• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS Klinikum Siegburg

Talkback
Image

Ringstraße 49
53721 Siegburg
Nordrhein-Westfalen

159 von 240 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

284 Bewertungen

Sortierung
Filter

Absolut vertrauenswürdiger Chefarzt , kompetentes Ärzteteam, sehr gute Betreuung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr vertrauenswürige Beratung durch Chefarzt/Tumorkonferenz)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetentes und freundliches/bemühtes Team um PD Dr. Seifert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufnahme etwas chaotisch in der Neujahrswoche, danach in Ordnung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nach Übernahme durch Helios voll renovierte Klinik/Patientenzimmer)
Pro:
Beratung/Behandlung durch PD Dr. med. Seifert/ Ärzteteam, nach anfänglichen Schwierigkeiten (Neujahrswoche katastrophal) sehr gute Betreuung auf Station 3A
Kontra:
Essen, Organisationsprobleme in der Neujahrswoche und an den Wochenenden
Krankheitsbild:
Darmkrebs-Rezidiv
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Diagnose Darmkrebs-Rezidiv sehr eingehende und überzeugende Beratung durch Chefarzt PD Dr. med. Seifert in Abstimmung mit der Tumorkonferenz. Kurzfristige Einweisung in die Klinik (Privatstation 4A war allerdings in der Neujahrswoche geschlossen), eingehende untersuchungen und kurzfristig "große OP". Alles perfekt, allerdings nach 2 Tagen erneute OP wg. Undichtigkeit im Darm. Das gesamte Ärzteteam hat mich sehr gut betreut, allerdings waren die Wochenenden etwas sschwierig.
Betreuung auf der Station 3A: Nach (wohl urlaubsbedingten) schwierigkeiten in der Neujahrswoche, also unmittelbar nach den OP's, ausgezeichnete Betreuung durch das gesamte Stammpersonal,sehr kompetent und freundlich!
Bei der Qualität des Essens ist deutlich Luft nach oben, eigentlich schade, da dies für das Wohlbefinden, sprich auch die Genesung, ebenfalls eine große Rolle spielt!
Insgesamt sehr empfehlenswert!

Handchirugie nach Katzenbiss

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung und Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
beginnende Phlegmone an der Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwere Infektion der Hand nach Katzenbiss:
- Befund: beginnende Phlegmone

Sehr gute chirugische, ärztliche und stationäre Betreuung.

Die Handchirugie der Klnk ist sehr zu empfehlen.

Nie mehr Krankenhaus Siegburg

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Durch Belegarzt sehr gut)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (durch Belegarzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wenn kein Privatzimmer frei ist, warum wird es angeboiten)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
gute ärztliche Versorgung durch Belegarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Stend auf die Herzhinterwand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nie mehr Krankenhaus Siegburg. Kardiologie 3 Etage
Schon wieder schlechte Erfahrungen als Privatpatient. Komfortzimmer Zuschlag 93,00 €
Nach gut einer Stunde wurde mir mitgteilt, dass ich doch bitte eine Etage tiefer gehen soll, weil kein Privatzimmer auf der 3 Etage frei wäre. Ich ging runter.
Frage nach einem Kopfhörer für den Fernseher. Sie sind nicht auf der Privatstation. Zuzahlung.
Mein Mittagessn kam. Gleichzeitig wurde ich aber in den OP gebracht.
Mein Essen stand danch immer noch auf dem Besuchertisch. Meine Bettnachbar hat es mir dann ans Bett gebracht. Eiskalt !!!.
Da ich nach dem Eingriff viel Wasser trinken musste habe ich nach 2 Wasserflaschen gefragt. Antwort. Ich möchte bitte die Plastikflasche auf dem Nachttisch auffüllen. Wo Toilette.
Frage nach Kaffee wurde ignoriert.
Abendessen 2 Scheiben Weisbrot, 2 Scheiben Käse 1 Ecke Schmierkäse.
Für 93,00 € könnt ihr das Essen aus einem Restaurant kommen lassen !!

Bloß nicht auf die Intensiefstation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (fand gar nicht statt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Station OK
Kontra:
Bringen Sie Ihr eigenes Kopfkissen mit.
Krankheitsbild:
Vorhofflattern und Vorhofflimmern.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.01.2017 bis 26.01.2017 wegen
Vorhofflattern und Vorhofflimmern in der Klinik.
Ich sollte nüchtern erscheinen, war nicht nötig.
Nach der OP am 24.01.17 auf die Intensiefstation.
Privater Besuch dort. Stundenlanges Gerede der
Besucher. Handytelefonate am laufenden Band.
Auf der Station war angeblich im ganzen Haus kein
zweites Kopfkissen zu bekommen. Ich hatte nur ein ganz dünnes Läppchen.

Hervorragendes Ergebnis nach Brustverkleinerung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Beratung, Betreuung und Resultat
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustverkleinerung
Erfahrungsbericht:

Ich bin Herrn Dr. Köppe und Frau Dr. Waldhauser sehr dankbar für die exzellente Beratung und Betreuung rund um meine Brustverkleinerung – und für das wirklich hervorragende Ergebnis. Seit vielen Jahren habe ich unter meinen sehr großen und schweren Brüsten gelitten, ich hatte z.B. zunehmend starke Rücken- und Nackenschmerzen. Da ich aber Angst vor Operationen und Bedenken wegen unschöner Narben hatte, konnte ich mich lange nicht zu einer Brustverkleinerung durchringen.

