• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MediClin Klinik am Brunnenberg

Talkback
Image

Endersstr. 5
08645 Bad Elster
Sachsen

30 von 41 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

62 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gut geführte Klinik, die ihre Patienten fordert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitliche Betreuung, Hochmotivierte Therapeuten
Kontra:
Erreichbarkeit der Ärzte
Krankheitsbild:
Vorderwandinfart / Stent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer zur Reha geht, möchte, dass der körperliche und psychische Zustand zur Entlassung besser ist, als zu Beginn der Behandlung. Dieses Ergebnis wird in der Klinik erreicht.
Jeder der sich hier einweisen lässt, muss aber auch wissen, dass die drei Wochen Behandlung kein Urlaub sind und ein persönliches Mitwirken zwingend erforderlich ist. Weiterhin sollte jedem klar sein, dass die Unterkunft kein Hotel ist, sondern eine Pflegeeinrichtung und dass es bei der Verpflegung drei Wahlessen gibt und nicht a la carte.
Wer sich darauf einstellt, hat beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Verlauf der Reha.
Mit täglich mit einem Lächeln den anderen Patienten und Klinikangestellten begegnen, kann den Therapieverlauf zusätzlich positiv beeinflussen.
Die täglichen Behandlungen sind ganzheitlich und orientieren sich am Krankheitsbild des Patienten. Bei der Vielzahl der unterschiedlichen Behandlungen und Veranstaltungen ist es nicht immer einfach einen voll optimierten persönlichen Behandlungsplan zu gestalten. So kann es zu Pausen oder auch zu schnellen Wechseln zwischen den Behandlungsorten kommen. Kann eine Reha-Einheit nur verspätet besucht werden, gibt es von den Angestellten stets Verständnis.
Die Therapeuten, insbesondere die Sporttherapeuten, waren jeden Tag gut drauf und haben ihre Patienten stets motiviert.

Hans Riedel

Individuelle Betreuung sichert Heilungseffekt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klima der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hohe Kompetenz des Klinikpersonals, außerordentlich freundlich.
Das Freizeitangebot steht im Einklang mit den Behandlungen. Ich empfehle diese Klinik besonders wegen der angenehmen Größe und den damit verbundenen Klima.

nicht zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
?
Kontra:
Organisation, Umgang mit den Menschen,
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater (Diagnose Schlaganfall mit starken Einschränkungen des Gedächtnisses und des Orientierungssinns) wurde während seiner Reha-Kur dreimal auf eine andere Station verlegt. Er wurde nach den Verlegungen allein gelassen und irrte z.B. allein in der Klinik auf der Suche nach dem Speisesaal, Therapien, dem Schwesternzimmer oder seinem eigenen Zimmer umher. Es ist nur anderen Patienten zu verdanken, dass er nicht vollständig verzweifelte. Auf Beschwerden war gar nicht bzw. sehr barsch reagiert. Es gab einzelne Ausnahmen beim Pflegepersonal und bei den Therapeuten. Die Abläufe in der Klinik wirken sehr unorganisiert. Nicht zu empfehlen. Schwestern wirken permanent überlastet. Die Erfolge der Therapie wurden durch das Chaos zum Teil wieder kaputtgemacht. Wenig Einfühlungsvermögen im Sinne des Patienten.

Hilf dir selbst,das Pflegepersonal ist überlastet???

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Außerhalb der neurologischen Abteilung wurde man beachtet)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Mit Wörterbuch wäre einfacher gewesen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute physio-/ergotherapeuten
Kontra:
Pflegepersonal lieber nicht stören
Krankheitsbild:
Hydrocephalus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte viel Hoffnung mit dieser Klinik, und für mich persönlich habe ich viel erreicht,Dank super toller Physiotherapeuten und ergotherapeuten.Auch hat sich die Diät Assistentin immer was neues einfallen lassen,dass es mir schmeckt,hier noch mal ein dickes Lob!Aber wenn ich an den Rest denke,krank darf man hier gar nicht her kommen -obwohl- warum geht man denn in die reha?Aber das Pflegepersonal hat so viel Arbeits Moral dass man schon merkt,hier fehlt es überall und die sind überlastet,wobei ich den Eindruck weniger hatte.Hilfskräfte und der nette fsj haben sich die Beine wund gelaufen,und sollten nach km bezahlt werden,aber die ausgebildeten Kräfte habe ich fast nur im zimmer gesehen.Und selten mal ein Lächeln.krank darf man zwischendurch auch lieber nicht werden,da bekommt man dann 3 verschiedene Antworten zur Wahl was man darf und was nicht,aber die Schwester hat das letzte Wort, dumm gelaufen.Es fehlt ganz stark an Kommunikation,keiner erklärt irgendwas,alles muss man erfragen.multikulturelles Personal ist ja ok,manche versteht man,bei manchen braucht man aber wirklich Hände, Füße und Wörterbuch.Ich kann doch nicht vor einer reha sämtliche Sprachen lernen um mich mit dem Arzt gut unterhalten zu können???Auf Hilfsmittel vom Sanitätshaus wartet man ewig,wo es dann heißt es liegt an mir und meinen komischen Maßen,aber wenn man vielleicht mal messen würde...???Und mit allem wird hier versucht Geld zu machen,tv am Tag 1,50€!!!Da brauche ich dann keine gez mehr zahlen oder? Hier zählt nur Geld, aber der Mensch bleibt auf der Strecke... Und das meine ich vom Betreiber, MediClin... Die sollten ihre Taktik ändern... Weil, wer unzufriedene Angestellte hat,weil es hinten und vorne fehlt, der lässt es immer am Kunden (hier Patienten) spüren...

1 Kommentar

CaLehmann am 04.02.2016

Sehr geehrter Patient,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Betreuung in unserem Haus unzufrieden waren. Gerne möchten wir die Hintergründe aufklären, um künftig besser handeln zu können.
Dazu benötigen wir Ihre Hilfe. Bitte kontaktieren Sie uns:
Ansprechpartner: Frau Caroline Lehmann, Kaufmännische Direktorin
Telefonnummer:037437 / 8 -3234

Ihre Klinikleitung

Einmal und nicht wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Behandlungen an sich sorgfältig, aber für mich ohne Nutzen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten und Schwestern
Kontra:
Behandlungsplan und Arzt
Krankheitsbild:
Beckenfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober zur Reha in der Klinik am Brunnenberg.

Erst das Positive:

Das Essen war gut und es war auch für jeden Tag etwas dabei. Hervorheben möchte ich an dieser Stelle auch das nette Servicepersonal im Speiseraum, das einem immer an der Seite stand. Auch die Essenausgabe für Patienten mit Krücken war gut organisiert.

Ein großes Lob auch an die Therapeuten und die Schwestern. Diese waren ausnahmslos sehr freundlich und zuvorkommend mit hervorragenden Kenntnissen.

Die Therapieabteilungen waren auch alle gut zu erreichen und sehr sauber. Es wurde auch teilweise renoviert.

Jetzt das Negative:

Mein Behandlungsplan war überhaupt nicht auf meine Verletzungen abgestimmt. Ich hatte eine Beckenfraktur und wurde z. B. in eine Krankengymnastikgruppe für Knieverletzungen gesteckt. Auch in der Schmerzbewältigungstherapie mit einem Psychologen fühlte ich mich absolut fehl am Platz. Ich hatte kaum Schmerzen und war dort mit lauter chronisch Kranken. Wenn man kaum Schmerzen hat, bekommt man hier welche. Ich hatte das Gefühl, dass ich hier nur in irgendwelche Therapien gesteckt wurden, damit ich die Zeit irgendwie rum bringe. Einen Nutzen hatte der Aufenthalt nicht. Das einzige, was mir etwas gebracht hat, war die Einzelkrankengymnastik, welche ich ca. dreimal die Woche hatte.

