• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS Klinik Diez

Talkback
Image

Felkestraße 37
65582 Diez an der Lahn
Rheinland-Pfalz

29 von 43 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Eigene Bewertung abgeben

66 Bewertungen

Sortierung
Filter

Wir waren gut zufrieden.

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern (1 und 3) im Mai für 3 Wochen zur Mutter-Kind-Kur. Ich kann mich nur den positiven Vorschreiberinnen anschließen.
Wir waren gut zufrieden. Die Zimmer waren sauber, hell (leider keine Jalousien), freundlich. (Die Putzdamen immer sehr freundlich)
Das Essen war völlig in Ordnung. Es gab AUCH Konservenobst, mir ist in erster Linie das frische Obst direkt daneben aufgefallen. (auch hier war das Personal freundlich und zuvorkommend)
Das Sport-/ Entspannungsangebot war super, die Therapeuten klasse.
Die Kinderbetreuung (und das war mir sehr wichtig, da die 1jährige noch keinen Kindergarten gewohnt war) war wirklich gut. Anfangs ist es natürlich hart, wenn die Kleinen weinen. Da muss dann leider durch. Man hat nicht, wie zuhause, die Möglichkeit einer 3wöchigen Eingewöhnung. Wenn man sich dessen bewusst ist und dann auch noch hört, wie sich das eigene Kind (bestenfalls) schnell ablenken lässt und sofort beruhigt, dann kann man die Anwendungen auch genießen. Die ErzieherInnen waren durchweg freundlich und sind sehr toll mit den Kleinen umgegangen. Sie haben viel gebastelt, vorgelesen, gespielt, sind viel nach draußen gegangen. Um 10 und um 15h gab es eine Zwischenmahlzeit - (frisches) Obst, Joghurt, Zwieback, Reiswaffeln, Brezeln,... Meine beiden Kinder wollten anfangs nicht in die Kinderbetreuung - und später nicht wieder raus.

Auch die zusätzlichen Angebote, die nicht in das eigene "Heft" eingestempelt wurden, waren gut.

Ich hatte zu bemängeln, dass es Angebote für die Reha-/Traumapatieten gab, die es für die "Vorsorge"patienten nicht gab. Das habe ich in den Gästefragebogen eingetragen und dort ist es hoffentlich gut aufgehoben.

Die Termine sind teilweise sehr nah beieinander-das fand ich aber nicht schlimm. Dann hatte ich keine langen Wartezeiten. Und wenn ich etwas nicht wollte, habe ich das gesagt.

Ein Riesenkompliment für Freundlichkeit und Kompetenz

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Klinik, Personal, Therapien, Anwendungen, Umgebung
Kontra:
Wetter :-)
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Negative Bewertungen werden leider öfter/schneller verfasst, als positive. Ich hätte die Bewertung auch beinahe vergessen, aber jetzt:

Ich war als Traumapatientin für 5 Wochen 2014 in Diez. Was mich sehr beeindruckt hat, war die Freundlichkeit des Personals, die sich vom Empfang über das Reinigungs- und Küchenpersonal durchzog bis zu den Physio- und Psychotherapeutinnen.

Mit zwei Std Psychotherapie pro Woche war ich sehr zufrieden. Durch Gespräche und EMDR bin ich ein großes Stück weiter gekommen. Alles kann man in einer Reha sicher nicht lösen, aber ich habe dort viel geschafft.
WICHTIG ist, dass man sich als "Trauma"-Patient überweisen lässt, wenn man Psychotherapie benötigt. Als Reha-/Vorsogepatient stehen einem vom Versicherungsträger diese Therapien nicht zu.

Weitere Anwendungen:
Güsse, Qi-Gong, Aquagymnastik, PMR, Imagination, Kunsttherapie, Myoreflextherapie, Rückentraining, Beckenbodengymnasitk, Walken, Physiotherapie, Rotlicht-Massage, Fango (nach Wunsch), Wannenbäder..
Ich war positiv überrascht. Vor allem darüber, dass man jederzeit die Möglichkeit hatte, zu sagen, wenn es einem zu viel oder zu wenig war. Dann wurden Anwendungen gestrichen oder ergänzt. Niemand wird gezwungen!
Daneben gab es noch zusätzliche Angebote wie Bilder aus der Mitte (Kunsttherapie), Stepaerobic, Bauch-Beine-Po, Bastelangebote mit Kindern, Ausflüge..

Essen: Sicher ist es nicht einfach, für viele Leute zu kochen. Es gab mittags und abends immer ein extra Salatbuffet und sogar vegetarische Menues. Vom Standpunkt einer 3fachen Mutter aus betrachtet, war ich froh, nicht selbst kochen zu müssen. Irgendwas gab es immer, das ich mochte und satt wurde ich auch immer ;-) In Diez gibt es einen REWE, Netto und zwei Bioläden, über die man sich auch mal was Gutes tun kann.

Einziger Nachteil: die Hellhörigkeit in den Zimmern der Felke-Abteilung. Notfalls kann man (außerhalb der Ferien) aber im anderen Trakt ein ruhigeres Zimmer erfragen.

Ich kann die Klinik absolut weiterempfehlen!

Eine ausgezeichnete Psychotraumatologie

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich starkes und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen greifen auf dreieinhalb Monate Aufenthalt als Traumapatientin in der Felkeabteilung zurück.Es war der zweite Aufenthalt dort und die Qualität war wie zuvor. Das gesamte Personal ist sehr zuvorkommend und höflich. Auch wenn ich kaum nennenswerte Kritik zu äußern habe,bekam ich jedoch deren Kritikfähigkeit im Umgang mit anderen Patienten mit. Sie waren stets bemüht eine Verbesserung in ihren Möglichkeiten herbeizuführen. Es gab Patienten die dies anders sahen, allerdings lag es an deren Herangehensweise. Um Erfolge an seinem Krankheitsbild aufweisen zu können, muss man es selbst wollen, sich einlassen und Hilfe annehmen. Man kann nicht erwarten das durch bloße Anwesenheit ein Erfolg zu verzeichnen ist oder sich anmaßen, die Ärzte und Psychologen wären an Misserfolgen verantwortlich. Die Klinik bietet einen hervorragenden Rahmen, um mit seinen Symptomen besser umgehen zu können und diese zu bearbeiten. Besonders die psychologische Seite, die durch zwei Gespräche (je 60Min.) in der Woche fest verankert sind, war ausgezeichnet. Meine Psychologin war sehr kompetent, Absprachen waren transparent und verlässlich. Auch die herzliche Kunsttherapeutin ist zu nennen...Sie ist die Gute Seele des Hauses. Die Physiotherapie ist sehr umfangreich und wird ebenfalls von kompetenten und freundlichen Physiotherapeuten geführt. Hier ist besonders die Leitung der Physioabteilung positiv zu nennen. Auch die Ärzte und Schwestern zeichneten sich durch Freundlichkeit aus und waren bei Bedarf zur Stelle. Die Einzelzimmer sind zwar hellhörig, aber mit Fernseher und eigenem Bad ausgestattet. Die Reinigungskraft der Felkeabteilung ist sehr sorgfältig und höflich. Das Essen der Klinik ist befriedigend. Das Küchenpersonal ist dennoch bemüht und sehr freundlich. Intern gibt es für Einzelpersonen außerhalb des Zimmers kaum Möglichkeiten gesellig unter Erwachsenen zu sitzen. Natürlich bringen Kinder auch eine schöne Stimmung mit sich, aber manchmal benötigt man ein wenig Ruhe und möchte trotzdem in Gesellschaft sein. Daher wäre ein gemütlicher Raum für Erwachsene wünschenswert.

Zusammengefasst, es gibt Kleinigkeiten die man verbessern könnte, aber das ändert nichts an dem positiven Gesamtbild der Klinik. Der Schwerpunkt liegt auf der Traumabehandlung und diese wird hier hervorragend betreut. Ich würde mich erneut für diese Klinik entscheiden und kann sie nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

Martina8 am 06.06.2014

Kann ich nur bestätigen, trifft es auf den Punkt!

Sowohl, als auch

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Termine sollten besser koordiniert werden)
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Fertigprodukte/teils Konservenobst
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ohne mich von anderen Schilderungen beirren zu lassen, möchte auch ich meine Erfahrung niederschreiben. Dabei ist anzumerken, dass jeder Mensch anders denkt und handelt. Dem entsprechend unterschiedlich empfindet. Es sollte jede Meinung respektiert werden!

Über die Freundlichkeit des Personals, ganz gleich, welchen Bereich es betraf, war ich von Anfang an bis Ende positiv überrascht. Keine Frage wurde offenstehen gelassen, sondern, es wurde auf meine Anliegen eingegangen.