Doch dann wurde mir Herr Dr. Köppe empfohlen und schon nach der ersten Besprechung waren meine Zweifel wie weggeblasen. Er überzeugte mich mit seiner kompetenten, sehr ruhigen und besonnenen Art. Ich wusste direkt, dass ich bei ihm und seinem Team in guten Händen bin.

Die Operation verlief sehr gut, der Krankenhausaufenthalt war angenehm, das Personal sehr aufmerksam und das Resultat der Brustverkleinerung ist fantastisch. Ich konnte sofort die Erleichterung in Nacken und Schultern spuren und die Narben sind minimal. Ich wünschte, ich hätte die OP schon vor 10 Jahren gemacht. Ein ganz neues Lebensgefühl!

Sehr gute Behandlung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schnittverletzung Finger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Schnittverletzung am Finger wurde ich in der Notaufnahme behandelt. Ambulante Operation durch Dr. Waldhausen, gute Aufklärung und sorgfältige Nachbehandlung. Sehr kompetente und menschlich liebe Behandlung!

kompetent und zuverlässig

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Team um Dr. Köppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchfettschürzenresektion / Miniabdominoplastia
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich über zwanzig Kilo abgenommen hatte, litt ich unter einer unansehlichen Bauchfettschürze, die mich zudem in meinen Bewegungen stark einschränkte. Nach langem Überlegen (und Geld ansparen) beschloss ich, mich operieren zu lassen. Nach intensiver Recherche habe ich mich dann für die HELIOS Klinik Siegburg entschieden. Warum?

1.
Ich wollte von einem Chirugen und nicht von einem Zahnarzt, oder was sich sonst noch so auf diesem Feld tummelt operiert werden.

2.
Durch Herrn Dr. Köppe erhielt ich eine exzellente Beratung. Sehr kompetent erläuterte er mir die verschiedenen Operationsmethoden.

3.
Die Terminfindung gestaltet sich hier besonders gut, sprich flexibel und an meine beruflichen und privaten Belange angepasst.
Ich wurde wunschgemäß am 20. (!) Dezember operiert und am 23. (!) Dezember entlassen.

Die Operation selbst ist gut verlaufen; Ergebnis hat meine Erwartungen zur vollsten Zufriedenheit erfüllt.

Zum Krankenhaus:

Mir war klar, dass ich aufgrund meines OP-Termins so kurz vor Weihnachten nicht auf der Privatstation mit all ihren Annehmlichkeiten liegen werde. Das Einzelzimmer auf der normalen Station war aber mindestens genauso ok.

Ebenfalls wusste ich als Privatpatient/Selbstzahler, dass ich in einem Krankenhaus liegen werde, wo die Notfallmedizin vorgeht. Mein Elend habe ich selbst verursacht, da kann man ruhig mal warten, bis die Ärzte und das Pflegepersonal die Anderen versorgt haben, die für ihre Schemrzen nichts können.

Leichten Verbesserungsbedarf sehe ich in der Verwaltung/Patientenmanagment. Hier könnte man sich besser abstimmen und den Einsatz zeigen, den ich bei den Pflegekräften und Ärzten beobachtet habe.

Unfreundlich

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal auf Station
Kontra:
Notfallambulanz
Krankheitsbild:
Trombose, Lymphgefäss beschadigung nach Op in diesem Krankenhaus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notfallambulanz, 4Stunden Wartezeit, freches, unfreundliches Personal und vorallem die Ärzte dort, einfach nur unmöglich dieser Zustand dort.

Karpaltunnen ambulante OP.

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nach einer Stunde schon wieder auf dem Heimweg.
Kontra:
Krankheitsbild:
Karpaltunnelsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Köppe ist persönlich und fachlich sehr kompetent. Gute Beratung. Nett und freundlich.

rundum zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nette, freundliche Ärzte und Schwestern
Kontra:
----
Krankheitsbild:
"Skidaumen" rupturiertes ulnares Kollateralband
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz bin ich als Notfallpatientin in Siegburg behandelt worden.Ich musste am Daumen operiert werden.Aufgrund einer Vorerkrankung durch Angst und Panikattacken war ich mit der Diagnose nicht ganz glücklich.Nach 2 Vorgesprächen hat es Herr Dr. Köppe mit seiner netten,einfühlsamen Art geschafft mich durch sein kompetentes Fachwissen zu überzeugen,daß der Eingriff notwendig ist.
Der Eingriff ist ambulant,auf meinen Wunsch hin, in Vollnarkose durchgeführt worden.Ein grosses Dankeschön auch an das Team des ambulanten Aufnahmezentrums.Es ist rundum alles super gelaufen.
Ich kann in meiner Angelegenheit nur positiv berichten und die Handchirurgie mit großem Lob weiterempfehlen.

bitner

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnell und freundlich
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Schnittwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit einer Schnittwunde kann ich in die Ambulanz, Notaufnahme. Trotz vieler Patienten waren alle nett und freundlich und ich war ca nach anderthalb Stunden wieder raus. Top, danke!

