• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MediClin Klinik am Brunnenberg

Talkback
Image

Endersstr. 5
08645 Bad Elster
Sachsen

17 von 23 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

44 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kleine Anlaufprobleme einer sehr guten Kurklinik

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nur durch Orgaprobleme vorab Gesamteindruck etwas getrübt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Top Therapeuten und Freundlichkeit pur
Kontra:
Leichte Probleme im Vorlauf der Kur
Krankheitsbild:
ISG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Anfangsschwierigkeiten eine sehr gute Reha-Klinik mit kleinen Schwächen

Zuerst mal das Negative:
Die Logistik bei der Anmeldung ist suboptimal, den gewünschten Termin mit langer Vorlaufzeit bekam ich nach patzigen Abfuhren am Telefon erst nach einem Fax an RV und Klinikzentrale.
Ebenso wurde ich zuerst in einem für mich untragbaren Krankenhauszimmer untergebracht. Zu Hause gibt man Unsummen aus für die Matratze wegen dem Rücken und hier bekommt man ein Bett mit 5 cm Schaumstoffmatratze und darunter ein Stahlgitter. Dazu ein Pflegezimmer das den Charme einer Zelle aus Bautzen versprüht.
Der Chefarzt hatte mich gebeten, bei ihm vorzusprechen, auf den Trmin warte ich noch heute und auch die mail-addy der Klinik ( online steht eh nur die der Zentrale in Offenburg) ist so klein, dass man kein einziges, medizinisches bild senden kann und schon kommt die Mail unzustellbar zurück, weil Datenmenge zu gross. Aber das sind Kleinigkeiten.

Jetzt aber zu den vielen guten Punkten:
Nachdem ich meinen ersten Eindruck auf dieser Webseite gepostet habe (siehe weiter unten) bekam ich binnen 2 Stunden eine Einladung der kaufmännischen Leiterin. Und das gezeigte Beschwerdemanagement war mehr als vorbildlich. Ich bekam sofort ein anderes Zimmer, das hotelähnlich ist und wirkliche Erholung zulässt.

Die Therapeuten sind ausnahmslos extrem bemüht, alle sehr freundlich und stets hilfsbereit. Ausnahmslos - und das hat man selten.

Die Küche ist für eine Krankenhausküche überdurchschnittlich gut, die Auswahl ausreichend so dass man eigentlich immer etwas findet, was einem zusagt. Und es gibt immer wechselndes, frisches Obst.

Der Ort Bad Elster ist ein Juwel, top-saniert und schön gelegen. Besonders empfehlenswert ist das 100 Jahre alte Theater das ein sehr breites Spektrum anbietet. Während meiner Kur konnte ich sehen:
Mozarts Schauspieldirektor. ( war durchwachsen)
Die Fledermaus (sehr gut) und am kommenden Freitag noch vor der Abreise
My fair Lady

Insgesamt aus heutiger Sicht nachdem ich zwei Wochen hinter mich gebracht habe eine empfehlenswerte Klinik in der man sich (trotz des hohen Altersdurchschnitts der Gäste) sehr wohl fühlt.

Ihr seid einfach die Besten

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall und Schulteroperationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon zum 4. mal in dieser Klinik zu AHB gekommen. Ich hatte 2 Bandscheibenvorfälle und innerhalb eines Jahres 2 Schulteroperationen. Die Atmosphäre ist sehr freundlich und hilfsbereit, dass konnte man schon am Empfang spüren. Das Aufnahmegespräch bei meinem Arzt war sehr ausführlich und es wurden die richtigen Therapien für mich festgelegt. Die Therapeuten, welche dies umgesetzt haben sind sehr kompetent und einfach Spitze. Bei Ihnen möchte ich mich wirklich auch nochmals bedanken. Sie machen nicht nur einfach ihren Job, sie tun etwas mehr und gehen auf jeden Patienten individuell ein. Auch die vielen kleinen Tipps für zu hause sind sehr hilfreich. Auch das Reinigungspersonal war sehr zuvorkommend und freundlich. Ebenfalls die Küche war sehr abwechslungsreich und gut. Nach 4 Wochen Reha habe ich einen großen Erfolg zu verzeichnen. Das habe ich nur dem gesamten Personal in dieser Klinik zu verdanken. Auch möchte ich das Sekretäriat meines Arztes loben, welche immer ein offenes Ohr für Wünsche hatte. Ebenfalls möchte ich mich bei der Sozialarbeiterin bedanken, die bei den vielen Formularen Hilfestellung geleistet hat.
Ganz herzlich möchte ich mich nochmals bei meinem behandelten Arzt bedanken, der immer ein offenes Ohr hatte und für mich die bestmöglichen Therapien festgelegt hatte. Sollte ich wieder einmal in eine Reha gehen müssen, würde für mich nur diese Klinik Am Brunnenberg in Bad Elster in Frage kommen. Ich wünsche dem gesamten Peronal alles Gute und macht weiter so!!!

OÄin

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf die OÄin)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten die bekommen 10 Sterne
Kontra:
OÄin
Krankheitsbild:
Protusion Bandscheibe HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Soweit io, am essen müsste noch was getan werden, Therapeuten sind top drauf und vermitteln eine gewisse Freundlichkeit und Kompetenz.
Auch alle anderen mitwirkenden ( Reinigungskräfte sowie Servicepersonal und alle anderen Mitwirkenden) sind freundlich und zuvorkommend und hilfsbereit.
Jedoch gibt es gewisse Personen (OÄin die ich nicht namentlich nennen werde) die zur Visite ihre Kassette abspielen, einen nicht zu Wort kommen lassen und man eigentlich schon als geheilt betrachtet wird und so hingestellt wird als ob man schauspielern würde. Da ich als MBOR Patient dort zur Reha bin werde ich mich auch später nochmal bei der Klinikleitung und dem Rententräger über diese gewisse Person äußern und das nicht positiv. Mir wurde auch mitgeteilt das ich keine weiteren Arzttermine außerhalb der Rehamaßnahme die schon länger geplant sind und zur Befundaufnahme dienen benötige (sind ja nur muskelverspannungen laut OÄin).
Ach ehe ich es vergesse zur Aufnahmeuntersuchung hat mich ein anderer Arzt (Orthopäde) gefragt ob schon ein FunktionsMRT gemacht wurden ist.

1 Kommentar

Bewegungsschmerz1 am 18.06.2014

Habe gestern schon mal berichtet (Bewegungsschmerz) ab heute kann ich auch berichten das nach einem Gespräch mit der OÄin alle Ungereimtheiten behoben sind und wir dieses Thema ausdiskutiert haben in einem sachlichen Ton wie erwachsene Menschen nun kann ich auch sagen das das Verhältnisse zwischen Arzt und Patient stimmt

Gut und schlecht so nah beisammen

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Schöner Ort
Kontra:
Gäste 70+
Krankheitsbild:
Iliusakral
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Frisch hier zur Kur eingetroffen, kann also über medizinische Kriterien noch nichts sagen.
Das Personal ist freundlich und hilfsbereit, aber....
Einrichtung ist veraltet, trägt nicht zum Wohlbefinden bei, Bäder in den Zimmern eine Zumutung und selbst idie Sitzordnung im Speisesaal unterscheidet zwischen Kasse und privat. Am Fenster dürfen nur Privatpatienten sitzen.
Zudem war die Vorabplanung katastrophal. Ich konnte aus beruflichen Gründen nur in einem bestimmten Zeitfenster hier antreten, die RV hatte das auch abgenickt aber die Klinik kam erst in die Puschen nachdem ich nach mehrfachem unfreundlichem abgewiegeltwerden ein Fax an Klinikleitung und RV schrieb...
Und noch was: eine Kur soll laut SGB die Arbeitsfähigkeit wieder herstellen. Hier sind 90% über 70! Wie passt das zusammen??????
Weitere Infos folgen

2 Kommentare

MediClin-Klinikleitung am 16.06.2014

Sehr geehrter Mephisto13,

die von Ihnen beschriebenen Umstände möchten wir gerne aufklären. Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung:

Rita Bernhardt, Kaufmännische Direktorin
Tel. 037437/ 8-32 33

Freundliche Grüße
Die Klinikleitung

  • Alle Kommentare anzeigen

Großes Lob an die Therapeuten

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute Therapien
Kontra:
schlechte Betten
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapiepläne waren nach meinen Bedürfnissen und Beschwerden ausgerichtet, Wünsche wurden aufgenommen und umgesetzt. Man hatte das Gefühl bei den Therapeuten gut aufgehoben zu sein, nach Anfragen zu Infomaterial wurden diese auch ausgehändigt. Ein großes Lob auch an die Ernährungsberatung/Diätküche mit schönen Rezepten zum selbst kochen.
Viel habe ich auch aus den Informationsveranstaltungen mitgenommen leider waren diese aber manchmal in der Terminplanung so festgesetzt, dass man teilweise mehr als 3 Stunden hintereinander sitzen musste.
Leider wurde auf meine Bitte zu den schlechten Betten keine Lösung angeboten, es gab nur die Antwort es seien Krankenhausbetten. Dies half mir aber nicht über schlaflose und schmerzhafte Nächte so gab es nur wieder Medikamente. Vielleicht noch eine Anregung zum Essen, das Anrichten von Wurst und Käse könnten etwas liebevoller gestaltet werden auch abwechslungsreichere Salate wären zu überdenken.