So genannte Termine sollten meiner Meinung nach besser koordiniert werden, da bei mir manchmal, auf Grund der eng darauf folgenden Anwendungen ein wenig Stress entstand.
Ebenso die Unterbringungsmöglichkeit der Kinder beim Anreisetag bei der Begrüßung.

Betreffend Speisesaal und Essen: Erfahrungsgemäß sollte man hier nicht zu hohe Erwartungen haben, denn es werden überwiegend Fertigprodukte und Konservenobst angeboten. Hier hätte ich mir mehr frische Kost gewünscht.
Positiv stimmte mich das Ambiente des Speisesaals. Fühlte mich trotz des Lärms der vielen Kinder dennoch wohl.
Hier ist auch anzumerken, dass es nicht in der Verantwortung der Kinder liegt nicht herumzulaufen, sondern die der Eltern ihre Kinder diesbezüglich im Griff zu haben.

Während des Aufenthaltes unterhielt ich mich mit mehreren Müttern, die mit der Betreuung im Krabbelland (Kinder unter 3Jahren) nicht zufrieden waren. Dies kann ich nicht bestätigen, denn auf meine Anliegen wurde auch hier eingegangen und mein Kind im positiven Sinn betreut.

Wie bereits von anderen schon erwähnt, gibt es je nach Krankheitsbild und Einstufung die Möglichkeit sich einem Psychologen mitteilen zu können. Jedoch auf 15 Minuten begrenzt. Ein Termin nahm ich wahr, weitere jedoch nicht, da es für mich keinen Sinn ergab.

Positiv hervorheben möchte ich die Physioabteilung und deren Mitarbeiter. Nicht in Worte zu fassen, mit welcher Freundlichkeit diese Menschen mir gegenübertraten. Ok, abgesehen von dem Feldwebel :-)

Eher Mutter/Vater/Kind Klinik als Traumaklinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 30.04.2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das gesammte Personal und die Behandlung
Kontra:
Kinderlaerm und klinikfremde die hie ebenfalls durch die Klinik laufen duerfen , wenn auch zu festen Zeiten.
Krankheitsbild:
Posttraumatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst moechte ich jedem eine Warnung geben, die sich in Ruhe mit einem Thema auseinandersetzen moechten oder muessen, denn dies ist hier kaum moeglich. Die Klinik ist in erster Hinsicht als Mutter/ Vater und Kind Klinik einzusortieren. Selbst ein seperat gelegener Bereich mit Einzelzimmern aendert daran nichts. Hier wird gerannt und getobt in allen Bereichen des Hauses. Je nach Ausrichtung des Fensters ist man dem Kinderlaerm der Kinderspielplaetze ausgesetzt.
Hinzu kommt , das auch Ortsansaessige duch Kinderschwimmkurse oder auch eine Altengruppe der Rheumaliga, das hausinterne Schwimmbad zu festen Zeiten nutzen duerfen. Mit ist auch bekannt das der Konferenzraum fuer eine Tagung der ortsansaessigen CDU genutzt wurde.
Leider hat mir der Mitarbeiter des Landschaftsverbands in Koeln diese Klinik auferlegt.
Zu den Mitarbeitern kann ich in jedem Bereich, ob im Empfang, Schwesternzimmer , den Aerzten und Therapeuten nur ein sehr gut bis hervorragend ausstellen.......die Raeume sind ausreichend und die Sauberkeit ist ebenfalls gut......das Essen ist immer liebevoll angerichtet....wer nicht erwartet staendig animiert werden zu muessen, kann hier auch mit den Angeboten mehr als zufrieden sein.
Das einzige Manko was ich finden konnte ist die Dauerberieselung durch Kinderlaerm, dem man hier leider voll und ganz ausgeliefert ist.

Jederzeit gerne wieder

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Kindern (4 + 11) für 3 Wochen zur Mutter-Kind-Kur in der Helios Klinik. Der Empfang an der Rezeption war super, ärztliche Aufnahmegespräche und Klinikführung erfolgten am gleichen Tag bzw. am Tag darauf. Die Betreuung in den Kindergruppen war auch sehr gut. Die Erzieher/innen waren sehr hilfsbereit und konnten gut auf die Kinder eingehen. Die Kinder bekamen als Zwischensnack dort Obst und Gemüse und es fand täglich ein anderes Angebot statt (Turnen, Basteln, Entspannung...) Mit einem unter dreijährigen Kind würde ich allerdings nicht hierhin fahren, da scheinbar auf die Kleinen nicht so gut eingegangen werden kann. Es gab in meinem Kurgang einige Mamas, die ihre unter dreijährigen nach Hause zu Papa geschickt haben. Es gibt 3 Spielplätze und die Fahrräder für die Kinder sind kostenlos. Für Erwachsene kostet das Fahrrad 2 Euro am Tag. Das Sportprogramm war ausreichend und man konnte sich wöchentlich für freiwillige Programme wie Bauch-Beine-Po, Yoga, Pilates usw. eintragen. Wem es nicht genug war, der konnte in den unweit gelegenen Stadtwald gehen und auf eigene Faust Sport machen, Klettern, Minigolf oder Tennis spielen. Dort gibts auch einen Spielplatz und man kann dort Eis essen. Auch war jeden Dienstag nachmittag Eltern-Kind-Angebot. Das Essen hat nicht immer geschmeckt - das ist aber persönliche Geschmackssache. Einen Wasserspender gibt es im Eingangsbereich sowie im Speisesaal. Die Cafeteria war nachmittags und manchmal abends geöffnet - der Kuchen wird dort frisch gebacken... Das Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Die Ärztinnen waren immer bemüht, einem die passende Behandlung zukommen zu lassen und haben sich wirklich Zeit genommen. Einziges Manko: die psychologischen Gespräche sind auf 15 Minuten pro Woche je Patient begrenzt - wer wg. psychischer Probleme kommt, dem könnte das etwas zu wenig sein. Wenn einen was stört, einfach sagen, man ist in der Klinik sehr bemüht, Probleme aus der Welt zu schaffen.

Auch nach dem vierten mal alles super

Klinischer Fachbereich: Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe noch nichts Schlechtes gefunde)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das was bei mir nicht geht wird akzeptiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn sie gebraucht wird ist immer Rat)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unaufdringlich und trotzdem immer da)
Pro:
Spitze dieses Pesonal
Kontra:
Diese gar so kritische Darstellungen in WEB
Krankheitsbild:
Posttraumatisches Belastungssyntrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe soeben einige Berichte ehemaliger Patienten gelesen, bei vielen konnte ich mit ihren positiven Meinungen mitgehen! Natürlich gibt es viele negative Darstellungen, da wir ja nicht aus einem Holz geschnitzt sind, sieht jeder seinen Aufenthalt in dieser Klinik mit seinen Augen!
Und da kommt nun meine Meinung, oder besser mein logisches Bild mit dazu. Momentan bin ich das vierte mal in diesem Haus und kann nur sagen: Spitze!!! Das gesamte Personal, da will ich niemanden als ersten nennen, ist sehr höflich, fachlich auf dem besten Stand, jederzeit ansprechbar und einfach nur nett! Das sehen bestimmt einige Mitpatienten anders, doch überlegen sie mal, ich als Mann grüße am Morgen vor allem die jungen Mütter, aber maximal zehn Prozent nicken wenigstens. Jeder vom Personal, wirklich jeder, grüßt früh, mittags oder zum Feierabend. Mir kommt es nicht aufs Grüßen an, aber die innere Einstellung, wie man auftritt ist doch wichtig! Und den Kritigern kann ich nur sagen: Sie sind hier zur Kur,
sicherlich nicht von ihnen bezahlt, dann bewerten sie das, was ihnen geboten wird mal mit etwas Abstand und Ruhe, vielleicht sehen sie ihren Aufenthalt mit etwas positiven Momenten!
Ich werde auf jeden Fall wieder einmal in die Helios Klinik nach Diez kommen! Da ich auch schon andere Traumakliniken kennengelernt habe, weiß ich was mir hier in diesem Haus gefällt. Zum Schluß noch: morgen habe ich Bergfest, und uch freue mich auf die nächsten drei Wochen!

Einfache Mutter Kind ok, das andere lieber lassen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Keinen Kinderarzt und wenig ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren nach einem schweren Schicksalsschlag in dieser Klinik für 3Wochen.
Ich selbst habe einen direkten Vergleich zu anderen Kliniken in diesem Fachbereich. Was hier an Maßnahmen fur Psychotherapie getroffen wird ist in meinen Augen ein Witz. Die Mischung zwischen Mutter bzw. Familien Kur ist etwas was überhaupt nicht zusammen passt und daher ist diese Klinik nur für Mutter Kind Kur, wenn überhaupt zu empfehlen.