Eine Besserung verspürte ich erst, nachdem ich nach einer Woche selbst abgereist bin und zuhause mit gezielter Krankengymnastik weitergemacht habe.

Die Zimmer waren sehr alt und muffig. Sie passen nicht zum Außenbild der Klinik, welches einen modernen Anschein hat.

Enttäuscht war ich auch von dem dortigen Arzt. Eine normale Konversation war nicht möglich, da er mich aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse nicht verstand. Wie soll hier ein Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient entstehen, wenn es an der Verständigung hapert? Dieser war mir auch sehr unsympathisch, da er sehr arrogant war.

Hier ein großes Lob an die Oberärztin.

Zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und umfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahme bis Entlassung alles reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmäßig aber kein Luxus)
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, Sauberkeit
Kontra:
Fehlendes WLAN (nur LAN)
Krankheitsbild:
Stent kurz vor Infarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Klinikpersonal (vom Arzt bis zur Reinigungskraft) war durchwegs freundlich und hilfsbereit.
Die Zimmer sind sauber und zweckmäßig.
Das Essen ist qualitativ gut und im Rahmen der Möglichkeiten abwechslungsreich.
Die Klinik ist bemüht, neben den vielfältigen kulturellen Angeboten in Bad Elster auch selbst täglich interessante Veranstaltungen anzubieten.

Negativ wäre die noch fehlende WLAN-Versorung für das gesamte Haus zu erwähnen (geht nur im Foyer). Auf den Zimmern ist nur ein LAN-Anschluß mittels ausleihbarem Modem möglich (also nur mit Notebook, nicht mit Tablett oder Mobile).
Der angebotene Transfer in die Stadt ist zeitlich ungeschickt gelegt, da zwischen 14.30 und 16.30 meist noch Anwendungen stattfinden. Der Fußweg beträgt etwa 10 Minuten, ist aber beim Rückweg sehr steil.
Die Preise in der hauseigenen Cafeteria sind m.E. für die Gegend sehr hoch (Weizen 3,80 EUR, Cola 0,5 Literflasche 1,90 EUR).

Der Gesamteindruck ist aber sehr positiv. Die Klinik kann ich guten Gewissens weiterempfehlen.

Keine Werbung für das Haus

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Serviceteam's und der Therapeuten
Kontra:
Ärtzliche Fürsorge und Verantwortung
Krankheitsbild:
Heilverfahren nach mehreren Herz-OP's. Feststellung der Belastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht weiter zu empfehlen. 4min. Visite in einer Rehazeit von 3 Wochen! Totales Desinteresse an Vorerkrankungen und Weiterbehandlungen. Die Erstuntersuchung war ein Witz. Keine Vorbereitung über den Gesundheitszustand und kein persönliches Einfühlungsvermögen.
Die Ausstattung des Zimmers sind sehr einfach. Ein Schrank der noch aus DDR-Zeiten stammen könnte und eine Badausstattung die an ein Bahnhofs-WC erinnert.
Das Serviceteam und die Therapeuten waren super.

Ich war begeistert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
überall freundliche und kompetente Mitarbeiter
Kontra:
nichts entdeckt
Krankheitsbild:
HWS-Problematik, Tennis-Ellbogen, Arthrose in div. Gelenken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor ca. 1 Jahr in B. Elster in der Mediclin und war vollauf zufrieden -- freundliche und kompetente Therapeuten und Ärzte, Timing der Anwendungen gut, Essen richtig lecker, Zimmer o.k. --- ich würde sofort wieder in diese Reha-Einrichtung gehen.

Kurz Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Meinen Mann habe ich die letzte Woche seiner Reha hier bekleidet. Die Einrichtung hat mir gut gefallen. Das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend. Nur die Verpflegung bedarf einer Neuorientierung. Man muss zu jeder Mahlzeit wie in einer Kantine anstehen. Mittags auch. Der Aufschnitt und der Schnittkäse werden lieblos in Haufen (je 2 Häufchen) auf dem Byfett platziert.Manchmal hat man vom Käse nichts abbekommen, weil er so zusammen klebte. Mittags bedient zu werden, ist vor allen für Frauen mal ein willkommener Luxus. Darüber sollte auch mal nachgedacht werden. Zu jeder Mahlzeit gab es Suppe.Darüber habe ich mich sehr gefreut. Ich komme gerne wieder in Ihr Haus.Bitte überdenken Sie Ihre Speisendarreichung.Ihr Haus liegt sehr schön. Das Vogtland ist immer eine Reise wert.

Etwas mehr Luxus wäre schön...

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Behandlungen und ärztliche Beratung
Kontra:
Gestaltung Speiseraum
Krankheitsbild:
Kardiologie (Stent)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August /September 2014 in der Klinik am Brunnenberg im Bereich Kardiologie.Über die Beratung, die Behandlungen,die Freundlichkeit aller Mitarbeiter, die Sauberkeit und auch die Ausstattung der Zimmer kann ich mich nur positiv äußern.
Das Essen hat mich weniger erfreut, allerdings nicht die Qualität, sondern die Darreichungsform. Das Anstehen wie in einer Betriebsküche, die Gestaltung des Essenraumes insgesamt und die Suche nach einem Platz, hat mir überhaupt nicht gefallen. Da ich ein ruhiger Mensch bin und nicht sehr kontaktfreudig, hätte ich lieber meinen festen Platz gehabt und auch ein bisschen Luxus, wie Bedienung wäre schön gewesen.

Gute Reha-Klinik mit fürchterlicher Verpflegung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Therapeuten, landschaftlich schöne Gegend
Kontra:
Haus 2 UG 1 - Das ist die Küche und Kantine
Krankheitsbild:
LWS Bandscheibe OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Dank gilt allen Therapeuten, die mich drei Wochen lang fit gemacht haben. Therapeutisch ist die Klinik sehr gut. Auch die Umgebung ist sehr schön und empfehlenswert, wenn auch unspektakulär. Ich habe hier gelesen, das Essen wäre gut bis sehr gut. Da muss ich entweder eine andere Vorstellung von gutem Essen haben, hab nicht die richtige Kantine gefunden oder war in einer anderen Klinik. Vielleicht liegt es auch an meinem jugendlichen Alter von Mitte 40, dass sich mir das nicht vorhandene Konzept nicht erschließt. Was ich erlebt habe ist nicht mehr, als einfachste und dazu noch schlechte Betriebskantine. Hat sich noch keiner vom Management mal Gedanken darüber gemacht, warum man kaum eigene Angestellte dort sieht? So gut wie nichts wird selbst gemacht (trotz riesiger Küche). Das Angebot ist gewöhnungsbedürftig, handwerklich eine Katastrophe oder eine Verschwendung wertvoller Ressourcen. Das hat praktisch nichts mit moderner und gesundheitsfördernder Ernährung zu tun. Zusammenfassend könnte man es so formulieren: Fettarme Milch und knochentrockener Magerquark trifft völlig überzuckerte Industrieprodukte wie Jogurt, Pudding oder Obstsalat. Dem Servicepersonal gebührt das Lob für den Versuch, gute Miene zum bösen Spiel zu machen und dabei freundlich den Patienten gegenüber zu bleiben. Nichts, aber auch gar nichts ist von der früheren, mir bekannten Leistung im Bereich Verpflegung nach der Ausgliederung des Bereiches in die konzerneigene a la carte GmbH geblieben. Dass man mit weniger finanziellen Mitteln nicht mehr leisten kann ist mir klar. Aber hier würden schon einfachste Veränderungen, die praktisch nichts kosten, helfen. Ein paar Ideen hätte ich da jedenfalls. Fachlich kann ich die Klinik jedem an Herz legen. Ich sehe die Verpflegung aber als wichtigen Bestandteil einer Reha. Da versagt die Klinik auf ganzer Linie weswegen ich die Klinik nicht weiterempfehlen kann.

wirklich empfehlenswerte Klinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche und kompetente Mitarbeiter, gute Zimmer, super Essen
Kontra:
hohe Nebenkosten, Baulärm Haus 4
Krankheitsbild:
chirurgische Herz-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst sehr skeptisch erlebte ich im März 2015 eine durchaus angenehme Klinik. Ausnahmslos sehr freundliches Personal das individuell, kompetent und ohne Zeitdruck auf meine medizinischen Belange eingegangen ist. Sehr gepflegte, freundlich gestaltete Zimmer und Gemeinschaftsräume, sehr gutes Freizeitangebot und zumeist hervorragendes Essen. Die nahezu südost-asiatische Freundlichkeit in allen Dienstleistungs- und Anwendungsbereichen rundete den gesamten Aufenthalt in der Klinik ab.