REHA schlimmer als Krankheit (nur Pflegeabteilung)

Klinischer Fachbereich: Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Zeit für Patienten, Probleme werden ignoriert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (das bezieht sich auf die Pflege und weniger auf die Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen und Kommunikation mit Angehörigen ok
Kontra:
Pflege freundlich aber herzlos, Sauberkeit bedenklich
Krankheitsbild:
Gehbehindert, leichte Demenz nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mein Vater war nach einem Schlaganfall von Ende Dez. bis Ende Jan. in der PFLEGEABTEILUNG (Haus 5)der Brunnenklinik zur REHA.
Gehbehindert mit Einschränkung der kogn. Fahigkeiten und der zeitl. und örtl. Orientierung.

In diesen 5 Wochen wurde mein Vater nicht ein einziges mal geduscht oder gründlich gewaschen, weshalb eine Verletzung am Fuß erst festgestellt wurde nachdem meine Frau (Altenpflegerin) ihm nach 4 Wochen Kur wenigstens mal die Füße waschen wollte. Dies wurde dem Pflegepersonal sofort (Freitag) mitgeteilt - der behandelnde Arzt wurde bis Montag Nachmittag nicht einmal darüber informiert.

Nach der Entlassung musste mein Vater 3 Tage später in die NOTAUFNAHME. In der Verletzung am Fuß wurden massenhaft Escherichia coli und vereinzelt Staphylococcus sp. nachgewiesen.
Vor der OP am Fuß hat mein Vater wegen der Aufregung noch einen Herzinfarkt bekommen aber Dank von 2 Stents sehr schnell überstanden.
Heute 27.03.14 beginnt der Fuß allmählich abzuheilen.

Man sollte nach dem Besuch dieser Abteilung ruhig mal 2 Monate einplanen bis die Wunden der REHA beginnen zu heilen...

Diese Station der Klinik ist sehr zu empfehlen - außer wenn man krank ist !!!!!!!!!!

Wie gesagt - das bezieht sich nur auf die Pflegeabteilung, ein Besuch in der Klinik Haus 3 im Jahr 2010 war völlig zufriedenstellend.

Sehr schöne Klinik

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr nettes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2013 zur Reha da gewesen Mir hat die Klink sehr gut gefallen . Das Personal von der Pforte bis hin zum Reinigungsl Personal wahren sehr freundlich und auch hilfsbereit gewesen .mein Arzt war Super gewesen er hat sich sehr viel zeitgelassen mit der Untersuchung und er hat sich meiner Probleme angenommen vielen vielen Dank .auch den Therapeuten ein Dank sie haben mir sehr geholfen vor allem Frau Pastor bei der Rückenschule ich Sage nur Knie Po Blick ;)) ich konnte einiges mit nach Hause nehmen und dort umsetzten . Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen aber Dan im Sommer dann ist es nicht so kalt :)) .Ich wünsche allen eine schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr

Maria - durchweg positive Erfahrung

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
nach Schulter-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik im Gesamtpaket nur empfehlen. Sowohl die Ärzte als auch die Therapeuten - stellvertretend für alle anderen seinen hier die Ergotherapeutin Frau Strobel und die Physiotherapeutin Frau Schumacher genannt - haben tolle Arbeit geleistet, sind sehr kompetent und einfühlsam. Ich war hier sehr gut aufgehoben. Auch über die Sauberkeit und das Essen kann ich nichts Negatives sagen. Wenn man natürlich sucht, findet man überall ein Haar in der Suppe. Mir kam es darauf an, meine Selbstständigkeit wieder zu erlangen und auch in der Beweglichkeit Fortschritte zu machen. Und das ist Dank der Therapeuten gelungen. Das gesamte Personal der Klinik ist stets freundlich und hilfsbereit gewesen.

Eine durchaus gelungene Kur

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Auswahl der Therapien und Therapeuten
Kontra:
zuviele Vorträge z.B Rentenrecht
Krankheitsbild:
Bewegungsapparat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich ankam, hab ich gedacht, daß das Durchschnittsalter doch sehr hoch sei, aber es gab dann doch noch viele Leute in meinem Alter. Wir hatten viel Spaß auch mit den Therapeuten, den Damen vom Empfang und dem übrigen Personal. Mir hat Sport noch nie soviel Spaß gemacht wie dort, auch die anderen Therapien waren super. Ich war selten so entspannt und motiviert weiter zu machen. Die für mich zuständigen Ärzte und Schwestern machten ein sehr kompetenten Eindruck( komme selbst aus der Pflege). Einzig das Röntgen musste ausfallen, da das Gerät kaputt war. Die Ausstattung der Zimmer war gut und zweckmäßig. Was mich gestört hat sind 31,50€ für Fernsehen, fürs Internet wars OK. Der Speisesaal war auch OK, das Essen war gut aber Abends war es nicht ganz mein Ding.
Ich würde wieder dorthin fahren.

Enttäuscht

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten einzigartig
Kontra:
unmenschliche Ärzte
Krankheitsbild:
Skelettsystem
Erfahrungsbericht:

Im Okt. 2013 war ich zum zweiten Mal in der Reha-Klinik am Brunnenberg.Somit hatte ich den Vergleich zu 2010. Der Aufenthalt ist durch diverse Gebühren insg. teurer gewesen.Die Therapeuten und dessen geleistete Arbeit war wieder einzigartig, gute Beobachtung,nützliche Ratschläge,leider auch Opfer von Sparmaßnahmen.Pflegepersonal im Haus 4 sehr freundlich u. immer ansprechbar. Zimmerreinigung ausreichend.Ungeheuerlich erlebte ich die Behandlung durch die für mich zuständige Ärztin.Man wird zwar dort versch. Dinge gefragt,bekommt aber nicht die Gelegenheit in vollständigen Sätzen zu antworten. Ausführungen wurden kontinuierlich ärztlicherseits unterbrochen. Warscheinlich in ihrer Arbeit überlastet u. keine Zeit. Noch ungeheuerlicher war es,dass schon während der ärztl. Aufnahme das bestehende restliche Leistungsvermögen,mit dem man nach Hause ins Berufsleben entlassen wird, festgelegt wird. Egal wie sich die Reha auf den Patienten auswirkt. Man gibt sich garnicht erst die Mühe den Patienten nach seinen tatsächlichen gesundheitlichen Einschränkungen zu beurteilen und zu behandeln.Die Patienten werden nur für die Statistik benötigt. Beurteilt werden Akten/ Befunde. Das Entlassungsgespräch verlief nicht anders. Man wird mit seiner Erkrankung nicht wirklich ernst genommen. Gegenteilige Aussagen werden im Gespräch erstickt. Und wie es dann zu Hause weiter geht hat die betreffende Ärztin auch nicht interessiert. Keine Empfehlungen, keine sinnvollen Ratschläge. 2010 erlebte ich das ganze Gegenteil. Das sind sicherlich keine Auswirkungen von Sparmaßnahmen.Einerseits bekommt man zu hören das der Patient ein geldbringender Kunde für die Klinik ist und in Wirklichkeit ist er nur eine laufende Nummer, welche in die erforderliche Spalte eingeordnet wird damit das Leistungsbild der Klinik weiterhin gut aussehen lässt. Ist das ein Dienstleistungsunternehmen ? Als solches stellt man sich dort vor.

Sehr gute medizinische Betreuung

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
defekte HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2013 war ich zu einem 3 wöchigem Kuraufenthalt in der MediClin-Klinik. Aus mediz./therapeutischer Sicht wurde viel getan, leider brachte es mir bisher noch keine Besserung.Aber ich soll Geduld haben.Danke an Frau Dr. Ebert für die gute Betreuung. Danke auch an alle Therapeuten,die mit viel Sachkenntnis und Freude ihr Wissen und Ratschläge vermittelt haben, Frau Nößler bei der Ergotherapie, Herr Pastor bei der Krankengymnastik, Frau Wolters beim Bewegungsbad, Frau Krüger beim Muckitraining , Frau Pastor bei der Rückenschule, Frau Wunderlich bei den Diätberatungen und Schwester Reni bei der Diabetesberatung.Immer freundliche Mitarbeiterinnen an der Rezeption. Manchmal war der Tagesablauf sehr eng gehalten, oft auch Überschneidungen mit der Visite. Die Reinigung des Zimmers ließ sehr zu wünschen übrig, das Bad wurde alle 3- 4 Tage mal mit dem Duschschlauch ausgespritzt und nicht trockengewischt, legte man ein Handtuch zum Wechsel auf den Boden,wurde es wieder auf den Hocker gelegt. Im Speiseraum gab es auch ein Büffett für Schonkost, aber dort lagen fast immer die gleichen Sorten Brot, Brötchen,Wurst und Käse wie am Büffett der Normalkost.Leider stand der Fernsehraum nicht zur Verfügung, weil durch Umbaumaßnahmen der Raum zur Therapieanwendung genutzt wurde. Der Veranstaltungsplan war ausreichend, fast jeden Abend gab es Angebote, Dia-Vorträge, kulturelle Veranstaltungen, Aroma-Vortrag, Filmabend und und und. Sehr empfehlenswert sind auch die Fahrten von Schimmer-Tours (Waldsassen, Franzensbad,Grenzlandfahrt und Vogtlandrundfahrt sehr interessant).In der Hoffnung, dass sich mein Leiden bald bessert, wünsche ich Allen große Kurerfolge.

