfalls Dose. Es wird an den Portionen gespart (Obst, Dessert). Bei sommerlichen Temperaturen muss man genau schauen... Gesund geht sicher anders!
Die Cafeteria hat während der Therapiezeiten geöffnet, ab 17 Uhr ist sie geschlossen.
Es gibt wohl zwischen den somatischen und den psychosomatischen Patienten unterschiedliche Behandlungskonzepte. Das Behandlungskonzept Psychosomatik hat mich restlos überfordert (7 x 90-min-Gruppen pro Woche) und ich fühle mich gestresster als zu Beginn meiner Erkrankung. Die Therapeuten sind gewiss wohlwollend (nicht aber beratend), unterliegen dem Schubladen-Therapie-Konzept, welches keinen Platz für individuelle Bedürfnisse oder somatische Erkrankungen (bleiben komplett unbeachtet!) lässt.
Ich persönlich habe mich fünf Wochen lang maximal unwohl gefühlt, da auch der Ort nichts her gibt. Die Wanderwege sind im Wald, steil und für mich, mit Gehbehinderung, ungeeignet. Mir blieb nur teure Flucht nach WI oder Eltville. Hohe Nebenkosten! Mein Fazit: lieber keine Reha als nach Schlangenbad.

Diese Klinik lebt für seine Patienten

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich war mit allem sehr zufrieden!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr tolle Klink! Ärzte und Therapeuten alle top und immer sehr einfühlsam und freundlich!
Zimmer sind sehr behaglich und zweckmäßig eingerichtet.
Das Restaurant mit alle seinen Helfern und den Köchen ist unschlagbar und große klasse! Jeden Tag stehen drei Menus zur Auswahl, dazu jeden Tag frische Salate und ein Dessert. Alles war immer super lecker und frisch! Ebenfalls das Frühstücks- und Abendbuffet. Alle gaben immer ihr Bestes! Ebenfalls das Putzpersonal möchte ich loben, obwohl bei über 180 Zimmer und den anderen Gemeinschaftsräumen kein leichtes Projekt, doch auch das Putzpersonal gab immer sein Bestes.

Ich war in jeden Punkten sehr zufrieden und kann es mit bestem Gewissen weiter empfehlen!

Alle Anwendungen waren individuell auf mich abgeschnitten und ich bin voller Tatendrang und sehr erholt wieder nach Hause gefahren.

Ich sage von ganzem Herzen Danke für alles! Ihr seid alle großartig! Für mich war dies eine ganz wertvolle und kraftspendende Zeit!

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Zimmer
Kontra:
W-Lan
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach knapp zwei Monaten möchte ich nun auch gerne eine Beurteilung, zur Reha, abgeben.
Seltsamerweise habe ich erst zuhause bemerkt, wieviel mir die Reha tatsächlich brachte.
Die Therapien waren klasse, sehr ausgewogen und insgesamt waren es sehr viele Anwendungen.Immer unter Berücksichtigung, was einem auch wirklich gut tut... Auch ärztliche Betreuung war richtig gut. Sehr einfühlsam, wobei mir zwei Termine in der Woche schon fast zu viel waren :)
Ich denke diese zwei Punkte waren die wesentiche Aspekt, die in einer Reha passen sollten...
Das andere Drumherum ist immer sehr individuell zu sehen. Ich fand es gibt sehr, sehr viel Natur (wobei es auch sehr schön sein kann,mit den/der richtigen Person/en...). Zum Ausgleich kam man schnell in die nächstgrößere Stadt Wiesbaden (in die ich mich sofort verliebt hatte) oder Mainz.
Das Dörflein ist extrem klein, kaum Geschäfte, kaum Leute..ansich einfach tote Hose...aber wie gesagt, viel, sehr viel, Natur...
Das Freizeitangebot gefiel mir ausgesprochen gut, vorallem die kreativen Anteile wie Teddybär nähen oder Schmuck herstellen, am Sonntag und Montag. Es gab auch noch unglaublich viele andere Angebote...nur das W-Lan ist ganz fürchterlich.
Ach ja, das Essen...gut, ich muss zugeben, das Abendessen nach drei Wochen reicht tatsächlich, aber es gibt Ausweichmöglichkeiten, danach schmeckt auch das Wurstbrot wieder... das es am Samstag, nach dem Mittagessen, kein Kaffee gab (nur aus dem Automaten) fand ich persönlich herbe, aber das wäre das Einzige...und das W-Lan natürlich, wobei man dadurch wiederum ins Gespräch mit den anderen "Leidgeplagten" kam:)

Überraschend zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Auf die individuellen Wünsche und Erfordernisse wurde bestmöglich eingegangen
Kontra:
Die psychologischen Seminare waren m.E. auf Laien ausgerichtet und für mich entbehrlich, obwohl ich nicht psychologisch geschult, sondern nur belesen bin.
Krankheitsbild:
Nachsorge Mammakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Mai 2016 meinen Aufenthalt im Median Reha-Zentrum. Obwohl ich keine Reha machen wollte und eher dazu gedrängt wurde, war ich so positiv überrascht, dass ich im nächsten Jahr gerne wieder eine Reha im Median Reha-Zentrum machen möchte. Die Ärztinnen haben sich sehr viel Zeit genommen und mit ihrer sehr liebenswerten Art dazu beigetragen, dass ich mich so wohlgefühlt habe. Auch die Behandlungen, Ernährungsberatung und Sportaktivitäten waren positiv und haben einen wesentlichen Anteil an meiner schnellen Genesung. Weiterhin so viel Erfolg!

Frischzellenkur

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Anreisetag wurde kurzfristig verschoben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wände könnten ein paar Bilder vertragen)
Pro:
Personal, Ärzte, Landschaft
Kontra:
Wechsel von Bettwäsche, Handtücher und Badvorleger
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sicherlich gibt es Verbesserungsvorschläge wie Wochenpläne, Handtuchwechsel alle zwei Tage mit dem Duschvorleger (nur 1x wöchentlich vorgesehen, warum eigentlich), Abendessen abwechslungsreicher z.b mit Quark verschiedene Geschmacksrichtungen, Joghurt oder auch diverse Salate, leider wurde mein Bett in den 27 Tagen nicht einmal frisch bezogen, habe es aber auch nicht reklamiert, Internetverbindung sehr schlecht, schlechte Luft im Wintergarten, keine abgeschlossener überdachter Raum für Fahrräder, obwohl es da Möglichkeiten gäbe, auf dem Balkon fehlte eine Möglichkeit auch mal etwas Wäsche zum Trocknen aufzuhängen, zu wenige Kleiderbügel.
Dagegen war das gesamte Personal sehr freundlich, immer bemüht Lösungen zu finden, die Ärzte freundlich, hatten Zeit und haben Wünsche umgesetzt. Das Freizeitangebot sehr abwechslungsreich. Die Landschaft sehr schön und Natur pur, ruhig und zeitlos. Schlangenbad ein Ort der Zeit. Komme gerne wieder.