Einzigst die "Nebenkosten" katapultierten mich auf den Boden der Realität zurück. Was in anderen Kliniken zur selbstverständlichen und kostenfreien Grundausstattung gehört strapaziert hier hingegen mächtig den Geldbeutel. Die in allen Zimmern vorhandenen Fernsehgeräte kann man nur gegen ein Entgeld von 1,50 Euro pro Tag nutzen und auch der träge Internetzugang ist mit 2 Euro pro Stunde (30 Minuten für 1 Euro) unangemessen teuer. Unverhältnismäßig auch das Preis-Leistungs-Verhältnis in der Cafeteria sowie das dortige einfallslose Angebot, das sogar von einem Sari-Sari Store der ärmsten philippinischen Regionen mühelos getoppt werden könnte.

Wesentlich pfiffiger agiert hingegen eines der örtlichen Taxiunternehmen, welches die Patienten für nur einen Euro pro Person von der auf einem Berg gelegenen Klinik in die durchaus sehenswerte Kleinstadt kutschiert. Auch steht ein kostenloeser Shuttle der Klinik zwischen Klinik und Stadtzentrum und zurück zur Verfügung, was gerade geschwächten Patienten sehr zugute kommt. Leider tangiert die Abfahrtszeit des Shuttle-Busses oftmals die letzten Anwendungszeiten, sodass dieser durchaus sehr lobenswerte Service von vielen Bedürftigen nicht wirklich in Anspruch genommen werden kann.

Alles in allem jedoch eine super Klinik, die ich unbedingt weiter empfehlen möchte und bei der ich mich an dieser Stelle herzlichst bedanken möchte. Naja ... und vielleicht feilt ihr ja noch ein wenig anden genannten Schwachstellen ;)

Karl-Heinz Schulz
Leipzig

Vielen Dank

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Betreuung, Freizeitangebote, Küche, Unterbringung
Kontra:
Lärmbelästigung durch Baumaßnahmen, Preise u. Lage Cafet.
Krankheitsbild:
OP LWS L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach OP LWS zur Reha in dieser Einrichtung. Kann diese nur weiterempfehlen. Ärztliche als auch physiol. Betreuung hervorragend. An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an alle Mitarbeiter des Hauses. Ich hoffe, Ihr starkes Team erhält jede mögliche Unterstützung auch von kaufmännischer Seite, damit Sie zukünftig genauso gut Ihre fachlichen Qualitäten an den Patient bringen können. Würde mich zum heutigen Zeitpunkt wieder für Ihre Klinik entscheiden. Alles Gute für Sie.

Standart Reha ohne Besonderheiten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unterbringung in guten Einzelzimmern,
Kontra:
behandlung fast ausschließlich in Gruppen mit sehr unterschiedlichen Leistungsniveau. Baulärm doch sehr Störend.
Krankheitsbild:
TEP Hüfte Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider liefen im nebenhaus bauarbeiten. Trotz bemühungen den lärm zu begrenzen war er doch -teilweise sehr Störend.
Therapeuten und Ärzte freundlich und Pünktlich.
Sehr negativ. Kaum Einzelbehandlung fast alle Übungen nur in Gruppen mit Patienten in unterschiedlichen Leistungsniveau.
Speisesaal ohne feste Platzeinteilung. Frühstück und Abendessen in Büffetform mit ausreichender Auswahl. Mittags in der Regel 3 Gerichte zur Auswahl. Leider nicht immer von guter Qualität. (industrielle Fertiggerichte)

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super zufrieden
Kontra:
Es gibt nichts zu meckern.
Krankheitsbild:
Hals - und Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zum zweiten mal in der Klinik und bin sehr zufrieden. Ein großes Lob an die Therapeuten. Es sind alle sehr nett und kompetent.
Das Essen hat immer geschmeckt und auch mit dem Zimmer war ich sehr zufrieden. Es war alles sauber und ordentlich. Auch ein Lob an die Reinigungskräfte, sie waren super nett.
Die Ärzte haben bei der Visite auch immer nachgefragt ob alles in Ordnung ist und sind auf jeden Wunsch eingegangen.
Ich habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt. Man kann sie nur weiter empfehlen.

Alles bestens!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Herz-/Kreislauferkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende August bis Mitte September 14 zur Reha in der Klinik am Brunnenberg.

Es gibt überhaupt nichts zu Meckern... ich habe mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Das Essen war perfekt (Vollkost, Reduktionskost und vegetarische Kost), die Zimmer und das Haus sauber, hell und freundlich, und ausnahmslos ALLE Mitarbeiter (ob nun Arzt, Therapeut oder Dienstleister) waren sehr sympathisch und freundlich.

Ich würde jederzeit wieder dorthin fahren und kann die Klinik nur weiter empfehlen.

Sehr gut geführtes Klinikum

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitmanagement bei der Planung der Anwendungen)
Pro:
stets freundlich und kompetentes Personal
Kontra:
Klimatisierung des Speisesaales
Krankheitsbild:
Zustand nach Aortenklappenersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen lang ein kardiologischer Patient von 07/14 bis 08/14 und habe mich in dieser Zeit sehr wohl ung aufgehoben gefühlt.

Die Lage unmittelbar am Wald und die damit verbundene Ruhe waren auch ein Ausschlag für einen Heilungserfolg.

Alle Mitarbeiter incl.der Therapeuten waren stets freundlich und gaben Ihr bestes.Danke nochmals dafür.

Auch fachärtzlich fühlte ich mich sehr gut betreut und dafür nochmals Danke !

Hervorzuheben ist auch die Sauberkeit des gesamten Klinikums incl.der Patientenzimmer.

Fazit : sehr empfehlenswert

Kur in Mediklin für mich ein Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
effektives Therapiegrogramm
Kontra:
fast alles in Gruppe, wenig Einzelbehandlung
Krankheitsbild:
Skoliose, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt habe ich mich in der Klinik wohl gefühlt. Das orthopädische Programm war dicht und effektiv. Hätte mir etwas mehr Einzelbehnadlung gewünscht, z.b. mehr Moorpackungen. Das meiste passiert in der Gruppe. Abläufe der Anwendungen optimal, auf Wünsche, wie z.B. mehr Aqua-Relex wurde eingegangen. Das einzige, was ich etwas überflüssig fand waren die Vorträge zum Rentenrecht und das manuelle Eulenbasteln für die Fingerfertigkeit. Eigeninitiative möglich, Nutzung der Schwinnhalle am Abend prima. Sauna auch da. Essen am Mittag gut, Abends und zum Frühstück könnte es mehr Abwechslung geben, in der Woche z.B. kein Frühstücksei, manchmal zu wenig Obst. Die hohen Gebühren für Fernsehen haben mich geärgert. Ärzte und Therapeuten sehr nett, mit Humor. Zimmer o.k., Reinigungskräfte fleißig und nett. Hinweise und Beschwerden wurden ernst genommen. Bad Elster als Ort und die Umgebeung sehr schön. Mir hat die Kur viel gebracht, eine richtige Motivation, sich auch danach weiter zu bewegen.

