• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS Klinikum Siegburg

Talkback
Image

Ringstraße 49
53721 Siegburg
Nordrhein-Westfalen

138 von 213 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

256 Bewertungen

Sortierung
Filter

Absolut kompetent und professionell, von der Erstberatung bis zur Nachsorge

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung, Ärzteteam Handchirurgie
Kontra:
Krankheitsbild:
Nerv durchtrennt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr professionelle Beratung / hohe Kompetenz in der Handchirurgie / mehr als nur eine "Nummer", sondern auch Patient um den sich gekümmert wird / tolles Personal auf der Station (3c) / einziger Kritikpunkt wäre das Essen, aber das ist in Krankenhäusern nunmal so....

gelungene OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
reibungslose OP
Kontra:
siehe oben, Pflegekraft
Krankheitsbild:
Herzoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 18.7.2016 operiert worden, 4 x Bypässe.
die Op verlief für mich ohne Komplikationen und ich konnte nach einer Woche entlassen werden.
die anschließende 3 wöchige Reha habe ich sehr angenehm empfunden und hat den Heilungsprozess positiv beeinflußt.
Zum Krankenhausaufenthalt in Siegburg, ist mir allerdings eine Pflegekraft in besonders schle chter Erinnerung.
Der militärische Ton und das demetspr.Benehmen trüben den sonstigen positiven Eindruck der Klinik erheblich.
Diese Person hat im Krankenhaus nichts zu suchen

Erfahrener und guter Herzchirurg

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrung, Professionalität, Geschick, postoperielle Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenaneurisma, AI II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Herrn Prof. Ennker operiert.
Er hat eine Aorta Ascendens Prothese minimal invasiv richtig und sorgfältig angebracht.
Die OP wurde sauber durchgeführt, das Ergebnis der Aorta Plastik war gut, das Aneurysma ist weg, der LVEDD ist zurückgegangen.
Der Wundheilungsprozess entlang der Trennlinie des Brustkorbs verlief positiv.

Die fachliche Kompetenz und das chirurgische Handgeschick von Herrn Ennker scheinen sich im sehr guten Bereich zu befinden. Auch seine Beratung und Betreuung nach der Op durch die technologischen Kommunikationsmittel unserer Zeit sind lobenswürdig. Seit über einem halben Jahr nun antwortet er auf meine Fragen in WhatsApp mit dem Wissen aus seinen jahrzehntelangen medizinischen Erfahrungen.

Herr Ennker beruhigt im Stile der absoluten Mehrheit seiner Kollegen (ich erachte dies schon als allgemeinen Medizinerduktus) in semi-euphemistischer Manier seine Patienten. Diese Eigenschaft ist, wenn man bedenkt, dass positive Gedanken den Heilungsprozess positiv beeinflussen können, auch als sinnvoll einzustufen. Leider bin ich eine Person, die es immer ganz genau haben möchte und deshalb sehr viel nachbohren muss.

In der Heliosklinik war die Mehrheit des Pflegepersonals engagiert. Insbesondere die Physiotherapeutin war sehr symphatisch und hilfreich, aber auch viele der Schwestern, die ich kennenlernen durfte. Einige organisatorische Abläufe und die vegetarische Essensvergabe haben nicht ganz reibungsfrei funktioniert. Wer Sonderwünsche hat, sollte sie der Klinik unbedingt vorher schon stellen.

Ein sehr wichtiger Ratschlag an die Klinik: In dem Zimmer, in dem ich lag, waren die Betten für Patienten mit medianer Sternotomie fehlkonstruiert. Die Knöpfe zum Heben des Kopfteils waren aus der Liegeposition nicht erreichbar. Mit offenem Brustkorb ist es aber schwer, anders aufzustehen. Da diese Aussage sich allerding auf den März 2016 bezieht, kann es durchaus sein, dass die Klinik zum jetzigen Zeitpunkt die Betten ausgetauscht haben.

Gut aufgehoben bei einer Bypass-OP

Thoraxchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe medizinische Kompetenz des Operateurs Prof. Ennker, insgesamt kompetentes, freundliches Pflegepersonal
Kontra:
eine einzige Ausnahme war eine unfreundliche, rechthaberische Schwester in der Überwachungsabteilung
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Ablaufplanung bei Aufnahme in die Klinik. Bypass-OP durch Prof. Ennker - seiner Reputation entsprechend- gut gelaufen. Nach 1 Tag auf Intensivstation Verlegung auf Überwachungsstation. Dort einige Tage länger wg. Luftblasenbildung in der Wundflüssigkeit. (Kommt als OP-Nebenwirkung lt. Stationsärzten wohl häufiger vor).Dann noch 4 Tage auf der Normalstation wg. Röntgenkontrolle der Lunge. Nach insgesamt 14 Tagen Entlassung nach Hause und in die Reha.
Sehr guter Eindruck von der medizin. Kompetenz der Ärzte - insbesonder von Prof. Ennker -. Kompetentes, freundliches und hilfsbereites Pflege-personal von der Aufnahme bis zur Entlassung, mit einer unrühmlichen Ausnahme:
Bei der Übernahme von der Intensivstation auf die Überwachungsstation und Entfernen eines Katheter-schlauchs aus der OP-Wunde meinte die Schwester der aufnehmenden Station, mit mir eine unfreundliche Diskussion führen zu müssen. ( 1 Tag nach der OP!)

Die Bypass - OP in Siegburg ist top!

Thoraxchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Abläufe sind prozeßoptimiert und meistens unpersönlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Moderne und gut ausgestattete Intensivstation)
Pro:
Kompetenz & Mensch Prof Ennker und sein qualifiziertes Ärzteteam
Kontra:
Bei den prozessoptimierten Abläufen im Krankenhaus wird häufig der Mensch vergessen
Krankheitsbild:
Akutes Koronarsyndrom, instabiler Angina pectoris
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Professor Ennker ist ein sehr erfahrener Herzchirurg und Spezialist für Bypassoperationen am schlagenden Herzen; man spürt regelrecht seine Leidenschaft und Kompetenz. Darüberhinaus steht bei Professor Ennker der Patient als Mensch im Mittelpunkt: Er strahlt Ruhe und Gelassenheit aus; es ist ihm ein Bedürfnis, sich auch nach der Operation um das Wohlbefinden seiner Patienten zu kümmern.
Sein Ärzteteam machte ebenfalls einen sehr kompetenten und freundlichen Eindruck. Was die Qualität der Betreuung der Patienten angeht, ist jedoch Prof Ennker eine Klasse für sich.
Die Intensivstation ist modern ausgestattet und arbeitet sehr professionell. Der Krankenhausbetrieb ist prozeßoptimiert; die Wartezeiten bei den Nachuntersuchungen waren kurz. Leider läßt er für die soziale Betreuung der Patienten nur wenig Spielraum. Ein freundliches Lächeln kostet nichts und würde die Krankenhausatmosphäre sofort verbessern. Der Stationsleiter der Privatstation, Marco Roller, war trotz vieler Aufgaben ein Vorbild für Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft auf dieser Station. Ein soziales Coaching des Personals könnte Arbeitsklima und Atmosphäre ohne Steigerung der laufenden Kosten signifikant verbessern. Bitte die Kritik nicht falsch verstehen: Alle taten einwandfrei ihren Job. ...eben mehr wie „Roboter“. Die Verpflegung hatte mittleres Katinenniveau.... Alles in allem war ich mit der Betreuung in der Helios Klinik zufrieden. Entscheidend für meine Krankenhauswahl waren sowieso Kompetenz und Persönlichkeit von Prof Ennker.

Sehr zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vertrauen in die Ärztliche Kunst
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass zu Stand eingesetzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir konnte in meiner Heimat nicht geholfen werden. Sachsen Anhalt.Die OP an meinem Herzen ( Bypass) wurde daher 2010 in Lahr durch Prof. DR. Enkker durchgeführt.
Nun ist der Herr Prof. Dr. Enkker nach Siegburg gegangen. Mein Herz benötigte jetzt 2 Stands. Leider hat man in Salzelm aufgegeben. Jetzt hatte ich genug davon und bin die 450 km nach Siegburg gefahren. Im vorfeld bat ich DR. Enkker um Hilfe. Sofort konnte ich nach Siegburg. Ich bin sehr angenehm überrascht über die Freundlichkeit die Fachkompetenz und im allgemeinen über das ganze hervorragende Umfeld in dieser Klinik.
Dr. Müller wurde mir von Dr. Enkker empfohlen. Trotz vormittäglicher OP hat er mir am gleichen Nachmittag geholfen und das was in Salzelm angeblich nicht ging, ohne Komplikationen in Siegburg erledigt wurde.
Station 1 D hervorragendes Personal.

Sehr gutes Krankenhaus Sehr zu empfehlen.

Menschliche Ärzte und keine Halbgötter

Menschlich wie fachlich unterste Schublade, Horroraufenthalt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Beratung nur Diktat von oben)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Behandlung nur Aufbewahrung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Mühlen des Helios Klinikums mahlen sehr langsam)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
unfreundlich, inkompetent, beleidigend, unpersönlich
Krankheitsbild:
akkute Gastritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt im Helios Klinikum Siegburg war purer Horror.
Ich wurde mit einem Notarzt-Wagen ins Klinikum gebracht nach extremen Schmerzen im Magen-Darm Trakt.Die üblichen oberflächigen Erstuntersuchungen wurden durchgeführt und schon während dieser Prozedur konnte ich meine behandelnde Ärztin im Flur im Gespräch mit Kollegen leise lachen hören: " Er muss vermutlich nur einmal richtig scheißen gehen". Ich war entsetzt und sauer so behandelt zu werden vermiet es jedoch die Ärztin zu konfrontieren da ich einer solchen Person zutrauen musste mir bewusst zu schaden oder Hilfe zu verwehren in meiner akuten Not falls ich Ihr irgendwie quer käme.

3 Tage vergingen in denen mir nicht geholfen worde. Nur abundzu (sehr schwache) Schmerzmittel und eine Kochsalzlösung zur Stabilisation. Keine wahre Hilfe bis ich mich beschwerte. Dann nach langen hin und her bekam ich einen Magensäure Blocker, den ich für weniger als 4€ ohne Rezept in jeder Apotheke bekomme, und meine Schmerzen verschwanden in wenigen Stunden.

Nachspiel: Wenige Tage später kippte mein ganzes Magenmillieu und ich begann extremst aus dem Mund zu riechen, ebenfalls fühlte ich mich ständig schlapp und ungepflegt egal wie sehr ich auf Körperhygiene achte es half alles nicht.

Von späteren Ärzten die ich privat aufsuchte in Ihren Praxen erfuhr ich dann das die Magensäure Blocker dafür gesorgt haben das schädliche Bakterie sich verbreiten konnten im Magen ohne durch die Säure neutralisiert zu werden.
Die Behandlung vom Helios Klinikum war nicht nur spärlich,erniedrigend und schmerzvoll sondern auch noch fachlich inkompetent.

