• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Krankenhaus Agatharied

Talkback
Image

St.-Agatha-Straße 1
83734 Hausham
Bayern

38 von 55 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

59 Bewertungen

Sortierung
Filter

Medizinisch einwandfrei - aber die Abrechnung sehr zweifelhaft

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Wie gesagt... Doppelte private Abrechnung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung durch Prof. Dr. Pilz war hervorragend
Kontra:
Kosten zweimal abrechnen ist sehr unseriös
Krankheitsbild:
HErzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Medizinisch wurde ich als Privatpatientin hervorragend betreut.
Nur schade dass nachher Rechnungen eingehen in denen die Behandlungen doppelt verrechnet wurden.
Das ist bisher 2 x passiert im Streitwert über 2800 Euro. Das ist nun mal kein Trinkgeld!
Wie kann so was 2 x passieren? Da stimmt doch was in der Abrechungsabteilung nicht. Werde mich dagegen wehren.

Alle Achtung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
Telefonische Information über OP Verlauf
Krankheitsbild:
Arteria Carotis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Achtung !
Ehrlich gesagt,hatte ich ziemlich Schiss vor der bevorstehenden OP meiner
Frau im Januar 2017.Schließlich ist Sie seit 35 Jahren meine Sonne !
Aber schon die Voruntersuchungen ein paar Tage vor der OP haben mir
die Ängste genommen.DIe untersuchenden Ärtze waren einfach Super,
SIe haben mit Ruhe untersucht,auch für Nichtmediziner erklärt und
Fragen beantwortet,ohne hierbei auch die Risiken zu verheimlichen.
Der Anästhesist war bei der Vorbesprechnung freundlich,locker und auch sehr
kompetent .
Am Tage der OP war die Klinik voll belegt.Zudem herrschte
auch noch ein Virus und zahlreiche Patienten und Mitarbeiter litten an dem
Novo-Virus ! DIe Telefonische Auskunft über den Verlauf der OP geriet aus diesem
Grund etwas ins Hintertreffen,deshalb entschloss ich mich hinzufahren und nicht mehr alle halbe Stunde anzurufen.Natürlich war ich zu früh dran,meine Frau lag noch im Aufwachraum.Auch auf der Station waren alle Krankenschwestern und
Pfleger trotz der Hektik ausgesprochen zuvorkommend,freundlich und locker.
Die OP ist perfekt verlaufen,ich konnte meine Frau bereits nach 4 Tagen wieder
abholen.
Die Arbeitsmoral und der Umgang mit den Patienten der Klinikmitarbeiter hat mich beeindruckt.
An dieser Stelle möchte ich meinen Dank aussprechen.

Station 11 vorbehaltlos zu empfehlen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super-freundliches Personal, hohe Kompetenz
Kontra:
findet man nur, wenn man extrem pingelig ist
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vor kurzem zur GM-Emtfernung in Agatharied. Kann jeder Frau die Gyn-Station nur wärmstens empfehlen. Das Personal von Krankenschwester über Reinigungskraft bis zu den Ärzten ist super-kompetent, einfühlsam und nimmt sich wirklich ausreichend Zeit. So "wenig unangenehm" habe ich noch kein Krankenhaus erlebt. Ich würde gern einige Leute namentlich erwähnen, aber die waren irgendwie alle nett... Frau Dr Rüsch und eine junge Frau Simon und natürlich der Chefarzt.
Kurz: Daumen hoch.

absolut empfehlenswert !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr fundiert, das Pro und contra wurde mit mir abgesprochen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
obwohl ich ein Notfall war, haben sich Ärzte und Pflegepersonal viel Zeit für mich genommen.
Kontra:
Krankheitsbild:
gebrochenes Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn schon Krankenhaus, dann Agatharied. Ich wurde zu jeder Zeit bestens beraten und behandelt.

Hotel daß keiner schätz

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal Top
Kontra:
Krankheitsbild:
DD-Kolaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 18.01.2017 nach einem Unfall mit dem Rettungsdienst in den Schockraum eingeliefert worden
Personal Top,freundlich und sehr menschlich.
Mir wurde sogar ein alter Splitter an einem Finger entfernt.
Wer macht das schon?
Dann Übergabe auf ST.7 139
Zur Überwachung,mit Sichtschutz,da eine Frau ins Zimmer kam.
Alles OK,Gutes Essen,alle freundlich
Nächsten Tag Zimmer 129 4Betten
Essen,Service,Freundlichkeit alles OK
Dann der Schock
Insassen des Zimmers liesen sich nur duch einen notorischen Nein-Sager infizieren
Diese Person aus dem Raum Müchen wußte alles besser,konnte sich durch seine Figur sowieso nicht bewegen,aber er hatte die Kraft die anderen Mitbewohner so zu beeinflussen,daß die gegen das tüchtige u.immer freundliche Personal sich zu beschweren.
Alles in allem
Sollen andere einmal so ein Hotel genissen
MfG
Wolfgang Mohr

Notaufnahme - nicht mal im Notfall

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bis auf die Empfangsdame (war TOP) - nur auf Geld ausgerichtet - Unfreundlich!!!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Schwester bei der Nachtruhe gestört / Ärztin auch nur auf Ertrag orientiert)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Aussage bei Brustschmerzen .. nehmen Sie IBU .. da brauch ich keinen "Jungarzt")
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Aufnahme wichtiger als Untersuchung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Unkoordiniertes Gesamtpaket)
Pro:
Die Empfangsdame - Sehr freundlich
Kontra:
Unfreundliche/unverschämte Schwester ohne Arbeitswillen - Hilfe ein Patient - ich muss was tun - Ärztin erst sehr unfreundlich - kein Respekt vor dem Patienten - später OK... aber lange nicht gut. Auf Fragen... fehlten oft die Erklärungen ... nur $$$
Krankheitsbild:
Atemnot / Brustschmerzen / Beklemmug
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme in der Notaufnahme wegen Atemproblemen.
(klemmen in der Brust/Kurzatmigkeit/stark eingeschränkte Möglichkeit beim Atmen/Lungenerweiterungsspray zeigte keine Wirkung)

