• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Reha-Zentrum Bad Aibling, Klinik Wendelstein

Talkback
Image

Kolbermoorer Str. 56
83043 Bad Aibling
Bayern

121 von 157 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

221 Bewertungen

Sortierung
Filter

Absolut empfehlenswert

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
nörgelnde Mitpatienten
Krankheitsbild:
SLE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 04.01. bis 01.02.2017 in der Klinik wegen Rheuma. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich gleichzeitig orthopädische Probleme, die erfolgreich mitbehandelt wurden.
Insgesamt habe ich den Aufenthalt dort sehr genossen und er hat mir sehr viel gebracht. Ich war insgesamt sehr zufrieden und habe sehr viel mitgenommen, was ich auch zu Hause noch anwenden kann.
Die Zimmer sind dort zwar klein, aber absolut ausreichend und vor allen Dingen sauber.
Das Essen war abwechslungreich und schmackhaft.
Der Therapieplan war an manchen Tagen sehr eng, was mir nicht gefallen hat, waren die knappen Zeiten nach dem Frühstück.
Die Therapien waren insgesamt klasse und haben mir sehr viel gebracht und ich kann zu Hause einiges fortsetzen.
Das komplette Personal vom Arzt bis zur Reinigungskraft waren sehr freundlich und hatten immer ein offenes Ohr. Ich habe in 4 Wochen nicht einen muffeligen Therapeuten oder Pflegepersonal etc.gesehen.

Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen und möchte meine nächste Reha gerne wieder dort verbringen.

Einziges Manko waren diese dauernden Nörgler, aber die gibt es wohl überall.

Nicht empfehlenswert aufgrund von Zimmer, Essen und Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
schöne Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lustloses und teils sehr unfreundliches Personal. Vor allem die Physiotherapeuten lassen zu wünschen uebrig. Essen und der Großteil der Zimmer beschissen.

Alles top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Enger Therapieplan, aber selten
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 3.1. bis 24.1. in dieser Klinik wegen Skoliose und Arthrose.
Mein Zimmer war hell und freundlich eingerichtet und ausreichend groß für eine Person. Es wurde regelmäßig gereinigt inkl. Handtuch- und Bettwäschewechsel.
In der gesamten Klinik herrscht ein sehr freundlicher Umgangston , die Therapeuten waren alle bestens gelaunt, sogar schon morgens um 6:30 im Moorbad.
Die Mahlzeiten waren lecker und abwechslungsreich, es ist wirklich für jeden was dabei. Wenn sich alle an die Essenszeiten halten, gibt es auch keine Probleme mit der Platzwahl.
Der Therapieplan, den man täglich neu bekommt , war zeitlich immer gut abgestimmt, bis auf ein paar kleine Ausnahmen. Es war aber auch kein Problem im Planungsbüro Änderungswünsche zu äußern.
Von meinen Ärzten fühlte ich mich gut beraten, fachlich top. Mein Therapieplan war genau auf meine Krankheit abgestimmt und dank der durchweg kompetenten Therapeuten hat mir alles sehr gut geholfen, so dass ich für die Zukunft weiß wie ich damit zurecht kommen kann.
Das war meine erste Reha und ich werde jederzeit gerne wieder zur Wendelsteinklinik kommen.
Außerdem habe ich dort sehr nette Mitpatienten kennengelernt, so daß die Freizeit alles andere als langweilig wurde. :)

Das Beste, das mir passieren konnte...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nicht alles neu, aber man sieht, dass ständig etwas getan wird)
Pro:
hervorragende medizinische Versorgung
Kontra:
nörgelnde Mitpatienten
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Arthrose in diversen Gelenken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine zweite Reha, die erste in dieser Klinik. Vor der Reha konnte ich ziemlich schlecht laufen, hätte nie gedacht, dass ich runter bis nach Bad Aibling kommen würde und natürlich wieder zurück.

Der Behandlungsplan war jeden Tag voll gepackt mit Moorbädern (super), Elektrotherapie, Massage (herzlichen Dank an Herrn K.), Krankengymnastik einzeln und in der Gruppe und noch vielen anderen Sachen. Ich glaube, die Vielseitigkeit der Anwendungen hat zum Therapieerfolg beigetragen. Alle Therapeuten waren stets sehr freundlich und hilfsbereit und hatten immer ein Lächeln im Gesicht.

Das Essen hat mir geschmeckt, die Gesellschaft im Speisesaal war angenehm, auch dass es keine feste Platzeinteilung gab. Einziger Wermutstropfen: Wir durften nicht so lange sitzen bleiben, wie es uns lieb gewesen wäre.

Gegen Ende der drei Wochen konnte ich ohne Probleme ins Dorf laufen, war sogar zu Fuß in Kolbermoor. Das Laufen auf dem weicheren Moorboden war sehr wohltuend. Insgesamt ging es mir so gut wie schon lange nicht mehr. Herzlichen Dank dafür! Ich werde gerne wieder kommen.

Diese Klinik ist empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gonarthrose, Teilarthrodese, LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste Mal in der Wendelstein-Klinik, da ich aber schon 3x auf Reha war, kann ich gut vergleichen. Das Haus ist schon älter, aber es ist sauber und sehr zweckmäßig ausgestattet. Warum sollte modernisiert werden, wenn noch alles gut funktional ist, wie z. b. die Moorwannen aus dem Gründungsjahr? Fragt sich, ob Wannen neueren Datums überhaupt noch diese Qualität besitzen. Ich bin der Meinung, dass der Schwerpunkt in der medizinischen Behandlung liegen muss. Die Klinik Wendelstein ist da Spitze! Ärzte und Therapeuten sind gründlich und sehr bemüht, den Gesundheitszustand der anvertrauten Patienten zu verbessern. Auch rundherum gab es kaum mal was zu meckern. Das Essen schmeckt und bei den zwei angebotenen Mittagsgerichten gibt es immer die Möglichkeit, das Menü nach dem eigenen Geschmack zusammenzustellen. Es ist auch nicht selbstverständlich, dass in einer Reha-Klinik abwechslungsreiche Käse- bzw. Wurst- und sogar Schinkenplatten angeboten werden. Da ich über Weihnachten und Silvester in der Klinik war, wurde der Gaumen tatsächlich mit nicht alltäglichem verwöhnt! Ein herzliches Danke an alle Klinikmitarbeitenden. Mein Gesundheitszustand hat sich in den 4 Wochen Aufenthalt merklich verbessert.

ich würde wieder kommen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gesamte therapeutische Betreuung
Kontra:
Einrichtung in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Morbus Crohn assoziierte rheumatische Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei der Ankunft war ich zuerst einmal relativ geschockt, die Dame an der Rezeption war nicht sehr freundlich und "ratterte" die Infos einfach schnell runter. Für mich als Reha-Neuling sehr schwierig. Die Einrichtung ist in die Jahre gekommen und sieht auf den ersten Blick nicht sehr einladend aus. Mein Zimmer war mehr als klein mit dem Charme einer Zelle. Nach ein paar Tagen Eingewöhnung und Informationsaustausch mit anderen Patienten sah ich aber auch andere, größere Zimmer, zum Teil mit Balkon. Mein Zimmer wechseln wollte ich aber nicht, da ich mit der Betreuung auf Station 3 durch die Ärzte und die Schwestern sehr zufrieden war. Diese hervorragende Betreuung war mir wichtiger als ein größeres Zimmer. Ich fand das Personal (Therapeuten, Trainer, Schwestern, Ärzte...) wirklich sehr gut. Auch über das Essen kann ich mich definitiv nicht beschweren - man kann es natürlich nicht allen immer recht machen. Mir hat der Aufenthalt sehr gut getan und mir wurde wirklich geholfen. Ja, die Optik ist nicht besonders, aber die Menschen dort haben dies wieder wett gemacht. Mir fiel der Abschied am Ende sehr, sehr schwer.