Nie nie wieder!

sehr gute erfahrung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute pflegerische betreuung, sehr gute betreuung dur Dr. Felderhoff
Kontra:
Die Matratzen könnten besser sein
Krankheitsbild:
bypass op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die ärztliche und pflegerische Betreuung war sehr gut.

vor erneuter OP gerettet

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Z.n.4-fachen Bypass, KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 400 km extra in diese Klinik gefahren um mir eine Zweitmeinung einzuholen. In einer anderen Klinik hätte ich jetzt meine zweite Bypass-OP bekommen. Nach einem Herzkatheter mit Ultraschall gab es eine Entwarnung.Ich fühlte mich gut aufgehoben,der Chefarzt hat sich sehr engagiert und wollte mir helfen.Sehr menschlich. Ein Minuspunkt ist das Essen, das ist massiv verbesserungswürdig. Die Schwestern waren nett.

gutes krankenhaus gute Ärzte

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ohren anlegen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super arzt der dr.köppe mein sohn 5 wurde die ohren angelegt alles super verlaufen. Super team super team.alles Perfekt.

Klasse

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20106   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut Aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Herberden-Arthrose mit Zyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Abteilung Hand-Chirurgie kann ich nur Empfehlen

Sehr gute OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin 61 Jahre alt und hatte einen Leistenbruch, der operiert werden musste.
Nachdem mein Hausarzt die Diagnose gestellt hat, hatte ich bereits am nächsten Tag einen Termin in der Allgemeinchirurgie. Dort wurde ich ausführlich und verständlich über die notwendigen Schritte insbesondere bezüglich OP und Narkose aufgeklärt. In der darauffolgenden Woche Montag hatte ich bereits meinen OP-Termin.
Da es meine erste "richtige" OP mit Vollnarkose und allem Drum und Dran war, war ich natürlich etwas aufgeregt. Aber im nachhinein kann ich sagen: alles super gelaufen, das gesamte Personal von den Schwestern über das Narkose-Team bis hin zu den Ärzten war freundlich und hilfsbereit. Auch bei den behandelnden Ärzten hatte man nie das Gefühl, mit "Halbgöttern in weiß" zu sprechen.
Ich konnte das Krankenhaus nach 2 Tagen verlassen und bin wieder vollkommen fit.

5 Stunden Wartezeit für Blutabnahme !!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dazu ist es nicht gekommen . Von so einem aggressiven Arzt lasse ich mir auch nach 5 Stunden Wartezeit kein Blut abnehmen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Längste Wartezeit ever!!!!!
Krankheitsbild:
Vergiftung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schrecklich!!! Ich musste DRINGEND und LEDIGLICH Blut abgenommen bekommen da ich eine Kerosinvergiftung erlitten habe und die Blutproben sollten weiter zur Toxologie nach Göttingen geschickt werden. Man hat mich erst abgewimmelt dann 5 ! Stunden warten lassen und immer wieder vertröstet ich sei ganz sicher die nächste. Eine der Empfangsdamen wusste nicht mal was ein Durchgangsarzt ist. Der Arzt , ein aggressiver Italiener, den ich dann um 23 Uhr fragte ich sei doch aber die nächste , hat mich dann nur ANGEBRÜLLT er habe mich noch nicht gesehen ?!?!!!! Ich hätte wahrscheinlich nochmal 5 Stunden da gesessen also bin ich gegangen. Meine ganze Familie und ich haben IMMER nur miserable Erfahrungen mit dem Siegburger KH gemacht. Das Personal ist extrem unmotiviert und unfreundlich sowieso und alles andere als professionell.

Unterirdische Versorgung in der Ambulanz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur des Unterarms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist eine absolute Katastrophe!
Als Patient in Deutschlands unfreundlichster Ambulanz zu Gast gewesen.
Personal Gestresst und Hochnäsig! Als Patient wird man nicht ernst genommen, unfassbar dieses Krankenhaus . Das einzige was mann dort machen kann ist schnell ein anderes Krankenhaus aufsuchen!

Handwerk hat goldenen Boden

Thoraxchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bin vielleicht auch etwas wehleidig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Baustelle ,wir aber schöner)
Pro:
Mann fühlt sich gut aufgehoben
Kontra:
Baustelle
Krankheitsbild:
Mitralklappenrekonstruktion MKR
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin 56 J. alt mänl. und am 22.3.16 an der Herzklappe operiert worden. Nachdem ich die Op. ein halbes Jahr aus priv. Gründen verschoben hatte. Die Op. verlief gut,die Aufklärung war sehr umfangreich und für Laien verständlich erklärt. Die Abwicklung im Haus war gut organisiert.
Mein Wunscharzt zur Op. Er hatte sich sogar tel. gemeldet und den Termin um eine Woche verschoben weil er zum ersten Termin auf einem Kongress war. Ich war ja kein Notfall! Der Aufenthalt im Krankenhaus war angenehm, und die Fürsorge sehr gut. Bei manchen Pflegern etwas burschikos.
Ich hatte mit dem Opeateur vorher und nachher kurze Gespräche, liegt auch daran, dass ich wohl nicht der einzige Patient war. Er hinterliess auch den Eindruck, dass alles nicht so schlimm ist.
Er ist fachlich und menschlich nicht überheblich.
Bei mir wurde eine Mitralklappenrekonstruktion durchgeführt, MKR. Bei dieser Op. wurde auch das möglichste getan um das beste Ziel zu erreichen.

Kann man nur empfehlen!!!!

Dankbarkeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leider spürte ich oft ein Verständigungsdefizit zwischen ärztlicher Anweisung und jeweiliger Schwesterngruppe (Wechsel der Pflegekräfte))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die ärztliche Nachsorge, sehr menschlich und verständnisvoll - ohne den sogenannten Standesdünkel
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenklappenstenose Grad III mit Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik für Herzchirugie kann ich allen Patienten wegen ihres ausgezeichneten Ärzteteams, an der Spitze mein Operateur, ausdrücklich empfehlen!

Bereits am 2. Tag nach der großen OP - noch auf der Intensivstation - habe ich mich mit einem meiner Angehörigen unterhalten können und am 3. Tag befand ich mich auf dem Stationszimmer: alles war sehr erstaunt über meinen guten Zustand!