Die Dame am Empfang war wirklich der einzige Engel in diesem Haus. Sehr freundlich.
DAS WARS ABER!!!
Ab diesem Zeitpunkt übernahm eine junge Schwester den Fall. Die Begrüßung zeigt schon ihren "geringfügig vorhandenen Arbeitswillen"
Zitat: "Was macht Sie zu einem Notfall?"
Ich hätte ein "guten Abend, was fehlt ihnen" erhofft!
Nach dem Hinweis, ich solle mich an die Bereitschaftspraxis wenden (Samstag Nacht auf Sonntag um 1:00 morgens)... rief sie doch noch bei einer Ärztin an.
Diese kam etwas später...Und mir blieb erst mal die Luft "sprichwörtlich" weg - nicht wegen der Atemprobleme - sondern wegen der folgenden Diskussionen mit den beiden "vollkompetenten" Damen.
Vor beginn der Untersuchung wurde erst mal mitgeteilt, daß man erst mal hier stationär aufgenommen wird. Ohne Untersuchung??
Nachdem ich mitteilte, erst bitte zu prüfen was fehle, da ich für ein Kind, welches minderjährig ist, verantwortlich bin, und ich nicht einfach ohne Rücksprache hier bleiben kann. Vor allem nicht Ohne Untersuchung, kam nun der beste Text:
Ich nütze das Krankensystem aus...was eine Frechheit sei. Hier ist eine Notaufnahme... dieses ist zum aufnehmen da... Das wird teuer für mich.
Weitere Kommetare, sowie das genervte Augenrollen der Schwester, da sie was tun müsse, erspare ich mir zu kommentieren.
Ebenso das ich für 2 Blutproben mehrfach gestochen wurde (warum gibt es einen Butterfly? der bei der ersten gelegt gesetzt..und gleich wieder entfernt wurde)..usw
Dieses verhalten interressierte meine Krankenkasse sehr, welche ich nun einige Tage später informierte.
Einziges Kommentar: Natürlich können Sie jederzeit bei Beschwerden in ein Krankenhaus (vor allem 1:00 Nachts)...das wird bezahlt... und zu dem Thema "Aufnahme ohne Untersuchung" wird das noch geklärt.
Nach weiterer Diskussion wurde ich doch noch untersucht

Empfehenswertes, durchdachtes Krankenhaus

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gründlichkeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Überzeugende, fachlich fundierte Beratungen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gewissenhaft und gründlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Hier könnte man vielleicht einiges abkürzen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es fehlt eigentlich nichts)
Pro:
Ärzte, die sich für sensible Patienten Zeit nehmen
Kontra:
Parkplatz nicht kostenfrei, mäßiges WLAN
Krankheitsbild:
Infektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Allgemein
Die Klinik Agatharied ist ein modern und durchdacht eingetichtetes Krankenhaus. Parkmöglichkeiten sind etwas knapp vorhanden, das auch nur kostenpflichtig. Das WLAN ist mäßig, das Essen, auch vegetarisch, ist aber erstaunlich gut.

Ärzte/Behandlung
In der Neurologie sind imho erfahrene und sehr nette Ärzte tätig. Als Nicht-Mediziner kann und werde ich mir natürlich kein fachliches Urteil anmaßen. In meinem Fall wurden äußerst gründliche Untersuchungen durchgeführt mit einer anschließend sehr wirksamen Therapie. Insofern bin ich glücklich, beschwerdefrei wieder nach Hause gehen zu dürfen. Auch die Ärztinnen in der Radiologie beantworten alle Fragen so, dass man sie auch Fachfremder halbwegs verstehen kann.
Eine Lanze möchte ich aber besonders für zwei Ärzte brechen. Chefarzt Prof. Dr. Lorenzl und Dr. Prasser (hoffe ich schreibe ihn richtig) haben mich mit fachlich fundierten Argumenten sehr einfühlsam zu einer enorm wichtigen Untersuchung überzeugt. Diese lag mir mehr als schwer im Magen, da ich zu den ängstlichsten sowie schmerzempfindlichsten Patienten auf diesem Globus gehöre und das ganze schon abbrechen wollte. Das wäre fatal gewesen. Sie haben sofort erkannt, dass ich besonderen Zuspruch brauche und sich Zeit für mich genommen. Ich bin im Nachhinein mehr als glücklich, dass diese Untersuchung gemacht wurde und damit eine fundierte Diagnose erstellt werden konnte. Sicher kann diese Untersuchung jeder Arzt hier im Hause durchführen, zu meiner letzten Beruhigung hat sie dann der Chefarzt persönlich mit einem für mich gut wirksamen Beruhigungsmittel vorgenommen. Danke!

Pflegepersonal
Die Schwestern sind sehr nett, gewissenhaft, gründlich und immer bemüht, einem das Leben so angenehm wie möglich zu machen. Man kann hier absolut nichts beanstanden.
Ihr macht alle rundum einen tollen Job, wofür man sicher sehr spezielle soziale Fähigkeiten und enorm gute Nerven braucht! Danke und auch ein dickes Lob an Euch!

Herausragend

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonders bemüht
Kontra:
Krankheitsbild:
Gynokologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Dezember2016 war ein gynokologischer Eingriff notwendig.
Von Anfang an fühlte ich mich gut aufgehoben.
Ausnahmslos war das gesamte Pflegepersonal auf Station 11 sehr zuvorkommend, höflich, einfühlsam und kompetent in ihrem Arbeiten.
Im OP Bereich waren die Pfleger und Schwestern trotz Stress, ruhig und fast liebevoll, mein Anästhesist (Oberarzt) war sehr nett. Der operierende Oberarzt war sehr freundlich, routiniert und ich habe mich absolut sicher gefühlt! Seine Arbeit hat er hervorragend geleistet.
Ich habe schon einige Krankenhäuser erlebt - Agatharied sticht wirklich in diesem Bereich positiv heraus.
Bis zur Entlassung gab es für mich keinen Grund zur Beanstandung, selbst der Sozialdienst ist mit der Dame bestens besetzt.
Ach ja, das "Wohnklima" mit dem Echtholzböden, Holzwänden, Gardienen an den Fenstern ist noch positiv hervorzuheben-
Alles im allem würde ich all meinen Verwandten und Freunden diese Krankenhaus weiterempfehlen.
Danke!