Individuelles Therapieziel hat Priorität

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieziel wird gemeinsam besprochen und ist jederzeit abwandelbar
Kontra:
Klinik merkt man leider hier und da das Alter an
Krankheitsbild:
Kollagenose, SLE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch wenn diese Klinik in die Jahre gekommen ist und einige Bereiche saniert werden sollten (z.B. Badezimmer, Bäderabteilung), so steht der Patient im Vordergrund. Das individuelle Therapieziel wird gemeinsam mit dem Arzt abgesprochen und lässt jederzeit Änderungen zu. Wünsche werden beachtet.
Das meiste Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Hier wird viel auf die Eigenverantwortlichkeit eines jeden Patienten gesetzt.

Sicher ist es nicht in jedem Punkt perfekt. Dennoch habe ich mich hier sehr wohl gefühlt und würde gerne wiederkommen.

sehr gute Ärzte und Therapeuten

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Essen, Therapieplan
Kontra:
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte und Therapeuten,
guter Therapieplan
hat mir sehr geholfen, würde gerne wiederkommen

Es gibt beim Essen keine festen Sitzplätze, was ich sehr gut fand, da man auch immer wieder neue Leute kennenlernen konnte bzw. sich austauschen konnte.
Essen immer ausreichend und für Klinikessen sehr gut.

Die Klinik ist zwar in die Jahre gekommen, aber alles top sauber.

Ich kann die Klinik nicht empfehlen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Anwendungen
Krankheitsbild:
Saphosyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik leider auch nicht weiter empfehlen . Auf meine Krankheit( Saphosyndrom ) sind die Ärzte trotz mehrerer Gespräche nicht eingegangen . Anwendungen bezogen sich überwiegend auf LWS . Da hab ich aber keine Beschwerden . Essen ist furchtbar, ja ich weiß , es ist kein 5 Sterne Hotel , ich bin auch nicht sehr wählerisch aber das Mittagessen war an manchen Tagen nicht zu genießen. Frühstück und Abendessen in den drei Wochen nicht sehr abwechslungsreich d.h. immer das gleiche . Vor allem alles sehr kalt, sogar das Brot . Therapeuten spulten ihr Soll ab . Therapie Plan schlecht organisiert und überwiegend schon um 13 Uhr fertig mit den Anwendungen obwohl ich mehrmals betonte das ich viele Anwendungen zu meiner Genesung haben möchte .

Klinik überzeug nicht mehr

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bäder, Einzelgymnastik
Kontra:
alles Andere unterm Durchschnitt
Krankheitsbild:
Orthopädisch schlechter Allgemeinzustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die völlig veraltete Klinik hat in allen Bereichen sehr nachgelassen. Das Essen war manchmal kaum zu genießen.
Das Zimmer sehr klein und ohne Balkon und direkt an der Zufahrt zur Nachbarklinik. Die Therapeuten teilweise sehr lustlos und sogar Männerfeindlich. Einzig im Badebereich und in der Einzelgymnastik gibts keine Bemängelung. In der Gruppengymnastik wird überhaupt nicht auf die Patienten eingegangen. Nach der Gruppenstunde hatte ich jedesmal mehr Schmerzen als vorher. Auch nach Absprache mit dem Arzt gab es keine Änderung. Nach dem Arztgesprächen hatte ich jedesmal das Gefühl überhaupt nicht richtig wahrgenommen zu werden. Nur noch ein kurzes Durchreichen.
Schade, vor 5 Jahren war die Klinik noch wesentlich besser. Ich kann die Klinik nicht weiterempfehlen.

Immer wieder gerne

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf die psychosomatik hätte intensiver eingegangen werden können)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die erste Behandlung erfolgt kurz nach dem Aufnahmegespräch,also alles sehr schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die sehr intensiven Anwendungen
Kontra:
Muss ich lange überlegen :-)
Krankheitsbild:
HWs-LWS Syndrom, Erschöpfungssyndrom,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis 23.11. Patientin in der Wendelsteinklinik. Nachdem ich mehrere Rehamaßnahmen in meinem Leben gemacht habe, kann ich diese Klinik nur als die beste bezeichnen, die mir dabei zugewiesen wurde. Eingebettet in eine herrliche Umgebung, kann man hier vieles für die Gesundheit tun.
Die Anwendungen für meine Beschwerden waren sehr gut abgestimmt, wenn irgendetwas war konnte man es ändern.Es wird aber sehr auf Eigenverantwortung gesetzt.
Zum allgemeinen Wohlbefinden und zur Erholung haben die immer gut gelaunten Therapeuten ihren Teil beigetragen, hierfür ein großes Lob. Auch das ein eigener Orthopäde im Haus ist, ist ein großes Plus, da dort direkt genauere Untersuchungen erfolgen können. Die Anwendungen waren sehr vielfältig und zielgerichtet.
Das Mittagessen war immer sehr gut, sicher mag der eine mehr der andere weniger Gewürze. Aber es war schmackhaft und super. Morgens und abends Standard Buffet wie überall und auch sehr eintönig. Was verbesserungsbedürftig ist,ist die Koordination im Essraum, man hat immer nur eine bestimmte Zeit zur Verfügung bis die nächsten Patientengruppe essen kommt. Ist die Essenszeit um, wird das Licht ausgemacht egal ob noch Patienten essen oder nicht.
Das Zimmer war klein, aber alles da, was man braucht und es ist sauber. Da ich auch psychosomatische Behandlung brauchte, bekam ich ein Streßbewältigunsprogramm, welches auch sehr gut war, allerdings hätte ich mir hier doch noch etwas mehr Möglichkeiten gewünscht und auch gegen eine Verlängerung nichts einzuwenden gehabt. Das war für mich so ziemlich das einzige, was ich negativ finden könnte, aber auf unserer Station gab es fast überhaupt keine Verlängerungsangebote im Gegensatz zu allen anderen Staionen.
Alles in allem war es eine wunderbare, der Gesundheit sehr dienliche Zeit und wer hier noch etwas zu beanstanden hat, kann ich nicht verstehen.
Ich werde in jedem Fall für die nächste Reha versuchen, wieder in die Klinik Wendelstein zu kommen.

1 Kommentar

Rheumi am 21.02.2017

Darf ich fragen, auf welcher Station du warst?

Therapie und Erholung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
War im Frühjahr in der Wendelstein Klinik.
Dank der tollen Therapeuten und der schönen Umgebung, die man super per Rad erkunden kann, konnte ich meine Probleme mit der LWS und der HWS
In den Griff bekommen.
Die nächste Reha wieder in der Wendelstein Klinik.
Vorzugsweise im Frühjahr oder im Herbst.