Finger weg von der Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Vertretungspsychologe in Gruppentherapie
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Konzept dieser Klinik "Pat therapieren Pat "
Gruppentherapie wurde nicht gesteuert vom Therapeuten.
Ich bezogene Menschen konnten sich so in den Vordergrund rücken.
Selbsthilfegruppen finden ohne Therapeuten statt, allerdings beurteilt der Therapeut das Vehalten des Pat ?
Es gibt mehr Vorträge , als Therapie
Die Physiotherapie ist Spitze.
Ansonsten flopp

Nüchterne Klinik - für ein tolles Ergebnis

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetente Therapeuten, reiches Angebot
Kontra:
Etwas mehr "Herz" und Wärme wären sicherlich gut
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 3.2.2016 bis 9.3.2016 war ich als Patient in der psychosomatischen Abteilung der Rehaklinik in Schlangenbad.
Die Klinik liegt sehr schön in dem kleinen Ort Schlangenbad, welcher wirklich, wenigstens im Winter, sehr ruhig und beschaulich ist. Auserhalb der Klinik gibt es viel Natur, wunderschöne Wanderwege, einen großen Park, ein kleines Lebensmittelgeschäft.... einige wenige Lokale.
Ich war rundum zufrieden und die Reha hat mir sehr geholfen. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit. Die Therapeuten sind echt super! Das Angebot ist reich bestückt - jeder findet seine Therapieformen.
Das Essen ist gut, nicht extra klasse, aber man hat alles was man braucht!! Insgesamt ist die Klinik sehr "nüchtern" und eher etwas steril, was den Bau betrifft, aber man findet doch schöne Ecken, um sich aufzuhalten. Ich persönlich habe ein Seelsorgeangebot vermisst.
Die kleinen Zimmer im Haupthaus sind spartanisch eingerichtet, aber gerade recht, um zur Ruhe zu kommen - was brauchts da mehr?!
In der Reha kommt es nicht darauf an was mir die Reha bringt, sondern vielmehr darauf: Was nehme ich mit! Wer meint die Reha müsse ihm viel bringen und ist nicht bereit alles zu tun, um viel für sich rauszuziehen - der ist selbst in Schlangenbad nicht richtig. Fazit: Es war super, ich würde wieder hingehen!

Wohltat

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten und überhaupt das ganze Personal
Kontra:
Viel Schweinefleich-Gerichte, Nur 1 Kaffeautomat (Für Kaffee (mit/ohne Koffein), Tee) beim Frühstück/Abendessen für alle Patienten
Krankheitsbild:
Systemischer Lupus Erythematodes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entgegen meiner Befürchtungen habe ich mich sehr wohl gefühlt (bin eher Einzelgänger). Sowohl Menschen die immer irgendwelche andere Leute um sich herum brauchen als auch diejenigen die lieber alleine sind kommen auf ihre Kosten (kein Gruppenzwang)! Die Landschaft in der Umgebung ist traumhaft (für Leute die Wald und/oder Weinanbaugebiete lieben). Viele Klinikinterne Freizeitangebote (für Männer evtl. zu frauenspezifisch: Schmuckgestaltung, Teddybären nähen, Zumba etc...???). Das Personal (von der Putzfrau bis zum Arzt...)war immer für einen da und hatte ein offenes Ohr für die verschiedensten Belange. Die Anwendungen (und sonstiger Input) waren sinnvoll und super (ich werde sehr viel davon in meinen Alltag integrieren). Mein Zimmer wurde 3x die Woche gereinigt und frische Handtücher gabs mehr als genug! Außerdem ist das Gebäude meiner Meinung nach sehr gut schallisoliert. Das Thermalbad ist spitze! Zugegeben: In Schlangenbad ist wirklich so gut wie nichts los. Aber die Busanbindung ist gut und es gibt ja auch Patienten die mit dem Auto anreisen... Größere Ortschaften liegen sehr nah. Letzlich ist man ja aber zu einer Reha da und nicht um groß auf die Pauke zu hauen! Das Einzigste was ich bemängeln könnte ist, das uns Rheumatikern nahegelegt wurde so wenig Schweinefleisch wie möglich (am besten gar keins)zu essen, es aber ständig welches gab. Kaum Rindfleischgerichte... Oft gabs auch Fisch (mag ich leider gar nicht aber das ist mein Pech!). Man konnte aber auf vegetarische Sachen ausweichen (immer 3 versch. Hauptessen zur Verfügung, die Beilagen können variiert werden). Frühstück u Abendessen ist ok (versch. Brote, Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade, Müsli zum selbst mischen, Joghurt, Quark, Obst) - Beim Essen kann man es ja generell nie jedem recht machen... Ich war zufrieden damit! Wenn ich in 2 Jahren wieder in Reha darf will ich wieder nach Schlangenbad!!! Meine Reha-Genossen waren alle weitgehend zufrieden und Leute die am liebsten den lieben langen Tag an allem und jeden herummeckern gab es natürlich auch:-) - Leider...!!!

perfekte Reha

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Anwendungen, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine perfekte Reha vom 1. bis zum letzten Tag!!! Ich habe mich zu Beginn der Reha aufgrund einer schweren OP körperlich sehr beeinträchtigt gefühlt, aber jetzt geht es mir wieder richtig gut.
Ganz tolle Ärzte und Therapeuten. Die Zeit verging wie im Flug, und war für mich wie ein großes Geschenk.
Würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden. Natürlich gibt es immer mal etwas, was hätte besser sein können, aber die für mich wirklich wichtigen Dinge haben zu 100% gepasst, und nur das zählt. Auf das "perfekte Essen" kann man auch mal ein paar Wochen verzichten ;-).

JA-Sager-Krüppel

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Naive Patienten ohne eigenes Verantwortungsgefühl verlangen nicht Ihr Recht auf echte angepasste Reha
Kontra:
Fahrlässige Unterlassung von intensiver anschließender Krankengymnastik
Krankheitsbild:
Hüfttep, Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kenne einige ehemailge Hüfttep Patienten, die aufgrund der oberflächlichen bzw. fehlenden krankengymnastischen Behandlung in der Reha Schlangenbad zu Krüppeln wurden. Die AntiReha von Schlangenbad ist eine Gefärhdung durch Unterlassung echter KG Therapie insbesondere bei älteren Hüft Patienten und ich warne davor, nach einer Hüftoperation ist diese Reha zu gehen. Sollten Sie dies doch tun, bestellen Sie sich einen Privaten Krankengymnasten. Fragen Sie sich, was ist es mir wert, nach der Hüftoperation nicht direkt ins Altersheim im Rollstuhl zu fahren, sondern nach hause auf den eigenen vier Beinen zu gehen? Wieveile Euro ist Ihnen "Wieder Laufen können, anstatt ans Bett gefesselt sein" Wieviel ist Ihnen Ihr-eigener- Herr-Sein anstatt ein Pflegepatient im Altersheim sein wert? Und dieser Betrag, der Ihnen da einfällt, den sollten Sie einem guten bekannten Krankengymnasten geben und sagen: Dafür fährst du nach Schlangenbad am Tag X direkt nach der Hüft-op. und fängst mit meiner täglichen Krankengymanstik Behandlung an. Wer glaubt, dass in der Reha 1x die Woche für 5 min ein bißchen am Fuß herummdrücken und vier mal in vier Wochen 10 Minuten auf dem Fahrrad ausreicht, um nach einer Hüft-op Monate später aufrecht laufen zu können, ist sehr naiv. Die wichtigste Zeit ist die Zeit direkt nach der Op in der Reha, die verschlafen wird. Was hier versteift, wird später nie so richtig wieder weich! Was hier versäumt wird, wird später zu jahrelangem Leid! Fahrlässigkeit und Gewissenlosigkeit zeichnet diese Einrichtung aus!