1 Kommentar

Schneckel62 am 10.03.2013

Geduld sollte ich haben und heute, 5 Wochen nach der Kur,muss ich sagen,es hat was gebracht. Bin (fast) ohne Schmerzen und fühl mich wie ein neuer Mensch. Regelmäßig Sport und Umsetzung von vielen Tips und Ratschlägen haben Besserung gebracht.Danke an Alle, die mir auf diesem Weg geholfen haben.

Mehr ärztliche, fachkundige Betreuung erwünscht!

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Das Personal hatte immer ein offenes Ohr.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Der Heilerfolg blieb leider bei mir aus.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Unterkunft, Klinik allgemein
Kontra:
ärztliche Betreuung im Haus 4
Krankheitsbild:
Herzoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die schön am Berg gelegene Klinik konnte mit seinen angenehm eingerichteten Zimmern punkten. Das Mittagessen war meist sehr gut, die Portionen manchmal zu klein, aber dennoch ausreichend. Leider gab es am Wochenende nicht mal Salat.

Die angebotenen abendlichen Reisevorträge empfand ich als sehr interesant, sowie auch die musikalische Abwechslung in der Cafeteria.

Die Termine überschnitten sich manchmal, dann war wieder viel Zeit bis zur nächsten Therapie.

Leider war der Oberarzt im Haus 4 nicht auf meiner Wellenlänge. Vielleicht hatte ich auch von der Reha eine falsche Vorstellung. Jedenfalls wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Mir geht es jetzt gesundheitlich schlechter, als zu Beginn der Reha. Ob das durch eine Überbelastung während des Klinikaufenthaltes oder der eingenommenen Tabletten ist, kann leider nicht nachvollzogen werden.

Sehr empfehlenswerte Reha-Klinik

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche,kompetente Mitarbeiter
Kontra:
Es gibt nichts negatives
Krankheitsbild:
Aortenklappenersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten mal im Jahr 2012 in der Brunnenberg-Klinik Bad Elster.Meine Meinung über diese Klinik bestätigte sich zu 100%.
Hervorragende Ärzte und Therapeuten,sehr freundliches Personal in allen Abteilungen. SEHR GUT *****
Verpflegung Abwechslungsreich,reichlich,einfach gut.
Reinigung der Zimmer/ gesamter Klinikbereich sehr sauber.

SEHR EMPEHLENSWERTE KLINIK

drei wochen fitnes

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
kompetenter arzt,tolle umgebung,supertherapeuten
Kontra:
teures wasser, fernsehgebühren
Krankheitsbild:
bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im oktober 2012 zur reha am brunnenberg. die aufnahmeuntersuchung durch dr. händel war sehr korrekt und gründlich. das zimmer war okay.die therapeuten waren spitze, machten auch mal ein späßchen mit. aqu- relex war der hammerbrüller. ins wasser lwgen und auf einer wolke entschweben, da kam das autogene training nicht mit. rückenschule bei frau pastor war sehr kompetent und auch mal lustig. ich sage nur knie- po-blick.das servicepersonal war auch durweg sehr nett. auch das essen war okay. früh wars lecker mit frischen brötchen, mittag konnte man unter 3 essen auswählen,da fand ich immer etwas leckeres.nur abends wars ne quälerei für augen und gaumen. die eine wurst hieß so wie die andere shmeckte und immer das gleiche.weiterhin fand ich es nicht in ordnung das man das wasser teuer kaufen musste. fernsehergebühren waren auch übel.für tee konnte man sich gegen 10 € gebühr eine thermoskanne ausleihen und es gab nur am speiseraum eine teeküche und nicht auf jeder etage. das rahmenprogramm war auch gut und vielseitig.wenn es die zeit hergab konnte man auch schön wandern gehen in der umgebung. ohne meine lieben bekanntschaften wäre es weniger lustig gewesen.lg auch an tisch 36. auch das abentliche baden und sauna waren eine willkommene abwechslung.auch die rezeption war immer zuvokommend und freundlich.alle die noch fahren müssen sich ihr eigenes bild machen.

Danke an die Mitarbeiter dieser Klinik!!!

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr arangiertes kompetentes Team in Patientenbelegung)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt im Oktober 2012, ich bin erholt, trainiert, Blutdruck gesenkt und um Erfahrungen reicher wieder nach Hause gefahren. In dieser Klinik arbeitet ein sehr freundliches und kompetentes Personal, von der Rezeption, Ärzten Physiotherapeuten, .... bis zum Reinigungsservice. Benötigt man zusätzlich Handtücher oder Wechsel einfach der Reinigungskraft bescheid geben, wird sofot umgesetzt. Mittagessen ist eine sehr gute, im Haus gekochte Mahlzeit, super die Wahl zwischen 3 Gerichten (incl. Vegetarisch). Es gibt immer frische und leckere Frühstücksbrötchen! Die Termine für Behandlungen sind manchmal sehr "eng", aber machbar.

MediClin Bad Elster - eine Reha-Klinik zum Wohlfühlen

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird alles getan um dem Patienten gerecht zu werden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr einfühlsame und gewissenhafte Behandlungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Teilweise schlechte zeitliche Koordinierung der Anwendungen)
Pro:
Angenehme Atmosphäre, freundliche und engagierte Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Telefon- und Internetgebühren zu hoch
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit grossen Bedenken trat ich meine Reha in Bad Elster an, da ich bei zwei vorausgegangenen Rehas schlechte Erfahrungen gemacht hatte.
Noch am Tage der Anreise hatte sich nach wenigen Stunden ein gutes Gefühl eingestellt, hier gut aufgehoben zu sein.
Freundliche Ärzte, die sich Zeit für ausführliche Untersuchungen nahmen und umsichtiges Pflegepersonal bestätigten in den darauf folgenden Wochen mein anfängliches Gefühl.

Der Patient muss allerdings aktiv mitarbeiten um Therapieerfolge zu unterstützen, wird aber zu nichts gezwungen. Selbstdisziplin ist also gefordert.
Eigene Wünsche zu entsprechenden Anwendungen werden soweit möglich erfüllt.
Generell gibt es viele Freiheiten für die Patienten, so kann am Nachmittag nach Beendigung der Anwendungen oder am Wochenende die Klinik verlassen werden um eigene Ausflüge in die schöne Umgebung des Vogtlandes zu unternehmen.
Ich habe es nicht bereut mit meinem eigenen PKW anzureisen, da man hierdurch sehr flexibel unterwegs sein kann und auch in den Nachbarorten Einkäufe (wie z.B. Getränke) erledigen kann. Bad Elster bietet ausser vielen Restaurants und Cafés nur sehr wenige, beschränkte Einkaufsmöglichkeiten. Es gibt lediglich einen Edeka-Markt, grosse Discounter sind im Ort nicht vorhanden!

Das Essen in der Klinik ist gut bis teilweise sehr gut. Zum Mittagessen kann man unter 3 Gerichten auswählen, die Portionen sind ausreichend, bei Bedarf gibt es Nachschlag.
Das Frühstück ist ok, beim Abendessen fehlte mir nach längerer Zeit doch mal etwas mehr Abwechslung.

Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet und werden gut sauber gehalten.

Das Internet-Angebot in der Klinik ist nicht zu empfehlen, da viel zu langsam.
Generell ist die Mobilfunk-Netzabdeckung in Bad Elster sehr schlecht (Internet und Telefonie). E-Plus und BASE sind fast unbrauchbar! Liegt wahrscheinlich an der unmittelbaren Nähe zur Tschechischen Grenze.

Die Klinik würde ich jederzeit gerne wieder für einen Reha-Aufenthalt nutzen !!!

Mir hat es nicht gefallen, weil.........