Danksagung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Behandlung , klare Auskünfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute zur Darmspiegelung eingeladen. Der Arzt und sein Team sind einfach Spitze. Sehr freundlich, klare Auskünfte, da ist der Patient glücklich.
Ich möchte mich herzlich bei allen für die Behandlung bedanken .
Mit freundlichen Grüßen !

Übungsarzt bei Untersuchung?

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklappeninsuffienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau hatte eine Linksherzkatheter-Untersuchung bei der ein "junger Arzt gestochert hat".
Der Oberarzt hat dann korrigiert, aber es ist offenbar unbemerkt eine Gefäßverletzung entstanden.
Sie ist nach der Entlassung zuhause wegen einer beidseitigen Lubgenembolie mit Mitte 40 verstorben.

1 Kommentar

rita168 am 08.06.2016

Haben Sie vor Gericht denn Recht bekommen oder haben Sie das nicht zur Anzeige gebracht?

Herzklappe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ist alles gut verlaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzoperatione
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur gutes über die Helios Klinikum
Siegburg schreiben.

Vielen Dank an den Arzt
und sein Team.

Verbrennungen verursacht durch Bio-Äthanol

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verbrennungen IIa Grades bis IIb bei ca. 4 % der Körperoberfläche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Erstvorsorgung der Brandverletzung erfolgte durch die Zentrale Notaufnahme.
Es folgte ein stationärer Aufenthalt, betreut durch den Fachbereich der plastischen Chirurgie.

Ich fühlte mich bei den behandelnden Ärzten und dem Team, aufgrund der fachlichen Kompetenz und der menschlichen Ausstrahlung von Anfang an sehr gut aufgehoben.

Das geschädigte Gewebe wurde zur Vermeindung einer Sepsis unverzüglich entfernt und auf die größeren Brandwunden wurde künstliche Haut aufgetragen, die sich im Laufe des Heilungsprozesses wieder löst. Zum Glück stellte sich nach ca. 4 Tagen heraus, dass keine Hauttransplantation notwendig wurde. Auch geht man davon aus, dass - wenn überhaupt - nur kleinere Narben oder Pigmentstörungen verbleiben werden.

Auch das Pflegepersonal hat mich bestens versorgt.

Insgesamt habe ich den Einduck, dass ich mit meinen Verbrennungen, in Kombination mit der erstklassigen Behandlung/ Versorgung in der Helios Klinik, nochmal Glück gehabt habe!

Mitralklappenrekonstruktion

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklappeninsuffizienz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 22.02.2016 wurde ich in der Helios Privatklinik Siegburg aufgenommen. Diagnose : Mitralklappeninsuffizienz,
Nach verschiedenen Untersuchungen (EKG,Röntgen....) wurde am 23.02.2016 die Kathederuntersuchung durchgeführt und OP am
24.02.2016. Vom ersten Tag an fühlte ich mich durch die Betreuung des Ärzteteams und der Pflegekräfte sehr gut aufgehoben.
Die OP verlief hervorragend. Die anschließende Betreuung durch die Ärzte und die Pflegefachkräfte war kompetent. An dieser Stelle muss auch mal gesagt werden : "Was das Pflegepersonal leistet, kann mit Worten allein nicht ausgedrückt werden".
Mein Operateur war auch nach der OP (Intensiv- und Normalstation) mehrmals bei mir, um sich über meinen Zustand zu informieren und mir "verständliche" Ausführungen über die OP und das Verhalten nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zu geben. Die Tage auf der Normalstation bis zur Entlassung am 04.03.2016 waren ausgefüllt durch Pflege und verschiedene Nachuntersuchungen (Ultraschall,EKG.....). An dieser Stelle nochmals vielen Dank für den reibungslosen Verlauf der schwierigen OP und die schnelle Aufwärtstendenz bis zur vollständigen Genesung. Ich kann meinen Operateur, das Ärzteteam, Pflegemitarbeiter und das Klinikum Siegburg nur empfehlen.
W. Wilbois, Mehring

Jederzeit wieder!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachlich, sachlich & ausführlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Verpflegung könnte besser sein)
Pro:
Dr Köppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie für viele Menschen ist eine Bauchdeckenstraffung nach ernormen Gewichtsverlust auch ein sehr emtionales Thema. Man hat hart dafür gearbeitet und kommt dann an einem Punkt, an dem man Hilfe bentöigt weil es auf natürlichem Wege nicht möglich ist, die Fettschürze loszuwerden. Für diesen letzten "Schliff" benötigte ich Hilfe und jemanden, den man vertraut.

Ich hatte diverse Beratungsgespräche bei diversen Kliniken. Und dann traff ich meinen Arzt! Als ich in sein Büro wusste ich sofort Er oder niemand!

Ich fühlte mich sowohl fachlich aber auch menschlich ganz wunderbar aufgehoben. Er hat mir alles sehr ausführlich erklärt. Von den Formalitäten über die KK, dem MDK über die OP und den Heilungsverlauf fühlte ich mich jederzeit gut informiert und habe keine unangenehmen Überraschungen erlebt. Es ist alles so passiert wie er es mir vorher erläutert hat.

Dieser Arzt hat mir für den stationären Aufenthalt extra ein spezielles Bett besorgt, ebenso hat er sich auch darum gekümmert, dass ich das richtige Mieder von der externen Firma erhalte welches ich noch einige Zeit tragen muss.

Kontrolltermine etc sind kurzfristig möglich. Auch hier nimmt er sich die nötige Zeit, beantwortet geduldig Fragen und nimmt einem mit seiner ruhigen, positiven und sympathischen Art jegliche Angst. Ebenso hat er immer ein lächeln auf den Lippen.