Dankbar sein!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Ariale Spondyloartritis, Gonarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik, sowie die fürsorglichen, aufmerksamen Ärzte und Schwestern, nur lobend weiter empfehlen. Keine Ahnung warum einige Patienten sich über die, Behandlungen, Gegebenheiten oder der umfangreichen Kost der Küche, in der Klinik Wendelstein beschweren. Wertschätzung ist bei diesen Nörgeln wohl fehl am Platz..... Es handelt sich hier um eine Klinik nicht um ein 5 Sterne Hotel!!!!
Ich fühlte mich in jeglicher Hinsicht gut betreut, beraten und beachtet.
Mein ganz besonderer Dank geht an die Mitarbeiter die mir sehr geholfen haben!!!
Vielen Dank.....

geht so

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
guter Altersdurchschnitt ca. 50 Jahre
Kontra:
schlechte Sportangebote
Krankheitsbild:
Z. n. Schulter-OP, Z. n. Bandscheiben-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv: Zimmer ausreichend, nicht zu klein. Dusche mit 2 versch. Halterungen für Duschkopf. TV etwas klein, aber auch ausreichend. Bett ist ziemlich hart und hoch, gut für Rückenbeschwerden. Schrank sehr groß. Für die Therapien wird ein großes Handtuch und ein Leintuch zur Verfügung gestellt.

Ärzte (teilweise) sehr kompetent, haben bei mir etwas entdeckt, das meine bisherigen Ärzte nicht entdeckt hatten. Therapeuten fast alle sehr nett, haben auch Humor.

Essen: Mittags immer die Wahl zwischen 2 Gerichten (mit oder ohne Fleisch, reduziert oder Vollkost). Man konnte aber sagen, wenn man etwas nicht wollte.

Negativ: Ablehnung von Nordic Walking, wer aber Stöcke dabei hatte, durfte sie benutzen. Man bekommt entweder 2x die Woche KG oder 1x KG und Gerätetraining. Da ich ins Fitness-Studio gehe, habe ich leider nur in der letzten Woche nach Ansprache 3 Geräte erhalten. Mit diesen waren ich in 15 min fertig. Dann noch je einen Tag Pause lassen. Bei 3 Geräten mit niedriger Einstellung lächerlich. Habe insgesamt 3x trainiert, dabei jeweils die Belastung nach Absprache erhöht. Effekt = 0. Dafür danach im Fitness-Studio Muskelkater geholt, trotz Reduzierung der Belastung.
Belastung in den Kursen minimal.
Fazit: Für jemanden, der bereits regelmäßig Sport macht, ist das Training viel zu wenig. Selbst wenn man wie ich täglich 65 min auf das Ergometer gesessen u. walken gegangen ist. Vielleicht wäre es besser, die Gruppen abzufragen und evtl. das Training an den Trainingsstand anzupassen.

Essen: Beim Essen nur stilles Wasser, es sei denn, man füllte sein Glas vor der Kantine am Wasserspender. Abendessen einfallslos. Salatblätter fast jeden Tag bereits braun verfärbt. Tomaten und Gurken geschmacklos. Kaum Abwechslung (1x Thunfisch in 3 Wochen, donnerstags Ei, ab und zu Oliven mit Schafskäse (aus dem Glas)).
Nur 2 Wasserspender im ganzen Haus. Als einer ausfiel, mussten die nicht so mobilen Pat. weite Wege laufen. Besser in jedem Block einen Spender.

jederzeit wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
FMS, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum ersten Mal in der Klinik und habe mich sehr wohl gefühlt, würde jederzeit wieder kommen. Das Therapieangebot, die Pflegekräfte und Ärzte waren alle immer freundlich und sehr kompetent. Mir wurde sehr gut geholfen und die Ärzte haben immer ein offenes Ohr für Ihre Patienten.Von 3 oder 4 Wochen Reha kann man keine Wunder erwarten, aber es wird ein guter Ansatz für zu Hause mitgegeben. Das Essen fand ich auch nicht so schlecht wie manche dies in Ihren Bewertungen darstellen; beim Frühtück sowie beim Mittag- oder Abendessen gab es eine große Auswahl, sodass jeder etwas findet. Hat man zu Hause eine solche Auswahl?
Die Zimmer sind zwar klein, aber es ist alles da, was man braucht.

Eine Klinik,die viel verspricht, aber nur sehr wenig hält,enttäuscht mit schwerwigenden Folgeschäden!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Verpflegung,eingeschränkt Einzeltherapie
Kontra:
Falsches Angebot, uneinsichtige Ärzte,( der Patient ist dumm )
Krankheitsbild:
HWS,BWS,LWS- Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr in die Jahre gekommene Klinik. Obwohl wir
bei der telefonischen Anmeldung mehrmals darauf hingewiesen haben, daß wir ein Doppelzimmer haben
möchten bekamen wir ein Einzelzimmer mit einem 2.
Bett, das weder über eine eigene Nachttischlampe
oder einen eigenen Notrufknopf verfügte. Und dann
das sogenannte Bad/ WC: einfach vorsintflutlich!!! mit einer Gesammtgröße von ca. 2,7 m2 sowie einer
ebensolchen Dusche ca. 70x75 cm,mit einer weit in den Raum hineinragenden Armatur und voluminösen
Haltegriffen die den sowie schon beengten Raum noch weiter schmälerten.Die Fenster im Zimmer teilweise blind und ein nicht gerade einladender Teppichboden rundeten das schlechte Erscheinungsbild noch weiter ab.
Wir haben uns bezüglich dieser Mißstände sogleich an der Rezeption gemeldet. Dort erfuhren wir dann,
daß die Klinik gar nicht über Einzelzimmer verfügt und man uns sowie so nichts anderes anbieten könnte.
Ausschlaggebend für die Durchführung einer stationären Reha war die in Prospekten sowie im Internetauftritt genannte manuelle Therapie, für uns das wichtigste Argument, in diese Klinik zu kommen.
Leider auch Fehlanzeige,was sich nach der 1. Therapiestunde als fatal herausstellte.Eine hier zugezogene Brustwirbelblockade blieb 3 Wochen un-
behandeldelt; es wurden lediglich die Schmerzmitteldosen drastisch erhöht.Schmerzen in der Fußwurzel wurden ignoriert; statt dessen wurde das gesunde Sprunggelenk unnützerweise be-
handelt. Unter den Folgen dieser stümperhaften Behandlung leide ich nun heute noch.
Fazit: Kranker wieder zurück als angekommen,Gruppentherapien sind etwas Wellnes für Gesunde und vergeudete Zeit, Einzeltherapien
( außer Massage) gut.Insgeammt nur 08/15 Standarteinheitsbrei, der zu einer Besserung nicht geeignet ist.Außer einer ordentlichen Ver-
pflegung keine Klinik zum Wohlfühlen,schwerwie-
gende Folgeschäden wegen falscher Versprechen.
Wir fühlen uns sehr getäuscht und können nur jeden warnen, blauäugig alles zu glauben .

3 Kommentare

achim28 am 06.09.2016

natütlich ein Privater. Er soll doch lieber zu Hause bleiben, als so eine Einrichtung dermassen schlecht zu machen. Ich war bereirs 5mal in dieser Klinik und war immer zufrieden.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr empfehlenswerte Klinik mit positver Atmosphäre

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitplaneinteilung der Anwendungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapievielfalt
Kontra:
Zeitmanagement
Krankheitsbild:
Gelenksarthrosen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahmeuntersuchung und ärztliche Betreuung waren sehr gut.
Die Therapie war meinem Krankheitsbild entsprechend ausgelegt.
Die positiv Ausstrahlung der Therapeuten haben sehr geholfen.
Die allgemeine Atmosphäre im Hause ist positiv geprägt.
Weiterhin war die Verpflegung vielfältig und reichhaltig (ausser Abendverpflegung die immer gleich war.)