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
nette Chefärztinnen, schöne Landschaft
Kontra:
ESSEN ungenießbar, TV und Tel.-Gebühren, keine Getränke, keine Frauensauna, Handtuchwechsel einmal die Woche, ekelhaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das schlechteste Essen, das ich jemals gegessen habe, in den letzten Tagen habe ich dann gar nichts mehr gegessen Therapien werden zwar von Ärzten verordnet, bekommt man dann aber doch nicht, weil keine Kapazitäten frei sind, man wird von Woche zu Woche vertröstet,
Tv-Gebühren 31,50 für 3 Wochen, Tel. Gebühren nur Bereitstellung 21 Euro, Getränke muß man selbst kaufen, 9,60 ein Kasten Wasser,
Terminierung eine Katastrophe, z. B. erst Entspannungsbad und danach Sport, wird vom PC so erstellt, und Terminüberscheitungen, z. B. Schwimmen bis 11:30 und gleichzeitig 11:30 Arztermin.,
Schwimmbad zum freien Schwimmen nur 3 mal die Woche Abends für ca. 2 Std. einmal bei Kerzenschein und Musik, so ein Quatsch, erst wird Brustschimmen total verpönt und nur Rückenschwimmen soll das Wahre sein, dann Musik... wie sollte man die hören, wenn die Ohren im Wasser sind, also wird wieder schön Brust geschwommen, am Besten mit steifem Nacken, damit man sich auch so richtig schön verspannt, ha ha. Wassertreten bekam ich einmal in drei Wo. verordnet, das hatte einen tollen Therapieeffekt. Hier Vorschlag von mir: Nicht verordnen, wer hingehen will, geht hin. Personal ist mit ca. 50% sehr nett, die anderen haben einen Befehlston wie bei der Bundeswehr. Das geht gar nicht.
Bad Elster liegt am ADW (A... der Welt) und außer ein paar Cafes, kann man dort nichts erleben. Ich empehle mit dem Auto anzureisen, damit man an den Wochenenden die Gegend erkunden kann, denn die ist sehr schön. Der nächste Aldi befindet sich in Adorf, ein paar Km entfernt. Die Altersstruktur ist sehr alt, ich war in der Zeit in der ich dort war mit meinen 50 Jahren wohl eine der Jüngsten. 80% der Pat. sind aus dem Osten, diese waren auch mit dem Essen so einigermaßen zufrieden. Die Pat. aus dem Westen, konnten das zermatschte Essen wohl kaum ertragen. Es ist ein Seniorenheim angschlossen, das erklärt wohl die Konstistenz des Essens. Handtuchwechsel EINMAL wöchentl. bääää. Ich war froh, als die 3 Wochen vorbei waren.

4 Kommentare

oma60 am 25.06.2012

ich war von anfang bis ende märz in der klinik.ich fand es super dort,das essen war okay,das freizeitangebot war auch gut,die vorträge reichen einmal völlig aus.die anhöhen rund um die klink ein graus,die therapeuten und ärzte und schwester,ausser eine,waren alle sehr nett,sie haben mich wieder fit gemacht und heute kann ich mein leben wieder normal leben.mein dank geht besonders an alle anderen therapeuten.im sommer wollen mein mann und ich dorthin und ein wochenende verbringen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute Therapieerfolge, angenehme Atmosphäre

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Beschäftigten der Klinik geben sich große Mühe und sind kompetent
Kontra:
Es steht leider kein kostenloses Wasser zur Verfügung (dafür aber Tee)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Umgebung lädt zu vielen Spaziergängen und Wanderungen ein. Bad Elster selbst ist sehr ruhig. Lediglich die Cafés laden zum verweilen ein. Hier muss man sich einfach erholen!!!
Der Aufenthalt wurde mir von allen Beschäftigten der Klinik so angenehm wie möglich gestaltet.
Ich kann über die Therapeuten und das übrige Personal nur Gutes berichten.
Nehmen Sie auf jeden Fall Gesellschaftsspiele mit in die Reha; es wird Ihren Aufenthalt abwechslungsreicher gestalten...

1 Kommentar

Kur64 am 11.05.2012

Hallo Bonn, vielen Dank für die Info.
Gesellschaftsspiele??
Ich werde am 24.05.12 anreisen und bin sehr gespannt - ist aber auch meine erste Kur.

Kuraufenthalt im januar 2012

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (es sollten Pausen zwischen den einzelnen Behandlungen sein)
Pro:
Therapeuten sind die Sonnenstrahlen des Hauses !
Kontra:
zu hohe Fernsehgebühren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2012 für 3 Wochen in der Klinik. Von der Reinigungskraft , bis zum Arzt kann ich nur lobenswertes berichten. Alle sind mit viel Liebe bei der Sache, man findet immer ein offenes Ohr. Besonderen Dank an Herrn Dr. Knauer, aber auch an die Damen und Herren Therapeuten, oft etwas in Eile aber mit ganzem Herzen bei den Patienten. Besonders Grüße ich Frau Pastor mit einem lieben : Knie, Po, Blick !!!
Die Zimmer sind immer sauber aber nur zweckorientiert eingerichtet, es fehlt hier an etwas Gemütlichkeit ein Hocker oder kl. Sessel wäre klasse. Ein Fernsehgerät gehört eigentlich in fast jeder Einrichtung zum Standart, für so ein kl. altes Gerät so hohe Gebühren zu verlangen ist der Hammer. DSL Anschluss ist vorhanden , aber viel viel zu langsam, es lont nicht seinen Laptop mit zu bringen!! Zum Essen möchte ich sagen, Frühstück, Abendessen ohne Abwechslung, zum Mittagessen : Es fehlt an sämtlichen Gewürzen und die Zusammenstellung ist nicht gut.Aber man wird satt. Das Personal ist immer freundlich und hilfsbereit gewesen. Einen lieben Gruß nach Lauter und nach Zwickau zu meinen Tischfreunden vom Tisch 55. Es war eine schöne Zeit mit euch, besonders im roten Salon !
Das Freizeitangebot im Haus ist sehr gut, alles war hier kostenfrei, so wurde der Abend nie langweilig.
Weiterhin viele zufriedene Kurpatienten .

1 Kommentar

oma60 am 24.02.2012

hallo tisch 55,ich werde am 07.03.2012 in die reha-klink gehen.von mir aus sind es 557 km.nicht die optimale motivation für mich.habe ihren bericht gelesen und sagte dann zu mir selbst das übersteh ich auch noch.bei uns in niedersachsen gibt es anscheinend solche rehas nicht.was sie geschrieben haben hat mich interessiert ich bin gespannt ob sich von januar bis zum märz,was die fernseher angeht,schon etwas geändert hat.

Reha immer wieder gern in diesem Haus!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfach Super! Personal Anwendungen Haus
Kontra:
Hier gibts kein Kontra nur Pro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 06.12.11 bis 24.12.11 machte ich Reha in diesem Haus.Schon der freundliche Empfang ließ mich meinen ich wäre in einem Hotel.Empfangsbereich sehr edel mit rotem Samt die Stühle und stets ordentlich und sauber!Ich wurde in Haus 3 Zimmer 3047 untergebracht.Zimmer sehr schön,sauber u. ruhig.Dr.Haendl machte die Erstuntersuchung sehr genau und freundlich.An diesem Tag war Nikolaustag.Der Speisesaal war sehr festlich und fein geschmückt und eingedeckt.Mir wurde Tisch 46 zugewiesen.Ein Lob an die Küche sehr gut und reichlich-schnelle und sehr freundliche Bedienung .Die Anwendungen waren sehr gut ,fachlich und freundlich.An alle Therapeuten viele liebe Grüsse und alles Gute.Hier wurden sämtliche Anwendungen wie nur möglich zur Verfügung gestellt.Einfach super!Jeden Abend eine andere Freizeitgestaltung-da war für jeden etwas dabei.das Haus macht sich sehr viel Mühe für die Patienten.Handtücher wurden regelmäßig gewechselt und Zimmer täglich sauber geputzt.Im Zimmer befand sich ein Flachbildschirm.Kostet am Tag 1,50€ Aber das ist ja überall so üblich.Telefon pro Tag 1,00€ plus Einheiten.ist auch nicht überteuert.Im Kiosk kann man sämtliche Sachen erwerben.Auch dort alle sehr freundlich und zuvorkommend.Ich kann dieses Haus nur empfehlen.Vom Arzt angefangen bis zur Putzfrau alles Top und freundlich.Ich grüße alle aus der Reha-Klinik von ganzem Herzen und wünsche allen eine wunderschöne Zeit.Nochmals vielen Dank für die schöne Zeit die ich in Ihrem Hause verbringen durfte!

Immer wieder !!!!