Tolle REHA

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolle Ärzte , gutes Essen und tolle Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein toller Eindruck wurde mir übermittelt. Klasse Frauenärztin, sehr menschlich und Hilfsbereitschaft wurde mir entgegengebracht. Sehr sehr schöne Einzelzimmer und das Personal allgemein war freundlich und liebevoll. Würde jederzeit wieder dort meine Reha machen. Hat mir sehr sehr gut getan und mir auch sehr sehr gut getan. Das Essen war sehr gut und war eine tolle Zeit!! Anwendungen waren richtig gut und haben mich wieder Fit gemacht.

Nächstes mal Wunschklinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder ist seines Glückes Schmied. Nur Sprechenden kann geholfen werden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Wochenpläne wären schön nicht nur Tagespläne)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, weit weg vom Schuss
Kontra:
oft andere Patienten
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar in der Klinik.
Ich muss sagen die Aufnahme gestalltete sich schon etwas schwirig mit meiner Ärztin zumal sie sich meinen Rücken durch ein T-shirt und Jacke "angesehen" hat und meinte sie könnte nichts auffälliges feststellen. Nachdem ich Ihr sagte das ich selbst in einem medizienischen Bereich arbeite musste ich zumindest die Hose ausziehen, damit sie sich mein Knie richtig ansehen konnte.
Habe es abgehackt unter: Einen schlechten Tag kann jeder mal haben.
Ansonsten kann man, wie Überall denke ich, pech haben mit de jeweilen Therapeuten. Man kann nicht mit jedem klar kommen. Aber im großen und ganzen sind alle super! Angefangen vom Chefarzt, Ergos,Sozialdienst Physios bis hin zu den netten Damen am Empfang die einem alle noch zu dummer Fragen gerne beantworten und alles in ihrer Macht stehende tun um einem zu helfen und den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Selbst die Abendveranstalltungen sind klasse, da ist für jeden was dabei. Wer sportlich aktiv sein will dem enpfehle ich das Bodyforming und Zumba. Wer kreativ sein möchte geht zur Gestalltungstherapie oder zum Schmuckdisign. Wer entspannen will zum Yoga, chi gong oder Pilates.

Meine einzigen Kritikpunkte sind die Sauberkeit und teilweise das Essen.
Es reicht leider nicht sporasch mal die Zimmer zu machen. Bei den Medikamenten die wir Rheumis nehmen und bei dem Haarausfall sieht das Bad schon mal aus als wäre es Wochen nicht gemacht worden. Man braucht es ja gar nicht von den Putzfrauen ständig machen zu lassen. Aber ein kleiner Hauswirtschaftsraum mit Putzutensilien wäre nett, da müsste sich doch auch etwas mit der Hygiene vereinbaren lassen z.B. statisch aufgeladene Wischtücher die man nach einmaligem Gebrauch entsorgt.
Und was das Essen angeht, gefunden habe ich immer etwas. Ich mochte die gesunde Küche obwohl etwas mehr Abwechslung besonders Abends schön gewese wäre.
Mir hat der Aufenthalt auf jeden Fall etwas gebracht und ich werde beim nächtes Rehaantrag eine Wunschklinik eintragen!!

"Median-Klinik-Schlangenbad" find ich gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Medianklinik in Schlangenbad kann ich nur das Beste sagen. Ich war dort 5 Wochen Patient in der Psychosomatik und bin sehr! zufrieden. Die ärztliche und therapeutische Arbeit, die dort geleistet wird, ist und tut außerordentlich gut!! Die Zeit dort war sehr gewinnbringend für mich und ich bin wirklich traurig, daß ich gestern entlassen wurde jedoch auch voller Zuversicht die neuen Sichtweisen und Erkenntnisse zum eigenen Nutzen einzusetzen.

Erholsame 3 Wochen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fr. Dr. Dittmar, die Station 5, das Essen
Kontra:
mieses WLAN, zu wenig Trockenmöglichkeit, fehlende Haken im Bad
Krankheitsbild:
Endometriose, Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin letzten Samstag aus meiner AHB in Schlangenbad wieder nach Hause gekommen.
Ich habe wunderbare 3 Wochen erlebt.
Es tat richtig gut, nach den Strapazen der OP Mitte Februar zur Ruhe zu kommen und Dinge zu tun, die mich wieder aufbauen.

Dazu maßgeblich beigetragen hat die Oberärztin und die Therapeuten.

"Alles kann, nichts muss" war das Motto für frisch Operierte, also immer schön auf den Körper hören und nur soviel die Übungen mitmachen, wie es geht.

Das Haus an sich ist eine Bausünde der 1970er Jahre, Stahlbeton in damals trendiger Sechseckform, innen ebenfalls nicht wirklich schick. Ist halt eine Rehaklinik.

Einzig die 5. Etage (Gynäkologie) ist vor 2 Jahren neu saniert und renoviert worden, dort stimmte echt alles, selbst die Fenster waren neu.
Hier konnte man sich wohlfühlen.

Einzig auf der Waldseite die Lüftungsanlage auf dem Dach: sie war in einigen Zimmer so laut zu hören, als wenn nebenan eine Waschmaschine schleudert.
Ganz heftig in Zimmer 512, aber auch noch in meinem Zimmer 508 war es gut hörbar.
Gott sei Dank war nachts und in der Mittagszeit das Teil aus und Ruhe.

WLAN war (instabil) im Wintergarten verfügbar, allerdings wir es in einem Kaff wie Schlangendbad wohl nicht schnelles DSL geben, was man an der Geschwindigkeit merkte ;)

Was ich noch zu bemängeln habe, sind die nicht ausreichenden Möglichkeiten seine gewaschene Wäsche zu trocknen: Ein Trockner für alle ist zu wenig, auf dem Wäscheständer hat sich keiner getraut aufzuhängen, da ab und zu mal Wäsche weggekommen ist.

Ansonsten war alles super: Das Essen (im viel zu lauten Speisesaal) war meist schmackhaft und nahrhaft, die Therapien abgestimmt und Freizeitangebote genügend zur Auswahl :)

Hervorragende Reha in der Gynäkologie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich bin nie zuvor so ausführlich und gut beraten und behandelt worden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Ausstattung, Therapeuten
Kontra:
Aufenthaltsraum
Krankheitsbild:
Endometriose, Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine hervorragende Reha in einer sehr guten Klinik und bin rundherum begeistert - also nicht davon abschrecken lassen, dass Schlangenbad ein winziger Ort ist und das Klinikgebäude von außen in die Jahre gekommen wirkt. Die Zimmer sind sehr gut, meines war wie die ganze Station frisch renoviert und auch in anderen Bereichen wird gerade investiert.
Die Ausstattung war super, egal ob es im therapeutischen Bereich war oder in den Untersuchungszimmern, alle waren kompetent und freundlich - in wirklich allen Klinikbereichen

VIELEN DANK für alles!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Chefärztin und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ein Teilstatiönärer Patient. Ich war zuerst sehr skeptisch eine Reha zu machen. Im nachhinein betrachtet war es die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Die Therapeuten sind sehr Einfühlsam zum richtgen Zeitpunkt charmant hartnäckig und sie wissen ganz genau wann es für den Patienten zu viel wird. Ich musste mich aber auch öffnen und es zulassen was ehrlich gesagt nicht einfach war mir aber durch die Therapeuten leicht gemacht wurde. Egal was für eine Therapieform ob Gruppe oder Einzel wurde ich von Anfang an gefordert und gefördert. Sie haben mich in den 5 Wochen richtig nach vorne gebracht. Was ich gehofft habe aber nicht glauben wollte. Dabei raus gekommen ist das ich nach 3 Jahren ohne Sport wieder SPORTELN kann. Was für eine Lebensqualität. Ein geregelter Tagesablauf ist für mich auch weitgehenst wieder möglich. Das Fundament ist fertig jetzt gehts weiter.