Ich hatte/ habe immer noch das Gefühl, dass er für seine Patienten jede extra Meile geht wenn es zum Wohle des Patienten ist und das mit ganz viel Leidenschaft und Herz!

Ebenso war ich mit dem Team der Station 3b sehr zufrieden. Auch die Kollegin der Aufnahmestation sowie die Narkoseärztin waren ganz einfühlsam. Ganz grosses Lob auch an meine Ärztin die mich ebenfalls auf meinem Weg begleitet und behandelt hat.

Ich kann diesen Arzt & Team uneingeschränkt weiterempfehlen!

Danke!

3fach Bypass OP, überraschend

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz u.Menschlichkeit
Kontra:
Wenig
Krankheitsbild:
Koronare Herzkrankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (m.45J.) hatte nach Feststellung einer koronaren Dreigefäßerkrankung mit Arterienverschluss durch eine Herzkathederuntersuchung im Siegburger Herzzentrum einige Tage später am 6.4.16 eine 3fach Bypass-OP durch Chefarzt.

Die OP dauerte 4Std., konnte am schlagenden Herzen (statt Herz-Lungen-Maschine)vorgenommen werden, lief komplikationslos. Nach 1 Tag Intensiv (=OP Tag) ging es für 2 weitere Tage auf die Zwischenstation zur Überwachung u. am 3. Tag nach der OP auf die normale Station. Dort auf der Privatstation wurde neben Verband, Blutdruckkontrolle etc.zusätzlich mit tägl.Physiotherapie begleitet u.in die neue Situation eingeführt. Ein paar Schritte gehen war bereits am 2.tag nach der OP möglich u.wurde von Tag zu Tag besser. Nach 1 Woche war aus medizinischer Sicht keine weitere Überwachung notwendig u.Entlassung angesagt, tagsdrauf Anschlussfahrt (mit Taxischein von der Klinik ) in die Anschlussheilbehandlung. Soweit der Verlauf.

Die Diagnose und Notwendigkeit der OP kam sehr überraschend und war ein großer Schock, der viele Ängste ausgelöst hat. Nach der Herzkathederuntersuchung wurde man über die Situation, Notwendigkeit der OP und guten Aussichten aufgeklärt und aufgrund eines Missverständnisses kam der Stationsarzt nochmal von sich aus auf mich zu, um mir und meiner Lebensgefährtin ein zweites Mal in Ruhe alle ersten Fragen zu beantworten. Dies haben wir als eine leichte empfunden.

Die Schwestern und Ärzte waren durchweg sehr aufmerksam, menschlich und freundlich. Verpflegung war gut. Der Chefarzt hat nach der OP meine Lebensgefährtin wie vereinbart über den Verlauf der OP und das Ergebnis persönlich informiert, so dass auch Fragen gestellt werden konnten und man sehr beruhigt wurde. 

Was wir auch toll fanden, dass das Personal sich vorher die Zeit genommen hat, meinem Wunsch Folge zu leisten, die Angehörigen über Verschiebung der OP Zeit zu benachrichtigen, so dass man sich nicht unnötig mehr Sorgen machen musste.

Einziges Manko, was möglicherweise wie überall mit Personalknappheit zu tun hat, die auch hier zu spüren ist, waren teils die organisatorischen Abläufe  zwischen den Abteilungen oder terminlich bei Untersuchungen innerhalb des stationären Aufenthaltes. Bei Einlieferung wird auf Keime getestet, bei Entlassung komischerweise nicht mehr.

Insgesamt ein guter Eindruck, der Chefarzt ist menschlich wie von der Kompetenz zu empfehlen.

Krankenhausaufenthalt Privatklinik Siegburg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
menschlich sehr angenehme und fachkompetente Ärzte
Kontra:
teilweise (!) schroffes bzw. barsches Personal (Privatstation)
Krankheitsbild:
Irreponible epigastrische Hernie (Bauchdeckenriss bzw. -bruch)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Vorgespräch (OP) mit sehr empathischem und fachkompetentem Arzt (hat meine übergroßen Ängste vor einer OP deutlich relativieren können!; hervorragende persönliche Ausstrahlung)

- Narkosevorgespräch mit Arzt und Narkoseteam (alle !!!) äußerst beruhigend, sehr freundlich und rücksichtsvoll

- OP selbst ebenfalls sehr gut ausgeführt (aus meiner Sicht als Patient natürlich!)

- sehr freundliche und gute Nachsorge durch OP-Arzt und Arzt vom Vorgespräch mit hilfreichen Tipps, z.B.: wie man sich ohne übergroße Schmerzen aus einem Bett aufrichtet und aufsteht (wenn einem das niemand erläutert ist Aufstehen nahezu unmöglich!)

- Aufenthalt in Privatklinik insgesamt sehr gut

- vereinzeltes (!!!) Pflegepersonal scheint schon sehr lange und routiniert auf der Station zu arbeiten!
--> der Mensch/Patient wird verbal eher rum geschubst, als das man fürsorglich und situationsbezogen mit diesem umgeht
--> der praktische Funktionsblauf auf der Station steht im Vordergrund, nicht der Patient; auf Sorgen und Ängste des Patienten wird nur äußerst bedingt bis gar keine Rücksicht genommen, wodurch sich kein gutes Vertrauen aufbauen kann

- durch die zwar vereinzelt aber Schicht übergreifend aufgetretenen Feststellungen einzelner Personen, wird leider auch das überwiegend sehr freundliche und fürsorgliche Personal "überschattet" und der negative Eindruck vermiest eine hervorragende Bewertung für die Klinik insgesamt!

Entfernung eines Basalioms

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
perfekt gelungene Operation
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung eines Basalioms mit anschliessender Hautübertragung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Operation sehr gut gelungen. Überaus freundliche Ärzte und Mitarbeiter, sehr gute Behandlung.