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten sind die Glanzlichter !
Kontra:
Gebühren für Telefon und Fernsehen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.10. bis 18.11.2011 auf dem Brunnenberg . Ich kam aus dem Arbeitsprozeß direkt zur Kur , war ziemlich gestreßt , voller negativer Vorurteile und körperlich und seelisch am Ende. Aber ich habe mich auf alles eingelassen , was mir angeboten wurde und alles mitgemacht trotz Schmerzen und Tränen. Mein Terminer war randvoll mit Aktivitäten, Beratung, Kochen , Wandern , Nord. Waking , Herzguppe , aber auch Entspannung .Nach 3 Wochen bin ich 5Kg leichter und viel beweglicher und um einiges klüger bzgl. Ernährung und Streßbewältigung und ruhiger .Vielen Dank an Herrn Hartana , Frau Pastor , Frau Pormann , Frau Zeiner ..Sie sind genial , aber auch an Frau Fischer (/Physio. ) Diese Therapeuten haben echt Spaß an ihrer Arbeit und übertragen dies auf die Patienten , so dass der Erfolg kommt. Ein Lächeln und ein nettes Wort gibts für uns Patienten oben drauf.
Über haupt möchte ich den netten Umgangston im ganzen Haus loben. Da recht viele in meiner Altersgruppe ( 52) da waren , hatte ich gleich netten Anschluß und viel Spaß . Grüße an Tisch 20 !!!
Das Haus ist sauber , zweckmäßig , Essen ist schmackhaft und ausreichend. Betonen möchte ich unbedingt , dass ich 2 Feiertage dort war und die Küche uns mit jeweils einem Festmenü erfreut hat. Einfach Klasse !
Zu meckern habe ich , die hohen Gebühren für Telefon und Fernsehen sollten überdacht werden .
Bad Elster war in diesem sonnigen November einfach traumhaft . das Theater sehenswert , schöne Wanderstrecken und schöne Ausflüge werden per Bus angeboten .
Das kult. Angebot in der Caffeeteria war auch ansprechend. Die junge Kellnerin lobenswert.
Abschließend , falls wieder eine Kur , dann Bad Elster und der Brunnenberg. Vielen Dank an alle.

Sehr Erfolgreicher Kuraufenthalt

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gesamter Kuraufenthalt
Kontra:
Gebühren für Fernsehen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 22.09. - 13.10.2011 Patient in der Brunneberg Klinik.
Ich kann nur gutes Berichten. Beim Aufnahmegespräch hat sich der Arzt besonders viel Zeit genommen, hat alle Fragen mit viel Geduld beantwortet. Auch die Therapeuten sind sehr Kompetent.
Über Einrichtung, Essen etc. gibt es verschieden Ansichten... Die Zimmer sind ok. Alles ist sehr Sauber.Das Essen war Abwechslungsreich.Mir hat es dort sehr gut gefallen. Zu den Fernsehgebühren muss man hinzufügen, dass bis zu 15 Programme und Sky - Sport , Cinema und ein Heimatkanal empfangen werden können. Außerdem ist die Klinik
dabei alle Zimmer mit Neuen Flachbildschirmen Auszustatten.

gut aufgehoben

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Note 2+)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (natürlich muß man zielgerichtet fragen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wechselzeiten teils eng, teils passend, teils lang)
Pro:
Ärzte-Therapeuten-Personal
Kontra:
Kosten/Qualität von TV-Telefon-Internet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gebäude sind funktionell, sauber und hell.
Zimmereinrichtungen und -ausstattungen leider nur Minimal-Standard. 2. Sitzgelegenheit oder Hocker wäre wünschenswert.
Reinigung, und Wäschewechsel sind guter Standard.
Therapieeinrichtungen auf gutem Niveau, große Schwimmhalle, Moor-Abteilung!
Essen reichhaltig und abwechselnd auf Standardniveau.
Ärzte, Therapeuten und Personal (die ich kennen lernte) durchweg kompetent, freundlich und hilfsbereit.
Täglich wechselnde Unterhaltungs- und Freizeitangebote, logischerweise dem Durchschnittsalter (gefühlt 62) angepasst.
Junge Leute könnten möglicherweise ein Problem haben gleichgesinnte Mitpatienten und passende Freizeitangebote zu finden. (gilt vermutlich für fast jede Reha-Einrichtung)
Großes gut beschriebenes Wanderwegenetz um Bad Elster.
Viele Ausflugmöglichkeiten, mobil zu sein hat Vorteile.
TV klein und gegen Gebühr, Telefon (auch eingehend) gegen Gebühr, Internet (im Zimmer) über bereitgestelltes Modem langsam und gegen Gebühr.

gerne wieder

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
Bett & DSL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2010 auf Reha in der Orthopädie. Das Personal, von der Reinigungskraft bis zur Ärztin, waren alle ausserordentlich freundlich, hilfsbereit und sprachen nicht nur fachchinesisch sondern erklärten "auf Deutsch".
Die (Einzel-) Zimmer sind zwar krankenhausmässig karg eingerichtet, aber sauber ( Reinigung tägl. ) und ausreichend gross.
An das "zu kurz" aller Betten (2m bei 1,96m Körpergrösse) habe ich mich im Lauf des Lebens gewöhnt, aber 85 cm Breite ist dann arg schmal.
Der Behandlungsplan wird vom Arzt vorgeschlagen, eigene Wünsche aber nach Möglichkeit berücksichtigt.
Die immer gut gelaunten Therapeuten sind jederzeit ansprechbar und medizinisch gesehen recht kompetent.
Das Essen ist für eine Rehaklinik in Ordnung. Es war abwechslungsreich, reichhaltig, für Vegetarier geeignet. Mit Gewürzen wurde, wahrscheinlich zu Gunsten der älteren Klienten, etwas gespart, doch eine Klinik ist eben kein Sternelokal.
Bad Elster ist, wie praktisch alle Kurorte, eher auf etwas älteres Publikum eingestellt (ich bin zwar 56, aber....!).
Fernsehen gegen relativ hohe Gebühr ist gerade noch OK. Der angebotene DSL Anschluss -- ebenfalls gegen relativ hohe Gebühr-- ist ein Scherz. Zwar ist die Technik DSL, die Übertragungsraten erreichen in den Abendstunden jedoch mit Mühe gerade (meist) noch ISDN Niveau.
Doch insgesamt: gerne wieder

sofort wieder

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hier gibt man sich richtig Mühe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (immer freundlich u. hilfsbereit)
Pro:
Top Therapeuten
Kontra:
Fernseh- u. Telefongebühren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.10-13.11 auf Reha in der Kardiologie. Bereits bei der Terminplanung vor dem Kurantritt wurde mir sehr geholfen. Das komplette Personal, von der Reinigskraft bis hin zum Arzt waren alle ausserordentlich freundlich und hilfsbereit. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet , sauber ( Reinigung tägl. ) und angenehm gross. Handtücher bekam ich jederzeit. Terminplan war anfangs etwas wenig, aber nach Rücksprache mit dem Arzt wurde dieser noch am gleichen Tag geändert und ich bekam alle Anwendungen die ich angesprochen habe. Besonders hervorzuheben sind die Therapeuten die immer gut gelaunt sind und jederzeit für einen Plausch zu haben waren und medizinisch gesehen einfach spitzenklasse sind. Besondern Dank gilt: Fr. Zeiner, Fr. Porrmann, Fr. Pastor. Hier macht die Anwendung richtig Spass und man wird fit . Danke auch dem Rest der Therapeuten die mit Fango,Kohlensäurebad,Massagen etc. zum positiven Kurerfolg beigetragen haben.
Das Essen ist für eine Rehaklinik völlig i.o. Es war abwechslungsreich u. ausreichend auch wenn manche Kritik übten - Rehaklinik ist kein 5 Sterne Hotel - . Die Freizeit kann man in der Klinik mit Schwimmen, Sauna, Tischtennis ( hier gibts oft harte Spiele ), Kartenspiele usw. verbringen. Langeweile gab es bei mir nie. Ich hatte das Glück, daß ich nach ein paar Tagen unheimlich nette u. lustige Mitpatienten kennengelernt habe. Ausserhalb gibt es viele Wanderwege und der Ort ist nur ein paar Minuten von der Klinik entfernt. Bad Elster bietet kulturell sehr viel. Leider für das "jüngere" Publikum etwas begrenzt. Von Vorteil ist, wenn man mit dem Auto anreist und sich dann die Gegend ansieht.
Negatives gibt es nur über die Fernseh- u. Telefongebühren zu berichten, diese sind zu hoch. Ausserdem sollten Wasserspender in der Klinik kostenlos zur Verfügung stehen und die Öffnungszeiten des kleinen Laden/Cafeteria überdacht werden.
Ich pers. kann die Klinik nur empfehlen, wer mitmacht wird sicherlich innerhalb kurzer Zeit