Vielen Dank

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann einfach nur danke sagen für die tolle Betreuung meiner Ärztin und dem tollen immer freundlichen Schwesternteam sowie der Aufnahme, allen Mitarbeitern/-innen der Klinik. Ich habe mich sehr wohl und aufgehoben gefühlt. Alle Therapeuten waren stets freundlich und verständnisvoll. Tolle Anwendungen, die mir geholfen haben. Die Zimmer sind sauber - und das ist das Wichtigste. Essen war völlig okay. Allerdings finde ich es immer wieder schlimm, wenn neben mir Patienten derart meckern. Meine Güte lasst euch privat ein einem fünf Sterne Hotel einweisen! Ich möchte wiederkommen

Immer wieder gern

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
kompetente Therapeuten / Ärzte
Kontra:
Mobiliar der Zimmer hat den Charm der frühen 70iger Jahre
Krankheitsbild:
Collagenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin seit einer Woche aus der Reha zurück.
Einen durchdringenden Erfolg kann ich nicht feststellen, aber kein Team der Welt kann in 4 Wochen alles gerade rücken, was in 40 jahren Berufsleben in Schieflage gekommen ist.
Für Wunder ist eine andere Stelle zuständig.
Aber alle haben mir Wege gezeigt ,die ich nun selbst weitergehen muss.
Alle Therapeuten,Ärzte,Pflegekräfte und paramedizinisches Personal war immer bei guter Laune, in jeder Antwort klang ein Lächeln mit.

Der Ort selbst und die Umgebung laden zu herrlichen Ausflügen ein.
Die Klinik liegt mitten in der Natur, direkt an schönen Spazierwegen duch Wald und Feld.
Das Mobiliar ist schon in die Jahre gekommen und bedarf der Erneuerung, besonders auch die kleinen Fernseher ,die sehr hoch angebracht sind , was den Patienten mit Schulter/ Nackenproblemen wieder mehr Verspannungen zufügt.
Das Essen der klinik ist durchaus in Ordung.Viele vergessen schnell, das sie keinen Wellnessurlaub in einem 5 Sterne Hotel gebucht haben sondern eine Maßnahme der Rentenkasse finanziert bekommen, also finanziert durch die Allgemeinheit.

"Fort von zu Hause und doch daheim"

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 25x   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich kann nur positive Aussagen machen. Nörgler gibt es und wird es immer wieder geben.
Kontra:
Die Parkanlage hätte man zu meiner Zeit besser gestalten können. Golfanlage war total überholt
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 1971 hatte ich 25 Aufenthalte in der REHA-Klinik Wendelstein in Bad Aibling. Alle REHAs habe ich zufriedenstellend beendet.
Ich habe bis zum Jahre 2009 nur gute Efahrungen in diesem Hause gehabt.2004 erhielt ich die Treuenadel in Gold.Ich konnte nach jeder REHA immer wieder feststellen, dass sich die Gelenksteifigkeit sowie die Schmerzen stark verringert hatten und daher zu einer deutlichen Besserung der Lebensqualität geführt haben. Den Damen und Herren in der Bade- und Gymnastikabteilung war es immer wieder gelungen, mit ihrer Dynamik und Tatkraft die Basis für meine Gesundheit neu herzustellen. Zwar war es bei manchen Ünumgen mit meinem Bechti nicht immer einfach. Moor, Einzelgymnastik und auch Massagen waren während meiner REHA-Aufenthalten immer ein ganz wichtiger Begriff. An dieser Stelle möchte ich mich für all den persönlichen Einsatz recht herzlich bedanken.
Nur einmal war ich REHA-Gast im Gesundheitszentrum in Oberammergau. Kein Vergleich zur REHA-Klinik in Bad Aibling. Die BARMER teilte mir damals mit, dass eine REHA in Bad Aibling nicht in Frage komme. Dieser Aufenthalt war für mich schon einwenig enttäuschend. Irgendwann werde ich diesen Versuch wieder starten, mit der Hoffnung, dass es dann vielleicht genehmigt wird.
Eberhard (Harry)Dettmann

mit mehr Schmerzen und Problem wieder zurück und für voll Arbeitsfähig erklärt

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
falsche Diagnose Fuss, kein Nervenentzündung sondern Mittelfußknochen ausgerenkt
Krankheitsbild:
Bandcheibe Lendenwirbel, Schulter links, Kapaltunnel beidseitig, Brustwirbel, Halswirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wasserbecken zu niedrig bekam große Problme im Nacken u Schulterbereich bei Aquagym u joggen bin 174 cm groß.

Bei Bodengym durch Verspannung Wirbel raus gewesen

jeden 2. Tag Walking angesagt gewesen, habe schmerzen Fuß dem DR geäußert, der meinte das sei leichte nerven entzündung...weiter laufen

Massagen, naja brachten ned viel,

Moorbad, Heublumen Sole waren sehr angenehm

Essen war ok, wenn man was andres wollte da gibts viele Möglichkeiten rundum.

Raucherbereich war zu der Zeit super im Garten...das wollten die aber abschaffen und wo anders hinverlegen :-(

ging mit großen schmerzl Befinden wieder nach Hause
dort half mir erst Physiotherapie das Brustwirbel und noch paar wieder richtig gestellt wurden, Fuß hatte ich Mittelfußknochen ausgerenkt und durch walking entzündung drin.

so schnell sieht mich da keiner mehr...und dann wird man noch voll einsatzfähig in seiner Arbeitsstelle gesundgeschrieben...ja wenn man glück hat andren Job bekommen zu haben wo man die schwere Tätigkeiten nicht mehr machen muss und somit die Beschwerden abklingen....somit keine Umschulung in aussicht sollte man wieder arbeitslos werden

1 Kommentar

horsti70 am 28.06.2016

Na Hauptsache der Raucherbereich war in Ordnung...ohne Worte!

Immer wieder gerne nach Bad Aibling!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuelle und kompetente Behandlungen!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einrichtung ist an manchen Stellen etwas antiquiert, aber sauber!)
Pro:
Immer gut gelaunte und fachlich kompetente Therapeuten, die auf jeden Patienten individuell eingehen!!
Kontra:
Öffnungszeiten könnten am Wochenende etwas länger sein
Krankheitsbild:
HWS-Syndrom; LWS-Syndrom, Nacken- und Schulterprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ist meine Reha bereits vor 10 Tagen zu Ende gegangen, ich wäre gern noch eine Weile geblieben, war ich zu Beginn doch wirklich skeptisch, ob das das Richtige für mich sein würde!
Aber, es hat sich wirklikch gelohnt, denn durch den individuell gestalteten Behandlungsplan haben sich meine Beschwerden deutlich verringert, und das in nur 3 Wochen! Besonders hervorheben möchte ich die Bäderabteiligung (unglaublich, dass die TherapeutInnen bereits morgens um halb 7 beste Laune versprühen, während man noch im Halbschlaf in die Moorwanne steigt, Frau Be... ist einfach klasse!) und die Physiotherapeuten, die sowohl in Einzel- als auch Gruppengymnastik gute Übungen auch für zu Hause mitgeben und immer auf die aktuelle Tagesform der Patienten eingehen.