Medizinische Kompetenz und Menschlichkeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (6 Sterne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (6 Sterne)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (6 Sterne mit Auszeichnung!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (6 Sterne)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (6 Sterne)
Pro:
Wertschätzung durch respektvollen Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
V. a. Koronare Herzkrankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im November 2016 war ich für 6 Tage in dieser Klinik und habe vom ersten bis zum letzten Tag sehr viel Freundlichkeit erfahren. Alle Untersuchungen wurden mit großer Sorgfalt, Gewissenhaftigkeit und großer Kompetenz durchgeführt. Klare Absprachen nach eingehender, verständnisvoller Beratung zwischen dem Arzt und mir wurden stets eingehalten. Nach intensiver, medizinischer Beratung lag die Entscheidung für den nächsten Schritt immer bei mir selbst. Den Chefarzt Prof. Pilz erfuhr ich nicht nur als ärztlichen Leiter, sondern als geduldigen med. Berater und großen Pädagogen, dessen Begegnung stets von hohem gegenseitigem Respekt getragen wurde. Vielen Dank auch an das gesamte Team auf Station 5. Ebenso danke ich dem Küchenteam, welches im Rahmen seiner Möglichkeiten sehr gesunde und leckere Kost für mich zusammenstellte.
Diese Klinik kann ich von ganzem Herzen empfehlen.

Respektlose Behandlung Partienten

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Operativ alles bestens.
Pflegetechnisch kein Respekt vor alten Menschen.Nur weil ein Patient Demenz hat, muss er nicht mit "Du Oma", "Du Opa" angesprochen werden.

Es gab allerdings auch Ausnahmen, insbesondere das männliche Pflegepersonal hat bemerkenswerte Arbeit geleistet.
Mein Vater wurde 12 Tage unter Opiate gesetzt- unseres Erachtens ohne Grund, sondern lediglich um ihn ruhig zu stellen. Zudem wurde uns mitgeteilt er würde gar keine Schmerzmittel mehr bekommen.

Wir haben keinerlei Informationen erhalten inwieweit Maßnahmen zur Mobilisierung unternommen wurde-aber wie soll man einen Patienten mobilisieren, der unter dem Einfluss von Opiaten steht!!!!
Wir waren insgesamt entsetzt wie teilweise respektlos mit hilflos ausgelieferten Patienten umgegangen wird. Ich hoffe inständig, dass kein Mitglied meiner Familie künftig auf dieser Station versorgt werden muss. Leider reißen es die guten Mitarbeiter dann auch nicht mehr heraus...:-((

Top Neurologie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Aufmerksamkeit, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Okzipitalisneuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente, einfühlsame, junge Ärztinnen. Kümmerten sich gut. Kurze Wartezeiten. Gutes Essen. Schöne Zimmer. Intensive Betreuung.

Entfernung der Schilddrüse - sehr zufrieden mit Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit & Kompetenz von Arzt & Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April und Mai 2016 zweimal für jeweils zwei Nächte im Krankenhaus Agatharied um dort meine Schilddrüse (rechts & links) mittels des EndoCAT Verfahrens entfernen zu lassen.
Insgesamt war ich sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt, das Krankenhaus & die Zimmer sind hell und modern gestaltet sodass man sich sofort wohl fühlt.
Auf der Station habe ich die Krankenschwestern und Pfleger als sehr freundlich und hilfsbereit wahrgenommen.
Die Eingriffe hat ein Arzt durchgeführt, welcher sehr kompetent ist und sich auch ausreichend Zeit für meine Fragen genommen hat. Beide Operationen sind problemlos verlaufen.

Super Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Reingehen und wohlfühlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Krankenschwestern hatten immer Zeit für den Patienten und strahlten auch in schwierigen Situationen ein professionelle Ruhe aus. Für ein kurzes Gespräch oder einen lockeren Scherz war immer Zeit. Auch bei der Arztvisite nahme sich jeder Arzt Zeit für ein kurzes Gespräch und beantwortete klar verständlich alle Fragen.
Das Essen war ebefalls sehr gut. Ich kann nur sagen, dass ich den Aufenthalt hier sehr genossen habe, und dass das ganze Umfeld sicher auch zu meiner schnellen Heilung beigetragen hat. Ich werde jedenfalls dieses Krankenhaus weiterhin den Vorzug geben.

Falsche Hebamme - Pech gehabt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal / Schwestern - Betreuung nach Geburt toll -
Kontra:
Hebamme
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

... Meine Entbindung in agatharied war der pure Horror!
Hab eine sehr schroffe und genervte hebamme erwischt , sehr schade da die jüngeren Hebammen bei meinem Vorbesuchen sehr sehr nett waren. Hatte leider am Tag der Entbindung etwas Pech .... 2 Tage Wehen mit herzloser hebamme und keine PDA !

Ein Kommentar ,, sie können während der wehe noch reden? Sie brauchen keine PDA ( nach über 15 Stunden Wehen)

Die Schwestern und das Personal kann ich jedoch nur loben ..waren jederzeit sehr hilfsbereit zur Stelle !!eigentlich ein tolles Kkh .... Jedoch wenn die falsche Hebamme zum Dienst erscheint , viel Spaß ....,

1 Kommentar

TheError am 01.02.2017

Kann dem Erlebten nur zustimmen.
Meine Freundin und ich bekamen Mitte 2016 auch unser Kind in Agatha...
Hier hatten wir zuerst eine sehr nette Hebamme. Welche leider nach ihrem verdienten Feierabend durch eine "vollkompetente" Hebamme ersetzt wurde.
Vom Wehentropf/über die Geburt/Keine Atempause mehr für die Frau/fehlender Medikamente/schlechte Vorbereitung/bis zur Versorgung des Kindes/fehlender Hygiene auf den Zimmern der Neugebohrenen bis hin zu "pampigen" Schwestern auf der Neugebohrenenabteilung ... alles nur nie wieder hier.

Somit kann ich der Erfahrung nur zustimmen.

Gesamtpaket stimmt !

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
angenehmes Arbeitsklima, sehr freundlicher Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der perfekten Notarztversorgung über den reibungslos schnellen Ablauf in der Notaufnahme bis zur freundlichen, fachlich kompetenten Versorgung in den Stationen, war alles so wie man es sich in einer solchen Situation nur wünschen kann.
Vielen Dank an das Personal vom Krankenhaus Agatharied für die erstklassige Betreuung.

