• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinik Maximilianbad

Talkback
Image

Maximilianstr. 13
88339 Bad Waldsee
Baden-Württemberg

22 von 28 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

39 Bewertungen

Sortierung
Filter

Immer wieder diese Reha

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Krebs li. Unterschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 05.09-26.09.14 in der Klinik Maximilian Bad . Das gesamte Rehateam sowie Doktor Munz hatten immer ein offenes Ohr für Probleme . Die Therapeuten waren nie gestresst trotz Umbau , auch die Zimmer waren immer sauber und das Essen war sehr gut und abwechslungsreich . Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen .

1 Kommentar

Rehaklinik am 03.11.2014

Sehr geehrter Gast,

herzlichen Dank für Ihre sehr freundliche und wertschätzende Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus.
Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und uns uneingeschränkt weiterempfehlen.

Wir wünschen Ihnen eine weitere Stabilisierung Ihrer Gesundheit und verbleiben mit freundlichen Grüßen aus Bad Waldsee

Peter Blank, Bäderdirektor
Sabine Nägele, Leitung Qualitätsmanagement

Reha hier jederzeit wieder

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rundherum hat alles gepasst)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man erfährt alles und noch mehr wenn man nachfragt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (freundlich und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und freundlich)
Pro:
Tolles Personal an allen Stellen
Kontra:
Raucherpavillon vor dem Haus, unterer Speisesaal sehr laut
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWK 4-5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03.09 - 24.09.14 in der Maximilianbadklinik als Patient der Orthopädie wegen Bandscheibenvorfall und allg. Bandscheibenschäden. Empfang war schnell und freundlich. Ich bekam ein Appartement ( ohne zu Reservieren,kostet 50,00Euro)im Neubau.Super groß,mit Blick in die Natur,hell und modern Eingerichtet.Am gleichen Tag hatte ich noch ein Aufnahmegespräch mit der pflegerischen und ärztlichen Belegschaft,beide feundlich , nahmen sich auch Zeit.Therapie wurde besprochen und auch umgesetzt. Leider war durch Baggerarbeiten das Internet für 1 Woche lahmgelegt deshalb habe ich meinen Therapiezettel etwas verspätet bekommen,habe dadurch aber trotzdem nur einen Termin verpasst.Die Räumlichkeiten sind gut ausgeschildert und nach ein paar Tagen geht man blind zu den Anwendungen.Therapeuten alle durchweg sehr freundlich und kompetent.Da machen sogar so anstrengende Dinge wie Nordic Walking und MTT ( Fitnessstudio ) Spass. Den Deckenspiegel im Hauseigenen Hallenbad finde ich für Rückenschwimmer super da man mit niemandem zusammenstößt und mal schauen kann ob man es richtig macht.Die Waldseetherme konnte kostenlos mitbenutzt werden was ich auch gerne in Anspruch nahm.Im Speisesaal wird einem der Platz zugewiesen,hatte das Glück mit 3 sehr netten "Mädels" am Tisch zu sitzen. Haben auch in unserer "Freizeit"öfter zusammen was unternommen.
Das Essen ist überwiegend gut,man findet immer was,was einem schmeckt,auf Diätformen und Unverträglichkeiten wird gut eingegangen.Personal hilfsbereit(Patienten mit Gehhilfen wurde das Essen an den Tisch gebracht)
und sehr freundlich.Die Kneipp-Anwendungen also Heublumensack,Moor,CO2-Sack sind sehr entspannend und Fr. Müller und Fr. Feldmann muß ich hier lobend erwähnen da die 2 einen tollen Humor haben und den Patienten zum lachen bringen was der Gesundung sehr von Vorteil ist.Insgesamt muss ich sagen bin ich sehr froh und dankbar in dieser Klinik gewesen zu sein, jederzeit gerne wieder. DANKE

Danke für eine gute Reha

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles super)
Pro:
ich möchte mich besonders bei meine Ärztin Frau Dr.Cucu Ionescu bedanken, Sie hat mir immer sehr geholfen, war immer sehr freundlich und hatte meine vielen Krankheiten immer gut erklärt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder mag seinen Klinikaufenthalt etwas anders sehen, aber Ich kann für diese Klinik nur eine glatte 1 geben. Hier passt einfach alles. Der Start bei der Anmeldung war sachlich , freundlich und ging relativ schnell.
An dem Empfang war fast immer jemand zu erreichen und immer freundlich.
Ärztliche Aufnahme und Begleitung war für mich völlig in Ordnung. Mindestens ein mal pro Woche ein Arzttermin und wenn nötig noch einen zwischendrin reicht eigentlich aus.Mein Zimmer im Neubau war wirklich sehr, sehr schön mit Balkon und relativ vielen Möglichkeiten um die Wäsche zu verstauen. Sauberkeit war auch sehr gut. Die Küche war "verglichen mit anderen Kliniken" sehr gut, sogar Spitze. Alle Anwendungen wurden von den Therapeuten sehr gut erklärt und auch angenehm gehänselt. Termine für die Anwendungen sind super Organisiert und wurden fast auf die Minute eingehalten. Ich könnte noch vieles Positives über die Klinik berichten, aber allen die die Wahl haben wohin sie möchten kann Ich nur empfehlen.
Klinik Maximilianbad.

Angenehmer Aufenthalt

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (viele Tips und Anregungen zufällig und nicht gezielt erfahren)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (der aufnehmende Arzt war gleich im Urlaub, hatte dann eine Ärztin, die ich sprachlich sehr schlecht verstand)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
im Großen und Ganzen sehr zufrieden
Kontra:
wegen Urlaubszeit ständig wechselnde Ärzte und Therapeuten
Krankheitsbild:
neues Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eines der schönsten Zimmer in dieser Klinik, riesengroß und immer sauber. Da meine REHA von der Krankenkasse bezahlt wurde, hatte ich zwei Tage weniger als andere Patienten (Privat oder Rentenversicherung). Das Servicepersonal im Speiseraum war sehr freundlich und hilfsbereit. Der Speisesaal ist aber extrem laut! Die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Rezeption und der Schwestern war extrem gut. Leider hatte ich am ersten Tag einen Therapeuten, der mir nur sagte, was ich alles falsch mache anstatt dass er mir erklärte wie ich mich mit einer neuen Hüfte verhalten soll.Gott sei Dank ging auch er bald in Urlaub.
Ich vermisste auch einen Vortrag z.B. "Das Verhalten mit einer neuen Hüfte NACH der REHA". Seminare über Essverhalten waren kompetent abgehalten. Leider ging mein aufnehmender Arzt auch gleich in Urlaub, so dass ich eine andere Ärztin hatte, die ich wenig kompetent fand (z.B. habe ich zwei Wochen Valeron genommen und sie sagte, ich sollte sie SOFORT absetzen. Als ehemalige Arzthelferin weiß ich aber, dass man solche Medikamente ausschleichen muss!!!)
Trotz o.g. Kritik habe ich sehr wohl gefühlt.Falls ich eine zweite neue Hüfte bekomme, wähle ich diese Klinik wieder.