Wer mehr wissen möchte kann uns gern anschreiben.

leider nicht mehr empfehlenswert

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (die Unaufrichtigkeit führt maßgeblich zur Abwertung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (berichtete medizinische Befunde wurden nicht erhoben)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Konsiliaruntersuchung ( Notfall ) führte zum Desaster)
Pro:
traumatherapeutische Kompetenz ist eingeschränkt vorhanden
Kontra:
Integrität ( Aufrichtigkeit und Fairness ) ist nicht gewährleistet
Krankheitsbild:
sequentielle Traumatisierung, Traumafolgestörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war auf den Tag zur selben Zeit in der Klinik wie ystu2013 und hatte die selbe Bezugs-Therapeutin und war grundsätzlich auch "sehr zufrieden", bis es ein administratives Problem gab, das es in einer Fachklinik für Psychotraumatologie so jedenfalls nicht geben dürfte. - Ich kenne diese Klinik seit 2003 und habe dort sehr gute Erfahrungen gemacht. - Aber vermutlich mit dem Träger-Wechsel sind offenbar zentrale Werte wie Aufrichtigkeit und Fairness gegenüber einem Trauma-Patienten völlig verloren gegangen - auch von anderen, die diese Klinik seit Jahren kennen, habe ich sehr kritische Stimmen gehört - schade - unter diesen Umständen ist diese Klinik nicht mehr empfehlenswert. -

Kein Urlaub, aber sehr gute Therapie

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
abgestimmte Therapie, Essen super, abendliches Bastelprogramm
Kontra:
wer Urlaub sucht ist hier falsch
Krankheitsbild:
posttraumatische Belastungsstörungen nach mehrfach Traumatisierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im von August bis September 2013 in Diez und habe nur positive Erfahrungen zu berichten.
Die Therapie war sehr abgestimmt. Das Essen war super. Die Möglichkeiten zusätzliche Therapieangebote zu nutzen war nach Absprache immer möglich.
Ich habe immer nur freundliche und sehr bemühte Therapeuten, Physiotherapeuten, Ärzte und Küchenpersonal kennengelernt.
Ich war in der Felkeabteilung untergebracht und hatte leider keinen Balkon. Aber da die Landschaft sehr schön ist war ich oft draußen und habe mein zweckmäßig eingerichtetes Zimmer nur zum Schlafen genutzt. Mein Zimmer war immer sauber und es gab sogar extra Handtücher für den Saunabesuch.
Beim Empfang am ersten Tag hat mir die persönliche Betreuung sehr gut gefallen.
Die Therapien sind oft harte Arbeit, aber es ist kein Ferienaufenthalt. Therapie bzw. Reha beinhalten viel Eigeninitiative. Die Klinik bietet umfangreiche Therapieangebote die sehr individuell abgestimmt werden.
Ich konnte sehr viele Übungen im Bereich der Entspannung mit nach Hause nehmen, aber auch die Abstimmung im Bereich der Physiotherapie und der Psychotherapie hat viele Probleme etwas kleiner werden lassen.
Ich bin besonders den Physiotherapeuten für ihre hervorragende Arbeit dankbar. Aber auch alle anderen Mitarbeiter waren immer gut gelaunt und engagiert, sogar an Tagen an denen es ihnen selbst nicht gut ging.
Gegen Langeweile am Abend gab es ein abwechslungsreiches Bastelprogramm, Schwimmbadöffnung und Sauna.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik kommen.
Jeder der ernsthaft Hilfe sucht und bereit ist etwas zur Verbesserung seiner Lebenssituation zu tun ist hier gut aufgehoben.
Menschen die nur mal Urlaub machen wollen sollten das nicht in dieser Klinik versuchen und die Plätze lieber Menschen überlassen die wirklich Hilfe brauchen.
Allen die auf ihrem Weg in der Therapie sind wünsche ich eine schöne Zeit in Diez und hoffe das ihr auch so viel Kraft zurück bekommt wie ich. Ein ganz dickes DANKE an das Team aus Diez. :-)

Klinik - kein Resort

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten Freundlichkeit Hilfsbereitschaft wunderschöne Landschaft
Kontra:
zu viel Dosenessen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo! Ich war in Diez zur Mutter-Kind-Reha. Ich habe vorher diese Berichte hier gelesen und sie haben mich sehr skeptisch gemacht. Für alle Menschen, die sich leider Gottes auch diese Berichte hier zu Gemüte ziehen: Stellt Euch die Frage, warum wollt Ihr dort hin? Was soll sich bei Euch verbessern? Was nehmt Ihr dafür in Kauf? Ich bin sehr dankbar dafür, dass man mir alle Haushaltsarbeiten abgenommen hat, ich mich nur noch um meine Kinder und um mich kümmern musste/durfte. Natürlich sind die Mahlzeiten mit 2 Kindern in einem Speisesaal mit vielen Menschen eine Herausforderung. Und dass das Essen nicht immer dem eigenen Geschmack entspricht ist bei Kantinenessen völlig normal. Manchmal muss man halt von einer Anwendung in die Nächste. Und der Lärmpegel ist überall und zu fast jeder Zeit höher als zu Haus. Aber das nahm ich in Kauf, denn bei mir sollte sich etwas verbessern! Und das hat es! Der Name sagt es ja schon: Helios Klinik Diez - NICHT Helios Urlaubsresort Diez. Obwohl, alle Zimmer (abgesehen von der Felkeabtlg.) haben einen Balkon. Welche Klinik kann das schon von seinen Zimmern behaupten? Ich habe ihn als NICHTraucher sehr genossen!
Ich bedanke mich bei allen Angestellten, von den Reinigungskräften, über Erzieherinnen bis zu den Therapeuten. Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft steht in Ihrem Haus ganz oben. Das habe ich sehr geschätzt!

Sehr empfehlenswert !!!!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Physio und Therapeuten !!!
Kontra:
naja das Essen könnte etwas besser und abwechslungsreicher sein!!!
Krankheitsbild:
komplexe posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 2.07-19.08 zur Trauma Therapie in Diez . Da ich schon schlechte Erfahrungen mit einer Klinik gemacht habe war ich sehr skeptisch!!Aber bereits beim "einchecken" merkte ich , diesmal ist es anders!!Das "gesamte Personal" ob Therapeuten, Küchenpersonal , Rezeption , Chefarzt oder die Putzfeen waren immer zuvorkommend und freundlich!! Wenn man irgendein Problem hatte wurde es meist sofort gelöst!!Ich war im Haupthaus auf der Felke Station und mein Einzelzimmer war Gut!!
Mein besonderer Dank geht an Frau Wüscher , Frau Hartwig , Frau Simon und Simone Göbel!!!Die Therapien waren alle durchweg super!!Natürlich war es auch sehr anstrengend , aber das liegt dann wohl eher am Thema!!Die Therapeuten arbeiten sehr eng zusammen und beobachten ihre Patienten sehr genau!!
Wer alleine anreist sollte allerdings die Sommerferien meiden , da es unter Umständen sehr laut werden kann....Alles in allem für mich eine super Therapie!!! Ich werde alle 6 Monate wieder kommen :-) !!!! Nochmal vielen Dank !!!!

Diätreha, da das Essen sehr schlecht ist

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (leider wird dort unter den Angestellten Mobbing wohl auch praktiziert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (einen Kinderarzt habe ich nie gesehen in den 3 Wochen, ich selbst habe nur einen Arzt einmal gesehen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Selbst den Entlassungsschein muss man weit vor der Abreise beantragen, den kriegt halt nicht jeder dort.)
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (12 Jahre) vom 02.07.-23.07.13 in der Klinik, habe mir die Bewertungen nicht angesehen und war sehr entsetzt und enttäuscht. Für mich hatte es nichts mit Psychosomatik zu tun, sondern mit Diät-Reha. Kindertherapie war gleich null. Essen unterste Schublade und die Freundlichkeit in der Küche von einer bestimmten Person undenkbar schlecht. Ich habe bei der Krankenkasse jetzt eine Ersatzreha beantragt, da ich gesund in die Reha reingegangen bin und Arbeitsunfähig entlassen wurde. Die Beratung vor Ort war ebenfalls sehr schlecht. Es ist eine super schöne Gegend, auch das Klinikgelände ist nicht besonders schlecht, aber die Spielplätze wurden in den 3 Wochen alle abgesperrt und nicht einmal ansatzweise repariert. Bauarbeiten wurden einen Tag durchgeführt, am 2 wieder nicht. Da kann nichts fertig werden. Die Physiotherapie war sehr nett, ein Koch war super nett und am besten waren die Bastelarbeiten in den Abendstunden, wie das Töpfern oder das Malen.