Ambulanz Siegbirg

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Katastrophales Patienten Management in der Ambulanz. 1 Arzt anwesend für zig Patienten . agressive Mitarbeiter. 3.5 Stunden Wartezeit ohne Informationen zu bekommen. Patienten mit starken Schmerzen geben auf und gehen trotzdem nach Haus. Nie wieder Siegburg. Khs Mgmt gehört vor die Ärztekammer oder dergl.

sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr Köppe + Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
ganglion linkes Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles sehr gut verlaufen. Ausführliche Beratung, einfühlsam, Heilungsverlauf bisher wie vorher beschrieben. Ein ganz tolles Team!

Spitzenmedizin in Rekordzeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
erstklassige Organisation, vorzügliche Behandlung und Betreuung
Kontra:
Die Krankenhauskost birgt noch deutliches Entwicklungspotential.
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt: 04.10.- 14.10.2016 Die Klinik befindet sich teilweise im Umbau, was naturgemäß einige Einschränkungen und einen gewissen Stress fürs Personal zur Folge hat. Ungeachtet dessen wurde stets freundlich, zuvorkommend und überaus hilsbereit mit mir verfahren.

Unterm Strich sehr gut aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (deutlicher Unterschied zwischen Intensivstation und normaler Station, Normalstation o.k.)
Pro:
medizinische Spitzenleistung sowohl von Ärzten als auch Intensiv-Personal
Kontra:
auf normalstation dagegen deutlicher Leistungsabfall, teilweise grobe und unfreundliche Behandlung der Patienten, z.B. wurde keine Assitenz beim Besuch von Rehamaßnahmen geleistet, gehschwacher Patient musste auf Zimmer bleiben
Krankheitsbild:
Einriss der Aorta ascendens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Spitzenversorgung seitens der Ärtzte und des Pflegepersonals der Intensivstation
Die Versorgung auf anschließender Normalstation ist allerdings verbesserungswürdig

Vergessen auf Station, ein schreckliches Gefuehl

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sorge um Interesse seitens Aerzte)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (musste allen Informationen hinterher jagen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (noch nicht einschaetzbar, da keine Informationen ueber Entwicklung Gesundheitszustand)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches und bemeuhtes Stationspersonal
Kontra:
fehlende ärztliche Betreuung und Information
Krankheitsbild:
Schleimbeutelentzuendung Ellbogen mit evtl. tropischem Erreger aufgrund Hautwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund nicht angeschlagener Penizillinbehandlung einer sich rasch ausbreitenden Entzündung nach einem Tropenurlaub ins KH überwiesen.
Nach 7,5 Std Aufnahmeprozedur (1 Blutabnahme, 1 Röntgen, 1 CT mit Kontrastmittel) bin ich ca 17:00 als Auslieger in der Kardiostation untergebracht worden und mit einem neuen Antibiotika versorgt worden.
Tag1:Visite mit Blutabnahme ca 10:30 erfolgt, bis 24:00 keine Information ueber Ergebnisse (speziell Entzuendungswerte) erfolgt.
Tag2: keine Visite bis 10:00.Auf Nachfrage wurde bis 10:30 eine Visite angekündigt, jedoch nicht erfolgt. Um 12:50 erneut ueber Stationsschwester angefragt, 13:05 dann Visite mit Blutabnahme erfolgt. Diagnose bzgl. Fortschritt nicht positiv, sprich Sorgen bei mir als Patient verständlich. Bis 24:00 keine Information ueber Blutbildergebnisse, auch nicht auf mehrfache Nachfrage.
Fazit Anfang Tag3: nach ca 60 Std in Klinik bin ich absolut im Ungewissen, ob die neue Antibiotikabehandlung anschlägt und das worst-case Szenario bei nicht-Abklingen (Amputation) ausgeschlossen werden kann. Eine aeusserst unschöner psychologischer Zustand, hervorgerufen durch das Gefuehl, von den UC-Aerzten trotz der vielfachen Anläufe ueber die Stationschwestern vergessen worden zu sein.
Daher kann ich aus dieser Sicht die Klinik nicht wirklich weiterempfehlen. Ueber die Kompetenz der Aerzte kann ich nichts Aussagen mangels Kontakt zu Ihnen. Hierzu muss sich die Leitung der Helios Kliniken ernsthaft Gedanken machen.
Ich hoffe, dass ich gesund und intakt entlassen werden kann - aber komme mir eher wie bei einem Glücksspiel als in einer professionell geführten Klinik vor.
Ich weiss dass ich ein möglicher unglücklicher Einzelfall bin, aber letztlich zaehlen jeder Patient.

Kompetentes Fachteam mit Dr. Tobias Köppe und Frau Dr. Waldhauser

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Beratung tolle Behandlung freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Karpaltunnelsyndrom, kubitaltunnelsyndrom und tendovaginitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im April wurde ich erfolgreich von Dr. Köppe und seinem tollen Team ein zweites Mal am Handgelenk operiert. Nunmehr im Oktober 2016 musste ich wiederum am linken Handgelenk und am Ellenbogen operiert werden. Dr. Köppe und sein Team sind kompetent erfahren freundlich und sehr zuvorkommend. Ich lasse mich gerne von ihm beraten und weiterhin behandeln. Danke nochmals an ihn und Frau Dr. Waldhauser