Vielen LIEBEN Dank Frau Marx sie haben ein super tolles Team.

Ich vermisse jeden einzelnen bin aber sehr glücklich das mich so tolle Menschen (Therapeuten) begleitet haben.
Ich kann nur jedem dieses tolle Reha Zentrum wärmstens empfehlen.

DANKE für die tolle Zeit und Erfahrungen!

Gglg

Für Rheuma-Patienten sehr gute Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute und vielfältige Therapiemöglichkeiten
Kontra:
Küche / Essen (insbes. glutenfrei)
Krankheitsbild:
Sjögren Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist landschaftlich schöne gelegen, aber leider ist in dem Ort Schlangenbad nicht viel los - es gibt kaum Einkaufsmöglichkeiten bzw. andere Möglichkeiten die Freizeit zu nutzen. Spaziergänge sind jedoch ausreichend und direkt von der Klinik aus möglich. Auch die Busverbindungen zu anderen Orten (Bad Schwalmbach / Wiesbaden) sind gut.

Zur Zeit meines Aufenthaltes befand sind die Klinik noch im Umbau (Fitnessbereich) - von daher waren nicht viele Geräte zur Verfügung.

Die verschriebenen Therapien (Massage, Krankengymnatik etc.) waren gut und hilfreich. Die Therapeuten - bis auf wenige - sehr nett.

Begingt durch Zöliakie muss ich glutenfrei essen und hatte das auch vorher schon angegeben. Leider war die Auswahl - insbesondere morgens und abends beim Brot - nicht besonders vielfältig (1. max. 2. Brotsorten) und keine Brötchen vorhanden. Einen Tag und auch den Morgen drauf gab es gar kein Brot - weil es vergessen wurde zu bestellen. Leider war auch das Küchenpersonal nicht besonders auf die "Unverträglichkeit" geschult bzw. wußte oft gar nichts damit anzufangen.

Alles in allem war ich jedoch sehr zufrieden. Ich war im Haus 2 untergebracht, dort sind die Zimmer geräumig und neuwertig renoviert. Leider war es oft viel Lauferei, weil das Haus 2 unterirdisch mit einem Tunnel verbunden ist.

Ich würde mir wünschen, die Klinik ginge besser auf die Patienten und deren Wünsche ein. Grundsätzlich wurde jedoch immer versucht alles möglich zu machen.

super Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (toll)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (wenig Empathie für Psychosomatikpatienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr schnell umgesetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr schönes Zimmer in Haus 2)
Pro:
Psychosomatik spitzenklasse
Kontra:
Ärzte haben oft keine Lust Informationen zu geben
Krankheitsbild:
Bournout
Erfahrungsbericht:

War mit Verlängerung in der Psychosomatik untergebracht. Einfach spitzenklasse, man fühlte sich aufgehoben und verstanden. Psychologen und Therapeuten .- ihr seit die Besten!!! Auch die Chefin der Abteilung sehr verständnisvoll, setzt Anliegen sofort um. Die Ärzte oft mundfaul und haben wenig Feingefühl für Psychopatienten. Psychotherapeuten sehr engagiert, wissen mehr als die Ärzte. Wunderschönes Zimmer, aber sehr hellhörig. Abendessen verbesserungswürdig, immer das Gleiche.
Aber die Reha war mit kleinen Abweichungen total super, würde wieder dort hin gehen. Sehr nette und kompetente Mitarbeiter.

Angenehme Klinik mit Luft nach oben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (eine gelungene Reha)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes Einstiegsgespräch, Kompetente Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Therapeuten, erklärende Ärzte ohne Zeitdruck, freundliches Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (manchmal leichtes Chaos aber stets um Lösung bemüht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Speisesahl, Wintergarten W-Lan Handtuch und Bettwäschewechsel)
Pro:
Therapeuten Ärzte meistens gutmotiviertes Personal
Kontra:
Wintergarten W-Lan
Krankheitsbild:
Spiralbruch Unterschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich eine gelungene Reha. Mein besonderes Lob gilt den Ärzten, Therapeuten und dem gesamten Pflegepersonal. Trotz gelegentlicher, sagen wir mal Abstimmungsschwierigkeiten herrscht dort eine sehr angenehme und freundliche Athmosphäre. Ich hatte nie den Eindruck das dort jemand unter Zeitdruck steht, was für einen Patienten sehr angenehm ist. Ein Lob an die Küche. Das Essen war gut. Etwas Abwechslung Abends würde das noch etwas aufwerten.Durch die hinzunahme der Gynekologie und der Phsychatrie und der damit verbundenen Erhöhung der Patientenzahl (ich war zum zweiten Male dort) ist der Speisesaal meines erachtens zu klein. Die Geräuschkulisse dort ist sehr hoch, ja fast störend. Das Angebot und die Zahl der Anwendungen ist gut. Auch die angeschlossene Therme ist sehr zu empfehlen. Leider besitzt der Wintergarten den Charm einer Bahnhofsvorhalle. Hier sollte dringend etwas gemacht werden. W-Lan wird im Wintergarten angeboten, ist aber nur im vordernen Bereich, hin zur Rezeption auch wirklich nutzbar. Die Reinigung der Zimmer(zweimal wöchentlich) sowie der Handtuchwechsel (zweimal wöchentlich) ist leider nicht ausreichend. Hier sollte die Hausleitung in sich gehen und eine Verbesserung erwirken.
Resüme des Aufenthalts: Eine wirklich gelungene erfolgreiche Reha. Würde man noch ein paar der von mir erwähnten Punkte abstellen können würde ich sagen "Wellnesurlaub

rundum Wohlfühlprogramm

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztin, Psychologin, Therapeuten
Kontra:
Geräuschkulisse im Speisesaal
Krankheitsbild:
Cervixcarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines vier-wöchigen Reha-Aufenthaltes habe ich mich in der Reha-Klinik, Abteilung Gynäkologie, gut aufgehoben gefühlt.

Die Zimmer in der gynäkologischen Abteilung wurden Anfang des Jahres renoviert und sind modern und gemütlich eingerichtet. Das Haus selbst ist in die Jahre gekommen...

Der Speisesaal ist sehr groß und von der Geräuschkulisse etwas zu laut. Das Essensangebot ist ausreichend, man hat Mittags eine Auswahl von drei Gerichten, Salatbuffet und Gemüse gibt es täglich.

Die Therapieräume befinden sich im Untergeschoß wie auch das Thermalbad. Der Therapieplan richtet sich nach den Bedürfnissen der Patienten, diverse sportliche Angebote wie Walking, Aqua-Gymnastik, Beckenboden-, Wirbelsäulengymnastik, wie auch Entspannungsprogramme, Massagen, Gruppentherapie, Einzeltherapie und Infoveranstaltungen werden angeboten.

Die Ärztin und Psychologin sind sehr kompetent, freundlich und einfühlsam, das Gleiche gilt auch für das Therapeutenteam.

Alles in allem kann ich diese Klinik nur weiter empfehlen.

topp gynäkologische Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung, Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erholung pur!!!!!

Ich war im November/Dezember 2015 zur Reha in Schlangenbad.