Tadellose Behandlung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das sichere Gefühl,in guten Händen zu sein
Kontra:
Krankheitsbild:
Hautveränderung im Gesicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In meinem Fall war ein über der rechten Augenbraue entstandener Knoten zu entfernen - ich wandte mich kurzentschlossen ans Klinikum Siegburg.
Über die Annahme wurde mir noch am gleichen Tag kuzfristig und unkomliziert ein Termin in der Plastischen Chirurgie zugeteilt.
Nach kurzer Zeit war ich dort an der Reihe und erhielt in der gleichen Woche einen OP-Termin.
Bis hin zur Abschlußuntersuchung verlief meine Behandlung völlig einwandfrei.
Herr Dr.Köppe und sein Team haben in mir ein tadelloses Bild hinterlassen - sowohl menschlich als auch fachlich von bester Qualität.

Minimal invasive Mitralklappenrekonstruktion

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Kompetenz der Ärzte hat meine Entscheidung bestätigt, dass ich mit der Helios Klinik die richtige Entscheidung getroffen hatte
Kontra:
es gab nichts zu kritisieren
Krankheitsbild:
Mitralklappeninsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kompetente Ärzte, fürsorgliches Pflegepersonal, gute Betreuung während des gesamten Aufenthaltes, es war zu keinem Zeitpunkt irgendwem etwas zu viel oder zu "nervig"

neue Herz Klappe

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute auskunft von Ärzten
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr schneller Termin
freundlicher empfang
gute Auskunft nach OP.
kurzer Klinik Aufenthalt

Handchirugie leistet sehr gute Arbeit!

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Durchtrennung eines Nervs am Unterarm (Schnitteverletzung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit dem zwar kurzen aber sehr angenehmen Aufenthalt in der Klinik. Der für mich zuständige Arzt hat mich sehr gut behandelt und alles sehr ausführlich erklärt. Die OP an meiner Hand verlief ohne Komplikationen und fand sogar noch früher statt als mir eigentlich mitgeteilt wurde, sodass ich fast keine Wartezeit hatte.
Ich bin wirklich mehr als zufrieden und kann die Handchirugie nur weiterempfehlen.
Ein großes Lob an das ganze Team! Vielen Dank!

Mein Aufenthalt in der Helios Klinik Siegburg

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufgrund von Professor Ennker und sein Team)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Abläufe und Absprachen untereinander könnten besser sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof. Ennker und sein Ärzteteam
Kontra:
Einzelne Angestellte
Krankheitsbild:
HERZ OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Arzt hier ist ein sehr guter Arzt und ein sehr guter Operateur, jeder Zeit wieder. Menschlich sehr gut, geht auf alle Fragen und Bedürfnisse,Ängste ein. Läßt sich Zeitdruck vom Klinik Alltag nicht anmerken.Sein Ärzte Team was ich kennen lernen durfte, war auch gut.
Der Anästhesist ist ein Fall für sich. Er war bei unserer ersten Begegnung nicht nur arogant sondern von oben herab und ein Herrgott in weiss! So spricht man nicht mit Patienten!!! Bei der nächsten Begegnung war eine Gradwanderung von 180 Grad zu bemerken. Am OP Tag morgen konnte man Ihn nicht gut einschätzen ob er gut oder schlecht drauf war.
Aber ich habe es gut überlebt. Ich bin dem Anästhesisten danach auch nicht mehr begegnet.
Die Überwachungsstation auf der Station 1 war stehts bemüht alles gut zumachen. Nur ein Pfleger im Team sah manches anders. Die meiste Zeit unhöflich und grob, oder sehr dominant (Pat. haben nichts zu sagen.)
Es gab aber auch noch bei der Überwachungsstation einen diensthabenden Dr. der mit Konserven noch lernen muss dass man Blutkonserven besser erst nach Gespräch mit dem Patienten und Aufklärung aus dem Labor besorgt und nicht umgedreht. ( Erst besorgen und dann versuchen dem Patienten die Konserve anzudrehen, sprechen hilft und wird auf Dauer billiger) So werden teure Konserven schon mal umsonst geholt und können dann zu einem späteren Zeitpunkt den Pat. nicht mehr zu gute kommen. Er meint aber er wüßte alles besser, auch bei diesem Dr. haben Pat kein Mitspracherecht. Er wollte ohne eine vorherige Erklärung einfach mal mir eine Konserve anhängen und meinte dann noch in einem nicht sehr höflichen Ton, ich hätte ja da für unterschrieben. Das gibt Ihm aber noch nicht das Recht ohne Rücksprache zu handeln, vor allem wenn man bei klarem Verstand ist. Ich habe diese Konserve nicht genommen, obwohl ich statt dessen erstmal nach alternativer Medizin gefragt habe. Aber angeblich hatte man dieses notwendige Medikament nicht im Hause. Ein sehr profihaftes Verhalten vom HR. DR.!!! Später hat sich heraus gestellt es gibt dieses Medikament. Klasse!!! Man sollte wieder Benimregeln einführen oder eine Prüfung dafür machen. Auf diese 3 extremen Persönlichkeiten wähend meines Aufenthaltes kann man gut als Patient verzichten. Sonst war der Aufenthalt im allgemeinen gut. Es würde aber sehr gut weiter helfen, wenn man sich gegenseitig zuhört und an einem Strang zieht. So weis manchmal nicht die eine Hand was die andere getan hat.

nachsorge nach bypass op sehr,sehr schlecht.In allen Belangen.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Operateur gut. Operation gut.
Kontra:
Pfegepersonal in der Nachsorge sehr schlecht.
Krankheitsbild:
Bypass op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem Aufwachen auf der Intensivstation wurden
meinem Rufen keine Beachtung geschenkt.Nach etwa einer Stunde bekam ich dann etwas zu trinken.