Klar muss jedem sein, eine Reha ist kein Urlaub, eine Reha ist anstrengend für Körper und Geist und der Therapieplan kann durchaus mal richtig voll sein! Trotzdem bleibt Raum für Ausflüge in die Berge, Radtouren, Stadtbummel nach München, Salzburg oder Rosenheim, ein Eis oder Cafe in der alten Ziegelei von Kolbermoor (ca. 5km am Mangfallkanal entlang, sehr zu empfehlen!)oder einfach relaxen auf der Dachterasse der Klinik mit tollem Ausblick auf die Berge!

Natürlich gibt es immer wieder Menschen, die an Allem und Jedem etwas auszusetzen haben, das ist nervig für MitpatientInnen, denn nicht das Buffet ist entscheidend für den Therapieerfolg, sondern die Behandlungen und die eigene Einstellung dazu!

In 4 Jahren werde ich wieder einen Reha-Antrag stellen und Bad Aibling als meine Wunschklinik angeben!! Hoffentlich klappt's!

Eine gut aufgestellte Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwestern, Ärzte, Anwendungen, Essen, Zimmer
Kontra:
Öffnungszeiten der Cafeteria an den Wochenenden
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Polyarthrose, chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus meiner Sicht ist die Wendelsteinklinik in allen Belangen Top !!!

1 Kommentar

arike2 am 04.09.2016

Danke für den Kommentar.ich möchte etwas genauer zu dem Therapieverlauf INFOS, da ich da gleiche Krankheitsbild habe und in ein paar Wochen dort bin.Gruss Arike2

Zum Weiterempfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (noch zu verbessern)
Pro:
ärztliche Versorgung
Kontra:
manche Zimmer noch Renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Arthrose Schultergelenk beidseitig - LWS Abnutzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin seit 2011 zum 2. Mal hier!

Kann mich grundsätzlich wieder nur positiv über die Klink äußern.
Besonders hervorzuheben ist die medizinische und therapeutische Versorgung!! Aber auch das Umfeld im Bereich der Assistenz und Bäderabteilung ist sehr lobenswert. Und deshalb kommt man ja hier her!

Das Freizeitangebot ist natürlich im Winter eingeschränkter als zu den anderen Jahreszeiten, aber es läßt genügend Möglichkeiten offen!

Die Zimmer sind sauber und ausreichend groß. Die Verpflegung ist sowohl bei Vollkost als auch bei reduzierter Kost gut und abwechslungsreich. Es gibt sogar einen Diätassistenten/in.

Man sollte nicht vergessen, dass man hier zu einer Reha ist und nicht zu einem "Wellness-Urlaub"!!!

Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles :-))
Kontra:
die Matratze :-0
Krankheitsbild:
Arthrose und Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.1.16 bis 17.2.16 in der Wendelsteinklinik. Und ich kann nur lobende Worte aussprechen.

Die Damen von der Rezeption immer freundlich und hilfsbereit.
Der Fahrer der mich am Ende zum Bahnhof fuhr, sehr freundlich.


Die Schwestern und Ärztin von Station 5 sehr freundlich, die Ärztin hat sich sehr lange Zeit für mich genommen und mich sehr gut über mein Krankheitsbild aufgeklärt.

Alle Mitarbeiter, angefangen von den Physiotherapeuten, Psychologen über das Küchenpersonal, bis hin zur Reinigungsfrau ALLE aber wirklich ALLE super nett und kompetent. Sogar der Chefarzt überaus freundlich und menschlich.

Ich habe mich immer sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt, ich wurde ,,ernst,, genommen und war nicht nur irgendeine Nummer.

Ich fand das essen sehr gut und abwechslungsreich. Für eine Rehaklinik mit soviel Patienten SUPER, nicht vergessen wir befinden uns ja nicht im Urlaub.

Ich hatte das Glück in einem neuen renovierten Zimmer zu wohnen, es war zwar klein aber alles da was man brauchte. Und ich habe mich sofort wohl gefühlt. Der einzige Nachteil war die Matratze, leider schlief ich sehr schlecht auf ihr, hatte die ganze Nacht Schmerzen und man schwitzte sehr, da die Matratzen mit einer ,,Folie,, geschützt wurden.

Landschaftlich liegt Bad Aibling sehr schön und auch die Menschen im Ort sind freundlich, ich habe nie einen mürrischen Menschen angetroffen, außer evtl. ein paar nörgelnde Mitpatienten. :-(

Noch einen kleinen Tipp :-) Das Café Lotte Bar am Marienplatz kann ich sehr empfehlen, ich habe noch nie so leckeren Kuchen gegessen :-))

Danke an die Rentenversicherung das sie mir diese Reha genehmigt haben.

Und falls ich mal wieder in Reha komme, und mir diese Klinik vorgeschlagen wird, dann freue ich mich......

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles TOP)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Ärzte die ihr Fachgebiet verstehen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Prima Klinik)
Pro:
Super Ärzte, Therapeuten und Schwestern. Man wird als Mensch wahrgenommen und es wird sehr feinfühlig auf alles eingegangen.
Kontra:
Nörgelnde Patienten die an allem und jedem etwas auszusetzen haben. Solche Menschen haben das Ziel der Reha scheinbar nicht verstanden.
Krankheitsbild:
Schultersteiffe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin vom 09.12.15-13.01.16

Mein persönlicher Eindruck war sehr positiv. Sehr nettes Klinikteam, toller Behandlungsplan, sehr gute Therapeuten und prima Angebote zur freiwilligen Mitwirkung.
Der Speiseplan war sehr vielfältig und mehr als ausreichend. Das Zimmer mit Dusche entsprach allem nötigen und auch hier, volle Zufriedenheit.
Die Stationsschwestern von Station 1 waren sehr behilflich und hatten immer ein offenes Ohr für meine Belange.
Besonderer Dank an Herrn Dr. Becher und Frau Dr. Beranek. Solche Ärzte wünscht man sich auch außerhalb der Klinik. Tolle Aufklärung des Krankheitsbildes und ein abgestimmter Behandlungsplan mit sehr guten Tipps zur zusätzlichen, eigenen Durchführung. Alles zusammen, sehr effektiv.
An das ganze Team der Klinik ein herzliches DANKESCHÖN.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und kann diese Klinik mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Einzelne Patienten die das Ziel der Reha nicht verstanden haben, sollten besser ZUHAUSE bleiben als nur herumzunörgeln. Diese Rehabilitation dient nicht als Urlaub oder reiner Zeitvertreib. Es handelt sich auch nicht um ein Hotel. Einzig und allein ist man dort um gesund zu werden, oder Linderung der Erkrankung zu erreichen. Dass man selbst auch etwas tun muss, dürfte jedem klar sein. Viele Patienten haben nicht die Chance auf eine Rehabilitation und andere wiederum, treten diese Möglichkeit mit Füßen. Das finde ich sehr schade.
Ein großes Dankeschön an die Rentenkasse ist hier absolut angebracht, da sie diese Reha schließlich ermöglicht hat.

Großen Respekt an das ganze Team und deren Leistung.