Ich kann diese Klinik für Psychosomatik nicht empfehlen, wer ein Problem mit dem Gewicht hat, der kann dort hinfahren. Denn was der Sport nicht schafft, schafft die Küche bestimmt, denn das Essen ist sehr oft ungenießbar gewesen. Leider wurden diese Beschwerden (ich war kein Einzelfall) von der Klinikleitung nicht gerade positiv bearbeitet. Es kam dann lediglich der Satz: "Man soll sich an Regeln halten..."

Super Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Vorsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (11Jahre) jetzt 4 Wochen in Diez und uns hat es sehr gut gefallen!
Vor unserer Abfahrt,habe ich mir die Erfahrungsberichte hier durchgelesen und muss sagen das ich mit einem komischen Gefühl gefahren bin!aber wir wurden eines besseren belehrt!
Angefangen über die Zimmer,das Essen und besonders das ganze Personal ,wir waren einfach nur positiv überrascht!
Egal was man auf dem Herzen hatte,es wurde alles versucht,um es zu erfüllen!
Ich kann nur Danke sagen für die schöne zeit!

Solala

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeutischer dienst
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war im April dort geplant waren drei Wochen doch nach 11 Tagen sind wir abgereist.. Meine kleine Tochter von einem Jahr war als Begleitperson dabei. Für Mütter mit Kindern unter drei kann ich die Klinik nicht empfehlen.. Es gibt nicht genügend spielmöglichkeiten für so kleine man ist eigentlich mehr auf sich alleine gestellt von Erholung war da nicht die Rede. Man kann sich in der Cafeteria aufhalten wo eine spielecke sein soll. Ausser ein Tisch mit zwei kleine Stühlen und einem Spielzeug war da nichts zu finden. Sehr schade!!! Das Essen hat auch zu wünschen gelassen es gab immer das gleiche mittags Kartoffeln morgens und abends Wurst die meist auch noch warm war. Meine Tochter hat so gut wie nix essen wollen was ich auch verstehen konnte. Man war gezwungen in den Markt zu gehen um was einzukaufen.. Hat im Endeffekt mehr Geld gekostet wie du Zuhause verbrauchst. Die Klinik verlangte auch für die alles Geld. Was schön, war war das krabbelland die Betreuerinnen gaben sich echt mühe und meine kleine ging echt gern hin. Was mir auch gefallen hat war der therapeutische Dienst super lieb und versuchte echt auf einen ein zugehen. Supi..

1 Kommentar

elwadi am 30.07.2013

Ich kann mich diesem Kommentar nur anschließen, für Mütter die Kinder unter 3 Jaren haben, sollten diese Klinik nicht besuchen, sie w4rden sehr viel allein gelassen. Selbst Kinder, die zur Tagesmutter gehen, kommen in dieser Klinik nicht klar.

Helios Klinik Diez- Teuro Klinik Diez

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Schöne Anlage
Kontra:
Zuviel Zuzahlungen, zu wenig Therapie und Kurse
Krankheitsbild:
Trauma Patientin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicki 77

Ich war im April 2013 mit zwei Kindern im Alter von 6 und 2 3/4 in der Klinik!
Ich muss sagen, der erste Eindruck der Klinik war sehr positiv.
Die Anlage ist sehr schön,großer Spielplatz und die Zimmer haben höheren Hotel Status.
Die Mitarbeiter sind überwiegend freundlich,das war es dann aber auch schon!

Mir wurde gleich zum Anfang verkündet,das ich nicht wegen meiner Psyche behandelt werde,da ich nur als Vorsorge Patientin gebucht bin und nicht als Trauma Patientin.
Muss sagen das die Patienten mit Trauma-Status nur einmal die Woche Therapie hatten,wie alle anderen auch.
Dann muss ich sagen,das das Krabbelland nicht sehr schön ist.
Mein Kind hat dort nur geweint und ich wurde ständig aus den Anwendungen heraus geholt,was mir persönlich nichts gebracht hat.Hatte dort noch mehr Stress als zuhause.
Außerdem muss man in dieser Klinik an die vielen,teuren Zuzahlungen denken,denn dort ist nichts umsonst!
Man muss auch selbst was zu trinken besorgen und auch Obst,denn das ist dort Mangelware!
Nur während der Essenszeiten kann man trinken. Beim Abfüllen von Saft,wird gemeckert,was die Klinik offiziell abstreitet.
Es gibt auch nur morgens Saft,ansonsten nur Wasser und Tee.
Das Essen ist soweit ok,wenn man nicht hohe Ansprüche an das Essen hat.
An Wochenenden wenn es Regnet,ist man aufgeschmissen,denn es gibt für kleine Kinder keine Spielecke und auch das Spielzeug ist rar bis garnichts in den Gruppen.
Alles in allem,ist die Klinik nicht zu empfehlen.
Schon gar nicht mit kleinen Kindern!
Wir sind früher nachhause Gefahren und haben abgebrochen,denn eine Kurklinik in der man keine Erholung bekommt und noch mehr Stress als zuhause hat,die gut einem nicht gut!

Super Therapie!

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich und meine Tochter waren 6 Wochen über Weihnachten in der Klinik und haben uns sehr wohl gefühlt.
Die Therapien haben Qualität und waren mir sehr hilfreich.
Natürlich kann man nicht in eine Klinik gehen und sagen bzw.erwarten, dass die Therapeuten mal machen sollen und man geht kerngesund wieder raus.
Letztlich muss jeder selbst seinen Weg finden und man wird dabei optimal unterstützt. Das ganze Konzept ist wirklich wohl durchdacht und trotzdem angepasst an das eigene individuelle Tempo.
Die Appartements waren freundlich, positiv eingerichtet und das sanfte Gelb der Wände hat mir persönlich sehr gut getan.
Alles war sauber, die Putzfrauen waren auch nett.
Vor allem ist es dort sehr kinderfreundlich. Die Kinder dürfen Kinder sein und kaum jemand beschwert sich wenn ein Kind mal irgendwo drauf rumturnt.
Das Einzige was ich wirklich zu bemängeln habe war das Essen. So schnell fange ich nicht an zu meckern, aber meine Tochter hat anfänglich kaum was gegessen, und das sorgt eine Mutter natürlich sofort und ich konnte es ihr teilweise nicht verdenken.
Das Essen wertete teilweise wirklich die hohe Qualität der Therapien ab und ich finde, da sollte die Klinik ein wenig umdenken. Man kann auch sparsam aber trotzdem frisch kochen ohne etliche Zusatzstoffe.
Wer wirklich therapiemäßig was für sich erreichen will und gutes Handwerkszeug für den Alltag mitbekommen möchte, aber auch selbst bereit ist etwas dafür zu tun dem möchte ich diese Klinik wärmsten empfehlen. Wir denken oft an die Zeit zurück

Fortsetzung

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wollte es noch ein wenig aufühlicher beschreiben.
Natürlich gab es auch Patiente
n die sich dort wohl gefühlt haben.
Es waren leider auch Patienten dabei die andere angeschrien haben, war wahrscheinlich auch das Krankheitsbild aber gerade deswegen fand ich es nicht ok das Mutter Kind mit Trauma/Psychatrie vermischt wurde. Also gemeinsamer Speiseraum, Cafeteria.
Mir hat einfach die ganze Atmosphäre nicht gut getan.
Ich fand es sehr schade das ich, obwohl ich wegen rezidivierender Depression dort war keine weiteren Therapien erhalten habe. Nur Traumapatienten hatten extra Kunsttherapie, Qi Gong, Imagination usw. Für mich leider nicht..............
Die Leiterin selbst, war sehr unfreundlich hatte nie gelächelt und nur gegrüßt wenn man laut Guten Tag sagte.
Wenn ich mir die anderen Bewertungen ansehe, ist es glaube ich angenehmer wenn man ältere Kinder hat, da man dann auch an den Abendprogrammen teilnehmen kann. Obwohl die gar nicht stattgefunden hatte (mind. Teilnehmerzahl)
Ich denke auch das es im Sommer anders ist, man kann immer raus gehen und wenn mehrere dort sind, wird wahrscheinlich auch mehr angeboten.
Schade das wir darunter leiden mussten, für die paar die dort waren wurde nichts in der Freizeit angeboten.
Ich möchte auch betonen, dass einige Mütter mit ihren Kindern abreisen mussten, da sie sich nicht erholen könnten..............
bzw ihre Kinder nach Hause schickten weil die Kinder sich nicht wohl fühlten.
Wenn ihr euch entscheidet dort hinzugehen, nutzt auf jeden Fall alle Programme die doch angeboten werden. Pilates Qi Gong, Entspannung, Nordic Walking, die Gesprächskreise. Obwohl sie viel zu selten waren, waren sie toll.