Maximilianbad in Bad Waldsee - eine Empfehlung

Klinischer Fachbereich: Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Da hätte ich mir etwas mehr Informationen gewünscht.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fr. Dr. Hartl-Möhle ist eine Empfehlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr schnell und informativ)
Pro:
Top Betreuung, hochwertiges Essen, hilfreiche Anwendungen
Kontra:
Speisesaal und Sitzordnung nicht zeitgemäß, keine weiteren Kenntnisse bei Diabetes
Krankheitsbild:
Instabile BWS 6-Fraktur mit inkomplettem Querschnitt, Rippenfraktur, Thoraxprellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Motorradunfall im Dezember und 2 Monaten Krankenhaus wurde ich in die REHA Maxibad Bad Waldsee gegeben. Das Krankenhaus hat den Transport im Krankenwagen organisiert.
Die Aufnahme ist dort schwerpunktmäßig auf bestimmte Tage konzentriert, daher annehmbare Wartezeit. Das Haus lernt man bei der Besichtigungsrunde zum Zimmer kennen. Ich war im Neubau in einem 4 Sterne Hotelzimmer. el Bett mit optimalen Verstellmöglichkeiten und 2.Bett für Besucher. Keine Stolperfallen zur Toilette, alles Behindertengerecht.
Im Haus gibt es WLan und TV gegen Gebühr. Die Investition hat sich für mich finde ich gelohnt.
Ich bin mit Krücken angeliert worden und nach 4 Wochen ohne rausgelaufen. Wie hier schon oft beschrieben ist das Personal Top, die Anwendungen gut, die Physios Weltklasse und scheinbar hatte ich auch Glück mit meiner Ärztin. 1,5 Stunden Aufnahmegespräch und 1 Stunde Abschlussgespräch habe ich bei meinem Hausarzt im Jahr zusammen nicht.
Der Speisesaal ist wirklich unmöglich. Das Essen ist Top, frisch zubereitet, ökologisch angebaut und aus der Region.
Im Speisesaal sitzt man auf fest verplanten Sitzplätzen. Umsetzen ist nicht vorgesehen. So stell ich mir eine JVA vor, aber keine REHA Klinik.
An den Behandlungserfolgen freut sich das ganze Haus - Toll.
Nicht schön ist das Kopfsteinpflaster in der Stadt für Stockläufer oder Radiatoren-Schieber.
Die Geschäfte sind noch richtige Geschäfte. Das Einkaufszentrum ist ohne Auto nicht erreichbar. Der Bus fährt nur einmal pro Stunde da hoch und nicht wieder runter. Man muss also auf den nächsten Bus zwei Stunden warten )-:
Einige REHA Patienten haben die REHA mit einer Bar verwechselt, abends wird allerdings nach 22h die Tür abgeschlossen. Im Haus herrscht Alkoholverbot, jetzt weiß ich auch warum.
Ich würde das Haus in jedem Fall empfehlen und die Stadt sowieso.

Das beste was mir passieren konnte

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles nur vom feinsten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall in der HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder mag seinen Klinikaufenthalt etwas anders sehen, aber Ich kann für diese Klinik nur eine glatte 1 geben. Hier passt einfach alles. Der Start bei der Anmeldung war sachlich , freundlich und ging relativ schnell.
An dem Empfang war fast immer jemand zu erreichen und immer freundlich.
Ärztliche Aufnahme und Begleitung war für mich völlig in Ordnung. Mindestens ein mal pro Woche ein Arzttermin und wenn nötig noch einen zwischendrin reicht eigentlich aus.Mein Zimmer im Neubau war wirklich sehr, sehr schön mit Balkon und relativ vielen Möglichkeiten um die Wäsche zu verstauen. Sauberkeit war auch sehr gut. Die Küche war "verglichen mit anderen Kliniken" sehr gut, sogar Spitze. Alle Anwendungen wurden von den Therapeuten sehr gut erklärt und auch angenehm gehänselt. Termine für die Anwendungen sind super Organisiert und wurden fast auf die Minute eingehalten. Ich könnte noch vieles Positives über die Klinik berichten, aber allen die die Wahl haben wohin sie möchten kann Ich nur empfehlen.
Klinik Maximilianbad.

Übrigens, Ich war 5 Wochen da und in dieser Zeit habe es kein Mittagessen doppelt.

Immer wieder gern, sofern notwendig würde Ich in diese Klinik gehen.

gut erholt

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (kaum Wartezeiten, gut organisiert)
Pro:
gute Stimmung
Kontra:
Ärzte fehl am Platz
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles ganz prima, außer ärztliche Betreuung. Ärzte sind teilweise der deutschen Sprache nicht wirklich mächtig, außerdem wenig einfühlsam. Man merkt ihnen an, dass für sie alles nur Routine ist. Ansonsten gute Erholung möglich. Schwimmbad prima, Essen lecker, Pflegepersonal und Therapeuten sehr nett, auf Hygiene wird gut geachtet. Zimmer sauber und gemütlich. Städtchen lädt zum Bummeln ein.

Haus mit vielen guten inneren Werten

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nahrungsmittel
Kontra:
Medizinische Betreuung
Krankheitsbild:
Eierstockkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Physiotherapeuten, Unterbringung, Umgebung, Qualität der Nahrungsmittel und deren Zubereitung sehr gut.
Ärztinnen sehr übergewichtig, träge und nicht wirklich interessiert.
Krankenpflegepersonal wirkt überfordert.