Eine wunderbare Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es war schade, daß ich ständig wechselnde Ärzte hatte, was aber trotzdem kein Problem darstellte.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches und hilfsbereites Personal
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
r.A.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun seit zwei Tagen wieder zuhause und möchte den oft sehr schlechten Bewertungen dieser Klinik wiedersprechen. Es war ein wunderschöner Aufenthalt mit sehr erfahrenen Therapeuten und Ärzten. Ich kann die Klinik nur als toll bewerten. Für mich gibt es wirklich keine negativen Sachen zu schreiben. Leider erwarten immer wieder Menschen von einer Klinik ein 5 Sterne Hotel, was aber sehr unrealistisch ist. Die Mitarbeiter waren alle sehr nett, von der Putzdame angefangen und den Ärzten aufgehört. Ich habe, außer dem älteren grauhaarigen Koch, keine unfreundlichen Menschen erlebt. Dieser jedoch dürfte an sich gerne etwas arbeiten. Das Einzige was er mit den Patienten gesprochen hat war: vegetarisch oder Fleich; und dabei hatte er ein sehr mürrisches Gesicht aufgelegt. Ansonsten war wirklich alles top. Die Damen am Empfang waren zu jeder Zeit bereit freundlich Auskünfte zu erteilen und die Schwestern waren alle um das Wohl der Patienten bemüht. Mehr kann man wirklich nicht erwarten. Ich wohnte auf Station 2 und hatte ein neues Zimmer. Das Essen war aus meiner Sicht auch gut. Abends gab es immer mehrere Sorten Wurst und Käse und immer Salat mit verschiedenen Dressings. Mittags gab es in den vier Wochen kaum Wiederholungen, sodaß auch dort für jeden etwas dabei sein müßte. Selbst wenn man mal keine Lust auf das Essen hatte, so bestand immer die Möglichkeit in der Stadt etwas gutes zu essen. Ich komme sehr gerne wieder und hoffe, daß es nicht allzu lange dauern wird. Ich vergaß die Therapeuten, die alle sehr gut Ihre Arbeit gemacht haben, mehr kann man nicht erwarten.

Jederzeit und gerne wieder!!!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern St.8, Rezeption, Anwendungen, Vorträge, Betreuung durch das ärztl. Personal
Kontra:
Speisesaal, Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik sehr empfehlen.

PRO

Rezeption: Tolles Team! Immer nett, hilfbereit, aufmunternd.

Station: Ich war auf Station 8. Die Schwestern gehen sehr auf den Patienten ein und tun alles, damit es dem Patienten so gut wie nur möglich geht. Hier möchte ich besonders Schwester Nadja und Jasmin erwähnen. Wahre Engel!
Meine Ärztin war ein Glückstreffer. Sehr kompetent, sieht den Patienten ganzheitlich und konnte alle Fragen immer beantworten und helfen. Ein großes Lob und DANKE.

Oberärzte: Sehr freundlich, konnten in den Vorträgen die Themen gut vermitteln. Untersuchungen wurden auch kurzfristig durchgeführt und die Befunde gut erklärt.

Unterbringung:
Zimmer ok, für eine Rehaklinik ausreichend.

Bäderabteilung: Gute Anwendungen, von einem gut gelaunten Team umgesetzt.
Physio: Gut ausgebildete Physiotherapeuten, die einen guten Job machen.

Massage: Eine Wohltat. Gutes Team, gutes Betriebsklima

Psychologie:
Sehr hilfreich, die Beratung und Betreuung durch die Psychologin.

Kiosk: Sehr gut sortiert! Sehr freundlich.

Information:
Vorträge sehr informativ!!! Gut vorgetragen, sehr verständlich. Leider sind die Vorträge von der Ernäherungsberaterin davon ausgenommen. Vorträge waren lediglich 2 Filme, von denen ein Film sehr veraltet war.



Kontra

Speisesaal:
Essen war leider nicht gut. Es werden Fertigprodukte, bzw. Soßen verwendet. Kein Obst ausreichend zur Verfügung. Sehr lieblos gekocht. Personal gibt sich Mühe, aber der Koch beantwortet keine Fragen oder wird unfreundlich. Geschmacksverstärker gehören in meinen Augen nicht in eine Reha-Klinik. Unglückliche Wahl der Essenszeitenvergabe.

Ich würde jederzeit wieder in die Klinik Wendelstein gehen.

Das grösste Manko waren die immer nörgelnden Mitpatienten, von denen es wohl leider immer welche gibt. Wem eine Klinik wie Wendelstein nicht zusagt, dem empfehle ich eine ambulante Kur mit eigener Kostenübernahme der Übernachtung!

100%Zufriedenheit und Ziele erreicht

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015-2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte,Therapeuten,Anwendungen,Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis und Psoriasis vulgaris
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt die 4. Woche hier in der Klinik und fühle mich rund um wohl. Die Ärzte und das Pflegepersonal sind sehr freundlich und gehen auf die Bedürfnisse der Patienten ein,meine Änderungswünsche im Therapieplan wurden sofort am nächsten Tag umgesetzt. Auf meine Ängste bezüglich einer Gelenkpunktion wurde durch den Arzt gut eingegangen und der Eingriff verlief problemlos und schmerzfrei. Meine Rehaziele konnte ich zu 100% erreichen und bin dankbar für die Unterstützung des gesamten Personals!
Sehr störend empfinde ich die nörgelnden Mitpatienten,die jedes Haar in der Suppe suchen, anstatt froh zu sein,dass sie die Maßnahme bewilligt bekommen haben.
Die Bandbreite der Anwendungen ist sehr groß und jeder erhält individuelle Angebote.
Das Essen ist für das Budget was ihnen zur Verfügung steht in Ordnung.
Die Sozialdienstliche und psychologische Abteilung haben mir auch sehr weitergeholfen.
Die angebotenen Vorträge sind informativ und hilfreich.
Das Service- und Hauswirtschaftpersonal ist auch freundlich. Ich komme in 4 Jahren auf jeden Fall wieder!!! :)

1 Kommentar

Champi66 am 26.01.2016

Hallo JokerSarah,

freut mich, dass es Dir genauso gut gefallen hat wie mir, ich finde es unmöglich, wie Patienten, die scheinbar unendlich hohe Ansprüche haben, anderen Angst machen. Auch ich hatte wegen mancher schlechter Bewertungen allergrößte Bedenken, die jedoch völlig unbegründet waren.

An alle, die dies lesen und ihre Reha noch vor sich haben:

Alles wird gut, ganz locker bleiben, lasst Euch in Ruhe therapieren und hört einfach nicht auf die Miesepeter. Es geht nur um Euch, sagt IMMER deutlich, was Euch gut tut und was nicht, es wird auf jeden Fall geholfen.

Es gibt da so einen Spruch:
Jedem Menschen Recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.
Aber bei anderen unnötig Angst und Bedenken schüren ist eindeutig nicht in Ordnung.

Viele Grüßle unbekannter Weise an
JokerSarah

Es war super

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Dauernd meckernde Mitpatienten
Krankheitsbild:
BSV, 2xHüftteps, Fibro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Wochen lang in der Wendelsteinklinik und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Die Therapeuten und die Anwendungen waren toll und man konnte sagen, was einem gut tut und was nicht. Schließlich sind die Ärzte auch keine Hellseher und jeder Mensch ist verschieden. Auf Änderungswünsche wurde dann auch sofort eingegangen. Man muss eben nur etwas sagen und nicht nur motzen und sonst schweigen. Die Gegend ist klasse und auch das Essen (auch morgens) war reichhaltig und abwechslungsreich, jedenfalls gab es dort mehr, als ich auf dem Frühstückstisch habe. Was will man mehr.
Entsetzt bin ich nur über die immer mosernden Mitpatienten. Wer doch tatsächlich Feuerlöscher auf "Haltbarkeit" überprüft oder sich über falsche Bilder, zu kleine Bäder (die Größe reicht völlig aus) oder ältere Bodenbeläge ereifert, scheint eine versierte Behandlung nicht wirklich zu benötigen, denn die bekommt man (und dafür bin ich mehr als dankbar) und da sind doch solche Kleinigkeiten wirklich nebensächlich bzw. egal. Diese Klinik ist zwar schon etwas älter, aber bestimmt keine Bruchbude und wird im übrigen sowieso sukzessive renoviert. Das ist Jammern auf allerhöchstem Niveau. Wenn ich nur genug suche, dann finde ich überall was auszusetzen. Zumal doch inzwischen jeder wissen sollte, dass die Reha-Kliniken nicht unbegrenzt Gelder zur Verfügung haben um sich herauszuputzen.