Nie wieder Siegburg!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
OP
Kontra:
Rest
Krankheitsbild:
Femurbruch, Sternumbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einem Verkehrsunfall dort eingeliefert, hatte also keine Wahl. Ich sollte erwähnen, dass ich privat versichert bin, wenn es um einen stationären Aufenthalt geht.
Zum Positiven: ich denke, dass die operative Seite gut ausgeführt wurde.
Der Rest ist absolut negativ. Ich hatte den Unfall in der Nacht zu Freitag und bekam einen Titannagel in den Oberschenkel eingesetzt, da dieser gebrochen war. Zudem hatte ich ein gebrochenes Brustbein. Dies erfuhr ich jedoch nur durch Zufall am übernächsten Tag, da ich erwähnte in diesem Bereich Schmerzen zu haben.
Da ja nun Wochende war, wurde ich erstmal bis montags im Bett liegengelassen. Sehr zum Unverständnis des Krankengymnastikteams, das dann montags zu mir kam und das das durchaus dort auch am Wochenende arbeitet. Dies hatte zur Folge, dass ich noch wochenlang mit Kreislaufbeschwerden zu tun hatte, die einer Reha absolut nicht zuträglich waren. Was auch noch negativ zu erwähnen ist, dass mir der Urinkatheter ebenfalls erst am Montag entfernt wurde. Ist ja praktischer und mit weniger Arbeit für das Pflegepersonal verbunden. Dieses wurde auch zunehmend unfreundlicher und als ich nach einer Woche aus dem Krankenhaus fast rausgeworfen wurde (ich konnte aufgrund der Kreislaufbeschwerden noch nicht wirklich gut an Krücken gehen), war es dem Pflegepersonal noch nicht einmal möglich mir einen Rollstuhl bis zum Ausgang zu besorgen.
Vom katastrophalen Essen will ich erst gar nicht anfangen....

Karpaltunnel Operation

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühlte mich gut behandelt und versorgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war eine sehr gute Beratung in der alles genau erklärt wurde)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die OP war erfolgreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ich hätte mir ein elektrisch zu verstellendes Bett gewünscht)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Karpaltunnel Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer misslungenen Karpaltunnel-OP im März 2016 bekam ich auf Empfehlung in der Handchirurgie bei Dr. Köppe einen Termin. Schon nach dem ersten Gespräch hatte ich Vertrauen gefasst und entschloss mich zu einer erneuten OP. Das Team der Handchirurgie und die Nachsorge kann ich nur weiter empfehlen.

Einfach Spitze - Dr. Tobias Köppe und sein Team

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Medizinische Versorgung super)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Große Fachkompetenz, natürlich und menschlich.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Für mich hat Dr. Köppe hat heilende Hände)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Ärztliche Versorgung einschliesslich OP und Nachbehandlung
Kontra:
Im pflegerischen Bereich war ich nicht zufrieden, viel Luft nach oben.
Krankheitsbild:
Endgliedversteifung des rechten Mittelfingers
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Unfall Januar mit einen Strecksehnenabriss am Mittelfinger der rechten Hand, Knocheabsplitterung und offener Wunde waren die ersten Behandlungen nach mehreren Wochen nicht erfolgreich.
Das erste Glied des Fingers war steif, der ganze Finger war stark geschwollen und sehr sehr schmerzhaft. Die Beweglichkeit der rechten Hand war sehr eingeschränkt und ich begab mich auf die Suche nach einem guten Handchirurgen in Krankenhäusern meiner
Umgebung.
Auf Empfehlung bin ich zu Dr. Köppe ins Siegburger Krankenhaus gegangen habe mich vorgestellt und hatte sofort den besten Eindruck und wusste, das ist der richtige Arzt für mich dem kann ich vertrauen!

Dieser Arzt kann zuhören, überzeugt durch seine hohe Fachkompetenz und seine
freundliche und vertrauenswürdige Art.

Nach einer kurzfristigen Terminabsprache habe ich mich dann zur OP in seine Hände begeben.
Im Mai diesen Jahres wurde in einer zweistündigen Operation eine Endgliedversteifung des rechten Mittelfingers vorgenommen und mit einem Stift und einer Drahtschlinge fixiert.
Nach einigen Wochen war die Wunde super verheilt und der 2,5cm lange Stift wurde entfernt.
Alles ist super gelaufen dank Dr.Köppe und seinem hervorragenden Team. Heute kann ich wieder problemlos schreiben, und mein Mittelfinger macht wieder das, was er soll.
Ich kann Dr. Tobias Köppe nur weiterempfehlen. Dieser Arzt ist Spitze - die OP und auch die Nachbehandlung war einwandfrei.
Auch als Dr. Köppe erfuhr,dass ich Herzpatient bin, hat er Vorsorge getroffen und mit dem Anästhesisten eine besondete Narkose-Art gewählt, um eine Vollnarkose zu vermeiden.
Ein Wermutstropfen bei meinem stationären Aufenthalt in der Helios Klinik Siegburg war die nicht so gute Versorgung im pflegerischen Bereich - schade! Da ist noch ganz viel Luft nach oben.