Machen müsst ihr selbst

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Bericht lesen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Da ist noch Motivation dabei)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ja, ja die Bürokratie)
Pro:
Die Therapeuten und das med. Personal
Kontra:
Man hat den Eindruck das die Investorengruppe nur an maximalem Profit interessiert ist
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der gesamten Einrichtung fehlt eine Menge Charme und persönliche Note. Die Zimmer sind zweckmäßig im Stil der 80ziger Jahre eingerichtet. Mehr auch nicht. Vergesst nicht, dieses Zimmer ist 3 Wochen der Mittelpunkt eures Lebens. Die Lage des Kurortes und der Klinik ist sehr schön - für Naturfreunde. Wer etwas andere Abwechslung sucht als nachmittags im Cafe sitzen etc. muss sich selbst kümmern. Man kann wunderbar wandern (gleich von der Klinik weg) oder sich Fahrräder ausleihen - auch Elektroräder. Aber dummerweise nicht in der Klinik, nur im Ort. Die Terminplanung ist mangelhaft und bereitet Stress, es sei denn man nimmt nicht alles so Ernst. Nicht alle Termine sind erfasst (z.B. Wiegen, Blutdruckkontrolle, Geräterückgabe, etc.), dadurch würden Überschneidungen viel besser sichtbar werden. Es fehlen sehr oft Pufferzeiten wo sie dringend gebraucht werden. Z.B. bis 12:30 Behandlung (Sport und verschwitzt) und dann soll man bis 13:00 fertig sein mit essen weil das Servicepersonal drängelt. Das hat mit Eßkultur nichts zu tun. Wer nach der Behandlung nicht nur auf dem Zimmer hocken möchte findet schon was. Abendschwimmen, Musikabende, Basteln, da geht vieles - man muss sich selbst kümmern sonst endet man im Einheitsbrei. Die Fernsehgebühr von 1,50 Euro am Tag ist heftig. Internet war mir wichtiger. Aber die Verbindungsgeschwindigkeit - Möchtegern-DSL. Die ärztliche Betreuung war gut und die Arztgespräche ausführlich. Ich habe das bekommen, was ich mir von der Kur versprochen habe. Die Therapeuten - die reissen die ganze Sache raus. Fachlich Top und immer freundlich, auch wenn sie gerade gehetzt und gestresst sind. Haben auch mal Zeit für einen Plausch und es wurde nie langweilig. Ich hatte jedenfalls noch nie so viel Freude beim Sport. Und die Vorträge die von den Therapeuten gehalten werden haben Inhalt und keine Langeweile. Ich war jedenfalls freiwillig zu mehr Vorträgen als ich eigentlich musste. Und jetzt nach der ganzen Kritik - mit dem Kuraufenthalt war ich trotzdem sehr zufrieden. Ich war ja in erster Linie zur Verbesserung meiner Gesundheit hier und nicht um Urlaub zu machen. Aber - ich habe mich auch selbst um die Ausgestaltung gekümmert und nicht den Einheitsbrei mitgemacht. Und ich war mit dem eigenen Auto hier, damit ist man unabhängig.

erste Reha und die in der Klinik am Brunnenberg

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 09.09. bis 30.09.2010 war ich zu (meiner ersten) Reha in der Klinik am Brunnenberg. Durchweg waren die Ärzte, Therapeuten und alle anderen Mitarbeiter der Klinik sehr freundlich und hatten immer ein Lächeln und somit eine positive Grundstimmung verbreitet.
Bei den Therapiemaßnahmen ging es immer um Haltung, Atmung und das Lächeln sollte nicht vergessen werden! Neben den Therapien des "körperlichen Gebrechens" wurde aber auch die Seele nicht vergessen durch Schwerz-, Stressbewältigung. Klasse fand ich die Bekümmerung während der Rehazeit bezüglich Nachsorgeprogramm Irena, Wiedereingliederung, Hinweis zu Behinderungsstatus u.s.w. - all diese Fragen konnten mit dem Sozialdienst geklärt werden. Meine Entscheidung zum Diätprogramm hab ich nicht bereut und war trotzdem satt - Einschränkung: ich hätte mir mal Nudeln gewünscht :-) Klasse war die Besetzung des Tisches 45 - an die Drei ein lieber Gruß; ich hatte viel Spaß mit Euch! Die Klinik hat versucht an jedem Tag etwas für die Freizeit anzubieten - ist für die verschiedenen Altergruppen und "Gebrechen" aber schwierig und man sollte auch mal selbst aktiv werden - ich hab mich nicht gelangweilt!
Noch einmal ein spezieller Dank an Frau Zeiner, Frau Pastor und an das Team der Ergotherapie - für alle Hinweise für's rückengerechte Verhalten.

Ich wollte es Positiv sehen und das war es auch....

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte und therapolten und alle immer freundlich
Kontra:
leider vieles zu teuer Wasser;Tv, und Telefon
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 17.8.10 bis 14.9.10 war ich in der Brunnenberg Klinik es war meine erste kur also war ich zuerst etwas skeptisch meine erster eindruck der klinik war ehrlich gesagt oh mann ein riesiges zentrum wo mann kaum jemanden sah da ich auch noch ziehmlich jung bin habe ich nur gedacht wie soll ich hier meine zeit verbringen doch das legte sich sehr schnell da ich einen ausreichenden therapieplan hatte und sehr schnell anschluss fand. Die Therapolten (Fr.Zeiner,Fr Pormann,Frau Roth B. Fr. Passtor usw..... ) das Personal sowie die ärzte waren immer sehr freundlich und haben einen grossen teil zu meiner genesung beigetragen .......Auch habe ich sehr liebe Patienten kennengelernt. Enteuscht war ich jedoch über das Freizeitangebot nicht immer ist weniger mehr das könnte mann ändern.

Ich kann aber nur sagen das ich im grossen und ganzen zufrieden war fehler gibt es überall aber wenn man mit etwas optimismus an die sache geht war es eine sehr schöne zeit die ich dort haben durfte mein Ziel war es meine Genesung zu fördern und das ist dank an alle auch passiert.

Ich habe mich sehr gut erholt!

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Klasse Reha-Erfolg!
Kontra:
Fernseh- und Telefonkosten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Reha nach einer schweren Erkrankung. Die Reha hatte einen positiven Erfolg, die Therapeuten haben mich fit gemacht. Einen besonderen Dank an Herrn Hartana, den Schwestern aus Haus 5, den "blutrünsitgen" Schwestern aus dem Labor, den Fitmachern Fr. Zeiner, Fr. Bertram, Fr. Pastor, Fr. Porrmann und und und. Die Zimmer wurden tgl. gereinigt (außer WE), das Essen war gut, trotz Reduktionskost schmeckte es lecker, die Wurstauswahl war nicht so berauschend, aber alles frisch und wirklich ausreichend. Ich habe sehr nette Mitpatientinnen kennengelernt. Der Tag wurde durch die sehr vielen Anwendungen nicht langweilig und die 3 Wochen vergingen wie im Flug. Die sehr hohen Kosten für Fernsehen und Telefon sind zu überdenken.

Hier gibt es nix zu meckern

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gesamtbild der Klinik
Kontra:
wenig Freizeitangebot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.06. bis 24.07. in dieser Einrichtung zur mediz. Reha.
Es war meine erste Kur u. ich war bissl aufgeregt, was auf mich zukommt. Als erstes möchte ich sagen, dass die Kur besser war, als erwartet.
Zu den Telefon- und Fernsehgebühren kann ich nichts sagen, da ich beides nicht benötigte. Zu der Zeit, als ich da war, war das perfekteste Sommerwetter, was wir dieses Jahr hatten. Die warmen Sommerabende nutzten wir für Spaziergänge od. Ausflüge an den Gondelteich. Die Spiele der Fußball-WM wurden im Vortragsraum übertragen. Da machte das Anschauen der Spiele sogar mehr Spaß als im Zimmer.
Das gesamte Personal war stets freundlich, hilfsbereit u. "tat nicht nur ihren Dienst". Sie gaben auch Tipps für die Kur, über Bad Elster usw.
Das Essen fand ich sehr gut. In den fast 4 Wochen wiederholte sich nicht einmal das Mittagessen. Es war sehr abwechslungsreich u. schmackhaft. Leider gibt es viele Patienten, die nur meckern und sich einfach über alles aufregen. Ich glaube nicht, dass bei denen das Essen zu Hause vielseitiger ist. Ich denke, eher weniger.
Die Ärzte nahmen sich sehr viel Zeit für die Patienten. Nur mußte man sie auf Probleme ansprechen. Das ist uns doch dort auch zu Vorträgen gesagt worden, viel fragen, nach Möglichkeit vorher aufschreiben.
Die Therapeuten, vorallem Frau Pastor verbreiteten gute Laune mit ihrer Freundlichkeit.
An den Abläufen,der Vielseitigkeit u. der Abwechslung der Therapien wäre zu sagen, manches müßte durchdachter verschrieben werden. Es gab Tage, da hatte ich nur Vorträge oder ruhige Therapien und viel zu große Pausen dazwischen.
Ich bin froh, in dieser Jahreszeit in Bad Elster zur Kur gewesen zu sein. Denn ich glaube, bei schlechterem Wetter kann es in der Freizeit sehr langweilig werden, denn das Freizeitangebot ist nicht gut.
Von der Kur bin ich durch die Behandlungen, Vorträge und Einzelgesprächen mit der Ärztin Frau Dr. Ebert u. der Sozialarbeiterin Frau Glaß sehr motiviert heimgefahren.
Leider steht man hier mit vielen Problemen wieder alleine da u. die hiesigen Ansprechpartner sind z. T. anderer Meinung, wie da in der Klinik.
Ich habe sehr viele nette Patienten kennengelernt, viel Leid gesehen und die eigenen Beschwerden oft in den Hintergrund gestellt. Ich grüße alle ganz lieb (Silke)