Kleine Anlaufprobleme einer sehr guten Kurklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nur durch Orgaprobleme vorab Gesamteindruck etwas getrübt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Top Therapeuten und Freundlichkeit pur
Kontra:
Leichte Probleme im Vorlauf der Kur
Krankheitsbild:
ISG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Anfangsschwierigkeiten eine sehr gute Reha-Klinik mit kleinen Schwächen

Zuerst mal das Negative:
Die Logistik bei der Anmeldung ist suboptimal, den gewünschten Termin mit langer Vorlaufzeit bekam ich nach patzigen Abfuhren am Telefon erst nach einem Fax an RV und Klinikzentrale.
Ebenso wurde ich zuerst in einem für mich untragbaren Krankenhauszimmer untergebracht. Zu Hause gibt man Unsummen aus für die Matratze wegen dem Rücken und hier bekommt man ein Bett mit 5 cm Schaumstoffmatratze und darunter ein Stahlgitter. Dazu ein Pflegezimmer das den Charme einer Zelle aus Bautzen versprüht.
Der Chefarzt hatte mich gebeten, bei ihm vorzusprechen, auf den Trmin warte ich noch heute und auch die mail-addy der Klinik ( online steht eh nur die der Zentrale in Offenburg) ist so klein, dass man kein einziges, medizinisches bild senden kann und schon kommt die Mail unzustellbar zurück, weil Datenmenge zu gross. Aber das sind Kleinigkeiten.

Jetzt aber zu den vielen guten Punkten:
Nachdem ich meinen ersten Eindruck auf dieser Webseite gepostet habe (siehe weiter unten) bekam ich binnen 2 Stunden eine Einladung der kaufmännischen Leiterin. Und das gezeigte Beschwerdemanagement war mehr als vorbildlich. Ich bekam sofort ein anderes Zimmer, das hotelähnlich ist und wirkliche Erholung zulässt.

Die Therapeuten sind ausnahmslos extrem bemüht, alle sehr freundlich und stets hilfsbereit. Ausnahmslos - und das hat man selten.

Die Küche ist für eine Krankenhausküche überdurchschnittlich gut, die Auswahl ausreichend so dass man eigentlich immer etwas findet, was einem zusagt. Und es gibt immer wechselndes, frisches Obst.

Der Ort Bad Elster ist ein Juwel, top-saniert und schön gelegen. Besonders empfehlenswert ist das 100 Jahre alte Theater das ein sehr breites Spektrum anbietet. Während meiner Kur konnte ich sehen:
Mozarts Schauspieldirektor. ( war durchwachsen)
Die Fledermaus (sehr gut) und am kommenden Freitag noch vor der Abreise
My fair Lady

Insgesamt aus heutiger Sicht nachdem ich zwei Wochen hinter mich gebracht habe eine empfehlenswerte Klinik in der man sich (trotz des hohen Altersdurchschnitts der Gäste) sehr wohl fühlt.

Ihr seid einfach die Besten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall und Schulteroperationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon zum 4. mal in dieser Klinik zu AHB gekommen. Ich hatte 2 Bandscheibenvorfälle und innerhalb eines Jahres 2 Schulteroperationen. Die Atmosphäre ist sehr freundlich und hilfsbereit, dass konnte man schon am Empfang spüren. Das Aufnahmegespräch bei meinem Arzt war sehr ausführlich und es wurden die richtigen Therapien für mich festgelegt. Die Therapeuten, welche dies umgesetzt haben sind sehr kompetent und einfach Spitze. Bei Ihnen möchte ich mich wirklich auch nochmals bedanken. Sie machen nicht nur einfach ihren Job, sie tun etwas mehr und gehen auf jeden Patienten individuell ein. Auch die vielen kleinen Tipps für zu hause sind sehr hilfreich. Auch das Reinigungspersonal war sehr zuvorkommend und freundlich. Ebenfalls die Küche war sehr abwechslungsreich und gut. Nach 4 Wochen Reha habe ich einen großen Erfolg zu verzeichnen. Das habe ich nur dem gesamten Personal in dieser Klinik zu verdanken. Auch möchte ich das Sekretäriat meines Arztes loben, welche immer ein offenes Ohr für Wünsche hatte. Ebenfalls möchte ich mich bei der Sozialarbeiterin bedanken, die bei den vielen Formularen Hilfestellung geleistet hat.
Ganz herzlich möchte ich mich nochmals bei meinem behandelten Arzt bedanken, der immer ein offenes Ohr hatte und für mich die bestmöglichen Therapien festgelegt hatte. Sollte ich wieder einmal in eine Reha gehen müssen, würde für mich nur diese Klinik Am Brunnenberg in Bad Elster in Frage kommen. Ich wünsche dem gesamten Peronal alles Gute und macht weiter so!!!

OÄin

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf die OÄin)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten die bekommen 10 Sterne
Kontra:
OÄin
Krankheitsbild:
Protusion Bandscheibe HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Soweit io, am essen müsste noch was getan werden, Therapeuten sind top drauf und vermitteln eine gewisse Freundlichkeit und Kompetenz.
Auch alle anderen mitwirkenden ( Reinigungskräfte sowie Servicepersonal und alle anderen Mitwirkenden) sind freundlich und zuvorkommend und hilfsbereit.
Jedoch gibt es gewisse Personen (OÄin die ich nicht namentlich nennen werde) die zur Visite ihre Kassette abspielen, einen nicht zu Wort kommen lassen und man eigentlich schon als geheilt betrachtet wird und so hingestellt wird als ob man schauspielern würde. Da ich als MBOR Patient dort zur Reha bin werde ich mich auch später nochmal bei der Klinikleitung und dem Rententräger über diese gewisse Person äußern und das nicht positiv. Mir wurde auch mitgeteilt das ich keine weiteren Arzttermine außerhalb der Rehamaßnahme die schon länger geplant sind und zur Befundaufnahme dienen benötige (sind ja nur muskelverspannungen laut OÄin).
Ach ehe ich es vergesse zur Aufnahmeuntersuchung hat mich ein anderer Arzt (Orthopäde) gefragt ob schon ein FunktionsMRT gemacht wurden ist.