Die Gynäkologische Abteilung ist frisch renoviert und die Zimmer sind sauber und gemütlich. Selbstverständlich hat man ein eigenes Badezimmer und sogar einen kleinen Balkon. Mein Zimmer war auf zur Fels/Waldseite ausgerichtet, was es im Herbst /Winter etwas dunkel erscheinen ließ, was aber im Sommer , wenn die Sonne auf das Haus scheint, sicher ein Vorteil ist.

Das Haus ist insgesamt riesig und verteilt sich auf zwei Kliniken die unterirdisch miteinander verbunden sind. Aber nach ein paar Tagen kennt sich jeder aus und findet sich gut zurecht. Auch weil man stets jemand hilfsbereites findet der einem weiter hilft.

Die Ärztinnen sind sehr kompetent, hatten immer ein offenes Ohr für unsere Probleme und waren dabei so freundlich,dass ich das Gefühl hatte, sie schon ewig zu kennen.Die Gesundheitsseminare waren sehr informativ und dabei auch so interessant vorgetragen, dass keine Langeweile aufkam.
Die vielen Therapeuten die ich kennen gelernt habe, waren alle sehr kompetent. Ganz besonders gut fand ich die Entspannungstherapie. Ich konnte mir vor meiner Reha nicht vorstellen, dass ich "sowas" brauche ( ich bin ein sehr aktiver Mensch und bewege mich gerne und viel). Ich habe gelernt zur Ruhe zu kommen, mich runter zu fahren und das verdanke ich dieser tollen Therapeutin.

Das Therapieprogramm insgesamt war sehr vielseitig und umfangreich. Walking, Wassergymnastik, Atemtherapie, Massagen, Wasser treten(Kneipp)und und und.....

Für einen aktiven Menschen wie mich der sich schnell langweilt perfekt!!! Und wenn es einem Zuviel wird, kein Problem. Man kann sich jederzeit abmelden und der Termin wird nach Möglichkeit nachgeholt .(z.B. als ich Migraine hatte und mich ab mittags hin legen musste...)

Ich kann diese Klinik nur wärmstens empfehlen.

Voller Erfolg

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein voller Erfolg)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Ärzte, Personal
Kontra:
vielleicht mal nen neuer Anstrich, innen und aussen
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit meiner Diagnose im Jahr 2008 war mein gesundheitlicher Zustand noch nie so gut, wie nach meinen 4 Wochen Reha in Schlangenbad! Ich denke, das sagt alles! Ich bin mit Null Erwartungen nach Schlangenbad gekommen, habe aber gehofft, für mich und meine Krankheit etwas tun zu können und mit einem positiven Ergebnis nach Hause zu fahren. Das hat zu 100% funktioniert.
Natürlich ist die Klinik in die Jahre gekommen und kein 4* Hotel mit All inclusive und natürlich ist Schlangenbad nicht Mallorca, bin ja auch nicht zum Urlaub da!
Es gibt immer Dinge, an denen man arbeiten kann und die man verbessern kann, aber das Wesentliche stimmt in Schlangenbad einfach.
Die Zimmer sind in der Tat klein, aber nicht ungemütlich. Der Fernseher ist kein Flachbild, aber braucht man das? Das Essen ist nicht a la Carte, aber bei 3 Hauptgerichten zur Auswahl und der Möglichkeit zu kombinieren, sollte doch jeder etwas finden, das ihm zusagt. Therapiepläne sind nicht immer für jeden Einzelnen zeitlich optimal, aber bei 170 Patienten, Krankheitsfällen und zustehendem Urlaub bestmöglich geplant. Und jeder hat die Wahl an den Therapien teilzunehmen oder nicht, oder sie in Absprache mit dem Arzt zu ändern.
Die Ergo- und Physiotherapeuten sind einfach super, hab soviel Info und Hilfe und Tips bekommen, individuell angepasste Hilfsmittel und Übungen, die mir wirklich helfen. Die Kältekammer war mein persönlicher Hit! Die Ärzte sind sehr kompetent und aufmerksam, schon die Aufnahmeuntersuchung mit genauem Besprechen meiner Reha-Ziele und, wie sie umgesetzt werden können. Das Personal - Daumen hoch!!! Immer freundlich, ein Lächeln übrig und auch ein nettes Wort.
Wer hier meckert, tut das auf sehr hohem Niveau und wohl oft eher unberechtigt! So, wie man in den Wald ruft...
Kann nur meine absolute Empfehlung für dieses Haus aussprechen und werde sofort wieder hinfahren, sollte ich die Klinik für die nächste Reha wieder vorgeschlagen bekommen!
Danke an Alle!

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr motiviertes Personal in allen Bereichen, viel Natur vor der Tür
Kontra:
Krankheitsbild:
Überlastungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der 5-wöchige Aufenthalt hat mir sehr gut getan, ich konnte mich sehr gut entspannen und erholen, ich habe in der Therapie sehr hilfreiche Impulse für meine weitere Entwicklung bekommen, ich habe mich wieder arbeitsfähig gefühlt, obwohl ich gerne noch einiges länger geblieben wäre, weil die Verpflegung und die endlosen Wälder in der Umgebung so wohltuend waren. Der Rhein mit seinen malerischen Orten ist keine halbe Autostunde entfernt. Das Therapieangebot ist sehr fortschrittlich auf Entspannungs-, Achtsamkeits- und Bewegungsmethoden ausgerichtet, es gibt ein reichhaltiges Sportangebot, das Essen ist auch gut. Die Damen am Empfang sind stets freundlich und verbindlich, jeder Patient bekommt eine Bezugspflegeperson zugeteilt, man kann sich rund um die Uhr an jemanden wenden. Wasch- und Trockenmöglichkeiten für die Wäsche sind vorhanden und immer ohne oder mit wenig Wartezeit nutzbar! Das Zimmer war neu renoviert und groß und komfortabel, über den Flachbidschirm lassen sich die üblichen Sender empfangen. Im Wintergarten gibt es stets die Möglichkeit, sich mit anderen Patienten zu treffen oder unverbindlich kennenzulernen, auch unter den Patienten herrschte ein freundliche und akzeptierende Atmosphäre. Ich kam mir nur am ersten Tag etwas komisch vor, ab dem 2. Tag hatte ich mich schon sehr gut eingelebt. Es gibt auch einige Hotels und Pensionen im Ort für den Angehörigenbesuch am Wochenende. Das Behandlungskonzept, dass überwiegend über Gruppentherapie behandelt wird, habe ich als äußerst effektiv erlebt. Ich habe mich in der Reha als neuen Menschen kennengelernt.