Moderner Umgang mit Patienten

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein Krankenhaus als modernes Diensleistungszentrum
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Dreigefäßerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 22.4. von Prof. Ennker am schlagenden Herzen operiert worden.
Besser kann es nicht laufen.
Kompetent, freundlich und sehr professionell!
Ich bin begeistert von dem Team und dem Krankenhaus!
Obwohl es sich um einen schweren Eingriff gehandelt hat (4Bypässe) habe ich mich die ganze Zeit sehr wohl gefühlt und bin absolut top behandelt worden. In diesem Krankenhaus hat man wirklich den modernen Umgang mit Patienten verstanden!
Alles verlief genau wie es mir Herrr Prof. Ennker vorher geschildert hat. Am fünften Tag konnte ich das Krankenhaus verlasen.
Nach einer ausgiebigen Reha geht es mir herforragned und ich bin wieder leistungsfähig und top fit.
Für mich auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

Absolut gelungene OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität des Operateur / Team: fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Dreigefäßerkrankung, Aortenklappenstenose,Karotisstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer chronische Erkrankung des Herzens und nach einer vorausgegangenen Herzkatheteruntersuchung musste eine umgehende Operation erfolgen.

Herr Prof. Dr. Zierer schlug nach Kenntnisnahme der Untersuchungsergebnisse den nächstmöglichen OP-Termin vor.

Da es ein sehr umfangreicher Eingriff war
(2 Bypässe / eine Aortenklappe / OP einer
Halsschlagerader-Stenose) wollte er diesen
vor seinem Urlaub noch selbst durchführen.

Der umfassende und lange Eingriff verlief sehr gut:

- Subjektiv war es ein zweiter Geburtstag.
- Spätere Ärzte (Reha / Kardiologe, etc.) waren erstaunt, dass diese Maßnahmen innerhalb einer OP durchgeführt wurden.

Plastische Chirugie, sehr gut !

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Basaliom Nasenrücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor der Operation sehr ausführlich
aufgeklärt.

Herr Dr.med.Köppe hat sich für mich ausreichend Zeit genommen
und ich fühlte mich sehr gut betreut.

Gute Nachsorge.
Die Narbe im Gesicht ist kaum noch sichtbar.

Das Pflegepersonal auf Station 3 war nett
und hilfsbereit.

Bypass-OP in den besten Händen

Thoraxchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Dienstleister und Kundenbeziehung sind Fremdwörter)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich ist die OP am schlagenden Herzen high end
Kontra:
Der pflegerische Teil hängt dem fachlichen hinterher
Krankheitsbild:
KHK mit Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurden nach Herzinfarkt und Schlaganfall drei Bypässe am schlagenden Herzen gelegt. Die persönliche Kontaktaufnahme mit dem operierenden Professor via Internet funktionierte binnen ganz kurzer Zeit, alle Fragen wurden direkt per E-Mail und Whatsapp geklärt. Auch nach der OP kam der Prof. abends mehrmals noch persönlich ins Zimmer, um sich nach dem Befinden zu erkundigen. Fachlich gehört er zu einer der führenden Spezialisten weltweit. Die Ärzte in der Reha haben bei jeder Ultraschalluntersuchung die hervorragende Arbeit gelobt. Nach vier Wochen fühle ich mich schon wieder sehr gut. Fachlich gibt es an der Klinik keine Kritik, alles bestens Der Weg von Passau nach Siegburg hat sich auf jeden Fall gelohnt!
Die Prozesse der allgemeinen Patientenversorgung sind allerdings stark verbesserungsbedürftig, da es keine erkennbaren Standards im Sinne von best practice gibt und jeder Pfleger / jede Pflegerin sein / ihr eigenes Ding machen. Es darf nicht Glücksache sein, wie man versorgt wird. Zu oft war einfach nicht klar, wer eigentlich wofür verantwortlich ist. Dies scheint aber ein allgemeines Problem an deutschen Kliniken zu sein.

Ein dankbarer Patient

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die medizinische und menschliche Kompetenz von Prof.Ennker
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass-Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aus Berlin von meinem Kardiologen zu Prof.Ennker nach Siegburg überwiesen und bin für diese Empfehlung ausgesprochen dankbar.
Der verwaltungstechnische Ablauf war extrem kurz und unkompliziert(von erster Kontaktaufnahme bis zur Op nur eine Woche).Mit Hilfe von Prof.Ennker und dem Sozialdienst des Hauses konnte schon vor der Op reibungslos die nachfolgende Reha organisiert werden.
Das Bemerkenswerteste meiner Behandlung aber war die überragende fachliche und soziale Kompetenz von Prof.Ennker.Der Heilverlauf gestaltete sich komplikationslos,wozu nicht zuletzt auch die täglichen Besuche meines Operateurs beitrugen.Geduldig gab Prof.Ennker Auskunft und mit seiner menschlichen Wärme und der wohl für ihn typischen Prise Humor vermittelte er genau die Zuversicht,die man als Patient in einer solchen Situation braucht.Danke!
Das Ärzteteam war ebenfalls fachlich kompetent und sehr freundlich.
Die Pflegekräfte waren ausnahmslos sachkundig,sehr hilfsbereit und immer freundlich bemüht obwohl sie machmal offenkundig unterbesetzt waren.Die Unterbringung in einem hellen großzügigen Zimmer war angenehm,so,dass man sich gut aufgehoben fühlte.Lediglich das Essen hatte bessere Kantinenqualität.

Bypassop nur in der Helios Klinik Siegburg, Prof. Ennker ein Genie

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypassop
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hat eine schwere koronare Herzerkrankung. Wir waren bei diversen Kardiologen und Herzchirurgen gewesen. Die Kompetenz von Herrn Prof. Ennker hat ihn dann überzeugt sich in der Helios Klinik in Siegburg operieren zu lassen.
Wir waren mit der Betreuung vor und nach der Operation äußerst zufrieden.
Sehr nettes, verständnisvolles und hilfsbereites Pflegepersonal.