1 Kommentar

Bewegungsschmerz1 am 18.06.2014

Habe gestern schon mal berichtet (Bewegungsschmerz) ab heute kann ich auch berichten das nach einem Gespräch mit der OÄin alle Ungereimtheiten behoben sind und wir dieses Thema ausdiskutiert haben in einem sachlichen Ton wie erwachsene Menschen nun kann ich auch sagen das das Verhältnisse zwischen Arzt und Patient stimmt

Gut und schlecht so nah beisammen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Schöner Ort
Kontra:
Gäste 70+
Krankheitsbild:
Iliusakral
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Frisch hier zur Kur eingetroffen, kann also über medizinische Kriterien noch nichts sagen.
Das Personal ist freundlich und hilfsbereit, aber....
Einrichtung ist veraltet, trägt nicht zum Wohlbefinden bei, Bäder in den Zimmern eine Zumutung und selbst idie Sitzordnung im Speisesaal unterscheidet zwischen Kasse und privat. Am Fenster dürfen nur Privatpatienten sitzen.
Zudem war die Vorabplanung katastrophal. Ich konnte aus beruflichen Gründen nur in einem bestimmten Zeitfenster hier antreten, die RV hatte das auch abgenickt aber die Klinik kam erst in die Puschen nachdem ich nach mehrfachem unfreundlichem abgewiegeltwerden ein Fax an Klinikleitung und RV schrieb...
Und noch was: eine Kur soll laut SGB die Arbeitsfähigkeit wieder herstellen. Hier sind 90% über 70! Wie passt das zusammen??????
Weitere Infos folgen

2 Kommentare

MediClin-Klinikleitung am 16.06.2014

Sehr geehrter Mephisto13,

die von Ihnen beschriebenen Umstände möchten wir gerne aufklären. Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung:

Rita Bernhardt, Kaufmännische Direktorin
Tel. 037437/ 8-32 33

Freundliche Grüße
Die Klinikleitung

  • Alle Kommentare anzeigen

Großes Lob an die Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute Therapien
Kontra:
schlechte Betten
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapiepläne waren nach meinen Bedürfnissen und Beschwerden ausgerichtet, Wünsche wurden aufgenommen und umgesetzt. Man hatte das Gefühl bei den Therapeuten gut aufgehoben zu sein, nach Anfragen zu Infomaterial wurden diese auch ausgehändigt. Ein großes Lob auch an die Ernährungsberatung/Diätküche mit schönen Rezepten zum selbst kochen.
Viel habe ich auch aus den Informationsveranstaltungen mitgenommen leider waren diese aber manchmal in der Terminplanung so festgesetzt, dass man teilweise mehr als 3 Stunden hintereinander sitzen musste.
Leider wurde auf meine Bitte zu den schlechten Betten keine Lösung angeboten, es gab nur die Antwort es seien Krankenhausbetten. Dies half mir aber nicht über schlaflose und schmerzhafte Nächte so gab es nur wieder Medikamente. Vielleicht noch eine Anregung zum Essen, das Anrichten von Wurst und Käse könnten etwas liebevoller gestaltet werden auch abwechslungsreichere Salate wären zu überdenken.

REHA schlimmer als Krankheit (nur Pflegeabteilung)

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Zeit für Patienten, Probleme werden ignoriert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (das bezieht sich auf die Pflege und weniger auf die Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen und Kommunikation mit Angehörigen ok
Kontra:
Pflege freundlich aber herzlos, Sauberkeit bedenklich
Krankheitsbild:
Gehbehindert, leichte Demenz nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mein Vater war nach einem Schlaganfall von Ende Dez. bis Ende Jan. in der PFLEGEABTEILUNG (Haus 5)der Brunnenklinik zur REHA.
Gehbehindert mit Einschränkung der kogn. Fahigkeiten und der zeitl. und örtl. Orientierung.

In diesen 5 Wochen wurde mein Vater nicht ein einziges mal geduscht oder gründlich gewaschen, weshalb eine Verletzung am Fuß erst festgestellt wurde nachdem meine Frau (Altenpflegerin) ihm nach 4 Wochen Kur wenigstens mal die Füße waschen wollte. Dies wurde dem Pflegepersonal sofort (Freitag) mitgeteilt - der behandelnde Arzt wurde bis Montag Nachmittag nicht einmal darüber informiert.

Nach der Entlassung musste mein Vater 3 Tage später in die NOTAUFNAHME. In der Verletzung am Fuß wurden massenhaft Escherichia coli und vereinzelt Staphylococcus sp. nachgewiesen.
Vor der OP am Fuß hat mein Vater wegen der Aufregung noch einen Herzinfarkt bekommen aber Dank von 2 Stents sehr schnell überstanden.
Heute 27.03.14 beginnt der Fuß allmählich abzuheilen.

Man sollte nach dem Besuch dieser Abteilung ruhig mal 2 Monate einplanen bis die Wunden der REHA beginnen zu heilen...

Diese Station der Klinik ist sehr zu empfehlen - außer wenn man krank ist !!!!!!!!!!

Wie gesagt - das bezieht sich nur auf die Pflegeabteilung, ein Besuch in der Klinik Haus 3 im Jahr 2010 war völlig zufriedenstellend.

Sehr schöne Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr nettes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2013 zur Reha da gewesen Mir hat die Klink sehr gut gefallen . Das Personal von der Pforte bis hin zum Reinigungsl Personal wahren sehr freundlich und auch hilfsbereit gewesen .mein Arzt war Super gewesen er hat sich sehr viel zeitgelassen mit der Untersuchung und er hat sich meiner Probleme angenommen vielen vielen Dank .auch den Therapeuten ein Dank sie haben mir sehr geholfen vor allem Frau Pastor bei der Rückenschule ich Sage nur Knie Po Blick ;)) ich konnte einiges mit nach Hause nehmen und dort umsetzten . Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen aber Dan im Sommer dann ist es nicht so kalt :)) .Ich wünsche allen eine schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr

Maria - durchweg positive Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
nach Schulter-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik im Gesamtpaket nur empfehlen. Sowohl die Ärzte als auch die Therapeuten - stellvertretend für alle anderen seinen hier die Ergotherapeutin Frau Strobel und die Physiotherapeutin Frau Schumacher genannt - haben tolle Arbeit geleistet, sind sehr kompetent und einfühlsam. Ich war hier sehr gut aufgehoben. Auch über die Sauberkeit und das Essen kann ich nichts Negatives sagen. Wenn man natürlich sucht, findet man überall ein Haar in der Suppe. Mir kam es darauf an, meine Selbstständigkeit wieder zu erlangen und auch in der Beweglichkeit Fortschritte zu machen. Und das ist Dank der Therapeuten gelungen. Das gesamte Personal der Klinik ist stets freundlich und hilfsbereit gewesen.

Eine durchaus gelungene Kur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Auswahl der Therapien und Therapeuten
Kontra:
zuviele Vorträge z.B Rentenrecht
Krankheitsbild:
Bewegungsapparat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich ankam, hab ich gedacht, daß das Durchschnittsalter doch sehr hoch sei, aber es gab dann doch noch viele Leute in meinem Alter. Wir hatten viel Spaß auch mit den Therapeuten, den Damen vom Empfang und dem übrigen Personal. Mir hat Sport noch nie soviel Spaß gemacht wie dort, auch die anderen Therapien waren super. Ich war selten so entspannt und motiviert weiter zu machen. Die für mich zuständigen Ärzte und Schwestern machten ein sehr kompetenten Eindruck( komme selbst aus der Pflege). Einzig das Röntgen musste ausfallen, da das Gerät kaputt war. Die Ausstattung der Zimmer war gut und zweckmäßig. Was mich gestört hat sind 31,50€ für Fernsehen, fürs Internet wars OK. Der Speisesaal war auch OK, das Essen war gut aber Abends war es nicht ganz mein Ding.
Ich würde wieder dorthin fahren.

Enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten einzigartig
Kontra:
unmenschliche Ärzte
Krankheitsbild:
Skelettsystem
Erfahrungsbericht:

Im Okt. 2013 war ich zum zweiten Mal in der Reha-Klinik am Brunnenberg.Somit hatte ich den Vergleich zu 2010. Der Aufenthalt ist durch diverse Gebühren insg. teurer gewesen.Die Therapeuten und dessen geleistete Arbeit war wieder einzigartig, gute Beobachtung,nützliche Ratschläge,leider auch Opfer von Sparmaßnahmen.Pflegepersonal im Haus 4 sehr freundlich u. immer ansprechbar. Zimmerreinigung ausreichend.Ungeheuerlich erlebte ich die Behandlung durch die für mich zuständige Ärztin.Man wird zwar dort versch. Dinge gefragt,bekommt aber nicht die Gelegenheit in vollständigen Sätzen zu antworten. Ausführungen wurden kontinuierlich ärztlicherseits unterbrochen. Warscheinlich in ihrer Arbeit überlastet u. keine Zeit. Noch ungeheuerlicher war es,dass schon während der ärztl. Aufnahme das bestehende restliche Leistungsvermögen,mit dem man nach Hause ins Berufsleben entlassen wird, festgelegt wird. Egal wie sich die Reha auf den Patienten auswirkt. Man gibt sich garnicht erst die Mühe den Patienten nach seinen tatsächlichen gesundheitlichen Einschränkungen zu beurteilen und zu behandeln.Die Patienten werden nur für die Statistik benötigt. Beurteilt werden Akten/ Befunde. Das Entlassungsgespräch verlief nicht anders. Man wird mit seiner Erkrankung nicht wirklich ernst genommen. Gegenteilige Aussagen werden im Gespräch erstickt. Und wie es dann zu Hause weiter geht hat die betreffende Ärztin auch nicht interessiert. Keine Empfehlungen, keine sinnvollen Ratschläge. 2010 erlebte ich das ganze Gegenteil. Das sind sicherlich keine Auswirkungen von Sparmaßnahmen.Einerseits bekommt man zu hören das der Patient ein geldbringender Kunde für die Klinik ist und in Wirklichkeit ist er nur eine laufende Nummer, welche in die erforderliche Spalte eingeordnet wird damit das Leistungsbild der Klinik weiterhin gut aussehen lässt. Ist das ein Dienstleistungsunternehmen ? Als solches stellt man sich dort vor.

Sehr gute medizinische Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
defekte HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2013 war ich zu einem 3 wöchigem Kuraufenthalt in der MediClin-Klinik. Aus mediz./therapeutischer Sicht wurde viel getan, leider brachte es mir bisher noch keine Besserung.Aber ich soll Geduld haben.Danke an Frau Dr. Ebert für die gute Betreuung. Danke auch an alle Therapeuten,die mit viel Sachkenntnis und Freude ihr Wissen und Ratschläge vermittelt haben, Frau Nößler bei der Ergotherapie, Herr Pastor bei der Krankengymnastik, Frau Wolters beim Bewegungsbad, Frau Krüger beim Muckitraining , Frau Pastor bei der Rückenschule, Frau Wunderlich bei den Diätberatungen und Schwester Reni bei der Diabetesberatung.Immer freundliche Mitarbeiterinnen an der Rezeption. Manchmal war der Tagesablauf sehr eng gehalten, oft auch Überschneidungen mit der Visite. Die Reinigung des Zimmers ließ sehr zu wünschen übrig, das Bad wurde alle 3- 4 Tage mal mit dem Duschschlauch ausgespritzt und nicht trockengewischt, legte man ein Handtuch zum Wechsel auf den Boden,wurde es wieder auf den Hocker gelegt. Im Speiseraum gab es auch ein Büffett für Schonkost, aber dort lagen fast immer die gleichen Sorten Brot, Brötchen,Wurst und Käse wie am Büffett der Normalkost.Leider stand der Fernsehraum nicht zur Verfügung, weil durch Umbaumaßnahmen der Raum zur Therapieanwendung genutzt wurde. Der Veranstaltungsplan war ausreichend, fast jeden Abend gab es Angebote, Dia-Vorträge, kulturelle Veranstaltungen, Aroma-Vortrag, Filmabend und und und. Sehr empfehlenswert sind auch die Fahrten von Schimmer-Tours (Waldsassen, Franzensbad,Grenzlandfahrt und Vogtlandrundfahrt sehr interessant).In der Hoffnung, dass sich mein Leiden bald bessert, wünsche ich Allen große Kurerfolge.

1 Kommentar

Schneckel62 am 10.03.2013

Geduld sollte ich haben und heute, 5 Wochen nach der Kur,muss ich sagen,es hat was gebracht. Bin (fast) ohne Schmerzen und fühl mich wie ein neuer Mensch. Regelmäßig Sport und Umsetzung von vielen Tips und Ratschlägen haben Besserung gebracht.Danke an Alle, die mir auf diesem Weg geholfen haben.

Mehr ärztliche, fachkundige Betreuung erwünscht!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Das Personal hatte immer ein offenes Ohr.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Der Heilerfolg blieb leider bei mir aus.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Unterkunft, Klinik allgemein
Kontra:
ärztliche Betreuung im Haus 4
Krankheitsbild:
Herzoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die schön am Berg gelegene Klinik konnte mit seinen angenehm eingerichteten Zimmern punkten. Das Mittagessen war meist sehr gut, die Portionen manchmal zu klein, aber dennoch ausreichend. Leider gab es am Wochenende nicht mal Salat.

Die angebotenen abendlichen Reisevorträge empfand ich als sehr interesant, sowie auch die musikalische Abwechslung in der Cafeteria.

Die Termine überschnitten sich manchmal, dann war wieder viel Zeit bis zur nächsten Therapie.

Leider war der Oberarzt im Haus 4 nicht auf meiner Wellenlänge. Vielleicht hatte ich auch von der Reha eine falsche Vorstellung. Jedenfalls wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Mir geht es jetzt gesundheitlich schlechter, als zu Beginn der Reha. Ob das durch eine Überbelastung während des Klinikaufenthaltes oder der eingenommenen Tabletten ist, kann leider nicht nachvollzogen werden.

Sehr empfehlenswerte Reha-Klinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche,kompetente Mitarbeiter
Kontra:
Es gibt nichts negatives
Krankheitsbild:
Aortenklappenersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten mal im Jahr 2012 in der Brunnenberg-Klinik Bad Elster.Meine Meinung über diese Klinik bestätigte sich zu 100%.
Hervorragende Ärzte und Therapeuten,sehr freundliches Personal in allen Abteilungen. SEHR GUT *****
Verpflegung Abwechslungsreich,reichlich,einfach gut.
Reinigung der Zimmer/ gesamter Klinikbereich sehr sauber.

SEHR EMPEHLENSWERTE KLINIK

drei wochen fitnes

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
kompetenter arzt,tolle umgebung,supertherapeuten
Kontra:
teures wasser, fernsehgebühren
Krankheitsbild:
bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im oktober 2012 zur reha am brunnenberg. die aufnahmeuntersuchung durch dr. händel war sehr korrekt und gründlich. das zimmer war okay.die therapeuten waren spitze, machten auch mal ein späßchen mit. aqu- relex war der hammerbrüller. ins wasser lwgen und auf einer wolke entschweben, da kam das autogene training nicht mit. rückenschule bei frau pastor war sehr kompetent und auch mal lustig. ich sage nur knie- po-blick.das servicepersonal war auch durweg sehr nett. auch das essen war okay. früh wars lecker mit frischen brötchen, mittag konnte man unter 3 essen auswählen,da fand ich immer etwas leckeres.nur abends wars ne quälerei für augen und gaumen. die eine wurst hieß so wie die andere shmeckte und immer das gleiche.weiterhin fand ich es nicht in ordnung das man das wasser teuer kaufen musste. fernsehergebühren waren auch übel.für tee konnte man sich gegen 10 € gebühr eine thermoskanne ausleihen und es gab nur am speiseraum eine teeküche und nicht auf jeder etage. das rahmenprogramm war auch gut und vielseitig.wenn es die zeit hergab konnte man auch schön wandern gehen in der umgebung. ohne meine lieben bekanntschaften wäre es weniger lustig gewesen.lg auch an tisch 36. auch das abentliche baden und sauna waren eine willkommene abwechslung.auch die rezeption war immer zuvokommend und freundlich.alle die noch fahren müssen sich ihr eigenes bild machen.