Gut überlegen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kunsttherapie und Physio
Kontra:
Leider überwiegend
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstmal muss ich sagen das ich mit sehr kleinen Kindern dort war (3 J, und 15 Monate).
Ich habe es sehr genossen nicht putzen, einkaufen, kochen zu müssen! Kindergarten war OK, die Erzieher waren bis auf eine super. Nur fand ich es sehr schade das sie nur einmal in der Woche, nachmittags, nach drausen gingen. Obwohl Spielplatz in unmittelbarer Nähe ist.....Es wurde sehr viel gemalt.
Das Krabbelland fand ich sehr toll, viel Spielmöglichkeiten, super liebe Erzieherinnen. Obwohl man Krabbelkinder nur halbtags hinbringen kann, kann man auf jeden Fall mit ihnen reden sie noch länger hinzubringen wenn man etwas zu tun hat!
Leider gab es am WE keine Angebote bzw es gab bei gewissen Sachen (Ausflug, Töpfern) eine Mindestteilnehmerzahl die aber nie erreicht wurde da es auch nicht genügend Patienten im Haus gab.....Da hätte man sich wirklich mehr einfallen lassen müssen.
Deshalb waren die WE sehr, sehr langweilig und auch sehr stressig da ich meine zwei kleinen alleine beschäftigen musste.
Das Wasser im Pool ist viel zu kalt für kleine, nach zehn Min musste ich raus, es gibt auch leider kein Plantschbecken ich musste beide durchs Wasser tragen :-/ Die Umkleidekabine ist sehr, sehr kalt nachdem man aus dem Wasser kommt.
Klar habe ich andere Mamis gefunden mit denen man spazieren gehen konnte, aber bei Regen ging das auch schlecht......
Das Essen war OK, nichts Besonderes aber ist ja auch kein Hotel.
Es gibt immer frischen Salat, aber sehr wenig Obst zur Auswahl und kaum frisches Gemüse. Mittagessen waren wenig schmackhaft. Es ging ein Magen-Darm-Virus um, Quaratäne zwei Tage im Zimmer.
Physiotherapeuten fand ich fast alle Klasse, bringen Freude auf.
Psychotherapeuten haben viel zu wenig Zeit (30 min/Woche),
Kunsttherapie ist sehr schön aber leider auch viel zu wenig.
Da diese Klinik nicht nur Mutter Kind ist sondern auch Trauma, empfehle ich sie nicht weiter. Es tut nicht gut mit Patienten die ohne bzw keine Kinder haben zusammen vermischt zu werden.

Eine ganz tolle Klinik mit tollen Mitarbeitern in schöner Lage

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die ganze Atmosphäre
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Reha/Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter (7 Jahre) für drei Wochen zur Mutter-Kind-Kur dort und uns hat es sehr gut gefallen.
Die Appartements sind großzügig und hell, alle mit Balkon oder Terrasse, wir haben uns gerne auch mal im Zimmer aufgehalten.
Das Essen war abwechlsungsreich, täglich frisches Salatbuffet.
Das Schwimmbad war groß genug (Therapiebad!) und sauber, regelmässig geöffnet. (Wem es nicht reicht: im Ort gibt es ein großes Schwimmbad.)
Bastelkurse (Filzen, Traumfänger basteln, Malen in versch. Techniken, Schmuck gestalten, Töpfern...), Ausflüge und angenehme Cafeteria mit leckeren Kuchen boten genug Möglichkeit, die Freizeit zu gestalten.
Tolles Umfeld direkt am Hain, schöne Spielplätze ganz in der Nähe und auf dem Gelände, zum Ortszentrum nur eine kurze Wegstrecke, Limburg mit sehr schöner Altstadt mit dem Auto 10 min. entfernt.
Das ganze Team der Klinik, sei es Physioteam, Ärzte, Therapeuten, Empfang, Schwesternzimmer...sind sehr nett, bemühen sich alles möglich zu machen, schicken einen auch nicht weg wenn die Kurse eigentlich voll sind es z.B. aber noch ein Plätzchen für eine Matte extra gibt. Die Ärzte und Therapeuten sind kompetent und haben ein offenes Ohr für jedes Problem, können wichtige Anregungen und Ansätze für zu Hause vermitteln.
Die Kinderbetreuung ist abwechslungsreich: mal drinnen mal draußen, mal Schwimmen, Entspannung, Turnhalle einfach klasse. Meine Tochter hat sich bei den Wetterfähnchen sehr wohl gefühlt.
Das Programm war individuell, für den, der mehr Programm wollte gab es ausreichend freiwillige Zusatzangebote: Nordic Walking, Step Aerobic, Fitnessraum, Pilates um nur einige zu nennen.
Wir haben uns sehr wohl gefühlt und haben das Verwöhn-Programm und die vielen Anregungen genossen und haben einiges mit in den Alltag übernehmen können.

Das einzige was uns gestört hat sind die unqualifizierten Kommentare der Leute, die eine Kur mit einem 5-Sterne Hotel verwechseln und an allem was auszusetzen haben.

Hilfreiche Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Traumatologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klink sehr empfehlen. Ich war 2002,2006 mit 2 bzw. 3 Kindern zur Kur dort.
Im Jahr 2008 war ich 3 Monate und im Jahr 2009 2 Monate als Traumapatient dort.

Mein aktueller Aufnahmetermin soll November 2012 sein. Ich habe 1,5 Jahre gekämpft um wieder dorthin zu kommen.

Alles dort ist wie man sich eine Klink für Psychotraumatologie oder Mutter-Kind Kuren vorstellen kann.

Das Freizeitangebot war immer sehr abwechslungsreich.
Das Essen war sehr schmackhaft.
Die Damen und Herren der Physiotherpie sehr zuvorkommend.
Rezeption und Aufnahme hatten jederzeit ein offenes Ohr.
Die Ärzte sind sehr kompetent. Allerdings störte mich oft das lange Warten vor den Zimmern.
Die Schwestern bemühen sich und kümmern sich wirklich um jedes Zieperlein.
Die Appartements sind groß und sauber.
Die Anlage ist auch sehr schön und die Stadt ist nur einen steinwurf entfernt.
Ich würde diese Klink zu 100 Prozent jedem empfehlen.

Katastrophenalarm

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Psychologische Behandlung
Krankheitsbild:
Traumapatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eine einzige Katastrophe. Das Essen ist zum Frühstück und zum Abend immer das gleiche. Die psychotherapeutische Betreuung und Behandlung lässt sehr zu wünschen übrig. Als Traumapatient hat man in dieser Klinik nichts zu erwarten. 1 Gespräch pro Woche, 1 mal Qi Gong und 2 mal Imagination, das war es. Die Klinikleitung lässt keine Kritik zu. Wer was sagt, dem wird "angeboten" die Klinik zu verlassen. Einige Familien haben dieses "Angebot" auch angenommen. Wer traumabelastet hinkommt, geht im besten Fall genauso belastet wieder nach Hause.
Einziger Lichtblick in diesem Haus ist die physiotherapeutische Abteilung. Sehr kompeten und freundlich. Können sich besser in die Problematik einfühlen als die Psychotherapeuten.
Freizeitangebote mangelhaft. Zimmer ganz ok, bis auf den Geruch.
Wenn ich jemanden raten kann... NIEMALS DIESE KLINIK!!!!!!

Mutter Kind Kur als Vorsoge

Klinischer Fachbereich: Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man darf da nur nicht krank werden!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.7- 14.8 zur mutter kind kur in diez. Ich war als Vorsorgepatient mit 2 Kindern da. Ich bin sehr enttäuscht von der Klinik Ich wollte zur kur vorallem wegen meinem Sohn da er einnässt und sehr schüchtern und ängstlich ist. Leider haben die Kinder gar keine Behandlungen bekommen obwohl sie mit zur Behandlung da waren. Ich habe von dem Arzt zuhören bekommen man kann hier nichts für mich tun.
Als Vorsorge hat man sehr wenig Behandlungen. Nur Gymnastik 2mal die Woche, 1mal Masage , 1 mal Wannenbad und einmal Outdor. Die zeit geht gar nicht rum die Freizeitangebote sind so wenig das man da nur schlecht was machen kann.
Die Kinderbetreuung ist ok wenn die Kinder sich selbst Beschäfftigen können.Es sollte nur eine Traumaklink sein weil die anderen zählen eh nicht!! Das essen war auch nicht besser. Es gab zum Frühstück und Abendbrot 3 Wochen immer das gleiche!