Im großen und ganzen zufrieden

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012, 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr zufrieden was Ärzte, Behandlungspersonal angeht, weniger zufrieden was die Diätassistenten angeht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nettes Personal mit viel Geduld)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super schöne Garten- und Innenhofanlage
Kontra:
die Diätassistenten und ihre Vorträge
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Maximilianbad hat mir super gut gefallen und ich wollte ein Jahr später genau wieder in diese Klinik. Mit meiner Ärztin, Frau Dr. Kalaceva, hatte ich ein super gutes Verhältnis und sie hat sich wirklich sehr viel Mühe gegeben, ein für mich stimmiges Programm zusammenzustellen.
Sehr zufrieden war ich auch mit dem Personal z.B. für Lymphdrainage oder den Trainern für den Schwimm-, Wirbelsäulen- oder Walkingunterricht etc.
Schade war, dass keine Yoga- oder Meditationskurse angeboten wurden.

Die Zimmer (ich war immer im Neubau) sind sehr ansprechend eingerichtet und egal auf welcher Seite man sich befindet (Straße oder Garten) hat man einen schönen Blick sowie eine ruhige Lage.
Auch die Gartenanlage ist mega schön angelegt und man findet immer mal ein Plätzchen, wenn man die Ruhe sucht um eine Buch zu lesen.
Der einzige Kritikpunkt was ich dieser Klinik anheften muss, ist die veraltete Einstellung und deren Vorträge von den Diätassistenten. Die gehören wirklich mal in einen Fortbildungskurs für Ernährung gesteckt oder ausgetauscht. Mit Vegetarier oder Veganer sind die total überfordert. Musste mir oftmals ein Teil meiner Ernährung selber einkaufen gehen. Die Gespräche mit denen hätte ich mir sparen können vor allem, da ich eh erst eine Woche vor Abreise einen Termin bei denen erhalten habe.
Was auch sehr schade ist, dass man nur zu bestimmten Öffnungszeiten in das Schwimmbad kann. Findet sich kein Bademeister darf man gar nicht rein wegen den angeblichen Sicherheitsvorschriften auch dann nicht, wenn mindestens zwei Badegäste anwesend wären.
Dennoch würde ich auch ein drittes Mal wieder in diese Klinik fahren jedoch den einen oder anderen veralteten Vortrag auslassen und gewisses Personal meiden.

unzufrieden

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Umgebung sehr schön
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck ist super, lässt jedoch schnell nach. Arzt-Patienten Verhältnis stimmt einfach nicht. Aufnahmegespräch beim Arzt sehr enttäuschend. Ging auf die Krankheiten überhaupt nicht ein, falsche Therapie verordnet. Nach 2 mal nachfragen immer noch falsche Therapie. Verlängerung leider auch nicht für jeden möglich, obwohl ich gleich am 1. Tag nachgefragt habe, 5 Tage später beim Chefarzt um Verlängerung gebeten, leider wurde der Antrag gar nicht an den Rentenversicherer weitergeleitet. Da mein zuständiger Arzt in Urlaub war, erfolgte das Abschlussgespräch bei einer sehr kompetenten Ärztin. Nochmals danke für das Abschlussgespräch. Personal, Therapeuten usw. waren alle ok. freundlich u nett. Essen und Unterkunft sind auch ok gewesen.
Städtchen sehr nett.

Haus und alles weitere klasse - medizinische Betreuung jedoch mit Defiziten

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (bis auf medizinische Betreuung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (tw. oberflächlich, abgestumpt und wenig feinfühlig)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärztinnen tw. etwas unfreundlich u oberflächlich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Essen, Therapeuten,Personal, Verwaltung, Umgebung klasse
Kontra:
Medizinische Betreuung leider nicht so
Krankheitsbild:
Gyn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schönes Haus, erstklassige Zimmer, Verwaltung top, Personal sehr freundlich,
Therapeuten klasse, Essen fantastisch, Umgebung
und Örtchen sehr schön gelegen.

Leider ist die medizinische Betreuung nicht so berauschend.
Ärztinnen mit Ausnahme von Chefärztin Frau
Dr. Rabanus tw. stofflig und unfreundlich,sowie selbst mit erheblichem Übergewicht.

Bei detailierten Nachfragen leider nicht sonderlich kooperativ und auskunftsfreudig,
tw. oberflächlich, abgestumpft und wenig feinfühlig.


Hier gibt es leider ganz klare Minuspunkte.

REHA Febr.2013 -

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zugang zum Schwimmbad nur wenn Öffnungszeiten und bei eigener Therapie)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (lange Wartezeiten bei Ankunft)
Pro:
freundliches kompetentes Personal/ gute Lage
Kontra:
Speisesaal unzumutbar laut/ hätte gerne mehr Anwendungen gehabt
Krankheitsbild:
Bandscheibenvofälle
Erfahrungsbericht:

Angekommen 19.2.2013-19.3.2014 dauerte die
Wartezeit für die Aufnahme sehr lange ca.45Min.,
da gerade an diesem Tag (dienstags) sehr viele
Patienten ankamen. Hatte im Neubau ein sehr schönes großes Zimmer mit verstellbarem Bett und Zusatzbettcouch, 2 roten Sesseln/ Schreib-Tisch und großen FlachbildTV (gegen Gebühr). Sehr schöne große Terrasse mit Blick auf die Therme.

Von was ich sehr enttäuscht war, war die Tatsache der mir verodneten Anwendungen(Kosten?!)2 Bandscheibenvorfälle Nacken und Lende, Nackensteifheit, konnte nur den Kopf minimal nach links wenden. Gerne hätte ich mehr Gymnastik-, mehr Wasserübungen, Dehnungsübungen gehabt. Moorbäder habe ich trotz Bitte gar nicht bekommen. Ergotherapeut empfahl mir meinen Bürostuhl gegen ergonomisches Modell zu wechseln, was mir mein Arbeitgeber (legte Widerspruch ein) und das Sozialgericht verwehrte. Weshalb also der Zeitaufwand von beiden Seiten-wenn doch kein Resultat.

Bei Therapien konnte das Schwimmbad nicht benutzt werden, war nur für die Gruppe zugängig. Da ich gerne schwimme, war das nur zu den normalen Öffnungszeiten des Schwimmbads möglich- was wiederum mit sehr viel Publikum besonders kleinen Kindern hinderlich war.

Im großen und Ganzen war ich zufrieden, zumal ich
bei meinem 1.Aufenthalt 2008 im Mayenbad (REHA dort wurde mir 2013 verwehrt, warum keine plausible Erklärung) zufriedener war. Zumal
das Schwimmbad mit vielen Becken - immer benutzbar war.