Fraktur Wadenbein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (medizinisch alles einwandfrei)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Vorschlag: weniger Fachbegriffe wären hilfreich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einwandfrei, keine Bedenken, klare Stärke des KH)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (bitte Kommunikation zu Hausarzt verbessern)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (angenehmer stationärer Aufenthalt, freundliches Personal)
Pro:
erstklassige medizinische Versorgung
Kontra:
Kommunikation mit Hausarzt
Krankheitsbild:
Fraktur Wadenbein am Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Notaufnahme wurde ich zügig versorgt (Begutachtung, Röntgen, Diagnose), mußte dann wegen der Schwellung 1 Woche warten, bis der Mehrfachbruch operiert werden konnte.
Die Fraktur wurde, soweit bisher erkennbar, einwandfrei repariert (Metallplatte, Schrauben).
Der Aufenthalt auf der Station 6 war angenehm. Der zweite Eingriff (Entfernung der sog. Stellschraube) verlief ebenfalls einwandfrei.
Insgesamt sehr freundliches Personal, Notfallarzt, behandelnder Arzt, Anästhesie, OP-Vorbereitung, Stationspersonal, Radiologie.
Soweit alles prima.
Zwei Dinge:
a) Agatharied ist ein Notfallkrankenhaus, d.h. man muss immer damit rechnen, dass es zu Verzögerungen kommt, da Notfall-Patienten eine höhere Priorität haben (können). Das mit den Prioritäten haben sie wirklich richtig (!) im Griff, ist aber für einen selbst ggf. wegen den Wartezeiten unangenehm. Dennoch: als ich selbst mit dem Mehrfachbruch ankam war ich froh, dass sich innerhalb weniger Minuten jemand um mich gekümmert hat.
b) Die Kommunikation zwischen Hausarzt und Krankenhaus könnte stark verbessert werden. Ich als Patient will eigentlich nicht die Informationen von A nach B übermitteln müssen, Termine haben nicht alle funktioniert etc., der erste Ärztebrief kam stark verspätet beim Hausarzt an. Hausarzt wurde nicht über den 2. OP-Termin informiert. Warum wird die CD mit den Röntgenbildern zu mir geschickt? Das ist aber nur der 3. Satz. Satz 1, 2 und 4 habe ich nicht (? -> verwirrend).

Dennoch, ich würde mich jederzeit wieder bei Dr. Ersch unters Messer legen ... (und das Blech muss ja nächstes Jahr noch raus :-)

Geringe Wartezeit

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelligkeit
Kontra:
Kleinigkeiten vergessen
Krankheitsbild:
Gehirnerschütterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind schnell nach dem Skiunfall behandelt worden.

Desinteresse des Pflegepersonals auf Station 1

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
siehe bitte mein Text. Leider ist der Platz viel zu klein um alles zu schildern
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 25.2. - 29.2.2016 Station 1
Meinem Mann als Privatp. erging es wie folgt: Einlfg. als Notfall aus Reha aufgrund einer Knie OP mit Verdacht auf Lungenembolie am 25.2.2016 13.00 Uhr. Bestätigt wurde dies am Nachmittag. Dann wurde mein Mann um ca. 17.00 auf die Station 1 verlegt, mit kompletter Medikamentenvorgabe zur sofortigen Behandlung. Das Bett erhielt mein Mann, aber bis ca. 20.00 passierte nichts weiter. Rückfragen bei dem Pflegepersonal wurden mit Ignoranz d. h. ohne jegliche Antworten und mit vollkommenem Desinteresse quittiert. Auch die Frage nach einem Arzt wurde nicht beantwortet. Eine noch-mals befragte Schwester wusste den Namen des diensthabenden Arztes nicht. Am Tag darauf war zwar morgens die Stationsärztin bei meinem Mann, die eigentliche Behandlung z. B. das Punktieren der Lunge, erfolgte aber erst um 17.00. Eis für das geschwollene Knie wurde erst am 28.2.2016 auf Wunsch gebracht. Die Krönung am 28.2.2016/15.00 Uhr: Der Zimmernachbar hatte ausgerichtet, das mein Mann klingeln sollte. Dies wurde von meinem Mann gemacht u. nach einiger Zeit kam Schwester Roswitha um mürrisch zu fragen, wer und warum geklingelt wurde. Mein Mann hat erwidert, das er sich melden sollte und wollte gerne wissen warum. Schw. R. verließ ärgerlich das Zimmer (wir dachten um bei den Kolleginnen nachzufragen), um kurz darauf für den Zimmernachbarn etwas zu bringen, aber hatte immer noch keine Antwort für meinen Mann. Mein Mann, sein Zimmernachbar, dessen Frau und ich haben darauf kundgetan, dass wir dieses Gebaren eigenartig finden da Schw. R. nicht gewillt war sich zu erkundigen. Daraufhin verlies sie das Zimmer mit dem Kommentar, wenn wir uns jetzt alle "O.-Ton: Abkotzen" wollen, dann geht sie jetzt lieber und "am Sonntagnachmittag passiert ja sowieso nichts im Krankenhaus". Bevor mein Mann am 29.2.2016 Nachmittags wieder nach Wiessee zurück verlegt wurde, bekam er von einem Pfleger auf die Frage nach einem Eis-beutel für sein Knie die Antwort, dass die Klinik kein Hotel sei. Es bleibt zu hoffen, dass man diese Klinik bzw. dieses derzeit auf Station 1 tätige Personal nie mehr in Anspruch nehmen muss. Alle verbleibenden Patienten können einem nur leid tun. Da mein Mann in den vergangenen Wochen leider in mehreren Kliniken gelegen hat und die Behandlungen, jeweils sowohl medizinisch als auch pflegerisch und menschlich einfach nur zur Genesung beigetragen haben, ist diese Erfahrung in Agatharied niederschmetternd und überflüssig.

Positiver Eindruck

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Schienbeinbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine moderne Klinik, in der ich mich gut aufgehoben gefühlt habe mit nettem und lustigem Personal(krankenschwester und Pfleger)und einem wirklich sehr einfühlsamen und kompetenten Chirurgen(Dr.Kahlert)
Das Essen war ganz okay mit einer guten Auswahl.
Außerdem war ich bei der ersten OP PRIVATPATIENT und ein Jahr später bei der zweiten OP KASSENPATIENT und es hat sich für mich absolut KEIN UNTERSCHIED dargestellt.Also ich wurde gleichermaßen gut versorgt und behandelt!

positive Erfahrungswerte

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die schlechten Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.
Sehr nette und kompetente Ärzte, sehr nettes zuvorkommendes Pflegepersonal.
Nur die Wartezeiten auf den Arzt war länger als versprochen, aber bei der Vielzahl der Patienten u.a. auch Notfälle ist dies nachvollziehbar.