Abzocker !!!!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Arztbehandlung
Kontra:
Kosten/ Geld
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 06.07.2010 bis 31.07.2010 in dieser Klinik.
Im ALLGEMEINEN kann ich dieser Klinik nur eine durchschnittliche Bewertung geben.
Die Zimmer sind zweckorientiert eingerichtet. Die darin befindlichen Möbel haben die besten Tage schon lange hinter sich.
Das ich für TV täglich 1,50 EUR berappen muss ist eine Frechheit.
Das macht bei ca. 25 tagen 37.50 EUR - also mehr als die
d o p p e l t e monatliche GEZ. Das Telefon muss auch für EINGEHENDE Anrufe angemeldet werden und schlägt mit
1,00 EUR pro Tag dem Fass den Boden aus. Hinzu kommen dann noch die Gebühren für abgehende Telefonate.
Mineralwasser gibt es in a n d e r e n Kliniken kostenlos.
Nur hier nicht.
Die Küche schämt sich nicht dafür, den Patienten auch mal schlechte Milch oder Wurst vorzusetzen. Das Essen ist im allgemeinen nur durchschnittlich. Freizeitangebote kosten immer Geld. Und das nicht zu wenig.
Die ANWENDUNGEN dienen dem jeweiligen Krankheitsbild.
Die Therapeuten sind unpersönlich und ziehen einfach nur IHR Ding durch.
Großes Lob an Herrn Dr. Haendel im Haus 3. Dieser Mann nimmt sich Zeit für "seine" Patienten. Er ist auch sonst ein sehr kompetenter Mensch.
Zwei mal pro Woche ist Visite im Patientenzimmer.
Die Therapien sind ausreichend. Also nicht zu viel aber auch nicht zu wenig.
Das Empfangspersonal macht Dienst nach Vorschrift.

ENDE GUT ALLES GUT

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufmerksame Therapeuten, gingen auf eigene Probleme ein.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Konnte nichts negatives enrdecken)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Oberärztin hatte immer Zeit für ein Gespräch.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Konnte manchmal fast "stressig" werden!)
Pro:
Personal war sehr freundlich
Kontra:
Teure Telefon- & Fernsehgebühren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kur begann ich erwartungsvoll,
was ich hier erlebte, das war wirklich ganz toll.
Therapeuten und Schwestern mit viel Freundlichkeit,
fachlich kompetent, steht’s zu helfen bereit.

Ich fand es fantastisch, Kalorien zu zählen,
dabei muss man die Küche auch weiter empfehlen.
Auf natürliche Weise schwanden die Pfunde,
dies machte bei fettleibigen Patienten sogleich die Runde.
In der „Muckibude“, konnte man richtig schwitzen, sich ordentlich schinden,
da sah man dann richtig die Pfunde dahinschwinden.

Allen anderen Patienten, die sich nicht gerne quälen,
kann ich dann nur noch das Schwimmbad empfehlen.

Ein besonderes Lob an das ganze Personal,
sie sind wie die Heinzelmänchen - überall.
Im Hause da sorgten bei Tag und bei Nacht,
Therapeuten und Schwestern dafür, daß die Reha Freude uns macht.

Da ich mich bis heute konnt' nicht beklagen,
möchte ich allen "MediCliner’n" ein Dankeschön sagen.

Gerne wieder..

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien und Anwendungen sowie Fachwissen des Personals erstklassig.
Kontra:
Ferseher und Telefon zu teuer..
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War für 4 Wochen zur REHA in der Klinik und kann nur positives berichten. Anwendungen und Therapien von höchster Qualität, Ärzte und Personal supernett! Ruhige Lage der Klinik mitten im Wald ist eine Erfrischung für Geist und Seele. Überall Wanderwege. Essen gut und reichlich, Zimmer hell und modern ausgestattet. Freizeitangebot sowohl in der Klinik als auch in Bad Elster erstklassig. Theater, Musik,Schwimmen, Sauna -hier ist für jeden etwas dabei. Der freundliche Umgangston der Patienten untereinander hat mich ebenfalls positiv beeindruckt.

Erfolgreiche Reha

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fernsehgebühr von 1,50/Tag..??!!!!
Kontra:
Freundlichkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.4. bis 15.5.2010 zur Reha in der "Klinik am Brunnenberg" und war im Grossen und Ganzen sehr zufrieden..trotz einiger Skepsis im Vorfeld.
Der Gesamteindruck des Hauses war ok, wenngleich auch die Einrichtung schon etwas älter und leicht abgewohnt ist/wirkt, aber man hatte alles, was man für 4 Wochen braucht.
Die therapeutische Betreuung möchte ich hier sehr positiv hervorheben...ein ganz besonderers Dankschön geht hier an folgende Therapeuten: an die immer lächelnde und herzliche Fr. Silke Porrmann, an die menschliche Fr. Krüger, an die nette Fr. Lehmann und all die anderen freundlichen namenlosen Therapeuten in der Ergo-u. Elektroabteilung und natürlich an die energische u. hochsportliche Fr. Schumacher, die mich/uns im Bewegungsbad mehr als in Bewegung gebracht und zu meinem persönlichen Heilungserfolg maßgeblich beigetragen hat..DANKE an ALLE!!
Ich kann in jedem Fall, therapeutisch gesehen, die Klinik weiterempfehlen. Essen war ok und ich wurde, trotz Reduktionskost, immer satt.
Klar gabs auch die obligatorischen Meckerer und an allem etwas Auszusetzende, die ich aber nie ganz verstanden hab...lags vielleicht etwa an der Sprache ;-))
Kulturell wird sehr viel angeboten und soll man auch nutzen.
Leider war, jahreszeitlich u wetterbedingt, nicht so viel los in Bad Elster, aber ich hab mir an 2 Wochenenden im Elsterado (Sauna-u Badelandschaft im Albertbad) den Regen und die Kälte "weggeschwitzt"..und auch dank einiger sehr netter Mitpatienten/innen wurde es mir nicht zuu langweilig..danke deshalb auch an dieser Stelle an "meine Mädels" aus Landshut, Regensburg, Kulmbach, Leipzig, MeckPom usw. und den zeitweiigen Hähnen im Korb, Förster Rupert und Bankmensch Stefan ;-)
Alles in allem ein erfolgreicher, beschaulicher und ruhiger Kuraufenthalt, der mir sehr gut getan hat.

Liebe Grüsse
Anneliese (48j) aus Bayern

Jeder Zeit wieder!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeutische Betreuung
Kontra:
1,50 Euro Fernsehgebühr pro Tag
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer eine ordentliche Medizinische und Therapeutische Betreuung möchte ist hier gut aufgehoben.
Zimmer sind hell, freundlich und zweckmäßig eingerichtet.
Beim Essen scheiden sich die Geister, das ist immer Geschmackssache beim Mittagessen fehlte es meist an Gewürzen und frischen Kräutern aber das Salatbuffet war ok. Frühstück/Abendbrot kaum Abwechslung damit kann man 3Wochen leben aber da könnte man sich auch mal Gedanken machen das war vor 4 Jahren dasselbe.
Wer abends nicht nur auf dem Zimmer hocken möchte findet immer was, Abendschwimmen, Musikabende(teilweise super Kapellen!) tolle Abende mit den Mitpatienten, Theater.....da geht vieles.
Alles in allem kann ich die Klinik nur weiter empfehlen!

sehr zu empfehlen

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu kurze Abstände zwischen den einzelnen Therapien)
Pro:
angenehme Atmosphäre,
Kontra:
Fernsehgebühr (1,50) Abzocke!!!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gutes Ärzte und Pflegepersonal, gute Beratung, immer nett und freundlich, Klinik idyllisch gelegen, Essen war super, Zimmer und Sanitäranlagen top, werde ich weiter empfehlen

empfehlenswerte Kurklinik

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung
Kontra:
Terminplanung, Fernsehbezahlung, Fahrservice
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit dem Kuraufenthalt war ich sehr zufrieden, auch wenn es einige Anmerkungen gibt. Man ist dort ja in erster Linie zur Verbesserung seiner Gesundheit und nicht um Urlaub zu machen.

Die ärztliche Betreuung war hervorragend und die Arztgespräche sehr ausführlich und mit vielen Tips für die eigene Gesundheitsverbesserung versehen. Ich habe jedenfalls alles bekommen, was ich mir von der Kur versprochen habe.