Eindruck: Ärzte sind die Gehilfen der Rentenversicherung- geben nur das "Nötigste"
frei, erst auf Nachfragen kommen weitere Anwendungen dazu -wer nicht nachfragt kriegt auch nichts !! Umso billiger ist der Patient

Der eine Speisesaal unzumutbar laut - wechselte
dann in den anderen- heller, freundlicher
Essen war 2008 besser - Kostenersparnis merkt
man auch hier.

Freundliches und kompetentes Personal, Lage
des Bades super 5 Minuten zur Innenstadt und
zum See, schöne Geschäfte Einkaufsmöglichkeiten

gute Reha in minder gutem Ambiente

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Erfolg war gut)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (na ja, nicht alles der Stand von 2014)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (bassd)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Krankengymnasten top
Kontra:
mancher Arzt lebt in der Vergangenheit...
Krankheitsbild:
Reha nach Schulter Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier findet man hervorragende Therapeuten. Alle sehr freundich u. Jederzeit hilfsbereit.
Unterbringung gut im komplex A. Kann man gegen einmalig 50€ buchen. Für WLan wird extra Bezahlung erhoben. Ebenso für Fernsehen (2€ Tag). Das entspricht nicht dem Stand der Zeit...
Ambiente Speisesaal entspricht der einer billigen Kantine. 4 Wochen war alles totgekocht u. Matschig, dann wieder sehr gut...
MTT Raum entspricht dem Stand vor 20 Jahren...

Die Therapeuten haben das alles rausgerissen.

Eine perfekte REHA

Klinischer Fachbereich: Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles zur vollsten Zufriedenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor meiner Knie-TEP habe ich im Internet recherchiert und bin auf Bad Waldsee gestoßen. Ich fand die Klinik einladend. Nachdem die Krankenkasse die Reha genehmit hat bin ich hierher gekommen. Ich war in allen Kategorien sollstens zufrieden. Alles war perfekt. Ärzte, Schwestern, Anwendungen, Therapeuten, Reinigung, Essen, Küchenperonal und Sauberkeit. Das Zimmer war fantastisch mit Internetanschluss, Fernsehen und Telefon. Ein wunderschöner Duschraum. Ein wunderschönes Schwimmbad, viele Konzerte und Freizeitangebote. Ich würde immer wieder hierher kommen. Der Heilungserfolg war durch diese tolle Atmosphäre fantastisch. Ich wünsche weiterhin der Klinik viel Erfolg.

Wer hier meckert, ist selbst schuld !

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch Namensgleichheit zufällig in der Orthopädie gelandet und konnte das "schlechte Gewissen" der aufnehmenden Dame aber sofort beruhigen, da ich dort meine größten Probleme habe.
Die Anwendungen waren sehr gut, auch zeitlich prima gelegen; ich hätte gerne ein paar mehr genossen, war aber leider nicht möglich.
Die Essenszeit um 11.30 Uhr war gewöhnungsbedürftig und auch einige Fleischmahlzeiten, aber das ist halt Geschmack Sache. Dafür war jeden Tag ein riesiges Salatbuffet vorhanden.
Das Personal durchgehend super freundlich und mein Zimmer sehr groß mit Süd Balkon, auf dem eine Liege stand.

angenehmer Aufenthalt

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (bis auf die "verunglückte" Ankunft)
Pro:
freundliche Mitarbeiter in allen Bereichen
Kontra:
leider keine Ausleihe von Gymnastikmatten
Krankheitsbild:
Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen im September/Oktober 2013 im Maximilianbad.
Mein Zimmer war im A-Bau(Altbau).Alles sehr sauber.Einzig Möglichkeiten zum trocknen der Schwimmbekleidung/Bademantel im Bad waren unzureichend.Ebenso fehlten größere Haken zum Aufhängen/Lüften von Kleidung im sonst geräumigen Zimmer.Diese werden wohl aber demnächst weiter saniert.
Die Zimmer im Neubau(A-Bau) sind da logischerweise besser ausgestattet.
Das Personal war in allen Bereichen sehr freundlich.
Das Programm lief leider erst in der zweiten Woche voll an,war aber sehr wirksam und auch entspannend.Manche Termine waren nicht unbedingt gut aufeinander abgestimmt,was aber bei so vielen Patienten auch nicht anders machbar ist.
Wünsche wurden,wenn möglich schnell berücksichtigt.Schade war nur,daß man keine Gymnastikmatten ausleihen konnte(hätte auch gegen Gebühr sein können).Der Tipp der Therapeutin,auf einem Handtuch zu üben ist wohl nur was für fitte, junge Leute.
Das Essen war super,alles in Buffetform,man konnte sich also stets bedienen.Auch hier-wie schon erwähnt-sehr freundliches und hilfsbereites Personal.
An Abendunterhaltung gab es in der Klinik und auch außerhalb reichlich Angebote.
Bedingt durch Sanierungsarbeiten sind einige Bereiche in meiner Zeit eingeschränkt nutzbar gewesen(Sanierung Turnhalle/Schwimmbad),MTT in der Cafeteria,Aufenthaltsräume/TV-Raum wurden als Gruppenübungsräume benutzt.Schwimmbad 1 Woche geschlossen.
Aber ohne Umbauten kein verbesserter Komfort,man kann damit Leben.
Einziger Wermutstropfen am Aufenthalt war die Ankunft:auf dem Vorplatz des Bahnhofs sah ich nur noch die Rücklichter des Busses-nun mußte ich15 min.warten,bis in der Klinik die telef.Mittagspause vorbei war.Da hieß es dann,der Kollege kommt sofort-30 min. später war es dann soweit.Entschuldigung- Fehlanzeige,Koffer- selbst ins Auto gehoben.In der Patientenaufnahme sagte dann die "nette " Frau D.-"es gibt doch schlimmeres"...
Aber davon ließ ich mich nicht abschrecken und es war eine schöne,erholsame Zeit!