Besonderes hervorheben möchte ich jedoch die geleistete Arbeit von Herrn Prof. Ennker. Er hat meinem Vater Bypässe (5-fach, arteriell)und das Aortenaneurysma ummantelt, alles am schlagenden Herzen. Des Weiteren ist er hochmotiviert und engagiert,solche Ärzte gibt es nur noch sehr selten.
Ich habe in den letzten Monaten diverse Eindrücke von vielen Ärzten in ganz Deutschland bekommen und kann nur jedem raten, der vor einer Herzoperation steht einen Termin bei Herrn Prof. Ennker zu machen und sich selbst von ihm zu überzeugen.
Nochmals vielen Dank von der ganzen Familie an das Team und beste Grüße aus Karlsruhe.

Danke

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent und freundlich
Kontra:
Das Frühsstück
Krankheitsbild:
Amputation rechter Mittelfinger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Notfallpatient in diese Klinik gekommen und war vom ersten Moment an in guten Händen .Alles ging sehr zügig auch trotz des großen Andrangs waren alle sehr freundlich und fürsorglich !
Danke nochmal an das Team um Herrn Dr Köppe insbesondere an Frau Dr Waldhauser ( die meinen Finger gerettet hat) und an Frau Dr Ostrerova .
Nicht nur die Kompetenz sondern auch die Freunlichkeit der Ärzte fand ich sehr bemerkenswert und auch erwähnenswert .
Kann das Team nur weiterempfehlen !

Ich fühlte mich gut aufgehoben

Thoraxchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
älteres Haus, das gerade umgebaut wird
Krankheitsbild:
Bypässe nach Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Außerordentlich kompetente Ärzte - sogar mein Chirurg kam fast jeden Tag vorbei! Das (Pflege-)personal war freundlich, hilfreich und immer ansprechbar.

Die Abläufe (z.B. bei der Aufnahme oder bei verschiedenen Untersuchungen) waren aufeinander folgend, es gab keine langen Wartezeiten. Die Wege sind kurz.

Der Sozialdienst hat sich gut gekümmert; der Seelsorger kam gleich am Tag nach der OP.

Das Klinikum Siegburg ist ein kleineres Haus, das mir (gerade deswegen und wegen der damit verbundenen persönlicheren Betreuung) von meinem Berliner Kardiologen empfohlen wurde. Es liegt beengt mitten in der Stadt; daher gibt es auf dem Krankenhausgelände wenig "Auslauf", aber man kann ja (wenn man schon soweit auf den Beinen ist) verbotenerweise in die Fußgängerzone :-)

Trotz eingetretener Komplikationen (Wundheilungsstörung, die meine Entlassung erheblich verzögerte) war der Weg von Berlin nach Siegburg die richtige Entscheidung!

Absolut kompetent und professionell, von der Erstberatung bis zur Nachsorge

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung, Ärzteteam Handchirurgie
Kontra:
Krankheitsbild:
Nerv durchtrennt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr professionelle Beratung / hohe Kompetenz in der Handchirurgie / mehr als nur eine "Nummer", sondern auch Patient um den sich gekümmert wird / tolles Personal auf der Station (3c) / einziger Kritikpunkt wäre das Essen, aber das ist in Krankenhäusern nunmal so....

gelungene OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
reibungslose OP
Kontra:
siehe oben, Pflegekraft
Krankheitsbild:
Herzoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 18.7.2016 operiert worden, 4 x Bypässe.
die Op verlief für mich ohne Komplikationen und ich konnte nach einer Woche entlassen werden.
die anschließende 3 wöchige Reha habe ich sehr angenehm empfunden und hat den Heilungsprozess positiv beeinflußt.
Zum Krankenhausaufenthalt in Siegburg, ist mir allerdings eine Pflegekraft in besonders schle chter Erinnerung.
Der militärische Ton und das demetspr.Benehmen trüben den sonstigen positiven Eindruck der Klinik erheblich.
Diese Person hat im Krankenhaus nichts zu suchen

Erfahrener und guter Herzchirurg

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrung, Professionalität, Geschick, postoperielle Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenaneurisma, AI II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Herrn Prof. Ennker operiert.
Er hat eine Aorta Ascendens Prothese minimal invasiv richtig und sorgfältig angebracht.
Die OP wurde sauber durchgeführt, das Ergebnis der Aorta Plastik war gut, das Aneurysma ist weg, der LVEDD ist zurückgegangen.
Der Wundheilungsprozess entlang der Trennlinie des Brustkorbs verlief positiv.

Die fachliche Kompetenz und das chirurgische Handgeschick von Herrn Ennker scheinen sich im sehr guten Bereich zu befinden. Auch seine Beratung und Betreuung nach der Op durch die technologischen Kommunikationsmittel unserer Zeit sind lobenswürdig. Seit über einem halben Jahr nun antwortet er auf meine Fragen in WhatsApp mit dem Wissen aus seinen jahrzehntelangen medizinischen Erfahrungen.

Herr Ennker beruhigt im Stile der absoluten Mehrheit seiner Kollegen (ich erachte dies schon als allgemeinen Medizinerduktus) in semi-euphemistischer Manier seine Patienten. Diese Eigenschaft ist, wenn man bedenkt, dass positive Gedanken den Heilungsprozess positiv beeinflussen können, auch als sinnvoll einzustufen. Leider bin ich eine Person, die es immer ganz genau haben möchte und deshalb sehr viel nachbohren muss.