Innere Medizin Diagnostik nicht entpfehlenswert

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: Juni 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal Station 7
Kontra:
Chaotischer Gesammtablauf
Krankheitsbild:
Diwerse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2015 wurde mein Mann durch den Notarzt ins Krankenhaus Agatharied eingeliefert. Er war kollapiert.
Erstversorgung war in Ordnung, aber dann wurde er verlegt auf Stat.1.Da wurde erstmal gar nichtsgemacht, erst nachdem ich u. meine Töchter mit der zuständigen Ärztin gesprochen hatten, versprach diese uns notwendige Untersuchungen zu machen.(Ultraschall usw.) geschah ca.2Tage gar nichts. Erst auf unser Drängen hin wurde dies gemacht. Auch ging Sie nicht auf meinen Mann seine Vorerkrankungen die wir Ihr gesagt haben. Musste meinen Hausarzt bitten dort anzurufen damit endlich mal was passiert, ich bzw. meine Töchter sind sprachlos. Daraufhin fragten wir ob auch ein CT gemacht wird, kam die Antwort der Fr. Dokror,
Ich zitiere: Das soll Ihr Hausarzt veranlassen mein Mann ist nicht wegen den Kopf da. Er könnte eigentlich schon wieder nach Hause, wir lehnten das vehement ab. Da er aber eben auch noch eine Herzerkranung hat, wollten wir meinen Mann eben überrs WE. noch dortlassen da ja mein Hausartzt nicht da ist. Kommentar der Ärztin: Dann holen Sie halt wieder den Notarzt u. er kommt wieder. also kurz um :Es ist unter aller Kanone diese St.1 Agatharied.
Absolut nicht empfehlenswert. Auch das Personal war unmöglich.

In den allerbesten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
absolut kompetent, freundlich, angenehm
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse (ABBA-Methode)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2014 kam ich (aus Raum Stuttgart) ins Krankenhaus Agatharied zur Entfernung der Schilddrüse nach der ABBA-Methode. Die Operation verlief ohne Komplikationen, der Klinikaufenthalt dauerte 3 Tage.
Alles ist sehr schnell und gut verheilt.
Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an die Operateure Prof. Dr. Schardey und Dr. Schopf sowie an das gesamte OP-Team.
Ich war bei Ihnen in den allerbesten Händen.
Ein herzlicher Dank geht ebenso an das Team der Station 9: sehr freundlich, professionell und um das Wohl des Patienten besorgt.
Sehr zufrieden war ich mit allen Abläufen: von der kompetenten Erstuntersuchung bei Dr. Schopf über die Terminvergabe zur OP, der stationären Aufnahme bis hin zur Entlassung.
Das Klinikum selbst ist angenehm und hell gestaltet - ich habe mich sehr wohl und bestens aufgehoben gefühlt.

Frohe und gesegnete Weihnachten wünsche ich allen und und ein glückliches, gesundes neues Jahr.

TOPP Krankenhaus

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hoch professionell, Freundlich und Hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Distale Radiusfraktur links (Bruch Handgelenk)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war vom 28.11.14 bis 30.11.14 als Notfallpatientin im Agatharied - Bruch des linken Handgelenkes und musste operiert werden.
Komme aus dem Schwarzwald und war für eine Woche in Holzkirchen bei einem Malkurs und da ist es bei einem Spaziergang passiert.

Muss diese Bewertung schreiben denn bin auch noch heute von der Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Professionalität die mir hier begegenet ist mehr als nur beeindruckt!! Habe schon verschiedene Erfahrungen mit Krankenhäuser machen dürfen aber so GUT aufgehoben wie im Agatharied habe ich mich zuvor noch nie gefühlt. Angefangen bei der Notaufnahme über alle Behandlungsschritte hinweg bis zur Entlassung nur freundliche, hilfsbereite Gesichter. Das Personal ob Arzt Schwester oder Pfleger haben ein dickes LOG verdient das ich hiermit ausspreche, ganz großen Respekt und ein ganz großes DANKESCHÖN an ALLE!!
Insbesondere möchte ich mich bei meinem Operateur dem Oberarzt Dr. Michael Kahlert bedanken für seine großartige Arbeit und der TOLLEN Narbe die man jetzt kaum noch sieht, für seine Freundlichkeit und Betreuung auch nach der OP...VIELEN, VIELEN Dank...und es ist ganz klar die Platte die irgendwann wieder entfernt werden muss...nur im Agatharied und wenn ich auch 380 km fahren muss!!
Wünsche ALLEN noch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015
Mit ganz freundlichen Grüßen und meinem ganzen DANK
Ilse Heffler

1 Kommentar

xy77 am 27.10.2015

Seh ich Wort für Wort genauso!!!

Sehr empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Der chir. Bereich ist top.
Kontra:
Die Abt. sind nicht gut zu finden.
Krankheitsbild:
Riss im Meniskus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Knie operiert und das chir. Personal war sehr sehr nett und fürsorglich. Aus meiner Sicht bin ich der Ansicht mehr geht nicht und diese Klinik ist wirklich empfehlenswert.
Würde sofort wieder zu einem Eingriff hingehen
obwohl ich aus München komme.

INNERE nicht empfehlenswert. Diagnostik AUCH NICHT, Geschäftsgebaren auch nicht

Innere
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2006-2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal Privatstation
Kontra:
Krankheitsbild:
div.
Erfahrungsbericht:

Erst mal:Chirurgie ist angeblich gut, AAABER sonst....

....stimme ich den NEGATIVEN Bewertungen zu. Besonders interessiert und WISSEND ist man in diesem krankenhaus NICHT, stationär wird einfach alles mal irgendwie runtergespult, ohne auf Vorerkrankungen Rücksicht zu nehmen, wobei Arzttermine von den Ärzten nicht eingehalten werden, falsche mal-probieren-Therapien angewendet werden, wichtigste Untersuchungen erst mal einfach so abgelehnt werden ( die sich nachher als lebensrettend herausstellten) , falsche Anwendungen werden empfohlen.Es werden ,wie gesagt, Hinweise auf bestimmte Vor-Erkrankungen ignoriert --- nun ,ein Krankenhaus mit MENSCHEN eben. Aber mit zuwenig Wissen und Willen ,vor allem mit zuwenig Personal ,das total überfordert ist.