1 Kommentar

AHBCheck am 28.10.2013

Danke schlomo1011 für die heutigen Informationen. Bitte: waren das Schwimmbad, die MTTräume etc. gegen Ende Ihres Aufenthaltes wieder "normal" zugänglich oder halten die Sanierungsarbeiten noch weiter an? Wie sah Ihr Therapieplan aus, welche Taktung gab es bei den Anwendungen? Fragen über Fragen, vielleicht mögen Sie noch ergänzen, dankeschön!

erfolgreiche und erholsame Kur im Maximilianbad

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es passte (fast) ALLES !!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man muss halt auch mitmachen wollen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr schnelle Terminvergabe - Danke)
Pro:
verordnete Therapien waren ein voller Erfolg
Kontra:
ein Speisesaal gehört dringend modernisiert
Krankheitsbild:
Schulter- und Knieschmerzen; Schlafstörungen;
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

10.09. bis 01.10.2013. Es war eine rundum gelungene Kur. Dazu haben vor allen die kompetenten und fast immer gut gelaunten Mitarbeiter der Klinik beigetragen. Hervorheben darf ich die Patientenzimmer im A-Bau (2010 neu errichtet). Zweckmäßig und freundlich eingerichtet: DU/WC, Fön, Telefon (gegen Gebühr), Flachbildschirm (gegen Gebühr, 3 Wo. = 38,40 €), Nummernsafe, kleiner Kühlschrank, Teppichboden, Balkon; Im Garten konnte man es sich auf Sonnenliegen gemütlich machen. Zum Stadtsee/Altstadt waren es ca. 300 m, zum Thermalbad ca. 500 m.
Die Patienten wurden auf 2 Speisesäle (fester Sitzplatz) verteilt. Ein Speisesaal modern und lichtdurchflutet (Privatpatienten u. „normale Kurgäste“ nach dem Zufallsprinzip). Im älteren Speisesaal alle Patienten mit Gehhilfen und der „verbleibende Rest“. Dieser Speisesaal, in dem ich auch meinen Platz hatte, hätte eine Neugestaltung dringend notwendig. Sehr gut war das tägl. Mittagessen. Beim Abendessen hätte etwas mehr Abwechslung gut getan. Gefehlt hat mir ein schöner Aufenthaltsraum und eine moderne Cafeteria (Notlösung vor dem „alten“ Speisesaal u.Automatenkaffee). Alkoholische Getränke wurden nur am Mittwoch zum wechselnden Themenabend angeboten. Ansonsten bekommt man keine alkoholischen Getränke in der Klinik.
Die medizinische Betreuung und Anwendungen waren im meinem Fall hervorragend. Man hat genau an den Punkten angesetzt, die für die Besserung meines Gesundheitszustandes notwendig waren. Auch die Vorträge (Schlafen, Arbeitsplatz, Ernährung) wurden sehr gut vorgetragen. Selbst die Rückenschule machte Spaß (tolle Gruppe).
Die sanitären Anlagen im hauseigenen Schwimmbad (25m-Becken) wurden während meines Aufenthaltes renoviert. Ich schätze bis Nov. 2013 wird man fertig sein.
Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal bei allen bedanken, die mir während meiner Kur behilflich waren. Allen ein herzliches Dankeschön.
Ganz liebe Grüße an meine Tischnachbarn Sigi, Caro, Toni, Irmgard, Viktor und an Kerstin (Mostbauerbekanntschaft). Es war eine sehr, sehr schöne Zeit mit euch. Auch euch ein herzliches DANKE.

Bandscheibe ( Chronisch und lange )

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dickes Lob an das ganze Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders Ernährungsberatung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man muss auch etwas selbst dazu tun)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal etwas Bürokratie ( muss wohl so sein ))
Pro:
Einfach Super gut
Kontra:
kurze Therapiezeiten ( Vermutlich Sparmassnahmen )
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 18.06.2013 bis 09.07.2013 zur Reha in der Klinik Maximilianbad und kann nur ein sehr großes Kompliment für alle Bereiche aussprechen. Die Klinik, die Zimmer, das Personal, die Verpflegung und die Gegend einfach Super.
Die einzige Ausnahme sind einzelne Patienten die bereits Morgens schon ihre schlechte Laune ausleben wollen und müssen anstatt das Angebot zu geniessen, aber dafür kann die Klinik nichts.
Ich wurde immer wieder darauf hingewiesen, wenn ich mehr Therapie möchte oder Wünsche habe diese zu äussern und im Regelfall wurden diese auch dementsprechend erfüllt.
Also, weiter so ich komme bestimmt wieder.

Sehr empfehlenswert

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage,Küche,Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war eine sehr schöne Zeit in Bad Waldsee. Die Lage der Klinik ist so, dass man auch mal in die Stadt bummeln oder Kaffee trinken gehen kann. Das Personal war durchwegs sehr freundlich. Das Essen hervorragend. Auch die medizinische Betreuung und der Rehaplan war bei mir sehr gut. Man wird als mündiger Patient behandelt, der in Eigenverantwortung handelt und auch mitbestimmen kann. Die Zimmer sind schön.
Durch die Mischung von unterschiedlichen medizinischen Bereichen fand ich auch die Stimmung unter den Patienten angenehm.

-nur Nr. als Patient

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4/2013
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (-schlechte Beratung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
schöne Zimmer In Block A
Kontra:
passive Beratung der Ärzte
Krankheitsbild:
Knie Phrotese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal wird ständig gewechslet,
wenig Aüfklärung zur AHB durch Artztpersonal

1 Kommentar

unkas am 10.03.2014

Also das was sie da schreiben ist nicht nachvollziehbar.
ich ware schon 3 mal in dieser Klinik und war immer sehr zufrieden. Aber einen Tip gehen sie das nächste mal nach Brandenburg in die Helius Klinik Hohenstücken dort weinen sie dann der Reha Klinik Maximilian nach.

Wunderschöner Aufenthalt und sehr gute Therapie

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Pflege bis zu den Anwendungen war ich sehr zufrieden.