In der Heliosklinik war die Mehrheit des Pflegepersonals engagiert. Insbesondere die Physiotherapeutin war sehr symphatisch und hilfreich, aber auch viele der Schwestern, die ich kennenlernen durfte. Einige organisatorische Abläufe und die vegetarische Essensvergabe haben nicht ganz reibungsfrei funktioniert. Wer Sonderwünsche hat, sollte sie der Klinik unbedingt vorher schon stellen.

Ein sehr wichtiger Ratschlag an die Klinik: In dem Zimmer, in dem ich lag, waren die Betten für Patienten mit medianer Sternotomie fehlkonstruiert. Die Knöpfe zum Heben des Kopfteils waren aus der Liegeposition nicht erreichbar. Mit offenem Brustkorb ist es aber schwer, anders aufzustehen. Da diese Aussage sich allerding auf den März 2016 bezieht, kann es durchaus sein, dass die Klinik zum jetzigen Zeitpunkt die Betten ausgetauscht haben.

Gut aufgehoben bei einer Bypass-OP

Thoraxchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe medizinische Kompetenz des Operateurs Prof. Ennker, insgesamt kompetentes, freundliches Pflegepersonal
Kontra:
eine einzige Ausnahme war eine unfreundliche, rechthaberische Schwester in der Überwachungsabteilung
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Ablaufplanung bei Aufnahme in die Klinik. Bypass-OP durch Prof. Ennker - seiner Reputation entsprechend- gut gelaufen. Nach 1 Tag auf Intensivstation Verlegung auf Überwachungsstation. Dort einige Tage länger wg. Luftblasenbildung in der Wundflüssigkeit. (Kommt als OP-Nebenwirkung lt. Stationsärzten wohl häufiger vor).Dann noch 4 Tage auf der Normalstation wg. Röntgenkontrolle der Lunge. Nach insgesamt 14 Tagen Entlassung nach Hause und in die Reha.
Sehr guter Eindruck von der medizin. Kompetenz der Ärzte - insbesonder von Prof. Ennker -. Kompetentes, freundliches und hilfsbereites Pflege-personal von der Aufnahme bis zur Entlassung, mit einer unrühmlichen Ausnahme:
Bei der Übernahme von der Intensivstation auf die Überwachungsstation und Entfernen eines Katheter-schlauchs aus der OP-Wunde meinte die Schwester der aufnehmenden Station, mit mir eine unfreundliche Diskussion führen zu müssen. ( 1 Tag nach der OP!)

Die Bypass - OP in Siegburg ist top!

Thoraxchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Abläufe sind prozeßoptimiert und meistens unpersönlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Moderne und gut ausgestattete Intensivstation)
Pro:
Kompetenz & Mensch Prof Ennker und sein qualifiziertes Ärzteteam
Kontra:
Bei den prozessoptimierten Abläufen im Krankenhaus wird häufig der Mensch vergessen
Krankheitsbild:
Akutes Koronarsyndrom, instabiler Angina pectoris
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Professor Ennker ist ein sehr erfahrener Herzchirurg und Spezialist für Bypassoperationen am schlagenden Herzen; man spürt regelrecht seine Leidenschaft und Kompetenz. Darüberhinaus steht bei Professor Ennker der Patient als Mensch im Mittelpunkt: Er strahlt Ruhe und Gelassenheit aus; es ist ihm ein Bedürfnis, sich auch nach der Operation um das Wohlbefinden seiner Patienten zu kümmern.
Sein Ärzteteam machte ebenfalls einen sehr kompetenten und freundlichen Eindruck. Was die Qualität der Betreuung der Patienten angeht, ist jedoch Prof Ennker eine Klasse für sich.
Die Intensivstation ist modern ausgestattet und arbeitet sehr professionell. Der Krankenhausbetrieb ist prozeßoptimiert; die Wartezeiten bei den Nachuntersuchungen waren kurz. Leider läßt er für die soziale Betreuung der Patienten nur wenig Spielraum. Ein freundliches Lächeln kostet nichts und würde die Krankenhausatmosphäre sofort verbessern. Der Stationsleiter der Privatstation, Marco Roller, war trotz vieler Aufgaben ein Vorbild für Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft auf dieser Station. Ein soziales Coaching des Personals könnte Arbeitsklima und Atmosphäre ohne Steigerung der laufenden Kosten signifikant verbessern. Bitte die Kritik nicht falsch verstehen: Alle taten einwandfrei ihren Job. ...eben mehr wie „Roboter“. Die Verpflegung hatte mittleres Katinenniveau.... Alles in allem war ich mit der Betreuung in der Helios Klinik zufrieden. Entscheidend für meine Krankenhauswahl waren sowieso Kompetenz und Persönlichkeit von Prof Ennker.