Die Lage des Kurortes und der Klinik ist sehr schön. Vielleicht ist es für gehbehinderte Patienten nicht der Idealfall, aber für Herzpatienten ist es sehr schön. Man kann wunderbar wandern und die kulturellen Angebote von Bad Elster und auch von der Klinik selber nutzen (Theater, Konzerte, Ausflüge, Diavorträge, Kreative Gestaltungsabende und auch besondere Abende im Schwimmbad bei Kerzenschein.
Ich habe z.B. jeden Abend noch einen kleinen Spaziergang in den Wald gemacht. Dazu brauchte man nur aus der Tür treten und war schon im Wald.

Die Therapeuten waren sicher gestreßt, aber immer freundlich. Hier möchte ich ein ganz großes Lob an Frau Porrmann richten, die immer mit einem Lächeln und viel Humor unsere Herzgruppe begleitet hat.

Die Terminplanung war nicht ideal und hat manches Mal Streß verursacht. Hier sollte wirklich mal drüber nachgedacht werden.

Die Fernsehgebühr von 1,50 Euro am Tag ist unverschämt und für Patienten, die andere Angebote nicht nutzen können, nur Geldabzocke. Ich habe darauf verzichtet und dafür ein Buch gelesen. Die Ausleihe von Büchern ist kostenlos und die Auswahl der Bücher ist ok.

Der Transportservice ist etwas unüberlegt. Nachmittags um 14:30 Uhr fährt ein Minibus in die Stadt, aber wer kann um diese Zeit schon fahren. Fast alle Patienten haben dann noch Anwendungen. Ich hatte zum Glück gesunde Füße zum Laufen. So konnte ich auch nach den Anwendungen noch Bad Elster erkunden.

Ein Geheimtip ist das Naturbad von Bad Elster. Es ist in 10 Minuten zu Fuß von der Klinik aus zu erreichen und ist idyllisch. Aus einem Moorreservat Anfang des 19ten Jahrhunderts angelegt, ist es wie ein Park gestaltet, mit glasklarem, kühlen Wasser. Da habe ich die schönen Sommertage am Wochenende verbracht.

Das Mittagessen am Wochenende war in der Klinik nicht so berauschend. Aber man hatte ja noch eine Alternative. Wir sind dann 3 km in die Tschechoslowakei gewandert und haben dort für 4-5 Euro ein hervorragendes Essen bekommen.

Rundum zufrieden

Klinischer Fachbereich: Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
1,50 pro Tag für Fernseher!!!Das sollte abgeschafft werden viele sind Zuzahlungsbefreit und müssen dann beim Fernseher draufzahlen. Manche ältere Menschen sind jedoch auf ein Fernseher angewiesen, wenn sie gebehindert sind etc. und nicht an allen Abendveranstaltungen teilnehmen können.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Andere sollten über die Klinik wissen, dass der Komentar vom 25.02.09 aus meiner Sicht überhaupt nicht den Tatsachen entspricht. Wenn man gewogen wird liegt es an jedem selbst wie er sich wiegen lässt, ob mit oder ohne Straßensachen oder mit und ohne Sportanzug. Man kann die Sachen ja auch ausziehen. Die Zimmer sind gut eingerichtet es sind keine alten Möbel aus den 80 ziger 90 zieger Jahren. Der Fernseher ist zwar klein, aber man ist ja schließlich nicht zum Fernsehen zur Kur gekommen, nebenbei sind ausreichend Programme vorhanden, sogar Prämiere und ein top Bild. Ich brauchte kein Opernglas und wenn, dann habe ich meine Brille, die man bei jeden Optiker bekommt wenn die Sehleistung nicht mehr so gut ist.
Das Essen war immer ausreichend und lecker. Es war genügend Obst da und geschmeckt hat es auch. So gab es eine große Auswahl von Müslisorten die man sich selbst zusammenstellen konnte je nach Geschmackt. Ein Ei gab es immer Sonntags, zuviel Ei ist ungesund.
Ausreichend Auswahl an Salaten und ein schmackhaftes Mittag gab es jeden Tag, der Koch hat ein Lob verdient.

Rasch und fröhlich gesund werden!

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische und therapeutische Betreuung
Kontra:
kein Hot Spot
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche und therapeutische Betreuung ist ausgezeichnet. Es herrscht ein netter, kollegialer Ton.
Die Klinik wirkt hell und freundlich, das Essen ist mittags sehr gut, ansonsten könnte es abwechslungsreicher sein.
Die Zimmer sind sehr geräumig und ausreichend ausgestattet.
Wer allerdings zum Fernsehen zur Kur fährt und daran gewöhnt ist, täglich stundenlang vor der Glotze zu hocken, ist hier falsch! Es gibt sehr nette Freizeitaktivitäten von der Klinik angeboten, und ausserdem lädt die wunderbare Umgebung zum Wandern in der Natur!
Leider gibt es kein WLan, nur einen Mietcomputer im Foyer, vielleicht verbesserungswürdig.

Es könnte besser sein

Klinischer Fachbereich: Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nicht zu empfehlen
Kontra:
nicht zu empfehlen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Anfang:
Zu Beginn der Reha wird man freundlich empfangen und auch auf das Zimmer gebracht ,im Anschluss folgt das obligatorische Wiegen in Straßensachen.
Na sicher in Straßensachen , im Laufe der Kur werden Sie dann im Freizeitanzug gewogen und jetzt das Erfolgserlebnis -Sie haben abgenommen- so schnell geht das, na ja jeder brauch sein Erfolgserlebnis, egal für wen
Zimmer und Fernseher:
Die Zimmer sind einfach der 80ziger und 90ziger Jahre eingerichtet, einfach und ausreichend.
Das Fernsehprogramm ist auf das nötigste beschränkt es fehlen ein großer Teil an Sendern,
das die meisten Programme in 16:9 ausgestrahlt werden hat sich in Bad Elster noch nicht herumgesprochen. Sie sind nicht in der Lage anständig Fernsehen zu schauen, ein verzerrtes Bild ist die Tagesordnung, Durch die Größe des Fernseher wäre es zu empfehlen ein Opernglas mitzunehmen. Das bekommen Sie nicht an der Rezeption . Ach so ,für das Fernsehen möchte man auch noch Geld ,1,50 € am Tag . Was nützt da noch Premiere wenn man nicht richtig Fernsehen kann. Alter der Fernseher ca. 20 Jahre
Therapeuthen- Anwendungen:
Da kann ich sagen,dass man sich wohlfühlt und das dass auch Spaß macht .Sie sind freundlich haben auch mal Zeit für einen Plausch. Weiter so .Das ist ernst gemeint.
Ärztliche Beratung- Schwestern:
Sagen Sie auf keinen Fall das Sie Schmerzen haben, aus medizinischer Sicht kann das nicht möglich sein. Spaß paseide, kommen sie nicht , es geht Ihnen nicht gut ,die Anwendungen müssen Sie machen ,oder es ist möglich das Sie Recht haben Lassen Sie sich überraschen.
Aus Medizinischer Sicht kann alles möglich sein.
Die Schwestern leben im puren Stress , da ist keine Zeit mehr für ein gutes Wort ,ich kann das verstehen eine 3. Schwester würde da schon helfen. Nicht alle sind so ,es sind welche bei von denen ist noch ein freundliches Wort zu erwarten.
Essen:
Natürlich ist das nicht wie bei Muttern zu Hause, ich Frage mich ob der Koch zu Hause auch so einen Mi.......... zusammen kocht. Denn vom Geschmack her ist alles gleich. Es gibt 3 Wochen nur die gleiche Wurst den gleichen Salat in allen Variationen – klein – groß - zerhackt vermischt oder roh alles was du dir denken kannst , nur was es eigentlich ist weiß keiner .Vielleicht kommt jemand mal auf die Idee und möchte mal einen Tomate oder eine Gurke zum Abendbrot essen, na sicher geht, das aber nur zerkleinert. Ein Ei zu essen ist gut aber leider nur am Sonntag möglich .Ich habe schon schlecht gegessen aber so schlecht auch noch nicht.
Immer nur das gleiche auf den Tisch 3 Sorten Wurst , kaum Käse ,Müsli musste Dir selber zusammen mischen. Kein Obst oder nur selten wenn es was gab dann Apfel, Apfelsine, Birne natürlich auf Zuteilung. Kein Obstregal wo man sich noch mal was mitnehmen kann.
Alles im allen: Hauptsache der Aufsichtsrat bekommt genug Geld die Patienten werden es überleben

Mit freundlichen Grüßen
ich habe es überlebt

3 Kommentare

bgenz am 26.08.2009

Wenn man nur meckern und sich ärgern will, findet man auch etwas. Das ist wie im Urlaub. Es gibt immer welche, die nur nach Mängeln suchen, damit sie sich danach beschweren können.
Ich finde dieser Beitrag ist für die Klinik am Brunnenberg nicht realistisch. Vielleicht hat der Patient nur die Klinik verwechselt?

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...