Voher Bewertungen lesen

Klinischer Fachbereich: Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2008 zur AHB nach einer Bandscheiben-OP dort. Kam mir bei der Erstuntersuchung eines mir nichtkompeten Arztes vor als stünde ich nackt vor ihm (war aber angezogen). Er wollte mehr über meine Psyche wissen als über mein wirkliches Problem. Auch das Zimmer und das Bad war bestimmt Als nach einer Zeit meine Entzündungwerte ins unermeßliche stiegen meine er nur ich hätte einen Schnupfen,da wußte er mehr als ich selbst.Ich rief dann meinen Arzt zuhause an,er war total schockiert und wir versuchten gemeinsam etwas bei dem Rehaarzt zu erreichen -NICHTS-.Als ich nach 3 Wochen endlich dieses Haus verlassen durfte, durfte ich anschließend wieder für 2 Wochen ins Krankenhaus und musste mich einer Antibiotikabehandlung unterziehen, weil ich eine Entzündung unter der OP-Narbe hatte.Dies sollte eigentlich auch der Arzt merken, weil die Narbe mehr als Handwarm war. RÜckwirkend wenn ich darüber nachdenke und mir die Gespräche mit anderen Patienten ins Gedächtnis rufe, war keiner so richtig von den Ärzten dort begeistert.Sogar mein Entlassbrief musste korrigiert werden,weil eben die erhöhten Entzündungswerte nicht von einem Schnupfen waren. Auch über das Essen kann ich nichts positives sagen,die meisten sind auswärts essen gegangen. Wenn man eine Anwendung nicht machen konnte (plötzl.Chlorallergie) wurde dies ersatzlos gestrichen.

bin sehr enttäuscht, mir ging es schlechter als nach der OP

Klinischer Fachbereich: Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (hier sind sehr gute Leute, danke!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nach Arztwechsel besser)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (falsche oder keine Termine, Anwendungen die ersten Tage: keine!)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde diese Reha-Klinik nicht noch einmal wählen. Sobald man gesundheitliche Probleme hat, die nicht einem 0/8/15 Schema entsprechen, erkennt man die mangelnde Bereitschaft, darauf einzugehen und notfalls die Anwendungen zu ändern. Erst wenn ich mich schlichtweg weigerte, hörte man mir zu, vorher gab es keine Bereitschaft, mal genauer hinzusehen, wenn es keinen Fortschritt, sondern eher Verschlechterung bewirkte. Die Chefsekretärinnen und die Empfangsdamen zeigen eine sehr kühle, arrogante Umgangsform mit Patienten.
Die Küche war hervorragend, aber das Essen war für mich eine Tortour, weil man im Speisessaal kein Fenster bei noch so großer Hitze öffen darf. Außerdem ist es sehr eng. Die üblichen Vierertische sind viel zu klein. Auch die Zimmer sind sehr hellhörig. Mein Nachbar hielt mich mit seinem Schnarchen stundenlang wach, die Telefongespräche konnte ich wörtlich mithören. Das Zimmer lag gegenüber von einem Bauernhof und an der Strasse, sobald die Sonne aufging, krähte der Hahn. Oft waren auch nachts noch Lärm auf der Straße zu hören. Die Reinigungskräfte waren gerade im Sanitärbreich mehr als schlampig, ich habe dann selbst geputzt. Für Krückengeher kann ich diese Klinik auch deshalb nicht empfehlen, weil für sie dort so gut wie keine Freizeitangebote möglich sind. Zudem sind die Wege zu den Anwendungen am Anfang nicht zu schaffen, also Rollstuhl fahren... Ein oder zwei Angebote pro Woche, die ich mehr schlecht als recht nutzen konnte, waren schnell ausgebucht. Es gab viele gute Physiotherapeuten, nette liebe Krankenschwestern, aber auch Ärzte, die es überhaupt nicht interessierte, einem wirklich zu helfen. Wenn man dann noch eine Vorerkrankung hat, ist man sowieso dort verkehrt. Ich befürchte, dass einfach wie wohl überall, zu viel aufs Geld gesehen wird anstatt auf die Genesung. Auch einigen sehr kompenten Therapeuten konnte man anmerken, dass sie frustriert waren.

Supper

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Supper nettes Personal
Kontra:
fehlende Kaffeteria u.Umzug bei Verlängerung in anderes Zimmer
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Erfahrungsbericht:

Schöne Klink,supper freundliches Personal von der Putzfrau bis zum Arzt.
Was etwas störend ist,es gibt keine Kaffeeteria im Haus und bei Verlängerung müssen die Zimmer gewechselt werden.Was ich auch nicht mehr zeitgemäs finde,für die Fernseher auf den Zimmern muß eine Tägliche Miete gezahlt werden.
Ansonsten hab ich mir ganz wohl gefühlt.War nach Bandscheiben OP 4 Wochen in der Klinik.

Eine tolle Zeit

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik fast den ganzen Monat Juli aufgehalten. Besonders hervorzuheben sind die freundlichen und kompetenten Mitarbeiter. Die Behandlung der Therapeuten war super. Die Behandlungen sind sehr effektiv. Haben mir sehr geholfen und auch viel mit auf den Weg gegeben um zu Hause auch den Behandlungserfolg zu vertiefen. Das man dran bleiben muß, dürfte ja wohl auch jeden Patienten klar sein.
Das Zimmer war sehr gemütlich und modern eingerichtet. Einen Fernseher kann man für die Zeit den Aufenthalts gegen ein Entgelt buchen.
Das Essen war sehr schmackhaft und meiner Meinung nach auch für jeden Geschmack etwas dabei.
Für die Freizeit gab es viele Angebote und an der Rezeption war ein Ordner für die Patienten bereitgestellt wo man Hinweise für Sehenswürdigkeiten heraussuchen konnte.
Ich möchte mich auf diesem Weg auch nochmal bei allen bedanken. Es war ein schöne Zeit und ich würde immer wieder diese Klinik für eine Reha auswählen.
Allen ein herzliches Dankeschön

TOLLE ZEIT

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2/12   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur zum weiter empfehlen. die 4 wochen AHB haben mir sehr gut getan und ich möchte mich nochmals bei allen bedanken. hoffe kann nächste jahr wieder kommen (((-:

Suuuper Klinik, die man ohne weiteres Weiterempfehlen kann

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (siehe Erfahrungsbericht . . . weil angeblich keine Kapazitäten frei waren für die Akupunktur . . .)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu viel Bürokratie und die dauert - leider zu laaange)
Pro:
ALLE waren immer sehr freundlich und nett
Kontra:
Verwaltung, ist ein wenig träge . . .
Erfahrungsbericht:

Nach 3 Wochen KH ( Bandscheibenvorfall ohne OP ) kam ich zur AHB nach
Bad Waldsee in die Maximilian Klinik.

Eine AHB Klinik zum Wohlfühlen, schon der Empfang an der Rezeption war sehr freundlich und hilfsbereit, überhaupt das ganze Personal – in der ganzen Klinik - war immer super nett.
In den 4 Wochen Aufenthalt hatte ich NIEMAND vom Personal erlebt der in irgend einer Art und Weise irgend wie schlecht drauf war !!!
Egal mit wem man zu tun hatte – Physiotherapeuten, Servicepersonal, die Damen von der Raumkosmetik, Haustechniker, die Ärzte oder, oder, . . . - man hatte immer das Gefühl die Arbeiten alle sehr gern in der Klinik und ihr Beruf macht ihnen auch sehr viiiel Spaß.
Es gab nur einmal Differenzen, weil angeblich keine Kapazitäten frei waren für die Akupunktur, aber auch dass wurde dann doch noch gut geregelt.