Mein Wunsch nach einer Rufklingel wurde nicht entsprochen mit der Begründund,es gäbe auf der Intensivstation keine Rufklingeln.

Auf der Wachstation bekam ich Durchfall.Auch hier mußte ich bis zu einer halben Stunde warten,bis jemand vom pflegepersonal sich bereiterklärte,mir die Pfannne zu bringen.Oft war es zu spät .
Am zweiten Tag wurde die rufklingel für mich unerreichbar weggehangen.

Ein Pfeger ließ mich eine halbe Stunde mit nacktem oberkörper,den er vorher eingerieben hatte,im Durchzug auf dem Bett sitzen.

Dabei habe ich mir eine doppelseitige lungen-entzündung zugezogen.Dies stellte sich nach meiner Rückkehr nach Koblenz heraus.

Dadurch mußte ich mit Unterbrechungen noch sechs Wochen im Krankenhaus zubringen.

OP nach Sehenabriss

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende chirurgische Leistung
Kontra:
Krankheitsbild:
Sehnenroptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir an der rechten Hand 2 Sehnen abgerissen.
Auf Grund eines 10 Jahre zurückliegenden Hansgelenksbruches an der selben Hand musste das OP-Team erst eine Platte entfernen.
Danach konnte erst mit der sehr selten durchgeführten, komplizierten Operation begonnen werden.
So wurden die beiden Sehnen des Zeig- und Mittelfingers in der Hand miteinander verflochten.
Eine Sehne des Ringfingers wurde in den Daumen umgeleitet.
Mein Operateur hat diese OP mit einem hervorragenden Ergebnis durchgeführt.
Dank dieser Leistung und der nachfolgenden spitzenmäßigen Physiotherapie des Krankenhauses bin ich schon jetzt soweit, dass ich viele Dinge im Haushalt schon wieder erledigen kann.
Auch die Nachsorge ist bestens verlaufen.
Ein großes Lob an den Operateur und sein Team.
Er ist in der Lage alles ganz ruhig und verständlich zu erklären.
Er nimmt sich für jeden Patienten Zeit.
Man wird wertschätzend behandelt.
Sehr positiv ist mir die Station für die OP-Vorbereitung aufgefallen. Dort wurde eine tolle Atmosphäre geschaffen, sodass einem jegliche Angst genommen wurde.
Viele Dank für alles.

Operateur sehr gut. Weiteres Personal gemischte Erfahrungen.

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr zufrieden mit Anästhesie, operierender Arzt. Weniger zufrieden: Aufklärungsgespräch zur OP.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt
Kontra:
Vereinzelt genervtes Personal und Kommunikationsprobleme
Krankheitsbild:
Schwere koronare Dreigefäßerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich am Helios-Klinikum einer Bypass-Operation unterzogen. Es war sehr beruhigend, in ihm auf einen von seiner Arbeit so begeisterten Menschen zu treffen. Am Abend vor der OP erklärte der Operateur uns die Vorteile des Eingriffs (am schlagenden Herzen, Arterien statt Venen), so dass ich dem Ereignis mit großem Vertrauen entgegen sehen konnte. In meinem Beruf nicht unerheblich ist die Tatsache, neben der unvermeidlichen Narbe auf der Brust keine weiteren auf Beinen oder am Arm davon tragen zu müssen. Sehr gut, dass der Operateur wie angekündigt gleich nach der OP meine Angehörigen über das Ergebnis informierte. In den folgenden sieben Tagen im Krankenhaus waren seine den Operationserfolg feiernden Kurzbesuche sehr aufmunternd und mutmachend.

Was die Versorgung rund um die Operation angeht, so traf ich in der Mehrzahl auf Schwestern, Pfleger und Ärzte die neben ihrer fachlichen Kompetenz auch eine menschliche besitzen und in der Lage waren, mir die Erscheinungen verstehen zu helfen, die ich in Folge der Operation an mir erfahren musste. Aber ich erlebte auch Personal, das seinen Beruf so sehr zu hassen schien, dass ich mich gern bei ihnen entschuldigen möchte für die Pein die ich durch mein Dasein verursacht habe. Und was kann ich tun, wenn ein defektes Gerät, das bis in meinen Hals reicht, ständig Alarm schlägt, die Reaktion darauf sich aber im Streit um Zuständigkeiten erschöpft und ich, unter Schmerzen mit der nervenden Maschine und der Sorge um das, was da vielleicht Wichtiges nicht funktioniert, allein zurück bleibe?

Und es gibt ein paar Defizite in der internen Abstimmung. Erst sagte mir ein Stationsarzt, dass meine Entlassung am letzten Tag morgens gegen 10 Uhr stattfinden würde. Daraufhin buchten wir einen Zug für 11:45 ab Köln. Am Entlassungstag wurde mir dann aber bereits gegen 8:00 Uhr deutlich gemacht, dass mein Bett jetzt gebraucht würde. Bei Fragen zur Entlassung hätte ich nicht den Arzt, sondern das Pflegepersonal fragen sollen. Ich durfte dann noch bis etwa 9:30 Uhr im Bett bleiben, saß anschließend aber eine Stunde im Gemeinschaftsraum, auch wenn vor der Zugfahrt etwas Ruhe hilfreich gewesen wäre.

Heute, neun Wochen später, bin ich mit großen Schritten auf dem Weg zurück in die Mitte des Lebens. Ende Mai werde ich wieder arbeiten können. Ich bin mit meiner Entscheidung sehr zufrieden.