Auf die Diagnostik auch in anderen Abteilungen ist kein Verlass.
Es wird auch schon mal eine SEHR teure radiologische Untersuchung etwas...ungenau beschrieben, um eine neuerliche TEURE Untersuchung in Kürze zu empfehlen.Dies wurde sogar von einem ehemals dort beschäftigten Arzt bestätigt.

Man ist auch schnell eingeschnappt, wenn am Freitag ein " empfohlener" aber nicht als notwendig erwiesener stationärer Aufenthalt über das Wochenende , an dem NICHTS klinisches gemacht werden kann,abgelehnt wird.
Fazit: Innere NUR Im Notfall ok, sonst woanders hin -man fühlt sich hier einfach nicht GUT AUFGEHOBEN -schade.

Furchtbarer Aufenthalt

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr unzufrieden wäre eine starke Untertreibung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sie haben keine Diagnose gefunden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mir wurde nicht geholfen. wurde lediglich mit Medikamenten voll gepumpt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Inkompetent)
Pro:
Kontra:
Das komplette inkompetente Team
Krankheitsbild:
starke Schmerzen, Blutspucken, konnte nicht Essen und nicht auf Toilette gehen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war dort wegen starken Bauchschmerzen. Das Personal war überfordert und genervt. Ich musste über Tage bleiben. Man bekommt keine Diagnose und wartet ewig, die Ärzte waren recht unfähig und nicht hilfreich und sind nicht auf meine Erfahrung oder Einwenden eingegangen. Nachts war lediglich ein Arzt und eine Krankenschwester dort. Ich hatte sehr starke Schmerzen, habe ich übergeben und Blut gespuckt und es kam erst jemand nach ca. einer halben Stunde. Ich musste noch öfter Blutspucken ca. 7x in der Nacht und die Schwester war recht genervt und unhöflich, da sie sich um noch viele andere Kinder/Jugendliche kümmern musste und ein Baby. Wochen später kam erst eine Diagnose per Post (Ich war gerade in den Ferien dort)

1 Kommentar

isabel45 am 15.11.2014

NICHT Kindermedizin sondern
INNERE-Abteilung


Erst mal:Chirurgie ist gut, AAABER sonst....

stimme ich dem Bericht zu. Besonders interessiert und WISSEND ist man in diesem krankenhaus NICHT, stationär wird einfach alles mal irgendwie runtergespult, ohne auf Vorerkrankungen Rücksicht zu nehmen, wobei Arzttermine von den Ärzten nicht eingehalten werden, falsche mal-probieren-Therapien angewendet werden, wichtigste Untersuchungen erst mal einfach so abgelehnt werden ( die sich nachher als lebensrettend herausstellten) , Es werden eben ,wie gesagt, Hinweise auf bestimmte Vor-Erkrankungen ignoriert --- nun ,ein Krankenhaus mit MENSCHEN eben. Aber mit zuwenig Wissen und Willen ,vor allem mit zuwenig Personal ,das total überfordert ist.
Man ist auch schnell eingeschnappt, wenn am Freitag ein " empfohlener" aber nicht als notwendig erwiesener stationärer Aufenthalt über das Wochenende , an dem NICHTS klinisches gemacht werden kann,abgelehnt wird.
Fazit: INNERE Im Notfall ok, sonst woanders hin -man fühlt sich hier einfach nicht GUT AUFGEHOBEN -schade.

Sehr zu empfehlen - immer wieder gerne -

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anmeldung unkompliziert)
Pro:
gesamtes Kreißsaalteam
Kontra:
kleine kommunikative Mängel zwischen den einzelnen Fachbereichen
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Oktober 2014 in Agatharied entbuden.
Das gesamte Kreißsaalteam hat sich schon vor der Geburt viel Zeit genommen, zugehört und gut beraten, sodass ich für mich die richtige Entscheidung treffen konnte, ohne das Gefühl zu haben, überredet worden zu sein.
Während der Geburt hat sich die diensthabende Hebamme liebevoll und kompetent um mich gekümmert, sodass ich eine schöne Geburt erleben konnte. Auch meinen Wunsch auf Schmerzmittel wurde schnell ausgeführt und ich hatte eine sehr gut gelegte PDA.

Auch auf der Entbindungstation habe ich mich wohl und gut betreut gefühlt. Viele Dinge wurden schon seitens der Schwester angesprochen und erklärt, sodass nicht ständig gefragt werden musste, sondern für die Schwestern selbstverständlich war, dass gewisse Fragen auftreten.
Sonst wurden Wünsche, Fragen und Probleme schnell erfühlt und geklärt. Angenehm fand ich auch, dass selber entschieden werden kann, ob gestillt oder gestillt und zugefüttert oder überhaupt nicht gestillt wird ohne in eine Ecke gedrängt zu werden.

Auch werden homöopathische Medikamente gegeben, aber auch der Wunsch nach Schmerzmitteln wird erfüllt

Ich kann die angenehme Atmosphäre eines etwas kleineren Hauses nur empfehlen, da ich beide Seiten kennengelernt habe.

Man braucht viel Geduld

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Es spricht keiner mit einem)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Personal weitestgehend nett und bemüht
Kontra:
Chaotischer Gesamtablauf
Krankheitsbild:
Thrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal der Station 1 ist bemüht, aber gnadenlos überfordert. Da werden Medikamente vergessen und die Koordination der Untersuchungen in anderen Abteilungen (Cardio, Ultraschall etc.) funktioniert garnicht. Wenn man klingelt, um Schmerzmittel zu bekommen, dann wartet man mindestens 1 Stunde. Es können aber auch 2 werden.

In meinen Augen totale Unterbesetzung.

Koloskopie - kein Trauma, eher eine Wohltat, nachher

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die hervorragende ärztliche Betreuung und Therapie-Ausführung von OADr.Pohlmann
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm-Vorsorge-U.- Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach eigener Patienten-Erfahrung kann ich darauf
hinweisen, daß man sich hier in beste ärztliche
Behandlung begibt und sich dabei wohlfühlt!
Auch als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse!

Nur bedingt zu empfehlen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Essen, Zimmer
Kontra:
Verfügbarkeit der Ärzte
Krankheitsbild:
Verdacht auf Hepatitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Beteiligten waren "stets bemüht", aber völlig überfordert, ich hab lediglich mit einer Assistenzärztin reden können, ein Oberarzt war nie da. Am 3. Tag kam sie auch nur auf meinen ausdrücklichen Wunsch und könnte mir nur mitteilen, dass das Labor meine Blutergebnisse nicht liefern kann, weil es "irgendwie geschlossen" sei...