Reha Aufenthalt Oktober/November

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielzahl der Anwendungen
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
chronische Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Median Schlangenbad hat mir sehr gut getan. Abseits von Alltagstrott habe ich sofort eine Verbesserung empfunden. Der allgemeine Kosten- und Zeitdruck ist zwar spürbar, dennoch bemühen sich die Therapeuten redlich die Dinge umzusetzen die dem Patienten guttun. Insbesondere die Mitarbeiter der Physio leisten gute Arbeit. Die angebotenen Vorträge sind von hoher Qualität, man sollte dabei wirklich gut aufpassen um etwas für die Zukunft nach Hause mitzunehmen. Die Ärztliche Versorgung ist gut und hat mir neue Wege der Medikamentierung aufgezeigt deren Erfolg sich jetzt erst noch bewähren muss. Meine 4 Wochen dauerende Reha als Rheumapatient war angenehm mit einer Ausnahme, dem Speisesaal. Mit Verlaub gesagt, es liegt wohl im Naturell des weiblichen Geschlechts (ca.95% weibl.Patienten dort) sich bei jeder Gelegenheit ausgiebig auszutauschen, na gut das ist halt so. Der Lärmpegel im Speisesaal ist fast unerträglich. Das Essen selbst war in Ordnung mit Ausnahme des Abendessens, da wäre vielleicht etwas mehr Abwechslung gefragt. Organisation und Ablauf finde ich in Ordnung. Die Ausstattung und Sauberkeit für eine Klinik finde ich ok, immerhin ist es kein Hotelbetrieb dort. Man kann durchaus Dinge verschmerzen die vielleicht nicht so sind wie man es von zu Hause gewohnt ist, da sollten manche Patienten sich echt mal zurücknehmen mit Ihren Vorstellungen. Meine persönlichen Ziele wurden nur teilweise erreicht, dafür war die Zeit zu kurz. Ich würde gerne nochmal wiederkommen und empfehle die Median Schlangenbad auf jeden Fall weiter. Meine Empfehlung für alle Neuen dort, das Gute annehmen und mitnehmen, das weniger Gute ausblenden, dann klappt`s. Man kann sich an jeder Kleinigkeit ärgern aber man muss es nicht. Der Schlüssel zum Erfolg liegt bei jedem selbst.

Nachhaltige Erholung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (erholsam mit Langzeiteffekt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachkompetenz; ausgiebige verständliche Gespräche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (genau auf Krankenbild abgestimmte Therapien)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unproblematisch, schnell und effektiv)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Therapiebereiche sehr gut)
Pro:
Fachkompetenz, individuell abgestimmte Behandlung
Kontra:
beim Essen etwas mehr Würze sowie Ruhe im Speisesaal
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Klinikaufenthalt im September-Oktober war äußerst erfolgreich. Meine Erwartungen wurden weit übertroffen: hervorragende ärztliche Betreuung, kompetente und freundliche Therapeuten, abwechslungsreiche Therapien. Informationsveranstaltungen über die relevanten Krankheiten, Hilfsmittel, rechtlichen Möglichkeiten sowie Ernährung bereicherten den Aufenthalt. Insbesondere der Wechsel der Therapeuten bei den Anwendungen und damit verbundenen individuellen Schwerpunkten wirkten sich positiv auf den Behandlungsverlauf aus. Die Beratung bezüglich der Anwendung der zahlreichen Hilfsmittel war perfekt.
Unterbringung und das Essen waren für eine solche Klinik und unter dem Aspekt der heutigen Sparmaßnahmen sehr gut. Es gab genügend Abendprogramme für jedermann. Der abgelegene Ort Schlangenbad zwang zur Ruhe und Erholung.
Alles in allem war dieser Aufenthalt für mich sehr erholsam und hat dazu beigetragen, leichter mit der Krankheit im täglichen Leben umzugehen.

Entäuscht

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht Tragbar)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (inkompetent)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapeuten sehr gut, aber überlastet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (für alles muss ne verordnung sein, darf nichts ausser plan sein)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (veraltet, unhygienisch,inkompetent,überfordert,zuviel Krnkheitsbereiche)
Pro:
Kältekammer
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
enteritische Artritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nicht pingelisch, aber sowas geht überhaupt nicht.keine Beratung möglich ohne das man die überreizbarkeit spürt seitens der Ärzte und Pflege.ich werde auch mit dem DRVB Rücksprache halten ob sowas überhaupt noch menschlich ist.das essen kommt von Mainz, wird also angeliefert und ist absolut unmöglich. Unsauber, abgelaufene Waren, für alles muss bezahlt werden oder Pfand hinterlassen werden. Die Ergotherapeuten sind super. Absolut inakzeptabel dieses Haus vor allem absolut unkoordiniert würde das haus niemals jemanden empfehlen. Telefon nur mit 1,50€ tag um angerufen zu werden das ist abzocke. Fernseher? 70er Jahre. Also überhaupt nicht wie auf Homepage der Klinik. Geputzt wurde auch nur einmal in der Woche in der Zimmer Zelle.
Ach so der wald ist super und die Mitinsassen auch ;)
Ich könnte noch mehr schreiben, aber ich habe es satt. Bald geht's heim und dann wird ein ernstes wort mit der DRVB gesprochen.

Jederzeit wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Gebäude ist in die Jahre gekommen, wird aber wohl nach und nach renoviert.)
Pro:
Die Klinik liegt sehr verkehrsgünstig. Wiesbaden ca 10 km, Mainz ca 15 km, Eltville ca 15 km
Kontra:
Der Ort ist leider in keinem schönen Zustand, die Gemeinde bemüht sich redlich. Die Bewohner hingegen wohl sehr wenig. Viele Häuser und die Flächen davor sind sehr ungepflegt.
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits am Empfang wurde ich äußerst freundlich empfangen, dieses zog sich wie ein roter Faden durch die 4 Wochen Reha.

Natürlich gibt es den ein oder anderen, des Therapeutenteams, der auch mal eine leichte Miesepeter Stimmung zeigte. Als Beschäftigter im Gesundheitsbereich, kann ich das aber nur all zu gut nachvollziehen, da durch Budgetkürzungen der Kostenträger, ein immer höherer Leistungsdruck auf die Beschäftigten an der Front ausgeübt wird.

Es fand von Anfang an eine zielgerichtete Therapie statt, orientiert wurde sich an den Angaben meines Reha-Ziels, welches ich im Vorhinein schriftlich abgegeben hatte.

Breits bei der Aufnahmeuntersuchung durch die Oberärztin, wurden diese Ziele präzisiert und der Therapieplan danach gestaltet. Unter Einbindung aller am Prozess beteiligten (Pflege-Team, Ärzte-Team, Physio- und Ergotherapeuten-Team, Planungsbüro) und mir selbst wurden im Verlauf der ersten Tage kleinere Nachjustierungen am Therapieplan durchgeführt.
Visiten fanden regelmäßig statt (2x Chefarzt, 2x Oberärztin, 2x Stationsärztin) Auf meine Wünsche wurde adäquat eingegangen, soweit es den Möglichkeiten entsprach.
Nach einer Verlängerungswoche (mir wurden auch zwei angeboten) wurde ich mit einer deutlichen Verbesserung meiner Symptome und Lebensqualität, entlassen.

Grenzwertig war nur das Verhalten vieler Rehabilitanden der Klinik für Psychosomatik. Sie nahmen gemeinsam mit uns das Essen ein und hielten sich im Wintergarten (Pyramide) des Hauptgebäudes auf. Hier legten sie häufig ein Gebaren an den Tag, welches die übrigen Mitpatienten der anderen Kliniken nicht nur irritierte, sondern auch verunsicherte. Diesen wurde keine Hilfe, in der Verarbeitung ihrer Probleme mit diesem Verhalten, angeboten.

Zum Thema WLan kann ich nur den Satz in einem Restaurant in Mainz zitieren:
„Wir haben kein freies WLan, wir unterhalten uns noch.“
Die schlechte Qualität des WLan-Empfangs sicherte ein tolles Zusammenwachsen der Patienten-Gemeinschaft.