Ich habe schon so manche AHB ( 2 x ) bzw. Reha Klinik ( 3 x ) gesehen, aber die “ Maximilian Klinik, in Bad Waldsee “ war mit Abstand die BESTE !!!

geniale Reha, nur zu empfehlen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach Knieendoprothese zur Reha in Bad Waldsee. Therapie und Ärzte waren sehr gut, hilfsbereites Personal, gutes Essen, tolle Stadt, komme bestimmt wieder, Erholung für Leib und Seele

Kompetent und freundlich

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
es wird auf den Patienten eingegangen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in dieser Klinik rumrum wohl gefühlt. Angefangen von den freundlichen, sehr kompetente Ärzten und Therapeuten, bis hin zum Essen.

Schöne Klinik, angenehmer Aufenthalt

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gute Behandlungen, Nettes Personal, super Ärzte
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war bis vor kurzem in dieser Klinik.
Grösses Lob an die Therapeuten, waren immer nett und kompetent.
Essen war einfach spitze.
Habe die Thermen fast täglich besucht, war sehr angenehm (zwar keine Sauna aber dafür Dampfbad).
Unterkunft: die ersten 3 Wochen in Haus C waren gemütlich, danach, für die Verlängerungswoche Umzug in den renovierten Bau A mit moderner Ausstattung (super: LCD-TV, Internet...).
Gerne wieder

Top und Flop liegen nah beianander.

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ausnahme Sozialer Dienst)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ausgenommen Therapeuten, die waren Spitzenklasse)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
neues Gebäude, Therapiebereich guter Standard
Kontra:
keine Sauna, Dampfbad oder dergleichen
Erfahrungsbericht:

ich war im Maximilianbad als " Frischoperierter" an der HWS vom 24.8.-14.9.2010. Eine "nur" gegenüber Kassenpatienten stresswirkende Hausdame war der erste Eindruck bei meiner Anmeldung ( ich hatte den Eindruck, dass Privatpatienten einen besseren Stellenwert genossen). Dies bestätigte sich im Laufe des Aufenthalts insoweit: gereiztes, pampiges Auftreten-lapidare Antworten auf Fragen etc.
Das Essen war in der ersten Woche ok, danach aß man sich doch an der Zubereitung schnell satt.
Ich wurde im Neubau untergebracht. Neue Einzelzimmer mit guten Standard ließen es zu, sich bequem zurückzuziehen.
Die Anwendungen waren in Ordnung.
Sehr lobenswert waren die Therapeuten, wie Frau Notz, Frau Mattuta und Frau Veil. Ihnen danke ich außerordentlich für das -nicht selbstverständliche- Engagement. Ebenso Frau Müller und Frau Sanchez gebührt ein Lob.
Diesen Personen ist zu verdanken, dass alles in Allem ein positives Bild vom Maximilianbad übrig bleibt. Dieses Engagement wäre auch bei der Hausdame angebracht gewesen-
Sehr gute und informative Beratung erhielt ich beim sozialen Dienst.
Zu dieser Jahreszeit war der Fußmarsch in die Therme ( ca.10 Min.) noch akzeptabel. Im Winter und schlechtem Wetter nach meinem Geschmack nicht zumutbar. Und dann ist es vorbei mit der Herrlichkeit im Bereich Bad. Denn eine Sauna oder dergleichen hätte ich eigentlich im hauseigenen Bad erwartet.

Nichts für Rheuma

Klinischer Fachbereich: Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Sozialdienst)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Umgebung, Zimmer, Essen
Kontra:
Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2008 aufgrund meiner rheumatoiden Erkrankung dort. Die Klinik ist mehr auf gynäkologische Erkrankungen ausgelegt. Die ärztliche Versorgung war nicht sehr fachkompetent (ich war während des Aufenthaltes im Schub, was mir als chronisches Schmerzsyndrom verkauft wurde, ohne richtige Diagnostik. Ich musste oft zwei mal am Tag in die Therme, was bei einer entzündlichen Rheumaerkrankung kontraindiziert ist, mit dem Ergebnis das ich arbeitsfähig kam und arbeitsunfähig ging). Die Umgebung war sehr schön, das Zimmer war okay, das Essen hervorragend, der Sozialdienst hilfreich. Ich würde aber in Zukunft lieber in eine Klinik gehen, die auf meine Erkrankung ausgelegt ist.

absolut empfehlenswert!Positiv überrascht

Klinischer Fachbereich: Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich habe mich selten so gut aufgehoben gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das erste Mal dass mir eine Irena-Massnahme nahegelegt wurde...danke!!!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Probleme wurden ernst genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal etwas stressig)
Pro:
das "Team",die Behandlung,die Umgebung
Kontra:
etwas altmodisch,wird zur Zeit jedoch renoviert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war sehr zufrieden,kompetente medizinische und krankengymnastische Betreuung, ich war vor gut 4 Jahren schon im Mayenbad,gehört wie Maximilianbad und Elisabethenbad zu den Waldseethermen! Beide Male wurde ich sehr gut betreut,das Essen ist hervorragend und liebevoll zubereitet,das Personal durchweg freundlich....die Waldseetherme sowie das Schwimmbecken im Maximilianbad können kostenfrei genutzt werden,ich habe mich immer wieder entspannen können, auch in der Muckibude !Ich habe mich beide Male rundum wohl gefühlt,gut betreut....vom Arzt bis zur Schwester bis zur Krankengymnastik!Bad Waldsee ist ein hübsches Örtchen und zu Fuss schnell erreichbar(fast Zentrum)Städte wie Ulm und Ravensburg sind problemlos mit Bus und Bahn zu besuchen ! Dieses Mal war mein Zimmer etwas altmodisch und spartanisch,aber das ist mir nicht wichtig wenn alles Andere stimmt und das tut es meiner Meinung nach!Zweimal ein ganz anderes Rehaerlebniss als in Schlangenbad!
Fazit :SEHR EMPFEHLENSWERT ! Sollte die Rentenversicherung es zulassen kehre ich wieder !

alles super !