Balsam für die Seele

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Tochter hatte eine sehr schlimme Ohrenentzündung, die nicht erkannt wurde. Aber beim Ohrenarzt in Diez super behandelt wurde dann.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alle waren sehr freundlich und kompetent
Kontra:
die Patientinnen die an allem was zu meckern haben
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern 5 Wochen in der Klinik zur Kur und ich kann nur gutes berichten.

Die Zimmer waren hell, freundlich und sauber
es wurde ordentlich geputzt

Das Essen war sehr abwechslungsreich, ich hab es sehr genossen nicht selber kochen zu müssen und jeden Tag einen Salat zum Essen nehmen zu können.

Das gesamte Personal ist freundlich und hilfsbereit
im Schwesternzimmer findet man immer freundliche Menschen die einem schnell helfen.
Ich fand es besonders gut das man nicht gleich Hammer Medikamente gibt, sondern homöpatische Mittel gibt.

mein Dank gilt vorallem Frau Grimm, die mir sehr weitergeholfen hat.
Ebenso die Kunst Therapie bei Frau Wüscher, es war für mich sehr entspannend und hat mir geholfen mich selber besser zu verstehen.

Danke an alle Damen der Physiotherapie, die immer gut gelaunt waren und darauf bedacht das es einem gut geht.

Das einzig negative war, die ewig meckernden Mitpatientinnen, die denken sie wären in einem 5 Sterne Hotel und damit andere mit runterziehen.
Das hat die Klinik nicht verdient, da die Menschen sich sehr um das Wohlergehen der Patienten kümmern.

Auch meine Kinder haben sich sehr wohl gefühlt (3 und 12 Jahre)

der Abschied ist uns schwer gefallen und wir können die Klinik wärmstens empfehlen

Hier wird mir geholfen!

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
eine sehr schön eingerichtete Klinik mit schönen Zimmern
Kontra:
als Traumapatient hat man nur wenige Orte um sich zurückzuziehen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Lob und ein riesengroßes Danke an alle in dieser Klinik. Alle waren sehr freundlich und korrekt zu mir. Ganz großen Dank an Frau Metz, die mit ihrer Einfühlsamkeit, Freundlichkeit Geduld und ihrem professionellen Wissen mir ermöglicht hat ein neues Leben zu beginnen.


Nicht zu vergessen, die Frau Wüscher, die bei der Kunsttherapie vieles in mir geöffnet hat und mich dazu gebracht hat mit Bildern viele meiner Gefühle auszudrücken und zu heilen.
Danke an Dr. Ivan und Dr. Bieg!!!!
Danke an alle Mädels der Physiotherapie, die individuell auf meine Bedürfnisse eingegangen sind, sei es beim Schwimmen oder beim spazieren gehen. Durch euch haben sich meine körperlichen Einschränkungen sehr verbessert. Danke Simone und Nadine!

Danke an euch lieben Schwestern für eure Unterstützung, die immer freundlich waren und sich sogar vor meine Füße warfen.

Danke an euch Mädels der Rezeption, die immer freundlich waren, den Köchinnen und dem Personal, nicht zu vergessen den Bademeistern und den Reinigungskräften.

Danke, danke danke!

Fachlich hochqualifizierte Psychosomatik- / Traumatherapeutische Reha - Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2011 - 02/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (. . . Deckenlift im Schwimmbad wäre ein Sahnehäubchen . . . !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (. . . Qualitätsbemerkungen müssen unbedingt mit Patient rückgekoppelt werden !)
Pro:
Fördern der Selbständigkeit der Patienten im Planen & Organisieren der eigenen Gesundheit wird gefördert (... oder besser: wer motzend meint, dass ihm das eigenen Leben vorgekaut weren würde, sollte sich hin zu mehr gesunder Selbständigkeit entwickeln ...)
Kontra:
Falsch verstandenes Anspruchsdenken mancher ewig unzufrieden wirkenden Mecker-Patienten, die entweder einen sehr guten und patientenzentrierten Klinikbetrieb fälschlicherweise mit einem Ferien-Club verwechseln ...
Erfahrungsbericht:

> Ich konnte (als Rollifahrer, GdB 100) im Vorfeld die Barrierefreiheit des gesamten Hauses in Augenschein nehmen und auf seine "Berollbarkeit" für mich testen;
> in Gesprächen mit dem Ärztlichen Direktion, den entsprechenden Abteilungen (Psychotherapie, Physiotherapie, Ernährungsberatung) wurde zu 100% auf meine Anfragen und Bedürfnisse eingegangen;
> ein raummäßig großzügig dimensioniertes Appartement mit bodengleichem Bad / Rolli-WC (# 303) sowie Raum für Hilfsmittel (z.B. 2 Rollis etc.) steht zur Verfügung; zudem wurde das Bett entsprechend elektromotorisch verstellbar umgerüstet;
> eine überdachte, kostenfreie Tiefgarage mit Behindertenparkplatz + Stromanschluß steht zur Verfügung;
> auch im Notfall steht jederzeit freundliches Hilfspersonal zur Verfügung;
> das Zimmer wird bei Bedarf auch ausserhalb des Turnus' regelmäßig mit Bettwäsche und Handtüchern versorgt;
> der Reinigungsservice ist pünktlich und sauber;
> auf ergänzende Anforderungen / Vorschläge wird zeitnah reagiert;
> die Abt. Ernährungsberatung geht alle auf Ernährungs- / Versorgungsbedürfnisse kompetent ein;
> in enger Kooperation mit der Ernährungsberatung steht mit der Küchenleiterin C.W. allzeit eine empathische, freundliche sowie professionell-kompetente und patientenorientierte Fachfrau als Ansprechpartnerin zur Seite;
> das Servicepersonal hat immer für alle Fragen ein offenes Ohr und macht in aller Regel Unmögliches passend !!!
> insgesamt fällt die kreative Problemlösungskompetenz sowie der sympathische Umgangston aller Mitarbeiter auf;
> die dreistufige Intervall-Therapie (n. Reddemann / Sacchse) hat sich durchgängig positiv bewährt und ist für Menschen, die mit und an sich arbeiten wollen, empfehlenswert. Zu 100% empfehlenswert;
> alle anderen flankierenden Therapieangebote (QiGong, Imagination, Kunsttherapie) sowie künstlerische Freizeitangebote sind zu empfehlen;
> kostenloser Internet-Zugang fehlt seit 2009 immer noch ist dringend - gern auch gg. Obolus - zu fordern (WLan . o.ä.)

Super Zeit

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr schnell mit Antibiotika bei Kindern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
sehr Hellhörig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war anfang des Jahres fünf Wochen in Behandlung und bin mit meiner Tochter (3) angereist.
Die Kinderbetreuung war super, selbst für ausnahmefälle wie Termine vor 14 Uhr wurden bedacht.Auch die Eltern- Kind- Angebote waren schön. Abends gab es fast täglich Angebote für die älteren Kinder und Erwachsene.
Die Auswahl der Angebote für die Mütter war ausreichend, manchmal hätte ich mir mehr Abwechslung gewünscht, dennoch war für jeden etwas dabei, und die Gesprächskreise, Vorträge und alles weitere waren lehrreich.
Das Essen war gut, Geschmäcker sind verschieden, allerdings finde ich es nicht gut das die Kinder keine Auswahlmöglichkeiten hatten. Das Morgen und Abendbuffet war immer gut gefüllt und das Personal super freundlich.
Die Sauberkeit der Zimmer war in Ordnung, es kamen immer zwei Putzfrauen, die eine machte das Zimmer die andere das Bad, das ging ruck zuck.
Die schöne Zeit lag natürlich auch an den freundlichen Mitpatienten aus unserem Kurgang, DANKE !!!
Durch die Gespräche mit der Pschychotherapeutin habe ich viel Kraft mitgenommen und hoffe alle vorhaben umsetzten zu können, der Anfang wurde mir leicht gemacht.

sehr Enttäuscht

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden ((wäre man von Anfang an ehrlich gewesen, hätte ich eine andere Klinik ausgewählt))
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Gibt es nichts.
Kontra:
Essen,Freizeitangebot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin nun 4 Wochen in der Klinik, das Essen ist sehr schlecht. Es gibt sehr viele Störfaktoren.Freizeitangebot ist sehr schlecht.Die Klinik ist in meinen Augen nur auf Geld aus !!Des weiteren waren die Zimmer sehr unsauber . Zum Reinigen wurden für die Toilette und den Schlafraum die gleichen Lappen genommen . Für die Kinder gibt es Abends kein Programm. Es gibt soviele dinge die man in diesem Haus ändern müsste, aber auch auf Kritik wurde nicht reagiert, nur unverschämt abgewimmelt.Auf keinen Fall werde ich diese Klinik weiter empfehlen, im Gegenteil Nicht empfehlenswert ich sage nur niemehr Helios klinik Diez

Sehr sehr schöne Kurklinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Psychologin, Sauberkeit
Kontra:
Schwimmbad, Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine super Zeit in Diez! Ich war 6 Wochen lang da und habe mich bestens aufgehoben gefühlt! Die Kleinkinderbetreuung ist perfekt... alle sind sooooooo nett mit uns umgegangen!
Meine Psychologin war sehr einfühlsam und hat einen tollen und guten Grundstein für meine Genesung gelegt!