Danke an die Mitarbeiter dieser Klinik!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr arangiertes kompetentes Team in Patientenbelegung)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt im Oktober 2012, ich bin erholt, trainiert, Blutdruck gesenkt und um Erfahrungen reicher wieder nach Hause gefahren. In dieser Klinik arbeitet ein sehr freundliches und kompetentes Personal, von der Rezeption, Ärzten Physiotherapeuten, .... bis zum Reinigungsservice. Benötigt man zusätzlich Handtücher oder Wechsel einfach der Reinigungskraft bescheid geben, wird sofot umgesetzt. Mittagessen ist eine sehr gute, im Haus gekochte Mahlzeit, super die Wahl zwischen 3 Gerichten (incl. Vegetarisch). Es gibt immer frische und leckere Frühstücksbrötchen! Die Termine für Behandlungen sind manchmal sehr "eng", aber machbar.

MediClin Bad Elster - eine Reha-Klinik zum Wohlfühlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird alles getan um dem Patienten gerecht zu werden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr einfühlsame und gewissenhafte Behandlungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Teilweise schlechte zeitliche Koordinierung der Anwendungen)
Pro:
Angenehme Atmosphäre, freundliche und engagierte Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Telefon- und Internetgebühren zu hoch
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit grossen Bedenken trat ich meine Reha in Bad Elster an, da ich bei zwei vorausgegangenen Rehas schlechte Erfahrungen gemacht hatte.
Noch am Tage der Anreise hatte sich nach wenigen Stunden ein gutes Gefühl eingestellt, hier gut aufgehoben zu sein.
Freundliche Ärzte, die sich Zeit für ausführliche Untersuchungen nahmen und umsichtiges Pflegepersonal bestätigten in den darauf folgenden Wochen mein anfängliches Gefühl.

Der Patient muss allerdings aktiv mitarbeiten um Therapieerfolge zu unterstützen, wird aber zu nichts gezwungen. Selbstdisziplin ist also gefordert.
Eigene Wünsche zu entsprechenden Anwendungen werden soweit möglich erfüllt.
Generell gibt es viele Freiheiten für die Patienten, so kann am Nachmittag nach Beendigung der Anwendungen oder am Wochenende die Klinik verlassen werden um eigene Ausflüge in die schöne Umgebung des Vogtlandes zu unternehmen.
Ich habe es nicht bereut mit meinem eigenen PKW anzureisen, da man hierdurch sehr flexibel unterwegs sein kann und auch in den Nachbarorten Einkäufe (wie z.B. Getränke) erledigen kann. Bad Elster bietet ausser vielen Restaurants und Cafés nur sehr wenige, beschränkte Einkaufsmöglichkeiten. Es gibt lediglich einen Edeka-Markt, grosse Discounter sind im Ort nicht vorhanden!

Das Essen in der Klinik ist gut bis teilweise sehr gut. Zum Mittagessen kann man unter 3 Gerichten auswählen, die Portionen sind ausreichend, bei Bedarf gibt es Nachschlag.
Das Frühstück ist ok, beim Abendessen fehlte mir nach längerer Zeit doch mal etwas mehr Abwechslung.

Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet und werden gut sauber gehalten.

Das Internet-Angebot in der Klinik ist nicht zu empfehlen, da viel zu langsam.
Generell ist die Mobilfunk-Netzabdeckung in Bad Elster sehr schlecht (Internet und Telefonie). E-Plus und BASE sind fast unbrauchbar! Liegt wahrscheinlich an der unmittelbaren Nähe zur Tschechischen Grenze.

Die Klinik würde ich jederzeit gerne wieder für einen Reha-Aufenthalt nutzen !!!

Mir hat es nicht gefallen, weil.........

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
nette Chefärztinnen, schöne Landschaft
Kontra:
ESSEN ungenießbar, TV und Tel.-Gebühren, keine Getränke, keine Frauensauna, Handtuchwechsel einmal die Woche, ekelhaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das schlechteste Essen, das ich jemals gegessen habe, in den letzten Tagen habe ich dann gar nichts mehr gegessen Therapien werden zwar von Ärzten verordnet, bekommt man dann aber doch nicht, weil keine Kapazitäten frei sind, man wird von Woche zu Woche vertröstet,
Tv-Gebühren 31,50 für 3 Wochen, Tel. Gebühren nur Bereitstellung 21 Euro, Getränke muß man selbst kaufen, 9,60 ein Kasten Wasser,
Terminierung eine Katastrophe, z. B. erst Entspannungsbad und danach Sport, wird vom PC so erstellt, und Terminüberscheitungen, z. B. Schwimmen bis 11:30 und gleichzeitig 11:30 Arztermin.,
Schwimmbad zum freien Schwimmen nur 3 mal die Woche Abends für ca. 2 Std. einmal bei Kerzenschein und Musik, so ein Quatsch, erst wird Brustschimmen total verpönt und nur Rückenschwimmen soll das Wahre sein, dann Musik... wie sollte man die hören, wenn die Ohren im Wasser sind, also wird wieder schön Brust geschwommen, am Besten mit steifem Nacken, damit man sich auch so richtig schön verspannt, ha ha. Wassertreten bekam ich einmal in drei Wo. verordnet, das hatte einen tollen Therapieeffekt. Hier Vorschlag von mir: Nicht verordnen, wer hingehen will, geht hin. Personal ist mit ca. 50% sehr nett, die anderen haben einen Befehlston wie bei der Bundeswehr. Das geht gar nicht.
Bad Elster liegt am ADW (A... der Welt) und außer ein paar Cafes, kann man dort nichts erleben. Ich empehle mit dem Auto anzureisen, damit man an den Wochenenden die Gegend erkunden kann, denn die ist sehr schön. Der nächste Aldi befindet sich in Adorf, ein paar Km entfernt. Die Altersstruktur ist sehr alt, ich war in der Zeit in der ich dort war mit meinen 50 Jahren wohl eine der Jüngsten. 80% der Pat. sind aus dem Osten, diese waren auch mit dem Essen so einigermaßen zufrieden. Die Pat. aus dem Westen, konnten das zermatschte Essen wohl kaum ertragen. Es ist ein Seniorenheim angschlossen, das erklärt wohl die Konstistenz des Essens. Handtuchwechsel EINMAL wöchentl. bääää. Ich war froh, als die 3 Wochen vorbei waren.

4 Kommentare

oma60 am 25.06.2012

ich war von anfang bis ende märz in der klinik.ich fand es super dort,das essen war okay,das freizeitangebot war auch gut,die vorträge reichen einmal völlig aus.die anhöhen rund um die klink ein graus,die therapeuten und ärzte und schwester,ausser eine,waren alle sehr nett,sie haben mich wieder fit gemacht und heute kann ich mein leben wieder normal leben.mein dank geht besonders an alle anderen therapeuten.im sommer wollen mein mann und ich dorthin und ein wochenende verbringen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute Therapieerfolge, angenehme Atmosphäre

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Beschäftigten der Klinik geben sich große Mühe und sind kompetent
Kontra:
Es steht leider kein kostenloses Wasser zur Verfügung (dafür aber Tee)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Umgebung lädt zu vielen Spaziergängen und Wanderungen ein. Bad Elster selbst ist sehr ruhig. Lediglich die Cafés laden zum verweilen ein. Hier muss man sich einfach erholen!!!
Der Aufenthalt wurde mir von allen Beschäftigten der Klinik so angenehm wie möglich gestaltet.
Ich kann über die Therapeuten und das übrige Personal nur Gutes berichten.
Nehmen Sie auf jeden Fall Gesellschaftsspiele mit in die Reha; es wird Ihren Aufenthalt abwechslungsreicher gestalten...

1 Kommentar

Kur64 am 11.05.2012

Hallo Bonn, vielen Dank für die Info.
Gesellschaftsspiele??
Ich werde am 24.05.12 anreisen und bin sehr gespannt - ist aber auch meine erste Kur.