Super-Rundumbetreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Verpflegung, Zimmer mit Dusche
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Optimale Betreuung

Pflegewüste Krankenhaus Agatharied

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz zur Sache, habe gestern meinen Vater besucht, der z. Zt. stätionär ist.

Ich hatte den Eindruck, daß das Personal voellig genervt und überfordert ist. Auf die Frage wie es
mit der Mobilisation des PAtienten aussieht-bekam
ich in äußert unfreundlichem Ton mitgeteilt:
Wir sind zu zweit und haben 16 Patienten zu versorgen-es herrscht Pflegenotstand-wenn ihr
Vater moblisiert werden soll, dann machen Sie es selbst. Auf den Hinweis-das ich 450 km entfernt wohne-und es ganz sicher nicht machen kann-und
auf die Komplikationen wie Lungenentzündung und Thrombose hinwies-sagte mir die "nette" Pflegekraft,
dann ist das halt so.

Eine durchaus empfehlenswerte Klinik

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: Okt. 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bis auf Kleinigkeiten,einfach vorbildlich)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach Top)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (bisher hält alles, wie es soll)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (leider etwas viel hin und her gelaufe,im Alter etwas anstrengend)
Pro:
ausführliche Aufklärung und Zeit für die Patientin
Kontra:
nichts wirklich relevantes
Krankheitsbild:
Senkungs-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war im Okt. 2013, nach einer vorigen Op, die Monate vorher statt fand, nochmals operiert worden. Die körperl. ,als auch psychischen Beschwerden wurden zu groß. Sie entschloss sich,sich abermals von Dr. Novotny operieren zu lassen, der sehr einfühlend auf meine Mutter einging. Er erklärte Ihr alles sehr gut und verständlich, nahm sich Zeit für Sie, war äusserst freundlich und schaffte ein Vertrauen, was es meiner Mutter leichter machte, sich für diese OP zu entscheiden. Sie hätte zwar gerne auf einen Bauchschnitt verzichtet, aber dies lies sich leider nicht vermeiden. Die Op war lang und anstrengend für meine Mutter, als auch dem Arzt. Nun ist sie seit 5 Monaten, raus aus der Klinik und noch sehr zufrieden mit dem Ergebniss. Auch wenn die Heilung etwas langwierig ist ( was im Alter von knapp 70zig Jahren auch normal ist), so ist sie vom Ergebniss angetan und hat es nicht bereut. Einzige kleine Ausnahme, sind noch vorhandene Schwellungen und eine leichte Gewichtszunahme, die meiner eitlen Mutter etwas stören. Nichtsdestotrotz war sie von den KH-Aufenthalt ,alles in allem positiv überrascht, also von dem freundlichen Personal, den Schwestern, Pflegern, den Ärzten ( insbesondere von Dr. Novotny )! Man hat sich wirklich rührend um meine Mutter gekümmert, war immer zur Stelle, wenn etwas war, das Zimmer war sauber und ansprechend, das Essen war überdurchschnittlich gut, auch wenn sie anfangs nichts essen konnte, so lobte sie das Essen, was ja nicht üblich für Krankenhäuser ist.
Diese Klinik besticht auch insbesondere ,durch die angenehme Atmosphäre im allgemeinen, was dem Patienten allemal zu Gute kommt.
Ich schreibe hier diese Bewertung, da es meiner Mutter wichtig war, dies mal öffentlich zu äussern, weil dieses Krankenhaus mit allen Bediensteten einfach mal ein grosses Lob erfahren soll und Sie sich damit für die tolle Fürsorge bedanken möchte.

Sensationell

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fachwissen
Kontra:
Krankheitsbild:
Krampfadern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte erstmal ein großes dankeschön an Dr. Barone aussprechen. Mit seinem Fachwissen und seinen auftreten habe ich sofort vertrauen gehabt.Dr. Barone kann man nur weiter empfehlen und das habe ich schon gemacht. Solche Ärzte wie Dr. Barone brauchen wir viel mehr.Auch großes Dankeschön an Station 9. Sehr freundlich und kompetent. Danke an alle. Mit freundlichen grüssen Bernd Bloszik

alles bestens

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war im februar 2014 auf station 10.
herr prof. brunner hat mir eine schulterprothese
implantiert. ich war überrascht - schmerzfrei vom ersten tag. auf station 10 war ich bestens untergebracht.
ich kann herrn prof. brunner und die agatharied-
klinik nur bestens empfehlen.

5 Sterne für die gynäkologische Station

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
essen war nur teilweise gut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die gynäkologische Abteilung ist sehr herzlich, nehmen sich Zeit für den Patienten, die medizinische Versorgung nach der OP ist hervorragend! Alle Schwestern dieser Station sind sehr nett, hilfsbereit, freundlich und verstehen Spaß. Ein großes Lob an Schwester Dorothee Werner!
Diese Abteilung weiter zu empfehlen. Danke für den schönen Aufenthalt.

Positiv

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Küche....Wurst bitte dünner
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde die Gebärmutter entfernt.
Das Pflegepersonal war sehr nett und ich muss auch sagen " Hut ab vor dem was das Personal alles leistet".
Die Station 11 kann ich nur weiter empfehlen.
Mein ganz besonderer Dank gilt Fr.Dr. Kujawa und Hr.Dr. Novotny.
Sie haben sich für die Gespräche und Aufklärung wirklich viel Zeit genommen, obwohl ich "nur" Kassenpatientin war.
Beide haben Ihre Sache toll gemacht.
Auch bei den Schwestern vielen herzlichen Dank und ein ganz dickes Dankeschön an die Schwester Dorothee Werner, die hat das Herz wirklich am rechten Fleck und von dieser Krankenschwester sollte es mehr geben.
Es war mein 2. Aufenthalt in dieser Klinik obwohl ich aus Rosenheim komme.
Sollte es sein dann würde ich auch ein drittes mal wieder kommen.