Ich würde wieder hier her kommen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte top und Pflegepersonal top aber zu wenig)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Es blieben keine Fragen offen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht !)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung durch Ärzte
Kontra:
zu wenig pflegendes Personal
Krankheitsbild:
Bizepssehnentendinitis , Inpingementsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem meine Schulter 2015 in Köln ohne Erfolg und mangelndem Interesse an der Nachsorge, operiert wude , versuchte ich es ein zweites Mal in der Helios Klinik in Siegburg.
Mein Arzt dort hat sich sehr professionell und menschlich um mich gekümmert und mir das Gefühl gegeben, dass ihm meine Genesung wichtig ist.
Auch die Anästhesisten kümmerten sich sehr gewissenhaft um mein Befinden und besuchten mich mehrmals täglich um den postoperativen Verlauf zu kontrollieren.
Ich fühlte mich rundum gut aufgehoben und möchte mich noch einmal auf diesem Weg für die gute Betreuung bedanken !
Sollte ich irgendwann gesundheitliche Probleme bekommen ist die orthopädische Abteilung im Helios Siegburg wieder meine erste Wahl !

Danke an Dr. Köppe!

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ausgezeichnetes Fachpersonal
Kontra:
Keine Verpflegung
Krankheitsbild:
Handgelenksganglion rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Operation an der Hand ambulant bei Herrn Dr. Köppe. Ich kann nur sagen, dass dieser Arzt eine enorme Fachkompetenz hat und Sympathie ausstrahlt.
Jeder Zeit wieder- kann ich nur empfehlen!

Leier hat ,mich dann der Aufenthalt danach etwas verärgert, da ich nach der OP noch stationär aufgenommen wurde aber keine Verpflegung erhalten habe. ( 9 Uhr nüchtern gekommen- um 22.00 Uhr nüchtern! entlassen)

Ich kann die HELIOS Klinik Siegburg jedem empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (medizinisch verständllich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hätte nicht besser sein können)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundliche Beratung und stets auf das Wohlergehen der Patienten gerichtet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Medizin und excellente Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann und werde die HELIOS Klinik Siegburg ausdrücklich empfehlen. Von der stationären Aufnahme bis zur post-operativen Überwachung habe ich freundliche, fachkompetente und engagierte Mitarbeiter erlebt. Die Strukturen sind klar und verständlich, als Patient fühlte ich mich stets gut versorgt und gut betreut. Neben meinem Arzt verdient das gesamte Personal der HELIOS Klinik Siegburg ein ganz besonderes Lob. Vielen Dank

ambulante op am fingergelenk

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr nettes narkose und op team)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schneller op termin, einwandfreies op ergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
komplizierte fraktur vom fingergelenk des kleinen fingers
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann den Operateur und das team der handchirurgie nur weiter empfehlen.
trotz eines komplizierten bruches des fingergelenks am kleinen finger der rechten hand, ist es dem arzt und seinem team gelungen, das fingergelenk wieder so zusammen zu flicken, dass es auf einem aktuellen röntgenbild aus sieht, als wäre der finger nie gebrochen gewesen. Zwei schrauben sind sichtbar , sie halten und stabilisieren das gelenk.
Auf sehr kleinem raum , sehr sauber und genau gearbeitet bzw operiert.
Würde mich hier jeder zeit wieder behandeln lassen.

Bypass OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut Professionell
Kontra:
Persönlicher Kontakt zu Patienten in "Akutphase" ausbaufähig!
Krankheitsbild:
Koronarinfarkt Zweigefäßerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 17.02.2016 von Prof. Ennker am schlagenden Herzen operiert, wobei drei Bypässe gesetzt wurden. Ich lebe in Berlin und meine Kardiologin hatte mir den Operateur wärmstens empfohlen. Die OP ist hervorragend gelaufen, die persönliche Betreuung durch den Operateur tat ein Übriges. Die Entscheidung war zu 100% richtig.
Die Klinik mit ihren Abläufen funktioniert wie ein Uhrwerk, die kontrollierte Betreuung durch Ärzte und Schwestern ist ständig gewährleistet. Zu monieren ist aus meiner Sicht lediglich die Zwischenintensiv/ Wachstation, hier wird der Patient zu großem Stress ausgesetzt. Die Arbeit mit den Physiotherapeuten der Klinik war hilfreich. Der sozialmedizinische Dienst der Klinik hat sich hervorragend um eine Krankenhausnachbehandlung in einer Rehaklinik gekümmert, so dass ich nach ca. Fünf Wochen wieder nach Hause konnte.
Ich empfehle diese Klinik ausdrücklich!

Sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
gebrochener Mittelhandknochen, V- förmig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

The doctor was very open and clear about what would take place during the operation on my hand. I was well informed of all the reasons he recommended an operation and was well aware of all the risks.

The operation was more comfortable than expected. The staff at this hospital were extremely friendly and very helpful. I felt well taken care of at all times. The post-operation care was also excellent. I would highly recommend this hospital.

The food was good, the facilities were spotlessly clean. Everything was modern.

gute medizinische Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Verbesserungen sind immer möglich)
Pro:
Gute Betreuung durch die behandelnden Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hatte am 22.01.2016 2 Herzoperationen mit insgesamt 6 Bypässen. Die OP Vorbereitung war vorbildlich. Der Arzt hat sich für die OP Vorbereitung viel Zeit genommen und alles sorgfältig untersucht. Bei einer solchen OP kann es immer zu Komplikationen kommen!Auf der Intensivstation ließ man auch die Angehörigen nicht alleine. Nach den OPs wurde ich sofort vom Operateur telefonisch informiert. Unverständlich ist mir allerdings, dass der Besuch auf der Intensivst.so wenig Schutzkleidung trägt. Man braucht keinen Schutz über die Straßenschuhe.
Auf der Überwachungsstation war das Personal ebenfalls sehr bemüht.Das Personal war auch den Angehörigen gegenüber freundlich.

Weitere Bewertungen anzeigen...