Ich war leider nicht mit allem zufreiden.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (besonders mit einem bestimmten Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern und Physiotherapeuten und Bäderabteilung
Kontra:
der arrogante Arzt und die fehlende Abwechslung beim Abendessen
Krankheitsbild:
Hüft-TEP bds, Arthritis psoriatica,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in die Jahre gekommen, wird aber zur Zeit renoviert. Ebenso die Küche.
Dadurch bedingter Baulärm kann man aushalten.
Ich hatte eine neueres Zimmer, ein Doppelzimmer, groß genug, um 4 Wochen darin zu leben.
Besonders möchte ich die Schwestern der Station 4 loben, die mir auch einmal wegen Arztproblemen helfen mussten. Danke nochmals!
Auch die Einzelphysiotherapeutin Fr. Hecht war sehr gut. Auch ihr nochmals vielen Dank!
Schade, dass die Physiotherapeuten bei dem Entlassbrief nicht mit beitragen können. Denn sie kennen doch die Probleme der Patienten am Besten. Den Arzt sieht man nur 5-10 Min.
Mein Arzt in den letzten 2 Wochen war eine Katastrophe. Sehr unfreundlich und arrogant.
Ich hoffe für jeden, der in die Klinik kommt, dass er diesen Arzt nicht bekommt. Ich konnte nicht mit ihm reden und er hatte auch keine Lust dazu. Er ist nicht Arzt auf der Station 4, leider musste ich einen Arztwechsel mitmachen.
Sehr gut ist der OA Tomiak. Auch die Vorträge sind spitze.
Das Essen ist langweilig, vor allem Abends immer das Gleiche. Bei meinen 3 Rehas davor in anderen Kliniken war das Essen deutlich besser. Schade!
Wir waren am Wochenende mit dem Hollinger Bus unterwegs und haben eine schöne Gegend vorgefunden.Empfehlendswert!

Anwendungen gut, sonst lässt einiges zu wünschen übrig

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
Essen, Speisesaal
Krankheitsbild:
entzündliches Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also die Klinik ist schon in die Jahre gekommen. Sie wird aber zur Zeit renoviert, Etage für Etage, die Küche wird zur Zeit auch umgebaut.
Das Wohlbefinden hängt sehr davon ab, auf welcher Etage man wohnt, welcher Arzt und welche Schwestern einen betreuen. Ich hatte eine sehr nette Ärztin, eine sehr nette Schwester und die Therapeuten, die ich für meine Anwendungen hatte, waren auch alle sehr nett und kompetent.
Mein Zimmer war eins der "alten", noch der alte Teppichboden, wie vor 12 Jahren, alles sehr verwohnt. Die Reinigungskraft war bemüht, aber in der kurzen Zeit, die ihr zur Verfügung stand, kann man gar nicht gründlich putzen. Leider wird in dieser Klinik jetzt auch vieles über Fremdfirmen gemacht, so dass einige Putzfrauen, nicht mal deutsch sprechen. Wie überall wird eingespart:(
Die Gegend ist einfach fantastisch und lädt am Wochenende zu sehr schönen Wanderungen oder Fahrten ein.

für mich nie mehr

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (teils teils)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles ist einfach und vor allem......... lieblos!

- eine Jugendherberge ist besser eingerichtet, als die Zimmer , der Empfangsbereich [alte abgewohnte Ledergarnituren] und der Essensbereich. Das Essen sicherlich auch.
Wasserspender muss man zusätzlich extra Wasserbehälter mit großer Öffnung kaufen.
Wlan extrem teuer.

Rundgang - Mitarbeiterin zu spät gekommen
Begrüßungsseminar - Leiter zu spät gekommen. Seminar ohne konkreten Nutzen für die Patienten.
Ergometie - Mitarbeiterin zu spät gekommen.

Wohlfühlen ist hier gar nicht machbar. Eher alles eine Zumutung. Bin froh, das ich endlich weg bin.
In meinem Leben habe ich 3 x zuvor stat. Reha's gemacht. Habe mich dort nie über etwas beklagen müssen. Dort war alles gut und schön.

Die Aussage hier: Sie dürfen uns nicht mit einem Hotel vergleichen ist unpassend.
Da wäre so, als wenn Mercedes mir einen Wagen ohne Motor verkauft und die bei der Reklamation sagen würden. Sie können ihn aber schieben und außerdem ist ja ein Stern vorne auf der Haube.

Nicht nur die Anwendungen müssen gut sein (die sind sie hier wirklich gut) sondern auch alles Andere muss stimmen damit man sich auch wohlfühlen kann. Das tut es aber nicht. Nicht mal ansatzweise.

Noch eines zum Schluss. Es gibt auch gutes zu berichten.

So sind die Mitarbeiter und Therapeuten bis auf wenige Ausnahmen alle sehr herzlich und hilfsbereit und liefern eine wirklich gute Arbeit ab. Das ist TOP. Besonder hervorheben möchte ich hier Frau Hec... und die herzliche und liebe Frau Ben..

Zum Essen.
Wurst und Käse sind immer ausreichend und in vielfältiger Weise vorhanden und lecker.
Joghurt ist in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen ebenfalls vorhanden und lecker.

Ich würde mir für alle künftigen Patienten Ihrer Klinik wünschen, dass man möglichst schnell einige Sachen verändern und verbessern. Das haben sich nämlich die Patienten verdient.

Zimmer 421

geht gar nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlechteste Klinik die ich kenne)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Empfang sehr gut- aber Fahrgeldauszahlung unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (alt und abgewohnt eher Jugendherberge Essen geht gar nicht)
Pro:
Behandlungen gut
Kontra:
alles Andere schlecht
Krankheitsbild:
HWS LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinikansicht nur von vorne okay, aber dazu passen dann die nachfolgenden Punkte einfach nicht mehr.