Wohlfühlklinik mit Anbindung an Thermalbad

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hoher Lautstärkepegel im Speisesaal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich fühlte mich liebevoll umsorgt.
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Brustkrebs-OP
Erfahrungsbericht:

Medizin. fachlich kompetente Seminare und Vorträge, von Ärztinnen geleitet, in sehr freundlicher und den Patientinnen zugewandten Atmosphäre.
Auf mich persönlich zugeschnittene Behandlungspläne, häufige ärztliche Kontakte,
freundliche und kompetente Therapeutinnen,
breit gefächertes Therapie- und frei anzuwählendes
Gruppenangebot.

Diese Klinik nicht wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten sehr gut - Rezeption sehr freundlich
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Psoriasis Arthritis-----
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin September-Oktober 2015 in der Klinik gewesen.

In der Klinik selber konnte man sich wohlfühlen,
jedoch gehört mehr dazu als nur freundliches Personal. 1.Woche Oberärztin nicht da. 2. Woche Chefarzt nicht da Stationsärztin nur 3x die Woche. Visitentermine bekam man nur auf Nachfrage ob man mich denn bei Vergabe der Termine vergessen hat.Ergebnisse von Untersuchungen auch nur auf Nachfrage...Küche: Frühstück gut.Mittag schlecht..
keine Abwechslung beim Gemüse...Abend....ging...aber auch keine Abwechslung bei der Auflage....
Verlängerung von der Ärztin beantragt...von der Verwaltung abgelehnt wegen Bettenmangel:Bescheid darüber auch nur auf Nachfrage....DRV wusste nichts von Verlängerung.....Schlangenbad selber eigentlich ein kleiner Ort....aber wenig Möglichkeiten was zu machen zumal wenn man schlecht zu Fuss ist..Ausflüge vom Haus nur alle 3 Wochen.....Es müssten mehr Veranstaltungen vom Haus angeboten werden...
Hervorragende Therapeuten ( Ergotherapie) und Einzeltherapie ( wenn man sie bekommen hat ).zuviele Vorträge ...statt Therapie...Räumlichkeiten im Schwimmbad zu dieser Jahreszeit zu kalt..zu viele Gruppentherapien KG mit zu vielen Patienten..der Therapeut kann da nicht auf den einzelnen eingehen.und Fehler berichtigen.(kleine Gruppen wären besser).die Einführung ins MTT nicht ausreichend......
Telefon nach meiner Meinung zu teuer 1.50Euro pro Tag...Wlan schlecht nur im Wintergarten.
Sauberkeit der Zimmer nicht immer gut.....vor allem Bad...Balkon unsauber.....Ich habe den Eindruck das es hier nur um Wirtschaftlchkeit geht und nicht um den Patienten...das der wieder fit wird...

Immer wieder Schlangenbad

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mamma CA (Amputation)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits im November/Dezember 2014 dort.
Da ist gerade die Onkologie eingezogen. War richtig liebenswert chaotisch. Ich war das erste Mal in Reha und war sehr zufrieden. Das ganze Personal unheimlich lieb. Ich habe mich richtig wohlgefühlt. Am 01.12. gab es für jeden einen Adventskalender, am 06.12. einen Nikolaus. An Weihnachten gab es sogar ein Festessen. War aber leider nicht mehr da. Mit den Anwendungen hat es halt noch nicht so hingehauen, da wir ja erst eingezogen waren. Aber mit Verständnis von beiden Seiten hat auch das geklappt. Ich würde jederzeit wieder hingehen. Auf diesem Wege kann ich mich nochmals bei allen bedanken. Man ist ja nicht in einem Hotel, sondern in einer Reha-Klinik.

sabine bahlo

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärtzte pflegestützpunkt küche info perfekter kann es nicht sein
Kontra:
,,die aussenanlage koennte ein bischen mehr pflege gebrauchen und die putz frauen koennten sauberer sein
Krankheitsbild:
gebärmutter entfernung ,phyche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo...am 18.08.2015 war meine Anreise hier im Reha Zentrum Schlangenbad

...meine erste Reha und ich bin an der info so herzlich empfangen wurden...und alles erklärt....man könnte es nicht besser machen

Meine Ziele die ich mir hier gesetzt habe...habe ich eingehalten und mit sehr gut auch hier erreicht...trotz urlaubszeit war alles gut organisiert...

Und wenn was ausgefallen ist haben wir uns eigenständig im Fitnessstudio oder im tamalbad verfügt

Sogar die info wand bringt zahlreiche Dinge die man selbst machen konnte
Wie zB

Schmuck selbst gestalten,
lachjoga...bodyforming, zumba ,yoga,
Gestaltung ,qigong....Sauna und vieles mehr...

Also wer hier noch meckert ....!!!!!!!!

Ein großes lob
die ganzen Ärzte ....personal ob pflegestuetzpunkt , Küche und
Kiosk



Zimmer , essen ,Klinik im ganzen die Wohnräume ...Wintergarten...

Perfekter kann es doch nicht sein....

Ich bin sehr zufrieden und werde Werbung machen für die Klinik...kann ich nur empfehlen

Ich war hauptsächlich auf der gyn und ein Bisschen für die phsyche

Was will man mehr...morgens gibt es alles am Frühstücks buffe
Quark Marmelade nutella Obst Gemüse Wurst Käse butter magariene
Honig Brot Körner Brötchen Karte Tee Saft

Mittags drei Gerichte zur Auswahl Nachspeise

Abends salat Brötchen Brot was noch vom mittag übrig ist....

Habe noch keine Klinik gehört dienso viel angeboten hat....

Vielen dank für alles

Ausfall von Anwendungen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Anwendungen fielen aus)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Gynäkologen vor Ort waren sehr gut)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (tägliche Änderung des Therapieplan)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Krankheits- Urlaubsausfall
Krankheitsbild:
Mamma CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider war ich während der Urlaubszeit da, daher konnten geplante festgelegte Reha Ziele nicht umgesetzt werden. Es fielen etliche Anwendungen aus oder konnten gar nicht geplant werden, da z.B. die onkologische Psychologin während meiner gesamten Reha in Urlaub war und anscheinend keine adäquate Vertretung organisiert war.
Dies ist für mich unverständlich, mein Kostenträger genehmigt mir bestimmt keine erneute Reha aufgrund der Ausfälle.
Aussage der Ärztin war, das täte ihr sehr leid, ich soll es doch in die Bewertung schreiben.
Dies ist hiermit geschehen.

Median Schlangenbad.....ein Reinfall!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Mitpatienten, Küche,
Kontra:
Therapeutische Begleitung, medizinische Betreuung, Verwaltung
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von der medizinischen Betreuung mehr als enttäuscht. Mein Therapeut konnte sich auch nach 4 Wochen nicht meinen Vornamen merkt und zeigte allgemein wenig Interesse an Therapiestunden.
Gähnen und Desinteresse in den Gruppenstunden ist nicht wirklich förderlich.
25 Minuten Einzelstunde pro Woche?? Warum eigentlich Einzelstunden?

Erstaunlich das 98% als sofort Arbeitsfähig niedergeschrieben werden, erstaunliche Wahrnehmungstalent.

Als positiv kann ich den Kontakt der Mitpatienten hervorheben, der wirklich zu jeder Zeit freundlich und offen war.

Als Patient der Psychosomatik ist diese Klinik leider völlig ungeeignet. 5 Wochen Urlaub haben mich nicht weiter gebracht und das ist nun mein Fazit.

Volle Punktzahl - eine Reha, die sich wirklich lohnt

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Anwendungen (für mich das Highlight die Kältekammer)
Kontra:
in dem Dorf ist echt nix los - da kommt schon mal Langeweile auf
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis und Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So ein freundliches Personal habe ich noch nie erleben dürfen.War schon mehrfach in Reha und war immer zufrieden. Aber hier war das Personal noch mal ne Stufe besser, obwohl ich vorher gewettet hätte, dass das gar nicht geht.