Sehr zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vertrauen in die Ärztliche Kunst
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass zu Stand eingesetzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir konnte in meiner Heimat nicht geholfen werden. Sachsen Anhalt.Die OP an meinem Herzen ( Bypass) wurde daher 2010 in Lahr durch Prof. DR. Enkker durchgeführt.
Nun ist der Herr Prof. Dr. Enkker nach Siegburg gegangen. Mein Herz benötigte jetzt 2 Stands. Leider hat man in Salzelm aufgegeben. Jetzt hatte ich genug davon und bin die 450 km nach Siegburg gefahren. Im vorfeld bat ich DR. Enkker um Hilfe. Sofort konnte ich nach Siegburg. Ich bin sehr angenehm überrascht über die Freundlichkeit die Fachkompetenz und im allgemeinen über das ganze hervorragende Umfeld in dieser Klinik.
Dr. Müller wurde mir von Dr. Enkker empfohlen. Trotz vormittäglicher OP hat er mir am gleichen Nachmittag geholfen und das was in Salzelm angeblich nicht ging, ohne Komplikationen in Siegburg erledigt wurde.
Station 1 D hervorragendes Personal.

Sehr gutes Krankenhaus Sehr zu empfehlen.

Menschliche Ärzte und keine Halbgötter

Menschlich wie fachlich unterste Schublade, Horroraufenthalt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Beratung nur Diktat von oben)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Behandlung nur Aufbewahrung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Mühlen des Helios Klinikums mahlen sehr langsam)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
unfreundlich, inkompetent, beleidigend, unpersönlich
Krankheitsbild:
akkute Gastritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt im Helios Klinikum Siegburg war purer Horror.
Ich wurde mit einem Notarzt-Wagen ins Klinikum gebracht nach extremen Schmerzen im Magen-Darm Trakt.Die üblichen oberflächigen Erstuntersuchungen wurden durchgeführt und schon während dieser Prozedur konnte ich meine behandelnde Ärztin im Flur im Gespräch mit Kollegen leise lachen hören: " Er muss vermutlich nur einmal richtig scheißen gehen". Ich war entsetzt und sauer so behandelt zu werden vermiet es jedoch die Ärztin zu konfrontieren da ich einer solchen Person zutrauen musste mir bewusst zu schaden oder Hilfe zu verwehren in meiner akuten Not falls ich Ihr irgendwie quer käme.

3 Tage vergingen in denen mir nicht geholfen worde. Nur abundzu (sehr schwache) Schmerzmittel und eine Kochsalzlösung zur Stabilisation. Keine wahre Hilfe bis ich mich beschwerte. Dann nach langen hin und her bekam ich einen Magensäure Blocker, den ich für weniger als 4€ ohne Rezept in jeder Apotheke bekomme, und meine Schmerzen verschwanden in wenigen Stunden.

Nachspiel: Wenige Tage später kippte mein ganzes Magenmillieu und ich begann extremst aus dem Mund zu riechen, ebenfalls fühlte ich mich ständig schlapp und ungepflegt egal wie sehr ich auf Körperhygiene achte es half alles nicht.

Von späteren Ärzten die ich privat aufsuchte in Ihren Praxen erfuhr ich dann das die Magensäure Blocker dafür gesorgt haben das schädliche Bakterie sich verbreiten konnten im Magen ohne durch die Säure neutralisiert zu werden.
Die Behandlung vom Helios Klinikum war nicht nur spärlich,erniedrigend und schmerzvoll sondern auch noch fachlich inkompetent.

Nie nie wieder!

sehr gute erfahrung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute pflegerische betreuung, sehr gute betreuung dur Dr. Felderhoff
Kontra:
Die Matratzen könnten besser sein
Krankheitsbild:
bypass op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die ärztliche und pflegerische Betreuung war sehr gut.

vor erneuter OP gerettet

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Z.n.4-fachen Bypass, KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 400 km extra in diese Klinik gefahren um mir eine Zweitmeinung einzuholen. In einer anderen Klinik hätte ich jetzt meine zweite Bypass-OP bekommen. Nach einem Herzkatheter mit Ultraschall gab es eine Entwarnung.Ich fühlte mich gut aufgehoben,der Chefarzt hat sich sehr engagiert und wollte mir helfen.Sehr menschlich. Ein Minuspunkt ist das Essen, das ist massiv verbesserungswürdig. Die Schwestern waren nett.

gutes krankenhaus gute Ärzte

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ohren anlegen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super arzt der dr.köppe mein sohn 5 wurde die ohren angelegt alles super verlaufen. Super team super team.alles Perfekt.

Klasse

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20106   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut Aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Herberden-Arthrose mit Zyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Abteilung Hand-Chirurgie kann ich nur Empfehlen

Sehr gute OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin 61 Jahre alt und hatte einen Leistenbruch, der operiert werden musste.
Nachdem mein Hausarzt die Diagnose gestellt hat, hatte ich bereits am nächsten Tag einen Termin in der Allgemeinchirurgie. Dort wurde ich ausführlich und verständlich über die notwendigen Schritte insbesondere bezüglich OP und Narkose aufgeklärt. In der darauffolgenden Woche Montag hatte ich bereits meinen OP-Termin.
Da es meine erste "richtige" OP mit Vollnarkose und allem Drum und Dran war, war ich natürlich etwas aufgeregt. Aber im nachhinein kann ich sagen: alles super gelaufen, das gesamte Personal von den Schwestern über das Narkose-Team bis hin zu den Ärzten war freundlich und hilfsbereit. Auch bei den behandelnden Ärzten hatte man nie das Gefühl, mit "Halbgöttern in weiß" zu sprechen.
Ich konnte das Krankenhaus nach 2 Tagen verlassen und bin wieder vollkommen fit.

Weitere Bewertungen anzeigen...