Tolles Krankenhaus mit freundlichem Personal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflege, Verpflegung, Kompetenz
Kontra:
Kein W-Lan, Kaum Handy Empfang
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das KKH macht nach außen hin einen optisch sehr guten Eindruck.
Hervorzuheben ist natürlich die idyllische Lage und im Inneren die zum gehen animierende Zick-Zack-Rampe in den ersten Stock.
Im Erdgeschoss befinden sich ein paar Automaten mit Süßigkeiten, einen kostenlosen Internetterminal und ein öffentliches Telefon.
Weiter hinten gibt es das kleine Café wo man jede Menge Dinge für den täglichen Gebrauch kaufen kann. Neben der ärztlichen Kompetenz, die ohne jeden Zweifel erhaben ist, ist die Pflege und die Verpflegung ein starkes Argument für das Krankenhaus.
Ich war in einem Vierbettzimmer untergebracht was eigentlich OK ist, denn die Zimmer sind so aufgeteilt, dass man sich wie in einem Zweibettzimmer fühlt.
Mein Bettnachbar liegt nicht neben mir sondern gegenüber und es sind zwei Bäder vorhanden.
Der Ausblick ist toll und gibt einem schon fast das Gefühl im Urlaub zu sein.
Für 3,50 € am Tag kann man seinen eigenen 27 Zoll Flachbildfernseher ausleihen.
Kopfhörer sollte man mitbringen, kann man aber auch für 3,50 € kaufen.
Telefon kostet 1,50 € am Tag Bereitstellungsgebühr und die Einheit im Telekomtakt kostet 0,15 €.
W-Lan steht leider nicht zur Verfügung, was ich als vielleicht einzig wirklichen Kritikpunkt anführen möchte. Im Zeitalter von Multitasking und Social Media sollte das normal sein.
Im allgemeinen ist der Handyempfang zumindest bei Vodafone und der Telekom nicht vorhanden.
Selbst im freien gibt es kaum Empfang. Da müssen die Provider unbedingt nachbessern.
Die Verpflegung ist geschmacklich sehr gut.
Sein Frühstück kann man sich individuell zusammenstellen.
Zur Auswahl stehen verschiedene Brot/Semmelsorten, Käse, Wurst, Honig, Marmelade, Frucht (Joghurt), Frucht (Quark) und Milchbrei. Dazu gesellt sich Kaffee, auch HAG, Milch, Tee und Kakao.
Beim Mittagessen kann man immer zwischen zwei Suppen, Normalkost, Leichtkost und einem vegetarischen Gericht wählen. Alles mit Kalorienangabe und sehr abwechslungsreich.
Laut Angabe zum größten Teil aus regionalem Anbau.
Das Abendessen bietet immerhin zwei Varianten zur Auswahl und ist wie das Mittagessen sehr reichlich. Die Zimmer sowie das Bad werden täglich nass gereinigt und sind im allgemeinen in sehr gutem Zustand.
Der Außenbereich bietet jede Menge Platz für erholsame Spaziergänge.

Unglaublich, was da abgeht

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012 und2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nicht viel
Kontra:
sehr viel
Krankheitsbild:
Schlaganfall und Pankreaskrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2012 brachten wir meinen Vater nach einem Schlaganfall nach Agatharied.Im Anschl. an die Überwa-chungsstat.wurde er in der Geriatrie untergebracht-eine ab- solute Zumutung.Er lag mit einem Herrn im Zimmer,der ge- windelt werden mußte.Für Meinen Vater,der auch noch mehr oder weniger ans Bett gefesselt und gezwungen war in die- sem Zimmer sein Essen einzunehmen ein absolutes NOGO. Außerdem hört man auf dieser Station die ganze Nacht lang Leute auf dem Gang und in anderen Zimmern schreien. Eine Verlegung in ein anderes Zimmer brachte den Erfolg,dass der Zimmergenosse ein Alkoholiker und Psycho war,der die ganze Nacht das Licht an und ausmachte,auf dem Nachttisch herum-klopfte,usw.Mein Vater hat 4 Nächte hintereinander nicht geschlafen - und das nach einem Schlaganfall. Den Fortschritt der Genesung kann man sich leicht ausmalen.Und dann Anfang dieses Jahres wieder Agatharied mit Pankreaskar-zinom(Endstadium).Mein Vater wurde in einem 4-Bett-Zimmer untergebracht.Ein Zimmergenosse schrie den ganzen Tag und die ganze Nacht - sich erholen geschweige denn schlafen unmöglich. Es war-trotz Bereitschaft den Zuschlag für ein Einzelzimmer aus eigener Tasche zu zahlen - nicht möglich meinen Vater in einer menschenwürdigen Umgebung unterzubringen-angesichts dessen, dass es seine letzten Wochen waren. Ich kann nur sagen: es war nur zum Heulen. Ich wünsche jedem dieser Herrschaften - wer immer an diesen Zuständen schuld ist - dass er einen lieben Menschen in solchen Situationen, die schon schlimm genug sind, unter solchen Bedingungen "vegetieren" sehen muss, und das über Wochen. Jedem Tier gesteht man eine "artgerechte Haltung" zu, und dafür wird auch gekämpft. Aber todkranken und sterbenden Menschen wird nicht ein Minimum an Würde und Einfühlsamkeit, geschweige denn an einer angenehmen Umgebung zugestanden. Wie weit ist es mit uns gekommen? Ich kann nur sagen: für einen Angehörigen in solchen Situationen sind Schlagworte wie Personalmangel und Überbelegung der blanke Hohn

unter aller Sau

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
????
Kontra:
unzählig
Krankheitsbild:
Pankreaskrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mein Vater kam im Juli 2012 wegen Gelbsucht ins Krankenhaus.
die Behandlung war gut und die Gelbsucht klang sehr schnell ab.
weitere Untersuchungen, z.b. Ct sind ausgeblieben, da durch die Gelbsucht die Leber sowieso entzündet ist und deshalb die Blutwerte nicht stimmen.
5 Wochen später ist mein Vater wieder mit extrem hohem Fieber ins Krankenhaus und wurde erst nach 6! Stunden in der Notaufnahme untersucht. Hätte man im Juli 12 Ultraschall oder Ct gemacht, bzw. nachgeforscht, warum die Leberwerte ausser dem Entzündungswert noch so schlecht sind, hätte man da schon den Krebs erkannt und wäre heilbar gewesen!
So haben wir meinen Vater vor 2 Wochen beerdigt!
Pfleger Alex auf Station 1 ist die größte Frechheit, was mir je begegnet ist, unverschämt und unfreundlich hoch drei.
Besonders Lieb und sehr Einfühlsam ist Schwester Sari und Pflegehelfer Christopher!
Ich kann meinem Vorredner nur zusprechen: nie wieder Agatharied!

Weitere Bewertungen anzeigen...