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
es gibt nichts zu meckern
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin heute von der Reha in Bad Waldsee zurückgekommen. Ich kann
nur sagen, es war super - nichts zu meckern. Die Ärzte, Therapeuten,
Service-Mitarbeiter waren sehr nett. Die Zimmer waren schön, das
Badezimmer im Bau B könnte etwas größer sein - aber in 2010 wird
ja der Neubau eröffnet und da wird es bestimmt tolle Zimmer geben.
Das Essen war super lecker - auch die Fettreduzierte Kost. Mittwochs
gab es immer ein besonderes Abendessen. Habe mich sehr gut erholt. Werde versuchen im nächsten Jahr nochmals nach Bad Waldsee zu kommen.

sehr zu empfehlen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Mitte Nov.- Dez. 09 habe ich 3 schöne Kurwochen in Bad Waldsee verbracht. Das Personal war sehr freundlich und kompetent. Das Essen hervorragend, die Zimmer sauber und nett eingerichtet. An Freizeit- und Wochenendaktivitäten gab es abwechslungsreiche und vielseitige Möglichkeiten. Die verordneten Therapien waren sehr hilfreich und sind mir gut bekommen.
Ich würde meine nächste Kur gerne wieder in Bad Waldsee verbringen.

Idylle, netter Kleinstadt

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (etwas träge, wie in fast allen Kliniken)
Pro:
gutes Personal und Ärzte
Kontra:
schlechte Kinderbetreuung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2008 für drei Wochen in der Klinik. Die Lage und Umgebung der Klinik ist sehr schön. In Stadtnähe und trotzdem ist man schnell in der Natur.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Vom freundlichen Personal und Therapeuten bis hin zu den sehr freundlich, bemühten Ärzten. Ich hatte immer ein offenes Ohr bei Problemen. Die Auswahl des Essens war sehr gut. Die Zimmer sind freundlich und funktionell eingerichtet, aber bei Besuch etwas zu klein. Es wäre ein verbesserter Internetzugang wünschenswert. Es steht nur WLAN im Eingangsbereich zur Verfügung. So sitzt man wie auf dem Präsentierteller, wenn man per Bild telefonieren möchte.
Die therapeutischen Angebote sind gut, sowie die Einrichtungen sauber. Es wäre wünschenswert, wen mehr publik gemacht wird, dass die Angebote der anderen Kliniken auch nutzbar sind. Zum Beispiel, dass freie Malen in der Nachbarklinik. Vielleicht ringen die Kliniken sich auch einmal zu einem schöneren Raum für das Malen durch. Denn den hat es verdient!
Für Kinder bietet die Klinik keine gute Betreuung! Ich war froh, dass ich meinen kleinen Sohn (trotz heftigen Trennungsschmerzes) bei Omi gelassen habe. Leider musste ich bei anderen Müttern die Probleme mitansehen. Schlechte Planung der Termine in Verbindung mit den Zeiten der Kindertagesstätte. An der Stelle ist in der Klinik noch sehr viel zu tun! Bitte etwas mehr Kinderfreundlich!

Das Wochenende und Abendangebot könnte größer sein. Wer sich nicht selber beschäftigen kann, könnte Probleme haben. Wobei die direkte Stadtnähe und das städtische Kulturprogramm darüber hinweg hilft. Wobei ich das Glück hatte, dass sehr schön gelungene Sommerfest mitzuerleben! Weiter so!
Wer gerne auch mit dem Rad und zu Fuß unterwegs ist, findet hier viele gute Möglichkeiten.
Alles zusammen ist die Klinik sehr empfehlenswert.

Erholung Pur

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Dezember 2008 in der Klinik. Also auch über Weihnachten und Silvester. Was die Klinik uns als Patienten über die Feiertage bot war grandios. Ein Büffet an Weihnachten, dass keine Wünsche offen ließ. Ein vier Gänge Menü an Silvester. Plätzchen auf allen Tischen. Einfach einmalig. Ein großes Lob an alle Angestellten. Jeder ist freundlich. Die Zimmer sind sauber, das Reinigungspersonal ebenso freundlich.
Die Cafeteria bietet am Tag wie auch am Abend einen gemütlichen Platz zur Unterhaltung.
Das Unterhaltungsprogramm war sehr groß und gut durchdacht.
Ich habe mich prächtig erholt dank der gut für mich ausgewählten Therapien. Alle Therapeuten sind sehr kompetent und gehen auf individuelle Wünsche ein. Man kann alle Bereiche nur lobend erwähnen.
Danke an die Klinik Maximillianbad für eine schöne Kur.
Ich werde versuchen meine kommende Kur wieder dort verbringen zu können.

Hier habe ich mich hervorragend erholt!

Klinischer Fachbereich: Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach zweimaliger Tumoroperation und Vorerkrankung Osteoporose habe ich mich hier hevorragend therapiert gefunden, sowohl in der Beratung, als auch in der Betreuung und in den Einrichtungen und therapeutischen Möglichkeiten.
Das Personal war sehr kompetent, zumeist sehr freundlich und einfühlsam. Sehr positiv war auch die psychologische Mitbetreuung.
Das Zimmer war geräumig, das Essensangebot sehr abwechslungsreich. Falls man kulturell interessiert ist, bietet die Gegend sehr viel Abwechslung. Allein der tägliche Spaziergang um den See ist Balsam für die Seele.

Zum erholen gut geeignet....

Klinischer Fachbereich: Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2001
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schöne Umgebung......
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer schweren Unterleibsoperation war ich anschliessend für 3 Wochen zur "Erholung" in diesem Haus.
Sehr freundliches Personal!!
Die Unterbringung ist "okay"(fast nur Einzelzimmer mit Bad/WC), die Verpflegung ist sehr gut und man hat viel Auswahl (Salatbuffet usw).
In Bezug auf die verschiedenen Therapien (Bäder,Gymnastik, Massagen,Sport,Gespräche usw) gibt man sich Mühe,auf den einzelnen Patienten und sein Bedürfnisse,einzugehen.
Das Haus an sich ist großzügig und modern eingerichtet. Es gibt sogar eine Kegelbahn und einen schönen Innengartenbereich zum ausruhen.....
Die Umgebung (Bad Waldsee und der See) ist traumhaft und man kann auch schöne Ausflüge machen.
Um wieder zu Kräften zu kommen und um sich auszuruhen kann ich diese Klinik empfehlen......