Und nun der Nachteil:
die Klinik hat leider eine sehr schlechte Internetanbindung (und schwaches WLAN). Lassen sie also die Internetgeräte zuhause und geniessen sie die Leute.

- Essen: ein ganz großes Thema für viele
das Essen ist reichhaltig, die Vielfalt ausreichend. Nachteil - es wird sehr schwach gewürzt. Nehemn sie ich ruhog ein paar Gewürze meit ;-)

Motivation und Kompetenz

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebote, Motivation und hohe Kompetenz der Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Wlan, medizinische Trainings Therapie (soll aber erneuert werden)
Krankheitsbild:
M. Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai für 4 Wochen in der Klinik und habe nichts Negatives zu berichten. Die Therapeuten sind hoch motiviert und engagiert. Sie haben eine ganzheitliche Sichtweise und schauen sich jeden Patienten einzelt an. Hier gibt es definitiv keine "Massenabfertigung". Die Gruppen sind klein und so wird bei jedem Patienten darauf geachtet, dass die Übungen gut ausgeführt werden. Ideen für zu Hause, die auch gut umzusetzen sind, werden mitgegeben. Die medizinischen Untersuchungen und Visiten waren hervorragend. In den Einzel Therapien wird gezielt an den Problemen gearbeitet.
Über das Essen, die Zimmer und die Gegend wurde schon genug geschrieben.

JA- GERNE WIEDER!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein Extra für den Sozialdienst!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (für die Wespenplage konnte keiner was.)
Pro:
dem Patienten zugewandt
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Ende Juni diesen Jahres mit angehaltenem Atem in Schlangenbad angetreten. Schon der Empfang, die Dame an der Rezeption, war freundlich und kompetent. Sie hat gemerkt, dass ich unsicher bin und ist auf mich eingegangen. Inklusive einer Verlängerung habe ich den Aufenthalt von insgesamt 7 Wochen genossen. Ich habe alle Mitarbeiter als zugewandt, aufmerksam und menschenfreundlichst erlebt. Es gab in dieser Zeit auch Krisensituationen (bedingt durch die Diagnosen)- es gab stets einen Ansprechpartner, eine zugewandheit- hat mir sehr gut getan. Auch die Akzeptanz wenn ich mich zurückgezogen haben. Die, für mich ausgewogene, Mischung zwischen Therapie, Entspannung und Anspannung (Gruppentherapie, Rückenmassage und Gymnastikmöglichkeiten)- sehr gut.
Die Verpflegung: freundliches zugewandtes Personal, dass auch im grössten Trubel freundlich blieb. Das Essen: gut, schmackhaft und abwechslungsreich, Auswahlmöglichkeiten inklusive.
An das, für mich, frühe Abendessen zwischen 17 und 18.30 Uhr- habe ich mich recht schnell gewöhnt.
Die Zimmer, fein und muggelig, ruhig und eine sehr angenehme Versorgung mit Handtüchern, Bettwäsche und Reinigung der Zimmer.
Verwaltungstechnisch: freundlich, zugewandt, hilfsbereit.

Auch das sehr umfangreiche, abwechslungsreiche Angebot von Freizeitaktivitäten: toll.

Alles in allem: gelungen!

Immer wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 20.07 - 10.08.2015 in der Klinik.
Die Therapeuten und Ärzte sind sehr kompetent und immer freundlich, ich habe mich als Patientin sehr gut behandelt und verstanden gefühlt.
Ich persönlich hatte mit der Verwaltung keine Probleme, alles verlief reibungslos!

Die Zimmer sind übersichtlich und sauber eingerichtet. Im Haus gibt es (2.Etage)
einen "Waschraum" dort stehen den Patienten gegen ein Entgeld von 1,50 Euro
zwei Waschmaschinen und ein Wäschetrockner zur Verfügung.
Mein Bett wurde in den drei Wochen drei Mal bezogen, zwei Mal wöchentlich Handtuchwechsel!
Das Frühstück ist top, mehrere Brötchen-und Brotsorten, mehrere Sorten Belag, Joghurt, Quark, Müslie und Cornflakes, alles da! Mittags kann man zwischen drei Gerichten entscheiden, Abends Brot, Wurst, Käse, Salate! Von allem ist ausreichend da!
Besonders das Café im Haus ist sehr zu empfehlen, dort gibt es superleckeren Cappuccino, Café Latte, Café und Kuchen. Mittwochs werden Waffeln frisch gebacken, köstlich!

Die Klinik bietet nebenher Yoga, Pilates, Schmuck gestalten, Teddybären nähen und vieles mehr an. Montags Abends gibt es meistens einen Diavortrag über die Region aber auch anderer Gegenden.
Fahrten (mit Reiseführerin) werden auch angeboten, leider wird darauf nicht genügend hingewiesen. Neue Patienten sollten immer aufmerksam die Pinwand studieren.

Wenige Gehminuten von der Klinik fahren Busse z.B. nach Wiesbaden und Eltville (sehr zu empfehlen)

Ich war sehr zufrieden und würde immer wieder kommen.

Heilsame Zeit in Schlangenbad

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie, Personal, Essen, Lage
Kontra:
Verbesserungsbedarf bei den Verwaltungsabläufen
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in den 7 Wochen meines Aufenthaltes sehr wohlgefühlt. Die Therapeuten waren kompetent und sehr freundlich. Das Gruppenkonzept war sehr gut und die einzelnen Therapien sehr wohltuend. Als ganz besonders hilfreich empfand ich die Körpertherapie.
Auch die sportlichen und orthopädischen Angebote
wie Wassergymnastik, Walking, Fango, Stockkampf, Ausdauersport usw. waren sehr hilfreich.

Mit dem Essen war ich sehr zufrieden, es war vielseitig und abwechslungsreich und das Personal sehr freundlich und hilfsbereit und obwohl ich Vegetarier bin, fand ich immer was Leckeres. Besonders schön fand ich die Sonnenterrasse (ich war in der warmen Jahreszeit hier) auf der ich fast sämtliche Mahlzeiten zu mir nehmen konnte, was sich manchmal fast wie Urlaub anfühlte.

Mein Zimmer war zwar sehr klein und zweckmäßig und vom kleinen Balkon aus hatte ich einen schönen Blick in den Kurpark.(Manche sprachen von Gefängniszellen, was ich allerdings nicht nachvollziehen konnte, da ich mich in einer Rheaklinik und nicht im Nobelhotel befand)
An die Lautstärke der doch viel befahrene Straße oberhalb der Klinik mußte ich mich erst gewöhnen.

Die Klinik liegt eingebettet in eine wunderbare Landschaft mit schönen Wäldern und dem warmen Bach. Hier kann man kleine und größere Wanderungen machen (eine Etappe des Rheinsteigs führt durch Schlangenbad).
Lohnende Ausflüge für's Wochenende sind z.B.: Eltville (hübsches altes Städtchen am Rhein) Wiesbaden, Mainz, Rüdesheim, Bingen, Kloster Eberbach usw.

Ich kann mich nur beim Klinikpersonal bedanken für die gute und heilsame Zeit, mein Therapeut war große Klasse und die 7 Wochen die ich hier verbracht habe eine Geschenk.
Dankeschön!

Weitere Bewertungen anzeigen...