Kuraufenthalt im januar 2012

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (es sollten Pausen zwischen den einzelnen Behandlungen sein)
Pro:
Therapeuten sind die Sonnenstrahlen des Hauses !
Kontra:
zu hohe Fernsehgebühren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2012 für 3 Wochen in der Klinik. Von der Reinigungskraft , bis zum Arzt kann ich nur lobenswertes berichten. Alle sind mit viel Liebe bei der Sache, man findet immer ein offenes Ohr. Besonderen Dank an Herrn Dr. Knauer, aber auch an die Damen und Herren Therapeuten, oft etwas in Eile aber mit ganzem Herzen bei den Patienten. Besonders Grüße ich Frau Pastor mit einem lieben : Knie, Po, Blick !!!
Die Zimmer sind immer sauber aber nur zweckorientiert eingerichtet, es fehlt hier an etwas Gemütlichkeit ein Hocker oder kl. Sessel wäre klasse. Ein Fernsehgerät gehört eigentlich in fast jeder Einrichtung zum Standart, für so ein kl. altes Gerät so hohe Gebühren zu verlangen ist der Hammer. DSL Anschluss ist vorhanden , aber viel viel zu langsam, es lont nicht seinen Laptop mit zu bringen!! Zum Essen möchte ich sagen, Frühstück, Abendessen ohne Abwechslung, zum Mittagessen : Es fehlt an sämtlichen Gewürzen und die Zusammenstellung ist nicht gut.Aber man wird satt. Das Personal ist immer freundlich und hilfsbereit gewesen. Einen lieben Gruß nach Lauter und nach Zwickau zu meinen Tischfreunden vom Tisch 55. Es war eine schöne Zeit mit euch, besonders im roten Salon !
Das Freizeitangebot im Haus ist sehr gut, alles war hier kostenfrei, so wurde der Abend nie langweilig.
Weiterhin viele zufriedene Kurpatienten .

1 Kommentar

oma60 am 24.02.2012

hallo tisch 55,ich werde am 07.03.2012 in die reha-klink gehen.von mir aus sind es 557 km.nicht die optimale motivation für mich.habe ihren bericht gelesen und sagte dann zu mir selbst das übersteh ich auch noch.bei uns in niedersachsen gibt es anscheinend solche rehas nicht.was sie geschrieben haben hat mich interessiert ich bin gespannt ob sich von januar bis zum märz,was die fernseher angeht,schon etwas geändert hat.

Reha immer wieder gern in diesem Haus!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfach Super! Personal Anwendungen Haus
Kontra:
Hier gibts kein Kontra nur Pro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 06.12.11 bis 24.12.11 machte ich Reha in diesem Haus.Schon der freundliche Empfang ließ mich meinen ich wäre in einem Hotel.Empfangsbereich sehr edel mit rotem Samt die Stühle und stets ordentlich und sauber!Ich wurde in Haus 3 Zimmer 3047 untergebracht.Zimmer sehr schön,sauber u. ruhig.Dr.Haendl machte die Erstuntersuchung sehr genau und freundlich.An diesem Tag war Nikolaustag.Der Speisesaal war sehr festlich und fein geschmückt und eingedeckt.Mir wurde Tisch 46 zugewiesen.Ein Lob an die Küche sehr gut und reichlich-schnelle und sehr freundliche Bedienung .Die Anwendungen waren sehr gut ,fachlich und freundlich.An alle Therapeuten viele liebe Grüsse und alles Gute.Hier wurden sämtliche Anwendungen wie nur möglich zur Verfügung gestellt.Einfach super!Jeden Abend eine andere Freizeitgestaltung-da war für jeden etwas dabei.das Haus macht sich sehr viel Mühe für die Patienten.Handtücher wurden regelmäßig gewechselt und Zimmer täglich sauber geputzt.Im Zimmer befand sich ein Flachbildschirm.Kostet am Tag 1,50€ Aber das ist ja überall so üblich.Telefon pro Tag 1,00€ plus Einheiten.ist auch nicht überteuert.Im Kiosk kann man sämtliche Sachen erwerben.Auch dort alle sehr freundlich und zuvorkommend.Ich kann dieses Haus nur empfehlen.Vom Arzt angefangen bis zur Putzfrau alles Top und freundlich.Ich grüße alle aus der Reha-Klinik von ganzem Herzen und wünsche allen eine wunderschöne Zeit.Nochmals vielen Dank für die schöne Zeit die ich in Ihrem Hause verbringen durfte!

Immer wieder !!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten sind die Glanzlichter !
Kontra:
Gebühren für Telefon und Fernsehen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.10. bis 18.11.2011 auf dem Brunnenberg . Ich kam aus dem Arbeitsprozeß direkt zur Kur , war ziemlich gestreßt , voller negativer Vorurteile und körperlich und seelisch am Ende. Aber ich habe mich auf alles eingelassen , was mir angeboten wurde und alles mitgemacht trotz Schmerzen und Tränen. Mein Terminer war randvoll mit Aktivitäten, Beratung, Kochen , Wandern , Nord. Waking , Herzguppe , aber auch Entspannung .Nach 3 Wochen bin ich 5Kg leichter und viel beweglicher und um einiges klüger bzgl. Ernährung und Streßbewältigung und ruhiger .Vielen Dank an Herrn Hartana , Frau Pastor , Frau Pormann , Frau Zeiner ..Sie sind genial , aber auch an Frau Fischer (/Physio. ) Diese Therapeuten haben echt Spaß an ihrer Arbeit und übertragen dies auf die Patienten , so dass der Erfolg kommt. Ein Lächeln und ein nettes Wort gibts für uns Patienten oben drauf.
Über haupt möchte ich den netten Umgangston im ganzen Haus loben. Da recht viele in meiner Altersgruppe ( 52) da waren , hatte ich gleich netten Anschluß und viel Spaß . Grüße an Tisch 20 !!!
Das Haus ist sauber , zweckmäßig , Essen ist schmackhaft und ausreichend. Betonen möchte ich unbedingt , dass ich 2 Feiertage dort war und die Küche uns mit jeweils einem Festmenü erfreut hat. Einfach Klasse !
Zu meckern habe ich , die hohen Gebühren für Telefon und Fernsehen sollten überdacht werden .
Bad Elster war in diesem sonnigen November einfach traumhaft . das Theater sehenswert , schöne Wanderstrecken und schöne Ausflüge werden per Bus angeboten .
Das kult. Angebot in der Caffeeteria war auch ansprechend. Die junge Kellnerin lobenswert.
Abschließend , falls wieder eine Kur , dann Bad Elster und der Brunnenberg. Vielen Dank an alle.

Sehr Erfolgreicher Kuraufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gesamter Kuraufenthalt
Kontra:
Gebühren für Fernsehen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 22.09. - 13.10.2011 Patient in der Brunneberg Klinik.
Ich kann nur gutes Berichten. Beim Aufnahmegespräch hat sich der Arzt besonders viel Zeit genommen, hat alle Fragen mit viel Geduld beantwortet. Auch die Therapeuten sind sehr Kompetent.
Über Einrichtung, Essen etc. gibt es verschieden Ansichten... Die Zimmer sind ok. Alles ist sehr Sauber.Das Essen war Abwechslungsreich.Mir hat es dort sehr gut gefallen. Zu den Fernsehgebühren muss man hinzufügen, dass bis zu 15 Programme und Sky - Sport , Cinema und ein Heimatkanal empfangen werden können. Außerdem ist die Klinik
dabei alle Zimmer mit Neuen Flachbildschirmen Auszustatten.

Weitere Bewertungen anzeigen...