Essen könnte ein wenig besser sein, aber irgendwas sagt einem immer zu! (Sonst mal schnell zu Mäces ;-) ausnahmsweise natürlich)
Jedes einzelne Mitglied dieses Hauses war sehr freundlich und verständnisvoll! Tolle Arbeit!
Das Schwimmbad ist leider gar nicht schön! Aber fürs Aquafitness reichts. Mit kleinen Kindern leider zu kalt!

Ich hatte mit meiner Tochter eine wundervolle Zeit dort!

Klinikaufenthalt

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
soortliches Angebot
Kontra:
Wortwahl von "Mitpatientinnen"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 6 Wochen in der Helios Klinik Diez untergebracht.
Die Klinik liegt am Rande von Diez. Bis zur Innenstadt ist es nicht weit, ebenso konnte man sehr lange Spaziergänge im Hain machen. Wer gut zu Fuß ist, kann auch bequem Limburg erreichen.
Die Klinik ist zweckmäßig eingerichtet. Die Einzelzimmer sind sehr klein, aber alles vorhanden.
Die Anwendungen waren ausreichend, so dass man sich freiwillig noch anderen Dingen zuwenden konnte ( z.B. Nordic Walking, Yoga, Stepp. Pilates u.a.) . Das Personal der Physio war immer freundlich. Die sportliche Betätigung hatte immer sehr viel Spass gemacht, vorallem Wassergymnastik kann ich nur empfehlen.
Die "Perlen" der Einrichtung sind Frau Grimm und Frau Wüscher. Danke für die gemeinsame Zeit.
Zum Thema Essen möchte ich noch hinzufügen, dass es auch an manchen Tagen sehr lecker war und man hat immer etwas "Essbares"gefunden. Schlicht und einfach eben. Der Koch war auch present und immer freundlich, so dass man sich auch vertrauensvoll an ihn wenden kann.

Super Klinik

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Gibt nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo . ich habe in den Sommerferien eine Mutter Kind Kur in der Helios Klink in Diez gemacht und kann nur sagen super .
War mit allem zufrieden .
Die Zimmer ..das Essen ...das Personal.. die Anwendungen ..
alles super klasse .
Auch meine Kids hatten viel Spaß in der Betreuung .

Leider konnten wir nur 3 Wochen bleiben .
Würde aber jeder Zeit wieder meine Mutter Kind Kur in der Helios Klink in Diez machen .

An alle die da noch hin wollen . Macht euch euren eigenen Eindruck von der Klinik und nehmt nicht alles für voll was hier negatives steht .

Nahezu Perfekt

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer wieder gerne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gitb nichs einzuwenden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle MA haben sich bemüht)
Pro:
Zimmer, Therapeuten jeder Art
Kontra:
Essen so lala...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mir viele Bewertungen über diese Klinik angeschaut habe, bin auch ich sehr skeptisch mit meinen zwei Kindern zur Klinik gefahren. Allerdings wurde ich in fast allen Dingen postitiv überrascht. Alle Mitarbeiter waren sehr hilfsbereit, besonders Frau G.. Die ZImmer waren sehr geräumig und klasse aufgeteilt. Die ZImmerreinigung war nicht ganz der brüller aber noch ok. Das Essen hilt sich auch in Grenzen, jedoch war immer etwas dabei, so das man nicht hungern musste. Das Aussengelände war sehr groß und toll. Die Kindergruppen und das Krabbelland waren nahezu perfekt. Ich konnte beide Kinder mit einem guten Gewissen abgeben. Die Anwendungshefte waren gut und übersichtlich gestaltet. Auch die Menge der Anwendungen war passend. Zudem gab es immer ein relativ großes Angebot an Zusatzveranstaltungen. Allem in allem war ich dort die kompletten vier Wochen absolut zufrieden und kann diese Klinik nur weiterempfehlen!

Traumapaar2011

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (habe mehr erwartet)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zu oberflächlich)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (keine erhalten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (nett)
Pro:
Kunsttherapie berührt die Seele
Kontra:
Küche ist nicht lecker
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Haben auf Hilfe gehofft, aber über Ostern hatte die Therapeutin Urlaub und in 4 Wochen haben wir 3x nur darüber geredet was uns für eine Therapie helfen kann und dann kam raus, das diese Therapie gar nicht zulässig ist , wenn man noch bei Gericht aussagen soll.Also ist das erste was dann kommt, eine Verlängerung beantragen. Wir sind erst mal nach Hause ev. müssen wir wieder kommen. Aber noch sind wir nicht sicher ob es nützt.Die Klinik ist nicht was wir erwartet haben.Sehr oberflächlich.
So ist auch der Bericht, den die Therapeutin dann verfaßt hat nicht auf den einzelnen Patienten persönlich verfaßt.Mein Mann hatte fast wörtlich den selben erhalten, sogar bei ihm stand u.a.die Patientin...dann wieder er...
Frau Wüscher ist neben der Yoga-Lehrerin das Beste im ganzem Haus. Beide haben mal richtig zugehört und uns ernst genommen und auch mit Worten und Hilfestellungen für den Alltag geholfen. Jedenfalls für den Moment.Danke
Das Essensangebot spottet jeder Beschreibung. Da gibt es noch viel zu lernen liebe Köche.Allen die noch kommen, erlebt selber,was hier abgeht und macht einfach das Beste daraus.Werdet gesund.

1 Kommentar

dulove am 31.05.2011

Echt krasse Sache. Ich weiß, wen ihr meint. Die ist eh komisch. Aber so was ist einfach unprofessionell...

Aufenthalt März - Mai 2011

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre, Physioabteilung, Therapeuten
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war zum zweiten Mal in dieser Klinik, und bin sehr zufrieden. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit, und versucht jeden Wunsch möglich zu machen.

In der Physioabteilung geht man gezielt auf die *Altagswehwehchen* ein, und gibt Tipps für zuhause. Auch sind sie dort immer gut gelaunt, und für manchen Spass zu haben.

Die Therapeuten (ganz dickes Lob an Frau Metz und Frau Wüscher) gehen sehr auf den Patienten ein, und geben sich während der ganzen Zeit viel Mühe, und wenn man mitarbeitet, kann man eine Menge erreichen.

Ich habe in diesen 9 Wochen mehr erreicht, als in vielen Jahren davor.

Wir fanden es toll......

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr nettes Personal
Kontra:
Schwimmbad zu klein :o(
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
auch ich war über Ostern mit meinen beiden Kindern für 3 Wochen in der Helios Klinik in Diez an der Lahn. Wir 3 haben uns sehr wohl gefühlt und wären auch gerne noch länger geblieben, wenn da nicht die Schule gewesen wäre.
Ich kann die Klinik empfehlen und würde jederzeit wieder kommen. Das Personal ( in jeder Abteilung!!!) ist sehr nett, hilfsbereit und freundlich. Die Zimmer sind gut aufgeteilt und es gibt genug Stauraum.
Leider hatte ich den Fehler gemacht, vor Abreise einige negativen Erfahrungsberichte durchzulesen.... dass hatte mir ein wenig Sorgen gemacht. Allerdings kann ich jetzt sagen, wer sich dort nicht gut aufgehoben fühlt, ist selber dran Schuld.....
Macht euch selber einen Eindruck und genießt die Zeit dort, haltet euch von den Leuten, die alles schlecht reden fern und ihr werdet sehen, es wird eine schöne Zeit in dieser Klinik. Also, allen die noch dorthin fahren dürfen, eine schöne Zeit.