- Zimmer Stand von 1980
- Türen alle abgeschrappt
- Teppichboden in den Zimmern....Schlecht für Allergiker. Teppichböden in den Fluren stark verdreckt.
- schwarzes Bild über dem Bett ist schrechlich. Schwarz -macht depressiv.
- Rollo geht nicht vollständig hoch.
- linkes Fenster Doppelverglasung innen total verdreckt und undurchsuchtig.
- Farbfernseher altes Röhrengerät viel zu klein ca. 30 x 30 Anlage
- Feuerlöscher Prüftermin in 6/15 bereits überschritten.
- Bad zu klein
- Spiegelabstellfläche zu klein
- Dusche minimalistisch extrem klein, bekommt man Platzangst, selbst als Normal gebauter Mensch. Was machen da fülligere Patienten?
- In der Dusche alte nicht nutzbare Duschhalterung im Beinbereich-Verletzungsgefahr. Sollte entfernt werden.
- Duschschiebetür total verdreckt
- Badeingang mit Stolperstufe
- geschlossenes Bad ohne Fenster....Abluft Lüfter im Bad geht nicht. Toiletten Gerüche bleiben im Bad oder im Zimmer.
-Teeküche nicht auf der Station
Gibt nur 3 auf allen Stationen. Tee vorhanden aber weder Zucker, Zitrone, Löffel oder Tassen. Das gleiche in allen Teeküchen.
- Flurbeleuchtung der Gänge in mehreren Bereichen nur halb oder gar nicht beleuchtet.
-Putzfrau spricht kein Deutsch-Verständigung nicht möglich
- Essen extrem schlecht aber dem Koch scheint es trotzdem zu schmecken. Für Kritik ist er nicht zugänglich.
- Essensräume zu klein
- in drei Zeitbereiche eingeteilt
- Mittagessen um 11:30 zu früh. Aufenthaltsdauder auf max. 30 Minuten beschrängt.
- Mensaessen ist besser
-Tütensoßen, keine Eier....Korrektur- Donnerstag zum Abend gab's ein Ei, Salate ungekennzeichnet-Personal kann nicht sagen was es ist, Orangensaft ist wässrig, das einfachste was es zu kaufen gibt.
Mittags gibts nie was zu Trinken bis auf Kranwasser, Nachmittags nie Kaffe und Kuchen.
Sagt man dem Koch, dass die Tomatensoße zum Fisch fürchterlich ist und fragt ihn ob er es mal probiert hat. Sagt er ja. Demnach weiß er wohl selber, wie schlecht die ist.
- alle Soßen zu den Essen sind die einfachsten und schlechtesten Tütensoßen.

Alles ist einfach und vorallem......... lieblos!

Zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS -HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man muss immer wieder sich sagen es ist kein Hotel !!Das Zimmer ist nicht das wichtigste bei der Reha !! Die Therapeuten sind sehr nett und die Behandlung super . Die gesamte Klinik wird gerade Renoviert .Ich hatte noch ein altes Zimmer . Die küche wird auch gerade umgebaut .Das Essen ist nicht der Knaller .Aber mein Arzt der ging gar nicht ,reden naja !! ich nenn ihn DR.Schulter !
Mein Problem HWS-LWS !!Ich hatte also sehr viele Behandlungen für meine Schulter hab aber eigentlich keine Probleme damit .Mein Arzt redete nicht viel und wenn ich was sagte Blockte er ab !
Was soll man da noch sagen ...
Doch im grossen und ganzen war ich zufrieden !
Die Damen an der Rezeption geben sich sehr viel Mühe einen weiter zu helfen .Und unsere Gruppengymnastik war auch super bei unseren lieben Frau Hecht gibt sich sehr viel Mühe nochmal Vielen Dank !! Es war immer sehr Lustig . Am Wochenende Ausflüge machen in die Berge . Den Chiemsee und und und ...Ach noch eine Kleinigkeit am Wochenende
könnte man die Ausgangszeit auf Mitternacht erweitern .

Anreise

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reheumatoide Arthritis
Erfahrungsbericht:

Hallo ich reise am 27.10 an bin 23 ist bez kommt noch jemand an diesem Tag an? Lg Annika

NIE WIEDER!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
---
Kontra:
so ziemlich alles, leider!
Krankheitsbild:
HüftTEP, Hüftarthrose, steife Schulter, BS-Vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine 7. und mit Abstand schlechteste Reha von A bis Z und ich kann diese Klinik absolut nicht weiterempfehlen!
Ich esse auch zuhause nicht von goldenen Tellern und auch nicht jeden Tag Filet, aber das Essen dort ist morgens, mittags und abends eine Katastrophe, ich kann kein Dosenobst/Gemüse mehr sehen (einfallslos, billig, lieblos, gemein und teilweise auch geschmacklos und einfach auf den "Teller geworfen").
Mein Stationsarzt war kurz gesagt eine Katasatrophe, völlig desinteressiert und demotiviert, von Emopathie keine Spur!
Die Behandlungen waren ganz ok, Moorbad ist sehr erholsam, aber ich habe mich wegen meinen orthopädischen Probleme dort insgesamt nicht sehr gut aufgehoben gefühlt.
Das Bewegungsbad ist ein Witz, man kann dort keinesfalls schwimmen, und wenn man größer als 1,60 m ist nicht mal Aqua joggen bzw. vernünftig Gymnastik machen.
Eine ganz bestimmte Dame an der Rezeption ist absolut nicht hilfsbereit, Fragen werden dort nicht beantwortet, man muss sich halt selber kümmern.
Die Zimmer tragen nicht zum Wohlfühlen bei, alt, abgewohnt, lieblos...........sauber machen ein Fremdwort, mein Abfalleimer war 1 Woche gefüllt und Flecken im Bad über eine Woche sichtbar, geht überhaupt nicht!!
Der Freizeitwert mit Angeboten ist dafür sehr groß, bin viel Rad gefahren, habe Bergtouren gemacht, viel unterwegs gewesen usw.
Das war aber nicht das Ziel meiner Reha, welches ich gesundheitlich absolut nicht erreicht habe!
Da dies meine 7 Reha ist, weiß ich sehr wohl, dass es auch anders geht! Es gibt tolle Rehakliniken mit ansprechenden Zimmern, die auch sauber gemacht werden, gute Ärzte und Therapeuten und leckeres Essen, auf das man sich bereits vorher schon freut!

Kompetente Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Therapiepläne soll es für 3 Tage voaus geben)
Pro:
Gute Therapeuten
Kontra:
Therapiepläne nur für einen Tag
Krankheitsbild:
Kniebeschwerden, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und Therapeuten sind sehr kompetent und nett. Es werden noch manuelle Massagen angeboten. Das Essen ist sehr gut und gibt es in Buffetform. Es gibt kostenlosen Fernsehen im Zimmer und kostenlose Parkplätze für Selbstfahrer. Mir hat es in der Klinik sehr gut gefallen und meine Beschwerden haben sich gebessert.

hervorragende Therapeuten

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
sp:a Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin nun schon zum 5. Mal hier in der Klinik und ich denke, dass sagt schon alles.
Bin wieder rundum zufrieden, Stationen wurden schon teilweise renoviert.
Notorische Meckerer gibt es leider immer und überall - ich kann nichts negatives sagen.
Therapeuten sind allererste Sahne!!! Vielen Dank für alles!

Ich komme sicher noch ein 6. und 7. Mal hier her.

Klinik ist empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sport und Phyisiotherapeuten, Bäder und Massageabteilung sehr gut
Kontra:
Rauchertreff manchmal sehr laut in den späten Abendstunden
Krankheitsbild:
LWS / HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen, war im Zeitraum August in der Wendelsteinklinik. Überwiegend freundliches Personal von der Rezeption angefangen über die Ärzte bis zu den Therapeuten kann man sich nicht beklagen. Das Freizeitangebot über die Anwendungen hinaus ist sehr groß, vom Radfahren,
Bergsteigen, Schwimmen (Therme) Ausflügen z.B.
Salzburg/München ist sehr groß. Die Anwendungen waren manchmal etwas durcheinander angordnet aber im Endeffekt gut zugeschnitten, es ist auch nicht immer einfach alles perfekt zu planen. Änderungen im Tagesablauf können individuell angepasst werden. Die Verpflegung ist insgesamt sehr gut, ein 5 Sterne Hotel sollte man aber nicht erwarten.

Weitere Bewertungen anzeigen...