Ich bin hier gut aufgehoben

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
andere motzende Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich möchte hier mal als Patientin in der Traumaabteilung etwas sagen: Die, die hier schlechtes schreiben, sind einfach nicht in der Lage zu kapieren, dass sie selbst etwas tun müssen!! Man kann hier nicht herkommen, nicht mitarbeiten und aber denken, die regeln schon alles für einen. Alle Mitarbeiter hier haben sich sehr bemüht um mich und waren immer freundlich! Ich finde es auch gut, dass es einzelne ppartements gibt, die abseits der Kinder liegen und man da Ruhe haben kann.
Das Personal hat gut geputzt und Essen war auch gut. Ich bin jetzt zwar nur vier Wochen hier aber ich komme noch mal wieder. Diesmal war es noch zu viel für mich!
Meine Therapeutin ist auch toll. Sie ist nur etwas älter als ich (glaube ich), und hat sich ganz viel bemüht. Zu ihr will ich dann auch wieder. (Außerdem sieht sie nicht aus wie ich mir Therapeutinnen immer vorgestellt habe sondern ganz bunt mit Ohrringen und Schmuck und so.) Und es hat da auch immer so frisch gerochen.
Ich hab dann noch viel in der Physiotherapieabteilung mitgemacht und die Leute dort waren auch immer ganz freudlich.
Also, insg. war es echt gut (ich fahre jetzt am Mittwoch heim) ich bin halt noch nicht so weit.

Mal eine Positive Bewertung

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!!
Ich bin gerade heute wieder gekommen und ich kann nur sagen das die klinik Super ist.Ich bin nachdem ich mir hier auf dieser Seite die Bewertungen durchgelesen habe mit einem sehr schlechten gefühl los gefahren.Aber diese Angst hat sich nicht bestätdigt.Die Klinik ist super,die Zimmer haben eine gute Ausstattung und das ganze Personal, angefangen von dem Küchenpersonal,Reinigungskräfte,Ärzte,Krankenschwestern und an der Rezeption waren alle super nett.Man konnte mit jedem problem zu ihnen kommen.Die Kinderbetreuung war auch super.Die Kinder gehen morgens um 8.30 uhr dahin dann geht man um 12uhr zum Mittag mit den Kindern und um 14uhr bringt man sie wieder bis 16.30 hin.Ausgenommen sind die Krabbelkinder die sind nur halbtags betreut,aber hat man einen Termin kann man die kinder nachmittags trotzdem dort hin bringen.Dienstags ist ein Eltern kind nachmittag dann sind die gruppen geschlossen.Auch dies war ganz angenehm.


Ich finde es auch nicht gut das hier nur die negativen Seiten aufgezählt werden,man selber muss sich ein Bild machen wie die klinik ist.Ausserdem sollte mann das beste drauss machen und die hilfe die man dort bekommt auch annehmen.

Weiter noch gesagt wer mit den anderen Patienten nicht klar kommt,kann ihnen auf dem grossen gelände ausdem weg gehen.Auch habe ich nicht erlebt das Traumapatienten über ihre erlebnise frei gesprochen haben.Nur in dafür vorgesehenen Gesprächskreise wird darüber gesprochen.und diese sind genau unterteilt.

So genug ich fand es dort sehr angenehm und würde auch auf jedemfall wieder hin fahren.

würde immer wieder hin gehen

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo
Jetzt muß ich erst mal was los werden also, ich kann die Leute nicht verstehen die immer ales negativ sehen diese Klinlk ist kein Hotel denn eine Klinik mansche denken sie kommen da hin, und schon sind sie geheilt wenn es so einfach währe.Ich denke man muß auch selber was dafür tun ,diese Menschen die da Arbeiten geben jeden Tag ihr bestes ich kann es nur aus eigener Erfahrung Berichten,den sie sind auch nur Menschen.
Ich kam in diese Klinik und hatte keinen Lebensmut mehr dank dem Personal und Dr.Iwan bin ich aus dieser Klinik und bin ein ganz anderer Mensch geworden natürlich zum positiven.
Personal ist sehr freundlich immer ein offenes ohr für die Patienten.
Schwestern sehr freundlich kümmern sich sehr um einen
Zimmer sehr freundlich eingerichtet habe mich sehr wohl gefühlt.
Verwaltung geben sich sehr viel mühe man kann immer zu ihnen gehen.
Angebote sind auch ok im Haus.
Kindergatenbetreuungen geben sich sehr viel mühe mit den Kinder.
Ich kann nur diese Klinik weiterempfählen.
Aber denkt drann es ist kein Hotel ihr müßt auch etwas selber tun damit es wieder Berg auf geht :-)

Ich danke allen noch mal die mir geholfen haben
Liebe Grüße Fr.L

Mutter 77

Klinischer Fachbereich: Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich weiss überhaupt nicht wo ich Anfangen soll!

Die Zimmer wurden nicht richtig gereinigt, in der Dusche am silikon war schwarzer Schimmel. Nicht nur bei uns im Bad.

Zum Essen kann ich nur sagen es war sehr bescheiden, wieder holte sich ständig. Frühstück(marmelade, Brot, Brötschen,Müsli), Mittagessen(verkocht) Abendessen(immer die selbe Wurst, Käse).
Es gab Pat die immer wieder mal an Übelkeit od Durchfall Erkrankten.

Meine Tochter hatte Nachts Reizhustenwar etwas heißer und Schnupfen. Ich bin am Nächsten Tag zu Fr Dr K gegangen, sie Hörte meine Tochter ab. Ich mußte noch darum bitten das sie in die Ohren schaut, den Rachen hatte ich vergessen , also schaute die Ärtin Fr Dr K nicht nach.
Fr Dr K sagte ich solle das Nasenspray für meine Tochter selbst kaufen!!Salben wurden in Medibecher ausgegeben.
Wie Rechnen die mit der Krankenkasse ab? Meine kinderärtzin macht solle Untersuchen oh das ich was sagen muss.
ES FEHLEN IN DER KLINIK KINDERÄRZTE!!!!!

Meine Therapeutin M.Ki hatte in unseren Gesprächen nicht viel gesprochen(hm....), keine Tipps, nur hin und wieder mal eine Frage(und immer die Fragen wieder holt).Die ich ehrlich beantwortet hatte. Das ganze was ich jetzt Schreibe ist so schlimm das ich nicht weiß wo ich Anfangen soll.
Im Abschluss Bericht steht das mein Vater mich Sexuellmissbraucht, geschlagen hätte. WAS ICH NIE GESAGT HABE. Genauso habe ich plötzlich eine Alkohol Kranke Mutter.
auch dies habe ich nie gesagt habe. Meine ganze Familienanamnes stimmt überhaupt nicht. Arbeits-und Berufsanamnese stimmt nicht!
ich sollte ein EBSK ( Eltern Belastungs Screening zur Kindeswohlgefährtung) ausfüllen. Erklärt wurde mir dieses Bogen nicht!!! Die Therapeutin M.Ki sagte ich könnte ihn abgeben oder auch nicht . Ich habe mich dann dagegen entschieden. Es war mir ja frei gestellt. Aber im Bericht steht ich hätte ihn einfach nicht zurück gegeben.
Für mich ist das ganze unglaublich !

Mir wurde untersagt die kinder Psychologin zu wechseln,
obwohl es bekannt ist das viele Mütter nicht mit ihr können.

Diese Klinik kann ich nicht weiter empfehlen!

3 Kommentare

Arschi am 25.05.2011

Mh, auch wenn man sich nicht helfen lassen will, sollte man trotzdem bei der Wahrheit bleiben. Ich finde diesen Bericht eine absolute Unverschämtheit, weil über die Hälfte nicht stimmt. Aber gott sei Dank sind hier ja auch welche die bei der Wahrheit bleiben. Den Rest erspar ich mir jetzt mal lieber - bin ja gut erzogen.

  • Alle Kommentare anzeigen

PTBS Patienten, GEHT DA HIN!

Klinischer Fachbereich: Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde geheilt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an Iwan)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal, Service
Kontra:
Einzelzimmer ohne Balkon
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo an alle Traumapatienten!
Geht zu dieser Klinik!
Ich ging als geknickter PTBS-Patient hin, und wurde dort geheilt!

Ein großes Lob an Frau Rahmann-Fiedler und Frau Wüscher.
Nicht zu vergessen sind die Physios und Krankenschwestern!

Zimmer sind ok, das Essen auch.

Die Service-Abteilung macht manchmal das Unmögliche möglich.

Auch darf ich die Putzteufel nicht vergessen.

Ich sehe das aus dem Blickwinkel eines Patienten.
Wenn man natürlich in eine Klinik geht, und möchte nicht geholfen bekommen, oder stört sich an allem, dann sieht man das ja anders....

Gruß Uli

Weitere Bewertungen anzeigen...